Berliner Kurier 05.10.2018

BerlinerVerlagGmbH

Fotos: AFP,Günter Rösler PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Freitag, 5. Oktober 2018• Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 271/2018 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Dasneue

Hartz IV

Müller

SEITEN 4–5

Ost-Erbe

neu

entdeckt

macht’s!

Berlin testet

das Solidarische

Grundeinkommen

KURIER-Serie

Wie die

DDR Mode

machte

SEITEN 20–22


*

POLITIK

MEINE

MEINUNG

Die Versetzung „in das

nächste Schuljahr ist

stark gefährdet“, so lautete

gestern das Urteil, das Paul

Ziemiak, Chef der Jungen

Union, über die krisengeschüttelte

GroKo fällte.

Doch was für die GroKo

gilt, trifft auch auf die Kanzlerin

zu. Wie groß der Unmut

über Angela Merkel ist,

bekam kürzlich Volker

Kauder zu spüren. Er bekam

an Merkels Stelle die

Prügel ab und verlor den

Fraktionsvorsitz an seinen

Stellvertreter Ralf Brinkhaus.

Das muss Merkel im

Dezember nicht befürchten.

Denn anders als bei

Brinkhaus sind die Kampfkandidaturen

eines 29-jährigen

Jura-Studenten und

eines CDU-Frischlings

kaum erfolgversprechend.

Trotzdem dürfte es mindestens

einen Denkzettel, ja

einen Warnschuss für Merkel

geben. Noch hat die

Kanzlerin die Chance, ihren

Abgang selbst zu gestalten.

Den Parteivorsitz

schon mal an einen bewährten

„Merkelisten“ wie Armin

Laschet, Daniel Günther

oder an ihren Liebling

Annegret Kramp-Karrenbauer

abzugeben, wäre ein

Signal, auf das viele in der

Union warten.

Pamela Rendi-Wagner

Ihr fehlt der SPÖ-Stallgeruch.

Trotzdem soll Pamela

Rendi-Wagner (47, auch

genannt „Super-Pam“) als

erste

Frau

neue

Chefin

der österreichischen

Sozialdemokraten

werden.

Die

gelernte

Tropenärztin ist vom Vorstand

für den Vorsitz nominiert

worden. Derzeit liegt

die zerstrittene SPÖ in Umfragen

bei 28 Prozent, im

europäischen Vergleich ein

respektabler Wert.

Foto: Imago

Von

Dierk

Rohwedder

Merkels Versetzung

ist gefährdet

FRAU DES TAGES

Foto: Twitter

Können diese Männer

CDU-Vorsitz: Unternehmer und Student aus

Der Berliner Jura-Student Jan-Philipp

Knoop (29) will wie...

Sommer des Missvergnügens

Wer zu spät kommt, den

bestraft das Leben. Diese

Erkenntnis von Michail

Gorbatschow gilt auch für die

Große Koalition. Ihre Einigung

auf ein Zuwanderungsgesetz

und die Beschlüsse zur

Abwehr der Diesel-Fahrverbote

kommt zu spät, um noch

etwas an den zu erwartenden

verheerenden Ergebnissen der

Landtagswahlen in Bayern

und Hessen zu ändern. Und

auch diese Einigung kam nur

deshalb zustande, weil die

Große Koalition am Abgrund

Foto: Facebook

...der Unternehmer Andreas Ritzenhoff(61)künftig

die CDU führen.

steht und in den Umfragen gerade

noch auf 45 Prozent der

Stimmen kommt.

Die Große Koalition wird bestraft

für den Sommer des

Missvergnügens. Erst die von

Horst Seehofer ausgelöste

schwere Krise um Grenzschließungen,

dann das Desaster

um Verfassungsschutzpräsident

Maaßen. Und das Ganze

begleitet vom Autoritätsverfall

Angela Merkels und einer zunehmenden

Lust der SPD am

Gang in die Opposition.

Wenn in dieser Lage nicht die

Berlin – Die CDU will offenbar

nicht mehr alles einfach

abnicken: Gleich zwei Mitglieder

wollen auf dem Parteitag

im Dezember in Hamburg

die bisherige Parteichefin

Angela Merkel per

Kampfkandidatur herausfordern.

Wie stehen ihre Chancen?

Wähler in Scharen davonlaufen

würden, dann müssten sie

völlig abgestumpft sein. Sie

laufen zu den Grünen und zur

AfD über, wobei viele, die jetzt

neu für die AfD votieren, dies

aus schierer Verzweiflung tun,

weil ihnen kein anderer Weg

einfällt, ihren Protest und Unmut

auszudrücken. Diese

Wähler kann die Große Koalition

zurückholen, wenn sie auf

dem Weg weitermacht, den sie

jetzt eingeschlagen hat: konzentrierte

Sacharbeit, Lösung

der Probleme –und das ohne

Seit 18 Jahren steht Merkel unangefochten

an der Spitze der

CDU. Doch seit der überraschenden

Niederlage des Merkel-Getreuen

Volker Kauder

bei der Wahl zum Fraktionsvorsitz

(KURIER berichtete)

gilt Merkel als verwundbar.

„Es scheint mir dringend geboten,

dass aus der CDU heraus

neue politische Ziele formuliert

werden, die kurzfristig zu einem

Richtungswechsel in der

Politik führen“, erklärte Andreas

Ritzenhoff den Zeitungen

der Funke-Mediengruppe seine

Kandidatur.

Israel will „iranisches Monster aushungern“

Besuch der kompletten Bundesregierung in

Jerusalem: Atomabkommen bleibt großer Zankapfel

Jerusalem –Inzwischen ist es

fast schon Routine: Die komplette

Bundesregierung war

gestern zu den siebten

„deutsch-israelischen Regierungskonsultationen“

in Jerusalem.

Viel Harmonie –und ein

großer Streitpunkt: die Iran-

Politik.

Selbst Israels Staatspräsident

Reuven Rivlin wählte scharfe

Worte mit Blick auf den Handel

vieler europäischer Länder mit

Teheran: „Das iranische Monster

muss ausgehungert, nicht

gefüttert werden.“ Bereits vor

einigen Tagen hatte Regierungschef

Benjamin Netanjahu

die Europäer vor den UN

scharf kritisiert. Hintergrund:

Israel will, dass sich die Europäer

dem Kurs von US-Präsident

Donald Trump gegenüber

Foto: dpa

Olaf Scholz (l.) und Angela Merkel in der Gedenkstätte YadVashem

dem Iran anschließen. Dieser

hatte das Atomabkommen einseitig

gekündigt und versucht

jeglichen Handel mit dem Mullah-Regime

zu verhindern. Mit

den Einnahmen finanziere der

Iran Terrorismus, so der Vorwurf.

Doch beim Iran-Deal gibt

es weiterhin Differenzen, wie

Kanzlerin Angela Merkel

(CDU) klarmachte: „Wir sind

uns einig, dass wir eine nukleare

Bewaffnung des Iran verhindern

müssen. Wo wir nicht immer

einig sind, ist der Weg zu

diesem Ziel.“ Der Einfluss des

Iran in Syrien müsse „gen null“

gehen.

Weitere Themen waren der

aufkeimende Antisemitismus

in Deutschland, aber auch die

umstrittene Siedlungspolitik in

den Palästinensergebieten. Zudem

wurden mehrere Abkommen

beispielsweise über einen

stärkeren Informationsaustausch

unterzeichnet. Merkel

und Vizekanzler Olaf Scholz

(SPD) hatten auch die Holocaust-Gedenkstätte

Yad Vashem

besucht. Die Bundesregierung

bekannte sich noch einmal

zur „immerwährenden Verantwortung“

Deutschlands für die

Nazi-Verbrechen.

Spreng-

Stoff

Der Journalist

und Politik-Berater

Michael H. Spreng

schreibt

jeden Freitag

im KURIER

öffentlichen Streit. Das heißt

auch: Nach den Niederlagen

bei den Landtagswahlen dürfen

CDU/CSU und SPD nicht

die Nerven verlieren und sich

erneut zerfleischen.


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Merkel gefährden?

Berlin kündigen Kampfkandidatur für Parteitag im Dezember an. In der Partei rumortes

NACHRICHTEN

4Russen ausgewiesen

Foto: ap

Widerstand

gegen den

Hetz-Richter

Kavanaugh

FBI-Ermittlung unvollständig?

Republikaner wollen über

Trump-Favoriten abstimmen

Der 61-Jährige aus Marburg

(Hessen) ist geschäftsführender

Inhaber des mittelständischen

Unternehmens Seidel.

Dieses ist auf Design-Produkte

aus Aluminium spezialisiert,

vor allem für die Kosmetik-Industrie.

Ritzenhoff ist erst sein Beginn

des Jahres tatsächlich Parteimitglied.

Die CDU müsse sich

von innen heraus erneuern,

sagt er. Ziel müsse es sein, „die

freiheitlich westliche Gesellschaft

in eine neue Phase des

Aufstiegs zu führen“.

Als Zweiter will Jan-Philipp

Knoop seinen Hut in den Ring

werfen. Der 29-jährige Jura-

Student aus Berlin mahnt, die

CDU dürfe „als Volkspartei ihre

Werte nicht vergessen“.

Deutschland müsse in der

Flüchtlingspolitik „endlich die

Kontrolle über die Situation“

wiedererlangen. Knoop räumt

aber ein, dass es gegen Merkel

wohl „keine Kandidatur auf Augenhöhe“

wäre. Merkel selbst

hat erklärt, sie wolle im Dezember

erneut antreten –wohl um

Spekulationen zu beenden, sie

könne als Zeichen der Erneuerung

auf den Parteivorsitz verzichten.

So hatte das Gerhard

Schröder (SPD) 2004 gemacht.

Merkel scheint einen anderen

Weg gehen zu wollen. Die jetzige

CDU-Generalsekretärin Annegret

Kramp-Karrenbauer gilt

als ihre Favoritin für die Nachfolge

auf Partei- und Regierungsspitze

–ab2021. Bis Dezember

kann noch viel passieren.

Vor dem Parteitag liegen

zwei Landtagswahlen sowie die

Europawahl. Und vielleicht besonders

gefährlich: Unmittelbar

nach dem Parteitag kommen

erst mal keine weiteren

Wahlen. Der Zwang zur Geschlossenheit

ist also nicht

groß. Vielleicht wagt sich ja

doch noch ein CDU-Schwergewicht

aus der Deckung und tritt

gegen Merkel an.

Alkohol-Exzesse

und sexuelle

Belästigung?Für

Brett Kavanaugh

wird es eng.

Washington –Eswird eng für

Brett Kavanaugh. Die Republikaner

haben für Samstag die

Abstimmung über den Kandidaten

von US-Präsident Donald

Trump für das Oberste Gericht

angesetzt. Doch der Widerstand

wächst.

Den Ausschlag dürften drei

republikanische Senatoren geben.

Sie kritisierten, dass

Trump sich über die Hauptzeugin

Christine Blasey Ford lustig

gemacht hat. Senator Jeff Flake

nannte Trumps Auftritt „fürchterlich“.

Die Senatorinnen Lisa

Murkowski und Susan Collins

sprachen von „unangemessenen“

und falschen Äußerungen.

Inzwischen haben fast 1000

Jura-Professoren in den USA

öffentlich gegen die mögliche

Ernennung Kavanaughs protestiert.

In dem Schreiben erklären

die Professoren, dass

Kavanaugh sich bei der Anhörung

durch seine „aufhetzerische,

parteiische Art“ für jedwedes

Gericht disqualifiziert

habe, „ganz sicher auch für das

höchste Gericht des Landes“.

Zudem demonstrierten gestern

Tausende Menschen in

Washington gegen die mögliche

Ernennung Kavanaughs

zum obersten US-Richter.

„Glaubt den Überlebenden“

und „Verratet nicht die Frauen,

stimmt mit Nein“, forderten die

Teilnehmer. Der vom FBI vorgelegte

Bericht über Kavenaugh

stieß bei den Demokraten

auf heftige Kritik. So sei Blasey

Ford gar nicht befragt worden

sei. Zuletzt waren Berichte

von Bekannten des Juristen

aufgetaucht über Alkoholexzessen

während seiner Schulund

Studienzeit.

Drei Frauen werfenKa-

vanaugh sexuelle Belästi-

habe

gung vor. Das FBI

zwar auch Deborah

Radie

Ka-

mirez gesprochen,

vanaugh sexuelle Belästi-

gung bei einer Party

wäh-

Studienzeit in Yale

vor-

rend ihrer gemeinsamen

wirft, so die „Washington

Post“. Zahlreiche weitere

Zeugen in dem Fall sei-

worden. Ebenfalls

nicht befragt wurde

en aber nicht befragt

Julie Swetnick.

Nach eigenen Anga-

ben war sie 1982 bei

einer Party, auf der

auch Kavanaugh an-

wesend war, Opfer ei-

ner Gruppenvergewaltigung

geworden. roh monstriertgegen die Ernennung

Eine Frau mit einem Klebeband vordem Mund de-

vonKavanaugh.

Foto: dpa

Foto: dpa

Foto:dpa

Den Haag –Die niederländische

Regierung hat vier

Russen (Foto) wegen Spionageverdachts

ausgewiesen.

Die Agenten hätten einen

Einsatz gegen die in

Den Haag ansässige Organisation

für das Verbot Chemischer

Waffen (OPCW)

geplant, sagte Verteidigungsministerin

Ank Bijleveld.

Die Geheimdienste

hätten die Operation vereitelt.

Aus für Fessenheim

Straßburg –Das umstrittene

Atomkraftwerk im elsässischen

Fessenheim soll

nach den Worten des französischen

Umweltministers

François de Rugy bis

spätestens 2022 vom Netz

gehen. Bisher sahen die Pläne

eine Abschaltung bereits

2019 vor.

Al-Wazir vorBouffier

Frankfurt –Der Grünen-

Spitzenkandidat Tarek Al-

Wazir (Foto) ist einer Umfrage

zufolge der beliebteste

Politiker Hessens. 63

Prozent bescheinigten Ministerpräsident

Volker

Bouffier (CDU) gute Arbeit.

42 Prozent hätten ihn lieber

als Ministerpräsidenten als

Thorsten Schäfer-Gümbel.

Neue Griechen-Krise

Athen –Die Regierung in

Athen lotet einen Hilfsplan

für heimische Geldhäuser

aus. Am Vortag waren die

Aktienkurse der vier größten

Banken des Landes an

der Börse um mehr als 20

Prozent eingebrochen.

Diesel-Brandbrief

Brüssel –Die deutschen

Pläne für Diesel-Umtauschprämien

in 14 Luft-Problemstädten

haben zu einem

Brandbrief der Regierung

von Luxemburg bei

der EU-Kommission geführt.

Die Prämie nur für

deutsche Autokäufer diskriminiere

betrogene Kunden

anderer EU-Länder.


HINTERGRUND

Dassind die

neuen Jobs

DasSolidarische Grundeinkommen

geht auf eine

Idee des Regierenden Michael

Müller zurück.Dafür

wurden neue Berufsbilder

erfunden. Zum Beispiel:

Mobilitätshilfsdienste

(zum Beispiel Begleitung

beim Einkauf), Fahrradweglotsen

zur Identifizierung

kaputter Radwege,

Unterstützung in Vereinen,

Essensausgabe bei

der Berliner Tafel, Fahrgastbetreuung

in Bussen.

Solidarisches

Berlin testet

Pilotprojekt startet im zweiten Quartal2019, anfangs soll es 1000 Jobs geben

Von

ELMAR SCHÜTZE

und JAN

THOMSEN

Große Worte kommen da

seit einem Jahr vom Regierenden

Bürgermeister

Michael Müller: Er wolle

das „Hartz-IV-System überwinden“,

sagt der Sozialdemokrat,

ein „neues Recht auf Arbeit“

schaffen. Na, dann mal

Butter bei die Fische: Berlin

probiert 2019 das Solidarische

Grundeinkommen aus! Fair bezahlt,

unbefristet, sozialversicherungspflichtig

– so wirbt

der Senat für seine Idee des Solidarischen

Grundeinkommens,

kurz: SGE. Im zweiten

Quartal 2019 soll’s losgehen.

Worum geht es beim SGE

grundsätzlich? Ziel ist es, eine

Beschäftigungsperspektive für

Langzeitarbeitslose zu entwickeln.

Die sind die am schwersten

vermittelbaren Menschen,

die auf dem regulären, dem sogenannten

ersten, Arbeitsmarkt

die geringsten Chancen

haben.

Was ist der Unterschied

zum Bedingungslosen

Grundeinkommen, das auch

noch in der Diskussion ist? In

den Genuss des Solidarischen

Grundeinkommens kommt nur,

wer arbeitet. Das ist die Bedingung.

Die Teilnahme ist jedoch

freiwillig. Wer nicht mitmachen

will, soll nicht bestraft

werden, wie etwa bei Hartz IV.

Wann greift das SGE? Das

„Recht auf Arbeit“ erhalten Arbeitslose

beim Übergang von

ALG I(in der Regel nach zwölf

Monaten) zu ALG II (inklusive

Hartz IV). Ihnen soll ein Angebot

im sozialen Arbeitsmarkt

bei kommunalen Unternehmen

beziehungsweise gemeinnützigen

Trägern gemacht werden.

Wie sind diese Jobs ausgestattet?

Das Positionspapier

listet Rahmenbedingungen für

die Jobs auf. So sollen sie voll

sozialversichert sein, also auch

inklusive Arbeitslosenversicherung.

Sie sollen unbefristet sein

und von einem öffentlichen Arbeitgeber

oder einem gemeinnützigen

Träger angeboten

werden. Die Jobs dürfen reguläre

Arbeit nicht verdrängen.

Wie sollen sie bezahlt sein?

Wer in einem tarifgebundenen

Job landet, soll Tarif erhalten.

Ansonsten wird Mindestlohn

fällig. Bei einem Stundenlohn

von derzeit 9Euro käme ein Alleinstehender

ohne Kind auf einen

Bruttolohn von 1521 Euro.

Nach Abzug von Sozialversi-


SEITE5

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Grundeinkommen

Müllers Soli-Lohn

Foto: Imago

cherungsbeitrag und Einkommenssteuer

verblieben 1190 Euro

netto. Das sind 234 Euro

mehr als bei Hartz-IV-Empfängern.

Ein Alleinerziehender mit

zwei Kindern bekäme zusätzlich

Kindergeld und Sozialleistungen

wie Kinderzuschlag

oder Wohngeld. Netto käme er

auf 2190 Euro – das sind

322 Euro mehr als bei Hartz IV.

Was für Jobs soll es geben?

Bisher gibt es eine Liste an Vorschlägen.

Prinzipiell geht es um

„unterstützende Tätigkeiten“,

das heißt, solche, die im Zweifel

verzichtbar seien. Die Stadtgesellschaft

solle von ihnen

profitieren, weil „der soziale

Zusammenhalt und die Attraktivität

unserer wachsenden

Stadt gefestigt beziehungsweise

gesteigert werden“, heißt es.

Wie soll entscheiden werden,

wer welchen Job bekommt?

Entscheidend sind

mehrere Kriterien. Welche Anforderung

bringt die Stelle mit

sich? Welche Qualifikationen

bringt der SGEler mit? Wie

möchte er arbeiten? Auf Basis

dieser Antworten sollen Entscheidungen

getroffen werden.

Wie wird sichergestellt,

dass der SGEler für die Arbeit

etwa mit Kindern oder

Jugendlichen geeignet ist?

Dazu sollen entsprechende

Verfahren erarbeitet werden.

Zum Beispiel ist es denkbar,

dass ein polizeiliches Führungszeugnis

vorgelegt werden

muss. Wichtig ist aber auch,

dass die Stellen nicht durch

Überqualifizierte besetzt werden.

So soll sichergestellt werden,

dass tatsächlich Langzeitarbeitslose

ohne realistische

Chance auf eine Tätigkeit im regulären

Arbeitsmarkt für die

SGE-Jobs in Frage kommen.

Wie viele Jobs soll es zunächst

geben? Das Pilotprojekt

geht von 5000 Jobs aus,

1000 davon für Berliner.

Wie groß sind die Einsatzmöglichkeiten

für SGE perspektivisch?

Nach Berechnungen

des Deutschen Instituts für

Wirtschaftsforschung (DIW)

könnten 100 000 bis 150 000

Langzeitarbeitslose in

Deutschland SGE kommen.

Was würde das Solidarische

Grundeinkommen insgesamt

kosten? Die Rede ist

bisher von einem Budget von

bundesweit 500 bis 750 Millionen

Euro.

Wie groß ist der Etat des

Bundesarbeitsministeriums

für die Förderung für Langzeitarbeitslose

insgesamt?

Bis 2021 stehen dafür vier

Milliarden Euro zur Verfügung.


*

BERLIN

Wo ist Sally?

Einäugiger Hund vor

Supermarkt entführt

SEITE 8

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Anna Gleiniger

(28) und ihr

Team helfen

verzweifelten

Jugendlichen

Foto: privat

Sie rettet jungen Menschen

das Leben: Anna

Gleiniger versucht, suizidgefährdete

Jugendliche

und junge Erwachsene vor

dem Freitod zu bewahren.

Die ausgebildete Seelsorgerin

leitet das Projekt „U25“

der Caritas, eine Online-

Krisenberatung von Jugendlichen

für Jugendliche.

„Suizid bei Jugendlichen

ist die zweithäufigste

Todesursache nach Verkehrsunfällen

und vor

Krankheiten“, weiß Gleiniger.

Ihr Ziel: eine Beziehung

zu den Hilfesuchenden

aufzubauen. „Wer mit

anderen in Kontakt steht,

bringt sich seltener um“,

sagt sie. Die Beratung führen

Gleichaltrige durch, die

oft ähnliche Erfahrungen

im Leben gemacht hätten.

Jugendliche nehmen selten

klassische Beratungsangebote

an, so Gleiniger, die

Hemmschwelle sei über das

Internet sehr viel geringer.

Wer mehr über das Hilfsangebot

erfahren möchte,

hat dazu am 13. Oktober

ab 11 Uhr Gelegenheit. Am

Bahnhof Südkreuz stellt

die Caritas das Projekt

„U25“ ausführlich vor. In

einem extra gestalteten S-

Bahnzug ,der sechs Stunden

über den Berliner Ring

fährt, informieren Mitarbeiter

interessierte Fahrgäste

über ihre tägliche Arbeit.

KH

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Fotos: TomSchildberg, dpa, imago

BrauchtBerlin ’nen

Kanzler-Kreisel?

Die CDU will, dassder Große Stern bald Helmut Kohls Namen trägt.Berlin debattiert

Von

CHRISTIAN GEHRKE

und

TOMSCHILDBERG

Berlin – Um die Frage, ob und

wo die Stadt an den Einheitskanzler

Helmut Kohl (1930-

2017) erinnern soll, ist ein handfester

Zoff entbrannt. Burkard

Dregger, CDU-Fraktionschef,

verteidigt seinen Vorschlag vehement,

den Großen Stern in

Helmut-Kohl-Platz umzubenennen.

Doch es gibt andere Ideen.

Die Union ist eingeschnappt. Sie

findet es erstens „geschmacklos

und erbärmlich“, dass Rot-Rot-

Grün zu den Einheitsfeierlichkeiten

am 3. Oktober Kohl nicht ausreichend

gewürdigt habe. Der Vorwurf

von Fraktionschef Dregger:

Die „Linkskoalition“ wolle die Geschichte

umdeuten. Auch deswegen

bleibt er weiterhin bei seinem

Vorstoß, dem Großen Stern Kohls

Namen zu geben. Wohlwissend,

Großer Stern

mussbleiben

Wie manch anderer Berliner

reagiertauch Torsten

(49) mit Verwunderung

auf den Aktionismus der

Berliner CDU.„Dasfinde

ich überhaupt nicht

gut.Der Name des

Platzes soll so bleiben,

wie er ist“, sagt er.

Platz hat wenig mit

der Einheit zu tun

„Unbestreitbar hat Helmut Kohl große

Verdienste um die deutsche Einheit.Ich

halte diesen Platz trotzdem

für etwas, das historisch weit vor

der deutschen Einheit liegt,sogar

vorder Bundesrepublik“, meint

Raban. Er ist sich unsicher,obdie

Umbenennung richtig wäre.

dass der verstorbene Altkanzler

nicht alles richtig gemacht habe.

Von der AfD gibt es als einziger

Partei dafür Zuspruch.

Schon kurz nach dem Tod Kohls

am 16. Juni 2017 hatte sich Kulturstaatsministerin

Monika Grütters

stark gemacht, einen Platz oder

Straße nach Kohl zu benennen.

Andere Parteien aber fordern

Angemessenheit: Daniel Buchholz

(SPD): „Eine Ehrung ist völlig

okay, dass es aber gerade der Große

Stern sein muss, bezweifle ich.“

Ähnlich sieht das die FDP. Ihr verkehrspolitischer

Sprecher Henner

Schmidt: „Der Große Stern ist zu

groß –für jeden Politiker.“ Einer

der Plätze vor dem Bahnhof oder

ein Ort im Regierungsviertel wäre

angemessen.“

Andreas Otto (Grüne): „Wir können

über den Großen Stern reden,

aber erst wenn die Spendenaffäre

aufgeklärt ist.“

Straßen oder Plätze dürfen erst

fünf Jahre nach dem Tod umbenannt

werden. Die Union will für

Kohl eine Ausnahme machen.

Helmut Kohl ist

umstritten

Nicht jeder ist mit den

Leistungen Helmut Kohls

zufrieden gewesen, nicht

jeder sieht ihn unkritisch.

Hans-Peter (60): „Kanzler

der Einheit,naja, was

hinterher gelaufen ist ...

Dafür würde ich keinen

so exponierten Platz

nehmen.“

Nichts ändern

Sarah(32)ist dafür,den Platz nicht

umzubenennen: „Ich bin kein Fan

davon, ich würde es nicht befürworten.

Denn als Berlinerin hat man ja

den Hang zu den Namen, die es

schon immer gibt.Und vondaher

wäreich dafür ihn beizubehalten.“


*

Rocky

DasLeben des Boxers

soll verfilmt werden

SEITE 12

SEITE7

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Vergewaltigt nach Swinger-Party

Seit gestern sitzt der mutmaßliche Täter vor Gericht

Pünktlich zum Tagder

Deutschen Einheit kam

Dregger(rechts) mit seiner

Idee: Der Große Stern soll

bald in Helmut-Kohl-Platz

umbenannt werden.

Umbenennung

wärezufrüh

Für Lukas kommt der

Zeitpunkt einer Umbenennung

des Großen

Sterns in Helmut-Kohl-

Platz deutlich zu früh.

„Ich finde das ist unnötig

und zum jetzigen

Zeitpunkt nicht wirklich

angebracht.Warum

denn Helmut Kohl?“

Moabit – Nach der Swingerparty

rauschte Ronny

G. (38) mit drei hübschen

Damen im Taxi davon.

Doch die Sex-Nacht

endete böse: Wegen Vergewaltigung

steht G. nun

vor Gericht. Ihm droht

sogar die Sicherungsverwahrung.

Wie versteinert hörte Ronny

G. die Anklage. Darin

heißt es, er habe einen

Hang zu Straftaten, „durch

welche die Opfer seelisch

und körperlich schwer geschädigt

werden“.

Es geht um die Nacht

zum 26. Dezember 2016.

Ronny G. wollte Sex. Er

gönnte sich einen Besuch

in einer Swinger-Oase in

Tempelhof. Erotische Bescherung.

So wollten es

auch Kim (22) und ihr

Freund.

Kurz nach Mitternacht

aber ein Streit. Die hübsche

Kim soll spontan eine

Frau geküsst haben. Ihr

Begleiter fand das nicht sexy:

Er soll ihr einen

Schwinger verpasst und

die Swinger verlassen

haben.

Kim R. (Name geändert),

angetrunken und empört,

ging mit G., den sie gerade

kennengelernt hatte. Sie

fuhren laut Anklage per

Taxi nach Treptow zu G.s

Kumpel.

Kim R. gab später zu Protokoll:

„In der Wohnung

wurde mir schlecht.“ Sie

sei ins Bad gegangen. Der

Bekannte aus dem Club

habe ihr angeblich helfen

wollen. Die Frau: „Ich

schob ihn weg, er kam zurück.“

Im Badezimmer soll er

sie missbraucht haben. Bis

sie in einer Ecke kauerte,

in Ohnmacht fiel. Stunden

später soll die junge Frau

laut Anklage auf dem Bett

im Schlafzimmer erwacht

sein. Nackt und vergewaltigt

mit einem Vibrator.

Kim R. ging zur Polizei.

Ronny G., wegen Körperverletzung

und Drogendelikten

vorbestraft,

schwieg. Er stand schon

2008 als mutmaßlicher

Sex-Täter unter Verdacht.

Damals wurde das Verfahren

in Hinblick auf ein anderes

Urteil eingestellt.

Nun will das Gericht auch

den alten Fall prüfen. Fortsetzung:

9. Oktober. KE

JETZTSUPER

RABATTESICHERN!

Aktionstage am 12. und 13. Oktober 2018

für alle Kurzzulassungen und Dienstwagen.

z. B. derRenault Clio Life1.2 16V 75

9.990,– € 1

inkl. 5.240,– € 2

RABATT

Ronny G.

saß gestern

auf

der Anklagebank

und

versteckte

sein Gesicht.

•EZ25.07.2018 •KM100 •Platin-Grau •Reifendruckkontrollsystem•Tempopilot •Komfort-

Paket•Business-Paket inkl. Klimaanlage und Media NavEvolution

Renault Clio Life 1.2 16V 75: Gesamtverbrauch (l/100 km) innerorts: 7,2; außerorts: 4,7; kombiniert: 5,6;

CO 2 -Emissionen kombiniert(g/km): 127; Energieeffizienzklasse D. WertenachMessverfahren VO (EG)715/2007.

RENAULTRETAILGROUP Deutschland GmbH, Niederlassung Berlin

Fennpfuhl |Weißenseer Weg32|13055 Berlin |Tel.: 030 978712-0

Tempelhof |Germaniastraße 145–149 |12099 Berlin |Tel.: 030 75691-0

Reinickendorf |Roedernallee171–173 |13407 Berlin |Tel.: 030 419001-0

Pankow |Blankenburger Straße 85–105 |13156 Berlin |Tel.: 030 9114988-0

www.renault-retail.de/berlin

1

Fahrzeug istKurzzulassung. Angebotgilt nur,solange derVorrat reicht.Zwischenverkauf vorbehalten.Inklusive

Überführungskosten. 2 Rabatt gegenüber der UPE eines nicht zugelassenen Neufahrzeugs. Abb. zeigt Renault

Clio mitSonderausstaung.


8 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018 *

NACHRICHTEN

SeyranAtes geehrt

Wo ist Sally?

Foto: dpa

Einäugiger Hund vor

Berlin –Der Marion-Dönhoff-Preis

für internationale

Verständigung und Versöhnung

geht 2018 an die

Berliner Anwältin und Moschee-Gründerin

Seyran

Ates. Sie kämpfe unermüdlich

für einen aufgeklärten

Islam, so die Jury in Hamburg.

Ein Förderpreis geht

an „Reporter ohne Grenzen“.

Die Preise sind mit je

20 000 Euro dotiert.

Hitlergruß gezeigt

Mitte –Die Polizei ermittelt

gegen einen Neonazi,

der bei der rechtspopulistischen

Demo am Einheits-

Tag den Hitlergruß gezeigt

haben soll. Zeugen berichteten

von weiteren Männern,

die diesen Gruß benutzten.

Der Staatsschutz

wird dazu Fotos auswerten.

Keine Ansteckung

Berlin –Nach einem Fall

von ansteckender Hirnhautentzündung

im KitKat-

Club sind dem Landesamt

für Gesundheit und Soziales

bislang keine weiteren

Erkrankungen oder Verdachtsfälle

bekannt geworden,

so ein Sprecher.

Seniorin überfahren

Bernau –Eine Frau (81)

hat in Bernau beim Einparken

eine 82-Jährige erfasst

und tödlich verletzt. Der

Unfall habe sich am Donnerstag

auf einem Parkplatz

ereignet, so ein Polizeisprecher.

Die 81-Jährige sei

rückwärts in eine Lücke gefahren.

Die andere Seniorin

starb noch am Unfallort.

ARCHE NOAH

Stanni ... ist ein schüchterner,

etwas zerzauster Rosellasittich.

Er wünscht sich

eine Gefährtin seiner Art

bei einem liebevollen Menschen.

Der Sittich benötigt

eine geräumige Voliere und

viel Beschäftigung.

Vermittlungs-Nr. 18/2446

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Fotos: privat,Uhlemann

Supermarkt entführt

Von

STEFANIE HILDEBRANDT

Berlin –„Sally ist so ein

Goldschatz“, sagt Jennifer

Grönke aus Pankow-Heinersdorf.

Jetzt wo sie weg

ist, geht es mir beschissen.“

Die kleine Shih-Tzu-Hündin

ist genau heute vor einer

Woche vor dem Kaufland-

Supermarkt an der Heinersdorfer

Romain-Rolland-

Straße verschwunden. Eine

ältere Dame soll den angeleinten

Hund einfach mitgenommen

haben.

Seitdem dreht sich bei Jennifer

Grönke (25) und ihrem

Freund Chris Stiller (31) alles

nur noch um die Suche

nach Sally. Dutzende Plaka-

te haben die beiden an Straßenlaternen

geklebt, unzählige

Runden sind sie im Kiez

gegangen. Immer mit der

Hoffnung, das weiße Hundemädchen

könnte ihnen begegnen

und fröhlich wie immer

zu ihnen springen.

„Wir sind am Boden zerstört“,

sagt Jennifer. „Auch

wenn es blöd klingt, aber

Sally ist ein Teil unserer Familie.“

Seit Sally 2014 als

Welpe zu Jennifer kam, sind

die beiden unzertrennlich.

Die Angestellte nimmt Sally

überall mit hin, dem kuscheligen

Hund fliegen die

Herzen zu. „Sally ist so lieb,

wenn jemand sie auf der

Straße anspricht und sie

streicheln will, freut sie sich

unbändig“, sagt Jennifer

Grönke.

Gut möglich, dass Sally

auch am vergangenen Freitag

bereitwillig mit einer

fremden Person mitging.

Jennifer Grönke und ihr

Lebensgefährte wollen am

Freitag, den 28. September,

nur kurz ins Schuhhaus neben

Kaufland, leinen Sally

vordem Geschäft an.

Was dann passiert, haben

Jennifer und Chris recherchiert.

Eine Frau wird auf

den niedlichen Hund, der

Chris

und Jennifer

hoffen, dassSally

wieder auftaucht.

Im Kiez kleben

sie Plakate.

nach einem Unfall nur noch

ein Auge hat, aufmerksam. In

der Apotheke sagt sie zu einer

Verkäuferin: „Den nehme

ich mit.“ Die Apothekerin

weist die Kundin mit den

weißen Haaren und der Brille

darauf hin, dass das Diebstahl

wäre. Sei der Hund in

Gefahr,solle sie den Besitzer

lieber ausrufen lassen. Doch

stattdessen macht die Fremde

offenbar ernst und nimmt

Sally samt Leine mit.Zeugen

sahen noch, wie sie mit dem

Hund in einen Busstieg.

„Wir machen uns große

Sorgen, da Sally vermutlich

bei der Frau nicht vernünftig

versorgt wird“, sagt Jennifer

Grönke. Durch eine Allergie

benötigt Sally spezielles, getreidefreies

Futter, sie muss

demnächst geimpft werden,

braucht bei diesen Temperaturen

besondere Fürsorge.

„All das weiß die Frau nicht,

die sie mitgenommen hat.“

Und so hoffen Jennifer und

Chris einfach darauf, dass

Sally wohlbehalten wieder

bei ihnen landet. Tierheim,

Tierärzte und Tierhandel im

Umkreis der Romain-Rolland-Straße

sind informiert.

Der Finder,der Sallywohlbehalten

zurück bringt, bekommt

einen Finderlohn.


IN BERLIN-MAHLSDORF

FREITAG

ZUHAUSEZEIT IST DIE SCHÖNSTE ZEIT

OKTOBER

5.

BIS22 UHR

25

25%

ALLES

ALLES

AUF

AUF A 5 AL5 LLES % S

28 Jahre Deutsche Einheit

eutsche Einheit

Deutsche Einheit

ab 19 Uhr

• Vita Cola trifft Coca Cola

Berliner Sektempfang: Rotkäppchen trifft Fürst Metternich

• Die „Berliner Kollektion“ in der porta Boutique

• Showkochen inkl. Gratisverkostung

• Soljanka & Berliner Currywurst

• Großes Gewinnspiel – Gewinnen Sie ein

Berliner Sektempfang: Rotkäppchen trifft Fürst Metternich

ppchen trifft Fürst Metternich

der porta Boutique

ostung

Soljanka & Berliner Currywurst

Großes Gewinnspiel – Gewinnen Sie ein

Candle-Light-Dinner auf dem Berliner Fernsehturm

... und vieles mehr!

Wirbelbox

Nutzen Sie jetzt an

unserem Glücksrad

die ChanceaufIhre

Wirbelbox-Teilnahme

und sichernSiesich

tolle Warengutscheine!

Freitag +

Samstag

Beispielabbildung

EINKAUFEN UND

GEWINNEN!

10 REISEN FÜR 2 PERSONEN NACH

NEW YORK, NEW YORK

ZUM X-MAS SHOPPING

MEHR INFOS IM EINRICHTUNGSHAUS

RINDERHACKSTEAK„QUEENS

aufPfefferrahmsoße,mit gebratenem

Bacon, Pommes frites undCole-Slaw-Salat


10 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018*

Dieser Kaninchenmann

kauft

in der ganzen

Stadt Marihuana

und testet es

dann akribisch.

Washat

dieser Hase

nurgeraucht?

In einem Internetvideo

wird die Qualität Berliner

Drogen getestet

Von

P. DEBIONNE

Berlin – Völlig entspannt sitzt

ein junger Mann in einem

Wohnzimmer und lässt sich

von einer Kamera filmen.

Vor sich auf dem Tisch liegt

Marihuana –ordentlich sortiert

nach Preis, Gewicht und

sogar dem Ort, an dem es gekauft

wurde. Görlitzer Park,

Warschauer Straße oder die

Hasenheide, alle in der Kifferszene

bekannten Dealer-

Treffpunkte hat der Mann

abgegrast. Und testet dann

vor laufender Kamera die

Qualität der Drogen.

Gleich zu Beginn des Videos,

das auf Youtube zu sehen ist, erscheint

ein Hinweis: „In dieser

Sendung werden Handlungen

gezeigt, die in Deutschland und

Centgenau wird

gezeigt,woman

wie viel für das

Marihuana

bezahlen muss.

für bestimmte Personen illegal

sind“. So wie der Kauf von Drogen.

Das weiß auch der Hauptprotagonist

– und erklärt kichernd,

dass diesen Teil der

Sendung ein Hase übernommen

habe. Tatsächlich ist wenige

Sequenzen ein nicht identifizierbarer

Mensch im Hasenkostüm

zu sehen, der an den

Mit unterschiedlichen

Methoden

werden die

Drogen auf

Strecksubstanzen

getestet.

Drogen-Hot-Spots dieser Stadt

Marihuana kauft. Das liegt wenig

später auf dem Wohnzimmertisch

des Hauptprotagonisten

–und wird hier genauestens

unter die Lupe genommen.

Denn der eigentliche Sinn des

Drogenvideos soll nach der

Aussage des Hauptprotagonisten

der sein, den Kiffern in dieser

Stadt zu zeigen, welches

Gras mit höchst ungesunden

Substanzen gestreckt ist.

Auch der Deutsche Hanfverband

warnt vor Streckmitteln,

also vor giftigen Substanzen,

mit den Konsumeinheiten diverser

Drogen von Dealern größer,

schwerer und damit gewinnbringender

gemacht werden.

„Konsumenten sollten

nach einer „sauberen Quelle“

suchen, wenn sie denn schon

Cannabis konsumieren wollen“,

rät der Verband.

Fraglich jedoch, ob es den

Machern des Videos tatsächlich

nur um die Gesundheit von

Kiffern geht. Denn der Film

zeigt auch einen Preisvergleich,

Foto: Sens Media/ Youtube


*

Kein Interesse an BND-Villa

Berlin –Die Bundesanstalt für

Immobilienaufgaben (Bima)

hat den Vorwurf zurückgewiesen,

dass sie die ehemalige

Dienstvilla der Präsidenten des

Bundesnachrichtendiensts habe

leerstehen lassen (KURIER

berichtete),weil man auf einen

steigenden Verkaufspreis spekuliere.

Das Haus an der Zehlendorfer

Sven-Hedin-Straße

mit einer Freifläche wird seit

2012 nicht genutzt. Die Bima

erklärte, verschiedene Bundesbehörden

hätten Interesse an

der Immobilie geäußert, sodass

sie nicht zum Verkauf angeboten

werden konnte. Erst seit

Mai gebe es keine Bundes-Interessenten

mehr, deshalb habe

man Villa und Freifläche Berlin

angeboten.

Foto: Ponizak

Die ehemalige BND-Villa.

BERLIN 11

Auf Karten wird

gezeigt,woman in

Berlin Drogen kaufen

kann, so wie hier der

Görlitzer Park.

Feuerund Flamme

für kalteTage.

Es istZeit, es sich gemütlichzumachen.

Fein sortiertnach Preis und

Herkunftsortwird in dem

Video der Firma Sens Media

ganz offen diverses

Marihuana präsentiert.

wo in Berlin man wie viel

Drogen für sein Geld bekommt.

Produziert wurde das Video

von einer Firma namens

Sens Media mit Sitz in Friedrichshain.

Das Unternehmen

behauptet von sich selbst,

„das führende Medienhaus

rund um das Thema Cannabis“

zu sein. „Was passiert in

der Cannabiswelt? Welche

Trends liegen in der Luft?

Unser Team kennt die Hintergründe,

bleibt immer auf

dem Laufenden und mischt

selbst mit“, ist auf der Homepage

der Firma zu lesen.

Die Frage, die sich vielen

Berlinern jetzt stellt: Dürfen

die das überhaupt? Aus Polizeikreisen

hieß es gestern,

man werde „prüfen, ob und

inwieweit hier gegen geltende

Gesetze verstoßen wurde“.

Top-Preis

1199-

Sie sparen30€

1169-

Kaminofen„Opera-B Creme“2

Verkleidungaus Ofenkacheln.Für Scheitholz,Braunkohle-Briketts

und Steinkohle.Besondersumweltfreundlich. Rohranschluss oben,

⌀150 mm.B53xH113 xT45cm, 157kg. 7.000 W, EnergieeffizienzklasseA+3.Art.-Nr.9185570

Top-Preis

94,99

Edelstahl-Terrassenheizstrahler

Für Propan/Butan.Piezo-Zündung,Kipp-/Zündsicherung,Heizleistung

stufenlosregelbar

3.500–8.000 W, Höhe 218cm, Reflektor-⌀ 76 cm,

Anschlussdruck 50 mbar.Tragegriffe und Eingriffe

ummantelt.Komplett mit Gasschlauchund Druckminderer.Art.-Nr.2904753

1Gilt nur für brikettfähige Kaminöfen. Für leichten Transportund problemlose Lagerung gibtesper Gutscheinheft 100Brikett-Bündelà10 kg zur Abholung nachBedarf.

Nur gültig in teilnehmenden OBIMärkten,nicht einlösbar im OBIOnline-Shop.

2Erfüllt alle gesetzlichen Bestimmungen in Deutschland,Österreichund der Schweiz,EN13240, DINplus, BImSchVStufe2und regionale Zusatznormen.

3Die Energieeffizienz-Klasse bewegt sich auf einer Skala von A++ (höchste Effizienz) bisG(geringsteEffizienz).

Diesist eine Anzeige Ihrer OBIPartner,erstellt und verantwortet durch die OBIGmbH &Co. Deutschland KG,Albert-Einstein-Str.7–9, 42929 Wermelskirchen.

Preisempfehlung unverbindlich. Nur gültiginteilnehmenden OBIMärkten sowie im OBIOnline-Shop unter www.obi.de und nur solange der Vorratreicht.

Eine Auflistung Ihrer OBIMärktefinden Sie unter obi.de/obipartner.Angebot gültig bis13.10.2018.

Palettenpreis

2,4910 kg

Holzbriketts

100% reinesHolz ohne Bindemittel,

geeignetfür alle mit Holz beheizbaren Öfen.

Hohe Heizleistung und geringer Ascheanteil.

Inhalt 10 kg.Abb.ähnlich.

Art.-Nr.2352870 u. a.

2,59 € (0,26€/kg)

BeiPalettenabnahme (96x 10kg).

10 kg:2,49 € (0,25€/kg)

Gratisdazu:

1Tonne Briketts1imWert von

219€bei Kauf eines Kaminofens1ab799,99


12 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Er will Rockys

Leben verfilmen

Produzent und Manager Ralf Grengel

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Berlin – Er durchlebte Höhen

und Tiefen. Graciano Rocchigiani,

der mit seinen Siegen

im Boxring und mit Drogenund

Alkohol-Eskapaden genug

Stoff für die Kino-Leinwand

bot. Jetzt will der Potsdamer

Produzent Ralf Grengel

tatsächlich das Leben von

Rocky, der am Montag im Alter

von 54 Jahren auf einer

Schnellstraße auf Sizilien

starb, verfilmen.

Der Mann, der derzeit Eisschnelllauf-Star

Claudia Pechstein

managt, kannte Rocchigiani

sehr gut. 2007 schrieb er mit

dem Boxer dessen Autobiografie

„Rocky –Meine 15 Runden“.

„Rockys Tod war ein Schock

für mich. Wenn dir jemand über

Vier Tage nach dem Toddes Boxers erzählt Ralf Grengel im KURIER von seinem Plan

Tage und Wochen sein ganzes

Leben erzählt, du alle Facetten

seines Charakters erfährst, er

bei dir zu Hause mit deiner Familie

gemeinsam isst, trinkt und

lacht, dann entsteht eine besondere

Verbindung“, sagt Grengel

zum KURIER.

Den Plan für den Rocky-Film

gab es schon länger. „Seit seine

von mir und René Hiepen verfasste

Autobiografie zum Bestseller

wurde, war es unser

Traum, Rockys Leben zu verfilmen.“

Grengel wollte diesen zusammen

mit dem Boxer verwirklichen.

„Vertraglich haben

wir frühzeitig alles geregelt.“

Gespräche mit TV-Sendern

und Produzenten gab es daher

schon zu Lebzeiten des Boxers,

führten aber nicht zu einem

konkreten Ergebnis. Nun bekommt

der Filmplan durch

Rockys Tod neuen Auftrieb.

„Das wichtigste in der Fortsetzung

der Gespräche ist für mich,

dass es eine Verfilmung wird,

die der Legende des wahren

Rocky gerecht wird“, sagt Grengel.

Offen ist noch, ob es ein Kinofilm

oder eine Serie geben

wird. Neben den üblichen TV-

Sendern könnte der Film oder

die Serie auch von Amazon oder

Netflix produziert werden.

Noch immer ist ungeklärt,

warum Rocky am Montag kurz

vor Mitternacht die Schnellstraße

SS121 bei Catania auf Sizilien

zu Fuß überqueren wollte,

dabei von einem Smart erfasst

und getötet wurde. War

der Boxer betrunken? Die italienische

Polizei geht derzeit von

der Möglichkeit aus. Augenzeugen

berichten, dass sie vor dem

Unfall den Ex-Boxer in einer

Bar in einer nahen Tankstelle

gesehen hätten.

Bekannte aus dem Umfeld des

Sportlers berichten, dass Rocky

mit dem Trinken angeblich

aufgehört hätte. „Ich kann mir

das alles auch noch nicht erklären,

ich war ja nicht dabei“,

sagte gestern Renate Rocchigiani,

die in Berlin lebende Mutter

des Boxers.

Ob ihr Sohn unter Alkoholeinfluss

stand, soll durch eine

Obduktion geklärt werden. Bis

jetzt steht der Bericht noch

aus. Die italienische Staatsanwaltschaft

hat daher Rocchigianis

Leiche zur Überführung

nach Berlin nicht freigegeben.

„Rockys Tochter Janine

kümmert sich vor Ort um alles“,

sagt Rockys Mutter dem

KURIER. „Keiner weiß, wie

lange das alles mit den Behörden

dauert. Daher haben wir

auch noch keine konkreten

Pläne für die Beerdigung gefasst.“

So steht auch noch

nicht fest, auf welchen Friedhof

Rocky seine letzte Ruhe

findet. Ebenso nicht, wie die

Grabstelle aussehen soll, ob sie

ein Ort wird, an dem sich später

auch Rocky-Fans an ihr

Idol erinnern können. „Ich

weiß allerdings nicht, ob das

mein Sohn so gewollt hätte“,

sagt Rockys Mutter.

Lesen Sieinder großen Wochenendausgabe:

„Ichbin Schauspieler,Digga“ –

ein Gespräch mit Veysel Gelin,

Bürgerschreck,Gangsterrapperund

Starder Neukölln-Serie „4Blocks“

Steppenschauspiel: Die große

Wanderung der Gnus und Zebras

Test: Bullig &komfortabel:

Der neue X5 von BMW

DasLeben von

Graciano

Rocchigiani

warfilmreif.

Fotos: AP,Imago


In der Tiefkühltruhe:

17%vol, 1-l-Flasche

je Flasche

500-g-Packung (1 kg =7,58)

je Packung

1-l-Flasche,ohne Pfand

je Flasche

364-g/450-g-Packung (1 kg =5,16/4,18)

je Packung

8x29-g-Packung/

12x55-g-Packung

(100 g=–,77/1 kg =2,71)

je Packung

Im Aktionskühlregal:

Choco

Crossies XXL Classic

300-g-Packung

(1 kg =8,30)

je Packung

37% bill

2,49 *

XXL Küchenrolle

ohne Hülse,2-lagig,

300-Blatt-Rolle

XXL

300 Blatt

1,99 *

NEU

umweltschonend

•Inden Farben: z.B.

Gestreift, Rosa oder Rot

•Höhe ca. 25 cm

inkl. Kulturtopf

je Pflanze

Südafrika, Kl. I

(1 kg = 2,65) je Packung

lose, hell, „Italia“

Italien, Kl. I;

je kg

Gültig bis 7. Oktober

Gültig bis 7. Oktober

Höhe ca. 20 cm inkl.

Kulturtopf je Pflanze

Spanien /

Niederlande, Kl. I;

je Stück

Niederlande,

Kl. I, Sorte: Sweetelle

• Mini-Pflaumentomaten

• Süßes, festes Fruchtfleisch

1-kg-Eimer

Gültig bis 7. Oktober

*Aktionsartikel stehen nur in begrenzter Anzahl und zeitlich befristet ohne Mitnahmegarantie zur Verfügung! •Alle Preise in Euro

•Auch in anderer Ausstattung erhältlich •Bei Druckfehlern keine Haftung

NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung &Co. KG,Heisterstraße4,90441 Nürnberg


14 BERLIN

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Li.: Christine L. (re.)

kurznach Brand

mit einem ihrer

sechs Kinder im

Krankenhaus.

Mutti und sechs

Vordem Haus

liegen verbrannte

Habseligkeiten der

Familie.

Kinder wohnungslos

Fotos: Richard, DidayMedia

Erst geriet ein wärmendes Gel-Bett in Brand, kurzdarauf stand das gesamte Heim der Familie in Flammen

Berlin – Müde und erschöpft

liegt Christine L. im Bett eines

Berliner Krankenhauses,

hält eines ihrer sechs Kinder

im Arm. Nur Stunden zuvor

musste die Familie um ihr Leben

bangen, als ein Gel-Bett

die gesamte Wohnung in

Buch in Brand setzte.

Es ist die Nacht zu Donnerstag,

gegen 19 Uhr. Die sechsfache

Mutter Christine L. (37) stellt

die Heizung ihres Gel-Bettes

(vergleichbar mit einem Wasserbett)

an, um es später kuschelig

warm zu haben. Dann

geht sie in die Küche, um das

Abendbrot für ihre Kinder (2

bis 18 Jahre) vorzubereiten.

„Und plötzlich habe ich gemerkt:

Da stimmt was nicht!“

Als die Frau ins Schlafzimmer

geht, quillt bereits schwarzer

Rauch unter dem Bett hervor.

Obwohl sie sofort den Stecker

zieht, ist es zu spät –kurz darauf

brennt das Bett lichterloh.

Geistesgegenwärtig schnappt

sie sich ihre drei jüngsten Kinder,

wickelt sie in warme Decken

und bringt sie auf den Balkon.

Zwei der älteren Kinder

schnappen sich den weißen Kater

der Familie und flüchten

mit ihm aus dem Haus. Als alle

Kinder in Sicherheit sind, geht

auch Christine L. mit ihrem Lebensgefährten

und dem ältesten

Sohn auf den Balkon. Wenig

später kommt die alarmierte

Feuerwehr, löscht den Brand

und bringt die gesamte Familie

mit Verdacht auf Rauchgasvergiftungen

in ein Krankenhaus.

Während fünf der Kinder die

Klinik bald darauf wieder verlassen

können und vom Kindernotdienst

versorgt werden,

müssen Christine L. und ihr ältester

Sohn Kevin zur Beobachtung

noch in der Klinik bleiben.

Obwohl die Familie bei dem

Brand nahezu alles verloren

hat, gibt Christine L. nicht auf.

„Ich habe viele liebe Freunde

und Bekannte, die uns helfen.

Das Wichtigste ist jetzt doch

erst mal, dass wir alle noch am

Leben sind.“ ERI, PDE

BS

Einfach ausfüllen, ausschneiden und per Post im Umschlag senden an:

Berliner Kurier, Leserservice, Postfach 51 12 54, 13372 Berlin oder faxen an: (030) 23 27 76

Ja, ich lese den Berliner Kurier 6Monate lang Mo.–So. zum Vorteilspreis

on ,6 statt zurzeit 6, inlusie Mehrertsteuer rei aus. ch spare ,

das sind , . ie Kinoutscheine 6 eommeich gratis dazu

Gratis

für Sie!

Erleben Sie auf den komfortablen Luxus-Kinosesseln mit

elektrisch verstellbarem Fuß- und Rückenteilen, auch mehr

Beinfreiheit und persönlichem Raum. Genießen Sie zusammen

in einer für Sie individuell bequemen, auf Wunsch halbliegenden

Position eine neuartige Erlebnisqualität mit dem UCI Luxe Kino

am Mercedes Platz direkt im Herzen Berlins.

______________________________________________________________________________

Name, Vorname

Geburtsdatum (freiwillige Angabe)

Straße, Hausnummer

PLZ

Wohnort

Wenn ich nach Ablauf der 6Monate den Berliner Kurier weiterhin beziehen möchte, brauche ich nichts zu tun. Ich erhalte

das Abonnement dann zum Preis on zurzeit monatlich 2,40 (inlusie gesetzliche Mehrwertsteuer) frei Haus.

Mein Abonnement ann ich jederzeit bis zum 0. des Monats schriftlich zum Monatsende ndigen. Sollte ich ber die

6Monate hinaus eine weitere Lieferung wnschen, sende ich innerhalb on 2Monaten nach Beginn der Zustellung eine

Postarte mit dem Vermer Keine weitere Lieferung an Berliner Kurier,Leserserice, Postfach 5 2 54, 2 Berlin

oder eine E-Mail an lesersericeberliner-urier.de

Telefon (Freiwillige Angabe)

www.berliner-kurier.de

E-Mail (Bitte zwingend angeben fr Ihre nline-echnung per E-Mail) 2

Ich bin einerstanden, dass mich die Berliner Verlag GmbH per Telefon, E-Mail, SMS, MMS und WhatsApp ber

passende Leserangebotezu deren Verlagsproduten und -serices persönlich informiert und indiiduell bert

und ann dies jederzeit auch teilweise widerrufen (per E-Mail lesersericeberliner-erlag.de oder per Post

Berliner Verlag GmbH, Leserserice, Alte Jaobstraße 05, 06 Berlin). Die Zustimmung wird ausdrclich als

ertragliche Gegenleistung fr das zur Verfgung gestellte Angebot ereinbart.

*Hierbei handelt es sich um Produkte, die von der oben genannten Gesellschaft angeboten werden: gedruckte/

digitale Presseprodukte ggf. mit Geräten und Zugaben sowie Produkte der Shops des Verlages shop.berlinerzeitung.de

oder shop.berliner-kurier.de: Bücher, Kalender, Rabattkarten, Fan-/Dekoartikel, Schmuck, Wein,

Reisen, Brief- und Paketdienste, Veranstaltungen, Wohn-/Freizeitzubehör.

Datum Unterschrift DM-AZ-AL VMP4BKUCI

1

Ihre gewählte Prämie erhalten Sie nach Zahlung der ersten Abonnementgebühr.

2

Sollten Sie keine E-Mail-Adresse besitzen, erhalten Sie Ihre Rechnung selbstverständlich postalisch.

Dieses Angebot gilt nur in Berlin/Brandenburg und nur solange der Vorrat reicht.

Ihnen steht ein gesetzliches Widerrufsrecht zu. Alle Informationen über dieses Recht und die Widerrufsbelehrung

nden Sie unter www.berliner-urier.dewiderruf

Berliner Verlag GmbH, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

@

Starten Sie jetzt mit dem Berliner Kurier Ihre Kino-Erlebnis-Saison.

Echt Kinoerlebnis.

Echt gratis.

Jetzt 6Monate Berliner Kurier lesen, nur 4bezahlen!

54,80 sparen und 4UCI Luxe-Kino-Gutscheine sichern.

Gleich anrufen oder online bestellen:


(030) 24 00 23

Bitte Bestellnummer angeben DM-AZ-AL VMP4BKUCI

www.berliner-kurier.de/uci

www.berliner-kurier.de

Dervon hier


BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

BERLIN 15

Cindyhilft

So hausen die Kinder auf der Straße

Der Berliner Verein Straßenkinder e.V.bekommt prominente

Verstärkung: Ilka Bessin wird Botschafterin der Einrichtung

Von

KERSTIN HENSE

Marzahn – Ilka Bessin (46)

hilft jetzt Straßenkindern in

Berlin. Die als „Cindy aus

Marzahn“ bekanntgewordene

Komikerin ist die neue

Botschafterin des Vereins

Straßenkinder e.V.

„Wir freuen uns sehr, dass Ilka

unsere Arbeit unterstützt. Die

Marzahn

Kinder finden sie total cool“,

sagt Eckhard Baumann, Vorsitzender

von Straßenkinder e.V.

Bessin kocht für die Kinder und

hört sich ihre Sorgen und Nöte

an. Vor zwei Jahren beendete

sie ihre Arbeit auf der Bühne

und zeigt seitdem ihre soziale

Ader. Zuletzt stand sie etwa bei

RTL als Hartz-IV-Expertin vor

der Kamera.

Als die Ex-Komikerin obdachlose

junge Menschen auf

der Straße traf, die zwischen to-

Die Streetworker Ann-Kathrin Simon (v.li.), Victoria Utri und Timo Siggelkow.

ten Ratten lebten, habe sie das

sehr berührt, erzählt Baumann.

„Ich habe Jugendliche in Lebenssituationen

angetroffen,

die es in unserer Gesellschaft

meiner Meinung nach gar nicht

geben dürfte“, sagt Bessin dem

KURIER.

In Deutschland leben nach

Angaben von Eckard Baumann

mehr als 6500 Kinder und Jugendliche

auf der Straße und

viele davon in Berlin. Der Vereinsvorsitzende

will wenigstens

einigen von ihnen ein Zuhause

geben. Er plant ein Stadtzentrum

für Straßenkinder mit

bis zu 30 Schlafplätzen und

sucht dazu noch eine Unterkunft

nahe des S-Bahn-Rings.

Der Verein Straßenkinder betreibt

bereits in Marzahn das

Kinder-und Jugendhaus Bolle,

das zu einer wichtigen Anlaufstelle

für junge Menschen aus

sozial schwachen Familien geworden

ist. Mit der neuen Botschafterin

erhofft sich Baumann,

noch mehr bewegen zu

können. Er schwärmt von Bessins

Menschlichkeit: „Sie ist

sehr sensibel und liebenswert.“

Fotos: Gabo, Straßenkinder e.V.

Ilka Bessin engagiertsich jetzt

für Straßenkinder in Berlin.

IHRESTIFTUNG

FÜREINELEBENDIGEERDE!

Das WWF Stiftungszentrum bietet Ihnen an, eine eigene

Stiftung für den Natur-und Umweltschutz zu gründen.

Für weitere Informationen und kostenloses Informationsmaterial

wenden Sie sich bitte an Gaby Groeneveld.

WWF Deutschland |Reinhardtstraße 18|10117 Berlin

Telefon 030 311 777 -730 | wwf.de/stiftung

J. Kramer/Fotolia

STELLENMARKT

KAUFMÄNNISCHE

BERUFE

Bürokraft, TZ, max. 30Std., Mo-

Fr; Aufg.: Unterstützung/Zuarbeit

Geschäftsführung, Datenverarbeitung

u. Ablaufsteuerung;

Bew.: T.:030- 78 09 52 80

oder: info@cleanup-gmbh.de

DIENSTLEISTUNGEN &

WEITERE BERUFE

Berliner Traditionsgasthaus in

Bln.-Mitte sucht netten, fleißigen

Kellner/in in Vollzeit. Zu

erfragen Tel. tgl. 10-12 Uhr

03024720603

o.janssen@wekocom.de

Bln. Traditionsgasthaus in Bln.-

Mitte sucht netten, fleißigen

Koch/in inVollzeit. Zu erfragen

Tel. 030-24720603,

o.janssen@wekocom.de

Wir su. Curry-Imbissverkäufer/in

für Berlin-Lichtenberg, 10€/Std,

gern auch ältere.0176 79011777

Wir suchen in Berlin ab sofort

Rangierer mit Reinigungstätigkeit

nur mit Führerschein der

Klassen C, D, C1E, CE, D1E für

Teil- und Vollzeit (zwischen

18:00 und 6:00 Uhr), gern auch

auf 450 €-Basis. Bewerbungen

telefonisch erbeten unter:

0177-96 96 953 bzw.per Mail an

julia.englert@sasse.de

AUTOMARKT

GEBRAUCHTWAGEN

ANKÄUFE

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,BoxbergerStr.9,T.9309386

Bis zu 20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex, Blankenburger

Str. 93,13089 Bln., Tel. 74685155

ANKAUF &VERKAUF

ANKÄUFE

ANTIQUITÄTEN

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr.Richter, 01705009959

BAUEN &RENOVIEREN

Echtmobil!

Ihr AutomarktimBerlinerKurier

Anzeigenannahme:

0302327-50

VERANSTALTUNGEN

VIER IM KONZERT

U. Brüning, A. Bürger,

B. Kellerbauer, G. Näther

Ein Konzert der besonderen Art

So., 21.10.2018,

18.00 Uhr

Marzahner Promenade 51-55,

12679 Berlin

030/542 70 91

BEKANNTSCHAFTEN

Liebevolle, zärtl. Wwe. su. ehrlichen

akt. n. R. b.77 J., ummit

ihm die kommende kalte u.

dunkle Jz. zu verbringen.

KUR 22011C_Z PF, 11509 Berlin

DIENSTLEISTUNGEN

Umzugskartons!

NEU S,M,L,XL, Euro 0,50/0,75/1,20/1,30, Gebr. 0,25/

0,45/0,55/0,75/0,85. Klkt. 4,85. Seeburger Str. 13/14

Lief. frei Haus möglich, Mo.–Fr. 8 bis 18 Uhr

So. nach Vereinb. Tel.: 7–20Uhr 351 95 60

Kartonfritze !!

Wohnungsauflös. kostenlos, Entrümpel.,

Entsorgung 65264343

Köpenicker Entrümpelung, Haus,

Keller u. Wohnung,T.65076490

zapf umzüge, 61 061, www.zapf.de

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358


16 BERLIN BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Vater-Tochter-Interview

Antje Kapek:

„Uns wohnt

noch immer

ein kleiner

Punk inne!“

MEETING DER

DEUTSCHEN

EINHEIT

pferdewetten.de

28.PREIS DER

DEUTSCHEN EINHEIT

Mi., 3.Oktober ab 13:30Uhr

GROSSES

SAISONFINALE 2018

So., 7.Oktober ab 13:30Uhr

TICKETSAB15€|U18 FREI*

*Freier Eintritt für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre

in Begleitung von Erwachsenen

Präsentiert von:

Vor40Jahren wurde der Grünen-Vorläufer

AL in Berlin gegründet: Ein Gespräch mit

zwei Generationen der Berliner Partei

Von

GERHARD LEHRKE

Berlin – Heute vor 40 Jahren

wurde die „Alternative Liste“

(AL) in Berlin gegründet, die

1993 in Bündnis 90/Die Grünen

aufging. Aus diesem Anlass

sprach der KURIER mit

der Fraktionschefin Antje Kapek

(42) und ihrem Vater

Frank (66), der 1987 bis 1989

für die AL im Abgeordnetenhaus

saß. Er ist Krankenpfleger

im Ruhestand.

Berliner KURIER: Kinder tun

oft gern das Gegenteil von

dem, was die Eltern machen.

Wie kommt es, dass Sie, Frau

Kapek, in der gleichen Partei

wie Ihr Vater gelandet sind?

Antje Kapek: In der Pubertät

war ich den Grünen ganz und

gar nicht grün. Dann aber bin

ich um die halbe Welt gereist,

2001 in die Niederlande gezogen,

wo es gerade einen Rechtsruck

gab. Da habe ich gemerkt,

dass ich eine Grüne war.

Frank Kapek: Ich habe sie

nicht in die Politik gedrängt,

eher gedacht, dass sie Stadtplanerin

wird und Städte baut.

Antje Kapek: Na ja, aber als

ich bei dir als alleinerziehendem

Vater gewohnt habe, wurde am

Tisch ständig über Politik disku-

tiert. Und du hast mich zu Demos

wie der Besetzung des

Lenné-Dreiecks 1987 mitgenommen.

Sind die Grünen heute mit der

AL vergleichbar?

Frank Kapek: Heute sind sie

viel professioneller. Wir haben

damals viel behauptet, ohne genau

Bescheid zu wissen, auch

wenn wir dann öfter mal wie zum

Beispielbeim Umweltskandalder

Batteriefabrik Sonnenschein in

Tempelhofrechtbehielten. Heute

weiß die Fraktion viel mehr,

und sie muss ihre Papiere auch

nicht mehr auf der Schreibmaschine

mit Korrekturband selber

tippen.Wir sind damals mitneun

Abgeordneten und einer Handvoll

Mitarbeiter indrei Privatautos

zur Fraktionsklausur nach

Franken gefahren, machten noch

einen Ausflug zur damals geplanten

Atom-Wiederaufarbeitungsanlage

Wackersdorf. Nachts

haben wir im Gasthof unser Bier

selbst gezapft, weil die Bedienung

Feierabend gemacht hatte.

Als die jetzige Fraktion kürzlich

zur Klausur nach Hamburg

fuhr, waren da 80 Leute mit einem

Riesen-Programm dabei.

Antje Kapek: Es stimmt, dass

wir effizienter sind, aber nicht

weniger radikal. Es gibt auch

Parallelen bei sozialen Bewegungen

damals und heute. Die


17

Vater und Tochter Kapek beim Interview im Abgeordnetenhaus.

Wohnungsnot in den 80er Jahren

ist wieder da, und wieder

werden Hausbesetzungen diskutiert,

um Spekulation und spekulativen

Leerstand zu verhindern.

Es braucht Druck, um die

Mieter zu schützen.

Frank Kapek: Ich war damals

im Umfeld der Hausbesetzerszene

tätig, und fürchte heute,

dass es keine Mieterbewegung

geben könnte.

Antje Kapek: Zeitweilige

Hausbesetzungen, gegen die ich

mich nicht stelle, weisen auf ein

dringendes Problem hin. Leider

sind unsere Kompetenzen bei

der Wohnungsfrage begrenzt,

weil 80 Prozent der Fragen auf

Bundesebene

zu klären wären.

Was müssten

die Grünen unbedingt

anpacken?

Frank Kapek: Naturgemäß ist

Pflege mein Thema. Sie müssen

sich für eine Berliner Pflegekammer

einsetzen, was sie in der

Berliner Koalition gegen Linke

und SPD aber nicht offen tun.

Hier ist wie bei der Mietenfrage

außerparlamentarischer Druck

notwendig. Speziell das ambulante

Pflegesystem droht zusammenzubrechen.

Antje Kapek: Das wird ein

schweres soziales Problem, worauf

ich schon 2015 hingewiesen

habe. Jetzt beschlossene Maßnahmen

der Bundesregierung

sind ein Anfang, decken den Bedarf

an Pflegekräften aber nicht.

„Zeitweilige Hausbesetzungen

weisen

auf ein dringendes

Problem hin.“

Antje Kapek,Fraktionsvorsitzende

Wir müssen Menschen motivieren,

in dem Bereich zu arbeiten,

dafür braucht es aber Standards,

damit die Beschäftigten nicht

über das Menschenmögliche

hinaus arbeiten müssen. Und es

muss verhindert werden, dass

Krankenhäuser ambulante Pflegekräfte

abwerben –das System

kannibalisiert sich.

Frank Kapek: Schon jetzt

müssen Pflegedienste wie der,

bei dem ich zuletzt arbeitete, Patienten

ablehnen, weil kein Personal

vorhanden ist. Wenn Vivantes

und Charité mehr bezahlen

als die ambulanten Dienste,

brechen die zusammen.

Das alles zu

regeln dauert

ja seine Zeit.

Antje Kapek:

Leider auch an

vielen Stellen

der Berliner

Verwaltung, weil an entscheidenden

Stellen Personal fehlt. Es

gibt zwar punktuelle Lösungen

wie bei den Kfz-Zulassungsstellen

oder den Bürgerämtern.

Abernoch immer liegt kein Personalentwicklungskonzept

vor,

das wir Grüneninzwischen monatlich

vom Finanzsenator Matthias

Kollatz von der SPD fordern.

Da geht es nicht nur um

Geld, sondern auch um Laufbahnrecht

und Ausbildungsstandards,

und es ist Geldda. So

schwer ist dasnicht, es gibtverschiedeneVorschläge,und

unsere

Koalition ist überaus reformwillig.Kollatzhat

jetzteinen gutenVorschlag

gemacht, dass die

Bezirke externe Hilfe heranziehen

können, wenn ihnen Ingenieure

für ihre Bauvorhaben fehlen.

Aber wenn das Personalentwicklungskonzept

nicht kommt,

werdenwir eigeneVorstellungen

vorlegen.

Frank Kapek: Ich erkläre

Menschen, mit denen ich spreche

und die über die Langsamkeit

der Verwaltung klagen, immer

die langen Wege zum Beispiel

bei Ausschreibungen,

wenn zum Beispiel europaweit

nach Angeboten gesucht werden

muss. Die Entbürokratisierung

ist sehr schwierig.

Auch Berlins Grünen wird in-

ANZEIGE

NA

Blättern in der

Vergangenheit:

Antje und Frank

Kapek mit einer

Broschüreüber

die ersten Jahre

der Alternativen

Liste in

Kreuzberg.

zwischen vorgeworfen, eine

konservative, bürgerliche

Partei geworden zu sein, sich

von der linken AL entfernt zu

haben. Ist das so?

Frank Kapek:

Eigentlich

waren wir immer

schon konservativ,

weil

es konservativ

ist, sich für die

Erhaltung der

Umwelt einzusetzen. Wir waren

aber damals radikaler in unseren

Forderungen, weil das dafür

sorgte, dass sie in die Öffentlichkeit

drangen. Ökologische Themen

waren damals noch nicht so

*Gültig bis 06.10.2018auf einen Artikel aus dem Bekleidungs- oder Schuhsortiment

bei Vorlage dieser Anzeige und der ADLER Treuekarte (kostenlos in der

Filiale erhältlich) in Ihren ADLER Filialen oder online mit Webcode AF4018D.

Der Rabatt kann nicht mit anderen Aktionsvorteilen kombiniertwerden und gilt

nicht beim Erwerb der ADLER Geschenk-

karte. **Bei Vorlage dieser Anzeige.

Online einkaufen unter adlermode.com

oder in der ADLER App

20%

AUFEIN TEIL

IHRER WAHL *

70 JAHRE ADLER

Wir feiern das Leben!

20% RABATT AUFEIN TEILIHRER WAHL *

+EINKAUFSWAGEN-CHIP GRATIS **

Fotos: Markus Wächter

„CDU-Abgeordnete

schoben uns auf dem

Klo heimlich Papiere

zu.“

Frank Kapek,ehemals AL.

angesagt. Als Oppositionspartei

waren wir noch mehr auf Entlarvung

von Missständen ausgerichtet

als die Grünen heute als

Regierungspartei in Berlin.

Antje Kapek: Wir sind keine

Streber, eher fleißige Bienchen,

die den Fingerindie Wundelegen,

auf Reformen drängen, um

gleiche Lebensbedingungen zu

schaffen. Das ist keine Frage

konservativer Bürgerlichkeit,

wenn wir für Nachhaltigkeit

kämpfen. Jeder will doch in Ruhe

und gesunder Luft leben.

Mein Vater und seine Parteifreunde

leisteten Grundlagenarbeit,

knabberten vom Rand

her an den Themen. Jetzt sind

wir mit den Themen im Zentrum

gelandet, aber noch immer

eine linke Partei des Wandels.

Wir sind die Partei, die die

Emanzipationsbewegungen

von 1968 gefunden haben, und

die an deren Forderungen arbeitet

–wer hätte sich damals

die Ehe für alle vorstellen können?

Uns wohnt noch immer

ein kleiner Punk inne.

Wie haben Sie denn damals als

Abgeordneter an Themen „geknabbert“?

Frank Kapek:

Wir haben beispielsweisedieautofreie

Stadt gefordertund

mächtig

Prügel dafür

bezogen. Heute

ist das eine anerkannte Diskussion,

das Ziel scheint erreichbar zu

sein. Auf der anderen Seite –damals

tagtedas Abgeordnetenhaus

noch im Rathaus Schöneberg –

gab es bereits Einflussmöglichkeiten

für uns. Als Ende der 80er-

Jahre an einem neuen Flächennutzungsplan

gearbeitet wurde,

hat man sich heimlich mit CDU-

Abgeordneten auf dem Klo getroffen,

wo sie einem von einer

Kabine in die andere Papiere zugeschoben

haben, wenn eine

Laubenkolonie plattgemacht

werden sollte. Dann konnten

wir als AL für die Laubenpieper

aufstehen, weil die von der

CDU es nicht konnten. Insgesamt

kann man sagen, dass sich

unsere Themen wie radlerfreundliche

Stadt oder Car-

Sharing in die Gesellschaft entwickelt

haben.

Können Sie sich Ihre Tochter

als Regierende Bürgermeisterin

vorstellen?

Frank Kapek: Warum nicht?

Ich hatte mir ja auch nicht vorstellen

können, dass sie in die

Politik geht.


*

LEUTE

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Eine Frau lässt

den Palast tanzen

Fotos: Ponizak,dpa

Die neue Show„Vivid“ im Friedrichstadt-Palast rockt.Indieser Szene tritt Sängerin Devi-Ananda Dahm als Roboter-Frauauf,links ist Andreas Bieber („Marienhof“) als Entertainer zu sehen.

KristaMonson ist die erste Frau in 99 Jahren, die im Friedrichstadt-Palast die Regie übernimmt

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Showtime im Friedrichstadt-

Palast! Spektakuläre Bühnenbilder,

Tänzer in exotischen

Kostümen, nervenzerreißende

Artisten-Nummern:

Alles sieht so aus, als

wird „Vivid“ von Regisseurin

Krista Monson der neue Revue-Hit.

Am 11. Oktober ist

die Weltpremiere.

Die Show wird garantiert keine

Luftnummer. Auch wenn so eine

bei „Vivid Grand Show“ geboten

wird. Auf zwei Todesschaukeln

springen vier Artisten

der kolumbianischen Truppe

„Navas Troupe“, wirbeln

durch die Luft, dass einem im

Publikum der Atem stockt.

Spektakulär sind auch die

Bühnenbilder, die die Zuschauer

in eine prächtige Fantasiewelt

entführen. Unter anderem

in eine bunte Dschungelwelt, in

der sich die Tänzer in Fabelwesen,

Schmetterlinge oder bunte

Frösche verwandeln. Mittendrin

wirbelt die weltberühmte

Girl-Reihe im Bühnenlaserlicht.

Die Tänzerinnen gleichen

Wesen aus einer anderen Welt.

Schon ihr kreisförmiger, utopischer

Kopfschmuck sorgt dafür

Entworfen von Philip Treacy,

dem Hutmacher der Queen.

Futuristisch ist auch die Geschichte.

Ein Mädchen wird in

einen Androiden verwandelt,

ist auf der Suche nach dem Sinn

des Lebens. Gespielt wird die

Roboter-Frau von der Berliner

Sängerin Devi-Ananda Dahm.

Über 100 Tänzer sind bei „Vivid“

am Start, die mit 12 Mio.

Euro Produktionskosten die

bisher teuerste Palast-Show ist

und bei der erstmals eine Frau

Regie führt. Die US-Amerikanerin

Krista Monson (50), die

in Europas größtem Revuetheater

für Las-Vegas-Feeling

sorgt. Seit 99 Jahren richtet dieses

Haus Revuen aus, immer

dominierten Frauen in schillernder

Opulenz das Bühnengeschehen,

aber nie war eine

Frau für die Regie auch nur im

Gespräch.

Die sechs „Vivid“-Vorabvorführungen

waren ausverkauft.

Dennoch hat Intendant

Schmidt mächtiges Lampenfieber

bis zur Premiere. „Beim

Film kann man Patzer herausschneiden,

bei unserer Show

geht das nicht“, sagt er.

Sebastian Fitzek verjubelt 200 Premieren-Tickets

Damit dürfen seine treuesten Leser seinen neuen Film im Zoo-Palast besuchen

Sebastian Fitzek (46) ist aber

auch ein Schlitzohr vor dem

Herrn. Hätten der US-amerikanische

Filmverleih Warner

Bros. und die Berliner Produktionsfirma

Ziegler Film geahnt,

was ihnen blüht, wenn sie den

Fitzek-Krimi „Abgeschnitten“

in die Kinos bringen –sie würden

es sich womöglich doch anders

überlegt haben. Der Autor

von besonders frostigen, aber

immer hübsch hollywoodgerechten

Psychothrillern sollte

nämlich nicht nur einen eigenen

Auftritt in der Verfilmung seines

Buchs bekommen (ab 11. Oktober

im Kino). Fitzek sicherte

sich auch Premierenkarten.

Nicht ein paar –einen ganzen

Batzen!

Er und der ebenfalls in dem

Streifen mitspielende Berliner

Promi-Rechtsmediziner Michael

Tsokos (51) hatten die Veranstalter

davon überzeugen können,

„dass unsere Leser die

wichtigsten VIPs sind“, soFitzek

über die einer feindlichen

Übernahme nicht ganz unähnliche

Hauruck-Aktion.

Und so dürfen am kommenden

Dienstagabend 200 treue Fitzek-Leser

in den Zoo-Palast pilgern,

wo „Abgeschnitten“ seine

Weltpremiere feiert. Wer Glück

hat, kann dabei den Hauptdarstellern

Moritz Bleibtreu, Jasna

Fritzi Bauer, Fahri Yardım und

Lars Eidinger die Hände schütteln.

Einziger Wermutstropfen:

Alle Gewinner für die „Weltpremiere

in Berlin sind ausgelost“,

hieß es bereits gestern. Eine

zweite Chance, Fitzek zu sehen,

gibt es aber am 14. Oktober gegen

17 Uhr im UCI Colosseum,

Schönhauser Allee123. KM Sebastian Fitzek sicherte sich für seine eigene Filmpremiere200 Tickets.

Foto: dpa


*

*

GELD

Der Ratgeber für

Markt und Wirtschaft

*

SEITE19

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

DIE PROFIS

Wolfgang Büser,

Rechtsexperte

in der ARD

und im

ZDF

Sammeln Sie Punkte? Werhat diese

Frage noch nie an der Kassegehört?

Radler fuhr fast

straflos falsch

Ich habe als Autofahrer

beim Einbiegen auf eine

Straße einen Radfahrer

angefahren, der in der falschen

Richtung den Radweg

benutzt hat und an

mir vorbeifahren wollte.

Muss ich für seinen Schaden

aufkommen?

Zumindest zum Teil. So hat

das Oberlandesgericht Celle

entschieden, dass ein Autofahrer

stets „mit der allgemein

bekannten Disziplinlosigkeit

von Radlern“

rechnen müsse. Seine

Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung

musste 70

Prozent des Schadens tragen.

(AZ: 14 U157/09)

Infos: www.wolfgang-büser.de

NACHRICHTEN

Land der Sparer

Der Weltspartag jährt sich

am 30. Oktober zum 94. Mal.

Einer Umfrage des Bundesverbandes

der Deutschen

Volksbanken und Raiffeisenbanken

zufolge spart die

Mehrheit der Deutschen

trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase.

Nach den aktuellen

Zahlen legen noch 71

Prozentder Deutschen einen

monatlichen Geldbetrag

zur Seite.

Kindergeld beantragen

Patchwork-Familien, in denen

die Elternnicht verheiratet

sind, sollten genau aufpassen,wer

das Kindergeld

beantragt. „Agieren die Eltern

ungeschickt, wird womöglichKindergeld

verschenkt“,

sagt Isabel Klocke

vom Bund der Steuerzahler.

Nur bei verheirateten Paaren

werden die Kinder des

Partners automatisch mitgezählt,

bei unverheirateten

Eltern ist dies hingegen

nicht der Fall, entschied der

Bundesfinanzhof (III R

24/17).

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Tel. 030/63 33 11-456

(Mo.–Fr. 10–15 Uhr)

E-Mail: berlin.service@dumont.de

Foto: zvg

Treuepunkte –lohnt sich das?

Experten über einen anhaltenden Trend an der Supermarkt-Kasse

„Sammeln Sie Treuepunkte?“

Diese Frage hören Verbraucher

immer öfter an der

Supermarktkasse. Antworten

die Kunden mit „ja“ gibt

die Verkäuferin gern ein

paar Sticker heraus. Die

Menge richtet sich nach dem

Einkaufswert. Wer genug

Sticker gesammelt hat, bekommt

Markenprodukte

zum Schnäppchenpreis. Ob

es sich allerdings wirklich

um ein gutes Angebot handelt

oder um einen einfachen

Trick, um Kunden zu binden,

klären ARAG-Experten.

So funktionieren Treuepunkte:

Erinnern Sie sich noch

an Rabattmarken? Für die gab es

beim Einkauf an der KasseGeld

oder Waren als Treueprämien.

Die Treuepunkte funktionieren

nicht anders: Wer eine bestimmte

Anzahl an Stempeln

oder Aufklebern gesammelthat,

So können Sie mit Festgeldkonten sparen

Die meistenBanken zocken

uns Kunden mit den angebotenen

Mini-Zinsen

ab. Bei einer aktuellen Inflation

von etwa 1,8 Prozent pro Jahr

gehtsorichtig viel Geldverloren.

Das Risiko einer spekulativen

Anlage wieAktien oder sogar Immobilien

ist für uns Normalver-

bekommt im Gegenzug einen

Rabatt. Dann kostet das elfte

Brot beimBäcker nur die Hälfte

oder der zwölfte Haarschnitt in

einem Jahr ist beim Stamm-Figaro

umsonst. Immer mehr Supermärkte

bieten das Punktesammeln

nun auch an. Für eine

bestimmte Summe, die der Kunde

im Markt ausgibt, bekommt

er Treuepunkte. Diese Punkte

sollen in ein Sammelheft oder

auf eine Karte geklebt werden.

Ist das Heft voll erhält der Kunde

ein Markenprodukt –nicht

geschenkt, sondern zu einem

günstigeren Preis. Töpfe, Messer,

Elektrogeräte, Gläser oder

Porzellan gibt es also gegen eine

Zuzahlung und ein Punkteheft,

für dessen eingeklebte Sticker

meist mehr als hundert Euro

beim Einkaufen ausgegeben

wurde.

Stimmen Preis und Qualität

der Prämien? Ob die angebotenen

Prämien zum

Schnäppchenpreis gut sind, ist

schwer zu beurteilen. Zwar

handeltessich in der Regel um

Markenprodukte, aber diese

sind meist im normalen Handel

nicht erhältlich. Oder sie

sind schwer zu vergleichen,

weil andere Bezeichnungenals

im Handel und andere Artikelnummern

verwendet werden.

Meist sind die Produkte tatsächlich

recht günstig, ergaben

Untersuchungen von Verbraucherschützern.

Ob bei diesen

Treue-Produkten aber auch

die gleiche Qualität geboten

wird wie bei den Marken-

Äquivalenten im Fachhandel,

ist nicht immer klar. Es gibt

Anzeichen, dass einige Produkte

extra für die Treue-Aktionen

hergestellt werden.

Kunden können bei den Treue-

Schnäppchen nicht sicher sein,

dass es sich um Fachhandelsqualität

handelt.

braucher oft nicht zu tragen.

Mein Tipp: Nutzen Sie TagesoderFestgeldangebote.

Sie gelten

als recht sichere Anlage. Die Ausfallrisiken

sind gering.Höchstens

die Zinsen können durch die

Bank gesenktwerden. Dann können

Sie aber wieder wechseln.

Geld, welches Sielängernicht benötigen,

parken Sie auf einem

Festgeldkonto. Je länger Sie Ihr

Geldanlegen, desto mehr Zinsen

erhalten Sie. Direktbanken bieten

oft bessere Konditionen als

Hausbanken. Schauen Sie also

ruhig auch einmal online. Finanztipp

hat die aktuell besten

Angebotezusammengestellt.

Lohnt sich die Treue? Ganz

klar: Die Treuepunkte sind ein

Instrument der Kundenbindung

an ein ganz bestimmtes

Geschäft. Der Nutzen hält sich

für die Verbraucher allerdings

in sehr überschaubaren Grenzen.

Der tatsächlich gewährte

Rabatt auf die Treue-Produkte

ist im Vergleich zu der Geldsumme,

die man erstmal an der

Ladenkasse lassen muss, gering.

Wer sich beim Einkauf

die Zeit zum Preisvergleich

nimmt und dann beim günstigsten

Anbieter kauft, spart

erheblich mehr. Treue zu einem

Anbieter zahlt sich also

trotz toller Rabattversprechen

nicht immer aus. Das gilt umso

mehr, je öfter der Kunde durch

Aktionen und besondere Rabatt-Versprechen

dazu animiert

wird, etwas zu kaufen,

das er gar nicht benötigt. Dann

schlägtdie Rabatt-Falle richtig

zu.

Tipps vomProfi

Verbraucher- Experte

RonPerdussgibt hier

jeden Freitag Spar-

und Montag bis

Tipps

Freitag

5-10 Uhr im

Radio


SERIE

EXPEDITION OST

DDR-Erbe neu entdeckt −

waswir vom Gestern für

morgen lernen können

Teil 3

Modedesignerin

Ute Lindner

in ihrem Atelier in

Panketal.

Mode

Bild

23mm x

11 24mm

Im Herbst 1987 durfte ich

zum ersten Mal nach West-

Berlin, weil meine Oma

krank geworden war. Abends

streunte ich durch die fremde

Stadt hinter der Mauer, die mir

als Ost-Berlinerin trotzdem bekannt

vorkam. Ein Dienstreisender

aus Köln fand es seltsam,

dass jemand auf dem Kudamm

bei geschlossenen Läden

erleuchtete Schaufenster anstarrte.

Ich erklärte, dass die

auf mich eine geradezu künstlerische

Faszination ausübten.

Was es alles gab! Wie hier Kleider

präsentiert waren!

Wir spazierten noch ein Stück

zusammen, als der Mann meine

Ost-Herkunft anzweifelte: Er

habe viel in der DDR zu tun, die

Leute da sähen anders aus, anders

gekleidet.

Ha, was wusste ein Westler

über Anstrengungen, sich im

Osten anzuziehen. Er selbst

brauchte nur zuzugreifen aus

der Fülle –und versagte schon

dabei oft genug. Ein Ostler dagegen

musste aktiv werden –

sich seine Sachen selbst schneidern,

aus dem Westen besorgen

oder einen Haufen Geld dafür

ausgeben. Der Mantel, den ich

damals trug, war neun Jahre alt,

blieb aber ein ewig edles Stück:

Außen feine Popeline, innen

weicher karierter Wollstoff,

herrlich. Er hatte seinen Preis:

490 DDR-Mark. Gekauft 1978

in einem Exquisit-Laden von

meinem ersten Gehalt als Redakteurin,

nach Volontariat

und Diplom: netto 490 Mark.

So bizarre Parallelen vergisst

man nicht.

Doch der fremde Dienstreisende

hatte natürlich Recht mit

seinen Beobachtungen. Der Osten

machte modisch einen armseligen

Eindruck. Kunden

streiften ratlos durch HO- und

Konsument-Kaufhäuser, voll

gehängt mit unkleidsamen Dingen

aus schlechten Stoffen,

während schillernde Stücke in

Exquisit-Läden hurtig ausverkauft

waren.

Die Bekleidungsindustrie, die

für das modische Erscheinungsbild

der DDR-Bürger eine

gewisse Mitverantwortung

trug, steckte voller Rätsel. Man

fragte sich, warum sie Jahr für

Jahr diese Unzahl an Ladenhütern

herstellte. Jemand musste

die Jacken, Mäntel und Hosen

nicht nur nähen, sondern erst

mal entwerfen. Doch das meiste

sah aus, als hätte nie ein Modedesigner

Hand angelegt. Dabei

gab es in der Berliner Kongresshalle

jährlich zwei große

Trend-Modeschauen. Eigens

für sie entwarf das Institut mit

300 Mitarbeitern seine Kollektionen

zur gefälligen Übernahme.

Die zentralen Vorgaben

stellten aber nicht das Hauptproblem

für manche Scheußlichkeit

dar. Im Gegenteil, die

Designer im Modeinstitut –damals

Modegestalter – waren

hoch qualifiziert, reagierten zudem

mit Raffinesse und Flexibilität

auf die Mangelwirtschaft.

Denn die Bekleidungskombinate

durften anders als die Exquisit-Herstellernur

einheimische

Stoffe verarbeiten. Gute Baum-


Besondere Einzelteile:

Seidenjacke, VHB Exquisit 1985,

fotografiert von dem bekannten

Modefotografen Roger Melis.

Prêt-a-Porter

made in GDR

In denWarenhäusern hingen unkleidsame Ladenhüter und Modedesigner

brachen manchmal in Tränen aus, wenn sie die fertigen Produkte sahen, die sie

entworfen hatten. Aber es gab auch eine andere Seite der DDR-Bekleidungsindustrie:

die Handelskette Exquisit orientierte sich an internationalen

Trends, durfte Stoffe aus aller Welt importieren. Die Entwürfe waren

sportlich-elegant im Design, hochwertig in der Verarbeitung. Mode für

die berufstätige, selbstbewusste Frau. Nachhaltigkeit war nicht nur ein

Schlagwort. Die Modedesignerin und Kuratorin Ute Lindner stellt gerade

eine große Ausstellung über die DDR-Modegrafik zusammen.

Modegrafiken für den VHB Exquisit: Ensembles

aus Wolle, Jersey und Strick von Ulrike Vogt (o.),

klassisches Ensemble von Ingeburg Stroff (links).

wolle war selten, von anständigem

Jeansstoff, Seide, Kaschmir

oder Alpaka nicht zu reden.

Grundsätzlich fehlte den Stoffen

die Veredlung.

Die Modedesignerin und Kuratorin

Ute Lindner, die eine

große Ausstellung über DDR-

Modegrafik vorbereitet, kennt

die damalige Arbeit von Modegestaltern.

„Sie waren an

Hochschulen erstklassig ausgebildet,

lieferten entsprechende

Entwürfe, die Arbeit

lief professionell. Das heißt,

der Designer gab die Anregung,

Konstrukteure und Technologen

prüftendie Umsetzbarkeit.

Jeder beherrschte sein Handwerk.“

Auf dem Weg in den

Handel aber blieben die stolzen

Entwürfe des Modeinstituts

auf der Strecke: Sie hatten

bis zu zehn Genehmigungen zu

durchlaufen, es gab Prädikate,

TGL-Normen, Maßtabellen,

überall kam es zu Einschnitten,

denn die Produkte mussten vor

allem eins sein – billig. Den

Kombinaten ging es nicht um

Chic, sondern um Planerfüllung.

So schrumpften großzügige

Schnitte, verschwanden modische

Details wie Taschen,

Kragen, Doppelnähte, wurden

Stoffempfehlungen ignoriert.

Manchmal, sagt Ute Lindner,

brachen Designer in Tränen

aus, wenn aus ihrem weich fallenden

Glockenrock-Entwurf

ein steifer Kastenrock geworden

war.

Hier lag die Crux –das Modeinstitut

durfte nur Empfehlungen

geben. Die Industrie aber

produzierte das, was in ihre Bilanzen

passte. Man kann sich

den spitzen Konflikt zwischen

den schicken Berliner Designerinnen

und den missvergnügten

Abteilungsleitern mit ihren

Tausenden Akkord-Näherinnen

bildlich vorstellen. Und der

Handel? Hatte der Verkäufer

nichts zu sagen? Nein. Er durfte

Wünsche äußern. Und musste

dann doch nehmen, was kam.

Ute Lindner studierte in den

1980ern an der Kunsthochschule

Weißensee, Lichtjahre

entfernt von der industriellen

Praxis. Dort dozierten Professoren,

die Modeschauen in Paris

und Mailand kannten. Ihre

wenigen Studenten wählten sie

unter Hunderten Bewerbern

aus, schätzten deren Ideen,

Mut und Kreativität. Diese galten

an der Hochschule als die

exotischen Vögel –zogen am

liebsten Modelle aus ihren eigenen

Kollektionen an. Als Absolventen

wollten sie dann keinesfalls

zum Modeinstitut oder in

die Jugendmode, sondern stellten

sich einen Arbeitsplatz bei

der Modezeitschrift Sibylle vor,

die ihre Modelle oft glamourös

fotografieren ließ. Oder bei der

Handelskette Exquisit. Exquisit!

Nicht nur für Kunden damals

eine Verheißung, auch für

die Macher. Hier orientierte

sich ein Team von 30 Designern

an internationalen Trends jenseits

von Standardisierungen.

Artur Winter, künstlerischer

Bitte umblättern


22 SERIE

*

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

EXPEDITION OST

Langlebigkeit

gehörte zum

Hauptanliegen

der Designer.

Hemdblusenkleid

mit Punkten,

fotografiert von

Günter Rössler,

für die Zeitschrift

Sibylle im

Jahr 1967

Fortsetzung vonSeite 21

Gute Stoffe, klassische Muster: Strickensemble,

entworfen vom DDR-Modeinstitut, fotografiert

für die Zeitschrift Sibylle 1977

Leiter von Exquisit und zugleich

Dozent in Weißensee,

konnte in eigener Verantwortung

produzieren lassen. Vor

allem durfte er West-Stoffe einsetzen,

importiert aus Frankreich,

Italien, Österreich und

Japan. Wenn es also je etwas

wie eine DDR-Modelinie gegeben

hat, dann entstand sie hier.

Sie unterschied sich vom Mode-Angebot

im Westen.

Ute Lindner über Maßstäbe

an der Hochschule und bei Exquisit:

„Uns ging es um die Verbindung

von Design und Funktionalität,

die Teile sollten solide

und tragbar sein. Sportlichelegante

Mode für die

selbstbewusste, berufstätige

Frau, nicht für Hausfrauen

oder Models auf Laufstegen.

Ausdrücklich folgten die Kollektionen

nicht dem schnellen

Modediktat, sondern im Gegenteil

–Kunden sollten sich gar

nicht jede Saison neu einkleiden.

Wir entwarfen hochwerti-

ge und vielseitige Modelle, geeignet

zum Komplettieren und

Kombinieren. Langlebigkeit gehörte

zum Hauptanliegen der

Designer, heute sagt man Nachhaltigkeit.“

Ach, Nachhaltigkeit, längst

als Credo gebraucht, während

gleichzeitig tonnenweise Wegwerfprodukte

entstehen. Das

passierte bei Exquisit nicht. Die

Läden gehörten wegen ihrer

hohen Preise zu den geliebten

Hassobjekten, Kunden waren

sicher, dass Kaufkraft abgeschöpft

wurde. Wer für drei

Zimmer mit Heizung und Fahrstuhl

im Berliner Zentrum 140

Mark Miete ausgab und eine

Mark für drei Pfund Brot, beides

hoch subventioniert, fand

170 Mark für eine Bluse schnell

schamlos. Zumal die Blusen

nicht mal reichten!

Kein Wunder, denn was Exquisit

mit hoher Sorgfalt herstellte,

war so etwas wie Prêt-à-

Porter made in GDR: Kleine

Stückzahlen, gute Stoffe, erstklassig

verarbeitet. Im Durchschnitt

gingen 300 Stück von einem

Modell in die Läden, von

manchem Abendkleid 25. Das

war nicht überteuert, im Gegenteil,

mitunter musste Exquisit

aufpassen, im Kostenrahmen

zu bleiben.

Tolle Sachen entstanden so,

manchmal abgebildet in der Sibylle.

Die Fotografen, die der

internationalen Konkurrenz im

ästhetischen Anspruch nicht

nachstanden, konnten sich einen

Namen machen. Aber hat

man je von einem DDR-Modedesigner

gehört? Nein. Ute

Lindner: „Anonymität war gewollt.

Wir produzierten als

Kollektiv. Auf der Suche nach

alten Entwürfen für meine Ausstellung

musste ich feststellen,

dass vieles über die Jahre

schlicht verschwunden ist. Umso

kostbarer sind die verbliebenen

Skizzen, Grafiken, alle

noch handgezeichnet und mit

hohem künstlerischen Anspruch.“

Nach der Wende machten

sich viele Designerinnen

selbstständig, keiner

der DDR-Modebetriebe

überlebte. Vielleicht waren

sie zu teuer, zu unflexibel,

zu unerfahren. An der Qualität

der Produkte muss es

nicht gelegen haben. Die

Superfest-Gläser für die

DDR-Gastronomie –

bruchfest, leicht, stapelbar

–verschwanden noch

1990 vom Markt. Was soll

die Marktwirtschaft mit

Gläsern, die nicht kaputt

gehen? Oder mit Mänteln,

die ewig halten?

So etwas muss sie eher

als Bedrohung verstehen.

Birgit Walter

Lesen Sie am

Sonnabend,

den 6. Oktober,

Teil 4der Serie zum

Thema Essen.

Fotos: Benjamin Pritzkuleit,Roger Melis, Günter Rösler


*

Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

SEITE23

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

WIE ICH ES SEHE

Ehrlich zugeben, wasgut

war, kann Erfolg bringen

Die neue KURIER-Reihe

„Expedition Ost“ ist mehr

als Ostalgie. Auch ich bin

überzeugter Ossi und denke,

die Mischung macht’s.

Ehrlich zugeben, was gut

war und das in die heutige

Zeit einbinden, kann Erfolg

bringen. Mir liegt aus beruflichen

Gründen besonders

die Bildung unserer Kinder

am Herzen, deshalb fand

ich Teil 2der Serie besonders

spannend. Kindergärten

gehörten in der DDR

zum Bildungssystem und

auch Kindergärtnerinnen

wurden am Tag des Lehrers

geehrt. Heute kämpfen wir

Erzieher um Anerkennung

und Wertschätzung. Traurig,

dass wir dafür auf die

Straße gehen müssen. Vergessen

wir nicht, Kinder

sind unsere Zukunft.

Monika Köppe,

Hohenschönhausen

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

„Graffiti-Züge sind eine

Bankrotterklärung“

Zu: „BVG lässt Graffiti-Züge

rollen“, vom 4. Oktober

Das ist eine Bankrott-Erklärung

der BVG. Es werden noch

viel mehr Waggons besprüht

werden, wenn die selbst ernannten

Graffitikünstler ihre

Werke durch die Stadt fahren

sehen. Hier ein Spruch von mir

an die BVG: Ist nicht nur ein

U-Bahnwagen sauber und

rein, steigen die Passagiere

auch viel lieber ein.

Detlev Herrlich, per Mail

Ein fauler Kompromiss

Zu: „Prämien, Umrüstung –

was denn nun Dieselfahrer?“,

vom 4. Oktober

Irgendwie wird man bei dem

Diesel-Kompromiss das Gefühl

nicht los, dass die Automobillobby

mit dem blauen Auge davon

gekommen ist! Auch wenn

sich die Bundesregierung bei

diesem Kompromiss nun stolz

auf die Schultern klopft, bleiben

dabei Fragen offen! Warum

sollen die Fahrzeughalter in ihre

Taschen greifen für einen

Diesel-Skandal, für den sie

So bunt berichtete der KURIER gestern über Grafffiti-Züge bei der BVG.

nichts können? Dieser Kompromiss

ist ein fauler

Kompromiss!

René Osselmann, Magdeburg

Angriffauf Senioren

Zu: „Leinenpflicht für Hunde.

Erste Politiker knurren schon“,

vom 4. Oktober

Jetzt zeigt Rot-Rot-Grün sein

wahres Gesicht. Dieser Leinenzwang

ist eine Aufforderung

gegen den Tierschutz. So wird

eine artgerechte Haltung von

Hunden unmöglich. Außerdem

ist das Hundegesetz ein Angriff

auf Senioren und Behinderte,

deren einziger „Partner“ oftmals

der Hund ist.

Karl von Freyhold, per Mail

Hasselhoffwärebesser

Zu: „Tschüss Großer Stern, hallo

Kohl-Kreisel“, vom 4. Oktober

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns(am besten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Warum nicht gleich David-

Hasselhoff-Platz? Der trägt den

gleichen Anteil wie Kohl zur

Vereinigung. Keinen.

Enrico Händel, Facebook

Kohl-Platz in Oggersheim

In seiner Heimatstadt können

sie ja gern jede Ecke nach ihm

benennen, aber nicht hier in

unserem Berlin! Großer Stern

bleibt Großer Stern!

Jörg Schultz, Facebook

Kohls Steppe

Durch die CDU soll um Kohl

ein Nimbus aufgebaut werden,

der nicht gerechtfertigt ist. So

gut wie nichts wurde aus der

untergegangenen DDR übernommen,

auch wenn es besser

war als im Westen. Man hinterließ

eine „Steppe“, auf der es

kaum Bedeutsames gab und

Millionen Menschen gezwungen

waren, ihre Heimatorte zu

verlassen. Kohls Politik hatte

Anteil daran, wie die DDR

„verramscht“ wurde.

Michael Braun ,per Mail

DASMAGAZIN DES

Herbst 2018 4,50 €

DASMAGAZIN DES

am Kiosk

U.N.V.E.U.

EISERNER DOPPELPASS

DIEABRAFAXE

ENTDECKEN

UNION

W

EISERN COACHEN

ECHT FÜR FANS.

ECHTFÜR VONFANS.

HIER.

EinPorträt des Cheftrainers

UrsFischer,des Vereinfachers

ausder Schweiz

EISERN RAPPEN

EinNachmittag mit

Romano,dem König

vonKöpenick

EISERN ERINNERN

EinBesuchbei Michael

Kölmel, dem Unternehmer

undKlubretter

36

4 198198 404505


**

SPORT

BUNDESLIGA

Bremen–Wolfsburg • •••••••

heute, 20.30

Dortmund–Augsburg • •••

morgen, 15.30

Hannover–Stuttgart • ••••

morgen, 15.30

Mainz–Hertha BSC • •••••

morgen, 15.30

Düsseldorf–Schalke • ••••

morgen, 15.30

FC Bayern–Gladbach • •••

morgen, 18.30

Freiburg–Leverkusen • ••••••••

So., 13.30

Hoffenheim–Frankfurt • •••••••

So., 15.30

Leipzig–Nürnberg ••••••••••••••

So., 18.00

1. Dortmund 6 19:5 14

2. FC Bayern 6 12:5 13

3. Hertha BSC 6 12:7 13

4. Gladbach 6 12:9 11

5. Bremen 6 11:8 11

6. Leipzig 6 10:9 11

7. Wolfsburg 6 10:9 9

8. Augsburg 6 11:9 8

9. Mainz 6 4:4 8

10. Nürnberg 6 7:10 8

11. Hoffenheim 6 10:10 7

11. Frankfurt 6 10:10 7

13. Freiburg 6 9:13 7

14. Leverkusen 6 7:13 6

15. Düsseldorf 6 5:9 5

16. Stuttgart 6 5:10 5

17. Schalke 6 3:9 3

18. Hannover 6 5:13 2

Durchlebt eine schwere

Phase: Marvin Plattenhardt

ist bei Hertha

nicht mehr gesetzt.

Preetz:Macht

AlltagzumFest!

Berlin –Ein Sieg

in Mainz und

Hertha beißt sich

so richtiginder

Spitzengruppe

fest. Wer denkt,

den Dreier beim

selbst ernannten Karnevalsverein

fährtHertha

nach dem 2:0-Sensations-

Sieg gegen Bayern mit links

ein, irrt. „Die Kunstist

nicht, nach zehn Jahren

wieder die Bayern zu schlagen.

Die Kunst ist, jetzt drei

Punkte nachzulegen“, erklärt

Chefcoach Pal Dardai.

Der Ungar weiß, dass

Teams gerne nach einen

Triumph gegen dieÜber-

Bayern gegen kleinere

Klubs patzen. Auch Manager

Michael Preetz ist der

Bayern-Fluch bekannt:

„Für uns ist das eine gute

Gelegenheit zu beweisen,

dass es auch anders geht.“

Er fordert von seinen Herthanerndie

gleiche Fokussierung.

„Bayern an einem

Freitagabendwar ein Festtag.

MainzamSamstagnachmittagist

Alltag. Nur

holt man dort die Punkte,

die am Ende den Unterschied

ausmachen.“

TV-TIPPS

EUROSPORT

5.45 -11.00 Motorradsport

Großer Preis von Thailand

Freies Training 12.55 -17.00

Snooker,World Main Tour

European Masters, Viertelfinale

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Foto: Imago

Dardai ändert

Hertha-Grundgesetz:

Dastrifft Platte hardt

Der Linksverteidiger bangt um seinen Stammplatz und seine DFB-Nominierung

Von

SEBASTIAN SCHMITT

Berlin – Es war ein ungeschriebenes

Hertha-Gesetz:

Marvin Plattenhardt (26)

spielteunter Trainer Pal Dardai

immer, reifte bei den Blau-

Weißen zum Nationalspieler.

Jetzt durchlebt Platte seine

erste Karriere-Krise. Vor

dem morgigen Spiel in Mainz

(15.30 Uhr) und der heutigen

DFB-Nominierung für die Duelle

mit der Niederlande (13.

Oktober) und Frankreich (16.

Oktober) in der Nations

League muss Plattenhardt um

seinen Platz kämpfen.

„Es spielt derjenige, der besser

zum Gegner passt“, sagt Dardai

knallhart über das Duell auf der

Linksverteidigerposition zwischen

Plattenhardt und U21-

Nationalspieler Maximilian

Mittelstädt (21).

Der offene Konkurrenzkampf

ist eine

faustdicke Überraschung.

Denn egal

wann, wo und gegen

wen, eins war unter

Dardai sicher: Platte

spielt immer. In 123 Partien

stand er 111-Mal in der

Startelf. Neunmal war er verletzt,

zweimal gelbgesperrt.

Platte erlebte einen kometenhaften

Aufstieg –vom Bankdrücker

unter Dardai-Vorgänger

Jos Luhukay zum absoluten

Karriere-Highlight als WM-

Fahrer unter Bundestrainer Jogi

Löw –bis Dardai vergangenen

Freitag das Hertha-Grundgesetz

änderte. Ausgerechnet

beim Spiel der Spiele,

dem 2:0-Coup gegen den

FC Bayern, schmorte

Platte 90 Minuten auf

der Bank.

Plattes Bayern-Pause

begründete Dardai noch

mit Rotation. Nach seiner 14-tägigen

Verletzung (Adduktoren)

wären drei Spiele in sechs Tagen

(4:2 gegen Mönchengladbach,

1:3 in Bremen und das

Bayern Spiel) zu viel gewesen.

„Ich wollte unbedingt in Bremen

spielen. Dass es dann so gekommen

ist, ist natürlich sehr

schade“, sagt Platte nüchtern.

Pikant: Jetzt, vor dem Spiel

beim Tabellenneunten aus

Mainz, sieht er sich voll im Saft.

„Ich habe die Woche Vollgas im

Training gegeben“, sagt Plattenhardt

dem KURIER. Dennoch

rüttelt Dardai an der Hierarchie

auf der linken Abwehrseite,

sieht mit Mittelstädt ein

Duell auf Augenhöhe.

Für Herthas ersten WM-Fahrer

seit Arne Friedrich kommt

der Gegenwind zur Unzeit: Die

ersten beiden Länderspiele seit

dem WM-Desaster und dem

Neuanfang gegen Frankreich


**

SEITE25

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

CHAMPIONS LEAGUE

Sky holt sich

Gruppe A

Atletico Madrid–FC Brügge • •

Dortmund–Monaco • •

••••••••••••• 3:1

••••••••••••••••••••••• 3:0

England zurück

1. Dortmund 2 4:0 6

2. Atletico Madrid 2 5:2 6

3. Brügge 2 1:4 0

4. Monaco 2 1:5 0

Gruppe B

Hoch: Plattenhardts

WM-Traum

ging gegen Mexiko

in Erfüllung.

Tief: Gegen

Bayern saß

Platte zum

ersten Mal unter

Trainer Dardai

nur auf der Bank.

DAZN verliertdie Premier-League-Fernsehrechte

Köln –Der Kampf der Pay-

TV-Giganten tobt weiter. Sky

gegen den Streaming-Dienst

DAZN geht in die nächste

Runde. Diesmal landete der

erstgenannte Medienkonzern

einen Volltreffer.

Denn Sky Deutschland hat

sich die Exklusiv-Rechte für

die Übertragung von Live-

Spielen aus der englischen

Premier League gesichert. Die

Duelle Jürgen Klopp gegen

Pep Guardiola, ManU gegen

Arsenal &Co. sind zurück. Der

neue Vertrag gilt ab der kommenden

Spielzeit 2019/20 und

läuft bis einschließlich der

Saison 2021/22.

Sky hatte Begegnungen aus

dem englischen Fußball-

Oberhaus bereits bis zum Ende

der Spielzeit 2015/16 gezeigt,

seitdem läuft die Premier

League beim Streamingdienst

DAZN.

„Wir machen's kurz: Der

Verlust der Premier-League-

Rechte an Sky Deutschland

schmerzt uns wirklich sehr“,

teilte DAZN bei Twitter mit:

„Lasst uns gemeinsam die Saison

noch genießen. Wir werden

euch auch in der kommenden

Saison ein starkes Rechtepaket

anbieten.“

DAZN hatte vor dieser Spielzeit

Sky große Teile der

Champions League abgejagt

und bietet neben Bundesliga-

Zusammenfassungen, La Liga,

Serie A, Ligue 1auch exklusiv

die Europa League.

Klopp jubelt: Mich gibt’s bald bei Sky.

Zum Leidwesen vieler Kneipenbesucher

gibt es aber anders

als bei Sky keine Lizenzen

für gastronomische Einrichtungen.

Alles darf nur rein

privat konsumiert werden.

Die Sky-Vereinbarung umfasst

die Rechte über die Verbreitungswege

Satellit und

Kabel, IPTV, Web und Mobile

in Deutschland und Österreich

sowie die exklusiven

deutschsprachigen Rechte in

der Schweiz, Luxemburg und

Liechtenstein

Fußballfans, die kein Sky-

Abonnement haben, können

die Premier League über den

Streamingservice Sky Ticket

auch ohne Vertragsbindung

live verfolgen.

MB

Foto: AFP

Tottenham–Barcelona • •

Eindhoven–Inter Mailand • •

••••••••••••••••••• 2:4

•••••••••••••••• 1:2

1. Barcelona 2 8:2 6

2. Inter Mailand 2 2:1 6

3. Tottenham 2 3:6 0

4. Eindhoven 2 1:6 0

Gruppe C

Paris SG–RS Belgrad • •

Neapel–FC Liverpool • •

••••••••••••••••••••• 6:1

••••••••••••••••••••• 1:0

1. Neapel 2 1:0 4

2. Paris 2 8:4 3

3. FC Liverpool 2 3:3 3

4. RS Belgrad 2 1:6 1

Gruppe D

Lokomotive Moskau–Schalke • •

FC Porto–Galatasaray Istanbul • •

EUROPA LEAGUE

•••••••••• 0:1

•••••••• 1:0

1. Schalke 2 2:1 4

1. FC Porto 2 2:1 4

3. Galatasaray Istanbul 2 3:1 3

4. Lokomotive Moskau 2 0:4 0

Gruppe A

Leverkusen–Larnaka • •

FC Zürich–Rasgrad • •

••••••••••••••••••••• 4:2

••••••••••••••••••••••• 1:0

1. Leverkusen 2 7:4 6

2. FC Zürich 2 2:0 6

3. Rasgrad 2 2:4 0

4. AEK Larnaka 2 2:5 0

Gruppe B

RB Salzburg–Celtic Glasgow • •

RosenborgTrondheim–RB Leipzig • •

••••••••••• 1:2

••• 2:2

1. RB Salzburg 2 6:3 6

2. Celtic Glasgow 2 5:4 3

3. RB Leipzig 2 2:3 3

4. Trondheim 2 1:4 0

GruppeH

Eintracht Frankfurt–Lazio Rom • •

Apollon Limassol–Marseille • •

•••••••• 4:1

••••••••••• 2:2

1. Eintracht Frankfurt 2 6:2 6

2. Lazio Rom 2 3:5 3

3. Oly.Marseille 2 3:4 1

4. Apollon Limassol 2 3:4 1

und Peru verpasste Platte verletzt.

Heute nominiert Löw seinen

Kader für die beiden

schweren Auswärtsspiele in

der Nations League.

Die DFB-Vorbereitung wird

ausgerechnet auf Herthas Trainingsgelände

im Amateurstadion

stattfinden (öffentliches

Training am Dienstag, 17.30

Uhr). Die Frage ist: Trainiert

Platte mit den DFB-Stars oder,

nur rund 200 Meter entfernt,

mit seinen Hertha-Kollegen

auf dem Schenckendorffplatz?

Fotos: Getty,Imago (2)

„Ich habe noch nichts gehört.

Wenn ich dabei bin, ist das natürlich

top“, hofft Platte.

Und wenn nicht? Dann geht

Plattes Welt auch nicht unter.

Schmollen wird er nicht. Platte

zeigt sich kämpferisch: „Es geht

immer weiter.“

Gut möglich, dass Dardai ihn

nur kitzeln will. Der Ungar

weiß genau, dass er einen Platte

in Bestform, mit seinen gefährlichen

Standards und präzisen

Flanken, braucht. Am besten

schon morgen in Mainz.

Foto: Imago

Die Luft wird dünn für Herrlich

Bangt um seinen Job: Herrlich.

Dortmund –Gewonnen und

trotzdem verloren. Bayer Leverkusen

macht das möglich,

weil man sich beim 4:2 gegen

den Außenseiter AEK Larnaka

bis auf die Knochen blamiert.

Immer wieder gab es Pfiffe

von den Rängen, weil der

Werkself kaum etwas gelingen

wollte. Die Luft wird deshalb

für Trainer Heiko Herrlich

immer dünner, in Ralph

Hasenhüttl (zuletzt RB Leipzig)

steht angeblich schon ein

Nachfolger in den Startlöchern.

AEK-Kapitän Ivan Trickovski

brachte den Underdog in

der 25. Minute überraschend

in Führung. Doch Kai Havertz

(44.) mit seinem dritten Saisontreffer

im laufenden Wettbewerb,

Lucas Alario mit einem

Doppelpack (49. und 88.)

und Julian Brandt (90.+2) bewahrten

Bayer anschließend

trotz des zweiten Gästetreffers

durch Dimitris Raspas

(90.+1) vor einer Blamage.

RB Leipzig hingegen konnte

den Aufwärtstrend durch ein

3:1 in Trondheim bestätigen.

Jean-Kévin Augustin (12. Minute),

Ibrahima Konaté (54.)

und Matheus Cunha (61.) trafen

vor 11 484 Zuschauern für

Leipzig. Issam Jebali (79.) war

für Trondheim erfolgreich.


26 SPORT BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018 *

Tore für

Union

bringen

Andersson

nach vorn

ZWEITE LIGA

Bochum–Bielefeld ••••••••••••••

heute, 18.30

Darmstadt–Hamburg • •••••••••

heute, 18.30

Gr.Fürth–Regensburg • •••••

morgen, 13.00

Erzgeb. Aue–Kiel • ••••••••••••

morgen, 13.00

Magdeburg–Dresden ••••••••

morgen, 13.00

1. FC Union–Heidenheim • ••••••••

So., 13.30

Ingolstadt–Paderborn •••••••••••••

So., 13.30

St.Pauli–Sandhausen • •••••••••••

So., 13.30

1. FC Köln–Duisburg • ••••••••••••

Mo., 20.30

1. 1. FC Köln 8 21:12 19

2. 1. FC Union 8 13:6 16

3. Gr.Fürth 8 12:7 15

4. Hamburg 8 10:10 14

5. Regensburg 8 15:12 13

6. St.Pauli 8 12:14 13

7. Paderborn 8 17:14 12

8. Dresden 8 10:8 12

9. Kiel 8 13:12 12

10. Bielefeld 8 12:13 12

11. Bochum 8 15:10 11

12. Heidenheim 8 13:11 11

13. Darmstadt 8 10:13 10

14. Magdeburg 8 11:12 8

15. Erzgeb. Aue 8 8:12 7

16. Sandhausen 8 4:11 5

17. Ingolstadt 8 8:17 5

18. Duisburg 8 7:17 2

Topstürmer der Eisernen darfjetzt sogar auf sein drittes Länderspiel hoffen

Von

MATHIASBUNKUS

Berlin – Beim Auslaufen nach

der morgendlichen Übungseinheit

hielt sich Unions Topangreifer

Sebastian Andersson

ein klein wenig zurück.

Ganz hinten trabte er mit

Landsmann Simon Hedlund.

Angeregt unterhielten sich

die beiden Schweden beim

Joggen.

Über den Inhalt der Konversation

ist nichts Genaueres bekannt.

Aber es könnte durchaus

die erneute Berufung des 27-

Jährigen in die schwedische

Nationalmannschaft sein, die in

der Uefa-Nations-League nach

Russland reisen muss (11. Oktober)

und dann im Test in Solna

(16. Oktober) die Slowakei erwartet.

ImJanuar 2017 hatte

der Blondschopf zuletzt für die

Skandinavier gekickt. Nun

hofft er auf Einsatz Nummer 3

für die „Tre Kronor“.

Verdienter Lohn für eine bisher

außergewöhnlich gut verlaufende

Zweitligasaison. In

Ingolstadt erzielte der 1,90 m

große Mittelstürmer schon seinen

vierten Treffer in dieser

Spielzeit. Auch im Pokal hat er

in Jena eingenetzt. FünfBuden

in neun Spielen sind so übel

nicht. Zumindest waren sie für

seinen Namensvetter Janne

Andersson eine Empfehlung.

Zugegeben, die Bude bei den

Schanzern war auch ein klein

Verzaubertdie

Welt der Eisernen

mit Treffern und

seinem Lächeln –

Sebastian

Andersson

wenig vom Glück begünstigt.

Viel fehlte nicht, und Ingolstadts

Marco Knaller hätte den

Elfmeter entschärft. „Ich wollte

unbedingt in die Mitte schießen.

Aber er ist lange stehen geblieben.

Irgendwann habe ich

einfach draufgehauen, ohne

groß nachzudenken“, meinte

Andersson mit einem Lachen.

Die Kugel rutschte unter Knaller

durch und alle Eisernen waren

happy.

„Ich finde es gut, dass er sich

belohnthat. Er war sehr fleißig

und hat beim Elfmeter Verantwortung

übernommen. Er hat

ein gutes bis sehrgutesSpiel gemacht“,

lobte Coach Urs Fischer

seinen noch gesetzten

Angreifer. Dem sitzt nämlich

Sebastian Polter wieder im Nacken,

auch wenn der noch keine

Luft für 90 Minuten hat.

Foto: Imago

3. LIGA

Rostock–Karlsruhe • •••••••••••

heute, 19.00

Braunschweig–Sp. Lotte • • • morgen, 14.00

Aalen–Fort. Köln ••••••••••••••

morgen, 14.00

KFC Uerdingen–CZ Jena • • • morgen, 14.00

Osnabrück–K’lautern • ••••••

morgen, 14.00

Unterhaching–Münster • ••••

morgen, 14.00

Cottbus–Zwickau • •••••••••••

morgen, 14.00

Meppen–1860 München • ••••••••

So., 13.00

Wiesbaden–Halle ••••••••••••••••••

So., 14.00

Würzburg–Großaspach ••••••••••

Mo., 19.00

1. Osnabrück 10 12:5 19

2. Karlsruhe 10 13:7 19

3. KFC Uerdingen 10 13:11 19

4. Münster 10 19:13 18

5. Würzburg 10 18:12 17

6. Unterhaching 10 17:11 17

7. Kaiserslautern 10 16:14 14

8. 1860 München 10 18:12 13

9. Halle 8 10:7 13

10. Wiesbaden 10 16:18 13

11. Zwickau 10 12:12 12

12. CZ Jena 10 11:17 12

13. Fort.Köln 10 12:14 11

14. Aalen 10 14:17 11

15. Sp. Lotte 10 10:14 11

16. Rostock 9 12:18 11

17. Großaspach 10 7:8 10

18. Cottbus 9 9:13 9

19. Meppen 10 13:19 9

20. Braunschweig 10 11:21 7

VSGunter Druck

Die VSG Altglienicke steht

unter Druck. Am Sonntag muss

Tabellennachbar Fürstenwalde

(13.30 Uhr) in Schach gehalten

werden. Sonst droht Quring &

Co. der Tabellenkeller.

OBERLIGA

Malchow–Lichtenberg47 • •morgen, 14.30

Greifswalder FC–Wismar • • • morgen, 18.00

CFC Hertha 06–Torgelow • •••••••

So., 14.00

Strausberg–Neustrelitz • •••••••••

So., 14.00

TeBe–FC Hansa II ••••••••••••••••••

So., 14.00

Lok Stendal–BSC Süd • •••••••••••

So., 14.00

Staaken–Hertha Zehlendorf • •••

So., 14.00

BW 90 Berlin–Altlüdersdorf • ••••

So., 14.30

1. Lichtenberg47 8 15:3 20

2. Greifswalder FC 8 20:9 19

3. TeBe 8 15:9 17

4. FC Hansa II 8 18:7 15

5. Neustrelitz 8 11:6 15

6. Strausberg 8 14:12 15

7. CFC Hertha 06 8 14:15 13

8. Hertha Zehlendorf 7 9:5 12

9. SC Staaken 8 16:15 9

10. Wismar 8 7:12 9

11. Torgelow 8 10:15 8

12. BSC Süd 8 8:15 7

13. Altlüdersdorf 7 9:15 6

14. Malchow 8 8:15 4

15. BW 90 Berlin 8 1:12 4

16. Lok Stendal 8 8:18 2

ScaryMovie –Horrorfilmstundefür Dynamo Bautzen–Lok

Videolehrstunde für den BFC Dynamo. Nicht vergnügungssteuerpflichtig!

Fotos: Skrzipek,Imago/Montage.Saba

Trainer Rydlewicz quält seine Truppe per Video

Berlin –Nach der Rückkehr

aus Meuselwitz hatten die

BFC-Kicker wenig zu lachen.

Trainer René Rydlewicz lud

nach dem 1:4 (0:1) zur Videostunde.

Gezeigt wurde der Horrorfilm-Klassiker

„Ich weiß,

was du in Meuselwitz getan

hast“. Ein echtes „Scary Movie“

für die Weinrot-Weißen.

Über zwei Stunden dauerte

die Videovorführung. Ohne

Popcorn versteht sich. Dafür

mit deutlichen Worten vom

Trainerstab. Dabei musste Rydlewicz

nicht einmal laut werden.

Nur deutlich. Und jeder

Horrorfilmfan weiß, die leisen

Töne deuten Gefahr an.

„Wenn man sieht, mit welcher

Leidenschaft die Jungs gegen

Lok und Nordhausen zur

Sache gegangen sind und wie

wenig davon sie gegen Meuselwitz

abgerufen haben, da muss

man sich schon wundern. So

geht das einfach nicht“, erklärte

der 45-Jährige mit Nachdruck.

Videoanalysen mit Kleingruppe

gehören ja immer zum

wöchentlichen Ritual. Aber

diesmal gab es eine Sitzung für

das ganze Team. Plus hinterher

eine ordentliche Einheit auf

dem Trainingsplatz.

„Der Tag war etwas länger als

sonst. Aber das muss halt auch

manchmal sein“, so Rydlewicz

weiter. Denn am Sonnabend gegen

Viktoria will er lieber einen

anderen Streifen sehen. So etwas

wie die Rückkehr der Dynamo-Ritter

schwebt ihm da

vor. Mathias Bunkus

REGIONALLIGA

Leipzig • •••••••

morgen, 13.30

BFC Dynamo–Viktoria 89 • •morgen, 13.30

Auerbach–Neugersdorf • ••••

morgen, 13.30

Babelsberg–Bisch’werda • • • morgen, 13.30

RW Erfurt–Meuselwitz ••••••••••••

So., 13.00

Chemnitz–Nordhausen • ••••••••••

So., 13.00

BAK–Rathenow •••••••••••••••••••••

So., 13.30

Fürstenwalde–Altglienicke • •••••

So., 13.30

Halberstadt–Hertha BSC II • •••••

So., 13.30

1. Chemnitz 11 29:9 33

2. Hertha BSC II 11 25:13 23

3. Nordhausen 11 14:5 23

4. BAK 11 18:12 23

5. RW Erfurt 11 16:10 17

6. Viktoria 89 11 17:14 17

7. Babelsberg 11 18:16 14

8. Bischofswerda 11 11:13 14

9. Neugersdorf 11 15:18 14

10. Bautzen 11 8:13 14

11. BFC Dynamo 11 12:21 14

12. Meuselwitz 11 20:20 13

13. Halberstadt 11 15:15 12

14. Auerbach 11 11:15 12

15. Altglienicke 11 15:20 12

16. Fürstenwalde 11 12:19 10

17. Lok Leipzig 11 11:16 9

18. Rathenow 11 9:27 4

Der NOFV-Meister steigt direkt in die 3. Ligaauf


SPORT 27

EisbärAdam istzurück im Paradies

Nach starken Leistungen in der DEL 2rückt

der Verteidiger ins EHC-Team auf

* BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

RN Löwen–Gummersb. • •

Berlin – Vor einer guten Woche

sah es noch so aus, als ob

es Maximilian Adam schwer

haben wird, bei den Eisbären

zum Zug zu kommen. Beim

Training standen acht Verteidiger

auf dem Eis. Nach

den Verletzungen von Kai

Wissmann (21, Fingerbruch)

und Jonas Müller (22, Schultereckgelenkssprengung)

wird der 20-Jährige dringender

denn je gebraucht.

Maximilian Adam ist

froh, endlich wieder

das Trikot der Eisbären

zu tragen.

Fotos: imago

Adam überzeugte in Weißwasser.

DEL

Iserlohn–Bremerhaven • •••••••••••••••••••

4:2

Schwenningen–Eisbären • ••••

heute, 19.30

Mannheim–München • •••••••••

heute, 19.30

Ingolstadt–Augsburg • •••••••••

heute, 19.30

Krefeld–Straubing ••••••••••••••

heute, 19.30

Wolfsburg–Düsseldorf • •••••••

heute, 19.30

Nürnberg–Köln ••••••••••••••••••

heute, 19.30

1. Düsseldorf 7 25:10 18

2. Mannheim 7 29:17 17

3. Straubing 7 23:17 15

4. Ingolstadt 7 25:17 14

5. München 7 19:16 14

6. Iserlohn 7 32:30 12

7. Krefeld 6 23:22 12

8. Köln 6 14:12 8

9. Nürnberg 7 21:24 8

10. Eisbären 7 20:24 8

11. Augsburg 7 12:19 7

12. Bremerhaven 7 21:29 7

13. Wolfsburg 7 14:24 4

14. Schwenningen 7 6:23 2

Nachdem er am Mittwochabend

noch mit dem Kooperationspartner

Lausitzer Füchse in

Bietigheim im Einsatz war, hatte

er auf der siebenstündigen

Rückreise mit dem Bus nur mäßig

geschlafen. Dennoch war

der Tatendrang im Training vor

seinem Saisondebüt für die Eisbären

heute in Schwenningen

(19.30 Uhr) greifbar. Er sagte:

„Ich komme mit breiter Brust

hier rein.“

In der DEL 2gehört Adam

derzeit zu den absoluten Stars,

ist ein Grund, warum Weißwasser

derzeit an der Tabellenspitze

steht. Nach sieben Spielen

weist er mit sieben Punkten

(4 Tore, 3Vorlagen) für einen

Abwehrmann erstklassige

Werte auf. Zudem hat er inzwischen

auch das Selbstvertrauen,

in der Defensive richtig zuzulangen.

Im Spiel gegen Crimmitschau

legte er sich mit seinem

alten Bären-Teamkollegen

Julian Talbot an. „Jetzt muss

ich zeigen, was ich kann“, meinte

Adam über seinen Aufstieg

zu den Profis.

Dass sich Torwart Kevin Poulin

von einer Augeninfektion

erholt hat, ist wichtig für die

Eisbären. Cheftrainer Clément

Jodoin sagte über das Aufeinandertreffen

mit dem Tabellenletzten:

„Wir wissen, wie wichtig

das Spiel ist.“ Weil aber nur

neun Importspieler spielen

dürfen, muss Verteidiger Mark

Cundari draußen bleiben. Es

wird also auch wesentlich auf

Adam ankommen, ob die Bären

defensiv wieder stabiler agieren

als zuletzt.

PAE

Füchse: Pflichtsieg

nach Drux-Schock

Bietigheim – Das darf doch

nicht wahr sein. Wenige Stunden

vor dem Auswärtsspiel in

Bietigheim ereilte die Füchse

Berlin die nächste Hiobsbotschaft

in Sachen Personal: Paul

28:36

Drux (23) fällt nach einem Eingriff

am Sprunggelenk sieben

Wochen aus. Immerhin: Das

Team von Coach Velimir Petkovic

kam nach dem Schock zu

einem letztlich souveränen

36:28 (16:13) beim Aufsteiger.

Bester Werfer der

Füchse mit sieben

Toren: Bjarki Már

Elisson.

Am Dienstag wurde der Rückraumspieler

in Regensburg problemlos

und damit auch erfolgreich

operiert. Dabei wurde zusätzlich

noch Narbengewebe

entfernt. Jetzt muss er sich in

Geduld üben, darf allerdings

darauf hoffen, dass er rechtzeitig

zur WM im Januar kommenden

Jahres wieder fit ist.

Aktuell haben die Füchse mit

Drux, Mijajlo Marsenic (Fingerbruch),

Marko Kopljar (Sehnenabriss),

Stipe Mandalinic

und Simon Ernst (beide Kreuzbandriss)

fünf verletzte Spieler

zu beklagen. Petkovic muss immer

wieder kreative Lösungen

finden, was beim Spiel in Bietigheim

erst mal nicht so klappen

wollte. Erst gegen Ende der

ersten Hälfte setzte sich die

Klasse von Fabian Wiede &Co.,

wobei im Besonderen Frederik

Simak (6 Tore) auch Rechtsaußen

Bjarki Már Elisson (7 Tore)

überzeugten.

Foto: Imago

HANDBALL-BULI

••••••••••••••• 30:24

••••••••••••••• 34:23

•••••••••••••• 25:27

••••••••••••••••••• 28:36

••••••••••••••• 26:26

Magdeburg–Hannover • •

Wetzlar–Bergischer HC • •

Bietigheim–Füchse • •

Stuttgart–Friesenheim • •

Lemgo–Minden •••••••••••••••••••••

So., 13.30

Leipzig–Kiel •••••••••••••••••••••••••

So., 15.00

Friesenheim–Füchse ••••••••••••••

So., 16.00

Erlangen–Flensburg •••••••••••••••

So., 16.00

Melsungen–Göppingen •••••••••••

So., 16.00

1. Magdeburg 7 283:227 14:0

2. Magdeburg 8 200:165 14:2

3. RN Löwen 6 204:161 13:1

4. Bergischer HC 7 234:215 12:4

5. Kiel 7 207:189 10:4

6. Füchse 6 191:180 10:4

7. Melsungen 7 204:203 8:6

8. Göppingen 7 168:173 8:6

9. Hannover 7 223:223 8:8

10. Minden 7 207:205 6:8

11. Lemgo 7 171:174 6:8

12. Stuttgart 7 211:237 5:11

13. Erlangen 7 170:188 4:10

14. Wetzlar 7 203:215 4:12

15. Gummersbach 7 195:236 4:12

16. Leipzig 7 177:193 3:11

17. Bietigheim 7 191:249 2:14

18. Friesenheim 6 170:201 1:13


28 SPORT BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018 *

Vettel bleibt nur eins:

DasPrinzip Hoffnung

Der Ferrari-Pilot will seine Lieblingsstrecke zum

Comeback im schier aussichtslosen Titelkampf nutzen

Suzuka – Während bei Mercedes

nach dem Eingriff der Teamleitung

beim Grand Prix von Russland

weiter hitzig über das Thema

Stallorder diskutiert wird, bemüht

Ferrari-Pilot Sebastian Vettel

im inzwischen schon fast

aussichtslosen WM-Duell mit Lewis

Hamilton das Prinzip Hoffnung.

„Ich hoffe und gehe davon

aus, dass wir hier näher dran

sind“, sagt der viermalige Weltmeister,

der mit satten 50 Punkten

Rückstand auf seinen Erzfeind

ins fünftletzte Saisonrennen

am Sonntag (7.10 Uhr

MESZ/RTL) geht. Immerhin: Die

Schleife in Suzuka zählt zu den

Lieblingsstrecken des Deutschen.

Vettels Probleme sind vielfältig. Einerseits

hat er sich in den vergangenen

Wochen allerlei Patzer erlaubt,

andererseits war die Rennstrategie

seines Ferrari-Teams mitunter desaströs.

Außerdem hat Mercedes

KONTAKTE

GirldesTages :Skyla Santos

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

plötzlich wieder ein ebenbürtiges, ja

vielleicht sogar überlegenes Auto.

Hamilton (33) sagt: „Wir haben

nicht erwartet, in den letzten Rennen

so schnell zu sein. Das Auto entwickelt

sich in allen Bereichen. Das

gibt einem in dieser Saisonphase ein

großartiges Gefühl.“

Selbst fünf zweite Plätze würden

Hamilton schon zum Titelgewinn

reichen, bedeutet: Vettel (31) kann

sich aus eigener Kraft nicht

mehr den Traum von einer

Weltmeisterschaft

mit dem italienischen

Rennstall

erfüllen. „Ich

glaube aber

dennoch an

unsere

Chance“,

beteuert

Vettel. Er

muss das

wohl sagen.

Hallo mein Süßer.Ich

bin Skyla Santosund

bei mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eine heiße Zeit

mit mir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min aus demdt. Festnetz, Mobilfunkabweichend.

SIE FÜR IHN

Sebastian Vettel gibt den Zuversichtlichen,

obwohl es dafür nur

wenig gute Ansätze gibt.

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + Trans Jenni, 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

14 - 6

Uhr

Echtheiß!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Straßmannstr. t 29,Fr´hain 18+

v 4264445

BERLIN BEI NACHT

Foto: Getty

ww

w w.carena-girls.de

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

VIVA-BAR 6Girls 18+

1245

9Schöneweide Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

KONTAKTE …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-6592 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier

Foto: AFP

NACHRICHTEN

Portugal ohne CR7

Fußball –Europameister

Portugal verzichtet in den

nächsten beiden Länderspielen

auf den Einsatz von

Cristiano Ronaldo (Foto).

Konkrete Gründe für die

Entscheidung nannte Nationaltrainer

Santos nicht.

Triple-K.o. in China

Tennis –Angelique Kerber,

Julia Görges und Alexander

Zverev sind beim

Turnier in Peking im Achtelfinale

ausgeschieden.

Kerber unterlag der Chinesin

Zhang Shuai mit 1:6, 6:2,

0:6, zuvor scheiterte Görges

mit 1:6, 2:6 gegen Naomi

Osaka. Zverev verlor gegen

den Tunesier Malek Jaziri

6:7 (4:7), 6:2, 4:6.

20 Spiele Sperre

Eishockey –Der Kanadier

Tom Wilson von Stanley-

Cup-Sieger Washington ist

wegen eines brutalen Fouls

für 20 Spiele gesperrt worden.

Der 24 Jahre alte Caps-

Stürmer gilt als Wiederholungstäter,

verpasst damit

beinahe ein Viertel der 82

Partien der regulären Spielzeit.

Auslöser war ein

Check gegen den Kopf von

Oskar Sundqvist im Test gegen

die St. Louis Blues.

Dadashovauf Solotour

Fußball –Weil Ex-BFC-

Stürmer Rufat Dadashov

nach einer Erkältung die

Kollegen noch anstecken

könnte, bekam er bei Drittligist

Preußen Münster

Busverbot. Der 27-Jährige

reiste allein im Zug nach

Unterhaching.

Hochzeit bei Bayern

Fußball –Dabekommt der

Zeugwart neue Arbeit.

Beim Frauenteam des FC

Bayern haben Lucie Vonkova

und Claudia van den Heiligenberg

geheiratet. Claudi

nimmt den Namen ihrer

Gattin an, also muss ihr Trikot

neu beflockt werden.

Schröder-Debüt

Basketball –Nationalspieler

Dennis Schröder hat bei

seinem Test-Debüt für Oklahoma

City Thunder gegen

die Detroit Pistons beim

91:97 mit 21 Punkten und

neun Assists geglänzt.

HAPPY BIRTHDAY

Jürgen Brähmer

(Profi-WM, Halbschwer-WM)

zum 40.

Matthias Lindner

(Leipzig, 22 ADDR) zum 53.


BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

nervöse

Betriebsamkeit

Budget

(Mz.)

Gerät z.

Brandbekämpfung

Knoblauch

(ugs.)

Leere

nicht

selten

Leim

(ugs.)

Südwind

am

Gardasee

Erweiterung

eines

Hauses

Überzug

auf Tonwaren

ringförmige

Koralleninseln

griech.

Sänger

der

Antike

fern

3 4

verrückt

ugs.:

klein

6

ehem.

Berliner

Sender

(Abk.)

hohe

Anerkennung

Vermächtnisempfängerin

älteste

lat. Bibelübersetzung

stark

windig

Toilette

(Abk.)

engl.

Fürwort:

er

Auslese

der

Besten

(Mz.)

Eiweiß

Kfz-Z.

Rottweil

Verlagsabteilung

Brandkatastrophe

bewandert

Kopfbedeckung

2

Kfz-Z.

Landsberg/

Lech

Stadt

an der

Weißen

Elster

philip.

Vulkan

trop.

Baumwolle

Liedermacher

(Konstantin)

Initialen

Ecos

einige

Bucheinleitung

Hauptstadt

Süd-

Koreas

islam.

Orden

verfahrene

Situation

Fremdwortteil:

acht

intern.

Notrufzeichen

(Abk.)

DasMagazin für alle,

dieesrauszieht!

AllesimFluss

Die Renaturierung derHavel –

Großbaustelle mit Vorbildfunktion

Nordeuropäer

Fabelname

für den

Fuchs

ein

Gemüse

HERBST 2018 | 3,40 €

Aufs Land

Unterwegs in Berlin undBrandenburg

Süßes Erbe

Streuobstwiesen–die Regenwälder

Brandenburgsbrauchen unseren Schutz

Herbst,

komm raus!

Wandern, Radeln, Schlemmen

und Entspannen –Tipps für

eine garantiert goldene

Jahreszeit in Brandenburg

Feinstes Fleisch

In Kuhlhausenzüchten zwei SelfmadelandwirteedelsteWagyurinder

Frankf.

Einkaufsstraße

unzählig

Tochter

des

Ödipus

religiöser

Lehrer

der

Hindus

Jetzt

am Kiosk

Streitmacht

Laubbaum

eisern

russ.

Atomrakete

(,... 20‘)

Verein

englisch:

essen

Abk.:

Royal

Navy

dennoch

Vorname

zweier dt.

Bundeskanzler†

Obstkiste

Hirngespinst

Bewohner

von

Hamburg

Menschenfresser

Christusmonogramm

Walart

5

engl.:

mietkaufen

steifer

Hut

nicht berittener

Stierkämpfer

geheim

9

südam.

Orchideengattung

engl.:

stöbern,

schmökern

BERLIN-RÄTSEL 29

Initialen

d. Philosophen

Kant

indischer

Gott des

Feuers

8

amerik.

Novellist

†1849

griech.

Buchstabe

dt. impression.

Maler

†1911

Meeresbucht

südamerik.

Hochgebirge

größte

Stadt

Indiens

engl.

Frauenkurzname

Unmittelbarkeit

Teil des

Fußes

kleine

Brücken

sehr abschüssig

sächs.-

böhm.

Mittelgebirge

Gebirgstier

Schleuderung

Schutzgebäude

im

Gebirge

Festveranstaltungen

Frauenname

ohne

Hörvermögen

Alpenpflanze

Fußglied

fixieren,

begaffen

englisch:

oder

10

Tierkleid

englisch:

uns

saure

Speisewürze

Lagune

Abk.:

Dezigramm

LÖSUNGSWORT:

träge

poetisch:

Stille

englisch:

eigenes

eine

Berliner

Uni

(Abk.)

sumer.

Erdmutter

US-

Westernlegende

(Wyatt)

Abk.:

Euer

Ehren

Abk.:

Boxbegriff

Singstimme

12

Abk.:

Pferdeleistungsschau

US-

Amerikaner

(Mz.)

Mais

(botan.)

Ausruf

des

Ekels

Flächenmaß

Strom

durch

Aberdeen

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

7

Bahnschiene

Staatskunst

Fragewort

Frauen

d. kelt.

Mythologie

letzte

Ruhestätte

Gardine

Initialen

Schillers

ungar.

Fürstenname

1

Windschattenseite

Ordnungssystem

Hühnerprodukt

organ.

Stickstoffverbindung

11

hoher

Gerichtshof

BK-ta-sr-22x29-1757

dt.

Popsängerin

Segelmasthalteseil

A

K

M

L ELN

K

O F

AKTOTU

E

M

I

B

D

S

P

G

A

M

A

LTGEI

G

E

E

TAT

A

NSATZ

A

LT

A R

E

R E

E D

B

IS

D

U

FT

M

A

E

M

D

B

AN

K

S

E

N

SE

W

ARD H

O

Grußwort

I

absolute

techn.

Atmosphäre

Auflösung von gestern

B

A

K

E

BELAESTIGUNG

S

T

A

TI

O

N

U

S

U

S

E

D

W

A S EIN

G TULLE

H F

O C S

ERER N

S

A O

L N

SP

M

Z UDD R

A U

C

H

N U SL

A L

M O

Y EN S

EATS U

S TE U N D

U TIER E

B U L

J D E R

S U T L

D M A H U

I O T AHLE S A

N I N

G E I E D

O B S R V A

P

E

R

L

M

U

TT

E

T

D

AAD

A

E

I

K

ATTUN

V

P

N

G

R

I F

H A I

N I

B

P L U

S E

I K

T A

G R

A R

R I U

Z

E

R

O

A

B E

A

I

H

T

O R

U

D

O

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

B

L

E

S

E

R

A

E

G

IR

M

ASKAT

A

M

A

N DONIS

I

M

AJ

O

R L

ESE

A

NTI

T

B

V

O

PAL

A

R

M

INIA

G

UR

L

IU

O

NI

G

ABELN

H

USUM

D

INIEREN

A

US N

E

D

U

ESE

R

EVAL

A

FF

T

E H

L E


30 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.15 Brisant 5.30 ARD-Morgenmagazin

9.05 Live nach Neun 9.55 Sturm der

Liebe 10.45 Meister des Alltags 11.15

Gefragt – Gejagt 12.00 Tagesschau

12.15 ARD-Buffet. „Lammfilet mit Kichererbsen

und Granatapfel”/ klingt

etwas kompliziert. Tarik Rose zeigt am

Freitag, wie man das macht.

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 Tagesschau

14.10 BJRote Rosen

15.00 Tagesschau

15.10 Sturm der Liebe

16.00 Tagesschau

16.10 Verrückt nach Camping

Köstlichkeiten aus der Campingküche

17.00 Tagesschau

17.15 Brisant

18.00 Werweiß denn sowas?

18.50 Dingsda (1)

Zu Gast: Andrea Spatzek,

Birgit Lechtermann, Stefan

Mross, Maximilian Arland

20.00 Tagesschau

5.10 hallo deutschland 5.30 ARD-Morgenmagazin.

Moderation: Susan Link,

Till Nassif 9.05 Volle Kanne –Service

täglich. Gäste: MaritaMarschall, Jens

Atzorn 10.30 Notruf Hafenkante. Spanische

Träume. Krimiserie 11.15 SOKO

Stuttgart. Charity Ladies. Krimiserie

12.00 heute 12.10 drehscheibe

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

Cornelia Poletto sucht den

Spitzenkoch

15.05 Bares für Rares

16.00 heute –inEuropa

16.10 J Die Rosenheim-Cops

Bettgeflüster.Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

17.45 Leute heute

18.00 BJSOKOWien

Dirnbergers Dinner.Krimiserie

19.00 heute

19.25 BJBettys Diagnose

Bewährungsprobe

5.25 Exclusiv –Das Star-Magazin 5.35

Explosiv – Das Magazin 6.00 Guten

Morgen Deutschland 8.30 Gute Zeiten,

schlechte Zeiten 9.00 Unter uns 9.30

Freundinnen –Jetzt erst recht 10.00

Die Superhändler –4Räume, 1Deal

11.00 Hebammen im Einsatz 12.00

Punkt 12. DasRTL-Mittagsjournal

14.00 Die Superhändler –

4Räume, 1Deal

15.00 Meine Geschichte –

Mein Leben

16.00 Meine Geschichte –

Mein Leben

17.00 B Freundinnen–

Jetzt erst recht

Unterhaltungsserie

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

19.40 BJGute Zeiten, schlechte

Zeiten

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Mod.:

Marlene Lufen, Matthias Killing 10.00

Im Namen der Gerechtigkeit – Wir

kämpfen für Sie! 11.00 Im Namen der

Gerechtigkeit –Wir kämpfen für Sie!

12.00 Anwälte im Einsatz. Erfahrene

Juristen kämpfen in Familienrechtsfällen

oder auch in Sachen Arbeitsrecht.

13.00 Anwälte im Einsatz

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –Die

Spezialisten

16.00 Klinik am Südring

17.00 Klinik am Südring –Die

Familienhelfer

17.30 Schicksale –und plötzlich

ist alles anders

Doku-Soap

18.00 Endlich Feierabend!

Magazin

19.00 Genial daneben –Das Quiz

Show.Rateteam: Hella von

Sinnen, Wigald Boning,Mimi

Fiedler,Jorge Gonzalez

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.25 Mom 6.00 Mike &Molly 6.20 2

Broke Girls 7.10 The Big Bang Theory

7.35 The Big Bang Theory 8.00 The Big

Bang Theory 8.25 Twoand aHalf Men

8.50 Twoand aHalf Men 9.20 Twoand

aHalf Men 9.45 The Middle 10.35 Mike

&Molly 11.00 How IMet Your Mother

11.50 2Broke Girls 12.45 Mom

13.10 B Mom

13.35 B Twoand aHalf Men

14.00 B Twoand aHalf Men

14.25 B Twoand aHalf Men

14.50 B The Middle

15.15 B The Middle

15.45 B The Big Bang Theory

16.10 B The Big Bang Theory

16.35 B The Big Bang Theory

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 B Die Simpsons

Der Mann im blauen Flanell /

Agentin mit Schmerz.

Zeichentrickserie

19.05 Galileo

Magazin

20.15TV-DRAMA

Die Eifelpraxis –Aufbruch

Die Versorgungsassistentin Vera

Mundt (Rebecca Immanuel, r.)kümmertsich

um die kollabierte Schülerin

Edda Loer (MiaKasalo, l.).

20.15KRIMISERIE

Die Chefin

Vera Lanz und Paul Böhmer(Jürgen

Tonkel)wollen im Todesfall von RobertSchäfernicht

an einenSelbstmord

glauben.

20.15 SHOW

Ninja Warrior Germany

In der Show mit Jan Köppen, Laura

Wontorra und Frank Buschmann

(v.l.n.r.) zeigen die Kandidaten, was

sie auf dem Kasten haben.

20.15SHOW

Game of Games

Bülent Ceylanholt seine Spieler aus

dem Publikum auf die Bühne. Hier

gilt es für sie, fünf Herausforderungen

zu meistern.

20.15SCI-FI-FILM

StarWars

Prinzessin Leia (Carrie Fisher, l.) und

Luke Skywalker(Mark Hamill, r.)setzen

alles daran, den neuen Todesstern

zu zerstören.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 BJICDie Eifelpraxis

–Aufbruch TV-Drama,

D2018. Mit Rebecca Immanuel,

Simon Schwarz, Karolina Lodyga.Regie:

Kerstin Ahlrichs

21.45 Tagesthemen

22.00 HBJICTatort

Land in dieser Zeit.TV-Kriminalfilm,

D2016. Mit Margarita

Broich, Wolfram Koch, Jasna

Fritzi Bauer.Regie: Markus Imboden

23.30 HBJICIrene Huss

TodimPfarrhaus. TV-Kriminalfilm,

S2008. Mit Angela Kovacs,

Lars Brandeby, Reuben

Sallmander.Regie: Alexander

Moberg

0.55 Nachtmagazin

1.15 BJICDie Eifelpraxis

–Aufbruch TV-Drama,

D2018. Mit Rebecca Immanuel,

Simon Schwarz, Karolina Lodyga.Regie:

Kerstin Ahlrichs

2.50 HBJICIrene Huss

TodimPfarrhaus. TV-Kriminalfilm,

S2008

4.15 Weltspiegel-Reportage

Brünn boomt –Das neue Silicon

Valley Tschechiens

SRTL

14.25 Dennis &Fletscher 14.45 Dragons

15.15 Bugs Bunny &Looney Tunes

15.50 5 Freunde 16.15 Die Nektons

16.45 Hotel Transsilvanien –Die Serie

17.15 Ninjago 17.45 Inspector Gadget

18.10 Bugs Bunny & Looney Tunes

18.45 WOW Die Entdeckerzone 19.15

ALVINNN!!! 19.45 Super ToyClub 20.15

^ Asterix erobert Rom. Zeichentrickfilm,

F/B1976 21.50 Mr.Bean 22.20 Mr.

Bean 22.50 Mr.Bean 23.25 Mr.Bean

3SAT

13.00 ZIB 13.15 Universum 14.00 Universum

14.40 Universum 15.30 Univer-

20.15 BJIEDie Chefin

Der Atem des Teufels.

Krimiserie

21.15 BJIESOKOLeipzig

Nie genug. Krimiserie. Anne

Fiori steht unerwartet vor

Rettigs Haustür und bittet um

seine Mithilfe im Gemeinschaftsgarten.

Dortmachen sie

eine schreckliche Entdeckung:

eine halbverweste Leiche im

Hochbeet.

22.00 heute-journal

22.30 heute-show

23.00 aspekte

Zu Gast: Svenja Flaßpöhler,

Mona Somm, Element of Crime

23.45 heute+

0.00 Neo Magazin Royale

Zu Gast:Moritz Neumeier

0.45 BJICEDie Brücke–Transit

in denTod (5)

Krimiserie

2.35 BJIESOKOLeipzig

Nie genug. Krimiserie

3.20 BJIEDie Chefin

Der Atem des Teufels.

Krimiserie

4.20 JIEDie Rosenheim-

Cops Bettgeflüster. Krimiserie

sum 16.10 Universum 17.00 Universum

17.45 Universum 18.30 nano 19.00

heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau

20.15 Macht e mobil? 21.00

makro 21.30 auslandsjournal – die

doku 22.00 ZIB 2 22.25 ^ Coogans

großer Bluff. Actionthriller, USA 1968

23.55 ^ Carjacked –Jeder hat seine

Grenzen. Thriller,USA/CDN 2011

SKY-TIPPS

Sky Cinema+1: 19.25 ^ Meine Cousine

Rachel. Drama, GB/USA 2017 Sky SelectHD:20.00

^ Deadpool 2. Actionkomödie,

USA2018 Sky Cinema+1: 21.15 ^

The Foreigner. Actionthriller, GB/USA/

20.15 Ninja Warrior Germany –

Die stärkste ShowDeutschlands

Vorrunde. Mit Oliver Edelmann,

Yasin und Karim El Azzazy,

Vincenz und Benedict Eninger,

„Super Mario”ChristianBalkheimer,Omid

Bayat,Jun Kim,

Till Ebener,Aljosha Faske, Thomas

Schörghofer,TabithaEckfeld,

Deniro Wille, Domenico

Tonini, Vito Stefanutti

23.00 Showdown–Die Wüsten-

Challenge (3)

0.00 RTL Nachtjournal

0.30 Ninja Warrior Germany –

Die stärkste ShowDeutschlands

Vorrunde

2.45 Showdown–Die Wüsten-

Challenge (3)

3.40 Willkommen bei Mario Barth

Show.ZuGast:Jürgen von der

Lippe (Moderator), Jürgen

Vogel (Schauspieler)

4.25 Betrugsfälle

Doku-Soap

4.50 Der Blaulicht-Report

Doku-Soap. Aufregende Geschichten

aus dem Berufsalltag

von Polizisten, Sanitätern und

Notärzten

CHN 2017 Sky Cinema Hits: 22.00 ^

Logan – The Wolverine. Actionfilm,

USA2017 Sky Select HD: 23.00 ^ Jurassic

World: Dasgefallene Königreich.

Abenteuerfilm, USA/E 2018 Sky Cinema+24:

0.20 ^ Flatliners. Sci-Fi-Horror,USA/CDN

2017 Sky Cinema+1: 0.50

^ Happy Deathday.Horrorthriller,USA

2017 Sky Cinema: 1.25 ^ Leatherface –

The Source of Evil. Horrorfilm, USA

2017

NDR

11.30 Wie geht das? 12.00 Brisant 12.25

In aller Freundschaft 13.10 In aller

Freundschaft –Die jungen Ärzte 14.00

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 Game of Games

Show

21.45 Genial daneben

Show.ZuGast:Hella von Sinnen,

Wigald Boning, Michael

Kessler,Martin Rütter,Katrin

Bauerfeind

22.45 Mord mit Ansage –Die

Krimi-ImproShow Mit Oliver

Pocher,Ruth Moschner,Karl

Dall, Maddin Schneider,Faisal

Kawusi, Lisa Feller

23.45 Richtig witzig!

Show.Moderation: Hugo Egon

Balder

0.40 Ladykracher

Show.Mit Anke Engelke

1.10 BEPastewka

Der Kommissar.Comedyserie

1.35 Sechserpack

Feste Feiern. Mit Shirin Soraya,

Nina Vorbrodt,Emily Wood,

Hanno Friedrich, Thomas M.

Held, Mirco Reseg

2.00 Sechserpack

Show.Freunde &Feinde

2.30 Genial daneben

3.15 Mord mit Ansage–Die

Krimi-ImproShow

4.00 Richtig witzig!

NDR//aktuell 14.15 die nordstory 15.15

Gefragt – Gejagt 16.00 NDR//aktuell

16.20 Mein Nachmittag 17.10 Panda,

Gorilla &Co. 18.00 Ländermagazine

18.15 Hofgeschichten 18.45 DAS! 19.30

Ländermagazine 20.00 Tagesschau

20.15 die nordstory 21.15 Morddeutschland

21.45 NDR//aktuell 22.00

NDR Talk Show 0.15 Linda Zervakis:

Alles auf Anfang 1.00 NDR Talk Show

WDR

11.05 Seehund, Puma &Co. 11.55 Giraffe,

Erdmännchen &Co. 12.45 aktuell

13.05 Planet Wissen 14.05 Verrückt

nach Meer 14.55 Verrückt nach Meer

15.45 Erlebnisreisen 16.00 aktuell 16.15

Hier und heute 18.00 WDR aktuell 18.15

20.15 BCEStar Wars: Die

Rückkehr der Jedi-Ritter

Sci-Fi-Film, USA1983/1997.

Mit Mark Hamill, Harrison Ford,

Carrie Fisher. Regie: Richard

Marquand

23.00 BCEStar Wars: Das

Imperium schlägt zurück

Sci-Fi-Film, USA1980/1997.

Mit Harrison Ford, Mark Hamill,

Carrie Fisher. Regie: Irvin

Kershner

1.20 B Shutter –Sie sehen dich

Horrorthriller, USA2008. Mit

Joshua Jackson, Rachael Taylor,Megumi

Okina. Regie: Masayuki

Ochiai

3.00 Watch Me –das

Kinomagazin

3.15 BCCarriers

Horrorthriller, USA2009.

Mit Chris Pine, Lou Taylor

Pucci, Piper Perabo. Regie:

David Pastor,ÀlexPastor

4.45 BCSchool's Out –

Schule wargestern

Komödie, F2008.

Mit Théo Frilet,Valentine

Catzéflis, Michel Blanc.

Regie: Frédéric Berthe

Servicezeit 18.45 Aktuelle Stunde

19.30 Lokalzeit 20.00 Tagesschau

20.15 Unser Land in den 80ern 21.00

Unser Land in den 80ern –Der Talk

21.45 aktuell 22.00 Kölner Treff 23.30

WDR Geschichte(n)

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 13.50 ^ Das

Leben gehörtuns. Drama, F2011 15.25

Wie das Land, so der Mensch 15.50 California

Dreaming –Der Zukunft einen

Schritt voraus 16.45 X:enius 17.10 Begegnung

mit den Meeresvölkern 17.40

Südkorea –Geflohen und abgetaucht

18.35 Die Farben Marokkos 19.20 Arte

Journal 19.40 Re: 20.15 ^ Verratenes

Glück. TV-Drama, F2018 21.55 The


FERNSEHEN 31

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.00 Achtung Kontrolle! 5.35 Watch

Me – das Kinomagazin 5.50 Ghost

Whisperer 6.40 Ghost Whisperer 7.35

EUReKA –Die geheime Stadt 8.30 EU-

ReKA –Die geheime Stadt. Der Fluch

des Alchimisten 9.25 Navy CIS: L.A. Die

Kandidatin 10.15 Navy CIS. Stille Nacht

11.15 Without aTrace 12.10 Numb3rs

13.05 B Castle

Lieben und Sterben in L.A.

Krimiserie

14.00 B The Mentalist

Schachmatt.Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Die Spur des Pudels.

Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Hinter Gittern. Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

Magazin

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –

Spezial

Reportagereihe. Scholle

18.55 Koch die Box!

5.30 Panda, Gorilla &Co. 6.20 Rote

Rosen 7.10 Sturm der Liebe 8.00 Aktuell

8.30 Abendschau / Brandenburg

aktuell 9.00 In aller Freundschaft 9.45

In aller Freundschaft – Die jungen

Ärzte 10.35 Elefant, Tiger &Co. 11.25

Panda, Gorilla &Co. 12.15 VivaMallorca.

Leben, wo andere Urlaub machen

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

Familienglück auf Madeira

14.00 ZDF-Mittagsmagazin

15.00 Planet Wissen

Monsterwellenund Tsunamis –

Die Urgewalten des Ozeans

16.00 rbb24

16.15 Gefragt –Gejagt

17.05 Elefant, Tiger &Co.

18.00 rbb UM6 –Das Ländermagazin

18.30 zibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

Magazin

20.00 Tagesschau

5.55 Brisant 6.35 Die Olsenbande von

Würchwitz 7.00 Planet Wissen 8.00

Sturm der Liebe 8.50 In aller Freundschaft

–Die jungen Ärzte 9.40 Verrückt

nach Meer 10.30 Elefant,Tiger &

Co. 11.00 MDR um elf 11.45 In aller

Freundschaft 12.30 Die Frau vom

CheckpointCharlie. TV-Drama, D2007

14.00 MDR um zwei

DasMDR-Mittagsmagazin

15.15 Gefragt –Gejagt

16.00 MDR um vier

16.30 MDR um vier

Magazin. Gästezum Kaffee

17.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier &

Leichter leben

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Elefant, Tiger &Co.

Reportagereihe.Geschichten

aus dem Leipziger Zoo

6.55 Die Straßencops West –Jugend

im Visier 8.55 Frauentausch. Heute

tauschen Stephanie und Herma die Familien

10.55 Die Geissens – Eine

schrecklich glamouröse Familie! In

Split mit Carmens Patenkind 11.55 Die

Geissens –Eine schrecklich glamouröse

Familie! Auf den Spuren Winnetous

13.00 Hilf mir! Jung, pleite, verzweifelt

...

Doku-Soap. Lügen istteuer

14.00 Köln 50667

15.00 Berlin –Tag &Nacht

16.00 Krass Schule –Die jungen

Lehrer

Blutverschmierte Schüler!

17.00 News

17.10 Krass Schule –Die jungen

Lehrer

Werist die Hässlichste?

18.05 Köln 50667

Chico schlägt Angelikamit

ihren Waffen

19.05 Berlin –Tag &Nacht

Wasbleiben will

7.40 Verklag mich doch! 8.45 Verklag

mich doch! 9.50 Verklag mich doch!

10.55 4Hochzeiten und eine Traumreise

11.55 Shopping Queen. Motto in

Leipzig: Schräges Vergnügen –Stecke

die Konkurrenz mit deiner neuen

Crossbodybag in die Tasche! Tag 4:

Lydia. Mit Guido Maria Kretschmer

13.00 Zwischen Tüll und Tränen

13.55 Mein Kind,dein Kind –Wie

erziehstdudenn?

14.55 Shopping Queen

Doku-Soap. Leipzig: Schräges

Vergnügen –Stecke die Konkurrenz

mit deiner neuen

Crossbodybag in die Tasche!

16.00 4Hochzeiten und eine

Traumreise

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei

19.00 Die deutsche Dinner-

Meisterschaft

Show.Tag 5: Diana, München

20.00 Prominent!

20.15KRIMISERIE

Navy CIS:L.A.

Ein neuer spannender Fall wartet

auf die beiden Ermittler Kensi Blye

(DanielaRuah,l.) und Marty Deeks

(Eric Christian Olsen, r.).

20.15 SHOW

Echt witzig!

Die Sendung zeigt Gags, Sketche

und humorvolle Einspieler von Komikern

wie Gabi Decker, Harald

Juhnke undIngolfLück.

20.15 SHOW

Die Schlager desMonats

In der Schlagerbranche kennt er

sich aus wie kaum ein zweiter: Der

Moderator und Schlagersänger

Bernhard Brink (Foto).

20.15 ACTIONTHRILLER

TheFastAndtheFurious –Tokyo Drift

Die tollkühnen Rennfahrer Sean

(Lucas Black,l.) und Twinkie (Bow

Wow, r.) mischen in der lokalen

Autorennszene von Tokio mit.

20.15 DRAMASERIE

Chicago Fire

Feuerwehrmann Matthew Casey

(Jesse Spencer)und seine Kollegen

vom „Firehouse 51“-Department

sind immer im Einsatz.

20.15 BCENavy CIS: L.A.

Katz und Maus. Krimiserie

21.15 BCENavy CIS: New

Orleans

Camp Apache.Krimiserie. In

einer Nacht-und-Nebelaktion

wird Pride mit zwei weiteren

Agenten in das Dreiländereck

Triple Frontera gerufen.

22.15 BCENavy CIS

Unter dem Radar.Krimiserie.

Leutnant Keith plant,einen

Flugzeugträger in die Luft zu

jagen. DasTeam versucht alles,

um ihn aufzuhalten.

23.15 BCENavy CIS

Ehrenmorde. Krimiserie

0.05 BENavy CIS

Fünf Musketiere.Krimiserie

1.00 BCENavy CIS: L.A.

Katz und Maus. Krimiserie

1.45 BCENavy CIS: New

Orleans

Camp Apache.Krimiserie

2.40 BCENavy CIS

Unter dem Radar.Krimiserie

3.25 BEWithout aTrace

Schmutziges Spiel. Krimiserie

4.05 BCEAlmostHuman

Der Strohmann. Actionserie

20.15 Echt witzig!

Die schönste Nebensache der

Welt.Mit Ingo Appelt,Christoph

Sonntag, Heißmann &Rassau,

Harald Juhnke, Michael Mittermeier,Dirk

Bach, Dieter Hallervorden,

Hans Werner Olm, Insterburg&Co.,

Kurt Krömer,

Gabi Decker,Herricht &Preil

21.45 rbb24

mit Sport

22.00 NDRTalkShow

Talkshow.ZuGast:Herbert

Knaup, Moritz Bleibtreu, Erika

Pluhar,Liv Lisa Fries, Volker

Bruch, Tarik Rose, Don Clarke,

Prof.Dr. Antje Boetius, Jan

Kammann

0.15 Knapp daneben

Show.Musik &Talk mitHeiner

Knapp. Zu Gast: Max Raabe

1.45 Abendshow

Zu Gast: Sebastian Czaja, Joab

Nist

2.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

3.00 Aktuell

3.30 zibb

4.30 rbb UM6 –Das Ländermagazin

20.15 Die Schlager des Monats

Show.September

21.45 aktuell

22.00 Riverboat

Talkshow.ZuGast: Franziska

Troegner,KerstinOtt,Prof.

HaraldMeller,Michael „Bully”

Herbig, Dr.med. Eckartvon

Hirschhausen, Clueso

0.10 MDRKultur

Filmmagazin

0.25 BJIEMankells

Wallander: Todesengel

TV-Kriminalfilm, S/D 2010. Mit

Krister Henriksson, Lena

Endre,Mats Bergman. Regie:

Agneta Fagerström-Olsson

1.55 Der Ausreiseantrag

Dokumentation

2.30 Elefant,Tiger &Co.

Reportagereihe. Geschichten

aus dem Leipziger Zoo

2.55 Tierisch, tierisch

DasTiermagazin des MDR

3.20 SachsenSpiegel

3.50 Sachsen-AnhaltHeute

4.20 Thüringen-Journal

4.50 Sachsen aus halber Höhe

Reportagereihe. Unterwegs mit

dem Sachsenspiegel-Zeppelin

20.15 BCEThe Fast And the

Furious –TokyoDrift

Actionthriller, USA/D 2006. Mit

Lucas Black,Bow Wow, Sonny

Chiba. Regie: Justin Lin

22.20 BCEThe Walking

Dead

Die Wand. Horrorserie

23.05 BCEThe Walking

Dead

Nicht das Ende. Horrorserie

0.05 BCEThe Walking

Dead

In der Falle. Horrorserie

1.00 BCEThe Walking

Dead

Die neue Welt.Horrorserie

1.45 BCEThe Walking

Dead

Lösung. Horrorserie

2.30 BCEThe Walking

Dead

Die Wand. Horrorserie

3.10 BCEThe Walking

Dead

Nicht das Ende. Horrorserie

3.55 BCEThe Walking

Dead

In der Falle /Die neue Welt

Horrorserie

20.15 BJIEChicago Fire

Dicke Luft. Dramaserie

21.10 BJIEChicago Fire

Heißes Eisen. Dramaserie.

Dawson und Casey versuchen

alles in ihrer Macht stehende,

um Brias Aufenthaltsortzufinden.

Die Zeit drängt.

22.10 BJCEChicagoMed

Schwere See. Arztserie

23.05 BJCEChicagoMed

Aus vollem Herzen. Arztserie

0.00 vox nachrichten

0.20 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Verborgene Geheimnisse

1.15 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Ein falsches Wort

2.00 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Im Netz der Verführung

2.50 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Zahn um Zahn

3.40 BCEGone

Der Fahrer.Krimiserie

4.30 auto mobil

20.00

Beatles: Eight Days aWeek –The Touring

Years. Dokumentarfilm, GB/USA

2016 23.40 Tracks 0.25 Jamiroquai –

KonzertinParis 2017

KIKA

9.15 Ene Mene Bu 9.25 Felix macht Ferien

9.40 Dinotaps 10.09 Kikaninchen

10.15 Franklin und Freunde 10.35

Mouk,der Weltreisebär 11.00logo! 11.10

Sherazade 11.35 Der kleine Ritter Trenk

12.00 Tom 12.30 Garfield 12.55 Marcus

Level 13.20 41/2 Freunde 13.40 Die

Pfefferkörner 14.10 Schloss Einstein

15.00 Annedroids 15.45 Mirette ermittelt

15.55 Mascha und der Bär 16.05

PeterPan 16.50 Der kleine Prinz 17.35 4

1/2 Freunde 18.00 Der kleine Nick 18.15

Belle und Sebastian 18.35 Petzi 18.50

Sandmännchen 19.00 Sherazade 19.30

^ Kidbusters. Familienfilm, DK 2017

20.50 Bernd Channel

NTV

Stündlich Nachrichten 10.15 Telebörse

10.40 Telebörse 11.00 LIVE: Bekanntgabe

Friedensnobelpreis 11.40 Telebörse

12.10 Telebörse 12.30 News Spezial

13.10 Telebörse 13.30 News Spezial

14.10 Telebörse 14.30 News Spezial

15.20 Ratgeber –Test 15.40 Telebörse

16.15 Telebörse 16.30 Formel 1: Großer

Preis von Japan 17.15 Telebörse 17.30

Auslandsreport 18.20 Telebörse 18.35

Ratgeber –Hightech 19.05 Top Gear

20.15 Die Höhle der Löwen 22.45 Telebörse

23.10 Deluxe 0.10 Schuldig! Täterjagd

im Labor 1.10 Anwälte der

Toten– Die schlimmsten Serienkiller

der Welt

SPORT1

14.30 Storage Wars – Geschäfte in

Texas 15.30 Cajun Pawn Stars –Pfandhaus

Louisiana 16.30 Buy It,Fix It,Sell

It –AlteStücke, neuerGlanz 17.00 Buy

It, Fix It, Sell It– Alte Stücke, neuer

Glanz 17.30 Poker 18.30 Bundesliga

aktuell 19.00 Warm-up –Die Fußballvorschau

20.00 Die PS-Profis –10Zylinder

21.00 Die PS-Profis –ImEinsatz

22.00 Bundesliga aktuell 22.30 Sky

SportNews–Die2.Bundesliga 23.30

Bundesligaaktuell 0.00 Sport-Clips

TV Einschaltquoten vonMittwoch

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Marie Brand (ZDF) ..........

6,18 1. Abendschau (RBB) .........

0,34

2. Tagesschau (ARD) ..........

4,93 2. Tagesschau (RBB) ..........

0,26

3. heute journal (ZDF) .........

4,88 3. heute (ZDF) ................

0,23

4. heute (ZDF) ................

4,86 3. Tagesschau (ARD) ..........

0,23

5. SOKOWismar (ZDF) ........

3,89 5. Marie Brand (ZDF) .........

0,20

6. Unzertrennl. nach... (ARD) .. 3,87 6. SOKOWismar (ZDF) ........

0,16

7. Harz-lich willk.(ZDF) .......

3,42 7. RTL aktuell ..................

0,14

8. Vereint und doch... (ZDF) . . . 3,12 7. Unzertrennl. nach... (ARD) .. 0,14

9. Bares für Rares (ZDF) ......

3,07 7. Ein Herzund... (RBB) .......

0,14

10. Ich bin dann mal... (Sat.1) ..2,86 10. heute journal (ZDF) .........

0,13

(Angaben in Millionen)


32 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Sie sprühen nur so vorpositiver Energie.

Hindernisse räumen Sie heute

auch ohne viel Vorbereitung aus dem

Weg! Weiter so!

Stier -21.4. -20.5.

Joggen, Walking, Rad fahren –auch

bei Müdigkeit kein Problem und

gesund, weil der Kreislauf besonders

gefordert wird.

Zwillinge-21.5. -21.6.

Heutegeht alles etwas drunter und

drüber.Zeigen Sie sich harmonisch

und beweglich und alles ordnetsich

wiedervon allein.

Krebs -22.6. -22.7.

Sie sind herzlich und fröhlich. Alle

Liebespfeile werden ins Schwarze

treffen. Eine Hochphase der lustvollen

Erlebnisse!

Löwe -23.7. -23.8.

Ruhe bewahren. Sie haben alles im

Griff und es besteht kein Grund,

aufgeregt zu sein. Nur besonnenes

Handeln bringtSie weiter.

Jungfrau -24.8. -23.9.

HeuteMorgen möchten Sie am

liebsten gar nicht aus dem Bett. Die

Sterne stehlen Ihnen zusätzlich den

Rest Motivation.

Waage-24.9. -23.10.

IhreSternestehengut und verleihen

Ihnen Kraft und Ausdauer.Sosind

Sie allen täglichen Anforderungen

gewachsen.

Skorpion -24.10. -22.11.

Richtig gut geht es Ihnen erst, wenn

Ihnen etwas Stress um die Ohren

weht.Das regt den Kreislauf an und

bringtSie auf Höchsttouren.

Schütze -23.11. -21.12.

IhreAusstrahlung ist fantastisch.

Wecken Sie aber keine falschen Hoffnungen.

Suchen Sie sich erfüllende

Verabredungen aus!

Steinbock -22.12. -20.1.

SchlechteAngewohnheiten können

sich heuteungünstiger auf die

Gesundheit auswirken, als Sie sich

bewusst sind.

Wassermann-21.1. -20.2.

Alles, was Ihnen derzeitzuIhrem

Wohlergehen einfällt, sollten Sie umgehend

realisieren. Das stärkt Sie für

das Kommende.

Fische -21.2. -20.3.

Schnelle Reizbarkeit und Konzentrationsschwäche

treten bei den

widerstreitenden Strömungen leicht

auf.Dahilft nur Ruhe!

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglieder der Chefredaktion:

Jochen Arntz, Thilo Knott

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Maike Schultz,

Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Felix Scheer,Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Patrick Wölke,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &

Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.33, gültig

seit 1.1.2018.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg

Mo.-Sa. 24,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro

So.5,20 Euro

überregional

26,00 Euro

30,40 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Der BERLINER KURIER hat

gemäß der unabhängigen

Mediaanalyse 2017 IVW

Täglich 214 000 Leser

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute tauchen

manchmalein paar

harmloseWolken auf.Dabei

sind die Höchsttemperaturenbei

20 Grad anzutreffen,

und der Wind weht nur

schwach aus südlichen

Richtungen. In der Nacht

werden bis 8Graderzielt.

Dazu istder Himmel nur

selten durch Wolken getrübt.Morgen

gibt es viel

Sonneund nur sehr selten

stellenweise Wolken,und es

erwärmt sich bis auf

22 Grad. Der Wind weht

schwach bis mäßig aus Südwest.

Bio-Wetter

Die aktuelle Witterung

führt häufig zu schlechter

Laune. Wetterfühligeneigen

oft zu Kopfschmerzen,

Migräne und schwankendem

Blutdruck. Sie schlafen

nicht so gut wie sonst.

Deutschland-Wetter

22°

20°

24°

19°

Deutsche

Nordseeküste ..........

Deutsche

Ostseeküste ...........

19°

Wasser-Temperaturen

21°

18°

12-16°

Algarve-Küste ......... 20-23°

Biskaya ............... 16-19°

Westliches

Mittelmeer ............ 21-27°

Östliches

Mittelmeer ............

Kanarische

Inseln ................

9

8

2

7

5

9

6

1

3

8

5

8

2

4

7

6

1

7

3

5

14-17°

22-29°

24-26°

2

3

8

6

9

5

1

6

4

6

8

2

Wind

Windstärke 2

aus Süd

Sonnabend

21°

Sonntag

18°

Agadir ..... 33°,

Amsterdam . 20°,

Barcelona .. 25°,

Budapest .. 19°,

Dom. Rep. .. 29°,

Izmir ...... 25°,

Jamaika ... 31°,

Kairo ...... 35°,

19°

WeitereAussichten

Urlaubs-Wetter

Dublin 11°

Lissabon 30°

4

7

1

9

London 23°

Madrid 28°

LasPalmas 27°

8

3

1

5

Paris 24°

Palma 26°

2

8

6

4

Montag

13°

Berlin 19°

Tunis 25°

Oslo 12°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

19°

20°

20°

09.10. 16.10.

24.10. 31.10.

7:14 Uhr

Sonnenuntergang: 18:34 Uhr

Wien 20°

Rom 25°

Warschau 18°

wolkig Miami ..... 32°,

heiter Nairobi .... 31°,

sonnig New York .. 22°,

sonnig Nizza ..... 26°,

bewölkt Prag ...... 18°,

wolkig Rhodos ... 28°,

bewölkt Rimini ..... 23°,

heiter Rio ....... 19°,

5

3

2

4

3

8

7

5

9

3

4

5

1

3

St. Petersburg 12°

Moskau 9°

Varna 21°

Athen 23°

Antalya 31°

3

2

6

8

heiter

wolkig

wolkig

sonnig

sonnig

heiter

heiter

Regen

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

LEICHT

SCHWER

Auflösungen der letzten Rätsel:

2

4

9

6

3

1

7

8

5

7

5

3

4

8

2

6

1

9

1

6

8

7

9

5

2

3

4

9

8

5

2

6

3

1

4

7

4

3

2

1

7

9

8

5

6

6

7

1

5

4

8

9

2

3

TELEFONTARIFE

UHRZEIT ANBIETER VORWAHL PREIS/

MINUTE

Ortsgespräche

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-12 Uhr 01097telecom 01097 1,56 ct

12-19 Uhr Sparcall 01028 1,66 ct

19-24 UhrArcor 01070 0,69 ct

Ferngespräche innerhalb Deutschlands

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-14 Uhr 010088 010088 0,75 ct

14-18 Uhr 010012 010012 0,55 ct

18-19 Uhr 010088 010088 0,75 ct

19-24 UhrArcor 01070 0,49 ct

Inlandsgespräche vomFestnetz zum Handy

0-24 Uhr tellmio 01038 1,85 ct

Alle Tarife mit Tarifansage. Die Liste

zeigt günstige Call-by-Call Anbieter,

die Sie ohne Anmeldung sofortnutzen

können. Tarife mit Einwahlgebühr,

0900-Vorwahl oder einer Abrechnung

schlechter als Minutentakt wurden nicht berücksichtigt.

Stand: 4.10.2018. Teltarif-Hotline (Montag

bis Freitag 9–18 Uhr): 09001330100 (1,86 Euro pro

Minute von T-Home). Quelle: www.teltarif.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

3

9

4

8

1

6

5

7

2

5

1

6

3

2

7

4

9

8

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Der Verkehr wird

unterstützt von:

8

2

7

9

5

4

3

6

1

Verkehr

1

6

9

8

7

5

2

3

4

8

5

7

3

4

2

1

9

6

4

3

2

1

9

6

8

5

7

präsentiertvon

Nico Karasch

Baustellen: Neukölln: Von09Uhr bis

15 Uhr läuft auf der Sonnenallee ein

Kraneinsatz. In Richtung Hermannplatz

ist Höhe Jansastraße nur ein

Fahrstreifen frei. Kreuzberg: Ein weiterer

Kraneinsatz findet auf der Kottbusser

Straße statt.Von 6Uhr bis

Sonnabend 20 Uhr steht in Richtung

Hermannplatz an der Kohlfurter

Straße nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Die Kohlfurter Straße ist in

dieser Zeit im Bereich der Einmündung

Kottbusser Straße gesperrt.

Friedrichshain: Auch auf der Stralauer

Allee laufen Kranarbeiten. Von

6Uhr bis 20 Uhr steht in Richtung

Mühlenstraße zwischen Bödikerstraße

und Bossestraße nur ein

Fahrstreifen zur Verfügung.

Veranstaltungen: Tiergarten: Die

Straße des 17.Juni zwischen

Großer Stern und Brandenburger

Torund die die Ebertstraße zwischen

Dorotheenstraße und Behrenstraße

sind bis Montagfrüh, 6Uhr,noch voll

gesperrt. Die Sperrungen gelten

auch für den Radverkehr.

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

7

4

8

6

3

9

5

1

2

2

1

6

5

8

7

3

4

9

5

9

3

2

1

4

6

7

8

6

7

5

4

2

1

9

8

3

3

2

4

9

5

8

7

6

1

9

8

1

7

6

3

4

2

5


*

PANORAMA

NACHRICHTEN

Sechsfaches Wunder

Bis er 2012 seine Karriereals Leistungssportler

beendete, warTim Lobinger einer der besten

deutschen Stabhochspringer.Ergewannu.a.

die Hallen-WM 2003 in Birmingham.

SEITE33

BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018

Foto: dpa

Köln –Seltener Nachwuchs

im Kölner Zoo:

Sechs Burmesische Sternschildkröten

sind dort zur

Welt gekommen. Es sei der

erste Zoo in Deutschland,

dem eine Nachzucht dieser

vom Aussterben bedrohten

Art gelungen sei. Die Eltern

der Kleinen waren Schmuggelware,

wurden beschlagnahmt

und aufgepäppelt.

1Million Euro im Gepäck

Barcelona –Auf dem Flughafen

von Barcelona sind

zwei Deutsche beim Versuch

gescheitert, mit einer

knappen Million Euro im

Gepäck in eine Maschine

nach Istanbul zu steigen.

Das in in zwei aufgegebenen

Koffern versteckte

Geld war nicht deklariert

worden. Gegen sie wird nun

u.a. wegen Geldwäsche ermittelt.

Höhlen-Jungs auf Tour

Bangkok –Die zwölfim

Juli aus einer Höhle in

Thailand geretteten Jungen

und ihr Fußballtrainer

sind nach Argentinien gereist.

Dort wollten die

„Wildschweine“, wie ihr

Fußballteamheißt, die

Olympischen Jugend-

Sommerspiele besuchen,

sowie zu einem Freundschaftsspielgegen

eine argentinische

Mannschaft

antreten.

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und

Superzahl: 17 317 485,70 Euro,

6Richtige: 288 483,00 Euro,

5Richtige und

Superzahl: 4703,50 Euro

5Richtige: 2377,60 Euro

4Richtige und

Superzahl: 143,20 Euro

4Richtige: 36,10 Euro

3Richtige und

Superzahl: 17,80 Euro

3Richtige: 9,00 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

KENO-ZAHLEN

5, 8, 11, 17,20, 23, 29, 30, 31,

33, 37,39, 40, 46, 55, 57,59,

63, 65, 66;

plus-5-Gewinnzahl:

28519 (ohne Gewähr)

Fotos: Polizei REK,dpa, imago, getty

Krebskranker WM-Star Lobinger

MieseNummer

vomTelefonanbieter

Er bekam kein Handy,weil er die Mindestvertragslaufzeit nicht erfüllen könne

Rheinbach – Weltklasse-

Stabhochspringer Tim Lobinger

hat wegen seiner

Krebserkrankung keinen

neuen Handyvertrag bekommen.

Als er kürzlich einen

Vertrag mit der Mindestlaufzeit

von 24 Monaten ab-

wollte, wurde dies

schließen

abgelehnt –aus einem menschenverachtenden

Grund!

„Meine Anfrage wurde

abgelehnt, mit der Begründung,

ich könne die Mindestlaufzeit

aufgrund meiner

Erkrankung ja wohl

nicht erfüllen“, sagte er in einem

Interview des Magazins

„Bunte“.

Er habe kein Problem, offen

über seinen Krebs zu spre-

Dieser gehöre zu seinem

chen.

Leben und er versuche, jeden

Tag positiv damit zu leben.

„Aber die Sache mit dem

Handyvertrag fand ich schon

krass“,soTim Lobinger.

Der 46-Jährige, der einst für

Bayer Leverkusen startete, leidet

seit März 2017 an akuter

Leukämie. Er hat fünf Chemotherapien,

eine Stammzellentransplantation

und Bestrahlungen

hinter sich. Derzeit

fühle er sich „gut“. Allerdings

sei der Krebs noch immer in

seinem Körper.

„Man findet unter dem Mikroskopimmer

noch Krebszellen.

Ich habe diese akute Form

der Leukämie, die nicht damit

zufrieden ist, zu chillen, sondern

immer neue Zellen befallen

und töten will.“

Zudem habe er im vergangenen

Juli mit einer schweren

Abstoßungsreaktion und einer

stark entzündeten Leber zu

kämpfen gehabt. „Ich lag

zwölf Tage in der Klinik, guckte

nur aus dem Fenster. Niemand

schien zu wissen, wie eine

weitere Krebstherapie ohne

funktionierende Leber aussehen

soll.“ Derzeit gebe es zumindest

Medikamente, die bei

ihm wirken. Allerdings benötige

man „eine funktionierende

Leber. Deshalb wäre es richtig

schlimm gewesen, hättemeine

Leber sich nicht wieder erholt“.

Trotz der schweren Krankheit

hat sich Tim Lobinger

nicht aufgegeben. „Ich will

diesen Kampf gewinnen. Natürlich

weine ich mal oder liege

nachts wach, weil ich mir

Sorgen um die Familie mache.“

Sein großer Sohn habe im

Sommer Abitur gemacht und

die Tochter arbeite als Unternehmensberaterin.

Sein zweiter Sohn (3) wisse,

dass der Vater krank sei. „Natürlich

möchte ich auch seine

Einschulung miterleben“, so

der Sportler. „Am meisten

knabbert es an mir, dass ich

meine Familie versorgt wissen

möchte.“


34 PANORAMA BERLINER KURIER, Freitag, 5. Oktober 2018*

Ex und Kind

getötet

Killer weint

vorGericht

Auf einem Hamburger S-Bahnsteig

hat Mado M. (34)sie erstochen

Es war eine schockierende

Bluttat: Mitten in Hamburg,

im belebten S-Bahnhof

Jungfernstieg, erstach ein

Vater am Vormittag des 12.

April 2018 seine Ex-Freundin

und die gemeinsame

Tochter –laut Anklage zur

„demonstrativen Durchsetzung

seiner Macht- und Besitzansprüche“.

Jetzt muss

sich Mado M. (34) wegen

zweifachen Mordes vor Gericht

verantworten - und

zeigt sich tränenreich.

„Herr M. gibt zu, dass er seine

Tochter Mariam und deren

Mutter getötet hat“, erklärte

Verteidiger Tim Burkert

zum Prozessauftakt vor

dem Landgericht Hamburg.

In der kurzen Erklärung

heißt es außerdem: „Was er

getan hat, ist bei Gott eine

Sünde. Herr M. betet für

Mariam und Sandra P.“

Der Angeklagte, geduldeter

Asylbewerber aus dem Niger,

äußerte sich selbst

nicht. Wenige Momente vor

den tödlichen Stichen hatte

das Ex-Paar sich zufällig in

der S-Bahn getroffen. Mado

M., so die Staatsanwaltschaft,

sei wütend gewesen,

weil ein Antrag auf gemeinsames

Sorgerecht an Tag

zuvor abgelehnt worden

war.

Auf dem S-Bahnhof kam es

dann zu der tödlichen Attacke.

Das kleine Mädchen (21

Monate) erleidet einen tiefen

Schnitt durch Hals und

Wirbelsäule, ist sofort tot.

Als Sandra P. sich zu ihrer

Tochter beugt, trifft sie ein

Stich in den Rücken, der ihre

Bauchschlagader öffnet.

Eine Augenzeugin meldete

sich um 10.49 Uhr bei der

Polizei, schilderte hörbar

geschockt, dass eine „Dame

im Vorbeilaufen von einem

Schwarzen abgestochen

wurde.“ Die Anruferin fragt

eine weitere Frau „hat das

Kind auch etwas abbekommen?“

Dann ist aus dem

Hintergrund eine entsetzte

Stimme zu hören „Der Kopf

ist ab“, die Anruferin stößt

hervor :„Oh, mein Gott.“

Als die Aufzeichnung des

Notrufs abgespielt wird,

schluchzt der Angeklagte

und bricht in Tränen aus.

Kurz nach dem ersten Notruf

hatte sich auch Mado M.

selbst bei der Polizei gemeldet.

Auch dieser Anruf wurde

im Gericht abgespielt.

Der Mann aus dem Niger ist

in dem Telefonat schwer zu

verstehen. „Schön' guten

Tag, ich habe Fehler gemacht“,

sagt er zu Beginn,

spricht dann von seiner

Frau und einem Kind.

Ob er am Jungfernstieg gewesen

sei, will der Beamte

geistesgegenwärtig wissen:

„Haben Sie das Messer? Sie

haben einen Fehler gemacht

und jetzt wollen Sie

sich stellen? Was genau ist

passiert?“

In gebrochenem Deutsch

klagt der Anrufer, dass seine

Ex einen neuen Mann habe.

Ein Urteil wird im Dezember

erwartet.

Stephanie Lamprecht

Fotos: dpa, Ruediger Gaertner

Mit ihrem jüngsten Kind

gestorben: SandraP.

(✝34)hinterlässt vier

Söhne

Mado M. (34, li.) im Hamburger Gerichtssaal neben seinem Anwalt

Luxemburg – Viele haben

schon einmal etwasimInternet

verkauft –manche mehr, manche

weniger. Doch auch wer

häufig Artikel im Netz verkauft,

gilt nicht automatisch als gewerblicher

Händler. Das entschied

gestern der Europäische

Gerichtshof (EuGH).

Ausschlaggebend sei für die

Beurteilung nicht die Anzahl

der Artikel, sondern, ob die Verkäufe

Teil einer „gewerblichen,

handwerklichen oder beruflichen

Tätigkeit“ seien.

Im konkreten Fall ging esum

eineFrauausBulgarien.EinKäufer

hattebei ihr über eine Online-

Plattform eine gebrauchte Armbanduhr

erworben, war aber

nicht zufrieden und wollte den

Kauf rückgängig machen. Die

Verkäuferin weigerte sich –wozu

sie als Privatpersonberechtigt

wäre. Die bulgarische Verbraucherschutz-Kommission

stufte

sie aberals gewerblicheHändlerin

ein, weil sie feststellte, dass

die Frau noch acht weitere Verkaufsanzeigen

veröffentlicht

Urteil Viele Online-Verkäufe sind noch kein Gewerbe

hatte. Entsprechend wurde sie

mit Geldbußen belegt.

Die Frau zog dagegen vor Gericht

in Bulgarien– und das stellte

beim EuGH in Luxemburg die

Frage, ob jemand als Gewerbetreibender

eingestuft werden

könne, weil er „eine vergleichsweise

hohe Zahl“ von Verkaufsanzeigen

einstellt. Der EuGH

betonte, das müsse von Fall zu

Fall entschieden werden. Anhaltspunkte

seien unter anderem

„ob der Verkauf planmäßig

erfolgte, ob er eine gewisse Regelmäßigkeit

hatte oder mit ihm

ein Erwerbszweck verfolgt wurde,

ob sich das Angebot auf eine

begrenzte Anzahl von Waren

konzentriert“.


*

Tsunami: Hilfe

für Kinder nötig

Palu –Nach den schweren

Erdbeben und dem Tsunami

auf der indonesischen Insel

Sulawesi benötigen nach Angaben

der indonesischen Katastrophenschutzbehörde

knapp

50000 Kinder dringend humanitäre

Hilfe. Besonders

schutzbedürftig seien Kinder,

die durch das Unglück von ihren

Angehörigen getrennt

wurden oder diese verloren

haben. Viele müssten auf der

Straße schlafen, weil sie einfach

nicht mehr wüssten, wohin

sie gehen sollten. Die Zahl

der Toten stieg unterdessen

auf 1424.

Sechs Taucher bei

Rettung ertrunken n

u-

Kuala Lumpur –Bei der Su

che nach einem vermissten 17-

jährigen Angler sind sechs ma-

laysische Rettungstaucher er-

trunken. Sie waren bei dem

Einsatz in einer verlassenen

Mine westlich von Kuala

Lumpur von Unterströmungen

erfasst und in dem schlam-

migen Wasser umhergewirbelt

worden. Dabei verloren

sie ihre Tauchausrüstung. Als

sie nach etwa einer halben

Stunde aus dem Wasser gezo-

gen wurden, waren die Taucher

bereits bewusstlos. Der

17-Jährige, nach dem sie gesucht

hatten, blieb weiter ver-

schwunden.

Berlin – Wie fast jedes Jahr

hebt die Deutsche Bahn zum

Dezember die Preise an. Die

wichtigsten Antworten zu den

neuen Tarifen.

Wie viel mehr müssen Bahnkunden

jetzt bezahlen?

Das hängt davon ab, welches

Ticket man kauft. Den Sparpreis

ab 23,90 Euro und den

Supersparpreis ab 19,90 Euro

gibt es weiterhin. Fahrkarten

zum vollen Preis werden dagegen

im Schnitt in beiden Klassen

um 1,9 Prozent teurer. Die

Bahncards 25 und 50, für die es

25 und 50 Prozent Rabatt auf

das jeweilige Ticket gibt, kosten

so viel wie bisher. Da das Unternehmen

all das zusammenrechnet,

kommt es auf eine Preissteigerung

von 0,9 Prozent.

Wen treffen die Erhöhungen

besonders?

Wer kurzfristig in den Zug

steigt, zahlt oft mehr, weil er

keinen Sparpreis nutzen kann.

Wer sogar ohne Ticket losfährt

und beim Zugbegleiter nachlöst,

dem brummt die Bahn in

Zukunft einen Aufschlag von 19

Euro auf – bisher waren es

12,50 Euro.Und auch die Bahncard

100 wir teurer.

Wie viel zahle ich künftig auf

meiner Strecke?

Auch hier kommt es darauf

an. Für die im Dezember eröffnete

Schnellfahrstrecke München-Berlin

etwa liegt der Flexpreis

in der zweiten Klasse bei

153 Euro statt bisher 150 Euro

(plus 2,0 Prozent). Die Strecke

Köln-München kostet 150 Euro

statt bisher 147 Euro (plus 2,0

Prozent). Tickets für den Winterfahrplan

können ab 16. Oktober

gekauft werden. Wer seine

Reise bis 8. Dezember bucht,

fährt noch zu den alten Preisen.

Seit einem Jahr bietet die

PANORAMA 35

Achtung,Bahnfahrer! Die Preiseziehenan

Ab 9. Dezember gibt es neue Tarife im Fernverkehr.KURIER sagt,wie Sie weiter sparen können

Bahn den Flexpreis tageweise

mal teurer und mal billiger

an. Wie geht es damit weiter?

Die Bahn will die Flexpreise

weiterhin an bestimmten Tagen

anheben oder senken. Hintergrund

dieses Vorgehens: Die

Züge sollen gleichmäßiger ausgelastet

werden, vor allem an

Wochenenden und vor Feiertagen.

Es sollen nicht zu viele

Menschen zur gleichen Zeit

reisen, denn dann sind die Züge

übervoll. Der Preisunterschied

zwischen beliebten und unbeliebten

Fahren kann beträchtlich

sein.

Reglos liegen sie da,

damit Männer Sexmit

ihnen haben können:

Sexpuppen wie hier

im Puppen-Bordell in

Turin sind umstritten.

Feuerwehr birgt

Pferd per Kran

Morsbach –Erst vor wenigen

Wochen rettete die Feuerwehr

in Morsbach (NRW) eine ausgebüxte

Kuh aus einem Wellblechdach.

Jetzt musste sie

schon wieder mit Kran zum

tierischen Einsatz anrücken:

Ein Pferd war auf einen Carport

geklettert. Als es dort

durch das Dach stürzte, geriet

es in Panik, lief durch den Garten

in einen Treppenaufgang.

Dort brach das Pferd erschöpft

zusammen. Bleibt die Frage,

warum in Morsbach so häufig

Tiere auf Dächer geraten? Es

gebe hier, so erklärte ein Polizeisprecher,

relativ viele

Hanglagen –und Weiden.

DasPferd wird herausgehievt.

Foto: dpa

Fotos: istockphoto, imago

Streit um Puppen-Puff in

der schwäbischen Provinz

Kleinstadt will Bordell mit „Traumfrauen aus medizinischemSilikon“ loswerden

Freiberg –Noch gibtesihn und

er sorgt für Gesprächsstoff in

der schwäbischen Kleinstadt

Freiberg am Neckar: Der erste

Puppen-Puff in Baden-Württemberg.

Doch Bürgermeister

und Ordnungsamt wollen dem

ein Ende setzen.

Peter Müllertraute seinen Augen

nicht. „Ich war mehr als

baff“, erinnertsich der Chef des

Freiberger Ordnungsamtes an

den Moment, als er im Internet

entdeckt, was sichdaimGewerbegebiet

der Stadt breitgemacht

hat. Ein Bordell wo Sex mit Puppen

aus medizinischem Silikon

angeboten wird. Im spanischen

Barcelona, gibt es das schon länger,

in der Ruhrpott-Metropole

Dortmund inzwischen auch

schon zwei Jahre –aber in den

16 000-Einwohner-Ort in

Schwaben gehört so etwas nicht.

Da sind sich die Stadtoberen einig.

Doch sie mussten sich erstmal

schlaumachen, wie Bürgermeister

Dirk Schaible verrät. „Bei einem

Bordell mit Prostituierten

wäre der Fall klar gewesen. So

mussten wir recherchieren.“

Die Lösung fand sich im Bebauungsplan.

Vergnügungsstätten

sind im Gewerbegebiet ausgeschlossen.

Das bedeutet: Kann

der Betreiber nicht belegen, dass

sein Geschäft nicht auf Vergnügen

abzielt, muss er weg. „Wenn

nötig im Sofortvollzug“, sagt

Ordnungsamtschef Müller.

Eine Ausnahme zu machen, da

der Sex-Betrieb in dem unscheinbaren

Bürogebäude kaum

auffällt, lehnt Müller ab. Er

scheut den Präzedenzfall und

das Abrutschen des Gebiets, wo

Lack und Metall verarbeitet und

Fahrradhelme hergestellt werden,

in die Schmuddelecke.

Grundsätzlich scheinen Sex-

Puppen oder -Roboter nicht unbeliebt

zusein. Aus der Studie

„Homo Digitalis“ geht hervor,

dass jeder fünfte Deutsche Sex

mit einem Roboter ausprobieren

würde. Doch es gibt auch

Kritik. Durch die Puppen würden

Frauen entmenschlicht,

heißt es vom Verein „Sisters“,

der sich für den Ausstieg aus der

Prostitutioneinsetzt. Sex mit einer

Puppe simuliere den Missbrauch

von Frauen.


Erzkonservativesind empört

Freitag, 5. Oktober 2018

Supermodel

WITZDES TAGES

„Meier“, motzt der Chef, „warum kommen

Sie erst jetzt zur Arbeit?“ Der Angestellte

versteht die Welt nicht: „Sie haben

doch gestern selbst gesagt, ich soll meine

Zeitung zu Hause lesen.“

lehrt prüde

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass man Brot lange haltbar machen

kann, indem man es einfriert? Im verschlossenen

Tiefkühlbeutel hält es sich

bis zu drei Monate, erläutert die Initiative

„Zu gut für die Tonne!“. In Scheiben eingefroren,

lässt es sich binnen kurzer Zeit

im Toaster oder in der Mikrowelle auftauen.

Gefrorene Brötchen kann man im Ofen

wieder aufbacken.

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Provinz? Die Provinz (von lateinisch

provincia) ist eine auf die Verwaltungssprache

des antiken Rom zurückgehende

Bezeichnung für ein größeres Gebiet, das

eine staatliche oder kirchliche Verwaltungseinheit

bildet. Das Wort wird oft

auch (häufig abwertend) für Gegenden

gebraucht, in denen in kultureller, gesellschaftlicher

Hinsicht wenig geboten wird.

ZULETZT

www.sam-4u.de

Häftling flieht durch offene Knasttür

Polen Sex

Aufklärung oder Gefahr?

Anja Rubik (35) redet offen

über Sex –imkonservativen

Polen eine Revolution.

Denn ausgerechnet das

Supermodel (läuft und

wirbt für Prada und Chanel)

will ihren prüden

Landsleuten jetzt den Sex

beibringen und erntet dafür

Empörung.

„Sex ist immer noch ein

Tabu, auch unter Erwachsenen“,

bemängelt die Blondine,

die das mit ihrem neuen

Aufklärungsbuch ändern

will. „#Sexedpl“, ein Non-

Profit-Projekt des Models,

handelt von Themen wie

Verhütung, einvernehmlichem

Sex und Homosexualität.

Das Buch soll Fragen klären,

die sich Jugendliche und

Eltern in dem katholisch geprägten

Land oft nicht zu

stellen trauten, sagt Rubik.

Sie kritisiert dazu auch herkömmliche

Aufklärungsbücher

in Polen und macht sich

darüber lustig, auch gegenüber

ihren mehr als eine Million

Fans auf Instagram.

Erzkonservative Kreise

empört Rubiks Buch. So würden

Kinder zum Sex verleitet,

werfen Gegner ihr vor.

Rubik kreidet Polens Sexualerziehung

große Mängel

an: „Die meisten Teenager

bekommen in Schulen nur

falsche Infos zu hören.“

Denn in einem Land mit

mehr als 90 Prozent Katholiken

ist selbst der Sexualkundeunterricht

von konservativen

Ansichten der Kirche geprägt.

„Ich war entsetzt“,

kommentiert sie Inhalte polnischer

Schulbücher.

„#Sexedpl“ sei eine zeitgemäße

Alternative. Für knapp

fünf Euro soll es für möglichst

viele Menschen erhältlich

sein. Zum trendy Design

mit vielen eindeutigen Posen

sagt die 35-Jährige: „Das

Buch soll Schülern nicht

peinlich sein.“ Sexualerzieher

begrüßen ihr Projekt.

„Alles, was auf dem Gebiet

passiert, ist Gold wert“, sagt

Aleksandra Jozefowska, deren

„Grupa Ponton“ Jugendliche

an Schulen und mit einem

Vertrauenstelefon berät.

Nach Angaben des von der

konservativen PiS-Regierung

geführten Warschauer

Bildungsministeriums findet

Sexualkunde unter dem Namen

„Erziehung zum Leben

in der Familie“ statt. Jozefowska

kritisiert: „Schon der

Name deutet an, dass Sex in

einer kirchlich geschlossenen

Ehe stattfinden und der

Fortpflanzung dienen sollte.“

Das Fach wird oft von Priestern

oder Nonnen geführt.

Laut NGO-Studien bekommen

Schüler im Unterricht

falsche Informationen und

stigmatisierende Äußerungen

zu hören: Verhütung mache

unfruchtbar und verursache

Krebs; Mädchen, die Sex

vor der Ehe hätten, würden

keinen Mann finden; Homosexualität

müsse behandelt

werden.

Experten sehen Polen bei

der Sexualerziehung als

Schlusslicht der EU.

Die Gelegenheit war günstig... Ein Häftling

ist in Österreich durchdie offene Tür eines

Gefängnisses geflohen. Der wegen Eigentumsdelikten

verurteilte Mann saß seine

Strafe eigentlich zu Hause mit Fußfesseln

ab. Weil er aber zuletzt auffällig wurde,

sollte er die Reststrafe im Knast in Graz

verbringen. Doch just in dem Moment, als

ihm dort die Fußfessel abgenommen wurde,

entwischteer–und ist seither flüchtig.

4

194050

301104

51040

Fotos: Getty,#sexedpl

Für die Kampagne posiertdas Model mit der „Pille danach“.

Gut gebuchtes

Supermodel:

Anja Rubik vor

einem Jahr auf

dem Catwalk

der Pariser

Fashion Week.

Weitere Magazine dieses Users