11.08.2018 Aufrufe

2. Ausgabe vs. Riedenburg

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

fussballerheftl

ANKÜNDIGUNGEN – SPIELTERMINE - VEREINSGESCHEHEN

Die Gegner des heutigen Spieltags:

1. Mannschaft:

vs.

2. Mannschaft

vs.


Vorwort der Abteilungsleitung:

Liebe Fußballfreunde,

toller Saisonstart für den TV Hemau. Nach drei Spielen ohne Niederlage sind beide

Teams ganz vorne dabei. Die nächste Woche mit drei Spielen gegen TV

Riedenburg, FC Pielenhofen-Adlersberg und 1. FC Beilngries wird zeigen, ob

unsere gute Form ausreicht, auch in diesen schweren Partien zu punkten.

Für das heutige Spiel gegen TV Riedenburg erwarten wir ein spannendes Match.

Unsere TV-Elf zeigte in den letzten Trainingseinheiten konstant gute Leistungen

und wird dieses Spiel hochkonzentriert angehen. Wir wollen die gute Stimmung

im Team mit auf den Platz nehmen und gegen die Gäste aus Riedenburg

erfolgreich sein.

Unsere 2. Mannschaft überrascht durch einen sehenswerten Angriffsfußball und

hat die Qualitäten in dieser Saison im vorderen Tabellendrittel mitzuspielen. Man

spürt den unbedingten Siegeswillen und darf gespannt sein wohin der Weg führen

wird. Für das Derby am Mittwoch um 17:00 Uhr beim SV Aichkirchen sind wir gut

vorbereitet. Wir hoffen auf ein faires Spiel, das mit einem Erfolg für uns endet.

Allen Besuchern die uns heute besuchen, danken wir für die Unterstützung und

wünschen einen schönen Fußballnachmittag beim TV Hemau.

Mit sportlichen Grüßen

Arno Kühnel

Ausgabe 2 – Saison 18/19 2


Liebe Freunde des Fußballs!

Die Fußballabteilung des

TV Hemau

begrüßt Sie herzlich zum 4. Spieltag

TV Hemau

gegen den

TV Riedenburg

Die Fußballabteilung bedankt sich bei allen Sponsoren, die durch

Werbung auf Plakat, Bande, Banner, Trikot und in der Stadionzeitung die

Mannschaften des TV unterstützen. Wir bitten die Zuschauer, unsere

Sponsoren bei Ihren Einkäufen zu berücksichtigen.

Ausgabe 2 – Saison 18/19 3


Ausgabe 2 – Saison 18/19 4


Für die heutige Partie steht folgender Kader zur Verfügung:

Tor: Max Wittl

Abwehr: Alexander Berner, Lukas Seitz, Julius Schneider, Florian Linsmeier

Mittelfeld: Alexander Garpenko, Leon Hernandez, Fabian Seitz, Michael

Meier, Michael Baierl, Jakob Bauer, Alexander Burghardt

Sturm: Maximilian Hölzl, Roman Garpenko, Florian Ferstl

Ausgabe 2 – Saison 18/19 5


Ausgabe 2 – Saison 18/19 6


Ausgabe 2 – Saison 18/19 7


Rückblick:

Erfolgreiches Wochenende für die TV-Fußballer

Hemau (tu) Nachdem bereits im Freitagsspiel die 2.Mannschaft mit dem 3:1 Sieg

daheim gegen die favorisierte 1.Mannschaft des TSV Deuerling angenehm überraschte,

legte die Hemauer "Erste" am Sonntag nach und siegte mit 2:0 gegen

Töging. In der Tabelle rückte der TV Hemau nach dem 2.Spieltag in der Kreisliga 2 auf

den 4.Platz vor, die TV-Reserve nimmt in der A-Klasse 4 den dritten Platz ein.

Jung TV-Elf bezwang den SV Töging

Die neuformierte und stark verjüngte Hemauer Mannschaft sicherte nach dem Auftaktremis

in Painten den ersten Dreier vor heimischer Kulisse. Die TV-Elf ist bestrebt,

die schlechte Heimbilanz der letzten Saison zu verbessern. Nach vorsichtigem Abtasten

verlief die Partie bei Temperaturen weit über 30 Grad ziemlich ausgeglichen, jedoch

schlichen sich auf Hemauer Seite einige vermeidbare Abspielfehler ein. Die

Töginger kamen zweimal gefährlich mit hohen Flankenbällen in den TV-Strafraum,

verpassten dabei jedoch beide Male die mögliche Führung. Nur einmal, beim 18m-

Freistoß von Michael Meier, der knapp am Pfosten vorbei schoss, hatte Hemau eine

ernsthafte Tormöglichkeit. Beide Abwehrreihen ließen, bis auf wenige Ausnahmen,

kaum echte Torchancen zu. Obwohl beim Gastgeber mit dem Urlauber Julius Schneider,

sowie den Verletzten Alexander Burghardt und Michael Riepl wichtige Spieler

fehlten, verteidigten Patrick Ferstl, Lukas Seitz und Alexander Berner hinten sicher,

tatkräftig unterstützt von ihren Mitspielern. Eine gewisse Anlaufzeit brauchte der

eingewechselte Co-Trainer Jakob Bauer, um richtig ins Spiel zu kommen.

Tore zum richtigen Zeitpunkt

Der gewünschte Umschwung kam für Hemau nach der Halbzeitpause, nun wurde die

Begegnung lebendiger mit mehr zielstrebigen Angriffsaktionen. Nach feiner Vorarbeit

von Kapitän Fabian Seitz, dem Denker und Lenker im TV-Spiel, der zusammen

mit Michael Meier die Fäden im Mittelfeld zog, gingen die Platzherren in Führung.

Seitz spielte den entscheidenden Pass in die Spitze, wo der jüngste TV-Spieler Florian

Ferstl den Ball am SV-Torhüter vorbei, zum 1:0 im gegnerischen Tor (47.) unterbrachte.

Bald darauf landete das runde Spielgerät nach dem gut getretenen Freistoß

von Jakob Bauer am Pfosten, der dem 2:0 im Wege stand. Im Gegenzug hätte Töging

beinahe den Ausgleich geschafft, doch der gut reagierende Julian Schmid im TV-Tor

parierte den Kopfball bravourös. Bei der zweiten Gelegenheit der Gäste, einer Direktabnahme

nach einer Ecke strich das Leder haarscharf am TV-Gehäuse vorbei. Dann

waren wieder die Hemauer an der Reihe, der eingewechselte Griebel scheiterte am

Ausgabe 2 – Saison 18/19 8


SV-Keeper, der zur Ecke klärte. Nach dem fälligen Eckball verzog Bauer in aussichtsreicher

Position. Für die Entscheidung sorgte schließlich Jakob Bauer, der die Flanke

von Sebastian Griebel direkt zum 2:0 im gegnerischen Netz (77.) versenkte. Dieser

Treffer zog den Tögingern endgültig den Zahn, die nach Gelb/Rot für Simon Schmidt

(81.) einen Mann weniger auf dem Feld hatten. Bis zum Abpfiff des gut leitenden

Schiedsrichters Afrim Salihu verwaltete das TV-Team ihren Vorsprung sicher und

ging verdient als Sieger vom Platz. Ein Lob gebührt der ganzen TV-Mannschaft für

ihre Einsatzbereitschaft und den Siegeswillen. Trotz der Hitze zeigten sich die Hemauer

in guter körperlicher Verfassung, sicher auch ein Verdienst für die abwechslungsreiche

Trainingsarbeit des TV-Trainerteams.

"Wir haben die Tore zum richtigen Zeitpunkt gemacht" war das Fazit von Fabian

Seitz, der als Kapitän erstmals im Kreise seiner Mannschaftskameraden den Siegesruf

anstimmte. Damit hat Hemau auch die Negativserie gegen Töging gestoppt und

erstmals seit 2016 wiedergewonnen.

TV-Trainer Roland Renner zum Spiel:" Bis zur Pause konnten wir nicht zufrieden sein.

Viele Ballverluste im Spielaufbau machten uns das Leben schwer. Obwohl optisch

überlegen, konnten wir nichts Zählbares erreichen. Kurz nach der Halbzeit hat die

verdiente Führung unser Spiel nicht wirklich beruhigt. Der zielstrebig erzielte Treffer

zum 2:0 entschied das Spiel dann endgültig!"

Ausgabe 2 – Saison 18/19 9


TV-Elf siegt 2:1 in Breitenbrunn

Fabian Seitz zweifacher Torschütze in der Hitzeschlacht

Hemau (tu) Weit zurück liegt der letzte Hemauer Sieg gegen Breitenbrunn, am

26.05.2007 machte der TV Hemau mit dem 4:2 Erfolg in Breitenbrunn die

Meisterschaft in der Kreisliga und damit den erstmaligen Aufstieg in die Bezirksliga

perfekt. Erst in der Saison 2016/17 traf man wieder in der Kreisliga zusammen, alle

vier Punktspiele seitdem konnte Breitenbrunn für sich entscheiden.

Am vergangenen Sonntag begann die junge Hemauer Mannschaft abwartend und

ließ den Ball sicher in den eigenen

Reihen laufen. Selbstbewußt und

zielstrebig startete sie dann die

ersten Angriffe, meist eingeleitet

von Fabian Seitz und Michael

Meier, den Schaltstationen im TV-

Mittelfeld. Zum 1:0

Führungstreffer brauchte die TV-

Elf allerdings drei Versuche, um

den Ball in der 9.Minute endgültig

über die Linie zu bringen. Das

kluge Zuspiel von Seitz brachte Meier von rechts vor das Breitenbrunner Tor,

zunächst wurde der Ball abgewehrt. Dann prallte der Nachschuss von Hölzl von der

Querlatte zurück und im Nachsetzen lenkte Fabian Seitz die erneute Vorlage von

Meier aus Nahdistanz zum 1:0 ins Netz. Obwohl Hemau näher am zweiten Treffer

war, ermöglichte ein Deckungsfehler Breitenbrunn den 1:1 Ausgleich. Der auf der

linken Außenposition freistehende Julian Gromann kam nach einem langen Querpass

an den Ball und ließ Julian Schmid im TV-Tor keine Abwehrchance. Der Gastgeber

versuchte es meist mit weiten Bällen auf den gefährlichen Torjäger Schätztl, der

jedoch von der TV-Abwehr gut zugestellt war. Zwar kam Breitenbrunn mit mehreren

Eckbällen öfter in den TV-Strafraum, aber die gut postierten Hemauer blieben meist

Zweikampfsieger und bereinigten die drohende Gefahr. Durch häufige Balleroberung

im Mittelfeld und schnelles Umschalten auf Angriff bestimmte der Gast meist das

Spielgeschehen. Seinen zweiten großen Auftritt hatte Fabian Seitz in der 27.Minute,

als er wieder Vorbereiter und Vollstrecker in einer Person war. Den genauen Pass auf

Hölzl, der wie schon einige Male davor seinem Gegenspieler entwischte und zur

Mitte spielte, erreichte Seitz. Entschlossen verwertete der TV-Kapitän das Zuspiel zur

Hemauer 2:1 Führung. Die Platzherren antworteten mit einem Freistoß, der knapp

Ausgabe 2 – Saison 18/19 10


vorbei ging und einem gefährlichen Schuss, den Julian Schmid im TV-Tor mit guter

Fußabwehr klärte. Doch auch die Hemauer hätten vor der Pause durch den schnellen

Alexander Garpenko, dessen Heber über den herauslaufenden Torhüter ans

Außennetz ging, erhöhen können. Eine wichtige Anspielstation bei Hemau war Co-

Trainer Jakob Bauer, der wie Seitz und Meier als Ballverteiler Ruhe ins Spiel brachte

und gute Pässe spielte.

Großer Einsatz bei hohen Temperaturen

Nach Wiederbeginn der 2.Halbzeit drängte Breitenbrunn verstärkt und versuchte oft

mit Steilvorlagen und hohen Flanken, die gutstehende TV-Abwehr zu überwinden.

Patrick Ferstl, Lukas Seitz und Alexander Berner im Abwehrzentrum verteidigten bravourös

und ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. Verlaß war auch immer auf Julian

Schmid, der mit einer starken Reaktion eine Direktabnahme eines SV-Spielers entschärfte.

Das Glück stand ihm nach einem Lattentreffer der Gastgeber zur Seite, die

nun ihre Gangart verschärften und körperbetonter auftraten. Hemau hielt dagegen

und hätte nach einem Fehler in der Breitenbrunner Deckung durch Meier, dessen

Schuss übers Tor flog, die Vorentscheidung erzielen können. Wieder mußte TV-Torwart

Schmid sein Können zeigen und einen gefährlichen 25m-Freistoß mit einer

Glanzparade abwehren. Einen Kopfball an die Latte und die folgenden drei Nachschüsse,

bei denen sich die TV-Spieler mit letztem Einsatz dazwischenwarfen, überstanden

die Gäste ohne Schaden. Als der eingewechselte Julius Schneider nach einem

Konterangriff außerhalb des Strafraums vom Breitenbrunner Schlussmann Weidinger

gefoult wurde (79.), drückte der insgesamt gut leitende Schiedsrichter Maxim

Kuldyaev beide Augen zu. Für diese Notbremse als letzter Mann hätte er den Regeln

nach auch die Rote Karte zücken können, er beließ es bei Gelb. Der fällige Freistoß

von Meier blieb in der Mauer hängen. Mit enormen Kampfgeist und Siegeswillen

brachte Hemau den knappen Vorsprung über die Zeit. Die mitgereisten Fans waren

begeistert und spendeten den Spielern verdienten Applaus. Überragender Spieler

auf dem Platz war Fabian Seitz, der eindeutig die meisten Ballkontakte verzeichnete

und hinten und vorne auftauchte. Nie richtig in den Griff bekam die Breitenbrunner

Abwehr die einsatzfreudigen und beweglichen Hemauer Spieler. Egal ob von Seitz o-

der vom trickreichen und zweikampfstarken Meier, der wie Hernandez keinen Ball

verloren gab und immer nachsetzte, die Zuspiele in die Spitze kamen, die drei jungen

Spitzen Hölzl, Garpenko und Griebel sorgten stets für Gefahr. Manchmal hätten die

Konter auch ruhiger zu Ende gespielt werden können, aber was nicht ist kann noch

werden.

Ausgabe 2 – Saison 18/19 11


Co-Trainer Jakob Bauer zum Spiel:" Wir waren in der ersten Halbzeit besser, nach

der Pause kam Breitenbrunn stärker auf. In manchen Situationen hatten wir das nötige

Glück, aber durch unsere tolle kämpferische Leistung haben wir verdient gewonnen.

Ein großes Lob an die ganze Mannschaft, jeder hat gekämpft bis zum Umfallen."

Richtig "stolz" war auch Kapitän Fabian Seitz, "momentan läuft es." Dem verhinderten

Chef-Trainer Roland Renner konnten seine Vertreter Jakob Bauer und Torwarttrainer

Christian Ferstl die das Team bestens motiviert und eingestellt hatten,

die gute Nachricht übermitteln.

SV-Trainer Uwe Amstein:" In der ersten Halbzeit haben wir geschlafen und zwei unnötige

Tore kassiert. Hemau war einfach besser im Spiel als wir. Danach spielten wir

dann besser, die Chancen waren da um den Ausgleich zu erzielen. Unsere Nachlässigkeiten

wurden bestraft. Wenn wir nicht stabiler auftreten, werden wir auch in den

nächsten Spielen Probleme bekommen.

Für den TV Hemau spielten: Julian Schmid, Sebastian Griebel (93. Michael Baierl),

Patrick Ferstl, Alexander Berner, Lukas Seitz, Leon Hernandez, Maximilian Hölzl, Michael

Meier, Alexander Garpenko (90. Roman Garpenko), Fabian Seitz, Jakob Bauer

(68. Julius Schneider).

Ausgabe 2 – Saison 18/19 12


Ausgabe 2 – Saison 18/19 13


Tabelle:

Ausgabe 2 – Saison 18/19 14


Ergebnisse:

Ausgabe 2 – Saison 18/19 15


Ist Ihr Alter auch so verkalkt …?

Wir haben die Lösung

Ausgabe 2 – Saison 18/19 16


Vorschau:

2. Mannschaft:

Rückblick:

Verdienter 3:1 Sieg der TV-Reserve

Hemau (tu) Sehr zufrieden war Trainer

Alexander Hosse mit der "Klasse-Leistung"

seiner 2.Mannschaft. "Wir haben

von der ersten Minute an einen konzentrierten

Fußball gespielt. Gegen einen

der Aufstiegsfavoriten haben wir

fast das ganze Spiel dominiert. Jeder

am Platz war voll dabei und wollte diesen

Sieg, sogar die auf der Bank saßen."

Zwei bekannte Ex-Hemauer Akteure spielten bei der ersten Garnitur des TSV

Deuerling mit Stefan Schwendtner und Sebastian Lau gegen einen Teil ihrer ehemaligen

Teamkollegen. Bei der TV-Reserve klappte das frühe Pressing sehr gut und nach

einem schönen Spielzug war die Führung fällig. Den scharfen Pass nach innen legte

Ausgabe 2 – Saison 18/19 17


Jakob Bauer kurz zu Roman Garpenko, dessen straffer Schuss (28.) zum 1:0 im linken

unteren Eck einschlug. Seine Stärke zeigte Jakob Bauer beim sehr gut geschossenen

direkten Freistoß (49.), der ganz leicht von der Mauer abgefälschte Ball landete zum

2:0 für Hemau II im Netz. Wie schon zu Hemauer Zeiten fackelte Stefan Schwendtner

nicht lange, als ihm der Ball vor die Füße fiel. Sein satter und unhaltbarer Schuss

(77.) bedeutete den 2:1 Anschlusstrteffer für Deuerling. Keineswegs geschockt stellten

die Gastgeber mit dem Schlenzer ins lange Eck (80.) von Sebastian Griebel zum

3:1, nach guter Vorlage von Adi Gerhardt, den alten Torabstand wieder her.

TV-Reserve punktet beim Tabellenführer

Hemau (tu) Nach den zwei Auftaktsiegen in Velburg und gegen Deuerling bestätigte

die 2.Mannschaft des TV Hemau, auch etwas ersatzgeschwächt, ( Griebel, Garpenko

und Baierl waren bei der Ersten dabei) ihre gute Form beim Spitzenreiter in

Freihausen. Erst kurz vor Spielende (85.) kamen die Gastgeber durch einen

zweifelhaften Elfmeter zum 2:2 Ausgleich. Die Hemauer Zweite legte einen Blitzstart

hin und kam durch frühes Pressing auf der linken Außenbahn in Ballbesitz durch

Ausgabe 2 – Saison 18/19 18


Michael Gastl. Von dort ging der Ball über Eugen Benks, der genau in den Lauf von

Philipp Bock spielte, der dann überlegt zum 1:0 für Hemau (4.) ins lange Eck

verwandelte. Beim 1:1 Ausgleich (17.) bemängelte Trainer Hosse erneut die fehlende

Zuordnung bei einem Eckball, als ein SV-Angreifer "ohne Gegenspieler im 16er eine

einfache Bude per Kopf machte." Wie aus dem Nichts leitete Michael Schels mit

einem Steilpass in den Laufweg von Adi Gerhardt das 2:1 für die Hemauer ein (39.).

Wie vorher Bock fackelte Gerhardt nicht lange und zirkelte das Leder ins lange Eck.

"Das 2:2 gegen uns war ein Elfmeter, der keiner war", sagte Hosse. " Das nervt mich

ein bisschen, weil uns Torwart Max Wittl durch sehr starke Paraden vor dem Elfer im

Spiel gehalten hat. Fünf bis sechs 100%ige hat er zuvor pariert. Ich bin stolz auf

meine Mannschaft, alle haben sehr diszipliniert gespielt, auch wenn die Partie

manchmal hitzig wurde. Jetzt haben wir am Sonntag erstmal Pause und ich bin froh,

dass wir die 1.Mannschaft unterstützen können. Wenn man den Saisonstart beider

Teams anschaut ist es ein schönes Erlebnis (beide stehen auf Platz 3), dass wir uns

verdient haben."

Hemau II spielte mit Max Wittl, Johannes Karl, Florian Linsmeier, Dacka Traore,

Michael Schels, Markus Kaa, Michael Gastl, Andreas Gerhardt, Philipp Bock (65.

Florian Betz), Simon Schels, Eugen Benks.

Ergebnisse:

Ausgabe 2 – Saison 18/19 19


Tabelle:

Vorschau:

Ausgabe 2 – Saison 18/19 20


Ausgabe 2 – Saison 18/19 21


Spielerprofil:

Name: Jakob Bauer

Wie nennt man dich? Jakl

Geburtsdatum: 13.10.1990

Familienstand: ledig

Beruf: Soldat

Beim TV seit? 1996

Persönliches Saisonziel? Platz 1

– 4 mit beiden Mannschaften

Idole? Zinedine Zidane

Schönstes fußballerisches Erlebnis? Doppelaufstieg Saison 16/17

Hobbies? Fußball und Zeit mit meinen Freunden verbringen

Das kann ich besser als jeder andere ... blöd daherreden

Beziehung oder One-Night-Stand? Beziehung

Was wolltest du schon immer machen? Trainer einer 1.Mannschaft werden

Blumen- und Floristikfachgeschäft

E-Mail: blumen.meister@t-online.de

Riedenburg

Am Gewerbepark 2a

Tel. 09442/ 991370

Hemau

Beratzhausener Str. 54

Tel. 09491/ 523

Ausgabe 2 – Saison 18/19 22


Ausgabe 2 – Saison 18/19 23


Ausgabe 2 – Saison 18/19 24

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!