80. Auktion - Auktionen Dr. Crott

uhren.muser.de

80. Auktion - Auktionen Dr. Crott

512

International Watch Co. Schaffhausen “Ingenieur” ·

Geh. Nr. 1708620 · Ref. 666 · Cal. 853 · 36 mm · circa 1963

Feine, antimagnetische, automatische Herrenarmbanduhr mit

Zentralsekunde

Geh.: Stahl · Schraubboden · Antimagnetismus-Weicheisenabschirmung

Zffbl.: versilbert · aufgelegte Indizes · Zentralsekunde · Dauphine-Leuchtzeiger

Werk: Rotoraufzugswerk · rhodiniert · streifendekoriert · polierte

Schrauben · Glucydur-Schraubenunruh · gebläute Unruhspirale · Stoßsicherung

für Unruh · Rückerfeder-Feinregulierung · Glucydur-Anker

IWC Ingenieur

IWC stellte diese Armbanduhr in der Mitte der 50er Jahre zum ersten

Mal her. Die Uhr mit dem automatischen Aufzug war zu ihrer Zeit eine

Sensation und wurde immer als die robusteste Uhr überhaupt angesehen.

Das Konzept der Armbanduhr sah eine beständige Anpassung an den

technischen Fortschritt vor. Das bis 80.000 A/m antimagnetische Modell

“Ingenieur SL” kam 1976 auf den Markt, Modell “Ingenieur R” (antimagnetisch

bis 500.000 A/m) dann 1989.

A gent’s fine antimagnetic automatic wristwatch with central

seconds

Case: steel · screw back · protection cap against magnetism Dial: silvered

· applied indexes · centre seconds · luminous dauphine hands

Movm.: rotorwind movement · rhodium-plated · stripe-decorated ·

polished screws · Glucydur screw balance · blued balance spring · shock

protection for balance · index spring fine adjusting device · Glucydur lever

IWC Ingenieur

This wristwatch was made for the first time by IWC in the middle of the

50’s. With its self-winding mechanical movement, it was a sensation

at the time, and has always been considered as the most resistant

watch. This concept of wristwatch was meant to be constantly adapted

to technical progress in the field. In 1976 will be launched the model

“Ingenieur SL” antimagnetic to 80’000 Ampere/Meter and in 1989 the

“Ingenieur R” antimagnetic to 500’000 Ampere/Meter.

29866 G/C: 2 Z/D: 2 W/M: 2, 41, 51

3.000 - 4.000 EUR 4.200 - 5.600 USD

512

513*

513*

Patek Philippe Genève · Werk Nr. 1113060 · Geh. Nr. 2626947 ·

Ref. 3466 · Cal. 27-460 · 35 mm · circa 1967

Feine automatische Genfer Herrenarmbanduhr · zusätzlich hat die

Uhr einen Patek Philippe Stammbuchauszug

Geh.: Stahl · Schraubboden Zffbl.: versilbert · aufgelegte Indizes · kleine

Sekunde · Baton-Zeiger Werk: 18Kt Goldrotoraufzugswerk · rhodiniert ·

“fausses côtes” Dekoration · 8 Adj. · 37 Jewels · spiegelpolierte Schrauben ·

Genfer Qualitätspunze · Gyromax-Unruh · gebläute Unruhspirale · Stoßsicherung

für Unruh · Rubindeckstein auf Ankerrad

Ref. 3466

Die Referenz 3466 ist eine der seltensten großen Calatravas in Stahl. Sie

ist die einzige automatische Calatrava in Stahl ohne Datum, die von Patek

Philippe produziert wurde.

A gent’s fine automatic Geneva wristwatch · this watch is accompanied

by a Patek Philippe extract from the archives

Case: steel · screw back Dial: silvered · applied indexes · auxiliary seconds

· baton hands Movm.: 18k gold rotorwind movement · rhodium-plated

· “fausses côtes” decoration · 8 adj. · 37 jewels · mirror-polished screws ·

Geneva quality hallmark · Gyromax balance · blued balance spring · shock

protection for balance · ruby endstone on escape wheel

Ref. 3466

Reference 3466 is one of the rarest Calatrava models in steel. It is the only

self-winding Calatrava in steel without date indication Patek Philippe ever

produced.

29887 G/C: 2 Z/D: 2 W/M: 2, 41

9.000 - 11.000 EUR 12.600 - 15.400 USD

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine