Wir_Gempner_Ausgabe_235

irland07

MITTEILUNGSBLATT

GEMEINDE GEMPEN

AUGUST 2018 | AUSGABE 235

GEMEINDEVERWALTUNG

061 701 86 26

info@gempen.ch

www.gempen.ch

SCHALTERÖFFNUNGSZEITEN

Montag 16.00 –19.00

Donnerstag 15.30 –17.30

Freitag 09.00 –11.00

SPRECHSTUNDEN

GEMEINDEPRÄSIDIUM

Nach Vereinbarung

3 – 24 Aus der Gemeinde

17 Entsorgungsagenda

25 Sonnhalde Gempen

26 – 28 Turnverein Gempen

29 – 33 Jugendarena

34 – 41 Aus der Schule

42 Veranstaltungen

43 – 44 Stiftung Brüggli

45 – 49 Senioren

50 – 57 Veranstaltungen /

Inserate

58 In eigener Sache

60Veranstaltungskalender


Serviceinformationen und Notfallnummern

EINWOHNERKONTROLLE

GEMEINDESCHREIBEREI

Sonja Gübelin

s.guebelin@gempen.ch

Öffnungszeiten wie

Gemeindeverwaltung

FINANZVERWALTUNG

STEUERWESEN

Deborah Ehinger

Nicole Hamburger

finanzen@gempen.ch

Öffnungszeiten wie

Gemeindeverwaltung

GEMEINDEPRÄSIDENTIN

Eleonora Grimbichler

061 702 14 22

praesidium@gempen.ch

Sprechstunden nach

Vereinbarung

AHV-ZWEIGSTELLE

SOZIALREGION DORNECK

Hauptstrasse 33

4143 Dornach

061 706 25 60

AUTOFAHRDIENSTE

FÜR BETAGTE UND

BEHINDERTE

Rotkreuz 061 703 94 39

Bitte 2 bis 3 Tage vor dem

Termin anmelden.

DORFLADEN

Silvia Stebler

061 701 91 13

Montag – Freitag 7.15 – 12.30

14.00 – 18.30

Samstag 7.15 – 13.00

POSTAGENTUR

061 701 91 13

Die Postagentur ist im

Dorfladen untergebracht.

Öffnungszeiten wie Dorfladen.

Dienstleistungen

siehe www.gempen.ch

GRÜNGUTENTSORGUNG

Öffnungszeiten jeweils

Samstag 10.00 – 16.00

Mittwoch 14.00 – 19.00

ENTSORGUNG

ABFALLCONTAINER

Altglas, Öl, Weissblech,

Aluminium, Standort:

Buswendeplatz Höfliweg

BRUNNMEISTER

Beat Kaiser

079 257 20 35

FEUERWEHR

Beat Kaiser

Kommandant

079 257 20 35

FORSTREVIER

Roger Zimmermann

Revierförster

079 645 16 07

061 701 66 38

PRIMARSCHULE

Lehrerzimmer

061 701 68 78

WEGMACHER

Hansjörg Vögtli

079 853 71 99

WILDHÜTER

Werni Ehrsam

Hauptwildhüter

079 439 57 07

Stephan Dietler

Stellvertreter

079 319 00 07

INT. NOTRUF 112

POLIZEI 117

FEUERWEHR 118

SANITÄTSNOTRUF 144

REGA 1414

VERGIFTUNGEN 145

PANNENHILFE 140

ÄRZTE, APOTHEKEN

ZAHNÄRZTE,

NOTFALLDIENST

061 261 15 15

KÄCH, DORNACH

061 706 56 56

TIERÄRZTLICHER

NOTDIENST

(1.80 FR. / MIN)

0900 99 33 99

SPITEX DORNACH

061 701 89 02

SPITAL DORNACH

061 704 44 44

KANTONSSPITAL

BRUDERHOLZ

061 436 36 36

KANTONSSPITAL LIESTAL

061 925 25 25

KANTONSSPITAL BASEL

061 265 25 25


WIR GEMPNER August 2018 AUS DER GEMEINDE 3

Aus der Gemeinderatsstube

Liebe Gempnerinnen und Gempner

Sonja Gübelin

Gemeindeschreiberin

Unterfangen; ihre Erfahrung und langjährige

Praxis in den Finanzen und im

Steuerwesen waren nicht leicht zu ersetzen.

Als Dankeschön für die geleistete

Arbeit während dieser Jahre überreichte

ihr der Gemeinderat am Vorabend ihres

Es sieht so aus, als ob der heisse Sommer

2018 langsam seinem fulminanten

Ende entgegengeht. Aber der Herbst mit

seinen warmen Farben wird uns hoffentlich

ebenfalls viele schöne Stunden bescheren

und die Natur wird sich freuen,

wenn wieder einmal der eine oder andere

Regentag Einzug hält.

Gerne erwähne ich in diesem Zusammenhang,

dass sich die Gempner Bevölkerung

gemäss unserem Kenntnisstand

vorbildlich an das vom Kanton verhängte

Feuerwerks- und Feuerverbot gehalten

hat. Die Bilder der lodernden Waldbrände

in verschiedenen Ländern haben

diese Disziplin bestimmt unterstützt.

Herzlichen Dank dafür!

Trotz Sommerferien hatten die Gemeinderäte

nicht viel Zeit, sich geruhsam zurückzulehnen.

Es galt, für unsere langjährige

Finanzverwalterin Nicole Heller,

die nach 13 Jahren in Gempen nun berufsmässig

zu neuen Ufern aufbricht,

eine Nachfolge zu finden. Kein leichtes


4 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

letzten Arbeitstages im Rahmen eines

gemütlichen Apéros mit den Gemeindemitarbeitern

ein Abschiedsgeschenk in

Form eines Gutscheines für einen schönen

Event nach Wunsch mit ihrem Partner.

Auch ein Blumenstrauss in der Lieblingsfarbe

durfte natürlich nicht fehlen.

Der Gemeinderat hat sich entschlossen,

die freiwerdende Stelle durch zwei neue

Mitarbeiter/-innen zu besetzen. So kann

auch die Stellvertretung untereinander

gut geregelt werden. Gerne stellen wir

Ihnen die beiden Finanzverwalterinnen

auf den Seiten 11 und 12 vor. Ich wünsche

beiden an dieser Stelle einen guten

Start in Gempen, viel Freude bei der

Arbeit und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

In zügigen Schritten nimmt auch die

Vorbereitung des Räumlichen Leitbildes

Formen an. Ein Workshop unter Mitwirkung

der Bevölkerung steht an; die Einladung

dazu haben Sie bereits erhalten.

Wir freuen uns, wenn möglichst viele

Teilnehmer den Workshop mit ihren

Ideen und Inputs beleben! Lassen Sie

sich nicht von unserer Bitte um Anmeldung

abschrecken. Damit der Workshop

gelingt, braucht es doch etwas Vorbereitung

und eine kleine Erfrischung soll

ebenfalls bereitgestellt werden können.

Aufgrund des Wechsels des Präsidiums

und der Nachfolge von Patrik Stadler

durch Stephan Sauter im Gemeinderat

fand bei den Ressorts eine Umverteilung

statt. Eleonora Grimbichler übernimmt

das Wahlbüro und das Bestattungswesen

und amtet zusätzlich als Delegierte

des Zweckverbandes Primarschulen. Gemeinderat

Stephan Sauter übernimmt

die Ressorts Wasser/Abwasser, Zivilschutz/Militär,

Feuerwehr/FW-Kommission

und Spitex und fungiert zudem

als Delegierter des Zentrums Passwang.

Dominik Zimmermann betreut neu die

Baukommission und die Parkanlagen

sowie die Unterhaltsarbeiten beim Friedhof.

Joelle Neuhaus nimmt Einsitz im

Leitorgan Sozialregion.

Per Ende September wird Antoinette

Stocker als Nachfolgerin von Siegfried

Bongartz dessen Ressorts übernehmen.

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt hat sie als

Delegierte im Vorstand der Stiftung Wollmatt

Einsitz genommen. Die endgültige

Verteilung aller Ressorts mit einem aktuellen

Organigramm werden wir Ihnen im

Oktober gerne zur Verfügung stellen.

Das Amt des Gemeindevizepräsidenten

wird per Anfang Oktober unsere Gemeinderätin

Joëlle Neuhaus von Siegfried

Bongartz übernehmen. Sie wurde

im August in stiller Wahl gewählt. Wir

gratulieren ihr herzlich zu dieser Wahl

und wünschen ihr in diesem Amt ebenfalls

viel Freude und Elan.

Beim Schulhaus wurde über die Sommerferien

viel gearbeitet. Der Eingangsbereich

mit Treppe und Rampe wurden

saniert, der Pumptrack der Jugendarena

wurde innert kurzer Zeit erstellt und

ist bereits in regem Gebrauch. Jung und

Alt versuchen mit Ausdauer, die ganze

Runde ohne Absteigen zu überstehen;

alles Neue will halt gelernt sein. Offenbar

macht es aber viel Spass, die Herausforderung

anzupacken und seine

Runden allein mit dem einmal geholten

Schwung zu drehen.


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER GEMEINDE 5

Mitte August hat wieder die Schule angefangen.

Viele Kinder bestreiten in diesen

Tagen das erste Mal den Schulweg

ohne Begleitung der Eltern. Wir danken

Ihnen bereits jetzt für Ihre Rücksichtnahme

auf unsere noch nicht so erfahrenen

Verkehrsteilnehmer. Sie vergessen

oft ihre Umgebung und brauchen unsere

Unterstützung, um gesund zur Schule

und zurück zu kommen.

Das eine oder andere Thema beschäftigt

in diesen Tagen die Einwohner von

Gempen. Nicht alle betreffen die Einwohnergemeinde

selbst. Gerne sind wir

aber wie immer bei Fragen und Anliegen

telefonisch oder zu den Schalterstunden

erreichbar. Gelegenheit für ein persönliches

Gespräch bietet auch der Gemeinderatsapéro

am 6. September 2018 beim

Feuerwehrmagazin. Wir freuen uns darauf.

Bis zur nächsten Ausgabe des Wir Gempners

im November wünsche ich Ihnen

nun allen eine schöne Herbstzeit!

Workshop Räumliches Leitbild –

Ergreifen Sie die Gelegenheit, gestalten Sie mit!

Dienstag, 18. September 2018, 19.00 Uhr, im Feuerwehrmagazin

Wie stark soll Gempen noch wachsen?

Was braucht die Bevölkerung zukünftig aufgrund ihrer Altersstruktur?

Wo besteht Konfliktpotential aufgrund von Lärm oder Verkehr?

Welche Siedlungsqualitäten wünschen wir uns?

Weitere Themen wie Bauen und Wohnen, Arbeit und Beschäftigung, Umwelt, Natur

und Landschaft laden ebenfalls ein, sich intensiv damit auseinander zu setzen.

Damit wir die räumliche Zukunft gemeinsam planen und gestalten können, hoffen wir

auf zahlreiche interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Wir freuen uns auf Sie!

Der Gemeinderat und die Arbeitsgruppe Räumliches Leitbild

Für die Vorbereitung sind wir für eine Anmeldung unter 061 701 86 26 oder info@gempen.ch dankbar.

Aber selbstverständlich sind Sie auch spontan herzlich willkommen.


6 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

Wichtige Beschlüsse und Informationen

aus den Gemeinderatssitzungen

vom 26. Juni bis 14. August 2018

104 620.43 Feldwege

Unterhaltsarbeiten Feldwege; Vergabe an Forst

Vom Forstbetrieb Dorneckberg wurde uns ein aktualisierter Plan

für den Unterhalt der Feldwege zugestellt.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, den Auftrag für den

Unterhalt der auf dem Plan eingezeichneten Feldwege für CHF

4‘800.– exkl. MwSt. für das Jahr 2018 zu bestätigen.

107 090.00 Allgemeines: Verwaltungsliegenschaften

Gebäudeversicherung; Erweiterung Versicherungsschutz

Der Versicherungsschutz für die Wasserwerke in Gempen soll

zusätzlich gegen Elementarschäden versichert werden. Mit dem

vorliegenden Gesamtversicherungspaket wären diese und auch

Vandalismusschäden bis zu einem Selbstbehalt von 20% der Entschädigung,

höchstens 2‘000.- Extended Coverage, eingeschlossen.

Der Vertrag ist jährlich kündbar.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen nach kurzer Diskussion einstimmig,

den Abschluss des Vertrags gemäss Offerte vom 19. Juni 2018

der Generali Allgemeine Versicherungen AG für die Gebäudeversicherung

inkl. Elementar- und Vandalismusschäden für CHF

5‘396.90/Jahr zu genehmigen.

111 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Vergabe Druckauftrag Infobroschüre

Die Informationsbroschüre des Gemeinderates wurde an einer Sitzung

der Arbeitsgruppe nochmals überarbeitet. Es liegen 2 Offerten

für den Druck der Broschüre vor.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, die Firma Blo.ch mit

dem Druck der Informationsbroschüre zum Preis von netto CHF

2‘178.20 zu beauftragen.


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER GEMEINDE 7

112 940.30 Finanzplan

Finanzplanung 2019-2024

Die Investitionsplanung wird von den Gemeinderäten nochmals

diskutiert und überarbeitet. Bei den eingegebenen Investitionen aller

Ressorts soll nochmals überlegt werden, welche wirklich dringend

sind und welche noch aufgeschoben werden können.

Beschluss:

Der überarbeitete Finanzplan vom 26. Juni 2018 wird von den Gemeinderäten

einstimmig zuhanden der Finanzplanungskommission

verabschiedet.

115 120.20 Zweckverband Primarstufe Dorneckberg

Ersatzwahl 2. Delegierte für den Zweckverband

Eleonora Grimbichler stellt sich zur Verfügung als Ersatz für

Patrik Stadler. Sie tritt in den Ausstand.

Beschluss:

Die anwesenden Gemeinderäte wählen einstimmig Eleonora Grimbichler

als zweite Delegierte für den Zweckverband Primarschulen

Dorneckberg.

117 090.00 Allgemeines: Verwaltungsliegenschaften

Vergabe Auftrag Eingangsbereich Schulanlage

Für die Vergabe der Arbeiten am Eingangsbereich (Treppe und

Rampe) wurden drei Anbieter angefragt. Deren Offerten enthielten

jeweils unterschiedliche Ausführungsvarianten für die Treppe

(Ortbeton, Blockstufen und Granit). Die Treppe soll mit einem

kleinen Boden durchbrochen werden. Auf dem oberen Boden

sind Holzpodeste als Sitzgelegenheiten vorgesehen. Bei den Umgebungsarbeiten

wird der optische Aspekt noch berücksichtigt.

Rücksprachen mit Fachleuten haben zur vorliegenden Beschlussfassung

mit beigetragen.

Beschluss:

Nach Diskussion aller Varianten beschliesst der Gemeinderat einstimmig,

den Auftrag für die Erstellung der Treppe und Rampe vor

dem Schulhaus gemäss Offerte, der Ernst Frey AG, Kaiseraugst, für

CHF 25‘975.14 inkl. MwSt. zu erteilen.

Die Aussenbeleuchtung wird zusammen mit der Erneuerung des

Spielplatzes koordiniert. Die Stromanschlüsse sollen, wenn möglich

bereits mit den Arbeiten an der Treppe vorbereitet werden.


8 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

118 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Jugendarena; Vergabe weiterer Arbeiten

Dominik Zimmermann tritt zu Beginn des Traktandums in den

Ausstand. Es geht um die Vergabe des Materials, der Maschinen

und der Rohplanie für den Spielplatz. Es wird vorgeschlagen, den

Empfehlungen der Arbeitsgruppe zu folgen.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig (DZ im Ausstand), dem

Antrag der Arbeitsgruppe für die Vergabe zu folgen. Die Aufträge

werden wie folgt erteilt: Material an Fa. Wirz zu CHF 11‘277.- (unter

Vorbehalt, dass Albin Borer keine günstigere Offerte zeitnah einreicht);

Maschinen an Fa. Wacker Neuson über Velosolutions zu

CHF 14‘216.–; Asphaltbelag: an Fa. Strabag zu CHF 15‘832.-; Rohplanie:

an Zimmermann Aushub zu CHF 2‘132.46.

Joëlle Neuhaus ist weiterhin dafür besorgt, dass die Aufträge explizit

nur mit den vorhandenen Geldern des Gempenfestes und des

Sponsorings bezahlt werden.

120 020.11 Personalwesen Bereich Finanzen

Wahl Sachbearbeiterin Finanzen

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, Frau Nicole Hamburger

als Sachbearbeiterin Finanzen I zu 40 % per 1. Oktober 2018 unter

Vertrag zu nehmen.

121 020.11 Personalwesen Bereich Finanzen

Interimistisches Mandat; Beschluss Übergangslösung

Eine allfällig entstehende Lücke im September zwischen Arbeitsende

Nicole Heller und Arbeitsbeginn Nicole Hamburger muss allenfalls

mit einer Übergangslösung aufgefangen werden. Vorgesehen

ist, Adrian Stocker, progemastocker GmbH, Finanzverwalter

und Leiter der Verwaltung Nuglar, bei Bedarf aufbieten zu können.

Ebenso kann eine Mitarbeiterin von Nuglar in Gempen einspringen

(max. 20 %). Ein Vertragsentwurf für die Zusammenarbeit

mit progemastocker liegt vor. Diese Lösung wird nicht von allen

Gemeinderäten begrüsst. Wenn immer möglich soll keine dritte

Partei für die anstehenden Arbeiten beigezogen werden. Nach eingehender

Diskussion aller Möglichkeiten stellt EG den Antrag, die

Zusammenarbeit mit progemastocker GmbH grundsätzlich anzustreben.


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER GEMEINDE 9

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen, die Zusammenarbeit mit progemastocker

GmbH, unter Festhaltung eines Kostendaches von CHF

4‘500.- inkl. MwSt. für den Zeitraum von Juli bis Ende September

vertraglich festzuhalten.

Der Einsatz erfolgt nur bei dringender Notwendigkeit.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, die Zusammenarbeit

mit Nuglar mit einem Kostendach von CHF 2‘500.– für den Zeitraum

August bis Ende September bei Bedarf in Anspruch zu nehmen.

123 020.11 Personalwesen Bereich Finanzen

Wahl zweite Sachbearbeiterin Finanzen

Beschluss:

Der Gemeinderat beschliesst einstimmig, Frau Deborah Ehinger

als Sachbearbeiterin Finanzen II zu 40 % per 1. September 2018

unter Vertrag zu nehmen.

126 440.40 Alters- und Pflegeheim Wollmatt

Ernennung Stiftungsrät/in für die Stiftung Wollmatt

Um an der nächsten anstehenden Stiftungsratssitzung des APH

Wollmatt teilzunehmen zu können, ist es möglich, Antoinette Stocker

als Nachfolgerin von Siegfried Bongartz bereits jetzt zu wählen.

AS tritt in den Ausstand.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig (AS im Ausstand), Antoinette

Stocker für das Mandat im Stiftungsrat der Stiftung Wollmatt,

Dornach, per sofort zu wählen.

127 090.00 Allgemeines: Verwaltungsliegenschaften

Arbeiten Schulhauseingang; Bestätigung Zirkulationsbeschluss

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, den Zirkulationsbeschluss

für die Vergabe der Arbeiten beim Schulhauseingang (Holzpodest

und Umgebungsarbeiten) an Silvan Ehrsam und Hettich

Schreinerei mit einem Kostendach von CHF 7‘400.– zu bestätigen.


10 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

128 090.00 Allgemeines: Verwaltungsliegenschaften

ICT Schulhaus; Vergabe der Arbeiten

Beschluss:

Die Vergabe für die Arbeiten ICT an die Firmen Elektro Grimbichler

und Anykey, wie an der Gemeindeversammlung vom 14. Juni

2018 vorgestellt, wird von den Gemeinderäten mit einem Kostendach

von CHF 28‘327.40 inkl. MwSt. mit 4 Stimmen gutgeheissen

(EG im Ausstand).

Ausführung der Arbeiten im Herbst 2018.

130 701.44 Wasseruhren, Wasserwarte

Hausanschluss Stollenhäuser 9; Beschluss

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, im Anschluss an eine

Begehung vor Ort im Einverständnis mit der Besitzerin Liegenschaft

Stollenhäuser 9 die drei vorhandenen Wasseruhren durch

eine Gesamtbezugsuhr zu ersetzen.

131 012.00 Allgemeines: Gemeinderat

Betriebsrechtsschutzversicherung Gemeinde; Abschluss

Um im Falle eines Rechtsstreites abgesichert zu sein, wurden vom

Gemeinderat zwei Offerten für eine Rechtsschutzversicherung

eingeholt.

Beschluss:

Die Gemeinderäte beschliessen einstimmig, die Offerte der Firma

Dextra Rechtsschutz vom April 2018 anzunehmen und die Betriebsrechtsschutzversicherung

mit einer Jahresprämie von CHF

661.50 brutto abzuschliessen.

IM NAMEN DES GEMEINDERATES

GEMEINDESCHREIBERIN SONJA GÜBELIN


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER GEMEINDE 11

Abschied und Begrüssung

Nach 13 Jahren als Finanzsachbearbeiterin

der Einwohnergemeinde Gempen

ergreift Nicole Heller eine neue Herausforderung.

Nicole Heller lernte ich als sehr engagierte

Mitarbeiterin kennen und schätzen.

Mit viel Herzblut erfüllte sie die vielen

Aufgaben rund um die Finanzverwaltung.

Für meine vielen Fragen und Anliegen

hatte sie immer ein offenes Ohr

und eine kompetente Antwort. Vielen

Dank dafür!

Ich wünsche ihr für den weiteren

Lebensabschnitt beruflich und privat

viel Freude, Erfolg und alles Gute!

Als neue Sachbearbeiterinnen Finanzen

begrüsse ich herzlich Nicole Hamburger

und Deborah Ehinger und wünsche sie in

Gempen willkommen.

Nicole Hamburger

Frau Hamburger, wohnhaft in Liestal,

war als Finanzverwalterin in Kleinlützel

und als Zivilstandesbeamtin in Olten tätig.

Nach der Geburt ihres ersten Kindes

suchte sie ein Teilzeitpensum auf einer

Gemeindeverwaltung: Glücklicherweise

überzeugte Gempen mit seinem ländlichen

Charme und der wunderschönen

Umgebung, denn auch die Gemeinde

Birsfelden wünschte sich die Zusammenarbeit

mit der erfahrenen Fachfrau.

Frau Hamburger beginnt ihre Tätigkeit

am 1. Oktober 2018, bei einem Pensum

von 40%.

Deborah Ehinger

Frau Ehinger, wohnhaft in Dornach, verfügt

als ehemalige Leiterin des Supports

der Internen Revision bei Coop über umfassende

Erfahrung im Finanzwesen und

in allen administrativen und organisatorischen

Bereichen. Ihre Kenntnisse im

Steuerwesen sammelte sie als Sachbearbeiterin

in einem Treuhandbüro. Als

Mutter eines kleinen Kindes kommt ihr

ein Teilzeitpensum von 40% ebenfalls

entgegen. Frau Ehinger konnte die Stelle

bereits am 1. September 2018 antreten.

RÜCKBLICK AUF EINE INTENSIVE ZEIT

Im Mai 2018, als die Kündigung von

Nicole Heller bekannt wurde, stellte sich

dem Gemeinderat umgehend die Frage:

Wird es uns gelingen, die Stelle der

Finanzsachbearbeiterin wieder mit einer

geeigneten Persönlichkeit zu besetzen?

FORTSETZUNG AUF SEITE 12


12 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

FORTSETZUNG VON SEITE 11

Die Befürchtung, im August vielleicht

ohne Finanzsachbearbeiterin in

den Budgetprozess starten zu müssen,

schwebte wie ein Damoklesschwert über

unseren Köpfen. Ausserdem standen die

Sommerferien vor der Tür: Liest während

dieser Zeit überhaupt jemand ein

Inserat?

Viele weitere Fragen beschäftigten uns:

Wollen wir das Verwaltungsteam auf

drei Personen vergrössern, wie es bereits

früher der Fall war, damit gegenseitige

Vertretungen möglich sind? Oder liegt

die Zukunft sogar in der Zusammenarbeit

mit einer Nachbargemeinde?

Delegiert vom Gemeinderat machten

Joëlle Neuhaus, verantwortlich für das

Ressort Finanzen, und ich einige Vorabklärungen

und führten die Bewerbungsund

Einstellungsgespräche.

Zuerst besuchten wir die Gemeindepräsidenten

von Seewen, Hochwald und Nuglar.

Seewen hat seine Finanzverwaltung

vollständig an Hochwald übergeben,

Nuglar hingegen setzt auf ein Team von

Sachbearbeiterinnen, das sich gegenseitig

ergänzen und bei Bedarf vertreten

kann.

Welches Modell ist das richtige für Gempen?

Was ist uns wichtig? Was verlangen

die Anforderungen der Zukunft? Der

Gemeinderat entschied, die Finanzbearbeitung

im Dorf zu behalten und eine

Doppelbesetzung der Stelle anzustreben.

Beim Besuch in Nuglar hatten uns Gemeindepräsident

Daniel Baumann und

Verwaltungsleiter Adrian Stocker zur

Überbrückung eines personellen Engpasses

nachbarschaftliche Hilfe und

finanzverwalterische Unterstützung

angeboten. Dieses grosszügige Angebot

machte es uns möglich, das Einstellungsverfahren

in Ruhe durchzuführen. Wir

hatten jedoch grosses Glück: Es gelang

uns, innerhalb der Kündigungsfrist zwei

kompetente Mitarbeiterinnen zu finden!

Dank der Flexibilität und grosszügigen

Bereitschaft von Frau Ehinger und Frau

Hamburger, sich bereits vor Vertragsbeginn

zu engagieren und die wichtigsten

Arbeiten auszuführen, und der sorgfältigen

fachlichen Einarbeitung durch

Joëlle Neuhaus, wurde es uns möglich,

einen beinahe nahtlosen Übergang zu

gewährleisten. Herzlichen Dank! Nun

blicke ich mit Erleichterung zurück auf

eine intensive Zeit freue mich auf die Zukunft

und die Zusammenarbeit mit dem

neuen Verwaltungsteam.


ELEONORA GRIMBICHLER

VORINFORMATION

GEMEINDEPRÄSIDENTIN

Für Ihre Sicherheit wird der Forstbetrieb

Ende Januar 2019 einen Holzschlag im

Gebiet «Abtholz» durchführen. Aus diesem

Grund wird die Kantonsstrasse von

Gempen nach Nuglar in der Zeit vom

Montag, 28. Januar, bis Freitag, 8. Februar

2019, für jeglichen Verkehr gesperrt

sein. Die Sperrung bleibt auch in der

Nacht und am Wochenende bestehen.

Eine Umleitung wird eingerichtet.

Wir danken bereits jetzt für Ihre Kenntnisnahme

und werden Sie Ende Jahr

nochmals informieren.

DIE GEMEINDEVERWALTUNG


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER GEMEINDE 13

Information für das Jahr 2018, Trinkwasserqualität

Im Juli 2018 wurde das Wasser in Gempen

durch das IWB Wasserlabor in Basel

untersucht.

Das Leitungswasser entsprach den Anforderungen

an Trinkwasser gemäss

Verordnung des EDI über Trink-, Quellund

Mineralwasser (SR 817.022.102)

DIE DURCHSCHNITTLICHE GESAMT-

HÄRTE IST MITTELHART:

Wasserhärte:

23.6°fH (französische Härtegrade) bzw.

13.5°dH (deutsche Härtegrade)

Der Nitratgehalt beträgt 13.20 mg/l

Wir beziehen das Trinkwasser aus unseren

eigenen Quellen Sonnenrain und

Ramstel sowie aus Dornach. Die Wasserversorgung

Dornach ist dem Zweckverband

Aesch-Pfeffingen-Dornach angeschlossen.

Der Verband kann Wasser von

Duggingen und Reinach beziehen.

Unser gesamtes Quellwasser wird mit

einer Ultraviolettanlage desinfiziert.

TABELLE DER WASSERHÄRTE IN

FRANZÖSISCHEN HÄRTEGRADEN (°FH):

0 – 7 sehr weich

26 – 32 ziemlich hart

8 – 15 weich

33 – 42 hart

16 – 25 mittelhart

über 43 sehr hart

DIE WASCHMITTELHERSTELLER

UNTERSCHEIDEN DIE WASSERHÄRTE

ZWISCHEN

weich 0 – 15°fH,

mittelhart 16 – 25°fH und

hart über 25°fH.

Das Wasser in Gempen wird als mittelhart

bezeichnet.

© FORUM TRINKWASSER E.V./GEMENCAOM_FOTOLIA

Unserer Umwelt zuliebe empfehlen wir,

die Aufschriften auf den Waschmitteln

zu beachten und die Dosierung genau

nach diesen Empfehlungen vorzunehmen.

Sie leisten damit einen wichtigen

Beitrag, die Abwasserreinigung zu erleichtern

und unsere Gewässer und Seen

vor Überdüngung zu bewahren.

Weitere Auskünfte über unser Trinkwasser

erhalten Sie von der Gemeindekanzlei,

Telefon 061 701 86 26.

AUGUST 2018

GEMEINDERAT GEMPEN


14 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

SCHULHAUS

Sanierung des Eingangsbereiches

In den Sommerferien wurde beim Schulhaus

der Eingangsbereich komplett saniert.

Die Waschbetonelemente wurden abgespitzt

und entsorgt und eine neue Treppe

aus Ortbeton geschalt und erstellt. Die

direkt in die Stufen integrierten Lampen

sorgen nun für eine dezente Beleuchtung

der Stufen und ergänzen perfekt die neue

Aussenbeleuchtung, die in den nächsten

Wochen geliefert und montiert wird.

Unsere Wegmacher Hansjörg Vögtli und

Beat Kaiser haben bereits die Fundamente

für die Kandelaber betoniert – herzlichen

Dank dafür! Das Holz der neuen

Sitzgelegenheiten auf der linken Seite

der Eingangstüre, umrahmt von sorgfältig

drapierten Jurakalksteinen aus

der Region, bildet einen harmonischen

Kontrast zum schlichten Beton der Treppe.

Ergänzend dazu erhielten die Wände

im Eingangsbereich von Werner Ehrsam

einen neuen Anstrich. Er reinigte ausserdem

die gesamte Fassade der Schulanlage

und erledigte während des Sommers

viele weitere Arbeiten rund ums Schulhaus:

Auch für seinen Einsatz ein herzliches

Dankeschön! DER GEMEINDERAT

UNTERHALTSARBEITEN

Liebe Gempnerinnen und Gempner

Der Sommer 2018 ist bereits wieder

Geschichte, und wir bewegen uns mit

grossen Schritten Richtung Winter. Deshalb

möchte ich Sie als Verantwortlicher

für Strassen und Wegmacher gerne auf

den neusten Stand des Strassenzustandes

bringen.

Das Jahr 2018 wird sicher als eines der niederschlagsärmsten

in die Geschichte eingehen.

Dies bedeutete für unsere Wegmacher

einiges an Mehraufwand betreffend

Trockenheit.

FORTSETZUNG AUF SEITE 15


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER GEMEINDE 15

FORTSETZUNG VON SEITE 14

Doch auch die starken, intensiven

Niederschläge ergaben für uns einen

erheblich grossen Aufwand, in Form

von überschwemmten Strassen, Kanalisationsleitungen

und weggespülten

Strassendeckeln.

Ich möchte mich daher bei unseren

Wegmachern für ihren unermüdlichen

Einsatz, insbesondere an Wochenenden

und Nächten bedanken.

Trotzdem konnten wir nebst all diesen

Arbeiten, natürlich auch unsere Infrastruktur

in Schuss halten. So konnten

div. Belagsarbeiten kostengünstig durch

unsere Wegmacher erledigt werden.

Auch strahlen unsere Holzbänke wieder

in neuem Glanz und laden viele Gäste

zum gemütlichen Sitzen ein. Ein besonderes

Highlight für mich persönlich

ist die neue Gestaltung des Friedhofes,

welche auch durch unsere Wegmacher

durchgeführt wurde.

Ich wünsche Ihnen allen eine schöne

Herbstzeit und verbleibe mit freundlichen

Grüssen DOMINIK ZIMMERMANN


16 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

Mutationen

ZUZÜGE

Herzlich willkommen!

Feind Kirsten Liestalerstrasse 39 14.06.2018

Fein Ilmarin Liestalerstrasse 39 14.06.2018

Yorulmaz Dilsen Bürenweg 21a 01.07.2018

Virvigli Allison Bürenweg 21a 01.07.2018

Diehm Gertrude Büelackerweg 3 01.07.2018

Diehm Konrad Büelackerweg 3 01.07.2018

Visentin Isabelle Bürenweg 27 01.07.2018

Visentin Mauro Bürenweg 27 01.07.2018

Husi Hauptstrasse 29a 01.08.2018

Husi-Auer Joline Hauptstrasse 29a 01.08.2018

Husi Samantha Hauptstrasse 29a 01.08.2018

Schweizer Cornelia Bürenweg 20 01.08.2018

Blattner Florian Haglenweg 29 01.09.2018

WEGZÜGE

Zetler Wolfgang Im Thal 18 30.06.2018

Zetler-Zhou Jin Im Thal 18 30.06.2018

Zetler Julian Im Thal 18 30.06.2018

Zetler Mila Im Thal 18 30.06.2018

Schwab Christoph Hauptstrasse 32 31.07.2018

Schwab Benjamin Im Neumättli 29a 31.07.2018

Gronwald Klaus Haglenweg 29 16.08.2018

Gronwald Inge Haglenweg 29 16.08.2018

Gronwald Alexandra Haglenweg 29 16.08.2018

Taner David Kirchackerweg 11 23.08.2018

GEBURTEN

Wir gratulieren!

Lang Joshua Kilian Aaron Kirchackerweg 6 17.06.2018


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER GEMEINDE 17

Vorsicht Einbrüche!

Geschätzte Einwohner

Wenn die dunklere Jahreszeit anbricht,

kommt es leider oft wieder vermehrt zu

Einbrüchen. Trotz idyllischer Wohnlage

werden wir davor nicht bewahrt.

Seien Sie deshalb wieder vermehrt wachsam

und schliessen Sie die Garage, die

Terrassen- oder Haustüre, wenn Sie ausserhalb

der Sichtweite beschäftigt sind,

z.B. im Garten oder auch im oberen

Stockwerk. Lassen Sie über Nacht keine

zugänglichen Fenster schräggestellt.

Wir möchten Sie nicht verunsichern,

sind jedoch überzeugt, dass es sich lohnt,

mit vorausschauender Vorsicht an dieses

Thema heranzugehen.

Auf jedem Polizeiposten (Dornach, Telefon

061 704 71 11) können zudem Broschüren

bezogen oder mit der Polizei

ein Beratungsgespräch zum Thema Einbruchschutz

vereinbart werden (dieses

ist kostenlos und unverbindlich). Durch

richtiges Verhalten und geeignete technische

(mechanische sowie elektronische)

Massnahmen können Sie das Einbruchsrisiko

um ein Vielfaches verringern.

Wir wünschen Ihnen nichtsdestotrotz

einen ruhigen und sonnigen Herbst, mit

der wohlverdienten Entspannung im

eigenen Heim.

IHRE GEMEINDEVERWALTUNG

Altmetallabfuhr

Die nächste Altmetallabfuhr findet statt

am DIENSTAG, 2. OKTOBER

Bitte beachten Sie, dass die Abmessungen

max. 200x100x50 cm und das Gewicht

max. 30 kg betragen dürfen. Elektrische

Geräte und Maschinen werden nicht angenommen.

Diese Geräte können an den

Verkaufsstellen gratis zurückgegeben

werden.

Bitte stellen Sie das Altmetall rechtzeitig

zur Abholung bereit. Vielen Dank!

Keine Kehrichtabfuhr

am DONNERSTAG, 1. NOVEMBER

(Allerheiligen)

ERSATZDATUM:

DIENSTAG, 30. OKTOBER

Abfall bitte ab 7.00 Uhr bereitstellen.

Papiersammlung

mit Karton

SAMSTAG, 10. NOVEMBER

MONTAG, 12. NOVEMBER

SAMMELSTELLE FEUERWEHRMAGAZIN:

Das Altpapier mit/ohne Karton kann am

Samstag von 9.00 bis 11.30 Uhr und am

Montagnachmittag bis 15.30 gebracht

werden.

ABHOLUNG DURCH DIE SCHÜLER VON

GEMPEN: Papier ab Montagmittag an der

Strasse deponieren. Bitte gut tragbare,

nicht zu schwere Bündel binden. Vielen

Dank für Ihre Mithilfe!


DIE GEMEINDEVERWALTUNG


18 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

Wir freuen uns, gemeinsam mit Ihnen

am Samstag, 17. November 2018

auf 40 Jahre Theater Gempen

zurückzublicken!

Programm folgt!

Gempen

safe the date!

Gempen im Fokus

Wir laden alle Einwohnerinnen und Einwohner zum offenen Austausch

über Themen, die das Dorfleben betreffen, ein:

Montag, 10. September 2018, 20 Uhr

Ort: Versammlungsraum der Stiftung Brüggli Gempen (Kirchackerweg 2)

Kontakt: Familie Vasella-Ehrsam, 079 778 45 76, info@freie-listegempen.ch

Ein zentrales Thema dieses Treffens wird das räumliche Leitbild Gempens

sein. Ein Thema, das die Gemeinde in nächster Zeit beschäftigen wird.

Wir freuen uns auf spannende Gespräche.


WIR GEMPNER August 2018 AUS DER GEMEINDE 19

UGK INFORMIERT

Umwelt- und Gesundheitskommission Gempen

Bei den Glascontainern haben die Wegmacher

diese Fotos gemacht:

Bitte entsorgen Sie Kunststoffe in Arlesheim

bei der Firma Vogelsanger oder bei

Migros und Coop.

Geschirr und Flachglas, welches nicht in

die Glassammlung kommt, auch bei der

Firma Vogelsanger in Arlesheim.

Die Gegenstände, welche beim Abfallplatz

aufgesammelt werden, kommen in

den Kehricht der Gemeinde und Sie alle

zahlen dann diese Entsorgung mit den

Steuern.

Helfen Sie mit, allen Abfall richtig zu entsorgen! Danke


20 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

Neophyten im Siedlungsraum

Im Juni trafsich eine kleine Gruppe von

Gempner und Gempnerinnen im Dorf.

Wir haben zusammen einen 1-stündigen

Rundgang durchs Dorf gemacht und Neophyten

aller Art angetroffen.

Eine der problematischsten Pflanzen

wächst invasiv hinter unserer Dorfkirche:

der japanische Knöterich. Dieser

muss regelmässig geschnitten werden,

das heisst bis 8 mal pro Jahr. Die Ausläufer

(Rhizome) gehen unter der Kirchenmauer

durch und bilden neue Pflanzen.

Die Pflanze kann bis zu 3 Meter hoch

werden.

In privaten Gärten haben wir vor allem

Kirschlorbeer, Geissblatt und Sommerflieder

gesichtet, wenig amerikanische

Goldrute.

Der Kirschlorbeer wird sehr viel für immergrüne

Hecken verwendet, das Problem

ist aber, dass die Beeren von Vögeln

überall verteilt werden und so auch im

Wald der Kirschlorbeer sich invasiv verbreitet.

Sommerflieder gibt es sehr viel

an unseren Waldrändern. Einheimische

Stauden werden von den Neophyten verdrängt,

Geissblatt kann Bäume regelrecht

ersticken und den Jungwuchs verhindern.

ALTERNATIVEN FÜR DEN PRIVATEN

GARTEN SIND:

Anstelle von Kirschlorbeer

Glanzmispel, Eiben und Heckenrosen

Anstelle von Sommerflieder, Schmetterlingsstrauch,

echter Flieder

Beim Geissblatt gibt es Arten, welche

nicht unter die Neophyten fallen, informieren

sie sich beim Gärtner.

TOTAL VERBOTEN UND GEFÄHRLICH

SIND: RIESENBÄRENKLAU UND DIE

AMBROSIA!

Auf unserer Gemeinde liegen Merkblätter

auf und wir werden weitere Infos für

Sie sammeln.

Danke den Teilnehmern für Ihr Interesse

und die angeregten Gespräche, wir

konnten viel voneinander lernen und

haben auch viele schöne und nützliche

Pflanzen in unserem Dorf gesehen.

UGK GEMPEN


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER GEMEINDE 21

UGK INFORMIERT

Umwelt- und Gesundheitskommission Gempen

Häckseldienst

Der nächste Gratis-Häckseldienst wird

am Freitag, 19. Oktober 2018 vom Forstbetrieb

durchgeführt.

Die Grundtaxe für 1 Kubikmeter Astmaterial

übernimmt die Gemeinde, zusätzlicher

Aufwand wird ihnen mit CHF

20.– / Kubikmeter direkt vom Forstbetrieb

in Rechnung gestellt.

Baum- und Strauchschnitt, Beeren- und

Rosenstauden etc. müssen an einer für

den Traktor gut zugänglichen Stelle am

Strassenrand geordnet, deponiert werden,

jedoch nicht in Säcke abgefüllt.

Nicht erlaubt sind Blumenabschnitt,

Schilf und Gras.

Ungeordnete Deponien werden nicht verarbeitet!


Anmeldung

Wurzelstöcke und anderes Holz mit

möglichen Steineinschlüssen, sowie Eisenteile

sind wegen der sonst zu erwartenden

technischen Problemen mit dem

Häcksler ausgeschlossen.

Neophyten: wie Springkraut, Knöterrich,

Riesenkerbel und Goldrute gehören in

die Verbrennung.

Grundsätzlich wird das bereitgestellte

Material abgeführt und nicht vor Ort

gehackt. (Schnitzelbezug möglich) Auf

spez. Wunsch wird vor Ort gehackt und

das Häckselgut bleibt am Platz, (Bitte

unter Bemerkungen eintragen)

Schriftliche (keine telefonischen) Anmeldungen

bis Dienstag, 16. Oktober 2018 an

Forstbetrieb Dorneckberg, Haglenweg 31,

4145 Gempen

Ich habe ca.

Kubikmeter zum häckseln.

Name:

Adresse:

Telefon:

Bemerkungen:


22 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

Wir bedanken uns herzlich bei unseren Sponsoren

für Ihre Patenschaft eines speziellen Baums

in der Altholzinsel Gempenfluh

UNSERE PATENBAUM-SPONSOREN

Amtsschreiberei Dornach, Balz Williams,

Beck Nigel, Berthoud Lionel,

Bürgergemeinde Dornach, Christofori

Angelika & Gerhard, Dietler Carola,

Ehrsam Tobias, Ehrsam Hans-Peter,

Felicitas GmbH, Flück Andreas,

Flückiger Thomas, Forsdienst Lenzia,

Gerber Rita, Gewerbeverein

Dornach, Graber Marcel, Hufschmid

Bruno, Junker Fritz, Karrer René,

Kehl-Meier Doris, Kisling Hansjörg,

Kummer Dorothee, Kutzli Markus &

Elisabeth, Lanz Heinz Dr. med. vet.,

Maier Jakob, Michelsen Elizabeth,

Müller-Pflugi Silvia, Mundorff Lukas,

Oberer Susanne, Persoz Michel, Provenziano

Fabio, Ricola Laufen AG,

Rotary Club Laufen Schmidt Martin,

Schneiter Charlotte, Schwabe Gisela,

Schwarz René, Seelsorgeverband

Dornach, Sjögren Staffan, Sorg Severin,

Thüring Verena, Umher René,

Vögtli-Vögtli Irma, Waite Ann, Waldhauser

Werner & Vreni, Wegmüller

Dario, Zeugin-Schmidt Andrea


WIR GEMPNER August 2018 AUS DER GEMEINDE 23

Geschichtswanderung

mit Elisabeth Kutzli

Autorin von «Au weni Härd macht längi Wurzle»

Kennst du die Geschichte von Gempen?

Was hat sich genau auf dem Plateau ereignet?

Oder weisst du, wo damals das Brüggli stand?

Gerne laden wir Sie ein zum ersten Teil

unseres Workshops Geschichte Gempen.

Wann: 22. September 2018

Zeit: 14.30 Uhr

Wo: Schule Gempen

Die Wanderung dauert ca. 2h, ist für gross und

klein geeignet und bedingt kinderwagentauglich

(steile Abschnitte). Abschluss bei Lust und Laune

mit gemeinsamen Bräteln (bitte Verpflegung

selber mitbringen).

Ein Anlass unterstützt vom


24 AUS DER GEMEINDE

WIR GEMPNER August 2018

Liebe Gempnerinnen und Gempner,

Wir freuen uns mitteilen zu dürfen, dass es seit kurzem

wieder einen Kulturverein in Gempen gibt.

Der Verein sieht seinen Zweck im organisieren und

durchführen von kulturellen Veranstaltungen und in der

Unterstützung von kulturellen Angeboten in Gempen.

Am Donnerstag, 18. Oktober 2018, 20h, stellen wir die

Grundstruktur des Vereines im Bistro Gempen vor.

Es sind alle herzlich eingeladen zu kommen, die sich

für den Verein und dessen Aktivitäten interessieren.

Informationen zu bevorstehenden Veranstaltungen

sowie die Statuten sind schon vorab auf der Webseite

www.kulturverein-gempen.ch abrufbar.

Wir würden uns sehr freuen, neue Mitglieder im Verein

begrüssen zu dürfen und den Vorstand zu vervollständigen.

Die Gründerinnen,

Joëlle Neuhaus-Ehrsam

Simone Gosteli


WIR GEMPNER August 2018

SONNHALDE GEMPEN 25

Trocken und wertvoll

Geführter Rundgang zum Thema Erstellen,

Bepflanzung und Pflege von Trockenstandorten,

Kalkmagerrasen und Wegrändern

DONNERSTAG, 13. SEPTEMBER

17.15 UHR

SONNHALDE, HAGLENWEG 13

Wildstauden sind als Kulturbegleiter ein

lebendiger Ausdruck der Wechselbeziehung

zwischen Menschen und Natur.

Solche naturnahen Flächen können im

Garten gezielt gestaltet werden. Sie sind

robust und vielfältig, solange das Pflegekonzept

stimmt. Im Gegensatz zu den

verbreiteten synthetischen Grünanlagen

mit einigen wenigen Pflanzenarten

sticht hier die grosse Artenvielfalt ins

Auge. Vor allem die Trockenrasen-Gesellschaften

waren früher auf dem Gempenplateau

und in der Schweiz ein weit

verbreiteter Lebensraum. Leider sind 80

Prozent dieser Flächen durch menschliche

Einflüsse in den letzten Jahrzehnten

verloren gegangen.

Was bei einer Neuanlage und in der Pflege

solcher Standorte beachtet werden

muss und wie verschiedene Pflanzenarten

kombiniert werden, ist Thema unseres

Rundgangs. TEAM UMGEBUNGSPFLEGE

Das Haus Ahorn lädt zum Tag der offenen Tür ein

DONNERSTAG, 13. SEPTEMBER 2018,

VON 10 BIS 12 UND 14 BIS 18 UHR

Der grosszügige Wohnbereich verleiht

dem Haus am Haglenweg 9 einen einladenden

Charakter.

Seit kurzem bewohnt die ehemalige

Aussen-Wohngruppe St. Pantaleon das

Haus am Haglenweg 9 in Gempen. Gerne

lädt die Sonnhalde Gempen interessierte

Einwohnerinnen und Einwohner ein,

die Wohngruppe am Tag der offenen Tür

kennen zu lernen und die neu gestalteten

Räumlichkeiten im ehemaligen Haus Estermann

zu besichtigen.

Es erwarten Sie Führungen durch das

Haus, Begegnungen mit Bewohnern und

Sozialpädagogen, ein feines Apéro und

die eine oder andere kleine künstlerische

Überraschung. MICHAEL DVIR, IM NAMEN


VON TEAM UND WOHNGRUPPE AHORN


26 TURNVEREIN GEMPEN

WIR GEMPNER August 2018

Leiterausflug

Am 6. Mai 2018 am Morgen trafen alle

Leiter vom TV Gempen beim Schulhaus

ein. Martina und Tristan haben als Dank

für unser Engagement im Verein und an

den Anlässen einen Überraschungsausflug

organisiert.

Gespannt stiegen wir in die Autos ein

und machten uns auf den Weg Richtung

Lenzburg. Unterwegs diskutierten wir

schon darüber, was uns wohl erwartet.

In Lenzburg angekommen machten wir

uns auf den Weg Richtung Bahnhof,

wo wir auch erfuhren was wir machen:

einen Foxtrail. In zwei Gruppen startetet

wir den Foxtrail. Dabei mussten wir

knifflige Rätsel lösen und Hinweise entdecken,

wir übten uns in Pflanzenkunde

und mussten im Schloss Lenzburg Hinweise

suchen, um einen Mordfall aufzuklären.

All dies war gar nicht so einfach,

wie wir es uns vorgestellt haben. Schlussendlich

haben es aber beide Gruppen geschafft

und den Fuchs gefunden.

Nach einer kurzen Znüni- und Fotopause

machten wir uns bereits wieder auf den

Weg zu unserem nächsten Stopp.

Martina und Tristan führten uns zu einem

schönen Platz am Hallwilersee, wo

Roland und Angela mit Salat und feiner

Grillade auf uns warteten. Zum Baden war

es leider noch etwas kalt, aber trotzdem

genossen wir das Zusammensein am See.

Das heisse Wetter machte Lust auf eine

Glace, deshalb führte uns unser letzter

Stopp nach Aarau, wo wir den Tag bei

einem feinen Coupe ausklingen liessen.

Es war ein toller Tag, den wir alle genossen

haben. Ein grosser Dank geht an

Martina und Tristan für die Organisation.


WIR GEMPNER August 2018

TURNVEREIN GEMPEN 27

Turnverein Gempen

Der Turnverein Gempen ist ein Verein,

welcher sich hauptsächlich für die sportliche

Freizeitbeschäftigung der Kinder im

Dorf einsetzt.

Ein grosser Teil des Turnvereins ist die

Jugendriege Gempen. Wöchentlich finden

in der Jugendriege, für Jungen sowie

Mädchen in jedem Schulalter, spannende

Lektionen mit Spass und Bewegung bei

diversen Spielen statt. Das wöchentliche

Angebot des Turnvereins für die Kinder

bietet neben der Jugendriege auch noch

einen Breakdance sowie Unihockey an.

Für die Erwachsenen gibt es die Männerriege

sowie eine Faustballgruppe.

Das junge Leiterteam unternimmt und

organisiert neben der Jugendriege viel

durch das ganze Jahr hindurch. Das Eierläse,

der Jugendsporttag und der Dorneckberg

Cup sind die wichtigsten sportlichen

Highlights mit den Kindern der

Jugendriegen und die Sommernacht und

der Weihnachtshook sind die jeweiligen

Halbjahresabschlüsse vor den Ferien.

Der Chäsobe im Feuerwehrmagazin im

Januar gehört ebenfalls in das Jahresprogramm

des TV Gempen

WOCHENTAG BEZEICHNUNG ZEIT ORT

Montag

Dienstag

Dienstag

Donnerstag

Freitag

Freitag

Freitag

Mädchenriege

1.-6. Klasse

Breakdance

1.-6. Klasse

Faustball

(ab ca. 16 Jahren)

Knabenriege

1.-6. Klasse

Unihockey

3.-9. Klasse

Jugendriege Gross

(ab 7. Klasse)

Männerriege

(ab ca. 20 Jahren)

17:45-19:15 Uhr Turnhalle Gempen

18:00-19:00 Uhr Tanzkeller Schulhaus

18:45-20:00 Uhr Turnhalle Gempen

18:00-19:30 Uhr Turnhalle Gempen

18;00-19:15 Uhr Turnhalle Gempen

19:15-20:15 Uhr Turnhalle Gempen

20:15-21:45 Uhr Turnhalle Gempen

Wir freuen uns sehr über jeden neuen

Beitritt.

SPORTLICHE GRÜSSE WÜNSCHT EUCH

DAS JUGI-LEITERTEAM UND DER VORSTAND


28 TURNVEREIN GEMPEN

WIR GEMPNER August 2018

Am 1. Juli 2018 hat die Jugendriege

Gempen anstelle der bereits bekannten

Sommernacht einen Sommertag durchgeführt.

Die Jugikinder liefen aufgeteilt

in vier verschiedenen Gruppen von Gempen

nach Hochwald, Seewen, Büren und

zurück nach Gempen. Unterwegs mussten

die Gruppen auf einer Karte eingezeichnete

Posten anlaufen und bewältigen.

Beim ersten Posten konnten sie

verschiedene Bodenturnfiguren aussuchen

und diese nachturnen. Danach sollten

sie mit einer Beschreibung verschiedene

Objekte wie einen Wanderwegpfeil

suchen und abfotografieren. Am nächsten

Posten mussten Sie mithilfe von

Naturmaterialien den «Gämpeteufel»

darstellen. Es folgte eine Fotoaufnahme

nach dem Motto «typisch Gämpe». Zum

Schluss gab es noch ein Quiz rund um

Gempen. Nach einem «Zmittag» vom

Grill und «Schoggibanane» zum Dessert,

gab es noch verschiedene Spiele. Wieder

beim Schulhaus zurück verabschiedeten

wir die müden Sportlerinnen und Sportler.

Es war ein toller Tag und wir hatten

viel Spass miteinander.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei den

Eltern für das grosszügige Geschenk.

DIE JUGI LEITERINNEN UND LEITER


WIR GEMPNER August 2018 JUGENDARENA 29

FRON

ARBEITS

AG

SPIELPLATZ

Schulhaus Gempen

Haglenweg 6

SAMSTAG,

15. SEPTEMBER 2018

AB 9.00 UHR

Wir brauchen

viele helfende

Hände, ob klein

oder gross!

Für Verpflegung ist gesorgt.

Bei Rückfragen bitte melden bei

Andrea Meier | 079 372 10 07 | andrea.meier-mueller@solnet.ch

Projektgruppe Jugendarena Gempen


30 JUGENDARENA


Endspurt

Wie sicher bereits einige von Ihnen, liebe

Einwohnerinnen und Einwohner, gesehen

haben, wurde während den Schulferien

der Pumptrack beim Schulhaus gebaut.

Wir können auf eine sehr erfreuliche

Bauphase mit der Firma Velosolutions

zurückblicken, deren Mitarbeiter unter

der Sommerhitze ausgezeichnete Arbeit

geleistet haben. Wenn Sie diese Ausgabe

des Wir Gempner in den Händen halten,

sind auch die Markierungen auf der

Fahrbahn angebracht.

Am Frontag vom 28. Juli haben zahlreiche

Helfer und Helferinnen die Flächen für

die Begrünung vorbereitet – herzlichen

Dank allen für den tollen Einsatz. Die Rasensamen

warten jedoch noch brav bis

es ein paar Tage geregnet hat, damit sie

ausgesät werden und wachsen können.

Seit Fertigstellung werden tagtäglich

X-Runden auf dem Pumptrack gefahren;

Gross und Klein haben Freude daran und

es herrscht eine friedliche Stimmung

und ein schönes Miteinander.


WIR GEMPNER August 2018 31

Am 24. und 25. August fand ein Fahrtraining

für interessierte Skater und

Velofahrer statt, das vor allem

am Samstag rege genutzt

wurde. Wertvolle Tipps und

Tricks sowie das Verhalten

auf dem Pumptrack wurden

von erfahrenen Fahrern weitergegeben

und natürlich

geübt.

Die definitive Informationstafel

mit den Pumptrack-

Regeln ist ebenfalls in Vorbereitung

und wird demnächst angebracht.

Die Schule war mit dem Einkauf

der iPads und dem IT-

Zubehör ebenfalls aktiv und

die Schülerinnen und Schüler

erfreuen sich seit dem

neuen Schuljahr sicher an

den neuen Geräten.

Der Spielplatzumbau ist in der ersten

Septemberwoche geplant und wird

mit einem weiteren Frontag und der

Unterstützung von Sponsoren zusätzliche

Bauten und Dekorationen erhalten.

Wir freuen uns wiederum auf viele

Helferinnen und Helfer am Samstag,

15. September 2018, ab 9.00 Uhr beim

Schulhaus.

Und natürlich wird die gesamte Jugendarena

anlässlich eines Eröffnungsfestes

zusammen mit dem 30-jährigen

Stiftungsjubiläum auch feierlich eingeweiht:

Wir laden Sie bereits heute zu

diesem Anlass ein und bitten Sie, sich das

Datum vorzumerken:

Samstag, 20. Oktober 2018 (Details folgen

via Flyer).


32 JUGENDARENA

WIR GEMPNER August 2018

Statements zum Pumptrack Gempen

Hey Ma+Pa, der Pumptrack ist fertig,

ich ziehe wieder bei euch ein … ;)

DOMINIK «NIGGI» LEHMANN,

HEIMWEHGEMPNER

Niggi Lehmann

ist auf dem

Pumptrack nicht

nur zum Spass,

sondern auch als

Leiter von Fahrtechnikkursen

anzutreffen.

Vor 50 Jahren wäre ich im 7. Himmel

gewesen. Auch jetzt reizt es mich,

den Pumptrack einmal auszuprobieren.

Aber dazu warte ich auf eine ruhige

Minute. Dankbar bin ich, wenn

der Betrieb ohne Begleitmusik stattfindet.

KARIN LOCHER, ANWOHNERIN

Karin Locher ist

bereit für die

ersten Runden.

Der Pumptrack in Gempen ist ein toller

Treffpunkt für die ganze Familie.

Kinder allen Alters lernen aufeinander

Rücksicht zu nehmen und sich

miteinander sportlich zu betätigen.

Er ist ein wunderbarer Treffpunkt für

Jung und Alt und die Kinder fördern

spielerisch ihre Koordination und

körperliche Fitness.

FAMILIE MUNDORFF, EINWOHNER GEMPEN

Neben dem Arlesheim Trail und dem

Gempen Nord Trail stellt der Pumptrack

Gempen ein weiteres attraktives

und vor allem kostenloses Sport- und

Freizeitangebot auf dem Dorneckberg

dar. Wir gratulieren unserer Nachbargemeinde

zur Realisierung dieses gelungenen

Projekts. URSULA LAAGER,

GEMEINDERÄTIN ARLESHEIM

Laurin Mundorff

fährt seinem

Vater auf dem

Pumptrack

Gempen bereits

um die Ohren.

Lukas Stückelberger, Ursula Laager und

Markus Eigenmann fahren für den Arlesheimer

Gemeinderat an einem Sponsorenrennen

für den Arlesheimer Trail.


WIR GEMPNER August 2018 JUGENDARENA 33

Statements zum Pumptrack Gempen

Beeindruckend wie formschön Bodenwellen,

Kurven etc. gestaltet sind.

Das Gesamtwerk ist nicht bloss ein

Bikepark, sondern hat schon fast etwas

von einem Kunstwerk.

THOMAS KLEIN, EINWOHNER GEMPEN

Der passionierte

Biker Thomas

Klein engagiert

sich seit Jahren

für den Bike

Sport auf dem

Dorneckberg.

Ein Pumptrack verbindet Generationen.

Gross und Klein, Jung und Alt,

alle erfreuen sich an dieser kleinen

Bergwelt. Gratuliere der Gemeinde

Gempen für diese Investition für die

Zukunft.

PETER FLÜCKIGER,

SWISS CYCLING MTB GUIDE, HOCHWALD

Die innovative Gemeinde Gempen

hat für mich den Nerv der Zeit voll getroffen

und bietet den Jugendlichen

der Gemeinde, den Nachbargemeinden

und auch der Sonnhalde eine perfekte

Anlage, die Möglichkeit sich zu

treffen und somit eine Alternative die

Energie sinnvoll einzusetzen.

Der Pumptrack ist auch für die ältere

Generation, zu welcher ich mich mit

37 Jahren zähle, eine gute Gelegenheit

sich draussen bei fast jedem Wetter

sportlich zu betätigen.

Die perfekte Verarbeitung des Tracks

ist Velosolutions zu verdanken, welche

den Pumptrack in einer sehr

kurzer Zeit bei sommerlichen 36°C

Aussentemperatur gebaut haben. Ich

ziehe meinen Hut und bedanke mich

an dieser Stelle bei der Gemeinde

Gempen und bei Velosolutions.

SEBASTIAN KESSLER,

MITARBEITER SONNHALDE

Peter Flückiger

kennt den

Dorneckberg wie

seine Westentasche,

ist mit

dem Bike aber

auch schon

mal in den USA

oder Costa Rica

unterwegs.

Sebastian

Kessler arbeitet

in der Sonnhalde

und verbringt

seine Mittagspause

oft auf

dem Pumptrack.


34 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER August 2018

Evaluationen im Kindergarten und Primarschule

Dorneckberg

ESE NACHEVALUATION: ALLES IM GRÜNEN BEREICH

Bei der Nachevaluation wurde unserer

Schule auf dem Dorneckberg ein gutes

Zeugnis gegeben. Das Evaluationsteam

der Fachhochschule Nordwestschweiz

hat nach ihrer Evaluation in diesem Frühling

überall eine grüne Ampel ausgestellt.

Laut dem Evaluationsteam ist dies vor

allem wegen der Stabilisierung auf der

Führungsebene und dem Engagement

der Schulleitung zustande gekommen.

Das Qualitätsmanagement in den Schulstandorten

funktioniert und ist funktionsfähig.

Die Zusammenarbeit unterhalb der

Lehrpersonen hat sich verstärkt. Der vermehrte

Austausch wirkt verbindend und

anregend.

Die von der Schulleitung geführten Mitarbeitendengespräche

sind differenziert

und regelmässige Unterrichtsbesuche

finden statt.

Die Eltern schätzen insbesondere den

unkomplizierten Kontakt und wie auf

ihre Anliegen eingegangen wird.

Die kommunale Aufsichtsbehörde arbeitet

auf einer vertrauensvollen Basis

konstruktiv zusammen, was sich stabilisierend

auf die Führung der Schule auswirkt.

Bei einer externen Evaluation im Jahre

2015 erhielten die Schulen am Dorneckberg

eine rote Ampel im Bereich Qualitätsmanagement.

Dies bedeutete eine

notwendige direkte Unterstützung von

Aussen. Zusätzlich wurde eine orange

Ampel ausgestellt für die Organisationsstruktur.

Die orange Ampel konnte

Dank dem gegründeten Zweckverband

auf grün gestellt werden.

Somit ist unser Kindergarten und unsere

Primarschule auf dem Dorneckberg wieder

komplett im grünen Bereich und darf

ihre inhaltliche und qualitative Weiterentwicklung

eigenständig angehen.

KLEINE INTERNE EVALUATION

FRÜHLING 2018

Die Schulleitung führte im Frühling

2018 eine kleine interne Evaluation zu

den Themen Lernklima und Beziehungen

in der Schule durch. Die Kinder des Zyklus

1 (1. Kindergarten – 2. Klasse) äusserten

sich mittels Fragebogen zu den

Themen, die Kinder des Zyklus 2 (3. – 6.

Klasse) in Ratingkonferenzen.

Die Auswertung zeigt, dass erfreulicherweise

in beiden Stufen das Lernklima

und die Lernbeziehungen grösstenteils

gut bis sehr gut funktionieren.

Die Eltern konnten sich mittels einer Online

Befragung teilnehmen. Leider war

die Anzahl Teilnehmende gering (44).

Die Ergebnisse zeigen, dass die Eltern

auf dem Dorneckberg in beiden Bereichen

zufrieden bis sehr zufrieden sind.

DIE SCHULLEITUNG

UND DER VORSTAND VOM ZWECKVERBAND


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER SCHULE 35

Mitteilung der Schulleitung des Zweckverbands des

Kindergartens und der Primarschule Dorneckberg

Die Schulleitung des Kindergartens und

der Primarschule Dorneckberg konnte am

Donnerstag, 16.08.2018, zahlreiche interessierte

Eltern zum Informationsanlass

im Hobeltreff in Hochwald begrüssen.

Der Elternabend war in zwei Themenbereiche

unterteilt: Im ersten Teil informierte

die Schulleitung über die Einführung

zum Lehrplan 21. Dabei wurde

nebst auf den Werdegang des Lehrplan

21, auf die Änderungen im Stundenplan,

auf neue Fächerbezeichnungen auch auf

die Einführung an unseren Schulen auf

dem Berg eingegangen. Insbesondere

der im Lehrplan 21 wesentliche Begriff

Kompetenz und der Bezug zum Unterrichtsalltag

wurden den Eltern nähergebracht.

Die anschliessende Fragerunde

führte zu einem regen Austausch unter

den Anwesenden.

Durch den zweiten Teil führten die beiden

Schulleitungen des neuen Zweckverbands

und des OSZD gemeinsam. Die

Erziehungsberechtigten wurden eingehend

über das Übertrittsverfahren von

der Primarschule in die Sekundarschule1

und über die Anforderungsniveaus B,

E, EPlus informiert. Das neue Übertrittsverfahren

wird im Kanton Solothurn im

Schuljahr 2018/2019 zum zweiten Mal

durchgeführt und wird somit im gesamten

Bildungsraum Nordwestschweiz umgesetzt.

In der abschliessenden Runde

konnten Fragen beantwortet und auch

Anliegen der Anwesenden aufgegriffen

werden.

Auf der Homepage: www.schulen-dorneckberg.ch

sind zu beiden Themenbereichen

die Präsentationen einsehbar

und die wichtigsten Informationen können

daraus entnommen werden.

SCHULLEITUNG ZWECKVERBAND DES

KINDERGARTENS UND DER PRIMARSCHULE

DORNECKBERG

Schulbeginn im OSZD

Das neue Schuljahr hat begonnen. Die

Schülerinnen und Schüler der ersten

Klassen bringen neues Leben ins Schulhaus.

Der Schnupperbesuch im Juni hat

dazu beigetragen, dass sie sich schnell

einlebten. Das Schulhaus kannten sie ja

bereits. Der erste Schultag war gespickt

mit vielen Informationen, die beim ersten

gemeinsamen Mittagessen diskutiert

werden konnten. Dieses erste Essen

nahmen die ersten Klassen gemeinsam

mit ihren Klassenlehrpersonen ein. Sie

alle waren vom OSZD dazu eingeladen

worden.

Wir haben uns entschieden, in diesem

Schuljahr mehr Freifächer anzubieten

und Raum zu schaffen, um in Ruhe

Lernstoff verarbeiten und Hausaufga-

FORTSETZUNG AUF SEITE 36


36 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER August 2018

FORTSETZUNG VON SEITE 35

ben erledigen zu können. Das bedingte

eine aufwändige Planung der Lektionen.

In der Folge konnte nicht für jede

Klasse ein wirklich idealer Stundenplan

erstellt werden. Zudem mussten einige

Freifächer parallel gelegt werden, was

in den ersten beiden Schulwochen zu einigen

Verwirrungen geführt hat. Diese

haben sich mittlerweile gelegt. Es freut

uns, dass die kreativen und sportlichen

Freifächer so grossen Anklang finden.

Sie sind eine gute Ergänzung zu den kognitiven

Fächern und deshalb wichtig für

die Persönlichkeitsentwicklung.

Eine Arbeitsgruppe Lehrpersonen und

die Schulleitung sind daran, die Gestaltung

der Lektionenpläne für das nächste

Schuljahr völlig neu aufzugleisen. Dazu

laufen im Moment verschiedenste Abklärungen.

Wir hoffen, gute Lösungen

zu finden. Zu gegebener Zeit werden wir

Eltern, Schülerinnen und Schüler informieren.

REGULA MESCHBERGER, SCHULLEITERIN


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER SCHULE 37

Verabschiedung der 6. Klasse

Nach 6 tollen und spannenden Schuljahren durften wir vor den Ferien mit der gesamten

Schülerschaft und den meisten Lehrkräften unsere 6. Klasse verabschieden.

HIER EINIGE EINDRÜCKE:


38 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER August 2018

Eltern – Kind – Turnier

Es gehört schon fast zur Tradition – das

Eltern – Kind – Turnier als Jahresabschluss

des Freiwilligen Schulsportes

Unihockey. Auf diesen Highlight freuen

sich alle schon im Voraus. Wer wird dieses

Jahr gewinnen?

Es war ein spannendes Spiel. Geschenkt

wurde nichts. Dafür wurde viel gelacht,

gekämpft, gebangt, gejubelt,...In den

Pausen stärkten wir uns am kleinen

Verpflegungstisch. Zuerst spielten die

Knaben der 4. Klasse mit den Mädchen

der 5./6. Klasse gegen ihre Eltern. Ganz

knapp konnten die Eltern einen Sieg verbuchen.

Beim zweiten Match spielten die

Knaben der 5./6. Klasse gegen die Eltern.

Das war ein spannender Match. Einmal

lagen die Schüler vorne und kurz danach

die Eltern. Die Schüler holten wieder auf

und konnten sogar in Führung gehen.

Es wurden Taktiken besprochen und gekämpft.

Nach unserer regulären Spielzeit

stand es Unentschieden. Wir beschlossen,

eine Verlängerung zu machen. Noch

einmal lagen die Nerven blank. Es gab

auf beiden Seiten Tore. Nach der Verlängerung

stand es wieder unentschieden.

Wir einigten uns darauf, dass es schön

sei mit einem Unentschieden auseinander

zu gehen. Dennoch wollten die Jungs

noch ein Plausch – Penaltyschiessen. Da

konnten die Schüler trumpfen.

Vielen Dank den Teilnehmerinnen und

Teilnehmern. Es hat mich gefreut so viel

Power, Elan, Motivation, Freude, Kampfgeist

und Teamgeist zu sehen.

JOLANDA NOGLER


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER SCHULE 39

Freiwilliger Schulsport

Auch in diesem Jahr findet der freiwillige

Schulsport Unihockey in der Primarschule

statt.

13 motivierte Schülerinnen und Schüler

der 5./6. Klasse kommen wöchentlich

am Mittwoch nach der Schule von 12.15

bis 13.15 Uhr in den Schulsport. Neben

Stickhandling, Kondition, Schnelligkeit,

Reaktion, Ausdauer und Kraft kommt

natürlich auch Taktik und Teamgeist

dazu. Die Kinder sind voller Elan ins

neue Jahr gestartet und geniessen diese

60 Minuten bewegen in der Halle. Unser

Ziel ist es, eine gelungene Teilnahme am

Kantonalen Schulsporttag zu erreichen

und natürlich die Freude am Spielen auszuleben.

Ich freue mich auf dieses Jahr nach dem

Jugend und Sport – Motto:

LERNEN, LACHEN, LEISTEN

JOLANDA NOGLER

Auf dem Bild fehlen Mayline-Tabea und Nauel.


40 AUS DER SCHULE

WIR GEMPNER August 2018

Schulreise 3./4.Klasse

Heute mussten wir um 6:30 Uhr aufstehen.

Um 7:45 Uhr trafen wir uns vor dem

Schulhaus. Mit dem Car sind wir nach

Kerzers ins Papiliorama gefahren. Weil

es einen Unfall gab, hatten wir Stau. Im

Papiliorama gingen wir als erstes ins

Nocturama. Das ist ein dunkler Raum,

wo nachtaktive Tiere leben. Die Fledermäuse

flogen um uns herum und ein

paar Fledermäuse machten uns auf die

Köpfe. Neben den Fledermäusen hatte es

noch Faultiere, Gürteltiere, Fische und

viele andere Tiere. Um 11:30 Uhr machten

wir eine Führung. Die Frau erzählte

uns viele spannende Sachen zu den

Schmetterlingen und den Pflanzen. Der

schönste Schmetterling war ein blauer.

Viele dieser Schmetterlinge leben nur

zwei Wochen. Nach der Führung assen

wir unser Mittagessen. Am Nachmittag

liefen wir durch den Jungle Trek und

durch den Streichelzoo.

Um 16:30 Uhr fuhren wir wieder zurück

nach Gempen, wo wir bis zum Nachtessen

spielen durften. Wir haben selbstgemachte

Pizza gegessen. Am Abend

spielten wir gemeinsam. Einige von uns

haben bis um 00:30 Uhr Fussball gespielt.

Um 1:00 Uhr gingen wir in der

Turnhalle schlafen. Am nächsten Morgen

frühstückten wir gemeinsam in

der Schule. Es gab Zopf, Nutella, Konfi,

Milch, Orangensaft und Schokopulver.

Nach dem feinen Essen gingen wir auf

den Bus und fuhren nach Dornach. Von

dort aus liefen wir nach Aesch in den

Birspark, wo wir Minigolf spielten. Um

12:00 Uhr waren wir wieder zurück in

Gempen. Es war sehr, sehr toll.

LUIGI, NINO, TIMON


WIR GEMPNER August 2018

AUS DER SCHULE 41


42 VERANSTALTUNGEN

WIR GEMPNER August 2018

KONZERT

Schweizweit erfolgreiches Streichquintett

macht Station in Gempen

Musik der Extraklasse gibt es am Sonntag,

21. Oktober 2018, in Gempen zu hören.

Auf seiner dritten Schweiz-Tournee

spielt das Quintett Seelenklang unter

dem Titel „Herbststimmungen im Jahresspiegel“

unter anderem den Herbst

aus Antonio Vivaldis „Die vier Jahreszeiten“

sowie eine Komposition des bekannten

argentinischen Tango-Pioniers Astor

Piazzolla.

Eigentlicher Höhepunkt des Konzerts

ist die Vertonung von Rudolf Steiners

Seelenkalender. Diese Werke stammen

vom jungen Dornacher Musiker und

Komponisten Raphael Simčič. Er schuf

die Stücke im Rahmen seiner Abschlussarbeit

an der Birseckschule in Aesch.

Seitdem folgte Auftritt um Auftritt in

Österreich und der Schweiz.

Das Konzert „Herbststimmungen im Jahresspiegel“

bringt den Zuhörer in eine

herbstliche Stimmung und eröffnet ihm

einen einfachen, bewegenden Zugang

zum Menschenbild des anthroposophischen

Seelenkalenders.

Konzert „Herbststimmungen im Jahresspiegel“;

Streichquintett Seelenklang;

Sonntag, 21. Oktober 2018, 17 Uhr; Gustav-Ritter-Saal,

Sonnhalde Gempen

Freier Eintritt mit Kollekte zur Deckung

der Unkosten

Weitere Infos und Hörproben unter

www.projektseelenklang.net


WIR GEMPNER August 2018 STIFTUNG BRÜGGLI GEMPEN 43

Die Stiftung Brüggli Gempen

hat zum neuen Namen jetzt auch ein neues Logo

Nachdem wir Anfang Jahr unseren neuen

Namen vorgestellt haben, wollten wir

auch ein neues, etwas moderneres Erscheinungsbild.

Also haben wir Simon Gosteli (Grafikdesignerin)

angefragt, ob sie uns Vorschläge

für ein neues Logo erarbeiten

würde. Aus mehreren Vorschlägen hat

sich die Stiftung für das oben abgebildete

Logo entschieden.

Ein Logo mit starker Symbolik. Zum einen

ist eine Brücke ersichtlich, die unmissverständlich

für das «Brücken schlagen»

steht und zum anderen aber auch

eine Sonne, die den Menschen Licht und

Wärme gibt. Ein sehr schönes und starkes

Logo.

Wir danken Simone für dieses tolle und

starke Logo.

Unser Stiftungsrat Heiner Meier hat auch

noch eine neue Webseite unserer Stiftung

mit allen Terminen und die Reservationen

unseres Gemeinschaftsraums

«Brüggli-Stube» (stiftung-brueggli.ch) erstellt.

Auch Dir Heiner vielen Dank.

Ende der Umbauarbeiten am Kirchackerweg 2

Nach nur vier Monaten Umbauzeit konnten

wir den neuen Mietern zwei wunderbare,

rollstuhlgängige Wohnungen übergeben.

Die sehr gut konzeptionierten und grosszügigen

Wohnungen strahlen im neuen

weiss. Trotz den bei einem solchen

Umbau unvorhergesehen, auftretenden

Schwierigkeiten und Anpassungen,

hatte unser Architekt Hans Gränacher

zusammen mit den Handwerkern den

Umbau immer fest im Griff und wir

konnten qualitativ und terminmässig

das Optimum herausholen. Wir möchten

Hans recht herzlich Danken für seinen

grossen Einsatz für die Stiftung, hat

er doch die ganze Planung ehrenamtlich

FORTSETZUNG AUF SEITE 44


44 STIFTUNG BRÜGGI GEMPEN

WIR GEMPNER August 2018

FORTSETZUNG VON SEITE 43

gemacht und nur für die Ausschreibung,

Ausführung und Abrechnung einen bescheidenen

Betrag verlangt.

Ebenso möchten wir uns bei den gut

zusammen harmonierenden Handwerkerfirmen

bedanken, für die termingerechten

und fachmännischen Arbeiten

zu einem fairen Preis, was einmal mehr

zeigt, dass man nicht weit suchen muss

um gute, fachmännische und zuverlässige

Handwerker zu finden.

Am Bau beteiligte Firmen: Giovanni

Meyer Kundenmaurerei Gempen, Elektro

Grimbichler Gempen, Schreinerei

Hettich Gempen, Mavi-Stone GmbH

Gempen, Frei und Partner Zwingen, Vögtli

Storen Hochwald, Schreinerei Weber

Seewen, Thommen Maler Füllinsdorf,

Glas Felber Basel, Teppich Metzger Basel.

Auch Marcel Graber danken wir, er ist

immer da, wenn Arbeit ansteht.

Und am Schluss möchte ich mich bei

meinen Stiftungsratskollegen/innen bedanken

für Ihren grossen und ehrenamtlichen

Einsatz zum Wohle der Einwohner

der Gemeinde Gempen.



MARKUS FREY, PRÄSIDENT

STIFTUNG BRÜGGLI GEMPEN


WIR GEMPNER August 2018 SENIOREN 45


46 SENIOREN

WIR GEMPNER August 2018


WIR GEMPNER August 2018 SENIOREN 47

IMPRESSIONEN VOM SENIORENAUSFLUG AUF DEN SEITE 48 / 49


48 SENIOREN

WIR GEMPNER August 2018


WIR GEMPNER August 2018 SENIOREN 49


50 VERANSTALTUNGEN | INSERATE

WIR GEMPNER August 2018

Notfälle bei Kleinkindern

Öffentlicher Kurs

Im Kurs Notfälle bei Kleinkindern erlernen Sie sicheres Handeln im Umgang

mit Kindern in Notfallsituationen. Auf abwechslungsreiche und spielerische Weise

trainieren Sie die sichere Anwendung Erster-Hilfe-Massnahmen beim Kind.

Sie vertiefen Ihre Kenntnisse über:

- Sicherheitsmassnahmen zur Vorbeugung

- Kranke Kinder pflegen

- Erste-Hilfe bei Unfällen

Themen des Kurses:

Gefahren im und rund ums Haus, Sturz vom

Wickeltisch, Fremdkörper verschlucken,

Stromschlag, Wiederbelebung, Blutstillung,

Wundversorgung, Krampfanfall, Epilepsie,

Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen, Fieber,

Flüssigkeitsverlust, Verbrühungen,

Verbrennungen, Knochenbruch, Zahnunfall,

Allergische Reaktionen, Vergiftungen,

Kopfverletzungen, Schütteltrauma,

Notfallapotheke kennen und anwenden.

Der Unterricht vermittelt auf einfache Art viel praktisches Wissen und basiert auf den

aktuellsten Richtlinien für Erste Hilfe.

3.11.2018

Dorneckberg

Zielgruppe

Eltern, Grosseltern, Personen welche mit Kindern

arbeiten, sowie alle die Interesse haben

Kursleitung

Käthi Brosi + Daniela Müller

Wann/Wo

Samstag, 3. November 2018

08.00-12.00/13.00-17.00 Uhr

Hochwald Turnhalle Mehrzweckraum

Kurskosten

Fr. 120.- / Paare Fr. 200.-

Mittagessen Fr. 10.-

Anmeldung/Infos

Samariterverein Dorneckberg, Käthi Brosi,

Lohweg 2, 4146 Hochwald,

061 / 751 22 11, samariter.dorneckberg@gmx.ch


WIR GEMPNER August 2018 VERANSTALTUNGEN | INSERATE 51

AusstellerInnen für Weihnachtsmarkt

Wir sind auf der Suche nach Aussteller und

Ausstellerinnen für den Weihnachtsmarkt in

Gempen am Sonntag, 9. Dezember 2018.

Der Markt wird dieses Jahr am Haglenweg auf

dem Schulhausareal stattfinden. Bei gutem

Wetter draussen, bei schlechtem Wetter in

der Turnhalle.

Haben sie Interesse den Weihnachtsmarkt mit

Ihrem vielfältigen Angebot zu bereichern und

mitzugestalten?

Ein Stand, 1x3m gross, kostet CHF 55.-.

Es stehen 30 Stände zur Verfügung.

Mit einer E-Mail bis 19. Oktober 2018 an

simgosteli@yahoo.de können Sie sich

anmelden.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Simone Gosteli

Jeanine Gröger

Claudia Schäfer


52 VERANSTALTUNGEN | INSERATE

WIR GEMPNER August 2018

Zeit schenken und Freude

bereiten als Bewegungscoach

Möchten Sie eine ältere Person begleiten?

– Zusammen Spazieren

– Üben von Alltagsbewegungen wie z.B. Treppensteigen, Aufstehenund

Absitzen

– Zusammen Einkaufen

– Trainieren von Kraft, Gleichgewicht und Beweglichkeit

Wir suchen freiwillige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Wir bieten: – kostenlose Schulung und Einführung

– enge Begleitung durch Pro Senectute

– Spesenentschädigung

– Weiterbildungsmöglichkeiten

Durch Ihren freiwilligen Einsatz als Bewegungscoach bereichern Sie

den Alltag eines älteren Menschen.

Kontakt:

Julia Loher, 032 626 59 60, bewegungspatenschaft@so.prosenectute.ch


WIR GEMPNER August 2018 VERANSTALTUNGEN | INSERATE 53

Alle Sing-Interessierten laden wir herzlich ein, mit uns die Adventskonzerte

2018 zu gestalten!

Wir möchten zusammen mit Instrumentalisten vorweihnachtliche

Musik wie In dulci jubilo, Béthléem, Sei uns willkommen Jesu Christ

und andere von bekannten Komponisten zum Klingen bringen und

unserem Publikum eine besinnliche Stunde bescheren.

Konzertdaten:

Samstag 8.12. Kloster Dornach

Sonntag 9.12. Kirche Gempen und Kirche Hochwald

Die Proben haben bereits begonnen, aber es ist noch ausreichend

Zeit, bei uns einzusteigen und in den Konzerten mitzusingen.

5.9. u. 12.9. im Hobelträff Hochwald

ab 19.9. im Sonnhalde-Saal Gempen

Alle Informationen dazu sowie Übungshilfen findet Ihr auf unserer

Homepage: chorgempenhochwald.ch.

Wir freuen uns sehr darauf, neue wie auch alte Singfreunde/innen

kennenzulernen resp. wiederzusehen.


43

54 VERANSTALTUNGEN | INSERATE

WIR GEMPNER August 2018

GRATIS

ENTSORGEN

Öffentliche Sammelstelle:

Mo – Fr 07- 17 Uhr | Do 07- 19 Uhr | Sa 10 –14 Uhr

• Flaschen Glas/PET

• Weissblech/Aluminium

• Nespresso Kapseln

• Kleider/Schuhe

• Elektrogeräte

• Herd/Kühlschrank

• U-Elektronik

• Altpapier/Karton

• Haushaltbatterien

• Leuchtstofflampen

Gegen Gebühr entsorgen wir für Sie auch:

Sperrgut/Altholz, Kuststoffe, Grüngut, Altmetalle, Flachglas/Spiegel, Bauschutt/Eternit,

Styropor, Boiler, Solarium, PW-Batterien/-Reifen, Sondermüll (Farben, Öle/Lacke)

H. Vogelsanger AG • Talstrasse 75 • 4144 Arlesheim • T 061 701 39 38 • F 061 701 39 17

info@vogelsanger-ag.ch • www.vogelsanger-ag.ch


WIR GEMPNER August 2018 VERANSTALTUNGEN | INSERATE 55

VORANKÜNDIGUNG

Adventsfenster 2018

Liebe Gempnerinnen & Liebe Gempner

es ist schön, in einem Dorf leben zu

dürfen, wo traditionelle Bräuche

gepflegt werden.

Silvia Stebler und neu ich, Barbara Lehner,

organisieren (wiederholt & neu) 2018

die Adventsfenster.

Es sind wieder 23 Fenster zu vergeben.

Das 24. Fenster ist für die

Kirche reserviert.

Jeder kann sein Fenster selber gestalten.

Sujets mit Krippen werden erst mit Datum

ab dem 10. Dezember angenommen.

In der Novemberausgabe wird das

grosse Inserat nochmals erscheinen.

Wer sich jetzt schon mit einem Wunschdatum

einschreiben möchte, ist herzlich

willkommen und meldet sich bitte bei

Silvia im Dorfladen

oder bei mir:

barbara.lehner.toggweiler@gmail.com

Wir wissen um Eure kreativen Ideen

und danken Euch für Eure aktive

Teilnahme, welche unser Dorf in ein

helles Adventskalenderdorf

verzaubern wird.

Herzlich

Silvia und Barbara


56 VERANSTALTUNGEN | INSERATE

WIR GEMPNER August 2018

Dorneckberg

Blutspenden in Hochwald

BLUTSPENDEAKTION

Menschen brauchen Blut.

Ihre Blutspende wird für Patienten

nach Unfällen oder Operationen mit

grossem Hochwald

Blutverlust benötigt. Um den

Blutbedarf in der Region Basel zu

Hobelträff

decken, braucht es laufend

Blutspenden.

Wir freuen uns, dass wir gemeinsam

mit dem Blutspendezentrum SRK

Basel zwei Blutspendeaktionen

Termine im 2014

Montag, 3. Juni

und

Donnerstag, 12. Dezember

Vielen Dank allen Spendern

und freiwilligen Helfern!

17.00 – 20.00 Uhr

Donnerstag, 13. Dezember 2018

durchführen dürfen. Ab 17.30 – 20 Uhr

empfangen wir Sie gerne im

Gemeindezentrum Hobelträff

Hochwald. Nach der Blutspende

können Sie sich mit Suppe, Sandwich Wir freuen uns auf Sie!

und was Süssem stärken. Blutspendezentrum SRK beider Basel

+ Samariterverein Dorneckberg


WIR GEMPNER August 2018 VERANSTALTUNGEN | INSERATE 57

MÖBELSCHREINEREI

KÜCHENDESIGN

UMBAUTEN

Andreas Hettich

Liestalerstrasse 13

4145 Gempen

Tel. 061 702 27 07

Fax 061 702 27 44

info@hettwood.ch

www.hettwood.ch


58 IN EIGENER SACHE

WIR GEMPNER August 2018

Redaktion «Wir Gempner»

Texte und Formatierungen:

PDF-Dateien, Word-Dokumente

mit separaten Bildern (mind. 300 dpi)

per E-Mail: wirgempner@gmx.ch

CD-ROM mit Print oder gut

leserliches Manuskript:

Gemeinde Gempen,

Hauptstrasse 16, 4145 Gempen

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Beiträge

bis zum Tag des Redaktionsschlusses

eingetroffen sind.

Kosten:

Berichte aus Vereinen, kulturelle Angebote

und Mitteilungen sind gratis.

Inserate SW:

Ganze Seite A5 CHF 80.–

Halbe Seite A5 CHF 40.–

Viertel Seite A5 CHF 20.–

Farbinserate auf Anfrage.

Die Gebühren werden von der Gemeindeverwaltung

in Rechnung gestellt.

NÄCHSTER Redaktions- und Inserateschluss:

FREITAG, 2. NOVEMBER 2018, 12.00 UHR

IMPRESSUM

HERAUSGEBER: GEMEINDE GEMPEN, HAUPTSTRASSE 16, 4145 GEMPEN

DRUCK: EDITION LITHO, ALLSCHWIL

TITELFOTOS: ALEXANDER BIEGER

REDAKTION UND LAYOUT: ANDREA TSCHABRUN


BAUM

Pflanzung

Pflege

Fällungen

FÜR IHREN GARTEN

GARTEN

REGIO

Silvan Ehrsam | 4145 Gempen | 079 322 64 91 |

ehrsam@regiogarten.ch | www.regiogarten.ch


Veranstaltungskalender 2018

SEPTEMBER

13.09. Tag der offenen Tür im Haus Ahorn, 10 – 12 und 14 – 18 Uhr Sonnhalde

Geführter Rundgang, Thema: Trockenstandorte …, 17.15 Uhr

Sonnhalde

15.09. Frontag Spielplatz, ab 9 Uhr Schulhaus

16.09. Kulinarischer Rundgang, 11 – 18 Uhr Hochwald

18.09. Workshop Räumliches Leitbild, 19 Uhr Feuerwehrmagazin

22.09. Geschichtswanderung mit Elisabeth Kutzli, 14.30 Uhr Schulhaus

23.09. Abstimmungssonntag Gemeindehaus

OKTOBER

02.10. Altmetallsammlung, Dienstag, ab 7 Uhr ganzes Dorf

13.10. Hauptübung Feuerwehr, 13.30 – 17 Uhr Feuerwehrmagazin

18.10. Mittagstisch Senioren Stiftung Brüggli

19.10. Häckseldienst ganzes Dorf

20.10. Eröffnungsfest Jugendarena Gempen Stiftung Brüggli Schulhaus

21.10. Streichquintett Seelenklang, 17 Uhr Sonnhalde, Gustav-Ritter-Saal

22.10. 1. Feuerwehr-Rekrutierung, 19.30 – 21 Uhr Feuerwehrmagazin

30.10. Abfallentsorgung, ausnahmsweise Dienstag, ab 7 Uhr

NOVEMBER

01.11. Totengedenkfeier, Allerheiligen, 14 Uhr Kirche Gempen

02.11. Redaktionsschluss «Wir Gempner»

03.11. Notfälle bei Kleinkindern, öff. Kurs der Samariter Turnhalle Hochwald

03.11. Jodlerabend Schwarzbuebe Jodler, 20 Uhr MZH Dornach

10.11. Papiersammlung, mit Karton 9 – 11.30 Uhr Feuerwehrmagazin

12.11. Papiersammlung (Montag ab 13.30 Uhr) ganzes Dorf

12.11. 2. Feuerwehr-Rekrutierung, 19.30 – 21 Uhr Feuerwehrmagazin

DORFLADEN GEMPEN

Treffpunkt im Dorf für den Einkauf und einen kleinen «Schwatz»

•Käse und Fleisch Spezialitäten • Postagentur •Café-Ecke

Mo –Fr 7:15 – 12:15 Uhr – 14:00 – 18:30 Uhr

Sa 7:15 – 13:00 Uhr

Telefon: 061 701 91 13

Fax: 061 701 91 14

Silvia Stebler und Team freuen sich auf Ihren Besuch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine