Programm Wintersemester 2018 / 2019 - Competence & Career Center Hochschule RheinMain

ccc2018

Seminare, Workshops & Projekte zur Entwicklung von Schlüsselkompetenzen für Studium und Beruf. Exklusiv und kostenfrei für Studierende der Hochschule RheinMain in Ihrem Competence & Career Center - Zentrum für Schlüsselkompetenzen, Bewerbung & Karriere.

WIntErsEmEstEr 2018/2019

1

stArthIlFE?

CCC!

COMPETENCE & CAREER CENTER

Zentrum für Schlüsselkompetenzen, Bewerbung & Karriere


Allgemeines

Willkommen

Liebe Studierende der Hochschule RheinMain,

herzlich willkommen im Wintersemester 2018/2019 bei uns im Competence & Career Center!

Wir möchten Sie bei Ihrer persönlichen Weiterentwicklung während des Studiums, auf dem

Weg in das Berufsleben oder die Selbständigkeit unterstützen. Deshalb ist unser Motto in diesem

Semester: Starthilfe? CCC! Denn manchmal helfen kleine Impulse, die richtige Richtung

für das Lernen oder die berufliche Karriere zu finden. Diesen Anschub gibt es im CCC - after

that it’s up to you!

Competence – Engagieren, Persönlichkeit stärken und weiterentwickeln

Gemeinsam mit Studierenden aller Studiengänge der Hochschule RheinMain können Sie bei

uns in Seminaren, Workshops und interdisziplinären Projekten Ihre Schlüsselkompetenzen

trainieren und weiterentwickeln. Denn im Beruf sind neben Ihrer fachlichen Qualifikation vor

allem auch Ihre persönlichen und sozialen Fähigkeiten gefragt. Trainieren und verbessern Sie

Ihre Lern- und Schreibfertigkeiten, Organisations- und Kommunikationsfähigkeiten, Interkulturelle

Kompetenz oder Teamarbeit bei uns, um in Ihrem Studium, Beruf & Leben erfolgreich

und zufrieden zu sein.

3

In unseren Service Learning-Projekten engagieren sich Studierende der Hochschule Rhein-

Main ehrenamtlich für die Gesellschaft. Sie können auch dazu gehören, denn in diesem Semester

haben wir viele altbewährte und neue Engagement-Möglichkeiten im Angebot. Machen

Sie mit, bringen Sie sich ein und werden Sie aktiv!

Competence & Career - Individuelle Beratung

Im Karriere- und Gründerservice beraten wir Sie wie immer persönlich und individuell bei der

Bewerbung und der Unternehmensgründung. Neu ist die individuelle und persönliche Schreibberatung,

vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin und lassen Sie sich einen kleinen

Anschub geben.

Competence, Career & Culture – Kreativität ausleben

Gleich zwei kulturelle Aktivitäten bieten wir Ihnen ab diesem Wintersemester: den Hochschul-Chor

und eine Theater AG. Das gemeinsame Singen oder Schauspielen bieten nicht nur

tolle Gelegenheiten zum Netzwerken, sondern auch Abwechslung in den Lernpausen zum kreativen

Abschalten und Aufladen. Kommen Sie vorbei und lassen Sie sich mitreißen.

All unsere Angebote sind für Sie als Studierende der Hochschule RheinMain kostenfrei – aber

nicht umsonst ;-)

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und wünschen Ihnen ein erfolgreiches Semester!

Ihr CCC-Team


Allgemeines

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Willkommen 3

Terminübersicht 6/7

Anmeldung 8

Regelungen und Hinweise 9

Kontakt 82

Impressum 83

Seminare (S) und Workshops (W)

Achtsamkeitstraining (S) 12

Achtsamkeit im Studium (W) 13

Agiles Arbeiten mit Scrum und Kanban (W) 14

Assessment Center-Training (S) 15

Basiswissen Schreiben im Beruf (W) 16

Berufsorientierung und Karriereplanung (W) 17

Bewerbungstraining im Vorfeld der meet (W) 18

Business Knigge (W) 19

Die erfolgreiche Gehaltsverhandlung (W) 20

Die ersten 100 Tage im neuen Job (W) 21

Fit für's Studium: Studienstart (S) 22

Fit für's Studium: Seminar- und Abschlussarbeiten (S) 23

Gute Entscheidungen treffen (W) 24

Geschickt Verhandeln (S) 25

Karriere-Navigator (S) 26

Leadership und emotionale Intelligenz: Sich selbst und andere führen (S) 27

Lerntechniken (S) 28

Netzwerken (S) 29

Praxisorientierte Grundlagen des Projektmanagements (S) 30

Rhetorik und Körpersprache (S) 31

Rolle und Verantwortung im Beruf (S) 32

Seminarwoche Soziale Kompetenz (S) 33

Strategien gegen Redeangst (S) 34

Training für Tutoren und Tutorinnen (W) 35

Umgang mit Konflikten (S) 36

Was weiß das Netz über dich? (W) 37

Wissenschaftliches Schreiben (S) 38

Zeitmanagement (S) 39

Zielfindung und Selbstmanagement (W) 40


Allgemeines

Karriere- und Gründer-Service

Bewerbungsmappen-Check und Beratung 44

Karriere Forum Media Management 45

GRÜNDERwissen kompakt 46

Gründungsberatung 47

Wahlmodul Unternehmensgründung 48/49

Interkulturelle Kompetenz

Überblick Angebote 52

Interkulturelle Kompetenz – Grundlagenseminar 53

Verhandlungen führen im interkulturellen Kontext – Aufbauseminar 54

Lernen durch Engagement

Service Learning 58/59

Do it! - Deutsch mit Flüchtlingen 60/61

Freiwilligentag Wiesbaden 62

THW-Grundausbildung 63

Typisch Deutsch 64

Chancenwerk 65

weitere interessante Angebote

Hochschulchor feelHARMONICS 68/69

Theatergruppe feelDRAMATICS 70/71

Mathematik 72/73

Sprachkompetenz entwickeln: Deutsch und Englisch (ESF-Projekt) 74/75

Offene Schreibberatung im Schreib-Café 76

Präsentationscoaching 77

Akademikerin / weiblich / erfolgReich 78

Seminarwoche Akademikerin / weiblich / erfolgReich 79

Selbstmarketing für Frauen - Die Marke »Ich« 80


Allgemeines

Terminübersicht

Oktober 2018

16. Zielfindung und Selbstmanagement (W) 40

16. Wahlmodul Unternehmensgründung (1) 49

16. Akademikerin / weiblich / erfolgReich (W) 78

19. + 20. Wissenschaftliches Schreiben (S) in Wiesbaden 38

19. + 20. Zeitmanagement (S) 39

20. Fit für's Studium: Studienstart (S) 22

23. Die erfolgreiche Gehaltsverhandlung (W) 20

23. Wahlmodul Unternehmensgründung (2) 49

25. Business-Knigge (W) 19

26. + 27. Umgang mit Konflikten (S) 36

26. + 27. Lerntechniken (S) 28

26. + 27. Wissenschaftliches Schreiben (S) in Rüsselsheim 38

30. Was weiß das Netz über dich? (W) 37

30. Wahlmodul Unternehmensgründung (3) 49

30. Karriere- und Gründerberatung 44/47

31. Bewerbungstraining im Vorfeld der meet (W) 18

November 2018

2. + 3. Rhetorik und Körpersprache (S) 31

2. + 3. Interkulturelle Kompetenz - Grundlagenseminar (1) 53

6. Selbstmarketing für Frauen - Die Marke »Ich« 80

6. Wahlmodul Unternehmensgründung (4) 49

6. THW-Grundausbildung – Infoveranstaltung in Rüsselsheim 64

6. Projekt »Typisch Deutsch« – Infoveranstaltung und Kick-off 65

6. Selbstmarketing für Frauen - Die Marke »Ich« 80

8. Basiswissen Schreiben im Beruf (W) 16

8. GRÜNDERwissen kompakt (1) 46

9. + 10. Strategien gegen Redeangst (S) 34

9. + 10. Interkulturelle Kompetenz - Grundlagenseminar (2) 53

13. Achtsamkeit im Studium (W) 13

13. Berufsorientierung und Karriereplanung (W) 17

13. Wahlmodul Unternehmensgründung (5) 49

13. THW-Grundausbildung – Infoveranstaltung in Wiesbaden 64

14. Karriere Forum Media Management 46

15. GRÜNDERwissen kompakt (2) 46

16. + 17. Karriere-Navigator (S) 26

16. + 17. Wissenschaftliches Schreiben (S) in Wiesbaden 38

17. Training für Tutorinnen und Tutoren 35

20. Gute Entscheidungen treffen (W) 24

20. Projekt »Freiwilligentag« – Infoveranstaltung 62/63


Allgemeines

22. GRÜNDERwissen kompakt (3) 46

23. + 24. Verhandlungen führen im interkulturellen Kontext - Aufbauseminar (IKK) 54

23. + 24. Praxisorienterte Grundlagen des Projektmanagements (S) 30

27. Die ersten 100 Tage im neuen Job (W) 21

27. Wahlmodul Unternehmensgründung (6) 49

27. Karriere- und Gründerberatung 44/47

29. GRÜNDERWISSEN kompakt (4) 46

30. Leadership und emotionale Intelligenz: Sich selbst und andere führen (S) 27

30. Rolle und Verantwortung im Beruf (S) 31

30. Projekt »Do it! - Deutsch mit Flüchtlingen« – Infoveranstaltung 60/61

Dezember 2018

1. Leadership und emotionale Intelligenz: Sich selbst und andere führen (S) 27

1. Rolle und Verantwortung im Beruf (S) 31

4. Agiles Arbeiten mit Scrum und Kanban (W) 14

4. Wahlmodul Unternehmensgründung (6) 49

7. + 8. Netzwerken (S) 29

7. + 8. Praxisorienterte Grundlagen des Projektmanagements (S) 30

14. + 15. Geschickt Verhandeln (S) 24

14. + 15. Assessment Center-Training (S) 15

Januar 2019

11. + 12. Fit für's Studium: Seminar- und Abschlussarbeiten (S) 23

29. Karriere- und Gründerberatung 44/47

Februar 2019

18. + 19. Wissenschaftliches Schreiben (S) in Rüsselsheim 38

21. + 22. Praxisorienterte Grundlagen des Projektmanagements (S) 30

25.–1. Projekt »Freiwilligentag« – Einführungswoche 62/63

26. Karriere- und Gründerberatung 44/47

März 2019

7. + 8. Geschickt Verhandeln (S) 25

7. + 8. Achtsamkeitstraining (S) 12

11.–15. Seminarwoche Soziale Kompetenz (S) 33

18.–20. Interkulturelle Kompetenz - Grundlagenseminar 54

21. + 22. Zeitmanagement (S) 39

25. + 26. Rhetorik und Körpersprache (S) 31

25.–29. Seminarwoche Akademikerin / weiblich / erfolgReich 79

26. Karriere- und Gründerberatung 44/47


Allgemeines

Anmeldung

Die Anmeldung zu den Veranstaltungen des Competence & Career Centers erfolgt über

Stud.IP. Dort werden auch die Veranstaltungsorte und ggf. weitere wichtige Informationen

bekannt gegeben.

In Stud.IP finden Sie im Bereich Veranstaltungen unter »Meine Einrichtungen« auch »Zentrum:

Competence & Career Center«. Hier können Sie die einzelnen Seminare, Workshops und

Projekte einsehen und Ihre Anmeldepräferenzen festlegen.

Anmeldung & AnmeldeStart

Die Anmeldung für die Seminare im Wintersemester 2018/2019 sowie in der vorlesungsfreien

Zeit wird am 1. Oktober 2018 in Stud.IP freigeschaltet.

8

Anmeldeschluss ist – wenn nicht anders angegeben – der 21. Oktober 2018.

Für die Workshops können Sie sich jederzeit in Stud.IP anmelden. Nach dem Anmeldeschluss

erhalten Sie vom Competence & Career Center eine Nachricht, in welchem Seminar Sie einen

Platz bekommen haben. Ihren Status können Sie aber auch jederzeit selbst unter »Meine Anmeldungen«

in Stud.IP einsehen.

Alle Angebote des Competence & Career Centers sind für Studierende der Hochschule Rhein-

Main kostenfrei. Aufgrund der hohen Nachfrage empfehlen wir eine möglichst frühe Anmeldung.

Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie auch tatsächlich und vollständig teilnehmen können

und melden Sie sich umgehend wieder ab, wenn das nicht der Fall ist. Beachten Sie hierzu

unbedingt auch die Regelungen und Hinweise auf der nächsten Seite.


Allgemeines

Regelungen und

Hinweise

Damit ein reibungsloser Ablauf bei der Anmeldung zu den Seminaren und Workshops gewährleistet

werden kann und alle Studierenden die gleichen Chancen haben, gibt es verschiedene

Regelungen und Hinweise, die unbedingt zu beachten sind:

Seminare und Workshops

Die Seminare haben – bis auf wenige Ausnahmen – einen zeitlichen Umfang von mindestens

anderthalb Tagen. Die Workshops dauern in der Regel drei Stunden. Wenn nicht anders angegeben,

finden die Veranstaltungen in den Räumen des Competence & Career Centers am

Campus Kurt-Schumacher-Ring in Wiesbaden statt.

Sperr-Regel

Sollten Sie an einer Veranstaltung nicht teilnehmen können, melden Sie sich bitte umgehend

ab, damit Studierende von der Warteliste Ihren Platz einnehmen können. Unentschuldigtes

Fehlen führt dazu, dass Sie gesperrt und in diesem und im folgenden Semester zu keiner weiteren

Veranstaltung des Competence & Career Centers zugelassen werden.

9

1/4 h-Regel

Bitte erscheinen Sie pünktlich zu den Seminaren und Workshops. Sollten Sie mehr als eine

Viertelstunde zu spät kommen, verlieren Sie Ihren Platz im Seminar an eine/n andere/n

Studierende/n von der Warteliste.

Anerkennung von Credit Points

In der Beschreibung der Seminare und Projekte sind in der Regel Credit Points angegeben.

Um zu erfahren, ob die Veranstaltungen des Competence & Career Centers in Ihrem

Studiengang z.B. als Wahlpflichtfach anerkannt werden, müssen Sie jedoch in Ihrer Prüfungsordnung

nachlesen oder bei Ihrem Prüfungsausschuss nachfragen.

Teilnahme/-Bescheinigung

Melden Sie sich bitte nur an, wenn Sie an allen Terminen des Seminars, Workshops (oder Projekts)

die ganze Zeit anwesend sein können. Nur wenn Sie vollständig an einer Veranstaltung

teilgenommen haben, erhalten Sie dafür eine Teilnahmebescheinigung.


Seminare Und

Workshops


Seminar

Achtsamkeitstraining

Wünschen Sie sich mehr Lebensfreude und Energie?

Stimmt das Zusammenspiel zwischen Studium, Job und Freizeit gerade nicht mehr? Fällt es

Ihnen schwer, Ihre Bedürfnisse und Wünsche wahrzunehmen? Können Sie oft nicht gut abschalten?

Achtsamkeit fördert das Selbstbewusstsein und die emotionale Intelligenz. Gelassenheit und

Ausdauer werden entwickelt.

12

In diesem Seminar lernen Sie Achtsamkeitsübungen kennen und üben, wie Sie diese in den

Alltag integrieren können. Sie üben verschiedene Meditationen: Body Scan, Sitzmeditation

und einfache Körperübungen. Sie erfahren einiges über Stress, seine Ursachen und seine Auswirkungen.

Praktizieren Sie diese Meditationen regelmäßig, gewinnen Sie innere Ruhe auch in

schwierigen Phasen des Studiums und des Lebens. Der Spielraum für bewusste Entscheidungen

wird größer und es entsteht ein Freiraum, in dem Neues entstehen kann.

Termin/e: 7. + 8. März 2019

Uhrzeit:

Dozent/in:

jeweils 10:00 –17:00 Uhr

Jutta Kerpen

Creditpoints: 1 CP

Vorlesungsfreie Zeit


Workshop

Achtsamkeit

im Studium

Wünschen Sie sich mehr Lebensfreude und Energie?

Stimmt das Zusammenspiel zwischen Studium, Job und Freizeit gerade nicht mehr? Fällt es

Ihnen schwer, Ihre Bedürfnisse und Wünsche wahrzunehmen? Können Sie oft nicht gut abschalten?

Achtsamkeit fördert das Selbstbewusstsein und die emotionale Intelligenz. Gelassenheit und

Ausdauer wird entwickelt.

In diesem Workshop lernen Sie Achtsamkeitsübungen kennen und wie Sie diese in den Alltag

integrieren können.

13

Termin/e: 13. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Jutta Kerpen


Workshop

Agiles Arbeiten mit

Scrum und Kanban

Agiles Arbeiten ist bei Startups und Konzernen eines der großen Themen der heutigen Arbeitswelt.

Aber was hat es mit dem Agilen Manifest, Scrum oder Kanban auf sich?

In diesem Workshop stellen Ihnen erfahrene Agile-Experten die wesentlichen Aspekte des

agilen Arbeitens, das Framework Scrum und die Methode Kanban vor, zeigen Best Practices

auf und vermitteln ein Grundverständnis agiler Vorgehensweisen im Unternehmen. Stellt

Euch auf ein kurzweiliges, spielerisches und interaktives Lernformat ein.

14

Termin/e: 4. Dezember 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Paul Herwarth von Bittenfeld

Vorlesungsfreie Zeit


Seminar

Assessment

Center-Training

Sie bewerben sich und erhalten eine Einladung zum Assessment Center (AC). Doch was erwartet

Sie dort? Welche Tests werden durchgeführt? Wer nimmt an einem AC teil? Von wem

wird man in einem AC beobachtet/ interviewt? Worum geht es eigentlich? Kann man sich

überhaupt vorbereiten?

Das AC ist ein bewährtes Mittel zur Auslese von (angehenden) Führungskräften sowie von

Fachkräften, deren Qualifikation immer mehr Soft Skills erfordert. Mittelständische Unternehmen

setzen dabei ebenso auf die Aussagekraft der Ergebnisse wie internationale Konzerne.

Besonders gern wird das AC jedoch von professionellen Recruiting- und Personalberatungsunternehmen

eingesetzt.

Die Inhalte sind abhängig von der Branche und den vakanten Stellen, doch Aufbau und Ablauf

sind immer ähnlich. Zielgespräche, Rollenspiele, Postkorbübungen, Konfliktsituationen und

Präsentationen sind dabei die klassischen Elemente im Einzel- oder Gruppen-AC. Persönlichkeit,

Leistungsmotivation und Kompetenz stehen auf dem Prüfstand und geben ein Bild von

der Eignung des Bewerbers ab. Wer weiß, welche Aufgaben und Frageformen zu erwarten

sind, agiert gelassener und meist erfolgreicher.

15

Termin/e: 14. + 15. Dezember 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Claudia Kramer

Creditpoints: 1 CP


Workshop

Basiswissen

Schreiben im Beruf

Im Alltag beschränken wir unsere schriftliche Kommunikation meist auf den kurzen, schnellen

Austausch von Mitteilungen. Im Beruf zählt Schreiben zu den Schlüsselkompetenzen. Denn in

Unternehmen und Behörden ist es eine zentrale Tätigkeit, und es kommt auf die Verständlichkeit

und Vollständigkeit der Informationen, sowie sprachliche Korrektheit an.

In diesem Workshop lernen Sie die wichtigsten Textarten der unternehmensinternen wie -externen

Kommunikation kennen und üben, wie man verständlich, der Situation angepasst und

fehlerfrei formuliert – von der Aktennotiz, allgemeinen Schreiben, Anweisungen, Mitteilungen

über Anfragen und Absagen bis zu Kurzprotokollen und -berichten. Diese Veranstaltung ist

vor allem für internationale Studierende und Studierende mit Migrationshintergrund geeignet.

16

Termin/e: 8. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –18:00 Uhr

Regina Eisele


Workshop

BERUFS-

ORIENTIERUNG und

Karriereplanung

Wohin soll es nach dem Studium gehen? Welcher Beruf könnte für mich der Richtige sein? Wie

schaffe ich den Einstieg? Wie möchte ich leben und arbeiten?

Im Zentrum des Workshops steht die individuelle Berufsorientierung und Karriereplanung.

Um Orientierung zu finden, braucht man Klarheit: über die eigenen Träume und Ziele, die individuellen

Wertvorstellungen und Motive, die persönlichen Bedürfnisse sowie die eigenen

Potenziale und Ressourcen.

Daher bietet dieser Workshop die Chance, sich mit folgenden Inhalten zu beschäftigen:

→→Vorstellung der eigenen beruflichen Zukunft und Karriere

→→Reflexion der eigenen Werte und Erwartungen

→→Reflexion der persönlichen Stärken und Ressourcen

→→Erkennen der nächsten Schritte im Orientierungsprozess

→→Ideen und Tipps zur weiteren Orientierung

17

Ziel des Workshops ist, die eigenen Ziele und Erwartungen zu reflektieren und Anregungen zu

finden, um sich beruflich zu orientieren, interessante Unternehmen zu finden und Hinweise zu

Bewerbungssituationen zu bekommen.

Termin/e: 13. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Janine Nonny Schmidt


Workshop

Bewerbungstraining

im

Vorfeld der Meet

Sie sind auf der Suche nach einem Praktikum, einer Nebentätigkeit oder der ersten Festanstellung?

Bevor Sie von einem Unternehmen eine Zusage erhalten und mit einem interessanten

Job starten können, wird sie von Ihnen gefordert: Die Bewerbung.

Wie bewerbe ich mich richtig, wie sollten meine Unterlagen aussehen, auf was muss im Vorstellungsgespräch

geachtet werden? Wie verhalte ich mich auf der Firmenkontaktmesse

meet@hochschule-rheinmain und wie mache ich den besten Eindruck?

18

Diese und andere Fragen rund um das Thema »Bewerben auf der Firmenkontaktmesse« werden

im Rahmen dieses Trainings behandelt. Lernen Sie, wie man sich als Bewerber erfolgreich

um einen neuen Job bewirbt.

Termin/e: 31. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

12:00 –14:00 Uhr

Claudia Kramer


Workshop

BUsiness Knigge

Der Weg vom Studium in den Beruf zieht einen Rollenwechsel vom Studierenden zum Praktikanten,

Werkstudenten oder Arbeitnehmer nach sich. Dabei tauchen immer wieder Fragen des

»richtigen« Umgangs miteinander auf – vor allem dann, wenn sich unterschiedliche Generationen

begegnen.

Wie finde ich den »richtigen Ton« bei der Begrüßung? Wie verhalte ich mich beim Small Talk?

Welche Ansprache in Emails ist »angemessen«?

Wir werfen einen Blick auf die Themen Outfit und Auftritt, Umgang mit Pausen/ Fehlzeiten, der

Handy- und Internetbenutzung und der Ordnung am Arbeitsplatz.

Themen

→→Selbst-/Fremdwahrnehmung

→→Der erste Eindruck und seine Wirkung

→→Körpersprache

→→Ausstrahlung

→→Outfit

19

Termin/e: 25. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Claudia Kramer


Workshop

Die erfolgreiche

Gehaltsverhandlung

Spätestens bevor der potentielle Arbeitgeber die Frage nach den Gehaltsvorstellungen stellt

oder man den ersten Arbeitsvertrag unterschreibt, sollte jede/-r Absolvent/-in genau wissen,

was er/sie an Einkommen verlangen will und kann. In Kleingruppen und Rollenspielen üben die

Teilnehmer/-innen die Gehaltsverhandlung.

Themen

20

→→Wie wichtig ist mir Geld?

→→Wie setzt sich ein Entgelt zusammen?

→→Was heißt Bezahlung nach Tarif?

→→Was ist ein Zielentgelt?

→→Wie zahlen einzelne Branchen?

→→Wie kann man sich auf die Gehaltsverhandlung vorbereiten?

Termin/e: 23. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Joao Maia


Workshop

Die ersten 100 TAge

im neuen Job

Die ersten 100 Tage im Job entscheiden nicht nur über das generelle Überstehen der Probezeit,

sondern in dieser Anfangsphase werden auch die ersten Weichen der internen beruflichen

Karriere gestellt. Besonders für den Berufseinsteiger gilt: «Es gibt keine zweite Chance,

einen ersten Eindruck zu machen«.

Dieser Workshop zeigt die typischen Stolpersteine und allgemeingültigen Grundregeln für

Berufsanfänger auf. Es werden Situationen und Fallbeispiele aus der Praxis dargestellt und

daraus grundlegende Voraussetzungen und Empfehlungen für einen guten und erfolgreichen

Start ins Arbeitsleben abgeleitet.

21

Termin/e: 27. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Nicole Gerhardt


Seminar

Fit für's STudium:

Studienstart

Endlich angekommen im Studium Ihrer Wahl? Endlich alles anders? Prima!

Mit den Veränderungen stellt man sich auch neuen Herausforderungen und Lernen im Studium

ist ebenfalls herausfordernd: Viele Infos wollen in Eigenregie aufbereitet, organisiert und

verarbeitet werden – und am Semesterende folgen dann Prüfungen in hoher Termindichte.

Und die vielen organisatorischen Dinge: Anmeldung zur Prüfung, was soll ich mit der Prüfungsordnung

und dem Modulhandbuch? Gemeinsam mit anderen Studierenden aus dem ersten

Semester werden wir diese Fragen beantworten.

Ferner werden besprechen, wie Sie selbstständig Ihr Studium voranbringen können. Dann

können Sie gut an der Hochschule RheinMain studieren. Das Seminar ist für Studierende im

1. Semester gedacht. Gerne können auch internationale Studierende daran teilnehmen. Die

Unterrichtsspache ist Deutsch.

22

Themen

→→Lernstrategien im Studium erfolgreich anwenden

→→Zeitmanagement zur Prüfungsvorbereitung

→→paralleles Lernen lernen

→→Work-Life-Study-Balance

→→Studienplanung

→→relevante Schreibstrategien im Studium

Termin/e: 20. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

9:30 –17:00 Uhr

Carolin Kaus


Seminar

Fit für's STudium:

SEminar- und Abschlussarbeiten

Thema für die Seminar- oder Abschlussarbeit in Sicht? Erste Absprachen mit Betreuer / Betreuerin

getroffen und zustimmende Signale bekommen? Super – jetzt kann es losgehen. Mit

einer Idee für das Thema der Seminar- oder Abschlussarbeit steht man vor der Schwierigkeit,

die Fülle möglicherweise passender Literatur zu sichten, sich teilweise sehr komplexe Texte

zu erschließen und vor der Herausforderung, die wichtigste Literatur für das eigene Schreibprojekt

zu verarbeiten - und aus alledem ist dann eine prägnante Fragestellung sowie eine

geschickt strukturierte Gliederung zu formulieren.

Das Seminar bietet Unterstützung in der wichtigen vorbereitenden Phase des Schreibens. Dabei

arbeiten wir an den Themen Recherche, Exzerpieren, Formulierung einer Fragestellung,

Aufbau und Gliederung wissenschaftlicher Arbeiten und Formen des Zitierens sowie Belegens

im Text. Bestandteil des Workshops, der in Kooperation mit der Hochschul- und Landesbibliothek

durchgeführt wird, ist auch eine Schulung im Literaturverwaltungsprogramm CITAVI.

Alle Bausteine des Workshops werden am eigenen Schreibprojekt eingeübt und vertieft.

23

Termin/e: 11. + 12. Januar 2019

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:30–17:00 Uhr

Nadine Scholz

Anne von Kirchner

Creditpoints: 1 CP


Workshop

Gute Entscheidungen

treffen

In unserem Leben stehen wir ständig vor Entscheidungen: Entscheidungen für eine Sache

und damit gegen eine andere, z.B. für ein Studium, einen Job oder einen Auslandsaufenthalt.

Oft ist es aber gar nicht so leicht, aus einer Vielzahl von Möglichkeiten die eine »richtige«

Entscheidung auszuwählen und sie dann auch noch umzusetzen. Einige von uns meiden sogar

bewusste Entscheidungen, überlassen die Wahl lieber anderen oder versuchen, sich alle Möglichkeiten

offen zu halten …

Um Entscheidungen zu treffen, müssen wir uns und unsere Erwartungen, Einstellungen und

Werte kennen und herausfinden, von welchen Kriterien wir uns bei unseren Entscheidungen

leiten lassen wollen.

In diesem Workshop lernen Sie Methoden und Herangehensweisen kennen, um der eigenen

Entscheidungskraft auf die Sprünge zu helfen.

24

Termin/e: 20. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Janine Nonny Schmidt


Seminar

Geschickt

Verhandeln

Verhandlungen führen wir täglich: um die Anerkennung unserer Bedürfnisse, um Arbeitsinhalte,

Geld u.v.m. Wer bewusst und geschickt verhandelt, erreicht seine Zeile leichter.

Verhandelt wird, wenn wir ein Ziel erreichen wollen, das vom Ziel unseres Verhandlungspartners

abweicht. Ob im Großen oder Kleinen: die Einflussfaktoren, Strategien und Techniken sind

vergleichbar. Erfolgreiches Verhandeln erfordert neben Sachkenntnis, Spontaneität und intuitivem

Gespür auch psychologische Kenntnisse, kommunikative sowie rhetorische Fähigkeiten.

Die folgenden Themen werden im Seminar mit praktischen Übungen, theoretischen Inputs

und anhand von Filmbeispielen verdeutlicht und trainiert:

Themen

→→Grundlagen der Verhandlungsführung

→→Verhandlungsstile, Verhandlungsvorbereitung

→→Strategien, Taktiken, Einstiege und Ausstiege

→→häufige Verhandlungsfehler

→→Umgang mit (negativen) Emotionen und schwierigen Verhandlungspartnern

25

Termin/e: 7. + 8. März 2019

Uhrzeit: jeweils 10:00 –17:00 Uhr

Dozent/in: Anja Henningsmeyer

Creditpoints: 1 CP

Termin/e: 14. + 15. Dezember 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Krischan Brandl

Vorlesungsfreie Zeit


Seminar

Karriere-navigator

In diesem Seminar entwickeln Sie unter Einbeziehung Ihres bisherigen Weges, Ihrer Wünsche

und Träume, Ihrer Stärken, Fähigkeiten und Potenziale ein ganzheitliches Bild Ihrer persönlichen

Lebens- und Karriereplanung.

In kürzester Zeit beleuchten wir Schritt für Schritt die Aspekte Ihrer Persönlichkeit, die wichtig

sind, um den Beruf und die Lebensumstände zu bestimmen, die wirklich glücklich, zufrieden

und erfolgreich machen.

Sie entwerfen auf dem Weg zu Ihrer Berufung ein ganzheitliches Bild Ihrer beruflichen und

auch persönlichen Möglichkeiten. Das Ergebnis kann Ihnen bestätigen, dass Ihr bisheriger

Weg der Richtige ist, Sie können aber auch alte und vergessene Träume wieder aufleben lassen

oder sogar einen ganz neuen Weg für sich finden. So stehen am Ende dieses intensiven

Coaching-Seminars drei Berufswege und ein klares Bild davon, was Ihre Berufung ist.

Themen

26

→→Ist-Analyse

→→Lebens- und Berufserfahrung

→→Blick in die Vergangenheit

→→Analyse von Stärken und Entwicklungspotenzialen

→→Integration/Entscheidung/Orientierung

Termin/e: 16. + 17. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Susanne Senft

Creditpoints: 1 CP


Seminar

Leadership Und

Emotionale Intelligenz:

Sich selbst

und andere führen

Führungsqualitäten werden in vielen Positionen verlangt und sind dennoch keine Selbstverständlichkeit,

da sie nicht aus Büchern erlernt werden können. Um unser berufliches (und privates)

Leben erfolgreich zu meistern, müssen wir in der Lage sein, andere Menschen, aber vor

allem uns selbst zu führen. Dabei ist unsere Fähigkeit, mit unseren Emotionen auf konfliktfreie

Weise umzugehen, von enormer Bedeutung. Denn Emotionen beinhalten wichtige Informationen.

Dies wird häufig unterschätzt.

Die Teilnahme am Seminar bietet Ihnen eine intensive Arbeit an Ihren persönlichen Führungsqualitäten

und eröffnet neue Wege, die Kraft der Emotionen beruflich wie privat zu nutzen. Ziel

ist es, ganzheitlich führen zu lernen und das eigene Potenzial sowie das von Ihren (zukünftigen)

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erkennen und zu fördern - ein Potenzial, das sich in

persönlichem Wohlbefinden misst und das sich schließlich als logische Folge in beruflichem

Erfolg widerspiegelt.

27

Die Teilnahme setzt eine grundlegende Bereitschaft zur Innenschau und Selbstreflektion voraus.

Der pädagogische Ansatz ist stark erfahrungsorientiert.

Termin/e: 30. November + 1. Dezember 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Dr. Sabine Müller

Creditpoints: 1 CP


Seminar

Lerntechniken

Ein modernes Studium ist ohne eine geeignete, individuelle Lernstrategie kaum noch zu bewältigen.

Wir stellen Ihnen das Handwerkszeug des Lernens, sowie die effizientesten Techniken

und Methoden für die Praxis vor. Lernen muss nicht unbedingt mühsam sein. Mit den geeigneten

Lerntechniken können Sie besser und schneller lernen.

Themen

→→die Lesegeschwindigkeit erheblich steigern

→→komplexe Texte visuell bearbeiten

→→Merk- und Gedächtnistechniken erfolgreich anwenden

→→Rahmenbedingungen des Lernens analysieren

→→Motivation und Konzentration steigern

→→persönliches Kreativitätspotenzial abrufen

→→individuelle Lernstrukturen und -strategien erarbeiten

28

Wenn Sie die Lerntechniken in Ihrem Studium anwenden, werden Sie erfolgreich lernen und

somit Ihre Selbstmotivation entscheidend steigern. Das Seminar wird durch viele praktische

Übungen aufgelockert und Ihre Fragen, Erfahrungen und Anregungen sind sehr willkommen.

Termin/e: 26. + 27. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Jürgen Leber

Creditpoints: 1 CP


Seminar

Netzwerken

Scheinwerfer, Schutzengel und andere Instrumente

Erfolgreiches Networking führt zu guten Kontakten. Gut gepflegte Kontakte ergeben funktionierende

Netzwerke. Netzwerke werden im Berufsleben immer wichtiger.

→→Was sind die Geheimnisse von erfolgreichen Netzwerkern und Netzwerkerinnen, die sich

Kontaktpools schaffen, die sie zur Lösung von Problemen jederzeit anzapfen können?

→→Welche ungeschriebenen Regeln sind beim Networking zu berücksichtigen?

Das Training gibt Ihnen Antworten auf diese und andere Fragen und zeigt Ihnen Schritt für

Schritt, wie Sie sich systematisch Ihr Netzwerk aufbauen können. Sie lernen, wie Sie wertvolle

von weniger wichtigen Kontakten unterscheiden können und erweitern Ihr eigenes Kommunikationsvermögen

mit Praxisübungen. Denn auch Schüchterne können wirkungsvolle Small

Talks führen!

29

Termin/e: 7. + 8. Dezember 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Anja Henningsmeyer

Creditpoints: 1 CP


Seminar

Praxisorientierte

Grundlagen des

Projektmanagements

Anhand von Übungen und Fällen aus Ihrer Praxis erarbeiten wir Werkzeuge und Methoden des

Projektmanagements, mit denen Sie Ihre Projekte erfolgreich planen, umsetzen und überwachen

können. Projekte können so effizient, kostensensibel und im vorgegebenen Zeitrahmen

durchgeführt werden.

30

In diesem Seminar erhalten Sie einen praxisorientierten Einstieg in die wichtigsten Methoden

und Werkzeuge des Projektmanagements. Sie lernen, wie Sie Projekte professionell starten,

planen und steuern und wie das Projektteam von Anfang an innerhalb des magischen Dreiecks

von Zeit, Kosten und Leistungsumfang involviert wird.

Eine detaillierte Übersicht der Themen und Methoden finden Sie in Stud.IP.

Termin/e: 21. + 22. Februar 2019

Uhrzeit: jeweils 9:00 –17:00 Uhr

Dozent/in: Sigrid Knorr

Termin/e: 23. + 24. November 2018

7. + 8. Dezember 2018

Uhrzeit:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Creditpoints: 1 CP

Dozent/in:

Peter Eulberg

Sigrid Knorr

Creditpoints: 1 CP

Vorlesungsfreie Zeit


Seminar

Rhetorik und

Körpersprache

Ob es um das Präsentieren einer Seminararbeit, das Vorstellen eines beruflichen Projekts

oder um das Diskutieren in größeren und kleineren Gruppen geht: Sprache und Körpersprache

sind elementare Bestandteile einer gelungenen Kommunikation.

Neben den theoretischen Grundlagen der Kommunikation wird es um Körpersprache und die

Überwindung möglicher Blockaden und Hindernisse gehen. Ebenso um Vorbereitung, Aufbau

und Ausgestaltung von Präsentationen oder Reden. In diesem Seminar wird viel Gelegenheit

zum Üben und Ausprobieren sein. Ziel des Seminars ist es, Ihren eigenen Stil zu optimieren, um

damit überzeugend auftreten zu können.

31

Termin/e: 25. + 26. März 2019

Uhrzeit: jeweils 10:00 –17:00 Uhr

Dozent/in: Karin Radtke

Creditpoints: 1 CP

Termin/e: 2. + 3. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Karin Radtke

Vorlesungsfreie Zeit


Seminar

Rolle und

Verantwortung

im Beruf

Das Seminar bereitet Sie auf den Einstieg in das zukünftige Arbeitsleben vor und hilft Ihnen,

Klarheit über die neue Berufsrolle zu gewinnen. Darüber hinaus werden die unterschiedlichen

Verantwortlichkeiten und Erwartungen der beteiligten Akteure geklärt.

Es ist nützlich, die gelebten Werte der relevanten Organisation (Organisationskultur) zu

kennen und mit dem persönlichen Wertekanon zu vergleichen.

Themen

32

→→Was verändert sich für mich mit dem Eintritt in das Berufsleben?

→→Wie kann ich den Rollenwechsel vom »Studierenden« zum »Mitarbeiter« oder »Vorgesetzten«

am effektivsten vollziehen?

→→Wie kann ich Erwartungen an mich als Berufsanfängerin oder -anfänger erfüllen?

→→Welche Erwartungen habe ich an die Organisation?

Termin/e: 30. November + 1. Dezember 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Janine Nonny Schmidt

Creditpoints: 1 CP


Seminar

Seminarwoche

Soziale Kompetenz

Soziale Kompetenzen sind unerlässlich für das zwischenmenschliche Miteinander und den beruflichen

Erfolg. Dies gilt in besonders hohem Maße für Führungskräfte.

Das Seminar befasst sich mit vier wichtigen Teilaspekten sozialer Kompetenz:

→→Kommunikationsfähigkeit

→→Konfliktmanagement

→→Teamfähigkeit

→→Verhandlungstechnik

Aufbauend auf den Grundlagen der Kommunikation lernen Sie Gesprächstechniken für unterschiedliche

Situationen kennen und anwenden. Bei dem Thema Konflikt geht es nicht nur

darum, Konflikte zu erkennen und richtig einzuschätzen, sondern auch um die Verhinderung

bzw. Entschärfung von schwierigen Situationen mit verbalen Mitteln.

Wie ein Team funktioniert und welche Rolle ich im Team spiele – das sind wichtige Bestandteile

der Teamfähigkeit, die im Seminar praktisch erprobt werden.

33

Bei dem Aspekt Verhandlungstechnik vertiefen Sie die schon bekannten Gesprächstechniken

und erarbeiten konkrete Leitfäden und Tipps, um eine Verhandlung erfolgreich für alle Parteien

führen und abschließen zu können.

Termin/e: 11.–15. März 2019

Uhrzeit:

Dozent/in:

jeweils 9:00 –17:00 Uhr

Janine Nonny Schmidt

Creditpoints: 3 CP

Vorlesungsfreie Zeit


Seminar

Strategien gegen

Redeangst

Ziel des Seminars ist es, den Teufelskreis von Redeangst, mangelnder Übung und verminderter

Leistungsfähigkeit zu durchbrechen.

Referate, Vorträge, mündliche Prüfungen, Reden vor einer Gruppe – für viele Studierende sind

dies Situationen, die mit erheblichem Stress einhergehen. Die hiermit verbundenen Sorgen

und Unsicherheiten beeinträchtigen häufig bereits die im Studium erbrachten Leistungen und

auch einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

Frühere Misserfolgserlebnisse in Redesituationen führen nicht selten dazu, dass diese dann

im Studium ganz vermieden oder mehr schlecht als recht durchgestanden werden, was ein

Lernen durch Erfahrung und Ausprobieren unmöglich macht.

34

Durch praktische Übungen können Sie in diesem Seminar in einer geschützten Umgebung mit

Gleichgesinnten neue, positive Erfahrungen machen und eigene Strategien gegen Redeangst

entwickeln.

Termin/e: 9. + 10. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Doris Klinger

Creditpoints: 1 CP


Seminar

Training für

TutorInnen und

Tutoren

Ein gut gestaltetes Tutorium ist für Studierende durch die Übungen und die Begleitung durch

erfahrene Studierende aus höheren Semestern Gold wert. Trotzdem ist das Format des

Tutoriums an sich noch kein Selbstläufer für gelingendes Lernen.

Angehende Tutorinnen und Tutoren können sich in diesem Seminar mit ihren Aufgabenbereichen

und Rollenveränderungen intensiv auseinandersetzen, sich Fragen der didaktischen Gestaltung

widmen sowie sich mit den Themen Kommunikation und Leitung auseinandersetzen.

Im Seminar werden genau diese Bausteine für ein gutes Tutorium erarbeitet, damit Sie gutes

Rüstzeug für die neue Aufgabe im Gepäck haben.

Weiterhin betrachten wir Prozesse der Gruppendynamik und bearbeiten den Umgang mit Störungen

und Fragen der Motivation und Leitungsklarheit. Impulsreferate und intensiver Erfahrungsaustausch

liefern wertvolle Tipps, Dinge neu zu betrachten und perspektivisch anders

anzupacken – damit das Tutorium eine rundum gelungene Veranstaltung wird.

35

Termin/e: 17. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

9:30 –16:30 Uhr

Sabine General

Creditpoints: 1 CP

Leistungsnachweis:

→ vollständige Teilnahme am Seminar

→ Erstellung eines Reflexionsberichts

→ Bearbeitung des online-Moduls


Seminar

Umgang mit

Konflikten

Konflikte werden häufig als »überflüssige Störung« angesehen, deren Ursache oder gar Verursacher

es zu erkennen und »auszuschalten« gilt. Heute weiß man jedoch, dass Konflikte

im menschlichen Zusammenleben und -arbeiten unvermeidbar, ihre Ursachen komplex und

vielschichtig sind und dass alle Beteiligten zu ihrer Lösung beitragen können bzw. zu einem

konstruktiven Umgang mit Konflikten fähig sein sollten.

In diesem Seminar werden hierzu die theoretischen Grundlagen vermittelt. Der Schwerpunkt

liegt jedoch auf der Selbstreflexion, der Übung und der praktischen Umsetzung des Gelernten

anhand konkreter Beispiele wie aktuelle oder auch vergangene Konfliktsituationen der Teilnehmerinnen

und Teilnehmer.

Themen

36

→→Wie entstehen Konflikte und wie kommt es zu deren Eskalation?

→→Wie ist mein eigener Umgang mit Konflikten?

→→Was bedeutet »Konfliktfähigkeit«?

→→Welche Lösungsstrategien sind erlernbar?

Termin/e: 26. + 27. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Janine Nonny Schmidt

Creditpoints: 1 CP


Workshop

Was weiSS das Netz

über Dich

»Was weiß das Netz über Dich« – Sobald Du online unterwegs bist, entsteht ein digitaler Abdruck

deines Ichs. Deine virtuelle Identität. In diesem Workshop erfährst Du wie du bewusst

mit deinem digitalen Erscheinungsbild umgehst und wie du es beeinflussen kannst. Geh aktiv

damit um und informiere dich, damit deine Social-Media-Aktivitäten nicht zum Karrierekiller

werden.

37

Termin/e: 30. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Birgit Klaus


Seminar

Wissenschaftliches

Schreiben

Ziel des Seminars ist es, wissenschaftliche Texte schneller und besser schreiben zu können.

Ein großer Teil wissenschaftlicher Arbeit besteht aus dem Lesen und Schreiben von Texten.

Dabei wird leider oft unnötig viel Zeit verschwendet. Man kann den Schreibprozess durchsichtiger

machen, indem man die einzelnen Schritte entzerrt und die Anforderungen jedes einzelnen

Schrittes herausarbeitet. Dabei geht es auch darum, sich der Gefühle bewusst zu werden, die

beim Schreiben eine förderliche oder hinderliche Rolle spielen können.

Themen

38

→→einen wissenschaftlichen Text korrekt bearbeiten

→→die einzelnen Schritte im Schreibprozess unterscheiden und richtig einsetzen

→→das Material sinnvoll gliedern und strukturieren

→→Feedback auf Texte geben und annehmen

→→Ihre Selbstwahrnehmung beim Schreiben von Texten schulen

Termin/e: 26. + 27. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –17:00 Uhr

Michaela Paefgen-Laß

Termin/e: 19 + 20. Oktober 2018

16. + 17. November 2018

Uhrzeit:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

vorlesungsfreie Zeit

18. + 19. Februar 2019

jeweils 10:00 –17:00 Uhr

Dozent/in:

Michaela Paefgen-Laß

Creditpoints: 1 CP

Rüsselsheim

Wiesbaden


Seminar

Zeitmanagement

Jeder Mensch hat pro Tag die gleiche Menge an Zeit zur Verfügung. Dennoch haben wir

manchmal das Gefühl, dass die Zeit zu schnell vergeht oder dass wir eigentlich nie genug Zeit

haben. Dann wieder zieht sie sich wie Kaugummi. Auf der einen Seite lässt sich die Zeit also

objektiv messen und auf der anderen Seite gibt es ein höchst individuelles Zeitempfinden.

Auch was wir als sinnvoll verbrachte Zeit oder als Zeitverschwendung erachten ist höchst

unterschiedlich. Für eine souveräne Zeitplanung ist es deshalb notwendig, sich seiner Werte,

Ziele und Bedürfnisse bewusst zu werden und sich auch in stressigen Situationen Zeit für

Entspannung, für Freunde und Familie einzuräumen.

Obwohl Sie nach diesem Seminar garantiert nicht mehr Zeit zur Verfügung haben, können die

Ideen und Hilfsmittel, die Sie kennenlernen, zur Verbesserung Ihrer persönlichen Zeitplanung

beitragen. Sie können die für Sie sinnvollen, hilfreichen und praktikablen Methoden herausfiltern

und beginnen, Ihr ganz persönliches Zeitplanungssystem zu kreieren.

39

Termin/e: 21. + 22. März 2019

Uhrzeit: jeweils 10:00–17:00 Uhr

Dozent/in: Lina Glashoff

Creditpoints: 1 CP

Termin/e: 19. + 20. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Creditpoints: 1 CP

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Lina Glashoff

Vorlesungsfreie Zeit


Workshop

Zielfindung und

Selbstmanagement

→→Was ist mir wichtig?

→→Was will ich?

→→Welche Prioritäten möchte ich setzen und wie erreiche ich meine Ziele?

Um die eigenen beruflichen und privaten Ziele zu definieren und zu verwirklichen, ist es zunächst

hilfreich, die persönlichen Wünsche und Werte zu kennen. Dann können Sie Ihre Zeit

und Energie gezielt einsetzen und Ihre Aufgaben und Interessen effizient managen.

In diesem Workshop kommen Sie Ihren Zielen auf die Spur und lernen Tools zum Selbst- und

Zeitmanagement kennen, mit denen Sie sich in verschiedenen Lebensbereichen besser organisieren

können, um zu erreichen, was Sie möchten.

40

Termin/e: 16. Oktober 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

14:00 –17:00 Uhr

Lina Glashoff


Karriere- und

Gründer-service


Karriere-Service

Bewerbungsmappen-Check

und

Karriereberatung

Wo kann ich nach geeigneten Stellen recherchieren? Wie soll ich meine Bewerbungsunterlagen

gestalten? Wie kann ich meine Qualifikationen perfekt darstellen? Was erwartet mich

im Vorstellungsgespräch? Beim Einstieg in den Arbeitsmarkt und bei der Bewerbung um einen

Praktikums- oder Arbeitsplatz entstehen zahlreiche Fragen.

Im Competence & Career Center finden Sie Unterstützung bei der Erstellung professioneller

Bewerbungsunterlagen und Fragen zum Berufseinstieg oder zur Unternehmensgründung. Studierende

sowie Absolventinnen und Absolventen aller Fachbereiche können kostenlos und

individuell ihre Bewerbungsunterlagen prüfen lassen.

44

Termine Bewerbungsunterlagen-Check und Karriereberatung in Rüsselsheim:

30. Oktober 2018

27. November 2018

29. Januar 2019

26. Februar 2019

26. März 2019

Bitte melden Sie sich vorab per Email an: ccc@hs-rm.de.

Gerne können Sie auch jederzeit für Wiesbaden einen Termin mit uns vereinbaren.

eLearning-Module: Berufsorientierung & Bewerbung

Was will ich? Und was kann ich? Die individuellen Antworten auf diese Fragen sind die Basis

für Ihren erfolgreichen Berufseinstieg. Mit Selbst-Bewusstsein wird es für Sie einfach, Ihren

Traumjob zu identifizieren und Ihren künftigen Arbeitgeber nachhaltig von sich zu überzeugen.

Nehmen Sie sich Zeit zur Orientierung und Vorbereitung Ihrer Bewerbungsunterlagen.

Unsere eLearning-Module »Berufsorientierung« und »Bewerbung« stehen Ihnen dabei als

Unterstützung kostenfrei in Stud.IP zur Verfügung.

Ansprechpartner/in

Gudrun Bolduan

Telefon: 0611/9495-3210

E-Mail: ccc@hs-rm de


Karriere-Service

Karriere Forum

Media Management

Profis berichten aus der Praxis! Das Karriere Forum Media Management ist eine Veranstaltung

des Studiengangs Media Management und des Competence & Career Centers. Dabei

geben Vertreter aus verschiedenen Unternehmen einen Einblick in ihren beruflichen Alltag

und hilfreiche Hinweise auf Karrierechancen im Medienbereich.

Infos zu Referenten in Kürze auf www.hs-rm.de/ccc.

45

Termin/e: 14. November 2018

Uhrzeit:

Ort:

14:15–17:30 Uhr

Campus Unter den Eichen

Gebäude B, Raum 001b


Gründer-Service

Gründerwissen

kompakt

Haben Sie eine gute Geschäftsidee und überlegen Sie, ob Selbständigkeit etwas für Sie ist?

Wissen Sie noch nicht so genau, wie Sie die ersten Schritte gehen sollen? Wollen Sie ein Unternehmen

gründen und „müssen“ Sie einen Businessplan schreiben? Möchten Sie mehr über

aktuelle Finanzierungsmöglichkeiten erfahren? Oder wollen Sie sich unverbindlich Empfehlungen

und Tipps von den Beratern oder der Bank holen? Wie komme ich an Kunden, was ist

wirklich wichtig zu Marketing und überhaupt – wie machen es die, die erfolgreich sind? Wie

haben Wiesbadener den Markt erschlossen und ihr Unternehmen in den Erfolg gebracht?

In diesem Herbst bieten die Beschäftigungsförderung der Landeshauptstadt Wiesbaden und

das Competence & Career Center der Hochschule RheinMain gemeinsam die Veranstaltungsreihe

GRÜNDERwissen kompakt an – für Gründer, Startups und alle, die es werden wollen.

46

An vier Nachmittagen erfahren Sie mehr zu aktuellen Fragen rund um das Thema Existenzgründung.

Termine

8. November 2018, 16:00– 19:00 Uhr

Grundwissen Gründung und Gründerpersönlichkeit

Referent/in: Christine-Littek-Pohl, Geschäftsführerin EXINA GmbH

15. November 2018, 16:00– 19:00 Uhr

Businessplan und Finanzierung

Referierende: David Bothur, Industrie- und Handelskammer; Lilia Donhauser, Nassauische

Sparkasse ; Aidien Assefi, Circl.link

22. November 2018, 16:00– 19:00 Uhr

Aufträge – Kundengewinnung – Marketing – Vertrieb

Referierende: Alexander Süßel, AS auf Zeit; Katharina Grau, Andreas Pfeifer, Die Heldenhelfer

29. November 2018, 16:00– 19:00 Uhr

Gründer für Gründer: Wege zum Ziel

Referierende: Leo Marose, StackFuel GmbH; Iris Erlenbach, Büro & Eventservice Erlenbach;

Tim Baumeister, MO14 im R+V Innovation Lab


Gründer-Service

Gründungsberatung

Sie haben bereits eine eigene Geschäftsidee oder spielen mit dem Gedanken, sich nach oder

bereits während des Studiums selbständig zu machen? Das Competence & Career Center

bietet Studierenden der Hochschule RheinMain eine Orientierungsberatung zur Gründung an.

Vereinbaren Sie einen Termin für:

→→eine Beratung vor oder während der Gründung

→→eine Strategieanalyse

→→die Unterstützung bei der Erstellung des Business Plans

→→die Erstberatung zum Exist-Gründungsstipendium

Termine Gründungsberatung in Rüsselsheim:

30. Oktober 2018

27. November 2018

29. Januar 2019

26. Februar 2019

26. März 2019

47

Bitte melden Sie sich vorher per Email an: ccc@hs-rm.de.

Gerne können Sie auch jederzeit für Wiesbaden einen Termin mit uns vereinbaren.

Ansprechpartner/in

Gudrun Bolduan

Telefon: 0611/9495-3210

E-Mail: ccc@hs-rm de


Gründer-Service

Wahlmodul

Unternehmensgründung

Sie sollten sich die Grundlagen für unternehmerisches Handeln aneignen, wenn Sie

→→eine selbständige Tätigkeit anstreben,

→→eine eigene Geschäftsidee verwirklichen

→→oder Managementaufgaben in einem Unternehmen wahrnehmen möchten.

In dieser Veranstaltung werden Ihnen die Grundlagen für eine Unternehmensgründung von der

Geschäftsidee bis zum Business Plan vermittelt. Im Mittelpunkt stehen die Planung, Finanzierung

und wirtschaftliche Steuerung von neuen Geschäftskonzepten sowie die Entwicklung

eines Business Plans für Ihre individuelle Geschäftsidee.

48

Außerdem werden die grundlegenden persönlichen Eigenschaften einer Unternehmerpersönlichkeit

besprochen und entwickelt. So wissen Sie, wie Sie als Unternehmerin oder Unternehmer

erfolgreich sein können.

Die Veranstaltung wird mit der Präsentation eines Business Plans abgeschlossen. Diese Wahlveranstaltung

ist ein Angebot für Studierende aller Studiengänge der Hochschule RheinMain.

Die Anmeldung erfolgt in Stud.IP.


Termine

16. Oktober 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Grundlagen Unternehmensgründung: Von der Idee zum Business Plan –

Entwickeln Sie Ihre Ideen für den unternehmerischen Erfolg

Referent/in: Alexander Süßel

23. Oktober 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Business Plan und Finanzierung

Referent/in: Alexander Süßel

30. Oktober 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Gründerpersönlichkeit – Bin ich ein Unternehmertyp?

Referent/in: Janine Nonny Schmidt

49

6. November 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Business Plan und Finanzierung

Referent/in: Alexander Süßel

13. November 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Business Plan und Finanzierung

Referent/in: Alexander Süßel

22. November 2018, 16:00– 19:00 Uhr

Marketing für Unternehmensgründer

Referent/in: Alexander Süßel

27. November 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Abschlusspräsentation

Referent/in: Alexander Süßel

4. Dezember 2018, 14:00– 17:00 Uhr

Abschlusspräsentation

Referent/in: Alexander Süßel


Interkulturelle Kompetenz

Interkulturelle

Kompetenz

51


Interkulturelle Kompetenz

Übersicht

Angebote

→→Worauf sollte ich achten, wenn ich in einem internationalen Unternehmen arbeite?

→→Was brauche ich, wenn ich in Teams mit vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten aktiv bin?

→→Welche Stolperfallen gibt es in internationalen Verhandlungen?

→→Wie führe ich erfolgreich interkulturelle Teams?

Die Antworten gibt’s in unseren Seminaren zur interkulturellen Kompetenz.

Interkulturelle Kompetenz (IKK) bedeutet, mit Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und

Ländern erfolgreich zusammen arbeiten zu können. Dabei beeinflussen - neben der Nationalität

- auch Alter, Geschlecht, Religion, Bildung und viele weitere Faktoren unsere Persönlichkeit

und unser Denken und Handeln.

In unseren Seminaren entwickeln Sie Ihre persönlichen Strategien, um in verschiedenen interkulturellen

Kontexten beruflich erfolgreich zu sein.

52

Seminare

Das Competence & Career Center bietet zu dem Themenbereich »Interkulturelle Kompetenz«

regelmäßig ein Grundlagenseminar und folgende Aufbauseminare an:

→→Vielfalt führen (jeweils im Sommersemester)

→→Verhandlungen führen im interkulturellen Kontext (jeweils im Wintersemester)

Projekte

Ihre interkulturelle Kompetenz können Sie auch in spannenden Service Learning-Projekten

wie z.B. »Do it - Deutsch mit Flüchtlingen« oder »Typisch Deutsch« (im Wintersemester) praktisch

erweitern.

Ansprechpartner/in

Andrea Voigt

Telefon: 0611/9495-1912

E-Mail: andrea.voigt@hs-rm.de


Interkulturelle Kompetenz

INTERKULTURELLE

KOMPETENZ

Grundlagenseminar

Wieso denken wir so, wie wir denken? Weshalb handeln wir so, wie wir handeln? Weshalb ist

es manchmal so schwierig, mit anderen Menschen umzugehen und andere Kulturen zu verstehen?

Die vielen verschiedenen Einflüsse in unserer multikulturellen Gesellschaft sorgen

dafür, dass sich unsere Kultur rasant verändert – und mit ihr die Menschen, die darin leben.

In diesem Seminar entwickeln Sie Fähigkeiten, die einen erfolgreichen Kontakt mit Menschen

unterschiedlicher kultureller Prägung ermöglichen. Um kulturkompetent handeln zu können,

brauchen wir neben der Sensibilität für andere Perspektiven auch ein Bewusstsein für unsere

eigene Persönlichkeit und deren Einfluss auf Begegnungen mit anderen Menschen.

Ziel ist, dass Sie eigene Wertestandpunkte überprüfen, in interkulturell geprägten Alltagsund

Arbeitssituationen angemessen reagieren und somit Ihre Kompetenzen in Kommunikation,

Teamfähigkeit und Konfliktlösung weiter entwickeln.

53

Themen

→→Kultur und interkulturelle Kompetenz

→→persönliche kulturelle Prägung

→ →»Typisch Deutsch!?« – Selbst- und Fremdbild

→→interkultureller Vergleich von Denk- und Verhaltensmustern

→→kompetente interkulturelle Kommunikation und Konfliktlösung

Termin/e: 18.–20. März 2019

Uhrzeit: jeweils 10:00 –18:00 Uhr

Dozent/in: Andrea Voigt

Creditpoints: 2 CP

Termin/e:

Uhrzeit:

Dozent/in:

2. + 3. November 2018 &

9. + 10. November 2018

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Andrea Voigt

Leistungsnachweis:

→ vollständige Teilnahme am Seminar

→ Erstellung einer dreiseitigen Hausarbeit

zu einer interkulturellen Fragestellung

Creditpoints: 2 CP

Leistungsnachweis:

→ vollständige Teilnahme am Seminar

→ Erstellung einer dreiseitigen Hausarbeit

zu einer interkulturellen Fragestellung

Vorlesungsfreie Zeit


Interkulturelle Kompetenz

Verhandlungen

führen im Interkulturellen

kontext

Aufbauseminar Interkulturelle Kompetenz

54

Interkulturelle Kompetenz ist entscheidend für erfolgreiche Verhandlungen mit Angehörigen

anderer Kulturen. Ob mit Kunden, Lieferanten, Kooperationspartnern oder Kollegen und Kolleginnen:

Wichtig ist die individuelle Fähigkeit, die Kommunikationsmuster und Verhandlungsstrategien

unterschiedlicher Kulturen erkennen und angemessen damit umgehen zu können. Im

Seminar lernen Sie die Faktoren erfolgreicher Verhandlungsführung kennen, wenden die unter

dem »Harvard-Prinzip« bekannte Verhandlungsmethode praktisch an, üben die Auflösung kulturbedingter

kritischer Verhandlungssituationen und lernen, in interkulturellen Verhandlungen

verbindliche Absprachen und Zielvereinbarungen zu treffen.

Themen

→→Grundlagen der Verhandlungsführung

→→Anwendung des Harvard-Prinzips in interkulturellen Verhandlungen

→→Kulturdimensionen in Verhandlungssituationen

→→Verhandlungsfehler im interkulturellen Kontext

→→Abschluss und Ergebnissicherung bei interkulturellen Verhandlungen

Voraussetzung

Grundlagenseminar »Interkulturelle

Kompetenz« oder vergleichbare Qualifikation

Termin/e: 23. + 24. November 2018

Uhrzeit:

Dozent/in:

Freitag 14:00 –18:00 Uhr

Samstag 9:00 –18:00 Uhr

Andrea Voigt

Creditpoints: 1 CP


Lernen durch

Engagement


Lernen durch Engagement

Service Learning

Gesellschaftlich engagieren und etwas bewegen, Gutes tun, Neues lernen, Spaß haben

und damit punkten? All das ist in unseren Service Learning-Projekten möglich.

In diesen interdisziplinären Projekten steht die Bearbeitung sozialer, kultureller oder ökologischer

Herausforderungen in unserer Gesellschaft im Mittelpunkt. Gemeinsam mit Studierenden

anderer Fachrichtungen tragen Sie mit Ihrem Einsatz aktiv zur Lösung gesellschaftlicher

Probleme bei.

Dabei können Sie Ihr Wissen und Know-how direkt in der Praxis anwenden, erweitern und

entscheidende persönliche und soziale Schlüsselkompetenzen entwickeln. Etwas Sinnvolles

zu tun macht nicht nur Spaß und stärkt die Motivation, sondern auch das Selbstwertgefühl.

Service Learning verbindet somit Lernen mit Praxis und gesellschaftlichem Engagement. Das

didaktische Konzept: Lernen durch Engagement.

Durch das Know-how und die Arbeitskraft der Studierenden profitieren auch die gemeinnützigen

Kooperationspartner vom Service Learning – also eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten.

58

Arbeitgeber legen immer größeren Wert auf soziale Kompetenzen wie Teamfähigkeit und Empathie,

aber auch auf Organisationstalent und Verantwortungsbewusstsein. Wer ehrenamtlich

aktiv ist, lernt diese bereits während des Studiums und kann damit (im Lebenslauf) punkten.

»Soziales Engagement und Nachweise für Erfahrungen mit echtem

Teamwork sind große Pluspunkte für Bewerber bei uns. Sie können den

entscheidenden Ausschlag geben, einen Bewerber zum persönlichen

Gespräch einzuladen.«

– Paul Herwarth von Bittenfeld // SEIBERT/MEDIA

Unsere Kooperationspartner:


Ihre Vorteile von Service Learning auf einen Blick:

→→erlebbarer Lernerfolg

→→Gesellschaftliche Partizipation

→→Horizont erweitern

→→Job-Chancen erhöhen

→→3-6 Credit Points

→→Engagement macht Spaß

Bringen Sie sich ein und unterstützen Sie gemeinnützige Organisationen und Projekte mit

Ihrem Engagement!

Alle wichtigen Informationen zu den einzelnen Service Learning-Projekten finden Sie auf den

folgenden Seiten und auf www.hs-rm.de/ccc. Anmeldung in Stud.IP.

59

»Soziales Engagement hat für syracom und alle Mitarbeiter eine besondere

Bedeutung. Wir unterstützen seit Jahren soziale Projekte, da wir von

unserem Erfolg ein Stück weitergeben möchten. Als Leiterin Personal

empfinde ich es als sehr positiv, wenn ein Bewerber sich sozial engagiert.

Dies zeugt von einem hohen Verantwortungsbewusstsein gegenüber

Umwelt und Mitmenschen.«

– Maike Einhaus // syracom


Lernen durch Engagement

DO it! - Deutsch mit

Flüchtlingen

Nach dem großen Erfolg von »Deutsch mit Flüchtlingen« in den letzten vier Jahren haben wir

das Projekt weiterentwickelt. Studierende der Hochschule RheinMain unterstützen (in einem

definierten Stundenumfang) geflüchtete Menschen in Wiesbaden und Rüsselsheim vor Ort –

in ihren Schulen und Unterkünften oder bei der Freizeitgestaltung.

Dabei stehen die Förderung der Sprachkenntnisse von Geflüchteten – vor allem für den schulischen

und beruflichen Kontext – sowie deren Unterstützung bei der Integration in Deutschland

weiterhin im Mittelpunkt.

Sie können mit Ihrem Engagement für Geflüchtete Gutes tun, neue Erfahrungen sammeln und

dabei Ihre sozialen, didaktischen und interkulturellen Kompetenzen weiterentwickeln.

Folgende Optionen stehen zur Auswahl:

60

1. Café International

Das »Café International« an der Hochschule RheinMain in Wiesbaden und Rüsselsheim ist der

Begegnungstreffpunkt und Raum für Lerngruppen und gemeinsame Aktivitäten. Dort unterstützen

Sie geflüchtete und internationale Studierende bei der Vorbereitung auf das Studium.

2. Lernraum Kerschensteiner Schule

Die Kerschensteiner Schule (Wiesbaden) ermöglicht mit einem breiten Angebot vielen jungen

Menschen eine Bildungsperspektive mit beruflicher Ausrichtung. In dieser Berufsschule werden

Studierende gesucht, die den Schülern ehrenamtlich Deutsch-Nachhilfe geben, um Ihre

Chancen auf dem Arbeitsmarkt zu erhöhen.

»Durch das Projekt habe ich gelernt, mich auf neue Situationen leichter

einzulassen, genauso konnte ich meine Fähigkeiten im Bereich der

Kommunikation und der Informationsvermittlung durch das Unterrichten

verbessern.«

– Julia Brömmeling // Bachelor Soziale Arbeit


3. IHK: Azubi-Empowerment

In sogenannten Powergroups unterstützen Sie interessierte Azubis mit Fluchthintergrund im

Rahmen eines Projekts der IHK dabei, das Vereinsgeschehen in Wiesbaden sowie geeignete

soziale Engagement-Möglichkeiten kennenzulernen und aktiv zu werden.

In allen Projekten lernen und üben Sie gemeinsam die Sprache und den sozialen Umgang

miteinander in Deutschland. Sowohl die Sprachbildung als auch die Kenntnisse sozialer und

kultureller Regeln erleichtern den Einstieg in eine Ausbildung oder in die Erwerbstätigkeit.

Werden Sie Teil des Willkommensnetzwerks für eine gelingende Integration zugewanderter

Menschen in Wiesbaden.

Details zum Ablauf und Umfang der einzelnen Optionen, erhalten Sie in der Infoveranstaltung.

61

Ansprechpartner/in

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Termin/e:

Dozent/in:

Infoveranstaltung

30. Oktober 2018

15:00 Uhr

Doris Klinger

Creditpoints: 3 / 5 CP


Lernen durch Engagement

Freiwilligentag

Wiesbaden 2019

Im Service Learning-Projekt Freiwilligentag organisieren jedes Jahr Studierende der Hochschule

RheinMain für das Freiwilligen-Zentrum Wiesbaden e.V. einen Aktionstag, an dem sich Bürgerinnen

und Bürger bei gemeinnützigen Aufgaben als »Eintagshelden« engagieren können.

Am 1. Septenber 2018 haben wir das 10-jährige Jubiläum dieses Leuchturm-Projekts im Jahr des

Engagements in Wiesbaden gefeiert - mit über 30 Tagesprojekten in sozialen, ökologischen und

kulturellen Einrichtungen, mehr als 200 Freiwilligen sowie vielen weiteren fleißigen und großzügigen

Unterstützern wie Hochschulpräsident Prof. Dr. Detlev Reymann und Schirmherr Sven

Gerich, Oberbürgermeister der Stadt Wiesbaden.

Jetzt suchen wir das Organisationsteam für den 11. Durchgang! Wer ist dabei?

Aufgabe des studentischen Projektteams ist es, den Freiwilligentag, der traditionell am ersten

Samstag im September stattfindet, zu planen, vorzubereiten, durchzuführen und auszuwerten.

62

Schlüsselkompetenzen wie Organisationsfähigkeit, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit,

Durchhaltevermögen und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung werden im Rahmen

dieses Projektes besonders gefördert und tragen zu Ihrer persönlichen Weiterentwicklung bei.

Ansprechpartner/in

Lina Glashoff

Telefon: 0611/9495-1926

E-Mail: lina.glashoff@hs-rm.de

Termin/e:

Infoveranstaltung

20. November 2018

15:00 Uhr

Einführungswoche

25. Februar bis 1. März 2019

Dozent/in:

Lina Glashoff

Creditpoints: 6 CP


Lernen durch Engagement

THW-GRUND-

AUSBILDUNG

Das Technische Hilfswerk (THW) ist mit 80.000 Freiwilligen das Rückgrat des deutschen Zivilund

Katastrophenschutzes. An 668 Standorten stehen die Helfer bereit, um zum Beispiel nach

Unwettern, Unglücken und Katastrophen zu helfen – national und international.

Seit dem Wintersemester 2016/2017 bieten wir im Competence & Career Center der Hochschule

RheinMain das freiwillige Engagement beim Technischen Hilfswerk auch als Service

Learning-Projekt an.

Mit der Grundausbildung des THW bekommen Sie einen umfassenden Einblick und vielseitig

einsetzbares Wissen an die Hand. Neben technischem Fachwissen legt das Technische

Hilfswerk besonderen Wert auf Teamfähigkeit und Führungskompetenzen – denn nur so kann

im Einsatzfall effektiv reagiert werden. Mit Bestehen der theoretischen und praktischen Abschlussprüfung

werden Sie als teilnehmende Studierende vollwertige THW-Einsatzkräfte.

Die Grundausbildung inklusive der praktischen Trainings umfasst zwischen 80 und 100 Zeitstunden

in elf Themengebieten und findet mittwochs abends sowie an je einem Samstag im

Monat statt.

63

Ansprechpartner/in

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Termin/e:

Infoveranstaltung Rüsselsheim

6. November 2018

13:00 Uhr

Infoveranstaltung Wiesbaden

13. November 2018

13:00 Uhr

Creditpoints: 5 CP


Lernen durch Engagement

Typisch Deutsch

In diesem Projekt gestalten Sie ein Seminar für die Gaststudierenden der Hochschule Rhein-

Main. Helfen Sie den ausländischen Studierenden, ihren »Kulturschock« zu überwinden, sich

in Wiesbaden und Umgebung sowie im Studium besser zurecht zu finden und ihnen die Eingewöhnung

hier in Deutschland zu erleichtern.

In interaktiven Seminaren zu den Themen »Interkulturelle Kompetenz«, »Projektmanagement«

und »Seminarplanung« erarbeiten Sie sich vorab das notwendige Know-how. Zu Ihren praktischen

Aufgaben gehören die Inhalts- und Ablaufplanung des Seminars inkl. Anmeldungen,

Werbung in Veranstaltungen des International Office, Durchführung des Seminars in englischer

Sprache (ca. April 2019) sowie die Evaluation des Seminars und des gesamten Projekts.

Teammeetings und Seminare nach Absprache.

Ansprechpartner/in

64

Andrea Voigt

Telefon: 0611/9495-1912

E-Mail: andrea.voigt@hs-rm.de

Termin/e:

Dozent/in:

Infoveranstaltung / Kick Off

6. November 2018

17:00 Uhr

Andrea Voigt

Creditpoints: 3 CP


Lernen durch Engagement

Chancenwerk

Chancenwerk e.V. ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der sich für gerechte Bildungschancen

und damit bessere Zukunftschancen für Kinder und Jugendliche, vor allem aus Elternhäusern

mit sehr geringem Einkommen, einsetzt.

Ab diesem Semester können auch Studierende sich für bessere Bildungschancen engagieren

und die Kinder und Jugendlichen in der Chancenwerk e.V. Lernförderung unterstützen. Sie

werden zum Teil unserer Lernkaskade und motivieren Schülerinnen und Schüler zum Lernen.

Hier werden ältere Schülerinnen und Schüler – meist aus den Jahrgangsstufen 9 und 10 – in

Nachhilfe in einem Fach Ihrer Wahl durch studentische Kursleiter unterstützt. Für die älteren

Schülerinnen und Schüler ist das Angebot kostenfrei. Im Gegenzug verpflichten sie sich, ihrerseits

jüngere Mitschülerinnen und -schüler unter Betreuung von Studierenden beim Lernen zu

unterstützen. Für drei Stunden wöchentlicher Lernförderung zahlen die jüngeren Schülerinnen

und Schüler einen geringen subventionierten Mitgliedsbeitrag.

Sie können sich als Studierende der Hochschule RheinMain im Rahmen von Service Learning

zwischen 6 und 12 Monaten an einer der Kooperationsschulen in Wiesbaden oder Frankfurt

engagieren. Dort findet zweimal wöchentlich eine 90-minütige die Lernförderung statt. Zu

Beginn werden Sie mit einer eigens konzipierten Schulung auf Ihr Engagement vorbereitet und

während dieser Zeit durch Teamsitzungen und gemeinsame Reflexion begleitet.

65

Sie haben die Chance, aktiv und kreativ zur Bildungsgerechtigkeit beizutragen, Schülerinnen

und Schüler auf ihrem Bildungsweg zu fördern und Einblicke in Schulalltag und -strukturen

zu erhalten.

Wenn Sie sich während ihres Studiums engagieren möchtn, melden Sie sich bei uns im CCC.

Ansprechpartner/in

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de


weitere

interessante

Angebote

67


weitere interessante Angebote

hochschulchor

feelharmonics

Better together - gemeinsam singt es sich noch besser! Unter diesem Motto steht der Hochschulchor

feelHARMONICS, der im Wintersemester 2018/2019 neu startet.

Im Fokus steht der Spaß am gemeinsamen, mehrstimmigen Singen - von aktuellen Pop-

Songs, All-time-Classics und heimlichen Lieblingssongs.

Frischen Wind, jede Menge Erfahrung und musikalisches Know-how bringt Florian Meuser,

der neue Leiter des Hochschulchors, mit. Er dirigiert seit Jahren erfolgreich den Kirchenchor

in Wiesbaden-Frauenstein sowie das junge Pop-Ensemble „The Next Generation“ in

Mainz-Gonsenheim.

Wer Lust hat, mitzusingen, ist jederzeit herzlich willkommen. Eine Anmeldung vorab ist

zunächst nicht notwendig.

68

Bei Fragen wenden Sie sich bitte per E-Mail an hochschulchor@hs-rm.de. Weitere Informationen

auf hs-rm.de/ccc.

AnsPrEChPArtnEr/In

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

termin/e:

ort:

ab dem 23. Oktober

jeden Dienstag

18:00 Uhr

Campus Kurt-Schumacher Ring

Gebäude A, Raum 107


Competence & Career Center

Zentrum für Schlüsselkompetenzen, Bewerbung & Karriere


weitere interessante Angebote

Theatergruppe

feeldramatics

Nachdem es mit den „feelHARMONICS“ nun einen Chor an der Hochschule gibt, fehlt hier eindeutig

noch eine Theatergruppe – die „feelDRAMATICS“!

Deshalb hat sich Tessa Porschen, Studentin der HSRM, bereit erklärt, sie kurzerhand selbst zu

gründen. Sie hat etwas Theatererfahrung und sucht mit Unterstützung des CCC Gleichgesinnte,

um gemeinsam etwas auf die Beine – bzw. auf die Bühne – zu stellen:

Du hast schauspielerisches Talent oder möchtest dieses aufbessern?

Du hast Spaß daran, auf der Bühne zu stehen und Dich in neue Rollen zu versetzen?

Du möchtest Deine Fähigkeiten austesten und Dich neu entdecken?

Dann komm vorbei und zeig uns was Du kannst!

70

Ansprechpartner/in

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Termin/e:

Ort:

ab dem 24. Oktober

jeden Mittwoch

17:00 Uhr

Campus Kurt-Schumacher Ring

Gebäude C, Raum 201


weitere interessante Angebote

MatheMatik

Mathe-Helpdesk

Lernraum mit Sprechstunde für Fragen zur Mathematik für alle Bachelor-Studierenden des

Fachbereiches Ingenieurwissenschaften aus allen Fachsemestern.

Was wir für euch tun können:

→→Mathematische Wissenslücken schließen

→→Fragen zum Vorlesungsstoff beantworten

→→Hilfestellung bei der Bearbeitung der Hausaufgaben geben

Was wir von euch erwarten:

→→regelmäßige Teilnahme an Vorlesungen und Übungen

→→selbstständige Nachbearbeitung der Vorlesungen

Bitte Vorlesungsmitschriften und Skripte mitbringen!

72

Sprechstunde: Dienstags von 13:30 bis 15:30 Uhr, Raum G-007, Campus Am Brückweg

Weitere Informationen auf Stud.IP unter Mathe-Helpdesk-ING. Fragen oder Terminvereinbarung

auch per E-Mail an mathe-helpdesk-ing@hs-rm.de.

Mathe-Mediathek

Die Mathe-Mediathek der Hochschule RheinMain bietet Lernvideos, zugehörige Übungen unterschiedlicher

Ausprägung und thematische Zusammenfassungen. Zu jedem Kapitel werden

Lernvoraussetzungen, konkrete Lernziele und verwandte Themen in der Mathematik als Orientierungshilfe

empfohlen.

Mit Hilfe der Mediathek können Studierende aller Fachbereiche mathematische Inhalte nachschlagen,

erarbeiten und auffrischen. Aktuell umfasst sie das mathematische Grundlagenwissen

(Basic) und ausgewählte Inhalte des ersten Studiensemesters (Advanced). Fortlaufend wird

der Level Advanced erweitert. Ein Ausbau hin zu Expertenwissen (Expert) aus einzelnen Fachbereichen

ist geplant.

Das Mathe-Mediathek-Wiki bietet außerdem die Möglichkeit, eigene Fachbeiträge einzubringen.

Erreichbar ist die Mathe-Mediathek über einen Button in der oberen Menüleiste von Stud.IP

(evtl. Anpassung unter >Mehr erforderlich) oder direkt auf der hochschuleigenen Lernplattform

ILIAS. Siehe auch: www.hs-rm.de/mathe-mediathek - hier rappt DorFuchs den Mediatheksrap.


Mathe-Tutorenschulung

Sie starten ganz neu als Tutorin oder Tutor für eine Mathematik-Lehrveranstaltung und sind

noch unsicher, wie Sie einen guten Einstieg finden? Sie sind schon länger dabei und fragen

sich, wie Sie Studierende beim Erlernen mathematischer Inhalte noch besser unterstützen

können?

Für beide Gruppen bieten wir kurz vor Semesterstart regelmäßig eine Schulung für Fachtutorinnen

und -tutoren an. Die Vorbereitung läuft über einen Online Schulungskurs, dessen

Inhalte an zwei Präsenzterminen vertieft werden. Dabei reflektieren wir den Stellenwert von

Mathematik im Studium und die eigene Rolle als Tutorin bzw. Tutor. Neben fachspezifischen

Fragen z.B. nach dem Verhältnis von Mathematikverständnis und Üben, werden allgemeinere

Methoden wie das Prinzip der minimalen Hilfe oder Feedback-Regeln vermittelt.

Für die Tutorinnen und Tutoren, die Studierende beim Lernen mit dem Online Mathematik-Vorkurs

begleiten, hat die Schulung einen Schwerpunkt zum Thema E-Learning.

Angeboten wird die Schulung für Mathematik-Fachtutorinnen und –tutoren durch die Abteilung

für Studium und Lehre der Hochschule RheinMain.

73

Mathematik Vor- und BrückenkursE

Gerade in Mathematik ist der Übergang von der Schule zur Hochschule nicht leicht. In den

Vorlesungen geht es zügig voran und die Inhalte sind abstrakt: Die Grundlagen aus der Schule

müssen sicher beherrscht werden.

Informationen zu den aktuellen Mathematik-Vor- und Brückenkursen findet man unter:

www.hs-rm.de/vorkurse-ruesselsheim

www.hs-rm.de/vorkurse-wiesbaden

Zum eigenständigen Wiederholen der Mathematikgrundlagen aus der Schule bietet die Hochschule

einen kompakten Onlinekurs für alle Studierenden und einen etwas ausführlicheren

Kurs für Studierende der Ingenieurwissenschaften an.

Zu beiden Kursen gelangt man über den Link www.hs-rm.de/online-mathematik-vorkurse.

Ansprechpartner/in

Boris Sagromski

Telefon: 0611/9495-1544

E-Mail: boris.sagromski@hs-rm.de


weitere interessante Angebote

Sprachkompetenz

entwickeln: Deutsch

und Englisch

ESF-Projekt Potentiale nutzen II

Das Programm richtet sich an regulär eingeschriebene Studierende aller Studiengänge und

umfasst Angebote sowohl für internationale Studierende als auch für deutsche Studierende

mit und ohne Migrationshintergrund.

WISSENSCHAFTS- UND FACHSPRACHE DEUTSCH

74

Im Rahmen des Projekts werden am Sprachenzentrum verschiedene Kurse und Workshops

zur Wissenschafts- und Fachsprache Deutsch angeboten:

→→Wissenschaftliches Formulieren

→→Fachtexte lesen, verstehen und korrekt wiedergeben

→→Technische Berichte verfassen

→→Ausdruck und Stil in akademischen Texten

→→Rechtschreibung und Grammatik

→→u.a.

INDIVIDUELLE SCHREIBBERATUNG

Ob bei der Planung, beim Verfassen Ihres Textes oder in der Überarbeitungsphase – bei allen

Ihren Fragen rund ums Schreiben im Studium können Sie sich an unsere Schreibberatung wenden.

Kontaktieren Sie uns per Mail, nennen Sie Ihren Studiengang und schildern Sie kurz Ihr

Anliegen und/oder Ihre Fragen. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

AnsprechpartnerIN

Olja Larrew

Telefon: 0611/9495-1914

E-Mail: Olja.Larrew@hs-rm.de oder sprachenzentrum@hs-rm.de

Sprachenzentrum

Kurt-Schumacher-Ring 18

C-Gebäude, Raum 2.16


EnglIsCh Im studIum und BEruF

Für alle, die ihre Englisch-Kenntnisse verbessern wollen, werden folgende Veranstaltungen

angeboten:

vorbereitung auf das studium

→ Englisch-Vorbereitungskurs (A2/B1)

vorbereitung auf die nutzung von Englisch im Beruf

→ Reading and Writing at Work (B1/B2)

→ Listening and Speaking at Work (B1/B2)

→ Applying in English - CVs, Cover Letters, Job Interviews (B1/B2)

75

Firmen der region stellen sich an der hochschule auf Englisch vor

→ Professional Life

AnsPrEChPArtnErIn

Anna Wittan

Telefon: 0611/9495-1919

E-Mail: Anna-Janina.Wittan@hs-rm.de

Sprachenzentrum

Kurt-Schumacher-Ring 18

C-Gebäude, Raum 2.16

Weitere Informationen zu allen ESF-Angeboten (Deutsch und Englisch) auf

www.hs-rm.de/esf-projekt. Anmeldung in Stud.IP.

Das Projekt "Sprachkompetenz erweitern für Studium und Beruf" im Rahmen des ESF-Projekts

"Potentiale Nutzen II" wird gefördert aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Hessen.


weitere interessante Angebote

Offene Schreibberatung

im

Schreib-Café

Müssen Sie aktuell einen Text (Abschlussarbeit, Hausarbeit, Protokoll) schreiben? Suchen Sie

Gleichgesinnte? Oder haben Sie Fragen zum Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit? Dann

kommen Sie zur offenen Schreibberatung im Schreib-Café – jeden Dienstag im Semester!

Im Schreib-Café gibt es Materialien rund ums Thema Schreiben, eine ausgebildete Schreibberaterin

als Ansprechpartnerin, andere Studierende, die aktuell etwas schreiben und „Zeit und

Ruhe“ zum gemeinsamen Austausch. Gerne können Sie auch einen individuellen Termin zur

Schreibberatung ausmachen.

Themen

76

→ →Beratung zum Thema Schreiben an der Hochschule

→→Hilfe zur Selbsthilfe beim Schreiben

→→Vermittlung von Strategien, Techniken und Methoden zum wissenschaftlichen Schreiben

→→Fragestellung, Textaufbau, roter Faden, Zeitmanagement, Ausdruck und Stil …

Wo liegen die Grenzen der Schreibberatung?

→→kein inhaltliches Feedback – hierfür fragen Sie bitte die Betreuerinnen und Betreuer Ihrer Arbeit

→→keine Korrektur von Texten – die Beratung erfolgt im Gespräch mit Ihnen,

anschließend überarbeiten Sie Ihren Text

→→keine Handouts zum Layout und formalen Kriterien, dies ist am Fachbereich zu erfragen

Gerne können Sie auch einen Termin zur individuellen

Schreibberatung ausmachen. Die

offene Schreibberatung findet immer während

der Zeit des Schreib-Cafés statt.

Ansprechpartnerin

Nadine Scholz

Telefon: 0611/9495-1137

E-Mail: nadine.scholz@hs-rm de

Termin/e:

Ort:

ab dem 6. November

jeden Dienstag

14:00–17:00 Uhr

wird in Stud.IP bekanntgegeben


weitere interessante Angebote

Präsentationscoaching

Sie haben eine Präsentation erstellt und müssen diese bald in einer Fachveranstaltung halten?

Nun kommt es nicht nur auf die Inhalte an, sondern auch darauf, diese richtig zu vermitteln.

Möchten Sie die Wirkung Ihres Auftritts üben? Wir bieten Ihnen eine Generalprobe

und geben Ihnen professionelles Feedback. Dabei werden Medieneinsatz,

Gestaltung, dramaturgischer Aufbau, Auftreten und Rhetorik besprochen und Sie erhalten

Tipps zum Umgang mit Lampenfieber und Störungen während der Präsentation.

Auch als Zuschauerinnen und Zuschauer profitieren Sie von dieser Veranstaltung. Sie lernen

am Beispiel, wie man seine Präsentation verbessern und Fehler vermeiden kann.

Hinweis

Bitte beachten Sie: hier geht es ausschließlich um Ihre Präsentation, es gibt kein Feedback zum

fachlichen Inhalt Ihrer Darbietung. Die Veranstaltung steht interessiertem Publikum offen.

WEITERE INFORMATIONEN und ANMELDUNG

Telefon: 0611/9495-3142

E-Mail: ccc@hs-rm de

77


weitere interessante Angebote

Akademikerin / weiblich

/ erfolgreich

Verdiene was DU verdienst!

DU hast Lust auf Erfolg und möchtest

→ →Dein im Studium erworbenes Bildungskapital in ein entsprechendes Einkommen umsetzen

→ →Dabei Du selbst sein und deine eigenen Stärken kennen und ausbauen

→→Dein eigenes Potenzial wahrnehmen, entfalten und leben

→ →Deinen persönlichen Weg für Erfolg finden

und dabei authentisch und selbstsicher sein und auftreten!

Dann hast Du in diesem Workshop die Möglichkeit erste Erfahrungen auf Deinem persönlichen

Weg zu erleben mit der Option auf mehr in der Seminarwoche!

78

Ansprechpartner/in

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Termin/e: 16. Oktober 2018

13:00–17:00 Uhr

Dozent/in

Simone Kilb

Claudia Lichtenberg

»Akademikerin / weiblich / erfolgReich«

ist ein Angebot des Referats der kommunalen

Frauenbeauftragten Wiesbaden.


weitere interessante Angebote

Seminarwoche

Akademikerin / weiblich

/ erfolgreich

DU hast Lust auf Erfolg und möchtest

→ →Dich selbstsicher präsentieren und dabei authentisch sein

→ →Nicht nur Deine erworbenen Qualifikationen und Fähigkeiten im zukünftigen Job einbringen

sondern diese auch in ein entsprechendes Einkommen umsetzen.

→ →Dein eigenes Potenzial wahrnehmen, entfalten und leben und darüber deine persönliche

Erfolgsstrategie finden

In dieser Seminarwoche bietet sich Dir die Möglichkeit, dich intensiv mit den Themen zu beschäftigen,

wobei DU mit all deinen Fähigkeiten, Kompetenzen, Stärken, Deinem Potenzial und

Deiner Individualität im Mittelpunkt stehst.

Du lernst grundlegende Ideen und Werkzeuge der Kutschera-Resonanz® Methode kennen. Hierbei

werden Erkenntnisse der Kommunikationstheorie und der Gehirnforschung praktisch angewandt.

79

Themen

→→Sich authentisch und mit Begeisterung präsentieren

→→Innere Stärke und Widerstandsfähigkeit (Resilienz) aufbauen

→→Respektvolle, erfolgreiche Gespräche führen

→→Selbstwert und Lebensqualität für sich und andere erhöhen

Lust auf Erfolg?

Ansprechpartner/in

Doris Klinger

Telefon: 0611/9495-1916

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Termin/e: 25. bis 29. März 2019

9:00–17:00 Uhr

Dozent/in

Simone Kilb

Claudia Lichtenberg

Creditpoints 3 CP

»Akademikerin / weiblich / erfolgReich«

ist ein Angebot des Referats der kommunalen

Frauenbeauftragten Wiesbaden.


weitere interessante Angebote

selbstmarketing

für frauen - die

marke »ich«

Ohne professionelles Selbstmarketing bleiben Talente oft im Verborgenen. Nutzen Sie die Erkenntnisse

modernen Marketings, um sich für einen potentiellen Arbeitgeber professionell

sichtbar zu machen. Sie erfahren, wie Sie Ihre Stärken zeigen und dabei authentisch und überzeugend

auftreten. Setzen Sie Ihre Ausstrahlung, Körpersprache, Stimme und Ihr Erscheinungsbild

professionell ein und entwickeln Sie einen strategischen Selbstmarketingplan:

→ Machen Sie aus Ihren Stärken die Erfolgs-Marke Ich

→ Ihre Alleinstellungsmerkmale machen Sie einzigartig

→ Personal Identity: Optimale Eigen-PR für Sie

→ Be different - be special: Einen unnachahmlichen Stil entwickeln

80

Dieser Workshop wird in Kooperation mit BerufsWege für Frauen e.V. für Studentinnen angeboten.

AnsPrEChPArtnErIn

Gudrun Bolduan

Telefon: 0611/9495-3210

E-Mail: ccc@hs-rm de

termin/e: 6. November 2018

14:00 –17:00 Uhr

dozent/in

BerufsWege für Frauen e.V.


Jetzt Gesprächstermine

für den Messetag anfragen!

meet@hochschule-rheinmain ++ Die Karrieremesse auf dem Campus

hochschulerheinmain

Was?

» Zwei Messetage mit wechselnden Ausstellern

» Spontan vorbei kommen oder Termine vereinbaren

» Online-Bewerbungsmanager

» Bewerbungstrainings

» Bewerbungsmappencheck

Wann?

7. + 8. November 2018 · 10 – 16 Uhr

Wo?

Hochschule RheinMain · Campus Wiesbaden

Foyer · Dieter-Fladung-Haus

Bertramstraße 27 · 65185 Wiesbaden

www.hs-rm.de/meet

Veranstalter


Allgemeines

Kontakt

Competence & Career Center

Hochschule RheinMain

Besucheranschrift:

Kurt-Schumacher-Ring 18

Gebäude C, 1. Stock

65197 Wiesbaden

Postanschrift:

Postfach 3251

65022 Wiesbaden

Telefon: 0611/9495-3142

E-Mail: ccc@hs-rm.de

Webseite: www.hs-rm.de/ccc

82

Team

Doris Klinger

Leitung

E-Mail: doris.klinger@hs-rm.de

Jutta Helmus

Sekretariat und Anmeldungen

E-Mail: jutta.helmus@hs-rm.de

Gudrun Bolduan

Karriere- und Gründerservice

E-Mail: gudrun.bolduan@hs-rm.de

Lina Glashoff

Kommunikation und Service Learning

E-Mail: lina.glashoff@hs-rm.de

Andrea Voigt

Interkulturelle Kompetenz

E-Mail: andrea.voigt@hs-rm.de

Nadine Scholz

Projekt »Netzwerk Lernen«

E-Mail: nadine.scholz@hs-rm.de

Referenzen / Mitgliedschaften


Allgemeines

Impressum

Programm Competence & Career Center

Ausgabe: Wintersemester 2018/2019

Herausgeber:

Gestaltung/Redaktion:

Der Präsident der Hochschule RheinMain

Competence & Career Center

Hochschule RheinMain

Kurt-Schumacher-Ring 18

Gebäude C, 1. Stock

65197 Wiesbaden

Telefon: 0611/9495-3142

E-Mail: ccc@hs-rm.de

Auflage: 2.500, September 2018

83


WC

WC

WC

WC

WC

WC

Das Competence & Career Center einschließlich der Büro- und Seminarräume befindet sich in

Wiesbaden am Campus Kurt-Schumacher-Ring, Gebäude C im 1. Stock.

Zur Bushaltestelle »Hochschule RheinMain« fahren die Buslinien 2, 14, 48, 200, 275.

Parkmöglichkeiten befinden sich direkt rechts neben dem C-Gebäude.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Competence & Career Center

Hochschule RheinMain

Besucheranschrift:

Kurt-Schumacher-Ring 18

Gebäude C, 1. Stock

65197 Wiesbaden

Postanschrift:

Postfach 3251

65022 Wiesbaden

Telefon: 0611/9495-3142

E-Mail: ccc@hs-rm.de

Webseite: www.hs-rm.de/ccc

LEGENDE

Öffentlicher Parkplatz

Bibliothek

Mensa

Bushaltestelle

Ihr Standort

Gebäudezugang

Barrierefreier Zugang

Aufzug

P

Barrierefreies WC

Parkplatz

Allgeme

AStA

Audimax

Fachber

Fachber

Hochsch

Hochsch

IT- und M

Mensa

Studien-

B

Fachber

(Studen

Modellb

Poststel

Werkstä

C

Allgeme

Compet

Fachber

Hochsch

Promoti

Sprache

D

Fachber

Material

E

Fachber

F

Kinderta

G

Hörsäle

Campus Kurt-schumacher-Ring | Kurt-Schumacher-Ring 18, 65197 Wiesbaden

Zugang nicht barrierefrei

Hochsch

hs-rm.de/ccc

facebook.com/hsrm.ccc

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine