0%* 0%* - Kaufen und Sparen

kus.muenster.de

0%* 0%* - Kaufen und Sparen

DIE STARKEN

WOCHENZEITUNGEN

FÜR MÜNSTER

UND DAS

MÜNSTERLAND

PREISLISTE NR. 26

GÜLTIG AB 01.09.2011

4. August 2010, 35. Jahrgang, Nr. 031

Der SC Preußen Münster startet am

Freitag um 19.30 Uhr in die neue

Regionalliga-Saison. Gastgeber für das Team von Trainer Marc

Fascher ist der Wuppertaler SV. Ob es so zur Sache geht wie auf

dem Foto (Jürgen Duah gewinnt das Kopfballduell gegen Thomas

Bertels), wird sich zeigen. Foto Ueberfeld

Auf geht´s:

Ritter, Gaukler, Händler und Handwerker tum-

meln sich am kommenden Wochenende beim

Mittelalterlich Phantasie Spectaculum auf der

Planwiese. › Seite 9

Telgte im

Mittelalterfieber

Schultoiletten sind Örtchen, auf denen sich viele

Schüler nur ungern aufhalten. Das war an der

Wolbecker Realschule nicht anders – bis die jun-

gen Leute selbst etwas änderten. › Seite 4

Schüler bringen

das Klo auf Vordermann

Josef Reiberg feiert am Freitag seinen 88. Ge-

burtstag in Tonga – einem kleinen Inselstaat im

Südpazifik. Seine Tochter betreibt dort ein Hotel

und hat ihn mit der Reise überrascht. › Seite 3

Mit 87 Jahren

ab nach Tonga

MELDUNGEN

Die Städtischen Bühnen be-

kommen ab Sommer 2012 ei-

nen neuen Intendanten, wenn

Amtsinhaber Wolfgang Quetes

68-jährig in den Ruhestand

geht. Schon in den nächsten

Monaten wird die Nachfolge

vorbereitet. Die Ausschreibung

der Stelle werde dem Kultur-

ausschuss am 8. September

vorgelegt und voraussichtlich

im Oktober veröffentlicht

Intendant

gesucht

150 Fahrräder hat das Ord-

nungsamt am Bremer Platz hin-

ter dem Bahnhof weggeräumt.

Die Räder müssen Platz für die

Renovierung des Südtunnels

machen. Wer sein Rad ver-

misst, kann bei der Fundfahr-

radstation (Industrieweg 75)

anfragen. Geöffnet ist die Stati-

on montags, mittwochs, don-

nerstags und freitags von 8 bis

12 Uhr, sowie dienstags und

donnerstags von 14 bis 18 Uhr.

Stadt räumt

Räder weg

DAS WETTER

Tag Nacht

24°C 7°C

MEIN MÜNSTER

-23%

0. 99 statt

1.29

Lieken

Biskuit-

Tortenboden

250 g

(100 g = 0.40)

-29%

0. 99 statt

1.39

Französische

Nektarinen

gelb/weißfleischig

Kl. 1, 2 kg Kiste

1 kg = 2.00

Aktion

3. 99

Veltins

Kasten: 20 x 0,5 /

24 x 0,33 l Flaschen

zzgl. Pfand 3,10/3,42

1l=1.00/1.26

Holländische Paprika

Gourmet

Mix, Kl. 1

600 g

1 kg = 1,85

Aktion

1. 11 statt

1.09

-22%

9. 99 statt

12.79

Bergader Edelpilz

Dt. halbfester Schnittkäse

50% Fett i. Tr.

wärmebehandelt

100 g

Haartrockner

3 Heiz- und 2 separate Gebläsestufen, Eco-

Einstellung für weniger Energieverbrauch

als bei höchster Heizstufe, Abkühlstufe,

Stylingdüse. Diffuser, Aufhängöse

Öffnungszeiten: Montag-Samstag von 8.00-20.00 Uhr

Druckfehler vorbehalten. Abgabe in haushaltsüblichen Mengen. Verkauf solange der Vorrat reicht.

Gültig KW 31 · 4.-7.08.10 · Geringhoffstr. 44 · 48163 Münster

Aktion

19. 99

statt

2.19

Münster � Bei der Suche nach

dem Mörder von Christian K.

fehlt der Polizei bislang eine

Spur. Die zwölf Beamten der

Mordkommission vernehmen

weitere Zeugen, darunter

Mitbewohner des Opfers im

Wohnheim an der LWL-Kli-

nik für Psychiatrie. Gleichzei-

tig, so Staatsanwalt Stefan

Lechtape, sicherten Experten

der Polizei DNA-Spuren am

vermutlichen Tatort, dem

Zimmer des 45-Jährigen. De-

ren Untersuchung und Aus-

wertung könne etwa eine

Woche dauern. Wo Christian

K. den Samstagabend ver-

bracht habe, weiß man bis-

her nicht. Am Sonntagmor-

gen war er tot aufgefunden

worden. � gie

Mord an Christian K.

Polizei

hat noch

keine Spur

Münster � Der erste Schritt

zur Realisierung des „PAN-

Zentrums“ (Pathologie, Ana-

tomie und Neuropathologie)

ist getan: Am Institut für

Anatomie des Universitätskli-

nikums Münster (UKM) ha-

ben die Abrissarbeiten zur

Modernisierung und Erweite-

rung des Gebäudes am Vesa-

liusweg begonnen. Hierfür

stehen 14,7 Millionen Euro

aus dem Konjunkturpaket II

zur Verfügung.

Das unter Denkmalschutz

stehende Hörsaalgebäude

bleibt dabei erhalten und bil-

det den Mittelpunkt des neu-

en Gebäudeensembles. Die

Fertigstellung ist für den

Herbst 2011 geplant. Dabei

entstehen neben dem jetzi-

gen Hauptgebäude neue Flä-

chen für Labore und Lehrver-

anstaltungen. Zeitgleich wird

mit dem zweiten Bauab-

schnitt begonnen: Dieser um-

fasst neue Flächen für das In-

stitut für Neuropathologie.

Die Bausumme beträgt rund

zehn Millionen Euro, die

vom Land NRW finanziert

werden. „Mit dem neuen

PAN-Zentrum können wir

Disziplinen, die eng mitei-

nander verzahnt sind, räum-

lich zusammenführen und

modernste Arbeitsbedingun-

gen für die Wissenschaftler

und Studenten realisieren“,

erklärt Dr. Christoph Hop-

penheit, Kaufmännischer Di-

rektor des UKM. In der Pla-

nungs- und Antragsphase be-

findet sich derzeit der Neu-

bau des Institutes für Patho-

logie an dem Standort.

Die Bagger

rollen am UKM

PAN-Zentrum wird realisiert

So soll das „PAN-Zentrum“

einmal aussehen.

Das Angebot umfasst dabei

auch exotische Berufsbilder

wie das des Modisten. Ein

Modist ist das Pendant zum

Hutmacher. Er fertigt Kopfbe-

deckungen für Damen an.

Vor allem aber werden

derzeit Kaufleute im Einzel-

handel (16 Angebote), ange-

hende Fachverkäufer im Le-

bensmittelhandwerk mit dem

Schwerpunkt Bäckerei (16),

Friseure (10) und Restaurant-

fachmänner (9) gesucht.

„Das heißt allerdings

nicht, dass Jugendliche mit

genau diesen Berufswün-

schen auch immer die besten

Erfolgsaussichten haben“,

sagt Reinhold Strunck-Erpen-

stein, Leiter der münsteri-

schen Arbeitsagentur. So sei-

en zwar für die Einzelhan-

delskaufleute die meisten of-

fenen Lehrstellen zu vermel-

den, gleichzeitig gebe es dort

aber mit 53 Interessierten

derzeit mehr Suchende als

Angebote. Der Agenturchef

dazu: „Ein Blick über den

Tellerrand lohnt sich immer.

Wer sich flexibel zeigt und

auch einmal überlegt, welche

Alternativberufe es gibt, ist

am besten aufgestellt.“

Insgesamt standen den Be-

werbern 2005 Lehrstellen zur

Verfügung. Das sind acht

Prozent mehr als im Vorjahr.

„Eine positive Entwicklung,

von der die münsterische Ju-

gend ebenso profitiert wie

die in umliegenden Gemein-

den“, freut sich Strunck-Er-

penstein.

Arbeitgeber, die Ausbil-

dungsplätze anbieten wollen,

unterstützt die Arbeitsagen-

tur mit dem so genannten

Ausbildungsbonus. Die

Agentur für Arbeit Münster

hat damit seit 2008 140 Aus-

bildungsverhältnissegeför- dert.

Ausbildungsbonus

Die Höhe des Ausbildungs-

bonus richtet sich nach der

Höhe der tariflichen oder

ortsüblichen Ausbildungsver-

gütung und liegt zwischen

4000 und 6000 Euro. Der

Ausbildungsbonus wird in

zwei Raten gezahlt. Die erste

Rate nach Ablauf der Probe-

zeit und die zweite Rate nach

der Anmeldung zur Ab-

schlussprüfung

Für Jugendliche hat die

Agenur die Kampagne „Ich

bin gut“ ins Leben gerufen.

Ziel der Experten ist es, jun-

gen Menschen das Selbstver-

trauen zu vermitteln, eigene

Talente herauszuarbeiten

und die Suche nach einer

Lehrstelle erfolgreich verlau-

fen zu lassen. � naw

» www.arbeitsagentur.de

» www.ich-bin-gut.de

MÜNSTER � Der Zug ist noch

längst nicht abgefahren.

178 offene Lehrstellen mel-

det die Agentur für Arbeit

zum Beginn des Ausbil-

dungsjahres. Für Jugendli-

che heißt das: „Bewerben

lohnt sich. Die Zahl der of-

fenen Stellen ändert sich

aber nahezu stündlich, da

die Arbeitgeber jetzt nach

Ausbildungsbeginn laufend

Stellenbesetzungen mel-

den“, sagt Agentursprecher

Guido Paskarbis.

Noch 178 offene Ausbildungsstellen

„Bewerben

lohnt

sich“

Wer Modistin werden will, hat

noch gute Chancen auf einen

Ausbildungsplatz. Foto ddp

Münster � Elf Monate nach ei-

nem brutalen Überfall auf ei-

nen Nacht-Angler am Kanal

muss sich ein 25-jähriger Se-

rienstraftäter aus Coerde seit

gestern vor Gericht verant-

worten.

Zusammen mit einem

Freund hatte der 25-Jährige

am 11. September 2009

nachts um 23.30 Uhr einen

Angler am Kanal angespro-

chen, fragte den Mann nach

seinem Angelschein und

zückte plötzlich ein Messer.

Der 25-Jährige drohte: „Gib

mir deine Autoschlüssel. Ich

stech dich ab, wenn du nicht

gehorchst.“ Der Angler

musste psychische Hilfe in

Anspruch nehmen, um mit

der Sache fertig zu werden.

Angeln geht er seither nicht

mehr.

Das Schöffengericht gab

das Verfahren an das Land-

gericht ab. Das Schöffenge-

richt kann maximal vier Jah-

re Haft verhängen. Bei dem

Angeklagten stehe jedoch ei-

ne härtere Strafe im Raum,

so die Richter.

Angler mit

Messer bedroht

Täter droht lange Haftstrafe

Die Innenstadt in Lüdinghausen leuchtet

in diesem Jahr zur Adventszeit in neuem

Glanz: Um die neue Weihnachtsbeleuch-

tung in der Stadt zu finanzieren, ist eine

passende Tasse erschienen. Beschriftet mit

dem Gedicht von Frantz Wittkamp („Ein-

nachten, Zweinachten …) sind diese stim-

mungsvollen Tassen ab sofort erhältlich in

der Tourist-Information, im Reformhaus

Niemeyer, bei Auferoth und in der Buch-

handlung Reminghorst. Die Tasse kostet

9,95 Euro. Davon wird ein Euro für die Fi-

nanzierung der neue Weihnachtsbeleuch-

tung gespendet.

Mein Münsterland

4. Jahrgang, Nr. 47, 28. November 2010

100 Tannenbäume haben die Mitglieder der

Kaufmannschaft Pro Ascheberg schon vor einer

Woche im Ortskern aufgestellt, heute lädt die

Stadt zum verkaufsoffenen Sonntag ein. Seite 4

Zauberhafter Advent

in Ascheberg

Der KreisKurier lädt Sie, liebe Leserinnen und Le-

ser, wieder zum Weihnachtsgewinnspiel ein. So

einfach geht´s: Buchstaben sammeln und damit

einen Spruch bilden. Seite 10 und 11

Gewinnspiel

zu Weihnachten

Wolkenverhangen – so zeigt sich der Himmel meistens in den

nächsten Tagen. Die Temperaturen pendeln sich knapp unter

dem Gefrierpunkt ein. Autofahrer aufgepasst: Es kann weiter-

hin glatt auf den Straßen sein!

Wolkenverhangen und kalt

Mo -5°C

So-5°C Di -4°C

WETTER

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg (Fr.) 3:0

Bayern München - Eintracht Frankfurt 4:1

Hamburger SV - VfB Stuttgart 4:3

1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen 2:2

Hannover 96 - SC Freiburg 3:0

1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 5:0

Borussia Dortmund - Bor. Mönchengladbach 4:1

Werder Bremen - FC St. Pauli heute, 15.30 Uhr

1. FC Köln - VfL Wolfsburg heute, 17.30 Uhr

Der FC Schalke 04 kriegt in der Fußball-Bundesliga kein Bein

an die Erde: Der Vizemeister musste am 14. Spieltag eine bla-

mable 0:5-Klatsche beim 1. FC Kaiserslautern einstecken. Bay-

ern München klettert dagegen auf einen Europapokalplatz.

FCK watscht den FC Schalke ab

BORK. Am Donnerstag Abend

wurde ein Fußgänger in Bork

von einem Auto erfasst. Ge-

gen 20.34 Uhr betrat ein 45-

jähriger Mann aus Waltrop

unvermittelt die Fahrbahn

der Netteberger Straße in Hö-

he der Hausnummer 40. Eine

21-jährige Selmerin, die mit

ihrem Pkw in östlicher Rich-

tung unterwegs war, konnte

nicht mehr ausweichen und

erfasste den Mann. Dieser

wurde auf die Fahrbahn ge-

schleudert und verletzt. Er

wurde mit dem Rettungs-

transportwagen in ein Kran-

kenhaus verbracht, wo er sta-

tionär verbleibt, so die Kreis-

polizeibehörde Unna. ots

Fußgänger von

Pkw erfasst

LÜDINGHAUSEN. Die Büros

der Lüdinghauser Stadtver-

waltung bleiben am Dienstag,

30. November, wegen einer

betrieblichen Veranstaltung

ab 12.30 Uhr geschlossen.

Am nachfolgenden Mittwoch

stehen die Bediensteten der

Stadtverwaltung wieder zu

den üblichen Zeiten zur Ver-

fügung.

Stadtverwaltung

ab Mittag zu

NOTIZEN

Ein Walking Wagon bietet viele Möglichkeiten: Marcel Hoogervorst aus den Niederlanden stellte den Tagesmüttern die verschiede-

nen Modelle in der Familienbildungsstätte Lüdinghausen vor. Foto Krämer

FUSSBALL-BUNDESLIGA

LÜDINGHAUSEN. Im Zusam-

menhang mit den Sanie-

rungsarbeiten am Borgmüh-

lenwehr ist eine Teilsperrung

der Parkflächen auf dem ehe-

maligen Grundstück der alten

Molkerei an der Straße Borg

notwendig.

Am Wehr werden aufwen-

dige Arbeiten durchgeführt:

Nachdem der Wasserstand im

Oberlauf abgelassen wurde,

sind nun die Ablagerungen

oberhalb des Sperrbauwerkes

abzufahren. Für die För-

derung der Bodenmassen

werden Baumaschinen im Be-

reich der Parkflächen Borg-

kurve aufgestellt. Auch die

Transportfahrzeuge müssen

hier aufgestellt werden. Diese

Arbeiten werden rund zehn

Tage andauern und bereits in

dieser Woche beginnen. Die

Stadtverwaltung bittet um

Verständnis.

Parkplätze zum

Teil gesperrt

Sanierung am Borgmühlenwehr

Vor dem Transportproblem

stehen regelmäßig auch Ta-

geseltern und das sind fast

immer Tagesmütter. Für sie

wäre ein zerlegbarerer An-

hänger oder Wagen mit

Deichsel, der auch in jedes

Auto passt, ein mehr als nütz-

licher Helfer.

Der Wunsch danach kann

Wirklichkeit werden – in

Form eines „Ramblers“, der

von der niederländischen Fir-

ma Walking Wagon in Nim-

wegen produziert und ver-

trieben wird: „Wir sind im In-

ternet darauf gestoßen“, sagt

Britta Krömann aus Herbern,

eine von acht Frauen, die als

Tagesmutter arbeiten und

sich zusammengefunden ha-

ben. Alle 14 Tage treffen sie

sich in der Familienbildungs-

stätte Lüdinghausen.

Dort konnten sie jetzt auch

den Rambler in der Realität,

sozusagen persönlich, ken-

nenlernen. Marcel Hooger-

vorst war extra zu diesem

Zweck aus dem Nachbarland

angereist. „Ein Bekannter von

mir hat selbst drei Kinder und

diese Wagen selbst Stück für

Stück entwickelt“, erklärt er.

Offensichtlich erfolgreich,

denn das Unternehmen habe

inzwischen weltweit Kunden.

„Darunter sind viele Tages-

mütter.“

Den Rambler gibt es in drei

unterschiedlich großen Aus-

führungen, sie bieten bis zu

fünf, sieben oder elf Babys

oder Kleinkindern Platz. Alle-

samt werden sie mit einer

Deichsel gezogen. Da diese

und der Rahmen aus Alumini-

um hergestellt sind, hält sich

das Gewicht des modernen

Bollerwagens in Grenzen.

„Und er ist leicht zu manö-

vrieren“, ist Britta Krömann

durchaus angetan. „Er ist der

einzige Wagen in der Größe,

den man komplett umbauen

und mit dem Auto transpor-

tieren kann.“

Die Kindersitze gehen extra,

dazu kommt optional einiges

an weiterem Zubehör. Zum

Beispiel ein Regendach oder

Taschen.

Die Sache hat jedoch einen

Haken: den Preis. „Die Basis-

ausstattung für das mittlere

Modell kostet 1100 Euro, für

das kleinere Modell 750

Euro“, erklärt Hoogervorst.

„Das Geld müssen Tagesmüt-

ter erstmal aufbringen“, so

Krömann.

Ihre Gruppe wird sich viel-

leicht um Sponsoren bemü-

hen. Aber das soll nicht die

einzige Aktivität bleiben.

„Wir planen, ein Netzwerk für

Tagesmütter zu gründen.“ TK

......................................................

Kontakt: Britta Krömann, Telefon

02599 / 740962; Martina Stille,

Telefon 02591 / 949782; Estella

Lisica, Telefon 02596 / 99494.

LÜDINGHAUSEN. Mehrere klei-

ne Kinder gleichzeitig zu

transportieren, ist für Eltern

keine leichte Aufgabe. Zumal

dann, wenn das Transportvehi-

kel nicht ins Auto passt. Doch

ein moderner Nachfahre des

nostalgischen Bollerwagens

kann Abhilfe schaffen.

Tagesmütter lassen sich in der FBS den „Walking Wagon“ vorstellen

Sieben Zwerge auf einmal

Täglich wechselndes

warmes Mittags-

angebot ab 2. 99

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Preis-Rebell Restaurant Team.

Gegen Vorlage

dieses Gutscheins

bekommen Sie

1 Kaffee

gratis!

0%

*

BIS ZU 48 MONATE!

KEINE GEBÜHREN

KEINE ANZAHLUNG

02.12.10 BIS 07.12.10

*0% effektiver Jahreszins bei einer Laufzeit von bis zu 48 Monaten und 0.- Euro Anzahlung. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander

Consumer Bank. Dieses Angebot gilt nur bei Neuaufträgen ab einem Warenwert von 249.- Euro und ist nicht mit anderen Vorteilen kombinierbar.

PREIS-REBELL-FINANZIERUNG

PREIS-REBELL MÜNSTER

Haus Uhlenkotten 40 • 48159 Münster • www.preisrebell.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Samstag 10.00 - 20.00 Uhr

LÜDINGHAUSEN. Seit gut ei-

nem Jahr beschäftigt sich der

Verein „LebensArt“ mit dem

Thema „Gemeinsames Woh-

nen“ in Lüdinghausen. Dazu

wurden zahlreiche Informati-

onsveranstaltungendurchge- führt, Besichtigungen von be-

stehenden Projekten in der

Region und Gespräche mit

Politik und Verwaltung sowie

sozialen und privaten Institu-

tionen geführt. Nunmehr lie-

gen erste konkrete Standort-

vorschläge vor, über die der

Verein mit interessierten Bür-

gern am Dienstag, 30. No-

vember, um 20 Uhr im Hotel

Zur Post diskutieren will. Da-

raus soll eine Projektgruppe

hervorgehen, die sich mit der

Umsetzung des Projekts an ei-

nem dieser Standorte be-

schäftigt. Der Architekt und

Stadtplaner Wilhelm

Gryczan-Wiese stellt die

Standorte vor und referiert

über Vor- und Nachteile.

Standorte für

Wohnprojekt

im Gespräch

Zustellung und

Kleinanzeigen: 0 25 72/ 30 30

Anzeigenverkauf

(Greven, Reckenfeld, Gimbte, Altenberge,

Nordwalde): 0 25 71 / 5 30 91

Anzeigenzentralverkauf

(für den Kreis): 02572/953580

Redaktion: 0 25 72/ 95 35 79

Telefax: 0 25 71/ 5 66 85

E-Mail:

redaktion@wochenanzeiger-st.de

Internet-Adresse:

www.wochenanzeiger-st.de

Der direkte Draht

zu Ihrer Zeitung

KONTAKT

4. August 2010, 35. Jahrgang, Nr. 031

MEIN MÜNSTERLAND

Reckenfeld � Wär sie mal

doch lieber zur Schule ge-

gangen: Für Pippilotta Vik-

tualia Rollgardina Pfeffermin-

za Efraimstochter Lang-

strumpf sind die Sommerferi-

en schon fast zuende. Wäh-

rend andere Kinder noch in

Urlaubsgefilden toben, geht

für das stärkste Mädchen der

Welt mit den roten Haaren

am kommenden Mittwoch

um 16 Uhr auf der Münster-

ländischen Freilichtbühne in

Reckenfeld der „Ernst“ des

Bühnenlebens wieder los.

Pippi Langstrumpf

ist bald wieder da

Freilichtbühne beendet Sommerferien

Pippi Langstrumpfs Ferien ge-

hen zu Ende. Foto RED

Schräges

Paradies

WA-EXTRA

Die Resonanz auf die erste

Runde unseres „Sommer-Son-

ne-satte Gewinne“-Spiels war

riesig – heute geht es in die

zweite Runde. › Seite 7

Gauben bringen Platz und Licht

in Dachschrägen. Wenn sie sich

auch noch verschieben lassen,

machen sie die Dachwohnung

zum Paradies. › Seite 9

Noch mehr

Gewinne

Zusammen mit dem Kontra-

bassisten und Komponisten

Florian Dohrmann gründete

er 1997 das David Orlowsky

Trio, heute mit Jens-Uwe

Popp an der Gitarre. Der be-

sondere Klang des Ensembles

ist vor allem geprägt von den

Kompositionen Orlowskys

und Dohrmanns.

Die ECHO Kategorie „Klas-

sik ohne Grenzen“ passt her-

vorragend zum David Orlow-

sky Trio, denn die jungen

Musiker stehen für einen ed-

len und progressiven Musik-

stil, für den sie den Begriff

„Weltkammermusik“ präg-

ten. Was häufig pauschal als

„Weltmusik“ bezeichnet

wird, hebt das Ensemble auf

ein absolutes Kunstmusikni-

veau, wobei es sich immer

den Standards der internatio-

nalen Kammermusik ver-

pflichtet fühlt.

Die Musiker setzen

Maßstäbe, was die Verbin-

dung von folkloristischer

Klarheit, harmonischer und

rhythmischer Komplexität

angeht, und erschaffen dabei

ein Klangbild von unver-

wechselbaremFarbenreich- tum. Das betörende Ergebnis

– von der Kritik bereits als

„musikalische Emotionalität

in Reinstform“ beschrieben –

beschert dem David Orlow-

sky Trio regelmäßig ausver-

kaufte Häuser, begeisterte

Rezensionen und eine stetig

wachsende Anhängerzahl im

In- und Ausland.

Das David Orlowsky Trio

spielte auf allen maßgebli-

chen Festivals, unter ande-

rem beim Lucerne Festival,

dem Schleswig-Holstein und

Rheingau Musikfestival so-

wie den Ludwigsburger

Schlossfestspielen. Das En-

semble wurde für den Preis

der deutschen Schallplatten-

kritik nominiert und zählt

heute zu den richtungswei-

senden Ensembles im Be-

reich der neuen Weltmusik.

Am heutigen Mittwoch, 4.

August, ist das Trio um 20

Uhr in der futuristischen Bü-

rorotunde des Münsterland

e.V. im Flughafen Münster-

Osnabrück zu Gast.

Edel und progressiv

Das David Orlowsky Trio ist heute in der Bürorotunde am FMO zu Gast

GREVEN � David Orlowsky

zählt zu den außergewöhn-

lichsten Klarinettisten sei-

ner Generation.

David Orlowsky und seine Mitstreiter räumen für ihre Musik jede Menge Preise ab. Foto RED

JETZT 2 MAL IN GREVEN:

EMSINSEL 3 · ALTE MÜNSTERSTR. 17

TELEFON 02571-3057 · WWW.SASSE-GREVEN.DE

…einfach besser schlafen!

DAS WETTER

Tag Nacht

19°C 15°C

Was tun, wenn zuhause die Decke auf den Kopf

fällt? In unserem Terminkalender sehen Sie auf

einen Blick, was in Ihrer Stadt und der Umge-

bung los ist. › Seite 4

Langeweile

ausgeschlossen

Da die Freiwillige Feuerwehr am 16. Juli mitten in der Ferienaktion

zum Einsatz musste, konnte der Ferienspaß der „Sommersause“ nicht

zu Ende geführt werden. Deshalb bietet die Feuerwehr am kommenden Freitag, 6. August, von 14 bis 16 Uhr noch einmal die „Wasser marsch“-Aktion am

Feuerwehrgerätehaus an der Florianstraße an. Die Aktion kostet für alle Kinder, die noch nicht bezahlt haben, einen Euro. Foto Schäfer

„Wasser marsch!“ wird nachgeholt:

Greven � Die Polizei hat am

Dienstagmorgen eine 28-jäh-

rige Grevenerin festgenom-

men. Gegen die Frau lag ein

Haftbefehl der Staatsanwalt-

schaft in Münster vor. Dem

war zu entnehmen, dass die

Grevenerin zu einer Frei-

heitsstrafe von zwei Jahren

verurteilt worden war – in

insgesamt 23 Fällen wegen

Diebstahls und in fünf weite-

ren wegen Diebstahlsver-

suchs. Nach der Bekanntga-

be des Haftbefehls hielt sich

die Frau verborgen und

konnte zunächst nicht aus-

findig gemacht werden. Ges-

tern Morgen war es dann so

weit: Die 28-Jährige bekam

Besuch von der Polizei und

wurde festgenommen, um

anschließend in eine Justiz-

vollzugsanstalt gebracht zu

werden.

28-Jährige verhaftet

Frau geht

in den Knast

Nordwalde/Greven � Am Wes-

teroder See ist am Montag-

abend im Bereich des Cam-

pingplatzes Westheide mit ei-

nigem Aufwand nach einem

Jugendlichen gesucht wor-

den.

Nach Zeugenangaben

konnte nicht ausgeschlossen

werden, dass der 15-Jährige

in dem See ertrunken war.

Der Vorfall kam ins Rollen,

nachdem bei der Polizei ge-

gen 20.40 Uhr eine Sachbe-

schädigung gemeldet wurde.

Der Betreiber des Camping-

platzes war auf fünf randalie-

rende Jugendliche aufmerk-

sam geworden. Der Mann

konnte vier der Jungen un-

mittelbar antreffen. Der fünf-

te, der an einem Schaukasten

eine Scheibe zertrümmert ha-

ben sollte, war geflüchtet.

Der Junge sei in den See

gesprungen und dann losge-

schwommen. Ein Zeuge

wollte dann gesehen haben,

dass etwa 15 Meter vor dem

gegenüberliegenden Ufer ei-

ne Person im Wasser unter-

ging und nicht wieder auf-

tauchte. Sofort wurden um-

fangreiche Suchmaßnahmen

unter Einbeziehung einer

Tauchergruppe der Feuer-

wehr eingeleitet. Die Polizei

versuchte die Personalien des

Jungen zu ermitteln, zu-

nächst allerdings ohne Er-

folg. Erst die eintreffenden

Erziehungsberechtigten der

noch am Ort anwesenden

Jungen konnten den Namen

schließlich mitteilen, den die

Jungen zuvor nicht verraten

wollten.

Nach einer längeren Suche

gaben dann Angler die erste

Entwarnung. Sie hatten zur

Vorfallszeit am Ufer des Sees,

passend zu der Stelle, an der

der Junge „untergetaucht“

war, einen Jugendlichen ge-

sehen, der vom See kam und

sofort davonlief. Auch die

Beschreibung passte auf den

Gesuchten. Ein inzwischen

verständigter Erziehungsbe-

rechtigter des Vermissten gab

gegen 1.30 Uhr endgültige

Entwarnung: Der Jugendli-

che war zu Hause in Nord-

walde eingetroffen.

„Ertrunkener“

Junge wollte

nur flüchten

Suchaktion am Westeroder See

Altenberge � Mit seinem Buch

„Barça oder: Die Kunst des

schönen Spiels“ hat es der

Altenberger Buchautor Die-

trich Schulze-Marmeling in

die „Short List“ zum „Fuß-

ballbuch des Jahres“ ge-

schafft. Aus über 400 Buchti-

teln hat eine Jury ihre zwölf

„Lieblingsbücher“ ausge-

wählt, von denen im Oktober

eines mit dem Deutschen

Fußball-Kulturpreis“ ausge-

zeichnet wird. Das 240 Sei-

ten starke „Barça oder: Die

Kunst des schönen Spiels“ ist

gerade im Verlag „Die Werk-

statt“ erschienen und für

14,90 Euro im Buchhandel

erhältlich.

Mit Barça zum Kulturpreis?

Schon ein kleiner Sturz kann für ältere Men-

schen bedeuten, dass das bisherige Leben ganz

neu organisiert werden muss. Beratungsstellen

des Kreises helfen dabei. › Seite 2

Wenn Schusseligkeit

zur Krankheit wird

Kesslerweg 39 – Gewerbegebiet

Höltenweg, Münster · Telefon 01 75-5 73 61 11

Papierankauf

zu besten Konditionen · Mo.– Fr., 8.00–17.00 Uhr

28. November 2010, 35. Jahrgang, Nr. 47

Immer wieder werden Flugzeug-Piloten

Opfer von Blendattacken mit Laserpoin-

tern. Wie gefährlich die Lichtzeiger für

das menschliche Auge sind, untersucht

Prof. Dr. Klaus Dickmann, Leiter des La-

serzentrums der Fachhochschule Müns-

ter. Darüber berichtet Dickmann heute,

28. November, ab 22.45 Uhr im Sat.1-

Wissensmagazin „Planetopia“.

Mein Münster

Es ist kalt in und um Münster. Die Temperaturen pendeln sich

in den nächsten Tagen knapp unter dem Gefrierpunkt ein. Die

Sonne zeigt sich auch hin und wieder. Autofahrer aufgepasst:

Es ist weiter glatt auf den Straßen.

Kalt und sonnig

Mo -3°C

So -2°C Di -1°C

IM INNERN

WETTER

1. FSV Mainz 05 - 1. FC Nürnberg (Fr.) 3:0

Bayern München - Eintracht Frankfurt 4:1

Hamburger SV - VfB Stuttgart 4:3

1899 Hoffenheim - Bayer Leverkusen 2:2

Hannover 96 - SC Freiburg 3:0

1. FC Kaiserslautern - FC Schalke 04 5:0

Borussia Dortmund - Bor. Mönchengladbach 4:1

Werder Bremen - FC St. Pauli heute, 15.30 Uhr

1. FC Köln - VfL Wolfsburg heute, 17.30 Uhr

FUSSBALL-BUNDESLIGA

Heute mit:

TIPPS UND TERMINE FÜR DIE ADVENTSZEIT

Münsters

erste

Weihnachtszeitung

ser

Heute mit

Sonderbeilage

Mr.Wash Hammer Straße169

Sauber

Top-Auto

Wäsche

ab4a

Schenken Sie Entspannung

mit einer Wellnessmassage

z.B.

Rückenmassage ab 22.- €

Ganzkörpermassage ab 37.- €

Ihr Koh Samui Team

Beelertstiege 5-6 · Münster · Tel. 0251-14494-19

Stadtmitte - Seitengasse zwischen C&A und McDonalds

Der FC Schalke 04 kriegt in der Fußball-Bundesliga kein Bein

an die Erde: Der Vizemeister musste am 14. Spieltag eine bla-

mable 0:5-Klatsche beim 1. FC Kaiserslautern einstecken. Bay-

ern München klettert dagegen auf einen Europapokalplatz.

FCK watscht den FC Schalke ab

Dichtes Gedränge am ersten Adventssamstag in der Innenstadt. Und die Einzelhändler zeigten sich zufrieden. „Wir sind guter Stimmung, weil

die Einzelhändler eine positive Rückmeldung gegeben haben“, sagte Karin Eksen, Geschäftsführerin des Einzelhandelsverbands Westfalen

Münsterland, gestern Abend. Es seien viele Einkäufe, auch von Geschenken, bereits gestern getätigt worden. Foto Münsterview.de

Weihnachtsrummel am ersten Adventssamstag

MÜNSTER. An den vier Ad-

ventssonntagen stellen wir in

einer Serie Geschenke vor,

die aus Münster kommen.

Den Anfang machen die Tas-

sen von Dietrich Bobbert und

Claudia Buchbinder. Sie zie-

ren drei berühmte Frauen aus

der Region: Fürstin Amalie

von Gallitzin, Elisabeth Ney

und Annette von Droste-Hüls-

hoff. Seite 3

Serie: Geschenke

aus Münster

MÜNSTER. Ein flaues Gefühl

im Magen, wenn man im Mit-

telpunkt steht. Feuchte Hän-

de schon bei dem kleinsten

Vortrag: Wenn die Angst das

Leben bestimmt, spricht man

von einer sozialen Angststö-

rung. Psychologin Karolin

Neubauer spricht im Inter-

view über die Krankheit und

über neue Behandlungsansät-

ze. Sie sucht Teilnehmer für

eine Studie. Seite 5

Interview:

Soziale Angst

Täglich wechselndes

warmes Mittags-

angebot ab 2. 99

Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Preis-Rebell Restaurant Team.

Gegen Vorlage

dieses Gutscheins

bekommen Sie

1 Kaffee

gratis!

0%

*

BIS ZU 48 MONATE!

KEINE GEBÜHREN

KEINE ANZAHLUNG

02.12.10 BIS 07.12.10

*0% effektiver Jahreszins bei einer Laufzeit von bis zu 48 Monaten und 0.- Euro Anzahlung. Bonität vorausgesetzt. Partner ist die Santander

Consumer Bank. Dieses Angebot gilt nur bei Neuaufträgen ab einem Warenwert von 249.- Euro und ist nicht mit anderen Vorteilen kombinierbar.

PREIS-REBELL-FINANZIERUNG

PREIS-REBELL MÜNSTER

Haus Uhlenkotten 40 • 48159 Münster • www.preisrebell.de

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag - Samstag 10.00 - 20.00 Uhr

331 Delegierte votierten für

Bahr. Es gab 50 Nein-Stim-

men und 16 Enthaltungen.

Der parlamentarische Staats-

sekretär im Bundesgesund-

heitsministerium hatte kei-

nen Gegenkandidaten. Bahr

ist damit Nachfolger von An-

dreas Pinkwart, der den Lan-

desvorsitz nach acht Jahren

abgegeben hatte, weil er

2011 zurück in die Wissen-

schaft wechselt.

Ernste Lage der Partei

Auf dem Sonderparteitag

wurde der FDP-Europaabge-

ordnete Alexander Graf

Lambsdorff mit knapp 86 Pro-

zent zum neuen Schatzmeis-

ter gewählt. Der bisherige

Schatzmeister Christoph

Dammermann trat nicht wie-

der an. Im Amt bestätigt wur-

de der Generalsekretär Joa-

chim Stamp mit 85,2 Prozent.

In seiner Rede räumte Bahr

eine schwierige Situation der

Liberalen ein: „Die Lage der

FDP ist ernst.“ Aus Furcht vor

der Landtagswahl in NRW ha-

be Schwarz-Gelb in Berlin zu

spät mit der Reformarbeit be-

gonnen. Nun müsse die FDP

Antreiber in der Bundesregie-

rung sein. Der rot-grünen

Minderheitsregierung in Düs-

seldorf warf Bahr eine unver-

antwortlicheVerschuldungs- politik vor. Nicht Ministerprä-

sidentin Hannelore Kraft

(SPD), sondern die Grünen

bestimmten die Richtlinien

der Landespolitik.

Bahr kündigte an, die Ei-

genständigkeit der FDP beto-

nen zu wollen. In NRW gebe

es in der Opposition keine Ko-

alition mit dem früheren Re-

gierungspartner CDU. Die Li-

beralen seien in der Vergan-

genheit in „Mithaftung“ ge-

nommen worden etwa für

schulpolitische Versäumnisse

der CDU.

Der bisherige FDP-Landes-

chef Pinkwart rief seine Par-

teifreunde angesichts des

Umfragetiefs zur Selbstkritik

auf. „Wir müssen uns fragen,

was wir besser machen kön-

nen und müssen», sagte Pink-

wart. dapd

Bahr ist FDP-Landeschef

MÜNSTER/DORTMUND. Der

Bundespolitiker Daniel Bahr

ist neuer Landesvorsitzender

der nordrhein-westfälischen

FDP. Auf einem Landespartei-

tag in Dortmund erhielt der 34

Jahre alte Bundestagsabge-

ordnete aus Münster am

Samstag 83,4 Prozent der De-

legiertenstimmen.

Bundespolitiker aus Münster führt NRW-Liberale / Auf Landesparteitag gewählt

Der neu gewählte Landesvorsitzende der FDP in Nordrhein-

Westfalen, Daniel Bahr, reckt nach seiner Wahl zum Landesvor-

sitzenden blau-gelbe Turnschuhe und blau-gelbe Boxhandschu-

he in die Höhe. Foto dapd

MÜNSTER. Eine Serie von

Pkw-Aufbrüchen verzeichnet

die Polizei seit Anfang Okto-

ber in Münster. Bislang unbe-

kannte Täter haben bis heute

mindestens 30 Fahrzeuge des

Typs Mercedes aufgebrochen.

In der überwiegenden Zahl

der Fälle schlugen sie die hin-

tere linke Seitenscheibe ein

und bauten die Konsole inklu-

sive Navigationsgerät und Ra-

dioteil aus.

Die Tatorte liegen im ge-

samten Stadtgebiet. In der

Nacht vom 9. auf den 10. No-

vember wurden allein sieben

Autos in Wolbeck aufgebro-

chen. Weitere Schwerpunkte

stellten die Ermittler in der

Nacht vom 17. auf den 18.

November in Albachten und

in der Nacht vom 23. auf den

24. November in Hiltrup fest.

Sie gehen davon aus, dass es

sich um ein und dieselbe Tä-

tergruppe handelt.

......................................................

Die Polizei bittet alle, die Hinwei-

se auf den oder die Täter geben

können, sich unter Tel.

02 51/275-0 zu melden.

Pkw in

Serie

geknackt

MEIN MÜNSTERLAND

am vergangenen Samstag beim ersten Teil der Beachparty gibt es diesen Samstag, 7. August,

die große Finalparty in Lüdinghausen in der Festhalle Pape. DJ „Marco van Bassken“, Resident

DJ aus dem Delta Musik Park, wird dem Publikum mit seinen Hits wieder mächtig „einheizen“. Eine Cocktailbar bietet verschiedene exotische und klassi-

sche Cocktails und die Strandkörbe und Liegen laden zum Relaxen ein. Ein Pool, feinster Silbersand, Palmen und Lichterketten sorgen für das entsprechen-

de Ambiente. Der Einlass (ab 16 Jahren) zur großen Beachparty ist um 21 Uhr. Hierbei wird auf eine strenge Ausweiskontrolle und die Einhaltung des Ju-

gendschutzes besonderen Wert gelegt. Einen Vorverkauf gibt es nicht. Der Eintritt beträgt sechs Euro an der Abendkasse. Foto RED

Nach dem großen Erfolg

4. August 2010, 25. Jahrgang, Nr. 31

Das Ehepaar Häde aus Olfen ist von der Senio-

ren-Europameisterschaften der Leichtathleten im

ungarischen Nyiregyhaza mit einem kompletten

Medaillensatz zurückgekehrt. › Seite 7

Olfener Senioren

stürmen Siegerpodest

Der Verein Offene Jugendarbeit Ascheberg ist 15

Jahre alt geworden. In der Zeit seit seiner Grün-

dung hat er sich durch seine Arbeit Anerken-

nung von vielen Seiten erworben. › Seite 9

15. Geburtstag

bleibt vorerst ungefeiert

Sieben geistig behinderte Menschen, Männer

und Frauen, suchen ihren Weg zu mehr Selbst-

ständigkeit. Eine schwierige Arbeit, die nach der

Sommerpause fortgesetzt wird. › Seite 3

Selbstständigkeit

will gelernt sein

Lüdinghausen � Mit einem

reichhaltigen Warenangebot

und über 40 Ausstellern wird

am Samstag, 7. August, die

Lüdinghauser Bauernmarkt-

saison fortgesetzt. Der be-

liebte Bauernmarkt findet

von April bis Oktober jeweils

am ersten Samstag des Mo-

nats auf dem Marktplatz im

Herzen der Lüdinghauser In-

nenstadt statt. Von 9 bis 16

Uhr haben die Besucher Ge-

legenheit, die besondere At-

mosphäre des Marktes zu ge-

nießen und sich von seinem

vielfältigen Angebot überzeu-

gen zu lassen.

Aus der Region für die Re-

gion. Das ist das einfache

und überzeugende Prinzip

dieses Marktes, der bereits

seit vielen Jahren die Besu-

cher in die Steverstadt zieht.

Das Produktangebot ist reich-

haltig und umfasst alles, was

der heimische Boden oder

Stall hergibt: Fleisch und

Wurst, Eier, Obst, Säfte, Kon-

fitüren, Gemüse, Kräuter,

Milchprodukte, Brot, Honig,

Blumen bis hin zu Wollpro-

dukten. Aufgrund der saiso-

nal unterschiedlichen Ange-

bote zeigt sich der Markt da-

bei jedes Mal ein wenig an-

ders und wird zum Gefallen

der Kunden auch noch durch

regionale Stände mit hand-

werklichen Arbeiten aus

Stoffdruckerzeugnissen,

Holz, Heu, Korbrohr, Leinen

und Ton ergänzt.

Viele Besucher aus Nah

und Fern schätzen die Mög-

lichkeit, sich ohne Stress und

Hektik mit regionalen Pro-

dukten versorgen zu können.

Viele von ihnen verbinden

den Marktbesuch mit einem

Bummel durch die attraktive

Lüdinghauser Innenstadt und

kehren anschließend gerne in

eines der zahlreichen Cafés

und Restaurants ein.

Aus der Region

für die Region

Bauernmarkt in Lüdinghausen

Angeboten wird alles, was der

heimische Boden oder Stall

hergibt. Foto RED

DAS WETTER

Tag Nacht

23°C 14°C

Lüdinghausen � Die Deutsche

Bahn AG führt vom 3. bis 9.

August, jeweils von 7 bis 17

Uhr, sowie in den Nächten

3./4. August bis 8./9. Au-

gust, jeweils von 22.45 bis

5.30 Uhr, Bauarbeiten zwi-

schen Dülmen und Lüding-

hausen durch.

Daher kann es in den ge-

nannten Bereichen trotz des

Einsatzes modernster Bau-

maschinen zu Lärmbelästi-

gungen kommen.

Die Deutsche Bahn bittet

die Anwohner in der Nähe

der Baustelle für den Bau-

lärm um Verständnis.

Bauarbeiten der Bahn

KONTAKT

Anzeigenannahme:

Tel: 02591/ 6091

E-Mail:

vertrieb@kreiskurier-lh.de

Redaktion:

Tel: 02591/70615

E-Mail: redaktion@kreis-

kurier-lh.de

Vertrieb:

Tel: 02591/ 6091

E-Mail:

vertrieb@kreiskurier-lh.de

Fax: 02591/ 3106

Internet-Adresse:

www.kreiskurier-lh.de

Der direkte

Draht zu uns

Lüdinghausen/Senden � Auf-

grund zahlreicher Nachfra-

gen weist das Verkehrsunter-

nehmen RVM darauf hin,

dass sein Jubiläums-Ticket

„20 Jahre S 90“ übertragbar

ist. Das heißt konkret: Wer

das Ticket, das an 20 aufei-

nander folgenden Tagen im

SchnellBus zwischen Lüding-

hausen, Senden und Münster

gültig ist, für 20 Euro er-

wirbt, kann dieses auch wäh-

rend der Zeit der Gültigkeit

weitergeben. Die Sonderfahr-

karte ist in allen SchnellBus-

sen sowie bei „Lüdinghausen

Marketing“, in Senden im

Rathaus und bei „Fantasie

Kreativbedarf“ erhältlich.

Weitere Informationen:

» www.rvm-online.de

RVM-Jubiläumskarte

Ticket ist

übertragbar

Selm � Das schwarze Gold,

die Kohle, deren Gewinnung

zu den Anfangszeiten des

westfälischen Kohleabbaus

und deren Nutzung oder

Weiterverarbeitung im Ruhr-

gebiet ist Thema einer Exkur-

sion der Lippetouristik, die

am nächsten Sonntag, 8. Au-

gust, stattfindet.

Als Teil des Kulturhaupt-

stadtprogramms des Ver-

kehrsvereins führt die Tages-

tour zunächst zu den Ur-

sprüngen des Ruhrkohleab-

baus ins Wittener Muttental

– „Da, wo alles begann“.

Mit der Grubenfeldbahn

geht es zur Zeche Nachtigall,

deren Gründung auf die vor-

industrielle Zeit zurückgeht,

als man die Kohle im Ruhrtal

noch dicht an der Oberfläche

fand. Führungen durch die

Tagesanlagen und auf

Wunsch durch den Berg-

werksstollen zeigen die Tech-

nik des Steinkohleabbaus im

19. Jahrhundert.

Mit dem kohlebefeuerten,

historischen Dampfzug der

Ruhrtalbahn geht es an-

schließend zum Eisenbahn-

museum nach Bochum-Dahl-

hausen, wo eine weitere

Führung zum Thema Dampf

und Kohle nicht nur die Her-

zen von Dampflokfans höher

schlagen lässt. So werden die

Themen der Kohlegewinnung

und Kohlenutzung im 18. bis

Mitte des 20. Jahrhunderts

an diesem Tage anschaulich

dargestellt.

Der Bus startet in Selm um

8 Uhr. Zustiegsmöglichkeiten

gibt’s in Lünen, Bergkamen

und Werne.

......................................................

Weitere Infos sowie Anmeldun-

gen bei der Lippetouristik unter

Telefon 02306 / 781007.

Wie alles im

Revier begann

Exkursion ins Ruhrgebiet

Lüdinghausen � Die Deutsche

Rentenversicherung (früher

BfA und LVA) bietet am

Dienstag, 10. August, wieder

eine Rentenberatung an. Der

Berater informiert in allen

Angelegenheiten der gesetzli-

chen Rentenversicherung. Es

kann Auskunft über An-

spruchsvoraussetzungenso- wie die gespeicherten Versi-

cherungszeiten, ggf. im Ver-

sicherungsverlaufvorhande- ne Lücken und die Rentenhö-

he gegeben werden.

Der Beratungstermin kann

auch von Versicherten der

Deutschen Rentenversiche-

rung Knappschaft-Bahn-See

wahrgenommen werden. Die

Beratung erfolgt von 8.30 bis

12.30 Uhr und von 13.30 bis

15.30 Uhr im Zimmer A 010

des Rathauses der Stadtver-

waltung (Altbau), Borg 2.

Zur Beratung müssen der

Personalausweis, bei Vertre-

tung eine Vollmacht und die

Rentenversicherungsnummer

mitgebracht werden.

Eine Terminvereinbarung

unter Telefon 0 25 91 /92 61 04

ist erforderlich. Bei der An-

meldung sollte man seine

Rentenversicherungsnummer

bereithalten.

Beratung rund ums Thema Rente

Beschwingte, groovige,

schwedische Folkmusik bil-

det damit den Schwerpunkt

der zweiten Burgtanz-Veran-

staltung des Jahres. Das Be-

sondere an „Lekstugan“ ist

die ungewöhnliche Instru-

mentierung mit Nyckelharpa

(Schlüsselfiedel), Drehleier

und schwedischem Dudel-

sack (säckpipa). Die Musiker

Thor Pleijel, Johannes Hell-

man und Gustav Olai von

der Gruppe „Lekstugan“ wer-

den tagsüber für alle interes-

sierten Musiker einen Work-

shop zum Erlernen schwedi-

scher Melodien (Polskas,

Slängpolskas) anbieten und

abends mit ihren akustischen

Instrumenten zum Tanz auf-

spielen. Im Mittelpunkt ihrer

Musik stehen dabei Melodien

und Tänze aus Süd- und Mit-

telschweden.

Der Name „Lekstugan“ be-

zieht sich auf die historische

Bezeichnung für einen Sam-

melplatz der musikliebenden

Bevölkerung in den schwedi-

schen Dörfern des 18. und

19. Jahrhunderts. Hier entwi-

ckelten sich ortsgebundene

Foren für Volkstanz, Gesang

und mitreißende Musik auf

den damals üblichen akusti-

schen Instrumenten. Das

Lekstugan war der Treff-

punkt im Dorf. Dort ließ man

es sich gut gehen. Diese

schwedische Lebensart hat

die Gruppe „Lekstugan“ über-

nommen und will sie am 14.

August sowohl beim Tanz in

der Burg als auch tagsüber

bei dem Workshop für alle

Musiker für kurze Zeit in Lü-

dinghausen aufleben lassen.

Auch Anfänger

Die Organisatoren der Grup-

pe „wildfremd“ freuen sich,

dass ab 20 Uhr im Kapitel-

saal der Burg Lüdinghausen

zum Tanz aufgespielt werden

kann. Auch Tanzanfänger

brauchen bei dieser Veran-

staltung keine Scheu zu ha-

ben – wie immer gibt es für

alle Interessierten ab 19 Uhr

eine Tanzeinweisung, bei der

mit Live-Musik nicht nur den

Anfängern die wichtigsten

Tänze gezeigt werden.

Neben den schwedischen

Musikern werden weitere

Musiker aus der Region in lo-

ckerer Atmosphäre Tanzmu-

sik aus dem Repertoire des

„Bal Folk“ wie Bourrees,

Schottische, Walzer, Jigs und

bretonische Tanzmusik zum

Besten geben. Bereits jetzt

haben sich wieder viele Mu-

siker angekündigt, so dass

von einem spannenden

Abend mit Überraschungen

ausgegangen werden kann.

Der Eintritt ist kostenlos,

Spenden zur Deckung der

Kosten und zur Durchfüh-

rung weiterer Veranstaltun-

gen werden gerne entgegen-

genommen. Weitere Informa-

tionen gibt es im Internet.

» www.inib.de

LÜDINGHAUSEN � Als Aus-

gleich für all jene, die die-

sen Sommer nicht nach

Skandinavien fahren konn-

ten, wird am Samstag, 14.

August, eine Gruppe junger

Schweden nach Lüdinghau-

sen kommen und den Tän-

zern beim nächsten Bal-

Folk-Tanzfest der Gruppe

„wildfremd“ auf der Burg

Lüdinghausen aufspielen.

Schwofen auf Skandinavisch

„Schwedentanz“ am 14. August auf der Burg Lüdinghausen / Auch heimische Musiker

Die schwedische Gruppe „Lekstugan“ spielt Mitte August beim

Tanzfest in Lüdinghausen auf. Foto RED


VERBREITUNGSGEBIET

Unsere Titel:

Wochen-Anzeiger Emsdetten: Auflage 25.423

Emsdetten, Sinningen, Hembergen, Saerbeck,

Neuenkirchen, St. Arnold, Mesum, Hauenhorst

Wochen-Anzeiger Steinfurt: Auflage 25.663

Borghorst, Burgsteinfurt, Ochtrup, Metelen,

Langenhorst, Welbergen, Horstmar, Laer, Leer

Wochen-Anzeiger Greven: Auflage 19.211

Greven, Reckenfeld, Gimbte, Altenberge, Nordwalde

kaufen + sparen: Auflage 111.362

kaufen + sparen am Sonntag: Auflage 111.755

Münster mit den Vororten Nienberge, Gelmer,

Handorf, Sprakel, Angelmodde, Wolbeck,

Hiltrup, Amelsbüren, Albachten, Roxel,

Telgte, Westbevern, Vadrup

Kreis Kurier am Mittwoch: Auflage 39.407

Kreis Kurier am Sonntag: Auflage 38.919

Ascheberg, Bork, Bösensell,

Capelle, Cappenberg,

Davensberg, Herbern,

Hiddingsel, Lüdinghausen,

Nordkirchen, Olfen,

Ottmarsbocholt, Selm,

Senden, Seppenrade,

Südkirchen, Vinnum

Erscheinungsgebiete

k+s Verlag

Partnerverlage

Auflagenüberschneidungen

Mit Partnerverlagen

Partnerverlage untereinander

Vreden

Ahaus

Wochenpost

Stadtlohn

Velen

Heiden

Gronau

Südlohn Gescher

Bad Bentheim

Heek

Legden

Reken

Schüttorf

Ochtrup

Coesfeld

Metelen

Schöppingen

Samern

Rosendahl

Ohne

Wettringen

Salzbergen

Horstmar

Billerbeck

Dülmen

Neuenkirchen

Steinfurt

Laer

Nottuln

Streiflichter

Coesfeld/Dülmen

Messingen

Lünne

Spelle

Lüdinghausen

Olfen

Thuine

Beesten

Rheine

Havixbeck

Freeren

Schapen

Rheiner

Anzeiger

Emsdetten

Nordwalde

Altenberge

Senden

Hörstel

Wochen-Anzeiger

KreisKurier

Hopsten

Saerbeck

MÜNSTER

Nordkirchen

Lünen

Greven

Recke

Ascheberg

Voltlage

Ibbenbüren

kaufen+sparen

Lüner

Anzeiger

Neuenkirchen

Mettingen

Ladbergen

Telgte

Sendenhorst

Drensteinfurt

Westerkappeln

Tecklenburg

Lengerich

Lengericher

Wochenblatt

Dreingau

Zeitung

Ostbevern

Everswinkel

Lotte

Ibbenbürener Anzeiger

Bramsche

Wallenhorst

Hasbergen

Ahlen

Hagen

Lienen

Osnabrück

Glandorf

Georgsmarienhütte

Bad Iburg

Bad Laer

Partnerverlage:

Wochenpost: Auflage 40.400

Stadtlohn, Ahaus, Vreden, Gescher,

Legden, Heek

Rheiner Anzeiger: Auflage 47.000

Rheine, Dreierwalde, Elte, Hauenhorst,

Mesum, Neuenkirchen, Rodde, Salzbergen,

Spelle, Varenrode, Venhaus, Lünne,

Schapen, St. Arnold, Wettringen

„Streiflichter“ Coesfeld / Dülmen:

Auflage 57.340

Coesfeld, Lette, Holtwick, Osterwick,

Darfeld, Billerbeck, Notuln, Darup,

Rorup, Appelhülsen,Merfeld, Dülmen,

Hausdülmen, Buldern, Havixbeck

Ibbenbürener Anzeiger: Auflage 50.800

Mettingen, Recke/Steinbeck/O-Steinbeck/

Espel, Hopsten/Schale/Halverde,

Riesenbeck/Bevergern,Hörstel/

Dreierwalde, Westerkappeln/Velpe,

Lotte/Wersen/Büren/Halen,

Tecklenburg/Ledde/Brochterbeck

Lengericher Wochenblatt: Auflage 23.885

Lengerich, Tecklenburg, Brochterbeck, Ledde,

Leeden, Ladbergen, Lienen, Kattenvenne

Dreingau-Zeitung, Drensteinfurt: Auflage 11.060

Lüner Anzeiger, Lünen: Auflage 66.100


VERLAGS- UND DRUCKANGABEN

VERLAG

k+s Verlags- und Vertriebsgesellschaft mbH & Co. KG

Neubrückenstraße 8-11, 48143 Münster

Postfach 5320, 48029 Münster

Tel. 02 51/5 92 - 6868, Fax 02 51/5 92 - 90 - 8735

info@kus-muenster.de, www.kus-muenster.de

GESCHÄFTSSTELLEN

kaufen + sparen

Neubrückenstraße 8-11, 48143 Münster

Tel. 02 51/5 92 - 6868, Fax 02 51/5 92 - 90 - 8735

Wochen-Anzeiger

Emsstraße 17, 48282 Emsdetten

Tel. 0 25 72/30 30, Fax 0 25 72/8 62 10

Münsterstraße 70, 48268 Greven

Tel. 0 25 71/5 30 91, Fax 0 25 71/5 66 85

Münsterstraße 13, 48565 Steinfurt

Tel. 0 25 52/63 74 64 oder Tel. 0 25 52/63 74 65

Fax 0 25 52/63 74 50

Kreis Kurier

Mühlenstraße 24, 59348 Lüdinghausen

Tel. 0 25 91/60 91, Fax 0 25 91/31 06

BANKVERBINDUNG

Deutsche Postbank AG

Kto. 36 113 464, BLZ 440 100 46

ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

14 Tage netto Kasse.

Bei Vorauszahlung, Lastschriftverfahren und Einzugsermächtigung

2% Skonto.

ERSCHEINUNGSTAGE

kaufen + sparen Mi/So

Wochen-Anzeiger Mi

Kreis Kurier Mi/So

ANZEIGENSCHLUSS

Gestaltete Anzeigen

kaufen + sparen am Mittwoch Mo 17 Uhr

Wochen-Anzeiger Mo 12 Uhr

Kreis Kurier am Mittwoch Mo 12 Uhr

Kreis Kurier am Sonntag Fr 12 Uhr

Kaufen + sparen am Sonntag Fr 12 Uhr

Fließtextanzeigen

kaufen + sparen am Mittwoch Di 11 Uhr

Wochen-Anzeiger Di 10 Uhr

Kreis Kurier am Mittwoch Mo 11 Uhr

Kreis Kurier am Sonntag Fr 11 Uhr

SATZSPIEGEL

Mittwoch

Steg: 3,5

1 Spalte 42 mm

2 Spalten 87,5 mm

3 Spalten 133 mm

4 Spalten 178,5 mm

5 Spalten 224 mm

6 Spalten 269,5 mm

7 Spalten 315 mm

Ganze Seite:

315 mm x 478,5 mm

Normale Seite –

unter Seitenkopf:

315 mm x 460,8 mm

DRUCKVERFAHREN

Rollenoffset

Sonntag

Steg: 3,5

1 Spalte 42 mm

2 Spalten 87,5 mm

3 Spalten 133 mm

4 Spalten 178,5 mm

5 Spalten 224 mm

Ganze Seite:

224 mm x 324 mm

Normale Seite –

unter Seitenkopf:

224 mm x 306 mm

3

DRUCKUNTERLAGEN

1 s/w-Scanvorlage: reprofähige Papierabzüge,

Farbanzeigen: nur digitale Datenübermittlung

DATEIFORMATE

Vorzugsweise wünschen wir Dateien im PDF-Format

(1.3). PDF-Erstellung nur über den Distiller. Damit eine

sichere Dateierstellung gewährleistet ist mit der möglichen

visuellen Kontrolle der PDF-Voransicht. Nur wenn

PDF und die damit gesicherte Dateiübermittlung nicht

machbar ist, evtl. ersatzweise ein EPS mit inkludierten

Fonts. Alle anderen Dateiformate ohne jede Gewähr.

Alle Schriften müssen eingebettet sein. Daten aus Office-

Anwendungen wie MSWord, MS-Excel, MS-Powerpoint

und aus MS-Publisher können wir nicht verarbeiten.

KLEINSTE SCHRIFTGRÖSSEN

Bei kleinen Schriften wird keine Gewähr hinsichtlich

der Lesbarkeit übernommen. Farbige bzw. negative

Schriften sollten daher mindestens 6 pt im fetten

Schriftschnitt ohne Serifen gewählt werden.

LINIEN

Positiv mind. 0,3 pt, negativ/gerastert mind. 0,5 pt,

„keine Haarlinien“.

BILDFORMATE

Bei Größenunterschieden bis zu 5% ist der Verlag berechtigt,

das Objekt entsprechend der Buchung anzupassen.

Auflösung: 300 dpi

Farbmodus: CMYK

Schwarze Schrift in 100% schwarz.


RABATTE & ZUSCHLÄGE

RABATTE AUF SONDERANZEIGEN

Stellenmarkt – 25%

(Stellenmarkt beim „Wochen-Anzeiger“

nur in der Gesamtbelegung möglich)

Familienanzeigen – 50%

MALSTAFFELN

6 bis 11 Anzeigen – 5%

12 bis 23 Anzeigen – 10%

24 bis 51 Anzeigen – 15%

ab 52 Anzeigen – 20%

MENGENSTAFFEL

1.000 bis 2.999 mm – 5%

3.000 bis 4.999 mm – 10%

5.000 bis 9.999 mm – 15%

ab 10.000 mm – 20%

AE-Provision auf Grundpreis – 15%

4

SONDERPLATZIERUNGEN

Titelseite auf Anfrage

Platzierungszusage + 10%

FARBZUSCHLAG

1 Zusatzfarbe (2c) + 90,00 €

2 Zusatzfarbe (3c) + 180,00 €

3 Zusatzfarbe (4c) + 250,00 €

Zuschlag pro Ausgabe, nicht rabattfähig

CHIFFRE-GEBÜHR

eigene Abholung oder Zusendung + 4,50 €

nicht rabattfähig


PREISE GESTALTETE ANZEIGEN

EINZELBELEGUNG

Titel Auflage Ortspreis

Grundpreis

kaufen + sparen am Mittwoch 111.362 1,90 € 2,24 €

kaufen + sparen am Sonntag 111.755 2,10 € 2,48 €

Kreis Kurier am Mittwoch 39.407 0,70 € 0,83 €

Kreis Kurier am Sonntag 38.919 0,80 € 0,94 €

Wochen-Anzeiger Greven 19.211 0,50 € 0,59 €

Wochen-Anzeiger Emsdetten 25.423 0,50 € 0,59 €

Wochen-Anzeiger Steinfurt 25.663 0,50 € 0,59 €

Wochen-Anzeiger 2 Ausgaben

je nach

Ausgabe

0,90 € 1,06 €

Wochen-Anzeiger gesamt 70.297 1,20 € 1,42 €

5

WIRTSCHAFTSRAUMKOMBIS

Titel Auflage Ortspreis

Münsterkombi

kaufen + sparen am Mittwoch /

Kaufen + sparen am Sonntag

Kleine Nordkombi

kaufen + sparen /Wochen-Anzeiger,

1 Ausgabe

Große Nordkombi

kaufen + sparen / Wochen-Anzeiger,

alle Ausgaben

Südkombi

kaufen + sparen / Kreis Kurier

am Mittwoch

Mittwochskombi

kaufen + sparen / Wochen-Anzeiger,

alle Ausgaben / Kreis Kurier

Superkombi

kaufen + sparen /Wochen-Anzeiger,

alle Ausgaben /

Kreis Kurier am Mittwoch /

Kreis Kurier am Sonntag /

Kaufen + sparen am Sonntag

Kurierkombi

Kreis Kurier am Mittwoch /

Kreis Kurier am Sonntag

Sonntagskombi

Kreis Kurier am Sonntag /

Kaufen + sparen am Sonntag

Grundpreis

223.117 3,20 € 3,77 €

je nach

Ausgabe

2,15 € 2,53 €

181.659 3,05 € 3,59 €

150.769 2,35 € 2,77 €

212.066 3,70 € 4,36 €

371.740 5,00 € 5,89 €

78.326 1,35 € 1,59 €

150.281 2,60 € 3,06 €


PREISE FLIESSTEXTANZEIGEN

EINZELBELEGUNG

Titel Auflage Ortspreis

Grundpreis

kaufen + sparen am Mittwoch 111.362 2,64 € 3,11 €

Kaufen + sparen am Sonntag 111.755 2,64 € 3,11 €

Kreis Kurier am Mittwoch 39.407 1,85 € 2,18 €

Kreis Kurier am Sonntag 38.919 1,85 € 2,18 €

Wochen-Anzeiger gesamt 70.297 1,69 € 1,99 €

Bitte beachten!

Mindestabnahme: 3 Zeilen (mit je 33 Zeichen pro Zeile). Fließtextanzeigen

sind nur rabattberechtigt, solange kein Textwechsel vorgenommen

wird. Der Rabatt wird ausschließlich nach der Malstaffel auf die

insgesamt abgedruckten Anzeigen gewährt. Alle Preise in € und zzgl.

der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

6

WIRTSCHAFTSRAUMKOMBIS

Titel Auflage Ortspreis

Münsterkombi

kaufen + sparen am Mittwoch /

Kaufen + sparen am Sonntag

Nordkombi

kaufen + sparen am Mittwoch /

Wochen-Anzeiger,

alle Ausgaben

Südkombi

kaufen + sparen / Kreis Kurier

am Mittwoch

Mittwochskombi

kaufen + sparen am Mittwoch /

Wochen-Anzeiger

alle Ausgaben / Kreis Kurier

Superkombi

kaufen + sparen am Mittwoch /

Wochen-Anzeiger, alle Ausgaben /

Kreis Kurier am Mittwoch /

Kreis Kurier am Sonntag /

Kaufen + sparen am Sonntag

Kurierkombi

Kreis Kurier am Mittwoch /

Kreis Kurier am Sonntag

Sonntagskombi

Kreis Kurier am Sonntag /

Kaufen + sparen am Sonntag

Grundpreis

223.117 4,21 € 4,95 €

181.659 3,88 € 4,56 €

150.769 3,88 € 4,56 €

221.066 5,41 € 6,36 €

371.740 6,30 € 7,41 €

78.326 2,84 € 3,34 €

150.281 4,05 € 4,76 €


BEILAGEN

Preis 20 Gramm

Titel Auflage Ortspreis

Preis je 1.000 Beilagen

Grundpreis

kaufen + sparen am Mittwoch je 1.000 47,50 € 55,88 €

Kaufen + sparen am Sonntag je 1.000 52,50 € 61,80 €

Kreis Kurier am Mittwoch je 1.000 47,50 € 55,88 €

Kreis Kurier am Sonntag je 1.000 52,50 € 61,80 €

Wochen-Anzeiger gesamt je 1.000 47,50 € 55,88 €

Mehrgewicht

für jede weitere 10 g Ortspreis + 5,20 € Grundpreis + 6,12 €

Rabatte

3 bis 5 Mal - 2 %

ab 6 Mal - 5 %

Formate

Mindestformat 148 x 105 mm, DIN A6

Höchstformat 235 x 310 (halbes Berliner Format)

Sofern bei Anlieferung ein Falzen erforderlich ist, wird dies

gesondert in Rechnung gestellt.

7

Buchungsschlusstermin

5 Werktage vor Beilagenstreuung

Anliefertermin

Frühestens 10 Werktage spätestens 3 Werktage vor Beilagenstreuung

Rücktrittstermin

3 Werktage vor Beilagenstreuung. Falls für eine Ausgabe mehrere

Beilagenaufträge vorliegen, werden die Prospekte unter Umständen

ineinander gesteckt. Alleinbelegung kann nicht zugesichert werden.

Beilagen, die für mehrere Firmen werben, werden an jede einzelne

Firma voll berechnet. Beilagen dürfen keine Fremdanzeigen bein-

halten.

Lieferadresse

Gebr. Lensing GmbH & Co. KG

(als Stichwort bitte die Träger-Zeitung nennen)

Harkortstraße 6, 48163 Münster


MEGA-KOMBI FÜR DAS NORDWEST-MÜNSTERLAND

Titel Auflage Ortspreis

Grundpreis

Wochen-Anzeiger Greven 19.211 0,50 € 0,59 €

Wochen-Anzeiger Emsdetten 25.423 0,50 € 0,59 €

Wochen-Anzeiger Steinfurt 25.663 0,50 € 0,59 €

Lengericher Wochenblatt 24.000 0,77 € 0,91 €

Rheiner Anzeiger 46.517 0,85 € 1,00 €

Ibbenbürener Anzeiger 50.807 0,89 € 1,15 €

Gesamtkombi „Unser KreisAnzeiger“ 191.621 2,33 € 2,74 €

8

Malstaffel

4 bis 9 Mal - 5%

10 bis 17 Mal - 10%

18 bis 25 Mal - 15%

ab 26 Mal - 20%

Mengenstaffel

1.000 bis 2.999 mm - 5%

3.000 bis 4.999 mm -10%

5.000 bis 9.999 mm -15%

ab 10.000 mm -20%

Farbzuschläge

Ortspreis Grundpreis

je Zusatzfarbe, 1. Ausgabe + 68,00 € + 80,00 €

je weitere Ausgabe + 34,00 € + 40,00 €

4c, 1. Ausgabe + 204,00 € + 240,00 €

je weitere Ausgabe + 102,00 € + 120,00 €

Beilagen

Gesamtkombi „Unser Kreis Anzeiger“

Ortspreis pro 1.000, 20 g 47,50 €

Grundpreis pro 1.000, 20 g 55,88 €

Zentralverkauf

Emsstraße 17, 48282 Emsdetten

Tel. 0 25 72/30 30, Tel. 0 25 72/95 35 80 Fax 0 25 72/8 62 10


PARTNERVERLAGE

Tarife

Titel Auflage ET

Ortspreis

mm

9

Grundpreis

je mm

Farbzuschlag je Farbe Beilagen bis 20 g/qm

Ortspreis Grundpreis Ortspreis Grundpreis

Wochenpost Stadtlohn 39.800 Mi 0,80 € 0,94 € 120,- € 141,- € 50,- € 59,- €

Streiflichter Coesfeld & Dülmen 57.550 Mi 0,91 € 1,07€ a.A. a.A. 43,- € 50,50 €

Dreingau-Zeitung 11.298 Mi/Sa 0,48 € 0,57 € 60,- € 71,- € 49,- € 57,65 €

Lüner Anzeiger 66.100 Mi/Sa 0,92 € 1,08 € a.A. a.A. 45,50 € 53,55 €

Streiflichter

Auflagenstärkste Zeitung im Kreis Coesfeld


VERLAGSBEDINGUNGEN

VERLAGSBEDINGUNGEN

Der Verlag wendet bei Entgegennahme und Prüfung des Anzeigentextes

die geschäftsübliche Sorgfalt an, haftet jedoch nicht, wenn er von den

Auftraggebern irregeführt oder getäuscht wird.

Bei Änderungen der Anzeigenpreise treten die Bedingungen auch bei

laufenden Aufträgen sofort in Kraft, sofern nicht ausdrücklich eine andere

Vereinbarung getroffen worden ist. Etwaige Änderungen oder Stornierungen

sind schriftlich mit genauer Angabe des Textes oder der Ausgabe

bis spätestens zum Anzeigenschluss, bei Beilagenaufträgen wenigstens

drei Tage vor dem Steuertermin zu übermitteln. Abbestellungen werden

erst rechtswirksam, wenn sie vom Verlag ausdrücklich bestätigt wurden.

Bei Abbestellungen gehen gegebenenfalls bereits entstandene Herstellungs-

oder Vorbereitungskosten sowie eventuelle Provisionsansprüche zu

Lasten des Auftraggebers.

Der Verlag behält sich das Recht vor, für örtlich begrenzte Anzeigen

sowie für Anzeigen in Sonderbeilagen oder Kollektiven Sonderpreise

festzusetzen. Für eventuell mangelhafte Verteilung haftet der Verlag

nicht. Das Nichterscheinen des Blattes infolge höherer Gewalt, Streik und

dergleichen, berechtigt nicht zu Ansprüchen an den Verlag. Für nicht

oder nicht rechtzeitig veröffentlichte Anzeigen leistet der Verlag keinen

Schadensersatz. Der Verlag übernimmt keinerlei Verantwortung für den

rechtlichen und sachgemäßen Inhalt von Anzeigentexten. Bei Konkurs

und Zwangsvergleich erlischt jeder Anspruch auf Nachlass.

Bei Vereinbarung eines verbindlichen Jahresabschlusses behält sich der

Verlag das Recht zur Gewährung von Sonderkonditionen vor. Wird der

vereinbarte Jahresabschluss nicht erreicht, erfolgt eine Nachbelastung

am Ende des Abschlussjahres auf der Basis der normalen Rabattstaffeln.

Der Auftraggeber hat selbstständig für die rechtzeitige Anlieferung von

Druckvorlagen Sorge zu tragen. Bei nicht rechtzeitiger Vorlage ist der

Verlag berechtigt, reprofähige Vorlagen (Baryt- oder Kunstdruckabzüge)

selbstständig erstellen zu lassen und dem Auftraggeber in Rechnung zu

stellen.

10

HARTE PRÜFRICHTLINIEN

Anzeigenblätter als informative Werbemedien haben in ihrer Beliebtheit

in den letzten Jahren stets zugenommen: Weite Teile des Marktes sind

längst abgedeckt. Da Anzeigenblätter nicht gekauft werden müssen, mag

sich schon mancher gefragt haben, wie denn die Verteilung der angegebenen

Auflagenhöhe überhaupt kontrolliert werden kann?

Bisher konnten Anzeigenblätter mit dem Zeichen des „Bundesverbandes

Deutscher Anzeigenblätter“ (BVDA) den Anzeigenkunden sicherstellen,

dass sie einer ständigen Auflagen- und Verteilerkontrolle unterliegen.

Diese Sicherheit boten bislang nur diejenigen Anzeigenblätter ihren

Kunden, die das BVDA-Emblem tragen durften. Zusammen mit dem

Bundesverband der Zeitungsverleger e.V. (BDZV) wurde mit einheitlichen

Richtlinien ein gemeinsames Modell zur Kontrolle entwickelt.

Die wichtigsten Elemente dieser Richtlinien:

• Die Überprüfung der gedruckten und verteilten Auflage eines Titels

und all seiner Teilausgaben.

• Mindestens einmal im Jahr die Prüfung des Verlages.

• Prüfungsmöglichkeiten in den folgenden vier Bereichen: Trägerabrechnungen,

Papierverbrauch, gedruckte Auflage und Ladeliste.

Zwei vereidigte Wirtschaftsprüfer sind überregional tätig, um diese

Prüfungen durchzuführen. Diese harten Richtlinien erlauben keinen

„Pfusch“ der Auflagenzahl und der Verteilung. Ein Wirtschaftsprüfer

war auch in unserem Verlag und konnte nach eingehender Prüfung das

Gütezeichen – kurz „ADA“ genannt – an kaufen + sparen, der Sonntag in

Münster, Wochen-Anzeiger und Kreis Kurier verleihen.

Mit diesem Markenzeichen der geprüften Auflagenkontrolle können wir

den Inserenten und Lesern gewährleisten, dass auch wirklich an alle Haushalte

unser Anzeigenblatt verteilt wird.


ALLG. GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1. Anzeigenaufträge sind im Zweifel innerhalb eines Jahres nach Vertragsabschluss abzuwickeln.

2. Die in der Anzeigenpreisliste bezeichneten Nachlässe werden nur für die innerhalb eines Jahres in

einer Druckschrift erscheinende Anzeige eines Werbungtreibenden gewährt. Die Frist beginnt mit

dem Erscheinen der ersten Anzeige.

3. Der Werbungtreibende hat rückwirkend Anspruch auf den seiner tatsächlichen Abnahme von

Anzeigen innerhalb Jahresfrist entsprechenden Nachlass, wenn er zu Beginn der Frist einen Auftrag

abgeschlossen hat, der aufgrund der Preisliste zu einem Nachlass von vornherein berechtigt.

4. Wird ein Auftrag aus Umständen nicht erfüllt, die der Verlag nicht zu vertreten hat, so hat der

Auftraggeber unbeschadet etwaiger weiterer Rechtspflichten, den Unterschied zwischen dem gewährten

und dem der tatsächlichen Abnahme entsprechenden Nachlass dem Verlag zurückzuvergüten.

Die Rückvergütung entfällt, wenn die Nichterfüllung auf höherer Gewalt im Risikobereich des

Verlages beruht.

5. Für die Aufnahme von Anzeigen in bestimmten Nummern, bestimmten Ausgaben oder an bestimmten

Plätzen in der Druckschrift wird keine Gewähr geleistet, es sei denn, dass der Auftraggeber

die Gültigkeit des Auftrags ausdrücklich davon abhängig macht.

6. Für die Unterbringung einer Anzeige im Textteil ist der Textteil-Preis zu zahlen. Anzeigen, die nur

an einer Seite mit dem Text zusammenstoßen (textanschließende Anzeigen), werden zum Anzeigenteil-Preis

berechnet.

7. Der Verlag behält sich vor, Anzeigen- und Beilagenaufträge – auch einzelne Abrufe im Rahmen

eines Abschlusses – wegen des Inhalts oder der technischen Form nach einheitlichen Grundsätzen

des Verlages abzulehnen. Dies gilt auch für Aufträge, die am Schalter der Verlagsadresse oder bei

Vertretern aufgegeben werden. Beilagenaufträge sind für den Verlag erst nach Vorlage eines Musters

der Beilage und der Billigung bindend. Beilagen, die durch Format oder Aufmachung beim

Leser den Eindruck eines Bestandteils der Zeitung oder der Zeitschrift machen oder Fremdanzeigen

enthalten, werden nicht angenommen. Die Ablehnung eines Auftrages wird dem Auftraggeber unverzüglich

mitgeteilt.

8. Für die rechtzeitige Lieferung des Anzeigentextes und einwandfreier Druckunterlagen oder der

Belege ist der Auftraggeber verantwortlich. Für erkennbar ungeeignete oder beschädigte Druckunterlagen

fordert der Verlag unverzüglich Ersatz an. Der Verlag gewährleistet die drucktechnisch

einwandfreie Wiedergabe der Anzeige.

9. Der Auftraggeber hat bei ganz oder teilweise unleserlichem, unrichtigem oder unvollständigem

Abdruck der Anzeige Anspruch auf Zahlungsminderung oder eine einwandfreie Ersatzanzeige, aber

nur in dem Ausmaß, in dem der Zweck der Anzeige beeinträchtigt wurde. Lässt der Verlag eine ihm

vom Auftraggeber gestellte angemessene Frist verstreichen oder ist diese Ersatzanzeige erneut nicht

einwandfrei, hat der Auftraggeber ein Recht auf Zahlungsminderung oder auf Rückgängigmachung

des Auftrages. Schadenersatzansprüche aus positiver Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsschluss

und aus unerlaubter Handlung sind – auch bei telefonischer Auftragserteilung – ausgeschlossen.

Schadenersatzansprüche aus Unmöglichkeit der Leistung und Verzug sind beschränkt auf

Ersatz des vorhersehbaren Schadens sowie auf das für die betreffende Anzeige/Beilage zu zahlende

Entgelt. Letzteres gilt nicht für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit des Verlegers, eines gesetzlichen

Vertreters und seiner Erfüllungsgehilfen. Eine Haftung des Verlages für Schäden wegen des Fehlens

zugesicherter Eigenschaften bleibt unberührt. Gegenüber Unternehmern haftet der Verlag darüber

hinaus auch nicht für grobe Fahrlässigkeit von Erfüllungsgehilfen: In den übrigen Fällen ist gegenüber

Unternehmern die Haftung für große Fahrlässigkeit dem Umfang nach auf den voraussehbaren

Schaden bis zur Höhe des betreffenden Anzeigeentgeltes beschränkt. Reklamationen müssen – außer

bei nicht offensichtlichen Mängeln – innerhalb von 14 Tagen nach Eingang von Rechnung und

11

gegebenenfalls des Belegs geltend gemacht werden.

10. Probeabzüge werden nur auf ausdrücklichen Wunsch geliefert. Der Auftraggeber trägt die Verantwortung

für die Richtigkeit der zurückgesandten Probeabzüge. Sendet der Auftraggeber den

ihm rechtzeitig übermittelten Probeabzug nicht fristgerecht zurück, so gilt die Genehmigung zum

Druck als erteilt.

11. Sind keine besonderen Größenvorschriften gegeben, so wird die tatsächliche Abdruckhöhe der

Preisberechnung zugrunde gelegt.

12. Die Rechnung ist innerhalb der aus der Preisliste ersichtlichen, vom Empfang der Rechnung anlaufenden

Frist zu bezahlen, sofern nicht im einzelnen Fall eine kürzere Zahlungsfrist oder Vorauszahlung

vereinbart ist. Etwaige Nachlässe für vorzeitige Zahlung werden nach der Preisliste gewährt.

13. Bei Zahlungsverzug oder Stundung werden Zinsen in banküblicher Höhe sowie Bearbeitungskosten

bis zu 5 Euro pro Mahnung und eventuell anfallende Inkassogebühren berechnet. Der Verlag

kann bei Zahlungsverzug die weitere Ausführung des laufenden Auftrages bis zur Bezahlung zurückstellen

und für die restlichen Anzeigen Vorauszahlung verlangen. Bei Konkursen und Zwangsvergleichen

entfällt jeglicher Nachlass.

14. Der Verlag liefert mit der Rechnung auf Wunsch den Anzeigenausschnitt. Wenn Art und Umfang

des Anzeigenauftrages es rechtfertigen, werden bis zu zwei Kopfbelege oder vollständige Belegnummer

geliefert. Kann ein Beleg nicht mehr beschafft werden, so tritt an seine Stelle eine rechtsverbindliche

Aufnahmebescheinigung des Verlages.

15. Kosten für Änderungen ursprünglich vereinbarter Ausführung und die Lieferung bestellter Anzeigen

hat der Auftraggeber zu bezahlen. 16. Ein Auflagenrückgang ist nur dann von Einfluss auf

das Vertragsverhältnis, wenn eine Auflagenhöhe zugesichert ist und diese um mehr als 20% sinkt.

Darüber hinaus sind etwaige Preisminderungen und Schadenersatzansprüche ausgeschlossen, wenn

der Verleger dem Auftraggeber von dem Absinken der Auflage so rechtzeitig Kenntnis gegeben hat,

dass dieser vor Erscheinen der Anzeige vom Vertrag zurücktreten konnte.

17. Bei Zifferanzeigen wendet der Verlag für die Verwahrung und rechtzeitige Weitergabe der Angebote

die Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns an. Er übernimmt darüber hinaus keine Haftung.

Einschreibbriefe und Eilbriefe auf Zifferanzeigen werden auf dem normalen Postwege weitergeleitet.

Die Eingänge auf Zifferanzeigen werden vier Wochen aufbewahrt. Zuschriften, die in dieser Frist

nicht abgeholt sind, werden vernichtet. Wertvolle Unterlagen sendet der Verlag zurück, ohne dazu

verpflichtet zu sein. Der Verlag behält sich im Interesse und zum Schutz des Auftraggebers das Recht

vor, die eingehenden Angebote zur Ausschaltung von Missbrauch des Zifferndienstes zu Prüfzwecken

zu öffnen. Zur Weiterleitung von geschäftlichen Anpreisungen und Vermittlungsangeboten ist

der Verlag nicht verpflichtet.

18. Druckvorlagen werden nur auf besondere Anforderung an den Auftraggeber zurückgesandt.

Die Pflicht zur Aufbewahrung endet drei Monate nach Ablauf des Auftrages, sofern nicht ausdrücklich

eine andere Vereinbarung getroffen worden ist.

19. Erfüllungsort ist der Sitz des Verlages. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten, juristischen Personen

des öffentlichen Rechts oder bei öffentlich-rechtlichen Sondervermögen ist bei Klagen Gerichtsstand

der Sitz des Verlages. Sofern Ansprüche des Verlages nicht im Mahnverfahren geltend gemacht werden,

bestimmt sich der Gerichtsstand bei Nicht-Kaufleuten nach deren Wohnsitz. Ist der Wohnsitz

oder der gewöhnliche Aufenthalt des Auftraggebers auch bei Nicht-Kaufleuten zum Zeitpunkt der

Klageerhebung unbekannt oder hat der Auftraggeber nach Vertragsschluss den Wohnsitz oder gewöhnlichen

Aufenthalt aus der Bundesrepublik Deutschland verlegt, ist Gerichtsstand der Sitz des

Verlages.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine