DSP im Fokus - Sommerausgabe 2018

pferdvisuell

Kundenmagazin der Süddeutschen Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH - Ausgabe Sommer 2018 - Mehr Infos und Abo: https://www.deutsches-sportpferd.de/Default.aspx?H='442'

DSP

im Fokus

19. BIS 22. JULI: CHAMPIONATE UND ELITE-FOHLENAUKTION IN NÖRDLINGEN

WFFS-STATEMENT – DSP-POWER IN DEN U25-KADERN

OFFIZIELLES MAGAZIN DES DEUTSCHEN SPORTPFERDES DSP

AUSGABE 4 • JULI 2018 • 4,50 €


designed to

perfection.

the classic – reinvented.

new uvex

perfexxion II

Mehr Luft, mehr Komfort, mehr Schutz.

Und gut aussehen kann er auch:

Der zeitlose Klassiker setzt neue

Maßstäbe in Design und Sicherheit –

jetzt in der zweiten Generation.

uvex-sports.com/equestrian


DSP IM FOKUS

1

Wir sind on Tour

Von Nördlingen, nach Donaueschingen bis Darmstadt

Es ist soweit: DSP on Tour. Die Elite-Fohlenauktion in

Nördlingen, die Überflieger in Donaueschingen auf

den Immenhöfen, die Global Jumping Foals in Berlin,

Future Foals auf Gut Ising und die Last Chance in Darmstadt.

Für eine attraktive und qualitätsvolle Fohlenvermarktung

scheuen wir für unsere Züchter und Kunden weder

Weg noch Mühe. Nach dem fulminanten Opening in Viernheim

sind wir hoch motiviert, weiter erfolgreich an die Erfolgsstatistiken

aus dem Vorjahr anzuknüpfen.

Neue Farbe kommt ins DSP-Leben mit unserem neuen peppigen

Polo-Shirt (Seite 10). Dieses kann auf allen Fohlenauktionen

erworben oder über ein Bestellformular auf unserer

Homepage bestellt werden. Wir sind gespannt auf Ihre Meinung!

Sportlich läuft es gerade hervorragend für unsere Pferde.

Neue Stars in den internationalen Youngstertouren, bewährte

Stars mit Chancen auf eine Teilnahme an den Weltreiterspielen

in Tryon – wir sind dank idealer Pferd-

Reiter-Kombis aktuell sehr gut aufgestellt.

In diesem Sinne hoffe ich, dass unser Fohlenjahrgang 2018

in beste Hände kommt und die von unserem Vermarktungsteam

zusammen gestellten Kollektionen aus internationaler

und bewährter Genetik ankommen!

Auf Wiedersehen in Nördlingen

Ihr

Roland Metz

Fotos: Frieler, Lafrentz, Fotolia

Internationale Youngstertour:

Carmina mit Laura Klaphake

Louisdor-Preis-Finalist:

Chrysler mit Hubertus Schmidt

Finale Nürnberger Burg-Pokal: First

Romance mit Dorothee Schneider

DSP im Fokus 2/2018


2

DSP- & SÜDCHAMPIONATE NÖRDLINGEN

Goldene Peitsche, Champions und

DSP-Elitefohlenauktion, Scharlachrennen, DSP- und Süddeutsche Championate vo

Siegerehrung Goldene Daniel Peitsche

Scharlachrennen

Springchampionate

powered by R+V Versicherung

Er ist der sportliche Höhepunkt

jedes Scharlachrennens,

der Große Preis der

Springreiter um die Goldene Daniel

Peitsche. In diesem Jahr könnte der

Wanderpreis einen endgültigen Besitzer

finden, denn der Vorjahressieger

Patrick Afflerbach aus

Königsbrunn hat einen top Lauf.

Spannender Sport ist auf der Kaiserwiese

vom 19. bis 22. Juli also garantiert.

Nicht nur im Großen Preis,

sondern auch im Bayernchampionat

der Top-Springreiter des Freistaats,

im Kids Cup, bei dem Ponyreiter im

Alter von acht bis zwölf Jahren startberechtigt

sind.

Auch abseits des sportlichen Geschehens

kommen Besucher auf

ihre Kosten: Hunde Agility, Schaunummern

von Voltigierern, den

Akrobaten auf dem Pferderücken,

spektakuläre Vorführungen von

Vierspännerfahrern mit ihren Gespannen

und nicht zuletzt das namensgebende

Scharlachrennen um

die scharlachrote Schabracke versprechen

ein abwechslungsreiches

Programm und eine einmalige Atmosphäre.

Nachwuchsstars am Start

Den achtstündigen Anreiseweg nach

Nördlingen scheut einmal mehr das

Haupt- und Landgestüt Neustadt an

der Dosse nicht und wird mit dem

Vorjahreschampion der dreijährigen

Hengste, Don Royal, den Titel im Feld

der vierjährigen Hengste anpeilen.

Auch die Haupt- und Landgestüte

Schwaiganger, Marbach und Moritzburg

reisen mit ihren Stars, die zuvor

auf den hiesigen Landeschampionaten

glänzten, zum Stelldichein der

Besten auf der Kaiserwiese an.

Triple-Champions möglich

In diesem Jahr haben gleich zwei

Hengste, DSP Boss Hoss von der Station

Galmbacher in Umpfenbach

und DSP De Sandro im Besitz der

Dressurhengste Schleyer, die

Chance, den dritten Championatstitel

in Folge zu holen.

Das besondere: DSP Boss Hoss

stand vor sechs Jahren als Elite-Fohlen

im Nördlinger Auktionsring und

DSP De Sandro stand im Prämienlot

seiner Körung auf den DSP-Hengst-

Fotos: Schroeder, Dehn, Puschak

Elite-Fohlenauktion

Die besten drei- bis sechsjährigen

Reit- , Dressur- und Springpferde

aus den Zuchtgebieten des Deutschen

Sportpferdes treten auf dem

Championatsplatz bzw. die Springpferde

auf der Kaiserwiese an, um

die Titelträger zu ermitteln und darüber

hinaus eine Nominierung bzw.

Qualifikation für die Bundeschampionate

zu sichern.

Bayernchampion: Daybreak M

DSP im Fokus 2/2018


DSP- & SÜDCHAMPIONATE NÖRDLINGEN

3

DSP-Diamanten

m 19. bis 22. Juli in Nördlingen

Zeitplan Championatsplatz

Donnerstag, 19. Juli

13.30 Uhr Reitpferdeprüfung 3/4j.

17 Uhr Pony-Reitpferdeprüfung

mit Championat und BCH-Sichtung

Freitag, 20. Juli

8.30 Uhr Dressurpferde L fünfj. Pferde

11 Uhr Dressurpferde M sechsj. Pferde

14 Uhr Reitpferde 3j. S.u.W. Finalqualifikation

15 Uhr Reitpferde 4j. S. u. W. Finalqualifikation

18.30 Uhr Dressurponyprf. Kl. A - Einlaufprüfung

19.30 Uhr Fohlenpräsentation (Springplatz)

Multichampion DSP Boss Hoss: Schafft er das Triple?

tagen in München. „Zwei herausragende Beispiele wie

wir uns den künftigen Werdegang unserer ehemaligen

Auktionspferde wünschen. Wenn unsere Elitefohlen in

fördernde Hände kommen und das Quäntchen Glück

dabei ist, dann läuft es“, freut sich SPV-Geschäftsführer

Roland Metz. Erwartet wird auch Daybreak M: Der Körsieger

des Jahres 2017, betritt als amtierender Bayernchampion

den Championatsplatz in Nördlingen.

75 DSP-Diamanten im Auktionsring

Zur 12. Elite-Fohlenauktion treten 75 auserwählte Deutsche

Sportpferdefohlen, die DSP-Diamanten, am Samstagabend

um 19 Uhr an. Mehr Infos über die Stars von

Morgen auf den folgenden Seiten.

hbm/mic

Samstag, 21. Juli 2018

9 Uhr Süddt. Dressurpferdechamp. 5j.

Qualifikation Bundeschampionat

13 Uhr Fohlenpräsentation (Championatsplatz)

16 Uhr Reitpferde 4j. Hengste Qualifikation

17 Uhr Reitpferde 3j. Hengste Qualifikation

19 Uhr DSP-Elitefohlenauktion (Reithalle)

Sonntag, 22. Juli

9 Uhr Süddt. Dressurpferdechampionat 6j. ,

Qualifikation Bundeschampionat

11.30 Uhr DSP-Championat 3j. Stuten u. Wallache

12.30 Uhr DSP-Championat 4j. Stuten u. Wallache

14 Uhr DSP Championat 3j. Hengste

15 Uhr DSP Championat 4j. Hengste

16 Uhr Dressurponyprüfung Kl. A,

Qualifikation Bundeschampionat

Aktueller Zeitplan von allen Plätzen

sowie Starter- und Ergebnislisten:

www.deutsches-sportpferd.de

Horse Walker

DSP de Sandro könnte seinen dritten Titel holen.

Führanlagen &

Laufbänder

für jeden Anspruch!

Uwe Kraft

Reitsportgeräte & Metallbau

Riedwasen 10 · 74586 Frankenhardt

+49 (0) 7959/702 · info@kraft-fuehranlagen.de

Kraft

... bewegt Pferde!

DSP im Fokus 2/2018


4

DSP-ELITE-FOHLENAUKTION

DSP-Elitefohlenkollektion 2018

HF v. Asgard’s Ibiza/Sion

HF v. Bonds – Don Schufro

HF v. Cornet Obolensky – Landprinz

HF v. Checkter – Embassy I

SF v. Daybreak M – Boston

KN Vater Muttervater MM-Vater Geschlecht

1 Asgard’s Ibiza Sion Caretino Hengst

2 Asgard’s Ibiza Fürstenball Weltruhm Hengst

3 Bailamos Biolley Lanciano Donnerschlag HF

4 Baron Licotus Acord`s son R HF

5 Baron Samarant Donnerhall Hengst

6 Baron Donnerhall Cardinal xx Stute

7 Belami Quaterback Cadeau/T. Stute

8 Benicio Dante Weltino Sir Oldenburg Hengst

9 Bentley v.d. Heffinck I’m Special de Muze Check In Stute

10 Bonds Don Schufro San Remo Hengst

11 Borsalino Danciano San Amour I Stute

12 Cornet Obolensky Landprinz Coriograf B Hengst

13 Bubalu VDL Winningmood Concorde Hengst

14 Calido Acorado Caretino Stute

15 Carleyle Quality Boy Raphael Hengst

16 Chacoon Blue Vulkano Levisto Hengst

17 Chapeau Ciaco Ciaco’s Son S L’Ami Hengst

18 Checkter Embassy I Carismo Hengst

19 Colorit Diamant de Semilly Lord HF

20 Comme Pr‚vu Quintero Carinjo Hengst

21 Coupe Gold Asti Spumante Coriograf B HF

22 Daybreak M Boston (NLD) Landsberg SF

23 Daybreak M Boston (NLD) Landsberg SF

24 Daybreak M Diamond Hit Lux SF

25 Decour Wolkenst rmer Fernal Stute

26 Decour Wolkenst rmer Limited Edition Hengst

27 Decurio Wolkenstein II Sunset Boulevard xx Hengst

28 Desperados Diamond Hit Golduro SF

29 Diamond Hit Johnson Brentano II SF

30 Dominator Z Sir Shutterfly L’Ami Hengst

31 Don Royal Quaterback Paradiesvogel Hengst

32 D’ Allessandro Brentano II Walsrode Stute

33 Fair Game Acordelli Lord Inci Pit HF

34 Fair Game Sir Donnerhall I Lauries Crusador xx Hengst

35 Finest Liberator Rosent„nzer Stute

36 Finnigan Rubin-Royal Welt Hit II Stute

37 Florenz Diamond Hit Florestan I Hengst

38 Floriscount San Amour I F rst Heinrich Hengst

39 For Romance I Diamond Hit Pythagoras Z Hengst

40 For Romance II Quaterback Sunny-Boy Hengst

41 Foundation Quaterback Lanthano Stute

42 Fürst Romancier Lone Star Silbergraf Hengst

43 Fürstenball Sandro Hit Royal Dance Stute

DSP im Fokus 2/2018


DSP-ELITE-FOHLENAUKTION

5

HF v. Fair Game – Sir Donnerhall I

SF v. Finnigan – Rubin Royal

HF v. Floriscount – San Amour I

HF v. For Romance II – Quaterback

HF v. Fürst Romancier – Lone Star

HF v. Fürsten-Look – Donnerball

Fotos von : Björn Schroeder, Kiki Beelitz, Hubert Fischer, Jan Reumann und Olav Krenz


6

DSP-ELITE-FOHLENAUKTION

DSP-Elitefohlenkollektion 2018

HF v. Grand Slam VDL – Esteban xx

HF v. Vingino – Norton L

SF v. Hickstead White – Quidam de Revel

SF v. Secret – Quaterback

KN Vater Muttervater MM-Vater Geschlecht

44 Fürsten-Look Donnerball Attraktiv Hengst

45 Grand Slam VDL Esteban xx Kolibri Hengst

46 Hickstead White Quidams Rubin Zeus SF

47 Hickstead White Quidam de Revel Achill-Libero H Stute

48 I’m Special de Muze Calido Lear Stute

49 Fürst Jazz Rosengold De Niro HF

50 Lamm de Fetan Clarimo Silvester Hengst

51 Origi d’O Radisson Belisar SF

52 Quabri de L’Isle Contendro I Graf Grannus Stute

53 Quasimodo v.d. Mol. Askari Gaspari II Stute

54 Quasimodo v.d. Mol. Acord II Calypso II Stute

55 Freiherr von Stein Samba Hit I Don Cardinale Hengst

56 Santo Domingo Lord Georg Ratero Stute

57 Secret Domherr Dream of Glory Stute

58 Secret Quaterback Lancier Stute

59 Secret Le Champion Cellini Hengst

60 Secret Dancing World Rotspon Stute

61 Secret Grey Flanell Sandro Hit Stute

63 Total Spezial Lauries Crusador xx World Cup I HF

64 Unlimited Leardo Corleone Stute

65 Vagabond d.l.Pomme Caretino Corrado I HF

66 Vingino Diarado Landprinz H

67 Vingino Norton L Golf Hengst

68 Vitalis F rst Piccolo Bolero SF

69 Vitalis Cabaret Campari M Stute

70 Vitalis Sandro Hit Disco-Stern Hengst

71 Zaccorado Blue Crossfire Kolibri Stu

72 Zackerey Laudabilis Wie Weltmeyer Hengst

73 Zalando Blickpunkt Dali X HF

74 Zalando Dressman Medicus xx Stute

75 Zoom Levisonn Alcatraz Stute

76 Zoom Stedinger Cayman Stute

Die Fohlen mit Pedigree, Stamm-Infos und Videos

www.deutsches-sportpferd.de

HF v. Lamm de Fetan – Clarimo HF v. Quabri de L’ Isle – Contendro I HF v. Freiherr von Stein – Samba Hit I

DSP im Fokus 2/2018


DSP-ELITE-FOHLENAUKTION

7

Roland Metz

Kaufberatung

Auktionsleitung

Tel. +49 (0)1 71/4 36 46 51

Fritz Fleischmann

stellvert. Auktionsleiter

Tel. +49 (0)1 75/2 06 00 70

Norbert Paul Tel. +49 (0)1 72/8 51 00 85

Antje Lembke Tel. +49 (0)1 72/3 57 99 92

Günter Stübing Tel. +49 (0)1 73/8 76 20 93

Fotos: hbm

Zoé v. Zalando – Fürst Romancier mit Ramona Ritzel

Landeschampionesse dreij. St. u. W. Baden-Württemberg

Z.: Josef Rief, B.: Ramona Ritzel

Champions 2018

aus dem Nördlinger

Auktionsring

Livestream

Präsentationen und Auktion

www.suedpferde.tv

powered by clipmyhorse.tv

Aufzeichnungen über das komplette Wochenende

frei einsehbar in der Mediathek von

Moritzburger Championatstage

Moritzburger Bundeschampionat Schweres Warmblut

und Deutsches Fahrponychampionat

17. - 19. August 2018 im Landgestüt Moritzburg

Emilio v. Escolar – Don Schufro mit Katrin Burger

Landeschampion dreij. Hengste Baden-Württemberg

Z.: Sabine Reisenauer, B.: Patricia Reuner-Krebs

www.pzvst.de

1 0

DSP im Fokus 2/2018


8

DSP IM U25-SPORT

Mit DSP in den U25 Kadern

Repräsentanten der Deutschen Sportpferde auf internationalem Parkett

Sie sind absolut zuverlässig, rittig und verzeihen

ihrem Reiter ab und an auch mal einen Fehler. Die

Rede ist von hochkarätigen Nachwuchspferden,

die mit ihren Reitern, die noch keine 25 Jahre alt sind,

bereits auf internationalem Parkett, teilweise bereits dekoriert

mit Europameisterschaftsmedaillen, hoch erfolgreich

sind. In dieser Ausgabe stellen wir unseren Lesern

Deutsche Sportpferde mit ihren Reitern vor, die alle auf

den Kaderlisten der Deutschen Reiterlichen Vereinigung

zu finden sind.

Foto: Weigel

DSP Fierro und Linda Erbe

Hagen gilt als das „Aachen der Jugend“

und lockt in jedem Jahr die

junge Elite aus ganz Europa auf den

Hof Kasselmann. Hier fühlen sich

der achtjährige DSP Fierro und

seine Reiterin, die siebzehnjährige

Linda Erbe pudelwohl. Mit Siegen

in Hagen und Wiesbaden, dem

zweiten Platz beim Preis der Besten

erhielt das Paar die Nominierung

für die Europameisterschaften im

niederländischen Roosendaal 2017

und holten im Feld der Junioren

U18 mit dem Deutschen Team die

Mannschaftseuropmeisterschaftsmedaille

sowie Bronze und Silber

in der Einzelwertung!

Und die Erfolgsbilanz in dieser Saison

geht gerade so weiter: Sieg

beim Preis der Besten in Waren-

Neue DSP-Polos

In

Nördlingen

alle Größen

vorrätig zum

probieren

NEU: Damen- und

Herrengrößen

Bestellformular

online auf

www.deutsches-sportpferd.de

Bis 31. Juli 2018 bestellen und 5 Euro sparen

Bestellpreis:

25 Euro zzgl.

5 Euro Porto

u. Verpackung

Sonderaktion bis

31. Juli: Shirtpreis

20 Euro zzgl. 5 Euro

Porto

oder

in Nördlingen

kaufen und

10 Euro sparen!

DSP im Fokus 2/2018


DSP IM U25-SPORT

9

dorf, Siege bei den Sichtungen in Kronberg, und der erste

Sieg in der S-Klasse beim St. Georg Special in Weeze.

Dabei sind der Fürst Wettin- Sohn und seine Reiterin

noch gar nicht lange ein Team, denn 2017 startet Linda

zum ersten Mal in der Altersklasse der Junioren und

damit bei den Großpferden. Zuvor war sie erfolgreich im

Bundeskader der Ponyreitern und unter anderem

Vizeeuropameisterin mit der Mannschaft.

Lindas Juniorenpferd DSP Fierro stammt ab von Fürst

Wettin aus der Equisa von Eskadron. Geboren bei Volkmar

Heilfort in Dohna wechselte Fierro als Fohlen über

Ludwig Ebermann zu Hengstaufzüchter Heinrich Ramsbrock

nach Menslage. Im April 2016 kaufte Familie Erbe

den Wallach von Ramsbrock, er war spät angeritten worden

und zu dem Zeitpunkt auf einem dem Alter entsprechenden

Ausbildungsstand.

Und wenn diese Ausgabe erscheint, ist die im Nachwuchskader

U18 (bislang C-Kader) gelistet Linda Erbe

mit ihrem DSP Fierro bereits in Fontainebleau in Frankreich.

Hier finden vom 13. bis

15. Juli erstmals gemeinsame

Europameisterschaften

der Children, Junioren

und Jungen Reiter sowohl

in Dressur, Springen als

auch in der Vielseitigkeit

statt. Auch in Fontainebleau

am Start ist unsere

nächste Reiterin, die in

der Children Klasse,

ebenfalls im Viereck, am

Start ist.

Riana und Alina Hahn

Von Null auf hundert, das ist die Karriere des

Dreamteams Riana und Alina Hahn. Die 14jährige

zählt zum ersten Deutschen Team welches

auf Europameisterschaften in der Children-Klasse antritt.

2016 startete Alina Hahn die damals fünfjährige

Riana in ihrer ersten Turniersportprüfung, einer Dressurpferdeprüfung

der Klasse A. Auf Anhieb platzierte

sich das Paar auf dem dritten Platz.

Ein Jahr später, 2017, folgten Siege und Platzierungen in

Dressurprüfungen der Klasse L und der zweite Platz im

Finale des Nürnberg Burgpokals für Junioren beim gro-

Foto: PM/Equistock – Hartig

Pferdezuchtverband



Hengstfohlen *15. März 2018

v. Durello/Little Charly/Rohdiamant

Stutfohlen *30. März 2018

v. Don Martillo/Blickpunkt/Weltpoet

61. Riedlinger Fohlenauktion

Donnerstag, 23. August 2018

9.30 Uhr Fohlenpräsentation

14.00 Uhr Auktionsbeginn

Gesamte Kollektion mit Videos: www.pzv-bw.de

Hengstfohlen *21. Mai 2018

v. Hickstead White/Concetto/ Contender

Fohlenpräsentation: Livestream

auf www.suedpferde.tv

powered by


10

DSP IM U25-SPORT

ßen Turnier in Donaueschingen. Beim diesjährigen

Pfingstturnier in Wiesbaden starteten Riana und Alina

Hahn mit Siegen in beiden Sichtungsprüfungen für die

Children hoch erfolgreich in die Saison.

Eine Woche später gab es die goldene Schleife in der

Childrenprüfung beim Preis der Besten in Warendorf.

Mit dem Sieg im Nationenpreis bei den Future Champions

in Hagen, bestätigte Bundestrainer Hans Heinrich

Meyer zu Strohen die EM-Nominierung.

Die schwarzbraune Riana, eine Tochter des Royal Classic

aus einer Mutter von Laudabilis entstammt der engagierten

Pferdezucht von Franz Kohler im oberschwäbischen

Biberach. Mit über 20 Stuten betreibt er eine der

größten Pferdezuchten in Baden-Württemberg. Seine

Tochter, die Pferdewirtin Nicole Kohler ist erfolgreich

mit eigen gezogenen Pferden bis in die Schwere Klasse

und ist in der Jahresranking der Dressurreiter im Ländle

kontinuierlich unter den Top 20 vertreten.

Bei Kohlers werden Pferde gezüchtet, aufgezogen, ausgebildet

und verkauft. Nebenbei wird auf dem ehemaligen

Milchbetrieb, auf dem rund 100 Pferde stehen, noch

eine Reitschule mit angeschlossenem Heilpädagogischen

Reiten betrieben. Neben Riana, die Hahns vierjährig

von Kohlers erwarben und Mithilfe von Trainerin

Nadine Dietterle ausbildeten, ist die Sir Donnerhall-

Tochter Sierra mit der Nicole Kohler erfolgreich Schleifen

bis Intermediaire I sammelt, das aktuelle Aushängeschild

der Kohlerschen Pferdezucht.

Im Springsattel zählt Laura Strehmel, die 2015 in die

Sportfördergruppe der Bundeswehrsportschule

Springen in Warendorf berufen wurde, zu den erfolgreichsten

Reitern mit Deutschen Sportpferden. Die Neustädterin

ist mit zahlreichen Pferden aus eigener Zucht

im schweren Springsport erfolgreich. Ihr aktuelles Erfolgspferd

ist Levinia, eine Halbschwester der berühmten

DSP Alice aus der Zucht von Ralf Mewes. Mit ihr

gewann sie in Wiesbaden die Finalqualifikation von

Deutschlands U25 Springpokal S*** der Stiftung Deutscher

Spitzenpferdesport und der Familie Müter. Ein

weiteres Deutsches Sportpferd mit dem Strehmel große

Erfolge feiert ist der zwölfjährige Arctos, ein Sohn des

Acord II aus einer Mutter von Landrebell, gezogen von

ihrem Vater Siegmar Ströhmer und Familie von Langermann.

Ein ehemaliges Sportpferd von Laura Strehmel ist bereits

wieder in der Zucht aktiv: DSP Lucie (v. Landrebell/Wanderlust)

sammelte unter Strehmel elf Siege und 66 weitere

Platzierungen in der Klasse S bis zu internationalen

S***-Springen, die eine Lebensgewinnsumme von 21.585

Euro ergeben. Beide waren unter anderem siegreich in

Hagen a.T.W. bei den Future Champions und belegten

Platz drei im HGW-Bundesnachwuchschampionat in

Braunschweig. Der größte Erfolg war zweifellos die

Bronzemedaille bei den Europameisterschaften der Junioren

im italienischen Arezzo 2014. Aber auch in Hallenchampionaten

und Landesmeisterschaften waren beide

erfolgreich. DSP Lucie brachte bereits mit Levistano zwei

Töchter. Die jetzt achtjährige Little Lucie sammelt unter

der aktuellen Deutschen Meisterin Simone Blum internationale

Erfolge in der Youngster Tour.

Foto: Schroeder

Levinia u. Laura Strehmel

Foto: PM/Equistock – Hartig

Zurück in den Dressursattel: Ihre letzte Saison in

der U25-Tour hat dieses Jahr Lisa-Maria Klössinger

aus Aicha vorm Wald. 2017 gewann sie mit

ihrem FBW Daktari bei den Europameisterschaften im

österreichischen Lamprechtshausen die Mannschaftsund

Einzelgoldmedaille!

In diesem Jahr präsentierte sie sich bei der ersten Sichtung

auf dem Maimarkt-Turnier in Mannheim vor den

Augen von Bundestrainer Sebastian Heinze top in Form:

In beiden Grand-Prix-Prüfungen ließ sie sich den Sieg

nicht nehmen. Ende Juni stand das Paar bereits auf der

Longlist für die EM vom 13. bis 19. August im niederländischen

Exloo. Doch zuvor folgt noch ein ganz spezielles

Highlight: Ein Start beim CHIO in Aachen in der U25-Tour.

„Daktari habe ich zum ersten Mal beim Turnier in Donaueschingen

gesehen, es war Liebe auf den ersten Blick. Ich

habe die Besitzerin kontaktet, und hatte das große Glück,

dass wir ihn kaufen konnten,“ erinnert sich Klössinger. In

DSP im Fokus 2/2018


DSP IM U25-SPORT

11

jungen Jahren war FBW Daktari ein

erfolgreiches Championatspferd, u.a.

gewann er mit Stephanie Carras, die

den Donautanz-Sohn bis Dressurpferde

M ausbildete, das Landeschampionat

für Reitpferde 2009.

Züchter des Erfolgspferdes ist Helga

Kornmeyer, deren Tochter Dr. Susann

Konrad erfolgreiche Grand-

Prix-Reiterin ist.

Die Mutter von FBW Daktari, Caprice

von Carpaccio, wirkt hoch erfolgreich

in der Zucht: FBW Daktari hat

noch eine Vollschwester, FBW Dolce

Vita, die unter Andreas Platzdasch

erfolgreich bis S*** ist. Im Besitz der

Pferd 24 GmbH brachte Caprice den

gekörten und heute in den USA stehenden

Fürst Romancier-Sohn Fred

Astaire. Inzwischen steht die Stute

im Besitz von Klaus und Edwin

Schuster in Ellwangen. Sie stellten

2017 auf der Körung in München den

Vollbruder zu Fred Astaire vor, der in

FBW Daktari und Lisa-Maria Klössinger

das Prämienlot berufen wurde. Und

auf der Auktion fand er eine neue Besitzerin,

Lisa-Maria Klössinger. Und

Foto: Dill

das Paar siegte breits in einer Reitpferdeprüfung!

Kirstin Weigel, Heike

Blessing-Maurer, Björn Schroeder

präsentiert:

Schaufenster der Besten 2018

KÖRUNG

Auktion | Sport

15. - 17.

November

Weltmeisterin Chilli v. Colestus - Colorit

unter Pippa Goddard (Foto: FEI)

Neustadt (Dosse)

Graf von Lindenau-Halle

www.schaufenster-der-besten.de

Medienpartner:

Info: +49(0) 33970 13 201 Ticket: +49(0) 33971 606 947


12

DSP IM FOKUS

Kamera auspacken und los geht’s!

MomentsPOWERED BY

Unter dem Motto „DSP-Moments“ rufen die Firma

Marstall Premium-Pferdefutter und die Süddeutsche

Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH gemeinsam

zu einem Fotowettbewerb auf.

Ihr fotografiert Deutsche Sportpferde in schönen,

faszinierenden Momenten auf der Weide, im Stall

oder auf dem Platz, im Detail oder als ganzes Pferd

– die schönsten eingesendeten Fotos veröffentlichen

wir als Bildkalender 2019!

Die Regularien: Mitmachen kann jeder, der sein Foto

kostenfrei für die Veröffentlichung im Kalender, im Internet

sowie in den Sozialen Medien als auch Printmedien

beider Firmen zur Verfügung stellt. Bei

Veröffentlichung wird selbstverständlich euer Name

genannt. Das Foto sollte eine Druckqualität für das

Format DIN A4 bei 300 dpi haben. Das heißt Handys

scheiden als Kamera aus. Das Kalenderformat ist DIN

A4 hoch. Einsendeschluss ist der Dienstag nach den

Bundeschampionaten, der 4. September 2018.

Eure Bilder, es kann auch eine Serie von Motiven sein,

die wir in eine Collage verwandeln, schickt Ihr uns

bitte per E-Mail an info@deutsches-sportpferd.de zu.

Die Jury besteht aus jeweils zwei Vertretern der Süddeutschen

Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH

sowie zwei Vertretern der Firma Marstall.

Der Kalender wird im November erscheinen. Alle „Gewinner“,

deren Fotos im Kalender veröffentlicht sind,

erhalten als Dankeschön fünf Exemplare des Kalenders.

Wir sind gespannt auf eure Fotos!

DSP bei USDF registriert

Das Deutsche Sportpferd ist

nun formal bei der United

States Dressage Federation

(USDF) registriert. Vieles ist anders

im Pferdesport in den USA, das beginnt

bereits bei der reiterlichen

Vereinigung.

Zwar residiert das Equivalent der

FN, die USEF, als oberste Organisation

über allen Disziplinen, die aber

wiederum alle ihre eigenen Unterorganisationen

haben. Für den Dressursport

ist das die USDF, die

erkannt hat, dass es aufgrund der

Größe das Landes sehr schwierig ist,

abgesehen von den Kaderreitern

einen direkten Vergleich der reiterlichen

Leistungen ihrer Mitglieder

auf Wettbewerbsebene zu erzielen.

Somit gibt es zum Saisonende einen

akribischen Vergleich der durchschnittlichen

Wertnoten und die Gewinner

in diversen Kategorien

werden in der Jahresabschlussversammlung

geehrt.

Zuchtgebietswertung

Eine der Kategorien bezieht sich auf

das Zuchtgebiet, d.h. innerhalb einer

Zuchtorganisation können sich Profis,

Amateure, junge Reiter, Junioren,

und die 50 von der E-Dressur bis

zum Grand Prix qualifizieren, vorausgesetzt

sie erreiten in min. acht

Prüfungen einen Notendurchschnitt

über 60%, ab FEI Niveau genügen

vier Prüfungen, allerdings müssen

die Noten von unterschiedlichen

Richtern vergeben worden sein.

Seit der Turniersaison 2018 ist nun

auch das Deutsche Sportpferd als

Zuchtorganisation anerkannt, und

reiht sich damit in eine Liste von

über 60 registrierten Verbände ein.

Diese Jahresendpreise sind heiss

begehrt, zumal von allen Siegern ein

Foto im Jahrbuch veröffentlicht wird.

Preisgelder gibt es keine, dafür

Schleifen jede Menge, da eine Prüfung

selbst dann durchgezogen wird,

wenn es nur einen Teilnehmer gibt.

Susanne Lauda

Züchter, die ein Deutsches Sportpferd

in den USA im Viereck am

Start haben, sollten deren Reiter

ansprechen und motivieren, dass

diese sich für die Wertung bei der

USDF für 2019 anmelden.

DSP im Fokus 2/2018


DSP-ZUCHT

13

Die einzige Hengstleistungsprüfungsstation

in Süddeutschland

hat einen

Relaunch vollzogen. „Wir haben das

Feedback der Hengsthalter und der

Süddeutschen Verbände aufgenommen,

unsere HLP auf den Prüfstand

gestellt und komplett umorganisiert“,

bekräftigt Landoberstallmeisterin

Dr. Astrid von Velsen-Zerweck den

Wandel zu mehr Sportlichkeit und

erklärt das neue Qualitätsmanagement.

Führung und Organisation des

HLP-Teams in Marbach werden in

die Hände erfolgreicher Sportreiter

übergeben und die Püfung wird

nach Offenhausen verlegt.

Künftig übernimmt Hauptsattelmeister

(HSM) Rolf Eberhardt die

Trainingsleitung der Hengst- und

Stutenleistungsprüfungen (Reiten).

Der Pferdewirtschaftsmeister (PWM)

ist seit 2000 Leiter der Landesreitschule

und hat mit Gestütshengsten

Erfolge bis Intermédiaire I. Sein Vorgänger,

Ausbildungsleiter HSM Karl

Single, hat die HLP-Station 18 Jahre

lang geleitet und wird 2019 in Pension

gehen.

Die Springausbildung der Prüfungshengste

wird PWM Oliver

Schaal übernehmen, Träger

des Goldenen Reitabzeichens

mit 100 Siegen

in Klasse S bis Weltcup-

Qualifikationsspringen

und seit 2017 stellvertretender

Ausbildungsleiter.

Ebenfalls seit 2017 verstärkt

PWM Eva-Maria

Lühr die Ausbilderriege.

Der Springreiterin mit

dem Goldenen Reitabzeichen

und Siegen in über

20 S-Springen liegt die

vielseitige Ausbildung

blutgeprägter Pferde, wie

z.B. dem Trakehner

Champion der vierjährigen

Hengste 2018.

Sportlich ehrgeizig und

HLP: Frischer Wind

Neue Köpfe, neuer Ort für die Prüfung in Marbach

zugleich der klassischen Ausbildung

verpflichtet ist das junge Bereiterteam:

Melanie Lott, Deckstellenleiterin

der Servicestation Biberach mit

Bundeschampionatserfahrung und

Erfolgen mit Landbeschälern in beiden

Disziplinen der Klasse M.

Die Pferdewirte Lissy Eppinger, Konrad

Müller und André Wersich sammeln

Schleifen von Landeschampionat

bis zur Klasse M im Dressursattel,

Lukas Maier hat 2018 bereits zwei

Vize-Reitpferdechampions herausgebracht.

Auch Eileen Meier rangierte

schon vorn bei Reitpferdechampionaten

und Springturnieren,

Ann-Katrin Rupp hat unzählige Erfolge

in Springpferdeprüfungen.

PWM Florian Niederstraßer, Deckstellenvorsteher

in Ellwangen, hat

Erfolge in Basis- und Aufbauprüfungen,

ebenso wie Alexandra Wolf, die

2017 ihre Meisterprüfung (Reiten) als

Jahrgangsbeste abschloss.

Willkommen

im süddeutschen Zuchtgebiet

Rheinland-Pfalz-Saar

VERANSTALTUNGEN 2018

Juni/Juli/August Fohlenschauen

Juni/Juli/Sept. Süddeutsche Fohlenauktionen

29.06.-01.07. Landesreitpferdechampionate

06.-08.07. Landesspringpferdechampionate

06-07. Kaltblutschau

18.08. Elitestutenschau

19.08. Fohlenchampionat

13.09. Leistungsprüfungen

im Pferdezentrum

Alle Infos auf unserer Homepage

www.pferdezucht-rps.de/termine

Neue Ansprechpartnerin in der Gestütsverwaltung

für Hengst- und

Stutenleistungsprüfungen (Reiten)

ist die Agrarwissenschaftlerin und

Pferdezüchterin Dr. Claudia Gille.

Der 50-Tage-Test im Herbst wird

künftig auf dem Gestütshof Offenhausen

durchgeführt. In der historischen

Klosteranlage bieten sich

optimale Haltungs- und Trainingsbedingungen

für die Zucht- und Sporthengste.

Die neu errichtete, lichtdurchflutete

Reithalle mit modernem Bodenaufbau

ist auf die Trainingsansprüche

junger Sportpferde abgestimmt. Ein

erfahrenes Team von Gestütstierärzten

und Hufbeschlagsschmieden betreut

die Hengste.

Termin für den 50-Tage-Test

Marbach (Schwerpunkt Dressur)

9. Okt. bis 27. Nov. 2018

Anmeldeschluss: 6. Sept. 2018

www.hengstleistungspruefung.de

Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar e.V.

Zuchtverband für alle Rassen

67816 Standenbühl Telefon: 06357-9750 0

zentrale@pferdezucht-rps.de

Fotos: Rassmann, Archiv PRPS

DSP im Fokus 2/2018


14

DEUTSCHE MEISTERSCHAFTEN

Drei Medaillen in Balve

DSP Anpowikapi und Sammy Davis JR dekorieren sich mit Medaillen

Mitte Juni finden traditionell

die Deutschen Meisterschaften

im Dressurund

Springreiten in Balve statt. Pech

hatten dieses Jahr Simone Blum und

DSP Alice, aufgrund einer Verletzungspause

konnte das Paar die Titelverteidigung

nicht antreten. Umso

überraschender sprang Michael

Kölz bei den Herren aufs Treppchen

und holte mit seinem Deutschen

Sportpferd DSP Anpowikapi die

Bronzemedaille.

DSP Anpowikapi, das bedeutet auf

indianisch Morgenstern und ein

Stern ging auf in Balve. Es war ein

überraschender Erfolg für Michael

Kölz und den elfjährigen Askari - Raphael-

Sohn Anpowikapi aus der

Zucht von Michael Beindorf. Die beiden

sind seit 2017 ein Paar, waren

bislang nur in Springen bis S** erfolgreich.

In Balve platzierten sie

sich überraschend zwei Mal in

S****- Prüfungen und sicherten sich

am Sonntag im Springen mit zwei

Umläufen Bronze und damit die

erste Medaille bei der Deutschen

Meisterschaft für Michael Kölz.

Knapp 32.000 Euro Gewinnsumme

sammelte DSP Anpowikapi in fünf

Turnierjahren ein, die Hälfte davon

allein in der laufenden Saison. Vater

des Erfolgs ist der Holsteiner Askari,

der selbst Vizebundeschampion war

und auf weit mehr als 100 Erfolge in

nationalen und internationalen Prüfungen

bis zu S***zurückblicken

kann. Mit 1,3 Millionen Euro Nachkommen-LGS

gehört er zur den erfolgreichsten

Springpferdevererbern

Deutschlands. Anpowikapis

Mutter Raphaela v. Raphael wurde

Foto: Pantel

DM-Bronze in Balve: DSP Anpowikapi

und Michael Kölz

1995 im Stall von Michael Beindorf

geboren. Unter Christoph Knoch war

sie fünfjährig sächsische Springpferde-Championess,

unter Heiko

Brehmer später international bis

Klasse S siegreich. Nach ihrem

sportlichen Einsatz begann Züchter

Michael Beindorf im Jahr 2006 mit

der Stute zu züchten. DSP Anpowikapi

war das erste von bislang sechs

Fohlen. Ein jüngerer Halbbruder namens

Champero von Chambertain

ist in Springprüfungen bis Kl. M unterwegs.

Im vergangenen Jahr war ein

Hengstfohlen v. Quiz aus Raphaelas

Tochter Rayona v. Quality Boy Teilnehmer

an der Elitefohlenauktion in

Nördlingen. Auch dieses Jahr qualifizierte

Züchter Michael Beindorf

einen Nachkommen aus dieser 2011

geborenen Stute für Nördlingen, ein

Hengstfohlen vom Holsteiner Carleyle.

Mit einer fünfjährigen Colestus-

Tochter und einer dreijährigen von

Cassoulet hat Michael Beindorf noch

zwei direkte Nachkommen von Raphaela

für die Zucht.

Und Michael Kölz? Auch er hat seine

Träume: Der frisch gebackene Bronzemedaillengewinner

träumt davon,

einmal in Aachen zu reiten. Dem ist

er mit seinen Ritten in Balve ein

Stückchen näher gekommen, denn

Bundestrainer Otto Becker will sich

dafür einsetzen, dass die Medaillengewinner

in Aachen, welches zeitgleich

mit den Championaten in

Nördlingen stattfindet, einen Startplatz

bekommen.

Silber und Bronze

Auf dem Dressurviereck waren die

Deutschen Sportpferde hervorragend

mit Sammy Davis JR und Dorothee

Schneider vertreten. Nach

einem vierten Platz im Grand Prix,

steigerte sich das Paar und belegte

hinter Sönke Rothenberger mit

Cosmo und Isabell Werth mit Weihegold

den dritten Platz im Special. In

der abschließenden Kür am Sonntag

gelang eine weitere Steigerung und

der zwölfjährige Bayernwallach und

Dorothee Schneider sicherten sich

die Silbermedaille mit hervorragenden

82,975 Prozentpunkten.

Sammy Davis JR (v. San Remo/

Wenckstern) stammt aus der feinen

Dressurpferdezucht von Hans Volkert

aus Georgensgmünd, aus der

auch das Erfolgspferd von Franziska

Stieglmaier, Lukas, ein mütterlicher

Halbbruder zu Sammy Davis ,

stammt.

Weigel/Hbm

DSP im Fokus 2/2018


WELTREITERSPIELE 2018

15

Weltreiterspiele

DSP-Hoffnungsträger

Sie sind unbestritten der Höhepunkt des Pferdesport-Jahres

2018: die "FEI World Equestrian

Games Tryon 2018" (WEG), die Weltreiterspiele, im

US-amerikanischen Tryon vom 11. bis 23. September.

Nach aktuellem Stand haben folgende Deutsche Sportpferde

Chancen auf einen Start im US-Bundestaat North

Carolina. Weitere Infos über die WEG in Tryon sind ab

Anfang September auf unserer Homepage www.

deutsches-sportpferd.de zu finden.

DSP Alice (v. Askari – Landrebell) aus der Zucht von

Frank Timmreck. Kurz vor Druckschluss erhielt

Simone Blum ihre Nominierung für das Nationenpreisteam

in Aachen.

Fotos: Lafrenz

Foto: Fischer

Unser Titelheld: Sammy Davis JR (v. San Remo/Wenckstern)

aus der Zucht von Hans Volkert. Präzise wie ein

Schweizer Uhrwerk funktioniert der typvolle Wallach

unter Dorothee Schneider in dieser Saison und

läuft von Erfolg zu Erfolg.

FischerRocana FST (v. Ituango xx/Carismo) aus der

Zucht von Mirko Glotz. Die Mannschaftsweltmeisterin

steht mit Michael Jung auf der Longlist und hat hervorragende

Chancen auf einen Startplatz

in Tryon.

Foto: FEI Archiv

Mannschaftseuropameister mit den Briten: Billy the Red

(v. Balou du Rouet/Stan the man xx) aus der Zucht von

Dr. Michaela Weber-Herrmann hat sehr gute Chancen

auch in Tryon mit Tina Cook an den Start zu gehen.

Foto: Schroeder

DSP Rodriguez (v. Rubinstein Noir/Gaspari II) aus der

Zucht von Günther Jacobs war bereits für Österreich

mit Astrid Neumayer bei den Olympischen Spielen in

Rio im Viereck.

DSP im Fokus 2/2018


16

CHAMPIONATE

Champions made in Laupheim

Die Süd-Champions der Vielseitigkeitspferde sind gekürt

Auf dem Lusshof in Laupheim

wurden sind am ersten Juliwochenende

die Championate

der Vielseitigkeitspferde

ausgetragen worden. Das Team vom

RV Lußhof unter der Leitung von Carolin

Bochtler hatte einmal mehr für

ein rundum gelungenes Championat

gesorgt. AGS-Vorsitzender Karl-

Heinz Bange bedankte sich vor Ort

im Namen der AGS für die großartige

Unterstützung!

DSP-Championat vierj. Pferde

Gold: Cirmont (Bay)

v. Cormint/Contender

R.: Nina Schultes

Z.: Wolfgang Braun

B.: Pia Eisenrieder

Silber: Danakil Desert (RPS)

v. Destano/Grafenstolz

R.: Nina Schultes

Z.: Karl-Heinz Bange

B.: HuL Schwaiganger

Bronze: Fever

Pitch (Württ)

v. Fahrenheit/

Sherlock Holmes

R.: Nobert

Freistedt

Z.: Reinhold

Marschall

B.: Fever Pitch

Syndikat

Süddt.

Championat

fünfj. Pferde

Gold: Dotoressa 5 (Württ.)

v. Dr. Jackson D /Roy Black

R.: Julia Schmid

Z.: Dr. Jörg Rapp

B.: Dr. Klaus Banzhaf

Silber: Daddys Surprice (Württ.)

v. Don Diamond/Conteur

R.: Johanna Hüttich

Z.: ZG Heike u. Heinrich Dörr

B.: Dr. Christoph Hüttich

Bronze:

Planter's Punch H (Bay)

v. Desirao xx/ Corallo

R.: Falk-Filip-Finn Westerich

Z.: Miriam Bray;

B.: Birgit Hackius

Champion der sechsjährigen Pferde: Centinel Prime

von Conthargos mit Maria Wagner.

Fotos: Knisel-Eberhard

Süddt. Championat sechsj. Pferde

Gold: Centinel Prime (ZW)

v. Conthargos/

Calypso II

R. u. B.: Maria Wagner

Z.: Karl Friedrich Gläser

Silber:

FBW Catalano (Württ.)

v. Contano/Acord II

R. u. B.: Sarah Schuler

Z.: Werner Vollmer

Bronze: Chosephine (Zw)

v. Coutras/Feuerwerk

R.: Celine Geissler

Z.: Gerhard Schmidt

B.: Monika Geissler

Championesse

der fünfjährigen:

Dotoressa mit

Julia Schmid und

Besitzer Dr. Klaus

Banzhaf.

Champion der vierjährigen: Cirmont von Cormint mit

Nina Schultes

Dankeschön für zehn Jahre Laupheim v.l.: Peter Paul,

Karl-Heinz Bange und Carolin Bochtler.

DSP im Fokus 2/2018


IM PORTRAIT

17

Arrivederci

Foto: Fischer

Eberhard Senckenberg geht in den Ruhestand

Arrivederci, Asti Spumante, Cielito Lindo, Rivero II, Imperio, Boston

und Fortino sind Hengste, die das Haupt- und Landgestüt

Schwaiganger weltweit bekannt gemacht haben in der nun endenen

24jährigen Ära von Landstallmeister Dr. Eberhard Senckenberg.

Am 13. Januar feierte er seinen 65. Geburtstag, am 19. Juli findet

die offizielle Verabschiedung statt und es heißt Arrivederci!

Schwaigangers langjähriger Chef wuchs auf dem elterlichen

Hof in Herrmanndorf, südöstlich von München, auf, ritt, wie

er selbst sagt, „schon als junger Bursch“ und war von Jugend

an erfolgreicher Turnierreiter. Mit seinem eigenen

Dressurpferd und dem Springpferd seines Bruders

leistete er seinen Wehrdienst an der Sporthochschule

in Warendorf ab, bevor er an der TU München

in Weihenstephan Landwirtschaft studierte

und promovierte.

Faible für Trakehner

Die Zucht hatte es ihm schon immer angetan:

Von 1983 bis 1986 war Eberhard Senckenberg

Assistent des Geschäftsführers der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tierzüchter, bevor er 1986 die

Nachfolge von Dr. Eberhard von Velsen als Zuchtleiter und Geschäftsführer des Trakehner Verbandes antrat. 1993

kehrte er in seine bayerische Heimat zurück, seit 1994 leitet er das Gestüt in Schwaiganger.

Sportlich setzte sich Senckenberg nicht nur mit dem ersten Landbeschäler der eine Medaille auf Europameisterschaften

holte, dem Argentinus-Sohn Asti Spumante, der mit Thomas Mühlbauer und dem Deutschen Team die Bronzemedaille

bei den Europameisterschaften im englischen Windsor holte, ein Denkmal, sondern auch mit

Mastershengst Imperio, der unter Reitmeister Hubertus Schmidt internationale Erfolge im Viereck feiert und das

Reservepferd der Deutschen Dressurmannschaft bei den Olympischen Spielen in Rio war.

Der Pferdezucht im Süden, vorallem den Hengsttagen des Deutschen Sportpferdes, war Senckenberg immer zugetan.

Ob mit eigenen Hengsten, oder dem Zukauf von Hengsten

für das Landgestüt. Erst im Januar konnte er sich

über zwei gekörte Hengste in München freuen. Sein Herz

schlägt aber auch für den Vielseitigkeitssport. Eigene

Turniere und die Förderung von Hengsten und deren

Nachzucht war ein wichtiger Eckpfeiler seines Wirkens.


Mit Dr. Eberhard Senckenberg geht ein Landstallmeister


in den Ruhestand, der kontinuierlich seinen Weg ging


und seine Meinung vertrat. Großartige Erfolge feierte er

mit seinen Hengsten im internationalen Sport, wenn

diese auch zu seinem Bedauern von den Züchtern nicht

entsprechend angenommen wurden. Wir wünschen ihm

viele schöne Tage im neuen Lebensabschnitt! SPV



➢ Anreiten, Beritt,

Turniervorstellung

➢ Vorbereitung zur

Körung, Leistungs -

prüfung, Stutenschau

➢ Verkauf von

Sport-, Zucht- und

Freizeitpferden

➢ Reitunterricht

für Anfänger und

Fortgeschrittene

Christian Harscher · Westerheimerstr. 32 · 89150 Laichingen

01 76-55 31 58 75 · christian44@gmx.de


DSP im Fokus 2/2018


18

PFERDEHALTUNG

Bausteine des Lebens

Warum braucht das Pferd Aminosäuren?

Immer, wenn es um Muskelaufbau geht, fällt schnell

der Begriff „Aminosäuren“. Zu Recht: Denn dieser Bestandteil

einer Futterration macht viel aus! Erfahren

Sie, welche Aminosäuren für Pferde besonders wichtig

sind, was diese für die Muskulatur des Pferdes tun können

und worauf man bei der Fütterung besonders achten

sollte.

und stehen dadurch auch nur zum Teil dem Pferd zur

Verfügung. Allerdings ist das typische Pferdeheu meist

ein später erster Schnitt mit hohem Rohfaser- und eher

geringen Fruktan- und Zuckergehalten. Aufgrund des-

Wozu dienen Aminosäuren?

Aminosäuren sind die Bausteine aus denen sich Proteine,

also Eiweiße, zusammensetzen. Sie sind für den

Organismus des Pferdes extrem wichtig. Und das nicht

nur beim Muskelaufbau, sondern auch für viele andere

Prozesse. Sie sind wichtig für das Huf- und Haarwachstum,

für Bindegewebe und Knochen, für Botenstoffe im

Gehirn und im Nervensystem, für die Zellgeneration im

ganzen Körper und die Herstellung von Milch und

Sperma zum Beispiel. Unterm Strich bedeutet das: Aminosäuren

sind immens wichtig für alle Zellprozesse im

Pferdekörper. Sie sind sozusagen die „Bausteine des Lebens“.

Wie verwerten Pferde Proteine?

Proteine bestehen aus vielen aneinanderhängenden

Aminosäuren. Letztere können nur vom Pferd aufgenommen

werden, wenn die Proteine komplett verdaut sind,

also die Aminosäuren einzeln, nicht kettenartig zusammenhängend

vorliegen. Weiter nehmen Pferde Aminosäuren

nur im Dünndarm auf. Das bedeutet, dass dem

Pferd nur diejenigen zur Verfügung stehen, die bis dahin

aufgeschlossen oder umgebaut wurden. Alle anderen

wandern ungenutzt in den Dickdarm und müssen hier

verstoffwechselt werden, was Leber und Niere belastet.

Pferde können beispielsweise 20 bis 74 Prozent der Aminosäuren

aus Pferdeheu verdauen. Der Wert schwankt

so stark, da es darauf ankommt, ob das Heu früh oder

spät geschnitten wurde. Bei spät geschnittenem sind die

Stängel schon stark verholzt und dadurch die Proteine,

die aus Aminosäuren bestehen, fest in die Zellwände eingebunden.

Dadurch können die Proteine nur teilweise

im Dünndarm in einzelne Aminosäuren zerlegt werden

DSP im Fokus 2/2018


PFERDEHALTUNG

19

sen, ist es wichtig, bei jeder Futterration auf einen ausreichenden

Gehalt an leicht verdaulichen Proteinen bzw.

Aminosäuren zu achten.

Was sind essenzielle Aminosäuren?

Es gibt viele verschiedene Aminosäuren, je nach Quelle

ist von 20 oder 21 die Rede. Pferde können einen Großteil

der Aminosäuren selbst z.B. aus Kohlenhydraten bilden.

Einige allerdings müssen sie direkt über das Futter aufnehmen.

Diese werden essenzielle Aminosäuren genannt.

Essenzielle Aminosäuren sind Lysin, Methionin,

Tryptophan, Leucin, Isoleucin, Threonin, Valin, Histidin

und Phenylalanin.

Die essenziellen Aminosäuren muss das Pferd im Dünndarm

in ausreichender Menge direkt aus dem Futter aufnehmen,

um seinen Bedarf zu decken. Allerdings werden

auch einige der essenziellen Aminosäuren im Dickdarmbereich

von den Darmbakterien des Pferdes produziert.

Doch im Dickdarm kann der Körper sie nur noch unzureichend

aufnehmen. Das bedeutet: Kein positiver Effekt

mehr auf den Organismus.

Drei Aminosäuren kann das Pferd nicht selbst herstellen,

sie müssen vollkommen von außen zugeführt werden.

Rund um versorgt

• Jungpferdeaufzucht für Stuten

und Wallache vom Absetzer bis

zum 3-jährigen Jungpferd

• Aufteilung in altersgerechte

Gruppen

• Weideflächen und Winterpaddocks

stehen zur Verfügung

• Wintersaison – je nach Witterung

werden die Jungpferde im Spätherbst

in ihren Gruppen in hellen,

luftigen Laufställen mit angrenzenden

Paddocks untergebracht

• Ein hoher hygienischer Standart ist

für uns selbstverständlich

• Sommersaison

Haltung auf unseren weitläufigen

Weideflächen, die durch professionelles

Management konstante

Qualität bieten

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Gestüt Horstfelde GmbH • Horstfelder Dorfstraße 27 • 15806 Zossen/OT Horstfelde

office@gestuet-horstfelde.de • +49 (0)172 26 25 769

DSP im Fokus 1/2017


20

PFERDHALTUNG

Das sind Lysin, Methionin und Threonin. Hinzu kommt,

dass diese drei erstlimitierend sind. Das bedeutet, ist von

einer dieser drei erstlimitierenden Aminosäuren nicht

genug vorhanden, können auch die anderen nicht verstoffwechselt

werden (Prinzip Liebigsches Fass).

Und gerade bei Lysin, Methionin und Threonin kommt es

fütterungsbedingt zu Engpässen, wie Studien zeigen.

Bei Fohlen sind die erstlimitierenden Aminosäuren übrigens

Lysin, gefolgt von Methionin und Cystein. Ein

Grund mehr bei der

Fütterung von Fohlen

besonderen Wert auf

ausreichend und

hochwertige Proteine

und Aminosäuren zu

legen.

Fotos: Fotolia

den gültigen Gentechnikfrei-Richtlinien z. B. vom Verband

Lebensmittel ohne Gentechnik e.V. (VLOG). Die Alternative

zu den Naturprodukten ist das Füttern von

reinen Aminosäuren. Der große Vorteil der reinen Aminosäuren

ist, dass sie zu 100 Prozent vom Pferd aufgenommen

und genutzt werden können. Hier weiß der

Pferdebesitzer einfach, dass die benötigten essenziellen

Aminosäuren schon im Dünndarmbereich angenommen

werden können, es gibt keine Unsicherheit.

Sabine

Krisam-Wiencirz

• Lysin ist besonders

wichtig für Zuchtpferde:

zuständig für

Zellteilung und Wachstum

ist es für die Entwicklung

von Jungpferden

genauso wichtig

wie für säugende

Stuten.

• Methionin wirkt antioxidativ,

es trägt zur

Bildung vieler Stoffe

bei, zum Beispiel auch

für Kreatin, das für das

Hufhorn wichtig ist.

Auch bei der

Fütterung von

Fohlen und Jungpferden

sind hochwertige

Proteine

wie unter anderem

Lysin, welches für

die Zellteilung und

das Wachstum notwendig

ist, in die

Ration einzubinden.

• Threonin trägt u.a.

zur Bildung von Enzymen

und Hormonen

bei, es wird auch für

die Bildung von Antikörpern

benötigt.

Den Bedarf an essenziellen Aminosäuren kann man entweder

durch natürliche Einzelfuttermittel wie Bierhefe,

Leinschrot, Luzerne und Soja beim Pferd decken, oder

durch reine Aminosäuren.

Soja ohne Gentechnik

Zum Thema Soja: Hier denken viele direkt an gentechnisch

veränderte Lebensmittel. Bitte ersetzen durch:

Doch das muss nicht sein. Fragen Sie einfach nach, ob

die Produktion des Futterherstellers zertifiziert ist nach

Literatur:

• „Pferdefütterung“, Helmut Meyer, Manfred Coenen,

Enke Verlag

• „Fohlengesundheit durch richtige Fütterung“, Franziska

Vogl, Dirk Winter, Birgit Jostes, Hochschule für Wirtschaft

und Umwelt Nürtingen-Geislingen

https://weiterbildung-pferd.de/2017/07/17/fohlengesundheit-durch-richtige-fuetterung/

• Nutrient Requirements of Horses, National Research

Council of the National Academies, 2007

• Empfehlungen zur Energie- und Nährstoffversorgung

von Pferden, GfE, 2014

DSP im Fokus 2/2018


DSP-FOHLENAUKTION SHOOTINGSTARS

21

Alice wuppt Viernheim

Umsatzsteigerung von über 25.000 Euro bei der 6. Auflage

DDas war ein glanzvoller Auftakt

für die DSP-Fohlenauktionen

2018: Beim Springturnier

im hessischen Viernheim trat

die Süddeutsche Pferdezuchtverbände

Vermarktungs GmbH am

Samstagabend mit 25 Auktionsfohlen

an. Und die sechste Auflage der

Shooting-Stars-Fohlenauktion in

Viernheim toppte alles bislang

ereichte!

Mit 21.000 Euro stellte Eldorado van

de Zeshoek die Preisspitze: Das

Hengstfohlen, ein direkter Enkel der

DSP-Alice-Mutter Landblume,

weckte weltweit Begehrlichkeiten.

In einem spannenden Bieterduell

sicherte sich ein Springstall aus

Westfalen den hoffnungsvollen

Sportnachwuchs via Telefon. Die

Vorgebote kamen aus Belgien sowie

von zahlreichen Sportreitern aus

Viernheim. Züchter Ralf Mewes aus

Bismark und Aussteller

Fabian Hennicke aus

Berkau strahlten um die

Wette und feierten im

Alice-Fieber bis spät in

die Nacht auf der Viernheimer

Insel.

Auch beim teuersten

Dressurfohlen war der

Mutterstamm ausschlaggebend für

den Kauf: Thomas Casper vom Gestüt

Birkhof in Donzdorf sicherte

sich den leichtfüssigen bewegungsstarken

Sohn des Danone I aus einer

Mutter von Lord Leopold für 16.500

Euro. Die Mutter des Fohlens, Fräu-

Erfolgreich und aus Marbach!

HSM Rolf Eberhardt

Durello v. Destano-Sancisco

Landeschampion, vierjährige

Hengste, Mecklenburg 2017

50-Tage-Test Hengstleistungsprüfung – Schwerpunkt Dressur

Prüfungszeitraum: 09.10. - 27.11.2018 | Anmeldeschluss: 06.09.2018

Anmeldung jetzt: www.hengstleistungspruefung.de

PWM Eva-Maria Lühr

Zauberreigen/T. v. Rheinkang/T.-Interconti/T.

Trakehner Bundeschampion,

vierjährige Hengste 2018

Haupt- und Landgestüt Marbach mit Landesreit- und Landesfahrschule – das älteste staatliche Gestüt Deutschlands DSP im Fokus 2/2018

72532 Gomadingen-Marbach | Tel. (073 85) 96 95-0 | www.gestuet-marbach.de


22

DSP-FOHLENAUKTION SHOOTINGSTARS

Fotos: hbm

Spannung pur löst sich in Freude auf: Züchter Ralf

Mewes (Mitte) ist stolz auf „seine“ Preisspitze.

Für 14.100 Euro wechselte dieser Sohn des Karajan aus

der Zucht von Boris Gruber in beste Sporthände.

Preisspitze: Ela Alice, der Enkel der DSP-Alice-Mutter, wechselte in einem

spannenden Bieterduell für 21.000 Euro in den Norden.

lein Fröhlich, ist Vollschwester zur

Bundeschampionatsfinalistin Lorena,

die sich Thomas Casper bereits

als Fohlen sicherte und inzwischen

im Birkhof-Stutenstall ihre Box bezogen

hat.

Mit Muttervater, dem Grand-Prix erfolgreichen

Lord Leopold und Muttermuttervater

Royaldik folgen zwei

Birkhof-Hengste im fallenden Mutterstamm.

Ein hoffnungsvoller Kauf,

wenn alles gut geht ist Dr. Darling

aus der Zucht von Elisabeth und Stefan

Heimpel aus Kressbronn sicherlich

ein potentieller Hengstanwärter.

Insgesamt kam die diesjährige aufgewertete

Dressurkollektion in

Viernheim bei den Kunden sehr gut

an und es konnten ebenso Anfragen

aus dem Ausland verzeichnet werden.

Aber die in und um Viernheim

ansässigen Dressurställe hatten den

längeren Atem in der Auktion und sicherten

sich die Stars von morgen.

Um über 1000 Euro konnte der

Durchschnittspreis der Shooting

Stars von 7728 Euro auf 8776 Euro

gesteigert werden! Auktionator Hendrik

Schulze Rückamp aus Lonsee

setzte die Bieterduelle gekonnt in

Szene.

Internationale Ausrichtung

„Wir haben dieses Jahr die Kollektion

in Viernheim internationaler

ausgerichtet. Dies haben uns unsere

Kunden gedankt. Zahlreiche Fohlen

wechselten in hochkarätige Springställe

und haben allerbeste Chancen

auf eine spätere Sportkarriere. Auch

bei unserem 6. Auftritt hier in Viernheim

konnten wir ein gesteigertes

Käuferinteresse und eine deutlich

gestiegene Wahrnehmung aus dem

Ausland für diesen Auktionsplatz,

der vor sechs Jahren einer der ersten

Turnierevents mit einer Fohlenauktion

war, feststellen. Insgesamt

erzielten sechs Fohlen Preise über

10.000 Euro. Viernheim ist für uns zu

einem sehr guten Auktionsstandort

gewachsen und die Unterstützung

durch den hiesigen Verein ist nach

wie vor sowohl in der Umsetzung als

auch als Käuferschaft enorm!,“ so

das Fazit von Auktionsleiter Roland

Metz. Die Ergebnisliste ist online auf

www.deutsches-sportpferd.de zu

finden.

hbm

DSP im Fokus 2/2018


DSP-FOHLENAUKTION ÜBERFLIEGER

23

Überflieger in den Startlöchern

3. DSP-Fohlenauktion am 28. Juli auf den Immenhöfen

Mit insgesamt 16 Deutschen

Sportpferdefohlen, den

Überfliegern, treten die

Süddeutschen Pferdezuchtverbände

zur dritten DSP-Fohlenauktion auf

den Immenhöfen in Donaueschingen

an. Und es ist Roland Metz und

seinem Team gelungen, eine hoch interessante

Fohlenkollektion zusammen

zu stellen: Allen voran wird

dieses Jahr ein Hengstfohlen des

mehrfachen Global Champions

Sieger Don VPH Z in der Kollektion

stehen. Der Ausnahmesportler galoppiert

mit dem Niederländer

Harry Smolders von Erfolg zu Erfolg

– und im Vorjahr stellte Emerald van

het Ruytershof, der ebenfalls unter

Harry Smolders hoch erfolgreich im

internationalen Spitzensport geht,

die Preisspitze auf den Immenhöfen,

wenn das kein gutes Omen ist!

Der amtierende Einzel-Olympiasieger,

Big Star, gibt sich ebenfalls die

Ehre, mit einem Stutfohlen aus einer

Mutter von Cornet Obolensky, einem

der gefragtesten Springvererber der

Welt, in der Kollektion zu stehen.

Und auch Mannschaftsolympiasieger

Dobels Cento steht postum mit

einem Hengstfohlen, welches via Gefriersperma

entstand, im Lot der

Überflieger. Mit Comme il faut, Van

Gogh, Vingino, Ogano Sitte, Cicero Z,

Montender, Vicarello, Chacoon Blue

und Camargo stehen weitere international

aktuell oder ehemalige

sporterfolgreiche Hengste in der

Überflieger-Kollektion.

Aber auch ein Star von morgen, wie

Origi D‘ O bekommt seine Chance

und ist mit zwei Fohlen aus seinem

ersten Fohlenjahrgang in der Kollektion

vertreten. Mit seiner leistungsbetonten

Vererbung beeindruckt

Stakkato Gold in der Springpferdezucht

und ist mit einem Hengstfohlen

auf den Immenhöfen präsent.

Ganz besonders hervor zu heben,

Die Kollektion

SF v. Big Star – Cornet Obolensky

SF v. Camargo – Baloubet du Rouet

HF v. Camargo – Conteur

HF v. Cento – Kiwi

HF v. Chacoon Blue – Diarado

HF v. Cicero Z – Levisto

HF v. Comme il faut – Lancer Ii

SF v. Origi D’ O – Quidam de Revel

HF v. Don VHP Z – Cormint

HF v. Montender – L’ Arc de Triomphe

HF v. Ogano Sitte – Caretino

HF v. Origi D’ O – Landjunge

HF v. Stakkato Gold – Chatender

SF v. Van Gogh – Alexis

HF v. Vicarello – Numero Uno

SF v. Vingino – Verdi

S v. Big Star – Cornet Obolensky H v. Chacoon Blue – Diarado H v. Vicarello – Numero Uno

sind die hervorragenden Fohlenmütter,

die in diesem Jahr in großer

Anzahl selbst mit eigenen Erfolgen

in der schweren und mittleren

Klasse vor ihrem Zuchteinsatz auf

den Turnierplätzen erfolgreich

waren.

Am Freitagnachmittag reisen die

„Überflieger“ in Donaueschingen an.

Und um ca. 20.30 Uhr gehört der Parcours

ca. 30 Minuten den Stars von

morgen, die sich in einer Präsentation

dem Donaueschinger Publikum

präsentieren. Ein zweites Mal passiert

dies am Samstag um 14.30 Uhr.

Und am Abend um 20.30 Uhr heißt es

dann Hände hoch und Bieten! Auktionator

Hendrik Schulze Rückamp

wird am Pult stehen und die Überflieger

meistbietend zuschlagen.

Beide Präsentationen und die Auktion

können via Livestream auf

www.suedpferde.tv powered by clipmyhorse.de

weltweit verfolgt werden.

Die Kollektion online: www.

deutsches-sportpferd.de

DSP im Fokus 2/2018


24

PFERDEHALTUNG

Pferdezucht: Man lernt nie aus

Praktische Online-Seminare für die Weiterbildung

Pferdezucht wird oft definiert als die geplante und

durchdachte Vermehrung von Pferden mit dem

Ziel, Gesundheit, Leistungsvermögen und -bereitschaft

sowie bestimmte Rassemerkmale zu erhalten

oder zu verbessern. Auf den ersten Blick klingt das einfach,

ist tatsächlich aber anspruchsvoll und komplex.

Vor diesem Hintergrund möchte der neue online Kurs,

den die Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen

erstmals anbietet, unter dem Motto

Wissenschaftlich fundiert und praxisnah, ein umfassendes

Verständnis für alle grundlegenden und aktuellen

Online Kursangebot

Aktuell werden folgende drei Kurse im virtuellen

Seminarraum angeboten und starten am 14. September

2018:

• Pferdefütterungsmanagement

• Pferdezucht & Exterieurlehre

• Pferdehaltung & Tierwohl

Mehr Informationen:

www.weiterbildung-pferd.de

Themen der Zucht vermitteln, Detailwissen vertiefen und

Zusammenhänge verständlich machen, um von Kommissionen

und Zuchtverbänden getroffen Zuchtentscheidungen

nachvollziehen oder eigene Zuchtmaßnahmen

besser fundieren zu können.

Pferdezucht in allen Facetten

Die Zucht von Pferden ist mit den aktuellen Bestimmungen

(z.B. zu Leistungsprüfungen und Zuchtwertschätzung),

neuartigen Zuchtansätzen (z.B. Genomische

Selektion) und internationalen Vernetzungen heute zu

einem vielschichtigen Gebiet geworden. In 12 Lehreinheiten

wird der Kurs systematisch und nachvollziehbar

folgende Schwerpunktthemen behandeln:

• Zuerst einmal werden die züchterischen Grundlagen,

die Historie und die Organisation der deutschen Pferdezucht

erläutert, um anschließend

• die Elemente der Zuchtprogramme (Zuchtziele, Selektionsstufen/

Leistungsprüfungen, Zuchtwertschätzung)

eingehend zu beschreiben, um mit diesem Wissen auch

Leistungs- und Erfolgszahlen insbesondere von Hengsten

zu verstehen und auch werten zu können.

• Die ausführliche Beschreibung aktueller und moderner

Zuchtverfahren sowie die beispielhafte Darstellung von

DSP im Fokus 2/2018


PFERDEHALTUNG

25

Hengst- und Stutenlinien als konkretes Ergebnis der

Zuchtarbeit ergänzen die obigen Themenbereiche.

• Aufbauend auf der Anatomie des Pferdes werden dann

die Einzelelemente des Exterieurs und der Grundgangarten

beschrieben, um den Blick auf die Funktionalität

des Pferdes zu schärfen. Ein ganz wesentliches Kapitel,

das elementare Kenntnisse für jeden Pferdezüchter vermitteln

soll.

• In folgenden Abschnitten stehen Themen zum Stutenmanagement

und der Reproduktion bis hin zum Geburts-

und Fohlenmanagement im Vordergrund. Eine

erste Grundlage für jeden, der mit seiner Stute aktiv an

der Zucht teilnehmen

möchte. Ergänzt wird dieser

Abschnitt durch ganz

praktische Fragen, in dem

auch die Anforderungen an

einen Zuchtbetrieb erläutert

werden (Haltung/ Aufstallung

von Stuten,

Deckplatten, Weide, …).

• Letztlich gilt es in diesem

Zusammenhang auch die

immer wieder diskutierten

Fragen der Hengstauswahl

und der damit verbundenen

Frage der Fohlenvermarktung

zu behandeln – eine

wichtige Voraussetzung für

den züchterischen Erfolg

und damit ein besonders

spannender Bereich!

• Enden wird der Kurs mit

einem Blick über den deutschen

Tellerrand hinaus.

Hier soll die internationale

Verflechtung der Pferdezucht

aufgezeigt werden.

Auch die Frage, welche Konkurrenz

die deutsche Pferdezucht

vor allem in Europa

zu bestehen, wird diskutiert.

Didaktisch ist der Kurs so

aufgebaut, dass fachliche

Inhalte und Zusammenhänge

exakt erläutert undweiterführende

Texte zur

eigenen Vertiefung angeboten

werden sowie diverse

zum Teil auch praktische

Aufgaben selbständig zu

bearbeiten sind und jede Lehreinheit mit einer Erfolgskontrolle

abschließt. Der Online-Kurs „Pferdezucht und

Exterieurlehre“ bietet die Weiterbildung Pferd erstmals

an und richtet sich an Interessenten und Beobachter der

Pferdezuchtszene, an Züchter und alle, die mit der Zucht

von Pferden beruflich und außerberuflich beschäftigt

sind. Das Weiterbildungsangebot umfasst bereits zwei

weitere Kurse und zwar „Fütterungsmanagement“ und

„Pferdehaltung und Tierwohl“. Diese beiden Seminare

fanden bereits statt und auf der Homepage sind ausführliche

Statements der Kursteilnehmer zu finden.

Dirk Winter/Stanislaus von Korn/hbm

Zucht-Linie

Optimal abgestimmt auf

Zucht & Aufzucht

marstall-shop.de

marstall.eu


AUSGABE 3 – JANUAR 2018 – 4,50 €

Jetzt abonnieren

Abopreis: 12 Euro im Jahr

Offizielles

Magazin des

Deutschen

Sportpferdes

DSP

Foto: Fotolia

2 Printausgaben

Winterausgabe

Januar

Sommerausgabe

Juli

Horsetelex

Zugang

zu den internationalen

Erfolgen

aller Pferde aus den

DSP-Zuchtgebieten

Ja, ich möchte DSP IM FOKUS

abonnieren!

DSP

titel_dsp_fokus_juli2017_Titel_dsp_fokus 10.07.2017 18:50 Seite 1

DSP-Newsletter

Start November

2018

im Fokus

DSP

im Fokus

DSP

im Fokus

zum Preis von insgesamt 12 Euro pro Jahr (Portokosten incl.

in Deutschland – Portokostenzuschlag Ausland: 5 Euro)

HENGSTTAGE MÜNCHEN 2017 – NEU: DSP-PRÄMIEN FÜR STUTEN

HIGHLIGHTS 2016 – AUSBLICK 2017

OFFIZIELLES MAGAZIN DES DEUTSCHEN SPORTPFERDES DSP

AUSGABE 1 • JANUAR 2017 • 4,50 €

CHILLY JAM IM PORTRAIT – VORSCHAU DSP-FOHLENAUKTIONEN IM JULI

Bitte senden Sie den Newsletter und die Rechnung an folgende

E-Mail Adresse:

LANDSTALLMEISTER DR. MATTHIAS GÖRBERT IM INTERVIEW

OFFIZIELLES MAGAZIN DES DEUTSCHEN SPORTPFERDES DSP

AUSGABE 2 • JULI 2017 • 4,50 €

IM FOKUS: DSP-HAUPTKÖRUNG VOM 24. BIS 27. JANUAR 2018 IN MÜNCHEN

WELTMEISTERIN CHILLY – DSP-SPORTRANKINGS 2017

OFFIZIELLES MAGAZIN DES DEUTSCHEN SPORTPFERDES DSP

_______________________________________________________________________________

Das Abo kann jährlich zum 31. Dezember gekündigt werden.

Rechnungs- und Postadresse:

Vor- und Nachname ____________________________________________________________

Straße _________________________________________

PLZ/Ort ________________________________

Land __________________________________________ Zahlungsart: Rechnung (Zustellung per E-Mail)

Widerrufsrecht: Diese Abonnemenbestellung kann ich innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss schriftlich bei der Süddeutschen Pferdezuchtverbände

Vermarktungs GmbH wiederrufen.

Einsenden an: Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH

Gewerbepark Wiedersbach 10-12 – 91578 Leutershausen – Tel. 0 98 23/9 24 25 88 – Fax 0 98 23/9 24 25 89


DSP IM FOKUS

27

Bewahrer des Kulturgutes Pferd

Neues gemeinsames Buch der Deutschen Landgestüte

Sie sind so facettenreich

wie

keine andere

Zuchtstätte. Jedes ist

einzigartig und auch

seinen teils über Jahrhunderte

gepflegten

Traditionen verpflichtet

und doch

haben sie eines gemeinsam:

Die Deutschen

Landgestüte

bewahren das Kulturgut

Pferd in seiner

ganzen

Bandbreite.

Dabei waren und sind Deutschlands

Staatsgestüte wandlungsfähig, was

sich in den einzelnen Kapiteln dieses

Werkes in sorgfältig recherchierten

Texten und gut gewählten Bildern

widerspiegelt: Sie stellen sich den

Anforderungen, die an moderne

Dienstleistungsbetriebe gestellt

werden, sie werben mit einer Vielfalt

von Veranstaltungen für das Pferd,

sie agieren international in Zucht

und Sport, sie bilden Reiter und

Pferde nach den klassischen Grundsätzen

aus und treten nach außen

hin längst auch gemeinsam auf.

Die Deutschen Landgestüte pflegen

und repräsentieren ein Kulturgut

und sind selbst eines, das es zu bewahren

gilt.

Die Geschichte der Landgestüte und

ihre heutigen Aufgaben werden in

diesem hochwertig aufgemachten

Buch auf 232 Seiten (Format

240x280mm) von Autorin Dr. Michaela

Weber-Herrmann unter den

verschiedensten Aspekten beleuchtet:

Die Wiege der Pferdezucht,

Väter der Moderne, Stempelhengste

und Sporterfolge der Landbeschäler.

Ein besonderer Blick ist auch auf die

vier deutschen Hauptgestüten Graditz,

Marbach, Neustadt/Dosse und

Schwaiganger gewidmet, die große

Stutenherden ihr eigen nennen.

Das Buch, welches von Stephan

Kube graphisch in Szene gesetzt

wurde, ist im FN-Verlag erschienen.

Es kann über den FN-Verlag, im

Buchhandel (ISBN 978-3-88542-

7096-3), in diversen Reitsportfachgeschäften

und selbstverständlich in

allen Gestütshops zum Preis von

34,80 Euro erworben werden.

Live kann man die Gestüte, ihre

Pferde und Menschen bei den

Hengstparaden erleben. In diesem

gemeinsamen Buch aller Deutschen

Landgestüte findet man den historischen

Background und die Weiterentwicklung

der Gestüte an die

Forderungen und Ansprüche unserer

Gesellschaft.

Hengstparaden

2018

Neustädter Hengstparaden

8., 15. und 22. September

Beginn um 13 Uhr

Tickets: www.reservix.de

Mehr Informationen:

www.neustaedter-gestuete.de

Landgestüt Moritzburg

2., 8. und 16. September

Beginn um 13 Uhr

Tickets: www.cm-ticket.de

Haupt- u. Landgestüt

Schwaiganger

Gestütsschau am 9. September

um 11 Uhr

Ticket-Bestellschein www.

lfl.bayern.de, Tel. 08841/6136-0

Haupt- und Landgestüt

Marbach

2018 gibt es keine Hengstparaden

im Haupt- und Landgestüt

Marbach. Stattdessen repräsentiert

sich das Gestüt vom

29. September bis zum 7. Oktober

täglich beim 100. Landwirtschaftlichen

Hauptfest in Stuttgart

auf dem Cannstatter Wasen.

Das Haupt- und Landgestüt

Marbach ist an allen Tagen mit

einem großen Aufgebot an Pferden

und Menschen dabei. In Zusammenarbeit

mit dem

Pferdezucht- und Pferdesportverband

Baden-Württemberg

finden täglich vielfältige Schauvorstellungen

rund um das

Thema Pferd statt.

Detaillierte Informationen zum

Landwirtschaftlichen Hauptfest:

www.lwh-stuttgart.de

DSP im Fokus 2/2018


28

DSP-ZUCHT & VERMARKTUNG

Körreigen

planen

Fotos: Schroeder, Krenz, Fischer

Langsam wird es ernst für den männlichen Teil des

Geburtsjahrgangs 2016. Und viele Pferdebesitzer

treibt die Frage um, wie die Chancen um den hoffnungsvollen

Nachwuchs, hinsichtlich Körvorbereitung

und Perspektive als künftiger Vererber stehen. Hier sind

die Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs

GmbH durch Geschäftsführer Roland Metz, sowie die

DSP-Verbände gerne bereits im Vorfeld bei Fragen rund

um das Management behilflich .

Ist die Entscheidung pro Körung gefallen, bieten sich

zwei Möglichkeiten mit Vermarktungsmöglichkeiten an:

Die DSP-Körung in Neustadt-Dosse vom 15. bis 17. November

2018 sowie die Hengsttage des Deutschen Sportpferdes

vom 23. bis 25. Januar 2019 auf der

Olympia-Reitanlage in München-Riem. Auf beiden Körplätzen

werden für die Vermarktung von gekörten und

nicht gekörten Hengsten Auktionen angeboten.

DSP-Körung Neustadt-Dosse

Pferdezuchtverband Baden-Württemberg:

Vorbesichtigung: 4. September in Marbach;

MS: 24. August

Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt und

Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen:

17. September in Menslage, 18. September Vormittags:

Neustadt-Dosse (Landgestüt), Nachmittag: Krumke

(Reitanlage), 19. September Prussendorf (Landgestüt)

Landesverband Bayerischer Pferdezüchter:

20. September, Olympia-Reitanlage München-Riem;

MS: 10. September

Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar:

Termin wird kurzfristig festgelegt; MS: 5. Oktober

Kontakte und Ansprechpartner

Süddeutsche

Pferdezuchtverbände

Vermarktungs GmbH

Gewerbepark

Wiedersbach 10-12

91578 Leutershausen

Tel. 0 98 23/9 24 25 88

Fax 0 98 23/9 24 25 89

E-Mail: info@deutsches-sportpferd.de

www.deutsches-sportpferd.de

Regional-Verbände

Geschäftsführer

Roland Metz

Pferdezuchtverband Baden-Württemberg

Vermarktung: Fritz Fleischmann,

Tel. 01 75/2 06 00 70, www.pzv-bw.de

Landesverband Bayerischer Pferdezüchter

Vermarktung: Norbert Paul.

Tel. 01 72/8 51 00 85, www.bayerns-pferde.de

Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt e.V.

Vermarktung: Günter Stübing,

Tel. 01 73/8 76 20 93, E-Mail: neustadt@pzvba.de

www.pferde-brandenburg-anhalt.de

Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz/Saar

Tel. 0 63 57/97 50-0, Fax 0 63 57/97 50 25

www.pferdezucht-rps.de

Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen

Tel. 03 52 07/8 96 30, Fax 6 96 40

Vermarktung: Antje Lembke, Tel. 01 72/3 57 99 92

www.pzvst.de

DSP im Fokus 2/2018


DSP-ZUCHT & VERMARKTUNG

29

DSP-Hengsttage München-Riem

Pferdezuchtverband Baden-Württemberg:

Vorbesichtigung am 5. November in Marbach und am

6. November in Donzdorf (Birkhof); MS: 5. Oktober

Pferdezuchtverband Brandenburg-Anhalt und

Pferdezuchtverband Sachsen-Thüringen:

10. Oktober in Prussendorf

Landesverband Bayerischer Pferdezüchter:

12./13. November Olympia-Reitanlage

München-Riem; MS: 15. Oktober

Pferdezuchtverband Rheinland-Pfalz-Saar:

31. Oktober im Landgestüt Zweibrücken; MS: 5. Okt.

Anmeldungen zu den Vorbesichtigungsterminen für

beide Körplätze sind direkt bei ihrem DSP-Verband

(siehe Kasten) vorzunehmen. Erst ab Zulassung ist für die

Körung in Neustadt-Dosse der Pferdezuchtverband

Brandenburg-Anhalt bzw. in München die Süddeutsche

Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH ihr direkter

Ansprech- und Vertragspartner.

Kartenvorverkauf DSP-Hengsttage München

Der Kartenvorverkauf für die DSP-Hengsttage startet in

diesem Jahr ab dem 1. Dezember 2018. Die Hotline für

die Reservierung lautet +49 (0) 1 51/54 16 94 34. Der Katalog

ist ab dem 22. Dezember 2018 im Versand.

Auktionspferde gesucht!

Pferde für die Reitpferdeauktion und Sattelkörung in Marbach melden

Die Vorbesichtigungstour für die Reitpferdeauktion und

Sattelkörung am ersten Novemberwochenende in Marbach

läuft. Wer ein Pferd anbieten möchte kann sich unverbindlich

mit Auktionsleiter Fritz Fleischmann unter

Telefon 01 75/2 06 00 70 in Verbindung setzen.

Für die Auswahl werden Sammeltermine angeboten. Je

früher die Pferde zur Besichtigung angemeldet werden,

desto größer ist die Chance, dass die Pferde auch direkt

im Züchter-, Ausbildungsstall oder bei einem Turnierstart

besichtigt werden können. Bei rechtzeitiger Kontaktaufnahme

sind selbstverständlich auch Hoftermine

möglich.

Auch in Fragen des Auktionsmanagements steht Fritz

Fleischmann Züchtern und Besitzern beratend zur Seite.

Aktuell ist noch genügend Zeit einen potentiellen Auktionskandidaten

gezielt und optimal für den Fototermin

und die Auktionsphase vorbereiten zu lassen.

Auswahltermine

Dienstag, 17. Juli:

15 Uhr: Olympia-Reitanlage München-Riem,

17.30 Uhr: Zuchthof Wadenspanner, Rottenburg

Montag, 23. Juli: 17 Uhr: Haupt- u. Landgestüt Marbach

Dienstag, 24. Juli: 17 Uhr: Pferdezentrum Standenbühl

13. bis 15. August:

Fototermin, Gestüt Birkhof, Donzdorf

letzte Möglichkeit um ein Pferd vorzustellen!

70


30

DSP-ZUCHT & VERMARKTUNG

WFFS

Gendefekt und jetzt?

Aktueller Sachstand der Süddeutschen Verbände und

Vermarktungs GmbH, sowie der DSP-Hengsthalter

Das Schlagwort des Sommers

in der Pferdezucht heißt

„WFFS“ Warmblood Fragile

FOAL Syndrom. Hierbei handelt es

sich um einen autosomal rezessiv

vererbbaren Gendefekt (d.h. ein Tier

erkrankt nur, wenn es je ein betroffenes

Gen von Vater und Mutter erhalten

hat), der Resorptionen bzw.

Aborte bei Stuten, als auch eine angeborene

Bindegewebsschwäche

bei geborenen Fohlen verursacht.

Lebend geborene Fohlen haben

keine Überlebenschance und sterben

in den ersten Wochen nach der

Geburt. Aktuell vermutet man eine

Trägerschaft bei ca. 10 Prozent der

Warmblutpferdepopulation. Jüngst

wurde ein Fall aus den USA bekannt,

der über die Social Media-Kanäle

das Thema hoch puschte. Nachgewiesen

werden kann dieser Gendefekt

seit dem Jahr 2012. Über eine

Untersuchung in einem Labor anhand

von Haaren oder Blut besteht

die Möglichkeit Zuchttiere zu testen,

um künftig die Anpaarung von positiven

Stuten bzw. Hengsten untereinander

auszuschließen.

Bei Anpaarung von zwei WFFS-Trägern

kommt es zu Aborten oder zu

Lebendgeburten mit folgenden zwei

Varianten: Das Fohlen erkrankt mit

einer Wahrscheinlichkeit von 25%.

Mit einer Wahrscheinlichkeit von

50% wird der Defekt weitervererbt,

die Fohlen erkranken nicht, sind

aber stille Träger der Erbkrankheit.

Auf Grund dieser Tatsachen wird der

freiwillige Test von Hengsten aber

auch Zuchtstuten seitens der DSP-

Verbände empfohlen. Die wissentliche

Anpaarung zweier WFFS-Trägertiere

ist darüber hinaus ein Verstoß

gegen das Tierschutzgesetz.

Studie und Monitoring

Im Auftrag der Deutschen Reiterliche

Vereinigung (FN) wird die Uni

Göttingen eine wissenschaftliche

Studie „Untersuchungen zum Vorkommen

des WFFS und weiterer

Erbdefekte in der Population Deutscher

Reitpferde“ starten, welche

alle DSP-Verbände unterstützen, wie

auch weitere deutsche Warmblut-

Verbände.

WFFS

x

WFFS

Die fünf AGS-Warmblutverände unterstützen

diese Studie finanziell

und mit Testergebnissen. Darüber

hinaus soll in allen Verbänden ein

Monitoring stattfinden, welches

auch seitens der Hengsthalter des

Deutschen Sportpferdes mit Ergebnissen

von WFFS-Tests unterstützt

wird.

Aufgefordert werden auch Züchter,

die ihre Zuchttiere auf freiwilliger

Basis testen, die Ergebnisse dem jeweiligen

Pferdezuchtverband zur

Verfügung zu stellen um sie in das

Monitoring mit einfließen zu lassen.

Sobald Ergebnisse aus dieser Phase

vorliegen wird über weitere Schritte,

sowie eventuell eine Anpassung des

Zuchtprogramms im Hinblick auf

Anpaarungsempfehlungen von

WFFS-Trägertieren, nachgedacht.

Auktionsfohlen testen

Um den Beschickern der anstehenden

DSP-Fohlenauktionen keine

Wettbewerbsnachteile zu schaffen,

ist die Empfehlung der Auktionsleitung

in enger Beratung mit den DSP-

Vertrauenstierärzten, die Fohlen, vor

allem Hengstfohlen, auf freiwilliger

Basis testen zu lassen und das Ergebnis

der Süddeutschen Pferdezuchtverbände

Vermarktungs GmbH

als Information für interessierte

Fohlenkäufer zur Verfügung zu stellen.

Seitens der Beschicker wird dieser

Vorschlag sehr gut angenommen

und vielfach in die Tat umgesetzt.

Test vor Auswahltermin

Für den zur Körung anstehenden

Jahrgang 2016 wird ebenfalls die

Empfehlung ausgesprochen, die

Junghengste noch vor den Auswahlterminen

testen zu lassen. Damit hat

jeder Besitzer Klarheit wie es um

seinen Hengst steht und auf der Körung

vor Ort können interessierte

Käufer das Ergebnis mit in ihren Entscheidungsprozess

einbeziehen.

Wenn ein Hengst WFFS-Träger ist, ist

dies nach momentanen Stand kein

Ausschlusskriterium für die Körung

bzw. Vermarktung des Hengstes auf

den DSP-Körveranstaltungen.

DSP im Fokus 2/2018


DSP-ZUCHT & VERMARKTUNG

31

Fotos: hbm

Oben: Alle Teilnehmer des Seminars. Links: Die DSP-Tierärztekommissionv.

li: Geschäftsführer Roland Metz, Dr. Michael Zeitelhack,

Dr. Walter Brehm, Dr. Wolf-Dieter Wagner, Dr. Michael

Köhler und Dr. Jörg Neubauer.

Zulassung ja oder nein?

DSP-Tierärzteseminar rund um den Vetcheck für die Körteilnahme

Ein Novum in der AGS-Geschichte:

Erstmals lud die

Arbeitsgemeinschaft Tierärzte,

die in den letzten drei Jahren

Köraspiranten für die DSP-Körungen

in München, Neustadt-Dosse oder

Marbach untersucht hatten, zu

einem Seminar Ende Juni nach Bayreuth

ein.

Rund 30 Tierärzte aus ganz Deutschland

folgten dieser Einladung. Durch

das Seminar führte Tierarzt Dr. Michael

Köhler aus Wusterhausen. Änderungen

gibt es durch den neuen

Röntgenleitfaden 2018 bei der Röntgenuntersuchung.

Hierfür sind die

nachfolgenden 18 Bilder ohne Hufeisen

am sedierten Pferd mit direkter

Einbelichtung eines Seitenzeichens

anzufertigen:

• Huf vorne beidseits mit Zentrierung

auf das Strahlbein (90°) • Zehe

vorne beidseits mit Zentrierung auf

das Fesselbein (90°) • Huf nach Oxspring

vorne beidseits (mit Abbildung

des Fesselgelenkspaltes –

Abweichung vom RöLF 2018) • Zehe

hinten beidseits mit Zentrierung auf

das Fesselgelenk und Darstellung

des Hufbeines (90°) • Sprunggelenke

beidseits (0°, ca. 45° und ca. 135°) •

Kniegelenke beidseits (ca. 90° und

180°). Alle Aufnahmen müssen dokumentationssicher

und unverwechselbar

bei der Herstellung

beschriftet werden.

Null-Lösung für Körungen

Deutlich darauf hingewiesen wurde,

das für alle Vorauswahlen und Körveranstaltungen

gemäß Zuchtverbandsordnung

(ZVO) die FN

Anti-Doping- und Medikationskontroll-Regeln

für den Pferdesport –

ADMR. gelten!

Dr. Frank Offeney, verantwortlicher

Tierarzt der R+V Versicherung

machte deutlich, dass es wohl möglich

ist, dass ein Hengst auktionsfähig,

d.h. versicherungsfähig ist, aber

nicht körfähig. Eine gemeinsame

Einschätzung von difficilen Röntgenaufnahmen

rundete das Seminar ab.

Mit dem Zulassungsschreiben erhalten

Hengstbesitzer ausführliche Informationen,

die an den zuständigen

Tierarzt weiterzuleiten sind. hbm

KO-Kritieren für die

Körzulassung

Entsprechend in der Zuchtverbandsordnung

definiert ist ein

Hengst nicht körfähig, wenn dieser

einen der nachfolgenden röntgenologischen

Befunde

im Kniegelenk einen OCD-Befund

und/oder eine Einkerbung oder

• in beiden Sprunggelenken einen

OCD-Befund oder

• in mehr als 3 Gelenken isolierte Verschattungen

(„Chips“) oder

• einen mittel- bis hochgradigen

Spat-Befund oder

• einen zystoiden Defekt

oder einen der folgenden Mängel

aufweist:

Bockhuf, Kehlkopflähmung, Anzeichen

von Ataxie, Periodische Augenentzüngung,

Sommerekzem, Überbiss

(Reibungsfläche 50%), Hodenmangel.

Ausgeschlossen werden

Hengste mit folgenden operativen

Eingriffen: Koppen, Schweif-OP,

Kehlkopfpfeifen, Sehnenstelzfuß/

Bockhuf, Neurektomie, period. Augenentzündung,

Hodenhochstand.

DSP im Fokus 2/2018


32

GLOBAL JUMPING FOALS BERLIN

Auf nach Berlin!

Deutsche Sportpferdefohlen zum zweiten Mal bei Global Champions Tour

Die Kleinsten werden auch vom 27. bis 29. Juli wieder

ein echtes Highlight beim internationalen

Fünf-Sterne-Turnier im Sommergarten unter

dem Berliner Funkturm sein. Schon im vergangenen Jahr

wurde ein erlesenes Fohlenlot im Rahmen des Global

Jumping Berlin verauktioniert. Unter dem Titel Global

Jumping Foals werden auch in diesem Jahr Nachkommen

aus Spitzenanpaarungen angeboten.

Die Global Jumping Foals, rekrutiert von Carsten Lenz

vom Westfälischen Pferdestammbuch, Roland Metz von

den Süddeutschen Pferdezuchtverbänden sowie Ove

Asmussen vom Holsteiner Verband, haben solch elitäre

Vorfahren wie Cornet Obolensky, Kannan, Chacco-Blue,

Colman, Comme il faut, Big Star und For Pleasure.

Hoch interessante Fohlenmütter

„Dieses Jahr ist es uns wirklich toll gelungen, Nachkommen

von Hengsten und auch aus Stutenstämmen zu finden,

die alle sportlich große Erfolge nachweisen können“,

erklärt Roland Metz. So können sich auch die Mutterlinien

sehen lassen: Zum Beispiel Katalognummer 9, ein

Hengstfohlen von Comme il faut x Balou de Rouet,

kommt aus demselben Stamm, wie Chacco’s Son, dem Erfolgspferd

des Shooting-Stars Maurice Tebbel.

Die Katalognummer zwei, das Hengstfohlen von Big Star

x Cento, hat zum einen eine S-erfolgreiche Mutter und

zudem ist der einstige Olympiasieger der Vielseitigkeit,

Marius, ein Nachkomme desselben Stutenstamms. Auch

die Mutter der Katalognummer sieben hat Topgene, so

ist ihre Vollschwester sportlich hocherfolgreich, nämlich

unter dem Sattel von Inga Czwalina bis S***-Springen.

Die sechs Stutfohlen und sechs Hengstfohlen werden am

Global Jumping Foals: Das Lot

SF v. Colman x Landlord

HF v. Big Star x Cento

SF v. Kannan x Calido

SF v. Manchester van`t Paradijs x Chambertin

HF v. For Pleasure x Nabab de Reve

SF v. Cornet Obolensky x Nabab de Reve

HF v. Cascadello I x Levisto

SF v. Quasimodo v.d. Molendr. x Cornet Obolensky

HF v. Comme il Faut x Balou du Rouet

HF v. Quiwi Dream x Com Air

SF v. Ogano Sitte x Chacco-Blue

HF v. Cornet Obolensky x Quick Star

Freitagnachmittag und Samstagvormittag im Wettkampfoval

präsentiert, am frühen Samstagabend startet dann

die Auktion und somit eine einzigartige Chance auf eine

sprunggewaltige Zukunftshoffnung.

Weitere Infos zu den Fohlen erhalten Sie bei den Ansprechpartnern

der Zuchtverbände:

Ove Asmussen: Tel. 01 72 / 9 82 04 35

Roland Metz: Tel. 01 71 / 4 36 46 51

Carsten Lenz: Tel. 01 73 / 5 36 75 68

Tickets für GLOBAL JUMPING BERLIN sind im Vorverkauf

bei Ticketmaster.de erhältlich (Telefon 0 18 06 - 9 99

00 00).

Karten gibt es außerdem über die Karten-Rufnummer

01805 / 119 115 bei EN GARDE Marketing GmbH (Mo - Fr,

9:00 - 13:00 Uhr).

Mehr Informationen finden Sie im Internet unter:

ww.globaljumpingberlin.de

SySa/ EquiWords

Immer aktuell informiert über die Deutschen Sportpferde: www.deutsches-sportpferd.de

Impressum

Herausgeber: Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH, Geschäftsführer:

Roland Metz, Gewerbepark Wiedersbach 10–12, 91578 Leutershausen,

Tel. 098 23/9242588,

Internet: www.deutsches-sportpferd.de; E-Mail: info@deutsches-sportpferd.de

Redaktion: Verantwortlich i.S.d.P.: Heike Blessing-Maurer (hbm), Tel. 098 23/

9242590, E-Mail: hbm@suedpferde.de

Mitarbeiter dieser Ausgabe: Björn Schroeder, Sabine Grisam-Wiencirz, Kirstin

Weigel, Kathrin Pischel

Anzeigenverkauf und Abonnement:

Süddeutsche Pferdezuchtverbände Vermarktungs GmbH, Tel. 098 23/9242588

Bezugspreis Print-Online-Kombi: 12 Euro

Erscheinung: Printversion 2mal jährlich Januar und Juli, Newsletter ab

Oktober 2018 in den Monaten Februar, August, Oktober

Layout: PFERDvisuell, Wilburgstetten

Druck: Senser Druck, Augsburg

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Ansbach.

© DSP im Fokus: AVA-Agrar Verlag Allgäu GmbH, Kempten

DSP im Fokus 1/2017 2/2018


LAUFSTEG FREI

FÜR DEIN FOHLEN

DEN FOHLENSOMMER IM

KOSTENLOSEN LIVESTREAM ERLEBEN!

ick | cmh | 2017-003

DEIN PFERDESPORT-SENDER IM INTERNET


SÜDDEUTSCHE PFERDEZUCHTVERBÄNDE

DIE HEIMAT DER DEUTSCHEN SPORTPFERDE DSP

Save the dates:

DSP-EVENTS

WIRFREUENUNSAUFIHREN BESUCH 2018!

WWW.DEUTSCHES-SPORTPFERD.DE

FOTO: LAFRENTZ

19. bis 22. Juli

DSP- u. Süddt.

Championate

Nördlingen

21. Juli

DSP-Fohlenauktion

DSP-Diamanten

Nördlingen

28. Juli

DSP-Fohlenauktion

Überflieger

Donaueschingen

28. Juli

Global

Jumping Foals

Berlin

FischerRocana FST mit Michael Jung

22. September

22. September

Last Chance

Darmstadt

SÜDDEUTSCHE PFERDEZUCHTVERBÄNDE VERMARKTUNGS GMBH

GEWERBEPARK WIEDERSBACH 10-12 | 91578 LEUTERSHAUSEN

TEL. 0 98 23/9 24 25 88 | FAX 09823/9242589

WWW.DEUTSCHES-SPORTPFERD.DE – E-MAIL: INFO@DEUTSCHES-SPORTPFERD.DE

Weitere Magazine dieses Users