2018/41 - Fachkräftetag

suedwest.presse

Fachkräftetag

Ulm/Neu-Ulm

SONDERBEILAGE ZUM 4. FACHKRÄFTETAG AM 13. OKTOBER VON 10-16 UHR

13. Oktober

Tag der

Jobchancen

9. OKTOBER 2018

45

Unternehmen

8 Vorträge

Eintritt frei

Superhelden

gesucht

Sie sind offenbar genauso rar wie Superhelden:

Fachkräfte. Ihre Superkraft: Sie sind bestens

qualifiziert. Seite 20

Das komplette

Vortragsprogramm

7

Eine der am

meisten

betroffenen

Branchen ist

die Pflege

50 28

Alle Aussteller

auf einen Blick


SÜDWEST IMPULS 2018

VORSPRUNG DURCH WISSEN

EIN WEITERBILDUNGSFORMAT DER SÜDWEST PRESSE

Mit dem neuen Angebot von acht Vortragsabenden lassen wir Sie erneut vom Wissen der Besten profitieren. Die SÜDWEST PRESSE

präsentiert 2018 in Kooperation mit dem Stadthaus Ulm und in Zusammenarbeit mit der Veranstaltungsagentur SPRECHERHAUS®

prominente Top-Referenten in Ulm.

Veranstaltungsort:

Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, 89073 Ulm

Jeweils donnerstags von 19.30 bis 21.00 Uhr (Einlass ab 19.00 Uhr).

Preise: Einzelkarte 49,– €* | 59,– €

Doppelkarte (2 Pers./Vortrag) 79,– €*

*Vorteilspreis als Abonnent der SÜDWEST PRESSE „abomax“

Sponsorpartner:

Infos und Buchung bei der Veranstaltungsagentur:

SPRECHERHAUS® | +49 (0) 2561 69 565 170 | www.sprecherhaus.de oder unter www.südwestimpuls.de

Erleben Sie noch folgende drei Wissensabende zu den Themen:

Vitalität & Körperbewusstsein | Zeitmanagement & Selbstorganisation | Resilienz & Starke Psyche

6 11.10.2018

Meine Gesundheit – mein

Kapital!

Comedy mit Nährwert

„ Nur wer gesund und fit ist,

kann sein volles Potential

abrufen.“

© HealthMedia21

7 15.11.2018

Immun gegen Zeiträuber

Zeitmanagement für mehr

Lebensqualität

„ Mehr Lebensqualität trotz

stressigem Alltag? Klar – denn

es geht mehr, als wir immer

denken!“

8 13.12.2018

Resilienz

Die unentdeckte Fähigkeit der

wirklich Erfolgreichen

„ Glauben Sie nicht alles, was

Sie fühlen.“

Patric Heizmann Cordula Nussbaum Dr. Denis Mourlane

www.patric-heizmann.de www.kreative-chaoten.com www.mourlane.com

2019 geht’s mit folgenden

acht Top-Referenten und

-Themen weiter:

Claudia Kleinert

Charisma

Dr. Henning Beck

Ideenreichtum

Sabine Hübner

Servicekultur

Marc Gassert

Selbstdisziplin

Dani Nieth

Denkmuster

Dr. Carl Naughton

Veränderungsfähigkeit

Cristián Gálvez

Motivation

Leo Martin

Vertrauen

Änderungen möglich – finales Programm wird

noch bekannt gegeben


INHALT / EDITORIAL 3

Inhalt

Editorial

Superhelden

gesucht

Personalmanagement in Zeiten

des Fachkräftemangels Seite 20

Geld ist

nicht alles

Vier bekannte

Vorgesetzte

über Zufriedenheit

im Job Seite 4

7 Kostenlos, aber nicht umsonst

Alle Vorträge sowie alle Referenten im

Überblick.

10 „Qualifikation ist Trumpf“

Mathias Auch, Chef der Ulmer Agentur für

Arbeit über gefragte Branchen.

14 Neustart jenseits der 40

Sie sind qualifiziert, aber teuer: Berufserfahrene

auf Jobsuche.

28 Alle Aussteller auf einen Blick

Wer, wo, was? Der Standplan verrät, wer

wo zu finden ist.

Impressum

Einen Schritt voraus

mit dem 4. Fachkräftetag Ulm/Neu-Ulm

45 Was uns weiterbringt

Wer im Beruf mit Fachwissen glänzen kann,

hat viele Vorteile.

50 Wohin steuert die Pflege?

Das Gesundheitswesen trifft der

Fachkräftemangel besonders hart.

Seite 6

54 Zurück aus der Babypause

Wie der Wiedereinstieg in den Job nach

einer Familienzeit gelingt.

Neue Wege

gehen

„Nichts ist beständiger als der

Wandel.“ Dieser berühmte

Spruch des englischen Naturforschers

Charles Darwin ist eines

meiner Lieblingszitate. Es gilt für

alle Bereiche des Lebens – auch

für die Arbeitswelt. Diese ist in

ständigem Wandel begriffen.

Wer darüber nachdenkt, sich beruflich

zu verändern, ist beim

4. Fachkräftetag Ulm/Neu-Ulm

genau richtig. Hier bieten unsere

Partner alles, was für einen erfolgreichen

Jobwechsel notwendig

ist. Was das genau ist, lesen

Sie auf Seite 6.

Als Vorbereitung auf den Messebesuch

empfehle ich Ihnen, dieses

Heft in Ruhe durchzublättern.

Sie finden hier sowohl Informationen

über alle Aussteller

als auch das Programm des Fachkräftetags.

Nutzen Sie die Beilage

als Gedächtnisstütze, markieren

Sie Firmen oder Vorträge, die

Sie interessieren.

So vorbereitet, kann der 13. Oktober

kommen. Und dann nichts

wie ab in die Ratiopharm-Arena!

Informieren Sie sich über Karrieremöglichkeiten,

lernen Sie Firmen

aus der Region kennen.

Denn, um es mit einem weiteren

Zitat eines berühmten Mannes

zu sagen (in diesem Fall des

Schriftstellers Franz Kafka):

„Wege entstehen dadurch, dass

man sie geht.“

Man sieht sich beim

Fachkräftetag!

Ihr

Verlag & Herausgeber

Neue Pressegesellschaft

GmbH & Co. KG

Frauenstr. 77, 89073 Ulm

Projektleitung

Tobias Lehmann,

Alexander Gebel

Anzeigen (verantwortlich)

Stefan Schaumburg

Redaktion

Stefanie Müller (verantwortlich),

Kerstin Auernhammer,

Martin Dambacher,

Lars-Eric Herfurth,

Anne Meßmer,

SVH GmbH & Co. KG

Gestaltung

mediaservice ulm

Fotos

Marc Hörger, Jacqueline

Schuon, Shutterstock,

SWP-Archiv, SVH

Datenschutz

Den Datenschutzbeauftragten

erreichen Sie unter:

datenschutz@swp.de

Druck

DHO - Druckzentrum

Hohenlohe Ostalb

GmbH & Co. KG

Ludwig-Erhard-Straße 109

74564 Crailsheim

Alexander Gebel

Market Manager Jobs

Neue Pressegesellschaft


4 ZUFRIEDENHEIT IM JOB

Geld ist

Gerold Noerenberg

Oberbürgermeister

Neu-Ulm

Wenn es um Zufriedenheit geht – sowohl im Beruf

als auch im Privaten – spielen verschiedene

Faktoren zusammen. Jeder gewichtet die Dinge, die

ihn motivieren, für sich ein bisschen anders.

Ein Beruf hat heutzutage fast schon etwas sinnstiftendes,

man muss sich mit dem, was man tut, identifizieren

können. Folglich muss auch das Aufgabenfeld stimmen

– wenn jemand permanent über- oder auch wenn jemand

unterfordert ist, führt das zu Frustration, also dem Gegenteil

von Zufriedenheit. Hier ist es wichtig, dass dies von

der jeweiligen Führungskraft erkannt und gegebenenfalls

gegengesteuert wird. Wenn jemand die Chance hat, in seiner

beruflichen Tätigkeit seine Potentiale zu entfalten und

stets dazuzulernen, dann ist dies sowohl für die Person

selbst als auch für den Arbeitgeber ein Gewinn.

Abgesehen von der reinen Tätigkeit, die einem liegen muss,

finde ich persönlich es sehr wichtig, dass das menschliche

Umfeld stimmt. Wenn es zwischenmenschlich hakt, ist

das eine erhebliche Belastung. Und natürlich sollte am

Arbeitsplatz auch gelacht werden können.

nicht alles ...

Gründe Jeden Morgen mit Schwung hin und am Abe

von so einem Job träumt jeder. Doch was braucht m

Arbeitsumfeld?

Gunter Czisch

Oberbürgermeister

Ulm

Für viele Menschen ist der Beruf weit mehr als

reiner Broterwerb. Eine Arbeit, die motivierend ist

und Spaß macht, ist vielmehr ein bedeutender Teil

der eigenen Identität und ein wichtiger Faktor der

allgemeinen Zufriedenheit.

In Zeiten des Fachkräftemangels müssen sich alle

Arbeitgeber die elementaren Fragen stellen: Was

macht einen attraktiven Arbeitsplatz aus? Was sind

die entscheidenden Faktoren, um kompetente Fachleute

von außen zu gewinnen? Was muss man tun,

um fähige Mitarbeitende in der eigenen Organisation

zu halten?

Generell gilt natürlich, dass Menschen verschieden

sind und deshalb unterschiedliche Bedürfnisse

haben. Für mich haben sich jedoch in meiner bisherigen

Berufslaufbahn die folgenden Faktoren als

besonders wichtig für die Job-Zufriedenheit herauskristallisiert:

„Der richtige Job“: Es hört sich vielleicht banal an, ist

aber elementar wichtig. Die Mitarbeiterin, der Mitarbeiter

muss von seinen Fähigkeiten her zur Aufgabe

passen. Die Anforderungen/Aufgaben müssen klar

und gut kommuniziert sein, die Auswahl der Tätigkeiten

muss sinnvoll, gründlich und durchdacht sein.

Ein positives Arbeitsklima der Wertschätzung und

Anerkennung: Um gute Leistungen erbringen zu

können, benötigt es ein Umfeld, in dem man sich als

Mensch wohlfühlt. Ein gutes Verhältnis zum Chef

und zu den Kollegen hilft ebenso, wie die Möglichkeit,

Privates und Dienstliches in Einklang zu bringen

(flexible Arbeitszeiten, Teilzeitmodelle, Eingehen auf

besondere Lebenssituationen).

Ein „guter Arbeitsplatz“ bietet Gestaltungsmöglichkeiten,

Aufstiegsmöglichkeiten und natürlich auch

eine angemessene Bezahlung.

Ein „guter Chef“ bringt den Mitarbeitenden für die

geleistete Arbeit Wertschätzung und Anerkennung

entgegen, zum Beispiel durch authentisches Lob.

Sinnstiftung: Weshalb mache ich diesen Job? Für

wen arbeite ich? Was ist das Resultat meiner Arbeit?

Eine zufriedenstellende Antwort auf diese

Fragen ist das Wichtigste überhaupt - ist es doch

unglaublich schwer, dauerhaft Motivation zu finden,

wenn die Sinnhaftigkeit des eigenen Tuns nicht ersichtlich

wird. Die Mitarbeitenden bei der Stadtverwaltung

sorgen in ganz unterschiedlichen Bereichen

dafür, dass „der Laden läuft“. Sie arbeiten für die

gesamte Bürgerschaft – wenn man so will, für alle.


ZUFRIEDENHEIT IM JOB 5

nd zufrieden nach Hause gehen –

an eigentlich für ein gutes

Dr. Jan Stefan Roell

Präsident

Industrie- und Handelskammer Ulm

Wir alle wünschen uns sinnstiftende Aufgaben. Und das wiederum

setzt voraus, dass wir uns mit den Zielen und Ergebnissen

unseres Unternehmens identifizieren können.

Thomas Brackvogel

Geschäftsführer

Neue Pressegesellschaft

Neue, kompetente und wirklich passende

Mitarbeiter für Unternehmen zu gewinnen

und langfristig zu binden war

noch nie leicht. Jetzt aber ist es richtig

schwer geworden. Der Wandel vom Arbeitgeber-

hin zum Arbeitnehmermarkt ist vielleicht

ein Glück für Arbeitssuchende. Zusehends

aber fehlt gerade den mittelständischen

Unternehmen in Baden-Württemberg

die Basis für ihre wirtschaftliche Entwicklung:

die Facharbeiter und gut ausgebildeten

Innovationsträger. Gerade in dramatischen

Umbruchphasen, wie wir sie gerade erleben,

ein großes Problem. Warum also soll sich ein

Bewerber für unser Unternehmen entscheiden

und warum soll er bleiben?

Drei Faktoren, die nach unserer Erfahrung

entscheidend sind:

1. Eine wirklich interessante und herausfordernde

Aufgabe, ausgestattet mit einem

hohen Maß an Eigenständigkeit und Vertrauen.

2. Eine umfassende Wertschätzung für die

Mitarbeiter – das geht von der Ausstattung

der Büros bis hin zu den außerbetrieblichen

Aktivitäten und Angeboten – das Gehalt ist

dabei nicht unwichtig, steht aber nicht an

erster Stelle. Und

3. die Möglichkeit sich in Beruf und Unternehmen

weiterzuentwickeln, mit ihm zu

wachsen.

Nehmen Sie beispielsweise einen Mitarbeiter bei einem Entsorgungsbetrieb.

Es wird ihm kaum Spaß machen, volle Mülltonnen zu leeren.

Umso mehr kann er sich vielleicht damit identifizieren, Teil eines

Unternehmens zu sein, das dafür sorgt, dass wir in einer sauberen

Stadt leben.

Das gelingt, wenn neben einer klaren und transparenten Kommunikation

jeder Beitrag zur Zielerreichung auch wertgeschätzt wird.

Dazu gehört aktives Zuhören und ehrliches Feedback genauso wie

Vertrauen in die Fähigkeiten der anderen und eine Kultur, die Fehler

als (notwendigen) Teil eines Entwicklungsprozesses zulässt.

Dem attraktiven Arbeitsklima – das wir uns alle wünschen – wird dadurch

der Boden bereitet. Das macht erfolgreich, zufrieden, im besten

Fall stolz – auf die Ergebnisse, das Team und das Unternehmen.

ILLUSTRATIONEN: © STUDIOSTOKS/SHUTTERSTOCK.COM


6 DER FACHKRÄFTETAG

Einen Schritt voraus

Jobs Der Fachkräftetag in der Ratiopharm-Arena in Neu-Ulm wächst weiter – mit 45

Ausstellern sind in diesem Jahr so viele wie noch nie dabei. Von Kerstin Auernhammer

Ein Blick ins Foyer der Ratiopharm-Arena zum Fachkräftetag 2017.

Foto: SVH/SWP

Es hat sich herumgesprochen

in den vergangenen vier Jahren:

Der Fachkräftetag hat

sich als Jobmesse in Ulm etabliert.

Viele Aussteller sind Stammkunden,

es kamen aber auch immer

wieder neue Firmen dazu, die sich

hier als Arbeitgeber präsentieren

wollen. „In diesem Jahr ging es besonders

schnell“, erinnert sich Alexander

Gebel, Market Manager Jobs

bei der Südwest Presse und verantwortlich

für den Fachkräftetag.

„Schon Monate im Voraus waren die

Stände ausgebucht. Das freut uns natürlich

und ist eine Bestätigung, dass

die Jobmesse bei den Ausstellern ankommt.“

Und nicht nur bei den Ausstellern

– auch die Besucher schätzen

den Fachkräftetag. Wo sonst findet

man in der Region einen Überblick

über Unternehmen in der

Region? Klar, man kann sich auch im

Internet informieren. Doch einen Fuß

in die Tür bekommt man im persönlichen

Gespräch besser, keine Frage.

1.300

Besucher wurden

im vergangenen Jahr

beim Fachkräftetag

gezählt. Quelle: swp

Das sieht man auch beim Messebesuch.

Zunächst sind die meisten

Besucher zögerlich, schlendern mit

scheuem Seitenblick an den Ständen

vorbei. Doch sobald sich die Besucher

einen ersten Überblick verschafft

haben und die teils sehr originell

gestalteten Auftritte der Firmen

sehen, bricht das Eis schnell.

Kleine Geschenke wechseln den Besitzer,

es werden Visitenkarten und

Infomappen über die Tresen gereicht.

Fragen tauchen auf und werden

direkt im persönlichen Gespräch

geklärt. Beim Bewerbungsfotoshooting

bildet sich eine kleine Schlange,

ebenso beim Bewerbungsmappencheck.

Doch nach einigen Minuten

kommt jeder dran.

Wie verkaufe ich mich optimal?

So mancher Gast besucht den Fachkräftetag

auch extra wegen der Vorträge.

Referenten aus der Region

beantworten dabei Wissenswertes

rund um Job, Bewerbung und Co.

Denn wer möchte nicht wissen, wie

man in den Gehaltsverhandlungen

ein paar Euro extra rausschlagen

kann oder wie man ein Bewerbunggsgespräch

erfolgreich meistert. „Im

vergangenen Jahr hatten wir im

Schnitt über 100 Zuhörer bei den Vorträgen“,

blickt Gebel zurück. „Dabei

interessiert uns als Veranstalter natürlich

auch, was sich die Zuhörer

noch wünschen würden. Vielleicht

steht der Wunsch-Vortrag ja dann im

nächsten Jahr auf der Liste.“ Denn

nach dem Fachkräftetag ist vor dem

Fachkräftetag, das weiß der Market

Manager Jobs ganz genau. „Viele Firmen

buchen noch während der Veranstaltung

fürs nächste Jahr.“ Das

wird dann übrigens der 5. Fachkräftetag

– fürs Mini-Jubiläum will sich

das Organisationsteam ein paar Neuerungen

einfallen lassen.

Info Alle Informationen zum

Fachkräftetag gibt es auch online unter:

www.fachkraeftetag.de


VORTRÄGE 7

FOTO: SVH/SWP

Kostenlos,

aber nicht umsonst

Vortragsprogramm Experten aus der Region beantworten beim 4. Fachkräftetag

Ulm/Neu-Ulm Fragen rund um Job, Karriere, Gehalt, Bewerbung und Lebenslauf.

Alle Vorträge finden in der Arena (Eingang 1. OG) statt

10.35 Uhr Work-Life-Balance

Es muss nicht sein, dass Ihnen der Job die letzten

Kräfte raubt und Freizeit oder Familie alles

kompensieren müssen. Entdecken Sie den Weg

des natürlichen Arbeitens, der Ihr Leben im positiven

Sinn auf den Kopf stellen wird.

Roger Thüne

Schwegler Werkzeugfabrik

GmbH & Co. KG

13.15 Uhr Jetzt rede ich! – Souverän und

sicher vor großen Gruppen präsentieren.

In einer von Statista 2013 durchgeführten Umfrage

zu den häufigsten Ängsten von Menschen

liegt auf Platz 1 mit 41 % die Angst, öffentlich

zu reden. In meinem Vortrag erfahren Sie, woher

diese Ängste kommen, was Sie dagegen

tun können und wie Sie in Zukunft sicher und

souverän präsentieren werden.

Michaela Beyer

Stimm-, Sprech- und

Führungskräftetraining,

Teamentwicklung

11.15 Uhr Wie finde ich den Arbeitsplatz,

der zu mir passt? Jeder Arbeitsplatz, hat

Vor- und Nachteile. Entscheidend ist, was Sie

gerne tun, was Sie am besten können, welche

Arbeitsumgebung Ihre Talente zum Strahlen

bringt und in welcher Lebensphase Sie sich aktuell

befinden. Haben Sie darüber Klarheit,

fällt es Ihnen leichter, den Arbeitsplatz zu finden,

der zu Ihnen passt.

Angelika Clemenz

Active Consulting

13.55 Uhr Effizientes Zeitmanagement:

Was Sie wirklich erfolgreicher macht

Wie meistere ich eine vermehrte Aufgabenfülle

in der mir zur Verfügung stehenden Zeit? In

diesem Vortrag erhalten Sie Tipps, wie Sie

mit Zeitdieben umgehen, Ihren Arbeitsalltag

optimal strukturieren und Prioritäten richtig

setzen.

Gabriele Wagner

Coach & Learn

11.50 Uhr Wie präsentiere ich mich in Gehaltsverhandlungen?

Gehaltsverhandlungen

sind erfolgreich, wenn Sie die richtigen Argumente

bringen und die dafür zugrundeliegenden

Maßstäbe berücksichtigen. Sie erhalten

Impulse, wie Sie Ihre souveräne Gesprächsstrategie

für sich entwickeln und mit entscheidenden

Fakten argumentieren.

Petra Bergmann

Bema Coaching

14.35 Uhr „Wieso bekomme ich eigentlich

nur Absagen? Die Personaler haben doch

alle keine Ahnung … “ Stimmt. Zumindest

teilweise. Umso wichtiger ist es, zu verstehen, wie

die HR-Abteilung mit Ihrer Bewerbung umgeht

und was Sie tun können, damit die ahnungslosen

Personaler nicht dumm sterben müssen.

Jens Wagner

falch GmbH, headquarter

12.35 Uhr „Personalchefs beißen nicht!

Vorstellungsgespräche und Assessment

Center leicht gemacht“ Ihr Vorstellungsgespräch

(egal ob persönlich, per Telefon oder

per Skype) wie auch Ihr Auftritt im Assessment

Center können ganz easy verlaufen. Auf

die richtige Vorbereitung kommt es an.

Sandy Öchsler

Bewerbungsservice

Öchsler

15.15 Uhr Weiterbildung schafft Fachkräfte

Personalverantwortliche sehen Weiterbildung

als ein geeignetes Instrument, um dem

Fachkräftemangel zu begegnen. Wenn sich

Mitarbeiter berufsbegleitend weiterbilden,

werden langfristig Wissen und Kompetenzen

im Unternehmen aufgebaut und die Abhängigkeit

vom Arbeitsmarkt verringert.

Sirko Nell

IHK Ulm


8 Anzeige

Stand

26

Asys Group

Benzstraße 10, 89160 Dornstadt

Tel. 07348 98550

E-Mail: info@asys.de

www.asys-group.com

Unsere Pluspunkte:

Aus- und

Weiterbildung

» Sieben Ausbildungsberufe

2018 gab es in der Asys Group

88 Azubis und Studenten in

der Ausbildung

» Duales Studium in Kooperation

mit der Hochschule Ulm

und der DHBW Heidenheim

und Ravensburg

» Regelmäßige Veranstaltungen

an Schulen und Messeauftritte,

wie z.B. am 20.10. 2018 bei

der Erbacher Ausbildungsplatzbörse

» Karriere: vielfältige

Entwicklungsmöglichkeiten,

auch abteilungsübergreifend

Aus Ideen

werden Lösungen

Maschinenbau Über 1.000 Mitarbeiter beschäftigt die

Asys Group aus Dornstadt an Standorten in der ganzen Welt.

Arbeitsumfeld

» Trotz der Größe herrscht

familiäres Miteinander

» Inhabergeführtes Unternehmen

» Flache Hierarchien mit kurzen

Entscheidungswegen

» Besondere Mitarbeiterevents

Asys mit Sitz in Dornstadt entwickelt Maschinen für Kunden auf der ganzen Welt.

Foto: Asys

Gesundheitsmanagement

» Firmeneigene Kantine mit

umfassendem Angebot

» Sportangebote, zum

Beispiel Power-Walking und

Lauftraining

Zukunftssicherheit

» Stets wachsendes

Unternehmen

» Betriebliche Altersvorsorge

Gesuchte Fachkräfte

» Konstrukteur (m/w)

» Softwareentwickler (m/w)

» Mechatroniker (m/w)

» Projektleiter (m/w)

» IT-System Engineer

» Ingenieur/-in

» Industriemechaniker/-in

» Servicetechniker/-in

» Industrieelektriker/-in

» Mechatroniker/in

Die Asys Group ist ein global

agierendes Technologieunternehmen

und führender Anbieter

von Maschinen und Anlagen

für die Elektronik-, Solar- und

Life-Science-Branche. Das inhabergeführte

Unternehmen setzt

seit 25 Jahren auf höchste Standards

in Bezug auf Qualität und

Service. „Wir entwickeln effiziente,

zukunftsorientierte Produkte

in enger Zusammenarbeit

mit unseren Kunden und wir arbeiten

mit Begeisterung für neue

Ideen“, so die Asys-Gründer und

Geschäftsführer Klaus Mang und

Werner Kreibl. Nicht umsonst

lautet der Slogan „Asys – Transforming

Ideas into Solutions“.

Hoher Teamgeist

Die Asys Group sieht ihren Erfolg

hauptsächlich in den weltweit

mehr als 1.000 Mitarbeitern

begründet, die nebst fachlichen

Qualifikationen persönliches

Engagement einbringen. Im

Firmensitz in Dornstadt schaffen

die lichten Räume auch baulich

eine offene Atmosphäre. Alle

67

Mitarbeiter von Asys

haben im Juni beim Firmenlauf

in Ulm mitgemacht.

Das Team erreichte in der

Gruppenwertung den 2.

Platz von 100 Teilnehmern.

Anschließend wurde bei einer

After-Run-Party gefeiert.

Prozesse laufen abteilungs- und

fächerübergreifend. Sonja Börnicke

ist seit über 20 Jahren in

der Bilanzbuchhaltung bei Asys

tätig. Sie schätzt den unkomplizierten

Umgang miteinander und

freut sich über stets neue Herausforderungen,

die ihre Arbeit

sehr abwechslungsreich machen.

„Durch die permanente Weiterentwicklung

des Portfolios und

das Wachstum des Unternehmens

hat man immer die Chance

Neues zu lernen und Kenntnisse

zu vertiefen“, ergänzt sie.

Jakob Hänig kannte Asys bereits

von einem Praktikum und konnte

dort viele verschiedene Bereiche

kennenlernen. Jetzt absolviert er

seine Ausbildung zum Elektroniker.

„Asys hat mich überzeugt,

da die Firma groß ist und international

aufgestellt ist und trotzdem

eine familiäre Atmosphäre

herrscht. Ich habe mich sofort

wohl gefühlt“, beschreibt er.

Azubis werden voll integriert

Die Strukturen sind familiär.

Auch ältere Mitarbeiter werden

eingestellt. Asys schätzt ihre Erfahrung.

Damit jeder Beschäftigte

sich an seinem Arbeitsplatz

wohlfühlt, sind diese individuell

ergonomisch eingerichtet, die einen

sitzen, andere stehen. Das

mitarbeiterfreundliche Konzept

ist bei Asys ein wichtiger Punkt

für den Unternehmenserfolg. Die

Mitarbeiter haben breit gefächerte

Chancen, auch in den

Tochterunternehmen im Ausland.

Durch mehrere Standbeine

kann Asys auf die Märkte reagieren

und ist daher zukunftsfähig.


Baur Personaldienstleistungs GmbH

Neue Straße 45, 89073 Ulm

Tel. 0731 945845-0

info@baur-online.de

www.baur-online.de

Stand

14

Anzeige 9

Unsere Pluspunkte:

Mehr als nur

Vermittlung

» 30 Jahre Erfahrung am Markt

» Zielgenaues Coaching für

Bewerbungen und Vorstellungsgespräche

» Einstiegsmöglichkeiten für

junge Fachkräfte

» Hervorragende Angebote auch

für die Altersgruppe 55+

» Viele attraktive, große und

mittelständische Unternehmen

im Kundenstamm

Unsere Branchen

Erfahrene Partner für Industrie und Handwerk: Bernd Schilling und sein Team. Die Profis haben

beobachtet, dass derzeit die Direktvermittlung boomt.

Foto: Baur Personaldienstleistungen

Talenten steht die

Arbeitswelt offen

Dienstleister Die individuelle Beratung und Vermittlung steht bei

Baur Personaldienstleistungen im Vordergrund.

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier.

Wenn alles im Leben

einigermaßen läuft, bewegt er

sich ungern. Das Gehalt könnte

besser sein? Naja, man kommt

zurecht. Das Betriebsklima

stimmt nicht? Man kann unliebsamen

Kollegen ja aus dem Weg

gehen ... Schlau ist, wer in solchen

Situationen einen Termin

bei Baur Personaldienstleistungen

vereinbart.

Von einem Job

direkt in den nächsten

„Wir beraten kostenlos und unverbindlich.

Bei uns muss man

auch nicht im weißen Hemd

auftauchen oder sich den Kopf

über ein ausgetüfteltes Anschreiben

zerbrechen“, rät Niederlassungsleiter

Bernd Schilling.

Aus Erfahrung weiß er:

Fachkräfte haben derzeit beste

Wer über einen

Jobwechsel

nachdenkt, sollte

einfach mal

vorbeikommen.

Bernd Schilling

Niederlassungsleiter Ulm

Chancen. Viele nutzen die Gelegenheit

für eine Direktvermittlung,

gehen also aus ihrem

aktuellen Job mit Hilfe des

Baur-Teams direkt in die nächste

Anstellung. „So mancher ist

überrascht, was wir bieten können.

Neben den großen und bekannten

Unternehmen gibt es

viele attraktive, aber nicht so

bekannte mittelständische Unternehmen,

die den Großen in

nichts nachstehen. Hier zählt

noch der Mensch und die Entscheidungen

werden vor Ort

getroffen. Wir vermitteln nur an

Unternehmen, bei denen wir

auch selbst arbeiten würden.“

Die richtigen Menschen

zusammenbringen

Ganz ähnlich bei Baur selbst.

Als inhabergeführtes schwäbisches

Unternehmen mit über 30

Jahren Erfahrung ist man bei

Baur stolz auf die überdurchschnittliche

Zahl von Übernahmen

und Festanstellungen bei

den Kunden. Der Erfolg kommt

nicht von ungefähr: Die tägliche

Marktbearbeitung wird ergänzt

durch jahrelange Erfahrung

und Scharfsinn – mit dem

Ergebnis: „Wir wissen, wer zueinander

passt!“

» Dienstleistungsunternehmen

» Einzelhandel

» Elektrotechnik / Elektronik /

Halbleiterindustrie

» Handwerk

» IT- / Telekommunikationsbranche

» Kunststoffindustrie /

Werkzeugbau

» Lager-, Logistik- und

Verpackungsbranche

» Luft- und Raumfahrttechnik

» Maschinenbau / Anlagenbau

» Medizin / Gesundheitswesen

» Metallverarbeitende Industrie

Berufsgruppen/

gesuchte

Qualifikationen

» Hilfskräfte

» Facharbeiter

» Kaufmännisches Personal

» Meister und Techniker

Stellenangebote

Aktuelle Stellenangebote

online unter:

www.baur-online.de


10 AGENTUR FÜR ARBEIT

Auch in der Region

sind Fachkräfteengpässe

spürbar, heißt

es eindeutig aus der

Agentur für Arbeit. Die hohe

Einstellungsbereitschaft der Unternehmen

bei anhaltend guter

Konjunktur wirkt sich auf die

Fachkräftesituation aus. „Stellen

mit Fachkräften zu besetzen ist

schwieriger geworden. Inwieweit

sich dieser Trend demografiebedingt

noch verstärken wird,

bleibt abzuwarten“, stellt der

Leiter der Ulmer Agentur für

Arbeit, Mathias Auch, fest. In

vielen Branchen haben es Firmen

bereits mit einem Fachkräfteengpass

zu tun. Beispielsweise

im Metall- und Maschinenbau,

aber auch in vielen Handwerkszweigen

gibt es mehr

offene Stellen als Fachkräfte. Im

Gesundheits- und Pflegebereich

herrscht bereits ein Mangel.

Auch wird sich der Trend zur

Digitalisierung weiter verstärken.

Ausbildung, Qualifizierung

und berufliche Weiterbildung

werden daher noch wichtiger als

bisher werden. Je nach Unternehmensgröße,

Branche, Berufsfeld

und Region in unterschiedlicher

Ausprägung.

Vorhandenes Potenzial nutzen

Qualifizierung ist ein wichtiger

Baustein zur Fachkräftesicherung.

„In unserer Region haben

14 Prozent aller sozialversicherungspflichtigen

Beschäftigten

keinen Berufsabschluss. Das

sind über 32.000 Angestellte“,

rechnet Mathias Auch vor. „Mit

dem Förderprogramm ,Weiterbildung

Geringqualifizierter und

beschäftigter älterer Arbeitnehmer

in Unternehmen (WeGebAU)‘

stehen uns finanzielle

Mittel zur Verfügung, um Unternehmen

dabei zu unterstützen,

ihre Mitarbeiter zu qualifizieren.

Es können berufliche Umschulungen,

Erstausbildungen und

Teilqualifikationen gefördert

werden.“

Arbeitgeber sollten das Potenzial

von Älteren, Wiedereinsteigern

und Berufsrückkehrern

nutzen. „Zum Beispiel würden

viele Frauen ihre Erwerbstätigkeit

gerne wieder aufnehmen

oder ausweiten, wenn sie diese

besser mit ihren aktuellen Le-

Der Metall- und Maschinenbau sucht händeringend Fachkräfte.

bens- und Familienphasen in

Einklang bringen könnten“, so

Mathias Auch weiter. „Hier sind

flexible Arbeitszeitmodelle

wichtig. Frauen, die den Wiedereinstieg

in den Beruf schaffen

oder ihre Arbeitszeit ausdehnen

wollen, stellen qualitativ

und quantitativ ein bedeutsames

Potenzial für die

Schließung der Fachkräftelücke

dar.“

„Qualifikation

ist Trumpf“

Gegensteuern Für Fachkräfte sind die

Chancen auf dem Arbeitsmarkt deutlich

besser als bei geringer Qualifizierten, weiß

die Agentur für Arbeit.

Zur Person

Mathias Auch

ist Vorsitzender der

Geschäftsführung der

Agentur für Arbeit Ulm

Insgesamt ist der Wirtschaftsraum

Donau/Iller stark

und bietet einen breiten Branchenmix.

Namhafte Arbeitgeber,

Weltmarktführer und zahlreiche

innovative kleine und mittelständische

Unternehmen sorgen

für eine gesunde Wirtschaftsstruktur.

Für die Fachkräftegewinnung

ist das ein Vorteil im

Wettbewerb mit anderen Regionen.

Foto: © Gina Sanders / Fotolia.com

Drei Fragen an

Mathias Auch

Wie sieht der Arbeitsmarkt in

1 der Region aus?

Der Stellenmarkt brummt. Im

laufenden Jahr meldeten regionale

Arbeitgeber im Schnitt mehr

als 1.650 neue Stellen pro Monat.

Rund 6.500 Stellen stehen zur

Verfügung – davon waren zwei

Drittel für Fachkräfte ausgeschrieben.

Was kann gegen Fachkräftemangel

unternommen werden?

2

Wichtig ist, dass Firmen ausbilden

und dabei auch vermeintlich

schwächeren Jugendlichen eine

Chance geben, beruflichen Wiedereinstieg

ermöglichen sowie

An- und Ungelernte qualifizieren.

Gibt es Unterstützung seitens

3 der Arbeitsagenturen?

Ja. Wir bieten erstens ein umfangreiches

Beratungsangebot an

und können zweitens finanzielle

Unterstützung leisten - sowohl

beim Berufseinstieg als auch bei

der Qualifizierung. Drittens investieren

in die Qualifizierung

arbeitsloser Menschen.

Die Agentur für Arbeit ist beim

Fachkräftetag mit einem Stand im

1. Obergeschoss dabei.


Boehringer Ingelheim GmbH

Birkendorfer Str. 65, 88397 Biberach adR

Tel.: 06132 77-93969

rs@boehringer-ingelheim.com

www.careers.boehringer-ingelheim.com

Stand

G8

Anzeige 11

Leidenschaftlich innovativ

Sagen Sie mal Joachim Egle, Teamleiter in der biopharmazeutischen Produktion,

was macht den Job bei Boehringer Ingelheim so interessant und abwechslungsreich?

Präzision ist Ihr

zweiter Vorname?

Sie kommunizieren

auf allen Ebenen?

Wie sieht eine richtig

gute Idee aus?

Was macht für Sie gutes

Teamwork aus?

Unsere Pluspunkte:

FOTOS: JACQUELINE SCHUON

Zukunftsstandort

Biberach

» größtes internationales

F&E-Zentrum von

Boehringer Ingelheim

» vielfältiges Ausbildungsangebot

Benefits

» leistungsgerechte Vergütung

» vielfältige Weiterbildungen

» internationale Einsätze

» selbstbestimmte, flexible

Arbeitszeitmodelle

» Altersversorgung

Gesuchte Fachkräfte

(w/m/divers)

» Projektkoordinator F&E

» Laborleiter F&E

» Technischer Assistent

» Entwicklungsingenieur

www.boehringer-ingelheim.de/

karriere


Sie wollen für eine gesunde Welt arbeiten?

Warum nicht auch für gesunde Umsätze!

Regional verwurzelt, international zu Hause.

Mit innovativen Produkten und Apps rund um das Thema

Gesundheit und Wohlbefinden begeistert Beurer

von Ulm aus Kunden auf der ganzen Welt. Beurer

ist Marktführer in Europa im Bereich Schmiegsame

Wärme, Marktführer in Deutschland für Blutdruckmessgeräte

und Massageprodukte sowie einer der

führenden Anbieter von Personenwaagen in Europa.

Als Familienunternehmen unterhalten wir ein weltweites

Distributionsnetz in mehr als 100 Ländern und

beschäftigen derzeit ca. 1000 Mitarbeiter.

Dabei halten wir, was unser Claim verspricht: Gesundheit

und Wohlbefinden leben wir selbstverständlich

auch intern mit unseren Mitarbeitern!

Sie wollen bei einem der innovativsten Unternehmen

des Mittelstands arbeiten? Dann bewerben Sie sich am

besten sofort. Egal, ob Sie Berufserfahrung mitbringen

oder noch ganz am Anfang Ihrer Karriere stehen – bei

Beurer erwartet Sie ein motiviertes Team, das Sie bei

Ihren ersten Schritten tatkräftigt unterstützt.

Bewerben Sie sich direkt mit Ihren Unterlagen über

das Online-Formular auf unserer Website.

Ansprechpartner: Isnije Veli, Personalreferentin

E-Mail: Isnije.Veli@Beurer.de, Tel.: +49 (731) 3989-219

Ab Oktober 2019 bieten wir duale Studiengänge

an. Mehr Infos unter: www.beurer.com

Was wir bieten:

» Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten

» Leistungsgerechte und attraktive Vergütung

» 30 Tage Jahresurlaub

» Gleitzeitregelung

» Vergünstigte Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio

» Zuschuss in der Altersvorsorge

» Gesundheitsprogramme

Beurer GmbH. Söflinger Strasse 218. D-89077 Ulm www.beurer.com


Brunel GmbH

Einsteinstraße 55, 89077 Ulm

Tel. 0731 140190, Philip M. Rindle

ulm.de@brunel.net

www.brunel.de/jobs

Stand

35

Anzeige 13

Erstklassige

Projektlösungen

Ingenieurdienstleister Kunden profitieren vom umfassenden

Brunel Netzwerk – spezialisierte Fachkräfte sind gefragt.

Unsere Pluspunkte:

Steckbrief

» 3.000 hoch qualifizierte

Spezialisten – Ingenieure,

Informatiker, Techniker und

Manager – sind innerhalb der

DACH-Region und Tschechiens

im Einsatz für die Realisierung

anspruchsvoller Projekte.

» 250 Vertriebs- und Rekrutierungsexperten

liefern passgenaue

Lösungen im Rahmen

von Arbeitnehmerüberlassung,

Werk- und Dienstverträgen.

» Das gesamte Netzwerk von

Brunel International umfasst

12.000 Mitarbeiter an 106

Standorten in 37 Ländern.

» Eine außergewöhnliche

Unternehmenskultur, die

geprägt ist von der Vielfältigkeit

der Mitarbeiter und von

gegenseitiger Wertschätzung

– zwischen den Mitarbeitern

und auf allen Unternehmensebenen.

Stellenangebote

Über 70 Projekte hat das Ulmer Brunel Team im vergangenen Jahr realisiert.

Seit dem Gründungsjahr 2000

verzeichnet die Niederlassung in

Ulm des Ingenieurdienstleisters

Brunel ein stetiges Wachstum.

2017 realisierte das Ulmer Team

mit seinen Kunden über 70 Projekte,

baute die Anzahl der Bestandskunden

aus und gewann

Neukunden in den Schwerpunktbranchen

Automotive, Maschinen-

und Anlagenbau, Medizintechnik

und Pharma, IT sowie

Luft- und Raumfahrt.

Auf den Markt reagieren

Parallel stiegen die Anzahl der

Bewerbungen und der damit einhergehenden

Neueinstellungen

weiter an: 70 neue Ingenieure, Informatiker

und Techniker wurden

in Ulm in den vergangenen

20 Monaten eingestellt. Bis Ende

dieses Jahres sollen noch 15 weitere

hinzukommen. „Im letzten

Jahr hat sich deutlich gezeigt, wie

groß das Vertrauen in unsere

Arbeitnehmer

und

Unternehmen

setzen auf unser

Know-how.

Philip M. Rindle

Niederlassungsleiter

Foto: Brunel

Dienstleistungen, in unsere

Kompetenz und in uns als verlässlicher

Arbeitgeber ist“, erläutert

Niederlassungsleiter Philip

Rindle. Er verantwortet seit 2014

den Erfolg des Ingenieurdienstleisters

an der Donau und erinnert

sich: „Wir haben in der Vergangenheit

viel Aufklärungsarbeit

geleistet und unser projektbezogenes

Geschäftsmodell

erläutert. Das hat sich ausgezahlt:

Arbeitnehmer wie auch Unternehmen

setzen auf uns und unser

Know-how.“ Auch in Ulm

spüren die Betriebe den Mangel

an Fachkräften. „Die nationale

wie internationale Konkurrenz

ist branchenübergreifend groß“,

verdeutlicht Philip Rindle, „daher

ist es für die Unternehmen

wichtig, auf Marktveränderungen

unverzüglich reagieren zu

können.“

3.000 Spezialisten

Brunel schließe diese Lücke mit

seinen 3.000 Spezialisten – zumal

immer mehr Arbeitnehmer die

Vielfalt des modernen Engineerings,

die der Ingenieurdienstleister

ihnen bietet, zu schätzen

wüssten: „Wir sind branchenübergreifend

aktiv und außerdem

in Deutschland, Österreich, der

Schweiz sowie in Tschechien mit

über 40 Standorten vertreten“, erklärt

Rindle, „so sind wir überall,

aber dennoch für Unternehmen

und Bewerber immer vor Ort.“

» Aktuelle Stellenangebote –

bundesweit und in verschiedenen

Branchen – gibt es auf dem

Brunel Stellenmarkt unter:

www.brunel.de/jobs


14 NEUSTART 2.0

Stand

39

ABC Tautenhahn GmbH

Danziger Straße 20

89250 Senden

Tel. 07307 80091-0

info@abc-tautenhahn.de

www.abc-tautenhahn.de

Neustart

jenseits

der 40

Ältere Arbeitnehmer Ob freiwillig oder

nicht: Wer sich jenseits der 40 nochmal

auf eine neue Stelle bewirbt, geht einen

großen Schritt. Von Anne Meßmer

Stand

38

Deutsche Bahn

Friedrichstr. 7

70174 Stuttgart

Tel. 0711 20921958

karriere@deutschebahn.com

www.bahn.de

Ältere verfügen in der Regel über viel Berufserfahrung, kosten aber

auch mehr als ein Einsteiger. Foto: © goodluz/Shutterstock.com

Stand

40

Stand

G12

Innovationsregion Ulm

Olgastraße 101

89073 Ulm

Tel. 0731 173219

info@innovationsregion-ulm.de

www.innovationsregion-ulm.de

Dornier MedTech GmbH

Argelsrieder Feld 7

82234 Weßting

Tel. 08153 888-0

infoeurope@dornier.com

www.dornier.com

Nach vielen Jahren in einem

Unternehmen

möchten manche Menschen

nochmal etwas

Neues wagen. Andere mussten

aus privaten Gründen umziehen

und sind daher auf der Suche

nach einer neuen Stelle. Und

wieder andere suchen einen neuen

Arbeitsplatz, weil es ihren alten

bald nicht mehr gibt. Egal,

aus welchem Grund Menschen

im mittleren Alter wieder Bewerbungen

schreiben: Sie haben viel

Potential, das sie nutzen können

– und sollten ein paar Dinge

beachten. Das Internet hat so einiges

verändert.

Das Anschreiben

als Knackpunkt

Eins ist allerdings gleich geblieben:

Das Grübeln übers Anschreiben.

Wie schafft man es,

sein Können und seine Qualifikationen

herauszuheben, ohne

dabei arrogant zu klingen? Regel

Nummer eins: Individualität. Für

jede Bewerbung sollte man aufs

Neue nach Worten suchen. Verwendet

man ein Musteranschreiben

für jede Stelle und jede Firma,

merken erfahrene Personaler

das sofort. Regel Nummer

zwei: Die Stelle sollte im Fokus

stehen. Was hat mein Interesse

daran geweckt? Warum bin ich

ein geeigneter Kandidat dafür?

Regel Nummer drei: der Schlusssatz.

Dieser wird nicht im Konjunktiv

formuliert á la: „Über die

Einladung zu einen persönlichen

Gespräch würde ich mich freuen.“

Nein, besser: „Ich freue mich

auf die Einladung zu einem persönlichen

Gespräch.“ Klingt

gleich viel selbstbewusster.

Statt einer klassischen Bewerbungsmappe

wollen viele Firmen

heutzutage eine Bewerbung per

E-Mail oder über ein Bewerberportal.

Davon sollte man sich

nicht abschrecken lassen. Das ist

gar nicht so schwer und zur Not

kann man ja jemanden um Hilfe

bitten, der sich damit auskennt.


Seniorenresidenz Elisa Ulm

Friedenstraße 39, 89073 Ulm

Tel. 0731 922109

ulm@korian.de

www.korian.de

Stand

G6

Anzeige 15

Pflegeberufe in Bestlage

Sagen Sie mal Julia Schmid, examinierte Pflegefachkraft, stellt sich der Frage,

was eine gute Fachkraft für Pflege beziehungsweise Betreuung ausmacht.

Sorgfalt ist auch

ein großes Thema

in Ihrem Beruf?

Was sind mit die wichtigsten

Hilfsmittel bei Ihrer Tätigkeit?

Sie sind bestimmt für viele

Dinge verantwortlich?

Wie sorgen Sie auch dafür, dass

sich die Bewohner wohlfühlen?

FOTOS: JACQUELINE SCHUON

Unsere Pluspunkte:

Fach- und

Führungskräfte

» Pflegedienstleitung

» Ex. Altenpfleger/in

Ausbildungsangebote

» Ex. Altenpfleger/in (dreijährig)

» Altenpflegehelfer/in (einjährig)

» Bundesfreiwilligendienst

» Altentherapeuten

» Gerontopsych. Fachkräfte

Gesuchte Fachkräfte

» Ex. Altenpfleger/in

» Ex. Gesundheits- und

Krankenpfleger/in

» Betreuungskräfte (§87b)

» Koch/Köchin


16 Anzeige

Stand

7

Gemeinsam

die Zukunft gestalten

Motorenhersteller Deutz gilt als besonders attraktiver Arbeitgeber. Werkleiter Gerd

Steinberger und Personalreferentin Maria Arruda erklären, warum.

Bei Deutz lässt es sich einfach

gut arbeiten.“ So

bringt der Ulmer Werkleiter

Gerd Steinberger

die Arbeitsatmosphäre beim Motorspezialisten

auf den Punkt.

Steinberger weiß, wovon er

spricht: Er ist schon seit 21 Jahren

bei Deutz. Der Wirtschaftsingenieur

kam direkt nach dem

Studium ins Kölner Stammhaus

und leitet seit 2001 das Ulmer

Werk. Hier fühlt er sich ausgesprochen

wohl – ein Gefühl, das

seine rund 500 Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter ganz offensichtlich

teilen. „Wir haben eine extrem

hohe Werktreue hier; für

viele ist die Firma fast wie eine

zweite Familie“, erzählt Steinberger.

Personalreferentin Maria Arruda

kann das nur bestätigen:

„Oft arbeiten hier Vater und

Sohn – und manche erzählen mir,

dass schon ihr Großvater hier

war.“

Personalreferentin Maria Arruda und Werkleiter Gerd Steinberger im Gespräch.

Großes Gemeinschaftsgefühl

unter den Kollegen

Die hohe Mitarbeiter-Zufriedenheit

hat mehrere Gründe. Einer

ist, dass Deutz sichere und fair

bezahlte Arbeitsplätze bietet –

heute keine Selbstverständlichkeit

mehr. Zudem sind diese Arbeitsplätze

besonders vielfältig

und reizvoll, ob im technischen

oder kaufmännischen Bereich.

Zu den „weichen“ Faktoren, die

Deutz speziell in Ulm attraktiv

macht, gehört auch, dass es im

Donautal eher wie bei einem

Mittelständler zugeht: „Hier

kennt jeder jeden, es gibt ein

großes Gemeinschaftsgefühl“,

beschreibt es Maria Arruda.

Gerd Steinberger ergänzt: „Gerade

in Ulm haben wir eine super

Mischung aus echten

Ur-Schwaben und allen Nationalitäten

– und das klappt einwandfrei.“

Wie gut sich das

Team versteht, beweisen die vielen

gemeinsamen Aktivitäten

auch außerhalb der Werkhalle:

vom erfolgreichen Drachenboot-Team

bis zu den Azubi-Ausflügen

nach Köln.

Deutz ist immer offen

für Veränderung

Was das Unternehmen außerdem

attraktiv für motivierte Mitarbeiter

macht: Deutz ist zwar einerseits

ein Traditionsunternehmen,

andererseits aber immer offen

für Veränderung. Flexibilität

im Denken und Handeln ist heute

existenziell wichtig, um als

Unternehmen zukunftsfähig zu

sein. „Wir pflegen eine aktive

Veränderungskultur“, erklärt

Gerd Steinberger, „so gestalten

wir gemeinsam unsere Zukunft.“

Jeder kennt das Deutz-Logo.

Und jeder alteingesessene

Ulmer kennt seine Geschichte:

Ursprünglich gehörte das

Logo nämlich zu Magirus – und

so ergibt die Bildmarke auch

Sinn: Sie zeigt nämlich den stilisierten

Münsterturm, und eingebunden

darin das Magirus-M.

Das Logo gehörte sozusagen zur

Foto: Marc Hörger

Ein Ulmer Original: das Deutz-Logo

Fusionsmasse, als Humboldt-

Deutz und Magirus 1936 zu

Magirus-Deutz fusionierten.

Das Münster-Logo blieb dem

späteren Deutz-Konzern erhalten,

auch als Magirus längst von

Iveco übernommen worden war.

Zum Ulmer Werk von Deutz

passt das Logo aber wieder

perfekt.


Anzeige 17

DEUTZ AG, Werk Ulm

Nicolaus-Otto-Straße 25, 89079 Ulm

Tel. 0731 404-0

jobsulm@deutz.com

www.deutz.com

Beim Ulmer Jobmotor

läuft’s rund

Motorenhersteller Das Ulmer Werk von Deutz feiert im Donautal

dieses Jahr seinen 50. Geburtstag – und ist für die Zukunft bestens

aufgestellt.

Dieses Unternehmen bewegt

die Welt: Deutz hat

im Jahr 1864 in Köln die

erste Motorenfabrik

überhaupt gegründet und gehört

bis heute zu den weltweit führenden

unabhängigen Herstellern

von Dieselmotoren. Rund 4.000

Mitarbeiter entwickeln und bauen

Antriebe für mobile Arbeitsmaschinen,

stationäre Anlagen

und Landtechnik.

Xchange –

der nachhaltige Motor

Am globalen Erfolg des Kölner

Unternehmens hat das Ulmer

Werk einen maßgeblichen Anteil

– und das seit genau 50 Jahren.

Passend zum runden Ge-

burtstag zählt das Ulmer Team

aktuell rund 500 Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter,

die hier zum Beispiel

Motorenteile fer-

und Neumotoren

arc Hörgertigen

montieren. Auch Qualitätssicherung,

Logistik,

Instandhaltung und

kaufmännische Aufgaben

sind in Ulm in erfahrenen

Händen. In Ulm

befindet sich außerdem

die Produktion der Austauschmotoren

von

Deutz: Rund 4.000 Motoren

verlassen jedes Jahr

das Werk, passend für

die Einbausituation

und immer auf dem aktuellsten

Stand der

Technik.

Die Motoren können in

jeder Hinsicht mit

Neumotoren gleichgesetzt

werden. Das spiegelt

sich im gleichen

Qualitätsstandard und in

den gleichen tungsbedingungen wie Gewährleis-

beim

Neumotor wider. Etwa 50 Prozent

der Xchange-Motoren sind

als Neumotor gar nicht mehr

auf dem Markt – und daher bei

vielen Unternehmen weltweit

stark nachgefragt. Die Aufbereitung

von Motoren ist aber nicht

nur ökonomisch sinnvoll, sondern

vor allem auch ökologisch:

Deutz leistet damit einen wirkungsvollen

Beitrag zur Nachhaltigkeit.

Der Standort Ulm gewinnt innerhalb

des Konzerns weiter an

Bedeutung: Vergangenes Jahr

erst wurde der Standort am

Chiemsee komplett nach Ulm

verlagert – wodurch ca. 50 neue

Arbeitsplätze entstanden sind.

Die Baureihe 2011

kommt an die Donau

2019 übernimmt das Ulmer Team

außerdem von Köln die Fertigung

der Motoren-Baureihe 2011.

Dieser Motor gehört zu den kleineren

Modellen und ist besonders

vielseitig in der Anwendung.

Das Modell 2011 treibt zum

Beispiel Stromaggregate, Baustellenfahrzeuge,

Gabelstapler

und Kompressoren an. Zudem ist

es ein echter Jobmotor: Durch

die Verlagerung der Baureihe

entstehen rund 100 sichere Arbeitsplätze

für Fachkräfte und

Quereinsteiger. Beste Voraussetzungen

also für die nächsten

50 Jahre Deutz in Ulm.

BILD: DEUTZ

Unsere Pluspunkte:

Entlohnung

» Tarifvertrag

» Zuschuss zur betrieblichen

Altersvorsorge

Arbeiten und Freizeit

» Flexible Arbeitszeiten

mittels Arbeitszeitkonten

» Sonderurlaubstage für

Umzug, Hochzeit etc.

Essen

» Verpflegung

» Essenszuschuss

Erreichbarkeit

» Ausreichend Parkplätze

» Bushaltestelle vor dem

Firmengelände

» Fahrradfreundlicher Betrieb

Gesundheit

» Betriebskrankenkasse

» Betriebsarzt & Ambulanz

» Betriebliches Gesundheitsmanagement

» Betriebliche Sportangebote

Weiterbildung

» Regelmäßige Schulungen /

innerbetriebliche Fort- und

Weiterbildungen

Gesuchte

Fachkräfte (m/w)

» Industriemechaniker

Metallbauer / Fachkraft für

Metalltechnik

» Fachkraft für Lagerlogistik

mit Staplererfahrung

» CNC-Fachkraft

» Zerspanungsmechaniker

» Maschinen- und

Anlagenführer

» Mechaniker/Mechatroniker/

Schlosser (Kfz/Nfz)

» Fachkraft für

Qualitätssicherung

» Elektriker/Elektroniker


18 Anzeige

Stand

32

Dachser SE

Logistikzentrum Ulm

Thomas-Dachser-Straße 1

89129 Langenau

Tel. : 07345 802-0

dachser.langenau@dachser.com

Organisationstalent

gesucht

Sagen Sie mal Ute Usenbenz, Kauffrau für Spedition und Logistikdienstleistung,

sowie Sven Guhl, Fachkraft für Lagerlogistik, stellen sich einigen Fragen und

erklären, wie sie ihre Berufe bei Dachser definieren.

Können

kühlen

bewahren?

Was ist das Besondere

bei Dachser?


Anzeige 19

Was

brauchen

Sie für die

Koordination?

Sie einen

Kopf

Was für ein Gefühl sollte man in Ihrem Beruf mitbringen?

Ist Ihnen die

Tätigkeit bei

Dachser zu schwer?

Was ist besonders

wichtig im Bereich

Logistik?

Worauf kommt es an bei der Tätigkeit

im Bereich Logistik?

Unsere Pluspunkte:

Weiterbildungsmöglichkeiten

»»

Karriereförderungsprogramm

»»

Interne Schulungen über die

Dachser-Academy

»»

Möglichkeit zu

Auslandsaufenthalten

Arbeitszeitorganisation

»»

Individuelle Arbeitszeitmodelle

»»

Arbeitszeitkonto

Benefits

»»

Betriebliches Gesundheitsmanagement

»»

Sozial- und Nebenleistungen

»»

Betriebliche Altersvorsorge

Gesuchte Fachkräfte

»»

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w)

»»

Mitarbeiter im Lager (m/w)

»»

Kaufmann für Spedition und

Logistikdienstleistung (m/w)

»»

Fach- und Führungskräfte im Speditions-

und Logistikbereich (m/w)

Aktuelle Stellenangebote finden

sich auch auf der Dachser-Homepage

unter www.dachser.de/karriere.


20 SUPERHELDEN GESUCHT

DEN JOB

WILL ICH!

ILLUSTRATIONEN: © STUDIOSTOKS/SHUTTERSTOCK.COM


SUPERHELDEN GESUCHT 21

So rar wie Superhelden scheinen Fachkräfte

in manchen Branchen mittlerweile zu sein.

Pflegepersonal: dringend gesucht. Ingenieure:

heiß begehrt. Handwerker mit Fachausbildung:

Mangelware. Für Arbeitnehmer bedeutet das

eine echte Chance, sich beruflich zu verbessern. Denn

die Zahl der offenen Stellen bewegt sich laut dem Nürnberger

Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung

hierzulande derzeit mit rund 1,2 Millionen auf einem

Allzeithoch. Dabei sind es gerade Fachkräfte mit abgeschlossener

Berufsausbildung, die am häufigsten fehlen

– besonders in Süddeutschland und den neuen Bundesländern

spitzt sich die Lage zu. Aber auch Spezialisten

mit naturwissenschaftlichem Hintergrund und

technischem Know-how wie zum Beispiel Meister, Ingenieure

und Informatiker, die allesamt die wirtschaftliche

Zukunft Deutschlands mitgestalten, werden zunehmend

rarer, genau wie Experten im Gesundheitsund

Pflegesektor. Das Tückische: Im Moment gibt es

in Deutschland zwar noch keinen flächendeckenden

Fachkräftemangel, dennoch dürfte die aktuelle Situation

einen Vorgeschmack darauf geben, was der deutschen

Wirtschaft in den nächsten Jahren blüht.

2⁄3

aller Stellen in Bayern und

Baden-Württemberg liegen

in Engpassberufen.

Quelle: Kompetenzzentrum

Fachkräftesicherung

Superhelden

gesucht

Recruiting Unternehmen fällt es immer schwerer

offene Stellen zu besetzen. Viele setzen deshalb auf

Messen wie den Fachkräftetag. Von Martin Dambacher

Denn keinem Land in Europa droht so ein großer

Mangel an Fachkräften wie der Bundesrepublik. Stolze

4,9 Millionen Mitarbeiter werden laut einer Studie

der Beratungsgesellschaft Korn Ferry im Jahr 2030 fehlen,

was die hiesigen Unternehmen mit projizierten

Einnahmeausfällen von bis zu 525 Milliarden Euro teuer

zu stehen kommen wird. Diese Einschätzung deckt

sich mit einer Konjunkturumfrage des deutschen Industrie-

und Handelskammertags im Frühjahr 2018, in

der mehr als 60 Prozent der Unternehmen den Fachkräftemangel

als Entwicklungshemmnis und somit als

eine Gefahr für ihre Geschäftsentwicklung sehen. Im

Jahr 2010 waren dies im Vergleich dazu gerade einmal

16 Prozent.

Doch wie kommt es zu solchen Prognosen, zumal

der Einsatz von Robotern und künstlicher Intelligenz

menschliche Arbeit in immer mehr Bereichen ersetzen

soll und wird? Die Antworten sind einfach: Die Digitalisierung

von Unternehmen und intelligente Automation

von Produktionsprozessen müssen von Fachleuten

zunächst erdacht und auf den Weg gebracht

werden, und auch im späteren Betrieb funktionieren

die personalfreien Abläufe nur dann reibungslos, wenn

ihr auf menschlicher Seite adäquate Arbeitskräfte


22 SUPERHELDEN GESUCHT

zur Seite gestellt werden. Ebenso

wird auch der demografische

Wandel einen immer größeren

Einfluss auf die Arbeitswelt haben,

da die Alterung der Gesellschaft

das heimische Arbeitskräftepotenzial

rapide verknappen

wird.

Umso wichtiger ist es für Unternehmen,

diesem Trend so frü

wie möglich aktiv entgegen zu

wirken. Dies gilt insbesondere für

Firmen in Bayern und Baden-Württemberg,

da hier etwa

zwei Drittel aller Stellen in Engpassberufen

liegen, wie eine aktuelle

Studie des vom Bundesministerium

für Wirtschaft und

Energie geförderten „Kompetenzzentrum

Fachkräftesicherung“

(KOFA) beweist. Und auch die

Zahl der bundesweit unbesetzten

Ausbildungsstellen erreichte dem

Zentrum zufolge im vergangenen

Lehrjahr ein neues Rekordhoch.

Neue Wege beim Recruiting

Doch wie bringt man Stellensuchende

und offene Positionen

am besten zusammen, wie machen

Unternehmen in der Region

auf ihre Stellen aufmerksam?

„Neben dem klassischen Weg

wie Zeitungsanzeigen, schalten

wir mittlerweile auch Radiound

Internetwerbung“, lässt Jochen

Rauscher, HR-Manager des

Ulmer Logistikspezialisten

Dachser, wissen. Dazu habe man

schon das mobile Recruiting

übers Handy ausprobiert und

nehme in diesem Jahr zum vierten

Mal am Fachkräftetag Ulm/

Neu-Ulm teil. „Wir möchten unser

Unternehmen dort als interessanten

Arbeitgeber und Ausbildungsbetrieb

mit vielseitigen

Berufsfeldern und Entwicklungsmöglichkeiten

präsentieren

und den Messebesuchern

die Möglichkeit bieten, uns als

potentiellen Arbeitgeber kennen

zu lernen“, erklärt Rauscher.

Gespräche geben Einblick

In den letzten Jahren habe man

viele gute Gespräche mit interessierten

Bewerbern für Arbeits-

oder Ausbildungsplätze,

aber auch Praktikantenstellen

geführt. „In den Unterhaltungen

bekommt man ein gutes Gefühl

dafür, was den Suchenden an einem

Arbeitsplatz und bei der

Wahl des Unternehmens wichtig

ist“, ergänzt Dachser-Personalreferentin

Laura Thumm. So

werde von Bewerbern mittlerweile

vermehrt darauf geachtet,

wie flexibel die Arbeitszeiten

und wie gut die Entwicklungsmöglichkeiten

im Job sind.

„Aber auch Anfragen von ehrenamtlichen

Betreuern für Geflüchtete

im Bereich Lager und

Berufskraftfahrer nahmen in

den vergangenen Jahren zu“, erklärt

Thumms Kollege Erdal

Zeh. In einem Fall sei aus dem

Erstkontakt auf der Messe sogar

eine tatsächliche Einstellung als

Lagerarbeiter resultiert.

Einen ähnlichen Glücksfall

wünscht sich auch Soeren Frickenschmidt,

Leiter Recruiting

Services Deutschland von Boehringer

Ingelheim, für das gut

6.000 Mitarbeiter starke, größte

internationale Forschungs- und

Entwicklungszentrum des Unternehmens

in Biberach an der

Riß. „Als forschendes Pharmaunternehmen

benötigen wir immer

hochqualifizierte Fachkräfte,

die in der Regel schwer zu finden

sind“, sagt Frickenschmidt.

Vor allem für das geplante

Wachstum in allen Bereichen sei

man darauf angewiesen. „Als

Großkonzern mit ausgezeichnetem

Ruf als Arbeitgeber rekrutieren

wir unsere Fachkräfte bisher

auf der ganzen Welt“, so Frickenschmidt

weiter.

Warum aber wie beim Fachkräftetag

nicht auch und gerade

vor der eigenen Haustür vermehrt

Ausschau halten? Denn

Forschung und wissenschaftlichtechnische

Kreativität scheinen

unserer Region in die Wiege gelegt

worden zu sein, mutmaßt

der HR-Manager: Schließlich

komme ein nicht unbeträchtlicher

Teil der Kolleginnen und

Kollegen aus Forschung und Entwicklung

aus dem Großraum um

Biberach. Dieses Potential wolle

man heben und sei deshalb

schon sehr gespannt auf die Premiere

des Unternehmens beim

Fachkräftetag. Dort hoffe man

auf gute Kontakte und inspirierende

Gespräche.

„Wir möchten dabei auf unsere

vielfältigen Einstiegsmöglichkeiten

bei Boehringer Ingelheim

Biberach hinweisen und sind interessiert

daran, was den Besuchern

wichtig ist“, erklärt Frickenschmidt

abschließend. Websites

und Co seien zwar ein guter Start,

würden den persönlichen Kontakt

bei einem so breit gefächerten Angebot

an Arbeitsplätzen aber nie

ersetzen können. Auch die umfangreichen

Sozialleistungen und

hervorragende Entwicklungsmöglichkeiten

für ambitionierte

Mitarbeiter könne man im Dialog

viel besser verdeutlichen, ebenso

seien die Familienfreundlichkeit,

der hohe Freizeitwert und die klare,

regionale Identität des Standortes

Biberach im persönlichen

Gespräch leichter zu transportieren.

Die Mischung macht’s

Wie wichtig der Mix aus Unternehmenskultur,

Regionalität und

das unmittelbare Umfeld für die

Personalabteilungen mittlerweile

ist, weiß auch der Kontraktlogistiker

Dachser – und zwar

nicht nur bei den Bemühungen,

geeignete Mitarbeiter zu finden.

„Der Fokus liegt heute nicht

mehr nur in der Akquise von

Mitarbeitern, sondern noch

mehr darauf kompetentes Fachkräfte

im Unternehmen zu halten“,

verrät HR-Manager Jochen

Rauscher.

Aus diesem Grund biete man

den rund 600 Mitarbeitern neben

der Vergütung nach Tarifvertrag

unter anderem auch zahlreiche

Fortbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten,

eine

betriebliche Altersvorsorge, Gesundheitsmanagement

sowie

eine Kantine. „Denn nicht nur

die Logistikbranche, sondern

auch die Industrieunternehmen

Dachser, Langenau

Logistik ist mehr als nur der

Transport von A nach B. Deshalb

bieten die über 600 Mitarbeiter

des Dachser-Logistikzentrums

Ulm zusätzlich maßgeschneiderte

Lösungen im Bereich

Lagerung, Service und Beratung.

Auf 67.000 Quadratmeter finden

knapp 120.000 Paletten für

Lebensmittel mit verschiedenen

Temperaturanforderungen sowie

Industrieprodukte Platz, Gefahrstoffe

können in einem separaten,

speziell ausgestatteten

Bereich untergebracht werden.

Mit der Anbindung an 89 nationale

und 20 internationale Linienverkehre

pro Tag gelingt dem

Familienunternehmen, das seit

1951 in der Region Ulm vertreten

ist, zudem die richtige Balance

aus Standardisierung und Flexibilität.


23

in der Region sind unsere größten

Wettbewerber bei der Suche

nach neuen Talenten“, fügt Personalreferent

Erdal Zeh an. Besonders

Berufskraftfahrer und

Disponenten seien momentan

schwer zu finden. Im Bereich Lager

käme noch eine weitere Herausforderung

hinzu: „Hier haben

viele Bewerber zwar Berufserfahrung

in der Logistik“, so Zeh,

jedoch würden nur wenige eine

abgeschlossene Ausbildung als

Fachlagerist, zur Fachkraft für

Lagerlogistik oder entsprechende

Weiterbildungen mitbringen.

„Mit derzeit über 40 jungen

Menschen in Ausbildung setzen

wir verstärkt auf den eigenen

Nachwuchs, egal ob als klassischer

Lehrberuf oder als duales

Hochschulstudium“, sagt Personalreferentin

Laura Thumm.

Auch das wolle man beim Fachkräftetag

zeigen und so vielleicht

noch mehr junge Leute für

eine Ausbildung in der Logistik

begeistern. Und auch Quereinsteiger

sollen bei einem Besuch

des Messestands auf die Branche

aufmerksam gemacht werden,

genau wie all die anderen

Besucher des vierten Fachkräftetages

Ulm/Neu-Ulm.

Stand

17

Schwegler Werkzeugfabrik

GmbH & Co. KG

Robert-Bosch-Straße 7

89269 Vöhringen

Tel. 07306 9608-0

info@schwegler.de

www.schwegler.de

Stand

16

centrotherm international AG

Württemberger Str. 31

89143 Blaubeuren

Tel. 07344 918-0

info@centrotherm.de

www.centrotherm.de

Stand

18

Modis GmbH

Lise-Meitner-Straße 15

89081 Ulm

Tel. 0731 93565-0

info@modis.com

www.modis.de

Boehringer Ingelheim, Biberach

Die Erfolgsgeschichte des

heute größten internationalen

Forschungs- und Entwicklungszentrums

von Boehringer Ingelheim

begann im Jahr 1946 mit

der Neugründung der Dr. Karl

Thomae GmbH in Biberach an

der Riß mit anfangs 70 Mitarbeitern.

Heute stellen dort über

6.000 Mitarbeiter auf dem

616.000 Quadratmeter großen

Betriebsgelände vorrangig

chemische und biopharmazeutische

Wirkstoffe auf Basis von

Zellkulturen her – zentrale Unternehmenswerte

sind dabei

Internationalität, Diversität und

Inklusivität. Ebenso wird stetig

in den Standort Biberach investiert

– als nächstes wird dort ein

Biological Development Centre

für die Entwicklung neuer Wirkstoffe

aus eigener Forschung

entstehen.

Stand

G2

Agentur für Arbeit Ulm

Wichernstraße 5

89073 Ulm

Tel. 0800 4 5555 00 (Arbeitnehmer)

Tel. 0800 4 5555 20 (Arbeitgeber)

www.arbeitsagentur.de


24 Anzeige

Stand

13

DIS AG

Söflinger Straße 100, 89077 Ulm

Tel. 0731 9206310

ulm-industrie@dis-ag.com

ulm-office@dis-ag.com

Unsere Pluspunkte:

Arbeitsplatzkultur

Die DIS AG verfügt über eine

besondere Unternehmenskultur,

die sich unter anderem durch

Teamgeist, Wertschätzung,

Offenheit und Transparenz

auszeichnet. 2018 erhielt das

Unternehmen zum mittlerweile

13. Mal das Gütesiegel

„Deutschlands beste

Arbeitgeber“ des „Great Place

to Work“-Instituts.

Aus- und

Weiterbildung

Die Niederlassungen der DIS AG

bieten ihren Mitarbeitern ein

breites Angebot an

Qualifizierungsmöglichkeiten, das

von Online-Kursen über

Schulungen bis hin zum dualen

Studium reicht.

Netzwerk

Die DIS AG ist mit mehr als 100

Niederlassungen in Deutschland

aktiv und bietet Bewerbern und

Mitarbeitern spannende

Projekte im gesamten

Bundesgebiet.

Gesuchte Fachkräfte

» Einkäufer operativ wie

strategisch (m/w)

» Industriemeister Metall (m/w)

» Laboranten (m/w)

» Vertriebsmitarbeiter für

Innen- und Außendienst

(m/w)

» Elektroingenieure, Elektrotechniker

und Elektroniker

(m/w)

» Kfz-Mechatroniker (m/w)

» Fachkräfte Lagerlogistik

(m/w)

» Controller und Bilanzbuchhalter

(m/w)

» Assistenten (m/w)

Mehr über die DIS AG und

laufend aktuelle Stellen auf

www.dis-ag.com

D. Kim Hertlein und Giuseppina Di Marco vermitteln Fach- und Führungskräfte. Fotos: DIS AG

Lokale Mentalität

mit Reichweite

Personaldienstleistungen Die DIS AG bringt am Standort Ulm seit

über 20 Jahren Bewerber und Unternehmen passgenau zusammen.

Der Fachkräftemangel trifft die

Region seit Jahren mit voller

Wucht. Die Zusammenarbeit mit

einem fairen Partner, der die lokale

Mentalität versteht und

darüber hinaus über bundesweite

Rekrutierungsmöglichkeiten

verfügt, kann helfen, die Lücke

im Personalbedarf zu schließen.

„Seit über 20 Jahren arbeiten wir

intensiv in, mit und für die Region

Ulm, Neu-Ulm, Heidenheim

und Biberach, um genau

diese Themen anzugehen“, sagt

Giuseppina Di Marco, Niederlassungsleiterin

des Geschäftsbereichs

für Kaufmännische

Fach- und Führungskräfte in

Ulm. „Immer wieder stellen wir

fest, dass es unsere renommierten

Mandanten immer schwerer

haben, den jeweiligen Top-Kandidaten

für die Stelle zu finden

und ans Unternehmen zu binden.“

Parallel haben die Experten

der DIS AG beobachtet, dass

Personal entwicklung und Gesundheitsmanagement

sowie

Maßnahmen der New-Work-Philosophy

einen immer höheren

Stellenwert einnehmen. Spezialisten

wie die DIS AG stellen allein

für die Identifizierung und

Ansprache von Fachkräften in

Netzwerkportalen mehrere Vollzeitkräfte

ein. Sogenannte

„Identer“ identifizieren 8 bis 10

Stunden pro Tag bundesweit

Kandidaten für bestehende

Mandatierungen der Region. Die

DIS AG verfügt über automatisierte

Search- und Matchingsoftware,

die auch externe Datenbanken

nach wechselbereiten

Fachkräften durchsucht. So

nutzt die DIS AG eine weitere

und nicht unerhebliche Rekrutierungsmethode.

Circa 1.200

automatisierte Bewerbervorschläge

erhält die DIS AG so im

Monat.

Höchstmaß an Individualität

Doch nicht jede Methode passt

zu jedem Unternehmen. „Wir

verstehen es als unsere Aufgabe,

die richtigen und passenden

Rekrutierungsmodelle gemeinsam

mit unseren Auftraggebern

zu erarbeiten“, sagt D. Kim

Hertlein, Niederlasssungsleiter

des Geschäftsbereichs für technische

Fach- und Führungskräfte

in Ulm. Gemeinsam wird

dann mit den Mandanten bei

größeren Aufträgen auch ein

agiles Projektmanagement sowie

eine Online-Marketingkampagne

ausgearbeitet. „Nur gemeinsam

mit verlässlichen

Partnern können wir die Herausforderungen

in der Region

meistern“, sind Di Marco und

Hertlein überzeugt. Die DIS AG

in Ulm versteht sich als Boutique,

die jeden Klienten mit

dem höchsten Maß an Individualität

betreut. Als nachhaltig

orientierter Partner in der Suche,

Selektion und Integration

von Fach- und Führungskräften

agiert man auch bundesweit auf

oberster Ebene.

Resümierend ein Global-Player

mit der Mentalität eines lokalen

Dienstleisters. Eben mit und

für die Region Ulm!


Elektrotechnik Strobl

Bahnhofstraße 25/1

89601 Schelklingen

Tel. 07394 916-123

jobs@elektrotechnik-strobl.de

Stand

8

Anzeige 25

Unsere Pluspunkte:

Aus- und

Weiterbildung

» Regelmäßige innerbetriebliche

Fortbildungsmaßnahmen

» Hilfestellung beim Erlernen

von Arbeits programmen

Sicherheit

» Jährliche Sicherheitsunterweisung

Arbeitsorganisation

» Firmenfahrzeug und Handy

bzw. iPad in leitender Position

» Arbeitskleidung

Familie und Beruf

» Betriebsfeste meist mit

Partner oder/und Familien

» Work-Life-Balance

Oben der Firmensitz von Elektrotechnik Strobl in der Zugspitzstraße in Heimertingen (Bayern). Links

unten der Stammsitz in der Bahnhofstraße in Schelklingen (BW), rechts Firmengründer und Inhaber

Michael Strobl.

Fotos: Chandler Photography / Elektrotechnik Strobl

Kompetenz

und Leidenschaft

Innovation Dass ein bodenständiger Mittelständler auch

innovativ sein kann, beweist Elektrotechnik Strobl.

„Stillstand ist Rückschritt“, das

ist die Devise von Michael Strobl,

der vor 22 Jahren sein Unternehmen

Elektrotechnik Strobl

gegründet hat. Der moderne

Zeitgeist wird hier großgeschrieben,

das Unternehmen ist mit

seinen Partnerfirmen ein Allroundtalent

in Sachen Gebäudetechnik.

Über 75 Mitarbeiter sind

für die Kunden im Einsatz: Sie

beraten, planen vorausschauend

und effizient Elektroinstallationen

und setzen die Planungen

anschließend zuverlässig um.

Prominente Beispiele aus der Region

sind der Allgäu Airport in

Memmingen, die Sparkasse in

Neu-Ulm sowie das Wengentor

in Ulm. Als Arbeitgeber punktet

4

Mal hat Elektrotechnik Strobl in

den vergangenen zehn Jahren den

Innovationspreis des Fachmagazins

G + H (Gebäudetechnik und

Handwerk) gewonnen.

Elektrotechnik Strobl durch eine

Vielzahl an Angeboten, die weit

über die jährliche Sicherheitsunterweisung

hinausgehen. Regelmäßige

Fortbildungen sind an

der Tagesordnung. Das Klima ist

partnerschaftlich, die Kollegen

verstehen sich. Eine faire Bezahlung

gehört für Firmengründer

und Inhaber Michael Strobl

ebenso selbstverständlich dazu

wie Arbeitskleidung, technisches

Equipment wie Handys und

iPads sowie Firmenfahrzeuge für

seine Mitarbeiter.

Für die Zukunft

bestens gerüstet

Mit dem Stammhaus in Schelklingen,

der selbstständigen Betriebsstätte

in Heimertingen in

der Nähe von Memmingen sowie

den Partnerfirmen Schaltanlagen

Strobl, Best-I-T Daten- und Kommunikationstechnik

sowie MSR

Gebäudetechnik (s. Seite 39) ist

Elektrotechnik Strobl für die Zukunft

bestens gerüstet.

Erreichbarkeit

» Ausreichend Parkplätze für

Kunden und Mitarbeiter

» In Schelklingen Bus und Bahn

direkt vor der Türe

Finanzielles

» Übertarifliche Bezahlung

nach firmeninterner

Lohn-/Leistungstabelle

» Sonderzahlung

Soziales

» Angenehmes partnerschaftliches

Arbeitsklima

» moderne Büro- und

Arbeitsräume

» Mitarbeiter-Events wie z. B.

Paintball, Kletterwald

» Sommerfest und

Weihnachtsfeier

» Sponsoring

Gesuchte Fachkräfte

» Monteur Elektrotechnik

» KNX/EIB – Programmierer –

Systemintegrator

» Obermonteur / Bauleiter

Elektrotechnik

» Projektleiter

» Technische Kaufleute


26 Anzeige

Stand

24

expertum GmbH

Dreiköniggasse 20, 89073 Ulm

Tel. 0731 1405510

E-Mail: ulm@expertum.de

www.expertum.de/ulm

Unsere Pluspunkte:

expertum ist

» Berater und Mittler zugleich

» Karrieresprungbrett für Jobsuchende

» Ein Personalvermittler, der

erst zufrieden ist, wenn

Mensch und Unternehmen

perfekt zueinander passen

expertum sucht

» Fachkräfte technischer Berufe,

z. B. Technik, Mechanik, Pharma,

Maschinenbau, Elektrik, Ingenieurwesen

» Fachkräfte kaufmännischer Berufe,

z. B. Buchhaltung, Assistenz,

Teamleitung, Sachbearbeitung,

Kundenberatung

» Führungskräfte und Experten

für Industrieunternehmen

Erfolg durch ein

starkes Netzwerk

Personalvermittlung Technische und kaufmännische

Fach- und Führungskräfte sind bei expertum goldrichtig.

Leistungen

» Personalvermittlung

» Personalüberlassung

» Personalberatung

Plus für

Projektmitarbeiter

» Übertarifliche Bezahlung

» Urlaubs- und Weihnachtsgeld

» Regelmäßige Mitarbeitergespräche

» Weiterbildungen

» Gesundheitsvorsorge

Spannende Branchen

» Maschinenbau

» Luft- und Raumfahrt

» Automobil

» Chemie & Pharma

Niederlassungen

in der Nähe:

» Ulm

» Illertissen

» Heidenheim

» Biberach

» Göppingen

Mehr Infos:

www.expertum.de

expertum unterstützt namhafte Unternehmen auf der Suche nach qualifizierten Fachkräften.

expertum ist ein auf technische

und kaufmännische Fachkräfte

spezialisierter Personaldienstleister

und an über 40 Stand orten

in Deutschland vertreten. Fünf

Niederlassungen befinden sich

direkt in Ulm und der näheren

Umgebung. Das Unternehmen

hat sich auf die Branchen der Industrie

spezialisiert und unterstützt

Personalabteilungen dabei,

Fach- und Führungskräfte für

technische und kaufmännische

Positionen zu finden. „Viele Betriebe

haben zurzeit Schwierigkeiten,

ihre Positionen zu besetzen“,

erklärt Achim Widmann,

Leiter der Niederlassung Ulm.

„Die Beschäftigungsrate ist hoch,

es herrscht Fachkräftemangel.“

Zeigen, was dahintersteckt

expertum vermittelt sowohl temporäre

Projektarbeit als auch

Festanstellungen. Die Leistungen

reichen von der Personalberatung

(Headhunting) über die

Personalvermittlung bis hin zur

Personalüberlassung. Die Personalüberlassung

– ist das nicht

Wir legen

großen Wert

auf Fairness

und ein gutes

Miteinander

Achim Widmann

Niederlassungsleiter bei expertum

Zeitarbeit? „Wir wollen zeigen,

dass Vorurteile über Personalüberlassung

in unserem Fall

nicht der Wahrheit entsprechen“,

sagt Achim Widmann. „Bei

expertum steht der Mensch im

Mittelpunkt. Uns ist es wichtig,

Vertrauen bei Bewerbern und

Mitarbeitern aufzubauen. Das

gelingt nur mit Fairness und

einem wertschätzenden Umgang

miteinander. Unser Ziel ist es,

Jobsuchende zu unterstützen

und sie auf ihrem nächsten Karriereschritt

zu begleiten. Ganz

gleich, ob es sich um die Personalüberlassung

oder die direkte

FOTO: EXPERTUM

Vermittlung in eine Festanstellung

handelt.“

Vermittler erhöht Jobchancen

Nicole Schmid, Teamleiterin bei

experum in Illertissen, erläutert:

„Wir sind Mittler und Berater

zugleich. Da wir sowohl die Bewerber

als auch die Unternehmen

beraten, betrachten wir

Bewerbungsprozesse immer aus

zwei Blickwinkeln. Das ist ein

großer Vorteil für Bewerber.

Wenn wir den richtigen Kandidaten

gefunden haben, dann

wollen wir ihn oder sie natürlich

bestmöglich bei unserem Kunden

präsentieren. Durch unsere

langjährige Erfahrung wissen

wir, wie man Stärken und Fähigkeiten

hervorhebt.“

Initiativ bewerben

expertum hat ein großes Talent-Netzwerk,

das Jobsuchende

zu ihrem Vorteil nutzen können.

Auch wenn der passende Job gerade

nicht angeboten wird, lohnt

es sich, die Bewerbungsunterlagen

bei expertum einzureichen.


falch gmbh

street of water jetting 1

89143 Blaubeuren-Seißen

Tel. 0 7344 9244-0

info@falch.com

Stand

31

Anzeige 27

Unsere Pluspunkte:

falch ist ...

» Authentisch und aufrichtig

» Alle per DU, vom Azubi

bis zum Inhaber

» Langfristig orientiert

» Inhabergeführt und familiär

» Neugierig und mutig

falch bietet …

Im falch-Hauptsitz in Blaubeuren-Seißen tüfteln Entwickler und Konstrukteure an Technologien von

morgen.

Foto: falch

Hier wird

Zukunft gebaut

Technologie Als Innovationsführer im Wasserstrahlen arbeitet falch

jeden Tag daran, noch bessere und effizientere Geräte zu entwickeln.

Im 2016 neu eröffneten Innovationsund

Technologiezentrum in Blaubeuren-Seißen

wird kräftig geforscht. Die

Entwicklungsingenieure und Konstrukteure

bei falch arbeiten täglich an

neuen innovativen Lösungen im Wasserstrahlen.

Unter hervorragender Infrastruktur

werden die Prototypen

mehre 1.000 Stunden getestet und zur

Marktreife weiterentwickelt.

Millionen fließen

jährlich in Entwicklung

Deutlich mehr als zehn Prozent des

Umsatzes investiert das schwäbische

Unternehmen in die Entwicklung von

eigenen Höchstdruckpumpen bis 500

kW Leistung und bis ins Detail durchdachte

Automatisierungslösungen. Alles

mit dem Ziel, das Wasserstrahlen

schneller, leichter und sicherer zu machen.

Aus dem 1986 gegründeten Ein-

Mann-Betrieb ist heute ein international

agierendes, inhabergeführtes Industrieunternehmen,

mit über 200

Mitarbeitern in zehn Ländern geworden.

15

Prozent beträgt die

Ausbildungsquote

bei falch. Das Unternehmen

zählt damit

zu den wichtigsten

Ausbildungsbetrieben

auf der Schwäbischen

Alb.

Kluge Köpfe gesucht

Das Unternehmen ist mit seinen beiden

Hauptstandorten in Blauberen-Seißen

und Merklingen regional fest verwurzelt.

Elf Vertriebs- und Service-Niederlassungen

und mehr als 100

Miet- und Servicepartner in Europa

sorgen für Kundennähe und ein unschlagbares

Dienstleistungsangebot.

Die Vielfalt der Anwendungsbereiche

im Wasserstrahlen ist immens – von

Betonsanierung über Tankreinigung in

Raffinerien bis hin zur Entlackung von

Kreuzfahrtschiffen. falch erschließt

kontinuierlich neue Anwendungsfelder

und sucht immer nach klugen Köpfen

mit Leidenschaft und Unternehmergeist.

Wichtiger Ausbildungsbetrieb

Mit aktuell 30 Auszubildenden und

dualen Studenten in elf unterschiedlichen

Ausbildungsberufen erreicht

falch eine Ausbildungsquote von

15 Prozent und zählt damit zu den

wichtigsten Ausbildungs betrieben auf

der Schwäbischen Alb.

» Bezuschusste Weiterbildungsmöglichkeiten

» Gewinnbeteiligung

» Eigenes Fitnessstudio

» JobRad

» Urlaubs- und Weihnachtsgeld

» Flexible Arbeitszeiten

» top ausgestattete Arbeitsplätze

falch hat...

» ... noch viel vor:

„Wir denken nicht in Quartalen

sondern in Generationen. Was

wir machen hat Hand und Fuß,

ist durchdacht und immer an

den Bedürfnissen unserer

Kunden ausgerichtet. Das

Einzige, was es bei uns nicht

gibt, ist Stillstand.“

falch sucht …

» Techniker im Versuch- und

Prototypenbau

» Konstrukteure

» Mitarbeiter in der Montage

» Mitarbeiter im technischen

Vertrieb

» Anwendungstechniker

» Mitarbeiter mit

Fremdsprachenkenntnissen

Mehr auf

www.falch-careers.com


28 STANDÜBERSICHT

WCs

Alle Aussteller

auf einen Blick

Erdgeschoss

Information/Südwest

Presse

I

Abo

a

Wieland-Werke AG

6 – Seite 55

Deutz AG

7 – Seite 16

MSR Gebäudetechnik

GmbH & Elektrotechnik

Strobl GmbH & Co. KG

8 – Seite 39/25

Randstad Deutschland

GmbH & Co. KG

10 – Seite 44

Konzept Informationssysteme

GmbH

11 – Seite 36

DIS AG

13 – Seite 24

Baur Personal-Dienstleistungs

GmbH

14 – Seite 9

Mattson Thermal

Products GmbH

15 – Seite 37

centrotherm

international AG

16 – Seite 23

Schwegler Werkzeugfabrik

GmbH & Co.KG

17 – Seite 23

Modis GmbH

18 – Seite 23

Scherr+Klimke AG

19 – Seite 46

IT-Informatik GmbH

20 – Seite 34

Solidpro GmbH

21 – Seite 52

Mayser GmbH & Co. KG

22 – Seite 38

Rehm Thermal Systems

GmbH

23 – Seite 43

expertum GmbH

24 – Seite 26

Schwenk Zement KG

25 – Seite 47

Asys GmbH

26 – Seite 8

SeniorenWohnen

Ludwigsfeld

27 – Seite 49

Husqvarna Group

28 – Seite 35

Seifert Logistics GmbH

29 – Seite 48

Beurer GmbH

30 – Seite 12

falch GmbH

31 – Seite 27

Dachser SE

32 – Seite 18

Renafan GmbH

34 – Seite 51

Brunel GmbH

35 – Seite 13

Deutsche Bahn AG

38 – Seite 14

ABC-Kunststoffverarbeitung

Tautenhahn

GmbH

39 – Seite 14

Innovationsregion Ulm

40 – Seite 14

1. Stock

IHK Ulm

G1 – Seite 32

Agentur für Arbeit Ulm

G2 – Seite 10

Fetscher & Stahl GmbH

G3 – Seite 30

Bewerbungsservice

Sandy Öchsler

G4

Seniorenresidenz

Friedrichsau

G5 – Seite 51

Seniorenresidenz

Elisa Ulm

G6 – Seite 15

40

39

akut … Medizinische

Personallogistik GmbH

G7 – Seite 50

Boehringer Ingelheim

GmbH

G8 – Seite 11

alfatraining Bildungszentrum

GmbH

G9 – Seite 45

Agaplesion Bethesda

Klinik Ulm gGmbH

G10 – Seite 51

Wohn- und Pflegezentrum

Elisabethenhaus

G11 – Seite 51

Dornier MedTech GmbH

G12 – Seite14

Naturspeicher GmbH

Ulm

G13 – Seite 42

C.E. Noerpel GmbH

G15 – Seite 40

Gerling Consulting

GmbH

G16 – Seite 31

38 35 34

30

29

28

G16

REFERENTEN

UND

AUSSTELLER

-LOUNGE

27

26

25

G15

Treppenabgang

G13

24

23

22

2

EINGANG

Galerie, 1.

G12

20

19


STANDÜBERSICHT 29

Foyer: Arbeitgeber stellen sich vor

CATERING

32

31

Catering-

Bereich

1

18

17

16

15

14

13

11 10

8

Samstag,

13. Oktober

10-16 Uhr

Eintritt frei

a

i 6 7

EINGANG

ZUGANG

zum/vom Parkhaus

P


OG: Arbeitgeber, Services und Vorträge


G11 G10 G9 G8 G7 G6 G5 G4

Zu den

Vorträgen

Foyer

Treppenabgang

G1 G2 G3

Eingang


30 Anzeige

Stand

G3

Fetscher & Stahl GmbH

Schwambergerstr. 35, 89073 Ulm

Tel. 0731 92066-30

ul@fetscher-stahl.de

www.fetscher-stahl.de

Mit Profis hoch hinaus

Sagen Sie mal Stéphanie Belitz, Personaldisponentin beim Personaldienstleister

Fetscher & Stahl über Weiterbildung, Sportförderung und Teamgeist.

Wie hilft Fetscher & Stahl

seinen Mitarbeitern dabei,

ihren Horizont zu erweitern?

Mit wem bildet Fetscher & Stahl

sportlich ein perfektes Match?

Wohin geht der Weg für Ihre

Kollegen auf der Karriereleiter?

Wie sorgen Sie dafür, dass sich Fachkräfte

bei Fetscher & Stahl wohlfühlen?

FOTOS: MARC HÖRGER

Unsere Pluspunkte:

Benefits

» von Mensch zu Mensch

» fachgerechte Integration ins

Arbeitsverhältnis

» übertarifliche Bezahlung

» hohe Übernahmequote

in ein festes Arbeitsverhältnis

» Experten für jeden

Fachbereich

Gesuchte Fachkräfte

» Industriekaufmann (m/w)

» Elektr(on)iker (m/w)

» Maschinenbautechniker (m/w)

» Zerspanungsmechaniker (m/w)

» Ingenieur (m/w)


Gerling Consulting GmbH

Industriestraße 5/2, 89081 Ulm

Tel. 0731 9 3807 76 - 0

E-Mail: kontakt@gerlingconsulting.de

www.gerlingconsulting.de

Stand

G16

Anzeige 31

Ein starker Partner für

die Digitalisierung

IT-Dienstleister Bei Gerling Consulting zählt nicht nur Leistung,

sondern vor allem der Mensch.

Unsere Pluspunkte:

Aus- und

Weiterbildung

» Ausbildung mit

anschließender Übernahme

» Verkürzte BLITZ Ausbildung

» Fachliche & persönliche

Fort- & Weiterbildung

» Interne Schulungen

Werte &

Verantwortung

» Ehrgeiz, Respekt, Vertrauen,

Verantwortung & Verbindlichkeit

gelten allen Kunden und

Kollegen gegenüber.

» Förderung sozialer Projekte in

der Region

Arbeitsumfeld

» Einzigartiges Arbeitsklima,

geprägt von der Vielfalt der

Mitarbeiter und einem

familiären Miteinander

» Junges, offenes & motiviertes

Team

» Kurze Entscheidungswege

Die Geschäftsleitung um Gründer Marcus Gerling lebt den freundschaftlichen Umgang vor, der von

Mitarbeitern und Kunden gleichermaßen geschätzt wird.

Foto: Gerling Consulting

Seit der Gründung 2004 konzeptioniert

und implementiert Gerling

Consulting erfolgreich IT-Lösungen

zur Abbildung digitaler

Geschäftsprozesse. Das Ulmer

Unternehmen unterstützt seine

Kunden mit Enterprise Resource

Planning Systemen (ERP) und einer

Business Intelligence (BI) Lösung.

Abgerundet wird das Portfolio

mit Datenmanagement Systemen

(DMS) sowie Enterprise

Content Management Systemen

(ECM) zur rechtssicheren Verwaltung

von Dokumenten. Beraten

werden branchenunabhängig

mittel- bis großständische Kunden.

Mit Microsoft Dynamics gestartet,

konnte das Portfolio durch gesundes

Mitarbeiterwachstum

rasch um ELO Digital Office sowie

Cubeware erweitert werden.

Der IT-Dienstleister baute seinen

Kundenstamm weiter aus und

schloss sich im Herbst 2017 mit

der HOLME Consulting & Solutions

GmbH zusammen. Unter

15Jahre

Erfahrung – 2019 feiert

Gerling Consulting Jubiläum

der Gesamtleitung von Gerling

Consulting profitieren Kunden

seither vom größeren Serviceund

Leistungsspektrum sowie

noch effizienteren Prozessen.

Zusammenarbeit

ist der Schlüssel

Neben einem freundschaftlichen

Miteinander im Team wird auch

ein enges, partnerschaftliches

Verhältnis zu den Kunden gepflegt.

Marcus Gerling, Geschäftsführer

und Gründer meint dazu:

„Zu unserer Arbeitsphilosophie

gehört es zuzuhören, Möglichkeiten

und Grenzen aufzuzeigen sowie

neben Leistungsorientierung

auch die menschliche Seite nicht

zu vernachlässigen.“ Durch den

Zusammenschluss mit der Firma

HOLME wächst auch in Augsburg

der Bedarf an Fachkräften. „Von

Anfang an war es mir wichtig, die

Anforderungen jedes Kunden

transparent, schnell und zuverlässig

umzusetzen. Ohne dabei das

Kosten-Nutzen-Verhältnis aus

den Augen zu verlieren.“, so Marcus

Gerling weiter.

Zukunft bei Gerling

Consulting

Gesucht sind engagierte Mitarbeiter

mit guten Ideen und hohen

Erwartungen an sich selbst, die

aber nicht auf ein gutes Arbeitsklima

verzichten wollen. Im dynamischen

Team werden Lösungen

für die vielfältigen Herausforderungen

des IT-Bereichs entwickelt.

Die Geschäftsführung sorgt

für ein qualitativ hochwertiges,

angenehmes Arbeitsumfeld, das

es auch über den Berufsalltag hinaus

ermöglicht, aktiv zu sein.

Weitere Benefits

» Flexible Arbeitszeiten &

-modelle

» Betriebliche Altersvorsorge

» Kaffee, Wasser & Obst

kostenlos

» Ergonomische Arbeitsplätze

» Brain-Breaks: Tischkicker &

-tennis, Spielekonsole &

Stepper

» Teamevents

» Gesundes Unternehmenswachstum

Aktuelle

Stellenangebote

Alle offenen Stellen unter:

www.gerlingconsulting.de


32 Anzeige

Stand

G1

Fachkräfte gefragt!

Karriere mit Lehre Meister, Fach- und Betriebswirte, also höher qualifizierte

Nichtakademiker, sind auf dem Arbeitsmarkt in der IHK-Region begehrt.

Der Hauptsitz der IHK Ulm, das Haus der Wirtschaft.

Fachkräfte gesucht

Zahlreiche Analysen und Prognosen

zeigen übereinstimmend,

dass die demografische

Entwicklung die Region

Ulm-Oberschwaben voll treffen

wird. Während der Wirtschaftsraum

derzeit zu den dynamischsten

Regionen in der Europäischen

Union zählt, wird die

künftige Wettbewerbsfähigkeit

wesentlich davon abhängen, ob

es gelingt, qualifizierte Fachkräfte

zu gewinnen und zu binden.

Der

IHK-Fachkräftemonitor

zeigt, dass neun von zehn gesuchten

Fachkräften Nichtakademiker,

also betrieblich ausgebildete

Fachkräfte, sein werden.

Die duale Ausbildung ist und

bleibt das Fundament für den

Nachwuchs an Fachkräften und

damit für die Wirtschaftskraft

der Region.

Mit chen Programmen

unterschiedli-

und Maßnahmen

Karriere mit

Lehre ist

keine leere

Floskel, sondern

Realität.

Otto Sälzle,

IHK-Hauptgeschäftsführer

Foto: IHK Ulm

setzt sich die IHK Ulm dafür ein,

den Fachkräftemangel zu bekämpfen.

Dafür hat die Industrie-

und Handelskammer gleich

mehrere Strategien auf den Weg

gebracht.

Zusammenarbeit stärken

Zum einen soll das Fachkräftebündnis

Ulm/Oberschwaben die

Zusammenarbeit der Beteiligten

stärken. Mit dem im Jahr 2013 ins

Leben gerufenen Fachkräftebündnis

lenken 15 Partner aus

Verwaltung, Wirtschaft, Bildung

und Verbänden ihren Fokus auf

die nachhaltige Sicherung der

Fachkräfteversorgung. Die Aktivitäten

beginnen bei Arbeitsgruppen,

in denen Themen vom

Kindergarten bis zur Jobsuche

behandelt werden, und umfassen

auch vielfältige Informationsmaterialien,

um jungen Menschen

alternative Wege

in der rung

Berufsorientie-

aufzuzeigen.

Interesse für

Technik wecken

Eine weitere Strategie ist die Förderung

technischer und naturwissenschaftlicher

Neigungen schon

bei jungen Menschen. Künftig

werden viele Fachkräfte vor allem

in technischen und naturwissenschaftlichen

Berufen fehlen.

Ziel ist es deshalb, mehr Jugendliche

für den Weg zu einer

solchen Ausbildung oder zu einem

Studium zu begeistern. In

Kooperation mit der Stiftung

„Haus der kleinen Forscher“ unterstützt

die IHK Ulm mit Fort-Dibildungsangeboten und Materia-

IHK ist

lien Erzieher der Kindertagesstätten

darin, das gemeinsame Erforschen

naturwissenschaftlicher

W

Phänomene in die Bildungsarbeit

mit den Kindern fest zu integrieren.

Die Palette der Experimente

Fa

ist breitgefächert und reicht von

Akustik und Optik bis zu aktuellen

Energie- und Umweltthemen.

Bisher haben knapp 90 Prozent

der Kindertagesstätten in der

IHK-Region Ulm teilgenommen.

Beratu

den Th

und Be

Berufswahl unterstützen

Der nächste wichtige Punkt auf

dem Strategiepapier der IHK ge-Ausbildugen

den Fachkräftemangel ist Jedes Jahr

die Verbesserung der Berufsori-lichentierung von Jugendlichen. nach eine

betre

Junge Menschen sind meist nur sind. Gem

unzureichend über die Möglich-gendlichekeiten

der dualen Ausbildung in-der IHK M

formiert. Hier setzen die Unter-mittelstützungs- und Beratungsange-Auch Bewe

fre

bote der IHK an.

tern-Kind

So organisiert und koordi-angeboteniert

der Servicepoint des Bil-einen bes

dungsnetzwerks Schule/Wirt-Berufslebschaft

die Zusammenarbeit von terstützun

Schulen und Unternehmen, rungsproz

plant die Einsätze an den Schu-plattforlen

und ist Ansprechpartner für

alle Beteiligten. Über 600 Per-Erfolgreisonen

aus den Unternehmen Sollte es w

sind an den Schulen jedes Jahr rend der A

unterwegs und bringen Schülern Fragen od

die Arbeits- und Berufswelt nä-menher. Ulm helfe

weite


Anzeige 33

IHK Ulm

Olgastraße 95-101, 89073 Ulm

Tel. 0731/173-0

E-Mail: info@ulm.ihk.de

www.ulm.ihk.de

Unsere Pluspunkte:

IHK-Kompetenzcheck

und Internetplattform

www.400chancen.de

Bei der Berufswahl gibt der online-gestützte

IHK-Kompetenzcheck

durch die Analyse der eigenen

Stärken zusätzliche Sicherheit.

Mit seinen Ergebnissen

lassen sich in der anschließenden

Beratung geeignete Berufe

herausfiltern. Die Internetplattform

www.400chancen.de unterstützt

im Berufsorientierungsprozess.

Ausbildung

Die IHK ist Ansprechpartner für Unternehmen, aber auch für deren Angestellte.

Wie die IHK

Fachkräften hilft

Ausbildungsplatz finden

Jedes Jahr werden viele Jugendliche

betreut, die auf der Suche

nach einem Ausbildungsplatz

sind. Gemeinsam mit den Jugendlichen

erörtern die Berater

der IHK Möglichkeiten und vermitteln

freie Ausbildungsplätze.

Auch Bewerbertrainings oder Eltern-Kind-Beratungen

werden

angeboten, um den Jugendlichen

einen bestmöglichen Start ins

Berufsleben zu ermöglichen. Unterstützung

im Berufsorientierungsprozess

bietet die Internetplattform

www.400chancen.de.

Erfolgreich ausbilden

Sollte es wider Erwarten während

der Ausbildung einmal zu

Fragen oder Problemen kommen,

helfen die Berater der IHK

Ulm weiter. Durch die Vermittlung

der IHK-Berater wurde

schon so mancher Ausbildungsvertrag

erfüllt, der sonst für

beide Seiten mit einer unbefriedigenden

Auflösung geendet

hätte. Dieser Service ist kostenlos.

Fachkräfte als Kapital

Durch den demografischen

Wandel werden es Firmen künftig

immer schwerer haben,

Fachkräfte zu finden. Jugendliche

von heute sind die Fachkräfte

von morgen. Dessen sollten

sich alle Arbeitgeber bewusst

sein – und auch entsprechend

handeln. Sie erfahren

dabei eine Menge Unterstützung,

zum Beispiel durch diverse

Angebote für ihr Führungspersonal

und für ihre Mitarbeiter.

Foto: IHK Ulm

Beratung Die IHK Ulm bietet Serviceleistungen für Ratsuchende zu

den Themen Ausbildung, Weiterbildung, Vereinbarkeit von Familie

und Beruf.

IHK-Fachkräftemonitor zeigt

Karrierechancen

Mit dem jährlich aktualisierten

IHK-Fachkräftemonitor (www.

fachkraeftemonitor-bw. de) kann

die Entwicklung des Fachkräftearbeitsmarkts

bis zum Jahr 2030

für 119 Berufsgruppen in 19 Branchen

verfolgt werden. Vor allem

Techniker und Meister sowie

Fach- und Betriebswirte werden

gesucht. Hier wird etwa jede

siebte Stelle unbesetzt bleiben.

Für Personen, die sich nach ihrer

Ausbildung weitergebildet

haben, bieten sich in den kommenden

Jahren die besten Beschäftigungsaussichten.

Die Strategie

für die Zukunft kann deshalb

nur lauten: Jetzt eine Ausbildung

beginnen und

anschließend mit einer Weiterbildung

richtig Karriere machen.

Ist der Wunschberuf gefunden,

stehen Jugendliche vor der Aufgabe,

Unternehmen zu finden,

die in diesem Beruf ausbilden.

Hier hilft die IHK. Die IHK-Berater

kennen die Unternehmen, die

Ausbildungsplätze und die

Anforderungen und helfen bei

der Bewerbung.

Berufliche

Weiterbildung

Karriere für Durchstarter: In Zeiten

des demographischen Wandels

und des steigenden Fachkräftebedarfs

ist die lebenslange

Entwicklung beruflicher Kompetenzen

unabdingbar. Die IHK Ulm

bietet aktuell über 400 Lehrgänge

zu unterschiedlichsten Themen

aus der beruflichen Weiterbildung

an. Jährlich qualifizieren

sich über 5.000 Teilnehmer und

erlangen einen Fortbildungsabschluss

oder ein IHK-Zertifikat.

Welcome Center Ulm/

Oberschwaben

Das Welcome Center Ulm/ Oberschwaben

ist zentrale Anlaufstelle

für internationale Fachkräfte

und mittelständische Unternehmen.

Es unterstützt zum

einen Unternehmen bei der Gewinnung

internationaler Fachkräfte,

zum anderen zuwandernde

Fachkräfte und deren Familien

bei der Integration.


34 Anzeige

Stand

20

IT-Informatik GmbH

Magirus-Deutz-Straße 17, 89077 Ulm

Tel.: 0731 93542-0

info@it-informatik.de

www.it-informatik.de

IT-Partner des Mittelstands

Sagen Sie mal Steffen Funk, Anwendungsentwickler, stellt sich den Fragen, wie sein

Arbeitsalltag beim Konzipieren, Gestalten und Testen von Software aussieht.

Müssen Sie die Aufgaben

ganz allein bewältigen?

Was ist mit das wichtigste

Hilfsmittel bei Ihrer Tätigkeit?

Was ist Ihr täglicher

Anblick?

Welches Instrument

spielen Sie?

Unsere Pluspunkte:

FOTOS: JACQUELINE SCHUON

Benefits

Aus- und Weiterbildung

DHBW-Studiengänge

Gesuchte Fachkräfte

» Flache Hierarchien

» Sicherer Arbeitsplatz

» Flexible Arbeitszeiten

» Mitarbeiterevents

» Gute Verkehrsanbindung

» Fachinformatiker (m/w)

» Industriekaufleute (m/w)

» Abendsprachkurse

» Individuelle Weiterbildungsangebote

» Bachelor of Science,

Wirtschaftsinformatik (m/w)

» Bachelor of Arts,

BWL-Industrie (m/w)

» SAP-Berater (m/w)

» Software Architekten (m/w)

» Softwareentwickler (m/w)

» IT-Systemintegratoren (m/w)

» Web-Designer (m/w)


Lenken Sie Ihren Blick

in Richtung Zukunft!

Ihre Karriere in der Husqvarna Group.

Starke Marken. Innovative Produkte. Und ein einzigartiges Team! Das ist die

Husqvarna Group, der weltweit größte Hersteller für motorbetriebene Geräte

für Forstwirtschaft, Landschaftspflege, Garten und Bautechnik. Bringen Sie unsere

Premium-Marken Husqvarna und GARDENA weiter nach vorn:

mit Ihren kreativen Ideen und Ihrer Begeisterung für die Technik von heute und

morgen. Wir bieten Ihnen Freiräume, um unser Portfolio, unser Unternehmen

und vor allem Ihre Karriere zu gestalten. Mit uns haben Sie vielversprechende

Zukunftsperspektiven im Blick: karriere.husqvarnagroup.de


36 Anzeige

Stand

11

Konzept Informationssysteme

GmbH

Am Weiher 13 , 88709 Meersburg

Tel. 07532 4466-0

www.konzept-is.de

Unsere Pluspunkte:

Work-Life-Balance

» Flexible Arbeitszeiten

» Gleitzeit

» Sonderurlaubstage

» Modernes Arbeitsumfeld

» Effiziente Einarbeitung

(Patensystem)

» Gemeinsame Aktivitäten

Gesundheit und

Arbeitssicherheit

» Sportangebote

» Sponsoring von Teilnahmen

an Sportveranstaltungen

» Fahrsicherheitstraining

» Erste-Hilfe-Kurse

» Fachvorträge zur Gesundheit

am Arbeitsplatz

Weiterbildung

» Individuelle Weiterbildungsmaßnahmen

» Eigenes Schulungszentrum

» Interne Vortragsreihe

» Lessons Learned

Familie und Beruf

» Teilzeit

» Mobiles Arbeiten

» Elternzeit für Mütter und Väter

» Unternehmensveranstaltungen

für MitarbeiterInnen

und Familien

Gesuchte Fachkräfte

» Softwareentwickler (m/w)

» Testingenieure (m/w)

» Softwarearchitekten (m/w)

» Softwareingenieure (m/w)

» Systemingenieure (m/w)

... in unbefristeter

Festanstellung

Duales Studium

(DHBW)

» Studiengang Informatik/

Informationstechnik

Weitere Standorte

» München

» Ulm

» Hünenberg (CH)

System- und Softwarelösungen nach Maß für sicherheitskritische Anwendungen.

Hightech-

Softwarelösungen

mit Anspruch

IT-Lösungen Konzept Informationssysteme bietet spannende und

abwechslungsreiche Projekte, die für Begeisterung sorgen.

Modern, flexibel, effizient: Konzept

Informationssysteme steht

für hochwertige IT-Problemlösungen

und Dienstleistungen sowie

spannende Aufgaben in

Hightech-Projekten. 140 Entwickler,

Ingenieure, IT-Spezialisten

und Projektmanager tragen

mit ihrer fachlichen Kompetenz

zum nachhaltigen Erfolg

der Kunden bei – vom mittelständischen

Unternehmen bis

hin zum Global Player.

Attraktives Arbeitsumfeld

Mit jahrzehntelanger Erfahrung

in den unterschiedlichsten Branchen

wie z. B. Avionik, Raumfahrt,

Automotive, Bahn- sowie

Medizintechnik hat Konzept Informationssysteme

sich als einer

der angesehensten IT-Dienstleister

in der DACH-Region etabliert.

Anspruchsvolle und abwechslungsreiche

Tätigkeiten in

komplexen Projekten, viel Raum

für eigene Ideen, internationale

Teams und Spaß an der Arbeit

– das zeichnet die Firma aus. Bei

Konzept Informationssysteme

ist man davon überzeugt, dass

neben dem Unternehmen und

der Aufgabe auch das Umfeld

am Arbeitsplatz stimmen muss.

Teamgeist und Kommunikation

werden hier großgeschrieben –

egal, ob im Projekt oder im

Unternehmen.

Gegenseitige

Wertschätzung

sorgt für eine gute

Atmosphäre und

hohe Motivation.

Christophe Schoenenberger

Geschäftsführer

Foto: Konzept

Nur gemeinsam können die

komplexen Anforderungen der

Kunden erfolgreich gemeistert

und die Projekte mit und für die

Kunden zum Erfolg geführt werden.

Freiraum für Verantwortung

und Kreativität

Konzept Informationssysteme

ist immer auf der Suche nach

kreativen Köpfen, die sich für

vielfältige Tätigkeiten in Hightech-Projekten

und mit neuen

Technologien begeistern. Dabei

unterstützt das Unternehmen

seine Mitarbeiter, ihre Talente

und Fähigkeiten weiterzuentwickeln,

um ihre Leistungsfähigkeit

sowohl beruflich als auch

persönlich voll entfalten zu können.

Ein engagiertes und motiviertes

Team ist für Konzept Informationssysteme

der Schlüssel

zum Erfolg.


Mattson Thermal Products GmbH

Daimlerstraße 10, 89160 Dornstadt

Tel. 07348 981-0

recruiting.ds@mattson.com

www.mattson.com

Stand

15

Anzeige 37

Karriere in einer

Zukunftsbranche

Maschinenbau Mikrochips und Halbleiter werden immer

wichtiger. Mattson beliefert die Hersteller mit Maschinen.

Unsere Pluspunkte:

Aus- und Weiterbildung

» Regelmäßige Schulungen,

jährliches Budget für die

persönliche Entwicklung

der Mitarbeiter

» Möglichkeit der Teilnahme an

Technologieseminaren sowie

Messen

Arbeitszeitorganisation

» Gleitzeit, flexible Arbeitszeiten

» Sonderurlaub und Zuschüsse

zu bestimmten Anlässen

(Hochzeit, Geburt von Kindern …)

Besondere Leistungen

» Kostenloser Kaffee, Tee, Wasser

» Haustarifvertrag

» Jährliche Weihnachtsfeier

und Sommerfest

Gesuchte Fachkräfte

» Techniker für Anlageninbetriebnahme

(m/w)

» Elektriker (m/w)

» laufend: Ingenieure (m/w)

in den Bereichen Elektrik,

Software und Maschinenbau

Die Innen- und Außenansicht der Mattson-Maschinen.

Foto: Mattson

Die Mattson Thermal Products

GmbH ist ein Tochterunternehmen

der Mattson Technology Inc. mit Sitz

im Silicon Valley. Als weltweit führender

Equipment-Hersteller für die

Halbleiterindustrie unterhält Mattson

Niederlassungen in den USA, Europa

und Asien und versorgt seit

mehr als 25 Jahren namhafte Hersteller

moderner Unterhaltungs- und

Kommunikationselektronik mit Prozesslösungen.

Standort Dornstadt aufgewertet

Neben der Entwicklung ist auch die

Produktion am Standort Dornstadt

vertreten. Das hiesige Team verantwortet

für seine Anlagen den gesamten

Produktlebenszyklus, von der

Ideenfindung über die Entwicklung

und Fertigung bis zum Kundensupport

der ausgelieferten Maschinen.

Die weltweite Präsenz von Mattson

und der globale Halbleitermarkt bieten

ein internationales Umfeld für die

Mitarbeiter – mit Kollegen und Kunden

in Amerika, Asien und Europa.

Dabei sind sowohl Kollegen von anderen

Standorten regelmäßig zu Gast

als auch die Dornstadter Mitarbeiter

in aller Welt unterwegs.

Die hellste Lampe der Welt

kommt von Mattson

Auf neue Mitarbeiter warten spannende

und verantwortungsvolle Aufgaben,

sowohl im Ingenieursbereich

als auch in der Produktion. Die Technologie,

die hinter der Produktion

von Chips und Halbleitern steckt, hat

Mattson ausgebaut. Die Ingenieure in

Dornstadt haben die nach eigenen

Angaben hellste Lampe der Welt entwickelt

– wobei es eigentlich nicht

um die Helligkeit, sondern um die

Hitze geht. Die Hitzedosis spielt

nämlich bei der Beschichtung von

Metall eine entscheidende Rolle.

500

Mitarbeiter beschäftigt

Mattson

weltweit. Rund 100

arbeiten am Standort

in Dornstadt.

Ständig neue Stellen finden sich

auch auf der Mattson-Webseite

unter www.mattson.com/

career-opportunities


38 Anzeige

Stand

22

Mayser GmbH & Co. KG

Mayser GmbH & Co. KG

Örlinger Straße 1-3, 89073 Ulm

Tel.: +49731 2061-0, www.mayser.com

Unsere Pluspunkte:

Spannende Branchen

» Automobilindustrie

» Robotik & Maschinenbau

» ÖPV & Nutzfahrzeuge

» Aviation & Aerospace

» Logistik

» Medizin- & Bühnentechnik

Karriere bei Mayser

» Flache Hierarchien

» Flexible Arbeitszeiten

» Gleitzeit

» Auslandseinsatz

» Internationales Arbeitsumfeld

» Mitarbeiterevents

» Gestaltungsspielräume

Ausbildung

» Verfahrensmechaniker/in

für Kunststoff- und

Kautschuktechnik

» Industriemechaniker/in

» Industriekaufmann/frau

» Fachkraft für Lagerlogistik

» Maschinen- und

Anlagenführer/in

» Mechatroniker/in

Duales Studium

(DHBW)

» Wirtschaftsingenieurwesen

Weiterbildung

» Regelmäßige Schulungen

» Unterstützung Weiterbildung

» Freistellung für Weiterbildung

» Sprachkurse

Gesuchte Fachkräfte

» Facharbeiter für die Bereiche

Instandhaltung (Elektrik,

Werkzeugbau) & Logistik

» Verfahrens- und Industriemechaniker

» Ingenieure und Techniker in

den Bereichen Kunststofftechnik

und Elektronik

» Fachkräfte für die Bereiche

Qualitätsmanagement,

Entwicklung Elektronik,

» Vertrieb, Projektmanagement,

Technischer Einkauf

... sowie viele weitere

Aktuelle Stellenangebote

unter: www.mayser.com

Sichere Sensorik von Mayser für die Mensch-Roboter-Kollaboration.

Mit Sicherheit

erfolgreich

Technologie Entwicklungschancen, Gestaltungsspielräume und

abwechslungsreiche Aufgaben beim Marktführer für taktile und

berührungslose Sicherheitssensorik.

Mayser ist eine international

tätige Unternehmensgruppe mit

sechs Standorten in Europa, den

USA und Asien. Das moderne

mittelständische Unternehmen

entwickelt und produziert hochwertige

Produkte, Systeme und

Lösungen in den Bereichen

Sicherheitstechnik, Schaumstofftechnik

& Formteile sowie Kopfbedeckungen.

Wer etwas

bewegen

möchte, hat

hier alle

Möglichkeiten!

Bewertung eines Mitarbeiters

auf der Arbeitgeberbewertungsplattform

kununu

Mit Sicherheit ganz vorne

Seit über 200 Jahren entstehen

bei Mayser Lösungen für den gesellschaftlichen

und technischen

Wandel. Über 1.000 Mitarbeiter

weltweit entwickeln sichere Sensorik

und innovative Lösungen,

von denen unter anderem die

Branchen Automobilindustrie,

Robotik & Maschinenbau, ÖPV

& Nutzfahrzeuge, Aviation &

Aerospace, Logistik, Medizintechnik

und Bühnentechnik profitieren.

Interdisziplinäre Arbeit,

hohe Eigeninitiative und das Gespür

für die Bedürfnisse der Kunden

haben Mayser zum „Global

Player“ und europaweit führenden

Hersteller sowohl von taktilen

als auch von berührungslos

wirkenden Sensoren im Bereich

Sicherheitstechnik gemacht. Aktuell

übernimmt Mayser mit dem

Foto: Mayser

sicheren Ultraschall die Qualitätsführerschaft

im Bereich Robotik

und Automation. „Unsere

Stärke sind unsere Mitarbeiter,

die mit Kreativität und Freude

über Grenzen hinweg denken und

aus umfassender Erfahrung heraus

zukunftsweisende Produkte

für unsere Kunden entwickeln“,

heißt es von Mayser.

Zusammenarbeit im Team

Gemeinsames Wachstum und der

Fokus auf Kundenbedürfnisse in

verschiedensten Branchen werden

durch die Zusammenarbeit

im Team gefördert.

Arbeiten bei Mayser heißt: viel

Freiraum für eigene Entscheidungen,

abwechslungsreiche

Aufgaben und kontinuierliche

Weiterbildung sowie gute Entwicklungsmöglichkeiten

bei flexibler

Arbeitszeitgestaltung.


MSR Gebäudetechnik

Bahnhofstraße 25/1

89601 Schelklingen

Tel. 07394 9319830

karriere@msr-gt.de

Stand

8

Anzeige 39

Unsere Pluspunkte:

Aus- und

Weiterbildung

» Innerbetriebliche Fortbildungsmaßnahmen

» Individuelle Entwicklungsmöglichkeiten

Sicherheit

» Jährliche Sicherheitsunterweisung,

BG

» Sicherer Arbeitsplatz mit

Verantwortung

Arbeitsorganisation

» Firmenfahrzeug und Handy

bzw. iPad in leitender Position

» Arbeitskleidung

» Zeitausgleichskonten

Familie und Beruf

Unterwegs in der Region: Die Fahrzeugflotte von MSR Gebäudetechnik (oben). Unten links Freizeitspaß

beim Fußballturnier, unten rechts Betriebsleiter Dieter Koch.

Foto: MSR Gebäudetechnik

Passende Technik

für jedes Gebäude

Gebäudeautomation Heizung, Klimatechnik, Lüftung – wer hierbei

auf Nummer sicher gehen will, setzt auf die Profis von MSR.

» Betriebsfeste

» Das WIR-Gefühl wird großgeschrieben

Erreichbarkeit

» Ausreichend Parkplätze für

Kunden und Mitarbeiter

» Bus und Bahn direkt vor der Tür

Finanzielles

» Leistungsgerechte, übertarifliche

Vergütung nach firmeninterner

Lohn-/Leistungstabelle

» Sonderzahlung

Auf einer Baustelle arbeiten viele

Gewerke zusammen – im Optimalfall

Hand in Hand. Damit

die Planung und die spätere Abstimmung

während des Baus für

Bauherren so problemlos wie

möglich abläuft, ist ein Allround-Talent

gefragt – so wie

MSR Gebäudetechnik. Das Unternehmen

aus Schelklingen ist

auf Mess-, Steuer- und Regeltechnik

spezialisiert.

Service wird großgeschrieben

„Die Zusammenführung aller

wichtigen technischen Abläufe

und Bestandteile in der Gebäudetechnik

sind unser Fachgebiet“,

erklärt Geschäftsführer

Michael Strobl. Dabei setzen die

Vom ersten

Gespräch bis

zur Inbetriebnahme

gibt es bei uns alles

aus einer Hand.

Michael Strobl

Gründer und Geschäftsführer

neun Mitarbeiter auf individuelle

Lösungen. Die Kunden werden

von der Planung über die Entwicklung

und die Installation bis

hin zum Service begleitet. „Wir

schulen die verantwortlichen

Mitarbeiter des Kunden, damit

das System reibungslos funktioniert“,

erklärt Betriebsleiter Dieter

Koch. „Und natürlich sind wir

darüber hinaus für weitere Fragen

jederzeit da.“

Partnerfirmen ergänzen sich

MSR ist eine Partnerfirma von

Elektrotechnik Strobl (s. S. 25),

seit mehr als 20 Jahren zuverlässiger

Partner in Sachen Gebäudetechnik.

Vor fünf Jahren erkannte

Strobl, dass in Sachen

Mess-, Steuer und Regeltechnik

oft spezialisierte Unternehmen

gefragt sind und gründete MSR.

Auch in Sachen Daten- und Kommunikationstechnik,

Videoüberwachungssysteme

und Datennetzwerke

ergänzt sich MSR perfekt

mit seinen Partnerfirmen.

Soziales

» Lockeres Arbeitsklima

» Kleines, aufgeschlossenes,

motiviertes Team

» Moderne Büro- und Arbeitsräume

» Mitarbeiter-Events; Sommerfest

und Weihnachtsfeier

Gesuchte Fachkräfte

» MSR-Techniker

» Programmierer E-Plan

» Technische Kaufleute

» Automatisierungstechniker

» Kalkulator und Planer

MSR-Technik


40 Anzeige

Stand

G15

Unsere Pluspunkte:

Ausbildung

» Praxis – Erfahrung als

Ausbildungsbetrieb seit

über 100 Jahren

» Erfolg – meist gehören

Noerpel-Auszubildende

zu den Landesbesten

» Vielfältigkeit – 7 Ausbildungsberufe

an 11 Standorten

» Höher hinaus – duale

Studiengänge

» Probier‘s aus – Praktika und

Studienabschlussarbeiten

Personalentwicklung

» Förderung – Karriere made

by Noerpel

» Hauptsache – individuelle

Weiterbildungslösungen für

Mitarbeiter

» Nebenbei – Unterstützung

von nebenberuflichen

Weiterbildungen

» Inside – maßgeschneiderte Inhouse-Personalentwicklungsprogramme

bei Noerpel

» Netzwerk – Weiterbildungsprogramm

in der Kooperation IDS

Arbeitsbedingungen

» Lohnend – faires Gehalt

» Flexibel – flexible Arbeitszeitmodelle

in Teilzeit sowie

Jahresarbeitszeitkonten

» On Top – Sonderurlaubsregelung

und Jubiläumsgratifikationen

» Modern – moderne Büround

Lagergebäude sowie

Equipment

» Homeoffice- Lösungen möglich

Gesundheitsmanagement

» Gecheckt – Betriebsarzt

» Fit - Gesundheitsprogramme

wie Lauftreff und Raucherentwöhnung

Soziales

» Mahlzeit – Kantinenvereinbarung

» Fürsorglich – betriebliche

Altersvorsoge

» Feierlich – jährliche Betriebsveranstaltungen

„Bahnamtliches Rollfuhrunternehmen“ war Noerpel früher – heute ist das Unternehmen ein führender

Dienstleister in Sachen Logistik und Transport.

Fotos: Noerpel

Starker Partner

seit über 135 Jahren

Transport und Logistik Ein gesundes Wachstum, oft gemeinsam

mit den Kunden – das kann das Ulmer Unternehmen Noerpel

vorweisen. Der Logistikdienstleister ist gut aufgestellt.

1881 als bahnamtliches Rollfuhrunternehmen

gegründet, entwickelte

sich Noerpel zu einem

der führenden Logistikdienstleister

in Süddeutschland sowie

zum regionalen Spitzenreiter

für den Export nach Europa.

Durch die Verknüpfung von

Transport, Logistik, Packaging

und Arbeitnehmerüberlassung

ermöglicht Noerpel seinen Kunden

sich vollständig auf ihre

Kernkompetenzen zu konzentrieren.

1.800

Mitarbeiter arbeiten an

bundesweit 13 Standorten

für Noerpel.

Motto „Gemeinsam voran“

Das in der vierten Generation

geleitete Familienunternehmen

hat seinen Hauptsitz in Ulm. Mit

Niederlassungen in Nord- und

Süddeutschland ist Noerpel optimal

für den innerdeutschen

Transport sowie den Im- und

Export in Europa aufgestellt. Regelmäßige

Investitionen gehören

dazu – wie etwa strategische

Übernahmen in den vergangenen

Jahren, aber auch der

Neubau von Firmengebäuden.

Aktuell wird in Ulm die erst

kürzlich eröffnete Logistikanlage

nochmals erweitert. Dort

lagern Einzelteile und Komponenten

für die Produktion des

Gartengeräteherstellers Gardena.

Noerpel lagert damit erstmals

auch Halb- und Rohwaren

für Kunden statt wie bisher nur

die fertigen Produkte zu lagern

und auszuliefern. Gardena ist

ohnehin ein besonderer Kunde

für Noerpel. Das Unternehmen

war der erste Kunde, für den

Noerpel vor über 20 Jahren

komplexe Logistikdienstleistungen

übernommen und so den

Schritt vom Speditions- zum

Full-Service-Logistikunternehmen

vollzogen hat. Noerpel ist

stolz darauf, dass in der Firmengruppe

Innovation und Wachstum

mit traditionellen Werten

Hand in Hand gehen.


Anzeige 41

C. E. Noerpel GmbH

Ernst-Abbe-Straße 22, 89079 Ulm

Tel. 0731 4005-0

www.noerpel.de

Gesuchte Fachkräfte

Ausbildung

» Kauffrau/Kaufmann für

Spedition und Logistikdienstleistung

» Fachinformatiker/in

- Systemintegration

- Anwendungsentwicklung

» Fachkraft für Lagerlogistik

(m/w)

» Fachlagerist (m/w)

» Berufskraftfahrer/in

» Personaldienstleistungskauffrau/mann

m

Kompoktion

des

rs Garamit

erstohwaren

isher nur

zu lagern

rdena ist

er Kunde

rnehmen

, für den

0 Jahren

stleistund

so den

ns- zum

nternehoerpel

ist

r Firmend

Wachs-

Werten

Links die Firmenzentrale von Noerpel in Ulm mit den unverwechselbaren Lastwagen, rechts die

Inhaberfamilie (v.l.n.r.: die Geschwister Lucas und Judith Noerpel-Schneider, ihr Vater Stefan und

Seniorchef Hartmut Noerpel-Schneider).

Foto: Noerpel

Noerpel ist an 13 Standorten in

ganz Deutschland vertreten:

· Ulm

· Elsdorf

· Freiburg

· Hamburg

· Hannover

· Heidenheim

· Hilden

· Herbrechtingen

· Kempten

· München

· Passau

· Ravensburg

· Villingen-Schwenningen

Der Jahresumsatz lag 2017 bei

ü ber 315 Millionen Euro. Um

sich für die Zukunft aufzustellen,

erweiterte Noerpel im vergangenen

Jahr seine Produktpalette

um den Bereich Bahn-,

Luft- und Seefracht. Das ermöglicht

es dem Unternehmen, weitere

Dienstleistungen aus einer

Hand anzubieten. Eine wichtige

Voraussetzung, um in dem hart

umkämpften Markt mit hoher

Qualität punkten zu können.

Und das mit Erfolg: Noerpel

Blick in die Geschichte Noerpels

1881 gründet Carl Ernst Noerpel das Unternehmen

in Friedrichshafen

Bis 1932

eröffnet das bahnamtliche Rollfuhrunternehmen

zwölf Niederlassungen in

Deutschland, Österreich und der Schweiz

1937 Egon Noerpel, der Sohn des Gründers,

übernimmt die Leitung

1944 Luftangriffe zerstören einen Großteil der

Standorte, unter anderem den Standort in Ulm

1952 Erwerb des Bürohauses Ulm, Söflinger Straße 1

1961 Erwerb des Lagerhauses Ulm, Blaubeurer

Straße 42

1965 Hartmut Noerpel-Schneider wird

Geschäftsführer

1982 Noerpel ist Mitgründer der ersten deutschen

Stückgutkooperation IDS

übernahm für Siemens in Passau

in großem Umfang logistische

Tätigkeiten, es geht um Generatoren

für Windräder in ganz

Europa. Geschäftsführer Stefan

Noerpel-Schneider blickt auch

zuversichtlich in die Zukunft:

„Mit unseren neuen, zukunftsweisenden

Logistikimmobilien

und einem erweiterten Leistungsspektrum

freuen wir uns

darauf, weiterhin mit unseren

Kunden und Mitarbeitern getreu

unserem Motto ‚gemeinsam voran‘

zu gehen.“

1994 Ende der Zusammenarbeit als bahnamtlicher

Rollfuhrunternehmer mit der Deutschen Bahn

1998 Stefan Noerpel-Schneider wird Gesellschafter

und Geschäftsführer

1999 Bezug der neu erbauten Speditionsanlage und

des Verwaltungsgebäudes in der Ulmer

Ernst-Abbe-Straße 22

2012 Übernahme des Logistikunternehmens

Kentner Kraftwagen-Spedition

2014 Übernahme der Niederlassungen in Hamburg,

München und Hilden von Ascherl & Co.

2017 Neubau von zwei Logistikanlagen in Ulm

(33.000 qm) und Elsdorf (43.000 qm)

2018 Erweiterungsbau der Logistikanlage in Ulm

(13.000 qm)

Duales Studium

(DHBW)

» BWL – Spedition, Transport

und Logistik

Gesuchte Fachkräfte

» Berufskraftfahrer (m/w)

» Logistik- und Speditionskaufleute

(m/w)

» Fachkräfte für Lagerlogistik

(m/w)

» Disponent (m/w)

» Kaufmännischer Mitarbeiter

(m/w)

-Auftragsabwicklung

-Bestandsmanagement

-Kundenservice

-Qualitätsmanagement

» Logistikmeister (m/w)

» Rangierer (m/w)

» Lagerarbeiter (m/w)

» Sachbearbeiter (m/w)

-Qualitätsmanagement

-Import/Zoll

» Schubmastfahrer

Quereinsteiger sind willkommen!

Aktuelle Stellenangebote

im Bereich „Karriere“ auf

www.noerpel.de


42 Anzeige

Stand

G13

Naturspeicher GmbH

Max-Born-Straße 2-4, 89081 Ulm

Tel. 0731 378427 -0

info@naturspeicher.de

www.naturspeicher.de

Die Energiepioniere

Sagen Sie mal Lara Hohl, Feinwerkmechanikermeisterin bei Naturspeicher, über

den Reiz von Baustellen, Teamwork und das Arbeiten mit den Elementen.

Worin gehen Sie

bei der Arbeit auf?

Wo arbeiten Sie am liebsten?

Wie verstehen Sie sich

denn mit Ihren Kollegen?

Wovor sollte man in Ihrem Job

besser keine Angst haben?

FOTOS: MARC HÖRGER

Unsere Pluspunkte:

» Eigenverantwortliche Teams

» Neu aufgebaute Fertigung

mit selbst entwickeltem

Maschinenpark

» Teambuilding mit sportlichen

Aktivitäten

» Neubau im Science Park 3

mit Mitarbeiter-Lounge

Gesuchte Fachkräfte

(m/w)

» Industriemechaniker

» Kfz-Mechatroniker

» Anlagenmechaniker/

Techniker/Service-Monteure

im Bereich Sanitär-/Heizungs-/

Klimatechnik und im

Behälterbau

» Verfahrensmechaniker für

Kunststoff und Kautschuk

» IT‘ler


Mitarbeiter gesucht

+++ ab sofort +++

Sie suchen noch eine Stelle in einem innovativen Unternehmen?

Dann sind Sie bei uns richtig!

Rehm Thermal Systems produziert energieeffizientes Fertigungsequipment

für die Elektronik- und Photovoltaikindustrie. Als Hersteller von Reflow-

Lötsystemen mit Konvektion oder Kondensation sowie Trocknungs- und

Beschichtungsanlagen sind wir heute Technologie- und Innovationsführer

in der wirtschaftlichen Baugruppen-Fertigung.

Wir suchen Mitarbeiter für folgende Positionen:

› Servicetechniker intern/weltweit (m/w)

› Ingenieur Maschinenbau/Techn. Zeichner (m/w)

› Softwareentwickler (m/w)

› Techniker/Ingenieur Mechatronik (m/w)

› Mechatroniker/Zerspanungsmechaniker (m/w)

› Projektleiter Software (m/w)

› Projektleiter Hardware (m/w)

Wir freuen uns über Ihre Bewerbungsunterlagen!

Senden Sie diese bitte per E-Mail oder über unser Online-Bewerbungsformular

an Natalie Werner n.werner@rehm-group.com.

Weitere Stellen und Informationen finden Sie auf unserer Homepage

www.rehm-group.com unter der Rubrik Karriere.

Rehm Thermal Systems GmbH | Leinenstrasse 7 | 89143 Blaubeuren, Germany | www.rehm-group.com


44 Anzeige

Stand

10

Randstad

Marktplatz 17, 88400 Biberach, Tel 07351-1891 0

Küfergasse 12, 89073 Ulm, Tel 0731-96204 0

Hauptstraße 19, 89257 Illertissen, Tel 07303-95799 0

Unsere Pluspunkte:

Großes Netzwerk

» Durch direkte Kontakte zu

Entscheidern in führenden

Unternehmen landet jede

Bewerbung immer in den

richtigen Händen.

Bundesweiter

Betriebsrat

» Randstad hat seit vielen Jahren

einen bundesweiten Betriebsrat

– das ist einmalig unter Personaldienstleistern.

Er kümmert

sich um die Einhaltung der geltenden

Gesetze, Tarifverträge

und Betriebsvereinbarungen.

Attraktive

Weiterbildung

» Neben zahlreichen internen

Lernangeboten arbeitet Randstad

mit Bildungsträgern,

etwa der Industrie- und Handelskammer

(IHK) Ulm, der

Agentur für Arbeit oder dem

TÜV zusammen.

Fairer Lohn

» Randstad bietet seinen Fachkräften

einen überdurchschnittlichen

Stundenlohn,

abgesichert durch Tarifverträge.

Hinzu kommen Urlaubsund

Weihnachtsgeld sowie

umfangreiche Sozialleistungen.

Stellenangebote und weitere Informationen

rund um Randstad

auf: www.randstad.de

Randstad kümmert sich nicht nur um Vermittlung, sondern auch um Weiterbildung.

Persönlicher Berater

für den passenden Job

Vermittlung Mit über 550 Niederlassungen ist Randstad

Deutschlands führender Personaldienstleister und die erste

Adresse für Arbeitsuchende, Quereinsteiger und Berufsanfänger.

In Ulm ist Randstad seit über

25 Jahren vertreten und mit Niederlassungen

in Biberach und

Illertissen in der Region präsent.

In dieser Zeit hat sich Randstad

als zuverlässiger Partner für zahlreiche

Unternehmen im Gebiet

Donau-Iller etabliert und bietet

sowohl direkte Personalvermittlung

als auch Arbeitnehmerüberlassung.

Mitarbeiter in der Arbeitnehmerüberlassung

sind bei Randstad

fest angestellt und werden

entsprechend ihrem Profil und

ihrer Qualifikation in den Kundenunternehmen

eingesetzt. Dabei

haben sie die gleichen Rechte

wie jeder andere Beschäftigte

auch: etwa einen gesetzlichen

Kündigungsschutz, Lohnfortzahlung

im Krankheitsfall, gesetzlichen

Urlaubsanspruch sowie volle

Sozialversicherungspflicht. Die

Arbeitnehmerüberlassung bietet

einen guten Einstieg in die Arbeitswelt

für Berufsanfänger oder

Gelegenheit für den Wiedereinstieg

nach längerer Pause. Bewerber

können erste Arbeitsluft

„schnuppern“ und viele verschiedene

Branchen und Arbeitgeber

kennenlernen.

Foto: Randstad

Lebenslanges Lernen

Allein im vergangenen Jahr haben

die Standorte Ulm, Biberach

und Illertissen mehr als 350 Bewerber

eingestellt und an Kunden

vermittelt. Besonders gefragt

sind dabei derzeit Fachkräfte in

den Bereichen Maschinenbau,

Metallbau und Pharmazie. Aber

Philipp Schulz-Miller, Leiter der

Biberacher Niederlassung, der

Randstad beim Fachkräftetag am

13. Oktober vertritt, und seine

Kollegen arbeiten täglich mit Bewerbern

aus verschiedensten Bereichen:

„Unsere Tür steht für jeden

offen, der auf der Suche nach

der nächsten Karrierestation ist

und Motivation mitbringt. Wir

schauen auf das Profil und die

Qualifikation des Bewerbers und

suchen einen passenden Einsatz

in einem unserer Kundenunternehmen.“

Die Anforderungen an Arbeitnehmer

steigen ständig, lebenslanges

Lernen gehört zu vielen

Berufen inzwischen dazu. Deshalb

bietet Randstad zahlreiche

Programme, die auf die Herausforderungen

von morgen vorbereiten.

„Wir arbeiten kontinuierlich

an neuen, innovativen Konzepten,

um unsere Mitarbeiter

und Bewerber in ihrer Weiterbildung

zu fördern“, so Schulz-Miller

weiter. „Wir sind nicht nur

Vermittler, sondern auch persönlicher

Berater. Wir unterstützen

die berufliche Entwicklung unserer

Mitarbeiter aktiv.“


WEITERBILDUNG 45

Was uns weiterbringt

Weiterbildung Wer im Beruf mit Fachwissen glänzen kann, hat viele Vorteile. Manches

eignet man sich im Joballtag an, anderes lernt man in Schulungen. Von Anne Meßmer

Die Welt verändert sich.

Ein Satz, den man häufig

liest. Und ein Satz,

der auch für die Arbeitswelt

gilt. Denn auch diese ist aufgrund

von Digitalisierung, Globalisierung

und Technologisierung

im Wandel. Wer da nach ein

paar Jahren nicht zum alten Eisen

gehören möchte, sollte sich

regelmäßig weiterbilden.

Auch im Job heißt es: Immer

schön am Ball bleiben.

Bild: © fizkes/Shutterstock.com

Auf dem neuesten

Stand bleiben

Eine berufliche Weiterbildung

hilft einem im Arbeitsalltag nicht

nur dabei, auf dem neuesten

Stand zu bleiben und auch komplexe

Probleme mit unterschiedlichen

Herangehensweisen lösen

zu können, sondern hat auch

ganz persönliche Vorteile. Denn

Wissen gibt Selbstvertrauen und

Selbstsicherheit, was man wiederum

im Umgang mit Kunden,

Arbeitgebern und Kollegen ausstrahlt.

Das ist nicht nur förderlich

für die Karriere, sondern

hilft auch, Kunden zu überzeugen

und so Aufträge zu gewinnen.

Außerdem kann man Kollegen

und Azubis damit unterstützen.

Um sich Fachwissen anzueignen,

gibt es mehrere Wege.

Natürlich spielt Erfahrung im

Beruf eine wichtige Rolle. Stichwort:

Learning by doing. Man

kann Wissen aber auch gezielt

erwerben durch Seminare, Fortbildungen,

ein berufsbegleitendes

Studium oder eine Zusatzausbildung.

Sicher ist: Die

Arbeitswelt verändert sich –

drum sollte man sein Fachwissen

immer mal wieder auffrischen.

Einfach mal fragen

Für Arbeitnehmer ist in der Regel

der erste Ansprechpartner

der Arbeitgeber. Viele Unternehmen

bieten ihren Angestellten

interne Fortbildungsmöglichkeiten,

deren Kosten sie dann in der

Regel auch tragen. Doch auch,

wenn man sich für eine externe

Fortbildung entscheidet, sollte

man nach einer finanziellen Unterstützung

durch den Arbeitgeber

fragen. Denn auch dieser profitiert

ja davon. Für alle, deren

Chef nicht so aufgeschlossen ist,

gibt es die Möglichkeit, sich im

privaten Umfeld weiterzubilden

– bei Bildungsträgern oder -instituten

sowie der Volkshochschule.

Die Kosten für solche

Kurse muss man zunächst selbst

tragen – es gibt aber eine Reihe

von Förderprogrammen.

Die wichtigsten Fördermöglichkeiten

für berufliche Weiterbildung

Nicht jeder kommt für jede

Förderung in Frage. Hier ein

kleiner Überblick:

»»

Bildungsgutschein: Für

Menschen, die arbeitslos sind,

denen ohne Weiterbildung die

Kündigung droht oder die einen

Berufsabschluss nachholen

wollen. Kontakt: Agentur

für Arbeit

»»

Weiterbildungsprämie: Für

Menschen, die eine Umschulung

absolvieren. Wenn sie die

Zwischenprüfung schaffen,

gibt es 1.000 Euro, bei der Abschlussprüfung

1.500 Euro.

Kontakt: Agentur für Arbeit

»»

Bildungsprämie: Für Menschen

mit geringem Einkommen,

die mindestens 15 Stunden

pro Woche arbeiten oder

sich in Eltern- oder Pflegezeit

befinden. Der Staat übernimmt

bis zu 500 Euro für eine

Weiterbildung. Kontaktstellen

auf www.bildungspämie.info


ka

Stand

G9

alfatraining Bildungszentrum GmbH

Schillerstraße 1/1

89077 Ulm

Tel. 0731 140664-10

info@alfatraining.com

www.alfatraining.de


46 Anzeige

Architekten Ingenieure

Stand

19

Scherr+Klimke AG

Ulm | Neu-Ulm | Ingolstadt

Tel. 0731 9225-0

info@scherr-klimke.de

www.scherr-klimke.de

Von Visionen zu Realitäten

Sagen Sie mal Projektmanagerin Janette Klieme erzählt,

wie ihre Arbeit im Planungsbüro bei Scherr+Klimke aussieht.

Welche Eigenschaften sollte eine

Projektmanagerin mitbringen?

Was ist Ihre größte

Herausforderung im Alltag?

Welche wesentlichen Vorteile

ergeben sich für Ihre Auftraggeber?

Wieviel Teamwork steckt

in Ihrer Tätigkeit?

Unsere Pluspunkte:

FOTOS: JACQUELINE SCHUON

Benefits

» Flache Hierarchien

» Weiterbildungsprogramme

» Flexi-Zeiten und Teilzeitmodelle

» Leistungsgerechte Vergütung

» Betriebliche Altersvorsorge

WE MAKE IT WORK

» Egal ob Alt oder Jung, Frau oder

Mann, wir lieben und leben die

Vielfalt. Mit über 140 Mitarbeitern

an drei Standorten sind

wir regional, national und

international tätig. Bei uns wird

viel gelacht und dies steht in

keinem Widerspruch zu unserer

Produktivität — als Generalplaner

haben wir alles im Blick.

Gesuchte Fachkräfte

(m/w)

» Architekt

» Bauleiter

» Bauingenieur

» Projektingenieur TGA


SCHWENK Baustoffgruppe

Hindenburgring 15, 89077 Ulm

Tel. 0731 9341-366, Bernadette Dosch

karriere@schwenk.de

www.schwenk-karriere.de

Stand

25

Anzeige 47

Unsere Pluspunkte:

MehrWert

Leistungsgerechte Vergütung in

einem tarifgebundenen Unternehmen

sowie attraktive Angebote,

wie z. B. Zuschüsse zur betrieblichen

Altersversorgung und

Arbeitgeberdarlehen

In der Produktion oder im Büro – die Einsatzmöglichkeiten bei Schwenk sind vielfältig.

Mit Begeisterung

und Leidenschaft

Zement und Beton Auf einem starken Fundament

wird gemeinsam Großes geschaffen.

Zement? Beton? Das sind nur graue

Baustoffe? Dahinter steckt viel mehr!

Dank der Baustoffe von Schwenk

können große, leistungsstarke Bauwerke

geschaffen werden. Die Produkte

sorgen z. B. dafür, dass Häuser

höher, Brücken stärker und Tunnel

länger gebaut werden können.

Auch das Unternehmen selbst bietet

Stabilität. Seit 170 Jahren ist

Schwenk ein fester Bestandteil der

deutschen Baustoffindustrie. Doch

hier ist nichts verstaubt, denn

Schwenk investiert sehr viel, um die

Produktionswerke auf dem modernsten

Stand zu halten. Dabei wird

ein besonderes Augenmerk auf eine

möglichst umweltfreundliche und

emissionsarme Herstellung sowie sichere

Arbeitsplätze gelegt. Eben

ganz im Sinne eines nachhaltigen

Verantwortungsbewusstseins.

Schwenk legt ebenso großen Wert

auf die Entwicklung und Förderung

der Mitarbeiter. Denn hier trägt jeder

Mitarbeiter seinen Teil zum hohen

Qualitätsanspruch des Unternehmens

bei: vom Abbau des Rohmaterials

über die Produktionssteuerung

und Qualitätssicherung bis

hin zur Verwaltung. Mit dem Engagement

jedes Einzelnen entstehen

leistungsfähige Produkte für die

Welt von morgen.

Starker Zusammenhalt

Stark ist auch der familiäre Zusammenhalt

unter den Mitarbeitern, der

trotz der heutigen Größe durch den

ursprünglichen Familienbetrieb geprägt

ist. Werte, wie gegenseitige

Wertschätzung, Aufrichtigkeit und

Vertrauen, werden in einer partnerschaftlichen

Zusammenarbeit gelebt.

Besonders ist dabei die flache

Hierarchie, die einen direkten, offenen

Austausch ermöglicht und

schnelle Entscheidungen fördert.

Hier ist klar: Jeder packt mit an, um

gemeinsam Großes zu schaffen.

Foto: Schwenk

Mehr Informationen

unter:

www.schwenkkarriere.de.

Initiativ bewerbungen

sind willkommen.

Aus- und

Weiterbildung

» Ausbildung:

· Kaufmännisch

· Gewerblich-technisch

· Labor-technisch

» Fort- und Weiterbildung:

· Entsprechend der individuellen

Ziele und Bedürfnisse

· Finanzielle Unterstützung

Arbeitszeitorganisation

» Produktion: Schichtbetrieb

aufgrund des kontinuierlichen

Produktions prozesses

» Hauptverwaltung:

Vertrauensarbeitszeit

Gesundheitsmanagement

» Vielfältige Maßnahmen in den

Bereichen Vorsorge, Bewegung,

Entspannung, Ernährung

und Kommunikation

Familie und Beruf

» Individuell: von flexiblen

Arbeitszeitmodellen über

Home-Office bis zur Freistellung

für Pflege- oder Elternzeit

Gesuchte Fachkräfte

Vielfältige Einsatzbereiche wie

» Verwaltung/IT

» Materialwirtschaft, Logistik

» Qualitätssteuerung/F&E

» Rohstoffgewinnung

» Instandhaltung

» Produktionssteuerung


48 Anzeige

Stand

29

Seifert Logistics Group

Daimlerstraße 22-26, 89079 Ulm

Tel.: 0731 4000-0

karriere@seifert-logistics.com

www.seifert-logistics.com

Seifert bewegt etwas

Sagen Sie mal Luca Baunach, Fachkraft für Lagerlogistik, stellt sich den Fragen

nach den Tätigkeitsschwerpunkten beim Speditions- und Logistikdienstleister.

Wie viel Präzision

steckt in Ihrem Beruf?

Was macht Ihnen bei der Arbeit

besonderen Spaß?

Welches Hilfsmittel ist bei

Ihrer Tätigkeit unverzichtbar?

Was zeichnet die Arbeit

bei Seifert Logistics aus?

Unsere Pluspunkte:

FOTOS: JACQUELINE SCHUON

Benefits

» Vermögenswirksame Leistungen

» Betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung

» Flexible Arbeitszeitmodelle

» Regelmäßige Schulungen

Ausbildungsangebote

» Fachkräfte für Lagerlogistik

» Fachlagerist (m/w)

» Kaufleute für Spedition und

Logistikdienstleistung

» Kaufleute für Büromanagement

» Fachinformatiker Systemintegration

(m/w)

Gesuchte Fachkräfte

» Disponent national und

international (m/w)

» Berufskraftfahrer (m/w)

» Fachkräfte für Lagerlogistik

» Lagermitarbeiter /

Staplerfahrer (m/w)

» Kaufmännische Mitarbeiter

(m/w)


SeniorenWohnen Neu-Ulm Ludwigsfeld

Hasenweg 8, 89231 Neu-Ulm

Tel. 0731 98575 -111

ralf.waidner@ssg.brk.de

www.seniorenwohnen.brk.de

Stand

27

Anzeige 49

Unsere Pluspunkte:

Finanzielles

» Tarifliche Lohnentwicklung

» Urlaubs- und Weihnachtsgeld

» Sozialleistungen

» Dienstkleidung

» Vermögenswirksame

Leistungen

» Betriebliche Altersvorsorge

» DRK-Mitarbeitervorteile –

Einkaufsportal

» Zuschuss zum Kinderbetreuungsgeld

» Fahrradleasing

Soziales

So macht Pflege Spaß: wenig Bürokratie, viel Zeit mit den Bewohnern.

Ein starkes Team

mit Herz und Verstand

Pflege Mitarbeiter sind mehr als nur ein Kostenfaktor – das spürt

im SeniorenWohnen Ludwigsfeld jeder Angestellte.

„Nur wenn es uns selber gut geht,

können wir anderen etwas Gutes

tun.“ Das ist einer der Gründe,

warum Ralf Waidner, Leiter des

SeniorenWohnens Ludwigsfeld

Wert darauf legt, dass sich nicht

nur die Senioren, sondern auch

seine Mitarbeiter wohlfühlen.

„Gerade der Pflegeberuf besteht

ja darin, Gutes zu tun, nämlich

älteren Menschen den Lebensabend

professionell so angenehm

wie möglich zu gestalten.

Höchstens sieben Tage

am Stück

Diese sinnstiftende Arbeit geht

im SeniorenWohnen Ludwigsfeld

etwas leichter von der Hand,

weil sehr auf angenehme Rahmenbedingungen

geachtet wird.

Einen frühen Dienstplan zum

Beispiel. „Wer sein Privatleben

planen will, möchte frühzeitig

und verlässlich wissen, wann er

Unseren

Mitarbeitern

soll es gut gehen –

so wie unseren

Bewohnern.

Ralf Waidner

Leiter SeniorenWohnen Ludwigsfeld

Fotos: Jaqueline Schuon

für welchen Dienst eingeteilt ist.

Deshalb stehen die Dienstpläne

sechs Wochen im Voraus fest“,

erklärt Waidner. Spätestens

nach sieben Arbeitstagen gibt es

einen bis vier freie Tage. Für die

Altersversorgung zahlt das SeniorenWohnen

Ludwigsfeld

4,8 % für die Mitarbeiter in die

Versorgungskasse. So können im

Laufe der Berufsjahre durchaus

60.-70.000 Euro zusammenkommen.

In Sachen Gesundheitsförderung

steht jedem Mitarbeiter

wöchentlich eine Stunde bezahlte

Arbeitszeit zur Verfügung,

welche für Nordic-Walking oder

Pilates-Training mit einer Physiotherapeutin

genutzt werden

kann. Beim Betriebsklima punktet

das SeniorenWohnen Ludwigsfeld

mit flachen Hierarchien.

Regelmäßige Veranstaltungen,

zum Beispiel Bowling-Turniere,

gehören auch dazu.

Um dem Fachkräftemangel

entgegenzuwirken, setzt Waidner

unter anderem auf das „We-

GebAU“-Programm. Bei dieser

Umschulung zahlt die Agentur

für Arbeit drei Jahre lang die

Differenz des Ausbildungsgehalts

zum vorherigen Gehalt:

„Erst jetzt, im Sommer 2018, hat

eine tolle Kollegin als eine der

Besten ihre Abschlussprüfung

geschafft. Wir sind sehr stolz auf

sie.“

» Sicherer Arbeitsplatz bei einem

gemeinnützigen Träger

» keine Konfessionsbindung

» Gute Planbarkeit der Dienste

» Langfristige Urlaubsplanung

» Maximal sieben Einsatztage

am Stück

» Jede Woche eine Stunde

Arbeitszeit für Gesundheits-Vorsorge,

z. B. für Pilates

mit einer Physiotherapeutin

Weiterbildung

» Fortbildungen

» Berufliche Qualifikationen

» Aufstiegschancen

» Vereinbarkeit von Beruf und

Familie

» Wiedereinstieg nach der

Familienzeit

Team

» Regelmäßige Mitarbeiter-

Befragungen

» DIMAP: Digitale Medien in der

Altenpflegeausbildung

» IKÖ: Interkulturelle Öffnung

» BGM: Betriebliches Gesundheitsmanagement

» EinStep: Entbürokratisierung

in der Pflege

» Wertschätzung – nicht nur

zum Dienstjubiläum, sondern

auch im täglichen Miteinander

» Regelmäßige Mitarbeiterveranstaltungen

Gesuchte Fachkräfte

» examinierte Pflegekräfte


50 JOBS IN DER PFLEGE

Wohin steuert

die Pflege?

Gesundheitswesen Fachkräftemangel im Pflegesektor: Wahrlich kein neues Problem, aber

eines, für das es schleunigst einer Lösung bedarf. Von Anne Meßmer

Stand

G7

Verbände wechseln,

Bettpfannen leeren,

waschen, füttern:

Tätigkeiten, die für

rund 1,1 Millionen

Beschäftigte in Deutschland zum

Alltag gehören – denn sie arbeiten

als Pflegefachkräfte. Diese

Zahl gibt das Bundesgesundheitsministerium

an. Arbeitgeber

sind Pflegeeinrichtungen oder

Pflegedienste. Die Mehrzahl der

Beschäftigten im Pflegesektor

(85 Prozent) sind Frauen, über 70

akut…Medizinische Personallogistik

GmbH

Sammlungsgasse 4

89073 Ulm

Tel. 0731 14662100

ulm@akut-medizin.de

www.akut-med.de

Prozent der Gesamtbeschäftigten

arbeiten in Teilzeit. 1,1 Millionen

Fachkräfte, die auf rund 3,3

Millionen pflegebedürftige Menschen

kommen – zu wenig.

Lebenserwartung

bei um die 80 Jahre

Schon seit vielen Jahren mangelt

es in der Pflege an gut ausgebildeten

Fachkräften. Ein großes

Problem, das sich – sollte kein

politisches und wirtschaftliches

Umdenken stattfinden – noch

verstärken wird. Denn die Deutschen

werden immer älter. Die

aktuelle Lebenserwartung für

Neugeborene liegt für Jungen bei

78,2 Jahren und für Mädchen bei

83,1 Jahren. Mit zunehmendem

Alter steigt natürlich auch das

Risiko, einmal selbst zum Pflegefall

zu werden, was den Bedarf

an gut ausgebildeten Fachkräften

steigert. Und hier liegt das Problem:

Denn die steigende Nachfrage

trifft auf ein sinkendes Arbeitskraftpotential.

Dieses resultiert

aus einer Gesellschaft, die

aus mehr alten als jungen Menschen

besteht. Die Bundesagentur

für Arbeit hat im vergangenen

Jahr eine Engpass-Analyse

erstellen lassen. Dabei stellte

sich heraus, dass Stellenangebote

für examinierte Altenpflegefachkräfte

im Schnitt 171 Tage unbesetzt

blieben. Viele Heime und

Pflegedienste suchen händeringend

nach Personal.

Wie viel ist die Pflege wert?

Schichtarbeit, eine Tätigkeit, die

körperlich und psychisch herausfordernd

ist und nicht zuletzt

die Bezahlung: Es gibt viele

Gründe, warum der Pflegebereich

nicht unbedingt zu den beliebtesten

Arbeitsbereichen gehört.

Die Bundesregierung beziffert

das Gehalt einer Fachkraft

in der Altenpflege auf 2.621

Euro im Monat – eine Vollzeitkraft,

wohlgemerkt. Da drei


JOBS IN DER PFLEGE 51

Stand

G5

Seniorenresidenz Friedrichsau

Eberhardtstr. 85-93

89073 Ulm

Tel. 0681 93613-659

info@seniorenresidenz-friedrichsau.de

www.seniorenresidenz-friedrichsau.de

Stand

G11

Elisabethenhaus Charleston

Wohn- und Pflegezentrum

Michelbergstraße 12-14

89075 Ulm

Tel. 0731 15370

post@elisabethenhaus.de

www.charleston.de

Im Alter wünscht sich jeder

eine vertraute Person, die sich

bei Bedarf um einen kümmert.

Bild: © DGLimages/

Shutterstock.com

74

Viertel der Angestellten in Teilzeit

arbeiten, bleibt ihnen am Ende des

Monats deutlich weniger.

Mit einem neuen Sofortprogramm,

das im August 2018 verabschiedet

wurde, will die Bundesregierung

den Pflegesektor für Fachkräfte

attraktiver machen. Durch

mehr Personal sowie bessere Arbeitsbedingungen

soll der Arbeitsalltag

der Angestellten verbessert

werden. Im Bereich der Krankenhäuser

werden zusätzliche Pflegekräfte

durch die Krankenversicherung

finanziert, die Tariflöhne sollen

erhöht und die Finanzierung der

Ausbildungsplätze reformiert werden.

Auch im Bereich der (Alten-)

Pflegeeinrichtungen sieht die Bundesregierung

Handlungsbedarf und

will mit einer Finanzierung neuer

Fachkräfte oder durch die Verbesserung

der Zusammenarbeit mit niedergelassenen

Ärzten den Arbeitsalltag

der Pflegerinnen und Pfleger

leichter machen. In Kraft treten soll

das neue Gesetz zum 1. Januar 2019.

Prozent – um so

viel ist die Zahl der

Beschäftigten in der

Pflege in den vergangenen

20 Jahren

bereits gestiegen.

Quelle: Bundesgesundheitsministerium

Stand

G10

Stand

34



AGAPLESION BETHESDA

KLINIK ULM gGmbH

Zollernring 26

89073 Ulm

Tel. 0731 187-0

info@bethesda-ulm.de

www.bethesda-ulm.de

RENAFAN GmbH

Söflinger Str. 248

89077 Ulm

Tel. 0731 9362621

service@renafan.de

www.renafan.de


52 Anzeige

Stand

21

Unsere Pluspunkte:

Aus- und

Weiterbildung

» Azubis werden übernommen

» Regelmäßige Schulungen

» Interne Programme zur

Personalentwicklung

Soziales & Gesundheit

» Flexible Arbeitszeiten

» Flache Hierarchien

» Mitarbeiterevents

» Betriebsrestaurant/Kantine

» Essenszuschuss

» Moderne und sichere

Arbeitsplätze

Finanzielles

» Variable Gehaltsmodelle

» Betriebliche Altersvorsorge

» Firmenhandy

» Firmenwagen

Gesuchte Fachkräfte

Zu sehen im 3D-Druck-Democenter in Langenau: die „HP Jet Fusion 3D-Drucklösung“.

Stetig auf

Wachstumskurs

» Vertrieb Account Manager

(m/w)

» Mitarbeiter im Vertriebsinnendienst

(m/w)

» Mitarbeiter im Bereich

Telesales (m/w)

» PDM-/PLM-Projektleiter

(m/w)

» CAD-Systemberater (m/w)

» ECAD-Systemberater (m/w)

» Kaufmännische Fachkraft

Einsatzplanung (m/w)

» Kaufmännische Fachkraft Ein Unternehmen wächst nur so

5.600

Wartungsverträge (m/w) erfolgreich, wie sich die Mitarbeiter

entfalten können. Über 170

Mitarbeiter bei Solidpro bilden

das Herzstück des Unternehmens.

Die Geschäftsleitung legt Kunden setzen auf die Produkte

hohen Wert auf individuelle Persönlichkeiten

– die Grundvoraus-

schlechter Wert, wenn man be-

und Leistungen von Solidpro. Kein

setzung für einzigartige Leistungen

seit der Gründung von Solid-

1997 gibt. Der Jahresumsatz

denkt, dass es die Firma erst seit

pro in Langenau im Jahr 1997. beträgt 34,8 Millionen Euro.

IT Vor mehr als 20 Jahren wurde in Langenau Solidpro gegründet.

Heute gibt es zwölf Standorte, sechs davon in Süddeutschland.

Breit aufgestellt

Die Produkte der Kunden sind

der Motor des Unternehmens.

„Wir unterstützen die komplette

Wertschöpfungskette unserer

Kunden, von der Entwicklung bis

hin zur Produktion und Fertigung“,

erklärt Geschäftsführer

Werner Meiser. „Unser Portfolio

bietet die besten Rahmenbedingungen

für effiziente und qualitätssichernde

Prozesse.“ Konkret

reicht das Angebot von Solidpro

von den branchenspezifischen

Softwarelösungen „SOLID-

WORKS“ und „SolidCAM“ über

spezielle Workstations für Anwender

bis hin zu professionellem

3D-Druck von HP und maßgeschneiderten

Service-Leistungen.

„Dabei setzen wir alles daran,

Mehrwerte für unsere Kunden

zu erzielen“, so Werner Meiser.

Als Tochterunternehmen der

Bechtle Gruppe ist Solidpro zukunftsstark

aufgestellt. Das Unternehmen

wie die Mitarbeiter

profitieren von dem Miteinander

in einem großen Netzwerk. Dabei

bietet Solidpro als wachsendes

Unternehmen ein junges und

dynamisches Umfeld, in dem sich

Fachkräfte weiterentwickeln und

auch Verantwortung übernehmen

können.

Die Firmen


Anzeige 53

Solidpro GmbH

Benzstraße 15, 89129 Langenau

Tel. 07345 9617-0

karriere@solidpro.de

www.solidpro.de/karriere

Produkte

für die Zukunft

3D-Systemhaus Mit Lösungen von Solidpro gelangen die Kunden

schneller von ihrer Idee zum fertigen Produkt. So verkürzt sich die

Projektdauer, die Kunden sparen bares Geld und wertvolle Zeit.

Die Firmenzentrale von Solidpro in Langenau.

Fotos: Solidpro

Die Leistungen

von Solidpro

» Mechanische Konstruktion

» Spritzgussoptimierung

» Einführungsmanagement

» Produktkommunikation

» Automatisierung

» Simulation

» Dokumentation

» Datenmanagement

» Elektrokonstruktion

» Mechatronik

» Hardware

» 3D-Druck

» Prozessanalyse und Beratung

» Kundenspezifische Kopplungen,

ERP/PLM-Kopplungen

und Datenübernahmen

» Seminare

» Wartung

» Kundensupport

(telefonsich oder online)

» Softwareentwicklungen

von Zusatzapplikationen,

z.B. Solidpro Booster oder

Solidpro Connect

» Installation und Inbetriebnahme

» Projektmanangement und

-begleitung

» Standardisierungs- und

Klassifikationskonzepte

» Virtual Reality

Wer sich mit der Arbeit von Solidpro

befasst, muss zunächst

den Begriff CAD kennenlernen.

CAD steht für „computer aided

design“ – auf Deutsch: computergestützte

Konstruktion. Die

et.

. seit Jahrhunderten genutzten

Hilfsmittel zum Zeichnen – Papier

und Tinte – wurden im vergangenen

Jahrhundert nach und

M“ über

s für An-nach durch elektronische Hilfs-

ersetzt. Papier wurde zum

fessionel-mittel

und maß-Bildschirm, der Bleistift zur

-Leistun-Computermausalles dar-fehl ersetzte die Rasierklinge, der

der Löschen-Bee

Kunden Kopieren-Einfügen-Befehl die

r Meiser. Schablone.

men der

idpro zu-Rasante Entwicklung

. Das Un-iitarbeiter Das Ergebnis war aber zunächst

den vergangenen Jahren

teinander nur zweidimensional. Es muss-

weiterhin kostspielige phy-

erk. Da-tewachsen-sischnges

und den, um das Produkt zu testen.

Prototypen gebaut wer-

dem sich Die ersten Programme waren

ckeln und ziemlich kostspielig und deshalb

überneh-Großunternehmen vorbehalten,

die bereit waren, in die moder-

Mit Solidpro

setzen Sie

bewusst auf ein

sehr erfahrenes

Team.

Werner Meiser

Geschäftsführer

ne Technik zu investieren. Für

klein- und mittelständische Unternehmen

wurde CAD erst in

den 80er- und 90er-Jahren interessant,

als Computer günstiger

wurden. Im Jahr 1993 wurde in

den USA die Firma SolidWorks

gegründet. Die Gründer wollten

den CAD-Markt revolutionieren.

Die drei Vorgaben für ihr Programm:

Einfach zu bedienen,

auf Windows basierend und erschwinglich

sollte es sein. Die

Entwicklung dauerte zwei Jahre,

doch sie war ein voller Erfolg.

Inspiriert davon, wagte 1997 im

schwäbischen Langenau Werner

Meiser mit „Solidpro“ den

Schritt in die Selbstständigkeit.

Regelmäßige Schulungen

am Standort Langenau

Heute arbeiten rund 170 Mitarbeiter

unter der Leitung von

Werner Meiser. Sie betreuen

Kunden, die CAD-Anwendungen

benötigen – von der Konsumgüterindustrie

bis hin zum Maschinenbau.

Mit der professionellen

CAD-Inbetriebnahme, Datenübernahme,

Beratung bis hin zur

Schulung durch die Solidpro-Experten

gewinnen die Kunden bei

ihrer Produktentwicklung den

entscheidenden Wettbewerbsvorsprung.

Um das Bedienpotenzial

der Software komplett auszuschöpfen,

ist die stetige Betreuung

und Schulung der Kunden

ein wichtiger Baustein einer

erfolgreichen CAD-Einführung.

Die CAD-Experten der Solidpro

bieten zudem auch telefonisch

einen zuvorkommenden und lösungsorientierten

Service an.

Diese Branchen

nutzen SOLIDWORKS

» Luft- und Raumfahrt

» Produktion

» Anlagenbau

» Werkzeugbau

» Konsumgüter

» Hightech-Elektronik

» Medizintechnik

» Engineering

» Automobilindustrie

» Industrieanlagen

» Fertigung

» Maschinenbau

» Alternative Energie


54 WIEDEREINSTIEG

Wer in der Babypause nicht ganz den Anschluss verlieren will, sollte Kontakt zu den Kollegen halten.

Foto: © stockfour/Shutterstock.com

Zurück aus der Babypause

Familienzeit Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen, ist ein Balanceakt. Der

Wiedereinstieg in Beruf sollte daher gut organisiert werden. Von Anne Meßmer

Die einen Mütter bleiben

ein Jahr zu Hause, die

anderen nur ein paar

Wochen und wieder andere

Mütter gehen erst nach drei

Jahren wieder arbeiten. Und

manche bleiben ganz zu Hause.

Egal, für welches Modell sich

eine Familie entscheidet: Alle haben

ihre Berechtigung und es ist

ganz allein Sache einer jeden Familie,

wie sie ihren Alltag organisieren

möchte.

Nach dem Elternzeitgesetz haben

Frauen – und natürlich auch

Männer – das Recht, pro Kind bis

zu drei Jahre Auszeit vom Beruf

zu nehmen. In dieser Zeit dürfen

sie nicht gekündigt werden. Das

Recht auf die Rückkehr an die

Arbeitsstätte bedeutet allerdings

nicht, dass sie zwangsläufig ihre

alte Stelle wiederbekommen

müssen. Der Arbeitgeber kann

zurückkehrenden Müttern und

Vätern aufgrund seines Weisungs-

und Direktionsrechts

auch eine andere Stelle anbieten.

Diese muss aber gleichwertig zur

früheren Stelle sein.

Die meisten Mütter, die sich

für eine Rückkehr ins Berufsleben

entscheiden, steigen zwischen

dem ersten und zweiten

Geburtstag des Kindes wieder

ein. Damit das nicht stressiger als

notwendig wird, sollte man sich

als Frau – aber auch als gesamte

Familie – frühzeitig Gedanken

über die Umsetzung des Projekts

machen. Die wichtigsten Fragen

dabei sind:

• Wie viel kann und will ich

arbeiten?

• Wie sieht unsere finanzielle

Situation aus?

• Wer kümmert sich während

meiner Arbeitszeit um den

Nachwuchs?

• Wer kann bei Bedarf spontan

einspringen, zum Beispiel,

wenn das Kind krank wird?

• Wie organisieren wir die Arbeiten

im Haushalt?

Klärendes Gespräch

Natürlich braucht auch der Arbeitgeber

Planungssicherheit.

Daher sollte man spätestens drei

Monate vor Ende der Elternzeit

über die Wünsche zur Rückkehr

in den Berufsalltag sprechen. So

hat der Arbeitgeber Gelegenheit,

auf Wünsche einzugehen und alles

Organisatorische zu regeln.

Wer nach der Elternzeit gerne

Teilzeit arbeiten möchte, sollte

sich Gedanken machen, ob er

lieber jeden Tag für einige Stunden

arbeiten möchte oder einige

Tage in der Woche voll arbeitet

und die restlichen Tage frei hat.

Manche Frauen fühlen sich nach

der Elternzeit im Büro etwas verloren.

Denn klar: Während ihrer

Abwesenheit ging dort der Alltag

weiter. Es gibt vielleicht neue

Kollegen, andere haben das Unternehmen

verlassen, Arbeitsabläufe

haben sich geändert und

und und. Wer nicht ganz den Anschluss

verlieren will, sollte auch

in der Elternzeit ab und an mal

vorbeizuschauen oder sich privat

mit Kollegen treffen.

Beratung

online und vor Ort

Soll ich wirklich wieder arbeiten?

Wie gelingt der Wiedereinstieg?

Das Projekt „Perspektive

Wiedereinstieg“ der Bundesregierung

unterstützt Frauen online

und vor Ort bei der Rückkehr

in den Job: www.perspektivewiedereinstieg.de


Wieland-Werke AG

Graf-Arco-Str. 36, 89079 Ulm

Tel. 0731 944 0

info@wieland.com

Stand

6

Anzeige 55

Unsere Pluspunkte:

Entwicklung und

Qualifizierung

» Bedarfsgerechte, individuelle

Qualifizierung

» Gezielte Entwicklungsprogramme

für Nachwuchs- und Führungskräfte

» Internes Fortbildungsprogramm

» Unterstützung von nebenberuflichen

Weiterbildungen

Life Balance

» Kinderkrippenplätze/

-ferienbetreuung

» Essen zum Mitnehmen aus

den Kantinen

» Bügelservice

» Elternseminare usw.

Wieland bedeutet faszinierende Technik rund um den Werkstoff Kupfer.

CU @ Wieland:

Kupfer verbindet

Wieland In fast 200 Jahren zur globalen Unternehmensgruppe

durch hohe technische Kompetenz und Kundenorientierung.

Smartphone, Auto, Notebook.

Kupfer ist überall. Und deshalb

ist auch Wieland überall. Wieland,

das sind 7.000 Kollegen an

mehr als 60 Standorten weltweit.

Seit fast 200 Jahren gestalten sie

die Zukunft mit Kupfer und Kupferlegierungen.

Seine starke Position

auf dem Weltmarkt verdankt

Wieland einem kontinuierlichen

Entwicklungsprozess, in

den alle Mitarbeiter eng eingebunden

sind.

Persönlichkeiten gesucht

Wieland engagiert sich international

und stellt sich täglich neuen

Herausforderungen. Dafür

werden Mitarbeiter mit Persönlichkeit

gesucht, die eigenverantwortlich

und gewissenhaft die

Welt von morgen mitgestalten

und die Erfolgsgeschichte von

Wieland weiter schreiben.

Motivierten und hervorragend

ausgebildeten Menschen bietet

Wieland mehr als einen Arbeitsplatz.

Das ist eine Zukunft rund

um den faszinierenden Werkstoff

Kupfer. Dahinter steckt eine

Kombination aus spannender

Technik, abwechslungsreichen

Tätigkeiten im In- und Ausland

und tollen Angeboten für die

Life Balance. Gemeinsam mit

dem Mitarbeiter sorgt Wieland

Einstiegsmöglichkeiten

Ausbildung/Duales Studium

» Technische

Ausbildungsberufe

» Duales Studium

an der Dualen Hochschule

Heidenheim und Hochschule

Ulm nach dem „Ulmer Modell“

Foto: Wieland

für eine optimale persönliche

und berufliche Entwicklung. Der

Einstieg an einem der internationalen

Standorte ist ein Mix

aus individueller Einarbeitung,

zahlreichen Weiterbildungsangeboten

und Entwicklungsprogrammen.

Hier finden Schüler, Studenten,

Absolventen und Berufserfahrene

echte berufliche Perspektiven.

Weitere Optionen

» Direkteinstieg für technische

Fachkräfte und Absolventen

(Bachelor-/Master)

» Praktika und

Abschlussarbeiten

» Ferienarbeit und

Werkstudententätigkeit

Sozialleistungen /

Gesundheit

» Sichere Arbeitsplätze

» Vitalessen in der Kantine und

Essenszuschuss

» Viele Angebote zu Bewegung,

Entspannung und Ernährung

» Premiumwoche für langjährige

Mitarbeiter und Bonusmodell

für Nachtschichtmitarbeiter

» Betriebsarzt

» Betriebssportgruppe, Lauftreffs

sowie Kooperationen

mit Fitnessstudios

» Mitarbeiterrabatte

» Arbeitskleidung

» Parkplätze, gut erreichbar mit

Bus und Bahn

» Firmenevents

Vergütung und

Arbeitszeit

» Attraktive Vergütung (ergebnis-

und leistungsorientierte

Komponente)

» Urlaubs- und Weihnachtsgeld

» Firmenbeteiligung

» Gleitzeit, 37 Stunden/Woche

» Lebensarbeitszeitkonto

» Teilzeit/Jobsharing

» Betriebliche Altersversorgung

» 30 Urlaubstage

See you @Wieland: Jetzt

online bewerben unter

wieland-karriere.com


ZEIT FÜR EINEN

JOBWECHSEL?

WWW.STELLENANZEIGEN.DE

Weitere Magazine dieses Users