Aufrufe
vor 3 Monaten

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Sept/Okt 2018

Ausgabe für September + Oktober 2018 | Das Kunst- und Kultur Magazin im Taschenformat für die Region Bremen/Oldenburg + Hannover.

. bremen Claudia

. bremen Claudia Christoffel , Dizzy Face Diasec, Ø27 cm, 2018 Claudia Christoffel / Sirma Kekeç Lust For Live“ 06. Oktober (Eröffnung: 19 Uhr) bis 18. November 2018 Galerie Mitte im Kubo | www.galeriemitte.eu In der Ausstellung LUST FOR LIFE präsentieren Claudia Christoffel und Sirma Kekeç Bilder zum Schockthema Brustkrebs. Es sind „unverbrauchte“ Bilder, und Bilder ohne den typisch dokumentarischen Charakter, wie er häufig mit solch einem Thema einhergeht. Bilder die vom aktuellen Forschungsstand ausgehen, die von Heilung handeln und die die Strategien des Umgangs mit einer Krise vermitteln, die eine solche Erkrankung auslösen kann. So bat Claudia Christoffel beispielsweise Kollegen und Freunde aus dem Kulturbereich um deren Top10-Liste von Musikstücken, die ihnen beim Hören Kraft geben und ihnen helfen, schwere, lebensbedrohliche Krisen zu überstehen. Daraus entstand die Arbeit MUSIC IS THE STRATE- GY, die aus sechs Top10 Playlists von sechs Verfassern besteht. Einer der Teilnehmer, der Bremer Künstler Herwig Gillerke, spielt ein DJ Set am Eröffnungsabend – seine persönliche Longlist. Ab 20 Uhr heißt es dann also: GO DISCO! Für alle. Sirma Kekeç schöpft aus der Technik der Druckgrafik und übersetzt ihre Bilder auf ungewöhnliche Bildträger, auf solche mit denen man es im Prozess der Heilung der Krankheit zu tun bekommt: den Knochen. Mit einem spitzen Gegenstand ritzt sie ihre Motive in die Oberfläche des sehr festen und harten Zellgewebes. Dadurch entstehen tiefe Furchen und Grate, die wie beim Tiefdruck anschließend schwarz eingefärbt werden. Eine bildliche Übersetzung von Schmerz und der Prozess des Inneren Alterns werden so sichtbar gemacht. Zeitgleich zur Ausstellung erscheint das Künstlerbuch C50 von Claudia Christoffel, herausgegeben vom Argobooks Verlag. 12 kunst:stück

. bremen Claudia Christoffel studierte an der Hochschule für Bildende Künste Hamburg Visuelle Kommunikation. Für ihr Diplom in Fotografie bekam sie den Preis “gute ausichten - junge deutsche Photographie 2005/2006“. Sie erhielt zahlreiche Reisestipendien u.a. nach Berlin, New York, und Rom. Sirma Kekeç studierte an der Hochschule für Künste Bremen Malerei mit dem Schwerpunkt Druckgrafik. Sie war Meisterschülerin bei Prof. Wolfgang Schmitz. 1998 erhielt sie den Druckgrafik Preis der Stadt Cloppenburg. Eröffnung: Sa, 06.10., 19 Uhr | Einführung: Prof. Susanne Regener /Universität Siegen | ab 20 Uhr, GO DISCO! – Live DJ Set Herwig Gillerke Vortrag: Fr, 19.10., 18 Uhr, "Music is the strategy", Prof. Dr. Gunther Kreutz, Institut für Musik Carl von Ossietzky Universität Oldenburg Künstlergespräch: So, 04.11., 15 Uhr, moderiert von Ingo Claus, Weserburg, Museum für moderne Kunst, Bremen Finissage: So, 18.11., 15–18 Uhr Galerie Mitte im Kubo Beim Paulskloster 12, 28203 Bremen – – – Künstlergruppe BETTINE – book release Rilkes Requiem für eine Freundin Samstag, 22. September 2018, 18 Uhr | außerdem: 23. bis 27. September, 15 – 18 Uhr Galerie Mitte im Kubo | www.galeriemitte.eu Die fünfköpfige Künstlergruppe BETTINE (Berlin/Essen/Wien) illustriert das Requiem von Rainer Maria Rilke für die Ausnahmekünstlerin Paula Modersohn-Becker. BETTINE besteht aus den Illustratorinnen Katrin Funcke, Kristina Heldmann und Ute Helmbold, dem Designer Stefan Michaelsen und der Künstlerin Stephanie Guse. Sie kennen sich seit ihrer Studienzeit an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig und treffen sich regelmäßig zu Aufenthalten im Künstlerhaus Schloß Wiepersdorf oder den Künstlerhäusern Worpswede, um ein gemeinsames Thema zu visualisieren. Gast in diessem Projekt ist der Berliner Illustrator Soenke Hollstein. Galerie Mitte im Kubo Beim Paulskloster 12, 28203 Bremen – – – Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen 2018 mit 30.000 Euro dotierte Kunstpreis der Böttcherstraße 28. Juli bis 30. September 2018 Kunsthalle Bremen | www.kunsthalle-bremen.de Bereits zum 46. Mal wird 2018 der mit 30.000 Euro dotierte Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen verliehen, einer der bedeutendsten Preise für zeitgenössische Kunst in Deutschland. Er zeichnet im deutschen Sprachraum lebende bildende Künstlerinnen und Künstler für einen hervorragenden Beitrag zur jüngsten Kunst der Gegenwart aus. Zehn angesehene Kuratoren und Kuratorinnen schlagen unabhängig voneinander je einen Künstler oder eine Künstlerin vor, deren Werke in der Kunsthalle Bremen in einer Ausstellung zu sehen sind. In diesem Jahr wurden diese Künstlerinnen und Künstler nominiert: Heba Y. Amin, Vajiko Chachkhiani, Alicia Frankovich, Uwe Henneken, Lawrence Lek, Michael Müller, Katharina Schilling, Arne Schmitt, Jeremy Shaw und Anne Speier. Im Laufe der Ausstellung ermittelt eine renommierte, internationale Jury die/den Preisträger/in. Zu diesen zählten in den letzten Jahren u.a. Emeka Ogboh (2016), Nina Beier (2014), Daniel Knorr (2012), Thea Djordjadze (2009), Clemens von Wedemeyer (2005), Tino Sehgal (2003), Olafur Eliasson (1997) und Wolfgang Tillmans (1995). Kunsthalle Bremen Am Wall 207, 28195 Bremen kunst:stück 13

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Nov/Dez 2018
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
Oldenburg Magazin, Ausgabe 2/2012 - CMO
wasistlos Bad Füssing Magazin Oktober 2018
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
KUNSTINVESTOR AUSGABE SEPTEMBER 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE OKTOBER 2018