Mauritiushof Naturmagazin September 2018

mauritiushof

Hier sehen Sie unsere Septemberausgabe 2018 vom Mauritiushof Naturmagazin

Mauritiushof

Das online

Naturmagazin

Ausgabe September 2018

Offizielle News

der Österreichischen Gesellschaft

für Tiergestützte und

Naturgestützte

Therapie ÖGTT


Editorial des Herausgebers

Der Herbst beginnt gerade und ein wenig sehnsüchtig blicke ich auf den wunderschönen

Sommer zurück. Diesmal konnte sich niemand von uns über zu wenige Sonnentage

beschweren. Leider aber sehr wohl über mancherorts Dürre und Futtermangel. Die

Klimaerwärmung schreitet, so scheint es, unaufhaltsam fort.

Auch wir am Mauritiushof stellen uns auf diese Veränderungen ein, pflanzen schattengebende

Bäume und versuchen das Regenwasser vermehrt auf unseren Flächen zu halten. Auch die

Brunnenbereiche beginnen wir zu schützen und zu bepflanzen. Wasser wird vielleicht in den

nächsten Jahren ein immer wertvolleres Gut werden.

Auch beim Mähen der Wiesen lassen wir etwas höher Gras stehen, denn dann beugen wir

besser der Bodenaustrocknung vor.

Im Moment versuchen wir verzweifelt die Unmengen an Obst zu verarbeiten - noch niemals

hatten wir einen derartigen Ertrag bei den Obstbäumen ! Die schwer mit Früchten beladenen

Äste sind teilweise gebrochen, sogar ganze Bäume sind unter der Last der Früchte

zusammengebrochen. Jedenfalls haben wir genug Marmelade, Fruchtsäfte und eingefrorenes

Obst für die Wintermonate und auch unsere Tiere kamen in den Genuss der vielen süßen

Früchte. Ich wünsche Ihnen viel Spass beim Lesen unserer Septemberausgabe 2018 !

Herzlichst Ihr

Dr. Dieter Schaufler


Inhaltsverzeichnis

in unserer Septemberausgabe 2018 finden Sie folgende Beiträge:

Alte Nutztierrassen:

Alpines Steinschaf

Kräuter und Pflanzenwissen:

Löwenzahnwurzelkaffee

Veterinärmedizin:

Katzenkinder

Österreichische Gesellschaft für

Tiergestützte und Naturgestützte Therapie:

Naturgestützte Interventionen

Beiträge unserer Mitglieder:

Tiergestützte und Naturgestützte

Pädagogik

Aktuelle Kurse der ÖGTT an der

Mauritiushof NaturAkademie 2018/2019

Impressum -Offenlegung

Herausgeber, Eigentümer und Verleger:

Mauritiushof Dr.med. Dieter Schaufler, Rappoltschlag 13, 3914 Waldhausen

www.zentrum-mauritiushof.at, Tel 0043287720059

Chefredaktion: Dr.med. Dieter Schaufler

Grundsätze und Ziele: Mauritiushof Naturmagazin dient der Information über Natur, Pflanzen und

Tiere, weiters sollen altes Erfahrungswissen und neue innovative Ideen dem Leser näher gebracht

werden. Ein Teil informiert über die Aktivitäten der Österreichischen Gesellschaft für Tiergestützte

Therapie ÖGTT.

Kooperationspartner: Österreichische Gesellschaft für Tiergestützte und Naturgestützte Therapie

ÖGTT, www.oegtt.at

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die persönliche und/oder wissenschaftliche Meinung

des jeweiligen Autors wieder und fallen in den persönlichen Verantwortungsbereich des Verfassers.

Entgeltliche Einschaltungen fallen in den Verantwortungsbereich des jeweiligen Auftraggebers und

müssen nicht die Meinung von Herausgeber und Redaktion wiedergeben. Angaben über

Dosierungen, Applikationsformen und Einnahme angeführter Produkte, Lebensmittel und

pharmazeutischer Spezialitäten müssen vom jeweiligen Anwender auf ihre Richtigkeit überprüft

werden.Trotz sorgfältiger Prüfung übernehmen Herausgeber und Medieninhaber keinerlei Haftung

für drucktechnische und inhaltliche Fehler. Alle Rechte, insbesondere das Recht auf Vervielfältigung

und Verbreitung sowie der Übersetzung, liegen beim Eigentümer und Herausgeber.

Bezug: Gratisausgabe


Das Alpine Steinschaf

Seit einigen Jahren sind wir hier in der Glücksschmiede stolze Besitzer zweier Alpiner

Steinschafe. Eigentlich waren wir ja der Meinung, dass wir gar keinen Platz mehr haben –

doch da war noch der leer stehende Kuhstall. Und zwei Schafe, die bisher bei einer Familie in

einem netten Garten in der Stadt lebten, bis sich die Nachbarn doch über das Blöken

beschwerten. Ich fuhr zu besagter Familie und wollte die beiden Schafe nur anschauen und

Fotos machen, aber dabei blieb es natürlich nicht. Der Stall wurde umgebaut, und die Schafe

mit den Namen Kiki und Maja kamen ein paar Tage später bei uns an.

Maja von Anfang an sehr zugänglich, Kiki das Leitschaf zurückhaltend. Wenn sich Hunde oder

andere „Bedrohungen“ bei uns am Hof befinden, hat Kiki schon ganz deutlich Stärke

bewiesen und in Schaf-Manier fest mit ihren Vorderbeinen auf den Boden gestampft.

Erst mit der Zeit habe ich herausgefunden, welche Schätze wir hier eigentlich haben! Das

Alpine Steinschaf ist eine der ältesten Schafrassen überhaupt und gilt als stark gefährdet.

Noch Anfang des 20. Jahrhunderts war es über den gesamten Alpenhauptkamm verbreitet,

bald darauf versuchte man es zu verdrängen indem man englische Rassen einkreuzte.

Während die Rasse in den 50er Jahren noch relativ stark vertreten war, wurde der Bestand

durch gezielten Aufkauf und Schlachtung stark reduziert. Der Bestand ging bis in die 1980er

noch stark zurück, Ende der 80er Jahre begannen schließlich erste Bemühungen zur

Erhaltung der Rasse. In Österreich wird das Alpine Steinschaf seit 1999 planmäßig gezüchtet.


Die Tiere gelten als gut zu halten sowohl auf der Koppel als auch im Hochgebirge, sind

unempfindlich gegen Verwurmung, widerstandsfähig und anspruchslos.

Vermutlich sind diese überaus positiven Eigenschaften auf ihren Ursprung zurückzuführen

– das Alpine Steinschaf ist die historische Ausgangsrasse für die Schafzucht in den

Ostalpen, da es bezüglich Klima und Gelände beste Anpassung an das Hochgebirge

aufweist:

Es ist feingliedrig, die Klauen sind sehr hart und klein mit einem scharfkantigen Außenrand

– somit können die Schafe gut klettern und sind nicht anfällig für Moderhinke.

Ein rassetypisches Kennzeichen sind Gesicht und Beine ohne Wolle, die Schafe haben

üblicherweise nur Deckhaare und einen langen bewollten Schwanz, der mindestens bis

zum Sprunggelenk reicht. Die Lämmer hingegen sind am ganzen Körper stärker bewollt.

Von der Größe her ist das Alpine Steinschaf klein bis mittelgroß, alle Woll- und Farbzeichen

sind möglich. Typisch ist ein gerades Kopfprofil ohne Wolle mit leicht gebogenem

Nasenbein, die Ohren sind kurz und spitz und stehen waagrecht bzw. leicht hängend ab.

Die Tiere sind feingliedrig, ihre Körper sehr breit und tief.

Das Alpine Steinschaf ist eine eigenständige Rasse, verwandt mit dem neusteinzeitlichen

Torfschaf. Oft zu beobachten ist die Mähnenbildung im Brust- und Nackenbereich sowohl

bei weiblichen als auch männlichen Tieren.

Schafböcke können ein Gewicht von 60-75kg erreichen, die weiblichen Schafe 45kg-60kg,

wobei die meisten Widder Hörner tragen, die weiblichen Tiere teilweise.


Vorzufinden ist das Alpine Steinschaf heute v.a. in kleinen Herden bei Nebenerwerbsbauern

und Hobbyhaltern – für Neueinsteiger gilt es wegen seiner offenen Natur und Zutraulichkeit

als gut geeignet.

Da der Mutterinstinkt stark ausgeprägt ist und aufgrund der hohen Fruchtbarkeit (sie

lammen meist problemlos 2x/Jahr mit Zwillingen) – wird das Alpine Steinschaf für die

Kreuzung mit anderen Fleischrassen herangezogen. Die Milchleistung ist hoch, das Schaf

produziert viel Wolle, was es notwendig macht, es 2x/Jahr scheren zu lassen.

Die Wolle enthält viel Wollfett und ist eine eher grobe rassetypische Mischwolle, was das

Schaf bei Regen und Schnee davor schützt, nass zu werden. Wenn ich aber unsere Schaf-

Damen bei Regen beobachte, bevorzugen sie trotz der guten Ausstattung den trockenen

Unterstand und zeigen sich eher wasserscheu.

Bei der Verarbeitung gilt die Wolle als gut zu spinnen und zu filzen, sie nimmt Farbe gut auf

und scheint besonders für Socken gut geeignet zu sein.

Das Alpine Steinschaf wird also in 3-facher Weise genutzt – sowohl Fleisch als auch Milch

und Wolle können gut verwertet werden.

Um den Bestand der Alpinen Steinschafe zu sichern, wurde im Jahr 2004 die

Arbeitsgemeinschaft „Das Alpine Steinschaf“ (http://www.alpines-steinschaf.net) gegründet.

Ziel ist die koordinierte Züchtung und Erhaltung, aber auch die Verteilung von Information

über die Rasse.


Das nette Wesen, die Robustheit und Unkompliziertheit dieser schönen Tiere und die

überaus ertragreiche Woll-Produktion kann ich nur bestätigen: Mehrere kg auf dem

Dachboden trocken gelagerte Rohwolle warten noch auf die kreative Verarbeitung. Wer

weiß, vielleicht gibt es demnächst ja exklusive Glücksschmiede-Wollkissen?

Wer mehr wissen möchte:

http://www.arche-austria.at/index.php?id=99

www.alpinetgheep.com

http://www.alpines-steinschaf.net


Redaktion/Autorin

Mag. Christine Kluger

Dipl. Personal Coach im Tiergestützten Setting

Dipl. Natur Kinesiologin

Zertifizierte Trainerin der ÖGTT

Zertifizierter Wildkräuterguide der ÖGTT

Sektionsleiterin Tiergestützte Aktivitäten der ÖGTT

https://www.die-gluecksschmiede.at


Kaffee aus Löwenzahn selber machen

Was tun mit dem ausgestochenen Löwenzahn aus dem Gemüsebeet? Ganz einfach! Ab

in die Kaffeetasse. Dazu werden die Wurzeln gewaschen, getrocknet und anschließend

geröstet.

Kaffee aus der gerösteten Löwenzahnwurzel ist koffeinfrei, durch seine Bitterstoffe und

Röstaromen aber trotzdem auch anregend. Der Stoffwechsel und die

Entwässerungsorgane werden angeregt. Auch der Geschmack ist verführerisch

(vorausgesetzt die Wurzeln wurden bei der Röstung nicht verbrannt). Angenehm süßliche,

malzige und herbe Aromen verspricht der Löwenzahnkaffee.

Am besten werden die Wurzeln hierfür im Herbst geerntet. In dieser Jahreszeit ist in den

Löwenzahnwurzeln besonders viel Inulin enthalten. Ein Kohlenhydrat, das leicht süßlich

schmeckt und äußerst positiv auf den Körper wirkt.

Löwenzahnkaffee selber machen ist auf jeden Fall einen Versuch wert! Wie es geht,

erfahren Sie im nachfolgenden Video.


Und hier noch einmal kurz zusammengefasst:

1. Löwenzahn mit der Wurzel graben (für süßlicheren Geschmack am besten im

Herbst)

2. Erde gründlich von den Wurzeln abwaschen

3. Wurzeln von den Blättern befreien

4. Die Wurzeln in schmale Scheiben (zirka 2-5mm dick) schneiden

5. Geschnittene Wurzeln zum Trocknen auflegen und gleichmäßig verteilen

6. Während des Trocknens immer wieder wenden. Nach 1-2 Wochen sollten die Stücke

trocken sein. Sie sind dann steinhart und lassen sich nicht biegen und nur schwer

brechen.

7. Getrocknete Wurzelstücke in einer unbefetteten Pfanne unter ständigem Rühren

zirka 10-15min. auf mittlerer Hitze rösten. Danach abkühlen lassen.

8. In einer Kaffeemühle grob mahlen.

9. Gemahlene Wurzeln in ein verschließbares Glas abfüllen. Der Kaffee kann mehrere

Monate so gelagert werden.

10. Für 1 Tasse Löwenzahnkaffee 1 TL Wurzelpulver in 250ml kaltes Wasser geben und in

einem Topf zum Kochen bringen.

11. Zirka 5 min. köcheln und dann 10 min. ziehen lassen.

12. Durch ein Sieb abseihen – fertig.

Der Löwenzahnkaffee kann auch mit Milch und etwas Zucker oder Honig abgeschmeckt

werden.


Dipl. Kinesiologin

Dipl. Wildkräuterguide

Gerda Holzmann BSc

A-3920 Groß Gundholz 25

Tel.: +43 676 334 46 71

Mail:

praxis@gerdaholzmann.at

www.gruen-kraft.at


Das neue Kräuterbuch von

Gerda Holzmann können Sie

hier bestellen:

www.gruen-kraft.at/shop


Katzenkinder

Am 2.Juni dieses Jahres brachten uns zwei Kursteilnehmerinnen ein verletztes, völlig

abgemagertes Kätzchen zu uns am Mauritiushof. Wir päppelten sie auf und übernahmen die

medizinische Versorgung für sie. Die Katzendame bekam den Namen „Schneewittchen“ und

genas trotz einer alten Beckenverletzung hervorragend.

Bald stellte sich heraus, dass sie auch noch trächtig war, und am 18.7. war es dann soweit!

Nach ca. 63 bis 67 Tagen Tragezeit werden Katzenbabies blind und taub geboren. Sie

orientieren sich hauptsächlich mit ihrem Geruchsinn, so finden sie sofort nach der Geburt die

Zitzen der Katzenmama. Aber auch der Tastsinn und die Temperaturwahrnehmung sind

ausgebildet. Nach dem Saugen werden die Babies von der Katzenmutter am Bauch und im

Anogenitalbereich beleckt und deren Ausscheidungen aufgenommen.

Mit ca. 9-10 Tagen machen die Kätzchen die Augen auf, auch der Ohrkanal öffnet sich immer

mehr. Plötzlich erschließt sich für die Katzenkinder eine andere Welt, sie hören Geräusche

und sehen erstmals ihre Geschwister und andere Dinge, die sie bisher nur gerochen haben.

Gleichzeitig erwacht der Spieltrieb und die Kätzchen werden ab der 3.Lebenswoche immer

mobiler.


Es wird auch zum ersten Mal das Futter von der Katzenmama gekostet und nach einigen

Anläufen schmeckt es sogar. Auch der Harn-und Kotabsatz funktioniert jetzt alleine, und die

Kätzchen schauen sich sofort ab, wo ihre Mama aufs Klo geht.

In der 2.-7. Lebenswoche findet auch die sogenannte Sozialisationsphase statt. Hier sollen sie

alles kennenlernen, was für sie später wichtig ist. Auch der tägliche freundliche und

spielerische Kontakt mit Menschen ist unbedingt nötig! Andernfalls werden diese Katzen, mit

wenigen Ausnahmen, Menschen gegenüber reserviert, ängstlich oder sogar aggressiv.

Daher wird es schwer sein mit verwilderten oder vernachlässigten Hauskatzen eine

freundschaftliche Beziehung aufzubauen. Bitte auch Kätzchen aus einem ähnlichen Umfeld

nehmen, wie es auch später geboten wird. Wenn die Tiere den Freigang schon gewöhnt sind,

werden sie nur bedingt für eine Wohnungshaltung geeignet sein!

Schneewittchen brauchte wegen ihrer Beckenverletzung einen Kaiserschnitt. Am ersten Tag

hatte sie noch sehr wenig Milch und wir mussten die Kleinen noch mit dem Fläschchen füttern

und die Ausscheidungen ausmassieren.

Ab dem 2.Tag ging es bergauf und alle vier erfreuen sich jetzt bester Gesundheit!


Autorin:

Dr.med.vet Andrea Schaufler

Praktische Tierärztin

Jubiläumstr 42

31340 Herzogenburg

www.tierarzt-schaufler.jimdo.com


Österreichische Gesellschaft für Tiergestützte

und NaturgestützteTherapie ÖGTT

Wie groß ist eigentlich das berufliche Feld der

Tiergestützten und Naturgestützten Intervention ?

Als ich vor vielen Jahren den ersten Diplomlehrgang für Tiergestützte Therapie konzipiert

habe dachte ich nicht im entferntesten daran, welche Themen sich heute unter dem Begriff

„Tiergestützte und Naturgestützte Interventionen“ eingefunden haben.

Damals stand die Arbeit mit Hunden und Pferden bei weitem im Vordergrund. Auch hat uns

damals sehr beschäftigt, welche spezielle Ausbildungen diese Tiere erfüllen sollten,

beziehungsweise wie wir überhaupt das Thema Tier in einen therapeutischen Kontext stellen

können.

Seit damals hat sich sehr viel verändert. Aus meiner Sicht erfreulicherweise sehr zum Guten !


Österreichische Gesellschaft für Tiergestützte

und NaturgestützteTherapie ÖGTT

Mittlerweile hat sich durch wissenschaftliche Studien herausgestellt, dass allein die

Begegnung mit einem Tier heilende Aspekte aufweist, dass wir Tiere auch gar nicht speziell

dazu ausbilden müssen, lediglich der Schutz der Klientinnen bedingt bei gewissen Spezies

ein entsprechendes Vorgehen.

Auch haben diverse Studien mittlerweile bestätigt, dass nicht nur Tiere allein, sondern das

Verweilen von uns Menschen in der Natur heilende Kräfte zu Tage bringt. Ich möchte nur das

Stichwort „Waldtherapie“ hier erwähnen - die positive Wirkung der Pflanzenterpene auf das

menschliche Immunsystem ist nahezu verblüffend !

Dies hat letztlich bei unserer Gesellschaft dazu geführt, dass wir unseren Namen erweitert

haben und uns seit 2017 Österreichische Gesellschaft für Tiergestützte und

Naturgestützte Therapie ÖGTT offiziell bezeichnen dürfen. Damit wollen wir ein Zeichen

dafür setzen, dass wir diese neuen wissenschaftlichen Erkenntnisse nicht nur zur Kenntnis

nehmen, sondern sie bereits in unseren Lehrgängen verarbeitet haben und auch mittlerweile

unsere jüngsten AbsolventInnen auch in diesem erweiterten Naturgestützten Bereich

erfolgreich tätig sind.

So bereichert mittlerweile Nature-Guiding unsere Zertifizierten TrainerInnen und die Angebote


Österreichische Gesellschaft für Tiergestützte

und NaturgestützteTherapie ÖGTT

in diesem Segment wachsen rasend schnell und erfreuen sich großer Beliebtheit seitens der

jeweiligen Zielgruppen.

In unseren Ausbildungen steht mittlerweile auch Nature-Guiding hoch im Kurs, wir erleben

gemeinsam Supervisionen und Nature-Guidings auch bei mir zu Hause am Stausee

Ottenstein in Form von gemeinsamen Bootstouren mit Camping.

Natürlich schlagen auch unsere Wildkräuterguides in die selbe Kerbe und bereichern durch

Wildkräuterwanderungen und Workshops dieses hoch interessante Segment.

Nachdem ich gerade am Vortag eine mehrstündige Kräuterwanderung im Rahmen dieser

Ausbildungen erlebt habe, kann ich nur die Begeisterung ansprechen die uns alle befällt,

wenn wir auf Naturwegen Wiesen und Wälder gemeinsam durchstreifen, die wunderbar

heilkräftigen Wildkräuter auffinden und den Spuren der Wildtiere im Wald begegnen. Dann ist

aus einem Lehrgangstag für uns alle ein besonderes Erlebnis, ein gemeinsam erlebtes

Glücksgefühl verbunden mit innerer Ruhe geworden.

Am meisten verwundert mich heute eigentlich, dass wir so lange gebraucht haben, um

wissenschaftlich zu dokumentieren, dass die Natur solche Heilwirkung für uns bereit hält !

In Wahrheit ist das irgendwie total verrückt…..


Österreichische Gesellschaft für Tiergestützte

und NaturgestützteTherapie ÖGTT

Umso mehr freue ich mich über diese glückliche Erweiterung unseres Berufsfeldes und

genieße selbst unseren Garten rund um den Mauritiushof, die Kutschenfahrten mit unseren

Ponys und die Outdoor Erlebnisse bei der Wildbeobachtung, beim Angeln am Stausee und

auch bei der Bewirtschaftung unserer Wiesen und Weiden.

Einzig das Motorgeräusch des Traktors kann mir das wunderbare Erlebnis beim Mähen einer

Waldwiese am Morgen noch vergällen - aber auch hier bin ich gerade dabei unsere Pferde

wieder für den landwirtschaftlichen Einsatz mit alten und neuen Arbeitsgeräten auszustatten.

Je intensiver ich nun auch selbst Mutter Natur erleben darf, desto mehr erkenne ich auch für

mich selbst die so große wohltuende und heilende Kraft die ich auch für mein Leben

mitnehmen darf.

Jetzt, da wir nun auch die wissenschaftliche Bestätigung dafür haben sollten wir alle noch viel

mehr gemeinsam mit unseren Tieren und KundInnen, KlientInnen und PatientInnen in die

Natur hinaus gehen, sie genießen und weitere attraktive Angebote im breiten Bereich der

Tiergestützten und Naturgestützten Intervention entdecken, gestalten und anbieten.

Zuletzt möchte ich auch noch anmerken, dass unsere Gesellschaft scheinbar auch wieder


Österreichische Gesellschaft für Tiergestützte

und NaturgestützteTherapie ÖGTT

den gemeinsamen Arbeitseinsatz von Menschen und Tieren in der Natur neu entdeckt.

Erstmals finde ich wieder Arbeitspferde auf den Titelseiten der Pferdejournale, Zughunde

zieren diverse Layouts der Hundemagazine und auch die Selbstversorger mit Ziegenmilch

und frischen Eiern aus dem eigenen Stall nehmen zahlenmäßig immer mehr zu.

Die Landflucht scheint sich langsam aber sicher umzukehren, sofern es die wirtschaftlichen

Bedingungen weiter zulassen. Vielleicht verdanken wir das ja auch der oft geschmähten

Digitalisierung, die dazu einen guten Beitrag leisten kann. Denn sie garantiert eine hohe

Flexibilität der räumlichen Präsenz am Arbeitsplatz. Denn Laptop oder Tablet können wir auch

in den Garten oder in den Wald mitnehmen.

Dr.med. Dieter Schaufler

Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Tiergestützte und Naturgestützte Therapie

ÖGTT


Natur- und Tiergestützte Pädagogik – Tierisch

lernen und Natur erleben

Natur- und Tiergestützte Pädagogik oder Aktivitäten? Was macht den Unterschied?

Natur und Tiere bieten ein breites Feld an Lernerfahrungen, unterstützen entspannende

Prozesse im Körper und lassen uns zur Ruhe kommen. Wir brauchen beispielsweise nur in

den Wald spazieren gehen, mehrmals tief ein- und ausatmen und tun unserer Gesundheit

bereits etwas Gutes.

Um als Leiterin eines Settings speziell Tiergestützte Pädagogik anbieten zu können benötigt

man neben einer fundierten Ausbildung in Tiergestützten Interventionen eine

Berufsausbildung als Pädagoge/ Pädagogin. Ohne Pädagogische Ausbildung handelt es sich

um so genannte Tiergestützte Aktivitäten ohne den Anspruch auf gezielte

Fördermassnahmen. Die dritte Sparte in der Familie der Tiergestützten Interventionen ist die

eigentliche Tiergestützte Therapie und ist jenen Berufsgruppen vorbehalten, die dies aus

ihrem Quellberuf heraus auch berufsrechtlich anbieten dürfen, beispielsweise ÄrztInnen,

Psychotherapeutinnen etc. Das heißt der Quellberuf ist entscheidend, in welchem Bereich das

Tiergestützte Setting stattfinden kann.

Ich möchte Ihnen jedoch den Bereich der Tiergestützten Pädagogik näher bringen, da ich als

Quellberuf Kindergartenpädagogin bin und die Pädagogik daher oft Einfluss auf meine


Tätigkeiten hat. Mit meinem Unternehmen „Lindach erLEBEN“ bin ich selbstständig tätig

und biete außer Settings im Naturbereich auch professionelle Kinderbetreuung und

musikalische Workshops/ Unterrichtseinheiten an.

Wie kann Natur- und Tiergestützte Pädagogik in der Praxis aussehen?

Der Pädagoge/ Die Pädagogin lässt bei Natur- und Tiergestützten Settings sein/ ihr

pädagogisches Wissen einfließen, um den Klienten ein Erleben und Erlernen von Neuem

zu ermöglichen und Bildungsprozesse zu begleiten. Die Klienten können neben Kindern

genauso Erwachsene oder Familien sein. Denn wir entwickeln uns ein Leben lang weiter

und können hierbei in einem pädagogischen Setting Unterstützung erfahren.

Welche Tiere wir einsetzen kommt immer auf die Zielsetzung, die Gruppenkonstellation, die

räumliche Gegebenheit, oder die Bedürfnisse der jeweiligen Tierart an.

Natur und Tiere können schon durch ihre reine Anwesenheit eine entspannende Wirkung

erzielen und lassen uns oft ruhiger werden. Mir selbst geht es so, wenn ich im Wald den

Vögeln zuhöre oder meinen eigenen Tieren zusehe. Da vergesse ich kurz die vielen Dinge,

die ich noch erledigen sollte und kann durchatmen. Oft fällt es mir das auch auf wenn ich zu

meinen Kaninchen gehe, denn die haben ganz einfach keine Lust sich streicheln zu lassen,

wenn ich gedanklich schon bei der nächsten Tätigkeit bin.

Tiere können zudem Eisbrecher sein bei Kontaktschwierigkeiten oder Menschen zum

Sprechen und Erzählen anregen.


Der Pädagoge/ Die Pädagogin kann hier wunderbar einfädeln, um selbst eine Beziehung zu

seinem Gegenüber aufzubauen und das Gespräch in Richtung des gesetzten Zieles zu

lenken. Kinder die nicht gerne lesen, weil sie vielleicht beim Vorlesen in der Klasse

aufgeregt sind und zu stottern beginnen, haben beim Lesen für den Hund keinen

Leistungsdruck und tun es für das Tier dann oft gern.

Durch Versorgen der Tiere können Menschen ein Verantwortungsbewusstsein für andere

Lebewesen und ihre Bedürfnisse entwickeln und Sinn gebende Tätigkeiten als ganz

persönlichen Lernprozess erfahren.

Spielerische Lernübungen mit den Tieren als Helfer und Motivatoren, oder die Natur mit

sämtlichen Pflanzen bieten uns die Möglichkeit für das Aneignen neuen Wissens und für

Kinder andere Rahmenbedingungen als ein Lernen nur vor dem Schulbuch.

Welche Angebote mit Natur und Tieren gibt es derzeit bei „Lindach

erLEBEN“?

Basteln mit Naturmaterialien

Übers ganze Jahr hinweg bietet uns die Natur viele Materialien zum Basteln an – bei

Bastel-Workshops sammeln wir bei einem gemeinsamen Spaziergang erst die nötigen

Utensilien im Wald, bereiten sie vor und verwerten sie dann, meist in Kombination mit

weiteren zur Verfügung gestellten Materialien, zu schönen Bastelwerken. Wenn wir in den

Wald gehen ist mir immer wichtig, dass wir die Natur schätzen und uns dementsprechend

verhalten. Das bedeutet beispielsweise wir sammeln lediglich Materialien, die bereits am

Boden liegen und schneiden sie nicht von den Bäumen und nehmen nur Mengen mit, die

wir auch wirklich verwerten.


Es gibt auch Bastelnachmittage an denen ich bereits vorher alle Materialien bereitstelle und

während des Angebotes beim Basteln helfe und anleite. Mit dabei bei den Bastelangeboten

ist mein Hund „Balou“, der sich über Gäste freut, sich gerne dazulegt und ab und an auch

für Streicheleinheiten zur Verfügung steht. Gerne können wir an den Bastelnachmittagen

auch zu den Kaninchen und Wachteln in den Garten gehen. So sind bei mir die Tiere immer

Teil der Angebote, sorgen für eine nette Auflockerung und eine entspannte Atmosphäre. Für

alle, die weiter weg wohnen oder auch einfach lieber zu Hause basteln, biete ich

Bastelpakete mit vorgefertigtem Bastelmaterial und einer Anleitung an. Hinzu gibt es den

Link für eine kostenlose Videoanleitung zu dem jeweiligen Werk.

Tiergestützter Gitarrenunterricht

Ein Teil meiner Angebote umfasst den musikalischen Bereich – neben Text-/ Songwriting

und Singen bei Hochzeiten oder Taufen, gebe ich auch Gitarrenunterricht. Die Musik liegt

mir einfach am Herzen und ich freue mich, wenn Kinder und Erwachsene diese

Begeisterung teilen und ein Instrument erlernen möchten. Da Tiere für mich ebenso ein

wichtiger Bestandteil meines Lebens sind, habe ich auch hier einen Rahmen für

tiergestütztes Setting geschaffen. Balou ist bei den Gitarreneinheiten immer dabei und hat

sich in den letzten Monaten als begeisterter Zuhörer herauskristallisiert. Sobald ich, egal ob

alleine oder mit Kunden, die Gitarre anschlage, ist Balou da und legt sich neben uns. Für

die Kinder ergibt sich am Anfang die Möglichkeit Balou zu begrüßen und kurz zu streicheln.

Hierbei achte ich darauf, dass die Kinder von Beginn an lernen, wie sie auf einen Hund

zugehen, was seine Signale bedeuten und dass sie seine Grenzen wahren. So ist ein sehr

entspanntes und abwechslungsreiches Lernen von Gitarre Spielen entstanden.


Auch hier gibt es Online Angebote – Gitarrelernen via Online Meeting! Für alle, die weiter

weg wohnen, lieber später am Abend eine Einheit buchen möchten, oder einfach gerne

digital lernen. Eine Kombination aus beidem ist natürlich auch möglich.

Erlebnisturnen in der Natur

Das Erlebnisturnen ist für eine Turngruppe mit maximaler Anzahl von 10 Kindern im Alter

von ca. 3-6 Jahren und findet, wie der Name schon sagt, hauptsächlich in der Natur statt.

Nach psychomotorischem Ansatz haben wir fixe Rituale, die den Stundenablauf etwas

einteilen und den Kindern einen sicheren Rahmen bieten.

Zum Beispiel gibt es jedes Mal das gleiche Begrüßungs- und Abschiedslied und die Stunde

ist (grob gesagt) in drei verschiedene Aktionsmodelle eingeteilt: Powerspiele (viel

Bewegung, Gemeinschaft, „auspowern“), kreative Phase (ein Material wird vorgestellt,

ausprobieren mit dem Material, anschließend entwickeln wir gemeinsam eine kreative

Spielidee zu diesem Material) und Ausklangsphase (gemeinsames Abbauen und ruhige

Spiele, Massagegeschichten, Fingerspiele zum Abschluss).

Bereits durch diesen Stundenaufbau haben die Kinder ein großes Entwicklungsfeld, da sie

in Bewegung kreativ werden, sich und ihre Ideen einbringen können und sich als Gruppe

erleben. Durch das Stattfinden der Einheiten in der Natur ergibt sich zudem eine

gesundheitsfördernde Wirkung. Wir nutzen auch Materialien, die uns die Natur anbietet,

beispielsweise heruntergefallene kleine Äste oder Tannenzapfen. Nur bei sehr schlechten

Witterungsverhältnissen sind wir in einem Gymnastikraum, da die Verletzungsgefahr bei

recht rutschigen Böden zu groß ist.


Anmeldungen für die nächste Turngruppe sind jetzt möglich! Start der neuen Gruppe ist

Donnerstag 17.01.2019, wöchentlich jeden Donnerstag Nachmittag von 15.00-16.00 Uhr.

Silvia Volk

Lindach erLEBEN

Lindachstraße 2m

A-5110 Oberndorf

0043 660 7659100

0049 170 1872065

office@lindach-erleben.com

www.lindach-erleben.com


Diplom Natur-EnergetikerIn

Sie haben sich immer schon für den Beruf der EnergetikerIn interessiert ?

Dann ist dieser Diplom-Lehrgang für Sie genau richtig !

Unser Diplomlehrgang zur Natur-EnergetikerIn soll Ihnen dabei helfen, den Einstieg in den

Beruf der EnergetikerIn zu finden und ihre eigene energetische Natur-Praxis zu eröffnen.

Dabei lernen Sie einerseits das fachliche Rüst- und Handwerkszeug für diesen Beruf,

erfahren die Wirkung energetischer Naturmittel wie Kräuteressenzen, Produkte aus dem

Bienenstock, Wildkräutermischungen und -essenzen, den Einsatz von Bachblüten bis hin zum

Aufbau des Erstgesprächs mit Ihren KlientInnen und dem weiteren Beziehungsaufbau für die

energetische Arbeit, gewerberechtliche Grundlagen und vor allem auch Grundlagen von

Marketing zum Aufbau Ihrer eigenen Natur-Energetik Praxis. Gerade dieser letzt genannte Teil

ist für eine berufliche Umsetzung erfahrungsgemäß enorm wichtig.

Ein wirklich dicht gepackter Lehrgang erwartet sie, der Ihnen einen soliden Start in die

berufliche Selbstständigkeit mit Ihrer eigenen energetischen Naturpraxis ermöglichen soll. Die

8 Module sind hointereinander zu buchen und ermöglichen Ihnen somit zeitliche und vor allem

auch finanzielle Flexibilität


Die Gesamtkosten dieser Ausbildung aller 8 Module betragen inklusive dem Diplom

Wildkräuterguide nur sensationelle 1980,- Euro inkl 20%Mwst !

Und dies ist aufgeteilt auf die Buchung der einzelnen Module. Der Gesamtbetrag ist

NICHT sofort zu zahlen !

Das bedeutet, Sie bestimmen den zeitlichen und finanziellen Aufwand angepasst an Ihre

Bedürfnisse und Möglichkeiten. Lediglich die Reihenfolge der einzelne Module 1-8 ist

einzuhalten.

Dieser sensationelle Preis ist nur durch die Möglichkeiten der Digitalisierung und unserer

neuen Online Lernplattform möglich geworden !

Sie haben Fragen zum Lehrgang und möchten sich genauer informieren ?

Rufen Sie uns jetzt direkt an: 02877 20059


MODUL 1

Diplom Wildkräuterguide Teil 1

Sie erhalten Ihre persönlichen Zugangsdaten zu unserer Online Lernplattform für

den ersten Teil der Ausbildung zum Wildkräuterguide und der Natur Energetik. Dieser

erste Teil beinhaltet etwa 2/3 der gesamten theoretischen Grundlagen unseres

Heilkräuterlehrgangs

Diplom Wildkräuterguide Teil 1 ist gleichzeitig Modul 1 der Natur Energetik Ausbildung !

Preis 360,-

Buchung über unseren Shop möglich

MODUL 2

Diplom Wildkräuterguide Teil 2

Dieser zweite Teil beinhaltet das letzte Drittel der gesamten theoretischen Grundlagen

unseres Heilkräuterlehrgangs, Kurzvideos zu vielen Kräutern, Anleitungen zur Erstellung

eines Herbariums und zur Zubereitung von Kräutertees und beinhaltet auch die Teilnahme

an den von Ihnen ausgewählten 3 Praxistagen bei uns am Mauritiushof.


Wählen Sie dazu während des Lehrgangs aus den angegeben Terminen jene 3 Praxistage

aus, die für Sie terminlich am besten passen:

die laufenden Termine finden Sie bei der Lehrgangsbeschreibung auf unserer Website

www.zentrum-mauritiushof.at

Diplom Wildkräuterguide Teil 2 ist gleichzeitig Modul 2 der Natur Energetik Ausbildung !

Preis 360,-

Buchung über unseren Shop möglich

ACHTUNG:

Nach Abschluss der diversen Wiederholung-Rallyes, zuletzt dem großen Online

Abschlusstest auf unserer Lernplattform, dem erfolgreich selbst erstellten Herbarium und

der Absolvenz Ihrer drei Praxistage bei uns am Mauritiushof erhalten Sie bereits Ihr

Diplom zum Wildkräuterguide.

Als Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Tiergestützte und Naturgestützte

Therapie erhalten Sie die zusätzliche Zertifizierung durch die Gesellschaft zum

zertifizierter ÖGTT Wildkräuterguide.


Bachblüten in der Energetik MODUL 3

Hier lernen Sie auf unserer Lernplattform den Einsatz der Bachblüten in der energetischen

Praxis kennen, Historisches, Grundlagen, Wirkung und detaillierte Beschreibungen zu allen

Bachblüten.

Der Englische Arzt Dr.Edward Bach, der Begründer der Bachblütentherapie, ist durchaus

als Wegbereiter der modernen Psychosomatik zu sehen und der Einsatz der Bachblüten

hat nicht nur den Weg in die Energetische Praxis gefunden, sondern auch in viele ärztliche

Ordinationen.

Wir beschäftigen uns naturgemäß aber mit dem Einsatz der wunderbaren Bachblüten in der

Natur-Energetik.

Modul 3 der Natur Energetik Ausbildung und nur im Rahmen dieser Ausbildung buchbar !

Preis 240,-

Buchung über unseren Shop möglich


Energetisch wirksame Nahrungsmittel Modul 4

Propolis, Geleé Royale, Apilarnil, Blütenpollen, viele verschiedene Honigsorten,

Stutenmilch, Wachteleier - hier lernen sie die ganze Vielfalt, energetische Wirkung und den

Einsatz energetisch wirksamer Produkte aus der Natur kennen.

Gerade diese Nahrungsmmittel sind Energy booster der Superlative. Das Wissen um

stärkende Nahrungsmittel aus energetischer Sicht ist gerade in unserer heutigen

stressbeladenen Zeit unerläßlich für die energetische Naturpraxis. Viele Menschen leiden

heute unter energetischen Schwächezuständen und diese wirksam auszugleichen ist die

Arbeit der EnergetikerInnen.

Modul 4 der Natur Energetik Ausbildung und nur im Rahmen dieser Ausbildung buchbar !

Preis 120,-

Buchung über unseren Shop möglich


Energetische Diagnostik Modul 5

In diesem Modul lernen Sie das Erstellen einer energetischen Zustandsbeschreibung. Dies

ist notwendig, um überhaupt gezielte energetische Harmonisierung durchführen zu können.

Wir stellen Ihnen das Energiemodell der TCM vor und helfen Ihnen dabei, die komplexen

Zusammenhänge zu verstehen.

TCM Funktionskreise und deren Bedeutung für uns Natur-EnergetikerInnen, TCM

Handdiagnostik und Pulsdiagnostik für EnergetikerInnen sind die Schwerpunkte dieses

Moduls.

Modul 5 der Natur Energetik Ausbildung und nur im Rahmen dieser Ausbildung buchbar !

Preis 240,-

Buchung über unseren Shop möglich


Erstgespräch und die vertrauensvolle professionelle Beziehung Modul 6

In diesem Modul lernen Sie vertrauensbildende Massnahmen in einer professionellen

Dienstleistungsbeziehung, Durchführung eines guten Erstgesprächs, Sammeln von

energetisch relevanten Daten.

Wir organisiere ich den Erstkontakt mit einem Klienten, welche Rahmenbedingungen sind

hier bedeutsam und sollten eingehalten werden? Auf welche Details ist zu achten, um einen

geschützten Ort der Begenung für diese Dienstleistungsbeziehung zu schaffen ? Was ist

das Phänomen der Übertragung und Gegenübertragung in einer Beziehung und was

bedeuten diese Begriffe auch für uns EnergetikerInnen ?

Dieses Modul versucht genau jene Fragen zu klären und detaillierte Modelle für eine

erfolgreiche Klientenbeziehung zu gestalten.

Modul 6 der Natur Energetik Ausbildung und nur im Rahmen dieser Ausbildung buchbar !

Preis 120,-

Buchung über unseren Shop möglich


Firmengründung und digitales Marketing Modul 7

Ein ganz essentieller Punkt jeder beruflichen Selbständigkeit ist die Frage: wie finden

Dienstleister und KlientInnen zueinander ? Wir gehen diesem wirtschaftlich äußerst wichtigen

Thema und der Frage "wie geht eigentlich digitales Marketing ?" detailliert nach und schaffen

damit die Grundlage für Ihren späteren wirtschaftlichen Erfolg.

Gute Marketingstrategien sind das Fundament Ihrer wirtschaftlichen Existenz. Lernen Sie die

Gestaltung einer eigenen Website, Email Marketing, das Nutzen von CPC Systemen, wie

gestaltet man Webinare, wie erstelle ich ein E-Magazin, Blogs uvm.

Modul 7 der Natur Energetik Ausbildung und nur im Rahmen dieser Ausbildung buchbar !

Preis 240,-

Buchung über unseren Shop möglich


2 Supervisions-Tage am Mauritiushof Modul 8a

Selbsterfahrung und Supervision sind ein unverzichtbarer Bestandteil für ProfessionistInnen

persönlicher Dienstleistungen. Die Themen kreisen neben der persönlichen Selbsterfahrung

und Verbesserung der beruflichen Beziehungsarbeit auch um wirtschaftliche und

fachspezifische Belange im Bereich der Tiergestützten und Naturgestützten Dienstleistung.

Gilt als Teil von Modul 8 der Natur Energetik Ausbildung!

Preis jeweils 120,- pro Supervisionstag, etwa alle 2 Monate buchbar

Buchung über unseren Shop möglich

5 Methodik - Einheiten Natur-Energetik Modul 8b

Diese einstündigen Onlinemeetings vermittelt die Praxis im Bereich der Natur-Energetik und

sollen Fallbesprechungen und Methodik Grundlagen dienen

Diese Methodik Einheiten sind Teil vom Modul 8 der Natur Energetik Ausbildung und nur im

Rahmen dieser Ausbildung buchbar !

Preis 12,- pro Einheit, 1 x monatlich buchbar

Buchung über unseren Shop möglich


Diplomprüfung:

abschließende Diplomprüfung in Form eines schriftlichen Tests über die Lehrgangsinhalte und

einem mündlichen Abschlussgesprächs mit Vorstellung der erarbeiteten eigenen

Firmenwebsite und Vorstellung der eigenen Firmenidee.

Nach erfolgreicher Diplomprüfung erhalten Sie Ihr Diplom der Mauritiushof Naturakademie

zur

Diplom Natur-EnergetikerIn

Als Mitglied der Österreichischen Gesellschaft für Tiergestützte und Naturgestützte Therapie

erhalten Sie die zusätzliche Zertifizierung durch die Gesellschaft zur

zertifizierter ÖGTT Natur-EnergetikerIn


Heilkräuterlehrgang

Mauritiushof NaturAkademie

Kommen Sie mit uns in die wunderbare Welt der Wild- und Heilkräuter


Die Geschichte dieses Lehrgangs

Seit mehr als einem einem Viertel Jahrhundert arbeite ich nun schon als Arzt und

bereits beim Medizinstudium haben mich die Heilkräuter fasziniert und in ihren Bann

gezogen. So war es wenig verwunderlich, dass ich auch in der eigenen Ordination von

Beginn an mit diesen wunderbaren Arzneien Menschen behandelt habe.

Immer wieder war ich beeindruckt von der hohen Wirksamkeit dieser Behandlungsform

und vor allem von den geringen Nebenwirkungen. Durch die eigene ärztlichen

Hausapotheke begann ich zusätzlich auf die Qualität der gelieferten Kräuterdrogen zu

achten und kann die Erfahrung der alten Kräuterkundigen nur bestätigen, dass man

getrocknete Heilkräuter nur eine Saison lang verwenden sollte, denn sonst verlieren sie

viel von ihrer Wirkkraft.

Für meine Familie und mich begann ich daher in der Natur meine Heilkräuter zu

suchen, denn mit frischen Kräutern erzielt man natürlich die beste Wirkung !


Übrigens kein leichter Weg, denn die Bestimmung war für mich damals auch nicht

einfach und ich hatte niemanden, der mir den Weg wies. Wildkräuter waren zu dieser

Zeit auch nicht wirklich populär und die „weisen, alten Krauterer“ waren meist schon

von dieser Welt gegangen. So war ich jahrelang mit botanischen Büchern und

Bestimmungsliteratur in der Natur unterwegs und fand so meine grünen Freunde auf

Wiesen, Rainen, Feldern und Wäldern wieder.

Immer wieder wurde ich nicht nur von PatientInnen auf die Heilkräuterkunde und deren

Vermittlung angesprochen und so begann ich vor etlichen Jahren bei uns am

Mauritiushof mit den ersten Heilkräuterkursen und Heilkräuterwanderungen. Meist

gemeinsam mit unseren Hoftieren als treue Begleiter.

Dem folgten jahrelang die zahlreichen WIFI Diplomlehrgänge „Ausbildung zum

Wildkräuterguide“, bei denen ich vielen Kräuterfreunden begegnen und schöne

gemeinsame Stunden erleben durfte.


Nun trage ich den neuen digitalen Medien

Rechnung und habe mich mit großem Eifer auf

ein modernes Update dieses Lehrgangs

gestürzt, damit ich vielen Menschen Kenntnisse

zu den Heilkräutern vermitteln kann, einfach,

flexibel und natürlich auch kostengünstig.

Als Präsident der Österreichischen

Gesellschaft für Tiergestützte und

Naturgestützte Therapie ÖGTT freut es mich

besonders, dass unsere Gesellschaft diesen

Lehrgang zertifiziert und den AbsolventInnen

bei Mitgliedschaft das Prädikat „ÖGTT

Zertifizierter Wildkräuterguide“ verleiht. Damit

kommen unsere AbsolventInnen neben dem

Diplom unserer Mauritiushof NaturAkademie

zusätzlich in den Genuss einer weiteren Anerkennung und Corporate Identity nach

außen hin.


Was ist anders bei diesem

Heilkräuterlehrgang ?

Ganz einfach !

Ein erfahrener Kräuterarzt und Kneipparzt erzählt über seine Erfahrungen bei der

Behandlung von Menschen mit Heilmitteln aus Mutter Natur. Dies macht diesen Kurs

so einzigartig.

Dieser Lehrgang soll allen Kräuterfreunden vor allem praktische Kenntnisse

vermitteln. Was nützen alle botanischen Beschreibungen, wenn wir aufgefundene

Wildpflanzen nicht im Alltag verwenden können ?

Was nützt auch alles Wissen um die Verwendung, wenn die jeweiligen Dosierungen

nicht vermittelt werden, um die gewünschte Wirkung zu erzielen ?


Was nützt Wissen um Dosierung, wenn ich nicht gelernt habe, verschiedene

Heilkräuter zu einem wirksamen Kräutertee zusammen zu mischen ?

Ich bin kein Botaniker oder Biologe,

sondern bin Arzt und arbeite täglich mit Heilkräutern zur Behandlung meiner

PatientInnen. Bei diesem Kurs geht es weniger um botanische Details, als um Einsatz

und Wirkung der wichtigsten Heil- und Wildkräuter.

Als Zertifizierter Kneipparzt folge ich den Spuren des großen Sebastian Kneipp und

anderer großer Kräuterkundiger und versuche dieses Wissen weiter zu vermitteln.


Aufbau des Heilkräuter Lehrgangs

Unser Lehrgang besteht im Wesentlichen aus zwei Teilen.

1. Einem E-Learning Abschnitt der via Computer, Laptop, IPad, Tablet oder Handy

bequem abrufbar ist. Hier werden über 60 aus meiner Sicht wichtige Heilpflanzen,

die wir in der Natur später gemeinsam auffinden, vorgestellt. Ich führe Sie als

TeilnehmerIn ähnlich einer Live-Präsentation, aber eben aufgezeichnet, in Form von

Online Präsentationen und Videos durch die Welt der Heilkräuter und Sie lernen

effektiv, flexibel, wo und wann immer Sie wollen. Überprüfen Sie Ihren

Lernfortschritt laufend durch ein Wiederholungfs-Quiz, die Sie beliebig oft

wiederholen können, bis Sie das im Lehrgang angestrebte Lernziel erreicht haben.

2. Einem Praxisteil der bei uns anschließend an den E-Learning Abschnitt am

Zentrum Mauritiushof während der gesamte Kräutersaison stattfindet. Hier sind für


jede TeilnehmerIn jeweils drei Einzeltage vorgesehen, an denen wir gemeinsam als

Gruppe bei Kräuterwanderungen die Wildkräuter aufsuchen und noch einmal vor

Ort besprechen. Vor allem aber auch die Themen der korrekten Dosierung,

Verarbeitung, Mischung und Zubereitung gemeinsam erörtern.

Der erste Abschnitt vermittelt somit Ihr Grundlagenwissen und bildet die Voraussetzung

für den Praxisteil am Mauritiushof. Bitte beachten Sie, dass der gesamte E-Learning

Abschnitt erfolgreich absolviert sein muss, bevor Sie mit den Praxistagen starten

können.


Zielgruppe

Unser Heilkräuterlehrgang richtet sich grundsätzlich an alle Menschen, die Interesse an

Wild- und Heilkräutern haben.

Einsteiger in die Kräuterkunde werden ein profundes Wissen über unsere Kräuter

erlangen und viel Freude beim Einsatz unserer heimischen Wildkräuter als Hausmittel

für die gesamte Familie, als wunderbare Küchenkräuter und wertvolle Begleiter im

Alltag finden.

Dem bereits Kräuterkundigen werde ich doch noch das Eine oder Andere aus meiner

ärztlichen Erfahrung und damit Sinn und Wissensauffrischung bei der Teilnahme geben

können.

Anderen KollegInnen aus Heilberufen soll der Lehrgang Sicherheit beim Einsatz im

Berufsfeld und neue Impulse für die Behandlung unserer PatientInnen vermitteln.


Kosten

Es war und ist mir sehr wichtig, dass die Kosten für diesen Lehrgang sehr gering sein

sollten, damit sich die Welt unserer Heilkräuter vielen Menschen öffnet.

So belaufen sich die

Gesamtkosten auf 2 x 360,- Euro inklusive 20 % MWST

(Insgesamt somit 720,- Euro inkl 20% MWST)

Die erste Zahlung von 360,- Euro ist bei der verbindlichen Anmeldung zum Heilkräuter

Lehrgang Teil 1 über unseren Shop https://www.zentrum-mauritiushof.at/shop/ zu

bezahlen.

Die zweite Zahlung von 360,- Euro ist mit dem Teil 2 des E-Learning Abschnitts zu

bezahlen und beinhaltet damit auch gleichzeitig die Teilnahme an den drei Praxistagen.


Die Kursunterlagen finden Sie auf unserer Lernplattform, damit sind auch keine

weiteren Kosten für eventuelle Lernunterlagen notwendig.

Ich möchte noch sicherheitshalber darauf hinweisen, dass Ihre Verpflegung an den drei

Praxistagen nicht in den Kurskosten enthalten sind.

Üblicherweise gehen wir an den Praxistagen gemeinsam Mittagessen. Die Teilnahme/

Nichtteilnahme am Mittagesssen steht natürlich Jedem offen.

Anmeldung

Sie können sich ganzjährig laufend über unseren Shop auf unserer Website https://

www.zentrum-mauritiushof.at/shop/ zu diesem Heilkräuterlehrgang anmelden. Einfach


den 1. Teil des Kurses im Shop kaufen und am selben Tag erhalten Sie Ihren

persönlichen Zugang zu unserer Lernplattform und schon geht es los !

Im Shop können Sie mit Kreditkarte, Sofort Überweisung, Paypal oder Vorkasse

(Überweisung) zahlen. Sie erhalten dabei auch sofort Ihre Rechnung.

Technische Voraussetzungen der Teilnahme

Unsere Lernplattform erfordert keine besonderen technischen Voraussetzungen, die

über im Alltag eingesetzte PCs, Laptops, Tablets, Smartphones etc hinausgehen. Sie

benötigen eine stabile Internet Verbindung.

Die Praxistage finden am Mauritiushof im Waldviertel statt. Der Mauritiushof ist nicht mit

öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar. Sie müssen mit Privatautos anreisen.


Abschluss

Nach erfolgreicher Absolvenz beider Teile des Heilkräuterlehrgangs, also dem

absolvierten Abschnitten auf unserer Lernplattform und den drei Praxistagen am

Mauritiushof, haben Sie ja bereits viele Wiederholungs- Rallyes erfolgreich absolviert

und Ihr Wissen ausreichend dokumentiert.

Als Abschlussprojekt sollen unsere TeilnehmerInnen ein digitales oder echtes

Herbarium aus mindestens 40 Kräuterbildern oder getrockneten Wildkräutern gestalten.

Hilfestellung zur Gestaltung eines solchen Herbariums erhalten Sie während des

Lehrgangs. Auch die Praxistage sind natürlich dabei sehr

hilfreich !

Nach Einreichung dieses Herbariums erhalten Sie das

Diplom zum Wildkräuterguide

der Mauritiushof NaturAkademie


Mit aufrechter Mitgliedschaft bei der Österreichischen Gesellschaft für Tiergestützte

und Naturgestützte Therapie erhalten Sie außerdem das Prädikat „ÖGTT Zertifizierter

Wildkräuterguide“


Hier arbeitet ein von der

••

Osterreichischen Gesellschaft

für Tiergestützte Therapie

••

OGTT

ÖGTT

ZERTIFIZIERTER

WILDKRÄUTER

GUIDE

zertif i ierter

Wildkräuterguide

gültig für das Jahr 2018

www.oegtt.at


Lehrgangsinhalte

Über 60 Wild- und Heilkräuter werden in diesem Lehrgang vorgestellt, beschrieben und

gut erkennbar charakterisiert.

Ihre Inhaltsstoffe und Wirkungen werden nach modernen wissenschaftlichen

Grundlagen dargestellt und erläutert. Daneben aber sollen besonders auch die großen

Kräuterkundigen mit ihren Anmerkungen zu diesen Pflanzen zu Wort kommen. Die

Kräuterpfarrer Sebastian Kneipp, Johann Künzle, aber auch unseren Waldviertler

Kräuterpfarrer Hermann-Josef Weidinger möchte ich Ihnen vorstellen und ihr reiches

Wissen näher bringen. Aber auch Maria Treben, Richard Willfort, Hieronymus Bock,

Paracelsus, Leonhart Fuchs bis hin zu Plinius und Dioskurides werden wir erleben.

Natürlich soll gerade auch die Volksheilkunde nicht zu kurz kommen, denn sie liefert oft

wertvolle und erstaunliche Hinweise aus langer Tradition und Überlieferung. Zuletzt darf

ich auch meine bescheidenen Erfahrungen zu Gehör bringen, um die Präsentationen

abzurunden.


Viele Bilder und zahlreiche Videos werden uns die Heilkräuter beschreiben und klar

darstellen, damit wir sie in der Natur sicher erkennen und auffinden können.

Vieles möchte ich zu Zubereitungen, Mischungen, aber auch über die Herstellung von

Salben, Wickeln, Tinkturen, Kompressen, Wurzelbreis und dergleichen mehr erzählen,

damit Sie die Wildkräuter auch in Ihren Alltag integrieren können. Dazu werde ich auch

immer wieder kulinarische Tipps für den Einsatz in der Küche geben.

An den Praxistagen steht das sichere Auffinden der Kräuter an vorderster Stelle. Schon

der Standort wird uns vieles über das Wesen und die Wirkung der einzelnen

Heilpflanzen sagen und vieles werden wir gemeinsam zum Thema Einsatz, Dosierung,

Finden geeigneter Kräutermischungen etc erarbeiten.

Ich denke, wir werden wohl alle reichlich zu tun haben !


Wichtiger Hinweis !

Dieser Heilkräuter Lehrgang ist auch gleichzeitig der erste Teil der neuen Ausbildung

zur Natur-EnergetikerIn der Mauritiushof NaturAkademie.

Diese Ausbildung wird ebenso über unsere Lernplattform aufgebaut und setzt sich im

März 2018 mit weiteren Ausbildungsmodulen fort. Daneben gibt es natürlich wieder

Praxistage und Selbsterfahrung. Der Gesamtpreis dieser Ausbildung zur Natur-

EnergetikerIn inklusive dem Heilkräuter Lehrgang liegt bei 1980,- Euro und soll neben

den entsprechenden fachlichen und theoretischen Inhalten auch einen wichtigen

Abschnitt zum Thema Marketing und Aufbau der eigenen Energetikerpraxis beinhalten.

Somit haben Sie mit unserem Heilkräuter Lehrgang nicht nur einen abgeschlossenen

profunden Heilkräuterkurs, sondern auch die Möglichkeit, eine weiterführende

Ausbildung in Folge zu absolvieren.


Lehrgangsziele

A. Als Diplomierter Wildkräuterguide begleiten Sie später bei

Wildkräuterwanderungen an der Natur interessierte Menschen und vermitteln

nachhaltig das erworbene Kräuterwissen. Sie lernen die dargestellten Wildkräuter in

der Natur aufzufinden und für die Anwendungen in der Küche, in der Naturkosmetik

oder für den eigenen Gebrauch vorzustellen.

B. Sie erwerben jenes Wissen, um in eigenen Workshops Kräuter für die vielfältigen

Einsatzmöglichkeiten in der Küche, in der Naturkosmetik und als Hausmittel für die

eigene Familie vorstellen zu können.

C. Sie erlernen die Zubereitung von Kräutersalben, Kräutertinkturen, Naturkosmetika,

Breiumschlägen, Kräuterkissen, Kräuterlikören, Kräutertees, Kräuterölen,

Kräuteressigen, verschiedener Kräutergerichte und Kräutersalate für den eigenen

Gebrauch


D. Sie erlernen die Grundlagen dafür, in einer weiterführenden Ausbildung zur Natur-

EnergetikerIn Kräuteressenzen zur energetischen Harmonisierung Ihrer späteren

KundInnen/KlientInnen einzusetzen

E. Menschen aus Heilberufen erfahren sinnvolle Möglichkeiten zum Einsatz von

Heilkräutern im jeweiligen Berufsfeld.

F. Sie erhalten gute Tipps für den Aufbau Ihres eigenen Kräutergartens

Grundsätzlich gilt in Österreich: Medizinische Behandlungen von PatientInnen dürfen

aussschließlich von ÄrztInnen erbracht werden !


WIFI Diplomlehrgang

„Tiergestützte Interventionen“

Dieser Lehrgang ist zertifiziert durch die Österreichische Gesellschaft für Tiergestützte

Therapie ÖGTT

Dieser Kurs richtet sich besonders an all jene Menschen, die eine berufliche Haupt - oder

Nebenselbständigkeit im Rahmen der Tiergestützten Intervention/Pädagogik/Sozialarbeit/

Therapie etc anstreben und soll Ihnen das dazu notwendige Know-how vermitteln.

Die Lehrgangsinhalte reichen von den theoretischen Grundlagen Tiergestützten und

Naturgestützten Arbeitens, über Themen der Tierhaltung, des Einsatzes und der Ethologie

vieler Haustierarten, Wildtierkunde- und -ökologie, über einen kleinen Exkurs zu Gartenbau

und Permakultur, Wald- und Wildkräuterkunde bis hin zum Aufbau der eigenen

Firmenhomepage, Arbeit mit digitalen Medien und Marketing. Es erwartet sie weiters ein

fünftägiger Intensivworkshop mit den Tieren und dem Landbau am Mauritiushof und viel

Selbsterfahrung an allen Lehrgangstagen.

Bitte informieren Sie sich bei unseren kostenlosen online Info - Webinaren über diesen

Lehrgang. Weitere Informationen erhalten Sie durch auf der unten angeführten Website

stehenden Videos und nach download der ebendort angeführten Lehrgangsbeschreibung.


Hier arbeitet eine von der

••

Osterreichischen Gesellschaft

für Tiergestützte Therapie

••

OGTT

zertifizierte

Trainerin

zertif iz1e e

Trainerin

gültig für das Jahr 2018

www.oegtt.at


ç

Nach Absolvenz des online Info-Webinars bitten wir um Ihren Lebenslauf und ein

Motivationsschreiben, warum Sie genau diese Ausbildung anstreben, anschließend freut

sich Fr Sandra Eisner vom WIFI NÖ unter Tel 02742 8902261 über Ihre Anmeldung zum

Lehrgang

WIFI Diplom Tiergestützte Interventionen

Start am 9.2.2019

Mauritiushof NaturAkademie

Rappoltschlag 13, 3914 Waldhausen

Teilnahmebeitrag: 4.980 Euro

alle Infos unter www.zentrum-mauritiushof.at Gratis Info Webinar buchen !


ç

WIFI Diplomlehrgang

„Diplom TiertrainerIn"

Mit Tieren professionell zu arbeiten und sie entsprechend auszubilden - für viele von uns ist

dies ein beruflicher Wunschtraum. Dieser Lehrgang richtet sich speziell an all jene Menschen,

die Freude an der Arbeit mit Tieren haben, selbst schon jahrelang Tiere besitzen und sich ein

neues Berufsfeld erarbeiten möchten. Gerade heute wächst der Bedarf an gut ausgebildeten

Tiertrainer/innen, die den überforderten Heimtierhalter/innen mit Rat und Tat zur artgerechten

Haltung und Ausbildung ihrer Tiere zur Verfügung stehen. Dabei benötigt man profundes

Wissen über viele Tierarten, vom Wellensittich bis zum Reitpferd, und Praxis im

tierschutzgerechten Umgang und Tiertraining. Unser Lehrgang soll aber auch die

Wahrnehmungs- und Kommunikationsfähigkeit im zwischenmenschlichen Bereich stärken,

denn nur so können Probleme im Zusammenleben von Mensch und Tier richtig erkannt und

einer Lösung gemeinsam mit den Tierbesitzer/innen zugeführt werden. Gerade dieser

systemische Ansatz wird in diesem Lehrgang sehr betont und gemeinsam erarbeitet.

Dieser Lehrgang soll Ihnen praktische und theoretische Kenntnisse für die Arbeit mit vielen

Tierarten, rechtliche Grundlagen wie Tierhalteverordnung und Tierschutzgesetz, aber auch

alle Erfordernisse und Wissen zur Haltung und dem artspezifischen Verhalten der meisten

Haus- und Nutztiere vermitteln. Zusätzlich wollen wir die wichtigsten Aspekte zur eigenen

Firmengründung im haupt- oder nebenberuflichen Bereich vermitteln. Dabei auf das nötige

Marketing, Werbung und Grundlagen des Arbeitens mit digitalen Medien eingehen.


Hier arbeitet eine von der

••

Osterreichischen Gesellschaft

für Tiergestützte Therapie

••

OGTT

zertifizierte

Tiertrainerin

zertif iz1e e

Tiertrainerin

gültig für das Jahr 2018

www.oegtt.at


ç

Lehrgang zum Diplom-Tiertrainer

Termine: 6.10.2018 – 13.9.2019

Department für Tiergestützte Medizin Mauritiushof,

Rappoltschlag 13, 3914 Waldhausen

Teilnahmebeitrag: 2.900 Euro

alle Infos unter

www.zentrum-mauritiushof.at

Gratis Info Webinar

buchen !

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine