Aufrufe
vor 3 Monaten

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Sept/Okt 2018

Ausgabe für September + Oktober 2018 | Das Kunst- und Kultur Magazin im Taschenformat für die Region Bremen/Oldenburg + Hannover.

Emil Nolde, Meeresküste

Emil Nolde, Meeresküste (roter Himmel, zwei weiße Segel), Detail © Nolde Stiftung Seebüll 9.9.2018 - 6.1.2019 mkdw.de · Hauptstraße 1 · D-25938 Alkersum · Föhr

. grußwort Oliver Fok Direktor Emslandmuseum Schloss Clemenswerth Ein Spannungsbogen: Barock trifft zeitgenössische Kunst Oliver Fok | Direktor Emslandmuseum Schloss Clemenswerth www.clemenswerth.de Von 1737 bis 1747 wurde auf einer 42 ha großen Fläche das Schloss Clemenswerth mit seiner Waldpark- und drei Bassins umfassenden Teichanlage in Sögel errichtet. Es sollte dem Bauherren Fürstbischof Clemens August und seinen Hofstaat als bequeme Unterkunft und Ausgangspunkt für die hier betriebene Parforcejagd, der Jagd mit Pferden und Hundemeute auf den Hirschen, dienen. Angelegt wurde die Anlage als sogenannter Jagdstern. D.h. von einem zentralen Punkt – dem Zentralpavillon – gehen sternenförmig Alleen in alle Himmelsrichtungen ab, so dass die Jagdgesellschaft ungehindert in Richtung des Jagdhornsignals reiten konnte, wo der Hirsch gesichtet ward. Heute ist die Schlossanlage die letzte erhaltene ihrer Art, woraus der hohe denkmalpflegerische Wert resultiert. Als 1972 das kulturhistorische Emslandmuseum Schloss Clemenswerth begründet wurde, nahm man sich in Ausstellungen u.a. der Themen Barocke Jagd und Wohnkultur des Adels an. Als wichtiges aktuelles und lebendiges Gegenstück, als Spannungsbogen zum kulturhistorischen Angebot wurde zeitgleich ForumFormClemenswerth (FFC), eine Ausstellungsreihe für zeitgenössische Kunst und Keramik installiert. Zu sehen sind die Ausstellungen sowohl im Innenbereich als auch in der Parkanlage. Fast 180 Ausstellungen sind mittlerweile dem Publikum präsentiert worden. Mit den Dauerausstellungen zur Studiokeramik und den Entwürfen von Wolfgang Pohl zu einem zeitgenössischen Gesamtkunstwerk sowie seines hierfür erstellten Werkes in farbigen Glas, hat das Museum zwei weitere Standbeine mit Positionen moderner Kunst geschaffen. Noch bis zum 31. Oktober werden zwei FFC- Ausstellungen gezeigt: Das ist zum einen die Ausstellung „Natur trifft Barock“ des Landschaftskünstlers Joachim Jacob aus Hamburg, der sich mit dem Thema Rocailles und den Formen Konkav sowie Konvex auseinandersetzt und damit direkten Bezug zur spätbarocken Schlossanlage nimmt. Zum anderen ist es die Ausstellung „Der Maler – Bernhard Kock“, die ihre Aktualität erhält, da Kock Preisträger des Künstlerstipendiums der Emsländischen Landschaft 2018 ist. Sein Bild „Yellow-Shirt“ aus der Serie „Lonesome People“ von 2016 ziert das Deckblatt dieser „kunst:stück“-Ausgabe. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Oliver Fok kunst:stück 3

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Nov/Dez 2018
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
Oldenburg Magazin, Ausgabe 2/2012 - CMO
wasistlos Bad Füssing Magazin Oktober 2018
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
KUNSTINVESTOR AUSGABE SEPTEMBER 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE OKTOBER 2018