PolarNEWS Magazin - 27 - D

polarreisen

Rosamaria und Heiner bleiben in

Bewegung: Mit dem Wohnmobil

auf dem Sustenpass.

Bild: Stefan Gerber

Ikarus ist ein deutsches

Reiseunternehmen: Warum

ein deutsches?

Heiner: Wir hatten immer schon viele

Klicks aus Deutschland auf unserer Website,

da war also Interesse von deutschen

Eisfans sichtbar. Nur hat niemand aus

Deutschland unsere Reisen gebucht, weil

unsere Schweizer Preise dort zu hoch waren.

Vor sechs Jahren haben wir uns deshalb

entschlossen, PolarNEWS erst nach

Deutschland und dann nach Österreich auszuweiten,

und haben in der Branche das

Gerücht in Umlauf gebracht, dass wir expandieren

wollen. Dann haben wir abgewartet,

was passiert.

Rosamaria: Wir suchten einerseits ein Unternehmen,

das wie wir in polaren Regionen

tätig ist. Anderseits sollte es eine Firma

sein, die von der Schweiz nach Deutschland

oder umgekehrt expandieren will. Schweizer

Unternehmen haben sich keine gemeldet.

Aber ein paar aus Deutschland. Mit

Ikarus Tours sind wir uns einig geworden.

PolarNEWS 45

Weitere Magazine dieses Users