Fortbildungskatalog Hamburg 2019 - Döpfer Akademie

DoepferGruppe

Fort- und Weiterbildungen für Therapie- und Gesundheitsberufe

Hamburg

Fort- und Weiterbildungen

im Therapie- und Gesundheitswesen

Fortbildungen

2019


Meinen Karriereweg

weiterführen: mit einem

Studium an der HSD

Neuer Studiengang zur Arztassistenz

▸ B.Sc. Physician Assistance

Auch ohne

Abitur

für Studierende mit Abschluss in einem Gesundheitsfachberuf

6 Semester berufsbegleitend · Start jeweils zum Wintersemester

In dem praxisorientierten Bachelorstudiengang

B.Sc. Physician Assistance erwerben

Sie breitgefächerte medizinische Kenntnisse

sowie die formale Voraussetzung, um Ärzte

bei anspruchsvollen, delegierbaren Routineaufgaben

zu unterstützen und zu entlasten.

Erweitern Sie durch das berufsbegleitende

Studium an der HSD Hochschule Döpfer Ihre

beruflichen Perspektiven und sichern Sie

sich durch den zusätzlichen akademischen

Abschluss Ihre Aufstiegschancen.

Weitere Studiengänge an der HSD:

▸ B.Sc. Angewandte Psychologie

▸ B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften

▸ B.A. Medizinpädagogik

▸ M.Sc. Psychologie

▸ M.A. Medizinpädagogik

▸ M.A. Gesundheitspädagogik

▸ M.A. Pädagogik für Gesundheitsberufe

HSD Hochschule Döpfer

Waidmarkt 3 und 9 · 50676 Köln

Tel.: (0221) 126 125-0

Fax: (0221) 126 125-19

kontakt@hs-doepfer.de

www.hs-doepfer.de

www.hs-doepfer.de


Bilde dich selbst, und dann

wirke auf andere durch das,

was du bist.

— Wilhelm von Humboldt —

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns sehr, Ihnen unser Fort- und Weiterbildungsprogramm 2019

vorstellen zu dürfen.

Mit diesem Katalog möchten wir Ihnen den bestmöglichen Überblick über

unser umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot an unserem Standort

Hamburg geben.

Entdecken Sie in unserem Portfolio ein breites Spektrum an Kursen – von

klassischen Zertifikatskursen und spezifischen manualtherapeutischen

Themen über Neurologie und alternative Heilmethoden bis hin zu Sport,

Wellness und Entspannung. Kursangebote aus dem Bereich Management

runden unser Angebot ab, um Ihnen eine ideale Basis für eine professionelle

Praxisführung, die Vorbereitung auf eine Leitungsfunktion oder die

Verbesserung Ihrer Aufstiegschancen zu bieten.

Neu im Programm sind unsere Kurse „Rund ums Tier“, über die Sie sich zum

Hunde-, Pferde- oder Tierphysiotherapeuten weiterbilden können.

Lebenslanges Lernen liegt uns am Herzen – so haben wir mit unseren

namhaften Kooperationspartnern und unseren erfahrenen Dozenten aus

Wissenschaft und Praxis ein exklusives, qualitätsorientiertes Kursangebot

zusammengestellt, das Ihnen ermöglichen soll, erworbenes Wissen und

Können zu vertiefen, in Ihrem Berufsleben einen neuen Schwerpunkt zu

setzen oder den nächsten Karriereschritt zu wagen.

Gerne steht Ihnen das gesamte Döpfer-Akademie-Team jederzeit bei Fragen

und Anregungen zur Verfügung. Den Ansprechpartner vor Ort finden Sie am

Ende des Kataloges, hier finden Sie alle wichtigen Kontaktinformationen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie in unserem Angebot eine Fort- oder Weiterbildung

finden und wir Sie bald an einem unserer Standorte zu einer

Fortbildung Ihrer Wahl begrüßen dürfen.

Herzlichst Ihr

Hubert Döpfer

3


Hinweise

zum Inhalt

Inhalt

Wir sind bestrebt, Ihnen ein vielfältiges und attraktives Fortbildungsangebot zu präsentieren.

Deshalb planen wir nicht nur weitere Termine für bestehende Fortbildungen, sondern

erweitern kontinuierlich unser Angebot mit neuen Themen – auch hinsichtlich der aktuellen

wissenschaftlichen Entwicklung. Auf unserer Homepage finden Sie alle Neuigkeiten:

www.doepfer-akademie.de

Preise und Rabatte

Die Preise beziehen sich auf den Standort des Katalogs und können daher an anderen

Standorten abweichen. Standortspezifische Informationen zu Preisen, Aktionsangeboten

und Rabatten entnehmen Sie unserer Website. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte

an die Fortbildungsleitung des jeweiligen Standortes. Unterschiedliche Rabattaktionen

sind nicht miteinander kombinierbar.

Online-Nr.: DA-703 | Fachbereich

Akupressur

235 €

Fortbildungspunkte

16

405 €

Fortbildungspunkte

15

Kursort

Falls nicht anders vermerkt, erkennen Sie die Kursorte anhand der blauen Standortakivierung

im Inforing auf der rechten bzw. linken Seite des Kurstextes.

Fortbildungspunkte

Die Fortbildungspunkte finden Sie in der unteren Hälfte des Infokreises. Erhalten Sie für

einen Kurs keine Fortbildungspunkte, so bleibt dieses Feld leer. Die Vergabe von Fortbildungspunkten

für Mediziner ist individuell bei der Ärzte- bzw. Zahnärztekammer zu prüfen.

Termine

Über Terminänderungen und zusätzliche Termine hält Sie unsere Website auf dem Laufenden.

Bitte informieren Sie sich aktuell unter www.doepfer-akademie.de

Hier finden Sie jeden einzelnen Kurs schnell über die Suche nach der Online-Nummer, die

im Katalog in blau über jedem Kurstitel steht.

Modulkurse

Modulkurse erkennen Sie an dem Modul-Icon im Bild des jeweiligen Moduls. Die einzelnen

Module sind in der Regel nacheinander hinter der Modul-Kurs-Beschreibung angeordnet.

Da es bzgl. der Kurstermine der Modulkurse häufig Standortüberschneidungen

gibt, werden für alle Module eines Modulkurses die Termine aller sieben Standorte mit

aufgeführt. Die Erklärung der Standortabkürzungen finden Sie in der Fußzeile jeder Seite.

Hinweis zur geschlechter-gerechten Sprache

Aus Platzgründen und der besseren Lesbarkeit wird hier häufig nur die männliche Form

verwendet. Alle weiteren Geschlechtsformen werden selbstverständlich immer mit eingeschlossen.

Wir bitten um Verständnis.

4

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Inhaltsverzeichnis

Fortbildungen Übersicht 6

Manualtherapeutische Techniken 8

Osteopathie, osteopathische Techniken 34

Lymphdrainage 39

Sport, Fitness, Training 42

Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie 52

Pädiatrie 66

Stimme 68

Sprachentwicklung 78

Entspannung, Wellness 80

Heilpraktiker, alternative Heilmethoden 82

Therapieangebote rund ums Tier 90

Pädagogik, Psychologie 92

Management 94

Pflege und Rettungswesen 98

Standorte101

Kontakt und Beratung 102

Finanzierungsmöglichkeiten103

Kooperationspartner104

Anmeldung105

Anmelde- und Vertragsbedingungen 107

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 5


Übersicht Fortbildungen

Manualtherapeutische Techniken8

CMD untersuchen und behandeln –

das emotionale Verarbeitungsorgan Kiefer 10

CMD untersuchen und behandeln: Teil 1 10

CMD untersuchen und behandeln: Teil 2 11

CMD untersuchen und behandeln: Teil 3 11

Das Becken aus viszeraler Sicht 12

Diaphragmabehandlung12

Ganzheitliche Skoliosebehandlung (Grundkurs) 13

Handtherapeut (DAHTH) 14

Einführung in die ICF (A1) 14

Evidence-based Practice (A2) 15

Qualitätsmanagement (A3) 15

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 1 (B1) 16

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 2 (B1) 16

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 3 (B1) 16

Hospitation bei Operationen (B2) 17

Assessments in der Handtherapie (B3) 17

Psychologische Faktoren nach schweren Handverletzungen (B4) 18

Schmerz in der Handtherapie (B5) 18

Statischer Schienenbau (C1, Teil 1) 19

Dynamischer Schienenbau (C1, Teil 2) 19

Spezieller Schienenbau (C1, Teil 3) 20

Physikalische Therapie in der Handtherapie (C2) 22

Manuelle Therapie der oberen Extremität (C3) 22

Aktive Behandlungsansätze in der Handtherapie (C4) 23

Integrative Triggerpunkt-Behandlung 24

ISBT Bowen Therapie ® 25

Kinematic Taping ® – nicht nur ein Taping-Konzept 26

Kinematic Taping ® Grundkurs 27

Kinematic Taping ® Aufbaukurs 27

Manuelle Therapie (MT) 28

Manuelle Therapie (MT) – OW I 28

Manuelle Therapie (MT) – OW II 29

Manuelle Therapie (MT) – OW III 29

Manuelle Therapie (MT) – UW I 29

Manuelle Therapie (MT) – UW II 30

Manuelle Therapie (MT) – Abschlusskurs 30

Manuelle Therapie (MT) – Prüfungsvorbereitung 30

Manuelle Therapie (MT) – Prüfung 31

Mikropressur und Reflexzonentherapie 32

Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn und Breuß 32

Osteopathie, osteopathische Techniken34

Faszium-Therapie37

Narbentherapie nach Lippold – fascio-visceral 37

Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch ® –

Bewegungssystem (Teil 1) 38

Sympathikus-Therapie – Organstörungen und Statik (Teil 2) 38

Lymphdrainage39

Manuelle Lymphdrainage (MLD) / Lymphologic 40

Manuelle Lymphdrainage Refresher-Kurs 41

Sport, Fitness, Training42

Ergonomie am Arbeitsplatz – betriebliche Gesundheitsförderung 44

Ernährungscoach44

Fitnesstrainer A-Lizenz 45

Fitnesstrainer B-Lizenz 46

Krankengymnastik am Gerät (KGG) 47

Nordic Walking Basic Instructor 47

Personal Trainer 48

Rückenschullehrer49

Sportphysiotherapie50

Therapeutisches Flossing 51

Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie52

Ataxie54

Das Korsakow-Syndrom – eine Herausforderung 54

Demenz, Therapieansätze dementieller

und geriatrischer Patienten 55

Diagnostik und Therapie von Dysphagien 55

Ergotherapie bei Demenz – therapeutische Behandlungsansätze 56

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® 56

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 1 (Teil 1) 57

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 1 (Teil 2) 58

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 2 (Teil 1) 58

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 2 (Teil 2) 59

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 2 (Teil 3) 60

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 2 (Teil 4) 60

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 3 61

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 461

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 562

6


Morbus Parkinson 62

Multiple Sklerose (MS) 62

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Ausbildung) 63

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Grundkurs) 63

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Aufbaukurs) 64

Spastik64

Untere Extremität in der Neurologie für Ergotherapeuten 64

Pädiatrie66

KISS – Grundkurs, Schädel-Asymmetrien und

kindliche Entwicklungsverzögerungen 67

Stimme68

AAP ® einfach. umfassend. wirksam. –

Praxis Stimm- und Sprechtherapie für Einsteiger

und Fortgeschrittene 70

Alexander-Technik – die Prinzipien und Werkzeuge

und deren Anwendung 70

Crashkurs Stimmtherapie 71

Das „Physiopathische Stimmkonzept nach Reinhard Wolf“ ® 72

Sprachentwicklung bei Schädelasymmetrien

in der Logopädie (PSK 1) 72

Kiefergelenk-Kurs mit Cranium (CMD/TMD)

in der Logopädie (PSK 2) 73

Faszienbehandlung in der Logopädie (PSK 3) 73

Becken-Sacro Iliakal Gelenk-Os coccygis

Wirbelsäulenbehandlung in der Logopädie (PSK 4) 74

Atmung-Rippen-BWS-Behandlung in der Logopädie (PSK 5) 74

Heilpraktiker, alternative Heilmethoden82

Schröpfen – eine alte Therapie neu entdeckt 84

TCM Ausbildung 84

TCM Ausbildung – Basiskurs 85

TCM Ausbildung – Modul Chinesische Manuelle Therapie 86

TCM Ausbildung – Modul Chinesische Kräutertherapie

und Ernährung 86

TCM Ausbildung – Modul Qi Gong und Meditation 87

TCM Ausbildung – Modul Akupunktur I (Grundkurs) 88

TCM Ausbildung – Akupunktur II (Aufbaukurs) 89

TCM Ausbildung – Aufbauworkshops

(Tuina, Qi Gong und Chinesische Kräutertherapie und Ernährung) 89

Therapieangebote rund ums Tier90

Tierphysiotherapeut/-in91

Pädagogik, Psychologie92

Dyskalkulie – Therapeut nach BVL ® 93

Management94

Geprüfter Fachwirt im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) 96

Geprüfter Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) 97

Selbstfürsorge für Therapeuten 97

Pflege und Rettungswesen98

N-DERM Narbentherapie nach Lippold 99

Atlastherapie für Logopäden (PSK 6) 75

Schluckaktivierung unter neurologischen Gesichtspunkten

in der Logopädie (PSK 7) 75

PNF in der Logopädie mit oro-fazialer Behandlung (PSK 8) 76

Gesichtslymphdrainage in der Logopädie (PSK 9) 76

Sprachentwicklung78

CMD und TMD für Logopäden 79

Dyslexie – Therapeut nach BVL ® 79

Entspannung, Wellness80

Entspannungstrainer81

7


8

Manualtherapeutische

Techniken, Orthopädie


Inhalt

CMD untersuchen und behandeln – das emotionale Verarbeitungsorgan Kiefer 10

CMD untersuchen und behandeln: Modul 1 10

CMD untersuchen und behandeln: Modul 2 11

CMD untersuchen und behandeln: Modul 3 11

Das Becken aus viszeraler Sicht 12

Diaphragmabehandlung12

Ganzheitliche Skoliosebehandlung (Grundkurs) 13

Handtherapeut (DAHTH) 14

Einführung in die ICF (A1) 14

Evidence-based Practice (A2) 15

Qualitätsmanagement (A3) 15

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 1 (B1) 16

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 2 (B1) 16

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 3 (B1) 16

Hospitation bei Operationen (B2) 17

Assessments in der Handtherapie (B3) 17

Psychologische Faktoren nach schweren Handverletzungen (B4) 18

Schmerz in der Handtherapie (B5) 18

Statischer Schienenbau (C1, Teil 1) 19

Dynamischer Schienenbau (C1, Teil 2) 19

Spezieller Schienenbau (C1, Teil 3) 20

Physikalische Therapie in der Handtherapie (C2) 22

Manuelle Therapie der oberen Extremität (C3) 22

Aktive Behandlungsansätze in der Handtherapie (C4) 23

Integrative Triggerpunkt-Behandlung 24

ISBT Bowen Therapie ® 25

Kinematic Taping ® – nicht nur ein Taping-Konzept 26

Kinematic Taping ® Grundkurs 27

Kinematic Taping ® Aufbaukurs 27

Manuelle Therapie (MT) 28

Manuelle Therapie (MT) – OW I 28

Manuelle Therapie (MT) – OW II 29

Manuelle Therapie (MT) – OW III 29

Manuelle Therapie (MT) – UW I 29

Manuelle Therapie (MT) – UW II 30

Manuelle Therapie (MT) – Abschlusskurs 30

Manuelle Therapie (MT) – Prüfungsvorbereitung 30

Manuelle Therapie (MT) – Prüfung 31

Mikropressur und Reflexzonentherapie 32

Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn und Breuß 32

9


Online-Nr.: DA-517 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

BAUSTEINREIHE

690 €*

Fortbildungspunkte

60

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Masseure, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

* 40 € Rabatt bei Gesamtbuchung

CMD untersuchen und behandeln – das emotionale Verarbeitungsorgan Kiefer

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Kiefergelenksbeschwerden, Gesichts- und Kopfschmerzen

kommen im klinischen Alltag von (Zahn-)

Ärzten und Therapeuten regelmäßig vor. Dabei sind

diese Probleme aufgrund ihrer Lokalisation am Kopf

oft extrem belastend. Doch wo ist die Ursache für

die Dysfunktion? Reicht eine lokale Behandlung

des Kiefergelenks allein aus oder sind gemeinsame

interdisziplinäre Maßnahmen zu ergreifen? Diese

Bausteinreihe besteht aus drei Teilen.

Alle vorgestellten Inhalte und ihre klinische Relevanz

werden gemäß aktueller Studienlage präsentiert

und diskutiert.

Bei Buchung aller 3 Teile reduziert sich der Gesamtpreis

auf 650,– €.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg Siehe Module

Nürnberg Siehe Module

Regensburg Siehe Module

Referent/in Timo Timpe

(B.Sc. Physiotherapie,

M.Sc. Physiotherapie, OMT)

„Unser begehrtester

Kurs in Hamburg!“

Inga David

Standort Hamburg

Online-Nr.: DA-602 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL 1 VON 3

230 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Masseure, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

CMD untersuchen und behandeln: Modul 1

}}

Anatomie (artikulär, muskulär, neural)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

}}

Funktion und Biomechanik

}}

Schmerzmechanismen und Pathologien

}}

Befunderhebung (Anamnese und körperliche

Untersuchung)

}}

Behandlung des Kauorgans (Manuelle Therapie,

Selbstübungen, Schienenversorgung)

Alle vorgestellten Inhalte und ihre klinische Relevanz

werden gemäß aktueller Studienlage präsentiert

und diskutiert.

Hamburg 02.03.2019–03.03.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–17.30 Uhr

Nürnberg 24.08.2019–25.08.2019

Tag 1 09.00–18.00 Uhr

Tag 2 08.30–15.30 Uhr

Regensburg 30.03.2019–31.03.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–15.30 Uhr

Referent/in

Timo Timpe

(B.Sc. Physiotherapie,

M.Sc. Physiotherapie, OMT)

Lehrteam „The Academy“

10

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-603 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

CMD untersuchen und behandeln: Modul 2

Termine, Kurszeiten und Referenten:

}}

Ergänzung der körperlichen Untersuchung (TOS,

T4-Syndrom, Kopfschmerzen nach Schädel-

Hirntrauma, Migräne, Gesichtsschmerzen,

Nervenschmerzen am Kopf)

}}

Neurologische und neurodyn. Untersuchung

}}

Neurologische und neurodynamische Behandlung

der craniomandibulären Region,

myofunktionale Therapie, Stabilitätstests der

Halswirbelsäule, ergänzende therapeutische

Maßnahmen

Hamburg 11.05.2019–12.05.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–17.30 Uhr

Nürnberg 15.11.2019–16.11.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–15.30 Uhr

Regensburg 24.05.2019–25.05.2019

Freitag 14.00–20.00 Uhr

Samstag 08.30–18.30 Uhr

Referent/in

Timo Timpe

(B.Sc. Physiotherapie, M.Sc.

Physiotherapie, OMT)

Lehrteam „The Academy“

MODUL 2 VON 3

230 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Masseure, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-851 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

CMD untersuchen und behandeln: Modul 3

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Management von Dysfunktionen der temporomandibulären

Region aus physiotherapeutischer Sicht

Wiederholung und Ergänzung der körperlichen Untersuchung

und Behandlung aus Teil 1 und 2, Myofascial

Release, craniale Techniken (“Das Cranium als

Mechanical Interface der Hirnnerven“), Herzratenvariabiliät

(HRV), Entspannungstechniken.

Zu allen vorgestellten Inhalten wird die Einordnung

hinsichtlich der wissenschaftlichen Evidenz genannt

und diskutiert.

Hamburg 13.07.2019–14.07.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–17.30 Uhr

Regensburg 26.06.2019–23.06.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–17.30 Uhr

Referent/in

Timo Timpe

(B.Sc. Physiotherapie, M.Sc.

Physiotherapie, OMT)

Lehrteam „The Academy“

MODUL 3 VON 3

230 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Masseure, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 11


335 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Masseure,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-720 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Das Becken aus viszeraler Sicht

Zusammenhänge bei funktionellen Organstörungen

Sie lernen in diesem Kurs die viszeralen und somatischen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Zusammenhänge bei Funktionsstörungen im

Bereich des Beckens kennen und behandeln. Dabei

Hamburg 11.10.2019–13.10.2019

legen wir sehr viel Wert auf die engen Verknüpfungen

der unterschiedlichen Systeme wie: nervales

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 09.00–17.30 Uhr

System, vaskuläres System, verbindende fasziale

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

oder sonstige bindegewebige Strukturen und natürlich

Organe und Gelenke des Bewegungsapparates.

40 % Theorie

}}

Anatomie des Beckens und seiner umgebenden

Strukturen

Referent/in Christian Selzle

(Physiotherapeut, Osteopath

B.Sc. Ost., Dozent Fobi Ak.)

}}

Funktionelle Anatomie und Biomechanik im

parietalen und viszeralen Bereich

60 % Praxis

}}

Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen

}}

Palpation zur Befunderstellung

}}

Differentialdiagnostische Tests

}}

Safetys

}}

Behandlung im parietalen und viszeralen Bereich

240 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Masseure,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-722 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Diaphragmabehandlung

Sie lernen in diesem Kurs die viszeralen (organischen)

und somatischen (körperlichen) Zusammenhänge

bei Funktionsstörungen im Bereich des

Schultergürtels (oberes Diaphragma) sowie des

thorakolumbalen Übergangs (Diaphragma respiratoria)

kennen und behandeln. Dabei legen wir sehr

viel Wert auf die engen Verknüpfungen der unterschiedlichen

Systeme: nervales System, vaskuläres

System, verbindende fasziale oder sonstige bindegewebige

Strukturen und natürlich Organe und Gelenke

des Bewegungsapparates.

}}

Anatomie Schultergürtel/obere Thoraxapertur

sowie ThLÜ/Diaphragma und umgebende

Strukturen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 13.12.2019–14.12.2019

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 09.00–17.30 Uhr

Referent/in

Christian Selzle

(Physiotherapeut, Osteopath

B.Sc. Ost., Dozent FobiAk)

}}

Funktionelle Anatomie und Biomechanik im

parietalen und viszeralen Bereich

}}

Palpation und Abgrenzung einzelner Strukturen

}}

Palpation zur Befunderstellung

}}

Differentialdiagnostische Tests

}}

Safetys

}}

Behandlung in diesem Bereich

12

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-761 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Ganzheitliche Skoliosebehandlung (Grundkurs)

in Anlehnung an die Schroth-Therapie

Anerkannt von der K.d.d.R. zur Lizenzverlängerung

der Rückenschullehrer.

Sie erlernen die Behandlung von verschiedenen

Skoliosen von Kindern und Erwachsenen. Sie betrachten

Ursache-Folge-Ketten und deren Auswirkung

auf die Skoliosen.

Eine Skoliose ist eine seitliche Verbiegung der Wirbelsäule,

die weder aktiv noch passiv vollständig

ausgleichbar ist. Sie ist mit einer Deformierung und

gleichzeitigen Verdrehung der Wirbelkörper, insbesondere

im Scheitel der Krümmung verbunden.

Durch die Verdrehung (Rotation) entsteht auf der

Konvexseite der Krümmung der sog. Rippenbuckel,

auf der Gegenseite (Konkavseite) das Rippental. Die

Thoraxdeformierung ist auch an der Vorderseite des

Brustkorbs zu erkennen. Die zunehmende Verkrümmung

der Wirbelsäule ist im Allgemeinen gleichzeitig

mit einer zunehmenden Versteifung verbunden.

Eine Skoliose setzt sich i.d.R. aus einer Primär- und

einer Sekundärkrümmung zusammen. Die Primärkrümmung,

meist im Brustwirbelsäulenbereich,

ist stärker ausgeprägt, die Wirbelkörper zeigen die

ausgeprägteren Deformierungen und sind mehr verdreht.

Die zunehmende Verkrümmung der Wirbelsäule

geht gleichzeitig mit einer Versteifung einher.

Die Teilnehmer lernen, Skoliosen palpationsgerecht

einzuteilen, Ursache-Folge-Ketten zu behandeln,

spezifische befundbezogene Einzelbehandlungen

durch Mobilisations- und Korrekturgriffe anzuwenden

sowie Eigenbehandlungen durch Muskelzüge

und Atemtechniken anzuleiten.

Theorie:

}}

Erklärung „Skoliose“

}}

Ursachen

}}

Blockmodell

}}

Foto-/Videovorstellung

}}

Skolioseeinteilung

}}

Ursachen einer Skoliose

}}

Indikation/Kontraindikation

}}

Befundung (Stand, Sitz, RL)

}}

Ilium anterior/posterior

}}

Inflare/Outflare

}}

Nomenklatur nach Schroth

}}

Zusammenhang Atlas-Skoliose (absteigende

M-Kette)

}}

Zusammenhang OSG-Skoliose (aufsteigende

M-Kette)

}}

ADL-Tipps (Beruf, Freizeit, Sport)

Praxis:

}}

Palpation

}}

Beckenkorrekturen nach Schroth

}}

Test/Behandlung --> Beckenligamente

}}

Spezifische Behandlung

}}

Korrekturen (Mobilisation- und Korrekturgriffe)

}}

Derotationsübungen (Raffen)

}}

3-D Korrekturatmung

}}

Mobilisation --> Ilium anterior, posterior

}}

Anleiten eines Heimprogramms

}}

Haltungsschulung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 19.06.2019–20.06.2019

Mittwoch 09.00–18.00 Uhr

Donnerstag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in Reinhard Wolf

(Physiotherapeut, Osteopath,

Kinderosteopath, Kinderbobathund

Manualtherapeut)

290 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 13


BAUSTEINREIHE

6.680 €

Fortbildungspunkte

465

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-310 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Handtherapeut (DAHTH)

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Als Ergo- oder Physiotherapeut mit besonderem

Interesse an der Handrehabilitation gibt es die

Möglichkeit, sich speziell in diesem vielseitigen

Arbeitsbereich zum Handtherapeuten der DAHTH

weiter zu qualifizieren. Die Weiterbildung zum

Handtherapeuten für Ergo- und Physiotherapeuten

umfasst insgesamt 450 Unterrichtseinheiten und

ist in 12 thematisch eigenständige, aber auch eng

verzahnte Module unterteilt. Diese gliedern sich in

fachübergreifende, fachspezifische und fachpraktische

Teilbereiche, die inhaltlich alle wichtigen

Grundlagen und Vertiefungen beinhalten, die für

die therapeutische Arbeit in der Handrehabilitation

unerlässlich sind.

Jedes einzelne Modul ist in sich abgeschlossen und

kann unabhängig von den anderen besucht werden.

Sobald Sie alle Module absolviert und die erforderliche

Berufserfahrung (vier Jahre, davon zwei Jahre

fachspezifisch in der Handrehabilitation) erworben

haben, senden Sie bitte die schriftlichen Nachweise

hierüber an die DAHTH. Nach deren Sichtung erhalten

Sie die Zulassung zur mündlichen Prüfung.

Mit dem Bestehen dieser Prüfung erhalten Sie eine

Urkunde und die Erlaubnis, sich Handtherapeut/-in

DAHTH zu nennen.

A1 Einführung in die ICF

A2 Evidenzbasierte Praxis

A3 Qualitätsmanagement

B1 Medizinisch therapeutische Grundlagen

B2 Hospitation bei Operationen

B3 Assessmentverfahren

B4 Psychologische Aspekte

B5 Schmerz

C1 Schienenbau

C2 Physikalische Behandlungsmethoden

C3 Manuelle Mobilisation

C4 Aktive Behandlungsansätze

Bereich A – Fachübergreifende Inhalte

Hier geht es u.a. um die theoretischen Grundlagen

therapeutischer Arbeit. Der zukünftige Handtherapeut

bekommt einen Einblick und erstes Handwerkszeug

für wissenschaftliches Arbeiten, seine

Managementfähigkeiten werden verbessert und er

erlangt viel Wissen rund um die Lebensumstände

von kranken und verletzten Menschen.

Bereich B – Fachspezifische Inhalte

In diesem Bereich werden vorwiegend Anatomie,

Pathologie, Physiologie, typische Heilungsverläufe,

aktuelle Behandlungsstrategien, spezifische Besonderheiten

sowie neuere Erkenntnisse der Sozialmedizin

gelehrt.

Bereich C – Fachpraktische Inhalte

In diesem Bereich finden sich die meisten der bisher

bekannten Fortbildungsangebote. Es geht hier

um konkrete Behandlungstechniken. Details finden

Sie in diesem Programm oder unter

www.dahth.de

MODUL A1

350 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Logopäden,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-311 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Einführung in die ICF (A1)

Einführung in die „Internationale Klassifikation der

Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit

(ICF)“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

}}

Philosophie und Grundbegriffe der ICF mit

neuem Ansatz rehabilitativen Denkens

}}

Das biopsychosoziale Gesundheitsmodell

}}

Konzepte der ICF

}}

Aufbau der Klassifikation: Beurteilungsmerkmale;

Umsetzung der ICF in der medizinischen

Rehabilitation; praktische Anwendung der ICF

(ICF-Checkliste, Core Sets, Einbeziehung von

Schweregraden); ICF-basierte Assessmentinstrumente;

Anwendung der ICF anhand verschiedener

Fallbeispiele

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 11.10.2019–12.10.2019

Freitag 14.00–17.45 Uhr

Samstag 09.00–16.45 Uhr

München 15.02.2019–16.02.2019

Freitag 14.00–18.45 Uhr

Samstag 09.00–16.45 Uhr

Referent/in

Holger Grötzbach

14

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-277 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Evidence-based Practice (A2)

Evidenzbasierte Praxis ist eine Abfolge von Denkund

Handlungsschritten, die darauf abzielen, im

Clinical Reasoning die eigenen Erfahrungen, die

Situation des individuellen Patienten und die relevanten

Forschungsergebnisse zu integrieren.

Evidenzbasierte Praxis ist heute ein essentieller

Bestandteil professioneller Praxis in allen Gesundheitsberufen.

Dieses Seminar konzentriert sich auf

die Methoden der Recherche und kritischen Bewertung

von Forschungsergebnissen zu klinischen Fragestellungen

sowie Möglichkeiten der Integration

von Forschungsergebnissen in die klinische Praxis.

}}

Einführung in die EBP

}}

Studiendesigns

}}

Datenbanken

}}

Kritische Bewertung einer Studie / eines

Artikels

}}

Statistik

}}

Klinische Implikationen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 14.09.2019–15.09.2019

Teil 1

Samstag 08.00–17.45 Uhr

Sonntag 08.00–15.45 Uhr

16.11.2019–07.11.2019

Teil 2

Samstag 08.00–17.45 Uhr

Sonntag 08.00–15.45 Uhr

Regensburg 19.01.2019–20.01.2019

Teil 1

Samstag 08.00–17.45 Uhr

Sonntag 08.00–15.45 Uhr

Referent/in

16.03.2019–17.03.2019

Teil 2

Samstag 08.00–17.45 Uhr

Sonntag 08.00–15.45 Uhr

Fabian Pfeiffer

(Master of Science Physiotherapie

(MSPT))

MODUL A2

500 €

Fortbildungspunkte

80*

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Logopäden,

Pflegeberufe, Mediziner

* 40 UE Unterricht, 40 UE Eigenarbeit

Online-Nr.: DA-434 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Qualitätsmanagement (A3)

Anhand einer vorgegebenen Praxisorganisation,

dem beruflichen Umfeld der TN angepasst, werden

Ziele, Inhalte und Vorgehensweise des QMs beschrieben.

Dabei werden Qualitätsmethoden vorgestellt und

-techniken angewendet und durchgeführt. Im Vordergrund

steht die Beschreibung von Prozessen,

das Festlegen von Qualitätszielen, das Ermitteln

von Schwachstellen, Fehlerursachenanalyse, -vermeidung

und -korrektur sowie die Einführung eines

kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Darüber

hinaus werden Möglichkeiten untersucht, die Kundenerwartungen

in Erfahrung zu bringen und deren

Zufriedenstellung zu messen. Die Dokumentation

des Qualitätsmanagements sowie gesetzliche und

normative Anforderungen im Gesundheits- und Sozialwesen

ergänzen die am Praxisbeispiel erfahrenen

Möglichkeiten der Qualitätssicherung.

}}

Grundlagen zum Verständnis des Qualitäts

Managements (QM)

}}

Gesetzliche Grundlagen und Normen zum QM

im Gesundheitswesen

}}

EFQM als weitreichendes QM-Modelle

}}

Prozessmanagement

}}

Die Rolle der Führung im Prozess- und Q-Management

}}

Dokumentation zur Prozessunterstützung und

als Absicherung im Haftungsfalle

}}

Einsatz von systematischen Methoden der

Datenerfassung, -analyse und -bewertung

}}

Selbst- und Fremdbewertungsmodelle / Auditierung

/ Zertifizierung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

München 26.10.2019–27.10.2019

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.00–15.15 Uhr

Rheine 06.04.2019–07.04.2019

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.00–15.15 Uhr

Referent/in

Ursula Haberkorn

(Dipl.-Kauffrau, QM-Auditorin)

MODUL A3

405 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Logopäden,

Pflegeberufe, Mediziner

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 15


Online-Nr.: DA-696 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL B1 · TEIL 1

395 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 1 (B1)

Dieses Modul ist eines der wichtigsten und zugleich

interessantesten. Sehr erfahrene Handchirurgen

und Handtherapeuten vermitteln gesicherte und

neue Erkenntnisse zu Anatomie, Physiologie und

Pathologie der Hand in Kombination mit den daraus

resultierenden Konsequenzen für Operation

und Behandlung. Zudem werden die wichtigsten

Behandlungsstrategien vorgestellt, teilweise direkt

am Patienten.

Die Behandlung von Verletzungen u. Erkrankungen

von Knochen, Gelenken und Bändern der oberen

Extremität:

}}

Anatomie o. E. in Theorie und am Präparat

}}

Operative Versorgung und deren Nachbehandlung

von: Unterarm-, Handwurzel-, Mittelhandu.

Fingerfrakturen

}}

Kapsel- und Bandverletzungen

}}

Komplikationen und Folgeeingriffe

}}

Abschlusstest

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Bad Neustadt 01.02.2019–03.02.2019

Freitag 14.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

Referent/in

Therapeuten der Klinik für Handchirurgie

mit langjähriger Erfahrung

in der Handrehabilitation

Erfahrene Handchirurgen der

Klinik für Handchirurgie Bad

Neustadt

Online-Nr.: DA-697 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL B1 · TEIL 2

395 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 2 (B1)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen

von Beuge- und Strecksehnen sowie von peripheren

Nerven der oberen Extremität:

}}

Anatomie Beuge- und Strecksehnen sowie peripherer

Nerven in Theorie

}}

Operative Versorgung und deren Nachbehandlung

von:

}}

Beugesehnennähten, Beugesehnenplastiken

Strecksehnennähten

}}

Kompressionssyndrome und Verletzungen peripherer

Nerven o. E.

Bad Neustadt 05.04.2019–07.04.2019

Freitag 14.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

Referent/in

Therapeuten der Klinik für Handchirurgie

mit langjähriger Erfahrung

in der Handrehabilitation

Erfahrene Handchirurgen der

Klinik für Handchirurgie Bad

Neustadt

}}

Nervennähte o. E., motorische Ersatzoperationen

}}

Abschlusstest

Das komplette Modul B1 findet im ESB –

Gemeinnützige Gesellschaft für berufliche

Bildung mbH in Bad Neustadt A.S. statt.

Organisation über Akademie München

Online-Nr.: DA-698 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL B1 · TEIL 3

395 €

Fortbildungspunkte

35*

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 3 (B1)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die Behandlung von komplexen Verletzungen und

Erkrankungen der oberen Extremität:

}}

Amputationen/Replantationen

}}

Schwere Quetschverletzungen

}}

Infektionen

}}

CRPS

}}

Rheumatisch erkrankte Hand

}}

Abschlusstest

Bad Neustadt 08.11.2019–10.11.2019

Freitag 14.00–18.30 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

Referent/in

Therapeuten der Klinik für Handchirurgie

mit langjähriger Erfahrung

in der Handrehabilitation

Erfahrene Handchirurgen der

Klinik für Handchirurgie Bad

Neustadt

* 20 UE Unterricht, 15 Fp nach erfolgreich

bestandenem Abschlusstest

16

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Hospitation bei Operationen (B2)

Der zukünftige Handtherapeut muss mindestens

bei drei Operationen an der Hand hospitieren. Er

sollte Gelegenheit haben, mit Operateur und Anästhesist

fachliche Fragen klären zu können. Bitte beachten:

Die lediglich videogestützte Teilnahme an

Operationen ohne eigene Präsenz im Operationssaal

wird von der DAHTH e. V. nicht anerkannt.

Es sollten Operationen aus folgenden Bereichen sein:

}}

Frakturen des Unterarms und der Finger

}}

periphere Nervenläsionen mit mikrochirurgischen

Nähten oder Plexusoperationen

}}

Beugesehnen- und Strecksehnennähte

}}

partielle Aponeurektomie bei Dupuytren’scher

Kontraktur

}}

rheumatologisch-chirurgische Eingriffe (Synovialektomie/Strecksehnenrezentrierung/Fingerendoprothetik)

}}

Korrektur-Operationen wie beispielsweise

Radiuskorrekturosteotomie/Teno- Arthrolyse/

motorische Ersatz-OP

}}

Replantationen

Umfang:

15 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Notwendige Referentenqualifikation:

}}

Handchirurg

}}

Anerkennung von andernorts geleisteter Qualifikation

(Äquivalenz)

}}

Nachweis der Teilnahme an Operationen in der

Vergangenheit

Bitte nutzen Sie zum Nachweis der Äquivalenz folgendes

Bestätigungsformular. Benutzen Sie bitte

pro OP ein separates Formular.

Download: www.dahth.de/wp-content/uploads/

2015/12/Formular-Qualifikation-B2.pdf

Jeder kann den Kontakt zu Handchirurgen in seiner

Nähe suchen.

Dieses Modul dürfen Sie sich bei Ihnen in

der Nähe selbständig suchen. Gerne unterstützt

Sie hierbei die DAHTH.

MODUL B2

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

* 15 UE Kontaktzeit

Fortbildungspunkte

15*

Online-Nr.: DA-335 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Assessments in der Handtherapie (B3)

In diesem Kurs werden den zukünftigen Handtherapeuten

bewährte und neue Befundinstrumente

vorgestellt: klinische Tests, standardisierte Tests,

Fragebögen etc. Diese Messinstrumente dienen der

Evaluation und Dokumentation von Behandlungsergebnissen.

Die daraus gewonnene Ergebnisse stellen

wichtige Bausteine im Clinical-Reasoning-Prozess

einer jeden Behandlung dar. Die einzelnen

Messinstrumente werden anhand der verschiedenen

Ebenen der ICF eingeteilt und besprochen.

Dieser Kurs besteht aus zwei Teilen, diese werden

durch eine von den Teilnehmern zu erfüllende Projektarbeit

(obligatorisch) verbunden.

Befunderhebung als Basis für die Behandlungsplanung

und Auswertung der Behandlungsergebnisse:

}}

Bedeutung der Evaluation in Bezug auf evidenzbasierte

Medizin

}}

Stellenwert im Bezug zum Clinical Reasoning-Prozess

}}

Kriterien der Evaluation (Objektivität, Reliabilität,

Validität)

}}

Durchführung einer fundierten Befunderhebung

nach aktuellem Stand der Erkenntnisse

mit entsprechenden Messgeräten und unter

Verwendung von vorhandenen Norm- bzw.

Referenzwerten

}}

Therapieziele werden smart formuliert und

dienen zur Qualitätssicherung als Grundlage für

den Behandlungsplan

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 09.02.2019–10.02.2019

Teil 1

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.00–15.15 Uhr

06.04.2019–07.04.2019

Teil 2

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.00–15.15 Uhr

Regensburg 27.09.2019–28.09.2019

Teil 1

Freitag 15.00–19.00 Uhr

Samstag 09.00–18.45 Uhr

Referent/in

22.11.2019–23.11.2019

Teil 2

Freitag 15.00–19.00 Uhr

Samstag 09.00–18.45 Uhr

Johanna Ismaier

(Ergotherapeutin Bc. OT Health

(NL), Handtherapeutin DAHTHBeate

Jung, Ergotherapeutin, Handtherapeutin

DAHTH)

Beate Jung

(Ergotherapeutin, Handtherapeutin

DAHTH)

Anna-Lena Avenius

(Physiotherapeutin; BA Gesundheitsmanagement;

Handtherapeutin

DAHTH)

MODUL B3

675 €

Fortbildungspunkte

45*

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

* 30 UE Unterricht, 15 Fp nach positiv

bewerteter Hausarbeit

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 17


MODUL B4

280 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Pflegeberufe

Online-Nr.: DA-656 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Psychologische Faktoren nach schweren Handverletzungen (B4)

Eine schwere Handverletzung hat für die meisten

Betroffenen gravierende Auswirkungen, die weit

über die Einschränkungen der eigentlichen Körperfunktion

hinausgehen. Durch eine eingeschränkte

Handfunktion nach einem schweren Unfall sind fast

alle Lebensbereiche der Betroffenen in Mitleidenschaft

gezogen. Die alltäglichen Schwierigkeiten

beginnen bereits bei der Körperpflege sowie Hygiene.

Außerdem treten psychisch extrem belastende

und verunsichernde Fragen bezüglich der langfristigen

Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit oder

zentrale soziale und Freizeitaktivitäten (Hobbys,

Sport, Musizieren) auf.

Während sich das aktive Leben der Betroffenen signifikant

verändert, spielen sich auch im Inneren der

Patienten große Veränderungen ab. Betroffen sind

hiervon unter anderem das Körperbild, weite Teile

der Identität, wichtige Aspekte des Selbstwerts und

verschieden interpretierte Rollenverständnisse.

Dies erfordert, je nach Schwere der Verletzung, je

nach Schwere des durch den Unfall erlebten Traumas

sowie dem Ausmaß der verlorenen Lebensgestaltungsmöglichkeiten,

erhebliche Anpassungsleistungen

von den Betroffenen und Angehörigen.

Das allgemeine soziale Miteinander und die engen

zwischenmenschlichen Bindungen können dadurch

langfristig beeinträchtigt werden.

Das Seminar hat zum Ziel, die Bedeutsamkeit

psychosozialer Aspekte bei schweren Handverletzungen

herauszuarbeiten und den beteiligten

Therapeuten die Arbeit mit psychisch belasteten

teilweise dadurch schwierigen Patienten zu erleichtern.

Hierzu werden zum einen das Wissen um die

entsprechenden intrapsychischen Prozesse vermittelt

und zum anderen praktisch die Gesprächsführung

und die Therapeuten-Patienten-Kommunikation

geübt, um gezielt eine ressourcenorientierte

Zusammenarbeit zu fördern.

}}

Handverletzungen und ihre Auswirkungen auf

die Lebensgestaltung

}}

Resilienz und Salutogenese: Was hält uns

trotz schwerster Einschränkungen psychisch

gesund?

}}

Trauer- und Krankheitsverarbeitung nach

schweren Unfällen

}}

Psychische Störungen

}}

Körperbild, Identität und Selbstwert

}}

Gesprächsführung mit belasteten oder schwierigen

Patienten

}}

Selbstschutz und Abgrenzung: Was kann/darf

ich mir zumuten? Wann braucht ein Betroffener

professionelle psychotherapeutische Unterstützung?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 15.11.2019–16.11.2019

Freitag 14.00–19.30 Uhr

Samstag 09.00–16.45 Uhr

Nürnberg 19.04.2019–20.04.2019

Freitag 14.00–19.30 Uhr

Samstag 09.00–16.45 Uhr

Referent/in

Dipl.-Psych. Dr. Sabine Ripper

(BG Klinik Ludwigshafen, Abteilung

für Psychologie)

Fabian Pfeiffer

(Master of Science Physiotherapie

(MSPT))

MODUL B5

280 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Pflegeberufe

Online-Nr.: DA-403 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Schmerz in der Handtherapie (B5)

Der Schmerz spielt im handtherapeutischen Rehabilitationsverlauf

immer wieder eine zentrale Rolle.

In diesem Modul erhält der angehende Handtherapeut

neueste Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften

und der Schmerzforschung

(Schmerzphysiologie, Schmerzklassifizierung und

Schmerzbehandlung) sowie über die Bedeutung

von Schmerzen in der Handrehabilitation.

}}

Bedeutung von Schmerz

}}

Schmerzklassifikation

}}

Schmerzphysiologie

}}

Schmerzbehandlung

}}

Neueste Erkenntnisse aus der Schmerz- und Rehabilitationsforschung

sowie den Neurowissenschaften

über die Bedeutung und Behandlung

von Schmerzen in der Handrehabilitation

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 07.12.2019–08.12.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–12.00 Uhr

Regensburg 16.02.2019–17.02.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–12.00 Uhr

Referent/in

Fabian Pfeiffer

(Master of Science Physiotherapie

(MSPT))

18

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-699 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Statischer Schienenbau (C1, Teil 1)

Der Absolvent lernt die Grundprinzipien der Schienenversorgung.

Er soll die wichtigsten Schienen

korrekt am Patienten herstellen und gezielte Schienenkontrollen

mit entsprechender Dokumentation

ausführen können. Außerdem soll er in der Lage

sein, das gelernte Wissen auf spezielle Indikationen

zu übertragen und somit spezielle Problematiken

eines Patienten adäquat versorgen zu können.

Theorieblock:

}}

Historie der Schienenherstellung

}}

Grundlagen des Schienenbaus (Anatomie, biomechanische

Grundlagen, Materialkunde)

}}

Vorstellung der speziellen Krankheitsbilder,

anatomisch physiologische Grundlagen

}}

Indikationen, Kontraindikationen und Einsatzgebiete

statischer Schienen

}}

Grundwissen zum Thema Druckstellen, Achsen,

Lagerung, Wundheilung, Tragezeiten, Kontrollen

und Messungen

}}

Preisberechnung

}}

Fertige statische Schienen (Vorteile/Nachteile)

Praxisblock:

Demonstration der Herstellung der häufigsten statischen

Schienen durch die Referenten:

}}

Fingerlagerungsschiene

}}

Daumenhülse

}}

Mittelhand umgreifende Lagerungsschiene

}}

Dorsale Handgelenklagerungsschiene

}}

Palmare Handgelenklagerungsschiene mit

Deckel

}}

Intrinsic Plus Lagerungsschiene

Anschließend Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

zu den angefertigten Schienen.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 29.03.2019–31.03.2019

Bad Neustadt 06.12.2019–08.12.2019

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

Referent/in

Ina Gundelwein (Ergotherapeutin,

Handtherapeutin/DAHTH)

Martin Berendt (Ergotherapeut,

Handtherapeut/DAHTH)

Hanne Wendt (Ergotherapeutin,

Handtherapeutin DAHTH, B.A.

Medizinalfachberufe)

Walter Bureck

MODUL C1 · TEIL 1

495 €*

Fortbildungspunkte

25*

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

* zzgl. 100-160 € Materialkosten

* 20 UE Unterricht, 5 UE Eigenarbeit

Online-Nr.: DA-700 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Dynamischer Schienenbau (C1, Teil 2)

}}

Kurze Wiederholung (statische Schienen)

}}

Vorstellung der speziellen Krankheitsbilder,

anatomisch physiologische Grundlagen

}}

Indikationen, Kontraindikationen, Einsatzgebiete

und Zielsetzung dynamischer Schienen

}}

Grundlagen der Herstellung dynamischer

Schienen (Zugrichtung, Zugstärke, verschiedene

Auslegersysteme, Tragezeiten, Kontrollen,

Messungen usw.)

}}

Wirkung der Zugkräfte auf die einzelnen Strukturen

(Kapselband- Apparat, Sehnen, Narbengewebe)

}}

Vergleich verschiedener Auslegersysteme

}}

Statisch-progressive Schienen und deren

Wirkung

}}

Fertige dynamische Schienen (pro und kontra)

Praxis:

Demonstration der Herstellung der häufigsten dynamischen

Schienen durch die Referenten:

}}

Extensionsschiene für das Mittelgelenk mit

einem TBJ-Ausleger

}}

Extensionsschiene für das Mittelgelenk – Statisch-Progressiv

}}

Extensionsschiene für das Daumenendgelenk

mit einem Rolyan-Ausleger

}}

Flexionsschiene für die Grundgelenke

}}

Handgelenksextensionsschiene

Anschließende Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

zu den angefertigten Schienen.

Abschluss: Feedbackrunde, Multiple Choise Test,

Zertifikatausgabe

Arbeitsweise: Vortrag, praktische Umsetzung in

Zweiergruppen unter Anleitung

Preis zzgl. 100 € Materialkosten.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Bad Neustadt 01.03.2019–03.03.2019

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

Rheine 31.05.2019–02.06.2019

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Samstag 08.30–12.30 Uhr

Referent/in in Rheine:

Hanne Wendt

Anette Kark

in Bad Neustadt:

Martin Behrendt

Ina Gundelwein

MODUL C1 · TEIL 2

495 €*

Fortbildungspunkte

25*

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

* zzgl. 100-160 € Materialkosten

* 20 UE Unterricht, 5 UE Eigenarbeit

Das Modul C1 Teil 2 findet in

Rheine sowie in der ESB -

Gemeinnützige Gesellschaft für

berufliche Bildung mbH in Bad

Neustadt a. d. Saale statt.

Die Organisation der ESB übernimmt

die Akademie Hamburg.

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 19


MODUL C1 · TEIL 3

495 €*

Fortbildungspunkte

25*

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

* zzgl. 100-160 € Materialkosten

* 20 UE Unterricht, 5 UE Eigenarbeit

Online-Nr.: DA-701 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Spezieller Schienenbau (C1, Teil 3)

Die Teilnehmer sollen die Notwendigkeit und Art der

Schienenversorgung bei diesem speziellen Krankheitsbild

verstehen und die praktische Umsetzung

erlernen. Anhand von Fallbeispielen aus dem klinischen

Alltag werden die erlernten Kenntnisse verdeutlicht.

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs findet mit unterschiedlichen

Themenschwerpunkten statt. Die

Inhalte variieren entsprechend. Welcher Themenschwerpunkt

an welchem Termin angeboten wird,

können Sie bei den jeweiligen Terminen nachlesen.

Inhalte beim Themenschwerpunkt „Schienenversorgung

bei Rheumatoider Arthritis“

Theorieblock:

Die Teilnehmer sollen die Notwendigkeit und Art der

Schienenversorgung bei diesem speziellen Krankheitsbild

verstehen und die praktische Umsetzung

erlernen. Anhand von Fallbeispielen aus dem klinischen

Alltag werden die erlernten Kenntnisse verdeutlicht.

}}

Grundlagen der Pathophysiologie und der Pathomechanik

bei der rheumatoiden Arthritis

}}

Grundregeln des Gelenkschutzes mit Beispielen

}}

Vorstellung von Lösungsansätzen im Bereich

der Aktivitäten des täglichen Lebens und der

sinnvolle Einsatz von Hilfsmitteln

Praxisblock:

Demonstration der Herstellung spezieller Handund

Fingerschienen für rheumatisch Erkrankte im

Kindes- und Erwachsenenalter durch die Referenten:

}}

Knopflochschiene

}}

Schwanenhalsorthese

}}

Handfunktions-, Lagerungs- und Daumenschienen,

}}

Antiulnardeviationsorthese (MCP-Spange)

}}

Dynamische Extensionsschiene MCP- Gelenke

Anschließend Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

zu den angefertigten Schienen.

Arbeitsweise: Vortrag, praktische Umsetzung in

Zweiergruppen unter Anleitung

Prüfungsblock:

Die Teilnehmer legen eine theoretische Prüfung zu

Inhalten aus den beiden Grundlagen- und dem Spezialkurs

ab und fertigen als praktische Prüfungsleistung

selbstständig eine Schiene für die rheumatisch

erkrankte Hand an. Nach erfolgreicher Absolvierung

der theoretischen und praktischen Prüfung wird der

Kurs mit der Ausgabe der Zertifikate beendet.

Inhalte beim Themenschwerpunkt „Schienenversorgung

nach Sehnenverletzungen "

Theorieblock:

Die Teilnehmer sollen die Notwendigkeit und Art der

Schienenversorgung nach Sehnenverletzungen der

oberen Extremität verstehen und die praktische Umsetzung

erlernen. Anhand von Fallbeispielen aus

dem klinischen Alltag werden die erlernten Kenntnisse

verdeutlicht.

}}

Historie der Beuge- und Strecksehnenbehandlung

}}

Anatomie der Beuge- und Strecksehnen

}}

Zoneneinteilung der Beuge- und Strecksehnen

}}

Vorstellen verschiedener OP-Techniken

}}

Vorstellen spezieller Nachbehandlungskonzepte

nach Beuge- und Strecksehnenverletzungen

Praxisblock:

Demonstration der Herstellung spezieller Lagerungs-

und Übungsschienen nach Streck-und Beugesehnenverletzungen

durch die Referenten:

}}

Stacksche Schiene nach Verletzung der Strecksehne

in Zone 1 – 2

}}

Lagerungs- und Übungsschienen bei Verletzung

der Strecksehne in Zone 3 – 4 nach dem

Short-Arc-Motion-Konzept (SAM)

}}

Dynamische Extensionsschiene nach Strecksehnennaht

in Zone 5 – 7

}}

Schiene zur Frühmobilisation unter Entlastung

nach Naht von Fingerbeugesehnen (Kleinert

schiene)

}}

Schiene zur Frühmobilisation unter Entlastung

nach Naht der Pollicis Longus Sehne (FPL)

Anschließend Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

zu den angefertigten Schienen.

Arbeitsweise: Vortrag, praktische Umsetzung in

Zweiergruppen unter Anleitung

Prüfungsblock:

Die Teilnehmer legen eine theoretische Prüfung zu

Inhalten aus den beiden Grundlagen- und dem Spezialkurs

ab und fertigen als praktische Prüfungsleistung

selbstständig eine Schiene zur Frühmobilisation

unter Entlastung nach Beugesehnennaht an.

Nach erfolgreicher Absolvierung der theoretischen

und praktischen Prüfung wird der Kurs mit der Ausgabe

der Zertifikate beendet.

Inhalte beim Themenschwerpunkt „Schienenversorgung

nach peripheren Nervenläsionen "

Theorieblock:

Die Teilnehmer sollen die Notwendigkeit und Art

der Schienenversorgung nach peripheren Nervenverlet-zungen

der oberen Extremität verstehen und

die praktische Umsetzung erlernen. Anhand von

Fallbeispie-len aus dem klinischen Alltag werden

die erlernten Kenntnisse verdeutlicht.

}}

Wiederholung Anatomie/ Physiologie

}}

Vorstellung verschiedener Pathologien zum

Thema (Plexus Brachialis, N. Medianus, N.

Ulnaris, N. Radilais und deren Kombinationen)

}}

OP- Techniken

}}

Nervenheilung

}}

Zielsetzung und Wirkungsweise von motorischen

Ersatzschienen bei peripheren Nervenläsionen

}}

Grundlagen der Herstellung der Ersatzschienen

inkl. Materialkunde

20

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Praxisblock:

Demonstration der Herstellung spezieller Ersatzschienen

bei peripheren Nervenläsionen durch die

Referenten:

}}

Radialisersatzschiene

}}

Opponensschlaufe/-schiene

}}

Ulnarisspange

}}

Medianus/Ulnaris- Spange

Anschließend Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem

Feedback auf die angefertigten Schienen.

Arbeitsweise: Vortrag, praktische Umsetzung in

Zweiergruppen unter Anleitung.

Prüfungsblock:

Die Teilnehmer legen eine theoretische Prüfung zu

Inhalten aus den beiden Grundlagen- und dem Spezialkurs

ab und fertigen als praktische Prüfungsleistung

selbstständig eine motorische Ersatzschiene

nach peripherer Nervenläsion an. Nach

erfolgreicher Absolvierung der theoretischen und

praktischen Prüfung wird der Kurs mit der Ausgabe

der Zertifikate beendet.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 25.10.2019–27.10.2019

Bad Neustadt 08.02.2019–10.02.2019

Schienenversorgung nach

peripheren Nervenläsionen

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

Referent/in

15.11.2019–17.11.2019

Schienenversorgung nach

Sehnenverletzung

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

Dozenten in Köln:

Hanne Wendt (Ergotherapeutin,

Handtherapeutin/DAHTH,

B.A. Medizinalfachberufe)

Anette Kark (Ergotherapeutin,

Handtherapeutin/DAHTH)

Dozenten in Bad Neustadt:

Horst Schild (Ergotherapeut,

Handtherapeut/DAHTH)

Thomas Erlebach (Ergotherapeut,

Handtherapeut/DAHTH)

Das komplette Modul B1 findet

im ESB – Gemeinnützige Gesellschaft

für berufliche Bildung

mbH in Bad Neustadt A.S. statt.

Organisation über Akademie

München

Ihr Partner für den Schienenbau mit Niedertemperatur -

Materialien der Marke

Unser Orthopädie-Katalog umfasst die Themenbereiche:

• Schienenmaterial und Zubehör

• Bandagen und Orthesen

• Ödem- und Narbenbehandlung

• Bewertung und Hilfsmittel

• Therapiehilfsmittel und

Trainingsgeräte

Fordern Sie Ihren persönlichen Orthopädie-Katalog an!

Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein Angebot zum Starterpaket für den Bau von Schienen

mit Rolyan-Materialien und senden Ihnen auf Wunsch unsere Schulungs-DVD für den

Einstieg in den Schienenbau.

Tel.: 05136 9759-0

Ludwig Bertram GmbH • Im Torfstich 7 • D-30916 Isernhagen • Telefon +49 (0)5136 9759-0 • E-Mail info@russka.de • Internet www.russka.de

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 13485

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 21


MODUL C2

405 €

Fortbildungspunkte

30

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-713 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Physikalische Therapie in der Handtherapie (C2)

In diesem Kurs erlernen Sie Weichteile an Arm und

Hand mittels Massagen, Thermo- und Elektrotherapien

in ihrer Funktionsfähigkeit zu verbessern,

die Möglichkeiten und Risiken der physikalischen

Behandlungstechniken sowie die korrekte Anwendung

der Techniken.

}}

Wirkungsweisen, Indikationen und Kontraindikationen

der jeweiligen Therapie

}}

Spez. Anamnese u. Kriterien der Therapieausw.

}}

Patienteninstruktionen

}}

Elektrotherapie (Galvanische Ströme, Diadynamische

Ströme, Ultrareizstrom, uvm.)

}}

Ultraschalltherapie

}}

Wärmeanwendung (Heißluft, Heiße Rolle,

Fango, Paraffinbäder, Infrarot-Therapie)

}}

Kälteanwendungen (Kryotherapie, Kryo-Kinetics,

Sprays, Packs, u.a. Anwendungsformen)

}}

Pathologieorientierte, indikationsspez., praktische

Anwendung in allen Therapiebereichen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 18.01.2019–20.01.2019

Freitag 14.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

München 22.03.2019–24.03.2019

Freitag 09.00–18.30 Uhr

Samstag 09.00–18.30 Uhr

Sonntag 09.00–14.30 Uhr

Referent/in

Karl Lorenz Konrad

MODUL C3

765 €

Fortbildungspunkte

60

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-329 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie der oberen Extremität (C3)

Die Stärke des INOMT-Konzepts ist die hohe fachliche

Kompetenz, basierend auf neuesten wissenschaftlichen

Erkenntnissen. Allen unseren Weiterbildungen

liegt das biokybernetische Konzept

zugrunde. Aspekte der Neuro- und Bindegewebsphysiologie

spielen in den Fortbildungen eine große

Rolle. Den Patienten als „Ganzheit“ zu sehen,

ist in unserem Konzept essentiell. Die Nähe zu den

Kursteilnehmern und die Praxisbezogenheit unserer

Kurse liegen uns am Herzen.

Teil 1 – Hand

}}

Physiologie des Bindegewebes und allgemeine

Physiologie

}}

Anatomie der Handregion und Ellbogen, funktionelle

Besonderheiten

}}

Palpation ossärer, ligamentärer, muskulärer

Strukturen

}}

Manualtherapeutische Untersuchung

}}

Basistechniken der Manuellen Therapie

}}

Fallbeispiele und deren Behandlung (clinical

reasoning)

}}

Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 1

Teil 2 – Ellenbogen

}}

Funktionelle Besonderheiten des Ellenbogengelenks

}}

Anatomie, Palpation

}}

Pathologien

}}

Manualtherapeutische Untersuchung und Behandlungstechniken

}}

Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 2

}}

Voraussetzung: Manuelle Therapie Hand

Teil 3 – Schulter

}}

Funktionelle Besonderheiten der Schulter

}}

Anatomie, Palpation

}}

Pathologien

}}

Manualtherapeutische Untersuchung und Behandlungstechniken

}}

Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 3

Termine, Kurszeiten und Referenten:

München 05.09.2019–08.09.2019

OEX – Schulter

täglich 9.00–17.30 Uhr

16.10.2019–20.10.2019

Hand – Ellenbogen

täglich 9.00–17.30 Uhr

Nürnberg 19.09.2019–21.09.2019

Hand

täglich 9.00–17.30 Uhr

22.09.2019–23.09.2019

Ellenbogen

täglich 9.00–17.30 Uhr

21.11.2019–24.11.2019

Schulter

täglich 9.00–17.30 Uhr

Rheine 04.04.2019–06.04.2019

Hand

täglich 09.00–17.30 Uhr

07.04.2019–08.04.2019

Ellenbogen

täglich 09.00–17.30 Uhr

27.06.2019–30.06.2019

Schulter

täglich 09.00–17.30 Uhr

Referent/in Jens Brils

(INOMT)

Burkhard Schalk,

(INOMT)

22

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-459 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Aktive Behandlungsansätze in der Handtherapie (C4)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

In diesem Kurs sollen die Kriterien der ICF praktische

Anwendung auf die Therapie von der Akut- über die

Rehaphase bis zum Ende der Rehabilitation finden.

}}

ICF am Patientenbeispiel: Aspekte stationärer

und ambulanter Interventionen

}}

Kontextfaktoren: Umweltfaktoren (Hilfsmittel

und Adaptationen); Umweltanpassung; Umfeldberatung

}}

Mögliche Behandlungstechniken in der Therapie

}}

Berufsspezifische Maßnahmen im Therapiesetting

/ spezielle Rehamaßnahmen

}}

ICF und Rehaziele am Patientenbeispiel

}}

ICF und Abschlussbericht

}}

Computergestützte Therapie

}}

Erstellung einer Hausarbeit

Ludwigshafen 26.01.2019–27.01.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–17.00 Uhr

Referent/in

Ingela Henningsen

(Physiotherapeutin, Handtherapeutin

DAHTH)

Hanne Wendt

(Ergotherapeutin, B.A. Medizinalfachberufe,

Handtherapeutin

DAHTH)

MODUL C4

350 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Das Modul C4 findet in der

BG Klinik Ludwigshafen statt.

Organisation über Akademie

München

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 23


295 €

Fortbildungspunkte

24

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Sonstige

Online-Nr.: DA-187 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Integrative Triggerpunkt-Behandlung

Methoden der myofaszialen Triggerpunkt-Therapie

Die Methode der myofaszialen Triggerpunkt-Therapie

ist eine ideale Ergänzung zu bestehenden

praktischen Kenntnisse, um verschiedene Behandlungstechniken

der Triggerpunkte situationsbezogen

gelenkorientierten Manualtherapiekonzepten.

einzusetzen.

Triggerpunkt-Therapie ist eine myotensive manualtherapeutische

Methode, um myofasziale Triggerpunkte

mit den begleitenden Gewebsveränderungen

(intra- und intermuskuläre Veränderungen) zu

behandeln. Mit gezielten Handgriffen werden hier

Lehrplan: 30% Theorie, 70% Praxis

}}

Einführung in die myofasziale Triggerpunkt-Behandlung

und deren Grundlagen nach Travell

und Simon

akute und chronische Störungen des Bewegungsapparates

behandelt. Um diese Technik noch er-

}}

Theoretisches Kennenlernen anderer bewährter

Triggerpunkt- und Faszienkonzepte

folgreicher zu gestalten, haben wir verschiedene

Herangehensweisen aus der klassischen Physiotherapie

mit speziellen Variationen der Triggerpunkt-Behandlung

}}

Lokalisieren der betroffenen Strukturen über

gezielte Palpation

aus der Osteopathie, wie z.B.

}}

Praktische Handhabung der klassischen Triggerpunkt-Therapie

und anderer Triggerpunkt- und

differenzierte Faszientechniken, kombiniert. Dieses

Konzept gewährleistet nach eingehender Befundung

des Patienten die bestmögliche Behandlung.

Faszienkonzepte

Aus diesem Grund sind auch tiefgreifende Kenntnisse

der Anatomie und Muskelphysiologie wichtig. Termine, Kurszeiten und Referenten:

Gerade bei hartnäckigen oder therapieresistenten

Beschwerden empfiehlt sich die Integrative Triggerpunkt-Therapie.

Sie erwerben die Fähigkeiten zum Auffinden und

zur Behandlung von Triggerpunkten, die Sie sofort

in die Praxis umsetzen können. Darüber hinaus

erhalten Sie Einblicke in andere Triggerpunkt- und

Faszienkonzepte. Sie lernen, die Typologien von

Triggerpunkten zu palpieren sowie Triggerpunkte zu

erkennen und von anderen, benachbarten Strukturen

zu unterscheiden. Sie verfeinern Ihre Fähigkeit

der Palpation und erwerben die theoretischen und

Hamburg 17.05.2019–19.05.2019

Freitag 14.00–17.30 Uhr

Samstag 09.00–17.30 Uhr

Sonntag 09.00–17.30 Uhr

Referent/in

Thomas Brucha

(Fachlehrer für MT und KGG, OMT

i. A., ehemaliger Betreuer des

Olympiastützpunktes Jena von

1998–2002, Mitinhaber des Athletikstudios

Onyva in Weimar)

24

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-294 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

ISBT Bowen Therapie ®

Bei der aus Australien stammenden ISBT-Bowen-Therapie

handelt es sich um eine überwiegend

sanfte, dennoch gezielte und hoch effektive Manualtherapie.

Ihr Begründer Tom Bowen wandte seine innovative

Behandlungsmethode, auf der die Seminare der

ISBT basieren, über 30 Jahre bis zu seinem Tod mit

außergewöhnlich großem Erfolg an. Seither hat sich

die Bowen-Therapie in Australien als anerkannte

Behandlungsmethode weiter etabliert und erlangt

seit einigen Jahren weltweit und auch in Deutschland

zunehmende Bekanntheit und Verbreitung.

Auf Grundlage der osteopathischen Behandlungsphilosophie

stellt die ISBT Bowen Therapie eine

eigenständige Körpertherapie dar, die mit spezifischen

Impulstechniken (den sog. Bowen-Moves)

das myofasziale System stimuliert. Charakteristisch

sind das non-repetitive Vorgehen und das Einhalten

von Reizpausen innerhalb der Sequenzen und dazwischen.

Neben der strukturellen Reorganisation bewirkt die

Bowen-Therapie auch eine tief greifende vegetative,

viszerale und energetische Regulation und weist zudem

einen großen analgetischen Effekt auf.

Damit erzielt sie über die lokale Beeinflussung muskulo-skelettaler

Veränderungen hinaus eine ganzheitliche

Heilwirkung.

Diese gering invasive Methode ist fast uneingeschränkt

einsetzbar und bietet dem Therapeuten

die einzigartige Möglichkeit, ohne Kraft und Anstrengung

effizient zu behandeln.

Indikationen:

}}

Beschwerden am Bewegungsapparat, insbesondere

Wirbelsäulenerkrankungen

}}

Gelenkbeschwerden (inkl. Kiefergelenk)

}}

Viszerale Funktionsstörungen wie Asthma, Verdauungsstörungen,

hormonelle Dysregulationen

(z.B. PMS), Blasenfunktionsstörungen u.a.

}}

Lymphflussstörungen

}}

Migräne

}}

Posttraumatische und postoperative Zustände

}}

Psychosomatische Beschwerden

}}

Neurologische Beschwerden (als Begleittherapie

auch bei schweren Formen wie z.B. M.

Parkinson)

Der Kurs ist aufgeteilt in 5 Module á zwei Tage mit je

7,5 h (10 UE). Die Module bauen aufeinander auf und

sind nur in der vorgegebenen Reihenfolge belegbar.

Neben der Darstellung des theoretischen Hintergrundes

und Einblick in die Geschichte der Bowentherapie

werden die verschiedenen Behandlungsbereiche

und Sequenzen anatomisch/physiologisch

erklärt und praktisch dargestellt. Die Teilnehmer

erlernen und üben diese dann Schritt für Schritt. Zu

jeder Sequenz werden zudem relevante Krankheitsbilder

angesprochen. Das Grundseminar beinhaltet

ein sehr ausführliches Skript in deutscher Sprache

sowie eine DVD (Ausgabe in Modul 2).

}}

M1: Behandlungssequenzen / Techniken im

Bereich der Wirbelsäule, der Schulter und des

unteren Rückens, ISG und Glutealregion

}}

M2: Behandlungssequenzen / Techniken an

den Extremitäten, Steißbein und Becken

}}

M3: Behandlungssequenzen / Techniken spez.

HWS, Kiefergelenk, Lymphabflussstörungen

und viszerale Beschwerden

}}

M4: Wiederholungsmodul, Fokus auf spezifische

Befundaufnahme, bes. Palpation;

Spezifische Zusatztechniken und schriftlicher

Überprüfungsteil

}}

M5: Prüfungsmodul: Praktischer Überprüfungsteil

Zum besseren Verständnis der Behandlungsstrategien

erarbeiten die Teilnehmer im Verlauf des

Kurses eine festgelegte Anzahl von Fallbeispielen,

die miteinander besprochen werden. Diese Fallbesprechungen

stellen einen wichtigen Aspekt zum

Erlernen der ISBT Bowentherapie dar. Mit erfolgreichem

Abschluss des Grundseminars erhalten die

Teilnehmer ein Zertifikat der ISBT. Dieser Abschluss

berechtigt nach einer gewißen Praxiserfahrung zur

Teilnahme an Fortgeschrittenenkursen sowie anderen

weiterführenden Seminaren.

Modul 1 kann separat besucht werden, die Module

2–5 nur zusammenhängend.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 27.04.2019–28.04.2019

Modul 1

Referent/in

04.05.2019–05.05.2019

Modul 2

25.05.2019–26.05.2019

Modul 3

22.06.2019–23.06.2019

Modul 4

24.08.2019–25.08.2019

Modul 5

Samstag 09.00–17.30 Uhr

Sonntag 09.00–17.30 Uhr

Jürgen Sextro

(Liz. Instruktor für ISBT Bowen

Therapie ® (International School

Of Bowen Therapy ® ), Mitglied im

Fachverband ISBT-Bowen Therapie

® , Dozent und Fachschulleiter

Döpfer Schulen Hamburg)

1.350 €

Fortbildungspunkte

100

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 25


BAUSTEINREIHE

545 €

Fortbildungspunkte

38

Online-Nr.: DA-186 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Kinematic Taping ® – nicht nur ein Taping-Konzept

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Kinematic Taping ist vollständig kompatibel mit

allen gängigen Paradigmen in der (Sport-) Physiotherapie,

der internationalen manuellen Therapie

(IFOMPT) und der Medizin.

Kinematic-Taping basiert nicht auf Grundlagen der

angewandten Kinesiologie, sondern evidenzgestützt

auf anerkannten physiologischen, neurophysiologischen

und biomechanischen Grundlagen.

Kinematic-Taping ist innovativ, klinisch erprobt,

höchst effektiv, auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft

und auf internationalem Master-Niveau.

Grundmodul – Extremitäten und Wirbelsäule

Aufbaumodul – klinische Syndrome des gesamten

Körpers

Nach Absolvierung der Aufbaumodule sind Sie zertifizierter

Kinetmatic-Taping ® -Therapeut und werden

ins Therapeutenregister aufgenommen.

5-T-Prinzip

Ganzheitlicher Lerninhalt:

Think: Clinical Reasoning programmiert den Erfolg

Test: Spezifische Untersuchung

Treat: Spezifische Techniken und Übungen

Tape: Analogie zur Behandlung

Train: Passende Übungen zu den Tapeanlagen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg Siehe Module

Referent/in Ehsan Sazegar

(Dipl.-Physiotherapeut, M.Sc.

Physiotherapie, OMT)

Timo Timpe

(B.Sc. Physiotherapie, M.Sc.

Physiotherapie, OMT)

26

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-831 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Kinematic Taping ® Grundkurs

Im Grundmodul werden Tapeanlagen für artikuläre,

muskuläre und neurale Strukturen der Extremitäten

und der Wirbelsäule erläutert, demonstriert und

praktiziert. Die Auswahl der Tapeanlagen ist so gewählt,

dass diese auch in weiteren Fortgeschrittenen-

bzw. Aufbaumodulen unverändert Anwendung

finden.

Für alle paramedizinischen Berufe wie z.B. Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure,

Medizinischer Bademeister, Liz. Rehabilitationstrainer

Lokale, symptomatische Tapeanlagen für das neuro-muskulo-skelettale

System:

1. Untere Extremität

1.1 bei myofaszialen Dysfunktionen

1.2 bei intra- und periartikulären Dysfunktionen

2. Rumpf und Halswirbelsäule

2.1 bei Myofaszialen Dysfunktionen

2.2 bei segmentalen, ossären Dysfunktionen

3. Obere Extremität

3.1 bei myofaszialen Dysfunktionen

3.2 bei intra- und periartikulären Dysfunktionen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 10.08.2019–11.08.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in Ehsan Sazegar

(Dipl.-Physiotherapeut, M.Sc.

Physiotherapie, OMT)

Timo Timpe

(B.Sc. Physiotherapie, M.Sc.

Physiotherapie, OMT)

MODUL 1

250 €

Fortbildungspunkte

18

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-832 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Kinematic Taping ® Aufbaukurs

Kinematic Taping ist vollständig kompatibel mit

allen gängigen Paradigmen in der (Sport-) Physiotherapie,

der internationalen manuellen Therapie

(IFOMPT) und der Medizin.

Kinematic Taping basiert nicht auf Grundlagen der

angewandten Kinesiologie, sondern evidenzgestützt

auf anerkannten physiologische, neurophysiologische

und biomechanische Grundlagen.

Kinematic Taping ist innovativ, klinisch erprobt,

höchst effektiv, auf dem aktuellen Stand der Wissenschaft

und auf internationalem Master-Niveau.

Lokal symptomatische Tape-Applikationen für standardisiert

untersuchte Indikationen inklusive des

passiven und aktiven Gesamtmanagements für

}}

Artikuläre Symptomatiken

}}

Myofasziale Symptomatiken

}}

Neurale Symptomatiken

Krankheitsbilder z.B.

}}

Z.n. Supinationstrauma

}}

Akute Muskelläsionen

}}

Achillodynien

}}

Anteriore Knieschmerzen

}}

Knieinstabilitäten

}}

Lumbale Syndrome

}}

Zerviko-thorakale Syndrome

}}

Thoracic Outlet-Syndrome

}}

Zervikale radikuläre Syndrome

}}

Schulterinstabilitäten / Impingement

}}

Epikondyalgien

}}

Karpaltunnelsyndrom

}}

Hand-, Daumen- und Fingerverletzungen

}}

(Wünsche der Teilnehmer/Teilnehmerinnen

werden gerne mit einbezogen)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 01.02.2020–02.02.2020

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

Ehsan Sazegar

(Dipl.-Physiotherapeut, M.Sc.

Physiotherapie, OMT)

Timo Timpe

(B.Sc. Physiotherapie, M.Sc.

Physiotherapie, OMT)

MODUL 2

295 €

Fortbildungspunkte

18

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Mediziner,

Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 27


BAUSTEINREIHE

3.035 €

Fortbildungspunkte

252

Physiotherapeuten

„Werden Sie Spezialist/in

für Funktionsstörungen

am

Bewegunsapparat!“

Inga David

Standort Hamburg

Ein Einstieg ist jederzeit

möglich. Module sind nicht aufeinander

aufgebaut.

Online-Nr.: DA-69 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (MT)

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Das Zertifikat in Manueller Therapie qualifiziert Sie

zur strukturierten Untersuchung und Behandlung

von Patienten mit Beschwerden des Bewegungsapparates.

Weit über 80 % der typischen Patienten

in physiotherapeutischen Praxen klagen über

diese Art Beschwerden. Darüber hinaus berechtigt

Sie dieses Zertifikat zur Abrechnung der Kassenposition

Manuelle Therapie. Diese beiden Aspekte

machen das Zertifikat zu einer unverzichtbaren

Qualifikation für angestellte und selbstständige

Physiotherapeuten.

Heute fordert die Mehrzahl aller ausgeschriebenen

Stellenprofile dieses Zertifikat von Bewerbern. Das

Zertifikat in Manueller Therapie wird von der AG

Manuelle Therapie vergeben – den Vorreitern in der

Manuellen Therapie. Als erster Fortbildungsträger

integrierte die AG MT 1994 das medizinische Funktionstraining

in die Zertifikatsweiterbildung Manuelle

Therapie der AG MT – ein Teilgebiet, das heute nicht

mehr aus der physiotherapeutischen Manuellen

Therapie wegzudenken ist.

Sie möchten …

}}

Bewährtes mit Innovation verbinden?

}}

den Patienten als Ganzes betrachten?

}}

sich einen Wettbewerbsvorteil sichern durch

die Abrechnungsposition Manuelle Therapie?

}}

von den Vorreitern der Manuellen Therapie in

Deutschland lernen?

}}

strukturiert, zertifiziert und verlässlich sein?

Dann empfehlen wir Ihnen die Zertifikatsweiterbildung

Manuelle Therapie.

}}

Modul OW I

}}

Modul OW II

}}

Modul OW III

}}

Modul UW I

}}

Modul UW II

}}

Modul Theoriekurs

}}

Modul MFT (Berechtigt zur Abrechnung der Position

„KG Gerät“ mit den Krankenkassen.)

}}

Modul Abschlusskurs

}}

Modul Prüfungsvorbereitungskurs

}}

Modul Zertifikatsprüfung (Teilnahme frühestens

zwei Jahre nach Beginn der Zertifikatsausbildung

(ab dem 1. Tag OW I))

Wichtig: Diese Reihenfolge ist einzuhalten.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg

Referent/in

Siehe Module

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

MODUL OW I

395 €

Fortbildungspunkte

36

Physiotherapeuten

Online-Nr.: DA-501 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (MT) – OW I

}}

Geschichte und Grundlagen der Manuellen

Therapie

}}

Prinzipien der orientierenden und spezifischen

Untersuchung

}}

Handhabung der Untersuchungstechniken

}}

Anatomie und Biomechanik der HWS

}}

Untersuchung und Behandlung der Gelenke

der HWS

}}

Anatomie und Physiologie der Neuralstrukturen

}}

Untersuchung und Behandlung der Muskulatur

der HWS

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 06.03.2019–09.03.2019

Serie A

Referent/in

09.05.2019–12.05.2019

Serie D

11.09.2019–14.09.2019

Serie M

27.11.2019–30.11.2019

Serie N

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

28

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-502 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (MT) – OW II

}}

Untersuchung und Behandlung der Gelenke des

cervikothorakalen Übergangs (CTÜ)

}}

Anatomie und Biomechanik der Gelenke der

BWS und der Rippen

}}

Untersuchung und Behandlung der Rippengelenke

}}

Untersuchung und Behandlung der Gelenke der

BWS und der Muskulatur

}}

Anatomie und Biomechanik des Schultergelenkes

bzw. des Schultergürtels

}}

Untersuchung und Behandlung des Schultergelenkes

und der Muskulatur

}}

Untersuchung und Behandlung der Schultergürtelgelenke

und der Muskulatur

}}

Prinzipien der Befunderhebung und der Dokumentation

}}

Praktische Umsetzung der Befunderhebung und

der Dokumentation

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 27.03.2019–30.03.2019

Serie G+H

Referent/in

25.09.2019–28.09.2019

Serie A+D

12.02.2020–15.02.2020

Serie M+N

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

MODUL OW II

395 €

Fortbildungspunkte

36

Physiotherapeuten

Online-Nr.: DA-503 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (MT) – OW III

}}

Anatomie, Biomechanik und Pathologie der

Kopfgelenke

}}

Untersuchung und Behandlung von Gelenken

und Muskulatur der Kopfgelenke

}}

Anatomie, Biomechanik und Pathologie des

Kiefergelenkes

}}

Untersuchung und Behandlung des Kiefergelenkes

und der Muskulatur

}}

Anatomie, Biomechanik und Pathologie der

Ellenbogenregion

}}

Untersuchung und Behandlung von Gelenken

und Muskulatur der Ellenbogenregion

}}

Anatomie, Biomechanik und Pathologie der

Handregion

}}

Untersuchung und Behandlung der Gelenke

und Muskulatur der Handregion

}}

Untersuchung und Behandlung der Neuralstrukturen

der Hals-Schulter-Arm-Region

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 07.09.2019–10.09.2019

Serie G+H

Referent/in

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

MODUL OW III

395 €

Fortbildungspunkte

36

Physiotherapeuten

Online-Nr.: DA-504 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (MT) – UW I

}}

Anatomie und Biomechanik der LWS

}}

Handhabung der Übersichtsuntersuchungen

(Screening) und Untersuchungstechniken der

LBH-Region

}}

Untersuchung und Behandlung der Gelenke

der LWS

}}

Anatomie und Physiologie der Muskulatur der

LWS

}}

Untersuchung und Behandlung der Muskulatur

der LWS

}}

Anatomie und Physiologie der Neuralstrukturen

}}

Untersuchung und Behandlung des peripheren

Nervensystems der LBH-Region

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 13.02.2019–16.02.2019

Serie F

Referent/in

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

MODUL UW I

395 €

Fortbildungspunkte

36

Physiotherapeuten

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 29


Online-Nr.: DA-505 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL UW II

395 €

Fortbildungspunkte

36

Physiotherapeuten

Manuelle Therapie (MT) – UW II

}}

Anatomie und Biomechanik des ISG

}}

Untersuchung und Behandlung des ISG

}}

Anatomie und Biomechanik der Hüfte

}}

Untersuchung und Behandlung des Hüftgelenkes

und der Muskulatur

}}

Anatomie und Biomechanik des Kniegelenkes

}}

Untersuchung und Behandlung des Kniegelenkes

}}

Anatomie und Biomechanik des Fußes

}}

Untersuchung und Behandlung der Fußgelenke

und der Muskulatur

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 13.01.2019–16.01.2019

Serie K+L

Referent/in

28.08.2019–31.08.2019

Serie F

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

Online-Nr.: DA-506 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL ABSCHLUSSKURS

395 €

Fortbildungspunkte

36

Manuelle Therapie (MT) – Abschlusskurs

Termine, Kurszeiten und Referenten:

}}

Anwendung der Manuellen Therapie im Bezug

auf bestimmte Pathologien wie Instabilitäten

der Wirbelsäulen- u. Extremitätengelenke, Kopfschmerz,

ausstrahlende Beschwerden in den

Armen und schmerzhafte Schulter

}}

Prüfungsvorbereitung: Praktische Wiederholung

prüfungsrelevanter Themen, Teil 1

Hamburg 18.09.2019–21.09.2019

Serie K+L

Referent/in

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

Physiotherapeuten

Online-Nr.: DA-507 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL PRÜFUNGSVORBEREITUNG

395 €

Fortbildungspunkte

36

Manuelle Therapie (MT) – Prüfungsvorbereitung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

}}

Anwendung der Manuellen Therapie im Bezug

auf bestimmte Pathologien wie Leistenschmerz,

lateraler Fußschmerz, Instabilitäts-Symptome,

ausstrahlende Schmerzen in das Bein

}}

Prüfungsvorbereitung: Praktische Wiederholung

prüfungsrelevanter Themen, Teil 2

}}

schriftliche Prüfung

Hamburg 30.01.2019–02.02.2019

Serie C

06.11.2019–09.11.2019

Serie K+L

Physiotherapeuten

Referent/in

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

30

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-510 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (MT) – Prüfung

}}

vorab einzureichen: Befund und Behandlungsprotokoll

eines Patienten mit Wirbelsäulenbeschwerden

}}

praktische Prüfung zu den Themenbereichen

Extremitäten und Wirbelsäule

Anmerkung: Teilnahme frühestens zwei Jahre nach

Beginn der Zertifikatsausbildung (ab dem 1. Tag OW

I)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 12.01.2019

Serie B+I

Referent/in

31.03.2019

Serie C

14.12.2019

Serie K+L

Anerkannte Fachdozenten/

-dozentinnen der Arbeitsgemeinschaft

Manuelle Therapie

MODUL PRÜFUNG

270 €

Physiotherapeuten

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 31


135 €

Fortbildungspunkte

10

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen

Online-Nr.: DA-733 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Mikropressur und Reflexzonentherapie

Nach dem für die Naturheilkunde sehr wesentlichen

Gesetz: „Je geringer der Reiz, desto größer die Wirkung“,

arbeiten wir nur mit einer minimalistischen

Reizform, die Mikropressur genannt wird. Diese ist

der Nadelakupunktur in Wirksamkeit und Anwendungsbreite

gleichwertig, teilweise sogar überlegen,

da sie auch bei Patienten anwendbar ist, die

für die Nadelakupunktur nicht zugänglich sind. Besonders

in der Kinderheilkunde, Physiotherapie,

Lymphtherapie und Orthopädie sowie bei psychischen

und hormonellen Störungen zeigt sich die

hervorragende Anwendbarkeit der Mikropressur.

Das grundlegende Prinzip der Mikropressur lautet:

„Alles pathologisch Harte, wird durch sanfte Berührung

weich!“

Daher ist diese sanfte Technik auch für die Therapie

am Bewegugsystem sehr geeignet, denn hier haben

wir es sehr oft mit verspannter Muskulatur, mit Sehnenansatzreizen

oder mit Myogelosen zu tun. Auch

Wirbelblockaden lassen sich mit Mikropressur gut

vorbehandeln und leichter lösen.

}}

30% Theorie, 70% Praxis

}}

Entstehungsgeschichte der Mikropressur

}}

Herangehensweise in der Mikropressur, Technik

}}

Verschiedene Einsatzbereiche der Mikropressur

}}

Anwendung im Bereich des Bewegungssystems

}}

Behandlung von Narbengewebe

(Narbenentstörung)

}}

Anwendung im Bereich der Lymphtherapie

}}

Kennenlernen hilfreicher Sonderpunkte

}}

Punkte für Hormonregulierung und Psyche

}}

Spezialpunkt Leber 3

}}

Energetische Linien

}}

Was sind Mikrosysteme bzw. Somatotopien?

}}

Vorstellung verschiedener Mikrosysteme

}}

Kybernetische Verknüpfung der Systeme

}}

Praxisbeispiele: wie arbeite ich mit einem

Mikrosystem?

}}

Kontraindikationen und Therapiehindernisse

}}

Akuperm: Verwendung des Kugelpflasters (oder

der Dauernadel)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 09.03.2019

Samstag 09.30–18.00 Uhr

Referent/in

Dr. Dieter Heesch

(Arzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren,

Chirotherapie und

Sportmedizin)

120 €

Fortbildungspunkte

9

Physiotherapeuten, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-293 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn und Breuß

Alternative Behandlung des Bewegungsapparates

Bei dieser Form der Behandlung wird der Bewegungsapparat

ganz neu ausgerichtet. Die Beinlänge

ausgeglichen, Beckenschiefstand behoben, die

Wirbelsäule korrigiert und es entsteht ein ganz neues

Körpergefühl.

Theorie

}}

Biographie der Therapeuten „Breuß, Dorn,

Fleig“

}}

theoretische Einführung, unterstützt durch Bild

gebende Verfahren

Praxis

}}

Korrektur der Gelenke im Bein- und Armbereich

}}

gegenseitiges Üben und Selbsthilfeübungen

Breuß Massage

}}

komplette Wirbelsäulenbehandlung: HWS im

Sitzen und Liegen; BWS im Sitzen; LWS im

Stehen

}}

Beckenverwringung mit Selbsthilfeübungen

}}

Schulterblattverwringung mit

Selbsthilfeübungen

}}

Praxiserfahrung

}}

Erläuterung der Symptome eines jeden Wirbels

}}

strukturierter Aufbau im Praxisalltag

}}

allgemeine Fragen

}}

Kontraindikationen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 10.03.2019

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

Angela Fricke

(Heilpraktikerin, zertifizierte

Dorn-Therapeutin und Ausbilderin)

32

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 33


34

Osteopathie,

osteopathische Techniken


Inhalt

Faszium-Therapie37

Narbentherapie nach Lippold – fascio-visceral 37

Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch ® – Bewegungssystem (Teil 1) 38

Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch ® – Organstörungen und Statik (Teil 2) 38

35


fasziumtherapie –

Ihre zertifizierte Fortbildung

Entdecken Sie die Essenz aus Physiotherapie,

Osteopathie und Faszientechniken

36

Fortbildung zum fasziumtherapeuten

Für Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Ärzte und Masseure.

Erlernen Sie in 6 Tagen etwa 160 Techniken um die

Schmerz ursache zu finden und die Ursache-Folge-Ketten

aufzulösen (1/3-Anteil Theorie, 2/3-Anteil Praxisunterricht).

Im Praxisteil werden parietale, viszerale und kraniosakrale

Techniken vermittelt. Die Behandlungs methode ist schnell

zu erlernen.

Alle Informationen zu unseren Kursen, Terminen,

Preisen und Standorten unter www.faszium.de –

persönliche Beratung unter 0431 70 55 010.

Immer mit dabei – unsere fasziumplate

fasziumplate ist ein innovatives Trainingsgerät zur

hoch effizienten Lösung faszialer Verklebungen. Das führt zu

Leistungssteigerung, schnellerer Regeneration und vegetativer

Normalisierung. Mehr unter: www.fasziumplate.de

Jetzt anmelden unter:

Tel. 0431 70 55 010 oder www.faszium.de

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-60 | Osteopathie, osteopathische Techniken

Faszium-Therapie

Faszien sind die elastischen Hüllen, die dem gesamten

Körper seine anatomische Form geben.

Durch die anatomische Faszium-Therapie werden

Störungen und Läsionen in der anatomischen

Struktur der Patienten in der gesamten Kette abgebaut.

Es werden Verspannungen gelöst und die

Beweglichkeit verbessert. Dabei werden die Probleme

immer ursächlich behandelt, die Symptome

nachhaltig aufgelöst. Die Schmerzen werden somit

gezielt gelindert, die Leistungsfähigkeit maßgeblich

gesteigert und die Atemtiefe verbessert. Die Energie

kann wieder ungehindert fließen, der Mensch kehrt

zurück in sein natürliches Gleichgewicht. Die Faszium-Therapie

benutzt einfache, leicht zu erlernende

Techniken, die verklebte Strukturen lösen und physiologische

Bewegungen ermöglichen. Sowohl im

Theorieteil als auch im Praxisteil wird osteopathisches

Denken angewendet.

}}

M1: Allgemeine Aufrichtung

}}

M2: Obere Extremität

}}

M3: Untere Extremität

}}

M4: Becken dorsal

}}

M5: Becken visceral

}}

M6: Becken lateral

}}

M7: Thoracic Outlet

}}

M8: Cranium

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die Module 1-4 und 5-8 können auch jeweils separat

für 549,– € und 48 Fortbildungspunkten gebucht

werden.

Hamburg 08.02.2019–10.02.2019

Modul 1-4

Freitag 12.00–18.45 Uhr

Samstag 09.00–18.15 Uhr

Sonntag 09.00–14.00 Uhr

06.09.2019–08.09.2019

Modul 5-8

Freitag 12.00–18.45 Uhr

Samstag 09.00–18.15 Uhr

Sonntag 09.00–14.00 Uhr

Referent/in Kirsten Jacobi

(Physiotherapeutin, Osteopathin

IAO, Manualtherapeutin)

Carsten Huffmeyer

(Physiotherapeut, Heilpraktiker,Manualtherapeut)

Thies Klüver

(Physiotherapeut, Osteopath,

Manualtherapeut)

1.098 €

Fortbildungspunkte

96

Physiotherapeuten, Masseure,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-432 | Osteopathie, osteopathische Techniken

Narbentherapie nach Lippold – fascio-visceral

In diesem Kurs lernen Sie eine neue, wirkungsvolle

und ganzheitliche Therapieform kennen, mit der

Sie sicher und gezielt im weiten medizinischen

Feld der Narbentherapie tätig sein können. Nach

dem Seminar können Sie bereits Narbenpatienten

aus den Bereichen der Orthopädie (Gelenknarben),

Inneren (Bauch-, Brust-, Schilddrüsennarben), Chirurgie

(Finger-, Schulter, Hand-,Amputationsnarben),

Pädiatrie (Kindernarben wie die Blinddarmnarbe),

Gynäkologie (Kaiserschnitt, Dammriss und

Mamma-Ca-Narben), Neurologie (Kopf- und Bandscheibennarben),

der Ästhetik (Gesichts-, Brust-,

Liposuktions- und Bauchstraffungsnarben) sowie

Hautnarben aus dem Bereich der Dermatologie

(Abszess- und Lipomnarben) äußerst wirkungsvoll

behandeln. Sie werden Ihre Narbenpatienten sicher

befunden und therapieren, sich einen neuen Patientenstamm

aufbauen sowie einen neuen Therapiesektor

erschließen können.

}}

Historie, Entwicklung der Narbentherapie

}}

Grundlagen, Wundheilung, Störungen

}}

Gewebekunde und Narbenkunde

}}

Indikationen und Kontraindikationen

}}

Narbenbefund

}}

Gewebetechniken

}}

Hilfsmittelkunde und Narbentherapeutika

}}

Patientenbeispiele und Heimprogramm für

Patienten

}}

Abrechnungsmodalitäten

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 29.11.2019–01.12.2019

Freitag 14.00–18.30 Uhr

Samstag 09.00–18.30 Uhr

Sonntag 09.00–18.30 Uhr

Referent/in

Svenja Lippold

(Physiotherapeutin, Narbencoach)

390 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Masseure,

Sonstige, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 37


280 €

Fortbildungspunkte

18

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-181 | Osteopathie, osteopathische Techniken

Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch ® – Bewegungssystem (Teil 1)

Lokale chronische Erkrankungen erfolgreich behandeln

Das vegetative Nervensystem spielt bei der Entstehung

von lokalen chronischen Erkrankungen auch

des muskulo-skeletalen Systems eine Rolle, die

bisher nicht bekannt war. Es regelt nicht nur die

Funktion innerer Organe und Drüsen, sondern spielt

zudem eine große Rolle bei der Regeneration des

Bewegungssystems. Diese Aufgabe fällt dem Sympathikus

zu. Kann er nicht abschalten und ist dauerhaft

aktiv, können sich Gewebe des Bewegungsapparates

nicht regenerieren.

Mit der Sympathikus-Therapie werden Sie die Ursache

vieler lokaler, chronischer Erkrankungen neu

begreifen. Die Methode ist einfach, da nicht wie

üblich die Erkrankung, sondern allein die Ursache

für deren Chronifizierung behandelt wird. Im Praxisteil

werden manuelle Techniken an der Wirbelsäule

geübt und mit einer Reflexpunktbehandlung an entsprechenden

Tenderpoints kombiniert.

30% Theorie – 70% Praxis

}}

kurze Einführung in Anatomie und Funktion des

Sympathikus

}}

Theorie: Das Modell der vertebro-vegetativen

Kopplung

}}

Diagnostik und Therapie bestimmter Blockierungen

an der Brustwirbelsäule

}}

Mobilisationstechniken für die Rippen betroffener

Wirbel

}}

Auffinden von therapierelevanten Tenderpoints

auf dem Rippenbogen

}}

Diagnostik und Therapie am Iliosakralgelenk

}}

Auffinden therapierelevanter Tenderpoints am

ISG

}}

Diagnostik und Therapie der Kopfgelenke

}}

Theorie: Was ist Mikropressur?

}}

Mikropressur in der Orthopädie und Physiotherapie

}}

Mikropressur an den gelernten Tenderpoints an

der Wirbelsäule

}}

Anwendung des Kugelpflasters (Physiotherapeuten)

oder der Dauernadel (Heilpraktiker)

}}

Sympathikus-Therapie in Fallbeispielen erproben

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 23.02.2019–24.02.2019

Samstag 09.30–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Referent/in Dozent des Instituts für

Sympathikus-Therapie

Inklusive Starterset

270 €

Fortbildungspunkte

18

Physiotherapeuten, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-289 | Osteopathie, osteopathische Techniken

Sympathikus-Therapie nach Dr. Heesch ® – Organstörungen und Statik (Teil 2)

Lokale chronische Erkrankungen erfolgreich behandeln

Die Sympathikus-Therapie ist die orthopädische Herangehensweise

an eine Vielzahl von Syndromen,

die allein durch die dauerhafte mechanische Irritation

des Sympathikus im Grenzstrang hervorgerufen

werden. Somit kann auch das vegetative Nervensystem

einen entscheidenden Krankheitsfaktor

darstellen wie z.B. ein Virusinfekt, eine Allergie oder

genetische Faktoren.

Aufbauend auf Teil 1 dieses Kurse,s liegt im zweiten

Teil der Schwerpunkt bei den Organstörungen:

Sie erfahren, was der vegetative Anteil bei so genannten

funktionellen Erkrankungen, also Erkrankungen

ohne Organbefund, ist. Am Beispiel des

Reizdarm-Syndroms möchten wir Ihnen darstellen,

welchen erheblichen Anteil die Wirbelsäule an diesem

unerklärlichen Darmproblem hat!

Außerdem lernen Sie die Hintergründe sympathisch

bedingter neurologischer Symptome (z.B. Parästhesien

der Hände, Restless Legs, Post-Zoster-Neuralgie,

neuropathische Schmerzen) kennen und erfolgreich

zu therapieren. Einfache Tests erleichtern

Ihnen die Diagnostik in Zweifelsfällen.

30% Theorie, 70% Praxis

}}

Vertiefung von Lerninhalten des ersten Kurses

}}

Funktionelle Organstörungen verstehen und

behandeln

}}

Nachhaltigkeit durch Statik-Korrektur

}}

Zusammenhänge von unklaren neurologischen

Symptomen und dem Grenzstrang erkennen

}}

Neurologische Tests in Zweifelsfällen (Differentialdiagnostik)

}}

Narbenentstörung

}}

Eigene Patienten können mitgebracht werden

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 27.04.2019–28.04.2019

Samstag 09.30–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Referent/in Dozent des Instituts für

Sympathikus-Therapie

38

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Lymphdrainage

39


1.350 €

Fortbildungspunkte

170

Physiotherapeuten, Masseure

„Das klassische und

bewährte Therapiekonzept

zur Ödem- und

Entstauungstherapie.

Auch für Therapeuten

aus dem Sportbereich

ein Muss!“

Inga David

Standort Hamburg

Online-Nr.: DA-62 | Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage (MLD) / Lymphologic

Die KPE ist eine anerkannte Behandlungsmethode

in der physikalischen Therapie, um Ödeme verschiedenster

Ursachen zu behandeln. Diese besondere

Behandlungsform ist sowohl auf die Anatomie

und Physiologie des Lymphgefäßsystems als auch

auf die Ödembeschaffenheit abgestimmt. Neben

der klassischen Behandlung der verschiedenen

Lymphödeme wird die KPE aber auch im Sport, in

der Neurologie und in anderen Fachbereichen häufig

eingesetzt. Schmerzlinderung und eine sympathikolytische

Wirkung sind hier ein häufig erklärtes

Therapieziel.

}}

Anatomie und Physiologie des Lymphgefäßsystems

}}

Allgemeine und spezielle Pathophysiologie des

Lymphgefäßsystems

}}

Aktuelle Grundlagen der Lymphologie

}}

Erlernen der Grundgriffe sowie Kombinationsgriffe

in Verbindung zur Wirkungsweise

}}

Erarbeiten von logischen Behandlungsaufbauten

für die häufigsten Ödemformen

}}

Kontraindikationen der Manuellen Lymphdrainage

und der Kompressionstherapie

}}

Intensives Üben der praxisfreundlichen Kompressionsbandagierung

}}

Patientenvorstellungen

}}

Weitreichende Informationen für die Zusammenarbeit

mit verordnenden Ärzten und der

Umsetzung der geltenden Heilmittelrichtlinie

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 01.04.2019–26.04.2019

Karfreitag findet der Kurs statt,

an Ostermontag nicht

Referent/in

14.10.2019–08.11.2019

Montag 08.30–17.30 Uhr

Dienstag 08.30–17.30 Uhr

Mittwoch 08.30–17.30 Uhr

Donnerstag 08.30–17.30 Uhr

Freitag 08.30–12.30 Uhr

Dozenten der Lymphologic GmbH

Zertifizierungskurs zur Abrechnung mit

den gesetzlichen Krankenkassen.

40

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-94 | Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage Refresher-Kurs

Für Kollegen, die die Zertifikatsweiterbildung schon

vor Jahren absolviert haben, bietet der Refresher

eine ausgezeichnete Möglichkeit, die praktischen

und theoretischen Kenntnisse in Theorie und Praxis

zu aktualisieren und zu vertiefen.

In diesem Kurs können Sie alle Fragen und Probleme

aus Klinik und Praxis besprechen, bis hin zu

ganz konkreten Patientenvorstellungen, um bei

schwierigen Fällen neue Behandlungsmöglichkeiten

kennenzulernen. Mit Hilfe aktueller Informationen

rund um die Lymphologie bringen wir Sie fachlich

auf den neuesten Stand und machen Sie fit für

Ihren Praxisalltag.

Die Inhalte richten sich neben der Auffrischung der

Grundkenntnisse natürlich auch immer nach den

Bedürfnissen der Teilnehmer.

}}

Neues aus der nationalen und internationalen

Lymphologie

}}

neue Indikationen der MLD/KPE

}}

rationelles Arbeiten in der freien Praxis

}}

praxisfreundlicher Kompressionsverband (Arm/

Bein)

}}

bessere Wirkung der Kompression durch Einsatz

neuartiger Materialien

}}

kurze und gezielte Dokumentation

}}

aktuelle Veröffentlichungen

}}

Diskussion von Fallbeispielen und den Schwierigkeiten

in Kliniken und freier Praxis

}}

spezielle Fragen und Wünsche von Teilnehmern

210 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten, Masseure,

Heilpraktiker

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 20.09.2019–21.09.2019

Freitag 15.00–19.00 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in

Dozenten der Lymphologic GmbH

LYMPHOLOGIE – AUF DER GRUNDLAGE VON

ÜBER

30

JAHREN PRAKTISCHER ERFAHRUNG

EINE CHANCE FÜR SIE

• Zertifikatsweiterbildung Manuelle Lymphdrainage / KPE

• Profitieren Sie von dem kursbegleitenden Online-Lernprogramm

• Alle Lehrkräfte verfügen über jahrelange praktische Erfahrung

ERFOLGREICH IN DER PRAXIS

• Jährlicher Rundbrief mit einer kompletten aktuellen Zusammenfassung

• Email Newsletter – Aktuelle Informationen wenn es schnell gehen muss

• Homepage mit aktuellem Service (Veröffentlichungen, Kongresse, Seminare)

WEITERE FORTBILDUNGEN

• Curriculum Lymphologie für Ärzte

• Refresherkurs MLD/KPE

• Refresherkurs – ambulante Kompressionsbandagierung

• Mobilisierende Gelenkdrainage

• Spezialisierungskurse – ambulante Onkolymphologie

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG

LYMPHOLOGIC ® med. Weiterbildungs GmbH

Sekretariat: Im Neurod 2, 63741 Aschaffenburg

Tel.: 06021-460988, Fax: 06021-4449585

E-Mail: info@lymphologic.de, www.lymphologic.de

NEU

Hamburg

Buxtehude

Wilhelmshaven

Oldenburg Hannover

Osnabrück

Rheine Bad Laer

Münster

Bielefeld

Seesen

Bochum Höxter

Kassel Leipzig

Köln

Bornheim

Erfurt

Arnstadt Jena

Chemnitz

Fulda

Bad Orb Gersfeld/Rhön

Boppard

Frankfurt

Darmstadt Aschaffenburg

St. Wendel

Würzburg

Aalen Bad Windsheim

Nürnberg

Schwandorf

Baden-Baden Augsburg

Regensburg

München

Bad Wörishofen

Friedrichshafen

inklusive

kursbegleitendes

Online-Lernprogramm

www.facebook.de/lymphologic

LYM PHOLOGIC

Medizinische Weiterbildungs GmbH

®

IN DER LYMPHOLOGIE SETZT DEUTSCHLAND DEN INTERNATIONALEN MASSSTAB


42

Sport, Fitness, Training


Inhalt

Ergonomie am Arbeitsplatz – betriebliche Gesundheitsförderung 44

Ernährungscoach44

Fitnesstrainer A-Lizenz 45

Fitnesstrainer B-Lizenz 46

Krankengymnastik am Gerät (KGG) 47

Nordic Walking Basic Instructor 47

Personal Trainer 48

Rückenschullehrer49

Sportphysiotherapie50

Therapeutisches Flossing 51

43


210 €

Fortbildungspunkte

16

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

Zur Verlängerung der Rückenschullehrerlizenz

anerkannt

vom VRG e.V.

Online-Nr.: DA-195 | Sport, Fitness, Training

Ergonomie am Arbeitsplatz – betriebliche Gesundheitsförderung

Die Fortbildung greift das Thema Ergonomie auf und

zeigt die unterschiedlichen Formen ergonomischer

Gestaltung der Arbeitsplätze in gewerblichen wie

administrativen Bereichen für die Rückenschule.

Das Stichwort Ergonomie liest und hört man mittlerweile

überall. Gegenstände aus dem alltäglichen

Gebrauch sind ergonomisch geformt und auch im

betrieblichen Bereich ist das Thema Ergonomie allgegenwärtig.

Vor allem Firmen und Krankenkassen

wollen heute mehr für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter

tun. Dabei steht der ergonomische Arbeitsplatz

oder die ergonomische Ausführung der Tätigkeit

im Zentrum der Maßnahmen im Handlungsfeld

Bewegung. In der Rückenschule wird das Thema Ergonomie

nur kurz erwähnt und findet selten die Beachtung,

die es eigentlich verdient, deshalb wollen

wir hier mehr Hintergrundinformationen vermitteln,

tiefer in das wichtige Thema eintauchen und die

Teilnehmer mit mehr Handlungswissen für künftige

Aufgaben ausstatten. Dabei werden mögliche Maßnahmen

der betrieblichen Gesundheitsförderung

erörtert sowie auch Möglichkeiten, das Thema stärker

in die Rückenschule einzubinden. Die Teilnehmer

sollen vor allem mehr Sicherheit mit diesem

schwierigen, aber wichtigen Thema erhalten.

}}

Ergonomie am Büroarbeitsplatz

}}

Ergonomie in gewerblichen Unternehmen

}}

Digitale Arbeitsplatzanalyse

}}

Videogestützte Bewegungsanalyse

}}

Auswertung von ergonomischen Tätigkeiten und

Bedingungen in verschiedenen Unternehmen

}}

Hebe-Trage-Training

}}

Ziehen und Schieben

}}

Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation

mit Hilfe der Leitmerkmalmethode

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 01.06.2019–02.06.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.30 Uhr

Referent/in

Alexander Lorenz

(Sportwissenschaftler M.A. Univ.

FFM)

44

499 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

„Der Bedarf an professioneller

Unterstützung

bei der Umstellung

von Essverhalten

und Ernährungsstil

nimmt seit Jahren

kontinuierlich zu.“

Inga David

Standort Hamburg

Online-Nr.: DA-76 | Sport, Fitness, Training

Ernährungscoach

Staatlich geprüft und zugelassen DGR/EQR Qualifitkationsstufe 4, DIN-Norm 33961 Niveau 4

Die Zahl der Krankheiten aufgrund falscher Ernährung

ist hoch und gerade in unseren Berufen mit viel

Menschenkontakt erkennt man bei den Patienten,

dass sekundär zu der eigentlichen Erkrankung, der

Körper unter falscher Ernährung leidet. Nicht selten

spielt diese Nebenerscheinung aber eine nicht unwesentliche

Rolle in der Genesung.

Die Ausbildung zum Ernährungscoach vermittelt

Ihnen ein umfangreiches Wissen im Bereich der Ernährungswissenschaft

und Humanbiologie, liefert

alle notwendigen Informationen und lässt Sie ein

gefragter Ansprechpartner rund um das Thema Ernährung

sein.

Geschichte und Bedeutung der Ernährung

}}

Humanbiologische und medizinische Grundlagen:

Enzymatik, Verdauung und Exkretion;

Wasser-Elektrolyt- und Säure-Base-Haushalt;

Energiehaushalt und Leistungsphysiologie

}}

Haupt- und Nebennährstoffe: Struktur, Funktion,

Bedarf und Vorkommen; Intrazellulärer

Abbau und Resorption

}}

Diagnostik

}}

Ernährungsformen

Für diesen Kurs erhalten Sie 20 Punkte bei

der Registrierung beruflich Pflegender!

}}

Grundlagen der Beratung: Psychologie, Soziologie

und Therapie; Kommunikation

}}

Ernährungsberatung bei besonderen Zielgruppen:

Schwangerschaft und Stillzeit; Kinder,

Jugendliche und Ältere; Sportler

}}

Ernährungsberatung bei verschiedenen Krankheiten:

Allergien und Unverträglichkeiten;

Übergewicht und Essstörungen; Störungen des

Stoffwechsels, der Organe und des Bewegungsapparates

}}

Lebensmittellehre: Kennzeichnung, Inhaltsund

Zusatzstoffe; Lebensmittelverarbeitung;

Functional und Novel Food

}}

Nahrungsergänzungsmittel

}}

Erfolgreiche Existenzgründung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 09.02.2019–10.02.2019

Referent/in

23.02.2019–24.02.2019

30.03.2019–31.03.2019

27.04.2019–28.04.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

Team der ASGE

(Diplom-Sportwissenschaftler,

Diplom-Physiotherapeuten)

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-786 | Sport, Fitness, Training

Fitnesstrainer A-Lizenz

Staatlich geprüft und zugelassen DGR/EQR Qualifitkationsstufe 3, DIN-Norm 33961 Niveau 3

Bewegungsmangel, Krankheit, Stress, unzweckmäßiges

Training und eine nicht bedarfsgerechte

Ernährung bestimmen häufig den Alltag. Durch die

Verbesserung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit

oder die Wiederherstellung des physischen und

psychischen Gesundheitszustandes für ein positives

Wohlbefinden zu sorgen, gilt als Prämisse der

langfristigen und nachhaltigen Gesundheitsförderung

oder Leistungsoptimierung.

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz der

ASGE ist die umfangreichste auf dem deutschen

Markt und setzt sich aus sechs einzelnen Modulen

(Fachtrainern) zusammen. Diese schulen alle Kompetenzen

eines Trainers, um Sportler und Kunden

allumfassend und zielorientiert in den Bereichen

Kraft und Bodybuilding, Athletik, Ausdauer, Prävention

und Rehabilitation, Regeneration und Entspannung

und Sporternährung betreuen zu können.

}}

Der „Fitnesstrainer“: Arbeitsplatz, Berufsbeschreibung

und historischer Überblick; Anforderungsprofil

und notwendige Kompetenzen;

Gesprächsführung, Kommunikationsstile und

Beratung; Marktübersicht, Fortbildungsmöglichkeiten

und Aufstiegschancen

}}

Fachtrainer für Kraft und Bodybuilding: Muskelgewebe;

Diagnostik der motorischen Fähigkeit

Kraft; Biomechanik; Spezielle Trainingslehre;

verschiedene Trainingsmethoden, Übungen

und Intensivierungstechniken (Bodybuilding,

Klassisches Krafttraining und Power Lifting)

}}

Fachtrainer für Athletik: Der Körper als funktionelle

Einheit; Grundlegende menschliche

Bewegungsmuster; Diagnostik der Mobilität

und Agilität; Funktionelles Training und Athletiktraining;

Rumpfstabilisation und Core-Training;

Training von Beweglichkeit, Mobilität und

Agilität

}}

Fachtrainer für Ausdauer: Das menschliche

Herz-Kreislauf-System; Diagnostik der Ausdauerleistung;

Spezifische Trainingsparameter;

Spezielle Trainingssysteme

}}

Fachtrainer für Prävention und Rehabilitation:

Medizinische Grundlagen (Anatomie und

Physiologie, Sportschäden und -verletzungen,

Erkrankungen der inneren Organe); Verletzungsprophylaxe;

Präventives Training (Heranführende

Übungen und Bewegungsvorbereitung,

Mobilisierungs- und Stabilisierungstechniken);

Einblicke in die Medizinische Trainingstherapie;

Kinesiologiches Taping; Faszien Training

}}

Fachtrainer für Regeneration und Entspannung:

Stress und Überlastung (Symptomatik, Medizinische,

psychologische und physiologische

Ansätze, Vermeidung, Reduzierung und Bewältigung);

Optimale Relation von Belastung und

Erholung; Vorteile und Nutzen von Regenerations-

und Entspannungstechniken; Autogenes

Training; Progressive Muskelrelaxation nach

Jacobson; Yoga (Überblick über die verschiedenen

Yoga-Arten, Übungen/Asanas für Einsteiger);

Qigong (Atem- und Mobilisationsübungen;

Massage und Selbstmassage); Konzeption

ganzheitlicher Entspannungskurse

}}

Fachtrainer für Sporternährung: Geschichte und

Bedeutung der Sporternährung; Humanbiologische

und medizinische Grundlagen (Enzymatik,

Verdauung, Exkretion etc., Energiehaushalt,

Leistungsphysiologie); Wasserhaushalt bei

Sportlern; Sportartspezifischer Bedarf an

Makro- und Mikronährstoffen; Vor- und Nachteile

kurz- und langfristiger Ernährungsformen;

Nahrungsergänzungsmittel; Doping

Teilnahmevoraussetzungen:

Um an diesem Kurs teilnehmen zu können, müssen

Sie erst den Kurs „Fitnesstrainer B-Lizenz“ erfolgreich

absolviert haben. Mindestalter 18 Jahre.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg

Referent/in

1. bis 6. Wochenende:

17.08.2019–18.08.2019

07.09.2019–08.09.2019

28.09.2019–29.09.2019

19.10.2019–20.10.2019

09.11.2019–10.11.2019

07.12.2019–08.12.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

Team der ASGE

(Diplom-Sportwissenschaftler,

Diplom-Physiotherapeuten)

999 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 45


799 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

Online-Nr.: DA-362 | Sport, Fitness, Training

Fitnesstrainer B-Lizenz

Staatlich geprüft und zugelassen DGR/EQR Qualifitkationsstufe 4, DIN-Norm 33961 Niveau 4

In der heutigen Zeit, die stark geprägt ist von Bewegungsmangel,

schlechter Ernährung und Stress,

stellt die eigene Gesundheit ein erstrebenswertes

Ziel dar. Durch die Verbesserung der physischen

und psychischen Belastbarkeit für ein positives

Wohlbefinden zu sorgen, gilt als Prämisse der langfristigen

und nachhaltigen Gesundheitsförderung.

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer der ASGE bietet

Ihnen ein Höchstmaß an Fachwissen aus Sportwissenschaft,

Biologie und Medizin. Sie werden in der

Lage sein, Trainierende korrekt anzuleiten, individuelle

Trainingspläne zu erstellen und fungieren als

kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema

Training und Gesundheit.

}}

Humanbiologische und medizinische Grundlagen:

Histologie, Neurologie, Physiologie etc.;

Verdauung, Endokrinologie, Thermoregulation

etc.; Grundlagen der Ernährung und Energiegewinnung

}}

Der menschliche Bewegungsapparat: Knochen,

Bänder und Gelenke; Muskulatur des Menschen;

Sportschäden und -verletzungen

}}

Trainingslehre und Trainingssteuerung:

konditionelle und koordinative Fähigkeiten;

Anamnese und Bedürfnisanalyse; Diagnostik;

Trainingsplanung und -durchführung; Trainingsprinzipien

und Trainingsmethoden; Kraft- und

Ausdauertraining; Beweglichkeits- und Koordinationstraining

}}

Bewegungslehre: Physikalische Gesetzmäßigkeiten;

Biomechanik; Geräte- und Hanteltraining

}}

Der Fitnesstrainer: Fitnesstrainer werden; Aufgabe,

Funktion, Kompetenzen etc.; Gesprächsführung,

Kommunikationsstile etc.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg

Referent/in

1. bis 3. Wochenende:

22.03.2019–24.03.2019

12.04.2019–14.04.2019

11.05.2019–12.05.2019

Freitag 10.00–16.00 Uhr

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

Team der ASGE

(Diplom-Sportwissenschaftler,

Diplom-Physiotherapeuten)

Bewerben

Sie sich

jetzt!

Ambulante Rehabilitation

an drei Standorten

attraktive Einrichtungen mit

großem Behandlungsspektrum

interdisziplinäres, junges und

motiviertes Team

Unterstützung von Fort- und

Weiterbildung

Unsere drei Standorte:

Rehazentrum Harburg GmbH

www.helios-gesundheit.de/harburg

Rehazentrum Norderstedt GmbH

www.helios-gesundheit.de/norderstedt

Rehazentrum Lübeck GmbH

www.helios-gesundheit.de/luebeck

Morgens Reha, abends zuhause.

46

www.helios-gesundheit.de

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-73 | Sport, Fitness, Training

Krankengymnastik am Gerät (KGG)

Das Ziel der Fortbildung ist es, den Teilnehmern die

Fähigkeit zu vermitteln, struktur- und problemorientierte

trainingstherapeutische Behandlungsprogramme

zu entwickeln. Die Teilnehmer lernen dazu,

die folgenden Inhalte kennen:

}}

Grundlagen der Med. Trainingstherapie (MTT)

}}

Rehabilitative Trainings- und Bewegungslehre

(Kraft, Ausdauer, Koordination, Beweglichkeit)

}}

Trainingsmethodische Vorgehensweise unter

Berücksichtigung von Wundheilung u. Schmerz

}}

Biomechanische Aspekte in der trainingstherapeutischen

Arbeit

}}

Gerätetraining, Training mit Seilzügen und

freien Gewichten; Vorstellung einer umfangreichen

Übungssammlung

}}

Erstellen indikationsspezifischer Trainingspläne

der Wirbelsäule, obere und untere Extremität

}}

Grundlagen, Prinzipien und Voraussetzungen

der gerätegestützten Krankengymnastik

}}

Rehabilitative Trainingslehre und -methodik

}}

Übungsauswahl Beweglichkeitstraining Wirbelsäule

und Extremitäten

}}

Übungsauswahl und Progressionsmög. Koordinationstraining

Wirbelsäule und Extremitäten

}}

Krafttrainingsmethoden und -geräte Wirbelsäule

und Extremitäten

}}

Trainingstherapeutische Befunderhebung zur

Ist-Sollwert-Bestimmung

}}

biomechanische Aspekte zur Belastungsbewertung

– Hebelsysteme, Drehmomente, …

}}

Schmerz – Erörterung trainingstherapeutischer

Fragestellungen

Sowohl theoretische als auch praktische Lehrinhalte

werden kombiniert in frontalem, interaktivem

und praktischem Unterricht vermittelt.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 04.05.2019–05.05.2019

1. Wochenende

18.05.2019–19.05.2019

2. Wochenende

Referent/in

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–18.00 Uhr

Thomas Polzin

(Leitender Physiotherapeut, Manual-

und Sportphysiotherapeut)

Florian Lintz

(Physiotherapeut B.Sc., Manualund

Sportphysiotherapeut)

Janine Apel

(Physiotherapeutin, Manual- und

Sportphysiotherapeutin, M.Sc.

Erwachsenenbildung i.A.)

405 €

Fortbildungspunkte

40

Physiotherapeuten, Masseure,

Sonstige

Online-Nr.: DA-850 | Sport, Fitness, Training

Nordic Walking Basic Instructor

Mit dem erfolgreichen Abschluss in Praxis und Methodik

haben die Nordic Walking Basic Instructors

eine optimale Grundlage für das Erteilen von Nordic

Walking Kursen für Einsteiger sowie deren Organisation.

Sofern Sie über eine der Berufsausbildungen

verfügen, wie sie § 20 SGB V nennt, können Sie im

Anschluss an die Ausbildung von den Krankenkassen

geförderte Kurse halten.

Die Teilnehmer werden in ein zertifiziertes Kurskonzept

(§20 SGB V) eingewiesen. Das Konzept 8 x

90 und 8 x 60 Minuten ist bei der ZPP (unter B&W

Gesundheitskonzepte – Arbeitskreis Entspannung

und Nordic Walking International) bereits hinterlegt

und zertifiziert, so dass die Absolventen nur noch

ihre Grundqualifikation und das Kursleiterzertifikat

hochladen müssen.

Lehrplan: Praxis 50%, Theorie 50%

Praxis:

}}

Verbessern und Vertiefen der Nordic Walking

Technik

}}

Sport- und Koordinationstraining mit Technikvariationen

}}

Bewegungssehen mit Videoanalysen

}}

Aufwärm-, Stretching- u. Kräftigungsprogramme

}}

Lehrverhalten – Methodik

}}

Zielgruppenorientiertes Training und Trainingsgestaltung

Theorie:

}}

Hintergründe Nordic Walking, Materialkunde

}}

Gesundheitsaspekte, biomechanische Grundlagen

der Technik

}}

Trainingsgestaltung und Trainingsplanung

}}

Marketing und Organisation, Bereitstellung

eines kompletten Kursplanes (8 x 90 min);

Einsatzbereiche für Kursleiter(innen) und Einsatzmöglichkeiten

§20 SGB V

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 22.06.2019–23.06.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in

Katrin Wurster

(Diplomsportlehrerin, Master of

Science in Education, Sportmanagement,

Northern Illinois

University (USA), Entspannungstrainerin,

bundesweite Dozententätigkeit

für Entspannung, Ernährung

und Bewegung, Ausbilderin

für Nordic Walking, Progressive

Muskelentspannung und Autogenes

Training)

249 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden,

Masseure, Sonstige, Heilpraktiker,

Pädagogen

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 47


499 €

Fortbildungspunkte

16

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Sonstige

Online-Nr.: DA-798 | Sport, Fitness, Training

Personal Trainer

Das Personal Training ist in der heutigen Fitnessund

Gesundheitsbranche allgegenwärtig. Dabei

beinhaltet das Angebot eines Personal Trainers

neben individuellen Trainingseinheiten, als Alternative

zu Fitnesseinrichtungen oder Sportvereinen,

eine ganzheitliche und nachhaltige Dienstleistung

bezüglich der Leistungsoptimierung und der persönlichen

Gesundheitsvor- und -fürsorge der zu betreuenden

Personen.

Diese Maßnahme setzt fünf eigenständige Ausbildungen

voraus, in denen alle Fachkenntnisse,

Fertigkeiten und Kompetenzen zur Optimierung der

physischen, psychischen und seelischen Belastbarkeit

und Leistungsfähigkeit gelehrt werden. Im abschließenden

Modul „Personal Trainer“ erwerben

die Teilnehmer alle betriebswirtschaftlichen Grundlagen,

um erfolgreich als Personal Trainer auf dem

Markt bestehen zu können.

Der „Personal Trainer“

}}

Arbeitsplatz, Berufsbeschreibung und historischer

Überblick

}}

Anforderungsprofil und notwendige Kompetenzen

}}

Gesprächsführung, Kommunikationsstile und

Beratung

}}

Fortbildungsmöglichkeiten

Risikoanalyse bei der Existenzgründung

}}

Marktanalyse; Angebot, Nachfrage und Mitbewerber

}}

Interne Stärken und Schwächen – Externe

Chancen und Risiken

}}

Zielsetzung, Produktpolitik, USP und Preispolitik

Unternehmensführung – Betriebswirtschaftliche

und juristische Grundlagen

}}

Honorarkonzept und Rechnungsstellung

}}

Finanzbuchhaltung und Steuer

}}

Berufsspezifische Absicherung und Haftung

Organisation

}}

Räumliche, zeitliche und vertragliche Organisation

}}

Trainingsstätten und Ausstattung

}}

Verwaltung und Dokumentation zur systematischen

Auswertung

Umgang mit Kunden, Methodik

}}

Grundsätze und Erfahrungen

}}

Der 1. Kundenkontakt

}}

Individueller Führungsstil

}}

Demonstrieren, Korrigieren, Bestimmen und

Staffeln

}}

Gewichtung des Trainings

}}

Kommunikationspsychologie und Gesprächsführung

}}

Einfühlungsvermögen und Empathie

}}

Motivation

Praxis des Personal Trainings

}}

Analyse, Diagnostik und Strategie

}}

Das erste Training – Vorbereitung, Durchführung

und Evaluation

}}

Neue Reize: Übungen, Methoden, Umfeld

Marketing

}}

Kommunikationspolitik, Werbung und Akquise

}}

Corporate Identity und Corporate Design

}}

Geschäftsausstattung

}}

Werbemittel: Möglichkeiten und Grenzen

}}

Homepage, SEO-Marketing und Social Media

}}

Printmedien und TV

}}

Besonderheiten im Umgang mit Medien

}}

Messen, Veranstaltungen und Öffentlichkeitsarbeit

}}

Sponsoring

}}

Langfristige Kundenbindung durch Vertrauen

und Zufriedenheit

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 1. Wochenende

13.07.2019–14.07.2019

2. Wochenende

10.08.2019–11.08.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

Referent/in ASGE-Team

Akademie für Sport,

Gesundheit & Ernährung

(Diplom-Sportwissenschaftler,

Diplom-Physiotherapeuten)

48

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-53 | Sport, Fitness, Training

Rückenschullehrer

Die Fortbildung zum Rückenschullehrer VRG e.V. orientiert

sich entsprechend den Zielen und Inhalten

des Curriculums der Konföderation der deutschen

Rückenschulen (KddR) an den Kriterien der Spitzenverbände

der gesetzlichen Krankenkassen zur Umsetzung

des 20 Abs. 1 und 2 SGB V.

Der Kurs vermittelt allgemeine Grundlagen der

Rückenschule und der Rückenschmerzen als biopsychosoziales

Problem sowie Informationen zu

Aufbau, Organisation und Finanzierung einer Rückenschule

und zur Qualitätssicherung. Dabei werden

unter anderem Körperwahrnehmung, Krankheitsbilder

des Rückens, Schulung von Haltung und

Bewegung, Stressmanagement und Entspannung,

Coaching-Strategien und Life-Time-Sportarten thematisiert.

}}

Allgemeine Grundlagen der Rückenschule

}}

Konzept der präventiven Rückenschule

}}

Historisches zur Rückenschule

}}

Zeitliche Entwicklung der Rückenschule(n) in

Deutschland

}}

Die „neue Rückenschule“ – Rolle des KddR

}}

Allgemeine Grundlagen zum Rückenschmerz als

biopsychosoziales Problem

}}

Definition/Klassifikation – Übersicht

}}

Epidemiologie

}}

Erklärungsmodelle vom Rückenschmerz innerhalb

eines biopsychosozialen Ansatzes

}}

Psychologische und behaviorale Aspekte sowie

soziale Aspekte des Rückenschmerzes

}}

Krank oder gesund? – Der Wandel im

Verständnis von Gesundheit und Krankheit

}}

Therapie von Rückenschmerzen

}}

Bewegungsbezogene psychosoziale Aspekte

(Strategien zur Schmerzbewältigung, kognitiv/

behaviorale)

}}

Interventionen zur Prävention von Rückenschmerzen

– Beispiele, Evidenzbasierung

}}

Planung, Durchführung und Evaluation eines

Rückenschulprogramms

}}

Didaktische und methodische Grundlagen zur

Gestaltung einer Rückenschule

}}

Aufbau von Handlungs- und Effektwissen zur

Durchführung von Bewegung und Sport in Alltag,

Freizeit und Beruf

}}

Körperwahrnehmung

}}

Training der motorischen Grundeigenschaften:

Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination

(Theorie und Praxis)

}}

Entspannung, Stressmanagement

}}

Kleine Spiele/Spielformen und Parcours

}}

Haltungs- und Bewegungsschulung zur Vermittlung

individueller, körpergerechter, rücken- und

gelenkfreundlicher Verhaltensweisen in Alltag,

Beruf, Freizeit und Sport

}}

Vorstellung von Life-Time-Sportarten

}}

Verhältnisprävention

}}

Aufbau, Organisation und Finanzierung einer

Rückenschule

}}

Prüfung in Theorie (Multiple Choice) und Praxis

(Lehrprobe)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 25.10.2019–27.10.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Referent/in

01.11.2019–03.11.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Alexander Lorenz

(Sportwissenschaftler, Rückenund

Kinderrückenschullehrer)

490 €

Fortbildungspunkte

60

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Erzieher, Masseure,

Sonstige, Mediziner, Pädagogen

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 49


350 €

Fortbildungspunkte

30

Physiotherapeuten, Masseure,

Sonstige

Online-Nr.: DA-63 | Sport, Fitness, Training

Sportphysiotherapie

Der Kurs „Grundlagen der Sportphysiotherapie“

dient als Einstieg in das Fachgebiet der Sportphysiotherapie,

um im Freizeit- und Leistungssport präventiv,

regenerativ und rehabilitativ aktiv werden zu

können.

Es werden wichtige Basisfähigkeiten und fachliche

Kompetenzen vermittelt, die in den verschiedenen

Aufgabenfeldern der Sportphysiotherapie benötigt

werden.

Lernziele:

Nach Abschluss des Kurses ist der Teilnehmer in der

Lage:

}}

Aufgaben und Kompetenzen des Sportphysiotherapeuten

zu definieren und diese interdisziplinäre

Zusammenarbeit einzuordnen

}}

einen „Betreuerkoffer“ gemäß sportspezif.

Anforderungen und Bedürfnissen zusammenzustellen

}}

wichtige und relevante Ernährungsrichtlinien in

der Sportlerbetreuung anzuwenden

}}

Thermotherapie in Wirkweise und Wirksamkeit

zu erklären und evidenzbasiert einzusetzen

}}

spezifische Untersuchungsmethoden in der

Schnelldiagnostik und sportphysiotherapeutischen

Befunderhebung einzusetzen

}}

Trainings- und Rehabilitationsprogramme zu

planen, durchzuführen und zu reevaluieren

}}

Wissen über Aufbau und Funktion des Bindegewebes

im Rahmen der Wundheilung und der

Rehabilitation spezifisch einzubeziehen

}}

Warm-Up, Cool-Down und Regenerationsmaßnahmen

zu planen, anzuleiten und deren

Bedeutung zu vermitteln

}}

evidenzbasierte Präventionsprogramme und

-übungen zu kennen und anzuwenden

}}

Einführung in die Sportphysiotherapie – Kompetenzen,

Historie, Aufgabenfelder

}}

Erstversorgung nach Sportverletzungen (z.B.

Muskelverletzungen, Gehirnerschütterung,

Platzwunde, Blasen)

}}

Sportphysiotherapeutische Befunderhebung

(Anamnese, Untersuchung, Testung)

}}

Taping – starr, elastisch (z.B. Sprunggelenk,

Lymphtape)

}}

Wundheilung und Transfer in die Behandlung

}}

Physikalische Therapie – Anwendungsformen

und Durchführung (Massage, myofasziale

Techniken, …)

}}

Return-to-Sports Testungen: z.B. Einbeinweitsprung,

Y-Balance Test, …

}}

Fallbeispiel: von der Verletzung zur Rückkehr in

den Sport

Sowohl theoretische als auch praktische Lehrinhalte

werden kombiniert in frontalem, interaktivem

und praktischem Unterricht vermittelt.

Es findet keine Prüfung oder Lernkontrolle statt.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 14.06.2019–16.06.2019

Freitag 14.00–20.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–18.00 Uhr

Referent/in Thomas Polzin

(Leitender Physiotherapeut, Manual-

und Sportphysiotherapeut)

Florian Lintz

(Physiotherapeut B.Sc., Manualund

Sportphysiotherapeut)

50

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-191 | Sport, Fitness, Training

Therapeutisches Flossing

Im American-Football brachten US-Sportler schon

vor Jahren ein schwarzes Band mit nach Deutschland

und umwickelten sich beim Training sowie vor

und nach dem Spiel. Seit 2014 nutzen auch immer

mehr Physiotherapeuten der Fußball-Bundesliga

das Flossing-Band. Mit Hilfe des speziell entwickelten

Gummibandes lassen sich Gelenke, Muskeln,

Faszien, Lymphgewebe, Nerven und das vaskuläre

System behandeln und trainieren.

Die zur Zeit neurophysiologisch erklärten Effekte

des Flossing sind: Kompression, verbesserte Trophik,

Stimulation von Mechanorezeptoren und Stimulation

von Nozizeptoren. Ziele der Flossing-Therapie

sind hierbei Schmerzlinderung, verbesserte

Beweglichkeit, Reduktion von Schwellungen sowie

koordinative Anpassung.

Wichtig ist, dass der Einsatz von Flossing am Patienten

mit entsprechendem Wissen über Anatomie und

Physiologie, Wundheilung und Pathologie erfolgt.

Zu intensive oder zu lange Anwendungen können

die Wundheilung stören und Komplikationen provozieren.

Flossing im Sport

}}

Akutverletzung am Spielfeldrand – RICE und

das Flossingband

}}

Regeneration mit dem Flossingband

}}

Anlagetechniken für die untere und obere

Extremität

Theorie

}}

neurophysiologisches Erklärungsmodell

}}

Indikationen und Kontraindikationen

Flossing in der Physiotherapie

}}

Behandlungsbeispiele aus der täglichen Praxis

}}

Flossing in der neurologischen Behandlung

}}

Behandlung des Thorax, Beckens und der LWS

Faszien und Movement-Tools

}}

Faszie als Netzwerkgewebe

}}

aktive und passive Mobilisationsformen mit

und ohne Hilfsmittel

}}

Patientenmanagement und Anleitung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 06.04.2019

Samstag 09.00–17.30 Uhr

09.11.2019

Samstag 09.00–17.30 Uhr

Referent/in Matthias Pagels

(M.A. Gesundheitsförderung, Prävention

und Rehabilitation)

Christian Byner

(B.A. Physiotherapie)

159 €

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Masseure,

Sonstige, Heilpraktiker

Ihr Wasserspender-

Spezialist für

hygienisch-sensible

Bereiche

Heckenstr. 2

92421 Schwandorf

Tel. 09431 – 999 18 08

www.scstec.de

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 51


52

Neurologie, Psychiatrie,

Geriatrie


Inhalt

Ataxie54

Das Korsakow-Syndrom – eine Herausforderung 54

Demenz, Therapieansätze dementieller und geriatrischer Patienten 55

Diagnostik und Therapie von Dysphagien 55

Ergotherapie bei Demenz – therapeutische Behandlungsansätze 56

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® 56

Einführung, theoretische Grundlagen, Basisprinzipien der neurokognitiven Rehabilitation, Übungsgrade 57

Die Instrumente der Übung, das Profil des Klienten, Befunderhebung (Cartella) 58

Anwendungsprinzipien in der Neurologie 58

Anwendungsprinzipien in der Orthopädie 59

Anwendungsprinzipien in der Pädiatrie 60

Anwendungsprinzipien in der Handtherapie, bei Schmerz und CRPS 60

Hospitation 61

Evidenzbasierte Praxis (EBP), Verknüpfung ICF und neurokognitive Rehabilitation 61

Abschlussprüfung 62

Morbus Parkinson 62

Multiple Sklerose (MS) 62

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Ausbildung) 63

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Grundkurs) 63

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Aufbaukurs) 64

Spastik64

Untere Extremität in der Neurologie für Ergotherapeuten 64

53


130 €

Fortbildungspunkte

9

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-728 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Ataxie

Physiotherapie und Ergotherapie sind für Patienten

mit Ataxie derzeit die einzig möglichen Behandlungsmethoden,

um den Verlust der motorischen

Fähigkeiten zu verlangsamen, die Ausführung der

alltäglichen Bewegungsabläufe so lange wie möglich

zu erhalten und die Sturzgefahr zu minimieren.

Allerdings stellt dies die Therapeuten immer wieder

vor große Schwierigkeiten. Zahlreiche Krankheitsbilder

wie Multiple Sklerose, Schädel-Hirn-Trauma,

Hirninfarkte, Hirnblutungen und andere entzündliche

Prozesse gehen mit einer Störung der zielgerichteten,

zeitlichen und räumlichen Bewegung

einher, deren Ausprägung unterschiedlicher Natur

ist. Dieser Kurs vermittelt praktische Ansätze zur

Befunderhebung und Behandlung von ataktischen

Bewegungsstörungen, durch kurze Wiederholung

der Neuroanatomie und -physiologie als Grundlage

für das Verständnis der ataktischen Problematik.

Ebenso die Unterscheidung der verschiedenen

Ataxie-Formen anhand verschiedener Patientenbeispiele.

Das Behandlungskonzept basiert darauf,

Koordination zu trainieren mit dem Ziel die Feinmotorik,

die allgemeine Koordination sowie das

Gleichgewicht zu verbessern und dadurch eine

deutliche Verbesserung für den Alltag zu erreichen.

}}

Was ist Ataxie?

}}

Anatomische Grundlagen

}}

Befundung

}}

Motorisches Kontrolle

}}

Motorisches Lernen

}}

Posturale Kontrolle

}}

Therapie

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 21.09.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

Stephanie Ball

(Staatlich anerkannte

Physiotherapeutin)

NEKU ®

85 €

Fortbildungspunkte

6

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-183 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Das Korsakow-Syndrom – eine Herausforderung

Das Korsakow-Syndrom wird zu den amnestischen

Syndromen gerechnet, da anders als bei den Demenzerkrankungen

ein Teil der Intelligenzleistungen,

abgesehen von der Gedächtnisstörung, weitgehend

intakt sind.

Affektverflachung und Antriebsstörung sowie mangelnde

Krankheitseinsicht beeinträchtigen das

Sozial- und Kommunikationsverhalten. Die für das

Syndrom typischen Konfabulationen, mit denen der

Kranke versucht, seine Erinnerungslücken zu füllen,

wirken oft befremdlich und werden nicht selten als

bewusstes Lügen o.ä. fehlinterpretiert. Betätigungen

im Rahmen von Alltagstätigkeiten – auch im geschützten

Pflegeumfeld und durch den Einsatz von

handwerklich-gestalterischen Techniken können

den Betroffenen, die aufgrund ihrer Gedächtnisstörung

unter Desorientierung leiden, Orientierung

und Halt geben und somit erheblich zu ihrem Wohlbefinden

beitragen. Sofern das Korsakow-Syndrom

durch langjährigen Alkoholabusus hervorgerufen

wurde, bedürfen auch körperliche Beeinträchtigungen,

am häufigsten eine ausgeprägte Polyneuropathie,

der Beachtung.

Einen besonderen Schwerpunkt des Seminars bilden

therapeutische Vorgehensweisen, die einen

besseren Zugang zu entweder stark überangepassten

oder aggressiv abwehrenden Betroffenen ermöglichen.

}}

Unterscheidung Demenz und Amnestisches

Syndrom

}}

Geschichte des Alkohols

}}

Was ist Sucht?

}}

Alkoholabusus allgemein

}}

Co- Alkoholiker

}}

Körperliche Symptome durch Alkoholabusus

}}

Das Korsakow-Syndrom

}}

Definition ICD 10

}}

Krankhafte Veränderung im Gehirn

}}

Störungsbild / Symptome

}}

Eigenes Verhalten gegenüber einem Korsakow-Kranken

}}

Ziele der Arbeit

}}

Praktische Anleitung

}}

Menschen mit schwerem Korsakow-Syndrom

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 25.05.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Referent/in

Gudrun Schaade

(Ergotherapeutin)

54

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-729 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Demenz, Therapieansätze dementieller und geriatrischer Patienten

Mit steigender Lebenserwartung nimmt die Zahl

demenzerkrankter Menschen kontinuierlich zu. Die

Erkrankung stellt Patienten, Angehörige sowie Therapeuten

täglich vor neue Herausforderungen. Diese

Weiterbildung bietet einen umfassenden Überblick

der theoretischen Grundlagen. Eine klinische

Gegenüberstellung verschiedener Demenzformen

zeigt die Unterschiede und Vielfalt der Erkrankung.

Sowohl grundlegende diagnostische Verfahren als

auch therapeutische Assessments sind Inhalt des

Tages. Gleichzeitig werden praxisorientierte Behandlungsansätze

der Physio- und Ergotherapie

vermittelt. Schwerpunkt bilden Alltagstraining,

Ressourcenförderung und Verbesserung der Mobilität.

Um die Übertragung in den Praxisalltag sicherzustellen,

sind Anwendungsbeispiele für Einzelund

Gruppentherapien ein Hauptbestandteil des

Kurses. Für Ihre Arbeit mit an Demenz erkrankten

Menschen bietet Ihnen der eintägige Kurs zusätzlich

die Möglichkeit, Betroffene aus einer anderen

Perspektive zu betrachten und ihr Verhalten besser

zu verstehen.

}}

Vermittlung theoretischer Grundlagen:

· Demenzformen

· Klinische Merkmale

· Risikofaktoren

}}

Diagnostische Vorgehensweisen

}}

Physio- und ergotherapeutische Prinzipien

}}

Praktische Übungsbeispiele und Anwendung

}}

Medikamentöse Behandlung

}}

Betreuungskonzepte

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 09.03.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in Stephanie Ball, NEKU ®

Staatlich anerkannte

Physiotherapeutin

130 €

Fortbildungspunkte

9

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-184 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Diagnostik und Therapie von Dysphagien

Auf Basis normaler – funktioneller Anatomie und

Physiologie sowie mittels Selbsterfahrungen veranschaulichen

Videobeispiele die verschiedenen

Symptome und Pathomechanismen gestörter

Schluckabläufe. Screeningverfahren, der klinische

Untersuchungsgang sowie die Voraussetzungen

und therapeutischen Möglichkeiten zur Behandlung

von Dysphagien werden aufgezeigt. Verschiedene

Griffe und Techniken aus Diagnostik und

Therapie werden praktisch untereinander erprobt.

Dabei geht es weniger um bestimmte Behandlungskonzepte,

als vielmehr um das individuelle, störungsspezifische

Vorgehen.

Einflussfaktoren (Tonus, Sensorik, Haltung etc.)

sowie unterschiedliche therapeutische Ansätze

(restituierende, kompensatorische und adaptierende

Methoden) in Abhängigkeit von verschiedenen

Therapiebereichen (Frühreha, Geriatrie, freie

Praxis) werden thematisiert. Indikation und Interpretation

bildgebender Verfahren (Radiologie oder

Videoendoskopie) werden in Beispielen ebenso

angesprochen wie die therapeutischen Möglichkeiten

und Grenzen ohne diese Verfahren. Weitere

Bereiche sind Indikationen zur Sondenernährung,

das Vorgehen beim oralen Kostaufbau mit therapeutischem

Essen und Trinken, Schluckstimulationen

sowie die Behandlung von Schluckstörungen

bei tracheotomierten Patienten. Schließlich werden

auch Schnittstellenprobleme zwischen Therapeut,

Patient, Pfleger, Arzt und Angehörigen diskutiert.

}}

Funktionelle Anatomie und Schluckphasen,

Ätiologie, Pathomechanismen

}}

Befunderhebung, bildgebende Diagnostik

}}

Retention, Penetration, Aspiration

}}

Mit dem Essen beginnen – Kostaufbau – Diätetik

}}

Kausale, kompensatorische und adaptierende

Therapieverfahren

}}

Videofalldarstellungen zur Symptomatik und

Therapie

}}

Praktische Erprobung der Kontrollgriffe sowie

von Schlucktechniken

}}

Dysphagien in Geriatrie, Frührehabilitation und

Ambulanz

}}

Bildgebende Diagnostik – Videoendoskopie &

Radiologie

}}

Trachealkanülenmanagement – Dekanülierung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 31.08.2019–01.09.2019

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–18.00 Uhr

Referent/in

Norbert Niers

(Klinischer Logopäde, Lehrlogopäde,

Bobaththerapeut)

230 €

Fortbildungspunkte

20

Logopäden

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 55


230 €

Fortbildungspunkte

16

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-637 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Ergotherapie bei Demenz – therapeutische Behandlungsansätze

Die Teilnehmer erhalten im Seminar eine Auffrischung

der Kenntnisse über das Krankheitsbild

Demenz. Allgemeine Umgangsformen im Zusammenhang

mit Demenzerkrankung werden erläutert.

Therapeutisch geht es um das Verständnis der abnehmenden

Kognition, Wahrnehmung als Grundelement

des Lebens und deren Störung mit der

Auswirkung bei einem an Demenz erkrankten Menschen.

Sie erlernen in diesem Seminar Zugangswege

zum Erkrankten kennen.

Sie erlangen Wissen über hilfreiche Behandlungskonzepte

aus der Neurologie, wie SI und Affolter,

die in der Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen

abgewandelt eingesetzt werden können.

Anregungen für den Umgang mit besonders herausforderndem

Verhalten werden gegeben. Befunderhebung

und Zielsetzung werden angesprochen.

Probleme der Nahrungsaufnahme werden bearbeitet.

Außerdem werden Therapieeinheiten für Einzelund

Gruppentherapie erarbeitet. Arbeitsmaterialien

werden vorgestellt.

}}

Vertiefung Krankheitsbild Demenz

}}

allgemeine Konzepte im Umgang mit demenziell

Erkrankten

}}

Kognition – was ist das und was bedeutet ihre

Einschränkung?

}}

Wahrnehmung als Grundlage unseres Lebens

}}

Wahrnehmungsstörungen und deren Auswirkung

bei demenzieller Erkrankung

}}

Behandlungskonzepte aus der Neurologie, die

zur Anwendung kommen: Affolter, SI, Basale

Stimulation Umgang mit Essensstörungen /

Essenstraining

}}

Umgang mit herausforderndem Verhalten

}}

ergotherapeutische Befunderhebung

}}

Zielsetzung des ergotherapeutischen Vorgehens

}}

Entwicklung einer Gruppentherapieeinheit

}}

Möglichkeiten der Einzeltherapie

}}

Materialvorstellung

Nach Beendigung des Kurses sind Sie in der Lage,

transparentes ergotherapeutisches Vorgehen bei

einer demenziellen Erkrankung durchzuführen.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 23.05.2019–24.05.2019

Donnerstag 09.30–17.30 Uhr

Freitag 09.30–17.30 Uhr

Referent/in

Gudrun Schaade

(Ergotherapeutin)

Online-Nr.: DA-299 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

BAUSTEINREIHE

2.950 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ®

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Die neurokognitive Rehabilitation des Begründers

Prof. Carlo Perfetti findet Anwendung in der Behandlung

von Klienten im Bereich Neurologie, Orthopädie,

Geriatrie, Handtherapie und Pädiatrie. Das Ziel

ist die Reorganisation des zentralen Nervensystems

und die Wiederherstellung der Wahrnehmung und

Bewegungsfähigkeit. Durch die gezielte Aktivierung

von kognitiven Prozessen (Aufmerksamkeit, Gedächtnis,

Wahrnehmung, Sprache, Lernfähigkeit,

Imagination) und klar strukturierten multisensorischen

Übungen lernt der Klient physiologische

Bewegungen auszuführen. Die kognitive Vision

der Bewegung dient dazu, der Welt einen Sinn zu

geben. Wenn Menschen die Welt um sich herum erfahren

wollen, geschieht dies immer in Interaktion

mit ihr. Das ZNS hat hier eine wichtige Aufgabe. Es

analysiert, schaut voraus, plant und adaptiert Bewegungen.

Weitere Elemente der neurokognitiven

Rehabilitation sind das präläsionale (autobiografische)

Gedächtnis, der Vergleich und die motorisch/

sensorische Imagination.

}}

Geschichte und Entwicklung der neurokognitiven

Rehabilitation

}}

Basisprinzipien

}}

Lernprozesse und Neuroplastizität

}}

Therapeutische Mittel und Medien

}}

Definition der Pathologie, Befunderhebung

}}

Anwendungsprinzipien und praktische Beispiele

aus den Bereichen Neurologie, Orthopädie,

Pädiatrie, Handtherapie, Schmerz und Geriatrie

}}

Der therapeutische Prozess in Bezug zur ICF,

evidenzbasiertes Arbeiten, Clinical Reasoning

}}

Spezifische Assessments

Die Module sind in sich abgeschlossen und einzeln

belegbar.

Neben der Darstellung des theoretischen Hintergrundes

und der Entwicklung der neurokognitiven

Rehabilitation werden die verschiedenen Behandlungsbereiche

(Neurologie, Orthopädie, Handtherapie,

Geriatrie und Pädiatrie) erklärt und praktisch

dargestellt. Zu gesamten Weiterbildung gibt es

ein ausführliches Skript in deutscher Sprache als

Download.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg

Köln

München

Nürnberg

Regensburg

Rheine

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

56

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-143 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 1 (Teil 1)

Einführung, theoretische Grundlagen, Basisprinzipien

der neurokognitiven Rehabilitation, Übungsgrade

Die neurokognitive Sicht betrachtet die Rehabilitation

als einen Lernprozess unter pathologischen

Bedingungen. Die Qualität der Wiederherstellung

der Bewegungsfähigkeit hängt von der Korrektheit

der Aktivierung kognitiver Prozesse ab. Nicht der

Therapeut greift faszilitierend oder inhibierendein,

sondern der Klient lernt mittels seiner kognitiven

Prozesse, eigenständig auf die Pathologie einzuwirken.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die neurokognitive

Sicht und die Besonderheiten bei der Behandlung

von Klienten nach Apoplex. Theoretische

Grundlagen werden vermittelt und auf verschiedene

Klientenbeispiele aus der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und in Kleingruppen neue Übungen kreiert und

durchgeführt.

}}

Erlernen der Grundprinzipien der neurokognitiven

Rehabilitation

}}

Die Wichtigkeit der kognitiven Prozesse in Bezug

auf die Bewegungswiederherstellung

}}

Spezifische Motorik eines Hemiplegikers

}}

Das 3-Stufen Konzept im Übungsaufbau

}}

Neurophysiologische Grundlagen

}}

Kennenlernen der Übungen

}}

Patientendemonstration

}}

Selbsterfahrung

Die Teilnehmer werden befähigt, erste Erfahrungen

mit der Anwendung des Konzeptes in der Behandlung

eigener Klienten zu machen.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 22.02.2019–24.02.2019

Köln 25.01.2019–27.01.2019

München 01.03.2019–03.03.2019

Nürnberg 10.05.2019–12.05.2019

Rheine 15.02.2019–17.02.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Hanne Karow

(Ergotherapeutin, Fachtherapeutin

für NeuroKognitive Rehabilitation

(VFCR)®)

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

Kognitive Rehabilitation (VFCR) ® )

MODUL 1 · TEIL 1

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 57


MODUL 1 · TEIL 2

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-463 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 1 (Teil 2)

Die Instrumente der Übung, das Profil des Klienten, Befunderhebung (Cartella)

Im zweiten Teil dieses Moduls werden weitere theoretische

Grundlagen über das Konzept vermittelt

und vertieft. Moderne Therapieinstrumente, wie

zum Beispiel die motorische Imagination werden

anhand von wissenschaftlichen Studien erläutert.

Zudem lernen die Teilnehmer u. a. die Bewegungsanalyse

der oberen und unteren Extremität kennen.

Anhand von Praxisbeispielen wird das therapeutische

Vorgehen verdeutlicht und in Kleingruppen

erprobt.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die

neurokognitive Sicht und die Besonderheiten bei

der Behandlung von Hemiplegiepatienten. Theoretische

Grundlagen werden vertieft und auf verschiedene

Klientenbeispiele aus der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und in Kleingruppen neue Übungen kreiert und

durchgeführt.

}}

Die kognitive Theorie

}}

Bewegungsanalyse der oberen und unteren

Extremität

}}

Die Behandlung des Rumpfes

}}

Übungsinstrumente

}}

Befund dokumentieren, Behandlung eines

Patienten

Die Teilnehmer werden befähigt innerhalb des therapeutischen

Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven

Rehabilitation und ihrer Theorie eine Befunderhebung

durchzuführen, eine Behandlung zu

planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 20.09.2019–22.09.2019

Köln 26.04.2019–28.04.2019

München 15.11.2019–17.11.2019

Nürnberg 27.09.2019–29.09.2019

Rheine 30.08.2019–01.09.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Hanne Karow

(Ergotherapeutin, Fachtherapeutin

für NeuroKognitive Rehabilitation

(VFCR) ® )

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

Kognitive Rehabilitation (VFCR) ® )

MODUL 2 · TEIL 1

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-465 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 1)

Anwendungsprinzipien in der Neurologie

Die Behandlung von Klienten sowohl mit rechtshirniger

als auch linkshirniger Läsion stellt für den

Therapeuten oft eine Herausforderung dar. Hierzu

zählen Symptome wie Neglekt und Apraxie, die den

Klienten stark in seiner Handlungsfähigkeit einschränken.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die neurokognitive

Sicht und die Besonderheiten bei der

Behandlung von Klienten mit verschiedenen neuropsychologischen

Störungsbildern. Theoretische

Grundlagen werden vertieft und auf verschiedene

Klientenbeispiele aus der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und in Kleingruppen neue Übungen kreiert und

durchgeführt.

Spezifische Pathologien und Inhalte, die innerhalb

diese Kurses thematisiert werden:

}}

Apraxie

}}

Neglect

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des therapeutischen

Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven

Rehabilitation und ihrer Theorie, eine

Behandlung bei Klienten mit neuropsychologischen

Störungsbildern entsprechend anzupassen, zu planen,

durchzuführen und zu evaluieren.

Dieser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, die erlernten

theoretischen und praktischen Grundlagen des

Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation aus

dem Modul 1 auf den Fachbereich der Neurologie

anzuwenden.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 29.03.2019–31.03.2019

Köln 25.10.2019–27.10.2019

Nürnberg 15.02.2019–17.02.2019

Regensburg 12.04.2019–14.04.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

Hanne Karow

(Ergotherapeutin, Fachtherapeutin

für NeuroKognitive Rehabilitation

(VFCR) ® )

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

Kognitive Rehabilitation (VFCR) ® )

58

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-466 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 2)

Anwendungsprinzipien in der Orthopädie

Die Wiederherstellung von Gelenkfunktionen und

einem physiologischen Zusammenspiel der Muskulatur

im Bereich der oberen und unteren Extremität

stellt unabhängig vom Auslöser (neurologisch,

traumatologisch, orthopädisch oder degenerativ)

und Verletzungsort eine große Herausforderung

für die Rehabilitation dar. Ein fundiertes Vorgehen

für die Rehabilitation in der Orthopädie muss den

Zusammenhang zwischen der geschädigten peripheren

Struktur und dem System Mensch in seiner

Gesamtheit und Komplexität sehen. Verletzungen

und Erkrankungen von Muskeln und Gelenken, sofern

eine schnelle und spontane Wiederherstellung

auf Struktur- und Funktionsebene nicht möglich

ist, bewirken reaktiv Veränderungen auf der Ebene

des zentralen Nervensystems (ZNS). Es wird zudem

angenommen, dass Klienten mit peripheren, orthopädischen

Verletzungen und Erkrankungen Schwierigkeiten

haben, ihr betroffenes Gelenk korrekt einzusetzen

und physiologisch zu bewegen.

Ziel der neurokognitiven Rehabilitation ist es, dass

der Klient eine korrekte Koordination zwischen den

verschiedenen Muskelgruppen erlernt oder wiedererlernt

und seine Gelenke nicht nur als „Mittel zur

Bewegung“, sondern als Sinnesorgan, welches eine

unverzichtbare Rolle darin spielt, dem ZNS die Stellung

des Körpers zu signalisieren, erkennt.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die neurokognitive

Sicht und die Besonderheiten bei der Behandlung

von Klienten mit orthopädischen Erkrankungen

und Verletzungen der oberen und unteren

Extremität. Theoretische Grundlagen werden vertieft

und auf verschiedene Klientenbeispiele aus

der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und gemeinsam selbstgesteuert neue Übungen kreiert

und durchgeführt.

Spezifische Pathologien und Inhalte, die innerhalb

dieses Kurses thematisiert werden:

}}

Pathologien der Schulter, des Ellenbogens und

der Wirbelsäule

}}

Die vier Phasen des Gehens und das Wiedererlangen

der Gehfähigkeit

}}

Verletzungen und klinische Problemstellungen

der unteren Extremität in seiner Gesamtheit

}}

Polyneuropathie der Füße

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des

therapeutischen Prozesses auf Grundlage der

neurokognitiven Rehabilitation und ihrer Theorie

eine Behandlung bei Klienten mit orthopädischen

Erkrankungen und Verletzungen der oberen und

unteren Extremität zu planen, durchzuführen und

zu evaluieren.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 06.09.2019–08.09.2019

Köln 15.03.2019–17.03.2019

Nürnberg 03.05.2019–05.05.2019

Regensburg 11.10.2019–13.10.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Johanna Ismaier

(Ergotherapeutin, Bc. OT Health

(NL), Handtherapeutin DAHTH)

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

Kognitive Rehabilitation (VFCR) ® )

MODUL 2 · TEIL 2

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 59


MODUL 2 · TEIL 3

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-467 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 3)

Anwendungsprinzipien in der Pädiatrie

Dieses Modul bietet Ihnen die Möglichkeit, die

theoretischen und praktischen Grundlagen des

Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation im

Rahmen der Behandlung von Klienten aus dem Bereich

der Pädiatrie zu erlernen.

Wir verdeutlichen Ihnen bei welchen pädiatrischen

Störungsbildern (Entwicklungsstörungen, Neurologische

Veränderungen, Pädiatrische Syndrome,

Orthopädische Probleme und Kinder in besonderen

Situationen) die Neurokognitive Rehabilitation

angewendet werden kann. Es werden mögliche

Schwierigkeiten sowie Chancen besprochen und

aufgeführt.

Sie lernen die kognitive Entwicklung des Kindes,

die Entwicklung der Aufmerksamkeit, und die Entwicklungsphasen

der Motorik (Greifen, Gehen). Sie

lernen die Bewertung der visuellen Exploration.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die neurokognitive

Sicht und die Besonderheiten bei der

Behandlung von Kindern. Theoretische Grundlagen

werden vertieft und auf verschiedene Klienten Beispiele

aus der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und in Kleingruppen neue Übungen kreiert und

durchgeführt.

}}

Kindliche Entwicklung (Sensomotorische Regelkreise)

}}

Wie lernen Kinder?

}}

Wie lernen Kinder mit angeborener/erworbener

Schädigung?

}}

Kognition und Sinneswahrnehmung

}}

Befund dokumentieren, Behandlung eines

Klienten

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des therapeutischen

Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven

Rehabilitation und ihrer Theorie, eine Befunderhebung

durchzuführen, eine Behandlung zu

planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 01.02.2019–03.02.2019

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Nürnberg 15.11.2019–17.11.2019

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Referent/in

Maria Heckel

Ergotherapeutin

60

MODUL 2 · TEIL 4

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-468 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 4)

Anwendungsprinzipien in der Handtherapie, bei Schmerz und CRPS

In der „klassischen Handtherapie“ kommen zuweilen

nur wenig therapeutische Maßnahmen zum

Einsatz, die speziell die Wahrnehmungs- und Funktionsfähigkeit

des Klienten in direktem Zusammenhang

mit der kortikalen Repräsentation der Hand im

zentralen Nervensystem (ZNS) herstellen.

Innerhalb des Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation

werden die Wahrnehmungs- und Bewegungsqualitäten,

die für eine feinabgestimmte

und koordinierte Bewegungsausführung der Hand

und deren Interaktion mit der Umwelt nötig sind, in

direktem Bezug zur kortikalen Repräsentation und

möglicher Veränderungen gesetzt.

Dieser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, die erlernten

theoretischen und praktischen Grundlagen des

Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation aus

dem Modul 1 auf den Fachbereich Handtherapie zu

übertragen. Zentrales Thema innerhalb dieses funktionellen

Fachbereiches ist zudem der Schmerz,

insbesondere das Krankheitsbild CRPS (Complex

Regional Pain Syndrome).

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die neurokognitive

Sicht und die Besonderheit der Hand

innerhalb der Therapie. Theoretische Grundlagen

werden vertieft und auf verschiedene handtherapeutische

Klientenbeispiele aus der täglichen Praxis

angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und gemeinsam selbstgesteuert neue Übungen kreiert

und durchgeführt.

Zudem erlangen die Teilnehmer ein Verständnis für

die Entstehung von Schmerz sowie die Differenzierung

der verschiedenen Schmerzarten.

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des therapeutischen

Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven

Rehabilitation und ihrer Theorie, eine

Behandlung bei Klienten mit Handerkrankungen /

Verletzungen und Schmerzsymptomatik zu planen,

durchzuführen und zu evaluieren.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 06.12.2019–08.12.2019

Köln 08.11.2019–10.11.2019

München 05.04.2019–07.04.2019

Regensburg 13.12.2019–15.12.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Johanna Ismaier

(Ergotherapeutin (Bc. OT Health,

NL), Handtherapeutin DAHTH)

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für NeuroKognitive

Rehabilitation (VFCR) ®)

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-469 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 3

Hospitation

Die Hospitation im Rahmen der Weiterbildung umfasst

insgesamt acht Tage bzw. 80 Unterrichtseinheiten.

Diese können individuell geplant und absolviert

werden. Zu beachten ist, dass mindestens vier

Tage in einer Einrichtung abgeleistet werden.

Pro Hospitationsteil muss der Teilnehmer eine

schriftliche Befunderhebung eines Klienten erarbeiten

und spätestens 14 Tage nach Abschluss der Hospitation

beim Praxisanleiter einreichen.

Dieses Modul bietet Ihnen die Möglichkeit, die erlernten

theoretischen und praktischen Grundlagen

des Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation

praktisch anzuwenden.

Die Teilnehmer erhalten innerhalb der Hospitation

einen Einblick in die neurokognitive Rehabilitation

und die Besonderheiten bei der Behandlung von

Klienten mit orthopädischen, neurologischen, pädiatrischen

und geriatrischen Erkrankungen und

Verletzungen. Theoretische Grundlagen werden in

der Praxis vertieft und an verschiedenen Klientenbeispielen

verdeutlicht.

Inhalte, die innerhalb dieses Moduls thematisiert

werden:

}}

Praktische Anwendung der neurokognitiven

Rehabilitation am Beispiel verschiedener

Pathologien

}}

Beobachten, Durchführen unter Supervision

}}

Erstellung von mindestens einem Befund pro

Hospitationsteil

}}

Durchführung von verschiedenen Übungen

}}

Therapeutischer Prozess (Evaluation, Erstellung

eines Behandlungsplans, Intervention, Dokumentation

und Outcome)

}}

Korrekter Einsatz von Therapiemitteln

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln

Referent/in

Auf Anfrage

Hospitationseinrichtungen

Siehe Homepage: www.vfcr.de

MODUL 3

227 €

Fortbildungspunkte

80

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-473 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 4

Evidenzbasierte Praxis (EBP), Verknüpfung ICF und

neurokognitive Rehabilitation

Im therapeutischen Alltag wird ein Blick über den

eigenen Tellerrand hinaus zunehmend wichtiger

und die Reflexion über eine mögliche Verknüpfung

von verschiedenen therapeutischen Herangehensweisen

notwendig.

Hier bietet die neurokognitive Rehabilitation eine

geeignete Schnittstelle zu verschiedenen Konzepten

und Methoden.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die Bedeutung

der evidenzbasierten Praxis, Merkmale der

Qualitätssicherung im Therapieprozess und die ICF

in Bezug zur NKR werden kurz erläutert.

}}

Das Konzept der Neurokognitiven Rehabilitation

aus Sicht der evidenzbasierten Praxis

}}

Einblick in das Konzept der ICF, deren Philosophie

und Grundbegriffe in Bezug zur neurokognitiven

Rehabilitation

Neben Kurzpräsentationen der wichtigsten Inhalte

stehen die Erprobung und praktische Anwendung

der ICF an Fallbeispielen und Evidenzrecherche in

Kleingruppen im Vordergrund. Im gemeinsamen

Austausch wird über die Möglichkeiten, erweiterte

Perspektiven in die Behandlung nach der NKR mit

einzubeziehen, diskutiert.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 22.02.2019–24.02.2019

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

München 29.03.2019–31.03.2019

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

Nürnberg 16.12.2019–18.12.2019

Montag 09.00–17.00 Uhr

Dienstag 09.00–17.00 Uhr

Mittwoch 09.00–13.00 Uhr

Referent/in

Barbara von Zombat

(Dipl.-Ergotherapeutin FH,

HoDT-Instruktorin)

Stefanie Jung

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT))

MODUL 4

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 61


MODUL 5

200 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-474 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 5

Abschlussprüfung

Um den Titel „Fachtherapeut für NeuroKognitive Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rehabilitation (VFCR) ® “ führen zu dürfen, ist eine

Teilnahme bzw. Anerkennung aller Module schriftlich

Köln

Auf Anfrage

nachzuweisen. Im Anschluss daran muss eine

schriftliche Abschlussarbeit nach festgelegten Kriterien

verfasst und eingereicht werden.

Die Teilnehmer erstellen für die Anerkennung als

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabilitation

(VFCR) ® eine schriftliche Fallarbeit über die Arbeit

mit einem frei gewählten Klienten. Die Fallarbeit

wird vor einer Prüfungskommission präsentiert und

es findet ein Fachgespräch statt.

Die Fallarbeit wird von einer unabhängigen Prüfungskommission

nach festgelegten Standards auf

ihre inhaltliche Korrektheit sowie formalen Kriterien

geprüft und bewertet.

Referent/in Prüfungskommission siehe

Homepage: www.vfcr.de

130 €

Fortbildungspunkte

9

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-730 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Morbus Parkinson

Einleitende ausführliche und verständliche Darstellung

neuroanatomischer Grundlagen der zentralen

Generierung von Bewegung, der Neuroanatomie beteiligter

Strukturen, der Pathophysiologie des Morbus

Parkinson und deren Epidemiologie.

Wie diagnostiziert und behandelt ein Physiotherapeut

die Parkinson Erkrankung (Bewegungsanalyse,

validierte Test- und Befundinstrumentarien).

Spezielle Physiotherapie spezifischer Defizite, wie

z.B. Antifreezingtechniken, Lauftraining, Sturzprävention

etc.).

Verständliche und umfassende Erörterung der typischen

und häufigen Parkinsonbegleiterkrankung

wie z.B. Demenz und Depression.

Umfangreiche Differenzialdiagnose und Therapie

Parkinsonähnlicher Erkrankungen wie z. B. MSA,

CBD, PSP).

}}

Pathophysiologie

}}

Terminologie

}}

Diagnosekriterien

}}

Epidemiologie

}}

Klinik: motorische und nicht motorische Symptome

}}

Sekundäre Parkinson Syndrome

}}

Therapien

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 22.09.2019

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in Jaques van der Meer, NEKU ®

130 €

Fortbildungspunkte

9

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-731 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Multiple Sklerose (MS)

MS die „Krankheit mit den 1000 Gesichtern“ stellt

die Patienten immer wieder vor neue Herausforderungen

im Alltag und den Therapeuten vor die Frage:

„Wie gestalte ich meine Therapie patientenorientiert

und praxisnah?“.

Dieser Kurs geht auf die mögliche Ätiologie und

Verlaufsformen ein, wiederholt einige spezifische

neuroanatomische Grundlagen und zeigt die Vielfältigkeit

der Symptomatiken auf, die je nach Verlauf

unterschiedlich stark ausgeprägt sein können.

Darüber hinaus wird auf die Befundung und praktische

Ansätze für die Therapie, bezogen auf verschiedene

Symptomatiken (z.B. Spastik, Koordinationsstörungen)

eingegangen, um dem Patienten

ein möglichst schmerzfreies und selbstbestimmtes

Leben zu ermöglichen.

}}

Med. Grundlagen (z.B. Ursachen, Epidemiologie)

}}

Physiotherapeutische Untersuchung

}}

Pathophysiologie und physiotherapeutische

Behandlung der Hauptsymptome

}}

Weitere Symptomatiken

}}

Interdisziplinäre Zusammenarbeit

}}

Komplementäre Therapien

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 10.03.2019

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in Stephanie Ball,NEKU ®

(Staatl. anerk. Physiotherapeutin)

62

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-653 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Ausbildung)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Die vestibuläre Rehabilitationstherapie ist in englischsprachigen

Ländern wie der USA, Kanada und

Australien schon seit Jahren in der medizinischen

und therapeutischen Welt fest etabliert. In Deutschland

besteht diesbezüglich eine große Wissenslücke

unter Ärzten und Therapeuten, wodurch Betroffene

oft falsch oder gar nicht behandelt werden.

Mit dieser Fortbildung sollen Experten für das Vestibularorgan

ausgebildet werden. Das Therapeutenverzeichnis

des Instituts für vestibuläre Rehabilitationstherapie

soll ein Netzwerk aus Experten

schaffen. Hierdurch sollen Betroffene und auch Ärzte

den Experten für vestibuläre Erkrankungen und

für Schwindel leicht finden können.

Hamburg

München

Referent/in

siehe Module

siehe Module

Firat Kesgin

(B.Sc. Physiotherapie, Heilpraktiker

(PT), Vestibular-Therapeut)

BAUSTEINREIHE

580 €

Fortbildungspunkte

36

Online-Nr.: DA-654 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Grundkurs)

Im Grundkurs liegt der Fokus auf den fundamentalen

Kenntnissen und Kompetenzen, die für die Behandlung

von Patienten mit vestibulären Erkrankungen

unbedingt nötig sind.

Die (Patho-)Physiologie des Gleichgewichtsorgans

wird detailliert erklärt, so dass Sie die komplexe

Schwindelsymptomatik besser verstehen können.

Es wird ausführlich dargelegt, welche Fragen Sie

während des Anamnesegespräches stellen müssen

und aus welchen Unterteilen Ihre Untersuchung

bestehen muss. Hierdurch werden Sie in der Lage

sein, die Ursache des Schwindels besser zu differenzieren.

Es werden evidenzbasierte, spezifische

Tests gelehrt, wodurch Sie direkt und indirekt das

Gleichgewichtsorgan untersuchen können. Sie werden

ebenfalls lernen, welche Tests der HNO-Arzt

und Neurologe durchführt und wie man die Ergebnisse

der Tests interpretiert. Hierdurch soll die Kommunikation

mit den HNO-Ärzten und Neurologen

auf Augenhöhe stattfinden.

Es werden evidenzbasierte Manöver gelehrt, um

einen beginnenden Lagerungsschwindel mit sofortiger

Wirkung zu beheben. Evidenzbasierte Methoden

und Grundprinzipien der vestibulären Rehabilitation

werden ebenfalls detailliert erklärt und

geübt.

Praxis

}}

Anamnese und Befunderhebung durch evidenzbasierte,

diagnostische Tests zur Differenzialdiagnostik

des vestibulären Schwindels

}}

Assessments: Dizzines Handicap Inventory,

Berg Balance Skala, Functional Gait Assessment

}}

Vestibuläre Rehabilitationstherapie: evidenzbasierte

Befreiungsmanöver bei

}}

Evidenzbasierte Übungsmethoden zur Behandlung

des vestibulären Schwindels

}}

Empfehlungen bzgl. der Befunderhebung und

Behandlung des zervikogenen Schwindels

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 15.02.2019–16.02.2019

Freitag 10.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

München 11.05.2019–12.05.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

Firat Kesgin

(B.Sc. Physiotherapie, Heilpraktiker

(PT), Vestibular-Therapeut)

MODUL 1

290 €

Fortbildungspunkte

18

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Mediziner

Theorie

}}

Anatomie, Physiologie und Pathologie des

Vestibularorgans

}}

Relevante Pharmakologie

}}

Interpretation Ärztlicher Untersuchungen

}}

Diät-Regeln bei vestibulären Erkrankungen

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 63


MODUL 2

290 €

Fortbildungspunkte

18

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Sonstige

Online-Nr.: DA-655 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Schwindel- und Vestibular-Therapeut (Aufbaukurs)

Im theoretischen Teil werden Krankheitsbilder, wie

die vestibuläre Migräne und der posttraumatische

Schwindel, die im Grundkurs nur kurz angesprochen

wurden, nun ausführlicher besprochen.

Im praktischen Teil, werden wir uns wiederholt auf

die Diagnostik und Behandlung konzentrieren. Die

Differenzialdiagnostik des Schwindels, dieses Mal

mehr in Bezug auf nicht-vestibuläre Ursachen, steht

im Vordergrund.

Theorie

}}

Pathophysiologie

}}

Kenntnisse über mögliche nicht-vestibuläre

Schwindelformen

}}

Diät-Regeln bei vestibulärer Migräne

}}

Weitere Fragebögen und Assessments

Praxis

}}

Anamnese und Befunderhebung

}}

Vestibuläre Rehabilitationstherapie

und alternative Behandlungsmethode

}}

Befunderhebung und Behandlung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 22.03.2019–23.03.2019

Freitag 10.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

München 06.07.2019–07.07.2019

Sa./So. 09.00–17.00 Uhr

Referent/in Firat Kesgin

(B.Sc. Physiotherapie, Heilpraktiker

(PT), Vestibular-Therapeut)

130 €

Fortbildungspunkte

9

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-732 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Spastik

Spastik beschreibt kein eigenes Krankheitsbild,

sondern tritt als Symptom bei vielen neurologischen

Erkrankungen wie Schlaganfall, Schädel-Hirn-Trauma,

Multiple Sklerose, Verletzungen von Hirn und

Rückenmark, Hirnentzündungen und Hirntumore

auf. Dieser Kurs vermittelt praktische Ansätze zur

Behandlung und Befundung von Spastik, durch kurze

Wiederholung der Pathophysiologie als Grundlage

für das Verständnis zur Entstehung einer Spastik.

Das Behandlungskonzept besteht darin, die verbliebenen

motorischen Funktionen einerseits zu erhalten

und Muskel-, Sehnen- und Gelenkskontrakturen

andererseits zu vermeiden.

}}

Was ist Spastik?

}}

Anatomische Grundlagen

}}

Befundung

}}

Motorisches Lernen

}}

Posturale Kontrolle

}}

Therapie

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 08.03.2019

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in Stephanie Ball, NEKU ®

(Staatlich anerkannte

Physiotherapeutin)

130 €

Fortbildungspunkte

9

Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-791 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Untere Extremität in der Neurologie für Ergotherapeuten

Wenn Sie sich bei der unteren Extremität in der Neurologie

etwas unsicher fühlen, ist dieses Seminar

etwas für Sie.

Ein Fortbildungsschwerpunkt erläutert das Zusammenspiel

von Rumpf zur unteren Extremität bei

neurologischen Patienten.

}}

Durchschlagen des Knies

}}

nicht Aufstehen können vom (Roll-)Stuhl

}}

Gewichtsverlagerungen

}}

Kontrakturen

}}

Gehen/Stehen auf dem Außenrand des Fußes

}}

Cirkumduktion des Beines beim Gehen und

deren Behandlungsmöglichkeiten, die praktisch

durchgenommen werden

}}

Fundament Rumpf als Grundlage für normale

Bewegungen der unteren Extremität

}}

Physiologische Bewegungsmuster der unteren

Extremität

}}

Pathologische Bewegungsmuster der unteren

Extremität nach Auftreten einer neurologischen

Erkrankung

}}

praktische Behandlungstechniken in verschiedenen

Ausgangsstellungen

}}

Einsetzen von Alltagsgegenständen in der Therapie

unter Berücksichtigung der Patientenziele

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 08.06.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

NEKU ® Dozententeam

64

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 65


66

Pädiatrie


Online-Nr.: DA-762 | Pädiatrie

KISS – Grundkurs, Schädel-Asymmetrien und kindliche Entwicklungsverzögerungen

Sie erkennen folgende Schädelsymptomatiken:

Abweichungen der Gesichtsmittellinie (Nase,

Stirn, Mund), unterschiedliche Augenstellungen,

unterschiedliche Ohrenstellungen, Asymmetrie des

Mundes, Asymmetrie des Schädels (abgeflachtes

Occiput, Dreiecksform etc.) und können diese befundbezogen

behandeln. Es werden Kausalketten

und therapeutische Perspektiven nach craniosacralen

Gesichtspunkten bei Schiefhalssyndrom,

Schreibabys, KISS- und AD(H)S-Kindern betrachtet.

Stundenlang schreiende Babys, vermeintlich ungeschickte

Kindergartenkinder, frustrierte Schüler

mit massiven Lernstörungen und Konzentrationsproblemen

– wenn es den Kindern schlecht geht,

leidet schnell die gesamte Familie. Oft steckt hinter

den komplexen Symptomen die Diagnose KISS, die

Kopfgelenk induzierte Symmetrie Störung.

Hier kann eine rechtzeitige Überprüfung der Wirbelsäule

und insbesondere der Kopfgelenkfunktion

der erste Schritt hin zum entscheidenden Entwicklungsschub

sein.

Das hier vorgestellte Therapiekonzept bietet neue

Ansätze in der KISS-Behandlung. KIDD, die Kopfgelenk

induzierte Dyspraxie und Dysgnosie, bezieht

sich auf das ältere (Schul-)Kind mit manifestierter

Symptomatik. Dieser Behandlungsansatz auf Basis

der Manualtherapie darf nicht als Wunderheilung

missverstanden werden. Doch bei korrekter Befundung

zeigen sich immer wieder schon nach wenigen

Behandlungseinheiten erstaunlich nachhaltige

Fortschritte in der motorischen und psychosozialen

Entwicklung. Voraussetzung für den Behandlungserfolg

und elementarer Bestandteil des Seminars

ist die intensive Auseinandersetzung mit den kindlichen

Reflexen sowie eine entsprechende Anamnese

in einer vertrauensvollen Zusammenarbeit mit

den Eltern.

Sie lernen die Behandlung von Schädeldeformitäten

und immobilen Strukturen. Sie erarbeiten

die Unterscheidung und Behandlung von Schrei-,

Spuck- und Schluckproblemen.

Anatomie:

}}

Erklärung der einzelnen Schädelknochen mit

Suturen (Neurocranium)

}}

Zusammenhang KISS – Kaiserschnitt – Zangengeburt

– Saugglocke

}}

Zusammenhang KISS Symptomatik und evtl.

ADHS, Lernproblematik

}}

Übersicht spezieller Hirnnerven

Befundung:

}}

Allgemein (Haltung, Dysbalancen)

}}

Spezifisch in Bezug auf KISS

}}

Mobilitätsuntersuchung der einzelnen Schädelknochen

}}

Speziell (Saug-, Schluckstörungen)

}}

Kondyläre Kompression

}}

Symptome, Risikofaktoren, Folgen, Indikationen,

Kontraindikationen

Kraniales System:

}}

Test, Zusammenhänge

}}

Behandlung bei Verklebungen

Praxis:

}}

Behandlungstechniken

}}

Grundprinzipien der craniosacralen Behandlung

}}

Palpation: Suturen, Liquorauswurf

}}

Behandlung – Mobilisation der einzelnen Schädelknochen/Suturen

}}

Mobilisationstechniken: Atlas, Sphenoid,

Occiput

}}

Weichteiltechniken: OAA-Bereich

}}

Behandlung bei abgeflachtem Occiput

}}

Mobilisation Atlas/Axis

}}

Behandlung bei kondylärer Kompression: Foramen

jugulare Syndrom

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 17.06.2019–18.06.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in Reinhard Wolf

(Physiotherapeut, Osteopath, Kinderbobath

und Manualtherapeut)

290 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

67


68

Stimme


Inhalt

AAP ® einfach. umfassend. wirksam. – Praxis Stimm- und Sprechtherapie für Einsteiger und Fortgeschrittene 70

Alexander-Technik – die Prinzipien und Werkzeuge und deren Anwendung 70

Crashkurs Stimmtherapie 71

Das „Physiopathische Stimmkonzept nach Reinhard Wolf“ ® 72

Sprachentwicklung bei Schädelasymmetrien in der Logopädie (PSK 1) 72

Kiefergelenk-Kurs mit Cranium (CMD/TMD) in der Logopädie (PSK 2) 73

Faszienbehandlung in der Logopädie (PSK 3) 73

Becken-Sacro Iliakal Gelenk-Os coccygis Wirbelsäulenbehandlung in der Logopädie (PSK 4) 74

Atmung-Rippen-BWS-Behandlung in der Logopädie (PSK 5) 74

Atlastherapie für Logopäden (PSK 6) 75

Schluckaktivierung unter neurologischen Gesichtspunkten in der Logopädie (PSK 7) 75

PNF in der Logopädie mit oro-fazialer Behandlung (PSK 8) 76

Gesichtslymphdrainage in der Logopädie (PSK 9) 76

69


240 €

Fortbildungspunkte

15

Logopäden, Sonstige

Online-Nr.: DA-845 | Stimme

AAP ® einfach. umfassend. wirksam. –

Praxis Stimm- und Sprechtherapie für Einsteiger und Fortgeschrittene

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die AAP ® gehört zu den führenden und am häufigsten

eingesetzten Methoden in der Stimm- und

Sprechtherapie. Sie bietet deutlich mehr als nur

eine wirksame Atemtechnik oder einzelne Stimmübungen.

Das gesamte Konzept und eine Vielzahl

an Übungen folgen dem „gesunden Menschenverstand“

und orientieren sich leicht nachvollziehbar

an der Physiologie. Die Patienten erfahren von Beginn

an und mit Hilfe vieler Aha-Effekte unmittelbaren

Nutzen. Beste Voraussetzungen für eine hohe

Motivation!

}}

Anatomische und physiologische Grundlagen

}}

Ein lebendiger Mix aus Theorie und Praxis

}}

Präzise therapeutische Zielsetzungen

}}

Eine Fülle von Übungen

}}

Einsatz von Hilfsmaterialien

}}

Entwicklung und Anwendung von individuellen,

klientengerechten, leicht nachvollziehbaren

und zielorientierten Interventionen

}}

Leitlinien in der Vermittlung für die Zielbereiche

Intention (Präsenz, Dialogik), Körper (Eutonus,

Aufrichtung und Balance, Bewegungsqualität),

Phonationsatmung (Inspirationstendenz,

Stütze, Abspannen), Stimme (primäre und

sekundäre Stimmfunktion beim Sprechen und

Singen), Plastische Artikulation

Hamburg 03.05.2019–04.05.2019

Freitag 16.00–20.15 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in

11.10.2019–12.10.2019

Freitag 16.00–20.15 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Uwe Schürmann

(Logopäde und AAP ® -Lehrtrainer,

Trainer für Stimme und Sprechtechnik,

Sprecherzieher (DGSS))

230 €

Fortbildungspunkte

14

Logopäden, Sonstige

Online-Nr.: DA-633 | Stimme

Alexander-Technik – die Prinzipien und Werkzeuge und deren Anwendung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Frederick Matthias Alexander war ein australischer

Schauspieler, der an einer Dysphonie litt. Da ihm

keine medizinische Therapie oder Sprechtraining

helfen konnte, sein Leiden zu überwinden, begann

er sich selbst intensiv zu beobachten und entwickelte

hieraus seine heute als Alexander-Technik

bekannte Arbeit. Alexander hat sich auf einzigartige

Weise mit der Beziehung von Kopf, Hals und Rumpf

beschäftigt. Seine Methode vermittelt praktisches

Wissen über Bewegung und Koordination und wie

sie mit Wahrnehmung und Gewohnheit zusammenhängen.

Die Alexander-Technik ist eine erlernbare

Fähigkeit um, in den verschiedensten Lebenssituationen

und Tätigkeiten besser mit sich umzugehen.

In diesem Kurs wollen wir uns intensiv mit den Prinzipien

der Alexander-Technik und insbesondere der

Beziehung von Kopf, Hals und Rumpf beschäftigen.

}}

Einführung in die Alexander-Technik

}}

Vorstellung der Alexander-Prinzipien

}}

Praktische Übungen

}}

Einzel- und Gruppenerfahrungen

}}

Reflexion

Hamburg 26.04.2019–27.04.2019

Freitag 13.00–18.30 Uhr

Samstag 10.00–17.30 Uhr

Referent/in

Ann-Kathrin Fliege

70

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-283 | Stimme

Crashkurs Stimmtherapie

In diesem praxisorientierten Seminar werden die

anatomisch-physiologischen Grundlagen der (gestörten)

Stimmgebung anwendungsorientiert und

therapierelevant dargestellt. Praktische Übungen

zu den wesentlichen Teilaspekten der Stimmtherapie

befähigen die Teilnehmenden zur unmittelbaren

Umsetzung im stimmtherapeutischen Alltag.

Nach erfolgreich abgeschlossenem Kurs, haben die

Teilnehmenden ihr Grundlagenwissen therapierelevant

aufgefrischt und sind in der Lage, Stimmpatienten

ein gut begründetes und methodisch sicheres

Therapieangebot zu bieten.

}}

Anatomie und Physiologie der Stimmgebung

(v.a. Stimmbildungstheorie, Doppelventilfunktion,

Abspannen, Inspiratorische Gegenspannung,

Resonanz)

}}

Einteilung und Beschreibung der Stimmstörungen

}}

Therapierelevante Interpretation üblicher Diagnosestellungen

}}

Indikationsstellung und Therapieplanung

}}

Einfach umsetzbare Übungen für die häufigsten

und wesentlichsten Aspekte der Stimmtherapie

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 01.02.2019–02.02.2019

Freitag 16.00–20.15 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in

Uwe Schürmann

(Logopäde und AAP ® -Lehrtrainer,

Trainer für Stimme und Sprechtechnik,

Sprecherzieher (DGSS))

240 €

Fortbildungspunkte

15

Logopäden, Sonstige

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 71


Online-Nr.: DA-799 | Stimme

BAUSTEINREIHE

1.895 €

Fortbildungspunkte

120

Logopäden

Das „Physiopathische Stimmkonzept nach Reinhard Wolf“ ®

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Ein körperbezogenes ganzheitliches Konzept für

Babys, (Klein-)Kinder und Erwachsene mit Maßnahmen

für den orofazialen Bereich. Logopädische Therapie,

das bedeutet in der Regel die direkte Arbeit

an Stimme und Sprache. Nachhaltige Therapieerfolge

sind in vielen Fällen allerdings nur dann zu erzielen,

wenn wir uns von der Betrachtung einzelner

Symptome hin zu einem ganzheitlichen Ansatz orientieren.

Die Integration manueller Techniken, die

dem physiotherapeutischen Behandlungsansatz

entliehen sind, ermöglicht in der logopädischen

Praxis, den Patienten in seiner Gesamtheit unter

Einsatz Ihrer Hände zu begreifen und zu behandeln.

Hier setzt das „Physiopathische Stimmkonzept

nach Reinhard Wolf“ (PSK) an.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg

Köln

München

Nürnberg

Regensburg

Rheine

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

Unsere Stimme ist einzigartig. Sie ist individueller

Ausdruck unserer Persönlichkeit mit all ihren Facetten

und unser Körper ist ihr Resonanzraum. Daher

steht das „physiopathische Stimmkonzept nach

Wolf“ für einen ganzheitlichen Behandlungsansatz,

der über die konservativen Techniken der Logopädie

hinaus die feingeweblichen Strukturen des gesamten

Körpers physiotherapeutisch einbezieht. Es

ermöglicht über das manuelle Aufspüren und Lösen

tiefer Verspannungen und den sanften Ausgleich

von Dysbalancen der Stimme wieder Raum und

Kraft zu geben.

Online-Nr.: DA-673 | Stimme

MODUL PSK 1

235 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Sprachentwicklung bei Schädelasymmetrien in der Logopädie (PSK 1)

Bei sog. KISS-Kindern treten häufig Probleme in

der Sprachentwicklung im Zuge einer generellen

Entwicklungsverzögerung auf. Während die logopädische

Arbeit darin besteht, der Sprachentwicklungsverzögerung

entgegen zu wirken, um

der altersgerechten Sprachentwicklung näher zu

kommen, soll dieser Ansatz auch die Störungen

im System behandeln. Die ganzheitlich angelegte

Behandlung der Schädelknochen, Muskeln und

Faszien kann die Symptomatik entscheidend verbessern.

Hierbei steht die Normalisierung von Gelenk-

und Tonusstörungen im Mittelpunkt, mit dem

Ziel bestehenden Bewegungseinschränkungen

entgegen zu wirken. Folglich können auch logopädische

Übungen, z.B. im Bereich der Mundmotorik,

angewendet werden, die ohne eine vorherige Behandlung

des Systems gar nicht oder nur schwer

umsetzbar wären.

Inhalte:

1. Anatomie und Physiologie: Erklärung der einzelnen

Schädelknochen mit Suturen

2. Befund (Anamnese, Inspektion, Palpation)

3. Behandlung:

}}

Sensibilisierung der Finger zum Fühlen und

Wahrnehmen lebendiger, anat. Strukturen

}}

Weichteiltechniken à Releasetechniken zur

Muskelentspannung

}}

Handling

}}

Kindgerechtes Handling (vom Heben, Tragen bis

zur Behandlung)

5. Symptome, Risikofaktoren, Zusammenhang KISS

Symptomatik und evtl. ADHS, Lernproblematik

6. Indikationen, Kontraindikationen

7. Fallbeispiele (Fotos, Videos)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 24.06.2019–25.06.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–14.00 Uhr

Köln 22.03.2019–24.03.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

München 31.01.2019–01.02.2019

Sonntag 09.00–18.00 Uhr

Montag 09.00–18.00 Uhr

Rheine 21.02.2019–22.02.2019

Donnerstag 09.00–18.00 Uhr

Freitag 09.00–14.00 Uhr

}}

Schädelknochenrestriktionen

}}

Schädelasymmetrien

}}

Mobilisation der einzelnen Schädelknochen

Referent/in

Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

72

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-796 | Stimme

Kiefergelenk-Kurs mit Cranium (CMD/TMD) in der Logopädie (PSK 2)

Veränderungen und Probleme im Bereich des

Kiefergelenkes können sich in Form von leichten

Missempfindungen bis hin zu Artikulations- und

Schluckstörungen zeigen. Der Lehrgang bietet Einblicke

in die theoretischen Hintergründe, informiert

über spezifische Krankheitsbilder und ihre Entstehung,

und stellt erprobte Behandlungsstrategien für

die tägliche Praxis dar.

Theorie:

}}

Zusammenhänge und Wechselwirkungen zw.

den umliegenden Gelenken und Strukturen

}}

Darstellung der Funktionszusammenhänge

zwischen HWS, Kiefergelenk und Cranium

}}

Anatomie, funktionelle Anatomie, Befund,

Biomechanik, Untersuchung und Differentialdiagnostik

}}

Erkennen von klinischen Mustern, Behandlung

Kiefergelenk

}}

Muskelbehandlung, Weichteilbehandlung,

Eigenprogramm

}}

Auswirkungen auf Gesamt-Bewegungsapparat

}}

Untersuchung des Kiefergelenkes

}}

Auf- und absteigende Ketten diagnostizieren

Praxis:

}}

Befund

}}

Suturenpalpation und Behandlung

}}

Eigendehnung bestimmter Muskelgruppen

}}

Postisometrische Muskeltechniken

}}

Techniken zur Lösung von Kiefergelenksblockaden

}}

Behandlung von Dysfunktionen/Klickgeräuschen

}}

Hilfe zur Selbsthilfe (Eigenübungen)

}}

Behandlung des Kiefergelenkes

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 23.03.2019–24.03.2019

Samstag 14.30–19.30 Uhr

Sonntag 09.00–14.00 Uhr

München 28.03.2019–29.03.2019

Donnerstag 14.30–19.30 Uhr

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Nürnberg 19.11.2019–20.11.2019

Dienstag 14.30–19.30 Uhr

Mittwoch 09.00–18.00 Uhr

Rheine 14.06.2019–15.06.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

Referent/in

Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-und

Manualtherapeut)

PSK 2

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-712 | Stimme

Faszienbehandlung in der Logopädie (PSK 3)

Faszien, unser Bindegewebe, reagieren auf Stress,

Dysbalancen und Störungen im System mit Verengung,

Verkrampfung und Verfilzung. Dies blockiert

die elastischen Funktionen im Körper. Im Bereich

der Logopädie betrifft das die Atmung und folglich

auch die Stimmgebung. Daher ist es wichtig, vor der

Anbahnung der physiologischen costoabdominalen

Atmung auch die Faszien zu bearbeiten. Dieser

Kurs befasst sich intensiv mit den Faszien und den

myofaszialen Meridianen inklusive visueller, palpatorischer

und funktioneller Faszienprüfung. Um wie

oben beschrieben mit Hilfe der Faszienarbeit die

Stimme zu bearbeiten, lernen Sie in diesem Kurs

mit Hilfe von Release-Techniken manuell, mit aktivem

myofaszialem Training, effektiv zu behandeln.

Dabei werden Strategien erarbeitet, um Dysfunktionen

zu beseitigen und die myofasziale Balance

wieder herzustellen.

Theorie:

}}

Anatomie, Beschreibung, Aufgaben

}}

Anatomie Hyoid, Platysma

}}

Anatomie der Schädelsuturen

Praxis (Behandlung):

}}

Listening

}}

Arachnoidea, Pia mater, Dura mater

}}

Falx

}}

Kopffaszie

}}

Augenfaszien

}}

Rückenfaszie

}}

Ear-Pull-Technik

}}

3 Röhrentest (Brustkorbfaszie)

}}

Platysma, Hyoid

}}

Eingeweidefaszien

}}

Diaphragmen

}}

Behandlung Hyoid, Platysma

}}

Schädelsuturen

}}

Narbenbehandlung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 01.06.2019–02.06.2019

Samstag 14.30–19.30 Uhr

Sonntag 09.00–18.00 Uhr

Köln 03.06.2019–04.06.2019

München 03.05.2019–04.05.2019

Nürnberg 18.11.2019–19.11.2019

Rheine 05.10.2019–06.10.2019

Referent/in Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

MODUL PSK 3

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 73


MODUL PSK 4

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-800 | Stimme

Becken-Sacro Iliakal Gelenk-Os coccygis Wirbelsäulenbehandlung

in der Logopädie (PSK 4)

Das Becken ist die stabile Grundlage einer gesunden

Stimme. Störungen und Dysfunktion in diesem

Bereich haben direkten Einfluss auf die Haltung,

Atmung und Stimmgebung. Speziell für die Erarbeitung

der physiologischen und starken Kraftstimme

ist die Integration der Beckenboden-Muskulatur unabdingbar.

Dafür muss grundlegend die Funktionalität

des Beckens gewährleistet sein.

In diesem Kurs lernen Sie umfangreich die Behandlung

des Beckenbereiches, um eine gute Grundlage

Ihrer stimmtherapeutischen Arbeit zu erzielen.

Theorie

}}

Anatomie Becken-Sakrum-ISG-Os coccygis-WS

(LWS/BWS)

}}

Anatomie Beckenbänder

}}

Befund

Praxis:

}}

Spezifische Behandlung Becken-Sakrum-ISG-

Os coccygis

}}

Spezifische Behandlung LWS/BWS

}}

Mobilisation der Rippengelenke

}}

Hochgeschwindigkeitsmobilisation

}}

Mobilisation des Sternums

}}

Hoch, -mittel, -tiefthorakale Mobilisation

}}

Behandlung der Beckenbänder

}}

Muskeldehnungen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 04.06.2019–05.06.2019

Dienstag 14.30–19.30 Uhr

Mittwoch 09.00–18.00 Uhr

München 28.06.2019–29.06.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

Referent/in Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

MODUL PSK 5

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-801 | Stimme

Atmung-Rippen-BWS-Behandlung in der Logopädie (PSK 5)

Spannungszustände und Dysbalancen im Brustraum

sind nicht selten ursächlich beteiligt, wenn

Atmung und Sprache ins Stocken geraten. Differenzierte

Atemübungen empfehlen sich daher insbesondere

bei eingeschränkter Beweglichkeit bis hin

zur Bettlägerigkeit und Krankheitsbildern wie Aphasie,

Parkinson, Dysarthrie oder Multipler Sklerose

sowie Ventilationsstörungen wie bei COPD oder Fibrosen.

Grundlegend sind hier die Kenntnisse der

Anatomie und Physiologie des Atemgeschehens

und der physiologischen Stimmbildung. Mit gezielter

Muskelarbeit, bewusster Dehnung und Entspannung

von BWS, HWS und Kehlkopf können Sie Ihren

Patienten Luft und Raum für positive Veränderungen

schaffen. Über die somatische Ebene hinaus eröffnen

Sie Freiräume für einen leichteren Fluss des

sprachlichen Ausdrucks und optimieren so die Ergebnisse

der logopädischen Therapie.

Theorie:

}}

Anatomie (BWS, Diaphragma, Lungen)

}}

Atemmuskeln – Inspiration: Diaphragma, Mm.

scaleni, Mm. intercostales externi

}}

Atemmuskeln – Exspiration: Mm. intercostales

interni, M. transversus thoracis, Mm. subcostales

}}

Atemhilfsmuskulatur – Inspiration: M. sternocleidomastoideus,

M. trapezius, M. pektoralis

major, M. pektoralis minor, M. serratus anterior,

M. latissimus dorsi

}}

Atemhilfsmuskulatur – Exspiration: M. rectus

abdominis, M. obliquus externus abdominis,

M. obliquus internus abdominis, M. lattissimus

dorsi, M. quadratus lumborum, M. longissimus

Praxis:

}}

Allgemeine Untersuchung/Mob/Behandlung

der BWS

}}

Untersuchung/Mob/

Behandlung des Diaphragmas

}}

Behandlung/Dehnung der Atem- und Atemhilfsmuskeln

}}

Kontaktatmung

}}

Techniken zur Sekretlösung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

München 22.07.2019–23.07.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–14.00 Uhr

Regensburg 16.11.2019–17.11.2019

Samstag 16.30–21.00 Uhr

Sonntag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in

Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

74

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-155 | Stimme

Atlastherapie für Logopäden (PSK 6)

Das neurophysiologische Behandlungskonzept beeinflusst

Störungen im Bereich von Atlas, Axis und

Occiput, wobei dem Atlas eine Schlüsselposition

zukommt, von der erhebliche Beeinträchtigungen

ausgehen können. Dies kann etwa das Kiefergelenk,

die Körperstatik und Motorik, den Muskeltonus,

Organfunktionen sowie die nervale Steuerung

des Gewebes betreffen.

In diesem Kurs lernen Sie den Atlas von einer neuen

Seite kennen. Wir beleuchten auf eine sehr anschauliche

Art und Weise den Occiput-Atlas-Axis-Komplex

und gewinnen dadurch umfassende Kenntnisse der

funktionellen Zusammenhänge.

Die Nackenmuskulatur dient demnach nicht nur als

Haltefunktion, sondern übernimmt auch konkrete

Steuerungsaufgaben. Entsprechend haben funktionelle

Einschränkungen im Atlasbereich ein weitreichendes

Störungspotential bis hin zu vehementer

Beeinträchtigung der gesamten Körpermotorik. Zur

möglichen Symptomatik zählen zum Beispiel Kiefergelenksdysfunktionen

und Okklusionsstörungen,

migräneartige Kopfschmerzen im Nacken-, Schläfen-

und Stirnbereich mit möglicher Ausstrahlung

ins Gesicht bis hin zu schweren vegetativen Entgleisungen

sowie einer dramatischen Verschlechterung

der posturalen Anpassung (Gleichgewichtsreaktionen)

im Alltag.

}}

Anatomie/Biomechanik HWS, Occiput

}}

Befundung und Differentialdiagnostik OAA

}}

Einfluss der Ligamente

}}

Sicherheitstests

}}

Befund-Folgeerkrankungen (z.B. Schädelasymmetrien,

Kieferprobleme, Gleichgewichtsstörungen

etc.)

}}

Palpation

}}

Allgemeine und spezifische Behandlungstechniken

}}

Dekoaptation C0/C1

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 31.05.2019–01.06.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

München 26.09.2019–27.09.2019

Donnerstag 09.00–18.00 Uhr

Freitag 09.00–14.00 Uhr

Nürnberg 21.11.2019–22.11.2019

Donnerstag 09.00–18.00 Uhr

Freitag 09.00–14.00 Uhr

Referent/in

Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

MODUL PSK 6

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-802 | Stimme

Schluckaktivierung unter neurologischen Gesichtspunkten in der Logopädie

(PSK 7)

Manuelle Techniken in der Schluckrehabilitation

Wenn die Beweglichkeit von Muskeln, Nerven,

Gelenken oder Bindegewebe in Folge von Verletzungen,

Erkrankungen oder nach Operationen eingeschränkt

ist, kann es zu Schluck-, Stimm- und

Sprechstörungen kommen, die den Alltag der Betroffenen

massiv beeinträchtigen. Ziel der Therapie

}}

Analyse und Therapie der Atem-Schluck-Koordination

}}

Gesichts- und Zungenaktivitäten

}}

Schlucken als Sequenz

}}

Techniken zur Verbesserung der Elastizität von

Schluck-, Stimm- und Sprechmuskulatur

muss es sein, die Funktionen der nicht-kontraktilen

}}

Biomechanische Voraussetzungen der Haltungskontrolle

(posturale Kontrolle) erkennen

(Faszien und Nerven) sowie kontraktilen (Muskeln)

Strukturen zu mobilisieren, um das Schlucken und

um praxisrelevante Therapieabläufe zu entwickeln

um ADL-bezogen Schluckreaktionen

die lebenswichtige Funktion der Atmung zu fördern.

Die Manuelle Schluckaktivierung setzt dabei auf die

auszulösen

Hände des Therapeuten. Mit Hilfe gezielter therapeutischer

Griffe wird die Biomechanik optimiert,

die notwendige Elastizität wiederhergestellt und die

posturale Kontrolle reorganisiert. Über die Mobilisation

der betroffenen Strukturen hinaus kommen verbale

und manuelle Anleitungen sowie Übungen für

die Atem-Schluck-Koordination und die Nahrungsaufnahme

zum Einsatz. Die manualtherapeutischen

}}

Rumpfaktivität (oberer/unterer Rumpf)

}}

Tonuslösung

}}

Transfers

}}

Infra-, suprahyoidale Muskulatur

}}

Fazilitation der mimischen Muskulatur

Griffe können vom Patienten in seine Alltagsroutine

integriert und somit zu einer praktischen Lebenshilfe

Termine, Kurszeiten und Referenten:

werden.

Im Wechsel Theorie/Praxis

}}

Grundlagen der posturalen Kontrolle und die

Rheine 25.03.2019–26.03.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–14.00 Uhr

Bedeutung für den Alltag

Referent/in Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

}}

Koordination Kopf-, Nacken-, Schultergürtelbewegungen

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

MODUL PSK 7

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 75


MODUL PSK 8

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-804 | Stimme

PNF in der Logopädie mit oro-fazialer Behandlung (PSK 8)

Bewegungspotenziale aufspüren und gezielt einsetzen.

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

stellt nach neurowissenschaftlichen Erkenntnissen

einen therapeutischen Zugang auf allen Ebenen der

ICF(Internationale Klassifikation von Funktion der

WHO) dar.

Hinter dem PNF-Konzept steht die Philosophie, dass

Menschen lernen können ihre Potentiale besser zu

nutzen, um Reserven für Alltagsfunktionen zu mobilisieren.

Sie zielt auf die Förderung und Erleichterung

des Bewegungsablaufes durch den Einsatz

komplexer Bewegungsmuster, die Bahnung von

Innervation und von Bewegungsabläufen und die

Förderung oder Hemmung von Reflexen unter Einsatz

von evidenzbasierten Techniken (notwendiges

Feedback über das propriozeptive System) und Behandlungsprinzipien.

PNF bietet sich daher an zur

Behandlung von zentralen und peripheren Bewegungsstörungen,

orthopädischen, degenerativen

und traumatologischen Erkrankungen.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, das Behandlungsspektrum

des PNF-Konzepts bei Patienten mit

Schluckstörungen und Paresen des N. fazialis zu

vermitteln. Sie beschäftigen sich mit der gezielten

Anwendung des PNF-Konzeptes und bekommen ein

Verständnis für den wechselseitigen Einfluss von

Körperhaltung und individuellen Bewegungsabläufen

und ihren jeweiligen biomechanischen Voraussetzungen.

Im Wechsel Theorie/Praxis

}}

Definition/ Entstehen/Prinzipien der PNF

}}

Funktionelle Anatomie/Neuroanatomie und

biomechanische Zusammenhänge

}}

Bewegungsanalyse, um die neuromuskulären

und biomechanischen Voraussetzungen von

Bewegungsstrategien zu verstehen, wie z.B.

die Zusammenhänge und die Funktion von

Fazio-oralem Trakt, Kopfkontrolle- Halswirbelsäule,

Kiefergelenk, Schultergürtel und Rumpfaktivität

}}

Fazilitation der mimischen Muskulatur

}}

Fazilitation der Zungenmotorik, Zungenbein

und Kehlkopfmuskulatur

}}

Fazilitation der Atmung

}}

Kopf-, Halsmuster Arm-, Handmuster

}}

Behandlung der mimischen Muskulatur

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Referent/in

Findet 2019 nicht statt

Reinhard Wolf,

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

MODUL PSK 9

130 €

Fortbildungspunkte

8

Logopäden

Online-Nr.: DA-795 | Stimme

Gesichtslymphdrainage in der Logopädie (PSK 9)

Sanft aber effektiv: Entstauungstechniken für die

logopädische Praxis.

Die Bedeutung eines intakten Lymphgefäßsystems

zeigt sich unweigerlich bei der Therapie von Dysphagien

und nach Operationen in den Bereichen

von Kopf, Hals, Mund und Kiefer, speziell nach Eingriffen

im Rahmen einer onkologischen Behandlung.

Eine Ödembildung innerhalb dieser Strukturen

beeinflusst nachhaltig Ihren Therapieerfolg. Die

Lymphdrainage bietet hier einen wirksamen Ansatz

gerade im Zusammenspiel mit den Techniken des

logopädischen Behandlungsspektrums. Sie gilt als

eine etablierte physikalische Therapie mit unzähligen

Wirksamkeitsnachweisen. In der täglichen Praxis

leistet sie wertvolle Unterstützung bei Traumata,

Schwellungen oder Spannungszuständen und

unterstützt mit Hilfe von sanftem Druck und tiefer

Entspannung auf einer stofflichen wie ganzheitlichen

Ebene die Heilprozesse des menschlichen

Organismus.

Theorie

}}

Anatomie des Lymphsystems

}}

Tributargebiete und deren Abflussbereiche

}}

Lymphstationen

}}

Indikation/Kontraindikation

Praxis

}}

Vorbehandlung der Lymphstationen

}}

Grifftechniken

}}

Gesichts- und HWS-Lymphdrainage

}}

Griffführung und Behandlung bei Kieferproblemen/Zahnextraktionen

}}

Griffführung und Behandlung bei Post-Op´s

(Neck-Dissektion, Zungen-, Kehlkopfkarzinomen

etc.)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 27.06.2019

Donnerstag 09.00–17.00 Uhr

München 08.11.2019

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Nürnberg 25.02.2019

Montag 09.00–17.00 Uhr

Rheine 16.06.2019

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

76

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


MEHRWERT

01

Kinder auf der ganzen Welt

brauchen Geborgenheit

und Liebe. Sie brauchen

eine Familie.

Nur ein liebevolles,

friedliches Zuhause

lässt ihnen Raum

zur Entfaltung.

Das kann unsere

Arbeit erreichen.

Damit helfen wir Kindern,

zu starken Persönlichkeiten

heranzuwachsen, die ihre

Heimat voranbringen.

04

Helfen Sie uns dabei.

Werden Sie Teil der

SOS-Familie und

schaffen Sie einen

Mehrwert für alle.

meinehilfewirkt.de

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 77


78

Sprachentwicklung


Online-Nr.: DA-157 | Sprachentwicklung, Redefluss, myofunktionelle Therapie

CMD und TMD für Logopäden

Spannungszustände im Bereich des Kiefergelenks

gelten als eine weit verbreitete Stressreaktion und

sind immer häufiger ursächlich für massive Beschwerden

und ärztliche Diagnosen wie zum Beispiel

Bruxismus, Tinnitus, Schwindel, Kopfschmerz

und Migräne.

Das bedeutet aus therapeutischer Sicht, dass bei

der entsprechenden Symptomatik die Notwendigkeit

besteht, dem Kiefergelenk besondere Beachtung

zu schenken, um hier sinnvoll und erfolgreich

die Ursachen der Beschwerden zu lokalisieren und

praktische Hilfe zu leisten.

Dieser Lehrgang bietet Ihnen Einblicke in die theoretischen

Hintergründe, informiert über spezifische

Krankheitsbilder und ihre Entstehung und zeigt

Ihnen erprobte Behandlungsstrategien für Ihre tägliche

Praxis auf. Bei der Methodik wird die Gesichtslymphdrainage

in Theorie und Praxis einen inhaltlichen

Schwerpunkt darstellen.

Theorie

}}

Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen

den umlieg. Gelenken und Strukturen

}}

Darstellung der Funktionszusammenhänge

zwischen HWS, Kiefergelenk und Cranium

}}

Anatomie, funkt. Anatomie, Befund, Biomechanik,

Untersuchung und Differentialdiagnostik

}}

Erkennen von klinischen Mustern, Behandlung

Kiefergelenk

}}

Muskelbehandlung, Weichteilbehandl., Eigenprogramm

(Automobilisation und -stabilisation)

}}

Auswirkungen auf den Gesamt-Bewegungsapparat

Praxis

}}

Befund

}}

Faszienbehandlung

}}

Eigendehnung bestimmter Muskelgruppen

}}

Funktionsmassagetechniken HWS

}}

Allgemeine/spezifische HWS Mobilisationstechniken

}}

Postisometrische Muskeltechniken

}}

Techniken zur Lösung v. Kiefergelenksblockaden

}}

Behandlung v. Dysfunktionen/Klickgeräuschen

}}

Hilfe zur Selbsthilfe (Eigenübungen)

}}

Palpation und Behandlung der Suturen (Viszerocranium)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 25.06.2019–26.06.2019

Dienstag 14.30–19.30 Uhr

Mittwoch 09.00–18.00 Uhr

Referent/in Reinhard Wolf

(Physiotherapeut, Osteopath, Kinderbobath

und Manualtherapeut)

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-727 | Sprachentwicklung, Redefluss, myofunktionelle Therapie

Dyslexie – Therapeut nach BVL ®

Die Weiterbildung zum Dyslexietherapeuten nach

BVL ist als berufsbegleitende Weiterbildung über

einen Zeitraum von 1 1/2 Jahren angelegt. Jährlich

finden an drei bis vier Wochenenden (jeweils Samstag

und Sonntag) Seminare von 16 bis 18 Stunden

statt, so dass insgesamt mindestens die Anzahl von

106 Stunden theoretischer Weiterbildung erreicht

wird. Das Curriculum wurde im Hinblick auf eine

möglichst umfassende und praxisnahe Vermittlung

der Weiterbildungsinhalte, bei der die einzelnen

Komponenten inhaltlich aufeinander aufbauen und

Bezug nehmen, konzipiert. Das Weiterbildungscurriculum

verfügt über folgende Besonderheiten und

insgesamt 106 Pflichtstunden. Diese verteilen sich

wie folgt auf die Bereiche:

}}

16 Stunden = 15 % Schriftspracherwerb

}}

20 Stunden = 19 % Grundlagen der Legasthenie

}}

26 Stunden = 25 % Diagnostik

}}

5 Stunden = 5 % formale Rahmenbedingungen

}}

37 Stunden = 35 % Therapie

Zusätzlich zu den theoretischen Inhalten, die im

Rahmen der Seminare vermittelt werden, wird vom

Teilnehmer ein eigenständiges umfassendes Literaturstudium

gefordert. Dem Teilnehmer wird dazu

eine Literaturliste mit Pflichtliteratur zur Verfügung

gestellt. Zu jedem Seminar erhält der Kursteilnehmer

ein umfassendes und umfangreiches Kompendium,

das der Vorbereitung und Nachbereitung des

Seminars dient.

Insgesamt sollte der Kursteilnehmer mit folgendem

zeitlichen Aufwand für den gesamten Kurs rechnen:

1. die Seminare selbst

2. Studium der Pflichtlektüre

3. Studium der Kompendien

4. Hausarbeiten

5. freiwilliges Literaturstudium

Schwerpunkt ist die Behandlung von Legasthenie/

Lese-Rechtschreib-Schwäche.

}}

Psychologische und neurobiologische Voraussetzungen

des Schriftspracherwerbs

}}

Linguistik- Entwicklungsmodelle

}}

Biologische und psychologische Grundlagen

}}

Diagnostik und Förderung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 02.02.2019–03.02.2019

Kurs läuft bis ca. 01.03.2020

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.30–16.30 Uhr

Referent/in

Lerntherapie Beckmann,

Frau Mira Beckmann

3.500 €

Logopäden, Mediziner, Pädagogen

79


80

Entspannung, Wellness


Online-Nr.: DA-365 | Entspannung, Wellness

Entspannungstrainer

Das alltägliche berufliche und private Leben wird

bestimmt von Stress, ständigen Leistungsansprüchen,

Termindruck sowie psychischen und physischen

Überforderungen. Nicht selten führen diese

Lebensumstände zu innerer Unruhe, erhöhter Reizbarkeit,

Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Erschöpfung,

Burn-out, Schlaganfall oder Herzinfarkt.

In der Ausbildung zum Entspannungstrainer erlernen

Sie psychologische Grundlagen und verschiedene

Strategien zur Stressbewältigung. So können

Sie mittels bewährter Methoden und Techniken wie

z.B. Autogenem Training, Progressiver Muskelrelaxation,

Yoga oder Meditation Menschen zu innerer

Ausgeglichenheit und Gesundheit führen.

}}

Stress, Überlastung, Burnout etc.; Medizinische

Grundlagen; Psychologische und physiologische

Ansätze; Multimodales Stressmanagement

}}

Anti-Stress-Training: Stressvermeidung und

-reduzierung; Klassische Stressbewältigung;

Kognitive Strategien zur Stressbewältigung

}}

Palliativ-regeneratives Stressmanagement:

Vorteile und Nutzen von Entspannungstechniken;

Autogenes Training; Progressive Muskelrelaxation

nach Jacobson; Fantasiereisen und

imaginative Verfahren; Meditation, Konzentrations-

und Atemübungen

}}

Massage und Selbstmassage

}}

Yoga und Qigong: Übungen/Asanas

für Einsteiger

}}

Genusstraining und Glückstraining

}}

Achtsamkeitstraining

}}

Intuitive Ernährung – das achtsame Essen

}}

Konzeption ganzheitlicher Entspannungskurse

}}

Aufgaben eines Entspannungstrainers

}}

Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg

Referent/in

1. Wochenende

24.08.2019–25.08.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

2. Wochenende

14.09.2019–15.09.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

3. Wochenende

26.10.2019–27.10.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

4. Wochenende

23.11.2019–24.11.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

Dozent/in der Akademie für

Sport, Gesundheit & Ernährung

(ASGE)

599 €

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Logopäden,

Pflegeberufe, Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Kosmetiker,

Erzieher, Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen,

Pädagogen

81


82

Heilpraktiker, alternative

Heilmethoden


Inhalt

Schröpfen – eine alte Therapie neu entdeckt 84

TCM Ausbildung 84

TCM Ausbildung – Basiskurs 85

TCM Ausbildung – Modul Chinesische Manuelle Therapie 86

TCM Ausbildung – Modul Chinesische Kräutertherapie und Ernährung 86

TCM Ausbildung – Modul Qi Gong und Meditation 87

TCM Ausbildung – Modul Akupunktur I (Grundkurs) 88

TCM Ausbildung – Akupunktur II (Aufbaukurs) 89

TCM Ausbildung – Aufbauworkshops (Tuina, Qi Gong und Chinesische Kräutertherapie und Ernährung) 89

83


Online-Nr.: DA-227 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

250 €

Fortbildungspunkte

16

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Schröpfen – eine alte Therapie neu entdeckt

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Schröpfen ist eine sehr alte traditionelle Heilmethode,

die zu den Ausleitungsverfahren der „Aschner

Methoden“ gehört. Die Schröpftherapie in all ihren

Formen wird, obwohl sie schon mehr als 3.000 Jahre

bekannt, fast risikolos ist und wenig Nebenwirkungen

hat, in der heutigen Behandlungswelt sehr

selten angewandt. Schröpfen hat eine sedierende

und tonisierende Wirkung. Nachdem man heute die

Reflexzonen – die im Kurs intensiv vorgestellt werden

– genau kennt, ist das Schröpfen auf ein wissenschaftliches

Fundament gestellt und somit auch

zu einer therapeutischen Wissenschaft geworden.

}}

Theoretische Grundlagen

Hamburg 02.02.2019–03.02.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–15.00 Uhr

Referent/in

12.10.2019–13.10.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–15.00 Uhr

Rüdiger Bielsky

(Physiotherapeut, Heilpraktiker)

}}

Praktische Übung des trockenen Schröpfens /

Schröpfkopfmassage

}}

Anwenden des blutigen Schröpfens

„Absout empfehlenswerter

Kurs mit

ausgezeichnetem

Referenten.“

}}

Indikationen, Kontraindikationen

Inga David

Standort Hamburg

Online-Nr.: DA-777 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

BAUSTEINREIHE

variabel*

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

* Je nach Zusammenstellung

der Module

„Neue Therapieansätze

für die ganzheitliche

Behandlung von

Körper und Geist.“

Inga David

Standort Hamburg

TCM Ausbildung

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Neben der traditionellen europäischen Medizin

vertrauen immer mehr Menschen auf die Wirkung

der ganzheitlich orientierten Traditionellen Chinesischen

Medizin (TCM). Dabei handelt es sich um

eine mehr als 2000 Jahre alte asiatische Heilmethode

und Lebensweise. Sie umfasst sowohl den

bewussten Umgang mit dem Körper, die Ernährung

sowie auch die Akupunkturbehandlung, die Heilkräuterlehre,

die Tuina Therapie, Qi Gong und spirituelle

Elemente.

Die TCM-Ausbildung kann den Horizont erweitern

und Menschen in Gesundheitsberufen neue Therapieansätze

für die ganzheitliche Behandlung von

Körper und Geist bieten. Ziel der Traditionellen Chinesischen

Medizin ist der Einklang von Körper und

Geist. Im Rahmen der TCM Ausbildung haben Sie

die Möglichkeit neben dem obligatorischen Grundkurs

weitere Module zu besuchen, die Ihnen die

Möglichkeit geben, alle Säulen der TCM zu erlernen.

Die Ausbildung ist in Modulen aufgebaut. Grundlage

ist immer der Basiskurs. Dieser muss vor den

weiteren Modulen absolviert werden. Zur Diplomierung

ist es notwendig 120 CreditPoints (CP)

zu belegen. Die Diplomierung erfolgt nach einer

theoretischen und mündlichen Prüfung und Abgabe

einer Hausarbeit (Patientendokumentation). Die

einzelnen Module, die auf dem Basiskurs aufbauen,

enthalten keine Prüfungen. Wenn die Mindestpunktzahl

von 120 CP erreicht wurde, kann die Anmeldung

für die Abschlussprüfung erfolgen. Diese

findet zwei Mal pro Jahr statt (Frühjahr und Herbst).

Die gesamte Ausbildung muss innerhalb von 3 Jahren

abgeschlossen sein.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg

Köln

Nürnberg

Regensburg

Rheine

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

Für die Anmeldung zur Abschlussprüfung

werden 120 Credit Points vorausgesetzt.

84

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-778 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung – Basiskurs

Im Basiskurs erlernen Sie die Grundlagen der Traditionellen

Chinesischen Medizin. Sie erhalten Einblicke

in die Philosophien und Behandlungsprinzipien.

Neben Ying-Yang und den 5 Wandlungsphasen

werden auch die Physiologie und Pathologie des Qi

Flusses anhand praktischer Beispiele erlernt.

In praktischen Übungen erlernen Sie die grundlegende

Diagnostik der TCM. Neben der Zungen- und

Pulsdiagnostik erfahren Sie alles Notwendige über

die Inspektion, Beobachtung der Sinnesorgane,

Olfaktion und auch der Auskultation. Dieser Kurs

bildet die Grundlage Ihrer Ausbildung zum TCM

Therapeuten. Die theoretischen Kenntnisse werden

auf anschauliche Weise von langjährig berufserfahrenen

Therapeuten und Ärzten vermittelt. Mit den

Grundlagen des Basiskurses haben Sie das Verständnis

erlangt, um die praktische Ausbildung in

den einzelnen Modulen erfolgreich zu absolvieren.

Wissensinhalte:

}}

Entwicklung und Geschichte

}}

Behandlungsprinzipien

}}

Allgemeine Behandlungsanleitung

}}

Kontraindikationen

}}

Yin-Yang und 5-Wandlungsphasen-Konzept

(Wu Xing)

}}

Yin-Yang in der Medizin

}}

Anwendungen

}}

5 Wandlungsphasen – Zyklen

}}

Qi – Was ist Qi?

}}

Entstehung

}}

Vier Arten von Qi im Menschen

}}

Physiologie des Qi Körperkreislaufes

}}

Aufgaben von Qi

}}

Antrieb

}}

Körperwärme

}}

Verteidigung

}}

Kontrolle

}}

Umwandlung

}}

Bewegungsrichtungen des Qi

}}

Pathologischer Qi Fluss

}}

Xue (Blut)

}}

Essenz (Jing)

}}

Die Körperflüssigkeiten (Jin Ye)

}}

Blut-Qi Wechselbeziehungen

}}

Die sechs pathogenen Faktoren (Liu Xie)

}}

Wind

}}

Kälte

}}

Sommerhitze

}}

Nässe

}}

Trockenheit

}}

Hitze und Feuer

}}

Die sieben emotionalen Faktoren

}}

Diagnostik nach Ba Gang

}}

Sechs Hauptkategorien der Diagnose

in der TCM

}}

Außen – Innen

}}

Kälte – Hitze

}}

Leere – Fülle

}}

TCM Diagnostik

}}

Inspektion

}}

Vitalität

}}

Gesichtsfarbe

}}

Äußeres Erscheinungsbild

}}

Beobachtung der Sinnensorgane

}}

Exkrete

}}

Zungendiagnostik

}}

Auskultation

}}

Olfaktion

}}

Pulsdiagnostik

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 11.01.2019–13.01.2019

25.01.2019–27.01.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Köln 01.02.2019–03.02.2019

15.02.2019–17.02.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Nürnberg 20.09.2019–22.09.2019

04.10.2019–06.10.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 22.02.2019–24.02.2019

01.03.2019–03.03.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Rheine 22.03.2019–24.03.2019

12.04.2019–14.04.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

Team der Akademie für Sport,

Gesundheit & Ernährung

MODUL 1

499 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

40 Credit Points

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 85


Online-Nr.: DA-779 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

MODUL 2

399 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

TCM Ausbildung – Modul Chinesische Manuelle Therapie

Termine, Kurszeiten und Referenten:

TUINA ist eine chinesische manuelle Medizin und

geschichtlich eine noch ältere Behandlungsform

als die Akupunktur. Es handelt sich um eine selbstständige

Therapieform, die innerhalb des Konzeptes

der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

einen hohen Stellenwert hat. TUINA beinhaltet die

TUINA-Therapie und die Individuelle Vorbeugung

(Prävention) TUINA. Manuelle Techniken wie Rollen,

Schieben, Reiben, Fibulation, Klopfen, „greifendes

Kneifen“, Mobilisation, Akupressur sowie Dehntechniken

der Gelenke und Muskeln kommen bei

dieser ganzheitlichen Therapie zum Einsatz.

Sie erlernen in diesem Modul die Grundlagen der

TUINA Therapie. Akupunkte werden nach den Vorgaben

der TCM aufgesucht und gezielt behandelt.

Einzelnen Krankheitsbilder der Wirbelsäule und

der Extremitäten werden theoretisch erarbeitet und

praktisch erlernt.

Wissensinhalte:

}}

Behandlungsgrundlagen

}}

Meridiane und Akupunkte

}}

Diagnostik

}}

Grundtechniken (Rollen, Schieben, Akupressur)

}}

Erkrankungen der Wirbelsäule

}}

Erkrankungen der Extremitäten

}}

Behandlungsaufbau

Hamburg 16.02.2019–17.02.2019

02.03.2019–03.03.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Köln 09.03.2019–10.03.2019

30.03.2019–31.03.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Nürnberg 19.01.2019–20.01.2019

02.02.2019–03.02.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 09.03.2019–10.03.2019

23.03.2019–24.03.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Rheine 06.04.2019–07.04.2019

27.04.2019–28.04.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

Team der Akademie für Sport,

Gesundheit & Ernährung

Online-Nr.: DA-780 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

MODUL 3

399 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

TCM Ausbildung – Modul Chinesische Kräutertherapie und Ernährung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die Wissenschaft der chinesischen Ernährungslehre

reicht tausende Jahre zurück und ist die Grundlage

der Chinesischen Medizin. Eine Trennung zwischen

Kräutermedizin und Nahrungsmitteln gibt es nicht,

beide Bereiche werden als Medizin verstanden und

angewendet. Man kann es drehen und wenden wie

man will: Ohne entsprechende Ernährung gibt es

keine Gesundheit.

Im Dschungel der westlichen Ernährungswissenschaften

versteht sich die chinesische Ernährungslehre

als zeitloses Denkmodell mit flexiblen Anpassungsmöglichkeiten

an konstitutionelle Vorgaben.

Die Anwendungsmöglichkeiten beschränken sich

nicht auf Inhaltsstoffe oder Zusatzstoffe, die eine

globale Wirkung versprechen, sondern schöpfen

aus dem reichen Fundus „normaler“ Lebensmittel

aus unserer Klimazone, abgestimmt auf unsere Lebenssituation

und Konstitution. In diesem Modul

erlernen Sie die Grundlagen der Kräutertherapie

und verstehen auch den Einsatz bei verschiedenen

Beschwerdebildern. DWissensinhalte:

}}

Grundlagen

}}

Kräutertherapie

}}

Ernährung nach TCM

}}

5-Elemente Küche

}}

Chinesische Ernährungslehre

}}

Moxibustion

Hamburg 30.03.2019–31.03.2019

13.04.2019–14.04.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Köln 06.04.2019–07.04.2019

27.04.2019–28.04.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Nürnberg 23.02.2019–24.02.2019

09.03.2019–10.03.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 13.04.2019–14.04.2019

27.04.2019–28.04.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Rheine 04.05.2019–05.05.2019

18.05.2019–19.05.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in

Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

Team der Akademie für Sport,

Gesundheit & Ernährung

86

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-781 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung – Modul Qi Gong und Meditation

Termine, Kurszeiten und Referenten:

QIGONG bezeichnet traditionelle chinesische Methoden

einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung,

die auch als „Lebenspflege“ (yangsheng)

bezeichnet werden. Bewegung und Haltungen, Atmung

und Vorstellungskraft bzw. gelenkte Aufmerksamkeit

sind wesentliche Aspekte darin. Qi Gong

übt eine natürliche, mühelose Körperhaltung und

einen gesammelten Geist: Entspannung verbindet

sich mit Kraft, Ruhe mit Wachheit. In seinem Prinzip

der Anpassung ist Qi Gong für Menschen jeden Alters

und in vielen Lebenssituationen gut geeignet.

Es erfordert wenig Platz, keine Hilfsmittel und kann

im Stehen wie im Sitzen praktiziert werden.

Sie lernen die traditionelle Lehre des Qi Gong, die

Theorie des Energieflusses und dessen gezielte

Beeinflussung. Im praktischen Teil erlernen Sie,

wie Sie Übungen als Trainer anleiten und einzelne

Übungsstunden aufbauen können. Die Übungen

werden unter den TCM Gesichtspunkten erlernt und

in der Gruppe geübt.

In der Meditation geht es darum, die Gedanken zur

Ruhe zu bringen. Der Zustand in der Meditation ist

ähnlich dem Tiefschlaf, nur dass Körper und Geist

wach sind. Meditationstechniken wurden in vielen

Kulturkreisen entwickelt. Aus medizinischer Sicht

sind sie sinnvoll, um Alltagsstress und Hektik abzubauen

und zur inneren Ruhe zu finden. In der

Achtsamkeitsmeditation heißt der Übende alle

aufsteigenden Gedanken willkommen, ohne einen

Gedanken gegenüber einem anderen zu bevorzugen.

Der Übende nimmt dazu einen Standpunkt

jenseits der Gedanken ein und lernt so, sich nicht

mit den Gedanken zu identifizieren. Sie lernen, diese

Techniken anzuwenden und als Trainer diese an

Patienten einzusetzen. Die theoretischen Kentnisse

werden praxisnah beigebracht, um in der Praxis die

entsprechenden Übungen durchführen zu können.

Wissensinhalte:

Hamburg 25.05.2019–26.05.2019

08.06.2019–09.06.2019

22.06.2019–23.06.2019

06.07.2019–07.07.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Köln 29.06.2019–30.06.2019

13.07.2019–14.07.2019

27.07.2019–28.07.2019

03.08.2019–04.08.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Nürnberg 13.04.2019–14.04.2019

27.04.2019–28.04.2019

11.05.2019–12.05.2019

01.06.2019–02.06.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 25.05.2019–26.05.2019

08.06.2019–09.06.2019

22.06.2019–23.06.2019

06.07.2019–07.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Rheine 25.05.2019–26.05.2019

01.06.2019–02.06.2019

15.06.2019–16.06.2019

29.06.2019–30.06.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

Team der Akademie für Sport,

Gesundheit & Ernährung

MODUL 4

599 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

60 Credit Points

}}

Lehre des Qi Gong

}}

Energiefluss

}}

Anleitung von Übungen als Trainer

}}

Zusammensetzung von Übungen

}}

Aufbau von Qi Gong Stunden

}}

Ausgewählte Übungen

}}

Meditation und Glück

}}

Passive oder beobachtende Meditation

}}

Konzentrative Meditation

}}

Aktive Meditationen

}}

Geführte Meditation

}}

Anleitung zum Meditieren

}}

Die Benson-Meditation –

Eine wissenschaftliche Methode

}}

Atemmeditation

}}

Autopilot

}}

Bodyscan

}}

Achtsames Leben

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 87


MODUL 5

399 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

Online-Nr.: DA-782 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung – Modul Akupunktur I (Grundkurs)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen

Medizin (TCM) ist eine seit mehr als 2000 Jahren

bewährte medizinische Heilweise, die durch das

Nadeln spezifischer Punkte die körpereigenen

Heilungskräfte aktiviert und die Gesundheit erhält

oder wiederherstellt. Durch die Nadelung oder Erwärmung

(Moxibustion) dieser Punkte wird der Organismus

gezielt dazu angeregt, sich selbst wieder

ins Gleichgewicht zu bringen.

Grundlage dieser Ausbildung ist die Meridianlehre

und das Wissen über die Akupunkte. Dieses Wissen

wird theoretisch erarbeitet und praktisch durchgeführt.

Die technische Ausführung wird anschließend

intensiv gelehrt. Hier werden auch die rechtlichen

Gegebenheiten besprochen. Sie lernen ausgewählte

Krankheitsbilder optimal zu behandeln. Sie

erlernen Indikationen und Kontraindikationen der

Akupunktur und deren volles Anwendungsspektrum.

Mit dieser Ausbildung sind Sie in der Lage,

die grundlegenden Techniken der Akupunktur mit

Schwerpunkt Bewegungsapparat anzuwenden.

Wissensinhalte:

}}

Meridianlehre

}}

Aufsuchen von Akupunkten

}}

Technische Ausführung

}}

Hygiene

}}

Ausgewählte Krankheitsbilder

Hamburg 20.07.2019–21.07.2019

03.08.2019–04.08.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Köln 17.08.2019–18.08.2019

31.08.2019–01.09.2018

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Nürnberg 22.06.2019–23.06.2019

06.07.2019–07.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 13.07.2019–14.07.2019

27.07.2019–28.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Rheine 06.07.2019–07.07.2019

20.07.2019–21.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

Team der Akademie für Sport,

Gesundheit & Ernährung

Buchen Sie den nächsten Hamburg-Aufenthalt für Sie und Ihre Kollegen

im Kooperationshotel der Döpfer Schulen das 3-Sterne-Superior:

… steht für langjährige Gastfreundschaft und Tradition, aber nicht für plüschig und alt | … empfängt Ihre Gäste in 48 modernen und charmanten Zimmern mit hohem

Qualitätsanspruch | … verwöhnt allmorgentlich mit einem Frühstücksbuffet, das keine Wünsche offen lässt | … liegt nur 3 km entfernt entspricht 7 Minuten mit

dem Auto oder den öffentlichen Verkehrsmitteln | … befindet sich in direkter Nachbarschaft zum „Quarree“, dem Cinemaxx, Restaurants und Bars | … bietet vor der

Tür beste Verkehrsanbindung mit U-Bahn und Bus und verfügt über PKW-Stellplätze | … steht für wohlige Atmosphäre und garantiert einen warmherzigen Service!

Der Sonderpreis für Seminarteilnehmer 2019 lautet: 84,– € im Einzelzimmer und 134,– €

im Doppelzimmer inkl. Frühstücksbuffet. (Zu Event- und Messetermine gelten diese

Sonder preise nicht.) Wir freuen uns auf Ihre Reservierung mit Stichwortnennung „Döpfer“.

88

Hotel Tiefenthal · Wandsbeker Marktstraße 109 · 22041 Hamburg · Tel.: 040 / 670 49 670

E-Mail: mail@tiefenthal-hotel.de · Internet: www.tiefenthal-hotel.de

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-784 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung – Akupunktur II (Aufbaukurs)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

In diesem Aufbaukurs erlernen Sie die Akupunktur

in verschiedenen Spezialbereichen der Medizin.

Es gibt einzelne Workshops für die Bereiche Innere

Medizin, Sportmedizin, Gynäkologie, Neurologie

und Psychiatrie.

Spezielle Behandlungstechniken werden theoretisch

erarbeitet und anschließend praktisch angewendet.

Für die Teilnahme am Aufbaukurs ist der

vorherige Besuch des Akupunktur Grundkurses notwendig.

Wissensinhalte:

}}

Innere Medizin

}}

Sportmedizin

}}

Gynäkologie

}}

Neurologie

}}

Psychiatrie

Hamburg 19.10.2019–20.10.2019

02.11.2019–03.11.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Köln 26.10.2019–27.10.2019

09.11.2019–10.11.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Nürnberg 12.10.2019–13.10.2019

26.10.2019–27.10.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 14.09.2019–15.09.2019

21.09.2019–22.09.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Rheine 07.09.2019–08.09.2019

21.09.2019–22.09.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

Team der Akademie für Sport,

Gesundheit & Ernährung

MODUL 6

399 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

Online-Nr.: DA-785 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung – Aufbauworkshops

(Tuina, Qi Gong und Chinesische Kräutertherapie und Ernährung)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

In den Aufbauworkshops Tuina, Qi Gong und Chinesische

Kräutertherapie und Ernährung vertiefen

Sie Ihre Kentnisse in diesen Bereichen der TCM. Sie

lernen wie verschiedene Krankheitsbilder individuell

behandelt werden und vertiefen Ihre Kentnisse

in diesen Bereichen. Spezielle Behandlungstechniken

werden theoretisch erarbeitet und anschließend

praktisch angewendet. Für die Teilnahme an

den Aufbauworkshops ist der vorherige Besuch des

Grundkurses notwendig.

Wissensinhalte:

}}

Tuina

}}

Qi Gong

}}

Chinesische Kräutertherapie und Ernährung

Hamburg 16.11.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Nürnberg 09.11.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 02.11.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Rheine 30.11.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

Team der Akademie für Sport,

Gesundheit & Ernährung

MODUL 7

99 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 89


90

Therapieangebote

rund ums Tier


Online-Nr.: DA-391 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

Tierphysiotherapeut/-in (berufsbegleitend)

Ausbildung in 18 Monaten an Wochenenden

Die Veterinärphysiotherapie ist aus der heutigen

Tiermedizin nicht mehr wegzudenken. Mit seinem

ganzheitlichen Therapieansatz bildet der Tierphysiotherapeut

das Bindeglied zwischen Patient, Tierhalter,

Ausbilder, Tierarzt bzw. Heilpraktiker, Sattler

und Hufschmied. Nicht nur bei der Gesundheitsprophylaxe

und der Rekonvaleszenz unterstützt er

seinen Patienten, auch im Bereich Leistungssport

und Geriatrie findet der Tierphysiotherapeut seine

Aufgaben.

Einsatzbereiche der Tierphysiotherapie

}}

Behandlung orthopädischer und neurologischer

Erkrankungen

}}

postoperative Versorgung von Gelenk- und

Knochen-OP

}}

Narben- und Wundbehandlung

}}

Ödemtherapie

}}

Behebung chronischer Schmerzzustände

}}

Therapie von Muskelverletzungen, Muskelhartspann

und Myogelosen

}}

Behandlung von Sehnenschäden

}}

Linderung chronischer Erkrankungen des Respirationstraktes

}}

Trainingsplanerstellung und sportphysiotherapeutische

Maßnahmen

}}

Betreuung geriatrischer Patienten

In diesem Kurs werden die Teilnehmer auf den Praxisalltag

eines Tierphysiotherapeuten vorbereitet.

Die Unterrichtseinheiten finden gleichermaßen am

Hund und am Pferd statt. Für die Module am Pferd

stehen Ihnen je nach Thema mehrere Dozenten zur

Verfügung, sodass ein individuelles gezieltes Arbeiten

möglich ist.

Zahlbar in bequemen Monatsraten. Für Teilnehmer,

die noch in der Ausbildung zum Humanphysiotherapeuten

sind, reduzieren sich die Kosten auf 3.900,-

Euro, für Schüler, die aktuell eine Ausbildung an

den Döpfer Schulen absolvieren, auf 3.800,- Euro.

Die 18-monatige Ausbildung findet berufsbegleitend

an je einem Wochenende im Monat statt.

Zu den praktischen Einheiten am Hund können die

Teilnehmer gerne ihr Haustier mitbringen.

Zusätzlich ist im Curriculum ein Erste-Hilfe-Kurs integriert,

der in den Kursgebühren bereits inklusive

ist.

Themenübersicht:

Modul I: Grundlagen Anatomie/Physiologie Hund +

Pferd

Modul II: Befund (+ passive Behandlungsansätze)

Hund + Pferd

Modul III: Physiologie

Modul IV: Pathologie Hund + Pferd

Modul V: passive Behandlungen Hund + Pferd

Modul VI: Aktive Behandlungen + Behandlungsplanung

Hund + Pferd

Modul VII: ärztliche Diagnostik + Erste-Hilfe-Kurs

Modul VIII: sonstige Behandlungen + Physikalische

Therapie Hund + Pferd

Modul IX: Praxismanagement

Prüfung schriftlich / praktisch

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 26.10.2019–14.03.2021

Referent/in Tierärzte, Tierphysiotherapeuten,

Tierheilpraktiker, Hufschmiede

4.000 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen

„Bauen Sie sich ein

zweites Standbein auf

und kombinieren Sie

Hobby und Beruf“

Inga David

Standort Hamburg

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 91


92

Pädagogik, Psychologie


Online-Nr.: DA-726 | Pädagogik, Psychologie

Dyskalkulie – Therapeut nach BVL ®

Die Weiterbildung zum Dyskalkulietherapeuten

nach BVL ® ist als berufsbegleitende Weiterbildung

über einen Zeitraum von 1 1/2 Jahren angelegt. Jährlich

finden an drei bis vier Wochenenden (jeweils

Samstag und Sonntag) Seminare von 16 bis 18

Stunden statt, so dass insgesamt mindestens die

Anzahl von 101 Stunden theoretischer Weiterbildung

erreicht wird.

Das Curriculum wurde im Hinblick auf eine möglichst

umfassende und praxisnahe Vermittlung der

Weiterbildungsinhalte, bei der die einzelnen Komponenten

inhaltlich aufeinander aufbauen und

Bezug nehmen, konzipiert. Das Weiterbildungscurriculum

verfügt über folgende Besonderheiten und

insgesamt 101 Pflichtstunden. Diese verteilen sich

wie folgt auf die Bereiche:

}}

16 Stunden = Grundlagen Entwicklung der

Rechenleistungen

}}

16 Stunden = Grundlagen der Dyskalkulie

}}

24 Stunden = Diagnostik

}}

5 Stunden = Formale Rahmenbedingungen

}}

40 Stunden = Behandlung und Förderung

Hospitationen organisieren die Kursteilnehmer

selbst. Sie wenden sich an Schulen, beispielsweise

an Grundschulen, um dort an ein paar Stunden

teilnehmen zu können. Auch Förderkurse an Grundschulen

sind interessant. Sie lassen sich dann diese

Stunden als Hospitation vom Schulleiter oder der

Lehrerin bescheinigen.

Supervisionsstunden, von uns auch als Intervisionsstunden

bezeichnet, erhalten die Teilnehmer

innerhalb der Seminare, in denen auch Fallberichte

erstellt und vorgetragen werden. Die Teilnehmer

können so mit 32 Supervisionsstunden abrechnen.

}}

Grundlagen – Entwicklung der Rechenleistungen

}}

Psychologische und neurobiologische Voraussetzungen

}}

Modelle und Konzepte

}}

Grundlagen Dyskalkulie

}}

Biologische Grundlagen

}}

Psychologische Grundlagen

}}

Komorbide Störungen

}}

Auswirkungen auf Entwicklung und Lebenslauf

}}

Dyskalkulie im schulischen Kontext

}}

Multiaxiale Diagnostik

}}

Grundkenntnisse

}}

Intelligenz- und Rechendiagnostik

}}

Diagnostik und Entwicklung

}}

Psychiatrische Diagnostik

}}

Behandlung und Förderung

}}

Behandlungs- und Förderansätze

}}

Verhaltens-therapeutische Verfahren

}}

Gesprächsführung/Beratung

}}

Falldokumentation/ Evaluation

}}

Formale Rahmenbedingungen

}}

Praxisorganisation und Management

}}

Gesetzliche Grundlagen und Hilfestellungen

}}

Netzwerkmanagement

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 23.02.2019–24.02.2019

Kurs läuft bis ca. 01.03.2020

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.30–16.30 Uhr

Referent/in

Lerntherapie Beckmann

Frau Mira Beckmann

3.500 €

Logopäden, Mediziner, Pädagogen

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 93


94

Management


Inhalt

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) 96

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) 97

Selbstfürsorge für Therapeuten 97

95


Online-Nr.: DA-66 | Management

2.950 €*

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

Döpfer Management-Qualifizierung:

Geprüfte Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen

arbeiten in verschiedenen Bereichen und Einrichtungen

des Gesundheits- und Sozialwesens,

insbesondere in ambulanten, stationären und teilstationären

Einrichtungen, Organisationen, Institutionen

und Verbänden oder sind selbstständig tätig.

Von der Erstausbildung mit mittlerem Schulabschluss

zum Bachelor/Master.

* zzgl. Prüfungsgebühren der IHK

„Managementaufstiegsqualifikation

für jeden, der sich

selbstständig machen

möchte oder eine

verantwortungsvolle

Leitungsposition

anstrebt.“

Sie lösen dabei eigenständig umfassende und

verantwortliche Aufgaben der Planung, Führung,

Organisation und Kontrolle unter Nutzung betriebswirtschaftlicher

und personalwirtschaftlicher Steuerungsinstrumente.

Die Qualifikation umfasst die

Befähigung, den Dienstleistungsprozess auch als

Wertschöpfungsprozess zu verstehen und eigenverantwortlich

personal- und betriebswirtschaftliche

Problemstellungen unter Beachtung umfassender

Qualitätsmanagementmaßnahmen einer zielgerichteten

Lösung zuzuführen. Die Weiterbildung

Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen richtet

sich an interessierte Führungs-, Fach- oder Nachwuchskräfte

aus allen Bereichen des Sozial- und

Gesundheitswesens, die Fähigkeiten des mittleren

Managements erwerben möchten.

}}

Planen, Steuern, Organisieren und Überwachen

betrieblicher Prozesse

Berufsbegleitende

Vorbereitung auf

die Prüfung zum

Betriebswirt (IHK)

Bachelor- oder

Masterstudium

(Voll- oder Teilzeit)

verschiedener Fachrichtungen

an der

HSD Hochschule

Döpfer am Campus

Köln oder Regensburg

Prüfung zum/r Fachwirt/in

im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

Inga David

Standort Hamburg

}}

Steuern und Optimieren von Qualitätsmanagementprozessen

}}

Gestalten von Schnittstellen und Projekten

}}

Steuern u. Überwachen betriebswirtschaftlicher

Prozesse u. Ressourcen

}}

Führen und Entwickeln von Personal

Einjährige einschlägige

Berufspraxis im

Gesundheitsbereich

mit kaufmännischen

Inhalten gemäß der

Rechtsverordnung

Berufsbegleitende

Vorbereitung auf

die Prüfung zum/r

Fachwirt/in im

Gesundheits- und

Sozialwesen (IHK)

4 Jahre

}}

Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 13.04.2019–08.03.2020

02.11.2019–18.10.2020

Dreijährige Ausbildung zum Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Logopäden oder zu einem

anderen kaufmännischen, verwaltenden oder

medizinischen Ausbildungsberuf des Gesundheits-

und Sozialwesens.

Samstag 8.00–17.00 Uhr

Sonntag 8.00–17.00 Uhr

im 14-Tage-Rhythmus

Mittlere Reife oder gleichwertiger Abschluss

Das sagen unsere Teilnehmer:

„Durch die angenehme Atmosphäre, die

kleinen Klassen und die kompetente Wissensvermittlung

kann man sehr konzentriert

arbeiten und wird perfekt auf die Prüfung

vorbereitet.“

„Die Unterrichtsinhalte werden von den

Dozenten praxisnah aufbereitet. Aus jeder

Einheit nehme ich wertvolle Tipps mit in

mein Unternehmen, die ich dort direkt umsetzen

kann.“

„Neben meinem Bachelor, den ich vor 5

Jahren gemacht habe, möchte ich mich

noch auf der kaufmännischen Ebene weiterbilden,

um mir vielfältige Arbeitsfelder

zu eröffnen.“

Hannes B., 28 Jahre

Silvia K., 52 Jahre

Nina S., 29 Jahre

96


Online-Nr.: DA-776 | Management

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Wirtschaftsfachwirte arbeiten in verschiedenen

Bereichen und Einrichtungen des Handels, in Industrie

bzw. Dienstleistungsunternehmen und angrenzenden

Gebieten der Gesundheitsbranche. Als

betriebswirtschaftliche Allrounder übernehmen sie

eigenverantwortlich kaufmännische, verwaltende

und überwachende Tätigkeiten des mittleren Managements.

Sie erledigen Aufgaben im Vertrieb,

Marketing, Controlling, Personal- und Rechnungswesen.

Durch die breite Aufstellung des Wirtschaftsfachwirtes

übernehmen Sie Leitungs- und

Führungsaufgaben in allen kaufmännischen Bereichen,

ohne dabei auf eine bestimmte Branche beschränkt

zu sein.

Wirtschaftsbezogene Qualifikation

}}

Volks-/Betriebswirtschaftslehre

Berufsbegl.

VorbereItung

auf Prüfung

zum Betriebswirt

(IHK)

Hochschulzugangsberechtigung

Prüfung zum

Wirtschaftsfachwirt

(IHK)

Masterstudium

an

Hochschulen

Bachelorstudium

an

Hochschulen

DQR* Stufe 7

Master-

Niveau

DQR* Stufe 6

Bachelor-

Niveau

3.495 €

}}

Rechnungswesen

}}

Recht und Steuern

}}

Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikation

}}

Betriebliches Management

}}

Investition

}}

Finanzierung

}}

Betriebliches Rechnungswesen und Controlling

Berufspraxis

im Gesundheitsbereich

mit kaufmännischen

Inhalten

gemäß der

Rechtsverordnung

Berufsbegleitende

Vorbereitung

auf die Prüfung

zum Wirtschaftsfachwirt

(IHK) bei

der Döpfer

Akdamie

„Sie sind kaufmännisch

aufgestellt und

möchten den nächsten

Karriereschritt gehen?

Dann werden Sie

Allrounder auf Basis

des mittleren Managements!“

}}

Logistik

}}

Marketing und Vertrieb

}}

Führung und Zusammenarbeit

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 16.10.2019–07.11.2020

Samstag 8.00–17.00 Uhr

Eine mit Erfolg abgelegte

Abschlussprüfung in einem

kaufmännischen, verwaltenden

oder sonstigen Ausbildungsberuf

(plus Berufspraxis) oder

eine 3-jährige Berufspraxis

Inga David

Standort Hamburg

Mittlere Reife

oder gleichwertiger Abschluss

Online-Nr.: DA-632 | Management

Selbstfürsorge für Therapeuten

„Sei wie eine Brunnenschale, die zuerst das Wasser

in sich sammelt und dann überfließend es weitergibt.“

– Bernhard von Clairvaux

Die Arbeit in therapeutischen und helfenden Berufen

ist sinnstiftend und befriedigend. Sie kann

auch belastend und erschöpfend sein, wenn neben

den vielen Herausforderungen des Berufes zu wenig

Raum für Selbstfürsorge ist. Allzu oft richten

wir Therapeuten unseren Fokus auf die Fürsorge

der Menschen um uns herum und vergessen dabei

uns selbst. Das bringt uns aus unserer Mitte und

somit aus unserem Gleichgewicht. Nur wer gut für

sich selbst sorgt, kann sich auch gut um andere

kümmern. Die meisten von uns schaffen sich einen

Bereich im Privaten, um ihren Bedürfnissen nachzukommen

und ihre Ressourcen wieder aufzufüllen.

Selbstfürsorge kann jedoch weitaus mehr sein als

gutes Essen, sportlicher Ausgleich und intensives

Familienleben.

}}

Einführung in die Alexander-Technik

}}

Vorstellung der Alexander-Prinzipien

}}

praktische Übungen in Einzel- und Gruppenerfahrungen

}}

Reflexion

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 25.01.2019–26.01.2019

Freitag 13.00–18.30 Uhr

Samstag 10.00–17.30 Uhr

Referent/in

Ann-Kathrin Fliege

230 €

Fortbildungspunkte

14

Physiotherapeuten,

Ergotherapeuten, Logopäden,

Pflegeberufe, Masseure, Sonstige

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 97


98

Pflege und

Rettungswesen


Online-Nr.: DA-435 | Pflege und Rettungswesen

N-DERM Narbentherapie nach Lippold

Einzigartiges Therapiekonzept zur umfassenden

Behandlung des Kaiserschnitts und all seinen nachfolgenden

Problemstellungen im funktionellen Bereich

der Narbe, der Haut, der Faszien, der Muskeln

und Organe. Weiterführende Schulung der Hebamme

im Umgang mit dem „seelischen Trauma“

durch Kaiserschnitt bei der Mutter und möglicher

Problemstellungen beim Neugeborenen. Der Kurs

umfass auch das Thema Narbenbehandlung bei

Dammriss und ein Nachbehandlungskonzept der

PDA-Narbe.

Der Kurs gliedert sich in verschiedene Abschnitte,

das 6-Stufen-“C-Sektio-Help-Programm“ nach Kaiserschnitt:

}}

„first help“: das „Erste-Hilfe-Programm“ nach

Kaiserschnitt, dieses 3–10 minütige Anwendungsprogramm

hilft der Wöchnerin sofort die

Wundheilung anzukurbeln, den Abtransport

der postoperativen Geschehnisse zu unterstützen

und die Schmerzfreiheit zu fördern; kann

bereits 12 Stunden nach Sectio angewendet

werden

}}

„self help“: das Erlernen „der Selbstanleitung/

des Selbstbehandlungs-Programms für die

Wöchnerin“ im Sinne einer täglichen kurzen

Selbstbehandlung; hilft die Wundheilung zu

fördern und zu unterstützen

}}

„daily handling“: hierunter werden die wichtigsten

Prinzipien der täglichen Bewegungen

und des Alltagsverhaltens nach Kaiserschnitt

gezeigt und mit Tipps und Tricks für den Alltag

ergänzt, d.h. welche Bewegungen heilfördernd

(dermal-, faszial-, muskulär-, nerval) entlastend

sind und welche sich nach Kaiserschnitt

suboptimal d.h. heilreglementierend oder gar

für Bänder, Faszien und Gewebestrukturen

postoperativ schädigend auswirken können;

z.B. richtiges Tragen des Babys, wie benutze ich

richtig die Toilette zur Entlastung der Blasenfaszie

nach Kaiserschnitt, Lagern der Beine uvm.

}}

Narbenmanagement: eine kurze Anleitung

zur richtigen Narbenpflege und der richtigen

manuellen Anwendung einer Narben-Kurzmassage,

Salbenkunde, Narbenpflaster und deren

Anwendung und ab wann, Narbentape und

Bauchtaping; Tipps zum Tragen der richtigen

Kleidung nach Kaiserschnitt

}}

das „C-Sektio-Beckenboden-Training“: ein

schonendes und effektives Programm nach

Kaiserschnitt zur Schonung der verletzten

Strukturen, insbesondere der Organfaszien und

der betroffenen Muskelgruppen; in sich vorsichtig

aufbauend vom 1.Tag bis zur 16. Woche

ansteigend; dem Heilstatus der Wundheilung

angepasst (kann dann auch als Kurs gehalten

werden).

}}

„Uterus & bladder healing“: ein Kurzprogramm

in Anlehnung an osteopathische und physiotherapeutische

Prinzipien; Übungen zur schnellen

Rückbildung der traumatisierten Organ-, Bänder,-

Faszien-, Füll-, und Stützgewebe im Uterusund

Urogenitaltrakt zur Vermeidung späterer

Uterus-, und Blasensenkungen und eventuell

dadurch möglichen Inkontinenzen.

Zusätzliche Kursinhalte

}}

Besprechung der Kaiserschnittnarbe anhand

von Narbenbeispielen (Fotos), deren Problematiken

und den möglichen therapeutischen

Hilfestellungen

}}

Hilfestellungen und Behandlung einer PDA-Narbe:

Entstörung von Faszien-, und cranio-sacralen

Nerven- und/oder Liquorsystem

}}

Tipps und Therapie zum Dammriss/Dammschnitt,

kleines Übungsprogramm

}}

Salben-, Pflaster und Hilfsmittelkunde

}}

Anregungen zu Gesprächsführungen nach Notsectio;

das „seelische“ Begleiten der traumatisierten

Patientin

}}

Infos und Tipps aus physiotherapeutischer und

osteopathischer Sicht für das Neugeborene

nach Kaiserschnitt und den möglichen Hilfestellungen

für den Säugling

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 23.03.2019–24.03.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–18.30 Uhr

München 12.10.2019–13.10.2019

Referent/in

Svenja Lippold

(Physiotherapeutin, Narbencoach)

290 €

Fortbildungspunkte

22

Hebammen

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 99


100

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Finden Sie Ihre nächste Fort- und Weiterbildung unter

www.doepfer-akademie.de

Fort- und Weiterbildungen für:

› Physiotherapie

› Ergotherapie

› Mediziner

› Logopäden

› Erzieher/Lehrer

› Heilpraktiker

› Pflege

› Masseure

› Rettungsdienst

› Hebammen

› und weitere

Auch in Ihrer Nähe.

Köln

Rheine

Hamburg

Nürnberg

Schwandorf

Regensburg

München

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 101


Kontakt

Inga David

Leitung Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung, Hamburg

Döpfer Akademie Hamburg

Friedrich-Ebert-Damm 143–145

22047 Hamburg

Tel.: (040) 69 6558 - 21

Fax: (040) 69 6558 - 11

hamburg@doepfer-akademie.de

Wir lassen Sie nicht allein. Vereinbaren

Sie mit uns ein unverbindliches Beratungsgespräch

und wir planen mit Ihnen

zusammen Ihre individuellen Weiterbildungsmöglichkeiten.

So finden Sie uns!

Die Döpfer Akademie Hamburg befindet

sich im Haus der Döpfer Schulen

Hamburg.

Dieses liegt sehr verkehrsgünstig

im Hamburger Osten, am Rande des

Stadtteils Wandsbek. Drei Buslinien

halten direkt vor unserem Schulgebäude

und ersparen einen längeren

Fußweg.

Mit dem Bus und den S- sowie

U-Bahn-Linien oder mit dem Auto

über die B434, Hamburger Straße,

erreichen Sie in wenigen Minuten

die Hamburger Innenstadt. Zudem

ist eine direkte Anbindung über das

Autobahnkreuz Hamburg-Ost zu den

Autobahnen A1 (Lübeck/Bremen),

A24 (Schwerin/Berlin) sowie zu der

A7 (Hannover/Flensburg/Kiel) innerhalb

weniger Minuten gegeben.

Bus Linie

171/271

Parkplätze findet man um den

Friedrich-Ebert-Damm, optimaler

ist es jedoch, wenn man öffentliche

Verkehrsmittel nutzt.

Döpfer Akademie Hamburg

Friedrich-Ebert-Damm 143–145

22047 Hamburg

102

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Finanzierungsmöglichkeiten

Wer sich heute für eine Fort- und Weiterbildung entscheidet, hat gute Chancen auf einen

Zuschuss. So fördert der Bund beispielsweise über die Bildungsprämie das Lernengagement

seiner Bürger. Die nachfolgende Auflistung gibt einen ersten Überblick.

Bildungsprämie – Bundesministerium für Bildung und Forschung

Mit der Bildungsprämie werden Berufstätige durch den Staat finanziell unterstützt, um

ihre berufliche Qualifikation zu verbessern. Ihre Fort- und Weiterbildung kann mit der

Bildungsprämie vom Staat gefördert werden. Der Zuschuss beträgt bis zu 500 Euro pro

Kurs.

Allgemeine Informationen erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info

Telefon: (0800) 2 62 30 00 oder E-Mail: bildungspraemie@buergerservice.bund.de

Detaillierte Informationen geben Ihnen die Beratungsstellen vor Ort.

Bildungsgutschein – Bundesagentur für Arbeit

Unsere Akademie ist ein anerkannter Bildungsträger bei der Bundesagentur für Arbeit

und als zertifizierter Bildungsträger nach AZAV berechtigt, Bildungsgutscheine der Bundesagentur

für Arbeit anzunehmen.

Die Agentur kann sowohl die Kursgebühren als auch die Kosten für Ihren Lebensunterhalt

übernehmen. Um die Möglichkeiten einer Förderung zu erfragen, wenden Sie sich

bitte an Ihren zuständigen Arbeitsvermittler bei der Bundesagentur für Arbeit oder der

Arbeitsgemeinschaft für Grundsicherung (ARGE).

Weiterbildungsstipendium

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen bei der weiteren beruflichen

Qualifizierung. Als Stipendiat können Sie innerhalb Ihres Förderzeitraums Zuschüsse

von insgesamt 6000 Euro für beliebig viele förderfähige Weiterbildungen beantragen.

Das sind jährlich 2000 Euro bei einem Eigenanteil von 10 Prozent je Fördermaßnahme.

Der Eigenanteil schmälert nicht Ihren Gesamtförderbetrag von 6000 Euro.

Bewerberhotline (Mo – Fr. 9 – 12 Uhr): (0228) 6 29 31 37.

Sie haben noch Fragen?

Dann zögern Sie bitte nicht, uns anzurufen, oder Sie schreiben uns eine E-Mail.

Wir stehen Ihnen gern für eine Beratung zur Verfügung.

Individuelle Beratung unter:

Postanschrift

Management-Verwaltung H. Döpfer e.K.

Klosterstraße 25

92421 Schwandorf

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 10:00 – 12:00 Uhr

Telefon

(09431) 726-50

E-Mail

finanzierung@doepfer-akademie.de

www.doepfer-akademie.de/finanzierung

Wir beraten Sie gerne!

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 103


Kooperationspartner

104

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K.

Klosterstraße 25

92421 Schwandorf

Standort: Hamburg

Friedrich-Ebert-Damm 143–145

22047 Hamburg

Verbindliche Anmeldung für eine Fort- oder Weiterbildung in Hamburg

Bitte schicken Sie das Formular vollständig ausgefüllt und unterschrieben per

Fax an (040) 69 65 58-11 oder per E-Mail an hamburg@doepfer-akademie.de oder per Post an

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K., Friedrich-Ebert-Damm 143-145, 22047 Hamburg.

Die Anmeldung ist erst rechtsgültig und verbindlich, sobald Sie eine Anmeldebestätigung erhalten.

Titel (ggf. Titel mit Modul oder Kursreihe):

Termin

Kursgebühr

Euro

Schüler der Döpfer Schulen: Ort: Schuljahr/Kurs:

Alumni der Döpfer Schulen: Ort: (Döpfer Zeugnis beilegen)

Kooperierende/r Praxisanleiter/in:

Haus:

Bildungsgutschein: liegt vor wird beantragt

Sonstige Fördermittel:

(z. B. Prämiengutschein)

Frau Herr

Name

Vorname

Geburtsdatum

Geburtsort

Berufsbezeichnung

Straße, Nr., PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Ort, Datum

Unterschrift

Zahlungsart:

SEPA-Lastschrift

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Überweisung

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Falls ein Einzug gewünscht ist, bitte

senden Sie uns das SEPA-Lastschriftmandat

zu. Bei Teilnehmern mit

Wohnsitz außerhalb von Deutschland

ist eine Vorauszahlung notwendig.

Abweichende Rechnungsadresse (z. B. Arbeitgeber)

Damit wir Ihnen weiterhin spannende und für Sie interessante Kursangebote senden dürfen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Ihre Einverständniserklärung können Sie selbstverständlich jederzeit widerrufen.

Ja, Sie dürfen mir Kursangebote, aktuelle Informationen oder Veranstaltungshinweise per Mail oder Post senden.

Nein, ich möchte nicht über Ihre Angebote, Kurse, Veranstaltungen informiert werden.

Mit meiner Unterschrift erkenne ich Anmelde- und Vertragsbedingungen, die zum Download bereitstehen, und die

Erklärung zum Datenschutz (siehe Anmelde- und Vertragsbedingungen) der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung an.

Ort, Datum

Unterschrift

105


Bei Vorliegen eines Bildungsgutscheins ist das

SEPA-Lastschriftmandat nicht auszufüllen!

Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats

Zahlungsempfänger:

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung, H. Döpfer e.K., Klosterstraße 19 und 25, 92421 Schwandorf

Gläubiger-Identifikationsnummer: DE81ZZZ00001906986

Mandatsreferenz:

(wird von der Döpfer Akademie eingetragen)

SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige / Wir ermächtigen die Döpfer Akademie Zahlungen von meinem / unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Zugleich weise ich mein / weisen wir unser Kreditinstitut an, die von der Döpfer Akademie, auf mein / unser Konto

gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann / Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten

Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem / unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Für Lastschriftankündigungen beträgt die Pre-Notification-Frist 5 Tage

Die für SEPA-Lastschriften vorgesehene 14-tägige Pre-Notification-Frist wird hierdurch verbindlich gekürzt. Wenn Sie gegen

diese Verkürzung schriftlich Widerspruch einlegen, ist keine Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren möglich.

Die Kursgebühr wird mittels SEPA-Lastschriftmandat zwei Tage vor Kursbeginn

von Ihrem Konto eingezogen.

Zahlungsart: SEPA-Lastschrift

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Name des Teilnehmers

Zahlungspflichtiger (falls abweichend)

Straße, Nr.

Überweisung

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Bankverbindung

Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e.K.

Sparkasse Schwandorf

IBAN:

DE42 7505 1040 0100 1100 97

BIC:

BYLADEM1SAD

Verwendungszweck:

Name, Fobi-Titel, Termin

PLZ

Ort

Bitte überweisen Sie die oben

genannte Gebühr nach Erhalt

der Rechnung.

Kreditinstitut

IBAN des Zahlungspflichtigen

DE _ _ | _ _ _ _ | _ _ _ _ | _ _ _ _ | _ _ _ _ | _ _

BIC (8 oder 11 Stellen)

_ _ _ _ _ _ _ _ | _ _ _

Ort, Datum

Unterschrift

106


Anmelde- und

Vertragsbedingungen

Anmelde- und Vertragsbedingungen

an der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K.

Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird im nachfolgenden

Text lediglich die maskuline Form verwendet. Gemeint

und angesprochen sind sowohl Frauen als auch

Männer.

1. Veranstalter

Veranstalter der Fort- und Weiterbildung ist die Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e.K., Inhaber Herr

Hubert Döpfer. Es gelten folgende Kontaktdaten:

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K.

Klosterstraße 25

92421 Schwandorf

Tel.: 09431 / 726-0

Fax: 09431 / 726-19

E-Mail: schwandorf@doepfer-akademie.de

Internet: www.doepfer-akademie.de

2. Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen

der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K. erfolgt schriftlich per Brief, Mail oder Fax oder über

die Website www.doepfer-akademie.de vor Veranstaltungsbeginn.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge

ihres Eingangs berücksichtigt. Der Vertrag über

die Teilnahme an der Fort- und Weiterbildung kommt

mit Übersendung der Anmeldebestätigung durch die

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. auf der

Grundlage dieser Anmelde- und Vertragsbedingungen

zustande. Mit dem Auslösen der Bestellung erklärt

sich der Besteller mit der Geltung dieser Bedingungen

einverstanden. Der Besteller hatte vor dem Auslösen /

Absenden der Bestellung die Möglichkeit, die Bedingungen

zur Kenntnis zu nehmen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass Besteller und Teilnehmer

voneinander abweichen können: Der Besteller

ist der Vertragspartner der Döpfer Akademie Fort- und

Weiterbildung e.K., der z.B. auch ein Arbeitgeber sein

kann, der einen Arbeitnehmer anmeldet. Teilnehmer ist

in diesem Fall der Arbeitnehmer.

Der Besteller trägt alleinige Verantwortung, dass der

Teilnehmer alle Zugangsvoraussetzungen zu den jeweiligen

Kursen erfüllt.

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. behält

sich vor, Zeit und Ort der Veranstaltung zu ändern.

Bei einer nicht nur unwesentlichen Änderung besteht

für den Besteller in diesem Fall ein Rücktrittsrecht.

3. Geltungsbereich

Diese AGBs gelten ergänzend für sämtliche Verträge

über die Fort- und Weiterbildung der Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e.K. an sämtlichen Standorten,

soweit in den Verträgen selbst nichts Abweichendes geregelt

ist. Die AGBs gelten in gleicher Weise für solche

Veranstaltungen der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K., welche in Kooperation mit einem anderen

Veranstalter angeboten werden, bei welchen aber die

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. als Veranstalterin

auftritt.

4. Kurspreise

Die Kurspreise ergeben sich aus den Ausschreibungen.

Sämtliche Preise sind Bruttopreise, welche die gesetzliche

Umsatzsteuer einschließen, falls eine solche zu

erheben ist.

Über den Kurspreis wird auf den Besteller eine Rechnung

ausgestellt. Der Kurspreis für die gebuchte Veranstaltung

wird mit dem Zugang der Rechnung, frühestens

zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung fällig. Bei der

Zahlungsart „SEPA-Lastschriftmandat“ erfolgt zudem

eine elektronische Vorabinformation (Pre-Notification)

mit Mandatsreferenz, Gläubiger-ID, Fälligkeitsdatum

und Lastschriftbetrag über den Einzug vom angegebenen

Konto. Es wird vereinbart, dass die PreNotification

spätestens 5 Tage vor Einzug erfolgt. Alternativ kann

der Kurspreis auch überwiesen werden auf folgendes

Konto:

Sparkasse Schwandorf

IBAN: DE35 7505 1040 0100 1100 97

SWIFT: BYLADEM1SAD

Bei Kurspreisen von weniger als 100,00 EUR ist nur Barzahlung

am Veranstaltungsort möglich.

Im Einzelfall kann nach Rücksprache mit der Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. Ratenzahlung

vereinbart werden. Die vereinbarten Raten werden einzeln

in Rechnung gestellt. Die Vereinbarung eines verbindlichen

Zahlungsplanes ist erforderlich.

5. Leistungsumfang

Der Kurspreis umfasst die Teilnahme an dem Kurs sowie

die Ausstellung der Teilnahmebescheinigungen. Die

Kosten für Fachliteratur oder sonstige weitere Leistungen

sind nur vom Kurspreis umfasst, wenn dies in der

Ausschreibung ausdrücklich erwähnt ist.

Ein Erfolg ist nicht geschuldet. Bei Nichtbestehen einer

etwaigen Abschlussprüfung kommt eine Minderung

oder Rückforderung des Preises – egal auf welcher

Rechtsgrundlage – nicht in Betracht.

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. behält

sich vor, den Inhalt der Kurse den Erfordernissen

der Praxis bzw. dem Stand der fachlichen und pädagogischen

Entwicklung anzupassen sowie die Dozenten

kurzfristig zu wechseln.

Bzgl. Fehlzeiten des Teilnehmers gilt folgende Regelung:

• Eine Fehlzeit im Sinne dieser Vertragsbedingungen

liegt vor bei einem Nichterscheinen des angemeldeten

Teilnehmers, ohne dass ein wirksamer Rücktritt erfolgt

ist. Auf den Grund des Nichterscheinens kommt es

nicht an.

• Ab einer gewissen Fehlzeit besteht kein Anspruch

auf Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung. Die für

den jeweiligen Kurs maximal zulässige Fehlzeit wird auf

Nachfrage gerne mitgeteilt.

• Bei Kursen, deren Dauer 5 Tage übersteigt, sind Teilnehmer,

die mit Bildungsgutschein oder aus anderen

öffentlichen Mitteln gefördert werden, verpflichtet, bei

Erkrankung ab dem ersten Tag ein ärztliches Attest vorzulegen.

• Die Pflicht zur Zahlung des Kurspreises erlischt trotz

Fehlzeit nicht. Dies gilt auch im Falle von Ratenzahlungsvereinbarungen.

6. Widerrufs-, Rücktritts- und Kündigungsrechte des

Bestellers

a) Widerrufsrecht des Bestellers

Der Besteller hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne

Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des

Vertragsschlusses, das heißt ab Zugang der Anmeldebestätigung.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Besteller

die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K.

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der

Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den

Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Diese Information soll an dem Standort erfolgen, an

welchem der Besteller die Anmeldung vorgenommen

hat und ist unter folgenden Kontaktdaten möglich:

1. Schwandorf, Klosterstraße 25, 92421 Schwandorf

Fax: 09431 / 726-19, E-Mail: schwandorf@doepferakademie.de

2. Nürnberg, Keßlerstr. 1, 90489 Nürnberg

Fax: 0911 / 2742888-9, E-Mail: nuernberg@doepferakademie.de

3. Regensburg, Galgenbergstr. 2b, 93053 Regensburg

Fax: 0941 / 6989862-9, E-Mail: regensburg@doepferakademie.de

4. Köln, Eduardus Krankenhaus, Custodisstraße 3-17,

50679 Köln-Deutz

Fax: 0221 / 277285-19, E-Mail: koeln@doepfer-akademie.de

5. München, Würzburger Straße 4, 80686 München

Fax: 089 / 54 71 79 – 10, E-Mail: muenchen@doepferakademie.de

6. Hamburg, Friedrich-Ebert-Damm 143, 22047 Hamburg

Fax: 040 / 69655811, E-Mail: hamburg@doepfer-akademie.de

7. Rheine, Salzbergener Straße 13, 48431 Rheine

Fax:05971 / 91 37 99, E-Mail: rheine@doepfer-akademie.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die

Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor

Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

Das Widerrufsrecht erlischt bereits vorher, wenn die

Döpfer Akademie Fort und Weiterbildung e.K. ihre

Dienstleistung voll erbracht hat. Der Besteller verlangt

bei entsprechend kurzfristiger Buchung, dass bereits

vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Veranstaltung begonnen

wird.

b) Folgen des Widerrufs

Wenn der Besteller diesen Vertrag widerruft, hat die

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. dem Besteller

alle Zahlungen, die sie von ihm erhalten hat, unverzüglich

und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag

zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf

dieses Vertrages bei ihr eingegangen ist. Wenn der

Besteller das Widerrufsrecht ausübt, obwohl er verlangt

hat, dass mit der Veranstaltung vor Ablauf der Widerrufsfrist

begonnen wird, schuldet er einen angemessenen

Betrag für die bis zum Widerruf erbrachte Leistung

weiter auf nächster Seite >

107


der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung GmbH.

Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel

verwendet, das der Besteller bei der ursprünglichen

Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Besteller

wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in

keinem Fall werden dem Besteller wegen dieser Rückzahlung

Entgelte berechnet.

c) Freiwilliges Rücktritts- und Kündigungsrecht

Der Besteller kann bis zu 3 Wochen vor Beginn des

Kurses wirksam von diesem Vertrag zurücktreten. Die

Erklärung hat in Textform (Brief, Fax, Mail) gegenüber

der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung zu erfolgen.

Bzgl. des Zeitpunkts kommt es auf den Eingang der

Rücktrittserklärung bei der Döpfer Akademie Fort- und

Weiterbildung e.K. an. Kürzer als 3 Wochen vor Beginn

des Kurses ist ein Rücktritt nicht mehr möglich, so dass

der volle Kurspreis unabhängig von einer Teilnahme an

dem Kurs zu zahlen ist.

Im Falle eines wirksamen Rücktritts berechnen wir dem

Besteller eine Bearbeitungspauschale von EUR 30,00,

welche sofort fällig wird. Bereits bezahlte Kurspreise

werden unter Abzug der Bearbeitungspauschale zurückgewährt.

Von diesem Abschnitt 6 abweichende individuelle Vereinbarungen

in Textform sind möglich z.B. bei Belegung

eines Nachfolgekurses oder Stellen eines Ersatzteilnehmers.

Bei Kursen mit einer Dauer von mehr als 6 Monaten

kann der Besteller mit einer Frist von 6 Wochen zum

Ende der ersten 3 Monate kündigen. Beginn für die Berechnung

dieser Kündigungsfrist ist der 1. Unterrichtstag

des Kurses. Die Kündigungserklärung hat in Textform

(Brief, Fax, Mail) gegenüber der Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e.K. zu erfolgen. Bzgl. des Kündigungszeitpunkts

kommt es auf den Eingang der Kündigungserklärung

bei der Döpfer Akademie Fort- und

Weiterbildung an. Danach besteht ein Kündigungsrecht

von 6 Wochen zum Ende der jeweils nächsten 3 Monate.

Für Teilnehmer mit Bildungsgutschein besteht ein

Rücktrittsrecht bis zum Beginn des Kurses für den Fall,

dass eine Förderung nach dem SGB II nicht erfolgt. In

diesem Fall wird keine Bearbeitungspauschale berechnet.

Macht der Teilnehmer von diesem Rücktrittsrecht

keinen Gebrauch, so ist er verpflichtet, die Veranstaltung

auch ohne Erhalt der Förderung privat zu bezahlen.

7. Rücktrittsrecht der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K.

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. ist

bei Vorliegen wichtiger Gründe (insbesondere, aber

nicht nur Ausfall eines Dozenten, Nichterreichen der

Mindestteilnehmerzahl) berechtigt, Kurse oder Teile

von Kursen – auch kurzfristig – abzusagen. Die Absage

erfolgt gegenüber den Bestellern in Textform an die bei

der Anmeldung angegebene Adresse, Faxnummer oder

E-Mail-Adresse. Auf den erfolgreichen Zugang kommt es

nicht an. Der Kurspreis wird umgehend zurückerstattet,

bei nur teilweiser Absage des Kurses erfolgt eine entsprechend

anteilige Rückerstattung. Weitergehende Ansprüche

(z.B. bzgl. Kosten der Anreise oder Unterkunft

oder Absage von Patienten- oder Kundenterminen) sind

ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder

grob fahrlässigen Verhaltens von Mitarbeitern oder

sonstigen Erfüllungsgehilfen der Döpfer Akademie Fortund

Weiterbildung e.K..

8. Fortbildungspunkte

Auf den Teilnahmebescheinigungen werden die Veranstaltungen

nach bestem Wissen und Gewissen der

zuständigen Mitarbeiter der Döpfer Akademie Fort- und

Weiterbildung e.K. bepunktet. Da die alleinige Entscheidungshoheit

hierfür bei den Verbänden der Krankenkassen

liegt, erfolgt der Ausweis im Veranstaltungsprogramm

der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K. unter Vorbehalt. Für die definitive Anerkennung der

Fortbildungspunkte übernimmt die Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e.K. keinerlei Gewährleistung.

9. Arbeitsunterlagen und Urheberrecht

Im Rahmen einiger Kurse stellen die Referenten den

Teilnehmern Arbeitsunterlagen zur Verfügung. Wir weisen

darauf hin, dass ein Anspruch auf Aushändigung

derartiger Unterlagen nur besteht, wenn dies in der

Ausschreibung oder Anmeldebestätigung so vermerkt

ist. Die Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt.

Teilnehmer dürfen diese nicht – auch nicht

auszugsweise – ohne Einwilligung des entsprechenden

Referenten und der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K. vervielfältigen. Sie stehen exklusiv nur den

Teilnehmern des entsprechenden Kurses zur Verfügung.

10. Haftung

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. haftet

nicht für den Inhalt der Kurse oder der begleitenden

Arbeitsunterlagen, es sei denn, Mitarbeiter der Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. oder Erfüllungsgehilfen

handeln vorsätzlich oder grob fahrlässig.

Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers

oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen

oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e. K., eines gesetzlichen

Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen beruhen,

haftet die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.

K. unbeschränkt.

Bei den übrigen Haftungsansprüchen haftet die Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. unbeschränkt

nur bei Nichtvorhandensein der garantierten Beschaffenheit

sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit der

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K., eines

gesetzlichen Vertreters und Erfüllungsgehilfen.

Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e. K. nur, sofern eine Pflicht

verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des

Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht).

Bei der leicht fahrlässigen Verletzung einer

Kardinalpflicht ist die Haftung beschränkt auf das Fünffache

des vom Besteller geschuldeten Entgelts sowie

auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen

der Vertragserfüllung typischerweise gerechnet werden

muss. Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K. übernimmt keine Haftung für durch Dritte verursachtes

Abhandenkommen, Zerstörung oder Beschädigung

von Gegenständen, welche durch die Teilnehmer

eingebracht wurden.

11. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

Auf die Verträge der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e. K. über Fort- und Weiterbildung findet

ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland

unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts

sowie unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung.

Gerichtsstand ist, wenn der Besteller eine juristische

Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlichrechtliches

Sondervermögen oder Kaufmann ist, am Sitz

der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K.

(Schwandorf). Dies gilt auch, wenn der Besteller keinen

allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder für den

Fall, dass er nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder

gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt oder sein

Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt

der Klageerhebung nicht bekannt ist.

12. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Anmelde und Vertragsbedingungen

ganz oder teilweise unwirksam sein oder

werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen

Bestimmungen. Die Vertragsparteien werden in diesem

Fall einvernehmlich eine dem Sinn und Zweck des zugrundeliegenden

Vertrags so-wie dieser AGBs gerecht

werdende Bestimmung treffen. Dies gilt auch im Falle

einer Lücke.

13. Schriftformklausel

Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrags bedürfen

zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch

für Änderungen dieser Schriftformklausel.

14. Datenschutz

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. erhebt,

verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten

des Teilnehmers und des Bestellers im Rahmen des

geltenden Datenschutzrechts. Die übermittelten personenbezogenen

Daten, wie z.B. Name, Adresse, Bankverbindung

und E-Mail-Adresse werden zur Abwicklung

der Seminaranmeldung gespeichert. Teilnehmer und

Besteller erklären sich damit einverstanden.

Bei der Buchung von Veranstaltungen, welche in Kooperation

mit einem anderen Veranstalter durchgeführt

werden, werden die erhobenen Daten teilweise auch

dem Kooperationspartner zur Verfügung gestellt, soweit

dies für die Durchführung dieses Vertrages erforderlich

ist. Auch damit erklären sich Teilnehmer und Besteller

einverstanden.

Weiter erklären sich der Teilnehmer und der Besteller

damit einverstanden, dass die Döpfer Akademie Fortund

Weiterbildung e. K. ihm nach Abschluss des Kurses

Informationsmaterial zukommen lässt und die dazu benötigten

Daten auch nach Beendigung des gebuchten

Kurses gespeichert werden.

Der Teilnehmer bzw. der Besteller kann jederzeit der

Nutzung seiner Daten für Zwecke der Werbung bzw.

Zurverfügungstellung weiterer Informationen widersprechen.

15. Außergerichtliche Streitbeilegung

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. ist

nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren

vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach

dem Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen

(Verbraucherstreitbeilegungsgesetz –

VSBG) teilzunehmen.

108


www.doepfer-akademie.de


110


AUSBILDUNG ZUKUNFT!

Starten Sie senkrecht

in Ihre berufliche Zukunft!

Ausbildungen und

Studium im Sozial- und Gesundheitswesen

u Physiotherapie

u Masseur und

med. Bademeister

u Ergotherapie

u Logopädie

u Pflegeberufe

u Notfallsanitäter

Und immer das

gute Gefühl zu helfen!

Kooperationspartner gesucht:

Vermitteln auch Sie den Schülern der Döpfer Schulen

die praktischen Kenntnisse und Erfahrungen, die für ihr

späteres Berufsleben wichtig sind – mit attraktiven Vorteilen

für Sie:

u Ihr aktiver Beitrag zur Entwicklung und Ausbildung

des therapeutischen Nachwuchses

u die Verstärkung Ihres Teams durch unsere Schüler

u Ihr Akquise-Tool für zukünftige Mitarbeiter

u eine Erweiterung Ihres therapeutischen Netzwerkes

u 10 Prozent Rabatt auf Fort- und Weiter bildungen an

der Döpfer Akademie

u die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums

an der HSD Hochschule Döpfer und vieles mehr …

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Hamburg

Köln

Rheine

Sieben Mal in Deutschland,

einmal auch in Ihrer Nähe!

www.doepfer-schulen.de

Nürnberg

Schwandorf

Regensburg

München


HAM KOL MUC NUE REG RHE SAD

Döpfer Akademie Hamburg

Döpfer Akademie Köln

Döpfer Akademie München

Döpfer Akademie Nürnberg

Döpfer Akademie Regensburg

Döpfer Akademie Rheine

Döpfer Akademie Schwandorf

www.doepfer-akademie.de

Stand: September 2018 - Änderung und Irrtum vorbehalten

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine