24.08.2018 Aufrufe

Gemeindeblatt_150_2018

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

Postwurfsendung - an alle Haushalte

Gemeindeblatt

Untergriesbach

Juli - August - September 2018 Nr. 150

www.untergriesbach.de


Ofzielle Eröffnung: 17. September in Furth im Wald

Wir sind auch dabei! Teile der Südroute führen von

Passau - Untergriesbach - Wegscheid - Waldkirchen


MARKTGEMEINDE

MARKTGEMEINDE

Wichtige Öffnungszeiten:

„Er läuft und läuft und läuft….“,

liebe Leserinnen und Leser,

ich will hier nicht Reklame machen für den

fernsehbekannten Trommler-Hasen mit den

Duracellbatterien und denke bei dem Satz auch

nicht an die Werbung für einen bestimmten Autoreifen. Nein – ich will auf etwas

ganz Anderes hinweisen:

Rathaus Untergriesbach:

( 08593/9009-0)

Mo. - Fr. 8 bis 12 Uhr

Mo., Di., Do. 14 bis 16 Uhr

sowie tägl. bis 18 Uhr und Freitag

nachmittags nach Vereinbarung.

Recyclinghof Untergriesbach

( 08593/8382)

„Er läuft…“, nämlich der Fortgang unserer Ortskernsanierung. Bei bestem

Baustellenwetter machen die Arbeiter vor Ort beachtliche Fortschritte, so dass

wir gut im Zeitplan liegen und im Spätherbst diesen Abschnitt größtenteils

abschließen können.

Dienstag:

Freitag:

Samstag:

9 bis 17 Uhr

13 bis 17 Uhr

9 bis 14 Uhr

„…und läuft…“, nämlich der Planungsfortschritt für unsere Kläranlagen in

Lindlmühle und Gottsdorf. Nächstes Jahr wird dort gebaut, erste größere Kosten

fallen jedoch bereits jetzt für die Architektenleistungen an. Deshalb sind wir

leider auch gezwungen, wie bereits des Öfteren angekündigt, die ersten

Vorauszahlungen für die Ergänzungsbeiträge von allen Hausbesitzern noch im

Jahr 2018 zu erheben. Sie werden dazu in den nächsten Tagen ein gesondertes

Schreiben mit detaillierten Erklärungen erhalten.

„…und läuft…“ Ja, es läuft bzw. dreht sich auch das Personalkarussell im Rathaus

beständig weiter. Zum Ende dieses Monats beginnt für den Leiter des Bürgerund

Tourismusbüros Ernst Duschl die Freizeitphase der Altersteilzeit. Er war

jahrzehntelang u.a. Hauptorganisator und Ideengeber unserer Heimattage und

anderer Gemeindeveranstaltungen, die stets große Erfolge wurden. Ich bedanke

mich an dieser Stelle ganz herzlich für dieses Engagement und wir geben die

besten Wünsche für gute Gesundheit im neuen Lebensabschnitt mit auf den

Weg.

„…und läuft…“; leider läuft auch die Zeit unaufhaltsam weiter, die Hälfte der

Ferien ist beinahe schon wieder um. Hoffentlich hatten Sie die Möglichkeit, Ihren

Urlaub erholsam zu gestalten oder können sich noch darauf freuen. Für die

Kinder gibt's noch schöne Veranstaltungen beim Feriensommer und das Freibad

in Lämmersdorf steht natürlich auch noch für so manche kühle Erholung bereit.

Was ansonsten noch so alles läuft, darüber wollen wir Sie gerne auf den

folgenden Seiten dieser kleinen Jubiläumsausgabe des 150. Gemeindeblattes

unterrichten.

Ich wünsche Ihnen eine informative Lektüre und eine gute Zeit.

Kompostieranlage Schönwiesen

( 08593/474)

Dienstag:

Freitag:

Samstag:

7 bis 12 Uhr

13 bis 16 Uhr

7 bis 12 Uhr

13 bis 17 Uhr

8 bis 13 Uhr

Impressum

Herausgeber:

Markt Untergriesbach

Marktplatz 24

94107 Untergriesbach

08593/9009-0

1. Bürgermeister

Hermann Duschl

Anzeigengebühren:

1 Seite DIN A 4: 225 EUR

Innenseite vorne: 275 EUR

letzte Seite 350 EUR

1 Seite DIN A 5 115 EUR

17,5 x 6,5 cm 60 EUR

26,8 x 4,5 cm 75 EUR

Redaktionsschluss für die

nächste Ausgabe:

19. Oktober 2018

Erscheinung: Ende November

Anzeigen per E-Mail bitte an

katrin.wimmer@untergriesbach.com

3


BÜRGERSERVICE

Eheschließungen

Sterl Thomas Anton und Schurm Theresa Maria, Stadionstraße, Hauzenberg

Eheschließung am 11.05.2018 in Untergriesbach

Lang Manuel, Jahrdorf – Furtstraße, Hauzenberg & Fenzl Jennifer Nadine, Lämmersdorf – Hoffeld

Eheschließung am 18.05.2018 in Untergriesbach

Krenner Johannes Ludwig & Eberhardt Susi Andrea, Schaibing - Dorfstraße

Eheschließung am 18.05.2018 in Untergriesbach

Schaubschläger Ronald, Kollerschlag, Österreich & Fesl Franziska Marktstraße

Eheschließung am 19.05.2018 in Untergriesbach

Miedl Christian & Marascia Donata Valentina , Marktplatz

Eheschließung am 07.06.2018 in Untergriesbach

Bauer Dominik Johann, Schaibing – Dorfstraße & Fesl Verena Franziska, Gotting

Eheschließung am 13.06.2018 in Untergriesbach

Marx Moritz Andreas & Brandtner Sandra, Ziering – Kapellenweg

Eheschließung am 14.07.2018 in Obernzell

Haselböck Daniel Florian & Wagner Nicole Regina, Ringstraße

Eheschließung am 20.07.2018 in Untergriesbach

Trautner Benedikt Martin Josef & Pieringer Lisa Maria, St.-Michael-Straße

Eheschließung am 20.07.2018 in Untergriesbach

Fesl Florian Peter, Gotting & Stoiber Nadine, Kailing, Wegscheid

Eheschließung am 24.07.2018 in Untergriesbach

4


BÜRGERSERVICE

Geburten

* 30.04.2018 Windpassinger Sophia, Lämmersdorf – Im Dorf

* 02.05.2018 Heindl Henry, Badgasse

* 05.05.2018 Schurm Magdalena Emma, Schaibing – Dorfstraße

* 14.05.2018 Altendorfer Lilli, Postweg

* 20.05.2018 Pöppel Pauline Maria, Badgasse

* 22.05.2018 Lang Franziska, Schergendorf

* 22.05.2018 Lang Julia Christina, Schergendorf

* 23.05.2018 Steininger Johanna Regina, Marktplatz

* 06.06.2018 Schauer Marlene, Passauer Straße

* 13.06.2018 Hadrian Jakob, Zipf

* 22.06.2018 Augenthaler Alina, Taubing

* 22.06.2018 Pöppel Hanna, Marktplatz

* 01.07.2018 Miedl Ben Christian, Marktplatz

* 13.07.2018 Schramm Isabella Pauline, Krottenthal

* 26.07.2018 Kainz Ludwig Andreas, Diendorf

Sterbefälle

+ 01.05.2018 Gumpenberger Elsa, Taubing 86 Jahre

+ 04.05.2018 Lang Josef, Schergendorf 87 Jahre

+ 04.05.2018 Vogl Otto, Rampersdorf – Siedlung 80 Jahre

+ 25.05.2018 Höfler Josef, Grubersteg 83 Jahre

+ 07.07.2018 Hofmann Mathilde, Gotting 86 Jahre

+ 11.07.2018 Steininger Margarete, Diendorf 64 Jahre

+ 13.07.2018 Thaler Josef, Marktstraße 64 Jahre

+ 15.07.2018 Dr. Hans Haderer, Dr.-Schindler-Straße 102 Jahre

5


BÜRGERSERVICE

Wir gratulieren

zum 65. Geburtstag

Haider Roswitha, Nebling

Windpassinger Edeltraud, Scherleinsöd

Luger Marianne, Krottenthal

Hell Erwin, Vorm Haus

Möschl Rudolf, Riedler Straße

Oberneder Josef, Alte Straße

Matulla Norbert, Ficht

Scharf Beate, Roll

Hellauer Franz, Florianweg

Schachner Norbert, Am Dorfbach

Bauer Edeltraud, Kirchstraße

Andorfer Isolde, Passauer Straße

Damberger Helmut, Hauptstraße

Jacobi Günter, Badgasse

Klinger Barbara, Marktstraße

Wagner Josefine, Hundsruck

zum 80. Geburtstag

Wezel Elisaweta, Ringstraße

Engelmann Inge, Alte Dorfstraße

Ritzer Alfred, Am Jochenstein

Kneidinger Emilie, Roll

Miedl Helene, Rothenkreuz

Ihme Ingrid, Am Wald

Pleyer Reinhard, Kapellenweg

Firnys Alfred, Lerchenstraße

Panholzer Irmengard, Zipf

Wagner Alois, Hundsruck

zum 70. Geburtstag

Kerber Adolf, Niederndorf

Moser Veronika, Hochstraße

Fesl Margarete, Siedlung

Hitzinger Erika, Haunersdorf

Krinninger Johann, Pfaffenreut

Anetzeder Martha, Kinzesberg

Seele Hildegard, Kühberg

Wagner Michael, Oberötzdorf

Marquardt Peter, Dorfstraße

Sterl Veronika, Niederndorf

Kainz Georg, Diendorf

Lang Heinrich, Schergendorf

Leitner Rosemarie, Röhrndl

Sterl Otto, Niederndorf

zum 75. Geburtstag

Steffl Maria, Hochstraße

Pelzeder Margaretha, Rothenkreuz

Resch Helga, Schönleiten

Würzinger Sylvia, Hoffeld

Feder Joan, Grub

Luger Hermine, Pfaffenreut

Schick Gertraud, Steinbruck

Feuchtner Erna, Scherleinsöd

Neudorfer Anton, Passauer Straße

Heyne Katharina, Röhrndl

Schurm Theres, Grubersteg

Haderer Katharina, Grünau

zum 85. Geburtstag

Donaubauer Josef, Kapellenweg

Oberneder Erna, Gammertshof

Luger Rosa, Hitzing

Ramerseder Rosa, Diendorf

Ritt Anna, Kappelgarten

Rodler Josef, Röhrndl

Reisinger Josef, Knappenhäusl

Thaler Anna, Fliederstraße

zum 90. Geburtstag

Kainz Josef, Dorfstraße

zum 91. Geburtstag

Innetzberger Franziska, Alte Straße

Waldbauer Maria, Eck

Steinberger Paulina, Raiffeisenweg

zum 92. Geburtstag

Obieglo Maria, Werksiedlung

zum 93. Geburtstag

Hell Frieda, Hauzenberger Straße

Mitterbauer Joseph, Niederndorf

zum 96. Geburtstag

Wimmer Hedwig, Raiffeisenweg

Alles Gute

zum

Geburtstag!

6


BÜRGERSERVICE

Hauzenberger Ausbildungsmesse

...........................................................................

Am 16. Oktober findet die Ausbildungsmesse der Stadt Hauzenberg und des Gewerbevereins Hauzenberg aktiv in

der Dreifachturnhalle Hauzenberg statt. 50 Betriebe und Berufsfachschulen aus der Region stellen sich mit über

70 Ausbildungsmöglichkeiten vor. Egal ob Du eine Ausbildung im Handwerk, einen Büroberuf oder auch ein

Studium planst, es ist bestimmt auch für Dich das Richtige dabei!

Informiere auch Du Dich darüber, welche Berufs- und Studienmöglichkeiten direkt vor Deiner Haustüre auf Dich

warten. Wir freuen uns auf Deinen Besuch!

Stadt Hauzenberg

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

...........................................................................

Ulrike Saxinger

Marktstr. 52

94107 Untergriesbach

Tel.: 08593/9398028

Fax: 08593/9398027

www.bahnhofstueberl.de

Gasthaus Bahnhofstüberl

Öffnungszeiten:

Mo - So 9 bis 22 Uhr

warme Küche bis 20.30 Uhr

Mittwoch Ruhetag

Hendl, Schweinshaxn, u.m.

- Oiss zum midnehma

- A guads Bia

- Urig und gmiadle

- nette Leid

7


8

BÜRGERSERVICE


BÜRGERSERVICE

Landtags –und Bezirkswahlen 2018

Am Sonntag 14. Oktober 2018 findet in Bayern die Wahl zum Bayerischen Landtag und zu den einzelnen

Bezirkstagen statt. Deshalb haben wir nachfolgend einige Informationen für Sie zusammengestellt.

Bis spätestens 23.09.2018 (nach Erfahrung jedoch schon früher) erhält jeder wahlberechtigte Bürger einen

Wahlbenachrichtigungsbrief. Daraufhin haben Sie folgende Möglichkeiten zu wählen:

Briefwahl

- Entweder persönlich oder per Vollmacht (bitte die Rückseite der Wahlbenachrichtigung ausfüllen) im

Rathaus, Zimmer E.1 beantragen

ONLINE unter: https://serviceportal.komuna.net/9275153/wahlschein/start

(der LINK befindet sich auch auf der Homepage des Marktes)

Wählen am Wahltag

Von 8 -18 Uhr in Ihrem Wahllokal (bitte Wahlbenachrichtigung beachten)

Weitere Informationen bezüglich der Landtags- und Bezirkswahl 2018 bzw. dem Briefwahlverfahren erhalten Sie

bei den nachfolgenden Mitarbeitern im Rathaus:

Ansprechpartner im Rathaus:

Daniel Holzhacker 08593/9009-13 E-Mail: daniel.holzhacker@untergriesbach.com

Ingrid Ritzer 08593/9009-12 E-Mail: ingrid.ritzer@untergriesbach.com

Astrid Fesl 08593/9009-12 E-Mail: astrid.fesl@untergriesbach.com

ELEKTROPFEIL

Installation & Elektrotechnik

Anzeige Pfeil

Röhrndl 16

94107 Untergriesbach

TEL 08593 9384700

FAX 08593 9384701

E-Mail info@elektropfeil.de

9


MARKTGEMEINDE

Der Markt Untergriesbach

trauert um

Herrn Dr. Hans Haderer

Inhaber des Ehrenbriefes der

Marktgemeinde Untergriesbach

Helfen, Mut geben und wenn es irgendwie

möglich war Krankheiten heilen - so ist und bleibt

Dr. Hans Haderer vielen Untergriesbachern in

Erinnerung. Während seiner langen Zeit als Arzt in

Untergriesbach von 1951 bis 1980 und auch

danach hat er sich immer um die Menschen

gekümmert. Für seine großen Verdienste um

Untergriesbach erhielt er im Jahr 1986 den

Ehrenbrief des Marktes Untergriesbach.

Die Erinnerung wird bleiben und Dr. Haderer so

immer mit Untergriesbach verbinden.

M A R K T U N T E R G R I E S B A C H

Hermann Duschl

1. Bürgermeister

Der Markt Untergriesbach

trauert um

Herrn Josef Thaler

Herr Thaler war in der

Vergangenheit im gemeindlichen

Bauhof beschäftigt.

Für seinen Einsatz gebührt ihm

unser aufrichtiger Dank.

M A R K T U N T E R G R I E S B A C H

Hermann Duschl

1. Bürgermeister

10


MARKTGEMEINDE

Wichtige Mitteilung zur Abwasserbeseitigung

Aufgrund der anstehenden Sanierungsmaßnahmen an der Kläranlage Untergriesbach wird während des

gesamten Jahres 2019 eine Annahme von Fäkalschlamm aus Kleinkläranlagen nicht möglich sein.

Sollten Sie eine Entleerung für 2019 geplant haben bitten wir Sie dies noch 2018 zu erledigen.

Termine vereinbaren Sie bitte bis Ende Oktober mit Herrn Markus Gattermann (Telefon: 383).

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

...........................................................................

Rentensprechtag

Am 8. Oktober findet der Rentensprechtag des Landratsamts bei uns statt.

Interessenten melden sich bitte bei Katharina Klinger (900-914) an.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

Landespflegegeld

Anträge für das Landespflegegeld (ab Pflegegrad 2) sind im Rathaus bei Katharina Klinger erhältlich!

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

...........................................................................

Ehrung für musikalischen Untergriesbacher Nachwuchs

Auf dem Landkreis-Familienfest am 29. Juli in Ortenburg

wurden die Urkunden der Juniorprüfungen der

Kreismusikschule verliehen.

Es freut uns sehr, dass zwei Mädchen und ein Junge aus

Untergriesbach für ihre Leistungen geehrt wurden:

im Bild von links: stv. Landrat Raimund Kneidinger,

Landrat Franz Meyer, Bürgermeister Hermann Duschl,

stv. Landrätin Gerlinde Kaupa und Kurt Brunner (Leiter

Kreismusikschule) beglückwünschten Sebastian

Sicklinger, Alina Anetzberger und Lena

Steininger!

Herzlichen Glückwunsch!

Musikschule im Landkreis Passau

Musikunterricht mit qualifizierten Lehrkräften für:

musikalische Früherziehung für Kinder von 4 bis 6 Jahre

musikalische Grundausbildung für Kinder von 6 bis 8 Jahre

Instrumentalfächer und Gesang

Musikschule

im Landkreis Passau,

Passauer Str. 39

94121 Salzweg

Telefon: 0851/397-622

Zur Anmeldung und bei Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung:

Johannes Kasberger (08586/978790)

...........................................................................

www.landkreis-passau.de/musikschule

11


MARKTGEMEINDE

Die Seite für unsere Senioren

EINLADUNG zur Infoveranstaltung:

„Sicher zu Hause alt werden“

Liebe Untergriesbacher Senioren,

als Eure Seniorenbeauftragten die beide im

sozialen Bereich tätig sind, wissen wir, dass es

schwer fällt Krankheiten und Einschränkungen

anzunehmen und damit zu leben.

Fragen drängen sich auf, lassen sich nicht

verdrängen sondern bedrängen uns:

Ÿ Warum gerade ich?

Ÿ Wie geht es weiter – mit mir, mit meiner

Familie, mit meinem Leben?

Ÿ Wo finde ich Hilfe?

Ÿ Kann ich sicher zu Hause alt werden?

Deshalb haben wir eine Informationsveranstaltung

organisiert.

Es sind alle Betroffenen, vor allem auch Angehörige

und Interessierte eingeladen.

„Sicher zu Hause alt werden“

am Mittwoch, 10. Oktober von 16 bis 17.30 Uhr

im Mehrzweckraum der Mittelschule in Untergriesbach

Referent: Michael Sperlein vom BRK Passau

Themen & Begleitmaterial zur Veranstaltung:

• Mögliche Leistungen der Pflegekasse

• Persönliche Beratung

• Rechenbeispiele

• Broschüre für daheim

• Mögliche Hilfsmittel

Eintritt frei!

Über eine zahlreiche Beteiligung würden wir uns freuen.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ihr könnt uns jederzeit erreichen:

Gabi Fenzl: 08593/1681 Maria Bosch: 08593/1888

12


MARKTGEMEINDE

25 Jahre Feldgeschworener:

Eduard Wegerbauer feiert Jubiläum

Sie leiten eine wichtige und unverzichtbare

Tätigkeit, trotzdem treten sie

selten öffentlich in Erscheinung: die

Feldgeschworenen.

Allein in Bayern gibt es rund 20.000

ehrenamtliche Feldgeschworene.

Für Eduard Wegerbauer aus Gebrechtshof

und vier weitere Feldgeschworene

fand vor kurzem eine kleine Feier im

Aidenbacher Rathaus statt bei dem

Eduard Wegerbauer auch die Ehrenamtskarte

des Landkreises verliehen

wurde.

Landrat Franz Meyer betonte die Unverzichtbarkeit

der Feldgeschworenen und

deren herausragende Stellung im

Freistaat. Man könnte annehmen, so

Meyer, dass in der heutigen digitalisierten

Zeit kein Raum mehr für Tätigkeit der

Feldgeschworenen vorhanden sein.

Aber genau das Gegenteil sei der Fall.

Zudem sei dieses Amt das älteste

kommunale Ehrenamt in Bayern und

werde Bestand haben.

Mit seiner Ortskenntnis, seiner Erfahrung

und seinem Ansehen leistet

unser Gemeindebürger Eduard Wegerbauer

einen wichtigen Beitrag zum

Grenzfrieden und einem gutnachbarlichen

Auskommen. Und das bereits seit

25 Jahren!

im Bild von links: Bürgermeister Hermann Duschl, Eduard

Wegerbauer, Landrat Franz Meyer sowie H. Zwiebel (Leiter des Amtes

für Breitband, Digitalisierung und Vermessung)

Mehr Informationen zu den Feldgeschworenen

in der Marktgemeinde Untergriesbach

lesen Sie auf den nächsten zwei Seiten!

13


MARKTGEMEINDE

Die Feldgeschworenen im Gemein

Wie bereits im Artikel auf der vorherigen Seite erwähnt,

übernehmen Feldgeschworene eine wichtige Aufgabe im

Gemeindegebiet und sind auch in der heutigen

digitalisierten Zeit nicht wegzudenken.

Obmann in unserem im Gemeindegebiet ist Hans Seidl,

sein Stellvertreter Otto Oberneder.

Aufgaben des Feldgeschworenen

Mithilfe bei Vermessungen (Amt für Digitalisierung,

Breitband und Vermessung) bei Straßenbau und

Grundstückskäufe.

Wie wird man Feldgeschworener?

Ein Feldgeschworener ist ehrenamtlich tätig.

Er wird von den aktiven Feldgeschworenen gewählt und

im Anschluss vom Gemeinderat auf Lebenszeit vereidigt.

Es kommt vor, dass aus Altersgründen das Amt durch

Wahl vom Vater auf den Sohn übergeht.

Der Feldgeschworene erhält eine Aufwandsentschädigung

pro Auftrag vom Auftraggeber.

Interessant zu wissen

Dienstältester Feldgeschworener in unserer Marktgemeinde

ist Max Höfler aus Glotzing.

Aktuelles

Hans Seidl sowie Eduard Wegerbauer feierten kürzlich ihr

25-jähriges Jubiläum und wurden vom Landrat für ihr

Engagement geehrt.

Dazu gratulieren wir an dieser Stelle nochmals ganz

herzlich.

14


MARKTGEMEINDE

degebiet stellen sich vor

Auf den Fotos sehen Sie:

Unser Obmann Hans Seidl war kürzlich mit

zwei Mitarbeitern des Vermessungsamtes

in Kinzesberg im Einsatz.

Aufgrund der Straßenarbeiten im Frühjahr

waren die Grenzsteine nicht mehr richtig

gesetzt bzw. haben gefehlt.

Hans Seidl holte sich dazu neue Steine im

g e m e i n d l i c h e n B a u h o f u n d l e g t e

zusammen mit dem Mitarbeiter des

Vermessungsamtes die richtige Platzierung

des Steins fest.

Es wurde ein mindestens 50 cm tiefes Loch

gegraben damit der Begrenzungsstein nun

seinen richtigen Platz hat.

Die Feldgeschworenen

in unserer Gemeinde:

Gemarkung untergriesbach

Fritz Hell

Bruno Heindl

Hans Seidl (Obmann)

Gemarkung schaibing

Josef Kainz jun.

Martin Oberneder

Gemarkung oberötzdorf

Georg Rott

Johann Sommer

Gemarkung lämmersdorf

Hans Georg Kainz

Otto Oberneder (stv. Obmann)

Eduard Wegerbauer

Gemarkung gottsdorf

Max Höfler

Walter Jungwirth

Hubert Pilsl

Allen Feldgeschworenen

ein herzliches Vergelt‘s Gott

für Ihr Engagement!

15


MARKTGEMEINDE

Untergriesbacher Gutscheine

Sicher fragen Sie sich auch oft mit welchem Geschenk

Sie Ihrem Ehepartner, den Kindern, Eltern oder

Freunde eine Freude machen können?

Wir haben nun die passende Idee!

Mit den Untergriesbacher Gutscheinen liegen Sie

von nun an genau richtig!

Die Untergriesbacher Gutscheine sind Wertgutscheine,

die in allen teilnehmenden Geschäften

eingelöst werden können.

Sie wissen z.B. nicht ob Ihr Patenkind lieber Sneaker,

einen Föhn oder doch lieber ein Armband möchte?

Dann bietet es sich gerade zu an einen Untergriesbacher

Gutschein zu schenken. Der Beschenkte kann

selbst entscheiden welchen Wunsch er sich in

Untergriesbach direkt vor Ort erfüllen kann.

Ab Oktober können Sie im Bürger- und Tourismusbüro

am Marktplatz 22 direkt neben dem Rathaus diese

Gutscheine kaufen.

Wie die Gutscheine genau aussehen, sehen Sie auf der

gegenüberliegenden Seite.

Alle Gutscheine sind nummeriert und auf der rechten

Seite mit einer fälschungssicheren Heißprägung

bedruckt.

Es gibt vier verschiedene Beträge: 5 Euro, 10 Euro,

20 Euro und 50 Euro.

Sport Spiel Freizeit Rott, Eisenwaren Max Pöppel,

Geschenke Andrea Vonrath, Metzgerei Heindl,

Bäckerei Pilger, Bäckerei Fenzl, Friseur Kitzberger,

Möbel Meier, Apotheke Am Hohen Markt,

Fotografie Kathrin Gell, Zimmerei Seipelt,

Malerbetrieb Josef Greindl, Malerbetrieb Michael

Gruber, Heizung -Lüftung - Sanitär Manfred Fesl,

EL KA tech Klaus Kapeller, FuP Werbetechnik

Reinhold Feuchtner, PartyLite Angela Suttner,

NEBA Computersysteme Daniel Baumgartner,

Raiffeisenbank Südlicher Bayerischer Wald,

Krankengymnastik Florian Zels, Zahnärzte Dr.

Matthias Baierl, Reifenhandel Fridolin Pilsl,

Steinmetz Siegfried Pongratz und Ulrike Ströbele,

Thomas Pilsl Oberötzdorf, Christbaumverkauf

Michael Graml, Alpaka-Wolle Markus Philipp,

Raumausstatter/Möbelrestauration Stefanie

Ritt, Sattlerei Christian Elmer

Verkaufsstart

der Untergriesbacher

Gutscheine ist am Michaelikirta

am Sonntag, 30. September.

Die Gutscheine können Sie im

Bürger- und Tourismusbüro

neben dem Rathaus erwerben.

Bitte beachten Sie, dass nur volle Gutschein-Beträge

eingelöst werden können und keine Auszahlung eines

Restbetrages möglich ist!

Bis jetzt beteiligen sich folgende Firmen und

Gasthäuser an der Gutscheinaktion:

Autohaus Amsl, Cafe Bistro Pur, Gasthaus Lanz,

Landgasthof Zum Lang, Gasthaus Zur Schaibinger

Stubn, Landrefugium Obermüller (Tageswellness),

Modehaus Heppel, Kindershop Kainz,

Schuh Reschke, Juwelier Karl Utz, Elektro Hell,

Die Untergriesbacher Gutscheine sind nur im

neuen Bürger- und Tourismusbüro erhältlich.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

Mittwoch, Freitag:

Eine Liste aller Geschäfte die mitmachen gibt‘s

außerdem auf unserer Homepage. Und sie befindet

sich auch im Geschenkumschlag des gekauften

Gutscheins.

Alle Geschäfte bei denen die Gutscheine eingelöst

werden können haben folgenden Aufkleber an der

Eingangstüre:

8 - 12 Uhr, 14 - 16 Uhr

8 - 12 Uhr

Untergriesbacher

gutscheine

,

wir sind dabei!

JaEine Kooperation von:

und teilnehmende

Gewerbetreibende

16


MARKTGEMEINDE

FÜNF

Einzulösen in allen teilnehmenden

Betrieben.

5

Keine Restauszahlung möglich.

Nr. 1/5

WERTGUTSCHEIN 5,-- Euro

fälschungssichere Heißprägung

5 Euro

Auf dem 5-Euro-Schein

ist eine Luftaufnahme

vom Markt zu sehen, die

Michael Kinateder im

Frühjahr 2017 aufgenommen

hat

10 Euro

Der 10-Euro-Schein

zeigt Wanderer auf dem

Donausteig

ZEHN

Nr. 1/10

10

WERTGUTSCHEIN 10,-- Euro

Einzulösen in allen teilnehmenden

Betrieben.

Keine Restauszahlung möglich.

fälschungssichere Heißprägung

ZWANZIG

Nr. 1/20

Einzulösen in allen teilnehmenden

Betrieben.

Keine Restauszahlung möglich.

fälschungssichere Heißprägung

20 Euro

Auf d e m 2 0 - E u r o -

Schein sieht man den

Panoramablick von der

Ebensteinkapelle nach

Jochenstein

20WERTGUTSCHEIN 20,-- Euro

50 Euro

Die Kircheingangstüre

der Untergriesbacher

Pfarrkirche St. Michael

befindet sich auf dem

50-Euro-Schein

FÜNFZIG

Nr. 1/50

WERTGUTSCHEIN 50,-- Euro

Einzulösen in allen teilnehmenden

Betrieben.

Keine Restauszahlung möglich.

50

fälschungssichere Heißprägung

17


MARKTGEMEINDE

Die Heimattage 2020 werfen ihre Schatten voraus

Untergriesbacher Heimattage: Der Mark

Heimattage in Untergriesbach - das ist seit

Jahrzehnten ein Begriff, der weit über die

Gemeindegrenzen hinaus bekannt ist und

Besucher anlockt!

Mit Themen wie „Leb‘n an der Grenz“, „200 Jahre

Bayerisch“ dem Mittelalterfest zur 750-Jahrfeier

und zuletzt „Wirtschaft in Untergriesbach“ ist es

uns allen gemeinsam immer wieder gelungen ein

tolles Fest auf die Beine zu stellen. Die vielen

Besucher haben uns immer für alle Mühen und

Vorbereitungen belohnt.

Heimattage hat immer bedeutet, dass ganz

Untergriesbach ein Fest ausrichtet - der Markt

und alle Vereine aus den Dörfern und Ortschaften.

Aus diesem Gedanken ist das Thema für die

kommenden Heimattage 2020 entstanden:

Heimattage Untergriesbach:

Der Markt und seine Dörfer

im Wandel der Zeit

Mit diesem Thema sollen wieder alle Untergriesbacherinnen

und Untergriesbacher zum mitmachen

eingeladen werden. Egal ob Vereine,

Dorfgemeinschaften oder andere Gruppen die

sich einbringen wollen - jede Idee ist wichtig!

Damit das große Fest auch gut vorbereitet wird,

hat der Marktgemeinderat einen Festausschuss

bestellt und in einem ersten Treffen hat dieser

über die nächsten Schritte beraten.

Der Festausschuss ist kein Gremium, das alleine

die Heimattage organisiert und der Ausschuss

kann auch um zusätzliche interessierte und

engagierte Bürgerinnen und Bürger erweitert

werden.

Die Dörfer und Ortschaften der Gemeinde sind

ein wichtiger Bestandteil für das Leben in Untergriesbach

und werden ein wichtiger Bestandteil

für das Fest. Darum wäre es hervorragend, wenn

sich in den einzelnen Ortschaften Vereine und

Gruppen bilden, die sich um die Darstellung ihres

Dorfes im Festjahr annehmen.

Das kann von der historischen Entwicklung des

Dorfes über das Hier und Jetzt bis hin zu einem

Blick in die Zukunft gehen.

Eine erste Idee wäre die Gestaltung eines Jahresprogramms,

in das typische Veranstaltungen auf

den Dörfern integriert werden. Zu diesen

besonderen Anlässen im Jahreslauf sollen sich

die teilnehmenden Orte dann auch in ihrem Dorf

vorstellen. Die Werbung für die Veranstaltungen

würde der Markt zentral organisieren, sodass

alle voneinander profitieren.

Höhepunkt der Untergriesbacher Heimattage

soll natürlich auch im Jahr 2020 das Festwochenende

sein! Bewährte Programmpunkte wie

Eröffnungsabend, Standlkirta, Festzug und

Seniorennachmittag werden das Grundgerüst

bilden. Neue Ideen sollen hinzukommen und

hierzu brauchen wir Sie, brauchen wir die Vereine

und Dorfgemeinschaften, brauchen wir alle

Untergriesbacherinnen und Untergriesbacher.

Aufgrund der Erfahrungen aus den vergangenen

Heimattagen entwickelt das Fest immer mehr

seinen besonderen Reiz mit den vielen kleinen

Höhepunkten und Schauplätzen entlang von

Marktplatz und Marktstraße. Dieses Konzept und

die Einbindung der Hinterhöfe und rückwärtigen

Bereiche soll zentraler Punkt der kommenden

Heimattage sein. Ein Fest im Markt! Dies

bedeutet auch, dass bei den nächsten Heimattagen

der Festplatz nicht mehr Veranstaltungsort

sein wird. Erste Gedanken dahin, dass auf

dem P1 ein kleineres Zelt aufgestellt werden soll

und die weiteren „Schauplätze“ und Veranstaltungsorte

in den Hinterhöfen und auf dem

Sanierten Marktplatz platziert sind.

24 18


MARKTGEMEINDE

t und seine Dörfer im Wandel der Zeit

Die ersten Ideen reichen von einem historischen Bildband über

die Geschichte der Dörfer und einen Baum ähnlich des

Zunftbaums an dem alle teilnehmenden Dörfer Platz finden

sowie musikalischen Highlights in den Hinterhöfen an den

Festtagen bis hin zu historischen Darstellungen des Dorflebens

durch die Vereine und Ausblicke in die Zukunft etwa im Rahmen

Der Festausschuss in seiner ersten Formation: v.l. H. Putzer, H. Duschl, H. Schön, G. Schurm, J. Gell,

K. Wimmer, M. Hell, E. Duschl, A. Anglsperger, J. Meisinger, H. Rischka, M. Graml, M. Falkner

von Schulprojekten an Mittelschule

und Gymnasium.

Es sollen vor allem die Orte und

ihre Geschichte und Geschichten

im Mittelpunkt stehen. Aber

natürlich tragen auch das Angebot

an Speisen und Getränken zum

Reiz der Heimattage bei. Die

Dörfer sollen sich auch in dieser

Hinsicht präsentieren.

Als nächsten Schritt hat der Festausschuss

nun die Information an

Vereinsvorstände, interessierte

Gruppen und Dorfgemeinschaften

beschlossen, die Anfang September

erfolgen soll. Eine öffentliche

Einladung ergeht gesondert. Wer

Ideen und Anregungen hat oder

einfac h nur in der Planung

mitmachen möchte wendet sich

an tourist@untergriesbach.de

Wir haben Verstärkung bekommen!

----------------------------------------------------------------

----------------------------------------------------------------

Wir freuen uns Ihnen Ludwig Andorfer, der seit 1. Juli 2018 in

unserer Firma tätig ist, vorstellen zu dürfen!

Herr Andorfer ist ausgebildeter Elektroniker für Gebäudetechnik

und wird den Aufgabenbereich – ELEKTROINSTALLATIONSARBEITEN

(Neubau – Altbau- Umbauarbeiten usw.) verstärken.

----------------------------------------------------------------

19


MARKTGEMEINDE

Im Vorgriff auf das Thema der nächsten Heimattage, „Der Markt und seine Dörfer“, sollen in den folgenden Beiträgen aus dem

Gottsdorf um 1990

Die großen Ereignisse der Weltgeschichte gingen an

unseren Dörfern in der Regel weitgehend spurlos

vorüber. Alles, was für die Leute hier wichtig war, wurde

meist nur mündlich weitergegeben und geriet im Laufe

der Zeit in Vergessenheit.

Heute werfen deshalb nur mehr wenige Überreste aus

den früheren Jahrhunderten ein spärliches Licht in das

Dunkel der Vergangenheit unserer Dörfer und Weiler.

Dazu gehören die alten Feld- und Wegkreuze, die

Kapellen und Marterl, die wenigen erhaltenen alten

Häuser mit ihren Einrichtungen und Gerätschaften, die

überlieferten Erzählungen und Geschichten zusammen

mit der Sprache, in der sie erzählt werden, die alten

Handwerkstec hniken, sowie Kenntnisse und

Erfahrungen aus der Zeit der vorindustriellen

Landwirtschaft.

20

Arma-Christi-Kreuz mit Steinsäule in Kappelgarten

Sie haben alte Bilder, Dokumente und

Aufzeichnungen aus Ihrem Dorf?

Melden Sie sich doch bitte bei unseren Archivaren.

Wir würden gerne Kopien fertigen und diese wertvollen

Schmuckstücke der Geschichte in Ausstellungen zeigen

und für die Nachwelt aufbewahren.


MARKTGEMEINDE

Marktarchiv schon einmal unsere Dörfer und Weiler zu Wort kommen.

Haunersdorf um 1960 mit Blick auf die Knittlmühle und Habersdorf

Auch die Ortsnamen, die über die Jahrhunderte

teilweise allerdings stark verfremdet wurden,

erzählen die Geschichte des jeweiligen Ortes. Wenn

sie gleichsam vom Staub der Jahrhunderte befreit

werden, geben sie u.a. den Namen des Ortsgründers

bzw. des für die Ortsgründung Verantwortlichen

preis.

So hieß z. B. Kinzesberg, wie wir aus den Besitzaufzeichnungen

der Passauer Bischöfe aus dem 13. Jh.

wissen, ursprünglich Gunthersberg. Der Ortsname

wurde über Ginzelsberg zu Kinzesberg abgeändert.

Leizesberg hieß früher Liuzeinsperg, aus Chranwide

wurde Kronawitthof, aus Pabesperg Paulusberg und

aus Raetwinesdorf Rampersdorf.

Neben den Ortsnamen geben auch die Namen der

Fluren, die zum Teil noch auf die Anfänge der

Besiedelung zurückgehen und die Jahrhunderte bis

zur Flurbereinigung überdauert haben, einen Einblick

in die Vorstellungs- und Erfahrungswelt der einstigen

Dorfbewohner.

Die Dörfer, die zugehörige, vielgestaltige Kulturlandschaft

und die gelebten Traditionen sind ein

wertvolles Erbe, das es zu bewahren gilt. Auch wenn

die Geschichte unserer Dörfer und Weiler nicht das

Interesse einer breiten Öffentlichkeit oder der

Geschichtswissenschaft findet, kann sie dennoch den

Nachfahren in den einzelnen Ortschaften Anregung

zur Gestaltung ihres Dorfes geben.

Sie kann Verständnis wecken für eine über viele

Jahrhunderte gewachsene dörfliche Struktur und für

die Leistungen früherer Generationen.

Sie kann den Blick schärfen für Erhaltenswertes und

für eine verantwortungsvolle Weiterentwicklung, um

so einer allgemeinen Verstädterung, Verödung und

Vereinheitlichung des Ortsbildes Einhalt zu gebieten.

Bei den nächsten Heimattagen sollen deshalb unsere

Dörfer in den Mittelpunkt gestellt werden und es soll

so ein Beitrag dazu geleistet werden, dass wir mehr

über die jahrhundertealte Geschichte unserer Dörfer

erfahren und ihr wertvolles kulturelles Erbe

bewahren.

21


MARKTGEMEINDE

Grund- und Mittelschule

„Am Hohen Markt“ Untergriesbach

Entlassfeier an der Mittelschule

Foto auf der letzten Seite

Zahlreiche Ehrengäste und Familienmitglieder waren bei der Entlassfeier an der Mittelschule anwesend.

In diesem Jahr wurden 40 Schülerinnen und Schüler verabschiedet.

„Lauf dich fit!“-Projekt begeistert Grund- und Mittelschule Untergriesbach

Auch in diesem Jahr nahm die Untergriesbacher Grundund

Mittelschule wieder am „Lauf dich fit!“-Projekt des

Bayerischen Leichtathletik-Verbandes (BLV) teil.

Während des gesamten Schuljahres wurden die jungen

Läuferinnen und Läufer im Sportunterricht in Sachen

Fitness und Ausdauer auf die Challenge vorbereitet.

Freude am Laufen als wichtiger Baustein einer

vernünftigen Gesundheits- und Bewegungserziehung

ist das Ziel dieses Projekts.

Zahlreiche Laufspiele und ausgewogenes Bewegungstraining

verbesserten die Leistungsfähigkeit der

Schüler erheblich und sorgten für jede Menge Spaß im

Sportunterricht. Wie schon im Vorjahr konnten die

Teilnehmer am Challenge-Tag bei sommerlichen

Temperaturen am Sportplatz in Untergriesbach ihre

Fitness unter Beweis stellen.

15 oder 30 Minuten ohne Gehpausen zu laufen fiel so

den meisten nicht schwer.

So erzielte die Grundschule Untergriesbach im

Landkreis mit 114 aktiven Startern den 12. Platz

(98,25% erreichten das Challenge-Ziel) unter 65

teilnehmenden Schulen, die Mittelschule mit 222

aktiven Läufern erreichte Rang 21 (95,95% erreichten

das Challenge-Ziel).

In der Niederbayernwertung lag die Grundschule auf

Platz 14, die Mittelschule auf Platz 23. Herzlichen

Glückwunsch zu diesem respektablen Ergebnis.

16 20 22


MARKTGEMEINDE

Gymnasium Untergriesbach

www.gymnasium-untergriesbach.de

Abitur 2018

Heuer erhielten 71 junge Damen und Herren – alle in

vorzüglichem Outfit – aus den Händen von Schulleiter

Franz Brunner ihre Abiturzeugnisse überreicht. Sie sind

durchwegs mit einer sehr guten Eigenmotivation an die

gestellten Aufgaben herangegangen und wurden dem

hohen Qualitätsanspruch des bayerischen Abiturs in

jeder Hinsicht gerecht. Gut vorbereitet, auch mit Hilfe

des schulischen Angebots (Förderstunden in den

Kernfächern, Zusatzstunden der Kursleiter vor den

Abiturprüfungen, Samstagscrashkurse in Mathematik

und vieles mehr), das auch genutzt wurde, gab es am

Ende sehr erfreuliche Leistungen. Im Abiturschnitt

Foto auf der letzten Seite

haben 18 eine 1 vor dem Komma erreicht, davon 10 mit

„sehr guten Leistungen“, also 1,50 oder besser. Der

Gesamtschnitt liegt bei 2,17 und dürfte – wie in den

Vorjahren – wieder besser sein als der Landesschnitt.

Die beiden Jahrgangsbesten seien an dieser Stelle auch

erwähnt, sie haben es sich absolut verdient genannt zu

werden. Es sind dies Anna-Lena Schoefer und Nikolas

Lang mit bestmöglichem Abiturschnitt von 1,0.

Das traditionelle Anschlussfoto der Schulzeit am GU –

auf der Freitreppe mit Abiturzeugnis in der Hand im

Beisein der Ehrengäste der Entlassfeier sehen Sie auf

der letzten Seite.

Ann-Christin Marold wechselt ans Leistungszentrum nach Linz

Mit einer kleinen Feier in ihrer Klasse 9b verabschiedete

sich die Deutsche Juniorenmeisterin im

Eislauf von „Ihrer“ Schule, dem Gymnasium

Untergriesbach, dem sie trotz der jahrelangen

Zusatzbelastungen mit fast täglichem Training in

Regensburg lange die Treue gehalten hatte.

Um das große Ziel „Olympia 2022 in Peking“ zu

erreichen, war der Wechsel an ein Leistungszentrum

mit angebundenem Gymnasium notwendig und mit

dem Bundesgymnasium in Linz gab es für die

Hauzenbergerin Ann-Christin Marold eine ideale

Möglichkeit, Schule und sportliche Ambition unter

einen Hut zu bekommen.

Die Mitschülerinnen Isabel Neubauer, Eva-Maria Baierl

und Lena Fesl (von links im Bild) überreichten Ann-

Christin (Bildmitte) zusammen mit Schulleiter Franz

Brunner kleine Abschiedsgeschenke der Klasse bzw.

der Schule und wünschten ihr, dass sie ihre angestrebten

sportlichen Ziele auch erreicht und trotz aller

Erfolge immer so gelassen, freundlich und bescheiden

bleibt, wie sie am GU immer aufgetreten ist.

Termine:

Dienstag, 11. September

Donnerstag, 20. September

Dienstag, 2. Oktober

Dienstag, 23. Oktober

7.50 Uhr Erster Schultag

19.00 Uhr: Vortrag zum Thema Medienkompetenz im Musiksaal

18.30 Uhr: Kammerkonzert im Musiksaal

vormittags: Physikshow in der Turnhalle für alle Schülerinnen/Schüler

17.00 Uhr: Feierstunde: Einweihung des sanierten Anbaus mit kleinem

Fest im Foyer der neuen Physikräume

anschl. große Physikshow für alle

Für den Einweihungstermin des sanierten Anbaus ist es erforderlich, dass die Sanierungsarbeiten weiter so zügig vorangehen

wie bisher. In der Schulwoche vor Allerheiligen soll auch der Umzug der Fachbereiche Biologie, Chemie, Physik und Informatik

in den neuen MINT-Bereich des Anbaus erfolgen. Dort befinden sich auch einige Klassenzimmer sowie Musiksaal II und

Interimsmusiksaal I. Das Hauptgebäude soll nach Plan in den Allerheiligenferien komplett geräumt werden, so dass Direktorat

und Verwaltung sowie alle Klassenzimmer nach den Ferien in der „Containerschule“ hinter dem Anbau untergebracht sind –

und zwar bis zum Sommer 2020, dem geplanten Ende der Sanierung des Gymnasiums Untergriesbach.

23


MARKTGEMEINDE

Ortskernsanierung Bauabschnitt 2

Das Wetter spielt mit und die Arbeiten

Es tut sich einiges im Markt - die Baustelle nimmt

breiten Raum ein! Im Alltag der Bürgerinnen und

Bürger und im Alltag der Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter des Rathauses ist die Ortskernsanierung

täglich ein wichtiges Thema.

Am stärksten betroffen sind aber die unmittelbaren

Anwohner und natürlich die Geschäftsinhaber am

Marktplatz. Für das große Verständnis und die Ruhe,

die sie auch angesichts der Baustelle und der damit

verbundenen Einschränkungen bewahren, gebührt

Ihnen allen ein großer Dank.

Auch wenn die Baustelle weitgehend reibungslos

läuft, ergeben sich immer wieder kurzfristige

Problempunkte, die zuvor nicht abzusehen waren

oder ab und an auch nicht bedacht worden sind. Das

Verständnis von Ihnen allen auch für kurzfristige

Änderungen z. B. bei der Schulweglösung oder der

Begehbarkeit des Marktes ist ebenfalls ein Dankeschön

angebracht.

Dass die Bauarbeiten aktuell im Zeitplan liegen und

bereits Mitte September der Bereich bis Höhe

Metzgerei Heindl einschließlich Kirchenvorplatz

komplett fertiggestellt sein wird (ausgenommen

Feinschicht der B388) ist ein großes Verdienst der

Bautrupps der Firma Bachl und der beteiligten

Firmen.

Aktuell werden neben den Pflasterarbeiten im

unteren Marktbereich die Spartenleitungen zwischen

Gasthaus Lanz und Kreuzung Hauzenberger Straße

verlegt. Auch hier werden bis Mitte Oktober die

Arbeiten soweit sein, dass die Asphaltschicht auf die

B388 aufgebracht ist. Die Restarbeiten und die

abschließende Fertigstellung der Pflasterbeläge sind

aktuell für November geplant.

Einen großen Bereich der Arbeiten stellen die

Podeste vor den Eingängen zu einzelnen Häusern dar,

die grundlegend neu gestaltet worden sind.

Insbesondere vor den Anwesen Heindl und Lanz

24


MARKTGEMEINDE

laufen planmäßig

und Seibold-Lallinger, vor der Sparkasse

und der Bäckerei Pilger sind hier

die Fundamente und der Unterbau der

neuen Zugangsbereiche fertig. Diese

werden noch mit Granit verkleidet und

soweit Geländer notwendig sind,

werden diese in schmiedeeisener Ausführung

erstellt.

Auch auf Anregung aus der Bürgerschaft

haben sich Gemeinderat und

Planer nochmals mit dem Thema

Begrünung auseinander gesetzt und

nun ist für den Bereich um den Marktbrunnen

eine „grüne Insel“ mit Bäumen

und großzügigen Sitzgelegenheiten

geplant. Daneben wird die Freitreppe

vor dem Rathaus bepflanzte Elemente

erhalten und sowohl am Rathaus als

auch am Pfarrheim werden Wandbegrünungen

den Einfahrtsbereich

z um M arkt aufloc kern. Um die

Funktionalität des Marktplatzes und

den historischen Markt an sich in den Mittelpunkt zu

rücken, soll vorerst auf weitere starre Grünelemente

verzichtet werden. Sofern später Bedarf an weiterer

Begrünung bestehen sollte, kann man mit Einzelmaßnahmen

noch reagieren.

Uns ist aber auch Ihre Meinung wichtig. Kommen Sie daher

gerne ins Rathaus und informieren Sie sich. Über Anregungen

und Meinungen freuen wir uns immer.

_______________________________________

___________________________________________________________________________________________________

25


URLAUB & FREIZEIT

Ausstellung im Bürger- und Tourismusbüro:

„Die Tradition unserer Goldhauben“

Lebendige Tradition des Goldhaubentragens in

der Marktgemeinde Untergriesbach:

Untergriesbach war im 19. Jahrhundert durch

Leinenhandel und Graphitabbau ein sehr

wohlhabender Markt, dessen Bürger sich für ihre

Frauen Goldhauben leisten konnten. Zumindest

21 historische Hauben haben sich im Gebiet der

heutigen Marktgemeinde erhalten. Alte Fotos

liefern den Beweis, dass bei wichtigen kirchlichen

Anlässen im 20. Jahrhundert diese Hauben von

ihren Besitzerinnen selbst getragen oder

hergeliehen wurden.

Von Primizen in den Jahren 1930, 1943, 1948,

1952 und 1959 und einer Nachprimiz 1965 sind

Bilder der Goldhaubengruppe mit jeweils rund 10

Trägerinnen erhalten. Zeitungsberichte zeigen

1954 und 1956 eine Fahnenmutter mit

Goldhaube. Zumindest von Hochzeiten 1951 und

1961 gibt es Fotos des Brautpaares mit der

„Altfrau“ – der Patin als Goldhaubenträgerin. Und

1929 bzw. 1952 wurde bei Faschingshochzeiten

die „Altfrau“ von einem Mann dargestellt.

1963 wurde mit Festgottesdienst und Kirchenzug

die 700-Jahr-Feier der Markterhebung begangen.

Dazu hatte erstmals die Marktgemeinde die

Goldhaubenfrauen eingeladen. Mit den 1975

begründeten „Untergriesbacher Heimattagen“ im

Zwei-, später Dreijahresturnus wurde die

Tradition fortgesetzt einschließlich eines

Festabends zur Eröffnung mit Einzug der

Goldhaubenfrauen. In den Jahren dazwischen

laden Vereine zu ihren Vereinsjubiläen mit oder

ohne Fahnenweihe zum Gottesdienst und zum

Festzug ein.

1979 fand vor den 3. Heimattagen der 1.

Goldhaubenstickkurs statt, organisiert von Anni

Hell und gehalten von Annemarie Gimpl aus

Ruhstorf. Seitdem treten die Goldhaubenfrauen

auch mit erneuerten historischen Bürgerkleidern

auf – vorher fast ausschließlich mit dem großen

bunten Wollschal („Doppelschal“) zu einem

schwarzen Rock in der jeweils aktuellen Länge.

Über die Volkshochschule mit der Kursleiterin

Christa Köberl kamen seit 1981 weitere 28

Stickkurse hinzu, natürlich auch teilweise von

auswärtigen Kursteilnehmerinnen besucht.

B e reit s 1 9 8 2 w u rden d a b e i d i e e r s te n

Mädchenhäubchen gestickt. Mit ihren eher hellen

Kleidern bereichern die Mädchen seitdem das

Erscheinungsbild der Goldhaubengruppe.

55 Jahre nach dem Marktjubiläum mit dem ersten

Auftreten der Goldhaubenfrauen auf Einladung

der Gemeinde zeigt eine Ausstellung im neuen

Bürger- und Tourismusbüro alte und neue

Goldhauben, was man zur Goldhaube trägt, aus

welchen Materialien sie gestickt wird. Daneben

gibt es viele Fotos zu sehen, vor allem aus der 1.

und 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts. Bücher,

Zeitschriften und Zeitungsartikel zum Thema

G o l d h a u b e – a u c h , a b e r n i c h t n u r i n

Untergriesbach – runden das Thema ab.

Öffnungszeiten:

Montag, Dienstag, Donnerstag:

Mittwoch, Freitag:

8 - 12 Uhr, 14 - 16 Uhr

8 - 12 Uhr

26


URLAUB & FREIZEIT

Tag des offenen Denkmals am 9. September:

Entdecken, was uns verbindet

Steinbildhauer und Steinmetze

Das Aufgabenspektrum der Steinbildhauer und Steinmetze

in Ochsenreuth umfasst die Restaurierung von

Steinen ausgehend von der Schadensaufnahme, mit

möglicher Schadenskartierung, der Erstellung von

Konzepten, mit dem Anlegen einer Musterachse,

Reinigung, Rekonstruierung von Bauteilen und Skulpturen

Konservierenden Maßnahmen, sowie der Herstellung von Kopien und Neuteilen. Wir restaurieren traditionelle

Handwerksarbeiten, Skulpturen und Denkmale.

Wo: Steinmetz Siegfried Pongratz und Ulrike Ströbele, Ochsenreuth 1

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Während dieser Zeit gibt‘s laufend Erklärungen und Infos

Grenzüberschreitende Verbindungen

Dem Motto gemäß geführte Rundwanderung beiderseits der bayerisch-österreichischen Grenze (mit

historischen Grenzsteinen!) auf Schmugglerpfaden durch herrliche Mischwälder, vorbei an Einöden zur

wildromantischen Schlucht des Dandlbaches in der Donauleithe und auf dem Sonnenweg zum Ebenstein mit

herrlichstem Ausblick hinein ins Donautal und hinüber ins österreichische Innviertel und zurück nach Gottsdorf

mit anschließender Einkehr

Veranstalter:

Waldverein Untergriesbach

Ausgangs- und Endpunkt:

Gottsdorf Pfarrkirche St. Jakob

Beginn der Wanderung: 13.00 Uhr,

Ende ca. 15.30 Uhr

Wanderschuhe sind erforderlich

Denkmalpflege live erleben

Bestandserfassung, digitale Bauzustandserfassung, Restaurierungskonzepte,

Restaurierung und Sanierung historischer Fenster und Türen,

Restaurierung von Schmiedeeisernen Beschlägen, Toren und Gittern

Wo: Schreinerei Ritt, Gewerbering 3

Uhrzeit: 10:00 – 18:00 Uhr

Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen!

Weitere Informationen gibt‘s im Bürger- und Tourismusbüro unter 900-931

27


URLAUB & FREIZEIT

Untergriesbacher

Feriensommer

----------------------------------------------------------------------

2018

Restplätze gibt‘s noch für folgende Veranstaltungen:

28. August

Duftdetektive

4. September

Besuch im Donaukraftwerk Jochenstein

7. September

Erkundungstour mit dem Förster

Anmeldungen sind noch auf www.untergriesbach.de

möglich!

Mittwoch, 29. August

Piratentag

Piratenperlen für Kinder von 6 bis 10 Jahre

7,50 Euro, Dauer 3 Stunden

Donnerstag, 6. September

Römischer Farbenzauber

Farbenwerkstatt mit Pflanzen aus der Römerzeit

für Kinder von 5 bis 8 Jahre

5 Euro, Dauer 3 Stunden

Freitag, 26. Oktober

Fische heimischer Gewässer

27. und 30. Oktober

Kürbisgestalten für Kinder ab 4 Jahre mit Begleitung

8 Euro, 2 Stunden

Weitere Infos sowie das komplette Jahresprogramm gibt‘s unter:

www.hausamstrom.de und Tel. 08591/912890

30 28


URLAUB & FREIZEIT

Untergriesbacher

Mostfest

10. Oktober

ab 10 Uhr

ab vormittag am Wochenmarkt

und Hinterhof Eisenwaren Pöppel

„Mit Muskelkraft zum Apfelsaft“

Besuchen Sie unser Mostfest und pressen Sie Most und Saft wie zu

vergangenen Zeiten.

Programm:

- Live Most pressen mit nostalgischer Mostpresse mit Wettbewerb

- Süßes vom Frauenbund

- Kinderprogramm

- herbstliche Verkaufsstände

- normaler Wochenmarktbetrieb

Speis & Trank & Musik

29


30

URLAUB & FREIZEIT


URLAUB & FREIZEIT

Volksfest Untergriesbach

Ein herzliches Vergelt‘s Gott

an alle, die zum Gelingen unseres

Volksfestes beigetragen haben

31


URLAUB & FREIZEIT

Veranstaltungskalender 2018

Wann Was Veranstalter Ort

Mi 22.08. 19:30 Uhr Vortrag: Rund- um G´sund Natur-Heil-Praxis Isolde GH Lanz, Ugb.

Maria Lipppert

Fr-So 31.08.-02.09. Vereinsausflug FFW Schaibing Bodensee

So 02.09. 13:00 Uhr Vereinsausflug nach Gartenbauverein Ugb. Abfahrt Heindl, Ugb

Kirchberg v. Wald

Mi

Do

05.09.

06.09.

jeweils

7:45 Uhr -

Ferienprogramm MUS.O Graphit Kropfmühl AG Besucherbergwerk

Kropfmühl

13:30 Uhr

So 09.09. 13:00 Uhr Tag des offenen Denkmals

"Entdecken, was uns

verbindet" Rundwanderung an

der bayerisch-österreichischen

Grenze, Denkmalpflege live

Wald-Verein

Untergriesbach

Treffpunkt:

- Pfarrkirche Gottsdorf

- Ritt, Gewerbering

- Pongratz/Ströbele,

Ochsenreuth

erleben (Schreinerei Ritt),

Steinbildhauer und Steinmetze

Ochsenreuth

Mi 12.09. Mittwochswanderung Wald-Verein Ugb. Parkplatz P1 Ugb.

Fr 14.09. 19:30 Uhr Musikantentreffen Trachtenverein

Trachtenstadl Obernzell

Lämmersdorf

Sa 15.09. 6:45/

7:00 Uhr

Tagesausflug nach St.

Englmar und Abensberg

VdK-Untergriesbach 6:45 Uhr: ehem. Postamt,

Hauzenberger Straße

7:00 Uhr: Mittelschule

Sa 15.09. Haussammlung FFW Untergriesbach

So 16.09. 14:00 Uhr Herbstwanderung mit Josef Imkerverein Ugb. e. V.

Haas

Mo 17.09. jeweils Langwanderungen: Zwei Wald-Verein Ugb.

Parkplatz P1 Ugb.

Do 20.09. 08:00 Uhr Tage auf dem Böhmweg

Sa 22.09. Haussammlung FFW Gottsdorf

So 23.09. 10:00 Uhr Rundwanderung im Wald-Verein Ugb.

Parkplatz P1 Ugb.

Pesenbachtal

Fr- 28.09.-

Untergriesbacher

Sportschützen Ugb./Grub Schützenheim

So

Fr

07.10.

19.10

Bürgerschießen

Siegerehrung

Sa 29.09./30.09. Vereinsausflug FFW und SV Gottsdorf

So 30.09. Michaeli-Kirta "Köstlichkeiten

Gartenbauverein Ugb. Untergriesbach

aus dem Garten"

So 30.09. Michaeli-Kirta Wirtschaftskreis Ugb. Martkplatz Ugb.

Mi 03.10. 08:00 Uhr Wanderung am Kaitersberg Wald-Verein Ugb. Parkplatz P1 Ugb.

(So) (07.10.)

Fr 05.10. 19:00 Uhr Preisschafkopfen SKV Schaibing GH "zur Toni", Schaibing

Sa

So

06.10.

07.10.

Vereinsausflug Trachtenverein Lämmersd. Ennstal

38

32


URLAUB & FREIZEIT

Mi 10.10. Mostfest Markt Untergriesbach Parkplatz P1/

Innenhof Max Pöppel

Mi 10.10. Mittwochswanderung Wald-Verein Ugb. Parkplatz P1 Ugb.

Mi 10.10. 16:00 Uhr Infoveranstaltung "Sicher zu

Hause alt werden"

Seniorenbeauftragte Mehrzweckraum

Mittelschule

Sa 13.10. 20:00 Uhr Sebastian Lörscher Schicht im Schacht Zechensaal Kropfmühl

So 14.10. Vereinsausflug FFW Hundsruck

Mi 17.10. 19:30 Uhr Vortrag von Thomas Stärfl Gartenbauverein Ugb. Bahnhofstüberl

Mi 17.10. 19:00 Uhr Honiglehrgang 1. Teil Imkerverein Ugb. e. V. GH Kneidinger

Kappelgarten

Sa 20.10. 14:00 Uhr Oktoberfest f. Senioren Frauenbund und Pfarrei Pfarrheim Gottsdorf

Gottsdorf

So 21.10. 14:00 Uhr Gauliedersingen Trachtenverein Lämmersd. Aigen am Inn

Mo 22.10. 17:00 Uhr Kirchweihmontag mit Gansl- Trachtenverein Lämmersd. Trachtenstadl Obernzell

Essen

Mi 24.10. 19:00 Uhr Honiglehrgang 2. Teil Imkerverein Ugb. e. V. GH Kneidinger

Kappelgarten

Fr 26.10. 19:00 Uhr Sektionsabend "Unser Wald-Verein Ugb.

GH Lanz, Ugb.

Waldverein im Jahr 2008"

Fr 26.10. 19:00 Uhr Winterbehandlung Imkerverein Ugb. e. V. GH Kneidinger

Kappelgarten

Fr 26.10. 19:30 Uhr Musikantentreffen Trachtenverein Lämmersd. Trachtenstadl Obernzell

Sa 27.10. 20:00 Uhr Jahreshauptversammlung Trachtenverein Lämmersd. GH Lanz Ugb.

So 28.10. BKV Herbstversammlung SKV Schaibing Wegscheid

Fr 02.11. 19:00 Uhr Jahreshauptversammlung mit Salvatorbruderschaft Landgasthof Lang

Gottesdienst

So 04.11. Martins-Kirta Wirtschaftskreis Ugb. Martkplatz Ugb.

So 04.11. Jahresmesse FFW Untergriesbach

Sa 10.11. 20:00 Uhr Die Cuba Boarischen Schicht im Schacht Zechensaal Kropfmühl

Fr 16.11. 19:00 Uhr Andacht für verstorbene Wald-Verein Ugb.

Rörndlkapelle

Mitglieder

Fr 16.11. 19:30 Uhr Jahreshauptversammlung SV Gottsdorf GH "Riedler Hof"

So 18.11. 09:00 Uhr Volkstrauertag

örtliche Vereine

So 18.11. Tag der offenen Tür Donaukraftwerk

Jochenstein

Donaukraftwerk

Jochenstein

Sa 24.11. 19:30 Uhr Generalversammlung FFW Hundsruck Hundsruck

Sa 24.11. Abfahrt Fahrt zum Christkindlmarkt Gartenbauverein Ugb. Abfahrt Heindl, Ugb

13:00 Uhr nach Schloss Tüssling

Sa 24.11. 20:00 Uhr Weißwurst-Party Landgasthof Lang Landgasthof Lang

So 25.11. 10:15 Uhr Generalversammlung mit Reservistenkameradschaft GH "Zur Toni", Schaibing

Neuwahlen

Schaibing

Do 29.11. Lange Einkaufsnacht Wirtschaftskreis Ugb. Marktplatz Ugb.

Fr 30.11. 19:30 Uhr Jahresabschlussfeier Gartenbauverein Ugb. GH Lanz, Ugb.

33


URLAUB & FREIZEIT

vhs-Termine 2018

www.vhs-passau.de

Anmeldung: Bürger- und Tourismusbüro, Tel. 08593/9009-31 oder -21

Wann Was Ort

GESUNDHEITSBILDUNG

Do 13.09. 17:00 Uhr Rückenfit Schaibing, Turnhalle

Do 13.09. 18:15 Uhr Herz aktiv - Ganzkörpertraining für Herz u. Kreislauf Schaibing, Turnhalle

Do 13.09. 19:30 Uhr Rückenfit Schaibing, Turnhalle

Mo 17.09. 18:00 Uhr Zumba Fitness Schaibing, Turnhalle

Mo 17.09. 19:00 Uhr Zumba Fitness Schaibing, Turnhalle

Mi 19.09. 18:00 Uhr Meditation Schaibing, Turnhalle

Mi 19.09. 19:00 Uhr Autogenes Training Schaibing, Turnhalle

Fr 21.09. 17:00 Uhr Hatha-Yoga und Entspannung für Anfänger und Schaibing, Turnhalle

Wiedereinsteiger

Mi 10.10. 17:00 Uhr Kinder/Elternschwimmkurs

Hallenbad Gymnasium

(ab ca. 4 Jahre)

Mi 10.10. 17:00 Uhr Kinderschwimmkurs (ab 7 Jahre)

Hallenbad Gymnasium

KULTUR

Di 25.09. 19:00 Uhr Nähen am Dienstag Hauptschule Ugb.

Di 06.11. 19:00 Uhr Nähen am Dienstag Hauptschule Ugb.

Di 15.01. 19:00 Uhr Nähen am Dienstag Hauptschule Ugb.

KULTURFAHRTEN

Di 02.10. 11:50 Halbtagesfahrt: Kultur, Spezereien und Handwerkskunst

im Passauer Land. Von Wildschweinen, Auszognen,

Abfahrt Bushaltestelle

Marktplatz

Sa 10.11. 9:50 Uhr Historische Festsäle im Landkreis Passau: Passau-

Neuburg-Vornbach-Kleeberg-Vilshofen

Abfahrt Bushaltestelle

Marktplatz

So 16.12. 13:55 Uhr Adventsfahrt zu den Augustiner-Chorherren ins Stift

Reichersbergund zum Weihnachtsmarkt auf Schloss

Abfahrt Bushaltestelle

Marktplatz

Di 11.12. 10:00 Uhr Fahrt nach Regensburg zur

Schlossbesichtigung

Abfahrt Parkplatz P1

SPRACHEN

Di 25.09. 17:30 Uhr Englisch Stufe A2 Refresh Now A2

Hauptschule Ugb.

Do 27.09. 18:00 Uhr Französisch Stufe A1 On y va!

Hauptschule Ugb.

Fr 28.09. 16:30 Uhr Englisch Stufe A1.1, Easy English

Hauptschule Ugb.

ganzjährig 20:00 Uhr Pub Talk GH Lanz, Ugb.

HAUS AM STROM

So 23.09. 14:00 Uhr Gemütliche Herbstwanderung im Kohlbachtal

Treffpunkt Haus am Strom

Sa 20.10. 14:00 Uhr Pilze im Garten - Kleine Pilzexkursion, Bestimmung Treffpunkt Haus am Strom

Fr 26.10. 14:00 Uhr Fische heimischer Gewässer, Vernissage mit Vortrag Haus am Strom, Jochenstein

Do 08.11. 19:00 Uhr Kaukasus und Kolchis in Georgien

Haus am Strom, Jochenstein

So 18.11. 13:30 Uhr Kraftwerksführung - Tag der offenen Tür

Treffpunkt Haus am Strom

Fr 23.11. 19:00 Uhr Der Hirschkäfer - Interessantes und Kurioses vom Haus am Strom, Jochenstein

größten Käfer Mitteleuropas

34


URLAUB & FREIZEIT

Untergriesbacher Seniorenprogramm

Auskunft bei Therese Kainz, Tel. 08593/797

Wann

Was

Mi 12.09. Wallfahrt nach Altötting

Do 20.09. Fahrt durch dne nordwestlichen Landkreis mit Altbürgermeister Günther Kohl

Do 27.09. Gedächtnistraining, Referentin: Gerlinde Lohner

Sa 29.09. Seniorentag in Passau, Abfahrt 8:00 Uhr

Do 04.10. Erntedankfeier

So 07.10. 10:00 Uhr: 40 Jahre Senionrenrunde Untergriesbach

Do 11.10. Krankemesse, Zelebrant: H.H. Pfr. Erwin Blechinger

Do 18.10. Dia-Vortrag: "Amerika-Reise", Referent: Otto Kobler, Grubweg

Do 25.10. Fit im Alter! Essen und genießen! (AOK-Referent)

Fr 02.11. Allerseelen: Wir gedenken unserer Verstorbenen, Gottesdienst um 9:00 Uhr

Do 08.11. Paula Steinberger, bekannt als Gedichte-Schreiberin, erzählt aus ihrem Leben

Do 15.11.

Fahrt nach Saxing zur Kapelle: Das Lehrerehepaar Krenner berichtet uns über die

Entstehungsgeschichte der Kapelle und gibt auch Einblick in das Leben des Seligen H.H. Paters

Rupert Mayer

Do 22.11. Der Frauenbund lädt uns ein zu Kaffee und Kuchen

Do 29.11. Literatur aus der niederbayerischen Heimat - "Auf Weihnachten zua", Ref.: H. Köberl, StD a.D.

!

Aufgrund

des Betriebsausfluges ist das Rathaus

am Donnerstag, 13. September geschlossen.

___

35


Untergriesbacher Absolventen 2018

Mittelschule Untergriesbach

Foto: Norbert Pree, PNP

Ehrung der Schulbesten: von links Bürgermeister Hermann Duschl, 2. Bürgermeister Ludwig Prügl (Obernzell), Konrektorin

Anneliese Seibold-Lallinger, 2. Bürgermeister Lothar Venus (Wegscheid), Selina Schaubert, Vanessa Riedl, Tamara Kölbl,

Michael Sommer, Sophia Bauer, Jakob Oberneder, Anna-Lena Reisinger, Jan Kurzböck und Rektor Bernd Reischl

Foto: Atelier Kaps

Alles Gute für Euren weiteren Lebensweg!

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!