Modulleistungen - Fachbereich Biologie der Uni Halle-Wittenberg

www2.biologie.uni.halle.de

Modulleistungen - Fachbereich Biologie der Uni Halle-Wittenberg

Modultitel:

Projektmodul Phytopathologie für MS Biologie

Modultitel

Project module Phytopathology for MS Biology

Modul gehört zum Bereich:

x allgemeines Modul

- FSQ-Modul

- Modul mit integrativen FSQ

- Abschlussarbeit für Bachelor/Master

Teilnahmevoraussetzungen : (gibt es keine Teilnahmevoraussetzungen, dann Feld leer lassen)

Obligatorisch:

Wünschenswert:

Dauer:*

3 Semester

Angebotsturnus:*

jedes Wintersemester

Studentischer Arbeitsaufwand:*

450 Stunden

Leistungspunkte:*

15

Modulverantworliche/r:

Prof. Dr. Holger B. Deising / Prof. Dr. Dierk Scheel

Anbietende Einrichtung:

Fakultät:

Naturwissenschaftliche Fakultät III – Agrar- Und Ernährungswissenschaften, Phytopathologie

und Pflanzenschutz

Leibniz Institut für Pflanzenbiochemie, Halle

Institut:

Agrar- und Ernährungswissenschaften, Leibniz Institut für Pflanzenbiochemie, Halle

Sprache:

Deutsch

Lernziele und Inhalte


Lernziele:*

- Erlernen der Grundlagen der Phytopathologie. Infektionsbiologie, Pathogenese und

Beschädigung der Pflanze durch mikrobielle bzw. tierische Schadorganismen,

Ausbreitung der Schaderreger im Bestand, Epidemien und Kalamitäten.

- Erlernen der Möglichkeiten der Kontrolle von Schaderregern durch chemischen und

biologischen Pflanzenschutz.

- Erlernen der molekularen Mechanismen der Interaktion zwischen Kulturpflanzen und

phytopathogenen Pilzen. Genetische Grundlagen der Differenzierung von

Infektionsstrukturen, Erkennen der Wirtspflanze und Möglichkeiten der Unterdrückung

der Abwehrmechanismen der Pflanzen zur Etablierung eines kompatiblen Wirt-Parasit-

Systems

- Erlernen der Mechanismen der pflanzlichen Abwehr. Erkennen des Angriffs der

Pathogene, Aktivierung von Abwehrreaktionen. Signalkaskaden und pflanzlicher

Sekundärmetabolismus, hypersensitive Reaktion und Phytoalexinbiosynthese.

- Erlernen moderner molekularbiologischer Labormethoden

- Erkennen von Schadorganismen und sichere Ansprache von Schadsymptomen im Feld

und im Labor.

Inhalte:

- Es werden in Vorlesungen die Mechanismen der Interaktion zwischen Kulturpflanzen

und Schaderregern besprochen

- Die Möglichkeiten des chemischen und des biologischen Pflanzenschutzes werden

besprochen, Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Pflanzenschutzstrategien werden

vorgestellt.

- Molekulare Mechanismen der Interaktion zwischen Nutzpflanzen und

Schadorganismen werden besprochen.

- Molekularbiologische Methoden Phytopathologie werden vorgestellt und angewandt. In

einem begleitenden Seminar werden die theoretischen Grundlagen der molekularen

Experimente vertieft und am Beispiel der aktuellen Literatur der Phytopathologie vertieft.

Verantwortlichkeiten:

Fakultät Institut Verantwortliche/r

Naturwissenschaftliche Agrar- und

Prof. Dr. Holger B. Deising

Fakultät III

Ernährungswissenschaften Prof. Dr. Dierk Scheel

Phytopathologie und Phytopathologie und

Pflanzenschutz

Pflanzenschutz

Leibniz Institut für

Pflanzenbiochemie

Studienprogrammverwendbarkeiten

Abschluss*

Master

Fach*

Biologie – 120 LP

empfohlene Studiensemester:

1. Anfangssemester: 1. Semester

letztes Anfangssemester: 3. Semester

Modulart:*

Wahlpflichtmodul

Modulbestandteile

Alle Bestandteile werden vom selben Institut angeboten? Ja X Nein

2

2


Lehr- und Lernformen

Ü/S Forschungsprojekte

'Molekulare Phytopathologie'

SWS Studentische

Arbeitszeit in

Stunden

2 30 WiSe

VL Phytopathologie I 3 45 SoSe

VL Molekulare Phytopathologie

Infektionsmechanismen

phytopathogener Pilze

(Deising)

2 30 SoSe

VL Molekulare Phytopathologie

Pflanzliche

Abwehrmechanismen (Scheel)

2 30 SoSe

Ü Integrierter Pflanzenbau -

das Feldexperiment

2 30 SoSe

VL: Phytopathogene Pilze 4 60 SoSe

Selbststudium,

Prüfungsvorbereitung

225 SoSe, WiSe

Gesamtstunden – 450

Studienleistungen / Vorleistungen:

- Ü/S Forschungsprojekte 'Molekulare

Phytopathologie' (Teilnahme)

- Ü Integrierter Pflanzenbau - das Feldexperiment

(Teilnahme)

- VL: Phytopathogene Pilze (Teilnahme)

- VL: Phytopathologie I (Teilnahme)

Modulleistungen

3

Auswahl zwischen

Vorleistung und

Studienleistung

Studienleistung

Studienleistung

Studienleistung

Studienleistung

3

Semester

(WiSe, SoSe oder WiSe/SoSe)

Auswahl zwischen

benotet und

unbenotet

Unbenotet

Unbenotet

Unbenotet

Unbenotet

Modulleistung:

Modulleistung/en 1. Wiederholung 2. Wiederholung Anteil an

mündliche Prüfung

„Molekulare

Phytopathologie -

Infektionsmechanismen

phytopathogener Pilze“

mündliche Prüfung

„Molekulare

Phytopathologie -

Pflanzliche

Abwehrmechanismen“

mündliche Prüfung

„Infektionsmechanis

men

phytopathogener

Pilze“

mündliche Prüfung

„Pflanzliche

Abwehrmechanismen


mündliche Prüfung

„Infektionsmechanis

men

phytopathogener

Pilze“

mündliche Prüfung

„Pflanzliche

Abwehrmechanism

en“

Termine für Modulleistungen:

1. Termin: Ende des laufenden Semesters

1. Wiederholungstermin: frühestens 6 Wochen nach 1. Termin

2. Wiederholungstermin: frühestens 6 Wochen nach 2. Termin

Modulnote

50%

50%

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine