AUSBILDUNGSPLÄTZE - FERTIG - LOS | Schleswig-Holstein Nord 2019

kvwagentur

AUSBILDUNGSPLATZ

AUSGABE 2019

SCHLESWIG-

HOLSTEIN

NORD

6. AUFLAGE


EDITORIAL

LIEBE SCHÜLERINNEN,

LIEBE SCHÜLER,

eure Schulzeit neigt sich langsam dem Ende zu und ihr

steht vor einer großen und wichtigen Entscheidung; Wie

soll deine berufliche Zukunft aussehen? Doch damit nicht

genug, es liegen noch weitere Hürden vor euch, die überwunden

werden müssen. Da ist die Wahl des Berufes, in

welchem Unternehmen dieser erlernt werden kann, wie

eine attraktive Bewerbung geschrieben wird, wie Vorstellungsgespräche

geführt und eventuelle Einstellungstests

bewältigt werden.

2

EDITORIAL

Wir vom Ausbildungsplätze-fertig-los Team lassen euch dabei nicht allein. Wir zeigen

euch mit unserem Handbuch „Ausbildungsplätze-fertig-los“, welche Ausbildungsberufe

und Weiterbildungsmöglichkeiten direkt in eurer Nähe angeboten werden. Es

sind Unternehmen vertreten, die dringend Nachwuchskräfte benötigen und bereits

auf eure Bewerbung warten. Im hinteren Teil dieses Handbuches geben wir Tipps für

eure Bewerbung und zeigen auch an Beispielen, wie die Schreiben und Dokumente

aussehen können.

Weitere Ausbildungsbetriebe sowie Ausbildungsberufe außerhalb eurer Region

findet ihr im Internet unter www.ausbildung123.de.

Das Team von Ausbildungsplätze-fertig-los wünscht euch viel Erfolg beim Bewerben

und alles Gute für die Zukunft.

Ausbildungsplätze, Fertig, Los!

WOLFGANG STÖCKLING

Geschäftsführer


WEGWEISER

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Altenpflegehelfer/in ................................................................................................................................ 7

Altenpfleger/in.........................................................................................................................................8

Anlagenmechaniker/in ...........................................................................................................................9

Anlagenmechaniker/in - Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ..................................................10

Automobilkaufmann/frau ..................................................................................................................... 11

Bäcker/in ................................................................................................................................................. 12

Bankkaufmann/-frau ............................................................................................................................. 13

Chemikant/in.......................................................................................................................................... 14

Elektroniker/in - Automati sierungstechnik (Industrie) .................................................................. 15

Elektroniker/in - Betriebstechnik........................................................................................................ 16

Elektroniker/in - Energie- und Gebäudetechnik ............................................................................. 17

Eurokaufmann/-frau .............................................................................................................................. 18

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe ................................................................................................. 19

Fachinformatiker/in - Systemintegration ..........................................................................................20

Fachkraft - Agrarservice ....................................................................................................................... 21

Fachkraft - Gastgewerbe ......................................................................................................................22

Fachkraft - Lagerlogistik ......................................................................................................................23

Fachkraft - Lebensmitteltechnik .........................................................................................................24

Fachlagerist/in.......................................................................................................................................25

Fachmann/-frau - Systemgastronomie .............................................................................................26

Fachverkäufer/in - Lebens mittelhandwerk (Bäckerei)................................................................... 27

Fischwirt/in - Küstenfischerei und Kleine Hochseefischerei .......................................................28

Gesundheits- und Krankenpfleger/in ................................................................................................29

Handelsfachwirt/in (Ausbildung)...................................................................................................... 30

Hörakustiker/in ...................................................................................................................................... 31

Hotelfachmann/-frau ............................................................................................................................32

Industrieelektriker/in - Betriebstechnik ............................................................................................33

Industriekaufmann/-frau ......................................................................................................................34

Industriemechaniker/in ........................................................................................................................35

IT-System-Kaufmann/-frau ..................................................................................................................36

Kaufmann/-frau - Büromanagement .................................................................................................. 37

Kaufmann/-frau - Einzelhandel ...........................................................................................................38

Kaufmann/-frau - Gesundheitswesen ...............................................................................................39

Kaufmann/-frau - Groß- und Außenhandel (Großhandel) ............................................................ 40

Kaufmann/-frau - Tourismus und Freizeit.......................................................................................... 41

Koch/ Köchin ..........................................................................................................................................42

Konstruktionsmechaniker/in ..............................................................................................................43


WEGWEISER

Kraftfahrzeugmechatroniker/in - Personenkraftwagentechnik ....................................................44

Land- und Baumaschinen mechatroniker/in ....................................................................................45

Maschinen- und Anlagenführer/in .....................................................................................................46

Mechatroniker/in................................................................................................................................... 47

Medientechnologe/-technologin Druck ..........................................................................................48

Medientechnologe/-technologin Druckverarbeitung ...................................................................49

Medizinische/r Fachangestellte/r ..................................................................................................... 50

Metallbauer/in - Konstruktionstechnik ............................................................................................. 51

Operationstechnische/r Angestellte/r ..............................................................................................52

Physiotherapeut/in...............................................................................................................................53

Restaurantfachmann/frau ....................................................................................................................54

Rohrleitungsbauer/in ...........................................................................................................................55

Sport- und Fitnesskaufmann/-frau .....................................................................................................56

Steuerfachangestellte/r ....................................................................................................................... 57

Straßenbauer/in.....................................................................................................................................58

Techn. Produktdesigner/in - Pro duktgestaltung u. -konstrukt.....................................................59

Verkäufer/in........................................................................................................................................... 60

Zerspanungsmechaniker/in ................................................................................................................61

Duales Studium ......................................................................................................................................62

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) ...........................................................................................................63

AUSBILDUNGSBETRIEBE

Dithmarscher Volks- u. Raiffeisenbank eG .......................................................................................65

Heinz Tesch GmbH & Co. KG ...............................................................................................................65

Friesenkrone Feinkost Heinrich Schwarz + Sohn GmbH & Co. KG ..............................................66

Stodian Hennig Gerdsen Schmidt Voges Kraus & Partner mbB ..................................................66

Strandgut Resort - Sroka Hotel Neubau GmbH & Co. KG .............................................................. 67

Sven Vogt Bau GmbH ............................................................................................................................ 67

Nord-Ostsee Sparkasse .......................................................................................................................68

May & Olde GmbH ................................................................................................................................69

Tourismus Zentrale St. Peter-Ording .................................................................................................69

Energieversorgung Sylt GmbH ...........................................................................................................70

Husumer Mineralbrunnen HMB GmbH & Co. KG .............................................................................71

IT-Kontor GmbH & Co. KG .................................................................................................................... 72

CPI Clausen & Bosse GmbH ................................................................................................................ 72

BIZ NF GmbH.......................................................................................................................................... 73

Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co. KG......................................................................................... 74

Pavel Hörgeräte Flensburg GmbH ..................................................................................................... 74


WEGWEISER

Raffinerie Heide GmbH ........................................................................................................................ 75

Stella Vitalis GmbH................................................................................................................................ 76

Krones AG............................................................................................................................................... 77

Alloheim Senioren-Residenzen SE .................................................................................................... 78

ALDI GmbH & Co. KG ............................................................................................................................ 79

Wolff Aufbereitungssysteme GmbH ..................................................................................................80

A-Rosa Resort GmbH ............................................................................................................................80

Hellner Moden GmbH & Co. KG .......................................................................................................... 81

Bundeswehr Karriereberatung Schleswig ....................................................................................... 82

Karl Friederich Jensen GmbH .............................................................................................................83

Aalernhüs Hotel oHG ............................................................................................................................84

Thaysen telecom GmbH & Co. KG ......................................................................................................84

Voss Sylt GmbH & Co. KG .....................................................................................................................84

Fischereibetrieb Jan Möller .................................................................................................................85

Otto Jörgensen & Sohn GmbH............................................................................................................85

Sönke Johannsen Landtechnischer Lohnbetrieb ...........................................................................85

Bäckerei Speck ......................................................................................................................................85

Landhaus Sylter Hahn...........................................................................................................................86

J.Radmer & M. Täschner Wirtschaftsprüfer und Steuerberater ...................................................86

BEWERBUNGSTIPPS

Bewerbungsunterlagen .......................................................................................................................89

Deckblatt ................................................................................................................................................. 91

Anschreiben ........................................................................................................................................... 93

Lebenslauf ..............................................................................................................................................95

3. Seite.....................................................................................................................................................96

Bewerbungsmappe .............................................................................................................................. 97

Online-Bewerbung................................................................................................................................98

AUSBILDUNGSPLATZ

AUFWÄRMPHASE

Deine Berufswahl

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Regionale Unternehmen

FERTIG-LOS

Bewerbungstipps

DEIN ZIEL

Ausbildungsplatz


AUFWÄRMPHASE

DEINE BERUFSWAHL

Auf den nächsten Seiten findest du Ausbildungsberufe

aus deiner Region. Die passenden

Ausbildungsunternehmen dazu findest

du über die Seitenzahlen am unteren Rand der

jeweiligen Berufsbeschreibung.

Über den QR-Code erhältst du weitere Informationen

zu den einzelnen Berufen. Außerdem

findest du darüber auf www.ausbildung123.de

weitere Ausbildungsplätze deutschlandweit.


ALTENPFLEGEHELFER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Ältere Menschen haben ein Recht darauf,

in Würde zu altern und einen schönen Lebensabend

zu verbringen. Damit das auch

klappt, gibt es Altenpflegehelfer/innen. Sie

sind die gute Seele im Leben hilfebedürftiger

älterer Menschen. Als Altenpflegehelfer/in

unterstützt du diese Menschen in

ihrem Alltag. Du hilfst ihnen dabei, sich zu

waschen und anzuziehen, die richtige Jacke

für die Jahreszeit auszuwählen, begleitest

sie zum Einkaufen oder zum Arzt. Du stehst

ihnen mit Rat und Tat zur Seite, wenn es

darum geht, Probleme zu bewältigen oder

Anträge auszufüllen. Gemeinsam mit anderen

Kollegen organisierst du zudem Spieleabende

oder sportliche Aktivitäten, um den

Alltag mit gemeinschaftlichen Aktivitäten

noch schöner zu machen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Altenpflegehelfer/in findest du Beschäftigung

• in Altenwohn- und Pflegeheimen

• in bestimmten Abteilungen von Krankenhäusern

• in Pflege- und Rehabilitationskliniken

• in Hospizen

• bei ambulanten Altenpflege- und Altenbetreuungsdiensten

• in Privathaushalten

Arbeitsorte:

Als Altenpflegehelfer/in arbeitest du

• in Patientenzimmern, Behandlungsräumen,

Sanitärräumen

• in Gruppen- und Aufenthaltsräumen

• in Privatwohnungen

7

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Ausbildungsdauer: 1-3 Jahre (Vollzeit oder

Teilzeit)

Arbeitszeit: Schichtdienst

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 78


ALTENPFLEGER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

8

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Altenpfleger/innen pflegen, betreuen und

beraten hilfsbedürftige ältere Menschen.

Dabei unterstützen sie diese bei Verrichtungen

des täglichen Lebens, etwa bei der Körperpflege,

beim Essen oder beim Anziehen.

Sie sprechen mit ihnen über persönliche

Angelegenheiten, motivieren sie zu aktiver

Freizeitgestaltung und begleiten sie bei

Behördengängen oder Arztbesuchen. Vor

allem bei der ambulanten Pflege arbeiten

Altenpfleger/innen auch mit Angehörigen

zusammen und unterweisen diese in

Pflegetechniken. In der Behandlungspflege

und Rehabilitation nehmen sie auch therapeutische

und medizinisch pflegerische

Aufgaben wahr, z.B. wechseln sie Verbände,

führen Spülungen durch und verabreichen

Medikamente nach ärztlicher Verordnung.

Beschäftigungsbetriebe:

Altenpfleger/innen finden Beschäftigung

• in Altenwohn und ‐pflegeheimen

• bei ambulanten Altenpflege und Altenbetreuungsdiensten

• in geriatrischen und gerontopsychiatrischen

Abteilungen von Krankenhäusern

• in Hospizen

• in Pflege und Rehabilitationskliniken

Arbeitsorte:

Altenpfleger/innen arbeiten in erster Linie

• in Patientenzimmern, Behandlungsräumen

oder Sanitärräumen

• in Gruppen und Aufenthaltsräumen

• in Besprechungs und Büroräumen

• Darüber hinaus arbeiten sie ggf. auch

• im Freien (bei Spaziergängen mit Heimbewohnern

oder Patienten)

• in den Patientenwohnungen (bei ambulanter

Pflege)

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 76, 78


ANLAGENMECHANIKER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Dich interessiert nicht nur das große Ganze,

sondern auch der Weg dahin und die einzelnen

Bestandteile? Dann ist die Ausbildung

Anlagenmechaniker/in das Richtige für

dich. Hier lernst du, wie du große Anlagen

aus vielen kleinen Teilen selber herstellst.

Auf Grundlage von Zeichnungen und den

Anforderungen des Kunden an die neue

Anlage erstellst du von Hand oder mit

CNC-Maschinen die Einzelteile, die du

brauchst, damit die komplette Anlage genau

das tut, was der Kunde möchte. Dann setzt

du die Einzelteile zu Baugruppen oder direkt

zur fertigen Anlage zusammen. Wenn die

Anlage fertig ist, testest du sie auf ihre Funktion,

übergibst sie an den Kunden, erklärst

ihm die Anlage und nimmst sie in Betrieb.

Als Anlagenmechaniker/in bist du zudem

verantwortlich für die Instandhaltung, die

Fehlerbehebung und für Erweiterungen der

Anlage.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Anlagenmechaniker/in findest du Beschäftigung

• in Unternehmen der Metallindustrie

• in Unternehmen des Anlagenbaus, des

Apparate- und Behälterbaus

• in Unternehmen für Erdöl- und Erdgasförderung

• bei Gas-, Wasser-, Elektrizitätswerken

und Verkehrsbetrieben

Arbeitsorte:

Als Anlagenmechaniker/in arbeitest du

• in Fertigungshallen

• auf Montagebaustellen

Darüber hinaus arbeitest du ggf.

• im Freien

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst

möglich

9

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 77


ANLAGENMECHANIKER/IN - SANITÄR-,

HEIZUNGS- UND KLIMATECHNIK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

10

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Unsere Häuser sind die reinsten Versorgungswunder:

Wasser kommt aus der

Leitung, wenn wir den Hahn aufdrehen, die

Heizung bzw. Klimaanlage sorgt für eine angenehme

Temperatur und die Solaranlage

auf dem Dach für nachhaltigen Strom. Wenn

du eine Ausbildung als Anlagenmechaniker/in

für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

machst, kennst du dich mit all dem

aus. Du installierst Wasser- und Luftversorgungssysteme,

baust Sanitäranlagen wie

z.B. Badewannen ein und schließt sie an,

kümmerst dich um Regenwassernutzung,

um Solaranlagen und Wärmepumpen und

eigentlich um alles, was mit Versorgungssystemen

zu tun hat. Darüber hinaus kennst

du dich als Anlagenmechaniker/in für

Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik auch

mit Smart Home aus – und unterstützt damit

deine Kunden, ihr Zuhause noch besser zu

vernetzen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Anlagenmechaniker/in für Sanitär-,

Heizungs- und Klimatechnik findest du

Beschäftigung

• in versorgungstechnischen Installationsbetrieben

• bei Heizungs- und Klimaanlagenbauern

Arbeitsorte:

Als Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs-

und Klimatechnik arbeitest du

• beim Kunden bzw. auf Baustellen

• in Werkstätten

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Notdienst möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 65, 70, 83


AUTOMOBILKAUFMANN/FRAU

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Autos sind deine Leidenschaft, aber du

ziehst viel lieber deinen Anzug an als den

Blaumann? Dann solltest du dir die Ausbildung

Automobilkaufmann/-frau anschauen.

Hier bist du nämlich die Schnittstelle zwischen

Handel und Werkstatt und kümmerst

dich um den Einkauf und den Verkauf von

Kraftfahrzeugen, Ersatzteilen und Zubehör.

Du bist der Ansprechpartner für eure

Kunden, die ein neues Fahrzeug kaufen

wollen, zeigst ihnen eure Produkte, erstellst

Angebote und erklärst Finanzierungsmöglichkeiten.

Du erstellst die Verträge für den

Kauf, für Versicherungen oder die Finanzierung

bzw. das Leasing des Fahrzeugs. Wenn

du gerade nicht mit Kunden beschäftigt

bist, beobachtest du die Entwicklungen am

Markt, übernimmst die Buchhaltung, die

Kostenrechnung und die Kalkulationen im

Büro und entwickelst Marketingmaßnahmen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Automobilkaufmann/-frau findest

du Beschäftigung im Kraftfahrzeug- und

Kraftfahrzeugteilehandel (z.B. Autohäuser,

Fahrzeugimporteure) oder bei Automobilherstellern.

Arbeitsorte:

Als Automobilkaufmann/-frau arbeitest du

im Verkaufsraum, am Kundendienstschalter

und im Büro. Darüber hinaus arbeitest du

ggf. auch im Lager.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

11

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 69


BÄCKER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

12

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Du bist ein Nachtmensch und hast gern den

Nachmittag frei, um deinen Hobbies nachzugehen?

Früh aufstehen macht dir nichts

aus? Das sind die besten Voraussetzungen

für die Ausbildung Bäcker/in, denn du

stehst frühmorgens in der Backstube, damit

zum Frühstück Brot, Brötchen und Croissants

auf dem Tisch liegen. Dafür wiegst

und misst du alle Zutaten ab und mischt

sie zusammen, um Brot, Brötchen, Torten,

Süßspeisen und allerlei andere Leckereien

herzustellen. Du überwachst die verschiedenen

Gärungs- und Lagerungsprozesse,

backst die Produkte zu gegebener Zeit und

bist anschließend auch für die Garnierung

und Glasierung zuständig. Dabei achtest du

auf alle lebensmittelrechtlichen Vorschriften,

immerhin arbeitest du mit verderblichen

Lebensmitteln wie Eiern und Milch. Und

wenn die anderen aufstehen und sich über

ihr Frühstück freuen, machst du Feierabend

– und hast den ganzen Tag noch vor dir.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Bäcker/in findest du Beschäftigung

• in handwerklichen Bäckereien

• in industriellen Großbäckereien

• in Fachgeschäften wie Spezial- und

Diät-Bäckereien

• in der Gastronomie und im Cateringbereich

Arbeitsorte:

Als Bäcker/in arbeitest du

• in Backstuben

• in Werkhallen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Verkaufsräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Nachts, Arbeit am Wochenende

möglich, Arbeit an Feiertagen möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 85


BANKKAUFMANN/-FRAU

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Der eine hat zu viel Geld, der andere zu

wenig. Aber alle fragen sich in der Situation:

Was nun tun? Die Antwort darauf kannst

du als Bankkaufmann/-frau geben, denn

du kümmerst dich um die Geldangelegenheiten

deiner Kunden. Dazu zählt nicht nur

der in- und ausländische Zahlungsverkehr.

Du erklärst deinen Kunden, wie sie ihr Geld

gut anlegen können, berätst sie zu Privatoder

Firmenkrediten, Bausparverträgen,

Lebensversicherungen, Aktien und allem

anderen, was mit Geld zu tun hat. Du bereitest

die Verträge vor und kümmerst dich um

den Papierkram. Auch darauf, dass intern

alles läuft, hast du ein Auge. Und dabei hast

du immer die gesetzlichen Vorgaben und

die innerbetrieblichen Richtlinien im Blick,

damit alles seine Richtigkeit hat und deine

Kunden zufrieden sind.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Bankkaufmann/-frau findest du Beschäftigung

• in Kreditinstituten wie Banken und Direktbanken,

Girozentralen, Sparkassen und

Bausparkassen

• an Börsen oder im Wertpapierhandel

Arbeitsorte:

Als Bankkaufmann/-frau arbeitest du

• in Büroräumen

• am Kundenschalter

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• bei Kunden vor Ort

Ausbildungsdauer: 2-3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

13

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 65, 68


CHEMIKANT/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

14

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Ob Kopfschmerztablette, Waschmittel

oder Farblack für die neuen Küchenstühle

– diese Dinge werden in Chemielaboren

gefertigt. Und du als Chemikant/in stellst

diese Erzeugnisse her. Hierfür nutzt du

organische und anorganische Rohstoffe,

welche du zuerst genau abfüllst und je

nach Fertigungsprozess erhitzt, abkühlst

oder destillierst. Anschließend stellst du

die Anlagen und Maschinen richtig ein und

startest den Produktionsprozess, welcher

zumeist mit computergestützten Maschinen

durchgeführt wird. Während der Produktion

bist du als Chemikant/in dafür zuständig,

Messwerte zu kontrollieren und genommene

Proben zu überprüfen, um die Qualität

des Produktes sicher zu stellen. Außerdem

schreibst du Protokolle und überwachst die

Verpackung deiner Produkte, damit auch da

nichts schiefgeht.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Chemikant/in findest du Beschäftigung

• in Unternehmen der chemischen Industrie

• bei Herstellern von Farben und Lacken

• in Betrieben der pharmazeutischen

Industrie

• in Unternehmen der Kunststoff verarbeitenden

Industrie

Arbeitsorte:

Als Chemikant/in arbeitest du

• in Werk- und Produktionshallen

• am Laborarbeitsplatz

• in Reinräumen

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 75


ELEKTRONIKER/IN - AUTOMATI-

SIERUNGSTECHNIK (INDUSTRIE)

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Dich faszinieren automatische Zusammenhänge

und Maschinen, die tun, was sie

sollen, wenn etwas Bestimmtes passiert? So

wie beispielsweise Parkhäuser, die Autos

automatisch auf freien Plätzen parken?

Oder die Geisterbahn auf der Kirmes, in

der immer genau dann das Skelett erscheint,

wenn ein Wagen vorbeifährt? Dann

solltest du dir die Ausbildung Elektroniker/

in – Automatisierungstechnik genauer

anschauen. Da machst du nämlich genau

das: Zusammenhänge und Prozesse analysieren,

komplexe Sensorsysteme installieren,

konfigurieren und programmieren,

verschiedene Komponenten zu komplexen

Automatisierungseinrichtungen verbinden

und in Gesamtsysteme integrieren. Danach

testest du die Systeme und Anlagen und

weist die Anwender ein. Klingt spannend?

Ist es auch!

Beschäftigungsbetriebe:

Als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

findest du Beschäftigung

• in Unternehmen, die Automatisierungslösungen

entwickeln, herstellen oder

einsetzen

Arbeitsorte:

Als Elektroniker/in für Automatisierungstechnik

arbeitest du

• in Werk- und Produktionshallen

• direkt an den Maschinen bzw. an Leitständen

• an Computerarbeitsplätzen

• beim Kunden im Betrieb

• im Freien, z.B. um ein Verkehrsleitsystem

zu warten oder zu reparieren

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Notdienst möglich

15

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 75


ELEKTRONIKER/IN -

BETRIEBSTECHNIK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

16

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Ein Leben ohne Strom ist für uns undenkbar.

Das gilt privat, aber besonders in der

Wirtschaft und deren Betrieben. Elektroniker/innen

für Betriebstechnik kümmern sich

darum, dass alle sicher und gut mit Strom

versorgt sind. Dazu gehören viele spannende

Aufgaben in den Bereichen elektrische

Energieversorgung, industrielle Betriebsanlagen

oder moderne Gebäudesystemund

Automatisierungstechnik: Elektrische

Bauteile und Anlagen müssen gewartet,

erweitert oder modernisiert werden. Wenn

mal etwas kaputt ist, müssen sie schnell

repariert werden. Außerdem installierst

du als Elektroniker/in für Betriebstechnik

Leitungsführungssysteme und elektrische

Ausrüstung von Maschinen. Du programmierst,

konfigurierst und prüfst Systeme und

Sicherheitseinrichtungen, du organisierst

die Montage von Anlagen, überwachst

Dienstleister und weist die zukünftigen

Anwender in die neuste Technik ein.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Elektroniker/in für Betriebstechnik

findest du überall dort Beschäftigung, wo

Produktions- und Betriebsanlagen eingesetzt

und instandgehalten werden.

Arbeitsorte:

Als Elektroniker/in für Betriebstechnik arbeitest

du

• in Werkstätten

• in Werkhallen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• im Freien

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Notdienst möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 72, 77


ELEKTRONIKER/IN - ENERGIE- UND

GEBÄUDETECHNIK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Wer sorgt eigentlich dafür, dass nicht nur

die Glühbirne im Flur funktioniert, sondern

auch die Telefon- und Internetanlage, die

Klimaanlage, die Heizung und die Solaranlage?

Das alles machen Elektroniker/innen für

Energie- und Gebäudetechnik. Diese sind

nämlich für all das von Anfang an zuständig:

Sie konzipieren, installieren, kontrollieren,

warten und reparieren alle Anlagen und

Systeme, die in Gebäuden verbaut sind und

elektronisch funktionieren. Darüber hinaus

lernst du in der Ausbildung Elektroniker/

in – Energie- und Gebäudetechnik, wie du

Steuerungsprogramme für elektronische

Geräte erstellst, Parameter definierst, elektrische

Größen misst und Systeme testest.

Du siehst: Als Elektroniker/in für Energieund

Gebäudetechnik bist du die Person, die

die Technik im Haus einbaut und am Laufen

hält.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Elektroniker/in der Fachrichtung

Energie- und Gebäudetechnik findest du

Beschäftigung

• in Betrieben des Elektrotechnikerhandwerks

• bei Firmen der Immobilienwirtschaft (z.B.

im Facility-Management oder bei Hausmeisterdiensten)

Arbeitsorte:

Als Elektroniker/in der Fachrichtung Energie-

und Gebäudetechnik arbeitest du

• im Freien

• auf Baustellen

• in Werkhallen und Werkstätten

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Büroräumen

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Notdienst möglich

17

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 70, 73


EUROKAUFMANN/-FRAU

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

18

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Du bist ein Sprachtalent und andere

Länder und Kulturen interessieren dich?

Dann schau dir die Ausbildung Eurokaufmann/-frau

genauer an. Denn dort kannst

du tagtäglich Fremdsprachen benutzen,

um mit internationalen Geschäftspartnern

zu kommunizieren. Dafür übersetzt du kaufmännische

Schriftstücke in verschiedene

Sprachen oder erstellst diese selbstständig.

Sowohl am Telefon als auch persönlich

kommunizierst du mit den unterschiedlichsten

Menschen aus verschiedenen Ländern.

Oft wirst du als Eurokaufmann/-frau im

Bereich Import/Export eingesetzt, wo du

planst, Preise kalkulierst sowie umrechnest

und die Korrespondenz übernimmst. Aber

nicht nur das: Du wirkst bei der Planung der

Exportprogramme und -wege genauso mit

wie bei allen Zollformalitäten. Klingt spannend?

Ist es auch! Oder wie du als Eurokaufmann/-frau

sagen würdest: „Yes, it is!“.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Eurokaufmann/-frau findest du Beschäftigung

• in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

Arbeitsorte:

Als Eurokaufmann/-frau arbeitest du

• im Büro

• in Besprechungsräumen

• manchmal auch im Außendienst

Ausbildungsdauer: 1-3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 77


FACHANGESTELLTE/R FÜR

BÄDERBETRIEBE

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Ob Schwimmbad oder Freibad – als

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe sorgst

du für Sicherheit und Spaß rund um das

Thema Schwimmen und Wasser. Deine

Aufgaben sind vielfältig und du hast den

ganzen Tag mit Menschen zu tun, sodass dir

garantiert nicht langweilig wird. So gehört

die Badeaufsicht und die Betreuung der

Gäste ebenso zu deinen Aufgaben wie auch

Schwimmunterricht und Schwimmprüfungen

(z.B. Seepferdchen). Damit das Baden

für alle Gäste immer sicher ist, kontrollierst

du stetig die Wasserqualität und kümmerst

dich um die Desinfektion und Wartung der

dafür benötigten Anlagen. Auch Rutschen,

Sprungtürme und Co. kontrollierst du regelmäßig

und passt auf, dass alles sauber und

sicher ist. Dabei hast du immer ein Auge

darauf, ob es allen Schwimmgästen gut geht

und greifst im Zweifelsfall ein.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

findest du Beschäftigung

• in öffentlichen und privaten Frei- und

Hallenbädern

• in See- und Strandbädern

• in Fitnesszentren und in medizinischen

Badeeinrichtungen, z.B. von Rehabilitationskliniken

Arbeitsorte:

Als Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

arbeitest du

• in Schwimmhallen

• in Außenanlagen und becken

• in Umkleide- und Duschräumen

• in Gebäuden und Räumen für technische

Anlagen

• in Büroräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst, Arbeit am Wochenende

möglich

19

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 69


FACHINFORMATIKER/IN -

SYSTEMINTEGRATION

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

20

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Computer sind deine Leidenschaft, Systemfehler

bringen dich nicht aus der Ruhe

und du probierst die neuesten Lösungen

und Systeme immer gleich aus? Dann ist

die Ausbildung Fachinformatiker/in der

Fachrichtung Systemintegration genau

richtig für dich. Hier bist du nämlich für die

Planung und Konfiguration von IT-Systemen

verantwortlich. Von der Konzeption über die

Planung bis hin zur Wartung und Fehlerbehebung

begleitest du die Kunden mit ihren

jeweils ganz eigenen Anforderungen. Und

auch bei Anwendungsproblemen stehst du

als Fachinformatiker/in - Systemintegration

deinen Kunden mit Rat und Tat zur Seite und

übernimmst Schulungen, um neue Lösungen

für die Anwender zu erklären.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachinformatiker/in der Fachrichtung

Systemintegration findest du Beschäftigung

• in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

• in der öffentlichen Verwaltung

Arbeitsorte:

Als Fachinformatiker/innen der Fachrichtung

Systemintegration arbeitest du

• in Büroräumen

• im Außendienst bei Kunden vor Ort

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Besprechungsräumen

• in Schulungs- und Unterrichtsräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Notfalldienst möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 66, 72, 73


FACHKRAFT - AGRARSERVICE

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Du arbeitest gern draußen? Frische Luft

und Natur gefallen dir besser als Großstadtgetümmel?

Dann schau dir die Ausbildung

Fachkraft für Agrarservice genauer an. Hier

hast du tagtäglich mit Feldern und Wiesen

zu tun. Schließlich bist du es, der die Böden

durch Pflügen und Eggen für die Pflanzen

vorbereitet, bevor du Getreide, Hülsenfrüchte

oder Kartoffeln pflanzt. Dafür benutzt du

oft Sämaschinen. Anschließend kümmerst

du dich um die Düngung und den Schutz

der Pflanzen. Damit ist deine Arbeit aber

noch nicht getan: Die von dir genutzten

Maschinen müssen gewartet und gereinigt

werden, damit du mit Mähdrescher und

Erntemaschinen später die Ernte einbringen

kannst. Apropos Ernte: Auch für Lagerung

und Konservierung der Pflanzen bist du

zuständig, ebenso wie für die Beratung

von Kunden und den Vertrieb von landwirtschaftlichen

Dienstleistungen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachkraft Agrarservice findest du Beschäftigung

• in landwirtschaftlichen Lohnunternehmen

• in landwirtschaftlichen Betrieben des

Pflanzenbaus

• in agrartechnischen Dienstleistungsunternehmen

Arbeitsorte:

Als Fachkraft Agrarservice arbeitest du

• im Freien auf Feldern, Äckern und Wiesen

• im Lager

• in Maschinenhallen oder betriebseigenen

Werkstätten

• im Büro

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

21

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 85


FACHKRAFT - GASTGEWERBE

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

22

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Als Fachkraft im Gastgewerbe geht es für

dich abwechslungsreich zu: Du bist nicht

nur im Zimmerservice unterwegs, sondern

auch im Restaurant, in der Anmeldung oder

in der Küche. In deiner zweijährigen Ausbildung

lernst du alles, was du dafür brauchst:

Du dekorierst Tische und baust Buffets auf,

damit sich die Gäste direkt von Anfang an

wohl fühlen, du lernst, wie du Bestellungen

aufnimmst und Gäste richtig bedienst und

berätst. Die Zubereitung von einfachen Gerichten

gehört ebenso zu deiner Ausbildung

zur Fachkraft im Gastgewerbe wie das Ausschenken

und Zubereiten von Getränken.

Und damit nicht genug: Auch die richtige

Reinigung und Herrichtung des Zimmers

und der Wäscheservice gehören in deinen

Aufgabenbereich. Du siehst: Langweilig

wird dir dabei bestimmt nicht.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachkraft im Gastgewerbe findest du

Beschäftigung

• in gastronomischen Betrieben, z.B. Cafés,

Restaurants, Kantinen oder Cateringfirmen

• in der Hotellerie und Freizeitwirtschaft

Arbeitsorte:

Als Fachkraft im Gastgewerbe arbeitest du

• in Restauranträumen

• in Gastzimmern

• am Empfang

• in Wirtschafts- und Lagerräumen

• in Küchen und an Buffets

• im Freien (z.B. Gartenlokal, Biergarten)

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst, Arbeit am Wochenende

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67


FACHKRAFT - LAGERLOGISTIK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Du kannst sicher sein: Wenn du online auf

„Bestellen“ klickst, landet deine Bestellung

bestimmt bei einer Fachkraft für Lagerlogistik.

Die sind nämlich nicht nur dafür

verantwortlich, im Lager darauf zu achten,

dass alle Waren an den richtigen Stellen sicher

und fachgerecht verstaut sind, sondern

auch, wie diese dann zum Kunden kommen.

Somit umfasst deine Arbeit als Fachkraft für

Lagerlogistik den Wareneingang inklusive

Prüfung der Waren, Menge und Beschaffenheit,

die Organisation der Entladung

und die optimale Einlagerung. Auch der

Warenausgang fällt in deinen Aufgabenbereich:

Fachkräfte für Lagerlogistik planen

Auslieferungstouren, erstellen Begleitpapiere,

prüfen Zollbestimmungen, beladen

die Transportmittel, bedienen Gabelstapler

und sichern die Fracht. Darüber hinaus

prüfen sie mögliche Lieferanten, erarbeiten

Angebotsvergleiche, bestellen Waren und

veranlassen die Bezahlung.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachkraft für Lagerlogistik findest du

Beschäftigung

• in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

Arbeitsorte:

Als Fachkraft für Lagerlogistik arbeitest du

• in Lager- oder Fabrikhallen

• in Kühlhäusern

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• auf Lagerplätzen im Freien

• im Büro

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags oder Schichtdienst

23

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 66, 84


FACHKRAFT - LEBENSMITTELTECHNIK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

24

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Konnten wir früher unsere Currywurst nur

an der Imbissbude kaufen, bekommen wir

sie heute auch im Supermarkt und machen

sie in der Mikrowelle warm. Wie das

funktioniert? Das kannst du als Fachkraft

für Lebensmitteltechnik beantworten. Du

stellst diese Produkte nämlich von Anfang

bis Ende her. Am Anfang stehen die

Rohstoffe und Halbfertigprodukte, die du

entgegennimmst und prüfst, bevor du sie

zur Verarbeitung frei gibst. Dann richtest du

die Maschinen und Anlagen ein und sorgst

dafür, dass alle benötigten Zutaten bereitliegen,

um anschließend nach vorgegebenen

Rezepturen die Produkte zu produzieren.

Du überwachst nicht nur den Produktionsprozess,

sondern auch die Verpackung der

fertigen Produkte. Wenn es im Produktionsprozess

Abweichungen gibt, reagierst

du sofort und behebst das Problem, damit

bei den regelmäßigen Qualitätskontrollen

nichts zu beanstanden ist.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachkraft für Lebensmitteltechnik findest

du Beschäftigung z.B.

• in Betrieben der Fisch-, Fleisch- oder

Obst- und Gemüseverarbeitung

• in industriellen Großbäckereien

• in Molkereibetrieben

• in Betrieben der Getränkeindustrie

• in der industriellen Herstellung z.B. von

Süßwaren oder Babynahrung

Arbeitsorte:

Als Fachkraft für Lebensmitteltechnik findest

du Beschäftigung z.B.

• in Betrieben der Fisch-, Fleisch- oder

Obst- und Gemüseverarbeitung

• in industriellen Großbäckereien

• in Molkereibetrieben

• in Betrieben der Getränkeindustrie

• in der industriellen Herstellung z.B. von

Süßwaren oder Babynahrung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 66, 71


FACHLAGERIST/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Sobald eine Bestellung in deinem Betrieb

eingeht, bist du als Fachlagerist/in gefragt:

Der Kunde hat eine Ware bestellt und nun

muss sie aus dem Lager zu einem bestimmten

Zeitpunkt an den richtigen Ort versendet

werden. Also prüfst du, wo die Ware

lagert, verpackst sie fachgerecht, erstellst

die Begleitpapiere und bist für das Verladen

auf dem LKW verantwortlich. Auch für

ankommende Waren bist du zuständig: Du

nimmst sie in Empfang, prüfst die Qualität,

Menge und Beschaffenheit, erfasst sie in

euren Computerprogrammen und sortierst

und lagerst sie richtig ein. Damit alles seine

Richtigkeit hat, kontrollierst du regelmäßig

den Lagerbestand und führst Inventuren

durch. Und als Fachlagerist/in hast du

dabei immer die gültigen Vorschriften, wie

beispielsweise Zollverordnungen und die

Gefahrengutverordnung, im Blick.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachlagerist/in findest du Beschäftigung

• in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

Arbeitsorte:

Als Fachlagerist/in arbeitest du

• im Lager

• in Kühlhäusern

• in Fabrikhallen

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst

25

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 66


FACHMANN/-FRAU -

SYSTEMGASTRONOMIE

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

26

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Bei dem Wort Gastronomie geht es um

Essen, das ist klar. Der Zusatz „System“ beschreibt

die Art der Gastronomie – nämlich

eine, die mit System und nach bestimmten

Regeln abläuft. Als Fachmann/-frau für Systemgastronomie

arbeitest du bei Restaurantketten,

die oft in Städten vertreten sind

und überall gleichwertige Speisen anbieten.

In deiner Filiale bist du als Fachmann/-frau

für Systemgastronomie zuständig dafür, die

Standards nach dem festgelegten Gastronomiekonzept

einzuhalten. Dafür regelst

du die Arbeitsabläufe in der Küche, im

Einkauf, im Lager, im Service und im Verkauf,

überwachst die Qualität der Produkte und

hast immer die Kosten im Blick. Bei der

Gästebetreuung und den organisatorischen

Tätigkeiten achtest du immer genaustens

auf die Einhaltung der geltenden Hygieneund

Sicherheitsvorschriften.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachmann/-frau für Systemgastronomie

findest du Beschäftigung

• in Selbstbedienungsrestaurants

• bei Fast-Food-Ketten

• in Raststätten

• in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung,

z.B. Kantinen und Mensen

• bei Cateringunternehmen

Arbeitsorte:

Als Fachmann/-frau für Systemgastronomie

arbeitest du

• in Gast- und Verkaufsräumen

• in Büroräumen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Lagerräumen

• in der Küche

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst, Arbeit am Wochenende

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67


FACHVERKÄUFER/IN - LEBENS-

MITTELHANDWERK (BÄCKEREI)

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Als Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

mit dem Schwerpunkt Bäckerei verdienst

du deine Brötchen nicht nur sprichwörtlich

mit Brot und Brötchen. Du verkaufst

Brot, Brötchen und andere Backwaren

an deine Kunden. Damit du die Kunden

perfekt beraten kannst, kennst du dich mit

den Zusammensetzungen und Inhaltsstoffen

deiner Produkte richtig gut aus und

kannst alle Fragen rund um die Backwaren

beantworten. Zudem bist du verantwortlich

für die Auslage, damit die Produkte

immer ordentlich und schön präsentiert

werden, verpackst die Backwaren nach

Kundenwunsch und sorgst für Ordnung und

Sauberkeit im Verkaufsraum. Auf Wunsch

schneidest du Brote, belegst Brötchen und

bereitest kleine Snacks und Mahlzeiten zu,

damit keiner hungrig nach Hause gehen

muss. Bei all deinen Tätigkeiten hast du

immer alle lebensmittelrechtlichen Vorschriften

im Blick.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

mit dem Schwerpunkt Bäckerei findest

du Beschäftigung

• in Bäckereien

• in Einzelhandelsgeschäften

Arbeitsorte:

Als Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk

mit dem Schwerpunkt Bäckerei

arbeitest du

• in Verkaufsräumen

• in Lagerräumen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in der Backstube und im Büro

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst, Arbeit

am Wochenende möglich

27

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 85


FISCHWIRT/IN - KÜSTENFISCHEREI

UND KLEINE HOCHSEEFISCHEREI

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

28

BERUFSBESCHREIBUNGEN

An der Nordseeküste bist du als Fischwirt/in

mit dem Schwerpunkt Kleine Hochsee- und

Küstenfischerei genauso unterwegs wie auf

der Ostsee. Denn Nord- und Ostsee sind

dein Arbeitsplatz, wenn du mit dem Kutter

auf Fangreise gehst. Du bringst Netze oder

Körbe und Reusen aus, um Fische, Krabben,

Garnelen sowie Krebse zu fangen. Den Fang

verarbeitest du oft direkt an Bord, um ihn

nach dem Anlanden sofort zu verkaufen.

Damit du am nächsten Tag wieder rausfahren

kannst, kümmerst du dich um den

Kutter und die Fanganlagen, reinigst sie und

hältst sie in Stand. Während der Fahrt bist

du außerdem zuständig für seemännische

Arbeiten, wie beispielsweise die Überprüfung

des Wetters oder die Navigation und

Steuerung deines Kutters.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Fischwirt/in der Fachrichtung Kleine

Hochsee- und Küstenfischerei findest du

Beschäftigung

• bei Fischereibetrieben der Meeresfischerei

Arbeitsorte:

Als Fischwirt/in der Fachrichtung Kleine

Hochsee- und Küstenfischerei arbeitest du

• im Freien, an Deck von Fischereifahrzeugen

• in Fischereihäfen

• in Schlacht-, Räucher- und Kühlräumen

• in Verkaufsräumen bzw. an Marktständen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Saisonarbeitszeiten

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 85


GESUNDHEITS- UND

KRANKENPFLEGER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Du hilfst gern, wenn es anderen Menschen

mal nicht so gut geht und bist dabei

sorgfältig und umsichtig? Der Umgang mit

Menschen macht dir Spaß und so schnell

haut dich nichts um? Für die Ausbildung als

Gesundheits- und Krankenpfleger/in sind

das die besten Voraussetzungen. Denn du

kümmerst dich in diesem Beruf um Menschen,

die deine Hilfe brauchen. Du pflegst

und betreust deine Patienten, beobachtest

ihren Gesundheitszustand und führst medizinische

Behandlungen durch. Du bereitest

medizinische, diagnostische und operative

Maßnahmen vor und bist dann als Assistenz

dabei. Darüber hinaus übernimmst du Aufgaben

in der Organisation und Verwaltung

und dokumentierst die Pflegemaßnahmen.

Bei all deinen vielfältigen Tätigkeiten hast

du immer den Zustand und die Bedürfnisse

deiner Patienten im Blick.

Als Gesundheits- und Krankenpfleger/in

findest du Beschäftigung

• in Krankenhäusern, Facharztpraxen oder

Gesundheitszentren

• in Altenwohn- und Pflegeheimen

• in Einrichtungen der Kurzzeitpflege

• bei ambulanten Pflegediensten

• in Wohnheimen für Menschen mit Behinderung

Arbeitsorte:

Als Gesundheits- und Krankenpfleger/in

arbeitest du

• in den Patientenzimmern von Krankenstationen

• in Untersuchungs- und Behandlungsräumen

• im Büro oder Stationszimmer

Ausbildungsdauer: 3-5 Jahre (Vollzeit/

Teilzeit

Arbeitszeit: Schichtdienst, Arbeit am Wochenende

29

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 73


30

BERUFSBESCHREIBUNGEN

HANDELSFACHWIRT/IN

(AUSBILDUNG)

WAS MACHST DU?

Du möchtest viel lernen, schnell Verantwortung

übernehmen und nach drei Jahren

gleich zwei Abschlüsse in der Tasche

haben? Dann schau dir die Ausbildung

Handelsfachwirt/in genauer an: Diese

Ausbildung wird zumeist im Einzelhandel, in

Groß- und Außenhandelsunternehmen und

generell in Handel treibenden Unternehmen

aller Wirtschaftsbereiche angeboten. Sie

verknüpft eine Ausbildung, z.B. Einzelhandelskaufmann/-frau,

mit dem bundesweit

einheitlichen Abschluss Handelsfachwirt/in,

welchen du in einem Berufszentrum parallel

zu deiner Ausbildung erwirbst. Während

der Ausbildung und auch danach bist du in

Handel treibenden Unternehmen nahezu

überall einsetzbar: Ob Einkauf, Verkauf,

Rechnungswesen, Vertrieb oder Personal,

überall kannst du dich einarbeiten und

eingesetzt werden.

WO ARBEITEST DU?

Beschäftigungsbetriebe:

Als Handelsfachwirt/in findest du Beschäftigung

• in Einzel-, Groß- und Außenhandelsunternehmen

• in Handel treibenden Unternehmen aller

Wirtschaftsbereiche

Arbeitsorte:

Als Handelsfachwirt/in arbeitest du

• in Büro- und Besprechungsräumen

• im Außendienst, z.B. beim Kunden

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Verkaufsräumen

• in Lagerräumen

Ausbildungsdauer: i.d.R. 3 Jahre (abhängig

von deinem Ausbildungsberuf und dem

gewählten Berufszentrum)

Arbeitszeit: Abhängig vom Ausbildungsberuf,

aber zumeist werktags

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 76, 79


HÖRAKUSTIKER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

„Jetzt hör mir doch mal richtig zu!“. Das ist

aber für Menschen mit Hörschaden nicht

so einfach – du als Hörakustiker/in kannst

Menschen helfen, besser zu hören oder

Hörschäden zu vermeiden. Dafür berätst du

deine Kunden individuell zu ihrer Situation.

Manchmal hilft bei einem geräuschbelastenden

Beruf schon ein Gehörschutz, bei

vielen Menschen mit Hörschäden greifst du

als Hörakustiker/in aber zum Hörgerät. Um

das richtige Gerät für deinen Kunden zu finden,

führst du Beratungsgespräche, machst

Tests zur Hörleistung und nimmst Abdrücke

vom Gehörgang. Du passt die Ohrstücke

individuell am Kunden an, erklärst ihm die

Handhabung und übernimmst die Serviceund

Instandhaltungsarbeiten. Wenn du gerade

nicht mit einem Hörsystem zu tun hast,

kümmerst du dich um die kaufmännischen

und verwaltenden Arbeiten, die in deinem

Betrieb anfallen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Hörakustiker/in findest du Beschäftigung

in Betrieben des Hörgeräteakustiker-Handwerks

sowie bei industriellen

Herstellern von Hörsystemen.

Arbeitsorte:

Als Hörakustiker/in arbeitest du in Werkstätten,

Verkaufsräumen, Akustiklabors und

Büroräumen.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

31

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 74


HOTELFACHMANN/-FRAU

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

32

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Was haben Geschäftsleute auf der Durchreise,

ein Ehepaar im Urlaub oder eine Familie

auf Besuch bei Freunden in einer fremden

Stadt gemeinsam? Sie alle suchen nach

einem Ort, an dem sie übernachten und

sich wohlfühlen können. Und hier kommen

die Hotelfachleute ins Spiel: Als Hotelfachmann/-frau

kümmerst du dich um so

ziemlich alles, was im Hotel anliegt und dazu

beiträgt, den Aufenthalt der Gäste so schön

und erholsam wie möglich zu gestalten. Du

begrüßt die Gäste, bereitest die Zimmer

vor, gibst Tipps für Ausflüge, arbeitest im

Restaurant mit, planst die Arbeitsabläufe,

erstellst Rechnungen, planst den Personaleinsatz,

sprichst und verhandelst mit

Reiseveranstaltern, entwickelst und planst

Marketingmaßnahmen und organisierst Veranstaltungen.

Klingt vielfältig? Ist es auch!

Und dir wird garantiert nicht langweilig.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Hotelfachmann/-frau findest du Beschäftigung

• in Hotels

• in Gasthöfen

• in Pensionen

Arbeitsorte:

Als Hotelfachmann/-frau arbeitest du

• am Empfang

• im Restaurant

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• im Freien

• in Lagerräumen

• Hotelzimmern

• Hotelküchen

• im Büro

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67, 74, 80, 84


INDUSTRIEELEKTRIKER/IN -

BETRIEBSTECHNIK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Als Industrieelektriker/in der Fachrichtung

Betriebstechnik stellst du in deinem Betrieb

sicher, dass alles läuft. Denn besonders

die Industrie ist darauf angewiesen, dass

elektrische Systeme und Anlagen zuverlässig

funktionieren. Als Industrieelektriker/in

– Betriebstechnik bist du Elektrofachkraft im

Sinne der Unfallverhütungsvorschriften und

zuständig für alle mechanischen Komponenten

und Betriebsmittel. Du lernst, wie du

diese bearbeitest, montierst und verbindest.

Du installierst elektrische Systeme in

deinem Betrieb und stellst deren Funktionalität

durch regelmäßige Wartungsarbeiten

sicher. Außerdem hast du immer die Qualität

und Sicherheit in deinem Betrieb im Blick

und stimmst dich mit den vor- und nachgelagerten

Bereichen ab, um diese zu erhöhen.

Auch um die Themen Arbeitssicherheit

und Umweltschutz kümmerst du dich.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Industrieelektriker/in der Fachrichtung

Betriebstechnik findest du Beschäftigung

• in Betrieben der Metall und Elektroindustrie

• in Betrieben der Automobilindustrie

• im Anlagenbau

• in Energieversorgungsunternehmen

Arbeitsorte:

Als Industrieelektriker/in der Fachrichtung

Betriebstechnik arbeitest du

• in Werkstätten

• in Werkhallen

• beim Kunden vor Ort

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

33

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 77


INDUSTRIEKAUFMANN/-FRAU

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

34

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Als Industriekaufmann/-frau steuerst du

betriebswirtschaftliche Abläufe in Unternehmen.

Du kannst in nahezu jedem Bereich

eines Unternehmens eingesetzt werden und

übernimmst entsprechend verschiedene

Aufgaben. In der Materialwirtschaft vergleichst

du Angebote, verhandelst mit Lieferanten

und betreust die Warenannahme und

-lagerung. In der Produktion planst, steuerst

und überwachst du die Herstellung von Waren

oder Dienstleistungen und erstellst alle

benötigten Begleitpapiere zum Auftrag. Die

Erstellung von Kalkulationen und Preislisten

sowie das Führen von Verkaufsverhandlungen

übernimmst du im Vertrieb. Im Bereich

Finanzen bearbeitest, buchst und kontrollierst

du alle im Geschäftsverkehr anfallenden

Vorgänge. Im Bereich Marketing bist du

für die Werbemaßnahmen zuständig und im

Personalwesen für den Personalbedarf und

darüber hinaus für die Personalplanung,

-beschaffung und -auswahl.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Industriekaufmann/-frau arbeitest du

• in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

Arbeitsorte:

Als Industriekaufmann/-frau arbeitest du

• in Büroräumen bzw. Großraumbüros

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Besprechungsräumen

• im Lager

• in Produktionshallen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 66, 72, 75, 77


INDUSTRIEMECHANIKER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Als Industriemechaniker/in bist du dafür

zuständig, dass Industriebetriebe genau

die Maschinen haben, die sie brauchen,

um ihre Produkte zu produzieren. Und

dass die Maschinen immer genau das tun,

was sie sollen. Dabei ist es egal, ob die

Maschine Schokoladentafeln einpackt,

Wasserflaschen zudreht oder Autotüren

herstellt – wichtig ist, dass sie funktioniert.

Als Industriemechaniker/in lernst du nicht

nur, wie du diese Maschinen planst und herstellst,

sondern auch, wie du ihren Betrieb

sicherstellst und wie du sie im Fall der Fälle

reparieren kannst. Du setzt Maschinenteile

zusammen, du programmierst Arbeitsabläufe

und du kontrollierst die Funktionsweise.

Außerdem zeigst du den Kunden, wie sie

ihre Maschine korrekt bedienen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Industriemechaniker/in findest du

Beschäftigung

• in Unternehmen nahezu aller industriellen

Wirtschaftsbereiche

Arbeitsorte:

Als Industriemechaniker/in arbeitest du

• in Werk- bzw. Fabrikhallen

• in Werkstätten

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• bei Kunden vor Ort

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst

35

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 72, 77


IT-SYSTEM-KAUFMANN/-FRAU

36

BERUFSBESCHREIBUNGEN

WAS MACHST DU?

Eins ist sicher: Als IT-System-Kaufmann/-

frau machst du „irgendwas mit Computern“.

Aber eben nicht nur, du bist auch Kaufmann

bzw. Kauffrau für den IT-Bereich. Du berätst

Kunden, ob Privatperson oder Unternehmen,

bei der Planung und Anschaffung von

IT-Produkten, wie etwa Computern oder

auch Software und Telefonanlagen. Du

analysierst die Anforderungen der Kunden,

vergleichst dann Lösungen und Angebote

und suchst genau das Richtige heraus.

Du stellst dein kalkuliertes Angebot vor

und informierst über Finanzierungsmöglichkeiten,

schließt Verträge und rechnest

Leistungen ab. Du kaufst benötigte Hardund

Softwarekomponenten ein, installierst

die IT-Systeme und schulst die Kunden für

die Benutzung. Bei Projekten übernimmst

du die kaufmännische, technische und

organisatorische Leitung.

WO ARBEITEST DU?

Beschäftigungsbetriebe:

Als IT-System-Kaufmann/-frau findest du

Beschäftigung

• in der Softwareberatung und -herstellung

• bei Datenverarbeitungsdiensten

• bei Herstellern von Geräten der Informations-

und Telekommunikationstechnik

• in der Unternehmensberatung im Bereich

EDV-Beratung

Arbeitsorte:

Als IT-System-Kaufmann/-frau arbeitest du

in Büroräumen

im Außendienst beim Kunden

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Besprechungs-, Schulungs- und Unterrichtsräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 72


KAUFMANN/-FRAU -

BÜROMANAGEMENT

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Als Kaufmann/-frau - Büromanagement

sorgst du dafür, dass im Büro alles rund

läuft. Du erledigst den Schriftverkehr, telefonierst

mit Kunden, kümmerst dich um die

Terminplanung und bereitest die Besprechungen

vor. Meistens nimmst du auch an

den Besprechungen teil, bringst dich ein

und schreibst das Protokoll. Du kümmerst

dich aber nicht nur um die Kunden, sondern

auch darum, dass genügend Büromaterial

vorhanden ist, dass die Dienstreisen

deiner Kollegen und Chefs organisiert

sind und kaufst externe Dienstleistungen

ein. Du hilfst bei der Auftragsabwicklung

mit, schreibst Rechnungen und überprüfst

die Zahlungseingänge. Im öffentlichen

Dienst unterstützt du die Bürger/-innen bei

Anträgen und hilfst ihnen bei Fragen und

der Klärung von Zuständigkeiten. Darüber

hinaus wirkst du bei der Haushalts- und

Wirtschaftsplanung mit.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Kaufmann/-frau für Büromanagement

findest du Beschäftigung in Unternehmen

nahezu aller Wirtschaftsbereiche

• in der öffentlichen Verwaltung

• bei Verbänden, Organisationen und

Interessenvertretungen

Arbeitsorte:

Als Kaufmann/-frau für Büromanagement

arbeitest du

• in Büro- und Besprechungsräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

37

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67, 69, 70, 72, 74


KAUFMANN/-FRAU - EINZELHANDEL

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

38

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Was schenke ich nur meiner Oma zum

Geburtstag? Welche Hose passt und steht

mir? Und wo steht nochmal der Ketchup?

Als Kaufmann/-frau im Einzelhandel stehst

du deinen Kunden bei diesen und anderen

Fragen zur Seite und unterstützt sie bei der

richtigen Auswahl der Waren. Darüber hinaus

bist du verantwortlich für den Einkauf

von Waren, die Annahme der Lieferungen

und die Prüfung der Qualität bis hin zur

fachgerechten Lagerung der Waren. Du

etikettierst die Ware, räumst sie ein und

gestaltest die Verkaufsräume ansprechend.

Auch bei der Planung von Werbung und

Kommunikation bist du mit von der Partie

und hilfst im Onlineshop mit.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Kaufmann/-frau im Einzelhandel findest

du Beschäftigung

• in Einzelhandelsunternehmen, z.B. in Modehäusern,

Baumärkten, Supermärkten,

Kaufhäusern, Lebensmittelfachgeschäften,

Tankstellen

• im Versandhandel

Arbeitsorte:

Als Kaufmann/-frau im Einzelhandel arbeitest

du

• in Verkaufsräumen

• in Lager- und Kühlräumen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• im Freien, z.B. an Verkaufsständen und

auf Freiflächen

• in Büroräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst möglich,

Arbeit am Wochenende möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 79, 81, 84


KAUFMANN/-FRAU -

GESUNDHEITSWESEN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Als Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

organisierst du die Abläufe rund um Ärzte,

Patienten und Versicherungen. Dabei gilt es,

weder die Menschen noch die rechtlichen

Vorgaben aus dem Auge zu verlieren. Verwaltungsvorgänge,

Geschäftsprozesse und

Dienstleistungen planst und organisierst du

so, dass alles funktioniert und die Kunden

regelmäßig informiert und gut betreut sind.

Die Erfassung von Patientendaten, die

Abrechnung von Leistungen mit den Krankenkassen

und die Kalkulation von Preisen

gehören ebenso zu deinem Aufgabengebiet

wie auch die Beobachtung des Marktes, die

Marketingstrategien und das betriebliche

Qualitätsmanagement. Du siehst: Ohne dich

als Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

würde es wohl ein heilloses Durcheinander

im Gesundheitswesen geben.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

findest du Beschäftigung

• in Krankenhäusern

• in Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen

• in medizinischen Labors oder Arztpraxen

• bei Krankenversicherungen und Rettungsdiensten

• in Altenpflegeheimen oder in der ambulanten

Alten- und Krankenpflege

Arbeitsorte:

Als Kaufmann/-frau im Gesundheitswesen

arbeitest du

• in Büros

• in der Registratur

• in Archiven

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

39

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 73


KAUFMANN/-FRAU - GROSS- UND

AUSSENHANDEL (GROSSHANDEL)

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

40

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

– Fachrichtung Großhandel bist du

verantwortlich für den Einkauf und Verkauf

von Waren in großen Mengen. Hört sich

einfach an? Ist es aber nicht – denn dabei

gibt es viel zu beachten. So musst du nicht

nur Mengen und Preise kalkulieren, sondern

auch die Qualität im Blick haben und Kunden

zu den Waren beraten. Du verhandelst

sowohl mit Lieferanten als auch mit Käufern

über die Preise der Waren. Und du organisierst

und überwachst den Transport – und

behältst dabei immer die Termine im Blick.

Darüber hinaus kontrollierst du Rechnungen

und Lieferpapiere, sorgst für die fachgerechte

Lagerung, planst die Auslieferung,

schreibst dazu die entsprechenden Rechnungen

und erstellst Lieferpapiere.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

– Fachrichtung Großhandel findest

du Beschäftigung

• in Unternehmen nahezu aller Wirtschaftsbereiche

Arbeitsorte:

Als Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel

mit der Fachrichtung Großhandel

arbeitest du

• in Büroräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 69, 71, 84, 85


KAUFMANN/-FRAU - TOURISMUS UND

FREIZEIT

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

„Ich war noch niemals in New York“ – singt

Udo Jürgens. „Macht nichts“ – sagst du als

Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit.

Denn auch bei uns gibt es viel zu entdecken.

Als Kaufmann/-frau für Tourismus und

Freizeit kümmerst du dich um das Angebot

touristischer Produkte und Dienstleistungen

in deiner Region. Hierfür entwickelst du

neue Angebote, planst Veranstaltungen und

organisierst diese. Dafür arbeitest du eng

mit Partnern vor Ort zusammen und förderst

durch Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

den regionalen Tourismus. Interessierten

Besuchern erklärst du die Möglichkeiten

deiner Region, bietest Ihnen Produkte an,

gibst Auskünfte zu Öffnungszeiten und

Anfahrten und versorgst sie mit Broschüren.

Du bist erster Ansprechpartner für Tourismus

und Freizeit und unterstützt damit die

Weiterentwicklung deiner Region.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit

findest du Beschäftigung

• in Reise- und Tourismusbüros

• in Beherbergungsbetrieben

• bei Ausflugs- und Reiseunternehmen

• in Freizeiteinrichtungen

Arbeitsorte:

Als Kaufmann/-frau für Tourismus und Freizeit

arbeitest du

• in Verkaufs- und Informationsstellen

• im Büro

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• auf Veranstaltungen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Arbeit am Wochenende

möglich

41

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 69


KOCH/ KÖCHIN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

42

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Als Köchin/Koch machst du Menschen

glücklich! Liebe geht ja bekanntlich durch

den Magen. Ob im Restaurant, in der Mensa,

im Catering oder in Krankenhäusern – überall

möchten die Menschen lecker essen und

satt werden. Damit das gelingt, stehst du als

Köchin/Koch am Herd. Und damit auch alles

klappt, lernst du in deiner Ausbildung, wie

du Speisepläne aufstellst, Lebensmittel einkaufst

und lagerst, wie du welche Zutaten

zubereitest und was du dafür alles brauchst.

Aber das ist nicht alles: Das Wichtigste in

der Küche ist die Organisation. Schließlich

willst du, dass alle deine Gäste gleichzeitig

ihre warmen Speisen auf dem Tisch haben.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Köchin/Koch findest du Beschäftigung

• in Küchen von Restaurants

• in Hotels

• in Kantinen

• in Krankenhäusern

• in Pflegeheimen

• in Catering Firmen

Arbeitsorte:

Als Köchin/Koch arbeitest du

• in Küchen

• in Lager und Kühlräumen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Gasträumen

• in Büros

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst, Arbeit

am Wochenende (abhängig vom Betrieb)

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67, 74, 76, 80, 84


KONSTRUKTIONSMECHANIKER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Kräne, Schiffe, Hallen, Brücken und Bohrinseln

haben eins gemeinsam: Ohne den/

die Konstruktionsmechaniker/in gäbe es

sie nicht. Als Konstruktionsmechaniker/in

kümmerst du dich nämlich um die wirklich

großen Metallbaukonstruktionen, und das

von Anfang an: Du stellst die Einzelteile der

Konstruktionen anhand von technischen

Zeichnungen im Betrieb her und nutzt dafür

eine ganze Reihe von verschiedenen Maschinen

wie Brennschneider, CNC-gesteuerte

Maschinen oder Sägen. Die vorgefertigten

Einzelteile und Baugruppen montierst

du dann beim Kunden vor Ort, richtest

alles aus und schweißt es zusammen.

Anschließend erklärst du dem Kunden die

Konstruktion, weist ihn in die Handhabung

ein und vergisst auch nicht, die Sicherheitsvorschriften

zu erläutern. Bei Wartung und

Instandhaltung der Konstruktionen bist du

ebenfalls gefragt.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Konstruktionsmechaniker/in findest du

Beschäftigung

• in Unternehmen des Metallbaus, Maschinenbaus

oder Fahrzeugbaus

• im Baugewerbe

Arbeitsorte:

Als Konstruktionsmechaniker/in arbeitest

du

• in Werkhallen

• auf Baustellen

• beim Kunden vor Ort

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst,

43

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 77


KRAFTFAHRZEUGMECHATRONIKER/

IN - PERSONENKRAFTWAGENTECHNIK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

44

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Die Anzeige im Auto blinkt, das Fahrzeug

macht komische Geräusche oder es springt

ganz einfach nicht mehr an. Viele Menschen

wissen dann nicht, was zu tun ist – aber zum

Glück gibt es ja Kraftfahrzeugmechatroniker/innen

mit dem Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik.

In dieser Ausbildung

lernst du, wie du mechanische und elektronische

Systeme und Anlagen von Autos

instand hältst. Du analysierst mit Mess- und

Diagnosegeräten Fehlermeldungen, reparierst

Antriebskomponenten und tauschst

defekte Bauteile oder Flüssigkeiten (z.B.

Schmierstoffe) aus. Außerdem führst du

Probefahrten und Abgasmessungen durch

oder baust Fahrzeuge nach Kundenwunsch

um. Dabei hast du immer die straßenverkehrsrechtlichen

Vorschriften im Blick – damit

deine Kunden mit ihrem Fahrzeug immer

sicher ans Ziel kommen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem

Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik

findest du Beschäftigung

• in Reparaturwerkstätten

• bei Herstellern von Kraftwagen

Arbeitsorte:

Als Kraftfahrzeugmechatroniker/in mit dem

Schwerpunkt Personenkraftwagentechnik

arbeitest du

• in Werkstätten

• in Fertigungshallen

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst

möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 69


LAND- UND BAUMASCHINEN-

MECHATRONIKER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

In der Land- und Forstwirtschaft und auf

Baustellen kommen viele verschiedene

Fahrzeuge, Maschinen und Anlagen zum

Einsatz. Ob diese nun so groß wie ein

Mähdrescher sind oder eher klein wie ein

handelsüblicher Rasenmäher, ob sie voll mit

neuester Elektronik sind oder ein Oldtimer-Trecker

- als Land- und Baumaschinenmechatroniker/in

kennst du dich aus,

wartest sie, reparierst sie, modernisierst

sie, tauschst Bauteile aus und kannst auch

mit dem Schweißgerät umgehen. Darüber

hinaus führst du Abgasuntersuchungen

durch, stellst fahrzeugelektronische Stromanschlüsse

her und installierst Anlagen,

nimmst sie in Betrieb und erklärst sie dem

Anwender. Du siehst: Ohne dich als Landund

Baumaschinenmechatroniker/in läuft

(oder besser gesagt: fährt) auf dem Acker

und auf der Baustelle nichts.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Land- und Baumaschinenmechatroniker/in

findest du Beschäftigung bei Herstellern

von land- und forstwirtschaftlichen

Maschinen sowie von Baumaschinen

• in Reparaturwerkstätten

• in Betrieben, die land- und forstwirtschaftliche

bzw. bautechnische Maschinen

vertreiben oder verleihen

Arbeitsorte:

Als Land- und Baumaschinenmechatroniker/in

arbeitest du

• in Werkhallen und Werkstätten

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• vor Ort beim Kunden

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Arbeit am Wochenende

möglich

45

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67


MASCHINEN- UND ANLAGENFÜHRER/

IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

46

BERUFSBESCHREIBUNGEN

In großen Industrieunternehmen wird viel

mit Maschinen und Anlagen gearbeitet, das

ist klar. Aber wer kümmert sich darum, dass

diese Maschinen genau das tun, was sie

sollen? Als Maschinen- und Anlagenführer/

in bist du die Person, die die Maschinen

vorbereitet, sie überprüft und in Betrieb

nimmt. Du überwachst den Produktionsprozess

und steuerst den Materialfluss. Damit

die Maschinen und Anlagen rund laufen,

inspizierst und wartest du sie regelmäßig

und füllst Öle oder Kühl- und Schmierstoffe

nach, tauschst Verschleißteile wie Dichtungen

und Schläuche aus und testest sie. Ob

Druckmaschine oder Anlagen für die Nahrungsmittel-

und Genussmittelherstellung –

ohne dich als Maschinen- und Anlagenführer/in

würden sie nicht zuverlässig laufen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Maschinen- und Anlagenführer/in findest

du Beschäftigung

• in Produktionsbetrieben nahezu aller

Branchen

Arbeitsorte:

Als Maschinen- und Anlagenführer/in

arbeitest du

• in Werkstätten und/oder

• in Montage- und Fertigungshallen

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 71


MECHATRONIKER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Der Beruf Mechatroniker/in setzt sich aus

den Wörtern Mechanik und Elektronik

zusammen. Und genau da, wo diese zwei

Komponenten zusammenspielen, bist du

als Mechatroniker/in gefragt. Von Anfang an

bist du dabei, wenn es darum geht, Roboter,

Fertigungsmaschinen oder Stapler herzustellen

oder zu modernisieren. Du stellst

die einzelnen Komponenten her, montierst

sie zu fertigen Maschinen, programmierst

sie und nimmst sie in Betrieb. Du prüfst die

Funktionsfähigkeit der Hardware und auch

der Software, übergibst sie an den Kunden

und erklärst sie den Anwendern. Außerdem

bist du für die regelmäßige Überprüfung

der Maschinen und Anlagen zuständig. Und

wenn mal etwas nicht so läuft, übernimmst

du die Fehlersuche und die Reparatur.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Mechatroniker/in findest du Beschäftigung

• im Maschinen- und Anlagenbau

• in der Automatisierungstechnik

• in Betrieben des Fahrzeug-, Luft- oder

Raumfahrzeugbaus

• in der Informations- und Kommunikations-

oder der Medizintechnik

Arbeitsorte:

Als Mechatroniker/in arbeitest du

• in Werkstätten und Werkhallen

• beim Kunden vor Ort

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

47

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 77


MEDIENTECHNOLOGE/-TECHNOLOGIN

DRUCK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

48

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Wenn du dich für die Ausbildung Medientechnologe/-technologin

Druck entscheidest,

dreht sich dein Arbeitsleben rund

um bedruckte Dinge: Werbebroschüren,

Bücher, Verpackungen oder Tapeten werden

von dir nach Kundenwunsch bedruckt.

Dafür prüfst du die Druckdaten und bereitest

für den Druck alles vor. Du richtest die

Druckmaschinen ein, stimmst die Farben

ab, erstellst Probedrucke und legst sie dem

Kunden zur Freigabe vor. Dafür ist manchmal

einige Vor- und Nacharbeit notwendig:

Druckformen müssen geprüft oder selber

hergestellt werden, die Maschinen werden

gereinigt und gewartet oder Daten für

digitale Druckverfahren müssen vorbereitet

werden. Damit die Qualität immer gleich

hoch ist, wird dir auch während des Drucks

nicht langweilig: Du prüfst kontinuierlich

die Druckergebnisse und greifst ein, wenn

etwas schiefläuft.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Medientechnologe/-technologin findest

du Beschäftigung

• in Druckereien

Arbeitsorte:

Als Medientechnologe/-technologin arbeitest

du

• in Produktionshallen und

• manchmal auch in Lagerräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst möglich,

Wochenendarbeit möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 72


MEDIENTECHNOLOGE/-TECHNOLOGIN

DRUCKVERARBEITUNG

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Zeitungen, Bücher, Flyer und Prospekte – all

diese Dinge stellst du als Medientechnologe/-technologin

Druckverarbeitung her.

Abhängig vom Kundenauftrag wählst du

die geeigneten Technologien und Prozesse

aus und berücksichtigst dabei immer auch

die Wirtschaftlichkeit und die verfügbare

Technik. Du richtest die Anlagen und

Maschinen ein, konfigurierst sie korrekt und

kümmerst dich darum, dass alle benötigten

Materialien zur Verfügung stehen. Anschließend

machst du einen Probedurchlauf,

um festzustellen, ob die Produktion alle

Anforderungen erfüllt, bevor du den Produktionsprozess

startest und ihn kontinuierlich

überwachst. Danach musst du einige

Produkte durch Falzen, Schneiden oder

Binden weiterverarbeiten, bevor das fertige

Erzeugnis die Produktion verlässt. Auch die

Wartung und Instandhaltung der Anlagen

gehört zu deinen Aufgaben.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Medientechnologe/-technologin Druckverarbeitung

findest du Beschäftigung

• in industriellen Betrieben der Zeitungsund

Buchproduktion und in Verlagen

• Zudem findest du Beschäftigung in der

Akzidenz-Produktion, wo nicht periodisch

wiederkehrende Produkte gedruckt

werden (beispielsweise Flyer, Broschüren

oder Einladungskarten)

Arbeitsorte:

Als Medientechnologe/-technologin Druckverarbeitung

arbeitest du

• in Produktionshallen

• in Lagerhallen

• in Versandräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

49

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 72


MEDIZINISCHE/R

FACHANGESTELLTE/R

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

50

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Als Medizinische/r Fachangestellte/r bist

du die gute Seele in der Arztpraxis. Und das

gilt für die Patienten ebenso wie für den

Arzt, denn du bist nicht nur zuständig für die

Patienten und deren Wohlergehen, sondern

auch dafür, dass in der Praxis alles rund

läuft. Dafür planst du Termine, dokumentierst

Behandlungen, sorgst für die Abrechnung

von Leistungen und führst Laborarbeiten

durch. Aber auch mit den Patienten hast

du viel zu tun: Du rufst sie auf, begleitest sie

ins Behandlungszimmer, informierst über

Vor- und Nachsorgebehandlungen, nimmst

Blut ab, legst Verbände an, bereitest die

Behandlungen vor und pflegst die medizinischen

Geräte. Du siehst: Langweilig wird dir

als Medizinische/r Fachangestellte/r ganz

bestimmt nicht.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Medizinische/r Fachangestellte/r findest

du Beschäftigung

• in Arztpraxen aller Fachgebiete

• in Krankenhäusern und anderen Institutionen

und Organisationen des Gesundheitswesens

• in medizinischen Laboren

• in betriebsärztlichen Abteilungen von

Unternehmen

Arbeitsorte:

Als Medizinische/r Fachangestellte/r arbeitest

du

• in Behandlungsräumen

• im Labor

• am Empfang

• im Büro

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Notdienst möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 73


METALLBAUER/IN -

KONSTRUKTIONSTECHNIK

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Treppen, Tore, Fensterrahmen, Schutzgitter

und Rohre – all das nutzen wir täglich völlig

selbstverständlich. Gut, dass es Metallbauer/innen

der Fachrichtung Konstruktionstechnik

gibt – ohne die gäbe es all das

nämlich nicht. In dieser Ausbildung fertigst

und montierst du Produkte aus Stahl und

anderen Metallen. Oft stellst du Einzelstücke

auf Kundenwunsch an Hand von

technischen Zeichnungen her. Du schweißt,

nietest und schraubst einzelne Bauteile zusammen

und installierst diese beim Kunden.

Manchmal baust du auch Sicherheits- und

Schließanlagen ein oder installierst Antriebe

für Tor- und Sonnenschutzanlagen. Und

wenn die fertigen Produkte beim Kunden

eingebaut sind, erklärst du dem Kunden die

Funktionsweise und kümmerst dich um die

Instandhaltung und Wartung der Produkte.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Metallbauer/in der Fachrichtung Konstruktionstechnik

findest du Beschäftigung

• in Handwerksbetrieben des Metallbaus

• in Betrieben, die sich auf die Verarbeitung

von Metall im Aus- oder Hochbau

spezialisiert haben (z.B. Dachdeckerbetriebe

oder Fassadenbauunternehmen)

Arbeitsorte:

Als Metallbauer/in der Fachrichtung Konstruktionstechnik

arbeitest du

• in Werkstätten

• in Werkhallen

• auf Baustellen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• im Freien

• bei Montageeinsätzen bundesweit oder

im Ausland

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst möglich,

Arbeit am Wochenende möglich

51

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 80


OPERATIONSTECHNISCHE/R

ANGESTELLTE/R

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

52

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Du findest den menschlichen Körper spannend

und kippst nicht sofort um, wenn du

Blut siehst? Dann schau dir die Ausbildung

Operationstechnische/r Angestellte/r doch

mal genauer an. An deinem Arbeitsplatz

dreht sich nämlich alles um Menschen

und Operationen. Bereits vor der eigentlichen

Operation kümmerst du dich um die

Hygiene im Operationssaal und darum, dass

alle benötigten Geräte und Materialien zur

Verfügung stehen. Wenn Operationsmaterial

knapp wird, bestellst du dieses sofort

nach. Nachdem du alle technischen Geräte

überprüft und Instrumente sterilisiert hast,

bereitest du den Patienten vor und assistierst

während der Operation, beispielsweise

durch Anreichen der benötigten

Instrumente. Anschließend dokumentierst

du die Operation.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Operationstechnische/r Angestellte/r

findest du Beschäftigung in Krankenhäusern,

in Kliniken, in Arztpraxen (die ambulante

Operationen durchführen) sowie in

ambulanten Operationszentren.

Arbeitsorte:

Als Operationstechnische/r Assistent/in

arbeitest du

• in Operationssälen

• in Sterilisationsräumen

• in Aufwachräumen

• in Stationszimmern

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst, Arbeit am Wochenende

möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 73


PHYSIOTHERAPEUT/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Als Physiotherapeut/in hilfst du Menschen

dabei, ihre Beweglichkeit und andere

körperliche Funktionen zu erhalten oder zu

verbessern. Meistens werden die Patienten

vom Arzt zu dir überwiesen. Auf Basis der

Überweisung und deinen persönlichen Eindrücken

erstellst du individuelle Therapiepläne

für die Beschwerden jedes Patienten,

um ihm bestmöglich zu helfen. Das können

zum Beispiel Muskel- oder Koordinationstraining

sein genauso wie Übungen mit

Geräten, Massagen oder Atemtherapien. Da

jeder Patient unterschiedliche Beschwerden

und Ziele hat, besprichst du die Maßnahmen

individuell und motivierst Patienten zu

Eigenaktivitäten. Langweilig wird dir dabei

bestimmt nicht – der menschliche Körper ist

sehr komplex und die Menschen, die zu dir

kommen, genauso unterschiedlich wie ihre

Beschwerden.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Physiotherapeut/in findest du Beschäftigung

• in Krankenhäusern bzw. Kliniken

• in Facharztpraxen

• in physiotherapeutischen Praxen

• in Altenheimen

• in Rehabilitationszentren

• in Einrichtungen zur Eingliederung und

Pflege von Menschen mit Behinderung

Arbeitsorte:

Als Physiotherapeut/in arbeitest du

• in Behandlungsräumen

• in Patientenzimmern

• in Sporthallen und Gymnastikräumen

• in Schwimmbädern

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Privatwohnungen

• in Büroräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst

möglich

53

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 73


RESTAURANTFACHMANN/FRAU

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

54

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Als Restaurantfachmann/-frau bist du die

gute Seele in deinem Restaurant und kümmerst

dich darum, dass sich jeder Gast bei

euch rundum wohl fühlt. Immer mit einem

Lächeln auf den Lippen und einem Blick

für die Gäste bist du dafür verantwortlich,

dass der Laden läuft. Das beginnt damit,

dass du als Restaurantfachmann/-frau die

Tische liebevoll deckst und diese ebenso

wie das Restaurant dekorierst. Wenn die

Gäste kommen, begrüßt du sie freundlich,

begleitest sie an ihren Tisch, verteilst die

Speisekarten, nimmst die Bestellungen auf,

servierst Getränke und Essen, kümmerst

dich um Anmerkungen und Rückfragen,

sorgst dafür, dass keiner lange warten muss

und nachdem du abgerechnet hast, verabschiedest

du deine Gäste – und freust dich

schon darauf, sie bald wieder willkommen

heißen zu können.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Restaurantfachmann/-frau findest du

Beschäftigung

• in Restaurants, Hotels, Gasthöfen und

Pensionen

Arbeitsorte:

Als Restaurantfachmann/-frau arbeitest du

• in Gasträumen, z.B. in Speiseräumen

• an Büfetts

• hinter der Bar

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

am Pass (Übergang zwischen Küche und

Service)

• im Magazin (Lagerräume)

• in Hotelzimmern

• im Freien (z.B. bei Veranstaltungen)

• im Empfangsbereich

• in Büro- und Besprechungsräumen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst, Arbeit am

Wochenende, werktags (abhängig vom

Betrieb)

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 80, 86


ROHRLEITUNGSBAUER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Als Rohrleitungsbauer/in sorgst du dafür,

dass Wasser, Wärme, Gas und Öl genau da

verfügbar sind, wo Bedarf ist. Du baust die

„Straßen“ für diese Produkte – nämlich die

Rohre. In deiner Ausbildung als Rohrleitungsbauer/in

kannst du vom ersten Tag

an direkt mitarbeiten, wenn es darum geht,

Rohrgräben auszuheben, diese abzusichern

und die benötigten Rohrteile in die Grube

hinab zu lassen, bevor du die einzelnen Teile

zu einer Leitung verbindest. Dabei baust du

auch Messvorrichtungen ein, um später regelmäßig

die Qualität prüfen zu können, und

testest anschließend die Dichtigkeit, bevor

du die Grube wieder zu schüttest und die

Rohre in Betrieb nimmst. Da du dich so gut

mit Rohren auskennst, übernimmst du auch

die Wartung, Instandhaltung und Reparatur.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Rohrleitungsbauer/in findest du Beschäftigung

• in Tiefbauunternehmen

• in Betrieben der Energie- und Wasserversorgung

Arbeitsorte:

Als Rohrleitungsbauer/in arbeitest du

• auf Baustellen im Freien

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• in Werkstätten

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

55

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67


SPORT- UND FITNESSKAUFMANN/-

FRAU

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

56

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Sport ist dein Leben und das Sofa kommt für

dich nur abends nach einem Training in Frage?

Dann schau dir die Ausbildung Sportund

Fitnesskaufmann/-frau an: Hier dreht

sich alles rund um den Sport, auch wenn du

nicht immer an vorderster Front unterwegs

bist, sondern auch viel mit Organisation

und Planung zu tun hast. Als Sport- und

Fitnesskaufmann hast du nämlich nicht nur

die Aufgabe, deine Kunden zu betreuen, zu

beraten und sie über Bewegung und Ernährung

zu informieren, sondern du kümmerst

dich auch um den Betrieb. Dazu gehört

das Entwickeln von neuen Konzepten,

das Planen von Veranstaltungen und die

Organisation von Kursangeboten. Darüber

hinaus kümmerst du dich auch um den

„Papierkram“ wie Rechnungswesen oder

Controlling – eine gute Erholungspause,

bevor es für dich wieder ins Studio geht.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Sport- und Fitnesskaufmann/-frau findest

du Beschäftigung

• in Sport- und Fitnessstudios

• bei Sportverbänden und vereinen

• bei Betreibern von Sportanlagen

• in Wellness- und Gesundheitszentren

• bei Sportveranstaltern und in Sportschulen

Arbeitsorte:

Als Sport- und Fitnesskaufmann/-frau

arbeitest du

• in Büroräumen

• in Verkaufs- und Lagerräumen

• in Fitnessräumen, Turn- und Sporthallen

oder auf Sportplätzen

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 80


STEUERFACHANGESTELLTE/R

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Du bist ein sorgfältiger und genauer

Mensch, der gern mit Zahlen arbeitet, den

Dingen auf den Grund geht und Zusammenhänge

erkennt? Dann solltest du dir die

Ausbildung Steuerfachangestellte/r genauer

ansehen: Hier bist du verantwortlich für

die ordnungsgemäße Buchhaltung deiner

Mandanten, die richtigen Steuererklärungen

und Steuerbescheide, die Lohn-und

Gehaltsabrechnungen und die Jahresabschlüsse.

Immer in Zusammenarbeit mit

deinem vorgesetzten Steuerberater berätst

du die Mandanten, planst und überwachst

Termine, kommunizierst mit den Finanzämtern

und Sozialversicherungsträgern und

stellst die Einhaltung von Fristen sicher.

Hierbei behältst du immer den Überblick

und achtest stets auf die gültigen Gesetze

und Vorschriften, um das Beste für deine

Mandanten heraus zu holen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Steuerfachangestellte/r findest du

Beschäftigung

• in Kanzleien von Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern

und vereidigten Buchprüfern

• in Steuerberatungs-, Wirtschaftsprüfungs-

und Buchprüfungsgesellschaften

• bei Wirtschaftsunternehmen in den Bereichen

Rechnungswesen, Buchführung

oder Personalsachbearbeitung

Arbeitsorte:

Als Steuerfachangestellte/r arbeitest du im

Büro.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

57

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 66, 86


STRASSENBAUER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

58

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Du arbeitest gern draußen an der frischen

Luft, Büroarbeit ist nichts für dich und du

siehst am Ende des Tages gern, was du

geschafft hast? Dann schau dir die Ausbildung

Straßenbauer/in genauer an. Nicht nur

„normale Straßen“, sondern auch Geh- und

Fahrradwege, Fußgängerzonen und Flughäfen

gehören zu deinem Aufgabengebiet als

Straßenbauer/in. Deine Arbeit beginnt mit

dem Abstecken des Bauabschnitts. Nach

den Erdarbeiten löst du die Bodenmassen,

welche du transportieren, planieren und

verdichten musst. Danach erstellst du den

Unterbau, bevor die Beton- oder Asphaltdecke

aufgebracht wird. Außerdem pflasterst

du, erstellst Entwässerungsgräben, Randbefestigungen

und Böschungen. Und weil

du am besten weißt, wie man eine Straße

baut, bist du auch für die Unterhaltung und

Reparatur zuständig.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Straßenbauer/in findest du Beschäftigung

• im Straßen-, Rollbahnen- und Sportanlagenbau

• im Schachtbau sowie im Rohrleitungsund

Kabelleitungstiefbau

• bei kommunalen Bauämtern oder Straßen-

und Autobahnmeistereien

Arbeitsorte:

Als Straßenbauer/in arbeitest du im Freien

auf Baustellen.

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst, Wochenendarbeit

möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67


TECHN. PRODUKTDESIGNER/IN - PRO-

DUKTGESTALTUNG U. -KONSTRUKT.

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Technische/r Produktdesigner/in - Produktgestaltung

und ‐konstruktion

Copyright: Fotolia | Urheber: lenets_tan

In der Ausbildung Technische/r Produktdesigner/in

der Fachrichtung Produktgestaltung

und -konstruktion bestimmst du mit,

wie die Produkte der Zukunft aussehen. Ob

Brillen, Fahrzeuge oder Kaffeemaschinen

– die Optik und die Konstruktion all dieser

Produkte werden von dir entwickelt. Hierfür

erstellst du auf Basis von Kundenanforderungen

mit CAD-Systemen anschauliche

3D-Datenmodelle, Schnittbilder und

Detail-Ausarbeitungen. Als Technische/r

Produktdesigner/in der Fachrichtung Produktgestaltung

und -konstruktion planst du,

mit welchen Werkstoffen, Normteilen und

Fertigungstechniken das Produkt produziert

werden soll, immer unter Berücksichtigung

von Kosten und technischen sowie optischen

Anforderungen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Technische/r Produktdesigner/in der

Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion

findest du Beschäftigung

• in Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen,

insbesondere in Industrieunternehmen

(z.B. des Fahrzeug-, Flugzeug-,

Möbel- und Innenausbaus, der Medizintechnik,

der Konsumgüter- und Verpackungsindustrie)

• in Konstruktionsbüros

• bei Industriedienstleistern

Arbeitsorte:

Als Technische/r Produktdesigner/in der

Fachrichtung Produktgestaltung und -konstruktion

arbeitest du im Büro.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Werktags

59

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 77


VERKÄUFER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

60

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Der Umgang mit Menschen macht dir großen

Spaß, du hilfst, wo du kannst und wirst

häufig um Rat gefragt, wenn jemand sich

etwas Neues kaufen will? Dann beginne

doch eine Ausbildung als Verkäufer/in! Hier

hast du die Möglichkeit, dir einen Betrieb

auszusuchen, der die Produkte verkauft, die

dich begeistern. Dann kannst du deine Kunden

zu diesen Produkten beraten und ihnen

dabei helfen, genau das Richtige für sich zu

finden. Deine Hauptaufgabe als Verkäufer/

in ist nämlich das Verkaufs- und Beratungsgespräch.

Du nimmst aber auch Lieferungen

an, kassierst ab, sortierst Waren, räumst

sie ein und zeichnest sie mit Preisen aus.

Du achtest darauf, dass die Qualität stimmt,

genug Ware auf Lager ist und dass die

Produkte im Verkauf so dekoriert sind, dass

sie den Kunden gefallen.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Verkäufer/in findest du Beschäftigung

• in Einzelhandelsunternehmen, z.B. in Modehäusern,

Kaufhäusern, Supermärkten,

Lebensmittelfachgeschäften, Baumärkten,

Tankstellen oder im Versandhandel

Arbeitsorte:

Als Verkäufer/in arbeitest du

• in Verkaufsräumen

• in Lager- und Kühlräumen

Darüber hinaus arbeitest du ggf. auch

• im Freien, z.B. an Verkaufsständen und

auf Freiflächen

• in Büroräumen

Ausbildungsdauer: 2 Jahre

Arbeitszeit: Werktags, Schichtdienst/

Arbeit am Wochenende möglich

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 79, 81


ZERSPANUNGSMECHANIKER/IN

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Du arbeitest präzise und genau und interessierst

dich für Technik und Maschinen?

Dann ist die Ausbildung als Zerspanungsmechaniker/in

genau richtig für dich. In

diesem Beruf stellst du mit Maschinen

Bauteile her, die dann in anderen Maschinen

genau das tun, was sie sollen. Diese

Bauteile können Zahnräder, Radnarben

oder auch Turbinenteile sein, das hängt

von deinem Ausbildungsbetrieb ab. Um

die Bauteile zu produzieren, arbeitest du

mit Dreh-, Fräs- und Schleifmaschinen und

bedienst sie auch mit CND-Maschinenprogrammen.

Du setzt Metallteile und Werkzeuge

in Maschinen ein, richtest sie aus, setzt

den Arbeitsprozess in Gang und überprüfst

nachher, ob alles genau so ist, wie es sein

soll. Wenn nicht, arbeitest du von Hand oder

mit Werkzeugen nochmal nach, damit alles

bis auf den letzten Millimeter stimmt.

Beschäftigungsbetriebe:

Als Zerspanungsmechaniker/in findest du

Beschäftigung

• im Maschinenbau

• im Stahl- oder Leichtmetallbau

• im Fahrzeugbau

• in Gießereien

Arbeitsorte:

Als Zerspanungsmechaniker/in arbeitest du

in Werkhallen und in Werkstätten.

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre

Arbeitszeit: Schichtdienst

61

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 77


DUALES STUDIUM

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

62

BERUFSBESCHREIBUNGEN

Abi – und nun? Studieren oder doch lieber

erst eine Ausbildung oder ein Praktikum?

Mit dem dualen Studium schlägst du zwei

Fliegen mit einer Klappe: Du bekommst

nicht nur einen Studienplatz, sondern auch

noch ein Unternehmen, das hinter dir steht,

dich unterstützt und bei dem du deine

Ausbildung absolvierst oder direkt mitarbeiten

kannst. Ein weiterer Vorteil ist, dass

du dir keine Gedanken ums Geld machen

musst: Auch dafür sorgt das Unternehmen

in Form einer Ausbildungsvergütung oder

eines Gehalts. Jetzt musst du nur noch

überlegen, ob du ausbildungsintegrierend

oder praxisintegrierend studieren möchtest.

Ausbildungsintegrierend beinhaltet

einen anerkannten Ausbildungsabschluss,

du musst aber zusätzlich zur Berufsschule

gehen. Beim praxisintegrierenden Modell

arbeitest du direkt im Betrieb mit.

Beschäftigungsbetriebe:

Als dualer Student ist dein Beschäftigungsbetrieb

abhängig von der Wahl deines

Arbeitgebers und von deiner Fachrichtung

im Studium.

Arbeitsorte:

Der Arbeitsort ist abhängig von der gewählten

Studienrichtung und auch von dem

Unternehmen, welches dich einstellt.

Ausbildungsdauer: Auch die Ausbildungsdauer

beim dualen Studium ist abhängig

von der gewählten Studienform (ausbildungsintegrierend

oder praxisintegrierend)

und von der gewählten Fachrichtung.

Arbeitszeit: Abhängig von der gewählten

Fachrichtung

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 67, 79


FREIWILLIGES SOZIALES JAHR (FSJ)

WAS MACHST DU?

WO ARBEITEST DU?

Wie der Name schon sagt, ist das Freiwillige

Soziale Jahr ein Freiwilligendienst, welcher

oft im sozialen Bereich geleistet wird. Antreten

kannst du ihn, wenn du zwischen 15 und

26 Jahren alt bist und gern etwas Gutes tun

möchtest. Für dein Engagement für die Gemeinschaft

und das Gemeinwohl erhältst du

kein Gehalt im klassischen Sinne, sondern

ein Taschengeld, eine Unterkunft und eine

beitragsfreie Versicherung in den gesetzlichen

Versicherungen (Renten- Kranken-,

Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung).

Als Freiwilliger erhältst du Einblicke

in das Berufsleben und sammelst praktische

Erfahrungen. Oft wir das Freiwillige Soziale

Jahr in Einrichtungen wie Kindergärten,

Krankenhäusern, Sportvereinen oder Jugendzentren

angeboten.

Beschäftigungsbetriebe:

Dein Freiwilliges Soziales Jahr kannst du in

allen Einrichtungen absolvieren, die dieses

anbieten. Schau dich doch einfach mal um,

ob was für dich dabei ist!

Arbeitsorte:

Wo du in deinem Freiwilligen Sozialen Jahr

arbeitest, hängt ganz von der Einrichtung

ab, die dich einstellt.

Ausbildungsdauer: Zwischen 6 und 18

Monaten

Arbeitszeit: Abhängig von deinem Betrieb

63

BERUFSBESCHREIBUNGEN

AUSBILDUNGSBETRIEBE ZU DIESEM BERUF

SEITE 73


AUSBILDUNGSPLÄTZE

REGIONALE UNTERNEHMEN

Du weißt nun, wo die Reise hingehen soll und

was du werden möchtest?

Die nächsten Seiten zeigen dir Unternehmen

aus deiner Region, die freie Ausbildungsplätze

für deinen Wunschberuf anbieten.

Diese Unternehmen warten auf eine interessierte

Auszubildende oder einen interessierten

Auszubildenden für die angegebenen Berufe.

Also nichts wie los!


„Teamgeist“

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt.

Wir machen den Weg frei.

Jetzt über

Ausbildungschancen

informieren!

Verstärke unser Ausbildungsteam!

Jetzt informieren.

0481 / 697 - 250 oder online: www.dvrb.de/karriere/ausbildung

Dithmarscher

Volks- und Raiffeisenbank eG

65

Berufswunsch:

Irgendwas mit Sport!

Azubis gesucht

Anlagenmechaniker/in

für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik

Wir bilden erfolgreich aus und bieten weitere Leistungen wie:

· Eine überdurchschnittliche Ausbildungsvergütung.

· Kostenlose Arbeitskleidung.

· Übernahme der Kosten für die Mitgliedschaft bei Sylt Fitness oder einem Fitness-Center.

· Wir stellen Dir ein „Sylt-Bike“ für den Weg zur Firma.

Oder nutze die Möglichkeit, über eine Einstiegsqualifizierung (EQ) in die Ausbildung zu gelangen!

Bei uns erwarten Dich vielfältige Entwicklungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie

eine hochqualifizierte persönliche Betreuung. Bewirb Dich jetzt online oder telefonisch!

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Heinz Tesch GmbH & Co. KG. · Zum Fliegerhorst 17 · 25980 Sylt OT Tinnum

Tel 04651 32151 · info@tesch-sylt.de · www.tesch-sylt.de


Wir bilden

AUS!

Die Firma Friesenkrone ist ein erfolgreiches, mittelständisches Fischfeinkostunternehmen mit mehr als 200

Mitarbeitern am Standort Marne. Seit über 100 Jahren produzieren wir Marinaden, Matjesfilets, Fisch- und

Garnelenspezialitäten in bester Qualität. Das inhabergeführte Familienunternehmen ist geprägt durch ein

modernes Arbeitsumfeld und besticht durch seine Dynamik und Innovationsfähigkeit in allen Bereichen.

Bewirb Dich jetzt

Industriekauffrau/mann

Fachinformatiker/in für Systemintegration

Fachkaft für Lebensmitteltechnik m/w

Fachlagerist/in,Fachkraft für Lagerlogistik m/w

Das bieten wir

• Abwechslungsreiche, praxisnahe

und zukunftsorientierte Ausbildung

• Ein junges und dynamisches Team

• Prämienzahlung bei guten Leistungen

• Weihnachts- und Urlaubsgeld

• Betriebliche Altervorsorge

66

Bist Du auf den Geschmack gekommen?

Dann sende uns bitte Deine Bewerbungsunterlagen vorzugsweise per E-Mail an bewerbung@friesenkrone.de.

Friesenkrone Feinkost GmbH & Co. KG

Personalabteilung

Alter Kirchweg 18

25709 Marne

Tel.: 04851 803-0

bewerbung@friesenkrone.de

AUSBILDUNGSPLÄTZE


67

AUSBILDUNGSPLÄTZE


68

AUSBILDUNGSPLÄTZE


69

St. Peter-Ording -

wo sich Arbeit

wie Urlaub anfühlt!

st-peter-ording.de

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Kauffrau/Kaufmann für tourismus und Freizeit

Fachangestellte/r für Bäderbetriebe

Lust auf attraktive, zukunftsorientierte und interessante Ausbildungplätze

in einem der schönsten Tourismusorte der Schleswig-Holsteinischen Nordseeküste?

Dann werdet Teil unseres großen, erfolgreichen Teams. Wir freuen uns auf Eure Bewerbung!

Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording · Maleens Knoll 2 · 25826 St. Peter-Ording

Frau Jöns · Tel. 0 48 63 / 999 107 · www.st-peter-ording.de


70

AUSBILDUNGSPLÄTZE


71

AUSBILDUNGSPLÄTZE


72

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Industriekaufleute (m/w)

Fachinformatiker – FR Systemintegration (m/w)

Drucker (m/w) – Fachbezeichnung Medientechnologe

Druck Spezialisierung Bogenoffsetdruck mit Zusatzqualifikation

Digitaldruck

Industriebuchbinder Buchfertigung Serie (m/w) –

Fachbezeichnung Medientechnologe Druckverarbeitung

Industriemechaniker (m/w)

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w)

Bewerbungsschluss: 31. Oktober 2018 • Bewerbungen bitte an:

CPI Clausen & Bosse GmbH

Personalabteilung

Birkstraße 10 · 25917 Leck

E-Mail: personal_leck@cpi-print.de (bitte nur im PDF-Format)

Ausbildungsvergütung:

1. Lehrjahr 929,91€

2. Lehrjahr 981,04€

3. Lehrjahr 1.032,17€

4. Lehrjahr 1.083,30€


Ihre Zukunft

im Gesundheitswesen

Unsere Ausbildungsangebote im Klinikum Nordfriesland:

• Gesundheits- und Krankenpfleger/in

• Operationstechnische/r Angestellte/r

• Medizinische/r Fachangestellte/r

• Physiotherapeut/in

• Kauffrau/-mann im Gesundheitswesen

• Fachinformatiker/in für Systemintegration

Lernen Sie das Klinikum Nordfriesland kennen!

• Freiwilliges Soziales Jahr

• Praktika

73

Ihre Bewerbungen

richten Sie bitte an:

Bildungszentrum für Berufe im

Gesundheitswesen Nordfriesland gGmbH

Personalabteilung

Erichsenweg 16

25813 Husum

Tel. 04841 660-1380

eMail: personalabteilung@klinikum-nf.de

Klinikum Nordfriesland gGmbH

Erichsenweg 16 | 25813 Husum

Tel. 04841 660-0

Weitere Informationen finden Sie unter

www.klinikum-nf.de und

facebook.com/biznf

www.klinikum-nf.de

AUSBILDUNGSPLÄTZE


74

Karriere Ausbildung

Zukunft Perspektive

Bildung Bereitschaft

Beruf Abwechslung

Leistungen Chancen

Sonne, Strand und Meer – ─ arbeiten, wo wo andere Urlaub Urlaub machen!

machen! Wir suchen Wir für suchen das Ausbildungsjahr für das Ausbildungsjahr 2019 2019

• Hotelfachmann / -frau

• Koch / Köchin

Du bist ...

... aufgeschlossen, fröhlich, motiviert

... interessiert und wissbegierig

... auf der Suche nach neuen

Aufgaben und Herausforderungen

... bereit für die gehobene Hotellerie

Sende deine Bewerbung an:

direktion@hotel-ambassador.de

Wir bieten ...

... übertarifliche Bezahlung

... Mitarbeiterkonditionen

für unsere Hotels

... Schulungsangebote

ambassador hotel & spa · Im Bad 26 ∙ 25826 St. Peter-Ording

www.hotel-ambassador.de · Telefon +49 (0) 48 63 - 70 90

Ein Haus der Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co. KG · Barmer Straße 17 · 58332 Schwelm

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Ein Familienunternehmen mit Leidenschaft...

DAS ALLES GIBT ES BEI PAVEL

1988 gründete Stefan Pavel sein erstes Fachgeschäft für Hörgeräte in Preetz bei Kiel. Heute arbeiten in 24 Pavel Filialen

im gesamten Bundesgebiet gut ausgebildete, freundliche Meister, Gesellen und Auszubildende. Pavel Hörgeräte kombiniert

Handwerk mit Spitzentechnologie: Ob Beratung, Ausprobe, Auswahl oder Individuelle Anpassung- in allen Bereichen

kann hier auf unsere besondere Pavel Qualität vertraut werden. Denn hinter allem stehen bei Pavel, Menschen mit hoher

fachlicher Qualifikation, die wissen, was sie tun und Ihre Arbeit als Berufung betrachten.

In unseren Filialen in Flensburg, Kiel, Rendsburg, Schleswig

und Heiligenhafen bilden wir

zum/r Hörakustiker/in aus.

In der Verwaltung in Kiel auch

zum/r Kaufmann/-frau für Büromanagement.

Bewerbung bitte an: Pavel Hörgeräte Verwaltung GmbH•Am Germaniahafen 5•24143 Kiel• Tel.: 0431 237 46 40

zentrale@hoergeraete-pavel.de •www.hoergeraete-pavel.de


Ausbildung

mit Zukunft

Bei uns

stimmt die Chemie

Bist du interessiert an Chemie und Physik?

Hast du Spaß an Technik oder findest du

wirtschaftliche Zusammenhänge in einem internationalen

Marktumfeld spannend? Dann stehen

dir alle Wege offen mit der Ausbildung

zum/zur:

• Chemikant/-in

• Elektroniker/-in für Automatisierungstechnik

• Industriekaufmann/-frau

So vielfältig wie deine Möglichkeiten sind auch

wir. In der Raffinerie Heide erwartet dich ein

abwechslungsreicher Ausbildungsplatz in einer

der modernsten Raffinerien Deutschlands.

Jetzt

bewerben &

durchstarten

www.heiderefinery.com

Wir produzieren vorwiegend Diesel, Heizöl und

Flugzeugtreibstoff sowie Grundstoffe für die

chemische Industrie.

Als Teil unseres Teams kannst du schon während

der Ausbildung mit einer guten Bezahlung

und umfassenden Sozialleistungen rechnen.

Es ist der optimale Start in deine berufliche

Zukunft, denn unsere Absolventen gehören

vielfach zu den Prüfungsbesten in Schleswig-

Holstein.

Hole dir jetzt alle Informationen und Starttermine

auf www.heiderefinery.com.

75

AUSBILDUNGSPLÄTZE


LECK

SCHAFFLUND

VIÖL

ASCHEFFEL

LUNDEN

FRIEDRICHSTADT

76

AUSBILDUNGSPLÄTZE


Ausbildungsplätze-fertig-los, 128 x 196 mm, CC-de47-AZ267 06/18

#iDEEN

77

Im KRONES Team arbeiten rund 16.000 Menschen, die alle durch

ihre unverwechselbaren Geschichten und Persönlichkeiten das Unternehmen

bereichern. Was sie gemeinsam haben: Begeisterung für Technik, Freude an dem,

was sie tun und den unbedingten Willen, gemeinsam etwas zu bewegen.

Sie möchten Teil unseres Teams werden?

Dann schreiben Sie uns, wer Sie sind und was Sie ausmacht!

Aktuelle Jobangebote bei der KRONES AG und ihren

Tochtergesellschaften finden Sie auf www.krones.com.

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Im Werk Flensburg bilden wir in diesen Berufen aus:

■ Industriemechaniker/-in

■ Konstruktionsmechaniker/-in

■ Elektroniker/-in (Ausbildung zum Teil in Neutraubling)

KRONES AG

Werk Flensburg

Astrid Schwartz

Schäferweg 9

24941 Flensburg

Telefon: +49 461 5044-1403

E-Mail: astrid.schwartz@krones.com

Internet: www.krones.com


78

AUSBILDUNGSPLÄTZE

SCHRITT!

MACH DEN ERSTEN

Wer jetzt zu Alloheim geht, profitiert in

der Ausbildung von zahlreichen Vorteilen:

+ Kompetentes Team und Ausbildungserfahrung

+ Abwechslungsreiche und spannende Aufgaben

+ Betriebliche Altersvorsorge und Zusatzversicherung

+ Entlastendes Qualitätsmanagement

+ Arbeitgeberfinanzierte Aufstiegschancen

+ Kompetente Begleitung durch Praxisanleiter

Jetzt gepflegt bewerben:

durchstarten-bei-alloheim.de

facebook.com/AlloheimSE

jobs@alloheim.de

01525-3342259

180608_Ausbildung123_Anzeige_128x196.indd 1 08.06.18 16:37


19.06.2018 // 13:00 // K-5883

AZ 302 0618

»Ich freu mich auf

Kollegen, die bei ALDI

durchstarten möchten!«

Unsere Ausbildungsangebote im Verkauf:

I Verkäufer (m/w)

I Kaufmann im Einzelhandel (m/w)

I Handelsfachwirt (m/w)

I Duales Bachelor Studium

I Duales Master Studium

Als Nr. 1 im Discount bieten wir bereits während der Ausbildung eine

sehr attraktive Vergütung! Und anschließend natürlich hervorragende

Übernahme- und Karrieremöglichkeiten.

79

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Du hast Interesse? Dann sprich uns gern vor Ort an oder

bewirb Dich online. Wir freuen uns auf Dich!

ALDI GmbH & Co. KG, Nortorf

Timmasper Weg 28, 24589 Nortorf

fuer-echte-kaufleute.de


Wir bilden aus:

Metallbauer/in

Fachrichtung Konstruktionstechnik

Bewerbungen an:

Wolff Aufbereitungssysteme GmbH

z.Hd. Helge Isberner

Max-Planck-Str. 10

24941 Flensburg

oder per Mail an:

bewerbung@wolff-flensburg.de

Wir bauen seit mehr als 50 Jahren Maschinen

für die Sand- und Kiesindustrie und

verbinden Verfahrenstechnik mit schwerem

Anlagenbau.

Europaweit nutzen Betreiber unsere Produkte

für Naturstein- und Schlackenaufbereitung,

aber auch für den Hafenumschlag.

Von der einzelnen Komponente bis zur

großen Anlage, bei uns wird alles gebaut.

Du hast Interesse am Metallbau?

Dann bewerbe dich jetzt bei uns!

80

www.wolff-aufbereitungssysteme.de

AUSBILDUNGSPLÄTZE

AUSBILDUNG A-ROSA SYLT

Wir suchen Dich...

• Auszubildende Köchin/Koch

• Auszubildende Restaurantfachfrau/mann

• Auszubildende Hotelfachfrau/mann

• Auszubildende Sport- und Fitnesskauffrau/mann

www.a-rosa-resorts.de

Wir bieten dir zahlreiche Mitarbeiterbenefits wie modernen, vergünstigsten Wohnraum, Mitarbeiterevents, Schulungen & Weiterbildungen und einen Ausbildungsplatz

auf einer der schönsten Inseln Deutschlands. Außerdem laden wir dich herzlich ein, während deiner Ausbildung an einem Austauschprogramm

mit einem unserer anderen Resorts teilzunehmen. Weitere Informationen zu den einzelnen Stellen findest du auf unserer Internetseite www.a-rosa-resorts.

de. Gerne steht dir unser Leiter für Personal & Training, Herr Manuel Kohlweihe, jederzeit telefonisch unter 04651-96750 783 zur Verfügung oder sende

deine Bewerbung direkt an hr.sylt@a-rosa.de.


81

AUSBILDUNGSPLÄTZE


82

AUSBILDUNGSPLÄTZE

HIER TRAGST DU

Mach, was wirklich zählt:

ALS MAAT (M/W) IM OPERATIONSDIENST

BEI DER MARINE

Einsatzflottille 1, Kiel

Gleich informieren

und beraten lassen:

0800 9800880

(bundesweit kostenfrei)

Karriereberatung Schleswig

Schwarzer Weg 13 - 17

bundeswehrkarriere.de

HA-18-115_Ausbildung-fertig-los_128x196_OPZ_Schleswig_06.18.indd 1 20.06.18 14:59


83

AUSBILDUNGSPLÄTZE


Eine erfolgreiche Karriere in der internationalen Hotellerie beginnt mit einem

soliden Grundstein! Wir, das Team vom AALERNHÜS hotel & spa,

bieten Ihnen die Chance im Rahmen einer Ausbildung in den Bereichen

erfolgreich zu starten:

Hotelfachmann m/w | Restaurantfachmann m/w | Koch m/w

Neben unserem erstklassigen Ruf, über die Grenzen von Sankt Peter-

Ording hinaus, bietet die Seaside Gruppe auch internationale Chancen für

Ihre Karriere. Wir legen Wert auf eine unkomplizierte Zusammenarbeit, denn

hier packt jeder mit an und übernimmt Verantwortung. Ausbildung inkl. der

Förderung Ihrer Persönlichkeit, Teambuilding, Freiheit im Umgang mit dem

Gast, zahlreiche Benefi ts und eine fachlich fundierte Ausbildung mit allem

was dazu gehört, natürlich inkl. einer ganzen Menge Spaß an der täglichen

Arbeit.

84

AALERNHÜS hotel & spa . Friedrich-Hebbel-Str. 2 . 25826 St. Peter-Ording

www.aalernhues.de, info@aalernhues.de

AUSBILDUNGSPLÄTZE

WIR WIR BILDEN AUS AUS

Kaufmann/-frau - Einzelhandel

Einzelhandel

Kaufmann/-frau - Groß- und Außenhandel

Kaufmann/-frau

(Großhandel)

Groß- und Außenhandel

SCHRIFTLICHE BEWERBUNG AN

SCHRIFTLICHE BEWERBUNG AN:

VOSS GmbH & Co. KG

VOSS GmbH & Co. KG • Herr Stefan Köster

Herr Stefan Köster

Tinnumer Straße 11 • 25980 Sylt/Westerland

skoester@vosssylt.de

Tinnumer Straße 11 • 25980 Sylt/Westerland

skoester@vosssylt.de


WIR BILDEN AUS

Fischwirt/in - Küstenfischerei und

Kleine Hochseefischerei

SCHRIFTLICHE BEWERBUNG AN

Fischereibetrieb Jan Möller

Ohl Lühr 19 • 25761 Büsumer Deichhausen

Tel.: 04834 9843721

E-Mail: janmoeller2001@gmx.de

85

Herrenkoogstraße 1

25920 Risum

Herrenkoogstraße 1

25920 Risum

Tel.: 04661-20228

Fax: 04661-900605

WIR BILDEN AUS

Fachkraft - Agrarservice

SCHRIFTLICHE BEWERBUNG AN

Landtechnischer Lohnbetrieb Sönke Johannsen

Herrenkoogstraße 1

25920 Risum-Lindholm

Tel.: 04661 20228

E-Mail: info@soenkejohannsen.de

www.soenkejohannsen.de

AUSBILDUNGSPLÄTZE

Tel.: 04661-20228

Fax: 04661-900605


WIR BILDEN AUS

Restaurantfachmann/-frau

SCHRIFTLICHE BEWERBUNG AN

Landhaus Sylter Hahn

Robbenweg 3 • 25980 Westerland / Sylt

Tel.: 0651 92820 • E-Mail: info@sylter-hahn.de

www.sylter-hahn.de

86

Jürgen Markus

Radmer & Täschner

Steuerberater und Wirtschaftsprüfer

WIR BILDEN AUS

Steuerfachangestellte/r

SCHRIFTLICHE BEWERBUNG AN

Radmer & Täschner

Steuerberater – Wirtschaftsprüfer

Schuhmacherort 15a • 25746 Heide

Tel.: 0481 85 900

E-Mail: info@radmer-taeschner.de

www.radmer-taeschner.de

AUSBILDUNGSPLÄTZE

KVW Kartographischer Verlag &

Werbeagentur oHG

Internatstraße 1

49832 Freren

Tel.: +49 (0) 59 02 / 940 625

Fax: +49 (0) 59 02 / 940 627

werbung@kvw-agentur.de

www.kvw-agentur.de

IDEE Wolfgang Stöckling (KVW-Agentur oHG)

UMSETZUNG UND GESTALTUNG Verena Michels

Gedruckt auf chlorfrei gebleichtem Papier.

Der Gesamtumfang dieser Broschüre ist urheberrechtlich

geschützt. Der Verlag ist um die Herausgabe qualitativ

hochwertiger Erzeugnisse stets bemüht, kann

jedoch für etwaige Fehler in seinen Erzeugnissen keine

Haftung übernehmen.

Bildnachweise Fotolia:

arturaliev, ifh85, pongsuwan, nikolam, orfeev, Kzenon, drubig-photo, Bernd Geller, Gina Sanders,

ikonoklast_hh, Ljupco Smokovski, Picture-Factory, jolopes, branex, michaeljung, zorandim75,

.shock, Photographee.eu, Budimir Jevtic, Eisenhans, industrieblick, Michaela Rofeld, M.

Johannsen, Production Perig, contrastwerkstatt, Gerhard Seybert, ehrenberg-bilder, Minerva

Studio, Dron, Jürgen Fälchle, Robert Kneschke, jackfrog, Visionsi, kenzo, goodluz, RioPatuca

Images, flashpics, savoieleysse, gstockstudio, benjaminnolte, lenets_tan, Sergey Nivens, Kadmy,

Christian Schwier


IHRE STELLENANZEIGE

SICHERN SIE SICH NOCH HEUTE

IHRE NACHWUCHSKRÄFTE

FÜR MORGEN!

Die richtige Zielgruppe

Potentielle Auszubildende erhalten die aktuelle Ausgabe rechtzeitig in den

Abschlussklassen aller allgemeinbildenden Schulen.

Gezielte Suche

„Ausbildungsplätze, fertig, los“ erscheint auf Kreisebene in Ihrem Einzugsgebiet.

Verschiedene Verteilungsstellen

Zusätzlich werden die Handbücher in Banken und Rathäusern sowie an weitere

Behörden verteilt.

unternehmen.ausbildung123.de

Weitere Informationen finden Sie auf

unternehmen.ausbildung123.de

oder rufen Sie uns an unter

05902 / 940 625


FERTIG - LOS

BEWERBUNGSTIPPS

Wie du auf dich aufmerksam machst und wie

du deine Bewerbungsmappe richtig zusammenstellst,

erfährst du auf den nächsten

Seiten.

Hier wird Schritt für Schritt alles rund um deine

Bewerbung erklärt. Musterschreiben und wichtige

Tipps helfen dir bei deiner Bewerbung um

deinen Wunschausbildungsplatz.


BEWERBUNGSUNTERLAGEN

Nachdem du herausgefunden hast, in welchem Bereich du eine Ausbildung beginnen

möchtest und welche Unternehmen für dich interessant sind, geht es an das Schreiben

deiner Bewerbung.

In der Regel werden schriftliche Bewerbungen erwartet. Du solltest dich jedoch vorher beim

jeweiligen Unternehmen informieren, ob dieses eine Bewerbung per E-Mail erwartet oder

ein Online-Bewerbungsformular anbietet, über welches du deine Bewerbungsunterlagen

elektronisch übermitteln kannst.

Egal ob du letztlich deine Bewerbungsunterlagen per Post, E-Mail oder Online-Bewerbungsformular

einreichst, wichtig ist, dass deine Unterlagen ordentlich und vollständig

sind. Der erste Eindruck zählt und der beginnt nicht etwa beim Bewerbungsgespräch,

sondern mit deinen Bewerbungsunterlagen.

DAS SOLLTE DRIN SEIN

• Bewerbungsanschreiben

• Tabellarischer Lebenslauf

• Dein letztes Schulzeugnis (Kopie)

• Bescheinigungen von Praktika oder Kursen (Kopien)

BEWERBUNGSFRISTEN

Um Zeitdruck zu vermeiden und die Chancen auf deinen Traumjob mit der nötigen

Ruhe und Gelassenheit nutzen zu können, beachte unbedingt die Bewerbungsfrist

der jeweiligen Berufsbranche. Sie können teilweise über ein Jahr betragen.

89

BEWERBUNGSTIPPS

Monate vor Ausbildungsbeginn

Banken, Versicherungen 15 - 18

Großbetriebe, Behörden,

12

Verwaltungen

Handwerk, Kleinbetriebe 6 - 12


BEWERBUNG

um eine Ausbildungsstelle als

Industriekauffrau

MARIA MUSTERMANN

Musterstr. 01

12345 Musterstadt

Telefon 01234 / 56789

E-Mail m.mustermann@gmx.de

Anlagen

- Anschreiben

- Lebenslauf

- Zeugnisse


DECKBLATT

Das Deckblatt ist die erste Kurzinformation über dich. Zwar ist das Deckblatt keine Pflicht,

trotzdem kann es von Vorteil sein. Du hast damit gleich zu Beginn die Möglichkeit, mit

einem netten Foto und den wesentlichen Informationen auf dich aufmerksam zu machen.

Auch wenn du ein ziemlich durchgeknallter Vogel bist, sollte das Deckblatt trotzdem

schlicht und ordentlich gestaltet sein. Es bietet sich an, die gleiche Schrift wie in deinem

Anschreiben und nicht zu viele Farben zu verwenden.

DAS SOLLTE DRIN STEHEN

ÜBERSCHRIFT

z.B. „Bewerbung“

AUSBILDUNGSBERUF

z.B. „Bewerbung um eine Ausbildungsstelle als ...“

BEWERBUNGSFOTO

Achte darauf, dass du auf dem Bewerbungsfoto ordentliche, saubere Kleidung

trägst. Der Hintergrund des Fotos sollte möglichst schlicht sein. Wähle eher ein

dezenteres Make-up und lächle freundlich in die Kamera.

KONTAKTDATEN

• Vollständiger Name

• Wohnanschrift

• Kontaktmöglichkeiten wie Telefonnummer und E-Mail-Adresse

91

BEWERBUNGSTIPPS

INHALTSVERZEICHNIS

• Lebenslauf

• Verweis auf die Anlagen (Zeugnisse, Praktika usw.)


Maria Mustermann

Musterstr. 01

12345 Musterstadt

Maria Mustermann, Musterstr. 01, 12345 Musterstadt

Beispielfirma GmbH

Herr/Frau Ansprechpartner Beispielstraße 1

PLZ Beispielstadt

Telefon 01234 56789

E-Mail m.mustermann@gmx.de

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz zur Elektronikerin für Betriebstechnik

Sehr geehrte(r) Herr/Frau Ansprechpartner,

Musterstadt, 15. 10.2018

in dem Ausbildungshandbuch „Ausbildungsplätze, Fertig, Los“ habe ich interessiert Ihre

Stellenanzeige gelesen. Auf Ihrer Internetseite habe ich mich anschließend über Ihren

Betrieb und Ihr Ausbildungskonzept informiert. Dies hat mich überzeugt, mich bei Ihnen zu

bewerben.

Ich besuche zurzeit die Hauptschule X in Musterstadt, die ich im Juli nächsten Jahres mit der

Mittleren Reife abschließen werde.

Während eines vierwöchigen Betriebspraktikums im Juni 2017 bei der Firma XY habe ich

einen ersten Einblick in die Arbeit von Elektronikern für Betriebstechnik gewonnen. Zu

meinem Aufgabenbereich gehörte die Wartung von Anlagen, die Konfiguration von Systemen

sowie die Organisation der Montage. Nach diesem Praktikum stand mein Entschluss

für eine Ausbildung zur Elektronikerin für Betriebstechnik fest, so dass ich mich im Berufsinformationszentrum

ausführlicher über diesen Beruf informiert habe.

Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken

überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen freue ich mich daher ganz besonders.

Mit freundlichen Grüßen

Maria Mustermann


ANSCHREIBEN

Aus deinem Anschreiben sollte hervorgehen, warum du der/die Richtige für den Ausbildungsplatz

bist. Du hast genau eine Seite zur Verfügung, auf der du erklärst, was du willst,

was du kannst und wer du bist. Folgende Fragen sollten innerhalb deines Anschreibens

beantwortet werden.

WARUM HAST DU DICH FÜR DIESE AUSBILDUNG ENTSCHIEDEN?

Informiere dich im Vorfeld über den Ausbildungsberuf. Infos erhältst du in diesem Handbuch,

auf www.ausbildung123.de oder auf berufenet.arbeitsagentur.de.

Dort findest du Ausbildungsberufe und die entsprechenden Beschreibungen.

• Was wird an Fähigkeiten und Kenntnissen vorausgesetzt?

• Warum hast du dich für diese Ausbildung entschieden?

• Was findest du an diesem Beruf so interessant?

WARUM BEWIRBST DU DICH FÜR DIESES UNTERNEHMEN?

Informiere dich über das Unternehmen, bei dem du dich bewerben möchtest. Infos erhältst

du auf der Unternehmens-Internetseite, bei Bekannten oder vielleicht kennst du ja sogar

Mitarbeiter aus dem Unternehmen.

Du solltest mindestens folgende Fragen über das Unternehmen beantworten können:

• Was wird in dem Unternehmen hergestellt? Wie viele Mitarbeiter gibt es in dem Unternehmen?

Seit wann gibt es das Unternehmen?

• Warum möchtest du dich gerade bei diesem Unternehmen bewerben?

WARUM BIST DU FÜR DIESE AUSBILDUNG DER/DIE RICHTIGE?

Welche deiner Fähigkeiten und Kenntnisse lassen sich mit diesem Ausbildungsplatz

verbinden? (z.B. Lieblingsfächer, Hobbys, Interessen, Betriebspraktika, Ferienjob, Ehrenamt,

Schulnoten) Rücke deine Stärken in den Vordergrund. Suche für all deine Fähigkeiten und

Kenntnisse Beispiele, die diese belegen. Erwähne z.B. ruhig deine Leistungen im Fußballverein,

der im letzten Jahr mit dir aufgestiegen ist. Oder dass du aufgrund deines Kochkurses

in deiner Freizeit für deine Eltern kochst.

93

BEWERBUNGSTIPPS

TIPPS ZUM ERSTELLEN DES ANSCHREIBENS

• Erstelle vorab einen Entwurf deines Anschreibens und sammle die Inhalte in

Form von Stichpunkten.

• Fasse dich kurz: Das Anschreiben darf nur eine DIN-A4-Seite lang sein.

• Formuliere selbstbewusst: „Ich kann ...“, „Ich will ...“

• Vermeide Fehler:

Rechtschreib- und Tippfehler machen immer einen schlechten Eindruck.


LEBENSLAUF

PERSÖNLICHE DATEN

Name

Max Mustermann

Anschrift Musterstr. 01

12345 Musterstadt

Telefon 01234 56789

E-Mail

m.mustermann@gmx.de

Geburtsdatum 01.01.2002

Geburtsort Musterstadt

BILDUNGSWEG

07/2019

voraussichtlich: Realschulabschluss mit

gutem Erfolg

09/2013 – 07/2019

Willy-Brandt-Schule in Musterstadt

Lieblingsfächer: Englisch, Deutsch, Kunst

KENNTNISSE UND FÄHIGKEITEN

Sprachkenntnisse

Englisch

gute Kenntnisse

Computerkenntnisse

MS-Office

gute Kenntnisse in

Word, Excel, Outlook

Internet

gute Kenntnisse

09/2009 – 08/2013

Grundschule „Amsdorfstraße“ in Musterstadt

Sonstiges

seit 01/2018 Führerschein der Klasse AM

PRAXISERFAHRUNG

03/2018 – 12/2018

Beschäftigung als Aushilfe bei der Firma XY

(Hersteller für Freizeit- und Sportartikel)

Aufgaben: Warenverräumung von Freizeitartikeln

Hobbys/ Interessen

Reiten, Nachhilfeunterricht für Englisch und

Deutsch in den Klassen 6 und 7

10/2017

Praktikant im Einzelhandel bei der Firma XY

in Musterstadt Aufgaben: Einsatz am

Kassensystem, Bera-tung von Kunden zu

Produkten und Preisen, Warenverräumung


LEBENSLAUF

Im Lebenslauf machst du klare Angaben zu deinem Leben und zeigst, was du deinem zukünftigen

Ausbildungsbetrieb bieten kannst.

DARAUF MUSST DU ACHTEN

ÜBERSICHTLICH

Gestalte den Lebenslauf in Form einer Tabelle.

KURZ UND KNACKIG

Halte dich an die Fakten und verwende Stichpunkte.

FOKUS

Stelle die Erfahrungen und Interessen in den Vordergrund, die zeigen, warum du für

den Ausbildungsplatz geeignet bist.

ANGABEN ZU DEINER PERSON

Persönliche Daten: Name, Anschrift, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Geburtsdatum

Hinweis: Die Angabe einer E-Mail-Adresse wird auch bei Bewerbungen, die per Post verschickt

werden, immer üblicher. Bei Online-Bewerbungen muss sie rein. Angaben zu deinem

Geburtsort, deiner Familie und deiner Staatsangehörigkeit sind freiwillig. Deine Religionszugehörigkeit

musst du nur erwähnen, wenn es von der Firma ausdrücklich gewünscht wird.

Berufserfahrung: Praktika, Ehrenämter

Schulbildung: Schulabschluss, besuchte Schulen

95

BEWERBUNGSTIPPS

Kenntnisse und Fähigkeiten: Genaue Angabe der Computer- und Sprachkenntnisse (z.B.

Grundkenntnisse in Word), persönliche Stärken und Fähigkeiten

Hobbys/Interessen

Ort, Datum und Unterschrift: In deinem Lebenslauf muss das gleiche Datum stehen wie in

deinem Anschreiben. Beide Dokumente müssen von dir unterschrieben werden.

Bewerbungsfoto: Wenn du kein Deckblatt verwenden möchtest, klebst du dein Foto rechts

oben auf den Lebenslauf. Ein Foto ist zwar keine Pflicht, kann aber von Vorteil sein, wenn du

dich von deiner besten Seite zeigst.


3. SEITE

Die „3. Seite“ soll dich als Bewerber/in noch einmal hervorheben und deine Persönlichkeit

herausstellen. Alles Wichtige sollte allerdings schon in deinem Anschreiben und deinem

Lebenslauf stehen. Die „3. Seite“ dient also nur als Ergänzung und Schlusswort.

DAS SOLLTE DRIN SEIN

• Fasse die wichtigsten Aussagen aus deinem Anschreiben und deinem Lebenslauf

zusammen.

• Hebe deine persönlichen Stärken und Eigenschaften hervor!

• Wecke das Interesse an dir als Person und zeige, dass du sympathisch bist!

• Bringe deine Motivation und deine Eignung für den Ausbildungsplatz auf den

Punkt!

• Formuliere kurz und knackig.

• Unterschreibe dein Motivationsschreiben.

96

BEISPIELE FÜR INHALTE DEINER 3. SEITE

BEWERBUNGSTIPPS

• Der Besuch Ihres Info-Standes auf der Ausbildungsmesse und das sehr informative

Gespräch mit Herrn Travolta haben mich überzeugt, dass ich meine Ausbildung gerne

bei Ihnen absolvieren möchte.

• Ich kenne die Anforderungen und Tätigkeiten des Berufes durch meine absolvierten

Praktika.

• Ich verfüge über Organisationstalent und kann gut im Team arbeiten. Das zeigen meine

ehrenamtlichen Tätigkeiten im Vereinsvorstand.

ACHTUNG

Natürlich musst du die „3. Seite“ im Anschreiben unter „Anlagen“ aufführen - nimm dazu am

besten deine gewählte Überschrift z.B. „Meine Motivation“ oder „Was Sie noch über mich

wissen sollten“. Die „3. Seite“ kommt in der Reihenfolge deiner Unterlagen hinter deinen

Lebenslauf.


BEWERBUNGSMAPPE

DAS GEHÖRT IN DIE BEWERBUNGSMAPPE

• Das Abschlusszeugnis oder das aktuelle Zwischenzeugnis der Schule

• Bescheinigungen über deine Praktika

• Bescheinigungen über besuchte Kurse, die nicht im Zeugnis vermerkt sind

• Bescheinigungen über besuchte Kurse in deiner Freizeit, Hobbys, Ehrenämter

oder über einen Nebenjob

Wichtig: Immer Kopien verschicken - nie Originale!

DIE RICHTIGE REIHENFOLGE

Das Anschreiben liegt lose auf der Mappe. Alle anderen Unterlagen werden in dieser Reihenfolge

in die Mappe sortiert:

Deckblatt mit Foto (falls du ein Foto verwenden möchtest)

Lebenslauf (mit Foto, falls du kein Deckblatt mit Foto verwenden möchtest)

Die „3. Seite“ (falls du eine verwendest)

Anlagen

• Zeugniskopie(n)

• Praktikumsbescheinigung(en)

• Bescheinigungen über Kurse und/oder Nebenjob(s)

• Sonstige Anlagen

DARAUF SOLLTEST DU VORM ABSENDEN ACHTEN

97

BEWERBUNGSTIPPS

• Die Bewerbung gehört in einen DIN-A4-Umschlag, am besten mit einem

Papprücken, damit die Mappe nicht geknickt ankommt.

• Anschrift und Absender schreibst du entweder mit sorgfältiger Handschrift

direkt auf den Umschlag oder du druckst ein Adressetikett. Die Adresse im

Anschreiben und auf dem Umschlag muss identisch sein!

• Achte auf eine ausreichende Frankierung des Umschlages.


ONLINE-BEWERBUNG

98

BEWERBUNGSTIPPS

In der heutigen digitalen Zeit wünschen sich viele Unternehmen eine Online-Bewerbung.

Gründe hierfür sind neben der Umweltfreundlichkeit auch das einfachere Handling der

Bewerbungen. Es gibt sogar Unternehmen, die nur noch Online-Bewerbungen akzeptieren.

Daher solltest du im Vorfeld genau recherchieren, über welchen Weg du dich bestenfalls

bei deinem Wunschunternehmen um einen Ausbildungsplatz bewirbst. Bei der Online-Bewerbung

ist zudem noch zu unterscheiden, ob es sich um ein Online-Formular handelt,

welches auf der Internetseite des Unternehmens zu finden ist, oder ob das Unternehmen

eine E-Mail-Bewerbung wünscht.

E-MAIL-BEWERBUNG

Die E-Mail-Bewerbung entspricht erst einmal einer klassischen Bewerbung mit Anschreiben,

Lebenslauf und Zeugnissen. Der Unterschied besteht darin, dass diese Bewerbung als

PDF-Anhang per E-Mail versendet wird und eben nicht per Post. Hinzu kommt ein kurzes

Anschreiben innerhalb der E-Mail.

„Sehr geehrte(r) [Ansprechpartner(in)],

im Anhang dieser E-Mail finden Sie meine Bewerbungsunterlagen für den Ausbildungsplatz

[XYZ].

Für Rückfragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich freue mich auf ein persönliches Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

[Vorname Nachname]“


ONLINE-FORMULAR

Alternativ zur E-Mail-Bewerbung bieten einige Unternehmen die Möglichkeit, sich über ein Online-Formular

zu bewerben. Dieses findest du in der Regel auf deren Unternehmens-Internetseite.

Hier können der Reihe nach entsprechende Formularfelder ausgefüllt werden. Oftmals besteht

die Möglichkeit, Dateien anzuhängen, wie z.B. das Anschreiben, den Lebenslauf, die eingescannten

Zeugnisse oder die gesamte Bewerbung als PDF.

Online-Bewerbungsformulare sparen Geld und Zeit. Dennoch solltest du dir ausreichend Zeit für

das Ausfüllen nehmen. Studiere zuerst einmal das Formular und lege dir alle nötigen Dokumente

zurecht. Bei einigen Online-Formularen wird man nach einer bestimmten Zeit „herausgeworfen“

und sämtliche Eingaben gehen verloren. Dann muss man wieder ganz von vorn beginnen. Daher

macht es Sinn, Texte für Freitextfelder schon einmal in einem Textprogramm vorzuschreiben. Hier

kannst du dann auch ein Rechtschreibprogramm aktivieren und Flüchtigkeitsfehler vermeiden.

Beachte, dass diese Freitextfelder oftmals nur eine begrenzte Zeichenanzahl erlauben und dein

Text somit abgeschnitten werden kann. In dem Fall musst du deinen Text umformulieren und

entsprechend kürzen. Fülle immer alle Felder aus, denn unvollständige Angaben können schnell

dazu führen, aussortiert zu werden. Für individuelle Angaben gibt es meist wenig Spielraum,

daher solltest du die Freitextfelder dafür nutzen.

99

DARAUF SOLLTEST DU VORM ABSENDEN ACHTEN

• Damit die E-Mail-Bewerbung an der richtigen Stelle ankommt, vermeide eine

Sammeladresse wie info@... oder kontakt@ ... und recherchier eine persönliche

E-Mail-Adresse des Ansprechpartners.

• Lege dir eine seriöse E-Mail-Adresse an, die deinen Namen enthält z.B.:

vorname.nachname@...

BEWERBUNGSTIPPS

• Erwähne in der Betreffzeile den Ausbildungsberuf, auf den du dich bewerben

möchtest.

• Benenne dein PDF mit deinem Namen und dem Ausbildungsberuf, z.B.:

Bewerbung_Ausbildungsberuf_Vorname_Nachname.pdf

• Achte auf die Dateigröße des PDFs.

Oftmals gibt es Größenbeschränkungen von 2 - 5 MB.


SCHLESWIG-HOLSTEIN

NORD

List

Sylt

Glücksburg

(Ostsee)

Wyk auf der

Föhr

Niebüll

Dagebüll

Steinberg

Flensburg

Hande

witt

Mittelangeln

Kappeln

Bredstedt

Pellworm

Husum

Viöl

Mildstedt

Schleswig

Friedrichstadt

St. Peter-

Ording

Garding

Tönning

Hennstedt

Erfde

Heide

Büsum

Meldorf

Marne

Brunsbüttel

Burg

(Dithmarschen)

Ein Projekt von

Landkreise

Nordfriesland

Schleswig-Flensburg

• Dithmarschen und

• Stadt Flensburg

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine