GymMeck-Info Nr. 84 - September 2018

gymmeck

Neuigkeiten und Mitteilungen des Gymnasiums Meckelfeld in Seevetal.

-Info

Neuigkeiten und Mitteilungen | Gymnasium Meckelfeld | Nr. 84September 2018

Faust – Doppelt oder nichts

Schüler versetzen den Klassiker

ins Schulleben am Gymnasium Meckelfeld

Von Schülerinnen organisiert

Erste Berufsmesse am

Gymnasium Meckelfeld

Informatik

Erfolge bei

Wettbewerben

Jubiläum

15 Jahre

Crosslauf


2

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

INHALT

Inhalt

SCHULLEBEN

Grußwort des Schulleiters ................................................................................. 4

Herzlich willkommen! – Neue Gesichter im Kollegium .................................... 5

Knappe Entscheidung beim Geographie Wettbewerb 2018 ............................. 7

OFFENE SCHULE

Erste-Hilfe-Kurse für Jahrgang 9 .............................................................................................................. 8

Kein Volltreffer in Lingen ......................................................................................................................... 9

Planspiel Europäische Politik verwandelte Klassenräume in Brüsseler Sitzungssäle ............................ 10

Wer zahlt für die Schäden aus dem Klimawandel? ............................................................................... 11

Berufsmesse am Gymnasium Meckelfeld ............................................................................................. 12

Willst du ein Held sein? ......................................................................................................................... 13

KUNST & KULTUR

Brick House BigBand on stage! .............................................................................................................. 15

Faust – Doppelt oder nichts. Zwei vergnügliche Abende am Gymnasium Meckelfeld ......................... 16

Moderne Architektur „am Objekt“ erleben – Besichtigung der Hamburger Hafencity ........................ 18

Achtklässler machen Schließfächerschränke bunt ................................................................................ 20

Märchenhaftes Fresko im Nordtrakt ..................................................................................................... 22

TECH

Unsere Exkursion zum DLR_School_Lab an der TU Hamburg-Harburg ................................................ 23

GymMeck-Schüler sehr erfolgreich beim Jugendwettbewerb Informatik 2018 ................................... 24

GymMeck-Schüler sehr erfolgreich beim Informatik-Biber 2017 ......................................................... 26

Etwas zurückgeben… Seminarfachprojekte des 12. Jahrgangs ............................................................. 28

SPRACHEN

Erste DELE-Prüfungen absolviert ........................................................................................................... 29

GymMeck empfängt Saragoza-Schüler ................................................................................................ 30

Gute Ergebnisse bei Big Challenge ........................................................................................................ 31

Erfolg beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen in Französisch .......................................................... 32

Französisch-deutsche Freundschaft im Frühling aufgefrischt ............................................................... 34

SPORT

GymMeck setzt siebenjährige Volkslauftradition erfolgreich fort ........................................................ 36

15 Jahre Crosslauf am Gymnasium Meckelfeld .................................................................................... 38

Tennis am GymMeck – ein gelungenes Debüt ...................................................................................... 39

PRAKTISCHES

Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2018/2019 (1. Halbjahr) ............................................................. 40

Terminplan Schuljahr 2018/2019, 1. Halbjahr ...................................................................................... 41

Impressum ............................................................................................................................................. 43

3


SCHULLEBEN

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Grußwort des Schulleiters

Liebe Schülerinnen und Schüler,

liebe Kolleginnen und Kollegen,

liebe Eltern,

die zweite Ausgabe unserer „GymMeck-Info“ im neuen Layout

liegt vor Euch und Ihnen! Ich bin sicher, dass diese Ausgabe

ebenfalls viel Freude bereiten wird, denn sie erzählt ganz aktuell

und hautnah aus unserem vielfältigen Schulleben am

Gymnasium Meckelfeld.

Besonders herzlich möchte ich an dieser Stelle unsere neuen

Fünftklässler begrüßen, die mit 114 Schülerinnen und Schülern der größte Jahrgang unserer

Schule sind. Zurzeit hat das Gymnasium Meckelfeld 644 Schülerinnen und Schüler, die von

53 Kolleginnen und Kollegen unterrichtet werden. Die Neuen unter ihnen stellen sich natürlich

an dieser Stelle vor. Allen am Gymnasium Meckelfeld Tätigen wünsche ich ein erfolgreiches

Schuljahr 2018/19 und bin mir gleichzeitig sicher, dass wir wiederum ein ganzes Stück

vorankommen werden.

„Vom digitalen Stunden- und Vertretungsplan bis hin zur

modernisierten Homepage und der online abrufbaren Version

dieser Zeitung haben wir diverse Schritte zu einer

zeitgemäßen Schule mit Perspektive gemacht.“

In der aktuellen Ausgabe finden sich Berichte über unsere Schüleraustauschprogramme,

erfolgreiche Theateraufführungen und Konzerte. Auch im Bereich der Arbeitsgemeinschaften

und Wettbewerbe sind unsere Schülerinnen und Schüler nochmals erfolgreich gewesen.

Herzlichen Glückwunsch!

Die in der letzten Ausgabe angekündigten Neuerungen sind erfreulicherweise inzwischen

allesamt umgesetzt. Vom digitalen Stunden- und Vertretungsplan bis hin zur modernisierten

Homepage und der online abrufbaren Version dieser Zeitung haben wir diverse Schritte zu

einer zeitgemäßen Schule mit Perspektive gemacht.

Allen Beteiligten möchte ich an dieser Stelle vielen Dank sagen. Dieser Dank gilt selbstverständlich

auch dem Schulelternrat, dem Schul- und dem Mensaverein, auf deren Engagement

unsere Schule angewiesen ist. Diese konstruktive Zusammenarbeit ist eine Gelingensbedingung

für eine erfolgreiche Schule!

Mit unserer Schule verbunden sind natürlich unsere ehemaligen Schülerinnen und Schüler

sowie die pensionierten Kolleginnen und Kollegen, die sich jährlich am dritten Samstag im

September in der Schule zum Klönen treffen.

4


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SCHULLEBEN

Zum Schluss sei ein Blick in die Zukunft gestattet. Zwei neue Projektgruppen sind per Gesamtkonferenzbeschluss

ins Leben gerufen worden. Die eine Gruppe beschäftigt sich im weiteren

Sinn mit der Digitalisierung im Unterricht und im Speziellen mit der Einrichtung einer

sogenannten „Tabletklasse“. Die andere Gruppe wird mit ihrer Arbeit die Berufs- und Studienorientierung

am Gymnasium Meckelfeld in allen Schulstufen – wie vom bisher vorliegenden

Erlassentwurf gefordert – implementieren.

„Es ist offensichtlich, dass wir weiterhin eine Menge anzupacken haben.

Ich bin sicher, dass wir gemeinsam ein modernes Haus des Lernens

schaffen werden.“

Gleichzeitig werden in zwei weiteren Gruppen das Tutorensystem und die Rhythmisierung

überdacht. Es ist offensichtlich, dass wir weiterhin eine Menge anzupacken haben. Vieles

liegt bei uns, aber auch der Landkreis Harburg als Schulträger ist natürlich gefordert. Ich bin

sicher, dass wir gemeinsam ein modernes Haus des Lernens schaffen werden.

Jetzt aber erst einmal viel Freude beim Lesen und Blättern in dieser Ausgabe der „GymMeck-

Info“!

Herzlichst Ihr und Euer

• HANS-CHRISTIAN HÖHNE

Herzlich willkommen! –

Neue Gesichter im Kollegium

Mein Name ist Daren Hansen, ich bin 27 Jahre alt und seit August

in den Fächern Englisch und Sport als Referendar am Gymnasium

Meckelfeld tätig. Aufgewachsen bin ich zwischen Elbmündung

und Nord-Ostsee-Kanal in der kleinen Schleusenstadt

Brunsbüttel in Schleswig-Holstein. Im Anschluss an das Abitur

und den Zivildienst entschloss ich mich, ein Lehramtsstudium

an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg aufzunehmen.

Als Teil des Studiums hatte ich das Glück, ein Auslandssemester

im Bereich der Exercise and Sport Sciences in Wisconsin

in den Vereinigten Staaten zu absolvieren. Ich freue

mich darauf, die Neugierde an der diversen Kultur der englischsprachigen Welt bei den Schülerinnen

und Schülern zu wecken und die vielfältigen Möglichkeiten des Sporttreibens aufzuzeigen.

Im Kollegium des Gymnasiums Meckelfeld fühle ich mich ausgesprochen freundlich

aufgenommen und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

5


SCHULLEBEN

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Hallo!

Ich bin Benjamin Weinhold und unterrichte seit August die Fächer

Biologie und Deutsch im Rahmen meines Referendariats

am Gymnasium Meckelfeld. Ich habe in Hannover studiert und

wohne mit meiner Freundin und meiner 2½-jährigen Tochter im

Umkreis von Walsrode. Zu meinen heimlichen Leidenschaften

gehören die Zamonienromane von Walter Moers und Magic the

Gathering. Bitte zögert nicht mich anzusprechen! Ich freue

mich, jeden einzeln kennenzulernen.

Mein Name ist Julia Aschenbrenner. Ich bin 26 Jahre alt und in

der schönen Hansestadt Lüneburg aufgewachsen. Nach meinem

Abitur zog es mich in den Norden Deutschlands und ich

studierte an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel die Fächer

Deutsch und Erdkunde. Seit August 2018 lebe ich nun wieder

in meiner Heimat und bin als Referendarin am Gymnasium

Meckelfeld tätig. Ich bin herzlich an der Schule aufgenommen

worden und sehr dankbar für die Hilfsbereitschaft und Aufgeschlossenheit

des Kollegiums. Auf die kommende Zeit und die

weitere Zusammenarbeit mit den Schülerinnen und Schülern

sowie den Eltern und Kollegen freue ich mich sehr!

Mein Name ist Susanne Gebben und ich unterrichte die Fächer

ev. Religion und Französisch. Ich bin in einem Ort nahe der niederländischen

Grenze aufgewachsen und zur Schule gegangen.

Dort wurde mir schnell klar, dass ich Lehrerin werden möchte,

und so begann ich ein Studium an der Universität in Münster.

Auch mein Referendariat absolvierte ich in Nordrhein-

Westfalen am Studienseminar Rheine. Während meines Studiums

lebte ich eine Zeit lang in Frankreich und arbeitete dort als

Fremdsprachenassistentin am Lycée und Collège in Pontarlier.

Um nach dem Studium mal wieder etwas Neues zu sehen, zog

ich nach Hamburg und begann am Gymnasium in Harsefeld zu unterrichten. Nach einigen

Jahren dort und einem Jahr Elternzeit freue ich mich nun auf die Arbeit am Gymnasium Meckelfeld

und bin sehr froh, hier so offen und herzlich aufgenommen worden zu sein.

6


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SCHULLEBEN

Knappe Entscheidung beim

Geographie Wettbewerb 2018

Auch in diesem Jahr fand der Diercke Wissenswettbewerb

im Fach Erdkunde am Gymnasium Meckelfeld

statt und unsere Schülerinnen und Schüler konnten ihr

geografisches Wissen testen.

Für die Klassen 5 und 6 fand ein Junior-Wettbewerb statt. Herzlichen Glückwunsch an alle

Klassensieger und Klassensiegerinnen!

Für die Klassen 7-10 ging es nach der Ermittlung der Klassensieger und Klassensiegerinnen

weiter. Bei dem Schulentscheid setzte sich unser diesjähriger Schulsieger Jan Schlepkow

(10a) gegen die anderen Klassensieger und Klassensiegerinnen durch, nur ganz knapp vor

dem Zweitplatzierten Felix Colditz (9c) und dem Drittplatzierten Leevi Lohde (9b).

Mit dem errungenen Schulsieg des Gymnasiums Meckelfeld hat sich Jan für die nächste

Runde qualifiziert. Er durfte am Landesentscheid für Niedersachsen teilnehmen und sich mit

den Schulsiegern und Schulsiegerinnen anderer niedersächsischer Schulen messen.

Alle Klassensieger und Klassensiegerinnen können stolz auf sich sein und wir sagen „Herzlichen

Glückwunsch“! • MELANIE PAGELS

Mehr Infos zum Diercke

Wissen Wettbewerb:

QR-Code scannen oder

bit.ly/2NWj5nU

Vielen Dank an unseren Schulverein.

Dieser machte es möglich, dass Jan

(nicht im Bild), Felix (l.) und Leevi (r.)

ein kleines Siegergeschenk erhielten!

7


OFFENE SCHULE

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Erste-Hilfe-Kurse für Jahrgang 9

Am 26.4.2018, dem Zukunftstag, fanden im Gymnasium Meckelfeld Ersthelfer-Kurse statt.

In neun Unterrichtseinheiten à 45 Minuten erwarben die Schülerinnen und Schüler wesentliche

Kenntnisse und Fähigkeiten, die nicht nur für den Erwerb des Führerscheins von

Bedeutung sind.

Themen und Anwendungen waren unter

anderem: Eigenschutz und Absichern von

Unfällen, Helfen bei Unfällen, Wundversorgung,

Umgang mit Gelenkverletzungen

und Knochenbrüchen, Verbrennungen,

Hitze-/Kälteschäden, Verätzungen, Vergiftungen,

lebensrettende Sofortmaßnahmen

wie stabile Seitenlage und Wiederbelebung

sowie zahlreiche praktische

Übungsmöglichkeiten.

Unsere Ausbilder vom Roten Kreuz und

von der Sanitätsschule Nord konnten die

Schülerinnen und Schüler einen langen

Ausbildungstag über für diese lebenswichtigen

Inhalte interessieren. Beruhigend zu

wissen, dass so viele in unserer Schule

Ersthelfer-Kenntnisse haben. Auch wenn

empfohlen wird, den Kurs regelmäßig aufzufrischen,

so ist die erlangte Bestätigung

doch auf Jahre hin gültig als Nachweis für

den Führerscheinerwerb.

In diesem Schuljahr wird der Zukunftstag wegen der Osterferien einen Monat früher liegen:

Am 28. März 2019 sind dann die 9. Klassen eingeladen, einen Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren.

• AXEL REICHE

8


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

OFFENE SCHULE

Kein Volltreffer in Lingen

Das Motto „Volltreffer“ des Wettbewerbs des Roten Kreuzes konnte unsere Sani-Gruppe

nicht umsetzen, da unser Bus auf dem Weg nach Lingen in einen Stau geriet, so dass etwa

zwei Drittel der zu lösenden Aufgaben schon beendet waren, als wir endlich zusammen

mit den Salzhausenern Schulsanitätern vor Ort eintrafen.

In diesem Jahr stand die Teilnahme unserer ansonsten so erfolgreichen Schulsanitäter bei

dem Wettbewerb „Mit Herz und Verband“ unter keinem guten Stern. Sowohl die Salzhausener

als auch die Meckelfelder Schüler versuchten verzweifelt noch möglichst viele Punkte zu

erreichen. Immerhin schafften unsere Schüler noch den 29. und den 36. Platz, was unter den

gegebenen Umständen ein durchaus passables Ergebnis war.

Super fand ich jedenfalls die Geduld der Schüler, die mehr als drei Stunden zusätzlich im Bus

ausharren mussten, und ganz klasse war der große Einsatz während des Wettbewerbs, das

Können unter Beweis stellen zu wollen.

Unter anderen Umständen hätten unsere Schüler wie in den Jahren zuvor sicherlich wieder

gute bis sehr gute Ergebnisse erzielt. Ich danke ihnen herzlichst für ihren großen Einsatz und

ihr beeindruckendes Engagement. • ASTRID NEUMANN

Unsere Schulsanitäter – im ständigen Einsatz für ihre Mitschüler!

In dem Schuljahr 2018/19 sind im Schulsanitätsdienst folgende Schüler/innen ständig einsatzbereit

und zuverlässig arbeitend im Team dabei:

Melina Dieskau, Benjamin Dillmann, Lea Dultz, Jasmin Godau, Anna Haß, Merle Hofmann,

Richard Kaska, Birte Lessmann, Thies-Malte Lund, Tom Merbach, Tabea Pienkoß, Luise Plath

und Ronja Riege.

9


OFFENE SCHULE

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Verhandeln und debattieren –

Planspiel Europäische Politik verwandelte

Klassenräume in Brüsseler Sitzungssäle

Am 26. April 2018, dem Zukunftstag, konnten wir dank finanzieller Unterstützung von

Sponsoren wieder ein Planspiel für Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen anbieten.

Politik ist Verhandlungssache: Wer bekommt was? Und wie viel? Es gilt, widerstreitende Interessen

zu vereinen und Entscheidungen über die Verteilung von Geld, Macht, Sicherheit,

Autonomie usw. zu treffen. Wer selbst einmal mitverhandelt hat, und sei es in einer Simulation,

durchschaut die Gründe für das Gelingen oder Scheitern von Verhandlungen besser.

Genau darum ging es in diesem Planspiel, das die Berliner Firma Planpolitik mit uns veranstaltete.

Im Streit um die neue Asyl-Richtlinie der EU übernahmen die Zehntklässler für einen

ganzen Tag die Rolle der Brüsseler Politiker in den Institutionen und Interessengruppen.

Ganz förmlich nahmen sie ihre Rolle in Debatten ein und informell beim Pausenbrot in der

„Lobby“, zu der das Schulforum dann wurde.

Aktuelles Beispiel: Asylpolitik

Das Planspiel behandelte Kernthemen der Asylpolitik auf europäischer Ebene. Die Kommission

schlug eine Verordnung vor: Die innereuropäische Lasten- und Kostenteilung, das Dublin-III-Abkommen

und die Zusammenarbeit mit den nordafrikanischen Mittelmeeranrainern

waren neu zu regeln. Wie kann ein menschenwürdiger Schutz von Flüchtlingen sichergestellt

werden? Wie können die Aufgaben und Kosten zwischen den EU-Staaten gerecht geteilt

werden? Die Teilnehmenden übernahmen die Rolle von EU-Kommissar/innen, Abgeordneten

im Europäischen Parlament oder Mitgliedern des Rates.

Die Schülerinnen und Schüler erlebten die widerstreitenden Interessen der Politiker und

Interessenvertreter, die geschicktes Verhandeln erforderten. Beinahe nebenbei lernten die

Schüler eine Menge über die EU, ihre Institutionen und Verfahren. • AXEL REICHE

10


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

OFFENE SCHULE

Wer zahlt für die Schäden

aus dem Klimawandel?

Vortrag des Klimaschützers Klaus Milke am 9. März 2018 im

Forum des Gymnasiums Meckelfeld

Wer an der CO2-Emission verdient, muss für Schäden durch

den Klimawandel bezahlen. So argumentieren die Bergbauern

des peruanischen Andendorfes Huaraz. Die Initiative Germanwatch

hat sich ihrer Sache angenommen: Die Bauern wollen

17.000 Euro vom Kohlekraftwerksbetreiber RWE erstreiten,

um sich vor dem Schmelzwasser in einem Gletscherstausee zu schützen, dessen Damm zu

brechen droht, wenn das große Schmelzen weitergeht.

Klaus Milke, Vorstandsvorsitzender der Umweltschutzorganisation Germanwatch, begleitet

seit Jahren das Anliegen der Peruaner. Zuletzt konnte das Bergdorf beim Oberlandesgericht

Hamm einen Etappensieg gegen den Stromerzeuger RWE erreichen.

Der Harburger berichtete den Schülerinnen und Schülern des 10. und 11. Jahrgangs, wie dies

gelang und was es für große Klimagaserzeuger bedeuten kann, wenn beim Klimawandel das

Verursacherprinzip ernstgenommen wird. • AXEL REICHE

11


OFFENE SCHULE

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Berufsmesse am

Gymnasium Meckelfeld

Vier Schülerinnen stellten im Rahmen des Seminarfachs

am Donnerstag eine abwechslungsreiche

Veranstaltung zur Berufsorientierung

auf die Beine. Hier präsentierten sich viele

Firmen aus Hamburg und dem Umland und

informierten über die unterschiedlichen Berufe

und Ausbildungsmöglichkeiten.

Am Donnerstag, den 08.03.18, lief der Unterricht

am Gymnasium Meckelfeld nicht nach

Plan. Verschiedene Unternehmen und Hochschulen

waren nach Meckelfeld gereist, um die

anwesenden Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrgangs über ihr Ausbildungs- und

Berufsangebot zu informieren.

Besonders beliebt:

die Roboter-Demo der Firma CIMPA

Premiere am GymMeck

Am Gymnasium Meckelfeld war es die erste Berufsmesse dieser Art. Vier Schülerinnen des

12. Jahrgangs hatten sie selbst organisiert. Über ein halbes Jahr planten die Gymnasiastinnen

Asia Kopplin, Melina Menke, Viola Pimpels und Janine Triebler im Rahmen ihres Seminarfaches

die Berufsmesse und luden verschiedene Unternehmen und Hochschulen aus Hamburg

und Niedersachsen ein. Die Berufsmesse, die am Nachmittag stattfand, richtete sich an alle

Schülerinnen und Schüler des 11. und 12. Jahrganges. „Im Seminarfach stellten wir fest, dass

viele unserer Mitschülerinnen und Mitschüler der Oberstufe noch nicht wissen, was sie nun

nach dem Abitur machen möchten“, erklärt eine Schülerin – stellvertretend für die anderen –

die Motivation ihrer Gruppe. „Wir hoffen, dass wir ihnen bei ihrem Entscheidungsprozess

helfen können.“

Intensive Gespräche in kleinen Gruppen

Die Vertreter der Unternehmen und Hochschulen referierten jeweils 20 Minuten vor Kleingruppen

über ihr Berufsfeld und stellten sich den zahlreichen Fragen der aufmerksamen und

interessierten Schülerinnen und Schüler

über ihre Tätigkeiten in diesen einzelnen

Berufsfeldern und über ihr jeweiliges Unternehmen.

Zwischen den Vorträgen gab es

in einer kurzen Pause immer wieder Gelegenheit

für weitere Fragen und intensive

Gespräche mit den Unternehmen. Besonders

eindrucksvoll war die

Berufe im Gesundheitswesen: Asklepios Kliniken

12


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

OFFENE SCHULE

Auch die Polizei Niedersachsen präsentierte ihre Karrieremöglichkeiten

Demonstration eines Roboters der Firma CIMPA, der mit Hilfe einer VR-Brille gesteuert werden

konnte, was von den Schülerinnen und Schülern fleißig ausprobiert wurde.

Die Rückmeldungen der beteiligten Firmen sowie der Schülerinnen und Schüler zeigen eindeutig,

dass die Berufsmesse ein voller Erfolg war. So lobten die Referenten die gute Atmosphäre

sowie die hohe Konzentration und Aufmerksamkeit der Gymnasiasten. Den Oberstufenschülern

hat die lockere Art der Präsentation und die sehr gewissenhafte Auseinandersetzung

in den Kleingruppen gefallen.

Das Gymnasium Meckelfeld bedankt sich herzlich bei allen Firmen, die durch ihr Engagement

zum Gelingen der Berufsmesse beigetragen haben! • ASIA KOPPLIN

Die beteiligten Firmen:

Zufriedene Organisatorinnen:

Asia Kopplin, Melina Menke,

Janine Triebler und Viola Pimpels

13


OFFENE SCHULE

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Willst du ein Held sein?

Alle 15 Minuten erkrankt allein in Deutschland ein Mensch an Blutkrebs, darunter viele

Kinder und Jugendliche. Und genau DU könntest ihre Leben retten.

Dies inspirierte uns zu unserem Seminarfach-Projekt: In diesem Schulhalbjahr findet am 24.

Oktober 2018 ein Informationstag für den Jahrgang 10 bis 12 statt. Anschließend bietet die

DKMS (Deutsche Knochenmark-Spenderdatei) eine Registrierungsaktion an, bei der sich

Schülerinnen und Schüler ab 17 Jahren, Lehrerinnen und Lehrer, nichtlehrendes Personal

sowie Eltern und Interessierte als potenzielle Spender kostenfrei registrieren lassen können.

• NINA SABELLEK, JOHANNA BRANDT, BIANCA SCHAUDIN & ANNA SCHWIEGER

Auch wir sind schon registriert: „Mund auf – Stäbchen rein – Spender sein!“

von links: Nina Sabellek, Johanna Brandt, Bianca Schaudin, Anna Schwieger, Jg. 12

Spenden erwünscht!

Wer die DKMS finanziell unterstützen möchte, kann auf folgendes Spendenkonto einen

beliebigen Betrag überweisen und ein Held sein.

DKMS Spendenkonto:

IBAN DE54 6415 0020 0001 6893 96

Aktionskürzel NIL 097 (bitte unbedingt angeben)

14


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

KUNST & KULTUR

Brick House BigBand on stage!

GymMeck-BigBand tritt bei zwei Open-Air-Veranstaltungen im August auf.

Das neue Schuljahr begann für die Brick House BigBand gleich mit zwei spannenden Auftritten:

Am 24. August wurde die Gruppe engagiert, um auf der großen Bühne das Meckelfelder

Dorffest musikalisch zu eröffnen. Am gleichen Wochenende durfte die Schulband beim Open

Air Festival „Sommer im Park“ auf der wunderschönen Freilichtbühne an der Außenmühle

bei Sonnenschein vor vielen begeisterten Zuschauern ein Konzert geben.

Es ist schön, zu hören und zu sehen, wie die Musiker mit jedem Auftritt routinierter und sicherer

werden.

Ein großes Dankeschön an die Eltern, die die häufigen Auftritte außerhalb der Schule durch

ihre Mithilfe beim aufwendigen Transport der großen Instrumente ermöglichen!

• MARTIN SCHÖNEFELD

15


KUNST & KULTUR

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Faust – Doppelt oder nichts

Zwei vergnügliche Abende

am Gymnasium Meckelfeld

Sie haben eine lange Tradition, die Theater-

Aufführungen am Gymnasium Meckelfeld. Ob Theater

AG oder der Kurs DSP - ein volles Forum immer

garantiert.

Seit nun elf bzw. fast zwölf Jahren kann in der Oberstufe

das Fach Darstellendes Spiel gewählt werden

und dieses bereichert das kulturelle Leben an unserer

Schule ungemein. In diesem Jahr wählte der Kurs, geleitet

von Michaela Roman, DEN Klassiker unter den

deutschen Dramen: Goethes Faust, abgewandelt und

in die heutige Zeit übertragen vom Autorenkollektiv

Mephis Crew.

Faust - Doppelt oder nichts hieß es am 7. und 8. Juni im gut besetzten Forum des Gymnasiums.

Dass der Ursprungsstoff aktueller denn je ist, bewies der Kurs mit seiner Aufführung

grandios. Ob Mobbingopfer, Mauerblümchen oder überforderter Gymnasiast - es gibt nicht

nur in der Welt der jugendlichen Heranwachsenden genug Gründe, dem teuflischen Angebot

des Mephisto möglicherweise zu erliegen, heute vielleicht sogar mehr denn je.

Faust-Handlung am Gymnasium Meckelfeld

Drei Schüler aus dem Abi-Jahrgang des Gymnasiums Meckelfeld werden von Gott ausgesucht

und somit „Opfer“ seiner Wette mit Mephisto, in dieser Neufassung erweitert um den

weiblichen Gegenpart Femphisto. Werden Christina, die einsame Streberin, Benni, der wil-

Die Handlung wird in ein Klassenzimmer des Gymnasiums Meckelfeld versetzt.

16


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

KUNST & KULTUR

len- und meinungslose Fußabtreter der Klassenschönheit, oder Joe, der Schüler mit eher

schlichtem Gemüt, dem Teufel ihre Seele verkaufen und dafür mit Ansehen, Macht und Wissen

belohnt?

Bis 12 Uhr Mitternacht am Abiball

haben die Drei Zeit, ihre neugewonnenen

Fähigkeiten auszuprobieren

und zu entscheiden, ob sie

den Pakt mit Mephisto eingehen

wollen. Bis dahin häufen sich natürlich

die Möglichkeiten und Versuchungen,

und Christina, Benni

und Joe bekommen, was sie sich

tief im Inneren schon so lange

wünschen. Doch die unschönen

Randerscheinungen lassen ebenfalls

nicht lange auf sich warten. Mephisto versteht es, Joe zu verführen.

Mephisto, von Natur aus böse,

geht im wahrsten Sinn des Wortes über Leichen. Reicht das, um die drei Schüler der Versuchung

widerstehen zu lassen, oder ist der Reiz, endlich aus dem Tal der Bedeutungslosigkeit

und des Unglücks herauszutreten, größer?

Finis coronat opus (Das Ende krönt das Werk) – so sagt Joe in seiner Abirede, die er als überraschender

Jahrgangsbester halten darf. Und er, der vermeintlich verpeilte, nicht ganz so

schlaue Schüler ist dann derjenige, der sein Werk mit einer Absage an Mephisto krönt, sodass

dieser seine Wette mit Gott wieder nicht gewinnt, auch wenn Christina und Benni auf

ihre neuen Fähigkeiten nicht mehr verzichten mögen.

Harte Arbeit wurde belohnt

Eine ganze Menge potenzieller neuer Schauspieler befand sich da an diesen zwei Juniabenden

auf der Bühne. Textsicher und mit Spaß an der Aufführung, entlockte der DSP-Kurs dem

wohlwollenden Publikum manchen Lacher und am Ende einen verdienten tosenden Applaus.

Und hinterließ so manchen sicher auch nachdenklich. War die Vorbereitung zeitweise mühselig

(so manches Wochenende und viele zusätzliche Nachmittage wurden zugunsten der

Aufführung geopfert), wurde mal wieder tatkräftig unter Beweis gestellt, dass sich Aufwand

eben auch lohnen kann. Ganz in Bennis Sinn:

Finis coronat opus… Quod erat demonstrandum.

Danke an tolle Darsteller, Frau Roman und die Schultechniker für ihren Einsatz. Wir freuen

uns schon auf nächstes Jahr! • VIOLA HENKE

17


KUNST & KULTUR

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Moderne Architektur „am Objekt“ erleben –

Besichtigung der Hamburger Hafencity

Marco Polo-Tower und Unilever-Haus

Im Zusammenhang mit unserem Oberthema ARCHITEKTUR ist die Klasse 10c (jetzt 11c)

zum Ende des Schuljahres am 15. Juni 2018 in die Hafencity gefahren, um sich mitten im

Gelände einen Eindruck von der bisherigen und gegenwärtigen Stadtentwicklung in diesem

jungen Quartier Hamburgs zu machen.

Dank einer Einführung in die Thematik im Kesselhaus, dem Hauptsitz der HafenCity Hamburg

GmbH, durch unseren Guide, den Geografen und Stadtsoziologen Marco Moelgard, erfuhren

wir zunächst Näheres über die Geschichte und frühen Anfänge der Hafencity und welche

städteplanerischen Entscheidungen seitens der Stadtverwaltung dazu geführt haben, dass

dort ein ganz eigener Stadtteil mehr oder weniger künstlich angelegt werden sollte.

„Soziale Durchmischung“

Es folgte ein Rundgang durch die „älteren“ Teile der Hafencity zu den bis sich heute noch im

Bau befindlichen Ausläufern in Richtung Oberhafen bzw. Baakenhafen – dem nun nicht zu

diesem Zweck realisierten Olympia-Gelände. Dabei war es immer wieder ein kontroverses

Thema, dass durch unseren Guide die soziale Durchmischung des Viertels betont wurde, was

von uns allen nur mehr oder weniger ungläubig aufgenommen wurde. Immerhin stehen in

der Hafencity die drei Gebäude mit den höchsten Quadratmeterpreisen von ganz Hamburg.

Die Elbphilharmonie wurde von uns bewusst nicht in den Rundgang mit einbezogen, da wir

mehr über die architektonische Entwicklung von Wohnraum und Gewerbeflächen erfahren

und nicht ein einzelnes Leuchtturmprojekt bestaunen wollten.

Beispielhaft dafür war unser Besuch im Unilever-Haus – das ganz große neben dem mit den

höchsten Quadratmeterpreisen – in dem uns Herr Moelgard viel über die regenerative Energiegewinnung

und Nutzung in diesem Gebäude zu erzählen wusste. Da es ein rein gewerbli-

18


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

KUNST & KULTUR

ches Gebäude ist, ging es an dieser Stelle dann auch endlich einmal nicht um die vermeintliche

oder tatsächliche soziale Durchmischung im Viertel. Gefolgt wurde dieses Highlight von

einem Abstecher über einen der größten und schönsten Spielplätze ganz Hamburgs, so dass

sich einige gleich wieder zehn Jahre jünger fühlten – es wurden Schülerinnen und Schüler

beim Schaukeln beobachtet.

Grüne Oasen im modernen Viertel

Über noch einige weitere Stationen führte unser Weg in den sicher nur wenigen bekannten

Lohse-Park, benannt nach dem Ingenieur, der unter anderem für die Konstruktion der nördlichen

Elbbrücken verantwortlich war: Hermann Lohse. Dort durfte wieder getobt und gerastet

werden, bevor wir den Rückweg antraten und uns wiederum im hausinternen Café des

Unilever-Hauses unser wohlverdientes Eis gönnten – mit Blick über die östlichen Ausläufer

des Hamburger Hafens.

Viele von uns hätten sich sicherlich mehr über die konkrete architektonische Ausführung von

heutigen Gebäuden gewünscht – schließlich war das zuvor (anteilig) Gegenstand des Unterrichts

gewesen – aber auch ohne diesen recht technischen Aspekt war es eine sehr gelungene

Exkursion bei schönstem Sommerwetter und guter Stimmung. Die Elbphilharmonie haben

wir letztendlich noch von weitem bewundert. • JOHANNES TEMESCHINKO

Die Klasse 10c (jetzt 11c) bei ihrer Besichtigung der Hafencity

19


KUNST & KULTUR

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Achtklässler machen Schließfächerschränke bunt

8b (jetzt 9b) sprayt Metallschränke als Kunstprojekt.

Da wir aufgrund der Epochenlage im Jahrgang 8 nur Kunstunterricht im zweiten Halbjahr

hatten, mussten wir uns nach unserem Betonprojekt – zu dem es mangels weiterer Erfolgsmeldungen

keinen eigenen Artikel gibt – etwas beeilen, um das größere und damit auch

wichtigere Unterfangen der Schrankbemalung noch rechtzeitig vor den Sommerferien fertigstellen

zu können.

Doch zunächst zum Anfang: Über merkwürdige Wege gelangte eine E-Mail der Firma Astra-

Schränke in mein Postfach, in welcher diese in ganz Deutschland nach Schulklassen suchte,

die jeweils zwei der von der Firma vertriebenen Schulschränke gestalten möchten. Ohne

einen bereits feststehenden Plan ließ ich über

einen Außendienstmitarbeiter in verhaltener

Vorfreude zwei Exemplare bestellen und wollte

den weiteren Verlauf abwarten.

„Entgegen der sonstigen Prämisse,

besser keinem Achtklässler eine 500ml

Spraydose in die Hände fallen zu

lassen, ließ ich mich auf das Wagnis ein“.

Die Schränke wurden uns in den Osterferien

geliefert und standen danach eine Weile im Flur des Kunsttrakts herum, da sich keine Lerngruppe

finden ließ, die mir geeignet schien, diese doch nicht ganz leichte Aufgabe zufriedenstellend

zu meistern. Die höheren Klassen bzw. Kurse steckten zu diesem Zeitpunkt in eige-

20


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

KUNST & KULTUR

nen curricularen Sachzwängen (oder den Abiturprüfungen) fest und langsam wurde die Zeit

um Pfingsten schon knapp, um noch rechtzeitig fertig zu werden.

So sahen die Schränke vor der

Bemalung aus.

Entgegen der sonstigen Prämisse, besser keinem Achtklässler

eine 500ml Spraydose in die Hände fallen zu lassen,

blieb letztendlich die 8b als einzige Lerngruppe übrig und

da ich die Klasse bereits seit Jahren ganz gut kenne, ließ ich

mich auf das Wagnis ein. Glücklicherweise wurden wir mit

einem meteorologisch günstigen Mai gesegnet und konnten

nach unserer Vorarbeit im Kunstraum drei Wochen in

Folge – jeweils unter tatkräftiger Mithilfe unserer beiden

Hausmeister – die Schränke unter freiem Himmel bemalen

und sie zwischendurch eine weitere Woche auf dem Flur

stehen lassen.

Das Ergebnis kann sich nicht nur sehen lassen, die Schülerinnen

und Schüler haben (meistens) mit großer Energie und überdurchschnittlichem Einsatz

an ihrem Schrankelement gearbeitet, es wurde sogar bereits seitens der Firma Astra in einem

Abschlussgespräch – ebenfalls unter Anwesenheit einiger Schülerinnen – angefragt, ob

diese das Design in ihren Musterkatalog aufnehmen dürfe.

Die Schränke werden zunächst in unserer Schule bleiben und exklusiv der Klasse 9b für ihre

Schulunterlagen zur Verfügung stehen. Nach dem Ablauf des aktuellen Schuljahres wird über

ihren weiteren Verbleib entschieden werden. Es war ein großartiges Projekt, das mir gezeigt

hat, dass man auch schon eher jüngeren Schülern in der Mittelstufe schwierige Aufgaben

zumuten kann, wenn diese motiviert sind und wissen, warum und worauf sie sich dabei einlassen.

• JOHANNES TEMESCHINKO

21


KUNST & KULTUR

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Märchenhaftes Fresko im Nordtrakt

Gemäß der vor einigen Jahren wieder reanimierten Tradition haben Schülerinnen des diesjährigen

Leistungskurses im Jg. 12 wieder zum Abschied für die Schulgemeinschaft ein großes

Wandbild gemalt und sich sowie ihren Jahrgang damit in der Schule verewigt.

Nach bereits allen (bestandenen) Abiturprüfungen

hatten die Schülerinnen des Jg. 12 wie immer nur

wenige Tage Zeit, das gesamte Bild in den letzten

verbleibenden Tagen vor den Sommerferien bzw.

der Abiturientenentlassung auszuführen. Es ist dann

auch erst am allerletzten Tag, als alle schon mit ihren

Zeugnissen nach Hause gegangen waren, endgültig

fertig geworden. Vielen Dank von meiner Seite

an die drei fleißigen Künstlerinnen, die bis zur letzten

Kontur dieses Werk vollendet haben: Jorina

Flormann, Sophie Hacker, Leonie Rüscher.

• JOHANNES TEMESCHINKO

Sicherlich haben längst alle – viele Schülerinnen und

Schüler aus den unteren Jahrgängen auch schon während

seiner Entstehung – das neue Bild wahrgenommen,

welches sich neben der mittleren Treppe zum

Obergeschoss Nord befindet.

Es zeigt eine in mehreren Schritten überarbeitete

Gruppierung von verschiedenen Figuren aus dem

komplexen Universum des japanischen Filmstudios

Ghibli, die so nicht gemeinsam vorkommen, weil sie

aus unterschiedlichen Filmen stammen.

22


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

TECH

Unsere Exkursion zum DLR_School_Lab an der

TU Hamburg-Harburg

Zehntklässler entdecken angewandte Wissenschaften in der Luft- und Raumfahrt.

Nachdem der Landkreis Harburg am Tag zuvor die Exkursion

der Nachbarklasse aufgrund von Eisregen und

extremer Glätte verhindert hatte, konnte der Ausflug der

10b zur Technischen Universität Hamburg-Harburg

(TUHH) am Morgen des 6. März 2018 bei Sonnenschein

und Kälte starten. Mit dem Bus ging es von der Schule

direkt zur TUHH, wo wir vom Leiter des dortigen Schülerlabors

vom deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt

(DLR_School_Lab) in Empfang genommen wurden.

Nachdem uns eine Studentin des Bachelor-Studiengangs

Technomathematik in einem etwa halbstündigen Vortrag

mit Informationen zu den zahlreichen Studienmöglichkeiten, zu Eingangsvoraussetzungen

sowie zu vielen Zahlen, Daten und Fakten zur Universität selbst versorgt hatte, ging es aufgeteilt

in drei Gruppen ins School_Lab. Dort durchliefen alle Gruppen je drei Praxisstationen,

die von Studenten der TUHH und einem Mitarbeiter des DLR_School_Labs betreut wurden.

Flugsimulation im Labor

An den Stationen wurde sowohl experimentell als auch theoretisch in die Gebiete der Geräuschdämmung

bei Flugzeugen oder auch in die Ermittlung von Luftwiderstandsbeiwerten

(cW-Werten) von Fahrzeugmodellen im Windkanal eingeführt. An einer Station konnten die

Schülerinnen und Schüler sogar ihre eigenen Flugkünste im Flugzeugsimulator testen.

Insgesamt war es ein sehr interessanter und aufschlussreicher Ausflug, da der Universität

und dem DLR natürlich ganz andere technische Möglichkeiten für Schülerexperimente zur

Verfügung stehen und wir in Themengebiete eintauchen konnten, die zwar hochinteressant

sind, aber in der Schule maximal nur am Rande behandelt werden. Zudem war es natürlich

spannend, ein wenig Studentenluft beim Mittagessen

in der Mensa und bei strahlendem

Sonnenschein auf dem Campus zu schnuppern.

Wer weiß – vielleicht entscheidet sich ja der

eine oder andere der Schülerinnen und Schüler

später für ein technisches Studium an der

TUHH – dann hat sich diese Exkursion nicht nur

für uns, sondern auch für die Universität gelohnt!

• CHRISTOFFER HAHNE

23


TECH

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

GymMeck-Schüler sehr erfolgreich beim

Jugendwettbewerb Informatik 2018

Einmal der 1. Preis, zehnmal der 2. Preis, sechsmal der 3. Platz – so

erfolgreich schnitten Schülerinnen und Schüler der Stufen 8, 9 und

10 beim bundesweiten Jugendwettbewerb Informatik 2018 ab, der

in diesem Jahr zum zweiten Mal stattfand.

In zwei Runden stellten sich die Schüler des Wahlfaches Informatik den Aufgaben. Im Februar

knobelten sie in der ersten Runde an den praxisnahen Aufgaben unterschiedlichen

Schwierigkeitsgrades, die innerhalb von 60 Minuten am Computer gelöst werden mussten.

Alle waren erfolgreich und durften an der zweiten Runde teilnehmen. Die zweite Runde Ende

April und Anfang Mai bestand aus deutlich schwierigeren Aufgaben, und die Schülerinnen

und Schüler tüftelten aufgeregt an ihren Programmen und testeten ihre Lösungen bis zur

letzten Sekunde.

Interaktive Aufgaben

Ein Geister-Bot musste programmiert werden, damit er Schneeflocken zeichnet, einen Rucksack

packt, sich Zahlen merkt, ein Wörterbuch sortiert, Murmeln wiederfindet oder einen

Weg durch das Labyrinth findet – am besten, indem er immer an der linken Wand entlanggeht.

Gerade diese lebensnahen und aktuellen Aufgaben machen den Jugendwettbewerb

Informatik so attraktiv. Alle Aufgaben waren zudem interaktiv, so dass

die Schülerinnen und Schüler ihre Lösungen während der Bearbeitung

an den Bildschirmen direkt ausprobieren konnten.

Als bester Schüler am Gymnasium Meckelfeld erreichte Thomas Caffin

Suñé (jetzt 10c) sagenhafte 1.125 von 1.200 Punkten und damit

einen 1. Platz. Für die erfolgreiche Teilnahme gab es nun

Urkunden und Sachpreise für die 1. und 2. Plätze sowie Ehrenurkunden

für alle Teilnehmer. Jessica Goller, Fachobfrau

für Informatik am Gymnasium Meckelfeld, freut sich:

„Dieser Wettbewerb führt die Schüler spielerisch an das

Fach Informatik heran. Sie entdecken, dass Algorithmen

in vielen Bereichen des Alltags zu finden sind, was

viele Schülerinnen und Schüler bestärkt, das Fach

Informatik in den Klassen 8, 9 und 10 anzuwählen.

In unseren AGs und im Wahlfach sammeln sie weitere

praktische Erfahrungen im Umgang mit Informationstechnologien,

die sie dann im folgenden

Jahr beim Wettbewerb wieder einbringen

können.“

24


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

TECH

BWINF, JwInf und BwInf

Der Jugendwettbewerb Informatik (JwInf) ist das jüngste Wettbewerbsformat der Bundesweiten

Informatikwettbewerbe (BWINF). Er wendet sich an Schülerinnen und Schüler, die

erste Programmiererfahrungen sammeln und vertiefen möchten.

Runde 1 und 2 des JwInf sind – anders als der Bundeswettbewerb Informatik – reine Onlineformate,

so wie auch der Informatik-Biber. Anders als beim „Biber“ wird im Rahmen der

JwInf-Teilnahme jedoch in einer bausteinorientierten Umgebung programmiert. Programmiererfahrung

wird nicht vorausgesetzt. Runde 3 des JwInf findet ab dem 1. September zeitgleich

mit der 1. Runde des 37. BwInf statt und besteht aus zwei BwInf-Junioraufgaben.

Träger von BWINF und damit auch des Informatik-Bibers sind die

Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), der Fraunhofer-Verbund IuK-

Technologie und das Max-Planck-Institut für Informatik; gefördert

wird BWINF vom Bundesministerium für Bildung (bmbf) und Forschung.

Weitere BWINF-Projekte sind der Bundeswettbewerb Informatik

(BwInf) und das Auswahlverfahren für das deutsche Team

bei der Internationalen Informatik-Olympiade (IOI).

Wer gerne tüftelt, findet auf der Homepage des Jugendwettbewerbs

Informatik die Aufgaben des Wettbewerbs. • JESSICA GOLLER

Mehr Infos und Aufgaben:

QR-Code scannen oder

bit.ly/2xuUfRF

25


TECH

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

GymMeck-Schüler sehr erfolgreich beim

Informatik-Biber 2017

Fünfmal der 1. Preis, dreimal der 2. Preis, 18-mal der 3. Platz – so erfolgreich wie noch nie

zuvor schnitten Schülerinnen und Schüler der Stufen 5, 8, 9 und 10 beim bundesweiten

Wettbewerb Informatik-Biber 2017 ab.

Fünf Schüler der 9. Klassen zeigten besonders gute Leistungen, indem sie alle Aufgaben fehlerlos

lösten, und erreichten damit den 1. Platz, womit sie zu den besten 2% der 341.000

Teilnehmer in ganz Deutschland gehören. Drei Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse konnten

sich über einen beachtlichen 2. Platz freuen.

Vom 6. bis 17. November stellten sich die Schülerinnen und Schüler der verschiedenen Jahrgänge

schon zum 5. Mal im Informatikunterricht den praxisnahen Aufgaben unterschiedlichen

Schwierigkeitsgrades, die innerhalb von 40 Minuten am Computer gelöst werden mussten:

Wie findet man den kürzesten Weg durch ein Netz aus Einbahnstraßen? Wie lange dauert

das Herunterladen von Dateien verschiedener Größen? Welche Elemente einer 7-

Segment-Anzeige müssen immer funktionieren, damit die Uhrzeit einer defekten Uhr noch

lesbar bleibt? Wie steuert man einen Roboter zum Zielfeld? Gerade diese lebensnahen und

aktuellen Aufgaben machen den Informatik-Biber so attraktiv. Viele der Aufgaben waren

zudem interaktiv, so dass die Schülerinnen und Schüler ihre Lösungen während der Bearbeitung

an den Bildschirmen direkt ausprobieren konnten.

26


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

TECH

Für die erfolgreiche Teilnahme gab es nun Urkunden und Sachpreise für die 1. und 2. Plätze

sowie Ehrenurkunden für alle Teilnehmer. Jessica Goller, Fachobfrau für Informatik am

Gymnasium Meckelfeld, freut sich: „Dieser Wettbewerb führt die Schüler spielerisch an das

Fach Informatik heran. Sie entdecken, dass Informatik in vielen Bereichen des Alltags zu finden

ist, was viele Schülerinnen und Schüler bestärkt, das Fach Informatik in den Klassen 8, 9

und 10 anzuwählen. In unseren AGs und im Wahlfach sammeln

sie weitere praktische Erfahrungen im Umgang mit Informationstechnologien,

die sie dann im folgenden Jahr beim Wettbewerb

wieder einbringen können.“

Mehr Infos und Aufgaben:

QR-Code scannen oder

bit.ly/2penxAq

Der Informatik-Biber ist das Einstiegsformat der Bundesweiten

Informatikwettbewerbe (BWINF) – siehe auch Seite 25. Wer gerne

tüftelt, findet auf der Homepage des Informatik-Bibers die

Aufgaben des Wettbewerbs. • JESSICA GOLLER

(Anzeige)

27


TECH

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Etwas zurückgeben…

Seminarfachprojekte des

12. Jahrgangs

Schüler entwickeln Fahrzeug vom Typ „Seifenkiste“.

Seifenkiste mit

ökologischem Antrieb

Das Seminarfach dient der Studienvorbereitung: Abiturienten sollen auf das wissenschaftliche

Arbeiten an den Hochschulen besser vorbereitet werden. Darüber hinaus spielen aber

auch das Präsentieren und die Arbeitsorganisation eine große Rolle. So müssen alle Schülerinnen

und Schüler im 3. Semester an einem Projekt mitarbeiten, das dann nach den Regeln

des Projektmanagements zu organisieren und zu dokumentieren ist.

Es ist zur guten Gewohnheit geworden, dass diese Projekte einen Beitrag zum Schulleben

leisten. So waren schon Sportnachmittage, Schulfeste, Begegnungen mit Geflüchteten, autofreie

Tage, Lehrvideos, Imagefilme über die Schule, Sportprojekte mit Menschen mit Beeinträchtigung,

Neufassungen des Schulbegleiters und – in einem Mammutprojekt – sogar eine

neue Schulwebsite dabei.

Das Projekt vom letzten Jahr

mit Doppelmotor

Zum zweiten Mal gibt es in diesem Jahr ein Projekt

„Fahrzeugbau“: Nachdem im vergangenen Jahr ein

Leichtkraftfahrzeug mit zwei (!) Motoren entstanden ist

(s. Foto), entsteht in diesem Jahr als Projekt von Jan

Reymann und Florian Grundmann eine Seifenkiste, die

auf dem Weihnachtsbasar präsentiert werden soll. Die

Schüler haben hohe Materialkosten und bitten um

Spenden für die Seifenkiste, die in der Schule verbleiben

und ausgestellt werden soll.

• AXEL REICHE & STEFFEN SCHULZ

Unterstützen Sie das Seifenkistenprojekt!

Die Schüler haben hohe Materialkosten und bitten um Spenden für die Seifenkiste, die in der

Schule verbleiben und ausgestellt werden soll.

Kontonummer des Schulvereins: DE86207500000022115026

Stichwort: „Seifenkiste. Name. Adresse“

Vielen Dank! Der Schulverein stellt gern eine Spendenbescheinigung aus.

28


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SPRACHEN

Erste DELE-Prüfungen absolviert

Die DELE (Diplomas de Español como Lengua Extranjera) sind offizielle

Zertifikate zum Nachweis spanischer Sprachkenntnisse, die

das Instituto Cervantes im Namen des spanischen Ministeriums für

Erziehung und Wissenschaft vergibt.

Die Prüfungen zum Erwerb dieser Zertifikate werden in sechs Niveaustufen

(Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen)

angeboten.

Freiwilliger Vorbereitungskurs

Zur Vorbereitung dieser Prüfung bietet das Gymnasium Meckelfeld

in Klasse 9 für alle interessierten Spanischschüler/innen einen Vorbereitungskurs

(1 Stunde pro Woche) an. Die Prüfung findet für

Schüler zweimal im Jahr statt und wurde das erste Mal im Schuljahr

2016/2017 von einer Schülergruppe absolviert.

Mehr Infos:

QR-Code scannen oder

bit.ly/2D9sa8z

Das erworbene Diplom kann später für die

Bewerbung in einem bestimmten Beruf genutzt

werden und zeigt, über welche Sprachkenntnisse

man verfügt. Je nach Engagement

haben unsere Schüler/innen in Klasse 9/10 das

Niveau A2/B1.

Das DELE – Nivel A2 gilt als Nachweis folgender

elementarer Kenntnisse der spanischen

Sprache: alltägliche, einfache und häufig gebrauchte

Sätze und Ausdrucksweisen verstehen,

die auf die Befriedigung verschiedener

Grundbedürfnisse abzielen, Informationen

geben und Fragen beantworten zu beispielsweise

den Bereichen Familie, Einkauf, Hobbys, Arbeit. Für Schüler bis 18 Jahre wird eine

kombinierte Prüfung mit B1 angeboten, Nivel A2/B1.

v. li.: Franziska Klimach, Catharina Ueker, Nereida (Sprachassistentin),

Nike v. Elsner, Rebecca Hirsch im Chilehaus zur DELE-

Prüfung. Diese Schülerinnen haben die Prüfung bereits erfolgreich

abgelegt und ihr Zertifikat erhalten.

Das DELE – Nivel B1 gilt als Nachweis für Grundkenntnisse der spanischen Sprache, die zur

mündlichen und schriftlichen Verständigung notwendig sind und erlauben, einfach strukturierte

Gespräche zu führen. • BIRGIT WAHL

Habt ihr Lust, noch ein bisschen mehr Praxis im Hören und Sprechen der spanischen Sprache

zu bekommen? Dann macht mit! Die anschließende Prüfung ist nicht zwingend notwendig

und kann später, wenn ihr Lust habt, privat nachgeholt werden. Die nächsten Termine

für eine Prüfung sind im November. Wir wünschen viel Glück dabei.

29


SPRACHEN

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Dieses Bild entstand nicht im sonnigen Spanien, sondern in Travemünde!

GymMeck empfängt Saragoza-Schüler

Im Juni dieses Jahres konnten wir die Schülerinnen und Schüler aus Zaragoza bei uns in

Hamburg begrüßen – einige waren sogar das zweite Mal dabei, weil es ihnen so gut gefallen

hatte.

Doch leider begann der Gegenbesuch nicht ohne Hindernisse:

Pünktlich gestartet und rechtzeitig in Madrid angekommen,

mussten die spanischen Lehrer, Schüler und

Schülerinnen feststellen, dass der Flug nach Hamburg immer

wieder verschoben wurde, weil es in Hamburg auf

dem Flughafen einen Stromausfall gab und vorübergehend

(für fast 24 Stunden) alle Flüge gestrichen wurden.

Somit kamen die Spanier mit einem Tag Verspätung in

Hamburg an, wo sie aber umso herzlicher von ihren Familien

begrüßt wurden.

Norddeutschland zum Anfassen

Wie bereits beim letzten Mal und bei bestem Wetter gefielen

den Spaniern Hamburg und Lübeck sehr. Auf unserer

Stadtrallye in Lübeck wurden in Kleingruppen wieder

sehr originelle Fotos geschossen und dann am letzten

Abend beim Abschied prämiert. Anschließend machten

wir einen Ausflug nach Travemünde – ein besonderes

Highlight für die spanischen Binnenländer.

Originelle Bilder wurden bei der Stadtrallye

in Lübeck geschossen.

Oben: das Gewinner-Foto

Ende gut, alles gut

Die Woche des Austausches endete mit einem wunderbaren

Fest im Meckziko, zu dessen Buffet alle deutschen

Familien etwas beisteuerten. Dort konnte geredet sowie

Tischtennis und Billard gespielt werden. Die spanischen

30


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SPRACHEN

Schülerinnen und Schüler machten gute Fortschritte und konnten sich auch öfter auf

Deutsch am Gespräch beteiligen.

Am Ende durfte ein Ausflug der Familien in einen Freizeitpark nicht fehlen. Alle Teilnehmer

dieses Austausches waren absolut zufrieden. Im September folgt der nächste Besuch in

Zaragoza, welcher von Frau Büchel und Frau Wahl begleitet wird. Darauf freuen wir uns sehr.

• BIRGIT WAHL

Gute Ergebnisse bei Big Challenge

Am Ende des letzten Schuljahres waren unsere

Schülerinnen und Schüler in den Klassenstufen 5-9

wieder sehr erfolgreich beim internationalen Englisch-Wettbewerb

“The Big Challenge“.

Insgesamt stellten sich über 640.000 Teilnehmer aus europaweit 6.500 Schulen den Aufgaben.

Herausragend unter den Ergebnissen unserer Schule war in der Klassenstufe 6 der 6.

Platz von Anna Habrich (6d) in Niedersachsen (Platz 117 unter 74.959 Teilnehmern in

Deutschland) sowie Jennifer Adams‘ Platz 16 in Niedersachsen in der Klassenstufe 8.

Neben diesen außergewöhnlichen Erfolgen können sich auch die Ergebnisse der Teilnehmer

aller Stufen sehen lassen, lagen sie doch in den meisten Fällen deutlich über dem durchschnittlichen

Ergebnis aller Teilnehmer. • HARTMUT KLOSE

Die Jahrgangssieger mit Hartmut Klose und Schulleiter Hans-Christian Höhne:

Adrian Lechel (5c); Anna Habrich (6d); Ava Bahms (7a); Jennifer Adams (8c); Katharina Drews (9b)

31


SPRACHEN

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Erfolg beim Bundeswettbewerb

Fremdsprachen in

Französisch

Rebecca Braun (jetzt 10b) gewinnt

einen 1. Landespreis im SOLO 8-10

und qualifiziert sich für das Bundesfinale in Meißen.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen ist einer

der traditionsreichsten Schülerwettbewerbe in

Deutschland. Schon seit 1979 fördert er junge Leute,

die Spaß an fremden Sprachen und Kulturen

haben. Mehr als 15.000 Schüler gehen jedes Jahr

ins Rennen um den Bundessieg. Die Teilnehmer

können ihr Interesse an den Sprachen in verschiedenen

Kategorien unter Beweis stellen. Es gibt die

SOLO-Wettbewerbe für die Klassen 8-10 (eine

Fremdsprache), SOLO+ ab Klasse 10 (zwei Fremdsprachen)

und TEAM SCHULE. Mitmachen lohnt

sich: Den Siegern winken Stipendien, Geldpreise und Sprachreisen.

Beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen geht es nicht nur um Grammatik- und Vokabelwissen.

Ebenso wichtig sind Offenheit, gute Ideen und Lust am Argumentieren. Kreative Fähigkeiten

sind insbesondere in der Kategorie TEAM SCHULE gefragt: Hier produzieren die Gruppen

Filme, Hörspiele oder Theaterstücke, die sie im Finale auf der Bühne präsentieren. In

welcher Sprache sie antreten, entscheiden die Teilnehmer selbst. Die Auswahl ist groß – sie

reicht von Englisch über Spanisch bis hin zu Altgriechisch und Latein.

Eigenes Video in Fremdsprache drehen

In diesem Jahr gab es im Solo-Wettbewerb ein neues Aufgabenformat: Jeder Schüler musste

ein kurzes Video in seiner Fremdsprache drehen. Es gab zwei Themen zur Auswahl. Ich wählte

eine Figur aus einem Buch: Astérix.

Am 25. Januar 2018 war dann der Wettbewerbstag für die schriftlichen Prüfungen im SOLO.

In einer fast dreistündigen Klausur gab es ein Hörverstehen, einen Lückentext, 10 Fragen und

eine Schreibaufgabe – alles bezogen auf ein bestimmtes Vorbereitungsthema. Mein Thema

in Französisch war die Atlantikküste.

Landespreisverleihung in Cuxhaven

Im Mai 2018 erhielt ich dann über die Schulleitung die Information, dass ich einen Preis gewonnen

habe und zur Landespreisverleihung fahren darf.

32


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SPRACHEN

Traditionsgemäß findet diese Preisverleihung immer in der Schule statt, wo das beste TEAM

auf Landesebene (in meinem Fall die Region Lüneburg) herkommt. Am 11. Juni 2018 fand

daher im Rahmen einer feierlichen Veranstaltung im Amandus-Abendroth-Gymnasium in

Cuxhaven die Ehrung der Preisträger statt.

Im TEAM-Wettbewerb wurden fünf Gruppen geehrt. Alle hatten Filme produziert, aus denen

Ausschnitte gezeigt wurden. Es gab Beiträge in französischer, lateinischer und englischer

Sprache. Im SOLO 8-10 gab es weit über 30 Ehrungen. Am häufigsten vertreten war Englisch,

dicht gefolgt von Latein und dann Spanisch. In Französisch gab es leider nur sehr wenig Preisträger.

Einen 1. Landespreis erhielten nur drei Schüler, zweimal in Latein

und ich in Französisch. Dafür wurde ich jeweils mit zwei Urkunden,

einem kleinen Preisgeld und Buchgeschenken geehrt.

Das Tollste aber ist die Einladung zum 4-tägigen Sprachenturnier

im September 2018 in Meißen. Ich bin damit eine von über 70

Schülern aus ganz Deutschland, die aufgrund ihrer Leistungen im

SOLO Wettbewerb zum Bundesfinale eingeladen wurden. Dort

wird dann auch eine zweite Fremdsprache verlangt.

Wer jetzt Lust bekommen hat, am Bundeswettbewerb Fremdsprachen

2018/2019 teilzunehmen, findet weitere Informationen

unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de.

Mehr Infos zum

Bundeswettbewerb

Fremdsprachen:

QR-Code scannen oder

bit.ly/1l9hM0H

Ich bedanke mich auch ganz herzlich bei meiner Lehrerin Frau Waßmundt-Fischer für die

tolle Unterstützung! • REBECCA BRAUN

Erläuterung der Preiskategorien

Ein 1. Landespreis des Landes Niedersachsen für herausragende Leistungen entspricht

auf Bundesebene einer Einladung zum Bundessprachenfest (für Gruppen) bzw. Bundessprachenturnier

(für Einzelteilnehmer). Diesen Preis erhalten pro Bundesland nur 2-3

Gruppen bzw. Einzelteilnehmer (ab 90 % der erwarteten Leistung).

Ein 2. Landespreis zeichnet die sehr gute Leistung der Teilnehmer in Niedersachsen und

auf Bundesebene aus (ab 85 % der erwarteten Leistung).

Ein 3. Landespreis bescheinigt eine gute Leistung im niedersächsischen Vergleich sowie

auf Bundesebene (ab 75 % der erwarteten Leistung).

33


SPRACHEN

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Französisch-deutsche Freundschaft

im Frühling aufgefrischt

Ereignisreiche Tage verlebten 16 Jugendliche des Collège Bollée aus Mulsanne in der Nähe

von Le Mans im Zuge ihres Gegenbesuchs im Rahmen des Frankreichaustausches als Gäste

am Gymnasium Meckelfeld. Zum 37. Mal hospitierten französische Schüler im Unterricht

und lebten für zehn Tage in Gastfamilien in Seevetal.

Das von dem französisch-deutschen Organisationsteam, den Lehrerinnen Angélique

Coudray, Sandra Molton, Astrid Gutknecht und Astrid Neumann, durchgeführte Programm

begeisterte die Schüler sowohl in Frankreich als auch in Deutschland.

Eine Heidewanderung führte die Schüler bei sommerlichen

Temperaturen durch das romantische

Breitbachtal zum Bossardtempel in Jesteburg, wo

ihnen auf dem wunderschönen Gelände des Kunstmuseums

die Techniken des Mosaiklegens und das Bearbeiten von Porenbeton vermittelt wurden.

Während des Aufenthaltes in der Gemeinde Seevetal vom

10.-20. April 2018 stand das Thema „Technik“ auf dem

Programm, das die Schüler auf vielfältige Weise zu aktivieren

vermochte.

Im Kletterzentrum Buchholz lernten die Schüler die

Technik des sogenannten „Boulderns“ kennen. In ihren

zweisprachigen Tandems vermochten sie den Aufstieg

in unglaubliche Höhen zu bewältigen.

Während eines Ausfluges in das Miniaturwunderland

und einer Hafenrundfahrt durch die

beeindruckenden Containerterminals entlang

der gigantischen Containerschiffe kamen die

französischen Gäste aus dem Staunen nicht

heraus.

In Bremen besuchte die Schülergruppe neben

der Altstadt auch das Universum und hatte in

den zweisprachigen Teams viel Spaß bei der Durchführung

von spannenden Experimenten und dem Lösen

kniffliger Aufgaben.

Der Abschiedsabend im Jugendzentrum Meckziko war ein gelungener Spieleabend mit Schülern

und Gasteltern, die den Jugendlichen aus Frankreich am Wochenende zuvor ebenfalls

34


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SPRACHEN

attraktive Ausflüge in die nähere Umgebung geboten hatten. Für diesen Abend durften sich

die deutschen und französischen Schüler den traditionellen Abschiedskuchen in der Schulkantine

bei Fred abholen. Während sie den leckeren Kuchen verspeisten, waren sich die

Schüler einig, dass sie den Kontakt über die modernen Medien weiterhin aufrechterhalten

wollen.

Nach diesen abwechslungsreichen Tagen gab es dann so manche Träne beim Abschied in

Hamburg und Martin Ringo, Millian Pidoux und Thomas Gabé waren sich einig: „Im nächsten

Jahr sind wir wieder dabei!“ • ASTRID NEUMANN

Au revoir Angélique!

Leider mussten wir uns am Ende des diesjährigen Gegenbesuches der

französischen Gäste auch von unserer Kollegin Angélique Coudray

verabschieden. Sie hat nun eine feste Anstellung an einem anderen

Collège in Le Mans bekommen. Wir wünschen ihr viel Erfolg bei ihrer

Arbeit als Deutschlehrerin in einem neuen Umfeld.

Wir danken ihr von ganzem Herzen für ihr großes Engagement für die deutschfranzösische

Freundschaft. Die Zusammenarbeit mit ihr hat großartig funktioniert und wir

werden sie vermissen.

35


SPORT

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

GymMeck setzt siebenjährige Volkslauftradition

erfolgreich fort

106 Läuferinnen und Läufer, vier Platzierungen in den Mannschaftswertungen über 4,5 km

und 10,6 km, 25 Platzierungen in den Altersklassen, ein Gesamtsieg über 4,5km, ein dritter

Platz in der Gesamtwertung über 10,6 km, 25 Platzierungen in den Altersklassen, ein neuer

Pokal und ein Preisgeld über 100€.

In Kürze lässt sich so die Titelverteidigung des Gymnasiums Meckelfeld beim Hittfelder

Volkslauf zusammenfassen. Erstmalig in der 21-jährigen Geschichte des „Hittfelders“ konnte

eine Mannschaft mit mehr als 100 Teilnehmer/innen vorangemeldet werden. Schülerinnen

und Schüler aller Jahrgangsstufen, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch Eltern, Freunde und

Ehemalige gingen an den Start, um dies zu ermöglichen.

Gymnasium Meckelfeld dominiert in vielen Kategorien

Trotz einer läuferisch sehr starken Konkurrenz konnte unser Team gleich 23 Platzierungen in

den Altersklassen der einzelnen Läufe erzielen, wobei das Läuferfeld über 4,5km erneut von

Frau Waltke angeführt wurde. Sie konnte mit ihrer persönlichen Bestzeit von 16:35 min erneut

den Sieg über 4,5 km der Frauen für sich entscheiden und ließ dabei selbst das männliche

Teilnehmerfeld weit hinter sich. Jannis Lange aus dem Jahrgang 11 erzielte mit seiner

Zeit von 17:56 min den zehnten Platz im Gesamtfeld über 4,5 km und damit den ersten Platz

in seiner Altersklasse. Aber auch die Jüngeren waren auf dieser Distanz erfolgreich. So konnte

die zwölfjährige Jule Sandgaard den zweiten Platz in ihrer Altersklasse für sich

SPORT

erlaufen.

Über die Distanz von 10,6 km konnte Patrick Guder (ABI-Jahrgang 2014) den dritten Platz im

Gesamtfeld erzielen. Damit gelang es auch, den Sieg in der Mannschaftswertung für das

GymMeck zu holen.

36


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SPORT

Wir bedanken uns bei allen Läuferinnen und Läufern, Zuschauern, Eltern, die Fahrdienste

übernommen haben, und bei allen, die uns bei der Vorbereitung und Durchführung unterstützt

haben. Und nun schauen wir nach vorn und freuen uns, im nächsten Jahr unseren Titel

das siebte Mal in Folge zu verteidigen! • JÖRG WOLLENBURG

37


SPORT

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

15 Jahre Crosslauf am Gymnasium Meckelfeld

Bereits zum 15. Mal fand im April der traditionelle Crosslauf auf unserem

Sportplatzgelände statt.

Wie schon im Jahr 2003 konnten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis 7 auf

der 1.300 m langen Crosslaufstrecke gegeneinander antreten. Vor allem im Lauf der Jungen

der Klassenstufe 5 waren die ersten Plätze heiß umkämpft. Mats Lindholm (5b) und Adrian

Lechel (5c) erreichten zeitgleich nach 5 Minuten und 23 Sekunden das Ziel in einem Fotofinish.

Nur eine Sekunde später konnte sich Jarek Nietzky den dritten Platz auf dem Siegerpodest

sichern.

Im Jahr 2007 wurde erstmals der Extralauf für Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgänge

durchgeführt. Den diesjährigen Extralauf entschieden Nina Meins (8b) und Hieu Hoang (8c)

für sich. Wie alle anderen Erst- bis Drittplatzierten konnten sie sich über die vom Schulverein

gesponsorten Kinogutscheine freuen. Auch wenn sie die Rekordzeiten von Alina Hermenau

(4min 51 sec; 2012) und Christian Woitha

(3min 52 sec; 2010) nicht schlagen konnten,

so verewigten sie sich dennoch dauerhaft in

den Bestenlisten des GymMecks.

Die jahrgangsübergreifende Klassenwertung

konnte die Klasse 6a von Frau Roman für

sich entscheiden. Der Klasse gelang es, die

meisten Plätze in den vorderen Positionen

innerhalb ihres Jahrganges zu belegen, so

dass sie in den Genuss eines zusätzlichen

Wandertages kam. • JÖRG WOLLENBURG

38


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SPORT

Tennis am GymMeck – ein gelungenes Debüt

Am Dienstag, den 28. August 2018, gab es zum ersten Mal ein Tennis-Turnier für Schülerinnen

und Schüler des GymMeck.

Bei gutem Wetter und bester Laune spielten vier gemischte Mannschaften aus den Jahrgängen

6 bis 11 gegeneinander. Es kam zu spannenden Begegnungen, intensiven Ballwechseln

und herausfordernden Partien im Einzel und Doppel. Die sieben Plätze der schönen Tennisanlage

des TC Ramelsloh konnten genutzt werden, sodass die 20 Schülerinnen und Schüler

im Laufe des Vormittags viele Spiele austragen konnten.

Das Turnier hat allen Teilnehmern viel Spaß gemacht und diente auch dem Kennenlernen

der Spielerinnen und Spieler verschiedener Vereine untereinander. Nun stehen die Chancen

sehr gut, dass wir im kommenden Jahr mit einer Mädchen- und Jungenmannschaft am

Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ teilnehmen können. • MARLENE WALTKE

Von links (stehend): Olaf Lakämper, Till Windeck, Henrik Lassen, Jette Hartmann, Lazlo Przybylski, Matthieu Skowronnek,

Lucie Skowronnek, Janina Heisch, Chantal Sprenger, Elisa Kazemekas, Fiona Groetzner, Maurice Stephan, Janne Zabel,

Laurenz Heyer, David Schürmann, Marlene Waltke; (kniend): Jarek Nietzky, Mats Rebbin, Tom Vincent Eisenblätter,

Josefine Carstens, Luana Martens, Valerie Henke.

39


PRAKTISCHES

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

SCHULLEBEN

Arbeitsgemeinschaften im Schuljahr 2018/2019

(1. Halbjahr)

Montag

Dienstag

Gesellschaftsspiele

(Raum 91)

Selbstverteidigung

(Sporthalle)

Tischtennis

(Sporthalle)

Gitarre für Anfänger und

Fortgeschrittene (Raum 51)

Schach

(Raum 91)

Zirkus

(Sporthalle)

Fr. Kammermeier 8.Std. (Jg. 5-7)

Hr. Wollenburg 8.Std. (Jg. 5-7)

Fr. Frobel-Werner 8./9.Std. (Jg. 5-10)

Hr. Bartsch 8.Std. (Jg. 5-7)

Hr. Pfitzner 8.Std. (Jg. 5-7)

Fr. Waltke 8.Std. (Jg. 5-7)

Mittwoch DELE Fr. Büchel 5./6.Std. (Jg. 9+10)

Donnerstag

Hockey

(Sporthalle)

Mathe-Zirkel

(Raum 91)

Theater

(Forum)

Theater

(Forum)

Fußball

(Sporthalle)

Gesellschaftsspiele

(Raum 91)

Pop-Chor

(Raum 51)

DELF

(Raum 25)

BigBand

(Musikraum)

Concert-Band

(Musikraum)

Hr. Schulz 8.Std. (Jg. 5-7)

Fr. Piltz 8.Std. (ab Jg. 5)

Fr. Mühlmann 8.Std. (Jg. 5-7)

Hr. Klose

15.45-17.30 Uhr

(Jg. 11 - 12)

Hr. Watermann 8.Std. (Jg. 5-7)

Fr. Kammermeier 8.Std. (Jg. 5-7)

Hr. Schwensfeier 8.Std. (ab Jg. 5)

Fr. Gebben 6.Std. (Jg. 8 + 9)

Hr. Schönefeld 9.Std. (Jg. 6 - 12)

Hr. Schönefeld

16.00 - 17.30 Uhr

Freitag Schulsanitätsdienst Fr. Neumann 15.45 - 18.00 Uhr

(14-tägig)

Technik-AG Hr. Dieskau nach Absprache

40


PRAKTISCHES

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

PRAKTISCHES

Terminplan Schuljahr 2018/2019, 1. Halbjahr

August

Do. 08.08.2018 08:00 Erster Schultag

Fr. 09.08.2018 10:00-12:30 Einschulung der neuen Fünftklässler Forum

Mo. 13.08. bis

Fr. 17.08.2018

Di. 21.08.2018 18:00-19:00

19:30-21:00

Klassenfahrten Jg. 8 nach Sylt

(Dt, Gk, Br, Bt, Ka, St)

Informationsabend Decaturaustausch (Wl)

Elternabend Jg. 5 (Wl, Ro, En, Sg)

Do. 23.08.2018 19:30-20:30 Elternabend Jg. 11 (Fs, Hn, Bt, Te, Kn)

Elternabend Jg. 7 (Mt, Lk, Pd, Sk, Mh, Wo)

Fr. 24.08.2018 16:00 Auftritt der BigBand beim Meckelfelder Dorffest (Sc)

So. 26.08.2018 14:00 Auftritt der BigBand Festival „Sommer im Park“ (Sc)

Di. 28.08.2018 09:00-14:00

19:30-20:30

Mi. 29.08. bis

Fr. 31.08.2018

Tennisturnier am GymMeck (Wl)

Elternabend Jg. 9 (Ko, Sh, Gr, Sr)

Berlinfahrten Jg. 10 (Ot, Tm, Go, Sh, Rh, Ka)

Raum 22

Raum 43

Raum 43

Ramelsloh

September

Di. 04.09.2018 15:45

16:00

19:30

Sitzung der Steuergruppe

Fachkonferenz Religion (Ge)

Elternabend 6c (Pl)

Raum 22

Raum 27

Raum 85

Do. 06.09.2018 09:55-11:30 Schülerratssitzung (Br) Raum 105

Sa. 08.09. bis

So. 16.09.2018

Englandfahrt Jg. 9 und 11

(Mh, Ha)

Mo. 10.09.2018 Impfaktionstage Jg. 9

Do. 13.09.2018 19:30 Elternabend 8b (Gk) Raum 208

Sa. 15.09. bis

So. 23.09.2018

Spanienaustausch Jg. 9 (Bl, Wa)

Sa. 15.09.2018 15:00 Ehemaligentreffen (Go) Forum

Di. 18.09. bis

Do. 27.09.

Di. 18.09.2018 11:45

16:00

19:00

Frankreichaustausch Jg. 9 (Gk, Ne)

Arbeitsgruppe Berufliche Orientierung (Ko)

Bunter Nachmittag (Br)

Schulelternratssitzung

Raum 10

Forum

Raum 24/25

Do. 20.09.2018 16:00 Fachkonferenz Politik (Ko) Raum 22

Fr. 21.09. bis

Do. 04.10.2018

Mo. 24.09. bis

Fr. 28.09.2018

Decaturaustausch (Wl)

Tutandenfahrten (Hu, Ku, Rh, Pg, Sc)

41


PRAKTISCHES

GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Oktober

Mo. 15.10. bis

Fr. 19.10.2018

Di. 16.10.2018 16:00

16:00

Mo. 22.10. und

Di. 23.10.2018

Di. 23.10.2018 16:00

16:00

16:00

16:00

Klassenfahrten Jg. 6 nach Malente (Pl, Ne, Pi, Fs,

Mc, Sk)

Fachkonferenz Chemie (Hn)

Fachkonferenz DSP (Gk) Raum 10

1.-4. Std. Präventionstage Jg. 5 (Pg)

Fachkonferenz Latein (Hf)

Fachkonferenz Französisch (Wf)

Fachkonferenz Musik (Sc)

Fachkonferenz Mathematik (Sö)

Raum 10

Mediathek

Raum 13

Raum 22

Mi. 24.10.2018 10:00-11:30 Informationsveranstaltung DKMS Jg. 10-12 Forum

Do. 25.10.2018 13:20-17:00

16:00

Di. 30.10.2018 16:00

17:00

Sportnachmittag Jg. 5 (Rh)

Fachkonferenz Deutsch (Sg) Raum 22

Fachkonferenz Kunst (Te)

Fachkonferenz Englisch (Ks)

Raum 56

Raum 43

November

Do. 01.11. bis

Fr. 02.11.2018

Reise der BigBand nach Apenrade (Sc)

Do. 01.11.2018 16:00 Fachkonferenz Biologie (Ka) Raum 206

Di. 06.11.2018 16:00

16:00

16:00

Fachkonferenz Sport (Wo)

Fachkonferenz Werte/Normen (Br)

Fachkonferenz Spanisch (Wa)

Raum 22

Raum 43

Raum 10

Do. 08.11.2018 16:30 Fachkonferenz Erdkunde (Pg) Raum 22

Di. 13.11.2018 16:00 Fachkonferenz Geschichte (Sh) Raum 22

Do. 15.11.2018 16:00 Dienstbesprechung

Fr. 16.11.2018

Vorlesetag am GymMeck (Sg)

Di. 20.11.2018 15:45 Arbeitsgruppe „Klein aber fein“ (Pf) Raum 22

Do. 22.11.2018 17:00 Gesamtkonferenz Raum 24/25

Fr. 23.11.2018 18:00-23:00 Lange Nacht der Mathematik

Mo. 26.11 bis

Do. 29.11.2018

Präventionstage Jg. 7 (Pg)

Di. 29.11.2018 16:00 Fachkonferenz Informatik (Gr) Raum 22

42


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

PRAKTISCHES

Dezember

So. 02.12.2018 12:00 Auftritt der BigBand beim Jubiläum der

Musikschule (Sc)

Musikschule

Do. 06.12.2018 17:00 Fachkonferenz Physik (Di) Raum 22

Fr. 07.12.2018 Schulentscheid Vorlesewettbewerb (Sg) Bistro

Do. 13.12.2018 19:00 Weihnachtskonzert (Sc) Forum

Di. 18.12.2018 15:00 Weihnachtsbasar (Br) Forum

Fr. 22.12.2018 11:40-13:15 Weihnachtlicher Jahresausklang (Lk) Forum

Januar

Mo. 28.01. bis

Fr. 15.02.2019

Mi. 30.01.2019

Do. 31.01. bis

Fr.01.02.2019

Betriebspraktikum Jg. 11 (Ko, Rh, Kn)

Halbjahreszeugnisse

Halbjahresferien

Impressum

Herausgeber: Gymnasium Meckelfeld, Appenstedter Weg 100, 21217 Seevetal

V.i.S.d.P.:

Hans-Christian Höhne, OStD

Redaktion und Layout: Michaela Roman, StD‘

Druck:

Gemeindebriefdruckerei, Groß Oesingen

Auflage: 750

Foto- und Quellennachweis: Alle Bilder von dem genannten Autor, wenn nicht anderweitig vermerkt.

S. 9: Pixabay; S. 12: Germanwatch; S. 13: Emma Speicher; Icons von Pham Duy Phuong Hung, Arthur Shlain

und Saeful Muslim (the Noun Project); S.16-18: Plakat von Ilana Schmara und Helen Schmidt, Fotos von

Timo Hellmuth S. 18: Frank Schwichtenberg; S. 24-25: Logos von BWINF.

43


GymMeck-Info | Nr. 84September 2018

Mi. 27.06.2018 3. Std. Zeugnisausgabe.

Unterrichtsschluss nach der 3. Std.

44

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine