Verliebt. - das Magazin für dich und mich Herbst 2018

Volksfreund

Herbst 2018

verliebt.

dasmagazinfürdichundmich

DAS HOCHZEITSMAGAZIN DES MEDIENHAUSES TRIERISCHER VOLKSFREUND


Gewinnspiel

Gewinne einen Wohlfühltag für zwei Personen

mit Hotel Park Plaza und Vita Wellness

im Wert von über 250 Euro

Ihr startet den Tag mit unserem Wellness-Arrangement "Relax-Ritual" – dies beinhaltet:

2 x 3 Stunden Zutritt zur erstklassigen Wellnessanlage "Relaxarium"

2 x 1 Relax-Aromaöl Rückenmassage durch unsere Massagespezialisten

Den Abend könnt ihr im Anschluss bei einem Candle-Light-Dinner für zwei Personen

inkl. korrespondierender Getränke ausklingen lassen!

Füllt einfach online das Formular unter mitmachen.volksfreund.de/verliebt aus und mit

etwas Glück dürft ihr den Tag zu zweit genießen!

Teilnahmeschluss ist Sonntag, der 14.10.2018.

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH

Das sind die Gewinner unseres

Gewinnspiels aus der letzten

verliebt-Ausgabe mit Mercedes Hess.

Wir hoffen ihr hattet

einen wundervollen Tag!


Editorial

LIEBE VERLIEBTE,

Es war einmal… und es ist noch gar nicht so lange her. Da gab es einen Prinzen in

England Namens Harry, der seine Prinzessin Meghan Markle zum Traualtar führte.

Die wunderschöne Braut zeigt der ganzen Welt, dass Märchen tatsächlich in Erfüllung

gehen!

Einmal Prinzessin sein, zumindest auf der eigenen Hochzeit. Davon träumt doch

fast jede Frau! Und was ist mit den Männern? Dazu sagt die Trendforschung ganz

klar: Auch Er sagt gerne „Ja“ zu der großen Liebe und wünscht sich eine romantische

Traumhochzeit in Weiß.

Bei den Damen geht das schon früh los: Bereits als kleines Kind stellt „Frau“ sich

gerne vor, wie das perfekte Hochzeitskleid aussehen sollte, welche Freundinnen

als Brautjungfern in Frage kommen und wo geheiratet wird. Am besten auf einem

großen, romantischen Schloss mit vielen Gästen und einer Kutsche mit weißen

Pferden. So wie man es aus seinen Lieblingsmärchen eben kennt.

Willst auch du demnächst zum „Ja-Sager“ werden? Dann nichts wie ran an die

Hochzeitsplanungen. Damit auch dein schönster Tag zur Märchenhochzeit, wie sie

im (Märchen)Buche steht, wird!

Unser MagazinVerliebt“ möchte ganz viel Lust machen auf rauschende Feste und

gibt viele nützliche Tipps rund um das Thema Hochzeit.

Viel Spaß bei der Lektüre ... Und bleibt verliebt!

3


GENUSS

HOCHZEITSMENÜ

KULINARISCHER HÖHEPUNKT

DER HOCHZEITSFEIER

Ein altes Sprichwort sagt „Liebe geht durch

den Magen“ – und bei welchem Fest könnte

die Liebe größer geschrieben werden, als

bei der Hochzeit? Das Hochzeitsmenü gehört

deshalb sicherlich zu den Highlights einer jeden

Feier. Von der Qualität des selbigen kann

sogar die Stimmung des Hochzeitsfestes

abhängen! Und ehrlich: Es gibt nichts schlimmeres,

als unzufriedene Hochzeitsgäste und

letztendlich ein enttäuschtes Brautpaar. Aus

diesem Grund sollte sich das Paar bereits lange

Zeit vor der eigentlichen Feier Gedanken

über das Hochzeitsessen machen.

Restaurant-Check

Der Termin für die Hochzeit steht und jetzt

fehlt nur noch das richtige Restaurant für die

Feier. Damit das Brautpaar weiß, was alles

mit der Location abgestimmt werden muss,

hier eine kleine Checkliste:

Wer das Restaurant bisher nicht persönlich

kannte, sollte es bei einem Probe-Essen

testen. Falls es gemundet hat, den Termin

abstimmen, ungefähre Anzahl der Gäste mitteilen,

Raum für die Feier begutachten und

auswählen sowie auch den Zeitplan abstimmen.

Wann kommen Brautpaar und Hochzeitsgesellschaft?

Wann soll jede geplante

Mahlzeit stattfinden? Wie lang soll die Feier

dauern, bis wann darf noch Musik gespielt

werden? Die Absprache über Speisen und Getränke:

Welcher Sekt zum Empfang? Zusammenstellung

des Menüs, Kuchen und Gebäck

für das Kaffeetrinken – Kuchen vom Restaurant

oder bringt man ihn selbst mit? Art des

Abendessens, Mitternachtsimbiss?

Buffet oder Menü?

Jede Variante bietet Vor- und Nachteile. Viele

Brautpaare empfinden ein Menü als schicker

und eleganter als ein Buffet. Der Vorteil ist

hier, dass die Gäste bedient werden, niemand

sich anstellen muss, Gespräche nicht unterbrochen

werden. Auch das Brautpaar kann sich

erst mal entspannen und gerade dann, wenn

viele Reden und Showeinlagen geplant sind,

erleichtert ein Menü oftmals die Planung.

Allerdings ist ein Buffet, was die Auswahl

betrifft, in der Regel vielfältiger und auch

Vegetarier, Kinder oder Allergiker finden hier

bestimmt etwas.

Was die Kosten betrifft, so nehmen sich

die beiden Varianten nicht viel. Zwar ist

beim Buffet die Auswahl größer, aber dafür

braucht man wesentlich weniger Service-Personal

und der Aufwand für die

Küche entfällt ebenfalls. Tipp: Eine schöne

Alternative kann aber auch die Mischform

aus beiden darstellen: Menü und Buffet. Ein

Teil der Speisen wird in Buffetform angeboten,

andere werden serviert. Beispielsweise

eine klassische Hochzeitssuppe.

Liebe zum Löffeln

Die Hochzeitssuppe gehört vor allem in ländlichen

Gegenden zum guten alten Traditionsessen.

Sie ist Liebe zum Löffeln! Natürlich

wurden die leckeren Rezepte über die Generationen

vererbt. Grundlage ist immer eine

kräftige Brühe mit den unterschiedlichsten

Einlagen. Durch die Mischung aus Fleisch, Klößen,

Gemüse und Eiern, vor allem aber durch

die Auswahl der Kräuter und Gewürze erhält

das leckere Mahl seinen letzten Schliff. Nicht

nur Sahne verfeinert die Suppe, sondern

auch Cognac oder Madeira. Eine solch kräftige

Hochzeitssuppe, die auch nach der eigenen

Fantasie gekocht werden kann, erspart eine

oder zwei andere Vorspeisen, da sie recht

mächtig sein kann.

Die Wahl des Caterers

Wer einen Caterer engagieren möchte, wird

im Internet schnell eine Vielzahl möglicher

Kandidaten finden. Die Qualität der Website,

Kundenrezensionen, Empfehlungen von

Freunden oder Beurteilungen durch Fachkritiker

können hier ein objektives Bild über die

Qualität des jeweiligen Party Services geben.

Eine gute Informationsquelle sind auch Hochzeitsmessen.

Hier kann man mögliche Caterer

etwas genauer unter die Lupe nehmen. Es

gibt Probierhäppchen und man kann bereits

ein erstes Informationsgespräch führen.

4


Anzeige

Von der rustikalen

moselländischen Platte

bis zum exquisiten

Feinschmecker-Buffet ...

Wir erfüllen

Ihre kulinarischen

Wünsche.

Einfach lecker.

Natürlich frisch

zubereitet,

Kochen ist

unsere Passion.

Mosel-Hunsrück-Catering

Uwe Schmitt

Uwe Schmitt

D-54340 Detzem/Mosel

D-54340 Detzem/Mosel

Neugartenstraße 7

Neugartenstraße 7

Fon 06507/703321

Mobil 0172/6517958

79 58

Internet:

www.mosel-hunsrueckcatering.dcatering.de

E-Mail:

E-Mail:

uweschmitt21@aol.com

5


HOCHZEIT MIT TIERISCHEN – UND

ANDEREN – GLÜCKSBRINGERN

STANDESBEAMTE AUS DER REGION ERZÄHLEN

„VERLIEBT“ IHRE SCHÖNSTEN ANEKDOTEN

Text: Ursula Schmieder

6

In Standesämtern geht es in aller Regel feierlich

zu – ab und an aber auch unkonventionell.

Denn das ehrwürdige Amt ist auch immer

wieder Schauplatz ungewöhnlicher Begebenheiten.

Mancher lang jährige Standesbeamte

könnte über seine persönlichen Erfahrungen

im Dienst Bücher schreiben, was aber wohl

die wenigsten tatsächlich je tun. Doch auf die

ihnen zugesicherte Anonymität vertrauend,

waren aber einige bereit, dem Trierischen

Volkfreund für sein Magazin „verliebt“ von der

einen oder anderen Anekdote zu erzählen:

„Schnuffi“ als Ringträger

In einem Standesamt im Hochwald hätte ein

Brautpaar sein Ja-Wort beinahe mit Manschettenknöpfen

statt mit Ringen bekräftigen

müssen. Sie hatten versehentlich das falsche

Schmuck-Etui eingesteckt. Glücklicherweise

waren Wohnung und Amt aber nicht allzu weit

voneinander entfernt, sodass die Schachteln

rechtzeitig ausgetauscht werden konnten.

Ein anderes Brautpaar hatte da besser vorgesorgt.

Sie schraubten ihre Ringe auf einer Holzunterlage

fest, die sie mit zum Standesamt

brachten. Mithilfe des ebenfalls eingepackten

Akkuschraubers wurden die Ringe erst vor Ort

von ihrer Unterlage gelöst. Der Standesbeamte,

der das übernahm, zeigte Verständnis für

die „originelle Art einer Aufbewahrung von Ringen“.

Doch auch dieser Einfall wurde getoppt.

Und zwar von Hundefreunden, die bei ihrer

Trauung den geliebten Vierbeiner mit einbezogen.

Der beste Freund des Brautpaares hielt

sich zu Beginn der Zeremonie brav im Hintergrund.

Auf ein Zeichen hin trottete er dann mit

einem Körbchen in der Schnauze nach vorn, um

die darin deponierten Ringe zu überbringen.

Die Kreativität eines anderen Paares verpflichtete

die komplette Gästeschar als Ringträger.

Die Schmuckstücke wurden, jeweils eingefädelt

auf eine längere Schnur, von der hinteren

Gästereihe nach vorne gereicht. Das eine Ende

der Schnur behielten „Hinterbänkler“ im Griff,

das andere die vorne sitzenden Trauzeugen.

Ein schöner und wohl auch beabsichtigter Nebeneffekt

der Idee: auf diese Weise waren alle

Gäste aktiv eingebunden bei der Zeremonie.

Trauung im Kreissaal

Vor Jahrzehnten beschäftigen Brautpaare oft

völlig andere Fragen, wenn sie ihre Trauung

planten. So wie in der Eifel dürften sich daher

wohl auch anderenorts vor allem ältere Standesbeamte

noch gut an Paare erinnern, die es

auffallend eilig hatten. War die Zeit sehr knapp

bemessen, wurde dann schon mal notgedrungen

im Kreißsaal getraut. Denn für das Ansehen

der angehenden Eltern und ihrer Familien

war es wichtig, dass ihr Kind „ehelich“ geboren

wurde. Unehelich Geborenen haftete mitunter

ihr Leben lang ein unsichtbarer Makel an, teils

dadurch verstärkt, dass das Jugendamt als ihr

Amtsvormund fungierte. War die Trauung hingegen

unter Dach und Fach, war alles andere

halb so wild. Bei manchen Paaren stellte sich

dann eben schon nach vier Wochen Nachwuchs

ein – oder auch bereits nach wenigen Tagen

oder sogar binnen 24 Stunden nach der Trauung.

Dinge, die heutigen Paaren enorm wichtig

sind, berührten die eiligen Hochzeiter kaum.

Ihre Wunschhochzeitstermine orientierten

sich weder am Valentinstag noch an einpräg-


samen Zahlenkombinationen wie in diesem

Jahr am 18.08.2018. Der große „Run“ auf diesen

Termin setzte schon Monate vorher ein. In

manchen Standesämtern waren die räumlichen

wie die personellen Kapazitäten an diesem Tag

ziemlich erschöpft.

Hochzeit mit Adler

Dafür kommt es zumindest in größeren Standesämtern

immer mal vor, dass Trauungstermine

dann doch nicht wahrgenommen werden.

Ein Standesbeamter an der Mosel erlebt es beispielsweise

„mindestens einmal im Jahr“, dass

Brautpaare zum vereinbarten Termin gar nicht

erst erscheinen. Und weder die Ex-Braut noch

der Ex-Bräutigam denken daran, den zuständigen

Beamten zu informieren. Möglicherweise

bringen Standesbeamte ja gerade deshalb sehr

viel Verständnis für Sonderwünsche auf.

Was sollte auch dagegen einzuwenden sein,

wenn ein Paar zu seiner Trauung einen Tanz

vorführen möchte? In einem

Standesamt an der Mosel war

das jedenfalls problemlos

möglich. Ebenso wenig gab

es Einwände gegen eintätowierte

Ringsymbole. Da sie

anders als Ringe schwerlich

vor Ort getauscht werden

konnten, zogen Braut und Bräutigam

sich stattdessen gegenseitig

die Pflaster von ihren Tattoos ab.

Und auch an der Mosel assistieren

schon mal Tiere bei Trauungen. Dass ein

Weißkopfseeadler die Ringe überbrachte, ist

dort aber bisher tatsächlich nur einmal vorgekommen.

Doch ab und an sagen die Beamten dann doch

schon mal Nein. So etwa als ein Paar am Strand

heiraten wollte, was dann aber nicht möglich

war, woraufhin Braut und Bräutigam den Sand

per Eimer in den Trauungssaal bringen wollten.

TRAURINGE

erhältlich in allen Goldlegierungen

gesehen bei:

Mein Goldstück by biesdorf,

Neustraße 65, Trier

ANZEIGE

Anzeige


TRENDS

Hochzeitstrends

2018/19

Hollywood-Chic gepaart mit Vintage-Flair,

Blüten und Pastelltönen – der aktuelle Hochzeitstrend

„Romantic Wedding“ begeistert vor

allem Paare, die es romantisch mögen. Roségold,

Kupfer und Co. sorgen bei der Dekoration

und bei Geschenken für glanzvolle Hingucker.

Hier ein paar Tipps zum Romantik-Trend:

Romantische Deko mit Glamour-Effekt

Ob als Präsent oder als kreative Dekoration -

verspielte Foto-Geschenke sind immer angesagt

und auch lange nach der Hochzeit beliebte

Erinnerungsstücke. Für eine originelle Deko

kann man einen Bilderrahmen im romantischen

Rosé-Ton mit drei Wäscheleinen bestücken. Mit

Herzen verzierte Wäscheklammern sorgen für

den großen Auftritt von stylishen Paar- und

Gastfotos. Nach der Hochzeitsfeier ist der

Rahmen eine schöne Idee, um Nahaufnahmen

des Blumenstraußes, der Eheringe oder auch

der Brautschuhe zu präsentieren. Eine schöne

Möglichkeit, den Hochzeitstag immer wieder

zu erleben, ist auch ein Fotobuch. Sogar kleine

8

Videos lassen sich mit Hilfe von QR-Codes einbinden.

Mit einer effektvollen Gold-Veredelung

auf dem Umschlag harmoniert ein Fotobuch

besonders gut mit dem Motto „Romantic Wedding“.

Ein liebevoller Zusatz, der mit ein paar

Handgriffen umgesetzt werden kann: selbst

gebastelte Lesezeichen aus rosafarbenem

Samtband mit romantischen Anhängern wie

Kupferperlen oder kleinen Muscheln.


TRENDS

Stilvoll und glänzend: Einladungskarte und später

die Tischdekoration

Die Einladung mit Datum, Uhrzeit, Location

und weiteren Informationen zum Ablauf ist ein

wichtiger Meilenstein in der Hochzeitsplanung.

Neben einer schönen Karte sorgen Beigaben

wie selbst kreierte Fotosticker des Brautpaares,

glitzerndes Konfetti oder Deko-Herzen aus

Metallic-Papier für einen Überraschungseffekt.

Besonders stilvoll dazu sind pastellfarbene

Briefumschläge in Rosé. Dieses Farbschema

können bei der Hochzeitsfeier dann auch die

Tisch- und Menükarten aufgreifen.

Individuelle „Candy Bar“

Ein absolutes Muss für alle, die es gern süß,

verspielt und dekorativ mögen, ist die „Candy

Bar“. Der Tisch mit vielen bunten Kleinigkeiten

zum Vernaschen ist auf Hochzeiten nicht mehr

wegzudenken. Stimmig wird das Gesamtbild,

wenn die „Candy Bar“ an das Hochzeitsmotto

angelehnt ist und das Farbkonzept aufgreift.

Rosafarbene Herz-Bonbons in mit Geschenkbändern

und Herz-Spießen verzierten Bonbonnieren

sorgen für die romantische Optik.

9


TIPPS

Was tun mit den Kleinen?

Hochzeit mit Kindern...

Der Hochzeitstag soll der schönste Tag im Leben

werden! Und wer eine große Familie hat,

der feiert auch gerne im Kreise seiner Lieben.

Und dazu gehören auch die kleinen Hochzeitsgäste!

Damit die Kleinen – neben den Großen –

auch die Hochzeitsfeier genießen können, gilt

es einiges zu beachten.

Das beginnt schon bei der Trauung, dem

schönsten und emotionalsten Augenblick der

Hochzeit. Die Kinder mit in die Zeremonie einzuplanen

hilft, dass auch sie die Zeremonie als

etwas Besonderes sehen und sich nicht langweilen.

So können sie als Blumenkinder Blüten

verstreuen, das Ringkissen tragen oder das

Brautpaar nach der Trauung mit Seifenblasen

vor der Tür empfangen. Aber auch ein von den

Kleinen vorgetragenes Gedicht oder Ständchen

während der Trauung kommt immer gut an und

sorgt sicherlich für noch mehr Emotionen.

Bei ganz kleinen Kindern ist es schon

etwas schwieriger, und die Kirche eignet

sich nicht unbedingt als Spielplatz.

Eine gute Idee ist, vorher

eine gute Freundin oder einen

professionellen Babysitter

einzuplanen, der während

der Zeremonie die Kinder

hütet und mit ihnen auf

einem nahe gelegenen

Spielplatz oder im Gemeindehaus

spielt.

Auch in der Hochzeitslocation sollte man für

genügend Beschäftigungsmöglichkeiten für

die Kinder sorgen. Denkbar ist es beispielsweise,

Bilder für das Brautpaar zu malen oder

etwas zu basteln, das den Gästen überreicht

oder von den Kindern mit nach Hause genommen

werden kann. Dabei braucht man im Grunde

nichts weiter als Buntstifte, etwas Karton,

Kleber, Sticker und Papier. Daneben eignet sich

ein separater „Kindertisch“ mit kleinen Geschenken

oder Spielen, damit die Großen auch

das Essen in Ruhe genießen können. Schon bei

der Auswahl der Location kann man natürlich

darauf achten, dass genügend Platz zum Toben,

Spielen und Herumtollen für die Kleinen

zur Verfügung steht. Idealerweise natürlich

im Freien! Wichtig ist, die Kinderbetreuung für

den ganzen Tag im Voraus zu planen und sie

nicht ausschließlich den eingeladenen Eltern

zu überlassen. Dann steht einem sorgenlosen

Tag für Groß und Klein nichts mehr im Wege.

TAUFE UND HOCHZEIT

Viele Paare entscheiden sich auch dazu, die Taufe

und ihre kirchliche Hochzeit zusammen zu

feiern. Das spart nicht nur Geld und Organisationsaufwand,

die Zeremonie wird noch emotionaler

und zu etwas wirklich ganz Besonderem.

Aufpassen sollte man aber, dass nicht einer der

beiden Anlässe zu kurz kommt und neben den

glücklichen und verliebten Eltern auch der kleine

Täufling gebührend gefeiert wird!

10


TIPPS

Unsere Tipps

1. Stellt Einwegkameras auf den Tisch und gebt den Kindern eine Aufgabe,

was sie fotografieren sollen – ansonsten sind die Filme schnell voll

2. Stellt Stifte und Papier bereit oder nehmt vorgefertigte Malbücher

3. Stickerbuch mit Stickern – passend für Mädchen und Jungs

4. Seifenblasen gehen immer und bereiten viel Freude –

bei Groß & Klein

5. Candy Bar (wenn sie nicht schon sowieso zur Hochzeitsdeko gehört)

Süßigkeiten wie Gummibären oder Schokolade, aber auch Gesundes wie Trauben

oder Äpfel sind beliebt

6. Puzzles, gerne auch mit dem Motiv des Brautpaares

7. Zauberwürfel oder andere Retro-Spielzeuge wie Jo-Jo’s, Kaleidoskope, Drehkreisel

verpackt in einer Wundertüte

Wir machen Sie „parkettsicher“

für Ihren schönsten TagimLeben!

Anzeige

Schönbornstr.29·Trier-Kürenz 0651 -99 177 003

Infos &Termine sowie weitere Angebote unter

www.franks-tanzschule.de

11


PR-ANZEIGE

verliebt in DIE LOCATION

Die schönsten Erinnerungen

sammelt man immer zu zweit.

PARK PLAZA TRIER

LOCATION // HOTEL // RESTAURANT

STILVOLL HEIRATEN IM PARK PLAZA TRIER

Im Park Plaza verschmilzt die römische Stadtgeschichte Triers in Form vonrömisch-antiken Elementen

mit der modernen und luxuriösen Ausstattung des Vier-Sterne-Superior-Hotels. Das ist genau die

richtigeLocation, um den schönsten Taggemeinsam mit Familie und Freunden zu feiern. Vielleicht

sogar über den Dächern von Trier? Ob Romantik auf der Dachterrasse oder Sektempfang im mediterranen

Innenhof–damit Ihre Hochzeit exakt nach Ihren Herzenswünschen gestaltet wird, stehen

wir Ihnen von Anfang an persönlich und professionell zur Seite: Von der Einladungskarte, über die

Dekoration unserer gehobenen Räumlichkeiten bis hin zum kulinarischen Wunsch-Menü planen wir

gemeinsam mit Ihnen die persönliche Hochzeitsfeier. Und danach? Gerne können Sie als Hochzeitspaar

Ihre ersten, frisch vermählten Stunden in trauter Zweisamkeit in einer unserer schön dekorierten

Hochzeitssuiten genießen. Tauchen Sie ein in ein stilvolles Ambiente und lassen Sie sich und Ihre

Gästean Ihrer Hochzeit von uns verwöhnen!

Park Plaza Trier // Nikolaus-Koch-Platz 1//54290 Trier //

Telefon: 0651 9993 0//Telefax:0651 9993 555 // www.parkplaza-trier.de

MARGARETHENHOF

LOCATION & WEINGUT

Ein uriges Weingut, exklusive Weine und ein perfekt abgestimmtes und frisch zubereitetes Menü – drei Zutaten,

die Ihre Hochzeitsfeier, Betriebsfeier oder Familienfeier zu einem unvergesslichen Fest werden lassen.

All das bietet das Weingut Weber – Margarethenhof in Ayl im historischen Gebäude mit Blick auf die Steillagen

Weinberge. Die Lage in einem der bekanntesten Weinorte in der Saar-Obermosel-Region verspricht bereits eine

einmalige Umgebung. Denn hier reifen die leichten und frischen, mineralischen und lebendigen, kräftigen und

eleganten Weine heran, unter anderem in der berühmten Steillage Ayler Kupp. Diese edlen Tropfen erhalten

im Keller des Weinguts, dass das Ehepaar Dorothee und Jürgen Weber bereits in der dritten Generation führt,

ihren letzten und perfekten Schliff. Von der lockeren Sitzparty, live Cooking auf der Aussenterrasse bis hin zur

eleganten Festtafel, hier ist alles möglich. Denn die gemütliche Galerie bietet Platz für 80 Personen, im großen

Empfangsraum können bis 180 Gäste Platz finden, die elegante Weinbar eignet sich für Feiern im kleinen Kreise

und im Sommer kann die Gesellschaft die gemütlich gestaltete Aussenterrasse nutzen.

Margarethenhof // Weingut Weber // Kirchstraße 17 // D-54441 Ayl / Saar

Tel: +49 (0)6581-2538 // www.margarethenhof-ayl.de

12


PR-ANZEIGE

verliebt in DIE LOCATION

WELLNESS- & GENUSSHOTEL WEISSER BÄR

MÜLHEIM AN DER MOSEL

Lassen Sie sich einladen, Glück zu empfinden

Direkt zwischen romantischen Weinbergen und dem Moselufer gelegen, bietet Ihnen das Hotel Weisser Bär

eine einmalige Location für Ihre Hochzeitsfeier in unvergesslichem Ambiente für 80 Personen.

Angefangen bei der Oldtimerfahrt zur Kirche oder einer romantischen freikirchlichen Trauung im Hotelpark

über ein mehrgängiges Gourmetmenü mit korrespondierenden Weinen, einer rauschenden Feier bis hin zur

Hochzeitsnacht in einer der Themensuiten.

Mit großer Liebe zum Detail lassen wir Ihre Hochzeit für immer zu einer glücklichen Erinnerung werden.

Wellness- und Genusshotel Weisser Bär // Moselstraße 7 // D – 54486 Mülheim/ Mosel

Telefon: +49 - (0) 6534 - 94 77 - 0 // E-Mail: inf@hotel-weisser-baer.de

www.hotel-weisser-baer.de

JA! Zum schönsten Tag im Leben

RIVER BÄR

MÜLHEIM AN DER MOSEL

Wir lassen Sie stilecht in den Hafen der Ehe einlaufen und machen Ihren Tag mit Sicherheit unvergesslich.

Für Ihre Moselhochzeit bieten wir Ihnen eine topmoderne Location für bis zu 110 Personen mit erstklassigen

Speisen, einmaligem Ambiente und perfektem Service direkt auf der Mosel.

Mit viel Liebe zum Detail setzen wir Ihre Traumhochzeit an Bord eines Schiffs in die Tat um.

Für weitere Fragen und ein individuelles Angebot steht Ihnen Ihr persönliches Planungsteam gerne zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

River Bär // Moselstraße 7 // D – 54486 Mülheim/ Mosel

Telefon: +49 - (0) 6534 - 94 77 - 0 // E-Mail: info@hotel-weisser-baer.de

www.river-baer.de

ESSEN IST EIN BEDÜRFNIS,

GENIESSEN IST EINE KUNST.

Francois de La Rochefoucauld

13


Anzeige

Foto: PM Studios, Prüm

ACOUSTIC ACTIVITY

Schaffen Sie Raum für Klang!

Trauung – Sektempfang – Dinner.

Weitere Informationen unter www.acoustic-activity.de

14


TIPPS

Die perfekte

Hochzeitsrede

Keine Hochzeit ohne Rede. Dabei gilt in jedem Fall: „Es muss mit dem Organisator

der Hochzeit abgesprochen werden, wann die Rede gehalten

wird und wie lange sie dauert“, sagt die Hochzeitsplanerin Elisabeth

Bonneau. Es könne zum Beispiel nicht angehen, dass der Redner genau

dann loslegt, wenn die Kellner das Essen bringen wollen.

Wer darf wann reden?

Das heißt aber nicht, dass erst geredet und dann gegessen wird. Gäste mit

knurrendem Magen sind keine guten Zuhörer. „Es ist deshalb besser, wenn

sie zumindest schon die Vorspeise zu sich genommen haben“, erklärt Frank

Rosenbauer, professioneller Redenschreiber. Die zwischen den Gängen zur

Verfügung stehende Zeit ist jedoch begrenzt. Deshalb und um die zum Feiern

gekommenen Gäste nicht zu langweilen, sollte die Rede kurz gefasst

werden. Fünf bis zehn Minuten setzt Rosenbauer an.

Konservativ betrachtet ist der Rede des Brautvaters die längste Zeit einzuräumen.

Er redet traditionellerweise auch zuerst, denn früher war es in der

Regel auch der Brautvater, der die Hochzeitsfeier bezahlt hat. Da die Brautleute

die Kosten fürs Feiern heute oft selbst übernehmen, können aber

auch Bräutigam oder Braut zuerst sprechen. „Und statt des Brautvaters

kann doch auch die Mutter der Braut sprechen, wenn ihr Mann nicht möchte“,

meint die Stilberaterin Inge Wolff aus Bielefeld. Sie würde allerdings in

jedem Fall einem anwesenden Geistlichen das erste Wort überlassen.

Packende Inhalte

Eine gute Hochzeitsrede zeichnet sich durch Emotionalität aus: Der Vater

der Braut erinnert sich zum Beispiel an ein Erlebnis aus ihrer Kindheit. „Dabei

sollte er eine bestimmte Tugend herausstellen“, sagt Rosenbauer. Auf

keinen Fall darf die Rede aber zu einer Art Biografie werden. Stattdessen

greift sich der Redner besser ein oder zwei Ereignisse heraus, mit denen er

seine Botschaft übermitteln kann.

Wenn der Zeitpunkt für die Rede gekommen ist, geht es auf Hochzeiten

oft schon lebhaft zu: Kann der Redner sich nicht durch die Kraft

seiner Stimme die nötige Ruhe im Saal verschaffen, hilft es, mit dem

Löffel gegen ein Glas zu schlagen. Das sollte der Redner laut Inge Wolff

jedoch keineswegs selbst tun. „Das wirkt dann so, als wolle er sich in

den Vordergrund drängen.“ Unerlässlich sei es außerdem, dass sich der

Vortragende hinstellt. Die Rede sollte langsam vorgetragen werden. Das

verbessert die Verständlichkeit.

Um einen Hänger während der Rede zu vermeiden, sollte das Manuskript

zur Hochzeitsfeier mitgebracht werden. Generell gilt aber: Es ist besser,

sich zwei- oder dreimal zu versprechen, als die ganze Zeit aufs Blatt zu

starren.

Und so könnte die Rede des Brautvaters beginnen und enden:

Liebe (Name der Braut),

lieber (Name des Bräutigams, liebe Gäste!

„Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne…“ – Was Hermann Hesse

in seinem Gedicht über die verschiedenen Lebensstufen so

wunderbar formulierte, kann ich heute nur von Herzen bestätigen.

Es ist ein ganz besonderer Zauber, der über diesem Tag

liegt, dem Anfang eures gemeinsamen Lebensweges.

Zunächst einmal sind wir natürlich alle ganz bezaubert von dir,

meine liebe (Name der Braut). Du bist wirklich eine wunderschöne

Braut!

Und apropos wunderschön! Als ich dich gleich nach deiner Geburt

in meinen Armen hielt, war ich der glücklichste Mann im

Universum. Für mich warst du ein absolutes Wunder – und das

schönste Baby, das ich je gesehen habe! Und hätte mich damals

jemand darauf angesprochen, dass ich dich irgendwann einmal

in die Hand eines anderen Mannes geben müsste, ich hätte sicherlich

geantwortet: „Den Kerl hass‘ ich jetzt schon!“ Aber wie

wir alle wissen: Hunde die bellen, beißen nicht…

Denn, mein lieber (Name des Bräutigams), als ich dich kennen

lernen durfte, war all‘ meine Skepsis gegen den Schwiegersohn

in Spe verflogen. Vom ersten Moment an, habe ich dich in mein

Herz geschlossen!

Und dennoch: Ich hätte nie gedacht, meine liebe (Name der

Braut), dass der Tag deiner Hochzeit so schnell kommen würde…

Und an so einem Tag denkt man an vieles… schmunzelt

über einiges und freut sich, dass wir alle gemeinsam so schöne

Dinge erlebt haben, die ganz tief in meinem Herzen verankert

sind:

…. an dieser Stelle kann man schöne Erlebnis aus der Kindheit

und bestimmte Tugenden der Braut herausstellen

Liebe (die Namen der Brautleute) - als Vater der Braut und

Schwiegervater des Bräutigams sollte ich euch auch jede Menge

Tipps mit auf den Weg geben. Tue ich aber gar nicht! Ich sage

nur eins: Werdet glücklich und genießt das Leben zu zweit!

Darauf lasst uns das Glas erheben. ZUM WOHL!

TEXT: INGRID BOUCHA

15


STYLING

Perfect Styling

... für den schönsten Tag im Leben

Endlich ist er da, der Tag, an dem sie „Ja“

sagt: Welche Braut träumt nicht davon, am

eigenen Hochzeitstag als schönste Frau im

Mittelpunkt zu stehen? Die Make-up Artists Eric

Schmidt-Mohan und Beni Durrer verraten exklusiv

im Experteninterview, wie dieser Tag mit

einem gelungenen Styling noch schöner wird.

Bride basics

Heute muss der Teint einfach makellos sein!

Denn nicht nur der Hochzeitstag ist unvergesslich,

sondern auch die Fotos, die uns ein Leben

lang daran erinnern werden. Wenn die Nacht vor

dem großen Tag kurz war und vor lauter Aufregung

das ein oder andere Pickelchen sprießt,

lässt Concealer Hautunregelmäßigkeiten wie

diese verschwinden. Es gibt sie als Puder, Stick

oder Creme und in verschiedenen Farben: So

gleichen grüne Korrektursticks zum Beispiel

Rötungen wieder aus, während Blau erste Hilfe

bei dunklen Augenringen leistet.

Aus gutem Grund

Nichts geschieht ohne Grund: Foundations mit

lichtreflektierenden Partikeln bringen die Braut

an ihrem Hochzeitstag noch mehr zum Strahlen.

Damit das Make-up aber auch den ganzen

Tag übersteht, wird der Teint anschließend

noch mit transparentem Puder bestäubt oder

mit speziellem Spray fixiert.

Alle Augen auf die Braut

Heute bleibt kein Auge trocken: Doch glücklicherweise

können zu Tränen gerührte Bräute

dank wasserfester Wimperntusche, wischfestem

Eyeliner und langanhaltender Lippenfarbe

allen Emotionen freien Lauf lassen. Denn die

modernen Texturen versprechen dauerhaften

Halt – in guten wie in schlechten Zeiten.

Haargenau abgestimmt

Auch das Hairstyling muss sitzen. Ob offen

oder hochgesteckt, klassisch oder modern, die

Frisur ist Typsache und sollte auf jeden Fall zum

Kleid passen. Auch perfekt gepflegte Hände

mit hübsch manikürten Fingernägeln gehören

zum Styling dazu wie die Ringe zum Brautpaar.

Elegant und natürlich sind cremefarbene Nägel

oder auch French Nails. Sie passen zu jeder

Braut und betonen ihre Schönheit ganz unauffällig.

Anzeige

16


ANZEIGE


DER GUTE GAST

HOCHZEITS-KNIGGE

Dress-Etikette

Am Tag der Hochzeit richtet sich alles nach der Braut

und dem Bräutigam. Die Hochzeitsgesellschaft sollte in

keinem Fall eleganter als das Brautpaar gekleidet sein.

Für die Damen unter den Gästen gilt: Das Kleid sollte

nicht komplett Weiß sein, bei Schwarz kommt es auf

das Modell und den Stoff an – leichte, glänzende und

strukturierte Stoffen wirken sehr feierlich. Die Männer

dürfen ihr Jackett am Hochzeitstag erst dann ausziehen,

wenn der Bräutigam seines abgelegt hat. Auch

wenn es noch so warm ist!

Handy ausschalten oder lautlos stellen

Absolut fehl am Platz bei der Trauung und auch beim

anschließenden Fest sind eingeschaltete Handys. Die

Kirche und das Standesamt sind handyfreie Zonen. An

der Hochzeitstafel sollte das Handy wie bei jeder Tischgesellschaft

zumindest lautlos geschaltet werden.

Keine Hast am Buffet

Halten Sie sich lieber zurück, bevor Sie als Allererster

zum Buffet rasen. Lautstarke Kritik an Essen, Service

oder Umgebung ist unhöflich und unangebracht. Und

denken Sie daran: Eine Hochzeit ist keine Freibierparty

– Sie sollten nicht versuchen, sich die Kosten für Ihr

Geschenk wieder „zurückzutrinken“.

Nicht verfrüht gehen

Grundsätzlich kann gefeiert werden, solange es dem

Brautpaar Spaß macht – und wenn das der nächste

Morgen ist. Allerdings sollte der Gast das Fest auf

keinen Fall verlassen, bevor die Hochzeitstorte angeschnitten

ist.

Spiele absprechen

Späße können leicht ins Auge gehen. Zuerst steigen

Dutzende von herzförmigen Luftballons in den Himmel,

später füllen Hunderte von ihnen das Schlafzimmer

des Brautpaars aus: Ohne solche Aktionen und Scherze

geht kaum eine Hochzeit über die Bühne. Wer sich

als Gast an der Organisation der Festspäße beteiligen

will, sollte allerdings nicht zu weit gehen. „Die Grenzlinie

zwischen lustig und peinlich ist gefährlich dünn“,

sagt Stilexpertin Inge Wolff. Wenn das Schlafzimmer

des Paares nicht mit Luftballons gefüllt, sondern zugemauert

wird, dann sei das nicht lustig, sondern

„eine Zumutung“. Weitaus besser seien Aktionen, die

mit einem Geschenk für Braut und Bräutigam verbunden

sind. Auch Spiele, bei denen sich die Gäste besser

kennen lernen, kommen laut Wolff meist gut an. Wer

etwas vorbereitet, sollte sich bei den Leuten kundig

machen, die die Feier organisieren. Sonst kann es zu

Dopplungen kommen. Legt das Paar keinen Wert auf ein

buntes Programm, sollten die Gäste das akzeptieren.

Die Brautleute müssen sich in diesem Fall keineswegs

als Spielverderber fühlen: „Gastgeber haben immer das

Recht, den Stil ihrer Veranstaltung zu bestimmen.“

Anzeige

Trau(m)ringe

für Traumpaare

Für alle die sich „trauen“

HOCHZEITSTANZKURSE

Ihre Tanzschule in der City!

Anzeige

18

Sichelstr. 2, 54290 Trier, Tel.: 0651 970 300

www.tanzschul-company.de

Hauptmarkt 11 ·Trier

Tel. 0651/73691


PR-ANZEIGE

Die traumhafte Kulisse

für das schönste aller

Familienfeste!

Die Sterndl Alm im Eifelpark Gondorf ist noch ein echter Geheimtipp. Sie ist die Eventlocation für Gesellschaften

ab 80 Personen und bietet im Innenbereich Platz für bis zu 400 Gäste. Bei strahlendem Sonnenschein

stehen weitere 400 Plätze im Außenbereich zur Verfügung. Liebevolle und detailverliebte Dekorationselemente,

stimmungsvolle Beleuchtung und warmer Kerzenschein schaffen eine romantische und

feierliche Atmosphäre. Die Sterndl Alm steht für rustikales Ambiente mit Stadel Flair, liegt im Herzen der idyllischen

Südeifel und ist umgeben von Bäumen und Natur. Hier lässt es sich ausgelassen und fröhlich feiern.

Das Eventteam des Eifelparks kümmert sich gerne in enger Abstimmung mit dem Brautpaar um die individuelle

Tischdekoration und unterstützt mit viel Liebe zum Detail bei der Planung. So wird die Eheschließung

ganz sicher der schönste Tag im Leben. Sowohl die Sterndl Alm selbst als auch das gesamte Eifelpark-Areal

bieten mit ihren unterschiedlichsten Facetten wie „Natur pur“ mit 200 Wildtieren, 45 Attraktionen und der

Theaterkulisse des Waldtheaters abwechslungsreiche Locations für ein unvergessenes Brautpaar-Shooting.

Der Küchenchef des Eifelparks inspiriert gerne mit seinen Ideen. Je nach Budget-Plan stellt er sich auf

Bedürfnisse und Ansprüche ein und bietet ein perfekt zugeschnittenes Bankett Menü. Der kompetente und

freundliche Service sorgt dabei für unbeschwertes Feiern.

Die Verkehrsanbindung der Sterndl Alm ist mit der ca. 11 km entfernten Autobahn A 60 ideal. Der große

Parkplatz des Eifelparks ist in nur ca. 30 Metern fußläufig gut zu erreichen. Für Menschen mit eingeschränkter

Mobilität stellt der Eifelpark auf Wunsch gerne einen Shuttleservice bereit. Caterer, Künstler, Musiker und

DJs können zur Warenanlieferung und dem Auf- und Abbau bis an die Eventlocation heranfahren.

Planen Sie Ihre Hochzeit im Stadel des Eifelparks,

damit Ihr großer Tag im besten Sinne unvergesslich wird.

Alle Infos: www.sterndlalm.com

Eventlocation Sterndl Alm I Eifelpark

Weißstrasse 12 I D-54647 Gondorf

(0) 6565-9566-0 I info@eifelpark.com

www.sterndlalm.com


Anzeige

TRAURINGE

Vereinbaren Sie Ihren

unverbindlichen Beratungstermin

Tel. +49 170 8302326

gesehen bei

Saarburger Trauringatelier

Am Markt 7 | 54439 Saarburg

20


DEKORATION

deko für

das hochzeitsauto

Was wäre eine Traumhochzeit ohne den traditionellen

Autokorso? Deshalb ist auch die

Dekoration für das Hochzeitsauto nicht ganz

unwichtig. Schließlich ist der Autokorso

mittlerweile auch hierzulande eine beliebte

Tradition. Dabei kommt selbige eigentlich aus

südlichen Ländern und wurde durch Auswanderer

nach Deutschland gebracht. Auch wenn

der ein oder andere das Schmücken des Autos

vielleicht eher als unwichtig empfindet, für das

Brautpaar ist es doch das erste Zeichen, der

ganzen Welt zu zeigen, dass es frisch verheiratet

ist und ab jetzt als Mann und Frau durchs

Leben geht.

Ursprünglich sollten mit dem südländischen

Brauch alle bösen Geister vertrieben werden,

um dem Brautpaar einen sorgenfreien und

harmonievollen Start in die Ehe zu ermöglichen.

Wieso also nicht sein Glück der ganzen

Welt zeigen und hupend durch die Straßen

fahren? Aber Achtung! In Deutschland handelt

es sich bei einem hupenden Autokorso

laut StVO um eine Ordnungswidrigkeit. Doch

auch wenn diese eigentlich mit Bußgeldern

um die zwanzig Euro getadelt wird, drücken

die meisten Polizeibeamten netterweise die

Augen zu.

Oldtimer, Stretch-Limo, Kutsche, Roller oder

auch das ganz normale Auto, bei der Dekoration

für das individuell ausgesuchte Hochzeitsgefährt

sind keine Grenzen gesetzt: Blumenkränze,

aufwändiger Blumenschmuck vom

Floristen, das typische „Just-Married-Zeichen“,

Schriftzüge, Bänder oder (Herz-)Luftballons.

Alles was gefällt, ist erlaubt. Eine weitere Idee

und dazu wunderschön sind Automagnete

und Autofahnen, die einfach zu handhaben

sind und leicht am Hochzeitsauto angebracht

werden können. Autoschleifen, Girlanden, Herzen

aus Holz … dem Ideenreichtum sind keine

Grenzen gesetzt. Um auch der Tradition gerecht

zu werden, dürfen Blechdosen natürlich

nicht fehlen, die an den Auspuff des Brautautos

gehangen werden und somit für jede Menge

Lärm und auch Aufmerksamkeit sorgen.

Noch besser wird es, wenn das Brautauto von

einer ganzen Autokarawane unterstützt und

begleitet wird. Am besten schmückt man die

Autos mit Bändern aus Tüll oder Satin, denn

diese, an der Autoantenne angebracht, stehen

dafür, dem Brautpaar Glück zu wünschen. Eine

schöne Idee: Die Auto-Bänder an die Hochzeitsfarbe

anpassen und vor der Kirche an die

Hochzeitsgäste verteilen!

21


PR-ANZEIGE

Abtauchen und Zeit zu zweit genießen

DIE VULKANEIFELTHERME IN BAD BERTRICH

VERWÖHNT MIT STREICHELEINHEITEN FÜR DIE SEELE

Liebe und Zweisamkeit genießen,

dem Stress vor der Hochzeit ein

Schnippchen schlagen. Abtauchen.

Eintauchen in eine

andere Welt mit Verwöhn-

Streicheleinheiten für die

Seele. Dafür muss kein Pärchen

um die halbe Welt fliegen.

Die Vulkaneifeltherme

lädt jeden Tag in der Woche

zum Relaxen und Entspannen

ein. Von 9 bis 22 Uhr. So schnell

kann man im Urlaub sein.

Wie wäre es zum Beispiel mit dem Verwöhn-Angebot „Zeit zu zweit“? Endlich

ungestört, endlich abschalten, endlich nur für sich sein und zu zweit

genießen bei einem Champagner- oder Rosenblütenbad. Beim Relaxen mit

Sekt und frischem Obst im Spa-Wellness der Vitalwelt. Oder wie wäre es

mit der „Candle-Light-Massage“, einer Aroma-Massage mit Honig, Ingwer,

Wildrose oder Zitronen-Minze. Durch den einzigartigen Duft und das sanfte

Licht erzeugt die Massagekerze eine wohlige Atmosphäre. Die besonders

geschmeidige Behandlung mit der warmen hautpflegenden Wachskomposition

ist ein Erlebnis für den Körper und die Sinne.

Wählen Sie aus einer Vielfalt an Wellness-Angeboten, von fernöstlichen Heiltechniken,

Massagen bis hin zur Körper-Balance und Entspannung. Mit dem

einzigartigen Wasser der Glaubersalztherme. Sie ist ein Schatz der Natur, ein

Geschenk aus den Tiefen der Erde, vor 50.000 Jahren aus Feuer und Lava

geboren: Die Vulkaneifel und mit ihr Deutschlands einzige Glaubersalztherme.

Das 32 Grad quellwarme Bad Bertricher Thermalwasser sprudelt aus

über 2000 Metern Tiefe ans Licht, angereichert mit Mineralstoffen aus dem

vulkanischen Gestein der Eifel. Schon die alten Römer nutzten die Heilquelle

vor 2000 Jahren, um nicht nur Muskeln, Gelenke und Knochen zu kurieren.

Die weitläufige Saunalandschaft führt mitten hinein ins Herz der Vulkaneifel:

Zwischen Schiefer- und Lavasteinen kommt der Geist zur Ruhe und

entspannt die Seele. Abwechslungsreicher kann Saunen nicht sein. Die Lavalichtsauna

mit ihren 60° Grad und 30% Luftfeuchte ist der ideale Einstieg

in die finnische Schiefersauna mit ihren 95° Grad. Im Außenbereich heizen

die Eifel-Hütte mit 90° und die Vulkansauna mit 100° mächtig ein. Die mit

Kräutern gefüllten Kupferkessel in der „Vulcanusschmiede“ verströmen ihre

vitalisierenden Düfte bei einer Temperatur von 85° Grad und helfen, die

Atemwege frei zu machen.

Zu jeder vollen Stunde zelebriert der Saunameister das Ritual des Aufgusses.

Mal mit Kräutern, mal mit „Crushed Ice“, mal gibt es eine Salzeinreibung

mit portugiesischem Meersalz, mal einen Schönheitsaufguss mit pflegenden

Lotionen oder Peelings.

Wer’s orientalisch liebt, der kommt im Dampfbad und einer Seifenschaummassage

auf dem heißen Stein voll auf seine Kosten. Danach darf im Außenbecken

im Thermalwasser abgetaucht werden, bevor die Kaminlounge

zum Relaxen einlädt. Und für alle, die die absolute Stille nach dem Saunen

schätzen: ein großzügiger Ruhebereich mit bequemen Loom-Liegen und der

Möglichkeit, sich ganz im Dunkel zu entspannen? Oder aber sich auf der

Sonnenterrasse mit Blick ins Städtchen Bad Bertrich gute Eifeler Luft um die

Nase wehen zu lassen oder im chicen Thermen-Bistro saisonal-frische und

leichte Gerichte für den kleinen und großen Hunger zu genießen.

Die ausgebildeten Masseure, medizinischen Bademeister und Physiotherapeuten

der Vulkaneifeltherme arbeiten mit fernöstlichen Heiltechniken

ebenso wie mit klassischer Krankengymnastik und Kryotherapie, Reflexzonenmassage,

Verwöhnbädern und Packungen. Ob klassische Wellnessbehandlungen

und Anwendungen, außergewöhnliche Pflegezeremonien und

exotische Rituale, alles, was vital macht und vital erhält, wird hier in Fülle

angeboten.

15 Millionen Euro wurden im Jahr 2010 investiert, um die neue Vulkaneifeltherme

Bad Bertrich zu bauen. Entstanden ist eine fantastische,

großzügige und lichtdurchflutete Bade- und

Wellnesswelt, die keine Wünsche offen lässt.

Stillstand gibt es seit der Eröffnung der

Vulkaneifeltherme im Jahr 2010 kaum.

Schon zwei Jahre später wurde eine

zweite Liegehalle gebaut, 2015

folgte eine zusätzliche Sauna im

Außenbereich, die Eifelhütte.

Ab Dezember 2018 stehen den

Besuchern ca. 50 neue Liegeplätze

zur Verfügung. Die zusätzlichen 200

Quadratmeter werden im Winter als

reine Liegefläche für Saunagäste genutzt,

im Sommer soll hier auch die Gastronomie

Platz finden.

Lassen Sie sich verwöhnen

22

VULKANEIFEL THERME

Clara-Viebig-Straße 3 –7 | 56864 Bad Bertrich

Tel. 02674/913070 | www.vulkaneifeltherme.de


Und wohin packt man dann jene Dinge,

die man sich nicht zu Herzen nehmen soll?

Die Lapallien, klitzeklein, doch wuchtig schwer.

Jammerschade, dass sie beim

Durchs-Leben-Stolpern nicht einfach ungesehen

aus unseren Taschen purzeln.

# wort.liese

IMPRESSUM

Verliebt – Das Magazin für dich und mich

Sonderveröffentlichung des Medienhauses Trierischer Volksfreund vom 21.09.2018

AUFLAGE // 11.000 Exemplare

VERLAG// Volksfreund-Druckerei Nikolaus Koch GmbH,

Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8, 54294 Trier

Postfach 3770, 54227 Trier, Tel. 0651 7199-0, Fax 0651 7199-990

DRUCK // DHVS – Druckhaus und Verlagsservice GmbH

Hanns-Martin-Schleyer-Str. 8, 54294 Trier

GESCHÄFTSFÜHRUNG // Thomas Marx

VERANTWORTLICH FÜR ANZEIGEN // Wolfgang Sturges

REDAKTION // PR-Redaktion

LAYOUT & GESTALTUNG // Stefanie Eltges

PROJEKTVERANTWORTLICH // Trang Do

FOTOS // AdobeStock: Aves, Valery, zzorik, Annashou, Magryt, kris_art, Galina Tcivina, Viacheslav

Muzyka, JTOBIASON.com, flaffy, tabitazn, aves, pavelvozmischev, Настя Дубровина, lumen-digital,

ikonacolor, pvstory // iStock: Coffeandmilk, Karniewska, freemixer, andriikobryn, svmelnikoff, povareshka,

oxygen, SeventyFour, Halfpoint, eclipse_images, teksomolika, Vasyl Dolmatov

KONTAKT // verliebt@volksfreund.de

Weitere Magazine dieses Users