FSA-MAGAZIN-1819

mdsport

Ab sofort ist es im Buch- und Zeitschriftenhandel und bei vielen Vereinen für 4,90 Euro erhältlich.
Ein Interview mit dem DDR-Rekordnationalspieler und ehemaligen Zweitligatrainer Joachim Streich leitet das neue Magazin ein. Es enthält erstmals einen Sonderteil zur 2. Bundesliga und – wie gewohnt – die Analysen zur Lage in den Ligen sowie die Ansetzungen bis zur Landesklasse.
Die Vertreter Sachsen-Anhalts in der 2. Bundesliga, der 3. Liga, der Regionalliga Nordost, der NOFV-Oberliga Nord und Süd sowie die Verbandsligisten werden in Wort und Bild vorgestellt. Des Weiteren sind die Aufgebote aller Landesligisten enthalten.
Unsere neue Ausgabe präsentiert darüber hinaus Beiträge zum Landespokal der Frauen und Herren, zum Nachwuchs, zum Freizeit- und Breitensport und zu den Schiedsrichtern.
Ein umfangreicher Statistikteil rundet das 76-seitige Magazin ab.

74

Freizeit- und Breitensport

Der FC Grün-Weiß Piesteritz wurde erstmals Ü40-Landesmeister.

Ü50-Landesmeister – SpG Germania Wernigerode/Darlingerode/Drübeck

Gastgeber FC Grün-Weiß Piesteritz und die

SpG Germania Wernigerode/Darlingerode/

Drübeck spielten um die 12. Ü40-Landesmeisterschaft

des FSA. Leider gab es schon

wie im Vorjahr nur zwei Bewerber um den

Landesmeistertitel auf dem Großfeld. Die

Grün-Weißen gewannen mit 1:0 und qualifizierten

sich für die 12. NOFV-Ü40-Meisterschaft.

Während der zweite FSA-Teilnehmer

und Gastgeber SpG Askania Bernburg/

Alsleben/Plötzkau auf dem letzten Platz

landete, wurde Piesteritz NOFV-Ü40 Vizemeister

und qualifizierte sich für den Ü40-

DFB-Cup, der im September in Berlin ausgetragen

wird.

An der 6. Ü50-Meisterschaft des FSA

nahmen vier Mannschaften teil. Die SpG

Germania Wernigerode/Darlingerode/Drübeck,

sicherte sich die Meisterschaft dank

des besseren Torverhältnisses vor dem

punktgleichen zweiten Vertreter aus dem

Harzkreis, SpG Blankenburger FV/SV Stahl

Thale. Bei der 7. Ü50-NOFV-Meisterschaft

konnten Gastgeber SpG Askania Bernburg/

Neuborna/Biendorf (7. Platz) und der

FSA-Vizemeister SpG Blankenburger FV/SV

Stahl Thale (6. Platz), der den FSA-Meister

aufgrund deren Personalprobleme vertrat,

nicht in den Kampf um den Titel eingreifen.

Schulle & Friends gewinnen den 4. FSA-Beach-Soccer-Cup

Am 1. Juli 2018 wurde im Beach-Center

von Barby der 4. Beach-Soccer-Cup des

Fußballverbandes Sachsen-Anhalt ausgetragen.

Sieben Teams nahmen daran teil.

In einem dramatischen Finale waren

Schulle & Friends bei einer 2:0-Führung

auf Meisterkurs, aber die Kicker vom SV

Blau-Weiß Elbe Glindenberg schafften mit

zwei Treffern in den letzten 180 Sekunden

noch den Ausgleich. Im Neunmeterschießen

hatten Schulle & Friends das bessere

Ende für sich und gewannen mit 4:3.

Der dreifache Beach-Soccer-Landesmeister

SV Eintracht Magdeburg landete dank

eines 1:0 Erfolges gegen den Vizemeister

des Vorjahres, SV Welbsleben, auf dem 3.

Platz. Die Magdeburger hatten mit Patrick

Ellrich den Besten Spieler und den erfolgreichsten

Torschützen (7 Tore) in ihren

Reihen. Als Bester Torhüter wurde Oliver

Maaß (SG Großkugel) geehrt.

Schulle & Friends, die sich für die Mitteldeutsche

Kinder-Krebs-Forschung engagieren,

spendeten ihre Siegprämie von

100,00 Euro an diese Stiftung.

Fotos: Frank Krella

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine