80. Auktion - Auktionen Dr. Crott

uhren.muser.de

80. Auktion - Auktionen Dr. Crott

346

348

349

Unsigniert, Schweiz, Geh. Nr. 1476, 56 mm, 108 gr., Breguet & Fils, 55 mm, 132 gr., Gregson à Paris, 51 mm, 72 gr., circa 1820

circa 1810

circa 1820

Dekorative Goldemail-Spindeltaschenuhr im polychrom

Seltene Experimental-Herrentaschenuhr mit

Sonderform Scherenhemmung

Geh.: Silber, gestuft, glatt, fünfteiliges Scharnier.

Zffbl.: Email, arab. Zahlen, Zentralsekunde, Datumsanzeige,

Pfeilform-Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug,

gekörnt, vergoldet, Kette/Schnecke, kleines Stahlhemmrad,

Stahl “Schere” mit Gegengewicht, hexagonale, profilierte

Werkspfeiler, dreiarmige Messingunruh, gebläute Unruhspirale,

fein floral gravierte und durchbrochen gearbeitete

Unruhbrücke, silberne Regulierscheibe.

A gent’s rare experimental pocket watch with special

shaped pin wheel escapement

Case: silver, tiered, smooth, five-piece hinge. Dial: enamel,

Arabic numerals, centre seconds, date indication, arrow

shaped hands. Movm.: full plate movement, keywind,

frosted, gilt, chain/fusee, small steel escape wheel, steel pin

wheel with counter weight, hexagonal, tiered movement

pillars, three-arm brass balance, blued balance spring, fine

florally engraved and pierced balance bridge, silver regulator

disc.

29496 G/C: 2, 4 Z/D: 3, 17 W/M: 2, 41, 51

5.000 - 7.000 EUR 7.000 - 9.800 USD

347

Louis Auch jun. à Oehringen, Geh. Nr. 72641, 59 mm,

143 gr., circa 1810

Seltene Herrentaschenuhr des Sohnes von Jakob Auch

in Echterdingen mit Viertelstundenrepetition

Geh.: Silber, gestuft, glatt, rändiertes Mittelteil.

Zffbl.: Email, arab. Zahlen, durchbrochen gearbeitete,

filigrane Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug,

gekörnt, vergoldet, dreiarmige Messingunruh, Kette/

Schnecke, 2 Hämmer/2 Tonfedern, Spindelhemmung,

gebläute Unruhspirale, durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben,

silberne Regulierscheibe, chatonierter Diamantdeckstein

auf Unruh.

Jakob Auch und Louis (Ludwig) Auch

Geboren wurde Jakob Auch am 22.2.1765 in Echterdingen,

gestorben ist er am 20.3.1842 in Weimar. Bis 1787 lebte er

in Echterdingen, dann Vaihingen und Seeberg, schließlich ab

1798 als Hofmechaniker in Weimar. Jakob Auch war einer

der geschicktesten Schüler von Philipp Matthäus Hahn und

fertigte zahlreiche Taschenuhren im Stile seines berühmten

Meisters. Seinen Sohn Louis (Ludwig) hat er wahrscheinlich

vor 1800 in seinen Betrieb aufgenommen. Eine Taschenuhr

trägt die Signatur J. Auch und Sohn, Weimar.

Quelle: Jürgen Abeler, Meister der Uhrmacherkunst,

Wuppertal 1977, S. 45.

A gent’s rare quarter repeating pocket watch from the

son of Jacob Auch in Echterdingen

Case: silver, tiered, smooth, reeded band. Dial: enamel,

Arabic numerals, pierced, filigree hands. Movm.: full plate

movement, keywind, frosted, gilt, three-arm brass balance,

chain/fusee, 2 hammers/2 gongs, verge escapament, blued

balance spring, pierced balance cock, silver regulator disc,

chatoned diamond endstone on balance.

Jakob and Louis (Ludwig) Auch

Jakob Auch was born in Echterdingen on February 22, 1765,

and died in Weimar on March 20, 1842. He lived in Echterdingen

until 1787 and later in Vaihingen and Seeberg before

moving to Weimar in 1798 to become engineer to the court.

Auch was one of the most able pupils of Philipp Matthaeus

Hahn and created many pocket watches in the style of his

famous master. He probably took his son Louis (Ludwig) into

his business before 1800. One of the pocket watch is signed

“J. Auch und Sohn, Weimar” (J. Auch and Son, Weimar).

Source: Juergen Abeler, Meister der Uhrmacherkunst,

Wuppertal 1977, p. 45

29587 G/C: 2, 4 Z/D: 2, 32, 33 W/M: 2, 30

500 - 2.000 EUR 700 - 2.800 USD

emaillierten Gehäuse “Abaelards Abschied von Eloise”

Feine Herrentaschenuhr mit Viertel-

Geh.: 18Kt Gold, rückseitiges polychromes Emailmedaillon

stundenrepetition, Spindelhemmung

mit der Darstellung von 2 Nonnen, 1 Äbtissin und der

und Jaquemart “à quatre couleur”

jungen Eloise, die sich von Abaelard an der Klosterpforte von

Geh.: Silber, glatt, rändiertes Mittelteil.

Argenteuil verabschiedet, polychrom emaillierte Lunette und

Zffbl.: Email, arab. Zahlen, Darstellung

Pendant. Zffbl.: Email, arab. Zahlen, signiert, durchbrochen

eines glockeschlagenden Paares in

gearbeitete filigrane Goldzeiger. Werk: Vollplatinenwerk,

römischen Gewändern, gebläute

gekörnt, vergoldet, signiert, gebläute Schrauben, Kette/

Breguet-Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk,

Schnecke, Schlüsselaufzug, Messing-Ringunruh, gravierte,

Schlüsselaufzug, gekörnt, vergoldet,

durchbrochen gearbeitete Unruhbrücke, gravierte Regulier-

signiert, polierte Schrauben, 2 Hämmer,

skala.

2 Tonfedern, Spindelhemmung,

Jean Gregson

dreiarmige Messingunruh, gebläute

Jean-Pierre Gregson stammte ursprünglich aus England.

Unruhspirale, gravierte, durchbrochen

1776 wurde er Königlicher Hofuhrmacher in Paris. Als einer

gearbeitete Unruhbrücke, silberne

der ersten Uhrmacher seiner Zeit verwendete er bereits früh

Regulierscheibe.

Lépines Brückenkaliber. 1787 gründete er eine Uhrenmanu-

Nachahmungen der Uhren A. L.

faktur in Braille. Quelle: Tardy “Dictionnaire des Horlogers

Breguets

Francais”, Paris 1972, Seite 272.

Breguet war der beste und bekannteste

A decorative gold enamel verge pocket watch in a

Uhrmacher seiner Zeit. Er war dadurch

polychrome enamelled case “Abaelard’s farewell from

natürlich auch ein höchst beliebtes Ziel

Eloise”

von Nachahmern; eine Tatsache, die ihn

Case: 18k gold, reverse side polychrome enamelled plaque

dazu brachte, eine geheime Signatur

with the depiction of 2 nuns, 1 abbess and the young Eloise,

zu entwerfen, die seine Werke von den

who is bidding farewell from Abaelard at the cloister’s portal

geschickten Nachahmungen unter-

of Argenteuil, polychrome enamelled bezel and pendant.

scheiden sollte. Eine große Anzahl von

Dial: enamel, Arabic numerals, signed, pierced filigree gold

Uhren mit gefälschter Signatur wurde

hands. Movm.: full plate movement, frosted, gilt, signed,

bereits zu Breguets Lebzeiten hergestellt,

blued screws, chain/fusee, keywind, brass ring balance,

doch auch nach seinem Tode kamen

engraved, pierced balance bridge, engraved regulator scale.

solche Stücke noch in den Handel. Die

Jean Gregson

meisten dieser Uhren waren von minderer

Jean-Pierre Gregson originally came from England. In

Qualität oder entsprachen oftmals nicht

1776 he was appointed watchmaker to the king in Paris.

einmal dem Stil Breguets. Obwohl es sich

He was one of the first watchmakers of his time to use

dabei meist um ausgezeichnete Nachah-

the Lépine calibre. In 1787 Gregson founded a watch

mungen von Breguets Werken handelt,

manufacture in Braille.

verraten doch Ausführung und Technik

Source: Tardy “Dictionnaire des Horlogers Francais”, Paris

dem Kenner die Fälschung.

1972, p. 272.

A gent’s fine quarter repeating pocket

29684 G/C: 3, 17, 33 Z/D: 2 W/M: 2, 51 2.500 - 3.000 EUR

watch with verge escapement and

3.500 - 4.200 USD

Jaquemart “à quatre couleur”

Case: silver, smooth, reeded band.

Dial: enamel, Arabic numerals, 350

depiction of a bell-ringing couple in “ATB”, Schweiz, Geh. Nr. 3045, 51 mm, 85 gr.,

Roman raiment, blued Breguet hands. circa 1820

Movm.: full plate movement, keywind, Goldemail-Spindeltaschenuhr in dekorativem Gehäuse

frosted, gilt, signed, polished screws, “Das Liebesglück des Schäfers”

2 hammers, 2 gongs, verge escapement, Geh.: Gold, polychrome floral gravierte und emaillierte

three-arm brass balance, blued balance Lunette, rückseitig guillochiert mit transluzid kobalt-

spring, engraved, pierced balance bridge, blauem Himmel, polychromes Emailmedaillon mit der

silver regulator disc.

Darstellung eines Schäferpaares und ihren Schafen an

Forgeries of A. L. Breguet watches einem Brunnen im Wald. Zffbl.: Email, arab. Zahlen, durch-

Breguet was the best and the most brochen gearbeitete Goldzeiger. Werk: Vollplatinenwerk,

renowned watchmaker of his time. He Schlüsselaufzug, gekörnt, vergoldet, Kette/Schnecke,

was also a most sought-after victim of gebläute Schrauben, runde Werkspfeiler, Spindelhemmung,

counterfeiting, which made him create dreiarmige Messingunruh, gravierte und floral durchbrochen

a secret signature to distinguish his gearbeitete Unruhbrücke, silberne Regulierscheibe.

authentic works from the forgeries. A A gold enamel verge pocket watch in a decorative case

large number of counterfeit watches with “The Sheperd’s Luck in Affection”

Breguet’s forged signature were produced Case: gold, polychrom florally engraved and enamelled

during his life time and even after his bezel, reverse side engine-turned with translucent cobalt

death. Most of these watches were of blue sky, polychrome enamel plaque with the depiction of

poor quality or not even of a type ever a shepherds couple with their sheep standing at a fountain

produced by Breguet. Fakes often appear in the forest. Dial: enamel, Arabic numerals, pierced gold

to be or genuine Breguet origin; but to hands. Movm.: full plate movement, keywind, frosted, gilt,

the eyes of a connoisseur, the quality chain/fusee, blued screws, round movement pillars, verge

and technical details make the forgery escapement, three-arm brass balance, engraved and florally

glaringly obvious.

pierced balance bridge, silver regulator disc.

29681 G/C: 2 Z/D: 2, 17

29648 G/C: 3, 34 Z/D: 3, 16 W/M: 2, 51

W/M: 2, 9, 41, 51

2.500 - 3.500 EUR 3.500 - 4.900 USD

2.000 - 4.000 EUR 2.800 - 5.600 USD

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine