24.09.2018 Aufrufe

Terminplaner für Friseure für 1 Person

Der Terminplaner für Friseure im Format A4/hoch für eine Person ermöglicht zum einen effizientes Organisieren der Kundentermine und stellt auch für jeden Tag die passende Haarpflegeempfehlung zur Verfügung. Er ist besonders beliebt bei Naturfrisören, die auf einen exakten astronomischen, statt herkömmlichen astrologischen Mondkalender wert legen.

Der Terminplaner für Friseure im Format A4/hoch für eine Person ermöglicht zum einen effizientes Organisieren der Kundentermine und stellt auch für jeden Tag die passende Haarpflegeempfehlung zur Verfügung. Er ist besonders beliebt bei Naturfrisören, die auf einen exakten astronomischen, statt herkömmlichen astrologischen Mondkalender wert legen.

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

Zeichenerklärung<br />

Sternbilder<br />

Widder Löwe Schütze Stier Jungfrau Steinbock<br />

Zwillinge Waage Wassermann Krebs Skorpion Fische<br />

Symbole<br />

Schnitt Welle Festigen NMW Neumondwirkung<br />

Färben, Tönen Wäsche ! heute wichtig Empfehlungen des Vortages bis hier<br />

Neumond Vollmond VMW Vollmondwirkung Ú Empfehlungen des Folgetages ab hier<br />

Schnitt bewirkt<br />

SW schnelles Wachstum L langsames Wachstum WD Wachstum / Dichte G Geschmeidigkeit<br />

FB Formbeständigkeit S Stärkung HS Haltbarkeit / Stärkung A ausgeglichen gut<br />

W Wachstumsimpuls / weniger günstig – nicht empfehlenswert<br />

Welle und<br />

Färben bzw. Tönen / Ergebnis<br />

+ gut, leichter ++ gut, normal +++ gut, intensiver leeres Feld = weniger gut<br />

Wäsche<br />

kurz nur kurz waschen, Haar quillt auf<br />

Maßnahmen / Pflege<br />

Auf Aufbau, Regeneration Aus gegen Haarausfall AF/AS Antifett/Antischuppen HG Haargrund/Kopfhaut<br />

Str <strong>für</strong> Haarstruktur EL gegen elektr. Ladung F <strong>für</strong> Fülle W zur Wurzelstärkung<br />

TR gegen Austrocknung N nährende Maßnahmen<br />

Wassertrigon – Wassertage, wässrige Prozesse begünstigt<br />

Wärmetrigon – Wärmetage, Wärmeprozesse begünstigt<br />

Kältetrigon – Kälte/Wurzeltage, Kälteprozesse, Bakterienwachstum begünstigt<br />

Lichttrigon – Luft/Lichttage, Fermentierungs- und Oxidationsprozesse<br />

Alle Rechte vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form (durch Fotokopie, Mikrofilm oder ähnliche Verfahren) ohne die schriftliche Genehmigung<br />

des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.<br />

© 2019 Ecco-Systems by Metatron-Verlag - Mostweg 8, 4501 Neuhofen/Austria


Jänner 2019 - KW 1<br />

Mo 31.12. Di 01.01. Mi 02.01.<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

Notizen:<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

FB ++<br />

! +++<br />

L +<br />

! +<br />

kurz<br />

Maßnahmen, Pflege Maßnahmen, Pflege Maßnahmen, Pflege<br />

AF/AS, F!<br />

AF/AS, Str!


Do 03.01. Fr 04.01. Sa 05.01.<br />

KW 1 - Jänner 2019<br />

Ù<br />

ab 16:00 s. 05.01.<br />

Maßnahmen, Pflege<br />

So 06.01.<br />

Neumondwirkung<br />

A ++<br />

AF/AS, TR!<br />

++<br />

Neumond 02:00<br />

-----------------------------------------------------<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

L +<br />

L +<br />

W +++<br />

Notizen:<br />

! +<br />

! +<br />

+++<br />

kurz<br />

kurz<br />

Maßnahmen, Pflege<br />

AF/AS, Str!<br />

Maßnahmen, Pflege<br />

AF/AS, Str!<br />

Maßnahmen, Pflege<br />

Auf, N, TR


Jänner 2019 - KW 2<br />

Mo 07.01. Di 08.01. Mi 09.01.<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

Ù<br />

ab 13:00 s. 10.01.<br />

Notizen:<br />

W +<br />

W +<br />

W +<br />

++<br />

++<br />

++<br />

Maßnahmen, Pflege Maßnahmen, Pflege Maßnahmen, Pflege<br />

Auf, HG, N, W, Aus<br />

Auf, HG, N, W, Aus<br />

Auf, HG, N, W, Aus


Do 10.01. Fr 11.01. Sa 12.01.<br />

KW 2 - Jänner 2019<br />

Ù<br />

ab 15:00 s. 12.01.<br />

– +<br />

! ++<br />

kurz<br />

Maßnahmen, Pflege<br />

Auf, Str!<br />

So 13.01.<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

00<br />

15<br />

30<br />

45<br />

8<br />

9<br />

10<br />

11<br />

12<br />

13<br />

14<br />

15<br />

16<br />

17<br />

18<br />

19<br />

WG ++<br />

WG ++<br />

– +<br />

Notizen:<br />

! +++<br />

! +++<br />

! ++<br />

kurz<br />

Maßnahmen, Pflege<br />

Maßnahmen, Pflege<br />

Maßnahmen, Pflege<br />

Auf, EL!<br />

Auf, EL!<br />

Auf, Str!


M E TAT R O N<br />

D<br />

G<br />

Z<br />

Mondkalender ist nicht gleich Mondkalender!<br />

Abweichung der Zeichen durch zwei verschiedene Kosmen<br />

(Gegenüberstellung des astrologischen und des astronomischen Kosmos)<br />

Unter den „Mondinteressierten“ gibt es teilweise große Unsicherheiten wegen der Abweichungen der „Zeichen“<br />

in verschiedenen Kalendern. Was viele von Ihnen sicherlich nicht wissen: Diesen Mondkalendern<br />

liegen zwei verschiedene, voneinander um ein ganzes „Zeichen“ differierende Kosmen zugrunde: Der<br />

astronomische, richtige, Kosmos mit seinen Sternbildern (den man sieht, wenn man den Blick dem<br />

nächtlichen Sternenhimmel zuwendet) einerseits und der astrologische (gedachte) Kosmos mit seinen<br />

Sternzeichen, deren Namen mit den Sternbildern gleich lauten.<br />

Ursache dieses Phänomens der Abweichung Sternbild zu Sternzeichen ist die Präzessionsbewegung, verursacht<br />

durch die geneigte Erdachse. Durch diesen Faktor hat sich der sich wandelnde, reale Kosmos mit den<br />

Sternbildern des Sternkreises gegenüber dem fiktiven starren astrologischen System (das diese Tatsache nicht<br />

berücksichtigt) seit dem Jahre Null mittlerweile um ein ganzes Zeichen zurück verschoben.<br />

Wenn die Astrologen z.B. davon sprechen, dass sich der Mond im (Stern)-Zeichen Stier befindet, wird man<br />

fest-stellen, dass er sich tatsächlich im Sternbild Widder aufhält, wenn man den Sternenhimmel genauer<br />

betrachtet. Das astrologische System zeigt deshalb Einflüsse an, die erst nach rund drei Tagen tatsächlich<br />

eintreten! Den Hochkulturen des Altertums, deren Berechnungen so präzise waren, dass sie bis zum heutigen<br />

Tag kaum um ein paar Minuten abweichen, war das Phänomen der Präzession bereits bekannt. Schließlich<br />

ging dieses Wis-sen jedoch verloren, bis Newton es im 17. Jhd wieder entdeckte und da<strong>für</strong> eine physikalische<br />

Erklärung fand.<br />

Es gibt also zwei verschiedene Grundlagen <strong>für</strong> die derzeit angebotenen Mondkalender. Und diese Tatsache<br />

ver-wirrt sehr viele Menschen und es schadet dem Mondthema sehr. Leider hat man es mancherseits im so<br />

genann-ten Mondboom mit der Hinterfragung dieser Thematik oft nicht sehr genau genommen. Es gibt<br />

mittlerweile sehr viele Kalender mit astrologischer Grundlage in denen astrologische Vorhersagen (z.B.<br />

gehen Sie heute ins Casino, ein guter Tag <strong>für</strong> Gewinne) mit Tendenzen die von den biochemischen<br />

Umwandlungsprozessen ab-hängen, vermischt werden (Wachstum und Aufnahmeimpulse in Organismen, die<br />

von physikalisch messbaren Dingen wie Strahlung, Ionisation der Luft, Anziehungskräfte etc. bestimmt<br />

sind).<br />

METATRON Verlag, Mostweg 8, A-4501 Neuhofen/Krems, T+F: +43 7227 21915, vertrieb@metatron.co.at


219<br />

138<br />

117<br />

89<br />

53<br />

Beachten Sie bitte die Verschiebung<br />

des astrologischen<br />

Systems (Innenring) gegenüber<br />

der realen Situation<br />

und Ausdehnung der<br />

Sternbilder im Kosmos<br />

(a s t r o n o m i s c h ,<br />

Außenring).<br />

29<br />

90<br />

120 60<br />

Sonnenbahn<br />

(strichliert)<br />

173<br />

150<br />

180<br />

30<br />

0<br />

Frühlingspunkt<br />

210<br />

240<br />

270<br />

320<br />

300<br />

351<br />

326<br />

238<br />

268<br />

298<br />

Das sind natürlich zwei völlig voneinander zu trennende Aussagen! Die erste Aussage bezieht sich sehr wohl<br />

auf das astrologische System. Die zweite Aussage ist durch reale Gegebenheiten begründet, messbar und erfühlbar<br />

und muss sich deshalb auch auf einen realen Kosmos beziehen.<br />

Wenn man diese Tatsache kennt wird es sicherlich einleuchten, dass so genannte Mondkalender, die sich auf<br />

Prozesse in Mensch und Natur beziehen, von den tatsächlichen Gestirnständen ausgehen müssen. Hier spielt<br />

auch die genaue Länge eines Sternbildes eine große Rolle. Da von diesem Faktor die Verweildauer des Mondes<br />

in einem Sternbild abhängt (das Sternbild Jungfrau ist ca. 46 Grad lang und der Mond hält sich zumeist 4 Tage<br />

darin auf, während das Folgesternbild Waage nur 19 Grad Länge aufweist und der Mond sich in der Regel nur<br />

einen Tag darin aufhält. Abweichungen entstehen nur durch begünstigteÜbertrittszeiten.) Auch hier weicht das<br />

astrologische System von den Tatsachen ab und nimmt pro Zeichen eine durchschnittliche Verweildauer des<br />

Mondes von 2,5 Tagen (30 Grad) an, ungeachtet der tatsächlichen Länge.<br />

Den Mondkalendern aus dem Metatron Verlag liegen die astronomisch richtigen und aktuellen<br />

Gestirnstände zugrunde. Sie sind nach aktuellen wissenschaftlichen und emphirischen Forschungen<br />

verifiziert.<br />

METATRON Verlag, Mostweg 8, A-4501 Neuhofen/Krems, T+F: +43 7227 21915, vertrieb@metatron.co.at

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!