Aufrufe
vor 3 Monaten

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Sept/Okt 2018

Ausgabe für September + Oktober 2018 | Das Kunst- und Kultur Magazin im Taschenformat für die Region Bremen/Oldenburg + Hannover.

. oldenburg Michael

. oldenburg Michael Beutler, Birds, Modell Michael Beutler Birds 23. August bis 11. November Oldenburger Kunstverein | www.oldenburger-kunstverein.de Mit Katja Aufleger, Thomas Bates, Anselm Baumann, Martin Belou, Klara Bindl und Julia Kaulen, Agathe Boulanger, Deborah Bowmann, Lutz Braun, Roger Bundschuh, Barbara Wagner und Benjamin de Burca, Sunah Choi, c/o now, Timothy Davies, Etienne Descloux, Max Frank GmbH & Co. KG, Hanna Hildebrand, Ohseok Kwon, Ida Lennartsson, Michael Pfrommer, Sam Siwe, Stephen Suckale, Isao Suzuki, Alexander Wolff Das Werk von Michael Beutler ist durch eine prozesshafte Arbeitsweise bestimmt. Stets auf den einzelnen Ausstellungsort bezogen entwickelt er mit einfachen Baumaterialien Apparaturen zur Produktion eines Kunstwerkes. Das Ausstellungshaus wurde Ende der 1960er Jahre von den Architekten Latter und Hölscher in einer japanisch anmutenden Ästhetik entworfen. Der Umbau des Oldenburger Kunstvereins im Jahr 2007 durch die Berliner Architekten Kühn Malvezzi hat das Erscheinungsbild des Ausstellungsraumes stark verändert. Michael Beutler greift in seinem Konzept für die kommende Präsentation Aspekte des ursprünglichen Ständer- und Träger- bauwerks auf, dessen Strukturen durchaus noch erkennbar sind, indem er Baukörper in den Kunstverein platzieren wird, die diese Konstruktion repräsentieren. Sie dienen als Rahmenwerk und Material für Künstler, Handwerker und Architekten, die ihn in den letzten Jahren begleitet haben und die er einlädt, an dem aktuellen Projekt in Oldenburg mit eigenen Werken teilzunehmen. Michael Beutler, geboren 1976 in Oldenburg, hat bis 2003 an der Städelschule in Frankfurt am Main bei Thomas Bayrle studiert. 2004 zeigte der Oldenburger Kunstverein seine erste institutionelle Einzelausstellung in Deutschland. Im folgenden Jahr erhielt Michael Beutler den Förderpreis der Kulturstiftung der Öffentlichen Versicherungen Oldenburg. Seitdem erfährt seine Kunst eine stetig wachsende Aufmerksamkeit, die im Jahr 2015 in einer Einzelpräsentation im international renommierten Museum Hamburger Bahnhof in Berlin einen Höhepunkt erfuhr. Im Jahr 2017 war er mit einem Projekt auf der Biennale di Venezia vertreten. Oldenburger Kunstverein Damm 2a, 26135 Oldenburg 36 kunst:stück

. bremen . hude Karl-Karol Chrobok, Klosterteich Nr.12, Altenberg, 2012, 70 x 100 cm, Öl auf Leinwand Sabine Seemann | Karl-Karol Chrobok FarbNatur 23. September bis 21. Oktober 2018 Galerie am Stall | www.galerie-am-stall.de Farben der Natur und die Natur der Farben – zwischen diesen Polen oszilliert die Naturmalerei von Sabine Seemann (Bremen) und Karl-Karol Chrobok (Köln). Für Sabine Seemann ist Malerei zuerst ein stark physisch-sinnlicher Prozess des Umgangs mit der Materialität von Farbe - ihrer breiigen Zähflüssigkeit, die pastos auf die Leinwand gebracht wird mittels Händen, Spachtel und Pinsel. Oft angereichert durch Zellstoff und Erdmaterial. Der Farbfluss auf der Leinwand wird durch die Künstlerin gesteuert, die Darstellung modelliert. Farbklumpen und – schlieren werden zu doppelten Metaphern für die dargestellte Natur und den Malvorgang selbst. Auch für Karl-Karol Chrobok ist Farbe existenziell, ihn interessiert aber in erster Linie ihre Leuchtkraft. Er malt seine Öl-Bilder „pleinair“, also direkt vor Ort, auf der Staffelei, bei Wind und Wetter. Seine Landschaften sind bei aller Gegenständlichkeit keine reine Abbildung der Natur. Eher, wie bei Sabine Seemann auch, tief empfundene Stimmungsbilder, denen die gewählten Farben und deren mal pastose, mal feine Aufbringung auf die Leinwand bildnerische Gestalt geben. Mit Sabine Seemann und Karl-Karol Chrobok stellt die Galerie am Stall zwei Positionen von Naturdarstellung gegenüber, die das malerische Spannungsfeld von Materialität und Leuchtkraft von Farbe und gegenständlicher Naturdarstellung ausloten. Eröffnung: So, 23.09., 15 Uhr Öffnungszeiten: Mi-Fr, 15–18 Uhr So 14–18 Uhr und nach Vereinbarung Galerie am Stall Am Ebenesch 4, 27798 Hude – – – Sabine Seemann, braune strömung, 2017, 40 x 50 cm, Acryl u. Erde auf Nessel kunst:stück 37

kunst:stück magazin c/o Bremen/Oldenburg + Hannover, Nov/Dez 2018
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
Oldenburg Magazin, Ausgabe 2/2012 - CMO
wasistlos Bad Füssing Magazin Oktober 2018
kunst:stück Magazin | Osnabrück & Münsterland
KUNSTINVESTOR AUSGABE SEPTEMBER 2018
KUNSTINVESTOR AUSGABE OKTOBER 2018