Gazette Zehlendorf September 2018

gazette

Gazette für Zehlendorf, Nikolassee, Schlachtensee, Dahlem und Wannsee

WORT DER BEZIRKSBÜRGERMEISTERIN

Liebe Leserinnen und Leser,

in diesem Jahr gibt es ein besonderes

Jubiläum zu feiern: zum

25. Mal findet bundesweit der

Tag des offenen Denkmals

im Rahmen der

European Heritage Days

statt. Seit 1993 zieht

diese beliebte Veranstaltung

jeweils am zweiten

Cerstin Richter-

Kotowski

Sonntag im September,

in Berlin auch am Samstag

davor, also in der

Hauptstadt am 8. und

9. September 2018, Interessierte

in ihren Bann, 2018 mit dem

Schwerpunktthema „Entdecken,

was uns verbindet“. Ziel ist es, die

Öffentlichkeit für die Bedeutung

des kulturellen Erbes zu sensibilisieren

und ihr Interesse für die

Belange der Denkmalpflege zu

wecken. Deshalb öffnen zahlreiche

historische Bauten, Stätten

und Gärten – natürlich auch in

unserem Bezirk – ihre Türen und

Räumlichkeiten, die sonst nicht

oder nur teilweise zugänglich

sind. So wird am 8.9.2018 (zugleich

auch der Weltalphabetisierungstag),

von 11 bis 18 Uhr,

beispielsweise das Haus der Weiterbildung,

Rathaus Lichterfelde,

Goethestraße 9-11, 12207 Berlin,

nach über einjähriger Schließung

wegen Sanierungsarbeiten mit

einem Volkshochschulfest (Bühnenprogramm,

Informationsund

Beratungsstände der VHS,

Ausstellung, Führung) wieder

eröffnet. Und das Gutshaus Steglitz

in der Schloßstraße 48 (neben

dem Schlosspark-Theater) – auch

bekannt als „Wrangelschlösschen“

– ist zwar ganzjährig u. a.

als kultureller Veranstaltungsort

für Ausstellungen und Lesungen

zugänglich, dennoch beteiligen

wir uns erstmalig an dieser Aktion

des Landesdenkmalamtes

Berlin: an beiden Tagen begrüße

ich Interessierte um 14 Uhr

und jeweils um 15 Uhr

führt dann als ehemaliger

Hausherr Herbert

Weber, Bezirksbürgermeister

a. D. und Heimatkundler,

bei freiem

Eintritt durch das älteste

Baudenkmal in

Steglitz. Die Bedeutung

des Gutshauses liegt in

der baugeschichtlich herausragenden

Stellung als Zeugnis des

preußischen Frühklassizismus in

Berlin. Erbaut 1801 bis 1804 von

David Gilly und Heinrich Gentz

zählt es zu den letzten erhaltenen

Bauzeugnissen dieser Epoche

und wurde bereits 1923 zum

geschützten Bauwerk erklärt. Anlässlich

der 750-Jahr-Feier Berlins

im Jahr 1987 wurde die denkmalgerechte

Wiederherstellung

des Ensembles entschieden. Die

Räumlichkeiten können übrigens

auch für unterschiedlichste Veranstaltungen

angemietet werden,

und das Standesamt bietet

die Möglichkeit an, sich hier trauen

zu lassen. Ansprechpartnerin

für alle Fragen zum Gutshaus

Steglitz ist meine Mitarbeiterin

Christine Urban, ☎ (030) 90299-

3924, Fax: (030) 90299-2660,

E-Mail: christine.urban@ba-sz.

berlin.de, bei der Sie sich auch

nach noch freien Plätzen für die

Führungen erkundigen können.

Das ausführliche gedruckte

Programmheft zum Tag des

offenen Denkmals liegt wie in

jedem Jahr an publikumsrelevanten

öffentlichen Stellen

aus, zum Beispiel in den bezirklichen

Bürgerämtern und ist

auch im Internet unter www.

Küchen & more

berlin.de/landesdenkmalamt/

veranstaltungen/tag-desoffenen-denkmals/2018/

veröffentlicht.

Und denjenigen unter Ihnen, die

keine Zeit an dem ersten September-Wochenende

haben, die

aber trotzdem mal einen Blick in

die Räume des Gutshauses werfen

möchten, empfehle ich einen

Besuch der dortigen Ausstellung

„Auf dem Weg – Der Bildhauer

Michael Jastram“, die vom 16.9.

bis zum 21.10.2018 jeweils

dienstags bis sonntags in der

Zeit von 14 bis 19 Uhr anhand

von seinen Zeichnungen, Gipsgestaltungen

und Skulpturen

gezeigt wird(Eintritt: 1,50 Euro).

Zu Beginn des Monats, am

7.9.2018 (Freitag), in der Zeit

von 15 – 17 Uhr, findet wieder

die inzwischen schon traditionelle,

alljährliche Veranstaltung

„3000 Schritte extra“ statt, eine

Kooperation zwischen dem Bezirksamt

Steglitz-Zehlendorf,

Gesundheit 21, und der Fürst

Donnersmarck-Stiftung. Unter

dem Motto „Kommen Sie mit,

bleiben Sie fit“ lädt meine Kollegin

Bezirksstadträtin Carolina

Böhm, Interessierte zu einem

„gesunden“ Bezirksspaziergang

ein, der zu mehr Bewegung im

Alltag motivieren soll. Er beginnt

diesmal am S-Bahnhof Wannsee

und führt durch den Düppeler

Forst, entlang des Kneippweges

und unter sachkundiger Führung

eines Gärtnermeisters und

Heilpraktikers, der die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer mit

den Pflanzen am Wegesrand

bekannt macht. Am Ziel erwartet

alle Beteiligten ein Picknick im

Wald. Anmeldungen und weitere

Informationen erhalten Sie in

Gazette Zehlendorf | September 2018 | 3

der Villa Donnersmarck unter der

Telefonnummer (030) 8471870.

Vormerken sollten Sie sich außerdem

das 7. Interkulturelle

Fest auf dem Hermann-Ehlers-Platz

am 14.9.2018 in der

Zeit von 15 bis 19 Uhr unter dem

Motto: „Miteinander in Vielfalt“.

Bei dem abwechslungsreichen

Programm und den zahlreichen

Ständen ist bestimmt für jeden

etwas dabei: vom großen Markt

der Möglichkeiten über Musikund

Tanz-Gruppen, z. B. Laura la

Risa (Flamenco), orientalische

Musikgruppe „Dabktna“ (syrischer

Tanz und Musik), indonesische

Band „Batik“, russische

Kindertanzgruppe vom Familienzentrum

Familien-Ring Mitra

e. V., Hiphop & Street Dance

(Tanzschule Zehlendorf), vietnamesischer

Kinder- & Drachentanz,

Capoeira (Capoeira Akademie

Berlin), Deutsch-Polnischer

Chor Berlin „SPOTKANIE“.

Vielleicht lassen Sie mich bei

meiner nächsten Bürgersprechstunde

persönlich wissen, wie

Ihnen der ein oder andere Tipp

gefallen hat. Oder lassen Sie

uns Ihre bezirklichen Anregungen,

Ideen und Kritik in einem

persönlichen Gespräch erörtern:

25. September von 16 bis

18 Uhr, im Rathaus Zehlendorf,

Raum A 131, Kirchstraße 1/3,

14163 Berlin. Damit Ihnen unnötige

Wartezeiten erspart bleiben,

bitte ich um eine telefonische

Anmeldung unter ☎ (030)

90299-3200.

Ihre

Cerstin Richter-Kotowski

Bezirksbürgermeisterin

Wir freuen uns

auf Ihren Besuch!

Wir haben Ihre passende Küche

Mehr Komfort, mehr Leistung, mehr Qualität, mehr Küche!

● Individuelle Beratung vom Profi

● Mess-Service

● Computer Planung

nach Ihren Wünschen

● Persönliche Betreuung

● Pünktliche Lieferung

● Fachgerechte Montage

● Komplett Installation

● 100% Kundendienst

Mit

frischem Design

und mehr

Ausstattung

zum garantierten

Tiefstpreis.

Unter den Eichen 114 · 12203 Berlin-Steglitz · Tel. 030/36 44 95 33 · www.kuechenandmore.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine