Buch Kleinplastik Fassung bachmaier 6letzte 2018

mbachmaier

kleinplastik

plastische Statements

JOseph M. NEUSTIFTER


kleinplastik

plastische Statements

JOseph M. NEUSTIFTER


JM. Neustifter arbeitet ohne ein zeichnerisches

Konzept. Seine Arbeiten entstehen immer in

einem mentalen Prozess. Das Sichtbarmachen

eines Gedankens fasziniert ihn täglich neu. Die

Einflüsse oder Ereignisse des Tages die ihn bewegen

sind die Impulse seiner Ideen, die er dann

meist zeitgleich umsetzt in die Form. Im Arbeiten

entsteht dann die architektonische und inhaltliche

Auseinandersetzung mit der Plastik.

Er sieht diese Arbeiten als plastischen Kommentar

seiner Zeit. Alle Arbeiten sind analog von

ihm selbst erarbeitet - seine Arbeiten gießt er in

der Gießerei O.Strehle. Alle Güsse werden ausnahmslos

von ihm persönlich ziseliert, bemalt

oder patiniert. Jede Arbeit ist ein Unikat.

Die Kleinplastik ist bei ihm meist für eine monumentale

Größe angelegt - und ist oft das Modell

für große Architektur bezogene Arbeiten.


aus der Sammlung des Künstlers


„Bildnis“

Bronze hell

2008

3,5 x 22 x 38

WV. IV/548


„me too“

Silber - Plexiglas - Bemalung (2018)

2012

20,5 x 12 x 4

WV. V/120


„Paar“

Herzog Heinrich und die Bernauerin

Bronze hell

2015

25 x 1 1,5 x 37

WV. IV/621


„Bildnis“

Bronze - Holz

1977

27 x 14 x 50

WV. IV/77


„Mannequins“

Bronze bemalt

2010

16,5 x 7 x 25,3

WV. IV/183


„Bildnis“

Bronze - Goldspuren

1977

14 x 9 x 23

WV. IV/78


„Bildnis“

Bronze

1974

22 x 10 x 29

WV. IV/46


„Mannequins“

Bronze hell

2000

18 x 5 x 26

WV. IV/183


„Bildnis“

Bronze hell

2008

25 x 23 x 39,5

WV. IV/547


„Begegnung mit Pegasus„ II

Bronze bemalt und bezeichnet

1996

25 x 8 x 13

WV. IV/303 Fassung 1997


„die Party ist vorbei“

zur Rezession 2003

Bronze hell

2003

26 x 8 x 14

WV. V/89


„Modells“

Bronze bemalt

2008

19,5 x 4 x 18,5

WV. V/183


„Der bunte Hund“

Bronze

1991

10 x 11 x 19

WV. IV/254


„Tag der Maueröffnung“

Bronze bemalt

1989

entstanden am 9. Nov. 1989, Berlin

25 x 16 x 32

WV. IV/380 Fassung II


„Ganove“

Bronze

1975

10 x 9 x 22,5

WV. IV/62


„Begegnung mit Pegasus“

Bronze hell

2002

36,5 x 7 x 21,5

WV. IV/398


„Lebensschaukel“

Bronze

1983

23 x 20 x 32

WV. V/23


„Siegerpose“

Bronze - Zigarettenschachteldeckel - Polyester übergossen

1979

14 x 7 x 19

WV. V/16

Tödliche Zigarette als Sponsor im Sport


„Ecce Homo“

Bronze

1991

34 x 20 x 41

WV. IV/38


„Pegasus mit Beiwagen“

Bronze hell

8 x 5 x 11,5

1991

WV. IV/339 Fassung II


„Cola - Stilleben - Merkl Supi“

Bronze, bemalt

1996 Bemalung 2011

30 x 10 x 30

WV. V/75

gewidmet der Kanzlerin A. M.


„Jazz-Bänd“

Bronze Rohguss

1993

21 x 11 x 22

WV. IV/273


„Doppelbildnis“

Bronze hell

2006

11 x 9 x 12

WV. IV/490


„Mannequins“

Bronze Rohguss

1980

21 x 13 x 16

WV. IV/101


„Ultimatum“

entstand am 11.01.1991 zum 15.01.1991 dem

Ultimatum des 1. Nahostkriegs

Bronze hell

1991

35 x 7 x1 4

WV. V/50

Tankstelle als Symbol für das Öl

Frieden und Freiheit werden überrollt


„Akt“

Bronze

1970

23,5 x 13 x 47

WV. V/1

erstes Werk das ausgestellt wurde

in der Großen Kunstausstellung

im Haus der Kunst München

(Neue Gruppe)


„Hausmusik“

2006

Bronze hell

19 x 11 x 21,5

WV. IV/500


„Mannequins“

Bronze hell

2008

17 x 5,5 x 23,2

WV. IV/541


„Ghetto“

Bronze

1985

gewidmet 50 Jahre Kriegsende

46 x 16 x 50

WV. IV/30


„Mannequins“

Bronze

1972

35 x 14,5 x 32

WV. IV/30


„Modells“

Bronze

1999

Titelmotiv Buch Neustifter - Hommes 2002

20 x 3 x 20

WV. IV/183


„Bänd“

Bronze hell

Klassik - Moderne - Volkstum

2011

9 x 3 x 23,3 mit Sockel

WV. IV/634


„Lebenswege“

Bronze

1985

40 x 25 x 30

WV. IV/168


„Artisten“

Bronze

1971

14 x 10 x 40

WV. IV/17 Fassung II


„Reiter auf schräger Fläche ( 1 PS)“

Bronze hell mit Bleistift bezeichnet

1996

35 x 28 x 38

WV. IV/306

Rückseite (300 PS)


„Modells“

Bronze hell, bemalt

1996

35 x 28 x 38

WV. IV/183

Rückseite


„Höre und neige das Ohr deines Herzens“

Bronze

1975

18 x 16 x 24

WV. IV/57 II


„Swizerland“

Bronze hell

1998

die saubere Schweiz hat auf einmal Narben -

das Werk nimmt Stellung zum eingelagerten Nazigold

in der Schweiz (Goldbarren)

40 x 10 x 24

WV. V/79


„handy-mens“

Bronze hell - bemalt

übertriebene Kommunikation der „Handy-Sucht“

und der Männerkuss als menschliche „Kommunikation“

überhöht - als eine der jetzt anerkannten Lebensformen

2012

42 x 29 x 38

WV. V/116


„Bänd“

Klassik - Volkstum - Moderne

als Symbol der Medien - und das Zusammenklingen

der Verschiedenheit der Unternehmen in der Wirtschaft

zu einem Akkord

Bronze hell

2011

21 ,5 x 5,5 x 31,5

WV. IV/192


„Autostrich“

Bronze hell

1996

18 x 14 x 13

WV. V/71


„Kammermusik“

Bronze hell - bemalt

2011

52 x 7,5 x 61

WV. IV/635


„Einfaltspinsel“

Bronze

1988

gewidmet dem 5. Jahr des Baumsterbens 1988

59 x 8 x 36

WV. V/41

der Kamin mit dem Sprühkopf sprüht in Richtung -

Natur - das Umfeld ist nun kahl, die Natur liegt am

Boden - der Einfaltspinsel kehrt sie zusammen und

hängt ein Plakat an den Kamin „wanted nature“


„Strich“

Bronze hell

2011

31 x 5,5 x 42

WV. V/74


„Europa-Vision“

Bronze - hell

1997

25 x 3 x 30

WV. IV/329


„Beamtenapparat auf dem Rücken der Wirtschaft“

Bronze

1983

14 x 13 x 20,5

WV. V/21


ückseitig der erhängte Judas

„Golgatha“

Bronze - Holz - Farbe

(seht das Holz des Kreuzes

entstanden am Karfreitag 1982)

1982

26 x 18,5 x 42,5

WV. V/19

das Motorrad verwendet JM.N als Zeitsymbol


„kleine Bänd“

Klassik - Volkstum - Moderne

1985

7 x 3,4 x 7

WV. IV/174


„Kreuz-Votiv“

Bronze hell

2012

16 x 2,5 x 24

WV. IV/645

3 Hände als Zeichen des Näherkommens der Weltreligionen


„Bildnis“

Bronze hell

2008

26 x 23x 39,5

WV. IV/545


„Streich - Quartett“

Bronze hell

2004

37 x 13,5 x 28

WV. IV/466 Fassung II


„Bedrohung“

Bronze - Eisen

1991

41 x 1 5 x 34,5

entstand zum 10. Januar 2011 (Nah-Ost-Krieg)

WV. V/53


„3 Gwamperte“

Bronze

1971

28 x 32 x 26,5

WV. V/2


„Mannequins“

Bronze bemalt

2. Bemalung nach Atelierbrand 2004

1985 /86

19,5 x 7 x 26

WV. IV/183


„In Augenhöhe“

Bronze hell

2009

22 x 13 x 22,5

WV. IV/599


„Quartett“

Bronze - hell

2004

11 x 4 x 7

WV. IV/431


„Pianist“

Bronze

1974

20 x 13 x 18

WV. IV/55


„Sie fliegt auf ihn“

Bronze - Farbspuren

1985

53 x 26,5 x 95

WV. IV/176


„Paar“

Herzog Albrecht und die Bernauerin

Bronze hell

2012

27 x 14 x 24,5

WV. IV/644


„Mannequins“

Bronze bemalt

2012

57 x 13 x 63

WV. IV/641


„Straßen - Strich“

Bronze bemalt

1994/95

WV. V/62 Fassung 1995


„Quartett“

Bronze hell

2012

36,5 x 14 x 21

WV. IV/642


„Mannequin“

Bronze Rohguss

1985

20 x 7 x 26

WV. V/170


„Bänd“

Bronze

24,5 x 17,5 x 22,5

1989

WV. IV/223


„Verkündigung: Hallo Maria“

Bronze hell

2007

31,5 x 5 x 36

WV. V/91


„Telefonzelle“

Bronze

1974

12 x 9 x 25

WV. IV/48


„Dirigent“

Bronze Rohguss

1974

17 x 12 x 25

WV. IV/52


„Geigerin“

Bronze

1974

15 x 12 x 31,5

WV. IV/56


„Flötistin“

Bronze

1981

11,5 x 10 x 13,5

WV. IV/129


„Salzburg - Traum, Wasser - Salz - Licht“

Bronze

Einfluss der Comik - Schriftblase

2003

WV. V/86 Fassung II


„Arbeitsamt“

Bronze Rohguss

1975

19 x 28 x 42

rückseitig gewidmet dem“Millionsten Arbeitslosen“

im Januar 1975

WV. V/10


„Neon“

Bronze

1978

48 x 11 x 33

zum Disco-Millieu

WV. V/13


„Erinnern - Vergessen“

Bronze bemalt

1993

90 x 10 x 26

Kreuzweg im Weltformat DIN-A4

zum 20. Jahrestages des Putsches in Chile

12. September 1993

WV. V/60


„Salzburg-Traum“

Wasser - Salz - Licht

Bronze - hell

2003

gewidmet den Salzburger Festspielen 2003

34 x 10 x 38

WV. V/86

Rückseite Detail


„Hurra es geht mir gut“ II

Bronze

1984

35 x 8 x 33

zum ersten deutschen Post Satelliten

WV. V/29


„Modells“

Schwarz - Rot - Gold

Bronze hell

2006

30 x 10 x 30

WV. IV/497


„Protest“

Bronze - Holz - Papier

1973

mit Spuren des Atelierbrandes 2004

WV. V/6


„Lebensriss“

Bronze - Intarsie

2003

46 x 5 x 38

WV. V/95


„Mannequins“

Bronze

1988

20,5 x 5,5 x 27

WV. IV/183


„Hurra Urlaub“ Sommer, Sonne und Musik

Bronze bemalt

1995

37,5 x 17 x 47,5

WV. IV/194


Wappenzeichen von Papst Johannes-Paul II.

„TOTUS TUUS“

Bronze

2005

29 x 29 X 42

entstanden wärend des Sterbetages von Papst Johannes Paul II.

Sein Wahlspruch drängt von Innen nach Aussen, alles von ihm ist

totus tuus - ganz der Deine - das Irdische beginnt sich aufzulösen

WV. IV/449


„Besetzer“

Bronze bemalt

1974

22 x 14 x 38

WV. V/8


„Aus dem Rahmen gesprungen“

Bronze Rohguss

1990

70 x 12 x 78,5

zur ersten gemeinsamen Deutschen Wahl

am 18. März 1990

WV. V/48

Er springt aus seinem kleinen Rahmen in die erträumte

große Freiheit - in den neuen Rahmen der Demokratie.


„Tango “

Bronze hell

2003

53 x 142 x 42

WV. V/99

gewidmet der starken Frau

die mittlerweile „größer“ ist als der Mann, sie tanzt

mit ihm den Tango auf dem himmelblauen und rosaroten

Teppich der immer schiefen Ebene des Lebens.

Der Platenspieler spielt dazu die Musik der Zeit.


„Der Brief“

Bronze

1970

13,5 x 11,5 x 31

WV. IV/12


„Kleine Freiheit ist blockiert“

Bronze

1987

45 x 10 x 45

zum Mauerbau in Berlin

unter Verwendung eines Brillenetuis, das an der

Berliner Mauer gefunden wurde.

WV. V/22


Wohin mit den Kunststoffen 1986

„Rote Birne“

Bronze bemalt

1986

34,5 x 1 5 x 34,5

zur Umweltkathastrophe

am 1. Nov. 1986 durch Sandoz/Basel

WV. V/2

gewidmet der Verantwortungslosikeit des Menschen

Boden, Wasser und Luft immer mehr zu belasten.


„Epitaph“

Bronze - hell

2012

14 x 1 x 16,5

WV. IV/645


„Verkündigung“

Bronze hell

2006

30 x 10 x 30

WV. IV/455

Rückseite


„Kreuz“

Bronze

1990

46 x 13 x 50

WV. IV/245

Rückseite Trauben und Ähren


„Bildnis“

Bronze - hell

1974

18,5 x 9 x 21,5

WV. IV/45


„Kreuz“

Bronze hell

1994

18 x 5,5 x 35,5

WV. IV/280


„Lebensrisse“

Bronze - Intarsie Synthetik

2003

43 x 1 x 23

WV. V/95 Fassung II

Synthetik sprengt Organik


„Zeichen“

1994

Bronze hell

25 x 10 x 50

WV. V/61


„Verbindung“

Bronze bemalt und bezeichnet mit der Strichliste

des Lebens

2010

60 x 5,5 x 63,5

WV. V/111


„andante con variazioni“ I

Bronze bemalt

2008

77,5 x 5,5 x 60,5

WV. IV/540


„Golgatha“

Bronze bemalt

1974

11,5 x 3,5 x 1 5

WV. IV/58

JM.N verwendet die Form eines Schiffbugs


„Beflügelt“

Bronze hell

2003

26 x 0,5 x 13

WV. V/94


„Der Kuss“

Bronze - hell

2008

20 x 13 x 20

WV. V/100


„Mensch - Baum“

Bronze hell

1998

28 x 8 x 24

WV. V/80


„Station 14“

Bronze Rohguss

1992

80 x 21 x 57

zu Kriegsereignissen in Sarajevo

WV. V/57


„Engelstryptichon“

Bronze Rohgus

entstand unter dem Eindruck der Kriegsereignisse

in Sarajevo, das Kind wird zum „Engel“ und klagt an

1990

79 x 21 x 58,5

WV. V/47


“Verbinden und Trennen“

Bronze hell

1999

56 x 13 x 52

WV. IV/364


“Haus Europa“

Bronze hell

2009

19 x 10 x 16,5

WV. IV/597


„Gorbatschow könnte eine Sonne sein“

Bronze - Eisen

1998

30 x 10 x 30

WV. V/39

entstanden am 2. Nov.1988

Auf einem eisernen Sockel der geographische Umriss der Sowietunion - viele Hände greiffen

nach aussen oder wirken auch wie einen Sonne, rückseitig der Blick hinein in dieses Land.


„Kreuzfragment“

mit Kunigunde und Heinrich

Bronze hell

1998

17 x 3,5 x 31,6

WV. V/351


„Kleine leise Freiheit“

Bronze

1991

30 x 15 x 15

WV. V/52

über einem Walkman und Kopfhörer hört er seine Bachsonate

und spielt sie „still“ mit auf dem Tisch, den Fuss im Wasserbad,

Genuss pur.


„Zeichen Kreuz - Auferstehung“

Bronze bemalt

1990

22 x 5 x 35,5

WV. IV/ 248


„zum 20. Januar 1991“

Reiter mit Gasmaske und Spritzenkoffer

(Nah - Ost - Krieg)

Bronze hell

1991

14,5 x 5,5 x 9

WV. V/51


„Kreuz - Votiv“

Bronze hell

1999

60 x 10 x 73

WV. IV/363

die Kleinheit des Menschen


„Hurra es geht mir gut“

Bronze

1983

19 x 19 x 191

WV. IV/135


„Kreuz - Figur“

Bronze

1971

24 x 10 x 37

WV. IV/18


ückseitig ein high-tech Chip vor einer in der Ansicht

leeren nostalgisch wirkenden Fassade

„Die Musik ist aus“

Bronze

zur Rezession 2003

32 x 12 x 27

WV. V/88


„Kreuzvotiv“

Bronze - Rohguss

1993

56 x 13 x 63

WV. IV/274


„Begegnung mit Pegasus“

Bronze

1996

18,5 x 3,5 x 19

WV. IV/308


„Bindungen“

Bronze - Holz - Farbe

Montierung einer antiken Figur

mit einer modernen Bronzeplastik einer schwangeren Frau -

das Gebären des neuen Wissens beruht auf dem Wissen des

großen Alten

2000

19 x 28 x 42

WV. IV/381


„Wendehals“

Bronze bemalt

1990

bemalt 2005

20 x 6,5 x 50

WV. VV/45


„Spaltung“

Bronze bemalt

zur Wahl von Donald Trump am 8.11.2016

2016

16 x 15 x 29

WV. V/142


„Mutter mit Kind - Fragment“

Bronze - Rohguss

8 x 6 x 16

WV. IV/108


„Straßenkind“

Bronze hell

80 x 21 x 57

WV. V/56

Das Kind klagt an - für die Strassenkinder

dieser Welt


„andante con variazioni“ II

Bronze bemalt

2010

42 x 4,6 x 2,5

WV. IV/619


„Stillleben“

Bronze - Rohguss

1980

2,5 x 9,5 x 18

WV. IV/106


„Auto Unfall“

Bronze bemalt

1975

31 x 16 x 1 5

WV. V/9

Volkswagen als Zeitsymbol


„Kreuz - Epitaph“

Kreuzigung, Grablegung, Auferstehung, Emmaus

Bronze Rohguss - Goldspuren

1981

34 x 14 x 48

WV. IV/118


„Eros-Center“

Bronze

32 x 22 x 20

1975

WV. V/ 11

mit der Auto - Physiognomie ist dieses alte Thema

zeitlich zugeortnet.


„Es geht bergab“

1985

Bronze bemalt

89 x 137 x 93

WV. V/68

gewidmet dem Rezessionsjahr 1985.

Das Ziel ist unten und nicht mehr oben.


„Adam und Eva“

Bronze - Holz

1990

22 x 4,5 x 41

WV. IV/246


„Holy Ghost“

Bronze bemalt

2010

59 x 5 x 53

WV. V/109


„Schutzengel für Europa“

Bronze - bemalt mit den Farben der Europäischschen Länder

2008

69 x 36,5 x 87

WV. V/100


„Hausmusik“

2012

Bronze hell

18 x 10 x 16

WV. V/118


Inschrift:

„25.907 DM Verschuldung pro Sekunde in

Deutschland im Juli 1995. Dies ist der Preis für

dieses Flaschenepitaph“

„Cola Epitaph“

1995

Bronze bemalt

110 x 120 x 127

WV. V/77

100 Jahre Coca Cola

JM.N sieht C.C. als weltweites „Kommunikations Symbol“


„Diskussion 66“

1966

Bronze - Rohguss

37 x 11 x 24

WV. IV/ 1

Sein erster Bronzeguss (sechzehnjärig).

Enstanden im Ereignissjahr 1966: Vatikanisches Konzil und

erste große Koalition rot/schwarz war Anlass für diese

Figuren Gruppe. Das Wissen des Alters wird weitergegeben

an die junge Generation - die junge Frau und der junge Mann

sind in einer gleichberechtigten Position.


JOSEPH MICHAEL NEUSTIFTER

Neustifter erlebt seine Kindheit in einer niederbayerischen Künstlerfamilie.

Schon als Kind will er „Bilderbauer“ werden. Früh begabt zeichnet er viel und modelliert in Ton,

den er farbig bemalt. Mit 5 Jahren zieht es in hin zur Violine und er beginnt ein Geigenstudium.

Mit 13 Jahren bemerkt er immer mehr die Liebe zum gestalten, Holz, Ton und Farbe sind seine

Arbeitsmaterialien. Im Alter von 16 Jahren entsteht sein erster Bronzeguss, die erste zeitkritische

Arbeit “Diskussion 66“. Er wird jüngstes Mitglied im Berufsverband Bildender Künstler Niederbayern/Oberpfalz,

macht neben der Schulzeit eine Bildhauerlehre beim Vater und wird mit 18

erster Bundessieger als Holzbildhauer.

1969 beginnt er das Studium an der Akademie der Bildenden Künste bei Professor Georg Brenninger

in München.

Mit 20 wird ihm sein erster öffentlicher Auftrag zugesprochen, einen Brunnen in Bronze für das

Gymnasium seiner Heimatstadt Eggenfelden und die Gestaltung seines ersten Kirchenraumes

von der Diözese Passau. Während der Studienzeit gewinnt er zahlreiche öffentliche Wettbewerbe,

die er während des Studiums ausführt.

Im Niederbayerischen Bauernland aufgewachsen sind ihm organisch-vegetative Formen nah

und er setzt sie transponiert um in großformatige abstrakte Formen.

Die Figur ist ihm gleich wichtig und es entstehen große satirisch, zeitbezogene Allegorien, immer

öfter als Brunnenskulpturen für den öffentlichen Raum.

Daneben entstehen verschiedene Werkgruppen wie die „Plastischen Statements“, die immer

Stellung nehmen zu gesellschaftspolitischen Ereignissen seiner Zeit.

In diesem Katalog sind eine Auswahl dieser Kleinplastiken zusammengefasst.

Neustifter, macht fast ausnahmslos Unikate, dies gilt auch für seine verschiedenen Fassungen

eines Motivs aus unterschiedlichen Jahren. Er arbeitet meist in Bronze, Farbe, und Stein. Alle

Güsse werden von ihm immer selbst bearbeitet, patiniert und bemalt. Charakteristisch ist eine

gestaltete Rückseite fast aller Arbeiten .

Es werden ihm bis heute ca. 160 erste Preise mit Ausführung bei öffentlichen Wettbewerben

„Kunst am Bau“ zugesprochen. Über die Jahre entstehen an die 200 Brunnen und Zeichen für

den öffentlichen Raum und mehr als 90 Gestaltungen von Kirchenräumen vor allem im Süddeutschen

Raum, Österreich, Italien und Frankreich. U.a. wird er 1972 und 1984 mit dem Bayerischen

Staastpreis ausgezeichnet, 1984 mit dem Großen Kulturpreis Ostbayern, 1989 mit dem

Bundespreis für Kunst am Bau in Hamburg, 1995 mit dem Verdienstkreuz der Bundesrepublik

für sein künstlerisches Werk und 2005 mit dem Bayerische Verdienstorden „Pour le Merite“.

Zu seinen letzten Arbeiten zählen u.a. das große Zeichen vor dem neuen Sendezentrum beim

Bayerischen Fernsehen in München-Freimann, die Figurengruppe vor dem Stadttheater in Regensburg,

die Benedikt Säule in Marktl am Inn, sowie die Papstsäule in Velletri/Italien, die Mariensäule

in Lourdes/Frankreich, die Benedikt Säule in der Klosterabtei Metten und in Oberaudorf

im Chiemgau, der Michael Sailer Brunnen in Barbing bei Regensburg, der Gunterbrunnen an

der Basilika in Niederalteich, der bunte Hund in Eggenfelden, die Altarraumgestaltung in

Ferschnitz/Österreich, die Brunnen Stele „Shrines of Europe“ für Altötting, die Altarraumgestaltung

der Stadtpfarrkirche St.Paul in Passau, die Skulptur für die Blutenburg München, das

Denkmal für die Opfer im Nationalsozialismus in Wangen im Allgäu, die Innengestaltung der

Kirche in Kirchberg im Rottal, das Papstdenkmal für den bayerischen Wallfahrtsort Altötting

und das Denkmal für Benedikt XVI. vor der Jakobskirche in Regensburg.

Er arbeitet und lebt in Eggenfelden in Niederbayern

www.neustifter.de


1. Auflage 2018

© 2018 anderrott Kunstverlag, D-84307 Eggenfelden

VG Bild-Kunst, Bonn 2018

Fotos anderrott

Texte anderrott

Druck anderrott

info@anderrott.de

Alle Rechte vorbehalten. Ohne ausdrückliche Genehmigung des Verlags ist es nicht gestattet, dieses

Buch oder Teile daraus auf fotomechanischem oder elektronischem Wege zu vervielfältigen.

weitere Werkverzeichnisse

.

KIRCHENRÄUME ALTÄRE SAKRALEZEICHEN

BRUNNENSKULPTUREN ALTÄRE ZEICHEN

PLASTISCHE ZEICHNUNGEN, GEMMEN

EPITAPHE

ZEICHEN KREUZ

Informationen zum Verlagsprogramm erhalten sie unter www.anderrott.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine