Fortbildungskatalog Rheine 2019 - Döpfer Akademie

DoepferGruppe

Fort- und Weiterbildungen für Therapie- und Gesundheitsberufe

Rheine

Fort- und Weiterbildungen

im Therapie- und Gesundheitswesen

Fortbildungen

2019


Meinen Karriereweg

weiterführen: mit einem

Studium an der HSD

Neuer Studiengang zur Arztassistenz

▸ B.Sc. Physician Assistance

Auch ohne

Abitur

für Studierende mit Abschluss in einem Gesundheitsfachberuf

6 Semester berufsbegleitend · Start jeweils zum Wintersemester

In dem praxisorientierten Bachelorstudiengang

B.Sc. Physician Assistance erwerben

Sie breitgefächerte medizinische Kenntnisse

sowie die formale Voraussetzung, um Ärzte

bei anspruchsvollen, delegierbaren Routineaufgaben

zu unterstützen und zu entlasten.

Erweitern Sie durch das berufsbegleitende

Studium an der HSD Hochschule Döpfer Ihre

beruflichen Perspektiven und sichern Sie

sich durch den zusätzlichen akademischen

Abschluss Ihre Aufstiegschancen.

Weitere Studiengänge an der HSD:

▸ B.Sc. Angewandte Psychologie

▸ B.Sc. Angewandte Therapiewissenschaften

▸ B.A. Medizinpädagogik

▸ M.Sc. Psychologie

▸ M.A. Medizinpädagogik

▸ M.A. Gesundheitspädagogik

▸ M.A. Pädagogik für Gesundheitsberufe

HSD Hochschule Döpfer

Waidmarkt 3 und 9 · 50676 Köln

Tel.: (0221) 126 125-0

Fax: (0221) 126 125-19

kontakt@hs-doepfer.de

www.hs-doepfer.de

www.hs-doepfer.de


Bilde dich selbst, und dann

wirke auf andere durch das,

was du bist.

— Wilhelm von Humboldt —

Liebe Leserinnen und Leser,

wir freuen uns sehr, Ihnen unser Fort- und Weiterbildungsprogramm 2019

vorstellen zu dürfen.

Mit diesem Katalog möchten wir Ihnen den bestmöglichen Überblick über

unser umfangreiches Fort- und Weiterbildungsangebot an unserem Standort

Rheine geben.

Entdecken Sie in unserem Portfolio ein breites Spektrum an Kursen – von

klassischen Zertifikatskursen und spezifischen manualtherapeutischen

Themen über Neurologie und alternative Heilmethoden bis hin zu Sport,

Wellness und Entspannung. Kursangebote aus dem Bereich Management

runden unser Angebot ab, um Ihnen eine ideale Basis für eine professionelle

Praxisführung, die Vorbereitung auf eine Leitungsfunktion oder die

Verbesserung Ihrer Aufstiegschancen zu bieten.

Neu im Programm sind unsere Kurse „Rund ums Tier“, über die Sie sich zum

Hunde-, Pferde- oder Tierphysiotherapeuten weiterbilden können.

Lebenslanges Lernen liegt uns am Herzen – so haben wir mit unseren

namhaften Kooperationspartnern und unseren erfahrenen Dozenten aus

Wissenschaft und Praxis ein exklusives, qualitätsorientiertes Kursangebot

zusammengestellt, das Ihnen ermöglichen soll, erworbenes Wissen und

Können zu vertiefen, in Ihrem Berufsleben einen neuen Schwerpunkt zu

setzen oder den nächsten Karriereschritt zu wagen.

Gerne steht Ihnen das gesamte Döpfer-Akademie-Team jederzeit bei Fragen

und Anregungen zur Verfügung. Den Ansprechpartner vor Ort finden Sie am

Ende des Kataloges, hier finden Sie alle wichtigen Kontaktinformationen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie in unserem Angebot eine Fort- oder Weiterbildung

finden und wir Sie bald an einem unserer Standorte zu einer

Fortbildung Ihrer Wahl begrüßen dürfen.

Herzlichst Ihr

Hubert Döpfer

3


Hinweise

zum Inhalt

Inhalt

Wir sind bestrebt, Ihnen ein vielfältiges und attraktives Fortbildungsangebot zu präsentieren.

Deshalb planen wir nicht nur weitere Termine für bestehende Fortbildungen, sondern

erweitern kontinuierlich unser Angebot mit neuen Themen – auch hinsichtlich der aktuellen

wissenschaftlichen Entwicklung. Auf unserer Homepage finden Sie alle Neuigkeiten:

www.doepfer-akademie.de

Preise und Rabatte

Die Preise beziehen sich auf den Standort des Katalogs und können daher an anderen

Standorten abweichen. Standortspezifische Informationen zu Preisen, Aktionsangeboten

und Rabatten entnehmen Sie unserer Website. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte

an die Fortbildungsleitung des jeweiligen Standortes. Unterschiedliche Rabattaktionen

sind nicht miteinander kombinierbar.

Online-Nr.: DA-703 | Fachbereich

Akupressur

235 €

Fortbildungspunkte

16

405 €

Fortbildungspunkte

15

Kursort

Falls nicht anders vermerkt, erkennen Sie die Kursorte anhand der blauen Standortakivierung

im Inforing auf der rechten bzw. linken Seite des Kurstextes.

Fortbildungspunkte

Die Fortbildungspunkte finden Sie in der unteren Hälfte des Infokreises. Erhalten Sie für

einen Kurs keine Fortbildungspunkte, so bleibt dieses Feld leer. Die Vergabe von Fortbildungspunkten

für Mediziner ist individuell bei der Ärzte- bzw. Zahnärztekammer zu prüfen.

Termine

Über Terminänderungen und zusätzliche Termine hält Sie unsere Website auf dem Laufenden.

Bitte informieren Sie sich aktuell unter www.doepfer-akademie.de

Hier finden Sie jeden einzelnen Kurs schnell über die Suche nach der Online-Nummer, die

im Katalog in blau über jedem Kurstitel steht.

Modulkurse

Modulkurse erkennen Sie an dem Modul-Icon im Bild des jeweiligen Moduls. Die einzelnen

Module sind in der Regel nacheinander hinter der Modul-Kurs-Beschreibung angeordnet.

Da es bzgl. der Kurstermine der Modulkurse häufig Standortüberschneidungen

gibt, werden für alle Module eines Modulkurses die Termine aller sieben Standorte mit

aufgeführt. Die Erklärung der Standortabkürzungen finden Sie in der Fußzeile jeder Seite.

Hinweis zur geschlechter-gerechten Sprache

Aus Platzgründen und der besseren Lesbarkeit wird hier häufig nur die männliche Form

verwendet. Alle weiteren Geschlechtsformen werden selbstverständlich immer mit eingeschlossen.

Wir bitten um Verständnis.

4

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Inhaltsverzeichnis

Fortbildungen (detailliertes Inhaltsverzeichnis) 6

Manualtherapeutische Techniken 8

Lymphdrainage 27

Sport, Fitness, Training 30

Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie 40

Stimme 52

Sprachentwicklung 60

Entspannung, Wellness 64

Heilpraktiker, alternative Heilmethoden 68

Therapieangebote rund ums Tier 78

Pädagogik, Psychologie 80

Management 91

Standorte93

Kontakt und Beratung 94

Finanzierungsmöglichkeiten95

Kooperationspartner96

Anmeldung97

Anmelde- und Vertragsbedingungen 99

Notizen101

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 5


Fortbildungen

Manualtherapeutische Techniken8

Atlastherapie (INOMT) 10

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD – INOMT) 10

Faszientherapie nach INOMT 11

Handtherapeut (DAHTH) 12

Einführung in die ICF (A1) 12

Evidence-based Practice (A2) 13

Qualitätsmanagement (A3) 13

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 1 (B1) 14

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 2 (B1) 14

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 3 (B1) 14

Hospitation bei Operationen (B2) 15

Assessments in der Handtherapie (B3) 15

Psychologische Faktoren nach schweren Handverletzungen (B4) 16

Schmerz in der Handtherapie (B5) 16

Statischer Schienenbau (C1, Teil 1) 17

Dynamischer Schienenbau (C1, Teil 2) 17

Spezieller Schienenbau (C1, Teil 3) 18

Physikalische Therapie in der Handtherapie (C2) 20

Manuelle Therapie der oberen Extremität (C3) 20

Aktive Behandlungsansätze in der Handtherapie (C4) 21

Manuelle Therapie (INOMT) 22

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 1 22

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 2 23

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 3 23

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 1 23

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 2 24

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 3 24

Manuelle Therapie (INOMT) – Reha (KG-Gerät) – Wahlmodul 24

Manuelle Therapie (INOMT) – Theoretischer Unterricht 25

Manuelle Therapie (INOMT) – Prüfungsvorbereitung – Wahlmodul 25

Manuelle Therapie (INOMT) – Prüfung 25

Manuelle Therapie bei Kindern (INOMT) 26

Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn und Breuß 26

Lymphdrainage27

Manuelle Lymphdrainage (MLD) / Lymphologic 28

Manuelle Lymphdrainage Refresher-Kurs 29

Sport, Fitness, Training30

Aktive Stabilisation 32

Athletiktrainer A-Lizenz 32

Ergonomie am Arbeitsplatz – betriebliche Gesundheitsförderung 33

Ernährungscoach33

Fitnesstrainer A-Lizenz 34

Fitnesstrainer B-Lizenz 35

Klassisches Tapen 35

Krankengymnastik am Gerät – Zertifikatskurs 36

Medical Flossing – das Original 36

MTT für Einsteiger 37

Personal Trainer 37

Pinofit-Physiotape – Basiskurs 1 38

Pinofit-Physiotape – Basiskurs 2 39

Rückenschullehrer39

Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie40

Affolter Einführungsmodul 42

Bobath für Erwachsene – Grundkurs 42

Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien 42

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® 43

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 1 (Teil 1) 43

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 1 (Teil 2) 44

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 2 (Teil 1) 44

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 2 (Teil 2) 45

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® :

Modul 2 (Teil 3) 46

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 2

(Teil 4) 46

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 347

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 447

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 548

Kanülenmanagement bei neurogenen Dysphagien 48

PNF in der logopädischen Therapie 49

Taping für Logopäden 49

Verbale Kommunikation mit Demenzkranken bewältigen 49

Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien 50

6


Stimme52

Das „Physiopathische Stimmkonzept nach Reinhard Wolf“ ® 54

Sprachentwicklung bei Schädelasymmetrien

in der Logopädie (PSK 1) 54

Kiefergelenk-Kurs mit Cranium (CMD/TMD)

in der Logopädie (PSK 2) 55

Faszienbehandlung in der Logopädie (PSK 3) 55

Becken-Sacro Iliakal Gelenk-Os coccygis

Wirbelsäulenbehandlung in der Logopädie (PSK 4) 56

Atmung-Rippen-BWS-Behandlung in der Logopädie (PSK 5) 56

Atlastherapie für Logopäden (PSK 6) 57

Schluckaktivierung unter neurologischen Gesichtspunkten

in der Logopädie (PSK 7) 57

PNF in der Logopädie mit oro-fazialer Behandlung (PSK 8) 58

Gesichtslymphdrainage in der Logopädie (PSK 9) 58

Sprachentwicklung60

Das Bielefelder Screening (BISC) für Erzieher 62

Sprachreich62

Vortrag: Erfahrungen mit delphingestützter Therapie

aus logopädischer Sicht 63

Entspannung, Wellness64

Autogenes Training – Zertifikatskurs 66

Entspannungstrainer66

Progressive Muskelentspannung nach

Dr. Jacobson – Zertifikatskurs 67

Heilpraktiker, alternative Heilmethoden68

Heilpraktiker Prüfungsvorbereitungskurs 70

Reflexzonentherapie71

TCM Ausbildung 72

TCM Ausbildung – Basiskurs 73

Pädagogik, Psychologie80

Das iPad in der unterstützten Kommunikation (UK) 82

Dyslexietherapeut/in nach BVL ® 82

Klinische/r Lerntherapeut/in 83

Schriftspracherwerb 1 – Grundlagen (Teil B-01) 83

Schriftspracherwerb 1 – Lernspielen (Teil B-02) 83

Neurobiologische Grundlagen (Teil B-03) 84

Sensorische Integration Therapie und Diagnostik (Teil B-04) 84

Teilleistungsstörungen – Behandlung und Förderung (Teil B-05) 84

LRS 1: Diagnostik (Teil B-06) 85

Elternarbeit; Gesprächsführung (Teil B-07) 85

LRS 2: Komorbiditäten und Leitlinien

bei Teilleistungsstörungen (Teil B-08) 85

Theorie und Förderung Dyspraxie (Teil B-09) 86

LRS 3: Multiaxiale Diagnostik bei LRS (Teil Z-01) 86

Dyskalkulie (Teil Z-02) 86

LRS-Förderung 1 (Teil Z-03) 87

LRS-Förderung 2 (Teil Z-04) 87

LRS-Förderung 3 (Teil Z-05) 87

Modelle des Lesens und Schreibens (Teil Z-06) 88

Kommunikation – Therapeutenschulung (Teil Z-07) 88

Unternehmensführung/Rechtskunde als

Lerntherapeut (Teil Z-08) 88

Entwicklungspsychologie, -theorie (Teil Z-09) 89

Klinischer Lerntherapeut – Supervision (Teil Z-10) 89

Klinischer Lerntherapeut – Colloquium (Teil Z-11) 89

Vortrag: Raus aus dem Hamsterrad (Mentale Resonanz Methode) 90

Management91

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK) 92

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) 92

TCM Ausbildung – Chinesische Manuelle Therapie 74

TCM Ausbildung – Chinesische Kräutertherapie und Ernährung 74

TCM Ausbildung – Qi Gong und Meditation 75

TCM Ausbildung – Akupunktur I (Grundkurs) 76

TCM Ausbildung – Akupunktur II (Aufbaukurs) 76

TCM Ausbildung – Aufbauworkshops 77

Therapieangebote rund ums Tier78

Tierphysiotherapeut/-in 79

7


8

Manualtherapeutische

Techniken, Orthopädie


Inhalt

Atlastherapie (INOMT) 10

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD – INOMT) 10

Faszientherapie nach INOMT 11

Handtherapeut (DAHTH) 12

Einführung in die ICF (A1) 12

Evidence-based Practice (A2) 13

Qualitätsmanagement (A3) 13

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 1 (B1) 14

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 2 (B1) 14

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 3 (B1) 14

Hospitation bei Operationen (B2) 15

Assessments in der Handtherapie (B3) 15

Psychologische Faktoren nach schweren Handverletzungen (B4) 16

Schmerz in der Handtherapie (B5) 16

Statischer Schienenbau (C1, Teil 1) 17

Dynamischer Schienenbau (C1, Teil 2) 17

Spezieller Schienenbau (C1, Teil 3) 18

Physikalische Therapie in der Handtherapie (C2) 20

Manuelle Therapie der oberen Extremität (C3) 20

Aktive Behandlungsansätze in der Handtherapie (C4) 21

Manuelle Therapie (INOMT) 22

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 1 22

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 2 23

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 3 23

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 1 23

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 2 24

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 3 24

Manuelle Therapie (INOMT) – Reha (KG-Gerät) – Wahlmodul 24

Manuelle Therapie (INOMT) – Theoretischer Unterricht 25

Manuelle Therapie (INOMT) – Prüfungsvorbereitung – Wahlmodul 25

Manuelle Therapie (INOMT) – Prüfung 25

Manuelle Therapie bei Kindern (INOMT) 26

Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn und Breuß 26

9


220 €

Fortbildungspunkte

18

Physiotherapeuten, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-295 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Atlastherapie (INOMT)

Der Grundtenor all dieser Therapieverfahren beruht

auf folgender Annahme: Der Atlas ist als erster

Wirbel unter dem Kopf ein Schlüsselpunkt zwischen

Zentralnervensystem und Körper. Er bildet

mit Kopf (Occiput) und Axis die Kopfgelenke. Alle

Nervenbahnen müssen am Atlas vorbei. Darum

gibt es kaum Beschwerden oder Krankheiten, die

nicht durch eine Atlastherapie beeinflusst werden

können. Fehlfunktionen im ganzen Körper, wie im

Bewegungsapparat (Paries) oder Verdauungstrakt

(Viscera), aber auch neurologische Erkrankungen,

sind durch Atlastherapie behandelbar. Beschwerden

verschwinden oft schon nach einer Behandlung.

Vor allem Kopfschmerzen wie Migräne, Probleme

mit den Augen und sogar Hörschwäche sind

denkbare Indikationen. Oft entstehen die Atlasfehlstellungen

während der Geburt. Auch Traumata und

Stürze wie z.B. das Schleudertrauma verursachen

häufig eine Atlassubluxation oder -blockade. Wenn

eine Atlaskorrektur vorgenommen wird, verschwinden

oft auch psychische Symptome wie Müdigkeit,

Antriebslosigkeit und depressive Verstimmungen.

Gerade dieser Einfluss auf die Psychosomatik

macht die Atlastherapie so erfolgreich. Ein fehlpositionierter

Atlas wirkt wie ein Störfeld, das die natürlichen

Selbstheilungskräfte des Körpers behindert.

Wenn das Störfeld beseitigt wird, können diese

Selbstkorrekturen ungehindert ihren Lauf nehmen.

Sensoren und Sensorendichte

Der menschliche Kopfbereich trägt die essentiellen

Sinnesorgane: Vestibularapparat (Labyrinth, Statolithen-

bzw. Otolithensystem), Augen und Ohren.

Damit das Zusammenspiel dieser wichtigen Organe

gut funktioniert, muss der Kopf große Bewegungen

vollführen können. Die Feinabstimmung der Positionierung

des Kopfes ist hierbei wesentlich. Die

Kopfgelenke tragen mit ihrer komplexen biomechanischen

und -kybernetischen Funktion zu diesem

Steuerungsmechanismus bei. Die Ansprüche an

den Kopfgelenkbereich und die hoch spezifische

Funktion fordern eine feine Steuerung und Regelung

(Biokybernetik). Der Kopfgelenkbereich besitzt

40- bis 100-mal mehr Sensoren pro Kubikmillimeter

Kapselgewebe als alle anderen Gelenke. Dies spiegelt

sich auch in der neuromuskulären Regulation

wider. So besitzt der M. obliquus capitis inf. 242

Muskelspindeln pro Gramm Muskel, wogegen man

im M. trapezius nur 2,2 dieser Motosensoren findet.

Auch die Größe der motorischen Einheit ist auf diese

Funktion ausgerichtet. So werden im M. rectus

capitis nur 9 Muskelfasern durch ein Motoneuron

innerviert. Gerade dieser hochsensible Bereich

benötigt eine gute Einschätzung der neuronalen

Selektivitätslage durch den Therapeuten, damit es

bei einer Intervention nicht zu regulatorischen Entgleisungen

beim Patienten kommt.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 24.08.2019–25.08.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Referent/in

Dozententeam INOMT

Institut für Osteopathie und

Manuelle Therapie

220 €

Physiotherapeuten, Logopäden,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-59 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Craniomandibuläre Dysfunktion (CMD – INOMT)

Die craniomandibuläre Dysfunktion CMD ist ein

Überbegriff für eine Reihe klinischer Symptome der

Kieferregion und der dazugehörigen Strukturen im

Mund- und Kopfbereich. Der CMD-Kurs des INOMT

behandelt arthro-myo-fasziale Dysfunktionen des

Kiefergelenks. Wichtige Inhalte sind biomechanische,

arthrokinematische Aspekte, physiologische

Zusammenhänge und die neurovegetative, sympathische

Versorgung.

Cranio-Mandibuläre Dysfunktion, Funktionsstörungen

des stomatognathen Systems und orofaszialer

Schmerz:

}}

Epidemiologie, Inzidenz und Prävalenz der

Cranio-Mandibulären Dysfunktion

}}

Deskriptive und funktionelle Anatomie und

Morphologie der orofaszialen Region und des

Kiefergelenks

}}

Physiologische Grundlagen, Neurophysiologische

Aspekte und Neurovegetative Wechselbeziehungen

}}

Ätiologie und Pathogenese

}}

Funktionelle Korrelation zwischen Kiefergelenk,

Halswirbelsäule und Cranium

}}

Funktionsuntersuchung, manuelle Strukturanalyse,

klinische Funktionsanalyse

}}

Palpation, Untersuchung der Unterkiefermobilität

}}

Differentialdiagnostik und Prognostik

}}

Therapie Kiefergelenk, intra- und extraorale

Techniken

}}

Therapie der Kiefergelenks-Muskulatur, Triggerpunktbehandlung

}}

Therapie orofaszialer Strukturen (Faszientechniken)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 31.08.2019–01.09.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–15.30 Uhr

Referent/in

Dozententeam INOMT

Institut für Osteopathie und

Manuelle Therapie

10

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-128 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Faszientherapie nach INOMT

Die Faszientherapie ist ein anatomisches Konzept,

in dem die Ursache für Schmerzen und Bewegungseinschränkungen

auf spezifische pathologische

Veränderungen der Faszien/des Bindegewebes zurückgeführt

werden.

Faszien findet man überall im menschlichen Körper.

Dieses körperweite Netzwerk erhält die strukturelle

und funktionelle Integrität. Es sorgt also dafür, dass

die Teile des Körpers zu einem Ganzen zusammengefügt

sind und zusammenarbeiten.

Faszien spielen eine wesentliche Rolle bei hämodynamischen,

biochemischen und trophischen

Prozessen und bilden eine Matrix für die interzelluläre

Kommunikation. Sie haben eine entscheidende

Funktion bei der Abwehr des Körpers gegen

Krankheitserreger und sind Wirkungsstätte der Immunabwehr.

Nach Verletzungen bilden Faszien die

Grundlage für den Heilungsprozess des Gewebes.

Stephen Typaldos, der Urheber des Fasziendistorsionsmodells,

beschrieb sechs grundverschiedene

Distorsionsstörungen in den Faszien. Diese sechs

Distorsionsstörungen sind nur der Anfang. Es gibt

mehrere biomechanische Funktionsstörungen, die

mit energetischen, neurovegetativen, informativen

und biokybernetischen Dysfunktionen ergänzt werden

müssen.

Diese zahlreichen Wechselbeziehungen machen

die Faszientherapie der INOMT mit dem biokybernetischen

Konzept notwendig und zu einem unübertroffenen

Gewinn in der Physiotherapie.

Beispiel-Indikationen

Migräne/Kopfschmerzen, Schmerzen an Gelenken,

ISG-Problematiken, viszerale Verklebungen, Burnout,

Tinnitus, Schwindel. Die Faszium-Therapie benutzt

einfache, leicht zu erlernende Techniken, die

verklebte Strukturen lösen und eine physiologische

Bewegung ermöglichen. Das führt zu einem Gefühl

der Befreiung und Leichtigkeit, einer Wiederherstellung

der elastischen Kräfte. Sowohl im Theorieteil

als auch im Praxisteil wird osteopatisches Denken

angewendet.

Teil 1:

}}

Faszienanatomie untere Extremität / LWS

}}

Physiologie der Faszien (Bindegewebsphysiologie)

}}

Biokybernetisches Denken (Ebene-, SMS-Modell)

}}

Techniken und Pathologien der unteren Extremität

und LWS

}}

Grundlagen FDM nach Typaldos

}}

Erkennen von Störungen der muskulären

Kettenfunktion

}}

Schwerpunkt: Biomechanik und Biokybernetik

des Fasziensystems

Teil 2:

}}

Faszienanatomie, obere Extremität, HWS, BWS

}}

Physiologie der Faszien (Neurophysiologie)

}}

Vertiefung Ebenen- und SMS-Modell

}}

Techniken und Pathologien der oberen Extremität

und HWS

}}

Vertiefung FDM nach Typaldos

}}

Schwerpunkt: Segmentale Zusammenhänge

und Meridiansystem

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine FDM 1

07.03.2019–10.03.2019

09.00–18.00 Uhr

Referent/in

FDM 2

03.06.2019–06.06.2019

09.00–18.00 Uhr

Dozententeam INOMT

Institut für Osteopathie und

Manuelle Therapie

990 €

Fortbildungspunkte

80

Physiotherapeuten, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 11


BAUSTEINREIHE

6.680 €

Fortbildungspunkte

465

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-310 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Handtherapeut (DAHTH)

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Als Ergo- oder Physiotherapeut mit besonderem

Interesse an der Handrehabilitation gibt es die

Möglichkeit, sich speziell in diesem vielseitigen

Arbeitsbereich zum Handtherapeuten der DAHTH

weiter zu qualifizieren. Die Weiterbildung zum

Handtherapeuten für Ergo- und Physiotherapeuten

umfasst insgesamt 450 Unterrichtseinheiten und

ist in 12 thematisch eigenständige, aber auch eng

verzahnte Module unterteilt. Diese gliedern sich in

fachübergreifende, fachspezifische und fachpraktische

Teilbereiche, die inhaltlich alle wichtigen

Grundlagen und Vertiefungen beinhalten, die für

die therapeutische Arbeit in der Handrehabilitation

unerlässlich sind.

Jedes einzelne Modul ist in sich abgeschlossen und

kann unabhängig von den anderen besucht werden.

Sobald Sie alle Module absolviert und die erforderliche

Berufserfahrung (vier Jahre, davon zwei Jahre

fachspezifisch in der Handrehabilitation) erworben

haben, senden Sie bitte die schriftlichen Nachweise

hierüber an die DAHTH. Nach deren Sichtung erhalten

Sie die Zulassung zur mündlichen Prüfung.

Mit dem Bestehen dieser Prüfung erhalten Sie eine

Urkunde und die Erlaubnis, sich Handtherapeut/-in

DAHTH zu nennen.

A1 Einführung in die ICF

A2 Evidenzbasierte Praxis

A3 Qualitätsmanagement

B1 Medizinisch therapeutische Grundlagen

B2 Hospitation bei Operationen

B3 Assessmentverfahren

B4 Psychologische Aspekte

B5 Schmerz

C1 Schienenbau

C2 Physikalische Behandlungsmethoden

C3 Manuelle Mobilisation

C4 Aktive Behandlungsansätze

Bereich A – Fachübergreifende Inhalte

Hier geht es u.a. um die theoretischen Grundlagen

therapeutischer Arbeit. Der zukünftige Handtherapeut

bekommt einen Einblick und erstes Handwerkszeug

für wissenschaftliches Arbeiten, seine

Managementfähigkeiten werden verbessert und er

erlangt viel Wissen rund um die Lebensumstände

von kranken und verletzten Menschen.

Bereich B – Fachspezifische Inhalte

In diesem Bereich werden vorwiegend Anatomie,

Pathologie, Physiologie, typische Heilungsverläufe,

aktuelle Behandlungsstrategien, spezifische Besonderheiten

sowie neuere Erkenntnisse der Sozialmedizin

gelehrt.

Bereich C – Fachpraktische Inhalte

In diesem Bereich finden sich die meisten der bisher

bekannten Fortbildungsangebote. Es geht hier

um konkrete Behandlungstechniken. Details finden

Sie in diesem Programm oder unter www.dahth.de

MODUL A1

350 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-311 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Einführung in die ICF (A1)

Einführung in die „Internationale Klassifikation der

Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit

(ICF)“ der Weltgesundheitsorganisation (WHO).

}}

Philosophie und Grundbegriffe der ICF mit

neuem Ansatz rehabilitativen Denkens

}}

Das biopsychosoziale Gesundheitsmodell

}}

Konzepte der ICF

}}

Aufbau der Klassifikation: Beurteilungsmerkmale;

Umsetzung der ICF in der medizinischen

Rehabilitation; praktische Anwendung der ICF

(ICF-Checkliste, Core Sets, Einbeziehung von

Schweregraden); ICF-basierte Assessmentinstrumente;

Anwendung der ICF anhand verschiedener

Fallbeispiele

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 11.10.2019–12.10.2019

Freitag 14.00–17.45 Uhr

Samstag 09.00–16.45 Uhr

München 15.02.2019–16.02.2019

Freitag 14.00–18.45 Uhr

Samstag 09.00–16.45 Uhr

Referent/in

Holger Grötzbach

12

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-277 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Evidence-based Practice (A2)

Evidenzbasierte Praxis ist eine Abfolge von Denkund

Handlungsschritten, die darauf abzielen, im

Clinical Reasoning die eigenen Erfahrungen, die

Situation des individuellen Patienten und die relevanten

Forschungsergebnisse zu integrieren.

Evidenzbasierte Praxis ist heute ein essentieller

Bestandteil professioneller Praxis in allen Gesundheitsberufen.

Dieses Seminar konzentriert sich auf

die Methoden der Recherche und kritischen Bewertung

von Forschungsergebnissen zu klinischen Fragestellungen

sowie Möglichkeiten der Integration

von Forschungsergebnissen in die klinische Praxis.

}}

Einführung in die EBP

}}

Studiendesigns

}}

Datenbanken

}}

Kritische Bewertung einer Studie / eines

Artikels

}}

Statistik

}}

Klinische Implikationen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 14.09.2019–15.09.2019

Teil 1

16.11.2019–07.11.2019

Teil 2

Samstag 08.00–17.45 Uhr

Sonntag 08.00–15.45 Uhr

Regensburg 19.01.2019–20.01.2019

Teil 1

Referent/in

16.03.2019–17.03.2019

Teil 2

Samstag 08.00–17.45 Uhr

Sonntag 08.00–15.45 Uhr

Fabian Pfeiffer

(Master of Science Physiotherapie

(MSPT))

MODUL A2

500 €

Fortbildungspunkte

80*

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Mediziner

* 40 UE Unterricht, 40 UE Eigenarbeit

Online-Nr.: DA-434 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Qualitätsmanagement (A3)

Anhand einer vorgegebenen Praxisorganisation,

dem beruflichen Umfeld der TN angepasst, werden

Ziele, Inhalte und Vorgehensweise des QMs beschrieben.

Dabei werden Qualitätsmethoden vorgestellt und

-techniken angewendet und durchgeführt. Im Vordergrund

steht die Beschreibung von Prozessen,

das Festlegen von Qualitätszielen, das Ermitteln

von Schwachstellen, Fehlerursachenanalyse, -vermeidung

und -korrektur sowie die Einführung eines

kontinuierlichen Verbesserungsprozesses. Darüber

hinaus werden Möglichkeiten untersucht, die Kundenerwartungen

in Erfahrung zu bringen und deren

Zufriedenstellung zu messen. Die Dokumentation

des Qualitätsmanagements sowie gesetzliche und

normative Anforderungen im Gesundheits- und Sozialwesen

ergänzen die am Praxisbeispiel erfahrenen

Möglichkeiten der Qualitätssicherung.

}}

Grundlagen zum Verständnis des Qualitäts

Managements (QM)

}}

Gesetzliche Grundlagen und Normen zum QM

im Gesundheitswesen

}}

EFQM als weitreichendes QM-Modelle

}}

Prozessmanagement

}}

Die Rolle der Führung im Prozess- und Q-Management

}}

Dokumentation zur Prozessunterstützung und

als Absicherung im Haftungsfalle

}}

Einsatz von systematischen Methoden der

Datenerfassung, -analyse und -bewertung

}}

Selbst- und Fremdbewertungsmodelle / Auditierung

/ Zertifizierung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 06.04.2019–07.04.2019

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.00–15.15 Uhr

München 26.10.2019–27.10.2019

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.00–15.15 Uhr

Referent/in

Ursula Haberkorn

(Dipl.-Kauffrau, QM-Auditorin)

MODUL A3

405 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Mediziner

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 13


Online-Nr.: DA-696 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL B1 · TEIL 1

395 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 1 (B1)

Dieses Modul ist eines der wichtigsten und zugleich

interessantesten. Sehr erfahrene Handchirurgen

und Handtherapeuten vermitteln gesicherte und

neue Erkenntnisse zu Anatomie, Physiologie und

Pathologie der Hand in Kombination mit den daraus

resultierenden Konsequenzen für Operation

und Behandlung. Zudem werden die wichtigsten

Behandlungsstrategien vorgestellt, teilweise direkt

am Patienten.

Die Behandlung von Verletzungen u. Erkrankungen

von Knochen, Gelenken und Bändern der oberen

Extremität:

}}

Anatomie o. E. in Theorie und am Präparat

}}

Operative Versorgung und deren Nachbehandlung

von: Unterarm-, Handwurzel-, Mittelhandu.

Fingerfrakturen

}}

Kapsel- und Bandverletzungen

}}

Komplikationen und Folgeeingriffe

}}

Abschlusstest

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Bad Neustadt 01.02.2019–03.02.2019

Freitag 14.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

Referent/in

Therapeuten der Klinik für Handchirurgie

mit langjähriger Erfahrung

in der Handrehabilitation

und erfahrene Handchirurgen

der Klinik für Handchirurgie Bad

Neustadt

Online-Nr.: DA-697 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL B1 · TEIL 2

395 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 2 (B1)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen

von Beuge- und Strecksehnen sowie von peripheren

Nerven der oberen Extremität:

}}

Anatomie Beuge- und Strecksehnen sowie peripherer

Nerven in Theorie

}}

Operative Versorgung und deren Nachbehandlung

von: Beugesehnennähten, Beugesehnenplastiken

Strecksehnennähten

}}

Kompressionssyndrome und Verletzungen peripherer

Nerven o. E.

}}

Nervennähte o. E., motorische Ersatzoperationen

Bad Neustadt 05.04.2019–07.04.2019

Freitag 14.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

Referent/in

Therapeuten der Klinik für Handchirurgie

mit langjähriger Erfahrung

in der Handrehabilitation)

und erfahrene Handchirurgen

der Klinik für Handchirurgie Bad

Neustadt

}}

Abschlusstest

Online-Nr.: DA-698 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

MODUL B1 · TEIL 3

395 €

Fortbildungspunkte

35*

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Medizinisch therapeutische Grundlagen Teil 3 (B1)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die Behandlung von komplexen Verletzungen und

Erkrankungen der oberen Extremität:

}}

Amputationen/Replantationen

}}

Schwere Quetschverletzungen

}}

Infektionen

}}

CRPS

}}

Rheumatisch erkrankte Hand

}}

Abschlusstest

Bad Neustadt 08.11.2019–10.11.2019

Freitag 14.00–18.30 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

Referent/in

Therapeuten der Klinik für Handchirurgie

mit langjähriger Erfahrung

in der Handrehabilitation

und erfahrene Handchirurgen

der Klinik für Handchirurgie Bad

Neustadt

* 20 UE Unterricht, 15 Fp nach erfolgreich

bestandenem Abschlusstest

14

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-859 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Hospitation bei Operationen (B2)

Der zukünftige Handtherapeut muss mindestens

bei drei Operationen an der Hand hospitieren. Er

sollte Gelegenheit haben, mit Operateur und Anästhesist

fachliche Fragen klären zu können. Bitte beachten:

Die lediglich videogestützte Teilnahme an

Operationen ohne eigene Präsenz im Operationssaal

wird von der DAHTH e. V. nicht anerkannt.

Es sollten Operationen aus folgenden Bereichen sein:

}}

Frakturen des Unterarms und der Finger

}}

periphere Nervenläsionen mit mikrochirurgischen

Nähten oder Plexusoperationen

}}

Beugesehnen- und Strecksehnennähte

}}

partielle Aponeurektomie bei Dupuytren’scher

Kontraktur

}}

rheumatologisch-chirurgische Eingriffe (Synovialektomie/Strecksehnenrezentrierung/Fingerendoprothetik)

}}

Korrektur-Operationen wie beispielsweise

Radiuskorrekturosteotomie/Teno- Arthrolyse/

motorische Ersatz-OP

}}

Replantationen

Umfang:

15 Unterrichtseinheiten à 45 Minuten

Notwendige Referentenqualifikation:

}}

Handchirurg

}}

Anerkennung von andernorts geleisteter Qualifikation

(Äquivalenz)

}}

Nachweis der Teilnahme an Operationen in der

Vergangenheit

Bitte nutzen Sie zum Nachweis der Äquivalenz folgendes

Bestätigungsformular. Benutzen Sie bitte

pro OP ein separates Formular.

Download: www.dahth.de/wp-content/uploads/

2015/12/Formular-Qualifikation-B2.pdf

Jeder kann den Kontakt zu Handchirurgen in seiner

Nähe suchen.

Dieses Modul dürfen Sie sich bei Ihnen in

der Nähe selbständig suchen. Gerne unterstützt

Sie hierbei die DAHTH.

MODUL B2

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

* 15 UE Kontaktzeit

Fortbildungspunkte

15*

Online-Nr.: DA-335 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Assessments in der Handtherapie (B3)

In diesem Kurs werden den zukünftigen Handtherapeuten

bewährte und neue Befundinstrumente

vorgestellt: klinische Tests, standardisierte Tests,

Fragebögen etc. Diese Messinstrumente dienen der

Evaluation und Dokumentation von Behandlungsergebnissen.

Die daraus gewonnene Ergebnisse stellen

wichtige Bausteine im Clinical-Reasoning-Prozess

einer jeden Behandlung dar. Die einzelnen

Messinstrumente werden anhand der verschiedenen

Ebenen der ICF eingeteilt und besprochen.

Dieser Kurs besteht aus zwei Teilen, diese werden

durch eine von den Teilnehmern zu erfüllende Projektarbeit

(obligatorisch) verbunden.

Befunderhebung als Basis für die Behandlungsplanung

und Auswertung der Behandlungsergebnisse:

}}

Bedeutung der Evaluation in Bezug auf evidenzbasierte

Medizin

}}

Stellenwert im Bezug zum Clinical Reasoning-Prozess

}}

Kriterien der Evaluation (Objektivität, Reliabilität,

Validität)

}}

Durchführung einer fundierten Befunderhebung

nach aktuellem Stand der Erkenntnisse

mit entsprechenden Messgeräten und unter

Verwendung von vorhandenen Norm- bzw.

Referenzwerten

}}

Therapieziele werden smart formuliert und

dienen zur Qualitätssicherung als Grundlage für

den Behandlungsplan

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 09.02.2019–10.02.2019

Teil 1

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.00–15.15 Uhr

06.04.2019–07.04.2019

Teil 2

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Sonntag 09.00–15.15 Uhr

Regensburg 27.09.2019–28.09.2019

Teil 1

Freitag 15.00–19.00 Uhr

Samstag 09.00–18.45 Uhr

Referent/in

22.11.2019–23.11.2019

Teil 2

Freitag 15.00–19.00 Uhr

Samstag 09.00–18.45 Uhr

Johanna Ismaier

(Ergotherapeutin Bc. OT Health

(NL), Handtherapeutin DAHTH

Beate Jung

(Ergotherapeutin, Handtherapeutin

DAHTH)

MODUL B3

675 €

Fortbildungspunkte

45*

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

* 30 UE Unterricht, 15 Fp nach positiv

bewerteter Hausarbeit

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 15


MODUL B4

280 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Pflegeberufe

Online-Nr.: DA-656 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Psychologische Faktoren nach schweren Handverletzungen (B4)

Eine schwere Handverletzung hat für die meisten

Betroffenen gravierende Auswirkungen, die weit

über die Einschränkungen der eigentlichen Körperfunktion

hinausgehen. Durch eine eingeschränkte

Handfunktion nach einem schweren Unfall sind fast

alle Lebensbereiche der Betroffenen in Mitleidenschaft

gezogen. Die alltäglichen Schwierigkeiten

beginnen bereits bei der Körperpflege sowie Hygiene.

Außerdem treten psychisch extrem belastende

und verunsichernde Fragen bezüglich der langfristigen

Auswirkungen auf die Arbeitsfähigkeit oder

zentrale soziale und Freizeitaktivitäten (Hobbys,

Sport, Musizieren) auf.

Während sich das aktive Leben der Betroffenen signifikant

verändert, spielen sich auch im Inneren der

Patienten große Veränderungen ab. Betroffen sind

hiervon unter anderem das Körperbild, weite Teile

der Identität, wichtige Aspekte des Selbstwerts und

verschieden interpretierte Rollenverständnisse.

Dies erfordert, je nach Schwere der Verletzung, je

nach Schwere des durch den Unfall erlebten Traumas

sowie dem Ausmaß der verlorenen Lebensgestaltungsmöglichkeiten,

erhebliche Anpassungsleistungen

von den Betroffenen und Angehörigen.

Das allgemeine soziale Miteinander und die engen

zwischenmenschlichen Bindungen können dadurch

langfristig beeinträchtigt werden.

Das Seminar hat zum Ziel, die Bedeutsamkeit

psychosozialer Aspekte bei schweren Handverletzungen

herauszuarbeiten und den beteiligten

Therapeuten die Arbeit mit psychisch belasteten

teilweise dadurch schwierigen Patienten zu erleichtern.

Hierzu werden zum einen das Wissen um die

entsprechenden intrapsychischen Prozesse vermittelt

und zum anderen praktisch die Gesprächsführung

und die Therapeuten-Patienten-Kommunikation

geübt, um gezielt eine ressourcenorientierte

Zusammenarbeit zu fördern.

}}

Handverletzungen und ihre Auswirkungen auf

die Lebensgestaltung

}}

Resilienz und Salutogenese: Was hält uns

trotz schwerster Einschränkungen psychisch

gesund?

}}

Trauer- und Krankheitsverarbeitung nach

schweren Unfällen

}}

Psychische Störungen

}}

Körperbild, Identität und Selbstwert

}}

Gesprächsführung mit belasteten oder schwierigen

Patienten

}}

Selbstschutz und Abgrenzung: Was kann/darf

ich mir zumuten? Wann braucht ein Betroffener

professionelle psychotherapeutische Unterstützung?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 15.11.2019–16.11.2019

Freitag 14.00–19.30 Uhr

Samstag 09.00–16.45 Uhr

Nürnberg 19.04.2019–20.04.2019

Freitag 14.00–19.30 Uhr

Samstag 09.00–16.45 Uhr

Referent/in

Dipl.-Psych. Dr. Sabine Ripper

(BG Klinik Ludwigshafen, Abteilung

für Psychologie)

MODUL B5

280 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Pflegeberufe

Online-Nr.: DA-403 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Schmerz in der Handtherapie (B5)

Der Schmerz spielt im handtherapeutischen Rehabilitationsverlauf

immer wieder eine zentrale Rolle.

In diesem Modul erhält der angehende Handtherapeut

neueste Erkenntnisse aus den Neurowissenschaften

und der Schmerzforschung

(Schmerzphysiologie, Schmerzklassifizierung und

Schmerzbehandlung) sowie über die Bedeutung

von Schmerzen in der Handrehabilitation.

}}

Bedeutung von Schmerz

}}

Schmerzklassifikation

}}

Schmerzphysiologie

}}

Schmerzbehandlung

}}

Neueste Erkenntnisse aus der Schmerz- und Rehabilitationsforschung

sowie den Neurowissenschaften

über die Bedeutung und Behandlung

von Schmerzen in der Handrehabilitation

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 07.12.2019–08.12.2019

Regensburg 16.02.2019–17.02.2019

Referent/in

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–12.00 Uhr

Fabian Pfeiffer

16

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-699 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Statischer Schienenbau (C1, Teil 1)

Der Absolvent lernt die Grundprinzipien der Schienenversorgung.

Er soll die wichtigsten Schienen

korrekt am Patienten herstellen und gezielte Schienenkontrollen

mit entsprechender Dokumentation

ausführen können. Außerdem soll er in der Lage

sein, das gelernte Wissen auf spezielle Indikationen

zu übertragen und somit spezielle Problematiken

eines Patienten adäquat versorgen zu können.

Theorieblock:

}}

Historie der Schienenherstellung

}}

Grundlagen des Schienenbaus (Anatomie, biomechanische

Grundlagen, Materialkunde)

}}

Vorstellung der speziellen Krankheitsbilder,

anatomisch physiologische Grundlagen

}}

Indikationen, Kontraindikationen und Einsatzgebiete

statischer Schienen

}}

Grundwissen zum Thema Druckstellen, Achsen,

Lagerung, Wundheilung, Tragezeiten, Kontrollen

und Messungen

}}

Preisberechnung

}}

Fertige statische Schienen (Vorteile/ Nachteile)

Praxisblock:

Demonstration der Herstellung der häufigsten statischen

Schienen durch die Referenten:

}}

Fingerlagerungsschiene

}}

Daumenhülse

}}

Mittelhand umgreifende Lagerungsschiene

}}

Dorsale Handgelenklagerungsschiene

}}

Palmare Handgelenklagerungsschiene mit

Deckel

}}

Intrinsic Plus Lagerungsschiene

Anschließend Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

zu den angefertigten Schienen.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Bad Neustadt 06.12.2019–08.12.2019

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

Köln 29.03.2019–31.03.2019

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

Referent/in

In Köln:

Hanne Wendt und Walter Bureck

In Bad Neustadt:

Ina Gundelwein

und Martin Berendt

MODUL C1 · TEIL 1

495 €*

Fortbildungspunkte

25*

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

* zzgl. 100-160 € Materialkosten

* 20 UE Unterricht, 5 UE Eigenarbeit

Online-Nr.: DA-700 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Dynamischer Schienenbau (C1, Teil 2)

Theorie:

}}

Kurze Wiederholung (statische Schienen)

}}

Vorstellung der speziellen Krankheitsbilder,

anatomisch physiologische Grundlagen

}}

Indikationen, Kontraindikationen, Einsatzgebiete

und Zielsetzung dynamischer Schienen

}}

Grundlagen der Herstellung dynamischer

Schienen (Zugrichtung, Zugstärke, verschiedene

Auslegersysteme, Tragezeiten, Kontrollen,

Messungen usw.)

}}

Wirkung der Zugkräfte auf die einzelnen Strukturen

(Kapselband- Apparat, Sehnen, Narbengewebe)

}}

Vergleich verschiedener Auslegersysteme

}}

Statisch-progressive Schienen und deren

Wirkung

}}

Fertige dynamische Schienen (pro und kontra)

Praxis:

Demonstration der Herstellung der häufigsten dynamischen

Schienen durch die Referenten:

}}

Extensionsschiene für das Mittelgelenk mit

einem TBJ-Ausleger

}}

Extensionsschiene für das Mittelgelenk – Statisch-Progressiv

}}

Extensionsschiene für das Daumenendgelenk

mit einem Rolyan-Ausleger

}}

Flexionsschiene für die Grundgelenke

}}

Handgelenksextensionsschiene

Anschließende Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

zu den angefertigten Schienen.

Abschluss: Feedbackrunde, Multiple Choise Test,

Zertifikatausgabe

Arbeitsweise: Vortrag, praktische Umsetzung in

Zweiergruppen unter Anleitung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 31.05.2019–02.06.2019

Bad Neustadt 01.03.2019–03.03.2019

Referent/in

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

in Rheine:

Hanne Wendt

Anette Kark

in Bad Neustadt:

Martin Behrendt

Ina Gundelwein

MODUL C1 · TEIL 2

495 €*

Fortbildungspunkte

25*

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

* zzgl. 100-160 € Materialkosten

* 20 UE Unterricht, 5 UE Eigenarbeit

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 17


MODUL C1 · TEIL 3

495 €*

Fortbildungspunkte

25*

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

* zzgl. 100-160 € Materialkosten

* 20 UE Unterricht, 5 UE Eigenarbeit

Online-Nr.: DA-701 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Spezieller Schienenbau (C1, Teil 3)

Die Teilnehmer sollen die Notwendigkeit und Art der

Schienenversorgung bei diesem speziellen Krankheitsbild

verstehen und die praktische Umsetzung

erlernen. Anhand von Fallbeispielen aus dem klinischen

Alltag werden die erlernten Kenntnisse verdeutlicht.

Bitte beachten Sie: Dieser Kurs findet mit unterschiedlichen

Themenschwerpunkten statt. Die

Inhalte variieren entsprechend. Welcher Themenschwerpunkt

an welchem Termin angeboten wird,

können Sie bei den jeweiligen Terminen nachlesen.

Inhalte beim Themenschwerpunkt „Schienenversorgung

bei Rheumatoider Arthritis“:

Theorieblock:

Die Teilnehmer sollen die Notwendigkeit und Art der

Schienenversorgung bei diesem speziellen Krankheitsbild

verstehen und die praktische Umsetzung

erlernen. Anhand von Fallbeispielen aus dem klinischen

Alltag werden die erlernten Kenntnisse verdeutlicht!

}}

Grundlagen der Pathophysiologie und der Pathomechanik

bei der rheumatoiden Arthritis

}}

Grundregeln des Gelenkschutzes mit Beispielen

}}

Vorstellung von Lösungsansätzen im Bereich

der Aktivitäten des täglichen Lebens und der

sinnvolle Einsatz von Hilfsmitteln

Praxisblock:

Demonstration der Herstellung spezieller Handund

Fingerschienen für rheumatisch Erkrankte im

Kindes- und Erwachsenenalter durch die Referenten:

}}

Knopflochschiene

}}

Schwanenhalsorthese

}}

Handfunktions-, Lagerungs- und Daumenschienen,

}}

Antiulnardeviationsorthese (MCP-Spange)

}}

Dynamische Extensionsschiene MCP- Gelenke

Anschließend Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

zu den angefertigten Schienen.

Arbeitsweise: Vortrag, praktische Umsetzung in

Zweiergruppen unter Anleitung.

Prüfungsblock:

Die Teilnehmer legen eine theoretische Prüfung zu

Inhalten aus den beiden Grundlagen- und dem Spezialkurs

ab und fertigen als praktische Prüfungsleistung

selbstständig eine Schiene für die rheumatisch

erkrankte Hand an. Nach erfolgreicher Absolvierung

der theoretischen und praktischen Prüfung wird der

Kurs mit der Ausgabe der Zertifikate beendet.

Inhalte beim Themenschwerpunkt „Schienenversorgung

nach Sehnenverletzungen“:

Theorieblock:

Die Teilnehmer sollen die Notwendigkeit und Art der

Schienenversorgung nach Sehnenverletzungen der

oberen Extremität verstehen und die praktische Umsetzung

erlernen. Anhand von Fallbeispielen aus

dem klinischen Alltag werden die erlernten Kenntnisse

verdeutlicht.

}}

Historie der Beuge- und Strecksehnenbehandlung

}}

Anatomie der Beuge- und Strecksehnen

}}

Zoneneinteilung der Beuge- und Strecksehnen

}}

Vorstellen verschiedener OP-Techniken

}}

Vorstellen spezieller Nachbehandlungskonzepte

nach Beuge- und Strecksehnenverletzungen

Praxisblock:

Demonstration der Herstellung spezieller Lagerungs-

und Übungsschienen nach Streck-und Beugesehnenverletzungen

durch die Referenten:

}}

Stacksche Schiene nach Verletzung der Strecksehne

in Zone 1 – 2

}}

Lagerungs- und Übungsschienen bei Verletzung

der Strecksehne in Zone 3 – 4 nach dem

Short-Arc-Motion-Konzept (SAM)

}}

Dynamische Extensionsschiene nach Strecksehnennaht

in Zone 5 – 7

}}

Schiene zur Frühmobilisation unter Entlastung

nach Naht von Fingerbeugesehnen (Kleinert

schiene)

}}

Schiene zur Frühmobilisation unter Entlastung

nach Naht der Pollicis Longus Sehne (FPL)

Anschließend Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

zu den angefertigten Schienen.

Arbeitsweise: Vortrag, praktische Umsetzung in

Zweiergruppen unter Anleitung.

Prüfungsblock:

Die Teilnehmer legen eine theoretische Prüfung zu

Inhalten aus den beiden Grundlagen- und dem Spezialkurs

ab und fertigen als praktische Prüfungsleistung

selbstständig eine Schiene zur Frühmobilisation

unter Entlastung nach Beugesehnennaht an.

Nach erfolgreicher Absolvierung der theoretischen

und praktischen Prüfung wird der Kurs mit der Ausgabe

der Zertifikate beendet.

Inhalte beim Themenschwerpunkt „Schienenversorgung

nach peripheren Nervenläsionen“:

Theorieblock:

Die Teilnehmer sollen die Notwendigkeit und Art

der Schienenversorgung nach peripheren Nervenverlet-zungen

der oberen Extremität verstehen und

die praktische Umsetzung erlernen. Anhand von

Fallbeispie-len aus dem klinischen Alltag werden

die erlernten Kenntnisse verdeutlicht.

}}

Wiederholung Anatomie/ Physiologie

}}

Vorstellung verschiedener Pathologien zum

Thema (Plexus Brachialis, N. Medianus, N.

Ulnaris, N. Radilais und deren Kombinationen)

}}

OP- Techniken

}}

Nervenheilung

}}

Zielsetzung und Wirkungsweise von motorischen

Ersatzschienen bei peripheren Nervenläsionen

}}

Grundlagen der Herstellung der Ersatzschienen

inkl. Materialkunde

18

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Praxisblock:

Demonstration der Herstellung spezieller Ersatzschienen

bei peripheren Nervenläsionen durch die

Referenten:

}}

Radialisersatzschiene

}}

Opponensschlaufe/-schiene

}}

Ulnarisspange

}}

Medianus/Ulnaris- Spange

Anschließend Herstellung der jeweiligen Schiene

durch die Kursteilnehmer und Nachbesprechung

zu jeder Schiene mit Klärung der häufigsten Problematiken

mit ausführlichem und individuellem Feedback

auf die angefertigten Schienen.

Arbeitsweise: Vortrag, praktische Umsetzung in

Zweiergruppen unter Anleitung.

Prüfungsblock:

Die Teilnehmer legen eine theoretische Prüfung

zu Inhalten aus den beiden Grundlagen- und dem

Spezialkurs ab und fertigen als praktische Prüfungsleistung

selbstständig eine motorische Ersatzschiene

nach peripherer Nervenläsion an. Nach

erfolgreicher Absolvierung der theoretischen und

praktischen Prüfung wird der Kurs mit der Ausgabe

der Zertifikate beendet.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 25.10.2019–27.10.2019

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

Bad Neustadt 08.02.2019–10.02.2019

Schienenversorgung nach peripheren

Nervenläsionen

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

Referent/in

15.11.2019–17.11.2019

Schienenversorgung nach Sehnenverletzung

Freitag 13.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–17.15 Uhr

Sonntag 08.30–12.30 Uhr

In Köln:

Anette Kark

Walter Bureck

In Bad Neustadt:

Horst Schild

(Ergotherapeut, Handtherapeu/

DAHTH)

Thomas Erlebach

(Ergotherapeut, Handtherapeut/

DAHTH)

Ihr Partner für den Schienenbau mit Niedertemperatur -

Materialien der Marke

Unser Orthopädie-Katalog umfasst die Themenbereiche:

• Schienenmaterial und Zubehör

• Bandagen und Orthesen

• Ödem- und Narbenbehandlung

• Bewertung und Hilfsmittel

• Therapiehilfsmittel und

Trainingsgeräte

Fordern Sie Ihren persönlichen Orthopädie-Katalog an!

Gerne unterbreiten wir Ihnen auch ein Angebot zum Starterpaket für den Bau von Schienen

mit Rolyan-Materialien und senden Ihnen auf Wunsch unsere Schulungs-DVD für den

Einstieg in den Schienenbau.

Tel.: 05136 9759-0

Ludwig Bertram GmbH • Im Torfstich 7 • D-30916 Isernhagen • Telefon +49 (0)5136 9759-0 • E-Mail info@russka.de • Internet www.russka.de

Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und DIN EN ISO 13485

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 19


MODUL C2

405 €

Fortbildungspunkte

30

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-713 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Physikalische Therapie in der Handtherapie (C2)

In diesem Kurs erlernen Sie Weichteile an Arm und

Hand mittels Massagen, Thermo- und Elektrotherapien

in ihrer Funktionsfähigkeit zu verbessern,

die Möglichkeiten und Risiken der physikalischen

Behandlungstechniken sowie die korrekte Anwendung

der Techniken.

}}

Wirkungsweisen, Indikationen und Kontraindikationen

der jeweiligen Therapie

}}

Spezifische Anamnese und Kriterien der Therapieauswahl

}}

Patienteninstruktionen

}}

Elektrotherapie (Galvanische Ströme, Diadynamische

Ströme, Ultrareizstrom, Iontophorese,

Interferenz-Ströme, Hochvolttherapie, Elektrodiagnostik,

Elektrogymnastik)

}}

Ultraschalltherapie

}}

Wärmeanwendung (Heißluft, Heiße Rolle, Fango,

Paraffinbäder, Infrarot-Therapie)

}}

Kälteanwendungen (Kryotherapie, Kryo-Kinetics,

Sprays, Packs, u.a. Anwendungsformen)

}}

Pathologieorientierte, indikationsspezifische,

praktische Anwendung in allen Therapiebereichen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 18.01.2019–20.01.2019

Freitag 14.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

München 22.03.2019–24.03.2019

Freitag 14.00–18.00 Uhr

Samstag 08.30–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–14.00 Uhr

Referent/in

Karl Lorenz Konrad

MODUL C3

765 €

Fortbildungspunkte

60

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-329 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie der oberen Extremität (C3)

Die Stärke des INOMT-Konzepts ist die hohe fachliche

Kompetenz, basierend auf neuesten wissenschaftlichen

Erkenntnissen. Allen unseren Weiterbildungen

liegt das biokybernetische Konzept

zugrunde. Aspekte der Neuro- und Bindegewebsphysiologie

spielen in den Fortbildungen eine große

Rolle. Den Patienten als „Ganzheit“ zu sehen,

ist in unserem Konzept essentiell. Die Nähe zu den

Kursteilnehmern und die Praxisbezogenheit unserer

Kurse liegen uns am Herzen.

Teil 1 – Hand

}}

Physiologie des Bindegewebes und allgemeine

Physiologie

}}

Anatomie der Handregion und Ellbogen,

funktionelle Besonderheiten

}}

Palpation ossärer, ligamentärer, muskulärer

Strukturen

}}

Manualtherapeutische Untersuchung

}}

Basistechniken der Manuellen Therapie

}}

Fallbeispiele und deren Behandlung (clinical

reasoning)

}}

Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 1

Teil 2 – Ellenbogen

}}

Funkt. Besonderheiten des Ellenbogengelenks

}}

Anatomie, Palpation

}}

Pathologien

}}

Manualtherapeutische Untersuchung und Behandlungstechniken

}}

Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 2

}}

Voraussetzung: Manuelle Therapie Hand

Teil 3 – Schulter

}}

Funktionelle Besonderheiten der Schulter

}}

Anatomie, Palpation

}}

Pathologien

}}

Manualtherapeutische Untersuchung und

Behandlungstechniken

}}

Neurophysiologische Zusammenhänge Teil 3

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 04.04.2019–06.04.2019

Hand

07.04.2019–08.04.2019

Ellenbogen

27.06.2019–30.06.2019

Schulter

täglich 09.00–17.30 Uhr

München 05.09.2019–08.09.2019

Schulter

16.10.2019–20.10.2019

Hand – Ellenbogen

täglich 09.00–17.30 Uhr

Nürnberg 19.09.2019–21.09.2019

Hand

22.09.2019–23.09.2019

MT-E Ellenbogen

21.11.2019–24.11.2019

MT-E Schulter

Referent/in In München:

Jens Brils

(INOMT)

In Rheine:

Burkhard Schalk

(INOMT; OMT (Orthopädisch

manuelle/manipulative Therapie),

Therapeut, Fachlehrer für

Manuelle Therapie und manuelle

Reflextherapie-Kurse

20

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-459 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Aktive Behandlungsansätze in der Handtherapie (C4)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

In diesem Kurs sollen die Kriterien der ICF praktische

Anwendung auf die Therapie von der Akut- über die

Rehaphase bis zum Ende der Rehabilitation finden.

}}

ICF am Patientenbeispiel: Aspekte stationärer

und ambulanter Interventionen

}}

Kontextfaktoren: Umweltfaktoren (Hilfsmittel

und Adaptationen); Umweltanpassung; Umfeldberatung

}}

Mögliche Behandlungstechniken in der Therapie

}}

Berufsspezifische Maßnahmen im Therapiesetting

/ spezielle Rehamaßnahmen

Ludwigshafen 26.01.2019–27.01.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 08.30–17.00 Uhr

Referent/in

Ingela Henningsen

(Physiotherapeutin, Handtherapeutin

DAHTH)

Hanne Wendt

(Ergotherapeutin, B.A. Medizinalfachberufe,

Handtherapeutin

DAHTH)

MODUL C4

350 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

}}

ICF und Rehaziele am Patientenbeispiel

}}

ICF und Abschlussbericht

}}

Computergestützte Therapie

}}

Erstellung einer Hausarbeit

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 21


BAUSTEINREIHE

4.610 €

Fortbildungspunkte

420

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

„Werden Sie Spezialist

für Funktionsstörungen

am Bewegungsapparat!“

Christian Häcker

Standort Rheine

Online-Nr.: DA-176 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT)

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Die ganzheitliche Betrachtungsweise spielt in der

Fortbildung Manuelle Therapie unseres Kooperationspartners

INOMT, die auf einem biokybernetischen

Konzept aufbaut, eine große Rolle.

Das Konzept ist durch INOMT völlig neu überarbeitet.

Auf biomechanischem Gebiet bedeutet dies,

dass sich die Therapie dadurch auf lokaler Ebene

stark verändert und verbessert. Die Kurse sind so

gelegt, dass ein Abschließen der Kursserie nach

zwei Jahren möglich ist. Die angebotenen Kurse

durch das Institut INOMT sind von allen Krankenkassen

und Berufsverbänden anerkannt und können

deshalb nach Erhalt des Zertifikats bei den Kostenträgern

als Position Manuelle Therapie abgerechnet

werden.

}}

Die allgemeine Manuelle Therapie

}}

Das INOMT-Konzept

}}

Einteilung der Manuellen Therapie

}}

Diagnostik in der Manuellen Therapie

}}

Pathologien in der Manuellen Therapie

Die Module sind in sich abgeschlossen. Somit kann

jederzeit mit einem Modul begonnen werden.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Köln

München

Nürnberg

Schwandorf

Referent/in

Siehe Module

Siehe Module

Siehe Module

Siehe Module

Siehe Module

Dozententeam INOMT

MODUL EX1

480 €

Fortbildungspunkte

50

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-530 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 1

INOMT hat u.a. die Konvex-Konkav-Regel überprüft

und zusammen mit Wissenschaftlern festgestellt,

dass sie auf ungenauen Annahmen basiert. Da es

in einem gesunden Synovialgelenk kein Rollen gibt

(sehr minimal in Ausnahmefällen), kann man das

Gleitverhalten nicht vom Rollen ableiten. Weiter

werden viele neue Techniken gezeigt, die als walkende

Kompression (rotierendes Gleiten), Oszilisation

(“Schubbeln“) usw. durchgeführt werden.

Es gibt kein translatorisches Gleiten in gesunden

Synovialgelenken. Die Bewegung ist fast immer ein

rotierendes Gleiten. Da die Manuelle Therapie so

funktionell wie möglich durchgeführt werden soll,

muss man diese Fakten in der Therapie berücksichtigen.

Eine weitere Änderung in dem Konzept von

INOMT ist die Begründung der manuellen Therapie

aus neurophysiologischer Sicht. Der Unterricht

ist anspruchsvoll, jedoch so ausgerichtet, dass

er ohne Probleme in die Praxis umgesetzt werden

kann. Es werden viele neurophysiologische Erklärungen

für das Entstehen von Symptomen und für

die Wirkung der Therapie vermittelt. Das ganzheitliche

Verstehen der Manuellen Therapie steht hier

im Vordergrund.

Extremitäten I: Schulter/ Ellenbogen

}}

Biokybernetisches Konzept: Erlernen Sie eine

ganzheitliche Vorgehensweise

}}

Biomechanik mal anders! Kritische Betrachtung

alter Dogmen

}}

Bindegewebsphysiologie: Begründen Sie Ihre

Therapie auf Grundlage der Bindegewebsphysiologie

und Wundheilung

}}

Tiefgehende Untersuchungs- und Behandlungstechniken

im Bereich der Schulter- und der

Ellenbogenregion

}}

Komplexe Zusammenhänge: Was hat die Lunge

mit dem Tennisellenbogen zu tun?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 15.05.2019–19.05.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Köln 13.11.2019–17.11.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

München 24.07.2019–28.07.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Nürnberg 20.02.2019–24.02.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Schwandorf 30.10.2019–03.11.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Referent/in

Dozententeam INOMT

22

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-531 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 2

Extremitäten II: Hand/Hüfte

}}

Knorpelphysiologie: Warum macht Traktion für

den Knorpel keinen Sinn?

}}

Tiefgehende Untersuchungs- und Behandlungstechniken

im Bereich der Hand- und Hüftregion

}}

Angewandte Biokybernetik: Warum bleibt das

Beschwerdebild trotz Hüft-TEP bestehen?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 04.09.2019–08.09.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Köln 20.02.2019–24.02.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

München 13.11.2019–17.11.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Nürnberg 03.07.2019–07.07.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Schwandorf 23.01.2019–27.01.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Schwandorf 25.03.2020–29.03.2020

täglich 09.00–17.45 Uhr

MODUL EX2

480 €

Fortbildungspunkte

50

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-532 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – Ex 3

Extremitäten III: Knie/Fuß

}}

Schmerzphysiologie: Schmerz vs. Noziception –

primäre und sekundäre Hyperalgesie

}}

Tiefgehende Untersuchungs- und Behandlungstechniken

im Bereich der Knie- und Fußregion

}}

Das Knie schmerzt – MRT zeigt nichts – welche

Ursachen stecken dahinter?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 08.04.2019–12.04.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Köln 12.06.2019–16.06.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

München 19.01.2019–23.01.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

München 11.03.2020–15.03.2020

täglich 09.00–17.45 Uhr

Nürnberg 27.11.2019–01.12.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Schwandorf 03.04.2019–07.04.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Schwandorf 08.07.2020–12.07.2020

täglich 09.00–17.45 Uhr

MODUL EX3

480 €

Fortbildungspunkte

50

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-533 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 1

Wirbelsäule I: LWS/ISG

}}

Neurophysiologie und -anatomie: Lernen Sie

die Schmerzproblematik Ihres Patienten richtig

zu verstehen und zu behandeln

}}

Differentialdiagnostische Betrachtung der Symptomatik

Facettengelenk, Wurzelproblematik

oder Durazeichen

}}

Tiefgehende Untersuchungs- und Behandlungstechniken

im Bereich der Lendenwirbelsäule

und des Ilio-Sacralgelenkes

}}

Untersuchung- und Behandlungstechniken

neuromeningealer Strukturen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 02.09.2019–06.09.2019

02.09.2019–06.09.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Köln 23.10.2019–27.10.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

München 22.05.2019–26.05.2019

15.06.2020–19.06.2020

täglich 09.00–17.45 Uhr

Nürnberg 25.03.2019–29.03.2019

06.03.2020–10.03.2020

täglich 09.00–17.45 Uhr

Schwandorf 02.09.2019–06.09.2019

16.11.2020–20.11.2020

täglich 09.00–17.45 Uhr

MODUL WS1

480 €

Fortbildungspunkte

50

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 23


MODUL WS2

480 €

Fortbildungspunkte

50

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-534 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 2

Wirbelsäule II: BWS/Rippen

}}

Vegetatives Nervensystem: Kennen Sie Patienten,

die sich ständig manipulieren lassen…ohne

Veränderung?

}}

Lernen Sie den Einfluss übergeordneter Hirnareale

auf den Therapieerfolg kennen

}}

Tiefgehende Untersuchungs- und Behandlungstechniken

im Bereich der Brustwirbelsäule und

der Rippen

}}

Komplexe Zusammenhänge: Was haben Bindegewebszonen

auf dem Rücken und Fußbeschwerden

gemein?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

München 07.10.2019–11.10.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Nürnberg 24.06.2019–28.06.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

MODUL WS3

480 €

Fortbildungspunkte

50

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-535 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – WS 3

Wirbelsäule III: HWS, Kopfgelenke, Kiefer

}}

Schwindel, Kopfschmerz, Sehstörungen: Erkenne

biokybernetische Zusammenhänge

}}

Atlas … trägt er wirklich die ganze Schuld?

}}

Tiefgehende Untersuchungs- und Behandlungstechniken

im Bereich der Halswirbelsäule,

Kopfgelenke und der Kieferregion

}}

„Ich hab Nacken!“ – oder eben auch nicht.

Welche Rolle spielt das Diaphragma?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 16.01.2019–20.01.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Köln 06.04.2019–10.04.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

München 14.01.2019–18.01.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Nürnberg 21.09.2019–25.09.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

MODUL 4

395 €

Fortbildungspunkte

40

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-536 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – Reha (KG-Gerät) – Wahlmodul

Der Kurs erfüllt die von den Spitzenverbänden der

Krankenkassen erstellten Richtlinien und ist zum

Erwerb der Abrechnungsposition „KG Gerät“ zugelassen.

}}

Allgemeine Trainingsgrundlagen: Trainings- und

Bewegungslehre, Belastungsnormativa, Ausdauertest

}}

Praktische Umsetzung: Trainingsplanerstellung

anhand von Fallbeispielen, Übungen an

Sequenzgeräten und funktionelles Training

}}

Wie kann ich im Training Einfluss nehmen auf…

z.B. Arthrose, das vegetative Nervensystem,

das Ebenenmodell des INOMT

}}

Hervorragende Ergänzung zu Ihrer manuellen

Therapie: Durch Fallbeispiele wird auf Ihr

Wissen aufgebaut und das Ebenenmodell wird

integriert

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 14.06.2019–17.06.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Köln 06.12.2019–09.12.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Kursport Praxis MyPhysio, Köln

425 €

München 22.03.2019–25.03.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

425 €

24

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-537 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – Theoretischer Unterricht

}}

Pharmakologie: Wissenswertes über die häufigsten

Medikamente, die Ihnen in der Therapie

begegnen

}}

Bildgebende Verfahren: Wie oft bringen Patienten

ihre „Bilder“ mit in die Praxis?! Hier werden

ein paar Hilfen gegeben, ein MRT oder ein

Röntgenbild besser zu erkennen.

}}

Labor- und Differenzialdiagnostik: Was verändert

welche Blutwerte und warum ist es wichtig

diese zu kennen? Ein kleiner Einblick in die Welt

der Labordiagnostik

}}

ICF: International Classification of Functioning,

Disability and Health

}}

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 06.04.2019–07.04.2019

täglich 09.30–17.30 Uhr

Köln 09.02.2019–10.02.2019

Köln 19.09.2020–20.09.2020

täglich 09.30–17.30 Uhr

München 18.05.2019–19.05.2019

München 09.05.2020–10.05.2020

München 08.05.2021–09.05.2021

täglich 09.00–17.45 Uhr

Nürnberg 14.12.2019–15.12.2019

Nürnberg 09.01.2021–10.01.2021

täglich 09.00–17.45 Uhr

Schwandorf 20.06.2020–21.06.2020

Schwandorf 06.11.2021–07.11.2021

täglich 09.00–17.45 Uhr

MODUL 5

240 €

Fortbildungspunkte

20

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-538 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – Prüfungsvorbereitung – Wahlmodul

Prüfungsvorbereitung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

}}

Examen

}}

Ihr Examen steht kurz bevor, Sie sind vorbereitet

und möchten noch tiefer in die Zusammenhänge

eintauchen? Aus Ihren Fragen entsteht

der Inhalt!

}}

Theoriefragen: Was erwartet Sie in der Klausur?

}}

Praktisches Üben anhand von Fallbeispielen

Rheine 01.04.2019–05.04.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Köln 10.07.2019–14.07.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

München 15.07.2019–19.07.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

MODUL 6

480 €

Fortbildungspunkte

50

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-539 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie (INOMT) – Prüfung

}}

Praxis: 30-45 minütige Prüfung an einem zugelosten

Partner

}}

Theorie: in Form von schriftlichen Fragen zugeordnet

zu den Extremitäten und Wirbelsäulenabschnitten

}}

Befund/Facharbeit: Der schriftliche Befund

fließt in die Prüfung ein. Diesen müssen Sie bis

spätestens acht Wochen vor der Prüfung eingereicht

haben

}}

Prüfungsablauf richtet sich nach den allgemeinen

Vorgaben der Krankenkassen

}}

Nach erfolgreichem Abschluss sind Sie Besitzer

eines „Manuelle Therapie Zertifikates“ und

können sich bei den Krankenkassen anmelden

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 03.06.2019–07.06.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

Köln 26.08.2019–28.08.2019

täglich 09.00–17.30 Uhr

435 €

München 16.09.2019–18.09.2019

täglich 09.00–17.45 Uhr

Referent/in

Dozententeam INOMT

MODUL 7

530 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 25


280 €

Fortbildungspunkte

22

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Sonstige

Online-Nr.: DA-129 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Manuelle Therapie bei Kindern (INOMT)

Das Seminar ist für die Behandlung bis zum Kleinkindalter

ausgerichtet.

}}

Einführung in die biokybernetische Entwicklung

}}

Eigentümlichkeiten des energetischen Systems

beim Kind

}}

Eigenheiten der somatotopischen Entwicklung

beim Kind

}}

Gezielte Untersuchung, Heteroanamnese

}}

Einführung in die Bindegewebsphysiologie,

Kopfgelenkanatomie und Biomechanik, Unterschiede

beim Kleinkind

}}

Manuelle Therapie beim KISS-Syndrom, Mobilisation

des Atlanto-occipitalen Übergangs,

Axisrotation, Atlastherapie

}}

Behandlung ossa parietale, ossa temporalis

bei strukturellen und funktionellen Defiziten,

Carniosacral-Synthese

}}

Manuelle Reflextherapie, Segmentmassage,

Bindegewebstechniken, Periostmassage

}}

Sanfte Akupressur, Tuinatherapie bei Pankreasdysfunktionen,

Meridianmassage, Akupunktmassage

bei Atemwegserkrankungen

}}

Spezielle Methoden, Ohrmassage, Colontechniken,

Fontanellen-Balancing, Neurosynthese

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 18.10.2019–20.10.2019

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

Referent/in

Dozententeam INOMT

120 €

Fortbildungspunkte

9

Physiotherapeuten, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-293 | Manualtherapeutische Techniken, Orthopädie

Wirbel- und Gelenktherapie nach Dorn und Breuß

Alternative Behandlung des Bewegungsapparates

Bei dieser Form der Behandlung wird der Bewegungsapparat

ganz neu ausgerichtet. Die Beinlänge

ausgeglichen, Beckenschiefstand behoben, die

Wirbelsäule korrigiert und es entsteht ein ganz neues

Körpergefühl.

Theorie

}}

Biographie der Therapeuten „Breuß, Dorn,

Fleig“

}}

theoretische Einführung, unterstützt durch Bildgebende

Verfahren

Praxis

}}

Korrektur der Gelenke im Bein- und Armbereich

}}

Gegenseitiges Üben und Selbsthilfeübungen

Breuß Massage

}}

Komplette Wirbelsäulenbehandlung: HWS

im Sitzen und Liegen; BWS im Sitzen; LWS im

Stehen

}}

Beckenverwringung mit Selbsthilfeübungen

}}

Schulterblattverwringung mit

Selbsthilfeübungen

}}

Praxiserfahrung

}}

Erläuterung der Symptome eines jeden Wirbels

}}

Strukturierter Aufbau im Praxisalltag

}}

Allgemeine Fragen

}}

Kontraindikationen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Aktuelle Termine entnehmen Sie

bitte unserer Webseite

www.doepfer-akademie.de

Dozententeam der

Döpfer Akademie

26

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Lymphdrainage

27


1.350 €

Fortbildungspunkte

170

Physiotherapeuten, Masseure

„Das klassische und

bewährte Therapiekonzept

zur Ödem- und

Entstauungstherapie.“

Christian Häcker

Standort Rheine

Online-Nr.: DA-62 | Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage (MLD) / Lymphologic

Die KPE ist eine anerkannte Behandlungsmethode

in der physikalischen Therapie, um Ödeme verschiedenster

Ursachen zu behandeln. Diese besondere

Behandlungsform ist sowohl auf die Anatomie

und Physiologie des Lymphgefäßsystems als auch

auf die Ödembeschaffenheit abgestimmt. Neben

der klassischen Behandlung der verschiedenen

Lymphödeme wird die KPE aber auch im Sport, in

der Neurologie und in anderen Fachbereichen häufig

eingesetzt. Schmerzlinderung und eine sympathikolytische

Wirkung sind hier ein häufig erklärtes

Therapieziel.

}}

Anatomie und Physiologie des Lymphgefäßsystems

}}

Allgemeine und spezielle Pathophysiologie des

Lymphgefäßsystems

}}

Aktuelle Grundlagen der Lymphologie

}}

Erlernen der Grundgriffe sowie Kombinationsgriffe

in Verbindung zur Wirkungsweise

}}

Erarbeiten von logischen Behandlungsaufbauten

für die häufigsten Ödemformen

}}

Kontraindikationen der Manuellen Lymphdrainage

und der Kompressionstherapie

}}

Intensives Üben der praxisfreundlichen Kompressionsbandagierung

}}

Patientenvorstellungen

}}

Weitreichende Informationen für die Zusammenarbeit

mit verordnenden Ärzten und der

Umsetzung der geltenden Heilmittelrichtlinie

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Frühjahrskurs:

18.03.2019–29.03.2019

Teil 1

13.05.2019–24.05.2019

Teil 2

Herbstkurs:

07.10.2019–01.11.2019

Montag 08.30–17.30 Uhr

Dienstag 08.30–17.30 Uhr

Mittwoch 08.30–17.30 Uhr

Donnerstag 08.30–17.30 Uhr

Freitag 08.30–12.30 Uhr

Dozententeam Lymphologic

Zertifikatskurs zur Abrechnung mit den

gesetzlichen Krankenkassen.

LYMPHOLOGIE – AUF DER GRUNDLAGE VON

ÜBER

30

JAHREN PRAKTISCHER ERFAHRUNG

EINE CHANCE FÜR SIE

• Zertifikatsweiterbildung Manuelle Lymphdrainage / KPE

• Profitieren Sie von dem kursbegleitenden Online-Lernprogramm

• Alle Lehrkräfte verfügen über jahrelange praktische Erfahrung

ERFOLGREICH IN DER PRAXIS

• Jährlicher Rundbrief mit einer kompletten aktuellen Zusammenfassung

• Email Newsletter – Aktuelle Informationen wenn es schnell gehen muss

• Homepage mit aktuellem Service (Veröffentlichungen, Kongresse, Seminare)

WEITERE FORTBILDUNGEN

• Curriculum Lymphologie für Ärzte

• Refresherkurs MLD/KPE

• Refresherkurs – ambulante Kompressionsbandagierung

• Mobilisierende Gelenkdrainage

• Spezialisierungskurse – ambulante Onkolymphologie

INFORMATIONEN UND ANMELDUNG

LYMPHOLOGIC ® med. Weiterbildungs GmbH

Sekretariat: Im Neurod 2, 63741 Aschaffenburg

Tel.: 06021-460988, Fax: 06021-4449585

E-Mail: info@lymphologic.de, www.lymphologic.de

NEU

Hamburg

Buxtehude

Wilhelmshaven

Oldenburg Hannover

Osnabrück

Rheine Bad Laer

Münster

Bielefeld

Seesen

Bochum Höxter

Kassel Leipzig

Köln

Bornheim

Erfurt

Arnstadt Jena

Chemnitz

Fulda

Bad Orb Gersfeld/Rhön

Boppard

Frankfurt

Darmstadt Aschaffenburg

St. Wendel

Würzburg

Aalen Bad Windsheim

Nürnberg

Schwandorf

Baden-Baden Augsburg

Regensburg

München

Bad Wörishofen

Friedrichshafen

inklusive

kursbegleitendes

Online-Lernprogramm

www.facebook.de/lymphologic

LYM PHOLOGIC

Medizinische Weiterbildungs GmbH

®

28

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf

IN DER LYMPHOLOGIE SETZT DEUTSCHLAND DEN INTERNATIONALEN MASSSTAB


Online-Nr.: DA-94 | Lymphdrainage

Manuelle Lymphdrainage Refresher-Kurs

Für Kollegen, die die Zertifikatsweiterbildung schon

vor Jahren absolviert haben, bietet der Refresher

eine ausgezeichnete Möglichkeit, die praktischen

und theoretischen Kenntnisse in Theorie und Praxis

zu aktualisieren und zu vertiefen.

In diesem Kurs können Sie alle Fragen und Probleme

aus Klinik und Praxis besprechen, bis hin zu

ganz konkreten Patientenvorstellungen, um bei

schwierigen Fällen neue Behandlungsmöglichkeiten

kennenzulernen. Mit Hilfe aktueller Informationen

rund um die Lymphologie bringen wir Sie fachlich

auf den neuesten Stand und machen Sie fit für

Ihren Praxisalltag.

Die Inhalte richten sich neben der Auffrischung der

Grundkenntnisse natürlich auch immer nach den

Bedürfnissen der Teilnehmer.

}}

Neues aus der nationalen und internationalen

Lymphologie

}}

Neue Indikationen der MLD/KPE

}}

Rationelles Arbeiten in der freien Praxis

}}

Praxisfreundlicher Kompressionsverband

(Arm/Bein)

}}

Bessere Wirkung der Kompression durch

Einsatz neuartiger Materialien

}}

Kurze und gezielte Dokumentation

}}

Aktuelle Veröffentlichungen

}}

Diskussion von Fallbeispielen und den Schwierigkeiten

in Kliniken und freier Praxis

}}

Spezielle Fragen und Wünsche von Teilnehmern

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Frühjahrskurs:

17.05.2019–18.05.2019

Freitag 15.00–18.30 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Herbstkurs:

25.10.2019–26.10.2019

Freitag 15.00–18.30 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Dozententeam Lymphologic

210 €

Fortbildungspunkte

15

Physiotherapeuten, Masseure,

Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 29


30

Sport, Fitness, Training


Inhalt

Aktive Stabilisation 32

Athletiktrainer A-Lizenz 32

Ergonomie am Arbeitsplatz – betriebliche Gesundheitsförderung 33

Ernährungscoach33

Fitnesstrainer A-Lizenz 34

Fitnesstrainer B-Lizenz 35

Klassisches Tapen 35

Krankengymnastik am Gerät – Zertifikatskurs 36

Medical Flossing – das Original 36

MTT für Einsteiger 37

Personal Trainer 37

Pinofit-Physiotape – Basiskurs 1 38

Pinofit-Physiotape – Basiskurs 2 39

Rückenschullehrer39

31


299 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-735 | Sport, Fitness, Training

Aktive Stabilisation

Der Kurs baut auf den Inhalten des Basiskurses

„MTT für Einsteiger“ auf und vertieft die theoretischen

Grundlagen aus der Trainingslehre und bietet

einen erweiterten Übungspool für die tägliche

Praxis.

}}

Erweiterung des Übungsangebotes aus den Bereichen

freie Gewichte, Kettle Bells, Slingtraining,

elastisches Widerstandstraining

}}

Sensomotorisches Training

}}

Körpereigene Stabilisation und Mobilisation

}}

Aufbau eines auf die Pathologie bezogenen

Trainings

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Aktuelle Termine entnehmen Sie

bitte unserer Webseite

www.doepfer-akademie.de

Thomas Hermann

(Physiotherapeut)

799 €

Fortbildungspunkte

64

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter, Rettungssanitäter,

Erzieher, Masseure,

Sonstige, Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-296 | Sport, Fitness, Training

Athletiktrainer A-Lizenz

Das Athletiktraining vereint klassische Trainingsformen

der Leichtathletik und Schwerathletik und ist

abgestimmt auf das jeweilige sportartspezifische

Anforderungsprofil. Dieses Konzept gibt Trainern

und Sportlern die Möglichkeit, ein effektives, auf

Kraft, Mobilität und Stabilität ausgelegtes funktionelles

Ganzkörpertraining durchzuführen.

Durch die Ausbildung zum Athletiktrainer erhalten

Sie umfangreiche Kenntnisse aus den Bereichen

der Trainings- und Bewegungswissenschaft, Biomechanik,

funktionellen Diagnostik etc. Sie werden

zielgenau ein allgemein gültiges und sportartübergreifendes

Athletiktraining konzipieren können und

dieses sicher anleiten.

}}

Sportartübergreifendes Athletiktraining:

Definition und wissenschaftliche Grundlagen;

Sportartübergreifender Nutzen

}}

Diagnostik der motorischen Fähigkeiten:

Maximalkraft; Sprungkraft und Kraftausdauer;

Schnelligkeit und Ausdauer; Beweglichkeit,

Mobilität und Koordination

}}

Bewegungsanalyse und Verletzungsprophylaxe

}}

Functional Movement Screen (FMS): Korrekte

Anwendung und Bewertung; Korrekturübungen

und Übungssequenzen

}}

Kraft- und Stabilisationstraining: Rumpfstabilisation

und Core-Training; Klassische

Komplex- und Isolationsübungen; Power Lifting;

Plyometrisches Training

}}

Sling Trainer, Kettlebell und Sandbag: Equipment,

Einsatz, Vor- und Nachteile; Technik- und

Bewegungsschulung

}}

Training von Mobilität, Agilität und Beweglichkeit

}}

Cross Fit und Outdoor Training

}}

Entspannungs- und Erholungsmaßnahmen:

Faszien Training etc.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Aktuelle Termine entnehmen Sie

bitte unserer Webseite

www.doepfer-akademie.de

Dozenten der ASGE-Akademie für

Sport, Gesundheit und Ernährung

(Diplom-Sportwissenschaftler,

Diplom-Physiotherapeuten)

32

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-195 | Sport, Fitness, Training

Ergonomie am Arbeitsplatz – betriebliche Gesundheitsförderung

Die Fortbildung greift das Thema Ergonomie auf und

zeigt die unterschiedlichen Formen ergonomischer

Gestaltung der Arbeitsplätze in gewerblichen wie

administrativen Bereichen für die Rückenschule.

Das Stichwort Ergonomie liest und hört man mittlerweile

überall. Gegenstände aus dem alltäglichen

Gebrauch sind ergonomisch geformt und auch im

betrieblichen Bereich ist das Thema Ergonomie allgegenwärtig.

Vor allem Firmen und Krankenkassen

wollen heute mehr für die Gesundheit ihrer Mitarbeiter

tun. Dabei steht der ergonomische Arbeitsplatz

oder die ergonomische Ausführung der Tätigkeit

im Zentrum der Maßnahmen im Handlungsfeld

Bewegung. In der Rückenschule wird das Thema Ergonomie

nur kurz erwähnt und findet selten die Beachtung,

die es eigentlich verdient, deshalb wollen

wir hier mehr Hintergrundinformationen vermitteln,

tiefer in das wichtige Thema eintauchen und die

Teilnehmer mit mehr Handlungswissen für künftige

Aufgaben ausstatten. Dabei werden mögliche Maßnahmen

der betrieblichen Gesundheitsförderung

erörtert sowie die Möglichkeiten, das Thema stärker

in die Rückenschule einzubinden. Die Teilnehmer

sollen vor allem mehr Sicherheit mit diesem schwierigen,

aber wichtigen Thema erhalten.

}}

Ergonomie am Büroarbeitsplatz

}}

Ergonomie in gewerblichen Unternehmen

}}

Digitale Arbeitsplatzanalyse

}}

Videogestützte Bewegungsanalyse

}}

Auswertung von ergonomischen Tätigkeiten und

Bedingungen in verschiedenen Unternehmen

}}

Hebe-Trage-Training

}}

Ziehen und Schieben

}}

Gefährdungsbeurteilung und Dokumentation

mit Hilfe der Leitmerkmalmethode

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 23.03.2019–24.03.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

Referent/in

Alexander Lorenz

(Sportwissenschaftler M.A.

Univ. FFM)

210 €

Fortbildungspunkte

16

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter, Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

Zur Verlängerung der Rückenschullehrerlizenz

anerkannt

vom VRG e.V.

Online-Nr.: DA-76 | Sport, Fitness, Training

Ernährungscoach

Die Zahl der Krankheiten aufgrund falscher Ernährung

ist hoch und gerade in unseren Berufen mit viel

Menschenkontakt erkennt man bei den Patienten,

dass sekundär zu der eigentlichen Erkrankung, der

Körper unter falscher Ernährung leidet. Nicht selten

spielt diese Nebenerscheinung aber eine nicht unwesentliche

Rolle in der Genesung.

Interessanterweise sind sich die betroffenen Menschen

dessen bewusst, jedoch fehlt ihnender Anstoß

etwas zu ändern. Warum sollten wir uns, die

Vertrauensperson dieser Menschen, mit diesem

Thema beschäftigen? Die Nachfrage ist groß aber

die Eigeninitiative der Betroffenen nicht. Für uns

Therapeuten, die sich mit dem Körper unserer Patienten

sehr genau beschäftigen, ist das eine ideale

Möglichkeit, ganzheitlich zu arbeiten und ein neues

Aufgabenfeld in unsere tägliche Arbeit zu integrieren.

Ein multimodales Therapieren mit Ärzten und

Psychologen ist somit möglich. Denn wenn wir uns

über ein Patienten-KlientelSorgen machen müssen,

dann über die, die unter schlechter Ernährung psychisch

und physisch leiden oder besonderen Bedarf

an einer speziellen Ernährung haben.

Die Ausbildung zum Ernährungscoach vermitteltIhnen

ein umfangreiches Wissen im Bereich der Ernährungswissenschaft

und Humanbiologie, liefert

alle notwendigen Informationen und lässtSie ein

gefragter Ansprechpartner rund um das Thema Ernährung

sein.

Geschichte und Bedeutung der Ernährung

}}

Humanbiologische und medizinische Grundlagen:

Enzymatik, Verdauung und Exkretion;

Wasser-Elektrolyt- und Säure-Base-Haushalt;

Energiehaushalt und Leistungsphysiologie

}}

Haupt- und Nebennährstoffe: Struktur, Funktion,

Bedarf und Vorkommen; Intrazellulärer

Abbau und Resorption

}}

Diagnostik

}}

Ernährungsformen

}}

Grundlagen der Beratung: Psychologie, Soziologie

und Therapie; Kommunikation

}}

Ernährungsberatung bei besonderen Zielgruppen:

Schwangerschaft und Stillzeit; Kinder,

Jugendliche und Ältere; Sportler

}}

Ernährungsberatung bei verschiedenen Krankheiten:

Allergien und Unverträglichkeiten;

Übergewicht und Essstörungen; Störungen des

Stoffwechsels, der Organe und des Bewegungsapparates

}}

Lebensmittellehre: Kennzeichnung, Inhaltsund

Zusatzstoffe; Lebensmittelverarbeitung;

Functional und Novel Food

}}

Nahrungsergänzungsmittel

}}

Erfolgreiche Existenzgründung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

4 Wochenenden:

07.09.2019–08.09.2019

21.09.2019–22.09.2019

16.11.2019–17.11.2019

07.12.2019–08.12.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

Dozenten der ASGE-Akademie für

Sport, Gesundheit und Ernährung

499 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter, Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

Für diesen Kurs erhalten Sie 20

Punkte bei der Registrierung

beruflich Pflegender!

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 33


999 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter, Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

Online-Nr.: DA-786 | Sport, Fitness, Training

Fitnesstrainer A-Lizenz

Bewegungsmangel, Krankheit, Stress, unzweckmäßiges

Training und eine nicht bedarfsgerechte

Ernährung bestimmen häufig den Alltag. Durch die

Verbesserung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit

oder die Wiederherstellung des physischen und

psychischen Gesundheitszustandes für ein positives

Wohlbefinden zu sorgen, gilt als Prämisse der

langfristigen und nachhaltigen Gesundheitsförderung

oder Leistungsoptimierung.

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer A-Lizenz der

ASGE ist die umfangreichste auf dem deutschen

Markt und setzt sich aus sechs einzelnen Modulen

(Fachtrainern) zusammen. Diese schulen alle Kompetenzen

eines Trainers, um Sportler und Kunden

allumfassend und zielorientiert in den Bereichen

Kraft und Bodybuilding, Athletik, Ausdauer, Prävention

und Rehabilitation, Regeneration und Entspannung

und Sporternährung betreuen zu können.

}}

Der „Fitnesstrainer“: Arbeitsplatz, Berufsbeschreibung

und historischer Überblick; Anforderungsprofil

und notwendige Kompetenzen;

Gesprächsführung, Kommunikationsstile und

Beratung; Marktübersicht, Fortbildungsmöglichkeiten

und Aufstiegschancen

}}

Fachtrainer für Kraft und Bodybuilding: Muskelgewebe;

Diagnostik der motorischen Fähigkeit;

Kraft; Biomechanik; Spezielle Trainingslehre;

Verschiedene Trainingsmethoden, Übungen

und Intensivierungstechniken (Bodybuilding,

klassisches Krafttraining und Power Lifting)

}}

Fachtrainer für Athletik: Der Körper als funktionelle

Einheit; Grundlegende menschliche

Bewegungsmuster; Diagnostik der Mobilität

und Agilität; Funktionelles Training und Athletiktraining;

Rumpfstabilisation und Core-Training;

Training von Beweglichkeit, Mobilität und

Agilität

}}

Fachtrainer für Ausdauer: Das menschliche

Herz-Kreislauf-System; Diagnostik der Ausdauerleistung;

Spezifische Trainingsparameter;

Spezielle Trainingssysteme

}}

Fachtrainer für Prävention und Rehabilitation:

Medizinische Grundlagen (Anatomie und

Physiologie, Sportschäden und -verletzungen,

Erkrankungen der inneren Organe); Verletzungsprophylaxe;

Präventives Training (Heranführende

Übungen und Bewegungsvorbereitung,

Mobilisierungs- und Stabilisierungstechniken);

Einblicke in die Medizinische Trainingstherapie;

Kinesiologiches Taping; Faszien Training

}}

Fachtrainer für Regeneration und Entspannung:

Stress und Überlastung (Symptomatik, Medizinische,

psychologische und physiologische

Ansätze, Vermeidung, Reduzierung und Bewältigung);

Optimale Relation von Belastung und

Erholung; Vorteile und Nutzen von Regenerations-

und Entspannungstechniken; Autogenes

Training; Progressive Muskelrelaxation nach

Jacobson; Yoga (Überblick über die verschiedenen

Yoga-Arten, Übungen/Asanas für Einsteiger);

Qigong (Atem- und Mobilisationsübungen,

Massage und Selbstmassage); Konzeption

ganzheitlicher Entspannungskurse

}}

Fachtrainer für Sporternährung: Geschichte und

Bedeutung der Sporternährung; Humanbiologische

und medizinische Grundlagen (Enzymatik,

Verdauung, Exkretion etc., Energiehaushalt,

Leistungsphysiologie); Wasserhaushalt bei

Sportlern; Sportartspezifischer Bedarf an

Makro- und Mikronährstoffen; Vor- und Nachteile

kurz- und langfristiger Ernährungsformen;

Nahrungsergänzungsmittel; Doping

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 14.09.2019–15.09.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in

28.09.2019–29.09.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

09.11.2019–10.11.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

23.11.2019–24.11.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

14.12.2019–15.12.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

11.01.2020–12.01.2020

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Dozenten der ASGE-Akademie für

Sport, Gesundheit und Ernährung

(Diplom-Sportwissenschaftler,

Diplom-Physiotherapeuten)

34

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-362 | Sport, Fitness, Training

Fitnesstrainer B-Lizenz

In der heutigen Zeit, die stark geprägt ist von Bewegungsmangel,

schlechter Ernährung und Stress,

stellt die eigene Gesundheit ein erstrebenswertes

Ziel dar. Durch die Verbesserung der physischen

und psychischen Belastbarkeit für ein positives

Wohlbefinden zu sorgen, gilt als Prämisse der langfristigen

und nachhaltigen Gesundheitsförderung.

Die Ausbildung zum Fitnesstrainer der ASGE bietet

Ihnen ein Höchstmaß an Fachwissen aus Sportwissenschaft,

Biologie und Medizin. Sie werden in der

Lage sein Trainierende korrekt anzuleiten, individuelle

Trainingspläne zu erstellen und fungieren als

kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema

Training und Gesundheit.

}}

Humanbiologische und medizinische Grundlagen:

Histologie, Neurologie, Physiologie etc.;

Verdauung, Endokrinologie, Thermoregulation

etc.; Grundlagen der Ernährung und Energiegewinnung

}}

Der menschliche Bewegungsapparat: Knochen,

Bänder und Gelenke; Muskulatur des Menschen;

Sportschäden und -verletzungen

}}

Trainingslehre und Trainingssteuerung:

Konditionelle und Koordinative Fähigkeiten;

Anamnese und Bedürfnisanalyse; Diagnostik;

Trainingsplanung und -durchführung; Trainingsprinzipien

und Trainingsmethoden; Kraft- und

Ausdauertraining; Beweglichkeits- und Koordinationstraining

}}

Bewegungslehre: Physikalische Gesetzmäßigkeiten;

Biomechanik; Geräte- und Hanteltraining

}}

Der Fitnesstrainer: Fitnesstrainer werden; Aufgabe,

Funktion, Kompetenzen etc.; Gesprächsführung,

Kommunikationsstile etc.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 15.02.2019–17.02.2019

Freitag 10.00–16.00 Uhr

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

Referent/in

08.03.2019–10.03.2019

Freitag 10.00–16.00 Uhr

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

06.04.2019–07.04.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

Dozenten der ASGE-Akademie für

Sport, Gesundheit und Ernährung

(Diplom-Sportwissenschaftler,

Diplom-Physiotherapeuten)

799 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter, Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

Online-Nr.: DA-738 | Sport, Fitness, Training

Klassisches Tapen

Der klassische funktionelle Tapeverband wird seit

langer Zeit erfolgreich in der Physiotherapie, Sportmedizin

und Orthopädie eingesetzt. Richtig angewendet

dient er dabei zur Ruhigstellung, Stabilisation

und Unterstützung von instabilenoder verletzten

Strukturen des Bewegungs- und Stützapparates.

Auch in Zeiten der immer populärer werdenden

bunten Kinosetapes hat das klassische Tape immer

noch einen festen Platz im Repertoire eines Therapeuten.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Aktuelle Termine entnehmen Sie

bitte unserer Webseite

www.doepfer-akademie.de

Guido Berlekamp

119 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Mediziner,

Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 35


390 €

Physiotherapeuten

Online-Nr.: DA-220 | Sport, Fitness, Training

Krankengymnastik am Gerät – Zertifikatskurs

Die gerätegestützte Krankengymnastik dient der

Verbesserung bzw. der Normalisierung der Muskelkraft,

der Kraftausdauer, der alltagsspezifischen Belastungstoleranz

sowie funktioneller Bewegungsabläufe

und Tätigkeiten im täglichen Leben.

Die Fortbildung qualifiziert zur Behandlung von Patienten

bei chronisch degenerativen Skeletterkrankungen

sowie posttraumatischen oder postoperativen

Zuständen der Extremitäten oder des Rumpfes mit

Muskeldysbalance/-insuffizienz, krankheitsbedingter

Muskelschwäche und peripheren Lähmungen.

Seminarinhalte – Teil 1

}}

Einführung in die med. Trainingstherapie (MTT)

}}

Anatomie/Biomechanik: LWS

}}

Muskelphysiologie und Wundheilung der

Wirbelsäule

}}

Körpereigene Stabilisation (Praxis)

}}

Anatomie Biomechanik: Hüfte/ISG

}}

Trainingslehre: Allgemein

}}

Geräte Seilzug I: Hüfte/ISG

}}

Geräte Seilzug II: LWS/BWS

}}

Hanteln

}}

Slingtraining

}}

Elastische Widerstände

}}

Gruppenarbeit

Seminarinhalte – Teil 2

}}

Anatomie und Biomechanik: OE

}}

Trainingslehre: Kraft

}}

Trainingslehre: Ausdauer

}}

Trainingspläne

}}

Geräte und Seilzüge: OE/UE

}}

Hanteln: OE/UE

}}

Seilzug: HWS

}}

Koordination

}}

Gruppenarbeit

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine Teil 1 von 2

19.01.2019–20.01.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–18.00 Uhr

Teil 2 von 2

02.02.2019–03.02.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in Thomas Hermann

(Physiotherapeut (AMS))

159 €

Fortbildungspunkte

8

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Masseure, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-246 | Sport, Fitness, Training

Medical Flossing – das Original

Viele Bundesligavereine, wie Hannover 96, nutzen

diese Methode bereits in ihrem Therapiekonzept.

Zu dieser neuen Therapiemethode gibt es noch

keine Evidenzen, jedoch kann man die Wirkungsweise

wie folgt erklären: Bereits in den 90er Jahren

wurden im Rahmen der Manuellen Lymphdrainage

Extremitäten mit Kurzzugbinden gewickelt und die

Patienten sollten mit dieser Bandage gehen oder

sich auf dem Ergometer bewegen. Der Nachteil

war damals, dass die Binden die Beweglichkeit zu

sehr behinderten oder sich bei Übungen lösten. Ein

Training mit Bandagierung war somit nicht möglich.

Durch die neuen Gummibänder hat man nun die

Möglichkeit, auch komplexe Bewegungen mit Kompression

durchzuführen.

Ein Gedankenmodell: der intraartikuläre Druck wird

durch das Einwickeln der Gelenke deutlich erhöht.

Normalerweise würde sich durch Bewegung die

Flüssigkeit immer innerhalb der Kapsel bewegen,

in der gerade niedrigere Spannung herrscht. Durch

das Band wird von allen Seiten gleichmäßig Druck

aufgebaut, so dass die Bewegung der Flüssigkeit

beeinflusst wird. Weiter wird durch die Kompression

ein Rückstau des Blutes erzeugt. Beim Lösen

des Bandes strömt das Blut schlagartig zurück in

das unterversorgte Gelenk. Das beschreiben die Patienten

als ein leichtes, angenehmes Gefühl. Dieser

Effekt regt vermutlich den Stoffwechsel an und hat

eine bessere Trophik zur Folge.

Eine weitere Hypothese ist der Stimulus der Mechanozeptoren

durch die Kompression. Es werden die

Informationen aus den Nozizeptoren, also Schmerzund

Schadensmelder, überdeckt, wodurch der Patient

bei den Übungen größere Bewegungsamplituden

tolerieren kann.

Klar muss sein, dass der Einsatz von Flossing an

Patienten ein großes Wissen der Therapeuten über

Pathologie, Anatomie und Physiologie voraussetzt.

Zu intensive oder zu lange Anwendungen können

die Wundheilung stören und Komplikationen provozieren.

30% Theorie, 70% Praxis

}}

Grundprinzip des Medical Flossing

}}

Ansätze zur Erklärung der Wirkung

}}

Einsatzgebiete

}}

Anwendung

}}

Selbsterfahrung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 21.09.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in Andreas Ahlhorn

(B.Sc. Physiotherapie)

oder Ralf Blume

(Physiotherapeut Hannover 96)

oder Dozenten aus deren Team)

36

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-734 | Sport, Fitness, Training

MTT für Einsteiger

Tagesseminar mit theoretischen Grundlagen aus

der Trainingslehre und funktioneller Bewegungslehre.

Praktische Einführung in die Methodik von

Freihanteltraining, Slingtraining und elastischem

Widerstandstraining.

Der Kurs richtet sich an interessierte Physiotherapeuten,

die einen Einblick und einen ersten Schritt

in die medizinische Trainingstherapie machen wollen.

}}

Allgemeinen Trainingslehre

}}

Stabilisierung Wirbelsäule und der Gelenke mit

freien Gewichten und elastischen Widerständen

}}

Methodischer Aufbau der funktionelle Belastbarkeit

nach Knie- und Schultertraumata

}}

Stabilisierung in instabilen Ausgangsstellungen

(Sensomotorik und Sling)

}}

Funktionelle Freihantelübungen

}}

Akzente und Variationen beim Arbeiten mit

Trainingsmaschinen

}}

Analyse Sport und Alltag mit Erstellung von

Trainingsplänen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Aktuelle Termine entnehmen Sie

bitte unserer Webseite

www.doepfer-akademie.de

Thomas Hermann

(Physiotherapeut)

129 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-798 | Sport, Fitness, Training

Personal Trainer

Das Personal Training ist in der heutigen Fitness- und

Gesundheitsbranche allgegenwärtig. Dabei beinhaltet

das Angebot eines Personal Trainers neben individuellen

Trainingseinheiten, als Alternative zu Fitnesseinrichtungen

oder Sportvereinen, eine ganzheitliche

und nachhaltige Dienstleistung bezüglich der Leistungsoptimierung

und der persönlichen Gesundheitsvor-

und -fürsorge der zu betreuenden Personen.

Diese Maßnahme setzt fünf eigenständige Ausbildungen

voraus, in denen alle Fachkenntnisse,

Fertigkeiten und Kompetenzen zur Optimierung der

physischen, psychischen und seelischen Belastbarkeit

und Leistungsfähigkeit gelehrt werden. Im abschließenden

Modul „Personal Trainer“ erwerben

die Teilnehmer alle betriebswirtschaftlichen Grundlagen,

um erfolgreich als Personal Trainer auf dem

Markt bestehen zu können.

}}

Der „Personal Trainer“

• Arbeitsplatz, Berufsbeschreibung und

historischer Überblick

• Anforderungsprofil und notw. Kompetenzen

• Gesprächsführung, Kommunikationsstile

und Beratung

• Fortbildungsmöglichkeiten

}}

Risikoanalyse bei der Existenzgründung

• Marktanalyse; Angebot, Nachfrage und

Mitbewerber

• Interne Stärken und Schwächen –

Externe Chancen und Risiken

• Zielsetzung, Produktpolitik, USP und

Preispolitik

}}

Unternehmensführung – Betriebswirtschaftliche

und juristische Grundlagen

• Honorarkonzept und Rechnungsstellung

• Finanzbuchhaltung und Steuer

• Berufsspezifische Absicherung und Haftung

}}

Organisation

• Räumliche, zeitliche und vertragl.

Organisation

• Trainingsstätten und Ausstattung

• Verwaltung und Dokumentation zur

systematischen Auswertung

}}

Umgang mit Kunden, Methodik

• Grundsätze und Erfahrungen

• Der 1. Kundenkontakt

• Individueller Führungsstil

• Demonstrieren, Korrigieren, Bestimmen

und Staffeln

• Gewichtung des Trainings

• Kommunikationspsychologie und

Gesprächsführung

• Einfühlungsvermögen und Empathie

• Motivation

}}

Praxis des Personal Trainings

• Analyse, Diagnostik und Strategie

• Das erste Training – Vorbereitung,

Durchführung und Evaluation

• Neue Reize: Übungen, Methoden, Umfeld

}}

Marketing

• Kommunikationspolitik, Werbung

und Akquise

• Corporate Identity und Corporate Design

• Geschäftsausstattung

• Werbemittel: Möglichkeiten und Grenzen

• Homepage, SEO-Marketing und Social Media

• Printmedien und TV

• Besonderheiten im Umgang mit Medien

• Messen, Veranstaltungen und PR

• Sponsoring

• Langfristige Kundenbindung durch Vertrauen

und Zufriedenheit

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 20.07.2019–21.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in

17.08.2019–18.08.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Dozenten der ASGE-Akademie für

Sport, Gesundheit und Ernährung

(Diplom-Sportwissenschaftler,

Diplom-Physiotherapeuten)

499 €

Fortbildungspunkte

16

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Sonstige

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 37


149 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-221 | Sport, Fitness, Training

Pinofit-Physiotape – Basiskurs 1

Anfang der siebziger Jahre suchte Dr. Kenzo Kase,

ein japanischer Chiropraktiker, nach neuen Therapietechniken

mit sanfteren Ansätzen. Sein Ziel dabei

war es, negative Auswirkungen durch die konventionelle

chiropraktische Behandlung möglichst

gering zu halten. Bewegungen sollten nicht wie

bei klassischen Sporttapes eingeschränkt werden.

Stattdessen sollte die physiologische Bewegungsfähigkeit

von Gelenken und Muskulatur ermöglicht

werden, um somit endogene Steuerungs- und Heilungsprozesse

zu aktivieren.

Die Schwerpunkte bei der Entwicklung lagen daher

auf der Nutzung von biomechanischen Strukturen,

wie der Muskulatur, den Faszien sowie Faszilitation

des lymphatischen Flusses. Die Behandlung mit

dem Pinofit-Physiotape fördert eine Verbesserung

der Mikrozirkulation und die Aktivierung des lymphatischen

und endogenen analgetischen Systems.

Hieraus ergibt sich eine Vielzahl an Anwendungsmöglichkeiten.

Theorie

}}

Indikationen und Wirkung

}}

Materialkunde

}}

Anlageformen, Technik

Praxis

}}

LWS, BWS, HWS

}}

Schulter, Arm

}}

Handgelenk, Daumen

}}

Hüfte, Knie, OSG

}}

Achillessehne, USG

}}

Hallux valgus

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 15.03.2019–16.03.2019

Freitag 15.00–19.00 Uhr

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Rheine 08.11.2019–09.11.2019

Freitag 15.00–19.00 Uhr

Samstag 09.00–16.30 Uhr

Referent/in

Guido Berlekamp

38

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-736 | Sport, Fitness, Training

Pinofit-Physiotape – Basiskurs 2

Der Aufbaukurs ergänzt die Techniken des Basiskurs

1 durch die Behandlung komplexer Beschwerden.

Weiterhin werden in orthopädischen, traumatologischen,

neurologischen und lymphologischenBehandlungskonzepten

die Methoden vertieft und mit

indikationsspezifischen Anwendungen erlernt.

}}

Lymphtechnik

}}

Skoliose

}}

Torticollis

}}

Weichteile untere und obere Extremität

}}

ISG, LWS, BWS, HWS

}}

Trigeminusneuralgie

}}

Karpaltunnelsyndrom

}}

Frozen shoulder

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Aktuelle Termine entnehmen Sie

bitte unserer Webseite

www.doepfer-akademie.de

Guido Berlekamp

149 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-53 | Sport, Fitness, Training

Rückenschullehrer

Die Fortbildung zum Rückenschullehrer VRG e.V. orientiert

sich entsprechend den Zielen und Inhalten

des Curriculums der Konföderation der deutschen

Rückenschulen (KddR) an den Kriterien der Spitzenverbände

der gesetzlichen Krankenkassen zur Umsetzung

des 20 Abs. 1 und 2 SGB V.

Der Kurs vermittelt allgemeine Grundlagen der

Rückenschule und der Rückenschmerzen als biopsychosoziales

Problem sowie Informationen zu

Aufbau, Organisation und Finanzierung einer Rückenschule

und zur Qualitätssicherung. Dabei werden

unter anderem Körperwahrnehmung, Krankheitsbilder

des Rückens, Schulung von Haltung und

Bewegung, Stressmanagement und Entspannung,

Coaching-Strategien und Life-Time-Sportarten thematisiert.

}}

Allgemeine Grundlagen der Rückenschule

}}

Konzept der präventiven Rückenschule

}}

Historisches zur Rückenschule

}}

Zeitliche Entwicklung der Rückenschule(n) in

Deutschland

}}

Die „neue Rückenschule“ – Rolle des KddR

}}

Allgemeine Grundlagen zum Rückenschmerz als

biopsychosoziales Problem

}}

Definition/Klassifikation – Übersicht

}}

Epidemiologie

}}

Erklärungsmodelle vom Rückenschmerz innerhalb

eines biopsychosozialen Ansatzes

}}

Psychologische und behaviorale Aspekte sowie

soziale Aspekte des Rückenschmerzes

}}

Krank oder gesund? – Der Wandel im Verständnis

von Gesundheit und Krankheit

}}

Therapie von Rückenschmerzen

}}

Bewegungsbezogene psychosoziale Aspekte

(Strategien zur Schmerzbewältigung, kognitiv/

behaviorale)

}}

Interventionen zur Prävention von Rückenschmerzen

– Beispiele, Evidenzbasierung

}}

Planung, Durchführung und Evaluation eines

Rückenschulprogramms

}}

Didaktische und methodische Grundlagen zur

Gestaltung einer Rückenschule

}}

Aufbau von Handlungs- und Effektwissen zur

Durchführung von Bewegung und Sport in Alltag,

Freizeit und Beruf

}}

Körperwahrnehmung

}}

Training der motorischen Grundeigenschaften:

Kraft, Ausdauer, Beweglichkeit und Koordination

(Theorie und Praxis)

}}

Entspannung, Stressmanagement

}}

Kleine Spiele/Spielformen und Parcours

}}

Haltungs- und Bewegungsschulung zur Vermittlung

individueller, körpergerechter, rücken- und

gelenkfreundlicher Verhaltensweisen in Alltag,

Beruf, Freizeit und Sport

}}

Vorstellung von Life-Time-Sportarten

}}

Verhältnisprävention

}}

Aufbau, Organisation und Finanzierung einer

Rückenschule

}}

Prüfung in Theorie (Multiple Choice) und Praxis

(Lehrprobe)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine Teil 1 von 2

21.06.2019–23.06.2019

Teil 2 von 2

28.06.2019–30.06.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Referent/in

Alexander Lorenz

(Sportwissenschaftler, Rückenund

Kinderrückenschullehrer)

490 €

Fortbildungspunkte

60

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Erzieher, Masseure,

Sonstige, Mediziner, Pädagogen

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 39


40

Neurologie, Psychiatrie,

Geriatrie


Inhalt

Affolter Einführungsmodul 42

Bobath für Erwachsene – Grundkurs 42

Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien 42

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® 43

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 1 (Teil 1) 43

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 1 (Teil 2) 44

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 1) 44

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 2) 45

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 3) 46

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 4) 46

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 3 47

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 4 47

Fachtherapeut für neurokognitive Rehabilitation (VFCR) ® : Modul 5 48

Kanülenmanagement bei neurogenen Dysphagien 48

PNF in der logopädischen Therapie 49

Taping für Logopäden 49

Verbale Kommunikation mit Demenzkranken bewältigen 49

Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien 50

41


710 €

Fortbildungspunkte

46

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Mediziner

Online-Nr.: DA-401 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Affolter Einführungsmodul

Die Auseinandersetzung mit den Aktivitäten des

täglichen Lebens fällt vielen neurologischen Patienten

schwer. In diesem Einführungsmodul gehen wir

auf die Bedeutung der gespürten Interaktion nach

dem Wurzelmodell von Dr. Félicie Affolter ein.

}}

Grundbegriffe des Affolter-Modells ®

}}

Personen mit Wahrnehmungsstörungen und

deren Interaktion im Alltag

}}

Verhaltensbeobachtung und Interpretation

bezüglich der Informationssuche

}}

Beobachtung steht vor der Interpretation

}}

Gespürte Information wird im Zusammenhang

mit der Interaktion im Alltag vermittelt

}}

Organisation der Informationsquellen zum Geschehen

und zur Position

}}

Probleme lösen und Lernen im Alltag

}}

Führkriterien im Elementaren und Pflegerischen

Führen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 11.02.2019–15.02.2019

Montag 10.00–18.00 Uhr

Dienstag 08.30–17.00 Uhr

Mittwoch 08.30–17.00 Uhr

Donnerstag 08.30–17.00 Uhr

Freitag 08.30–13.00 Uhr

Referent/in

Frank Roelandt

(Dipl.-Physiotherapeut, APW-anerkannter

Instruktor im Affolter-Modell

® )

1.650 €

Fortbildungspunkte

150

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten

Online-Nr.: DA-122 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Bobath für Erwachsene – Grundkurs

Die Teilnehmer erwerben Grundkenntnisse und

praktische Fertigkeiten zur Befundung und um eine

Behandlung zu planen und durchzuführen.

}}

Einblick in die gegenwärtigen Erkenntnisse der

Neurophysiologie und Neuropathologie

}}

Einblick in die Erkenntnisse der motorischen

Kontrolle und des motorischen Lernens

}}

Grundkenntnisse über die Umsetzung dieser

Erkenntnisse mit den Behandlungsprinzipien

}}

Praktische Analyse- und Behandlungsfähigkeiten

}}

Vertiefung der Fähigkeiten

}}

Clinical reasoning

}}

Patientenbehandl. durch die Kursteilnehmer

}}

Behandlungsdemonstr. durch Kursleitung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine Teil 1 von 3

15.08.2019–17.08.2019

Referent/in

Teil 2 von 3

30.09.2019–05.10.2019

Teil 3 von 3

06.03.2020–11.03.2020

09.00–17.30 Uhr

Bettina Weis

(Physiotherapeutin, Bobath Instruktion,

IBITA anerkannt, VeBID

Mitglied (www.vebid.de), Mitglied

d. med. Beirates d. DMSG,

Bremen)

42

125 €

Fortbildungspunkte

9

Logopäden

Online-Nr.: DA-203 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien

Das Seminar beinhaltet theoretische Grundlagen

der Physiologie und Pathophysiologie des Schluckvorganges.

Es werden die Möglichkeiten und Grenzen

der Aspirationsschnelltests, der klinischen

Schluckuntersuchung und der apparativen Diagnostik

dargestellt.

}}

Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie

des Schluckens

}}

Kennenlernen der klinischen Diagnostik

}}

Entscheidungsfähigkeit über die Gabe oraler

Nahrung

}}

Indikation zur apparativen Diagnostik: Videofluoroskopie,

Videoendoskopie

}}

Funktionelle Behandlungstechniken

}}

Diätetische Maßnahmen

}}

Erstellen von Behandlungskonzepten

}}

Dysphagiemanagement

}}

Patientendemonstration

}}

Anleitung von Patienten und Angehörigen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 30.08.2019

Freitag 14.30–21.30 Uhr

Referent/in

Dr. Volker Runge

(Logopäde, Klinischer Linguist)

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-299 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ®

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Die neurokognitive Rehabilitation des Begründers

Prof. Carlo Perfetti findet Anwendung in der Behandlung

von Klienten im Bereich Neurologie, Orthopädie,

Geriatrie, Handtherapie und Pädiatrie. Das Ziel

ist die Reorganisation des zentralen Nervensystems

und die Wiederherstellung der Wahrnehmung und

Bewegungsfähigkeit. Durch die gezielte Aktivierung

von kognitiven Prozessen (Aufmerksamkeit, Gedächtnis,

Wahrnehmung, Sprache, Lernfähigkeit,

Imagination) und klar strukturierten multisensorischen

Übungen lernt der Klient, physiologische

Bewegungen auszuführen. Die kognitive Vision

der Bewegung dient dazu, der Welt einen Sinn zu

geben. Wenn Menschen die Welt um sich herum erfahren

wollen, geschieht dies immer in Interaktion

mit ihr. Das ZNS hat hier eine wichtige Aufgabe. Es

analysiert, schaut voraus, plant und adaptiert Bewegungen.

Weitere Elemente der neurokognitiven

Rehabilitation sind das präläsionale (autobiografische)

Gedächtnis, der Vergleich und die motorisch/

sensorische Imagination.

}}

Geschichte und Entwicklung der neurokognitiven

Rehabilitation

}}

Basisprinzipien

}}

Lernprozesse und Neuroplastizität

}}

Therapeutische Mittel und Medien

}}

Definition der Pathologie, Befunderhebung

}}

Anwendungsprinzipien und praktische Beispiele

aus den Bereichen Neurologie, Orthopädie,

Pädiatrie, Handtherapie, Schmerz und Geriatrie

}}

Der therapeutische Prozess in Bezug zur ICF,

evidenzbasiertes Arbeiten, Clinical Reasoning

}}

Spezifische Assessments

Die Weiterbildung umfasst 7 Module à 2,5 Tage mit

je 25 UE und 2 Module à 4 Tage (40 UE) für Hospitationen

sowie ein Prüfungsmodul. Die Module sind

in sich abgeschlossen und einzeln belegbar.

Neben der Darstellung des theoretischen Hintergrundes

und der Entwicklung der neurokognitiven

Rehabilitation werden die verschiedenen Behandlungsbereiche

(Neurologie, Orthopädie, Handtherapie,

Geriatrie und Pädiatrie) erklärt und praktisch

dargestellt. Zur gesamten Weiterbildung gibt es

ein ausführliches Skript in deutscher Sprache als

Download.

BAUSTEINREIHE

2.950 €

Fortbildungspunkte

280

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-143 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 1 (Teil 1)

Einführung, theoretische Grundlagen, Basisprinzipien der

neurokognitiven Rehabilitation, Übungsgrade

Die neurokognitive Sicht betrachtet die Rehabilitation

als einen Lernprozess unter pathologischen

Bedingungen. Die Qualität der Wiederherstellung

der Bewegungsfähigkeit hängt von der Korrektheit

der Aktivierung kognitiver Prozesse ab. Nicht der

Therapeut greift faszilitierend oder inhibierend ein,

sondern der Klient lernt mittels seiner kognitiven

Prozesse, eigenständig auf die Pathologie einzuwirken.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und in Kleingruppen neue Übungen kreiert und

durchgeführt.

}}

Erlernen der Grundprinzipien der neurokognitiven

Rehabilitation

}}

Die Wichtigkeit der kognitiven Prozesse in Bezug

auf die Bewegungswiederherstellung

}}

Spezifische Motorik eines Hemiplegikers

}}

Das 3-Stufen Konzept im Übungsaufbau

}}

Neurophysiologische Grundlagen

}}

Kennenlernen der Übungen

}}

Patientendemonstration

}}

Selbsterfahrung

Die Teilnehmer werden befähigt, erste Erfahrungen

mit der Anwendung des Konzeptes in der Behandlung

eigener Klienten zu machen.

MODUL 1 · TEIL 1

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 15.02.2019–17.02.2019

Hamburg 22.02.2019–24.02.2019

328 €

Fortbildungspunkte

Köln 25.01.2019–27.01.2019

25

München 01.03.2019–03.03.2019

Nürnberg 10.05.2019–12.05.2019

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Referent/in Hanne Karow

Ergotherapeutin, Fachtherapeutin

für NeuroKognitive Rehabilitation

(VFCR)®

Birgit Rauchfuß

Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 43


MODUL 1 · TEIL 2

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-463 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 1 (Teil 2)

Die Instrumente der Übung, das Profil des Klienten, Befunderhebung (Cartella)

Im zweiten Teil dieses Moduls werden weitere theoretische

Grundlagen über das Konzept vermittelt

und vertieft. Moderne Therapieinstrumente, wie

zum Beispiel die motorische Imagination werden

anhand von wissenschaftlichen Studien erläutert.

Zudem lernen die Teilnehmer u.a. die Bewegungsanalyse

der oberen und unteren Extremität kennen. Anhand

von Praxisbeispielen wird das therapeutische

Vorgehen verdeutlicht und in Kleingruppen erprobt.

Dieses Modul bietet die Möglichkeit, die theoretischen

und praktischen Grundlagen des Konzeptes

aus dem ersten Teil weiter zu vertiefen und im Rahmen

der Behandlung von hemiplegischen Klienten

zu erlernen.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die neurokognitive

Sicht und die Besonderheiten bei der Behandlung

von Hemiplegiepatienten. Theoretische

Grundlagen werden vertieft und auf verschiedene Klientenbeispiele

aus der täglichen Praxis angewandt.

}}

Die kognitive Theorie

}}

Bewegungsanalyse der oberen und unteren

Extremität

}}

Die Behandlung des Rumpfes

}}

Übungsinstrumente

}}

Befund dokumentieren, Behandlung eines

Patienten

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des therapeutischen

Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven

Rehabilitation und ihrer Theorie eine Befunderhebung

durchzuführen, eine Behandlung zu

planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 30.08.2019–01.09.2019

Hamburg 20.09.2019–22.09.2019

Köln 26.04.2019–28.04.2019

München 15.11.2019–17.11.2019

Nürnberg 27.09.2019–29.09.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Hanne Karow

(Ergotherapeutin, Fachtherapeutin

für NeuroKognitive Rehabilitation

(VFCR)®)

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

Kognitive Rehabilitation (VFCR)®)

MODUL 2 · TEIL 1

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-465 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 1)

Anwendungsprinzipien in der Neurologie

Die Behandlung von Klienten sowohl mit rechtshirniger

als auch linkshirniger Läsion stellt für den

Therapeuten oft eine Herausforderung dar. Hierzu

zählen Symptome wie Neglekt und Apraxie, die den

Klienten stark in seiner Handlungsfähigkeit einschränken.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die neurokognitive

Sicht und die Besonderheiten bei der

Behandlung von Klienten mit verschiedenen neuropsychologischen

Störungsbildern. Theoretische

Grundlagen werden vertieft und auf verschiedene

Klientenbeispiele aus der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und in Kleingruppen neue Übungen kreiert und

durchgeführt.

Spezifische Pathologien und Inhalte, die innerhalb

diese Kurses thematisiert werden:

}}

Apraxie

}}

Neglect

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des therapeutischen

Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven

Rehabilitation und ihrer Theorie, eine

Behandlung bei Klienten mit neuropsychologischen

Störungsbildern entsprechend anzupassen, zu planen,

durchzuführen und zu evaluieren.

Dieser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, die erlernten

theoretischen und praktischen Grundlagen des

Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation aus

dem Modul 1 auf den Fachbereich der Neurologie

anzuwenden.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 29.03.2019–31.03.2019

Köln 25.10.2019–27.10.2019

Nürnberg 15.02.2019–17.02.2019

Regensburg 12.04.2019–14.04.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

Hanne Karow

(Ergotherapeutin, Fachtherapeutin

für NeuroKognitive Rehabilitation

(VFCR) ® )

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

Kognitive Rehabilitation (VFCR) ® )

44

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-466 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 2)

Anwendungsprinzipien in der Orthopädie

Die Wiederherstellung von Gelenkfunktionen und

einem physiologischen Zusammenspiel der Muskulatur

im Bereich der oberen und unteren Extremität

stellt unabhängig vom Auslöser (neurologisch,

traumatologisch, orthopädisch oder degenerativ)

und Verletzungsort eine große Herausforderung

für die Rehabilitation dar. Ein fundiertes Vorgehen

für die Rehabilitation in der Orthopädie muss den

Zusammenhang zwischen der geschädigten peripheren

Struktur und dem System Mensch in seiner

Gesamtheit und Komplexität sehen. Verletzungen

und Erkrankungen von Muskeln und Gelenken, sofern

eine schnelle und spontane Wiederherstellung

auf Struktur- und Funktionsebene nicht möglich

ist, bewirken reaktiv Veränderungen auf der Ebene

des zentralen Nervensystems (ZNS). Es wird zudem

angenommen, dass Klienten mit peripheren, orthopädischen

Verletzungen und Erkrankungen Schwierigkeiten

haben, ihr betroffenes Gelenk korrekt einzusetzen

und physiologisch zu bewegen.

Ziel der neurokognitiven Rehabilitation ist es, dass

der Klient eine korrekte Koordination zwischen den

verschiedenen Muskelgruppen erlernt oder wiedererlernt

und seine Gelenke nicht nur als „Mittel zur

Bewegung“, sondern als Sinnesorgan, welches eine

unverzichtbare Rolle darin spielt, dem ZNS die Stellung

des Körpers zu signalisieren, erkennt.

Dieser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, die erlernten

theoretischen und praktischen Grundlagen des

Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation aus

dem Modul 1 auf den Fachbereich der Orthopädie

anzuwenden.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die neurokognitive

Sicht und die Besonderheiten bei der Behandlung

von Klienten mit orthopädischen Erkrankungen

und Verletzungen der oberen und unteren

Extremität. Theoretische Grundlagen werden vertieft

und auf verschiedene Klientenbeispiele aus

der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und gemeinsam selbstgesteuert neue Übungen kreiert

und durchgeführt.

Spezifische Pathologien und Inhalte, die innerhalb

dieses Kurses thematisiert werden:

}}

Pathologien der Schulter, des Ellenbogens und

der Wirbelsäule

}}

Die vier Phasen des Gehens und das Wiedererlangen

der Gehfähigkeit

}}

Verletzungen und klinische Problemstellungen

der unteren Extremität in ihrer Gesamtheit

}}

Polyneuropathie der Füße

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des

therapeutischen Prozesses auf Grundlage der

neurokognitiven Rehabilitation und ihrer Theorie

eine Behandlung bei Klienten mit orthopädischen

Erkrankungen und Verletzungen der oberen und

unteren Extremität zu planen, durchzuführen und

zu evaluieren.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 06.09.2019–08.09.2019

Köln 15.03.2019–17.03.2019

Nürnberg 03.05.2019–05.05.2019

Regensburg 11.10.2019–13.10.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Johanna Ismaier

(Ergotherapeutin, Bc. OT Health

(NL), Handtherapeutin DAHTH)

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

Kognitive Rehabilitation (VFCR)®)

MODUL 2 · TEIL 2

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 45


MODUL 2 · TEIL 3

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-467 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 3)

Anwendungsprinzipien in der Pädiatrie

Dieses Modul bietet Ihnen die Möglichkeit, die

theoretischen und praktischen Grundlagen des

Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation im

Rahmen der Behandlung von Klienten aus dem Bereich

der Pädiatrie zu erlernen.

Wir verdeutlichen Ihnen bei welchen pädiatrischen

Störungsbildern (Entwicklungsstörungen, Neurologische

Veränderungen, Pädiatrische Syndrome,

Orthopädische Probleme und Kinder in besonderen

Situationen) die Neurokognitive Rehabilitation

angewendet werden kann. Es werden mögliche

Schwierigkeiten und Chancen besprochen und aufgeführt.

Sie lernen die kognitive Entwicklung des Kindes,

die Entwicklung der Aufmerksamkeit, und die Entwicklungsphasen

der Motorik (Greifen, Gehen). Sie

lernen die Bewertung der visuellen Exploration.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die neurokognitive

Sicht und die Besonderheiten bei der

Behandlung von Kindern. Theoretische Grundlagen

werden vertieft und auf verschiedene Klientenbeispiele

aus der täglichen Praxis angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und in Kleingruppen neue Übungen kreiert und

durchgeführt.

}}

Kindliche Entwicklung (Sensomotorische Regelkreise)

}}

Wie lernen Kinder?

}}

Wie lernen Kinder mit angeborener/erworbener

Schädigung?

}}

Kognition und Sinneswahrnehmung

}}

Befund dokumentieren, Behandlung eines

Klienten

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des therapeutischen

Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven

Rehabilitation und ihrer Theorie, eine Befunderhebung

durchzuführen, eine Behandlung zu

planen, durchzuführen und zu evaluieren.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 01.02.2019–03.02.2019

Nürnberg 15.11.2019–17.11.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Maria Heckel

(Ergotherapeutin)

46

MODUL 2 · TEIL 4

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-468 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 2 (Teil 4)

Anwendungsprinzipien in der Handtherapie, bei Schmerz und CRPS

In der „klassischen Handtherapie“ kommen zuweilen

nur wenig therapeutische Maßnahmen zum

Einsatz, die speziell die Wahrnehmungs- und Funktionsfähigkeit

des Klienten in direktem Zusammenhang

mit der kortikalen Repräsentation der Hand im

zentralen Nervensystem (ZNS) herstellen.

Innerhalb des Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation

werden die Wahrnehmungs- und Bewegungsqualitäten,

die für eine feinabgestimmte

und koordinierte Bewegungsausführung der Hand

und deren Interaktion mit der Umwelt nötig sind, in

direktem Bezug zur kortikalen Repräsentation und

möglicher Veränderungen gesetzt.

Dieser Kurs bietet Ihnen die Möglichkeit, die erlernten

theoretischen und praktischen Grundlagen des

Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation aus

dem Modul 1 auf den Fachbereich Handtherapie zu

übertragen. Zentrales Thema innerhalb dieses funktionellen

Fachbereiches ist zudem der Schmerz,

insbesondere das Krankheitsbild CRPS (Complex

Regional Pain Syndrome).

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick auf die neurokognitive

Sicht und die Besonderheit der Hand

innerhalb der Therapie. Theoretische Grundlagen

werden vertieft und auf verschiedene handtherapeutische

Klientenbeispiele aus der täglichen Praxis

angewandt.

In Form von Dozentenpräsentationen werden Therapiematerialien

und deren Anwendung vorgestellt

und gemeinsam selbstgesteuert neue Übungen kreiert

und durchgeführt.

Zudem erlangen die Teilnehmer ein Verständnis für

die Entstehung von Schmerz sowie die Differenzierung

der verschiedenen Schmerzarten.

Die Teilnehmer werden befähigt, innerhalb des therapeutischen

Prozesses auf Grundlage der neurokognitiven

Rehabilitation und ihrer Theorie, eine

Behandlung bei Klienten mit Handerkrankungen /

Verletzungen und Schmerzsymptomatik zu planen,

durchzuführen und zu evaluieren.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 06.12.2019–08.12.2019

Köln 08.11.2019–10.11.2019

München 05.04.2019–07.04.2019

Regensburg 13.12.2019–15.12.2019

Referent/in

Freitag 09.00–17.30 Uhr

Samstag 08.30–17.30 Uhr

Sonntag 08.30–13.00 Uhr

Johanna Ismaier

(Ergotherapeutin (Bc. OT Health,

NL), Handtherapeutin DAHTH)

Birgit Rauchfuß

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT), Fachtherapeutin für Neuro-

Kognitive Rehabilitation (VFCR) ® )

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-469 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 3

Hospitation

Die Hospitation im Rahmen der Weiterbildung umfasst

insgesamt acht Tage bzw. 80 Unterrichtseinheiten.

Diese können individuell geplant und absolviert

werden. Zu beachten ist, dass mindestens vier

Tage in einer Einrichtung abgeleistet werden.

Pro Hospitationsteil muss der Teilnehmer eine

schriftliche Befunderhebung eines Klienten erarbeiten

und spätestens 14 Tage nach Abschluss der Hospitation

beim Praxisanleiter einreichen.

Dieses Modul bietet Ihnen die Möglichkeit, die erlernten

theoretischen und praktischen Grundlagen

des Konzeptes der neurokognitiven Rehabilitation

praktisch anzuwenden.

Die Teilnehmer erhalten innerhalb der Hospitation

einen Einblick in die neurokognitive Rehabilitation

und die Besonderheiten bei der Behandlung von

Klienten mit orthopädischen, neurologischen, pädiatrischen

und geriatrischen Erkrankungen und

Verletzungen. Theoretische Grundlagen werden in

der Praxis vertieft und an verschiedenen Klientenbeispielen

verdeutlicht.

Inhalte, die innerhalb dieses Moduls thematisiert

werden:

}}

Praktische Anwendung der neurokognitiven

Rehabilitation am Beispiel verschiedener

Pathologien

}}

Beobachten, Durchführen unter Supervision

}}

Erstellung von mindestens einem Befund pro

Hospitationsteil

}}

Durchführung von verschiedenen Übungen

}}

Therapeutischer Prozess (Evaluation, Erstellung

eines Behandlungsplans, Intervention, Dokumentation

und Outcome)

}}

Korrekter Einsatz von Therapiemitteln

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln

Referent/in

Auf Anfrage

Hospitationseinrichtungen

Siehe Homepage: www.vfcr.de

MODUL 3

227 €

Fortbildungspunkte

80

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-473 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 4

Evidenzbasierte Praxis (EBP), Verknüpfung ICF und

neurokognitive Rehabilitation

Im therapeutischen Alltag wird ein Blick über den

eigenen Tellerrand hinaus zunehmend wichtiger

und die Reflexion über eine mögliche Verknüpfung

von verschiedenen therapeutischen Herangehensweisen

notwendig.

Hier bietet die neurokognitive Rehabilitation eine

geeignete Schnittstelle zu verschiedenen Konzepten

und Methoden.

Die Teilnehmer erhalten einen Einblick in die Bedeutung

der evidenzbasierten Praxis, Merkmale der

Qualitätssicherung im Therapieprozess und die ICF

in Bezug zur NKR werden kurz erläutert.

}}

Das Konzept der Neurokognitiven Rehabilitation

aus Sicht der evidenzbasierten Praxis

}}

Einblick in das Konzept der ICF, deren Philosophie

und Grundbegriffe in Bezug zur neurokognitiven

Rehabilitation

Neben Kurzpräsentationen der wichtigsten Inhalte

stehen die Erprobung und praktische Anwendung

der ICF an Fallbeispielen und Evidenzrecherche in

Kleingruppen im Vordergrund. Im gemeinsamen

Austausch wird über die Möglichkeiten, erweiterte

Perspektiven in die Behandlung nach der NKR mit

einzubeziehen, diskutiert.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Köln 22.02.2019–24.02.2019

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

München 29.03.2019–31.03.2019

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

Nürnberg 16.12.2019–18.12.2019

Montag 09.00–17.00 Uhr

Dienstag 09.00–17.00 Uhr

Mittwoch 09.00–13.00 Uhr

Referent/in

Barbara von Zombat

(Dipl. Ergotherapeutin FH,

HoDT-Instruktorin)

Stefanie Jung

(Ergotherapeutin (Bachelor of Sc.

in OT))

MODUL 4

328 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 47


MODUL 5

200 €

Fortbildungspunkte

25

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Mediziner, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-474 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabeilitation (VFCR) ® : Modul 5

Abschlussprüfung

Um den Titel „Fachtherapeut für NeuroKognitive Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rehabilitation (VFCR) ® “ führen zu dürfen, ist eine

Teilnahme bzw. Anerkennung aller Module schriftlich

Köln

Auf Anfrage

nachzuweisen. Im Anschluss daran muss eine

schriftliche Abschlussarbeit nach festgelegten Kriterien

verfasst und eingereicht werden.

Die Teilnehmer erstellen für die Anerkennung als

Fachtherapeut für NeuroKognitive Rehabilitation

(VFCR) ® eine schriftliche Fallarbeit über die Arbeit

mit einem frei gewählten Klienten. Die Fallarbeit

wird vor einer Prüfungskommission präsentiert und

es findet ein Fachgespräch statt.

Die Fallarbeit wird von einer unabhängigen Prüfungskommission

nach festgelegten Standards auf

ihre inhaltliche Korrektheit sowie formalen Kriterien

geprüft und bewertet.

Referent/in Prüfungskommission siehe

Homepage: www.vfcr.de

125 €

Fortbildungspunkte

9

Logopäden

Online-Nr.: DA-209 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Kanülenmanagement bei neurogenen Dysphagien

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die Teilnehmer werden u.a. mit der Umsetzung der

Techniken des therapeutischen Absaugens anhand

von Tracheotomie-Modellen vertraut gemacht.

Die ausführliche Darstellung und das eigene Erproben

des endotrachealen Absaugens am Modell

soll zum Abbau der Berührungsängste und der Unsicherheit

bei der Behandlung von schweren dysphagischen

Patienten in der Klinik, Ambulanz und

häuslicher Pflege führen.

Außerdem wird die koordinierende und führende

Rolle des Logopäden in einem interdisziplinären

Kompetenzteam bei der Planung und Durchführung

der Dysphagietherapie verdeutlicht.

Die Kursteilnehmer haben die Möglichkeit Fälle aus

der eigenen Praxis zu diskutieren, dazu werden

auch Behandlungsvorschläge durch die Kursleitung

unterbreitet.

}}

Indikationen zur Tracheotomie,

Tracheotomiearten

}}

Trachealkanülen (Arten,Handhabung)

}}

Besprechung der pathophysiologischen Veränderungen

der Atmung, des Sprechens und des

Schluckens nach Tracheotomie

}}

Grundsätze zur Tracheostoma- und

Kanülenpflege

}}

Absaugen, Entblocken und Blocken von

Kanülen an Modellen (Absaug-Puppen)

}}

Dysphagie-Therapie und Aufbau bei Patienten

mit Trachealkanüle

}}

Kriterien für die Entblockung der Trachealkanüle

}}

Vorgehensweise bei der Entwöhnung von der

Trachealkanüle

}}

Richtlinien für die Dekanülierung

Rheine 06.12.2019

Freitag 14.30–21.30 Uhr

Referent/in

Dr. Volker Runge

(Logopäde, Klinischer Linguist)

48

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-166 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

PNF in der logopädischen Therapie

Das Seminar dient der theoretischen und praktischen

Einführung in die Behandlung von fazialen

und intra-oralen Paresen in Anlehnung an die

PNF-Methode, die sich durch die Strukturiertheit

ihrer Vorgehensweise sehr bewährt hat.

Im Mittelpunkt steht das Erlernen des Umgangs

mit proprozeptiv neuromuskulären Fazilitationstechniken

im fazio-oralen Bereich, es erfolgt eine

Anleitung zur praxisnahen Anwendung unter Berücksichtigung

weiterer Verfahren wie z.B. der FOTT.

Außerdem findet ein Transfer der PNF-Methode auf

intra-orale Schädigungen statt.

Den Schwerpunkt des Seminars stellt die praktische

Einweisung in die Behandlungsmethode dar. Dabei

soll gezeigt werden, wie die PNF-Methode speziell

bei Patienten mit zentralen Fazialisparesen angewendet

werden kann.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 08.03.2019

Freitag 14.30–21.30 Uhr

Referent/in

Dr. Volker Runge

(Logopäde, Klinischer Linguist)

125 €

Fortbildungspunkte

9

Logopäden

Online-Nr.: DA-217 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Taping für Logopäden

In dem praxisorientierten Taping-Kurs für Logopäden

wird gezeigt, wie man Tapen in der

Behandlung logopädischer Störungsbilder

nutzen kann. Denn auch hier können beispielsweise

Tonus-Probleme insbesondere bei

Sprech-, Stimm- und Schluckmuskeln auftreten.

Zuerst werden die bedeutendsten Anlagetechniken

geschult, wobei Sie zahlreiche Tape-Anlagen selbst

aufbringen bzw. erlernen werden, um sich mit dem

Tapen vertraut zu machen. Danach werden logopädische

Symptome aufgeführt, die mit dem Tapen

behandelt werden könnten.

Im Anschluss an den Kurs werden Sie in der Lage sein,

fall- und beschwerdespezifisch zu reagieren und gezielt

ein logopädisches Tape anzulegen. Sie werden

das Taping in Ihrer Arbeit als Logopäde als ergänzende

Therapiemaßnahme zu den bereits bewährten

Therapiemethoden zielgerichtet einsetzen können.

}}

Theoretische Einführung

}}

Schulung der Anlagetechniken beim Taping in

Theorie und Praxis

Die Kombination aus theoretischen Grundlagen mit

hohem praktischen Anwendungsanteil ermöglicht

es Teilnehmern ohne Vorkenntnisse im Taping mit

den Grundlagentechniken ihren Patienten einen indikationsbezogenen

unterstützenden Tape-Einsatz

anzubieten.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 24.05.2019

Freitag 14.30–21.30 Uhr

Referent/in

Dr. Volker Runge

(Logopäde, Klinischer Linguist)

135 €

Fortbildungspunkte

9

Logopäden

Online-Nr.: DA-678 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Verbale Kommunikation mit Demenzkranken bewältigen

Immer wieder dasselbe: Obwohl man sich viel

Mühe gibt, klappt es nicht mit der Verständigung.

Die einen hängen einem am Rockzipfel, die anderen

laufen ständig weg. Die einen stellen immer dieselben

Fragen, murmeln unverständlich oder schreien

den ganzen Tag über und die anderen reagieren

aggressiv auf die Welt, die ihnen so unverständlich

geworden ist.

Mit demenzkranken Menschen kann Kommunikation

nur gelingen, wenn man nicht nur ihre Biografie

kennt, sondern auch weiß, welche sprachlichen Fähigkeiten

ihnen abhanden gekommen sind und wie

man selbst auf diese Ausdrucks- und Verstehensdefizite

reagieren kann.

}}

Folgen der Erkrankung für das Sprechen

}}

Umgang mit Wortfindungsstörungen

}}

Umgang mit regredierten, aggressiven, ununterbrochen

schreienden, sich ständig wiederholenden,

häufig wegrennenden Betroffenen

}}

Notlügen!?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 05.04.2019

Freitag 09.00–16.00 Uhr

Referent/in

Dr. phil. Svenja Sachweh

(Sprachwissenschaftlerin)

125 €

Fortbildungspunkte

8

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 49


125 €

Fortbildungspunkte

9

Logopäden

Online-Nr.: DA-203 | Neurologie, Psychiatrie, Geriatrie

Diagnostik und Therapie neurogener Dysphagien

Das Seminar vermittelt theoretische und praktische

Grundkenntnisse im Rahmen eines praxisbezogenen

Konzeptes für die Klinische Diagnostik und

Therapie von Patienten mit neurogenen Schluckstörungen.

Das vorgestellte Konzept basiert auf ausgewählten

Verfahren zur Behandlung oropharyngealer Dysphagien.

Es werden Methoden vorgestellt, deren

Wirksamkeit nachgewiesen oder zumindest nach

pathophysiologischen Überlegungen sinnvoll sind.

Das Seminar beinhaltet theoretische Grundlagen

der Physiologie und Pathophysiologie des Schluckvorganges.

Es werden die Möglichkeiten und Grenzen

der Aspirationsschnelltests, der klinischen

Schluckuntersuchung und der apparativen Diagnostik

dargestellt.

Es werden Fragen zur Sondenernährung und des

Kanülenmanagements behandelt. Die Therapieverfahren

werden im Hinblick auf Indikation, Kontraindikation,

Evidenznachweise sowie Patientencompliance

betrachtet. Verschiedene Übungen können

in Selbsterfahrung erprobt werden.

}}

Anatomie, Physiologie und Pathophysiologie

des Schluckens

}}

Kennenlernen der klinischen Diagnostik

}}

Entscheidungsfähigkeit über die Gabe oraler

Nahrung

}}

Indikation zur apparativen Diagnostik: Videofluoroskopie,

Videoendoskopie

}}

Funktionelle Behandlungstechniken

}}

Diätetische Maßnahmen

}}

Erstellen von Behandlungskonzepten

}}

Dysphagiemanagement

}}

Patientendemonstration

}}

Anleitung von Patienten und Angehörigen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 30.08.2019

Freitag 14.30–21.30 Uhr

Referent/in

Dr. Volker Runge

(Logopäde, Klinischer Linguist)

50

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 51


52

Stimme


Inhalt

Das „Physiopathische Stimmkonzept nach Reinhard Wolf“ ® 54

Sprachentwicklung bei Schädelasymmetrien in der Logopädie (PSK 1) 54

Kiefergelenk-Kurs mit Cranium (CMD/TMD) in der Logopädie (PSK 2) 55

Faszienbehandlung in der Logopädie (PSK 3) 55

Becken-Sacro Iliakal Gelenk-Os coccygis Wirbelsäulenbehandlung in der Logopädie (PSK 4) 56

Atmung-Rippen-BWS-Behandlung in der Logopädie (PSK 5) 56

Atlastherapie für Logopäden (PSK 6) 57

Schluckaktivierung unter neurologischen Gesichtspunkten in der Logopädie (PSK 7) 57

PNF in der Logopädie mit oro-fazialer Behandlung (PSK 8) 58

Gesichtslymphdrainage in der Logopädie (PSK 9) 58

53


Online-Nr.: DA-799 | Stimme

BAUSTEINREIHE

1.895 €

Logopäden

Das „Physiopathische Stimmkonzept nach Reinhard Wolf“ ®

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Ein körperbezogenes ganzheitliches Konzept für

Babies, (Klein-)Kinder und Erwachsene mit Maßnahmen

für den orofazialen Bereich. Logopädische

Therapie, das bedeutet in der Regel die direkte Arbeit

an Stimme und Sprache. Nachhaltige Therapieerfolge

sind in vielen Fällen allerdings nur dann zu

erzielen, wenn wir uns von der Betrachtung einzelner

Symptome hin zu einem ganzheitlichen Ansatz

orientieren. Die Integration manueller Techniken,

die dem physiotherapeutischen Behandlungsansatz

entliehen sind, ermöglicht in der logopädischen

Praxis, den Patienten in seiner Gesamtheit

unter Einsatz Ihrer Hände zu begreifen und zu behandeln.

Hier setzt das „Physiopathische Stimmkonzept

nach Reinhard Wolf“ (PSK) an.

Unsere Stimme ist einzigartig. Sie ist individueller

Ausdruck unserer Persönlichkeit mit all ihren Facetten

und unser Körper ist ihr Resonanzraum. Daher

steht das „physiopathische Stimmkonzept nach

Wolf“ für einen ganzheitlichen Behandlungsansatz,

der über die konservativen Techniken der Logopädie

hinaus die feingeweblichen Strukturen des

gesamten Körpers physiotherapeutisch einbezieht.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Hamburg

Köln

Nürnberg

Regensburg

München

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

siehe Module

MODUL PSK 1

235 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

„Ein innovatives,

körperbezogenes und

ganzheitliches Konzept

für Babies, (Klein-)

Kinder und Erwachsene

mit Maßnahmen

für den orofazialen

Bereich.“

Christian Häcker

Standort Rheine

Online-Nr.: DA-673 | Stimme

Sprachentwicklung bei Schädelasymmetrien in der Logopädie (PSK 1)

Ganzheitlicher Behandlungsansatz bei Schädelasymmetrien

und Entwicklungsverzögerungen mit

logopädischem Schwerpunkt.

Bei sog. KISS-Kindern treten häufig Probleme in

der Sprachentwicklung im Zuge einer generellen

Entwicklungsverzögerung auf. Während die logopädische

Arbeit darin besteht, der Sprachentwicklungsverzögerung

entgegen zu wirken, um

der altersgerechten Sprachentwicklung näher zu

kommen, soll dieser Ansatz auch die Störungen

im System behandeln. Die ganzheitlich angelegte

Behandlung der Schädelknochen, Muskeln und

Faszien kann die Symptomatik entscheidend verbessern.

Hierbei steht die Normalisierung von Gelenk-

und Tonusstörungen im Mittelpunkt, mit dem

Ziel bestehenden Bewegungseinschränkungen

entgegen zu wirken. Folglich können auch logopädische

Übungen, z.B. im Bereich der Mundmotorik,

angewendet werden, die ohne eine vorherige Behandlung

des Systems gar nicht oder nur schwer

umsetzbar wären.

Inhalte:

1. Anatomie und Physiologie:

Erklärung der einzelnen Schädelknochen mit Suturen

2. Befund (Anamnese, Inspektion, Palpation)

3. Behandlung:

- Sensibilisierung der Finger zum Fühlen und Wahrnehmen

lebendiger, anatomischer Strukturen

- Schädelknochenrestriktionen

- Schädelasymmetrien

- Mobilisation der einzelnen Schädelknochen

- Weichteiltechniken à Releasetechniken zur Muskelentspannung

- Handling

- Kindgerechtes Handling (vom Heben, Tragen bis

zur Behandlung)

5. Symptome, Risikofaktoren, Zusammenhang KISS

Symptomatik und evtl. ADHS, Lernproblematik

6. Indikationen, Kontraindikationen

7. Fallbeispiele (Fotos, Videos)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 21.02.2019–22.02.2019

Donnerstag 09.00–18.00 Uhr

Freitag 09.00–14.00 Uhr

Hamburg 24.06.2019–25.06.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–14.00 Uhr

Köln 22.03.2019–23.03.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

München 31.01.2019–01.02.2019

Donnerstag 09.00–18.00 Uhr

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

54

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-796 | Stimme

Kiefergelenk-Kurs mit Cranium (CMD/TMD) in der Logopädie (PSK 2)

Veränderungen und Probleme im Bereich des Kiefergelenkes

können sich in Form von leichten Missempfindungen

bis hin zu Artikulations- und Schluckstörungen

zeigen. Hier gibt es diverse logopädische

Übungsreihen zur Lockerung des Systems. Dabei

ist es wichtig, die Beschwerden zu lokalisieren und

praktische Hilfe zu leisten. Der Lehrgang bietet Einblicke

in die theoretischen Hintergründe, informiert

über spezifische Krankheitsbilder und ihre Entstehung,

und stellt erprobte Behandlungsstrategien für

die tägliche Praxis dar.

Theorie:

}}

Zusammenhänge und Wechselwirkungen zwischen

den umlieg. Gelenken und Strukturen

}}

Darstellung der Funktionszusammenhänge

zwischen HWS, Kiefergelenk und Cranium

}}

Anatomie, funktionelle Anatomie, Befund,

Biomechanik, Untersuchung und Differentialdiagnostik

}}

Erkennen von klinischen Mustern, Behandlung

Kiefergelenk

}}

Muskelbehandlung, Weichteilbehandlung,

Eigenprogramm

}}

Ausw. auf den Gesamt-Bewegungsapparat

}}

Untersuchung des Kiefergelenkes

}}

Aufsteigende und absteigende Ketten

Diagnostizieren

Praxis:

}}

Befund

}}

Suturenpalpation und Behandlung

}}

Eigendehnung bestimmter Muskelgruppen

}}

Postisometrische Muskeltechniken

}}

Techniken z. Lösung v. Kiefergelenksblockaden

}}

Behandlung von Dysfunktionen/Klickgeräuschen

}}

Hilfe zur Selbsthilfe (Eigenübungen)

}}

Behandlung des Kiefergelenkes

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 14.06.2019–15.06.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

Köln 23.03.2019–24.03.2019

Samstag 14.30–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–14.00 Uhr

München 28.03.2019–29.03.2019

Donnerstag 14.30–19.30 Uhr

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Nürnberg 19.11.2019–20.11.2019

Dienstag 14.30–19.30 Uhr

Mittwoch 09.00–18.00 Uhr

Referent/in

Reinhard Wolf

MODUL PSK 2

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-712 | Stimme

Faszienbehandlung in der Logopädie (PSK 3)

Kaum eine Struktur in unserem Körper hat in den

letzten Jahren derartig für Aufsehen gesorgt, wie

die Faszien unser Bindegewebe. Sie reagieren auf

Stress, Dysbalancen und Störungen im System mit

Verengung, Verkrampfung und Verfilzung. Dies blockiert

die elastischen Funktionen im Körper. Daher

ist es wichtig, vor der Anbahnung der physiologischen

costoabdominalen Atmung auch die Faszien

zu bearbeiten. Dieser Kurs befasst sich intensiv mit

den Faszien und den myofaszialen Meridianen inklusive

visueller, palpatorischer und funktioneller

Faszienprüfung.

Im Wechsel Theorie/Praxis

Theorie:

}}

Anatomie, Beschreibung, Aufgaben

}}

Anatomie Hyoid, Platysma

}}

Anatomie der Schädelsuturen

Praxis: (Behandlung):

}}

Listening

}}

Arachnoidea, Pia mater, Dura mater

}}

Falx

}}

Kopffaszie

}}

Augenfaszien

}}

Rückenfaszie

}}

Ear-Pull-Technik

}}

3 Röhrentest (Brustkorbfaszie)

}}

Platysma, Hyoid

}}

Eingeweidefaszien

}}

Diaphragmen

}}

Behandlung Hyoid, Platysma

}}

Schädelsuturen

}}

Narbenbehandlung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 05.10.2019–06.10.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–14.00 Uhr

Hamburg 01.06.2019–02.06.2019

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–14.00 Uhr

Köln 03.06.2019–04.06.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–14.00 Uhr

München 03.05.2019–04.05.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

Nürnberg 18.11.2019–19.11.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–14.00 Uhr

Referent/in Reinhard Wolf

MODUL PSK 3

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 55


MODUL PSK 4

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-800 | Stimme

Becken-Sacro Iliakal Gelenk-Os coccygis Wirbelsäulenbehandlung

in der Logopädie (PSK 4)

Unser Becken als Basis für eine kraftvolle Stimme. }}

Behandlung der Beckenbänder

Das Becken ist die stabile Grundlage einer gesunden

Stimme. Störungen und Dysfunktion in diesem

}}

Muskeldehnungen

Bereich haben direkten Einfluss auf die Haltung, Termine, Kurszeiten und Referenten:

Atmung und Stimmgebung. Speziell für die Erarbeitung

der physiologischen und starken Kraftstimme

Köln 04.06.2019–05.06.2019

ist die Integration der Beckenboden-Muskulatur unabdingbar.

Dafür muss grundlegend die Funktiona-

Dienstag 14.30–19.30 Uhr

Mittwoch 09.00–18.00 Uhr

lität des Beckens gewährleistet sein.

München 28.06.2019–29.06.2019

In diesem Kurs lernen Sie umfangreich die Behandlung

des Beckenbereiches, um eine gute Grundlage

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

Ihrer stimmtherapeutischen Arbeit zu erzielen. Referent/in Reinhard Wolf

Theorie

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

}}

Anatomie Becken-Sakrum-ISG-Os coccygis-WS

(LWS/BWS)

}}

Anatomie Beckenbänder

}}

Befund

Praxis:

}}

Spezifische Behandlung Becken-Sakrum-ISG-

Os coccygis

}}

Spezifische Behandlung LWS/BWS

}}

Mobilisation der Rippengelenke

}}

Hochgeschwindigkeitsmobilisation

}}

Mobilisation des Sternums

}}

Hoch, -mittel, -Tiefthorakale Mobilisation

MODUL PSK 5

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-801 | Stimme

Atmung-Rippen-BWS-Behandlung in der Logopädie (PSK 5)

Spannungszustände und Dysbalancen im Brustraum

sind nicht selten ursächlich beteiligt, wenn

Atmung und Sprache ins Stocken geraten. Differenzierte

Atemübungen empfehlen sich daher insbesondere

bei eingeschränkter Beweglichkeit bis hin

zur Bettlägerigkeit und Krankheitsbildern wie Aphasie,

Parkinson, Dysarthrie oder Multipler Sklerose

sowie Ventilationsstörungen wie bei COPD oder Fibrosen.

Grundlegend sind hier die Kenntnisse der

Anatomie und Physiologie des Atemgeschehens

und der physiologischen Stimmbildung. Mit gezielter

Muskelarbeit, bewusster Dehnung und Entspannung

von BWS, HWS und Kehlkopf können Sie Ihren

Patienten Luft und Raum für positive Veränderungen

schaffen. Über die somatische Ebene hinaus eröffnen

Sie Freiräume für einen leichteren Fluss des

sprachlichen Ausdrucks und optimieren so die Ergebnisse

der logopädischen Therapie.

Theorie:

}}

Anatomie (BWS, Diaphragma, Lungen)

}}

Atemmuskeln – Inspiration: Diaphragma, Mm.

scaleni, Mm. intercostales externi

}}

Atemmuskeln – Exspiration: Mm. intercostales

interni, M. transversus thoracis, Mm. subcostales

}}

Atemhilfsmuskulatur – Inspiration: M. sternocleidomastoideus,

M. trapezius, M. pektoralis

major, M. pektoralis minor, M. serratus anterior,

M. latissimus dorsi

}}

Atemhilfsmuskulatur – Exspiration: M. rectus

abdominis, M. obliquus externus abdominis,

M. obliquus internus abdominis, M. lattissimus

dorsi, M. quadratus lumborum, M. longissimus

Praxis:

}}

Allgemeine Untersuchung/Mob/Behandlung

der BWS

}}

Untersuchung/Mob/Behandlung

des Diaphragmas

}}

Behandlung/Dehnung der Atem- und

Atemhilfsmuskeln

}}

Kontaktatmung

}}

Techniken zur Sekretlösung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

München 22.07.2019–23.07.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–14.00 Uhr

Regensburg 16.11.2019–17.11.2019

Samstag 16.30–21.00 Uhr

Sonntag 09.00–18.00 Uhr

Referent/in

Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

56

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-155 | Stimme

Atlastherapie für Logopäden (PSK 6)

Das neurophysiologische Behandlungskonzept beeinflusst

Störungen im Bereich von Atlas, Axis und

Occiput, wobei dem Atlas eine Schlüsselposition

zukommt, von der erhebliche Beeinträchtigungen

ausgehen können. Dies kann etwa das Kiefergelenk,

die Körperstatik und Motorik, den Muskeltonus,

Organfunktionen sowie die nervale Steuerung

des Gewebes betreffen.

Die Nackenmuskulatur dient nicht nur als Haltefunktion,

sondern übernimmt auch konkrete Steuerungsaufgaben.

Entsprechend haben funktionelle

Einschränkungen im Atlasbereich ein weitreichendes

Störungspotential bis hin zu vehementer Beeinträchtigung

der gesamten Körpermotorik. Zur

möglichen Symptomatik zählen zum Beispiel Kiefergelenksdysfunktionen

und Okklusionsstörungen,

migräneartige Kopfschmerzen im Nacken-, Schläfen-

und Stirnbereich mit möglicher Ausstrahlung

ins Gesicht bis hin zu schweren vegetativen Entgleisungen

sowie einer dramatischen Verschlechterung

der posturalen Anpassung (Gleichgewichtsreaktionen)

im Alltag.

Über den Occiput-Atlas-Axis-Komplex lassen sich

also diverse funktionelle und statische Veränderungen

der gesamten Wirbelsäule beeinflussen.

Anhand einfacher Funktionsdiagnostik sollen diese

Probleme erkannt und mit Hilfe von manualtherapeutischen

und myofascialen Techniken beseitigt

werden.

Anatomie/Biomechanik HWS, Occiput

}}

Befundung und Differentialdiagnostik OAA

}}

Einfluss der Ligamente

}}

Sicherheitstests

}}

Befund-Folgeerkrankungen (z.B. Schädelasymmetrien,

Kieferprobleme, Gleichgewichtsstörungen

etc.)

}}

Palpation

}}

Allgemeine und spezifische

Behandlungstechniken

}}

Dekoaptation C0/C1

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Hamburg 31.05.2019–01.06.2019

Freitag 09.00–18.00 Uhr

Samstag 09.00–14.00 Uhr

München 26.09.2019–27.09.2019

Donnerstag 09.00–18.00 Uhr

Freitag 09.00–14.00 Uhr

Nürnberg 21.11.2019–22.11.2019

Donnerstag 09.00–18.00 Uhr

Freitag 09.00–14.00 Uhr

Referent/in

Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

MODUL PSK 6

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-802 | Stimme

Schluckaktivierung unter neurologischen Gesichtspunkten

in der Logopädie (PSK 7)

Manuelle Techniken in der Schluckrehabilitation.

Wenn die Beweglichkeit von Muskeln, Nerven,

Gelenken oder Bindegewebe in Folge von Verletzungen,

Erkrankungen oder nach Operationen eingeschränkt

ist, kann es zu Schluck-, Stimm- und

Sprechstörungen kommen, die den Alltag der Betroffenen

massiv beeinträchtigen. Ziel der Therapie

}}

Analyse und Therapie der Atem-Schluck-Koordination

}}

Gesichts- und Zungenaktivitäten

}}

Schlucken als Sequenz

}}

Techniken zur Verbesserung der Elastizität von

Schluck-, Stimm- und Sprechmuskulatur

muss es sein, die Funktionen der nicht-kontraktilen

}}

Biomechanische Voraussetzungen der Haltungskontrolle

(posturale Kontrolle) erkennen

(Faszien und Nerven) sowie kontraktilen (Muskeln)

Strukturen zu mobilisieren, um das Schlucken und

die lebenswichtige Funktion der Atmung zu fördern.

Die Manuelle Schluckaktivierung setzt dabei auf die

Hände des Therapeuten. Mit Hilfe gezielter therapeutischer

Griffe wird die Biomechanik optimiert,

die notwendige Elastizität wiederhergestellt und die

posturale Kontrolle reorganisiert. Über die Mobilisation

der betroffenen Strukturen hinaus kommen verbale

und manuelle Anleitungen sowie Übungen für

die Atem-Schluck-Koordination und die Nahrungsaufnahme

zum Einsatz. Die manualtherapeutischen

Griffe können vom Patienten in seine Alltagsroutine

integriert und somit zu einer praktischen Lebenshilfe

werden.

Im Wechsel Theorie/Praxis

}}

Grundlagen der posturalen Kontrolle und die

}}

Um praxisrelevante Therapieabläufe zu entwickeln

um ADL-bezogen Schluckreaktionen

auszulösen

}}

Rumpfaktivität (oberer/unterer Rumpf)

}}

Tonuslösung

}}

Transfers

}}

Infra-, suprahyoidale Muskulatur

}}

Fazilitation der mimischen Muskulatur

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 25.03.2019–26.03.2019

Montag 09.00–18.00 Uhr

Dienstag 09.00–14.00 Uhr

Bedeutung für den Alltag

}}

Koordination Kopf-, Nacken-, Schultergürtelbewegungen

Referent/in Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

MODUL PSK 7

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 57


MODUL PSK 8

255 €

Fortbildungspunkte

16

Logopäden

Online-Nr.: DA-804 | Stimme

PNF in der Logopädie mit oro-fazialer Behandlung (PSK 8)

Bewegungspotenziale aufspüren und gezielt einsetzen.

Die Propriozeptive Neuromuskuläre Fazilitation

stellt nach neurowissenschaftlichen Erkenntnissen

einen therapeutischen Zugang auf allen Ebenen der

ICF (Internationale Klassifikation von Funktion der

WHO) dar.

Hinter dem PNF-Konzept steht die Philosophie, dass

Menschen lernen können ihre Potentiale besser zu

nutzen, um Reserven für Alltagsfunktionen zu mobilisieren.

Sie zielt auf die Förderung und Erleichterung

des Bewegungsablaufes durch den Einsatz

komplexer Bewegungsmuster, die Bahnung von

Innervation und von Bewegungsabläufen und die

Förderung oder Hemmung von Reflexen unter Einsatz

von evidenzbasierten Techniken (notwendiges

Feedback über das propriozeptive System) und Behandlungsprinzipien.

PNF bietet sich daher an zur

Behandlung von zentralen und peripheren Bewegungsstörungen,

orthopädischen, degenerativen

und traumatologischen Erkrankungen.

Ziel dieser Weiterbildung ist es, das Behandlungsspektrum

des PNF-Konzepts bei Patienten mit

Schluckstörungen und Paresen des N. fazialis zu

vermitteln. Sie beschäftigen sich mit der gezielten

Anwendung des PNF-Konzeptes und bekommen ein

Verständnis für den wechselseitigen Einfluss von

Körperhaltung und individuellen Bewegungsabläufen

und ihren jeweiligen biomechanischen Voraussetzungen.

Im Wechsel Theorie/Praxis

}}

Definition/ Entstehen/Prinzipien der PNF

}}

Funktionelle Anatomie/Neuroanatomie und

biomechanische Zusammenhänge

}}

Bewegungsanalyse, um die neuromuskulären

und biomechanischen Voraussetzungen von

Bewegungsstrategien zu verstehen, wie z.B.

die Zusammenhänge und die Funktion von

Fazio-oralem Trakt, Kopfkontrolle- Halswirbelsäule,

Kiefergelenk, Schultergürtel und Rumpfaktivität

}}

Fazilitation der mimischen Muskulatur

}}

Fazilitation der Zungenmotorik, Zungenbein

und Kehlkopfmuskulatur

}}

Fazilitation der Atmung

}}

Kopf-, Halsmuster Arm-, Handmuster

}}

Behandlung der mimischen Muskulatur

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Referent/in

Dieser Kurs findet 2019 noch

nicht statt

Reinhard Wolf,

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

MODUL PSK 9

130 €

Fortbildungspunkte

8

Logopäden

Online-Nr.: DA-795 | Stimme

Gesichtslymphdrainage in der Logopädie (PSK 9)

Sanft aber effektiv: Entstauungstechniken für die

logopädische Praxis.

Die Bedeutung eines intakten Lymphgefäßsystems

zeigt sich unweigerlich bei der Therapie von Dysphagien

und nach Operationen in den Bereichen

von Kopf, Hals, Mund und Kiefer, speziell nach Eingriffen

im Rahmen einer onkologischen Behandlung.

Eine Ödembildung innerhalb dieser Strukturen

beeinflusst nachhaltig Ihren Therapieerfolg. Die

Lymphdrainage bietet hier einen wirksamen Ansatz

gerade im Zusammenspiel mit den Techniken des

logopädischen Behandlungsspektrums. Sie gilt als

eine etablierte physikalische Therapie mit unzähligen

Wirksamkeitsnachweisen. In der täglichen Praxis

leistet sie wertvolle Unterstützung bei Traumata,

Schwellungen oder Spannungszuständen und

unterstützt mit Hilfe von sanftem Druck und tiefer

Entspannung auf einer stofflichen wie ganzheitlichen

Ebene die Heilprozesse des menschlichen

Organismus.

Theorie

}}

Anatomie des Lymphsystems

}}

Tributargebiete und deren Abflussbereiche

}}

Lymphstationen

}}

Indikation/Kontraindikation

Praxis

}}

Vorbehandlung der Lymphstationen

}}

Grifftechniken

}}

Gesichts- und HWS-Lymphdrainage

}}

Griffführung und Behandlung bei Kieferproblemen/Zahnextraktionen

}}

Griffführung und Behandlung bei Post-Op´s

(Neck-Dissektion, Zungen-, Kehlkopfkarzinomen

etc.)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 16.06.2019

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Hamburg 27.06.2019

Donnerstag 09.00–17.00 Uhr

München 08.11.2019

Freitag 09.00–17.00 Uhr

Nürnberg 25.02.2019

Montag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

Reinhard Wolf

(Heilpraktiker der Physiotherapie,

Osteopath, Kinderosteopath, Kinderbobath-

und Manualtherapeut)

58

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


GRATIS

HÖRTEST

Immer gut

informiert!

Verpassen Sie keine

Informationen mehr mit

den Hörsystemen von

heckhuis gutes hören.

Unsere Ohren sind im Dauerbetrieb, denn um uns herum ist es selten

still. Mobiltelefone klingeln, Menschen unterhalten sich miteinander,

Hunde bellen, der Verkehr brummt, Vögel zwitschern. Diese Signale

sind Nahrung für unser Denken und unsere Reaktionen. Die Frage ist:

Welche von diesen Klängen können Sie auch wirklich hören? Versuchen

Sie sich einen kurzen Augenblick bewusst auf Ihre akustische

Umgebung zu konzentrieren, um dies herauszufinden. Gönnen Sie

sich schöne und klare Hörerlebnisse – jetzt kostenlos testen!

heckhuis gutes hören GmbH ▪ Marktstraße 9 - 13 ▪ 48431 Rheine ( P Klostergarten / am Thiebrunnen)

Telefon: 05971 - 401 33 22 ▪ rheine@heckhuis-gutes-hoeren.de ▪ www.guthoeren.net

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 59


Sprachentwicklung


Inhalt

Das Bielefelder Screening (BISC) für Erzieher 62

Sprachreich62

Vortrag: Erfahrungen mit delphingestützter Therapie aus logopädischer Sicht 63


50 €

Erzieher, Sonstige

Online-Nr.: DA-198 | Sprachentwicklung, Redefluss, myofunktionelle Therapie

Das Bielefelder Screening (BISC) für Erzieher

Über die Sprache erobert ein Kind sich seine Umwelt,

wird es mit deren Sichtweisen vertraut gemacht

und lernt es, Gedanken und Gefühlen Ausdruck

zu verleihen. Diesen Prozess zu begleiten und

zu unterstützen, gehört nach 2 GTK zu den wesentlichen

Aufgaben eines jeden Kindergartens. Auch die

Prävention und Früherkennung von Förderbedarf

gehört dazu. Das Bielefelder Screening (BISC) erlaubt

die zuverlässige, individuelle Identifizierung

von Vorschulkindern mit einem Risiko zur Entwicklung

von Schwierigkeiten im Schriftspracherwerb.

Das Verfahren basiert auf der Annahme, dass eine

nicht ausreichend ausgebildete phonologische

Bewusstheit sowie Aufmerksamkeits- und Gedächtnisprobleme

für die Ausbildung von Lese- Rechtschreibschwierigkeiten

verantwortlich sind. Aus

den ermittelten Ergebnissen lassen sich unmittelbar

Schlüsse für Förderungen ziehen.

}}

Was muss bei der Durchführung und der Auswertung

des Screenings beachtet werden?

}}

Welche Hilfen darf man den Kindern geben?

}}

Was sagen mir die Ergebnisse des Screenings?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

Auf Anfrage

Maike Schulte

(Lehrlogopädin)

Erzieher, Sonstige

Online-Nr.: DA-200 | Sprachentwicklung, Redefluss, myofunktionelle Therapie

Sprachreich

„Sprachreich“ ist kein Übungsprogramm, sondern

eine Konzept: „Sprachreich“ weist den Weg in einen

kommunikativen Tag! Es setzt am intuitiven Verhalten

in der Interaktion zwischen Erzieher und Kind an

und bezieht diese bewusst mit ein.

Die Sprachförderung im frühen Kindesalter ist momentan

in aller Munde. Muss man jedoch Kinder

aus ihrer Gruppe holen? Bedeutet dies zusätzliche

Arbeit für die Erzieher? Ist die Anschaffung spezieller

Materialien immer erforderlich? Dank Sprachreich

nicht!

„Sprachreich“ geht von der interaktionstheoretischen

Erkenntnis aus, dass die Sprache von Kindern

sich insbesondere dann gut entwickelt, wenn

sie sich in einer „sprachreichen“ Umgebung bewegen.

„Sprachreich“ ist alltagsorientiert, ist überall und

jederzeit im Tagesablauf der Kindertagesstätten

einsetzbar. Alle Kinder von null bis sechs Jahren

profitieren von diesem entwicklungsorientierten

Programm: deutsch-muttersprachliche Kinder

ebenso wie Kinder, für die Deutsch die zweite oder

dritte Sprache ist.

Das Konzept ist praxisorientiert, denn Erzieher benötigen

zur Sprachförderung keine besonderen

Räumlichkeiten oder Materialien, noch müssen sie

bestimmte Zeiten pro Tag oder Woche dafür reservieren

oder spezielle Methoden erlernen.

Modul 1: Grundlagen der Sprachentwicklung

In diesem Modul lernen die Teilnehmer, die Begriffe

Sprache, Sprechen und Kommunikation zu unterscheiden.

Sie erfahren, was neben dem gesprochenen

Wort Kommunikation ausmacht. Außerdem

sollen die Teilnehmer ihr Wissen über die verschiedenen

Entwicklungsbereiche und deren Verknüpfung

aktualisieren, erweitern und/oder vertiefen.

Nach Ablauf des Moduls können sich die Teilnehmer

im zeitlichen Verlauf der Entwicklungslinien,

insbesondere der Sprachentwicklung, orientieren.

Dies gilt sowohl für monolingual als auch bilingual

aufwachsende Kinder.

Dauer: ca. 5 Unterrichtsstunden

Modul 2: Die Rolle der Erzieherin bei der Sprachförderung

Den Teilnehmern wird die eigene Rolle bei der

Sprachförderung bewusst. Sie lernen fördernde

Faktoren der Kommunikation kennen und probieren

diese aus. Des Weiteren können die Teilnehmer

Sprechgelegenheiten im Alltag erkennen und zur

Sprachförderung nutzen. Es werden Möglichkeiten

zur Zusammenarbeit mit den Eltern bei der Sprachförderung

aufgezeigt.

Dauer: ca. 6 Unterrichtsstunden

Modul 3: Entwicklug und Sprachentwicklung einschätzen

Die Teilnehmer lernen die Begriffe „Diagnostik“,

„Screening“ und „Beobachtung“ voneinander zu

unterscheiden und wissen, welche Methode sich innerhalb

der Kindergartensituation zur Einschätzung

der Sprachentwicklung eignet. Die systematische

Beobachtung wird als Methode vorgestellt.

Dauer: ca. 3 Unterrichtsstunden

Modul 4: Sprachförderung

Die Teilnehmer lernen die Grundprinzipien der

Sprachförderung kennen und können es zu ihrem

eigenen pädagogischen Konzept in Beziehung setzen.

Sie finden Ansatzpunkte für Sprachförderung

im Kindergartenalltag, die den vielfältigen Verknüpfungen

von Sprachentwicklung mit der Gesamtentwicklung

entsprechen. Sie bekommen Ideen, wie

Sprachförderung in den Alltag integriert werden

kann.

Dauer: ca. 6 Unterrichtsstunden

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine Auf Anfrage

Referent/in Maike Schulte

(Lehrlogopädin)

62

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-229 | Sprachentwicklung, Redefluss, myofunktionelle Therapie

Vortrag: Erfahrungen mit delphingestützter Therapie aus logopädischer Sicht

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Das CDTC (Curacao dolphin therapy and research

center) bietet ein individuelles Therapieprogramm,

in dem die Interaktion mit Delphinen die wesentliche

Rolle spielt.

Es ist zugeschnitten auf die Behandlung von Patienten

ab 3 Jahren mit speziellen Bedürfnissen bei Autismus,

Zerebralparese, Down-Syndrom sowie bei

psychologischen Beschwerden wie z.B. Depression

oder posttraumatischer Belastungsstörung.

Das Programm wird von zertifizierten und engagierten

Therapeuten geleitet. Es ergänzt und verstärkt

die traditionelle Therapie, die Patienten zu Hause

bekommen.

Es handelt sich um einen Erfahrungsbericht, in dem

folgende Aspekte vorgestellt werden:

}}

Konzept des Curacao dolphin therapy and

research center (CDTC)

}}

Ablauf/Inhalt/Aufbau der Therapie

}}

Persönliche Arbeitserfahrungen

}}

Foto- und Videomaterial von Therapien

Rheine

Referent/in

Auf Anfrage

Maike Schulte

(Lehrlogopädin)

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter, Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

Diagnose, Beratung und Behandlung

für Kinder und Erwachsene mit Sprach-, Sprech-, Stimm- und Schluckstörungen

Salzbergener Straße 13 · 48431 Rheine

www.logopaedie-in-rheine.de

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 63


64

Entspannung, Wellness


Inhalt

Autogenes Training – Zertifikatskurs 66

Entspannungstrainer66

Progressive Muskelentspannung nach Dr. Jacobson – Zertifikatskurs 67

65


329 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Heilpraktiker

Online-Nr.: DA-737 | Entspannung, Wellness

Autogenes Training – Zertifikatskurs

Der Berliner Psychiater Prof. Dr. Schultz entwickelte

im letzten Jahrhundert eine Entspannungstechnik,

basierend auf der Erkenntnis, dass Schwere mit

Muskelentspannung und Wärme mit einer Blutgefäßerweiterung

einhergeht. Hieraus entwickelte

sich das Autogene Training, wie wir es heute kennen.

Der Patient wird angeleitet eine selbstgesteuerte

Ganzumschaltung seines Körpers zu bewirken

und sich in einen tranceartigen Zustand zu versetzen.

Zusammen mit der Progressiven Muskelentspannung

nach Dr. Jacobson zählt das Autogene Training zu den

wissenschaftlich anerkannten und durch die Krankenkassen

geförderten Entspannungstechniken.

}}

Grund- und Aufbaustufe

}}

Körperwahrnehmung

}}

Methodik, Didaktik

}}

Indikation, Kontraindikation

}}

Kurskonzeption

}}

Leitsätze, formelhafte Vorsatzbildung

}}

Gruppenarbeit

}}

Anmeldung Zentrale-Prüfstelle-Prävention

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 13.09.2019–15.09.2019

Freitag 10.00–18.30 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

Sabine Söllner

(Entspannungspädagogin,

Feldenkraislehrerin, Sport- und

Gymnastiklehrerin)

599 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter, Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

Online-Nr.: DA-365 | Entspannung, Wellness

Entspannungstrainer

Das alltägliche berufliche und private Leben wird

bestimmt von Stress, ständigen Leistungsansprüchen,

Termindruck sowie psychischen und physischen

Überforderungen. Nicht selten führen diese

Lebensumstände zu innerer Unruhe, erhöhter Reizbarkeit,

Schlaf- und Konzentrationsstörungen, Erschöpfung,

Burn-out, Schlaganfall oder Herzinfarkt.

In der Ausbildung zum Entspannungstrainer erlernen

Sie psychologische Grundlagen und verschiedene

Strategien zur Stressbewältigung. So können

Sie mittels bewährter Methoden und Techniken wie

z.B. Autogenem Training, Progressiver Muskelrelaxation,

Yoga oder Meditation Menschen zu innerer

Ausgeglichenheit und Gesundheit führen.

}}

Stress, Überlastung, Burnout etc.; Medizinische

Grundlagen; Psychologische und physiologische

Ansätze; Multimodales Stressmanagement

}}

Anti-Stress-Training: Stressvermeidung und

-reduzierung; Klassische Stressbewältigung;

Kognitive Strategien zur Stressbewältigung

}}

Palliativ-regeneratives Stressmanagement:

Vorteile und Nutzen von Entspannungstechniken;

Autogenes Training; Progressive Muskelrelaxation

nach Jacobson; Fantasiereisen und

imaginative Verfahren; Meditation, Konzentrations-

und Atemübungen

}}

Massage und Selbstmassage

}}

Yoga und Qigong: Übungen/Asanas für

Einsteiger

}}

Genusstraining und Glückstraining

}}

Achtsamkeitstraining

}}

Intuitive Ernährung – das achtsame Essen

}}

Konzeption ganzheitlicher Entspannungskurse

}}

Aufgaben eines Entspannungstrainers

}}

Primärprävention nach § 20 Abs. 1 SGB V

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 26.01.2019–27.01.2019

Referent/in

09.02.2019–10.02.2019

02.03.2019–03.03.2019

23.03.2019–24.03.2019

Samstag 10.00–16.00 Uhr

Sonntag 10.00–16.00 Uhr

ASGE Akademie für Sport,

Gesundheit und Ernährung

66

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-196 | Entspannung, Wellness

Progressive Muskelentspannung nach Dr. Jacobson – Zertifikatskurs

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Die Progressive Muskelentspannung ist nach dem

Autogenen Training die bekannteste Entspannungsmethode.

Der Neurologe Dr. Edmund Jacobson entwickelte

die Methode zu Beginn des letzten Jahrhunderts.

Die Übungen basieren auf dem Wechsel

von An- und Entspannung bestimmter Muskelgruppen.

Durch die Wiederholungen verankert sich der

Prozess im Nervensystem und kann in allen Alltagssituationen

abgerufen werden.

}}

Grundlagen der PMR

}}

Grund- und Aufbaustufe

}}

Körperwahrnehmung

Rheine 15.03.2019–17.03.2019

Freitag 10.00–18.30 Uhr

Samstag 09.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Referent/in

Sabine Söllner

(Entspannungspädagogin,

Feldenkraislehrerin, Sport- und

Gymnastiklehrerin)

329 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Sonstige,

Heilpraktiker

}}

Alltagssequenzen

}}

Indikationen und Kontraindikationen

}}

Kurskonzeption, Stundenbilder

}}

PMR für Kinder

}}

§ 20 SGB V

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 67


68

Heilpraktiker,

alternative Heilmethoden


Inhalt

Heilpraktiker Prüfungsvorbereitungskurs 70

Reflexzonentherapie71

TCM Ausbildung 72

TCM Ausbildung – Basiskurs 73

TCM Ausbildung – Chinesische Manuelle Therapie 74

TCM Ausbildung – Chinesische Kräutertherapie und Ernährung 74

TCM Ausbildung – Qi Gong und Meditation 75

TCM Ausbildung – Akupunktur I (Grundkurs) 76

TCM Ausbildung – Akupunktur II (Aufbaukurs) 76

TCM Ausbildung – Aufbauworkshops 77

69


2.500 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Notfallsanitäter

Rettungssanitäter,

Masseure, Mediziner

Online-Nr.: DA-332 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

Heilpraktiker Prüfungsvorbereitungskurs

Die Ausübung der Heilkunde ist eine verantwortungsvolle

Tätigkeit, die ausschließlich Ärzten und

Heilpraktikern vorbehalten ist. Der Heilpraktiker ist

ein von ärztlicher Weisung unabhängiger und eigenständiger

Heilberuf. Ausübung der Osteopathie ist

gemäß 1 Abs. 1 HeilprG erlaubnispflichtig. Somit

sind Physiotherapeuten nicht berechtigt, osteopathische

Behandlungen nach der GeBüH abzurechnen

ohne Heilpraktiker zu sein. Dies bedeutet

enorme finanzielle Einbußen.

Die Inhalte des HP-Prüfungsvorbereitungskurs richten

sich an Personen mit medizinischem Vorwissen.

Kenntnisse in Anatomie und Physiologie werden als

bekannt vorausgesetzt und nur noch kurz besprochen.

Dadurch reduziert sich die Gesamtdauer auf

ca. 5 Monate. In dieser Zeit werden Sie in 11 Seminaren

(Sa./So.) gezielt und kompakt auf die Prüfung

vorbereitet.

Ein Team aus erfahrenen Ärzten und Fachdozenten

vermittelt Ihnen die prüfungsrelevanten Kenntnisse.

Themenschwerpunkte liegen grundsätzlich auf den

prüfungsrelevanten Bestandteilen folgender Themengebiete:

}}

Pathologie: Blut; Kardiovaskuläres System;

Respirationstrakt; Verdauungsapparat; Leberund

Gallensystem; Niere und harnableitendes

System; HNO-System; Auge; Geschlechtsorgane;

Haut; Hormonsystem, Neurologie

}}

Histologie

}}

Wasser- und Elektrolythaushalt

}}

Immunsystem und Milz

}}

Allgemeine Onkologie

}}

Stoffwechsel- und Mangelerkrankungen

}}

Degenerative Erkrankungen

}}

Allergische Erkrankungen

}}

Rheumatischer Formenkreis

}}

Mikrobiologie und Infektionslehre

}}

Infektionskrankheiten

}}

Notfallmedizin

}}

Psychopathologie

}}

Labordiagnostik

}}

Pharmakologie

}}

Differentialdiagnostik

}}

Anamnese und körperliche Untersuchung

}}

Injektionstechniken

}}

Rechts- und Berufskunde

}}

Intensive Vorbereitung auf die schriftliche und

mündliche Prüfung

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Referent/in

aktuelle Termine entnehmen Sie

bitte unserer Webseite

www.doepfer-akademie.de

ASGE Akademie für Sport, Gesundheit

und Ernährung

Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten

der ASGE

70

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-222 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

Reflexzonentherapie

Die Reflexzonentherapie ist eine ganzheitliche Therapieform,

bei der durch spezielle Grifftechniken an

Füßen und Händen regulierend auf den Organismus

eingewirkt werden soll.

Ziel ist die Verbesserung von gestörten Organ- und

Gewebefunktionen durch Aktivierung von Selbstheilungskräften

im Körper und Wiederherstellung

des inneren Gleichgewichtes.

1. Tag

}}

Geschichte der Fußreflexzonenbehandlung

}}

Theorie der Reflexzonenbehandlung

}}

Kontraindikation/Indikation und Wirkungsweisen

der Behandlung

}}

Anatomie des Fußskeletts

}}

Vorbereitung auf die Behandlung

}}

Grifftechniken am Fuß

}}

theoretische und praktische Erarbeitung der

Reflexzonentherapie

2. Tag

}}

Befundauswertung

}}

Praxis der Fußreflexzonenbehandlung

}}

praktische Durchführung der Therapie

}}

Spezialtechniken der Fußreflexzonenbehandlung

}}

Anatomie der Hand

}}

Handreflexzonentherapie

}}

Zeitmanagement

}}

berufsgesetzliche Grundlagen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine aktuelle Termine entnehmen Sie

bitte unserer Webseite

www.doepfer-akademie.de

Referent/in Dozententeam der

Döpfer Akademie

139 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Ihr Wasserspender-

Spezialist für

hygienisch-sensible

Bereiche

Heckenstr. 2

92421 Schwandorf

Tel. 09431 – 999 18 08

www.scstec.de

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 71


BAUSTEINREIHE

variabel*

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

* Je nach Zusammenstellung der

Module

Online-Nr.: DA-777 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Neben der traditionellen europäischen Medizin

vertrauen immer mehr Menschen auf die Wirkung

der ganzheitlich orientierten Traditionellen Chinesischen

Medizin (TCM). Dabei handelt es sich um

eine mehr als 2000 Jahre alte asiatische Heilmethode

und Lebensweise. Sie umfasst sowohl den

bewussten Umgang mit dem Körper, die Ernährung

sowie auch die Akupunkturbehandlung, die Heilkräuterlehre,

die Tuina Therapie, Qi Gong und spirituelle

Elemente.

Die TCM-Ausbildung kann den Horizont erweitern

und Menschen in Gesundheitsberufen neue Therapieansätze

für die ganzheitliche Behandlung von

Körper und Geist bieten. Ziel der Traditionellen Chinesischen

Medizin ist der Einklang von Körper und

Geist. Im Rahmen der TCM Ausbildung haben Sie

die Möglichkeit neben dem obligatorischen Grundkurs

weitere Module zu besuchen, die Ihnen die

Möglichkeit geben, alle Säulen der TCM zu erlernen.

Die Ausbildung ist in Modulen aufgebaut. Grundlage

ist immer der Basiskurs. Dieser muss vor den

weiteren Modulen absolviert werden. Zur Diplomierung

ist es notwendig 120 CreditPoints (CP)

zu belegen. Die Diplomierung erfolgt nach einer

theoretischen und mündlichen Prüfung und Abgabe

einer Hausarbeit (Patientendokumentation). Die

einzelnen Module, die auf dem Basiskurs aufbauen,

enthalten keine Prüfungen. Wenn die Mindestpunktzahl

von 120 CP erreicht wurde, kann die Anmeldung

für die Abschlussprüfung erfolgen. Diese

findet zwei Mal pro Jahr statt (Frühjahr und Herbst).

Die gesamte Ausbildung muss innerhalb von 3 Jahren

abgeschlossen sein.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Hamburg

Köln

Nürnberg

Regensburg

Siehe Module

Siehe Module

Siehe Module

Siehe Module

Siehe Module

Für die Anmeldung zur Abschlussprüfung

werden 120 Credit Points vorausgesetzt.

72

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-778 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung – Basiskurs

Im Basiskurs erlernen Sie die Grundlagen der Traditionellen

Chinesischen Medizin. Sie erhalten Einblicke

in die Philosophien und Behandlungsprinzipien.

Neben Ying-Yang und den 5 Wandlungsphasen

werden auch die Physiologie und Pathologie des Qi

Flusses anhand praktischer Beispiele erlernt.

In praktischen Übungen erlernen Sie die grundlegende

Diagnostik der TCM. Neben der Zungen- und

Pulsdiagnostik erfahren Sie alles Notwendige über

die Inspektion, Beobachtung der Sinnesorgane,

Olfaktion und auch der Auskultation. Dieser Kurs

bildet die Grundlage Ihrer Ausbildung zum TCM

Therapeuten. Die theoretischen Kenntnisse werden

auf anschauliche Weise von langjährig berufserfahrenen

Therapeuten und Ärzten vermittelt. Mit den

Grundlagen des Basiskurses haben Sie das Verständnis

erlangt, um die praktische Ausbildung in

den einzelnen Modulen erfolgreich zu absolvieren.

Wissensinhalte:

}}

Entwicklung und Geschichte

}}

Behandlungsprinzipien

}}

Allgemeine Behandlungsanleitung

}}

Kontraindikationen

}}

Yin-Yang und 5-Wandlungsphasen-Konzept

(Wu Xing)

}}

Yin-Yang in der Medizin

}}

Anwendungen

}}

5 Wandlungsphasen – Zyklen

}}

Qi – Was ist Qi?

}}

Entstehung

}}

Vier Arten von Qi im Menschen

}}

Physiologie des Qi Körperkreislaufes

}}

Aufgaben von Qi

}}

Antrieb

}}

Körperwärme

}}

Verteidigung

}}

Kontrolle

}}

Umwandlung

}}

Bewegungsrichtungen des Qi

}}

Pathologischer Qi Fluss

}}

Xue (Blut)

}}

Essenz (Jing)

}}

Die Körperflüssigkeiten (Jin Ye)

}}

Blut-Qi Wechselbeziehungen

}}

Die sechs pathogenen Faktoren (Liu Xie)

}}

Wind

}}

Kälte

}}

Sommerhitze

}}

Nässe

}}

Trockenheit

}}

Hitze und Feuer

}}

Die sieben emotionalen Faktoren

}}

Diagnostik nach Ba Gang

}}

Sechs Hauptkategorien der Diagnose in der

TCM

}}

Außen – Innen

}}

Kälte – Hitze

}}

Leere – Fülle

}}

TCM Diagnostik

}}

Inspektion

}}

Vitalität

}}

Gesichtsfarbe

}}

Äußeres Erscheinungsbild

}}

Beobachtung der Sinnensorgane

}}

Exkrete

}}

Zungendiagnostik

}}

Auskultation

}}

Olfaktion

}}

Pulsdiagnostik

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 22.03.2019–24.03.2019

12.04.2019–14.04.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Hamburg 11.01.2019–13.01.2019

25.01.2019–27.01.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Köln 01.02.2019–03.02.2019

15.02.2019–17.02.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Nürnberg 20.09.2019–22.09.2019

04.10.2019–06.10.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 22.02.2019–24.02.2019

Referent/in

01.03.2019–03.03.2019

Freitag 16.00–20.00 Uhr

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

MODUL 1

499 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

„Neue Therapieansätze

für die ganzheitliche

Behandlung von

Körper und Geist.“

Christian Häcker

Standort Rheine

Für dieses Modul erhalten Sie

40 Credit Points

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 73


Online-Nr.: DA-779 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

MODUL 2

399 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

TCM Ausbildung – Chinesische Manuelle Therapie

Termine, Kurszeiten und Referenten:

TUINA ist eine chinesische manuelle Medizin und

geschichtlich eine noch ältere Behandlungsform als

die Akupunktur. Dieser Begriff bezieht sich auf zwei

Haupttechniken: TUI = schieben und drücken, NA =

greifen und ziehen. Es handelt sich um eine selbstständige

Therapieform, die innerhalb des Konzeptes

der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM)

einen hohen Stellenwert hat. TUINA beinhaltet die

TUINA-Therapie und die Individuelle Vorbeugung

(Prävention) TUINA. Manuelle Techniken wie Rollen,

Schieben, Reiben, Fibulation, Klopfen, „greifendes

Kneifen“, Mobilisation, Akupressur sowie Dehntechniken

der Gelenke und Muskeln kommen bei

dieser ganzheitlichen Therapie zum Einsatz.

Rheine 06.04.2019–07.04.2019

27.04.2019–28.04.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Hamburg 16.02.2019–17.02.2019

02.03.2019–03.03.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Köln 09.03.2019–10.03.2019

30.03.2019–31.03.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

Wissensinhalte:

}}

Behandlungsgrundlagen

}}

Meridiane und Akupunkte

}}

Diagnostik

}}

Grundtechniken (Rollen, Schieben, Akupressur)

}}

Erkrankungen der Wirbelsäule

}}

Erkrankungen der Extremitäten

}}

Behandlungsaufbau

Nürnberg 19.01.2019–20.01.2019

02.02.2019–03.02.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 09.03.2019–10.03.2019

23.03.2019–24.03.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in

Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

Online-Nr.: DA-780 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

MODUL 3

399 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

TCM Ausbildung – Chinesische Kräutertherapie und Ernährung

Die Wissenschaft der chinesischen Ernährungslehre

reicht tausende Jahre zurück und ist die Grundlage

der Chinesischen Medizin. Eine Trennung zwischen

Kräutermedizin und Nahrungsmitteln gibt es nicht,

beide Bereiche werden als Medizin verstanden und

angewendet. Man kann es drehen und wenden wie

man will: Ohne entsprechende Ernährung gibt es

keine Gesundheit.

Im Dschungel der westlichen Ernährungswissenschaften

versteht sich die chinesische Ernährungslehre

als zeitloses Denkmodell mit flexiblen Anpassungsmöglichkeiten

an konstitutionelle Vorgaben.

Die Anwendungsmöglichkeiten beschränken sich

nicht auf Inhaltsstoffe oder Zusatzstoffe, die eine

globale Wirkung versprechen, sondern schöpfen

aus dem reichen Fundus „normaler“ Lebensmittel

aus unserer Klimazone, abgestimmt auf unsere Lebenssituation

und Konstitution. In diesem Modul

erlernen Sie die Grundlagen der Kräutertherapie

und verstehen auch den Einsatz bei verschiedenen

Beschwerdebildern. Die chinesische Ernährungslehre

und 5-Elemente Küche wird in praktischen

Beispielen erarbeitet.

Wissensinhalte:

}}

Grundlagen

}}

Kräutertherapie

}}

Ernährung nach TCM

}}

Chinesische Ernährungslehre

}}

Moxibustion

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 04.05.2019–05.05.2019

18.05.2019–19.05.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Hamburg 30.03.2019–31.03.2019

13.04.2019–14.04.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Köln 06.04.2019–07.04.2019

27.04.2019–28.04.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Nürnberg 23.02.2019–24.02.2019

09.03.2019–10.03.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 13.04.2019–14.04.2019

27.04.2019–28.04.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei (Physiotherapeut,

Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

}}

5-Elemente Küche

74

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-781 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung – Qi Gong und Meditation

Termine, Kurszeiten und Referenten:

QIGONG bezeichnet traditionelle chinesische Methoden

einer ganzheitlichen Gesundheitsförderung,

die auch als „Lebenspflege“ (yangsheng)

bezeichnet werden. Bewegung und Haltungen, Atmung

und Vorstellungskraft bzw. gelenkte Aufmerksamkeit

sind wesentliche Aspekte darin. Qi Gong

übt eine natürliche, mühelose Körperhaltung und

einen gesammelten Geist: Entspannung verbindet

sich mit Kraft, Ruhe mit Wachheit. In seinem Prinzip

der Anpassung ist Qi Gong für Menschen jeden Alters

und in vielen Lebenssituationen gut geeignet.

Es erfordert wenig Platz, keine Hilfsmittel und kann

im Stehen wie im Sitzen praktiziert werden.

Sie lernen die traditionelle Lehre des Qi Gong, die

Theorie des Energieflusses und dessen gezielte

Beeinflussung. Im praktischen Teil erlernen Sie,

wie Sie Übungen als Trainer anleiten und einzelne

Übungsstunden aufbauen können. Die Übungen

werden unter den TCM Gesichtspunkten erlernt und

in der Gruppe geübt.

In der Meditation geht es darum, die Gedanken zur

Ruhe zu bringen. Der Zustand in der Meditation ist

ähnlich dem Tiefschlaf, nur dass Körper und Geist

wach sind. Meditationstechniken wurden in vielen

Kulturkreisen entwickelt. Aus medizinischer Sicht

sind sie sinnvoll, um Alltagsstress und Hektik abzubauen

und zur inneren Ruhe zu finden. In der

Achtsamkeitsmeditation heißt der Übende alle

aufsteigenden Gedanken willkommen, ohne einen

Gedanken gegenüber einem anderen zu bevorzugen.

Der Übende nimmt dazu einen Standpunkt

jenseits der Gedanken ein und lernt so, sich nicht

mit den Gedanken zu identifizieren. Sie lernen, diese

Techniken anzuwenden und als Trainer diese an

Patienten einzusetzen. Die theoretischen Kentnisse

werden praxisnah beigebracht, um in der Praxis die

entsprechenden Übungen durchführen zu können.

Rheine 25.05.2019–26.05.2019

01.06.2019–02.06.2019

15.06.2019–16.06.2019

29.06.2019–30.06.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Hamburg 25.05.2019–26.05.2019

08.06.2019–09.06.2019

22.06.2019–23.06.2019

06.07.2019–07.07.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Köln 29.06.2019–30.06.2019

13.07.2019–14.07.2019

27.07.2019–28.07.2019

03.08.2019–04.08.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Nürnberg 13.04.2019–14.04.2019

27.04.2019–28.04.2019

11.05.2019–12.05.2019

01.06.2019–02.06.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 25.05.2019–26.05.2019

08.06.2019–09.06.2019

22.06.2019–23.06.2019

06.07.2019–07.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei

(Physiotherapeut, Dipl.-Therapeut

TCM (DTA))

MODUL 4

599 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

60 Credit Points

Wissensinhalte:

}}

Lehre des Qi Gong

}}

Energiefluss

}}

Anleitung von Übungen als Trainer

}}

Zusammensetzung von Übungen

}}

Aufbau von Qi Gong Stunden

}}

Ausgewählte Übungen

}}

Meditation und Glück

}}

Passive oder beobachtende Meditation

}}

Konzentrative Meditation

}}

Aktive Meditationen

}}

Geführte Meditation

}}

Anleitung zum Meditieren

}}

Die Benson-Meditation –

Eine wissenschaftliche Methode

}}

Atemmeditation

}}

Autopilot

}}

Bodyscan

}}

Achtsames Leben

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 75


Online-Nr.: DA-782 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

MODUL 5

399 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

TCM Ausbildung – Akupunktur I (Grundkurs)

Akupunktur als Teil der Traditionellen Chinesischen

Medizin (TCM) ist eine seit mehr als 2000 Jahren

bewährte medizinische Heilweise, die durch das

Nadeln spezifischer Punkte die körpereigenen

Heilungskräfte aktiviert und die Gesundheit erhält

oder wiederherstellt. Durch die Nadelung oder Erwärmung

(Moxibustion) dieser Punkte wird der Organismus

gezielt dazu angeregt, sich selbst wieder

ins Gleichgewicht zu bringen.

Grundlage dieser Ausbildung ist die Meridianlehre

und das Wissen über die Akupunkte. Dieses Wissen

wird theoretisch erarbeitet und praktisch durchgeführt.

Die technische Ausführung wird anschließend

intensiv gelehrt. Hier werden auch die rechtlichen

Gegebenheiten besprochen. Die Teilnahme

an dem Kurs ist für jede Berufsgruppe möglich.

Sie lernen ausgewählte Krankheitsbilder optimal

zu behandeln. Sie erlernen Indikationen und Kontraindikationen

der Akupunktur und deren volles

Anwendungsspektrum. Mit dieser Ausbildung sind

Sie in der Lage, die grundlegenden Techniken der

Akupunktur mit Schwerpunkt Bewegungsapparat

anzuwenden.

Wissensinhalte:

}}

Meridianlehre

}}

Aufsuchen von Akupunkten

}}

Technische Ausführung

}}

Ausgewählte Krankheitsbilder

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 06.07.2019–07.07.2019

20.07.2019–21.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Hamburg 20.07.2019–21.07.2019

03.08.2019–04.08.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Köln 17.08.2019–18.08.2019

31.08.2019–01.09.2018

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Nürnberg 22.06.2019–23.06.2019

06.07.2019–07.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 13.07.2019–14.07.2019

27.07.2019–28.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

}}

Hygiene

Online-Nr.: DA-784 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

MODUL 6

399 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

TCM Ausbildung – Akupunktur II (Aufbaukurs)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

In diesem Aufbaukurs erlernen Sie die Akupunktur

in verschiedenen Spezialbereichen der Medizin.

Es gibt einzelne Workshops für die Bereiche Innere

Medizin, Sportmedizin, Gynäkologie, Neurologie

und Psychiatrie.

Spezielle Behandlungstechniken werden theoretisch

erarbeitet und anschließend praktisch angewendet.

Für die Teilnahme am Aufbaukurs ist der

vorherige Besuch des Akupunktur Grundkurses notwendig.

Wissensinhalte:

}}

Innere Medizin

}}

Sportmedizin

}}

Gynäkologie

}}

Neurologie

}}

Psychiatrie

Rheine 07.09.2019–08.09.2019

21.09.2019–22.09.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Hamburg 19.10.2019–20.10.2019

02.11.2019–03.11.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Köln 26.10.2019–27.10.2019

09.11.2019–10.11.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

Sonntag 09.00–17.00 Uhr

Nürnberg 12.10.2019–13.10.2019

26.10.2019–27.10.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Regensburg 14.09.2019–15.09.2019

21.09.2019–22.09.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

Referent/in

Christian Frei

(Physiotherapeut, Dipl.-Therapeut

TCM (DTA))

76

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-785 | Heilpraktiker, alternative Heilmethoden

TCM Ausbildung – Aufbauworkshops

(Tuina, Qi Gong und Chinesische Kräutertherapie und Ernährung)

In den Aufbauworkshops Tuina, Qi Gong und Chinesische

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Kräutertherapie und Ernährung vertiefen

Sie Ihre Kentnisse in diesen Bereichen der TCM. Sie

Rheine 30.11.2019

lernen wie verschiedene Krankheitsbilder individuell

Samstag 10.00–18.00 Uhr

behandelt werden und vertiefen Ihre Kentnisse

in diesen Bereichen. Spezielle Behandlungstechniken

Hamburg 16.11.2019

Samstag 09.00–17.00 Uhr

werden theoretisch erarbeitet und anschlie-

ßend praktisch angewendet. Für die Teilnahme an

Nürnberg 09.11.2019

den Aufbauworkshops ist der vorherige Besuch des

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Grundkurses notwendig.

Wissensinhalte:

Regensburg 02.11.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

}}

Tuina

}}

Qi Gong

}}

Chinesische Kräutertherapie und Ernährung

Referent/in

Christian Frei

(Physiotherapeut

(Dipl.-Therapeut TCM (DTA))

MODUL 7

99 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Notfallsanitäter

Rettungssanitäter, Masseure,

Mediziner, Heilpraktiker

Für dieses Modul erhalten Sie

30 Credit Points

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 77


78

Therapieangebote

rund ums Tier


Online-Nr.: DA-391 | Therapieangebote rund ums Tier

Tierphysiotherapeut/-in

Pferd und Hund

Die Veterinärphysiotherapie ist aus der heutigen

Tiermedizin nicht mehr wegzudenken. Mit seinem

ganzheitlichen Therapieansatz bildet der Tierphysiotherapeut

das Bindeglied zwischen Patient, Tierhalter,

Ausbilder, Tierarzt bzw. Heilpraktiker, Sattler

und Hufschmied. Nicht nur bei der Gesundheitsprophylaxe

und der Rekonvaleszenz unterstützt er

seinen Patienten, auch im Bereich Leistungssport

und Geriatrie findet der Tierphysiotherapeut seine

Aufgaben.

Einsatzbereiche der Tierphysiotherapie

}}

Behandlung orthopädischer und neurologischer

Erkrankungen

}}

Postoperative Versorgung von Gelenk- und

Knochen-OP

}}

Narben- und Wundbehandlung

}}

Ödemtherapie

}}

Behebung chronischer Schmerzzustände

}}

Therapie von Muskelverletzungen, Muskelhartspann

und Myogelosen

}}

Behandlung von Sehnenschäden

}}

Linderung chronischer Erkrankungen des Respirationstraktes

}}

Trainingsplanerstellung und sportphysiotherapeutische

Maßnahmen

}}

Betreuung geriatrischer Patienten

In diesem Kurs werden die Teilnehmer auf den Praxisalltag

eines Tierphysiotherapeuten vorbereitet.

Die Unterrichtseinheiten finden gleichermaßen am

Hund und am Pferd statt. Für die Module am Pferd

stehen Ihnen je nach Thema mehrere Dozenten zur

Verfügung, sodass ein individuelles gezieltes Arbeiten

möglich ist.

Zusätzlich ist im Curriculum ein Erste-Hilfe-Kurs integriert,

der in den Kursgebühren bereits inklusive

ist.

Themenübersicht:

}}

Modul I: Grundlagen Anatomie/Physiologie

Hund + Pferd

}}

Modul II: Befund (+ passive Behandlungsansätze)

Hund + Pferd

}}

Modul III: Physiologie

}}

Modul IV: Pathologie Hund + Pferd

}}

Modul V: passive Behandlungen Hund + Pferd

}}

Modul VI: aktive Behandlungen + Behandlungsplanung

Hund + Pferd

}}

Modul VII: ärztliche Diagnostik +

Erste-Hilfe-Kurs

}}

Modul VIII: sonstige Behandlungen +

Physikalische Therapie Hund + Pferd

}}

Modul IX: Praxismanagement

}}

Prüfung schriftlich/praktisch

Die Ausbildung dauert 18 Monate und umfasst ca.

20 Wochenenden inkl. Prüfung. Dieser Kurs ist für

Teilnehmer konzipiert, die bereits über fundierte

Kenntnisse im Bereich Anatomie/Physiologie/Pathologie

verfügen und Ihr Wissen in Theorie und

Praxis auf das Tier übertragen möchten.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 16.03.2019–09.08.2020

Durchführung immer nur am Wochenende,

die genauen Termine

werden auf unserer Website

www.doepfer-akademie.de

veröffentlicht

Referent/in

Tierärzte, Tierphysiotherapeuten,

Tierheilpraktiker, Hufschmiede

4.000 €

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen

„Sie lieben Tiere und

wollen Ihre Leidenschaft

in Ihr berufliches

Tätigkeitsfeld integrieren?

Dann bietet

die Weiterbildung zum

Tierphysiotherapeuten

viele spannende

Möglichkeiten!“

Christian Häcker

Standort Rheine

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 79


80

Pädagogik, Psychologie


Inhalt

Das iPad in der unterstützten Kommunikation (UK) 82

Dyslexietherapeut/in nach BVL ® 82

Klinische/r Lerntherapeut/in 83

Schriftspracherwerb 1 – Grundlagen (Teil B-01) 83

Schriftspracherwerb 1 – Lernspielen (Teil B-02) 83

Neurobiologische Grundlagen (Teil B-03) 84

Sensorische Integration Therapie und Diagnostik (Teil B-04) 84

Teilleistungsstörungen Behandlung und Förderung (Teil B-05) 84

LRS 1: Diagnostik (Teil B-06) 85

Elternarbeit; Gesprächsführung (Teil B-07) 85

LRS 2: Komorbiditäten und Leitlinien bei Teilleistungsstörungen (Teil B-08) 85

Theorie und Förderung Dyspraxie (Teil B-09) 86

LRS 3: Multiaxiale Diagnostik bei LRS (Z-01) 86

Dyskalkulie (Teil Z-02) 86

LRS-Förderung 1 (Teil Z-03) 87

LRS-Förderung 2 (Teil Z-04) 87

LRS-Förderung 3 (Teil Z-05) 87

Modelle des Lesens und Schreibens (Teil Z-06) 88

Kommunikation – Therapeutenschulung (Teil Z-07) 88

Unternehmensführung/Rechtskunde als Lerntherapeut (Teil Z-08) 88

Entwicklungspsychologie, -theorie (Teil Z-09) 89

Klinischer Lerntherapeut – Supervision (Teil Z-10) 89

Klinischer Lerntherapeut – Colloquium (Teil Z-11) 89

Vortrag: Raus aus dem Hamsterrad (Mentale Resonanz Methode) 90

81


Online-Nr.: DA-763 | Pädagogik, Psychologie

125 €

Fortbildungspunkte

8

Logopäden, Erzieher, Sonstige

Das iPad in der unterstützten Kommunikation (UK)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Seit den letzten Jahren gewinnt das iPad als Kommunikationshilfe

zunehmend an Bedeutung. Diese

Fortbildung gibt einen Überblick über die Nutzung

des iPads in der UK im Hinblick auf verschiedene

Apps und Zubehör. Neben einem Überblick über

Apps zur Kommunikationsanbahnung, dem Erlernen

der Ansteuerung und der Förderung der Motivation

werden spezifische UK-Apps wie GoTalkNow

oder MetaTalkDE vorgestellt, die zur Kommunikationsanbahnung

und zur komplexeren Kommunikation

eingesetzt werden.

Rheine 18.05.2019

Samstag 09.00–16.00 Uhr

Referent/in

Christina Panzer

(Diplom-Heilpädagogin, UK-

Coach © )

Hinweis: Eigene Geräte können gerne mitgebracht

werden!

320 €

Logopäden, Erzieher, Mediziner

Online-Nr.: DA-824 | Pädagogik, Psychologie

Dyslexietherapeut/in nach BVL ®

Als Erweiterung der Fortbildung in Klinischer Lerntherapie

können Sie durch die Teilnahme am Dyslexie-Modul

den Titel „Dyslexietherapeut nach BVL ® “

erreichen. Die Standards dieser Fortbildung werden

vom Bundesverband für Legasthenie und Dyskalkulie

Deutschland e.V. (BVL) erstellt und überwacht.

Das Zertifikat wird von unserem Kooperationspartner

IigEL im Namen des BVL vergeben.

Für die Verleihung des Zertifikats müssen Sie im

Laufe der Fortbildung folgende Nachweise erbringen:

}}

Verbindliche Teilnahme an allen Seminaren des

Basis- und Zertifikats-Moduls. Bei Vorliegen

besonderer Gründe können einzelne Module

jeweils in einem Folgekurs nachgeholt werden,

sofern dieser Kurs zustande kommt.

}}

Erfolgreiche Teilnahme an der Kenntnisstandsicherung

am Ende der Kursreihe

}}

Herstellung eines Lernspieles mit ausführlicher

Beschreibung a) des neurologischen Konzeptes,

b) der Theorie der Dyslexietherapie mit

therapeutisch- pädagogischem Hintergrund, c)

des Lerninhaltes des Spieles und der Spielbeschreibung

der weiterführenden Möglichkeiten

des Spieles mit Steigerungsmöglichkeiten und

Abwandlungen zum optimalen Einsatz und

Förderung dyslektischer Kinder.

}}

Nachweis über 20 Stunden Hospitation (diese

sind extern zu erbringen) und 100 Unterrichtsstunden

Supervision in den Seminaren B02,

B05, B08,B-09, Z03-05, Z 07 und Z10 des

klinischen Lerntherapeuten

}}

Bearbeitung von 3 konkreten Fällen mit Verlaufsdokumentation

mit jeweils 40 Therapieeinheiten

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 29.08.2020–30.08.2020

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–15.00 Uhr

82

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-823 | Pädagogik, Psychologie

Klinische/r Lerntherapeut/in

Diese Fortbildung besteht aus mehreren Modulen,

die Sie einzeln oder als Gesamtreihe

belegen können.

Die Klinische Lerntherapie ist ein eigenes Konzept

zur Behandlung von Lernstörungen bei Kindern und

Erwachsenen. Die Inhalte sind erfahrungsgemäß

leicht in bestehende Therapiekonzepte integrierbar

und erhöhen dabei die Effizienz in der therapeutischen

Arbeit. Was die Fortbildung in Kooperation

mit IigEL zur Zeit in Deutschland einzigartig macht,

ist die gleichzeitige Beachtung der kognitiven und

der sensomotorischen Fähigkeiten, so dass die Dyslexietherapie

nicht nur wissenschaftlich fundiert,

sondern zugleich auch ganzheitlich in benachbarte,

unterstützende Therapiefelder eingebettet wird.

Neben der Vermittlung der notwendigen theoretischen

Kenntnisse aus der Lern- und Entwicklungspsychologie

liegt der Schwerpunkt der Fortbildung

bei der Anleitung zu einer lebendigen, den Körper

mit einbeziehenden, Praxis der Lerntherapie. Diese

Praxis besteht aus einer Kombination von sensomotorischen

Übungen, Interaktionslernen und Lernspielen.

Diese Kombination hilft einerseits, die notwendigen

sensomotorischen und neurologischen

Grundlagen für die Entwicklung der Lernfähigkeit im

kognitiven Bereich zu stärken und zu beleben und

bearbeitet andererseits die spezifischen Störungen

wie Lernunwilligkeit, Dyslexie und Dyskalkulie

direkt.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 16.02.2019–21.06.2020

BAUSTEINREIHE

3.925 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Online-Nr.: DA-805 | Pädagogik, Psychologie

Schriftspracherwerb 1 – Grundlagen (Teil B-01)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

In diesem Workshop werden die entwicklungssystemischen

Zusammenhänge von Sprache, Wahrnehmung

und Motorik dargelegt. Dabei wird auf die

folgenden Fragen eingegangen:

Was steckt hinter einem Dysgrammatismus? Welche

Bereiche der perzeptiven und motorischen Entwicklungssysteme

stehen mit dem Erwerb und Gebrauch

der Grammatik in engem Zusammenhang?

Welche Zusammenhänge zu den Bereichen der

Wahrnehmungs- und Motorikentwicklung lassen

sich bei Dyslalie, Stottern, Sprachverständnis- und

Situationsverständnisstörungen finden?

Rheine 16.02.2019–17.02.2019

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

TEIL B-01

175 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Online-Nr.: DA-806 | Pädagogik, Psychologie

Schriftspracherwerb 1 – Lernspielen (Teil B-02)

Theorie:

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Entwicklungssystemische Zusammenhänge für die

Bereiche Wahrnehmung, Motorik und Sprache; neuropsychologische

Voraussetzungen für Lesen, Rechnen,

Schreiben; neurologisches Grundlagenwissen

Praxis:

Vorstellung und Erprobung von Spielideen zur

Förderung der Motorik, der Wahrnehmungs- und

Sprachfähigkeit; Vorstellung geeigneter Spiele

und -materialien; Vorstellung und Erarbeitung von

Spielen und Spielideen, die Konzentration, Aufmerksamkeit

und Ausdauer fordern und fördern;

Vermittlung von Spiel- und Lerntechniken nach den

neuesten wissenschaftlichen Kenntnissen.

Rheine 02.03.2019–03.03.2019

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

TEIL B-02

175 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 83


Online-Nr.: DA-807 | Pädagogik, Psychologie

TEIL B-03

175 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Neurobiologische Grundlagen (Teil B-03)

Unser Grundlagenseminar zur Neurobiologie gewährt

Ihnen einen Einblick in folgende Themen:

}}

Basiswissen Neurophysiologie – Nervenzellaufbau

– Synapsenaktivität, das Axon etc.

}}

Aufbau des Nervensystems – ZNS und PNS

}}

Allgemeine und spezielle Sinnesphysiologie –

Wahrnehmungspsychologie

}}

Integrative Leitungen des ZNS – Reizverarbeitung

– Sensorische Integration und Dyeintegration

– Lateralisation und Bewusstsein

}}

Das motorische System – Reflexe, Bewegungsregulation

}}

Gedächtnisbildung – die exekutiven Funktionen

}}

Plastizität des Gehirns, frühe Hirnschädigungen

und ihre Folgen

Die Inhalte des Seminares unterstützen Sie in Ihrem

pädagogischen und therapeutischen Wirken auf

wertvolle Art und Weise.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 30.03.2019–31.03.2019

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

}}

Die kognitiven Leistungen – Lernen und Gedächtnis,

Lernen und Hirnentwicklung

Online-Nr.: DA-808 | Pädagogik, Psychologie

TEIL B-04

260 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Sensorische Integration Therapie und Diagnostik (Teil B-04)

Wir vermitteln einen intensiven Einstieg in die Bewegungs-

und Wahrnehmungssysteme des Organismus.

Jedes Einzelsystem wird ausführlich erarbeitet

bzgl. seiner Definition, Funktionsweise und der

möglichen Auffälligkeiten bei einer Ausreifungsirritation.

Neben der theoretischen Vermittlung der

Inhalte wird ausreichend Raum zur Selbsterfahrung

geboten. Angelehnt an die „gezielten Beobachtungen“

nach Jean Ayres wird an die Diagnostik

der Sensomotorik herangeführt. In kleinschrittiger

Weise erlangen Sie die Fähigkeit den genannten

Bereich gezielt einzuschätzen und zu bewerten.

Im letzten Schritt werden am Beispiel selbst eingebrachter

Fallbeispiele die gezielten Interventionsweisen

durchgegangen. Wir stehen supervisorisch

zur Verfügung und unterstützen Sie tatkräftig bei

der Einfindung in das spannende Feld der Sensorischen

Integration.

Bitte beachten: Dieser Kurs kann ausschließlich in

Kombination mit B-05: Teilleistungsstörungen, Behandlung

und Förderung gebucht werden.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 04.05.2019–05.05.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Online-Nr.: DA-809 | Pädagogik, Psychologie

TEIL 1 B-05

260 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Teilleistungsstörungen – Behandlung und Förderung (Teil B-05)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Wir vermitteln einen intensiven Einstieg in die Bewegungs-

und Wahrnehmungssysteme des Organismus.

Jedes Einzelsystem wird ausführlich erarbeitet

bzgl. seiner Definition, Funktionsweise und der

möglichen Auffälligkeiten bei einer Ausreifungsirritation.

Neben der theoretischen Vermittlung der

Inhalte wird ausreichend Raum zur Selbsterfahrung

geboten. Angelehnt an die „gezielten Beobachtungen“

nach Jean Ayres wird an die Diagnostik

der Sensomotorik herangeführt. In kleinschrittiger

Weise erlangen Sie die Fähigkeit den genannten

Bereich gezielt einzuschätzen und zu bewerten.

Im letzten Schritt werden am Beispiel selbst eingebrachter

Fallbeispiele die gezielten Interventionsweisen

durchgegangen. Wir stehen supervisorisch

zur Verfügung und unterstützen Sie tatkräftig bei

der Einfindung in das spannende Feld der Sensorischen

Integration.

Rheine 25.05.2019–26.05.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

84

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-810 | Pädagogik, Psychologie

LRS 1: Diagnostik (Teil B-06)

Die Ursachen von Lernstörungen sind vielfältig.

Mit der Auswertung einer standardisierten Testung

allein kommen wir oftmals nicht weit genug. Vielmehr

finden sich die Ursachen und oder die Begleiterscheinungen

einer schulischen Lernstörung

nicht im Umfeld der kognitiven (Un)-Fähigkeiten

eines Kindes, sondern in seiner emotionalen Entwicklung

und in seinen sozialen Kompetenzen und

Bedürfnissen. Und noch etwas ist wichtig: Vielfach

schätzen Eltern und auch die Schule die Nöte eines

lernenden Kindes nicht richtig ein, weil sie Begleitumstände

nicht für relevant erachten. Im Rahmen

der Erstbefundung die richtigen Fragen zu stellen,

kann von entscheidender Bedeutung sein. In einem

weiteren Schritt gilt es, die erhaltenen Informationen

so miteinander zu verknüpfen, dass ein rundes

Bild entsteht, in welchem sich möglichst alle Facetten

der Lernstörung aber auch der Kompetenzen zeigen.

Das Seminar: Wir stellen Fragen, suchen hierzu

weitere Fragen und auch Antworten. Wir fassen Fragen

zu Themenkomplexen zusammen und erarbeiten

mögliche Schlussfolgerungen. Wir schauen uns

die Lebensgeschichten der Therapiekinder an und

arbeiten die wesentlichen Gesichtspunkte heraus.

Hierfür nutzen wir Diktate und Schriftproben genauso,

wie bekannte anamnestische Daten. Wer sich

für das Seminar anmeldet, darf digitale Unterlagen

(auf USB-Stick) von eigenen Therapiekindern mitbringen.

Wir besprechen dann gemeinsam die sich

ergebenden Fragen.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 22.06.2019–23.06.2019

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

TEIL B-06

175 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Online-Nr.: DA-811 | Pädagogik, Psychologie

Elternarbeit; Gesprächsführung (Teil B-07)

Unter systemischer Betrachtungsweise widmen wir

uns den Themen:

}}

Was ist mit der systemischen Betrachtungsweise

gemeint? (Menschenbild, Betrachtungsweisen,

Problembetrachtung)

}}

Wie eröffne ich das Gespräch sinnvoll?

}}

Wie gelingt der Kontakt- und Beziehungsaufbau?

}}

Welche Gesprächsfallen können mir begegnen?

}}

Wie behalte ich mein Gesprächsziel im Blick?

TEIL B-07

260 €

}}

Welche Arbeitsweisen begegnen uns? (lösungsorientiert,

ressourcenorientiert, systemorientiert)

}}

Was ist Kommunikation? (Empfänger und

Botschafterrolle, nonverbale Kommunikation,

Kommunikationsformen und – muster, die

Mehrgenerationenperspektive)

Im zweiten Teil gehen wir auf die Einzelaspekte der

Beratung ein:

}}

Welche Haltung bedarf es beim Therapeuten?

}}

Welche Fragenkategorien gilt es sinnvollerweise

im zielorientierten Gespräch anzuwenden?

Anschaulich werden Gesprächstechniken aufgezeigt,

besondere Gesprächssituationen beleuchtet

und Beratungstechniken vermittelt. Die Teilnehmer

erhalten Raum zur Einbringung eigener Fälle.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 06.07.2019–07.07.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Ergotherapeuten, Erzieher, Mediziner

Online-Nr.: DA-812 | Pädagogik, Psychologie

LRS 2: Komorbiditäten und Leitlinien bei Teilleistungsstörungen (Teil B-08)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Es findet eine Übersicht über die möglichen Komorbiditäten

bei diagnostizierten Teilleistungsstörungen

statt. Dabei wird darauf eingegangen,

in welchen Wechselbeziehungen diese zueinander

stehen und welche aufrechterhaltenden Faktoren

sich mit ihnen einstellen/können. Ebenso wird die

Klassifikation der Ticstörungen angerissen. Daran

anschließend beschäftigen wir uns mit den Inhalten

der S3-Leitlinien und den daraus abzuleitenden

Konsequenzen für unsere Diagnostik und Therapie.

Rheine 31.08.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

TEIL B-08

145 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 85


Online-Nr.: DA-813 | Pädagogik, Psychologie

TEIL B-09

145 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Theorie und Förderung Dyspraxie (Teil B-09)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Systematisch setzen wir uns mit dem Störungsbild

„Dyspraxie“ auseinander. Über die Definition, Ausprägung,

Häufigkeit, die Arten der Dyspraxie bis hin

zur ausführlichen Erläuterung der einzelnen Symptombereiche.

Das Seminar soll dieses eher stiefmütterlich

beachtete Störungsbild ins Bewusstsein

rücken und somit die Chance erhöhen, dass den

Betroffenen schneller und effektiver geholfen werden

kann. Auch sollen über Vorstellung möglicher

Interventionen Berührungsängste und Unsicherheiten

im Herangehen an diese Störung genommen

werden.

Rheine 28.09.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Online-Nr.: DA-814 | Pädagogik, Psychologie

TEIL Z-01

175 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

LRS 3: Multiaxiale Diagnostik bei LRS (Teil Z-01)

Um dem Arzt gegenüber eine aufgestellte Diagnose

fundiert vertreten zu können, reicht oftmals die informelle

Diagnostik nicht aus. Ein standardisierter

Test verspricht hier Abhilfe. Gerade im Rahmen der

LRS-Therapie ist dies in Abgleich zum IQ unverzichtbar,

um entsprechende Maßnahmen (Nachteilsausgleich/

Rückstufung,etc.) nachhaltig begründen zu

können.

In diesem Seminar wird Ihnen zumeist im Original

vorliegend die Fülle der auf dem Markt befindlichen

LRS-Tests vorgestellt. Wie beispielsweise: DRT, WRT,

SLRT, ELFE, ZLT etc.

In intensiver Ausführung findet die Anleitung zur

Durchführung und Auswertung der einzelnen Verfahren

statt. Dabei wird Raum zur Eigenerprobung

und Diskussion geboten, auch findet der lockere

Austausch über die einzelnen Tests in Konstellation

zueinander statt.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 26.10.2019–27.10.2019

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

TEIL Z-02

260 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Online-Nr.: DA-815 | Pädagogik, Psychologie

Dyskalkulie (Teil Z-02)

In diesem Seminar wird Ihnen ein Einstieg in die Diagnostik

und Therapie der Dyskalkulie ermöglicht.

Über die Grundlagenvermittlung zu den Modellen

der neurokognitiven Zahlenverarbeitung und der Erläuterung

der neurobiologischen Grundlagen erlangen

Sie eingehende Kenntnisse über das Störungsbild

zur Rechenstörung.

Darüber hinaus wird ein Einblick in die Diagnostik

und Differentialdiagnostik gewährt, unter Bezugnahme

zum Intelligenzquotient und möglicher Komorbiditäten.

Abrundend findet eine Einführung in die verschiedenen

Förderprogramme/Therapiemethoden statt.

Dabei lernen Sie die systematische Förderung und

Behandlung von Dyskalkulie anhand von prozessorientierten

Falldokumentationen kennen.

Nicht zuletzt wird einführend auf die Wichtigkeit der

Netzwerkarbeit und der Förderung bezogen auf den

schulischen Kontext eingegangen. Eigene Fallballspiele

sind willkommen und sollten in Form von Videodateien

oder verschrifteter Rechenoperationen

vorliegen.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 23.11.2019–24.11.2019

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

86

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-817 | Pädagogik, Psychologie

LRS-Förderung 1 (Teil Z-03)

Nach dem Ansatz der Klinischen Lerntherapie werden

Sie in 3 Seminaren in die Förderung dyslektischer

Phänomene herangeführt. Den Einstieg bildet

der Aufbau und Ablauf des Erst-leselern- und

Rechtschreiberwerbes. Auf Basis unserer ansatzsspezifischen

Kategoriesierung der Rechtschreibphänomene

wird im 2. Seminar die Erarbeitung der

Lernwortreihen angegangen. Nach einem jeweiligen

Theorieteil wird Raum für die differenzierte Analyse

von Schriften und das Umsetzen der vorgestellten

Interventionen gewährt. Im letzten Seminar dieser

Reihe wird die besonders diffizile Rechtschreibregel

der Mitlautverdoppelung betrachtet und in Koppelung

an die bekannten Vorläuferfertigkeiten die Besonderheiten

dieser herausgearbeitet sowie wie damit

verbundene Interventionsmerkmale vermittelt.

Bitte beachten: dieser Kurs kann nur in Kombination

mit Z-04/05: LRS – Förderung 2/3 gebucht werden.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 14.12.2019–15.12.2019

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

TEIL Z-03

175 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Online-Nr.: DA-816 | Pädagogik, Psychologie

LRS-Förderung 2 (Teil Z-04)

Nach dem Ansatz der Klinischen Lerntherapie werden

Sie in 3 Seminaren in die Förderung dyslektischer

Phänomene herangeführt. Den Einstieg bildet

der Aufbau und Ablauf des Erst-leselern- und

Rechtschreiberwerbes. Auf Basis unserer ansatzsspezifischen

Kategoriesierung der Rechtschreibphänomene

wird im 2. Seminar die Erarbeitung der

Lernwortreihen angegangen. Nach einem jeweiligen

Theorieteil wird Raum für die differenzierte Analyse

von Schriften und das Umsetzen der vorgestellten

Interventionen gewährt. Im letzten Seminar dieser

Reihe wird die besonders diffizile Rechtschreibregel

der Mitlautverdoppelung betrachtet und in Koppelung

an die bekannten Vorläuferfertigkeiten die Besonderheiten

dieser herausgearbeitet sowie wie damit

verbundene Interventionsmerkmale vermittelt.

Bitte beachten: dieser Kurs kann nur in Kombination

mit Z-03/05: LRS – Förderung 1/3 gebucht werden.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 11.01.2020–12.01.2020

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

TEIL Z-04

175 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Online-Nr.: DA-818 | Pädagogik, Psychologie

LRS-Förderung 3 (Teil Z-05)

Nach dem Ansatz der Klinischen Lerntherapie werden

Sie in 3 Seminaren in die Förderung dyslektischer

Phänomene herangeführt. Den Einstieg bildet

der Aufbau und Ablauf des Erst-leselern- und Rechtschreiberwerbes.

Auf Basis unserer ansatzsspezifischen

Kategorisierung der Rechtschreibphänomene

wird im 2. Seminar die Erarbeitung der Lernwortreihen

angegangen. Nach einem jeweiligen Theorieteil

wird Raum für die differenzierte Analyse von Schriften

und das Umsetzen der vorgestellten Interventionen

gewährt. Im letzten Seminar dieser Reihe

wird die besonders diffizile Rechtschreibregel der

Mitlautverdoppelung betrachtet und in Koppelung

an die bekannten Vorläuferfertigkeiten die Besonderheiten

dieser herausgearbeitet sowie wie damit

verbundenen Interventionsmerkmale vermittelt.

Bitte beachten: dieser Kurs kann nur in Kombination

mit Z-03/04: LRS – Förderung 1/2 gebucht werden.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 08.02.2020–09.02.2020

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

TEIL Z-05

175 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 87


Online-Nr.: DA-819 | Pädagogik, Psychologie

TEIL Z-06

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Modelle des Lesens und Schreibens (Teil Z-06)

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen sehr praxisnah

die derzeit bekanntesten Förderkonzepte bei

LRS und Legasthenie.

1.Teil: Sie erhalten eine Übersicht über Lese- und

Rechtschreibkonzepte für die Schule, aber auch für

die Vorschule und Schuleingangsphase.

2.Teil: Sie erlernen die Anwendung der Förderkonzepte.

Nach der theoretischen Einführung haben Sie

ausreichend Zeit und Raum, sich mit dem Material

vertraut zu machen. In Kleingruppen und unter Anleitung

können Sie erste Erfahrungen machen. Sie

erhalten so eine erste Entscheidungshilfe für eine

eventuelle spätere Anschaffung des Therapiematerials.

Unter anderem werden folgende Förderkonzepte

vorgestellt, die im direkten therapeutischen

Kontakt bzw. am PC eingesetzt werden können:

Würzburger Trainingsprogramm, Hexe Susi, Bremer

Hilfen bei Lese- und Rechtschreibschwäche Handbuch

der Leseübungen, Kieler Leseaufbau, Kieler

Rechtschreibaufbau Flüssig lesen lernen, BliWo

(Blitzschnelle Worterkennung) PotsBlitz – das Potsdamer

Lesetraining, Psycholinguistische Lese- und

Rechtschreibförderung Marburger Rechtschreibtraining,

Wlt 1-6, a-o-m 1 – 5/6, SOT Rechtschreibtraining

für Kinder ab der 2. Klasse Morpheus,

Wortklaubereien, Silbenhimmel, ELFE-Trainingsprogramm,

Caesar Die Förderkonzepte liegen z. Teil

im Originalmaterial vor. Gemeinsam werden die

Schwerpunkte und Inhalte erarbeitet. Das Seminar

wird sehr praxisnah gehalten. Die erlebten Inhalte

sind sofort umsetzbar.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 29.02.2020–01.03.2020

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–13.00 Uhr

Online-Nr.: DA-820 | Pädagogik, Psychologie

TEIL Z-07

Kommunikation – Therapeutenschulung (Teil Z-07)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Kein öffentliches Seminar, es werden nur Teilnehmer

des Modulkurses „Klinischer Lerntherapeut“

zugelassen.

Rheine 21.03.2020–22.03.2020

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Online-Nr.: DA-821 | Pädagogik, Psychologie

TEIL Z-08

145 €

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Unternehmensführung/Rechtskunde als Lerntherapeut (Teil Z-08)

Unsere Fachkraft widmet sich dem Thema Gesetzesgrundlagen

bei der Förderung von Teilleistungsstörungen.

Den Einstieg bildet die Thematik der

Diagnostik einer solchen Störung. Wer darf diese

Störungen diagnostizieren? Was bedeutet eine gestellte

Diagnose für mich als Lerntherapeut? Welche

Betroffenen haben Chance auf eine Förderung? Auf

diese Fragen abzielend wird die multiaxiale Diagnostik

angeschaut und im Anschluss daran die bundeslandspezifischen

Rechte zur Lerntherapie und

dem Thema Nachteilsausgleich erläutert. Darüber

hinaus werden Sie über die Rechte und Pflichten

aufgeklärt, die Sie als Lerntherapeut haben und

die Ihnen im Kontakt mit den Schulen begegnen.

Abgerundet wird das Seminar mit der Thematik der

formalen Rahmenbedingungen, die zur Betreibung

einer Lerntherapiepraxis einzuhalten sind.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 25.04.2020

Samstag 13.00–19.00 Uhr

88

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Online-Nr.: DA-822 | Pädagogik, Psychologie

Entwicklungspsychologie, -theorie (Teil Z-09)

Das Seminar gewährt Ihnen eine anschauliche und

ausführliche Auseinandersetzung mit folgenden

Themen:

}}

Entwicklungstheorien

}}

Prä- und postnatale Entwicklung

}}

Motorische Entwicklung

Unverzichtbares Basiswissen für jeden der mit Kindern

arbeitet.

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 26.04.2020

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

TEIL Z-09

145 €

}}

Wahrnehmungsentwicklung

}}

Kognitive/moralische Entwicklung (Piaget)

}}

Psychoanalytische Theorien: Freud; Erikson,

Mahler

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

}}

Bindungstheorie: John Bowlby

}}

Spiele- und Malentwicklung

Online-Nr.: DA-826 | Pädagogik, Psychologie

Klinischer Lerntherapeut – Supervision (Teil Z-10)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Es handelt sich hierbei um kein öffentliches Seminar,

es werden nur Teilnehmer des Modulkurses

„Klinischer Lerntherapeut“ zugelassen.

Rheine 16.05.2020–17.05.2020

Samstag 10.00–18.00 Uhr

Sonntag 10.00–18.00 Uhr

TEIL Z-10

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

Online-Nr.: DA-827 | Pädagogik, Psychologie

Klinischer Lerntherapeut – Colloquium (Teil Z-11)

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Es handelt sich hierbei um kein öffentliches Seminar,

es werden nur Teilnehmer des Modulkurses

„Klinischer Lerntherapeut“ zugelassen.

Rheine 20.06.2020–21.06.2020

Samstag 13.00–19.00 Uhr

Sonntag 09.00–16.00 Uhr

TEIL Z-11

Ergotherapeuten, Logopäden, Erzieher,

Mediziner

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 89


Online-Nr.: DA-230 | Pädagogik, Psychologie

Vortrag: Raus aus dem Hamsterrad (Mentale Resonanz Methode)

Genervt, alles wird zuviel?

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Wollen Sie zukünftig lockerer, entspannter und gelassener

mit belastenden Situationen in Familie,

Beruf und Schule umgehen? Sorgen Sie für den

richtigen Druckausgleich! Auch wenn Sie Ihren Alltag

nicht verändern können, Ihren Umgang damit

schon.

Rheine

Referent/in

Auf Anfrage

Dorothea Fähring

(Mentaltraining)

Physiotherapeuten, Ergotherapeuten,

Logopäden, Pflegeberufe,

Notfallsanitäter, Rettungssanitäter,

Kosmetiker, Erzieher,

Masseure, Sonstige, Mediziner,

Heilpraktiker, Hebammen, Pädagogen

In dem Vortrag „Raus aus dem Hamsterrad“ gibt

Ihnen Mentaltrainerin Dorothea Fähring Antworten

auf die Fragen:

}}

Wo liegen die Ursachen für Ihre Probleme?

}}

Warum wiederholt es sich immer?

}}

Wie erreichen Sie wirkliche Veränderungen?

Erfahren Sie, wies geht! Lernen Sie die Mentale Resonanz

Methode kennen! Wir heißen Sie herzlich

willkommen!

Einzelcoachings buchbar zu den Themen:

}}

Überforderung

}}

Prüfungsangst

}}

Mobbing

}}

Burnout

}}

Depression

}}

Schlaflosigkeit

90

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Management

91


2.950 €*

* zzgl. Prüfungsgebühren der IHK

„Managementaufstiegsqualifikation

für jeden, der sich

selbstständig machen

möchte oder eine

verantwortungsvolle

Leistungsposition

anstrebt.“

Online-Nr.: DA-66 | Management

Geprüfte/r Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen (IHK)

Geprüfte Fachwirte im Gesundheits- und Sozialwesen

arbeiten in verschiedenen Bereichen und Einrichtungen

des Gesundheits- und Sozialwesens,

insbesondere in ambulanten, stationären und teilstationären

Einrichtungen, Organisationen, Institutionen

und Verbänden oder sind selbstständig tätig.

Sie lösen dabei eigenständig umfassende und

verantwortliche Aufgaben der Planung, Führung,

Organisation und Kontrolle unter Nutzung betriebswirtschaftlicher

und personalwirtschaftlicher Steuerungsinstrumente.

Die Qualifikation umfasst die

Befähigung, den Dienstleistungsprozess auch als

Wertschöpfungsprozess zu verstehen und eigenverantwortlich

personal- und betriebswirtschaftliche

Problemstellungen unter Beachtung umfassender

Qualitätsmanagementmaßnahmen einer zielgerichteten

Lösung zuzuführen. Die Weiterbildung

Fachwirt/in im Gesundheits- und Sozialwesen richtet

sich an interessierte Führungs-, Fach- oder Nachwuchskräfte

aus allen Bereichen des Sozial- und

Gesundheitswesens, die Fähigkeiten des mittleren

Managements erwerben möchten.

}}

Planen, Steuern, Organisieren und Überwachen

betrieblicher Prozesse

}}

Steuern und Optimieren von Qualitätsmanagementprozessen

}}

Gestalten von Schnittstellen und Projekten

}}

Steuern u. Überwachen betriebswirtschaftlicher

Prozesse u. Ressourcen

}}

Führen und Entwickeln von Personal

}}

Planen und Durchführen von Marketingmaßnahmen

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine

Frühjahrskurs

13.04.2019–21.03.2020

Samstag 08.30–16.30 Uhr

Herbstkurs

12.10.2019–24.10.2020

Samstag 08.30–16.30 Uhr

Christian Häcker

Standort Rheine

3.495 €

„Sie sind kaufmännisch

aufgestellt und

möchten den nächsten

Karriereschritt gehen?

Dann werden Sie

Allrounder auf Basis

des mittleren Managements!“

Online-Nr.: DA-776 | Management

Geprüfte/r Wirtschaftsfachwirt/in (IHK)

Wirtschaftsfachwirte arbeiten in verschiedenen

Bereichen und Einrichtungen des Handels, in Industrie

bzw. Dienstleistungsunternehmen und angrenzenden

Gebieten der Gesundheitsbranche. Als

betriebswirtschaftliche Allrounder übernehmen sie

eigenverantwortlich kaufmännische, verwaltende

und überwachende Tätigkeiten des mittleren Managements.

Sie erledigen Aufgaben im Vertrieb,

Marketing, Controlling, Personal- und Rechnungswesen.

Durch die breite Aufstellung des Wirtschaftsfachwirtes

übernehmen sie Leitungs- und

Führungsaufgaben in allen kaufmännischen Bereichen,

ohne dabei auf eine bestimmte Branche beschränkt

zu sein.

Wirtschaftsbezogene Qualifikation

}}

Volks-/Betriebswirtschaftslehre

}}

Rechnungswesen

}}

Recht und Steuern

}}

Unternehmensführung

Handlungsspezifische Qualifikation

}}

Betriebliches Management

}}

Investition

}}

Finanzierung

}}

Betriebliches Rechnungswesen und Controlling

}}

Logistik

}}

Marketing und Vertrieb

}}

Führung und Zusammenarbeit

Termine, Kurszeiten und Referenten:

Rheine 12.10.2019–12.12.2020

Samstag 08.00–17.00 Uhr

Christian Häcker

Standort Rheine

92

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Finden Sie Ihre nächste Fort- und Weiterbildung unter

www.doepfer-akademie.de

Fort- und Weiterbildungen für:

› Physiotherapie

› Ergotherapie

› Mediziner

› Logopäden

› Erzieher/Lehrer

› Heilpraktiker

› Pflege

› Masseure

› Rettungsdienst

› Hebammen

› und weitere

Auch in Ihrer Nähe.

Köln

Rheine

Hamburg

München

Nürnberg

Schwandorf

Regensburg

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 93


Kontakt

Christian Häcker

Leitung Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung, Rheine

Döpfer Akademie Rheine

Salzbergener Straße 13

48431 Rheine

Tel.: (05971) 9 57 99 08

Fax: (05971) 91 37 99

rheine@doepfer-akademie.de

Wir lassen Sie nicht allein. Vereinbaren

Sie mit uns ein unverbindliches Beratungsgespräch

und wir planen mit Ihnen

zusammen Ihre individuellen Weiterbildungsmöglichkeiten.

So finden Sie uns!

Die Döpfer Akademie Rheine befindet

sich im Haus der Döpfer Schulen

Rheine.

Durch die zentrale Lage können Sie

uns mühelos mit öffentlichen Verkehrsmitteln

erreichen. Der Bahnhof

ist 538 m entfernt. Die Bushaltestelle

(Linie C 12) befindet sich direkt vor

dem Haus.

Die Autobahnen A 30 und A 31 sind in

ca. 3 km erreicht – also auch hier besteht

eine günstige Anbindung.

Parkmöglichkeiten bestehen am Haus

und in den umliegenden Straßen.

30

Döpfer Akademie Rheine

Salzbergener Straße 13

48431 Rheine

70

65

481

475

94

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Finanzierungsmöglichkeiten

Wer sich heute für eine Fort- und Weiterbildung entscheidet, hat gute Chancen auf einen

Zuschuss. So fördert der Bund beispielsweise über die Bildungsprämie das Lernengagement

seiner Bürger. Die nachfolgende Auflistung gibt einen ersten Überblick.

Bildungsprämie – Bundesministerium für Bildung und Forschung

Mit der Bildungsprämie werden Berufstätige durch den Staat finanziell unterstützt, um

ihre berufliche Qualifikation zu verbessern. Ihre Fort- und Weiterbildung kann mit der

Bildungsprämie vom Staat gefördert werden. Der Zuschuss beträgt bis zu 500 Euro pro

Kurs.

Allgemeine Informationen erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info

Telefon: (0800) 2 62 30 00 oder E-Mail: bildungspraemie@buergerservice.bund.de

Detaillierte Informationen geben Ihnen die Beratungsstellen vor Ort.

Bildungsgutschein – Bundesagentur für Arbeit

Unsere Akademie ist ein anerkannter Bildungsträger bei der Bundesagentur für Arbeit

und als zertifizierter Bildungsträger nach AZAV berechtigt, Bildungsgutscheine der Bundesagentur

für Arbeit anzunehmen.

Die Agentur kann sowohl die Kursgebühren als auch die Kosten für Ihren Lebensunterhalt

übernehmen. Um die Möglichkeiten einer Förderung zu erfragen, wenden Sie sich

bitte an Ihren zuständigen Arbeitsvermittler bei der Bundesagentur für Arbeit oder der

Arbeitsgemeinschaft für Grundsicherung (ARGE).

Weiterbildungsstipendium

Das Weiterbildungsstipendium unterstützt junge Menschen bei der weiteren beruflichen

Qualifizierung. Als Stipendiat können Sie innerhalb Ihres Förderzeitraums Zuschüsse

von insgesamt 6000 Euro für beliebig viele förderfähige Weiterbildungen beantragen.

Das sind jährlich 2000 Euro bei einem Eigenanteil von 10 Prozent je Fördermaßnahme.

Der Eigenanteil schmälert nicht Ihren Gesamtförderbetrag von 6000 Euro.

Bewerberhotline (Mo – Fr. 9 – 12 Uhr): (0228) 6 29 31 37.

Sie haben noch Fragen?

Dann zögern Sie bitte nicht, uns anzurufen, oder Sie schreiben uns eine E-Mail.

Wir stehen Ihnen gern für eine Beratung zur Verfügung.

Individuelle Beratung unter:

Postanschrift

Management-Verwaltung H. Döpfer e.K.

Klosterstraße 25

92421 Schwandorf

Sprechzeiten

Montag bis Donnerstag 10:00 – 12:00 Uhr

Telefon

(09431) 726-50

E-Mail

finanzierung@doepfer-akademie.de

www.doepfer-akademie.de/finanzierung

30

Wir beraten Sie gerne!

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf 95


Kooperationspartner

96

HAM = Hamburg · KOL = Köln · MUC = München · NUE = Nürnberg · REG = Regensburg · RHE = Rheine · SAD = Schwandorf


Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K.

Klosterstraße 25

92421 Schwandorf

Standort: Rheine

Salzbergener Straße 13

48431 Rheine

Verbindliche Anmeldung für eine Fort- oder Weiterbildung in Rheine

Bitte schicken Sie das Formular vollständig ausgefüllt und unterschrieben per

Fax an (05971) 91 37 99 oder per E-Mail an rheine@doepfer-akademie.de oder per Post an

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K., Salzbergener Straße 13, 48431 Rheine.

Die Anmeldung ist erst rechtsgültig und verbindlich, sobald Sie eine Anmeldebestätigung erhalten.

Titel (ggf. Titel mit Modul oder Kursreihe):

Termin

Kursgebühr

Euro

Schüler der Döpfer Schulen: Ort: Schuljahr/Kurs:

Alumni der Döpfer Schulen: Ort: (Döpfer Zeugnis beilegen)

Kooperierende/r Praxisanleiter/in:

Haus:

Bildungsgutschein: liegt vor wird beantragt

Sonstige Fördermittel:

(z. B. Prämiengutschein)

Frau Herr

Name

Vorname

Geburtsdatum

Geburtsort

Berufsbezeichnung

Straße, Nr., PLZ, Ort

Telefon

E-Mail

Ort, Datum

Unterschrift

Zahlungsart:

SEPA-Lastschrift

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Überweisung

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Falls ein Einzug gewünscht ist, bitte

senden Sie uns das SEPA-Lastschriftmandat

zu. Bei Teilnehmern mit

Wohnsitz außerhalb von Deutschland

ist eine Vorauszahlung notwendig.

Abweichende Rechnungsadresse (z. B. Arbeitgeber)

Damit wir Ihnen weiterhin spannende und für Sie interessante Kursangebote senden dürfen, benötigen wir Ihre Zustimmung.

Ihre Einverständniserklärung können Sie selbstverständlich jederzeit widerrufen.

Ja, Sie dürfen mir Kursangebote, aktuelle Informationen oder Veranstaltungshinweise per Mail oder Post senden.

Nein, ich möchte nicht über Ihre Angebote, Kurse, Veranstaltungen informiert werden.

Mit meiner Unterschrift erkenne ich Anmelde- und Vertragsbedingungen, die zum Download bereitstehen, und die

Erklärung zum Datenschutz (siehe Anmelde- und Vertragsbedingungen) der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung an.

Ort, Datum

Unterschrift

97


Bei Vorliegen eines Bildungsgutscheins ist das

SEPA-Lastschriftmandat nicht auszufüllen!

Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandats

Zahlungsempfänger:

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung, H. Döpfer e.K., Klosterstraße 19 und 25, 92421 Schwandorf

Gläubiger-Identifikationsnummer: DE81ZZZ00001906986

Mandatsreferenz:

(wird von der Döpfer Akademie eingetragen)

SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige / Wir ermächtigen die Döpfer Akademie Zahlungen von meinem / unserem Konto mittels Lastschrift einzuziehen.

Zugleich weise ich mein / weisen wir unser Kreditinstitut an, die von der Döpfer Akademie, auf mein / unser Konto

gezogenen Lastschriften einzulösen.

Hinweis: Ich kann / Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten

Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem / unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

Für Lastschriftankündigungen beträgt die Pre-Notification-Frist 5 Tage

Die für SEPA-Lastschriften vorgesehene 14-tägige Pre-Notification-Frist wird hierdurch verbindlich gekürzt. Wenn Sie gegen

diese Verkürzung schriftlich Widerspruch einlegen, ist keine Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren möglich.

Die Kursgebühr wird mittels SEPA-Lastschriftmandat zwei Tage vor Kursbeginn

von Ihrem Konto eingezogen.

Zahlungsart: SEPA-Lastschrift

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Name des Teilnehmers

Zahlungspflichtiger (falls abweichend)

Straße, Nr.

Überweisung

Einmalzahlung

Ratenzahlung

Bankverbindung

Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e.K.

Sparkasse Schwandorf

IBAN:

DE42 7505 1040 0100 1100 97

BIC:

BYLADEM1SAD

Verwendungszweck:

Name, Fobi-Titel, Termin

PLZ

Ort

Bitte überweisen Sie die oben

genannte Gebühr nach Erhalt

der Rechnung.

Kreditinstitut

IBAN des Zahlungspflichtigen

DE _ _ | _ _ _ _ | _ _ _ _ | _ _ _ _ | _ _ _ _ | _ _

BIC (8 oder 11 Stellen)

_ _ _ _ _ _ _ _ | _ _ _

Ort, Datum

Unterschrift

98


Anmelde- und

Vertragsbedingungen

Anmelde- und Vertragsbedingungen

an der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K.

Aufgrund der besseren Lesbarkeit wird im nachfolgenden

Text lediglich die maskuline Form verwendet. Gemeint

und angesprochen sind sowohl Frauen als auch

Männer.

1. Veranstalter

Veranstalter der Fort- und Weiterbildung ist die Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e.K., Inhaber Herr

Hubert Döpfer. Es gelten folgende Kontaktdaten:

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K.

Klosterstraße 25

92421 Schwandorf

Tel.: 09431 / 726-0

Fax: 09431 / 726-19

E-Mail: schwandorf@doepfer-akademie.de

Internet: www.doepfer-akademie.de

2. Anmeldung

Die Anmeldung zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen

der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K. erfolgt schriftlich per Brief, Mail oder Fax oder über

die Website www.doepfer-akademie.de vor Veranstaltungsbeginn.

Anmeldungen werden in der Reihenfolge

ihres Eingangs berücksichtigt. Der Vertrag über

die Teilnahme an der Fort- und Weiterbildung kommt

mit Übersendung der Anmeldebestätigung durch die

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. auf der

Grundlage dieser Anmelde- und Vertragsbedingungen

zustande. Mit dem Auslösen der Bestellung erklärt

sich der Besteller mit der Geltung dieser Bedingungen

einverstanden. Der Besteller hatte vor dem Auslösen /

Absenden der Bestellung die Möglichkeit, die Bedingungen

zur Kenntnis zu nehmen.

Wir möchten darauf hinweisen, dass Besteller und Teilnehmer

voneinander abweichen können: Der Besteller

ist der Vertragspartner der Döpfer Akademie Fort- und

Weiterbildung e.K., der z.B. auch ein Arbeitgeber sein

kann, der einen Arbeitnehmer anmeldet. Teilnehmer ist

in diesem Fall der Arbeitnehmer.

Der Besteller trägt alleinige Verantwortung, dass der

Teilnehmer alle Zugangsvoraussetzungen zu den jeweiligen

Kursen erfüllt.

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. behält

sich vor, Zeit und Ort der Veranstaltung zu ändern.

Bei einer nicht nur unwesentlichen Änderung besteht

für den Besteller in diesem Fall ein Rücktrittsrecht.

3. Geltungsbereich

Diese AGBs gelten ergänzend für sämtliche Verträge

über die Fort- und Weiterbildung der Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e.K. an sämtlichen Standorten,

soweit in den Verträgen selbst nichts Abweichendes geregelt

ist. Die AGBs gelten in gleicher Weise für solche

Veranstaltungen der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K., welche in Kooperation mit einem anderen

Veranstalter angeboten werden, bei welchen aber die

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. als Veranstalterin

auftritt.

4. Kurspreise

Die Kurspreise ergeben sich aus den Ausschreibungen.

Sämtliche Preise sind Bruttopreise, welche die gesetzliche

Umsatzsteuer einschließen, falls eine solche zu

erheben ist.

Über den Kurspreis wird auf den Besteller eine Rechnung

ausgestellt. Der Kurspreis für die gebuchte Veranstaltung

wird mit dem Zugang der Rechnung, frühestens

zwei Wochen vor Beginn der Veranstaltung fällig. Bei der

Zahlungsart „SEPA-Lastschriftmandat“ erfolgt zudem

eine elektronische Vorabinformation (Pre-Notification)

mit Mandatsreferenz, Gläubiger-ID, Fälligkeitsdatum

und Lastschriftbetrag über den Einzug vom angegebenen

Konto. Es wird vereinbart, dass die PreNotification

spätestens 5 Tage vor Einzug erfolgt. Alternativ kann

der Kurspreis auch überwiesen werden auf folgendes

Konto:

Sparkasse Schwandorf

IBAN: DE35 7505 1040 0100 1100 97

SWIFT: BYLADEM1SAD

Bei Kurspreisen von weniger als 100,00 EUR ist nur Barzahlung

am Veranstaltungsort möglich.

Im Einzelfall kann nach Rücksprache mit der Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. Ratenzahlung

vereinbart werden. Die vereinbarten Raten werden einzeln

in Rechnung gestellt. Die Vereinbarung eines verbindlichen

Zahlungsplanes ist erforderlich.

5. Leistungsumfang

Der Kurspreis umfasst die Teilnahme an dem Kurs sowie

die Ausstellung der Teilnahmebescheinigungen. Die

Kosten für Fachliteratur oder sonstige weitere Leistungen

sind nur vom Kurspreis umfasst, wenn dies in der

Ausschreibung ausdrücklich erwähnt ist.

Ein Erfolg ist nicht geschuldet. Bei Nichtbestehen einer

etwaigen Abschlussprüfung kommt eine Minderung

oder Rückforderung des Preises – egal auf welcher

Rechtsgrundlage – nicht in Betracht.

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. behält

sich vor, den Inhalt der Kurse den Erfordernissen

der Praxis bzw. dem Stand der fachlichen und pädagogischen

Entwicklung anzupassen sowie die Dozenten

kurzfristig zu wechseln.

Bzgl. Fehlzeiten des Teilnehmers gilt folgende Regelung:

• Eine Fehlzeit im Sinne dieser Vertragsbedingungen

liegt vor bei einem Nichterscheinen des angemeldeten

Teilnehmers, ohne dass ein wirksamer Rücktritt erfolgt

ist. Auf den Grund des Nichterscheinens kommt es

nicht an.

• Ab einer gewissen Fehlzeit besteht kein Anspruch

auf Ausstellung einer Teilnahmebescheinigung. Die für

den jeweiligen Kurs maximal zulässige Fehlzeit wird auf

Nachfrage gerne mitgeteilt.

• Bei Kursen, deren Dauer 5 Tage übersteigt, sind Teilnehmer,

die mit Bildungsgutschein oder aus anderen

öffentlichen Mitteln gefördert werden, verpflichtet, bei

Erkrankung ab dem ersten Tag ein ärztliches Attest vorzulegen.

• Die Pflicht zur Zahlung des Kurspreises erlischt trotz

Fehlzeit nicht. Dies gilt auch im Falle von Ratenzahlungsvereinbarungen.

6. Widerrufs-, Rücktritts- und Kündigungsrechte des

Bestellers

a) Widerrufsrecht des Bestellers

Der Besteller hat das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne

Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des

Vertragsschlusses, das heißt ab Zugang der Anmeldebestätigung.

Um das Widerrufsrecht auszuüben, muss der Besteller

die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K.

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der

Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über den

Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren.

Diese Information soll an dem Standort erfolgen, an

welchem der Besteller die Anmeldung vorgenommen

hat und ist unter folgenden Kontaktdaten möglich:

1. Schwandorf, Klosterstraße 25, 92421 Schwandorf

Fax: 09431 / 726-19, E-Mail: schwandorf@doepferakademie.de

2. Nürnberg, Keßlerstr. 1, 90489 Nürnberg

Fax: 0911 / 2742888-9, E-Mail: nuernberg@doepferakademie.de

3. Regensburg, Galgenbergstr. 2b, 93053 Regensburg

Fax: 0941 / 6989862-9, E-Mail: regensburg@doepferakademie.de

4. Köln, Eduardus Krankenhaus, Custodisstraße 3-17,

50679 Köln-Deutz

Fax: 0221 / 277285-19, E-Mail: koeln@doepfer-akademie.de

5. München, Würzburger Straße 4, 80686 München

Fax: 089 / 54 71 79 – 10, E-Mail: muenchen@doepferakademie.de

6. Hamburg, Friedrich-Ebert-Damm 143, 22047 Hamburg

Fax: 040 / 69655811, E-Mail: hamburg@doepfer-akademie.de

7. Rheine, Salzbergener Straße 13, 48431 Rheine

Fax:05971 / 91 37 99, E-Mail: rheine@doepfer-akademie.de

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass die

Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor

Ablauf der Widerrufsfrist abgesendet wird.

Das Widerrufsrecht erlischt bereits vorher, wenn die

Döpfer Akademie Fort und Weiterbildung e.K. ihre

Dienstleistung voll erbracht hat. Der Besteller verlangt

bei entsprechend kurzfristiger Buchung, dass bereits

vor Ablauf der Widerrufsfrist mit der Veranstaltung begonnen

wird.

b) Folgen des Widerrufs

Wenn der Besteller diesen Vertrag widerruft, hat die

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. dem Besteller

alle Zahlungen, die sie von ihm erhalten hat, unverzüglich

und spätestens binnen 14 Tagen ab dem Tag

zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über den Widerruf

dieses Vertrages bei ihr eingegangen ist. Wenn der

Besteller das Widerrufsrecht ausübt, obwohl er verlangt

hat, dass mit der Veranstaltung vor Ablauf der Widerrufsfrist

begonnen wird, schuldet er einen angemessenen

Betrag für die bis zum Widerruf erbrachte Leistung

weiter auf nächster Seite >

99


der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung GmbH.

Für diese Rückzahlung wird dasselbe Zahlungsmittel

verwendet, das der Besteller bei der ursprünglichen

Transaktion eingesetzt hat, es sei denn, mit dem Besteller

wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in

keinem Fall werden dem Besteller wegen dieser Rückzahlung

Entgelte berechnet.

c) Freiwilliges Rücktritts- und Kündigungsrecht

Der Besteller kann bis zu 3 Wochen vor Beginn des

Kurses wirksam von diesem Vertrag zurücktreten. Die

Erklärung hat in Textform (Brief, Fax, Mail) gegenüber

der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung zu erfolgen.

Bzgl. des Zeitpunkts kommt es auf den Eingang der

Rücktrittserklärung bei der Döpfer Akademie Fort- und

Weiterbildung e.K. an. Kürzer als 3 Wochen vor Beginn

des Kurses ist ein Rücktritt nicht mehr möglich, so dass

der volle Kurspreis unabhängig von einer Teilnahme an

dem Kurs zu zahlen ist.

Im Falle eines wirksamen Rücktritts berechnen wir dem

Besteller eine Bearbeitungspauschale von EUR 30,00,

welche sofort fällig wird. Bereits bezahlte Kurspreise

werden unter Abzug der Bearbeitungspauschale zurückgewährt.

Von diesem Abschnitt 6 abweichende individuelle Vereinbarungen

in Textform sind möglich z.B. bei Belegung

eines Nachfolgekurses oder Stellen eines Ersatzteilnehmers.

Bei Kursen mit einer Dauer von mehr als 6 Monaten

kann der Besteller mit einer Frist von 6 Wochen zum

Ende der ersten 3 Monate kündigen. Beginn für die Berechnung

dieser Kündigungsfrist ist der 1. Unterrichtstag

des Kurses. Die Kündigungserklärung hat in Textform

(Brief, Fax, Mail) gegenüber der Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e.K. zu erfolgen. Bzgl. des Kündigungszeitpunkts

kommt es auf den Eingang der Kündigungserklärung

bei der Döpfer Akademie Fort- und

Weiterbildung an. Danach besteht ein Kündigungsrecht

von 6 Wochen zum Ende der jeweils nächsten 3 Monate.

Für Teilnehmer mit Bildungsgutschein besteht ein

Rücktrittsrecht bis zum Beginn des Kurses für den Fall,

dass eine Förderung nach dem SGB II nicht erfolgt. In

diesem Fall wird keine Bearbeitungspauschale berechnet.

Macht der Teilnehmer von diesem Rücktrittsrecht

keinen Gebrauch, so ist er verpflichtet, die Veranstaltung

auch ohne Erhalt der Förderung privat zu bezahlen.

7. Rücktrittsrecht der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K.

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.K. ist

bei Vorliegen wichtiger Gründe (insbesondere, aber

nicht nur Ausfall eines Dozenten, Nichterreichen der

Mindestteilnehmerzahl) berechtigt, Kurse oder Teile

von Kursen – auch kurzfristig – abzusagen. Die Absage

erfolgt gegenüber den Bestellern in Textform an die bei

der Anmeldung angegebene Adresse, Faxnummer oder

E-Mail-Adresse. Auf den erfolgreichen Zugang kommt es

nicht an. Der Kurspreis wird umgehend zurückerstattet,

bei nur teilweiser Absage des Kurses erfolgt eine entsprechend

anteilige Rückerstattung. Weitergehende Ansprüche

(z.B. bzgl. Kosten der Anreise oder Unterkunft

oder Absage von Patienten- oder Kundenterminen) sind

ausgeschlossen, außer in Fällen vorsätzlichen oder

grob fahrlässigen Verhaltens von Mitarbeitern oder

sonstigen Erfüllungsgehilfen der Döpfer Akademie Fortund

Weiterbildung e.K..

8. Fortbildungspunkte

Auf den Teilnahmebescheinigungen werden die Veranstaltungen

nach bestem Wissen und Gewissen der

zuständigen Mitarbeiter der Döpfer Akademie Fort- und

Weiterbildung e.K. bepunktet. Da die alleinige Entscheidungshoheit

hierfür bei den Verbänden der Krankenkassen

liegt, erfolgt der Ausweis im Veranstaltungsprogramm

der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K. unter Vorbehalt. Für die definitive Anerkennung der

Fortbildungspunkte übernimmt die Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e.K. keinerlei Gewährleistung.

9. Arbeitsunterlagen und Urheberrecht

Im Rahmen einiger Kurse stellen die Referenten den

Teilnehmern Arbeitsunterlagen zur Verfügung. Wir weisen

darauf hin, dass ein Anspruch auf Aushändigung

derartiger Unterlagen nur besteht, wenn dies in der

Ausschreibung oder Anmeldebestätigung so vermerkt

ist. Die Arbeitsunterlagen sind urheberrechtlich geschützt.

Teilnehmer dürfen diese nicht – auch nicht

auszugsweise – ohne Einwilligung des entsprechenden

Referenten und der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K. vervielfältigen. Sie stehen exklusiv nur den

Teilnehmern des entsprechenden Kurses zur Verfügung.

10. Haftung

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. haftet

nicht für den Inhalt der Kurse oder der begleitenden

Arbeitsunterlagen, es sei denn, Mitarbeiter der Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. oder Erfüllungsgehilfen

handeln vorsätzlich oder grob fahrlässig.

Für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers

oder der Gesundheit, die auf einer vorsätzlichen

oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e. K., eines gesetzlichen

Vertreters oder eines Erfüllungsgehilfen beruhen,

haftet die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e.

K. unbeschränkt.

Bei den übrigen Haftungsansprüchen haftet die Döpfer

Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. unbeschränkt

nur bei Nichtvorhandensein der garantierten Beschaffenheit

sowie für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit der

Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K., eines

gesetzlichen Vertreters und Erfüllungsgehilfen.

Für leichte Fahrlässigkeit haftet die Döpfer Akademie

Fort- und Weiterbildung e. K. nur, sofern eine Pflicht

verletzt wird, deren Einhaltung für die Erreichung des

Vertragszwecks von besonderer Bedeutung ist (Kardinalpflicht).

Bei der leicht fahrlässigen Verletzung einer

Kardinalpflicht ist die Haftung beschränkt auf das Fünffache

des vom Besteller geschuldeten Entgelts sowie

auf solche Schäden, mit deren Entstehung im Rahmen

der Vertragserfüllung typischerweise gerechnet werden

muss. Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e.K. übernimmt keine Haftung für durch Dritte verursachtes

Abhandenkommen, Zerstörung oder Beschädigung

von Gegenständen, welche durch die Teilnehmer

eingebracht wurden.

11. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtsstand

Auf die Verträge der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung

e. K. über Fort- und Weiterbildung findet

ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland

unter Ausschluss des Internationalen Privatrechts

sowie unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG) Anwendung.

Gerichtsstand ist, wenn der Besteller eine juristische

Person des öffentlichen Rechts, ein öffentlichrechtliches

Sondervermögen oder Kaufmann ist, am Sitz

der Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K.

(Schwandorf). Dies gilt auch, wenn der Besteller keinen

allgemeinen Gerichtsstand im Inland hat oder für den

Fall, dass er nach Vertragsschluss seinen Wohnsitz oder

gewöhnlichen Aufenthalt ins Ausland verlegt oder sein

Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt

der Klageerhebung nicht bekannt ist.

12. Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung dieser Anmelde und Vertragsbedingungen

ganz oder teilweise unwirksam sein oder

werden, so berührt dies nicht die Gültigkeit der übrigen

Bestimmungen. Die Vertragsparteien werden in diesem

Fall einvernehmlich eine dem Sinn und Zweck des zugrundeliegenden

Vertrags so-wie dieser AGBs gerecht

werdende Bestimmung treffen. Dies gilt auch im Falle

einer Lücke.

13. Schriftformklausel

Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrags bedürfen

zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Dies gilt auch

für Änderungen dieser Schriftformklausel.

14. Datenschutz

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. erhebt,

verarbeitet und nutzt die personenbezogenen Daten

des Teilnehmers und des Bestellers im Rahmen des

geltenden Datenschutzrechts. Die übermittelten personenbezogenen

Daten, wie z.B. Name, Adresse, Bankverbindung

und E-Mail-Adresse werden zur Abwicklung

der Seminaranmeldung gespeichert. Teilnehmer und

Besteller erklären sich damit einverstanden.

Bei der Buchung von Veranstaltungen, welche in Kooperation

mit einem anderen Veranstalter durchgeführt

werden, werden die erhobenen Daten teilweise auch

dem Kooperationspartner zur Verfügung gestellt, soweit

dies für die Durchführung dieses Vertrages erforderlich

ist. Auch damit erklären sich Teilnehmer und Besteller

einverstanden.

Weiter erklären sich der Teilnehmer und der Besteller

damit einverstanden, dass die Döpfer Akademie Fortund

Weiterbildung e. K. ihm nach Abschluss des Kurses

Informationsmaterial zukommen lässt und die dazu benötigten

Daten auch nach Beendigung des gebuchten

Kurses gespeichert werden.

Der Teilnehmer bzw. der Besteller kann jederzeit der

Nutzung seiner Daten für Zwecke der Werbung bzw.

Zurverfügungstellung weiterer Informationen widersprechen.

15. Außergerichtliche Streitbeilegung

Die Döpfer Akademie Fort- und Weiterbildung e. K. ist

nicht bereit und nicht verpflichtet, an Streitbeilegungsverfahren

vor einer Verbraucherschlichtungsstelle nach

dem Gesetz über die alternative Streitbeilegung in Verbrauchersachen

(Verbraucherstreitbeilegungsgesetz –

VSBG) teilzunehmen.

100


www.doepfer-akademie.de


102


AUSBILDUNG ZUKUNFT!

Starten Sie senkrecht

in Ihre berufliche Zukunft!

Ausbildungen und

Studium im Sozial- und Gesundheitswesen

u Physiotherapie

u Masseur und

med. Bademeister

u Ergotherapie

u Logopädie

u Pflegeberufe

u Notfallsanitäter

Und immer das

gute Gefühl zu helfen!

Kooperationspartner gesucht:

Vermitteln auch Sie den Schülern der Döpfer Schulen

die praktischen Kenntnisse und Erfahrungen, die für ihr

späteres Berufsleben wichtig sind – mit attraktiven Vorteilen

für Sie:

u Ihr aktiver Beitrag zur Entwicklung und Ausbildung

des therapeutischen Nachwuchses

u die Verstärkung Ihres Teams durch unsere Schüler

u Ihr Akquise-Tool für zukünftige Mitarbeiter

u eine Erweiterung Ihres therapeutischen Netzwerkes

u 10 Prozent Rabatt auf Fort- und Weiter bildungen an

der Döpfer Akademie

u die Möglichkeit eines berufsbegleitenden Studiums

an der HSD Hochschule Döpfer und vieles mehr …

Kontaktieren Sie uns jetzt!

Hamburg

Köln

Rheine

Sieben Mal in Deutschland,

einmal auch in Ihrer Nähe!

www.doepfer-schulen.de

Nürnberg

Schwandorf

Regensburg

München


HAM KOL MUC NUE REG RHE SAD

Döpfer Akademie Hamburg

Döpfer Akademie Köln

Döpfer Akademie München

Döpfer Akademie Nürnberg

Döpfer Akademie Regensburg

Döpfer Akademie Rheine

Döpfer Akademie Schwandorf

www.doepfer-akademie.de

Stand: September 2018 - Änderung und Irrtum vorbehalten

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine