Heft 05 2018-19k.pdf

matzefr1

FFC-Journal, Saison 2018/19, FFC - FC Denzlingen

JOURNAL

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/ 2019

Infos und mehr rund um den Freiburger Fußball-Club

Stadionzeitschrift des Freiburger Fußball - Club e.V. Heft 05 42. Jahrgang

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel der 1. Mannschaft:

Samstag, 13.10.2018 14:30 Uhr

FFC – FC Denzlingen

Contempo- Stadion im Dietenbachpark

Heimspiel des Förderteams:

Sonntag, 21.10.2018 11:30 Uhr

FFC II – FC Emmendingen

Hochbau

Modernisierung

Sparkasse


Dr. Andreas Sigg

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie, Sportmedizin, Spezielle

orthopädische Chirurgie

Tätigkeitsschwerpunkte: Endoprothetik,

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Hier sind

Spezialisten

am Ball!

Wirthstraße 11a (Im Erdgeschoss)

79110 Freiburg

Telefon 0761 76 76 600

kontakt@praxis-klinik2000.de

www.praxis-klinik2000.de

Dr. Florian Villinger

Facharzt für Orthopädie und

Unfallchirurgie

D-Arzt; Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie

Endoprothetik, Fußchirurgie

Dr. Volker Amend

Facharzt für Orthopädie

Chirotherapie, Akupunktur,

Naturheilverfahren, physikalische

Therapie; Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenleiden, Arthroseleiden

Nikolaus Michaelis

Facharzt für Orthopädie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Wirbelsäulenchirurgie, Interventionelle

Schmerztherapie, Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Fußchirurgie

Timo Weber

FA für Orthopädie und Unfallchirurgie

Chirotherapie

Tätigkeitsschwerpunkte:

Arthroskopische Gelenkchirurgie,

Endoprothetik


Ballspender

3

SC Lahr

FV Lörrach-Brombach

TuS Oppenau

FC Auggen

FC Radolfzell

FC Denzlingen

FC Waldkirch

FSV Rot-Weiß Stegen

A.de Souza und Freddy Schneider von der

Getränkeoase Hugstetten, Grünstrasse

Lydia und Manfred Schneider, langjähriger

FFCler und früherer Aktiver

Allianz-Generalvertretung Stephan Egle,

Hermannstr. 2 in Freiburg

Hans Ehrat KFZ-Handel in Waltershofen

Manfred Hug, langjähriger FFCler

Rainer Fischer-Gissot, ewiger FFCler und

Ehrenmitglied

Holz- u.Treppenbau Dufner in Winden im Elztal

Ältestenratsmitglied Traudel und Uwe Lange

1. FC Rielasingen-Arlen Uli Beyer, Zahnarztpraxis, An der Mehlwaage 8,

Freiburg

SV Endingen

unser ehemaliger Torwart Wolfgang Dotzauer

1. SV Mörsch Pasquale vom Ristorante Pizzeria Hirschen in der

Carl-Kistner-Straße, Freiburg

SC Pfullendorf

Kehler FV

Offenburger FV

Familie Waldvogel, langjährige FFC-Fans

unsere FFC-Freunde Eberhard Haas, Christian

Schultheiß und Volker Scheuermann

unser langjähriger FFCler Peter Schlageter

SV 08 Kuppenheim Reiseparadies Freiburg in der Sundgauallee 51

Bundesliga Live!

Eschholzstüble

bei Daniela

Öffnungszeiten:

Eschholzstrasse 26

Mo-Fr. ab 14 Uhr 79106 Freiburg

Sa.-So. ab 12 Uhr Tel.:0761/27 64 02

Ihr Urlaub ist

unsere Leidenschaft!

Immer ein

Volltreffer in Sachen Urlaub!

Reiseland Reisebüro Rieselfeldallee 41 79111 Freiburg

Tel.: 0761 3894960 E-Mail: freiburg.haid@reiseland.de

www.reiseland-reisebuero-freiburg.de

Investieren Sie im Jahr 2018 in bezahlbares

Wohneigentum in und um Freiburg !

Ihr HGM Wohnbau GmbH Team mit:

DU

ZÄHLST!

BLUTSPENDEN.

Einfach.

Immer.

Gut.

Eigentumswohnungen

Wir entwickeln, bauen und verkaufen

Wohneigentum für Familien,

Junggebliebene, Paare und Single.

Öffnungszeiten:

Montag | Dienstag

Mittwoch | Donnerstag

Freitag I Samstag

8 bis 15 Uhr

12 bis 19 Uhr

8 bis 13 Uhr

Häuser / Hausgruppen

Der Spielball für die Partie gegen den FC

Denzlingen wurde gespendet von: Rainer

Fischer-Gissot, ewiger FFCler und Ehrenmitglied

Haslacherstrasse 1 2 6 ,

7 9 1 1 5 Freibu rg

Tel. 0 7 6 1 - 2 1 1 9 9 9 9

www.hgmwohnbau .de

WOHNBAU GMBH


4

Der heutige Spieltag der

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019

Verbandsliga Südbaden: Gesamtübersicht Stand: 7.10.2018

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) Freiburger FC 10 9 0 1 28 : 10 18 27 5 4 0 1 13 : 6 12 5 5 0 0 15 : 4 15

2. (2) Offenburger FV 10 7 2 1 30 : 10 20 23 6 5 0 1 20 : 5 15 4 2 2 0 10 : 5 8

3. (3) FC Auggen 10 7 0 3 21 : 15 6 21 4 3 0 1 9 : 5 9 6 4 0 2 12 : 10 12

4. (4) 1.FC Rielasingen-Arlen 10 6 2 2 32 : 13 19 20 4 2 0 2 11 : 8 6 6 4 2 0 21 : 5 14

5. (5) FC Radolfzell 10 5 3 2 23 : 14 9 18 6 2 3 1 7 : 4 9 4 3 0 1 16 : 10 9

6. (6) SC Pfullendorf 10 4 2 4 20 : 15 5 14 5 2 0 3 10 : 9 6 5 2 2 1 10 : 6 8

7. (11) FV Lörrach-Brombach 10 4 1 5 16 : 17 -1 13 5 3 1 1 11 : 4 10 5 1 0 4 5 : 13 3

8. (7) FC Denzlingen 10 4 1 5 16 : 18 -2 13 6 3 0 3 15 : 10 9 4 1 1 2 1 : 8 4

9. (8) Kehler FV 10 3 3 4 12 : 17 -5 12 6 2 1 3 8 : 14 7 4 1 2 1 4 : 3 5

10. (9) SC Lahr 10 3 2 5 15 : 19 -4 11 4 2 1 1 9 : 7 7 6 1 1 4 6 : 12 4

11. (10) SV 08 Kuppenheim 10 3 2 5 11 : 15 -4 11 5 2 1 2 7 : 8 7 5 1 1 3 4 : 7 4

12. (12) 1.SV Mörsch 10 2 4 4 11 : 16 -5 10 5 0 3 2 5 : 7 3 5 2 1 2 6 : 9 7

13. (13) FC Waldkirch 10 2 4 4 14 : 20 -6 10 5 0 3 2 4 : 7 3 5 2 1 2 10 : 13 7

14. (14) FSV Rot-Weiß Stegen 10 2 3 5 11 : 23 -12 9 5 1 1 3 6 : 16 4 5 1 2 2 5 : 7 5

15. (15) SV Endingen 10 2 1 7 12 : 28 -16 7 4 0 0 4 2 : 12 0 6 2 1 3 10 : 16 7

16. (16) TuS Oppenau 10 1 2 7 7 : 29 -22 5 5 1 2 2 6 : 14 5 5 0 0 5 1 : 15 0

Der Spieltag vom 13.10. und 14.10.2018:

Sa, 13.10.18 14:30 h Freiburger FC – FC Denzlingen

Sa, 13.10.18 15:00 h FC Waldkirch – Offenburger FV

Sa, 13.10.18 15:30 h SC Lahr – TuS Oppenau

Sa, 13.10.18 15:30 h SV Endingen – 1. SV Mörsch

Sa, 13.10.18 15:30 h SV 08 Kuppenheim – Kehler FV

Sa, 13.10.18 16:30 h FSV Rot-Weiß Stegen – FV Lörrach-Brombach

So, 14.10.18 15:00 h FC Auggen – FC Radolfzell

So, 14.10.18 15:00 h 1. FC Rielasingen-Arlen – SC Pfullendorf

Der Spieltag vom 20.10. und 21.10.2018:

Sa, 20.10.18 14:30 h FC Radolfzell – 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa, 20.10.18 15:00 h FC Waldkirch – FSV Rot-Weiß Stegen

Sa, 20.10.18 15:30 h Kehler FV – FC Auggen

Sa, 20.10.18 15:30 h FC Denzlingen – SV 08 Kuppenheim

Sa, 20.10.18 15:30 h Offenburger FV – Freiburger FC

Sa, 20.10.18 17:30 h SC Pfullendorf – SC Lahr

So, 21.10.18 15:00 h 1. SV Mörsch – FV Lörrach-Brombach

So, 21.10.18 15:00 h TuS Oppenau – SV Endingen

Das Spiel gegen den FC Denzlingen wird von Stefan

Ebe aus Friedrichshafen geleitet. Er wird assistiert

von Nicolas Dorss und Johannes Mock. Wir

wünschen ihnen einen angenehmen Aufenthalt im

Contempo-Stadion im Dietenbachsportpark.

Das nächste Heimspiel des FFC

Samstag, 27.10.2018 14:30 Uhr

FFC – Waldkirch

Das nächste Auswärtsspiel des FFC

Samstag, 20.10.2018 15:30 Uhr

Offenburger FV – FFC

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019 Hinrunde

So 12.08.2018 15:00 1. FC Rielasingen-Arlen - FFC 0:2

Sa 18.08.2018 14:30 FFC - SC Lahr 3:1

Sa 25.08.2018 15:30 SV Endingen - FFC 1:3

Sa 01.09.2018 14:30 FFC - FV Lörrach-Brombach 3:1

So 09.09.2018 15:00 1. SV Mörsch - FFC 0:1

Sa 15.09.2018 14:30 FFC - TuS Oppenau 5:0

Sa 22.09.2018 17:30 SC Pfullendorf - FFC 1:3

Sa 29.09.2018 14:30 FFC - FC Radolfzell 0:4

Mi 03.10.2018 15:00 FFC - FC Auggen 2:0

Sa 06.10.2018 15:30 Kehler FV 07 - FFC 2:6

Sa 13.10.2018 14:30 FFC - FC Denzlingen

Sa 20.10.2018 15:30 Offenburger FV - FFC

Sa 27.10.2018 14:30 FFC - FC Waldkirch

Sa 03.11.2018 14:30 FFC - FSV Rot-Weiß Stegen

Sa 10.11.2018 14:30 SV 08 Kuppenheim - FFC

Verbandsliga Südbaden Saison 2018/2019 Rückrunde

So 18.11.2018 14:30 FC Auggen - FFC

Sa 24.11.2018 14:30 FFC - 1. FC Rielasingen-Arlen

Sa 01.12.2018 14:30 SC Lahr - FFC

Sa 09.03.2019 14:30 FFC - SV Endingen

Sa 16.03.2019 15:30 FV Lörrach-Brombach - FFC

Sa 23.03.2019 14:30 FFC - 1. SV Mörsch

So 31.03.2019 15:00 TuS Oppenau - FFC

Sa 06.04.2019 14:30 FFC - SC Pfullendorf

Sa 13.04.2019 14:30 FC Radolfzell - FFC

Sa 27.04.2019 14:30 FFC - Kehler FV 07

Fr 03.05.2019 18:45 FC Denzlingen - FFC

Sa 11.05.2019 14:30 FFC - Offenburger FV

Sa 18.05.2019 15:00 FC Waldkirch - FFC

Fr 24.05.2019 19:00 FSV Rot-Weiß Stegen - FFC

Sa 01.06.2019 15:30 FFC - SV 08 Kuppenheim


Unser Gast

FC Denzlingen

5

Hinten von links: Samer Hotaki, Anes Vrazalica, Tim Lettgen, Jan

Torres, Dennis Jaksic, Rino Saggiomo, Frank Lengner

Mitte von links: Ehepaar Dieter und Erika Schneider (Sponsor REWE),

dazwischen Dino Saggiomo (Co-Trainer), Horst Bühler (Trainer), Luca

Miceli, Alexander Koberitz, Philipp Dettmar, Dominic Cope, Christian

Dichtel, Pierre Göppert, Stefan Gerber (Sportl. Leiter), Christian

Gehring (Betreuer), Hermann Linder (Sponsor Metzgerei Linder)

Vorne von links: Michael Kuwert (1. Vors.), Erdogan Aldemir,

Benjamin Mandzo, Dominik Bergdorf, Gabriel Topka, Cedric

Sauerwein, Erdem Bayram

Es fehlen: Johannes Fiand, Marco Gutmann, Paul Kinder, Frederick

Karman

Sportliche Erfolge:

1950/51, 1965/66, 1987/88 Meister Bezirksklasse Freiburg

1989/90 Landesligameister

1992/93 Aufstieg in die Verbandsliga

1998 Südbadischer Pokalsieger

1. DFB-Pokalrunde gegen Hamburger SV 0:3

1998/99 Meister der Verbandsliga

1999 - 2002 Oberliga Baden-Württemberg

danach Verbands- und Landesliga

2004/05 Meister Landesliga Staffel 2 und Wiederaufstieg in die

Verbandsliga

2005/06: 6. Platz Verbandsliga, Finalist im Peterstaler-Pokal

2009: Meister Verbandsliga Südbaden

2016: Meister Landesliga Staffel II

„Wir wollen so schnell wie möglich 40 Punkte...“

Nach der tollen Spielzeit 2016/17, wo der FC Denzlingen lange um die

beiden vorderen Plätze mitspielen konnte, lief es in der letzten Runde

gar nicht rund im Einbollen. Statt im oberen Tabellendrittel fand sich

der FCD bald in den unteren Regionen der Tabelle wieder. Zeitweise

sah es gar nach Abstieg in die Landesliga aus. Der Verein zog die

Konsequenzen und trennte sich vom Trainerteam Karsten Bickel und

Armin Jungkeit. Mit einem kleinen Endspurt unter dem neuen Coach

Horst Bühler konnte der FCD noch einmal den Kopf aus der Schlinge

ziehen und am vorletzten Spieltag den Ligaerhalt eintüten. Der FCD

beendete die Runde dann mit 43 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz.

Immerhin stand der FCD im Halbfinale im Rothaus-Pokal, schied aber

letztlich gegen den späteren Pokalsieger SV Linx aus. Nach dieser

Zittersaison im Jubiläumsjahr, der FCD feiert 2018 sein 90jähiges

Bestehen, will der FCD wieder in ruhigerem Fahrwasser schippern.

„Nicht viele Clubs können auf solch eine lange Vereinsgeschichte

zurückblicken, vielmehr sind viele in der Versenkung verschwunden“,

so FCD-Boss Michael Kuwert bei der Jubiläumsfeier des Vereins im

Januar. Trainer Horst Bühler, der zusammen mit Dino Saggiomo

das Trainertram des FCD bildet, gab als Zielsetzung „nie schlechter

als Platz acht und so schnell wie möglichst 40 Punkte“ aus. Der

Kader wurde zu Beginn der Runde noch einmal kräftig aufgemischt.

Gleich neun Akteure hatten den FCD verlassen. Dem standen acht

Neuzugänge, darunter Alexander Koberitz vom FFC, gegenüber.

Die Saison begann jedoch weniger erfreulich, weil Keeper Dominic

Bergdorf, der mit starken Leistungen mitverantwortlich für den

Ligaerhalt war, sich eine Meniskusverletzung zuzog und wohl den

größten Teil der Vorrunde nicht zur Verfügung stehen wird. Der FCD

startete mit einem Paukenschlag in die neue Runde. Gegen den SV

Endingen feierte man einen 6:0-Auftaktsieg und war damit erster

Tabellenführer der laufenden Saison. Aber die Freude hielt nicht lange,

denn bereits am zweiten Spieltag folgte eine herbe 0:5-Klatsche beim

FV Lörrach-Brombach. Es war der Auftakt von fünf Spielen, darunter

auch die Pokalniederlage in Lörrach-Brombach, ohne Sieg, in denen

es gleich vier Niederlagen hagelte. Nach dem 0:3 gegen den SC

Pfullendorf am fünften Spieltag, trennte der FCD nur noch das bessere

Torverhältnis vor dem Fall auf einen Abstiegsrang. Sollte es erneut

eine Zittersaison für den FC Denzlingen werden? Doch es folgten drei

Siege in Serie, darunter in Radolfzell und gegen Titelanwärter Kehler

FV, die die Mannschaft wieder ins obere Mittelfeld führten. Zuletzt

unterlag man jedoch beim Titelanwärter OFV glatt mit 0:3 und wollte

daher am letzten Spieltag zu Hause im Derby gegen Aufsteiger FC

Waldkirch weitere Punkte einfahren. Das Derby endete mit einer

2:3-Heimniederlage des FCD.

Damit hat der FCD nach dem zehnten Spieltag 13 Punkte auf der

Habenseite und rangiert unter den ersten zehn Mannschaften

der Liga. Der Abstand auf einen Abstiegsrang beträgt jedoch nur

drei Punkte. Der FCD will daher im Derby beim FFC Bonuspunkte

sammeln, um sich möglichst bald von der Gefahrenzone absetzen

zu können. Zudem zählt der Gast vom Einbollen nicht gerade zu den

Lieblingsgegnern der Rotjacken. Zu viel Punkte hat man gegen den

FCD bereits liegen lassen. Doch im erneuten Aufeinandertreffen der

beiden Mannschaft will die Elf von Trainer Ralf Eckert am Ende die

Nase vorne haben und mit einem Heimsieg im Rücken am nächsten

Wochenende zum Spitzenspiel beim Offenburger FV fahren!

Bilanz der letzten 10 Spiele:

FFC: 9 Siege, 0 Remis, 1 Niederlage

FCD: 4 Siege, 1 Remis, 5 Niederlagen

FC Denzlingen Sp. S. U. N. Tore Punkte

Gesamt: 10 4 1 5 16:18 13

Heim: 6 3 0 3 15:10 9

Ausw.: 4 1 1 2 1:8 4

Erfolgreichster Torschütze:

FFC: Marco Senftleber (12 Tore),

FCD: Jan Torres (4 Tore)

Erzielte Tore:

FFC: 28 (Schnitt: 2,8)

FCD: 16 (Schnitt: 1,6)

Gegentore:

FFC: 10 (Schnitt:1,0)

FCD: 18 (Schnitt:1,8)

Höchster Saisonsieg:

FFC: 5:0 (H) TuS Oppenau

FCD: 6:0 (H) SV Endingen

Höchste Saisonniederlage:

FFC: 0:4 (H) FC Radolfzell

FCD: 0:5 (A) FV Lörrach-Brombach

Die beiden Teams trafen seit 1990 in 32 Pflichtspielen aufeinander.

In nur elf Spielen ging der FFC als Sieger vom Platz. Der FCD konnte

dagegen bereits 13 Partien für sich entscheiden (Torbilanz: 48:52).

Vor allem seit 1997 sah die Bilanz des FFC gegen den FCD bescheiden

aus, denn in den letzten 24 Spielen standen lediglich sechs FFC-Siegen

gleich 11 Niederlagen (Torverhältnis: 32:43) gegenüber!

Zugänge: Pierre-Christoph Göppert (Bahlinger SC), Tim Lettgen

(Bahlinger SC), Alexander Koberitz (Freiburger FC), Dominic Cope

(Spvgg Durlach-Aue), Jan Torres (SV Endingen), Anes Vrazalica (FC

Waldkirch), Marco Gutmann (SV Kirchzarten), Gabriel Topka (VfB

Waldshut), Samer Hotaki (eigene Jugend), während der Saison: Paul

Kinder (VfR Hausen), Frederick Karman (USA)


6

Mannschaftsaufgebote

Aufgebot Freiburger FC

Tor: Niklas Schindler, Marco Preuß, Kevin Zeller, Benedict Martens

Abwehr: Nicolas Garcia Stein, Fabian Amrhein, Felix Dreher, Erik

Schmidt, Christian Jenne, Jonas Janz, Marvin Müller, Simon Huber,

Thomas Waldvogel, Lucas Schepputat, Sabri Jaziri, Volkan Günes,

Stephan Fischer, Linus Mulfinger, Lukas Hohnen

Mittelfeld: Fabian Sutter, Mike Enderle, Kevin Bernauer, Elias

Reinhardt, Aslan Ulubiev, Ivan Novakovic, Alexander Martinelli,

Hendrik Gehring, Kevin Senftleber, Matthis Eggert, Andreas

Fischbach, Lukas Metzinger, Jetmir Qorraj, Fredrik Wettlin, Hassan

Mourad, Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, David Preis, Matthias

Maier, Enrico Romano, Andre Ribeiro Pimenta, Kasimir Lauber,

Daniel Himmelsbach, Issa Boye, Aaron Neu

Sturm: Marco Senftleber, Marko Radovanovic, Karl-Luis Dees,

Joschua Moser-Fendel, Fabrizio Stampone, Dustin Imm, Artur

Fellanxa

Aufgebot FC Denzlingen

Tor: Dominik Bergdorf, Paul Kinder, Gabriel Topka

Abwehr: Dennis Jaksic, Frank Lengner, Luca Miceli, Pierre-

Christoph Göppert, Alexander Koberitz, Tim Lettgen

Mittelfeld: Erdogan Aldemir, Erdem Bayram, Philipp Dettmar,

Christian Dichtel, Johannes Fiand, Dominic Cope, Marco Gutmann

Angriff: Benjamin Mandzo, Rino Saggiomo, Samer Hotaki, Jan

Torres, Anes Vrazalica, Frederick Karman

Trainer: Horst Bühler

Co-Trainer: Dino Saggiomo

Torwarttrainer: Stefan Gerber

Betreuer: Christian Gehring

Cheftrainer: Ralf Eckert

Trainer: Dylan Bamarni

Co-Trainer: Joschua Moser-Fendel

Co-Trainer und Trainer Förderteam: Dino Piraneo

Co-Trainer und Co-Trainer Förderteam: Marco Romano

Torwarttrainer: Marco Preuß

RegioPack

Druck & Versand

Rechnungen

Werbebriefe

Kataloge

Zeitungen

Adressmanagement • EDV-Arbeiten

Digitaldruck • Direktadressierung

Falzen • Kuvertieren • Frankieren

Klebefalzen

Schloßmattenstr. 29 • 79268 Bötzingen

Tel. 0 76 63 / 94 62-0

info@regiopack.de

www.regiopack.de


FFC - News

7

Abgänge: Lucas Knopf (Bahlinger SC), Niklas Schindler (Freiburger

FC), Artur Fellanxa (Freiburger FC), Jonas Bergmann (VfR Hausen),

Simon Schweiger (VfR Hausen), Sören Zehnle (FV Schutterwald),

Baransel Yurttas (FV Sasbach), Vladimir Ebel (SV Mundingen),

Benjamin Bierer (SC Reute), Claudius Gass (SC Reute), Oliver Alvaro

(VfR Vörstetten), Sebastian Margenfeld (Karriereende)

Autor: Matthias Renner

Der FFC hat gegen den FC Radolfzell keinen Stich und verliert

mit 0:4. Dies ist die erste Heimniederlage des FFC in einem Punktspiel

seit dem 11. März 2017, als es ein 1:6 gegen den FC Villingen gab.

Radolfzell übernahm vom Anpfiff weg die Initiative. Nach zwei

Minuten ging ein Kopfball von Moritz Hlavacek nach einem Freistoß

über das FFC-Tor. Zwei Minuten später landete ein Klärungsversuch

von FFC-Verteidiger Fabian Amrhein nach eine Freistoßhereingabe

von Tobias Krüger knapp neben dem eigenen Tor. Nach zehn Minuten

brachte Robin Niedhardt die Gäste mit einem Schuss aus zehn Metern

in Führung. Aus kurzer Distanz erhöhte Tobias Krüger in der 18.

Minute auf 0:2. Der FFC, der zunächst nicht ins Spiel kam, konnte ab

der Mitte der ersten Halbzeit sein Passspiel aufziehen. Gefahr vor dem

Radolfzeller Tor konnte er jedoch nicht erzeugen. Auch nach dem

Wiederanpfiff lief es beim FFC nicht besser. Nachdem zwei Freistöße

von FFC-Stürmer Mike Enderle in der 48. und 49. Minute knapp ihr

Ziel verfehlten, erzielte Paul Strauß bei einem der seltener gewordenen

Angriffe der Gäste in der 53. Minute das 0:3. Der FFC begann in der

Folge zu fighten, besser wollte es dadurch aber nicht werden. Flamur

Berisha erhöhte in der 67. Minute bei einem Konter auf 0:4. Der

FFC bemühte sich bis zum Abpfiff um eine Resultatsverbesserung,

allerdings erfolglos. Ohne eine einzige richtige Torchance des FFC aus

dem Spiel heraus ging die Begegnung schließlich zu Ende. Radolfzell

gewinnt auch in der Höhe völlig verdient.

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Es war verdient. Wir haben in 90 Minuten

eine kurze Phase gehabt, in der wir durchschnittlich gespielt haben,

das waren 10 - 15 Minuten in der zweiten Halbzeit. Das 0:3 war dann

die Vorentscheidung. In der ersten Halbzeit haben wir alle Lösungen

schlecht gespielt und der Gegner hat sehr gut gespielt. Ich bin schon

enttäuscht.“

FCR-Trainer Steffen Kautzmann: „Der Schlüssel des Spiels war,

dass wir Freiburg in der ersten halben Stunde unter Druck gesetzt

haben. Der Plan ging auf. In der zweiten Halbzeit sind wir ein bisschen

passiver geworden. Unter dem Strich haben wir in der Höhe verdient

gewonnen.“

FFC - FC Radolfzell 0:4 (0:2)

FFC: Schindler, Amrhein, Dreher (46. E. Reinhardt), Garcia Stein,

Novakovic, Gehring, Sutter (69. Metzinger), Martinelli (60. Eggert),

Enderle, M. Senftleber, Ulubiev (60. Bernauer); Tore: 0:1 Niedhardt

(10.), 0:2 Krüger (18.), 0:3 Strauß (53.), 0:4 Berisha (67.); Zuschauer:

250; Schiedsrichter: Arne Grigorowitsch (Lahr)

Autor: Andreas Wirth

FFC gewinnt Spitzenspiel gegen den FC Auggen mit 2:0!

Am Tag der Deutschen Einheit stieg das Nachholspiel zwischen dem

Tabellenzweiten FFC und dem punktgleichen FC Auggen, der mit der

Empfehlung von zuletzt sieben Siegen in Folge mit breiter Brust ins

Contempo-Stadion anreiste. Vom Anpfiff an entwickelte sich eine

umkämpfte Partie gegen tief stehende Gäste. Nachdem Mike Enderle

mit einem Weitschuss aus über 40 Metern nur knapp das Gehäuse

verfehlte (8.), hatte der Gast im Gegenzug durch seinen Torjäger

Bastian Bischoff die erste Gelegenheit, doch Bischoff konnte den

Konter nicht mit einem Treffer vollenden und verzog deutlich (11.).

Die ersten 30 Minuten war die Partie auf Augenhöhe. Da attackierte

der Gast auch den FFC bereits in dessen Hälfte, doch nach knapp

30 Minuten zogen sich die Markgräfler immer mehr in ihre Hälfte

zurück und der FFC machte im Gegenzug immer mehr Druck. In der

32. Minute hebelten Fredrik Wettlin und Mike Enderle mit einem

feinen Doppelpass im Strafraum den gegnerischen Abwehrriegel

auf, doch der Abschluss von Mike ins lange Eck verfehlte haarscharf

das Schwarze. Kurz vor dem Pausenpfiff gab es noch mal eine

Gelegenheit für den FFC, als ein Freistoß aus 16 Metern von Ivan

Novakovic am rechten Toreck vorbeistrich. Hier wäre der gegnerische

Torhüter Elias Kiefl wohl machtlos gewesen. Nach dem Wechsel

erhöhte der FFC die Schlagzahl und der FCA war nun vor allem mit

Defensivarbeit beschäftigt. Mit dem Torschuss von Ivan Novakovic,

den FCA-Keeper Kiefl glänzend zur Ecke abwehren konnte, läutete

der FFC nun die Schlussoffensive ein (66.). Nur vier Minuten später

wurden die Bemühungen der Gastgeber belohnt. Spielmacher Mike

Enderle zwirbelte den Ball ins lange Eck und Ivan Novakovic tuschierte

wohl noch etwas mit dem Haarbüschel das Spielgerät, bevor es

zum Entsetzen der Gäste im langen Eck einschlug (70.). Nachdem

Nicolas Garcia Stein die Ampelkarte sah (81.), musste der FFC die

letzten neun Minuten in Unterzahl weiterspielen. Doch wer nun eine

Auggener Schlussoffensive erwartet hatte, wurde enttäuscht, denn

dem FCA gelang im zweiten Durchgang kein einziger nennenswerter

Torabschluss. Zumeist wurden die Angriffsbemühungen bereits im

Mittelfeld von der aufmerksamen FFC-Defensive unterbunden. Im

Gegenteil: Nach dem der FCA nun etwas die Defensive lockerte,

hatte der FFC Platz für Konter. Viel Glück hatte der FCA dann in der

86. Minute, als nach einem üblen Foulspiel an der Außenbahn Mike

Enderle von Idrissa Khan sehr unsanft von den Beinen geholt wurde.

Ein Wunder, dass der Spieler da nicht ernsthaft verletzt wurde. Statt

der Roten Karte sah Khan zum Missfallen der FFC-Fans jedoch nur

den gelben Karton. Zwei Minuten nach der Szene lief ein Konter

über Mike Enderle, dessen Abschluss jedoch um Zentimeter das

Schwarze verfehlte. Kurz vor dem Abpfiff dann die Entscheidung:

Fabian Amrhein, eigentlich Abwehrspieler, drang in den gegnerischen

Strafraum ein und setzte sich gekonnt auf der linken Seite durch.

Mit einem mustergültigen Querpass bediente er Karl-Luis Dees, der

in Torjägermanier die Kugel ins Netz zum verdienten 2:0 einlochen

konnte. Am Ende stand ein verdienter Sieg des FFC gegen einen

sehr unbequemen Gegner, der die Partie zwar lange offen gestalten

konnte, doch selbst im ganzen Spiel sich keine echte Möglichkeit

erspielen konnte. Mit dem achten Sieg im neunten Spiel übernahmen

die Rotjacken erneut die Tabellenführung in der Verbandsliga...

Vor Anpfiff konnten sich die erwartungsfrohen Zuschauer zusätzlich

zu den üblichen Grillwürsten an der üppigen Kuchentheke bei

leckerem selbst gemachten Kuchen und Zwiebelkuchen stärken.

Davon wurde dann auch rege Gebrauch gemacht. An dieser stellen

noch einmal herzlichen Dank an alle Kuchenspender und Helfer an der

Kuchentheke für den Einsatz für den FFC!

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Es war ein stabiles, intensives Spiel. Es gab

Phasen, da war es ausgeglichen, es gab Phasen, da waren wir besser.

In der Endabrechnung geht der Sieg gegen einen sehr guten Gegner

in Ordnung. Wir können zufrieden sein mit unseren Jungs.“

FCA-Trainer Marco Schneider: „Es war ein offenes Spiel über weite

Strecken. Wir sind nach und nach in die Passivität verfallen. Uns hat

ein ganz klein bisschen der Mut gefehlt.“

FFC – FC Auggen 2:0 (0:0)

FFC: Schindler, Amrhein, Garcia Stein, E. Reinhardt, Wettlin (57.

Dreher), Ulubiev (52. Martinelli), Sutter (77. Metzinger), Gehring , M.

Senftleber (66. Dees), Enderle, Novakovic; Tore: 1:0 (70.) Novakovic,

2:0 (90+1.) Dees; Gelb-Rot: Garcia Stein (81./FFC); Zuschauer: 520;

Schiedsrichter: Andreas Klopfer (Emmendingen)

Autor: Matthias Renner

Nach einer eindrucksvollen Vorstellung in der ersten und einer

souveränen Leistung in der zweiten Halbzeit gewinnt der FFC

beim Kehler FV mit 2:6. Die Partie fand zunächst im Mittelfeld statt.

Nach einer Viertelstunde begann der FFC, zu drängen. Kehls Torwart

Daniel Künstle lenkte einen Fernschuss von Fabian Sutter zur Ecke

(15.). Zwei Minuten später ging ein Kopfball von Elias Reinhardt auf

Flanke von Ivan Novakovic knapp am Kehler Tor vorbei. In der 21.


8 Unsere Werbepartner

www.GOETZMORIZ.com

Lassen Sie sich inspirieren und

besuchen Sie unsere Ausstellungen!

FLIESEN+SANITÄR

FENSTER+TÜREN

3D-BADPLANUNG

In „LEBENSGRÖSSE“!

PARKETT+ LAMINAT

GARTEN

Schauen Sie

bei uns vorbei:

79111 FREIBURG · Basler Landstraße 28 · Tel. 0761 497- 0 · Fax -805

Weitere Niederlassungen: Bad Krozingen, Bad Säckingen, Lörrach, Müllheim, Riegel, Titisee-Neustadt und Waldkirch

ZENTRUM FÜR BAUEN + MODERNISIEREN


FFC - News

9

Minute war es dann soweit: Nach einer Freistoßhereingabe von Mike

Enderle landete ein Kopfball von Marco Senftleber am Pfosten, den

Abpraller drückte Felix Dreher zum 0:1 über die Linie. Fünf Minuten

später kam Lukas Metzinger auf Zuspiel von Mike Enderle zum

Abschluss, Daniel Künstle parierte den Schuss jedoch. Mit der ersten

Chance gelang Kehl in der 27. Minute der Ausgleich. Kevin Sax stand

frei vor FFC-Torwart Niklas Schindler, umspielte diesen und schoss ein.

Der FFC behielt den Vorwärtsgang danach bei. Ein Lupfer von Mike

Enderle aus 25 Metern über Daniel Künstle hinweg brachte in der 32.

Minute die erneute FFC-Führung - ein Traumtor. Zwei Minuten später

erhöhte Alexander Martinelli auf Zuspiel von Lukas Metzinger auf

1:3. In der 38. Minute gelang Marco Senftleber nach einem Pass von

Mike Enderle das 1:4. Der FFC hatte Spiel und Gegner klar im Griff.

Nach der Pause begann Kehl engagiert. Der FFC kam aber auch zu

Angriffen. Marco Senftleber erzielte auf Zuspiel von Mike Enderle in

der 54. Minute das 1:5. Zwei Minuten später konnte Marco Senftleber

nach einer Vorlage von Fabian Amrhein nochmal abziehen, Daniel

Künstle lenkte den Schuss jedoch zur Ecke. In der 62. Minute erhöhte

Marco Senftleber nach einer Flanke von Alsan Ulubiev per Kopf auf

1:6. Nach einer Unachtsamkeit des FFC konnte David Göser in der

67. Minute noch auf 2:6 verkürzen. Danach tat sich nicht mehr viel.

Beim FFC musste Kevin Bernauer sieben Minuten vor Schluss noch

verletzt ausscheiden, sodass der FFC, der schon viermal ausgewechselt

hatte, mit zehn Mann zu Ende spielen musste. Am Ende stand ein

hochverdienter Sieg des FFC zu Buche.

Nach dem Spiel in der Pressekonferenz äußerte Kehls Trainer Karim

Matmour sein Missfallen über interne Dinge. Die FFC-Fans fühlten sich

schon an den 22.04.2017 erinnert, als der damalige Kehler Trainer

Alexander Hassenstein nach einem Heimspiel gegen den FFC in der

Pressekonferenz seinen Rücktritt bekanntgab. Karim Matmour beließ

es aber dabei, zu erklären, dass er nicht wisse, ob er nächste Woche

noch Trainer ist.

Ehrenamt beim FFC!

Engagement für den Freiburger FC im Rahmen des Ehrenamtes

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren,

unser Verein, der Freiburger FC, hat in den letzten Jahren einen rasanten

Aufstieg erlebt: Aufstieg der 1. Mannschaft von der Landesliga

in die Oberliga Baden-Württemberg (derzeit Verbandsliga), Aufstieg

der 2. Mannschaft in die Bezirks- und dann in die Landesliga. Unsere

Jugendmannschaften ab der C-Jugend spielen alle mindestens in der

Verbandsliga, der höchsten südbadischen Liga, die D-Jugend in der

Bezirksliga, der höchsten regionalen Liga. Dazu kamen große Investitionen

in die Infrastruktur, Übernahme und Kauf des Vereinsheims

von der SG Weingarten sowie Bau und offizielle Eröffnung des Kunstrasens

2013. Um diese Anstrengungen nachhaltig zu sichern und den

weiteren Ausbau leisten zu können, benötigen wir Ihr ehrenamtliches

Engagement. Unterstützen Sie uns z. Bsp. bei der Spieltagsbetreuung

bei der Ersten Mannschaft, der Zweiten Mannschaft oder den

Jugendmannschaften. Engagieren können Sie sich auch im Bereich

des Marketings, im Rahmen sozialer Projekte, bei der Erhaltung der Infrastruktur

oder anderen Projekten. Falls Sie Interesse haben, nehmen

Sie Kontakt mit uns auf Mail: geschaeftsstelle@ffc.de

Mit sportlichen Grüßen

Die Vorstandschaft des Freiburger Fußballclubs

Dr. Jean-Jacques Suhas, Horst Schepputat, Reinhard Binder,

Andreas Eckert, Dieter Schmidt, Marita Hennemann

FFC-Trainer Ralf Eckert: „Wir waren heute phasenweise richtig

richtig gut. Heute war es ein klarer Auswärtssieg. Der Torabstand ist

korrekt.“

KFV-Trainer Karim Matmour: „Jeder hat gesehen, es war ein klarer

Sieg.“

Kehler FV - FFC 2:6 (1:4)

FFC: Schindler, Amrhein, Dreher, E. Reinhardt (70. K. Senftleber),

Novakovic, Sutter, Gehring, Martinelli (63. Bernauer), Enderle (68.

Wettlin), M. Senftleber, Metzinger (59. Ulubiev); Tore: 0:1 Dreher

(21.), 1:1 Sax (27.), 1:2 Enderle (31.), 1:3 Martinelli (34.), 1:4 M.

Senftleber (38.), 1:5 M. Senftleber (54.), 1:6 M. Senftleber (62.), 2:6

Göser (67.); Zuschauer: 400; Schiedsrichter: Felix Ehing (Engen)

Autor: Andreas Wirth

15-fache Gewinnchance für alle FFCler

Jede gekaufte Eintrittskarte der Verbandsligaheimspiele des FFC

2018/19 nimmt beim letzten Saisonheimspiel an einer Verlosung teil

(also bitte alle Karten aufheben!)

1. Preis Flugticket nach New York

2. Preis Wellnesswochenende im Schwarzwald

3. Preis Zwei „Golden Tickets“ für den Europapark

Autor: Dieter Schmidt

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?


10 Blick in die Liga

SV 08 Kuppenheim wieder in Abstiegszone...

Der SV 08 Kuppenheim wollte eine Woche nach dem Heimsieg über

den SC Pfullendorf auch auf der Metttnau in Radolfzell punkten, um

sich etwas Luft im Abstiegskampf zu verschaffen. Allerdings lieferte

der FC Radolfzell beim grandiosen 4:0-Sieg beim FFC eine Woche

zuvor eine beeindruckende Vorstellung ab. Der FCR setzte sich dann

am Ende knapp mit 1:0 Toren durch. Das Tor des Tages erzielte

Alexander Stricker bereits in der 5. Minute. In der Nachspielzeit gab

es dann noch für Radolfzell und Kuppenheim jeweils eine Ampelkarte.

Mit dem knappen Sieg rangiert Radolfzell, deren Saisonziel ja nur

der Ligaerhalt ist, unter den Top-Five der Liga und hat nun bereits

acht Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. „Das war ein hartes

Stück Arbeit“, gab FCR-Trainer Steffen Kautzmann nach der Partie

zu. Nun kommen zwei Hammerspiele für die Mettnauer. Zunächst

geht es zum FC Auggen und dann empfängt man den Lokalrivalen 1.

FC Rielasingen-Arlen auf der Mettnau. „Natürlich wollen wir wieder

punkten, aber der Druck ist nicht zu groß“, so der Trainer. Wenger

erfreulich sieht es hingegen für den SV08 aus, der in den letzten

acht Spielen nicht weniger als fünf Niederlagen einstecken musste.

Mit 11 Punkten rangiert der Traditionsverein gerade mal mit einem

Punkt Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Nun steigt das Heimspiel

gegen den angeschlagenen Kehler FV, dessen Meisterträume nach der

2:6-Klatschte gegen den FFC wohl bereits ausgeträumt sind. Nach der

turbulenten Pressekonferenz nach dem Spiel gegen den FFC scheinen

auch die Tage von Trainer Karim Matmour beim KFV gezählt...

Offenburger FV kassierte erste Saisonniederlage...

Der OFV wollte nach dem Pokalaus beim FC 08 Villingen im

Heimspiel gegen Aufsteiger FSV RW Stegen mit einem Heimsieg

die Tabellenführung übernehmen. Da der Tabellenerste in Kehl vor

einer schweren Aufgabe stand, rechnete man sich im Lager des OFV

durchaus die Rückkehr an die Spitze aus. Die bisher beste Heimelf, die

zuvor alle Heimspiele gewinnen konnte, gegen Aufsteiger RW Stegen,

der in der Fremde noch keinen Dreier feiern konnte, war eigentlich

auf dem Papier eine klare Angelegenheit. Florian Kneuker, Trainer

des OFV, warnte jedoch vor dem Spiel, da seiner Elf die englischen

Wochen noch in den Knochen steckten: „Nach der kräftezehrenden

Achtelfinalbegegnung gegen Villingen kommt es im dritten Pflichtspiel

der englischen Woche darauf an, dass meine Mannschaft wieder

über die nötige Frische verfügt, sodass sie schwer auszurechnen ist,

die notwendige Variabilität im Spiel und ihren gewohnten Rhythmus

auf dem Rasen abrufen kann.“ Gegen Stegen gelang dem OFV

jedoch wenig und den Gästen aus dem Dreisamtal genügte eine

durchschnittliche Leistung, um am Ende mit einem doch etwas

überraschenden 2:0-Sieg nach Hause zu fahren. Statt der erhofften

Tabellenführung musste der OFV den FFC ziehen lassen und hat nun

bereits vier Punkte Rückstand auf die Rotjacken. Nun geht es für den

OFV ins Elztal zum FC Waldkirch, der mit dem Sieg in Denzlingen

seinen Negativlauf stoppen konnte. Der FSV RW Stegen bleibt nach

den drei „Bonuspunkten“ zwar weiter auf einem Abstiegsplatz, doch

mit 9 Punkten beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer gerade

einmal einen Punkt. Nun geht es im Heimspiel gegen den FV Lörrach-

Brombach. Mit einem Sieg könnte man erstmals die Abstiegsplätze

verlassen...

Der SC Lahr schenkt in Mörsch zwei Punkte her...

Der SC Lahr, der vor Saisonstart noch zum Kreis der Favoriten

gerechnet wurde, legte ja einen völlig misslungenen Saisonstart hin

und fand sich bald auf den Abstiegsrängen wieder. In den letzten

Wochen jedoch zeigte die Formkurve wieder nach oben. „Man sieht

auf dem Platz, dass die gesamte Mannschaft gegen den Ball arbeitet

und versucht, das Tor sauber zu halten. Die wiedergefundene Stärke

der Mannschaft ist, dass wir tatsächlich eine Mannschaft sind.

Dennoch wollen wir die Kirche im Dorf lassen. Wir haben eine ganz

kleine Serie gemacht, darüber freuen wir uns, und mehr nicht“, so

SCL-Trainer Oliver Dewes. Auch beim Kick in Mörsch war der SC

Lahr die bessere Mannschaft, führte mit 2:0 und sah dabei wie der

sichere Sieger aus. Doch der 1. SV Mörsch kam noch einmal zurück.

Zunächst verkürzte Christof Leiss zum 1:2 per Strafstoß, ehe Leiss in

der Nachspielzeit noch das Leder zum schmeichelhaften Ausgleich

einnetzen konnte. Mit 11 Punkten hat sich der SC Lahr inzwischen ins

Mittelfeld vorgeschoben und will nun gegen Oppenau den Abstand

auf die Gefahrenzone weiter ausbauen. Der 1. SV Mörsch konnte nach

zuletzt vier Niederlagen in Serie wenigstens mal wieder einen Punkt

einfahren und rangiert wegen des etwas besseren Torverhältnisses auf

dem ersten Nichtabstiegsplatz. Nun geht es an den Kaiserstuhl zum

ebenfalls bedrohten SV Endingen. Bei einer Niederlage droht der Fall

auf einen sicheren Abstiegsrang...

Derbysieger FC Waldkirch!

Aufsteiger FC Waldkirch startete ja sehr erfolgreich in die Saison. Doch

nach der Niederlage in Lörrach-Brombach am vierten Spieltag war

etwas Sand im Getriebe. Es begann eine Serie von sieben sieglosen

Spielen, in denen die Elztäler vier Niederlagen einstecken mussten.

„Mittlerweile ist Ernüchterung eingekehrt, wir haben den Faden

verloren“, so Trainer Daniel Kreisl, dessen Mannschaft nach dem

Negativlauf auf einen Abstiegsplatz rutschte. Ausgerechnet im Derby

beim FC Denzlingen sollte die Serie jedoch gestoppt werden. Der FCW

führte im Einbollen bereits mit 2:0 Toren, ehe Gastgeber Denzlingen

noch einmal zurückkam und mit zwei Treffern das Ergebnis egalisieren

konnte. Als sich die Zuschauer bereits mit dem Remis angefreundet

hatten, schlugen die Gäste jedoch noch einmal zurück. In der

dritten Minute der Nachspielzeit markierte Sandro Rautenberg den

2:3-Siegtreffer des FCW, der mit dem zweiten Saisonsieg wieder den

Anschluss an die Nichtabstiegsplätze gefunden hat. Der FC Denzlingen

verpasste es, sich weiter in der Tabelle vorzuschieben, bleibt aber mit

seinen 13 Punkten auf einem einstelligen Tabellenplatz. Allerdings

beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang gerade einmal drei

magere Punkte...

Der FC Auggen verliert den Anschluss...

Am Mittwoch hatte der FCA beim Spiel in Freiburg noch die Chance

auf die Tabellenführung, unterlag jedoch verdient mit 0:2 Toren.

Drei Tage später setzte es eine 0:3-Klatsche beim Aufsteiger SC

Pfullendorf. Statt der Tabellenführung hat der FCA nun bereits sechs

Punkte Rückstand auf den FFC, dürfte aber mit 21 Punkten aus den

ersten zehn Spielen mehr als zufrieden zu sein, zumal zumindest der

zweite Rang immer noch in Reichweite ist. Nun allerdings kommt

der FC Radolfzell, der vor allem in der Fremde ein sehr unbequemer

Gegner sein kann. Nach zuletzt drei Niederlagen aus den letzten

vier Spielen konnten sich die Gemüter in Pfullendorf wieder etwas

beruhigen. Zuvor hatte SCP-Vorsitzender Jobst-Michael Florus die

Einstellung einiger seiner Spieler stark kritisiert, die aus privaten

Gründen nicht immer zur Verfügung standen. „Ich weiß, dass in dieser

Liga der Verein keine Druckmittel hat, um die Spieler zum Auflaufen

an jedem Wochenende zu verpflichten. Aber muss ein Verein immer

auf alle persönlichen Besonderheiten Rücksicht nehmen?“. Allerdings

scheint der SCP-Boss dabei zu vergessen, dass man ja inzwischen

in der 6. Liga kickt, wo die Spieler (in der Regel) für kleines Geld

am Wochenende ihrem Hobby nachgehen und daher Fußball nicht

immer an erster Stelle seht. Der ehemalige Regionalligist, für den die

Verbandsliga mittelfristig ja nur Durchgangsstation sein soll, konnte

mit dem Erfolg den Abstand zur Gefahrenzone erhöhen und sich nun

ins Mittelfeld absetzen.

Rückschlag für den SV Endingen...

Der SV Endingen feierte am vorletzten Spieltag ja einen klaren 5:0-

Sieg beim Aufsteiger FSV RW Stegen. Damit hofften die Kaiserstühler

auf die Wende im Abstiegskampf. Daher fuhr der SVE recht

zuversichtlich zum Spiel nach Lörrach-Brombach, zumal der FVLB

nach gutem Start zuletzt schwächelte und in den letzten fünf Spielen

sieglos blieb und dabei gleich vier Mal den Platz als Verlierer verließ.

Doch der Endinger Höhenflug wurde in Lörrach jäh gestoppt. Die

Elf von Trainer Pfahler kassierte eine 0:3- Klatsche und steckt weiter

im Abstiegskampf fest. Nun kommen die Wochen der Wahrheit.

Zunächst geht es gegen den 1. SV Mösch und dann zum Aufsteiger

TuS Oppenau. Bleibt man auch in diesen beiden Spielen erfolglos,

dann geht man im Erle schweren Zeiten entgegen. Der FVLB hat

hingegen seine kleine Ergebniskreise mit dem Sieg beerdigt und kann

nun wieder etwas beruhigter in die nächsten beiden Auswärtsspiele in

Stegen und Mörsch gehen.


FFC - News

11

Der 1. FC Rielasingen-Arlen ist wieder im Geschäft...

Der Top-Favorit auf die Meisterschaft begann schwach in die Spielzeit

und bereits früh musste der Trainer gehen. Unter dem neuen Trainer

Michael Schilling fand die Mannschaft zur alten Stärke zurück.

Unter seiner Regie blieb man in den letzten sechs Spielen unbesiegt,

erzielte 27 Treffer, und gewann fünf dieser Begegnungen, zuletzt

deutlich mit 5:0 beim TuS Oppenau. Mit dem klaren Sieg verkürzte

der Titelanwärter zumindest den Abstand auf den Tabellenzweiten

OFV auf nun drei Punkte. Bis zum FFC fehlen dem 1. FC jedoch immer

noch stolze sieben Zähler. Nun geht es im Heimspiel gegen den SC

Pfullendorf, ehe man zum Derby auf die Mettnau, zum FC Radolfzell,

reist.

Autor: Matthias Renner


12


Verein

Sportrecht

13

Alles was (Sport-)Recht ist!

Die Sportrechtkolumne im FFC-Journal

Der Fußballtrainer als Arbeitnehmer

von Rechtsanwalt Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Universität

Bayreuth)

Bereits mehrfach wurde an dieser Stelle die Arbeitnehmereigenschaft

von Fußballspielern, die eine monatliches Entgelt von mehr als EUR

250,00 erhalten, besprochen und dargelegt. Auch im Amateurbereich

sind Fußballer, die die vorgenannte Entgeltgrenze übersteigen,

grundsätzlich als Arbeitnehmer des Vereins anzusehen. Doch wie

verhält es sich mit dem (Chef-)Trainer eines Vereins, der sein Amt

nicht lediglich ehrenamtlich ausübt, sondern ein Entgelt für seine

Tätigkeit erhält? Erfüllt auch er die Arbeitnehmereigenschaft oder ist

er selbständig tätig?

Entscheidendes Kriterium zur rechtlichen Abgrenzung in jedem

Einzelfall ist auch hier die Frage der Weisungsgebundenheit

gegenüber dem Verein als Arbeitgeber: Selbständig und daher nicht

weisungsgebunden ist, wer seine Tätigkeit, die Arbeitszeit und den

Arbeitsort weitgehend frei ausgestalten und bestimmen kann.

Nun obliegt es grundsätzlich dem (Chef-)Trainer einer

Fußballmannschaft, die Ausgestaltung des Trainings sowie die

genaue Lage der Trainingszeiten festzulegen. Er steuert die

Trainingsinhalte, gibt die Anzahl der Trainingseinheiten sowie deren

zeitlichen Umfang vor. Zudem ist der Trainer bzw. das Trainerteam

für die spieltaktischen Vorgaben sowie die Kaderzusammenstellung

im Rahmen eines Spiels verantwortlich. Durchaus Argumente,

die gegen eine Weisungsgebundenheit und damit gegen die

Arbeitnehmereigenschaft des Fußballtrainers sprechen.

Jedoch ist in der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts und

auch einiger Landesarbeitsgerichte zu Recht festgestellt worden,

dass jedenfalls der hauptberufliche Trainer einer Fußballmannschaft

regelmäßig Arbeitnehmer des ihn beschäftigenden Vereins ist. Durch

die Teilnahme des Vereins am Ligabetrieb ist auch für den Trainer Zeit

und Ort des Spiels und damit wesentliche Bestandteile seiner Tätigkeit

vorgegeben. Zudem ist auch sein Einsatzort für den Trainingsbetrieb,

nämlich das vereinseigene Trainingsgelände fremdbestimmt. Allein die

Freiheit im Bereich der Trainingsgestaltung kann also die Eingliederung

in die Struktur und Organisation des Vereins als Arbeitgeber und damit

die grundsätzliche Weisungsgebundenheit nicht überlagern, sodass

keine selbständige Tätigkeit des Fußballtrainers vorliegt.

Tobias Ritzenthaler, LL.M. Sportrecht (Universität Bayreuth) ist

Rechtsanwalt bei Brunner, Liesenborghs & Partner in Freiburg und

Mitglied des dortigen Sportrechtteams.

Liebe Fußballfreunde,

Liebe FFCler,

Liebe Mitgliederinnen und Mitglieder,

der FFC rüstet weiter auf und verbessert seine Infrastruktur. Wir

haben in den letzten Jahren eine Beregnungsanlage für unseren

Rasenplatz und drei stabile Ballfange auf unserem Kunstrasen

einbauen lassen. Dazu wurde eine Stehtribüne am Rasenplatz gebaut

und eröffnet. In diesem Jahr musste in der Sommerpause der Belag

des Kunstrasenplatzes ausgetauscht werden. Trotz Unterstützung

durch die Stadt Freiburg und des Badischen Sportbundes muss unser

Verein aus eigenen Mitteln kräftig investieren und ist auf Spenden

angewiesen.

Bitte spenden Sie!

Wir bitten um Ihre Unterstützung mit einer Spende unter Konto Nr.

2078762 der Sparkasse Freiburg

Iban:DE056800501010002078762,

BIC:FRSPDE66XXX.

Bis 200€ ist der Überweisungsnachweis bei Ihrem Finanzamt gültig.

Über 200 € bekommen Sie von uns einen Spendennachweis.

Wir bedanken uns recht herzlich für Ihre großzügige Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

1. Vorstand FFC

Dr. Suhas Jean-Jacques

Projekt: Wagner Liebesschlösser Das 2. Projekt im Rahmen

des Mottos „Heimat is in your head“ soll die Jugendförderung

und die Infrastruktur im Dietenbachsportpark unterstützen. In

Zusammenarbeit mit Wagner-Dienstleistungen kann man eine

Patenschaft für die „Wagner-Jungs“ übernehmen. Nach der Saison

kann man die Patenschaft weiterführen.

Dieses Projekt ist ein kleiner aber wichtiger Baustein für unsere

Zukunft. Der Mix aus der Liebe zum FFC und der großen

Wertschätzung der Firma Wagner Dienstleistungen, die uns alle

Liebesschlösser gratis zur Verfügung gestellt hat, sind das Fundament,

auf dem wir langfristig aufbauen wollen. Nutzen auch Sie die

Möglichkeit, Ihre Verbundenheit zum Freiburger FC zu zeigen und

unser Vereinsleben durch den Erwerb eines Liebesschlosses zu

unterstützen.

Die „Wagner-Liebesschlösser“ sind beim FFC erhältlich. Sie werden

mit dem eigenen Namen versehen und im Stadion aufgehängt. Viele

Liebesschlösser sind bereits angebracht.

Es gibt drei Preiskategorien für ein Liebesschloss:

1.) F = Freunde (10,00 Euro)

2.) F = Firmen (150,00 Euro)

3.) C = Clubmitglieder (8,00 Euro)


14 FFC Kader

hintere Reihe v.l.n.r.: Fabian Sutter, Marco Senftleber, Aslan Ulubiev, Fabian Amrhein, Hendrik Gehring, Jetmir Qorraj, Linus Mulfinger, Felix Dreher, Marko Radovanovic, Simon

Huber, Joschua Moser-Fendel, Lucas Schepputat;

mittlere Reihe v.l.n.r.: Co-Trainer Dino Piraneo, 2. Vorsitzender Horst Schepputat, Trainer Dylan Bamarni, Co-Trainer Marco Romano, Präsidentin Marita Hennemann, Cheftrainer

Ralf Eckert, Ivan Novakovic, Elias Reinhardt, Kevin Senftleber, Mike Enderle, Nicolas Garcia Stein, Kevin Bernauer, Alexander Martinelli, Kasimir Lauber, Matthis Eggert, Dustin

Imm, Karl-Luis Dees, Enrico Romano, Sabri Jaziri, Marvin Müller, 3. Vorsitzender Reinhard Binder, Andreas Fischbach, 5. Vorsitzender Dieter Schmidt, 4. Vorsitzender Andreas

Eckert;

vordere Reihe v.l.n.r.: Fredrik Wettlin, Matthias Maier, Daniel Himmelsbach, Erik Schmidt, Marco Preuß, Niklas Schindler, Benedict Martens, Kevin Zeller, Hassan Mourad, Issa

Boye, Andre Ribeiro, Volkan Günes;

Es fehlen: Christian Jenne, Jonas Janz, Lukas Metzinger, Thomas Waldvogel, Stephan Fischer,Lukas Hohnen, Philipp Züfle, Giuliano Reinhardt, David Preis, Aaron Neu, Fabrizio

Stampone


Spieler / Tainer

15

Aaron Neu

Andre Ribeiro Pimenta

Alexander Martinelli

Andreas Fischbach

Aslan Ulubiev

Benedict Martens

Daniel Himmelsbach

David Preis

Dustin Imm

Elias Reinhardt

Enrico Romano

Erik Schmidt

Fabian Amrhein

Fabian Sutter

Fabrizio Stampone

Felix Dreher

Fredrik Wettlin

Giuliano Reinhardt

Hassan Mourad

Hendrik Gehring

Issa Boye

Ivan Novakovic

Jetmir Qorraj

Joschua Moser-Fendel

Karl-Luis Dees

Kasimir Lauber

Kevin Bernauer

Kevin Senftleber

Kevin Zeller

Linus Mulfinger

Lucas Schepputat Lukas Metzinger Marco Preuß

Marko Radovanovic

Marco Senfteber

Marvin Müller

Matthias Maier

Matthis Eggert

Mike Enderle

Niklas Schindler

Nicolas Garcia-Stein

Sabri Jaziri

Simon Huber Volkan Günes Tomas Waldvogel

Ralf Eckert.

Dylan Bamarni

Dino Piraneo

Marco Romano


16 Förderteam

Landesliga Staffel 2: Gesamtübersicht Stand: 7.10.2018

Gesamtbilanz Heimbilanz Auswärtsbilanz

Pl. Verein Sp g u v T T Dif. +P Sp g u v T T +P Sp g u v T T +P

1. (1) SV Weil 1910 10 8 0 2 30 : 12 18 24 5 4 0 1 16 : 8 12 5 4 0 1 14 : 4 12

2. (2) Freiburger FC II 10 6 2 2 23 : 15 8 20 5 4 0 1 15 : 7 12 5 2 2 1 8 : 8 8

3. (6) FC Teningen 10 6 0 4 24 : 27 -3 18 4 3 0 1 10 : 6 9 6 3 0 3 14 : 21 9

4. (3) Spvgg. Untermünstertal 10 5 2 3 19 : 20 -1 17 5 3 1 1 11 : 9 10 5 2 1 2 8 : 11 7

5. (4) VfR Bad Bellingen 10 5 1 4 18 : 17 1 16 6 3 1 2 11 : 12 10 4 2 0 2 7 : 5 6

6. (5) VfR Hausen 10 4 3 3 20 : 14 6 15 6 2 1 3 6 : 7 7 4 2 2 0 14 : 7 8

7. (7) SV RW Ballrechten-Dottingen 10 4 2 4 25 : 16 9 14 5 3 1 1 17 : 7 10 5 1 1 3 8 : 9 4

8. (8) FV Herbolzheim 9 4 2 3 18 : 11 7 14 5 1 2 2 8 : 6 5 4 3 0 1 10 : 5 9

9. (9) SV Au-Wittnau 10 4 2 4 20 : 15 5 14 5 3 1 1 16 : 4 10 5 1 1 3 4 : 11 4

10. (14) FSV Rheinfelden 10 3 4 3 17 : 14 3 13 4 1 2 1 7 : 6 5 6 2 2 2 10 : 8 8

11. (10) SC Wyhl 10 3 4 3 16 : 19 -3 13 6 3 2 1 9 : 10 11 4 0 2 2 7 : 9 2

12. (11) SV Kirchzarten 10 2 6 2 22 : 22 0 12 6 1 5 0 18 : 14 8 4 1 1 2 4 : 8 4

13. (12) FC Freiburg St. Georgen 10 4 0 6 13 : 21 -8 12 5 2 0 3 7 : 7 6 5 2 0 3 6 : 14 6

14. (13) SF Elzach-Yach 9 2 4 3 19 : 18 1 10 3 2 0 1 11 : 5 6 6 0 4 2 8 : 13 4

15. (15) FC 08 Tiengen 10 2 0 8 10 : 35 -25 6 4 1 0 3 5 : 10 3 6 1 0 5 5 : 25 3

16. (16) FC Emmendingen 10 0 2 8 7 : 25 -18 2 5 0 1 4 3 : 13 1 5 0 1 4 4 : 12 1

FC 08 Tiengen - Freiburger FC II 1:2 (1:1)

In einem wenig ansehnlichen Landesligaspiel gewinnt die Zweite

Mannschaft des FFC beim FC 08 Tiengen mit 1:2. Der FFC begann

offensiv, dennoch ging Tiengen mit dem ersten Schuss aufs FFC-Tor

in der 10. Minute durch Alberto Di Girolamo in Führung. Der FFC

ließ sich dadurch nur kurz in seinem Elan bremsen. Nachdem Hassan

Mourad das Tiengener Tor noch verfehlte (16.), traf Artur Fellanxa in

der 25. Minute aus spitzem Winkel zum Ausgleich. In der Folge war

Tiengen besser im Spiel und es entwickelte sich eine ausgeglichene

Partie. Nach 34 Minuten musste FFC-Spieler Daniel Preis nach

einem Gerangel mit einem Gegenspieler mit Rot vom Platz. Nach

der Pause verflachte die Partie. Der FFC war optisch überlegen. Die

Schlussoffensive des FFC brachte wieder Torszenen. Ein Freistoß von

Aaron Neu aus 18 Metern in der 76. Minute ging knapp neben das

Tiengener Tor. Einen Schuss von Aaron Neu in der 87. Minute fischte

Tiengens Torwart Sebastian Hug aus dem Winkel. Eine Minute später

schließlich stocherte Marko Radovanovic den Ball aus kurzer Distanz

zum letztlich verdienten Siegtreffer für den FFC über die Linie.

FFC: Preuß, Müller (85. Boye), Fischbach, Huber, Schmidt (80.

Himmelsbach), Preis, Dees, Moser-Fendel, Fellanxa (70. Maier),

Radovanovic, Mourad (67. Neu); Tore: 1:0 Di Girolamo (10.), 1:1

Fellanxa (25.), 1:2 Radovanovic (88.); Rot: Preis (34./FFC); Zuschauer:

130

Freiburger FC II - SF Elzach-Yach 3:0 (1:0)

Die Zweite Mannschaft des FFC setzt sich in einem phasenweise sehr

intensiven Spiel gegen die starken SF Elzach-Yach mit 3:0 durch. Der

FFC war zu Beginn optisch überlegen, die Gäste konnten sich offensiv

aber auch in Szene setzen. So strich ein Kopfball von Matthias Bumen

in der 14. Minute knapp am FFC-Tor vorbei. Im Verlauf der ersten

Halbzeit entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Nach 37 Minuten

konnte Laurentius Becherer nach einem langen Ball von Robin Köhler

allein auf das FFC-Tor zulaufen, Torwart Kevin Zeller wehrte den

Schuss jedoch ab. Im Gegenzug brachte Artur Fellanxa den FFC aus

kurzer Distanz in Führung. Zwei Minuten vor der Pause kam Matthias

Bumen für die Gäste wieder zum Abschluss, Kevin Zeller blieb aber

wieder Sieger. Nach dem Wechsel übernahm Elzach-Yach zunächst

die Initiative. In der 50. Minute verzog Matthias Bumen freistehend

vor dem Tor. Der FFC gestaltete die jetzt intensive Begegnung bald

wieder ausgeglichen, Elzach-Yach drängte in der Folge aber erneut.

In der 61. Minute hatten die Gästefans den Torschrei schon auf den

Lippen, Kevin Zeller fischte einen Kopfball von Matthias Bumen aber

doch noch aus dem Eck. Der FFC konnte in dieser Phase kontern.

Hassan Mourad traf so in der 64. Minute nach einem langen Ball von

Erik Schmidt zum 2:0 für den FFC. Vier Minuten später schloss Artur

Fellanxa einen weiteren Gegenangriff über Joschua Moser-Fendel und

Marko Radovanovic mit dem 3:0 für den FFC ab. Danach war die Luft

draußen. In der 89. Minute faustete Kevin Zeller noch einen Kopfball

von Laurentius Becherer über die Latte. Es blieb beim 3:0-Sieg des

FFC, der sicher zu hoch ausgefallen ist.

FFC: Zeller, Himmelsbach, Fischbach, Huber, Schmidt, Dees, Neu (82.

Schepputat), Mourad (71. Boye), Fellanxa (75. Jaziri), Radovanovic,

Qorraj (61. Moser-Fendel); Tore: 1:0 Fellanxa (38.), 2:0 Mourad (64.),

3:0 Fellanxa (68.); Zuschauer: 80

Autor: Andreas Wirth

Das nächste Heimspiel des Förderteams

Sonntag, 21.10.2018 11:30 Uhr

FFC II – FC Emmendingen


Förderteam

17

Landesliga Staffel 2 Saison 2018/2019 Hinrunde

Sa 04.08.18 16:00 VfR Hausen - FFC II 2:2

So 12.08.18 11:30 FFC II - VfR Bad Bellingen 0:2

Sa 18.08.18 17:00 SC Wyhl - FFC II 1:1

So 26.08.18 11:30 FFC II - SV Kirchzarten 3:0

Sa 01.09.18 15:30 SV Weil 1910 - FFC II 3:1

So 09.09.18 11:30 FFC II - SV RW Ballrechten-Dottingen 4:2

Sa 15.09.18 15:30 FV Herbolzheim - FFC II 1:2

So 23.09.18 11:30 FFC II - FC Teningen 5:3

So 30.09.18 15:00 FC 08 Tiengen - FFC II 1:2

So 07.10.18 11:30 FFC II - SF Elzach-Yach 3:0

Sa 13.10.18 14:00 FSV Rheinfelden - FFC II

So 21.10.18 11:30 FFC II - FC Emmendingen

Sa 27.10.18 16:00 SV Au-Wittnau - FFC II

Sa 03.11.18 16:00 Spvgg. Untermünstertal - FFC II

So 11.11.18 11:30 FFC II - FC Freiburg-St.Georgen

Landesliga Staffel 2 Saison 2018/2019 Rückunde

So 18.11.18 11:30 FFC II - VfR Hausen

Sa 24.11.18 14:30 VfR Bad Bellingen - FFC II

So 02.12.18 11:30 FFC II - SC Wyhl

So 10.03.19 15:00 SV Kirchzarten - FFC II

So 17.03.19 11:30 FFC II - SV Weil 1910

So 24.03.19 15:00 SV RW Ballrechten-Dottingen - FFC II

So 31.03.19 11:30 FFC II - FV Herbolzheim

Sa 06.04.19 15:30 FC Teningen - FFC II

So 14.04.19 11:30 FFC II - FC 08 Tiengen

Sa 27.04.19 15:00 SF Elzach-Yach - FFC II

So 05.05.19 11:30 FFC II - FSV Rheinfelden

Sa 11.05.19 14:30 FC Emmendingen - FFC II

So 19.05.19 11:30 FFC II - SV Au-Wittnau

So 26.05.19 11:30 FFC II - Spvgg. Untermünstertal

Sa 01.06.19 17:00 FC Freiburg-St.Georgen - FFC II

Aufgebot FC Emmendingen

Ein GRUND zur Freude!

Gerade Zähne in kurzer Zeit.

Mit unserer kieferorthopädischen Kurzzeitbehandlung

„short term ortho care“ korrigieren wir Zahnfehlstellungen

bei Erwachsenen schnell und

unauffällig - für ein schöneres Lächeln ein Leben lang.

Tor: Karl Goette, Lauritz Merle, Stefan Lohrer

Abwehr: David Künzler, Jeremia Gass, Pascal Martin, Niklas Blatter,

Andrea Bolzan, Frederik Fass, Felix Wolf, Felix Remmersmann

Mittelfeld: Nicolai Häringer, Niko Suchowitz, Jakob Grießbaum, Julian

Engler, Kazbek Ulubiev, Jonathan Harder, Hannes Kreutner, Denis

Gretz, Kerem Aytekin, Johannes Gutjahr, Ardit Gashi, David Wormuth

Angriff: Aldin Coric, Moritz Bange, Sedat Sezgin, Ousman Jasseh

Trainer: Mark Costa

Ihr

Florian F. Grund

Zahnarzt aus Leidenschaft

Torschützen Förderteam

7 Tore: Marko Radovanovic

4 Tore: Artur Fellanxa

3 Tore: Jetmir Qorraj

2 Tore: Aaron Neu, Hassan Mourad

1 Tor: Kevin Senftleber. Andre Ribeiro, David Preis, Lukas Metzinger,

Karl-Luis Dees

GRUND

DENT

ZAHNMEDIZIN

TECH

DENTALLABOR

ORTHO

ZÄHNE

KIEFERORTHOPÄDIE

SMILE

PROPHYLAXE

Böcklerstraße 3

D 79110 Freiburg i. Br.

✆ info@grund-zähne.de

0761 - 13 1141

www.grund-zaehne.de

www.grund-zähne.de

MeMber Of


18


Aufnahmeantrag

19

Freiburger Fußballclub e.V. Aufnahmeantrag

Mitgliedschaft 96,00 Euro Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Zweites Familienmitglied 48,00 Euro Zweiter Fußballspieler + 84,00 Euro = Euro

Drittes Familienmitglied 24,00 Euro weitere Fußballspieler frei = Euro

weitere Familienmitglieder frei

Mitgliedsbeiträge

E - und F - Jugend

Euro

Erstes Mitglied 150 , 00 Euro Zweites Mitglied + 102 ,00Euro Drittes Mitglied + 24 , 00 Euro = Euro

Mitgliedsbeiträge

G - Jugend

Erstes Mitglied 120 , 00 Euro Zweites Mitglied + 72 , 00 Euro Drittes Mitglied + 24 , 00

Euro = Euro

einmalige Anmeldegebühr Aktive 30 Euro

Ich verpflichte mich, die Satzungen und Ordnungen des Vereins zu beachten. Die Mitgliedschaft gilt bis zur ordnungsgemäßen schriftlichen Kündigung

entsprechend der Satzung. Mit der Verarbeitung (Speicherung, Übermittlung, Verarbeitung und der Löschung) meines personenbezogenen Daten- /

Bildmaterials für Vereinszwecke nach den rechtlichen Datenschutzbestimmungen bin ich einverstanden. Mir ist bekannt, dass ich diese Einwilligung jederzeit

wiederrufen kann.

Unterschrift des Antragstellers: Ort, Datum:

(bei Jugendlichen Unterschrift eines Erziehungsberechtigten)

Erteilung einer Einzugsermächtigung und eines SEPA-Lastschriftmandats

1. Einzugsermächtigung

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., widerruflich, die von mir zu entrichtenden Zahlungen bei Fälligkeit durch Lastschrift von meinem Konto einzuziehen.

2. SEPA-Lastschriftmandat

Ich ermächtige den Freiburger Fußballclub e.V., Zahlungen von meinem Konto mittels Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von dem Freiburger

Fußballclub e.V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen. Hinweis: Ich kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des

belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen.

IBAN

BIC

Name des Kontoinhabers

PLZ ORT

Strasse Hausnummer


20 Unsere Werbepartner

Hält

ihn …

… ein Leben lang.

sparkasse-freiburg.de

Die Liebe zum Sport ergreift einen früh und lässt nicht

wieder los. Darum unterstützt die Sparkasse den Sport

regional und bundesweit mit ihrem Engagement. Weil

Sport die Menschen von Anfang an begeistert und verbindet.

Und weil auch große Talente klein anfangen und

dabei auf Förderung und Chancen angewiesen sind.


Statistik

21

Torjäger Verbandsliga

Spieler Verein Tore

Marco Senftleber Freiburger FC 12

Nedzad Plavci 1. FC Rielasingen-Arlen 9

Silvio Battaglia 1. FC Rielasingen-Arlen 9

Fabian Herrmann Offenburger FV 9

Tobias Krüger FC Radolfzell 8

Marco Petereit Offenburger FV 7

Christof Leiss 1. SV Mörsch 6

Robin Niedhardt FC Radolfzell 6

Bastian Bischoff FC Auggen 5

Sandro Rautenberg FC Waldkirch 5

Ümit Sen SC Lahr 5

Nils Mayer FC Auggen 4

Jan Torres FC Denzlingen 4

Alexander Martinelli Freiburger FC 4

Martin Fischer FSV RW Stegen 4

Buba Ceesay FV Lörrach-Brombach 4

Daniel Briegel FV Lörrach-Brombach 4

Kevin Sax Kehler FV 4

Yannic Prieto SC Lahr 4

Alessandro Fiore Tapia 1. FC Rielasingen-Arlen 3

Christoph Matt 1. FC Rielasingen-Arlen 3

Axel Imgraben FC Auggen 3

Rino Saggiomo FC Denzlingen 3

Mike Enderle Freiburger FC 3

David Assenmacher Kehler FV 3

Marko Junker Offenburger FV 3

Lukas Martin Offenburger FV 3

Lukas Stützle SC Pfullendorf 3

Luca Gruler SC Pfullendorf 3

Frank Stark SC Pfullendorf 3

Faruk Karadogan SV 08 Kuppenheim 3

Lucas Grünbacher SV 08 Kuppenheim 3

Adriano Spoth SV Endingen 3

Florian Müller TuS Oppenau 3

Witali Semenschuk FV Lörrach-Brombach 2

Gianfranco Disanto FV Lörrach-Brombach 2

Jakob Harter Offenburger FV 2

Samuel Geiler Offenburger FV 2

Yannic Prieto SC Lahr 2

Dennis Häussermann SC Lahr 2

Daniel Abdulahad SC Pfullendorf 2

Frank Stark SC Pfullendorf 2

Heiko Behr SC Pfullendorf 2

Faruk Erdem SC Pfullendorf 2

Lucas Grünbacher SV 08 Kuppenheim 2

Jonas Pies SV Endingen 2

Johannes Göring SV Endingen 2

Tobias Keller TuS Oppenau 2

Spielerstatistik nach 10 Spieltagen

SP EW AW Tore GR Rot

Alexander Martinelli 10 1 7 4 0 0

Fabian Amrhein 10 0 0 0 0 0

Fabian Sutter 10 3 6 1 0 0

Hendrik Gehring 10 0 1 0 0 0

Ivan Novakovic 10 0 2 2 0 0

Marco Senftleber 10 0 4 12 0 0

Niklas Schindler 10 0 0 0 0 0

Nicolas Garcia Stein 9 0 0 0 1 0

Mike Enderle 9 1 4 3 0 0

Kevin Bernauer 8 5 2 1 0 0

Fredrik Wettlin 8 4 4 0 0 0

Felix Dreher 8 2 1 1 0 0

Elias Reinhardt 7 4 1 0 0 0

Aslan Ulubiev 6 1 4 1 0 1

Matthis Eggert 5 5 2 0 0 0

Kevin Senftleber 4 1 0 0 0 0

Lukas Metzinger 4 3 1 0 0 0

Jetmir Qorraj 2 2 0 0 0 0

Andreas Fischbach 2 2 0 0 0 0

Aaron Neu 2 2 0 0 0 0

Marko Radovanovic 1 1 0 1 0 0

Dario De Stefano 1 1 0 0 0 0

Simon Huber 1 1 0 0 0 0

Joschua Moser-Fendel 1 1 0 0 0 0

Karl-Luis Dees 1 1 0 0 0 0

Mitglied im FFC ?

oder vielleicht

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“


22 Unsere Werbepartner

Ihre Experten im AMG Performance Center Südbaden:

Jürgen Kreuz, Eric Hoeser und Olaf Buschmann (v.l.n.r.)

Performance Center Südbaden

Leistung ist durch nichts zu ersetzen.

Außer durch noch mehr Leistung.

Und dieses MEHR an Leistung bringt unser AMG Expertenteam für Sie, wenn Sie zu denen gehören,

die dynamische Performance lieben. Für die Autofahren mehr als nur Forbewegung ist, sondern ein

begeisterndes Erlebnis, das alle Sinne anspricht. Erleben Sie bei uns im AMG Performance Center Südbaden

bei Kestenholz in Freiburg, wie sich aufregendes Design, Höchstleistungs-Technologie und die legendäre

Mercedes-Benz Qualität zu faszinierenden Gesamtkunstwerken vereint. Wir freuen uns auf Sie!

Mercedes-Benz Zentrum Freiburg

Kestenholz GmbH, Autorisierter Mercedes-Benz Verkauf und Service

79111 Freiburg, St. Georgener Str. 1, Telefon 0761 495 0

www.kestenholzgruppe.com


Unsere Werbepartner

23

Neues Auto am Start?

Jetzt bestens versichern

zum fairsten Preis!*

Holen Sie sich jetzt bei uns Ihr Angebot

und überzeugen Sie sich. Wir bieten Ihnen:

• Niedrige Beiträge

• Top-Schadenservice

• Beratung in Ihrer Nähe

Kundendienstbüro

Horst-Dieter Glauer

Tel. 0761 554229

Fax 0761 554221

horst.glauer@HUKvm.de

Habsburgerstr. 78

79104 Freiburg

Herdern

Mo. – Fr. 09:00 – 13:00 Uhr

Mo. und Do. 14:00 – 18:00 Uhr

sowie nach Vereinbarung

Nutzen Sie die Chance und ver gleichen Sie

Ihre Autoversicherung mit unserem Angebot.

Kommen Sie vorbei. Wir beraten Sie gerne.

* Ausgezeichnet als bester Kfz-Versicherer

(Ausgabe 37/2017) mit dem fairsten Preis

(Ausgabe 12/2017) von Focus Money.

Vertrauensmann

Franz Wacha

Tel. 0761 4537644

Fax 0761 492950

franz.wacha@HUKvm.de

Belchenstr. 21

79115 Freiburg

Haslach

Termin nach Vereinbarung

Zentrum für

Ambulante Rehabilitation,

Physiotherapie und

Ergotherapie

Aus unserem Leistungsspektrum: Kinesio-Taping

Bei uns steht der Patient immer im Mittelpunkt!

REHA SÜD GmbH

Lörracher Straße 16 A

D-79115 Freiburg

Tel. +49 (0) 761 - 4 22 44

info@reha-sued.de

www.reha-sued.de


24

Unsere Werbepartner

Inh. E. Lenker

07 61/8 16 50

reichhaltige Auswahl an

Pflanzen und Schnittblumen

Öffnungszeiten:

Mo. - Fr. 8.00 Uhr bis 18.30 Uhr

Sa. 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr





25

seit 20 Jahren

erfolgreich in Freiburg

VAG mobil

FahrPlan+

Mit dem MobilTicket ist der Fahrscheinkauf

jetzt noch einfacher:

Bequem und bargeldlos zum Fahrschein

für Bus und Bahn.

Seit über 25 Jahren Elektro Barth

Dr. Jean-Jaques Suhas

1. Vorsitzender

Freiburger FC

„badenova UNTERSTÜTZT

UNSEREN VEREIN!

Ich unterstütze und empfehle

badenova. Ein ökologischer, regionaler,

fairer sowie verlässlicher Energie- und

Umweltdienstleister.“

Hochbau Renovierung

Tiefbau Modernisierung

Erhaltung FT-Montage

Baudienstleistungen

Schochenwinkel 6 · 79353 Bahlingen · Telefon 0 76 63/941-0 · Telefax 0 76 63/941-201 · E-Mail: info@koch-voegele.de


Unsere Werbepartner

25

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


26

Impessum

Freiburger Fußballclub e. V

Gegründet 1897 • „Freiburger“ Stadion im Dietenbachpark Robert

Ruh Weg 1• 79114 Freiburg

Tel: 0761/706352 • Fax: 0761/706351 • email: info@ffc.de • www.

ffc.de

Bankverbindung: Sparkasse Freiburg-Nördlicher Breisgau Geschäftskonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE73 6805 0101 0002 1012 06

Spendenkonto:

Sparkasse Freiburg

IBAN: DE05 6805 0101 0002 0787 62

Mitglied im FFC

oder vielleicht auch

Werbepartner?

Es gibt einige Möglichkeiten

für Sie zum „Mitspielen“

Redaktion: Jörg Gehring, Matthias Renner, Andreas Wirth

E-Mail: webmaster@freiburger-fc.de

Werbung:

Jörg Gehring

Druck: Regio Pack Bötzingen

V.i.S.d.P.: Die Redaktion.

Es gelten unsere allg. Geschäftsbedingungen.

Die Ausgabe wird kostenlos an die Zuschauer verteilt.

Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben nicht unbedingt

die Meinung der Redaktion wieder.

IMPRESSUM

Verlag am Kaiserstuhl

• Eintrittskarten

• Flyer

• Visitenkarten

• Plakate

• Glückwunschkarten

• Stadionhefte

• Weihnachtskarten

• Selfmailer

• Geburtstagskarten

• Bücher

• Tombola-Lose

• Firmenadressen

Telefon: 07663 / 94 62-11

Besuchen Sie unseren Online-Shop unter:

www.verlag-am-kaiserstuhl.de


Alles eine

Frage der

Aufstellung

www.freiburger-pilsner.de

. Du auch?


Stephan Egle

I

FREIBURGER FC

Täglich

24 Stunden für

Sie geöffnet.

Dieser QR-Code

bringt Sie direkt auf

unsere Homepage.

Stephan Egle

Generalvertretung

Hermannstr. 2

79098 Freiburg

Telefon: 0761 3 67 00

www.allianz-egle.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine