2019-Afrika-Select-Katalog

karawanereisen

In unserem Afrika-Zusatzkatalog finden Sie besondere Kleingruppenreisen nach Afrika und zu den Inseln im Insel Ozean.

AFRIKA

Rundreisen in kleinen Gruppen

Inklusive Flug

2019

SELECT

Äthiopien · Botswana · Kenia · La Réunion · Madagaskar

Malawi · Mosambik · Namibia · Ruanda · Sambia · Simbabwe

Südafrika · Swasiland · Tansania · Uganda


Facebook “f” Logo CMYK / .eps Facebook “f” Logo CMYK / .eps

Über uns

Ihr Karawane-Plus

Karawane Reisen

Die ganze Welt des Reisens: Hautnah, mit magischen

Momenten, Begegnungen auf Augenhöhe und starken

Erlebnissen. Perfekt organisiert, persönlich beraten.

Profitieren Sie von 69 Jahren Erfahrung und Leidenschaft

fürs Reisen! Karawane Reisen zählt zu den

ältesten und beständigsten Reiseunternehmen

Deutschlands.

Unser breites Reiseangebot, das jedes Jahr von unseren

Reisespezialisten aktualisiert und verbessert wird,

unterliegt strengen Qualitätskriterien. Sie können

sicher sein, dass wir Ihnen stets ein optimales Angebot

machen können – ganz egal, ob Sie zum ersten

Mal mit Karawane unterwegs sind oder zu unseren

Stammkunden zählen. Durch unsere erfahrenen Mitarbeiterinnen

und Mitarbeiter, die sich mit „ihren“

Ländern bestens auskennen, werden Sie umfassend

beraten. Überzeugen Sie sich selbst, auf Ihrer nächsten

Reise!

Ihr Team von Karawane Reisen

Alle Kataloge und Reiseangebote finden Sie

auch im Internet unter www.karawane.de

Immer auf dem Laufenden:

www.facebook.com/

KarawaneReisen

Gründungsmitglied,

Kooperation mittelständischer,

europäischer

Reiseveranstalter

Bereits zum fünften Mal

in Folge wurde Karawane

2018 als TOP-Reiseveranstalter

zertifiziert

Mitglied im Bundesverband

der Allianz

selbständiger

Reiseunternehmen (asr)

FA

I R

T R A D E

Anmeldung für unseren

monatlichen Newsletter:

www.karawane.de/

newsletter

CO 2 -Kompensation

mit dem Online-Emissionsrechner:

www.karawane.

de/myclimate

Lizenzierte

Agentur der IATA, dem

Dachverband der Fluggesellschaften

Träger des

Fair Trade Siegels

für nachhaltiges Reisen

nach Afrika

Anerkannte

Spezialisten

für Afrika Reisen

Veranstalter: Karawane Reisen GmbH & Co. KG · Schorndorfer Str. 149 · 71638 Ludwigsburg · Tel. +49 (0) 7141 2848-0 · E-Mail: info@karawane.de

Geschäftsführer: Steffen Albrecht, Georg Albrecht · Handelsregister Stuttgart HRA 200588 · USt-IdNr.: DE 146 126 684

Titelbild: © Uganda Trails

2 Karawane Reisen


© Robin Pope Safaris

„Wenn es etwas gibt,

dass ich nochmals erleben wollen würde,

dann wäre es eine Safari.“

Karen Blixen, dänische Schriftstellerin

Karawane Reisen

3


Über unser Unternehmen

Ihr Karawane Plus

Ihr Mehrwert

Eine sorgfältig geplante Reise besitzt durch

die eingeschlossenen Leistungen bereits einen

hohen materiellen Wert. Doch es sind auch die

nicht konkret erfassbaren Dinge, die im Zuge

der Planung und Durchführung einer Reise unser

Denken und Ihr gutes Gefühl beeinflussen:

So zum Beispiel das wiederkehrende Telefonat

mit Ihrem Reiseberater, die umfangreiche Ausarbeitung

der Tour, die mögliche Umsetzung

von Sonderwünschen und das Bemühen um

Sie als unseren Kunden. Und damit ist noch

nicht Schluss! Umfangreiche Reiseunterlagen

mit wichtigen Hinweisen und nützlichen Accessoires

erfreuen das Herz bereits vor der

Abreise. Ausgewählte Unterkünfte, inkludierte

Mahlzeiten und geprüfte Transportmittel runden

ein Paket ab, dessen „i-Tüpfelchen“ auf geführten

Reisen natürlich ein begeisternder und

kenntnisreicher Reiseleiter ist, sozusagen der

Erfolgsgarant Ihrer nächsten Reise! Fragen Sie

sich selbst: Kann das eine Buchungsmaschine

im Internet mit unpersönlichem Callcenter

leisten? Der Mehrwert, von dem wir sprechen,

ist heutzutage für viele nicht mehr selbstverständlich

– für uns schon!

3 Schritte zur Wunschreise

1. Ihre Buchungsanfrage

Im Katalog oder Internet finden Sie vielleicht

schon genau die passende Reise. Falls nicht,

teilen Sie uns Ihre Wünsche mit! Ihre Anfrage

nehmen wir telefonisch, per E-Mail oder über

unser Anfrageformular unter www.karawane.

de/anfrage entgegen. Bitte vergessen Sie

nicht, uns dabei schon Ihren vollständigen Namen

(laut Reisepass) und Ihre Kontaktdaten zu

übermitteln. Für konkrete Fragen nehmen Sie

am besten gleich mit unseren Reiseberatern

Kontakt auf. Nach Eingang Ihrer Anfrage erhalten

Sie ein individuelles Reiseangebot oder

eine Zusammenfassung Ihrer Reisewünsche

per E-Mail oder Post.

2. Persönliche Beratung? Aber klar!

Natürlich beraten wir Sie auch gerne persönlich

vor Ort. Unser kompetentes Team aus erfahrenen

Reisespezialisten unterstützt Sie mit

Freude bei Ihrer Urlaubsplanung! Sie erreichen

uns von Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr

und Samstag von 9 bis 13 Uhr.

3. Verbindliche Buchung,

Reisebestätigung, Zahlung

Wenn Ihnen unser Angebot zusagt, senden

Sie uns einfach die unterzeichnete Reiseanmeldung

per E-Mail, Fax oder Post. Ihre Reisebestätigung

und Rechnung erhalten Sie

schriftlich per Post, zusammen mit dem gesetzlich

vorgeschriebenen Reisepreis-Sicherungsschein.

Eine Anzahlung ist nach Erhalt

der Rechnung fällig., die Restzahlung in der

Regel vier Wochen vor Reisebeginn. Ihre persönlichen

Reiseunterlagen mit allen wichtigen

Informationen erhalten Sie ca. zwei Wochen

vor Reisebeginn.

Zug zum Flug

Das Rail & Fly-Ticket berechtigt in Verbindung

mit einem internationalen Flugticket zu Fahrten

innerhalb Deutschlands in allen Personenzügen

des Fern- und Nahverkehrs. Viele

Fluggesellschaften bieten die Buchung eines

Rail & Fly-Tickets für die An- und Abreise an.

Ansonsten können zusammen mit Ihrer Flug

und Übernachtungsleistung auch Rail Inclusive

Tours- (RIT) Tickets gebucht werden, die Ihnen

eine flexible Reiseplanung ermöglichen. Bei

Fahrkarten zum Sonderpreis besteht ebenfalls

freie Zugwahl und Ihre Fahrt können Sie sogar

unterwegs unterbrechen. Diese Fahrkarte

ist bis zu einem Monat auf allen Strecken der

Deutschen Bahn AG in allen fahrplanmäßigen

Regelzügen der DB inkl. ICE, EC, IC, gültig.

Bahnkilometer

(einfache Strecke)

Fahrkarte in € für

Hin- und Rückfahrt

1.

Klasse

2.

Klasse

bis 350 km € 109 € 69

ab 351 km € 189 € 119

Kinder von 6 - 14 Jahren in Begleitung der Eltern/Großeltern

kostenfrei (Fahrkarte erforderlich). Preisstand Juli 2018, Tarifänderungen

vorbehalten.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeine Informationen

Ihr Karawane Plus 4

Übersichtskarte 5

Reiseempfehlungen und Informationen 46 – 49

Reisebedingungen 50 – 51

Östliches Afrika

Äthiopiens Süden – Entdeckungsreise 6

Äthiopiens Norden – Kulturschätze 7

Tansania Safaritraum 8 – 9

Tansanias Höhepunkte 10 – 11

Kenia Safari und Beach 12 – 13

Uganda/Ruanda Expedition im Rift Valley 14 – 15

Uganda/Ruanda Aktivreise 16 – 17

Südliches Afrika

Sambia Tiersafari 18 – 19

Sambia und Malawi Kombination 20 – 21

Botswana Campingreisen für Aktive 22 – 25

Botswana und Simbabwe Kombination 26 – 27

Namibias Höhepunkte 28 – 29

Namibias unberührter Norden 30 – 31

Namibia Exklusive Privatreise 32 – 33

Südafrikas Höhepunkte 34 – 35

Südafrika kulinarischer Genuss 36 – 37

Südafrika Fair-Trade-Reise 38 – 39

Südafrika und Mosambik Kombination 40 – 41

Indischer Ozean

Madagaskar Privatreise 42 – 43

La Reunion Wanderreise 44 – 45

4

Allgemeine Informationen


Übersichtskarte 5


Die Völker am Omo

Entdeckungsreise in den unbekannten Süden

Auf einen Blick

• 10 Tage Erlebnisreise ab/bis Frankfurt

• Spannende Begegnungen mit den Urvölkern

Äthiopiens

• Fahrt im Allradfahrzeug

Im Süden Äthiopiens haben unterschiedliche

Stämme ihre jahrhundertealte Kultur bewahrt.

Lernen Sie eine Vielzahl dieser Volksgruppen in

ihrer bunten Vielfalt kennen. Staunen Sie über

exotisch anmutende Bräuche und erleben Sie

eine facettenreiche Landschaft.

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt - Addis Abeba. Abends Abflug

mit Ethiopian Airlines.

2. Tag: Addis Abeba. Gegen 6.30 Uhr Ankunft.

Vormittag zur freien Verfügung. Tageszimmernutzung.

Nachmittags Stadtrundfahrt:

Entoto-Berg mit prächtigem Blick über die

Stadt, St.-Georgs-Kathedrale, Nationalmuseum

und Merkato, größter Freiluftmarkt Afrikas.

Übernachtung: Nexus Hotel o.ä.

3. Tag: Addis Abeba - Arba Minch (F/A). Fahrt

mit geländegängigen Fahrzeugen Richtung

Süden nach Arba Minch. Kurze Stopps bei

Siedlungen der Wolayta und Guraghe sowie

in Tiya zur Besichtigung der Stelen. 2 Übernachtungen:

Emerald Resort o.ä.

4. Tag: Arba Minch (F/A). Am Morgen besuchen

Sie im Chencha Hochland eine Siedlung

der Dorze mit ihren bienenstockartigen Hütten.

Die Dorze sind bekannt für ihre gewebten

bunten Baumwolltücher. Nachmittags Bootsfahrt

auf dem Chamosee, der von Flusspferden

und mächtigen Krokodilen bevölkert

wird.

5. Tag: Arba Minch - Turmi (F/A). Fahrt durch

grandiose Landschaft mit herrlichen Ausblicken

auf das Gebiet der Konso, die einen

kunstvoll terrassierten Ackerbau betreiben. In

Alduba Besuch des bunten und geschäftigen

Marktes. Anschließend Weiterfahrt nach Turmi.

2 Übernachtungen: Emerald Lodge o.ä.

6. Tag: Turmi (F/A). Besuch bei den Karo in

Kortcho mit spektakulärem Blick auf den

Omo-Fluss. Weiter geht es zu einer Siedlung

der Hamer. Mit etwas Glück können Sie dem

Bullensprung beiwohnen, einem Initiationsritus

für junge Männer.

7. Tag: Turmi - Jinka (F/A). Fahrt zu den Dassanech,

die am Omo siedeln. Anschließend

Marktbesuch in Key Afer und Weiterfahrt

nach Jinka. Übernachtung: Jinka Resort o.ä.

8. Tag: Jinka - Arba Minch (F/A). Durch das

Gebiet des Mago Nationalparks kommen Sie

zu den Dörfern der Mursi, deren Frauen die

Unterlippen mit Tontellern weiten. Schmucknarben

und Körperbemalung sind ebenfalls

Schönheitsattribute. Danach geht es weiter

nach Arba Minch. Übernachtung: Emerald Resort

o.ä.

9. Tag: Arba Minch - Addis Abeba (F/A). Rückfahrt

durch reizvolle, bergige Landschaft

nach Addis Abeba. Abends traditionelles Abschiedsessen

mit Folkloretänzen. Abflug mit

Ethiopian Airlines gegen 24 Uhr.

10. Tag: Frankfurt. Ankunft am Morgen.

10 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt

Abreise: jeden Freitag

Reiseleitung:

Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Addis Abeba

Reise-Nr.: ET-17325-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

04.01.19 - 26.04.19 1.990 2.085

03.05.19 - 26.07.19 1.890 1.985

02.08.19 - 27.12.19 1.990 2.085

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

• Langstreckenflüge Business-Class: auf Anfrage

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm

• Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm

• 7 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visagebühren, Gebühren für Fotografieren und

Filmen

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 12 Personen

Detaillierte Preise und Informationen

→ Webcode: 17325

6

ÄTHIOPIEN


Äthiopien auf historischer Route

Christliche Tradition und einmalige Kulturschätze

Auf einen Blick

• 12 Tage Erlebnisreise ab/bis Frankfurt

• Alle wichtigen Orte der Nordroute

• Aufenthalt in den Simienbergen

Entdecken Sie am Horn von Afrika die Schätze

einer uralten christlichen Kultur. Die Lebendigkeit

der traditionellen Bräuche gepaart mit der bunten

afrikanischen Vielfalt und einer urgewaltigen

Landschaft machen den Reiz Äthiopiens aus.

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt - Addis Abeba. Abends Abflug

mit Ethiopian Airlines.

2. Tag: Addis Abeba. Gegen 6.30 Uhr Ankunft.

Vormittag zur freien Verfügung. Tageszimmernutzung.

Nachmittags Stadtrundfahrt:

Entoto-Berg mit prächtigem Blick über die

Stadt, St.-Georgs-Kathedrale, Nationalmuseum

und Merkato, größter Freiluftmarkt Afrikas.

Übernachtung: Nexus Hotel o.ä.

3. Tag: Addis Abeba - Bahir Dar (F/A). Früher Flug

nach Bahir Dar. Die Wasserfälle des Blauen Nil

bieten bei Hochwasser ein grandioses Naturschauspiel.

Nachmittags Bootsfahrt zu den Inselklöstern

im Tanasee, die durch ihre sichere Lage

Aufbewahrungsort zahlreicher Kirchenschätze

sind. Übernachtung: Abay Minch Lodge o.ä.

4. Tag: Bahir Dar - Gondar (F/A). Entlang des

Tanasee geht es nach Gondar, das im 17./18.

Jh. Kaisersitz war. Hier fühlen Sie sich in das

europäische Mittelalter versetzt. Auf Ihrem

Programm stehen u.a. der Palast des Kaiser

Fasilidas und die Klosterkirche Debre Berhan

Selassie mit herrlichen Wand- und Deckengemälden.

Übernachtung: Goha Hotel o.ä.

5. Tag: Gondar - Simienberge (F/A). In der

schroffen Hochgebirgswelt der Simienberge

genießen Sie grandiose Ausblicke. Beobachten

Sie Dschelada-Paviane und Lämmergeier beim

Gleitflug. Übernachtung: Semien Park Hotel o.ä.

6. Tag: Simienberge - Axum (F/A). Fahrt durch

beeindruckende Landschaft nach Axum. Unterwegs

besuchen Sie ein tigrinisches Dorf.

Übernachtung: Yeha Hotel o.ä.

7. Tag: Axum - Hawsen (F/A). Sie besichtigen

den Stelen-Park, Palast und Bad der Königin

von Saba und die Kirche der Heiligen Maria von

Zion, wo mit der Bundeslade das wichtigste

christliche Heiligtum Äthiopiens aufbewahrt

wird. Nachmittags Besuch des vorchristlichen

Tempels von Yeha und Weiterfahrt nach Hawsen.

Übernachtung: Gheralta Lodge o.ä.

8. Tag: Hawsen - Mekele (F/A). Sie besuchen einige

der tigrinischen Felsenkirchen in der Nähe

von Mekele. Übernachtung: Axum Hotel o.ä.

9. Tag: Mekele - Lalibela (F/A). Fahrt nach Lalibela,

das für seine einzigartigen monolithischen

Felsenkirchen berühmt ist, die aus dem

weichen Gestein herausgeschlagen wurden.

2 Übernachtungen: Panoramic View Hotel o.ä.

10. Tag: Lalibela (F/A). Sie besichtigen u.a. die

gewaltige Basilika Bete Medhane Alem und

die in Form eines Kreuzes aus dem Felsen geschlagene

Georgskirche. Später erleben Sie

eine traditionelle Kaffee-Zeremonie.

11. Tag: Lalibela - Addis Abeba - Frankfurt (F/A).

Vormittags Flug nach Addis Abeba. Der Nachmittag

steht zur freien Verfügung. Abends traditionelles

Abschiedsessen mit Folkloretänzen.

Abflug mit Ethiopian Airlines gegen 24 Uhr.

12. Tag: Frankfurt. Ankunft am Morgen.

12 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt

Abreise: jeden Samstag

Reiseleitung:

Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Addis Abeba

Reise-Nr.: ET-30544-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

05.01.19 - 12.01.19 2.620 2.770

19.01.19 - 06.04.19 2.440 2.590

13.04.19 - 20.04.19 2.620 2.770

27.04.19 - 27.07.19 2.290 2.440

03.08.19 - 16.11.19 2.440 2.590

23.11.19 2.620 2.770

30.11.19 - 21.12.19 2.440 2.590

28.12.19 2.620 2.770

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

• Langstreckenflüge Business-Class: auf Anfrage

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Inlandsflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-

Class lt. Reiseprogramm

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm

• Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm

• 9 Übernachtungen in Zimmern mit Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visagebühren, Gebühren für Fotografieren und

Filmen

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 12 Personen

Detaillierte Preise und Informationen

→ Webcode: 30544

ÄTHIOPIEN

7


Safari-Traum Tansania

Den Big Five auf der Spur

Auf einen Blick

• 14 Tage Safari-Erlebnisreise ab/bis Frankfurt

• Abstecher zu weniger bekannten Zielen

• Ganzjährige Chance auf die große Herdenwanderung

der Gnus und Zebras

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt – Addis Abeba. Abflug mit

Ethiopian Airlines nach Addis Abeba am

Abend.

2. Tag: Addis Abeba - Arusha (A). Weiterflug

zum Kilimanjaro Airport bei Arusha, Ankunft

gegen 13 Uhr. Transfer zur Lodge. 2 Übernachtungen:

African View Lodge o.ä.

3. Tag: Arusha Nationalpark (F/M/A). Pirschfahrt

im kleinen Arusha Nationalpark, der von

Tansanias zweithöchstem Berg, dem Mt. Meru

und seinem riesigen Krater dominiert wird.

In der vielfältigen Landschaft aus Savanne,

Bergwald, Seen und Vulkankratern leben

zahlreiche Büffel, Giraffen, Elefanten, Zebras

und verschiedene Antilopenarten. Die Wälder

bieten den schwarz-weißen Colobusaffen ein

Zuhause. An den Momella Seen sammeln sich

saisonal Scharen von Flamingos. Eine kurze

Wanderung in Begleitung eines Rangers

bringt Ihnen die vielfältige Flora und Fauna

aus einer ganz anderen Perspektive näher.

4. Tag: Arusha - Lake Manyara (F/M/A). Am

Vormittag erkunden Sie per Kanu den idyllisch

gelegenen Duluti Vulkansee. Dabei können

Sie dutzende Vogelarten entdecken. Am

Ufer sonnen sich oft urzeitlich anmutende Nilwarane.

Danach Fahrt zum Isoitok Camp. Mit

einem Massai-Guide wandern Sie in der Savanne

und erfahren, wie die Massai verschiedene

Pflanzen im Alltag und für medizinische

Zwecke nutzen. 2 Übernachtungen: Isoitok

Tented Camp o.ä.

5. Tag: Lake Manyara Nationalpark (F/M/A).

Pirschfahrt im Lake Manyara Nationalpark,

im Großen Ostafrikanischen Grabenbruch.

Die vom Steilabbruch herabrieselnden Bäche

speisen den flachen Sodasee und haben eine

Waldoase mit dichter Vegetation entstehen

lassen. Im Park sind Elefanten, Büffel, Giraffen,

unzählige Paviane sowie Impalas und

Löwen zu sehen. Die Ufer des Manyara Sees

bieten Flamingos üppige Nahrung. An den

Zuflüssen des Sees leben zahlreiche weitere

Wasservögel. Flusspferde suchen im kühlen

Nass Schutz vor der brennenden Sonne.

6. Tag: Lake Manyara - Natronsee (F/M/A).

Am frühen Morgen besuchen Sie ein Massaidorf.

In respektvollem Abstand erleben Sie,

wie das Dorf erwacht. Ihr Führer erklärt die

Sitten, Gebräuche und Lebensumstände der

Massai. Über eine staubige Piste gelangen Sie

zum Natronsee. Die karge Landschaft wird

vom Kegel des aktiven Vulkans Ol Doinyo

Lengai dominiert. Wanderung zum Wasser-

8

TANSANIA


Wie sieht Ihr Safaritraum aus? Endlose, goldfarbene

Savanne? Mildes Morgenlicht und rot

leuchtende Sonnenuntergänge? Spannende

Begegnungen mit den kleinen und großen

Bewohnern dieses Paradieses? Mit dieser

Reise erfüllen Sie sich Ihren Traum. Neben den

bekannten Parks Serengeti, Tarangire und

Ngorongoro besuchen Sie auch unbekanntere

Gebiete wie den Arusha Nationalpark und den

Natronsee. Wanderungen und eine Kanufahrt

ergänzen das Safariprogramm. Ganzjährig

bestehen gute Chancen, die große Herdenwanderung

mitzuerleben.

fall in der Schlucht des Engare-Sero-Flusses.

Abendlicher Ausflug zum Ufer des Natronsees,

Brutgebiet abertausender Flamingos.

Übernachtung: Natron Tented Camp o.ä.

7. Tag: Natronsee - Serengeti (F/M/A). Steile

Serpentinen führen über die Abbruchkante

des Grabenbruches hinauf ins Hochland, wobei

sich Ihnen immer wieder spektakuläre

Aussichten zurück auf den See eröffnen. Über

entlegene Pisten erreichen Sie die nördliche

Serengeti, die Sie am Nachmittag auf einer

ersten Pirschfahrt erkunden. Übernachtung:

Serengeti View Camp bzw. saisonal Lobo

Lodge o.ä.

8. - 9. Tag: Serengeti (F/M/A). Die weiten

Savannen der Serengeti sind ein Paradies

für Weidetiere. Auf ihrer alljährlich wiederkehrenden

großen Wanderung durchziehen

abertausende Gnus, Zebras und Antilopen

dieses einmalige Ökosystem. Löwen und Hyänen

folgen in der Hoffnung auf Beute. Bei

Pirschfahrten im Park werden Sie mit großer

Wahrscheinlichkeit auch Elefanten, Büffel, Giraffen

und Strauße zu Gesicht bekommen, mit

viel Glück vielleicht sogar Geparden auf der

Jagd oder einen Leopard. Auf Sandbänken

entlang der Flüsse sonnen sich Krokodile, das

Wasser ist von dicht gedrängten Flusspferdherden

bevölkert. Die scheinbar unendlichen

Ebenen werden hier und da von einzelnen

„Kopjes“ – glatt geschliffenen Granithügeln –

unterbrochen. 2 Übernachtungen: Serengeti

View Camp o.ä.

10. Tag: Serengeti - Ngorongoro Krater

(F/M/A). Morgenpirsch auf dem Weg durch

die Serengeti und Fahrt zum Ngorongoro Krater.

Am Nachmittag Pirschfahrt im Krater. In

diesem „Garten Eden“ haben Sie gute Chancen,

die berühmten „Big Five” zu beobachten.

Neben Elefanten, Büffeln, Leoparden und

zahlreichen Löwen beherbergt der Krater

auch mehr als zwanzig Nashörner. Diese teilen

sich das Areal von nur 260 Quadratkilometern

mit unzähligen weiteren Vertretern

der ostafrikanischen Tierwelt. Übernachtung:

Country Lodge Karatu o.ä.

11. Tag: Ngorongoro Krater - Tarangire Nationalpark

(F/M/A). Pirschfahrt im Tarangire Nationalpark.

Riesige Baobab-Bäume prägen die

Landschaft und bilden eine grandiose Kulisse.

Der Tarangire Fluss und die Sumpfflächen im

Südteil des Parks ziehen in der Trockenzeit eine

Vielzahl von Wildtieren an. Vor allem große Herden

von Elefanten geben sich dann ein Stelldichein.

Übernachtung: Tarangire View Camp o.ä.

12. Tag: Tarangire Nationalpark - Arusha

(F/M/A). Weitere Pirschfahrt im Tarangire Nationalpark.

Am Nachmittag Rückfahrt nach Arusha.

Übernachtung: African View Lodge o.ä.

13. Tag: Arusha - Addis Abeba (F). Transfer

zum Kilimanjaro Flughafen. Abflug mit Ethiopian

Airlines gegen 17.30 Uhr. Umstieg in

Addis Abeba.

14. Tag: Addis Abeba - Frankfurt. Ankunft am

frühen Morgen.

14 Tage Safari-Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt

Reiseleitung:

Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Arusha

Reise-Nr.: TZ-33697-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

18.01.19 / 08.02.19 4.850 5.350

22.02.19 4.740 5.130

08.03.19 4.590 4.980

10.06.19 / 28.06.19 / 12.07.19 4.850 5.350

26.07.19 / 09.08.19 / 26.08.19 4.850 5.350

20.09.19 / 01.10.19 / 11.10.19 4.850 5.350

01.11.19 / 15.11.19 4.590 4.980

20.12.19 4.950 5.450

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise in Allrad-Safarifahrzeugen mit garantiertem

Fensterplatz

• Wanderungen, Kanufahrt und sonstige Aktivitäten

lt. Reiseverlauf

• Wildreservat-, Nationalpark- und sonstige Eintrittsgebühren

lt. Reiseverlauf

• 11 Übernachtungen in Lodges und Zeltcamps mit

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf; Wasser im Fahrzeug

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Tansania.

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 7 Personen.

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 33697

TANSANIA

9


Höhepunkte Tansanias mit Sansibar

Die schönsten Nationalparks in Tansania und die Gewürzinsel Sansibar

Auf einen Blick

• 13 Tage Safari-Erlebnisreise ab/bis Frankfurt

• Besuch der berühmten Nationalparks im

Norden des Landes

• Badeverlängerung auf Sansibar

4. Tag: Ngorongoro Krater (F/M/A). Der heutige

Tag steht ganz im Zeichen dieses einmaligen

und zum UNESCO Weltnaturerbe erklärten

Nationalparks. Frühmorgens startet Ihre

Pirschfahrt hinunter in den Krater. Hier haben

Sie gute Chancen, die Big Five der afrikanischen

Tierwelt zu beobachten. Je nach Jahreszeit

befinden sich bis zu 25.000 Tiere im

Krater. Mit Glück sichten Sie auch die selten

vorkommenden schwarzen Nashörner. Nach

einem Picknick-Mittagessen im Krater besuchen

Sie am Nachmittag ein traditionelles

Massai-Dorf, um einen Einblick in die Lebensweise

der hier beheimateten Massai erlangen

zu können.

5. Tag: Ngorongoro Krater – Serengeti Nationalpark

(F/M/A). Nach dem Frühstück fahren

Sie in die weltberühmte Serengeti, zweitgrößter

Nationalpark Afrikas. Auf dieser

Fahrt unternehmen Sie Wildbeobachtungen.

Die vielfältige Landschaft der unendlichen Savannen

mit Buschland, Wäldern und bizzaren

Felsformationen beheimatet einen großen

Tierreichtum. Um die Mittagszeit erreichen

Sie Ihr Hotel für die nächsten zwei Nächte.

Gestärkt vom Mittagessen unternehmen

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Deutschland – Addis Abeba. Am Abend

fliegen Sie von Frankfurt mit Ethiopian Airlines

nach Addis Abeba.

2. Tag: Addis Abeba - Kilimanjaro - Arusha.

Gegen 10 Uhr Weiterflug nach Kilimanjaro,

Ankunft gegen 13 Uhr. Transfer nach Arusha.

Übernachtung: Mount Meru Hotel.

3. Tag: Arusha – Ngorongoro Krater (F/M/A).

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

Nach dem Mittagessen im Hotel fahren

Sie zum berühmten Ngorongoro Krater. Der

Krater ist die Heimat einer faszinierenden

und vielfältigen Tierwelt. 2 Übernachtungen:

Ngorongoro Sopa Lodge.

© Felix Faigle

10

TANSANIA


Die landschaftlichen Höhepunkte und die Tierwelt

im Norden Tansanias verbunden mit den

traumhaften Stränden Sansibars erleben Sie

auf dieser Reise: die Nationalparks Tarangire,

den Ngorongoro Krater (UNESCO Naturerbe),

die Savannen der berühmten Serengeti und

den Lake Manyara. Während der Safari werden

Sie von einem deutschsprechenden Safarileiter

und Fahrer kenntnisreich geführt.

Zum Abschluss verbringen Sie entspannte Tage

auf der wunderschönen Gewürzinsel Sansibar

mit ihren herrlichen Stränden.

Sie eine weitere Pirschfahrt am Nachmittag.

2 Übernachtungen: Serengeti Sopa Lodge.

6. Tag: Serengeti Nationalpark (F/M/A). Der

heutige Tag steht ebenfalls ganz im Zeichen

der Suche nach Raubtieren und Beobachtungen

unzähliger Huftiere von Gnus über Zebras

und Giraffen. Am frühen Morgen unternehmen

Sie nach einer kleinen Stärkung eine

weitere Pirschfahrt. Zurück von der Pirsch

haben Sie genug Zeit die Erlebnisse und Eindrücke

zu verarbeiten, bevor es zur Nachmittagspirsch

geht.

7. Tag: Serengeti Nationalpark – Lake Manyara

Nationalpark (F/A). Vormittags Fahrt

zum Lake Manyara Nationalpark. Nachmittags

Pirschfahrt durch den landschaftlich

eindrucksvollen Park, dessen Hintergrundkulisse

der Steilabfall des Rift Valley bildet.

Der Manyara See, welcher über zwei Drittel

des Nationalparks einnimmt und im Herzen

des Parks liegt, ist bekannt für seine pinken

Flamingokolonien und ein Anziehungspunkt

für weitere Tiere. Übernachtung: Kirurumu

Tented Lodge.

8. Tag: Lake Manyara Nationalpark – Tarangire

Nationalpark (F/M/A). Fahrt zum Tarangire

Nationalpark mit seinen eindrucksvollen

Baobabbäumen. Der Nationalpark besticht

neben den Affenbrotbäumen durch seine üppige

Vegetation und seine Akazienbäume. Am

Nachmittag unternehmen Sie eine weitere

Pirschfahrt im Tarangire Park, bekannt für

die „Big Five“. Der Tarangire Fluss zieht viele

Wildtiere an. Übernachtung: Tarangire Sopa

Lodge.

9. Tag: Tarangire Nationalpark – Arusha

– Sansibar (F/A). Heute endet Ihre Safari.

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen

Arusha und Flug nach Sansibar. Sie werden

zu Ihrem Hotel für die nächsten drei Nächte

gebracht. Der schöne Breezes Beach Club &

Spa liegt an der Ostküste der Insel und ist

circa eine Autostunde von der Hauptstadt

Stone Town entfernt. Die nächsten Tage

haben Sie Zeit, die Seele baumeln und Ihre

Safari-Eindrücke Revue passieren zu lassen.

3 Übernachtungen: Breezes Beach Club & Spa

(Deluxe-Zimmer).

10. - 11. Tag: Sansibar (F/A). Die folgenden

Tage stehen Ihnen zur freien Verfügung. Unternehmen

Sie beispielsweise einen Ausflug

nach Stone Town oder eine Entdeckungstour

und lassen Sie sich vom Duft der Gewürze bei

einem Ausflug über die Gewürzinsel verführen.

12. Tag: Sansibar – Addis Abeba – Frankfurt

(F). Am Nachmittag werden Sie von Ihrem

Hotel zum Flughafen gebracht. Rückflug mit

Ethiopian Airlines über Addis Abeba nach

Frankfurt.

13. Tag: Ankunft Frankfurt. Am frühen Morgen

Ankunft in Frankfurt.

13 Tage Safari-Erlebnisreise mit

Badeverlängerung

ab/bis Frankfurt

Reiseleitung:

Deutschsprechende Safarileitung/Fahrer ab/bis Arusha

Reise-Nr.: TZ-24018-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

11.01.19 - 23.01.19 5.190 5.790

08.02.19 - 20.02.19 5.150 5.750

08.03.19 - 20.03.19 4.950 5.500

05.04.19 - 17.04.19 4.350 4.630

10.05.19 - 22.05.19 4.150 4.770

14.06.19 - 26.06.19 5.350 5.950

12.07.19 - 24.07.19 5.490 6.090

02.08.19 - 14.08.19 5.490 6.090

30.08.19 - 11.09.19 5.190 5.790

04.10.19 - 16.10.19 5.190 5.790

01.11.19 - 13.11.19 4.650 5.230

20.12.19 - 01.01.20 5.690 6.290

27.12.19 - 08.01.20 5.690 6.290

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Transfers mit Minibussen

• Rundreise in Allrad-Safarifahrzeugen mit garantiertem

Fensterplatz für jeden Reisegast

• Wildreservat-, Nationalpark- und sonstige Eintrittsgebühren

lt. Reiseverlauf

• 10 Übernachtungen in guten Hotels und Lodges

mit Bad oder Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf; Wasser während der Safaris

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen: Visum für Tansania.

Teilnehmer: Bis 8 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende

Teilnehmerzahl: min. 2, max. 7 Personen.

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 24018

TANSANIA

11


Grenzenloses Safari-Abenteuer

Spannende Tierbeobachtungen und erholsame Tage am Indischen Ozean

Auf einen Blick

• 14 Tage Safari-Erlebnisreise ab/bis Frankfurt

• Deutschsprechende lokale Reiseleitung

ab Nairobi / bis Masai Mara

• Kleingruppe mit 2 bis 7 Teilnehmern

1. Tag: Frankfurt - Addis Abeba. Sie fliegen

mit Ethiopian Airlines gegen 22:00 Uhr von

Frankfurt nach Addis Abeba.

2. Tag: Addis Abeba - Nairobi. Ankunft in

Addis Abeba gegen 06:00 Uhr. Anschließend

Weiterflug nach Nairobi, wo Sie gegen 10:30

Uhr ankommen werden. Transfer zum Hotel.

Der Nachmittag steht zur freien Verfügung.

Übernachtung: Safari Park Hotel.

3. Tag: Nairobi - Aberdare Nationalpark

(F/M/A). Im Laufe des Vormittags Abholung

durch Ihre Reiseleitung und Fahrt zum Aberdare

Nationalpark. Mittagessen im Aberdare

Country Club. Anschließend Transfer zu Ihrer

heutigen Unterkunft mitten im dicht bewaldeten,

bergigen Nationalpark. Vom unterirdischen

Versteck der Lodge lassen sich Tiere

hervorragend beobachten. Nachts können Sie

sich wecken lassen, wenn bestimmte Tiere an

das beleuchtete Wasserloch kommen. Übernachtung:

The Ark.

4. Tag: Aberdare Nationalpark - Samburu

Nationalpark (F/M/A). Nach dem Frühstück

Weiterfahrt zum Samburu Nationalpark. Die

raue Landschaft mit felsigen, teils vulkanisch

geprägten Hügeln und die Kulisse der mächtigen

Granitkuppe des Mount Ol Lolokwe

wird Sie faszinieren. Das Gebiet gehört zu den

landschaftlich beeindruckendsten Schutzgebieten

Kenias. Am Nachmittag unternehmen

Sie eine erste Pirschfahrt im Park. Mit etwas

Glück können Sie Netzgiraffen, Grevy-Zebras,

Löwen und Leoparden beobachten. 2 Übernachtungen:

Samburu Sopa Lodge.

5. Tag: Samburu Nationalpark (F/M/A). Vorund

nachmittags unternehmen Sie geführte

Pirschfahrten im Samburu Nationalpark. In

dem Gebiet kommen riesige Elefantenherden

vor, welche noch fast ungehindert ihren alten

Wanderrouten durch den nahezu menschenleeren

Norden Kenias nachgehen.

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

12

KENIA


Auf dieser Reise entdecken Sie einige der wildreichsten

Nationalparks im Zentrum und Süden

des Landes. Die landschaftliche Vielfalt

Kenias mit dichten Wäldern in der Bergkette

der Aberdares, Trockenlandschaften im Samburu

Nationalpark, Seen des Rift Valley, den

weiten Grassavannen der Masai Mara und die

palmengesäumten Küste wird Sie begeistern.

Nach der erlebnisreichen Safari genießen Sie

zum Abschluss der Reise ein paar erholsame

Tage am Indischen Ozean. So haben Sie Zeit,

die Erlebnisse und Eindrücke der Safari Revue

passieren zu lassen.

6. Tag: Samburu Nationalpark – Lake Nakuru

Nationalpark (F/M/A). Weiter geht Ihre Fahrt

zum Lake Nakuru Nationalpark im Great Rift

Valley gelegen. Am Nachmittag unternehmen

Sie eine Pirschfahrt an den Ufern des flachen

Sodasees, der als Flamingoparadies gilt. Auch

seltene Tierarten wie Spitz- und Breitmaulnashörner

und Rothschildgiraffen wurden

hier angesiedelt. Übernachtung: Lake Nakuru

Lodge.

7. Tag: Lake Nakuru – Masai Mara (F/M/A).

Frühe Abfahrt zum berühmten Masai Mara

Wildreservat. Ankunft zum Mittagessen in

der Lodge nahe am Mara Fluss. Am Nachmittag

gehen Sie auf Pirschfahrt. Die atemberaubende

Weite der Landschaft ist vielen bereits

aus dem Film „Jenseits von Afrika“ bekannt.

2 Übernachtungen: Mara Sopa Lodge.

8. Tag: Masai Mara Wildreservat (F/M/A).

Vor- und nachmittags Pirschfahrten in den

zu jeder Jahreszeit tierreichen Savannen

der Masai Mara. Eine Vielzahl afrikanischer

Wildarten und insbesondere auch Raubwild,

ist hier heimisch. Optional kann am Morgen

eine Ballonfahrt über die Masai Mara unternommen

werden (Preis USD 465,- pro Person).

9. Tag: Masai Mara - Diani Beach (F/M/A).

Nach einer letzten Pirschfahrt ausgiebiges

Frühstück in der Lodge. Anschließend Transfer

zum Flugfeld und Flug im Kleinflugzeug direkt

an die Küste nach Ukunda. Transfer zum

Hotel. Das Resort liegt an Kenias wunderschönem

Diani Beach, nur 38 km von Mombasa

entfernt. Malerisch auf einem Felsen über

dem weißen Sandstrand gelegen, der von

Küstenwäldern, Kokospalmen und tropischen

blühenden Pflanzen beschattet wird, bietet

das Baobab Beach Resort einen luxuriösen

Strandurlaub. 4 Übernachtungen: Baobab Beach

Resort.

10. - 12. Tag: Diani Beach (F/M/A). Genießen

Sie die verbleibenden Tage im Strandhotel an

der Küste und lassen Sie die aufregenden Safaritage

Revue passieren.

13. Tag: Diani Beach - Mombasa - Addis Abeba

(F). Am Nachmittag werden Sie von Ihrem Hotel

zum Flughafen gebracht. Rückflug gegen

19:00 Uhr mit Ethiopian Airlines über Addis

Abeba nach Frankfurt.

14. Tag: Addis Abeba - Frankfurt. Am frühen

Morgen gegen 05:00 Uhr Ankunft in Frankfurt.

14 Tage Safari-Erlebnisreise

mit Badeverlängerung

ab/bis Frankfurt

Reiseleitung:

Deutschsprechende Safari-Reiseleitung (Driver-

Guide) ab Nairobi / bis Masai Mara

Reise-Nr.: KE-30471-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

04.01. / 01.02. / 01.03.19 3.990 4.770

29.03.19 3.880 4.520

03.05. / 07.06.19 3.690 3.950

05.07. / 26.07.19 4.290 4.990

23.08. / 27.09./ 25.10.19 4.060 4.750

13.12. / 20.12.19 4.650 5.490

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Transfers mit Minibussen

• Rundreise im Safari-Minibus mit Hubdach und

garantierter Fensterplatz

• Inlandsflug von der Masai Mara nach Ukunda

• Wildreservat-, Nationalpark- und sonstige Eintrittsgebühren

lt. Reiseverlauf

• 11 Übernachtungen in guten Hotels und Lodges mit

Bad oder Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf; Wasser während der

Safaris

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Kenia.

Teilnehmer:

Bis 8 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 7 Personen.

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 30471

KENIA

13


Expedition im Rift Valley

Vulkane, Seen, Regenwälder und Gorillas

Auf einen Blick

• 14 Tage Erlebnisreise ab/bis Deutschland

• Landschaftliche Extreme und vielfältige

Tierwelt

• Besuch von 6 Nationalparks

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Deutschland - Brüssel - Entebbe. Flug

von deutschen Flughäfen mit Brussels Airlines

nach Brüssel. Gegen 11 Uhr Weiterflug

nach Entebbe, Ankunft gegen 22 Uhr. Transfer

zur Unterkunft. Übernachtung: Papyrus

Guest House o.ä.

2. Tag: Entebbe - Kalangala (F/M/A). Rundgang

im Botanischen Garten in Entebbe.

Nachmittags fünfstündige Überfahrt über

den Viktoriasee nach Bugala Island, der größten

Insel der Ssese-Gruppe. Übernachtung:

Brovad Sands o.ä.

3. Tag: Kalangala - Lake Mburo Nationalpark

(F/M/A). Fahrt durch zahlreiche Palmöl–Plantagen.

Kurze Überfahrt zum Festland. Marktbesuch

in Lyantonde. Am Nachmittag Ankunft

in Ihrer herrlich gelegenen Lodge mit Panoramablick

über den Lake Mburo Nationalpark. 2

Übernachtungen: Eagles Nest o.ä.

4. Tag: Lake Mburo Nationalpark (F/M/A).

Früh am Morgen gehen Sie in Begleitung

eines Rangers zu Fuß auf Pirsch nach Zebras,

Warzenschweinen, Giraffen und Büffeln.

Anschließend Safari in Ihrem Fahrzeug. Am

späten Nachmittag Bootsfahrt, bei der Sie

Flusspferde, Krokodile und Schreiseeadler im

milden Abendlicht fotografieren können.

5. Tag: Lake Mburo Nationalpark - Kibale

Forest Nationalpark (F/M/A). Fahrt zu den

Bigodi-Sümpfen südlich des Kibale Forest. Bei

einer zweistündigen Wanderung über Holzstege

lernen Sie einige der hier lebenden 220

Vogelarten kennen. Übernachtung: Kibale Forest

Bandas o.ä.

6. Tag: Kibale Forest Nationalpark - Queen

Elizabeth Nationalpark (F/M/A). Aufenthalt

im Kibale Forest bei an Menschen gewöhnten

(habituierten) Schimpansen. Die Tiere leben

frei in ihrer natürlichen Umgebung. Sie haben

genügend Zeit für tolle Aufnahmen von diesen

intelligenten Menschenaffen. Am Nachmittag

Weiterfahrt zum Queen Elizabeth

Nationalpark. 2 Übernachtungen: Queen Elizabeth

Bush Lodge/Tented Rooms o.ä.

7. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark (F/M/A).

Morgens spezielle Löwen-Pirschfahrt im tierreichen

Nationalpark. Nachmittags Bootsfahrt

auf dem Kazinga-Kanal, der Lake George

und Lake Edward miteinander verbindet.

Elefanten, Flusspferde, Hyänen und viele andere

stellen sich wie auf einem Laufsteg entlang

des Kanalufers vor.

8. Tag: Queen Elizabeth Nationalpark - Bwindi

Nationalpark (F/M/A). Weiterfahrt in den

Ishasha-Sektor des Nationalparks. Im Ishashafluss

drängen sich unzählige Flusspferde.

Doch die Hauptattraktion sind die baumkletternden

Löwen, die von den Ästen alter Feigenbäume

aus ihr Königreich kontrollieren.

Am Nachmittag Fahrt auf 2.000 m Höhe zum

Bwindi Forest. Übernachtung: Gorilla Mist

Camp o.ä.

14

UGANDA-RUANDA


Steile Vulkane und tiefe Seen, spannende Begegnungen

mit Schimpansen und Gorillas in

unzugänglichen Regenwäldern - das sind die

Höhepunkte dieser Reise durch Uganda und

Ruanda.

9. Tag: Bwindi Nationalpark - Musanze

(F/M/A). Heute steht der Höhepunkt jeder

Uganda-Reise auf dem Programm: eine mehrstündige

Wanderung durch die Regenwälder

des Bwindi Forest zu den Berggorillas. Mit

dem Silberrücken Auge in Auge – ein Erlebnis,

das Sie nicht vergessen werden. Am Nachmittag

Weiterfahrt nach Musanze in Ruanda.

Übernachtung: La Palme Hotel o.ä.

10. Tag: Musanze - Kivusee (F/M/A). Heute

bieten sich im Volcanoes Nationalpark zwei

Optionen an: ein weiterer Besuch bei den

Gorillas (USD 1500) oder eine Wanderung zu

den Goldmeerkatzen (USD 100). Es ist nur

eine Aktivität möglich, Zahlung vor Ort zzgl.

teilnehmerzahlabhängiger Transportkosten.

Am Nachmittag Weiterfahrt zum Kivusee,

vorbei an den beeindruckenden Virunga-

Vulkanen. Am See empfängt Sie Ihr Hausboot

für die heutige Übernachtung. Der Katamaran

ist ausgestattet mit drei Schlafkabinen und

Gemeinschaftsdusche/WC (keine Einzelkabinen-Garantie).

Übernachtung: Hausboot auf

dem Kivusee.

11. Tag: Kivusee (F/M/A). Sie können den Kapitän

jederzeit bitten, die Schifffahrt zu unterbrechen,

um z.B. eine Kaffeewaschanlage zu

besichtigen. Oder Sie wandern ein Stück auf

dem Kongo-Nile-Trail, der durch kleine Weiler

und Bananenhaine führt. Nutzen Sie anschließend

das glasklare Wasser des Kivusee für ein

erfrischendes Bad. Der See ist nachweisbar

bilharziosefrei. In Kibuye verlassen Sie das

Boot. Übernachtung: Rwiza Village o.ä.

12. Tag: Kivusee - Nyungwe Forest Nationalpark

- Cyangugu (F/M/A). Auf kurvenreicher

Strecke geht es zum Nyungwe Forest. In

diesem Naturparadies bekommen Sie einen

spannenden Eindruck von einem uralten Primärwald.

Sie steigen am Nachmittag auf dem

Isumo Trail zu einem imposanten Wasserfall

ab. Mit etwas Glück begegnen Sie Vollbartmeerkatzen

und weiteren Affenarten. Auch

Vogelliebhaber kommen auf Ihre Kosten. Weiterfahrt

bis Cyangugu am Ufer des Kivusee.

Übernachtung: Peace Guest House o.ä.

13. Tag: Cyangugu - Kigali (F/M). Nach einstündiger

Fahrt starten Sie zum Canopy Walk, einer

spektakulären Baumkronenwanderung.

In 60 m Höhe genießen Sie den fantastischen

Ausblick auf den grünen Pelz des Nyungwe

Forest. Anschließend führt Sie eine serpentinenreiche

Straße durch die Schweiz Afrikas

nach Kigali. Schwarz-weiße Milchkühe stehen

auf saftigen Wiesen, die Milchkannen werden

auf Fahrrädern transportiert. Transfer zum

Flughafen. Abflug mit Brussels Airlines.

14. Tag: Brüssel - Deutschland. Ankunft in

Brüssel gegen 7 Uhr. Weiterflug zu Ihrem Zielort

in Deutschland.

14 Tage Erlebnisreise

ab/bis Deutschland

Reiseleitung:

Deutschsprechender lokaler Fahrer/Reiseleiter

ab Entebbe bis Kigali, englischsprechender lokaler

Führer beim Schimpansen- und Gorilla-Tracking

Reise-Nr.: UG-20976-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

14.01.19 - 27.01.19 4.990 5.360

04.03.19 - 17.03.19 4.990 5.360

10.06.19 - 23.06.19 4.990 5.360

01.07.19 - 14.07.19 4.990 5.360

22.07.19 - 04.08.19 4.990 5.360

26.08.19 - 08.09.19 4.990 5.360

07.10.19 - 20.10.19 4.990 5.360

18.11.19 - 01.12.19 4.990 5.360

23.12.19 - 05.01.20 4.990 5.360

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Brussels Airlines in Economy-Class

ab/bis Deutschland

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise im 4x4-Safarifahrzeug mit Hubdach

• Wildreservat-, Nationalpark- und sonstige Eintrittsgebühren

lt. Reiseprogramm

• Ein Gorillapermit pro Person im Bwindi NP

• 1 Übernachtung im Hausboot mit Gemeinschaftsdusche

und -WC (keine Einzelzimmer-Garantie)

• 11 Übernachtungen in Zimmern/Safarizelten mit

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm; Wasser im Fahrzeug

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Uganda und Ruanda.

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 4, max. 7 Personen

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 20976

UGANDA-RUANDA

15


Wander-Bike-Safari

Ostafrika pur für Aktive und Naturbegeisterte

Auf einen Blick

• 16 Tage Erlebnisreise ab/bis Deutschland

• Für Aktive: Wandern, Fahrrad- und Kanufahren

• Vielfältige afrikanische Tierwelt inkl. Gorillas

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt – Addis Abeba. Abends Abflug

mit Ethiopian Airlines.

2. Tag: Addis Abeba - Kigali. Umstieg in Addis

Abeba. Weiterflug nach Kigali. Ankunft gegen

13 Uhr. Transfer zum Hotel. Übernachtung:

Chez Lando o.ä.

3. Tag: Kigali - Kibuye (F/M/A). Sie starten

Ihre Rundreise in Kigali, Hauptstadt Ruandas.

Nach einer kurzen Stadtbesichtigung geht

es auf serpentinenreicher Straße durch das

“Land der tausend Hügel”. Kurz vor Kibuye am

Kivusee unternehmen Sie eine Wanderung in

der hügeligen Gegend und genießen herrliche

Panorama-Blicke. Übernachtung: Rwiza Village

o.ä.

4. Tag: Kibuye - Musanze (F/M/A). Ein Boot

bringt Sie zum Kongo-Nile-Trail. Ein Netz aus

einsamen Wanderpfaden führt entlang der

Fjord-Landschaft durch Dörfer und eröffnet Ihnen

Einblicke in den Alltag der Bevölkerung. Sie

erreichen am Nachmittag mit dem Boot Gisenyi

und setzen die Fahrt mit dem Minibus nach Musanze

fort. Übernachtung: La Palme Hotel o.ä.

5. Tag: Musanze - Kisoro (F/M/A). Heute steht

eine Wanderung am Lake Ruhondo auf dem

Programm. Zunächst geht es mit dem Minibus

zum See. Diesen überqueren Sie per Boot

mit herrlichem Blick auf die Virunga-Vulkane.

Über die Hügel wandern Sie nach Musanze

zurück. Alternativ stehen zur Auswahl: Gorilla-Tracking

oder Besuch bei den Goldmeerkatzen.

Beides ist nicht im Preis inklusive

(Gorillas USD 1500, Goldmeerkatzen USD 100,

jeweils zzgl. teilnehmerzahlabhängiger Transportkosten,

Bezahlung vor Ort). Am Nachmittag

Fahrt über die ugandische Grenze nach

Kisoro. Übernachtung: Mucha Hotel o.ä.

6. Tag: Kisoro - Bwindi NP (F/M/A). Sie starten

zu einer dreitägigen Wanderung nach Buhoma.

Auf der gesamten Strecke (ca. 50 Km)

sind Sie ohne Fahrzeug-Begleitung unterwegs

und sollten deshalb Kleidung und Ausrüstung

im Rucksack mitführen. Optional können Sie

einen Träger (10 USD/Tag) engagieren. Nach

kurzer Wanderung steigen Sie am Ufer des

Mutandasee in traditionelle Einbaum-Kanus

und gleiten geräuschlos über das Wasser. Am

16

RUANDA-UGANDA


Ruanda, das „Land der tausend Hügel“ und

Uganda, die „Perle Afrikas“ bieten die beeindruckende

Kulisse für eine Aktiv-Reise abseits

ausgetretener Pfade. Bei Wanderungen, Fahrradausflügen

und einer Kanutour ist das Abenteuer

Afrika intensiv und hautnah. Auch das

Safari-Erlebnis kommt nicht zu kurz.

Nordufer greifen Sie erneut nach Ihrem Rucksack

und wandern auf leichten Panoramawegen

weiter. Fast wie aus der Vogelperspektive

schauen Sie auf die Silhouette der Vulkane.

2 Übernachtungen: Nkuringo Bwindi Gorilla

Lodge o.ä.

7. Tag: Bwindi NP (F/M/A). Heute steht der

Höhepunkt jeder Uganda-Reise auf dem Programm:

eine mehrstündige Wanderung durch

die Regenwälder des Bwindi Forest zu den

Berggorillas. Mit dem Silberrücken Auge in Auge

– ein Erlebnis, das Sie nicht vergessen werden.

8. Tag: Bwindi NP - Queen Elizabeth NP

(F/M/A). Die Wanderung durch den Bwindi

Forest ist etwas Besonderes. Mit Glück begegnen

Sie einer Gorillafamilie. Auch Waldelefanten

und Pinselohrschweine sind hier

heimisch. Über Buhoma fahren Sie weiter zum

südlichen Queen Elizabeth NP. Übernachtung:

Enjojo Lodge/Safarizelt mit Gemeinschaftsdusche

und -WC o.ä.

9. Tag: Queen Elizabeth NP (F/M/A). Im Ishashafluss

drängen sich unzählige Flusspferde in

den Fluten. Doch die Hauptattraktion sind die

baumkletternden Löwen, die von den Ästen

alter Feigenbäume aus ihr Königreich kontrollieren.

Nach einer Pirschfahrt geht es weiter in

den Norden des Nationalparks, wo sich eine

weitere Pirschfahrt anschließt. 2 Übernachtungen:

Queen Elizabeth Bush Lodge/Safarizelt

mit Gemeinschaftsdusche und -WC o.ä.

10. Tag: Queen Elizabeth NP (F/M/A). Morgens

Pirschgang in der Kyambura-Schlucht (Schimpansen!).

Anschließend Bootsfahrt auf dem

Kazinga-Kanal, der Lake George und Lake Edward

miteinander verbindet. Elefanten, Büffel

und Flusspferde stellen sich wie auf einem

Laufsteg entlang des Kanalufers vor.

11. Tag: Queen Elizabeth NP - Lake Mburo NP

(F/M/A). Fahrt zum Lake Mburo NP. Genießen

Sie die Nachmittagsstunden und den Sonnenuntergang

in Ihrer herrlich gelegenen Lodge

mit Panoramablick. Übernachtung: Eagles

Nest o.ä.

12. Tag: Lake Mburo NP - Lyantonde (F/M/A).

Die folgenden drei Tage sind Fahrradtage! Sie

starten zu einer Fahrrad-Safari durch den

Lake Mburo Park. Es geht durch Sumpfgebiete

und auf akazienbewachsene Hügelkuppen

mit herrlichem Blick. Die Tier-Mensch-

Begegnung ist voller Spannung. Hinter jeder

Biegung kann sich ein Zebra oder ein Impala

verbergen. Übernachtung: Skyblue Hotel o.ä.

13. Tag: Lyantonde - Kalisizo (F/M/A). Eine

wenig befahrene Piste führt Sie durch den

Gemüsegarten Ugandas. Bananen, Ananas

und Kaffee gedeihen am Wegesrand. Abseits

jeden Verkehrs lassen Sie heute die Räder

laufen. Leicht bekommen Sie Kontakt zu den

Einheimischen und halten unterwegs manches

Schwätzchen. Übernachtung: Nabisere Hotel

o.ä.

14. Tag: Kalisizo - Kalangala (F/M/A). Fahrt

im Minibus zum Victoriasee. Überfahrt mit

der Fähre nach Bugala Island. Auf der Insel

fahren Sie mit dem Fahrrad durch Dörfer und

Palmöl-Plantagen. Idyllisches Abendessen am

Seeufer. Übernachtung: Brovad Sands o.ä.

15. Tag: Kalangala - Entebbe (F/M). Fünfstündige

Überfahrt über den Viktoriasee nach

Entebbe. Dort stehen Tageszimmer zur Verfügung,

bevor es zum Flughafen geht. Abflug

gegen 19 Uhr mit Ethiopian Airlines. Umstieg

in Addis Abeba.

16. Tag: Addis Abeba - Frankfurt. Ankunft am

frühen Morgen.

16 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt

Reiseleitung:

Englischsprechender lokaler Fahrer ab Kigali bis

Entebbe, bis 6 Teilnehmer zusätzlich englischsprechender

lokaler Führer, ab 7 Teilnehmern zusätzlich

deutschsprechender lokaler Führer

Reise-Nr.: RW-30775-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

26.01.19 / 16.02.19 / 07.06.19 4.650 5.030

13.07.19 / 10.08.19 4.950 5.330

05.10.19 / 02.11.19 4.650 5.030

21.12.19 4.950 5.330

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Ethiopian Airlines in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise im Minibus

• Wildreservat-, Nationalpark- und sonstige Eintrittsgebühren

lt. Reiseprogramm

• Ein Gorillapermit pro Person im Bwindi NP

• Gepäcktransport bei Wanderungen und Fahrradtouren

• Bereitstellung eines modernen Trekking-Fahrrades

• 10 Übernachtungen in Zimmern/Safarizelten mit

Dusche/WC

• 3 Übernachtung in Safarizelten mit Gemeinschaftsdusche

und -WC

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf; Wasser im Fahrzeug

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Ruanda und Uganda

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 4, max. 10 Personen

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 30775

RUANDA-UGANDA

17


Wildes Sambia

Abenteuer-Safari ins Unbekannte

Auf einen Blick

• 18 Tage Camping-Erlebnisreise ab/bis

Frankfurt/München

• Ungewöhnlicher Reiseverlauf mit selten

besuchten Nationalparks

• Gnu-Wanderung in der Liuwa Plain

3. Tag: Livingstone - Ngonye Wasserfälle

(F/M/A). Bei einem frühen Abstecher in den

Mosi-oa-Tunya Nationalpark unternehmen

Sie eine Pirschwanderungen zu den dort lebenden

Nashörnern. Anschließend fahren Sie

entlang des Sambesi Flusses und erreichen

am Nachmittag die schönen Ngonye Fälle.

Übernachtung: Camping.

4. Tag: Ngonye Wasserfälle - Liuwa Plain

Nationalpark (F/M/A). Am Morgen besichtigen

Sie die Ngonye Fälle von der im Sambesi

vorgelagerten Insel aus. Dann geht es weiter

über die Barotse Flutebenen zum Liuwa Plain

Nationalpark. 4 Übernachtungen: Camping.

5. - 7. Tag: Liuwa Plain Nationalpark (F/M/A).

Nur wenige Wege führen in diesen abgelegenen

und kaum besuchten Park, den Sie

fast für sich alleine haben: ca. 3660 km 2 unberührtes

Afrika! Sie fahren durch eine unendlich

scheinende honiggelbe Grasebene,

die von vereinzelten offenen Pfannen und

Bauminseln aufgelockert wird. Die Savan-

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt/München - Johannesburg.

Sie fliegen mit South African Airways gegen

21 Uhr von Frankfurt oder München nonstop

nach Johannesburg.

2. Tag: Johannesburg - Livingstone. Am Morgen

Ankunft in Johannesburg. Weiterflug

mit South African Airways nach Livingstone

(Sambia), Ankunft gegen 12.30 Uhr. Sie werden

am Flughafen abgeholt und zur Lodge

außerhalb der Stadt gebracht. Gelegenheit

zum Besuch der beeindruckenden Victoriafälle

(nicht im Preis inklusive, derzeit USD 20

pP). Übernachtung: Maramba River Lodge/

Safarizelt o.ä.

18

SAMBIA


Der Liuwa Plain Nationalpark im Nordwesten

Sambias wird nur selten besucht. Er ist kaum

erschlossen und die Fahrt dorthin ist noch

abenteuerlich. Eine Besonderheit ist die Wanderung

der Gnus aus dem benachbarten Angola

im Spätherbst. Die Herden bevölkern zu

Zehntausenden die Ebenen, wenn nach den

ersten Regenfällen frische Gräser sprießen.

Die Nationalparks Kafue und South Luangwa

sind weitere Höhepunkte dieser außergewöhnlichen

Camping-Safari.

nenlandschaft bietet idealen Lebensraum

für Oribis, Zebras und Riedböcke. Diese wiederum

ziehen Raubkatzen, Hyänen und auch

die seltenen Wildhunde an. Ab Ende Oktober

versammeln sich unzählige Gnus (ca. 60.000

Tiere) auf den Ebenen.

8. Tag: Liuwa Plain Nationalpark - Mongu

(F/M/A). Mongu ist eine Zwischenstation am

Rande der Barotse Flutebenen. Hier besteht

die Möglichkeit, sich mit letzten Einkäufen für

die nächsten Tage im Kafue Nationalpark einzudecken.

Übernachtung: Camping.

9. - 10. Tag: Mongu - Kafue Nationalpark

(F/M/A). Kafue ist der größte Nationalpark in

Sambia, weite Teile sind noch unerschlossen.

Den Park durchfließen mehrere Flüsse, die

selbst in der Trockenzeit viele Wasserstellen

für die Tiere hinterlassen. Hier haben Sie gute

Chancen, die seltenen Wildhunde zu sichten,

die den ausgedehnten Park in Rudeln durchstreifen.

2 Übernachtungen: Camping.

11. Tag: Kafue Nationalpark - Lusaka (F/M).

Sie verlassen die Wildnis des Kafue Parks und

fahren auf geteerter Straße nach Lusaka, der

Hauptstadt Sambias. Übernachtung: Pioneer

Camp/Chalet o.ä.

12. Tag: Lusaka - South Luangwa Nationalpark

(F/M/A). Transfer zum Flughafen Lusaka und

Inlandsflug mit Proflight Zambia nach Mfuwe.

Anschließend Transfer zum Übernachtungsstandort

am Rande des South Luangwa Nationalparks.

5 Übernachtungen: Camping.

13. - 16. Tag: South Luangwa Nationalpark

(F/M/A). South Luangwa gilt als eines der

schönsten Wildschutzgebiete Afrikas. Große

Elefanten- und Büffelherden, Giraffen, diverse

Antilopenarten, Zebras, Löwen, Wildhunde,

Flusspferde und viele Wildtierarten

mehr bevölkern den auch landschaftlich sehr

schönen Park. Die Tage verbringen Sie mit

ausführlichen und spannenden Tierbeobachtungen.

Am ergiebigsten sind Fahrten entlang

des Luangwaflusses, an dem sich die meisten

Tiere aufhalten.

17. Tag: South Luangwa Nationalpark - Mfuwe

- Lusaka - Johannesburg (F). Heute endet Ihre

erlebnisreiche Safari. Transfer zum Flughafen

Mfuwe. Flug mit Proflight Zambia nach Lusaka.

Von dort geht es am Nachmittag weiter

mit South African Airways nach Johannesburg,

wo Sie am Abend auf eine Langstreckenmaschine

umsteigen.

18. Tag: Frankfurt/München. Ankunft am

Morgen.

18 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt/München

Reiseleitung:

Englischsprechende Reiseleitung ab Livingstone bis

Mfuwe, gekennzeichnete Termine (*) zusätzlich mit

deutschsprechender Reisebegleitung

Reise-Nr.: ZM-17559-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

24.05.19 - 10.06.19 5.290 5.540

07.06.19 - 24.06.19* 5.480 5.730

01.11.19 - 18.11.19* 5.620 5.870

15.11.19 - 02.12.19 5.430 5.680

Zuschläge pro Person in Euro:

• Schlafsack-/Kissenmiete

(Zahlung vor Ort, bitte vorbestellen): 20

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt/München

• Inlandsflüge mit Proflight Zambia in Economy-

Class lt. Reiseprogramm

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise im Spezial-Geländefahrzeug

• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm

• 2 Übernachtungen in Zimmern/Safarizelten mit

Dusche/WC

• 13 Übernachtungen im mobilen Zeltcamp mit

Gemeinschaftsdusche und -WC

• Wildreservat- und Nationalparkgebühren

• Mahlzeiten (Buschküche) lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Sambia

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 5, max. 10 Personen

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 17559

SAMBIA

19


Zwei Juwelen im Herzen Afrikas

Safari in Sambia und Baden am Malawisee - eine großartige Kombination!

Auf einen Blick

• 15 Tage Erlebnisreise ab/bis Frankfurt/

München

• Unvergessliche Safari-Erlebnisse in Sambia

• Entspannte Tage am Malawisee

• Hochwertige Lodges in traumhafter Lage

zum Fluss hin offen und bieten einen wunderschönen

Ausblick. 4 Übernachtungen: Nkwali

Camp****.

3. - 5. Tag: South Luangwa Nationalpark

(F/M/A). Safari-Aktivitäten am Morgen und

am Nachmittag/Abend. Große Elefanten- und

Büffelherden, viele Giraffen, Löwen und Leoparden

sind typisch für den South Luangwa

Nationalpark. Mit etwas Glück bekommen Sie

auch die seltenen Afrikanischen Wildhunde zu

Gesicht. Im Fluss wimmelt es von Flusspferden

und Krokodilen. Über 450 Vogelarten machen

den Park zu einem Vogelparadies.

6. Tag: South Luangwa Nationalpark (F/M/A).

Die heutige Morgenpirsch endet etwas weiter

nördlich im Nsefu Camp. Nsefu war das erste

Camp im Gebiet des South Luangwa Nationalparks.

Es wurde 1951 errichtet und immer

wieder umfassend renoviert, wobei der

ursprüngliche Charme der Anlage erhalten

blieb. Die sechs strohgedeckten Rundhütten

sind am Luangwa aufgereiht und haben einen

unverstellten Flussblick. Auf Wunsch oder

falls Nsefu ausgebucht ist, finden die Übernachtungen

im Tena Tena Camp statt. Dieses

klassische Zeltcamp mit sechs großen, kom-

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt/München - Johannesburg.

Sie fliegen gegen 21 Uhr mit South African

Airways nonstop nach Johannesburg.

2. Tag: Johannesburg - Lusaka - South Luangwa

Nationalpark (A). Gegen 8 Uhr Ankunft in

Johannesburg. Weiterflug mit South African

Airways nach Lusaka und Ankunft gegen

12.30 Uhr. Flug im Kleinflugzeug nach Mfuwe,

dem Tor zum South Luangwa Nationalpark.

Der Transfer zum Nkwali Camp dauert eine

Stunde und führt durch farbenfrohe Dörfer.

Erste Pirschfahrt am späten Nachmittag. Nkwali

liegt direkt am Luangwafluss. Die sechs

geräumigen, strohgedeckten Chalets sind

20

SAMBIA-MALAWI


Mit dem South Luangwa Nationalpark in Sambia

und dem Malawisee besuchen Sie zwei

absolute Juwelen des Kontinents. South Luangwa

steht für faszinierende und vielfältige

Begegnungen mit der afrikanischen Tierwelt.

Der Malawisee ist ein landschaftlicher Leckerbissen.

In beiden Ländern haben wir erstklassige

Unterkünfte in schönster Lage für Sie

ausgewählt. Die Strecken zwischen den Standorten

legen Sie bequem und sicher auf dem

Luftweg zurück.

fortabel eingerichteten Hauszelten befindet

sich unweit von Nsefu ebenfalls am Luangwafluss.

3 Übernachtungen: Nsefu Camp**** bzw.

Tena Tena Camp****.

7. - 8. Tag: South Luangwa Nationalpark

(F/M/A). Genießen Sie die Safari-Aktivitäten,

die von kenntnisreichen Führern durchgeführt

werden. Sie können wählen zwischen

Pirschfahrten im offenen Safari-Fahrzeug,

Buschwanderungen zu Fuß und Besuchen in

einem nahegelegenen Dorf. Bei Nachtpirschfahrten

spüren Sie die nachtaktive Tierwelt

auf. Die Führer gehen gerne auf Sonderwünsche

ein. Sie haben jederzeit die Möglichkeit,

Ihren Tagesablauf nach Wunsch selbst zu gestalten.

9. Tag: South Luangwa Nationalpark - Lilongwe

- Malawisee (F/M/A). Am Morgen verabschieden

Sie sich vom South Luangwa Nationalpark.

Transfer nach Mfuwe und Flug im

Kleinflugzeug nach Lilongwe in Malawi. Weiter

geht es per PKW-Transfer zur Pumulani

Lodge (Fahrzeit ca. 3 Std.), Ihrem Erholungsund

Badeparadies direkt am Malawisee.

5 Übernachtungen: Pumulani*****.

10. - 13. Tag: Malawisee (F/M/A). Pumulani

liegt am südlichen Ende des Malawisees. Die

Lodge verfügt über zehn individuell gestaltete

und äußerst geräumige Villen, die sich über

die bewaldeten Hügel verteilen und einen

traumhaften Blick bieten. Am Privatstrand

können Sie das kristallklare Wasser genießen.

Pumulani ist ideal geeignet, um sich zu erholen.

Für Gäste mit Bewegungsdrang wird eine

Vielzahl an Aktivitäten angeboten: Schnorcheln,

Tauchen, Segeln, Kajak, Bootsfahrten,

Dorfbesichtigungen, um nur einige Möglichkeiten

zu nennen.

14. Tag: Malawisee - Lilongwe - Johannesburg

(F). Am Morgen PKW-Transfer zurück nach Lilongwe.

Gegen 13 Uhr Flug mit South African

Airways nach Johannesburg und weiter am

Abend.

15. Tag: Ankunft in Frankfurt/München. Gegen

6 Uhr landen Sie in Frankfurt bzw. München.

15 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt/München

Reisetermine: täglich

Reiseleitung:

Englischsprechende Betreuung an den jeweiligen

Standorten

Reise-Nr.: ZM-17617-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

31.10.18 - 19.11.18 6.790 6.790

21.05.19 - 27.06.19 6.990 6.990

28.06.19 - 30.10.19 7.990 7.990

31.10.19 - 19.11.19 6.790 6.790

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt/München

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Transferflüge im Kleinflugzeug und Pkw-Transfers

lt. Reiseverlauf

• 12 Übernachtungen in komfortablen Chalets/

Safarizelten mit Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf

• lokale Getränke

• Alle Safari-Aktivitäten, nicht motorisierter

Wassersport

• Wildreservat- und Nationalparkgebühren

• Wäscheservice (außer Unterwäsche)

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Sambia und Malawi, motorisierter

Wassersport und Tauchen in Pumulani

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 2 Personen

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 17617

SAMBIA-MALAWI

21


Die Leopard-Safari

Campingsafari mit fantastischen Tierbeobachtungen

Auf einen Blick

• 20 Tage Erlebnisreise ab/bis Frankfurt/

München

• Campingreise durch Botswanas Nationalparks

• Einzigartige Tierbeobachtungen

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt/München – Johannesburg.

Sie fliegen mit South African Airways gegen

21 Uhr nonstop nach Johannesburg.

2. Tag: Johannesburg – Maun / Botswana.

Ankunft in Johannesburg gegen 08.30 Uhr

und Weiterflug nach Maun gegen 11.45 Uhr.

Sie werden am Flughafen Maun abgeholt und

zum Hotel gebracht. Am Nachmittag haben

Sie Zeit zum Entspannen und zur Besorgung

Ihrer Getränke für die anstehende Safari.

Übernachtung: Maun Lodge.

3. Tag: Maun – Ghanzi Region (F/M/A). Gegen

07.30 Uhr Abholung von der Maun Lodge und

Fahrt nach Südwesten in Richtung Ghanzi

durch die Buschsavanne zu einer Wildtierfarm,

die Sie gegen Mittag erreichen. Aufbau

des Lagers und Mittagessen. Sie erhalten eine

ausführliche Einführung in den Verlauf der

weiteren Safari. Nachmittags unternehmen

Sie eine von einem San-Buschmann geführte

Naturwanderung. Campingübernachtung bei

der Haina Lodge.

4. Tag: Ghanzi – Central Kalahari Game Reserve

(F/M/A). Morgens reisen Sie auf sandigen

Pisten in das große Kalahari Wildreservat,

Rückzugsgebiet der San-Buschleute und Heimat

von Wildtieren, die sich dem trockenen

Wüstenklima angepasst haben. Nachmittags

unternehmen Sie eine erste Natur- und

Pirschfahrt. 4 Campingübernachtungen.

5. - 7. Tag: Central Kalahari Game Reserve

(F/M/A). Drei Tage erkunden Sie auf Naturund

Pirschfahrten die unberührte Wildnis

der nördlichen, menschenleeren Kalahari. Die

gesamte Ausrüstung, Wasser, Verpflegung

und Getränke müssen mitgeführt werden! Die

Kalahari fasziniert durch die unbeschreibliche

Weite, die „Stille“ der Natur, herrliche, klare

Farben bei Sonnenauf- und Sonnenuntergang

und einen unvorstellbar schimmernden Sternenhimmel.

8. Tag: Central Kalahari Game Reserve – Maun

(F/M). Nach einer letzten morgendlichen

Pirschfahrt geht es in Richtung Norden zurück

nach Maun. Am Nachmittag haben Sie

die Möglichkeit, einen Rundflug über das Delta

zu unternehmen (45 Min. / Preis auf Anfrage).

Übernachtung: Maun Lodge o.ä.

9. Tag: Maun – Okavango Delta (F/M/A). Frühe

Abfahrt zur südlichen Spitze des Okavango

Deltas. Nachdem Sie das Grenzgebiet des Deltas

erreicht haben, steigen Sie auf traditionelle

Mokoros (Einbäume) um und genießen die ruhige

Fahrt zu einer einsamen Insel, wo Sie die

nächsten beiden Nächte in der Wildnis verbringen

werden. 2 Campingübernachtungen.

10. Tag: Okavango Delta (F/M/A). Erleben Sie

die Faszination Okavango Delta auf einer geführten

Wanderung und einer Mokorofahrt.

Sie erforschen die Wunderwelt des Deltas

- eine bunte Vogelwelt, Flusspferde und Krokodile

können beobachtet werden. Mit etwas

Glück lassen sich auch Antilopen, Elefanten

und Großkatzen erspähen.

11. Tag: Okavango-Delta – Moremi Wildreservat

(F/M/A). Heute machen Sie sich auf den

Weg in die etwas trockeneren Gebiete des

Deltas und campen in einer Konzession außerhalb

des Moremi Wildreservates. 4 Campingübernachtungen.

12. Tag: Moremi Wildreservat (F/M/A). Früh

am Morgen durchqueren Sie das Moremi

Wildreservat, eines der tierreichsten Wild-

22

BOTSWANA


Eine Campingtour ist eine der besten Reisearten,

Botswanas Tierwelt hautnah zu erleben.

Sie bereisen die große Kalahari-Wüste und

erkunden per Mokoro das einzigartige Okavango

Delta. Bei ausgiebigen Pirschfahrten im

tierreichen Moremi Wildreservat lernen Sie

Dumbo, Simba und Co. in ihrer natürlichen

Umgebung kennen. Zum krönenden Abschluss

der Reise besuchen Sie die Victoria Wasserfälle

in Simbabwe.

schutzgebiete Afrikas. Lichte Waldsavannen,

Lagunen und palmenbewachsene Inseln prägen

das Landschaftsbild. Vor- und nachmittags

unternehmen Sie erlebnisreiche Pirschfahrten.

Auch die Vogelwelt ist einmalig.

13. - 14. Tag: Moremi Wildreservat (F/M/A).

Auf den Pirschfahrten im Moremi Wildreservat

folgen Sie den Spuren von Elefanten

und Löwen durch Busch und Savanne. Mit

viel Glück finden Sie auch Wildhunde, eine

der stark bedrohten afrikanischen Tierarten.

Nach zwei Nächten im westlichen Teil des

Moremi Wildreservates reisen Sie an Tag 14

weiter in den östlichen Teil des Parks.

15. Tag: Moremi – Savuti (F/M/A). Pirschend

fahren Sie entlang des Khwai-Flusses, Anziehungspunkt

für viele Wildtiere, in Richtung

Norden. Weiter geht es in die Trockengebiete

des Savuti Kanals im Chobe Nationalpark. Es

ist eine raue, aber tierreiche Region, die vor

allem für die hohe Elefantendichte berühmt

ist. Campingübernachtung.

16. Tag: Savuti – Chobe Nationalpark (F/M/A).

Auf Sandpisten erreichen Sie nachmittags

den berühmten Chobe Nationalpark. Die Beobachtung

großer Büffel- und Elefantenherden

sowie anderer Wildtiere kann fast garantiert

werden. 2 Campingübernachtungen.

17. Tag: Chobe Nationalpark (F/M/A). Frühmorgens

und nachmittags unternehmen Sie

Pirschfahrten durch die Savannen.

18. Tag: Chobe Nationalpark – Victoria Falls /

Simbabwe (F/M). Nach einer letzten Pirschfahrt

fahren Sie über die Grenze nach Victoria

Falls (Simbabwe), wo Sie gegen Mittag ankommen.

Nachmittags Gelegenheit (fakultativ)

zum Besuch der Victoria Wasserfälle – beim

Spaziergang durch den Regenwald haben Sie

die schönsten Ausblicke auf die in die Tiefe

donnernden Wassermassen dieses Naturwunders.

Übernachtung: Lodge in Victoria Falls.

19. Tag: Victoria Falls - Johannesburg (F). Ihre

erlebnisreiche Campingsafari endet nach dem

Frühstück. Transfer zum Flughafen und gegen

13 Uhr Flug mit South African Airways nach

Johannesburg, im Anschluss Weiterflug nach

Frankfurt/München.

20. Tag: Ankunft in Frankfurt/München. Gegen

6 Uhr landen Sie in Frankfurt bzw. München.

Diese Campingreise setzt eine gewisse

körperliche Fitness voraus. Keine anstrengenden

und langen Fußwanderungen.

Beim einfachen Zeltauf- und Abbau wird

Mithilfe erwartet. Zum Einsatz kommen

insektensichere Iglu-Zelte mit Gaze-Fenstern

und Matratze, Grundfläche ca. 2,10 x

2,10, Höhe ca. 1,75 Meter.

Abweichende Stornobedingungen:

Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt

45 bis 30 Tage 40%, ab 29 Tage 70%, ab

20 Tage 90%.

20 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt/München

Reisetermine 2019:

01.01. 22.01. 12.02. 05.03. 02.04. 30.04.

21.05. 14.06. 28.06. 12.07. 26.07. 09.08.

23.08. 20.09. 18.10. 12.11. 10.12.

Reiseleitung:

Englischsprechende Reiseleitung und deutschsprechende

Reisebegleitung ab Maun/bis Victoria Falls

Reise-Nr.: 16285

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

01.01.19 - 27.06.19 4.490 4.620

28.06.19 4.590 4.720

29.06.19 - 30.10.19 4.880 4.990

01.11.19 - 31.12.19 4.590 4.720

Zuschläge pro Person in Euro:

• Schlafsack mit Kissen (Vorbestellung notwendig): 20

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt/München

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Zug zum Flug Fahrschein 2. Klasse innerdeutsch

• Rundreise ab Maun / bis Livingstone

• Safari-Aktivitäten im Safari-Fahrzeug, zu Fuß und

in Booten lt. Reiseverlauf

• 14 Campingübernachtungen und 3 Übernachtungen

in Zimmern mit Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf

• Nationalpark- und Wildreservatgebühren

• Flughafentransfers

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Simbabwe.

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 12 Personen

Detaillierte Preise und Informationen

→ Webcode: 16285

BOTSWANA

23


Auf den Spuren der Löwen

Campingsafari durch die Nationalparks Botswanas

Auf einen Blick

• 18 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt/München

• Campingsafari mit 2 bis 12 Teilnehmern durch

Botswana

• Tolle Safarierlebnisse garantiert!

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt/München – Johannesburg.

Gegen 21 Uhr fliegen Sie mit South African

Airways nonstop nach Johannesburg.

2. Tag: Johannesburg - Kasane. Gegen 8 Uhr

landen Sie in Johannesburg. Anschließend

Weiterflug nach Kasane, wo Sie gegen 13 Uhr

ankommen. Sie werden am Flughafen Kasane

abgeholt und zum Hotel gebracht. Am Nachmittag

haben Sie Zeit zum Entspannen und zur

Besorgung Ihrer Getränke für die anstehende

Safari. Übernachtung: The Old House o.ä.

3. Tag: Kasane - Chobe Nationalpark (F/M/A).

Die Safari beginnt um 13:00 Uhr und Sie werden

von Ihrem Safari Guide im Hotel abgeholt.

Nachmittags geht es per Boot in den Chobe

Nationalpark. Von Deck aus können Sie

mit etwas Glück Elefanten, Flusspferde und

eine Vielzahl an Wasservögeln beobachten.

13 Campingübernachtungen.

4. Tag: Kasane - Nxai Pan Nationalpark

(F/M/A). Das Abenteuer geht weiter. Da Sie

heute eine relativ lange Fahrt vor sich haben,

geht es früh los in Richtung Nxai Pan Nationalpark.

Unterwegs Picknick-Mittagessen.

Nachmittags steht eine erste Pirschfahrt auf

dem Programm. Sie verbringen die beiden folgenden

Nächte mitten in der Natur mit Buschtoilette

und Duschzelt.

5. Tag: Nxai Pan Nationalpark (F/M/A). Auf einer

Pirschfahrt am Vormittag haben Sie Zeit,

den Nxai Pan Nationalpark und seine Tierwelt

kennen zu lernen. Der Park ist berühmt

für riesige Giraffen- und Springbockherden,

Gnus, und Elefanten. Am Nachmittag geht es

zu den Baines Baobabs: riesige Affenbrotbäume,

die der Maler Thomas Baines in einem

seiner Gemälde festgehalten hat.

6. Tag: Nxai Pan Nationalpark - Maun (F/M/A).

Nach einer morgendlichen Pirschfahrt geht es

weiter nach Maun, dem Tor zum Okavango

Delta.

7. Tag: Maun - Okavango Delta (F/M/A). Morgens

Fahrt zur Guma Lagune im westlichen

Teil des Okavango Deltas. Nachdem die Ausrüstung

auf Motorboote verladen ist, dringen

Sie in die Tiefen des Deltas vor. Dort steigen

Sie vom Motorboot auf traditionelle Mokoros

(Einbäume) um und genießen die ruhige Fahrt

zu einer Insel, wo Sie die nächsten beiden

Nächte in der Wildnis verbringen werden.

8. Tag: Okavango Delta (F/M/A). Sie erforschen

die Wunderwelt des Deltas auf geführten

Pirschwanderungen und Mokorofahrten.

9. Tag: Okavango Delta - Moremi Wildreservat

(F/M/A). Inspiriert von den Schönheiten des

24

BOTSWANA


Bei dieser Campingreise besuchen Sie einige

der besten Wildgebiete Botswanas. Von der

Magie des Nxai Pan Nationalparks über das

einzigartige Okavango Delta, Moremi Game

Reserve, Savuti bis hin zum Chobe Nationalpark.

Die Safari beginnt in Kasane und endet

an den Victoria Wasserfällen in Simbabwe.

einzigartigen Okavango Deltas, machen Sie

sich auf den Weg in die etwas trockeneren Gebiete

des Deltas und campen in einer Konzession

außerhalb des Moremi Wildreservates.

10 - 11. Tag: Moremi Wildreservat (F/M/A).

Früh am Morgen werden Sie das Moremi

Wildreservat, eines der besten Wildbeobachtungsgebiete

Botswanas, durchqueren. Moremi

bietet sowohl Sumpf- als auch Trockenzonen.

Die nächsten drei Tage werden Sie die für

ihren enormen Wild- und Vogelreichtum bekannte

Region erforschen und die Schönheit

und Stille der Natur auf sich wirken lassen

können. Pirschfahrten am frühen Morgen bei

Sonnenaufgang und am späten Nachmittag

bis Sonnenuntergang machen die Tage im Moremi

Wildreservat zu einem unvergesslichen

Erlebnis. Nach den morgendlichen Pirschfahrten

kehren Sie fürs Mittagessen und eine

Siesta zurück zum Camp. Die Campingplätze

sind mitten im Busch, mit Buschtoilette und

Buschdusche.

12. Tag: Moremi Wildreservat (F/M/A). Nach

zwei Nächten im westlichen Teil des Moremi

Wildreservates, geht es heute weiter in den

östlichen Teil des Parks, um eine andere Gegend

dieses facettenreichen Naturgebiets zu

erforschen.

13. Tag: Moremi Wildreservat - Savuti

(F/M/A). Weiter geht es nach Nordosten in

Richtung Chobe Nationalpark. Auf dem Weg

dorthin durchqueren Sie die Trockengebiete

des Savuti, ein tierreiches Gebiet, das für

Raubwild wie Löwe und Hyäne bekannt ist.

14. Tag: Savuti - Chobe Nationalpark (F/M/A).

Auf teilweise tiefsandiger Piste führt die

Reise weiter durch den Chobe Nationalpark,

der die höchste Elefantendichte der Welt

mit mehr als 40.000 Elefanten aufweist. Sie

verbringen zwei Nächte in einem rustikalen

Camp in der Nähe des Chobe Flusses.

15. Tag: Chobe Nationalpark (F/M/A). Sie unternehmen

Pirschfahrten entlang des Chobe

Flusses sowie in den angrenzenden Savannen.

16. Tag: Chobe Nationalpark - Victoria Falls /

Simbabwe (F/M). Nach einer morgendlichen

Pirschfahrt fahren Sie über die Grenze nach

Victoria Falls (Simbabwe). Nachmittags Gelegenheit

(fakultativ) zum Besuch der Victoria

Wasserfälle – beim Spaziergang durch den

Regenwald haben Sie die schönsten Ausblicke

auf die in die Tiefe donnernden Wassermassen

dieses Naturwunders. Übernachtung:

Lodge in Victoria Falls.

17. Tag: Victoria Falls - Johannesburg (F). Ihre

abenteuerliche Campingsafari endet nach

dem Frühstück. Am Vormittag Transfer zum

Flughafen Victoria Falls und Rückflug nach

Johannesburg. Weiterflug mit South African

Airways gegen 20 Uhr nonstop nach Frankfurt

oder München.

18. Tag: Ankunft in Frankfurt/München. Gegen

6 Uhr landen Sie in Frankfurt bzw. München.

Beim einfachen Zeltauf- und Abbau wird

Mithilfe erwartet. Sie sollten mit weichen

Gepäckstücken reisen (keine Koffer mit

starrem Rahmen). Zum Einsatz kommen

insektensichere Iglu-Zelte mit Gaze-Fenstern

und Matratze, Grundfläche ca. 2,10 x

2,10, Höhe ca. 1,75 Meter.

Abweichende Stornobedingungen:

Abweichend zu den ARB vor Reiseantritt

45 bis 30 Tage 40%, ab 29 Tage 70%, ab

20 Tage 90%.

18 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt/München

Reisetermine 2019:

21.03. 04.04. 18.04. 02.05. 16.05. 06.06.

20.06. 04.07. 18.07. 01.08. 15.08. 29.08.

12.09. 26.09. 17.10. 31.10. 14.11. 12.12.

Reiseleitung:

Englischsprechende Reiseleitung

ab Kasane/bis Victoria Falls

Reise-Nr.: 24325

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

21.03.19 - 30.06.19 4.090 4.190

01.07.19 - 30.09.19 4.390 4.490

01.10.19 - 30.11.19 4.290 4.390

01.12.19 - 31.12.19 4.390 4.490

Zuschläge pro Person in Euro:

• Schlafsack mit Kissen (Vorbestellung notwendig): 20

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt/München

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Zug zum Flug Fahrschein 2. Klasse innerdeutsch

• Rundreise ab Kasane / bis Livingstone

• Safari-Aktivitäten mit Safari-Fahrzeug, zu Fuß und

in Booten lt. Reiseverlauf

• 13 Campingübernachtungen und 2 Übernachtungen

im Zimmer mit Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf

• Nationalpark- und Wildreservatgebühren

• Flughafentransfers

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Simbabwe.

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 12 Personen

Detaillierte Preise und Informationen

→ Webcode: 24325

BOTSWANA

25


Den Zebras auf der Fährte

Safari mit Komfort

Auf einen Blick

• 15 Tage Erlebnisreise inkl. Flüge ab/bis

Frankfurt/München

• Bequeme Fahrzeuge und einfache, aber

komfortable Unterkünfte

• Selten besucht: Hwange Nationalpark in

Simbabwe

3. Tag: Victoria Falls - Hwange Nationalpark

(F/A). Gegen 14 Uhr werden Sie in Ihrem Hotel

abgeholt und brechen in Richtung Hwange Nationalpark

auf, Fahrtdauer ca. 3 h. Entspannen

Sie den restlichen Nachmittag am Pool und

saugen Sie die Geräusche und Düfte der Savanne

auf. 2 Übernachtungen: Robins Camp o.ä.

4. Tag: Hwange Nationalpark (F/M/A). Heute

erkunden Sie die Schönheit des Hwange

Nationalpark. Dieser ist die Heimat gro ßer

Büffelherden und auch auf Löwen trifft man

häufig. Hwange war eines der ersten Wildschutzgebiete

im Südlichen Afrika. Sie genießen

die klassische Savannenlandschaft

bei Pirschfahrten und während eines Busch-

Spaziergangs.

5. Tag: Hwange Nationalpark - Nata (F/A).

Über die Grenze zu Botswana geht es nach

Nata, einem Ort am Rand der Makgadikgadi

Salzpfannen. Nachmittags besuchen Sie das

Nata Vogelschutzgebiet, wo je nach Saison

unzählige Flamingos und Pelikane beim Brüten

und Fressen in den Pfannen zu beobachten

sind. Übernachtung: Nata Lodge o.ä.

6. Tag: Nata - Makgadikgadi Pans Nationalpark

(F/M/A). Früh brechen sie zu ihrem

nächsten Standort auf: Khumaga, eine Oase

am trockenen Botetifluss gelegen. Sie verbringen

den Nachmittag im Dorf, das ungefähr

1000 Einwohner hat. Sie erfahren Interessantes

zur Lebensweise der Bevölkerung

und bekommen einen guten Einblick in die All-

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt/München - Johannesburg.

Sie fliegen mit South African Airways gegen

21 Uhr von Frankfurt oder München nach Johannesburg.

2. Tag: Johannesburg - Victoria Falls. Morgens

Ankunft in Johannesburg. Weiterflug nach

Victoria Falls (Simbabwe), Ankunft gegen 12.30

Uhr. Sie werden am Flughafen abgeholt und

zur Lodge gebracht. Der Nachmittag steht zur

freien Verfügung. Nutzen Sie die Zeit für einen

ersten Besuch der beeindruckenden Victoriafälle

(nicht im Preis inklusive, derzeit USD 20

pP). Übernachtung: Phezulu Lodge o.ä.

26

SIMBABWE - BOTSWANA


Die Vielfalt der Nationalparks in Botswana

begeistert jeden Besucher. Hier ist mit dem

Hwange Park ein absoluter Höhepunkt Simbabwes

beigefügt - eine Kombination, die

keine Safari-Wünsche offen lässt. Bequeme

Fahrzeuge und einfache, aber komfortable

Unterkünfte sorgen für entspanntes Reisen

und steigern den Genuss an der spannenden

Tierwelt und den großartigen Landschaften.

tagskultur der Menschen. 2 Übernachtungen:

Tiaan‘s Camp o.ä.

7. Tag: Nxai Pan Nationalpark (F/M/A). Den

Tag verbringen Sie in der Nxai Pan, die ebenfalls

zum Salzpfannengebiet Botswanas gehört.

Nxai Pan ist die Heimat von Elefanten,

Giraffen, Löwen, Leoparden, Geparden und

vielen weiteren Wildtieren. In der feuchten

Zeit (etwa Dezember bis März) wandern unzählige

Zebras aus dem Okavango Delta in die

Nxai Pan. Es handelt sich um eine der größten

Herdentierwanderungen Afrikas. Besuch bei

den Baines Baobabs, die nach dem Maler und

Entdecker Thomas Baines benannt sind.

8. Tag: Makgadikgadi Pans - Maun (F/A). Mit

wunderschönen Erinnerungen im Gepäck fahren

sie heute Richtung Westen nach Maun.

Hier verbringen Sie einen entspannten Tag

in Ihrer komfortablen Lodge. Am Nachmittag

wird ein optionaler Rundflug über das Okavango

Delta angeboten (Buchung und Bezahlung

vor Ort). Übernachtung: Maun Lodge o.ä.

9. Tag: Maun - Khwai Village (F/M/A). Nach

dem eher ruhigen Tag begeben Sie sich heute

wieder in eine extrem spannende Region. Ihr

Standort Khwai Village liegt am Khwai Fluss,

direkt an der Grenze zum Moremi Game Reserve.

Dieses gilt als eines der vielfältigsten

Schutzgebiete Botswanas. Am Nachmittag

unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt in

diesem Tierparadies. 2 Übernachtungen:

Khwai Guest House o.ä.

10. Tag: Moremi Game Reserve (F/M/A). Das

Moremi Reserve ist sehr vielgestaltig und

gleicht einem Flickenteppich aus Sümpfen,

Wasserläufen, lichten Wäldern und offenem

Grasland. Sie verbringen den Tag mit Pirschfahrten

in dieser enorm wildreichen Gegend

und lassen nebenbei die Schönheit der Landschaft

auf sich wirken. Beim Ausflug in einem

traditionellen Einbaum (Mokoro) erleben Sie

die Bewohner des Wassers und die Stille des

Okavango Delta.

11. Tag: Khwai Village - Kavimba (F/M/A).

Ihre Safari geht heute Richtung Norden nach

Kavimba, einem Dorf am Rand des Chobe

Nationalpark. Die Strecke führt durch das äußerst

tierreiche Savute-Gebiet. Sie haben den

ganzen Tag gute Chancen, die unterschiedlichsten

Wildtiere aus nächster Nähe zu betrachten.

Am späten Nachmittag erreichen Sie

Ihre Lodge, die wunderschön am Chobefluss

liegt. 2 Übernachtungen: Mwandi View o.ä.

12. Tag: Chobe Nationalpark (F/M/A). Aufgrund

der ganzjährigen Wasserversorgung

durch den Chobefluss ist die Wildtierdichte

hier enorm. Große Elefanten- und Büffelherden

kommen zum Trinken ans Wasser. Wegen

der vielen Beutetiere sind auch Löwen und

Leoparden häufig anzutreffen. Neben Pirschfahrten

in Ihrem Fahrzeug wechseln Sie die

Perspektive und betrachten die Szenerie vom

Boot aus.

13. Tag: Kavimba - Victoria Falls (F). Die Reise

führt zurück nach Victoria Falls. Hier gibt es

viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung. Ihr

Guide hilft Ihnen dabei, etwas zu organisieren.

Übernachtung: Phezulu Lodge o.ä.

14. Tag: Victoria Falls - Johannesburg (F).

Transfer zum Flughafen. Nachmittags Flug

mit South African Airways nach Johannesburg.

Am Abend Weiterflug.

15. Tag: Frankfurt/München. Ankunft am

Morgen.

15 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt/München

Reiseleitung:

Englischsprechende Reiseleitung ab/bis Victoria

Falls, gekennzeichnete Termine (*) zusätzlich mit

deutschsprechender Reisebegleitung

Reise-Nr.: ZW-33809-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

17.04.19* / 22.05.19 / 19.06.19* 4.870 5.610

06.07.19 / 18.07.19 / 03.08.19 5.290 6.030

15.08.19* / 31.08.19 / 14.09.19* 5.290 6.030

05.10.19 / 17.10.19 5.290 6.030

30.10.19 / 18.11.19* 4.990 5.730

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt/München

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise teils im klimatisierten Minibus (Victoria

Falls-Maun), teils im offenen Safari-Fahrzeug

(Maun-Victoria Falls)

• Safari-Aktivitäten lt. Reiseprogramm

• Übernachtungen in Zimmern/Safarizelten mit

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm; Wasser im Fahrzeug

• Wildreservat-, Nationalpark- und sonstige Eintrittsgebühren

lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen: Visum für Simbabwe.

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 4, max. 11 Personen

Folgende Reisetermine verlaufen in umgekehrter

Reihenfolge: 18.07.19 / 15.08.19 / 17.10.19

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 33809

SIMBABWE - BOTSWANA

27


Wüstenzauber im Land der Kontraste

Erlebnisse zwischen Wüste, Küste und Nationalparks

Auf einen Blick

• 14 Tage Kleingruppenreise inkl. Flüge

ab/bis Frankfurt

• Deutschsprechende Reiseleitung

• Eine ideale Erstbesucher-Reise mit den

Höhepunkten des Landes

am westlichen Rand der Kalahari entlang. Am

frühen Nachmittag erreichen Sie Ihre heutige

Unterkunft. Nachmittags steht eine Farmrundfahrt

auf dem Gelände der Lodge auf

dem Programm. Übernachtung: Bitterwasser

Lodge oder Kalahari Anib Lodge.

4. Tag: Kalahari - Sossusvlei (F/A). Weiterfahrt

in Richtung Maltahöhe. Unterwegs besuchen

Sie das Projekt „Hoachanas Children

Fund“, das Kindern in Namibia ein besseres

Leben ermöglichen möchte. Anschließend

setzen Sie Ihre Reise in die Wüste fort und

erreichen gegen Mittag die Namib Desert

Lodge. Hier genießen Sie die einmaligen Ausblicke

auf die roten Sanddünen, die prächtige

Berglandschaft und das Flachland. 2 Übernachtungen:

Namib Desert Lodge.

5. Tag: Sossusvlei (F/A). Um das Sossusvlei

in seiner ganzen Schönheit zu erleben, bricht

man am besten frühmorgens auf. Soweit das

Auge reicht, erstrecken sich bis über 300 m

hohe Dünen mit scharfen Konturen und

glatten Sandflächen. Am Nachmittag Besuch

des eindrucksvollen Sesriem Canyons, wo

sich der Tsauchab-Fluss ein bis zu 30 m tiefes

Bett durch Geröllschichten gegraben hat.

6. Tag: Sossusvlei - Swakopmund (F). Nach

dem Frühstück reisen Sie weiter über den

Kuiseb-Pass in Richtung Norden. Nachmittags

erreichen Sie die „Mondlandschaft“ und können

die Urweltpflanze Welwitschia mirabilis

bewundern. Am Abend erreichen Sie schließlich

Swakopmund. 2 Übernachtungen: Strand

Hotel.

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt - Windhoek. Ihre Traumreise

nach Namibia beginnt am Flughafen Frankfurt.

Gegen 20 Uhr starten Sie mit Air Namibia

in Richtung Afrika.

2. Tag: Windhoek (A). Am frühen Morgen landen

Sie auf dem Flughafen von Windhoek. Ihr

deutschsprechender namibischer Reiseleiter

erwartet Sie bereits. Am Nachmittag erkunden

Sie Windhoek auf einer interessanten

Stadtrundfahrt. Sie besichtigen unter anderem

die Alte Feste mit Museum und die Christuskirche.

Übernachtung: Safari Court Hotel.

3. Tag: Windhoek - Kalahari (F/A). Nach dem

Frühstück fahren Sie in südlicher Richtung

28

NAMIBIA


Namibia, zwischen rauer Atlantikküste im

Westen und der großen Kalahari im Osten, ist

eines der faszinierendsten Länder Afrikas.

Unendlich viele Naturschönheiten hat dieses

Land zu bieten: weltberühmte rote Dünen,

reizvolle Wüstenlandschaften, seltene Pflanzen

und eine faszinierende Tierwelt.

Interessant ist auch das moderne Heute mit

einem entspannten Verhältnis zwischen Afrikanern

und Europäern. „Du kommst und du

gehst. Aber wenn du wiederkommst, wirst du

für immer bleiben.“ (Sprichwort der San).

Freuen Sie sich auf ein Land, das mit seiner

einzigartigen Schönheit nicht nur die Sinne

berührt, sondern auch die Seele.

7. Tag: Swakopmund (F). Vormittags Fahrt

nach Walvis Bay, wo Sie an einer Bootsfahrt

durch die Lagune teilnehmen. Eine große

Robbenkolonie, Pelikane, Kormorane und

auch Delfine können mit etwas Glück aus

nächster Nähe beobachtet werden. An Bord

werden frische Austern, Häppchen und Sekt

serviert. Gegen Mittag Fahrt zurück nach

Swakopmund. Anschließend Zeit zur freien

Verfügung. Optional besteht die Möglichkeit

am Nachmittagsausflug „Living Desert Tour“

teilzunehmen, um die kleinsten Bewohner der

Wüste zu erleben.

8. Tag: Swakopmund - Twyfelfontein (F/A).

Fahrt von Swakopmund entlang der Atlantikküste

in Richtung Norden ins Damaraland. Die

Felsenkunst-Galerien von Twyfelfontein sind

eine wahre Schatztruhe an prähistorischen

Felsgravuren. Südlich von Twyfelfontein befindet

sich der Verbrannte Berg in der kargen

Landschaft. Ebenfalls sehenswert ist das Tal

der Orgelpfeifen, eine Gruppe senkrecht ineinander

verschobener Basaltblöcke. Übernachtung:

Damara Mopane Lodge.

9. Tag: Twyfelfontein - Etosha Nationalpark

(F/A). Das heutige Ziel ist der Etosha Nationalpark.

Die Fahrt führt über Khorixas nach

Kamanjab, wo Sie das Otjikandero Himba Dorf

besuchen. Sie erhalten einen ungewöhnlichen

Einblick in das Leben dieses Volkes. Über Outjo

erreichen Sie am Nachmittag schließlich

den weltberühmten Etosha Nationalpark. Je

nach Ankunftszeit kann am Nachmittag noch

eine kurze Pirschfahrt im Park unternommen

werden. Übernachtung: Etosha Safari Lodge.

10. Tag: Etosha Nationalpark (F/A). Ganztägige

Pirschfahrt durch den Etosha Nationalpark.

Entlang der ca. 5000 km 2 großen

Etosha-Pfanne werden etliche Wasserlöcher

besucht. Elefanten, Nashörner, Giraffen, Zebras,

Impalas sowie zahlreiche andere Tierarten

finden sich bei den Wasserstellen ein.

2 Übernachtungen: Mokuti Lodge.

11. Tag: Etosha Nationalpark (F/A). Sie beginnen

den Tag mit einer Pirschfahrt im offenen

Safari-Fahrzeug durch den Etosha Nationalpark.

Sie sind dabei ganz dicht an der Natur

und können das Reich der wilden Tiere hautnah

erleben! Der Nachmittag steht zur freien

Verfügung. Ausklingen lassen Sie diesen

Tag bei einem typisch afrikanischen Braai

(Abendessen vom Grill) im Garten der Lodge.

12. Tag: Etosha Nationalpark - Mount Etjo

(F/A). Nach dem Frühstück Fahrt in die Minenstadt

Tsumeb, die wegen ihrer von Jacaranda-Bäumen

gesäumten Straßen auch als

„Gartenstadt“ bekannt ist. Sie besuchen das

sehenswerte Museum (falls geöffnet) und

den Otjikoto See. Über Otjiwarongo geht es

anschließend zur Mount Etjo Safari Lodge.

Am Nachmittag nehmen Sie an einer Pirschfahrt

teil. Übernachtung: Mount Etjo Safari

Lodge.

13. Tag: Mount Etjo - Windhoek (F). Am frühen

Morgen erleben Sie die namibische Tierwelt

auf einer letzten Pirschfahrt. Nach einem

ausgiebigen Frühstück fahren Sie mit Zwischenstopp

auf dem Holzschnitzer-Markt in

Okahandja zurück nach Windhoek. Nach einer

herrlichen Reise nehmen Sie Abschied und

starten am Abend mit Air Namibia zurück in

Richtung Deutschland.

14. Tag: Ankunft in Frankfurt. Gegen 8 Uhr

landen Sie mit vielen neuen Eindrücken in

Frankfurt und vielleicht haben Sie schon jetzt

wieder Sehnsucht nach den wunderschönen

Landschaften Namibias.

14 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt

Reiseleitung:

Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Windhoek

Reise-Nr.: NA-18714-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

26.05.19 - 08.06.19 3.390 3.630

25.08.19 - 07.09.19 3.590 3.850

26.10.19 - 09.11.19 3.690 3.960

Zuschläge pro Person in Euro:

• Living Desert Tour (7. Tag): 55

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Air Namibia in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise in einem Reisebus

• 12 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Ausflüge, Besichtigungen, Nationalpark- und

Eintrittsgebühren lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 12, max. 20 Personen.

Im Oktober wird die Reise mit 2 Nächten in der

Bitterwasser Lodge angeboten.

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 18714

NAMIBIA

29


Namibias unberührter Norden

Erlebnisreise durch das nördliche Namibia

Auf einen Blick

• 16 Tage Erlebnisreise, inkl. Flüge ab/bis

Frankfurt

• Tour durch das unbekannte Kaokoland

• Fahrt im 4x4 Safari-Fahrzeug

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt - Windhoek. Gegen 20 Uhr

fliegen Sie mit Air Namibia nonstop nach Windhoek.

2. Tag: Windhoek Gegen 7 Uhr Ankunft in

Windhoek. Am Nachmittag treffen Sie Ihren

Guide und brechen zu einer Stadtbesichtigung

auf. Übernachtung: Elegant Guesthouse o.ä.

3. Tag: Windhoek - Grootfontein (F/A). Nach

dem Frühstück geht es los in den Norden. Sie

fahren durch weites Farmland und kommen

unterwegs am geschichtsträchtigen Waterberg

Plateau vorbei. In der Nähe von Grootfontein

besuchen Sie den Hoba-Meteoriten. Im

Laufe des Nachmittags erreichen Sie Ihre Unterkunft.

2 Übernachtungen: Roy‘s Rest Camp

4. Tag: Grootfontein (F/M/A). Heute unternehmen

Sie einen Ausflug zu dem Museumsdorf

der Ju/‘Hoansi-San und begeben sich auf

eine Zeitreise. Inmitten eines rekonstruierten

Dorfes aus alten Tagen erhalten Sie einen authentischen

Einblick in das frühere und heutige

Leben der San. Am Nachmittag kehren

Sie zurück zum Roy‘s Rest Camp.

5. Tag: Grootfontein - Etosha Nationalpark

(F/A). Nach dem Frühstück brechen Sie auf

und fahren über Tsumeb vorbei am tiefblauen

Binnensee Otkijoto in Richtung Etosha Nationalpark.

Vor den Toren befindet sich Ihre

heutige Unterkunft, die Sie beziehen, bevor

Sie zu Ihrer ersten Pirschfahrt im Nationalpark

aufbrechen. Abends genießen Sie Ihr

Abendessen im Camp und lassen den Tag am

Lagerfeuer Revue passieren. Übernachtung:

Mushara Bush Camp.

6. Tag: Etosha Nationalpark (F). Die kommenden

beiden Tage stehen ganz im Zeichen der

Tierbeobachtung im Etosha Nationalpark.

Sie verbringen die meiste Zeit in der Nähe

der Wasserlöcher, um die Tiere und Vögel zu

beobachten, die dort ihren Durst stillen. Sie

verbringen eine Nacht im Okaukuejo Camp.

Am Abend sollten Sie unbedingt etwas Zeit

an der beleuchteten Wasserstelle einplanen.

Übernachtung: Okaukuejo Camp.

7. Tag: Etosha Nationalpark (F). Heute geht es

weiter in den westlichen Teil des Nationalparks.

In beiden Camps können Sie Nachtpirschfahrten

in Begleitung eines Park-Rangers unternehmen

(optional), um nachtaktive Tiere aufzuspüren.

Übernachtung: Dolomite Camp.

8. Tag: Etosha Nationalpark - Kunene River

(F/A). Auf dem Weg zum Parkausgang unternehmen

Sie eine letzte Pirschfahrt. Sie verlassen

den Nationalpark und fahren Richtung

Norden. Sie passieren Opuwo- das Tor zum

Kaokoveld. Danach geht es weiter zur Kunene

River Lodge, die direkt am Grenzfluss zwischen

Namibia und Angola liegt. Am späten

Nachmittag nehmen Sie an einer Bootsfahrt

teil. Übernachtung: Kunene River Lodge.

9. Tag: Kunene River - Epupa Falls (F/A).

Nach einem gemütlichen Frühstück mit

wunderschönem Blick auf den Fluss brechen

Sie auf. Ihre heutiges Ziel sind die Epupa

Falls. Hier stürzt der Kunene vor wunderschöner

Kulisse in unzähligen Kaskaden

in eine Schlucht. Am Nachmittag genießen

einen typisch namibischen „Sundowner“ in

30

NAMIBIA


Abseits der üblichen Routen führt die Kleingruppentour

in den touristisch weniger erschlossenen

Norden Namibias. Auf der Reise

erhalten Sie interessante Einblicke in die ursprüngliche

Lebensweise und Kultur eines der

ältesten Völker Namibias im Kaokoland.

Auf Pirschfahrten im Etosha Nationalpark

erleben Sie die großartige Tierwelt des südlichen

Afrikas, bevor es über die typischen

Sandpisten Namibias zurück nach Windhoek

geht, wo Ihre außergewöhnliche Reise endet.

malerischer Landschaft. 2 Übernachtungen:

Omarunga Lodge.

10. Tag: Epupa Falls (F/A). Vormittags besuchen

Sie ein Himba Dorf, um mehr über die

Kultur und Traditionen dieses stolzen Volkes

zu erfahren. Besonders auffällig ist die intensive

rötliche Körperfarbe der Frauen. Am

Nachmittag unternehmen Sie in Begleitung

eines Himba Guides eine Wanderung entlang

des Kunene.

11. Tag: Epupa Falls - Sesfontein (F/A). Lassen

Sie sich von dem sanften Rauschen des Kunene

wecken. Nach einem gemütlichen Frühstück

geht Ihre Reise zurück nach Opuwo und

weiter durch die Joubert-Berge und über den

gleichnamigen serpentinenreichen Pass in

Richtung Süden. Ihre heutiges Ziel ist das Fort

Sesfontein. Diese alte Festung wurde 1896

als Vorposten zum Schutz vor Wilderei und

Waffenschmuggel erbaut. 2 Übernachtungen:

Fort Sesfontein.

12. Tag: Sesfontein - Hoanib Valley (F/M/A).

Der heutige Tag startet früh, denn ein Ganztagesausflug

zur Erkundung des atemberaubenden

Kaokovelds steht auf dem

Programm. Genießen Sie die vielfältigen

Landschaften, während Sie die sandigen

Flusstäler des Hoanib Valley durchqueren

oder über flaches Grasland sowie durch Geröllwüste

fahren.

13. Tag: Sesfontein - Vingerklip (F/A). Früh

brechen Sie auf und fahren über Palmwag in

das Zentrum des Damaralands. Stoppen Sie

unterwegs bei den Welwitschia Pflanzen, die

hier zuhauf wachsen und nehmen Sie diese

genauer unter die Lupe. Über Khorixas erreichen

Sie schließlich die Vingerklip Lodge.

Übernachtung: Vingerklip Lodge.

14. Tag: Vingerklip - Okahandja (F/A). Sollte

sich gestern Nachmittag nicht mehr die Gelegenheit

ergeben haben, besuchen Sie heute

Morgen mit Ihrem Guide die Fingerklippe,

eine 35 Meter hohe Felsnadel. Anschließend

geht es weiter nach Okahandja. Schlendern

Sie über den bekannten Souvenirmarkt mit

Holzschnitzereien, Textilien und Schmuck. Am

Nachmittag erreichen Sie das Elegant Farmstead,

Ihr heutiges Quartier. Abends können

Sie eine Sundowner-Fahrt (optional) unternehmen.

Übernachtung: Elegant Farmstead.

15. Tag: Okahandja - Windhoek - Frankfurt (F).

Nach dem Frühstück brechen Sie auf Richtung

Windhoek, von wo aus Sie zum Flughafen gebracht

werden. Sie verabschieden sich von

Ihrem Guide - tosiens - bis zum nächsten Mal.

16. Tag: Ankunft in Frankfurt. Gegen 7 Uhr

landen Sie in Frankfurt.

Die Camps im Etosha Nationalpark sind im

Besitz der Regierung. Während der Hochsaison

sind die Camps häufig ausgebucht

und es werden alternative Unterkünfte

wenige Kilometer außerhalb des Parks

gebucht.

Die aufgeführten Reisepreise basieren

auf der günstigsten Flug-Buchungsklasse;

bei Nichtverfügbarkeit können gegen Aufpreis

andere Klassen reserviert werden.

16 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt

Reiseleitung:

Englischsprechende Reiseleitung ab/bis Windhoek

Reise-Nr.: NA-33196-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

10.07.19 - 25.07.19 4.590 4.990

14.08.19 - 29.08.19 4.590 4.990

11.09.19 - 26.09.19 4.590 4.990

25.09.19 - 10.10.19 4.590 4.990

09.10.19 - 24.10.19 4.590 4.990

23.10.19 - 07.11.19 4.590 4.990

13.11.19 - 28.11.19 4.590 4.990

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Air Namibia in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise in Safari-Fahrzeugen

• Englischsprechende Reiseleitung

• 13 Übernachtungen in Lodges, Gästehäusern oder

Restcamps mit Bad oder Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Transfers, Ausflüge und Nationalparkgebühren lt.

Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Teilnehmer:

Bis 3 Monate vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 2, max. 6 Personen.

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 33196

NAMIBIA

31


Namibias Diamant

Exklusive Privatreise mit deutschsprechender Reiseleitung und luxuriösen Lodges

Auf einen Blick

• 16 Tage Privatreise inkl. Flügen in Economy-

Class ab/bis Frankfurt

• Deutschsprechende Reiseleitung

• Unterbringung in luxuriösen Lodges an

außergewöhnlichen Standorten

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Flug Frankfurt – Windhoek. Gegen 20

Uhr fliegen Sie mit der Air Namibia ab Frankfurt

nonstop nach Windhoek.

2. Tag: Ankunft in Windhoek. Nach Ankunft

am Flughafen Windhoek erwartet Sie Ihre

Reiseleitung. Privattransfer zum Hotel Heinitzburg

und Bezug Ihres Zimmers. Anschließend

werden Sie von Ihrer Reiseleitung im

Hotel zu einer Stadtrundfahrt abgeholt. Übernachtung:

Hotel Heinitzburg, Superior Deluxe

Zimmer.

3. Tag: Windhoek – NamibRand Nature Reserve

(F/M/A). Am Morgen verlassen Sie

Windhoek und fahren den steilen Spreetshoogtepass

hinunter in die weiten Flächen

der Namib. Bei Ankunft im NamibRand Nature

Reserve steigen Sie für die Panoramafahrten

durch das rote Dünenmeer auf einen offenen

Geländewagen um. 2 Übernachtungen: Wolwedans

Mountain View Suite.

4. Tag: NamibRand Nature Reserve (F/M/A).

Die Landschaft während der Panoramafahrten

wird Sie staunen lassen. Von Westen

her wandert das Licht über die Dünen

in faszinierenden Farben, wenn der Tag sich

mit einem wunderschönen Sonnenuntergang

verabschiedet.

5. Tag: NamibRand Nature Reserve - Sossusvlei

(F/M/A). Ein neuer Tag mit neuen Eindrücken.

Sie verlassen Wolwedans im Laufe

des Vormittags und fahren entlang der Nubib

Berge zum Desert Homestead Outpost.

Am späten Nachmittag nehmen Sie an einer

geführten Panoramafahrt teil. 2 Übernachtungen:

Desert Homestead Outpost.

6. Tag: Sossusvlei (F/M/A). Ein früher Start in

den Tag ermöglicht Ihnen einen Besuch der

berühmten Dünen im Sossusvlei bei idealen

Lichtbedingungen. Kurz nach Sonnenaufgang

können Sie tolle Fotos machen. Sie wandern

in das „Dead Vlei” und erklimmen eine der Dünen,

um einen atemberaubenden Ausblick zu

genießen. Anschließend gibt es ein herrliches

Frühstück. In Ihrer Unterkunft können Sie den

restlichen Tag genießen.

7. Tag: Sossusvlei – Swakopmund (F/M/A).

Morgens können Sie bei Sonnenaufgang eine

unvergessliche Ballonsafari unternehmen (fakultativ).

Die heutige Strecke führt Sie über

staubige Pisten über Solitaire zum Kuiseb Canyon.

Nach einem Picknick führt Sie die Reise

durch den Namib Naukluft Park. Fahrt entlang

der Welwitschia-Fläche und der faszinierenden

Mondlandschaft nach Swakopmund.

3 Übernachtungen: Strand Hotel, Junior Suite.

8. Tag: Swakopmund - Ausflug Walvis Bay

(F/A). Morgens Fahrt zur Hafenstadt Walvis

Bay. Eine etwa dreistündige Bootsfahrt in der

Lagune bietet Ihnen die Möglichkeit Robben

und mit etwas Glück auch Delfine zu erleben.

Frische Austern und Sekt an Bord runden dieses

einmalige Erlebnis ab. Fahrt zurück nach

Swakopmund. Der Nachmittag steht zur freien

Verfügung. Zum Abendessen „entführt“

Ihre Reiseleitung Sie in das Restaurant des

traditionsreichen Hansa Hotels.

9. Tag: Swakopmund - Ausflug Wüstentour

(F/A). Am Vormittag nehmen Sie an einer Wü-

32

NAMIBIA


Diese exklusive Rundreise bietet den höchstmöglichen

Komfort in Namibia. Reisen Sie mit

Stil und Sicherheit in einem hochmodernen

VW Amarok mit Ihrem eigenen erfahrenen

Reiseleiter, der gleichzeitig als Chauffeur fungiert.

Genießen Sie die Gastfreundlichkeit und

die luxuriöse Unterbringung in den besten

Lodges Namibias an den außergewöhnlichsten

Standorten. Exklusivität, Service erster Klasse,

Spitzenweine, exzellente Küche und individuelle,

persönliche Betreuung machen diese

Reise zu einem einzigartigen Erlebnis. Lassen

Sie sich von Namibia verzaubern!

stentour teil. Lernen Sie die „Little Five“ und

viele Wunder der Namib kennen. Der Nachmittag

steht zur freien Verfügung. Sie können

auch einen Rundflug mit einem Kleinflugzeug

über die Umgebung und entlang der Küste unternehmen

(fakultativ). Abendessen in einem

der Restaurants des Küstenortes.

10. Tag: Swakopmund – Ongava Lodge

(F/M/A). Sie reisen auf der Teerstraße zum

Ongava Private Game Reserve, angrenzend

an den Etosha Nationalpark. Ongava ist berühmt

für seine Spitzmaulnashörner, die mit

etwas Glück neben anderen Tierarten während

der Nachmittagspirschfahrt aus dem offenen

Geländewagen gesichtet werden können.

Übernachtung: Ongava Lodge.

11. Tag: Ongava Lodge – Etosha Nationalpark

(F/M/A). Sie unternehmen eine ganztägige

Pirschfahrt durch den Etosha Nationalpark.

Etliche Wasserstellen entlang der ca. 5000

km 2 großen Etosha-Pfanne werden besucht.

Zum Sonnenuntergang erreichen Sie die

Mushara Lodge an der östlichen Parkgrenze.

2 Übernachtungen: Villa Mushara.

12. Tag: Etosha Nationalpark (F/M/A). Der

Tagesablauf wird von Ihnen selbst bestimmt.

Ihr Reiseleiter steht Ihnen für individuelle

Pirschfahrten in den Etosha Nationalpark zur

Verfügung. Vielleicht möchten Sie aber auch

den Luxus Ihrer Villa genießen.

13. Tag: Etosha Nationalpark - Okonjima

(F/M/A). Am Vormittag begeben Sie sich

auf eine entspannte Fahrt von etwa 3,5

Stunden nach Okonjima, Heimat der Africat

Foundation mit dem größten Geparden- und

Leoparden-Forschungsprogramm der Welt.

Ein persönlicher Ranger mit privatem, offenem

Pirschfahrzeug und sogar ein eigener

Koch machen den Aufenthalt in der Okonjima

Bush suite zu einem unvergesslichen Erlebnis.

2 Übernachtungen: Okonjima Bushsuite.

14. Tag: Okonjima (F/M/A). Die grazilen Katzen

werden Sie bezaubern. Sehen und erleben

Sie Geparden und Leoparden aus nächster

Nähe, lernen Sie alles über die eleganten

Raubkatzen und die Tierschutzprogramme

der Africat Foundation.

15. Tag: Okonjima – Windhoek - Frankfurt (F).

Sie reisen nach Windhoek und nehmen unvergessliche

Erinnerungen mit auf den Heimweg.

Rückfahrt über Okahandja entlang der Teufelsbachberge

nach Windhoek. Transfer zum

Flughafen Windhoek. Gegen 21 Uhr Abflug mit

Air Namibia nonstop nach Frankfurt.

16. Tag: Ankunft in Frankfurt. Gegen 8 Uhr

landen Sie in Frankfurt.

16 Tage Privatreise

ab/bis Frankfurt

Reisetermine: täglich

Reiseleitung:

Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Windhoek

Reise-Nr.: NA-33254-K

Reisepreis pro Person in Euro 2 4

01.01.19 - 04.04.19 11.590 9.390

05.04.19 - 22.04.18 11.690 9.490

23.04.19 - 30.06.19 11.590 9.390

01.07.19 - 31.10.19 11.690 9.490

01.11.19 - 31.12.19 11.590 9.390

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Air Namibia in Economy-Class

ab/bis Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Transfers lt. Reiseverlauf

• Rundreise im luxuriösen VW Amarok V6 4motion

• Eintrittsgelder, Nationalparkgebühren und Permits

lt. Reiseverlauf

• 13 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder

Dusche/WC

• Mahlzeiten und Getränke lt. Reiseverlauf

• Erfahrene, speziell ausgebildete Wüstenführer bei

den Lodgeaktivitäten (englischsprechend)

• Informationsmaterial

Teilnehmer:

Exklusive Privatreise

Die Reise wird jeweils exklusiv für zwei

Teilnehmer/innen in einem VW Amarok V6

4motion durchgeführt. Bei 3-4 Teilnehmern

erfolgt die Fahrt in einem VW T6 Caravelle.

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 33254

NAMIBIA

33


Facettenreiches Südafrika

Erlebnisreise zwischen Kap und Krüger Nationalpark

Auf einen Blick

• 14 Tage Erlebnisreise mit deutschsprechender

Reisebegleitung ab/bis Frankfurt

• Kleingruppenreise mit max. 20 Teilnehmern

• Höhepunkte: Kapstadt, Tafelberg, Kap der

Guten Hoffnung, Garden Route, Krüger

Nationalpark

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt - Johannesburg. Am Abend

treffen Sie Ihre Reisebegleitung am Flughafen

Frankfurt und fliegen mit South African

Airways gegen 20.45 Uhr über Johannesburg

nach Kapstadt.

2. Tag: Kapstadt (A). Ankunft in Kapstadt gegen

12.15 Uhr und Begrüßung durch Ihre lokale

Reiseleitung. Fahrt zur Talstation am Tafelberg.

Mit der Seilbahn Fahrt hinauf auf den Tafelberg

(wetterabhängig). Anschließend Stadtrundfahrt

und Fahrt zum Signal Hill. Hier beenden

wir den Tag mit einem kühlen Glas Sekt. 3 Übernachtungen:

SunSquare Cape Town City Bowl.

3. Tag: Kapstadt - Kap der Guten Hoffnung

(F/M). Fahrt über die Küstenvororte Seapoint,

Clifton und Camps Bay nach Hout Bay, dem

Zentrum der Fischereiindustrie. Anschließend

geht es weiter über den Chapman’s Peak

Drive (falls geöffnet) mit herrlichen Ausblicken

auf den Atlantik zum Naturreservat am

Kap der Guten Hoffnung. Auf dem Weg zum

Kap können im Naturreservat erste Tiere

gesichtet werden, z.B. Elandantilopen, Buntböcke,

Springböcke, Paviane und Strauße

sowie zahllose Vogelarten. Am Kap angekommen

Spaziergang zur Kapspitze bis zum

Leuchtturm. Am Nachmittag erreichen wir

Boulder`s Beach und besuchen die dortigen

Brillenpinguine. Auf dem Rückweg nach Kapstadt

Besuch des Botanischen Gartens mit

einem geführten Spaziergang.

4. Tag: Kapstadt - Stellenbosch (F/Picknick).

Fahrt nach Stellenbosch, der zweitältesten

Stadt des Landes mit Besuch des Dorp Museums

und dem ehemaligen Krämerladen Oom

Samie se Winkel. Das Picknick-Mittagessen

findet auf dem bekannten Weingut Warwick

statt. Frisch gestärkt geht es weiter nach

Paarl mit Besuch des Afrikaans-Sprachendenkmals.

5. Tag: Kapstadt - Oudtshoorn (F/A). Fahrt

durch die Kleine Karoo auf der Route 62 über

Montagu nach Oudtshoorn. Nachmittags Besuch

einer Straußenfarm mit anschließendem

Barbeque. Übernachtung: Swartberg Country

Manor.

6. Tag: Oudtshoorn - Knysna (F/A). Zunächst

besichtigen wir heute die Cango Caves am

Fuße der Swartberge, die zu den größten

Tropfsteinhöhlen der Welt zählen. Die Eingangshöhle

wurde Jahrhunderte lang von

San (Buschleuten) bewohnt. Als erster Weißer

entdeckte 1780 der Bure van Zyl, nach

dem der Hauptsaal mit seinen gewaltigen

Ausmaßen benannt ist, die Cango Caves. Der

Saal bietet über 1000 Menschen Platz und

wurde wegen seiner Akustik gelegentlich für

Konzerte genutzt. Nach einer Führung verlassen

wir Oudtshoorn und fahren über den

majestätischen Outeniqua Pass nach George,

34

SÜDAFRIKA


Willkommen in Südafrika, einem der faszinierendsten

Reiseziele der Welt! Seine Vielfalt,

seine herzliche Gastfreundschaft und seine

Schönheit werden auch Sie in ihren Bann ziehen.

Dieses Land beeindruckt durch außergewöhnliche

Kontraste. Das Nebeneinander von

Moderne und Tradition, die Mischung von

Schwarz, Weiß, Farbig und Indisch in der Bevölkerung,

die dem Besucher Offenheit, Kontaktfreudigkeit

und Freundlichkeit entgegenbringt.

Dazu bietet Südafrika eine Geschichte,

die so alt ist, wie die Menschheit selbst. Und

als wäre das nicht genug, erwarten Sie grandiose

Landschaften mit einer einzigartigen

Tier- und Pflanzenwelt. Überzeugen Sie sich

selbst!

dem Hauptort der berühmten Garden Route,

und über Wilderness gelangen wir schließlich

nach Knysna. Nachmittags Besuch der Stadt

Knysna. 2 Übernachtungen: Premier Resort

The Moorings.

7. Tag: Knysna - Plettenberg Bay (F/A). Am

Morgen erwartet uns eine Bootsfahrt auf der

Knysna Lagune und wir genießen die wunderschöne

Landschaft bei einem Glas Sekt. Bekannt

ist der Ort neben seiner Austernzucht

für die Knysna Heads, zwei beeindruckende

Felsen, die die Verbindung der Lagune zum

offenen Meer flankieren. Anschließend Ausflug

nach Plettenberg Bay mit Erkundung des

ehemaligen Fischerdorfes.

8. Tag: Knysna - Tsitsikamma - Port Elizabeth

(F/A). Von Knysna Fahrt über den Tsitsikamma

Nationalpark mit einer kleiner Wanderung

zur Mündung des Storms River und zum

Big Tree. Nach einer kleinen orientierenden

Stadtrundfahrt in Port Elizabeth erwartet

uns ein besonderes 5-Gänge-Menü. Übernachtung:

Paxton Hotel.

9. Tag: Port Elizabeth - Johannesburg - Hazyview

(F/A). Morgens früher Flug nach Johannesburg

und Fahrt nach Hazyview. Den

Nachmittag haben Sie zur freien Verfügung.

Je nach Ankunftszeit können Sie noch eine

Pirschfahrt im Krüger Nationalpark unternehmen

(optional) oder die freie Zeit am Pool

nutzen. Am Abend genießen wir ein köstliches

Abendessen im Shangaan River Club. 2 Übernachtungen:

Sanbonani Resort.

10. Tag: Panorama Route (F/A). Heute erkunden

wir die Panorama Route. Wir sehen zunächst

God’s Window. Bei gutem Wetter hat

man einen unvergesslichen Panorama-Blick

– nach Norden über den Blyde River Canyon,

nach Osten über das 1.000 m tiefer gelegene

Lowveld, über den Krügerpark bis nach Mosambik,

und nach Westen über waldreiche

Bergkuppen. Als nächstes erleben wir den

atemberaubenden Blyde River Canyon, der

mit 26 km Länge und 800 m Tiefe als eines

der Naturwunder Südafrikas gilt. Die „Three

Rondavels“, drei Felsen, deren Form an Rundhütten

erinnert, bieten ein fantastisches Fotomotiv

und erscheinen je nach Sonnenstand

in unterschiedlichen Farben. Wir besuchen

außerdem die Bourkes Luck Potholes, eine

Gesteinsformation, die im Verlauf von Jahrtausenden

durch Felswaschungen entstanden

ist.

11. Tag: Hazyview - Krüger Nationalpark (F/A).

Mit dem Bus geht es heute durch den Krüger

Nationalpark zur Sefapane Lodge. Auf dem

Weg haben wir die Möglichkeit, die weltbekannten

Big Five zu sehen. Aber auch andere

Wildtiere können mit etwas Glück beobachtet

werden. 2 Übernachtungen: Sefapane Lodge.

12. Tag: Krüger Nationalpark (F/A). Am Morgen

erkunden wir den Krüger Nationalpark

im offenen Safarifahrzeug. Am Nachmittag

unternehmen wir eine Bootsfahrt, bevor wir

den Tag bei einem typischen südafrikanischen

„Braai“ (Abendessen vom Grill) in unserer

Lodge ausklingen lassen.

13. Tag: Krüger Nationalpark - Pretoria -

Frankfurt (F). Fahrt nach Pretoria, der Regierungshauptstadt

des Landes mit einer

orientierenden Stadtrundfahrt mit Stopp am

Voortrekker Monument und dem Regierungsgebäude.

Rückflug mit South African Airways

gegen 20 Uhr nach Frankfurt.

14. Tag: Frankfurt. Ankunft in Frankfurt gegen

6 Uhr.

14 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt

Reiseleitung:

Reisebegleitung ab/bis Frankfurt und deutschsprechende

lokale Reiseleitung ab Kapstadt/

bis Johannesburg

Reise-Nr.: ZA-30426-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

26.10.19 - 08.11.19 3.470 3.970

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

• Langstreckenflüge Business-Class: auf Anfrage

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt

• Inlandsflug in Economy Class lt. Reiseprogramm

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise in einem Reisebus der Gruppengröße

entsprechend

• Transfers, Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseprogramm

• Nationalpark- und Eintrittsgebühren lt. Reiseprogramm

• 11 Übernachtungen in Mittelklassehotels mit

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 15, max. 20 Personen

Detaillierte Preise und Informationen

→ Webcode: 30426

SÜDAFRIKA

35


Kulinarischer Genuss in Südafrika

Erlebnisreise durch die Kapregion mit all ihren Facetten

Auf einen Blick

• 13 Tage Erlebnisreise ab/bis Frankfurt oder

München

• Deutschsprechende Reiseleitung

• Garantierte Abfahrt ab 2 Personen

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt / München - Kapstadt. Gegen

Abend fliegen Sie mit South African Airways

über Johannesburg nach Kapstadt.

2. Tag: Kapstadt. Sie landen am Vormittag

am Kap und werden zu Ihrer Unterkunft gebracht.

Genießen Sie die ersten Stunden in

Südafrika bevor Ihre Rundreise am nächsten

Tag beginnt. 3 Übernachtungen: L‘Avenir

Country Lodge o.ä.

3. Tag: Kapstadt - Stellenbosch (F). Am Morgen

werden Sie von Ihrem Guide begrüßt. Mit

der Fahrt nach Franschhoek beginnt Ihr kulinarisches

Abenteuer. Nach einem Stadtrundgang

genießen Sie das erste gemeinsame Mittagessen

(optional). Anschließend fahren Sie

zurück zu Ihrer Unterkunft und haben etwas

Zeit zum Entspannen. Am späten Nachmittag

geht es zu einer Weinprobe auf ein ausgewähltes

Weingut.

4. Tag: Stellenbosch (F). Nach einem kleinen

Frühstück besuchen Sie einen der bekannten

Food & Farmers Markets bei Stellenbosch.

Hier finden Sie eine bunte Mischung aus

Kunstwaren, Handwerk, Essen und Trinken,

alles eigens hergestellt. Nachdem Sie am

Nachmittag wieder Energie getankt haben,

steht eine exklusive Weinprobe für Sie bereit,

bevor es gemeinsam in ein Restaurant geht

(optional).

5. Tag: Stellenbosch - Hermanus - Swellendam

(F/A). Heute verlassen Sie für kurze Zeit

das Weinmekka und fahren in Richtung Meer.

Genießen Sie auf einer der schönsten Küstenstraßen

Südafrikas einen weiten Panoramablick

über den Atlantischen Ozean. In Hermanus,

dem Zentrum der Walregion, bleibt Zeit,

um sich ein wenig die Beine zu vertreten. Anschließend

führt Sie Ihr Guide zum Mittagessen

(optional) in ein ausgezeichnetes Fischlokal

direkt am Meer aus. Das Abendessen in

Ihrer heutigen Unterkunft wird mit den passenden

Weinen serviert. 2 Übernachtungen:

Jan Harmsgat Country House o.ä.

6. Tag: Swellendam (F/P/A). Freuen Sie sich

heute auf ein weiteres Highlight! Bei einem

Spaziergang durch Wein- und Obstplantagen

und bei einem anschließenden Picknick lernen

Sie die Spezialitäten der Overberg-Region

kennen. Der Nachmittag steht Ihnen zur freien

Verfügung. Am Abend erwartet Sie erneut

ein erstklassiges Menü in Ihrer Unterkunft.

7. Tag: Swellendam - Tulbagh (F/A). Heute tauchen

Sie ein in ein weiteres Herzstück des süd-

36

SÜDAFRIKA


Südafrikas Kapregion steht nicht nur für malerische

Landschaften, charmante Städte,

traumhafte Küstenstraßen und spektakuläre

Bergpässe. Sie ist auch weltweit bekannt für

ihre traditionsreiche Weinkultur und kulinarische

Vielfalt. Bei dieser besonderen Reise

steht das Kennenlernen der südafrikanischen

Küche und der ausgezeichneten Weine vom

Kap im Vordergrund, dennoch kommt Sightseeing

nicht zu kurz. Wir nehmen Sie mit zu

versteckten Weingütern, erstklassigen Restaurants

und unseren Lieblingsplätzen. Freuen

sie sich auf eine Genussreise der besonderen

Art!

afrikanischen Weinbaugebiets. Entlang einer

Panoramastraße geht es über Robertson und

an vielzähligen Weingütern vorbei in Richtung

Tulbagh. Sie besuchen das Schalkenbosch

Wine Estate. Während einer kleinen Wanderung

bieten sich Ihnen fantastische Blicke

über das ganze Tulbagh Valley. Im Anschluss

erhalten Sie bei einer Weinprobe Einblicke in

die Geschichte und die Weinproduktion dieses

Weinguts. Zum Abendessen erwartet Sie

in Ihrer Unterkunft ein köstliches 3-Gänge-

Menü. 2 Übernachtungen: Essere Lodge o.ä.

8. Tag: Tulbagh (F/A). Bei Ihrer Reise darf eine

klassische MCC-Probe während eines Brunchs

nicht fehlen! MCC steht für Méthode Cap Classique

und bezeichnet Schaumweine, die nach

dem traditionellen Verfahren der Flaschengärung

hergestellt werden und mit Champagner

vergleichbar sind. Gestärkt geht es mit Ihrem

Guide auf einen Spaziergang durch Tulbagh.

Den restlichen Nachmittag haben Sie zur freien

Verfügung. Der gemeinsame Abend startet

mit einer exklusiven Olivenölprobe und geht

über zu einem gemütlichen Abendessen.

9. Tag: Tulbagh - Helderberg Reserve - Kapstadt

(F/Braai). Nach einem zeitigen Frühstück

verlassen Sie das Tulbagh Valley in

Richtung Helderberg Reserve in der Nähe

von Somerset West. Hier vertreten Sie sich

bei einer kleinen Wanderung die Beine und

genießen die Aussicht über die False Bay bis

zum Tafelberg. Dies ist eine wunderbare Kulisse

für einen südafrikanischen „Braai“, auf

Deutsch: Grillen mit Freunden. Dieser Grillnachmittag

wird begleitet von den besten

Weinen aus dem Western Cape. Von hier ist

es dann nur noch ein Katzensprung nach Kapstadt

und zu Ihrer Unterkunft. 3 Übernachtungen:

The Three Boutique Hotel o.ä.

10. Tag: Kapstadt (F/A). In den nächsten beiden

Tagen lernen Sie eine der schönsten

Städte der Welt kennen. Am Morgen beginnen

Sie mit dem Tafelberg, der Ihnen atemberaubende

Blicke über die Bucht und hinunter

auf Kapstadt bietet. Anschließend werden

Sie das wuselige Stadtleben bei einem Stadtrundgang

hautnah kennenlernen. Die weltbekannte

V&A Waterfront steht natürlich auch

auf dem Programm. Am Abend erwartet Sie

ein weiteres Highlight: eine Dinner-Show auf

höchstem Niveau.

11. Tag: Kapstadt (F). Nach dem stimmungsvollen

Abend geht es heute ganz entspannt

mit Ihrem Guide auf eine Rundfahrt über die

Kaphalbinsel. Das Kap der Guten Hoffnung

und Cape Point zählen zu den schönsten Sehenswürdigkeiten

Südafrikas. Ein Besuch

der Brillenpinguine am Boulders Beach steht

ebenfalls auf Ihrem Programm. Diesen eindrucksvollen

Tag lassen Sie bei einem letzten

gemeinsamen Abendessen (optional) in einem

typisch afrikanischen Lokal ausklingen.

12. Tag: Kapstadt - Frankfurt / München (F).

Die Reise endet nach dem Frühstück. Es ist

Zeit sich von Ihrem Guide und Ihren Mitreisenden

zu verabschieden und die Heimreise

anzutreten. Hamba kakuhle, totsiens und auf

Wiedersehen!

13. Tag: Frankfurt / München. Ankunft in

Frankfurt oder München am frühen Morgen.

13 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt oder München

Reiseleitung:

Deutschsprechende lokale Reiseleitung ab Stellenbosch/bis

Kapstadt

Reise-Nr.: SA-33237-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

04.04.19 - 16.04.19 3.250 3.690

18.04.19 - 30.04.19 3.250 3.690

02.05.19 - 14.05.19 3.090 3.390

16.05.19 - 28.05.19 3.090 3.390

05.09.19 - 17.09.19 3.190 3.490

19.09.19 - 01.10.19 3.190 3.490

03.10.19 - 15.10.19 3.490 3.990

17.10.19 - 29.10.19 3.490 3.990

Zuschläge pro Person in Euro:

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt oder München

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise im Tourfahrzeug der Gruppengröße

entsprechend

• 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels mit

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Transfers, Ausflüge und Besichtigungen lt. Reiseprogramm

• Eintrittsgelder lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl:

2 Personen, max. 10 Personen.

Detaillierte Preise und Informationen

→ Webcode: 33237

SÜDAFRIKA

37


Fair Trade Reise durch die Regenbogennation

Erleben Sie Südafrika intensiv und nachhaltig

Auf einen Blick

• 16 Tage Privatreise ab/bis Frankfurt oder

München

• Fair Trade zertifizierte Reise

• Höhepunkte: Garden Route und

Krüger Nationalpark

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt / München - Johannesburg.

Sie fliegen gegen 20:30 Uhr mit South African

Airways von Frankfurt oder München nonstop

nach Johannesburg.

2. Tag: Johannesburg - Kapstadt - De Kelders

(A). Sie erreichen die südafrikanische

Metropole Johannesburg gegen Morgen.

Anschließend Weiterflug nach Kapstadt. Am

Flughafen werden Sie von Ihrer deutschsprechenden

Reiseleitung begrüßt und fahren anschließend

in Richtung Osten bis zum ruhigen

Küstenort De Kelders. Von Juni bis November

haben Sie hier die besten Möglichkeiten zur

Walbeobachtung. Am Abend genießen Sie

Ihr erstes Abendessen in Südafrika in einem

tollen Restaurant in der Stadt. 2 Übernachtungen:

Whalesong Lodge.

3. Tag: De Kelders (F). Nach einem ausgiebigen

Frühstück mit Blick auf den Indischen Ozean

starten Sie in den Tag. Heute Vormittag steht

eine Bootsfahrt auf dem Programm. Im Anschluss

haben Sie Zeit durch das Städtchen

Hermanus zu schlendern. Ein Besuch des Old

Harbour Museums ist sehr zu empfehlen.

4. Tag: De Kelders - Swellendam (F/A). Heute

führt die Fahrt in Richtung Swellendam. Die

Region rund um Swellendam bietet tolle Wandermöglichkeiten.

Am Nachmittag können Sie

bei einer Weinprobe einen leckeren Tropfen

aus südafrikanischer Herstellung verkosten.

Abendessen im preisgekrönten Restaurant

Ihrer heutigen Unterkunft. Übernachtung: Jan

Harmsgat Country House.

5. Tag: Swellendam - Plettenberg Bay (F).

Über Mossel Bay führt die Fahrt weiter entlang

der Garden Route bis nach Plettenberg

Bay, einem ehemaligen Walfängerort, der

heute zu den exklusivsten Seebädern an der

Garden Route zählt. Am Nachmittag unternehmen

Sie eine kleine Wanderung im Tsitsikamma

Nationalpark. 2 Übernachtungen: Hog

Hollow Country Lodge.

6. Tag: Plettenberg Bay / Ausflug nach Knysna

(F/M). Am Vormittag Fahrt in das kleine

Küstenstädtchen Knysna. Mit dem Boot geht

es durch die Lagune zum Featherbed Naturreservat.

Nach Erkundung des 150 ha großen,

privaten Reservates können Sie sich bei

einem Mittagessen im Outdoor Restaurant

stärken. Den Nachmittag gestalten Sie ganz

nach Belieben.

7. Tag: Plettenberg Bay - Oudtshoorn (F/A).

Nach dem Frühstück fahren Sie über den ma-

38

SÜDAFRIKA


Südafrika - die Welt in einem Land! Sie werden

auf dieser Reise die vielen Facetten der Garden

Route kennenlernen und anschließend spannende

Tierbeobachtungen erleben. Dabei erwarten

Sie Orte wie Kapstadt, eine der schönsten

Städte der Welt, Plettenberg Bay, ein

ehemaliger Walfängerort und Oudtshoorn, die

Straußenhochburg Südafrikas.

Alle Unterkünfte auf dieser Reise sind Fair

Trade zertifiziert. Sie unterstützen so den

nachhaltigen Tourismus in Südafrika.

jestätischen Outeniqua Pass in die Kleine Karoo

zur Straußenhochburg Oudtshoorn. Am

Nachmittag besuchen Sie die Cango Caves,

riesige Tropfsteinhöhlen, die zu den schönsten

Höhlensystemen der Welt zählen. Am

Abend können Sie ein saftiges Straußensteak

genießen. Übernachtung: De Zeekoe Gästefarm.

8. Tag: Oudtshoorn - Kapstadt (F). Direkt auf

dem Gelände der De Zeekoe Gästefarm wohnt

eine lustige, kleine Erdmännchenfamilie, die

Sie heute Morgen mit etwas Glück hautnah

erleben dürfen. Anschließend Fahrt entlang

der bekannten Route 62 nach Kapstadt.

4 Übernachtungen: Villa Zest Boutique Hotel.

9. Tag: Kapstadt / Stadtrundfahrt (F). Am

Vormittag unternehmen Sie einen Streifzug

durch die Mutterstadt Südafrikas. Erleben Sie

die historischen Gebäude und ihre Geschichte,

wie das Castle of Good Hope, das bunte Kap-

Malaienviertel und das Südafrikanische Museum

ebenso wie das moderne Kapstadt mit

der Victoria & Alfred Waterfront. Bei gutem

Wetter darf natürlich die Auffahrt zum berühmten

Tafelberg nicht fehlen. Der Nachmittag

steht zur freien Verfügung.

10. Tag: Kapstadt / Ausflug zum Kap der Guten

Hoffnung (F). Heute steht ein ganztägiger Ausflug

über die Kaphalbinsel auf dem Programm.

Sie besichtigen den Hafen von Hout Bay und

fahren entlang der Atlantikküste über den berühmten

Chapman´s Peak Drive (falls geöffnet)

zum Kap der Guten Hoffnung. Mit der Zahnradbahn

oder zu Fuß gelangen Sie bergauf zur

Kapspitze. In Simon´s Town besuchen Sie am

Nachmittag die Pinguinkolonie. Die Tour endet

mit einem Spaziergang durch den Botanischen

Garten von Kirstenbosch.

11. Tag: Kapstadt (F). Sie können den Tag ganz

nach Belieben gestalten. Benötigen Sie noch

ein paar Souvenirs für die lieben Daheimgebliebenen?

Alternativ können Sie auch einen

gemütlichen Tag am Strand von Camps Bay

verbringen.

12. Tag: Kapstadt - Hoedspruit - Timbavati

Wildreservat (F/A). Heute verabschieden Sie

sich von der Millionenmetropole Kapstadt und

starten Ihr Abenteuer im afrikanischen Busch.

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen

und Flug nach Hoedspruit und Transfer zum

Timbavati Wildreservat, das vor den Toren des

Krüger Nationalparks gelegen ist. Lassen Sie

sich begeistern von den engagierten Rangern

und Shangaan-Spurenlesern, die Ihnen in den

nächsten Tagen viel über die Tier- und Pflanzenwelt

Südafrikas verraten werden. 3 Übernachtungen:

Motswari Game Lodge.

13. - 14. Tag: Timbavati Wildreservat (F/M/A).

Die Motswari Game Lodge liegt im nördlichen

Teil des Timbavati Wildreservates, zaunfrei

angrenzend an den Krüger Nationalpark. Bei

ausgiebigen Pirschfahrten am Vor- und Nachmittag

lernen Sie die Tierwelt des südlichen

Afrikas hautnah kennen.

15. Tag: Timbavati Wildreservat - Johannesburg

- Deutschland (F). Am frühen Morgen

unternehmen Sie eine letzte Pirschfahrt auf

der Suche nach den Big Five. Nach einem ausgiebigen

Frühstück werden Sie zum Flughafen

Hoedspruit gebracht und müssen sich schweren

Herzens von Südafrika verabschieden.

Aber wer weiß, vielleicht wird dies ja nicht Ihre

letzte Reise nach Afrika gewesen sein. Flug

über Johannesburg zurück nach Deutschland.

16. Tag: Ankunft in Frankfurt / München. Ankunft

in Frankfurt oder München gegen 6:00 Uhr.

16 Tage Privatreise

ab/bis Frankfurt oder München

Reisetermine: täglich (je nach Flugplan)

Reiseleitung:

Deutschsprechende Reiseleitung ab/bis Kapstadt;

englischsprechende Safarileitung im Timbavati

Wildreservat

Reise-Nr.: SA-24768-K

Reisepreis pro Person in Euro 2 4

01.11.18 - 30.04.19 6.190 5.580

01.05.19 - 30.06.19 5.730 5.140

01.07.19 - 31.08.19 6.190 5.580

01.09.19 - 30.11.19 6.390 5.760

Zuschläge pro Person in Euro:

• Aufpreis Einzelzimmer: ab 820

• Bahnanreise zum Abflugort: siehe Seite 4

• Termine an Weihnachten/Neujahr: auf Anfrage

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt oder München

• Flughafensteuer, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise im Fahrzeug lt. Reiseprogramm

• 13 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Transfers, Ausflüge und Nationalparkgebühren lt.

Reiseprogramm

• Safari-Aktivitäten im offenen Geländewagen im

Timbavati Wildreservat

• Informationsmaterial

Teilnehmer:

Privatreise für 2 bzw. 4 Personen.

Detaillierte Preise und Informationen

→ Webcode: 24768

SÜDAFRIKA

39


Safari und Traumstrand

Erlebnisreise durch Südafrika und Mosambik

Auf einen Blick

• 17 Tage Erlebnisreise ab/bis Frankfurt

oder München

• Kleingruppenreise mit vielen

abwechslungsreichen Aktivitäten

• Höhepunkte: Buschwanderungen in Swasiland,

Pirschfahrten im Krüger Nationalpark

und Schnorcheln in Mosambik

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Frankfurt/München – Johannesburg.

Sie fliegen mit South African Airways von

Frankfurt oder München gegen 21 Uhr nonstop

nach Johannesburg.

2. Tag: Johannesburg. Ankunft in Johannesburg

gegen 8 Uhr und Transfer zu Ihrer Unterkunft.

Der Rest des Tages steht zur freien

Verfügung. Unternehmen Sie z.B. eine geführte

Tour nach Soweto oder besuchen Sie

eines der vielen Einkaufszentren der Stadt.

Übernachtung: Road Lodge Rivonia.

3. Tag: Johannesburg – Mkuzi Game Reserve

(M/A). Sie verlassen Johannesburg gegen

6.30 Uhr und fahren in das Herz der Provinz

KwaZulu-Natal, wo Sie in einem privaten Reservat

übernachten. Das Mkuzi Game Reserve

ist eine der letzten Zufluchtsorte für das

vom Aussterben bedrohte Spitzmaulnashorn.

Sie erkunden das Reservat im Rahmen von

Pirschfahrten und besuchen einen Aussichtspunkt

am Wasserloch, von dem aus Sie sicher

und ungestört das geschäftige Treiben der

Tiere beobachten können. 3 Übernachtungen:

Zululand Lodge o.ä.

4. Tag: Mkuzi Game Reserve (F/M/A). Ein weiterer

Tag mit Pirschfahrten erwartet Sie heute.

5. Tag: Mkuzi Game Reserve / Ausflug zum

Hluhluwe Game Reserve (F/M/A). Heute unternehmen

Sie eine Pirschfahrt im Hluhluwe

Wildreservat. Am Nachmittag besuchen Sie

ein Zuludorf. Ein einheimischer Guide bringt

Ihnen die Geschichte und die Kultur der Zulus

näher.

6. Tag: Mkuzi Game Reserve - Kosi Bay

(F/M/A). Das Naturreservat Kosi Bay besteht

aus fruchtbarem Schwemmland, Mangroven,

Dünenwäldern und Seen, die Sie zu Fuß entdecken.

Die Kosi-Bay-Flussmündung ist ein wunderbares

Schnorchelrevier (Maske & Schnorchel

können von der Lodge geliehen werden).

Aber auch außerhalb des Wassers gibt es jede

Menge zu sehen: z.B. die einheimischen Fischer

mit ihren speziellen Fangmethoden. 2 Übernachtungen:

Utshwayelo Lodge o.ä.

7. Tag: Kosi Bay (F/M/A). Ein weiterer Tag im

Naturreservat erwartet Sie.

8. Tag: Kosi Bay - Swasiland (F/M/A). Die Reise

führt Sie weiter nach Swasiland. Sie übernachten

im Hlane Royal Nationalpark. Dichte

Vegetation und große schattenspendende

Bäume prägen die Szenerie dieses Schutzgebietes.

Direkt an der Unterkunft gibt es

ein Wasserloch, an dem Sie mit etwas Glück

Nashörner und andere Wildtiere beobachten

können. Übernachtung: Hlane Game Reserve

/ Chalet.

9. Tag: Swasiland - Maputo (F/M). Mit einem

lokalen Ranger unternehmen Sie heute Morgen

einen kurzen Buschspaziergang und üben

sich im Spurenlesen. Weiter geht es nach

Mosambik, genauer gesagt in die Hauptstadt

Maputo, die bis zur Unabhängigkeit 1975 noch

unter dem Namen Lourenço Marques in jedem

Schulatlas verzeichnet war. Die Narben

40

SÜDAFRIKA UND MOSAMBIK


Südafrikas Tierwelt und die herrlichen Strände

von Mosambik - eine fast unschlagbar gute

Kombination. Die Reise bringt Ihnen einige der

tierreichen Wildschutzgebiete und die östliche

Küste des südlichen Afrikas mit einer abwechslungsreichen

Kombination aus Pirschfahrten,

Strandurlaub und Spaziergängen näher.

Sie wohnen in einfachen aber sauberen Unterkünften,

teilweise sogar direkt am Strand.

Wanderungen sowie genügend Zeit für Strandspaziergänge

garantieren naturnahe Erlebnisse

und viel Entspannung zwischen den teilweise

langen Fahrtstrecken.

des langen Bürgerkriegs verheilen allmählich

und eine ungezwungene Lebendigkeit ist wieder

an der Tagesordnung. Exzellente Meeresfrüchte

sind die örtliche Spezialität, die Sie in

einem Restaurant genießen werden (auf eigene

Kosten). Übernachtung: Cardoso Hotel o.ä.

10. Tag: Maputo - Inhambane - Praia de Barra

(F/M/A). In Inhambane sind arabische Einflüsse

noch immer unverkennbar. Sie gehen zurück

auf die Zeiten, als es noch regen Handel

mit Sklaven, Elfenbein, Gold und Gewürzen

gab. Sie schauen sich in Inhambane um und

besichtigen die über 200 Jahre alte Kathedrale,

bevor Sie weiter nach Praia de Barra

zu Ihrer Unterkunft fahren. Bootsfahrten mit

einem traditionellen Holzsegelboot (Dhow),

Fischen oder Tauchen zwischen paradiesischen

Korallenriffen sind möglich (optional).

3 Übernachtungen: Palm Grove Resort o.ä.

11. Tag: Praia de Barra (F/M/A). Ein weiterer

Tag an der Praia de Barra erwartet Sie.

12. Tag: Praia de Barra (F/M). Ein weiterer Tag

an der Praia de Barra erwartet Sie.

13. Tag: Praia de Barra - Bilene (F/M). Sie fahren

entlang der Küste nach Süden Richtung

Bilene, das am Ufer der Uembeje-Lagune

liegt. Die Lagune ist 8 Kilometer breit und 27

Kilometer lang. Klares Wasser und saubere

Sandstrände sind ihr Markenzeichen. Sie verbringen

den Nachmittag damit, die Lagune zu

erkunden. Dabei bestehen Möglichkeiten zum

Kajak fahren oder Schnorcheln (optional).

Abendessen in einem Lokal vor Ort (auf eigene

Kosten) mit Blick zur Lagune. Übernachtung:

Laguna Camp o.ä.

14. Tag: Bilene - Krüger Nationalpark (F/M/A).

Sie verlassen die Küste des Indischen Ozeans,

durchqueren den Limpopo Transfrontier Park

und begeben sich nach Südafrika zum Krüger

Nationalpark. Das berühmteste Naturreservat

Südafrikas besitzt die weltweit größte Artenvielfalt.

Richten Sie Ihre Kameras auf die

Big 5 sowie viele andere Tiere. Übernachtung:

Restcamp.

15. Tag: Krüger Nationalpark (F/M/A). Sie

unternehmen eine ganztägige Pirschfahrt

im Nationalpark. Genießen Sie Ihren letzten

Abend der Reise am Lagerfeuer und lauschen

Sie den Geräuschen des afrikanischen Buschs.

Übernachtung: Ilkey Safari Lodge.

16. Tag: Krüger Nationalpark - Johannesburg

(F). Nach einer morgendlichen Pirschfahrt

machen Sie sich auf den Weg Richtung Johannesburg.

Gegen 17:00 Uhr kommen Sie

am Flughafen Johannesburg an. Rückflug mit

South African Airways nach Frankfurt oder

München.

17. Tag: Frankfurt/München. Gegen 7 Uhr Ankunft

in Frankfurt/München.

17 Tage Erlebnisreise

ab/bis Frankfurt oder München

Reisetermine 2019:

15.03.* 12.04. 03.05.* 07.06. 28.06.

12.07.* 19.07.** 26.07.* 02.08.09.08.**

23.08.** 30.08.** 13.09. 27.09.* 11.10.

18.10.** 01.11. 08.11. 13.12.***

* Termine mit deutschsprechender Reisebegleitung

** garantierte Abfahrten

*** garantierte Abfahrt mit deutschsprechender

Reisebegleitung

Reiseleitung:

deutsch - oder englischsprechende Reiseleitung

ab/bis Johannesburg

Reise-Nr.: 29773

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

01.03.19 - 15.06.19 3.190 3.850

16.06.19 - 30.11.19 3.290 3.950

01.12.19 - 31.12.19 3.450 4.110

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit South African Airways in Economy-

Class ab/bis Frankfurt/München

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Rundreise ab/bis Johannesburg lt. Reiseverlauf

• 13 Übernachtungen in Chalets und Gästehäusern

(teilweise mit gemeinschaftlichen sanitären

Anlagen)

• Mahlzeiten lt. Reiseverlauf

• Ausflüge und Eintrittsgelder lt. Reiseverlauf

• Flughafentransfers

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Mosambik

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 4, max. 12 Personen.

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 29773

SÜDAFRIKA UND MOSAMBIK

41


Madagaskars Tierwelt, Natur und Kultur

Privatreise durch das Land der Lemuren

Auf einen Blick

• 17 Tage Privatreise ab/bis Deutschland

• Reise durch faszinierende Landschaften

• Besuch von drei Nationalparks

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Deutschland - Paris - Antananarivo.

Am frühen Morgen fliegen Sie von Deutschland

mit Air France nach Antananarivo, der

Hauptstadt von Madagaskar (Umsteigen in

Paris erforderlich). Ankunft am späten Abend

und Transfer zum Hotel. Übernachtung: Hotel

Au Bois Vert.

2. Tag: Antananarivo - Andasibe (F). Von der

Hauptstadt geht es durch faszinierende Landschaften

und immergrüne Regenwälder Richtung

Andasibe-Mantadia Nationalpark. Unterwegs

besuchen Sie das Reptilienreservat

von Peyreiras in Marozevo und nachmittags

haben Sie Gelegenheit, im Reservat Vakona

zahme Lemuren aus der Hand zu füttern!

2 Übernachtungen: Vakona Forest Lodge.

3. Tag: Andasibe - Mantadia Nationalpark (F).

Am Vormittag besichtigen Sie den Mantadia-

Naturpark auf einer Wanderung mit Ihrem

Guide. Nachmittags unternehmen Sie eine

weitere Wanderung durch das Reservat von

Analamazaotra, wo Sie mit etwas Glück den

schwarz-weißen Indri, den größten auf Madagaskar

heimischen Lemuren, sehen können.

Die Laute der Indris sind ein besonderes Erlebnis

und Sie lauschen diesem besonderen

„Dschungel-Konzert“.

4. Tag: Andasibe - Antananarivo - Antsirabe

(F). Über den Knotenpunkt Antananarivo geht

es in den Süden nach Antsirabe. Unterwegs im

Hochland sehen Sie die typischen roten Laterithäuser,

Reisterrassen und weites Ackerland.

Antsirabe ist für ein besonders mildes Klima

und seine warmen Thermalquellen bekannt.

Übernachtung: Les Chambres du Voyageur.

5. Tag: Antsirabe - Ambositra - Ranomafana

(F). Bei einer Stadtbesichtigung in Antsirabe

werden Ihnen die vielen bunten Rikschas

(genannt „Pousse-Pousse“) auffallen. Sie dominieren

das Straßenbild der im Zentrum der

Insel liegenden Stadt. Über Ambositra geht es

durch hügelige Landschaft mit Reisterrassen

und Holzhäusern nach Ranomafana. 2 Übernachtungen:

Hotel Thermal.

6. Tag: Ranomafana Nationalpark (F). Heute

haben Sie den ganzen Tag Gelegenheit, im

Ranomafana Nationalpark nach exotischen

Vögeln, Chamäleons und tagaktiven Lemuren

Ausschau zu halten. Mit etwas Glück sehen

Sie goldene Bambuslemuren oder die scheue

Buschkatze Fossa. Später können Sie in einem

warmen Thermalpool entspannen.

7. Tag: Ranomafana - Ambalavao - Tsaranoro

(F/A). Auf dem Weg nach Tsaranoro machen

Sie in Ambalavao Stopp, um die traditionelle

Herstellung dekorativer Papiere kennenzulernen.

Im nahegelegenen Lemurenreservat

„Anja“ können Sie bei einer kurzen Wanderung

Kattas aus der Nähe sehen. Weiter geht

es am sehenswerten Andringitra Gebirge vorbei.

2 Übernachtungen: Tsara Camp.

8. Tag: Tsaranoro Reservat (F/A). Den heutigen

Tag nutzen Sie für einen Ausflug in den

42

MADAGASKAR


Madagaskar und seine reiche Tier- und Pflanzenwelt

haben eine weltweit einmalige Bedeutung.

Karge Hochlandflächen wechseln sich

mit dichten Urwäldern, palmengesäumten

Stränden und kunstvoll terrassierten Berghängen

ab. Erleben Sie ein authentisches Reiseland

mit pulsierendem Stadtleben in der

Hauptstadt Antananarivo, Begegnungen mit

der freundlichen Bevölkerung Madagaskars

auf dem Land und genießen Sie erholsame

Tage am Kanal von Mosambik.

Galerienwald des Tsaranoro Reservats entlang

des Flussufers. Sicher treffen Sie auch

dort wieder auf Lemuren. Oder Sie entscheiden

sich für eine Wanderung auf den 1.540

Meter hohen Chamäleonberg.

9. Tag: Tsaranoro - Ranohira (F/A). Auf dem

Weg nach Ranohira durchqueren Sie heute

die weiten Savannen des Horombe-Plateaus.

Ihr Ziel ist der Isalo-Nationalpark im Westen

Madagaskars, der mit seinem Tierreichtum

und den spektakulären Schluchten zu den

Top-Sehenswürdigkeiten der Insel gehört.

3 Übernachtungen: Relais de la Reine.

10. - 11. Tag: Ranohira - Isalo-Nationalpark

(F/A). Zwei volle Tage haben Sie Zeit, um den

Isalo-Nationalpark ausgiebig zu erleben. Beim

Abstieg in den Affen-Canyon, wie ihn die

Madagassen nennen, sehen Sie die zerklüfteten

Schluchten ganz nah. Lemuren klettern

die steilen Felswände hinab und gaben der

Schlucht ihren Namen.

Besonders beliebt ist auch die mehrstündige

Wanderung zu den natürlichen Schwimmbecken

(„Piscine naturelle“), deren türkisgrünes

Wasser zu einem Bad einlädt. Badesachen

nicht vergessen! Wie eine Oase liegen diese

inmitten der trocken-warmen Sandsteinformationen.

Erst wenn die Sonne schon tief

steht, treten Sie Ihren Rückweg an.

12. Tag: Ranohira - Tulear - Ifaty (F). Auf dem

Weg nach Ifaty besichtigen Sie die reich verzierten

Grabstätten der Mahafaly. Im Zombitse-Vohibasia

Nationalpark erleben Sie bei

einer Wanderung die reiche Vogelwelt Madagaskars,

für die der Park bekannt ist. Danach

fahren Sie weiter entlang der Küste zu Ihrem

Badehotel am Kanal von Mosambik. 3 Übernachtungen:

Le Paradisier.

13. - 14. Tag: Ifaty (F). Genießen Sie die verbleibenden

Tage im Strandhotel an der Küste.

Gut geeignet ist die Gegend auch für Walbeobachtungen:

im Juli und August passieren

diese den Kanal von Mosambik.

15. Tag: Ifaty - Tulear - Antananarivo (F).

Transfer zum Flughafen in Tulear und Rückflug

mit Air Madagascar nach Antananarivo.

Transfer zum Hotel. Übernachtung: Hotel Belvedere.

16. Tag: Antananarivo - Paris (F). Am Morgen

Ausflug nach Ambohimanga, dem „blauen Hügel“,

welcher damals die heilige Hauptstadt

des Merina-Königreichs war. Am Nachmittag

Besuch eines madagassischen Kunsthandwerkermarkts.

Im Anschluss können Sie sich

im Hotel nochmals frisch machen, bevor Sie

am Abend zum Flughafen gebracht und Ihren

Rückflug nach Europa antreten werden.

17. Tag: Paris - Deutschland. Am Morgen Ankunft

in Paris und Weiterflug nach Deutschland.

17 Tage Privatreise

ab/bis Deutschland

Reisetermine: bis zu 6x wöchentlich, je nach Flugplan

Reiseleitung:

Deutschsprechende lokale Reiseleitung

ab Antananarivo bis Tulear

Reise-Nr.: MD-20840-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

01.11.18 - 15.12.18 4.650 5.290

16.12.18 - 26.12.18 4.790 5.430

27.12.18 - 30.04.19 4.650 5.290

01.05.19 - 04.07.19 4.550 5.190

05.07.19 - 16.08.19 4.650 5.290

17.08.19 - 31.10.19 4.550 5.190

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Air France in Economy-Class

ab/bis Deutschland

• Inlandsflug mit Air Madagascar in Economy-Class

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Treibstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• Private Rundreise ab/bis Antananarivo

• 15 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Transfers, Ausflüge, Besichtigungen lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Visum für Madagaskar (ca. 35,- € p.P.)

Teilnehmer:

Exklusive Privatreise für 2 Personen.

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 20840

MADAGASKAR

43


Kreolisches Inselparadies

Genusswandern in allen drei Talkesseln

Auf einen Blick

• 14 Tage Wander- und Naturreise

ab/bis Deutschland

• Abwechslungsreiche Wanderreise für aktive

Genießer

• Badeverlängerung im Strandhotel in St. Gilles

Reiseprogramm: (Änderungen vorbehalten)

1. Tag: Deutschland - Paris - St-Denis. Am

frühen Nachmittag fliegen Sie mit Air France

von Deutschland nach Paris Charles de Gaulle.

Nach einem Flughafenwechsel geht die Reise

weiter von Paris Orly nach La Réunion, einem

französischen Überseedepartment, in dem

sich die Kulturen von afrikanisch über madagassisch

bis hin zu indisch vermischen.

2. Tag: St. Denis - Hell-Bourg (A). Ankunft am

Morgen auf La Réunion, Begrüßung durch Ihren

deutschsprachigen Reiseleiter und Transfer

nach Hell-Bourg im Cirque de Salazie. Streifzüge

durch den Ort, kleinere Wanderungen oder

ein erstes Kennenlernen der kreolischen Kultur

bilden den Auftakt Ihrer Reise im Indischen

Ozean. Ihr Gepäck erhalten Sie in Cilaos wieder.

Übernachtung: Relais des Cimes o.ä.

3. Tag: Hell-Bourg - Belouve (F/A), ca. 6 Std.

Wanderung. Wanderung von Hell-Bourg zur

Belouve-Berghütte, annähernd 600 hm die

Südumrandung des Salazie-Cirques hinauf.

Dann fast ebene Wanderung durch Tamarindenwälder

mit Riesenfarnen zum Aussichtspunkt

auf den monumentalen Wasserfall

„Trou de Fer“ und zurück zur Berghütte. Übernachtung:

Berghütte Belouve (Schlafsaal).

4. Tag: Belouve - Caverne Dufour (F/A), ca.

6 Std. Wanderung. Nach einem stärkenden

Frühstück in Ihrer Waldhütte machen Sie sich

auf den anstrengenden, aber wunderschönen

Weg den Salazie-Südgrat entlang über das

Cap Anglais, hinauf zur Berghütte Caverne

Dufour, dem Ausgangspunkt für Piton-des-

Neiges-Besteiger. Übernachtung: Berghütte

Caverne Dufour (Schlafsaal).

5. Tag: Caverne Dufour - Piton des Neiges - Cilaos

(F/A), ca. 4 Std. Wanderung ohne Gipfelbesteigung,

ca. 8 Std. mit Gipfelbesteigung.

Noch in der Nacht brechen Sie auf, um den

Sonnenaufgang auf dem Dach des Indischen

Ozeans, dem Piton des Neiges (3.070 m) zu

erleben (optional). Nach der Rückkehr genießen

Sie ein gemütliches Frühstück in Ihrer

Berghütte. Anschließend steigen Sie, durch

verschiedene Arten von Primärwäldern nach

Cilaos, den Hauptort des gleichnamigen Cirques.

2 Übernachtungen: Le Vieux Cep.

6. Tag: Cilaos (F/A). Der Tag in Cilaos steht

Ihnen für eigene Aktivitäten zur freien Verfügung.

Wir empfehlen Ihnen einen Besuch der

44

LA RÉUNION


Diese Wanderreise auf Reunion vereint in eleganter

Art und Weise die Höhepunkte der

Kultur und Natur des tropischen Inselparadieses.

Tägliche moderate Wanderungen mit

Gelegenheit für Naturbeobachtungen machen

den Charakter der Tour aus. Wo andere schnell

vorbeigehen, nehmen Sie sich Zeit um die kreolische

Küche und Kultur näher kennenzulernen.

Das Durchwandern der drei Talkessel ist

dabei genauso Bestandteil wie die Wanderung

am aktiven Vulkan Piton de la Fournaise. Wer

sich fit genug fühlt, kann den höchsten Berg

der Insel, den Piton des Neiges, besteigen. Am

Ende der Reise lassen Sie die Erlebnisse bei

einem Bad in der Sonne am Strand von St.

Gilles noch einmal Revue passieren.

örtlichen Thermalquellen oder einen Ausflug

in die Umgebung mit dem traditionellen Linsenanbau,

der Weinkultur und der liebevoll

gepflegten A-Jour-Stickerei. Cilaos ist der

ideale Ort um die freundlichen Bewohner, ihre

Kultur und die kreolische Küche kennenzulernen

oder einfach nur am Pool zu relaxen.

7. Tag: Cilaos - Marla (F/A), ca. 6 Std. Wanderung.

Wanderung von Cilaos über den

Taibit-Pass nach Marla, dem südlichsten und

höchstgelegenen Dorf des straßenfreien

Mafate-Cirques. Übernachtung: Berghütte Marla

(Schlafsaal).

8. Tag: Marla - La Nouvelle (F/A), ca. 5 Std.

Wanderung. Sie wandern weiter in nördlicher

Richtung und erreichen nach einer ausgiebigen

Pause an dem paradiesischen Wasserfall

Trois Roches über die Plaine aux Sables

den Hauptort des Mafate-Cirques, wo Sie die

Nacht verbringen werden. Übernachtung:

Berghütte La Nouvelle (Schlafsaal).

9. Tag: La Nouvelle - Col des Boeufs - Piton

de la Fournaise (F/A), ca. 3 Std. Wanderung.

Heute sagen Sie dem Mafate-Cirque „Adieu“

und steigen zum Grenzgrat zwischen Mafate

und Salazie auf. Ihr Bus bringt Sie dann von

Belier zur Berghütte des Vulkans Piton de la

Fournaise. Vom immergrünen Bergurwald

bis zu bizarren Lavaformationen erleben Sie

hier verschiedenartigste Landschaftsformen.

Übernachtung: Berghütte Piton de la Fournaise

(Schlafsaal).

10. Tag: Piton de la Fournaise - St. Gilles les

Bains (F). Als letzten Höhepunkt und echte

Gebirgstour besteigen Sie heute den Dolomieu-

Krater bis zum Aussichtspunkt auf 2.512 m

Höhe. Aktiver Vulkanismus vom Feinsten! Sie

gönnen sich einen einzigartigen Blick in die

neuentstandene Caldera hinein. Rückkehr

zur Berghütte und Fahrt an Ihren Strandort

im Westen der Insel, wo Sie es sich gut gehen

lassen. 3 Übernachtungen: Le Nautile.

11. - 12. Tag: St. Gilles les Bains (F). Genießen

Sie im Anschluss an das Trekking einen entspannten

Badeurlaub am Indischen Ozean.

Sie können am Strand relaxen, mit dem Glasbodenboot

das Riff entdecken oder einen

Schnorchel- bzw. Tauchausflug (auf eigene

Kosten) unternehmen. Der Markt von St. Paul,

der botanische Garten, das Schildkröten- oder

das Zuckerrohrmuseum sind nur einige Tipps.

Am Abend laden zahlreiche gemütliche Bars

und Restaurants zum Verweilen ein.

13. Tag: St. Gilles les Bains - Paris (F). Am

Nachmittag werden Sie zum Flughafen gebracht.

Ihre Reise endet mit dem Rückflug.

14. Tag: Paris - Deutschland. Ankunft am Morgen

in Paris und Weiterflug nach Deutschland.

14 Tage Wander- und Naturreise

ab/bis Frankfurt

Reise-Nr.: RE-33624-K

Reisepreis pro Person in Euro DZ EZ

21.04.19 - 04.05.19 2.990 3.290

26.05.19 - 08.06.19 2.990 3.290

16.06.19 - 29.06.19 2.890 3.190

18.08.19 - 31.08.19 3.090 3.390

22.09.19 - 05.10.19 2.890 3.190

06.10.19 - 19.10.19 2.940 3.240

20.10.19 - 02.11.19 2.940 3.240

03.11.19 - 16.11.19 2.940 3.240

29.03.20 - 11.04.20 2.890 3.190

17.05.20 - 30.05.20 2.940 3.240

Zuschläge pro Person in Euro:

• Zubringerflug ab anderen

deutschen Flughäfen:

auf Anfrage

Eingeschlossene Leistungen:

• Linienflüge mit Air France in Economy Class ab/bis

Frankfurt

• Flughafensteuern, Gebühren und aktuell gültige

Triebstoffzuschläge (Stand Sept. 2018)

• deutschsprachige Tourenleitung bis 10. Tag

• alle Fahrten in privaten Fahrzeugen

• alle Eintrittsgelder lt. Programm

• Gepäcktransfers nach Cilaos am 5. Tag und zur

Vulkanhütte am 9. Tag

• 5 Übernachtungen im Schlafsaal der Berghütten

und 6 Übernachtungen in Zimmern mit Bad oder

Dusche/WC

• Mahlzeiten lt. Reiseprogramm

• Informationsmaterial

Nicht eingeschlossen:

Bettensteuer La Réunion.

Teilnehmer:

Bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Teilnehmerzahl:

min. 7, max. 12 Personen

Detaillierte Informationen

→ Webcode: 33624

LA RÉUNION

45


Äthiopien

Einreise: Für Äthiopien besteht eine Visumpflicht

für Bürger aller europäischen Länder.

Deutsche Staatsbürger erhalten ihr Visum bei

Einreise am Flughafen (Kosten derzeit 45,- bis

72,- EUR). Gerne besorgen wir das Visum auch

vorab für Sie. Bitte melden Sie sich spätestens

6 Wochen vor Reisebeginn bei uns. Seit neuestem

kann auch ein E-Visum beantragt werden.

Link: https://www.evisa.gov.et/#/home Sie

benötigen einen noch mindestens 6 Monate

über das Rückreisedatum gültigen Reisepass.

Der Pass muss während der gesamten Reise

mitgeführt werden! Während des Fluges von

Frankfurt nach Addis Abeba wird eine „Embarkation

Card“ (Einreisekarte) ausgefüllt, die zusammen

mit dem Pass am Zoll gezeigt wird. Bei

der Ausreise muss wiederum eine „Disembarkation

Card“ ausgefüllt werden. Die Karten erhalten

Sie vom Bordpersonal bzw. in Äthiopien.

Für alle Eventualitäten (z.B. Passverlust) sollten

Sie noch mind. 3 Passfotos mit auf Ihre Reise

nehmen!

Gesundheit: Für Äthiopien gibt es keine obligatorischen

Impfungen. Eine gültige Geldfieberimpfung

wird nur bei Einreise aus einem

Geldfiebergebiet verlangt. Wir raten Ihnen,

Impfungen gegen Hepatitis A & E vorzunehmen.

Ein Malaria-Risiko besteht prinzipiell ganzjährig

im ganzen Land in Höhen unter 2.300 m. Wir

raten dringend zu einer frühzeitigen Konsultierung

Ihres Hausarztes und/oder einer tropenmedizinischen

Beratungsstelle.

Bitte informieren Sie sich zusätzlich über aktuelle

Gesundheits- und Einreisebestimmungen

unter folgendem Link: http://www.eda.admin.

ch/eda/de/home/travad/hidden/hidde2/ethiop.html

Währung / Zahlung: Die Landeswährung ist

der Äthiopische Birr (ETB). Devisen können in

unbegrenzter Höhe eingeführt werden. Eingeführte

Devisen müssen beim Zoll deklariert

werden, zumeist wird jedoch nicht nachgefragt.

Es dürfen nicht mehr Devisen aus- als

eingeführt werden. Ausfuhr der Landeswährung

ist verboten. Bewahren Sie all Ihre Quittungen

für Ihre Geldwechsel in den Hotels und

Banken auf, da Sie diese bei der Ausreise evtl.

vorweisen müssen.

Wir empfehlen die Mitnahme von Euro oder

US-Dollar in bar. Achten Sie auf kleine Stückelung;

z.B. wichtig für Trinkgelder, Souvenirs.

Kreditkarten und Reiseschecks werden selten

akzeptiert und können auch nur teilweise in der

Hauptstadt dienlich sein. Reiseschecks werden

von Banken und Hotels eher angenommen als

Kreditkarten. Sie haben bei Ankunft im Flughafenterminal

in Addis Abeba oder in Ihrem

Hotel Gelegenheit, Geld zu wechseln.

Ortszeit: + 2 Stunden im Winter, + 1 Stunde

während der Sommerzeit.

Sprache: Amtssprache ist Amharisch, erste

Fremdsprache Englisch.

Botswana

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer

benötigen derzeit kein Visum. Ihr Reisepass

sollte noch 6 Monate über das Reiseende hinaus

gültig sein und bei Einreise über Südafrika

3 freie Seiten enthalten. Die Bestimmungen

können sich jedoch jederzeit ändern. Falls Sie

einen längeren Aufenthalt planen, oder eine

andere Nationalität als aufgeführt besitzen,

informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der

Buchung. Hinweise für die Einreise von Minderjährigen:

Alle Personen unter 18 Jahren

benötigen bei Ein-/Ausreise nach Botswana

eine internationale Geburtsurkunde (beglaubigt

und in englischer Sprache!), aus welcher

beide Elternteile hervorgehen. Reist ein Minderjähriger

nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter

Elternteile, werden zudem eine

Einverständniserklärung („affidavit“), Passkopien

und Kontaktdaten des nicht anwesenden

Elternteils benötigt bzw. der Nachweis, dass

die Einverständniserklärung nicht erforderlich

ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges

Sorgerecht bzw. Sterbeurkunde). Personen,

die mit Minderjährigen reisen, welche nicht

ihre eigenen Kinder sind, müssen diese Dokumente

von beiden sorgeberechtigten Elternteilen

bzw. des gesetzlichen Vertreters des

Kindes vorlegen. Allein reisende Minderjährige

müssen darüber hinaus bei Einreise ein Bestätigungsschreiben

sowie die Kontaktdaten und

eine Passkopie derjenigen Person vorlegen, zu

welcher der Minderjährige in Botswana reisen

soll. Alle Unterlagen müssen in englischer Sprache

vorgelegt werden und notariell beglaubigt

sein. Ab 01. November 2018 sind in Botswana

Plastiktüten verboten. Der Besitz wird mit USD

500,- bestraft. Änderungen vorbehalten!

Ortszeit: Im Winter (europäischer Sommer)

gibt es keine Zeitdifferenz. Zur Sommerzeit beträgt

die Zeitdifferenz plus eine Stunde.

Sprache: Amtssprache ist Englisch.

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung

ist der Pula (BWP). 1 Pula ca. EUR 0,09

bzw. 0,09 CHF (Stand: August 2018). Landeswährung

darf eingeführt, max. 50 Pula ausgeführt

werden. Alle gängigen Kreditkarten werden

in Hotels und meist in Lodges akzeptiert.

Gesundheit: Eine funktionierende ärztliche

Versorgung gibt es nur in größeren Städten. Es

gibt einen „Flying Doctor“ Service. Bei direkter

Einreise aus Europa sind keine Impfungen vorgeschrieben,

bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet

ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung

erforderlich. Malaria-Prophylaxe

wird empfohlen für die Zeit von November bis

April/Mai für alle Gebiete nördlich von Maun.

Bitte fragen Sie Ihren Hausarzt.

Kenia / Tansania

Einreise: Für die Einreise benötigen Deutsche,

Österreicher und Schweizer einen noch mindestens

6 Monate über das Ende der Reise hinaus

gültigen Reisepass. Es ist ein Visum erforderlich

(Kosten z.Zt. 50 USD, Stand: August 2018). Es

kann vorab online beantragt werden (bei Einreise

ist das Visum dann ausgedruckt vorzulegen)

oder wird am Einreiseflughafen ausgestellt.

Weitere Informationen zur Online-Beantragung

des Visums sind unter https://immigration.ecitizen.go.ke

erhältlich. Falls Sie einen längeren

Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität

als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns

oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

Seit 29. August 2017 ist die Produktion, Einfuhr

und Nutzung von Plastiktüten aller Art verboten.

Diese Regelung betrifft auch Reisende, die

Plastiktüten im Gepäck transportieren oder als

Duty Free Tüten mitbringen. Bitte achten Sie

bereits darauf, keine Plastiktüten ins Handgepäck

oder Reisegepäck einzupacken. Achten sie

auch darauf, in Geschäften keine Plastiktüten

mehr anzunehmen. Das neue Gesetz sieht sehr

hohe Geldstrafen (bis zu 40.000$) vor, um das

Verbot auch entsprechend durchzusetzen.

Ortszeit: Im Sommer beträgt der Zeitunterschied

+1 Stunde, im Winter +2 Stunden.

Sprache (Kenia/Tansania): Die Amtssprache

ist Englisch. Verkehrssprache ist Kiswahili. Die

Menschen vor Ort sprechen über 30 weitere

Sprachen (z.B. Masai, Luo und Kikuyu) als Muttersprache.

Währung und Zahlungsmittel: Kenia: Die Landeswährung

ist der Kenya Shilling (KES). Einige

Kreditkarten werden teilweise akzeptiert.

Die Mitnahme von USD ist empfehlenswert

(Scheine ab 2006)! Bitte achten Sie darauf,

dass Sie beim Geldwechsel in Deutschland neue

Scheine erhalten.

Tansania: Die Landeswährung ist der Tanzania

Shilling (TZS). Die Landeswährung darf weder

ein- noch ausgeführt werden. Einige Kreditkarten

werden teilweise akzeptiert. Es werden nur

neue USD-Scheine mit Druckdatum ab 2006

akzeptiert!

Gesundheit: In Kenia und Tansania existiert eine

ärztliche Versorgung nur in den Großstädten.

Eine Reiseapotheke mit Insektenschutzmitteln,

Verbandszeug, Schmerzmitteln und Erste-

Hilfe-Ausstattung sollte stets zum Reisegepäck

gehören. Nehmen Sie zusätzlich alle für

Sie wichtigen Medikamente von zu Hause mit.

Besucher, die aus einer Gelbfieberzone einreisen

(auch bei Umstieg auf einem afrikanischem

Flughafen), müssen eine Gelbfieberimpfung

vorweisen können. Dies gilt nicht für Transitzonen.

Eine Hepatitis-Impfung sowie eine Malaria-

Prophylaxe werden dringend empfohlen.

46

LÄNDERINFORMATIONEN


La Réunion

Einreise: D/A/CH-Bürger können mit dem

Reisepass, dem Personalausweis/Identitätskarte

und dem Kinderreisepass einreisen. Die

Reisedokumente müssen während des Reiseaufenthalts

gültig sein. Es wird kein Visum

bei einem Aufenthalt in Réunion benötigt. Bei

einer Flugroute über Drittländer kann gegebenenfalls

ein noch mindestens 6 Monate gültiger

Reisepass nötig sein, insbesondere bei

Verlassen des Flugzeugs.

Ortszeit: Im europäischen Sommer beträgt

die Zeitdifferenz plus 2 Stunden und im europäischen

Winter plus 3 Stunden.

Sprache: Die Amtssprache auf La Réunion ist

Französisch. Kreolisch wird als Umgangssprache

gesprochen.

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung

ist der Euro. Kreditkarten werden in

Geschäften und Hotels akzeptiert. An Geldautomaten

(landesweit verbreitet) kann mit der

EC- oder Kreditkarte Geld abgehoben werden.

Reiseschecks werden nur noch selten akzeptiert.

Gesundheit: Auf der Insel gibt es eine sehr

gute und dichte Versorgung mit Ärzten und

Apotheken. Eine Reiseapotheke mit Insektenmittel,

Verbandszeug und Schmerzmitteln,

sollte stets zum Reisegepäck gehören. Impfungen

sind nicht vorgeschrieben. La Réunion

gilt als malariafrei. Bei der Einreise aus

einem Gelbfieberinfektionsgebiet, wird eine

Gelbfieberimpfung verlangt. Die aufgezeigten

Informationen ersetzen keine vorherige eingehende

medizinische Beratung durch einen

Arzt / Tropenmediziner.

Transport und Verkehr: Auf La Réunion

herrscht Rechtsverkehr. Es gilt die französische

Straßenverkehrsordnung. Gute geteerte

Straßen sind auf der Insel vorhanden.

Kleine Nebenstraßen und die Querstraße

über die Insel sind teilweise unbefestigt. Rund

um die Insel gibt es ein gut ausgebautes Tankstellennetz.

Nationaler Führerschein wird anerkannt.

Madagaskar

Einreise: D/A/CH-Bürger können mit einem

Reisepass oder einem Kinderreisepass einreisen.

Nicht möglich ist eine Einreise mit einem

vorläufigen Reisepass oder Personalausweis.

Reisedokumente müssen bei Einreise noch mindestens

sechs Monate gültig sein. Des Weiteren

kann das Visum vorab bei der zuständigen Behörde

beantragt werden (Bearbeitungszeit min.

7 Tage). Alternativ gibt es die Möglichkeit, ein

Visum bei Ankunft am Internationalen Flughafen

Antananarivo-Ivato sowie an allen anderen

Flughäfen mit internationaler Verbindung zu

erhalten.

Visagebühren: Aufenthalt von bis zu 1 Monat:

AR 80.000 (ca. EUR 35); Aufenthalt von bis zu 2

Monaten: AR 100.000 (ca. EUR 40); Aufenthalt

von bis zu 3 Monaten: AR 140.000 (ca. EUR 45).

Bitte halten Sie das nötige Bargeld bei Ankunft

am Flughafen bereit. Je nach Wechselkurs zum

Ariary können die Gebühren variieren. Die Bedingungen

können sich jederzeit ändern. Mitzuführende

Dokumente: Flugticket, biometrische

Passbilder, Kopien Auslandsversicherung, Impfpass

und Reisepass.

Ortszeit: Die Zeitdifferenz zu Mitteleuropa beträgt

im Winter +2 Stunden und im Sommer +1

Stunde. Es gibt keine Sommer-/Winterzeit.

Sprache: Amtssprache ist Französisch, offizielle

Landessprache ist das Malagasy, welches praktisch

überall gesprochen wird. Englisch wird

erst langsam populärer und wenig gesprochen.

Währung und Zahlungsmittel: Ariary (ersetzt

den ehemaligen Malagasy-Franc). 1 EUR = ca.

3.700 MGA bzw. 1 CHF = ca. 3.200 MGA (Stand:

August 2018). Banken und Wechselstuben

wechseln landesweit Euro (bei 100 Euro Scheinen

gibt es z.T. einen besseren Kurs). EC-Karten

funktionieren in Madagaskar nicht. In den größeren

Städten gibt es bei den Banken auch

Geldautomaten, an denen mit einer Visa- und

Mastercard begrenzte Geldbeträge bezogen

werden können (nicht immer funktionstüchtig).

Die Banken und Geldwechselschalter am

Flughafen bieten einen guten Wechselkurs an.

In manchen Hotels kann ebenfalls Geld gewechselt

werden. In den besseren Hotels kann mit

Kreditkarte bezahlt werden.

Gesundheit: Eine Malaria-Prophylaxe sowie

Mücken- und Sonnenschutz wird empfohlen.

Die medizinische Grundversorgung kann in

Madagaskar nicht immer gewährleistet werden.

Krankenhäuser verlangen in der Regel

einen Kostenvorschuss, bevor sie Patienten

behandeln. Ernsthafte Erkrankungen und

Verletzungen werden daher meist im Ausland

(Südafrika, La Réunion oder Europa)

behandelt. Bei der Einreise aus Gelbfieberinfektionsgebieten

ist eine Gelbfieberimpfung

notwendig. Die aufgezeigten Informationen

ersetzen keine vorherige eingehende medizinische

Beratung durch einen Arzt / Tropenmediziner.

Malawi

Einreise: Deutsche, Schweizer und Österreicher

benötigen ein Visum. Dieses kann vorab durch

die Botschaft erteilt werden, die Kosten betragen

für drei Monate USD 100 (Dauer: ca. 2-3

Wochen). Oder bei Einreise für USD 75 erworben

werden. Kurzfristig ist die Einführung eines

E-Visa-Systems geplant. Der Reisepass muss

noch sechs Monate über das Reiseende hinaus

gültig sein. Falls Sie einen längeren Aufenthalt

planen, über ein Drittland einreisen, oder eine

andere Nationalität als aufgeführt besitzen,

informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der

Buchung. Die Bestimmungen können sich aber

jederzeit ändern.

Ortszeit: Während des europäischen Sommers

besteht kein Zeitunterschied, in den übrigen

Monaten lediglich eine Stunde.

Sprache: Amtssprache ist Englisch und die nationale

Umgangssprache ist Chichewa.

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung

ist der Malawi Kwacha (MWK). 10 Malawi

Kwacha (MWK) = 1.000 Tambala = ca. EUR 0,01

oder CHF 0,01. 1 Euro = ca. 845 MWK und ca. CHF

1 = 730 MWK (Stand: 13.06.18). Die Ausfuhr von

Landeswährung ist bis zu einem Gegenwert von

USD 5.000 gestattet. Fremdwährungen können

unbeschränkt eingeführt und bei Deklaration

bei Einreise auch wieder ausgeführt werden.

Kreditkarten (nur VISA) werden nur teilweise

in größeren Hotels und Geschäften akzeptiert.

An Bankautomaten kann mit der VISA Karte

Bargeld in Landeswährung abgehoben werden.

Bei Beträgen ab EUR 100 sind Mehrfachabhebungen

erforderlich. Es wird empfohlen Euro

bei Einreise am Flughafen für die gesamte Reisedauer

zu wechseln.

Gesundheit: Bei direkter Einreise aus Europa

bzw. infektionsfreien Gebieten sind keine Impfungen

vorgeschrieben. Malaria-Prophylaxe

wird dringend empfohlen, ein Malaria-Risiko

besteht ganzjährig. In Süßwassergewässern

besteht die Gefahr einer Bilharziose-Infektion.

Die Mitnahme eines Internationalen Impfausweises

wird empfohlen, da stichprobenartig bei

Einreise kontrolliert wird.

LÄNDERINFORMATIONEN

47


Mosambik

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer

benötigen bei einem Aufenthalt bis zu 30

Tagen ein Visum. An vielen Grenzübergängen

und Flughäfen ist das Visum für ca. USD 30

erhältlich. Bürger, die eine Vertretung Mosambiks

im eigenen Land haben, können ihr Visum

vorab erwerben (Dauer ca. 2-6 Wochen). Dies

wird weiterhin empfohlen. Die Kosten betragen

dann EUR 45. Ihr Reisepass muss bei Einreise

mind. Sechs Monate gültig sein. Es besteht

Ausweispflicht in Mozambique, es wird häufig

kontrolliert. Falls Sie einen längeren Aufenthalt

planen, über ein Drittland einreisen, oder eine

andere Nationalität als aufgeführt besitzen,

informieren Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der

Buchung. Die Bestimmungen können sich jederzeit

ändern.

Ortszeit: Im Winter (europäischer Sommer)

gibt es keine Zeitdifferenz, im Sommer beträgt

die Zeitdifferenz plus eine Stunde.

Namibia

Uganda & Ruanda

Einreise: Ruanda: Deutsche, Österreicher und

Schweizer benötigen ein Visum, welches bei der

Einreise am Flughafen ausgestellt wird (USD

30). Der Reisepass muss noch 6 Monate über

das Reiseende hinaus gültig sein. Uganda: Deutsche,

Österreicher und Schweizer benötigen ein

Visum (USD 50), das vorab bei der Botschaft

oder unter https://visas.immigration.go.ug beantragt

werden muss. Der Reisepass muss noch

6 Monate über das Reiseende hinaus gültig sein.

Wer beide Länder bereist oder eines der beiden

mit einem Aufenthalt in Kenia kombiniert,

ist mit dem East Africa Tourist Visa zum Preis

von USD 100 gut beraten (90 Tage gültig; kann

nur vorab bei der Botschaft oder unter https://

www.migration.gov.rw/indexphp?id=233 beantragt

werden; ermöglicht zusätzlich Mehrfacheinreisen

in die 3 Länder). Falls Sie einen

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer

benötigen kein Visum. Für einen Aufenthalt

bis zu 90 Tagen muss Ihr Reisepass min. sechs

Monate über das Reiseende hinaus gültig sein

und zwei freie Seiten enthalten. Ein gebührenfreier

Einreisestempel (Visitors Entry Permit)

wird bei Ankunft an allen offiziellen Grenzübergängen

erteilt. Kontrollieren Sie diesen sofort,

ob mindestens so viele Aufenthaltstage genehmigt

wurden wie tatsächlich benötigt. Eine

- auch unbeabsichtigte – Überziehung der Aufenthaltsgenehmigung

kann zur Verhängung

drastischer (Haft-) Strafen führen. Bei Einreise

über ein Drittland, z.B. Südafrika sind zwingend

auch dessen Einreisebestimmungen zu

beachten. Minderjährige müssen bei Ein- und

Ausreise eine internationale Geburtsurkunde,

in der beide Elternteile erfasst sind, mitführen.

Reisen Minderjährige nicht mit beiden Eltern,

muss zusätzlich eine englische Einverständniserklärung

einschließlich Passkopie und Kontaktdaten

des nicht mitreisenden Elternteils

vorgelegt werden. Alle Dokumente müssen notariell

beglaubigt sein. Die Bestimmungen können

sich jedoch jederzeit ändern. Falls Sie einen

längeren Aufenthalt planen, oder eine andere

Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren

Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

Ortszeit: In Namibia gibt es ebenfalls Sommer

und Winterzeit. Da die Uhr zu anderen Terminen

als in Europa umgestellt wird, gibt es auch

Wochen ohne Zeitdifferenz. Vom ersten Sonntag

im September bis zum ersten Sonntag im

April stellt man die Uhr eine Stunde vor, von

April bis September liegt Namibia dagegen eine

Stunde zurück.

Sprache: Offizielle Amtssprache ist Englisch.

Es werden außerdem noch Afrikaans, Deutsch

und zahlreiche Stammessprachen gesprochen.

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung

ist der Namibische Dollar (NAD). 1 Dollar

= 100 Cents = ca. EUR 0,06 oder ca. CHF 0,07. 1

Euro = ca. NAD 16 und 1 Schweizer Franken = ca.

NAD 13 (Stand: 13.06.18). Ein und Ausfuhr max.

NAD 25.000. Alle gängigen Kreditkarten werden

in Städten und Hotels angenommen (nicht

an Tankstellen), auf Gästefarmen teilweise. An

längeren Aufenthalt planen, oder eine andere

Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren

Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

Stand: August 2018.

Ortszeit: Sommer: Ruanda kein Unterschied,

Uganda + 1h; Winter: Ruanda + 1h, Uganda + 2h.

Sprache: Ruanda: Kinyarwanda, Französisch

und Englisch; Uganda: Swahili und Englisch.

Währung und Zahlungsmittel: Ruanda: Ruanda-Franc

(RWF) (Ein- und Ausfuhr max. RWF

5.000). Uganda: Uganda Shilling. Keine Ein und

Ausfuhrbeschränkungen bei Fremdwährungen,

ab USD 5.000 Deklarationspflicht. Die Mitnahme

von USD (neue Scheine ab Druckdatum

2006) wird für beide Länder empfohlen; Kreditkarten

werden nur teilweise akzeptiert.

Gesundheit: Ärztliche Versorgung ist meist gegeben,

richtige Krankenhäuser sind jedoch nur

Sprache: Die offizielle Amtssprache ist Portugiesisch.

Ca. 20 afrikanische Sprachen werden

gesprochen.

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung

ist der Neue Metical (MZN). 1 Metical =

100 Centavos = ca. EUR 0,01 und ca. CHF 0,02.

1 Euro = ca. MZN 70 und 1 Schweizer Franken =

ca. MZN 60 (Stand: 13.06.18). Ein- und Ausfuhr

der Landeswährung ist nicht erlaubt. Devisen

können in beliebiger Höhe eingeführt und bei

Einreise-Deklaration wieder ausgeführt werden.

Kreditkarten werden nur in einigen Geschäften

in der Hauptstadt und in größeren

internationalen Hotels/Lodges akzeptiert. Touristische

Leistungen werden auf US-Dollar Basis

abgerechnet. Die Mitnahme von kleineren,

neuen US-Dollarnoten wird empfohlen.

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist

nicht immer gewährleistet. Ernsthafte Erkrankungen

und Verletzungen werden in Südafrika

oder Europa behandelt. Impfungen sind nicht

vorgeschrieben. Bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet

muss eine international gültige

Gelbfieber-Impfbestätigung vorgelegt werden.

Schutz gegen Hepatitis A+B und eine Malaria-

Prophylaxe werden dringend empfohlen.

Transport und Verkehr: Es herrscht Linksverkehr.

Die Straßen werden ausgebaut, noch ist

es nicht das perfekte Selbstfahrerland. Abenteuerlustige

müssen beachten, dass abgesehen

von wenigen Hauptstraßen im Süden und

entlang der Küste, die meisten Strecken nur mit

Allrad-Fahrzeugen inklusive Dachzelten befahren

werden sollten. In der Regenzeit sind diese

Straßen oft verspült.

Geldautomaten (ATM) im Land kann mit der

Kreditkarte (Master & VISA) max. NAD 2.000 /

Tag abgehoben werden. Die EC Karte (Maestro)

ist nahezu nutzlos.

Gesundheit: Die medizinische Versorgung in

Namibia ist den örtlichen Gegebenheiten entsprechend

gut. Bei der dünnen Besiedlung und

den weiten Entfernungen kann der nächste

Arzt/Krankenhaus durchaus einige Fahrstunden

entfernt sein. In größeren und kleineren

Orten findet man Krankenhäuser und Erste-

Hilfe-Stationen, in Wüstenregionen und auf

dem Lande sind Ärzte meist nicht in erreichbarer

Nähe. Antibiotika sind in den Apotheken

der Städte erhältlich. Impfungen sind keine vorgeschrieben.

Die bei uns üblichen Impfungen

sollten überprüft werden, Hepatitis A+B wird

empfohlen. Der Norden Namibias, einschließlich

der Etoshapfanne und der Zambezi Region,

ist Malariagebiet; Malaria-Prophylaxe wird

ganzjährig empfohlen.

Plastiktüten: Seit Juni 2018 ist es nicht mehr

erlaubt Plastiktüten in einen Nationalpark des

Landes mitzunehmen.

in den Großstädten vorhanden. Insektenschutzmittel,

Verbandszeug, Schmerzmittel, Erste-

Hilfe-Ausstattung und alle für Sie wichtigen

Medikamente gehören ins Reisegepäck. Der

Nachweis der Gelbfieberimpfung im Impfpass

ist verpflichtend vorgeschrieben! Schutz gegen

Hepatitis und Malaria wird dringend empfohlen.

Transport und Verkehr: Linksverkehr in Uganda,

in Ruanda wird rechts gefahren. Die Straßenverhältnisse

in und zwischen den Nationalparks

sind teils sehr schlecht; die Anmietung eines

Mietfahrzeugs ist daher nicht zu empfehlen.

Plastiktüten: Sind in Ruanda nicht mehr erlaubt.

Trinkgeld: Ist am Ende einer Safari üblich. Da

wir diese Beträge nicht in den Reisepreis einrechnen

können, planen Sie bitte für den Fahrer/Reiseleiter

ca. USD 10-12 pro Tag (gilt für die

gesamte Gruppe).

48

LÄNDERINFORMATIONEN


Sambia

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer

benötigen ein Visum (Stand: Aug. 2018, z.

Zt. USD 50 einfache Einreise, USD 80 zweifache

und mehrfache Einreise für jeweils 3 Monate

gültig; USD 20 Tagesvisa 24 Std. gültig). Ihr

Reisepass sollte noch 6 Monate über das Reiseende

hinaus gültig sein. Zusätzlich wird von

jedem Reisenden bei Einreise ein Foto und ein

Fingerabdruck genommen. Falls Sie einen längeren

Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität

als aufgeführt besitzen, informieren

Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

KAZA-Visa: Das länderübergreifende Visum für

Simbabwe und Sambia ist nach erfolgreicher

Erprobung eingeführt worden. Es ist damit zu

rechnen, dass es immer wieder zu Engpässen

an Formularen kommt. Die Bestimmungen können

sich jederzeit ändern.

Ortszeit: Im Winter (europäischer Sommer)

gibt es keine Zeitdifferenz. Zur europäischen

Winterzeit beträgt der Zeitunterschied plus

eine Stunde.

Sprache: Amtssprache in Sambia ist Englisch.

Zusätzlich werden über 70 einheimische Sprachen

gesprochen.

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung

in Sambia ist der Kwacha (ZMW). 100

Kwacha Sambia (ZMW) = ca. EUR 9 bzw. ca. CHF

10; EUR 1 = ca. 11 ZMW bzw. CHF 1 = ca. ZMW 10

(Stand Aug. 2018). Bargeld: Ein- und Ausfuhr

der Landeswährung ist nicht erlaubt; Fremdwährung

muss bei Einfuhr deklariert werden.

Gängige Kreditkarten werden in den Städten

und größeren Hotels/Lodges meist akzeptiert.

Nach offiziellen Informationen müssen in Sambia

alle Leistungen in sambischen Kwacha bezahlt

werden (Ausnahme: Flughafenvisa). Das

Verwenden anderer Währungen kann empfindliche

Strafen nach sich ziehen. Banken und

Wechselstuben akzeptieren häufig nur US-Dollar

zum Umtausch in Landeswährung.

Gesundheit: In den Städten Lusaka und Livingstone

ist die medizinische Versorgung gewährleistet.

Eine Reiseapotheke mit Insektenmitteln,

Verbandszeug und Schmerzmitteln sollte

stets zum Reisegepäck gehören. Impfungen

sind nicht vorgeschrieben. Malaria-Prophylaxe

und Gelbfieber-Impfung wird ganzjährig empfohlen.

Bitte fragen Sie Ihren Hausarzt.

Transport und Verkehr: In Sambia herrscht

Linksverkehr. Sambia ist wegen der Straßenbedingungen

kein Selbstfahrerland.

Simbabwe

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer

benötigen ein Visum (Stand: Aug. 2018,

z.Zt. USD 30 einfache Einreise; USD 45 zweifache

Einreise. Das Visum wird bei Einreise

ausgestellt; gültig für 3 Monate). Ihr Reisepass

sollte noch 6 Monate über das Reiseende hinaus

gültig sein. Die Bestimmungen können

sich jedoch jederzeit ändern. Falls Sie einen

längeren Aufenthalt planen, oder eine andere

Nationalität als aufgeführt besitzen, informieren

Sie uns oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

KAZA-Visa: Das länderübergreifende Visum für

Simbabwe und Sambia kostet z.Zt. USD 50. Es

ist damit zu rechnen, dass es immer wieder zu

Engpässen an Formularen kommt. Die Bestimmungen

können sich jederzeit ändern.

Ortszeit: Im Winter (europäischer Sommer)

gibt es keine Zeitdifferenz. Zur Sommerzeit beträgt

die Zeitdifferenz plus eine Stunde.

Sprache: Die Amtssprache ist Englisch. Umgangssprachen

sind Fanagalo, Cishona und

Isindebele.

Währung und Zahlungsmittel: Die offizielle

Währung in Simbabwe ist der US-Dollar, der

in kleinen Scheinen mitgeführt werden sollte.

Devisen können in unbeschränkter Höhe eingeführt

und bei Einfuhrdeklaration auch wieder

ausgeführt werden (Eintauschquittungen aufheben!).

Es werden meist nur Visa Kreditkarten

akzeptiert, selten auch die Mastercard (Stand:

Aug. 2018). Die Bestimmungen können sich jederzeit

ändern. Achtung: Im Lande werden als

höchste USD-Note 20 USD-Scheine akzeptiert;

höhere USD-Noten werden, auch bei Banken,

nicht angenommen! Achten Sie darauf, dass Sie

nur gedruckte USD-Noten nach 2005 mit sich

führen.

Gesundheit: Die medizinische Versorgung ist

ausreichend, aber mit Europa nicht zu vergleichen.

Eine Reiseapotheke mit Insektenschutzmittel,

Verbandszeug und Schmerzmittel sollte

stets zum Reisegepäck gehören. Impfungen

sind nicht vorgeschrieben. Hepatitis A und eine

Malaria-Prophylaxe werden dringend empfohlen

für die Zeit von November bis Juni für die

nordwestlichen Gebiete und das Zambezi-Tal.

Bitte fragen Sie Ihren Hausarzt.

Transport und Verkehr: In Simbabwe herrscht

Linksverkehr. Die Überlandverbindungen sind

in aller Regel geteert. Es empfiehlt sich, nach

Möglichkeit immer nachzutanken. Simbabwe

kann als Selbstfahrer bereist werden.

Südafrika

Einreise: Deutsche, Österreicher und Schweizer

benötigen kein Visum. Für einen Aufenthalt

bis zu 90 Tagen muss der maschinenlesbare

Reisepass mindestens 30 Tage über das Ausreisedatum

hinaus gültig sein und bei Ausreise

immer noch zwei freie Seiten für Sichtvermerke

enthalten. Manuell verlängerte Reisepässe

für Kinder berechtigen nicht zur Einreise. Minderjährige

müssen bei Ein- und Ausreise eine

internationale Geburtsurkunde, in der beide

Elternteile erfasst sind, mitführen. Reisen Minderjährige

nicht mit beiden Eltern, muss zusätzlich

eine englische Einverständniserklärung

einschließlich Passkopie und Kontaktdaten

des nicht mitreisenden Elternteils vorgelegt

werden. Alle Dokumente müssen notariell beglaubigt

sein. Die Bestimmungen können sich

jedoch jederzeit ändern. Falls Sie einen längeren

Aufenthalt planen, oder eine andere Nationalität

als aufgeführt besitzen, informieren Sie uns

oder Ihr Reisebüro vor der Buchung.

Ortszeit: Im europäischen Winter beträgt die

Zeitdifferenz plus eine Stunde, im Sommer gibt

es keinen Zeitunterschied.

Sprache: Englisch ist eine von elf Amtssprachen

und die allgemeine Umgangssprache.

Währung und Zahlungsmittel: Die Landeswährung

ist der Südafrikanische Rand (ZAR). 1 Rand

= 100 Cents = ca. EUR 0,06 und ca. CHF = 0,07.

1 Euro = ca. ZAR 16 und 1 Schweizer Franken =

ca. ZAR 13 (Stand: 13.06.18). Ein- und Ausfuhr

max. ZAR 25.000. Die Einfuhr von Devisen ist

unbeschränkt. Landesweit findet man Bankautomaten

(ATM), an denen mit EC- oder Kreditkarte

Geld abgehoben werden kann. Häufig

gibt es ein Tageslimit von ca. ZAR 3.000. Gängige

Kreditkarten und Reiseschecks werden

akzeptiert. Viele Tankstellen akzeptieren auch

Kreditkarten. Bargeld (Euro oder US-Dollar)

kann überall gewechselt werden. Euroschecks

werden nicht akzeptiert. Es empfiehlt sich, Geld

erst bei Ankunft in Südafrika am Flughafen zu

tauschen bzw. am Geldautomaten abzuheben.

Gesundheit: Im ganzen Land herrscht eine sehr

gute ärztliche Versorgung, Arztrechnungen

müssen sofort beglichen werden. Bei der direkten

Einreise aus Europa sind keine Impfungen

vorgeschrieben, bei Einreise aus z.B.

Uganda ist der Nachweis einer gültigen Gelbfieberimpfung

erforderlich, dies gilt auch im

Transitverkehr bei einem Flugzeugwechsel in

Südafrika. Es empfiehlt sich die Überprüfung

der bei uns üblichen Impfungen sowie Hepatitis

A+B. Malaria-Prophylaxe wird ganzjährig empfohlen

für Besuche im nördlichen und östlichen

Lowveld der Provinzen Limpopo und Mpumalanga

inklusive des Krüger Nationalparks und

für den Osten KwaZulu Natals.

LÄNDERINFORMATIONEN

49


Reisebedingungen

Sehr geehrte Kunden und Reisende,

die nachfolgenden Bestimmungen werden, soweit wirksam vereinbart,

Inhalt des zwischen Ihnen – nachstehend „Reisender“

genannt – und dem in der konkreten Reiseausschreibung genannten

Reiseveranstalter – nachstehend „RV“ genannt – bei

Vertragsschluss ab 01.07.2018 zu Stande kommenden Pauschalreisevertrages.

Sie ergänzen die gesetzlichen Vorschriften der

§§ 651a - y BGB (Bürgerliches Gesetzbuch) und der Artikel 250

und 252 des EGBGB (Einführungsgesetz zum BGB) und füllen

diese aus. Bitte lesen Sie daher diese Reisebedingungen vor

Ihrer Buchung sorgfältig durch! Für einzelne Angebote können

abweichende Reise-, Geschäfts- und Beförderungsbedingungen

gelten. Soweit solche wirksam vereinbart sind, gelten nur diese

und nicht die nachfolgenden Bestimmungen.

1. Abschluss des Pauschalreisevertrages,

Verpflichtungen des Kunden

1.1. Für alle Buchungswege gilt:

a) Grundlage des Angebots des RV und der Buchung des Kunden

sind die Reiseausschreibung und die ergänzenden Informationen

des RV für die jeweilige Reise, soweit diese dem Kunden bei der

Buchung vorliegen.

b) Reisemittler und Buchungsstellen sind vom RV nicht bevollmächtigt,

Vereinbarungen zu treffen, Auskünfte zu geben oder

Zusicherungen zu machen, die den vereinbarten Inhalt des Pauschalreisevertrages

abändern, über die Reiseausschreibung bzw.

die vertraglich von RV zugesagten Leistungen hinausgehen oder

im Widerspruch dazu stehen.

c) Angaben in Hotelführern und ähnlichen Verzeichnissen, die

nicht vom RV herausgegeben werden, sind für den RV und die

Leistungspflicht des RV nicht verbindlich, soweit sie nicht durch

ausdrückliche Vereinbarung mit dem Kunden zum Inhalt der

Leistungspflicht des RV gemacht wurden.

d) Weicht der Inhalt der Reisebestätigung des RV vom Inhalt der

Buchung ab, so liegt ein neues Angebot des RV vor. Der Vertrag

kommt auf der Grundlage dieses neuen Angebots zustande,

soweit der RV bezüglich des neuen Angebots auf die Änderung

hingewiesen und seine vorvertraglichen Informationspflichten

erfüllt hat und der Kunde dem RV die Annahme durch ausdrückliche

Erklärung oder Anzahlung erklärt.

e) Die vom RV gegebenen vorvertraglichen Informationen über

wesentliche Eigenschaften der Reiseleistungen, den Reisepreis

und alle zusätzlichen Kosten, die Zahlungsmodalitäten, die Mindestteilnehmerzahl

und die Stornopauschalen (gem. Artikel 250

§ 3 Nummer 1, 3 bis 5 und 7 EGBGB) werden nur dann nicht Bestandteil

des Pauschalreisevertrages, sofern dies zwischen den

Parteien ausdrücklich vereinbart ist.

f) Der Kunde haftet für alle vertraglichen Verpflichtungen von

Mitreisenden, für die er die Buchung vornimmt, wie für seine

eigenen, soweit er eine entsprechende Verpflichtung durch ausdrückliche

und gesonderte Erklärung übernommen hat.

1.2. Für die Buchung, die mündlich, telefonisch, schriftlich, per

E-Mail, per SMS oder per Telefax erfolgt, gilt:

a) Mit der Buchung bietet der Kunde dem RV den Abschluss des

Pauschalreisevertrages verbindlich an. An die Buchung ist der

Kunde 7 Tage gebunden.

b) Der Vertrag kommt mit dem Zugang der Reisebestätigung (Annahmeerklärung)

durch den RV zustande. Bei oder unverzüglich

nach Vertragsschluss wird dem Kunden vom RV eine der den

gesetzlichen Vorgaben zu deren Inhalt entsprechenden Reisebestätigung

auf einem dauerhaften Datenträger (welcher es dem

Kunden ermöglicht, die Erklärung unverändert so aufzubewahren

oder zu speichern, dass sie ihm in einem angemessenen Zeitraums

zugänglich ist, z.B. auf Papier oder per E-Mail), übermittelt, sofern

der Reisende nicht Anspruch auf eine Reisebestätigung in Papierform

nach Art. 250 § 6 Abs. (1) Satz 2 EGBGB hat, weil der Vertragsschluss

in gleichzeitiger körperlicher Anwesenheit beider

Parteien oder außerhalb von Geschäftsräumen erfolgte.

1.3. Der RV weist darauf hin, dass nach den gesetzlichen Vorschriften

(§§ 312 Abs. 7, 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB) bei Pauschalreiseverträgen

nach § 651a und § 651c BGB, die im Fernabsatz

(Briefe, Kataloge, Telefonanrufe, Telekopien, E-Mails, über Mobilfunkdienst

versendete Nachrichten (SMS) sowie Rundfunk,

Telemedien und Onlinedienste) abgeschlossen wurden, kein

Widerrufsrecht besteht, sondern lediglich die gesetzlichen Rücktritts-

und Kündigungsrechte, insbesondere das Rücktrittsrecht

gemäß § 651h BGB (siehe hierzu auch Ziff. 4). Ein Widerrufsrecht

besteht jedoch, wenn der Vertrag über Reiseleistungen nach §

651a BGB außerhalb von Geschäftsräumen geschlossen worden

ist, es sei denn, die mündlichen Verhandlungen, auf denen der

Vertragsschluss beruht, sind auf vorhergehende Bestellung des

Verbrauchers geführt worden; im letztgenannten Fall besteht

ein Widerrufsrecht ebenfalls nicht.

2. Bezahlung

2.1. RV und Reisevermittler dürfen Zahlungen auf den Reisepreis

vor Beendigung der Pauschalreise nur fordern oder annehmen,

wenn ein wirksamer Kundengeldabsicherungsvertrag besteht

und dem Kunden der Sicherungsschein mit Namen und Kontaktdaten

des Kundengeldabsicherers in klarer, verständlicher und

hervorgehobener Weise übergeben wurde. Nach Vertragsabschluss

wird gegen Aushändigung des Sicherungsscheines eine

Anzahlung in Höhe von 15% des Reisepreises zur Zahlung fällig,

sofern nichts Abweichendes vereinbart wurde. Die Restzahlung

wird 4 Wochen vor Reisebeginn fällig, sofern der Sicherungsschein

übergeben ist und die Reise nicht mehr aus dem in Ziffer

6 genannten Grund abgesagt werden kann.

2.2. Leistet der Kunde die Anzahlung und/oder die Restzahlung

nicht entsprechend den vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, obwohl

der RV zur ordnungsgemäßen Erbringung der vertraglichen

Leistungen bereit und in der Lage ist, seine gesetzlichen Informationspflichten

erfüllt hat und kein gesetzliches oder vertragliches

Zurückbehaltungsrecht des Kunden besteht, so ist der RV

berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung vom Pauschalreisevertrag

zurückzutreten und den Kunden mit Rücktrittskosten

gemäß Ziffer 4 zu belasten.

3. Änderungen von Vertragsinhalten vor Reisebeginn, die nicht

den Reisepreis betreffen

3.1. Abweichungen wesentlicher Eigenschaften von Reiseleistungen

von dem vereinbarten Inhalt des Pauschalreisevertrages,

die nach Vertragsabschluss notwendig werden und vom RV nicht

wider Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind dem RV vor

Reisebeginn gestattet, soweit die Abweichungen unerheblich

sind und den Gesamtzuschnitt der Reise nicht beeinträchtigen.

3.2. Der RV ist verpflichtet, den Kunden über Leistungsänderungen

unverzüglich nach Kenntnis von dem Änderungsgrund auf

einem dauerhaften Datenträger (z.B. auch durch E-Mail, SMS

oder Sprachnachricht) klar, verständlich und in hervorgehobener

Weise zu informieren.

3.3. Im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Eigenschaft

einer Reiseleistung oder der Abweichung von besonderen

Vorga#ben des Kunden, die Inhalt des Pauschalreisevertrags

geworden sind, ist der Kunde berechtigt, innerhalb einer vom

RV gleichzeitig mit Mitteilung der Änderung gesetzten angemessenen

Frist entweder die Änderung anzunehmen oder unentgeltlich

vom Pauschalreisevertrag zurückzutreten. Erklärt

der Kunde nicht innerhalb der vom RV gesetzten Frist ausdrücklich

gegenüber diesem den Rücktritt vom Pauschalreisevertrag,

gilt die Änderung als angenommen.

3.4. Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt,

soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.

Hatte der RV für die Durchführung der geänderten Reise bzw.

einer eventuell angebotenen Ersatzreise bei gleichwertiger Beschaffenheit

zum gleichen Preis geringere Kosten, ist dem Kunden

der Differenzbetrag entsprechend § 651m Abs. 2 BGB zu

erstatten.

4. Rücktritt durch den Kunden

vor Reisebeginn/Stornokosten

4.1. Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn vom Pauschalreisevertrag

zurücktreten. Der Rücktritt ist gegenüber dem RV

unter der vorstehend/nachfolgend angegebenen Anschrift zu

erklären, falls die Reise über einen Reisevermittler gebucht

wurde, kann der Rücktritt auch diesem gegenüber erklärt werden.

Dem Kunden wird empfohlen, den Rücktritt in Textform zu

erklären.

4.2. Tritt der Kunde vor Reisebeginn zurück oder tritt er die Reise

nicht an, so verliert der RV den Anspruch auf den Reisepreis.

Stattdessen kann RV eine angemessene Entschädigung verlangen,

soweit der Rücktritt nicht von ihm zu vertreten ist oder am

Bestimmungsort oder in dessen unmittelbarer Nähe unvermeidbare,

außergewöhnliche Umstände auftreten, die die Durchführung

der Pauschalreise oder die Beförderung von Personen

an den Bestimmungsort erheblich beeinträchtigen. Umstände

sind unvermeidbar und außergewöhnlich, wenn sie nicht der

Kontrolle des RV unterliegen, und sich ihre Folgen auch dann

nicht hätten vermeiden lassen, wenn alle zumutbaren Vorkehrungen

getroffen worden wären.

4.3. Der RV hat die nachfolgenden Entschädigungspauschalen

unter Berücksichtigung des Zeitraums zwischen der Rücktrittserklärung

und dem Reisebeginn sowie unter Berücksichtigung

der erwarteten Ersparnis von Aufwendungen und des erwarteten

Erwerbs durch anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen

festgelegt. Die Entschädigung wird nach dem Zeitpunkt

des Zugangs der Rücktrittserklärung wie folgt mit der jeweiligen

Stornostaffel berechnet:

Flug-, Bahn-, Busreisen, Landarrangements

bis 31 Tage vor Reisebeginn 15 %

ab 30. – 21. Tag vor Reisebeginn 25 %

ab 20. – 11. Tag vor Reisebeginn 40 %

ab 10. Tag vor Reisebeginn 75 %

am Abreisetag/bei Nichtantritt max. 90 %

Mietwagen, Camper und Wohnmobile

bis 31 Tage vor Reisebeginn 10 %

ab 30. – 11. Tag vor Reisebeginn 25 %

ab 10. – 1 Tag vor Reisebeginn 75 %

am Abreisetag/bei Nichtantritt max. 90 %

des Reisepreises

Für Schiffsreisen gelten, soweit wirksam vereinbart, gesonderte

Stornobedingungen, die in den jeweiligen Katalogen in der

Regel direkt beim Produkt aufgeführt sind oder über die der

Kunde vor der Buchung informiert wird.

4.4. Dem Kunden bleibt es in jedem Fall unbenommen, dem RV

nachzuweisen, dass der RV überhaupt kein oder ein wesentlich

niedrigerer Schaden entstanden ist, als die vom RV geforderte

Entschädigungspauschale.

4.5. Der RV behält sich vor, anstelle der vorstehenden Pauschalen

eine höhere, konkrete Entschädigung zu fordern, soweit der

RV nachweist, dass ihm wesentlich höhere Aufwendungen als

die jeweils anwendbare Pauschale entstanden sind. In diesem

Fall ist der RV verpflichtet, die geforderte Entschädigung unter

Berücksichtigung der ersparten Aufwendungen und einer etwaigen,

anderweitigen Verwendung der Reiseleistungen konkret

zu beziffern und zu belegen.

4.6. Ist der RV infolge eines Rücktritts zur Rückerstattung des

Reisepreises verpflichtet, hat der RV unverzüglich, auf jeden

Fall aber innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der Rücktrittserklärung

zu leisten.

4.7. Das gesetzliche Recht des Kunden, gemäß § 651 e BGB vom

RV durch Mitteilung auf einem dauerhaften Datenträger zu

verlangen, dass statt seiner ein Dritter in die Rechte und Pflichten

aus dem Pauschalreisevertrag eintritt, bleibt durch die

vorstehenden Bedingungen unberührt. Eine solche Erklärung

ist in jedem Fall rechtzeitig, wenn Sie dem RV 7 Tage vor Reisebeginn

zugeht.

4.8. Der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung

sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten

bei Unfall oder Krankheit wird dringend empfohlen.

5. Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Reisende einzelne Reiseleistungen, zu deren vertragsgemäßer

Erbringung der RV bereit und in der Lage war,

nicht in Anspruch aus Gründen, die dem

Reisenden zuzurechnen sind, hat er keinen Anspruch auf anteilige

Erstattung des Reisepreises, soweit solche Gründe ihn

nicht nach den gesetzlichen Bestimmungen

zum kostenfreien Rücktritt oder zur Kündigung

des Reisevertrages berechtigt hätten. Der RV wird

sich um Erstattung der ersparten Aufwendungen durch die

Leistungsträger bemühen. Diese Verpflichtung entfällt, wenn

es sich um völlig unerhebliche Leistungen handelt.

6. Rücktritt wegen Nichterreichens der Mindestteilnehmerzahl

6.1. Der RV kann bei Nichterreichen einer Mindestteilnehmerzahl

nach Maßgabe folgender Regelungen zurücktreten:

a) Die Mindestteilnehmerzahl und der späteste Zeitpunkt des

Zugangs der Rücktrittserklärung vom RV beim Kunden muss

in der jeweiligen vorvertraglichen Unterrichtung angegeben

sein.

b) Der RV hat die Mindestteilnehmerzahl und die späteste Rücktrittsfrist

in der Reisebestätigung anzugeben.

c) Der RV ist verpflichtet, dem Kunden gegenüber die Absage

der Reise unverzüglich zu erklären, wenn feststeht, dass die

Reise wegen Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl nicht

durchgeführt wird.

d) Ein Rücktritt des RV später als 4 Wochen vor Reisebeginn

ist unzulässig.

6.2. Wird die Reise aus diesem Grund nicht durchgeführt, erhält

der Kunde auf den Reisepreis geleistete Zahlungen unverzüglich

zurück, Ziffer 4.6 gilt entsprechend.

7. Kündigung aus verhaltensbedingten Gründen

7.1. Der RV kann den Pauschalreisevertrag ohne Einhaltung

einer Frist kündigen, wenn der Reisende ungeachtet einer Abmahnung

des RV nachhaltig stört oder wenn er sich in solchem

Maß vertragswidrig verhält, dass die sofortige Aufhebung des

Vertrages gerechtfertigt ist. Dies gilt nicht, soweit das vertragswidrige

Verhalten ursächlich auf einer Verletzung von

Informationspflichten des RV beruht.

7.2. Kündigt der RV, so behält der RV den Anspruch auf den

Reisepreis. Der RV muss sich jedoch den Wert der ersparten

Aufwendungen sowie diejenigen Vorteile anrechnen lassen,

die der RV aus einer anderweitigen Verwendung der nicht in

Anspruch genommenen Leistung erlangt, einschließlich der von

den Leistungsträgern gutgebrachten Beträge.

8. Obliegenheiten des Kunden/Reisenden

8.1. Reiseunterlagen

Der Kunde hat dem RV oder seinen Reisevermittler, über den

er die Pauschalreise gebucht hat, zu informieren, wenn er die

notwendigen Reiseunterlagen (z.B. Flugschein, Hotelgutschein)

nicht innerhalb der von RV mitgeteilten Frist erhält.

8.2. Mängelanzeige / Abhilfeverlangen

a) Wird die Reise nicht frei von Reisemängeln erbracht, so kann

der Reisende Abhilfe verlangen.

b) Soweit der RV infolge einer schuldhaften Unterlassung der

Mängelanzeige nicht Abhilfe schaffen konnte, kann der Reisende

weder Minderungsansprüche nach § 651m BGB noch Schadensersatzansprüche

nach § 651n BGB geltend machen.

c) Der Reisende ist verpflichtet, seine Mängelanzeige unverzüglich

dem Vertreter des RV vor Ort zur Kenntnis zu geben.

Ist ein Vertreter des RV vor Ort nicht vorhanden und vertraglich

nicht geschuldet, sind etwaige Reisemängel an den RV

unter der mitgeteilten Kontaktstelle des RV zur Kenntnis zu

bringen. Über die Erreichbarkeit des Vertreters des RV bzw.

seiner Kontaktstelle vor Ort wird in der Reisebestätigung unterrichtet.

Der Reisende kann jedoch die Mängelanzeige auch

seinem Reisevermittler, über den er die Pauschalreise gebucht

hat, zur Kenntnis bringen.

d) Der Vertreter des RV ist beauftragt, für Abhilfe zu sorgen,

sofern dies möglich ist. Er ist jedoch nicht befugt, Ansprüche

anzuerkennen.

8.3. Fristsetzung vor Kündigung

Will der Kunde/Reisende den Pauschalreisevertrag wegen

eines Reisemangels der in § 651i Abs. (2) BGB bezeichneten Art,

sofern er erheblich ist, nach § 651l BGB kündigen, hat er dem

RV zuvor eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung zu setzen.

Dies gilt nur dann nicht, wenn die Abhilfe vom RV verweigert

wird oder wenn die sofortige Abhilfe notwendig ist.

8.4. Gepäckbeschädigung und Gepäckverspätung bei Flugreisen;

besondere Regeln & Fristen zum Abhilfeverlangen

a) Der Reisende wird darauf hingewiesen, dass Gepäckverlust,

-beschädigung und -verspätung im Zusammenhang mit Flug-

50

Reisebedingungen


Reisebedingungen

reisen nach den luftverkehrsrechtlichen Bestimmungen vom

Reisenden unverzüglich vor Ort mittels Schadensanzeige („P.I.R.“)

der zuständigen Fluggesellschaft anzuzeigen sind. Fluggesellschaften

und RV können die Erstattungen aufgrund internationaler

Übereinkünfte ablehnen, wenn die Schadensanzeige

nicht ausgefüllt worden ist. Die Schadensanzeige ist bei Gepäckbeschädigung

binnen 7 Tagen, bei Verspätung innerhalb

21 Tagen nach Aushändigung, zu erstatten.

b) Zusätzlich ist der Verlust, die Beschädigung oder die Fehlleitung

von Reisegepäck unverzüglich dem RV, seinem Vertreter

bzw. seiner Kontaktstelle oder dem Reisevermittler anzuzeigen.

Dies entbindet den Reisenden nicht davon, die

Schadenanzeige an die Fluggesellschaft gemäß Buchst. a) innerhalb

der vorstehenden Fristen zu erstatten.

9. Beschränkung der Haftung

9.1. Die vertragliche Haftung des RV für Schäden, die nicht aus

der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit

resultieren und nicht schuldhaft herbeigeführt wurden, ist auf

den dreifachen Reisepreis beschränkt. Möglicherweise darüberhinausgehende

Ansprüche nach dem Montrealer Übereinkommen

bzw. dem Luftverkehrsgesetz bleiben von dieser Haftungsbeschränkung

unberührt.

9.2. Der RV haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und

Sachschäden im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen

lediglich vermittelt werden (z.B. vermittelte Ausflüge,

Sportveranstaltungen, Theaterbesuche, Ausstellungen),

wenn diese Leistungen in der Reiseausschreibung und der

Reisebestätigung ausdrücklich und unter Angabe der Identität

und Anschrift des vermittelten Vertragspartners als Fremdleistungen

so eindeutig gekennzeichnet wurden, dass sie für

den Reisenden erkennbar nicht Bestandteil der Pauschalreise

von RV sind und getrennt ausgewählt wurden. Die §§ 651b, 651c,

651w und 651y BGB bleiben hierdurch unberührt.

9.3. Der RV haftet jedoch, wenn und soweit für einen Schaden

des Reisenden die Verletzung von Hinweis-, Aufklärungs- oder

Organisationspflichten des RV ursächlich geworden ist.

10. Geltendmachung von Ansprüchen, Adressat

Ansprüche nach den § 651i Abs. (3) Nr. 2, 4-7 BGB hat der Kunde/Reisende

gegenüber RV geltend zu machen. Die Geltendmachung

kann auch über den Reisevermittler erfolgen, wenn

die Pauschalreise über diesen Reisevermittler gebucht war.

Eine Geltendmachung in Textform wird empfohlen.

11. Informationspflichten über die Identität des ausführenden

Luftfahrtunternehmens

11.1. Der RV informiert den Kunden bei Buchung entsprechend

der EU-Verordnung zur Unterrichtung von Fluggästen über die

Identität des ausführenden Luftfahrtunternehmens vor oder

spätestens bei der Buchung über die Identität der ausführenden

Fluggesellschaft(en) bezüglich sämtlicher im Rahmen der

gebuchten Reise zu erbringenden Flugbeförderungsleistungen.

11.2. Steht/stehen bei der Buchung die ausführende Fluggesellschaft(en)

noch nicht fest, so ist der RV verpflichtet, dem

Kunden die Fluggesellschaft bzw. die Fluggesellschaften zu

nennen, die wahrscheinlich den Flug durchführen wird bzw.

werden. Sobald der RV weiß, welche Fluggesellschaft den Flug

durchführt, wird der RV den Kunden informieren.

11.3. Wechselt die dem Kunden als ausführende Fluggesellschaft

genannte Fluggesellschaft, wird der RV den Kunden unverzüglich

und so rasch dies mit angemessenen Mitteln möglich ist,

über den Wechsel informieren.

11.4. Die entsprechend der EG-Verordnung erstellte „Black List“

(Fluggesellschaften, denen die Nutzung des Luftraumes über

den Mitgliedstaaten untersagt ist.), ist auf den Internet-Seiten

des RV oder direkt über http://ec.europa.eu/transport/modes/

air/safety/air-ban/index_de.htm abrufbar und in den Geschäftsräumen

des RV einzusehen.

12. Pass-, Visa- und Gesundheitsvorschriften

12.1. Der RV wird den Kunden/Reisenden über allgemeine Passund

Visaerfordernisse sowie gesundheitspolizeiliche Formalitäten

des Bestimmungslandes einschließlich der ungefähren

Fristen für die Erlangung von gegebenenfalls notwendigen Visa

vor Vertragsabschluss sowie über deren evtl. Änderungen vor

Reiseantritt unterrichten.

12.2. Der Kunde ist verantwortlich für das Beschaffen und Mitführen

der behördlich notwendigen Reisedokumente, eventuell

erforderliche Impfungen sowie das Einhalten von Zoll- und Devisenvorschriften.

Nachteile, die aus der Nichtbeachtung dieser

Vorschriften erwachsen, z. B. die Zahlung von Rücktrittskosten,

gehen zu Lasten des Kunden/ Reisenden. Dies gilt nicht, wenn

der RV nicht, unzureichend oder falsch informiert hat.

12.3. Der RV haftet nicht für die rechtzeitige Erteilung und den

Zugang notwendiger Visa durch die jeweilige diplomatische

Vertretung, wenn der Kunde den RV mit der Besorgung beauftragt

hat, es sei denn, dass der RV eigene Pflichten schuldhaft

verletzt hat.

13. Alternative Streitbeilegung; Rechtswahl- und Gerichtsstandsvereinbarung

13.1. Der RV weist im Hinblick auf das Gesetz über Verbraucherstreitbeilegung

darauf hin, dass der RV nicht an einer freiwilligen

Verbraucherstreitbeilegung teilnimmt. Sofern eine Verbraucherstreitbeilegung

nach Drucklegung dieser Reisebedingungen für

den RV verpflichtend würde, informiert der RV die Verbraucher

hierüber in geeigneter Form. Der RV weist für alle Reiseverträge,

die im elektronischen Rechtsverkehr geschlossen wurden,

auf die europäische Online Streitbeilegungs-Plattform http://

ec.europa.eu/consumers/odr/ hin.

13.2. Für Kunden/Reisende, die nicht Angehörige eines Mitgliedstaats

der Europäischen Union oder Schweizer Staatsbürger

sind, wird für das gesamte Rechts- und Vertragsverhältnis zwischen

dem Kunden/Reisenden und dem RV die ausschließliche

Geltung des deutschen Rechts vereinbart. Solche Kunden/

Reisende können den RV ausschließlich am Sitz des RV verklagen.

13.3. Für Klagen des RV gegen Kunden bzw. Vertragspartner des

Pauschalreisevertrages, die Kaufleute, juristische Personen des

öffentlichen oder privaten Rechts oder Personen sind, die ihren

Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben,

oder deren Wohnsitz oder gewöhnlicher Aufenthalt im Zeitpunkt

der Klageerhebung nicht bekannt ist, wird als Gerichtsstand der

Sitz des RV vereinbart.

© Urheberrechtlich geschützt: Noll & Hütten Rechtsanwälte,

Stuttgart | München, 2018-2019

Reiseveranstalter:

Karawane Reisen GmbH & Co.KG

Schorndorfer Str. 149

71638 Ludwigsburg

Tel. +49 (0)7141 2848-0

E-Mail: info@karawane.de

Handelsregister: Stuttgart HRA 200588

Umsatzsteuer-Ident.-Nr. DE146 126 684

Geschäftsführung: Steffen Albrecht, Georg Albrecht

Kundengeldabsicherung

Der gesetzlichen Pflicht für Pauschalreiseveranstalter zur Kundengeldabsicherung

folgt Karawane Reisen durch Übergabe

eines Sicherungsscheins der tourVERS Touristik-Versicherungs-Service

GmbH

(www.tourvers.de).

Individuelle Gruppen:

Maßgeschneiderte Sonderreisen.

v.l.n.r.: Nicole Heldmann, Britta Eggert, Hannah Gruber, Julia Gerber, Uwe Hartmann, Heike Schmied

Wir bieten einzigartige Reisen weltweit –

ausschließlich für Ihre Gruppe konzipiert.

Für Freundeskreise, Vereine, Volkshochschulen, Verlage, Banken, Verbände sowie jede andere

Gruppe ab ca. 10 Personen. Sie profi tieren von unserer langjährigen Erfahrung, unseren umfassenden

Länderkenntnissen und unseren ausgezeichneten Kontakten. Mit Kompetenz, Flexibilität

und persönlichem Einsatz machen wir Ihre Reise zu einem einmaligen Erlebnis.

Informationen, Beispielreisen und Referenzen fi nden Sie unter www.sondergruppen.de

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage für eine„Gruppenreise nach Maß“!

Tel +49 (0) 7141 2848-80 · sondergruppen@karawane.de

Unsere Leistungen

• Wir beraten Sie bei der Wahl der

Programmpunkte, der Routenführung

und einer optimalen

Tageseinteilung

• Wir empfehlen Transportmittel,

Hotels und Leistungen im

Rahmen Ihres Budgets

• Wir planen mit Ihnen Fachprogramme

und Exkursionen,

Reisen zu besonderen Events

und Ausstellungen

• Auf Wunsch gestalten und

drucken wir Ihren Reiseprospekt

• Wir übernehmen für Sie

die Abwicklung von der Reiseanmeldung

bis zur Bestätigung

Ihrer Teilnehmer

www.karawane.de

Reisebedingungen

51


Weltweit. Persönlich. Reisen.

Von Ihrem Spezialisten.

EUROPA

NORDAFRIKA & ORIENT

Studienreisen · Erlebnisreisen 2019

Ägypten · Armenien · Dänemark · Deutschland · Frankreich · Georgien

Griechenland · Großbritannien · Iran · Irland · Island · Italien · Jordanien · Kroatien

Marokko · Mazedonien · Norwegen · Oman · Portugal · Russland · Schweden

Slowakei · Spanien · Tadschikistan · Usbekistan · Vereinigte Arabische Emirate · Zypern

SELECT

KREUZFAHRTEN

Hochsee- und Flusskreuzfahrten 2019 / 20

Antarktis · Arktis · Atlantik · Große Seen · Indischer Ozean · Karibik

Mittelmeer · Nordmeer · Nordsee · Ostsee · Pazifik · Südsee · Flüsse weltweit

SELECT

Persönliche Reiseberatung durch Spezialisten.

Individuelle und weltweite Reiseangebote für Privatreisen,

Gruppenreisen, Kreuzfahrten und Sondergruppen.

Das komplette Karawane Reiseprogramm 2019/20 finden Sie

in unseren Katalogen und auf www.karawane.de

AFRIKA

Individual- und Gruppenreisen 2019 / 20

Botswana · Kenia · Lesotho · Malawi · Mosambik · Namibia

Ruanda · Sambia · Simbabwe · Südafrika · Swasiland · Tansania · Uganda

Erlebnisreisen · Mietwagenreisen · Aktivreisen · Safaris · Flugsafaris · Kurztouren

Wohnmobile · Hotels · Lodges

AFRIKA

Rundreisen in kleinen Gruppen

Inklusive Flug

2019

Äthiopien · Botswana · Kenia · La Réunion · Madagaskar

Malawi · Mosambik · Namibia · Ruanda · Sambia · Simbabwe

Südafrika · Swasiland · Tansania · Uganda

SELECT

ASIEN

Individual- und Gruppenreisen 2019

Bhutan · China · Indien · Indonesien · Japan · Kambodscha

Laos · Malaysia · Myanmar · Nepal · Sri Lanka · Thailand · Vietnam

Privatreisen · Gruppenreisen · Mietwagenreisen · Flusskreuzfahrten · Hautnah-Reisen

AUSTRALIEN

Individual- und Gruppenreisen 2019 / 20

Mit Tasmanien

Mietwagenreisen · Wohnmobile · Busreisen · Aktivreisen · Kurztouren · Hotels · Stopover

INDISCHER

OZEAN

Individual- und Gruppenreisen 2019 / 20

La Réunion · Madagaskar · Mauritius · Seychellen

Erlebnisreisen · Mietwagenreisen · Aktivreisen · Badeferien

MITTELAMERIKA

Individual- und Gruppenreisen 2019 / 20

NEUSEELAND

Individual- und Gruppenreisen 2019 / 20

SÜDAMERIKA

Individual- und Gruppenreisen 2019 / 20

SÜDSEE

Individualreisen 2019 / 20

USA & KANADA

Individual- und Gruppenreisen 2019

Costa Rica · Kuba · Mexiko · Panama

Erlebnisreisen · Mietwagenreisen

Mietwagenreisen · Camper & Wohnmobile · Gruppenreisen

Aktivtouren · Bausteinprogramme · Hotels · Bed & Breakfast · Stopover

Antarktis · Argentinien · Bolivien · Brasilien · Chile · Ecuador · Kolumbien · Peru

Mietwagenreisen · Erlebnisreisen · Aktivreisen · Bausteinprogramme · Kreuzfahrten · Hotels

Cook Inseln · Fiji · Französisch Polynesien mit Tahiti

Neukaledonien · Osterinsel · Pitcairn · Samoa · Tonga · Vanuatu

Mit Alaska & Hawaii

Mietwagenreisen · Wohnmobile · Busreisen · Aktivreisen

Persönliche Beratung und Buchung:

Karawane Reisen GmbH & Co. KG

Schorndorfer Str. 149 · 71638 Ludwigsburg

Tel. +49 (0) 7141 2848-30 · Fax +49 (0) 7141 2848-38

afrika@karawane.de · www.karawane.de

Weitere Magazine dieses Users