Programm Schlachthof Wiesbaden - September 2018

xhnnsx

Monatsprogramm September 2018 - Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V. - ­seit 1994 kollektiv und unabhängig.
Gegen Diskriminierung, Sexismus, Rassismus, Antisemitismus und Homophobie.

IMPRESSUM

Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V.

Seit 1994 kollektiv und unabhängig. Gegen Diskriminierung, Sexismus,

Rassismus, Antisemitismus und Homophobie

ADRESSE:

REDAKTION:

GESTALTUNG:

COVER:

Kulturzentrum Schlachthof Wiesbaden e.V.

Murnaustr. 1 (ehem. Gartenfeldstraße 57)

65189 Wiesbaden

fon 0611.97445-0

fax 0611.97445-20

info@schlachthof-wiesbaden.de

www.schlachthof-wiesbaden.de

Markus Göres, Dennis Peters, Carsten Roth,

Carsten Schack, Hendrik Seipel-Rotter, Philine Sykora,

Franziska Schreiber

Hannes Altmeyer

Für die Gestaltung konnten wir Philip Kadesch gewinnen.

Ursprünglich wollte er Astronautenzahnarzt werden und durch

das All fliegen, jetzt ist er Kommunikationsdesigner, illustriert

und gestaltet in Wiesbaden. Auf www.philip-kadesch.de könnt

Ihr euch weitere Arbeiten und Projekte anschauen.

MIT FÖRDERUNG VON:

Kulturamt der Landeshauptstadt Wiesbaden,

Hessisches Ministerium für Wissenschaft- und Kunst

(Murnaustr. 1 / Wiesbaden)

www.reservix.net

Alle Vorverkaufskarten gelten im gesamten RMV-Gebiet in allen RMV-Verkehrsmitteln in der 2.

Klasse als Fahrkarte am Veranstaltungstag zur Hinfahrt ab fünf Stunden vor Veranstaltungs

beginn und zur Rückfahrt bis Betriebsschluss.


EDITORIAL

Liebe Gäste,

geschrieben am 01. August bei circa 45 Grad im Schatten (unter

dem Bürotisch) freuen wir uns, mit euch den September und

damit womöglich auch das Ende dieser mindestens denkwürdigen

Hitzeperiode einläuten zu können. Dazu haben wir euch einen

leckeren Strauß Veranstaltungen ins Schaufenster gelegt. So stark

wie noch nie ist vermutlich das Angebot an Lesungen und Kabarett

im Herbst, angefangen mit der Heun & Söhne Poetry Slam Show

am 16.09., freitags drauf dann begrüßen euch Köster & Kirschneck

zur 11 Freunde Live-Lesung. Weniger lustig aber zweifelsohne nicht

weniger relevant ist der Vortrag und Diskussion zur sogenannten

Identitären Bewegung am 26.09. mit Fabian Jelloneck. Wie

sich die Dinge fügen, empfiehlt Gerd Knebel von Badesalz tags

darauf dialektisch das „Weggugge“ während unser alter Freund

Manuel Möglich am 30.09. allerlei Bestaunenswertes aus der

absonderlichen Welt der Menschen zusammenträgt. Am 19. Oktober

spricht Dr. Mark Benecke, der Rockstar unter den Forensikern,

über Kriminalfälle am Rande des Möglichen (sic!). Der Abend ist

bereits ausverkauft, sodass wir keine Kosten und Mühen gescheut

haben, ihn gleich noch einmal einzuladen – und zwar für den 10.

Mai 2019. Schönerweise hat er bereits zugesagt. Am 18. November

haben wir den Stand-Up Comedian Felix Lobrecht zu Gast, tags

darauf dann gleich Jan Philipp Zymny. Am 27.11. wiederum gibt

sich Benjamin von Stuckrad-Barre, früherer Nachbar unseres

Berlin-Korrespondenten die Ehre, um aus seinem jüngsten Band

„Remix 3“ zu lesen, am 10. Dezember zeigt Henry Rollins seine

Travel Slideshow, am 13.12. begrüßen wir den Kabarettisten

Abdelkarim, am 13.01. des kommenden Jahres schließlich Andy

Strauss, den „Metzger des Humors“. Wir brechen die Aufzählung

an dieser Stelle fürs erste mal ab, den „Herbst“ haben wir ja bereits

denkbar weit gedehnt.

Bleibt uns gewogen und besucht uns oft und zahlreich. Nicht

nur bei obigen Veranstaltungen, sondern natürlich auch zu allen

anderen Gelegenheiten. Und auch an anderen Orten. Zum Beispiel

im Kurhaus Wiesbaden. Dort gastiert am 07.10. der isländische

Pianist Ólafur Arnalds, am 16.12. wiederum Chuck Ragan in der

Ringkirche. Oder in der Stadthalle Offenbach bei den 257ers am

07.12.

Das Coverbild des aktuellen Heftchens hat diesmal der Wiesbadener

Grafikdesigner Philip Kadesch entworfen, als Fan der Drum’n’Bass-

Reihe Knietief In Beats zu ihrem 18. Geburtstag am 21.09.

natürlich Ehrensache. Happy anniversary, lieber Franksen, sagen

wir an dieser Stelle gleich dazu!

Ende der Durchsage. Bitte blättern Sie weiter.

Herzlich:

Das Schlachthof Team


01.09.

SA / EINLASS 10:00 / EINTRITT FREI

DA CRUZ / MSOKE

Die Boundless-Reihe zu Gast beim INTERNATIONALEN SOMMERFEST

am SCHLOSSPLATZ

Auch im 43. Jahr ist das

Internationale Sommerfest

ein Synonym für ein weltoffenes

Wiesbaden und macht deutlich,

dass hier kein Platz für Rassismus

ist. Wir freuen uns sehr, dass der

Schlachthof mit seiner Boundless-

Reihe einen Beitrag leisten und

zwei Bands präsentieren darf:

Es spielen die Tropical/Brazil-

Connaisseure Da Cruz und

Msoke aus Zürich, die einen

herrlichen Reggae-Pop auf Afro-

Carribean-Beats montieren. Die

Bands spielen am Abend. Genaue

Spielzeiten in Kürze.

In unserer Reihe BOUNDLESS

/ grenzenlos präsentieren wir

Konzerte jenseits konventioneller

Hörgewohnheiten

01.09.

SA / BEGINN 11:00 / EINTRITT FREI

DER FLOHMARKT - OPEN AIR

Trödel & Essen mit Programm - der Flohmarkt am WASSERTURM

Secondhand-Dingen ein zweites

Leben schenken, Abhängen und

mehr. Geschätzt wegen seiner

ungezwungen Atmosphäre, ist der

Flohmarkt seit über 20 Jahren

bei uns ein fester Programmpunkt:

Immer am ersten Samstag im

Monat. Von März bis Oktober.

Darüber hinaus gibt es noch

mehr zu entdecken, denn der

Flohmarkt wird bereichert durch

tolle Specials. Heute etwa durch

einen Street Food Markt. Süßes

und Salziges, Crêpes, leckerer

Kaffee gibt es wie zudem immer im

Biergarten am 60/40.

Der nächste (und letzte) Flohmarkt

der Saison findet am 06.10.2018

statt.

Der Flohmarkt findet am

Wasserturm statt – Parken bitte

auf dem Parkplatz „Salzbachaue“

zwischen Bahnhof und Kulturpark

(Achtung: kostenpflichtig!). Wie

gehabt gilt: Eine Voranmeldung

ist erforderlich. Anmeldung und

Info via E-Mail an flohmarkt@

schlachthof-wiesbaden.de - ihr

bekommt dann eine Zusage oder

Absage! Wie immer gilt: Kein Nazi

Krams, kein sexistischer Scheiß, nix

Diskrimierendes!


SA / BEGINN 23:00 / AK 6,00 €

01.09.

LET‘S GO QUEER!

LGBTI & Friends Party im KESSELHAUS

Zurück aus der Sommerpause: Bei

der Let‘s Go Queer! treffen sich

Schwule, Lesben, Transgender,

Bi-, Trans- und Intersexuelle sowie

Queers. Und genauso bunt und

offen wie die sexuelle Vielfalt der

Gäste, präsentiert sich auch der

Musikmix: Pop-Hits der 80er treffen

auf (Gay-)Dance-Classics der

90er, R’n‘B-Sounds der 00er und

aktuellstem Shit.

Der Abend ist eine Kooperation mit

Warmes Wiesbaden e.V

SO / EINLASS 19:00 / AK 10,00 € / VVK 7,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

02.09.

VENTILATORS / COASTED / HOLY ORANGE

Alternative / Rock Konzert im KESSELHAUS

Around seit den späten

Achtzigern und damit beim 30.

Bühnenjubiläum angekommen,

sind die Wiesbadener Alternative

Rocker Ventilators! Der Abend

wird zu einem Mini-Festival, weil

die Ventilators, wie es ihre Art

ist, mit den lokalen Heroen von

Holy Orange und Coasted

gleich zwei weitere Bands

eingeladen haben, ihr Wiegenfest

gemeinsam zu feiern. Stilistisch

wird die Bandbreite „irgendwie

Indie“ ordentlich ausgenutzt.

Und auch in Sachen History

wird der Bogen weit gespannt,

die Ventilators haben schon so

manchen Hype kommen und gehen

sehen. Wir meinen wiederum, sie

um 1991 herum zuerst im alten

Basement in der Schwalbacher

Straße gesehen zu haben. Am

Eröffnungswochenende mit Rumble

On The Beach, die auch gerne mal

wiederkommen dürften!


06.09.

DO / EINLASS 19:30 / AK 26,00 € / VVK 22,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

Triggerfinger-Sänger Ruben

Block sei der Joe Bonamassa

des Classic Rock, behauptete

zuletzt noch Tocotronic-Gitarrist

Rick McPhail und in der Tat ist

der Mann mit seiner Band nicht

erst seit seinem jüngsten, dem

6. Studioalbum mindestens in

Benelux ein gefeierter Superstar.

Das mag damit zusammenhängen,

dass Triggerfinger zuletzt gefühlte

drei Jahre mit den Rolling Stones

TRIGGERFINGER

Rock Konzert im KESSELHAUS

auf Tournee verbrachten, vor allem

aber kriegen sie ihren so lässigen

wie groovenden AOR-Sound

mittlerweile so dermaßen gut auf

Platte gebannt, dass es sich anfühlt

als würden sie live spielen. Wer

Wolfmother und QOTSA mag, Rival

Sons und Led Zeppelin gegenüber

nicht abgeneigt ist, die Black Keys

aber auch kalifornischen Yacht-

Rock schätzt, darf hier beherzt

zugreifen.

07.09.

FR / EINLASS 19:45 / BEGINN 20:15 / AK 7,00 (

ERMÄSSIGT 6,00) €

SCHLACHTHOF-FILM DES MONATS:

SYMPHONY OF NOW

(D, 2018, 65 min, OV, R: Johannes Schaff) - 97. Teil der Filmreihe

im MURNAU FILMTHEATER

„Symphony Of Now“ ist

angelehnt an den legendären

1927 veröffentlichten Film „Berlin

– Symphonie der Großstadt“ von

Walter Ruttmann. Der Klassiker

diente als konzeptionelles Vorbild

für die ungewöhnliche Komposition.

Anders als Ruttmann, der am Tag

drehte und die Arbeitswelt mit

ihren übermächtigen Maschinen in

den Mittelpunkt stellte, erforschte

Regisseur Johannes Schaff die

Nacht und erschuf damit einen

filmischen Liebesbrief an Berlin.

Das klangliche Rückgrat des

Films bildet die von Innervisions‘

Frank Wiedemann kuratierte

Filmmusik mit Berliner Elektronik-

Komponist*innen aus mehreren

Generationen – bei Frank

Wiedemann selbst angefangen

über Samon Kawamura, Alex.Do,

Gudrun Gut, Thomas Fehlmann

und Modeselektor bis zu Hans-

Joachim Roedelius.

Kartenreservierung:

Telefonisch unter 0611-97708-41

(Mo – Fr, 10 – 12 Uhr) oder im

Netz unter:

http://www.murnau-stiftung.de/

kino/preise-reservierungen


SA / EINLASS 17:30 / VVK 38,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

08.09.

FREUNDESKREIS FEAT. AFROB, JOY

DENALANE & MEGALOH (OPEN AIR)

HipHop / Conscious Rap Konzert im KULTURPARK SCHLACHTHOF

Open Air, die nächste – und letzte

Klappe für dieses Jahr. Heute

freuen wir uns auf Freundeskreis,

die erstaunlicherweise zum

allerersten Mal bei uns zu Gast

sind. Und das, obwohl uns so

viel eint: Der politische Anspruch,

soziokulturelles Verständnis,

internationale Verständigung und

Gleichberechtigung. HipHop als

Esperanto der Jugend. Vor Freude

haben wir mal wieder die Platten

rausgesucht, einen Kräutertee

getrunken und erstaunt festgestellt:

Sowas zeitlos Schönes und

Anspruchsvolles gibt es hierzulande

in dem Genre gar nicht mehr. Also

legt euer Ohr mit uns noch mal auf

die Schiene der Geschichte bevor

der vielleicht letzte Vorhang für die

FK Allstars aus dem Schoße der

Kolchose fällt – und kommt vorbei,

bevor es ausverkauft ist.

DI / EINLASS 19:30 / AK 18,00 € / VVK 15,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

11.09.

Mit ihrem jüngsten Album „Killer

Machine“ beehren uns Spiders

aus Göteborg um Sängerin Ann-

Sofie Hoyles und Ex-Witchcraft-

Gitarristen John Hoyles, die ihr

zuletzt auf Tournee mit Kvellertak,

Uncle Acid & The Deadbeats,

Graveyard oder Metallica.gesehen

haben könntet. „If Alice Cooper got

married to Stevie Nicks, their child

would be Killer Machine“ sagen sie

selbst über ihr neues Album – das

NIGHT VIPER / SPIDERS

Heavy Metal Konzert im KESSELHAUS

lassen wir so stehen und sagen

herzlich willkommen. Herzlich

willkommen natürlich auch Night

Vipers, die Headliner des heutigen

Abends. Ebenfalls aus Göteborg

stammend, sind sie ein Quintett um

Ex-Church Of Misery-Gitarristen

Tom Sutton im Zusammenspiel mit

Sängerin Sophie-Lee Johansson.

Ihr Game sind Röhren-Jeans, Hi

Tops, 80ies Thrash-Metal der

besonderen Art.


13.09.

DO / EINLASS 19:00 /AK 24,00 € / VVK 20,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

STONED JESUS / MOTHERSHIP /

ELEPHANT TREE

Doom Metal / Psych Stoner / Prog Rock Konzert im KESSELHAUS

Aus Kiew kommen Stoned Jesus,

die ihre Passion (sic!) bereits

im Namen tragen. Riffs, die sich

nicht vor haarsträubenden Soli

scheuen, ein Sänger, quatsch, ein

Hohepriester des Hardrock, und

eine Band, die Led Zeppelin bereits

mit der verstrahlten Muttermilch

aufgesogen hat, sich aber

zusehends modernerer Einflüsse

bedient und Soundgarden

mit Kyuss und Motorpsycho

verzwirbelt; so ungefähr lässt sich

die vielleicht beste osteuropäische

Psych/Stoner/Doom-Band

der Gegenwart beschreiben.

Gastierten sie letztes Jahr noch

mit Beastmaker bei uns, haben

sie diesmal mit Mothership (ja,

genau) aus Texas und Elephant

Tree aus London gleich zwei

weitere spitzenmäßige Bands

eingeladen, die sich insbesondere

für den Blues im Psychrock

interessieren.

14.09.

FR / BEGINN 22:00 / AK 8,00 € / VVK 6,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

80-90-00

80er/90er/00er Party in der HALLE und

das Pamojah Soundsystem im KESSELHAUS

Summertime and the living is

easy? No way, nicht auf der 80-

90-00. Hier geht es immer schwer

zur Sache. Unsere liebste Party

für intensives Abspacken. Das

Tschernobyl der Tanzabende, das

Waterloo der In-der-Ecke-Steher

und -Steherinnen. In der Halle

toben die 80er, 90er und 00er und

mitten drin der feiernde Mob. Ist

das schon das Ende der Kultur?

Geht too much Party? Wo ist mein

anderer Schuh geblieben? Das

sind so Fragen… Den Zweitfloor im

Kesselhaus bespielt heute wieder

das Pamojah Soundsystem:

Raggamuffin‘, Dancehall, Reggae

und mehr!


SA / BEGINN 21:00 / VVK 23,90 €

15.09.

TANZ DER FAMILIE 2018 -

BY PALAZZO EVENTS

Techno Festival auf 2 Floors in HALLE und KESSELHAUS

Nach dem durchschlagenden

Erfolg im letzten Jahr geht es

heuer in die nächste Runde. Tanz

der Familie mit 10 Acts auf zwei

hochkarätigen und international

besetzten Floors: Die Brasilianerin

Anna gehört zu den weltweit

angesagtesten Produzentinnen für

elektronische Musik, die wie kaum

eine Zweite eine so unbändige

wie ansteckende Freude in ihre

Sets legt. Dazu kommt der Italiener

Enrico Sangiuliano, dessen

Smasher „Hidden T.“ zuletzt die

Beatport-Charts anführte. Der

Mainzer DJ und Produzent Eric

Sneo wird nach langer Zeit wieder

mal eine spezielle Liveperformance

zum Besten geben. Die in

Birmingham lebende Künstlerin

Rebekah steht in der Tradition von

Dave Clarke, Chris Liebing und

Richie Hawtin. Oft schon wurde

sie von der Palazzo-Community

als Wunsch-DJ vorgeschlagen.

Jetzt hat es geklappt! Freut euch

auf ein sensationelles Licht- &

Sound-Erlebnis mit dem kompletten

Line-Up, das da besteht aus Anna,

Enrico Sangiuliano, Eric Sneo,

Rebekah, Andy Düx, Daniel

Soave, Sophie Nixdorf, Sascha

Krohn, Flo Diefenbach, Sydney

(She).

Einlass ab 18 Jahren!

(Ausweiskontrolle)

SO / EINLASS 19:30 / AK 15,00 € / VVK 12,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

16.09.

HEUN & SÖHNE -

POETRY SLAM TEAM SHOW

Einzeltexte / Spoken Word / Stand Up im KESSELHAUS

Die beiden Poetry Slammer David

Friedrich und Julian Heun haben

jeder für sich die Republik bereist

und Preise eingeheimst, um dann

zu merken, dass es zusammen am

schönsten ist. Sie sind einander

Freunde, auf eine Art abwechselnd

Vater und Sohn und ganz nebenbei

auch amtierende deutschsprachige

Meister im Poetry Slam.

Sie erzählen vom Verlieben,

Verirren und Vereinfachen, von

Gangsterrap-Tourette und einem

Regen aus Chiasamen. Und das in

einer Mischung aus Einzeltexten,

Spoken Word, Stand Up, Rap.

Und natürlich Team-Performances.

Poetry Slam in seiner

dynamischsten Form, respektlos

und zärtlich zugleich. „Mit Witz und

dem gewissen Quäntchen Ernst

einer klugen Gesellschaftskritik“,

befindet der NDR. Wer sind wir zu

widersprechen?

Bestuhlt bei freier Platzwahl


17.09.

MO / EINLASS 19:00 / AK 17,00 € / VVK 14,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

FEE

Singer-Songwriter Konzert im KESSELHAUS

Fee. ist das Alter Ego der

Frankfurter Musikerin Felicitas

Mietz, die mit ihrer Band Neoh

vor einigen Jahren bereits im

Rampenlicht und kurz vor dem

Durchbruch stand, immerhin

tourte sie damals als Support

von Nena, Wir sind Helden und

Culcha Candela, ein Vertrag bei

einem bekannten Major-Label war

unter Dach und Fach gebracht.

Der Rest ist Geschichte, denn

Fee entschloss sich, die Band zu

verlassen um fortan Solo-Pläne

zu verwirklichen. Nun liegt mit

„Ein Zimmer Küche Bad“ ihr Solo-

Debütalbum vor. Ein tastendes,

feinsinniges Kammerpop- und

–Folk-Album, ein Album, über das

Suchen und Finden (nicht nur) der

Liebe und überhaupt ein wunderbar

charmanter, flirrend schöner

Coming of Age-Songwriter-

Entwurf, der nicht zuletzt

Freund*innen von Antje Schomaker

gefallen dürfte.

21.09.

FR / EINLASS 19:30 / AK 20,00 (ERM 16,00) € / VVK

16,00 (ERM 13,00) € (ZZGL. GEB. / INKL. BUS & BAHN)

11 FREUNDE LIVE

Köster & Kirschneck lesen vor und zeigen Filme in der HALLE

Seit dem Jahr 2000 bereichert

11 Freunde, das Magazin mit

„der schönsten Fußballprosa

der Republik“ (Tagesspiegel) die

hiesige Fußballszene mit großen

Reportagen und Interviews

jenseits von drögen Tabellen und

Statistiken. Vor allem aber hat

11 Freunde einen unschlagbaren

Humor. Die Redakteure Philipp

Köster und Jens Kirschneck

bereisen mit Texten und Filmen

im Gepäck das Land. Temporeich

und immer auf Rasenhöhe

erzählen die beiden freundlichen

Fußballfanatiker von Telefonaten mit

Lothar Matthäus, Besuchen beim

sonntäglichen Fußballfrühschoppen

„Doppelpass“ und verregneten

Auswärtsfahrten nach Rostock.

Dazu gibt es rasante Filme,

von vergurkten Interviews am

Spielfeldrand und popelnden

Bundestrainern. Und sie haben

dabei, wie der große Theoretiker

Andreas Möller es einmal

formulierte, „vom Feeling her ein

gutes Gefühl“. Wir auch.

Bestuhlt bei freier Platzwahl.

Der ermäßigte Ticketpreis

gilt für Schüler, Studenten,

Sozialhilfeempfänger, Arbeitslose

und Schwerbehinderte - &

beschädigte


FR / BEGINN 23:00 / AK 6,00 €

21.09.

18 JAHRE KNIETIEF IN BEATS

Jubiläums Drum’n’Bass Party im KESSELHAUS

Knietief In Beats wird

erwachsen! Und tagt heute

mit langjährigen Knietief-

Familienmitgliedern. Der Bass

rollt weiter! Heute mit D’Licious,

Host der Frankfurter „Presto“-

Nächte im Silbergold und

Exekutor tief rollender Steppa-

Sounds mit viel Soul und Flow.

Speaking of Flow, den hat

naturgemäß auch. Flowsen

best Buddy der Wiesbadener

Crowd. Der Ausnahme-DJ und

Kopf von „Soulmotion“ wurde

nicht zufällig von LTJ Bukem in

Londons „Fabric“ vorgeladen.

Franksen, euer Number One

Knietief-Soundboy ist als KIB-

Mastermind wie immer Garant für

die volle Bandbreite in Sachen

D und B. Mad Vibes gehört bei

Knietief wie als Resident des

prestigeträchtigen SunAndBass-

Festivals zu den Regulars. Seine

Sets? Kompromisslos – seit 1994.

True Jungle Music. Am Mic heute

die grandiose: Mantiz: Wie lange

mussten wir auf einen tollen female

MC in Rhein-Main warten? Bis

Mantiz ihre Dancehall-Rhymes und

Skillz auf D&B übertrug! Welcome!

Dazu gesellt sich Mike Romeo,

unser geliebter Jungle Souljah,

Party Prediger, Rave Rider… das

Original empfängt euch mit einer

Batterie an Chats, Toasts und

soulful Gesang.

SA / BEGINN 21:00 / AK 6,00 €

22.09.

MIDLIFE CRISIS

Tanzen und Feiern von 30 bis 69 / Party im KESSELHAUS

Krisen sind ja immer auch

Chancen. Also auf geht’s zur

nächsten Midlife Crisis! Und

zwar wie gewohnt ab entspannten

21:00 Uhr - damit der nächste

Tag nicht vollends ruiniert ist, die

Zeit auf dem Floor dennoch nicht

knapp wird. Die Midlife Crisis

bleibt unsere am längsten laufende

Partyreihe und die erste und älteste

Ü30 Party der Stadt. An den CD

und Turntables sind nach wie vor

die wohl ältesten DJs der Stadt.

Gerüchten zufolge haben sie

bereits bei Kaiser Wilhelms Partys

im Kurhaus Schellack Platten

aufgelegt: Wollo Gutteck &

Gerhard Schulz.


23.09.

SO / BEGINN 13:00 / AK 3,00 €

WEIBERKRAM

Flohmarkt von/für Frauen in der HALLE

Einen ganzen Sonntag lang bietet

der Weiberkam-Flohmarkt

all das, wonach sich unsere

Herzen verzehren: Vintage- und

Secondhand-Kram, Klamotten,

Schuhe, Schmuck, Accessoires,

Einzelstücke, Liebgehabtes und

längst Vergessenes stehen auf dem

Programm. Das Motto lässt sich

ganz einfach in vier Worte fassen:

Klamotten, Musik, Kunst und

Bier. In der Halle gehen rund 70

Ständen an den Start. Und draußen

vor der Halle gibt es Kaffee und

Kuchen und Kulinarisches. Das

60/40 im Wasserturm hat ohnehin

geöffnet.

Standanmeldungen bitte über

www.weiberkram.org

Bitte parkt auf dem Parkplatz

zwischen Bahnhof und

Schlachthof Wiese (dem

Kulturpark), sonst gibt es

Kuddelmuddel vor der Halle

Der Weiberkram-Mädelsflohmarkt

ist eine Kooperation von

„Weiberkram“ aus Düsseldorf und

dem Schlachthof Wiesbaden

25.09.

DI / EINLASS 19:00 / AK 23,00 € / VVK 18,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

TOM GRENNAN /

SUPPORT: ZUZU / SOPHIE AND THE GIANTS

Indiepop / Soul Konzert in der HALLE

Man kann es sich kaum besser

ausdenken: Eigentlich war Tom

Grennan auf dem besten Wege,

Fußballprofi zu werden. Vor vier

Jahren geriet er allerdings in eine

Schlägerei, in deren Folge er ins

Krankenhaus eingeliefert werden

musste. Ein Ereignis, das den

Londoner nachhaltig geprägt

hat, so dass er beschloss, das

Erlebte in Musik zu verarbeiten.

Noch mit Schrauben im Kiefer,

begann er Songs zu schreiben.

Eine Lebensweg-Entscheidung,

wie sich herausstellen sollte. Nur

eine EP später zählten ihn BBC,

MTV und The Independent zu

den heißesten Newcomern des

Jahres. Nun gastiert der 22-jährige

mit seinem Debütalbum bei uns.

Referenzen? Alles zwischen

Ray Charles, Kendrick Lamar

und Amy Winehouse. Inklusive

melancholischem Cockney-Akzent.

Unterstützt wird er von: Zuzu aus

Liverpool und Sophie And The

Giants aus Sheffield.


DI / EINLASS 19:30 / AK 15,00 € / VVK 12,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

25.09.

TEQUILA AND THE SUNRISE GANG

Reggae/ Ska / Punk Konzert im KESSELHAUS

Nicht so recht entscheiden

können wir uns, ob Tequila And

The Sunrise Gang der beste

oder beknackteste Bandname

aller Zeiten ist, doch egal, ob

grenzgenial oder grenzdebil,

feststeht, dass die 8-köpfige

Kieler Skapunk-Combo ein großer

Spaß für Groß und Klein ist. Viel

hilft schließlich viel. Dynamischer

Gute-Laune-Offbeat, der noch

dem hüftsteifsten Punk das

Grinsen ins Gesicht zaubert,

noch der verstocktesten Modette

das Tanzbein poliert! Ihr habt sie

womöglich bereits im Vorprogramm

der Mad Caddies, Less Than Jake

oder auch der Beatsteaks gesehen.

Im April ist ihr nunmehr fünftes

Album „Of Pals And Hearts“

erschienen.

MI / EINLASS 18:30 / EINTRITT FREI

26.09.

DIE IDENTITÄRE „BEWEGUNG“ – GEDAN-

KENGUT VON VORGESTERN TRIFFT AUF

MARKETING VON HEUTE. EINE VERAN-

STALTUNG VON MOMENTMAL WIESBADEN!

Vortrag / Diskussion mit Fabian Jellonnek im KESSELHAUS

Die „Identitäre Bewegung“ will

rechtsextreme Positionen in

gesellschaftliche Diskurse tragen.

Dabei trifft Gedankengut von

Vorgestern auf Marketing von

Heute: Die Identitäre „Bewegung“

ist mit ihrer Selbstinszenierung

über Social Media sehr erfolgreich,

obwohl sie eigentlich recht klein ist.

Fabian Jellonek beleuchtet

die Geschichte der „Identitären

Bewegung“ (IB), ihre ideologischen

Hintergründe und Absichten

sowie die Strukturen und

Strategien der selbsternannten

„Bewegung“. Trotz formalem

Unvereinbarkeitsbeschluss

von AfD und der IB bestehen

– auch in Hessen und auch in

Wiesbaden – engste personelle

Überschneidungen zwischen AfD/

Junge Alternative und der IB.

Eine Veranstaltung von Momentmal

Wiesbaden! & Schlachthof.

Mehr Informationen und eine

Ausschlussklausel findet ihr auf

unserer Homepage.

Der Referent:

Der Politikwissenschaftler Fabian

Jellonnek arbeitete als Berater

gegen Rechtsextremismus

und leitete anschließend bei

jugendschutz.net den Bereich

politischer Extremismus. Er

schreibt u.a. regelmäßig für das

Online Portal „Blick nach rechts“.

Fabian Jellonnek ist einer der

Gründer von achtsegel.org,

einem Büro für demokratische

Kommunikation und politische

Bildung im Netz.

Bestuhlt bei freier Platzwahl


Kann ich nicht viel mit

anfangen. Klingt für mich

nach seichtem Pop, der mit

seiner „Reibeisenstimme“

irgendwelche überkommenen

Kriterien von Authentizität

erfüllen will. (3)

#3 25.09.

TOM GRENNAN /

ZUZU / SOPHIE

AND THE GIANTS

#4

#5

SCHNITT: 5,1

08.09.

FREUNDESKREIS

FEAT. AFROB,

JOY DENALANE &

MEGALOH

SCHNITT: 4,9

06.09.

TRIGGERFINGER

SCHNITT: 4,5

Dan tänzelt. „Der Goethe unserer

Zeit“, schreibt jemand anderes.

Eher sowas.

Tom Grennan sehen und Tom

Grennan hören sind zwei völlig

verschiedene Erfahrungen. Tom

Grennan sehen fühlt sich an

wie „Achso, so einer, mit so‘ner

androgynen Stimme und epileptischen

Handbewegungen“. Tom

Grennan hören ist eher „Shakira,

bist du‘s?“, so ein kehliges Rumgeknödel.

Übereinander gelegt:

hübscher Brit Chic.

1998 hat angerufen und will seine

HipHopszene zurück (Jahr 2011 hat

angerufen und will seine „Jahr XY

hat angerufen will seine Wasauchimmer

zurück“-Witze zurück). Wir

erinnern uns gern an Joy im weißen

Kleid, wir sie Max‘ Locken zwirbelnd

durch diese weißen Gebäude läuft,

im „Mit Dir“-Video. Und der ganze

sepiafarbene Rest aus dem Schoß

der Kolchose. Ob das immer noch

funktioniert?

Kennt man die noch für was

anderes als ihr Cover von

Lykke Lis „I Follow Rivers“?

Der Frontmann sieht stets

aus, als würde er Werbung

für Whiskey machen, der

Drummer, als wär er beim

Konzert zeitgleich auch der

Türsteher, und genauso klingt

das ja auch: Smooth

Britischer Feel-good-Indie-Pop,

weiblich geprägter Indie-Rock

und eine Art Nachwuchs-Florence+TheMachine-Version.

Ein nettes Paket für Studenten,

die ihre Fjällräven-Kanken-Rucksäcke

ausführen

wollen. Oder so. (4)

Das deutsche HipHop-Revival

steht in voller Blüte - und mir

ist diese Generation eindeutig

lieber als die Horden von

asozialen Schwachmaten, die

ihren witzlos-provokativen

Gangsta-Rap der Jugend

von heute ins Mobiltelefon

kotzen. (4)

Nachdem sie mit ihrer Version

des Lykke-Li-Hits „I Follow

Rivers“ großen Erfolg hatten,

ist ihr letztes Album eine

spröde Quasi-Noise-Stoner-Rock-Angelegenheit

hinter einem furchtbar

hässlichen Cover geworden.

Immerhin: Der Frontmann hat

Modellqualitäten. (4)

die erreichen. (7)

Dosenbier, Hacky Sack

und die BWL-Bücher aus

dem Studium ausgepackt,

Freundeskreis kommen!

Immerhin mit Joy Denalane

(übrigens NICHT aus

Stuttgar!) im Schlepptau, die

weiterhin mit das Beste ist,

das deutschsprachiger Pop zu

bieten hat. (7)

Irgendjemand wird schon geschrieben

haben, dass diese

Belgier ihren größten Hit mit

einem Cover von Lykke Lis

„I Follow Rivers“ hatten. Sagt

aber auch alles. (3)

Hach, dieser Akzent! Das

Indie-Pop-Gegenstück zu Plan

B? Auf jeden Fall hat Tom

Grennan nicht nur Gespür für

Fußball, sondern auch für knackige

Songs mit Major-Potenzial.

Daraus wird noch was! (6,5)

Sehen auf der Bühne im Gegensatz

zu den Fantastischen

Vier auch noch nicht ganz so

schlimm nach Seniorenclub

aus. (6,5)

Hausgemacht, klassische

Riffs. Rock ohne Schnörkel

und allzu viel Kanten. Dazu

kann selbst der CDU-Wähler

die Sau rauslassen. (5)

Kannte ich noch gar nicht.

Geile Stimme und ordentlich

Drive in den Songs. Warum

bekommen die Briten sowas

immer hin und wir bleiben bei

Giesinger, Forster & Co.? Das

könnte ein spontaner Konzertbesuch

werden. (7)

ich damals gerne gehört, hat

aber über die Jahre etwas

an Charme eingebüßt, liegt

vielleicht auch daran, dass

mir Max Herre einfach ein

bisschen zu nett ist. Wegen

der Beats auf „Esperanto“

und Tabula Rasa noch. (6)

Alte Herren machen ordentlich

Rock. Geht gut nach

vorne, wird mir persönlich

nach einer halben Stunde

etwas zu eintönig. (6)


GASTSPIEL:

SCHNITT: 5,7

#2 29.09.

DANGER DAN

SCHNITT: 7,0

#1

28.09.

ELÄKELÄISET

BANDCHECK

BANDCHECK

MELANIE GOLLIN JAN SCHWARZKAMP

DENNIS POHL

Wer immer mal wissen wollte,

wie Dorffest in Finnland ist,

der geht zu Eläkeläiset. Da ist

wirklich nichts mit Intellekt,

da wird mit Bier geschunkelt.

Wenn ihr Glück habt. Sonst

schlimmeres. Obwohl das von

eurer Definition von Glück

abhängt.

Finnischer Humpa-Terror der

auf vier Arten funktioniert:

a) man säuft sich dabei die

Lampen an, b) man lacht sich

kaputt, c) man nutzt die Vorlagen

als Quiz dafür, welchen

Song sie gerade veräppeln

oder d) a-c zusammen. (7)

Ja, okay okay. Coverversionen

im Humppa-Stil also. Nicht

meine Baustelle, aber so

absrus, dass es mein kaltes

Herz erweicht. Anspieltipp:

„Savua Laatokalla“. (8)

Danger Dan, aka der eine von Antilopen

Gang, „der einzige Rapper

der eine Frau an einer Hundeleine

anleint und dann über Frauenrechte

rappt“ schreibt jemand in

den youtube-Kommentaren. Diese

Person hat die feine Linie von ironischer

Gesellschaftsanzweiflung

nicht gecheckt, auf der Danger

Mag ja sein, dass die Antilopen

Gang und damit auch

deren Frontrapper Danger

Dan zu den potenziell Guten

gehört - anhören kann ich mir

das trotzdem keinen ganzen

Song lang. (-)

Spitzentyp mit gutem

Blick auf die Welt und ihre

Probleme. Klingt solo zwar

ein bisschen so, als wolle er

um jedem Preis Hip-Hop für

Leute machen, die eigentlich

keinen Hip-Hop mögen. Aber

vielleicht muss man ja gerade

GASTSPIEL:

TORSTEN SCHÄFER

CHRISTOPH SCHMALENBACH

(GEWINNERTYP)

Humppa! Und Prost! (4) Unerreicht. Muss jeder einmal

in seinem Leben live gesehen

haben! Würde ich mir auf

Platte zu Hause nie anhören,

habe ich aber schon zigmal

live gefeiert (und reichlich

begossen). Hände hoch!

Humppa! (9)

Hach, Hip-Hop halt, wie ich

ihn nicht mag. Aber ich darf

hier ja subjektiv sein. Also: (4)

Die Antilopen Gang mag ich ja,

vielleicht auch wegen der Nähe

zum Punk. Das Soloalbum von

Danger Dan hat einige coole

Nummern, während andere

mich nicht ganz überzeugen

können. Somit hier gute (6)!


26.09.

MI / EINLASS 19:00 / AK 7,00 €

WHERE THE WILD WORDS ARE. -

POETRY SLAM

Poetry Slam in der HALLE

Seit inzwischen 19 Jahren laden die

Wilden Worte in den Schlachthof

ein, um euch Poetinnen und Poeten

zu präsentieren, die mit Wortgewalt

und leisen Tönen zu überzeugen

wissen. Künstler*innen, die es

können. Moderator*innen, die

gern können würden, Regeln, die

gebeugt werden möchten. Und ein

Publikum, das die Slammer*innen

bewertet, die Moderation erträgt

und das Chaos perfekt macht. Fest

steht: Es kann auch diesmal nur

eine/n Monatssieger*in geben. Und

es winken Ruhm, Ehre und Preise.

Für letztere muss das Publikum

sorgen. Bringt kleine Nettig- und

Kostbarkeiten mit, und versenkt sie

in der exklusiven „Verküktheiten-

Wundertüte für Sprachschaffende“.

Bestuhlt bei freier Platzwahl

27.09.

DO / EINLASS 19:30 / AK 13,00 € / VVK 10,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

DESASTERKIDS / CITY KIDS FEEL THE BEAT

Metalcore Konzert im KESSELHAUS

Superhuman Tour 2018

Desasterkids hören auf einen

herrlichen Mix aus modernem

Metalcore und einer Prise

Oldschool Hardcore. Ihr

aktuelles Album „Superhuman“

verspricht jetzt bereits, eines

der spannendsten deutschen

Metalcore-Releases des Jahres zu

werden. Ein Blatt nahmen die vier

Berliner ja ohnehin schon lange

nicht vor den Mund, wenn es um

die Benennung gesellschaftlicher

Missstände geht und auch ihr

offener Umgang in sozialen Medien

mit reichweitenstarken Postings

zwischen Fashion und Passion,

Hormonen und Homosexualität,

macht sie ziemlich einzigartig in

ihrem Genre. Umso schöner, dass

die Band nach einer längeren

Pause nun doppelt eindrücklich

zurückkehrt.


DO / EINLASS 19:30 / AK 25,00 (ERM 20,00) € / VVK

20,00 (ERM 15,00) € (ZZGL. GEB./ INKL. BUS & BAHN)

27.09.

GERD KNEBEL (BADESALZ) -

„WEGGUGGE“

Comedy in der HALLE

Weggugge - Das neue

Soloprogramm von Gerd Knebel

- Jeder kennt die Situation: Man

sitzt gemütlich daheim auf der

Couch, Chipstüte in der Hand

und lässt den anstrengenden

Arbeitstag bei einem schönen

Horrorfilm ausklingen. Und

wenn´s einem kurz vorm Zu-

Bett-Gehen doch zu gruselig

wird… einfach zwischendurch

schnell mal „Weggugge“. Ja,

Weggugge! Wer diese Technik

noch nicht beherrscht, dem

empfiehlt Gerd Knebel, der

Meister des Sarkasmus, sein

neues Soloprogramm. Bereits

in den 80ern erlangte er als

Sänger der Frankfurter Kult-Band

„Flatsch“ einen bundesweiten

Bekanntheitsgrad. Heute ist

der Comedian und Musiker

in zahlreichen Musik- und

Theaterprojekten involviert

und genießt als eine Hälfte

des Comedy-Duos Badesalz

„Kultstatus“.

Bestuhlt bei freier Platzwahl.

Der ermäßigte Ticketpreis gilt

für Schüler*innen, Studierende,

Sozialhilfeempfänger*innen,

Arbeitslose und Schwerbehinderte

& -beschädigte.

FR / EINLASS 19:30 / 20:30 / AK 24,00 € / VVK 20,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

28.09.

ELÄKELÄISET

Humppa Konzert in der HALLE

Humppainfarkt Tour 2018 -

Freuten wir uns seinerzeit, dass

Eläkeläiset nach einigen Jahren

der Auflösung zu einer zweiten

und letzten Abschiedstournee

zurückgekehrt waren (Return of the

Farewell to Humppa Tour 2014),

ist von derlei Ambition heutzutage

gleich gar nicht mehr die Rede.

Warum auch. Denn nach wie vor

gilt: Nie dürfte populäre Musik eine

zerstörerische Wirkung entfaltet

haben als bei diesen Finnen.

Humppa, Schlachtruf ebenso wie

Bezeichnung eines Verfahrens

zur Unkenntlichmachung anderer

Leute geistigen Eigentums,

ist nicht nur ein Musikstil,

sondern eine Lebenseinstellung.

Solide betrunkene Musiker

vergreifen sich ausschließlich an

Fremdkompositionen, egal welcher

Couleur. Zuletzt und anlässlich

der 100-jährigen Unabhängigkeit

Finnlands erschien ihr Album

„Humppa of Finland“, das sei

am Rande erwähnt. Selten hat

eine Band einen einzigen Witz so

grandios überdehnt. Bindet euch

am Mastbaum fest und verklebt

euch die Ohren mit Wachs, sonst

wird es böse enden. Die Sirenen

waren harmlos dagegen.


28.09.

FR / BEGINN 21:00 / AK 18,00 € / VVK 14,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

TREIBHOLZ IX - OPTICAL ECLIPSE

Psy / Trance Party im KESSELHAUS

Die Kolleg*innen von Unterholz

schicken zum neunten Mal ihr

Treibholz zu uns rüber. Eight

hours of pure groovy psytrance,

night psy and forest! Auf dem

Mainfloor spielen Antonymous

(sonic loom music – Live),

Zzbing (woo dog records – Live),

Guwanej (forestdelic records

– Live) und Cosmic Cowboy

(psycana records – DJ), in der

Zen Lounge wiederum Oriental

Tropical (Live), Moni Dubslut

(technoküche / radio rheinwelle –

DJ) und Onkel b2b Rausch.gif

(unterholz / fraktalfabrik – DJ).

29.09.

SA / EINLASS 19:00 / VVK 18,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

DANGER DAN

Hip Hop / Rap Konzert im KESSELHAUS

Beschönigtes Leben Tour 2018 -

Rapper, Sänger, Entertainer, Texter,

Komponist, Multiinstrumentalist

und charmanter Provokateur:

Seine Vielseitigkeit stellt Danger

Dan sonst in den Dienst der

Antilopen Gang, deren Album

„Anarchie und Alltag“ 2017 die

deutschen Charts eroberte.

Gerade live gehört die Antilopen

Gang zu den spektakulärsten

Acts, die im deutschsprachigen

HipHop zu finden sind. Nun

kommt Danger Dan mit seinem

frei nach Adorno betitelten

Solodebütalbum „Reflexionen

aus dem beschönigten Leben“

um die Ecke – und wir dürfen auf

seinen wilden Mix aus Rap, Pop,

Rock, Klassik, Reggae, A capella

und irgendwelchem Quatsch, den

er selber nicht einordnen kann,

gespannt sein. Koproduziert und

feingeschliffen wurde das Album

übrigens von Danger Dans Bruder

und Fellow-Antilope Panik Panzer.


SA / EINLASS 19:00 / AK 30,00 € / VVK 25,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

29.09.

KHALID BOUNOUAR - SHOWTIME

Comedy in der HALLE

Der aus einer algerischmarokkanischen

Künstlerfamilie

stammende Aachener Khalid

Bounouar steht bereits sein

Leben lang auf der Bühne;

in jungen Jahren vor allem in

Theaterstücken und als Tänzer,

nach dem Abitur dann auch als

Sänger und Poet. 2012 trat

er zum ersten Mal spontan bei

einer RebellComedy Show auf,

zehn weitere Tourneen mit dem

Ensemble folgten. Nun geht Khalid

Bounouar, der elegante Comedian

mit der Fliege, mit seinem ersten

Solo-Programm auf Tour. In 120

Minuten vereint er Stand Up,

Crowd Work, Musik, Tanz und

Poesie – mit einem Hauch von Las

Vegas. It’s Showtime!

Bestuhlt bei freier Platzwahl

SO / EINLASS 19:30 / AK 15,00 € / VVK 12,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

30.09.

MANUEL MÖGLICH - ALLES AUF ANFANG

Lesung im KESSELHAUS

Wenn unser alter Kumpel Manuel

Möglich nicht wenigstens ein paar

Fotos und Filmausschnitte zeigen

würde, könnte man meinen, dass

einige der Stories, die er erzählt,

so nie passiert sind – sind sie aber.

Die verrücktesten Geschichten

schreibt halt das Leben. Besondere

Begegnungen hatte Möglich im

Iran, er reiste zu Transhumanisten

nach Kalifornien oder zu Hitlers

vermeintlicher Geburtstagparty

in die namibische Stadt Lüderitz.

Er besuchte die für Polyamorie,

LSD und MDMA berüchtigte

Kirschblütengemeinschaft

in der Schweiz, lebte mit

Systemaussteigern im

portugiesischen „Heilungsbiotop“

Tamera und das Schicksal führte

ihn am helllichten Tag in das Bett

einer Wohnwagenhure an einer

tristen Autobahnausfahrt in der

Provinz. Über diese und andere

Dinge spricht er heute Abend. Hin

und wieder liest er sogar – und

zwar aus seinem zweiten Buch

„Alles auf Anfang“, das Anfang des

Jahres bei Rowohlt erschienen ist.

Bestuhlt bei freier Platzwahl


Fotocredits:

Courtney Barnett - Pooneh Ghana

Desaster Kids - Angela Regenbrecht

Eläkeläiset - Pekka Jokinen

Freundeskreis - Mika Väisänen

Gerd Knebel - Dominic Reichenbach

Joris - Klaus Sahm

Manuel Möglich - Benjamin Eichler

Symphony Of Now - Pappel Studios

Triggerfinger - Diego Franssens


SO / EINLASS 19:00 / VVK 30,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN) 21.10.

THREE DAYS GRACE

Rock Konzert in der HALLE

SA / EINLASS 18:30 / AK 32,00 € / VVK 25,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN)

27.10.

THE AMITY AFFLICTION / THE PLOT IN YOU /

ENDLESS HEIGHTS / DREAM STATE

Metalcore / Post-Hardcore Konzert in der HALLE

MI / EINLASS 19:00 / AK TBA € / VVK 28,00 €

(ZZGL. GEBÜHREN / INKL. BUS & BAHN) 31.10.

JORIS / SUPPORT: KELVIN JONES

Pop / Singer-Songwriter Konzert in der HALLE


VORSCHAU

02.10. DI LIRR / LINGUA NADA

02.10. DI AUSVERKAUFT! - FRAU DOKTOR

03.10. MI AUSVERKAUFT! - FRAU DOKTOR

04.10. DO JUSE JU

06.10. SA DER FLOHMARKT – OPEN AIR

07.10. SO ÓLAFUR ARNALDS (KURHAUS WIESBADEN)

07.10. SO FLIEHENDE STÜRME / DIVIDING LINES

08.10. MO DERMOT KENNEDY

08.10. MO HOT SNAKES / JO PASSED

09.10. DI PIERCE BROTHERS / SOHAM DE

10.10. MI MONO / SPECIAL GUESTS: A STORM OF LIGHT /

JO QUAIL

10.10. MI THE RED PAINTINGS (KREATIVFABRIK)

11.10. DO CAPTAIN PLANET / MATULA /

DEUTSCHE LAICHEN

11.10. DO ASP ZAUBERERBRUDER –

“DER KRABAT-LIEDERZYKLUS“

12.10. FR FLUT

14.10. SO LABRASSBANDA / FOLKSHILFE

14.10. SO THE STANFIELDS / SUPPORT: ZACH MATHIEU

15.10. MO WO FAT / SASQUATCH

17.10. MI DESTINATION ANYYWHERE / THE TIPS

17.10. MI DAHIN, WO ES WEH TUT. ZEIGLERS

WUNDERBARE WELT DES FUSSBALLS

18.10. DO KATAKLYSM / HYPOCRISY / THE SPIRIT

18.10. DO DAS PACK

19.10. FR AUSVERKAUFT! – DR. MARK BENECKE

20.10. SA KODALINE

21.10. SO THREE DAYS GRACE

21.10. SO LYGO

25.10. DO THE ESKIES

26.10. FR POWEWRWOLF / GUESTS: AMARANTHE &

KISSIN’ DYNAMITE

26.10. FR KNOCHENFABRIK / NO°RD

27.10. SA THE AMITY AFFLICTION / THE PLOT IN YOU /

ENDLESS HEIGHTS / DREAM STATE

28.10. SO ANTIFEST FEAT. ANTI-FLAG / SILVERSTEIN /

LESS THAN JAKE / REEL BIG FISH / CANCER

BATS / BLACK PEAKS / WORRIERS / TUSKY

28.10. SO HÄXXAN

29.10. MO MARMOZETS

30.10. DI DISCO ENSEMBLE – THE FAREWELL TOUR /

WEILAND

31.10. MI RAZZ VS ABAY / SUPPORT: THE POLISH CLUB

31.10. MI JORIS / SUPPORT: KELVIN JONES

01.11. DO AUSVERKAUFT! - GENTLEMAN

02.11. FR IMPERICON NEVER SAY DIE! TOUR 2018 FEAT.

BEING AS AN OCEAN / NORTHLANE / ALAZKA /

CASEY / POLAR / CURRENTS /

THOUSAND BELOW

03.11. SA ACCEPT / ORDEN OGAN / REFUGE /

MONUMENT

04.11. SO THE CAT EMPIRE

04.11. SO MY BABY

05.11.MO COSMO SHELDRAKE

06.11. DI THE OCEAN / SPECIAL GUESTS:

ROSETTA & ARABROT

07.11. MI DAG NASTY

07.11. MI KARIES

08.11. DO VITJA / FALLBRAWL / RIVER BECOMES OCEAN

08.11. DO SURF FILM NACHT WIESBADEN - ANDY IRONS -

KISSED BY GOD (MURNAU FILMTHEATER)

09.11. FR COURTNEY BARNETT / SUPPORT: LAURA JEAN

10.11. SA SLIME & ZSK


11.11. SO ESKIMO CALLBOY / SPECIAL GUEST: ATTILA

11.11. SO TWILIGHT SAD

12.11. MO BRANT BJORK

13.11. DI TOO MANY ZOOZ

14.11. MI ROTOR

15.11. DO AUSVERKAUFT! – ADAM ANGST

15.11. DO HERE LIES MAN

16.11. FR ÄL JAWALA & LA BOLSCHEVITA PARTY

17.11. SA AUSVERKAUFT! – FRANK TURNER &

THE SLEEPING SOULS

18.11. SO FELIX LOBRECHT: HYPE

19.11. MO JAN PHILIPP ZYMNY: “HOW TO HUMAN?”

22.11. DO GRANADA

23.11. FR SALTATIO MORTIS / FIRKIN

27.11. DI BENJAMIN VON STUCKRAD-BARRE – REMIX 3

29.11. DO LEONIDEN

30.11. FR FIRST AID KIT / SPECIAL GUEST: THE STAVES

01.12. SA MADSEN / GRILLMASTER FLASH & THE JUNGS

02.12. SO VEGA

04.12. DI NACHHOLTERMIN – WIRTZ / DEINE COUSINE

06.12. DO PARCELS

07.12. FR BURY TOMORROW / SPECIAL GUESTS:

36 CRAZYFISTS / CANE HILL / U.A

07.12. FR EBSEN AND THE WITCH

07.12. FR 257ERS (STADTHALLE OFFENBACH)

08.12. SA MANTAR / SKELETONWITCH / EVIL INVADERS /

DEATHRITE

10.12. MO HENRY ROLLINS – TRAVEL SLIDESHOW

11.12. DI EXODUS / SODOM / DEATH ANGEL /

SUICIDAL ANGELS

12.12. MI ME + MARIE

12.12. MI DANKO JONES

13.12. DO ABDELKARIM: STAATSFREUND NR. 1

13.12. DO BOPPIN’ B

16.12. SO AUSVERKAUFT! – CHUCK RAGAN /

SPECIAL GUEST: MATZE ROSSI

22.12. SA GREGOR MEYLE & BAND

12.01. SA WIZO

13.01. SO ANDY STRAUSS, DER METZGER DES HUMORS

24.01. DO PERSISTENCE TOUR 2019 FEAT.

SICK OF IT ALL / MUNICIPAL WASTE /

WALLS OF JERICHO / BOOZE & GLORY / U.A.

28.01. MO NECK DEEP / PARTING GIFT

05.02. DI ROYAL REPUBLIC

08.02. FR NEONSCHWARZ

09.02. SA 14. WIESBADENER SCIENCE SLAM

13.02. MI AMORPHIS / SOILWORK / JINJER /

NAILED TO OBSCURITY

13.02. MI NISSE

14.02. DO MONO & NIKITAMAN

20.02. MI THE STREETS

06.03. MI OOMPH!

09.03. SA TAPEFABRIK 2019

22.03. FR TOBIAS MANN

04.04. DO MUNDSTUHL – FLAMONGOS

15.04. MO ENTER SHIKARI

27.04. SA DONOTS – 25TH BIRTHDAY SLAM

(STADTHALLE OFFENBACH)

10.05. FR DR. MARK BENECKE


Sa. 15.09. „DIE WITZIGE DREIFALTIGKEIT“

Comedy und Kleinkunst als Tetrapack

mit Anne Folger, Mademoiselle

Mirabelle & Turid Müller

Do. 18.09. „RACIAL PROFILING“ Antirassistische

Aktionstage in Karlsruhe

Fr. 21.09. LOCAL DOUBLE NIGHT Sorry For

Escalating + Finding Harbours

Sa. 22.09. COLIN JAMIESON‘S DYNAMITE

DAZE UND PETER STAHL

& FRIENDS

Dobbl Rock und Blues Night

im Rahmen der KA Literaturtage

Mi. 26.09. SCIENCE SLAM # 24 SPECIAL

Raus aus dem Hörsaal

– rauf auf die Bühne!

Dudefest Clubshow

Fr. 14.09.

PRIMITIVE MAN + 16

Zwei krasse

Doom/Noise/Sludge

Metal-Schwergewichte

auf Relapse

Do. 27.09. JULIAN SAS & BAND

Feelin’ Alive Tour 2018

Dudefest Clubshow

Fr. 28.09. DEAFHEAVEN SUPPORT: INTER ARMA

Ordinary Corrupt Human Love-Tour

Sa. 29.09. KELLERKOMMANDO

Fränkische Volxmusik zum ausrasten!!!

VORSCHAU: 02.10. ZIMMERMÄDCHEN UND

ANDERE FEINDLICHE ÜBERNAHMEN-Theater

04.10. ELIZABETH LEE & COZMIC MOJO

05.10. YOB SUPPORT: WIEGEDOOD

07.10. EZIO > 09.10. GISELA JOÃO

Kronenplatz 1, 76133 Karlsruhe,

Tel: 0721-133-5630, www.jubez.de

www.reservix.de

-> So. 23.09./19:30 h/Staatstheater Mainz

Jazz & More

MATTHIAS BRANDT & JENS THOMAS

„Krankenakte Robert Schumann“ Eine Wort-Musik Collage

-> Do., 27.09.

LADYSMITH BLACK MAMBAZO

-> So., 30.09./ Rheingoldhalle

NIEDECKENS BAP

-> Mi., 17.10.

ÖZCAN COSAR

„Old School – Die Zukunft kann warten“

-> Do., 01.11./Kurhaus Wiesbaden

LET‘S BURLESQUE

Die sinnlich-sündige Show-Sensation

aus Berlin

-> Mi., 07.11.

DAS LUMPENPACK

-> Do., 08.11.

Rebel Comedy

ALAIN FREI

-> Di., 20.11.

RON CARTER QUARTET

-> Mi. 28.11.

AVISHAI COHEN TRIO

-> Mi. 05.12.

NILS WÜLKER

„Decade Live 2018

-> Do. 06.12.

ANNA DEPENBUSCH

-> Do. 13.12.

FATOUMATA DIAWARA

„Fenfo“

-> Sa. 15.12.

AZIZA MUSTAFA ZADEH

TRIO

-> Fr. 21.12.

NATURALLY 7

„Christmas – a Love Story!“

Tickets & Infos: www.frankfurter-hof-mainz.de

oder an allen bekannten VVK-Stellen


september 18

DO 13.09.18

ICEAGE

FR 14.09.18

DEPHAZZ

MO 17.09.18

HALF WAIF

DO 20.09.18

MARLA &

DAVID CELIA

FR 21.09.18

FACES ON TV

FR 28.09.18

DJ CONFERENCE

Vorschau

SA 06.10.18

DIE AFROB STORY

DO 25.10.18

NOVO AMOR

Enjoy Jazz

DI 02.10.18

LES AMAZONES

D’AFRIQUE

MI 03.10.18

MARC SINAN &

OGUZ BÜYÜK-

BERBER

MO 08.10.18

SHAI MAESTRO

TRIO

MI 10.10.18

NIKOLAS

ANADOLIS TRIO

SA 13.10.18

ANJA LECHNER &

PABLO MÁRQUEZ

MO 15.10.18

ARUÁN ORTIZ

& DON BYRON

MI 17.10.18

THE NECKS

SA 20.10.18

MAX

ANDRZEJEWSKI’S

HÜTTE

DI 23.10.18

VINCENT

PEIRANI

QUINTET

SO 28.10.18

LUCAS

NIGGLI

SOLO

SA 10.11.18

JAN

GARBAREK

GROUP

MI 14.11.18

KARI IKONEN

TRIO

FR 16.11.18

MASHROU’ LEILA

U.V.M.

Karlstorbahnhof Heidelberg – Am Karlstor 1 – www.karlstorbahnhof.de


2018

16.09. lilly among clouds

19.09. Dota

20.09. Corvus Corax

30.09. Erlend Øye

04.10. Jesper Munk

10.10. Nina Attal

11.10. GoGo Penguin

12.10. Alexa Feser

14.10. Haiyti

18.10. The Irish Folk Festival

29.10. Katja Ebstein

31.10. Sarah Ferri &

String Quartett

06.11. Father John Misty

11.11. DeWolff

13.11. The Stanley Clarke Band

18.11. Kinga Glyk

21.11. Lisa Bassenge Trio

27.11. Jeff Cascaro

30.11. Judith Holofernes

05.12. Candy Dulfer & Band

08.12. Sarah Lesch

16.12. Silje Nergaard

17.01. SWR Big Band &

Götz Alsmann

(Staatstheater Darmstadt)

CENTRALSTATION/IM CARREE/DARMSTADT

TICKETS&INFOS: WWW.CENTRALSTATION–DARMSTADT.DE

HOTLINE: 06151 7806–999

FACEBOOK.COM/CENTRALSTATIONDARMSTADT

EZRA COLLECTIVE

12.09. ODDISEE

13.09. DAS VEREINSHEIM

19.09. EZRA COLLECTIVE

23.09. DAS PODCAST UFO

25.09. SEBASTIAN 23

26.09. EUGENE CHADBOURNE

02.10. – 17.11. ENJOY JAZZ

U.A. MIT NICOLE JOHAENNTGEN,

VIJAY IYER SEXTET & NIK BÄRTSCH’S

RONIN, SONS OF KEMET,

JASON MORAN & ARCHIE SHEPP,

ANARCHIST REPUBLIC OF BZZZ

05.10. MIA.

12.10. FABER

14.10. SCIENCE SLAM

19.10. UMSE

20.10. THE KILKENNYS

31.01. ST. PAUL &

THE BROKEN BONES


SEPTEMBER

2018

01.09. SA DA CRUZ / MSOKE AUF DEM INTERNATIONALEM

SOMMERFEST

01.09. SA DER FLOHMARKT - OPEN AIR

01.09. SA LET‘S GO QUEER!

02.09. SO VENTILATORS / COASTED / HOLY ORANGE

06.09. DO TRIGGERFINGER

07.09. FR SCHLACHTHOF-FILM DES MONATS:

SYMPHONY OF NOW

08.09. SA FREUNDESKREIS FEAT. AFROB, JOY DENALANE

& MEGALOH (OPEN AIR)

11.09. DI NIGHT VIPER / SPIDERS

13.09. DO STONED JESUS / MOTHERSHIP /

ELEPHANT TREE

14.09. FR 80-90-00

15.09. SA TANZ DER FAMILIE 2018 - BY PALAZZO EVENTS

16.09. SO HEUN & SÖHNE - POETRY SLAM TEAM SHOW

17.09. MO FEE.

21.09. FR 11 FREUNDE LIVE

21.09. FR 18 JAHRE KNIETIEF IN BEATS

22.09. SA MIDLIFE CRISIS

23.09. SO WEIBERKRAM

25.09. DI TOM GRENNAN / SUPPORT: ZUZU /

SOPHIE AND THE GIANTS

25.09. DI TEQUILA AND THE SUNRISE GANG

26.09. MI DIE IDENTITÄRE „BEWEGUNG“ – GEDANKENGUT

VON VORGESTERN TRIFFT AUF MARKETING VON

HEUTE.

26.09. MI WHERE THE WILD WORDS ARE. - POETRY SLAM

27.09. DO DESASTERKIDS / CITY KIDS FEEL THE BEAT

27.09. DO GERD KNEBEL (BADESALZ) - „WEGGUGGE“

28.09. FR ELÄKELÄISET

28.09. FR TREIBHOLZ IX - OPTICAL ECLIPSE

29.09. SA DANGER DAN

29.09. SA KHALID BOUNOUAR - SHOWTIME

30.09. SO MANUEL MÖGLICH - ALLES AUF ANFANG

WWW.SCHLACHTHOF-WIESBADEN.DE

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine