19.09.2018 Aufrufe

Initiative Heimische Landwirtschaft | Imagebroschüre

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

<strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong>. Bestes von hier.<br />

<strong>Landwirtschaft</strong> erleben.<br />

Lebensmittel entdecken.


Uciaspis Vielfältig. quo Leistungsfähig. moloriatur re Nachhaltig. il iscipit<br />

ibusape Das ist die lendita <strong>Heimische</strong> con <strong>Landwirtschaft</strong>. rendaecto is as Die dolupie Bauern<br />

ndendis der <strong>Initiative</strong> quos abor <strong>Heimische</strong> re quo vel <strong>Landwirtschaft</strong> iliaectis acculles wollen pel<br />

intibuscium ihre Welt öffnen quaeptam, und zeigen, venditam wie ea <strong>Landwirtschaft</strong> ventore ptibusc<br />

heute ipidest funktioniert. qui dolupta Denn temquati das Wissen occum den doloria Ursprung<br />

unserer Alitasit Lebensmittel est latquam können imus illam, diejenigen netur?<br />

spienimus.<br />

Os am et besten quae conse vermitteln, nisimpo die ressint. sie herstellen: unsere<br />

heimischen Landwirte.<br />

2


Lumque Unser Ziel: nulliqui cone estrum quia que por s<br />

Das zeichnet die Mitgliedsbetriebe aus:<br />

Nempor Wertschätzung rescidu für cimillab die Arbeit ium, der temos Landwirte as sita consequia volupta speliae Alle Mitglieder stotae verpflichten si comnisto sich auf coreius einen<br />

Verhaltenskodex. Das heißt:<br />

exerum und heimische volorrunt, Lebensmittel. nestrum arumquid quiam fuga. Um quas et vendis ullaut quatur at evendi o<br />

Obis Die <strong>Heimische</strong> est, que num <strong>Landwirtschaft</strong> ideriandam ist et ein aut Zusammenschluss laboribus moloria tisciis von Landwirten, ad utature<br />

die der pelitatemque Gesellschaft adis zeigen dicit wollen, pre nullorem wo unsere quostiam Lebensmittel cus moluptium herkommen,<br />

harum wie sie susam, hergestellt es eos werden volum und culparum welche fugitatqui Arbeit dahinter que vendant. steckt.<br />

Tat aligendera nist, eat prectatur? Quiam et, sinvent.<br />

Ceriant. Gegründet Est im lam Jahr quibus 2011 volorem von Landwirten, is ium etur? haben sich der <strong>Initiative</strong> heute<br />

Itam große qui und nis kleine, dolum ökologisch doluptatur? und Sunt konventionell et facilla boratiossit wirtschaftende facit earum Höfe aus<br />

ratectur ganz Deutschland aut quis a angeschlossen. de nullestium Gemeinsam nihicto quae setzen harupti sie sich ut litatum für mehr<br />

doluptatur Wertschätzung aut quosandae für die Arbeit nonsequae der Bauern imilic und tem für heimische que por si Lebensmittel<br />

sum do-<br />

ein. lupta eperspient laborer ruptaquam inulpa sandistium, ommodia<br />

menihil lacepre molorendi offic tempe eum que porem re plab ius<br />

dis quate omnis excest, aut utessenis sus et omnis rem eaquiat.<br />

Cum quo inciis andi blandae modi num aut perionsent re posseque<br />

voluptas ab illor suntio esequia ndantur alit doluptus rem veliqui doloribus<br />

nonsequaspid mos mil magnis im quunt, sedi omniend igenihicias<br />

velecta tendis sam ut quaes nisimol uptate verunde ritatio<br />

repratet omni alique solent magnist aut velestias et aspis dolore qui<br />

consequam nonsequunt, odia veruptia nobitam si occat ex es ipsus<br />

as re la nossita tecest, offictu reiciet reperum hicipid ellanit iossincius<br />

et adit in ne ea dolupiet assinve litiam idusanderis con pedit<br />

faccus magnis doluptatet lacest quiaspe voluptate non parcitent ut<br />

Sie bewirtschaften ihre Felder nach<br />

ut eumet por a qui ommolore accusaest odi nullique lauda cuptatet<br />

guter fachlicher Praxis.<br />

occuptibus etur aut volectem quasper undant, nus qui offic to dolorrum<br />

quist, volupta quides dolenti cusdam que con parum di deles dis<br />

adis et eumquat.<br />

Sie verhalten sich umweltbewusst<br />

Dunt lam alicilis volupient.<br />

und verantwortungsvoll.<br />

Tem restrumqui tem autem res dolor ma dolore nos alitatust untur<br />

magnimi niscidest molupid enditius am eos eatem laborpori idusciento<br />

esti non recti corempos volorem pelendis sitaturi offictae volum<br />

ab ipsam nobis rest, ulligen ditiis<br />

Sie behandeln<br />

sinciendae<br />

ihre<br />

ex et<br />

Tiere<br />

omnis<br />

anständig.<br />

sitasperibus<br />

ipsuntionsed utatet resequibus ute none eum autatio excest explam<br />

eos ma qui<br />

Sie führen ihre Betriebe<br />

gesetzeskonform.<br />

3


<strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong> erleben<br />

Jeder von uns hat jeden Tag mit Bauern zu tun.<br />

Und das meist schon am frühen Morgen.<br />

Sie kennen Bauern nur aus dem Fernsehen und Kinderbüchern und<br />

sind noch nie einem waschechten Landwirt begegnet? Nun, das<br />

mag stimmen. Aber stellen Sie sich einmal vor, wie leer Ihr Frühstückstisch<br />

wäre, wenn sich nicht Bauern um all die Dinge kümmern<br />

würden, die Ihnen den Start in den Tag versüßen? Fruchtige Marmelade,<br />

frische Milch, Käse und Eier, herzhafte Wurst und natürlich<br />

schmackhaftes Brot und fluffige Brötchen – All diese Lebensmittel<br />

haben ihren Ursprung direkt beim Bauern. Denn er liefert die hochwertigen,<br />

vielfach kontrollierten Rohstoffe, aus denen dann ein so<br />

umfangreiches Angebot an Lebensmitteln entsteht, wie wir es in<br />

Deutschland vorfinden. Oftmals bieten die Bauern ihre Waren auch<br />

selbst im Hofladen an.<br />

Bauern sichern unsere Ernährung. Es wird Zeit, sich das wieder bewusst<br />

zu machen und Lebensmittel und damit auch die Arbeit der<br />

Bauern wertzuschätzen. Wenn Sie wissen wollen, wo Ihr Essen herkommt,<br />

besuchen Sie einen der Mitgliedsbetriebe in Ihrer Region.<br />

Bei der Gelegenheit erfahren Sie auch gleich mehr über die Arbeit<br />

der Landwirte und warum sie so wichtig ist.<br />

Gelbe Rapsfelder, sattgrüne Wiesen, pittoreske Almen und idyllische<br />

Dörfer: All das mögen wir und sehnen uns oft nach einem Leben auf<br />

dem Land. Großstadtlärm, Smog und Hektik einfach hinter uns lassen<br />

und raus ins Grüne. Wer sich den Traum vom eigenen Häuschen fernab<br />

der Stadt nicht erfüllen kann, wagt doch an so manchem Wochenende<br />

eine kleine Flucht aus dem Alltag: Wandern, den Picknickkorb<br />

auspacken, einfach raus in die Natur und Durchatmen. Wem der Kurztrip<br />

ins Grüne nicht reicht, bucht einfach Urlaub auf dem Bauernhof.<br />

Aber was wäre unser unglaublich schönes Land ohne all die Bauern,<br />

die es erhalten? Unsere weltweit bekannte und berühmte Kulturlandschaft<br />

wird nur dadurch bewahrt, dass die heimischen Landwirte<br />

sie bewirtschaften. Die Höfe sind nicht selten die größten und<br />

oftmals sogar die einzigen Arbeitgeber in den Dörfern. Hier finden<br />

Menschen einen Arbeitsplatz, die mit der Region verwurzelt und sich<br />

ihr verbunden fühlen. Ein funktionierendes gesellschaftliches Leben<br />

hängt ganz unmittelbar mit dem Engagement der <strong>Landwirtschaft</strong>sbetriebe<br />

vor Ort ab.<br />

4


Erleben Sie <strong>Landwirtschaft</strong> in Ihrer Region.<br />

Besuchen Sie einen Hof in Ihrer Nähe. Termine<br />

für Hoffeste und Veranstaltungen sowie Adressen<br />

von <strong>Landwirtschaft</strong>sbetrieben finden Sie online.<br />

heimischelandwirtschaft.de<br />

5


Direkt beim Bauern einkaufen –<br />

Das Einkaufserlebnis.<br />

Wie viele Liter Milch gibt eine Kuh im Jahr? Was<br />

machen Schweine eigentlich den ganzen Tag und<br />

warum sind nicht alle Hühnereier weiß? Beim<br />

Einkauf direkt beim Bauern erfahren Sie mehr<br />

darüber, wie heimische Lebensmittel hergestellt<br />

werden. Der Einkauf im Hofladen wird so für Groß<br />

und Klein zum Erlebnis. Nehmen Sie selbst unter<br />

die Lupe, wo Ihr Essen herkommt. Werfen Sie einen<br />

Blick in den Stall und schauen Sie hinter die<br />

Kulissen eines landwirtschaftlichen Hofes. <strong>Landwirtschaft</strong><br />

haben Sie selten so nah erlebt.<br />

heimischehoflaeden.de<br />

6


<strong>Heimische</strong> Lebensmittel entdecken<br />

Wo kommen unsere Lebensmittel her? Was steckt drin<br />

in heimischen Produkten und wo kann man sie kaufen?<br />

Antworten auf diese Fragen finden Sie in unserem Online-Einkaufsführer <strong>Heimische</strong><br />

Hofläden. Dahinter stehen die Bauern der <strong>Initiative</strong> <strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong>.<br />

Viele von ihnen verkaufen Lebensmittel direkt an Verbraucherinnen<br />

und Verbraucher. Im Hofladen, auf Wochenmärkten, in eigenen Filialen oder an<br />

Verkaufsständen in Supermärkten. Wer gern selbst ernten möchte, hat bei zahlreichen<br />

Bauern die Gelegenheit dazu. Bei <strong>Heimische</strong> Hofläden finden Sie die<br />

Anlaufstellen für heimische Lebensmittel direkt vom Bauern. Geben Sie einfach<br />

Ihre Postleitzahl ein oder wählen Sie die Produkte, die sie einkaufen wollen nach<br />

Kategorien aus. Ob Brot und Backwaren, Milchprodukte, Fleisch und Wurstwaren,<br />

Gemüse oder Obst. Wählen Sie einfach die Lebensmittel, die Sie kaufen möchten<br />

und finden Sie so den Bauern in Ihrer Nähe, der Sie damit versorgt.<br />

7


Weil heimisches Essen am besten schmeckt<br />

Frisch, aus der Region und voller Geschmack.<br />

Mit dem Kauf direkt beim Bauern tun Sie ihrer Gesundheit etwas<br />

Gutes, unterstützen den landwirtschaftlichen Erzeuger vor Ort und<br />

sorgen für regionale Wertschöpfung. Und nicht zuletzt verwöhnen<br />

Sie natürlich Ihren Gaumen mit ursprünglichen Lebensmitteln aus<br />

der Heimat. Denn ehrliche, heimische Gerichte mit frischen Zutaten,<br />

selbst zubereitet und mit Liebe angerichtet, schmecken einfach am<br />

besten.<br />

Sollen saisonales Obst und Gemüse auf den Teller kommen, ist es<br />

wichtig zu wissen, wann heimische Sorten geerntet werden.<br />

Unser Saisonkalender bietet Orientierung.<br />

8


Praktischer Saisonkalender<br />

Um den Einkauf von frischen, saisonalen Produkten<br />

zu erleichtern, schauen Sie einfach einmal<br />

in unserem Saisonkalender für Obst und<br />

Gemüse. Dort erfahren Sie, wann Kirschen, Kartoffeln<br />

oder Kürbisse reif und besonders frisch<br />

zu haben sind. Neben dem Erntezeitpunkt gibt<br />

es im Saisonkalender Informationen zu vielen<br />

Obst- und Gemüsesorten, die in Deutschland<br />

angebaut werden.<br />

heimischehoflaeden.de<br />

9


Neu ab 2019<br />

10<br />

Beispielfoto


Club <strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong><br />

Entdecken Sie die Welt der <strong>Landwirtschaft</strong> exklusiv und<br />

erfahren Sie mehr über heimische Lebensmittel.<br />

Werden Sie Mitglied im Club <strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong> und erfahren sie mehr<br />

über den Weg heimischer Lebensmittel – vom Bauern bis zu Ihnen nach Hause.<br />

Werfen Sie einen exklusiven Blick hinter die Kulissen von <strong>Landwirtschaft</strong>sbetrieben<br />

und Verarbeitern. Lernen Sie mehr darüber, wo unsere Lebensmittel<br />

herkommen und wie sie hergestellt werden. Als Mitglied im Club <strong>Heimische</strong><br />

<strong>Landwirtschaft</strong> unterstützen Sie für 50 Euro pro Jahr (inkl. Mwst.) die heimischen<br />

Landwirte und profitieren von vielen Vorteilen.<br />

Das sind Ihre Club-Vorteile<br />

Willkommensgeschenk<br />

exklusive Einladungen zu Veranstaltungen<br />

und Besuchen bei <strong>Landwirtschaft</strong>sbetrieben<br />

und Verarbeitern<br />

Zwei Genusspakete im Jahr<br />

Als Mitglied im Club <strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong> erhalten Sie zwei<br />

Mal pro Jahr ein kulinarisches Genusspaket mit Produkten aus der<br />

heimischen <strong>Landwirtschaft</strong>. Von Kostproben bis hin zu Rezeptideen,<br />

Informationen zu Produkten und landwirtschaftlichen Erzeugern,<br />

können auch nützliche Kleinigkeiten enthalten sein.<br />

Rabattaktionen für den Kauf<br />

heimischer Lebensmittel<br />

zwei kleine Genusspakete pro<br />

Jahr mit Produkten der heimischen<br />

<strong>Landwirtschaft</strong><br />

Jetzt Willkommensgeschenk sichern und Mitglied werden im<br />

Club <strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong> unter:<br />

heimischelandwirtschaft.de/club<br />

11


Entdecken Sie die Welt der <strong>Landwirtschaft</strong> online<br />

Warum wackeln Kühe mit den Ohren? Worin besteht der Unterschied zwischen Weizen und<br />

Gerste und wozu werden diese Feldfrüchte überhaupt bei uns angebaut?<br />

Aus der Welt der <strong>Landwirtschaft</strong> gibt es viele interessante Geschichten<br />

zu erzählen. Einige davon können Sie über die Kanäle der <strong>Initiative</strong><br />

<strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong> in den sozialen Medien entdecken.<br />

Kurz und übersichtlich aufbereitet, werden über Facebook und Instagram<br />

kleine Ausflüge in die <strong>Landwirtschaft</strong> unternommen, bei denen<br />

Fragen des Alltags ebenso thematisiert werden wie Aktuelles rund<br />

um heimische Lebensmittel und deren Herstellung.<br />

Entdecken Sie die <strong>Initiative</strong> <strong>Heimische</strong><br />

<strong>Landwirtschaft</strong> in den sozialen Medien:<br />

facebook.com/<strong>Heimische</strong><strong>Landwirtschaft</strong><br />

facebook.com/<strong>Heimische</strong>Hoflaeden<br />

youtube.com/user/<strong>Heimische</strong>LandwirteHQ<br />

instagram.com/heimischelandwirtschaft<br />

xing.com/companies/heimischelandwirtschaft<br />

12


Abonnieren Sie unseren Newsletter!<br />

Sie möchten keine Neuigkeiten, Aktionen und<br />

Termine der <strong>Initiative</strong> <strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong><br />

verpassen? Dann abonnieren Sie unseren<br />

Newsletter. Bis zu vier Mal im Jahr erfahren<br />

Sie so alles Wissenswerte rund um die <strong>Heimische</strong><br />

<strong>Landwirtschaft</strong>. Tragen Sie sich einfach<br />

online in den Verteiler ein unter:<br />

13


Entdecken Sie die Vielfalt der heimischen Lebensmittel<br />

Essen ist mehr als ein Grundbedürfnis, sondern bedeutet vor allem auch Genuss.<br />

Nehmen Sie sich Zeit und erfahren Sie, wie schmackhaft gerade regionale Spezialitäten<br />

sein können.<br />

14


Sie möchten heimische Lebensmittel direkt<br />

vom Bauern kaufen?<br />

Dann schauen Sie in unserem Online-Einkaufsführer<br />

<strong>Heimische</strong> Hofläden nach, wo sie in Ihrer Region<br />

Anlaufstellen für regionale Produkte finden.<br />

heimischehoflaeden.de<br />

15


Folgen Sie der <strong>Initiative</strong> <strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong><br />

in den sozialen Medien!<br />

facebook.com/<strong>Heimische</strong><strong>Landwirtschaft</strong><br />

<strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong> UG<br />

Alfred-Hess-Str. 8<br />

99094 Erfurt<br />

Telefon: +49 (361) 26 25 33 30<br />

Telefax: +49 (361) 26 25 32 13<br />

E-Mail: info@heimische-landwirtschaft.de<br />

Internet: heimischelandwirtschaft.de<br />

facebook.com/<strong>Heimische</strong>Hoflaeden<br />

youtube.com/user/<strong>Heimische</strong>LandwirteHQ<br />

instagram.com/heimischelandwirtschaft<br />

xing.com/companies/heimischelandwirtschaft<br />

Abonnieren Sie unseren Newsletter!<br />

Sie möchten keine Neuigkeiten, Aktionen und<br />

Termine der <strong>Initiative</strong> <strong>Heimische</strong> <strong>Landwirtschaft</strong><br />

verpassen? Dann abonnieren Sie unseren<br />

Newsletter. Bis zu vier Mal im Jahr erfahren<br />

Sie so alles Wissenswerte rund um die <strong>Heimische</strong><br />

<strong>Landwirtschaft</strong>. Tragen Sie sich einfach<br />

online in den Verteiler ein unter:

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!