2018_10_12_Hunter-Zusammenbau

laarmuseum

XF321 – XL578

Anlieferung und Zusammenbau

Januar 2018 – Oktober 2018


Noch in Gareth

Brown‘s Garten


Beladung in Burton-on-Kendal, UK


Anlieferung am Royal Air Force Museum Laarbruch am 24. Januar 2018


Große Hilfe durch Landwirt Hubert Bossmann mit seinem Manitu und den Bauhof der Gemeinde Weeze


Weitere wertvolle Hilfe wird geleistet durch den Manitu der Trainingsbase und die Männer der Gemeinde.


Der zweite Lkw mit den beiden Cockpitsektionen wird entladen.


Cockpitsektion XL578

Cockpitsektion XF321


25. Januar 2018

Der linke Flügel

wird im Kino

platziert.


Reinigungsarbeiten mit dem Hochdruckreiniger


Das Modell zeigt die geplante Farbgebung nach dem Zusammenbau.


26. Januar 2018 – Cockpit XL578 wird auf die Bühne des Astra gehievt.


5. Februar 2018 - Cockpit XF321 wird in den Zuschauerraum verbracht. Ohne den Manitu der Training Base ging es nicht.


Am selben Tag wird das Mittelteil des Rumpfes ins Kino transportiert.


Ende Mai wird das Cockpit mit dem mittleren Teil verbunden.

Nur vier große

Schrauben verbinden

die beiden Teile.

Das Bugrad liegt

schon bereit.


Das Fahrwerk wird an den rechten

Flügel montiert.


Der rechte Flügel wird umgedreht,

Fahrwerk nach unten.


9.Juni 2018 – Die Fahrwerksklappe des Bugrads wird geöffnet. Bugrad wird eingesetzt.


30. Juni 2018 – Die Montage des linken Flügels ist problematisch. – Mitte Juli ist es geschafft.


16. August 2018 – Kanzel mittels Hydraulik geöffnet.


18. August 2018 – Flugzeugnase angebracht.

Unzählige Schrauben müssen aufwändig

eingesetzt werden.


18. August 2018 – Kanzel gesichert,

Flugzeugnase angebracht.

Der komplette Rumpf mit dem linken Flügel

auf Normalhöhe abgesenkt als Vorbereitung auf

die Montage des Heckteils und rechten Flügels.

„Kleine Jobs“, die viel

Zeit (und Nerven)

kosten


Teile im Außenbereich

und auf der Bühne des Astra

warten auf den Einbau


12. 9. 2018

Heute sind wir mit Hilfe

des jungen Mitarbeiters

von Hubert Bossmann

und dem Manitu-Stapler

einen großen Schritt

vorangekommen.

Der rechte Flügel und

das Heckteil des

Rumpfes sind nun an

Ort und Stelle im Astra.


Zuerst wurde der rechte Flügel ins Astra gebracht.


Nach dem Flügel sollte

das Höhenruder auf das

Heckteil des Rumpfs

gesetzt werden. Das

klappte noch nicht so,

wie es sollte und

verlangt noch ein wenig

Nacharbeit.


Der Transport ins Astra war nicht ganz einfach.


Mehrfach musste das sperrige Teil gewendet werden bevor es durch das Tor passte.


Das Heck wurde auf das Montagegestell aufgesetzt. Es passte so gut, dass Rod gleich mit dem Verschrauben anfing.


Die Position des rechten Flügels wurde noch etwas optimiert, um den folgenden Zusammenbau zu erleichtern.


Endstand der Montage

am 12. September 2018


Nach getaner Arbeit schmeckte der verdiente

Kaffee. Leider sind nicht alle im Bild.


Nächster Schritt: Am 22. September, wurde der

rechte Flügel ganz nahe an den Rumpf herangeschoben.

Es fehlen lediglich 4 Zentimeter.

Während der Woche

wurden bereits einige

weitere Paneele angefertigt

und eingebaut.


29. September 2018

Auch der rechte Flügel ist fest mit dem

Rumpf verbunden.

Das Technikteam hat großartige Arbeit

geleistet.


Montag, 01. Oktober 2018

Der Manitu der Training Base liftete die komplette

Hunter kurz an, so dass die Paletten entfernt werden

konnten.

Die Hunter steht nun auf ihrem eigenen Fahrwerk.

Leichte Unterstützung ist am Heck sicherheitshalber

noch nötig, da die Hunter auf dem abschüssigen

Kinoboden leicht die Nase heben wollte. ;)


Freitag, 12.10.2018

Martin Kunz fängt mit den Vorarbeiten zum

Lackieren an. Er hat alles rund um die Hunter gut mit

Folien abgedeckt. Wider Erwarten macht das

Schleifen – dank spezieller Schleifscheiben und

Absaugung - nicht so viel Staub wie gedacht. Gut so ;)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine