Reichswaldblatt - Oktober 2018

seifertmedien

TOP ANGEBOTE

Gültig bis 10. November 2018

Nur auf lagernde Ware

Phytohustil

100 ml

7,99 €

Bronchipret Saft

100 ml

statt 9,90 €

Phytohustil® Hustenreizstiller

Sirup. Wirkstoff:

Eibischwurzel-Auszug. Bei

Schleimhautreizungen im

Mund- und Rachenraum

und damit verbundener

trockener Reizhusten. Bei

Beschwerden, die länger

als drei Tage anhalten oder

periodisch wiederkehren,

sowie bei Fieber sollte ein

Arzt aufgesucht werden.

Das Arzneimittel enthält

1,1 Vol.-% Alkohol. Das

Arzneimittel enthält Methyl-4-hydroxybenzoat und Propyl-4-hydroxybenzoat;

Packungsbeilage beachten! Das Arzneimittel enthält Sucrose

(Zucker); Packungsbeilage beachten! Stand: 05/2017. Bayer Vital

GmbH, Kaiser-Wilhelm-Allee 70, 51373 Leverkusen, Deutschland.

7,95€

Bronchipret® Saft TE,

Bronchipret® TP, Zur Besserung

der Beschwerden bei akuter

Bronchitis mit Husten und

Erkältungskrankheiten mit zähflüssigem

Schleim. Bronchipret

Saft TE enthält 7% (V/V) Alkohol.

Bronchipret Tropfen enthalten

24% (V/V) Alkohol.Zu Risiken

und Nebenwirkungen lesen Sie

die Packungsbeilage und fragen

Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

BIONORICA SE, 92308 Neumarkt,

Mitvertrieb: PLANTAMED

Arzneimittel GmbH, 92308

Neumarkt, Stand: 01/2016

Diclo ratiopharm

Schmerzgel, 100 g

statt 11,50 €

6,99€

EINLADUNG

ZUR LADY-NIGHT

MIT VICHY!

AM 22.10.2018

Wir bitten um Anmeldung!

Nasic Nasenspray

für Erwachsene, 10 ml

statt 7,15 €

5,99 €

Anwendungsgebiete: Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut

bei Schnupfen und zur unterstützenden Behandlung der

Heilung von Haut- und Schleimhautschäden, anfallsweise

auftretendem Fließschnupfen und zur Behandlung der Nasenatmungsbehinderung

nach operativen Eingriffen an der Nase.

Zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen in

Verbindung mit akuten Entzündungen der Nasennebenhöhlen.

nasic® ist für Erwachsene und Schulkinder bestimmt. Zu

Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage

und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Diclo-ratiopharm® Schmerzgel, Wirkstoff: Diclofenac-Natrium. Anwendungsgebiete: Für

Erw.: Zur äußerlichen symptomatischen Behandlung von Schmerzen, Entzündungen und

Schwellungen bei: rheumatischen Erkrankungen der Weichteile (Sehnen- und Sehnenscheidenentzündung,

Schleimbeutelentzündung, Schulter-Arm-Syndrom, Entzündung im

Muskel- und Kapselbereich), degenerativen Erkrankungen der Extremitätengelenke und

im Bereich der Wirbelsäule, Sport- und Unfallverletzungen (Verstauchungen, Prellungen,

Zerrungen). Anwendungsgebiet bei Jugendliche über 14 Jahren: Zur Kurzzeitbehandlung.

Zur lokalen, symptomatischen Behandlung von Schmerzen bei akuten Prellungen,

Zerrungen od. Verstauchungen infolge eines stumpfen Traumas. Warnhinweis: Gel enth.

(3-sn-Phosphatidyl)cholin (Soja), Sojaöl. Apothekenpflichtig, Zu Risiken und Nebenwirkungen

lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. 4/17

Neuralgin extra

20 Filmtabletten

Neuralgin® extra Ibu-Lysinat Wirkstoff: Ibuprofen-DL-Lysin

Anw.: Symptomatische Behandlung von leichten bis mäßig

starken Schmerzen; Fieber. Schmerzmittel sollen längere

Zeit oder in höheren Dosen nicht ohne Befragen des Arztes

angewendet werden. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen

Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder

Apotheker. (NEX/160109/LW)

Wick Vaporub

25 g

statt 8,48 €

5,29 €

statt 8.48 €

Boxagrippal

20 Filmtabletten

Dorithricin Halstabletten

20 Lutschtabletten

statt 8,69 €

5,99 €

statt 12,97 €

6,79€

10,19 €

Mucoslovan

Lutschpastillen 20 St.

BoxaGrippal® 200 mg / 30 mg Erkältungstabletten. Wirkstoffe: Ibuprofen,

Pseudoephedrinhydrochlorid. Zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung

von Nase und Nebenhöhlen verbunden mit Kopfschmerzen, Fieber und

erkältungsbedingten Schmerzen bei Jugendlichen ab 15 Jahren und Erwachsenen.

Enthält Lactose. BoxaGrippal® Erkältungssaft 200 mg /10 ml + 30 mg / 10 ml

Suspension zum Einnehmen. Wirkstoffe: Ibuprofen, Pseudoephedrinhydrochlorid. Zur

symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen

verbunden mit Kopfschmerzen, Fieber und erkältungsbedingten Schmerzen (z.B.

Hals- und Gliederschmerzen). Enthält Maltitol, Natriummethyl- und Natriumpropyl-4-

hydroxybenzoat (Ph. Eur.).

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren

Arzt oder Apotheker. Sanofi-Aventis Deutschland GmbH, 65926 Frankfurt am Main.

Stand: Tabletten: Februar 2018; Erkältungssaft: Mai 2018 (SADE.BISO13.18.07.1938)

Anwendungsgebiete: Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen

des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und

fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker. MEDICE Arzneimittel Pütter GmbH

& Co. KG, Kuhloweg 37, 58638 Iserlohn. Dorithricin® – © 2015 MEDICE

Arzneimittel Pütter GmbH & Co KG

statt 8.98 €

6,69 €

Mucosolvan® Lutschpastillen 15 mg. Wirkstoff:

Ambroxolhydrochlorid. Zur Schleim lösenden

Behandlung bei akuten und chronischen Erkrankungen

der Bronchien und der Lunge mit zähem

Schleim. Enthält Sorbitol. Verpackungsbeilage

beachten. Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen

Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren

Arzt oder Apotheker. Sanofi-Aventis Deutschland

GmbH, 65926 Frankfurt am Main. Stand: Juni

2017 (SADE.MUCO.17.04.1056)

Nur solange der Vorrat reicht, Abgabe nur in haushaltsüblichen Mengen. Für Inhalt und Druckfehler keine Haftung: Artikel können ähnl. d. Abbildungen sein. Unverbindl. Preisempfehlungen: Stand 07-2018


S. 10

Besser leben ohne Plastik

S. 14

Schild Schwarzachtalplus

Radrundtour

› Inhalt

Zukunftsregion Schwarzachtalplus............. 37

WAS – WANN – WO............................ 28, 31-37

Stellenanzeigen.............................................. 49

Das Magazin - Mieten, Kaufen, Bauen...52-59

Tierheim Feucht ............................................ 60

Kleinanzeigen................................................. 60

Impressum....................................................... 60

Service.........................................................61-63

Das Reichswaldblatt hat eine Auflage von 24.500

Es wird kostenlos verteilt an alle erreichbaren Haushalte in:

Von A-Z: Altdorf, Altenthann, Birnthon, Burgthann, Eismannsberg, Ezelsdorf,

Ezelsdorf-Steinbach, Feucht, Grub, Grünsberg, Gsteinach, Hagenhausen, Hegnenberg,

Lenzenberg, Ludersheim, Mimberg, Moosbach, Oberferrieden, Oberlindelburg,

Oberrieden, Oberwellitzleithen, Ochenbruck, Penzenhofen, Pfeifferhütte, Prackenfels,

Pühlheim, Rasch, Raschbach, Röthenbach/OT Altdorf,

Röthenbach St. Wolfg. /OT Wendelstein, Rummelsberg, Schwarzenbach,

Schwarzenbruck, Ungelstetten, Unterferrieden, Unterlindelburg, Unterrieden,

Unterwellitzleithen-Ziegelhütte, Weiherhaus, Weinhof, Winkelhaid

› Markt Feucht

Impressionen vom Familienfest 2018.........4-5

Informationen zur Briefwahl .......................... 8

Bürgersprechstunde mit Kripo Schwabach...... 9

Abfuhr Gartenabfälle im Herbst .................. 10

Vortrag „Besser leben ohne Plastik“ ............ 10

Markt der fairen Möglichkeiten .................... 16

Einweihung Kindergartengruppen im

Walburgisheim Feucht ................................. 17

› Gemeinde Schwarzenbruck

20 Jahre AGENDA 21 ...................................... 47

› Gemeinde Winkelhaid

Wechsel in der Mediathek............................. 48

Information Wahlbenachrichtigungskarten ..... 48

ANZEIGEN- UND REDAKTIONSSCHLUSS

für die NOVEMBER-Ausgabe......................... 29.10.2018

Die Verteilung erfolgt ab..................................10.11.2018

Christkind gesucht .......................................... 49

› Gemeinde Burgthann

Kultur am Kanal ............................................. 50

Burgthann von oben ..................................... 50

SIE MÖCHTEN IM REICHSWALDBLATT INSERIEREN?

Wir beraten Sie gerne telefonisch unter 09129 / 260 12

oder unter 09129 / 7444.

Oder informieren Sie sich auf unserer Webseite unter

www.mitteilungsblaetter.com

Sie haben eine fertige Anzeige? Schicken Sie uns Ihre Datei an

reichswaldblatt@t-online.de. Wir nehmen Kontakt mit Ihnen auf.

› Stadt Altdorf

Motivation - Reparaturhelfer.......................... 51

› Nürnberger Land

Nachwuchskräfte im Landratsamt................ 51

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

3


IMPRESSIONEN

vom Feuchter Familienfest 2018

Familienfest ein voller Erfolg

Nach einem Jahr Pause fand des Feuchter Familienfest unter neuer Leitung und

Konzeption statt und war ein voller Erfolg. Erfreulicherweise machte der Regen

den ganzen Tag Pause, und so kamen viele aus Feucht und dem ganzen Umland

in das für den Durchgangsverkehr gesperrte Ortszentrum.

Die neue Konzeption unter der Leitung von Claus Meier, Karl Kuhn und Klaus

Metz war erfolgreich: Kunst und Kultur in der oberen Hauptstraße, Sport und

Gesundheit in der mittleren Hauptstraße, Feuchter Geschichte (u.a. mit den

beiden Museen) in der Pfinzingstraße sowie der Handwerkerhof in der südlichen

Hauptstraße waren alle gut besucht. Die örtlichen Gaststätten, Bäckereien und

Metzgereien sorgten für ein vielfältiges kulinarisches Angebot, für die Kleinen

gab es zahlreiche Spielmöglichkeiten und weitere Attraktionen, und man konnte

auch hoch hinaus: Entweder aktiv am DAV-Kletterturm und beim Bungee-

Jumping oder bequem über den Hubsteiger der Feuchter Gemeindewerke. Es

gab Oldtimer und moderne Kleinwagen in allen Variationen zu sehen, und bei

Torwandschießen, Geschicklichkeitsspielen, auf dem Spinning-Rad oder dem

Minitrampolin konnten sich auch Erwachsene aktiv betätigen.

Alles in allem ein abwechslungsreiches Angebot für die ganze Familie. Und

auch die kostenlos verteilten 2000 Kalender für das Jahr 2019 mit Feuchter

Motiven – fotografiert von Michael Zuber und Herbert Bauer – kamen gut an,

so dass man zu Recht von einem gelungenen Familienfest sprechen und sich

schon auf das neue im Jahr 2020 freuen darf.

Herbert Bauer

Weitere Impressionen finden Sie auf unserer Facebookseite.

Fotos: Herbert Bauer, Lydia Seifert

4

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

5


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Energiespardorf in Feucht

„Ein ganzes Dorf braucht Energie – und wir bestimmen, wie!“ Das

könnte der Schlachtruf der Schülerinnen und Schüler der Mittelschule

und der Staatlichen Realschule Feucht sein. Denn sie arbeiteten zum

Herbstbeginn an einem Projekt, das die Energie und den sparsamen

Umgang mit derselben zum Thema hat.

Knapp drei Wochen lang fand man in der Lernwerkstatt der Mittelschule ein

großes Modell mit Holzhäusern, dessen Gebäude elektronisch vernetzt sind:

nimmt man die Dächer ab, findet man im Inneren bunte Schaltlämpchen, die

Indikatoren für den Energieverbrauch sind.

Das „Energiespardorf Bayern“ ist ein innovatives Projekt des BUND Naturschutz.

Die Pädagogen, die für den BUND Naturschutz tätig sind, unterrichteten

in den Projektwochen insgesamt 13 Klassen der Jahrgansstufen 8 bis 10.

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiteten sich so gemeinsam in der Gruppe

ganz anschaulich beim Ausprobieren Antworten auf folgende Fragen: Wie stellt

man eigentlich die Stromversorgung eines ganzen Dorfes sicher? Und wie schafft

man es, gleichzeitig den CO2-Ausstoß zu senken, den Flächenverbrauch zu

vermindern und die Nahrungsmittelproduktion im Auge zu behalten? Und wie

kann man dabei die unterschiedlichen Interessen in der Gesellschaft unter einen

Hut bringen? Alles Themen, vor die unsere heutige Gesellschaft gestellt ist.

Die Kosten von je 100 € pro Tag wurden für die Mittelschule vom Umweltbeirat

des Marktes Feucht und für die Realschule von der Bürgerstiftung

Feucht übernommen. Nach dem Aufbau des Modells informierten sich deren

Vertreterinnen und Vertreter über die Funktionsweise des Energiespardorfes.

Dabei testete der Dritte Bürgermeister Gerd Steuer begeistert, mit einem

Fahrrad so viel Energie zu erzeugen, dass das Wasser in einem angeschlossenen

Wasserkocher zu sprudeln beginnt.

v.l.n.r.: Ernst Klier (Vorsitzender des Umweltbeirats des Marktes Feucht),

Manfred Göhring (Vertreter des Stiftungsrates der Bürgerstiftung Feucht),

Marion Buchta (Vorsitzende des Vorstands der Bürgerstiftung Feucht),

Martina Mönius-Toro (Rektorin der Mittelschule Feucht), Barbara Rieß (Konrektorin

der Mittelschule Feucht), Sophie Wurm (1. Vorsitzende BUND Naturschutz Ortsgruppe

Feucht), Susanne Steiner (Konrektorin der Staatlichen Realschule Feucht), Gerd Steuer

(Dritter Bürgermeister Markt Feucht), Hubert Rüttinger (Pädagoge BUND Naturschutz),

Anita Bitterlich (Pädagogin BUND Naturschutz), Jeanette Thin (Markt Feucht)

Konkret erklärt: Wie funktioniert es?

Das „Energiespardorf Bayern“ ist ein interaktives Modell einer durchschnittlichen

bayerischen Gemeinde, die 8.000 Einwohner zählt, mit Wohnhäusern,

Kleingewerbe und Landwirtschaft. Ebenso durchschnittlich ist der Energieverbrauch

dieser Gemeinde. Die Schüler können aktiv den Energieverbrauch des

Dorfes steuern, indem Sie Geräte zu- oder abschalten, Solaranlagen einrichten

und vieles mehr. Wie im echten Leben diskutieren sie in einer fingierten

Gemeinderatssitzung Anträge wie beispielsweise den Standort für ein Windrad.

Lehrreich und spannend wird aufgezeigt, warum es sich lohnt, energiesparend

zu leben, und wie das jeder im Kleinen kann, auch nur dadurch, dass

Geräte nicht auf Stand-by stehen bleiben.

Kern des Konzeptes ist das selbstständige Erforschen von Energiethemen und

deren Zusammenhängen im Umfeld einer Gemeinde. Ziel soll sein, die Energieversorgung

klimafreundlich zu gestalten und somit die Umwelt zu schonen.

Abschaffung der Standgebühren für das Bürgerfest

Die ortsansässigen Vereine und Organisationen müssen ab sofort

keine Standgebühren mehr zahlen, wenn sie beim Bürgerfest Feucht

teilnehmen. Das entschied der Marktgemeinderat in seiner Sitzung

am 27. September.

STIMMZETTEL ZUR

LANDTAGSWAHL

AM 14. OKTOBER 2018

STIMMZETTEL ZUR

Erststimme für die Wahl

LANDTAGSWAHL

Landtagswahl einer oder eines

A Stimmkreisabgeordneten

AM 14. 14. OKTOBER Oktober 2018

Wahlkreis Oberbayern

Erststimme Stimmkreis für die Wahl Musterhausen

einer oder eines

A Stimmkreisabgeordneten

Sie haben 1 Stimme

Wahlkreis Oberbayern

Stimmkreis Musterhausen Wahlkreisvorschlag Nr. 1

Christlich-Soziale Union in

Sie haben 1 Stimme Bayern e.V.

(CSU)

Wahlkreisvorschlag Nr. 1

Christlich-Soziale Union in

Bayern e.V.

(CSU)

XXX

Musterfrau, Martina

Musteramt

Musterstadt

XXX

Musterfrau, Martina

Musteramt

STIMMZETTEL ZUR

LANDTAGSWAHL

AM 14. OKTOBER 2018

STIMMZETTEL ZUR

Erststimme für die Wahl

LANDTAGSWAHL einer oder eines

A Stimmkreisabgeordneten

AM 14. OKTOBER 2018

Wahlkreis Oberbayern

Erststimme Stimmkreis für die Wahl Musterhausen

einer oder eines

A Stimmkreisabgeordneten

Wahlkreis Oberbayern

Stimmkreis Musterhausen Wahlkreisvorschlag Nr. 1

Christlich-Soziale Union in

Sie haben 1 Stimme Bayern e.V.

(CSU)

Wahlkreisvorschlag Nr. 1

Christlich-Soziale Union in

Bayern e.V.

(CSU)

Damit wird das Ehrenamt weiter gestärkt, weil sich zum Gelingen des Bürgerfestes

zahlreiche Mitbürgerinnen und Mitbürger einbringen; durch ihren

ehrenamtlichen Einsatz tragen sie maßgeblich zum Erfolg des Bürgerfestes bei.

Zudem wird durch die Abschaffung der Verwaltungsaufwand reduziert.

Diese Entscheidung gilt bereits für das im Juli 2018

stattgefundene Bürgerfest.

Sie haben 1 Stimme

XXX

Musterfrau, Martina

Musteramt

Musterstadt

Musterstadt

Bitte geben Sie uns am 14. Oktober Ihre Stimme – damit

wir auch weiterhin die Interessen des Nürnberger Landes

im Bezirk und im Bayerischen Landtag vertreten können.

XXX

Musterfrau, Martina

Musteramt

Musterstadt

Bezirkstagswahl

14. Oktober

Schokoladen – Feucht

PHILIPS + Bauknecht

Preisvorteil bis zu 50%

Georg-Hoffmann-Straße 11

Di. - Fr. 14 -18, Mo.+ Sa. 9-14 Uhr

Tel. 09128-72 66 77

6

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Ausbildung beim Markt Feucht

Um dem Bedarf an qualifizierten Nachwuchskräften in der Verwaltung

gerecht zu werden, beschloss der Marktgemeinderat in seiner letzten

Sitzung einstimmig, auch im nächsten Jahr eine/n Auszubildende/n

einzustellen.

Für den Ausbildungsbeginn am 1. September 2019 wird der Markt Feucht

also eine Stelle für die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten zur

Verfügung stellen. Damit wird von der bisherigen Praxis, alle zwei Jahre einen

Ausbildungsplatz anzubieten, abgewichen, denn bereits zum 1. September

2018 war eine neue Auszubildende beim Markt Feucht eingestellt worden.

Markt Feucht im „Zweckverband Kommunale

Verkehrssicherheit Oberpfalz“

Der Marktgemeinderat stimmte in seiner Sitzung am 27. September für

den Beitritt des Marktes Feucht in den Zweckverband, um die Überwachung

des ruhenden Verkehrs (sog. „Parkverstöße“) fortzuführen.

Im Juni war die Zweckvereinbarung mit der Stadt Altdorf aufgekündigt

worden. In den vergangenen Monaten suchte die Gemeindeverwaltung nach

einem neuen Anbieter.

Der „Zweckverband Kommunale Verkehrssicherheit Oberpfalz“ beginnt ab

Oktober mit seiner Arbeit in Feucht. Für Beschwerden und Rückfragen bei

erteilten „Knöllchen“ wird es dann auch eine neue Ansprechpartnerin beim

Zweckverband geben.

Für Rückfragen zu der Thematik steht wie gewohnt die Verkehrsbehörde

des Marktes Feucht unter 09128/ 91 67 - 57 zur Verfügung.

Weihnachtsbaum für Sparkassenplatz gesucht

Es ist der Ritterschlag für jeden

Nadelbaum, wenn er in der Ortsmitte

festlich geschmückt und hell

erleuchtet als Weihnachtsbaum

glänzen darf. Seit jeher ist der

große Baum auf dem Sparkassenplatz

das Herzstück des Feuchter

Ortszentrums in der Vorweihnachtszeit:

mit seinen glänzenden

Kugeln und den erleuchteten

Kerzen sorgt er für eine festliche

und heimelige Stimmung.

Für den diesjährigen Weihnachtsmarkt

sucht der Markt Feucht noch einen

Weihnachtsbaum, der idealerweise

eine Höhe von 10 bis 12 Metern hat.

Das Fällen und den Transport übernimmt

der Markt Feucht.

Wer einen Baum zur Verfügung

stellen möchte, meldet sich bitte

beim Bauhof unter der

Telefonnummer

09128/91 67 -600

oder per E-Mail unter

Bauhof@feucht.de.

STEAK-WELTREISE &

MUSIK VON WELT IM BARDOLINO

Anzeige

Zur Herbstzeit kommen im Bardolino wieder alle Fleisch-Liebhaber in den Genuss der

Steak-Wochen: Auf der Saisonkarte stehen argentinisches Rumpsteak oder Rinderfilet

vom Grill zu Genießerpreisen von 17 bzw. 21 Euro inklusive einer Beilage – auf Wunsch

verfeinert mit einer schmackhaften Sauce. Wie wär’s mit einer würzig-süßlichen Gorgonzola-Birnensauce,

einer aromatischen Lakritz-Rosinensauce oder einer nussig-pikanten

Steinpilz-Pfeffersauce? Am 5. Oktober geht’s los.

Akkordeon-Virtuose

Fred Munker und seine

"Fisarmonica“ aus der

legendären Akkordeonschmiede

„Beltuna“

Begeben Sie sich bis einschließlich 20. November auf eine kulinarische Weltreise mit vielen weiteren Premium-

Fleischsorten aus aller Welt wie das US Beef Rumpsteak und dem Masterchef US Beef Burger, das Chateaubriand vom

Charolais-Rinderfilet aus Frankreich, das T-Bone Steak aus Italien, das Hereford Premium-Rinderfilet aus Irland

sowie das Chuleta de Ibérico (Karree)

aus Spanien.

Besonderes Highlight sind

die musikalischen Donnerstags-

Termine mit Akkordeon-Virtuose

Fred Munker. Lassen Sie sich in

die stimmungsvolle Welt des Tango

Argentino transportieren, nach

Amerika mit Jazz & Swing sowie nach

Frankreich mit Chanson & Musette.

Jeden Donnerstag live ab 19:00 Uhr

vom 11.10. bis einschließlich

15.11.2018 (außer am 01.11.).

Um Tischreservierung wird gebeten.

Restaurant Bardolino …

wo Genießer zu Hause sind.

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

7


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Antrag auf Änderung des Bebauungsplanes Nr. 39 „Südlich der B 8“

In seiner Sitzung am 27. September hatte der Marktgemeinderat

über einen Antrag auf Änderung des Bebauungsplanes Nr. 39 „Südlich

der B 8, westlich und teilweise östlich der Gsteinacher Straße“ zu

entscheiden. Beantragt wurde hier, dass für ein bisher unbebautes

Grundstück der Bebauungsplan von Gewerbegebiet in Mischgebiet

geändert wird.

Die Vor- und Nachteile dieser beantragten Umnutzung wurden dargelegt und

von den Mitgliedern des Marktgemeinderates diskutiert. Schließlich entschied

sich das Gremium mehrheitlich für eine Änderung des Bebauungsplanes.

Der nächste Schritt ist, dass innerhalb des Bauleitplanverfahrens nun geprüft

wird, ob die bisherige Gewerbefläche überhaupt in ein Mischgebiet umgewandelt

werden kann. Angedacht sind für dieses Grundstück übrigens eine

Hotel- und eine Wohnnutzung mit teilweise sozialem Wohnungsbau.

Briefwahlunterlagen über das Bürgerservice-Portal beantragen

Über die Hälfte der Briefwähler in

Feucht beantragt die Unterlagen

zur Landtags- und Bezirkstagswahl

über das neue Bürgerserviceportal.

Kein Wunder, ist es doch

ein sehr bequemer Weg.

Nach Erhalt der Wahlbenachrichtigung

können die Briefwahlunterlagen hier

bis zum Dienstag vor der Wahl, den

9. Oktober 2018, online beantragt

werden: www.feucht.de, Rubrik

„Bürgerservice“, Bürgerserviceportal.

Hier kann man nach einmaliger

Anmeldung übrigens dann auch viele

weitere Behördengänge bequem von

zuhause aus erledigen: zum Beispiel

die Beantragung der Meldebescheinigung,

eines Führungszeugnisses, einer

Ehe- oder Sterbeurkunde.

Die Briefwahlunterlagen kann man

aber natürlich auch weiterhin wie

gewohnt direkt im Bürgerbüro

beantragen. Hier endet die Frist am

Freitag, 12. Oktober, 15 Uhr. In besonderen

Ausnahmefällen wie z.B. plötzlicher Erkrankung ist die Beantragung

auch noch am Samstag, 13. Oktober, in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und am

Wahlsonntag, 14. Oktober (dann aber nur mit ärztlichem Attest) bis 15 Uhr

möglich.

Wie man die Briefwahlunterlagen beantragt, kann man der Wahlbenachrichtigung

entnehmen. Die ausgefüllten Unterlagen müssen am Wahlsonntag

bis 18 Uhr beim Markt Feucht ankommen. Sie sollten daher rechtzeitig abgeschickt

oder im Bürgerbüro abgegeben werden.

Markt Feucht am 10. Oktober telefonisch nicht erreichbar

Aufgrund einer Telefonumstellung ist der Markt Feucht am Mittwoch,

10. Oktober 2018, telefonisch nicht erreichbar.

In dringenden Fällen steht für die Bereiche Bauamt, Finanzverwaltung,

Reichswaldhalle, Veranstaltungsbüro und Bücherei die Übergangsrufnummer

0173/8851862 zur Verfügung.

Für alle anderen dringenden Belange, die die Verwaltung im Rathaus

betreffen steht die Telefonnummer 0173/8602896 zur Verfügung.

Der Bauhof ist an diesem Tag unter der Rufnummer 09128/9914-600 und die

Kläranlage unter Tel. 0171/5361586 erreichbar.

Das Rathaus sowie alle gemeindlichen Einrichtungen sind zu den offiziellen

Mittwochszeiten geöffnet.

Mediatreff GbR

Hauptstraße 16 · 90537 Feucht

Tel.: 0 91 28 - 400 24 01

kontakt@mediatreff.net

www.mediatreff.net

Ihr Partner für Mobilfunk und Festnetz:

Kabeldeutschland / Vodafone / OTELO

Telekom / Congstar / SKY / Google 360 Grad

Neuverträge / Vertragsverlängerungen

Beratung und Installation von Festnetz und TV

8

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Bürgersprechstunde der Kripo Schwabach in Feucht –

Dienstag, 13. November, von 14 bis 18 Uhr im Atrium des Rathauses Feucht

Wohnungseinbrüche und Trickbetrüger – nicht nur ältere Menschen

sind verunsichert, wenn es um den Schutz ihres Heimes und ihrer

Wertgegenstände geht. Weil Vorsicht besser ist als Nachsicht hilft am

Dienstag, 13. November, die Polizei direkt vor Ort.

Der kriminalpolizeiliche Fachberater der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach,

Kriminalhauptkommissar Peter Herbst, wird im Atrium des Rathauses

Feucht eine Bürgersprechstunde abhalten, zu der jeder Interessierte kommen

kann. Man kann sogar Fotos vom eigenen Haus mitbringen und sich von ihm

Tipps für individuelle Sicherheitsvorkehrungen geben lassen.

Das Problem beim Wohnungseinbruchdiebstahl ist, dass verschiedenste

Tätertypen in vielfältigen Konstellationen mit unterschiedlichem Professionalisierungsgrad

eine Vielzahl von Straftaten begehen. Dadurch ist es ein schwer

aufklärbares Delikt. Neben den materiellen Sach- und Beuteschäden haben

Einbrüche aber auch starke Auswirkungen auf das Sicherheitsgefühl der

realen und potentiellen Opfer, teilweise mit bleibenden psychischen Schäden.

Kriminalhauptkommissar Peter Herbst steht allen Interessierten mit Informationen

über technisch gute und vernünftige Lösungsmöglichkeiten

zum bestmöglichsten Einbruchschutz zur Seite. Er zeigt neben geprüften,

einbruchhemmenden Neuelementen auch die Möglichkeiten der Nachrüstung

bestehender Elemente auf. Machen Sie einige Fotos des Gebäudes und

der Verriegelungen bei Fenster und Türen und bringen Sie diese zum

Beratungsgespräch mit.

Trickbetrug zum Nachteil von Senioren

stellt bei der Bürgersprechstunde den

zweiten Schwerpunkt dar.

Eine häufige Betrugsmasche ist der

sogenannte Enkeltrick. Er beschäftigt

seit Jahren die Polizei und fügt älteren

Menschen leider immer wieder hohe

finanzielle, aber auch schwere

seelische Schäden zu.

Ebenso wird in der vergangenen Zeit

massiv im Namen der Polizei betrogen.

Kriminalhauptkommissar Peter Herbst

Durch Anrufe falscher Polizisten wird

der Eindruckt erweckt, man spreche mit der Polizei. Skrupellose und gut

organisierte Täter haben es auch hier auf Wertgegenstände, insbesondere

auf Schmuck und Bargeld, abgesehen. Gutgläubigkeit und Hilfsbereitschaft

älterer Menschen werden hier gezielt ausgenutzt, um an deren Ersparnisse

zu kommen.

Kriminalhauptkommissar Peter Herbst informiert deshalb bei der Bürgersprechstunde

in Feucht zusätzlich über die zurzeit am häufigsten auftretenden

Betrugsmaschen.

Informationen zu den beiden Themenbereichen findet man übrigens

auch im Internet unter www.polizei.bayern.de,

www.polizei-beratung.de sowie www.k-einbruch.de.

Feucht • Segersweg 9 • Tel. 09128/4585

Lust auf

Farbe?

mit und

ohne

Termin

Wir freuen uns

auf Ihren

Besuch

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

9


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Abfuhr von Gartenabfällen

Der Markt Feucht führt im Herbst 2018 wieder eine Gartenabfallsammlung

durch. Die Gartenabfallcontainer werden an folgenden

Tagen im Gemeindegebiet aufgestellt:

Freitag, 12.10.2018 14.00 – 15.00 Uhr Merkurweg/

Ecke Hermann-Oberth-Straße

Freitag, 12.10.2018 15.30 – 17.00 Uhr Kirchweihparkplatz

Freitag, 19.10.2018 14.00 – 15.00 Uhr Untere Kellerstr.

(Katholisches Pfarrzentrum)

Freitag, 19.10.2018 15.30 – 17.00 Uhr Parkplatz Freibad

(Chormantelweg)

Freitag, 26.10.2018 14.00 – 15.00 Uhr Zeidlersiedlung

(Containerstandort)

Freitag, 26.10.2018 15.30 – 16.00 Uhr Andreas-Schramm-Straße

(Trafostation)

Für die Entgegennahme von Gartenabfällen wird pro Kofferraum-Menge bzw.

pro Wurzelstock ein Entgelt von 1,50 Euro erhoben. Dieses Entgelt entspricht

den Annahmegebühren für Gartenabfälle am Wertstoffhof an der Kläranlage.

Der Wertstoffhof ist auch weiterhin zu den bekannten Zeiten geöffnet.

Mittwoch: 17.30 – 19.30 Uhr

Samstag: 08.30 – 12.30 Uhr

Halloweenparty im JuZ

Auch dieses Jahr lässt das Jugendzentrum Feucht wieder Zombies, Mumien,

Hexen und andere gruslige Gestalten tanzen. Am Mittwoch, den 31. Oktober,

sind alle Kinder ab 8 Jahren eingeladen. Von 16 bis 19 Uhr wird gespielt und

getanzt – Verkleidungen sind ausdrücklich erwünscht, es wird auch einen

Kostümwettbewerb geben. Für gruslige Snacks ist ebenfalls gesorgt.

Das JuZ freut sich auf zahlreiche schauerliche Gestalten!

Der Eintritt ist wie immer frei.

Noch besser Leben ohne Plastik - Bestsellerautorin Nadine Schubert zu Gast in Feucht

Der Umweltbeirat des Marktes Feucht hat für den 23. Oktober 2018

die Bestsellerautorin Nadine Schubert zum Vortrag „Noch besser

leben ohne Plastik“ in die Reichswaldhalle eingeladen. An Infoständen

zum Thema Vogel-Fütterung, pestizidfreie Kommune und

vieles Mehr informieren die Mitglieder des Umweltbeirates ab 18 Uhr.

Der Vortrag beginnt um 19 Uhr.

Seit vielen Jahren beschäftigt Nadine Schubert das Thema Müllvermeidung

und dabei vorrangig ein „Noch besseres Leben ohne Plastik“. Für viele

Menschen schwer vorstellbar, aber sie zeigt: Es geht! Nadine Schubert sagt:

„Ich habe 2013 erkannt, dass es so nicht weitergehen kann – mit all dem

Müll, den unser Einkauf verursachte, und mit den Schadstoffen, die angeblich

im Plastik steckten. Ich suchte nach Alternativen – und siehe da: Es funktionierte,

auch wenn es seine Zeit brauchte, bis das Haus ‚plastikfrei‘ war.“

Im Vortrag zeigt sie Wege auf, was jeder gegen die große wie (mikro-)kleine

Plastikflut tun kann – zu Hause, beim Einkaufen, in der Schule oder am Arbeitsplatz

– und präsentiert darüber hinaus viele neue Ideen für ein schöneres und

gesünderes Leben, vom Plastikfasten über Beauty-Rezepte bis hin zu plastikfreiem

Schenken. Eine große Portion Tatendrang und viel Lust auf Neues –

das sind für Nadine Schubert die wichtigsten

Zutaten für den Einstieg in ein plastikfreies Leben:

„Es wird nicht von heute auf morgen gehen. Aber

ist der Anfang erst gemacht, geht bald vieles von

allein. Packen Sie‘s an!“

In ihren durchaus unterhaltsamen Vorträgen gibt

Nadine Schubert viele Praxistipps und macht

Lust darauf, Plastik aus dem Alltag zu verbannen.

Wichtig ist ihr dabei, auf den erhobenen Zeigefinger

zu verzichten. „Es soll Spaß machen und

muss einfach sein“, so die Autorin. Und wer die Tipps einmal gehört hat, will

schnell damit loslegen.

Zur Person Nadine Schubert:

Autorin, Bloggerin und mehrjähriger Profi in Sachen Plastikvermeidung. Zehntausende

von Leserinnen und Lesern inspirierte sie in den vergangenen Monaten mit

ihrem Blog und gleichnamigen Bestsellerratgeber „Besser leben ohne Plastik“.

Foto: Lea Schreiber

10

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


SHOPPING-GUIDE // AUSGABE 10/2018

je Paar

99,90 €

jeweils

69,95 €

Schwarze Handtasche mit edlem

Muster. Echt lederfrei. Konsequent

wird auf Nachhaltigkeit in sozialer

und Ökologischer Hinsicht geachtet!

Hausschuhe zum Wohlfühlen.

Hier sind Füße zu Hause.

189,90 €

159,90 €

159,90 €

169,90 €

Mode. Wellness. Komfort.

Modische Trends mit

höchsten Ansprüchen an

Tragekomfort und

Verarbeitung.

Mephisto-Schuhe mit Soft-Air

Technologie für moosweiches

und ermüdungsfreies Gehen.

199,90 €

149,90 €

120,-€

Damenschuhe mit Komfort & Stil.

Mephisto ist der Schuh, der sich

perfekt dem Fuß anpasst.

Exklusive Hartschalenserie

mit Echtleder-Elementen -

ausgezeichnet mit dem * Good

Design Award.

Die Kombination des Materials

Polycarbonat und echtes Leder

strahlt Wertigkeit, Langlebigkeit

und Komfort aus.

199,- €

Trendige Farbmaterialien und

elegante Metallicoptiken prägen das

Bild der aktuellen Mode.

je Paar

99,90 €

199,- €

je Paar

159,- €

Beauty Case

129,95 €

Trolley 70

249,95 €

Traditionelle Qualität

„Made in Europe“

Wer denkt, dass bequeme Schuhe nicht Funktion

und Mode in einem sein können?

Wir entwickeln Schuhe mit hochwertigen

Materialien und funktionellen Details, die ein

angenehmes Tragegefühl ermöglichen.

Trolley 60

229,95 €

Trolley 50

189,95 €


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Mit dem Feucht-Memo auf Entdeckungsreise gehen

Entdeckungsreise einmal ganz anders. Sehenswürdigkeiten und

Hingucker aus dem Gemeindegebiet Feucht in einem Spiel finden und

danach noch nicht Bekanntes persönlich aufsuchen. Dazu bietet das

Feucht-Memo einen Anreiz.

Es ist ein Memory-Spiel mit 48 Karten, in dem 24 Spielpaare zueinander

finden müssen. Spielen kann jeder ab 4 Jahren, ob Jung oder Alt, ob mit

Freunden oder in der Familie, ganz unkompliziert und dennoch herausfordernd.

Das Spiel ist handlich verpackt und kann somit auch einfach auf

Reisen mitgenommen werden.

Das Memo-Spiel enthält eine kurze Spielanleitung auf deren Rückseite alle

Objekte mit der jeweiligen Ortsbezeichnung angelegt sind. So können nicht

bekannte Örtlichkeiten gezielt in natura besucht werden.

Zu einem Preis von Euro 8,95 kann es im Bürgerbüro im Rathaus,

Hauptstraße 33, in Feucht erworben werden.

STRIFE85, Repellent und F2theP rocken das JuZ

Am Samstag, 20. Oktober, findet endlich wieder ein Live-Konzert

im Jugendzentrum Feucht statt. Am Start sind drei Bands, die einen

Stilmix aus Punk, Alternative Rock, Bluesrock, Grunge und Metal

bieten. Abgehen ist ausdrücklich erwünscht!

Strife85 kommen aus dem Nürnberger Land und spielen Punkrock und Alternative.

Derzeit wird noch viel gecovert, gerade entstehen die ersten Eigenkompositionen.

Ihr erster Song „Never Ending Run“ ist schon auf Spotify zu hören.

Im Jahr 2012 gründeten sich Repellent. Aus Einflüssen wie Tool, Metallica

und den Ramones entwickelte sich schnell der Repellent-Sound: Grunge mit

einer Prise Metal. Ein Riff, zwei Wochen später ein Chorus und irgendwann

wird daraus ein Song, der so ist, wie er sein muss: handgemacht, aggressiv

und trotzdem emotional. Egal, ob vor 13 oder 13.000 Mann, Repellent

spielen überall, wo man sie willkommen heißt.

F2theP, 2015 gegründet, ist eine Bluesrock-Band aus Nürnberg. Zwei Gitarren,

ein Keyboard und Drums unterhalten mit einem abwechslungsreichen Set von

klassischem Rock über gefühlvolle Balladen bis hin zu virtuosen Blues-Riffs. Im

Sommer 2018 ist ihre Debut-EP „Forward To The Past“ erscheinen.

Los geht’s um 20 Uhr. Das JuZ befindet sich in der Schulstr. 1 direkt

neben der Mittelschule und ist nur einen Katzensprung vom Bahnhof

entfernt.

• KLIMASERVICE

• BREMSENDIENST

• STOSSDÄMPFERPRÜFUNG

• PKW-/LKW-INSPEKTION

• MOTORDIAGNOSE

• UNFALLINSTANDSETZUNG

ALS SERVICE SIND WIR FÜR SIE DA:

MONTAG-DONNERSTAG 7.30 – 18.00 UHR

FREITAG

7.30 – 16.00 UHR

SAMSTAG

8.00 – 12.00 UHR

12

ANGEBOT WINTERREIFEN

4 Winterreifen incl. wuchten und montieren auf vorhandene Felgen und Fahrzeugmontage.

Continental TS 860 FR 205/55 R16 91H € 420,00

(außer Runflat und Air Stop)

Continental TS 860 195/65 R15 91T € 330,00

(außer Runflat und Air Stop)

Auf besonderen Kundenwunsch hier bereits jetzt unsere Montagetermine:

RÄDERWECHSEL SOMMER AUF WINTER

Samstag, 20.10.2017

Samstag, 27.10.2017

nur

€19,00

Benötigen Sie ein Angebot

für andere Reifen/ Größen?

Unser Reifenberater

Herr Hofmann berät Sie gerne.

* Nur gültig an diesen

* Tagen, bitte vereinbaren Sie

rechtzeitig einen Termin.

Nur für Fahrzeuge ohne RDKS.

Richtweg 85 | 90530 Wendelstein

Tel. (09129) 27 77 33 | Fax (09129) 27 77 44

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Bürgermeisterwanderung am 20. Oktober entfällt

Die allseits beliebte Wanderung mit Feuchts Erstem Bürgermeister Konrad

Rupprecht und dem DAV muss in diesem Herbst leider aus organisatorischen

Gründen ersatzlos entfallen.

Foto: Stolzenberg

Noch bis 12. Oktober: Ausstellung zum

Gauchsbach im Rathaus Feucht

Er ist nur ein kleiner Bach. Und doch hat er unheimlich viel zu

erzählen. Der Gauchsbach schlängelt sich auf seinem Weg vom

Waldgelände im Forstbezirk Kanzelschlag bis zu seiner Mündung

in die Schwarzach mitten durch Feucht und ist voller interessanter

Geschichten.

Zum Beispiel wie die Kinder früher, wenn der Gauchsbach die Straßen im Ort

überschwemmt hatte, sich nebenbei ein paar Pfennige verdienten, indem sie

die Autos über die Gauchsbach-Brücke lotsten. Oder weshalb man mit etwas

Glück am Gauchsbach den wunderschönen Eisvogel erblicken kann.

Der Arbeitskreis Chronik Feucht (AKC) hat alles Wissenswerte zusammengetragen

und präsentiert es in der Ausstellung „Der Gauchsbach“, die im

Atrium des Rathauses Feucht noch bis 12. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten

zu bestaunen ist.

Goldene Hochzeit von Christa und Heinz Pütz

Eines kann man über Christa und Heinz Pütz mit Sicherheit sagen: sie

machen etwas aus ihrer gemeinsamen Zeit. Und das seit 50 Jahren.

Wobei sie auch ein bisschen wirken wie frisch verliebt. Beide strahlen

und erzählen, als Feuchts Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht

in Moosbach am Tag der Goldenen Hochzeit mit einem kleinen

Geschenk zu Besuch kommt.

Heinz Pütz ist gebürtiger Moosbacher, seine Christa kam im zarten Alter

von sechs Jahren aus Fischbach in den Ort. Sie waren Nachbarskinder und

wurden gemeinsam von Kirchenrat Schoberth konfirmiert. Ein paar Jahre

später war auch er derjenige, der sie in Moosbach traute. Am Tag der Hochzeit

ging bei schönstem Septemberwetter ein Hochzeitsfestzug vom Standesamt

(der heutigen Bürgerhalle) bis zur Kirche.

Heute, 50 Jahre später, sind sie gemeinsam noch immer unheimlich aktiv, viel

unterwegs mit dem Wohnmobil, aktiv beim Wandern, Radfahren und Skifahren.

Die Leidenschaft ihrer Tochter Andrea wurde auch zu ihrer: Pferde. Allerdings

nicht als Reiter, sondern als Begleiter. Zum Beispiel als Andrea Pütz die Alpen

mit einer Gruppe überquerte. Da transportierten sie als sogenannte Trosser im

Wohnmobil und Hänger das gesamte Gepäck für Reiter und Pferde.

Und auch die Romantik fehlt nach 50 Jahren keinesfalls: zum Hochzeitstag überraschte

Heinz seine Christa am Frühstückstisch mit einer Reise in ferne Gefilde

– dieses Mal ohne Wohnmobil und ohne Pferde, aber mit ganz viel Liebe.

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

13


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Krugsweiher wird entschlammt

Der aufmerksame Spaziergänger sieht derzeit an den Krugsweihern

Blasen aufsteigen. Das ist im Moment ganz normal und Teil

eines Pilotprojektes. Die Blasen sorgen dafür, dass der Weiher nicht

komplett verschlammt.

Bei der Entschlammung hat sich der Markt Feucht für eine sehr umweltfreundliche

und innovative Methode entschieden: Im Weiher wurden

Schläuche verlegt, durch die kontinuierlich Sauerstoff in das Gewässer

gepumpt wird. Das sind die Blasen, die man beobachten kann. Durch die

Sauerstoffanreicherung können sich Mikroorganismen bilden, die für den

Abbau der organischen Bestandteile im Schlamm sorgen.

Bei der biologischen Gewässersanierung werden Abläufe in Gang gesetzt,

die die Selbstreinigungskraft des Gewässers unterstützen bzw. anschieben.

Im Gegensatz zu einer mechanischen Entschlammung durch Absaugen oder

Ausbaggern wird hierbei die Umwelt in und um das Gewässer nicht in Mitleidenschaft

gezogen.

Bis Ende 2019 wird es an dem größten der sechs Krugsweiher noch

blubbern. Dann ist er voraussichtlich entschlammt.

Eine faire Begrüßung…

…heißt seit Kurzem alle willkommen, die nach Feucht fahren. Auf den

Ortseingangs-Informationstafeln findet man nun neben den Wappen

der Partnergemeinden auch das Logo der Fairtrade-Gemeinde Feucht.

Der Markt Feucht möchte als zertifizierte Fairtrade-Gemeinde gemeinsam

mit der Fairtrade-Gruppe Feucht das Thema des Fairen Handels ins Bewusstsein

der Bevölkerung bringen. Dies geschieht bei Veranstaltungen wie dem

Bürgerfest, wo die Gruppe heuer zum zweiten Mal eine Bude mit fairen

Getränken hatte, oder beim Markt der fairen Möglichkeiten, der Ende

September zum zweiten Mal in der Reichswaldhalle stattfand.

Die Tafeln an den Ortseingängen sollen ab sofort den Fairen Handel

tagtäglich und dauerhaft ins Gedächtnis rufen.

Schwarzachtalplus Radrundtour

Den goldenen Oktober vom Fahrradsattel aus genießen! Zum Beispiel bei

der Fahrrad-Rundtour durch die Schwarzachtalplus-Gemeinden Altdorf, Berg,

Burgthann, Feucht, Leinburg, Postbauer-Heng, Pyrbaum, Schwarzenbruck

und Winkelhaid – eingezeichnet ist sie schon lange in der Freizeitkarte

„Schwarzachtal-Plus“, die man bei den neun Gemeinden auf Anfrage kostenfrei

bekommt. Nun findet man den Weg der Schwarzachtalplus-Tour noch ein

bisschen leichter: einfach den scheckkartengroßen Schildern folgen. Die Tour

ist 91 Kilometer lang und birgt viel Sehenswertes.

Schild Schwarzachtalplus Radrundtour

(09187) 706 21 93

Altdorf

14

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


PR-ANZEIGE

Julia Göring mit dem von Olaf Krebs entwickelten ColorIndikator Ein Tool, das jede Unsicherheit des Friseurs bei der Beratung aus dem Weg räumt

TYPBERATUNG IM SALON: KALT ODER WARM?

DIE RICHTIGE ENTSCHEIDUNG FÜR EINE TOP-KUNDENBERATUNG

Kalte oder warme Farben? Das ist eine der ersten Fragen, die bei einer individuellen

Kundenberatung zu klären ist. Um darauf nicht nur eine Antwort als

Experte geben zu können, sondern auch seinem Kunden den Unterschied sofort

erlebbar zu machen, hat Olaf Krebs den ColorIndikator entwickelt.

Besonders Neukunden erwarten eine professionelle Beratung, wenn sie zum

ersten Mal zum „neuen“ Friseur gehen. „Im besten Fall vertrauen unsere

Kunden unserer Meinung und dem Ratschlag als Experte in Sachen Haarschnitt

und Haarfarbe. Nur oft bleibt eine gewisse Unsicherheit“, wissen die Beratungsprofis

Olaf Krebs und Julia Göring.

„Bisher arbeiteten wir mit Stoffen oder Folien, die dem Kunden

an den Hals oder ans Gesicht gehalten wurden. Leider ist das

Zeitfenster, in dem der Kontrast sichtbar wird, nur sehr kurz. Wie

beim Tragen einer Sonnenbrille, passt sich das Auge beim Sehen

von Farben sehr schnell an. Mit dem ColorIndikator ist es möglich

schnell, einfach und vor allem sofort nachvollziehbar für den

Kunden die eigene Empfehlung in Sachen Farbtyp erlebbar zu

machen.“

SO FUNKTIONIERT DER COLORINDIKATOR

Der ColorIndikator ist eine auf der einen Seite mit einer silberfarbenen und auf

der anderen Seite mit einer goldfarbenen Oberfläche versehene Schablone. In

der Mitte ist eine Öffnung für das Gesicht. Die Schablone hält man zunächst mit

der einen, dann mit der anderen Seite vor das Gesicht des Kunden und wagt

gemeinsam den Blick in den Spiegel. Das Ergebnis ist verblüffend, denn es tritt

die sofortige Einsicht ein, welche der beiden Farben (Gold/warm, oder Silber/

kalt) besser zum Kunden passt. Im positiven Fall ist die Haut glatt, hat keine

Linien und Schatten, wirkt frisch und ausgeglichen. Im negativen Fall hingegen

ist die Haut fleckig und das Gesicht wirkt müde durch die Linien und Schatten.

Der Entwickler Olaf Krebs ist Friseurmeister und Geschäftsinhaber aus Feucht

bei Nürnberg und selbst seit über 25 Jahren in der Typberatung tätig. Viele

seiner Friseurkollegen sind begeistert und nutzen das Beratungstool bereits in

den Salons.

Die falsche Farbwahl kann dazu führen, dass wir müde und blass aussehen.

Damit das nicht mehr passiert, sollte im Zweifel der ColorIndikator zur

Hilfe genommen werden. Grund für die eindeutige Wirkung des ColorIndikator

ist die einfache Farblehre. Zu jeder Farbe, die wir sehen, entwickelt das Auge

sofort die Gegenfarbe. Der wichtigste Kontrast ist dabei der Silber-Gold-Kontrast.

Mit der richtigen Kontrastfarbe sieht nicht nur die Haut, sondern gleich das

ganze Erscheinungsbild jünger und frischer aus.

PROFESSIONELLER TYPBERATER WERDEN

Menschen entscheiden intuitiv darüber ob ein Bild, eine Sache oder ein lebendiges

Gegenüber attraktiv wirkt. Und das auf Anhieb. Grundlage dafür sind

geometrische Prinzipien von Symmetrie und Asymmetrie, die die Dinge für uns

schön und harmonisch wirken lassen oder eben nicht. Schönheit entsteht also

durch das optische Angleichen der Gesichtshälften. Da wir das Gesicht nicht

verändern können, müssen wir den Rahmen drum herum optimal gestalten.

Das ist die Aufgabe des Friseurs und Make-up-Profis. „Eine große Chance, wenn

Sie überlegen, dass nur wenige Gesichter eine ausgewogene Symmetrie haben!

Es gibt keine effektivere Möglichkeit, als Ihren Kunden dies bewusst zu machen

und ihm kompetent zu erklären warum Sie, etwas empfehlen.“

In den Seminaren von Olaf Krebs und Julia Göring lernen Sie die »geometrische

Vermessung«, um aus dem Ergebnis Ideen für die Frisurengestaltung abzuleiten.

Sie entwickeln Ihren eigenen roten Faden in der Typ- und Kundenberatung.

Sie trainieren Ihren individuellen Beratungsstil und schaffen die Verbindung

zu Ihrem Unternehmen als Kompetenzmarke. Top Motivation mit dem Ziel, die

Friseurdienstleistung aufzuwerten.

Sie finden das Thema Haarfarben- und Typberatung total spannend und würden

gerne mehr erfahren, um Ihre Kunden im Salon optimal zu beraten und noch

mehr aus jedem Typ raus zu holen? Bisherige Systeme halten Sie aber für

nicht mehr zeitgemäß. Dann machen Sie gemeinsam mit O.K.-Consulting Ihre

Mitarbeiter zu individuellen Beratern und Vermessungsprofis. Begeistern Sie

Ihre treuen Kunden und gewinnen sie Neue durch eine ganzheitliche Beratungsstrategie

mit der Sie sich von Mitbewerbern absetzen.

Natürlich hat sich Olaf Krebs auch das Gebrauchsmuster für den Colorindikator

im DBGM-Register sichern lassen: DBGM DE 20 2017.06264U1.

colorindikator.com | o-k-consulting.com


Viele faire Möglichkeiten

in Feucht

„Wenn ich gewusst hätte, wie interessant das hier ist, dann hätte ich

meine Tochter und ihre Kinder mitgenommen“, erklärte eine ältere

Dame am Ende der Veranstaltung.

Erstaunt über das,

was am 23. September in der

Reichswaldhalle geboten war,

und voller Eindrücke über die

Möglichkeiten, die Welt ein bisschen

fairer zu machen, ging die

Feuchterin nach Hause.

Der Markt der fairen Möglichkeiten

lockte mit seinen Ständen rund

um Regionales, Bio und Fairtrade

die Besucherinnen und Besucher

nach Feucht. Ob Eier, Fleisch und

Nudeln von Hennen Glück aus

Pfeifferhütte, Schokolade von Perú

Puro, Dekoartikel, Spielsachen und

Leckereien vom Fairen Jakob in der

Feuchter Hauptstraße, faire Fußbälle

der Nürnberger Firma Bad Boyz oder

selbstgebackener Kuchen und fairer

Kaffee von der Fairtrade-Gruppe

Feucht: alles Produkte, die komplett

nachhaltig und unter fairen Bedingungen

entstehen – es blieben keine

Wünsche übrig.

Der Sprecher der Fairtrade-Gruppe Feucht, Helmut Schleif, empfing die Bürgerinnen

und Bürger und nutzte die Gelegenheit, zur Mithilfe für das faire Thema

aufzurufen. Als Erster Bürgermeister der zertifizierten Fairtrade-Gemeinde

Feucht erklärte Konrad Rupprecht bei seiner Begrüßung, dass es Zeit sei,

eigenverantwortlich zu handeln, und schlug damit eine Brücke zu dem Dokumentarfilm,

der im Anschluss gezeigt wurde: „Zeit für Utopien“ von Kurt

Langbein. Der Film befasst sich mit der Tatsache, dass die Ökonomie dringend

einer Veränderung bedarf, wenn wir Ressourcen – menschliche und materielle

– erhalten wollen. Er weist viele Möglichkeiten auf, wie man im Kleinen

Dinge verändern kann. Anhand vieler Beispiele und Expertenaussagen bringt

er den Zuschauer kurzweilig zu der Schlussfolgerung, dass hierarchiefreie

Genossenschaften und Kooperativen zwischen Produzenten und Verbrauchern

als Gegenentwurf zum Kapitalismus die Lösung sein könnten, sowohl

im Großen als auch im Kleinen. Im

tatsächlichen Leben funktionieren

sie an vielen Stellen bereits sehr

gut, wie die gezeigten Exempel

beweisen.

Nach dem Film ergriff Frank

Braun das Wort. Der Experte im

Bereich des fairen Handels und

der Nachhaltigkeit lebt die Themen

des Fairen Handels regelrecht und

warb dafür, dass jeder mit kleinen

Dingen in seinem eigenen Leben

die Veränderung beginnen kann.

Nach drei Stunden schloss der

zweite Markt der fairen Möglichkeiten

erfolgreich seine Stände. Übrigens: Landrat Armin Kroder konnte aus

terminlichen Gründen nicht anwesend sein, er ließ den Veranstaltern – das

waren der Weltladen „Der Faire Jakob“, die Fairtrade-Gruppe Feucht und der

Markt Feucht – allerdings eine Spende als Unterstützung zukommen.

Helmut Schleif

Text: Markt Feucht, Fotos: RWB

16

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


Alle schicken ihre guten Wünsche

per Luftballon gen Himmel

SLW_Vorstand Stefan König

Schlüsselübergabe durch

das Planungsbüro Graf

Landrat Armin Kroder mit Bürgermeister

Konrad Rupprecht

Das Kinderdorf wächst weiter

ZWEI KINDERGARTENGRUPPEN SIND IM WALBURGISHEIM FEUCHT EINGEWEIHT

WORDEN – HERZENSBILDUNG STEHT IM MITTELPUNKT

Einrichtungsleiter Norbert Clausen und Erzieherin

Kerstin Nöth (2.v.l.) mit dem Team

Kindergartenleiterin Kerstin Nöth vor dem

großen Herz aus Holz

Pater Heinrich Gumann weiht die Räume

Evelyn Kittel-Kleigrewe und Bürgermeister

Konrad Rupprecht

„Nur gemeinsam sind wir stark!“ Diese Botschaft

gab Kindergartenleiterin Kerstin Nöth der Festgemeinde

im Walburgisheim Feucht bei der

Einweihung der beiden neuen Kindergartengruppen

mit auf den Weg. Vor einem großen

Herz aus Holz mit rund 90 Kinderfotos erklärte

eine Gruppe von Mädchen und Jungen den

Erwachsenen, warum sie zum nun viergruppigen

Kindergarten gehören: Sie können gut Fußball

spielen, malen oder Bücher anschauen. Bürgermeister

Konrad Rupprecht, Landrat Armin Kroder

und die Vorstandschaft der Stiftung Seraphisches

Liebeswerk (SLW) als Träger der Feuchter Einrichtung

zeigten sich beeindruckt von dem selbstbewussten

Auftreten der Vorschulkinder.

Gemeinsam mit den Eltern und Angehörigen

feierten die Kindergartenkinder in einem kurzweiligen

Freiluft-Gottesdienst die Erweiterung des

Kindergartenhauses, das anschließend von SLW-

Präses Pater Heinrich Grumann gesegnet wurde.

Bedarf an Kinder-Betreuungsplätzen

ungebrochen hoch

Bürgermeister Konrad Rupprecht freut sich, dass

die notwendige Aufstockung der Kindertagesstättenplätze

in Kooperation mit dem Walburgisheim

gelungen ist. Im Januar 2017 stellte der Markt

durch den ungebrochenen Zuzug junger Familien

zusätzlichen Bedarf an Kindergartenplätzen fest.

Innerhalb kurzer Zeit waren die Genehmigungen

eingeholt und das Planungsbüro Graf Architekten

aus Burgthann mit dem Erweitungsbau

beauftragt, so dass der Ausbau eigentlich schon

im Frühsommer hätte starten können. Die

vollen Auftragsbücher der verschiedenen Handwerksbetriebe

seien Grund für die Verzögerung

des Baubeginns gewesen, so Bürgermeister

Rupprecht, der sich für die gute Zusammenarbeit

bei Einrichtungsleiter Norbert Clausen bedankte.

Erste Integrationsgruppe im Landkreis

Nürnberger Land

Ganz herzlich gratulierte Landrat Armin Roder

den Verantwortlichen und beglückwünschte die

pädagogischen Fachkräfte für den inklusiven

Förderansatz, der im Walburgisheim Feucht gelebt

wird. Gerade die individuelle Betreuung und

Begleitung von Kindern, Jugendlichen und jungen

Erwachsenen unter einem Dach sei im Landkreis

Nürnberger Land einmalig.

„Genau das ist unser Ansatz als Träger des

Walburgisheims“, freut sich SLW-Vorstand Stefan

König über die Anerkennung und Unterstützung

der Kommune und des Landkreises, der den

Kindern eine schöne Kindergartenzeit wünschte.

„Ein kleines Paradies ist hier entstanden“,

betonte Evelyn Kittel-Kleigrewe als Fachaufsicht

im Amt für Familie und Jugend am Landratsamt.

Der Dorfcharakter der Einrichtung mit einem

großen Spielplatz in der Mitte und einer fast ländlichen

Idylle seien ideal für die Verwirklichung

des pädagogischen Konzeptes: Als Gemeinschaft

zusammen zu leben und zusammen zu halten und

damit aktiv Demokratieerziehung zu betreiben.

Kerstin Preißler

Einrichtungsleiter Norbert Clausen

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

17


AUS DEM FEUCHTER RATHAUS

Neue Auszubildende beim Markt Feucht

In diesem Jahr kann der Markt Feucht wieder eine Auszubildende

begrüßen. Für die Stelle im Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte

wurde zum 01. September 2018 Nadine Geier aus Feucht

eingestellt.

Die Ausbildung wird drei Jahre dauern und sich in theoretische und fachpraktische

Abschnitte gliedern. Neben der betrieblichen Ausbildung in den

verschiedenen Ämtern der Verwaltung beim Markt Feucht wird abwechselnd

die Berufsschule und die Bayerische Verwaltungsschule besucht.

Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht freute sich sehr über den Neuzugang

beim Markt Feucht und wünschte Nadine Geier einen guten Verlauf ihrer

Ausbildung und dass sie mit ihrem Beruf glücklich werde. Auch Personalleiter

Florian Schmidt begrüßte sie recht herzlich.

Ein Jahr lang hat man nun zwei Auszubildende in der Gemeindeverwaltung;

Nadine Geiers Azubi-Kollegin befindet sich seit September dieses Jahres

bereits im dritten Ausbildungsjahr. Der Markt Feucht tut damit im Ausbildungsbereich

das Möglichste und wird somit ein weiteres Mal seiner Verantwortung

für die Ausbildung junger Menschen gerecht.

Kriegsgräberfürsorge startet Sammlung

Vom 19. Oktober bis 4. November sammelt der Volksbund Deutsche

Kriegsgräberfürsorge e. V. Feuchts Erster Bürgermeister Konrad

Rupprecht: „Man braucht Mut, mit einer Dose auf der Straße

sammeln zu gehen. Bitte unterstützen Sie mit ihrer Spende die Hausund

Straßensammlung 2018.“

v.l.n.r.: Florian Schmidt, Leiter des Hauptamts, Nadine Geier,

Erster Bürgermeister Konrad Rupprecht.

Seit 100 Jahren setzt sich der Volksbund Deutscher Kriegsgräber für die

Pflege der Gedenkstätten der Opfer von Krieg und Gewalt ein. Die riesigen

Gräberfelder erinnern die Lebenden an die Vergangenheit und konfrontieren

sie mit den Folgen von Krieg und Gewalt. Bei den Gräbern handelt es sich

nicht nur um Soldatengräber, sondern auch um Gräber für Familien, die bei

Bombenangriffen ums Leben kamen. Die gesammelten Gelder werden auch

für die Jugend- und Sozialarbeit verwendet.

Herbstzeit: Zeit für den Heckenschnitt

Der Markt Feucht bittet alle Bürgerinnen und Bürger, für den Herbst

einen ordnungsgemäßen Rückschnitt einzuplanen. Heckenschnitt-Zeit

ist von Oktober bis Februar.

Auch in diesem Jahr wird die Gemeindeverwaltung diejenigen Bürgerinnen

und Bürger höflich anschreiben, die ihre Hecke nicht wie erforderlich

geschnitten haben. Der Markt Feucht möchte so ins Gespräch mit den Eigentümern

kommen, denn ein persönliches Gespräch räumt viele Missverständnisse

aus. Wichtig ist, dass an allen öffentlichen Wegen die Verkehrssicherheit

aufrechterhalten oder gar verbessert wird.

Worauf kommt es beim Heckenschnitt an?

Wichtig ist, dass die Hecken mindestens auf die Grundstücksgrenze zurückgeschnitten

werden. Besser wäre jedoch, so weit zurückzuschneiden, dass die

Hecke nicht schon nach kurzer Zeit wieder in den Verkehrsraum hineinragt.

Gehwege, Radwege und Straßen ohne Geh- und Radwege müssen sicher und

in voller Breite nutzbar sein.

Ansprechpartner im Bauamt des Marktes Feucht ist Gabriele Kaiser:

09128/91 67 -48, gabriele.kaiser@feucht.de.

18

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


PARTEIEN

Abschaffung der Standgebühren

am Bürgerfest

Ab 2018 werden keine Standgebühren für die teilnehmenden

Vereine und Organisationen am Feuchter Bürgerfest erhoben. Für

die CSU-Fraktion hatte ich mit folgenden Begründungen beantragt,

diese Gebühren wenn möglich heuer, spätestens aber ab

dem kommenden Jahr abzuschaffen.

Die von den Vereinen und Organisationen entrichteten Standgebühren

belaufen sich in der Summe auf Beträge zwischen 1800 und 2000 €. Das

sind rund 15% der entstandenen (und tatsächlich bezahlten) Kosten des

Bürgerfestes. Rechnet man die entstandenen Kosten durch Mitarbeiter

des Marktes Feucht (innere Verrechnung) mit ein, sinkt dieser Anteil noch

deutlich.

Wir fordern bei allen Gelegenheiten, die Arbeit im Ehrenamt zu stärken.

Beim Bürgerfest engagieren sich viele Mitbürgerinnen und Mitbürger in

zahllosen Stunden ehrenamtlich und tragen so zum Erfolg des Bürgerfestes

bei. Es ist daher nicht sinnvoll, ihre Vereine und Organisationen

dafür bezahlen zu lassen - vor allem auch angesichts der Tatsache, dass

die Auflagen (etwa durch die Lebensmittelüberwachung) ständig steigen.

Bei manchen Ständen zahlt der Markt Feucht sogar an sich selbst Standgebühr

(z.B. Fair-Trade-Bude).

Der Verwaltungsaufwand für die Erhebung der Beträge (die ja nach Größe

des Standes differieren – und bei einigen gar nicht erhoben werden) und

die Überwachung der Bezahlung würde wegfallen.

Beim Weihnachtsmarkt zahlen Vereine und Organisationen am ersten

Wochenende ebenfalls keine Standgebühren (Platzmiete), und sogar die

gewerblichen Anbieter müssen in der 2. bis 4. Woche des Weihnachtsmarktes

und am Zeidlermarkt keine Platzmiete entrichten (sie zahlen

lediglich einmalig 25 € für die Gestattung).

■ Fachbetrieb für Heizung + Klima

■ Diesel- und Elektrik-Service

■ Bremsen-Service

■ Kundendienst mit Mobilitätsgarantie

■ Reparatur aller Marken und Modelle

■ Werkstatt-Ersatzwagen

■ 24-Std.-Annahme-Service

Kfz.-Meisterbetrieb

Mann, bin ich heut faul …

Wartung von A bis Z

… jaaah, „kratzfaul“!

■ Inspektion

nach Herstellervorgaben

Kfz.-Meisterbetrieb

■ Sämtliche Verschleißreparaturen

und Instandsetzungsarbeiten

vom Auspuff bis zum Zahnriemen

■ HU/AU bei uns im Haus:

Jeden Dienstag

und Donnerstag

Damit ich MEHR ZEIT

für SINNVOLLES habe!

Gsteinacher Str. 43

90537 Feucht

Tel 0 91 28/1 43 18

Fax 0 91 28/1 43 25

Aus diesen Gründen ist es mehr als vertretbar und im Sinne der Gleichbehandlung

auch begründbar, beim Bürgerfest auf die bislang gängige

Praxis der Standgebühren ersatzlos zu verzichten. Erfreulicherweise wurde

der Antrag sowohl im Sozial- und Kulturausschuss als auch im Marktgemeinderat

einstimmig angenommen. Im Marktgemeinderat wurde zudem

mit 19:6 Stimmen beschlossen, bereits für das laufende Jahr 2018 keine

Standgebühren mehr zu verlangen.

Herbert Bauer

Neue Herbstkollektion

Auf jedes 2. Teil 20% Rabatt

Größe 38 Gültig - 60 bis 17.11.2018

mode

seit

1984

gerstner

€ 100,– Preisvorteil für ADAC Mitglieder

beim Kauf einer PKW-Standheizung

mit Fernbedienung. *

+ Weil der Winter schneller kommt als man denkt:

Vom 01.10. bis 30.11.2018 für eine Webasto Standheizung

entscheiden und bis zu € 100,- *Preisvorteil sichern.

www.standheizung.de

Ulmenstraße 7 / Dianaplatz Mo. - Fr. 10.00 11.00 - 17.30 18.00 Uhr

Nürnberg

Sa. 10.30 - 14.30 Uhr

Tel: 0911/41 21 87

www.mode-gerstner.de

Größe 38 - 60

Bitte Anzeige mitbringen. Pro Person nur ein Gutschein gültig.


© Blauer Kurier

■ Fachbetrieb für Heizung + Klima

■ Diesel- und Elektrik-Service

■ Bremsen-Service

■ Kundendienst mit Mobilitätsgarantie

■ Reparatur aller Marken und Modelle

■ Werkstatt-Ersatzwagen

■ 24-Std.-Annahme-Service

Gsteinacher Str. 43

90537 Feucht

Tel 0 91 28/1 43 18

Fax 0 91 28/1 43 25

* Der ADAC Vorteil von 5 % gilt nicht für Fernbedienung und Arbeitszeit. Die Angebote sind nicht mit anderen

Preisaktionen kombinierbar. Gültig im Oktober und November 2013 exklusiv für ADAC Mitglieder.

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

19


PARTEIEN

Weinfest der CSU Feucht

am 20. Oktober 2018

Am Samstag, den 20. Oktober 2018, findet im Zeidlerschloss wieder

ein seit Jahren beliebter Event statt, unser Weinfest. Wir laden alle

Bürgerinnen und Bürger dazu herzlich ein!

Auch in diesem Herbst kommen interessante Weine, wie Schwarzriesling,

gelber Muskateller, und Sauvignon Blanc aus der Partnergemeinde Leutschach

zum Ausschank. Für eine solide Grundlage beim Alkoholgenuss sorgen

Verhackertes, Käsebrot und Zwiebelkuchen. Dass der Wein des Menschen

Herz erfreut und vielleicht auch zur Wahrheitsfindung beiträgt, gehört zu

den unumstößlichen Lebensweisheiten eines weltoffenen und mediterranen

Europas, die Bayern schon vor Jahrhunderten erobert haben.Politik darf uns

am 20. Oktober nicht verdrießen, denn schwierige Aufgaben zu meistern sind

wir gewohnt; wer gut feiert, schöpft neue Kraft für Herausforderungen. Und

ein Ziel steht mit unserem Weinfest im Vordergrund: Die Gelegenheit zu guten

Gesprächen zu bieten und so Menschen miteinander zu verbinden. Kommen

Sie bitte also am 20. Oktober 2018 ab 16.00 Uhr ins Zeidlerschloss.

Axel-Wolfgang Schmidt

Weinfest von 2016 mit dem damaligen Gast Markus Söder

Boulefest in Moosbach

Man sollte das Boulespiel nicht nur als gesundheitsfördernde Aktivität

älterer Herrschaften einordnen, die damit voranschreitenden

Mobilitätseinschränkungen begegnen wollen. Ebenso wichtig für

das menschliche Wohlbefinden ist auch das Bedürfnis nach zwischenmenschlicher

Kommunikation, die gerade durch das Boulespiel besonders

gefördert wird.

So gesehen war das Boulefest in Moosbach auch in diesem Jahr ein voller

Erfolg. Der CSU Ortsvorsitzende und Landtagskandidat Alexander Hommel

(Bildmitte) hat sich in kurzer Zeit zu einem Fan der schwarzen Kugeln gemausert.

Grund genug zu der Vermutung, dass er die Boulisten als Kommunalpolitiker

auch weiterhin fördern wird. Die CSU Feucht wird beim Ferienprogramm

des Marktes Feucht 2019 den Anlauf dazu nehmen, für das Spiel mit den

schwarzen Kugeln auch unter jungen Menschen zu werben. Damit endlich

der Altersdurchschnitt in der Boulegemeinde wesentlich gesenkt wird.

Axel-Wolfgang Schmidt

Herzliche Einladung

Am 13.10. - dem Tag vor der Landtagswahl - kommt um 10.30 Uhr

Ministerpräsident Dr. Markus Söder nach Feucht. Zusammen mit dem Feuchter

Listenlandtagskandidat Alexander Hommel und Vertretern der Feuchter CSU,

aus dem Vorstand und Marktgemeinderat, wird er für Fragen rund um die

Landtagswahl zur Verfügung stehen. Dazu gibt es ab 10 Uhr auch für die

Standbesucherinnen und Besucher zur Stärkung ein Weißwurstfrühstück.

Eine Gelegenheit den Tag vor der Land- und Bezirkstagswahl für

letzte Informationen zur Wahl und Gesprächen mit den Kandidaten zu nutzen.

Die Bezirkstagskandidatin Ivona Papak wird ebenfalls vor Ort sein.

20

Rechtsanwalt

Michael Schwarz

Pfinzingplatz 1 • 90537 Feucht

Tel. (0 91 28) 30 28 • Fax (0 91 28) 1 35 04

E-Mail: RA.Schwarz.Michael@gmx.de

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


PARTEIEN

SPD bei Excella Feucht

Die Fraktion der SPD Feucht und der stellvertretende

Ortsvereinsvorsitzende Gerald Schickendanz besuchten zusammen

mit der Landtagsabgeordneten Angelika Weikert und den Landtagskandidaten

Kerstin Gardill und Marcel Schneider die Firma Excella.

Sie nahmen wenige Wochen nach dem Wechsel in der Geschäftsführung

die Gelegenheit zu einem Gedankenaustausch mit Dr. Uwe Korn,

einem der Geschäftsführer sowie dem Betriebsratsvorsitzenden Franz

Wullinger wahr.

Dr. Korn informierte die Delegation über die Historie, die Geschäftsgebiete, die

zuletzt geleisteten und geplanten Investitionen sowie über die Mitarbeiterstruktur.

Excella gehört zum privat geführten Fareva-Konzern aus Frankreich, der in 11

Ländern mit 39 Werken und etwa 12.000 Mitarbeitern weltweit aufgestellt

und im Bereich der Lohnherstellung für unterschiedliche Branchen tätig ist.

Am Standort Feucht liegt neben der Entwicklung der Schwerpunkt auf der

Lohnherstellung hochwirksamer medizinischer Wirkstoffe und Arzneimittel.

Dagegen hat sich Excella nahezu vollständig aus der Produktion von Generika

zurückgezogen, die zu Zeiten der Firma Heumann der Hauptumsatzbringer

war.

Ca. 550 Beschäftigte haben in Feucht ihren Arbeitsplatz. Davon sind etwa

ein Viertel Akademiker, die meisten anderen hochqualifizierte Fachkräfte.

Der Anteil an befristeten Arbeitsverträgen liegt deutlich unter 5% und dient

u.a. zum Überbrücken von Erziehungszeiten oder Ähnlichem. Excella bildet

außerdem aktuell 22 neue Mitarbeiter zu Pharmakanten, Chemikanten und

Chemielaboranten aus.

v.l.n. r.: Franz Wullinger, Petra Fischer, Gerald Schickendanz, Inge Jabs,

Tanja Grasser-Bertl, Marcel Schneider, Hannes Schönfelder, Lothar Trapp,

Kerstin Gardill, Angelika Weikert. Dr. Uwe Korn

Frau Dr. Kristin Kupsch führte die Besucher anschließend durch die neue

Qualitätskontrolle, wo sich die Gruppe überzeugen konnte, dass dort viele

hochmoderne Arbeitsplätze entstanden sind. Bei dem Besuch und im

Gespräch wurde deutlich, dass Excella alles daran setzt, weiterhin ein wichtiger

Baustein in dem Konzern Fareva zu sein, für Arbeitsplätze für die Region

zu sorgen und mit seiner Gewerbesteuer die Finanzkraft der Marktgemeinde

Feucht zu stärken.

Lothar Trapp

15 % der Mitarbeiter kommen direkt aus Feucht, 40 % Prozent pendeln aus

Nürnberg/Fürth/Erlangen ein. Das Einzugsgebiet für die Mitarbeiter reicht

von Schwabach, Roth über Neumarkt bis Regensburg. Sehr viele Beschäftigte

arbeiten schon viele Jahre in der Firma; ein Zeichen für ihre Zufriedenheit und

Beweis einer guten Personalpolitik.

In diesem Jahr wurde das neue Gebäude der Qualitätskontrolle Pharma mit

einem Investitionsvolumen von 8 Millionen € in Betrieb genommen. In den

letzten 10 Jahren wurden circa 40 Millionen € in die Fortentwicklung des

Standorts investiert, weitere Investitionen im zweistelligen Millionenbereich

sind geplant.

Historischer Spaziergang am Tag des

Offenen Denkmals

Der Historische Spaziergang, zu dem die SPD Feucht seit vielen Jahren

am Tag des Offenen Denkmals einlädt, erfreut sich ungebrochener

Beliebtheit.

So war eine stattliche Zahl Interessierter mit dem ehemaligen Bürgermeister

Hannes Schönfelder im Ortskern von Feucht unterwegs, um etwas über die

Geschichte von Feucht und seiner Bauwerke, über das Zeidelwesen, die

Zeidelgerichtsbarkeit und über die Feuchter Kirchengeschichte zu erfahren.

Gelegenheit dazu gaben das Pfinzing- und das Zeidlerschloss, das Hermann-

Oberth-Raumfahrtmuseum und das Zeidelmuseum, das Rathaus und die

beiden Kirchen. Ein Gesprächsthema waren auch in diesem Jahr die Veränderungen,

die im Laufe der Jahre an und in den verschiedenen Gebäuden

vorgenommen werden, die häufig auf den Wechsel der jeweiligen ästhetischen

Vorstellungen und Vorlieben zurückgehen und die zu akzeptieren nicht

immer leicht fällt.

Inge Jabs, die Vorsitzende der SPD Feucht, dankte am Ende Hannes Schönfelder.

Wegen des guten Zuspruchs ist er gewillt, auch im nächsten Jahr am

Tag des Offenen Denkmals durch Feucht zu spazieren.

Inge Jabs

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

21


PARTEIEN

Kerstin Gardill und Marcel Schneider

Landtagskandidaten in Feucht unterwegs

Am 3. Wochenende im September war in Feucht viel los. Am Samstag das

Familienfest im Ortszentrum und am Sonntag der Markt der Fairen Möglichkeiten

in der Reichswaldhalle. Beim Familienfest ließen sich beide Kandidaten

sehen und informierten sich über Handwerk und Neuheiten.

(s. Foto behindertengerechter Sanitärbereich). Sie suchten das Gespräch mit

den Besuchern und Besucherinnen, sowie Kerstin Gardill besonders mit den

Verantwortlichen der Fairtrade – Gemeinde. Insgesamt zeigten sich beide

beeindruckt von den Aktivitäten in Feucht.

Inge Jabs

22

Voller Erfolg mit OB Uli Maly und

Kerstin Gardill

Die SPD Feucht hatte zum Roten Sofa in die Reichswaldhalle eingeladen

und der Saal war voll. Ein Grund war sicher die Ankündigung,

dass die Vorsitzende der Bundes-SPD und der Bundestagsfraktion

Andrea Nahles sprechen wird. Dazu kam es leider nicht. Turbulenzen

in Berlin im Fall Maaßen waren der Grund für ihre kurzfristige Absage.

Als tatsächliche Urheber der Turbulenzen benannte die Vorsitzende der SPD

Feucht Inge Jabs in ihrer Begrüßung den Innenminister Seehofer und seine

Unionsfreundin, die Bundeskanzlerin. Dass dafür dennoch die SPD allein

verantwortlich gemacht werde, führte sie darauf zurück, dass offensichtlich

an die SPD höhere Maßstäbe angelegt werden als an die Parteien, die den

Innenminister stellen.

Kerstin Gardill, die Landtagskandidatin der SPD für Feucht, gab eine klare

Antwort, als sie vom Moderator der Veranstaltung Michael Ziegler gleich zu

Beginn nach ihrer Meinung zum Fall Maaßen gefragt wurde:

Der Mann ist als Präsident des Verfassungsschutzes ungeeignet und seine

- an diesem Tag noch im Raum stehende - Beförderung zum Staatssekretär

völlig unverständlich und nicht hinnehmbar. Somit ist die Kritik von Natascha

Kohnen, der SPD-Spitzenkandidatin für den Landtag, an dieser Entwicklung

in jeder Beziehung berechtigt.

Mit dieser eindeutigen Aussage war das Thema Maaßen an diesem Abend

erledigt und hatte auf Inhalt und Verlauf der Veranstaltung keinen weiteren

Einfluss. OB Uli Maly betonte lediglich in seinen Ausführungen immer wieder

einmal, sich nicht leichtfertig von der Großen Koalition zu verabschieden.

Denn für die Menschen könne die SPD in der Regierungsverantwortung mehr

erreichen als aus der Opposition heraus. Ohne die SPD gäbe es z. B. keinen

Mindestlohn, keine abschlagsfreie Rente mit 63 nach 45 Beitragsjahren, nicht

die Rückkehr zur Parität in der Krankenversicherung und den Ausbau und die

Qualitätsoffensive in der Kinderbetreuung.

In seiner mit sehr viel Beifall bedachten Rede ging er auf manche in der

Vergangenheit erlebten Streitfrage ein, wie die Politik Willy Brandts zur

Versöhnung mit den Staaten des damaligen Ostblocks oder die Frage der

Atomenergie und der Abkehr von ihr. In diesen Konflikten hatte sich die SPD

gleichsam wie in einem Brennglas stellvertretend für die Gesellschaft den

Fragen der Gesellschaft gestellt und im innerparteilichen Streit um Antworten

gerungen, die später zur anerkannten Politik geworden sind. Ähnliches zeigt

sich derzeit in der Frage, wie Gesellschaft und Staat sich mit der Zuwanderung

und der Integration der Flüchtlinge und Zugewanderten befassen.

Im weiteren Verlauf des Abends widmeten sich OB Uli Maly und Kerstin

Gardill - von Michael Ziegler und im Schlussteil des Abends vom Publikum

befragt - den Vorstellungen der SPD für die künftige Politik im Bayerischen

Landtag. Themen waren u. a. die Forderung nach bezahlbarem Wohnen, die

Notwendigkeit, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erleichtern, auch

durch den Abbau der Gebühren in den Kindertagesstätten, die Schulpolitik

der CSU, der Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs.

Inge Jabs sah sich am Ende in zwei Erwartungen bestätigt, die sie in ihrer

Begrüßung angesprochen hatte: Trotz der Absage von Andrea Nahles werde

es eine erfolgreiche Veranstaltung

geben. Und Kerstin Gardill und Uli

Maly werden deutlich machen, dass

die SPD auf die Fragen Antworten

gibt, die sich in Staat und Gesellschaft

stellen. Anders als die

Ewig-Gestrigen, die zwar lautstark

kritisieren und dabei bewusst Tabubrüche

in ihrer Propaganda einkalkulieren.

Diejenigen, die für die

komplexen Fragen keine Antworten

haben, sondern sich damit

begnügen, Stimmung zu machen.

Diejenigen, denen es auf Lösungen

für die Fragen, die sich in Staat

und Gesellschaft stellen, gar nicht

ankommt. Sie verdienen anders als

die Kandidatinnen und Kandidaten

der SPD keine Stimmen.

Hannes Schönfelder

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


PARTEIEN

Reger Gedankenaustausch über die Aufgaben des Bezirkstags

Hans-Dieter Brückner, der Kandidat der SPD für den Bezirkstag im

Stimmkreis Nürnberg-Ost, zu dem Feucht gehört, stellte sich und die

Aufgaben des Bezirkstags bei der Arbeitsgemeinschaft 60plus der

SPD Feucht vor.

Hans-Dieter Brückner ist 65 Jahre alt. Als Rummelsberger Diakon, der Heimleiter

in der Jugendhilfe, Gruppenleiter im Berufsbildungswerk Rummelsberg

und Internatsleiter im Wichernhaus Altdorf war, bringt er für den Bezirkstag

sehr viel Kompetenz mit. Denn der größte Teil der Haushaltsmittel des Bezirks

(fast 90 %) wird für soziale Aufgaben eingesetzt. So nahm dieser Bereich in der

Vorstellung der Aufgaben des Bezirks einen breiten Raum ein. Anhand eines

Filmes wurden die Anwesenden auch über die weiteren Aktivitäten des Bezirks

informiert, wie z. B. das Triesdorfer Bildungszentrum mit seiner Ausrichtung auf

die Landwirtschaft, die verschiedenen Einrichtungen für Menschen mit Beeinträchtigungen,

das Freilandmuseum Bad Windsheim, die Berufsfachschule für

Musik, Beratungsstellen für Trachtenpflege, für Volksmusik.

Unvermeidlich waren die Bezirkskliniken Gesprächsthema, die in den letzten

Monaten mit der Auseinandersetzung um den Vorstandschef reichlich

Gesprächsstoff abgaben. Den wunden Punkt sieht Hans-Dieter Brückner in

der Gewinnorientierung der Kliniken. Sie geht zulasten des Personals und

der Patienten. Deshalb ist es die Forderung der SPD, hier zu einem Richtungswechsel

zu kommen und insbesondere den sozialen Standard für die

Beschäftigten zu halten.

Für wichtig hält Hans-

Dieter Brückner den

Ausbau der ambulanten

psychiatrischen Beratungsstellen.

Komplex

wurde von den Anwesenden

das Thema

Inklusion diskutiert, das

für die Einrichtungen

des Bezirks von großer

Bedeutung ist.

Schließlich kam auch

das Musikprogramm

„Fränkischer Sommer“

zur Sprache, den die SPD

stärker als Plattform für

den Musikernachwuchs

nutzen möchte und

nicht ausschließlich als

Podium für Stars ansieht. Die Vorsitzende der SPD Feucht Inge Jabs dankte

Hans-Dieter Brückner für seine Vorstellung, die zu einem regen Gedankenaustausch

führte, und wünschte ihm für die verbleibende Zeit des Wahlkampfs

eine gute Kondition und den verdienten Erfolg.

Hannes Schönfelder

Feuchter Näh- und Änderungsservice,

Stickarbeiten (FEUCHT-MOOSBACH)

Telefon

(0 91 28)

7 24 11 42

Hose kürzen ab 8,– €

Buchstaben sticken ab 1,- €

Öffnungszeiten: Mo - Mi 9 - 18 Uhr. Termine nach Vereinbarung

20

Gestresst am Bildschirmarbeitsplatz ?

Sorgen Sie für visuelle Entspannung mit speziellen

Bildschirmarbeitsplatzgläsern!

Diese bieten höchsten Sehkomfort und ermüdungsfreies

Sehen im Büro, am Bildschirm und beim Lesen.

Wir beraten Sie gerne, um das bestmögliche Glas für Ihre

individuellen Sehanforderungen zu finden.

Aktion vom 01.10 – 15.11.2018

1 Paar Gläser, Kunststoff, superentspiegelt

mit Hartschicht ab 199,- € *

*Officeglas 1.5, sph +/- 6,00 dpt, cyl 4,00 dpt

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

23


PARTEIEN

Stimmzettel ja – Denkzettel nein

Häufig ist in diesen Tagen zu hören: Bei dieser Wahl müssen die

Volksparteien einen Denkzettel bekommen und viele, die so denken,

wollen das Kreuz bei der AfD machen.

Ich frage, haben die Parteien, die seit 1949 bis heute im Bundestag, in den

Landtagen und in den Kommunen die Politik verantwortet haben, wirklich

so schlecht regiert, dass es Gründe gibt, einer Partei die Stimme zu geben,

deren führenden Köpfe rückwärtsgewandt sind, für die entscheidenden

Fragen keine Antworten und Lösungen haben und die sich darum gar nicht

bemühen. Denen es vielmehr genügt, Stimmung zu machen, Tabus zu

brechen, zu provozieren und Mitbürgerinnen und Mitbürgern wegen ihrer

Hautfarbe, wegen ihrer Herkunft, wegen ihrer Religion herabzusetzen

und die damit das rechtsextreme Lager auf ihre Seite ziehen und die

Gesellschaft spalten.

Ich meine, der Stimmzettel ist zu schade für einen solchen Denkzettel, mit

dem demokratiefeindliche Kräfte gestärkt werden. Wer seinen Unmut mit

dem Stimmzettel ausdrücken will, kann den Stimmzettel ungültig machen,

ohne mit seinem Protest eine Partei zu wählen, die der Demokratie und dem

Zusammenhalt in unserem Land schadet.

Inge Jabs

Zweitstimme effektiv einsetzen

Für das Wahlergebnis der einzelnen Kandidaten und Kandidatinnen

kommt es auf die Summe der auf sie entfallenden Erst- und

Zweitstimmen an.

Also hat ein Feuchter Kandidat, der nur auf der Liste aufgeführt ist und in

keinem Stimmkreis mit der Erststimme gewählt werden kann, praktisch keine

Chance gewählt zu werden. Deshalb verschenkt jeder Wähler/jede Wählerin

die volle Bedeutung der Zweitstimme, wenn er oder sie einen solchen Kandidaten

ankreuzt. Das gilt besonders, wenn die Bekanntheit des Kandidaten

sehr begrenzt ist. Die Stimme kommt nur seiner Partei zugute und hat für den

Kandidaten kaum Wert.

Hannes Schönfelder

24

Freie Wähler Ortsverband Feucht

Feucht – Die beiden Feuchter Kandidaten der Freien Wähler Marion Kuhnert

(Landtag) und Frank Flachenecker (Bezirkstag) beschrieben einen bisherigen

dezenten Wahlkampf, der auch so angedacht war. Die Freien Wähler hatten

im Bezirks- wie auch im Landtag in der zu Ende gehenden Legislaturperiode

klare Positionen und sind mit einer Vielzahl an eigenen Anträgen in beiden

Gremien eine vorbildliche Bürgervertretung. Das sind Argumente genug für

eine Wiederwahl. Die Freien Wähler stellen sich dabei nun auch größerer

Verantwortung, die der Wählerwille zu entscheiden hat. Beteiligt hat man

sich in Feucht beim Ausbringen der Plakate zu den beiden Wahlen, wobei

der „Schilderwald“ bereits einen Monat vor den Wahlen das Ortsbild nicht

gerade verschönert. Vielleicht sollte man sich da an die Schwarzenbrucker

Vorgaben anlehnen, wo es von den ortsansässigen Parteien einen Beschluss

gibt, auf Wahlplakate zu verzichten. Eine gute Idee, so die FWG Feucht.

So stellte Frank Flachenecker klar, dass die Freien Wähler für das Recht der

Bürger kämpfen, ihre Heimat selbst mitzugestalten. Wählerfrustration darf

es in Bayern nicht geben. Deshalb haben die Freien Wähler in den vergangenen

Jahren mehrere Volksbegehren angestoßen und dadurch und mit Hilfe

der Bürgerinnen und Bürger Studiengebühren und Straßenausbaubeiträge

in Bayern abgeschafft und das G9 wieder eingeführt. Flachenecker, selbst

Die Waschanlage für alles!

Fahrräder, Motorräder, Wohnmobile, Lkw bis 7,5t ...

Wap WaschBär ® -Center · Industriestraße 87 a · 90537 Feucht · Telefon 0172/862 36 22

Vater zweier Kinder, stellte weiterhin fest, dass die Familien das Fundament

unserer Gesellschaft sind. Eine kostenfreie Kinderbetreuung soll eine

familienfreundliche Karriereplanung unterstützen. Umweltschutz sichert

unsere Lebensgrundlagen, so Flachenecker fortfahrend. Die Freien Wähler

wollen den kooperativen Naturschutz ausbauen. Gefordert wird seitens der

FW ein bayernweites Fracking-Verbot ohne Ausnahmen. „Umweltschutz ist

Selbstschutz“ so MGR Frank Flachenecker am Ende seiner Ausführungen.

Marion Kuhnert, die kranksheitsbedingt an der letzten Monatsversammlung

nicht teilnehmen konnte, stellte dennoch in einem schriftlichen Beitrag klar,

dass das bürgerschaftliche Engagement einen unverzichtbaren Beitrag zum

Gelingen der Gesellschaft leistet. Der vielseitige Einsatz, den Millionen von

Bürgerinnen und Bürgern tagtäglich in Bayern erbringen, ist Voraussetzung

für ein solidarisches, soziales und verantwortungs-bewusstes Miteinander.

Daher will sich Marion Kuhnert für eine stärkere Würdigung ehrenamtlich

tätiger Bürger und den Abbau von bürokratischen Hürden einsetzen. Kuhnert

weiter in ihrer schriftlichen Mitteilung: Wasser ist die Lebensgrundlage

Nummer eins. Deshalb fordern die Freien Wähler, dass es keine Privatisierung

der Trinkwasserversorgung geben darf. Kuhnert forderte weiter, dass

Krankenhäuser, Haus- und Fachärzte, Apotheken und Pflegeeinrichtungen

sowie Hebammen flächendeckend und wohnortnah zur Verfügung stehen.

Deshalb will sie sich für die Erhalt

aller kommunalen Krankenhäuser

einsetzen. Im Bereich der Pflege

Ihr freundlicher

„Waschbär“ in Feucht,

die SB Auto-Waschanlage,

ist Montag bis Samstag

von 6 bis 22 Uhr für Sie geöffnet.

sollen alle Bürgerinnen und Bürger

selbst entscheiden dürfen, ob sie in

den eigenen vier Wänden alt werden

möchten, ob sie die Unterstützung

eines Pflegedienstes in Anspruch

nehmen, in einer Wohngruppe leben

wollen, ein Pflegeheim vorziehen

oder alternative Wohnformen bevorzugen.

Marion Kuhnert war es zum

Schluss ihrer Ausführungen noch

wichtig den Erhalt und Neubau von

Sportstätten und Schwimmbädern

zu ermöglichen, Vereinssport als

wesentlichen Teil des gesellschaftlichen

Lebens vor Ort zu fördern.

Heinz Fleischmann

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


PARTEIEN

Die Unabhängigen beschäftigen sich mit Bauflächen in Feucht

Südlich der B8

Försterweg

Dem Markt Feucht stehen nur noch wenige größere Bauflächen für eine

Wohnbebauung zur Verfügung. Eine, noch unbebaute, Fläche liegt südlich

der B8 hinter dem Rewe-Markt. Allerdings ist diese Fläche im derzeit noch

gültigen Flächennutzungsplan als Gewerbegebiet ausgewiesen. Diese Ausweisung

ist wohlbegründet, denn von den umliegenden Gewerbegebieten und

der vielbefahrenen Bundesstraße B8 geht viel Lärm aus. Deshalb ist eine

Wohnbebauung nicht möglich, da schwerwiegende Konflikte aufgrund der

Lärmemissionen auftreten würden. Trotzdem haben die Eigentümer beim

Marktgemeinderat beantragt, eine Änderung der Flächenklassifikation von

einem Gewerbegebiet in ein Mischgebiet vorzunehmen. In diesem neuen

Gebiet soll dann nach einem bereits vorliegenden Bebauungskonzept 30 %

als Gewerbefläche, die restliche Fläche zum Wohnen genutzt werden. Als

gewerbliche Nutzung scheint ein Hotelbetrieb angedacht zu sein, im Bereich

des Wohnens sollen teilweise auch Sozialwohnungen errichtet werden. Gerd

Steuer, Marktgemeinderat der Unabhängigen, kann diesem Vorhaben nicht

zustimmen. Ein friedliches Miteinander von Wohnen und Gewerbe ist an

dieser Stelle kaum möglich und Konflikte sind vorprogrammiert.

Genauso schwer wiegt der Umstand, dass diese Fläche die letzte freie Gewerbefläche

im Markt Feucht ist. Mit der Änderung in ein Mischgebiet wären für

Feuchter Betriebe überhaupt keine Erweiterungsflächen mehr vorhanden.

Eine zweite größere Fläche, die noch einer Bebauung zugeführt werden

könnte, wäre der “große Blumenacker“ am Försterweg neben dem Freibad.

Eine Wohnbebauung an dieser Stelle wäre sicherlich nicht unproblematisch,

da das Freibad direkt angrenzt und in den Sommermonaten erhöhter Badelärm

in den Ruhezeiten auftritt. Bei einer einvernehmlichen Zusammenarbeit

der verschiedenen Grundstücksbesitzer erscheint dieses Problem jedoch

lösbar zu sein. Die UCS könnte sich auf diesem Areal eine Wohnbebauung mit

Reihen-und Doppelhäusern sowie kleine Wohnblocks für Sozialwohnungen

vorstellen. Der, zurzeit in Bearbeitung befindliche, Flächennutzungsplan

könnte jetzt noch entsprechend angepasst werden. Die Entwicklungen in

dieser Sache werden in der nächsten Zeit zeigen, ob in Feucht an dieser Stelle

Wohnungen entstehen, um den Feuchter Wohnungsmarkt etwas zu entlasten.

Gerd Steuer

Florian Endres

GMBH

Küchen und Möbel

nach Maß

Hauptstr. 6 90610 Winkelhaid Tel. 09187/9226233

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

25


PARTEIEN

Pflanzentauschbörse im Herbst

Bald ist wieder so weit: Der Herbst hält langsam Einzug und die

Gärten müssen jetzt aufgeräumt und winterfest gemacht werden.

Damit ist auch wieder der Zeitpunkt für die Herbstpflanzentauschbörse

der Unabhängigen UCS e.V. gekommen.

Die Organisatoren der Wählergruppe Die Unabhängigen laden Sie herzlich

ein, am Samstag, den 27. Oktober 2018 von 13 bis 15 Uhr zum Eingang am

Kirchweihplatz zu kommen und sich an der Aktion zu beteiligen.

Sie können Ihre Zier- und Zimmerpflanzen, sowie Nutzpflanzen und Gehölze

aus dem Garten z.B. Sträucher, Ableger und Knollen zum Tausch anbieten

bzw. an Ort und Stelle bei den Verantwortlichen abgeben. Teilweise werden

auch Wasserpflanzen angeboten. Zusätzlich wird immer wieder biologischer

Dünger angeboten. Hobbygärtner und Blumenliebhaber, die keine Pflanzen

zum Tauschen haben, sind ebenfalls herzlich willkommen - informieren Sie

sich, gerne können Sie sich aus dem reichhaltigen Angebot etwas kostenlos

mitnehmen. Vielleicht bringen Sie uns schon nächstes Jahr Ableger vorbei!

Pflanzen, die keinen Abnehmer finden, landen nicht auf dem Kompost oder in

der Biotonne, sondern finden u.a. in öffentlichen Gebäuden einen Platz oder

werden in großen Gärten eingepflanzt. Die Pflanzentauschbörse Feucht, die

im regelmäßigen Rhythmus im Frühjahr und Herbst stattfindet, ist seit über

20 Jahren ein konstantes Angebot der Unabhängigen. Die Auswahl vergrößert

sich jedes Jahr und der Termin wird auch von vielen Interessenten aus

anderen Gemeinden wahrgenommen.

Weitere Informationen erhalten Sie gern von Ihrem

Marktgemeinderat Gerd Steuer, Feucht, Tel. 09128/724447.

26

Aufruf zur Wahl

Es ist nicht zu übersehen: Die heiße Phase der Wahlvorbereitung hat

mal wieder begonnen. Die Straßen sind vollgestopft mit Wahlplakaten

und die Versprechen der großen Parteien überschlagen sich. Auf

einmal wird scheinbar wieder der Bürger, der Wähler angesprochen

– und nicht mehr der Lobbyist, wie es sonst mittlerweile traurige

Realität des politischen Alltags ist. Doch die aktuellen Umfragewerte

zeigen, dass die Bevölkerung das nicht mehr akzeptiert, dass sie

einen Wechsel zu diesem jahrelangen Durchregieren will. Das zeigt

auch, dass unsere Demokratie funktioniert: Der Bürger kann durch die

Wahl seinen Unmut bezüglich der aktuellen Situation äußern.

Auch wir glauben: Viele Politiker der großen Parteien haben den Bezug zu

den Bürgern, zu den Menschen, die „den Laden Deutschland am Laufen

halten“, verloren. Die Ängste der Menschen werden nicht ernst- oder gar

nicht wahrgenommen. Wir sagen: Wer besorgt über die Zuwanderung ist,

ist nicht gleich rechtsextrem. Wir schließen aus unserem Verständnis aber

ausdrücklich die Chaoten und Ewiggestrigen, die ihre Meinung mit Gewalt

und dummen Parolen durchsetzen wollen, aus. Gewalt – sowohl von der

rechten, aber auch von der linken Seite – ist nicht zu tolerieren.

Es stimmt etwas nicht, wenn die Gewaltbereitschaft steigt, wenn sich

Banden bilden, die das deutsche Rechtssystem ablehnen. Wir brauchen aber

keine strengeren Gesetze, die nur mehr Überwachung für die Bürger bringen.

Wir müssen nur die bestehenden Gesetze konsequent anwenden. Kriminelle

in- und ausländische Banden dürfen hier keinen Spielraum haben.

Dr. Mitzel

R e c h t s a n w ä l t e

Wurm

Fachanwalt für Arbeitsrecht

Partnerschaftsgesellschaft

Neunkirchen a. S.

Brückenstraße 27

Tel: (09153) 92 53 75

Tel: (09128) 911 87 60 Mail:

ra@mitzel-wurm.com

www.mitzel-wurm.com

Zweigstelle Feucht -barrierefrei-

Hauptstraße 55

Termine nach Vereinbarung (auch samstags)

Auch der Lobbyismus muss wieder aus der politischen Landschaft gedrängt

werden. Es darf nicht sein, dass Fahrverbote drohen, dass die Bürger für die

Versäumnisse der Autoindustrie zahlen sollen, während gleichzeitig durch Einflussnahme

von Großkonzernen auf allen politischen Ebenen ein Wald für den Abbau

von Braunkohle abgeholzt werden soll. Die Regierung träumt von emissionsfreien

Autos und fördert eine Stromerzeugung mit der Technik aus dem 19. Jahrhundert.

Aber auch im „Kleinen“, in der Kommunalpolitik, bietet sich das gleiche Bild: Die

Städte klagen über die steigende Last der Abgase und verteufeln das Auto. Aber sie

bieten dennoch keinen gut ausgebauten Nahverkehr als Alternative. Gerade einmal die

Ortschaften, die an der Bahnstrecke liegen, können sich über ein Taktangebot freuen.

Und auch dieses wird – im Gegensatz zu München – in der Nacht nicht bedient.

Wir brauchen wieder Schwung in der Regierung und kein weiter so. Politiker,

die nur mit sich selbst beschäftigt sind, bringen dem Land nichts. Sie

blockieren und verhindern eine gesunde Entwicklung.

Diese Politik werden die Generationen in der Zukunft ausbaden müssen. Anstatt

neue Techniken und Entwicklungen zu fördern, setzt man auf alte Pferde.

Deshalb unser Aufruf: Gehen Sie wählen! Machen Sie Ihr Kreuz dort, wo Sie

es mit Ihrem Gewissen vereinbaren können. Lassen Sie sich von Ihrer Erfahrung

leiten. Und nicht von fadenscheinigen Wahlversprechen. Geben Sie Ihre

Stimme unserer Demokratie und damit unserem Lande! Danke!

Unsere Landtagskandidatin für Nürnberg Ost, Bianka Turinsky,

zur Möglichkeit einer Versuchsstrecke für den Transrapid

Die Kommunen brauchen neue Konzepte für den Nahverkehr und übersehen dabei,

was in unserer Gegend möglich wäre. So

hat die Firma Max Bögl aus Neumarkt

den vielfach totgesagten Transrapid in

Eigenregie weiterentwickelt und ein

fertiges Transportmittel realisiert. Der

Arbeitsrecht

Erbrecht

Familienrecht

Handelsrecht

Insolvenzrecht

Miet- & Pachtrecht

Strafrecht & Owi

Verkehrsrecht

Fokus liegt dabei aber nicht mehr auf

dem Fern-, sondern auf dem öffentlichen

Nahverkehr. Für die örtliche Politik

scheint das aber nicht interessant genug

zu sein: Anstatt zum Beispiel über eine

Verbindung von Wendelstein nach Nürnberg

oder auf der aufgelassenen Bahnstrecke

nach Großhabersdorf nachzudenken,

wird der Nahverkehrstransrapid

wohl nach China gehen. Dort interessiert

man sich brennend für die Technik. Hier

geht es nicht nur um den modernen

öffentlichen Personennahverkehr,

sondern auch perspektivisch um Arbeitsplätze

vor Ort. Die Franken wünschen

sich eine größere Offenheit gegenüber

Zukunftstechnologien.

Christian Nikol

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


KINDER UND JUGEND

Zwei Deutsche Vizemeister bei den Zeidlerschützen Feucht

v.li. Dominik Feher, Pascal Walter

Aus den Reihen der Zeidlerschützen Feucht kommen dieses Jahr gleich zwei Deutsche

Vizemeister.

Seinen größten Erfolg konnte Dominik Feher als Deutscher Vizemeister in der Disziplin 3-Stellung

auf der Olympia Schießanlage München feiern. Dort erreichte er mit 581 Ringen, nur einen

Ring hinter dem erstplatzierten, den zweiten Platz.

Unser zweiter Silberjunge, Pascal Walter, konnte sich in der Disziplin KK 100m ebenfalls den

Titel des Vizemeisters sichern. Zudem errang er Bronze in der Königsdisziplin KK 3x40 Schuss.

Mit der Mannschaft der RWS Franken gewann er Silber bei KK 3x40 Schuss und zudem konnten

sie den DSB Pokal gewinnen.

Die Zeidlerschützen Feucht sind sehr stolz auf ihre Nachwuchsschützen und wünschen ihnen

weiterhin Gut Schuss.

V. Ehmann

Girls Day bei den Zeidlerschützen Feucht

Feucht - Um weiblichen Nachwuchs für den Schützensport zu begeistern, veranstalteten die

Zeidlerschützen Feucht im Rahmen des Ferienprogramms einen Girls Day. Unter der Leitung

der Jugendtrainerin Ramona Fehler sowie mehrerer Schützen der Jugend wurde ihnen zuerst

die Bekleidung sowie das Zubehör und das Luftgewehr erklärt. Anschließend durften sie am

Schießstand selbst zum Gewehr greifen. Nach dem Probeschiessen wurde dann ein Wettkampf

zusammen mit den Jugendschützen durchgeführt. Auch der Spaß kam nicht zu kurz beim

„Schütze ärgere Dich nicht „schießen.

Mit solchen Aktionen hofft der Verein, auch Mädchen zum Schießsport zu bringen.

Das Jugendtraining ist immer am Dienstag von 18 bis 20 Uhr am Zeidlerhof.

V. Ehmann

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

27


Veranstaltungskalender Feucht und Moosbach

Termin Uhrzeit Veranstaltung

Verein / Veranstalter

Ort

07.10.2018 13.30 Uhr -

15.30 Uhr

Baby- und Kinderbasar Elternbeirat Kindergarten St. Jakob Reichswaldhalle, Brauhausgasse

07.10.2018 17.00 Uhr Barockes in St. Jakob Kulturkreis Markt Feucht in Gemeinschaft

mit der Gottfried-Finger-Gesellschaft

Nürnberg e.V.

Evang. Kirche St. Jakob,

Hauptstraße

10.10.2018 15.00 Uhr Kleine Vorlesestunde Gemeindebücherei Feucht Gemeindebücherei, Pfinzingstraße

11.10.2018 19.30 Uhr Monatsversammlung KTZV Feucht e.V. Zuchtanlage, Josef-Schlosser-Weg

noch bis

12.10.2018

Ausstellung "Der Gauchsbach" Arbeitskreis Chronik Feucht Atrium Rathaus, Hauptstraße

12.10.2018 19.30 Uhr Bayerisch-fränkischer Kulturabend Kulturkreis Markt Feucht in

Gemeinschaft mit "Die Namenlosen"

16.10.2018 19.00 Uhr Offener Stammtisch Verein für Gartenbau und

Landespflege e.V.

Reichswaldhalle, Brauhausgasse

Restaurant PepperonCiro,

Hauptstraße

19.10.2018 20.00 Uhr "Allmächt! Das woar doch erst!

- mit Egon Helmhagen

20.10.2018 20.00 Uhr Severin Groebner: "Der Abendgang

des Unterlands"

Kulturkreis Markt Feucht

KulturSPD Feucht

Zeidlerschloss,

Mittlerer Zeidlerweg

Reichswaldhalle, Brauhausgasse

20.10.2018 20.00 Uhr Rockkonzert Jugendzentrum Markt Feucht JuZ, Schulstr.

23.10.2018 18.00 Uhr Vortrag: "Noch besser leben ohne Plastik" Umweltbeirat des Marktes Feucht Reichswaldhalle, Brauhausgasse

28.10.2018 15.00 Uhr Herbstkonzert Kulturkreis Markt Feucht in

Gemeinschaft mit dem Blasorchester

Markt Feucht e.V.

Reichswaldhalle, Brauhausgasse

30.10.2018 19.30 Uhr Reisebericht: "Nepal - Tibet" Trekkingtour

auf das Dach der Welt

Kulturkreis Markt Feucht in Gemeinschaft

mit dem Deutschen Alpenverein

Sektion Feucht e.V.

Reichswaldhalle, Brauhausgasse

31.10.2018 16.00 -

19.00 Uhr

Helloweenparty Jugendzentrum Markt Feucht JuZ, Schulstr.

06.11.2018 14.00 Uhr Rheuma-Treff Deutsche Rheuma-Liga Landesverband

Bayern e.V. Arbeitsgemeinschaft Feucht

AWO-Begegnungsstätte,

Untere Kellerstraße

07.11.2018 15.00 Uhr Kleine Vorlesestunde Gemeindebücherei Feucht Gemeindebücherei, Pfinzingstraße

08.11.2018 11.00 Uhr "Mia san mia!"

Vortrag mit Frühschoppen

Kulturkreis Markt Feucht

Reichswaldhalle, Brauhausgasse

08.11.2018 19.30 Uhr Monatsversammlung KTZV Feucht e.V. Zuchtanlage, Josef-Schlosser-Weg

10.11.2018 19.30 Uhr Musikalisches Portrait: "Wir haben

das Schweigen verlernt"

Kulturkreis Markt Feucht

Zeidlerschloss,

Mittlerer Zeidlerweg

11.11.2018 11.11 Uhr Rathaussturm FG Feucht-fröhlich e.V. und Markt Feucht Rathaus, Hauptstraße

13.11.2018 14.00 Uhr Figurentheater: DER KLEINE RABE SOCKE Theater vom Rabenberg Reichswaldhalle, Brauhausgasse

13.11.2018 16.00 Uhr Figurentheater: DER KLEINE RABE SOCKE Theater vom Rabenberg Reichswaldhalle, Brauhausgasse

13.11.2018 14.00 -

18.00 Uhr

Bürgersprechstunde der Kripo

Schwabach in Feucht

Kripo Schwabach

Atrium Rathaus, Hauptstraße

28

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


• Terrassendächer

• Seitenelemente aus Glas

• Drehlamellendächer

• Markisen

• Markisen Neubespannungen

• Beschattung für Wintergärten

• Carports

• Unterglasmarkisen

• Jalousien

Markisen, Terrassenüberdachungen und Sonnenschutzsysteme, mit individueller Beratung,

detaillierter Planung und fachgerechter Ausführung vom Familienunternehmen aus der Region.

Die Firma Markisen Seitz bietet ihren Kunden

alles rund um das Thema Markisen, Terrassenüberdachungen

und Sonnenschutzsysteme.

Größten Wert legt das Familienunternehmen

dabei auf höchste Qualität, von der Beratung

über die Produkte bis zum Service.

Für jede Situation die optimale Lösung

Bei einem Rundgang durch die ansprechende

Ausstellung in Allersberg können Sie

sich einen Überblick über die vielfältigen

Möglichkeiten für Überdachungen und Sonnenschutzsysteme

verschaffen.

Bei Terrassendächern ermöglicht ein

modulares Baukastensystem eine enorme

Vielfalt von Kombinationen. Glaselemente

ebenso wie der Sonnenschutz können auch

später erst nachgerüstet werden.

Für jeden Geschmack das richtige Tuch

Wählen Sie in der Ausstellung aus den neu

entworfenen Markisentuch-Kollektionen in

den aktuellen Farben wie zum Beispiel

Sunsilk Markisentücher mit Nano-Technologie,

Visutex exclusiv oder dem altbewährten

Klassiker Acryl Dralon.

Fachmännische Montage und top Service

Langjährige Erfahrung und die regelmäßige

Weiterbildung der Meister und Mitarbeiter

garantieren schließlich den perfekten Aufund

Einbau nach den neuesten Richtlinien

und stehen für den Service bereit.

Damit Sie die für Sie optimale Lösung bekommen,

nimmt sich das kompetente Seitz-Team

gerne Zeit Sie umfassend zu beraten und für

Sie ein individuelles Konzept auszuarbeiten.

Das Team von Markisen Seitz freut sich auf

Ihren Besuch.


30

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


WAS | WANN | WO

„BAROCKES IN ST. JAKOB“- KONZERT DES

GOLDBACH-ENSEMBLES NÜRNBERG

Am Erntedanksonntag im Oktober ist es

wieder so weit: Die Gottfried Finger-Gesellschaft

Nürnberg e.V. lädt zusammen mit dem

Kulturkreis zum traditionellen Konzert mit

dem Goldbach–Ensemble ein.

Im Mittelpunkt der diesjährigen Veranstaltung wird der

Konzertzyklus „Vier Jahreszeiten“ von Antonio Vivaldi

(1678–1741) stehen, an der Solo-Violine dargeboten von

der jungen Wendelsteiner Geigerin Raphaela Debus.

Kulturkreis Feucht

Sonntag

07.10.

17 Uhr

BUND NATURSCHUTZ IN BAYERN E.V. – ORTSGRUPPE BURGTHANN

FILMREIHE ZUM THEMA „KLIMAWANDEL UND

ARTENVIELFALT“ WAS KANN „ICH“ TUN?

Biodiversität – Bedrohte Artenvielfalt

Der Film verdeutlicht die „Folgen des Artenschwundes“

durch den Raubbau des Menschen und sensibilisiert zu

einem rücksichtsvollen Umgang mit der Natur.

Plastic-Planet

Der Film deckt, unterhaltsam und nachdenklich stimmend,

die Umwelt- und Gesundheitsschädlichkeit von Plastik auf

und schärft das kritische Bewusstsein von Verbrauchern

Freitag

12.10.

19.30 Uhr

Freitag

09.11.

19.30 Uhr

Leben mit der Energiewende 3.1 – Selber machen

Der Film animiert Bürger ihre private Energiewende

hinzubekommen

Freitag

07.12.

19.30 Uhr

Veranstaltungsort: Sportheim Burgthann.

Eintritt: frei.

Die Filmveranstaltungen finden im Rahmen des Projekts „Umweltbildung

mit dem Medium Film – Klimawandel und Biodiversität“ der Landesmediendienste

Bayern e.V. statt.

Gefördert durch Bayerisches Staatsministerium für Umwelt- und Verbraucherschutz

Das Goldbach-Ensemble wurde im Frühjahr 2007 gegründet. Es besteht (mit

Ausnahme seines professionellen Leiters Lukas Meuli) aus Laienmusikern

unterschiedlichen Alters. Das Ensemble entstand aus der Idee heraus, jungen

Instrumentalisten die Möglichkeit zu eröffnen, im Ensemble zu musizieren

und öffentlich zu konzertieren.

Die Gottfried-Finger-Gesellschaft e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der

ebenso junge Musiker fördert sowie gleichzeitig die klangvolle und einfallsreiche

Musik des 17. und 18. Jahrhunderts – auch unbekannter Komponisten

- lebendig erhält.

Das Goldbach–Ensemble aus Nürnberg unter der bewährten Leitung von

Lukas Meuli freut sich auf das zahlreich erscheinende Publikum.

Gemeinschaftsveranstaltung mit der Gottfried-Finger-Gesellschaft Nürnberg e.V.

„BAYERISCH-FRÄNKISCHER

Kulturkreis Feucht

KULTURABEND“ MIT

„DIE NAMENLOSEN“ UND

VIELEN GÄSTEN AUS BAYERN UND FRANKEN

2018 hat Bayern gleich zwei Jubiläen zu feiern:

100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassungsstaat.

Unter dem Motto WIR FEIERN BAYERN laden wir

alle Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, daran

aktiv teilzunehmen. Und wie könnte man das

Jahresmotto besser vereinen als in einem bayerischfränkischen

Kulturabend.

Freitag

12.10.

19.30 Uhr

Eintritt: frei - Spenden zur Förderung junger Künstler sind herzlich willkommen.

Einlass:16.30 Uhr

Veranstaltungsort: Evangelische Kirche St. Jakob Feucht

EINLADUNG ZUR AUFTAKTVERANSTALTUNG

Donnerstag

11.10.

20 Uhr

Vom 13. – 21. Oktober findet die internationale Repair-

Café-Woche statt. Wir in Feucht wollen in Zukunft auch dabei sein.

Deshalb lädt die Ortsmarketing-Themengruppe zu einem Treffen ein, um

auch in Feucht ein Repair-Café ins Leben zu rufen. Alle Mitbürgerinnen und

Mitbürger, die gerne Gegenstände reparieren oder Veranstaltungen organisieren,

sind aufgefordert, sich zu beteiligen.

Zu einer Auftaktveranstaltung laden wir alle interessierten Bürgerinnen und

Bürger ein!

Wo: Sitzungssaal des Rathauses, Hauptstraße 33

Nähere Auskünfte erteilt im Rathaus Marion Buchta

(09128/ 91 67 -90) oder Gerd Steuer (09128/ 72 44 47).

Arrangiert werden mit verschiedenen Musik-, Tanz- und Trachtengruppen

launige Gschicht’n zur Geschichte Bayerns, Tänze rechts und links des Weißwurstäquators

u.v.m. Ein abwechslungsreicher Abend zum „Neihörn“ und

„Middoun“ u.a. mit Steffi Zachmeier, der Teissendorfer Geigenmusi mit Petra

Maier am Hackbrett, Bixn & Boxn, dem Zeidler- und Volkstrachtenverein Feucht

e.V., dem Heimat- und Volkstrachtenverein Behringersdorf e.V., den Geschwistern

Graf und mit Anita Lucha-Hiptmair. Für das leibliche Wohl ist gesorgt: am

Buffet können bayerisch-fränkische Schmankerl erworben werden!

Veranstaltungsort: Reichswaldhalle Feucht

Eintritt: 15 € Vorverkauf / 18 € Abendkasse. Einlass: 19.00 Uhr, freie Platzwahl.

Vorverkauf: Bürgerbüro im Rathaus Feucht

Foto: Herbert Bauer

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

31


32

WAS | WANN | WO

GIFTWOOD PRÄSENTIEREN AM 13. OKTOBER NEUES ALBUM IM BRAUHAUS ALTDORF

GRAVITY OF TIME

Giftwood hat Grund zu feiern: Nicht

nur wird ihr neues Album „Gravity

of Time“ im Herbst veröffentlicht,

die Band feiert auch zwei Jubiläen:

Vor zwanzig Jahren begannen Mike

Kolb und Jörg Szameitat ihre gemeinsame

Musikerlaufbahn als Singer-Songwriter-Duo, das bis

heute den kreativen Kern von Giftwood darstellt. Aber

auch Wutschgo, Wolfgang März, und Wolfgang Völkl sind

Giftwood. Ihr neues Album „Gravity of Time“ ist ernster

und, wenn man so will, düsterer ausgefallen als die früheren

Werke. Auch klanglich gibt es darauf viele im Giftwood-Kosmos

neue Entdeckungen zu machen. Die typischen Giftwood-Elemente sind

natürlich immer noch da: Ohrwurmmelodien, two-partharmony-Gesang und

die schiere Spielfreude der Musiker. Obwohl das neue Album eine deutliche

Weiterentwicklung darstellt, bleiben sich Giftwood also treu. Darum wird es

auch auf den Jubiläums- und Albumrelease-Konzerten keine Videoleinwände,

Lightshows, Nebelmaschinen oder Tanzeinlagen geben. Dafür aber jede

Menge handgemachte Musik.

Einlass: 19 Uhr.

Karten: VVK 10 € I 12 € AK (unbestuhlt) Buchhandlung Lilliput in Altdorf &

Ofenladen Fischer in Ludersheim & karten@brauhausaltdorf.de

FLOHMARKT UND MEHR!

Der Altenhilfeverbund Rummelsberg und der Verein Rummelsberger

Hospizarbeit laden ins Stephanushaus zum Stöbern ein.

Der Flohmarkt im Stephanushaus ist ein Geheimtipp und fester

Bestandteil im Jahresprogramm des Altenhilfeverbundes. Die

Auswahl an kuriosen Dingen, die an diesem Tag ihren Besitzer

wechseln könnten, ist groß. Und ganz nebenbei bewirken die

Besucher damit viel Gutes. Denn der Erlös dieser Veranstaltung

kommt als Spende direkt der Arbeit mit den Bewohnerinnen

und Bewohnern des Altenhilfeverbundes zugute.

Selbstverständlich soll auch das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen.

Samstag

13.10.

20 Uhr

Schmalz- und Schnittlauchbrote sowie Kaffee und leckere Kuchen laden die

Besucher zum Ausruhen vom Trubel des Marktgeschehens ein.

SEVERIN GROEBNER: „DER

ABENDGANG DES UNTERLANDS“

Samstag

13.10.

10-16 Uhr

Sonntag

14.10.

11-17 Uhr

Samstag

20.10.

20 Uhr

Severin Groebner kommt nach Feucht in die

Reichswaldhalle.

In Feucht tritt Severin Groebner zum zweiten

Mal auf. Und das hat seinen Grund. Der Träger

des Österreichischen Kabarettpreises 2013 ist

ein Glücksfall fürs Kabarett (PNP). Der MM war

dabei, als im ausverkauften Theater geklatscht,

gelacht, gestaunt und gelernt wurde, weil

Severin Groebner sprachlich wie gedanklich

wieselflink agiert und in jeden Fall hörens- und sehenswert ist.

Das erleben Sie in seinem neuen Programm. Viele Menschen sind heute

verunsichert. Nichts ist mehr wie es war. Da steht man morgens auf und schon

laufen ungefiltert Tweets, Posts, Links, Fotos und Fake-News über den Ticker. Im

Internet erfährt man aus geheim gehaltenen Papieren, dass der Barkeeper der

Titanic seinen Kummer nicht nur in Alkohol ertränkt haben soll. „Was“ fragt

man sich, während man verwirrt zu Bett geht, „macht das Abendland eigentlich

am Morgen danach?“. In diesen Zeiten der allgemeinen Orientierungslosigkeit

ist Groebner als gebürtiger Wiener der richtige Mann.

Karten zu dieser Veranstaltung gibt es über www.spd-feucht.de,

kultur@spd-feucht.de, und im Vorverkauf bei Buchhandlung Kuhn,

Der Bote und Heine am Markt in Feucht, im Ofenladen und bei

Schreibwaren H. Pranz in Altdorf sowie bei Jägers Genussladen in

Winkelhaid zu 23 und 26 €.

FESTLICHE KONZERT GALA 2018

DON KOSAKEN CHOR SERGE JAROFF

In der katholischen Kirche

St. Josef Schwarzenbruck –

In Zusammenarbeit mit der

Gemeinde Schwarzenbruck

Dieser grandiose Weltklasse-Chor,

bekannt aus

unzähligen Fernsehsendungen und CD Einspielungen, wird

im kommenden Oktober, getragen von der Begeisterung

seines Publikums, stimmgewaltig mit einem bravourösen

neuen Konzert-Programm zum ersten Mal in Schwarzenbruck

gastieren. Das Konzert wurde ermöglicht durch eine

enge Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schwarzenbruck,

vertreten durch den 1.Bürgermeister, Herrn Bernd Ernstberger.

Sonntag

14.10.

18 Uhr

Ein musikalisches Fest großer Stimmen, mitreißender Melodien und heitere,

bravouröse Gesangsakrobatik erwartet die Gäste.

Durch eine langjährige Gastspieltätigkeit hat gerade dieser Chor unter

seinem künstlerischen Leiter WANJA HLIBKA überall unzählige begeisterte

und treue Zuhörer. Die Konzerte (u.a. Gürzenich u. Philharmonie Köln/Philharmonie

Berlin/Gewandhaus Leipzig/Musikhalle Hamburg/Herkulessaal

München/Oetker-Halle Bielefeld/Theater Iserlohn/Hilpert-Theater Lünen/

Konzerthaus Dortmund/Stadthalle Jülich/Volkshaus Jena/Theater Glauchau/

Theater Arnstadt/Theater Herford/Kaisersaal Erfurt/ Konzerthaus Ulrichskirche

Halle) sind inzwischen wohl mit dem Begriff „Kult“ zu umschreiben und

werden überall mit stehenden Ovationen gefeiert. Viele Fernsehanstalten

haben ausführlich über den Chor und seine künstlerische Arbeit berichtet.

Es handelt sich um ein hochkarätiges Spitzenensemble. WANJA HLIBKA,

der Leiter und Dirigent des Chores hat viele Jahre selbst als jüngster Solist

im weltberühmten Chor von SERGE JAROFF gesungen und hat die Original-

Arrangements als Ausgangsbasis seiner künstlerischen Arbeit nutzen dürfen.

Die übrigen Sänger kommen von großen osteuropäischen Opernhäusern und

begeistern mit zum Teil sensationellen Stimmen in einem oft überirdischen

Klang ihr Publikum auf allen Stationen der Tournée.

Die stimmgewaltigen, akademisch ausgebildeten Solisten werden von der

Fachpresse immer wieder als „russisches Stimmwunder“ bezeichnet. Sie

vermitteln den ganzen Zauber und auch die eigene Melancholie der russischen

Musik in höchster Vollendung. Ihr außergewöhnliches Repertoire reicht

von den festlichen Gesängen der russ.-orth. Kirche über die immer wieder

begehrten Volksweisen bis hin zu großen, klassischen Komponisten. In

memoriam SERGE JAROFF, der seine Don Kosaken einst zu Weltruhm führte.

Es gibt inzwischen viele unterschiedliche sog. Kosaken-Formationen, aber nur

einen DON KOSAKEN CHOR SERGE JAROFF! Ticketservice unter schwarzenbruck-event.de

www.eventim.de und Restkarten an der Konzertkasse

„ALLMÄCHT! DES

WOAR DOCH ERST!“ VON

UND MIT EGON HELMHAGEN

Kulturkreis Feucht

Freitag

19.10.

Ein heiterer fränkisch-fröhlicher Rückblick an Zeiten, wo

uns der Adenauer regiert hat und der Club zum letzten

Mal Deutscher Meister war. Wo wir noch keinen Fernseher

hatten, aber Musikboxen, und die Madla Petticoats getragen

haben. Wo die Sissi den Kaiser Franz geheiratet hat, wo dann die Mauer aufund

Gott sei Dank wieder abgebaut worden ist. Und schon sind wir im Heute,

hocken vor dem Computer, haben ein Handy in der Hand und wundern uns,

wie schnell heute und morgen schon wieder gestern ist.

Egon Helmhagen plaudert, liest, reimt, singt und bringt unbeschwerte

Unterhaltung – ganz nach dem Geschmack des verehrten Publikums.

Veranstaltungsort: Zeidlerschloss Feucht

Eintritt: 15 €.

Einlass: 19.30 Uhr, freie Platzwahl.

Vorverkauf: Bürgerbüro im Rathaus Feucht

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018

20 Uhr


JOE GINNANE LIVE

Wo? Im Event-Keller Altdorf, Unterer Markt 2

Bei einem unserer Abstecher ins Irish Castle haben wir

den nächsten Künstler entdeckt: Joe Ginnane aus Aschaffenburg

spielt für Euch im Event-Keller.

Sein umfangreiches Repertoire

umfasst Cover der 80er, 90er, Irish

und American Folk, aber auch eigene

Songs. Macht euch auf Unterhaltung

der Extra-Klasse gefasst.

Joe Ginnane bietet ein vielseitiges und

flexibles Repertoire an - Oldies, Folk,

Pop, Aktuell, Eigenes - Hits von den

50er, 60er, 70er, 80er, 90er, und heute,

sowie irische Folk Music und eigene

Kompositionen.

Wegen seiner ganz besonderen Art

als einzelner Künstler begeistert er

seine Zuhörer auf allen Veranstaltungen.

Nach längeren Aufenthalten

in England, Frankreich und Süd-Ost

Samstag

20.10.

Ab 20 Uhr

Asien ließ er sich im Raum Aschaffenburg nieder. Von hier aus zieht er durch

Clubs, Kneipen und Irish Pubs in ganz Deutschland und zeigt immer wieder

seine erstaunliche Vielseitigkeit. ob in lauten verrauchten Pubs oder ruhigen

anspruchsvollen Folk Clubs, auf Hochzeiten oder in großen Hallen, auf

kleinen Festen oder auch auf Open Airs, überall zieht er jedes Publikum in

seinen Bann.

Joe hat mittlerweile über 80 eigene Lieder geschrieben und verfügt

zusätzlich über ein ständig wachsendes Cover-Repertoire von mehr

als 1.000 Songs verschiedenster Stilrichtungen.

Donnerstag

25.10.

19.30 Uhr

DAS WUNDER VON MALS

AUTORENLESUNG MIT FILMAUSSCHNITTEN

Pestizide! Überall auf der Welt befindet

sich die industrielle Landwirtschaft auf

dem Vormarsch. Überall? Nein! Ein von

unbeugsamen ‚Vintschgern‘ bewohntes

Dorf in Südtirol hört nicht auf, diesen

Eindringlingen Widerstand zu leisten.

Seine Bewohner sind fest entschlossen:

Ihr Mals soll die erste pestizidfreie

Gemeinde Europas werden. Um ihre

Vorstellung eines ökologischen Landbaus

verwirklichen zu können, nutzen

sie die Mittel der Demokratie und

rufen zu einer Volksabstimmung auf,

die sie mit einer deutlichen Mehrheit

von 75,88 % gewinnen. Um diesen für

Südtirol einmaligen Bürgerentscheid

umzusetzen, beginnt ein ungleicher

Kampf: hier die 5000-Seelen-Gemeinde,

angeführt von einem Dutzend charismatischer

Querdenker und Vordenker,

Aktivisten, Obstbauern und Bio-Landwirte – dort eine übermächtige Allianz

aus Bauernbund, Landesregierung und Agrarindustrie.

Der Dokumentarfilmer und Buchautor Alexander Schiebel wird in Altdorf,

Sparkassensaal, aus seinem Buch vortragen und Ausschnitte aus der Verfilmung

zeigen. Er kommt auf Einladung der vhs Schwarzachtal und der Buchhandlung

Lilliput, Altdorf, Tel. 09187 902760. Karten gibt es im Vorverkauf in

der Buchhandlung. Anmeldungen nimmt auch die vhs Schwarzachtal unter

www.vhs-schwarzachtal.de oder 09187 9090-10 entgegen.

Foto: oekam-Verlag

JAZZVEREIN BURGTHANN

PHISHBACHER TRIO MIT

ELISABETH LOHNINGER (GESANG)

Mittwoch

24.10.

20.30 Uhr

Wo? Burg Burgthann, Burgkeller

„Eine Musikerin, eine Künstlerin, eine singende Poetin“ und „eine kraftvolle

Altstimme, die einen nicht mehr loslässt“ sind einige der Pressereaktionen

zu Elisabeth Lohningers beachtlichen stimmlichen und musikalischen Fähigkeiten.

Ihr Album Elisabeth Lohninger: LIVE wurde von keinem anderen

als dem angesehenen Kritiker C. Michael Bailey (All About Jazz) zu einer

der besten Aufnahmen von 2013 gekürt, und weitere Alben, so wie zum

Beispiel Songs of Love and Destruction, sind von Kritik und Publikum gleichermaßen

gefeiert worden.

Nun hat sie sich mit dem spektakulären Klaviertrio ‚Phishbacher‘ zusammengetan

und ein Set von Liedern zusammengestellt, die den Zuhoerer in ein

Gravitationsfeld von emotionaler Tiefe und musikalischen Drahtseilakten ziehen.

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

33


WAS | WANN | WO

FILM-FOTO-VIDEO-CLUB SCHWARZENBRUCK

NATURPARADIESE SEYCHELLEN,

LA RÉUNION, MAURITIUS UND

SÜDAFRIKA

Freitag

26.10.

19.30 Uhr

Ein Videofilmabend in Großbildprojektion in der Bürgerhalle

Schwarzenbruck präsentiert von Dorothee Boeck und Karl Heinz Liller

Inseln im Indischen Ozean –

Seychellen, La Réunion und Mauritius

Der Film dokumentiert eine 2-wöchige

Rundreise in die Inselwelt der Seychellen

und zu den Inseln La Réunion und Mauritius.

Die Inseln sind bekannt als Urlaubsparadiese,

die aber viel mehr zu bieten

haben als Luxushotels, Palmen und Traumstrände. Eine üppige tropische Pflanzenwelt,

die Riesennuss Coco de Mer, seltene Tiere wie Riesenschildkröten, aber auch

ein aktiver Vulkan, tosende Wasserfälle und steile, grün bewachsene Felswände

machen eine Reise dorthin zum Erlebnis.

Südafrika

Der zweite Film führt uns zu den Highlights Südafrikas: Schöne Landschaften

entlang der Panoramaroute und Pirschfahrten im Krüger Nationalpark im

Norden des Landes, die faszinierende und quirlige Metropole Kapstadt und

die wunderschöne Kaphalbinsel mit den herrlichen Weinanbaugebieten und

dem Kap der Guten Hoffnung im Süden.

Der Eintritt ist frei, über einen kleinen Unkostenbeitrag würden wir uns aber

sehr freuen!

GALERIE BERNSTEIN, THEMENKUNSTVEREIN E.V., FEUCHT

THEATER IM BERNSTEIN: KUNST

UND DRAMA PRÄSENTIERT:

„WIE ICH MEINE SÜNDEN VERKAUFTE“

Lausbubengeschichten von Hans Eschelbach (1868 - 1948)

Projektvorstellung des Theaterstückes

„Hans Eschelbach - Worte und Werte“

von und mit Friederike Pöhlmann-

Grießinger und Roland Beiküfner

anlässlich des 150. Geburtsjahres und

70. Todesjahres des deutschen Schriftstellers

Hans Eschelbach.

Eintritt: Der Hut geht rum!

Wo? Galerie Bernstein,

Fischbacher Str. 10, Feucht

KONTAKT: KUNST UND DRAMA.

Institut für theatralische Formen.

Homepage: www.kunstunddrama.de

Sonntag

04.11.

18 Uhr

Foto Hans Eschelbach: Josef Niesen

„HERBSTKONZERT“ MIT DEM

BLASORCHESTER MARKT

FEUCHT E.V.

Kulturkreis Feucht

Sonntag

Eingeladen sind alle Freunde und Liebhaber der traditionellen

Blasmusik zum Herbstkonzert des Jugendblasund

Blasorchesters Markt Feucht in die Reichswaldhalle.

Beide Orchester werden wieder einen bunten Mix aus

bekannten Märschen und Polkas sowie modernen Stücken zum

Besten geben. Genießen Sie bei Kaffee und Kuchen zwei Stunden wunderbare

Melodien. Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Blasorchester Markt Feucht e.V.

Musikalische Leitung: Marlene Roth

Veranstaltungsort: Reichswaldhalle Feucht

Eintritt: 9 € Erwachsene / 7 € Schüler, Studenten, Inhaber der Ehrenamtskarte.

Einlass: 14.00 Uhr, freie Platzwahl

Vorverkauf: Bürgerbüro im Rathaus Feucht, Heine am Markt Feucht

28.10.

15 Uhr

Fotorechte Trilogie der vergessenen Literaten: KUNST UND DRAMA

„NEPAL – TIBET“ TREKKINGTOUR AUF DAS DACH DER WELT

Kulturkreis Feucht

REISEBERICHT VON WALTER

HAUENSTEIN

Walter Hauenstein nimmt Sie mit auf

seiner Reise von Kathmandu aus bis zu

den Überresten des Königsreichs Guge,

zurück zum Manasarovar und wieder

nach Kathmandu.

Ob zu Fuß, im Flugzeug oder mit Mulis

… beeindruckende Landschaften,

Berge, die Einfachheit des Lebens in den ländlichen Regionen

von Nepal und Tibet sowie die tiefe Gläubigkeit

der Pilgerinnen und Pilger - eingefangen in vielen tollen

Bildern - erwarten Sie.

Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Deutschen Alpenverein

Sektion Feucht e.V.

Veranstaltungsort: Reichswaldhalle Feucht

Eintritt: 5 €. Einlass: 18.30 Uhr, freie Platzwahl.

Vorverkauf: Bürgerbüro im Rathaus Feucht, Buchhandlung Kuhn Feucht,

Heine am Markt Feucht

34

Dienstag

30.10.

19.30 Uhr

„MIA SAN MIA!“ BAYERN VON DER MONARCHIE ZUM FREISTAAT

MUSIKALISCHER VORTRAG MIT

FRÜHSCHOPPEN

Kulturkreis Feucht

Donnerstag

100 Jahre Freistaat Bayern und 200 Jahre Verfassungsstaat,

im Jahr 2018 purzeln die bayerischen Jubiläen nur

so. Aus der auch musikalisch bewegten Geschichte ragen

bedeutende Ereignisse wie der erste Schwur eines Königs

auf die Verfassung, die Revolution von 1848 oder das Ende der

Monarchie 1918. Und es finden sich auch die Antworten auf drängende

Fragen wie: Wieso gründet ausgerechnet ein Sozialist den Freistaat

Bayern? Und warum tragen die Bayern eigentlich Lederhosen?

08.11.

11 Uhr

Mitwirkende: Dr. Birgit Friedel, Moderation, Alice Graf, Piano, Pavel Sandorf,

Klarinette und Saxophon

Veranstaltungsort: Reichswaldhalle Feucht

Eintritt: 5 €.

Einlass: 10.15 Uhr. Vorverkauf: Bürgerbüro Rathaus Feucht.

Hinweis: Der Preis beinhaltet ein paar Weißwürste mit Senf und eine Brezel.

Für Getränkecatering ist gesorgt.

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


F.G. FEUCHT - FRÖHLICH

44 Jahre

FG Feucht-fröhlich

1973 2017

„WIR HABEN DAS SCHWEIGEN VERLERNT“

LYRISCH-MUSIKALISCHES

PORTRAIT DER DICHTERIN

HEDWIG

LACHMANN MIT PAULA QUAST

Kulturkreis Feucht

Samstag

10.11.

19.30 Uhr

Wer war diese Hedwig Lachmann, die 1865

geboren wurde und 1918 starb? Sie war

Deutsche, Jüdin, Pazifistin, Großmutter des

amerikanischen Filmregisseurs Mike

Nichols, enge Freundin von Richard Dehmel

und Ehefrau von Gustav Landauer. Als Dichterin

widmete sie sich fast ausschließlich

der Lyrik.

Ein lyrisch-musikalisches Portrait

Leise Töne in einer lauten Welt.

Paula Quast spricht die Werke von Hedwig Lachmann

mit tiefem Verständnis und großer, innerer

Anteilnahme. Sie ist unaufdringlich und doch

intensiv und überaus präsent.

Paula Quast

Henry Altmann

Der Musiker Henry Altmann kommentiert mit

seinen Kompositionen den Ernst, welche die

Werke umgeben, dabei unterstreichen die

Stücke gekonnt die Geistigkeit und Leidenschaft,

die Hedwig Lachmann auszeichnete.

Diese kammerspielartige Inszenierung ist ein herausragendes Erlebnis.

Weitere Informationen unter https://paula-quast.de

Veranstaltungsort: Zeidlerschloss Feucht

Eintritt: 15 €. Einlass: 19.00 Uhr. Vorverkauf: Bürgerbüro im Rathaus Feucht

Hedwig

Lachmann

Wir haben das

Schweigen

verlernt

von Paula Quast und Henry Altmann

17. November 2018

Dämmersitzung

Reichswaldhalle, Feucht

Motto: Reichswaldhalle

Die Schönen und der

verwunschene Elferrat

Beginn: 19:11 Uhr • Eintritt: € 15

Einlass: 18:00 Uhr • KVV ab 27.10.

Berhane Berhane Sven Bach Das Eich

bei Heine

am Markt

Marktplatz 6

Eine Veranstaltung der FG Feucht-fröhlich e. V. • www.feucht-froehlich.com

VERANSTALTUNGEN IM EVENT-KELLER-ALTDORF

• The Superflys

Die bekannte Nürnberger Band covert

Songs verschiedener Stilrichtungen,

vorwiegend Rock. Garantiert für jeden

etwas dabei!

• Fours in Common

Die Hits des Rock der 80er, des Pop der

90er, aber auch Soul und Folk in Akkustikversionen.

Selbstgemachter Melodic-

Rock aus Nürnberg mit eigenen Songs.

Lasst euch überraschen.

• Rising

Mit lauten Hardrock- und Metal-Hits werden Rising wie

gewohnt den Event-Keller rocken.

Veranstaltungsort für alle Veranstaltungen:

Event-Keller Altdorf, Unterer Markt 2.

Eintritt: jeweils 4 Euro.

Freitag

09.11.

20 Uhr

Samstag

17.11.

20 Uhr

Samstag

24.11.

20 Uhr

Die große Musik-Show der 50er bis 80er-Jahre – Am 03.11. in der Reichswaldhalle

Die größten Hits aller Zeiten in Feucht

Das von Publikum und Presse gefeierte Erfolgsprogramm

„Die größten Hits aller Zeiten“ ist auf Deutschlandtour

und gastiert am 3. November 2018 ab

19.30 Uhr in der Reichswaldhalle Feucht. Zu

erleben ist „Der Soundtrack des Lebens“. Top-Solisten

mit internationaler Bühnenerfahrung präsentieren in

einer zweieinhalbstündigen Show eine faszinierende

Musikrevue! Erleben Sie eine absolute musikalische

Erinnerungsreise!

Diese Revue verspricht nicht nur erstklassigen

Live-Gesang, sondern auch farbenprächtige Original-

Kostüme, ein opulentes Bühnenbild und nicht zuletzt

die größten Nr.1-Hits der 50er bis 80er-Jahre.

Nur die lt. Umfragen beliebtesten Oldies sind in der

mitreißenden Show zu hören und zu sehen. Von

deutschen Kult-Schlagern bis hin zu internationalen

Gassenhauern. Ein toller Star-Musik-Mix wartet auf

Sie: ABBA, Elvis, Udo Jürgens, Peter Alexander,

Dirty Dancing, Bonny M, Conny Francis, Rex

Gildo, Frank Sinatra, Tom Jones, Roy Orbison,

Bill Haley, Elton John, Wham, Conny Froboess,

Whitney Houston, Engelbert, Marilyn Monroe,

Tina Turner und viele mehr. Natürlich dürfen

dabei auch Ohrwürmer wie „Dancing Queen“, „Let´s

twist again“, „Ti Amo“, „Santa Maria“, „My way“,

„Zwei kleine Italiener“, „Ganz in weiß“, „Unchained

Melody“, „Azzuro“ oder „Über 7 Brücken musst du

geh‘n“ nicht fehlen.

Präsentiert wird die Show von Sänger und Entertainer

Armin Stöckl, seines Zeichens als Deutschlands

„Bester Musicalsänger“ und mit dem „Deutschen

Fachmedienpreis“ ausgezeichnet. Der bekannte

Fernsehmoderator wird galant und erfrischend durch

den Abend führen. Auch als Sänger war er bereits viele

Male im Fernsehen zu erleben. Z.B. in ARD, MDR, SWR,

NBC (USA) und vielen weiteren Sendern. Konzerttourneen

führten ihn schon nach Amerika, Frankreich

oder Bolivien. Zudem wird sein Ensemble aus Top-Solisten

mit weltweiter Bühnen - und TV-Erfahrung für

Begeisterung sorgen.

Die Show‘s sorgen regelmäßig für Beifallstürme und

stehende Ovationen. In den letzten Jahren begeisterten

die Künstler in mehr als 600 Events zehntausende

von Besuchern.

Kartenvorverkauf (Nummerierte Sitzplätze):

www.reservix.de

Der Bote Feucht

(Nürnberger Straße 5, 90537 Feucht)

Telefon: 09128 7072-29

20% ZAC-Rabatt wird gewährt!

PR-ANZEIGE

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

35


Einzelveranstaltungen und ausgewählte neue Kursangebote

Information und Anmeldung: (0 91 87) 90 90 10 / www.vhs-schwarzachtal.de | Um rechtzeitige Anmeldung wird gebeten.

Kurs-Nr. Kurstitel Ort Datum Uhrzeit

182419110 Einstieg Russisch Niveaustufe A1 Altdorf Dienstag, 09.10.2018 18:00 - 19:30 Altdorf, Mittelschule

182205100

182408200

182213110

Internationale Folklore- und historische

Tänze

Französisch quasi spielerisch Niveaustufe

A1-A2

Popsongs und Chansons aus aller Welt:

Endlich SOLO singen!

Altdorf Dienstag, 09.10.2018 19:30 - 21:00 Altdorf, ehem. Förderschule

Altdorf Mittwoch, 10.10.2018 10:15 - 11:45 Altdorf, altes Feuerwehrhaus, Kursraum 2

Altdorf Mittwoch, 10.10.2018 19:30 - 21:00 Altdorf, Mittelschule

182404104 Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A1.0 Altdorf Donnerstag, 11.10.2018 08:30 - 11:45 Altdorf, altes Feuerwehrhaus, Kursraum 1

182411208 Römische Kultur und Sprache Niveaustufe A2 Altdorf Freitag, 12.10.2018 10:30 - 12:00 Altdorf, altes Feuerwehrhaus, Kursraum 2

182404310 Deutsch als Fremdsprache B1+ Altdorf Samstag, 13.10.2018 09:00 - 13:05 Altdorf, altes Feuerwehrhaus, Kursraum 2

182205410 Standardtänze - für (Wieder-) Einsteiger Altdorf Sonntag, 14.10.2018 15:00 - 16:30 Altdorf, Gymnastikraum

182108232

Philosophischer Diskussionsabend: Was

ist Glück?

Altdorf Dienstag, 16.10.2018 19:30 - 21:00 Altdorf, altes Feuerwehrhaus, Kursraum 1

182208812 Experimente mit Elektrizität Altdorf Mittwoch, 17.10.2018 16:00 - 18:30 Altdorf, altes Feuerwehrhaus, Kursraum 1

182109532

182205892

182205890

Kulturgeschichtlich geführte Wanderung:

Reichertshofen - Buchberg - Stadlhof -

Reichertshofen

HipHop-Workshop für Erwachsene -

Workout your Body!

HipHop-Workshop für Jugendliche -

Workout your Body!

Altdorf Samstag, 20.10.2018 13:30 Altdorf, Treffpunkt: Hauptbahnhof

Altdorf Sonntag, 21.10.2018 10:00 - 11:30 Altdorf, Gymnastikraum

Altdorf Sonntag, 21.10.2018 11:30 - 13:00 Altdorf, Gymnastikraum

182208455 Hortensienkränze für drinnen Altdorf Mittwoch, 24.10.2018 18:00 - 20:15 Altdorf, altes Feuerwehrhaus, Kursraum 1

182408116

Leben wie Gott in Frankreich - Französisch

Burgthann Montag, 08.10.2018 08:30 - 10:00 Burgthann, Rathaus

und Landeskunde Frankreich A1

182305300 Ballaststoffreich essen ohne Vollkornprodukte Burgthann Dienstag, 09.10.2018 18:00 - 21:30 Burgthann, Mittelschule, Schulküche

182305104 Kochen für Anfänger "Vorspeisen" Burgthann Mittwoch, 10.10.2018 18:00 - 21:00 Burgthann, Mittelschule, Schulküche

182305600 Exotisches Indien Burgthann Donnerstag, 11.10.2018 17:30 - 21:00 Burgthann, Mittelschule, Schulküche

182305308 Pasta ohne Getreide Burgthann Donnerstag, 18.10.2018 18:00 - 21:30 Burgthann, Mittelschule, Schulküche

182207448 NEU! Aquarell mal anders Burgthann Donnerstag, 25.10.2018 18:00 - 20:30 Burgthann, OT Grub, ehem. Schulhaus

182305108 Kochen für Anfänger "Hauptspeisen" Burgthann Freitag, 26.10.2018 18:00 - 21:00 Burgthann, Mittelschule, Schulküche

182208004 Keramik Feucht Montag, 08.10.2018 18:30 - 21:30 Feucht, Mittelschule, UG, Werkraum

182404108 Deutsch als Fremdsprache Niveaustufe A1.2 Feucht Dienstag, 09.10.2018 18:00 - 20:15 Feucht, Mittelschule

182404404

Deutsch als Fremdsprache - Konversation

am Abend B2/C1

Feucht Dienstag, 09.10.2018 18:30 - 20:00 Feucht, Mittelschule

182406110 Englisch Niveaustufe A1 Feucht Mittwoch, 10.10.2018 19:00 - 20:30 Feucht, Mittelschule

182202605

Kreatives Schreiben - Tipps und Tricks für

alle, die gern schreiben

Feucht Freitag, 12.10.2018 10:15 - 11:45 Feucht, Metz-Haus, 1. Stock

182503100 PC-Wartung Feucht Freitag, 19.10.2018 18:30 - 21:30 Feucht, Schulamt, Hermann-Oberth-Str.

182406204

Let's talk now - Basic Conversation

Niveaustufe A2

Schwarzenbruck Dienstag, 09.10.2018 17:30 - 19:00

Schwarzenbruck, Grundschule,

Musikzimmer

182207200 Acrylmalerei und Mischtechniken Schwarzenbruck Donnerstag, 18.10.2018 19:00 - 21:30

Schwarzenbruck, Grundschule,

Mehrzweckraum

182210700 Arbeit mit der Motorsäge - A Schwarzenbruck

Freitag, 19.10.2018

Samstag, 20.10.2018

17:00 - 21:15

08:30 - 17:00

Schwarzenbruck, Feuerwehrhaus

36

182503018 PC-Einstieg mit Windows 10 Winkelhaid Mittwoch, 10.10.2018 09:00 - 12:00 Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum II

182503620 Meine digitale Bewerbungsmappe Winkelhaid Freitag, 12.10.2018 18:30 - 21:30 Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum II

182503330 Excel 2016 Grundlagen Winkelhaid Samstag, 13.10.2018 09:00 - 16:00 Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum II

182503450 Digitale Fotografie Winkelhaid Samstag, 13.10.2018 10:00 - 17:00 Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum II

182503410 Broschüren erstellen mit Scribus Winkelhaid Mittwoch, 24.10.2018 18:00 - 21:15 Winkelhaid, Rathaus, vhs-Seminarraum II

CosH

COMPUTERSYSTEME

CosH Computer e.K.

Hauptstraße 10

90537 Feucht

https://cosh.shop

Öffnungszeiten:

Mo. + Fr. 8:00 - 18:00

Di. - Do. 11:00 - 18:00

Tel: 09128 / 9237-35

Fax: 09128 / 9237-82

eMail: info@cosh.ag

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


Aktuelles aus dem

ILEK Aktionsbündnis

Zukunftsregion Schwarzachtalplus

– eine starke Region

Stadt

Altdorf

Gemeinde

Berg

Gemeinde

Burgthann

Markt

Feucht

Gemeinde

Leinburg

Markt

Postbauer-Heng

Markt

Pyrbaum

Gemeinde

Schwarzenbruck

Gemeinde

Winkelhaid

Unsere Region schätzen - nicht weiter, schneller, mehr…

Die Gemeinde Burgthann hatte im September die Gelegenheit,

den Tag der Regionen auszurichten. „Weil Heimat lebendig ist“

war das Motto. Heimat - ein Begriff, der uns irgendwie alle

angeht. Für die einen ist es Familie, für die anderen ein Dialekt

oder der Ort, an dem man groß geworden ist.

In Zuge der Globalisierung tritt die Heimat, die Region bei vielen

immer mehr in den Hintergrund. Weiter, schneller, mehr - dieses

Credo treibt die Gesellschaft voran. Produktion und Konsum

werden angekurbelt, Wegstrecken schnell und billig überwunden,

gleichartige Produkte auf dem Weltmarkt hin und her transportiert:

z.B. spanische Tomaten nach Holland oder holländische

Butter nach Spanien.

Doch muss das immer sein? Viele klein- und mittelständische

Betriebe setzen auf den Einsatz bzw. das Angebot von Rohstoffen

und Produkten aus der näheren Umgebung und erhalten somit

Arbeitsplätze. Um dieses Engagement nachhaltig zu unterstützen,

ist es sinnvoll, möglichst viele Dinge aus der eigenen „Nachbarschaft

“ zu kaufen. Damit werden die regionalen Wirtschaftskreisläufe

und somit auch die Arbeitsplätze in der Umgebung gestärkt.

Der TAG DER REGIONEN war und ist eine gute Möglichkeit, den

Wert der regionalen Produkte herauszustellen und das Augenmerk

auf die in der Region vorhandenen Möglichkeiten zu lenken.

Über 90 Aussteller zeigten 2018 die Lebendigkeit der Region und

die Vielfalt. Sie schafften es, mit verschiedenen Aktionen unsere

Heimat positiv, gleichzeitig weltoffen und regional verwurzelt

erlebbar zu machen.

Heinz Meyer, 1. Bürgermeister Gemeinde Burgthann

Stadt Altdorf

www.altdorf.de

07.10. Burgführung Burg Grünsberg,

jew. 12, 14, 16 Uhr, Anmeldung: buergfuehrung@

stromerstiftung.de bzw. Tel. 09131 3 60 92

13.10. Konzert Giftwood, „Gravity of time“,

Brauhaus Altdorf, Einlass 19.00 Uhr;

25.10. „Das Wunder von Mals“, Autorenlesung

mit Filmausschnitten, Sparkassensaal,

Oberer Markt 15, 19.30 Uhr

Gemeinde Berg

www.berg-opf.de

13.-15.10. Sa.- Mo. Kulturförderverein Rohrenstadt/Schützen,

St.-Coloman-Kirwa in Rohrenstadt,

Schützenhaus Unterrohrenstadt

27.-29.10. Sa.-Mo. Kirwaleit Stöckelsberg,

Simon- und Judas-Kirwa, Festhalle Fürst Stöckelsberg

23.11. 20.00 Uhr Kulturförderverein Berg,

Carsten Höfer „WeihnachtsVersteher“ – Kabarett

für alle, die Weihnachten lieben oder nicht,

Aula Schule Berg

Markt Pyrbaum

www.pyrbaum.de

20.10. ab 19.30 Uhr Weinfest der FF Schwarzach

im Feuerwehrhaus in Schwarzach

27.10. ab 13.00 Uhr Schleppjagd des Reit- und

Fahrvereins Seligenportener

Klosterreiter e. V. bei der Reitanlage Kloster

Seligenporten

28.10. ab 9.00 Uhr Herbstwanderung der FF

Oberhembach, Treffpunkt am

Feuerwehrhaus Oberhembach

Gemeinde Burgthann

www.burgthann.de

07.10. von 13:30 – 17:00 Uhr, Öffnung des

Heimatmuseums der Fördergemeinschaft Burg

Burgthann e.V. in der Burg

13.10. um 19.00 Uhr Literarisch-musikalischer

Abend nach dem Krimi „Das Lied der Stare vor

dem Frost“, Haus der Musik Unterferrieden

14.10. um 11.00 Uhr Jazzerfrühschoppen in Burg

Burgthann

19.-21.10. Kultur am Kanal in Schwarzenbach

27.10. um 20.30 Uhr Jazzkonzert in der Burg

Burgthann

Markt Feucht

www.feucht.de

07.10. Barockes in St. Jakob, Konzert des

Goldbach-Ensembles Nürnberg, um 17 Uhr, in der

Evangelischen Kirche St. Jakob.

12.10. Bayerisch-fränkischer Kulturabend,

unter dem Motto WIR FEIERN BAYERN, mit „Die

Namenlosen“ und vielen Gästen, um 19.30 Uhr in

der Reichswaldhalle Feucht.

23.10. Noch besser Leben ohne Plastik. Vortag

mit der Bestsellerautorin Nadine Schubert in die

Reichswaldhalle Feucht. Infostände ab 18 Uhr,

Vortrag um 19 Uhr.

Markt Postbauer-Heng

www.postbauer-heng.de

07.10. ab 09:30 Uhr Erntedankfest - St. Leonhard

Kirche und Gh. Schrödl, Veranstalter OGV Pavelsbach

Gemeinde Schwarzenbruck

www.schwarzenbruck.de

06.10. 17.30 Uhr Backofen- und Weinfest

Freunde für Garten- und Heimatkultur

Lindelburg-Pfeifferhütte e.V.

14.10. 17.00 Uhr Auftritt des Don Kosaken Chors

Serge Jaroff in der Kath. Kirche Schwarzenbruck

24.10. 18.00 Uhr Mondscheinmarkt am Plärrer

Gemeinde Schwarzenbruck

Gemeinde Winkelhaid

www.winkelhaid.de

06.10. von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr Baby- und

Kinderwarenbörse Herbst/Winter. 37

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.


Sanitärtechnik - Heizung - Flaschnerei

Modernisieren

und Energie

sparen – wir

zeigen Ihnen,

wie!

Joh.-Degelmann-Str. 11

90592 Schwarzenbruck

Tel.: 09128 / 7 07 00

Bäder

Heizung

Wellness

Solar

BREINBAUER AUTOMOBILE

FIAT PROFESSIONAL SERVICEHÄNDLER

Schon über 50 Jahre ist

das Autohaus Breinbauer

mit der Marke Fiat verbunden

und seit langem

in Schwarzenbruck in der

Industriestraße ansässig.

Dort stehen sowohl die

aktuelle Modellpalette

als auch günstige Jahreswagen

und werkstattgeprüfte

Gebrauchtwagen

zur Auswahl bereit.

Schuckertstraße 5

90592 Schwarzenbruck

Telefon 0 91 28 / 72 31 69

Telefax 0 91 28 / 72 31 74

info@grimbs-shk.de

www.grimbs-haustechnik.de

Egal ob Stadtflitzer Fiat 500

oder 9-Meter-Reisemobil,

Vergasereinstellung oder

computerbasierte Kalibrierung

von Assistenzsystemen - bei

Autohaus Breinbauer ist Ihr

Fahrzeug in besten Händen.

In der großen, modern eingerichteten

Werkstatt mit dem

gut sortierten Ersatzteillager,

wird gewissenhafte und

gründliche Ausführung von

Wartungs- und Reparaturarbeiten

durch hochqualifiziertes

Fachpersonal geboten.

TÜV-Abnahme, Unfallinstandsetzung,

Glasschäden oder

Klima- und Reifenservice (mit

Einlagerung) werden aber

nicht nur für FCA-Modelle

sondern auch für alle anderen

Fabrikate angeboten.

Industriestr. 22 90592 Schwarzenbruck 09128/3203

Industriestr. Kundendienst 22 90592 und Schwarzenbruck Reparatur aller Fabrikate 09128/3203

Kundendienst und Reparatur aller Fabrikate

Wir sind mit dabei!

Wir sind mit dabei!

investieren jeden Cent Überschuss in die Zukunft von Schwarzenbruck.

Damit Schwarzenbruck auch morgen noch ein guter Ort zum

Leben bleibt.

Unser Betrieb ist im Adressennachweis von Errichterunternehmen

für mechanische Sicherungseinrichtungen des

Bayerischen Landeskriminalamtes aufgenommen.

Gemeindewerke Schwarzenbruck GmbH

Unterer Zeidlerweg 1

90537 Feucht

www.gw-s.de

fgw@feucht-gw.de

38

SCHREINEREI

Brennerstraße 17

90592 Schwarzenbruck

Informieren Sie sich:

Telefon 09128/7212938 oder

Mobil 0170/2229456

www.kilian-schreinerei.de

Fachplaner Einbruchschutz

Tag des Einbruchschutzes

am 28. Oktober 2018

Im Fenster-Center

Freystädter Straße 137

90475 Nürnberg

Werkzeuge und

Maschinen.

Ihr Partner für

Industrie, Handel

und Bau

W. Schönweiß GmbH | Zeidlerweg 4

90592 Schwarzenbruck /Pfeifferhütte

Tel. +49 (0) 9183/8862

Mobil +49 (0) 171/6351436

Fax +49 (0) 9183/4543

Mail wschoenweiss@t-online.de

www.schoenweiss-gmbh.de

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


Tel.: 09128 - 16503

www.maler-lumpi.de

Bodenbelagsarbeiten

Tapezierarbeiten

Gardinenanlagen

Polsterarbeiten

Ein Schnelldienst sowie die

flexible Terminvergabe sorgen

für Mobilität. Wer sich selbst

ein Bild von den umfangreichen

Angeboten und Serviceleistungen

machen möchte, dem

steht Firmenchef Robert Breinbauer

mit seinem Team werktags

von 7.30 bis 18 Uhr sowie

samstags von 9 bis 13 Uhr zur

Verfügung.

Arnold-Systems

Communication & Entertainment

Informationstechnik, Unterhaltungselektronik,Objektsicherheit, Haussteuerung

Showroom geöffnet: Mo.+Di. 16-18.00 Fr.9-18.00 Sa. 9-12.00

90592 Schwarzenbruck, Showroom Friedrich-Luber-Str.1, geöffnet:

Tel.09128-8462 arnold-systems.de

Mo.+ Di. 16-18.00 Fr. 9-18.00 Sa. 9-12.00

90592 Schwarzenbruck, Friedrich-Luber-Str. 1,

Tel. 09128-8462 arnold-systems.de

Kompetenz in Sachen Elektrotechnik

24h Elektro-Notdienst

Kompetenz in Sachen Elektrotechnik

Kompetenz 24h

Inh.

Elektro-Notdienst in Sachen Elektrotechnik

Patrick Petter

24h Elektro-Notdienst

Felsenweg 20

Inh.

90592

Patrick

Schwarzenbruck

Petter

Inh. Felsenweg Patrick Petter

Mob: +49

20

(0) 151 / 168 120 38

Felsenweg 90592

Fon: +49

Schwarzenbruck

20

(0) 9128 / 400 47 58

90592 Mob:

Mail:

+49 Schwarzenbruck

info@petter-elektrotechnik.com

(0) 151 / 168 120 38

Mob: Fon: +49

Web: (0)

www.petter-elektrotechnik.com

9128 151 / / 168 400120 47 58 38

Fon: Mail: +49 info@petter-elektrotechnik.com

(0) 9128 / 400 47 58

Mail: Web: info@petter-elektrotechnik.com

www.petter-elektrotechnik.com

Web: www.petter-elektrotechnik.com

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

39


FREIWILLIGE FEUERWEHR MARKT FEUCHT

Gelungener Tag der offenen Tür

bei der Freiwilligen Feuerwehr Markt Feucht

Auch im Jahr 2018 lud die

Freiwillige Feuerwehr Markt

Feucht zu einem Tag der

offenen Tür ein. Bei bestem

Spätsommerwetter wurde

den vielen Besuchern einiges

geboten. Neben der Besichtigung

des Gerätehauses

fanden vor allem die Ausrüstung,

und hier speziell die

Fahrzeuge, großes Interesse.

Dass diese bei Einsätzen dringend

gebraucht werden, zeigte einmal mehr die

große Bilderausstellung, in der die Arbeit

der Feuerwehrleute dokumentiert wurde.

Die Aktiven rücken jährlich zu ca. 140 - 160

Einsätzen aus, egal ob bei Tag oder Nacht,

bei schönem oder schlechtem Wetter.

Einsatzgebiete sind dabei nicht nur das Ortsgebiet

Feucht, sondern auch angrenzende

Land- und Bundesstraßen, Bahnstrecken,

Waldflächen und Autobahnen. Das Ganze

natürlich ehrenamtlich und ohne Aufwandsentschädigung

oder Bezahlung.

Die bei den Einsätzen verwendete Schutzkleidung

und Spezialausrüstung wurde im

Rahmen einer Modenschau präsentiert.

Viele Besucher staunten zum einen über die

Vielzahl an Schutzanzügen aber auch über

die Tatsache, dass sich hinter den Feuerwehrleuten

ganz normale Bürger verbergen. Um

darauf aufmerksam zu machen, wurden die

einzelnen Feuerwehrleute mit einem kleinen

Steckbrief vorgestellt.

Wie auch schon in den letzten Jahren

konnten sich die Besucher, die von ADAC und

VDA ins Leben gerufene Rettungskarte für

ihr Fahrzeug kostenlos ausdrucken lassen.

Darüber hinaus ist das Thema „Rettungsgasse“

zurzeit in den Medien weit verbreitet.

Hier geht es darum, die Autofahrer zu sensibilisieren,

durch richtiges Verhalten, v. a. auf

Autobahnen, den Rettungskräften auf der

Fahrt zur Einsatzstelle ein ungehindertes

Durchkommen im Stau zu ermöglichen. Auch

die Feuchter Wehr griff dieses Thema auf und

informierte anhand von Bannern und Flyern.

Damit die Feuerwehr auch in Zukunft keine

Nachwuchsschwierigkeiten hat, wird großer

Wert auf eine starke Jugendarbeit gelegt.

Jugendliche ab dem 12. Lebensjahr können

der Feuerwehr beitreten und lernen hierbei

alles Notwendige, um später aktiv Einsatzdienst

leisten zu können. Dabei kommt

natürlich auch das Vergnügen nicht zu kurz.

Traditionell bot die Jugendfeuerwehr wieder

lustige Spiele für die kleinen Besucher an.

Weitere Attraktionen für die kleinen Gäste

waren die Hüpfburg und das Kinderschminken.

Aber auch älterer Nachwuchs wird bei der

Feuchter Wehr dringend gebraucht. Interessierte

Besucher konnten sich an einem

Infostand die Vorteile einer aktiven oder

fördernden Mitgliedschaft erläutern lassen.

Zudem hatten alle Besucher die Möglichkeit

einen Notruf zu üben.

Bei Einsätzen arbeitet eine Feuerwehr natürlich

nicht alleine. Die Zusammenarbeit mit

BRK, der Wasserwacht und Polizei wird großgeschrieben

und funktioniert im Feuchter

Bereich seit Jahrzehnten hervorragend. Daher

ist es eine Selbstverständlichkeit, dass auch

diese Organisationen beim Tag der offenen

Tür ihren festen Platz haben. Alle Informationen

der Beteiligten fanden bei den Besuchern

ebenfalls reges Interesse.

Auch die Gaumenfreuden kamen an diesem

Tag nicht zu kurz: Gegrilltes, Eintopf,

Pommes, Schaschlik, Spießbraten und einiges

mehr sowie Kaffee und das riesige Kuchenbuffet

wurden angeboten, und auch für

die Durstigen war wieder bestens gesorgt.

Besonders die neue karibische Bar entwickelte

sich zum Publikumsmagnet.

Am Ende dieses Tages waren alle zufrieden:

Die Besucher hatten einen interessanten und

gelungenen Tag erlebt und die Mitglieder

der Feuchter Feuerwehr die Gewissheit, den

Bürgern einen Teil ihrer freiwilligen und

ehrenamtlichen Arbeit näher gebracht zu

haben.

2019 wird die Freiwillige Feuerwehr Markt

Feucht wieder ihre Tore und Türen öffnen und

zwar am Samstag, den 7. September 2019.

Markus Stelzer

40

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


FREIWILLIGE FEUERWEHR MOOSBACH

Reger Betrieb

im Moosbacher

Feuerwehrhaus

Moosbach - Am zweiten Sonntag im September

war es wieder soweit, die Feuerwehr Moosbach

öffnete ihre Türen für die Bevölkerung. Der Tag

begann mit einem evangelischen Gottesdienst

im freien, unter der Leitung von Pfarrer Roland

Thie, musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst

vom evangelischen Posaunenchor Feucht.

Im Anschluss an den Gottesdienst waren die

Besucher eingeladen sich über die Arbeit und die

Ausrüstung der freiwilligen Feuerwehr Moosbach

zu informieren. So konnten die Fahrzeuge und deren Ausstattung von

den Besuchern besichtigt werden, Fragen wurden durch die anwesenden

Feuerwehrleute kompetent beantwortet. Daneben war das Löschgruppenfahrzeug

des Katastrophenschutzes der freiwilligen Feuerwehr Worzeldorf zu

Gast in Moosbach.

Die jüngeren Besucher konnten in diesem Jahr ihre Geschicklichkeit bei der

„Brandmeister-Challange“ unter Beweis stellen, so bekam jeder Teilnehmer

eine Urkunde und konnte sich ein kleines Erinnerungsstück aussuchen. Ja

fast schon traditionell war auch wieder die Hüpfburg der Raiffeisenbank

Altdorf-Feucht e.G. vor Ort, welche von den anwesenden Kindern reichlich

genutzt wurde.

Bei einer Schauübung demonstrierten die Moosbacher Feuerwehrleute

ihr Können. Angenommen wurde ein Verkehrsunfall bei der eine Person

unter einem Anhänger eingeklemmt war. Zu dem „Einsatz“ wurden die

aktiven mittels Sirene alarmiert und fuhren mit Blaulicht und Martinshorn

die Einsatzstelle an. Vor Ort wurde zunächst vom Einsatzleiter die Situation

geklärt, bevor im Anschluss der Anhänger sicher unterbaut wurde, im

nächsten Schritt wurden Lufthebekissen eingesetzt um die verletzte Person

zu bergen. Im Rahmen der Übung konnte den Besuchern anschaulich

demonstriert werden wie professionell und schnell Personen aus einer misslichen

Situation von der Feuerwehr befreit werden können.

Während des ganzen Tages herrschte bei sonnigem Spätsommerwetter

reger Betrieb vor und im Moosbacher Feuerwehrhaus.

Dies nutzten zahlreiche Besucher und genossen zahlreiche Getränke, sowie

Spanferkelbraten, Schnitzel, Pommes, Schweinesteak und Bratwürste. Auch

die vielen selbstgebackenen Kuchen, der Kameradinnen und Kameraden,

wurden von den Gästen verzehrt.

Die Feuerwehr Moosbach bedankt sich recht herzlich bei allen Gästen für

ihren Besuch.

Ralf Kempa

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

41


UNSERE UMWELT

Klimapolitik!

Um das Bewusstsein der Bevölkerung zu steigern hat Umweltminister

Dr. Marcel Huber zum zehnten Mal zu Aktionen im Rahmen der „Bayerischen

Klimawoche“ aufgerufen. Möglichst viele Menschen sollen

dafür gewonnen werden, sich aktiv am Klimaschutz zu beteiligen.

Für die Nürnberger Landtagsabgeordnete Angelika Weikert war klar, dass es

keinen geeigneteren Ort dafür gibt als den Nürnberger Reichswald. Bei einer

über zweistündigen Führung ließ sich Weikert, in Begleitung der Kandidatin

für den Stimmkreis Nürnberg-Ost Kerstin Gardill und interessierter Bürgerinnen

und Bürger, von Heiko Stölzner, dem stellvertretenden Forstbetriebsleiter

der Bayerischen Staatsforsten in Nürnberg die immense Bedeutung des

Reichswaldes für das Klima in der Stadt erläutern.

Frau Weikert fordert den Schutz des Nürnberger Reichswaldes über alle politischen

Ebenen hinweg als verantwortungsvolle Aufgabe wahrzunehmen. Denn

viele umweltpolitische Forderungen der SPD können hier konkret angegangen

werden. Sei es die Einschränkung des Flächenverbrauchs, das Stoppen und

Umkehren des Insektensterbens oder die Reinhaltung von Luft und Gewässern.

Der aktuelle Hitzesommer dürfte vielen klar gemacht haben, dass der Klimawandel

kein Schreckensszenario für die ferne Zukunft ist – die ersten Auswirkungen

sind bereits heute sichtbar.

Als größter unmittelbar an eine Großstadt angrenzender Wald Deutschlands

liefert der Nürnberger Reichswald Sauerstoff, kühlt die Luft ab, ist ein

wichtiger Wasserspeicher und filtert Ruß und Staub aus der Atmosphäre.

Und natürlich ist der Reichswald ein beliebtes Naherholungsgebiet „vor der

Haustür“ für die Nürnbergerinnen und Nürnberger.

Die große Waldfläche weckt natürlich im Hinblick auf das begrenzte Flächenangebot

in den umliegenden Gemeinden Begehrlichkeiten, sei es für den

Wohnungsbau, die Ausweisung von Gewerbegebieten oder den Ausbau

von Verkehrswegen. Aufgabe der Politik ist es, mit diesen Begehrlichkeiten

verantwortungsvoll umzugehen.

42

Der Klimawandel ist wissenschaftlich vielfach bewiesen und macht sich auch

im Reichswald bemerkbar. Einerseits treten neue Schädlinge auf, andererseits

steigt der Arbeitsaufwand und auch der Rhythmus bei der Bewirtschaftung

des Waldes muss entsprechend angepasst werden.

Diese Bewirtschaftung ist dringend notwendig, um den Reichswald zu

erhalten und in Zeiten des Klimawandels „fit“ für die Zukunft zu machen.

Herr Stölzner als Förster mit Leib und Seele nimmt diesen Aspekt seiner

Arbeit sehr ernst. Der Begriff Nachhaltigkeit stammt ursprünglich aus der

Forstwirtschaft und wird in Bezug auf den Nürnberger Reichswald traditionell

sehr ernst genommen, nicht zuletzt, weil es sich um den ältesten von

Menschen künstlich angelegten Wald der Welt handelt.

Durch die wirtschaftliche Nutzung des Reichswaldes werden Maßnahmen für

die anderen Funktionen des Waldes refinanziert (z. B. Naturschutzmaßnahmen).

Eine weitere, wenn auch deutlich kleinere, Einnahmequelle des Forstbetriebs

Nürnberg ist der Verkauf von Wildbret aus dem Reichswald.

Nähere Informationen finden Sie unter: http://www.baysf.de/de/

ueber-uns/standorte/forstbetriebe/nuernberg.html

Angelika Weikert

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


FEUCHT

Leben nach sexuellem Missbrauch

Tag der Offenen Tür der Selbsthilfegruppe Lebenslinie Feucht

Wir verlosen

3x2

Eintrittskarten

für

SPDKultur

Severin Groebner:

„Der Abendgang

des Unterlands“

Samstag, 20.10., 20 Uhr

Reichswaldhalle Feucht

Senden Sie eine Postkarte an:

Reichswaldblatt Verlag, Lydia Seifert,

Marktstr. 10, 90530 Wendelstein

Einsendeschluss:

13.10.2018 (Poststempel).

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Am Samstag, den 13. Oktober 2018 findet wieder ein

Tag der Offenen Tür im Raum der Selbsthilfegruppe

„Lebenslinie“ in Feucht statt. Dieser Tag soll Frauen, die

in ihrer Kindheit sexuellen Missbrauch erfahren mussten,

die Gelegenheit bieten, sich in einer lockeren, harmonischen

Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen zu informieren

und auszutauschen. „Posttraumatische Belastungsstörungen“

und deren lebenslange Auswirkungen sind

die Folge von Missbrauch in der Kindheit. Dies ist eine

zutiefst einschneidende, traumatische Erfahrung, die von

den Opfern kaum alleine verarbeitet werden kann. Aus

diesem Grunde treffen sich bereits seit über zehn Jahren

betroffene Frauen in ihrer Selbsthilfegruppe in Feucht. An

diesen Abenden wird nicht therapiert. Vielmehr findet ein

Austausch unter Betroffenen statt. Die Erfahrung, dass

andere Frauen ähnliche Probleme in ihrem Alltag und in

ihren Beziehungen haben, erklärt oft eigene Verhaltensmuster.

Das stärkt mangelndes Selbstbewusstsein und

hilft, Ängste besser auszuhalten.

Der Gruppenraum ist von Frauenhand liebevoll und

wohnlich dekoriert. In einer kleinen Schale liegen ein

paar Süßigkeiten aus. Auf den bequemen Sesseln laden

bunte Decken zum Wohlfühlen ein.

Hier trifft sie sich die Gruppe jeden Mittwoch um 18:00

Uhr. Die Frauen verbringen Zeit miteinander. Zeit um

Kraft zu tanken.

In der Gemeinschaft wird aber auch sonst viel unternommen.

Es werden psychosomatische Kliniken besucht

und Seminare mit Experten veranstaltet. Außerdem

arbeiten die Frauen eng mit einem Psychiater und

Psychologen zusammen. Oft verabreden sie sich auch

einfach nur zu einem Kaffee oder einem Spaziergang.

Am Tag der Offenen Tür soll nun auch anderen Betroffen

oder deren Angehörigen weitergeholfen werden.

Trauen Sie sich. Die Mädels, wie sie sich gerne selbst

nennen, haben Kuchen gebacken und freuen sich auf

Ihr Kommen. Der Gruppenraum befindet sich in Feucht,

Hauptstrasse 35 am Seiteneingang. Weitere Informationen

erhalten Sie zudem telefonisch unter der Nummer

0151- 57571987 oder im Internet unter www.shglebenslinie.de

Petra Burth

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

43


FEUCHT

Zwanzigjähriges Firmenjubiläum Fischer Planen und Bauen GmbH

„Gestern, Heute, Morgen“ - Architektur und Bauplanung im Wandel der Digitalisierung

v.l.n.r.: bei der Besichtigung der Handygenerationen der letzten 30 Jahre:

Norbert Reh (Stellvertretender Landrat), Landrat Achim Kroder, Architekt Werner

Fischer (Firmengründer Fischer Planen und Bauen GmbH), Manfred Göhring

(Vorstandsvorsitzender der Raiffeisenbank Altdorf Feucht e.G.) und Ingrid Fischer

(Geschäftsführende Gesellschafterin Fischer Planen und Bauen GmbH)

Geladene Gäste aus Politik und Wirtschaft folgten am 21.09.18 der Einladung

der Fischer Planen und Bauen GmbH zum Tag der offenen Tür. Unter dem Motto

„Gestern, Heute, Morgen“ gewährte das Feuchter Unternehmen spannende

Einblicke hinter die Kulissen des 24köpfigen Architektur- und Generalplanungsbüros,

welches bereits vor 39 Jahren als Einzelbüro gegründet wurde und nun

bereits seit 20 Jahren als Fischer Planen und Bauen GmbH firmiert.

Zeichnen am Reißbrett - Diesen Blick zurück in die analoge Welt war eine der

Attraktionen des Tages. Es folgten zahlreiche Informationen zum „Heute“

des Unternehmens: Dreidimensionale CAD - Planung sowie digitalisierte

Ausschreibungs- und Vergabeverfahren, welche die Fischer Planen und Bauen

GmbH in den Bereichen Industrie- und Gewerbe-, Verwaltungs-, Wohnungs-,

öffentlichem und Technikbau sowie Denkmalschutz einsetzt. „Von der

Planung bis hin zur Bauüberwachung und Gewährleistungsverfolgung der

v.r.n.l.: beim Tischtennis für einen guten Zweck:

Walter Engelhardt (Stellvertretender Vorsitzender der Raiffeisenbank Altdorf Feucht

e.G.), Manfred Göhring (Vorsitzender der Raiffeisenbank Altdorf-Feucht e.G.), Landrat

Achim Kroder, Architekt Werner Fischer (Firmengründer der Fischer Planen und Bauen

GmbH), Norbert Reh (Stellvertretender Landrat), Ralph Stefan (Firmennachfolger

Fischer Planen und Bauen GmbH)

Bauleistungen setzen wir als Sachwalter des Bauherrn die modernste digitale

Technik ein“ erklärte Geschäftsführer Bernd Klein.

Die Bereichsleiterin „Technikbauten“, Ilka Götz, gewährte interessante

Eindrücke über die beinahe 30jährige Entwicklung von Planung und Bau von

Mobilfunkstationen.

Die Zukunft bringt „Building Information Modeling“

Im Mittelpunkt des Tages stand die Zukunft des Planens und Bauens. Firmennachfolger

Ralph Stefan freute sich, dass die Innovation des „Building Information

Modeling“ gemeinsam mit dem Haustechnikbüro Weber präsentiert

werden konnte. Architekt und Prokurist Andreas Hollweck führte in einem

virtuellen Rundgang durch einen Wohnbau. Die Zukunft, das sogenannte

„openBIM“ so erläuterte Hollweck „sieht so aus, dass ein dreidimensionales

„BIM – Datenmodell“ durch die Planer erarbeitet wird. Alle erforderlichen

Pläne, Bauleistungsausschreibungen, Kostendokumente und Terminpläne

können zukünftig automatisiert ausgegeben werden. Dabei werden alle Fachplanungsbereiche

in einem einzigen Datenmodell in Echtzeit bearbeitet.“

Effizienz der Planung und Transparenz des Bauprozesses steigen enorm,

Fehlerquellen werden minimiert. Durch die automatisierte Kostenermittlung

besteht bereits sehr früh Kostensicherheit.

44

Im Juli 2018 erhielt die Fischer Planen und Bauen GmbH die TÜV-

Zertifizierung für ihr Qualitätsmanagement

„In den vorausgegangenen zwölf Monaten erarbeitete unsere Belegschaft

das QM-Handbuch, in welchem die Qualitätsstandards unserer Dienstleistung

hinterlegt sind“ erläuterte Ralph Stefan.

Als Resümee des Tages zeigten sich zahlreiche der anwesenden Gäste

begeistert hinsichtlich der Größe, Vielfältigkeit und Leistungsfähigkeit des 24

köpfigen Feuchter Architektur- und Generalplanerbüros.

Der abwechslungsreiche Nachmittag wurde durch eine kreative „Spielestrecke“

abgerundet. Jeder erspielte Punkt wurde durch die Fischer Planen

und Bauen GmbH in eine Spende umgemünzt. Es wurde fleißig Tischtennis,

Dart und Dreikantwurf gespielt sowie am über 70 Jahre alten Maximator und

Rechenschieber gerechnet.

Die erspielte Spende beläuft sich auf 2.133.- €. Die Raiffeisenbank Altdorf

– Feucht e.G. legte 500.- € als Spende oben drauf. Die Fischer Planen und

Bauen GmbH rundete die Gesamtspende noch auf, so dass die Spendenaktion

mit jeweils 1.500.- € der „Aktion Feuerkinder Tansania“ sowie der

„Aktion Schutzbengel“ der Rummelsberger Diakonie zu Gute kommt.

„Das für den Schutzbengel gesammelte Geld kommt dem Projekt S-Löffel

zu Gute, in welchem hundert Schulkinder in Nürnberg jeden Tag ein warmes

Mittagessen erhalten.“ erläuterte Ingrid Fischer.

In Tansania konnte sich Familie Fischer noch wenige Wochen zuvor persönlich

von der Arbeit der „Aktion Feuerkinder Tansania“ überzeugen. „Vielfach wird in

Tansania noch an offenen Feuerstellen gekocht. Viele Kleinkinder krabbeln unbeabsichtigt

ins Feuer und ziehen sich schwere Verletzungen zu.“ so Ingrid Fischer.

Ralph Stefan

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


SCHWARZENBRUCK

Die lange Nacht der Bälle

Schwarzenbrucker können nicht nur Tennis, sondern auch Feiern

SCHWARZENBRUCK. Am Samstag, den 8. September

wurde Tennisgeschichte geschrieben: bei den US

Open auf der anderen Seite des Pazifiks wurde beim

Damenfinale viel gestritten - und zur gleichen Zeit

wurde auf der wunderschönen Tennisanlage des

TSV in Schwarzenbruck heftig gefeiert. Die LANGE

NACHT DER BÄLLE stand auf dem Programm und

viele Tennisbegeisterte des Vereins waren dabei. Bei

bestem Wetter ging es um 15:59 los mit Kaffee und

viel selbstgemachtem Kuchen. So gestärkt wurde

dann das Schwarzenbruck Open ausgespielt - mit

sehr viel Spaß und tollem Tennis. Keine Schiedsrichter-Beleidigungen

(es gab keine Schiedsrichter)

und keine Tränen, sondern nur glückliche Gewinner.

Die hervorragende Turnierleitung ermöglichte

allen Teilnehmer beste Bedingungen - und vor den

Halbfinalen und den Finalen wurde der Grill angeschmissen

und gut gegessen. Dank Rocco, dem Wirt

beim TSV in Schwarzenbruck, und Dank der Hilfe der

vielen Heinzelmännchen (meist Frauen!) im Verein

war dies die richtige Basis für die abschließenden

Finale bei den Damen und den Herren. Und da die

Schwarzenbrucker es nicht ganz so ernst nahmen wie

die in New York (das Preisgeld war auch nicht ganz so hoch), wurde mit viel

Spaß und Handicap bei gleißendem Flutlicht bis spät in die Nacht gekämpft.

Nicht unerwähnt bleiben darf, dass DJ CHRIS den ganzen Nachmittag und

natürlich auch am Abend mit wirklich super starker Musik fast schon die

Lautstärke wie bei den US Open erreichte. Die lange Nacht der Bälle kühlte

dann so langsam durch, aber DJ Chris und die Tanzwütigen hielten stark

dagegen. Eine wirklich sehr gelungene Veranstaltung, die ein weiteres

Highlight in der schönen und erfolgreichen Saison der Tennisabteilung des

TSV in Schwarzenbruck war. So langsam wird die Saison jahreszeitenbedingt

ausklingen - und alle im Verein blicken sehr zufrieden auf viel Tennis bei viel

Sonne, auf sehr gute Ergebnisse bei den Turnieren und auf frohe Feste im

herrlichen Ambiente im Moor zurück. Danke an die Abteilungsleitung und

alle Helfer, die diese Saison so einzigartig gemacht haben.

Fritz Schneider

Auto Fichte

Meisterwerkstatt mit Markenqualität

Reparatur und und Inspektion für PKW aller Marken

Klimaservice

Klimaservice –

HU/AU

HU/AU –

Reifenservice

Reifenservice – Hol-

Holund

und

Bringservice


Bringservice

Karosserie

Karosserie

und

und

Lack

Lack – 24

24

h Annahmeservice

Annahmeservice

Urlaub vom

19. 8. bis 31. 8.2013

Der Herbst ist mal wieder da!

• Herbst/Wintercheck 10 Punkte

(nur für PKW ohne Material) .............................ab 9,95 €

• Räder umstecken für PKW

Wir wünschen unseren Kunden

eine erholsame Urlaubszeit

ohne RDKS ............................................................ 18,00 €

(auch mit RDKS möglich)

• Reifeneinlagerung

für die Saison ...................................................ab 19,90 €

Immer mittwochs: TÜV im Haus

Brauchen Kompetenz Sie neue Winterschuhe & Zuverlässigkeit

für Ihr Fahrzeug?

Wir beraten Sie gerne und machen Ihnen ein unverbindliches

zum günstigen Preis!

Angebot. Rufen Sie uns an.

Kfz.-Meisterbetrieb, Inh. Harald Leichmann, Industriestr. 89 b, 90537 Feucht

Tel. (09128) 12211, www.auto-fit.net, E-Mail: H.Leichmann@web.de

Immer mittwochs: TÜV im Haus

Kompetenz & Zuverlässigkeit

zum günstigen Preis!

Kfz.-Meisterbetrieb, Inh. Harald Leichmann, Industriestr. 89 b, 90537 Feucht

Tel. (09128) 12211, www.auto-fit.net, E-Mail: H.Leichmann@web.de

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

45


SCHWARZENBRUCK

Ausflug des HGV Schwarzenbruck

Abtswind der Mittelpunkt der Welt

Schwarzenbruck - Laut Herrn Kaulfuss ist Abtswind der Mittelpunkt der Welt.

Ein Grund für den HGV Schwarzenbruck seinen Herbstausflug dorthin zu

unternehmen. Der Besuch im Museum Kaulfuss, dem Abtswinder Kräuter-

Gewürz-Teeladen bestätigte diese Aussage und brachte allen Teilnehmern

viel Spaß. Das weltweit einmalige Teebeutel Wettrennen, die Wand- und

Deckenverkleidungen erstellt aus mehreren Tausend Teeschachteln sowie

zahlreiche Kräutersäcke und Gewürzkörbe begeisterten die Teilnehmer. Die

Ausführungen und Erklärungen des Herrn Kaulfuss vermittelten viel Wissenswertes

aus der Welt der Gewürze und der Vielfalt des Tees. Der nächste Halt

mit Stadtführung und anschließender Weinverkostung in Sulzfeld machten

den Ausflug zu einem ereignisreichen und kurzweiligen schönenTag.

Lydia Riedel

Theater – Theatergruppe bereits wieder auf der Bühne

Neues Stück: „Junggesellenabschied“

Während die Urlaubs- und Ferienzeit noch im vollen Gange war, hat die

Theatergruppe des TSV Ochenbruck bereits wieder damit begonnen, ihr

neues Stück zu proben.

In diesem Jahr greift die eingespielte Truppe mit „Junggesellenabschied“

wieder auf ein Stück der Erfolgsautorin Regina Rösch zurück.

Nach dem großen Erfolg im Vorjahr präsentiert sich das Ensemble um

Regisseur Florian Weininger in leicht veränderter Besetzung und freut sich,

sein Publikum mit einer kurzweiligen und abwechslungsreichen Aufführung

zu unterhalten.

Halten Sie sich diese Termine frei und freuen Sie sich auf einen vergnüglichen

und unterhaltsamen Abend mit der Theatergruppe des TSV Ochenbruck:

Termine Aufführungen:

• Freitag, 09. November 2018

• Samstag, 10. November 2018

• Freitag, 16. November 2018

• Samstag, 17. November 2018

Die Aufführungen finden jeweils

um 19.30 Uhr in der Bürgerhalle

Schwarzenbruck statt.

Aktuelle Infos auch laufend unter

www.facebook.com/theater.

ochenbruck

Hinten v. l. n. r. : Markus Weininger, Florian Lumpi, Martina Riedel, Katharina Lumpi,

Florian Weininger

Vorne v. l. n. r. : Petra Riedel, Marlies Fritz, Petra Schöpfer, Anneliese Leitner

Es fehlen: Petra Weininger, Claudia Spotka, Eduard Weininger

Vorverkaufsstellen:

Christophorus-Apotheke Schwarzenbruck, Tel: 09128/13814

Gemeindekasse Schwarzenbruck, Tel: 09128/9911 -42 oder -43

Eintritt 8,00 EUR

46

Goldankauf

in Altdorf

Karin‘s Schmuckeckla,

Obere Brauhausstr. 1

Sofort Bargeld für Zahngold,

Schmuck, Ringe, Münzen

in Zusammenarbeit mit

NEW ICE Deutschland GmbH

35 Jahre Goldankauf

Bitte Ausweis mitbringen

Kultur geht wieder auf Tour

SCHWARZENBRUCK - Neben Konzerten, Ausstellungen

und den MondscheinMärkten sind die

KulturTouren des KulturNetzwerkes Schwarzenbruck

eine wichtige Säule der Kulturarbeit. Francoise

Werner vom KulturNetzwerk sucht und findet immer

wieder spannende und interessante Ausstellungen

und Aktivitäten im süddeutschen Raum.

Für das 4. Quartal dieses Jahres sind folgende Touren

geplant: Am Dienstag, den 23. und am Donnerstag,

den 25. Oktober geht es mit Carmen Lösch wieder auf

Nürnberg-Tour. Ziel dieser immer sehr charmanten und

interessanten Führungen ist dieses Mal die Burg.

Am Donnerstag, den 8. November geht es nach Schwäbisch

Hall in die Kunsthalle Würth: dort läuft die Ausstellung

WOHIN DAS AUGE REICHT.

Am Mittwoch, den 5. Dezember geht es wieder in das

schöne Lothar-Fischer-Museum nach Neumarkt. Dort

werden Werke von Käthe Kollwitz mit dem Titel PAARE,

VERBUNDEN IN LIEBE UND SCHMERZ gezeigt. Anmeldungen

und weitere Informationen gibt es wie immer

bei Francoise Werner vom KulturNetzwerk unter 09128-

12381 bzw. f.werner@deutsche-kulturbuehne.de.

Fritz Schneider,

www.kulturnetzwerk-schwarzenbruck.de

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


SCHWARZENBRUCK

20-jähriges Agenda21 Jubiläum - Einsatz für Nachhaltigkeit

Wir laden herzlich ein zu einem bunten, kurzweiligen Programm am

13. Okober 2018 ab 19:00 Uhr in der Bürgerhalle in Schwarzenbruck.

Wir haben anlässlich dieses Jubiläums für die Schwarzenbrucker die „Wellbappn“

- Hans Well und seine drei multi-instrumentalen Kinder - geholt. „Die Wellbappn

haben sich mittlerweile als erfolgreiche und ernstzunehmende Nachfolger der

Biermösl Blosn, jener legendären Kabarett-und-Musik-Band, etabliert.“ (FAZ)

20 Jahre

AGENDA21

13.Oktober - 19 Uhr

Bürgerhalle Schwarzenbruck

mit den

„Wellbappn“

Eintritt frei!

Die Agenda21 ist ein Aktionsprogramm

für nachhaltige Entwicklung, das im

Jahr 1992 von 179 Staaten auf der

Konferenz für Umwelt und Entwicklung

in Rio de Janeiro beschlossen

wurde. Agenda bedeutet so viel wie

„Dass, was getan werden muss“.

Kommunen kommt beim Agenda21-

Aktionsprogramm eine besondere

Rolle zu, nämlich für eine „nachhaltige“

bzw. „dauerhaft-umweltgerechte“

Entwicklung.

Schwarzenbruck gehört zu den über

2.600 Kommunen in Deutschland,

die beschlossen haben sich auf

diesen Weg zu begeben. Das war vor

20 Jahren. Seitdem kann die Lokale

Agenda21 auf viel Erreichtes zurückblicken,

wie zum Beispiel:

• Regelmäßige Veranstaltung der

Regionalen Nachhaltigkeitsmesse

„Woche der Sonne“ in Kooperation

mit anderen Landkreisgemeinden

im Nürnberger Land

• Durchführung des Schwarzenbrucker

Fahrrad-Flohmarkts seit 2002

• Planung und Umsetzung von 4

Bürgersolaranlagen

• Veranstaltung von jährlich zwei

Agenda21 Kinoabenden in Kooperation

mit der Evangelischen

Kirchengemeinde Schwarzenbruck

• Initiative und Mitwirkung bei der

FairtradeGemeinde Schwarzenbruck

Nachhaltigkeit bedeutet, sich mit

all seinem Tun und seinen Vorhaben

nicht nur an der Gegenwart zu

orientieren, sondern auch die

Auswirkungen des Handelns auf

die Zukunft zu bedenken und dabei

kommende Generationen im Blick

zu haben, damit auch diese in einer

lebenswerten Welt leben können.

Deshalb: Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit

in Schwarzenbruck!

Kommen Sie zum 20-jährigen

Agenda21-Jubiläum und feiern

Sie mit uns! Der Eintritt ist frei!

Tanja Holl

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

47


SCHWARZENBRUCK/WINKELHAID

Frische Farben und kreative Kinder: Malen mit dem KulturNetzwerk Schwarzenbruck

SCHWARZENBRUCK. Das Ferienprogramm für Kinder in Schwarzenbruck bietet

wirklich ein sehr umfangreiches Programm, das von vielen Organisationen und

Vereinen mit Leben gefüllt wird. Einer dieser Vereine ist das KulturNetzwerk

Schwarzenbruck, das schon lange an diesem Ferienprogramm der Gemeinde

teilnimmt. Auch dieses Jahr hatten wieder 10 Kinder ihren Spaß. Im Atelier

von Fritz Schneider (Vorstand KulturNetzwerk) wurde eifrig und mit viel Talent

gearbeitet. Von der klassischen Mickey Maus über optische Täuschungen bis

hin zu bunten Namen auf großen Leinwänden war alles dabei. Besonders schön

an diesem Nachmittag war die tolle Disziplin und Freude bei der kreativen

Arbeit: es musste gewartet werden, bis Farben trocken waren - und es musste

vorsichtig und präzise mit dem Pinsel umgegangen werden. Das Ergebnis

waren mindestens 20 kunstvoll gestaltete Leinwände, die die TeilnehmerInnen

mit nach Hause nehmen durften. Dieser Nachmittag war wieder ein schönes

Beispiel, wieviel Kreativität und Lust am Gestalten bei den Kindern schlummert

- und wachgeküsst werden kann und muss.

Die Kinder waren nach dem Nachmittag richtig begeistert von ihren Werken

- und Fritz Schneider und Team so richtig erschöpft. Schön, dass es solche

Initiativen wie das Ferienprogramm gibt und Danke allen, die sich daran

beteiligt haben.

Fritz Schneider

www.kulturnetzwerk-schwarzenbruck.de

Wechsel in der Mediathek Winkelhaid

Bürgermeister Schmidt dankte in einer kleiner Feierstunde Gabriele Bruckner

für sieben Jahre engagierten Einsatz zum Wohl der Mediathek in Winkelhaid.

Frau Bruckner geht Ende des Jahres mit einem lachenden und einem weinenden

Auge in den wohlverdienten Ruhestand. Sie werde die anregenden Gespräche

und Begegnungen während der Öffnungszeiten der Mediathek vermissen, dafür

habe sie jetzt mehr Zeit für die Familie. Auch einer längeren Reise mit dem

Wohnmobil steht jetzt nichts mehr im Wege. Kinder und Jugendliche für das

Lesen zu begeistern und die Büchereibesuche zu fördern, war eines ihrer besonderen

Anliegen. So wurden Bastelnachmittage für die Kleinen und Vorlesetage

für die Vorschulkinder von ihr eingeführt. Außerdem betätigte sie sich als Jurymitglied

beim Vorlesewettbewerb der Grundschüler im Nürnberger Land. Unterstützung

fand sie von ehrenamtlichen Helferinnen und fleißigen Schülern und

Schülerinnen, die ein soziales Jahr in der Mediathek absolvierten. Im Laufe ihrer

Tätigkeit konnte Frau Bruckner nicht nur den Medienbestand erheblich steigern,

sondern auch die Ausleihzahlen und die Mediathek damit einen Spitzenplatz

in ganz Mittelfranken belegen. Seit zwei Jahren können sich junge Leseratten

auch zum Sommerferien-Leseclub anmelden und Preise gewinnen. Nach einer

Einarbeitungsphase im September übergibt sie ab Oktober an ihre Nachfolgerin,

Sandra Kroh. Neben den Aktivitäten für Kinder wird diese auch weiterhin auf

ein attraktives Angebot setzen, damit die Mediathek auch in Zukunft erfolgreich

bleibt. Frau Kroh wird zukünftig nicht nur zu den bisher üblichen Öffnungszeiten

für die Leser da sein, sondern zusätzlich auch am Mittwochnachmittag von 14 -

18 Uhr und außerdem jeden ersten Samstag im Monat von 9 - 12 Uhr.

v.l.: Bürgermeister Michael Schmidt, Gabriele Bruckner, Sandra Kroh

Öffnungszeiten der Mediathek ab Oktober:

Dienstag, 9:00 – 12:00 Uhr und 15:30 – 19:00 Uhr

Mittwochnachmittag, 14:00 – 18:00 Uhr

Freitag, 9:00 – 12:00 Uhr und 13:30 – 18:00 Uhr

Jeder 1. Samstag im Monat, 9:00 – 12:00 Uhr

Auslieferung der neuen Wahlbenachrichtigungskarten

Die Gemeinde Winkelhaid informiert alle wahlberechtigten

Winkelhaider Bürgerinnen und Bürger, dass falsche Wahlbenachrichtigungskarten

ausgeliefert wurden.

Die Karten mit der Aufschrift: „Wahlraum: Rathaus, Penzenhofener

Straße 1, 90610 Winkelhaid“ sind ungültig.

Die neuen Wahlbenachrichtigungskarten werden bis Samstag, den

22. September per Post zugestellt.

Im Anschluss erhalten Sie ein Erläuterungsschreiben.

Die Briefwahlunterlagen können wie gewohnt beantragt werden.

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

Gemeinde Winkelhaid

48

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


WINKELHAID

Tempo 30 in der Penzenhofener Straße

Winkelhaid - Pünktlich zum Beginn des Schuljahres 2018/2019 hat das Landratsamt

Nürnberger Land im Bereich der Schule in der Penzenhofener Straße

(Kreisstraße) eine Geschwindigkeitsbegrenzung auf Tempo 30 angeordnet.

Damit ging ein jahrelang vom Ersten Bürgermeister Michael Schmidt,

Gemeinderat und Elternvertretern gehegter Wunsch in Erfüllung.

Die Gemeindeverwaltung beantragte bereits im Jahr 2013 eine

Geschwindigkeitsbegrenzung in diesem Bereich der Kreisstraße.

Dieser Antrag wurde zunächst vom Landratsamt abgelehnt, weil es wegen

den gesetzlichen Vorgaben nicht möglich war.

Dann änderte sich die Rechtslage und die 30er-Zone wurde möglich.

Die Gemeinde Winkelhaid bedankt sich beim Landratsamt sowie den mitwirkenden

Institutionen und bittet die Verkehrsteilnehmer um Einhaltung der

Geschwindigkeitsbegrenzung im Sinne der Kinder.

Christkind gesucht!

Winkelhaid - Die Gemeinde Winkelhaid sucht für die zwei nächsten

Jahre ein neues Christkind. Alle Mädchen, zwischen 15 und 17 Jahren

(Jahrgang 2001 -2003), die sich für diese „himmlische Stelle“ interessieren,

können sich bewerben.

In diesem Jahr findet das „Fünfte Winkelhaider Christkind-Casting“ statt.

Alle Mädchen aus der Gemeinde Winkelhaid und ihren Ortsteilen haben die

Möglichkeit, sich in einem kurzen „Steckbrief“ (Name, Geburtsdatum, Größe,

Hobbys usw.) vorzustellen. Ein Foto, das die ganze Person zeigt, sollte unbedingt

beigefügt werden.

Sämtliche Bewerbungen werden gründlich von der Jury in Augenschein

genommen. Eine Auswahl an Kandidatinnen wird anschließend zu einem

„Vorsprechen“ eingeladen. Auf Basis dieses persönlichen Gesprächs erfolgt

die Endauswahl des zukünftigen Winkelhaider Christkinds.

Wer sich also von den jungen Winkelhaiderinnen zutraut, vor einem größeren

Publikum frei zu sprechen, aufgeschlossen und kontaktfreudig ist und zu

den gewünschten Jahrgängen zählt, über deren Bewerbung wird sich das

Auswahl-Gremium sehr freuen. Zu den Auftrittsterminen des Christkinds

gehören, neben der Eröffnung und Schließung des beliebten Winkelhaider

Christkindlesmarktes, auch der Besuch von sozialen Einrichtungen und die

Fahrt in die Partnergemeinde nach Teis.

Alle, die sich dieser „himmlischen Aufgabe“ gewachsen fühlen und die

Gemeinde Winkelhaid als Christkind repräsentieren möchten, können bis zum

19. Oktober 2018 ihre Bewerbung an die folgende Adresse richten:

Gemeinde Winkelhaid

z. Hd. Frau Simone Stürzenhofecker

Penzenhofer Straße 1

90610 Winkelhaid

Stellenanzeigen

in unseren Mitteilungsblättern

Hier erreichen Sie Monat für Monat

über 70.000 Haushalte

(Wir garantieren 95% Verteilerquote)

Wir beraten Sie gerne.

REICHSWALD

BLATT

Verlag

STELLENANZEIGEN

Tel. 09129 / 26012

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir

Urlaubs- und Krankheitsvertretung

für Service und Verkauf m/w

Als Aushilfe geringfügig beschäftigt.

Montag vormittags von 9 bis 13 Uhr.

Einarbeitung ab Januar 2019.

Computer-Grundkenntnisse wären erforderlich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen an:

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

49


WINKELHAID

BURGTHANN

Personalien aus dem Winkelhaider Rathaus

Winkelhaid - Herr Alfred Markgraf, seit dem 01.07.2002 im Dienste der

Gemeinde Winkelhaid und aktuell Leiter des Bauamtes, wurde zum

01.09.2018 zum Verwaltungsamtmann befördert.

Frau Michaela Krauß, seit dem 01.09.2018 bei der Gemeinde Winkelhaid beschäftigt,

wurde zum 01.09.2018 zur Leiterin des Standesamts Winkelhaid ernannt.

Herr Erster Bürgermeister Michael Schmidt überreichte die Ernennungsurkunden

und gratulierte dazu sehr herzlich und wünschte beiden für die berufliche

Zukunft alles Gute.

Kultur am Kanal

Burgthann - Alle zwei Jahre findet im Oktober in den Räumen der

Landeskirchlichen Gemeinschaft in Schwarzenbach „Kultur am Kanal“

statt. Dort stellen renommierte Künstler der Region ihre Werke aus

und die Besucher haben die Möglichkeit in entspannter Atmosphäre,

gestärkt durch Kaffee und Kuchen, die Kunstwerke zu begutachten

und Gespräche mit den Künstlern zu führen.

Nun entschlossen sich die Veranstalter, auch den „unbekannten“ Künstlern,

zu denen viele Menschen gehören, ein Podium zu geben. So entstand die

Idee zu „Kultur am Kanal - aktiv“.

Und so sind „Klein und Groß“ vom 19.-21. Oktober 2018 eingeladen, selbst Kunstwerke

unter Anleitung zu erschaffen, sich durch die ausgestellten Werke inspirieren

zu lassen oder diese einfach bei den Vorträgen oder beim Teeseminar- zu genießen.

Es beginnt am Freitagabend mit einem Tanzworkshop für Mädchen mit

Renata Späth um 17.30 Uhr, die Jungen sind eingeladen mit Dr. Georg Liebel

um 18 Uhr Hollerpfeifen zu bauen.

Samstag und Sonntag gibt es folgende Workshops:

Korbflechterei mit Georg Wagner, Drachenbau aus Holz mit Dr. Georg Liebel,

Modeschmuck herstellen mit Tanja Bauer, diverse Gegenstände Filzen mit

Anne Wagner und ein Zeichenkurs mit Renata Späth.

Als „Highlight“ findet am Samstagnachmittag um 15 Uhr ein Teeseminar mit

original englischen Köstlichkeiten unter der kompetenten Führung von Edda

Kresin und Annemarie Schmidt statt und am Samstagabend um 20 Uhr der

Vortrag von Walter Pölloth „Kunst der Worte“ mit Bildinspirationen.

v.l.: Alfred Markgraf, Michaela Krauß, Erster Bürgermeister Michael Schmidt

Das Ganze wird

gerahmt mit Liedern,

gesungen von Barbara

Scheuschner und

Martina Pscherer,

begleitet von Jonathan

Pölloth am Klavier.

Danach gibt es einen

KULTUR

A M K A N A L

Vorderseite

Burgthann/

Schwarzenbach

aktiv

19. bis 21. Oktober 2018

gemütlichen Ausklang mit Zwiebelkuchen und diversen Getränken.

Die Ausstellung der Werke von Hobbykünstlern aus der Umgebung ist

geöffnet am Samstag 14 - 22 Uhr und am Sonntag 14 – 18 Uhr. Kaffee und

Kuchen stehen zur Stärkung bereit. Am Samstag um 18 Uhr wird zur Vernissage

mit den Künstlern eingeladen.

Das Kulturwochenende endet am Sonntag um 18 Uhr mit einem „Kreativen

Gottesdienst“, bei dem so manche Resultate der Workshops zu sehen sind.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Teilnehmerzahl bei jedem Workshop

begrenzt ist und deshalb um Anmeldung gebeten wird. Organisiert wird

„Kultur am Kanal“ durch die Landeskirchliche Gemeinschaft Schwarzenbach,

Haspelwiesen 1, 90559 Burgthann.

Details und Anmeldungen finden Sie unter: www.lkg-schwarzenbach.de

„Abgehoben – Burgthann von oben“

Im Burgthanner Rathaus eröffnet am 28. Oktober 2018 eine neue Ausstellung

mit dem Titel „Abgehoben – Burgthann von oben“. Immer sonntags von 10-16

Uhr und zu den Öffnungszeiten des Rathauses ist eine Besichtigung möglich.

Archivar Hubert Krämer und Hobbyfotograf Rainer Heidenreich ließen eine

Drohne übers Gemeindegebiet fliegen und so entstanden fantastische Bilder aus

einer ganz neuen Perspektive. Im Archiv war man auf alte Luftbildaufnahmen

gestoßen, die jetzt den neuen Aufnahmen gegenübergestellt werden.

Auf weiteren 12 Schautafeln werden ausschließlich

aktuelle Aufnahmen gezeigt. Sie lassen

immer wieder erkennen, welche Entwicklung die

Großgemeinde seit ihrem Bestehen 1972 in der Wohn- und Gewerbeansiedlung

genommen hat. Zeitgleich läuft im Eingangsbereich des Rathauses und im

Ausstellungsraum ein Rundflug über die Gemeinde und ihre Ortsteile. Er gibt dem

Betrachter die Möglichkeit mitzufliegen und Burgthann von oben zu genießen.

Elke Leser

50

Enkler´s Flohmärkte – Trödeln mit Spaß

Hallooo!

Es ist wieder Graffelmarkt in Altdorf

mit verkaufsoffenem Sonntag

am Oberen / Unteren Markt und Schlossplatz

am Sonntag, 4. November

Teilnehmen kann jeder!

Kinder bis 14 Jahre haben 1 Meter frei, wenn sie

ihre Spielsachen verkaufen.

Also: Dachboden und Keller ausräumen, kommen und Spaß haben!

Anfahrt und Aufbau 7 Uhr • Ruhepause (Kirche) 9-11 Uhr Verkauf 11-17 Uhr

Enkler´s Floh- und Trödelmärkte

Tel. 0 98 52-9089 75 • Mobil 0177-6 78 93 51 • www.markt-enkler.de

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


ALTDORF

Was motiviert die Reparaturhelfer und -helferinnen?

ALTDORF – Das Repair-Café „produziert“ glückliche Menschen. Das wurde

vor ca. zwei Jahren in einer Pressmitteilung festgestellt, und es stimmt immer

noch: Reparaturhelfer und Kunde sind glücklich, wenn eine Reparatur erfolgreich

war. Aber was steckt dahinter? Eigentlich ist das Reparieren irrational,

nicht zeitgemäß, ein Anachronismus. Man könnte doch sofort ein neues Gerät

kaufen und das kaputte wegwerfen. Die Industrie würde sich freuen. Aber,

da gibt es Menschen, die ihr Wissen, ihre Erfahrung, ihr Können und das

wertvolle Gut Zeit zur Verfügung stellen, um etwas für Nachhaltigkeit und

Werterhaltung zu tun und Freude daran haben mechanische oder elektrische

Probleme zu lösen. Und es gibt Menschen, die an ihren Geräten hängen, die

ihnen oft jahrelang treue Dienste geleistet haben, und denen es weh tut,

einfach so, ex und hopp, den treuen Diener zu entsorgen. Wer sich vor 60

Jahren ein Röhrenradio gekauft hat, zusammengespart vom Lehrlingsgehalt,

der trennt sich nicht einfach von diesem Freund. Das klingt sehr romantisch,

ist aber so, wie uns in vielen Gesprächen bestätigt wurde. Und auch wenn

ein relativ neues Gerät schon bald nach Ablauf der Garantiezeit seine Dienste

einstellt: Da wollen viele doch mal sehen, ob das wirklich so kaputt ist, dass

sich nur eine Neuanschaffung lohnt.

Diese beiden Spezies – die Reparaturhelfer und die Hilfesuchenden - bringt

das Repair-Café einmal im Monat zusammen. Das kostet nur Zeit, denn man

muss, man darf bei der Reparatur dabei sein. Meistens sind es ja nur Kleinigkeiten,

die kaputt sind. Mehr als 50 % der Geräte können sofort repariert

werden, einfach nur durch Know-How. Das erwirbt man als Ingenieur, als

Meister, als Bastler, durch Erfahrung. An der richtigen Stelle ein Tröpfchen

Öl oder Kontaktspray, ein gelockertes Schräubchen anziehen das war‘s.

Aber eben gewusst wo. Und wo das nicht der Fall ist, müssen halt bis zum

nächsten Repair-Café Ersatzteile besorgt werden.

Was ist nun der Lohn für dieses Engagement: Zunächst der Stolz auf die

eigene Arbeit, den Erfolg, den Wissenszuwachs. Man löst Widerstände statt

sie zu umgehen. Man tut etwas, was man eigentlich nicht tun müsste. Man

schlägt der Industrie und dem Konsum ein Schnippchen und beide, Helfer und

Kunde, ignorieren bewusst die allgegenwärtige Verfügbarkeit, die einfache

Problemlösung z. B. durch Neukauf.

Übrigens, das nächste Repair-Café ist am Samstag, 27. Oktober,

von 14 bis 16 Uhr (Annahmeschluss) im Kindercafé Kakau in der

Ohmstraße 5. Wie immer gibt es Kaffee und Kuchen. Und noch

ein Hinweis: Wegen der Rettungsdienstezufahrt bitte nicht in der

Ohmstraße parken. Weitere Informationen: www.repaircafe-altdorf.de

Werner Birn

Amtierender Landrat Norbert Reh begrüßt

Nachwuchskräfte

NÜRNBERGER LAND (lra) – 13 Nachwuchskräfte begrüßte amtierender

Landrat Norbert Reh im Landratsamt Nürnberger Land. Zusammen mit

Kolleginnen und Kollegen der Personalverwaltung wünschte er ihnen einen

guten Start ins Berufsleben, rasches Eingewöhnen im Landratsamt und eine

erfolgreiche Ausbildung: „Lernen Sie fleißig, arbeiten Sie engagiert für unsere

Bevölkerung im Nürnberger Land und bleiben Sie stets wissbegierig und

Neuerungen aufgeschlossen.“

Die Nachwuchskräfte bekamen einen Kaffeebecher mit Landkreis-Logo

als Geschenk, darüber hinaus ein Starter-Kit mit allen erforderlichen Büro-

Utensilien sowie einen Ordner mit Infos zur Ausbildung am Landratsamt.

Ferner erhielten sie einen Überblick über das Landratsamt, seine Aufgaben

und Einrichtungen sowie Informationen der Gleichstellungsbeauftragten, des

Personalratsvorsitzenden und des Jugendvertreters. Eine Schnitzeljagd durch

das Landratsamtsgebäude bildete den Abschluss des ersten Arbeitstages der

Nachwuchskräfte.

Amtierender Landrat Norbert Reh (6. von rechts) begrüßt die Nachwuchskräfte:

V. l. n. r.: Viktoria Stefaniuk, Fabian Maas, Felix Pickelmann, Carina Engelhardt, Lena

Wittmann, Maximilian Blatt, Samira Stremmel, Christoph Wilhelm, Julia Speckner und

Hannah Beck, sowie auf der Treppe: Johanna Meyer, Sebastian Christl, Johannes John.

Neben Norbert Reh (v. l. n. r.) Karin Wolf (Ausbildungsleiterin), Franz Fanderl (Leiter

der Haupt- und Personalverwaltung), Stefanie Bär (Personalchefin), Daniela Schmidt

(Ausbildungsleiterin) und Catrin Grammel (Leiterin der Abteilung für zentrale und

kommunale Aufgaben). (Foto: Andrea Gramlich)















OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

51


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Dämmen:

wenn, dann

aber richtig

Beratung, Planung und Bewertung

von Energiesparmaßnahmen an Gebäuden.

Energieberater (HWK)

Sachverständige für die Bewertung von bebauten und

unbebauten Grundstücken und für Schäden an Gebäuden.

(vz). Dämmskeptiker hatten es in

den vergangenen Jahren leicht, den

Nutzen und Sinn der Dämmung von

Wohnhäusern generell in Frage zu

stellen. Zu teuer, zu ineffektiv, zu

wenig ökologisch, schlecht für das

Raumklima - so argumentierten

zahlreiche vermeintliche Fachleute.

Zumindest die Kosten-Nutzen-Rechnung

der Skeptiker basierte in den

vergangenen Jahren meist auf dem

permanent niedrigen Energiepreis.

Niedrige Öl- und Gaskosten waren

das Wasser auf den Mühlen vieler

Kritiker. Doch jetzt scheinen auch

jenen Kritikern die Argumente

auszugehen. Steigende Preise auf

dem Ölmarkt und trotz Wegfall der

Preisbindung ebenfalls steigende

Erdgaspreise rücken das Thema

Energieeinsparung auch unabhängig

von ökologischen Faktoren erneut in

den Fokus der Endverbraucher. Zum

Vergleich: Waren im Januar 2016

100 Liter Heizöl noch für deutlich

unter 40 Euro (brutto) zu haben,

lag der Heizölpreis im Bundesdurchschnitt

am 19. Juni 2018 bereits bei

68,60 Euro pro 100 Liter. Und auch

die langfristigen Prognosen deuten

auf steigende Preise hin. „Grund

genug, für Besitzer von älteren

Immobilien über eine entsprechende

Fassadendämmung nachzudenken“,

empfiehlt der Verein für Qualitäts-

Controlle am Bau e.V. (VQC). Dabei

muss laut VQC auf eine ausgesprochen

saubere Ausführung der

Dämmarbeiten geachtet werden.

„Nur ausgewiesene Fachleute

bzw. Meisterbetriebe verfügen

über die Fachkompetenz und

können eine fehlerfreie Ausführung

garantieren. Wird beim Anbringen

der Außendämmung gepfuscht,

können schwerwiegende Schäden

durch Schimmelbildung die Folge

sein. Außerdem muss das Haus als

Gesamtsystem betrachtet werden

- „es ist kontraproduktiv, wenn die

Fassade gedämmt wird, die Fenster,

Haustür und Dach aber noch den

technischen Stand der 70er Jahre

aufweist.

52

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Die eindeutige Empfehlung des

VQC: „Keine Planung, ohne einen

unabhängigen Sachverständigen.“

Nur ein kompetenter Bausachverständiger

kann im Vorfeld genau

erkennen, welche individuellen

Maßnahmen ergriffen werden

müssen, damit am Ende kein Pfusch

herauskommt.

Neu gebaute Häuser entsprechen

dem Stand der Technik - zumindest

theoretisch. Eine gänzlich andere

Ausgangssituation haben Käufer von

neuwertigen Bestandsimmobilien.

VQC zufolge können Käufer davon

ausgehen, dass die angebotenen

Häuser den Anforderungen der

Energieeinsparverordnung von 2016

entsprechen, wenn dies entsprechend

in dem Energieausweis dokumentiert

ist. „Häuser der letzten Baujahre

sind zumindest theoretisch bei der

Bauausführung in Sachen Dämmung

auf der sicheren Seite und erfüllen

die aktuellen Anforderungen“,

weiß Schumacher-Ritz zu berichten.

Dennoch lohnt sich auch hier, genau

hinzuschauen und vor dem Kauf

ebenfalls einen Sachverständigen

einzubinden. Denn nicht selten

finden VQC-Sachverständige bei ihrer

Gutachter-Tätigkeit Mängel in der

Verarbeitung der Dämmmaterialien.

„Mängel, die vielleicht nicht heute,

aber in ein paar Jahren für erhebliche

Schäden sorgen können“, so

der VQC. Es ist natürlich hilfreich,

wenn derartige Verarbeitungsmängel

bekannt sind, bevor die Unterschrift

unter den Kaufvertrag gesetzt wird.

VORTEIL FÜR BAUHERREN: Fehlerprävention

statt teure Nachbesserung.

Während beim Kauf einer

Bestandsimmobilie bestehende

Fehler im Idealfall korrigiert

werden können, haben Bauherren

noch die Möglichkeit, präventiv

handeln zu können. Die Kontrolle

der Dämmarbeiten ist Bestandteil

der bewährten Vorgehensweise der

VQC-Sachverständigen. Sie weisen

die ausführenden Handwerker

sowie den Bauleiter auf mögliche

Verarbeitungsmängel noch während

der Bauphase hin, damit bereits vor

weiteren Arbeitsschritten - wie zum

Beispiel von Putzarbeiten - Verarbeitungsfehler

gänzlich verhindert

werden können. Besonderen Augenmerk

legen die VQC-Sachverständigen

dabei auf eine saubere und

exakte Ausführung bei der Verarbeitung

der Baumaterialien, damit

schädliche Wärmebrücken vermieden

werden.

Quelle:

Qualitäts-Controlle am Bau e.V.

Loos Sanitär- und Heizungstechnik GmbH

Karl-Hertel-Straße 57a · 90475 Nürnberg

Telefon (09 11) 99 85 25-0

Telefax (09 11) 99 85 25-25

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

53


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Passendes Dach für Jedermann

Mit den unterschiedlichsten Farben, Materialien und Formen lassen

sich Dächer individuell gestalten. Aber welches Dach passt zu

welchem Haus? Und welches erlaubt das Bauamt? Ein Blick von oben.

DÄCHER SIND VIEL MEHR ALS NUR EIN

SCHUTZ VOR UNWETTER

Menschen urteilen schnell. Meist genügt ein erster Blick, um Sympathie zu

erzeugen oder Missfallen zu erregen. Besser also, man bemüht sich gleich um

ein freundliches Erscheinungsbild – und das gilt vor allem für das Haus, in

dem wir leben. Es ist eine Botschaft an Nachbarn, Passanten, Freunde – und

das Dach hat bei dieser Botschaft ein Wörtchen mitzureden. Denn natürlich

sind Dächer viel mehr als nur ein Schutz vor Regen und Schnee. Sie schmücken

Häuser und sollten im Stil zu ihren Bewohnern passen. Ob sie sich

prächtig hervortun, bescheiden wegducken, sich in verspielte Landschaften

auflösen – all das erzählt eine Menge über die Menschen, die sich darunter

geborgen fühlen. Und deswegen ist es keine ganz leichte Aufgabe, aus der

großen Vielfalt der Formen, Farben und Materialien das Passende herauszufiltern.

ERSTE FRAGE: WELCHE DACHFORM?

Die erste Wahl betrifft die Dachform. Zeitlos und am meisten verbreitet ist

das Satteldach, bekannt vom „Haus vom Nikolaus“. Es kann in vielerlei Arten

auftreten: von der schlichten Grundform bis zu raffinierten Varianten mit den

verschiedensten Gauben. Ein Klassiker ist das Walmdach, das zu den ältesten

Formen gehört. Es besteht aus vier geneigten Dachflächen, die das Haus gut

vor der Witterung schützen. Der Nachteil gegenüber dem Satteldach: der

kleinere nutzbare Raum im Dachgeschoss. Das Krüppelwalmdach kombiniert

die Vorteile von Sattel- und Walmdach. Denn eine hochgesetzte Traufhöhe

– dort laufen die Regenrinnen entlang – und geneigte Giebelspitzen sorgen

nicht nur für optimalen Schutz, sondern auch für eine gute Nutzbarkeit des

Dachgeschosses.

Das seit einigen Jahren immer beliebtere Pultdach besticht durch seine

Schlichtheit – und funktionale Vorteile: Das Dachgeschoss ist ein Vollgeschoss,

und an der höheren Seite des Daches entsteht bei großzügiger Verglasung

ein toller Raumeindruck. Dass auch das Flachdach wieder im Kommen

ist, liegt an der Renaissance des Bauhauses, konstruktiv hat es wegen der

schwierigen Abdichtung gegen Feuchtigkeit seine Nachteile. Eher verspielt

wirkt dagegen das barocke Mansarddach. Der untere Teil dieses Dachtyps

verläuft zunächst sehr steil, flacht dann jedoch im oberen Part ab. Diese

Zweiteilung unterscheidet das Mansarddach von der nüchternen Gradlinigkeit

anderer Dachformen.

NATÜRLICHES ZIEGELROT ODER KNALLBLAU MIT GLANZ?

ZWEITE FRAGE: EINDECKMATERIALIEN UND -FARBEN

Die zweite Entscheidung betrifft die Eindeckmaterialien und -farben. Das

klassische Rot der Tonziegel oder das Anthrazit von Schiefer sind natürliche

Farbtöne. Bauherren mit einem Hang zum Traditionellen werden sich

für diese Naturfarben entscheiden. Ziegelrot gibt es in vielen Varianten,

denen eines gemeinsam ist: die warme, energievolle und lebhafte Wirkung.

Schiefer steht dagegen für Eleganz und Seriosität. Je experimentierfreudiger

Bauherren sind, desto eher möchten sie farblich etwas wagen.

Auf diese Zielgruppe hat sich die Industrie eingestellt und bietet Dachsteine

und -ziegel in Grün, Blau und Braun an – und nicht nur in zurückhaltenden

Tönen, sondern auch in leuchtend-knalligen Ausführungen mit glänzender

Oberfläche. Riskant – solche Dächer polarisieren stark!

Jahre

Familienunternehmen seit 1928 über Generationen gewachsen

Komplettleistung, Service und Qualität aus Meisterhand seit 1928!

@Stefan Theßenvitz

Dachinspektion – Dachwartung – Dachreparatur

Eine regelmäßige, fachmännische Dachwartung beugt kapitalen

Dachschäden vor. Diese erhalten Sie bei uns unkompliziert und

preiswert aus Meisterhand!

54

Zimmerei Gebhard Inh. Markus Bauer e. K. • Nürnberger Str. • 90537 Feucht

Zimmerei Gebhard Inh. Markus Bauer e. K. • Nürnberger Str. 7 • 90537 Feucht

Tel.: 09128/92810 info@zimmerei-gebhard.de • www.zimmerei-gebhard.de

Tel.: 09128/92810 • info@zimmerei-gebhard.de • www.zimmerei-gebhard.de

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Ebenfalls ein Bekenntnis zum Anderssein: Dächer aus Metall wie Titanzink,

Kupfer, Aluminium oder Edelstahl. Metall lässt sich gut in Form bringen und

eignet sich somit als Eindeckmaterial für spezielle Dachkonstruktionen oder

Gauben. So lassen sich optisch schöne Akzente setzen.

DRITTE FRAGE: FORM UND VERLEGEART

Bleiben noch Form und Verlegeart. Bei Schiefer sind symmetrische Verlegearten

wie die ruhige Altdeutsche Deckung und asymmetrische wie die Wilde

Deckung klassisch. Wer klare Formen bevorzugt, sollte Glattziegel, engobierte

Ziegel, Tegalitdachsteine oder Metallschindeln in Betracht ziehen.

Traditionsbewusste wählen dagegen klassische Dachziegelformen wie den

historischen Biberschwanz oder die norddeutsche Hohlpfanne.

Unbedingt beachten: Oft geben die örtlichen Behörden Richtlinien vor, um

den regionaltypischen Charakter einer Siedlung zu erhalten. Der Gang zum

Bauamt ist also Pflicht – und endet häufig mit einer Enttäuschung für Experimentierfreudige.

„Geht gar nicht“, heißt es da. Aber geben Sie nicht zu früh

auf: Manche Bauprüfer lassen durchaus mit sich reden.

Quelle: Schwäbisch Hall

MATERIALKUNDE:

Für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel

Die Eindeckmaterialien für Dächer unterscheiden sich nicht nur in ihrem

Aussehen. Sie haben im Vergleich auch handfeste Vor- und Nachteile – so

zum Beispiel bezüglich des Preises, der Langlebigkeit oder der Durchlässigkeit

von Wasserdampf (Diffusion), die bei Tonziegeln am besten ausgebildet

ist. Besonders haltbar: Schiefer.

Metall wie Titanzink, Kupfer

oder Edelstahl ist schön,

langlebig, aber nicht ganz

billig

TONZIEGEL werden bei

1.000 Grad aus Wasser,

Luft und Tonerde gebrannt.

Schöne Wirkung, wenn sie

verwittern..

www.DuRa-Metallbau.de

Vormals

Metall- und Stahlbau GmbH

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!

SCHIEFER ist ein sehr

robustes Sedimentgestein.

Haltbarkeit: bis zu 90 Jahre.

Ein guter Brauch: Wo repariert wird kauft man auch!




Malermeister Christian Riedel

malen | gestalten | erhalten | erneuern

Meisterfachbetrieb für Fassaden, Farb- und Raumkonzepte

sowie ökologisch gesunde Materialien und Schimmelvorbeugung







Ihr Spezialist für allergiefreie und umweltschonende Lebensräume

Malerbetrieb Riedel | Bergweg 6 | 90602 Pyrbaum

Tel. 09180 / 180992 I Fax 09180 / 180993 I Mobil 0171 / 8381454

E-Mail: info@malermeister-riedel.de I Web: www.malermeister-riedel.de

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

55


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Jetzt die Gartensaison 2019 planen

Das Wetter wird schlechter und die Gartensaison ist vorbei:

ein guter Zeitpunkt, um über eine neue Terrasse nachzudenken

und die Ideen im Kreis der Familie zu diskutieren.

An erster Stelle steht meist die Frage nach dem geeigneten

Material. Es sollte möglichst haltbar sein, darf bei Nässe nicht

zu rutschig werden und auch der Pflegeaufwand sollte sich in

Grenzen halten. Kein Wunder also, dass Pflastersteine und Platten

aus Beton besonders häufig verbaut werden.

Das natürliche Material, dessen Ausgangsstoffe Wasser, Sand und

Kies sind, ist besonders robust, langlebig und widerstandsfähig.

Selbst nach einem harten Winter sind Betonsteine sofort wieder

einsatzbereit. So fällt auch der Frühjahrsputz hier deutlich kürzer aus.

Feuchte Mauern?

Abfallender Verputz?

Schimmel? Salpeter?

Trockene Wände mit dem bjk-Dicht-System

ohne Aufgraben. Auch für Häuser ohne Keller.

Beratung vor Ort? Einfach anrufen bei:

bautenschutz katz GmbH 0 91 22 / 79 88-0

Ringstraße 51 · 91126 Rednitzhembach

www.bautenschutz-katz.de

45

56

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Neben seinen funktionellen Aspekten sprechen auch die

vielseitigen Gestaltungsmöglichkeiten für den Baustoff

Beton. Form, Größe und Oberflächenstruktur können

nahezu beliebig gewählt werden.

Ob quadratisch, rechteckig oder rund – durch gut geplante

Kombinationen lassen sich optisch hochwertige Verlegemuster

realisieren, die alle Vorteile des Materials perfekt

ausspielen. Das dadurch entstehende harmonische Außenbild

erhöht nicht nur den Wohlfühlfaktor des Outdoor-

Wohnzimmers, es steigert auch den Wert des Eigenheims.

Weitere Infos unter

www.beton.org

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

57


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

Tipps für Ihre Rasenpflege im Herbst

Rasen benötigt im Herbst weniger Stickstoff

Für den Rasen gehört die Düngergabe im Herbst zu den wichtigsten im Jahr.

„Aber aufgepasst“, warnt Judith Bircher, Gartenbauingenieurin beim Schweizer

Düngerspezialisten Hauert, „der Nährstoffbedarf der Rasenpflanzen verändert

sich in der kalten Jahreszeit. Deshalb sollte man jetzt unbedingt einen speziellen

Herbstdünger wählen. Dieser enthält weniger Stickstoff als herkömmlicher

Langzeitdünger und regt deshalb das Wachstum der Gräser nicht so sehr an.

Der Vorteil: Die Pflanzen lagern vermehrt Kraftreserven wie Kohlenhydrate in den

Wurzelbereich ein und senkt so das Risiko für Winterkrankheiten.“ Wichtig ist

nun vor allem die Versorgung mit Kalium und Phosphat. Kalium erhöht die Salzkonzentration

im Zellsaft und senkt damit dessen Gefrierpunkt. Es wirkt wie ein

natürliches Frostschutzmittel und macht die Gräser für das Winterwetter widerstandsfähiger.

Phosphat fördert das Wurzelwachstum und sorgt so dafür, dass

die Pflanzen auch in den kalten Monaten gut versorgt sind und ein schönes Grün

zeigen. Welche Nährstoffe ein Dünger enthält, verrät der sogenannte NPK-Wert

auf der Packung. N steht für Stickstoff, P für Phosphat, K für Kalium.

Bauelemente

Liebold-Vögele GbR

Qualität, die passt!

Friedensstraße 15

92353 Postbauer-Heng

Tel.: 0 91 88 - 30 52 84

Tel.: 01 70 - 3 52 02 70

oder: 01 60 - 8 04 23 36

Fenster

Türen

Markisen

Rollladen

Tore

Der organisch-mineralische Cornufera Herbstrasendünger beispielsweise enthält

ein Nährstoffverhältnis, das genau auf das Ende der Gartensaison abgestimmt ist.

Von September bis Anfang November kann er ausgebracht werden und wirkt

dann etwa zehn Wochen lang. Besonders gleichmäßig verteilen lässt sich Rasendünger

mit einem Streuwagen.

Hauert

RASEN KANN AUCH IM HERBST VERTIKUTIERT WERDEN

Die besten Jahreszeiten für das Vertikutieren des Rasens sind Frühjahr und

Herbst. „Wer im Frühling nicht dazu gekommen ist, kann die Arbeit jetzt

machen. Zeit ist bis Ende Oktober“, so Judith Bircher, Gartenbauingenieurin

beim Schweizer Düngerspezialisten Hauert. „Zuerst wird der Rasen gemäht

und dann die Fläche kreuzweise mit dem Vertikutierer bearbeitet. Die

leichten Schnitte, die das Gerät setzt, lösen Verdickungen und Verfilzungen

- das wirkt wie eine Verjüngungskur. Unkraut und Moos wird gründlich

beseitigt, so dass sich die unerwünschten Gewächse über den Winter nicht

ausbreiten können. Wichtig ist es, das gelöste Pflanzenmaterial anschließend

von der Rasenfläche zu entfernen.“ Auf Bereiche, die anschließend etwas

kahl aussehen, sollte frisches Saatgut ausgebracht werden. Der Herbst ist

ideal für die Ausbesserung solcher Schadstellen, da der Boden noch warm ist,

die Sonne die Erde aber nicht mehr so stark austrocknet.

Hauert

RASENAUSSAAT IM HERBST ODER FRÜHLING

Im Prinzip kann man - außer bei Frost - Grassamen das ganze Jahr über

aussäen. Die Profis für Garten und Landschaft empfehlen allerdings, dies im

Frühjahr oder Herbst zu tun, da der Boden nicht zu trocken sein sollte. Dies ist

im Sommer häufig der Fall. Im Herbst gibt es in der Regel mehr Niederschlag

und außerdem sorgt Tau für eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit. Ideal für

die Rasenneuanlage sind Bodentemperaturen über zehn Grad, deshalb bieten

sich vor allem die Monate September und Oktober an.

BGL

58

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


DAS MAGAZIN – MIETEN.KAUFEN.BAUEN

RASENPFLEGE: DAS LETZTE MÄHEN IM JAHR

Mit den sinkenden Temperaturen im Herbst lässt das Gräserwachstum nach - aber auch dann ist regelmäßiges

Mähen wichtig. Der Rasen wird so lange gekürzt, wie er wächst. Je nach Wetterlage ist das bis in den Oktober oder

sogar November hinein der Fall. „Auch für den letzten Schnitt sollte man die gleiche Mäheinstellung wählen, die das

ganze Jahr verwendet wurde“, sagt Judith Bircher, Gartenbauingenieurin beim Schweizer Düngerspezialisten Hauert.

„Bleiben die Grashalme im Winter zu lang, werden sie leicht von Pilzen befallen. Sind sie zu kurz geschnitten, kann in

der lichtarmen Zeit keine ausreichende Photosynthese stattfinden, die wichtig für die Energieversorgung und Kraft der

Pflanzen ist. Das Schnittgut sollte jetzt möglichst komplett entfernt werden, da es bei den kühlen Temperaturen nicht

mehr verrottet und den Boden verschmieren würde.“

Hauert, Grünes Presseportal

ZAUBERHAFTE

FENSTER & TÜREN

Für Sanierung

und Neubau

QUALITÄT

Beratung, Herstellung,

Montage und Kundendienst

aus einer Hand.

Mit Rat und Tat – RUND UMS BAD

© FRIESSL.DE

• Neu- & Umbau

• äußerste Sauberkeit

• barrierefrei bis Wellness

• 3D-Planung

• verbindlicher Terminplan

• Koordinierung aus einer Hand

• kostentransparent

• Renovierung NEU

kompletter Sanitär

und Heizungsanlagen

• Fliesen und

NEU

Natursteinarbeiten

• Elektro, Trockenbau, NEU

Fenster und Türen

• Dachausbau und Dach NEU

komplett

Bäderausstellung und unverbindliche Beratung: Firma G. Hoffmann ∙ Edisonstraße 77 ∙ 90431 Nürnberg

Terminierung des Ausstellungsbesuchs über Fa. Mengele

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

59


Wir suchen ein neues Zuhause:

Mischlingsrüde Muffin Katzenpaar Minka und Teddy Degus Stevie und Michael

Der zweijährige Mischlingsrüde Muffin hatte bisher

leider kein so schönes Leben, und das sieht man ihm

sogar an, denn er ist auch jetzt noch recht mager.

Muffin bräuchte Menschen mit Hundeerfahrung, die

es schaffen, ihm Sicherheit zu geben, die ihm aber

auch Grenzen setzen, wo das nötig ist. Wir wissen

nicht, was er bereits alles erlebt hat, aber fremde

Männer findet Muffin erst einmal gar nicht so toll.

Doch mit Geduld und Einfühlungsvermögen wird

er sicherlich bald seine Bedenken ihnen gegenüber

ablegen können. Für den sehr aktiven Rüden werden

sportliche, agile Menschen gesucht, die viel Zeit für

ihn haben und denen es Freude macht, den schlauen,

lernfreudigen Muffin körperlich und vor allem auch

kopfmäßig auszulasten. Muffin ist verträglich mit Artgenossen,

die ihm sympathisch sind. Bestimmt wird

Muffin im richtigen Zuhause regelrecht aufblühen!

Öffnungszeiten ( = Zeiten für Tiervermittlung) Donnerstag bis Sonntag von 14:00 bis 16:30 Uhr.

Tierheim Feucht,

Fellastraße 4, 90537 Feucht

klein

ANZEIGEN

Fachbezogene Mini-Lerngruppen

f. Haupt- od. Realschule,

5,- Euro/Std. 09129-278644

Effektive Nachhilfe u. Prüfungsvorbereitung

für alle Klassen und

Fächer: Tel. 09129-27 95 80,

www.Lernzentrum-Breuch.de

Klavierstimmen Schwan

09183-4466 od. 0172-864 28 19

Probleme mit Ihrem PC?

Hilfe vor Ort: 09128-726570

Schulprobleme? Starte durch in

jedem Fach! Info 09129- 27 86 44

Minka und Teddy sind, man glaubt es kaum,

Mutter und Tochter. Nicht nur, dass sie äußerlich keine

Ähnlichkeit haben, auch im Wesen sind sie total

verschieden. Die schwarz-weiße Mama Minka ist

zweieinhalb Jahre alt und sehr temperamentvoll,

während Teddy mit ihren eineinhalb Jahren die Sanftere

und Ruhigere ist. Teddy hat einen wunderschönen

blaugrauen Pelz und bernsteinfarbene Augen. Minka

geht auf die Menschen zu und kann dabei sogar im

positiven Sinne etwas aufdringlich werden, während

Teddy sich zunächst im Hintergrund hält und erst

einmal abwartet, ob etwas Gefährliches geschieht.

Doch mit der Zeit taut auch Teddy auf und kommt zum

Schmusen. Minka und Teddy sind unzertrennlich und

suchen gemeinsam ein schönes Zuhause, wo sie nach

der Eingewöhnungszeit in einer verkehrsarmen Umgebung

ihren großen Bewegungsdrang ausleben können.

Internet: www.tierheim-feucht.de,

E-Mail: info@tierheim-feucht.de

Hochwertiger Hausflohmarkt

mit Kinderkleidung, überdacht am

Sa. 20. u. 27. Okt. von 9-15 Uhr

in Unterlindelburg, Schulstr. 17

Freundliche, zuverlässige

Putzhilfe, 1x wöchentlich (3-4

Stunden) nach Altenfurt gesucht.

Tel. 0176/53318571

Mitarbeiter/in gesucht

Neueröffnung/Wendelstein.

Freundliche,zuverlässige u.

engagierte Mitarbeiter für Küche u.

Service ges. Vollz., Tz., 450€ Basis.

Tel.: 0152 345 70572

Lady-Modeketten,

Rosemarie Kieback, Feucht,

Tel. 09128/16116. Edelsteinketten

selber machen. Anfänger? Keine

Angst, ich helfe Ihnen. Der Kurspreis

Euro 15,- beinhaltet die

Grundausstattung für 1 Kette plus

Verschluss nach Wahl ohne Perlen.

Edelsteine - fast zum Einkaufspreis

-bitte 10 Tage vor dem Basteltermin

bestellen. Auch Einzelunterricht

möglich, gleicher Preis.

Achtung! Macht süchtig!

Die Degu-Brüder Stevie und Michael wünschen sich

ein schönes neues Zuhause. Die beiden Racker sind erst

ein Jahr alt, landeten aber wegen des Umzugs ihrer

Besitzer schon im Tierheim. Beide sind an Menschen

gewöhnt und haben keine schlechten Erfahrungen

gemacht. Michael nimmt dargebotene Grünfutter-

Leckerchen nach einiger Zeit aus der Hand. Stevie

hat auf beiden Seiten eine Linsentrübung und sieht

deshalb wohl so gut wie gar nichts mehr. Deshalb

verhält er sich eher vorsichtig. Trotzdem kommt er

sehr gut zurecht! Wenn er die Einrichtung erst einmal

ausgekundschaftet hat, bewegt er sich darin mit

traumwandlerischer Sicherheit. Stevie und Michael

möchten gern zusammen in eine schöne große Voliere

ziehen, die ihren Nagezähnchen stand hält. Ihre neuen

Menschen werden garantiert viel Freude daran haben,

ihr geschäftiges Treiben zu beobachten.

Spendenkonto: Raiffeisenbank Burgthann,

IBAN: DE37 7606 9564 0000 8331 00

Wollsocken handgestrickt

ab 10,- Euro. Tel. 09128-912 540

Schwarzachpark: neue, exkl.

3-ZW, EG, Garten, TG + Carport,

seniorengerecht, Aufzug, zu

vermieten, 140/156 m².

http://t1p.de/Schwarzachpark oder

09128/4001150

Ehepaar Mitte 50, er Polizeibeamter,

sie Krankenschwester,

keine Kinder, keine Tiere,Nichtraucher,

suchen in Feucht Wohnung mit

Garage zum Kauf, ab 80 qm,

ab 2,5 Zimmer. Angebote bitte an die

Tel.: 01704080156

60

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


Bürgermeistersprechtag

Der nächste Bürgermeistersprechtag

findet am Mittwoch, 7. November 2018,

von 14.00 bis 20.00 Uhr statt.

Der übernächste Sprechtag findet

am Mittwoch, 05. Dezember 2018, statt.

Die Bürgerinnen und Bürger können

ihre Wünsche und Sorgen im

Dienstzimmer des Ersten Bürgermeisters

im Obergeschoss des Rathauses,

Zimmer Nr. 103, loswerden.

Die Tür des Ersten Bürgermeisters

Konrad Rupprecht steht darüber

hinaus jederzeit offen, wenn nicht

gerade feste Termine bestehen oder

Besprechungen anberaumt sind.

Abgabetermine für

Bauantragsunterlagen

Bauantragsunterlagen können im

Pfinzingschloss, Bauamt, zu den

allgemeinen Öffnungszeiten

abgegeben werden.

Für die Bauausschusssitzung am

15. November 2018 ist

Abgabetermin für die Unterlagen

am 31. Oktober 2018.

Für die Bauausschusssitzung am

06. Dezember 2018 ist Abgabetermin

für die Unterlagen am 21. November 2018.

Öffnungszeiten

Internetcafe Feucht

Montag

17.00 - 20.00 Uhr für Jugendliche

Dienstag

09.00 - 12.00 Uhr für Erwachsene

Mittwoch

18.00 - 22 Uhr

Dienstag, Donnerstag und Freitag

17.00 - 21.00 Uhr für Jugendliche

Zudem können erwachsene Internet-

Einsteiger mittwochs zwischen 17.00

und 21.00 Uhr die Aufmerksamkeit

und Unterstützung des Teams in

Anspruch nehmen.

Veranstaltungsprogramm

JuZ Moosbach

Öffnungszeiten:

Donnerstag: Gruppenangebote nach

Absprache

Freitag: 15.30 – 16.30 Uhr

Youngsterstreff

16.30 – 20.00 Uhr

Offener Betrieb

Samstag: 15.00 – 18.00 Uhr

Offener Betrieb

13.00 – 15.00 Uhr

Youngsterstreff

Veranstaltungsprogramm

im JuZ Feucht

Schulstraße 1, 90537 Feucht

Öffnungszeiten:

Dienstag: 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr

Youngsterstreff

Mittwoch: 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Youngsterstreff

17.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Offener Treff

Donnerstag: 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Youngsterstreff

17.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Offener Treff

Freitag: 13.00 Uhr bis 15.30 Uhr

Youngsterstreff

(Nur Schulzeit)

15.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Youngsterstreff

17.00 Uhr bis 22.00 Uhr

Offener Treff

Samstag: 15.30 Uhr bis 22.00 Uhr

Offener Treff

Gruppenangebote:

Donnerstag: 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr

Juggern

ab 17.00 Uhr

Kochgruppe

ab 19.30 Uhr

Fußball ab 14 Jahren

Freitag: ab 15.00 Uhr

Youngstersfussball

ab 16.00 Uhr

Kreativangebot

Beratungsstelle Krebspunkt

Diakonisches Werk,

Altdorf-Hersbruck-Neumarkt e.V.,

Nikolaus-Selnecker-Platz 2,

91217 Hersbruck

Psychosoziale und psychoonkologische

Beratung für krebs- und

chronisch kranke Menschen sowie

deren Angehörige.

Die Beratung ist kostenlos.

Sie steht allen Menschen offen -

unabhängig von Alter, Religion und

Nationalität.

Immer Dienstag in Feucht

Fischbacher Str. 6 im evangelischen

Gemeindehaus

Sprechzeiten: Für eine persönliche

Sprechstunde vereinbaren Sie bitte

über die Hauptstelle in Hersbruck

telefonisch einen Termin:

Telefon: 09151 / 83 77-35 täglich

von 9.00 bis 12.00 Uhr oder

Tel. 09151 / 83 77-33

(Anrufbeantworter)

E-Mail: krebspunkt@diakonie-ahn.de

Termine des Marktes Feucht

Oktober 2018

Mittwoch, 10.10.2018 18.30 Uhr

Umweltbeirat

Rathaus, Sitzungssaal

Dienstag, 16.10.2018 18.30 Uhr

Hauptausschuss

Rathaus, Sitzungssaal

Donnerstag, 18.10.2018 18.30 Uhr

Bauausschuss

Rathaus, Sitzungssaal

Donnerstag, 25.10.2018 19.00 Uhr

Marktgemeinderat

Rathaus, Sitzungssaal

November 2018

Dienstag, 06.11.2018 17.00 Uhr

Arbeitskreis Chronik

Rathaus, Sitzungssaal

Mittwoch, 14.11.2018 17.30 Uhr

Fairtrade-Gruppe Feucht

Rathaus, Besprechungsraum 008

Mittwoch, 14.11.2018 18.15 Uhr

JuZ-Beirat, Jugendzentrum

Donnerstag, 15.11.2018 18.30 Uhr

Bauausschuss, Rathaus, Sitzungssaal

Dienstag, 20.11.2018 14.30 Uhr

Hauptausschuss (Haushalt)

Rathaus, Sitzungssaal

Donnerstag, 21.11.2018 18.30 Uhr

Informationsveranstaltung

Marktgemeinderat

Rathaus, Sitzungssaal

Donnerstag, 22.11.2018 19.00 Uhr

Ortsmarketing-Beirat

Rathaus, Sitzungssaal

Dienstag, 27.11.2018 14.30 Uhr

Hauptausschuss (Haushalt)

Rathaus, Sitzungssaal

Mittwoch, 28.11.2018 18.30 Uhr

Umweltbeirat

Rathaus, Sitzungssaal

Donnerstag, 29.11.2018 18.30 Uhr

Sozial- und Kulturausschuss

Rathaus, Sitzungssaal

Diakoniestation Feucht

im Seniorenzentrum

am Zeidlerschloss

Ihr Partner im Alltag für: Ambulante

Pflege, Hilfe im Haushalt, Betreutes

Wohnen, Verhinderungspflege, Beratung.

Schwester Gabi Meinhardt,

Altdorfer Straße 5 - 7, 90537 Feucht,

Tel. 09128 / 73 90 90.

In Notfällen erreichen Sie uns unter

Tel. mobil 0171 - 860 78 27.

Weitere Informationen:

www.zds-altdorf.de

Krisendienst Mittelfranken

Hilfe für Menschen in seelischen

Notlagen

Hessestraße 10, 90443 Nürnberg

Tel. 0911/424855-0

www.krisendienst-mittelfranken.de

BRK-Kreisverband

Nürnberger Land

Erste-Hilfe-Kurse

Die Kurse finden von 08:00 –

16:00 Uhr statt. Die Kursgebühr

beträgt jeweils 35,00 € oder

Abrechnung über die

Berufsgenossenschaft

Samstag, 13. Oktober 2018

Mittwoch, 17. Oktober 2018

Samstag, 27. Oktober 2018

Veranstaltungsort: Rot-Kreuz-Haus

Lauf, Henry-Dunant-Str. 1, 91207 Lauf

Samstag, 20. Oktober 2018

Veranstaltungsort: Rot-Kreuz-Haus

Altdorf, Feuerweg 4, 90518 Altdorf

Samstag, 27. Oktober 2018

Veranstaltungsort: Rot-Kreuz-Haus

Schnaittach, Frohnleitener Str. 2,

91220 Schnaittach

Bei allen Kursen ist eine

vorherige Anmeldung unter

www.kvnl.brk.de/ausbildung

erforderlich.

Weitere Informationen zu den

Kursen sowie zu anderen

Kursangeboten erhalten Sie

unter Tel. 09123/9403-0.

Regionale

Bereitschaftsdienste

Neben dem allgemeinen bayernweiten

Ärztlichen Bereitschaftsdienst gibt es

in den Regionen weitere zumeist

fachärztliche Bereitschaftsdienste.

Die Vermittlung der regionalen

Dienste erfolgt ebenfalls über die

bayernweite Rufnummer: 01805 191212*

(*14 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz,

Mobilfunk max. 42 Cent/Min.).

Hinweis: Sie erreichen den Ärztlichen

Bereitschaftsdienst Bayern auch über

die kostenfreie bundesweite Bereitschaftsdienstnummer

116 117.

Internet: www.diakonie-ahn.de

Seniorenbeauftragter

Markt Feucht

Sprechtag: jeden ersten Mittwoch im

Monat von 14.00 bis 17.00 Uhr im

Rathaus, Zimmer 008, Hauptstraße

33, 90537 Feucht, Tel. 09128 / 91

67-79, Fax 09128 / 91 67-61, E-Mail:

seniorenbeauftragter@feucht.de

Sollten Sie Herrn Lindner nicht

persönlich erreichen (z.B. wegen

Urlaubs etc.), wenden Sie sich bitte

während der üblichen Bürostunden an

Florian Schmidt (Tel. 09128 / 91 67-15).

Ist Herr Lindner telefonisch nicht zu

erreichen, so hinterlassen Sie für den

Rückruf bitte Ihren Namen und Ihre

Rufnummer auf der Mailbox.

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

61


62

Beratungsstelle der Kirchlichen

Allgemeinen Sozialarbeit

Die Beratung ist kostenlos.

Sie steht allen Menschen offen

- unabhängig von Alter, Religion

und Nationalität.

Sie befinden sich in einer schwierigen

Lage und wissen nicht, wo Sie

Unterstützung bekommen können.

Sie befinden sich im Trennungs- und

Scheidungsprozess. Sie haben finanzielle

Probleme und wissen nicht,

welche sozialen Leistungen Ihnen

zustehen, zum Beispiel Arbeitslosengeld

II, Grundsicherung, Wohngeld.

Sie wünschen Unterstützung im

Umgang mit Behörden. Wir helfen

beim Ausfüllen von Formularen und

beim Formulieren von Anträgen.

Wir prüfen und erklären Ihnen Ihre

Bescheide. Sie erhalten Informationen

zu weiteren Unterstützungsmöglichkeiten.

Ansprechpartnerin: Cornelie Fritz,

kasa-feucht@diakonie-ahn.de

In Feucht

Fischbacher Str. 6, Tel. 09128 / 72 48 00,

offene Sprechzeit:

mittwochs 11.00 - 12.00 Uhr und

nach Vereinbarung.

In Altdorf

Türkeistr. 11, Tel. 09187 / 80 232,

offene Sprechzeit:

montags 11.00 - 12.00 Uhr und nach

Vereinbarung. Anmeldung über

Sekretariat vormittags

Tel. 09151 / 83 77-35

Stöberladen Feucht

Öffnungszeiten:

Montag und Freitag:

09.00 – 12.00 Uhr

Mittwoch:

15.00 – 18.00 Uhr

Warenannahme:

Montag:

15.00 – 18.00 Uhr

Hauptstr. 35, 90537 Feucht,

Tel. mobil 0151 – 5402 1637

stoeberladen@st-Jakob-feucht.de

Der Stöberladen ist ein Ehrenamtsprojekt

der Kirchengemeinde Feucht,

des Diakonischen Werkes Altdorf-

Hersbruck-Neumarkt und der

Marktgemeinde Feucht.

Verein Rummelsberger

Hospizarbeit

Beratung und ehrenamtliche

Begleitung von Schwerstkranken und

deren Angehörigen. Diakon Johannes

Deyerl, Fachkraft für Palliative Care

und Hospizkoordination,

Tel. 09128 / 50 25 13

hospizverein@rummelsberg.de

Telefon der Einsatzleitung:

0175/1624514.

Nürnberger Land Tafel e.V.

Lohweg 75, 90537 Feucht,

www.nuernberger-land-tafel.de

Brauchen Sie Hilfe?

Kommen Sie zu uns!

Ausgabestelle Feucht

Untere Kellerstr. 8

(kath. Pfarrzentrum)

Dienstag 14.15 – 16.00 Uhr

Kaffeetrinken und Lebensmittelausgabe

Samstag 14.00 – 15.00 Uhr

Lebensmittelausgabe

Teamleitung:

Erika Sichert, Tel. 09128 / 63 89

Karin Koch, Tel. 09187 / 90 41 44

Ausgabestelle Altdorf

Collegiengasse 6a

Dienstag 15.00 – 16.15 Uhr

Lebensmittelausgabe

Samstag 15.15 – 16.45 Uhr

Kaffeetrinken und Lebensmittelausgabe

Teamleitung:

Sabine Fiedler, Tel. 09187 / 808601

Roswitha Wild, Tel. 09187 / 8049 42

Ausgabestelle Schwarzenbruck

St.-Gundekar-Str. 2

(kath. Jugendheim)

Dienstag 15.30 – 17.00 Uhr

Kaffeetrinken und Lebensmittelausgabe

Teamleitung:

Wolfram Bauer, Tel. 09128 / 121 77

Christa Maurer, Tel. 09128 / 122 07

Ausgabestelle Winkelhaid

Penzenhofener Str. 23

(kath. Pfarrheim)

Dienstag 14.00 – 15.00 Uhr

Kaffeetrinken und Lebensmittelausgabe

Teamleitung:

Helga Koolmann, Tel. 09187 / 416 88

Emmi Dümlein, Tel. 09187 / 47 56

Ausgabestelle Burgthann

Kirchenweg 9 (evang. Gemeindehaus)

Dienstag 15.30 – 17.00 Uhr

Kaffeetrinken und Lebensmittelausgabe

Teamleitung:

Ingrid Foos, Tel. 09188 / 90 32 86

Jutta Künzel, Tel. 09183 / 79 38

Behindertenbeauftragter

Markt Feucht Dietmar Knorr

Sprechtag: Jeden ersten Dienstag im

Monat von 14.00 bis 16.00 Uhr.

Rathaus , Zimmer 008,

Hauptstraße 33, 90537 Feucht

Tel. 09128/91 67-37,

Fax 09128/91 67-61

behindertenbeauftragter@feucht.de

Sollten Sie Herrn Knorr nicht persönlich

erreichen (z.B. wegen Urlaubs,

etc.), wenden Sie sich bitte während

der üblichen Bürostunden an

Herr Florian Schmidt

(Tel. 09128 - 9167-15).

Apothekennotdienst

Landkreis Nürnberger Land

Der Notdienst der Apotheken im Landkreis

Nürnberger Land wechselt täglich

in der angegebenen Reihenfolge.

1 König’s-Apotheke, Feucht

0 91 28/1 30 31

2 Christophorus-Apotheke, Schwarzenbruck

0 91 28/1 38 00

3 Apotheke am Bahnhof, Altdorf

0 91 87/90 28 28

4 Linden-Apotheke, Winkelhaid

0 91 87/4 21 11

5 Engel-Apotheke, Feucht

0 91 28/31 14

6 Markt-Apotheke, Altdorf

0 91 87/90 28 74

7 Zeidler-Apotheke, Feucht

0 91 28/22 34

8 Wallenstein-Apotheke am Oberen Tor,

Altdorf, 0 91 87/90 30 60

9 Burg-Apotheke, Burgthann

0 91 83/95 07 57

10 Espen-Apotheke, Oberferrieden

0 91 88/90 53 09

11 St. Vitus Apotheke, Berg

0 91 89/16 45

12 Wallenstein-Apotheke am Röder,

Altdorf, 0 91 87/40 90 20

Oktober 2018

7 Sonntag 11

8 Montag 12

9 Dienstag 1

10 Mittwoch 2

11 Donnerstag 3

12 Freitag 4

13 Samstag 5

14 Sonntag 6

15 Montag 7

16 Dienstag 8

17 Mittwoch 9

18 Donnerstag 10

19 Freitag 11

20 Samstag 12

21 Sonntag 1

22 Montag 2

23 Dienstag 3

24 Mittwoch 4

25 Donnerstag 5

26 Freitag 6

27 Samstag 7

28 Sonntag 8

29 Montag 9

30 Dienstag 10

31 Mittwoch 11

November 2018

1 Donnerstag 12

2 Freitag 1

3 Samstag 2

4 Sonntag 3

5 Montag 4

6 Dienstag 5

7 Mittwoch 6

8 Donnerstag 7

9 Freitag 8

10 Samstag 9

11 Sonntag 10

Notdienst hat jeweils die Apotheke,

deren Nummer hinter dem

Wochentag ausgedruckt ist. Der

Notdienst der diensthabenden

Apotheke beginnt am Morgen um

9.00 Uhr und endet am darauffolgenden

Tag zur selben Zeit.

Angaben ohne Gewähr. Die

Notdienstgebühr beträgt 2,50 EUR

außerhalb der gesetzlichen Ladenöffnungszeiten.

Nachbarschaftshilfe -

Feucht und Moosbach

Hallo Nachbarin! Hallo Nachbar!

Unser Helferteam „Miteinander -

Füreinander“ arbeitet ehrenamtlich

und unentgeltlich. Wir behandeln

Ihr Anliegen vertraulich. Wir leisten

schnelle, unbürokratische und nachbarschaftliche

Hilfe. Wir bieten als

Nachbarschaftshilfe Unterstützung

und Begleitung für den Alltag.

Pro Einsatz bitten wir Sie um einen

Kostenbeitrag von 3 € zur Unterhaltung

der Nachbarschaftshilfe.

Sie erreichen uns in unserem Büro

im Mesnerhaus, Hauptstr. 58

(Eingang Kirchhof).

Montag von 14.30 bis 16.30 Uhr und

Mittwoch von 10.00 bis 12.00 Uhr.

Tel. 09128 / 724 32 49 zu den

Bürozeiten.

E-Mail: nachbarschaftshilfe@

st-jakob-feucht.de

Caritas-Sozialstation

Feucht/Schwarzenbruck e.V.

Pfinzingstr. 17, 90537 Feucht

Tel. 09128 / 2451

Fax 09128 / 72 80 83

Bürozeiten: Montag - Freitag

von 10.00 – 12.00 Uhr,

Donnerstag von 15.00 – 17.00 Uhr

sozialstation@caritas-feucht.de

www.caritas-sozialstation-feucht.de

Aktivgruppe für Menschen mit eingeschränkter

Alltagskompetenz

(Demenz, Schlaganfall etc.)

Dienstag und Mittwoch

von 14.00 - 17.00 Uhr

geselliges Beisammensein mit

Übungen für Körper und Geist.

Telefonische Voranmeldung ist

erforderlich.

Senioren-Mittagstisch:

jeden Freitag ab 11.45 Uhr im kath.

Pfarrzentrum

FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG. • OKTOBER 2018


Evang.-Luth.Pfarramt

St. Jakob Feucht

Pfarrer Roland Thie, Hauptstraße 64,

90537 Feucht, Tel. 09128 / 33 95

pfarramt@st-jakob-feucht.de

Öffnungszeiten:

Montag: 09.30 – 12.00 Uhr und

14.30 - 17.00 Uhr

Dienstag: geschlossen

Mittwoch und Freitag:

09.30 – 12.00 Uhr

Donnerstag:

09.30 – 12.00 Uhr und

15.30 -18.00 Uhr

Rentenberatung

beim Markt Feucht

Petra Hopf ist Versichertenberaterin

der Deutschen Rentenversicherung

und steht allen Bürgerinnen und

Bürgern aus Feucht und Moosbach

jeden letzten Donnerstag im Monat

von 15 bis 17 Uhr im Rathaus

Feucht, Zimmer 004, ehrenamtlich

zur Verfügung. Sie unterstützt bei

Kontenklärungen, Formularen und

Rentenanträgen. Um telefonische

Terminvereinbarung unter

Tel. 09128-72 75 29 oder per E-Mail

an RenteSbr@aol.com wird gebeten.

Zahnärztlicher Notdienst

Dienstbereit: 10-12 Uhr und 18-19 Uhr

in der Praxis.

Der aktuelle Notdienst kann für

alle mittelfränkischen Bereiche im

Internet nachgelesen werden unter:

www.notdienst-zahn.de

13./14.10.2018

Robert Hofmann

Gartenstr. 29, 91217 Hersbruck

Tel. 09151 / 2440

20./21.10.2018

Martin Kelbel

Unterer Markt 2, 90518 Altdorf

Tel. 09187 / 95310

27./28.10.2018

Dr. Julia Gallitz

Im Zentrum 1c, 90542 Eckental

Tel. 09126 / 288775

01./02.11.2018

Dr. (UMF Temeschburg)

Viktor-Angelo Kitza

Hauptstr. 22a, 91230 Happurg

Tel. 09151 / 1307

03./04.11.2018

Dr. (IM Temeschburg) Evelyne-

Roswitha Klingler-Schneider

Am Steinfeld 40, 91239 Henfenfeld

Tel. 09151 / 95620

10./11.11.2018

Dr. Norbert Gallitz

Im Zentrum 1c, 90542 Eckental

Tel. 09126 / 288775

Suchtberatungsstelle

Suchtberatungsstelle des

Diakonischen Werkes

Altdorf-Hersbruck-Neumarkt e.V.:

kostenlose Einzelberatungen und

Gruppengespräche bei Problemen

mit Alkohol, Medikamenten, Drogen

oder Glücksspiel

Amberger Str. 27, 91217 Hersbruck,

Tel. 09151 / 90 87 676

Außenstelle Altdorf:

Türkeistraße 11, 90518 Altdorf ,

Tel. 09187 / 78 97

suchtberatung@diakonie-ahn.de

www.diakonie-ahn.de

Sprechzeiten:

Montag bis Donnerstag:

8.30 - 12.00 Uhr und 13.00 - 16.30 Uhr

Freitag: 8.30 - 12.00 Uhr

www.qs-zahnärzte.de

Dr. Miguel Quilez Feucht - Dr. Pfinzingstr. Julia Savic-Quilez 1a • Tel. Dr. 88Daniel 89 Savic

Termine MSc Parodontologie

nach VereinbarungMSc Implantologie

www.qs-zahnärzte.de

Feucht - Pfinzingstr. 1a • Tel. 88 89

Termine nach Vereinbarung

Kath. Pfarramt Herz Jesu Feucht

Pfarrer Edwin Grötzner, Untere

Kellerstr. 6. 90537 Feucht,

Tel. 09128/920585,

feucht@bistum-eichstaett.de,

www.kath-kirche-feucht.de

Öffnungszeiten des Pfarrbüros:

Montag:

09.00 - 11.00 Uhr

Dienstag:

17.00 - 18.00 Uhr

Mittwoch: 16.00 - 17.00 Uhr

Donnerstag & Freitag: 09.00 - 11.00 Uhr

OKTOBER 2018 • FEUCHT | MOOSBACH | SCHWARZENBRUCK | GSTEINACH | OCHENBRUCK | WINKELHAID | PENZENHOFEN | ALTDORF | BURGTHANN | RÖTHENBACH ST. WOLFG.

63


MS EUROPA - Ihre schönste Yacht der Welt

Herzlich willkommen auf einem Schiff, das im Bereich der Luxuskreuzfahrten

weltweit Maßstäbe setzt! Kleiner als andere Kreuzfahrtschiffe, ist die EUROPA

dennoch um Längen voraus. Im Kreis von maximal 400 Gästen genießen Sie an

Bord unvergleichlich viel Freiraum zur persönlichen Entfaltung – und noch mehr

Platz für frische Ideen, Genuss und inspirierende Perspektiven. Freuen Sie sich

auf die legendäre Vertrautheit einer deutschsprachigen Crew, die mit einem

Crew-Gäste-Verhältnis von nahezu eins zu eins individuell auf Ihre Wünsche eingeht.

Eine gelebte Gastfreundschaft, die bis ins letzte Detail perfektioniert ist.

Auf dem Weg zu den schönsten Zielen dieser Erde erleben Sie auf der EUROPA

immer eine außergewöhnliche Reise, vielleicht sogar zu sich selbst.

SUITEN

Vom guten Gefühl, angekommen zu sein: Mit viel Liebe zum Detail und durchdachten Raumkonzepten

bietet Ihnen jede Suite an Bord der EUROPA ein einladendes wie gemütliches

Zuhause. Ausgestattet mit allen Annehmlichkeiten und dem Freiraum für ganz persönliche

Momente. Sie haben einen Wunsch? Ihr Suitenservice ist rund um die Uhr für Sie da.

RESTAURANTS

Jeder Tag ein Hochgenuss. Vier erstklassige Restaurants für unzählige Geschmackserlebnisse:

Lassen Sie sich im eleganten Europa Restaurant verwöhnen oder genießen Sie die moderne

Küche des „Restaurants Dieter Müller“. Der Geschmack des Südens im Spezialitätenrestaurant

Venezia und legerer Genuss unter freiem Himmel im Lido Café machen Ihre kulinarische Entdeckungsreise

perfekt.

ENTERTAINMENT

Alle Aspekte Ihrer Neugier treffen an Bord auf zahlreiche Möglichkeiten, Neues kennenzulernen

und Bewährtes zu genießen. Bei vielseitigen Angeboten erfahren Sie das Außergewöhnliche

und erleben, was es heißt, neue Impulse mitzunehmen. Im Austausch mit namhaften Experten

und Persönlichkeiten an Bord werden Sie selbst zu echten Kennern und entdecken vielleicht

eine ganz neue Seite an sich. Freuen Sie sich auf Wissen und Geschichten, die in keinem Buch

der Welt zu finden sind sowie auf mitreißende Unterhaltungsmomente auf der Bühne, die für

jede Reise individuell mit renommierten Künstlern aus Musik, Film und TV, Kultur und Wissenschaft

zusammengestellt werden.

SPA & FITNESS

Eine Reise auf der EUROPA ist immer auch eine Reise zu sich selbst. Mit einem ganzheitlichen

Wellness- und Gesundheitskonzept sind Sie ganz bei sich und gönnen sich Raum für Achtsamkeit,

Selbstverwirklichung und Gesundheit. Freuen Sie sich auf innovative Aktivprogramme und

Wohlfühlkonzepte, die Körper und Geist in Einklang bringen. Hier sind Sie in den besten Händen

– etwa im OCEAN SPA, das Ihnen von der klassischen Massage bis zur Beauty-Behandlung

alle Möglichkeiten bietet.

MS EUROPA präsentiert Ihnen den „Sommer mit Stil“. Sichern Sie sich jetzt

attraktive Preisvorteile und vereinbaren Sie direkt einen persönlichen

Beratungstermin mit mir.

Herzlichst, Ihr Martin Gerl

Wir sind für

Sie da,

persönlich,

kompetent

und nah!

v.l. Martin Gerl, Katja Platzmann, Nicole Thomalla, Melanie Klopsch

Ihr Team der TUI

TRAVELStar

Reisewelt

Martin Gerl

in Feucht

Als „Fan“ unserer Facebook-Seite News und Infos lesen:

www.facebook.com/Reisewelt.Feucht

Reisewelt Martin Gerl

90537 Feucht . Hauptstraße 56 . Tel. 09128 911390 . Fax 09128 911329 . info@reisewelt-feucht.de . www.reisewelt-feucht.de

Weitere Magazine dieses Users