12_2017 - 01_2018 (1)

onlykatrin

NATURE KOLLEKTION: DIE FARBEN IHRES HANDWERKS

Kraftvolle Farben prägen die Kollektionsartikel inspiriert von den natürlichen Werkstoffen

eines jeden Handwerkers wie Stein, Holz oder Metall. Wählen Sie Ihre Lieblingsfarbe.

Die Nature Kollektion – robust, modern, kompromisslos durchdacht und eindrucksvoll.

Der perfekte Begleiter für passionierte Handwerker.

Entdecken Sie die Nature Kollektion und bestellen Sie einfach online oder besuchen Sie

eine von 450 Würth-Niederlassungen in Ihrer Nähe.

CREATE YOUR OWN MASTERPIECE

MODYF.DE WORKWEAR

WÜRTH MODYF GmbH & Co. KG • Benzstraße 7 • D-74653 Künzelsau-Gaisbach • Tel.: 0800/6639311 • Fax: 07940/5480-50 • info@modyf.de • www.modyf.de


Für strahlende Männeraugen!

Macht Spaß und verdient auch noch Geld.

Klöckner Siebmaschinen GmbH & Co. KG

Suendarper Weg 36 | 46348 Raesfeld- Erle

Fon +49 (0)2865-99951-0

www.Kloeckner-siebe.de

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 3 ]


INHALT .

EDITORIAL .

Eine schöne Bescherung 6

TITELSTORY .

Wirtgen - Wegweisendes Rezept: Kaltrecycling mit Schaumbitumen 8

KURZ GESAGT .

Ein Wettbewerb, den keiner braucht 10

LIVE DABEI .

Agritechnica - Weltweiter Branchentreffpunkt 12

VDMA - Wandel und Wachstum 20

Gipo - Die Qualität ist unantastbar 22

Stehr - Weltneuheit auf dem Future-Compaction-Day vorgestellt 26

Geda - Bekenntnis zum Standort Deutschland 28

NEWSPOINT . 30 – 45

ERDBEWEGUNG .

Kiesel - 60-Tonnen-Dumper rechnet sich zweifach 46

Hydrema - Mehrzwecklader spart Zeit und Geld 48

Liebherr - Neuer Raupenbagger bietet

Maximum an Komfort und Sicherheit 50

Sitech - 3D-Maschinensteuerung aus dem

Baustellenalltag nicht mehr wegzudenken 51

Zeppelin - Sondermodell mit Sonderstatus 52

JCB - Autobahntauglicher Traktor feiert Debüt 54

Bergmann - Extreme Geländetauglichkeit punktet im Allgäu 55

Klickrent - Erfolgreiche Sanierungsarbeiten mit Miet-Maschine 56

Hoyer - Baustellen deutschlandweit aus einer Hand versorgt 57

AUTOBAHN . STRASSENBAU .

Vögele - Fahrbahnerneuerungen in kürzester Zeit 58

Stehr - Verdichtung neu definiert 60

Wirtgen - Leistungschampion 61

PTH Products - Leistungsstarker und vielfältig einsetzbarer Crusher 62

Simex - Glasfaserkabel-Verlegung in Deutschland und Österreich 63

Zeppelin Rental - Hämmern im Akkord 64

Baugrund Süd - Kampfmittelerkundung

als Teil der Baugrunderkundung 65

Cemex - Betone mit besonders schneller Festigkeitsentwicklung 66

Fliegl - Asphaltprofi mit optimierter Aerodynamik 67

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .

BGL - Neuer Tarifabschluss im GaLaBau bringt Planungssicherheit 68

Bema - Von einfach bis dual

– Kehrmaschinen nach dem Baukasten-Prinzip 70

Case - Upgrade für die Kompaktklasse 71

Herkules - Komfortabel durch den Winter 72

Dorn-Tec - Tradition und Innovation 73

Westtech - Mulcher für die Landschaftspflege 74

Kersten - Umweltschonend mähen mit Hybrid-Mähraupe 74

Zeppelin Rental - Großprojekt auf kleinstem Raum 76

Avant - Emissionsfreie Technik begeistert Publikum 77

Atlas Weyhausen - Wendiger Radlader als Schnellläufer 78

Palfinger - Ein Kran-Lkw erledigt alle Jobs 78

Kee Safety - Geländer besser schweißen oder montieren? 80

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

Kemroc - Schneidrad zerkleinert Tiefgarage 82

Kobelco - Abbruchmaschinen erreichen neue Höhen 84

Liebherr - Große Reichweite für Abbruchprojekt im Stadtgebiet 88

Rotar - Der Kunde als Inspirationsquelle 89

Darda - Ein Abbruchgerät feiert sein 50. Jubiläum 90

HS-Schoch - Sonderlösung für den österreichischen Markt 91

BHS Innovation - Wirkungsvoll im rauen Steinbruchalltag 92

Backers - Sieben und brechen statt brechen und sieben 93

Albatros - Drei Zwillinge in einem Jahr realisiert 94

Christophel - Einschwingen-Backenbrecher

feiert Premiere in Lübeck 96

Doppstadt - Walzenbrecher zerkleinert hartes Material 97

Testen Sie jetzt

unsere Online .de

Baumaschinenvermittlung

Das Online Mietportal

100 €

für jede

abgeschlossene

Miete

erhalten

[ 4 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Sparen Sie

100€

bei einer Online

Miete

Gültig ab einer Gesamtmiete von 300€. Gutscheinwert nicht in bar auszahlbar. Bitte geben

Sie den Gutscheincode kr18hs10 in das Kommentarfeld während Ihrer Bestellung ein. Es

gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen von klickrent. Gültig bis zum 01.02.2018.


INHALT .

Keestrack - Hybrider Prallbrecher

als Sparmodell für hohe Ansprüche 98

Rockster - Brechereinsatz im historischen Mardin 99

Ortwein - Die Retro-Fit-Spezialisten 100

Stenger - Leistung und Effizienz gesteigert 101

Kölsch - Prallbrecher überzeugen auf ganzer Linie 102

Max Wild - Sprengung der Illerbrücke Blaichach 103

Rubble Master - Prallbrecher bereitet extrem

abrasives Flussgestein auf 104

FRD - Hydraulikhämmer mit dauerhafter Performance 105

Craco - Log(ist)isch gedacht

– Gute Organisation dank Lagerverwaltungssystem 106

Schlüter - Effiziente Maschinen im Steinbruch 108

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

Tatra - Erwartungen übertroffen 110

BB-Trailer - Spitzenservice bei Wartung und Miete 111

Goldhofer - Das Multitalent unter den Satteltiefladern 112

Nooteboom - Load-Sensing-Liftachse mit Hydraulikfederung 113

Münz - Noch einfacheres Verladen beim

Tandem-Dreiseiten-Absenkkipper-Light114

Terberg - Engagement im Tunnelbau 116

DAF Trucks - Leise Riesen 117

Mercedes-Benz Trucks - Abbiege-Assistent jetzt auch im Bau-Lkw 118

KH-Kipper - Eine Erfolgsgeschichte in 20 Jahren 118

Faymonville - Neue MGSL-Modulbaureihe 119

OEM .

Hawe - Kraft und Kontrolle 120

Zeppelin - Motorenangebot der EU-Abgasstufe erweitert 122

Dynavis - Lutzenberger spart 9,2 Prozent Kraftstoff 122

Liebherr - Telematikeinheit liefert zuverlässige

Verschlüsselung von Daten 124

Nordic Lights - Um- und Nachrüstung

von mobilen Arbeitsmaschinen 125

Hella - Verbesserung der Arbeitssicherheit

durch lichtstarkes Projektionssystem 126

Stauff - Komponenten mit hoher Beständigkeit

gegen aggressive Substanzen 127

Weber Hydraulik - Systemanbieter schließt Messe

mit positivem Resümee ab 128

HMF - Konservierung mit Zink-Nickel-Verfahren 129

Dometic - Starke Dachklimaanlagen für

Heavy Duty Anwendungen 129

Webasto - Ultraflaches Klimagerät eröffnet

neue Wege im Kabinendesign 130

Dinex - Luftverschmutzung durch Abgase verhindern 131

Motair - Turbolader sicher tauschen 132

Irosoft Cleantech - Günstige Alternative: Rußpartikelfilter reinigen 133

GHH Rand - Neuer Hochleistungskompressor 134

Oel-Kleen - Ökologisch Öl binden 135

WARTUNG . PFLEGE .

WERKZEUGE . KLEINGERÄTE .

Pirtek - Schadensdokumentation als Anlage 136

Heylo - Heiße Luft auf der Baustelle 137

Sonax - Damit es sauber und wie geschmiert läuft 138

Ingersoll Rand - Akku-Kraftschrauber erzeugt

2.000 Nm nachvollziehbares Drehmoment 140

Hytorc - Verschraubungswerkzeug nach Maß 140

IMD - Monitoring von Wartungsintervallen 141

SICHERHEITSAUSRÜSTUNG . PSA .

Atlas - Sicherheitsschuhe für Langstreckenläufer 144

Maxguard - Leichtigkeit, Atmungsaktivität und Design 145

Würth Modyf - Die Bedeutung der 200 Joule Zehenschutzkappe 146

Blåkläder - Hightech-Kleidung für Arbeit und Alltag 147

Dach - Wissenswertes über Schutzanzüge 148

Litz - Multinorm Bekleidung mit neuen Standards 148

Steitz Secura - Klare Kante zeigen 150

Moldex - Atemschutz mit richtungsweisenden Details 151

Skylotec - Bequemer, sicherer und vielseitiger Kopfschutz 152

SHZ - Sichern und heben in Perfektion 153

EDV . VERSICHERUNGEN .

Tomtom - Gute Logistik am Bau 154

Klickrent - Was die Online-Miete jetzt noch effizienter macht 155

GHT - IT-Lösung für das Baugewerbe

– macht aus Rohdaten wertvolles Wissen 156

Morneweg - Firmen im Fokus: Vorsicht vor Cyberattacken 158

IMPRESSUM . 157

FIRMEN A-Z . 159

IM TREFFPUNKT FINDEN . 159

Dieser Ausgabe liegen Beilagen der Firmen Bavatec, Delta Bloc,

Europrotec, HKL, Pfanner und Rebo bei.

INHALT .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 5 ]


EDITORIAL .

Eine schöne Bescherung

„Das ist ja eine schöne Bescherung!“ Wird man mit dieser Aussage

konfrontiert, erwartet man normalerweise Unheilvolles. Dabei

wurde die Baubranche in diesem Jahr tatsächlich im positivsten

Sinne „reich beschert“ und dieser Enthusiasmus dürfte auch noch

über das Jahresende hinaus nicht nachlassen. Wie der Hauptverband

der Deutschen Bauindustrie (HDB) in der neuesten Ausgabe

seines aktuellen Zahlenbildes mitteilte, meldeten die Betriebe mit 20 und mehr Beschäftigten

für die ersten neun Monate ein Umsatzplus von nominal 9,3 %.

Damit erreichte der Umsatz einen neuen Rekord: Der Wert ist mit 54 Milliarden Euro der höchste

seit fast 20 Jahren. Auch für September meldete die Branche ein Umsatzplus (+ 3,0 %) und

das, obwohl den Unternehmen ein Arbeitstag weniger zur Verfügung stand als im vergleichbaren

Vorjahresmonat. Entsprechend zufrieden äußerten sich laut ifo Konjunkturtest die Bauunternehmen:

92 % der Befragten beurteilten im September ihre aktuelle Lage als gut bzw.

befriedigend, so viele wie noch nie. Auch für die nahe Zukunft ist die Branche so optimistisch

wie nie im Herbst: 83 % der Unternehmen erwarten dem ifo Institut zufolge in den kommenden

sechs Monaten eine günstigere oder zumindest gleichbleibende – und somit gute –

Geschäftslage. Dies verwundert laut HDB nicht – schließlich legte der Auftragseingang von

Januar bis September um nominal 5,4 % zu. Auch für den September wird ein Orderplus von

nominal 2,9 % ausgewiesen – und das trotz des mittlerweile erreichten hohen Niveaus.

Zu diesen exzellenten Zahlen passt auch die Ausgabe, mit der wir Sie, unsere Leser, in diesem

Dezember bescheren: Sie ist wieder einmal prall gefüllt mit spannenden Neuigkeiten und

Berichten. Was sich beispielsweise auf der Mitgliederversammlung des VDMA getan hat und

welche Ziele der Verband für 2018 anstrebt, lesen Sie ab Seite 20. Mit weiteren Berichten über

die Unternehmen Stehr, Gipo und Geda bieten wir außerdem jede Menge interessanten Lesestoff

für die stille Zeit.

Mit unserer letzten Ausgabe in diesem Jahr möchten wir uns aber auch ganz herzlich bei

all unseren Lesern, Kunden und Geschäftspartnern bedanken. Wir wünschen Ihnen, Ihren

Freunden und Familien eine erholsame Weihnachtszeit und einen erfolgreichen Start in

das neue Jahr.

Ihr Treffpunkt.Bau-Team

[ 6 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

EDITORIAL .


BRUDER Spielwaren GmbH + Co. KG

Postfach 190164 · 90730 Fürth/Germany

Telefon: +49 (0)911 / 7 52 09-0

Telefax: +49 (0)911 / 7 52 09-10 / 29

info@bruder.de

www.bruder.de

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 7 ]


TITELSTORY .

WIRTGEN

Das zur Herstellung von Schaumbitumen verwendete Bitumen ist weltweit in hohem Maße verfügbar. Mithilfe der Wirtgen Laboranlage WLB 10 S können Messreihen

zur Ermittlung der Schaumbitumeneigenschaften durchgeführt werden.

Wegweisendes Rezept:

Kaltrecycling mit Schaumbitumen

WIRTGEN

Ressourcenschonende Technologien sind gefragter denn je. Das

Kaltrecycling-Verfahren von Wirtgen ist seit Jahren bewährt – und

erfüllt die Anforderungen von morgen.

Straßen, die anhaltenden und schweren Belastungen unterliegen,

weisen häufig Schäden bis in den Unterbau auf. Um diese zu beheben,

muss die gesamte Struktur des Straßenaufbaus saniert werden.

Die vollständige Wiederverwertung des Ausbaumaterials sowie

dessen kosteneffektive Aufbereitung machen das Kaltrecycling mit

Schaumbitumen, das der Hersteller Wirtgen in den vergangenen 30

Jahren entscheidend prägte, umweltfreundlich und wirtschaftlich.

Asphaltsanierung als Wanderbaustelle

Kaltrecycling mit dem Bindemittel Schaumbitumen ist ein weltweit

etabliertes Verfahren, das immer mehr in den Fokus von Straßenbaubehörden

und Bauunternehmen für die Sanierung von Straßen

rückt. Es ermöglicht die Herstellung von flexiblen und dauerhaften

Schichten. Diese bilden im Straßenoberbau die perfekte Grundlage

für den abschließenden Asphaltüberbau mit reduzierter Schichtdicke.

Schaumbitumen wird mithilfe modernster Technik aus ca.

175 ° C heißem Normalbitumen erzeugt. Die Zugabe des Bindemittels

in ein Mineralstoffgemisch erfolgt bei in-situ-Bauweise innerhalb

der Wirtgen Kaltrecycler 2200 CR und 3800 CR bzw. der Kaltrecycler

und Bodenstabilisierer der WR-Baureihe exakt über mikroprozessorgesteuerte

Einsprühanlagen. Dies macht die Abwicklung als Wanderbaustelle

möglich.

Kaltrecycling-Technologie auf dem Vormarsch

Das Kaltrecycling-Verfahren hat sich weltweit bewährt. In der Praxis

werden zwei Bauweisen unterschieden: zum einen in-situ (vor

Ort) mit radmobilen oder kettengeführten Wirtgen Kaltrecyclern,

zum anderen in-plant (in der Anlage) mit der KMA 220i, der mobilen

Kaltrecycling- Mischanlage von Wirtgen. Auch kann eine Vielzahl an

Baustoffen wie Asphaltfräsgut sowie Aufbruch- oder Neumaterial

aufbereitet werden. Das Anwendungsspektrum mit Schaumbitumen

ist vielfältig und hält auch größten Verkehrsbelastungen stand,

wie zwei Beispiele in Brasilien und Griechenland zeigen.

Recycelte Abschnitte übertreffen Erwartungen

Der Ayrton-Senna-Highway in São Paulo, Brasilien, wird von über

250.000 Fahrzeugen pro Tag, davon 15 % Lkw, frequentiert. Bei der

Sanierung im Jahr 2011 wurde Fräsgut aus dem Asphaltpaket mit

Schaumbitumen in einer Kaltrecycling-Mischanlage von Wirtgen

recycelt und zweilagig (20 plus 10 cm) von einem Straßenfertiger

wieder eingebaut. Abschließend wurde diese Schicht mit einer 5 cm

starken Asphaltdeckschicht überbaut.

Hohe Tragkraft seit über 10 Jahren

Auch die bereits 2003/2004 durchgeführten Kaltrecycling- Projekte

mit Schaumbitumen in Griechenland auf den Highways zwischen

Iliki, Korinthos und Athen zeigen bereits seit mehr als zehn Jahren

ihre Leistungsfähigkeit bei einem ebenfalls hohen Verkehrsaufkommen

von 40.000 Fahrzeugen pro Tag und einem Schwerlastanteil

von 25 %.

Anwendungsexpertise inklusive

Um solche Ergebnisse zu erzielen, bedarf es im Vorfeld umfangreicher

Untersuchungen des gesamten Straßenoberbaus und einer

ausführlichen Eignungsprüfung des Mischguts mit Schaumbitumen.

Doch Wirtgen bietet hierfür nicht nur das passende Gerät.

Auch das umfassende Beratungsangebot können Kunden weltweit

jederzeit abrufen. So begleiten Wirtgen Experten und Straßenbauingenieure

Kundenprojekte beratend vor Ort. Und auch das

[ 8 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU


Ob Fachlabor für den Straßenbau oder Forschungseinrichtung: Mit dem

Laborequipment von Wirtgen steht allen bauausführenden bzw. beratenden

Experten eine optimale Unterstützung für Kaltrecycling-Anwendungen mit

Schaumbitumen zur Verfügung.

Zugabe von Schaumbitumen und Wasser in ein Mineralstoffgemisch über

separate Einsprühanlagen.

Trainings- und Schulungsangebot des Herstellers vermittelt viel Anwendungs-Know-how

zum Thema Kaltrecycling.

Kaltrecycling-Zusatzgeräte von Wirtgen

Neuer Laborverdichter WLV 1: Für die Herstellung der Probekörper

hat Wirtgen den neuen Laborverdichter WLV 1 entwickelt. Das speziell

für die Kaltrecycling-Anwendung entwickelte Verdichtungsverfahren

ermöglicht die Herstellung von großen Probekörpern zur

Durchführung von Triaxial-Tests sowie von kleineren Probekörpern

für den Spaltzugfestigkeits-Test.

Labormischer WLM 30: Mit dem Labormischer WLM 30 wird in kürzester

Zeit die geeignete Mischgutzusammensetzung definiert und

es werden zuverlässig verschiedene Mischgutrezepturen hergestellt.

Der WLM 30 fasst rund 30 kg Material und verfügt über eine

variable Drehzahl und Mischzeiteinstellung.

Mobile Laboranlage WLB 10 S: Durch Voruntersuchungen mit der

mobilen Laboranlage WLB 10 S kann Schaumbitumen-Qualität bereits

vor Baubeginn im Baustofflabor exakt definiert werden. Dank

einfacher Bedienung werden Parameter wie Wassermenge, Druck

und Temperatur variiert.

Was ist Schaumbitumen und wie entsteht es?

Zur Herstellung von Schaumbitumen werden in erhitztes Bitumen

geringe Mengen an Wasser sowie Luft unter hohem Druck eingedüst.

Das Wasser verdampft daraufhin und lässt das Bitumen schlagartig

auf das 15- bis 20-fache seines Volumens aufschäumen. Der

Schaum wird dann direkt über Einsprühdüsen einem Mischer zugegeben

und optimal in kalte und feuchte Baustoffe eingemischt. Die

Qualität des Schaumbitumens wird vor allem durch die Parameter

„Expansion“ und „Halbwertszeit“ beschrieben. Denn je größer die

Expansion und je höher die Halbwertszeit, desto besser lässt sich

Schaumbitumen verarbeiten.

Kaltrecycling: Die Vorteile im Überblick

- Extreme Dauerhaftigkeit der Schichten

- Hohe Wirtschaftlichkeit

- Ressourcenschonung durch 100 % Recycling

- CO2-Einsparung

- Reduzierung der Bauzeit

Schaumbitumen ermöglicht die wirtschaftliche Herstellung

hochwertiger Tragschichten aus Kaltmischgut.

Der Aufschäumprozess erfolgt in Expansionskammern, wo

Luft und Wasser mit ca. 5 bar in 160 bis 180 º C heißes Bitumen

eingedüst werden.

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 9 ]


KURZ GESAGT .

Meinung

im

TREFFPUNKT

Ein Wettbewerb, den keiner braucht

Von Rainer Oschütz

Mit einer Lüge hat es meistens angefangen.

Verträge zwischen der Öffentlichen Hand und der Bauwirtschaft sind oft das Papier nicht mehr wert, auf dem die

Unterschriften stehen. Einzig und allein sicher war jedoch bisher immer, dass sie nicht eingehalten wurden.

Das gilt besonders für Stuttgart 21. Um dieses Großprojekt war es erstaunlicherweise lange Zeit ruhig. Doch jetzt

servierte der Bahnvorstand – wen überrascht es – die nächste Hiobsbotschaft: Das Kostenbudget muss wieder

erhöht werden, diesmal von 6,5 auf 7,6 Milliarden Euro; und der Bau verzögert sich bis 2024.

Die Bahn kann von Glück reden, dass es mit dem Hauptstadtflughafen BER noch ein Großprojekt gibt, das es an

Absurdität mit Stuttgart 21 aufnehmen kann – ein Wettbewerb, den keiner braucht.

Tatsache bleibt, dass Bund und Bahn sich als Betreiber des Projektes nicht im „Dunkeln“ des Stuttgarter Tunnelbahnhofes

verstecken können. Wer glaubt, dass am Neckar die letzte Korrektur verkündet wurde, ist auf dem

verkehrten Gleis. Die Weichen sind nach wie vor in Richtung „Pleiten, Pech und Pannen“ gestellt. Das gilt auch für

die Politik. Erfahrungsgemäß hat kein Politiker Konsequenzen zu fürchten – nicht einmal das BER-Desaster hat ja

bisher einen der mit der Aufsicht betrauten Regierenden den Job gekostet.

Berlin und Stuttgart haben eins gemeinsam: Für das Fiasko will niemand verantwortlich sein. In der Hauptstadt

werden die Möchtegern-Flughafenbauer erleichtert aufgeseufzt haben, macht die Nachricht aus dem Südwesten

doch deutlich, dass das Planungschaos am BER kein Unikat ist. Sondern nur ein besonders krasses Beispiel.

Wenn dann überhaupt einmal ein Großprojekt fertig wird, dann ist die „Hamburger Methode“ zu empfehlen. Die

Freude über die Eröffnung der Elbphilharmonie war so groß, dass alle Kritik und Miesepetrigkeit im Sande der Elbe

verliefen. Vergessen war, dass der Bau doppelt so viel Zeit und viermal so viel Geld verschlang wie ursprünglich

veranschlagt – traurig, aber wahr.

Man kann nur hoffen, dass künftig wieder mehr Sachlichkeit bei der Verwirklichung von Großprojekten in Deutschland

einzieht. Dazu können auch Bauten wie der Fehmarnbelt-Tunnel oder die Deckelung und Erweiterung der

Autobahn 7 in Hamburg beitragen. Denn die zählen zu den wichtigsten und zukunftsweisenden Verkehrsinfrastrukturvorhaben

in Deutschland.

INFOGRAFIK

Vorboten des Winters

Wie die jüngste ifo-Erhebung zeigt, läuft die

Baukonjunktur auch im Spätherbst 2017 noch

auf Hochtouren. In der November-Umfrage

wurde sowohl die gegenwärtige Geschäftslage

als auch die Bautätigkeit von den Betrieben

des Bauhauptgewerbes noch überwiegend

positiv bewertet und die Kapazitätsauslastung

blieb auf hohem Niveau. Allerdings gaben die

Erwartungen bezüglich der Bautätigkeit für die

kommenden drei Monate deutlich nach und die

Auftragsreichweite ging leicht zurück.

Quelle: ifo Institut

[ 10 ] 08-09.2017 . TREFFPUNKT BAU

KURZ GESAGT .


Wir sind die Profis fürs Heben und produzieren

seit über 50 Jahren hydraulische Krane.

Lifting Tomorrow

Qualität und Innovation sind

unsere Passion, im Geiste FASSI.

www.fassigroup.de

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 11 ]


LIVE DABEI .

KMK/JÜRGEN RÖSNER

Kompaktes Kraftpaket mit Elektroantrieb. Der

neue Avant e6 lupft locker den 800-Kilo-Klotz und

manövriert lässig durch schmale Zufahrten und

enge Gänge.

Es geht weiter aufwärts. Ein Feuerwerk an Innovationen

gab es auf dem 2.500 m² Stand von JCB zu erleben.

Weltweiter Branchentreffpunkt

Offene Türen bei Manitou. Herzlich willkommen

fühlten sich die Besucher bei Verana

Mohr vom Presseteam des französischen

Herstellers.

Mehr Bilder

auf der

Treffpunkt.Bau

Facebook-Seite

AGRITECHNICA

Hannover. „Mit 2.803 Ausstellern, 450.000 Besuchern und mehr

als 100.000 aus dem Ausland hat die Agritechnica ihre führende

Rolle als der weltweite Branchentreffpunkt der Landwirtschaft und

der Landtechnik weiter ausgebaut.“ Dies erklärte Hauptgeschäftsführer

Dr. Reinhard Grandke vom Veranstalter DLG (Deutsche

Landwirtschafts-Gesellschaft) zum Abschluss der Agritechnica am

18. November 2017 in Hannover. Für die Baubranche besonders

interessant ist Spezialmesse Systems & Components, die unter

dem Dach der Agritechnica stattfindet, und spartenübergreifend

neueste Entwicklungen z. B. in den Bereichen Antriebstechnik,

Hydraulik oder Digitalisierung zeigt.

Der Auslandsanteil war mit 60 % so hoch wie nie zuvor. Mit der erstmaligen

Teilnahme weiterer Hersteller aus dem indisch-asiatischen

Raum, wie zum Beispiel Mahindra & Mahindra, hat das Angebot weiter

an Attraktivität gewonnen. Dies zeigt deutlich die Position der

Agritechnica als die Weltleitmesse. Mit 450.000 Besuchern hat die

Agritechnica nach den Schätzungen für den letzten Tag den bisherigen

Höchststand von 2015 wieder erreicht. 350.000 Besucher reisten

aus Deutschland an. Aus Süd- und Südwestdeutschland kamen

38 %, aus Nord- und Westdeutschland 49 % und aus Ostdeutschland

13 %. Mehr als 100.000 Besucher reisten aus dem Ausland an.

Gemäß der Besucherregistrierung kamen sie aus 138 Ländern, die

meisten von ihnen aus den Niederlanden, gefolgt von Dänemark,

Schweiz, Österreich und Italien. Besucherzuwächse sind aus Nordamerika,

Osteuropa, Asien und Afrika zu verzeichnen.

Investitionsbereitschaft legt zu

Die Stimmung der Branche war auf der Agritechnica von großer

Zuversicht geprägt. Dies schlägt sich auch in einer hohen Investitionsbereitschaft

nieder. Wie die Besucherumfrage zeigt, wollen

mehr als zwei Drittel der Befragten in den nächsten beiden Jahren

investieren. Dabei stehen Ersatz- und Erweiterungsinvestitionen im

Mittelpunkt.

Starker Auftritt nach einem anstrengendem Jahr.

Der italienische Hersteller Venieri brachte seine

leistungsfähigen Lader mit nach Hannover.

Weltneuheit: Nach Firmenangaben ist der Schäffer 23e

der erste Hoflader mit Lithium-Ionen-Akku-Technik. 2018

soll einer Version für die Baubranche folgen mit mehr

Hubkraft statt -höhe.

Frisch aus Italien: Der neue Mini Agri 26.6

stand im Mittelpunkt der Präsentation von

Dieci.

[ 12 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI .


TREFFPUNKT.BAU

Tobias J. Frank (l.), Manager Sales Construction &

Agriculture, und Holger Bottlang, Senior Manager

Engineering Agriculture & Industrial bei MTU. Sie

präsentierten die neuen Stufe-V-Motoren, die

mehr Drehmoment bei weniger Verbrauch liefern.

Alexander Dreher von Fischer Maschinenbau präsentierte

den Mähausleger aus der Serie Noremat-Dextra mit Fischer

Kompaktlaubblasgerät F 350/F360

Tatra Trucks zeigte auf dem Messestand den

Phoenix Euro 6. Zur Bewegung im schwersten

Gelände verwendet Tatra leistungsfähige,

sparsame und dabei umweltschonende

Paccar Motoren.

Connectivity im Fokus der Systems & Components

Die Vernetzung (Connectivity) stand im Fokus der Systems & Components.

Die rund 700 Aussteller präsentierten hierzu neueste Lösungen

von den Komponenten bis zur Maschine. Aussteller und

Besucher zeigten sich zum Abschluss der Messe sehr zufrieden. Mit

dem neuen Format der „Future Lounge“ hat der Veranstalter DLG

(Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) das Informationsangebot

erweitert.

Spannende Diskussionsrunden zwischen Visionären, Ausstellern

und Fachbesuchern standen hier im Mittelpunkt. Neue Denkweisen,

Analogien aus anderen Branchen, alternative Technologien,

Potenziale der Digitalisierung in der Landtechnik – Themen, mit

denen die Future Lounge bei den Besuchern punkten konnte. Ein

themenübergreifendes Fachprogramm ergänzte das Angebot der

Systems & Components. Die Spezialmesse war laut Veranstalter in

jeder Hinsicht ein großer Erfolg, sie wächst immer weiter – ebenso

wie die Anzahl der Besucher. Die diesjährige Ausstellung hat nochmals

deutlich an Attraktivität bezüglich Organisation, Hallenaufteilung

und Konzeption gewonnen. „Wir freuen uns sehr, dass wir teilnehmen

konnten und hoffen, dass wir uns am weiteren Wachstum

der Messe beteiligen können.“ Dies bilanzierte der Regional Sales

Manager Paolo Turchetti vom italienischen Unternehmen Bonfiglioli

Riduttori zum Messeschluss.

Messestimmen

Sieben Mann stark streifte das Treffpunkt.Bau-Team durch das riesige

Messegelände. 23 Hallen galt es zu durchforsten. Vorbei an ehrfurchtgebietenden,

teils haushohen Erntemaschinen für die Landwirtschaft

zog es das Team vor allem zu den Ständen der Aussteller,

die ihre Produkte im Rahmen der Systems & Components präsentierten.

Da viele Komponenten sowohl in Land- als auch in Baumaschinen

eingesetzt werden, gab es hier eine Menge zu entdecken.

MTU

Bis 10.000 Kilowatt stark sind die Motoren von MTU. Die effizienten

Triebwerke liefern die Power für Maschinen, die die Welt bewegen

und ernähren. Großkunden von MTU kommen ebenso aus der

Schifffahrt wie auch aus der Landmaschinen- und Baumaschinenindustrie.

Am imposanten, im hellen Hightech-Charme strahlenden

Messestand empfingen uns der Standleiter Tobias J. Frank, Manager

Sales Construction & Agriculture, und Holger Bottlang, Senior Manager

Engineering Agriculture & Industrial.

„Wir sind stolz, die namhaften Hersteller in der Landtechnik mit unseren

Motoren zu beliefern. Schlüsselkunde in diesem Bereich ist

die Firma Claas, aber auch viele weitere bekannte Unternehmen

wie Krone, Grimme und Holmer beziehen unsere Aggregate für ihre

Landmaschinen. Im Bereich Baumaschinen zählen wir weltweit operierende

Konzerne wie Liebherr, JCB und Bomag zu unseren Kunden.

Die vergangenen Jahre seit 2014 brachten für uns große Veränderungen

und Herausforderungen in der Motorentechnik – Stichwort

EU-Abgasnorm Tier 4 Final. Zukünftig werden wir uns mit unseren

Motoren jedoch nicht nur auf Europa und Nordamerika konzentrieren.

Märkte wie beispielsweise China mit eigenen Abgasvorschriften

bringen neue Chancen und Aufgaben. Diesen Anforderungen

PTH Crusher Serie von 120 – 500 PS

Brechen und Stabilisieren mit einer Maschine

Granit – Beton – Asphalt

Brechen – Stabilisieren – Verdichten

PTH Products Maschinenbau GmbH

Lechen 14

A - 8692 Neuberg an der Mürz

marketing@pthproducts.com

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU [ 13 ]

www.pthproducts.at


Einschichtlacksysteme und deren effizienter

Einsatz waren das große Thema bei Mankiewicz.

Bestens beraten wurden die Kunden von

Verkaufsleiter Helge Evers (l.) und Frank Berger,

Projektkoordination Verkauf (r.).

Andreas Solibieda, Geschäftsführer von Motair, nahm sich

viel Zeit, um die Vorteile der Turboladeraufarbeitung zu

erläutern.

Ein warmer Empfang ist am Stand von

Webasto garantiert. Die neuesten Entwicklungen

im Bereich Kabinen-Klimatisierung

präsentierten Josef Graubmann (r.), Head of

Business Development, und Lars Möschwitzer,

Marketing Manager.

werden wir uns stellen und unsere Motoren dort zertifizieren lassen“,

sagte uns Frank. Bottlang ergänzt: „In 2014 haben wir unsere

Tier 4 Final-Motoren mit dem ‚SCR-ohne-System‘ eingeführt. Für

Stufe 5 haben wir die Motoren nun weiterentwickelt. Wir arbeiten

mit höheren Zünd- und Einspritzdrücken und konnten damit den

Verbrauch signifikant senken. Zudem liefern die Motoren bis zu 6 %

mehr Drehmoment. Die Wartungsintervalle für die neue Motorengeneration

dehnen wir weiter aus und reduzieren damit nochmals

die Lifecyclekosten. Der Fortschritt konzentriert sich auf das Ziel, die

Betriebskosten so niedrig wie möglich zu halten. In diesem zentralen

Punkt zeichnen sich die MTU-Motoren besonders aus.“

Mankiewicz

Farbe fesselt die Blicke und zur perfekten Präsentation gehört eine

makellose Hülle. Das gilt auch für die robusten Geräte in der Baubranche.

Für deren Glanz und Schutz ist eine dünne, aber äußerst

leistungsfähige Lackschicht verantwortlich. Die Spezialisten von

Mankiewicz treffen nicht nur stets den richtigen Farbton, sondern

sind ebenso virtuos dabei, die Verarbeitung immer einfacher und

kosteneffizienter zu gestalten. Verkaufsleiter Helge Evers erläuterte

uns die Vorteile der neuen Lacksysteme.

„Speziell zur Agritechnica haben wir unsere neuen Einschichtsysteme

für chemisch oder mechanisch vorbehandelte Untergründe

mitgebracht. Diese Lacke werden ohne Grundierung direkt auf das

Metall aufgetragen. Die Einschichtsysteme bieten dasselbe hohe

Niveau wie herkömmliche Lacke hinsichtlich Optik, Elastizität und

Schutz vor UV-Strahlung und Korrosion. Dabei spart der Anwender

einen vollständigen Arbeitsschritt, eine Grundierung kann komplett

entfallen. Die Kostenersparnis ist enorm, denn der Prozess wird

deutlich schlanker und der Materialbedarf sinkt drastisch. Vor allem

das Thema Zeitersparnis ist für unsere Kunden sehr wichtig und bedeutet

letztendlich auch einen Wettbewerbsvorteil.“ Frank Berger,

Projektkoordination Verkauf, ergänzt: „Generell zeichnet Mankiewicz

aus, dass wir dem Kunden nicht nur ein Standard-Lacksystem zuliefern,

sondern vorab einen detaillierten Blick auf seine Produktionsprozesse

werfen. Jeder Kunde hat hier individuelle Anforderungen.

Die Prozesse beim Kunden und unser Material optimal aufeinander

abzustimmen ist das Ziel. Nur so kann das Einsparpotential voll

ausgeschöpft und gleichzeitig ein bestmögliches Ergebnis erreicht

werden.“

Webasto

An Behaglichkeit und wohlige Temperaturen denken wir bei Webasto.

Früher waren die klassischen Standheizungen das große Thema,

längst gehört auch das Kühlen zum perfekten Klima in der Kabine.

Ob Wärme im Winter oder Frische im Sommer, die kleinen, für den

Fahrer oft unsichtbaren Aggregate sorgen für das thermische Wohlbefinden

von Mensch und Maschine. Josef Graubmann, Head of Business

Development, präsentierte uns die Neuheiten.

„Wir haben diverse neue Entwicklungen im Heizungs- und Klimabereich.

Seit 2016 investieren wir intensiv in den Bereich Technologien

und sind nun so weit, den Entwicklungsfortschritt auch für den

Kunden erlebbar zu machen. Der Komfort in der Kabine, ob nun

Land- oder Baumaschine, kann aus unserer Sicht noch deutlich ge-

Dorn-Tec Geschäftsführer Christian Dorn präsentierte

eine breite Palette an Anbaugeräten für

den GaLaBau sowie die Forst- und Bauwirtschaft,

wie z. B. Zweischalengreifer für den Einsatz am

Mini-Bagger.

Trimble ist weltweit aktiv mit seinen modernen, GPS-basierten

Positionierungstechnologien und -systemen. Messeneuheiten

waren das neue Display-System GFX-750 und

der neue GNSS-Empfänger NAV-900 für die Anwendung in

der Präzisionslandwirtschaft.

Viel gefragt. Markus Kreuzer (l.), Verkaufsleiter

bei Müller Mitteltal, stand mit seinem Fachwissen

Rede und Antwort.

[ 14 ] 11.2017 . TREFFPUNKT BAU LIVE DABEI .


Aus der österreichischen Woodcracker-Schmiede

stammt dieser neue, besonders robuste Ketten-Mulcher.

Westtech Inhaber und Geschäftsführer

Werner Steiniger zeigte uns das praktische

Anbaugerät für den Baggerbetrieb bzw. den

kommunalen Bereich.

Geschäftsführer Bernd Boßmann von Kersten Arealmaschinen

vor der neuen KM 16560 mit 60 cm Kehrwalzendurchmesser

und schwimmend aufliegendem Sammelbehälter.

Fabiano Hensen, Marketingleiter bei

Müthing, mit dem Mulcher Hydro Vario mit

neuer MU-Connect200 Laderaufnahme.

steigert werden. Hier am Stand zeigen wir unsere neue Klimaanlage

mit nur 40 mm Bauhöhe bei gleichen Leistungsdaten beim Heizen

und Kühlen wie eine Standard-Anlage mit 180 mm. Wir gewinnen

also 140 mm Platz, der anderweitig genutzt werden kann. Beispielsweise

für mehr Kopffreiheit oder – beim Einbau unter dem Sitz – für

weitere Elektronikkomponenten. Wir sehen hier einen sehr großen

Markt für uns, da die Maschinen immer voller werden und Bauraum

zunehmend kostbarer wird. Unsere zweite Messeneuheit nutzt

den Klimakreislauf zum Heizen. Aus einem Klimasystem mit 7 kW

Leistung holen wir etwa 2 kW Heizleistung. Wobei wir einfach die

Verlustleistung des Kompressors nutzen. Damit ist die Kabine bei einem

Kaltstart deutlich schneller warm als bei Verwendung des Motorkühlwassers

zum Heizen. Im Heizungsbereich, dem klassischen

Standbein vom Webasto, haben wir eine neue Wasserheizung mit

12 oder 15 kW entwickelt. Sie dient für klassische Anwendungsfälle

in großen Baumaschinen ab 15 Litern Hubraum zum Vorkonditionieren

des Motors bei Kaltstart. Ebenfalls neu ist ein elektrisches

Heizgerät für den 230-V-Feststromanschluss zum emissionsfreien

und batterieschonenden Vorheizen von Motor und Kabine. Es geht

bei Webasto also neben dem Komfortaspekt auch immer darum, die

Effizienz und Produktivität einer Maschine zu steigern.“

Westtech

Woodcracker lautet der sprechende Name einer Serie von Anbaumaschinen

für den Forst und GaLaBau. Die Mitglieder dieser zupackenden

Familie holzen in Sekunden ganze Bäume ab, schneiden

die Stangen im Handumdrehen in handliche Stücke und spalten

spielend leicht Riesenklötze mit unbändiger Hydraulikkraft. Raus

aus dem Wald geht es mit der Messeneuheit der österreichischen

Firma: dem Mulcher. Westtech Inhaber und Geschäftsführer Werner

Steiniger sprach mit uns über seine Produkte. „Die Agritechnica ist

für uns immer ein wichtiges Ereignis, das wir nutzen, um Neuheiten

zu präsentieren. Unser Mulcher wurde entwickelt für den Baggerbetrieb

bzw. den kommunalen Bereich. Geeignet ist er für Gras, aber

auch Strauch- und Buschwerk können damit kurzgehalten werden.

Die Konstruktion ist so einfach wie robust. Wir arbeiten in diesem

Fall mit Ketten, die sehr widerstandsfähig und zudem preiswert sind.

Auch die Lagerung und Aufhängung sind hochfest ausgelegt. Sogar

wenn sich der Bagger im unwegsamen Gelände mal auf dem

Mulcher abstützt, entstehen keine Schäden an unserem Gerät. Den

Mulcher, wie alle unsere Maschinen, produzieren wir zu 100 % in

Oberösterreich.

Auch die Entwicklung erfolgt bei uns im Haus. Dabei legen wir großen

Wert auf die Erfahrungen und Wünsche unserer Kunden. Diesen

engen, vertrauensvollen Kontakt pflegen wir intensiv. Für uns

steht immer die Frage nach dem Kundennutzen im Mittelpunkt. In

diesen Bereich spielt auch das Ersatzteilwesen, das komplett in unserer

Hand liegt. Wir können demnach schnell und flexibel helfen.

Aufgrund dieser Leistungen sind wir natürlich kein Billiganbieter,

das würde nur funktionieren mit Verlagerung nach Fernost. Das ist

aber nicht unser Ziel, denn wir möchten unseren Kunden stets hervorragende

Qualität und Serviceleistungen bieten. Diese Strategie

hat sich bewährt, unsere Produkte sind stark nachgefragt. Den Aufwärtstrend

werden wir weiter nutzen und fördern, indem wir neue

Webtec sind die Spezialisten für die Herstellung

von Produkten der Hydraulik Mess- und Regeltechnik.

Am Stand: Steve Thorpe (l.), International Sales

Manager, und Arnold Shatwell, Sales Manager.

Boris Mette, Leiter Marketingkommunikation bei Stauff,

zeigte uns die tragbare Schneidring-Montagemaschine.

Die Maschine ist für die druckgesteuerte Montage von

Schneidringen auf Rohrenden bis zu einem Außendurchmesser

von 42 mm geeignet.

Streuen mit 12 Volt statt mit Kardan- oder

Hydraulikantrieb ist das zentrale Thema bei

Lehner Agrar. Thomas Renz, Vertriebsleiter,

neben dem SuperVario X 110.

LIVE DABEI .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 15 ]


Hebetechnik ist das Spezialgebiet der Firma Finkbeiner.

Maßgeschneiderte Lösungen gibt es für

die verschiedensten Fahrzeuge. Für die kompetente

Beratung sorgte Messestandleiter Christoph

Heinze.

Große Bühne beim Motorenspezialisten Kohler für die

Präsentation des KDI-Diesel. Die aus aller Welt angereiste

Fachpresse verfolgte und dokumentierte die gekonnte

Inszenierung.

Erst 20 Jahre alt ist sein Unternehmen und

dennoch bereits drittgrößter Hoflader-Hersteller

in Europa: Manfred Thaler, geschäftsführender

Inhaber von Thaler-Lader, mit dem

neuen 4275 t.

Mehr Bilder

in der

Treffpunkt.Bau App

App

Kathrin Koopmann (l.), Geschäftsführerin, und Nicole Pöttering, Marketingverantwortliche

bei Bema, vor der neuen Kehrmaschine, die flexibel nach dem

Baukastenprinzip erweitert werden kann.

Maschinen entwickeln. Unser ebenfalls neuer Mowblower beispielsweise

wurde auf einen speziellen Kundenwunsch hin konstruiert

und erfreut sich reger Nachfrage.“

Finkbeiner

90 Jahre Erfahrung in der Hebetechnik zeichnet die Firma Finkbeiner

aus. Ob Lkw, Stapler oder Traktor – für jede Art von Fahrzeug findet

sich die richtige Hebebühne im Programm der Freudenstädter. Neben

stationären Anlagen hat sich Finkbeiner auf mobile Lösungen

und Sonderanfertigungen spezialisiert. Eine bequem zu transportierende,

mobile Bühne war auch auf der Agritechnica zu sehen.

Wir sprachen mit Messestandleiter Christoph Heinze. Die hier ausgestellte

FHB 3000 ist eine mobile 2-Säulen-Bühne, die Fahrzeuge

bis zu 3 Tonnen heben kann. Mit den passenden Aufnahmen ist sie

auch perfekt für Kleingeräte wie Rasenmähtraktoren oder ähnliche

kompakte Maschinen geeignet. Das Besondere ist die Mobilität der

Bühne, was auf dem Markt in dieser Klasse selten ist. Generell zeichnen

wir uns durch ein besonders breites Angebot mobiler Bühnen

für unterschiedlichste Anwendungszwecke aus. Finkbeiner produziert

aber auch stationäre Fahrschienenbühnen, die sozusagen als

Grubenersatz dienen. Mit verschiedenen Schienenlängen und einer

Tragkraft von 25 t (nach DIN EN 1493:2010) vereinfacht diese Hebebühne

den Werkstattalltag mit bester Zugänglichkeit von allen Seiten,

einfallendem Tageslicht sowie deutlich geringerer Unfallgefahr

im Vergleich zu einer Grube. Ein großer Vorteil dieser Fahrschienenbühne

gegenüber Radgreifern ist auch, dass wir damit unabhängig

sind von bestimmten Radgrößen, was gerade für Baumaschinen mit

ihren teils sehr wuchtigen Rädern wichtig ist. Radgreifer gibt es mit

Tragfähigkeiten von 2,5 t pro Säule bis hin zu 15 t pro Säule. Je nachdem

welche Arbeiten der Kunde an welchen Fahrzeugen durchführen

möchte – für fast alles haben wir eine entsprechende Lösung.“

Zandt Cargo präsentierte den neuen Tandem

Dumper TD 240. Als Zugmaschinen dienen schwere

Traktoren. Ein Höchstmaß an Nutzlast für Straße

und Gelände, Kippsicherheit und Produktivität

nennt der Hersteller als zentrale Kundenvorteile.

Hydraulik-Komponenten und -Systeme für den Maschinen-

und Anlagenbau liefert die Firma Hawe Hydraulik.

Luisa Schleich, Event and Communications Manager, und

Tobias Kohler, Key Market Manager, begrüßten David Kern

(Mitte) von Treffpunkt.Bau am Messestand.

Christian Helm, Anwendungstechniker bei

Pfanner, zeigte uns die Funktionalität des

Protos Schutzhelmes mit Bluetooth 3.0.

[ 16 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI .


CAB CONCEPT CLUSTER

Das CAB Concept Cluster präsentierte sein neuestes

Projekt: die auf Basis einer Multifunktionskabine

für Selbstfahrer wie Erntemaschinen und

Feldspritzen realisierte Smart CAB.

Den Sicherheitsgewinn durch Kamerasysteme mit Rundumblick

demonstrierte Martin Lagrande, Marketing, den

Besuchern des Brigade Messestands.

Continental Messepremiere: Tractor 70 und

Tractor 85. Beide Reifen besitzen eine neue

Wulst- und Nylontechnologie für mehr

Strapazierfähigkeit und ein hohes Maß an

Fahrkomfort, Traktion und Bodenschonung.

Die Vorteile des neuen Kabinenfederungssystem und der elektrohydraulischen

Steer-by-Wire Lenkung mit Force Feedback erläuterte uns Lena Pfeil,

Marketingreferentin von Weber-Hydraulik.

Industriemotoren für Diesel und alternative Brennstoffe waren das zentrale

Thema am Stand von Kubota Deutschland.

Jetzt anmelden auf www.vdbum.de!

47.

Über 50 Spitzen-Fachvorträge:

Baumaschinentechnik,

Digitalisierung, Prozessketten

Grosse Ausstellhalle in/outdoor

mit fast 100 Ausstellern

Über 1.100 Führungskräfte

der Baubranche

Netzwerkkontakte höchster

Qualität für Ihre tägliche

Bauorganisation

Aushändigung eines

Teilnahme- Zertifikates

Teilnahme ab 1 Tag möglich

Komplette Organisation

VDBUM-Team

VDBUM Verband der Baubranche,

Umwelt- und Maschinentechnik e. V.

Henleinstraße 8 a · 28816 Stuhr

Tel.: 0421 87168-0 · Fax: 0421 87168-88

E-Mail: zentrale@vdbum.de

LIVE DABEI .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 17 ]


Den „ultimativen Raupenschlepper“ nennt John

Deere diesen kolossalen 9620RX mit bis zu 670 PS.

Mächtige Maschinen vorbildgetreu nachgebaut im

Vitrinenmaßstab gibt es bei der Firma Bruder.

Stillt den Dieseldurst. Mobile Tanklösungen

präsentierte STU Geschäftsführer Andreas

Rauch.

Thaler-Lader

1997 gegründet, ist Thaler nach eigenen Angaben heute bereits der

drittgrößte Hoflader-Hersteller in Europa. Zwölf Ladertypen mit jeweils

zwei oder drei Modellen, alle „Made in Bavaria“, decken sämtliche

Einsatzgebiete in diesem Anwendungsbereich ab. Mit zur Agritechnica

brachte Manfred Thaler, geschäftsführender Inhaber, als

Neuheit den 4275 T. Bei einer Hubkraft von bis zu 4.000 kg stemmt

das 53-kW-Kraftpaket eine Kipplast von bis zu 3.000 kg in die Höhe

und rundet damit das Programm von Thaler nach oben ab.

„Neu ist unser 4275 T. Im vergangenen Jahr wurde er als 4275 S

bereits als Schwingen-Maschine vorgestellt, als Neuheit 2017 gibt

es ihn nun in der Teleskop-Version. Der ‚T‘ bietet eine nochmals gesteigerte

Hubhöhe, der Schaufeldrehpunkt erreicht 4,76 m. Zudem

hat er einen neuen Tier 5 Motor mit Abgasnachbehandlung mittels

Partikelfilter.

Generell ist die Abgasnachbehandlung für uns als Hersteller von

Kompaktmaschinen eine große Herausforderung. Allein der Platzbedarf

der zusätzlichen Komponenten stellt uns vor Probleme.

Unser Ziel ist es dennoch, bei aller Kompaktheit auch möglichst

wartungsfreundliche Maschinen anzubieten. Zudem verzichten wir

bewusst bei unseren Ladern, wo immer möglich, auf Kunststoffteile

und verwenden lieber Metall. Das ist reparaturfreundlicher und erhöht

die Langlebigkeit der Maschinen. Auf dieser Schiene, Qualität

und Langlebigkeit, werden wir weiter planen und fertigen. Für das

nächste Jahr kann ich bereits ein neues Konzeptfahrzeug als Hoflader

ankündigen. Vorstellen werden wir ihn auf der EuroTier 2018“,

berichtete Manfred Thaler.

J. Willibald

Die J. Willibald GmbH war mit einem Infostand in der Halle 26 vertreten.

Das Interesse der Besucher war groß und es wurden viele

interessante Gespräche geführt: Zentrale Themen waren u. a.

der neue Shark III, mit welchem man Biomasse perfekt schreddern

und hacken kann, und das Willibald Sternsieb Flex Star 3000,

welches durch schnelles, effizientes und präzises Aussieben des Materials

in bis zu drei Fraktionen besticht.

Auf dem Willibald-Messestand ausgestellt war der kleine elektrische

Universalschredder UZ 80, der vor allem zum stationären Einbau in

Biogasanlagen eine sinnvolle Investition darstellt. Die J. Willibald

GmbH möchte sich an dieser Stelle nochmals bei allen Besuchern

sehr herzlich für ihr Interesse bedanken.

Mehr Bilder

in der

Treffpunkt.Bau App

App

Heuver, der niederländische Reifengroßhändler,

war mit einem eigenen Stand vertreten.

Sebastian Vlierman, Account Manager, zeigte

uns den neuen Pirelli Reifen.

Mit wahren Urgewalten brechen die PTH Crusher spielend

härtestes Gestein und schaffen einen feinen Untergrund

z. B. für den Straßenbau.

Alles um Reifen drehte sich auch bei

Bohnenkamp. Henrik Schmudde, Leiter

Marketing, und Victoria Jakobs, Marketing,

kümmerten sich kompetent um die Kunden.

[ 18 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI .


J. WILLIBALD

Biomasse schreddern und sieben, das können die

Maschinen von J. Willibald besonders effizient. Am

Stand zu sehen war u.a. der Universalschredder

UZ 80.

Krampe Fahrzeugbau. Seit 1. November 2017 führt Robin

Krampe (l.) zusammen mit seinem Vater August Krampe die

Geschäfte.

Brandneu bei BKT: Der FL 637 (in Größe 520/50 R 17) als Teil

der Flotationslinie überzeugt mit herausragenden Leistungen

auf dem Feld und der Straße.

Moderne Lichttechnik, vor allem für gezogenes Gerät,

zeigte Andreas Schauer, Vertriebsleiter bei Aspöck Systems.

LIVE DABEI .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 19 ]


BERND MAIR

„Besonders die mittelständischen Baumaschinenhersteller in Deutschland brauchen einen starken Verband als Interessenvertretung auf nationaler und internationaler

Ebene“, stellte VDMA Geschäftsführer Joachim Schmid fest. Zusammen mit Johann Sailer, dem scheidenden VDMA Vorsitzenden, und Franz-Josef Paus,

dem neuen VDMA Vorsitzenden, führte er durch die Pressekonferenz (v.l.).

Wandel und Wachstum

Bernd Mair

[ 20 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

VDMA

Düsseldorf. Der Bau- und Baustoffmaschinenindustrie geht es

2017 gut. „Zwar waren die Zeiten noch nie so chaotisch wie heute,

aber bisher sind wir gut mit den Herausforderungen umgegangen,

die Schlag auf Schlag kommen“, betonte Johann Sailer, Vorsitzender

des VDMA Fachverbandes Bau- und Baustoffmaschinen auf der

Mitgliederversammlung seines Verbandes am 26./27. Oktober in

Düsseldorf.

Anders als in früheren Krisenzeiten hat sich in den letzten Jahren

der psychologische Moment der Angst nicht oder nur wenig auf

das tägliche Geschäft der Hersteller ausgewirkt. Die Öl-, Gas- und

Rohstoffschwäche und die damit verbundene sinkende Nachfrage

in den Schwellenländern hat der Branche allerdings zu schaffen

gemacht. Obwohl die Märkte langsam zurückkommen, spüren vor

allem die spätzyklischen Baustoffanlagen noch die Effekte.

Umsatzprognose Plus 5 % bestätigt

Nach derzeitigem Stand wird die Gesamtbranche dieses Jahr mit

einem Umsatzwachstum von mindestens fünf Prozent abschließen.

Das entspricht einem Niveau von ca. 14,6 Milliarden Euro. Damit bestätigte

Sailer die Prognose vom Beginn des Jahres. Bei Baumaschinen

liegt der Auftragseingang nach einem sehr starken 2016 auch

2017 erneut im Plus, und zwar derzeit um 20 % gegenüber dem

Vergleichszeitraum des letzten Jahres: Erdbaumaschinen Plus 24 %,

Straßenbaumaschinen Plus 16 %, Hochbaumaschinen Plus von

18 %. Diese positive Entwicklung im Jahresverlauf hat überrascht.

Deutscher Markt läuft stark

Der deutsche Baumaschinenmarkt hat sich stark entwickelt. Heute

werden in Deutschland so viele Baumaschinen abgesetzt wie im Rekordjahr

2007. Nach einem Wachstum von 20 % im letzten Jahr wird

es in diesem Jahr einen flachen Verlauf geben. „Wir sind an einem

Punkt, wo sich normalerweise der Markt dreht. Eine nächste Krise

erwarten wir jedoch nicht“, sagte Sailer, denn die Rahmenbedingungen

seien heute andere als 2007. Die Kunden haben viel Arbeit,

die Hersteller erschließen neue Kundensegmente, wie beispielsweise

im stetig wachsenden GaLaBau und auch der eh schon starke

deutsche Vermietmarkt wächst weiter. Sailer: „Das Verhältnis Kauf zu

Miete liegt heute bei ca. 60 zu 40 %. Wir sehen in letzter Zeit keine

gravierenden Verschiebungen in diesem Verhältnis. Besonders stark

zur Miete nachgefragt sind Kompaktmaschinen, weniger die Großmaschinen.“

Weltmarkt verlangt nach Baumaschinen

Die Märkte in Europa befinden sich in einem stabilen Zustand. Der

europäische Markt wird 2017 im zweistelligen Bereich wachsen.

Länder, die in den letzten Jahren problematisch waren, wie Italien,

Spanien oder Osteuropa, entwickeln sich überdurchschnittlich gut.

Insofern gleicht sich das Niveau über Europa hinweg wieder an.

Weltweit wachsen alle Märkte außer Brasilien und der Nahe und

Mittlere Osten jedoch unterschiedlich stark. Russland, Indien und

China sind Beispiele dafür wie sich die Volatilität erhöht hat: Nach

starkem Rückgang wächst der chinesische Markt nach relativ kurzer

Zeit jetzt wieder exorbitant, in manchen Produktgruppen derzeit

über 50 %. Das Gegenbeispiel ist Brasilien mit seinen hausgemachten

Problemen. Der nordamerikanische Markt läuft normal und ist

derzeit mit leicht 5 % im Plus. „Die Trump Euphorie, wie sie noch auf

der Conexpo zu spüren war, ist aber weg“, sagte Sailer.

Fokus Kanada

Der Branchenverband richtet seinen Blick verstärkt auf Kanada, das

Partnerland der Bauma 2019. Sailer betonte, dass das im September

in Kraft getretene Handelsabkommen CETA gut sei für europäische

Unternehmen und ein wichtiges Zeichen gegen Abschottung und

für offene Märkte. Die Unternehmen versprechen sich deutliche

Handelserleichterungen durch den Zollabbau und die vereinbarte

Zusammenarbeit bei der technischen Regulierung und damit mehr

Wettbewerbsfähigkeit. Kanada ist für die Bau- und Baustoffmaschinenindustrie

eher ein Mainstream-Markt. Das rohstoffreiche Land

zählt zu den 10 wichtigsten Märkten für die Branche. Viele deutsche

Hersteller bearbeiten den kanadischen Markt als Bestandteil

ihrer USA-Strategie. Trotzdem erreichen die direkten Exporte von

Deutschland nach Kanada Jahr für Jahr Größenordnungen wie solche

nach Mexiko und Brasilien oder nach Italien. Im vergangenen

Jahr wurden Bau- und Baustoffmaschinen im Wert von 106 Millionen

Euro nach Kanada exportiert. „Wir wollen, dass alle wichtigen

kanadischen Baufirmen und Vermieter nicht hauptsächlich auf der

Conexpo in Las Vegas aufschlagen, sondern zur Weltmesse der Branche,

der Bauma, nach München kommen“, formulierte er das mit

dem Bauma Partnerland-Konzept verfolgte Ziel.

LIVE DABEI .


Auftragseingang und Umsatz Baumaschinen

Deutlich über dem Zwischenhoch von 2011

210

190

Auftragseingang

Umsatz

170

150

130

110

90

70

50

2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016 2017

VDMA

Gleitende 12-Monats-Mittel und Originalwerte, Index 2010=100, Letzter Datenpunkt: August 2017, Quelle: VDMA

Symbolische Machtübergabe: Johann Sailer übergibt das Zepter

an Franz-Josef Paus.

VDMA |

Auftragseingang und Umsatz in der Baumaschinenbranche liegen sogar

über dem Zwischenhoch von 2011.

Franz-Josef Paus ist neuer VDMA Vorsitzender

Der Vorstand hat auf der Mitgliederversammlung

des VDMA Fachverbandes

Bau- und Baustoffmaschinen in Düsseldorf

Franz-Josef Paus (55), Geschäftsführender

Gesellschafter der Hermann Paus

Maschinenfabrik, für die kommenden

drei Jahre einstimmig zu ihrem neuen

Vorsitzenden gewählt.

Digitalisierung, Forschung und

europäische Zusammenarbeit

im Fokus

Franz-Josef Paus, der bereits seit 2002

Mitglied im Vorstand des Branchenverbandes

ist, erläuterte in seiner Antrittsrede

seine Arbeitsschwerpunkte. So will er

die Gemeinschaftsforschung weiter und

stärker vorantreiben. Insbesondere bei

der Umsetzung des Industrie 4.0 Gedankens

auf Baustellen sei gemeinschaftliche

Forschung wichtig, um die Innovationspotentiale

der einzelnen Mitgliedsfirmen

und des ganzen Sektors zu unterstützen.

Die Digitalisierung wird die Bau- und Baustoffmaschinenindustrie

in den nächsten

Jahrzehnten tiefgreifend verändern. „Da

kommen immense Herausforderungen

auf uns zu“, sagte Paus. Viele davon seien

als Branche nur gemeinsam europäisch

und in Zusammenarbeit mit den Bauverbänden

zu meistern. Hier gelte es, das

Thema Digitalisierung zu koordinieren,

Kräfte zu bündeln und die richtigen Weichen

zu stellen.

Interessen der kleinen, familiengeführten

Unternehmen

vertreten

Als weitere Themen nannte er die Energiewende,

die insbesondere die Rahmenbedingungen

für die Herstellung von

Zement, Glas und Keramik verändert. Der

Verband müsse hier eine gestalterische

Rolle spielen. Für die Baumaschinenindustrie

bleiben die Emissionsgesetzgebung

und die Abgasreduzierung weiterhin ein

großes Thema. Auf dem bisher Erreichten

müsse aufgebaut werden. Es gelte

hier in der Öffentlichkeitsarbeit und beim

Lobbying nicht nachzulassen. Wichtig ist

Franz-Josef Paus auch, „die Interessen der

kleinen, familiengeführten Unternehmen

zu vertreten, damit nicht durch noch

mehr Regulierung der Freiraum für Innovationen

verloren geht.“

Franz-Josef Paus lenkt für drei Jahre ehrenamtlich

die Geschicke des VDMA Fachverbandes

Bau- und Baustoffmaschinen.

Joachim Strobel und Hermann

Weckenmann sind Stellvertreter

Franz-Josef Paus tritt die Nachfolge von

Johann Sailer an, Geschäftsführender Gesellschafter

von GEDA-Dechentreiter, der

nach sechs Jahren Vorstandsvorsitz für

einen Wechsel warb und deshalb nicht

mehr zur Wahl angetreten war. Turnusgemäß

wurde in Düsseldorf der gesamte

Vorstand des Fachverbandes neu gewählt.

Als Stellvertreter von Franz-Josef

Paus bestätigt wurden für die Gruppe

Baumaschinen, Joachim Strobel, Geschäftsführer

Vertrieb von Liebherr EMtec,

und für die Gruppe Baustoffanlagen,

Herrmann Weckenmann, Geschäftsführender

Gesellschafter von Weckenmann

Anlagentechnik.

Paus spricht für 330 meist mittelständische

Unternehmen der Bau-, Baustoff-,

Glas- und Keramikmaschinenindustrie,

die sich unter dem Dach des VDMA Fachverbandes

Bau- und Baustoffmaschinen

organisiert haben. Die Branche erwirtschaftet

einen Umsatz von 13,9 Milliarden

Euro (2016).

GEMEINSAM.STARK.

IHR FÜHRENDER EINKAUFS- UND MARKETINGVERBUND FÜR

BAUMASCHINEN, BAUGERÄTE UND WERKZEUGE.

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 21 ]


PETER HEBBEKER

PETER HEBBEKER

1982 baute Emil Gisler die weltweit erste raupenmobile vollhydraulische Brechanlage. Diese Konstruktion legte den Grundstein für seine erfolgreichen Unternehmen

und schmückt heute als Ausstellungsstück die Firmenzufahrt.

Die Qualität ist unantastbar

Manfred Zwick und Peter Hebbeker

[ 22 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

GIPO

Seedorf (CH). Sie wollen nicht die Größten und schon gar nicht die

Billigsten sein, sie wollen auch nicht den Markt beherrschen, nein

– sie wollen schlicht die Besten sein beim Brechen und Sieben. Ein

tief verwurzeltes Faible für die Maschinenbaukunst, ein untrügliches

Gespür für die Bedürfnisse der Kunden und eine pikante Prise

Schweizer Eigensinn mischen sich zu einem einmaligen Erfolgsrezept.

200 Spezialisten bauen bei der Gisler Firmengruppe 50

Maschinen pro Jahr – größtenteils in Handarbeit, denn nur so lässt

sich der hohe Produktionsstandard erreichen und halten. Schweizer

Präzision rollt nun mal nicht vom fernöstlichen Fließband.

Kompromisslose Qualität ist das GIPO Firmencredo. Der Stahlbau,

die Lackierung und die Montage erfolgen in den eigenen Hallen.

Dadurch kann der Hersteller garantieren, dass jede Schweißnaht

hält, jedes Blech die erforderliche Stärke hat und keine Schraube

fehlt. Das penible Festhalten am Manufakturgedanken zahlt sich für

die Kunden aus: Viele GIPO Anlagen laufen mittlerweile seit 40.000

Stunden und mehr. Bruno Arnold-Gisler, Mitglied der Geschäftsführung,

und Marc Glarner, Verkaufsleiter, führten uns durch den Betrieb

und vermittelten im Gespräch einen Eindruck davon, was das Unternehmen

auszeichnet.

Was ist das Besondere an GIPO?

Bruno Arnold-Gisler: Höchste Zuverlässigkeit, Langlebigkeit und

maximale Sicherheit zeichnen unsere Aufbereitungsanlagen aus.

Unsere Maschinen sind so robust ausgelegt, dass sie problemlos

in sibirischer Kälte sowie bei Wüstenhitze laufen. Wir fertigen keine

Massenware am Fließband und können daher individueller auf unsere

Kunden eingehen. Zum Premiumprodukt gehört bei uns ein

erstklassiger Service, der jederzeit verfügbar ist und umgehend professionell

helfen kann. Wir leisten uns ein großes Lager, um Ersatzund

Verschleißteile sofort liefern zu können. Warteschleifen am Servicetelefon

oder einen Hotline-Computer gibt’s bei uns nicht. Jeder

Kunde hat die Durchwahl zu seinem persönlichen Ansprechpartner.

Für den Kunden da zu sein ist für uns von größter Wichtigkeit. Wir

laden auch alle Kunden und Interessenten herzlich ein, uns hier in

Seedorf zu besuchen. Wer mit eigenen Augen sieht, wie wir unsere

Maschinen Stück für Stück von Grund auf selbst fertigen, wird verstehen,

dass für uns jeder Auftrag und jeder Auftraggeber etwas

Besonderes ist.

Der Firmengründer Emil Gisler ist am 2. Juli 2017 verstorben.

Ist GIPO weiterhin ein familiengeführtes Unternehmen?

Bruno Arnold-Gisler: Ja, wir sind und bleiben ein Familienunternehmen.

Die beiden Töchter von Emil Gisler, Claudia und Sabine,

meine Frau, haben das Erbe übernommen und sind beide in der

Geschäftsführung tätig. Kari Gasser ist CEO des Unternehmens und

hält als einziges Nicht-Familienmitglied ebenfalls ein Aktienpaket.

Welche Chancen und Herausforderungen ergeben sich durch

die enge Verbindung von Familie und Firma?

Bruno Arnold-Gisler: Ein riesengroßer Vorteil sind die kurzen Entscheidungswege.

Wir sitzen jeden Tag am gleichen Tisch und haben

alle die gleichen Ziele. Uns sitzen keine Aktionäre oder Investoren

im Nacken, die nur an ihre Dividende denken. Wir können uns auf

unsere Produkte, unsere Kunden und auch auf unsere Mitarbeiter,

unser wichtigstes Kapital, konzentrieren. Wo es in erster Linie um

den Profit geht, müssen andere Faktoren zurückstehen, wie zum Beispiel

die Qualität der Materialien oder ihre Verarbeitung. Das kommt

für uns nicht infrage. Herausforderungen ergeben sich sicherlich im

zwischenmenschlichen Bereich, wenn Familie und Firma nicht mehr

getrennt werden können. Da müssen wir für Ausgleich sorgen und

Verständnis aufbringen. Was uns meist auch gut gelingt (schmunzelt).

Welche Meilensteine gibt es in der Firmenhistorie?

Bruno Arnold-Gisler: Der markanteste Meilenstein ist sicherlich

der Bau der weltweit ersten raupenmobilen vollhydraulischen Brecheranlage

im Jahr 1982. Das gab es bis dato nicht. Darauf baut der

Erfolg von GIPO auf. Einen weiteren Meilenstein setzte dann 2003

LIVE DABEI .


GIPO

Bruno Arnold-Gisler, Jahrgang 1971, ist als Mitglied

der Geschäftsführung verantwortlich für das Personalwesen.

Zudem verantwortet er die Erweiterung

der Infrastruktur und das Marketing. Er ist verheiratet

mit Sabine Arnold-Gisler, einer der beiden Töchter

des Firmengründers Emil Gisler.

GIPO

Von Grund auf, aus Rohren, Stangen, Profilen und Platten,

fertigen die Stahlbauer die gewaltigen Rotoren, das

gigantische Chassis und sämtliche Stahlbauteile der

Aufbereitungsanlagen.

Die Kinderstube der Kolosse. Zur Busgröße

wachsen in dieser Werkhalle die Rahmen

der Maschinen heran. Unzählige Meter

präzise gesetzter Schweißnähte halten

die Teile noch nach Jahrzehnten fest

zusammen.

der Bau der GIPOKombi RC 170 FDR, eine circa 130 Tonnen schwere

Prallmühle mit Sieb. Damit war sie die damals größte raupenmobile

Kombianlage. Die Maschine läuft bis heute in England. Sie hat mittlerweile

weit über 40.000 Stunden härteteste Arbeit geleistet bei

maximaler Verfügbarkeit, sämtliche Revisionen und Reparaturen

eingerechnet. Das ist eine der Referenzen für GIPO, die zeigen, was

wir können. Generell setzt die Innovationskraft von GIPO immer wieder

Wendemarken in der Aufbereitung. Wir entwickelten beispielsweise

Ende der 90er Jahre die weltweit erste Kombianlage mit Brechen

und Sieben in einer Maschine. Die Idee dazu hatten sicherlich

schon andere. Aber wir haben die Kombimaschine als Erster gebaut,

einfach weil es die Kunden sich wünschten und wir das Know-how

für die Umsetzung hatten. Die Kombination der Arbeitsschritte

bringt enorme Vorteile. Der Unternehmer spart sich eine komplette

Maschine samt Betriebs- und Wartungskosten.

Wie groß ist der Exportanteil von GIPO?

Ist der starke Schweizer Franken ein Problem?

Bruno Arnold-Gisler: Heute beträgt unser Exportanteil rund 75 %.

Damit sind wir etwa wieder auf dem Stand, den wir vor dem sogenannten

‚Franken-Schock‘ hatten. Die Eurokrise stellte unser

Geschäft praktisch von einem Tag auf den nächsten auf den Kopf.

Unser Exportanteil rutschte auf circa 25 %. Den großen Rest erwirtschafteten

wir in der Schweiz und meisterten die Krise insgesamt

gut. Aufgrund unserer flexiblen Strukturen und der hervorragenden

Ausbildung unserer Mitarbeiter konnten wir schnell reagieren und

unsere Produktion und den Vertrieb an die dramatische Situation

anpassen. Ich bin dennoch sehr froh und erleichtert, dass wir den

Zustand vor der Krise wieder annähernd erreicht haben. Es ist einfach

gesünder, auf vielen Märkten präsent zu sein. Gerade außerhalb

Europas ist der Absatz unserer Maschinen stark abhängig von

politischen Gegebenheiten, die sich rasch ändern können. Mögliche

Krisen in der einen Region fängt dann – hoffentlich – der Boom in

anderen Gebieten wieder auf.

Sie führen das Schweizer Kreuz im Firmenlogo.

Auf welche typischen Eigenschaften weisen Sie damit hin?

Bruno Arnold-Gisler: Es zeigt unseren unbedingten Willen zur

Qualität, für den die Schweizer besonders in unserer Region bekannt

sind. Der Stolz auf die eigene Arbeit liegt in unserer Kultur. Unsere

Mitarbeiter identifizieren sich mit dem Produkt, das sie mit eigenen

Händen erschaffen. Dazu gehört auch eine Detailversessenheit, die

so manchen Controller, der nur auf die Zahlen schaut, sicherlich verzweifeln

lassen würde. Aber es lohnt sich. Über die gesamte Lebens-

Handels GmbH

Orber Straße 11-13

60386 Frankfurt am Main

Tel. +49-(0)69-942188-0

Fax +49-(0)69-942188-98

Ihr Großhändler in Sachen Anhängerersatzteile & Zubehör

mit über 80.000 Artikeln auf Lager

• Achsen • Anhängekupplungen • Gasfedern & Seilzüge aus eigener Produktion

• Fahrgestelle • Räder & Reifen • und vieles mehr …

Fordern Sie unseren neuen Katalog an – unser Team freut sich auf Ihren Anruf

WWW.AIV-FRANKFURT.DE • INFO@AIV-FRANKFURT.DE

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 23 ]


GIPO

Für Ersatz ist gesorgt. Vom Schraubenset über

Getriebe und Motoren bis hin zu ganzen Brecher-Baugruppen

liegt alles auf Lager und kann

binnen 24 Stunden beim Kunden sein.

Die Endmontage. Die Monteure fügen unzählige winzige

und teils tonnenschwere Teile gekonnt zusammen. Im

Schnitt verlässt jede Woche eine neue Maschine das Werk

in Seedorf.

Nicht nur der Neubau, sondern auch die

Revision gehört zu den Geschäftsfeldern von

GIPO. Marc Glarner (r.), Verkaufsleiter GIPO,

und Manfred Zwick, Geschäftsführer Treffpunkt.Bau,

verabschieden eine generalüberholte

Anlage.

dauer der Maschinen zahlt sich das auf jeden Fall für den Kunden

aus, weil sie langlebiger sind. Es steht aber auch für unsere Zuverlässigkeit

im After-Sales-Bereich. Ich denke, es liegt in der Schweizer

Mentalität, auf Langfristigkeit und Verlässlichkeit zu setzen. Unsere

Kunden spüren das und kommen wieder.

Die Schweiz ist auch bei den Lohnkosten Spitze. Wie kann GIPO

dennoch preislich wettbewerbsfähig sein?

Bruno Arnold-Gisler: Durch hervorragende Produktivität. Das

fängt bei der Konstruktion an, wo wir modernste Technik nutzen, um

die Abläufe zu optimieren. In der Produktion setzen wir unsere erstklassig

ausgebildeten Arbeitskräfte bestmöglich ein und fertigen

im schnellen Takt beste Qualität. Ein weniger qualifizierter Arbeiter

wäre pro Stunde zwar günstiger, würde aber auch nicht diese hohe

Leistung bringen oder mehr Ausschuss produzieren. Vor allem das

können wir uns keinesfalls erlauben. Alles, was aus unseren Werkhallen

kommt, muss höchste Standards erfüllen. Das Gleiche gilt für

unsere Verwaltung. Auch hier sind wir schlank bei den Kosten und

effizient bei den Abläufen. Von der wirtschaftlich soliden Basis unseres

Unternehmens profitieren wir natürlich enorm.

Was plant GIPO für die Zukunft?

Bruno Arnold-Gisler: Der Ausbau unseres Werks ist noch nicht

im Gange, die Planungen zur Erweiterung sind jedoch weit fortgeschritten.

Am Markt werden wir immer wieder mit innovativen

Produkten präsent sein, wie zum Beispiel mit unserem neuen Direktantrieb.

Dieser bringt massive Treibstoffeinsparungen für den

Maschinenbetreiber. Ein Alleinstellungsmerkmal der aktuellen GIPO

Prallbrecheranlagen ist der Eisenaustrag in Längsrichtung. Damit

werden Eisenteile noch zuverlässiger erfasst. Aber auch unsere bestehenden

Produkte werden laufend verbessert. Das Ziel ist immer

der größtmögliche Kundennutzen. Eine unserer großen Stärken ist,

dass wir schnell auf Änderungen am Markt reagieren können, und

das werden wir auch zukünftig umsetzen.

Über GIPO

1973 startete Emil Gisler in die Selbstständigkeit mit einer kleinen

mechanischen Werkstatt im Zentralschweizerischen Seedorf. Mit

viel Kraft, Know-how und unternehmerischem Geschick entwickelte

er aus diesen bescheidenen Anfängen zwei weltweit agierende

Unternehmen.

1981 gründete er die Emil Gisler AG als Produktionsgesellschaft.

Seit 1989 vertreibt die GIPO AG (steht heute für GIsler POwer) als

Verkaufsgesellschaft die Produkte der Emil Gisler AG. Hauptgeschäftsfeld

sind die bekannten raupenmobilen Brech- und Siebanlagen

mit Einsatzgewichten zwischen 25 und 140 Tonnen.

Aber auch noch größere Maschinen sowie stationäre Aufbereitungsanlagen

und Sonderanfertigungen beispielsweise für den

Tunnelbau kommen aus den Emil Gisler Werken. Neben der Produktion

neuer Maschinen sind Revisionen und Reparaturen ein

wichtiger Bereich.

GIPO

Moderne Roboter schneiden per Plasmastrahl

exakt die Stahlplatten in Form. Hier dient die Automatisierung

der Qualität und ist auch wirtschaftlich

sinnvoll.

Die hohe Metallbearbeitungskunst wird in den Hallen der

mechanischen Bearbeitung zelebriert. Jeder hundertstel

Millimeter zählt beim Drehen und Fräsen, auch wenn die

zu bearbeitenden Werkstücke zentnerschwer sind.

Riesig ist die Lackierstraße. Auch dieser für

die Langlebigkeit der Maschinen essentielle

Produktionsschritt erfolgt in den eigenen

Hallen.

[ 24 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI .


ALLTAGSHELDEN

CAT ® S41

Kraftvoller Akku

Neu: Battery-

Share-Funktion

CAT ® S31

Robust und

verlässlich

CAT ® S60

Mit integrierter Wärmebildkamera

ERHÄLTLICH U. A. BEI CONRAD, EURONICS, EXPERT,

MEDIA MARKT, SATURN, SWISSCOM, TELEKOM

catphones.com

© 2017 Caterpillar. All Rights Reserved. CAT, CATERPILLAR, BUILT FOR IT, their respective logos, “Caterpillar Yellow”, the “Power Edge” trade dress as well as corporate and product identity used herein, are trademarks of Caterpillar and may

not be used without permission.

Bullitt Mobile Ltd is a licensee of Caterpillar Inc.

All other trademarks, trade names, product names and logos are the property of their respective owners. Any rights not expressly granted herein are reserved.

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 25 ]


Zum ersten Mal im Einsatz: der Stehr SBV 160-2 Quattro hinter dem Fendt 993.

ZWICK

Weltneuheit auf dem

Future-Compaction-Day vorgestellt

Gloria Schaffarczyk

STEHR

Schwalmtal. Europaweite Bekanntheit hat die Firma Stehr Baumaschinen

durch ihre ausgeklügelten Spezialbaumaschinen erlangt.

Die Ideenschmiede des hessischen Unternehmens entwickelt ihre

Maschinen aus der Praxis für die Praxis und stellt deren Leistungsfähigkeit

und Funktionalität in regelmäßigen Abständen vor

Fachpublikum unter Beweis. Eine dieser Gelegenheiten war der

von Stehr veranstaltete „Future-Compaction-Day“ am 19. Oktober,

zu dem auch das Treffpunkt.Bau-Team angereist war. Bauunternehmen

aus ganz Deutschland, darunter Mitglieder der Bundeswehr,

waren eigens nach Schwalmtal gekommen, um sich von der

Einzigartigkeit der Stehr Baumaschinen überzeugen zu lassen.

Verdichtungstechnologie auf hohem Niveau

Eines der wichtigsten Veranstaltungshighlights stellte die erstmalige

Präsentation und Übergabe des neuen SBV 160-2 Quattro Plattenverdichters

dar. Diese Gemeinschaftsentwicklung zwischen Stehr

und dem Bauunternehmen Leonhard Weiss erreicht mit einer Arbeitsbreite

von 4,5 m, einem Gewicht von 4,6 t und einer Wuchtkraft

von 4 x 160 kN Verdichtungsergebnisse und Flächenleistungen, für

die im Normalfall mindestens vier Walzenzüge nötig wären, so der

Hersteller. Angebaut an einen Fendt 993 und angetrieben durch

die kraftstoffsparende Load Sensing Hydraulikanlage, kommen Anwender

laut Stehr auf einen Kraftstoffverbrauch von nur 30 l/h. Besonders

überzeugen die Platten durch ihre Wuchtkraft, ihre 100 %

gerichteten Schwingungen und ihre Vibrationsfrequenz von 70 Hz.

V.l. Philipp Hurrling, Abteilung Sondertechnik

bei Leonhard Weiss, und Jürgen Stehr, CEO Stehr,

arbeiteten bei der Entwicklung des SBV 160-2

Quattro eng zusammen.

Unter den kritischen Augen der Besucher wurden die

Verdichtungsergebnisse überprüft und mit den Verdichtungsergebnissen

herkömmlicher Walzenzüge verglichen.

Der Transportmodus des SBV 160-2 Quattro.

Im hochgeklappten Zustand sind öffentliche

Straßen ohne Zusatzgenehmigung befahrbar.

[ 26 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI .


Die SGF 1300 Grabenfräse kommt auf eine

Frästiefe von 1.300 mm und eine Breite von

350 mm. Für sie wird ein Schlepper mit mind.

200 kW Antriebsleistung benötigt.

Ihre Leistungsfähigkeit stellte die Fräse in einer Live-Demonstration

unter Beweis. Das Grabenfräsrad wird mechanisch

über die Zapfwelle angetrieben.

Die Verdichtungsräder von Stehr werden mit

lebenslanger Garantie angeboten. Über 8.000

Stück davon hat das Unternehmen bereits

verkauft.

Der Mini-Grader SUG 20: auch ein Spezialprodukt

aus der Stehr-Schmiede.

Die Planiervorrichtung des SUG 35-T kann die Oberfläche

bis zu 10 cm aufreißen und gleichzeitig mischen.

Auch die Bundeswehr zeigt großes Interesse

an den Spezialbaumaschinen.

So können rollige, gebrochene, nicht- oder geringbindige Bodenarten

effizient verdichtet werden. Bei zwei Übergängen und einer

Schütthöhe von 50 cm können somit Flächenleistungen von über

2.500 m²/h erreicht werden. Die Vorführungen dieser Technik konnten

so eindrucksvoll dargestellt werden, dass noch am selben Tag

sechs Maschinen des Typs 80 H3 und vier SBV 160-2 bestellt wurden.

Umfangreiche Produktpalette

Neben seinen Plattenverdichtern hat das Unternehmen Stehr auch

Grabenfräsen, Recycler, Bodenstabilisierer, Verdichtungsräder, Bindemittelstreuer,

Rohrgrabenverdichter, Planierschilder, Anhängegrader

sowie Hydraulikkupplungen im Angebot, die zum Teil auch auf

dem „Future-Compaction-Day“ live erlebt werden konnten.

Auch mit der kleineren Variante am Bobcat 1770 werden

mit dem SBV 80 HC3 optimale Ergebnisse erzielt.

LIVE DABEI .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 27 ]


Bekenntnis zum Standort Deutschland

GEDA AUF EXPANSIONSKURS

Asbach-Bäumenheim. Seit der Unternehmensgründung im Jahre

1929 hat sich Geda-Dechentreiter GmbH & Co. KG zu einem der

führenden Hersteller von Aufzügen für Baustelleneinsätze und die

Industrie entwickelt. Darüber und wie sich das Unternehmen im

Markt positioniert und organisiert, sprachen Rainer Oschütz und

Treffpunkt.Bau-Geschäftsführer Manfred Zwick mit Johann Sailer,

geschäftsführender Gesellschafter, am Stammsitz des Unternehmens

in Asbach-Bäumenheim.

Johann Sailer, Geschäftsführender Gesellschafter: „Insgesamt erwarten wir

nach wirtschaftlich starken Jahren auch 2017 eine Umsatzsteigerung von

etwa 17 Prozent und werden damit die 70 Millionen Grenze überschreiten.“

Herr Sailer, über 80 Jahre Kompetenz im Aufzugsbau sind mit

stetiger Weiterwicklung der Geda-Personen- und Lastenaufzüge

verbunden. Mit welchen Highlights sind sie gegenwärtig auf dem

Markt präsent?

Sailer: Für den deutschen und europäischen Markt ist aktuell als

Highlight unser AkkuLeiterLift zu nennen. Dieses Gerät haben wir

zur Bauma 2016 in München vorgestellt, und es wird jetzt in Serie

produziert und ausgeliefert. Der AkkuLeiterLift hat alle Erwartungen

übertroffen und ist richtig auf dem Markt „eingeschlagen“. Damit

ist auch eine Lücke im Mietgeschäft geschlossen worden. Der AkkuLeiterLift

bewährt sich bereits als der ideale Transporthelfer für

Spengler, Dachdecker, Fliesenleger, Maler und andere Gewerke. Den

Einsatzmöglichkeiten unter anderem bei Sanierung oder Neubau

sind nahezu keine Grenzen gesetzt. Von nur einer Person in knapp

fünf Minuten aufgebaut, befördert der AkkuLeiterLift mithilfe eines

leistungsstarken 24 V/10 Ah-Li-Ion-Akku-Antriebs und verschiedenen

Lastbühnen sämtliche Materialien bis 120 kg. Dabei geht es per

Knopfdruck von 0 auf 15 m/min – eine praktische Funkfernbedienung

versetzt den kompakten Transporthelfer in Bewegung. Der

AkkuLeiterLift ist sozusagen die Abrundung nach unten in unserem

Produktportfolio.

Wie auf der Bauma von Ihnen präsentiert, fertigen sie auch

Höhenzugangstechnik speziell für außereuropäische Länder...

Sailer: Das ist richtig. Wir möchten auch unseren Kunden in außereuropäischen

Märkten speziell auf ihre Bedürfnisse abgestimmte

Höhenzugangslösungen bieten. Für uns als Hersteller gehört es

ZWICK

seit Gründung des Unternehmens zur Philosophie, mit Partnern vor

Ort zusammenzuarbeiten. Entwickelt und gebaut werden Geräte

weiterhin ausschließlich in unseren deutschen Fertigungsstätten

Asbach-Bäumenheim und Gera. Mit dem SBL 2000 ist es uns gelungen,

einen Personen- und Materialaufzug zu bauen, der in Ausstattung

und Preis perfekt auf die Bedürfnisse dieser Märkte zugeschnitten

ist. Sonderlösungen und exakte Anpassungen an individuelle

Baustellengegebenheiten werden außerhalb Europas meist nicht

gefordert.

Im Gegensatz zu den anderen, variabel anpassbaren Aufzuglösungen

ist der SBL 2000 daher ausschließlich in einer festgelegten

Bühnengröße von 3,20 x 1,45 x 2,10 Metern, einer einheitlichen

Tragfähigkeit von 2000 kg bzw. 23 Personen sowie einer Hubgeschwindigkeit

von maximal 55 m/min. und einer Förderhöhe von

250 m erhältlich. In puncto Qualität und Sicherheit steht der SBL

2000 den anderen Aufzuglösungen aus dem umfangreichen Geda-Sortiment

selbstverständlich keineswegs nach. So ist die komplette

Bühne feuerverzinkt und damit besonders robust. Das Prädikat

„Made in Germany“ steht auch außerhalb Europas für Qualität.

Die ersten 52 Bühnen liefern wir jetzt nach Indien.

Die Miete von Geräten hat weltweit in den vergangenen Jahren

zugenommen. Wie hat sich Ihr Unternehmen darauf eingestellt?

Sailer: Der Mietbereich, da bin ich mir sicher, wird sich noch ausbreiten.

Ich schätze, dass heute weltweit mehr als 80 Prozent der Bauaufzüge

aus Mietparks geordert werden und wir künftig dort weitere

starke Zuwächse erwarten können. Vermietung und Vertrieb der Geda-Maschinen

übernehmen ausschließlich unsere Handelspartner,

die gegenwärtig in über 80 Ländern tätig sind. Dazu gehören auch

Servicepartner, die von uns entsprechend geschult und zertifiziert

werden. Zum Dienstleistungspaket zählt natürlich auch die schnelle

und qualitätsgerechte Ersatzteilbereitstellung auf den internationalen

Märkten.

Geda hat unter den Herstellern von Höhenzugangstechnik das

breiteste Angebot sowohl für permanente als auch temporäre

Einsatzzwecke. Wie umfangreichreich ist die Produktpalette?

Sailer: Aus den Anfängen mit dem im Markt bekannten und bereits

über 80 000 Mal verkauften Schrägaufzug Geda Lift hat sich

über die Jahrzehnte ein Sortiment für Bauaufzüge entwickelt, das

weltweit seinesgleichen sucht: Unser Angebot reicht von kleinen

60 kg-Seilaufzügen über Personen- und/oder Lastenaufzüge mit

Tragfähigkeiten bis zu 3,7 t und Förderhöhen bis 400 m bis hin zu

Aufzügen für den Industriesektor. Rund 80 Prozent kommen aus

der eigenen Fertigung „Made in Germany“. „Immer mit dem Ohr am

Markt“ –gehört zu unserer Strategie. Nur so ist es möglich, auf die

Kundenwünsche mit einer perfekt auf den jeweiligen Einsatzzweck

abgestimmten Aufzug-Lösung zu reagieren und damit einen maximalen

Mehrwert für den Anwender zu bieten.

Apropos Industrieaufzüge. Wie ist die Entwicklung

in den vergangenen Jahren verlaufen?

Sailer: Wir haben mit der Entwicklung und dem Bau von Industrieaufzügen

vor etwa sieben Jahren begonnen und damit ein zweites

Standbein neben der erfolgreichen Produktion von Bauaufzügen

geschaffen. Großen Bedarf gibt es vor allem an explosionsgeschützten

Lasten- und Personenaufzügen, die so konstruiert sind, dass weder

durch verwendete Stoffe noch durch den Betrieb eine Explosion

entstehen kann. Die Zuwachsraten in den vergangenen Jahren

zeigen, dass wir trotz der hohen Anforderung an Ingenieurleistung

[ 28 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

LIVE DABEI .


Die moderne Fertigungsstätte in Asbach-Bäumenheim soll künftig noch

erweitert werden, um für zukünftige Entwicklung perfekt aufgestellt zu sein.

Rund 80 Prozent der Geda-Aufzugslösungen kommen aus der eigenen

Fertigung.

auf dem richtigen Weg sind. Allein 25 Prozent der Produktion wird

nach Asien geliefert. Für uns hat es sich gelohnt, in diese neue Sparte

einzusteigen.

Herr Sailer, welche Märkte sind momentan im Visier von Geda?

Sailer: Neben dem Hauptsitz in Asbach-Bäumenheim verfügt Geda

in Deutschland über Niederlassungen in Gera (Thüringen) und Bergkamen

(Nordrhein-Westfalen) sowie über internationale Standorte

in den USA (Houston), Russland (Moskau), der Türkei (Istanbul) und

Korea (Seoul). Ich nannte bereits unsere Aktivitäten in über 80 Ländern.

Natürlich ist der deutsche Markt Hauptabsatzgebiet für uns.

Wir verzeichnen hier seit Jahren ein moderates Wachstum. Zurzeit

laufen die Geschäfte auch in Skandinavien sehr gut. Das gilt mit

Einschränkungen auch für Asien und die USA. Trotz der Sanktionen

zeichnet sich in Russland eine positive Entwicklung ab. Das gilt sowohl

für Bau- als auch für Industrieaufzüge. Insgesamt erwarten

wir nach wirtschaftlich starken Jahren auch 2017 eine Umsatzsteigerung

von etwa 17 Prozent und werden damit die 70 Millionen

Grenze überschreiten.

Geda hat in den vergangenen Jahren auch

viel ins Unternehmen investiert...

Sailer: Und wir werden weiter investieren. Damit bekennen wir uns

auch eindeutig zum Wirtschaftsstandort Deutschland. So haben wir

in den vergangenen Jahren die Niederlassung Gera massiv ausgebaut.

Am Standort Gera liegt der Schwerpunkt in der Mastfertigung,

der Rohrbearbeitung und dem Roboterschweißen. Für die großen

und sperrigen Schweißbaugruppen besteht hier die Möglichkeit

der Oberflächenbearbeitung durch Strahlen und Lackieren. Gera

hat sich als Standort gut entwickelt. Wir werden dort weiter investieren.

Denn bei unserer hohen Fertigungstiefe muss der Materialfluss

gewährleistet sein. In Gera erfolgt außerdem die Endmontage der

Geda-Großaufzüge.

Es ist sicherlich kein Geheimnis, dass Geda plant,

auch in Asbach-Bäumenheim zu expandieren?

Sailer: Auch hier ist es ein klares Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort.

Auf der gegenüberliegenden Straßenseite des bisherigen Firmengeländes

haben wir 50.000 Quadratmeter zusätzliche Fläche

erworben, um für die zukünftigen Entwicklungen perfekt aufgestellt

zu sein.

Damit kommt zum bisherigen Firmengelände eine mehr als doppelt

so große Fläche hinzu. Bei den Planungen für die Erweiterung stehen

wir noch ganz am Anfang. Sicher ist aber, dass wir hier expandieren

werden, um die Zukunftsfähigkeit von Geda zu erhalten und

damit die Arbeitsplätze für gegenwärtig 490 Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter, die am Standort Deutschland für uns tätig sind.

WORLD CLASS.

Firestone Luftfedern – darauf ist Verlass.

Umfassende

Kompetenz bei

Lkw, Trailer, Bus

und Schienenfahrzeugen

Globaler OE-

Partner mit lokalen

Standorten für

Konstruktion,

Kundenservice,

Vertrieb, Produktion

und F & E

Zertifiziert

nach

ISO 9001,

TS-16949

und

ISO 14001

Modernste

Produktionsverfahren

und Prüftechnologien

Weltweit

erster

Hersteller

von

Polymer-

Kolben

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU [ 29 ]

Firestone Industrial Products Europe | Delta 160, Arnheim 6825 MV, Niederlande | Tel: +31 (0)26 352 9898 | E-Mail: info@fsipeurope.com | firestoneip.com


NEWSPOINT .

Konjunkturbericht Baumaschinenhandel und -vermietung

BBI

Zufriedenstellende Entwicklung

und positive Prognosen:

Im Handel und in der Vermietung

von Baumaschinen und

Baugeräten hielt die bisherige

solide Umsatzentwicklung

auch im dritten Quartal 2017

an und wird sich voraussichtlich

im Abschlussquartal des

Jahres weiter fortsetzen.

ARCHIV

Auch im dritten Quartal 2017

setzten sich die gute Stimmung

in der Baubranche und

die bisherige konjunkturelle

Entwicklung nahtlos fort und

bescherten den Händlern von

Baumaschinen und Baugeräten

insgesamt zufriedenstellende

Umsätze auf einem soliden Niveau.

So meldeten im aktuellen

bbi-Konjunkturtest 45 % der

befragten Händler Umsätze auf

dem Niveau des entsprechenden

Vorjahresquartals. Während

20 % der Unternehmen rückläufige

Umsatzzahlen hinnehmen

mussten, verbuchten auf der

anderen Seite 35 % der Händler

ein Umsatzplus gegenüber dem

Vergleichsquartal. In Anbetracht

des bereits starken Vorjahresquartals

gab diese Entwicklung

mit der insgesamt guten Nachfrage

an Maschinen und Dienstleistungen

durchaus Anlass für

Zufriedenheit.

Auch in der Vermietung

Umsätze auf hohem Niveau

Wie der Handel so die Vermietung:

Auch die Vermieter von

Baumaschinen und Baugeräten

konnten im dritten Quartal 2017

von der guten Stimmung und

den vollen Auftragsbüchern in

der Baubranche profitieren und

meldeten eine gute Auslastung

ihrer Maschinenparks. Dem aktuellen

Konjunkturtest zufolge,

erzielte im abgelaufenen dritten

Quartal die Hälfte der Vermietunternehmen

Umsätze auf dem

zufriedenstellenden Niveau des

entsprechenden vorjährigen

Vergleichsquartals. Etwa 15 %

der Befragten meldeten eine

rückläufige Umsatzentwicklung,

während – genau wie im Handel

– 35 % der Vermieter im Vergleich

zum Vorjahresquartal ein

Umsatzplus verzeichneten.

Gute Aussichten

Nach vergleichbaren Entwicklungen

im dritten Quartal

herrschte bei den Händlern und

Vermietern von Baumaschinen

und Baugeräten auch bei den

Prognosen für das laufende Abschlussquartal

2017 Einigkeit.

Es wird eine solide Entwicklung

mit Wachstumspotentialen geben,

so die allgemeine Einschätzung.

Dementsprechend gehen

60 % der Händler und 55 % der

Vermietunternehmen für das

aktuelle Quartal von Umsätzen

auf dem zufriedenstellenden Niveau

des Vorjahresquartals aus.

Jeweils 20 % der Befragten erwarten

eine rückläufige Umsatzentwicklung,

während 20 % der

Handelsunternehmen und 25 %

der Vermieter mit einem Umsatzplus

im Quartalsvergleich

rechnen.

Wachstumschampion 2018

DMS

Das Fürther Unternehmen

DMS Technologie ist mit dem

Titel „Wachstumschampion

2018“ ausgezeichnet worden.

Seit der Gründung im Jahr

2008 hat sich der Hersteller in

stetigem Wachstum zu einem

erfolgreichen, aufstrebenden

Unternehmen entwickelt und

ist zu einer festen Größe in der

Baumaschinenbranche geworden.

2014 stellte DMS einen neuen

Greifer für Bagger vor. Die patentierte

Technik und solide

Bauweise überzeugten – der

Greifer wurde in kurzer Zeit zu

einem Bestseller auf dem Markt.

DMS startete damit, passende

Greifer für den Markt der Miniund

Kompaktbagger anzubieten,

und hat das Produktportfolio

bis heute für Bagger bis zu 22

t erweitert.

Hybrid zum Nachrüsten

Ein anderes, nicht weniger erfolgreiches

Produkt sind die

Hybridbagger. Dabei werden

handelsübliche Bagger mit einem

vollwertigen elektrischen

Zweitantrieb ausgestattet. Damit

können die Maschinen abgasfrei

in Innenräumen betrieben

werden, z. B. beim Abbruch

oder Tunnelbau. Durch die geringen

Geräuschemissionen im

Elektrobetrieb kommen diese

Geräte auch dann infrage, wenn

in lärmempfindlichen Bereichen

gearbeitet werden muss. Darüber

hinaus produziert DMS viele

Produkte, die als Zusatzausrüstung

in der Baumaschine „ver-

DMS

Ein Bestseller von DMS:

Mit dem Softgrip wird aus dem Sortiergreifer

im Handumdrehen eine

materialschonende Steinsetzzange.

schwinden“ und so nicht mehr

als DMS-Produkt erkennbar

sind. Für den Anwender macht

es sich insofern bemerkbar,

dass seine Maschine zusätzliche

Funktionen hat, die ab Werk gar

nicht verfügbar sind.

Weichenstellung

für weiteres Wachstum

Stolz blickt das junge Unternehmen

auf das verliehene Siegel

„Wachstumschampion 2018“.

Die beiden Geschäftsführer Walter

Neumüller und Adam Geiß

sind stolz auf das bisher Erreichte

und haben ambitionierte

Ziele für die kommenden Jahre.

Adam Geiß verriet in einem

Interview: „Der Schlüssel hierzu

sind motivierte und leistungsbereite

Menschen, die Spaß an der

Sache haben.“ Walter Neumüller

betont, dass DMS rechtzeitig die

Weichen für weiteres Wachstum

gestellt und die Produktionskapazitäten

ausgebaut hat, um

der hohen Nachfrage und dem

internationalen Markt gerecht

zu werden. Als die neue Produktionsstraße

im August 2017 in

Betrieb genommen wurde, war

ein neuer Meilenstein gesetzt.

[ 30 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT .


Leichtbau-Einrichtungssystem für Servicemobil

Der Laderaum des Land Rover wird durch das Aluca Einrichtungssystem optimal

genutzt. Alles ist platzsparend und sicher verstaut.

ALUCA

Aluca konzipiert erneut eine

individuell geplante Fahrzeugeinrichtung

für das Begleitfahrzeug

der Land Rover Experience

Tour. Am 14. Oktober 2017

startete die Abenteuertour der

britischen Allradmarke und

führt dieses Jahr nach Peru.

Im erweiterten Kofferraum

des neuen Discovery finden

eine Kombination aus Aluca

dimension2 Großraumschubladen,

einem Schubladenblock

für Kleinteile sowie zahlreiche

Werkzeugkoffer für den mobilen

Instandhaltungseinsatz

ihren Raum.

ALUCA

Bereits auf der Land Rover Experience

Tour 2015 nach Australien

war Aluca mit von der Partie. Damals

wurde ein Allrad-Truck als

Versorgungsfahrzeug gewählt

und mit dem Leichtbau-Einrichtungssystem

von Aluca ausgestattet.

„Bei der diesjährigen

Tour nach Peru konnten wir den

Truck aufgrund seiner Größe

und des Gewichts leider nicht

als Begleitfahrzeug nutzen, weil

die Route zu oft durch enges

und unwägbares Terrain führt“,

erklärt Marvin Verheyden, Lead

Instructor LET Tour.

Extreme Belastungen

Verheyden hat die Route vorab

im Land ausgetüftelt. Fahrzeug

und Einrichtung werden auf den

bevorstehenden 3.600 km der

Hin- und Rücktour extremen

Belastungen ausgesetzt. Gut 75

% der diesjährigen Tour finden

offroad statt – es geht durch

Wüste, Dünen, über enge Bergstraßen

mit Matsch oder Geröll,

über Urwaldwege oder quer

durch Flüsse hinauf bis auf 4.720

m hohe Bergpässe. „Die Ausrüstung

des Trucks wird reduziert

und auf die weiteren Teilnehmerfahrzeuge

verteilt.

Die Ersatzteile und mein Servicewerkzeug

müssen im Schadensfall

schnell greifbar sein, daher

haben wir meinen Discovery

durch eine Aluca-Ausbaulösung

in ein flexibles Servicemobil verwandelt“,

ergänzt Verheyden.

„Mit dem widerstandsfähigen

System von Aluca haben wir in

Australien gute Erfahrungen gemacht,

sodass sich die erneute

Zusammenarbeit von alleine

ergab“, meint Verheyden, der

federführend bei der Planung

involviert war.

Gerade wenn die benötigte

Zuladung des Kunden sehr

hoch ist, spielen wir unseren

Gewichtsvorteil mit unserer

Aluminiumbauweise voll aus.

Das System ist bei niedrigem Eigengewicht

extrem robust und

nimmt sogar starke Verwindungen

auf“, erklärt Claudius Boos,

Pressesprecher Aluca.

Optimale Raumnutzung

Die nahezu ebene Fläche der

umgeklappten zweiten und

dritten Sitzreihe des neuen Discovery

bildet die ideale Plattform

für die Serviceeinrichtung,

die auf einer verstärkten Bodenplatte

montiert wird. Die

XXL-Schubladen sind die längsten,

die Aluca zu bieten hat.

Diese Schubladen füllen exakt

den Raum zwischen Heckklappe

und erster Sitzreihe aus und

gewähren Zugriff auf alle Werkzeuge

und Ersatzteile. Auf der

robusten Deckplatte der dimension2

Schubladen finden weitere

Aufbauten ihren Platz.

Dank zahlreicher Zurrschienen,

Spanngurte, einem Ladungssicherungsnetz

und dem

Aluca-Boxxen-System lässt sich

das Beladungskonzept individuell

während der Tour verändern

und anpassen. Ersatzteile,

Reifen, Spezialwerkzeuge, Bergematerial,

Notfall- oder Erste

Hilfe Equipment – alles kann bei

Bedarf flexibel verstaut werden.

In einem kleineren Schubladenblock

finden z. B. Bremsbeläge,

Filter, Luftfilter, Leuchtmittel

oder Ersatzspiegel ihren sicheren

Platz.

Dach + Holz 2018

Dienstag 20. bis Freitag 23. Februar • Halle 9 • Stand 9.221 • Messeplatz 1, 50679 Köln

Bautechnik

Dachdecker- und

Zimmereibedarf

Baumaschinen

Gerüsttechnik

Lagertechnik

ALTRAD BAUMANN GMBH

Ritter-Heinrich-Strasse 6-12 - 88471 Laupheim, Germany

Tel.: +49 7392 7098-0 - Fax: +49 7392 7098-555 - E-mail: info@altradbaumann.de

www.altradbaumann.de

NEWSPOINT .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 31 ]


Neuer Senior

Vice Präsident

PALFINGER

KEMROC

Klaus Ertmer, Inhaber und Geschäftsführer von Kemroc, dem Spezialhersteller

von Anbaufräsen für Bagger und Baggerlader.

Erket heißt jetzt Kemroc

KEMROC

Mit seinem neuen Firmennamen

Kemroc schärft das bisher

unter dem Namen Erket

firmierende Unternehmen aus

Hämbach (Thüringen) erneut

sein Markenprofil. Nachdem

der Hersteller bereits seit dem

Frühjahr seine Spezialfräsen

unter dem Markennamen Kemroc

vertreibt, wurde nunmehr

auch die Firma selbst umbenannt.

Das Produktportfolio

soll erweitert werden.

Nach einer Umwandlung der

Gesellschaftsform und einem

Namenswechsel firmiert die

bisherige Erket GmbH & Co.

KG nunmehr unter dem Namen

Kemroc Spezialmaschinen

GmbH. Dabei hat kein Eigentümerwechsel

stattgefunden.

Kemroc präsentiert sich als ein

international erfolgreicher Hersteller

von Frästechnik. Das Unternehmen

verfügt über mehr

als 15 Jahre Erfahrung in der

Entwicklung und Herstellung

von Spezialfräsen für den Anbau

an Bagger und Baggerlader.

Revolution of Cutting

Spezialfräsen von Kemroc dringen

unter dem griffigen Slogan

„Revolution of Cutting“ in

schwierige Materialien, wenn

andere Bagger und Anbaugeräte

schon lange an ihre Grenzen

stoßen. Damit lösen sie besondere

Aufgaben überall im Stra-

ßen-, Kanal- und Spezialtiefbau,

in Abbruch und Betonsanierung,

Tunnelbau, Gesteinsabbau,

Bohrtechnik und beim Reinigen

ebener Stahlflächen. Das

aktuelle Produktportfolio trägt

durchweg das Prädikat „Made

in Germany“ und umfasst Kettenfräsen,

Anbautrencher, Felsschneidräder,

Flächen- und Universalfräsen

sowie Bohrantriebe

und Reinigungsfräsen.

Auf Wachstumskurs

Nach Angaben des Firmengründers

und Inhabers Klaus Ertmer

wird sich das Unternehmen

auch zukünftig auf Spezialfräsen

konzentrieren, etwa für

Abbruch-, Tunnel- und Kanalkonstruktionen,

Bohrungen,

Aushubarbeiten und Unterwasserprojekte.

Die Konstrukteure

entwickeln im Schulterschluss

mit Servicetechnikern und Kunden

auch individuelle Sonderlösungen.

Fundierte Beratung und

zuverlässiger Service runden

das Angebot des Unternehmens

ab. Durch neue Entwicklungen

soll das umfassende Sortiment

weiter ausgebaut werden. Inzwischen

wird am Standort

Hämbach die Konstruktionsabteilung

erweitert und die hierfür

notwendigen Büroräume werden

gebaut. Durch eine Erweiterung

des Produktprogramms

wird ein weiteres Wachstum des

Unternehmens gesichert.

... überall vorn dran

Schnellwechsler- & Löffelprogramm

PALFINGER

Kurz vor dem Drucktermin erreichte

die Treffpunkt.Bau-Redaktion

die Meldung, dass

Thomas Moucka die Position

des Senior Vice President EMEA

Sales and Service bei Palfinger

übernimmt. Er wechselt zum

1. Januar 2018 in die neue Position.

60 + 170 = Zukunft

LIQUI MOLY/MÉGUIN

Ein Firmenverbund, zwei

Standorte, zwei Jubiläen: Vor

60 Jahren wurde der Schmierstoffspezialist

Liqui Moly in

Ulm gegründet. Beinahe dreimal

so alt ist Méguin in Saarlouis.

Das Mineralölwerk feiert

2017 sein 170-jähriges Bestehen.

Trotz des betagten Alters

sind beide Firmen bei bester

Gesundheit.

Über Jahrzehnte bestand ein

enges, aber loses Verhältnis

zwischen Liqui Moly und Méguin,

ähnlich einer wilden Ehe.

Die Saarländer produzierten

die Schmierstoffe, vornehmlich

Motoröl, die die Schwaben

in der ganzen Welt erfolgreich

verkauften – mehr als nur eine

Ergänzung für das Additivgeschäft,

die Wurzeln von Liqui

Moly.

Ein neuer Abschnitt

Beide Firmen sehen in einer gemeinsamen

Zukunft die beste

Perspektive. Und so führte Liqui

Moly das saarländische Unternehmen

vor den Traualtar. 2006

gehen beide Firmen den Bund

fürs Leben ein. Jeder behält seinen

Nachnamen, sprich beide

Markennamen bleiben erhalten.

Der Zusammenschluss ist eine

weitreichende Entscheidung

und eine gute noch dazu, denn

von da ab kennen die Wachstumskurven

nur noch eine Richtung:

nach oben. Zwischen 2009

und 2016 stieg der Umsatz um

256 Mio. Euro auf 489 Mio. Euro;

wurde also mehr als verdoppelt.

„Wie fit ein Unternehmen ist,

Interner Wechsel. Thomas Moucka,

Geschäftsführer der Palfinger GmbH,

wird neuer Senior Vice President

EMEA Sales and Service der Palfinger

AG.

hängt wie beim Menschen vom

Lebenswandel und der persönlichen

Einstellung ab. Wer Geist

und Körper hegt und pflegt,

dessen Chancen auf ein langes

Leben stehen besser als bei jemandem,

der täglich an sich

Raubbau betreibt“, beschreibt

Ernst Prost, geschäftsführender

Gesellschafter von Liqui Moly.

Das Unternehmen und er sind

Jahrgang 1957 und beide kein

bisschen altersmüde, sondern

jung geblieben. Fit, wach und

aufgeschlossen sein für Veränderungen,

ist für Ernst Prost

wichtig: „Das ermöglicht flotte

LIQUI MOLY

Ernst Prost, geschäftsführender

Gesellschafter von Liqui Moly.

Anpassungsfähigkeit. Und die

ist entscheidend für Erfolg und

Fortbestand eine Unternehmens.“

Modernität bedeutet den

Finger am Puls der Zeit haben,

Strömungen aufzunehmen.

„Selbstverständlich können wir

uns dem Wind entgegenstellen,

aber dann peitscht uns nur das

Wasser ins Gesicht. Cleverer ist

es, die Segel entsprechend zu

setzen“, so der Firmenchef und

führt als Beispiel die Globalisierung

an: „Wir haben sie nicht

bestellt, aber wir nutzen die sich

daraus ergebenden Chancen

mit großer Freude und Lust.“

[ 32 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

INSHOFER_Inselwerbung TreffpunktBau 90x30_mm 3c.indd 1 07.02.2017 13:39:57

NEWSPOINT .


Neue Gesellschaft gegründet

ATLAS

Die Firma Atlas hat eine eigenständige

Gesellschaft gegründet,

die unter dem Namen

Atlas Kompakt GmbH

firmiert. Gegenstand des neu

gegründeten Unternehmens

ist der Handel mit Mini- und

Midi-Baggern, Hubarbeitsbühnen

und Ersatzteilen aller Art

sowie Montage von Hubarbeitsbühnen

und die Erbringung

von Dienstleistungen für

Unternehmen.

Die Atlas Kompakt GmbH (AKS)

hat ihren Firmensitz in Delmenhorst.

Eigentümerin der Gesellschaft

ist Véronique Filipov; als

Geschäftsführer fungieren Brahim

Stitou und Gerhard Frerichs.

Neues Marktsegment

Bei den Mini- und Midi-Baggern

handelt es sich um ein

Marktsegment, in dem sich Atlas

bisher nicht engagiert hat.

Diese Maschinen wurden jedoch

häufig von Händlern und

Kunden nachgefragt. „Der ent-

ATLAS

Das Produktsortiment der Atlas Mini- und Midi-Bagger vor dem

Delmenhorster Werk.

sprechende Markt ist sehr groß“,

erklärte Brahim Stitou. „Allein

in Deutschland, Frankreich und

Großbritannien werden jedes

Jahr rund 45.000 solcher Bagger

verkauft. Und weil die Händler

die Atlas-Qualität schätzen, haben

wir diese Maschinen jetzt

in unser Produktportfolio aufgenommen.

Die Atlas Kompakt

GmbH wird in diesem Fall vor

allem als Kooperationspartner

für einen anderen Hersteller auftreten.

Wir werden die Bagger

als Handelsware einführen und

über unser erstklassiges Servicenetzwerk

eine reibungslose

Belieferung mit Ersatzteilen und

hervorragenden Service sicherstellen.

Dies, gepaart mit attraktivsten

Preisen und innovativen

Geräten macht uns sicher, hier

gut positioniert zu sein.“ „Dass

die Wahl auf den Standort Delmenhorst

fiel“, so Brahim Stitou,

„liegt nicht nur daran, dass

das Ganderkeseer Werk mit der

Großbaggerproduktion voll ausgelastet

ist, sondern auch daran,

dass wir den Fokus exakt auf dieses

Segment legen wollen. Auch

handelt es sich hier um andere

Kunden als bei den schweren

Geräten. Wir haben damit auch

den Vorteil, eine sehr große Fläche

in unserem Delmenhorster

Werk zu nutzen, die alle Bedürfnisse

der neuen Firma perfekt

erfüllt und derzeit leer steht.“

Tag der offenen Tür

Bei Atlas Kompakt wurde bereits

seit Wochen mit Hochdruck daran

gearbeitet, alles für die Aufnahme

des Geschäftsbetriebs

vorzubereiten. Am 23. und 24.

Oktober veranstaltete das neue

Unternehmen dann einen Tag

der offenen Tür, um sich der

weltweiten Atlas-Händlerorganisation

vorzustellen; ranghohe

Repräsentanten der Stadtver-

waltungen der drei Atlas-Standorte

und der lokalen Presse

waren zu dieser Veranstaltung

ebenfalls eingeladen. Die Resonanz

war erfreulich groß und an

beiden Tagen wurde die neue

Produktpalette ausführlich vorgeführt.

Die Besucher hatten

auch die Gelegenheit, einen

Blick „hinter die Kulissen“ des

Werkes zu werfen. Zusätzlich

war auf dem Acker direkt neben

der Zufahrt zum Werksgelände

schwerer Sand aufgeschüttet

und ein „Sandkasten“ angelegt

worden. Auf diesem Testgelände

können interessierte Händler

und Kunden die Mini- und

Midi-Bagger Probe fahren und

sich selbst von der Qualität der

kleinen Raupenfahrzeuge überzeugen.

Fröhliche Weihnachten

&

ein gutes neues Jahr

®

www.smpparts.de

facebook.smpparts.com youtube.smpparts.com linkedin.smpparts.com

SMP Parts GmbH

m a d e i n i l s b o , s w e d e n

NEWSPOINT .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 33 ]


HEUVER

Weiterbildungsangebot mit

zertifiziertem Qualitätssiegel

Für das Unternehmen Heuver Reifengroßhandel sind guter Service und Kundenfreundlichkeit

die obersten Prioritäten.

„Full Service“ für Kunden

HEUVER

Die Firma Heuver Reifengroßhandel

hat eine klare Vision:

„Our Drive to Succeed is Your

Benefit.“ Dabei dreht sich alles

um den Begriff „Full Service“. Im

Rahmen seines Full Service-Konzepts

bietet das Unternehmen

seinen Kunden einen umfassenderen

Kundendienst und weitere

Vorteile.

Der Kunde profitiert

Bertus Heuver, Geschäftsführer

von Heuver: „Die Kunden verlassen

sich seit über 50 Jahren

voll und ganz auf uns. Sie wissen

nämlich, dass wir dafür sorgen,

dass sie von optimalen Kontakten,

bestem Wissen, den besten

Produkten und den günstigsten

Preisen profitieren. Diese Kombination

ist unser täglicher Leitfaden,

den wir immer und unter

allen Umständen befolgen. Und

dabei wollen wir uns täglich

übertreffen. Deshalb werden wir

als Partner immer diesen zusätzlichen

Schritt machen. Und das

ist auch der Grund für unsere

vielen langjährigen Kundenbeziehungen.”

Persönlicher Kontakt

„Wir legen die Messlatte hoch

und möchten in jedem Segment

in den Spitzenbereichen dabei

sein. Aber noch lieber möchten

wir der Beste sein. Deshalb

bemühen wir uns darum, dass

unsere Kunden uns als führenden

Reifenspezialisten und kundenorientiertesten

Reifengroßhandel

sehen. Folglich arbeiten

wir auch aus dem Bewusstsein

heraus, dass ‚Menschen mit

Menschen Geschäfte machen‘.

Der persönliche Kontakt ist und

bleibt der Eckpfeiler unseres

Handelns. Wir wollen unseren

Kunden so weit wie möglich in

ihrer Muttersprache weiterhelfen.

In mehreren Ländern gibt

es in unseren Teams einen eigenen

Innendienst-Kollegen für

den Kundenbetreuer. Dadurch

werden Schnelligkeit, Beratung

und Kundenkontakt verbessert.

Erreichbarkeit, Markt- und Produktkenntnisse,

Qualität und

Transparenz sind die Schlüsselbegriffe

bei all unserem Handeln“,

so Heuver weiter.

... überall vorn dran

Anbaugeräte bis zu 2x 90° schwenken

VDBUM

Die VDBUM-Akademie hat

ihr neues Weiterbildungsprogramm

2017/2018 vorgestellt.

Seit diesem Jahr ist die Akademie

mit dem Qualitätssiegel

der weltweit gültigen Norm

DIN EN ISO 9001: 2015 ausgezeichnet.

Die Zertifizierungsgesellschaft

DNV GL hat die

Weiterbildungsaktivitäten des

Verbandes der Baubranche,

Umwelt- und Maschinentechnik

nach intensiver neutraler

Begutachtung zertifiziert.

Unternehmen können diese

Zertifizierung als objektiven

Maßstab zur eigenen Weiterbildungsplanung

heranziehen.

Für die engagierte Arbeit des

VDBUM auf einem seiner Kerngebiete

stellt dies einen Meilenstein

dar.

Frisches Wissen bietet der VDBUM

in seinem neuen Akademie-Jahresprogramm.

Ein absolutes Novum des neuen

Programmjahres: Alle Akademieteilnehmer

erhalten eine

VDBUM-QualifikationsCARD.

Aus dem aufgedruckten QR-

Code lassen sich alle durchgeführten

Schulungen ablesen.

Die Karte bietet dem Mitarbeiter

damit die Sicherheit, sich

überall mit seinen Qualifikationen

ausweisen zu können. Sie

dokumentiert die Befähigung

zur Sachkundigenprüfung für

unterschiedliche Geräte und

Maschinen, die einer jährlichen

Sicherheitsprüfung unterliegen.

Die QualifikationsCARD zeigt

die Schulungen, das Datum und

VDBUM

die letzte aktive Schulungsbeteiligung.

Somit kann der Bauleiter,

der Arge-Partner oder

der Kunde die Befähigte Person

identifizieren und in der digitalen

Dokumentation speichern.

Nachschulungen oder jährliche

Webseminare werden auf der

Karte mit ihrem aktuellen Datum

nachgetragen. Hierbei wird

jeweils eine neue Qualifikations-

CARD ausgestellt.

Ausbildung zur „Befähigten

Person“

Kernstück des VDBUM-Weiterbildungsangebots

ist die Qualifikation

zur „Befähigten Person“ für

die Prüfung der vielschichtigen

Baumaschinentechnik. Die aktuelle

Akademiebroschüre wurde

um verschiedene Themen erweitert.

Neu sind beispielsweise

die Qualifikationen „Befähigte

Person zur Prüfung von Raupenund

Teleskopkranen“, „Befähigte

Person zur Prüfung von Arbeitsund

Schutzgerüsten, Traggerüsten

und Schalungen“, „Befähigte

Person zur Prüfung von

Klimaanlagen in Baumaschinen

und Fahrzeugen“. Aber auch die

Weiterbildungen „Aktives After

Sales-Geschäft“ und „Kommunikationstechniken

für den Außendienst-Monteur“

zielen auf

eine Qualitätssteigerung und

unmittelbare Verwertung im

Unternehmen ab. Abgerundet

wird das Ganze durch brandaktuelles

technisches Basiswissen

in „Hydraulik I – Grundlagenseminar“

und „Hydraulik II – Aufbauseminar“.

Damit bietet der

Verband der Baubranche, Umwelt

und Maschinentechnik wieder

ein umfassendes Paket zum

Know-how-Transfer an.

Kursprogramm

Die Schulung seiner Mitglieder

und Mitgliedsunternehmen

zählt seit jeher zu den Hauptsäulen

des Verbandes. Jährlich

absolvieren rund 2.500 Teilnehmer

die Qualifizierungsangebote

der VDBUM-Akademie.

Über 135 Veranstaltungen an

Standorten bundesweit bietet

der Verband dazu an. Besonderer

Beliebtheit erfreuen sich die

Schulungsmaßnahmen in den

Unternehmen selbst.

[ 34 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

INSHOFER_Inselwerbung TreffpunktBau 90x30_mm 3c.indd 2 07.02.2017 13:47:34

NEWSPOINT .


UNSERE KUNDEN SCHICHTEN

KEINE DEPOTS UM.

SONDERN GANZE LANDSCHAFTEN.

GEFA BANK – WIR SCHAFFEN ECHTE WERTE.

WIR BEWEGEN DEN MITTELSTAND. MIT PRAXISGERECHTEN FINANZIERUNGS- UND

LEASINGLÖSUNGEN FÜR BAUMASCHINEN UND BAUFAHRZEUGE ALLER ART. PROFITIEREN

AUCH SIE VON UNSERER JAHRZEHNTELANGEN OBJEKT- UND BRANCHENKOMPETENZ.

KALKULIEREN SIE EINFACH UND UNVERBINDLICH IHRE ANFRAGE ONLINE ODER RUFEN

SIE UNS AN: 0202 382900.

WWW.GEFA-BANK.DE

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 35 ]


BOBCAT

Der TL30.70 mit 3 t Hubkraft und 7 m Hubhöhe erfüllt vielfältigste Aufgaben.

Neuer Teleskoplader

BOBCAT

Bobcat stellte auf der Agritechnica

seinen neuen Kompakt-Teleskoplader

TL30.70

Agri für die Landwirtschaft vor.

Der TL30.70 bietet eine maximale

Hubkraft von 3 t und eine

maximale Hubhöhe von fast

7 m. Die Gesamtbreite bleibt

sogar mit 24-Zoll-Bereifung

unter 2,1 m.

Der neue TL30.70 ist Teil einer

Modellreihe von sechs Bobcat-Teleskopladern

für maximale

Hubkräfte zwischen 2,6 und 3,8 t

bei Hubhöhen von 6 bis 7 m.

Wie alle Modelle der Bobcat-Baureihe

ist auch der TL30.70 durch

eine Standardgarantie von

3 Jahren/3.000 Betriebsstunden

abgesichert. Optional gibt es

auch eine Garantieverlängerung

auf 5 Jahre/5.000 Betriebsstunden.

Kompakt, stark und schnell

Der TL30.70 ist eine hervorragende

kompakte und wirtschaftliche

Alternative zu größeren

7-m-Modellen, vor allem

wenn Arbeitsflächen knapp

bemessen sind und es auf ausgezeichnete

Manövrierbarkeit

ankommt. Darüber hinaus wurde

die Leistung des TL30.70

nicht gemindert: Er bietet eine

leistungsstarke Hydraulikanlage

mit Durchflussverteilung, was

eine Kombination mehrerer

... überall vorn dran

Alle Anbaugeräte aus einer Hand!

schneller Auslegerbewegungen

erlaubt und so für erhöhte Produktivität

sorgt. Wie die bereits

auf dem Markt befindlichen Modelle

TL26.60 und TL30.60 der

Bobcat-Modellreihe ist auch der

TL30.70 in zwei unterschiedlichen

Maschinengesamthöhen

mit einer Kabine verfügbar, die

entweder in niedriger Position

montiert werden kann, sodass

eine Gesamthöhe von 2,1 m

erreicht wird, oder zum Verbessern

der Sicht hoch montierbar

ist. Die Maschinenausführung

mit niedriger Kabine ist mit

24-Zoll-Bereifung erhältlich,

was einen Teleskoplader mit

niedrigem Profil und trotzdem

hoher Bodenfreiheit und einer

Maximalgeschwindigkeit von 40

km/h ergibt.

Hydro-Vario-Getriebe

Wie alle Bobcat-Teleskoplader

hat auch der TL30.70 einen

leistungsstarken Hydrostatikantrieb,

der Leistung problemlos

immer dann liefert, wenn sie

gebraucht wird. Zwei sofort umschaltbare

Fahrstufen optimieren

Drehzahl und Drehmoment

für jede Aufgabe. Das Hydro-Vario-Getriebe

liefert das leichtgängigste

stufenlose Fahrerlebnis

im Bereich von 0 – 40 km/h

und bietet mit der Anhängerbremsanlage

beeindruckende

17 t Zugkraft. Zum Gewährleisten

einer höheren Steifigkeit

und Standfestigkeit (mit niedriger

liegenden Lastmitte) hat

Bobcat alle seine Teleskoplader

in einer robusten Rahmenbauweise

mit Kastenschweißung

konstruiert. Die Unterplatte mit

Schutzschild schützt wichtige

Komponenten.

Bobcat-Dieselmotor D34

Auf den europäischen Märkten,

in denen strenge Abgasnormen

gelten, wird die starke Leistung

durch den Bobcat-Dieselmotor

D34 gewährleistet. Um sicherzugehen,

dass der TL30.70 auf

den Anwendungsfall des Kunden

abgestimmt ist, gibt es eine

Wahl aus zwei verschiedenen

Ausführungen des D34-Motors.

Die erste Ausführung ist ein Stufe

IIIB-konformes Motormodell

mit einer Leistung von 55 kW

(76 PS) für kostengünstigen Betrieb.

Es benötigt weder SCR-Katalysator

noch AdBlue und hat

einen bis zu 15 % geringeren

Kraftstoffverbrauch als weiteren

Vorteil bei typischen Arbeitszyklen

in der Landwirtschaft. Diese

TL30.70-Version ist die beste

Wahl für Landwirte, die Arbeiten

vor allem auf dem Hof verrichten

müssen. Die Alternative ist

das Stufe IV-konforme D34-Motormodell

mit 75 kW (102 PS),

das bei schwierigen Aufgaben

hervorragende Leistung liefert

und mit einem Dieseloxidationskatalysator

(DOC) sowie

SCR-Nachbehandlungstechnologie

mit DEF-Einspritzung ausgestattet

ist. Die 102-PS-Ausführung

bietet viele Vorteile.

Neue Gesellschaft für BeNeLux

INSHOFER_Inselwerbung TreffpunktBau 90x30_mm 3c.indd 3 14.07.2017 08:58:31

KÖGEL

Kögel hat mit der Kögel BeNe-

Lux B. V. mit Sitz und Betriebsstätte

im niederländischen

Zwolle eine neue Gesellschaft

gegründet. Für sie trägt Rob

Schneiders als Direktor Benelux

künftig die Gesamtverantwortung

und wurde deshalb

zum Prokuristen bestellt. Geschäftsführer

der neuen Kögel

BeNeLux B. V. sind Massimo

Dodoni und Daniel Kochinka.

Den Kunden stehen in Zwolle

ab sofort Kögel Neu- und Gebrauchtfahrzeuge

vor Ort zur

Verfügung.

„Mit der Erteilung der Prokura

untermauern wir die hohe

fachliche Kompetenz und Führungsqualität

von Rob Schneiders

sowie die Bedeutung der

wichtigen Aufgaben, die der

weitere Aufbau und Ausbau

des Benelux-Geschäfts mit sich

bringen“, sagt Massimo Dodoni,

Geschäftsführer der Kögel Be-

NeLux B. V. „Wir sprechen ihm

damit nachdrücklich unser Vertrauen

aus.“

Zum Team von Rob Schneiders

zählen aktuell folgende Mitarbeiter,

die zur Analyse von spezifischen

Bedürfnissen und zur

Beratung bezüglich des gesam-

KÖGEL

Das Team von Rob Schneiders (v.l.): Dirk Boer, Rob Schneiders und Arjan Stolk

ten Kögel Produktportfolios zur

Verfügung stehen. Dazu gehören

nicht nur die verschiedensten

Auflieger wie Kühler, Curtainsider,

Mulden-Kipper und

Containerchassis, sondern auch

Kögel Services und Lösungen

wie Finanzierung, Leasing, Miete,

Telematik und Full-Service:

Rob Schneiders,

Direktor Benelux und Prokurist

Arjan Stolk,

Area Sales Manager

Dirk Boer,

Used Vehicles Manager

[ 36 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT .


Baumaschinen Rodeo Finale

CASE

Das Internationale Case Rodeo

Finale 2017 vom 13. bis 14.

Oktober in Frankreich brachte

die kompetentesten Maschinenführer

zusammen, um den

Besten von ihnen zum Sieger

zu küren. Angetreten waren

die Sieger der nationalen Case

Rodeo Wettbewerbe in Europa,

Nahost und Afrika.

penbagger CX145D SR an einer

festen Position. Die Teilnehmer

mussten mit einem am Löffel

hängenden Gewicht das Wort

„Case“ auf einen Tisch schreiben,

ohne dabei den Tisch zu bewegen.

Sieger bei dieser Präzisionsaufgabe

war Danny Walsh aus

dem Vereinigten Königreich.

Bei „Little Bighorn“ bedienten

die Teilnehmer einen Minibagger

CX60C, der fest an einer

CASE

ging an die Mannschaft aus

Schweden, gefolgt von den

Teams aus Großbritannien, den

Niederlanden, Dänemark und

Deutschland auf den Plätzen 2

bis 5. Gewinner Bendt Risom:

„Alle Wettbewerbe waren sehr

anspruchsvoll, haben aber auch

eine Menge Spaß gemacht. Die

Ergebnisse lagen so eng zusammen,

dass die ganze Zeit

die Spannung nicht nachließ.

Ich war mir sicher, dass meine

Leistung gut war, aber ich habe

nicht damit gerechnet, zu gewinnen.

Ich freue mich schon auf

die Reise nach China und habe

meinen Vater eingeladen, mich

zu begleiten. Er hat mich immer

unterstützt und ist genauso an

Maschinen interessiert, wie ich

es bin.“ Francesca Asteggiano,

Case Construction Equipment

Communication Manager EMEA

, dazu: „Das Case Rodeo Finale

erfreut sich sehr großer Beliebtheit

und wird von Jahr zu Jahr

spannender. Die Zuschauer sind

immer wieder verblüfft, wie gut

die Maschinenführer sind und

mit welch unglaublicher Präzision

sich die für ihre Robustheit

bekannten Maschinen von Case

steuern lassen.“

Bendt Risom aus Dänemark ist der Gesamtsieger des Case Rodeo 2017.

Wie auch in den vergangenen

Jahren fand das Turnier im

Case Kundenzentrum Paris in

Monthyon statt. Hier bewältigten

die Teilnehmer ihre Prüfungen

mit den neuesten Case

Modellen: einem Kompaktraupenlader,

einem Raupenbagger,

einem Minibagger und einem

Radlader.

Ein spannender Wettkampf

Bei allen vier Prüfungen des

Rodeos lief die Stoppuhr. Wurden

Aufgaben innerhalb des

Zeitlimits nicht erfüllt, gab es

Zeitstrafen. Bei der ersten Prüfung

mit dem Titel „Lawless

Loader“ mussten die Teilnehmer

mit einen Kompaktraupenlader

vom Typ TV380 eine vorgegebene

Strecke abfahren, drei

nummerierte Kisten einzeln von

einer Palette abheben, mit den

Kisten eine Pyramide bauen,

anschließend die Kisten wieder

an ihre ursprüngliche Position

zurückbringen und den Lader

rückwärts in seine Garage fahren.

Diese Prüfung gewann Tomas

Sooky aus Tschechien. Bei

der nächsten Prüfung – „Cherokee

Crawler“ – stand ein Rau-

Position stand. Mit dem Löffel

hoben sie Golfbälle aus einer

Sandgrube. Anschließend mussten

sie die einzelnen Bälle in

einer bestimmten Reihenfolge

auf einem vorgegebenen Rohr

absetzen. Die beste Leistung erzielte

in dieser Prüfung Tommy

Brus Pedersen aus Dänemark.

Bei der letzten Prüfung, „Wild

Wheels“ lenkten die Teilnehmer

einen Radlader 621G XT über

eine vorgegebene Strecke, wobei

sie auf einem auf der Schaufel

liegenden Brett vier Würfel

transportieren mussten. Es galt,

die Strecke hin und zurück zu

schaffen, ohne dass die Würfel

aus ihrer Position rutschten. Sieger

dieser Prüfung war erneut

Tommy Brus Pedersen.

Stolzer Sieger

Die offizielle Siegerehrung fand

in diesem Jahr in der Domaine

de Chaalis in der Nähe von

Chantilly statt. Als Gesamtsieger

wurde Bendt Risom aus

Dänemark geehrt. Er gewann

eine Reise nach China inklusive

Sightseeing in Shanghai und

Yunnan sowie einen Besuch

bei Case China. Der Teampreis

PALFINGER AUF DER

DACH & HOLZ MESSE

IN KÖLN!

BESUCHEN SIE UNS:

HALLE 9 STAND 9215

FG 6-7

20. - 23. Februar 2018,

Messegelände Köln

PALFINGER.DE

NEWSPOINT .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 37 ]


EBERLE-HALD

In der Vorreiterrolle

Die Geschäftsführung der Firma Krampe Fahrzeugbau bilden nun Vater August

Krampe und Sohn Robin Krampe gemeinsam.

Vierte Generation tritt in

die Geschäftsführung ein

KRAMPE

Seit dem 1. November 2017

arbeiten Senior August Krampe

und Sohn Robin Krampe

gemeinsam in der Geschäftsleitung

der Firma Krampe Fahrzeugbau.

Robin Krampe ist 26 Jahre alt.

Sein beruflicher Werdegang begann

mit einer Ausbildung zum

Mechatroniker bei der Firma

Ruthmann Steiger in Gescher.

Nach der Fachoberschule startete

der Junior ein duales Studium

zum Wirtschaftsingenieur

bei den Amazonen-Werken in

Hasbergen mit zweiter Ausbil-

dung zum Industriekaufmann.

Für den anschließenden Master

verschlug es Robin Krampe

nach München mit einer Abschlussarbeit

bei Liebherr in

der Schweiz. Erfahrungen im

Vertrieb sammelte er im Winter

2016/17 im Claas Harvest Center

in Neuseeland sowie zuletzt bei

der Agravis Technik. Neben den

Aufgaben der Geschäftsleitung

wird der Ausbau eines Produktmanagements

Bestandteil der

Arbeit im Familienunternehmen

sein. Die schrittweise Übernahme

verschiedener Bereiche ist

für die kommenden sechs Jahre

geplant.

EBERLE-HALD

Die Stadt Stuttgart setzt auf

Elektro-Radlader von Kramer.

Torsten Schuckert, Prokurist

des Baumaschinenspezialisten

Eberle-Hald, übergab jetzt die

beiden ersten 5055e, die künftig

vom Garten-, Friedhofsund

Forstamt genutzt werden.

tung und hält bis zu fünf Stunden

durch, bis er wieder an die

Steckdose muss. Torsten

Schuckert betonte, dass die

Stadt Stuttgart mit den beiden

Elektro-Radladern von Kramer

– auch im Wortsinne – ausgezeichnete

Maschinen erworben

habe. Dem 5055e wurde bekanntlich

auf der Bauma 2016

der Innovationspreis verliehen.

Günstig im Unterhalt

Im Raum Stuttgart ist Eberle-Hald

exklusiver Händlerpartner

der Kramer-Werke und lässt

dort regelmäßig seine Fachkräfte

schulen, sodass sie ständig

auf dem neuesten Wissensstand

KRAMPE

Ihre ersten beiden Elektro-Radlader hat jetzt die Stadt Stuttgart übernommen.

Von links: Matthias Aicheler (Kramer-Werke), Volker Schirner (Leiter des

Garten-, Friedhofs- und Forstamtes), Dirk Thürnau (Technischer Bürgermeister)

und Torsten Schuckert (Prokurist Eberle-Hald).

Die 4-Tonner sollen vor allem in

lärmsensiblen Bereichen zum

Einsatz kommen und sind ein

Beitrag zur Reduzierung der hohen

Feinstaubbelastung in der

Landeshauptstadt. Bei handgeführten

Geräten hat Stuttgart

bereits auf Elektroantrieb umgestellt.

„Wir haben uns nun auch

an größere Maschinen herangetraut

und sehen uns damit ein

bisschen in der Vorreiterrolle“,

sagte der Technische Bürgermeister

Dirk Thürnau bei der

Übergabe.

Kraft und Ausdauer

Der erste elektrisch betriebene

Radlader seiner Klasse überzeugt

ebenso durch emissionsfreien,

geräuscharmen Antrieb

wie durch hohe Wendigkeit

dank Allradlenkung, enorme

Stapelnutzlast von 1,75 t und

lange Akkulaufzeit. Der 5055e

bringt unabhängig vom Ladestand

stets die gleiche Leis-

sind. „Wenn von Elektro-Ladern

die Rede ist, soll man Kramer

meinen“, beschrieb Matthias Aicheler

das Ziel des Pfullendorfer

Baumaschinenherstellers. Der

Market Development Manager

stellte neben der Verringerung

des CO2-Fußabdrucks insbesondere

die hohe Wirtschaftlichkeit

des 5055e heraus.

Schon ab 2.500 Betriebsstunden

sei der Break-even erreicht,

weil die im Vergleich zu

dieselbetriebenen Radladern

höhere Anfangsinvestition

durch deutliche Einsparungen

bei Betriebs- und Wartungskosten

rasch ausgeglichen

werde.

[ 38 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT .


MATECO

Ausgezeichnetes Design

Mateco Lkw-Arbeitsbühne bringt im Mannheimer Kunstprojekt „Stadt Wand

Kunst“ Farbe an Gebäude.

Übernahme der

Arbeitsbühnen-Sparte

I.SAFE MOBILE

Die Firma I.Safe Mobile gewinnt

mit zwei Produkten die

Auszeichnung „Winner“ beim

German Design Award 2018.

Ausgezeichnet wurden die Mobiltelefone

IS320.1 der Marke

i.Safe Mobile sowie das RG310

der Marke RugGear in der Kategorie

Excellent Product Design,

Bereich Computer und Communication.

und ist seit seiner Premiere 2012

stark gewachsen. So wurden der

Jury in diesem Jahr über 5.000

Einreichungen präsentiert. Die

Würdigung gleich zweier Produkte

von I.Safe Mobile unter

dieser Vielzahl von Vorschlägen

stellt für die junge Firma

eine besondere Bestätigung

ihres Erfolges dar und ist ein

weiterer beachtlicher Meilenstein

im internationalen Marktauftritt

des Unternehmens.

MATECO

Die Firma Heintzelmann Autokrane

in Ludwigshafen am

Rhein trennt sich von ihrer Arbeitsbühnen-Sparte

und gibt

alle Maschinen an Mateco ab.

Für Mateco als bundesweitem

Arbeitsbühnen-Vermieter bedeutet

der Zukauf eine weitere

Verstärkung der Maschinenflotte

in der Region Rhein-Neckar.

Die Arbeitsbühnen aus den

Bereichen Lkw, Scheren, Teleskope

und Teleskopgelenke wer-

den der Mateco Niederlassung

Mannheim zugeführt. Die bisherigen

Heintzelmann- und zukünftig

neuen Mateco-Kunden

profitieren so von einer höheren

Produktverfügbarkeit, mehr

Auswahl und einem verbesserten

Serviceangebot. Die Autokran-Sparte

des renommierten

Unternehmens bleibt unter der

Leitung von Inhaber und Geschäftsführer

Ralph Heintzelmann

am bisherigen Standort in

Ludwigshafen erhalten.

Mit dem German Design Award

prämiert der Rat für Formgebung

jährlich hochkarätige Einreichungen

aus dem Produktund

Kommunikationsdesign,

bei denen sich Eigenschaften

wie Gesamtkonzept, Gestaltungsqualität,

Benutzerfreundlichkeit,

Funktionalität und Bedienbarkeit

sowie technische

Qualität und Funktionen besonders

hervorheben.

Der German Design Award

zählt zu den anerkanntesten

Design-Wettbewerben weltweit

I.SAFE MOBILE

Ausgezeichnet in der Kategorie

„Excellent Product Design“ wurden

die Mobiltelefone IS320.1 (l.) und

RG310.

A LONG WAY

TOGETHER

All-Steel-Karkasse

Profil mit besonders langer Lebensdauer

Hervorragende Traktion

Erstklassige Stabilität

Stahlbänder

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Dieselstr. 14, 49076 Osnabrück

Telefon: +49 (0) 541 121 63-0

Fax: +49 (0) 541 121 63-944

www.bohnenkamp.de

[ 39 ]


Einer von sechs Sennebogen Raupenkranen bei Özüaydin Crane: Der 3300 E

sorgt für die Logistik auf der Baustelle eines Hafenprojekts in Istanbul.

Teamarbeit unter

Extrembedingungen

SENNEBOGEN

Schwere Einsätze bei Extrembedingungen

sind Alltag auf

der Hafen-Großbaustelle am

SENNEBOGEN

Bosporus. Hier können die Sennebogen

Raupenkrane ihre Zuverlässigkeit

beweisen.

Sechs Sennebogen Raupenkrane

arbeiten derzeit für Özüaydin

Crane an einem großen

Hafenprojekt in Istanbul. 1982

gegründet, ist das Unternehmen

heute eines der führenden

Logistikunternehmen in der Türkei,

mit Spezialisierung auf das

Hafenmanagement.

Power und Präzision

Unter den sechs Raupenkranen

befinden sich zwei 5500 sowie

ein 3300 der E-Serie. Beide Maschinen

verfügen einen robusten

Star-Lifter Raupenunterwagen

und können sich dank des

innovativen Selbstmontagesystems

am Einsatzort in wenigen

Schritten selbst montieren und

aufrichten. Kraftvolle Winden

mit 160 kN und Seilgeschwindigkeiten

bis zu 105 m/min sorgen

für zügiges Arbeiten. Wichtig

bei diesem Einsatz ist, dass

Hebearbeiten auch bei schwierigen

Bodenverhältnissen sicher

erledigt werden können. Der

Boden auf Baustellen im Hafen

ist aufgrund der unebenen Beschaffenheit

oft eine Herausforderung.

Dabei setzt man bei Sennebogen

auf Gefühl: Die feinfühlige

Steuerung garantiert ein jederzeit

sicheres Positionieren

der Last. Aus den modernen

maXcab Komfortkabinen haben

die Fahrer nicht nur beste

Übersicht, sondern auch einen

wunderbaren Ausblick auf den

Hafen Istanbuls.

Betreut wird der Kunde durch

den langjährigen Sennebogen

Geschäfts- und Vertriebspartner

Forsen Machinery.

2.000 verkaufte Maschinen

MANITOU

Ein erfreuliches Jubiläum verkündet

noch vor Jahresende

Manitou Deutschland: Erstmals

wurden zum Ende Oktober

2.000 verkaufte Maschinen gemeldet.

Laut Peter Wildemann, Geschäftsführer

von Manitou

Deutschland, spielten mehrere

Faktoren für die positive

Auftragslage eine Rolle: „In der

Landwirtschaft kommt uns die

neue Baureihe ‚NewAg‘ zugute,

die die Kunden in ganzer Linie

überzeugt hat und auch wei-

terhin Erfolg verspricht. Der Bau

boomt und wir konnten dort unsere

starke Position im Bereich

Teleskoplader weiter ausbauen.

Auch im Bereich Stapler ist die

Entwicklung äußerst positiv.“

Wildemann ist auch für die kommenden

Monate zuversichtlich:

2017 wird definitiv ein Rekordjahr.

Dazu haben unsere Maschinen,

Services und unser starkes

Händlernetzwerk beigetragen.“

Messeneuheiten

Auf der Agritechnica 2017 zeigte

Manitou neue Maschinen,

unter anderem einen neuen

Geländestapler. „Damit geht es

für uns zurück an unsere Wurzeln

– schließlich war ein Geländestapler

1958 die erste Maschine,

die unser Gründer Marcel

Braud erfand und mit dem er

den Grundstein für das heutige

Angebot der Manitou Group

legte.“ Neben dem Geländestapler

zeigte die Manitou Group auf

der Agritechnica unter anderem

neue teleskopierbare Knicklader

sowie einen Prototyp eines neuen

9 m/6,1-t-Teleskopladers.

Peter Wildemann, Geschäftsführer

Manitou Deutschland, in einem

Teleskoplader der „NewAg“ Baureihe.

MANITOU

Mini & Mobile Cranes Körner GmbH

BAUMO Kranservice GmbH & Co. KG

Verkauf I Service I Vermietung

Hotline + 49 (0) 203 - 713 68 76-0

- UNIC-Minikrane (1-10 t)

- KATO-Citykrane (13-20t)

- KATO-RT Krane (35t)

- Gebrauchte Mobilkrane (30-500t)

www.used-cranes.de I www.baumo.de I www.minikran.de

[ 40 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT .


RUBBLE MASTER

Peter Schärer (rechts) und das Team der Rubble Master Schweiz AG betreuen

vom Vertrieb über die Miete bis hin zur Versorgung mit Verschleiß- und Ersatzteilen

die RM Kunden in allen Kantonen.

Bei einer Live Vorführung des RM 100GO! und des HS5000M konnten sich die

Besucher von der Effizienz und Kompaktheit der RM Anlagen überzeugen.

300 Gäste feierten fünfjähriges Jubiläum

RUBBLE MASTER

Von 27. – 28. Oktober feierte

die Rubble Master Schweiz AG

gemeinsam mit 300 Besuchern

im Rahmen der Open Days und

eines Kunden- und Lieferantenevents

ihr fünfjähriges Jubiläum.

Zahlreiche bestehende

Kunden, Lieferanten und interessierte

Besucher wurden am

neuen Standort der Rubble

Master Schweiz AG in Hasle bei

Burgdorf vom Team begrüßt.

Highlights wie die Präsentation

des RM 120GO! mit MS125GO!

erfreuten die Besucher.

Neben der Produktneuheit

konnten sich Kunden im Rahmen

einer Live Demo des RM

100GO! gemeinsam mit der Siebanlage

RM HS5000M von der

Effizienz und Leistungsfähigkeit

der RM Brech- und Siebanlagen

überzeugen. Die Kompaktheit

der Rubble Master Anlagen,

kombiniert mit einem einzigartigen

Verhältnis von Gewicht

zu Durchsatzleistung, sind einige

der Gründe, warum bereits

150 RM Anlagen bei Schweizer

Kunden im Einsatz sind. Einer

dieser Kunden ist Terraluk Tiefbau

GmbH Laufen. „Neben den

hochqualitativen Produkten

ist der schnelle Service vor Ort

ein weiterer Grund, warum ich

mich für einen RM Brecher entschieden

habe. Stillstand kostet

Geld, ein Brecher im Einsatz

bringt mir Geld, deshalb haben

die Verfügbarkeit der Ersatzteile,

ein effizienter Service und erfahrene

Servicetechniker für mich

oberste Priorität“, erklärt Lukas

Schäublin, Geschäftsführer und

Inhaber.

Ersatzteile vor Ort

Die RM Open Days boten zudem

die Möglichkeit, neben den Maschinen

auch das neue RM Ersatz-

und Verschleißteillager und

die größere Service-Werkstätte

zu besichtigen, um sich von der

weiteren Effizienzsteigerung

des RM Service zu überzeugen.

Die Verbindung des Ersatzteillagers

und Werkstätte spart Zeit

und somit Kosten. Mit nur wenigen

Schritten sind die Original

RM Ersatz- und Verschleißteile

direkt in der Service-Werkstätte

greifbar, wo gebrauchte RM

Crusher gewartet werden.

Dank 10 t Hallenkran können

Arbeiten noch schneller erledigt

werden. Spürbarer Vorteil für

Kunden ist außerdem das weitläufigere

Areal.

„In Krauchtal/ Ersigen war vor

und in der Werkstätte viel weniger

Platz. Statt ein bis zwei hätten

nun bis zu sechs Maschinen

gleichzeitig Platz. Hier in Hasle

können Lkw außerdem problemlos

in die Halle fahren, abladen

und dann sofort weiterfahren.

Im Freigelände vor der Halle

ist ebenfalls mehr Platz, wenn

gemietete Anlagen zurückkommen“,

sagt Peter Schärer, Geschäftsführer

der Rubble Master

Schweiz AG.

Gelebter Zusammenhalt

Auch nach der Erweiterung achtet

man darauf, den Team-Spirit

aufrechtzuerhalten – gelebter

Zusammenhalt und gegenseitiges

Vertrauen stehen hier an

oberster Stelle. Gerne spricht

man auch von der Rubble Master

Family. Deshalb wurden die

neuen Räumlichkeiten für einen

Abend zur Feierlocation umgebaut.

Das Jubiläumsfest mit den RM

Mitarbeitern aus der Schweiz

und aus Linz und den Kunden

und Lieferanten war von zahlreichen

Highlights geprägt.

Beim Auftritt der Jodlerformation

„Sunntigs-Zwaschple“ und

der Blaskapelle „Bouele-Musig“,

zünftigen Essen und einer

Showeinlage von Flugo, der als

Geschenk für Peter Schärer ein

Motorrad aus einem Holzblock

fertigte, wurden nicht nur die

vergangenen fünf Jahre, sondern

auch die Zukunft gefeiert.

Unsere Finanzierungslösungen

für Ihre Branche

See what counts.

www.dllgroup.com

De Lage Landen Leasing GmbH T +49 (0) 211 5401 8731

Theo-Champion-Str. 1

E cti.germany@dllgroup.com

40549 Düsseldorf

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Deutschland

[ 41 ]


Zusammenarbeit mit der Bahn verbessern

BVMB

Die DB Netz AG und die DB

Station & Service AG sowie die

Bundesvereinigung Mittelständischer

Bauunternehmen e.

V. (BVMB) haben vor Kurzem

einen Meilenstein gesetzt,

indem sie gemeinsam einen

Kodex der guten Zusammenarbeit

vereinbart haben. Der

Kodex wurde im Rahmen der

Jahrestagung des Arbeitskreises

Bahn der BVMB von Prof.

Dr. Rompf, Vorstand Netzplanung

und Großprojekte der

DB Netz AG, Marcus Herwarth,

Präsidiumsmitglied der BVMB

und Geschäftsführer Gleisinfrastrukturbau

der Firma Leonhard

Weiss sowie von Michael

Gilka, Hauptgeschäftsführer

der BVMB, unterzeichnet.

Mit dem Kodex verfolgen die

Parteien das Ziel, die Zusammenarbeit

in der Bauabwicklung

und die dafür notwendige

partnerschaftliche Kommunikation

und Kooperation kontinuierlich

zu verbessern. Das gilt

vor allem auch für Projekte, bei

denen erhöhte Realisierungsrisiken

erwartet werden oder die

während der Bauausführung

auftreten können. Vorab hatten

die Deutsche Bahn und die Bauwirtschaft

konkrete, vorbildliche

Projekte identifiziert und an diesen

gemeinsam mit den Projektleitern

herausgearbeitet, welche

Punkte für eine erfolgreiche

Projektrealisierung maßgeblich

sind. Der Fokus liegt hier auf der

kooperativen Zusammenarbeit

der verantwortlichen Projektleitungen

von Auftraggeber und

Auftragnehmer in der Phase der

Bauabwicklung. Der Kodex der

guten Zusammenarbeit setzt

keine bestehenden Prozesse außer

Kraft, sondern soll Leitlinien

für eine gemeinsame Kultur bei

der Projektdurchführung benennen,

um letztendlich eine

erfolgreiche Projektabwicklung

zu gewährleisten.

Völlige Transparenz

Damit dies gelingen kann, verpflichten

sich die Projektleitungen

von Auftraggeber und

Auftragnehmern bereits zum

jeweiligen Projektstart zu einer

offenen und transparenten Zusammenarbeit.

Dazu gehört,

dass die Partner im Projektstartgespräch

alle technischen,

wirtschaftlichen und bauzeitbezogenen

Risiken, die sie zu

diesem Zeitpunkt bei diesem

Projekt sehen, benennen und

gemeinsam Lösungen entwickeln

und vereinbaren. Ziel ist

es, hierdurch Risiken zu minimieren.

Sodann vereinbaren

die Partner Zuständigkeiten

und Vertretungsregelungen

und legen die Spielregeln der

Kommunikation, Dokumentation

und Eskalation sowie Fristen

dazu fest. Ein Projekt soll

erst dann starten, wenn eine

einvernehmliche projektbezogene

Klärung herbeigeführt

wurde. Damit nichts aus dem

Ruder laufen kann, sollen sich

die Unternehmensleitungen der

jeweiligen Vertragspartner verpflichten,

die Zusammenarbeit

der operativen Projektleitungen

zu beobachten. Sind Probleme

auf Projektleitungsebene nicht

DB AG und BVMB haben einen Kodex der guten Zusammenarbeit vereinbart.

So soll es in Zukunft zu weniger Konflikten kommen.

zu lösen, ist jede Vertragspartei

berechtigt, ein Gespräch auf der

nächsthöheren Leitungsebene

zu fordern, welches innerhalb

einer kurz bemessenen Frist

durchgeführt wird.

Gemeinsamer Abschluss

Im Mittelpunkt der Zusammenarbeit

steht außerdem, dass

künftig Projekte gemeinsam

abgeschlossen werden sollen.

Das bedeutet unter anderem,

dass die Projektarbeit nicht

schon mit der Inbetriebnahme

einer Anlage, sondern erst mit

der kaufmännischen Schlussrechnung

endet. Dies impliziert,

dass Nachträge zeitnah

eingereicht, geprüft, beauftragt

und bezahlt werden, Bestandspläne

vor der VOB/B-Abnahme

übergeben werden und die

Schlussrechnung zeitnah und

prüffähig eingereicht wird. Es ist

ARCHIV

vereinbart worden, den Kodex

zukünftig als Leitlinie in die Vergabeunterlagen

aufzunehmen

und eine Verankerung im Baustartgespräch

sicherzustellen.

Ganz bewusst wurde allerdings

auch vereinbart, dass der Kodex

nicht Vertragsbestandteil wird.

Aus Sicht der Deutschen Bahn

und der BVMB wird die Wirksamkeit

des Kodex am besten

funktionieren, wenn sich beide

Parteien zwar verbindlich, aber

freiwillig auf dessen Umsetzung

einlassen. „Alle Beteiligten sind

sich einig, dass der Weg zu mehr

Kooperation statt Konfrontation

ein weiter Weg ist, der Kodex

jedoch ein Wegweiser für alle

Projektbeteiligten in die richtige

Richtung sein kann“, fasst

der Hauptgeschäftsführer der

BVMB, Michael Gilka, als Ergebnis

zusammen.

FAHRZEUGORTUNG,

OPTIMALE AUFTRAGSABWICKLUNG,

EINFACHE ABRECHNUNG

DIE BAUSTELLE

IMMER IM GRIFF.

DANK WEBFLEET.

[ 42 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Erfahren Sie jetzt, wie WEBFLEET® Ihre

Leute vor Ort und Ihre Mitarbeiter im Büro

noch besser vernetzt. Laden Sie unseren

Lösungskatalog kostenlos unter

telematics.tomtom.com/katalog herunter und

profitieren Sie von unserer ausgezeichneten

Flottenmanagement-Plattform.

telematics.tomtom.com


Drei neue Stützpunkte

MTS

MTS

Das Unternehmen bündelt

seine Aktivitäten in Nord-, Ostund

Süddeutschland ab sofort

mit drei neuen Stützpunkten

in Feuchtwangen, Bad Liebenwerda

und Bünde.

Mit der Einrichtung der neuen

Stützpunkte will MTS die bisher

nur am Hauptsitz abgebildete

Infrastruktur nun auch bundesweit

in Kundennähe installieren

und so auf die zunehmende

Nachfrage nach Beratungs-,

Schulungs- und Service-Leistungen

vor Ort reagieren. Das

zentrale Anliegen dabei ist, Themen

wie Automatisierung und

Digitalisierung im Tiefbau flächendeckend

zu etablieren und

die Notwendigkeit zur Neuorientierung

fest im Bewusstsein

der Baubranche zu verankern.

Besonderen Wert legt MTS auf

den Ausbau der hauseigenen

Akademie. Neu im Programm

2018 sind die Kurse:

- BIM: 3D-Planung und 3D-Bauausführung

- Arbeitskreis Tiefbau 3D+

- Aufmaß Spezial

- BIM und Baurecht

Das neue Akademie-Programm

mit dem Schulungsangebot

2018 steht auf der MTS-Homepage

zum Download bereit.

Das Schulungsangebot 2018 ist ab

sofort online verfügbar. Aufgrund

der zunehmenden Nachfrage

etabliert MTS drei neue Stützpunkte

in Feuchtwangen, Bad Liebenwerda

und Bünde.

Das Unternehmen wächst – ebenso die Ziele

CANGINI

CANGINI

Canginis exzellente Forschung

und Entwicklung waren die

Motoren für ein bedeutendes

Jahr des Unternehmens. Beide

Bereiche haben nicht nur

die Produktion stark vorangetrieben,

sondern die Weiterentwicklung

bestehender

Produkte wie auch neue Entwicklungen

und völlig neue

Konzepte umgesetzt. Die Ergebnisse

werden Anfang 2018

dem Markt vorgestellt. Die drei

wichtigsten Produktbereiche –

Baggerlöffel, Schnellwechsler

und Anbaugeräte – standen im

Fokus der Weiterentwicklungen.

Canginis neue 360°-Kommunikations-Strategie

wird am 9.

Januar 2018 starten. Das Design

der Webseite wurde völlig überarbeitet

und ein intuitiver Auf-

Der italienische

Anbaugeräte-Hersteller

startet mit einer

neuen Kommunikationsstrategie

ins Jahr

2018. In der Cangini

World sollen sich

alle Nutzer wohl und

bestens informiert

fühlen.

bau erleichtert dem Nutzer das

schnelle Finden der gesuchten

Informationen.

Der Produktkatalog liegt in der

22. Ausgabe vor. Jetzt in einem

interaktiven PDF-Format, das

in Echtzeit aktualisiert und von

der Webseite heruntergeladen

werden kann. Es gibt nun auch

einen einfach zu nutzenden Ersatzteilkatalog

für die gesamte

Produktpalette. „Unsere Kunden

sind Mittelpunkt unseres Denkens.

Der Nutzer, der die Cangini

World betritt“, betont Giorgio

Cangini, Präsident des Unternehmens,

„muss sich wohlfühlen,

muss schnell und einfach

Antworten auf seine Fragen

finden.

Er soll sich als Teil einer Welt aus

leistungsstarken und zuverlässigen

Anbaugeräten fühlen und

von Menschen umgeben, die

bereit sind, ihn zu unterstützen.“

Nähe herstellen zu Kunden

und Händlern

Im nächsten Jahr werden viele

Aktivitäten die Anwender der

Cangini Anbaugeräte direkt einbeziehen.

„Cangini ist in 42 Ländern

auf der ganzen Welt tätig

und verfügt über ein Netzwerk

von 900 Händlern. Trotzdem

kommen wir nicht in direkten

Kontakt mit den Endnutzern,

außer wenn unsere nationalen

und internationalen Händler –

oder wir – Veranstaltungen wie

Messen oder Tage der offenen

Tür organisieren. Und wir vermissen

es“, erklärt Antonio Cannaò,

Direktor International Sales

von Cangini. „Ihnen werden Veranstaltungen

und Aktivitäten

gewidmet, die sowohl der wertvollen

Zusammenarbeit unserer

Händler als auch der Nutzung

der sozialen Netzwerke, die

heute eines der am meisten genutzten

Instrumente sind, zugutekommen.

Unsere Händler und

unsere Endkunden finden ihren

Platz auf der offiziellen Webseite

des Unternehmens." Ab sofort

können interessierte Kunden,

die Cangini im Apennin besuchen,

einen Blick auf die neuen

Produktionsstätten werfen, um

die zukünftigen Ziele des Unternehmens

zu erkennen. Die neue

Lackieranlage und die neuen

Produktionshallen mit 2.400 m²

Fläche für hydraulische Anbaugeräte

werden in Betrieb gehen.

NEWSPOINT .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 43 ]


Erfolgreiches Verbandstreffen

mit 248 Teilnehmern

SCHÖNKE

DEUTSCHER

ABBRUCHVERBAND

In Erfurt, der thüringischen

Landeshauptstadt, die auf

eine 1.270-jährige Geschichte

zurückblicken kann, fand

der Jahreskongress 2017 des

Deutschen Abbruchverbandes

(DA) vom 5. bis 6. Oktober 2017

statt. Mit 248 Teilnehmern ein

gut besuchtes und sehr erfolgreiches

Verbandstreffen.

Den Kongressauftakt bildete ein

Come-Together mit mittelalterlichem

Rittermahl im Wirtshaus

Christoffel. Der Rückweg ins

Tagungshotel Dorint am Dom

erfolgte durch eine nächtliche

Stadtführung.

Folgetag

In der Mitgliederversammlung

am Folgetag informierte der

Vorstand die Teilnehmer über

die Verbandsaktivitäten der

einzelnen Gremien, Landesverbände

und Fachausschüsse seit

Oktober 2016 und berichtete

von aktuell in der Abbruchbranche

anstehenden Themen und

neuen Gesetzen beim Recycling

und der Schadstoffsanierung.

Vortragsteil

Beide Vorträge waren aus dem

Bereich der Digitalisierung. Zuerst

referierte Dr. Volker Busch,

Facharzt für Neurologie aus

Regensburg, und beleuchtete

dabei den Aspekt, was die

Möglichkeit des permanenten

„Online-Seins“ für die Mitarbeiter

und somit auch für die

Unternehmer und ihre Firmen

bedeutet.

Anschließend sprach Christian

Bredlow, Geschäftsführer der

Firma Digital Mindset aus Laatzen,

und befasste sich in seinem

Vortrag mit der generellen Notwendigkeit

der Digitalisierung

für Unternehmen und wie sie

umgesetzt werden kann. Der

Freitagabend klang dann im traditionsreichen

Kaisersaal aus.

Das neue Firmengebäude in Neuried bietet den nötigen Platz für das

wachsende Angebot an Zubehör- und Ersatzteilen sowie Anbaugeräten für

Baumaschinen.

Neues Firmengelände bezogen

SCHÖNKE

Schönke, Zubehör für Baumaschinen,

steht seit 20 Jahren

für Qualität zu vernünftigen

Preisen. Hubert Rombach

übernahm das Unternehmen

2010 vom Firmengründer Günther

Schönke. Weil die Räumlichkeiten

am alten Standort

im Glottertal trotz zweifachen

Anbaus dennoch zu eng wurden,

erfolgte der Umzug nach

Neuried.

Seit 2016 ist Schönke auch Bridgestone

Vertragshändler und

führt das breite Sortiment an

Gummiketten. Zum Produktportfolio

zählen außerdem:

- Stahlketten und Laufwerksteile

für Baumaschinen

- Anbaugeräte für Bagger von

0,5 bis 45 t

- Baggerzähne, Messerstahl und

Verschleißleisten

- Anlasser, Lichtmaschinen und

Turbolader

- Filter für Baumaschinen und

Kleinmotoren

- Verladeschienen und Rampen

aus Aluminium

- Spitzmeißel, Flachmeißel und

Pyramidmeißel für alle gängigen

Hydraulikhämmer

Auch im Servicebereich ist

Schönke stark. Zu den angebotenen

Dienstleistungen gehören

die Überprüfung und Reparatur

von Hydraulikzylindern,

Kühlern, Hydraulikhämmern

und Grabgefäßen.

Helmut Kiesel ist 85 Jahre

www.RoFLEX.ch

das Schweizer Original

RoFLEX-Hochdruck-Schraubkupplungen

und Hydraulikkomponenten nach Mass

KIESEL

Der Baumaschinenhändler und

Systempartner Kiesel steuert

auf sein 60-jähriges Firmenjubiläum

im kommenden Herbst

zu. Was heute ein erfolgreiches

mittelständisches Unternehmen

mit knapp 1.000 Mitarbeitern

und einem in Deutschland

flächendeckenden Vertriebsund

Servicenetz ist, begann

vor knapp 60 Jahren als

Zwei-Mann-Betrieb mit einer

Servicestation für Fuchs, die

Helmut Kiesel mit seiner Frau

Christa 1958 gründete und

kontinuierlich ausbaute.

Am 19. November konnte der

überaus rüstige Firmengründer

und Visionär Helmut Kiesel seinen

85. Geburtstag feiern. Noch

immer ist er jeden Tag in der Firma

oder bei seinen Kunden anzutreffen,

auch wenn er die Leitung

des Unternehmens schon

vor knapp 30 Jahren in die Hände

seiner Söhne übergeben hat,

die mit gleichem Engagement

KIESEL

Helmut Kiesel gründete 1958 seinen

Betrieb.

wie ihr Vater das Unternehmen

zu einem mittlerweile europaweit

agierenden Händler, Systempartner

und Hersteller von

Sonderlösungen ausgebaut haben.

Nach wie vor betreut Helmut

Kiesel als Vertriebsspezialist

im Umschlag zahlreiche Kunden

vor allem in Süddeutschland,

Österreich und der Schweiz,

viele von ihnen bereits in der

zweiten und dritten Generation,

und ist als wahres Urgestein der

Branche bekannt.

[ 44 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

NEWSPOINT .


RENT AB

Stark durch Spezialisierung: Rent AB ermöglicht es dem Kunden, sich ohne

Umwege sofort an den kompetenten Spezialisten für Anbaugeräte in seiner

Region zu wenden.

Gemeinsam unschlagbar

RENT AB

Rent AB ist die neue Online-Miet-Plattform

für Anbaugeräte

des Herstellers VTN.

Die Plattform bündelt das

Maschinenangebot und das

Know-how regionaler Experten

in den Bereichen Abbruch,

Recycling und Handling. Entstanden

ist ein Verbund ausgewählter

Partnerfirmen, die das

gesamte Bundesgebiet abdecken.

Der Kunde kann aus dem

Maschinenpool sein Gerät auswählen

und es beim Rent-AB-

Partner vor Ort abholen. Interessenten,

die Beratung bei der

Auswahl benötigen, profitieren

von der Praxiserfahrung der

Händlerverbundmitarbeiter.

Michael Sancarlo, verantwortlich

für den Vertriebsaußendienst

von VTN Deutschland,

hatte die zündende Idee für die

Gründung von Rent AB.

Breites Spektrum

Das Portal bietet die Möglichkeit,

das ganze Spektrum an

Baumaschinen zu mieten und

vermieten. Die Spezialisten von

Rent AB stellen bei Bedarf ein

exakt zugeschnittenes Komplettpaket

für eine bestimmte

Aufgabe zusammen: also z. B.

Bagger mit Schnellwechsler plus

Anbaugerät und eine passende

Brech- bzw. Siebanlage. Der

Kunde bekommt alles aus einer

Hand und hat von der Beratung

Großer Anhänger-Inventurabverkauf

WÖRMANN

Das Jahr neigt sich dem Ende

zu und der Anhängerspezialist

Wörmann aus Hebertshausen

bereitet sich mit einem großen

Inventurabverkauf auf die

Saison 2018 vor. Um Platz für

neue Kollektionen zu schaffen,

werden die bestehenden

Lagerbestände geräumt und

WÖRMANN

viele Anhänger zu besonders

günstigen Preisen angeboten.

Der Abverkauf umfasst Lager-,

Vorführ- und Gebrauchtanhänger

sämtlicher Fahrzeugarten

und bietet viele Rabatte – solange

der Vorrat reicht.

Im Rahmen der „Alt gegen

Neu-Aktion“ können sich Kun-

Beim derzeitigen Inventurabverkauf bietet das Unternehmen Wörmann viele

Rabatte für seine Sport- und Hobby-, Handel- und Handwerk-, Landwirtschaftund

Industrie-Anhänger.

NEWSPOINT .

über die Abwicklung bis zur

Rechnungsstellung einen zentralen

Ansprechpartner. Rent

AB kann komplette Abbruchund

Recyclingprojekte in ganz

Deutschland ausrüsten. Sancarlo

dazu: „Der Unternehmer spart

sich das mühsame Zusammensuchen

der einzelnen Geräte bei

unterschiedlichen Anbietern.

Wir wissen auf Anhieb, wo welche

Anbaugeräte unserer Partner

zur Verfügung stehen und

erledigen schnell und effizient

die Arbeit, in die ‚Anbaugerätesuchende‘

im Internet bislang

viel Zeit und Nerven investieren

mussten.“

Maximale Verfügbarkeit

Oberstes Ziel des Vermieterverbundes

ist es, jeden Kunden

sofort kompetent zu bedienen.

Da sich die Partner bei Bedarf

untereinander aushelfen, sind

Engpässe bei der Verfügbarkeit

so gut wie ausgeschlossen. Fehlt

dennoch eine Maschine, bestellt

Rent AB kurzfristig bei VTN das

vom Kunden gesuchte Anbaugerät.

Der Vorlauf bis zur Bereitstellung

beim Rent AB-Partner

vor Ort beträgt üblicherweise

2-3 Werktage. Von der Tagesmiete

bis zur Langzeitmiete ist alles

möglich.

den ihren derzeitigen Anhänger

auf die reduzierten Sonderpreise

anrechnen lassen. Bewertet

wird der Gebrauchtanhänger

zu 100 % nach der Wörmann

Fahrzeug-Taxierungssoftware.

Dadurch profitieren Kunden

doppelt. Im Wörmann-Vertriebszentrum

in Hebertshausen

bei Dachau stehen auf einer

50.000 m² großen Ausstellungsund

Vorführfläche leistungsstarke

Pferde-, Pkw-, Lkw- , Baumaschinen-

und Verkaufsanhänger

zur Ansicht und Sofort-Mitnahme

bereit. Insgesamt bietet das

Sortiment rund 2.000 neue und

ca. 500 gebrauchte Anhänger

für jede Transportaufgabe. Kunden

haben die Möglichkeit, sich

im beheizten, 2.500 m² großen

Showroom umfassend beraten

zu lassen und den eigenen Anhänger

durch verschiedenes

Zubehör oder durch eine komplette

Maßanfertigung an alle

individuellen Wünsche und Bedürfnisse

anpassen zu lassen.

DIE OPTIMALE

VERSICHERUNG FÜR

IHRE BAUMASCHINEN

Eine umfassende Maschinenversicherung

muss nicht automatisch teuer sein. Fordern

Sie noch heute Ihr Angebot bei uns an und

überzeugen Sie sich von unserer starken

Baumaschinenversicherung.

Voll-Versicherung

Mobilbagger / BJ 2017 / 150.000 €

Beitrag pro Monat netto

55,00€

Innere Betriebsschäden mitversichert

Kosten für Leihgerät im Schadensfall

Geringer Selbstbehalt bei Diebstahl

Selbeteiligung bei Glasschäden 150 €

Genereller SB je Schaden 1.000 €

Inkl. Versaufen und Verschlammen

Top-Service im Schadensfall

Inklusive Bergungskosten

Und vieles mehr...

(08442) 96 99 54 0

FORDERN SIE NOCH

HEUTE IHR ANGEBOT AN

Profitieren Sie von unserem umfassenden

Deckungskonzept und einer günstigen

Prämie. Schon mehr als 400 Bauunternehmen

vertrauen auf uns.

Tel. (08442) 96 99 54 - 0 Fax. - 9

12.2017 | 01.2018 www.verskonzept.com

. TREFFPUNKT BAU

www.bagger-co.com

[ 45 ]

Mail. info@vers-konzept.de


ERDBEWEGUNG .

Schafft auf jedem Weg etwa 14 Tonnen Material mehr: Der B60 sorgt für mehr Effizienz im Steinbruch von Schiewe.

KIESEL

60-Tonnen-Dumper rechnet sich zweifach

KIESEL

Zügig fährt der große Dumper die 27 %-Steigung im Steinbruch in

Kirchheide hinauf – auch voll beladen vermittelt der Bell B60 einen

mühelosen Eindruck, wenn er das Gestein aus dem Steinbruch des

1949 gegründeten Familienbetriebs vom Abbau zur Brechanlage

transportiert: Nach den ersten Wochen im Einsatz ist Geschäftsführer

Rolf Schiewe vollauf mit Leistung und Verbrauch zufrieden.

NADO EXCOMAT SW H5

Vollhydraulisches Wechselsystem

für Bagger von 12 - 22t

Zwei Modelle: EINE Adaptergröße!

Funktion auch mit Stand.- Aufhängung und

z.B. mit SW-Adapter von LH-Volvo Leh+Miller

J. Nagler NADO Technik e.K.· Dortmund · Tel. +49 (0)231 4 70 91 · www.nado-technik.de

Das Unternehmen betreibt drei Steinbrüche: Im Hauptbetrieb in

Detmold, dessen Steinbruch der Urspungsbetrieb von Schiewe ist,

befinden sich eine Asphaltmischanlage sowie die Anlagen zur Aufarbeitung

kontaminierter Straßenbeläge. In den Steinbrüchen bei

Bentrup sowie in Lemgo-Kirchheide wird hauptsächlich Rohmaterial

abgebaut und gebrochen. Mit insgesamt rund 50 Mitarbeitern

stellt Geschäftsführer Rolf Schiewe verschiedene Splittgemische

und Gesteinskörnungen her, ebenso wie Baustoffgemische, Düngekalk,

Asphalt, Gabionen, Beton und diverse Recyclingprodukte.

Diese Geschäftsbereiche wird Schiewe kontinuierlich ausbauen. Pro

Jahr werden über alle Produktgruppen 700.000 bis 800.000 t Material

gefördert bzw. verarbeitet. Auch der Fortbestand des Unternehmens

ist gesichert: Mit Sohn Florian Schiewe ist nun die dritte

Generation ins Familienunternehmen eingetreten. In den letzten

beiden Jahren war nach Aussage des Geschäftsführers der Markt für

Rohmaterial sehr gut, der Markt für die Asphaltmischgüter dagegen

durchwachsen, was an den wenigen Baustellen im relativ kleinen

Umkreis der Firma liegt, die in dieser Zeit abgewickelt wurden. Das

Rohmaterial wird größtenteils über Partnerunternehmen und Speditionen

im Steinbruch ausgeliefert, lediglich drei eigene Lkw liefern

einen Teil der Produktion aus.

Positives Feedback durch überzeugten Anwender

Der Bell B60 arbeitete zum Zeitpunkt des Besuchs im Steinbruch seit

fünf Wochen am Standort Lemgo-Kirchheide. Das erste Fazit von

Geschäftsführer Rolf Schiewe fällt sehr positiv aus: „Mit dem neuen

B60 können wir etwa 14 t mehr als mit dem Vorgängermodell in der

Mulde befördern, was sich natürlich sehr positiv auf die Produktivität

auswirkt. Außerdem werden die mechanischen Belastungen auf

die Maschine durch das Zwei-Achsen-System verringert, was sich

sicherlich auf die Langlebigkeit der Maschine auswirken wird.“ Ein

ganz besonderer Vorteil sei auch der Verbrauch des Dumpers: Der

60-Tonner bewege sich beim Kraftstoffverbrauch auf dem Niveau

[ 46 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG .


Das Zwei-Achs-System schont Material und Untergrund, da es nicht zu Verwindungen

durch zwei Hinterachsen kommt.

Bewältigt auch fast 30 % Steigung mit voller Ladung schnell und problemlos

und punktet dabei noch mit Kraftstoffeffizienz.

des 40-Tonners des Marktbegleiters, welcher zuvor im Einsatz war.

„Da waren wir angenehm überrascht. Wenn man die Ladeleistung

dazu berücksichtigt, ist das wirklich ein großer Vorteil.“ Schiewe ist

sehr zufrieden mit der Betreuung durch Kiesel Bielefeld, zwei Fahrer

wurden intensiv von Bell und Kiesel eingewiesen. Stammfahrer

Maik Bretten, ein langjähriger Fahrer, mag „seine“ Maschine und gibt

entsprechend darauf acht: „Da das Vorgängermodell schon älter war,

hat sich mein Arbeitsumfeld mit dem Komfort in der Kabine sowie

durch die geringere Geräuschentwicklung deutlich verbessert.“ Zudem

sei auch festzustellen, dass der Zweiachser die Wege im Steinbruch

deutlich weniger in Mitleidenschaft zieht als ein Dreiachser.

BRUCHSICHERE SCHEIBEN MIT

AUSTAUSCHBAREM SCHUTZ

Hammerglass ist 300-mal starker als herkömmliches

Glas. Um die Scheiben gegen Schäden zu schützen,

werden zwei Lösungen angeboten.

q Ersatzscheiben in 8 mm starkem Hammerglass (ca.

30 % teurer als herkömmliches Glas). Die Frontscheibe

wird mit einer Abriebschutzfolie gegen Verschleiß durch

Scheibenwischer geschützt.

w Für Arbeiten in Steinbrüchen und Abrissarbeiten wird

empfohlen, die Frontscheibe durch eine 12 mm starke

Hammerglass-Scheibe in einem festen Stahlrahmen

(RABS-System) auszutauschen. Um gegen Steinschlag

und Verschleiß durch Scheibenwischer zu schützen, wird

vor der 12 mm starken Scheibe eine 4 mm starke

Hammerglass-Scheibe als Opferscheibe montiert.

Es wird empfohlen, die ca. 270,- €

teure Opferscheibe einmal im

Jahr zu ersetzen. Das RABS-

System ersetzt ein Stahlgitter.

Hammerglass-Lösungen gibt

es für alle Typen von Baggern

und Radladern. Der Verkauf

erfolgt über den qualifizierten

Maschinenhandel - fragen Sie

Ihre Werkstatt nach Preisen

und Montagemöglichkeiten.

www.hammerglass.de

ERDBEWEGUNG .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 47 ]


Mehrzwecklader spart Zeit und Geld

HYDREMA

„Christoph Schömer ist der typische Hydrema–Kunde. Denn als

Einzelunternehmer bewertet er die Maschine in erster Linie nach

der Leistung, die er von ihr abrufen kann, da diese für ihn existentiell

ist“, erklärt Vertriebsleiter Martin Werthenbach. „Oft wird

die Investition von Einkäufern oder Firmeninhabern auf die Höhe

der monetären Belastung reduziert. Denn scheinbar machen die

Maschinen alle das Gleiche: Sie graben ein Loch in den Boden

oder man zieht mit ihnen einen Graben. Der Grund für diese simplifizierte

Betrachtung ist, dass sie mit der Maschine nicht arbeiten,

sondern primär die unternehmerischen Zahlen sehen. Nicht so

der Einzelunternehmer, der die Maschine für sich selber anschafft.

Und da Christoph Schömer mit der Maschine auch professionell

umgehen und die maximale Leistung der Maschine abrufen und

bewerten kann, vermag er es auch schnell, die gesamtunternehmerische

Leistung zu erfassen, die er mit der Maschine am Ende

umsetzen kann.“

„Zeit ist für mich und meine Auftraggeber Geld. Und die Schnelligkeit

ist für mich das Aushängeschild, mit der ich mich bei potentiellen

Auftraggebern empfehlen kann“, erzählt der Unternehmer aus

Bescheid im Hunsrück. Mit seinem vor zehn Jahren gegründeten

Unternehmen „Umwelt Bagger Schömer“ bewegt er sich mittlerweile

im Umkreis von 100 km im Landkreis Trier-Saarburg. Der beschauliche

Ort Bescheid ist ein staatlich anerkannter Fremdenverkehrsort

mit viel Natur und damit auch Waldwegen. Und so sind unter anderem

auch der Waldwegebau und die Waldwegepflege wichtige Betätigungsfelder

für Christoph Schömer, der sich dafür kein besseres

Gerät als das Mehrzweckgerät von Hydrema vorstellen kann. „Hier

müssen zum Beispiel Bankette geschält und Rückegassen angelegt

werden. Mit dem 906 Mehrzwecklader von Hydrema habe ich alles,

was ich dafür benötige. Er hat einen unheimlich kräftigen Vorschub

und kann sich mit Radladern in der 1,7 cbm-Klasse vergleichen lassen,

hat aber gleichzeitig auch einen Baggerausleger an Bord, der

es leistungsmäßig mit einem 12 t Mobilbagger aufnehmen kann.

Dabei erlaubt die Ergonomie des Auslegers ein deutlich schnelleres

Arbeiten und beim Schwenken zur Seite glänzt die Maschine mit

einer Null-Heck-Auslage, sodass bei Bedarf der Verkehr vollkommen

ungefährdet vorbeifahren kann.“

Doppelkommando-Steuerung sorgt für Flexibilität

Der Arbeitsplatz der Maschine zeichnet sich durch einen sich automatisch

drehenden Fahrersitz und Doppelkommando–Steuerung

aus. Schömer erzählt: „Man kann sich als Fahrer keinen besseren

Arbeitsplatz wünschen und mit nur 66 dB ist die Maschine innen

wahnsinnig leise. Über das Doppelkommando kann die Maschine

in beiden Sitzpositionen gelenkt und verfahren werden, sodass ich

mit Blickrichtung auf den Heckbagger die Maschine wie einen nor-

HYDREMA

Beim Waldwegebau und in der Waldwegepflege kann der Mehrzwecklader

906 von Hydrema seine Vorteile voll ausspielen.

malen Mobilbagger verfahren kann. Da man ja oft beim Baggern

die Position verändern muss, entfällt somit das unnötige Drehen des

Fahrersitzes, denn man bewegt die Maschine ganz einfach immer

in der Position, in der man arbeitet. Und so kann ich dann auch die

Bankette mit dem Baggerlöffel ebnen oder zum Beispiel auch bei

der Arbeit mit dem Mulcher die Maschine verfahren.“

Sparsam und gleichzeitig schnell

Da die Maschine unheimlich viel Kraft hat, muss man sie nicht unter

Volllast fahren, was dazu führt, dass laut Schömer ein Dieselverbrauch

von 60 l auf 9 h erreicht werden kann. „Solche Werte relativieren

schnell die zugegeben hohen Investitionskosten, denn die

Schnelligkeit und die Effizienz sind unschlagbare Gegenwerte.“ Dass

der Mehrzwecklader auch auf Autobahnbaustellen ein effektiver

Helfer ist, konnten mögliche Zuschauer auf der Autobahnbaustelle

der A6 bei Kaiserslautern beobachten. „So schnell, wie ich da die

Rohre verlegt habe, kommt kein Mobilbagger mit. Es mussten Drainagerohre

verlegt und Straßeneinläufe gesetzt werden. Mit dem

Bagger habe ich die Gräben gezogen und mit dem Lader die Gräben

wieder zugeschoben und verfüllt. 400 m am Tag bei 60 cm Tiefe

waren da meine tägliche Leistung und der Bautrupp, der die Rohre

anschließen musste, konnte da gar nicht so schnell mitkommen, wie

ich mit dem Hydrema die Gräben geöffnet und wieder verschlossen

habe.“

Infos zum neuesten Stand.... immer aus 1. Hand

www.stehr.tv

Verdichtung - Bodenstabilisierung - Grabenfräsen

Stehr Baumaschinen GmbH - D-36318 Schwalmtal - info@stehr.com - www.stehr.com

[ 48 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG .


Der 906 besitzt einen sich automatisch drehenden Fahrersitz und eine Doppelkommado-Steuerung. Beides sorgt für maximale Flexibilität.

Investition in eine statt zwei Maschinen

„Tatsächlich ist es oft von Vorteil, wenn man beide Maschinen ‚zur

Hand‘ hat“, weiß auch Vertriebsleiter Martin Werthenbach von Hydrema

zu berichten. „Der 906 kann bei Bedarf als Schnellläufer per

Achse von einer Baustelle zur anderen gefahren werden. Transportkosten

für zwei Maschinen sind da kein großer Kostenfaktor mehr.

„Aber auch die höhere Maschinen-Auslastung, die sich ergibt, weil

ich die eine Maschine für viele unterschiedliche Einsatzzwecke

verwende, steht für den hohen sprichwörtlichen ‚Return-on-Investment‘.

Schließlich ist damit doch gemeint, dass ich den maximal

möglichen Nutzen für meine Investition erhalte. Bei der Investition

in einen Bagger und gleichzeitig einen Radlader steht doch eine Maschine

immer rum und wartet, bis die andere Maschine die Arbeit

gemacht hat. Bei der Maschinenkombination des 906 jedoch ist die

Maschine immer in Aktion. Auch könnte man sagen, dass der Fahrer

nicht immer von einer Maschine zur anderen springen muss. Und

ist nicht bekanntlich das Auf- und Absteigen von der Maschine ein

statistisch hoch bewerteter Gefahrenpunkt, bei der sich der Fahrer

verletzen kann? Bleibt noch der tatsächliche Investitionsvergleich

und hier muss man schon zumindest einen 1,4 cbm Lader und mindestens

die Kosten eines 8 t Baggers sehen. Wenn man dann alle

Vorteile zusammen betrachtet, die der 906 zu bieten hat, dann relativiert

sich die monetäre Betrachtung der Investition sehr schnell.“

Für Christoph Schömer jedenfalls steht fest, dass der Mehrzwecklader

von Hydrema einzigartig und sein Geld wert ist. „Wie ich schon

sagte, die Schnelligkeit, mit der ich die Arbeiten erledigen kann, ist

für mich entscheidend.“

Steelwrist - neue Tiltrotatoren und Schnellwechsler

Neue vollhydraulische

Schnellwechsler

kompatibel mit Oil Quick*

Der neue Tiltrotator X14

Für Bagger von 10-14 Tonnen

Verfügbar ab Anfang 2018

AUTO CONNECTION

FRONT PIN LOCK

STEEL CASTED

EXTENDED WARRANTY

STEELWRIST

STEELWRIST

STEELWRIST

STEELWRIST

*

OilQuick” ist ein Markenzeichen der OilQuick AB.

www.steelwrist.com

Joachim Schier +49 170 1145 624

Christian Wimmer +49 173 8613 874

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU [ 49 ]


Neuer Raupenbagger bietet

Maximum an Komfort und Sicherheit

LIEBHERR

Mit einem Einsatzgewicht zwischen 19 und 22 t eignet sich der

Liebherr-Raupenbagger R 918 speziell für Erdbewegungsarbeiten

und das Ausheben von Gräben im Rahmen von Kanalarbeiten.

Kunden können aus einem großen Angebot an Ausrüstungen

auswählen, um für die speziellen Arbeiten gerüstet zu sein. Der

Raupenbagger ist das neueste Modell aus der Sparte der Erdbewegungsmaschinen,

das von Liebherr-France SAS im französischen

Colmar entwickelt wurde und auch dort produziert wird.

Der Raupenbagger Liebherr

R 918 ist für Erdbewegungsarbeiten,

den Kanalbau und

das Ausheben von Gräben

bestimmt.

DER NEUE VENIERI VF 1.63

50 PS - 40 km | h - 3.200 kg

Für einen optimalen Arbeitseinsatz verfügt der R 918 über einen

neuen Motor mit einer Leistung von 120 kW/163 PS sowie mit einer

SCR-Anlage mit Harnstoffeinspritzung und einem Oxidationskatalysator.

Der Motor entspricht der Abgasstufe IV. Ein Partikelfilter ist als

Option erhältlich. Bei Stillstand des Baggers wechselt er automatisch

in den Leerlauf beziehungsweise der Motor schaltet sich aus.

Komfortable und ergonomische Fahrerkabine

In der Fahrerkabine findet der Fahrer einen Pneumatiksitz mit serienmäßiger

Vertikal- und Längsfederung sowie eine vollständig versenkbare

Frontscheibe vor, um auch während mehrstündiger Tätigkeit

angenehm zu sitzen. Der Arbeitsplatz ist zudem klimatisiert und

mit einem 7’’ Farb-Touch-Screen mit hoher Auflösung und leichter

Bedienbarkeit ausgestattet. Der zuverlässige und robuste X-förmige

Unterwagen ist anhand der integrierten Ösen leicht zu verzurren.

Es stehen mehrere Kombinationen an Unterwägen und Planierschilden

zur Auswahl und ferner wird eine zusätzliche Staubox angeboten.

Ein Maximum an Sicherheit und leichte Wartung

Der Raupenbagger R 918 verfügt über ein komplett freies Panoramasichtfeld

und über serienmäßige Überwachungskameras hinten

und seitlich, die dem Fahrer beim Arbeiten eine möglichst gute

Sicht bieten. Der zertifizierte ROPS-Kabinenaufbau schützt bei einem

Umkippen besonders gut. Zusätzlich zum Notausstieg über die

Heckscheibe garantieren die Frontscheibe sowie die rechte Scheibe

aus serienmäßigem getönten Verbundglas maximale Sicherheit bei

einem Aufprall. Das Raupenfahrwerk und die Laufrollen verfügen für

minimalen Wartungsaufwand über eine Schmierung für die gesamte

Lebensdauer. Die diversen Wartungsstellen, die Motorölstandsanzeige

und der Motoröleinfüllstutzen sind vom Boden aus zu erreichen.

Das serienmäßige automatische Schmiersystem erhöht die

Produktivität, da sich der Fahrer auf seine Kernkompetenz konzentrieren

kann.

LIEBHERR

Der Raupenbagger Liebherr R 918 entspricht der Abgasstufe IV und verfügt

über eine Leistung von 120 kW / 163 PS.

[ 50 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG .


SITECH

Durch besondere Einbauten wie Aufzugschächte oder den Aushub für Tiefgaragen müssen verschiedene Höhenniveaus erstellt werden.

Durch die 3D Systeme kann der langjährige Sitech-Kunde die gesamte Geometrie erfassen und Absteckarbeiten auf ein Minimum reduzieren.

3D-Maschinensteuerung aus dem

Baustellenalltag nicht mehr wegzudenken

SITECH

„Wir bringen Bewegung auf Ihre Baustelle!“ – mit diesem Slogan

tritt das RDN Tiefbau- und Fuhrunternehmen aus dem oberbayerischen

Pfaffenhofen an und leistet seit über 25 Jahren erfolgreiche

und zuverlässige Arbeit. Dabei bietet das familiengeführte

Unternehmen ein vielfältiges Leistungsspektrum für öffentliche

und private Auftraggeber, Fuhrleistungen und Fernverkehr, aber

auch Erd- und Tiefbau, Abbruch, Kanalbau, Gehweg- und Straßenbau

sowie Leistungen der Ingenieurvermessung. Seit 2010 ist RDN

Kunde von Sitech Deutschland und setzt seit dieser Zeit erfolgreich

die Maschinensteuerungs- und Bauvermessungssysteme von

Trimble ein.

Angefangen hat alles 2010 mit einem GNSS Handrover für die Bauvermessung.

2014, nach eingehendem Test, wurde das erste 3D

GNSS Baggersystem (GNSS = global navigation satellite system; die

Systeme können alle weltweit verfügbaren Satelliten basierenden

Navigationssysteme nutzen und sind auch für zukünftige Systeme

wie das europäische Galileo-System vorbereitet) beauftragt, dem

gleich im nächsten Jahr ein weiteres folgte.

Deutliche Effizienzsteuerung überzeugt

Die Trimble Baggersteuerung überzeugte bei Aushubarbeiten

durch deutliche Effizienzsteigerung bei gleichzeitiger Zeitersparnis,

dies ist für das auch auf Tiefbauarbeiten spezialisierte Unternehmen

ein entscheidender Pluspunkt. Ohne aufwendiges Vermessen oder

mühsames Abstecken können die Baggerfahrer präzise und zuverlässig

arbeiten. Denn das Erstellen von Baugruben hat sich zu einer

immer komplexeren Aufgabe entwickelt, vermehrt vorgesehene

besondere Einbauten wie Aufzugschächte oder Tiefgaragen erfordern

für ein Bauvorhaben die Realisierung unterschiedlicher Höhenniveaus.

Absteckungsarbeiten reduzieren sich auf ein Minimum

Bei der Bewältigung dieser speziellen Anforderungen spielen die

3D Systeme ihre Stärken unmittelbar aus. So kann die gesamte

Geometrie der Baugrube erfasst und vorgegeben werden. Entsprechend

reduzieren sich die Absteckungsarbeiten auf Minimum. Absteckungspflöcke

gehen weder verloren noch werden sie zerstört,

sodass effizient und zuverlässig ohne zeitraubende Unterbrechun-

gen gearbeitet werden kann. Neben der Flexibilität schätzen Firmengründer

Jakob Riedl und sein rund 35-köpfiges Team vor allem

die hohe Genauigkeit der ausgeführten Arbeiten sowie ständige

Kontrolle von Lage und Höhe durch den Maschinenführer und auch

den Vermesser.

Aufrüstung mit weiteren Steuerungssystemen

Nach den durchweg positiven Erfahrungen mit dem Trimble Maschinensteuerungssystem

für die Bagger entschied sich Jakob

Riedl, den nun eingeschlagenen Weg konsequent weiterzuverfolgen.

Zeitnah wurde ein neuer Dozer mit einer Duallasersteuerung

ausgestattet, der inzwischen mit einem 3D-System mit der Trimble

Tachymetersteuerung SPS930 im Einsatz ist. So kann der Dozer unabhängig

von den äußeren Gegebenheiten, das heißt auch wenn

der Einsatz von GNSS aufgrund von Bebauung oder Bewuchs nicht

möglich ist, flexibel und genau arbeiten. Die gewünschte Geländekontur

kann in einem Arbeitsgang ohne langsames Heranarbeiten

an die Endform erreicht werden. Pluspunkte, die Zeit und Geld sparen

und den mittelständischen Unternehmer überzeugen. „Mithilfe

der Steuerungssysteme werden die Arbeiten bei hoher Genauigkeit

und großer Flexibilität wesentlich schneller erledigt. Diese Vorzüge

haben auch unsere Maschinenführer überzeugt, die inzwischen

nicht mehr ohne die 3D Unterstützung arbeiten wollen“, lautet das

positive Urteil von Jakob Riedl. Zu der großen Akzeptanz der Systeme

bei den Anwendern trägt nicht zuletzt die einfache Handhabung

und intuitive Bedienbarkeit der Trimble Maschinensteuerungs- und

Bauvermessungssysteme bei.

Um Erdarbeiten präziser, schneller und effektiver auszuführen, setzt das RDN

Tiefbau- und Fuhrunternehmen aus dem oberbayerischen Pfaffenhofen auf

die Maschinensteuerungs- und Bauvermessungssysteme von Trimble.

ERDBEWEGUNG .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 51 ]


Sondermodell mit

Sonderstatus

ZEPPELIN

Mit einer besonderen Baumaschine würdigte Caterpillar die

Entwicklung seiner kompakten Radlader auf der diesjährigen

Nordbau in Neumünster. Unter den Messeexponaten stach ein Cat

908M hervor, der für 100.000 Geräte dieser Baureihe steht, die innerhalb

von 19 Jahren vom Band liefen. Zum Jubiläum wurde eine

Sonderausgabe des Radladers in schwarzmatter Lackierung mit

vielen Extras kreiert, den die Firma Lühring aus Römstedt erwarb.

Dabei standen die Anzeichen zunächst alles andere als günstig.

Denn Dauerregen und Windstärke acht führten zum wetterbedingten

Abbruch des Messebesuchs von Geschäftsführer Bernd Lühring

bei Zeppelin. Mit Vertriebsleiter Michael Rolf von der Zeppelin Niederlassung

Hannover setzte er sein Gespräch im Trockenen fort, das

in eine Investition in den Maschinenpark mündete. Das exklusive

Ausstellungsstück der Messe überzeugte Bernd Lühring, die Sonderedition

des Cat 908M zu erwerben. So wie die Jubiläumsmaschine

alles andere als gewöhnlich ist, so ist auch der unterzeichnete Kaufvertrag

nicht 08/15, da er auf einem Bierdeckel festgehalten wurde.

ZEPPELIN

Vertriebsleiter Michael Rolf (links) von der Zeppelin Niederlassung Hannover

setzte für Unternehmer Bernd Lühring (rechts) den ungewöhnlichen Kaufvertrag

für die Jubiläumsmaschine auf einem Bierdeckel auf.

Ihr starker Partner

für Baumaschinen

Schonender Einsatz für ein Sammlerstück: „Die Baumaschine hat wegen der

Ausstattung klaren Sonderstatus und wird nur für bestimmte Ladeaufgaben

auf dem Firmengelände eingesetzt“, stellt Bernd Lühring klar.

Radlader mit vielen Extras

Was die Sonderausgabe des Radladers ausmacht, ist eine Deluxe-Kabine,

bestehend aus luftgefedertem Fahrersitz, der eigens mit

Leder überzogen wurde, mit einstellbarer Lendenwirbelstütze und

Sitzheizung, beidseitigen Schiebefenstern und einstellbarem Lenkrad,

Klimaanlage und Radio. LED-Arbeitsscheinwerfer sollen das Arbeitsumfeld

gut ausleuchten. Ausgerüstet wurde der Cat 908M mit

dem Zusatzpaket für die Straßenfahrt. Dazu gehört eine hydraulische

Schwingungsdämpfung, die beim Transport von Lasten durch

Gelände lästiges Aufschaukeln zurückhält. Weiterhin kann durch

eine stufenlose Kriechgangsteuerung die Fahrgeschwindigkeit unabhängig

von der Motordrehzahl geregelt werden, sodass kontinuierlich

arbeitende Anbaugeräte wie z. B. Kehrmaschinen präzise gesteuert

werden können. Weil manche Anbaugeräte einen höheren

Volumenstrom erfordern, ist der Jubiläumsradlader darauf bereits

dank seiner High-Flow-Hydraulik ausgerichtet. Als Schnellwechsler

wurde die Variante ISO gewählt, welche die Anbaugeräte horizontal

verriegelt.

Zusatzpaket für die Ladeeinrichtung

Was die Ladeeinrichtung betrifft, wurde von Caterpillar für die Jubiläumsmaschine

ebenfalls ein Zusatzpaket geschnürt. Wenn der Fahrer

nach dem Entleeren der Schaufel den Joystick auf Schaufelrückkippen

stellt, bringt die Schaufelrückführung die Schaufel automatisch

in die richtige Stellung für den nächsten Ladetakt. Die Einstellung

dieser Funktion erfolgt am Kippzylinder. Typisch für den 908M ist

seine Felgenzugkraftregelung, die den Reifenschlupf bei schlechten

Bodenverhältnissen reduziert, sodass die Schaufel effizienter gefüllt

werden kann und die Reifen weniger stark verschleißen. Mit dem

zentral angeordneten Knickpendelgelenk folgen die Vorderräder

der Geländekontur unabhängig vom Hinterwagen. Die stabile Hubeinrichtung

mit Z-Kinematik, zwei Hubzylindern und groß dimensionierten

Kippzylindern bringt starke Ausbrech- und Hubkräfte

hervor. Der Parallelhub sorgt zudem für die nötige Sicherheit, wenn

die Maschine mit Staplereinrichtung beim Stückgutumschlag eingesetzt

wird. Denn die Gabelzinken bleiben über den gesamten

Hubweg in horizontaler Position.

Z & P Baumaschinenservice GmbH

Alemannenstraße 1

85290 Geisenfeld

Tel.: 08457 93293

www.zp-baumaschinen.de

info@zp-baumaschinen.de

www.jcb.com

Sonderstatus für Sonderedition

„Die Baumaschine hat wegen der Ausstattung klaren Sonderstatus

und wird nur für bestimmte Ladeaufgaben auf dem Firmengelände

eingesetzt“, stellt Bernd Lühring klar. Sein Unternehmen hat sich

auf die Vermietung von Ketten- und Zweiwegebaggern mit Fahrern

spezialisiert. 18 Bagger in der 20 bis 30 t-Klasse sind im ganzen Bun-

[ 52 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

16-403_JCB_HAZ_Z-P-Baumaschinen_90x65_SSP_4C_PRINT_ohne Störer.indd 1 28.06.16 11:03 ERDBEWEGUNG .


100.000 kompakte Cat Radlader in 19 Jahren: Caterpillar und Zeppelin feierten

das Jubiläum mit einer Sonderausgabe der Lademaschine in schwarzmatter

Lackierung und vielen Extras.

desgebiet im Einsatz, darunter Cat Kettenbagger 329E und 320D

LRR, die GPS gesteuert sind. Hub- und Schwenkbegrenzung sind

aufgrund der Oberleitungen bei Arbeiten entlang von Bahngleisen

für alle Bagger obligatorisch. Was die Gleisbagger betrifft, sind diese

mit sogenannter Add-On-Achse ausgerüstet, sodass die Reifen in

wenigen Minuten an das hintere Schienenfahrwerk angebaut werden

können und die Baumaschinen somit für Straßenfahrten zuge-

lassen sind. Die Geräte, die Lühring zur Miete anbietet, übernehmen

insbesondere Arbeiten rund um den Gleisbau und Lärmschutz an

den Gleisanlagen.1992 hat sich der Unternehmer selbstständig gemacht,

als er den ersten Bagger zum Mieten anbot, und sich seitdem

neben der klassischen Erdbewegung im Straßen- und Tiefbau

auf das Segment Gleisbau fokussiert. Heute zählt die Belegschaft 22

Fahrer. Mietmaschinen werden stark nachgefragt, um Engpässe in

Personal und Fuhrpark zu überbrücken. Das Arbeiten im Gleisbau

stellt aufgrund der Gefährdung durch Zugfahrten im Nachbargleis

und Bewegungen der Maschine unter elektrischen Leitungen genau

definierte Anforderungen an das Personal. So müssen Zweiwegebaggerführer

den Triebfahrzeugführerschein vorweisen. Außerdem

muss die körperliche Tauglichkeit und psychologische Eignung

von einem vom Eisenbahn-Bundesamt zugelassenen Arzt beziehungsweise

Psychologen festgestellt werden. Jährlich müssen die

Mitarbeiter von Bernd Lühring nachweisen, dass sie Schulungen wie

FIT Schulung, Sicherheitsunterweisung und Untersuchungen beim

Bahnarzt erhalten haben. Gerade im Gleisbau hat die Qualifikation

und Erfahrung der Fahrer einen großen Stellenwert.

Full-Service für die eigenen Geräte

Nicht weniger wichtig ist die Verfügbarkeit. So bietet das Mietunternehmen

einen Full-Service für seine Geräte an und hat mit den Herstellern

eine entsprechende Rahmenvereinbarung getroffen, sollten

Ketten- oder Zweiwegebagger schnell wieder auf Vordermann gebracht

werden müssen. Viele Arbeiten an Bahnbaustellen erfolgen

in der Nacht, über das Wochenende oder über ein eng getaktetes

Zeitfenster.

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 53 ]


JCB

Die neuen Fastrac 8290 und 8330 von JCB werden von 8,4 Liter-Sechs-Zylinder-Motoren

mit zwei Turboladern angetrieben. Im

Fastrac 8290 entwickelt er eine Maximalleistung von 228 kW (306 PS)

und 260 kW (348 PS) im Fastrac 8330.

Autobahntauglicher

Traktor feiert Debüt

Die auf den Fastrac 8290 und 8330 vorgestellte, neue Command Plus-Kabine

bietet Platz, Komfort und Funktionalität im Überfluss.

Mehr Leistung und Performance, eine neue Kabine mit hohem

Komfort und guter Rundumsicht sowie eine rein hydrostatische

Lenkung – erstmals bei einem autobahntauglichen Traktor –

gehören zu den Hauptmerkmalen des neuen Fastrac mit 260 kW

(348 PS), der in diesem Jahr sein Agritechnica-Debüt gefeiert hat.

JCB

Zusammen mit dem neuen Fastrac 8290 mit 228 kW (306 PS) zeichnet

sich das Flaggschiff 8330 des JCB Fastrac-Hochgeschwindigkeits-Hochleistungs-Traktor-Sortiments

durch eine signifikante Leistungssteigerung

beim Einsatz schwerer Bodenbearbeitungs- und

anspruchsvoller zapfwellenbetriebener Geräte aus. Der 8330 kann

dank der Konformität mit der neuen Typgenehmigung auf allen

EU-Märkten mit seiner Höchstgeschwindigkeit von 70 km/h verkauft

werden.

Schnell und leistungsstark

Die neuen Maschinen kombinieren die Merkmale eines CVT-Getriebes,

einer nahezu perfekten Gewichtsverteilung und einer ausgefeilten

selbstnivellierenden Vorder- und Hinterachsfederung miteinander,

um optimale Traktion zu gewährleisten. Und das alles mit der sehr

guten Manövrierbarkeit der Vierradlenkung. Die neuen Fastrac 8290

und 8330 werden von 8,4 Liter-Sechs-Zylinder-Motoren mit zwei Turboladern

angetrieben. Im Fastrac 8290 entwickelt er eine Maximalleistung

von 228 kW (306 PS) und 260 kW (348 PS) im Fastrac 8330.

Das Drehmoment von 1.440 Nm (10 % mehr) bei nur 1.500 U/min

bietet ein sehr gutes Durchzugsvermögen bei ansteigender Belastung.

Ein Multimodus-CVT-Getriebe mit maßgeschneiderter JCB

Steuerungssoftware bietet dem Fahrer verschiedene Fahrstrategien

für maximale Leistung, Wirtschaftlichkeit oder konstante Fahrgeschwindigkeit

bzw. Zapfwellendrehzahl. Zusätzlich besteht die Wahl

zwischen der stufenlosen Geschwindigkeitswahl oder dem einzigartigen

„Powershift“-Modus, der die Fahrgeschwindigkeitsteuerung

in Stufen bietet.

Nützliche Features und Merkmale

Zu den neuen Features gehört ein Zweikreis-Hydrostat-Lenksystem

das die bisherige hydraulisch unterstützte mechanische Lenkung

ersetzt. Im täglichen Gebrauch erfordert die neue Lenkung, besonders

bei langsamer Fahrt, weniger Kraftaufwand am Lenkrad, ohne

an Präzision zu verlieren, die für eine hohe Fahrgeschwindigkeit erforderlich

ist. Eine getriebebetriebene Notfallpumpe sorgt für einen

ausfallsicheren Betrieb. Die neue Lenkung ist kompatibel mit satellitengestützten

Spurführsystemen für präzises Arbeiten und enthält

„JCB Rapid Steer“, das, nach Aktivierung, die Anzahl der Lenkradumdrehungen

von Anschlag zu Anschlag halbiert, um dem Anwender

das Arbeiten bei Wendemanövern unter 10 km/h zu erleichtern.

Weitere Merkmale wie die Federung an beiden Achsen und die außen

liegenden Scheibenbremsen mit Antiblockiersystem (ABS) sorgen

dafür, dass die JCB Fastrac 8290 und 8330 auf der Straße sicher

mit bis zu 70 km/h fahren.

Kran-, Gabelstapler & Erdbaumaschinen-Schulung,

Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen

sowie Gefahrgutbeauftragter (Verkehrsträger Straße)

Konzeption und Herstellung von Anbauwerkzeugen

für Bau- und Industriemaschinen

...macht mehr aus Ihrer Maschine!

• Regenerierung

• Verschleißteile

• Lohnfertigung

APBBBPAPANLFHJFLKLGKHEFDECBEP

A.f.B. GmbH

HHHHHHHPPPPPPHPPPHPPPPPPHPHPP

Albert-Ruckdeschel-Straße 21

95326 Kulmbach

Tel. (0 92 21) 8 01 13-0 · Fax (0 92 21) 8 01 13-33

E-Mail info@afb-kulmbach.de

www.afb-kulmbach.de

AHEEEHAPHAMLGAPEIGHIFPAHEEEHA

BNFFFNBPBLJPAPIOFPBGNPBNFFFNB

MDHCBEFCMBDKJIADNJFPFLMEAMNOD

GILEABFACKDADCKLLAOKKCIPLKHDD

PAEHNHFIJHKKDKMAFPLMKLEKIHDCK

MFFFFFEHINMLDAKEIHJEAHFHAKHKK

• Turmdrehkran

• Lkw-Zuladekran

• Portal-. Brücken- und

Schwenkarmkran

• Mobil- und Autokran

• Hub- und Teleskoparbeitsbühne

• Gabelstaplerfahrer

• Erdbaumaschinen (Radlader,

Bagger, Teleskopmaschinen usw.)

• Ladungssicherung

auf Straßenfahrzeugen

• Gefahrgutschulung für Mitarbeiter

• usw.

Schulungen: werktags, samstags,

sonntags und Abendkurse. Schulung

auch Inhaus in allen Bundesländern.

Gerald Seher (Ausbilder) · Friedhofstraße 5 · 63874 Dammbach

Tel. 0 60 92/82 29-163 · Fax 0 60 92/82 29-165

Mobil 0160 253 85 36 · e-Mail gerald.seher@t-online.de

www.seher-kranschulung.de

[ 54 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG .


Extreme Geländetauglichkeit

punktet im Allgäu

BERGMANN

Steiles Gelände, nasser Boden und enge Wege.

Der Einsatz in den Alpen ist für viele Arbeitsfahrzeuge

eine Herausforderung. Das Unternehmen

Hündle setzt bei den Aufgaben im Allgäu

auf den Bergmann 3012 DSK /PLUS – einen

Dreiseitenkipper mit drehbarem Fahrerstand.

Die Hündle Erlebnisbahnen befinden sich in

Oberstaufen, mitten im Allgäu. Hier betreibt das

Unternehmen ein familienfreundliches Freizeitparadies

mit Gondelbahn, Sommerrodelbahn,

Wanderwegen und Skipisten. Für Erd- und Aushubarbeiten

benötigt Hündle ein extrem geländegängiges,

sicheres und verlässliches Fahrzeug.

Maximale Sicherheit im Gebirge

Seit einem Jahr gehört der Bergmann 3012 DSK/

PLUS zu den Einsatzfahrzeugen der Hündle Erlebnisbahnen.

Auf knapp 1.400 m über dem Meeresspiegel

sind extreme Gegebenheiten zu beachten:

Das Gelände ist sehr steil und nass und birgt

für Fahrer und Fahrzeug das Risiko abzustürzen.

Mit großer Bereifung, Knickpendelgelenk und

gefederter Vorderachse zeigt der 12-Tonner von

Bergmann beste Traktion und transportiert in seiner

robusten, verschleißfesten Dreiseitenmulde

selbst größere Gesteinsbrocken sicher durch das

Alpengelände.

Das ist kein Zufall. Schließlich hat bei Bergmann

das Thema Arbeitssicherheit der Dumper-Fahrer

schon bei der Entwicklung oberste Priorität.

„Unsere Dumper bieten den Fahrern optimale

Bedingungen für konzentriertes und sicheres

Arbeiten“, so Dirk Fasthoff, Leiter im Bereich Fahrzeugbau,

bei der in Meppen ansässigen Firma

Bergmann Maschinenbau.

Sicherheit plus Transportleistung

Der drehbare Fahrerstand gibt dem Fahrer vorwärts

wie rückwärts beste Sicht auf Gelände und

Transportgut und schont dabei seine Wirbelsäule,

denn er muss sich beim Rückwärtsfahren

nicht umdrehen. So sind auch längere Fahrten

im Rückwärtsgang einfach zu machen, bei fast

der gleichen Geschwindigkeit – und Transportleistung

– wie vorwärts. Riskante Wendemanöver

sind nicht notwendig. Ein weiterer Sicherheitsfaktor:

Der Dreiseitenkipper hat einen niedrigen

Schwerpunkt und vermindert so die Gefahr umzukippen.

Vorteilhaft für Hündle ist auch, dass der

Dumper eine Straßenzulassung nach StVZO hat.

So können Baustoff-Transporte über öffentliche

Straßen ausgeführt werden. Mit seinem Leergewicht

von nur 10 t nimmt er eine Nutzlast von

12 t auf und erreicht damit Spitzengeschwindigkeiten

von 40 km/h. Selbst im Rückwärtsgang ist

er mit 35 km/h unterwegs.

Die richtige Entscheidung

„Der Dumper arbeitet sehr sicher und dabei sehr

wirtschaftlich“, freut sich Geschäftsführer Thomas

Lingg, der schon bei der ersten Vorführung von

der starken Arbeitsleistung des Dumpers überzeugt

war. Er entschied sich bewusst für Qualität

„Made in Germany“ und ist nach einem Jahr Praxis

genauso wie die drei Fahrer Stefan Rist, Martin

Hagspiel und Willi Höß überzeugt: „Der Kauf war

die richtige Entscheidung.“

10 0 %

Schutzpolster für Baumaschinen.

De u t s c hl a n d

Made in Germany

Maximaler Nutzen bei minimalem Verschleiß!

FELASTO PUR

FELASTEC - Kunststoff in Bestform!

BEVERSTEDT

In seiner robusten Mulde transportiert der Bergmann Raddumper 3012 DSK/PLUS bis zu 12 t pro Fahrt.

ERDBEWEGUNG .

BERGMANN

FELASTEC ®

Polyurethan in Bestform!

Felasto PUR GmbH & Co. KG

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Wilhelm-Giese-Straße 5

27616 Beverstedt

Tel. +49 (47 47) 94 94-0

Fax +49 (47 47) 94 94-20

[ 55 ]

kontakt@felasto-pur.de

www.felasto-pur.de


Erfolgreiche Sanierungsarbeiten

mit Miet-Maschine

KLICKRENT

Frank Ambrasat ist für die Firma Innabau mit der Sanierung des

Innenhofes eines Wohnhauses in Berlin-Neukölln beauftragt. Für

die Realisierung des Bauprojekts hat er auf der Online-Plattform

Klickrent einen Kramer 5035 Radlader gemietet, um den besonderen

Gegebenheiten der Baustelle gerecht zu werden. Außergewöhnliche

Anforderungen an Gewicht, Breite und Größe spielten

für die Baufirma bei der Miete der passenden Maschine eine

wichtige Rolle.

Für die Baustelle wurde ein Radlader benötigt, der problemlos durch

die enge Einfahrt fahren und auf kleinem Raum sicher und gezielt

arbeiten kann. Zudem sollte die Baumaschine leistungsstark sein

und über einen großen Schaufelinhalt verfügen. Auf dem Online-

Mietportal Klickrent fand der Kunde sofort die richtige Maschine

und konnte diese direkt buchen. Produktspezifische Fragen zu der

für ihn interessanten Maschine klärte der Klickrent Kunden-Support

professionell, sodass keine Unklarheiten zur Eignung der Maschine

offen blieben. Durch die eindeutige Angabe des Einsatzortes und

des Lieferzeitpunkts wurde die Baumaschine wunschgemäß geliefert

und der Kunde konnte mit seinen Bauarbeiten beginnen.

Persönliche und kompetente Betreuung

Für das Team von Klickrent ist neben der erfolgreichen Abwicklung

des Mietprozesses und dem Einsatz der Maschine das Kundenerlebnis

von großer Bedeutung. Aus diesem Grund besuchten zwei Mitarbeiter

aus dem Marketing-Team Frank Ambrasat auf seiner Baustelle,

um direkt vor Ort über seine Erfahrungen mit klickrent.de zu

sprechen. Ambrasat betont gegenüber Klickrent: „Vor allem größere

und speziellere Maschinen miete ich immer. Die Kleingeräte, die ich

benötige, kaufe ich selbst. Wenn ich miete, schaue ich auch immer

mal wieder online nach den passenden Maschinen.” Nicht nur die

Verfügbarkeit der Maschinen spielt für Frank Ambrasat eine wichtige

Rolle bei der Maschinenmiete: „Der Preis ist natürlich sehr wichtig.

KLICKRENT

Für diese Baustelle war der Kramer 5035 die perfekte Maschine – gefunden

und gemietet über die Klickrent Online-Plattform.

Ich will sowohl für die Maschine selbst als auch für den Transport

nicht mehr bezahlen als notwendig. Das hat mich sofort bei Klickrent

überzeugt. Außerdem kommt für mich eine Selbstabholung

nie infrage, daher sollte die Vermietstation nicht zu weit weg sein,

um die Transportkosten gering zu halten.” Die fachliche Beratung sei

ebenfalls ein weiterer wichtiger Faktor für den Mieter, denn die Ausgangssituation

auf der Baustelle sei immer eine andere. „Im jetzigen

Fall war eben die Breite der Durchfahrt ziemlich schmal, weswegen

es wichtig ist, dass am anderen Ende ein Ansprechpartner sitzt, der

von der ganzen Sache auch wirklich Ahnung hat und mir schnell

helfen kann, wie das bei Klickrent der Fall war”, so Ambrasat. Er ist

mittlerweile ein regelmäßiger Mieter auf Klickrent, der von dem Service

der Online-Plattform überzeugt ist. Klickrent bemüht sich stetig,

den Anforderungen seiner Mieter gerecht zu werden. Zu diesem

Zweck wird auch ein professioneller Telefon-Support angeboten,

um Kunden bei kurzfristigen Fragen und Problemen immer zuverlässig

beraten zu können. Dies soll das Angebot abrunden und die

Miete sicherer machen.

Professionelle Verbausysteme

einfach

mieten

Unsere Produktpalette:

Boxensysteme

Rollenschlittensysteme

Hydraulische Gurtungen

Hydraulische Steifensysteme

Kanaldielen

Schnellverbau

Baustellensicherungssysteme

0800 - 589 52 84

info@vpgroundforce.de

[ 56 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

ERDBEWEGUNG .


Baustellen deutschlandweit

aus einer Hand versorgt

HOYER

Wer sich mit seinen Fachleuten und dem entsprechenden Maschinenpark um die

fristgerechte Fertigstellung einer Baustelle kümmern muss, darf keine Zeit mit Tankvorgängen

und der Bevorratung mit Schmier- und Betriebsstoffen verlieren. Und

wenn die Belieferung durch ein entsprechendes Fachunternehmen einmal geklappt

hat, dann möchte der Verantwortliche die Kooperation am liebsten gleich für die

neue Baustelle am nächsten Standort fortsetzen. Mit Hoyer ist das kein Problem,

denn erstens ist die Unternehmensgruppe mit ihrem breit aufgestellten Portfolio

von Diesel bis Motorenöl, von Frostschutzmittel bis Adblue ein Komplettversorger

und als Traditionsunternehmen mit Stammsitz in Visselhövede in Niedersachsen

und einem weit verzweigten Vertriebsgebiet mit mehr als 100 Standorten in

Deutschland bundesweit in der Lage, die Versorgung aus einer Hand sicherzustellen.

BRECHEN SIE ALLE REKORDE!

UNSERE LETZTEN VERSCHLEISS—

FESTEN INNOVATIONEN HELFEN

IHNEN DABEI

HOYER

Die bundesweit aufgestellte Logistik der Unternehmensgruppe Hoyer garantiert die

permanente Verfügbarkeit sämtlicher Kraft-, Schmier- und Betriebsstoffe an jeder Baustelle

in Deutschland. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage des Unternehmens.

In Deutschland gibt es täglich Tausende von Baustellen an Autobahnen und Landstraßen,

in Gewerbe- und Baugebieten. Und an vielen Orten sind die mobilen Tanksysteme

von Hoyer zu finden. Überall dort wird zudem der Komplett-Versorgungs-Service

genutzt. Die firmeneigene Logistik mit einem Fuhrpark von mehr als 800 Fahrzeugeinheiten

und das intelligente Fuel-Management sorgen dafür, dass die Baustellen

im gesamten Bundesgebiet zuverlässig beliefert werden. Wo es gesetzlich zulässig

ist, kann die Befüllung der Baumaschinen direkt in den Tank erfolgen. Für alle anderen

Fälle gibt es im Hoyer-Team Experten im Bereich der Tankanlagen-Technik, die für

jeden Bedarf und alle Anforderungen die passenden Lösungen individuell umsetzen

können. Lagerbehälter mit entsprechender Pumpentechnik gibt es für Diesel, Gas,

Schmierstoffe und Adblue.

Der wichtigste Faktor auf jeder Baustelle ist jedoch die Kraftstoffversorgung: Dazu

hält Hoyer verschiedene Dieselqualitäten vor. Flexible Lieferzeiten, günstige Preise

und Abrechnungsmodalitäten, die das Problem der Kalkulation schwankender Kraftstoffkosten

für die Unternehmen berechenbarer machen. Das Construction-Industry-Management-System

bietet unterschiedliche Preismodelle bis hin zur bundesweit

gleichbleibenden Preisgestaltung an allen Hoyer-Tankstellen. Um den Fuhrpark im

Einsatz stets gut warten zu können, ist die Versorgung mit hochwertigen Schmierstoffen

ein Muss. Zur Unternehmensgruppe zählt das Finke Mineralölwerk, das für jeden

Zweck die optimale Lösung aus eigener Produktion parat hat – ISO-zertifiziert und

im eigenen Labor überwacht. So hält Finke auch niedrigviskose Hochleistungsmotorenöle

und synthetische Getriebeöle speziell für Baumschienen der neuesten Generation

vor. Schmierfette, Hydrauliköle, Aerosole, Kühlerfrostschutz und vieles mehr

hat Hoyer über Finke im Sortiment. Für die Herstellung und den Vertrieb von Adblue

hat das Unternehmen die Lizenz vom VDA. Flüssiggase als Multitalent unter den Energieträgern

kann als Tankgas, Brenngas, Treibgas und Autogas geliefert werden. Auch

technische Gase liefert das Unternehmen in den gewünschten Mengen.

ERDBEWEGUNG .

Abrasive Baureststoffe

effizient aufbereiten

Für ihre Anwendung

die erste Wahl

Process optimization products and services

for high abrasion extracting industries.

KONTAKT : +33 324 41 36 40

AGGREGATES@MAGOTTEAUX.COM

12.2017 | 01.2018 WWW.MAGOTTEAUX.COM

. TREFFPUNKT BAU [ 57 ]


AUTOBAHN . STRASSENBAU .

Der Deckenfertiger kann die frisch eingebaute, ungewalzte Binderschicht befahren, weil

diese mit einer hochverdichtenden Bohle vom Typ AB 600 TP2 Plus vorverdichtet wurde.

VÖGELE

Fahrbahnerneuerungen in kürzester Zeit

VÖGELE

Die neue „Strich 3“-Maschinengeneration des InLine Pave Einbauzugs

zeigt in der Praxis, was in ihr steckt. Die einzigartige Kombination

aus Vögele Spitzentechnologien stellt die Binder- und die

Deckschicht in einem Arbeitsgang her. Das anerkannte Bauverfahren

ist damit zugleich auch besonders wirtschaftlich.

Mit der neuen „Strich 3“-Fertigergeneration hat der Hersteller den

Binder- und den Deckenfertiger des InLine Pave Einbauzugs weiterentwickelt.

Das ist neu

Die wichtigste Neuerung beim Binderfertiger Super 2100-3i IP ist

das Übergabemodul zur Weitergabe des Deckschichtmischguts an

den Deckenfertiger. Das Modul wurde um 1 m verlängert. Wie auch

beim Beschicker MT 3000-2i hält nun eine Dieselheizung das Mischgut

auf Temperatur und verhindert Bandanhaftungen. Ebenfalls neu

ist ein zweiter Bedienstand mit höhenverstellbaren und um 90° nach

außen schwenkbaren Sitzen. Mit der ErgoPlus 3 Fahrer-Bedienkonsole

lassen sich von hier aus alle Funktionen des Übergabemoduls

steuern. Ein Beitrag zur Sicherheit und Qualität sind zwei frei positionierbare

Kameras, die für optimale Rundumsicht sorgen. Vereinfacht

wurde die Demontage des Moduls für konventionelle Einsätze.

Beim Deckenfertiger Super 1800-3i verbessert ein neues Kamerasystem

die Sicht in den Materialbehältereinsatz und hilft so Materialengpässe

zu vermeiden. Wie bereits das Vorgängermodell ist der

Super 1800-3i mit einer Wasserberieselungsanlage ausgestattet, die

Anhaftungen an den 40 cm breiten Raupenfahrwerken verhindert.

Das Betanken erfolgt nun komfortabel vom Boden aus.

Heiß-auf-heiß-Bauweise

Eine stark befahrene Fernstraße mit gravierenden Schäden, die dringend

behoben werden müssen: Eine Baustelle auf der deutschen

Bundesstraße B 9 ist ein typischer Fall für InLine Pave von Vögele.

Denn der sogenannte Einbauzug ermöglicht ein eigenes Bauverfahren

– die Herstellung kompakter Asphaltbefestigungen in Heißauf-heiß-Bauweise

– und macht Fahrbahnerneuerungen besonders

einfach und wirtschaftlich. Denn mit InLine Pave lassen sich

die Binder- und die Deckschicht in einem Arbeitsgang herstellen.

Durch einen ausgezeichneten Schichtenverbund steigen zugleich

die Qualität und Standfestigkeit des Asphaltpakets. Die Spitzentechnologie

dahinter: ein Beschicker MT 3000-2i Offset PowerFeeder,

ein Binderschichtfertiger Super 2100-3i IP mit der hochverdichtenden

Ausziehbohle AB 600 TP2 Plus und ein Deckschichtfertiger Super1800-3i.

Steigerung von Wirtschaftlichkeit und Qualität

„Die Herausforderungen bei der Erneuerung von Straßen liegen

häufig darin, die Belastungen für den Verkehr gering zu halten und

die Wirtschaftlichkeit für die Auftraggeber zu steigern“, so Björn

Westphal, Produktmanager bei Vögele. Die Heiß-auf-heiß-Herstellung

von Binder- und Deckschicht hängt unmittelbar mit der Vögele

Hochverdichtungstechnologie zusammen: Damit die frisch eingebaute

Binderschicht ungewalzt vom Deckschichtfertiger befahren

werden kann, ist der Binderschichtfertiger Super 2100-3i IP mit einer

AB 600 TP2 Plus Einbaubohle ausgestattet. Im Inneren der Bohle befinden

sich zwei hochverdichtende, impulshydraulisch beaufschlagte

Pressleisten, die für hohe Vorverdichtungswerte sorgen.

Intensive Verzahnung von Binder- und Deckschicht

Beim Einbau mit InLine Pave verzahnen sich die Binder- und die

Deckschicht besonders intensiv – und damit qualitativ hochwertig.

Denn ein perfekter Schichtenverbund ist eine wesentliche Grundvoraussetzung

für die Langlebigkeit von Straßen. Bei InLine Pave wird

die Binderschicht stärker, die Deckschicht mit einer Dicke von 2–2,5

cm dünner ausgeführt. Beim anschließenden Endverdichten durch

Walzen werden höhere Verdichtungsgrade bei geringen Hohlraumgehalten

erzielt. Dadurch wird die Deckschicht wasserundurchlässig

und schützt die Binderschicht vor schädlichen Einflüssen. Gleichzeitig

erhöht sich die Wärmestandfestigkeit, was wiederum der Bildung

von Spurrinnen in den Sommermonaten entgegenwirkt.

Auch für konventionelle Baustellen einsatzbereit

Ein wichtiger Aspekt bei der Investition in Baumaschinen ist natürlich

auch die Auslastungsfähigkeit. Die InLine Pave Maschinentechnik

ist dank ihrer Flexibilität auch bei konventionellen Einsätzen voll

in ihrem Element.

[ 58 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

AUTOBAHN . STRASSENBAU .


„ Effizienter arbeiten, Kraftstoff sparen:

AVILUB FLUID DYNA 46 macht’s möglich!“

Josef Stechele, Fuhrparkleiter Xaver Lutzenberger GmbH

Das neue Hochleistungshydraulikfluid AVILUB FLUID

DYNA 46, formuliert mit DYNAVIS ® Technologie von

Evonik, ist auf maximale Effizienz ausgelegt. In einem

Vergleichstest im Massenaushub mit einem konventionellen,

monograden Fluid überzeugte das mit der

DYNAVIS ® Technologie formulierte Fluid mit Einsparungen

in Höhe von 9,2 %.

AVILUB FLUID DYNA 46 verbindet ausgezeichnete

Kaltstarteigenschaften mit hoher Leichtflüssigkeit

und präziser Umsetzung von Steuerbefehlen – auch

unter maximaler Last und Hitze. Die außerordentliche

Scherstabilität von AVILUB FLUID DYNA 46 erhält die

effizienzsteigernde Eigenschaft über den gesamten

Lebenszyklus.

Hermann BANTLEON GmbH | Blaubeurer Straße 32 | 89077 Ulm

DYNAVIS ® is a brand of Evonik or one of its subsidiaries.

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 59 ]


Die Verdichterplatten eignen sich

auch ideal für Arbeiten in sensiblen

Baugebieten. Die Schwingungen

der Platten werden ausschließlich

vertikal in den Boden geleitet und

erschüttern somit nicht die Umgebung.

STEHR

Verdichtung neu definiert

STEHR

Durch die Einwirkung der Vibration in den Boden

werden die einzelnen Körner in Schwingungen

versetzt. Dadurch verlagern sich diese zwischen

die Hohlräume der größeren Körner – es entsteht

eine dichtere, tragfähigere Lage. Nun lässt es sich

physikalisch nicht wegdiskutieren, dass sich durch

eine drehende Bandage, die vibriert, bei bestimmten

Materialien Auflockerungen an der Oberfläche

ergeben. Die neuen Stehr Verdichterplatten

schaffen hier Abhilfe. Durch die 4-Wellen-Technologie

mit einer 70 Hz Vibrationsfrequenz wird

das zu verdichtende Material doppelt so schnell

angeregt wie bei Walzenzügen (max. 35 Hz), und

durch die Platten entsteht keine Drehbewegung,

bei der sich die Oberfläche wie bei Walzenzügen

wieder auflockert.

Vorteile der Verdichterplatten

Zwischen der Korngröße d und deren Eigenschwingungszahl

n gilt die mathematische Beziehung

d ~ 1/n². Höhere Erregerfrequenzen regen

verstärkt die kleineren Körner zum Schwingen

an, wodurch diese in die freien Räume zwischen

den größeren Körnern wandern können und die

Anzahl der Kornkontakte und damit die Steifigkeit

des Bodens innerhalb kürzester Zeit stark zunehmen.

Die Eigenfrequenz der Böden liegt üblicherweise

zwischen 25 und 35 Hz und ändert sich mit

dem Verdichtungsfortschritt. Leitet man diese

Frequenz in den Boden ein, dann werden vorwiegend

die Körner mit einem größeren Durchmesser

zum Schwingen angeregt, während alle anderen

Körngrößen aufgrund der relativ geringen

Beschleunigung nur wenig reagieren. Da die größeren

Körner immer von kleineren Körnern umlagert

sind, wird die Beschleunigung der großen

Körner gedämpft. Die Stehr-Hochfrequenz-Verdichterplatten

arbeiten mit einer Frequenz von 70

Hz, auf die die Körner mit einem kleineren Durchmesser

unter Resonanz reagieren. Auch die effektive

Beschleunigung der größeren Körner wird

durch die verbesserte Schwingungsübertragung

deutlich verstärkt. Mithilfe der zusätzlich von der

Verdichterplatte ausgeübten Flächenpressung

lagert sich das Material dichter ein. Hierdurch entsteht

eine wesentlich homogenere Oberfläche

und bei statischen Lastplattendruckversuchen ist

das (E-Modul) durch die geschlossene Oberfläche

immer vorteilhafter.

Platte ersetzt Walze

Durch diese Technologie kann bei der Verdichtung

dieser Materialien ganz auf den Einsatz von

Walzenzügen verzichtet werden. Die Leistung

dieser Verdichterplatten bei Schütthöhen von bis

zu 50 cm geht laut Hersteller über die Leistung

eines 13-t-Walzenzuges hinaus. Zudem wird in

wesentlich kürzerer Zeit die Endverdichtung mit

nur ein bis zwei Übergängen (einmal vor und zurück)

erreicht. Langfristige Tests und Vorführungen

stellen dies immer wieder unter Beweis. Ein

weiterer Vorteil dieser Technologie ist die Schwingungsausbreitung.

Durch die 100 % vertikal in den

Boden geleiteten Schwingungen der Platten sind

in der Umgebung Erschütterungen kaum spürbzw.

messbar. Dadurch sind diese Platten auch

in sensiblen Baugebieten – insbesondere in Ortsdurchfahrten

mit alter Bausubstanz – optimal zur

Verdichtung der Schotter-, Kies- sowie der Frostschutzschichten

geeignet.

Hohe Energieeffizienz

Durch das Verdichtungsmesssystem (SCC) werden

alle relevanten Daten wie Frequenz (Hz),

Verdichtungsgrad und Fahrgeschwindigkeit über

einen am schwingenden Unterteil angebrachten

Sensor auf ein einfach darstellendes Display in

der Fahrerkabine übermittelt. Hier kann der Fahrer

über das System das Schwingungsverhalten

der Platten und somit die Verdichtungsleistung

so regulieren, dass die Platten immer im optimalen

Bereich arbeiten. Es ergeben sich durch den

Einsatz der Verdichterplatten auch nachhaltige

Umweltfaktoren wie: Enorme Einsparung von

Kraftstoff, deutlich geringerer Schadstoffausstoß

und beste CO2-Bilanz bei höherer Leistung stellen

eine Energieeffizienz dar, die laut Hersteller

momentan keine andere, vergleichbare Baumaschine

aufzuweisen hat. Weitere Vorteile sind: signifikante

Produktivitätssteigerungen, schnellerer

Baufortschritt, schnellere Endverdichtung, bessere

Auslastung des Radladers/Trägergerätes, keine

Tieflader-Transporte.

[ 60 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

AUTOBAHN . STRASSENBAU .


Leistungschampion

WIRTGEN

Mit der W 210 XP haben die Experten von

Wirtgen das umfangreiche Produktprogramm

um eine Hochleistungsmaschine erweitert. Die

enorme Motorleistung bei gleichzeitig anwendungsoptimiertem

Maschinentransportgewicht

setzt in dieser Maschinenklasse ein Ausrufezeichen.

Die W 210 XP ist laut Hersteller Leistungschampion

ihrer Gewichtsklasse. Der kraftvolle 6-Zylinder-Motor

beeindruckt mit satten 571 kW. Damit bedient

die Profimaschine ein breites Anwendungsspektrum

von der Deckschichtsanierung über den

Komplettausbau bis hin zu Feinfräsarbeiten.

Hohe Maschinenauslastung

Serienmäßig ist die W 210 XP mit einem 2-m-Fräsaggregat

ausgestattet. Optional sind Aggregate

mit 1,5 oder 2,2 m erhältlich. Für mehr Flexibilität

und eine hohe Auslastung der Maschine – sie ist

ein wesentlicher Faktor für den wirtschaftlichen

Betrieb von Großfräsen – sorgt das Flexible Cutter

System Light (FCS Light) von Wirtgen. Sowohl das

2 m als auch das 2,2 m Fräsaggregat sind für FCS

Light geeignet. Damit lassen sich Fräswalzen gleicher

Breite, aber mit unterschiedlichen Linienabständen

problemlos und passend zum jeweiligen

Einsatz wechseln.

Hohe Fräsleistung

Sämtliche Fräswalzen sind ausgestattet mit dem

Wirtgen Wechselhaltersystem HT22, dessen robustes

Oberteil direkt auf der Baustelle unproblematisch

und schnell ausgetauscht werden kann.

Stillstandzeiten werden minimiert und die Lebensdauer

der Fräswalze erhöht. Insgesamt sorgt

HT22 für höchste Fräsleistungen und effiziente

Betriebskosten.

Einfacher Transport steigert

Maschinenverfügbarkeit

Dank ihrer kompakten Maße und des optimalen

Maschinentransportgewichts lässt sich die

W 210 XP einfach von Baustelle zu Baustelle transportieren.

So ist die Hochleistungsfräse in kürzester

Zeit wieder einsatzbereit. Aufgrund des geringen

Transportgewichts ohne Wassertankfüllung

von rund 29 t ist auch der Transport auf leichten

Tiefladern mit geringem Gesamtzuggewicht

möglich. Kunden sind dadurch noch flexibler und

erzielen einen wirtschaftlichen Vorteil, wenn es

darum geht, ihre Großfräse schnell in den nächsten

Einsatz zu bringen.

Optimierte Ergonomie

für hohe Tagesleistungen

Der ergonomisch gestaltete, durchgehende Fahrstand

der W 210 XP ist ein weiteres Plus. Die optimal

positionierten Bedienelemente sind übersichtlich

gestaltet und für den Maschinenbediener

leicht zu handhaben. Ein Großteil der Funktionen

lässt sich über den Multifunktionsjoystick in der

Armlehne steuern. Das von den Wirtgen Entwicklern

bis ins Detail durchdachte Bedienkonzept der

neuen W 210 XP ermöglicht so hohe Tagesleistungen.

In ihrer Maschinenklasse setzt die W 210 XP

dank enormer Motorleistung bei gleichzeitig optimalem

Maschinentransportgewicht ein Ausrufezeichen.

Erdsonden

Baugrund

Brunnen

Projektierung

Kampfmittel

Einfacher Transport: Auch das faltbare Ladeband und das hydraulisch einklappbare Wetterschutzdach unterstützen die

Baustellenprofis beim Verladen und Transport der neuen Wirtgen Großfräse W 210 XP.

WIRTGEN

info@baugrundsued.de

www.baugrundsued.de

AUTOBAHN . STRASSENBAU .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 61 ]

BGS1711-004_Anz_42,5x265mm_Image.indd 109.11.17 14:27


Leistungsstarker und vielfältig

einsetzbarer Crusher

Gloria Schaffarczyk

PTH PRODUCTS . MAIR .

Der Eco-Crusher 250 von PTH Products überzeugte das Fachpublikum auf der

Agritechnica 2017 besonders durch seine vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Ein PTH Crusher 2500RS beim Sanieren einer Verbindungsstraße

in einer Tagebaustätte.

PTH PRODUCTS

Auf der diesjährigen Agritechnica erfuhr das Treffpunkt.Bau-Team

im persönlichen Gespräch mit dem Hersteller PTH Products viel

über die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und Vorteile des neuen

Eco-Crusher 250. Der Crusher kann beispielsweise als Steinbrecher,

Steinfräse, Forstfräse sowie Forstmulcher verwendet werden.

Darüber hinaus bietet er eine hohe Durchsatzleistung, eine

Rotorbreite von 2,55 m (von Werkzeugspitze zu Werkzeugspitze)

sowie eine Außenbreite (vom jeweils äußersten Punkt) von

genau 3 m. Somit ist er auch im Straßenverkehr ohne zusätzliche

Genehmigung einsetzbar.

Der Eco-Crusher 250 kann bis zu 40 cm tief arbeiten, bricht laut Hersteller

alle Gesteinsarten, mulcht Holz und kann auch verwendet

werden, wenn alte Asphaltstraßen oder dünnere Betondecken bis

10 cm, die vorab zertrümmert wurden, abgebrochen werden sollen.

Für schwere Aufgaben empfiehlt der Hersteller die PTH Crusher

Schneekönig

HD oder Multi Crusher Serien. Die Maschine ist gedacht für größere

Forst- und Landwirtschaftsunternehmen oder Dienstleister, die in

diesen Bereichen tätig sind. Auch Straßenbauunternehmen, die mit

der Maschine Flächen wiederherstellen möchten, profitieren vom

Eco-Crusher 250. Gerade beim Rückbau von Begleitstraßen oder

nach Pipelinebauarbeiten eignet er sich gut, um dem Landwirt im

Anschluss eine saubere Fläche zu übergeben. Der Eco-Crusher 250

ist für Schlepper von 180 bis 350 PS geeignet und hat ein Eigengewicht

von 4.000 kg.

Vertrieb der Produkte in Deutschland und Österreich

Vertrieben werden die Crusher in Deutschland über Handelsvertreter

sowie regionale PTH Mitarbeiter. Darüber hinaus können die

Maschinen auch direkt von PTH Österreich bezogen werden. Sonderwünsche

seitens der Kunden setzt der Hersteller ebenfalls zügig

und professionell um.

Wartung, Service, Garantieleistungen

Alle Maschinen besitzen eine Standard-Garantie von einem Jahr, die

auf bis zu drei Jahre verlängert werden kann. Standardwartung und

Standardservice können die Kunden selbst übernehmen, da alle

Schmierpunkte außen liegend sind oder eine Zentralschmieranlage

verbaut werden kann. Die Werkzeugstandzeit beträgt je nach Einsatz

zwischen 250 und 400 Stunden.

SF

Anbaugeräte und Zubehör

Erhältlich ist der Crusher standardmäßig mit einem Forstmulcherbügel.

Optional kann er aber auch mit Stützwalze oder Planierschild

geordert werden. Darüber hinaus gibt es bei der Maschine eine zusätzliche

Dreipunkt-Huckepack-Aufnahme, durch die hinten auf der

Maschine noch ein weiteres Anbaugerät montiert werden kann. Ideal

beispielsweise für einen Nachzieh-Grader, eine Sämaschine oder

einen Striegel.

.com

www.treffpunkt-bau.com

[ 62 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

F_42,5x66.indd 1 21.11.2017 09:46:54

AUTOBAHN . STRASSENBAU .


Glasfaserkabel-Verlegung

in Deutschland und Österreich

Uwe Basler

SIMEX

Am 19. Oktober hatte die Firma Simex zu einem Workshop mit

dem Thema „Microtrenching für Breitbandnetzausbau“ ins Werk

nach Italien eingeladen. 25 Teilnehmer aus den Bereichen Netzbetreiber,

Fachverbände, Bauunternehmer und Händler aus Deutschland

folgten der Einladung. Nach einer Werksführung konnte die

Gruppe die verschiedenen Anbaugeräte, welche von Simex im

Bereich Microtrenching weltweit angeboten werden, im Einsatz

begutachten. Uwe Basler berichtet exklusiv für Treffpunkt.Bau von

der Veranstaltung.

Den Anfang machte eine Radfräse T300 an einem Kompaktlader. Gefräst

wurde ein 30 mm schmaler Graben mit einer Tiefe von 300 mm.

Darauf folgte eine T450 mit einer Grabenbreite von 160 mm. Die in

diesem Fall an einem Kramer 8085 angebaute Radfräse kann stufenlos

auf Frästiefen von 150 mm bis 450 mm arbeiten. Ein integriertes

Räumschwert garantiert einen sauberen Aushub.

Die richtige Fräse für jeden Job

Mit dem Kompaktlader wurde dann die nächste Fräse, eine RW500,

im Einsatz gezeigt. Diese Fräse nivelliert sich selbstständig. Das bedeutet,

dass die Fräskufen gleichmäßig auf der Oberfläche bleiben,

Breite. Sie ist somit ideal für die kapillare Glasfaserkabelverlegung

zu den Häusern. An den gefertigten Gräben, wieder aufgefüllt mit

dem Asphaltverteiler Simex ST200, wurde gezeigt, wie mithilfe des

Radverdichters CT2,8 solch schmale Gräben schnell und gründlich

verdichtet werden können. Um die letzte Entwicklung von Simex

im Einsatz zu sehen, begab sich die Gruppe zu einem Gehsteig. Hier

war die Radfräse SF am Werk. Um auf einem Gehsteig, bei schräg

stehendem Trägergerät, einen senkrechten Graben zu setzen, muss

die Fräse quer zur Fahrrichtung ausgerichtet werden. Für schmale

Gräben bei Tiefen von bis zu 300 mm gibt es schon ein Serienprodukt.

Die größeren Fräsen sind in der Erprobungsphase und werden

kurzfristig in Serie gehen.

Microtrenching sorgt für hohe Verlegegeschwindigkeit

Am Nachmittag informierte Uwe Basler von Basler Industrial Consulting

die Teilnehmer über die technischen Aspekte aller Simex Anbaugeräte

für den Bereich Kabelverlegung. Im Rahmen dieser Ausführungen

wurde auch einer der wichtigsten italienischen Kunden,

die Firma Sirti, vorgestellt. Sirti ist der größte Breitband-Kabelverleger

in Italien mit viel Auslandserfahrung. Herr Cottino, technischer Leiter

des Unternehmens, illustrierte ausführlich die teilweise patentierte

Verlegetechnik von Sirti. Die anschließende Diskussion mit den Teilnehmern,

die alle bestens mit der Materie und den Problematiken

SIMEX

Konsens bei den Teilnehmern: Um den von der Politik geforderten, engen

Zeitplan einhalten zu können, müssen neue, schnelle Verlegetechniken wie

Microtrenching angewendet werden..

auch wenn das Trägergerät durch Unebenheiten auf der Straße

Auf- und Abbewegungen vollzieht. Die dadurch gewährleistete

Führung verhindert ein Vibrieren des Fräsrades und garantiert somit

saubere Kanten. Die Fräse ist mit einem speziellen Rad ausgestattet,

bei welchem Segmente aufgeschraubt werden, die austauschbar

sind. Dadurch besteht die Möglichkeit, mit einer Radfräse mehrere

Fräsbreiten zu fertigen. Die Fräsbreite liegt im Bereich von 50 bis

180 mm. Mit der TF800 konnte auch die größte Fräse von Simex im

Einsatz begutachtet werden. Dieses Fräsrad hebt Gräben aus mit einer

Tiefe von bis zu 800 mm bei einer Breite von 250 mm. Abgelöst

wurde die „Große“ dann von der kleinsten Simex Fräse. Die TF200

erstellt Gräben mit einer Tiefe von 200 mm bei 25 mm bis 50 mm

Die Leistungsfähigkeit der verschiedenen Simex Fräsen

wurde live demonstriert.

bei der Auswahl der Verlegetechnik vertraut sind, zeigte einige wichtige

Punkte auf: Um dem Wunsch der Regierung und der Gemeinden

gerecht zu werden, innerhalb der nächsten fünf bis zehn Jahre

das Land mit Glasfaser zu vernetzen, müssen neuartige Methoden

angewendet werden. Die klassische Art und Weise, Gräben auf eine

Breite von 30 cm mit einer Tiefe von 80 bis 90 cm auszubaggern, ist

zu zeitraubend und zu teuer. Neben Methoden wie Kabelpflug oder

Spülung garantiert das Microtrenching ein hohe Verlegegeschwindigkeit.

Die vielen verschiedenen Ausführungen von Radfräsen aus

dem Programm der Firma Simex decken schon jetzt viele Anforderungen

ab, wobei Simex auch durch Weiterentwicklungen immer

wieder die bestmöglichen Lösungen anbieten kann.

AUTOBAHN . STRASSENBAU .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 63 ]


Hämmern im Akkord

ZEPPELIN RENTAL

Nachdem das letzte Flugzeug gestartet ist, werden die Kettenbagger

mit ihren schweren Hydraulikhämmern und den langen Meißeln

sofort in Position gebracht. Alle warten auf das Signal. Gegen

22.30 Uhr ist es so weit. Sobald die Freigabe erteilt ist, beginnen

die Kettenbagger im Akkord zu hämmern. Dieses Szenario wiederholte

sich am Flughafen in Frankfurt am Main seit dem Baubeginn

am 18. April an fünf Nächten pro Woche.

Im Auftrag des Flughafenbetreibers Fraport AG saniert dort die Johann

Bunte Bauunternehmung GmbH & Co. KG ein Teilstück der

Rollbahn Lima. Diese verläuft parallel zur Start- und Landebahn Center

und ist eine der wichtigsten Rollbahnen am Flughafen Frankfurt.

Zuverlässiger Partner

Um dieses Bauvorhaben bewältigen zu können, mietet Johann

Bunte Maschinen aus der Mietflotte von Zeppelin Rental zu. „Wir

haben uns für Zeppelin Rental entschieden, weil die Zusammenarbeit

schon seit Jahren sehr gut klappt. Das Unternehmen ist ein

zuverlässiger Partner, mit dem man solche Großprojekte umsetzen

kann“, erklärt Stefan Oestreich, Zentraldisponent in der Maschinentechnischen

Abteilung bei Johann Bunte. Außerdem verfügen die

Servicetechniker der Schwestergesellschaft Zeppelin Baumaschinen

im nahe gelegenen Hanau über eine Dauergenehmigung für das

Arbeiten auf dem Flughafen Frankfurt, was ein weiteres ausschlaggebendes

Kriterium für Oestreich darstellte. „Sollte eine Maschine

ausfallen, können die Monteure schnell die Sicherheitskontrollen

passieren und die Maschine wieder in Gang bringen.

Fabrikfrische Mietmaschinen

Die Abwicklung des Mietauftrags übernimmt die Mietstation in

Wiesbaden unter der Leitung von Denis Madunic. Zusammen mit

Christian Naujok, dem verantwortlichen Key Account-Betreuer von

Johann Bunte organisierte sein Team in kürzester Zeit vier CAT 336F

sowie je einen CAT 336D und einen CAT 330F Hydraulikbagger mit

Hydraulikhämmern und verschiedenen Löffeln und sorgte für den

Antransport der Maschinen. Drei der 36-t-Hydraulikbagger CAT 336F

kamen frisch aus dem Caterpillar Werk in Japan. Nachdem sie nach

Bremerhaven verschifft worden waren und die Neumaschinenausrüstung

in der Werkstatt von Zeppelin Baumaschinen in Achim bei

Bremen durchlaufen hatten, wurden sie direkt nach Frankfurt auf die

ZEPPELIN RENTAL

Die Zeit drängt: am Morgen müssen hier wieder Flugzeuge zum Start rollen

können.

Baustelle geliefert. „Drei nagelneue CAT 336F mit Oil-Quick Schnellwechslern

– das ist auch für einige erfahrene Baggerfahrer ein absolutes

Highlight“, schmunzelt Julian Zimmermann, projektverantwortlicher

Bauleiter bei Johann Bunte.

Die Uhr tickt

Bei der Sanierung der Rollbahn Lima bestehen die größten Herausforderungen

in der Logistik und dem engen Zeitrahmen, in dem die

Arbeiten erledigt werden müssen. Damit das tägliche Verkehrsaufkommen

bewältigt werden kann, muss die Bahn trotz der Sanierung

von 6.30 bis 22.30 Uhr für Flugzeuge berollbar bleiben. Für die

Bauarbeiten steht Johann Bunte deshalb von Montag bis Freitag pro

Nacht ein Zeitfenster von ca. 8 Stunden zur Verfügung. Um sicherzustellen,

dass morgens wieder eine geschlossene Asphaltdecke

vorliegt, darf immer nur so viel Material ausgebaut werden, wie in

derselben Nacht auch wieder eingebaut werden kann. Die Baufeldgröße

liegt bei rund 650 m² pro Nacht. Jede Nacht werden etwas

über 1.000 t an Material abgebrochen, abtransportiert und unmittelbar

durch einen neuen Oberbau ersetzt. 70 sogenannte ATB-Felder

(Aufbruch-Tragschicht-Binder) gilt es für das Bauunternehmen in

den folgenden Monaten zu sanieren. Voraussichtlich Ende Oktober

können die Flugzeuge dann wieder auf einer völlig neuen Bahn mit

einer langlebigen Oberbaukonstruktion zum Start rollen.

2017_Qualitaet_und_Erfahr:Layout 1 16.02.17 16:06 Seite 1

I P - B O D E N D U R C H S C H L A G - G E R Ä T E

Qualität und

Erfahrung zahlen

sich aus. Über 50 Jahre

H. Jürgen ESSIG GmbH & Co. KG

Gänsekamp 35

D-32457 Porta Westfalica

Fon +49 (0) 5 71 / 7 20 90

essig@essig-porta.de

sprechen für Essig !

www.essig-porta.de

Peter Berghaus GmbH

berghaus-verkehrstechnik.de

www.treffpunkt-bau.com

[ 64 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

AUTOBAHN . STRASSENBAU .


Kampfmittelerkundung als Teil

der Baugrunderkundung

BAUGRUND SÜD

Nach belastbaren Schätzungen liegen aktuell bundesweit noch

rund 100.000 t Blindgänger im Boden. Kampfmittel werden auch

viele Jahrzehnte nach Ende des 2. Weltkrieges immer wieder im

Zuge von Bauarbeiten gefunden. Eine fachkundige Kampfmittelerkundung

sollte daher im Vorfeld jeder Baumaßnahme stehen. Die

Erfahrung zeigt jedoch, dass Zeitdruck und finanzielle Erwägungen

in vielen Fällen der notwendigen Vorsicht entgegenstehen.

Bauherren sind verantwortlich für die Kampfmittelfreiheit des Baugrundstückes.

Sie sind deshalb verpflichtet, regelgerechte Untersuchungen

zur Belastung des Baubereichs mit Kampfmitteln zu veranlassen.

Planer wiederum haben die Pflicht, auf die Notwendigkeit

einer Kampfmitteluntersuchung hinzuweisen. Unternehmer dürfen

die Bauarbeiten erst aufnehmen, wenn ihnen eine ordnungsgemäße

Freigabe vorliegt.

Ein Ansprechpartner für alle Fragen

BauGrund Süd gehört zu den führenden Unternehmen im Bereich

Baugrunderkundung, Brunnenbau und Geothermie. Der Wunsch

des Bauherren oder dessen Vertreters ist es, einen Ansprechpartner

zu haben, für alle Belange rund um den Baugrund. Um den Bedürfnissen

seiner Kunden gerecht zu werden, baute das mittelständische

Unternehmen BauGrund Süd, mit Hauptsitz in Bad Wurzach,

sein Leistungsspektrum Anfang 2017 weiter aus.

BAUGRUND SÜD

Sondierung mit modernster Technik

Zur Untersuchung des Baugrundstückes nach Munition und Bombenblindgängern

führen die Experten von BauGrund Süd computergestütze

Oberflächensondierungen durch. Sollte eine Oberflächensondierung

zum Beispiel aufgrund von Verunreinigungen,

Rohrleitungen und anderen Störkörpern nicht die erforderlichen

Ergebnisse liefern, kommen sogenannte Tiefensondierungen zur

Anwendung. Auch werden Tiefensondierungen zur Freigabe von

Verbauachsen, Pfahlgründungen oder Horizontalbohrungen eingesetzt.

Bei der Tiefensondierung wird eine Bohrung im sogenannten

Schneckenbohrverfahren niedergebracht. Das Abteufen der Bohrungen

erfolgt mit modernsten Bohrsystemen. Mit Kampfmitteln ist

grundsätzlich bis in eine Tiefe von 8 m unterhalb der Geländeoberkante

zu rechnen. Vorsicht, Bezugsebene ist aber die Geländeoberkante

zum Zeitpunkt des Kriegsendes 1945. Spätere Aufschüttungen

sind entsprechend zu berücksichtigen. Das Bohrloch wird mit

einem Kunststoffrohr ausgebaut. So ist eine sichere Messung mit

einer Sonde möglich. Kann die Kampfmittelfreiheit nicht mit geeigneten

Maßnahmen im Vorfeld erreicht werden, so erfolgt die

Kampfmittelsondierung baubegleitend. Die Erkundung und gege-

Zur Tiefensondierung wird eine Bohrung

im Schneckenbohrverfahren

niedergebracht.

benenfalls Bergung von Kampfmitteln verlangen uneingeschränkt

und dauerhaft eine qualitativ hochwertige Ausführung aller Arbeiten

bei umfassender und strikter Arbeitssicherheit. BauGrund Süd

ist bestens gerüstet, besitzt die Erlaubnis nach § 7 Sprengstoffgesetz

und beschäftigt Befähigungsscheininhaber nach § 20 SprengG.

Das Geyer-Thermofass

Seit nahezu 30 Jahren fertigen wir das Geyer-Thermofass. Entwickelt wurde dieses in Zusammenarbeit

mit einer Straßenmeisterei, wodurch ein praxisgerechter und rationeller Einsatz garantiert

wird. Um wettbewerbsfähig zu bleiben, wird das Geyer-Thermofass stets weiterentwickelt. Aufgrund

der Konstruktion ist eine effiziente Entnahme des Heißmischgutes möglich, ohne weitere

Fördertechnik, ohne Beheizung. Gerade bei hochwertigen und gleichzeitig kostengünstigen Straßenbau-

und Sanierungsarbeiten kommt das Thermofass europaweit zum Einsatz. In den Größen

ab 1,2 t bis 25 t – in Ein- oder Zweikammerausführung sind Sonderbauten möglich.

Unser Fachwissen ist Ihr Erfolg.

LANDTECHNIK • FAHRZEUGBAU

Geyer Landtechnik GmbH

Oberspiesheimer Str. 2 . 97509 Unterspiesheim

Tel.: +49 (0)9723 - 13 52

Fax: +49 (0)9723 - 24 41

info@geyer-landtechnik.de

www.geyer-landtechnik.de

AUTOBAHN . STRASSENBAU .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 65 ]


CEMEX DEUTSCHLAND AG/ GUNTHER BIERINGER FOTOGRAFIE

Beim Bau und bei der Instandsetzung von Verkehrsflächen ist oft eine schnelle Verkehrsfreigabe gefordert. In solchen Fällen zeigt Promptis seine Vorzüge.

Betone mit besonders

schneller Festigkeitsentwicklung

CEMEX

Transportbetone eignen sich ideal für Bauprojekte, bei denen

ein zügiger Bauablauf notwendig ist. Dazu zählen schnell wieder

freizugebende Verkehrsflächen und zeitkritische Anwendungen

im Hochbau.

„Die Dauer von Bauprozessen, die damit verbundenen Kosten, z. B.

für die Nutzung von öffentlichem Straßenland bzw. Einnahmeausfall,

sind ein zunehmender Kostenfaktor“, unterstreicht Peter Lyhs,

Director Product Technology der Firma Cemex Deutschland. „Unsere

Kunden haben deshalb Bedarf an Baustoffen und Leistungen, die

ihre Baustellenabläufe beschleunigen. Ausgehend von diesen Überlegungen,

haben wir unser Lösungsangebot um Promptis erweitert.

Diese Betone erreichen zu einem deutlich früheren Zeitpunkt die

Gebrauchsfestigkeit.“

Schnelle Instandsetzung von Verkehrsflächen

Die Promptis-Technologie für Betone ist das Ergebnis eines Forschungsprojekts

von Wissenschaftlern der Cemex Research Group

AG in der Schweiz und die technischen Daten von Promptis sprechen

für sich. Sie werden besonders Unternehmen aus dem Verkehrsflächenbau

aufhorchen lassen, denn Promptis zeigt einen

besonders schnellen Anstieg der Druckfestigkeit, was einer frühen

Verkehrsfreigabe zugutekommt. Nach acht Stunden werden bereits

~18 N/mm² erreicht, sechsmal mehr als andere Betone mit schneller

Festigkeitsentwicklung. Der Faktor Zeit spielt gerade bei der

baulichen Erhaltung und Instandsetzung von Verkehrsflächen eine

immer größere Rolle: Auftraggeber haben den Anspruch, störende

Sperrmaßnahmen so kurz wie möglich zu halten und den Verkehr

zügig wieder freizugeben. Dabei reicht die Anwendung von den

hochbelasteten Bundesautobahnen über Busspuren bis zu Anlagen

Vergleich der Festigkeitsentwicklung bei 20 °C Lufttemperatur.

des Schienenverkehrs. Die Anforderungen der einschlägigen Regelwerke

wie ZTV Beton-StB 2007und TL Beton-StB 2007 (z. B. frühhochfester

Beton) oder ZTV BEB-StB 2015 und TL BEB-StB 2015 (z. B.

frühfester Straßenbeton; Schnellbeton) bilden dabei das zu vereinbarende

Anforderungsprofil.

Auch im Hochbau einsetzbar

Promptis kann seine Vorzüge darüber hinaus im Hochbau ausspielen.

Denn eine frühe Belastbarkeit von Bauteilen kann auch hier den

Bauablauf sichern und optimieren. Schalungsintervalle werden kürzer

und Folgegewerke können früher beginnen. Anwendungsbeispiele

sind z. B. Fundamente, Bodenplatten, Stützen, Wände oder Industrieböden.

Nach zwei Tagen erreicht Promptis mindestens 70 %

der 28 Tage-Festigkeit. Somit zeigen Betone mit Promptis-Technologie

Festigkeitsentwicklungen mit einem r-Wert von > 0,70. Seine

besonderen Eigenschaften verdankt er zunächst einer speziellen

Betonzusammensetzung. Es werden hochwirksame, von Cemex Admixtures

entwickelte Beschleuniger eingesetzt.

Hauptanwendung Bauteile Druckfestigkeit Expositionsklasse Konsistenzklasse Größtkorn (mm)

Verkehrsflächen Fahrbahnen C30/37 XC4 XD3 XS3 XA3 XF4 F3 16

Hochbau Standflächen wie C30/37 XC4 XD1 XS1 XF1 XA 1 F4 16

C35/45 XC4 XD3 XS3 XF2 XF3 XA 3 F4 16

Cemex bietet Promptis in unterschiedlichen Druckfestigkeits-, Expositions- und Konsistenzklassen an.

[ 66 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

AUTOBAHN . STRASSENBAU .


Asphaltprofi mit optimierter Aerodynamik

FLIEGL

Bodensteiner ist breit aufgestellt: Das Familienunternehmen aus

Weiden in der Oberpfalz nutzt Transporter und 7,5-Tonner mit

Anhängern für den Verteiler- und Stückgutverkehr, Kleintraktoren

und Unimogs für den Winterdienst, Sattelkipper und Kipp-Lkw

für Schüttgüter. Neu im Fuhrpark ist ein Dreiachs-Sattelkipper

„Asphaltprofi Thermo BASICplus“ von Fliegl.

aus wird die elektrische Fertigerbremse gesteuert. Mit dem „Asphaltprofi

Thermo BASICplus“ erweitern Transporteure wie Bodensteiner

ihr Leistungsspektrum und schaffen Investitionssicherheit. Sie werden

laut Hersteller den gesetzlichen Anforderungen an die Asphaltlogistik

gerecht und tragen zur Einbauqualität und zur Haltbarkeit

von Fahrbahndecken bei.

Das Fahrzeug basiert auf dem „Stone Master light“. Seine konische

Rundmulde mit 27 m³ Volumen besteht aus hochverschleißfestem

Stahl (HB 400/450). Sie ist rundum isoliert mit Fliegl Isotherm – für die

professionelle Asphaltlogistik. In der „BASICplus“ Ausführung ist die

Mulde mit einer Blechverkleidung versehen. Zylinderaufnahme und

Aufstieg sind in die schräge Stirnwand integriert. Am Kipperheck

liegt eine Pendel-Heckklappe mit Dosierschieber für Zuschlagstoffe

auf, die als Membran-Rückwand Luftverwirbelungen minimiert

und die Aerodynamik optimiert. Die Aufbaufestigkeit ist zertifiziert

nach EN 12642. Als Chassis dient eine Feinkornstahl-Schweißkonstruktion

in Leichtbauweise mit Curved Frontabschluss. Bei einem

Leergewicht von ca. 6.100 kg stehen ca. 28.900 kg Nutzlast zur Verfügung

(technisch ca. 32.900 kg). Die reibungslose Materialübergabe

in den Asphaltfertiger gewährleistet ein automatischer pneumatischer

Unterfahrschutz, der auch manuell bedient werden kann. Die

Spritzlappen hinter der letzten Achse lassen sich mittels Scharnier

hochklappen und am Kotflügel einhängen. Von der Zugmaschine

FLIEGL

Um Reifenabnutzung und Kraftstoffverbrauch zu reduzieren, sind alle Achsen

präzise laservermessen. Die vordere Achse ist als automatische Liftachse

ausgeführt. Zur Ausstattung zählen außerdem: automatische Kippabsenkung,

LED-Arbeitsscheinwerfer, Abschlepphaken am Heck, Aluleiter, Stehpodest mit

Aufstieg, Rollplane mit Zentralverriegelung und polierte Alufelgen.

simex.it

AUTOBAHN . STRASSENBAU .

simex.it

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 67 ]


GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .

ARCHIVBILD

BGL und IG Bau haben sich nun über einen

Tarifabschluss für die GaLaBau-Branche geeinigt.

Darüber hinaus wird es auch neue Vergütungsstrukturen

bei den Auszubildenden geben.

Neuer Tarifabschluss im GaLaBau

bringt Planungssicherheit

Der Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e. V.

(BGL) und die IG Bau haben sich nach drei schwierigen Verhandlungsrunden

über einen Tarifabschluss für die GaLaBau-Branche

geeinigt. Der neue Tarifvertrag läuft insgesamt 22 Monate und

sieht ab dem 1. November 2017 eine Erhöhung von 3 % und eine

weitere Erhöhung von 2,4 % ab dem 1. Oktober 2018 vor. Mit dem

Novembergehalt wird eine Einmalzahlung in Höhe von 50 € ausgezahlt.

Zudem wurde die Vergütung der Lohngruppe 7.6 ab dem

1. November 2017 auf 10 € und ab dem 1.Oktober 2018 auf 10,20

€ erhöht. Die Laufzeit der Ausbildungsvergütungen wurde an die

Lohn-und Gehaltstarifverträge angeglichen, so dass alle Entgelttarifverträge

erstmals zum 31. Juli 2019 kündbar sind.

BGL

„Wir Arbeitgeber sind in den Verhandlungen bis an die Belastungsgrenze

der Firmen gegangen und das Tarifergebnis bezüglich der

Entgelterhöhung ist sicher kein Grund zum Jubeln. Insbesondere

unsere Mitglieder in den neuen Bundesländern sehen sich aufgrund

der zwei Ost-West-Angleichungsschritte einem Kraftakt ausgesetzt.

Gleiches gilt auch für die Betriebe in der Fläche, die nicht so sehr von

der guten Konjunktur profitieren“, kommentierte der neue Verhandlungsführer

des BGL, Uwe Keller-Tersch, das Verhandlungsergebnis.

„Die Verhandlungen waren jedoch geprägt von der hervorragenden

Konjunktur im Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau und der guten

Zukunftsperspektive der Branche. Ebenfalls spielte das Thema

Fachkräftemangel und der Wettbewerb um jeden Arbeitnehmer in

Konkurrenz zu anderen Branchen in die Verhandlungen hinein. Po-

sitiv ist aber, dass es uns aufgrund der langen Laufzeit gelungen ist,

eine fast zweijährige Planungssicherheit für die GaLaBau-Unternehmer

herzustellen.“

Neue Vergütungsstrukturen für Auszubildende

Daneben haben sich die Tarifvertragsparteien auf neue Vergütungsstrukturen

bei den Auszubildenden geeinigt. So sieht der neue Ausbildungstarifvertrag

keine Differenzierung zum 18. Lebensjahr mehr

vor. Die zwei- und dreijährigen Ausbildungsvergütungen wurden

nun angepasst. Demzufolge wird die Ausbildungsvergütung für

alle Auszubildende ab dem 1. November 2017 im ersten Lehrjahr

monatlich 800 €, im zweiten Lehrjahr 900 € und im dritten Lehrjahr

1.000 € betragen. Bei der zweijährigen Ausbildung bekommen die

Auszubildenden ab dem 1. November 2017 im ersten Lehrjahr 800 €

im Monat und im zweiten Lehrjahr 1.000 € pro Monat. Ab 1. August

2018 werden die zwei- und dreijährigen Azubi-Vergütungen um 25

€ angehoben. „Damit haben wir die Ausbildung im GaLaBau erneut

gestärkt, die für uns ein wichtiger Baustein im Kampf gegen den

Fachkräftemangel ist“, stellte Keller-Tersch hierzu fest. „Auch wenn

hier weitere Zugeständnisse gemacht wurden, ist dies mit Blick auf

die Zukunftssicherung der Branche richtig und wird sich langfristig

positiv auswirken, davon bin ich gemeinsam mit Frau Fehmer

und meinen Kollegen im BGL-Tarifausschuss überzeugt.“ Zusätzlich

haben sich die Tarifvertragsparteien auf eine Sozialpartnervereinbarung

geeinigt. Es werden in der Branche ergebnisoffene Gespräche

über wichtige Themen im nächsten Jahr, wie z. B. betriebliche

Altersvorsorge, Altersübergang, Weiterbildung und -qualifizierung,

Wiedereingliederung usw. geführt, die eine zukunftsfähige Weiterentwicklung

der Tarifverträge sicherstellen.

[ 68 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .


NEUHEIT

w

… und arbeiten wird wirtschaftlicher!

Ab sofort bietet AVANT mit dem e6 den

weltweit ersten und serienmäßigen Lader mit

Lithium-Ionen Technik in dieser Geräteklasse.

Bis zu 6 Stunden Arbeitszeit – 1 Stunde Ladezeit.

Leistung:13,5 kWh

Batteriespannung: 48 Volt

Ladegerät: integriert

Zusatzhydraulik: 30l/min

Hubkraft: 900 kg

Batteriekapazität: 288Ah

Batterietyp: Lithium- Ionen

Ladezeit: 1 Stunde

Einsatzgewicht: 1.400 kg

• 22 Modelle

• 40 Optionen

• über 150 Anbaugeräte

w

www.facebook.com/avanttecnodeutschland

AVANT Tecno Deutschland GmbH • Einsteinstraße 22 • 64859 Eppertshausen

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU [ 69 ]

0 60 71. 98 06 55 • info@avanttecno.de • www.avanttecno.de


BEMA

Mit einem Sammelwannenvolumen von 245 bis 435 l je nach Arbeitsbreite ist das Kehren von großen Flächen mit der Bema 25 Dual ohne Unterbrechungen

möglich. Bild rechts: Die Bema 20 Dual ist dank ihres Kehrwalzendurchmessers von 520 mm ideal für kleinere Trägerfahrzeuge geeignet.

Von einfach bis dual – Kehrmaschinen

nach dem Baukasten-Prinzip

BEMA

Eine Kehrmaschine läuft nicht vom Band. Zumindest nicht bei der

Firma Bema Maschinenfabrik. Alle Produkte werden auftragsbezogen

und im Hinblick auf individuelle Kundenwünsche im niedersächsischen

Voltlage-Weese gefertigt. Mit den Kehrmaschinen aus

dem Baukasten wird dieses Prinzip nun weiter ausgebaut.

Im Bereich der Einstiegsmodelle Bema 20 und Bema 25 können

Arbeitsbreite, Kehrwalze, Sammelwanne sowie Ausstattung und

Zubehör je nach Bedarf, Einsatz oder Budget zusammengestellt

werden. Eine Nachrüstung ist kein Problem. Hat sich der Anwender

zunächst für eine einfache Konfiguration entschieden und bemerkt

später, dass ihm in seiner Anwendung Funktionen fehlen, kann er

diese problemlos aus dem Baukasten nachrüsten.

NEUENTWICKLUNG 2016

WIMAG

RUND-

ZANGE.

EINFACH &

SCHNELL.

Die neue automatische

Rundzange mit verstellbarer

Abstützung. Ohne

aufwendige Einstellung

der Öffnungsweite.

www.wimag.de

JETZT zum

Newsletter

anmelden –

und keine

Branchen-News

verpassen!

www.treffpunkt-bau.com

Komfort und Flexibilität bleiben erhalten

Das bewährte Bema Dual System ist ein neuer Standardbaustein

und kann unabhängig von Arbeitsbreite und Kehrwalzendurchmesser

ausgewählt werden. Bei dieser Auswahl wird die Kehrmaschine

standardmäßig mit einem dritten Stützrad und einer stufenlosen

Spindel-Kehrwalzenverstellung ausgestattet. Der Anwender muss

bei den preiswerten Anbaulösungen nicht auf Komfort und Flexibilität

verzichten und kann ohne Umrüstzeiten zwischen schmutzaufnehmendem

und freikehrendem Einsatz wechseln. Alle Kehrmaschinen

aus dem Baukasten überzeugen durch ihre bewährte und

robuste Bauweise. Für die Gehäuse verwendet der deutsche Maschinenbauspezialist

hochwertige Bleche, die mit Rohrrahmen und Verstrebungen

zusätzliche Stabilität und somit Sicherheit bieten.

Prinzip auf der Agritechnica vorgestellt

Auf der diesjährigen Agritechnica hat Bema gleich zwei mögliche

Dual-Konfigurationen aus dem neuen Baukasten präsentiert. Eine

Kehrmaschine, die laut Hersteller ihresgleichen sucht, ist die Bema

20 Dual mit einem Kehrwalzendurchmesser von 520 mm für kleinere

Trägerfahrzeuge wie beispielsweise Hoflader. Ausgestattet mit

einer Sammelwanne im Dualsystem inkl. drittes Stützrad und der

stufenlosen Spindel-Kehrwalzenverstellung, überzeugt das Einsteigermodell

mit dem laut Hersteller besten Preis-Leistungs-Verhältnis

und großen Sammelwannenvolumen. Dieses liegt je nach Arbeitsbreite

bei 148 bis 270 l. Die kleine Duale lässt sich mit optionalen

Ausstattungen je nach Einsatz und Bedarf aufrüsten, beispielsweise

mit einer Wassersprüheinrichtung oder einem Seitenkehrbesen.

Ebenfalls aus dem Baukasten erhältlich ist die Bema 25 Dual mit

einem Kehrwalzendurchmesser von 580 mm. Preis, Leistung und

die vielfältigen Ausstattungsmöglichkeiten punkten auch bei dieser

Maschinenkonfiguration. Mit einem Sammelwannenvolumen

von 245 bis 435 l je nach Arbeitsbreite ist das Kehren von großen

Flächen ohne Unterbrechungen möglich. Durch die Schwerlastlaufräder

Ø 250 x 50 mm passt sich die Bema 25 Dual dabei allen Unebenheiten

optimal an.

[ 70 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

wimag_200_az_neuentw_rz.indd 3 02.02.2016 12:20:33 GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .


Upgrade für die Kompaktklasse

CASE

Case Construction Equipment hat die Nutzlast und Abgaswerte

seiner vier größten Kompaktlader und Kompaktraupenlader weiter

verbessert. Alle vier 90-PS-Modelle erfüllen die Abgasnorm Tier

4 Final. Gleichzeitig bietet Case jetzt nach eigenen Angaben den

leistungsstärksten Kompaktlader in der Geschichte des Unternehmens

und den größten auf dem Markt erhältlichen Kompaktlader

mit Radialhubkinematik.

An der gesamten neun Kompaktlader und vier Kompaktraupenlader

umfassenden Palette wurden zahlreiche Detailverbesserungen vorgenommen.

Die enorm vielseitigen und zuverlässigen Maschinen

werden weltweit im Landschaftsbau, Straßenbau und bei vielen anderen

Bauprojekten zu finden sein.

Niedrigere Emissionen und höhere Produktivität

Case war nach eigenen Angaben der erste Baumaschinenhersteller,

der selektive katalytische Reduktion (SCR) und gekühlte Abgasrückführung

anbot, um die strengen Abgasnormen zu erfüllen. Jetzt ist

die ausschließlich mit SCR arbeitende Technologie auch bei den

Spitzenmodellen der Kompaktlader angekommen – sie arbeiten

mit der sogenannten Compact High-efficiency SCR. Die 90-PS-Motoren

mit Compact Hi-eSCR, die vom Partnerunternehmen FPT (Fiat

Powertrain Technologies) entwickelt wurden, bieten eine höhere

Verbrennungseffizienz. Diese sorgt für eine geringere Wärmeabgabe

und eine Senkung der Abgasrückführungsrate von 25 % auf 10

%, so Case. Im Einsatz zeigen sich die Vorteile dieser Veränderungen

im verbesserten Lastverhalten. Der Motor reagiert schneller

auf plötzlich steigenden Drehmomentbedarf. Der Motor bietet ein

Drehmoment von 383 Nm bei 2.500 U/min und ist direkt mit den

Hydraulikpumpen gekoppelt, sodass die gesamte Motorleistung auf

die Räder übertragen werden kann.

Höhere Nenn-Nutzlast und erstklassige Leistungsdaten

Die neuen Modellbezeichnungen wurden eingeführt, um die deutlich

höhere Nutzlast widerzuspiegeln. Der Kompaktlader SR270 mit

Radialhubkinematik und der SV340 mit Vertikalhubkinematik ersetzen

die bisherigen Spitzenmodelle SR250 und SV300. Der Kompaktraupenlader

TR340 mit Radialhubkinematik ersetzt das Modell

TR320. Auch der Vertikalhub-Kompaktraupenlader TV380 erreicht

niedrigere Abgaswerte. Da seine Nutzlast jedoch unverändert geblieben

ist, behält er seine alte Modellbezeichnung. Die Nenn-Nutz-

CASE

Saubere Tier 4 Final Motoren und zum Teil deutlich gesteigerte Nenn-Nutzlasten

zeichnen die neuen Case Kompaktlader aus.

last des neuen SR270 liegt bei 1.225 kg (1.135 kg beim SR250), die

Nutzlast des neuen SV340 liegt bei 1.545 kg (1.360 kg beim SV300)

und die Nutzlast des neuen TR340 beträgt 1.542 kg (1.451 kg beim

TR320). Mit Blick auf die Leistungssteigerung erhielten die Modelle

mit Vertikalhubkinematik einen robusteren Ladearm sowie ein verstärktes

Chassis. Ein weiterer Vorteil, der sich im Einsatz zeigt, ist die

überragende Losbrechkraft, die beim SR270 bei 38,6 kN liegt und

beim SV340 bis zu 42,4 kN erreichen kann. Alle Modelle verfügen

über eine extra große Komfortkabine und 360° Rundumsicht, was

die Arbeit des Maschinenführers deutlich einfacher, bequemer und

sicherer macht. Die kompakte Bauweise von Motor und Zubehörteilen

erleichtert den Zugang zu Wartungszwecken.

Weitere Produktverbesserungen

Mit Blick auf den Betrieb von Anbaugeräten mit sehr hoher Leistungsabnahme

wurde die Hydraulikleistung speziell für das High

Flow/High Performance Paket um 10 % erhöht. Diese Steigerung

konnte durch Modifizierung der EHF- (Enhanced High Flow) Kolbenpumpe

erzielt werden, bei ihr wurden Strömungsverluste minimiert

und Durchflussmenge sowie Druck im Hydrauliksystems optimiert.

Darüber hinaus bietet die nun serienmäßig für die Modelle SR270,

SV340, TR340 erhältliche widerstandfähige Hecklappe über den

Kühlerelementen zusätzlichen Schutz.

Eigene

Produktion

mieten - kaufen

PROFESSIONELLE

VERBAUSYSTEME

· Kanaldielen

· Box Verbausysteme

· Gleitschienensysteme

· Hydraulische

Verbaumaschinen

· Rohrverlegehilfsmittel

ISO 9001:2015 Zertifizierung

Tel: 02166-2163850 Mail: info@euroverbau.de 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT www.euroverbau.de

BAU [ 71 ]


Komfortabel durch den Winter

HERKULES

Die zweistufigen Herkules Schneefräsen HSF 61 P und HSF 71 B

überzeugen mit kompakter Bauweise und großer Arbeitsbreite

von 61 cm bis 71 cm. Das Plus an Ausstattung macht die Schneebeseitigung

zur angenehmen Aufgabe. Die beheizbaren Handgriffe,

die LED-Scheinwerfer sowie die perfekte Traktion dank der

X-Trac-Bereifung sorgen für einen angenehmen Bedienungskomfort.

Die Bedien- und Sicherheitselemente sind in einer entspannten

und geraden Körperhaltung leicht zu erreichen.

Die 4-Takt Winter-Motoren sind speziell für den Betrieb bei niedrigen

Temperaturen konzipiert. Beide Schneefräsenmodelle sind mit

einem Elektrostarter und einem Schalldämpfer für einen leisen Betrieb

ausgestattet. Außerdem verfügen die Herkules Schneefräsen

über ein robustes Getriebe mit sechs Vorwärts- und zwei Rückwärtsgängen.

Fräst kraftvoll feuchten und hohen Schnee

Dank der Wendehilfe lassen sich die Herkules Schneefräsen mühelos

drehen und lenken, selbst in engen Kurven. Das rechte Rad

wird durch Betätigen des Freilaufhebels einfach vom Antrieb freigeschaltet,

wodurch sich die Fräse leicht manövrieren lässt. Die speziell

entwickelte Frässchnecke aus hochfestem Stahl mit Vorbrechfunktion

sorgt in Verbindung mit dem strömungsoptimierten Auswurfschacht

selbst unter schwierigen Bedingungen, wie z. B. bei nassem

Schnee, für eine optimale Wurfweite. Um auch höheren Schnee

einfach räumen zu können, sind alle Herkules Schneefräsen mit

Wächtenschneidern ausgestattet. Dank der verstellbaren Gleitkufen

können die Schneefräsen auf allen Oberflächen eingesetzt werden.

Mit 61 bis 71 cm Arbeitsbreite befreien die Herkules Fräsen

auch große Flächen schnell von Schnee.

HERKULES

SkanCraft Staubbindeanlagen

für Abbruch und Recycling

Für jeden Einsatz die

passende Anlage

Staubbindeanlagen sorgen für weniger Schmutz in der Luft und sind flexibel einsetzbar. Sprechen Sie mit uns und entdecken Sie die Vorteile für Ihre Einsätze.

Kontakt:

SkanCraft GmbH & Co. KG

[ 72 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Aspertsham 10

D-94081 Fürstenzell

www.skancraft.com

Telefon: + 49 (0)8502 / 9138-0, Telefax 08502 / 9138-38

info@skancraft.com


Tradition und

Innovation

DORN-TEC

Seit über 50 Jahren bietet das Allgäuer Unternehmen seinen Kunden

individuelle und hochwertige Lösungen der Greif- und Ladetechnik

für Einsätze im kommunalen Bereich, dem GaLaBau sowie

der Bau- und Forstwirtschaft. Der Erfolg gründet sich auf einem

einfachen und bewährten Prinzip: Dorn-Tec steht für Zuverlässigkeit,

Qualität und Wirtschaftlichkeit. Mehr als 10.000 zufriedene

Kunden bestätigen das.

Fachgerechte Beratung, Aufbauservice und eigener Kundendienst

– bei Dorn-Tec erhalten die Kunden alles aus einer Hand. Das spart

Zeit und Geld und schafft Vertrauen. Das Unternehmen bietet jahrelang

erprobte Produkte an, entwickelt aber auch immer wieder

durchdachte Lösungen, um jedem Kunden das richtige Gerät für

seine Anforderungen zur Verfügung stellen zu können.

Kompetentes Team

Für eine reibungslose Abwicklung des Auftrags sorgen die motivierten

Mitarbeiter am Standort in Kempten. Ihre Stärke ist es, besonders

in schwierigen Fällen patente Lösungen zu finden. Engagiert

und pragmatisch packt das Dorn-Tec-Team Herausforderung an. Die

Kundenzufriedenheit ist der Gradmesser für den Erfolg.

Der universelle Hydraulikgreifer ist ausgelegt für Mini-Bagger von 0,8 bis 5,0 t

Dienstgewicht. Außer zum Graben und Beladen kann er auch zum Setzen von

Steinen und zum Sortieren von Bauschutt, Grünschnitt etc. effektiv eingesetzt

werden.

Ein europäisches Unternehmen

Auch Kunden aus dem europäischen Ausland profitieren von der

Dorn-Tec-Qualität. Die Maschinen aus dem Allgäu laufen mittlerweile

in 15 europäischen Ländern. Mit vielen verschiedenen Partnern

vor Ort arbeitet Dorn-Tec zusammen und ist in zahlreichen Ländern

auch regional vertreten. Zudem verfügt das Unternehmen über

eine internationale Versandorganisation.

WOODCRACKER®

Energieholzernte und Forstrandpflege

Top-Preis!

WOODCRACKER

Der flinke und leichte

Schneidkopf für

schwaches Holz.

®

CL 190

WOODCRACKER C

Einsatzgebiete:

• Pflegemaßnahmen

entlang von Verkehrswegen

und Trassen

• Problembaumfällung

• Kultivierung und

Landschaftspflege

®

NEXT

TECH

MADE IN AUSTRIA

mehr über die Welt der Forsttechnik und Landschaftspflege 12.2017 | 01.2018 . www.westtech.at

TREFFPUNKT BAU [ 73 ]


Mulcher für die

Landschaftspflege

WESTTECH

Rechtzeitig zur größten internationalen Forstmesse in Europa, der

Agritechnica, brachte Westtech ein neues Produkt auf den Markt,

einen Mulcher für den Baggeranbau. Der robuste Kettenmulcher

soll dort eingesetzt werden, wo Mähen oder Beweidung nicht

möglich sind. Als Ergänzung zu den Woodcracker Forstmaschinen

befreit der Mulcher den Waldboden effektiv von Unterholz.

In der Straßenrandpflege arbeitet er besonders effizient. Denn das

Gerät kann aufgrund der Bewegungsachse der Walze in beide Arbeitsrichtungen

mulchen, wodurch eine Leerfahrt eingespart wird.

Das Arbeitsgerät hat eine für den Straßenrand ideale Schnittbreite

von 1.000 mm und passt auf gängige Bagger mit einem Dienstgewicht

von 7 bis 14 t.

Effizient und robust: der Kettenmulcher kann in beide Arbeitsrichtungen

mulchen und ist besonders verschleißarm.

WESTTECH

Verschleißarmes, wendiges Mulchsystem

Wie von Westtech-Produkten gewohnt, ist der Mulcher besonderes

verschleißarm. Das Mulchsystem ist einfach zu warten und die Verschleißteile

günstig austauschbar. Das Arbeitsgerät kann mit dem

Bagger nach vorn und zurück geschwenkt werden. Das optional

erhältliche Zylinderschwenkwerk ermöglicht zusätzlich die seitliche

Neigung des Anbaus um jeweils 48°. Dadurch wird das Gerät

wendig und kann manuell der Bodenneigung folgend ausgerichtet

werden.

Neues Segment: Landschaftspflege

Das neue Baggeranbaugerät aus eigener Produktion des oberösterreichischen

Herstellers ergänzt das Forstmaschinensortiment in

Richtung Landschaftspflege. Ausschlaggebend für die Entwicklung

des Kettenmulchers war die Nachfrage nach einem vollständigen

Sortiment für die Wald- und Landschaftspflege. „Unsere Kunden

schätzen die hohe Verarbeitungsqualität unserer Maschinen. Jetzt

hat noch ein Gerät für die Waldbodenpflege gefehlt“, sagt Werner

Steininger, Geschäftsführer von Westtech Maschinenbau.

Umweltschonend mähen mit Hybrid-Mähraupe

KERSTEN

Für professionelle Mäharbeiten in Hanglagen bis 50 Grad Steigung,

zum Beispiel in Abflussgräben an Straßenrändern, steilen

Autobahnausfahrten, Böschungen und Hängen, hat der Arealmaschinenhersteller

Kersten aus Rees eine neuartige Mähraupe

in zwei Ausführungen auf den deutschen Markt gebracht. Das

Besondere an den Geräten ist der „echte“ Hybridantrieb.

Ausgestattet mit einem Benzinmotor für die eigentlichen Mäharbeiten

sind die Mähraupen zusätzlich mit einem starken Akku ausgestattet,

der bei Benzinbetrieb gleichzeitig geladen wird. Der Akku

findet seinen Einsatz, um das Gerät zum Beispiel vom Abstellbereich

nahezu geräuschlos und emissionsfrei zum Einsatzort zu fahren

oder während der Arbeiten in flachem Gelände zu betanken. Auch

während der eigentlichen Mäharbeiten ist der Antrieb elektrisch.

Die Reichweite des Elektroantriebs beträgt etwa 1 km. Gesteuert

wird die Mähraupe über eine Multifunktions-Fernbedienung mit

2-Handsteuerung. Zwei Geräte in verschiedenen Größen stehen zur

Verfügung: Variante 1 mit 13,5 PS-Motor mit einer Schnittbreite von

65 cm bei einer variablen Schnitthöhe 25 bis 120 mm. Variante 2

mit 20,8 PS verfügt über eine Arbeitsbreite von 110 cm bei einer

variablen Schnitthöhe von 65 bis 150 mm. Die spezielle Mähwerkskonstruktion

erlaubt ein gleichbleibendes Mulchergebnis bei Vorwärts-

und Rückwärtsfahrt. Ausgestattet sind beide Ausführungen

mit verschiedensten Sicherheitsmerkmalen, zum Beispiel einem

Überrollkäfig, einer Not-Stopptaste und automatischer Bremse bei

abgeschaltetem Motor.

Die neuen Hybridmähraupen gibt es in zwei Ausführungen.

KERSTEN

[ 74 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .


Keine Probleme - nur Lösungen

Stromerzeuger, Wasserpumpen und Schneefräsen von Yamaha

EF1000iS

EF2000iS

EF2400iS

EF2800i

EF3000iSE

Das Modellprogramm der Yamaha Stromerzeuger umfasst fünf 4-Takt-Modelle -

vom handlichen 1000er für den Hobbybedarf bis hin zum 3000er für den harten

Profi-Einsatz. Dank Inverter-Technologie mit Pulsweitenmodulierung sorgen sie

für hochwertigen, schwankungsarmen Strom und mit ihrer Schalldämmung arbeiten

sie sehr geräuscharm. So sind Sie überall netzunabhängig mit Elektrizität

versorgt.

YP20G

YP30G

Die schaffen was weg! Yamahas Wasserpumpen-Sortiment umfasst zwei Modelle

– die YP20G mit einer Förderleistung von 600 Litern pro Minute und die YP30G

mit 980 Litern pro Minute. Die Pumpen werden von geräuscharmen 4-Taktmotoren

angetrieben und haben ein besonders leichtes Gehäuse aus speziellem Aluminiumguss.

Serienmäßig im Lieferumfang: Saugkorb und Schlauchkupplung mit

Schlauchschellen und Werkzeug-Set.

YS1070T

YS1070

YT660E

YT660

Mit kraftvollen und leisen Viertaktmotoren, besonders großen

Räumbreiten (bis zu 72 cm), bis 17 Metern Schneewurfweite

und zahlreichen weiteren technischen Leistungsmerkmalen

sind Yamahas Schneefräsen die perfekte Wahl für

umfangreiche Räumarbeiten. Dabei sorgen elektromagnetische

Fräskopfkupplungen und geschmeidige Hydrostat-Getriebe mit

Einhebelbedienung für hohen Bedienkomfort.

www.yamaha-motor.de

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 75 ]


Aufgrund eines engen Bachbetts

und einer Bebauung direkt an den

Ufermauern kam es in Eschbach

bei Solingen früher immer wieder

zu Überschwemmungen. Nun

helfen Mietmaschinen bei einer

Baumaßnahme zur Verbesserung

des Hochwasserschutzes.

ZEPPELIN RENTAL

Großprojekt auf kleinstem Raum

ZEPPELIN RENTAL

Mehr Platz für den Eschbach und seltenere Überflutungen: So

lauten die Ziele des Hochwasserschutzprojektes, mit dessen

Umsetzung die Stadt Solingen und der Wupperverband die Firma

Hochtief Infrastructure beauftragt haben. Zeppelin Rental unterstützt

das Bauvorhaben mit der passenden Miettechnik und liefert

die Infrastruktur für die Baustromversorgung.

Ein enges Bachbett, die Bebauung direkt an den Ufermauern und

Brücken, die zum Hindernis für Treibgut werden – aufgrund dieser

örtlichen Gegebenheiten kam es am Eschbach in Solingen in den

vergangenen Jahren immer wieder zu Hochwasser und Überflutungen

des Ortsteils Unterburg. Das soll sich mit der Baumaßnahme

zur Verbesserung des Hochwasserschutzes ändern. Der Startschuss

für die Hauptbauphase des Projekts, das voraussichtlich 2019 zum

Abschluss kommt, fiel Ende Mai. Sie beinhaltet zum einen die Tieferlegung

des Bachbetts auf einer Länge von circa 600 m. So kann

der Eschbach bis zu seiner Mündung in die Wupper nicht mehr nur

20 m³/s, sondern zukünftig 37 m³/s Wasser führen, ohne die Straßen

und Grundstücke zu überfluten. Zum anderen werden die Stützund

Ufermauern des Eschbachs saniert und teilweise neu gebaut.

Kompakte Maschinen für enge Umgebungen

Besonders die beengten Platzverhältnisse stellten das Team von

Hochtief Infrastructure vor eine logistische Herausforderung. Zwischen

den angrenzenden Gebäuden und der parallel zum Gewässer

verlaufenden Eschbachstraße findet sich nur wenig Platz für die

Bauarbeiten. Die passenden Maschinen und Geräte für den Einsatz

unter Platzmangel hat Hochtief bei Zeppelin Rental gemietet: „Vom

Raddumper über kompakte Radlader, Kettenbagger mit Verstellausleger

und Minibagger werden die verschiedensten Maschinen

benötigt“, so Vertriebsrepräsentant Frank Kemper, der die Baustelle

betreut. Der Kurzheck-Minibagger CAT 303.5E CR beispielsweise ver-

richtete auf engstem Raum wichtige Arbeiten für das Voranschreiten

des Großprojekts. Damit die Sanierung und der teilweise Neubau

der Stützmauern im trockenen Bachbett stattfinden können,

wurde der Eschbach im Baugebiet durch Rohre geleitet. Auch für

den unwahrscheinlichen Ausfall einer Maschine ist vorgesorgt: „Die

Servicetechniker der Schwestergesellschaft Zeppelin Baumaschinen

aus der Niederlassung in Köln kümmern sich gegebenenfalls um

eine schnelle Reparatur“, erläutert Vertriebsrepräsentant Frank Kemper.

Als Komplettanbieter übernimmt Zeppelin Rental zudem die

Elektro-Baustelleneinrichtung für das Projekt. Das Elektrofachpersonal

erstellte ein schlüssiges Konzept für die Baustromversorgung,

und überprüft regelmäßig alle Fehlerstrom-Schutzschalter.

Bei den Bauarbeiten wurden vom Raddumper über kompakte Radlader,

Kettenbagger mit Verstellausleger und Minibagger verschiedenste Maschinen

benötigt, die allesamt vom Vermieter zur Verfügung gestellt wurden.

[ 76 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .


AVANT

Stabil in jeder Lage: Avant-Fahrer Tobias Fornof beim „Stoppie“ mit dem e6.

Emissionsfreie Technik

begeistert Publikum

AVANT

Spricht man mit Thomas Sterkel, dem Geschäftsführer von Avant

Tecno Deutschland, war die diesjährige Agritechnica ein reines

Heimspiel: „Besonders die Live-Demonstration mit dem neuen

Avant e6, dem weltweit ersten rein elektrischen Multifunktionslader

in Serie, zog das Fachpublikum in Massen an.“

Spätestens als Avant-Fahrer Tobias Fornof mit dem „grünen Kraftpaket“

die 800-Kilo-Box auf der Palettengabel verfuhr und wieder und

wieder in der engen Kurve einen „Stoppie“ hinlegte, drängten sich

die Messegäste an die Geländer des Demogeländes: Bei einem Eigengewicht

von 1.400 kg lässt sich eine Ladung von bis zu 950 kg

mit 10 km/h verfahren und auf eine Höhe von 2,80 m heben. Das

Avant-typische starre Knickgelenk, der Sitz auf dem Vorderwagen

und der Vierradantrieb durch vier gesteckte Hydraulikfahrmotoren

machen den e6 in Kombination mit über 150 verschiedenen

Anbaugeräten zu einer echten Allzweckwaffe. Und das Ganze mit

Null-Emission und äußerst geräuscharm: Eigenschaften, die insbesondere

für Arbeiten im Indoor-Bereich von großer Bedeutung sind.

„Möglich macht das unsere Lithium-Ionen-Technologie“, so Sterkel.

Nach einer Anti-Aging Therapie bei HS-

Schoch fühlen sich Ihre Anbaugeräte wie

neu geboren an. Um Ihren Werkzeugen

wieder auf die Sprünge zu helfen, vertrauen

wir anstelle von Aloe Vera auf Hardox-

Verschleißstahl, Zähne und Verschleißstreifen

von ESCO und Messerstahl von

BOROX.

Mit der Mixtur aus solch erlesenen Zutaten

und 30 Jahre Erfahrung und Know how

im Löffel-/Schaufelbau und Regeneration

sind Ihre Anbaugeräte bestens gerüstet,

um wieder Großes zu vollbringen.

vorher

nachher

Bis zu sechs Stunden grüne Power

„Wir sind stolz, mit dem e5 bzw. dem e6 einen durch und durch ‚grünen‘

Multifunktionslader auf den Markt gebracht zu haben. Er verkörpert

in Perfektion das, was Avant ausmacht.“ Das Aggregat des e6

braucht laut Hersteller nur ca. 60 Minuten, bis es vollständig geladen

ist, und liefert bis zu sechs Stunden grüne Power. Auch die anderen

Avant-Modelle und Anbaugeräte erfreuten sich auf der Messe hoher

Beliebtheit. Auf großes Interesse stieß beispielsweise auch der

mit der Vollkabine DLX ausgestattete Avant 760i (30 km/h Höchstgeschwindigkeit

mit Straßenzulassung). „Ich bin mit der Resonanz

absolut zufrieden und freue mich auf 2019“, so Thomas Sterkel abschließend.

HS-Schoch GmbH & Co. KG, Baumaschinenzubehör,

Am Mühlweg 4, 73466 Lauchheim,

06869 Coswig / An., Cobbelsdorfer Hauptstr.10

Tel. 07363 96090-76

Tel. 034923 700-0

www.hs-schoch.de

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 77 ]


Wendiger Radlader als Schnellläufer

ATLAS WEYHAUSEN

Bis zu 50 km/h schafft die neue Schnellläufer-Version aus der XXL

Baureihe des Herstellers Atlas Weyhausen. Die Weycor AR250e

Radlader sind nun auch mit der Michelin-Bereifung Cerexbib

lieferbar.

Die Weycor AR250e Radlader aus der XXL Baureihe des Herstellers Atlas Weyhausen

sind nun auch mit der Michelin-Bereifung Cerexbib als Schnellläufer

mit 50 km/h lieferbar.

WEYCOR

Der Weycor AR 250e ist maßgeschneidert in allen Details für Komfort

und Arbeitseinsatz. Zudem ist der Motor mit seiner Leistung von

160 kW (218 PS) laut Hersteller extrem stark, zukunftsweisend umweltverträglich

und überzeugend sparsam im Verbrauch. Der sechs

Zylinder-Deutz Dieselmotor hat einen Hubraum von 6.057 cm³, ist

wassergekühlt und hat ein maximales Drehmoment von 900 Nm.

Das Dienstgewicht beträgt 13.800 kg. Die Schaufelgrößen liegen

zwischen 2 und 4,5 m³. Mit einem Wenderadius über Schaufelkante

von 5.497 mm gehört der AR 250e zu den wendigen Radladern und

verfügt dabei über eine Reißkraft von 11.900 daN sowie eine Schubkraft

von 11.600 daN. Bei einer Kipplast gestreckt von 8.616 kg und

der Kipplast geknickt von 7.854 kg steht der Radlader immer sicher

am Boden. Mit vielen verschiedenen Anbauwerkzeugen stellt der

Weycor AR 250e seine Vielseitigkeit im GaLaBau und im kommunalen

Einsatz unter Beweis.

Ein Kran-Lkw erledigt alle Jobs

PALFINGER

Ohne geht es nicht mehr: 2016 hat Ali Korkmaz seinen ersten

Kipper mit Palfinger-Kran gebraucht gekauft und dessen Vorzüge

schnell erkannt. Bei nahezu jeder anfallenden Kleinarbeit, die

sein Garten- und Landschaftsbaubetrieb zu erledigen hat, kann

der Geschäftsführer den zweiachsigen Kran-Lkw einsetzen. Lediglich

bei der Tonnage sind dem MAN TGS 18.360 samt Epsilon

E110L plus Grenzen gesetzt. Deshalb musste schnell ein zweites,

größeres Gerät her. Seit drei Monaten verstärkt daher ein neuer

26-Tonner mit Epsilon M12L 80 Master Drive aus der neuen

Palfinger M-Serie den Fuhrpark des mittelständischen Unternehmens.

„Der neue Dreiachser mit KH-Kipper und Palfinger-Recyclingkran am

Heck ist ein echter Tausendsassa. Mutterboden wegfahren, Pflastersteine

liefern oder Sickergruben ausheben – mit dem Gerät ist alles

machbar“, lobt Ali Korkmaz seinen neuen 6x4-Lkw und schickt den

Lkw-Fahrer des grasgrünen MAN TGS 26.460 nach Köpenick, um den

Aushub einer Baustelle abzuholen und zur Baustelle eines Einfamilienhauses

nach Kleinmachnow zu bringen. Ein Radlader vor Ort erspart

dem Kraftfahrer diesmal das Beladen mit eigenem Heckkran.

Ali Korkmaz, Geschäftsführer des

Unternehmens Korkmaz Gartenund

Landschaftsbau, ist von der Vielseitigkeit

des MAN TGS 26.460 mit

Palfinger-Recyclingkran überzeugt.

Einen Arbeitsalltag ohne ihn kann er

sich nicht mehr vorstellen.

[ 78 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .


Müssen Bäume an der Straße

gepflanzt werden, hebt der Kran des

Lkw die benötigten Baumgruben

aus. Mit dem 8 m weit reichenden

Heckkran kommt Korkmaz auf vielen

Baustellen dichter ans Geschehen

heran, als dies mit Baggern oder

Radladern möglich wäre.

PALFINGER

Für Baustellen kann der Lkw-Fahrer

selbst Splitt, Sand, Kies oder

andere Schüttgüter aufnehmen und

anliefern.

Einfaches Abladen

Am Zielort angekommen, platziert der Fahrer den Dreiachser zwischen

Baustelle und Stamm eines Laubbaums auf dem Grundstück.

Dabei muss er nur aufpassen, mit dem Recyclingkran der „Next

Epsolution“-Generation nirgends im Geäst der Bäume hängen zu

bleiben. Knickarm hoch, Stützen ausgefahren, Kippmulde nach links

neigen und schon rieselt das Material von der Ladefläche. Nachdem

der Kraftfahrer anschließend den Laster ein paar Meter vorgezogen

hat, nimmt er auf dem gefederten, umklappbaren Hochsitz des Epsilon

M12L Platz. Er schafft mit seiner Bagger-Greifschaufel einen

Großteil des Materials näher an die Baustelle heran, um den Männern

vor Ort die Arbeit zu erleichtern.

Die exakte Steuerung der Schaufel gelingt über Joysticks an den verstellbaren

Armlehnen und den beiden Fußpedalen. „Mit dem acht

Meter weit reichenden Heckkran kommen wir auf vielen Baustellen

dichter ans Geschehen heran, als es mit unseren Baggern oder

Radladern möglich wäre“, erklärt Korkmaz. Muss er Bäume an der

Straße pflanzen, hebt der Kran des Lkw die benötigen Baumgruben

aus. Für Baustellen kann der Lkw-Fahrer selbst Splitt, Sand, Kies oder

andere Schüttgüter aufnehmen und anliefern. Paletten mit Pflastersteinen

hebt er per Lastketten und Hebebänder in Eigenregie auf

und von den Ladeflächen. Die gleiche Prozedur findet statt, wenn

Rollrasen aufzuladen und auszuliefern ist. Reicht der Platz auf der

Fahrzeug-Ladefläche nicht aus, kommt zusätzlich ein zweiachsiger

Zentralachsanhänger an den Haken des Lkw. Das Einsatzspektrum

ist, so der Hersteller, schier unendlich.

bagger, zwei Radlader für 5 und 6,5 t sowie sieben Transporter mit

Pritsche und drei Pkw zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es in der

Firma noch insgesamt 18 kleine Winterdienstfahrzeuge mit Pritsche,

von denen vier ganzjährig rollen und mit Tank auf der Ladefläche für

die Pflanzenbewässerung zum Einsatz kommen. 1999 hat Korkmaz

das Unternehmen gemeinsam mit seinen zwei Brüdern gegründet.

Die beiden sind als Vorarbeiter tätig. Heute beschäftigt er eine

Stammbelegschaft von insgesamt 25 Mitarbeitern, die in den Wintermonaten

um zehn Saisonkräfte aufgestockt wird.

Der Winterdienst macht 20 bis 30 % des Umsatzes aus. Den restlichen

Umsatz steuern Landschaftsbau, Neugestaltung und Grünanlagenpflege

bei.

Gut aufgestelltes Unternehmen

Für die Lkw mit Ladekran hat Korkmaz jeden Tag ausreichend zu tun.

Ihm stehen parallel zu den beiden Lkw noch ein Drei-Tonnen-Mini-

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 79 ]


Geländer besser schweißen oder montieren?

KEE SAFETY

Abgründe lauern allerorts: Brücken, Treppen, Böschungen und

andere Gefahrenbereiche, wo Menschen vor dem Sturz in die Tiefe

geschützt werden müssen. Durch Schutzgeländer und Handläufe

werden sichere Barrieren zwischen der Gefahr und dem Menschen

aufgebaut. Bei der Herstellung gibt es zwei Möglichkeiten:

schweißen oder mit Rohrverbindern montieren. Welche Methode

ist vorteilhafter?

KEE SAFETY

Mit dem Kee Klamp System lassen sich auch Geländer gemäß der Risszeichnung

GEL 7 der Bundesanstalt für Straßenwesen aufbauen.

Ein Großteil der Geländer ist korrosiven Einflüssen ausgesetzt, die

häufig zur Materialermüdung und Stabilitätsminderung führen.

Wenn das Material an Festigkeit verliert, büßt das Geländer jedoch

seine Schutzfunktion ein und wird zu einer potentiellen Gefahrenquelle.

Um das zu vermeiden, sollten die Geländer sicher montiert

und regelmäßig begutachtet werden.

Das Schweißen von Geländern

Das Schweißen eines Geländers beansprucht umfangreiche Vorbereitungen:

Jedes Geländer-Segment muss im Werk vorgefertigt

werden. Dies erfordert detaillierte Konstruktionspläne vor der Installation.

Sobald die Vorfertigung der Bestandteile abgeschlossen

ist, werden diese zum Montageort geliefert. Dort muss ein gelernter

Facharbeiter die Komponenten entsprechend der Pläne zusammenschweißen.

Durch das Schweißen wird der Facharbeiter

erheblichen gesundheitlichen und sicherheitstechnischen Risiken

ausgesetzt. Zudem wird der Korrosionsschutz des Rohr-Materials

zerstört. Zur Instandhaltung geschweißter Geländer müssen oft einzelne

Segmente herausgeschnitten werden.

Auch komplexe Geländerformen können mit den Rohrverbindern von Kee

Safety schnell geplant und problemlos montiert werden.

Die Rohrverbinder von Kee Safety gibt es bereits seit über 80 Jahren.

Die feuerverzinkten Rohrverbinder Kee Klamp sowie die Aluminium-Rohrverbinder

Kee Lite lassen sich auf vielfältige Weise mit

verzinkten Stahl- oder Aluminium-Rohren zu überaus wirtschaftlichen,

belastbaren und montagefreundlichen Schutzgeländern

kombinieren. Vorteile gibt es auch bei der Planung: Mit einer großen

Auswahl an vorgefertigten Teilen lässt sich ein passender Plan schon

bei der Bestellung erstellen. Das Geländer kann zudem komplett

in Einzelteilen geliefert werden, insbesondere an schwer zugänglichen

Orten ein großer Vorteil. Besonders einfach ist die Montage.

Die Rohrverbinder werden zwischen den Rohren mit Stellschrauben

befestigt, weiteres Werkzeug ist nicht notwendig. Es ist kein Fachpersonal

erforderlich, und die Korrosionsschutz-Beschichtung bleibt

vollständig erhalten. Im Reparaturfall können beschädigte Einzelteile

leicht und schnell ausgetauscht werden.

Vorteile von Rohrverbindern im Überblick

Einfache Planung der Geländer-Konstruktion

Expertenwissen und Sondergenehmigungen

wie beim Schweißen werden nicht benötigt

Transport des Materials an unwegbare Orte in Einzelteilen

Die Montage erfolgt schnell und ist vor Ort bei

unvorhersehbaren Gegebenheiten flexibel

Die Feuerverzinkung der Geländerrohre bleibt unbeschädigt

Als Alternative gibt es die Kee Lite Rohrverbinder aus Aluminium

Sieben Mal längere Lebensdauer als die

einer Schweißkonstruktion

Der Aufwand für Wartung, Instandhaltung und

Reparatur ist minimal

www.kamps-seppi.de

Wir wünschen allen eine besinnliche Weihnachtszeit und

einen Guten Rutsch ins Jahr 2018

Thaler GmbH & Co. KG - Weidinger Str. 24 - 84570 Polling

Tel.: +49 (0)8633 50550-0 Fax: +49 (0) 8633 50550-10 info@hoflader.com

www.hoflader.com

Kamps SEPPI M.

Deutschland GmbH

Unterer Hammer 3

D-64720 Michelstadt

Tel. 06061 96 88 94-0

info@kamps-seppi.de

[ 80 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

GALABAU . KOMPAKTMASCHINEN .

Treffpunkt Bau 4_2017_90x65.indd 1 23.03.2017 09:53:36


WER VORN SEIN WILL, FRÄST …

KEMROC

SCHNEIDRÄDER

ROBUST, STARK, SCHNELL –

ERWETOR-SCHNEIDRÄDER MIT

DOPPELMOTOR FÜR GESTEINE

BIS 120 MPA.

Die Schneidräder der Serie DMW im Überblick:

+ enorme Produktionsleistungen selbst in hartem

Gestein und bewehrtem Beton

+ für Bagger von 14 bis 60 Tonnen Einsatzgewicht

+ großes Einsatzspektrum durch Auswahl an

verschiedenen Schneidradvarianten

+ konzipiert für Schneidtiefen bis 1.000 mm

+ Schneidräder mit bis zu 400 mm Breite

und ausgereiften Werkzeugbestückungen

+ zwei drehmomentstarke Hydraulikmotoren

garantieren eine hohe Antriebsleistung und

maximale Schneidkräfte

+ Einsatz bis 30 m unter Wasser möglich

KEMROC Spezialmaschinen GmbH

Jeremiasstraße 4 - 36433 Leimbach - Deutschland

Tel. +49 3695 850 2550 - Fax +49 3695 850 2579

E-Mail info@kemroc.de

www.kemroc.de

SERIE EK

Erkator Kettenfräsen

mit Querschneidkopf und

Mittelkette

SERIE EX

Exactor Flächenfräsen

für Asphalt und Beton mit

exakt einstellbarer Frästiefe

SERIE ES

Flexator Universalfräsen

für Holz, Asphalt, Beton

und Gestein

SERIE EBA

Anbau-Drehbohrantriebe

für Bagger und Baggerlader

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 81 ]


BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

Die Baustelle gegenüber dem Ulmer Hauptbahnhof

aus der Vogelperspektive. Schnell und

zugleich geräuscharm mussten die massiven

Strukturen der Tiefgarage zerkleinert werden.

KEMROC

Schneidrad zerkleinert Tiefgarage

KEMROC

Im Projekt „Sedelhöfe“ entsteht gegenüber dem Ulmer Hauptbahnhof

ein neues Einkaufs- und Wohnquartier. Hierfür musste

zunächst veraltete Infrastruktur weichen. Beim Abbruch einer

viergeschossigen Tiefgarage verwendete das Spezialabbruch-Unternehmen

Prünstner ein Kemroc DMW 220 Schneidrad. Damit

wurden die mächtigen, teilweise stark bewehrten Betonstrukturen

in Rekordzeit zerkleinert – und zudem besonders geräuscharm.

Der Erfolg von Prünstner, einem kleinen, aber renommierten Unternehmen

für Abbruch und Entkernung, beruht darauf, mit besonderen

Methoden besondere

Aufgaben zu lösen. So auch

im Sommer 2017 nahe dem

Ulmer Hauptbahnhof, wo das

Unternehmen in Zusammenarbeit

mit der Firma Züblin

Spezialtiefbau eine schlüsselfertige

Baugrube für ein neues

Geschäfts- und Wohnquartier

mit dem Namen „Sedelhöfe“

erstellt und hierfür zunächst

eine ausgediente Tiefgarage

beseitigt werden musste. Den

Zuschlag für dieses anspruchsvolle

innerstädtische Abbruch-

Sauberes Ergebnis. Die bis zu 30 mm

starken Bewehrungseisen wurden

zusammen mit dem Beton in einem

Arbeitsgang durchtrennt.

projekt erhielt das Spezialunternehmen Prünstner aus dem nahe

gelegenen Ichenhausen. Anstatt mit Hammer und Schere zerlegte

dessen 40-t-Bagger mithilfe eines Kemroc-Schneidrades DMW 220

die stärksten Betonstrukturen fachgerecht in Stücke.

Skepsis angesichts der enormen Aufgabe

Eine Tiefgarage ist naturgemäß eine sehr massive Betonkonstruktion.

Zunächst waren denn auch der Baggerfahrer sowie selbst

der Firmenchef Karl Prünstner senior skeptisch gewesen. Von einem

Zeitungsbericht angeregt, hatte dieser probeweise das Kemroc-Schneidrad

angemietet und auf die Baustelle liefern lassen. Dort

hatten seine Fachkräfte bereits die Zwischendecken der ehemaligen

Tiefgarage auf klassische Weise mit Baggern, Hämmern und Scheren

entfernt. Nun waren noch die 18 m hohen, stark armierten Betonwände,

eine überschnittene Bohrpfahlwand dahinter sowie die armierte

Bodenplatte darunter zu beseitigen – und zwar nach einem

knapp bemessenen Zeitplan sowie überdies inmitten der Donaustadt

auch möglichst geräuscharm. Man konnte sich zunächst nicht

vorstellen, dass die Maschine die bis zu 30 mm dicken Bewehrungseisen

durchtrennen könnte.

Schneidet durch Beton und Bewehrungseisen

Schon beim ersten Ansetzen zog der Baggerfahrer in lediglich einer

halben Stunde einen 13 m langen, 100 cm tiefen Schnitt in die

bewehrte Wandscheibe plus Bohrpfahlwand. Danach waren alle

Beteiligten überzeugt und zerlegten die Tiefgarage fachgerecht in

Stücke: Zunächst wurde die massiv bewehrte Innenwand von oben

nach unten in etwa 4 m breite Streifen geschnitten, die anschließend

von einem 100-t-Bagger umgeworfen und mit Hammer und Schere

nachzerkleinert wurden. Im zweiten Schritt wurden die schon halb

durchtrennten, unbewehrten Bohrpfähle kleingemeißelt sowie im

dritten Schritt die bewehrten Bohrpfähle abgehämmert und für

[ 82 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Mit brutaler Kraft durchtrennt das Kemroc Schneidrad DMW 220 Beton und

Bewährungseisen. Dabei arbeitet es erschütterungsarm und ist sogar leiser als

der Bagger.

die Nachzerkleinerung per Hammer und Schere umgelegt. Schließlich

wurde noch die 60 – 80 cm dicke Bodenplatte mit einer Geschwindigkeit

von 2 m pro Minute in rund 4 × 4 m große Stücke zerschnitten,

die anschließend umgedreht und auf Bauschutt liegend

nachzerkleinert wurden. Besonders zeitsparend zeigte sich im Abbruchbetrieb,

dass nach dem Zerschneiden der Betonstrukturen der

Bewehrungsstahl schon großenteils in containerfertigen Stücken

vorlag. Der Beton ließ sich aus den einzelnen, hohl auf Bauschutt

liegenden Betonstücken rationell und wiederum zeitsparend davon

abtrennen, in einem Mobilbrecher auf Korngröße 0/45 nachzerkleinern

und von der Baustelle weg als Straßenbaumaterial verkaufen.

Effizienter und lärmarmer Cityeinsatz

Kraftvoll und leise, robust und effektiv – mit diesen knappen Worten

umschreibt Firmenchef Karl Prünstner senior die Arbeitsweise des

100 cm tief schneidet das DMW 220 in den Stahlbeton und zerteilt die

Innenwände der Tiefgarage in 4 m breite Stücke, die mit Hammer und Schere

nachzerkleinert werden können.

Kemroc-Schneidrades. Weiter erläutert er: „Mit unserem 40-t-Bagger

plus Schneidrad schafften wir in zehn Minuten mehr als mit zwei

Baggern und Hydraulikhämmern in einer Stunde. Die Verschleißkosten

betrugen rund 20 Euro pro Fräsmeter – eine mit dem Hammereinsatz

vergleichbare Größe. Dagegen war der Fräsbetrieb unvergleichbar

leiser: Im Vergleich zum Hydraulikhammer, welcher auf

der Baustelle einen Lärmpegel von 107 dB(A) verursachte, arbeitete

das Schneidrad mit maximal 97,1 dB(A) und war damit leiser als

der Bagger selbst.“ Die Leute von Prünstner haben den Abbruch per

Schneidrad bereits fest ins Repertoire ihres Spezialbetriebes aufgenommen.

Der Firmenchef sieht darin insbesondere ein schnelles,

lärmarmes Verfahren zum vollständigen Rückbau urbaner Infrastruktur,

aber auch eine probate Vorgehensweise beim erschütterungsarmen

Teilabbrüchen von Hoch-, Tief- oder Ingenieurbauten,

wo die übrigen Betonstrukturen geschont werden.

RAUPENMOBILE RAUPENMOBILE PRALLBRECHANLAGE

PRALLBRECHANLAGE

GIPOREC MIT SIEBEINHEIT

R 100/R 131 GIGA

MIT GIPOKOMBI 2-DECK SIEBEINHEIT RC 130 FDR

NEU MIT INNOVATIVEM BRECHER-DIREKTANTRIEB

GIPO AG

GIPO AG

Industriegebiet See, Zone C,

Industriegebiet See, Zone Kohlplatzstrasse C, Kohlplatzstrasse 15, CH-6462 15, CH-6462 Seedorf Seedorf

T +41 41 874 81 10, F +41 T +41 41 874 874 81 81 01 10, F +41 41 874 81 01

info@gipo.ch, www.gipo.ch info@gipo.ch, www.gipo.ch

Besuchen Sie uns an der recycling aktiv 2017

Stand R238

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 83 ]


Abbruchmaschinen

Gloria Schaffarczyk

erreichen neue Höhen

KOBELCO

Der japanische Hersteller Kobelco hat neue Abbruchmaschinen

entwickelt, die in Kürze auch auf dem deutschen Markt erhältlich

sein werden. Der SK400DLC-10 und der SK550DLC-10 sind mit

ihrem exklusiven „NEXT“-Verbindungssystem dafür ausgelegt,

ihre Arbeitsausrüstung schnell und einfach einrichten sowie

wechseln zu können. Dadurch und durch die Möglichkeit, mit

einer Maschine auf verschiedenen Höhenniveaus zu arbeiten,

wird die Produktivität auf der Baustelle enorm erhöht. Ein erster

SK400DLC-10 mit kurzem Ausleger für Fundament-Abbrucharbeiten

sowie 21 m-Longfrontausleger steht bereits im

Kobelco-Lager in Amsterdam.

Obwohl es noch keine Referenzmaschinen

gibt, hat der Hersteller

Kobelco bereits sechs Aufträge

für seine neuen Abbruchmaschinen

in Europa erhalten.

SCHARFARZYK

Weitere Maschinen folgen: Für

den SK400DLC-10 hat Kobelco

EU-weit bereits vier Aufträge

erhalten, für den SK550DLC-10

zwei und das, obwohl es noch

keine Referenzmaschinen in Europa

gibt. Wenn diese Aufträge

erfüllt sind, wird es voraussichtlich

ab Juli 2018 weitere Maschinen

in Europa geben.

Hanns Markus Renz, Business Manager

D/A/CH, Kobelco Construction

Machinery Europe, verriet der Treffpunkt.Bau-Redaktion

erste Details zu

den neuen Maschinen.

Verbindungssystem und

Hauptausleger

Der Hauptausleger, in den der

Fußteil des Auslegerzylinders

integriert ist, wird über das

„NEXT“-Verbindungssystem am

Allzweck-Grundausleger angeschlossen.

Dadurch muss kein

Ausleger-Zylinder mehr angeschlossen werden. Serienmäßig verfügen

die Maschinen außerdem über einen Hydraulikkreis, sodass

Anbauwerkzeuge schnell und einfach mit einem hydraulischen

Schnellwechsler angeschlossen werden können.

Achenbach

Hauben aus Metall

für Förderbänder

Bloß keinen Praller,

die sind anfällig bei Metall!

„...ohne hydraulische Überlastsicherung

und Abzugsrinne kann das passieren.

Aber die Maschinen gehören gleich mit

recycelt!“ Also: Besser gleich

Weltweit größte

Haubenvielfalt.

Achenbach GmbH Metalltechnik - Lindestr. 10 | D 57234 Wilnsdorf

Tel.: 02737 / 98630 | Fax: 02737 / 986310

Web: www.achenbach-siegen.de | E-Mail: info@achenbach-siegen.de

SIE BE N BRE CHEN WASCHEN HALDEN

Tel.: (0451) 8 99 47-0 • www.christophel.com

[ 84 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Einfacher Transport

Die dreiteilige „NEXT“-Arbeitsausrüstung: Der Auslegerzylinder und

der Stielzylinder sind über dem kurzen Zwischenstiel gekreuzt und

die Stiel-Rückseite liegt flach auf. Dadurch konnte die Transporthöhe

auf 2 m verringert werden. Darüber hinaus kann das Kettenfahrwerk

eingefahren werden, um die Fahrwerksbreite beim Transport

auf unter 3 m zu reduzieren. Das Hydrauliksystem sorgt für leichtes

Ein- und Ausfahren, wobei das Kettenfahrwerk auf dem Boden

verbleiben kann. Um den Transport weiter zu erleichtern, kann das

Gegengewicht in zwei Teile getrennt werden. Ein Teil bildet dabei

das Gehäuse, in dem das zweite Teil untergebracht ist. Es sieht ordentlich

und aufgeräumt aus und die Montage/Demontage geht

schneller vonstatten als bei einem integrierten Gegengewicht.

Eine Besonderheit der neuen Abbruchmaschinen

ist ihr „NEXT“-Verbindungssystem,

durch das Arbeitsausrüstung

schnell und einfach

gewechselt werden kann.

Umweltfreundlicher Motor

Der neue, elektronisch gesteuerte Motor mit hoher Leistung und

niedrigem Kraftstoffverbrauch verringert Partikel und NOx-Emissionen

durch seinen hohen Wirkungsgrad, Abgasnachbehandlung

und Harnstoff-SCR-System. Der Motor erfüllt außerdem die Vorschriften

der EPA Tier IV Final und EU-Abgasnorm Stufe 4.

KOBELCO

Das Duplex-system

patentierte Wechselmöglichkeit

zwischen prallbrecher und

Backenbrecher

Moderne

Lösungen.

Für Sie!

Das patentierte RocksteR Duplex-system im einsatz.

universeller Nutzen!

Optimales Investment.

KORMANN ROCKSTER RECYCLER GMBH

Wirtschaftszeile West 2 / 4482 Ennsdorf / AUSTRIA

Tel.: +43 7223 81000 12.2017 / office@rockster.at | 01.2018 . TREFFPUNKT / www.rockster.at

BAU [ 85 ]


Wenn wir sagen „Geht nicht gibt’s nicht“

Holzpelletabsiebung mit der KS3012

incl.Aufgabebunker

Metallsiebung mit der KS 3012

Zweistufiges Sieb KS 2015-2

Warum Klöckner Siebmaschinen ?

Unsere Siebmaschinen werden in eigener Herstellung

(Made in Germany*) gebaut und hauptsächlich von Hand gefertigt!

Bei der Konzeption unserer Maschinen steht der Einbau einfacher

Technik und eine leichte Bedienung im Vordergrund, Unsere Anlagen sind

qualitativ hochwertig, anwenderfreundlich, langlebig und wartungsarm!

Bei der Erstellung des Konzepts und beim Verbau en der verschiedenen

Maschinentypen setzen wir auf einfache Elektrotechnik. Die Maschinen

sind in der technischen Bedienung auf das Wesentliche reduziert und

damit sehr benutzerfreundlich und wartungsarm.

[ 86 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU


– Dann meinen wir das auch so.

KS 2015 an Brecher

iScreen, 3 Fraktionen auf kleinen Raum Absetzer KS 1015

Unser Ziel: Jeder Kunde ohne fachliche Vorkenntnisse kann nach

kurzer Einweisung die verschiedenen Siebmaschinen bedienen.

Getreu dem Motto:

„Die beste Maschine ist nur so gut, wie der Maschinist, der sie bedient“

Trotz der hohen Stückzahlen wird jede unserer Maschinen immer noch

per Handarbeit hergestellt. Der dadurch erreichte Qualitätsstandard

ist das Markenzeichen unseres Unternehmens und spiegelt sich in der

25-jährigen Lebensdauer der Siebmaschinen wider.

*Zertifiziert vom TÜV Nord : Schweissbetrieb Stahltragwerke und Siebmaschinen nach DIN EN ISO 3834-3

Mehr Informationen unter www.Kloeckner-siebe.de | Tel.: +49 (0)2865-99951-0

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 87 ]


Große Reichweite

für Abbruchprojekt

im Stadtgebiet

LIEBHERR

Das Hamburger Unternehmen Ehlert & Söhne war auf der Suche

nach einem Abbruchbagger mit besonders hoher Arbeitshöhe,

um sich an größeren Abbruchprojekten im Stadtgebiet beteiligen

zu können. Die Qualität, Robustheit und Rentabilität eines

Liebherr-Raupenbaggers R 960 Abbruch überzeugte die Entscheidungsträger

des Unternehmens letztlich.

Der Maschinenpark von Ehlert & Söhne umfasst mehrere Raupenbagger

von 22 bis 60 t, einen Mobilbagger von 22 t sowie verschiedene

Radlader mit einer Kapazität von 3 m³. Dank der Vielseitigkeit

des neuen Raupenbaggers kann das Unternehmen sein Einsatzfeld

nun ausbauen. Mit dem breiten Angebot an Werkzeugen für die Maschine

werden verschiedenste Anwendungsbereiche abgedeckt. Im

April dieses Jahres war Ehlert & Söhne mit dem Abbruch eines siebenstöckigen

Gebäudes mitten in Hamburg am Ballindamm beauftragt.

Auf dieser groß angelegten Baustelle setzte das Unternehmen

Das 1907 gegründete Unternehmen Ehlert & Söhne vertraut Liebherr schon

seit 25 Jahren. Bild rechts: Der Raupenbagger R 960 Abbruch wurde von Liebherr-France

SAS extra angepasst und mit Wassersprühern ausgestattet.

Der Raupenbagger Liebherr R 960 Abbruch

hat eine Arbeitshöhe von bis zu 33 m.

den neuen Liebherr-Raupenbagger R 960 Abbruch ein. Innerhalb

mehrerer arbeitsintensiver Tage erfüllte der R 960 Abbruch seinen

Auftrag vollständig. Nach über 1.000 produktiven Stunden seit dem

ersten Einsatz ist Ehlert & Söhne auch von der Robustheit dieser Maschine

mit einem Einsatzgewicht von 90 t überzeugt.

Ein Blick auf die Leistungsdaten

Der von Liebherr-France SAS entwickelte Liebherr-Raupenbagger

R 960 Abbruch bietet ein Einsatzgewicht mit Anbauwerkzeug von

etwa 98 t und verfügt über einen Motor mit einer Leistung von

250 kW/340 PS, der die Abgasstufe IV erfüllt. Sein durchschnittlicher

Kraftstoffverbrauch liegt zwischen 27 und 30 l/h. Der Raupenbagger

R 960 Abbruch folgt auf den R 954 C Abbruch, bietet Arbeitshöhen

von bis zu 33 m und zeichnet sich unter anderem durch

Werkzeuggewichte von 3,5 t für eine größere Ausbrechkraft aus. Die

Montage und Demontage von Ausrüstung und Arbeitswerkzeugen

an der Grundmaschine ist laut Hersteller schnell und einfach. Der

Aktionsradius von 360° bei unveränderter Stabilität und Reichweite

der Maschine bietet einen weiteren Vorteil im Vergleich zu anderen

Abbruchbaggern, da das Abbruchmaterial schnell aus dem Arbeitsbereich

entfernt werden kann.

LIEBHERR

Innovation aus Leidenschaft

Teamwork mit Biss

Seit 18 Jahren Ihr Spezialist

J. Willibald GmbH

Bahnhofstr. 6 | 88639 Wald-Sentenhart | Tel.: +49 (0)7578/189-0

Mail: info@willibald-gmbh.de | Web: www.willibald-gmbh.de

[ 88 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


ROTAR

Die Qualität der Rotar Produkte überzeugte das Unternehmen Zeigner ZHD

schon vor vielen Jahren.

Im Mietpark des Vertragshändlers Zeigner ZHD finden Kunden eine große

Auswahl an Rotar Abbruch-Anbaugeräten. Darunter Betonpulversierer,

Abbruchscheren, Abbruchgreifer und Schrottscheren.

Der Kunde als Inspirationsquelle

ROTAR

Rotar ist Hersteller von Anbaugeräten für die Abbruch-, Stahl- und

Recyclingindustrie. Es ist diese Industrie selbst, die dem Unternehmen

als Inspiration dient. Der Hersteller versteht es, sein wichtigstes

Ziel mit den Anforderungen seiner Kunden abzugleichen, denn

nur mit solider Ausrüstung können Anwender jede Herausforderung

meistern.

Sales Manager und damit auch Kundenbetreuer George Ribitzki:

„Die Abbruch- und Recycling-Industrie ist unsere größte Inspirationsquelle.

Genau wie die Industrie selbst sind auch wir ständig in

Bewegung. Neue Probleme, mit denen sich unsere Kunden konfrontiert

sehen, werden bei uns frühzeitig in innovative Lösungen umgesetzt.

Wir stellen ferner sehr hohe Ansprüche an unsere Ausrüstung.

Das ist nur durch kontinuierliches Mitdenken mit dem Kunden

möglich: Was hätten wir selbst für Wünsche, wenn wir täglich mit

dem Produkt arbeiten müssten? Die Latte liegt dann automatisch

sehr hoch.“

Gute Gründe für Kunden

Warum sollten sich Kunden ausgerechnet für Rotar entscheiden?

Die Antwort auf diese Frage ist George Ribitzki zufolge sehr einfach:

„Wir liefern zuverlässige Technik, bieten einen hervorragenden Service

und Support und haben eine Antwort auf die zunehmende

Nachfrage nach gesellschaftlich verantwortungsvollen Lösungen.

Außerdem denken wir stets mit dem Kunden mit, und dieses Einfühlungsvermögen

macht gerade den Unterschied zwischen einer

rein geschäftlichen Transaktion und einer erfolgreichen Zusammenarbeit

aus.“

der Full-liner für

Abbruchwerkzeuge

bohrTechnik

Im Mietpark erprobte Qualität

So setzt auch das Unternehmen Zeigner ZHD auf die Qualität von

Rotar und ist schon langjähriger Vertragshändler für die Produkte

des Herstellers. Der inhabergeführte Familienbetrieb in 65510 Hünstetten-Kesselbach

bietet als Spezialist für den Bereich Abbruchtechnik

bei Neuanschaffung, Aufbereitung oder im Mietpark weit über

die Region Rhein-Main seine Servicequalität und Kundenbetreuung

an. Die verstärkte Nachfrage nach Abbruchwerkzeugen für den

Mieteinsatz war Anlass für Sascha Zeigner, den Mietpark auch in diesem

Jahr wieder mit Rotar Abbruch-Anbaugeräten aufzustocken.

Somit stehen weit über ein Dutzend große Abbruchgeräte wie Betonpulverisierer,

Abbruchschere, Abbruchgreifer und Schrottschere

für die Miete und den Verkauf zur Verfügung. Viele Geräte können ab

Lager auch neu geliefert werden und sind mit den gängigen Adapterplatten

wie z. B. Oilquick und Lehnhoff schon vorgerüstet. Wie die

2.500 kg schwere Rotar RSS 20 Stahlschere. Diese ist ausgerüstet mit

einem vollhydraulischen Schnellwechsler und eignet sich ideal für

den Einsatz an einem Longfrontbagger für den Abbruch und Rückbau

von hohen Stahl-Industriegebäuden.

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 89 ]


Ein Abbruchgerät feiert sein 50. Jubiläum

DARDA

Die Firma Darda aus dem Schwarzwald ist für ihre ausgeklügelten

hydraulischen Spezialabbruchgeräte seit Jahrzehnten weltweit

bekannt. Nun gibt es 2017 einen ganz besonderen Grund zum

Feiern – vor 50 Jahren kam das Darda Stein- und Betonspaltgerät

auf den Markt.

„Es bedarf schon eines besonderen Geistes und viel Herzblut, eine

solch bahnbrechende Erfindung umzusetzen. Das hat meinem Vater

damals einige schlaflose Nächte bereitet“, so Burkhard Darda, Sohn

und Nachfolger des Wegbereiters des Darda Stein- und Betonspaltzylinders,

Helmut Darda. „Solch ein schöpferischer Einfall ist etwas

ganz Besonderes und trägt unsere Firma bis heute.“ Das Stein- und

Betonspaltgerät ist ein handgehaltenes Abbruchgerät, das durch

hydraulischen Druck jegliche Gesteinsart und selbst Beton kontrolliert

spaltet. Angetrieben durch ein Hydraulikaggregat gibt es heute

vier Baugrößen, je nach Aufgabenstellung.

Zunächst für den Felsabbruch konzipiert

Die Idee, solch ein Werkzeug zu entwickeln, kam damals durch den

Kontakt des mittlerweile verstorbenen Vaters zu einem Steinbruch,

so weiß Burkhard Darda heute noch. Dort hatte man nach einer

Lösung gesucht, das Eintreiben von Handkeilen durch ein hydraulisches

Gerät maschinell zu ersetzen. So machte sich Helmut Darda an

die Entwicklungsarbeit und konnte irgendwann mit seiner neuartigen

Idee, dem „hydraulischen Spaltprinzip“, die Produktivität in den

Steinbrüchen um ein Zigfaches erhöhen. Weltweite Patente wurden

erteilt. Zunächst wurde das Spaltgerät für den Felsabbruch konzipiert.

Bald aber schon erfolgten auch erste erfolgreiche Einsätze

im Bereich des Betonabbruchs. Die Erfindung hatte revolutionären

Charakter, bot sie doch auch eine echte Alternative zu Sprengstoff.

Stetige Weiterentwicklung sorgt für Erfolg

So hatte auch das in der Branche bekannte Unternehmen Atlas

Copco von der Erfindung mitbekommen und bot dem Erfinder

Unterstützung im weltweiten Vertrieb an. Dies stellte sich für den

damaligen Neuling als Glücksfall heraus, machte doch so seine Idee

weltweit Furore. Die langjährige Erfahrung liefert nach wie vor die

Garantie für die Qualität und Einzigartigkeit des Darda Spaltgerätes,

das, so der Hersteller, bis heute unübertroffen ist. Das Gerät überzeugt

vor allem dann, wenn ein konventioneller Abbruch mit großen

Maschinen, bei dem Staub, umherfliegende Splitter, Erschütterungen,

Abgase und Lärm entstehen würden, ausgeschlossen ist.

„Heute sind wir hauptsächlich in der Abbruchbranche unterwegs.

Mit den ständig wachsenden Bedürfnissen und Anforderungen in

diesem Gewerbe Schritt zu halten stellt uns täglich vor neue Herausforderungen“,

unterstreicht Burkhard Darda. So hat man, nach

der Neugründung des Unternehmens im Jahr 1993 und dessen Umwandlung

von der ehemaligen KG in eine GmbH, mit der Entwicklung

und dem Bau einer Betonzange begonnen. 1997 kam dann das

erste Anbaugerät in der Geschichte Dardas auf den Markt. Man hatte

[ 90 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

DARDA

Der Erfinder des bis heute legendären Stein- und Betonspaltgerätes, Helmut

Darda. Hier in den Siebzigerjahren vor der Produktionsstätte und dem Hauptsitz

in Blumberg.

zu der Zeit schon erkannt, dass der Trend hin zu maschinengeführten

Abbruchgeräten geht. Seither entwickeln und produzieren die

Tüftler aus dem Schwarzwald ständig neue Anbaugeräte für Minibagger

und spezielle Abbruchroboter und bedienen so einen Nischenmarkt

mit weltweitem Absatz. Das Unternehmen zählt heute

circa 60 Mitarbeiter.

Ein Prinzip, das sich bewährt hat

Das Erstaunliche an der Erfolgsgeschichte von Darda ist aber – neben

dem stetigen Wachstum – nach wie vor der Blick auf das „älteste“

Produkt, eben das (handgehaltene) Stein- und Betonspaltgerät:

Der vor 50 Jahren gelegte Grundstein und der seither gute Ruf des

Gerätes setzen sich bis heute durch. Entgegen dem Trend gelingt

es dem Abbruchgerätehersteller, die Produktqualität und den Nutzen

des handgeführten hydraulischen Stein- und Betonspaltgerätes

zu halten. „Am Gewicht in Relation zur Spaltkraft konnten wir in

der Zwischenzeit einiges optimieren“, so Burkhard Darda. „Aber das

Funktionsprinzip und das Grundgerät sind gleich geblieben und

nach wie vor sehr gefragt.“ Äußerst gespannt können Anwender

auch auf die neueste Entwicklung aus dem Hause Darda sein: Ein

maschinengeführter Steinspaltzylinder, der die Genialität des Spaltprinzips

mit der Möglichkeit zum Anbau an ein Trägergerät, wie Bagger

oder Abbruchroboter, vereint.

>

Der

neue Komatsu WA470-8

Stark in Sand und Kies

Überragende Produktivität

Herausragende Leistungen

www.schlueter-baumaschinen.de

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Sonderlösung für

den österreichischen

Markt

HS-SCHOCH

Ein auf Kundenwunsch gefertigter Felslöffel kommt im österreichischen

Steinbruch zum Einsatz. Um die aus der Wand gesprengten

größeren „Felsbrocken“ aufzunehmen wird ein spezieller Löffel

benötigt.

Durch das große Öffnungsmaß und die ausgeschwungenen Seitenwangen

liegt das Gestein ideal im Löffel und kann problemlos an

den Brecher weitergegeben werden. Auch Felsbrocken, die größer

bzw. breiter als der Löffel sind, können aufgrund der extrem ausgeschwungenen

Seitenwangen transportiert werden.

Kraft- und spritsparendes Arbeiten

Da beim Kunden kein abrasiver Verschleiß vorliegt, hat sich die

HS-Schoch-Konstruktion in Abstimmung mit dem Baggerfahrer für

ein Zackenmesser aus Hardox 500 entschieden. Durch die flache

Bauweise des Messers entsteht kaum Widerstand, somit ist kraftund

spritsparendes Arbeiten gewährleistet. Um dennoch der Belastung

im Felseinsatz Stand zu halten, wurde das komplette Gefäß aus

Hardox 450 gefertigt. Ausgerüstet wurde der Löffel mit der in Österreich

verbreiteten Schnellwechselaufnahme BMT-SW3. Der Felstieflöffel

wurde ideal an die Bedingungen des Kunden angepasst.

Mit ihm kann der Durchsatz sichtlich erhöht werden und zugleich

lassen sich Spritkosten und Ausfallzeiten minimieren.

Zu viel Verschleiß?

dagegen!

HS-SCHOCH

Geschaffen, um dicke Brocken zum Brecher zu schaufeln. Die ausgeschwungenen

Wangen schaffen Platz für übergroße Stücke. Das Zackenmesser des

Felslöffels besteht aus Hardox 500, das komplette Gefäß aus Hardox 450.

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

CRACO GmbH

Naubergstraße 6

D-57629 Atzelgift

Telefon 02662 / 9552-0

Telefax 02662 / 9552-549

E-Mail info@craco.de

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

www.craco.de

[ 91 ]


Wirkungsvoll im rauen Steinbruchalltag

BHS INNOVATION

Seit November 2016 nutzt die Firma Konrad Platzer das BHS

Baustoff-Recyclingsieb SBR 2 zur Vorabsiebung von Felsbrechgut

im Steinbruch in Hainfeld, Niederösterreich. Die SBR 2 wurde

von der BHS für den Einsatz in den eigenen Asphaltmischwerken

entwickelt. Heute wird die SBR 2 für die Aufbereitung von Asphaltfräsgut,

Bauschutt, Böden, Kies, Schotter, Fels, Gabionen- und

Wasserbausteinen, Verbrennungsschlacke, Baumischabfällen und

Metallschrott eingesetzt.

Für Kurt Platzer, der seit 25 Jahren den Steinbruch-Betrieb leitet und

getrost als Tüftler bezeichnet werden kann, war die Leistungsfähigkeit

der Maschine offensichtlich. Auf Grundlage von Berichten in

der Fachpresse und der Präsentation auf den Internetseiten der BHS

hat er sich zum Kauf entschlossen und bereut diesen nicht. Platzer

berichtet: „Wir haben schon allerhand selbst gebaut. Wurfgitter und

Stangensizer zur Vorabsiebung sind schon lange in Verwendung.

Reine Stangensizer eignen sich gut für einen Trennschnitt oberhalb

100 mm, darunter jedoch nicht. Unsere Wurfgitter haben immer

einen hohen Verschleiß, wenn der Grobanteil nicht zuvor über einen

Sizer abgeschieden wird. Mit der BHS Maschine haben wir eine

sichere Abscheidung großer Brocken über den Stangensizer und

einen sauberen Trennschnitt über das Siebdeck. Die Standzeit des

Siebdecks kann ich nach 4 Monaten im Gebrauch als hoch einschätzen

und durch die Erregung des Siebdecks lassen sich ganz andere

Durchsätze als mit unseren einfachen Wurfgittern erreichen.“

Beschickung der SBR 2 mit einem Volvo 180 H mit 5,5 m³ Felsbrechgut

pro Durchgang.

BHS INNOVATION

Sensor spart Energie

Die Beschickung mit dem Volvo 180 H mit 5,5 m³ Schaufelinhalt

(rund 10 t) belegt die Leistungsfähigkeit. Neben der Vorabsiebung

vor dem Brecher nutzt Platzer die SBR 2 zur Aufbereitung von Abraum

und Herstellung von bindigerem Gradermaterial, das auf 0-32

abgesiebt wird. „Entscheidend für den Betrieb“, so Platzer, „ist der

elektrische Betrieb und die automatische Ein-/Ausschaltfunktion

mittels Sensor. Eine Dieselmaschine würde entweder den Radlader

binden oder stetig Diesel verbrauchen. Durch den elektrischen Sensorbetrieb

kann der Radlader jederzeit Material aufbereiten und in

der nächsten Minute wieder Kunden beladen oder die stationäre

Anlage beschicken.“ In Österreich und der Schweiz arbeitet die BHS

inzwischen mit Vertriebspartnern zusammen. Auch dank der Entschlossenheit

von Kurt Platzer ist die SBR 2 von Wien bis Genf über

Handelspartner verfügbar.

Greifer f ür echte Meister

www.kintec-maschinen.de

Kerim Homri, Linebacker

NewYorker Lions

Vielen Dank für die gute Zusammenarbeit

und auf ein gesundes 2018! Ihr KINTEC-Team

JETZT zum

Newsletter

anmelden –

und keine

Branchen-News

verpassen!

www.treffpunkt-bau.com

[ 92 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Z_KINTEC_Anzeige_Juli_2014_118x88mm.indd 1 17.07.14 10:39

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


BRECHEN SIE ALLE REKORDE!

UNSERE LETZTEN VERSCHLEISS—

FESTEN INNOVATIONEN HELFEN

IHNEN DABEI

BACKERS

Der Materialstrom 0–45 mm wird einem Beistellsieb übergeben, mit dem eine

Reinigung bei 10 mm geschieht. Am Ende des feinen Siebes werden leichte

Anteile durch einen Windsichter abgesaugt und auf dem nachfolgenden

Förderband von Eisen befreit.

Sieben und brechen statt

brechen und sieben

BACKERS

Mit dem Grizzlyscreen der Firma Backers ist eine neue, alternative Aufbereitung von

Bauschutt, mineralischem Boden und lehmbehafteten Steinen möglich. Aufgrund

einseitig, jedoch sehr stark gelagerter, rotierender Walzen werden große Anteile kontinuierlich

ausgeschieden. Der Feinanteil 0-150/300 mm wird dabei aufgelockert.

Vom Bunker wird der Feinanteil auf das ansteigend arbeitende, 6,7 m lange Siebdeck

gegeben, wobei z. B. 45 mm mit hoher Leistung gesiebt wird. Der gereinigte Anteil

45–150/300 mm wird dann direkt einem (neuen) Prallbrecher übergeben.

Nützliche Kombination

Insbesondere im Bodenrecycling, aber auch beim Recycling von mineralischem Bauschutt

hat eine Kombination aus Grizzlyscreen, Sternsieb und Magnet große Vorteile.

Sie bietet dem Brecher Schutz vor größeren Steinen, Eisen und bindigem Boden. Der

Feinanteil 0–45 mm (Boden u.Ä.) kann dann getrennt vom groben Anteil aufbereitet

werden. Hoher Durchsatz wird bei zugleich reduzierten Verschleiß- und Betriebskosten

erreicht. Dadurch, dass relativ grob gebrochen wird, wird der Staubanteil stark

reduziert. Dass Steine von bindigem Boden getrennt sind und dass erst danach gebrochen

(kubisch) wird, sind weitere Vorteile. Die Endprodukte werden optimal und

mit hoher Leistung separiert.

MARTENSIT STAHL

Recycling von Baureststoffen

CHROMGUSS

Sekundäre und Nachbrecher

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

Process optimization products and services

for high abrasion extracting industries.

KONTAKT : +33 324 41 36 40

AGGREGATES@MAGOTTEAUX.COM

12.2017 | 01.2018 WWW.MAGOTTEAUX.COM

. TREFFPUNKT BAU [ 93 ]


Das Unternehmen Albatros hat in einem Jahr drei Zwillinge (miteinander gekoppelte Reifenwaschanlagen) realisiert. Eine am Brenner Basistunnel, eine in der

Schweizer Deponie Tännlimoos und eine auf dem Siemens Campus Erlangen.

Drei Zwillinge in einem Jahr realisiert

ALBATROS

Das Unternehmen Albatros konnte dieses Jahr gleich drei Reifenwasch-Spezialanlagen

bei Großprojekten zum Einsatz bringen.

Moderne Anlagen müssen heutzutage flexibel einsetzbar, situativ

adaptierbar und entsprechend robust bzw. wartungsarm sein.

Jene maßgeschneiderten Reifenwaschanlagen, die beim Brenner

Basistunnel, der Schweizer Deponie Tännlimoos und beim Siemens

Campus in Erlangen eingesetzt werden, erfüllen laut Hersteller genau

diese Kriterien. Neben den Reifenwaschanlagen aus dem Basisprogramm

kommt es auch vor, dass Sonderanfertigungen für bestimmte

Projekte bereitgestellt werden müssen. Bei den genannten

Projekten kamen Reifenwaschanlagen nach Maß zum Einsatz. Wobei

jeweils zwei Basisreifenwaschanlagen miteinander gekoppelt

ABRASION RESISTANT SOLUTIONS

Mit unserem modernen Maschinenpark und kompetenten

Serviceleistungen realisieren wir Ihre Produktanforderungen

von Halbzeugen bis hin zu fertigen

Baugruppen. Selbstverständlich liefern wir Ihnen auch

handelsübliche und kundenspezifische Blechformate

und Rohrabmessungen aus unserem Produktprogramm.

CREUSABRO ®

4800 ℗ / 8000 ℗ / M ℗ (1.3401)/ SUPERTEN

Neu im Programm: CREUSABRO ®

400CR / 450CR / 500CR

QUARD 400 / 450 / 500

Hochverscheißfeste Rohre : ABRATUBE 400 / 600

DURETAL Verbundpanzerbleche, Keramik, Basalt

– in diesem Fall spricht man im Fachjargon von einem sogenannten

„Zwilling“ – und dann anforderungsbezogen abgestimmt wurden.

Projekt 1: Brenner Basistunnel

Aus Kapazitätsgründen von über 300 Lkw pro Tag hat man sich für

den parallelen Einsatz von zwei miteinander gekoppelten semimobilen

Anlagen (erster Zwilling) entschieden. Es handelt sich hierbei

um Standardanlagen mit einer Anlagenlänge von 4 m und dualer

Pumpentechnik.

Projekt 2: Schweizer Deponie Tännlimoos

Der zweite Zwilling wurde zur Jahresmitte in die Schweiz nach Baar

in die Großdeponie Tännlimoos geliefert. Aufgrund der starken

Verschmutzung wurde hier die größte je von Albatros ausgelieferte

Anlage erbaut. Im Speziellen wurden zwei semimobile Anlagen

(zweiter Zwilling) mit je einer Länge von 7,3 m in Serie gebaut. Jede

Anlage ist mit drei leistungsstarken Pumpen mit je 6,5 kW ausgestattet.

Um die Reinigungszeit genau einzuhalten wurde zudem auch

noch eine Schrankenanlage installiert.

Projekt 3: Siemens Campus Erlangen

Die Anlage musste komplett oberirdisch aufgebaut werden, das

heißt, es wurde kein Pumpensumpf ins Erdreich eingebaut. Aufgrund

der groben Verschmutzung und hohen Lkw-Frequenz wurden

zwei supermobile Anlagen (dritter Zwilling) hintereinander verbunden

und mit einer Überfahrt aufgestellt. Die Anlage ist mit zwei

Tanks ausgestattet, was ein sehr gutes Wassermanagement (Absetzverhalten)

bedeutet. Speziell bei diesen Anlagen, die man schnell

auf fertiger Straße ohne jegliche Beschädigung aufstellen kann,

ist Albatros alleiniger Anbieter. Diese supermobilen Anlagen sind

komplett oberirdisch und sämtliche Verbindungsleitungen sind als

Schnellkupplungen ausgeführt. Durch die verbolzten Rampen ist

eine Montage laut Hersteller in weniger als zwei Stunden möglich.

A. Ronsdorfer Str. 24 — 40233 Düsseldorf

T. +49 211 99550-0 — F. +49 211 99550-200

Zertifiziertes Qualitätsmanagmentsystem nach DIN EN ISO 9001:2015

Zertifizierter Schweißfachbetrieb nach DIN EN ISO 3834-3

ALBATROS

[ 94 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


DIE NEUE GRÖSSE

IM ZERKLEINERN!

RUBBLE MASTER RM120GO!*

wir danken

unseren kunden

für die gute

zusammenarbeit

und wünschen ein

gesundes und

erfolgreiches

2018!

OB NATURSTEIN ODER RECYCLING:

DIESER PRALLBRECHER IST FÜR ALLES GERÜSTET!

Das neue Flaggschiff von Rubble Master beeindruckt durch bahnbrechende Vielfalt.

Das neue Spec2App Konzept eröffnet 30 Konfigurierungsoptionen, die hydraulisch zweifach

verstellbare Prallschwinge ist in kürzester Zeit getauscht, drei Rotorgeschwindigkeiten

sind per Tastendruck anwählbar.

Maßstäbe setzt der RM120GO! auch bei Durchsatz und Gewicht:

35 t Gesamtgewicht und bis zu 350 t/h – das ist ein Rekord in seiner Klasse.

Beratung, Kauf, Service in Süddeutschland exklusiv durch KÖLSCH!

* Ausgestattet mit Maschendecksieb RM MS125GO! mit schwenkbarem Rückführband –

für genaue Trennschnitte von 4–70 mm

Environmental Equipment

Ecotec

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Jürgen Kölsch GmbH | Wildspitzstraße 2 | 87751 Heimertingen | Tel.: 08335-9895-0 | www.koelsch.com

[ 95 ]


Baumaschinen GmbH

Absieben von Humus und Erdreich Mobiler leistungsstarker Brecher Absieben von Sand Kies Recycling

VERMIETUNG - VERKAUF – TEL 09126 281 475 • www.apolczer-baumaschinen.de – VERMIETUNG - VERKAUF

Powerscreen PT R 400X mit Seitenband, Überbandmagnet und verlängertem Austragsband.

Einschwingen-Backenbrecher

feiert Premiere in Lübeck

CHRISTOPHEL

Die stetige technische Weiterentwicklung ist

für Firma Grabowski täglicher Vorsatz und

sichert dem Unternehmen seit Jahrzehnten

seine Position am Markt. Seit 2009 wird auf

dem jetzigen Firmengelände in Lübeck-Kücknitz

Bauschutt und Betonabbruch recycelt.

Hierbei stand für Bernd Grabowski immer im

Vordergrund, dass die für die anspruchsvollen

Arbeiten notwendigen Schlüsselmaschinen

von Zuverlässigkeit, Modernität und Wirtschaftlichkeit

geprägt sind. Diese Philosophie

zieht sich durch die gesamte Aufbereitungskette

auf dem Platz von Grabowski. So auch

bei der Übergabe des neuen Backenbrechers

durch Christophel im Herbst dieses Jahres.

Viele der generellen Vorzüge dieser Maschine waren,

so der Hersteller, seit mittlerweile acht Jahren

bekannt, denn die zuletzt von Christophel gelieferte

Anlage ist bereits die dritte Generation des

Einschwingen-Backenbrechers in der 45 t-Klasse.

Merkmale wie die hydraulische Überlastsicherung,

die nicht nur den Brecher vor Fremdkörpereintritt

schützt, sondern auch die Bedienung und

Wartung deutlich vereinfacht, kannte Grabowski

schon von dem zuvor genutzten Typ „XR400S“.

Trotzdem wurde an der neuen Serie des „Premiertrak

R400X“ so vieles verbessert, dass im Vergleich

zum Vorgängermodell im Grunde kein Stein auf

dem anderen blieb. Der Gesamtaufbau der Anlage

wurde komplett überarbeitet: neuer Aufgabetrichter,

neues Chassis, neues Raupenlaufwerk,

neues Abzugsband, verbesserte Antriebseinheit,

neue Steuerung und die Option für ein integriertes

Nachsieb. Sehr viele Details, die in ihrer Summe

den Arbeitsalltag für den Betreiber nochmals

deutlich erleichtern und die wertschöpfende Nutzung

optimieren.

So findet man am Aufgeber des PT R400X ein

neues Verriegelungssystem für die Trichterwände,

das eine vollständig ebenerdige Bedienung

CHRISTOPHEL

ermöglicht. Eine Wohltat für den Maschinenführer,

genauso wie die verbesserte Bedienung der

Zwei-Wege-Rutsche an der Vorabsiebung. Mit

einfachen Handgriffen erfolgt deren Verstellung.

Der nun doppelt so große Querschnitt des Ablaufkanals

verarbeitet zudem auch noch bindige

Aufgabematerialien, ohne dass es zu Verstopfern

kommt. Der Einsatz eines Blindsiebes unter dem

Grizzly-Rost des Aufgebers wird durch die Neukonstruktion

überflüssig gemacht. Ein großer Vorteil

beim schnellen Einsatzwechsel von „Vorabsiebung

raus“ zu „Vorabsiebung ins Produkt“. Zudem

kommt hier beim PT R400X ein neues, optimiertes

Seitenband mit verbreitertem Gurt und verbesserter

Rahmenkinematik zum Einsatz. Unverändert

positiv wird die hydraulisch verstellbare Leitplatte

unter dem Brecher von Bernd Grabowski bewertet.

Freigebrochene Beton-Armierungen werden

gurtschonend auf das Abzugsband gelenkt, welches

am PT R400X eine durchgängige Neukonstruktion

vorweisen kann. Neben der optional

erhältlichen Bandverlängerung, die eine Abwurfhöhe

von 4,10 m erreicht, ist das Austragsband

nun annähernd ebenerdig absenkbar, um die

Zugänglichkeit bei Reinigungs- und Wartungsarbeiten

nochmals zu verbessern. Die Abdichtung

vom verstärkten Gurt zum Bandrahmen wurde

verbessert, was insbesondere im Recyclingeinsatz

einen großen Vorteil darstellt. Wahlweise erfolgt

der FE-Austrag des Überbandmagneten nun nach

links oder nach rechts durch simples Umsetzen

von Leitblech und Ablaufschurre. Ein Pluspunkt,

der je nach Beschickung, Platzverhältnissen und

Anlagenkonfiguration die Zugänglichkeit zum

FE-Austrag erleichtert. Die Steuerung des Brechers

selber wurde neben der lastabhängigen

Motorsteuerung um eine optische Füllstandsonde

ergänzt. Die durchgängige Auslastung der

1.100 x 700 mm großen Brechkammer ist damit

bedienungsunabhängig sichergestellt, und der

Betreiber freut sich über gesteigerte Tagesleistungen

der Maschine.

[ 96 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Walzenbrecher zerkleinert

hartes Material

DOPPSTADT

Er ist der Größte seiner Klasse und so benimmt er sich dem Hersteller

zufolge auch: Der neue DW 308 Rhino des Umwelttechnikunternehmens

Doppstadt schreddert alles, was ihm als Material unter die Walze

kommt. Darunter Abfälle aus Industrie, Gewerbe und Haushalten,

Baumischabfall, Bioabfall und Bahnschwellen, Grünschnitt, Stämme

oder Wurzeln. Sein liebstes Einsatzgebiet sind Aufbereitungsanlagen

mit großen Durchsatzleistungen: Hier reduziert er zuverlässig

die Stückigkeit und bereitet das Material zur weiteren Verwendung/

Verwertung vor. Bis auf Beton, Stahl und Eisen kann er laut Hersteller

eigentlich alles.

Bewältigt schwierige Aufgaben mit Effizienz

Der neue Walzenbrecher ist überall dort gut aufgehoben, wo Abfälle

mit Durchsatzleistungen von über 40 t/h aufbereitet werden

müssen. Seine robuste Stahlkonstruktion garantiert höchste Stabilität

und lange Lebensdauer. Die stationäre Lösung DW 308 Rhino ist

wenig störungsanfällig und verfügt über lange Wartungsintervalle,

entsprechend hoch ist die Verfügbarkeit. Doppstadt geht mit dem

DW308 Rhino neue Wege in der Antriebstechnik. Wo beim Vorgänger

noch der DC Motor mit Gleichrichter zum Einsatz kam, ist heute

ein robuster und wartungsfreier AC Antrieb mit moderner Steuerung

verbaut. Durch den Doppstadt „VarioDrive“ ist die Maschine

sehr viel effizienter und leistungsfähiger.

THE NIAGARA ECCENTRIC

The Niagara is the definitive scalping screen; it’s classic,

but far from ordinary. The single eccentric shaft guarantees

constant circular motion and consistent G-force, even

under extreme conditions.

www.haverniagara.com

Clean openings in sticky situations.

Dynamically balanced to minimize

structural vibration.

www.niaflow.com

Eine Maschine, variabel wie der Markt

Und noch ein Vorteil: Der neue DW 308 Rhino verfügt über das

„QuickChange“ System. Mit geringem Aufwand kann die Maschine

von S-Zahn auf XL-Zahn oder von M-Zahn auf L-Zahn umgerüstet

werden. Henning Strunz, Geschäftsführer der Firma Doppstadt

Systemtechnik: „Der neue DW 308 Rhino ist der größte stationäre

Walzenbrecher im Doppstadt-Angebot. Er vereint beste Technologien

in einem stabilen und langlebigen Maschinenrahmen, zur einfachen

Bedienung und effizienten Bewältigung der schwierigsten

Aufgaben mit größtmöglichen Durchsatzleistungen und Variabilität.

Damit ist er würdiger Nachfolger unseres bewährten und äußerst

robusten DW 3080 E2 Mammut, den er ersetzt.“

DYNAMICALLY

BALANCED

MINIMAL

VIBRATION

CONSISTENT

G-FORCE

Der neue DW 308 Rhino von Doppstadt schreddert alles, was ihm als Material

unter die Walze kommt: Abfälle aus Industrie, Gewerbe und Haushalten, Baumischabfall,

Bioabfall und Bahnschwellen, Grünschnitt, Stämme oder Wurzeln.

DOPPSTADT

FAR FROM ORDINARY.

INGENIOUSLY ECCENTRIC.

THE NIAGARA.

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 97 ]


KEESTRACK

Kompakte Leistung: Der neue diesel-elektrische 50-t-Prallbrecher Keestrack R5e mit Zweideck-Vorsieb

und Doppeldeck-Nachsiebmodul liefert bis zu 350 t/h definierte Endkörnungen.

Hybrider Prallbrecher

als Sparmodell für

hohe Ansprüche

Dieser Vorteil schlägt sich auch direkt in den Keestrack-Verkaufszahlen

nieder: 2016 entfielen 80 % der platzierten R6 auf diesel-elektrische

bzw. vollelektrische Platzierungen. In diesem Jahr wurde die

2016-Gesamtstückzahl bereits zur Jahresmitte erreicht – 90 % davon

in hybrider oder vollhybrider Ausführung. Die Keestrack-Mittelklasse

markiert der R5 mit knapp 42 t Grundgewicht und maximal 50 t mit

Überband-Magnet und Doppeldeck-Nachsieb inkl. Überkornrückführung.

KEESTRACK Weitgehende Elektrifizierung

Wie beim größeren R6e wird auch der Prallbrecher des R5e mit

Bei der kostensenkenden „Elektrifizierung“ seiner raupenmobilen 5.100-kg-Rotor (B/Ø: 1.000/1.260 mm, Einlauf: 800 x 1.050 mm) über

Aufbereitungsanlagen konzentriert sich Keestrack jetzt verstärkt den 345 kW starken Volvo-Sechszylinder-Diesel (TAD 1373 VE; EU IV)

auf die Zerkleinerungstechnik. Nach den vollhybriden Kegelbrechern

H4 und Backenbrechern B4e folgt nun der hybride Prallb-

alle Hubzylinder an Chassis und Förderbändern, den Raupenantrieb,

direkt angetrieben („Rotor-by-diesel“). Die Arbeitshydraulik versorgt

recher R5e, der mit direkt angetriebenem 350-t/h-Brecher und die Vibro-Austragsrinne sowie das Zweideck-Vorsieb und das kompakte

Zweideck-Nachsiebmodul mit Überkorn-/Haldenband. Ein

elektrischen Förder- und Siebkomponenten volle Leistung bei

niedrigen Verbrauchskosten gewährleisten soll.

160-KVa-Generator liefert die Power für alle übrigen Fördereinrichtungen

– einschließlich des 5-m³-Vibrationsaufgebers – und für den

Reifen-Wasch-Anlagen

Insgesamt drei Modelle umfasst die Baureihe raupenmobiler Prallbrecher

von Keestrack, beginnend mit dem stationäre kompakten Modelle R3, der sich seiner gegenüber vollautomatisch dem R6e erwartbar größeren Mobilität bietet der

neuen Keestrack Neodym-Überbandmagneten (Option). Aufgrund

kein Bedienungspersonal nötig

als flexibler 30-t-„Baustellenbrecher“ erfolgreich mobile am Modelle Markt bewährt. R5e keinen „Plug-in“-Netzbetrieb, kann aber über den vorhandenen

Am anderen Ende ist das Flaggschiff Keestrack R6 mit lediglich 60 t 63-A-Anschluss verschiedene nachgeschaltete Größen Siebe oder Haldenbänder antreiben

(ca. 38 kW Anschlussleistung). Mit insgesamt nur rund 500 kg

Gesamtgewicht in Vollausrüstung leistungsstarke laut Hersteller weiterhin Wasserstrahler führend

unter den „1300ern“ für Recycling-Großprojekte und Steinbruch-Anwendungen

und setzt sich dank genehmigungsfreiem Dolly-Transleistet

+43 die 7232 elektrische / 34 Ausrüstung 55 20

Mehrgewicht gegenüber der diesel-hydraulischen Version gewähr-

sparsamer Betrieb

durch Wasser-Recycling

weiterhin die volle Mobilität des

port regelmäßig gegen weitaus schwerere Konkurrenz innerhalb auch mit optionalem Dolly-Aufliegerfahrwerk erhältlichen R5e

der 450-t/h-Leistungsklasse durch. Bereits seit einigen Jahren ist der

mieten, mieten/kaufen,

(Transporthöhe/-breite

kaufen, leasen

mit Nachsieb: 4.000/3.000 mm). Auf der Baustelle

ist der Hybrid ebenso schnell einsatzbereit: Ohne langwierige

große „Destroyer“ als R6e zudem in diesel-elektrischer Hybrid-Version

mit Elektromotoren an Förderbändern 4175 Herzogsdorf/Austria, und Siebkomponenten Rohrbacher Straße Zusatz-Montagen 6, +43 (0)7232 oder / 34 Abstützungen 5 52-0, lassen sich alle Bänder und

erhältlich. Seit 2014 bietet der Keestrack R6e mit Fax: 250-kW-Elektromotor

für den Brecher und elektrischem 110-kW-Antrieb für die Bordhysensoren

optimiert das System im Betrieb Produktionsleistung und

34 5 52-213, office@alba.at, Zusatzmodule www.alba.at hydraulisch einrichten. Über Last- und Füllstandsdraulik

optional auch den vollelektrischen „Plug-In“-Betrieb ab Netz. -qualität. Alle Anlagenfunktionen sind serienmäßig funkfernsteuerbar,

die optionale GPS/UMTS-Fernüberwachung „Keestracker“

Dank leistungsstarker Onboard-Diesel bleiben die Großbrecher

weiterhin hoch flexibel, allerdings lassen sich laut Hersteller gerade

im semi-stationären Einsatz bis zu 45 % Energiekosten

ermöglicht eine exakte Dokumentation aller Maschinenleistungen.

einsparen.

mieten – mieten/kaufen – kaufen – leasen

Reifenwaschanlagen vom österr. Marktführer

jetwash

Albatros Jetwash – individuelle Ausführungen, stationäre und

mobile Reifenwaschanlagen, versch. Größen, vollautomatisch,

sparsamer Betrieb, …

mieten, mieten/kaufen, kaufen, leasen

ALBATROS

+43 (0)7232 / 34 55 20, 4175 Herzogsdorf, Rohrbacher Str. 6, Austria, www.alba.at

[ 98 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Brechereinsatz im

historischen Mardin

ROCKSTER

Mehmet Bastas ist Inhaber eines erfolgreichen türkischen Straßenbauunternehmens

mit Sitz in Mardin, im Südosten der Türkei. Die

Stadt liegt rund 20 km nördlich der Grenze zu Syrien und nicht weit

von der zum Irak. Von jeglichen Anschlägen oder Verwüstungen

verschont, zeigen das Zentrum, aber auch die Sehenswürdigkeiten

in der gleichnamigen Provinz ihren besonderen historischen Reichtum.

Die Ausgrabungen von Dara-Anastasiopolis, einer spätantiken

oströmischen Festungsstadt, sind heute noch ein Symbol für die

große Bedeutung, die diese Gegend in der Spätantike hatte. Das

Kloster Zafaran ist eine weitere historische Attraktion von Mardin

und hat seine Ursprünge bereits 2.000 vor Christus.

Erster R1100DS in Mardin

Obwohl Rocksters langjähriger türkischer Händler Alfamobil schon

viele Rockster Anlagen in der Türkei verkauft hat, kam in dieser Region

Mesopotamiens bisher noch kein Rockster Brecher zum Einsatz.

Mehmet Bastas, Inhaber von Bastaslar Insaat Ltd, wurde durch Alfamobil

auf Rockster aufmerksam und mietete vorerst einen Prallbrecher

R1100 für seinen Kalksteinbruch an. Nach einem Monat war

er restlos überzeugt von der Maschine, sodass er im Sommer einen

neuen R1100DS orderte. „Mich haben vor allem die Kompaktheit

und der damit einhergehende einfache Transport begeistert. Meine

Maschinisten loben die einfache Handhabung der neuen Anlage

und das rasche Set-up, innerhalb von 10 Minuten ist der Brecher in

ROCKSTER

V.l.: Ahmet Güler (Alfamobil), Mehmet Bastas (Bastaslar), Wolfgang Kormann

(Rockster), Necmettin Toprakv (Bastaslar) und Aybars Öztuna (Alfamobil).

Betrieb genommen und es kann mit der Arbeit begonnen werden.

Außerdem sprach mich der Überlastschutz der Brechkammer sofort

an, damit werden Stopfer vermieden und das Material fließt gleichmäßiger“,

erklärt Mehmet Bastas, welcher jahrelange Erfahrung mit

mobilen Brechanlagen hat.

Kalkstein-Aufbereitung für Straßenbau

Im Kalksteinbruch der Firma Bastaslar kommt nun Rocksters R1100DS

seit Anfang September zum Einsatz. Ausgestattet mit der Siebbox

RS104 und dem doppelfunktionalen Rückführ-/Haldenband RB95,

bricht die Anlage Kalkstein mit Kantenlängen von bis zu 700 mm

auf 0–35 mm großes Endkorn. Herr Bastas zeigt sich zufrieden: „Mit

einer Tagesleistung von ca. 2.000 Tonnen ist unser täglicher Bedarf

mehr als gedeckt. Wir setzen gerne die Vorabsiebung ein, um den

sandigen Anteil zu entfernen, und erhalten in einem Arbeitsschritt

hochwertiges kubisches Endkorn und somit bestes Trägermaterial

für unsere Straßenbauprojekte.“

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 99 ]


Die Retro-Fit-Spezialisten

ORTWEIN

Über 20 Jahre Erfahrung besitzt die Ortwein GmbH bei der Modernisierung

stationärer Aufbereitungsanlagen. 25 Spezialisten sind

vorwiegend im süddeutschen Raum im Einsatz. Das Leistungsspektrum

erstreckt sich von der Planung über die Projektierung

und Bauüberwachung bis zur Objektbetreuung. Aus intensiver

Praxis kennt Ortwein die Vor- und Nachteile der verschiedenen

Fabrikate der Brech- und Siebtechnik. Indem die Ingenieure von

jedem Hersteller das beste Einzelprodukt auswählen, konfektionieren

sie die Anlage entsprechend der Kundenanforderungen.

Der große Vorteil von Retro-Fit gegenüber Neubau ist zum einen der

erheblich niedrige Kostenaufwand. Für viele Betreiber von Kieswerken

noch wichtiger ist jedoch, dass bei der Modernisierung einer

bestehenden Anlage keine neue Baugenehmigung erforderlich ist.

Das Unternehmen spart durch die Modernisierung anstelle eines

Neubaus also Zeit und Geld. Nach der Aufrüstung erfüllt die Anlage

die strengen aktuellen Anforderungen hinsichtlich der Kornqualität.

Die Steigerung der Effizienz durch niedrigeren Energiebedarf bei

höherer Leistung ist ein weiterer wichtiger Vorteil für den Unternehmer.

Ein Ansprechpartner für den gesamten Prozess

Unabhängig von der gewählten Brech- und Siebtechnik tritt Ortwein

als Generalunternehmen der Retro-Fit-Maßnahme auf. Die

gesamte Planung inklusive statischer Berechnungen und Freigaben

sowie der komplette Stahlbau und die Integration der neuen Ma-

Die Modernisierung stationärer Anlagen zur Aufbereitung von Kies

und Schotter sind das Spezialgebiet von Ortwein.

schinen erfolgt durch Ortwein. Alle Sonderanfertigung werden von

den eigenen, erfahrenen Mitarbeitern in Deutschland geplant und

gebaut. Da alles aus einer Hand kommt, kann Ortwein dem Auftraggeber

die Prozesssicherheit garantieren. Der Kunde kann sich darauf

verlassen, dass die modernisierte Anlage gemäß den vereinbarten

Spezifikationen funktioniert. Nach Abschluss der Maßnahme erhält

er zudem eine komplette Dokumentation der durchgeführten Arbeiten,

was wichtig ist, wenn zu einem späteren Zeitpunkt erneut

umgebaut werden soll oder Reparaturen nötig sind. Sämtliche Service-

und Reparaturarbeiten gehören ebenfalls zum Leistungsspektrum

von Ortwein, sodass sich für den Kunden der Kreis schließt.

Gesamtanbieter für die Abbruch,

Recycling und Sanierungsbranche

Dehaco B.V. Kruisbaak 25

2165 AJ Lisserbroek (NL)

T +31 (0)252 - 41 79 50 info@dehaco.nl

VERKAUF | VERMIETUNG | SERVICE & WARTUNG | ENTWICKLUNG | WWW.DEHACO.NL

Advertisement Dehaco Treffpunkt May 2017 - half page_liggend.indd 1 03-08-17 10:48

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

[ 100 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU


Leistung und Effizienz gesteigert

STENGER BRECH- UND SIEBTECHNIK

Die neue Siebanlage DB 40XL ist nach dem Abladen vom Hakenlift-Lkw

und dem Anschließen der Stromleitung sofort betriebsbereit.

Gegenüber dem Vorgängermodell wurde die Siebanlage

verbessert, um eine noch höhere Leistung und einen günstigeren

Wirkungsgrad zu erreichen.

Um Leistung und Effizienz zu steigern, wurde die Überkorn Materialführung

vom Siebkasten getrennt und am Rahmen befestigt. Die

dadurch erzielte Gewichtsersparnis am Siebkasten ermöglicht eine

bessere Absiebung und eine höhere Leistung.

Vielfältiges Einsatzspektrum

Wie bei allen Siebanlagen der DB-Reihe werden acht Stahlfedern

verbaut, diese sorgen für einen hohen Wirkungsgrad der Siebanlage

sowie für eine optimale Absiebung und Siebintensität. Aus diesem

Grund können die Siebmaschinen in fast allen Bereichen wie z. B.

zum Absieben von Mutterboden, Hackschnitzeln, Erdaushub, Sand,

Kies, Schotter, RC-Material, Bauschutt, Gleisschotter, Schrott und allen

weiteren siebfähigen Materialien eingesetzt werden.

Überzeugende Daten

Auch in puncto Sicherheit bietet die DB 40XL alles, was eine moderne

Siebanlage braucht. Sie verfügt über einen Schaltschrank mit

FI Schutzschalter, Not-Aus Knopf und Phasenwender zum Drehen

der Siebrichtung. Die beiden Siebdecks sind 2 m × 1,5 m groß und

erzeugen zwei Fraktionen plus Überkorn. Die Siebbeläge kann der

STENGER

Abladen, Strom anschließen, sieben. Die neue Siebanlage DB 40XL wird per

Hakenlift-Lkw zum Einsatzort transportiert.

Kunde frei wählen. Die DB 40XL ist 2,65 m hoch, 2,26 m breit und mit

Förderband 6,10 m lang. Das Gewicht beträgt 2.800 kg. Der Siebmotor

leistet 1,1 kW, ein 0,75-kW-Motor treibt das Förderband an.

Benötigt wird ein 400 V/16 A Stromanschluss. Die Abwurfhöhe liegt

bei 1,80 m, der Bunker ist 2,00 m breit und die Aufgabebreite beträgt

2,70 m.

JETZT zum

Newsletter

anmelden –

und keine

Branchen-News

verpassen!

www.treffpunkt-bau.com

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 101 ]


Der RM120GO! von H.M.T.: dank Sieb und Überbandmagneten auch bestens

für Recycling-Aufgaben ausgerüstet.

Prallbrecher überzeugen auf ganzer Linie

KÖLSCH

KÖLSCH

Bei der Firma H.M.T. ist alles schwarz: die T-Shirts, die Maschinen

sowie die Lkw. Das gilt auch für den neu erstandenen mobilen

Prallbrecher Rubble Master RM120GO!, ab Werk eigentlich gelb

lackiert. Wiedererkennbarkeit ist wichtig, aber das eigentliche

Erfolgsgeheimnis des Familienbetriebs ist in erster Linie sein breites

Leistungs-Portfolio, die gute geleistete Arbeit und die damit

verbundene Mundpropaganda.

Das dynamisch wachsende Bauunternehmen wurde 2007 als „H.M.T.

GbR Erdbau & Abbruch“ von Helmut und Thomas Zienecker in Lagerlechfeld

gegründet. Im Firmennamen finden sich die Anfangsbuchstaben

vom Namen des Vaters Helmut sowie der beiden Söhne

Manfred und Thomas wieder, die von Anfang an tatkräftig mithalfen.

Mutter Susanne managt die Organisation und Verwaltung des Fami-

lienbetriebs. Als versierter Profi konnte Helmut Zienecker auf beste

Kontakte sowie 35 Jahre Berufserfahrung zurückgreifen. Bereits

sieben Jahre nach Gründung zog man in den neuen, erweiterten

Firmensitz in Klosterlechfeld um.

Leistungsstarker Zuwachs im Maschinenpark

Die Flotte von H.M.T. umfasst unter anderem zwei Kettenbagger,

eine Planierraupe, einen Mobil- und einen Minibagger, zwei Radlader,

zwei Lkw-Kipper, zwei Multikipper sowie zwei Traktoren. Der

neueste Zuwachs ist der neue, derzeit größte Prallbrecher von Rubble

Master: der „RM120GO!“. Mit einem Gewicht von 35 t erzielt er,

optimales Aufgabematerial vorausgesetzt, eine Durchsatzleistung

von maximal 350 t/h. Er nimmt Material mit einer Kantenlänge

von maximal 850 mm auf, die Einlauföffnung selbst misst 1.160 x

820 mm. Besiegelt wurde der Kauf der RM120GO! zwischen Kölsch

Baumaschinen sowie H.M.T. auf der Bauma 2016. Eine Premiere der

besonderen Art, denn zu diesem Zeitpunkt war der „RM120GO!“

eine Messeneuheit. Die ausgelieferte Maschine war damit nicht nur

eine der ersten weltweit, sondern tatsächlich die erste ihrer Art in

Deutschland.

Ideal für anspruchsvolle Jobs geeignet

Haupteinsatzgebiet der „RM120GO!“ bei H.M.T. sind Erdarbeiten,

Abbruch und der Lohnbetrieb. Damit umfasst ihr Aufgabenspektrum

so vielfältige Materialien wie Kies, Asphalt, Beton und diverse

andere Recyclingreststoffe. Bestens auf anspruchsvolle Jobs vorbereitet

ist die Maschine durch das neuartige Release-System, das

ein homogeneres Endkorn im regulären Betrieb gewährleistet und

dafür sorgt, dass die Prallschwinge beim Eintritt von nicht brechbaren

Materialen verlässlich ausweicht. Die Prallschwingen können

für ein rasches Anpassen an Recycling- oder Natursteinapplikationen

innerhalb kürzester Zeit ausgetauscht werden. Drei Rotorgeschwindigkeiten

lassen sich einfach am Bedienpanel auswählen.

Hohe Qualiät macht sich bezahlt

Manfred Zienecker zeichnet sich mit gerade mal 20 Jahren verantwortlich

für den Einsatz dieses Brechers. Übrigens auch schon für

seinen Vorgänger, ebenfalls eine Rubble Master, allerdings die RM-

100GO!, also „eine Nummer kleiner“. Der Kauf der RM100GO! leitete

bei H.M.T. damals eine bemerkenswerte Entwicklung ein: Waren

bis dahin immer nur gemietete Brecher verschiedenster Hersteller

im Einsatz, sprach sich der Zuwachs im Maschinenpark unter den

potentiellen Kunden schnell herum. Anfangs war die Maschine mit

weniger als 500 Betriebsstunden pro Jahr kalkuliert. Bald mauserte

sie sich jedoch, mit 1.400 Betriebsstunden in eineinhalb Jahren, zu

einem echten Ertragsbringer. Durch die hohe Qualität und Robustheit

der Rubble Master waren nicht nur die tägliche Zuverlässigkeit,

sondern auch der Wert der Gebrauchtmaschine erfreulich hoch. Die

RM100GO! konnte zu einem stolzen Restwert für den neuen Brecher

bei Kölsch in Zahlung gegeben werden.

[ 102 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


MAX WILD

Maschinenbruch

ist nicht nur ein

Schönheitsfehler

Nach dem Sprengsignal sackte die Straßenbrücke in sich zusammen.

Sprengung der

Illerbrücke Blaichach

MAX WILD

Oberallgäu: Die Kreisstraßenbrücke zwischen

Blaichach und Burgberg wurde am 15.

September gesprengt. Die Vollsperrung der

B 19 konnte nach ersten Aufräumarbeiten

der Firma Max Wild wie geplant am Samstagmorgen

aufgehoben werden.

Genau um 19:30 Uhr ertönte das Sprengsignal

und kurz darauf sackte die 164 m lange Straßenbrücke,

die über Iller und B 19 führte, in

sich zusammen. Für die Sprengung wurden

165 kg Sprengstoff benötigt. Die Firma Reisch

Sprengtechnik hat dabei Sprengpatronen eingesetzt.

Diese wurden mit etwa 500 m Zündschnur

verbunden und sind mit gelatineartigem

Sprengstoff gefüllt.

Sicherheit hat Priorität

Um die Staubwolken zu reduzieren, wurde

die Brücke mit 3.000 m² Flies abgedeckt.

Auch wurden auf der Straßenbrücke Sprengschutzmatten

ausgelegt. Sie sind bis zu 950 kg

schwer und bieten Schutz vor herumfliegenden

Betonbruchstücken. Auf der B 19 hat das

Max Wild Abbruchteam Fallbetten aus Kies

aufgeschüttet. Diese haben Schäden an der

Bundestraße verhindert und die auftretenden

Erschütterungen eingedämmt. Die 200

Einsatzkräfte von Polizei, Feuerwehr, THW und

DLRG vor Ort haben den Gefahrenbereich in

einem Radius von 200 m um die Abbruchstelle

abgesperrt. So wurde auch die B 19 zwischen

Immenstadt und Sonthofen von Freitagabend

18 Uhr bis Samstagmorgen 6 Uhr vollgesperrt.

Den extra ausgewiesenen Zuschauerbereich

bei Ortwang, im sicheren Abstand zur Abbruchstelle,

nutzten zahlreiche Schaulustige.

Bauleiter Max Fus, Firma Max Wild, sagte: „Der

ausgewiesene Zuschauerbereich hat super

funktioniert. Wir hatten dadurch keine Probleme

mit Personen im Gefahrenbereich. Es

war eine beeindruckende Sprengung und das

Team hat tolle Arbeit geleistet. Die gute Zusammenarbeit

mit Auftraggeber, Behörden

und allen beteiligten Firmen und Einsatzkräften

hat das alles so möglich gemacht.“ Die

Aufräumarbeiten begannen direkt nach der

Sprengung. Die Baufirma aus dem schwäbischen

Berkheim hat in der Nacht von Freitag

auf Samstag die Iller sowie die B 19 mit sechs

Baggern freigeräumt. Die Vollsperrung konnte

dadurch um 6 Uhr am Samstagmorgen aufgehoben

werden.

Unsere Metalldetektoren

verhindern hohe

Reparaturkosten!

Keine

Anzeige von

Eisenoxiden

ELEKTROANLAGENBAU

REINHAUSEN GMBH

KETZHAGEN 8

37130 KLEIN LENGDEN

TEL. +49 (0)55 08 / 86 66

FAX +49 (0)55 08 /15 70

www.eabreinhausen.de

sales@eabreinhausen.de

A-8754 THALHEIM/MUR

FAX 0043-3579-2323-7

Die gute Zusammenarbeit mit allen Beteiligten hat eine

beeindruckende Sprengung ermöglicht.

Frei Fördertechnik AG

CH-3113 RUBIGEN

FAX 0041-31-72056-55

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 103 ]


Das mobile Nachsieb RM MSC5700M produziert selbst aus feuchtem

Ausgangsmaterial trennscharf die gewünschten Fraktionen.

Prallbrecher bereitet extrem

abrasives Flussgestein auf

RM Maschinen lassen sich einfach bedienen und warten. So

erleichtern sie den Mitarbeitern bei CP Ptuj den Arbeitsalltag.

RUBBLE MASTER

RUBBLE MASTER

Die Firma CP Ptuj in Slowenien arbeitet seit 2016 mit dem RM

100GO! samt Maschendecksieb und schwenkbarem Rückführband.

Da man die Qualität des RM Prallbrechers schätzt, hat sich

das slowenische Straßenbauunternehmen nur ein Jahr später

zum Kauf eines raupenmobilen Nachsiebes von RM entschieden.

In dieser Kombination wird extrem abrasives Flussgestein aus

der Drau gebrochen und findet als hochqualitatives Wertkorn im

Straßenbau Verwendung.

„Seit Frühling 2016 arbeiten wir mit dem RM 100GO! und sind mit

der Durchsatzleistung des Brechers und der Qualität des Endkorns

sehr zufrieden. Der Prallbrecher hat mittlerweile 1.500 Betriebsstunden“,

sagt Martin Turk, Geschäftsführer von CP Ptuj. In der Kiesgrube

des slowenischen Straßenbauunternehmens arbeitet seit wenigen

Monaten nun auch ein mobiles Nachsieb von Rubble Master. Um

verschiedene Fraktionen für die diversen Tief- und Hochbauprojekte

rasch und in gewohnt hoher Qualität produzieren zu können, war

CP Ptuj auf der Suche nach einem raupenmobilen Nachsieb. Der

slowenische RM Vertriebspartner Svet Strojev hatte für seinen Kunden

CP Ptuj mit dem RM MSC5700M die richtige Lösung. „Wir haben

uns vom Sieb dieselbe Qualität wie beim Brecher erwartet und

nachdem der Preis gestimmt hat, haben wir dann zugeschlagen“, so

Martin Turk.

Feuchtes Material trennscharf sieben

Abrasives Flussgestein zu brechen und das feuchte Material abzusieben,

ist kein einfaches Unterfangen. Deshalb ist auch Zdenko

Kraljević, Leiter des Maschinenparks, äußerst zufrieden mit dem

RM MSC5700M: „Wir haben anfangs etwas herumprobiert. Doch

jetzt haben wir die richtigen Siebbeläge in Verwendung und das

RM Nachsieb siebt trennscharf drei unterschiedliche Fraktionen ab.“

Mit den unterschiedlichen Siebbelägen wie beispielsweise Quadrat,

Langmaschen oder Harfensieb, die RM für das mobile Nachsieb RM

MSC5700M bietet, können verschiedenste, auch schwierige, Materialien

perfekt aufbereitet werden.

Die Neigungsverstellung der Siebbox und die Höhenverstellung

des Aufgabebandes erleichtern einen Siebwechsel und machen das

RM Sieb flexibel für verschiedenste Aufgaben. Eine Flexibilität und

Qualität, die Zdenko Kraljević und Martin Turk schätzen. Denn die

Geschäfte für CP Ptuj entwickeln sich gut. Mit einer Expertise von

knapp fünf Jahrzehnten im Straßenbau dehnt das Unternehmen

seit einiger Zeit seine Tätigkeiten auch auf Hochbauprojekte aus.

Qualitativ hochwertigste Baumaterialien sind dafür stets gefragt. Die

beiden RM Anlagen sind dafür die idealen Maschinen, um jederzeit

verschiedenstes Ausgangsmaterial an unterschiedlichsten Orten

aufzubereiten und immer ideales Wertkorn für die unterschiedlichen

Anforderungen liefern zu können.

[ 104 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Hydraulikhämmer mit

dauerhafter Performance

FRD

Die Hydraulikhämmer der Großhammer-Serie FXJ von FRD haben

sich seit ihrer Einführung 2014 in allen Abbruch- und Recyclingbereichen

bewährt. Traditionelles Know-how, Erfahrung und

technisch höchster Standard des japanischen Herstellers Furukawa

Rock Drill geben den Abbruchwerkzeugen ihre hohe Qualität.

Optimale Auslastung der Geräte, gesteigerte Leistung und Zuverlässigkeit

– Anforderungen an den Abbruch unserer heutigen Zeit.

FRD hat mit modernsten Technologien und mehr als 50 Jahren Erfahrung

eine robuste und dauerhafte Hydraullikhammer-Serie mit

gesteigerter Leistung im Markt positioniert. Ein gewichtsreduziertes

Schlagwerk mit hoher Schlagenergie ermöglicht eine noch größere

Brechkraft. Bei der FXJ Baureihe sind die Anforderungen an ein

System mit weniger Wartungen, minimalen Ausfallzeiten, einem reibungslosen

Ablauf auf der Baustelle und höherer Beanspruchung

verwirklicht. Ein breiteres Band des Ölbedarfes ermöglicht den Einsatz

an einer Vielzahl von Trägergeräten. Ein Hammer-Modell kann

somit an mehr Trägergeräten eingesetzt werden als ein vergleichbares

älteres Modell. Die Geräte werden damit optimaler ausgelastet.

Dank des neuen Monoblock-Designs werden keine Zuganker mehr

benötigt, mehr Leistung und mehr Stabilität sind das Resultat. Die

FXJ-Serie bietet sieben Hydraulikhämmer für kleinste Trägergeräte

FRD

Der robuste und leistungsstarke FRD Hydraulikhammer FXJ375 für Trägergeräte

von 25 bis 42 t.

von 9 t bis zu schwersten Trägergeräten bis 75 t. Der FXJ375 liegt im

mittleren Bereich der Großhammer-Serie und ist mit einem Dienstgewicht

von 2.600 kg für Trägergeäte von 25 bis 42 t geeignet.

Spezialmaschinen GmbH

REMOTE CONTROLLED DEMOLITION ROBOTS

Breithornstraße 10 · D-81825 München

E-mail: info@toptec-germany.de

Tel.: +49 (0) 89 - 42 72 05 50

EINSATZGEBIETE:

• ABBRUCH

• TUNNELBAU

• NUKLEARE EINRICHTUNGEN

• ATOMKRAFTWERKE

• ZEMENT-, KALK-,

GIPSINDUSTRIE

• STAHLWERKE

• GIESSEREIEN

www.toptec-germany.de

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 105 ]


Log(ist)isch gedacht – Gute Organisation

dank Lagerverwaltungssystem

CRACO

Manches erscheint auf den ersten Blick als selbstverständlich und

einfach, doch auf den zweiten Blick sieht man, welcher Aufwand

dahintersteckt und wie viel Arbeit und Zeit im Anschluss daran

gespart werden kann. Die Firma Craco aus Atzelgift im Westerwald

setzt ihren Fokus nicht nur auf ihren Verschleißstahl „CRACOX“

oder ihre modernen Bearbeitungszentren, sondern auch auf Service

und den größtmöglichen Nutzen für den Kunden. Einen Auftrag

zu erhalten über mehrere „CRACOX“-Verschleißplatten mag in

seiner Herstellung schon eine gewisse Koordination und Präzision

voraussetzen, doch hört der Weg da noch lange nicht auf: Wichtig

ist dem Hersteller neben der Material- und Bearbeitungsqualität

genauso der Versand- und Verpackungsvorgang.

Was bringen dem Kunden wahllos auf Paletten gestapelte Verschleißplatten?

Im Hause Craco wendet man sich der Kommissionierung

ebenso intensiv zu wie dem Auftrag an sich. Sie beinhaltet

ein eigens programmiertes Lagerverwaltungssystem, welches jeden

Artikel ohne Probleme auf allen Lagerplätzen finden kann, Labels,

welche jede Position des Auftrags genau deklarieren und dem

Kunden ihren Platz in der Maschine ersichtlich machen. Das System

findet zudem bei größeren Mengen die Einteilung und Verpackung

der einzelnen Positionen auf Paletten anhand ihrer Baugruppen.

Dass sich diese vielleicht doch sehr aufwendige Prozedur bezahlt

macht, zeigt sich beim Zeitmanagement für den Kunden. Ob in dessen

eigenem Lager oder auf der Baustelle: Es findet sich alles sehr

schnell und so beginnt die Instandsetzung schon mal nicht mit dem

CRACO

Beispiel für die Kommissionierung im Hause Craco – knapp 1.000 Verschleißplatten

nach Baugruppe sortiert inkl. dem zugehörigen Befestigungsmaterial.

So findet der Kunde bei der Instandsetzung alles schnellstmöglich.

Zusammensuchen und Zuordnen der einzelnen Verschleißplatten.

Seit der Gründung vor nunmehr 80 Jahren stellt sich das Unternehmen

Craco nahezu täglich neuen Herausforderungen in der Entwicklung

und Realisierung von Komplettlösungen im Verschleißschutz

für Kunden der Rohstoffgewinnung, der Baubranche sowie

im Recycling. Die Kernkompetenz des inhabergeführten Mittelständlers

liegt dabei auf der Verarbeitung von hochverschleißfesten

„CRACOX“-Stählen.

JETZT zum

Newsletter

anmelden –

und keine

Branchen-News

verpassen!

www.treffpunkt-bau.com

[ 106 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


VERKAUF . VERMIETUNG . SERVICE

Die REMAX 300 – Transport mit Anhängertieflader möglich

Kompakte Transportmaße – Gewicht unter 30 Tonnen

wir bewegen was

Michael Fernsler

Vertrieb + Vermietung

0151-17 11 31 15

Marcus Itzerott

Vertrieb + Vermietung

0151-17 11 31 13

Harald Weber

Vertriebsleiter

0151-17 11 34 94

KURZ Aufbereitungsanlagen

Ölgrabenstraße 9 . 71292 Friolzheim

Tel 0 70 44-4 18 12

Fax 0 70 44-4 10 91

www.kurz-aufbereitungsanlagen.com

Das Kurz Beratungsteam

wünscht ein gutes Neues Jahr

und ist auch 2018

wieder gerne für Sie da.

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 107 ]


Das Team bei der offiziellen

Übergabe der Komatsu Maschinen

im Steinbruch Schulte (v.l.o.n.r.u.):

Markus Pöppel (Kundendienstleiter

Schlüter für Baumaschinen), Lorena

Breitenbach (Auszubildende SfB), Dr.

Hans Schuller (Bereichsleitung Steine

und Erden SfB), Thomas Schulte

(Geschäftsführung Schulte), Axel

Schulte (Geschäftsführung Schulte),

Marek Mlotkowski, Patrik Zentgraf,

Jürgen Stamm, Wolfgang Hennrichs,

Kay Rost, Gerd Müller (Mitarbeiter

Steinbruch Schulte) sowie Bernd

Schulze (Produktspezialist SfB).

SCHLÜTER BAUMASCHINEN

Effiziente Maschinen im Steinbruch

SCHLÜTER BAUMASCHINEN

Die Arbeit im Steinbruch ist mit rauen Bedingungen verbunden.

Mensch und Material sind hohen Belastungen ausgesetzt, denn

täglich müssen Tausende Tonnen von Gestein verladen und bewegt

werden, so auch im Steinbruch der Firma Schulte in Drolshagen-Neuenhaus.

Der 1929 bei Drolshagen gegründete Steinbruch verfügt über reiche

Vorkommen. Ursprünglich wurde mit der Herstellung von Klein-,

Mittel- und Großpflaster sowie Kleinschlagmaterial begonnen. In

den Wachstumsphasen danach wurde unter anderem ein Asphaltmischwerk

auf dem Gelände des Steinbruchs errichtet sowie eine

Brecher- und eine Edelsplittanlage in Betrieb genommen, um die

angebotenen Produkte zuverlässig liefern zu können. Ein weiteres

Asphaltmischwerk ist vor einigen Jahren am Standort Grevenbrück

errichtet worden. Das Familienunternehmen in der dritten Generation

beschäftigt aktuell 25 Mitarbeiter, die am Standort Neuenhaus, in

Grevenbrück, in Wenden sowie in Gummersbach-Derschlag im Einsatz

sind und dort nicht nur Edelsplitte und Schotter, sondern auch

Walzasphalt und Zuschlagstoffe für die Bauindustrie wie Betonsplitte,

Sand und Grobschlag herstellen.

Frischer Wind im Maschinenpark

In Kooperation mit der Firma Schlüter für Baumaschinen sind kürzlich

die wichtigsten mobilen Schlüsselmaschinen des Betriebs

ersetzt worden. Das von Schlüter erarbeitete Maschinen- und Servicekonzept

hat die Geschäftsführung von Schulte überzeugt. Die

ausschlaggebenden Faktoren für die Entscheidung für Komatsu-Produkte

waren die gute Wirtschaftlichkeit der Geräte in Kombination

mit deren hoher Zuverlässigkeit und Effizienz. Für den

Materialtransport in der Gewinnung und Rückverladung von Fertigprodukten

wurden zwei Komatsu Groß-Radlader WA470 und WA600

aus der neuen Serie 8 sowie ein Komatsu Muldenkipper HD405-7

angeschafft.

Wendiger Muldenkipper

Der Komatsu Muldenkipper HD405-7 liefert durch seinen kraftvollen

Motor eine hohe Beschleunigung, sodass die Transportwege im

Steinbruch mit Effizienz bewältigt werden. Mit 40 t Nutzlast lässt sich

einiges an Material bewegen. Die Maschine überzeugt dem Hersteller

zufolge durch die klassenbeste Motor- und Retarderleistung sowie

ihren niedrigen Kraftstoffverbrauch. Für den Maschinisten sorgt

ein großes und geräumiges Komfortfahrerhaus mit exzellenter Sicht

für Wohlbefinden. Das vollhydraulische Bremssystem mit nassen

Lamellenbremsen und Retarder garantiert konstante Bremsleistung

auch bei Bergabfahrten, bei denen die Bremsen unter besonderer

Belastung stehen. Das Voreinstellen der Geschwindigkeit beim Befahren

von Gefällestrecken erleichtert die Fahrten zusätzlich. Auch

der Wendekreis kann sich sehen lassen, denn trotz der Größe der

Maschine liegt er 3 m unter dem eines Porsche 911. So sind die Aussagen

der Fahrer des HD405-7 im Steinbruch Schulte durchgehend

positiv: „Wir sind sehr zufrieden mit dem Muldenkipper, da er sehr

MULTI-FUNKTIONALE SIEBANLAGEN

von Stenger Brech & Siebtechnik

Zum Sieben von Bauschutt, Hackschnitzel,

Erde, Sand, Kies, RC-Material usw.

Trommelmotoren

Die Antriebe für Förderbänder

www.vandergraaf.de

01 71 8 52 26 84 | www.sbs-siebanlagen.de

[ 108 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .


Komatsu WA600-8 und HD405-7 im Einsatz.

wendig sowie leicht zu bedienen ist. Auch die komfortable Federung

und die gute Beladung haben uns überzeugt. Die Schaltvorgänge

sind ruhig und an sich ist die ganze Maschine sehr leise.“

Radlader überzeugen auf ganzer Linie

Matthias Sowada, Gebietsverkaufsleiter bei Schlüter für Baumaschinen:

„Die beiden Komatsu Radlader WA470-8 und WA600-8 überzeugen

durch ihre einzigartige Kombination aus Stabilität, Losbrechund

Zugkraft. Die Radlader sind die erste Wahl für die Verladung und

den Umschlag von Gestein und anderen Materialien. Genau deswegen

passen sie hervorragend in den Einsatz im Steinbuch.“ Insbesondere

überzeugt hier der WA 600-8 im harten Einsatz vor der Wand,

wo er das gesprengte, sehr grobe Material auf die Starrrahmen-Muldenkipper

verlädt. Mit dem Hochleistungsdrehmomentwandler mit

Wandlerüberbrückung wird ein optimaler Wirkungsgrad und ein

sehr gutes Verhältnis von Zugkraft zu Gewicht erreicht. Die hohe

Zugkraft bei niedrigen Geschwindigkeiten erleichtert Arbeiten wie

das Eindringen in festes Material. Dies bedeutet auch eine höhere

Produktivität beim V-Laden unter beengten Einsatzbedingungen.

Neben der überragenden Ausschütthöhe und -reichweite unterstützt

die neue Schaufel-Füllautomatik den Maschinisten, indem sie

die Schaufelneigung und die Hubbewegung automatisch steuert.

Dadurch, dass sie den Hydraulikdruck misst, der auf das Hubgerüst

wirkt, passt das System die Leistung automatisch an die unterschiedlichen

Materialbeschaffenheiten an. Dadurch werden Ermüdungserscheinungen

beim Fahrer signifikant reduziert und eine optimale

Ladekapazität erreicht. Entsprechend positiv fällt das Fazit der

drei Geschäftsführer der Robert Schulte Steinbruch GmbH aus: „ Der

Komatsu WA600-8 war in nahezu allen Bereichen überlegen – guter

Kraftstoffverbrauch, gutes Design, überragende Traktion sowie Kraft.

Auch der kleinere WA470-8 überzeugte durch Schnelligkeit, Wendigkeit,

kompakte Bauweise und super Traktion.“

Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet der Betonverdichtung,

bietet OLI ein solides Fundament.

• Elektrische Betoninnenrüttler: leistungsstark, ausgelegt für besonders schwere Arbeiten, abriebbeständig.

• Frequenz- und Spannungswandler: hohe Zuverlässigkeit und wartungsfrei.

• Elektrische und pneumatische Vibratoren für Holz- und Stahlschalungen: schnelle Installation, hohe Reliabilität.

www.olivibra.com

MAXIMALE BETONFESTIGKEIT

KEINE HOHLRÄUME, REDUZIERTE ARBEITSZEIT,

GRÖSSTMÖGLICHE DICHTE

BRECHEN . SIEBEN . ABBRUCH .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 109 ]


NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

Voll beladen ging es mit rund 50 t auf die anspruchsvolle Teststrecke.

Der Tatra Phoenix 8x8 punktete mit geringer Bodenverdichtung und

hervorragender Traktion.

TATRA

Erwartungen übertroffen

TATRA

Erfahrene Tiefbauprofis haben den Tatra noch in guter Erinnerung:

Immer, wenn nichts mehr ging, kam ein Tatra zum Einsatz. Lange

war es still um die traditionsreiche Lkw-Marke aus der Tschechischen

Republik. Doch mit dem neuen Modell Phoenix hat Tatra in

Kooperation mit dem Lkw-Hersteller DAF eine hocheffiziente Baureihe

für den Einsatz unter extremen Bedingungen auf die Räder

gestellt. Was kann nun der Phoenix, was andere nicht können?

Diese Frage klärte ein Praxistest im oberbayerischen Maitenbeth, wo

gerade an der neuen Erdgasfernleitung namens „Monaco“ gebaut

wird. Eines der am Bau beteiligten Unternehmen ist das Transportunternehmen

Huber aus Bad Feilnbach. Der Geschäftsführer Markus

Huber berichtet: „Wir haben uns auf der Bauma 2016 über Tatra

informiert und auch selbst an den dort angebotenen Testfahrten

teilgenommen. Als wir nun den Auftrag für die Erdbewegungen

in unserem Baulos erhalten haben, ergab sich die Notwendigkeit,

einen geländegängigen Schwerlast-Muldenkipper einzusetzen. Um

die zeit- und kostenaufwendige Trassierung von Baustraßen punktuell

vermeiden zu können, sah das Anforderungsprofil vor, Transporte

auch auf Mutterboden abwickeln zu können. Robert Kerschl von

unserem Nutzfahrzeugpartner Tschann-Bayern aus Poing hatte die

Lösung: ein Tatra Phoenix 8x8 Schwerlastkipper mit Singlebereifung

und integrierter Reifendruckregelanlage.“

keit auszuloten. Wir hatten die Anforderung absolut hochgesteckt

und hätten nicht erwartet, dass sich der Tatra so traktionssicher und

gleichzeitig mit der geforderten Bodenschonung im Terrain bewegen

lässt. Die Anpassung des Reifendrucks kann im laufenden Betrieb

bequem durch den Fahrer bedient und überwacht werden.

Zudem hat das ZF AStronic Getriebe in diesem schweren Einsatz voll

überzeugt. Als weiterer Vorteil hat sich gezeigt, dass wir das Fahrzeug

schnell und unkompliziert auch auf öffentlichen Straßen im

Rahmen der gesetzlich höchstzulässigen Gewichte einsetzen und

damit auch überstellen können. Wir erwarten uns vom Einsatz dieses

Fahrzeugs eine deutliche Beschleunigung der Transportlogistik

bei diesem anspruchsvollen Projekt.“

Test mit 50 Tonnen

Zum Testprozedere und -ergebnis sagt Huber: „Zunächst wurde

eine Teststrecke auf Mutterboden mit dem leeren Fahrzeug befahren.

Dann noch mal, voll ausgeladen mit rund 50 t und reduziertem

Reifendruck. Geprüft wurde die Bodenverdichtung. Weiter wurden

Streckenabschnitte, die üblicherweise nur mit Kettenfahrzeugen

bewältigt werden, befahren, um die Grenzen der Traktionsfähig-

[ 110 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .


BB-TRAILER

Der Neubau wird Platz bieten für ein Nutzfahrzeug-Service-Unternehmen und

die neuen Büros von BB-Trailer.

Dieser Miet-Kippsattelauflieger wurde auf Kundenwunsch mit einem Getreideschieber

bestellt.

Spitzenservice bei Wartung und Miete

BB-TRAILER

Auf 6.000 m² baut BB-Trailer im nordrhein-westfälischen Olfen eine

neue Halle mit 900 m² Grundfläche. Sie wird einen großzügigen

Nutzfahrzeug-Service-Bereich mit Grube und Rollenprüfstand

beheimaten. Vor der Halle entsteht ein Lkw-Waschplatz. Zudem

wird das Unternehmen im Neubau moderne Büros beziehen. Der

Umzug ist geplant für Anfang April 2018.

Am neuen Standort angeboten werden alle wichtigen Servicedienstleistungen

für Lkw und Anhänger: Wartung und Reparatur

von Zugmaschinen, Anhängern und Sattelaufliegern, elektronische

Achsvermessung, Reifenservice, Abnahmen zur HU, SP

und AU sowie Fahrtenschreiberprüfungen. Betrieben wird der

Nutzfahrzeug-Service von einem hochqualifizierten Partnerunternehmen.

Miet-Nutzfahrzeuge exakt nach Kundenwunsch

Immer mehr Unternehmer kennen und nutzen die Vorteile, die das

Mieten von Nutzfahrzeugen gegenüber dem Kauf der teuren Maschinen

bietet. Mieten schont die Liquidität und der Kunde zahlt für

das Gerät nur so lange er es tatsächlich benötigt. Benachteiligt waren

bislang solche Unternehmen, die auf Fahrzeuge mit spezieller

Ausrüstung angewiesen sind. BB-Trailer, der Spezialist für Lkw- und

Aufliegervermietung, bietet nun einen besonderen Service speziell

für diese anspruchsvolle Klientel: Bei Mietdauern ab 12 Monaten

wird ein nach Kundenwünschen konfiguriertes Fahrzeug ab Werk

bestellt. Sonderwünsche können beispielsweise die Motorleistung

oder Antriebstechnik des Zugfahrzeugs betreffen, aber auch die

Ausstattung des Trailers kann individuell zusammengestellt werden.

Auch für komplette Züge gilt dieses Angebot.

www.muldy.de

Die Mini-Kipper

für den Profi-Einsatz

Weber Stahl-Anarbeitungs-Service GmbH

Zur Tuchbleich 4 · DE-54534 Großlittgen

Fon + 49 (0) 65 75 / 95 17-0

Mail info@weber-stahl.de · www.weber-stahl.de

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 111 ]


GOLDHOFER

Der Liebherr LTR 1100 steht sicher auf der Tiefbettbrücke des Goldhofer STZ-VO 6.

Das Multitalent unter den Satteltiefladern

GOLDHOFER

Seit 1960 bietet die Firma Hubert Wiemann Autokrane ihren

Kunden einen Verleihservice für Teleskop-, Raupen-, Mini- und

Autokrane mit aktuell sieben Niederlassungen in Deutschland an.

Schwertransporte, Abschlepp- und Bergungsdienste sowie Arbeitsbühnenvermietungen

und CAD-Einsatzplanungen ergänzen

das Portfolio des Unternehmens mit Stammsitz in Dortmund.

Die Transportprofis der Firma Wiemann nutzen zur Lösung ihrer

anspruchsvollen Logistikaufgaben die Schwerlasttechnik der Goldhofer

Aktiengesellschaft. Spezialtechnik, wie der Kombinationsatteltiefbettauflieger

vom Typ STZ-VP2+4, ist aus dem Fuhrpark der

Niederlassung Nordhausen seit seiner Anschaffung nicht mehr wegzudenken.

Tobias Jung, Logistikleiter bei der Firma Wiemann, schätzt

vor allem die Vielseitigkeit des STZ-VP 6, mit dem das Unternehmen

sowohl externe Schwerlasttransporte für Kunden realisiert als auch

interne Logistikaufgaben bewältigt: „Der STZ-VP 6 überzeugt uns immer

wieder aufgrund seiner vielfältigen Einsatzmöglichkeiten und

der großen Bandbreite an Zusatzequipment. Die diversen universellen

Brückenvarianten wie Tief-, Flach-, Bagger- und Kesselbett ermöglichen

uns ein enormes Einsatzspektrum, das wir mit nur einem

Fahrzeug bedienen können.“

Flach und stark

Zum Transport eines Teleskop-Raupenkrans LTR 1100 von Liebherr

wurde der Kombinationssattelauflieger STZ-VP 6 eingesetzt. Das

Grundgerät des LTR 1100 weist eine Breite von 3.500 mm auf, der

Teleskopkran im eingefahrenen Zustand eine Länge von 13.149

mm. Um die Ladehöhe des Transports möglichst gering zu halten,

entschied man sich für eine Fahrzeugkombination mit 300 mm

Tiefbettbrücke, auf die der Kran mit einer Eigenhöhe von 3.410 mm

besonders platzsparend aufgeladen werden konnte. Auch das hohe

Eigengewicht des LTR 1100 von 56,4 t stellte für den Goldhofer Spezialtieflader

STZ VP2+4 in der gewählten Kombination mit Flachbett

kein Problem dar. Der STZ-VP 6 hat eine Achslast von je 12 t und lässt

sich bei Bedarf von 2.750 mm auf 3.250 mm verbreitern.

Tobias Jung und sein Fazit: „Wir schätzen vor allem die Wendigkeit

des STZ-VP 6. Die Pendelachstechnologie, der große Lenkeinschlag

und den 600 mm Achshub. Das sind die entscheidenden Eigenschaften

für unsere Fahrer, um auf jedem Terrain dynamisch agieren

zu können. Darüber hinaus schätzen wir die zahlreichen Ladungssicherungsoptionen;

so können wir unsere Transportaufgaben sicher

und ‚in time’ durchführen. In jedem Fall ist der STZ-VP 6 aus unserem

Tagesgeschäft nicht mehr wegzudenken!“

TERBERG – Speziallösungen sind der Standard!

SPEZIALFAHRZEUGE

Kundenspezifische Sonderlösungen von multifunktionalen Spezialfahrzeugen: Yard, RoRo und Terminal Traktoren, Mitnahmestapler,

Wechselbrückenumsetzer, Hakenlift-Fahrzeuge und Kipper für Industrie, Bau- und Tunnelbau, Logistik, Flughafen, Straße / Schiene

und mehr. Neu-, Gebraucht- und Mietfahrzeuge.

Besuchen Sie uns auf unseren Messeständen: LogiMAT Stuttgart, Halle 10/Stand G63 & CeMAT Hannover, Freigelände/K02

[ 112 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

TERBERG Spezialfahrzeuge GmbH Stenzelring 37 21107 Hamburg +49 (0)40 430 91 14-0 www.terberg-de.de

KINGLIFTER

manufactured by TERBERG


Load-Sensing-Liftachse mit Hydraulikfederung

Die "PowerUp"-Achse von Nooteboom ist eine Liftachse, die auch eine Anfahrhilfe beinhaltet.

NOOTEBOOM

NOOTEBOOM

Die Nooteboom "PowerUp"-Achse ist eine neu entwickelte Lift

achse einschließlich Anfahrhilfe für Semi-Sattelanhänger, die mit

hydraulischem Achsausgleich ausgerüstet sind. Liftachsen werden

bereits seit Jahren verbreitet bei Achsen mit Luftfederung eingesetzt,

für Achsen mit Hydraulikfederung waren die Möglichkeiten

allerdings eingeschränkt. Der Kern der "PowerUp" ist ein intelligenter

Hydraulik-Controller, der mit einer Software kombiniert ist,

welche von Nooteboom entwickelt wurde. Sie sorgt dafür, dass die

"Power-Up"-Achse zuverlässig und sehr einfach zu bedienen ist.

In gelifteter Position tragen Liftachsen zur Verringerung des Reifenverschleißes,

einem verringerten Kraftstoffverbrauch und einer verbesserten

Manövrierbarkeit des Fahrzeugs bei. Die "PowerUp"-Achse

verfügt auch über eine Anfahrhilfe, die – optional – aus der

Kabine gesteuert werden kann. Sie verhindert das Fahren mit einer

Last, die zu hoch ist. Damit stellt sie einen Überlastschutz sowohl für

den Sattelanhänger als auch die Oberfläche der Straße dar. Immer,

wenn die maximal zulässige Achslast überschritten wird, senkt die

"PowerUp"-Funktion eine oder mehrere Achsen. Aus Sicherheitsgründen

hat sich Nooteboom für die automatische Absenkfunktion

der Achsen entschieden, wenn der Sattelanhänger in Bewegung ist.

"PowerUp"-Anfahrhilfe

Beim Anfahren kann die "PowerUp"-Funktion die Vorderachse(n)

der beladenen Semi-Sattelanhänger bis zu einer Geschwindigkeit

von 20 km/h genutzt werden. In diesem Moment steigen die Sattellast

und die Last auf den Antriebsachsen der Zugmaschine und

verbessern so zeitweilig die Traktion. Die "PowerUp"-Funktion wird

über Drucktasten am Sattelanhänger oder aus der Kabine (optional)

gesteuert.

Spätere Nachrüstung

Die "PowerUp"-Liftachse kann bei allen Semi-Sattelanhängern von

Nooteboom mit Hydraulikfederung wie Multitrailern, Teletrailern,

Ballasttrailern und Eurotrailern eingesetzt werden. Sattelanhänger

mit Pendelachsen benötigen diese Funktion nicht. Die "Power-

Up-Achse" kann bei Nooteboom-Sattelanhängern auch nachgerüstet

werden.

Europäische Bestimmungen für Liftachsen

Die zuverlässige PowerUp-Liftachse erfüllt vollständig alle internationalen

Bestimmungen. Die Bestimmung 1230/2012, Amtsblatt der

Europäischen Union L353/62, legt die Verpflichtung dar, dass eine

Liftachse automatisch auf Bodenhöhe abgesenkt wird, wenn die

anderen Achsen maximal belastet sind. Beim Start auf einer rutschigen

Oberfläche oder zur Verbesserung der Manövrierbarkeit kann

die Hubeinrichtung um nicht mehr als 30 % überschritten werden.

Nach dem Anfahren müssen die Achsen automatisch wieder auf

Bodenhöhe abgesenkt werden, wenn die Geschwindigkeit 30 km/h

überschreitet. Bei der Lieferung wurde die "PowerUp"-Achse auf die

maximal zulässige Achslast des Landes, in dem der Sattelanhänger

registriert ist, eingestellt.

Die PowerUp-Liftachse kann bei allen Semi-Sattelanhängern von Nooteboom

mit Hydraulikfederung eingesetzt werden. Auch eine Nachrüstung ist

möglich.

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 113 ]

72270 Baiersbronn-Mitteltal · Telefon +49 (0)7442 496-0 · www.mueller-mitteltal.de tpb 12/17


Noch einfacheres Verladen beim

Tandem-Dreiseiten-Absenkkipper-Light

MÜNZ FAHRZEUGBAU

Die Firma Münz Fahrzeugbau hat an ihrem Tandem-Dreiseiten-Absenkkipper-Light

(TDK-L) die Eckrungen mit Pendelverschluss

weiterentwickelt und das System zum Patent angemeldet. Durch

die technische Unterstützung ist mit dem neuen Pendelverschluss

inkl. Rückenverriegelung das Schwenken, Abklappen und Pendeln

möglich. Das neue „Bordwandschwenksystem“ verfügt über den

eigentlichen Pendelverschluss mit Bolzenverriegelung sowie

Rückenverriegelung, über eine Zentralverriegelung und einen

Schnappverschluss. Der Sicherheitsaspekt spielte bei der Entwicklung

eine große Rolle. Die Funktionen sollten einfach und sicher

zu handhaben sein, Verschleiß durch Fehlbedienung sollte jedoch

ausgeschlossen werden.

Beim Verladen wird das Fahrzeug hydraulisch abgesenkt und die

hintere Bordwand wird mithilfe des Bordwandschwenksystems

durch zwei einfache und komfortable Handgriffe sicher auf die

Seite geschwenkt. Wenn die kleinen, 29 kg leichten und durch Easyloc

stufenlos gesicherten Einschubrampen herausgeholt worden

sind, kann das Verladen beginnen. Beim Beladen des Fahrzeuges

kann durch das System ein sicheres und komfortables Abklappen

der Bordwand gewährleistet werden. Hier werden nur Pendel- und

Schnappverschluss geöffnet und die Bordwand wird sicher abgeklappt.

Ideal für den Transport von

Maschinen und Schüttgut geeignet

Beim Pendeln der Bordwand werden zum Abkippen von Material

Schnappverschluss und Zentralverriegelung geöffnet. Da nun alle

Funktionen in einem System vereint sind, wird der Arbeitsaufwand

für Anwender deutlich reduziert. Die Tandem-Dreiseitenabsenk-Kipper-Light

(TDK-L) Reihe ist eine, für den Transport von Maschinen

und Schüttgut, speziell für die Anforderungen im Gelände konzipierte

Reihe. Für einfaches Verladen ohne Rampen bietet Münz

Fahrzeugbau noch seine Tandem-Dreiseiten-Absenkkipper-Reihe

(TDAK). Sie vereint durch eine nach hinten auf die Fahrbahn absenkbare

Pritsche den Schüttgut- und Maschinentransport in einem

Fahrzeug.

MÜNZ FAHRZEUGBAU

Die neue Tandem-Dreiseiten-Absenkkiper-Light Reihe von Münz Fahrzeugbau

vereint durch ihr „Bordwandschwenksystem“ mehrere Funktionen wie das

Schwenken, Abklappen und Pendeln.

Vogelperspektive im Nutzfahrzeug?

Backeye®360 ist ein

Kamera/ Monitorsystem

für 360° Rundumsicht. 4

Ultraweitwinkelkameras

erzeugen Einzelbilder, die in

einem 360 Grad Rundumbild

auf einem Monitor

verzerrungsfrei dargestellt

werden. Hindernisse werden

auf einen Blick erfasst.

Rangieren ohne Kollisionen.

Driving Global Safety

www.brigade-elektronik.de

Informationen unter: 04321-555 360 oder info@brigadegmbh.de

.ORG

Umschalt-Ventilatoren zur Kühlerreinigung

weniger Lärm

mehr Leistung

spart 30%

der Lüfter-Antriebsleistung

(Uni Karlsruhe 2013)

[ 114 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

weniger Verbrauch

www.youtube.com/cleanfixgf


TYP TTAH 40 BauCraft UNSER TIEFBETT

TYP TAH 40 PLUS BauCraft UMBAU ZUR GERADEN LADEFLÄCHE MÖGLICH

KEINE ÜBERHÖHE

KEINE HINTERACHSÜBERLADUNG

KETTEN ODER RADFAHRZEUGE – BEIDES IST BEI UNS KEIN PROBLEM

WIR HABEN DIE LÖSUNG FÜR IHRE PROBLEME

Hiebenthal Nutzfahrzeuge . Helgoländer Str. 9 . 37269 Eschwege . Tel. +49(0) 5651 98087

www.hiebenthal-man.de

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 115 ]


TERBERG

In der Dumper-Variante überzeugt der RT von Terberg mit einer Nutzlast von bis zu 45 t bei nur 2,55 m Fahrzeugbreite. Zudem kann die Kippmulde durch eine

Sattelplatte ersetzt werden.

Engagement im Tunnelbau

TERBERG

Als bewährter Teil der Logistikkette werden allradgetriebene, leistungsstarke

Zugmaschinen für Großprojekte im Tunnelbau immer

wichtiger. Die RT-Baureihe von Terberg setzt hier an.

Zur Beseitigung von Abraum und zur Herbeischaffung von Materialien

unter Tage bedarf es nicht nur der Abgasnachbehandlung mittels

Adblue-Einspritzung, mit der die Abgasnorm T4 Final und die

nötigen Sicherheitsbestimmungen erreicht werden – weitere Faktoren

wie robuste Bauweise durch Stahlchassis, rundumlaufender

Anfahrschutz, Schwerlastachsen, Wandlergetriebe und Geräuschdämmung

spielen eine wesentliche Rolle auf unwegsamem Gelände

und bei beengten Platzverhältnissen. Der drehbare 180°-Sitz der

RT-Zugmaschinen ermöglicht gleichwertiges Vorwärts- wie Rückwärtsfahren

bei nahezu gleicher Geschwindigkeit, das zusätzliche

Rückfahrkamerasystem bietet erweiterte Sicherheit.

Flexibel einsetzbar

In Kombination mit z. B. Schwanenhals und Rolltrailer ergeben sich

weitere flexible Einsatzweisen: Rolltrailer mit Einfahrmaul auf beiden

Seiten können von beiden Seiten aufgenommen und bewegt werden

und erleichtern damit den Transport in schmalen Tunneln. In

der Dumper-Variante ist der RT mit einer Breite von nur 2,55 m und

einem engen Wendekreis für beengte Unterführungen optimiert

und kann voll beladen mit 45 t Nutzlast Steigungen bis zu 12 % bewältigen.

Die Kippmulde kann zudem durch eine Sattelplatte ersetzt

werden, um Trailer zu ziehen.

ZANDT

TandemDumper TD 240

T 09631 6423

info@zandt-cargo.de

[ 116 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .


Leise Riesen

DAF TRUCKS

Die DAF XF, CF und LF Silent Truck Modelle nutzen eine Reihe von

effektiven Technologien, um den Geräuschpegel des Fahrzeugs

unter 72 dB (A) zu halten. Damit erreichen die Silent Trucks die

strengen, europäischen „QuietTRUCK“-Standards und sind deshalb

für das Be- und Entladen in Bereichen geeignet, in denen abends,

nachts und in den frühen Morgenstunden strenge Lärmschutzauflagen

gelten.

Die DAF Silent Trucks bieten Unternehmern zahlreiche Vorteile.

Durch die Erschließung von urbanen Gebieten eröffnen sich ganz

neue Transportmöglichkeiten. Anwohner können ungestört schlafen,

während die Silent Trucks noch oder schon arbeiten. Das steigert

die Effizienz und Kundenzufriedenheit.

Auf Knopfdruck

Wie funktionieren die DAF Silent Trucks? Ganz einfach: Der Fahrer

drückt einen Knopf und aktiviert den „Silent-Modus“. Das Motor-Steuergerät

drosselt sofort Drehzahl und Drehmoment. Die

Schaltautomatik schaltet gleichzeitig früher in den nächsthöheren

Gang. Die verbesserte Getriebedämmung reduziert die Geräusch-

kulisse zusätzlich. Somit sind die DAF Silent Trucks gern gesehene

Gäste in Lade- und Entladezonen – auch zu lärmsensiblen Zeiten.

Große Auswahl

Die DAF Silent Trucks sind in allen Baureihen als Zugmaschine oder

Fahrgestell mit einer Auswahl an Fahrerhäusern und Achskonfigurationen

erhältlich. Der DAF CF und XF sind mit dem leistungsstarken

und effizienten 10,8 Liter Paccar MX-11 Euro 6 ausgestattet, mit einem

Leistungsspektrum von 210 kW/286 PS bis 320 kW/435 PS. Der

kompakte und ultra-effiziente DAF LF wird vom 4,5 Liter Paccar PX-5

Euro 6 mit 112 kW/152 PS bis 157 kW/213 PS angetrieben.

Effizienz leben

DAF kennt Ihr Geschäftsfeld und weiß, wie wichtig Effizienz für Sie

ist. Deshalb bieten wir ausgereifte und auf Ihren Einsatz zugeschnittene

Transportlösungen an. So wie die DAF Silent Trucks: DAF bietet

marktführende Zuverlässigkeit bei niedrigen Betriebskosten.

DAF Transport Efficiency ist die Philosophie, die wir langfristig verfolgen,

um Ihnen die maximale Rendite pro Kilometer zu ermöglichen.

Mit unseren DAF Services garantieren wir Ihnen natürlich auch maximale

Fahrzeugverfügbarkeit. All dies erhalten Sie an nur einem Ort:

bei Ihrem DAF Händler.

Er ist schon auf Achse, während

andere noch schlafen. Die DAF

XF, CF und LF Silent Truck Modelle

sind für Bereiche geeignet,

in denen strenge Lärmschutzauflagen

gelten.

DAF TRUCKS

Alupritschen von von Henschel

Next Hydraulics ® ®

Leichtbau-Alupritschen

für für Fahrzeuge bis bis 7,5to 7,5to

Drei-Seiten-Kipper für für

Fahrzeuge bis bis 5to 5to

Viele Viele Zubehörteile optional

lieferbar nal MAXILIFT - Ladekrane - mit mit

Reichweiten von von 0,98 0,98 m m bis bis

6,83 6,83 m m (0,5 (0,5 - 4,8 - 4,8 mt mt Tragkraft)

MAXISTAB - großes - Angebot an an

Zusatzabstützungen für für Krane Krane

bis bis 200 200 mt mt

Jörg Jörg De De Bondt Bondt Fahrzeugaufbauten

Telefon Telefon +49-(0)238143648-98

mail@fahrzeugaufbauten.info

Ahlener Straße Straße 172 172 Telefax Telefax +49-(0)2381 43648-97

www.fahrzeugaufbauten.info

D-59073 Hamm Hamm

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 117 ]


Mercedes-Benz Actros 1843 LS Loader mit neuem Active Brake Assist 4 und

Abbiege-Assistent. Der neue radargestützte Abbiege-Assistent warnt akustisch

und optisch.

Abbiege-Assistent

jetzt auch im Bau-Lkw

MERCEDES-BENZ TRUCKS

MERCEDES-BENZ TRUCKS

Eine Erfolgsgeschichte

in 20 Jahren

KH-KIPPER

Vor 20 Jahren wurde in Kielce (Polen) die Firma KH-Kipper, ein Spezialist

für Lkw-Aufbauten, gegründet. Ein Jahr später verließen die

ersten 16 Kipperaufbauten das Produktionswerk in Kajetanów bei

Kielce. Das Unternehmen hatte damals ca. ein Dutzend Mitarbeiter.

Heute beschäftigt KH-Kipper über 400 Mitarbeiter und produziert

jährlich etwa 1.500 Lkw-Aufbauten.

Seit jeher ist die Region Kielce für ihre verarbeitenden Industrien

und den Maschinenbau bekannt. Zum Erfolg des Standorts trugen

insbesondere seine geografische Lage sowie die vorhandenen Rohstoffe

bei. 1978 begann der spätere Gründer von KH-Kipper, Konstanty

Kamionka, im Konstruktionsbüro eines Metallwarenwerks in

Als weltweit erster Hersteller hat Mercedes-Benz Trucks den Abbiege-Assistent

auf die Straße gebracht. Seit Dezember 2016 werden

Actros und Antos Lkw mit dem neuen Sicherheitssystem ausgeliefert.

Nun kann der Abbiege-Assistent in mehr als 20 weiteren

Fahrzeugvarianten bestellt werden. Und das unter anderem auch

im Mercedes-Benz Arocs, dem Spezialisten für den Bauverkehr.

Das Assistenz-System unterstützt den Fahrer beim Abbiegen oder

beim Spurwechsel, indem es bewegte und stationäre Objekte in der

Warnzone rechts oder in der Schleppkurve erkennen und den Fahrer

bei Gefahr optisch und akustisch warnen kann. Der Abbiege-Assistent

ermöglicht eine Überwachung über den gesamten Lastzug

sowie eine Erkennung von Fußgängern und Radfahrern. So bietet er

eine wesentliche Hilfestellung bei unübersichtlichen Ab- und Einbiege-Manövern.

Warnt optisch und akustisch

Wenn sich beispielsweise ein Radfahrer oder Fußgänger in der

Warnzone aufhält, leuchten in der A-Säule auf der Beifahrerseite

LEDs in Dreiecksform gelb auf. Erkennt das System eine Kollisionsgefahr,

blinkt die LED-Leuchte mit höherer Leuchtkraft rot und es

ertönt von rechts ein Warnton über einen Lautsprecher der Radioanlage.

Darüber hinaus können die Sensoren beim Abbiegen in

der Schleppkurve des Lkw ein stationäres Hindernis wie eine Ampel

oder einen Lichtmast erkennen. Auf diese Weise lassen sich Kollisionen

nicht nur im öffentlichen Verkehr, sondern ebenfalls bei Rangiermanövern,

etwa auf Parkplätzen, vermeiden.

Kielce zu arbeiten. 1993 entschloss er sich zusammen mit einigen

Freunden, das Tankwagen-Restaurations-Unternehmen Kamarg zu

gründen. Als dieses 1995 mit der Firma Stokota fusionierte, wechselte

er als Produktionsleiter zum Unternehmen Schmidt Polska. Nach

vier Jahren entschied Kamionka sich schließlich zusammen mit dem

Technik- und Produktionsleiter von Schmidt, dem Holländer Cornelis

Harrewijn, die Gesellschaft KH-Kipper zu gründen. Ein weiterer Holländer,

Maarten Vinkesteijn, wurde zum dritten Gesellschafter. Ein

Jahr nach Firmengründung hatte Harrewijn einen schweren Autounfall

und kehrte daraufhin nicht in die Geschäftsführung zurück. Mit

aktiver Unterstützung seiner Familie gelang es Kamionka, KH-Kipper

zu einem äußerst erfolgreichen Unternehmen mit zahlreichen

Partnerfirmen in Europa aufzubauen. Das 20-jährige Bestehen ist für

KH-Kipper ein sehr wichtiges Ereignis und Grund zu großer Freude.

FÜR IHRE SICHERHEIT

IMMER AUF DER HÖHE

Wir sorgen dafür, dass Sie auch in großer Höhe mit einem guten Gefühl

arbeiten können – mit Schutzprodukten in bester Qualität und unserem

Expertenwissen zu wirkungsvoller Absturzsicherung, das wir in

Seminaren gerne an Sie weitergeben.

www.eversgmbh.de

Heben • Sichern • Fördern • Verpacken Graf-Zeppelin-Str. 10 – 12 | 46149 Oberhausen | Telefon +49 208. 99 475 - 0

[ 118 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .


Von 50 bis 5.000 t:

Die neuen modularen MGSL-Achslinien

machen extreme Transporte möglich.

FAYMONVILLE

Neue MGSL-Modulbaureihe

FAYMONVILLE

Nach der Übernahme durch die Faymonville-Gruppe hat Cometto,

als der Spezialist für Schwerlast-Selbstfahrer, Modulfahrzeuge und

Industrie-Spezialtransporter, geradewegs zur richtigen Dynamik

gefunden. Ein neues Produkt wurde nun in die Palette aufgenommen:

die modularen MGSL-Achslinien.

Schwerste Lasten auf modularen Achslinien, das ist das Leitmotiv für

den Transport immenser Güter. Cometto hat nun für diese Transportaufgaben

mit Nutzlasten von 50 bis zu 5.000 t eine neue Produktpalette

vorgestellt: das MGSL-Modul. Es macht auch die herausforderndsten

Transporte möglich.

Höchstes Biegemoment

Mit diesem Modulfahrzeugtyp können Transportunternehmen die

höchstmögliche Flexibilität für die unterschiedlichsten und schwierigsten

Tätigkeitsfelder erzielen. Das MGSL ist für die öffentliche

Straße, den Offroad-Transport und den innerbetrieblichen Transport

geeignet. Dank der verstärkten Ladefläche erreicht es Punktlasten

bis zu 50.000 kg über den Radläufen und 80.000 kg über den Querträgern

– ideal für die Aufnahme schwerer und kompakter Lasten.

Ein weiterer beeindruckender Fakt: Das MGSL verfügt laut Hersteller

über das höchste Biegemoment auf dem Markt. Jede Achslinie hat

dabei eine technische Achslast von 45.000 kg bei 0,5 km/h.

Einfaches Handling

Das bedienerfreundliche Konzept des Cometto MGSL bietet dem

Nutzer große Vorteile bei der alltäglichen Arbeit. Der Achsausgleich

ermöglicht eine ideale Lastverteilung. Die Pendelachse mit einem

Gesamthub über 600 mm und das auf Drehzapfen gelagerte Fahrwerk

mit 60° Lenkwinkel garantieren bestmögliche Manövrierbarkeit.

Straßenneigungen (in Längs- und in Querrichtung) können

dank des großen Zylinderhubs leicht ausgeglichen werden. Die Pendelachsen

sorgen für einen optimalen Bodenkontakt und gleichmäßigen

Reifendruck unter den schwierigsten Begebenheiten, wobei

die Ladefläche in der Waagerechten gehalten werden kann. Darüber

hinaus bietet die hydraulische Zwangslenkung ein Maximum

an Fahrkomfort. Die Lenkung wird entweder von einem Schwanenhals

oder einer Zugdeichsel aus gesteuert. Die frei zugänglichen

Lenkstangen ermöglichen dabei eine einfache und sichere Anpassung

der Lenkwinkel.

100 % Interoperabilität

Das MGSL-Modul bietet nahtlose Interoperabilität mit identischen

Fahrzeugen anderer Hersteller. Dank dieser zahlreichen Kombinationsmöglichkeiten

und des benutzerfreundlichen Betriebskonzepts

ist das MGSL der Garant für Flexibilität und Wirtschaftlichkeit bei der

Erfüllung schwierigster Schwerlasttransportaufgaben. Aufgrund der

vielen Optionen und Zubehörkomponenten kann das MGSL von

Cometto allen besonderen Transportanforderungen mühelos angepasst

werden. Auch sind Tiefbetten in verschiedenen Ausführungen

oder Nutzlastklassen verfügbar. Seitenträgerbrücke, Flachbettbrücke,

Baggerbrücke oder Distanzstück (sogenannte Spacer): Der Kunde

kann aus einem breiten Angebot an vielseitigen und standardisierten

Lösungen auswählen oder sich für eine maßgeschneiderte

Konstruktion entscheiden. Die „COSMO"-Software ist darüber hinaus

hilfreich für die optimale Nutzung der MGSL-Achslinien.

*

%

UNIBAU 119.63/248

11,9 t Ges. Gew.

630 x 248 x 40 cm

statt 16.924,- € netto

14.590,- € netto

17.362,10 € brutto

GALA 27.27/160 Jub. 50

2,7 t Ges. Gew.

270 x 160 x 35 cm

statt 3.468,- € netto

2.990,- € netto

3.558,10 € brutto

Muldencontainer als

Stahlblechwanne

1.530,- € netto

DEBRIS 3500

3,5 t Ges. Gew.

255 x 178 x 35 cm

statt 12.748,- € netto

10.990,- € netto

13.078,10 € brutto

8 t Auffahrrampen

1.000,- € netto

EURO 105.51/242

10,5 t Ges. Gew.

511 x 242 x 45 cm

statt 16.228,- € netto

13.990,- € netto

16.648,10 € brutto

Rahmen verzinkt

* Für alle Einsatzbereiche

WÖRMANN GmbH · Torstraße 29 · 85241 Hebertshausen b. Dachau · Öffnungszeiten: Mo-Fr 9.00 - 18.00 h · Sa 9.00 - 13.00 h · www.woermann.eu · 0 81 31 / 29 27 80

NUTZFAHRZEUGE AM BAU .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 119 ]


OEM .

HAWE HYDRAULIK

Perfekt geeignet für Fahrzeuge im Bereich Infrastruktur: der modular aufgebaute

Wegeschieber PSL-CAN.

Kompaktes Kraftpaket. Die Axialkolbenpumpe V60N für den Nebenabtrieb

wurde speziell entwickelt für Fahrzeuge mit beengten Platzverhältnissen.

Kraft und Kontrolle

HAWE HYDRAULIK

Um eine nachhaltige Infrastruktur zu entwickeln und zu erhalten,

erstellt Hawe gemeinsam mit seinen Kunden effiziente Hydrauliklösungen

für Baumaschinen, Kommunalfahrzeuge sowie den

Hoch- und Tiefbau. Marcus Specks, Key Market Manager bei Hawe

Hydraulik SE, berichtet im Interview, worauf es bei der Hydraulik

in Maschinen dieser Branchen ankommt und was die Hersteller

aktuell beschäftigt.

Hawe Hydraulik ist weltweit in vielen Hubvorrichtungen vertreten

und die Kunden vertrauen darauf. Was ist das Besondere dieser

Hydrauliklösungen und welche speziellen Erfordernisse können mit

ihnen abgedeckt werden?

Marcus Specks: So verschieden die einzelnen Geräte sind, die man

unter dem Begriff Hubvorrichtungen zusammenfasst, so verschieden

sind auch ihre Anforderungen im Betrieb. Ich unterscheide hier

mal beispielhaft zwischen Flurförderfahrzeugen, also den klassischen

Staplern, und Hubarbeitsbühnen. Beim Flurförderfahrzeug

kommt es vor allem auf Energieeffizienz an. Da die meisten Stapler

batterieelektrisch betrieben werden, wird hier besonders darauf geachtet,

mit der vorhandenen Energie möglichst über einen langen

Zeitraum die Lasten heben, senken und transportieren zu können.

Für diesen Einsatzbereich hat Hawe Hydraulik sehr gute Lösungen,

die den Druckverlust niedrig halten und somit ein effizientes Heben

und Senken ermöglichen. Daneben ist außerdem die Sitzdichtheit

wichtig, denn die angehobene Last darf sich während des Transports

nicht einfach absenken. Dazu integrieren wir die Lasthalteventile

zum Teil direkt in den Steuerblock. Damit erzielen wir eine sehr

kompakte, aber auch eine kosteneffiziente Bauweise, was gerade

von den Staplerherstellern sehr geschätzt wird. Hier bietet Hawe

ein speziell auf die Bedürfnisse des Staplers angepasstes Produktprogramm.

Bei den Hubarbeitsbühnen steht ein Mensch in einem

Arbeitskorb und muss beispielsweise in 100 m über dem Boden

Reparaturarbeiten an einer Brücke oder einem Gebäude verrich-

ten. Sie können sich sicher vorstellen, dass es hier vor allem auf eine

feinfühlige und besonders schwingungsarme Steuerung ankommt.

Schließlich soll sich der Arbeiter dort oben nicht wie in einem Karussell

auf dem Jahrmarkt fühlen. Solch eine präzise und feinfühlige

Steuerung ermöglichen unsere PSL-Ventile und die dazugehörigen

Lasthalteventile. Zudem ist es im Bereich Hubarbeitsbühnen wichtig,

ein nach individueller Anforderung skalierbares Produktprogramm

anzubieten. Maschinen mit kleinen Arbeitshöhen müssen

genauso abgedeckt werden wie Maschinen mit Einsatzhöhen von

über 100 m. Hierfür ist unsere modular aufgebaute Produktfamilie

des Wegeschiebers Typ PSL perfekt geeignet. Denn im PSL können

verschiedenste maximale Volumenströme, Schaltsymbole, Schieberkolbengeometrien

und Zusatzfunktionen aus dem Standard

heraus flexibel konfiguriert werden – und das bei minimalem Gewicht

und platzsparender Bauweise. Immer nur so viel wie nötig.

Auch eine wichtige Lösung für Hubarbeitsbühnen ist die Funktion

„Stützen“ oder „Aufbocken“ des Fahrzeuges. Diese Funktion muss

hydraulisch-mechanisch von der Hauptfunktion (Steuerung des Arbeitskorbes)

getrennt sein. Dies realisiert Hawe Hydraulik mit einer

speziellen Sicherheits-Sektion, welche ebenfalls standardmäßig im

PSL-Baukasten erhältlich ist und auch im Betrieb überwacht wird.

Diese sicherheitsrelevante Funktion kann also direkt von Hawe Hydraulik

dargestellt werden und muss nicht zusätzlich separat und

aufwendig im Fahrzeug verbaut und verrohrt werden.

Zu Ihrem Key Market Infrastucture gehören neben Hubvorrichtungen

auch Erdbewegungsmaschinen, Kommunalfahrzeuge

sowie der Hoch-und Tiefbau. Welchen Mehrwert bieten die Hawe

Lösungen hier?

Marcus Specks: Betrachten wir z. B. eine Betonpumpe. Um mit

möglichst kleinen und leichten Hydrauliksystemen an den teilweise

sehr langen Armen arbeiten zu können, wird mit Arbeitsdrücken

bis 400 bar gearbeitet. Parallel dazu muss aber die Bewegung des

Armes ausgesprochen präzise und feinfühlig gesteuert werden,

denn am Ende des Kranarms steht ein Mensch, der diesen führt. Im

[ 120 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

OEM .


Bereich der Kommunalfahrzeuge ist Hawe Hydraulik stark bei Müllund

Straßenreinigungsfahrzeugen. Auch hier bedienen wir uns aus

dem Baukasten, um die verschiedensten Funktionen, seien es große

Haupt- oder kleinere Nebenfunktionen, mit den jeweils passenden

Baugrößen und integrierten Zusatzfunktionen darzustellen. Für alle

Fahrzeugtypen, die aus einem Lkw als Unterbau und einem Aufbau

(z. B. Ladekran) bestehen, ist die Axialkolbenpumpe Typ V60N bestens

geeignet. Diese Pumpe wurde eigens für die geringen Platzverhältnisse

am Nebenabtrieb des Motors konstruiert.

Kommen wir noch mal auf den Steuerblock Typ PSL zurück. Dieser

ist modular aufgebaut. Welche Vorteile zieht der Kunde daraus?

Marcus Specks: Ein ganz wesentlicher Vorteil ist die Möglichkeit,

beliebige und mitunter sehr individuelle Zusatzfunktionen integrieren

zu können. Wir haben die Möglichkeit, kundenspezifische Sonderfunktionen

in den Ventilblock mit Aufflanschblöcken, Zwischenplatten

und einer Vielfalt an Eingangs- und Endplatten zu integrieren.

Der Monteur erhält für die Inbetriebnahme eine vorab eingestellte

Einheit. Je mehr Funktionen bereits in einem Block integriert sind,

desto einfacher und zeitsparender gestaltet sich die Montage. Das

aufwendige Verrohren mehrerer Ventilblöcke kann entfallen. Das ist

für viele Kunden mittlerweile ein wichtiges Kriterium.

Marcus Specks ist Key Market Manager bei Hawe Hydraulik SE und für den

Bereich Infrastructure zuständig.

Welchen Beitrag kann die Hydraulik zur Energieeffizienz

einer Maschine leisten?

Marcus Specks: Ein wichtiges Thema. Sämtliche Hersteller bewerben

ihre energieeffizienten Maschinen. Die Hydraulik muss sich

dem stellen. Denn immer öfter treten die Fahrzeughersteller mit

der Frage an uns Hydraulikhersteller heran, ob es nicht über das ohnehin

schon effiziente System aus Verstellpumpen und Load-Sensing-Ventilen

hinaus noch Möglichkeiten gibt, Energie einzusparen.

An diesem Thema arbeiten wir zusammen mit den OEMs, generieren

Ideen, bewerten diese und diskutieren sie gemeinsam, um das

optimale, energieeffizienteste System auszulegen. Ein relativ junges

Thema ist die Elektrifizierung. Im Bereich der Bau- und Kommunalmaschinen

stellt sich immer öfter die Frage, was sich alles mit batteriebetriebenen

Antrieben erreichen lässt. Hier spielt besonders die

lokale Abgasemissionsfreiheit eine wichtige Rolle, genauso wie der

Punkt Geräuschemissionen. Ein Elektromotor ist einfach deutlich leiser.

Das ist gerade in den Städten wichtig, wo oft auch nachts gearbeitet

wird. Ebenfalls breit diskutiert wird ‚Big Data‘. Welche Informationen

und Betriebsdaten aus meinem Fahrzeug will ich sammeln,

wie bewerte ich sie und was leite ich daraus ab? Hier sind gerade im

Baumaschinenbereich die Hersteller bereits dabei, ihre Maschinen

entsprechend auszustatten. Die Daten werden aktuell genutzt, um

die Bedienung und den Service zu verbessern.

BAUSTELLENVERSORGUNG –

deutschlandweit komplett aus einer Hand

>>> AdBlue ® VON HOYER

>>> KRAFTSTOFFE VON HOYER

>>> SCHMIERSTOFFE VON HOYER

>>> TECHNIK VON HOYER

HOYER –

Partner der

Baubranche

HEIZÖL

FLÜSSIG

GAS

HOLZ

PELLETS

STROM

Energie-Service Lüneburger Heide

ERDGAS

0 42 62 / 79 99 89

www.hoyer-energie.de

SCHMIER

STOFFE

TECHNIK

TANK

STELLEN

ADBLUE ®

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

DIESEL

KRAFT

STOFF

[ 121 ]


Motorenangebot

der EU-Abgasstufe

erweitert

ZEPPELIN POWER SYSTEMS

Zeppelin Power Systems, offizieller Partner von Caterpillar, hat auf

der Agritechnica Motoren der neuesten Generation mit der ab

2019 relevanten EU-Abgasstufe V vorgestellt. Im Fokus der Produktpräsentation:

der neue 12,5 Liter-Motor Cat C13B.

Der C13B ist unter anderem für verschiedene Branchen und Anwendungen

in der Land- und Forstwirtschaft, im Materialumschlag

und im Bergbau geeignet. Er entspricht der ab 1. Januar 2019

gültigen EU-Emissionsnorm Stufe V und der EPA Tier 4 Final für

Off-Highway-Maschinen und Fahrzeuge. Zeppelin Power Systems

bietet den neuen Motor mit Nennleistungen von 340 bis 430 kW

bei einer Drehzahl von 1.800 bis 2.100 1/min und einem Drehmoment

von 2.640 Nm an. Er verfügt über verbesserte Luft-, Elektrikund

Nachbehandlungssysteme und ist dabei rund 30 % leichter als

Vorgängermodelle auf diesem Leistungsniveau. Zudem benötigt er

keine gekühlte Abgasrückführung. „Unsere Kunden erwarten Zuverlässigkeit

und Langlebigkeit in einem einfachen, leichten Paket

mit höchstmöglicher Leistung – und genau das bieten wir ihnen

mit unseren neuen Motoren“, erklärt Jonny Al-Saiegh, Technischer

Leiter Caterpillar Industriemotoren bei Zeppelin Power Systems. „Wir

erfüllen nicht nur die vorgegebenen Emissionsnormen, sondern erhöhen

gleichzeitig die Leistungsdichte sowie die Kraftstoffeffizienz

und verringern die Komplexität – so schaffen wir einen deutlichen

Mehrwert für unsere Kunden.“ Wie alle 9-18-l-Motoren von Caterpillar

bietet Zeppelin Power Systems auch den C13B mit einer Vielzahl

unterschiedlicher Konfigurationen an, sodass Kunden gemäß ihrer

spezifischen Anforderungen auswählen können. Auch die EU-Stufe-

IV- und Tier-4-Final-Motoren der Produktreihen C13, C15 und C18

werden zeitnah auf die EU Stufe V zertifiziert. Für 9-18-Liter-Motoren

mit einer Leistung zwischen 250 und 597 kW wird darüber hinaus

eine Doppelzertifizierung angeboten. So können Kunden mit nur einem

Motor Regularien verschiedener Märkte, wie Europa, USA und

China, erfüllen.

ZEPPELIN POWER SYSTEMS

Lutzenberger spart

9,2 Prozent Kraftstoff

DYNAVIS

Eigener Aussage nach basiert der Erfolg der Firma Xaver

Lutzenberger auf ihrem hochwertigem Maschinenpark, persönlichem

Engagement und auf dem Einsatz innovativer Technik.

Die Geschäftsführung von Lutzenberger war mit einem Test

einverstanden, bei dem das konventionelle Hydraulikfluid eines

ihrer Liebherr Raupenbagger LH 934C gegen das „AVILUB FLUID

DYNA 46“ ausgetauscht wurde, einem Fluid im Dynavis Technologiestandard.

Am Mittwoch, den 2. November 2016, direkt nach dem Wechsel

des Hydraulikfluids, begann der Avilub Fluid Dyna 46-Test, der am

Ende 14 Arbeitstage und 107 Betriebsstunden umfassen sollte.

Da Lutzenberger den Kraftstoffverbrauch festhält, existierten auch

Aufzeichnungen aus dem Zeitraum direkt vor dem Hydraulikfluidwechsel.

In den zum Vergleich herangezogenen 30 Arbeitstagen

und 290 Betriebsstunden vor dem Fluidwechsel verbrauchte der

Bagger 24,33 l/Bh. Nach Testende – und damit 14 Tagen und 107 Betriebsstunden

– ergaben sich laut Hersteller 22,28 l/Bh. Mehr als 2 l

Kraftstoff pro Betriebsstunde wurden gespart, das entspricht einer

Verbrauchseinsparung von 9,2 %.

Der neue Cat Industriemotor C13B.

Das Geheimnis hinter der Effizienzsteigerung

Sobald ein Hydrauliksystem hoher Hitze und Druck ausgesetzt ist,

transportiert ein viskositätsoptimiertes Fluid wie beispielsweise

das Avilub Fluid Dyna 46 mehr Pumpenergie durch seine höhere

Viskosität und weniger Leckageverlust an den Wirkungsort. Bei Normaltemperaturen

fließt es leichter und setzt der Pumpe weniger

Widerstand entgegen. Im Kaltstart schließlich ist es schneller und

leichter in Bewegung zu bringen.

[ 122 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

OEM .


Die getestete Maschine im Einsatz:

ein Liebherr LH 934C Litronic, während des Tests

im Massenaushub mit Tieflöffel ausgestattet.

9,2 % Diesel

Einsparung nach 14 Tagen und

107 Betriebsstunden

ZAHLEN UND FAKTEN

Baumaschine

Füllmenge (Hydraulikfluid)

Liebherr LH 934C

550 l

580 l

Einsatzbereich

Schichtdauer

Hydraulikfluid

Tief- und Straßenbau

8 h/Tag

AVILUB FLUID DYNA 46

formuliert mit DYNAVIS

Arbeitsbeginn 2. November 2016

Testbeginn am

2. November 2016

Konventionelles,

monogrades

Hydraulikfluid SI 68

AVILUB FLUID

DYNA 46

DYNAVIS

Betriebsstunden,

gesamt

gesamt

290 Bh 107 Bh

Viskosität und Temperaturverhalten der Fluide

Beide Fluide, das konventionelle wie auch das mit der Dynavis Technologie

Viscosity formulierte, wurden im Öllabor analysiert. Das mit der Dynavis

Technologie formulierte Avilub Fluid Dyna 46 zeigte bei 40° C laut

Hersteller Den Effekt einen Conventional der Viskositätswert Viskositätsoptimierung fluid von 46,2 mm²/s. zeigt Das der zuvor gemessene eingefüllte

limit monograde Viskositätswert Fluid hatte bei 100 dagegen, °C. Hier so das wies testende das AVILUB Unternehmen, FLUID

upper

bei DYNA 40 °C einen 46 eine Viskositätswert von von 8,98 68 mm²/s 2 /s und auf war im damit Vergleich wesentlich

zum zähflüssiger. konventionellen Den Fluid, Effekt das der bei Viskositätsoptimierung niedrigeren Temperaturen zeigt

ISO der 46gemessene weit zähflüssiger Viskositätswert als das überlegene bei 100° C. DYNAVIS Hier wies ® das Fluid Avilub war Fluid und

Dyna

bei

46

100

eine

°C

Viskosität

eine Viskosität

von 8,98

von

mm²/s

7,99

auf.

mm

Das 2 /s

konventionelle

aufwies.

Fluid

hingegen wies bei 100° C eine Viskosität von 7,99 mm²/s auf. Fazit:

Das lowereigentlich zähflüssigere monograde Fluid war bei Hitze dünnflüssiger

geworden als das Dynavis Fluid.

limitIn einem Satz: Das eigentlich zähflüssigere monograde Fluid

war bei Hitze dünnflüssiger geworden als das DYNAVIS ®

Fluid.

start up

Viskosität

AVILUB FLUID

DYNA 46

ISO 46

Obergrenze

Untergrenze

niedrigste

Starttemperatur

upper

limit

Monogrades Fluid

niedrigste

Starttemperatur

max. operating

temperature

AVILUB FLUID DYNA 46 ist bei Kälte fließfähiger

-> besseres Fließverhalten und bessere Kaltstartfähigkeiten

max. Einsatztemperatur

max. Einsatztemperatur

AVILUB FLUID

DYNA 46

Temperatur

Temperature

ZAHLEN UND FAKTEN

9,2 % Diesel

Einsparung nach 14 Tagen und

107 Betriebsstunden

Steffen Baumaschine

Lutzenberger, Geschäftsführer Xaver Lutzenberger Liebherr LH GmbH: 934C „ Wenn

wir die 2 Liter pro Betriebsstunde aufs Jahr hochrechnen, kommen wir

Füllmenge (Hydraulikfluid)

550 l

auf einen fast sechsstelligen Eurobetrag durch Kraftstoffeinsparung.

Turnusmäßig Füllmenge wechseln (Kraftstoff) wir alle zwei Jahre das Hydrauliköl 580 – l in spätestens

zwei Jahren werden wir alle Raupenbagger in unserem Fuhrpark

umgeölt Einsatzbereich

haben.“

Tief- und Straßenbau

Schichtdauer

8 h/Tag

AVILUB FLUID DYNA 46

Hydraulikfluid

Der Erfolg der Dynavis Formulierung ist formuliert laut Hersteller mit DYNAVIS das Ergebnis

®

der anpassungsfähigen Arbeitsbeginn Molekularstruktur 2. und November des perfekt 2016 angepassten

Mengenverhältnisses in Abstimmung auf die Applikationen

und die jeweils vorliegenden Basisöle. Dies garantiert, dass die Viskositätsoptimierung

Testbeginn am über den gesamten Lebenszyklus AVILUB des Hydrau-

FLUID

Konventionelles,

monogrades

likfluids 2. konstant November bleibt. 2016Selbst DYNA 46

Hydraulikfluid unter höchster SI 68 mechanischer Belastung

erzeugt Avilub Fluid Dyna 46 eine kontinuierliche Einsparung.

Betriebsstunden,

290 Bh 107 Bh

gesamt

7.056 l 2.384 l

Weltneuheit

24,33 l/h 22,28 l/h

OR 6000®

Korrosionsschutz - Weltrekord

Verlängerte Lebensdauer durch Scherstabilität

Kraftstoffverbrauch,

Der Erfolg der gesamt

OBERFLÄCHENTECHNIK

DYNAVIS ® Formulierung ist das

• KORROSIONSSCHUTZ

Ergebnis der

anpassungsfähigen Molekularstruktur und dem perfekt angepassten

Mengenverhältnis in Abstimmung auf die Applika-

verbrauch

Durchschnittstionen

und die jeweils vorliegenden Basisöle. Dies garantiert,

dass die Viskositätsoptimierung über den gesamten Lebenszyklus

des Hydraulikfluids konstant bleibt. Selbst unter

höchster mechanischer Belastung erzeugt AVILUB FLUID

über 6.000 Std. Salzsprühtest, Chemiebeständig

DYNA 46 eine kontinuierliche Einsparung.

Oberflächentechnik: Garantie bis 50 Jahre

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

Conventional fluid

Nie mehr ROST !

die bunte Alternative zu Zink

Viscosity

AVILUB FLUID DYNA 46 bleibt bei

hohen Temperaturen zähflüssiger

-> geringere Leckageverluste,

mehr Leistung!

Durchschnittsverbrauch

24,33 l/h 22,28 l/h

Verlängerte Lebensdauer durch Scherstabilität

www.OR6000.de

[ 123 ]


LIEBHERR

Das neue Mobile Telematics Gateway mit integriertem Akku.

Telematikeinheit liefert zuverlässige

Verschlüsselung von Daten

LIEBHERR

Auf der diesjährigen Agritechnica hat Liebherr sein neues

Telematik-Portfolio für mobile Arbeitsmaschinen präsentiert.

Die leistungsstarken Telematikeinheiten eröffnen eine Vielzahl

an Anwendungsbereichen, die weit über die Möglichkeiten herkömmlicher

Produkte hinausgehen.

Die Telematikeinheiten von Liebherr vernetzen mobile Arbeitsmaschinen

und ermöglichen deren Integration ins Internet der Dinge.

Das neue Portfolio besteht aus den Mobile Communication Gateways

und dem Mobile Telematics Gateway, das über einen Akku

verfügt.

Mehr Flexibilität durch offene Software

Dank ihrer großen Speicherkapazität können die Telematikeinheiten

von Liebherr große Datenmengen sammeln. Dafür stehen bis

zu 64 GB Flash-Speicher zur Verfügung. Eine hohe Rechenleistung

sowie bis zu 4 GB Arbeitsspeicher ermöglichen zudem eine direkte

und lokale Verarbeitung der Daten auf dem Gerät, noch bevor diese

weitergeleitet werden. Dadurch kann der OEM die Systemarchitektur

der Maschine flexibler gestalten. Während sich herkömmliche

Telematikprodukte auf Positionsbestimmung und Datentransfer beschränken,

erlaubt das Liebherr-Portfolio auch die Umsetzung von

prozessorientierten Applikationen. Basierend auf Linux bietet die offene,

ready-to-code Softwareumgebung viel Freiraum für die Ideen

des Maschinenherstellers.

Datensicherheit

Um sensible Daten vor unautorisiertem Fremdzugriff sowie Manipulation

zuverlässig zu schützen, sind die Telematikeinheiten von

Liebherr mit einer starken 256-Bit Verschlüsselung ausgestattet. Das

umfasst den Boot- und Updatemechanismus, die Kommunikation

sowie das File-System.

Funktionale Sicherheit

Die Mobile Communication Gateways sind mit Safety-Mechanismen

nach aktuellen Standards, beispielsweise nach ISO 13849 und

ISO 25119, ausgestattet. Dadurch eignen sie sich auch für sicherheitsrelevante

Anwendungen bis Performance Level c.

Präzise Koordination von Maschinen

Die hohe Rechenkapazität der Telematikeinheiten ermöglicht auch

eine präzise Koordination mehrerer Maschinen. Dadurch kann beispielsweise

eine elektronische Deichsel umgesetzt werden. Die

schnelle Kommunikation erlaubt auch das sichere Bewegen von

Lasten mit mehreren Maschinen gleichzeitig. Ebenso ist die Synchronisation

der Maschine mit einer Drohne möglich.

Umfangreiche Kommunikationsmöglichkeiten

Das Telematik-Portfolio ist mit zahlreichen Kommunikationsschnittstellen

ausgestattet. Neben allen verfügbaren Mobilfunkstandards

stehen auch WLAN und Bluetooth zur Verfügung. Zusätzlich können

die Telematikeinheiten über CAN, Ethernet oder RS232 Schnittstellen

mit anderen Geräten verbunden werden. Dadurch ist eine

schnelle Integration in die Maschine sowie eine einfache Vernetzung

mit anderen Arbeitsmaschinen gewährleistet.

Langfristig verfügbar

Liebherr garantiert eine jahrelange Verfügbarkeit seiner Produkte,

wodurch die Investitionen des Maschinenherstellers geschützt werden.

Ein aktives Life-Cycle-Management gewährleistet die zyklische

technologische Weiterentwicklung der Telematikeinheiten, damit

die Kommunikationsinfrastruktur der Maschine stets aktuell bleibt

– auch in Sachen Sicherheit. Form-Fit-Function sorgt für einen störungsfreien

Hardwareaustausch.

[ 124 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

OEM .


Um- und Nachrüstung von

mobilen Arbeitsmaschinen

NORDIC LIGHTS

Werden Agrar-, Forst- oder Baumaschinen bei Dunkelheit eingesetzt, muss ihr

Arbeitsbereich adäquat ausgeleuchtet werden, damit die Sicherheit im Umfeld

gewährleistet ist und Unfälle vermieden werden. Zu diesem Zweck werden mobile

Maschinen mit Arbeitsscheinwerfern aufgerüstet.

Thermomanagement für lange Lebensdauer

Die für die Anwendung in der Praxis entscheidenden Nordic Lights Qualitätsfaktoren

erlauben Einsatztemperaturen von -40 bis +85° C. Die langlebige Leuchtausbeute

von bis zu 30.000 Stunden in der Praxis wird erreicht durch den Einsatz

qualitativ hochwertiger LEDs, eine interne elektronische

Temperaturregelung und einen effizienten Kühlaufbau.

Ein Temperaturfühler im Gehäuse überwacht

diese Komponente und leitet rechtzeitig über die

interne Steuerelektronik eine Regelung der Lichtleistung

ein, damit die Leuchtdiode vor Überhitzung

geschützt wird und eine lange Lebensdauer

aufweisen kann. „LEDs leiten ihre Abwärme nach

hinten ab“, so Nordhoff. „Unsere Scheinwerfer sind

so aufgebaut, dass die Metallleiterplatte zur einwandfreien

Wärmeableitung mit Thermalkleber

am Scheinwerfergehäuse aus Aluminiumdruckguss

– das mit optimal ausgelegten Kühlrippen

ausgestattet ist – befestigt und zusätzlich verschraubt

wird. Dieser Aufbau garantiert eine hervorragende

Wärmeableitung und eine effiziente

Kühlung."

Verträglichkeit und Robustheit

Die KL- und Go-Serie entspricht zum Beispiel der

Schutzart IP 6K9K – ist also dampfstrahlfest, was

besonders bei der Reinigung von Baustellenfahrzeugen

von Bedeutung ist. Zudem sind alle Modelle

schlagfest bis 60 G und vibrationsresistent

bis 8 Grms. Die Elektronik erfüllt die hohe Anforderung

der elektromagnetischen Verträglichkeit

(EMV) nach CISPR 25 Class 5, ist also störungsfrei

Die Scheinwerfer eignen sich

für Einsatztemperaturen von

-40 bis +85° C und erreichen

diese über ein Aludruckgussgehäuse

mit großen Kühlrippen

sowie eine integrierte elektronische

Temperaturregelung.

gegenüber Radio- und Funkwellen. Zudem sind die Arbeitsscheinwerfer von

Nordic Lights Multi-Voltage-fähig, ihre Eingangsspannung darf von 9 bis 32 V variieren.

Eine falsche Spannung oder Verpolung wird von der Elektronik erkannt,

der Scheinwerfer wird lediglich abgeschaltet. Hinsichtlich des Lichtfelds ist die

Serie auf den Nahbereich ausgelegt, also auf das direkte Umfeld des Fahrzeugs

bis 20 m Entfernung. Die Scheinwerfer sind universell auf die Nutzung an Bau-,

und Agrarmaschinen sowie beispielsweise an Rettungsfahrzeugen ausgerichtet.

NORDIC LIGHTS. JANNE LINDHOLM

Für Ihren idealen

Einstieg ...

Lastdruckunabhängige

Geschwindigkeiten

›› Individualdruckwaage

Feinfühlige Steuerung

der Geschwindigkeit

›› Proportionalmagnet

Flexibel umstellen zwischen

Konstant- & Verstellpumpe

›› Anschlussblock

... in die Load-Sensing-Technologie.

Der Proportional-Wegeschieber Typ EDL ist durch

sein optimiertes Design und die Direktbetätigung

mit zwei Einfachhubmagneten die kosteneffiziente

Lösung aus dem HAWE Baukasten. Das macht den

Einstieg in die LS-Technologie spielend einfach!

NEU: Jetzt auch mit LS-Druckbegrenzung.

Flexibel konfigurierbar

Die Erfüllung der spezifischen Kundenanforderungen durch unterschiedlichste

Konfigurationen von Scheinwerfern erzielt Nordic Lights mit einer auftragsbezogenen

Montage. Lichtleistungen, Lichtbilder, elektrische Anschlüsse, Halter,

Verschraubungen und Labeling sind nur einige Konstellationen, die in der Produktion

in Finnland zusammengeführt werden.

OEM .

www.hawe.com | info@hawe.de

[ 125 ]

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU


Verbesserung der

Arbeitssicherheit

durch lichtstarkes

Projektionssystem

AUTORENBEITRAG

Nicht nur bei Dunkelheit spielt die Leistung von Beleuchtungsgeräten

auf Fahrzeugen eine wichtige Rolle. Auch bei Tageslicht

können neue Lichtlösungen zu mehr Sicherheit und Komfort im

Arbeitsalltag beitragen. Gerade beim Thema Arbeitssicherheit gibt

es viele Situationen, wo noch Verbesserungsbedarf besteht. So ist

es wichtig, dass Gefahrenzonen jederzeit bei Bedarf optisch markiert

oder abgegrenzt werden können, um das Umfeld rechtzeitig

zu warnen und zu schützen. Bisher musste dies durch manuelle

Abgrenzung der Bereiche durch den Fahrer oder andere Arbeitskräfte

erfolgen, sodass es nicht möglich war, einzelne Bereiche bei

Bedarf unkompliziert und schnell zu markieren.

Autor dieses Beitrags ist Magister

(FH) Stefan Maierhofer, Global

Product Manager Worklights beim

Unternehmen Hella.

Daher hat Hella ein Projektionsmodul

in so einzigartiger Lichtstärke

entwickelt, dass es auch

bei Tageslicht jederzeit optimal

einsetzbar ist. Durch die speziell

von Hella entwickelte Linsenoptik

kann ein Warnzeichen

auf den Boden projiziert und

andere Fahrzeuge oder Passanten

optisch gewarnt, aufmerksam

gemacht oder bestimmte

Arbeitsbereiche optisch abgegrenzt

werden. Speziell in der

Bauwirtschaft und in Minen ist

es wichtig, dass etwa beim Entladen der Schaufel oder von Kippern,

der Gefahrenbereich für andere Beteiligte unverkennbar und unkompliziert

markiert werden kann. Selbstverständlich ist das Projektionsmodul

so robust konstruiert, dass es den harten Anforderungen

in der Bauwirtschaft und in den Minen standhalten kann.

Für verschiedenste Einsatzbereiche geeignet

Im Kommunalbereich sind Müllmänner durch ständiges „Abspringen“

vom Fahrzeug regelmäßig großen Gefahren durch andere Verkehrsteilnehmer

ausgesetzt. Mit einem einfachen Warnzeichen, das

vor „Absprung“ der Arbeiter auf den Arbeitsbereich projiziert wird,

könnten Autofahrer wirksam gewarnt und so Unfälle vermieden

werden. Für Lkw, Behindertentransporte oder Emergency Fahrzeuge

könnte beispielsweise der erforderliche Ladebereich oder Sicherheitsbereich

deutlich und eindeutig gekennzeichnet werden. Auch

für Forst- und Landmaschinen sind zahlreiche Anwendungen für

mehr Arbeitssicherheit und Komfort im Arbeitsalltag realisierbar.

Auch Kundenwünsche werden umgesetzt

Ein Standardmodul mit Rufzeichen als Projektion wurde bereits entwickelt

und ist ab sofort verfügbar. Das Modul hat einen Leistungsbedarf

von 35 Watt, ist Multivolt-fähig (12–48 Volt) und hat eine Größe

von 250 mm x 140 mm x 90 mm. Die Länge der Lichtprojektion

beträgt bei einer Montagehöhe von 2 m ca. 4 m. Andere Projektionen

können nach Bedarf gemeinsam mit dem Kunden entwickelt

und realisiert werden. Die Projektionsfläche wird dann je nach Kundenwunsch

gemeinsam mit dem Kunden definiert und entwickelt.

Dadurch werden zu jeder Tages- und Nachtzeit die Arbeitssicherheit

und der Komfort im Arbeitsalltag deutlich erhöht.

HELLA

Gefahrenzonen sollten auch

bei Tageslicht optisch markiert

oder abgegrenzt werden

können. Das Unternehmen

Hella liefert dafür leistungsstarke

Lichtlösungen.


Komponenten mit hoher Beständigkeit

gegen aggressive Substanzen

STAUFF

Die Einsätze in der Bauindustrie sowie in der Landtechnik stellen

hohe Anforderungen an die Korrosionsbeständigkeit von

Hydraulik-Leitungskomponenten, wie zum Beispiel Rohr- und

Schlauchverbindungen und -befestigungen. Sie sind nicht nur den

üblichen witterungs- und klimabedingten Gefährdungen ausgesetzt,

sondern kommen vielfach auch mit besonders aggressiven

Substanzen in Kontakt: mit Reinigungskonzentraten, Ölen und

anderen Medien.

Stauff, einer der führenden Hersteller von Leitungskomponenten

und Hydraulikzubehör mit Stammsitz in Werdohl/Deutschland,

setzt bereits seit über zehn Jahren eine Zink/Nickel-Oberflächenbeschichtung

für Komponenten aus Stahl ein, die im Vergleich zu

herkömmlichen Verzinkungen, aber auch Zink/Nickel-Ausführungen

anderer Hersteller, einen besonders hohen Schutz vor Rotrost

bzw. Grundmetallkorrosion bietet. Ein großer Anteil des Portfolios,

zu dem seit 2015 auch das eigene Rohrverbindungsprogramm

Stauff Connect und Schlaucharmaturen von Voswinkel gehören, ist

standardmäßig mit der Chrom-VI-freien Zink/Nickel-Oberflächenbeschichtung

ausgestattet.

Die Beschichtung bietet mehr als 1.200 Stunden Beständigkeit gegen

Rotrost bzw. Grundmetallkorrosion unter praxisnahen Prüfbedingungen

in der Salzsprühnebelkammer nach DIN EN ISO 9227.

Sie übertrifft somit höchste

Anforderungen, wie etwa im

VDMA-Einheitsblatt 24576 definiert.

Thomas Butzki, Leiter

des Prüflabors im Technologiezentrum

von Stauff in Werdohl:

„Für uns als Hersteller von

Qualitätskomponenten ist der

Salzsprühnebeltest als einziges

vergleichbares Kriterium nicht

ausreichend.“ In einem eigens

für die Ermittlung der Beständigkeit

von Werkstoffen und

Oberflächen entwickelten Prüfstand

werden Stauff- und Voswinkel-Komponenten

mit Zink/

Nickel-Beschichtung mit aggressiven

Medien konfrontiert,

beispielsweise mit Hydraulik-,

Schmier- und Motorölen, Kraftstoffen,

Kühlmitteln, Bremsflüssigkeiten etc. Durch klar definierte,

praxisnahe Bedingungen und Zeiträume und eine entsprechende

Dokumentation wird die Beurteilung der Zink/Nickel-Beschichtung

nachvollziehbar und ihre Beständigkeit laut Hersteller objektiv belegt.

WALTER STAUFFENBERG

Der Prüfbereich mit integrierter

Absauganlage ermöglicht Tests mit

unterschiedlichsten Medien, in die die

Bauteile kurz- oder langfristig eingelegt

werden.

OEM .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 127 ]


WEBER-HYDRAULIK

Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung,

informiert sich am Stand von Weber-Hydraulik.

Absoluter Publikumsmagnet war der Demonstrator am Messestand von Weber-Hydraulik,

der die Lösungen des Systemanbieters live erlebbar machte.

Systemanbieter schließt Messe

mit positivem Resümee ab

WEBER-HYDRAULIK

Die diesjährige Agritechnica in Hannover war für die Firma Weber-Hydraulik

ein voller Erfolg: Die am Stand des Unternehmens

installierte, originalgetreue Traktorkabine erwies sich als Publikumsmagnet

und vielfach genutztes Gesprächsthema im Dialog

mit Kunden und Interessenten. Zu den Höhepunkten der Messe

gehörte der Besuch von Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd

Müller am Stand.

Neben den bewährten Produkten wie Hub- und Pflugwendezylindern

standen in diesem Jahr Systeme für die Großserie im Mittelpunkt

des Messeauftritts. „Die Resonanz der Messebesucher war

sehr gut. Insbesondere die großen und mittleren OEMs zeigten starkes

Interesse und waren beeindruckt. Durch Neukundenkontakte

erhielt auch das Komponentengeschäft neue Impulse“, sagt Frank

Schlosser, Chief Sales & Marketing Officer, Weber-Hydraulik.

Hydraulik live erleben: Demonstrator lockt Besucher

Dem kompetenten Hersteller und Systemanbieter gelang es in

Hannover, das breite Publikum auf den Stand zu locken: Als einziger

Aussteller in der Systems+Components-Halle zeigte das Unternehmen

seine Lösungen in einem lebensgroßen Fahrzeug. „Der

Demonstrator war das Highlight unseres Messestandes. Er machte

die verschiedenen hydraulischen Lösungen der Weber-Hydraulik

live erlebbar. Die Besucher konnten die Steer-by-wire Lenkung und

das innovative hydropneumatische Kabinenfederungssystem interaktiv

ausprobieren und bewerten“, so Frank Schlosser. Bereits während

der Aufbauphase blieben laut Hersteller viele Messeteilnehmer

stehen, um sich genauer über den Demonstrator zu informieren. Zu

den Hauptbesuchszeiten der Messe bildeten sich Warteschlangen.

Viele Besucher zeigten sich fasziniert, wie deutlich der Unterschied

zwischen einer Fahrt ohne und der Fahrt mit eingeschalteter hydropneumatischer

Federung spürbar ist.

Bundesminister informiert sich über Hydraulik

Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit

und Entwicklung, nutzte seinen Besuch der Agritechnica auch, um

gemeinsam mit der Firma Sontheim den Messestand von Weber-Hydraulik

zu besuchen. Er informierte sich erneut über die elektrohydraulische

Vorderachslenkung, die mit einer ECU von Sontheim arbeitet.

Weiterhin zeigte er sich interessiert am Demonstrator. Es war

bereits der zweite Besuch des Ministers bei Weber-Hydraulik und

Sontheim in diesem Jahr: Auch bei seinem ersten Besuch – damals

bei Sontheim im Allgäu – stand das elektrohydraulische Lenksystem

im Fokus der Aufmerksamkeit. Mit dem Messe-Demonstrator

gelang es dem Hersteller, interessierten Besuchern und Landwirten

einen detaillierten Einblick in die Möglichkeiten im Bereich Hydrauliksysteme

zu geben. Das Unternehmen war dadurch in der Lage,

sich bei Kunden als kompetenter Partner in frühen Entwicklungsstadien

zu präsentieren.

HYDRAULIKSCHLAUCHLEITUNGEN

SELBER MACHEN MIT SCHMITTER HYDRAULIK!

> Wir bieten Ihnen ein Werkstattkonzept

aus einer Hand:

> Hydraulikpressen, Trenn- und Schälmaschinen, Prüfdorne, u.v.m.

> ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Sortiment an Hydraulikschläuchen und Armaturen

> ein passendes Regalsystem

> Beratung und Schulung Ihres Personals

Systemlösungen

50.000 Artikel

Online Shop

Schmitter Hydraulik GmbH | Am Stöckleinsbrunnen 1 | 97762 Hammelburg | Tel: +49 9732 - 8888 - 0

www.schmitter-hydraulik.de

Fluidtechnik

Hydraulik Niederdruck Drucklufttechnik Fahrzeugelektrik … wir schaffen Verbindungen

[ 128 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

OEM .


DOMETIC

Konservierung mit

Zink-Nickel-Verfahren

HMF

Der dänische Ladekran-Hersteller HMF

verbessert die Oberflächenbehandlung

unlackierter Komponenten und

Montageteile seiner Produkte nochmals

deutlich und setzt damit im Bereich des

mobilen Ladungsumschlags neue Maßstäbe

hinsichtlich Korrosionsschutz, Wertbeständigkeit

und Umweltverträglichkeit. Im Laufe des

Jahres 2017 wird die Oberflächenbehandlung

in der Serienfertigung von der Gelb-Chromatierung

auf das extrem langlebige Zink-Nickel-Verfahren

umgestellt.

DOMETIC

So heiß, wie es am Arbeitsplatz oft genug

zugeht, sollte es in der Kabine des Fahrzeugs

nicht sein. Denn bei hohen Temperaturen – und

womöglich auch noch hoher Luftfeuchtigkeit –

lassen Konzentration und Leistungsfähigkeit des

Fahrers schnell nach. Ein großes Sicherheitsrisiko,

das durch die neue Dachklimaanlagenserie

„FreshAir HDE“ vom Klimaspezialisten Dometic

minimiert wird. Die Anlagen sind eigens auf die

besonderen Anforderungen von Baumaschinen

Traktoren, Kranen, Gabelstaplern, Forst- und Terminalfahrzeugen

ausgelegt und sorgen schnell

und zuverlässig für eine effektive Abkühlung

und Entfeuchtung der Kabine.

Test nach EN/ISO 9227

bestanden: eine HMF-Komponente

nach 720 Stunden im aggressiven Salzsprühnebel.

Das neue Zink-Nickel-Verfahren besteht aus einem

zweifachen Eintauchen. Zunächst erfolgt die

sogenannte Passivierung, bei der sich die Oberfläche

schwarz färbt. Danach wird die zinkbasierte

Versiegelung vorgenommen. So behandelte

Oberflächen bestehen problemlos den 720 Stunden-Dauertest

im Salzsprühnebel gemäß EN/

ISO 9227. Demnach hält die Beschichtung unter

normalen Einsatzbedingungen während der gesamen

Lebensdauer des Krans. HMF hat angekündigt,

die neue Oberflächenbehandlung im Laufe

des Jahres schrittweise bei allen Komponenten

und Montageteilen einzuführen. Gleiches gilt für

die Ersatzteilversorgung. Damit erfüllen die Komponenten

und Montageteile dieselben strengen

Richtlinien wie die im EQC-Verfahren lackierten

Anbauteile der HMF-Ladekrane.

Das EQC-Verfahren besteht aus einer aufwendigen

Vorbehandlung und einer anschließenden

Pulverlackierung. Pulverlacke sind generell sehr

widerstandsfähig gegenüber Säure, alkalischen

Ölen und anderen aggressiven Stoffen. Auch die

im EQC-Verfahren behandelten Oberflächen bestehen

den 720 Stunden-Dauertest im Salzsprühnebel.

Starke Dachklimaanlagen

für Heavy Duty Anwendungen

Alle Mitglieder der Dometic „FreshAir HDE“ Familie

arbeiten angenehm leise und vibrationsarm,

sind äußerst kompakt gebaut und mit batterieschonender

Inverter-Technologie ausgestattet.

Ihr leichtes Aufbaugewicht stört dabei weder die

Dachlast noch den Schwerpunkt des jeweiligen

Fahrzeugs. Die Montage ist schnell erledigt – dafür

sorgt auch die werkseitige Vorbefüllung mit

Kältemittel. Erhältlich sind die Dachklimaanlagen

der „FreshAir“ Familie in insgesamt vier verschiedenen

Varianten, die für nahezu jedes Sonderfahrzeug

geeignet sind: Als 12-, 24-, 48- und sogar als

80-Volt-Version sind die Geräte in fast jedes Bordnetz

integrierbar. Der rein elektrisch betriebene

Kompressor sorgt dabei – je nach Modell – für

eine starke Kälteleistung von 2.200 (12 Volt) bis zu

3.300 Watt (48 und 80 Volt). Der erzielte Luftvolumenstrom

liegt bei satten 400 m³ pro Stunde. Das

macht die Anlage zur idealen Ausstattung von

Kabinen mit bis zu drei Kubikmetern Rauminhalt.

Die neuen Dachklimaanlagen „FreshAir HDE“ von

Dometic arbeiten leise und vibrationsarm, sind kompakt

gebaut und mit batterieschonender Inverter-Technologie

ausgestattet.

HMF

Dinex kann als einziger

Lieferant im Aftermarket

Segment ein umfangreiches

Dinex kann als einziger

Programm für EURO IV

Lieferant im Aftermarket

& V Ersatzanwendungen

Segment ein umfangreiches

anbieten. Dinex produziert

Programm für EURO IV

hochwertige Produkte nach

& V Ersatzanwendungen

OEM Spezifikationen. Die

anbieten. Dinex produziert

Systeme werden im Dinex

hochwertige Produkte nach

Emission Technology Center

OEM Spezifikationen. Die

getestet und zertifiziert. Sie

Systeme werden im Dinex

können unsere Produkte

Emission Technology Center

unter www.dinex.de finden.

getestet und zertifiziert. Sie

können unsere Produkte

EURO unter IV www.dinex.de und V finden.

Ersatzanwendung

• EURO Direkter IV Ersatz und Vdes

Original Ersatzanwendung EURO IV & V

Anwendung

• Direkter Ersatz des

• OE-vergleichbare

Original EURO IV & V

Emissionstechnologie

Anwendung

• • Vielfach OE-vergleichbare erprobte

Filtertechnologie

Emissionstechnologie

• • Original Vielfach Design erprobte –

Einfacher Filtertechnologie Austausch

• Original Design –

DAF

Einfacher

XF95/XF105

Austausch

- 21441

Iveco Eurocargo - 28460

MAN DAF TGA XF95/XF105 - 49398 - 21441

Mercedes Iveco Eurocargo Actros - 28460 51358

MAN TGA - 49398

Mercedes Atego - 54301

Mercedes Actros - 51358

Renault Premium 64303

Mercedes Atego - 54301

Scania Renault P, R, Premium T - 68343 - 64303

Volvo FH/FM - 80390

Scania P, R, T - 68343

Volvo FH/FM - 80390

Dinex 80350

Dinex 80350

OE Nr. 20579344

OE Nr. 20579344

Dinex 49398

OE Nr. 81.15101.0370

OE Nr. INFO-HOTLINE:

Tel Tel 0 180 0 180 225 1125

Dinex Dinex Deutschland GmbH

Gewerbestrasse GmbH 3-5

36148 Kalbach

Gewerbestrasse Fax 0 6655 918 601 3-5

dinex@dinex.de

36148 www.dinex.de Kalbach

Fax 0 6655 918 601

dinex@dinex.de

Automechanika 2014

Halle 6.0 Stand C80

www.dinex.de

65. IAA Nutzfahrzeuge 2014

Halle 13 Stand A30.

going the extra mile

OEM .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 129 ]


Ultraflaches Klimagerät eröffnet

neue Wege im Kabinendesign

Ultraflache HVAC feiert Weltpremiere

Die Abmessungen des Konzeptgeräts HVAC SP40, das primär für

den Dachaufbau entwickelt wurde, betragen 631 x 507 x 40 mm. Mit

dieser flachen Bauform können Hersteller von Landwirtschafts- und

Baumaschinen Dachformen mit weitaus mehr Kopffreiheit und einem

größeren Sichtfeld entwickeln, ohne auf Klimakomfort verzichten

zu müssen. Das Klimagerät verfügt über eine Kühlleistung von

7 kW und eine Heizleistung von 6 kW. Es liefert einen Luftvolumenstrom

(freiblasend) von bis zu 635 m³/h. Die HVAC SP40 ist so gestaltet,

dass die vollständige Integration in die bestehende Infrastruktur

der Hersteller erfolgen kann.

Auf der diesjährigen Agritechnica hat der Hersteller Webasto sein neues

Klimagerät HVAC SP40 vorgestellt. Es soll den Bau von Kabinen mit noch mehr

Kopffreiheit ermöglichen.

WEBASTO

Der Hersteller Webasto hat auf der Agritechnica neue Konzepte für

den Klimakomfort in Bau- und Landmaschinen vorgestellt. Ein neu

gestaltetes Luftmanagement und die Verdampfertechnologie ermöglichen

die flache Bauform der neuen HVAC SP40. Aufgrund ihrer

Maße (631 x 507 x 40 mm) können laut Hersteller künftig Dachformen

für Kabinen mit weitaus mehr Kopffreiheit und einem größeren

Sichtfeld entwickeln werden – ohne auf Komfort verzichten zu müssen.

Zudem hat Webasto eine Sofort-Wärme-Lösung vorgestellt.

Damit ist es künftig möglich, unabhängig vom bereits erwärmten

Motorkühlwasser direkt nach dem Start Wärme zu liefern.

WEBASTO

Sofort-Wärme für die Kabine direkt ab dem Start

Bisher wurden die Kabinen von Landmaschinen durch eine Kombination

aus Klimaanlagen und vom Motorkühlmittel abhängigen

Heizsystemen erwärmt. Diese Technik setzt jedoch voraus, dass der

Motor bereits nahe an der Betriebstemperatur ist und somit warmes

Kühlwasser liefert. Weil die Effizienz der Motoren immer weiter

steigt, sinkt die Heizkapazität der HLK-Systeme kontinuierlich

– längere Aufwärmzeiten sind die Folge. Webasto hat deshalb eine

Sofort-Wärme-Lösung entwickelt. Das neue Konzept nutzt Kompressorverluste

und Irreversibilitäten, um über den vorhandenen

Verdampfer unmittelbar Wärme zu liefern. Diese Sofort-Wärme-Option

setzt Webasto bereits erfolgreich in Transportkühlsystemen ein.

Neue Heizgeräte für Off-Highway Fahrzeuge

Ebenfalls mit dabei in Hannover war eine Weiterentwicklung der in

der Praxis bereits bewährten Thermo Top Pro Reihe. Die leistungsstarken

und robusten Wasserheizungen gibt es in den Modellen

Thermo Top Pro 120 und Thermo Top Pro 150. Sie verfügen über

eine Heizleistung von 12 bzw. 15 kW. Aufgrund der einfachen Installation,

des intelligenten Diagnose- und Sicherheitssystems und

der leistungsstarken Kühlmittelpumpe eignen sich die Geräte ideal

für den Einsatz bei Off-Highway Fahrzeugen. Die Heizleistung ist bis

zu einer Höhe von 3.500 m und einer Temperatur von bis zu - 40° C

sichergestellt.

MOTOREN-INSTANDSETZER IN IHRER NÄHE

Jüterboger Motoren GmbH

Kreisbahnplatz 1

14913 Jüterbog

Tel. 0337242230

info@jueterboger-motoren.de

www.jueterboger-motoren.de

Kindt-Motoren GmbH

Schwertfegerstraße 29

23556 Lübeck

Tel. 04518130680

info@kindt-motoren.de

www.kindt-motoren.de

Motoren Eckernkamp R GmbH

Westring 7-9

33818 Leopoldshöhe

Tel. 0520298336

info@motoren-eckernkamp.de

www.motoren-eckernkamp.de

Georg Riemschoß GmbH Motorencenter

Löhestraße 8a

53773 Hennef

Tel. 022429010970

info@riemschoss.de

www.riemschoss.de

Hoeckle Motors GmbH & Co. KG

Karl-Jaggy-Straße 44

72116 Mössingen

Tel. 07473373138

holger.biermann@hoeckle.com

www.hoeckle.com

Motorencenter Lutz

Klammspitzstr. 6

86971 Peiting

Tel. 08861256444

info@lutz-fahrzeug-service.de

www.motoren-lutz.de

D-40880 Ratingen

Christinenstraße 3

Tel. (02102) 44 72 22

Fax (02102) 44 72 25

info@vmi-ev.de

www.vmi-ev.de

Motoren Henze GmbH

Friedländer Weg 3

30459 Hannover

Tel. 05114102980

info@motorenhenze.de

www.motorenhenze.de

Motoreninstandsetzung Streit GmbH & Co. KG

Oedingermühle 7

57368 Lennestadt

Tel. 02725247

mail@streit-motoren.de

www.streit-motoren.de

Mitglied beim GMI/RAL

Motoren Michaelis GmbH & Co. KG

Zwickauer Straße 7

94315 Straubing

Tel. 0942192790

info@motoren-michaelis.de

www.motoren-michaelis.de

Bei den angegeben Firmen handelt es nur um einen kleinen Auszug der Gesamtmitglieder, welche auf unserer Internetseite eingesehen werden können.

Diesen Eintrag können Sie buchen über den VMI, Herr Peter Fuchs, Tel. 02102/447222, info@vmi-ev.de

[ 130 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

OEM .


Luftverschmutzung durch

Abgase verhindern

DINEX

Fahrzeugemissionen haben messbare Auswirkungen auf die Luftqualität.

Je mehr Verkehr in einem Gebiet herrscht, desto mehr Luftschadstoffe

gibt es. Wenn man diesen Abgasen ständig ausgesetzt

ist, wirkt sich dies schädlich auf die Gesundheit aus und die Hersteller

von Abgassystemen spielen dabei eine wichtige Rolle. Aber

welche Rolle spielt die Dinex-Gruppe dabei? Oliver Gravemann, Vertriebsleitung

Aftermarket bei Dinex Deutschland, erläutert: „Die Dinex-Gruppe

ist ein global operierender Hersteller und Lieferant von

Produkten und Lösungen für die Abgas- und Emissionskontrolle für

Anwender schwerer Diesel- und Gasmotoren.“

Marktsituation

Fortschritt ist unvermeidlich, wenn man über Technologie spricht.

Mit jeder Generation der EURO-Normen wurde komplexeres Equipment

eingeführt, um die erforderlichen Emissionsziele zu erreichen.

Die Marktsituation ist jedoch so, dass einige Anwender versuchen

die Vorschriften zu umgehen. EURO 4 oder EURO 5 Fahrzeuge können

so ausgetrickst werden, dass deren SCR-Systeme auch ohne das

wichtige Adblue-Additiv laufen, und zwar mit einer Adblue Emulator-Box.

Diese lassen sich leicht online kaufen und sorgen bereits

jetzt für große Probleme in Europa. Emulatoren sind in Australien

illegal und europäische Organisationen appellieren bereits seit

langem an die Europäische Kommission, ähnliche Maßnahmen zu

ergreifen. Eine jüngst von der Universität Heidelberg im Auftrag

des ZDF durchgeführte Untersuchung hat ergeben, dass ca. 20 %

aller osteuropäischen Lkw die durch Deutschland fahren, eine Adblue-Emulator-Box

verwenden.

Effizienz und gesetzliche Bestimmungen

Vor Kurzem hat das Unternehmen Dinex die Leistung zwei seiner

eigenen EURO 5 Austauschsysteme mit dem Original-Equipment

eines Volvo FH460 Lkw, verglichen. Das Austauschsystem erbrachte

Effizienzniveaus von 37,5 % bzw. 37,1 %, im Vergleich zu 38,7 % beim

Originalsystem, also im Großen und Ganzen gleich. Gravemann beobachtet:

„Dinex führt derartige Tests für das gesamte von dem Un-

Die Hauptschadstoffe aus der

Verbrennung von Diesel, Benzin oder

Erdgas sind Feinstaub (PM), Kohlenwasserstoffe

(HC), Stickoxide (NOx),

Kohlenmonoxid (CO) und Kohlendioxid

(CO2). Der Abgas- und Emissionssystem-Hersteller

Dinex arbeitet daran, den Ausstoß

dieser Schadstoffe signifikant zu reduzieren.

ternehmen hergestellte Aftermarket-Equipment selbstverständlich

ständig durch. Die Emissionssysteme wurden für ihre Compliance

bei verschiedenen Anwendungen in verschiedenen Institutionen in

ganz Europa zertifiziert, auch von der Vehicle Certification Agency

(VCA) in Großbritannien. Überraschenderweise ist dies jedoch keine

gesetzliche Anforderung, selbst nach Jahrzehnten der Einhaltungspflicht

der EURO-Normen für den Automobilsektor nicht. Gegenwärtig

gibt es keine Regeln für die Konstruktion von EURO 4 und

EURO 5 Austauschschalldämpfern für Fahrzeuge über 3,5 t.” Dinex

würde eine allgemeine, europaweit geltende Norm begrüßen, um

einer schlechten Qualität bei Aftermarket-Produkten vorzubeugen.

So würde die Herstellung von Austauschteilen vermieden, denen

es an Funktionalität und Dauerhaftigkeit mangelt. Das Unternehmen

verfügt über mehrere, über die Standorte der Gruppe verteilte

Testzentren, um während und nach dem Entwicklungsprozess sicherzustellen,

dass das Nachrüst-Equipment ebenso gut ist wie die

Originalteile oder sogar besser. Während das Unternehmen diese

Strategie weiter verfolgt, tut es dies ohne einen branchenweiten

Standard, an dem es sich messen könnte. Ohne einen Maßstab, an

dem Unternehmen sich messen müssen, gibt es keine Möglichkeit,

wirklich zu kontrollieren, was auf den Markt kommt.

DINEX

DM 100-Set (Kundenspezifisch)

HPGD 1000_LR

DM 100

ENGINEERED

AND MADE

IN GERMANY

WWW.LEITENBERGER.DE

Hydraulik Prüfset

mit digitalen Manometern,

Anschlussadaptern und Schläuchen

Digitales Hydraulik-Prüfgerät,

für die Messgrößen Druck,

Durchfluss und Temperatur

Digitales Manometer

zur Ermittlung und Messung

von Drücken

Mess-, Test- und Prüfgeräte für Wartung, Instandsetzung und Reparatur. Prüfgeräteentwicklung auch in

Kooperation mit Kunden. Von der Entwicklung bis zur Serienfertigung - engineered and made in Germany -

INJEKTOREN-PRÜFSTAND / UREA-HANDLING / DICHTIGKEITSPRÜFUNG

OEM .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 131 ]


Turbolader sicher

tauschen

MOTAIR

Häufig ist ein Mangel im Schmiersystem die Ursache für einen Turboladerschaden.

Um zu verhindern, dass der neue Lader ebenfalls

zerstört wird, muss der Werkstattfachmann vor dessen Einbau die

genaue Schadensursache ermitteln – und fachgerecht beseitigen.

Um Werkstätten einen sicheren Turboladertausch zu ermöglichen,

legt Motair seinen Turboladern ein spezielles Motor-Check-Up-Testset

für das Schmiersystem bei. Gleichzeitig gewährt der Turboladerspezialist

damit eine spezielle Geld-zurück-Garantie.

Simple Handhabung

Die Anwendung des Motor-Check-Up-Testsets ist einfach: Vor dem

Turboladertausch gibt der Werkstattprofi mit dem Ölpeilstab einen

Tropfen Motoröl auf das Testblatt Nr. 1. Nach einer kurzen Wartezeit

kann er anhand der beiliegenden Auswerteschablone das Ergebnis

bestimmen. Der Test liefert Informationen, ob ein Turbotausch ohne

weitere Ursachenforschung und Instandsetzungsmaßnahmen sinnvoll

ist. Die Auswerteschablone gibt dem Werkstattprofi also konkrete

Hinweise zu möglichen Ausfallursachen. Nachdem er diese

behoben und das Motoröl und den Ölfilter erneuert hat, kann er

den neuen Turbolader guten Gewissens ersetzen. Nach dem Turboladertausch

und einem Probelauf nimmt die Einbauwerkstatt den

zweiten Check mit dem Testblatt Nr. 2 vor und wertet auch diesen

Ein Tropfen Öl verrät viel über den Zustand des Motors. Das Motor-Check-Up-

Testset liefert dem Werkstattprofi wichtige Hinweise, ob ein Turboladertausch

ohne weitere Ursachenforschung sinnvoll ist.

mithilfe der Schablone aus. „Damit weist die Werkstatt nicht nur die

durchgeführten Arbeitsschritte nach, sondern erkennt zudem, ob

noch weitere Probleme am Motorschmiersystem vorhanden sind“,

erläutert Andreas Solibieda, Turboladerexperte und Geschäftsführer

der Firma Motair Turbolader.

Inklusive Geld-zurück-Garantie

In Verbindung mit dem Einsatz des Motor-Check-Up-Testsets gibt es

eine besondere Motair-Garantie: „Sollte es trotz Einhaltung der vorgeschriebenen

Arbeitsschritte zu einem erneuten Turboladerausfall

kommen, legt die Einbauwerkstatt dem Gewährleistungsantrag einfach

die beiden eingesetzten Testblätter bei und erhält von Motair

eine pauschale Entschädigung in Höhe von 200 Euro – selbst wenn

die Reklamation aus technischen Gründen abgelehnt werden sollte“,

verspricht Andreas Solibieda. Das Motor-Check-Up-Testset lässt sich

aber nicht nur als Diagnosewerkzeug bei einem Turboladerschaden

einsetzen: Auch bei der Inspektion erlaubt der Öltest einen schnellen

Überblick über den „Gesundheitszustand“ des Motors.

MOTAIR

Mit Zugkraftmessgeräten von PFEIFER

jedes Gewicht im Griff

PFEIFER Radiolink Plus inkl. Wireless Fernablese gerät

• Bis 300 t Tragfähigkeit

• Bis 700 m Reichweite

• Spitzenwertespeicher,

Überlastalarm und Zähler

Schnell – zuverlässig – professionell!

Der PFEIFER Kalibrier-Service.

Fragen Sie uns an:

+49 (0) 800-7 23 72 44

PFEIFER

SEIl- und HEbEtEcHnIk GMbH

www.pfeifer.info

[ 132 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

OEM .


Günstige Alternative:

Rußpartikelfilter reinigen

IROSOFT CLEANTECH

Rußpartikelfilter und Katalysatoren sämtlicher Hersteller, Bauarten

und Typen reinigt das brandenburgische Unternehmen Irosoft Cleantech.

Diese saubere Sache ist insgesamt um bis zu 80 % günstiger

als ein teurer Neukauf und dauert in der Regel nur 24 Stunden.

Irosoft Cleantech arbeitet mit Partnerwerkstätten bundesweit

zusammen, die den Aus- und Einbau professionell durchführen.

Technisch versierte Kunden können den Filter aber auch selbst

bringen oder vom Paketdienst abholen lassen.

Um verstopfte Rußpartikelfilter ohne ein Auftrennen des Gehäuses

von sämtlichen Rückständen wie Ruß, Asche oder Ölascheablagerungen

zu befreien, kommen verschiedene Verfahrenstechniken in

Kombination zum Einsatz. In Abhängigkeit vom Beladungszustand

des Partikelfilters wählen die Techniker ein genau abgestimmtes

Verfahren aus.

Mit Sauberkeitsgarantie

Die Reinigungsverfahren von Irosoft Cleantech für Rußpartikelfilter

stellen den Neuwertcharakter des Bauteils wieder her. Hier setzt

das Unternehmen unter anderem auf die Reinigungstechnologie

der Firma GCS-Tech. Nach der Rußpartikelfilter-Reinigung sind zwei

Faktoren maßgeblich dafür, den Erfolg des Verfahrens zu dokumentieren.

Zum einen ist es der tatsächliche Gewichtsverlust des Filters

IROSOFT CLEANTECH

Das Reinigungsergebnis

ist mit

bloßem Auge ersichtlich.

Der Erfolg der Prozedur

wird aber auch mit einem

speziellen Prüfverfahren

gemessen und dokumentiert.

durch die Prozedur und zum anderen die Gegendruckmessung.

Ausschließlich diese Werte im Vorher-Nachher-Vergleich sind objektive

Größen zur Messung des Erfolgs einer Dieselpartikelfilter-Reinigung.

Die Prüfung des Filters und die Auswertung dieser Messdaten

ist ein wichtiger Bestandteil der Leistung von Irosoft Cleantech und

belegt den Erfolg des Verfahrens. Ein entsprechendes Prüfprotokoll

wird dem Kunden nach jeder erfolgten Reinigung ausgehändigt.

Leistungsumfang der Rußpartikelfilter-Reinigung

Taggleiche Expressabholung des Filters

Eingangsprüfung und Dokumentation

Rußpartikelfilter reinigen innerhalb von 24 Stunden

Qualitätsprüfung und Dokumentation

Optische Aufbereitung von Gehäuse und

Dichtflächen im Strahlverfahren

Expressrückversand per UPS

12 Monate oder 40.000 km Garantie

AGRAR | ERDBEWEGUNG | LKW | KLEINFAHRZEUGE

Wir sind Ihr starker Partner rund um Reifen und

Räder von 3 bis 54 Zoll — für den professionellen

Einsatz. Kompetent. Zuverlässig. Nah.

www.bohnenkamp.de

OEM .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 133 ]


Neuer Hochleistungskompressor

GHH RAND

Seit 60 Jahren entwickelt, konstruiert und fertigt das Unternehmen

GHH Rand ölfreie und öleinspritzgekühlte Druckluftlösungen

für die unterschiedlichsten Anwendungen. Das Produktspektrum

reicht dabei von Schraubenkompressoren und Schraubenkompressor-Stufen

bis hin zu maßgeschneiderten Druckluftsystemen

für spezielle Applikationen.

GHH RAND

Die neu entwickelte Kompressorstufe CF1500H bietet einen Volumenstrom

bis zu 42,5 m³/min und einen maximalen Entladedruck

von 34,5 bar. Somit hat das Oberhausener Druckluftunternehmen

sein Portfolio erweitert und deckt damit nun eine noch größere Performance-Bandbreite

ab. Drücke von 4,5 bis 36 bar sowie Volumenströme

von 0,3 bis 116 m³/min können nun erzielt werden.

Die Hauptzielgruppe stellen vor allem Hersteller von mobilen Kompressor-Aggregaten

dar, die Kompressorstufen als Herzstücke ihrer

Lösungen für die verschiedensten Marktanwendungen verbauen.

Dabei ist es unabhängig davon, ob es sich um ölfreie oder öleinspritzgekühlte

Kompressoren handelt. Der zentrale Vorteil der neuen

Kompressorstufe CF1500H kommt vor allem bei Anwendungen

zum Tragen, bei denen die Abdeckung unterschiedlichster Drücke

mit einer großen Bandbreite im Mittelpunkt steht.

Zuverlässige Schraubenkompressor-Stufen von GHH Rand bilden das Herz

von mobilen Druckluftlösungen – im Bild die neue CF1500H.

Turbolader

▪ Für alle Motortypen - Neu und im Tausch

▪ Instandsetzungen

▪ Master-Distributor der Serienhersteller

Kochhorstweg 37 - 04910 Elsterwerda

Tel +49(0)3533-78 76 78 0

Rußpartikelfilter DPF Reinigung

Instandsetzung von Katalysatoren

Zertifiziert nach DIN ISO:9001

Abholservice Deutschlandweit

Innovative Reinigungstechniken

Online Beauftragung & Abwicklung

Motair Turbolader GmbH

Widdersdorfer Straße 188, 50825 Köln // Tel. +49 (0) 221 5400 - 3160 // www.motair.de

www.reinigung-dieselpartikelfilter.de

info@irosoft-cleantech.com

[ 134 ] 12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

OEM .


Ökologisch Öl binden

OEL-KLEEN

Öko-Sorb Premium ist ein Ölbindemittel aus dem natürlichen,

nachwachsenden Rohstoff Miscanthus. Es ist nicht giftig, nicht

krebserregend sowie leicht und einfach zu handhaben. Das 100 %

biologische Produkt überzeugt durch eine extreme Saugfähigkeit

und ist für alle Öle und Chemikalien auf Kohlenwasserstoffbasis

geeignet. Das Mittel ist nicht abrasiv und schont somit die zur

Beseitigung eingesetzten Maschinen.

Miscanthus ist ein schnell wachsendes, schilfartiges Gras, das sich

hervorragend zur stofflichen Nutzung als Ölbindemittel eignet. Gemahlen

zu einem faserigen Pulver lässt es sich gut streuen und gibt

die absorbierten Substanzen nicht mehr frei. Es kann sparsam angewendet

werden und bietet ein breites Anwendungsspektrum.

Einfache Entsorgung

Bei Oel-Kleen Öko-Sorb Premium muss praktisch kein aufgenommenes

Wasser zusätzlich zum Öl entsorgt werden. So besteht ein

unschlagbarer Kosten-Nutzen-Vorteil bei Wasser- und Ölgemisch

sowie bei Anwendungen im Freien, bei Regen und Nässe. Das Mittel

aus Miscanthus kann hervorragend zur thermisch energetischen

Verwertung eingesetzt werden und muss daher nicht zwangsläufig

entsorgt werden. Somit wird kostbare Energie gespart und

ein Ersatzbrennstoff bereitgestellt. Generell verbrennt Oel-Kleen

Öko-Sorb Premium in geeigneten Verbrennungsanlagen nahezu

rückstandsfrei bei einem Ascherest von 2 %.

NEU!

STAUFF

Connect

Mit Sicherheit

perfekt für

lhr System

Rohrverbindungstechnik

von STAUFF

24°-Rohrverschraubungen und Zubehör aus Stahl

vervollständigen das umfangreiche Programm an

Original STAUFF Komponenten für die Fluidtechnik

aus eigener Entwicklung und Fertigung.

Dank sorgfältiger Werkstoffauswahl und -verarbeitung

übertreffen sie die Anforderungen der DIN-/ISO-Standards

hinsichtlich Druckbeständigkeit; die hochwertige

Zink/Nickel-Oberfläche setzt neue Maßstäbe auf dem

Gebiet des Korrosionsschutzes.

Lassen Sie sich von hervorragender Produktqualität

und erhöhter Betriebssicherheit für Ihre Maschinen

und Anlagen überzeugen und profitieren Sie von den

Vorteilen des Bezugs sämtlicher Hydraulik-

Leitungskomponenten von einem Hersteller.

Erfahren Sie mehr unter www.stauffconnect.com

Oel-Kleen Öko-Sorb Premium aus der Miscanthus-Pflanze ist ein 100 % biologisches

Produkt, das hervorragende Eigenschaften beim Binden von Ölen und

Chemikalien auf Kohlenwasserstoffbasis aufweist.

OEM .

12.2017 | 01.2018 . TREFFPUNKT BAU

[ 135 ]


WARTUNG . PFLEGE . WERKZEUGE . KLEINGERÄTE .

PIRTEK

Für die Eigentümer von Maschinen und Fahrzeugen ist die Aufklärung von

Schlauchdefekten wichtig: zum einen, um Garantieansprüche geltend machen

zu können, und zum anderem, um neuen Defekten vorzubeugen.

Seit diesem Herbst liefert das Unternehmen Pirtek Fotos des behobenen

Schlauchschadens als Rechnungsanlage mit, nebst Fotos des neu eingebauten

und intakten Schlauches.

Schadensdokumentation als Anlage

PIRTEK

Schaden oder Verschleiß? Das ist eine Frage, deren Antwort von

entscheidender Bedeutung sein kann, wenn es um aufgetretene

Defekte und die Funktionalität von Hydraulikschlauchleitungen

geht.

Für Instandhalter von Maschinen und Anlagen sowie Fuhrparkleiter,

die die Kosten des Verschleißteils Hydraulikschlauch im Blick haben,

ist die Ursache von auftretenden Schlauchdefekten durchaus relevant

zur Vermeidung von weiteren Defekten und den Wartungsund

Inspektionsintervallen der Leitungen. Wenn beispielsweise

ein Schlauch in regelmäßigen, viel zu kurzen Abständen ausfällt,

kann der Instandhalter mit dem Wissen um die Ursache der Ausfälle

neue Defekte verhüten. Darüber hinaus spielt es besonders für

Vermieter und Mieter von Geräten, Maschinen und Fahrzeugen eine

große Rolle, wodurch ein Schlauchschaden entstand: Denn ob regulärer

Verschleiß oder akuter Defekt durch äußere Einwirkung den

Schlauchdefekt verursacht hat, ist entscheidend für die Haftung.

Fotografische Dokumentation liefert Aufschluss

Es gibt viele weitere Einzelfälle, in denen es für die Eigentümer von

Maschinen und Fahrzeugen relevant oder von Interesse ist, was genau

zu dem Schaden eines Hydraulikschlauchs – der ja häufigste

Ursache von Maschinenstillständen ist – geführt hat, so z. B. auch in

gewissen Fällen der Gewährleistungspflicht neuer Maschinen. Aus

diesem Grund hat der mobile Hydraulikservice Pirtek die fotografische

Dokumentation des Schadens, der meist genau Aufschluss

über die Ursache gibt, in seinen Service integriert. So lässt sich beispielsweise

ein Steinschlag an einem Schlauch sehr leicht anhand

der äußeren Spuren aufzeigen, ein völlig unflexibler und poröser

Schlauch hingegen deutet auf einen Verschleiß als Ursache hin.

Dokumentation als Anlage mitgeliefert

Seit diesem Herbst liefert Pirtek als eines der ersten Unternehmen

der Branche seinen Kunden die Fotos des behobenen Schlauchschadens

als Rechnungsanlage mit, nebst Fotos des neu eingebauten

und intakten Schlauches – und qualifiziert seinen Service damit

weiterhin um eine kleine, aber wertvolle Information. Möglich ist

dies alles durch MST-Online, die unternehmenseigene Pirtek Software

zur Auftragsabwicklung auf modernstem und höchstem Niveau.

Bereits vor zehn Jahren wurde die Software, damals in einer

Basisversion, bundesweit eingeführt. Inzwischen wird MST-Online