vis2018_10 blaettern

VISIONEN.spirit.and.soul

Jeder von uns verfügt über eines, viele realisieren das aber zu selten oder gar nicht, einige haben sogar Angst davor: unser Unterbewusstsein. Jede Erfahrung, jeder Gedanke und jedes Gefühl in unserem Leben hinterlässt dort seine Spuren, auch wenn die konkrete Situation längst wieder aus unserem Bewusstsein verschwunden ist. Carl Gustav Jung hat den Begriff vom „kollektiven Unbewussten“ geprägt, und daraus sein Basiskonzept der Analytischen Psychologie entwickelt. Heute stellt z.B. die Hypnotherapie eine ganz beeindruckende Möglichkeit dar, Probleme direkt im Dialog mit dem Unterbewusstsein zu lösen. Wir bieten Ihnen dazu groß-artigen Lesestoff in gleich zwei unterschiedlichen Artikeln an.

E 8273 € 4,80 Deutschland | A: € 5,50 | CH: Sfr. 8,70 | L: € 5,65

visionen.com

Einfach. Besser. Leben.

OKTOBER 2018

Nr. 10

extra: BÜC H ER-SP E CIA L

Sonderheft

HERBST T20

18

Ganz neu für Sie gelesen:

Die besten

Neuerscheinungeng

auf dem Buchmarkt

24 Seiten

NEUE

BÜCHER

Heft im Heft

BELLETRISTIK LE

TIK

|

LEBENSKUNST | SPIRITUALITÄT

BIOGRAPHIEN IEN

| GESUNDHEIT EIT

|

FOOD


LEBENSKRAFT

PRANA

Die heilsame

Energie des Atems

Hypnotherapie

Innere Weisheit

Im Dialog mit dem Unterbewusstsein



NAHTOD - ERFAHRUNG

Mo ja ü er ih H g

ANALY A

TISCHE PSYCHOLOGIE

O

Anita Moorjani über ihre Heilung im Licht

A CH GIE C.G.Jung und seine Landkarten n

der Seele

e

D N Klimaforscher Mojib Latif im VISIONEN-Interview

ION N I ew

ERDER

RWÄRMUNG

GESUNDHE NDHEIT

| Frauen-Heilkräuter: ei uter: Die

en

nachhalti

ig

Frauen-Heilkräu r: Die nac chhaltige h Altern

rna

ative

e!


alles Leben ist Schwingung

Bereits zum 7. Mal

„Medizin und Bewusstsein“

in Königstein im Taunus

.. mit Dr. Rüdiger Dahlke, Prof. Dr. Hartmut Schröder und Dr.

Marlen Schröder, Dr. Dagmar Ücker, Armin Risi, Prof. Dr. Dr. Dr.

Roland Benedikter, Prof. Dr. Martin Mittwede, Dr. Elis Huber,

Markus Schmieke, Dieter Broers, Thomas Künne, Manuela Kienlein,

„Nacht der Heilung“ mit Lara Weigmann und vielen mehr...

Kongress in Königstein

16.-18. November 2018

www.medizinundbewusstsein2018.de


Inhalt

38

GESUNDHEIT

Frauen-

Heilkräuter

14

52

Wertschätzung:

Das PRANAYAMA

Wunder

der Die Dankbarkeit

Heilkraft des Atems

14

HYPNOTHERAPIE

Das Tor zum Unbewussten

68

BALTIKUM

Drei Perlen im Norden

44

MAGISCHE KRAFT

Klangschalenyoga

59

SIKKIM

Der erste Öko-Staat der Welt

24

ANITA MOORJANI

Interview über ihre

Nahtoderfahrung

62

HEALTH FOOD

Essen, das gesund macht!

4 Visionen 10/2018

76

KLIMAERWÄRMUNG

Ist unsere Erde noch zu retten?

FOTOS: Getty Images, PR Jay Roberts Photography, PR Rapunzel.

TITELFOTO: Getty Images


Inhalt

Weisheit

Wohlfühlen

14

Hypnotherapie

Im Dialog mit dem Unterbewusstsein

38

Gesundheit

Frauenheilkräuter

20

Visionär C.G. Jung

Die Landkarten der Seele

42

Duft des Monats

Rosmarin – Energie und Kraft

24

VISIONEN-INTERVIEW

Anita Moorjani: Heilung im Licht

44

Klangschalenyoga

Das Gesetz der Resonanz

28

32

36

52

82

Spirituelles Wissen

Erkenne, wie die Dinge wirklich sind

Poesie und Weisheit

„Herbst“ von Nikolaus Lenau

VISIONEN-Essay

Wenn die Seele durch den Körper spricht

Pranayama

Die Heilkraft des Atems

ASTROLOGIE

Das Tor zum Unbewussten öffnen

48

56

59

76

Nachhaltigkeit

Loslassen

Befreiung durch Entrümpeln

Indianervolk Kogi

Das Gleichgewicht der Erde

Vorbild Sikkim

Der erste Ökostaat der Welt

Erderwärmung

Interview mit Klimaforscher Mojib Latif

Inspiration

EXTRA

24 S. Bücher-Spezial

+Heft im Heft

62

68

Healthfood

Wie Essen gesund macht

Baltikum

Drei Perlen im Norden

Immer in isione

Titelthemen sind rot gekennzeichnet

03

Editorial

12

Kurz & Visionär im Oktober

80

Kleinanzeigen

06

Augenblicke | Melancholie

84

Veranstaltungen/Termine

86

Vorschau / Impressum

Visionen 10/2018 5


Augenblicke

William Shakespeare, englischer Dichter und Dramatiker

6 Visionen 10/2018


Augenblicke

Visionen 10/2018

7


Inspiration

TROPENHOLZ

Raubbau am Regenwald

KURZ &

VISIONÄR

Oktober 2018

Jedes Jahr verschwinden auf der Erde rund 13 Millionen Hektar Regenwald – und

mit ihnen wertvolle, artenreiche Ökosysteme. Der Holzeinschlag bildet dabei den

Anfang eines Prozesses, an dessen Ende oft die vollständige Abholzung der Wälder

steht. Deshalb sollten wir uns für Möbel und Holzprodukte aus heimischen Arten und

entsprechender naturnaher und sozial verträglicher Waldwirtschaft entscheiden. Bäume

aus den tropischen Regenwäldern sind ein beliebter Rohstoff, denn ihr Holz ist oft

billiger und gilt als besonders haltbar. Im Regenwald werden die Bäume nicht gepflanzt,

sondern lediglich abgesägt. Die Holzfirmen ziehen die tropischen Handelshölzer

aus dem Wald, machen Kasse und wechseln zur nächsten Holzkonzession.

Und: ein sehr hoher Prozentsatz des Regenwald-Einschlages ist illegal.

RUPERT SHELDRAKE

7 Praktiken der Spiritualität

Er gehört zu den Vorreitern eines neuen ganzheitlichen

Weltbildes, das Naturwissenschaft

und Spiritualität miteinander verbindet. Seine

Theorie der morphogenetischen Felder entwirft

die Vision eines lebenden, sich entwickelnden nden

Universums, das über eine eigene Form von Gedächtnis

verfügt. Rupert Sheldrake hat mehr als

85 wissenschaftliche Arbeiten verfasst und ist

Autor von 12 Büchern. Im Oktober führt in eine

Lesereise zum Thema „Die Wiederentdeckung

der Spiritualität“ nach Berlin (1.10.), Erfurt

(2.10.), Frankfurt (3.10.), Salzburg (4.10.), Wien

(5.10.), Hamburg (6.10.+7.10.) sowie Basel (8.10.).

HANF GEGEN KREBS

Brasilien geht voran

Bisherige Untersuchungen zeigten,

dass Cannabidiol (CBD) unter anderem

das Wachstum von Leukämie-

Zellen, Gebärmutterhals-, Brust- und

Prostatakrebszellen hemmen kann.

Brasilien hat daher nun Cannabidiol

als Medikament für die Behandlung

von Krebspatienten zugelassen. Das

Präparat mit dem Namen »Real Scientific

Hemp Oil« (RSHO) ist außerdem

als verschreibungspflichtiges Medikament

bei Epilepsie, Parkinsonkrankheit

und chronischen Schmerzen bewilligt

worden. Cannabidiol kann auch

bei Depressionen, Ängste und Schlafstörungen

hilfreich sein.

THE KELPIES

Weltgrößte Pferdeskulptur

The Kelpies sind zwei Skulpturen aus

Stahl, die jeweils rund 30 m hoch sind. Sie

stehen in einem Park namens „The Helix“

nahe beim Forth and Clyde Canal in Falkirk,

Schottland. Die Skulpturen stellen

zwei Kelpien dar, Wassergeister in Pferdegestalt

aus der keltischen Mythologie., die am

Hof des Meeresgottes dienten. Der Künstler,

der die beiden Pferdeköpfe entworfen

hat, heißt Andy Scott und kommt aus Glasgow.

Seine Stahl-Skulpturen finden sich

dabei nicht nur in Falkirk, sondern verteilen

sich über ganz Schottland.

12 Visionen 10/2018


Inspiration

BOTSCHAFT

Mahatma Gandhi

„Reich wird man erst durch Dinge,

die man nicht begehrt.“

Der indische Rechtsanwalt und politische sowie geistige Führer

der indischen Unabhängigkeitsbewegung und Entwickler

des Konzepts des gewaltlosen Widerstands wurde vor 149 Jahren,

am 2.10. 1869 in Porbandar, Indien geboren.

90 JAHRE SPEICK

Ausstellung in Stuttgart

In Kooperation mit Naturkosmetik-

Pionier Speick zeigt das Museum

StadtPalais Stuttgart vom 14. September

bis 21. Oktober 2018 die Ausstellung

„Natürlich! 90 Jahre Speick“. Anlässlich

des 90-jährigen Firmenbestehens werden Ausstellungsstücke tü aus

90 Jahren Speick-Geschichte und der Werdegang des Möhringer Feinseifenwerks

zum Naturkosmetik-Unternehmen gezeigt. Stark im Fokus steht

der wild wachsende Echte Speik, der auf 1.800 Höhenmetern im Biosphärenpark

Nockberge/Kärnten geerntet wird und weltweit exklusiv von der

Firma Speick Naturkosmetik verarbeitet werden darf.

DEVA PREMAL & MITEN

Soul of Mantra Live-Tournee

Deva Premal & Miten mit Manose laden

ein, auf ihrer SOUL OF MANTRA-Tour

die Kraft der Mantras zu erleben. Das Trio

reist seit 12 Jahren durch die Welt und begeisterte

tausende von Menschen mit Devas

gefühlvollen Interpretationen alter Sanskrit-Gesänge,

Mitens inspirierenden Liedern

und Manoses heiliger Flöte. Ihre Konzerte

haben den Ruf, lebensverändernd zu

sein. Die Stimmen, die Musik und das gemeinschaftliche

Singen rufen ein schamanisches

Treffen von Körper, Geist und Seele

hervor, denn die Musik und die Mantras

sind dazu da, um ein Tor zur Meditation zu

öffnen. Am 04.10. Offenbach/Main, 12.10.

München, 23.10. Wien, 27.10. Zürich,

29.10. Siegburg, 01.11. Fürth.

FOTOS: GettyImages, PR, York Wegener, Droemer Knaur - Hanna Jedrosz,

flickr creative commons: John McSporran, Wikimedia creative commons

KOPENHAGEN

Fahrradfahrer first!

Kopenhagen will bis 2025 klimaneutral sein. Dazu hat die dänische

Hauptstadt einen der Hauptverantwortlichen für den Klimagas-Ausstoß

beherzt angepackt: den Verkehrssektor. „Klimaschutz geht nur

zusammen mit dem Rad“, sagt Morten Kabell, der als Bürgermeister

für Umwelt und Technik auch den Ausbau der Radinfrastruktur verantwortet.

Seit einigen Jahren bemüht sich die Stadt daher intensiv

darum, dass sich die Kopenhagener statt mit dem Auto mit dem Rad

fortbewegen. Zwischen 2004 und 2017 wurden in der dänischen

Hauptstadt umgerechnet rund 270 Millionen Euro investiert: in den

Ausbau der Fahrrad- und Fußgängerinfrastruktur wie Brücken, Abstellplätze

und gesicherte Wege zu Schulen. Pro Einwohner und Jahr

entspricht das ungefähr 40 Euro. Ein Vorbild für deutsche Großstädte,

die so u.a. deutlich Emissionswerte senken könnten.

Visionen 10/2018

13


Weisheit

HYPNOTHERAPIE

Unterbewusstsein

Eine em

magische Aura umgibt die Hypnose. Lange als Hokuspokus verachtet,

hat sie heute einen echten Stellenwert in der Medizin.

Der Trancezustand lindert Schmerzen und reduziert Ängste.

Du bist willenlos? Du bist ohne Kontrolle? Du wirst

manipuliert und gackerst wie ein Huhn? Um

kaum eine andere Heilmethode ranken sich so

viel

e Mythen wie um die Hypnose. Hypnose macht immer

noch

vielen Menschen Angst. Die meisten kennen sie nur

aus dem Fernsehen, wenn ein geheimnisvoller Mann (wa-

rum sieh

ht man auf der Bühne eigentlich kaum Frauen) ein-

mal pust

tet und jeder sofort umfällt, um dann die wahnwit-

zigste

ten

und blamab elsten

Dinge

zu tun. Dab ei

ist

Hy

ypnose

etherapie davon so weit entfernt, wie die Sonne von

der Erde

de. Medi

dizinische

Hypnose

ist

anders und seit

Jahren

ein etablier

iertes Verfahren. 2006 wurde die Hypn

osetherapi

e

durc

h den

wissenschaftlichen Beirat Psyc

hotherapie in

Deutsc

schland als eine eigenständige wissenschaftlich nach-

gewiesene

ne Therapiemethode anerkannt. Die Universität


binge

en erstellte

Wirksamkeitsbelege

in Sachen

Angs

gsts

törungen, Belastungsstörungen, Schlafstörungen,

Schmerz,

Psychosomatik, Sexualstörungen, Nikotinab-

hängig

igkeit und Bettnässen. Wissenschaftlich anerkannt

wurd

rde auc

uch die Behandlung bei Suchterkrankungen, Ge-

bu

rtsvor

rbereit

itung, Fibromyalgie und Migräne. Inzwischen

ist klar

ar: Hypn

osetherapi

e ist sicher kein Wundermittel,

aber ausge

sprochen wirksam und vielfältig einsetzbar.

Und wie ist das jetzt mit dem Kontrollverlust? Kein

Mensch verliert in der Hypnose die Kontrolle. Ganz im

Gegenteil. In die Hypnosepraxis kommen Menschen, weil

sie über einige Dinge in ihrem Leben die Kontrolle verloren

haben. Und mit Hilfe der Hypnose können sie diese

wieder zurückbekommen.

Hypnose manipuliert nicht und macht nicht willenlos.

Und jeder kann in Hypnose gehen. Ohne Wenn und Aber

– wenn er es will! Es gibt nur einen einzigen Grund, der

jemanden abhalten könnte: das ist Angst vor der Hypnose.

Und daher ist das Vorgespräch mit dem/der Therapeuten/

in wichtig. Ein/e kompetente/r Therapeut/in kann diese

Angst nehmen und umfänglich Aufklärung betreiben.

Und vor allem: er/sie kann genau erklären, was Trance ist:

Es ist kein Schlaf, es ist kein Koma und kein „auf-Wolkesieben-schweben“

– es ist aber auch kein Wachzustand,

sondern irgendetwas dazwischen. Ein veränderter Bewusstseinszustand,

der sich für jeden anders anfühlt: körperlich

entspannt, der Geist ist aber wach, das Bewusstsein

anwesend, das Unterbewusstsein dazugeschaltet. Ein

bisschen wie auf der Couch vor dem TV einzuschlafen: ich

habe die Augen zu, ich hör noch alles, was im Fernseher

läuft, aber die Gedanken fliegen. Und dann kann man sich

14

Visionen 10/2018


Weisheit

„Solange du dir das Unbewusste nicht bewusst machst,

wird es dein Leben en bestim

timme

mmen

und du wirs

rst es

Schick icks ksal

nenn

nn

nen

en.“

C.G.Jung

Visionen 10/2018

15


Weisheit

MENSCHEN mit VISIONEN

C. G. JUNG

Spiritueller

Pionier,

moderner Schamane,

Wissenschaftler

Der Begründer der analytischen Psychologie hat wahrhaft schamanische Reisen

unternommen, um die Landschaft der Seele zu kartografieren.

Als Kind hatte Carl einen merkwürdigen

Traum, der ihn gleichermaßen

erschreckte und faszinierte:

von einem Monster in einem mit

rotem Teppich ausgelegten Saal. Die

Stimme seiner Mutter warnte ihn aus

einem Grab heraus vor dem Menschenfresser.

Dieser Traum, so erkannte Jung Jahre danach, war

eine Einladung zur Erforschung des „Unterbewusstseins“

– jener Teils von uns, der die meisten unserer Handlungen

motiviert, doch sogar vor uns selbst verborgen in unseren

innersten Tiefen liegt. „Der Traum ist diese kleine versteckte

Tür im tiefsten und intimsten Inneren der Zufluchtsstätte

der Seele“, schrieb Carl Gustav Jung später -

ein Schweizer Arzt und Psychiater, der wie kein anderer

die menschliche Seele für die moderne Welt erkundete.

Als Wegbereiter der Tiefenpsychologie erarbeitete er nie

zuvor dagewesene Theorien, mit denen er absolutes Neuland

betrat, und war sich dieser Aufgabe sehr bewusst,

bezeichnete er sich doch selbst als „Pionier und Erforscher

des unkartographierten Geheimnisses

der menschlichen Seele“ (Murray Stein).

Seine Erkenntnisse sind heute absolut

unverzichtbar für unser Verständnis vom

menschlichen Geist, das er um Konzepte

wie die Kollektivität des Unbewussten,

die Archetypen, Introversion, Extraversion

oder auch die Beziehung des Ichs zum Selbst, dem

Kern unserer Persönlichkeit, bereichert hat.

Doch Jung war auch ein Pionier, was Spiritualität und

ihre Notwendigkeit für die ganzheitliche Gesundheit des

Menschen betrifft: Er führte den Begriff der Seele in die

wissenschaftliche Diskussion ein, glaubte an eine Bestimmung

im menschlichen Leben und die Bedeutung von

Spiritualität, deutete Zeichen und Symbole universal, betrachtete

Kindheit und Jugend als wichtigste Phasen des

Lebens und erklärte den Schatten, dessen Akzeptanz einen

Menschen erst „ganz“ macht. Jung beobachtete und

hinterfragte, was er sah; er suchte und fand Sinn und Bedeutung,

wo andere nichts weiter als eine Störung wahr-

20 Visionen 10/2018


Weisheit

Visionen 10/2018 21


Weisheit

Spirituelles Wissen

Ist das Leben in dieser Welt tatsächlich das, wofür wir es halten?

Spirituelle Lehrer und Meister sagen: Nein, es ist weit

mehr und weit größer als es den Anschein hat. Und sie zeigen uns,

wie wir den Blick aufs Ganze bekommen können.

28 Visionen 10/2018


Weisheit

Wir alle unterliegen einer

gewaltigen Täuschung.

Wir Menschen treiben

durchs Leben in dieser Welt dahin

und merken gar nicht, dass die Dinge

nicht wirklich so sind, wie wir meinen.

Worin besteht die Täuschung?

Wir alle sind lediglich Bewohner des

menschlichen Körpers, aber im Lauf

der Zeit haben wir uns so sehr mit

ihm identifiziert, dass wir uns selbst

für den Körper halten. Unser ganzes

Denken, Sprechen und Handeln

wird von diesem eingeschränkten,

auf die physische Existenz reduzierten

Selbstverständnis bestimmt.

Wir sind jedoch bewusste Wesen,

Tropfen aus dem Meer der Allbewusstheit,

auch wenn wir uns selbst

nicht so wahrnehmen. Und es ist eine

Gnade, dass wir den menschlichen

Körper erhalten haben, die höchste

Stufe in der Schöpfung, denn nur in

dieser Form haben wir die Chance,

den Weg zurück zu unserem göttlichen

Schöpfer zu finden.

Die Illusion von Beständigkeit

Es gibt einen zweiten Grund, warum

wir in einer großen Täuschung leben:

Der Körper besteht aus Materie, die

ganze Welt besteht aus Materie. Materie

verändert sich jeden Augenblick

– die Materie der Welt verändert sich

mit der gleichen Geschwindigkeit

wie unser Körper. Wenn sich nun

zwei Dinge mit der gleichen Geschwindigkeit

verändern und wir uns

mit einem davon identifizieren,

scheint es uns, als wären beide beständig

und unveränderlich. Nehmen

wir zum Beispiel an, wir rudern in

einem Boot auf einem Fluss und dieses

treibt mit der Strömung flussabwärts.

Wenn wir uns nun ausschließlich

mit dem Boot identifizieren und

sich das Boot mit derselben Geschwindigkeit

bewegt wie der Fluss,

dann hat es für uns den Anschein,

dass wir uns nicht bewegen. Der

Körper und die Welt bestehen beide

aus Materie und beide verändern

sich, aber wir leben Tag für Tag in

der Illusion, dass die Dinge so bleiben

werden, wie sie momentan sind.

Wir sind hereingefallen auf den Anschein

von Beständigkeit. Seit jeher

sagen uns die spirituellen Meister:

„Du musst dich aus dieser Illusion

lösen, damit du die Welt in ihrer

richtigen Perspektive sehen kannst.“

Die Frage ist nun, wie man aus dieser

Täuschung herausfindet.

Unser Körper und

die Welt bestehen

beide aus Materie.

Der Blick über den Rand

Es gibt zwei Wege, von dieser Täuschung

frei zu werden. Einer davon

ist der Blick über den Bootsrand in

die Weite: Wenn jemand in einem

Boot sitzt, braucht er nur den Blick

zu heben und auf die Ufer des Flusses

zu schauen und er wird feststellen,

dass er sich flussabwärts bewegt. Eine

wirksame Methode, den Blick in

die Weite zu richten und die Unbeständigkeit

der Materie und des

menschlichen Körpers zu sehen, ist

der Besuch auf einem Friedhof oder

in einem Bestattungsinstitut oder

Krematorium. Dort wird man sehen,

wie Mitarbeiter die Toten für die Beisetzung

vorbereiten, sie hin und her

tragen oder sie den Flammen überge-

ben. Meist haben wir uns jedoch

selbst so sehr vergessen, dass wir,

auch wenn wir es mit eigenen Augen

sehen oder gar selbst einen Toten zu

Grabe getragen haben, noch nicht

überzeugt sind, dass auch wir eines

Tages diesen Körper verlassen müssen.

So groß ist die Täuschung!

Der Blick von außen

Der zweite und bessere Weg zur Befreiung

aus der Täuschung ist es aber,

gar nicht im Boot zu sein, sondern

außerhalb. Wenn man nicht mehr im

Boot sitzen würde, könnte man sehen,

wie es mit den Menschen, die

darin sitzen und sich damit identifizieren,

flussabwärts treibt. Entsprechend

lehren die spirituellen Meister,

wie man sich in der Meditation über

das Körperbewusstsein erhebt und

vorübergehend den Körper verlässt,

damit man erkennt: „Ich bin ja nicht

der Körper, sondern ein vom Körper

unabhängiges, bewusstes Wesen!“

Erst diese durch eigene Erfahrung

gewonnene Erkenntnis hat genügend

Überzeugungskraft, um die große

Täuschung aufzulösen. Um uns

selbst als vom Körper unabhängige

Seele bzw. bewusstes Wesen zu erkennen,

müssen wir also lernen, uns

vom Körper zu lösen und in die geistigen

Bereiche jenseits der materiellen

Welt aufzusteigen. Dann erleben

wir selbst, dass wir ohne materiellen

Körper sein können. Dann begreifen

wir, was wir wirklich sind. Dann erscheint

alles in seiner richtigen Perspektive.

Die spirituellen Meister haben

die Menschen schon immer dazu

aufgefordert: „Mensch, erkenne dich

selbst!“ und: „Lerne zu sterben (d. h.

über den Körper aufzusteigen), damit

du zu leben beginnen kannst!“ Dazu

Visionen 10/2018

29


t

Weisheit

geben sie, wenn sie kompetent sind,

ihren Schülern eine praktische Anleitung,

damit sie tatsächlich diese

Erfahrung machen können. Wir leben

nicht für immer hier auf Erden

oder im menschlichen Körper. Eines

Tages – früher oder später – müssen

wir alle gehen. Große Philosophen

kamen in die Welt, Meister kamen in

die Welt; sie alle hatten einen

menschlichen Körper und sie verließen

ihn auch wieder. Es gibt keine

Ausnahme von dieser Regel. Bevor

wir das nicht richtig begreifen, können

wir nicht erkennen, wie die Dinge

wirklich liegen. Die Meister sagen:

„Ihr müsst diese Welt verlassen.

Die Dinge bleiben hier, ihr werdet

mit leeren Händen gehen.“ Aber wir

wollen es nicht wahrhaben.

Neue Einstellung zum Leben

Wenn uns diese Dinge bewusst werden,

dann wird sich unsere Einstellung

zum Leben, zu uns selbst und zu

anderen ändern. Warum beuten wir

andere Menschen aus? Warum behandeln

wir sie schlecht? Sie haben

doch den gleichen menschlichen

Körper wie wir, sie sind vom gleichen

Wesen Gottes wie wir – Tropfen aus

dem Meer aller Bewusstheit. Es ist

die gleiche kontrollierende Kraft, die

jeden von uns im Körper hält. Das

höchste Ziel des Lebens in menschlicher

Form ist es, sich in dieses göttliche

Bewusstsein zu erheben. Und

die erste Voraussetzung für Gotterkenntnis

ist – Selbsterkenntnis. Du

musst erkennen, wer du bist. Du bist

Lerne zu sterben,

damit du beginnen

kannst zu leben.

nicht der menschliche Körper, du

wohnst nur in ihm. Wir müssen ihn

auf beste Weise nutzen. Denken wir

daran, wie es ist, für ein paar Tage

oder Wochen Urlaub an einem anderen

Ort zu machen. Obwohl man

sich der Zeit am Urlaubsort erfreut,

weiß man, dass man irgendwann

wieder abreisen und in die Heimat

zurückkehren muss. Wenn man sich

mit dieser Einstellung über das Körperbewusstsein

erhebt, dann wäre

einem immer bewusst, dass diese

Welt nicht unsere Heimat ist. Die

wahre Heimat der Seele ist die vollkommene

Bewusstheit bei Gott. Wir

sind begünstigt, als Menschen geboren

zu sein, denn nur das menschliche

Wesen hat das Potenzial, sich

selbst und Gott zu erkennen und in

die spirituelle Heimat zurückzukehren.

Das ist den niedrigeren Arten

der Schöpfung nicht möglich. Sie

kommen nur auf die Welt, um die

Rückwirkungen früherer Handlungen

zu erdulden – um die Früchte

ihres Tuns zu ernten. Im menschlichen

Körper, den wir als Rückwirkung

unserer Vergangenheit erhalten

haben, sind wir innerhalb gewisser

Grenzen frei, unsere Schritte auf den

rechten Weg zurück zu Gott zu lenken.

Das beginnt damit, dass man

lernt, wie man sich über das Körperbewusstsein

erhebt und willentlich

den Körper verlässt – und wieder in

ihn zurückkommt, um unser karmisches

Geben und Nehmen in der

materiellen Welt zu erfüllen. So wird

man von der großen Täuschung frei

und die ganze Einstellung zur Welt

und zum Leben darin ändert sich.

Sterben ohne Angst

Früher oder später müssen wir alle

den Körper verlassen. Dieses Schicksal

erwartet einen jeden, ohne Ausnahme.

Trotzdem fürchten wir den

Tod. Der Tod ist aber nur eine Verän-

FOTOS: O

G

etty

Imag

es


Weisheit

derung, so wie die Sonne auf der einen

Seite der Welt untergeht und auf

der anderen wieder aufgeht. Ähnlich

verlassen wir diese physische Welt

und erheben uns ins Jenseits. Das ist

eine praktische Frage, und wenn es

einem erklärt und gezeigt wurde,

sollte man diese Erfahrung tagtäglich

weiterentwickeln. Der Tod ist also

kein Schreckbild. Für jene, die bereits

eine Erfahrung vom Jenseits haben,

ist er eine wohltuende Veränderung.

Andere fürchten ihn. Warum? Aus

zwei Gründen. Zum einen, weil Sterbende

gewöhnlich große körperliche

Schmerzen erleiden. In den indischen

heiligen Schriften heißt es, dass der

Schmerz, den man beim Sterben

fühlt, mit dem Schmerz von eintausend

Skorpionstichen vergleichbar ist.

Und zum anderen haben wir Angst

vor dem Tod, weil wir nicht wissen,

wohin wir im Jenseits gehen werden.

Wer aber mit der Anleitung und Hilfe

eines fähigen spirituellen Meisters

bereits zu Lebzeiten lernt, wie man

sich eine Zeitlang über das Körperbewusstsein

ins Jenseits erhebt, für den

verliert der Tod seinen Schrecken. Er

vergisst vorübergehend die physische

Welt, denn sein inneres Auge ist geöffnet

und er sieht ins Jenseits.

Alle Herrlichkeit und Schönheit sind

in deinem eigenen Innern. Die astralen

Ebenen sind schöner als die

physische. Die kausale Ebene ist

noch schöner, und die rein geistigen

Ebenen jenseits davon sind die

schönsten von allen. Wer Erfahrung

vom Jenseits hat, möchte natürlich

Erste Voraussetzung

für Gotterkenntnis

ntnis

ist Selbsterkenntnis.

dorthin gehen, aber wir sind durch

unsere karmischen Verpflichtungen

hier gebunden. Auch die spirituellen

Meister, die anderen als Reiseführer

und Begleiter zu Gott dienen, möchten

endgültig zu Gott zurückkehren,

aber sie sind durch Weisung gebunden.

Sie haben einen Auftrag, den

Menschen in ihrer spirituellen Entwicklung

zu dienen. Es ist ein großer

Segen, einen lebenden Meister zu

haben. Auch wenn ein Meister seinen

Körper endgültig verlässt und zu

Gott zurückkehrt, die durch ihn wirkende

Gotteskraft stirbt niemals,

sondern wirkt dann in einem anderen

menschlichen Körper. Das ist also

das Erste, was auf dem Weg der Spiritualität

zu lernen ist: wie du dich

von der Täuschung frei machen

kannst. Durch tägliche Meditation

übst du dich darin, den Körper willentlich

zu verlassen und dich ins

Jenseits zu erheben. Dort sollte aber

jemand sein, der dir dabei hilft und

dich durch die geistigen Ebenen führen

kann. Wer das vermag, wird ein

Heiliger oder Meister genannt. Er

verlässt die ihm anvertrauten Seelen

niemals, weder hier noch im Jenseits.

Sant Kirpal Singh

(1894 – 1974) wirkte von 1948 bis zu

seinem Tod als spiritueller Meister des

Surat-Shabd-Yoga. Auf seinen Vortragsreisen

und als langjähriger Präsident

der „Weltgemeinschaft der Religionen“

erwarb er sich im Osten wie im Westen

große Achtung und Sympathie.

BUCHTIPPS

Das Mysterium von Leben und Tod

Sandila Verlag

Zu beziehen über www.vi sionen.com

om


Weisheit

POESIE & WEISHEIT

Rings ein Verstummen, ein Entfärben:

Wie sanft den Wald die Lüfte streicheln,

Sein welkes Laub ihm abzuschmeicheln;

Ich liebe dieses milde Sterben.

Von hinnen geht die stille Reise,

Die Zeit der Liebe ist verklungen,

Die Vögel haben ausgesungen,

Und dürre Blätter sinken leise.

32

Visionen 10/2018


Weisheit

Die Vögel zogen nach dem Süden,

Aus dem Verfall des Laubes tauchen

Die Nester, die nicht Schutz mehr brauchen,

Die Blätter fallen stets, die müden.

In dieses Waldes leisem Rauschen

Ist mir als hör‘ ich Kunde wehen,

dass alles Sterben und Vergehen

Nur heimlich still vergnügtes Tauschen.

Nikolaus Lenau, österreichischer Dichter und Lyriker

FOTO: GettyImages

Visionen 10/2018

33


Gesundheit

Mit TCM gelassen durch die Wechseljahre

Fit für die Reise in den zweiten Frühling

Die hormonellen Schwankungen

während der Wechseljahre setzen

viele Frauen unter enormen

Leidensdruck. Beschwerden wie Hitzewallungen,

Gewichtszunahme, Herzrasen,

depressive Verstimmungen und Schlafstörungen

können zu unliebsamen, aber alltäglichen

Begleitern werden. Dieser natürliche

Prozess bedeutet jedoch auch den

Übergang in eine neue Lebensphase, die

von den Chinesen als „Reise in den zweiten

Frühling“ bezeichnet wird.

Nach Auffassung der Traditionellen

Chinesischen Medizin (TCM) werden die

mit den Wechseljahren einhergehenden

Beschwerden durch ein energetisches

Ungleichgewicht von Yin und Yang in den

Organen ausgelöst. Statt mit Hormonersatzpräparaten

und Medikamenten massiv

in den weiblichen Organismus einzugreifen,

kennt die TCM weitaus sanftere

Methoden, um den Yin-Mangel bzw. den

Yang-Überschuss auszugleichen und so die

Lebensqualität wiederherzustellen: Dazu

gehören Akupressur, Kräuteranwendungen,

Badekuren, Bewegungs- und Meditationsübungen

aus dem Qi Gong, Heilmassagen

zur Anregung des Qi-Flusses und

eine genussvolle, ausgewogene Ernährungsweise

nach den Fünf Elementen.

Alles Hilfestellungen, die frau sich selbst

angedeihen lassen kann. Hinzu kommen

besondere Maßnahmen wie Akupunktur,

Moxibustion und Schröpfen, die von einem

in TCM ausgebildeten Heilpraktiker

durchzuführen sind.

Li Wu, Qi-Gong-Meister und Professor

der Traditionellen Chinesischen Medizin

(Universität Yunnan), ist als Heilpraktiker

in München tätig und hat bereits mehrere

TCM-Bücher verfasst. In seinem umfassenden

Ratgeber „Mit TCM gelassen

durch die Wechseljahre“ stellt er Anwendungen

und Rezepte für die gezielte

(Selbst-)Behandlung typischer Wechseljahre-Symptome

vor.

Zum Beispiel Bluthochdruck

Die hormonellen Veränderungen, die mit

den Wechseljahren einhergehen, können

die Funktionsfähigkeit des Herzens beeinflussen.

Grund hierfür ist, dass Östrogen

ein Botenstoff des vegetativen Nervensystems

ist, das unter anderem die Herz- und

Kreislauffunktion lenkt. Im Zuge der verringerten

Östrogenausschüttung während

der Wechseljahre treten unter anderem

typischerweise Beschwerden und Erkrankungen

wie Bluthochdruck, Hitzewallungen,

Herzrasen oder Herzrhythmusstörungen

auf.

Bluthochdruck ist bei Frauen ab den

Wechseljahren weitverbreitet und wird

häufig erst sehr spät erkannt, da er zu

Beginn nur selten Beschwerden verursacht.

Langfristig strapaziert er Herz sowie

Organe und ruft vorzeitige Arteriosklerose

hervor. In der Folge kann er zu lebensbedrohlichen

Erkrankungen wie Schlaganfall

oder Herzinfarkt führen.


Gesundheit

• Ätherische Öle: Beduften Sie Ihre Räume

mithilfe einer Duftlampe mit Ylang-

Ylang, Lavendel, Melisse oder Muskatellersalbei.

Sie wirken blutdrucksenkend.

Prof. Li Wu, Qi-Gong-Meister

In den Wechseljahren und vor allem ab der

Menopause erhöht sich die Gefahr für

Bluthochdruck drastisch, da die Konzentration

des blutdrucksenkenden Östrogens

abnimmt. Darüber hinaus führt Hormonumstellung

meist zu Erhöhungen der Blutzucker-

und Blutfettwerte, die den Blutdruck

steigern. Gleichzeitig steigen die

Testosteronwerte. In der Folge setzen viele

Frauen Fett in der Bauchregion an, das

appetitanregende Hormone ausschüttet

und den Blutdruck steigert.

Psychische Ursachen für Bluthochdruck

sind Sorgen, Ängste oder Stress. Gerade

während der Wechseljahre treten diese verstärkt

auf. Aber auch Rauchen, Veranlagung

sowie Erkrankungen wie Diabetes

mellitus oder Gicht stellen Risikofaktoren

für Bluthochdruck dar. Nach Ansicht der

TCM besteht bei hohem Blutdruck eine

Störung der Yin-Yang-Balance der Nieren

und der Leber. Dies beeinflusst das Herz

negativ.

Äußerliche Anwendungen

• Ansteigendes Armbad: Füllen Sie eine

große Schüssel oder das Waschbecken mit

35 °C warmem Wasser. Baden Sie nun Ihre

Unterarme darin, und erhöhen Sie die

Wassertemperatur innerhalb von 10 Minuten

langsam auf 39 °C, indem Sie warmes

Wasser zufließen lassen.

Innerliche Anwendungen

• Ernährung: Nehmen Sie kaliumreiche

Lebensmittel wie frische oder getrocknete

Aprikosen, Bananen, getrocknete Pflaumen,

getrocknete Datteln, Spinat, Mangold,

Linsen, Erbsen, Fenchel, Paranüsse,

Mandeln, Pistazien, Weizenkeime, Weizenkleie

oder Haferflocken zu sich. Darüber

hinaus sollten Sie versuchen, mithilfe

einer Ernährungsumstellung in Kombination

mit Sport Körpergewicht zu reduzieren.

• Schwarzkümmelöl: Nehmen Sie regelmäßig

Schwarzkümmelöl ein. Es fördert

die Elastizität der Arterienwände.

• Knoblauch-Zitronen-Kur: Etwa 30

Knoblauchzehen schälen und zerkleinern.

Anschließend 4 unbehandelte Zitronen

waschen, abtrocknen und ebenfalls zerkleinern.

Die Zitronen- und Knoblauchstücke

mit 500 ml Wasser in den Mixer geben und

zu einer homogenen Masse verarbeiten.

Die Mischung dann in einen Topf geben,

weitere 500 ml Wasser hinzugießen und

das Ganze bei mittlerer Hitze auf etwa 70

°C erhitzen. Den Topf vom Herd nehmen,

die Mischung abkühlen lassen und durch

einen Kaffeefilter oder ein Leintuch abseihen.

Zum Schluss in eine dunkle Glasflasche

füllen und im Kühlschrank lagern.

Nehmen Sie für die Dauer von sechs

Wochen täglich ein Schnapsglas der

Mischung ein.

• Apfelessig: Nehmen Sie nach dem Aufstehen

1 EL Apfelessig in 1 Glas lauwarmem

Wasser ein.

• Chinesische Teerezeptur gegen Bluthochdruck:

3–30 g Da Huang (Chinesische

Rhabarberwurzel), 3–9 g Huang Qin

(Baikal-Helmkrautwurzel), 4,5–9 g Ju Hua

(Chrysanthemenblüten). Dieser Heiltee

wirkt stabilisierend und senkt den Blutdruck.

Dr. Natalie Lauer

Akupressur

• Le 3 – Taichong: Zwischen den Enden

der Mittelfußknochen der großen und der

zweiten Zehe, in einer Vertiefung

• Le 2 – Xingjian: Zwischen dem Ansatz

der großen und der zweiten Zehe

• Ma 36 – Zusanli: Vier Fingerbreit

unterhalb der Kniescheibe, außen am

Schienbeinknochen

• LG 20 – Baihui: Auf der Fontanelle

Bewegung und Meditation

Bewegungsmangel, Stress und emotionales

Ungleichgewicht können Bluthochdruck

begünstigen. Regelmäßiges Tai Qi Quan

bringt hier Körper, Geist und Seele wieder

ins Gleichgewicht. Treiben Sie regelmäßig

Sport, das senkt den Blutdruck, erhöht die

HDL-Cholesterin-Sättigung im Blut,

reduziert Übergewicht und beugt so Herzinfarkt

vor. Bauen Sie Stress ab, indem Sie

meditieren und/oder Qi Gong betreiben.

DAS BUCH:

Li Wu / Natalie Lauer:

Mit TCM gelassen

durch die Wechseljahre

Mankau Verlag, 2018.

(Euro 15,95)

Weitere Info:

www.mankau-verlag.de


Nachhaltigkeit

48 Visionen 10/2018


Nachhaltigkeit

LOSLASSEN

Wer das eigene Umfeld aufräumt, befreit sich damit von Seelenballast –

ob es sich um die Wohnung, den Arbeitsplatz, alte Gewohnheiten und Freunde

oder kräftezehrende Beziehungen handelt.

Wenn sich der Sommer seinem Ende entgegen

neigt, ist gründliches Aufräumen angesagt: Die

Outdoor-Möbel werden wieder eingelagert,

Garten und Balkon auf den Herbst vorbereitet und gegebenenfalls

sogar noch ein Herbstputz veranstaltet. Schaden

kann das eh nur in den seltensten Fällen. „Wer Ordnung

hält, ist nur zu faul zum Suchen!“, schreiben sich die Aufräummuffel

auf die Fahnen – und übersehen dabei, dass die

permanente Sucherei nach Dingen, die nicht da sind, wo sie

eigentlich sein sollten, Zeit und Nerven raubt und dazu

noch völlig unnötigen Stress ins Leben

bringt. Es ist unbestritten: Entrümpeln

befreit! Es schafft mehr Raum für Körper

und Geist. Beim Aussortieren und

Entrümpeln wirft man gleichzeitig physischen

und psychischen Ballast ab. Der

neu gewonnene Raum lässt sich wunderbar

mit neuen Inhalten füllen. Wenn wir unsere Wohnung

„im Griff haben“, alles ordentlich und klar strukturiert ist,

fällt es uns viel leichter, auch unser Umfeld, unser ganzes

Leben zu strukturieren, statt uns vom Chaos des Alltags

überwältigen zu lassen. Ein Tag beginnt einfach anders,

wenn nicht schon in den ersten Minuten die Nerven durch

die Suche nach dem Schlüssel strapaziert werden – und er

endet anders, wenn uns nicht überquellende Mülleimer und

Berge von Dreckwäsche zuhause erwarten. Die Rede ist

dabei nicht vom „Putzen“, dem Entfernen von Schmutz,

sondern ganz einfach vom „Ausmisten“, dem Entfernen von

Ein geordnetes

Umfeld hilft, das

Leben strukturieren.

allem, was uns im Grunde nur belastet. Als Grundregel gilt

immer, nur das zu behalten, was einem nützt oder Freude

macht – ob im eigenen Haus oder im gesamten Leben. Alles

andere muss weg: Geschenke, die uns noch nie gefallen

haben, die wir aber aufbewahren, um die Geschenkegeber

nicht zu kränken, ebenso wie die Mitgliedschaft im Fitness-Studio,

für das wir ohnehin nie Zeit finden, oder auch

einseitige „Freundschaften“, die uns Kraft kosten, ohne dass

sie uns nähren. Das Schöne ist, dass es in der Regel einfacher

fällt, erst einmal mit der Wohnung anzufangen …

und wir dann immer besser darin werden,

auch andere Dinge zu entsorgen, die unserer

Leben nur beschweren. Jedes Ding

sollte dabei einen Platz haben, an den es

gehört, ob in unserer Wohnung, auf unserem

Terminkalender oder in unserem

Herzen. Also Ärmel hochgekrempelt

und ran an das Gerümpel!

Aufräumexpertin Rachel Hoffmann weiß: Wer in der

„echten Welt“ lebt, dessen Wohnung sieht nicht aus wie

die in Hochglanzmagazinen. Aber „deine Wohnung

muss gar nicht wie auf den Fotos aussehen, damit du dich

darin pudelwohl fühlst.“ Putzen und Organisieren hat

nur dann eine Chance, sich zu behaupten, wenn es sich

problemlos in ein geschäftiges Leben einbinden lässt,

sonst kann es leicht selbst zur Last werden. Deshalb sind

gerade Aufräum-Unwillige gut damit beraten, Gewohnheiten

entwickeln, wie das Ganze ohne viel Aufwand zu

Visionen 10/2018 49


Inspiration

BALTIKUM

Estland, Lettland, Litauen – das Baltikum lässt sich wunderbar auf einer

Rundreise erleben – in den jungen EU-Staaten gibt es viel zu entdecken!

Die Burg Trakai ist eine spätmittelalterliche

Wasserburg etwas außerhalb der litauischen

Hauptstadt Vilnius. Sie dient heute als Museum.

68 Visionen 10/2018


Inspiration

Lenin ist längst Geschichte!

Zwar ist es erst 27 Jahre her,

seitdem sich das Baltikum in

einer einzigartigen „singenden Revolution“

von der Sowjetunion befreite

und die baltischen Staaten als

eigene Republiken anerkannt wurden,

doch seitdem scheint für die

rund sechs Millionen Einwohner

Estlands, Lettlands und Litauens

bereits eine Ewigkeit vergangen zu

sein. Die Ostseeschönheiten im

Nordosten Europas sind dem Westen

näher gerückt. In einem ungeheuren

Tempo sind sie dabei, sich

immer weiter zu entfalten und das sowjetische

Erbe abzuschütteln. Ein

bisschen Patina und vielerorts noch

durchaus charmantes (n)ostalgisches

Flair sind spürbar, doch heute zeigen

sich die drei Staaten der ständig

wachsenden Besucherzahl bunt,

weltoffen und modern. So manch einer

ist vielleicht irritiert, ob des lässig

leichten Lifestyles in den Hauptstädten

Riga (Lettland), Vilnius (Litauen)

und Tallinn (Estland). Ihre Einwohner

sind sich ihrer Vergangenheit

zwar bewusst, doch schauen sie mit

Zuversicht nach vorne: mutig und

voller Leidenschaft für das Leben

und den ständigen Wandel.

Entspannte Lebensart

Das Baltikum kann man ganz wunderbar

auf einer Rundreise entdecken.

Für einen abwechslungsreichen Trip,

der sowohl kulturell, historisch, als

auch von der unaufgeregten doch an-

Visionen 10/2018 69


Advertorial

Krankheiten sanft „wegschmelzen”

Psychosomatische Energetik – ein revolutionäres

Naturheilverfahren

In jahrzehntelanger Tüftelarbeit entwickelte

der deutsche Mediziner Reimar

Banis ein Naturheilverfahren,

das Krankheiten zugrunde liegende seelische

Konflikte mit neuartigen homöopathischen

Komplexmitteln auflösen kann.

Mit Hilfe eines Hightech-Gerätes findet

der Therapeut in Minuten die passenden

Tropfen aufgrund von feinen Schwingungs-Informationen

des Patienten.

Vorsichtig streift Dr. Thomas Höhn ein Kabel

um das Handgelenk seiner Schmerzpatientin,

das diese mit dem handlichen Diagnosegerät

verbindet. Der renommierte

Fernseharzt des Mitteldeutschen Rundfunks

(MDR) tippt auf die Schalter „Vitalenergie“

und „10 Prozent“. Dann versucht

er den erhobenen Arm der gestressten Geschäftsfrau

mit den unerträglichen

Schmerzen im Kiefer zu senken. Der Arm

hält zunächst beim Muskeltest, doch schon

beim Antippen der Anzeige „30 Prozent“

senkt er sich. „Erstmals“, sagt Höhn, „kann

die Lebensenergie eines Menschen objektiv

gemessen werden.“

Wie Höhn schwören inzwischen immer

mehr Schulmediziner auf das feinenergetische

Testgerät – das Herzstück eines vom

Allgemeinarzt Dr. Reimar Banis entwickelten

revolutionären Naturheilverfahrens.

Bereits zwei Jahre nach Einführung

arbeiten allein in Deutschland 400 Ärzte

nach der Methode der sogenannten „Psychosomatischen

Energetik”. Ob in den

USA, Kanada oder Australien – die raffinierte

feinenergetische Behandlung seelisch

bedingter Krankheiten sorgt für Furore

und ist drauf und dran, die so lange verfeindeten

Brüder Schul- und Alternativmedizin

zu versöhnen.

Mit Hilfe des Heilverfahrens können

nicht nur die vier Schichten der Lebensenergie

(Vital-, Emotional-, Mental-, Kausalebene)

des Menschen gemessen werden,

die den vier Frequenzbereichen der Hirnströme

(EEG) entsprechen. Das sensible

Testsystem erkennt nach objektiven Kriterien

auch körperlich-seelische Störungen,

die dahinter liegenden psychischen Konflikte

sowie deren Therapie mit völlig neuar-


Advertorial

Dr. Thomas Höhn

tigen homöopathischen Komplexmitteln.

Diese Tropfenkombinationen sollen auf

insgesamt 28 negative Gemütszustände

heilsam wirken.

Diagnose auf feinenergetischer

Ebene

Früher war oft eine jahrelange Psychotherapie

nötig, um einen krankmachenden seelischen

Hintergrund aufzudecken. „Jetzt ist

das innerhalb von zehn Minuten möglich”,

bestätigt Fernseh-Doktor Höhn nach Tests

und Behandlungen an seinen Patienten.

„So klar konnte der Zusammenhang zwischen

Körper, Geist und Seele noch nie objektiv

dargestellt werden”, freut sich Höhn

über das schnelle Erkennen der Krankheitsursache.

Seine Neuralgie-Patientin

reagiert prompt: Bereits eine halbe Stunde

nach Einnahme von zwölf für ihren individuellen

Gemütszustand ausgetesteten homöopathischen

Tropfen sind ihre Schmerzen

verschwunden.

Was auf den ersten Blick wie eine Wunderheilung

wirkt, ist für Dr. Reimar Banis

bereits Praxis-Alltag geworden. „Bei hochsensiblen

Menschen, Kindern und auch

Tieren”, sagt der Erfinder der Emotionalmittel,

„sind Heilungen innerhalb von

Stunden oder Tagen möglich.“ Im Normalfall

dauert die Kurz-Psychotherapie mit

Tropfen zwischen vier und sechs Wochen,

bei großen Konflikten bis zu einem Jahr.

Günter Haffelder

Schnell wirkende homöopa -

thische Komplexmittel

Anwendung finden die Mixturen aus

pflanzlichen, mineralischen und organischen

Hochpotenzen meist bei unklaren

vegetativen Erkrankungen, wo übliche

schulmedizinische Untersuchungen wie

Blutbilder oder Magenspiegelungen keine

Hinweise bringen. Von Bettnässen, Schlaflosigkeit,

Kreuzschmerzen, Atemnot, Reizblase,

Kloß im Hals, Tinnitus über Herzrhythmusstörungen,

Depressionen bis zu

Magengeschwüren reicht die Palette.

Aber auch schwersten Krankheitsbildern

wie Krebs oder Epilepsie kann die Psycho-

Energetik zu Leibe rücken. Belegt sind Fälle,

in denen die Zahl der Epilepsie-Attacken

von fünf am Tag auf eine Attacke im

Monat gesenkt wurde – und das nach nur

vierwöchiger Therapie. Schnelle Erfolge

sind auch bei der Parkinsonschen Krankheit

möglich. Ein Heilpraktiker aus dem

niederrheinischen Rees staunte nach eigenen

Angaben nicht schlecht, als einer seiner

Patienten mit der als kaum heilbar geltenden

Schüttellähmung nach einmonatiger

Tropfenkur aus dem Rollstuhl aufstand:

„Der hatte plötzlich jede Menge Energie im

Körper.“

Fast drei Jahrzehnte Tüftelarbeit waren

nötig, bis Banis den Zusammenhang zwischen

bestimmten Homöopathika und den

von ihm erkannten 28 krankmachenden

Grundbefindlichkeiten in ihrer Symptomatik

katalogisieren konnte. Es ist so, meint

Banis, als ob du eine „wildgewordene Rinderherde

mit einem großen Netz“ einfangen

wolltest. Während die herkömmliche

Homöopathie in einem zeitaufwändigen

Verfahren die Krankheit mit einer festgelegten

Verdünnung (Potenz) eines Mittels

behandelt und nur einen punktuellen Impuls

gibt, umstellt Banis das

zugrunde liegende seelische

Problem mit einem Gatter aus

mindestens vier Medikamenten

unterschiedlicher Potenzierung.

So kann der Energieräuber

nur schwer entkommen und

wird „sanft weggeschmolzen“.

Die bisherige Homöopathie

und auch die Bachblütentherapie

hätten dagegen den Effekt

einer „Schrotflinte, die vielleicht mal

die Krankheit mit einem Streifschuss trifft“,

meint der Naturheilarzt.

Was sagt die Wissenschaft?

Auch die Naturwissenschaft bestätigt die

Wirkung der sanften Medizin aus Schwaben.

„Ich kenne keine Therapiemethode“,

meint der Leiter des Stuttgarter Instituts

für Hirnforschung, Günter Haffelder, „die

einen so starken Effekt auf die Hirnströme

des Menschen hat.“ EEG-Messungen von

Probanden, die die für sie passenden und

ausgetesteten Emotionaltropfen zuvor auf

der Zunge zergehen ließen, zeigten eine

stark verbesserte Hirnleistung. „Die Hirnströme

harmonisieren sich“, sagt Physiker

Haffelder überrascht, „neue neuronale Netze

werden aufgebaut, und der Stress im

Kopf nimmt beinahe sofort ab.“

So mauserte sich die Kur mit den Gefühlstropfen

von einer hilfreichen Ergänzung

zur Psychotherapie schnell zur eigenständigen

feinenergetischen Heilbehandlung.

„Erstaunlicherweise reichen die Tropfen

häufig allein“, sagt Reimar Banis. „Meist

läuft der seelische Selbstheilungsprozess

ganz problemlos, sanft und unkompliziert

ab.“

Ingomar Schwelz

Weitere Info zur Psychosomatischen

Energetik:

Rubimed AG

Grossmatt 3

CH - 6052 Hergiswil

Tel. 0041 (0)41-630 08 88

www.rubimed.com


Kleinanzeigen

ALTERNATIVE HEILWEISEN

Erleben Sie die heilende Kraft der Klänge &

Düfte. Hör- oder Körpererfahrungen

erleben, um Seele mit Körper & Geist zu

harmonisieren. Dorothea Rupprecht,

Spirituelle Praxis mit einer Klang- &

Duftwerkstatt, Tel: 089/ 875 77 444

www.bonavaletudo.de

500 FASTEN-WANDERUNGEN! Woche ab

300 €. Leiterausbildung. Fastenwanderbuch

15 € T/F 0631-474 72,

www.fastenzentrale.de

Für alle Reiki-Praktizierenden und

Reiki-Lehrer: das Reiki Magazin! Auch

Urkunden, Adresseinträge, Reiki-Shop,

Tel.: 030-89746093

Gratis-Downloads: www.reiki-magazin.de

AUSBILDUNG

Dipl. RückführungsleiterIn

Ausbildungen in Linz & Salzburg € 790,-

www.menschimzentrum.at

+43-676-6880646

Mantra-Meditations-DUNKELRETREAT

Gruppe 18.-27.01.19 tiefe Meditationen

& spirituelle Prozesse in der Dunkelheit.

info@spiritbalance.de

+49 (0)7841-8392417

www.dunkelretreat.de

Reinkarnationstherapie & Ausbildung

4 x 1 Woche ab Okt. Info 089-2718776

www.mathiaswendel.de/

therapeutischeausbildung

ANZEIGE

Das Monats-Magazin

inspiriert von Osho

Auszüge der aktuellen Ausgabe, Abonnements

und Bestellung von Einzel heften und kostenlosem

Probeheft in unserem Webshop.

www.oshotimes.de · Tel. 0221/2 78 04-24

DelfinA Therapie Steward Ausbildung,

ein Geschenk an sich selbst und Mutter Erde.

Sich der DelfinA Therapie zu öffnen, um damit

zu wirken. 0761/5193855

E-mail delfinA-Therapie@gmx.de

AYURVEDA

Traditionelle Ayurveda-Kuren seit 1994,

Idyllische Lage; 14 Tage ab 2100,- €

AUM-Kurzentrum für Ayurveda, Römerstr.1,

74629 Pfedelbach, Tel. 07949-590,

www.ayurvedakuren.com

BERATUNG

Antworten d. Engel, Energieberatung,

Zukunftsblick, mediales Kartenlegen

0900/5424698 (€ 1,49 Min. dt. Festn.)

Mediale telefonische Beratung, hellsichtiges

Schreibmedium beantwortet Ihre gesamten

Fragen zu Partnerschaft, Beruf, Geld,

Gesundheit, Geschäft. 07853/250

BÜCHER

„Vegan verführt“ – 100 Backträume ohne

Milch, Ei und Honig. DAS vegane Backbuch

mit vielen leckeren Rezepten und praktischer

Ringbindung. ISBN 978-3926696502,

Euro 15,–, Divyanand Verlag -

www.visionen-shop.com

Neu!!! Vegetarisches Kochbuch

(Elvira Glöckner) Mit vielen leckeren Rezepten

und praktischer Ringbindung.

ISBN 978-3-926696-51-9, Euro 24,50,

Divyanand Verlag. www.visionen-shop.com

GANZHEITLICHE FERIEN / REISE

Besondere Indienreise nur für Frauen

22.-27.10. Yogini Bhairavi Retreat.

Erfahre tiefes Wissen über die Geheimnisse

der weiblichen Spiritualität & werde zur

großen Heilerin.

www.spirituelle-indienreise.de

+49-(0)7841-8392413

info@spiritbalance.de

TRANSFORMATIVES HEILEN UND REISEN

Ausbildung Geistiges Heilen in Südbayern

und Reisen: Ephesus, Patmos, Luxor, Israel,

in Verbindung mit Heilarbeit, ein in sich

SELBST ankommen mit dem Heiler

Paul Skorpen, Theosis Institut,

www.Theosis.com, T. 08246 9698511

Spirituelle Indienreise zu Navaratri

8.-18.10. Erfahre die Energie vom

Kraft-Platz Tiruvannamalai Südindien

info@spiritbalance.de

www.spirituelle-indienreise.de

+49-(0)7841-8392413

GEMEINSCHAFTEN

Beratung Gemeinschaftssuche/gründung

T. 07764-933999 www.gemeinschaften.de

hochsensibel als Chance: pranawandern.de

KONTAKTE

www.Gleichklang.de: Die Kontakt- und

Partnerbörse im Internet für

spirituell bewegte Menschen!

VERANSTALTUNGEN / SEMINARE

Raum der Stille, geführte Meditation

Meditativer Abend zur Kraft der Stille

... still sein, bei sich sein ...

Dienstags, 19.00 in Troisdorf-Bergheim

Sandana Brüsehof: 0228 38765426

Tagung: 23. - 24.11.18

„Spiritualität und spirituelle Krisen“

Vorträge und Workshops. Edgar Harnack,

Patrizia Heise, Liane Hofmann, Susanne

Jakobowitz, Peter Findeisen (Meditation),

Pieter Loomans (Moderation),

Ort: Caduceus Zentrum Bad Bevensen

Infos: SEN-Deutschland e.V., Graf-

Dürckheim-Weg 5, 79682 Todtmoos,

www.senev.de, Tel 07674 8511,

info@senev.de

VERSCHIEDENES

Wohnen in Gemeinschaft (ab 2020)

Familien gesucht und Menschen bis 45 J.

www.trialog-hilden.de

80

VISIONEN 10/2018


ANZEIGEN

Ferienwohnung in Sasbachwalden

(Schwarzwald), 45 qm mit Wohn- und

Essbereich, Vollbad, großem Sonnenbalkon

mit wunderbarer Aussicht & Gartennutzung.

www.spiritbalance.de

+49-(0)7841-8392410

info@spiritbalance.net

www.Gleichklang.de: Das psychologische

Portal im Internet zur Freundschafts- und

Partnersuche!

Ihre KLEINANZEIGE in VISIONEN

von Jörg Rinne

Gewünschte Erscheinungsweise:

einmalig ____ mal bis auf Widerruf

in Ausgabe 11/18 - 03/19

mit Chiffre (+ € 5,-)

Zahlungsweise:

Überweisung (Beleg liegt bei)

Lastschrift (bei Kto. in Deutschland)

IBAN ..........................................................................................










15,90 €

Name:.........................................................................................

Strasse:.....................................................................................

BIC ..............................................................................................

Bank:...........................................................................................




www.syntropia.de

Ort/PLZ: ..................................................................................

Tel: .....................................................Fax:................................. Datum

Annahmeschluss für Kleinanzeigen ist 6 Wochen vor Erscheinen.

Die ersten 3 Zeilen à 38 Zeichen kosten € 25,– , jede weitere Zeile € 8,–

zzgl. 19% Mwst. Abdruck nur möglich bei Vorauszahlung! Nach Erscheinen

Ihrer Klein anzeige erhalten Sie ein Belegexemplar und eine Rechnung.

Annahmeschluss für Kleinanzeigen ist 6 Wochen vor Erscheinen.

- Bitte Rubrik ankreuzen -

Annahmeschluss Musik Veranstaltungen/Seminare für Kleinanzeigen ist 6 Wochen Verschiedenes vor Erscheinen. Verkauf ______________

1

2

3

4

5

6

Inhaber:.....................................................................................

.........................................................................................................

Unterschrift

Altern. Heilweisen Ausbildung Beratung Ganzheitl. Ferien/Reise Kontakte

Bitte tragen Sie Ihren Text in den Coupon ein oder legen Sie ihn getippt auf einem Extrablatt bei.

Sandila Verlag, VISIONEN-Kleinanzeigen, Sägestr. 37, 79737 Herrischried Tel:

07764/9397-10, Fax: 07764/9397-39, e-mail: anzeigen@visionen.com


Hochsensibilität & Hochsensitivität Tattva Viveka

VKZ D 46120

ISSN 0946-0799

Wahrheit und Unterscheidung

www.tattva.de

Tattva Viveka

Zeitschrift für Wissenschaft, Philosophie & spirituelle Kultur

Hochsensibilität & Hochsensitivität

Vom Fluch und Segen einer Gabe

Hochsensibilität in Zeiten des Wandels – Narzissten und Hochsensible – Hochsensitivität und Quantenphysik –

Co-Abhängigkeit und Hochsensibilität – Hochsensibilität und Psychosomatik

Außerdem: Moderne Bewusstseinspioniere: Sri Aurobindo und C.G. Jung – Das Herz im Qi-Gong –

Die Faszination von Bracos Blick

Ausgabe 75 • Juni 2018 • 25. Jahrgang

Preis: 9,00 € / A: 10,00 € / CH: 14,00 sFr

Tattva Viveka 75:

Schwerpunkt: Hochsensibilität

Hochsensibilität in Zeiten des Bewusstseinswandels

• Von wegen schwach! Warum Hochsensible

das Zeug zu mehr haben • Von der Hochsensibilität

zur Quantenphysik • Hochsensibilität in der Psychosomatik

• Co-Abhängigkeit und Hochsensibilität

• Außerdem: Moderne Bewusstseinspioniere: Sri

Aurobindo – C.G. Jung • Das Herz im Qi Gong • Die

Faszination von Bracos Blick

Kostenloses Probeheft als PDF:

bit.ly/gratisheft (ältere Ausgabe)

Tel. 030-2200 2332, redaktion@tattva.de

www.tattva.de

VISIONEN 10/2018

81


Veranstaltungen

30. Sept. – 10. Oktober 2018

Hellinger Tage International 2018

in Bad Reichenhall

Infos: 08652-65 64 65

www.hellinger.com

03. – 06. Oktober 2018

“Wirtschaft & Spiritualität“

Konferenz Freiburger Forum

in Kirchzarten

www.iak-freiburg.de

06. – 07. Oktober 2018

Auf geomantischen Wegen in der Natur

mit Franca Bauer & Christiane Schöniger

im Odenwald, Infos: 06154-575 65 10

www.spiritlive-event.de

12. – 14. Oktober 2018

UGB-Symposium

im Seminarzentrum Fünfseenblick

am Edersee, Infos: 0641-808 96-0

www.ugb.de/symposium

13. Oktober 2018

Einführung in “Ajapa Dharana“

mit Swami Mukti in Hamburg

Infos: 040-432 733 58

www.himalaya-institut.de

13. – 14. Oktober 2018

„Find your Flow“

Event für urbane Spiritualität in Basel

Infos: +41-(0)61-416 08 31

www.findyourflow.ch

19. – 21. Oktober 2018

Reiki-Festival 2018

in Gersfeld, Rhön

Infos: 06654-8082

www.reiki-festival.de

19. – 21. Oktober 2018

Schirner Tage in Darmstadt

Messe für Spiritualität & Bewusstsein

Infos: 06151-391 831 28

www.schirner.com

19. – 21. Oktober 2018

Benefit Massage®-Schule

Ausbildung Klassische Massage

Teil 1 – 3 in Berlin

www.wegdermitte.de

Tag der offenen Tür und Jubiläums-Seminare bei Yoga Vidya

Zum 15-jährigen Bestehen des Hauptstandortes in Bad Meinberg

begeht Yoga Vidya sein Jubiläum gleich mit zwei besonderen Events: dem

Tag der offenen Tür am 07.10. und einem Jubiläums-Seminar vom 06. –

08.10. Auch an der Nordsee ist Yoga Vidya in Feierlaune: das Seminarhaus

in Horumersiel blickt mit einem bunten Programm am 21.10. und einem

Jubiläums-Seminar vom 19. – 21.10. auf zehn erfolgreiche Jahre zurück.

Gäste, die die Vielfalt des Yoga Vidya Stils kennen lernen möchten, sind

genauso willkommen wie fortgeschrittene Yogis und Yoginis. Yoga-Interessierte

aller Alters- und Übungsstufen können das ganze Spektrum des integralen

Yogas ausprobieren. Bei Klangreisen, Friedenstänzen, Yoga-Nidra, Atem- und Energie-Workshops, Mantra-

Konzerten, Klang-Entspannung und Klang-Meditationen sammeln Gäste neue Erfahrungen, die auf Körper, Geist

und Seele gleichermaßen wirken. Die Teilnahme ist kostenlos (Übernachtung kostenpflichtig).

Infos & Einzelheiten auf www.yoga-vidya.de/center/haus-bad-meinberg/events/

16. DGH-Kongress Geistiges Heilen vom 12. – 14. Oktober 2018

Der jährliche Kongress des Dachverbandes Geistiges Heilen e.V. in Rotenburg

a.d. Fulda ist für viele erfahrene Heiler eine Quelle der Kraft. Ob Altes Räucherwissen,

Aurachirurgie, Geomantie, Heilige Geometrie, Rückführungen, schamanische Rituale

oder Stimmgabeltherapie: Über 25 Referenten, wie z.B. Annemarie Herzog, Susanne

Hühn, Thomas Künne, Jeanne Ruland und Graziella Schmidt, geben ihr Wissen und

ihre Erfahrungen in 22 Vorträgen und 24 Workshops von Herzen gerne weiter. Laien

bietet der Kongress eine wundervolle Gelegenheit, in die Welt geistiger Heilsweisen

einzutauchen. Mit kurzen kostenfreien Heilbehandlungen zum Kennenlernen, Gottesdienst,

Meditationen, Disko und Kristallklangschalen-Konzert. Tickets während der

Kongresstage vor Ort: Göbel‘s Hotel Rodenberg, www.goebels-rodenberg.de.

Jeanne Ruland (©privat) Infos & Programm auf www.dgh-ev.de/kongress.html

Happiness – Esoterik- und Gesundheitsmesse in Salzburg und Tirol

Seine eigene Aura einmal bewegt auf dem Bildschirm sehen oder sein

eigenes schamanisches Krafttier finden – dies sind zwei der Themen der Happiness

Messen, die vom 19. – 21. Oktober 2018 in der Salzberghalle Hallein

und vom 16. – 18. November 2018 in der Innsbrucker Messe Halle D stattfinden;

in Innsbruck mit dabei auch Braco mit drei Sessions seines „gebenden

Blicks“. Daneben können sich die Besucher über Feng Shui, Mineralien und

Schmuck, spirituelle Heilung, Kartenlegen, Hellsehen, Engelsbilder und noch

vieles mehr informieren. Während der Messetage finden über 50 kostenlose

Fachvorträge, Konzerte und Livedemos statt. Weitere Infos, Termine & Aussteller

finden Sie auf www.happiness-messe.com

Christian Meyer – Dreijahresgruppen in Berlin, Wien & München

Fortbildung für spirituelles & persönliches Wachstum ab Herbst 2018. Dreijährige

Fortbildung in Methoden tiefenpsychologischer und existentieller Psychotherapie und

spiritueller Begleitung. Für ganzheitliche Heilung und ganzheitliches Wachstum gibt es

viele wundervolle und wirksame Methoden und Werkzeuge der Psychologie und Psychotherapie,

die Körper, Geist und Seele einbeziehen. In dieser Fortbildung werden diese

Methoden auf integrative Weise erlernt. Es gibt sechs fünftägige Fortbildungsmodule –

jeweils eins im Frühjahr und eins im Herbst – und einige ergänzende Wochenend-Seminare

zur Enneagramm-Arbeit, zu Familienstellen und Supervision sowie Übungswochenenden.

Jeder findet in Kleingruppen Unterstützung zum Üben. Beginn: Berlin, 24. –

28.10.; Wien, 16. – 20.11. und München, 28.11. – 02.12. Alle Infos, Webinare, Broschüre,

Curriculum & Anmeldung auf www.karen-horney-institut.de

Intuition effektiv & erfolgreich einsetzen!

Martin Zoller stellt eine von ihm weiterentwickelte, hellseherische Technik vor,

die er „Freestyle Remote Viewing“ nennt. Die Methode eröffnet uns den Horizont zu

spirituellen Sphären, lässt uns kosmische Gesetzmäßigkeiten erkennen und gibt ein

erweitertes Verständnis der feinstofflichen Welten – man wird sich seiner Ganzheit und

Zugehörigkeit zum Universum bewusst. Das Geheimnis des Erfolgs liegt nicht in einem

einzigartigen Talent – es liegt im klaren und logischen Umsetzen intuitiver Gesetzmäßigkeiten

und Realitäten. Martin Zoller lehrt im Workshop, wie wir die Methode im

beruflichen und familiären Kontext sowie für die spirituelle Entwicklung verwenden

können. Wir lernen, Lebenshindernisse rechtzeitig zu erkennen, zwischenmenschliche

Beziehungen besser einzuschätzen und Entscheidungen im Voraus intuitiv zu analysieren.

Termine in Frankfurt a.M.: Erlebnisabend 25.10., Workshop 26. – 28.10.

Infos & Anmeldung auf www.frankfurter-ring.de oder Tel. 069-51 15 55

Alle Veranstaltungen auch online auf www.visionen.com/veranstaltungen

84 VISIONEN 10/2018


Veranstaltungen

Traumhafte Musik und Bühnenkunst als Lebenselixier für Herz und Seele

Konzert-Tour 2018 „Wie im Himmel“ mit Lex van Someren &

Band. Lex van Someren schafft es mit seinen wunderbaren Fähigkeiten

als Sänger, Bühnenkünstler, Komponist und Tänzer seine Besucher

auf eine himmlische Reise mitzunehmen. Seine Musik berührt

heilsam das Herz und die Seele. Mit dem einfühlsamen Gesang seiner

vier Oktaven umfassenden Stimme zelebriert der Klangkünstler

viele Stücke in seiner Seelensprache – Klänge und Laute ohne rationelle

Bedeutung. Die Gesänge und die zauberhaft arrangierte und

vertonte Musik verwandeln den Konzertraum in einen lebendigen

und andächtigen Raum der Stille. Seine Konzerte sind ein Ausdruck

einer im Hier und Jetzt gelebten Spiritualität. Durch die authentische

Kraft seines Gesangs und die Musik seiner Band entsteht wie von selbst eine tiefere Verbindung mit dem Publikum.

Tourstart am 10.11. in Villingen-Schwenningen – alle 26 Veranstaltungsorte, Termine, Infos & Tickets auf

www.konzerte.someren.de oder Tel. 07223-80 66 50

„gesund & glücklich“ – Die besucherstärkste Messe ihrer Art

8.000 m² Ausstellungsfläche, 100 Aussteller und über 120 Events auf

fünf Bühnen sowie 28.000 Besucher (2017): Das ist die „gesund & glücklich“-Messe

mit ihren Schwerpunkten ganzheitliche Heilmethoden, Spiritualität

und Energetik. Drei weitere Messen sind darin integriert, wie die

„Schirner Tage Austria“ mit einer rund 150 m² großen Buchhandlung und

die Ernährungsmesse „iss dich … gesund & glücklich“ mit gesunden Köstlichkeiten.

Ergänzt wird das Messebündel mit der „Gesund Leben Messe“

mit ihren Schwerpunkten Fit & Vital, Schönheit & Wohlbefinden u.v.a.m. Zwei Messerestaurants mit veganen und

Kärntner Spezialitäten sorgen für das leibliche Wohl der Besucher. Ort: Kärntner Messen Klagenfurt, Hallen 1 und

3. Termin: 16. – 18.11. Weitere Infos und Programm auf www.gesundemesse.eu

Wirtschaften aus der Fülle – Impulstage des Spirit plus e.V.

Spirit plus lädt ein zu seinen zweiten Impulstagen „Wirtschaften

aus der Fülle“ vom 22. – 25. November 2018 im Landhotel

Rössle in Rechenberg auf der ostschwäbischen Alb – umgeben

von herrlicher Natur. An dieser Tagung erlebst du, was Wirtschaften

aus der Fülle bedeuten kann, erfährst die Kraft und Kreativität einer

größeren Gruppe und spürst Fülle mit allen Sinnen. Künstler und

Praktiker aus der Wirtschaft sorgen für ein einmaliges Tagungserlebnis.

Spirit plus ist etwas für dich, wenn du unternehmerisch tätig

bist und anders wirtschaftlich handeln möchtest; freiberuflich als

Trainer, Coach und Berater arbeitest; als Angestellter wirtschaftliche Verantwortung für dein Projekt, deinen Bereich

oder dein Team trägst. Gemeinsam gestalten wir ein Experimentierfeld, das uns neue Perspektiven eröffnet.

Weitere Infos auf www.spirit-plus.de.

Lebensfreude-Herbstmesse Hamburg 2018 – Bewusst, fit und glücklich in den Winter

Jeder Bundesbürger produziert jährlich 617 kg Müll – das ist

schlicht und ergreifend mehr, als unser Planet verträgt! Die Lebensfreude

Messe möchte mit ihrem diesjährigen Motto „Zero Waste – für ein

Leben ohne Müll“ zeigen, wie man auf Müll fast gänzlich verzichten kann.

Shia und Hanno Su – bekannte Blogger von Wastelandrebel – stellen

Alternativen vor und sind überzeugt, dass „Verzicht statt Verschwendung

und trotzdem bereichert“ machbar ist. Thematisiert werden auch

die Themengebiete Recycling und Upcycling. Daneben können die

Besucher bei über 120 Ausstellern und in 140 Fachvorträgen und

Workshops mitmachen, entspannen und genießen. Die Lebensfreude-

Messe Hamburg bietet seit 32 Jahren einen innovativen Treffpunkt in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und

Wohlbefinden und beglückt dieses Jahr den 500.000. Besucher mit einem tollen Preis. Termin: 23. – 25.11. in der

Messehalle Hamburg-Schnelsen. Infos & Einzelheiten auf www.hamburg-lebensfreude.de

Pranawandern – zur Visionsklärung, Entscheidungsfindung, Konfliktlösung

Erholung & Naturgenuss mit Karl-Heinz Meyer vom ÖKODORFInstitut.

Bei Bedarf mit Beratung und Adressvermittlung für Gemeinschaftssuche

/ -gründung. Übernachtung in der jeweiligen Gemeinschaft ist möglich.

Termine: 03. – 04.12.18 + 12. – 13.01.19 Nähe ÖKODORFInstitut

im Südschwarzwald; 03.12.18 + 06.01.19 Nähe Ökodorf bei Hannover;

jährlich Tageswanderungen an Weihnachten, 26.12.18 + 04.01.19 im

Taunus; 29.12.18 – 01.01.19 täglich dreistündige Wanderung beim

Gemeinschaften-Festival Taunus. Weitere Termine nach Absprache. Im

Winter auf gewalzten Schneewanderwegen oder mit Schneeschuhen

querfeldein oder mit Langlaufskiern; Tourenlänge und Geschwindigkeit werden auf die Teilnehmer abgestimmt. Ein

vierminütiger Kurzfilm auf Youtube (Stichwort „Pranawandern“).

Genauere Infos per oekodorf@gemeinschaften.de oder Tel. 07764-93 39 99

20. – 21. Oktober 2018

8. BeTeWi-Kongress

in Stuttgart

Infos: 0176-103 217 62

www.BeTeWi-Kongress.de

20. – 21. Oktober 2018

„Krise & Aufbruch des Ich“

Symposium in Calw

Infos: 07051-968 20

www.stiftung-rosenkreuz.org

21. Oktober 2018

Konzert mit „Das Rumi Projekt“

in der Kirche der Stille in Hamburg

www.rumiprojekt.de

25. – 26. Oktober 2018

2. EduAction-Bildungsgipfel 2018

in Mannheim

Infos: 030-20 630 725

www.edu-action.de

26. – 28. Oktober 2018

„Medien & Heiler aus Großbritannien”

DAR-Kongress in Vlotho

Infos: 02043-28 220

www.d-a-r.de

26. – 28. Oktober 2018

Der Schlüssel zur Musik

Seminar mit Duncan Lorien

in Berlin, Infos: 030-821 17 36

www.musik-verstehen.de

27. Oktober 2018

Deva Premal & Miten with Manose

in der Samsung Halle in Zürich

www.spiritualmusic.ch

27. – 28. Oktober 2018

Die Sedona-Methode

mit Dr. Maarten Klatte

im Kurhaus Kirchzarten

www.iak-freiburg.de

30. Okt. – 03. November 2018

Mythologisch-geomantische Reise

in den Vogesen mit Franca Bauer

Infos: 07321-35 34 74

www.franca-bauer.de

VISIONEN 10/2018

85


jetzt auch

VEGANE

Rezepte

Das beliebte

Vegetarische Kochbuch

ganz NEU !!

El vi ra Glöck ner

Ve ge ta ri sches Koch buch

Hardcover, For mat 22 x 17 cm;

476 Seiten, mit vielen Fotos,

Drahtbindung, € 24,50

ISBN 978-3-926696-51-9

GEMÜSE

Rosenkohl mit Käse

500 g Rosenkohl

Rosenkohl waschen und putzen. Große Röschen

halbieren, Fett erhitzen, Röschen 3–4

ca. ½ Glas Orangensaft

50 g Butter, Margarine

Minuten auf großer Flamme darin anbraten.

oder Öl

Mit so viel Orangensaft aufgießen, dass der

Salz

Boden des Topfes oder der Pfanne bedeckt

Pfeffer

ist. Rosenkohl darin wenden, bedecken, auf

Muskatnuss

kleiner Flamme gar kochen (ca. 15 Minuten).

50 g geriebener Käse (nach Mit den Gewürzen abschmecken.

Geschmack auch mehr) Vor dem Anrichten mit Käse bestreuen oder

5–10 Minuten im Ofen (obere Schiene) gratinieren.

Rosenkohl mit Zitronenbröseln

1 kg Rosenkohl

Rosenkohl putzen, größere Röschen am Stielansatz

kreuzweise einschneiden, in kochen-

200 g Butter oder Margarine

40 g Vollkorn-Semmelbrösel dem Salzwasser bissfest garen. Abgießen,

4 TL frisch gepresster Zitronensafter

zerlaufen lassen, Brösel zugeben und hell-

kalt abschrecken und abtropfen lassen. But-

Salz

braun rösten. Salz, Pfeffer und Zitronensaft

Gewürzpfeffer

darin verrühren und die Brösel gleichmäßig

unter den Rosenkohl verteilen.

Dazu passen Kartoffelpüree und Salat.

€ 24,50 - komplett überarbeitet

- praktische Spiralbindung

- 476 Seiten vegetarisch pur

- viele vegane Rezepte

- ein Augen- und Gaumenschmaus

216

für alle Gesundesser!!!

SANDILA Verlag - 79737 Herrischried

info@sandila.de - www.visionen-shop.com

Tel. 07764/93 970 - Fax 07764/93 97 39


Die individuelle Würde

von Sterbenden und

Hinterbliebenen bewahren!










Dieses Buch zeigt mit großer Behutsamkeit

und tiefem Einfühlungsvermögen,

wie die letzten Tage und

Stunden eines Menschen liebevoll

gestaltet werden können und was

Hinterbliebene beachten sollten, um

ihre eigenen Kräfte nicht zu überschätzen

und ihre innere Mitte zu

halten.

Ein überaus wertvoller Begleiter für

das Leben und das Sterben!






Aquamarin Verlag

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine