2018-10-14 Bayreuther Sonntagszeitung

inbayreuth

Bayreuth. Die neue Ausgabe der Bayreuther Sonntagszeitung steht zum Lesen bereit. Freuen Sie sich, die auf die Semesterauftakt-Pressekonferenz der Uni Bayreuth, den Rechtstipp zum Thema - "Unverheiratete Paare im Nachteil?", Infos zur neuen Ära am Bezirkskrankenhaus, den Gesundheitstipp zum Thema "Bin ich Sklave meines Handys", sowie die den neuesten Verbraucherinformationen in und um Bayreuth.

Wir wünschen eine schönen Sonntag!

info@ah-wedlich.de

Bayreuther

www.ah-wedlich.de

Top-Service rund um die Marken

Renault und Dacia

Purer Fahrgenuss auf höchstem

Sicherheitsniveau

Kompetente Service-Werkstatt

Sonntagszeitung

www.bayreuthersonntagszeitung.de

Ausgabe 284| 6. Jahrgang 14. Oktober 2018

Uni international

Im morgen beginnenden Wintersemester

sind an der Universität

Bayreuth voraussichtlich 13.800

Studenten eingeschrieben. Außerdem

intensiviert die Uni ihre internationalen

Kontakte weiter. Ein Markenzeichen

sind die schaften. Seite

Afrikawissen-

3

Anton Makarenko

Die Bayreuther Sonntagszeitung hat sich

mit Altstadt-Kapitän Anton Makarenko

unterhalten. Der Mittelfeldmann verriet,

warum es nach dem schlechten

Saisonstart mittlerweile besser läuft

und was die Fans in der Zukunft von

der SpVgg Bayreuth erwarten dürfen.

Seite 10

Die heutige Ausgabe beinhaltet eine Beilage von

Teile der Ausgabe beinhalten eine Beilage von

Heute wird abgestimmt

Wahllokale für Landtags- und Bezirkswahl bis 18 Uhr geöffnet

BAYREUTH. Am heutigen

Sonntag finden in Bayern die

Landtags- und Bezirkswahlen

statt. Die Wählerinnen

und Wähler in Stadt und

Landkreis Bayreuth sind von

8 bis 18 Uhr aufgerufen, die

Zusammensetzung des Maximilianeums

und des oberfränkischen

Bezirkstages

neu zu bestimmen.

Die Stadt Bayreuth ist in 70 allgemeine

Stimmbezirke eingeteilt.

In den Wahlbenachrichtigungen,

die den Stimmberechtigten

übersandt wurden, sind der

Stimmbezirk und der Wahlraum

angegeben, in dem abgestimmt

werden kann. Hierzu

müssen die Wahlbenachrichtigung

und der Personalausweis

oder Reisepass mitgebracht

werden.

Großer Beliebtheit hat sich

die Briefwahl erfreut. Von den

56.500 Wahlberechtigten in der

Stadt Bayreuth haben in den

vergangenen Wochen bereits

rund 13.500 per Briefwahl ihre

Stimme abgegeben, erklärte

Armin Ambros, der Leiter des

Städtischen Einwohner- und

Wahlamtes, auf unsere Nachfrage.

Gegenüber den Landtags-

und Bezirkswahlen 2013

hat sich die Zahl der Briefwähler

damit nochmals um rund

930 erhöht. Angesichts der zu

erwartenen Wahlbeteiligung –

2013 lag diese in Bayreuth bei

62,5 Prozent – haben somit bereits

gut ein Drittel der Wählerinnen

und Wähler ihre Stimmen

vor dem eigentlichen

Wahltag abgegeben.

Bei den Landtags- und Bezirkswahlen

haben die Wählerinnen

und Wähler jeweils zwei

Stimmen. Mit der Erststimme

wird ein Direktkandidat in den

Landtag bzw. Bezirkstag gewählt.

2013 wurden Gudrun

Brendel-Fischer (CSU, Landtag)

und Stefan Specht (CSU, Bezirkstag)

im Stimmkreis Bayreuth

direkt gewählt. Beide

treten auch diesmal wieder an.

Auf den großen Stimmzetteln

für die Zweitstimmen stehen

jeweils alle oberfränkischen Direkt-

und Listenbewerber der

einzelnen Parteien bis auf die Direktbewerber

aus dem eigenen

Stimmkreis. Hier hat man ebenfalls

jeweils eine Stimme. Dabei

dürfen einzelne Bewerber angekreuzt

werden, was dazu führt,

dass die Wähler die von den

Parteien nominierten Listen verändern

können. Für die Vergabe

der Mandate in den einzelnen,

den Regierungsbezirken entsprechenden

Wahlkreisen, werden

die Erst- und Zweitstimmen

der Parteien zusammengezählt.

Interessant wird sein, wie viele

Bewerber aus dem Stimmkreis

Bayreuth den Sprung in den

Landtag schaffen. Bislang sind

vier Bayreuther Abgeordnete im

Maximilianeum vertreten, drei

davon, nämlich Dr. Christoph

Rabenstein (SPD), Peter Meyer

(Freie Wähler) und Ulrike Gote

(Bündnis 90/Die Grünen treten

jedoch nicht mehr an. Der Gang

der Stimmenauszählung kann

heute ab 18 Uhr online unter

www.bayreuth.de sowie vor Ort

auf einer Leinwand im Großen

Foyer des Neuen Rathauses

verfolgt werden.

rs

Wählen gehen!

BAYREUTH. Landtagspräsidentin

Barbara Stamm ruft

alle Wählerinnen und Wähler

auf, heute an den Landtagsund

Bezirkswahlen teilzunehmen.

„Mit unserem Wahlrecht

haben wir etwas, wovon

Millionen Menschen in

der Welt noch träumen und

für das sie oft sehr mühsam

kämpfen müssen. Heute entscheiden

Sie über die Politik

der nächsten Jahre. Diese

ist kein Zufall, sondern die

Folge unserer Entscheidungen.

Nur wer seine Stimme

abgibt, nutzt die Chance auf

demokratische Teilhabe“, erklärt

die Landtagspräsidentin.

rs

Aktion

der Woche

Einladung zum Vortrag

Vitamin D & K –

ein starkes Duo

18.10.18

Beginn 19.30

im RW21 „Black Box“

Eintritt frei

Hohenzollernring 58

95444 Bayreuth

Telefon: 09 21 / 6 50 16

E-Mail: aporotmain@t-online.de

www.bayreuther-apotheken.de

HIGHLIGHTS

WWW.BIERERLEBNISWELT.DE

MAGIC DINNER

MAGIC

DINNER

*DANNY OCEAN*

SONNTAG

28.10.2018

RITA FALK (EBERHOFER KRIMIS)

MITTWOCH

28.11.2018

rotmain-fitness.de

Treffen Sie die richtige

WAHL

für Ihr gesundes

KREUZ

KREUZ

Senden Sie uns bis heute,

14.10.2018, 18.00 Uhr

eine E-Mail an

info@rotmain-fitness.de

mit dem Kennwort

„Rückentraining“ und

wir schenken Ihnen

eine umfangreiche

Rücken-Kraft-Messung

im Wert von 69,- Euro

Weitere Informationen

fi nden Sie unter

www.rueckenrumpf.de

GesundheitsCenter Niklas –

wir lieben was wir tun!

Am Sendelbach 1-3

95445 Bayreuth

Tel. 0921/759680

TÄGLICH

AB 11:00 UHR

GEÖFFNET

WINTERDORF

SAISONSTART

DONNERSTAG - 1 8.10.18

Geöffnet vom 18.10. bis 31.12.

www.bayreuther-winterdorf.de

Happy

50

Years

AB 10:00 UHR

SPIEL & SPASS

25%

GEBURTSTAGSRABATT

OUTLET

AUF ALLES ( SORTIMENT)

AB 15:00 UHR

MIT DER KINDERBAND

DONIKKL

SIGIKID-OUTLET

AM WOLFSGARTEN 8 • 95511 MISTELBACH

MIT

HÜPFBURG

(BEI PASSENDEM

WETTER)

LECKER

ESSEN

GROSSES

IM SIGIKID-OUTLET

MISTELBACH

SAMSTAG, 20. OKTOBER

GEFEIERT WIRD VON 10-18 UHR


2 14. Oktober 2018 Aktuell Bayreuther Sonntagszeitung

I hr Recht am Sonntag

Unverheiratete Paare im Nachteil

Anzeige

Seinen Eltern ist man zum

Unterhalt verpflichtet, doch

der Unterhalt an die eigene

Ehefrau geht vor. Unverheiratete

Paare können sich darauf

jedoch nicht berufen; dabei

bleibt es nach einer Entscheidung

des BGH.

Pflegebedürftige alte Menschen,

deren Rente und Vermögen

nicht zur Deckung der

anfallenden Kosten ausreicht,

benötigen Sozialhilfeleistungen

– meist reicht das Pflegegeld

alleine nicht aus.

Sozialleistungen sind jedoch

regelmäßig nachrangig

und Unterhaltsansprüche gegen

gesetzlich unterhaltspflichtige

Personen gehen vor. Verwandte

in gerader Linie, also

auch Eltern und Kinder, sind

sich wechselseitig ein Leben

lang zum Unterhalt verpflichtet,

§ 1601 BGB. Auch wenn der

Unterhaltsanspruch von den

Eltern nicht geltend gemacht

wird, geht er dennoch gem. §

94 Abs. 1 SGB XII bis zur Höhe

der durch den Sozialhilfeträger

geleisteten Aufwendungen auf

diesen über. Der Rechtstreit

wird anschließend regelmäßig

nicht zwischen den Eltern und

dem Kind, sondern zwischen

dem Träger der Sozialhilfe und

dem Kind geführt.

So auch in einem vom BGH

jüngst entschiedenen Fall. Der

Sozialhilfeträger verlangt von

einem Mann ab Januar 2012

Elternunterhaltszahlungen für

die Versorgung des Vaters. Der

Sohn lebt mit seiner Partnerin

und einem gemeinsamen Kind

in einer nichtehelichen Lebensgemeinschaft;

außerdem leben

zwei Kinder aus einer früheren

Ehe seiner Partnerin bei ihnen.

Da er bereits für diese Familie

aufkomme, könne er nicht bzw.

nur eingeschränkt auch noch

Unterhaltszahlungen an den

Vater leisten, so der Mann.

Tatsächlich steht Eheleuten

ein erhöhtes Selbstbehaltsrecht

zu. Das soll jedoch nicht

für Personen in nichtehelicher

Lebensgemeinschaft gelten, so

der BGH, denn der Selbstbehalt

diene gerade dazu, die

vorrangigen Unterhaltspflichten

gegenüber der eigenen

Frau erfüllen zu können; diese

bestünden bei nichtehelichen

Beziehungen aber nicht in gleichem

Ausmaß. Wer also aus einer

moralischen Verpflichtung

heraus Unterhalt an seine Partnerin

leistet, wird insoweit benachteiligt.

Partner einer nichtehelichen

Lebensgemeinschaft sind

einander jedoch zur Zahlung

von Unterhalt verpflichtet, wenn

der andere wegen der Pflege

oder Erziehung eines gemeinsamen

Kindes nicht oder nicht

voll erwerbstätig sein kann (§

1615 l Abs. 1 Satz 2 BGB). Neben

diesem Anspruch bestehen

in nichtehelichen Beziehungen

keine weiteren gesetzlichen

Unterhaltspflichten.

Dabei bleibt es auch nach

der Entscheidung des BGH,

was als ungerecht empfunden

werden könnte. So werden im

Sozialhilferecht Personen, die

in eheähnlichen oder lebenspartnerschaftsähnlichen

Gemeinschaften leben, hinsichtlich

der Voraussetzungen

und des Umfangs der Sozialhilfe

Ehegatten gleichgestellt.

Auch im Rahmen der Bedarfsgemeinschaft

bei Hartz IV wird

das Zusammenleben nichtehelicher

Partner in einem gemeinsamen

Haushalt durch eine

Leistungskürzung berücksichtigt

(§ 7 Abs. 3 Nr. 3 c Abs. 3 a

SGB II). Werden im Hinblick auf

das Zusammenleben in „wilder

Ehe“ die öffentlichen Mittel gekürzt,

werden andererseits bei

der Einkommensteuer Unterhaltsleistungen,

obwohl keine

gesetzliche Unterhaltspflicht

besteht, als außergewöhnliche

Belastung anerkannt (§ 30 a

Abs. 1 Satz 3 EStG). Insofern

ist jedenfalls im Einkommensteuerrecht

der Lebensgefährte

einer gesetzlich unterhaltspflichtigen

Person gleichgestellt.

Diese Wertung hätte man

auch beim Elternunterhalt berücksichtigen

können.

Stattdessen kam der BGH

dem Mann auf anderem Wege

zur Hilfe: Die Leistung von Betreuungsunterhalt

sei in diesem

Einzelfall berücksichtigungsfähig,

weil die Leistungen des

Mannes an seine Partnerin wegen

Betreuung der Kinder, obwohl

diese älter als drei Jahre

waren, der Billigkeit entsprachen

(§ 1615 l Abs. 2 Satz 4

BGB).

Es stünde den Partnern frei,

ihre Situation so zu gestalten,

dass der Mann arbeiten geht

und seine Partnerin sich um die

Kinder kümmert; sie hätten

dies auch nicht bewusst nur

deshalb so gewählt, um die

Unterhaltspflicht des Mannes

gegenüber seinem Vater zu

umgehen. Immer öfter werden

Kinder wegen Altersarmut ihrer

Eltern für Elternunterhalt in Anspruch

genommen.

Dies belegt die Beratungspraxis,

wo im Rahmen der Vermögensübertragung

auf die

nächste Generation die Absicherung

der Übergeber aus

Angst vor einer etwaigen

Dr. Claudia Erk

Rechtsanwältin, Fachanwältin

für Familienrecht, Mediatorin

Telefon 0921/5085780

Fax 0921/5085779

www.kanzlei-erk.de

Sozialhilfebedürftigkeit oft unterbleibt.

In Deutschland ist es offenbar

nicht möglich, für Normalverdiener

bezahlbare Pflegeplätze

zu schaffen, was allerdings

ein Problem der Politik

ist, die trotz demografischem

Wandel untätig geblieben ist,

und nun auch ein Problem für

die Gerichte wird.

Wir suchen zuverlässige

Zeitungsboten (ab 18 J.)

am Sonntagmorgen für

folgende Teilgebiete:

Hussengut

Roter Hügel

St. Johannis

Stellenangebote

noch viel mehr Jobs finden Sie

Werden Sie jetzt

Zeitungsbote

in unserem Stellenmarkt bei inbayreuth.de

Für unsere Filiale in 95444 Bayreuth Rotmain-Center, Hohenzollernring

58 mit den Sortimenten Drogerie, Handarbeit, Multi-Media,

Naturkosmetik, Parfümerie, Schreibwaren, Spielwaren, Strümpfe

(1688 qm) suchen wir zum frühestmöglichen Eintrittstermin

Verkaufsberater (m/w/d) Parfümerie

TEILZEIT

Verkaufsberater (m/w/d) Spielwaren

TEILZEIT

Kassierer (m/w/d)

TEILZEIT, BEFRISTET

Aushilfe (m/w/d)

MINIJOB, BEFRISTET

Duo Descartes am Putzenstein

THURNAU. Das Duo Descartes spielt Jazzstandards und Stücke

des brasilianischen Komponisten Antonio Carlos Jobim.

Am Freitag, 19. Oktober, um 20 Uhr gastieren Sängerin Bekki

Deckart und Gitarrist Michael Schumacher am Putzenstein

(Markt Thurnau, zwischen Pleofen und Felkendorf). Mit ihrer

Musik erzählen die beiden Geschichten, die jeden berühren –

mal verliebt, mal verlassen, mal glücklich, mal schwermütig.

Interesse geweckt?

Online bewerben

geht schneller!

Ihr Profil:

Sie haben Spaß daran mit Kunden zu arbeiten, sind engagiert und

verfügen über ein sicheres, gepflegtes Auftreten.

Bewerben Sie sich bitte online unter www.mueller.de

Bayreuther

Sonntagszeitung

圀 椀 爀 栀 攀 氀 昀 攀 渀



䈀 愀 礀 爀 攀 甀 琀 栀

Unbürokratische Hilfe für Kinder

in besonderen Notsituationen.

Postbank

IBAN: DE02 7601 0085 0101 5288 57

Zur Unterstützung des Teams Berufliche Bildung, Referat

Bildungsberatung und Verzeichnis der Berufsausbildungsverhältnisse,

suchen wir in Bayreuth zum nächstmöglichen

Zeitpunkt eine/n

Ausbildungsberater/-in für

kaufmännische Berufe

Ausbildungsberater/-in für

gewerblich-technische Berufe

Interesse?

Wir freuen uns auf Bewerbungen bis 27.10.2018.

Details unter bayreuth.ihk.de

IHK für Oberfranken Bayreuth

Personalabteilung

Bahnhofstraße 25 0921 886-131

95444 Bayreuth bewerbung@bayreuth.ihk.de

VOLLZEIT

AB SOFORT

UNBEFRISTET

fotolia© contrastwerkstatt

Bayreuther

Sonntagszeitung

Wir suchen

Zeitungsboten

ab 18 Jahre

0921/1627280-40

Friseur/-in

gesucht

Wir, ein junges,

leistungsorientiertes Team, brauchen langfristig

personelle Unterstützung von Kollegen,

die Freude an unserem Beruf haben.

Wir bieten:

- flexible Arbeitszeiten

- unbefristeten Arbeitsvertrag

- übertarifliche Bezahlung

- evtl. Fahrtkostenzuschuss

- gutes Betriebsklima

Wir erwarten:

- Teamfähigkeit

- Freundlichkeit und Kreativität

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Hair 18 Bayreuth

Maximilianstraße 30, Telefon 0921/65630

info@foerster-autohaus.de ∙ www.foerster-autohaus.de


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 14. Oktober 2018 3

„Uns geht Qualität vor Quantität“

Im Wintersemester knapp 13.800 Studenten an der Uni Bayreuth

BAYREUTH. Zum Wintersemester

2018/19 werden an

der Universität Bayreuth voraussichtlich

knapp 13.800

Studierende eingeschrieben

sein. Dies sind nochmals 320

mehr als vor einem Jahr.

Universitätspräsident Professor

Stefan Leible betonte bei einer

Pressekonferenz zum Semesterauftakt,

dass die Universität

kein unbedingtes Interesse an

weiterem Wachstum habe.

„Uns geht es um Qualität, nicht

um Quantität. Wir freuen uns

aber, wenn unsere gute Arbeit

durch entsprechende Nachfrage

der Studierenden belohnt

wird“, erklärte der Uni-Präsident.

Die Zahl der Studenten im

ersten Fachsemester wird sich

auf voraussichtlich 3.718 belaufen,

davon sind 2.110 im

ersten Hochschulsemester.

Diese Woche:

Filetti di Branzino con

Verdure di Stagione

Gebratenes Wolfsbarschfilet

mit Kürbis, Paprikagemüse und

frittierten Süßkartoffel-Gnocchi

Pollo al Sesamo

con Finocchio e Patate

Gebratene Hähnchenbrust im Sesammantel

mit Rucola-Fenchel-Salat und Rosmarinkartoffeln

Panna Cotta alle Noci e Pompelmo

Walnuss-Panna-Cotta mit Grapefruit-Ragout

Pizza Ria, Spinnereistr. 7

95445 Bayreuth • 0921/1510055

Von den Studierenden der

Uni Bayreuth kommen acht

Prozent aus der Stadt Bayreuth,

16 Prozent aus dem

restlichen Oberfranken, sechs

Präsident

Professor

Stefan Leible

zeigte sich

bei der

Semesterauftakt-Pressekonferenz

mit

der Entwicklung

der

Universität

zufrieden.

Foto: Roland

Schmidt

Prozent aus der Oberpfalz, 25

Prozent aus den weiteren bayerischen

Regierungsbezirken,

36 Prozent aus dem restlichen

Bundesgebiet und neun Prozent

aus dem Ausland. „45 Prozent

Studenten von außerhalb

Bayerns ist ungewöhnlich für

eine der kleinen bayerischen

Universitäten. Dies zeigt, dass

wir attraktive Studienprogramme

anbieten. Wir sind in allen

internationalen Rankings vertreten

und stehen bei den Universitäten,

die jünger als 50

Jahre sind, weltweit auf Platz

30“, erklärte Professor Leible.

Von den ausländischen

Studierenden an der Universität

Bayreuth kommen mittlerweile

28 Prozent aus der Volksrepublik

China. „Dies ist ein

großer Erfolg unseres seit 2016

betriebenen Auslandsbüros in

Shanghai“, so der Uni-Präsident.

Vor drei Monaten wurde

ein weiteres Auslandsbüro in

Melbourne eröffnet. Weitere

Auslandsvertretungen sollen

2019 in Bordeaux sowie 2020

in Boston folgen. Von Boston

aus sollen auch die „strategischen

Partnerschaften“ mit

Nordamerika intensiviert werden.

Eine weitere „Fokusregion“

ist Lateinamerika mit Kolumbien.

Außerdem ist geplant,

die Beziehungen zu israelischen

Universitäten weiter auszubauen.

Ein großer Erfolg für die

Universität Bayreuth ist die Anerkennung

der Afrikaforschung

als „Exzellenzcluster“ ab dem

Jahr 2019. „Bayreuth ist damit

die einzige kleine Universität in

Bayern mit einem Exzellenzcluster

und die einzige im Freistaat

mit einem Einzel-Cluster.

Durch die Anerkennung kann

die Uni vier bis sieben Millionen

Euro jährliche Fördersumme

für sieben Jahre beantragen

und es werden mehr als 100

neue wissenschaftliche Stellen

entstehen. Außerdem werden

seitens der Bayreuther Uni vier

neue „African Cluster Center“

in Afrika gegründet. Das Bewerbungsverfahren

für potentielle

Standorte läuft derzeit.

Im morgen beginnenden

Wintersemester werden vier

neue Studiengänge angeboten:

Neben den Bachelorprogrammen

„Recht und Wirtschaft“,

„Umwelt- und Ressourcentechnologie“

sowie „Berufliche

Bildung Fachrichtung

Elektrotechnik“ gibt es jetzt

auch einen Masterstudiengang

„Informatik“. Ab dem Wintersemester

2019/20 sind der Bachelorstudiengang

„Elektrotechnik

und Informationssystemtechnik“

sowie die Masterprogramme

„Scientific

Computing“, „Geschichte in

Wissenschaft und Praxis“,

„Global History“ sowie „Oper

und Performance“ in Planung.

Anfang September wurde

das neue Bayerische Zentrum

für Batterietechnik an der Uni

eröffnet. Nach den Plänen, die

voraussichtlich im Frühjahr

2019 im Landtag behandelt

werden, sollen in Bayreuth 114

Stellen, davon zwölf Professuren,

neu geschaffen werden.

Ab 2021 will man die Bachelorund

Masterstudiengänge „Batterietechnologie

und Batteriesystemtechnik“

starten.

Die neue Fakultät für

„Lebenswissenschaften“ der

Uni Bayreuth wird im Oktober

2020 in Kulmbach den Lehrbetrieb

aufnehmen.

rs

Fit werden - fit bleiben

mit Aqua Kursen

Kinderschwimmkurse

Babyschwimmen

Aqua-Step

Aqua-Fit-Mix

Info und Anmeldung unter:

www.therme-obernsees.de/angebote

An der Therme 1 95490 Mistelgau-Obernsees Tel.: 0 92 06/993 00-0

www.therme-obernsees.de info@therme-obernsees.de

圀 椀 爀 栀 攀 氀 昀 攀 渀



䈀 愀 礀 爀 攀 甀 琀 栀

Jetzt mit

neuen Kursen

starten!

Unbürokratische Hilfe für Kinder

in besonderen Notsituationen.

Postbank

IBAN: DE02 7601 0085 0101 5288 57

Apotheke

im Rotmain-Center

Inhaber: Dr. Thomas Dennstedt e.K.

Tipp des

Monats

Mo. 15.10.

10-16 Uhr

Di. 16.10.

9-13 Uhr

Do. 18.10.

Mi. 24.10.

Alle Angebote

gültig bis 31.10.2018

Unsere Aktionen im Oktober

Vichy Liftactiv Collagen Specialist

Die wirksamste Anti-Age-Pflege von Vichy mit Sofort-Effekt

und langfristiger Wirkung gegen alle Hautalterungszeichen für

ein jüngeres Aussehen

Orthomol Immun – Abwehr. Kräfte. Stärken.

Orthomol Immun enthält wichtige Mikronährstoffe für das

Immunsystem.

Lassen Sie sich beraten!

Vortrag „Vitamin D & K – ein starkes Duo“

Datum: 18. Oktober 2018, Beginn: 19.30

Erfahren Sie in diesem Vortrag mehr über die Vitamine D & K.

Von der körpereigenen Bildung, über Störfaktoren bis hin zu

aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen.

Unsere Expertin steht für Sie bereit, um alle Fragen rund um

das Thema zu beantworten

Ort: RW 21 Stadtbibliothek (Black Box) Richard-Wagner-Str. 21

95445 Bayreuth

Avène-Beratungstag

Erfahren Sie mehr über die wohltuenden Eigenschaften des

Avène Thermalwassers und unsere beliebten Produkte für

jeden Hauttyp und jedes Pflegebedürfnis

Sie erhalten 10% auf die gesamte Avène-Pflegelinie

* Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker • ** Gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers

Gültig bis 31.10.2018 • UVPs der Hersteller Stand August 2018 • Artikel können auch ähnlich der Abb. sein • Änderungen und Irrtümer vorbehalten • Für Druckfehler keine Haftung


4 14. Oktober 2018 Termine Bayreuther Sonntagszeitung

Medizin aktuell

Experten des Thoraxzentrums Kulmbach

informieren zu verschiedenen Themen

Meine Partnerin/mein Partner schnarcht

und hat Atemaussetzer:

Was kann dahinter stecken?

Dr. R. Gamsalijew, Oberarzt

inbayreuth.de

Phänomen „Boybands“ zurück auf der Bühne

BAYREUTH. Die besten

Songs von „New Kids on the

Block”, „Take That”, „Backstreet

Boys” oder „One

Direction” kommen mit der

Live-Show „Boybands forever“

zurück auf die Bühne.

Die von Ole Lehmann mit Witz

und Comedy moderierte Show

Mittwoch, 17.10.2018,

18.00 bis 19.00 Uhr

Klinikum Kulmbach

Cafeteria, 1. UG

Eintritt frei!

Um Anmeldung wird gebeten.

Anmeldung und Kontakt:

Doktor der Medizin (Uni. Damaskus) Joseph Alhanna

und Priv.-Doz. Dr. med. Thomas Bohrer

Leitende Ärzte Thoraxzentrum Kulmbach

Albert-Schweitzer-Straße 10, 95326 Kulmbach

Tel. 09221/98-1721 (Sekretariat Frau Klier), Fax 09221/98-1722

Thoraxzentrum@klinikum-kulmbach.de

www.klinikum-kulmbach.de

Samstag,

1. Dezember,

18.30 uhr

A

TASTE OF

CHRISTMAS

Weihnachtsgala für

alle Sinne im Liebesbier

MUSIK ...

Hans Martin Gräbner

Gesche Geier

Vulkan Quartett

... UND KULINARIK

5-Gänge-Menü inkl. Aperitif

Bayreuther

Sonntagszeitung

gastiert am Donnerstag, 18.

Oktober, um 20 Uhr in der Bayreuther

Oberfrankenhalle.

„Boybands forever“ ist eine

Musical-Show, die die Besucher

das Phänomen und sein

Erfolgsgeheimnis ergründen

lässt – Step by Step und Hit für

Hit. Geboten wird eine spannende

Rundreise durch die

Jahrzehnte über zwei Kontinente.

Dabei kann man alles

über die Essenz der „ultimativen

Boyband“ erfahren. Was ist

es, was diesen Zauber ausmacht,

die Emotionen auslöst?

Welche Rolle spielen die Cha-

Eine Initiative der

Bayreuther

Sonntagszeitung

Eine Herzensangelegenheit!

Unbürokratische Hilfe für Kinder

in besonderen Notsituationen.

Postbank

IBAN: DE02 7601 0085 0101 5288 57

Erlös zugunsten

inbayreuth.de

WEIHNACHTS-

TOMBOLA*

Hauptpreis eine

Flugreise nach

Barcelona

für 2 Personen und

weitere wertvolle

Preise.

Reisebüro

Bayreuth und Pegnitz

Tickets: Bayreuther Sonntagszeitung, Richard-Wagner-Straße 36, Bayreuth

Bier-Shop neben dem Liebesbier,Andreas-Maisel-Weg 1, Bayreuth

*Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

raktere, die Outfits, die Videos?

Die Neugierigen verstehen, die

Töchter empfinden die Jugend

ihrer Mütter nach und die Fans

dürfen endlich mal wieder Fan

sein: Zwei Stunden voller perfekter

Choreografie, beeindruckender

Dancemoves und

cooler Styles, aber auch viel

Spaß, Selbstironie und vor

allem einzigartiger Melodien

mit den so besonderen Gesangsharmonien.

Zusammen mit einer erstklassigen

Band und Cast werden

bei der von Entertainer

Thomas Hermanns konzipierten

Show über 40 Hits der

wichtigsten Boybands wie

„Backstreet Boys“, „Take That“,

„East 17“, „New Kids on the

Block“, „Boyzone“, „N´Sync“

und „One Direction“ präsentiert.

Die fünf Protagonisten der

Show verzücken nicht nur die

weiblichen Fans. Aber natürlich

bringen die fünf Charaktere

Schwiegersohn John, der süße

Sascha, der sportliche Rik, der

dramatische Lucian und der

namenlose Fünfte neben ihren

außergewöhnlichen Stimmen

auch so einiges fürs Auge mit.

Über Australien

BAYREUTH. „Ein Jahr,

40.000km! Der ultimative

Roadtrip“ lautet der Titel eines

Reisevortrags über

Australien am Mittwoch,

24. Oktober, um 20 Uhr, im

Brausaal des Liebesbier.

Fotograf Simon Markhof und

Carina Markhof erzählen von

ihrer spannenden Rucksack-

Reise einmal komplett um

den australischen Kontinent.

In ihrem Vortrag schildern die

beiden ungefiltert ihre ganz

persönlichen Eindrücke von

ihrem ultimativen Roadtrip

und teilen die eigenen Erfahrungen

mit dem Publikum.

Dabei besteht das Abenteuer

ihres Lebens nicht nur aus

wundervollen Naturerlebnissen

und tollen Bekanntschaften

mit Mensch und Tier,

sondern ebenso aus unerwarteten

Rückschlägen und

Herausforderungen.

H ighlights der Woche

Bayreuth

Theo Bleckmann

Theo Bleckmann gastiert auf

Einladung des Jazzforums

Bayreuth am Freitag, 19. Oktober,

um 20.30 Uhr im Becher-

Saal. Der Münsteraner lebt und

singt seit 1989 in New York. Auf

seinem Album „Elegy“ setzt

sich der Jazzsänger mit der

lichten Seite von Tod und Transzendenz

auseinander, ganz

ohne Düsternis.

Freitag, 19.10., 20.30 Uhr

Becher-Saal

Goldkronach

Gedenkandacht

Im Barockgarten von Schloss

Goldkronach findet am heutigen

Sonntag um 16 Uhr eine

feierliche Andacht anlässlich

des Gedenktages der Heiligen

Hedwig von Schlesien statt.

Hauptzelebrant ist Pater Stephan

Matula, Pfarrer im Pfarreienverbund

Heilig Geist-St.

Johannes Nepomuk Bayreuth.

Sonntag, 14.10., 16 Uhr

Barockgarten Schloss Goldkr.

Bad Berneck

Kreativkurs

Der Verein KuKuK e.V. und das

Evangelische Bildungswerk laden

am 20. Oktober von 10 bis

14 Uhr zu einem Kreativkurs in

den Alten Kindergarten ein. Als

Spaß für die ganze Familie

werden unter fachkundiger Anleitung

Windlichter mit Filzbesatz

gebaut. Anmeldungen bis

16. Oktober im Evang. Bildungswerk,

Tel. 0921/5606810.

Samstag, 20.10., 10-14 Uhr

Am Kirchenring 43

Bayreuth

Hospiztag in der Christuskirche

Der Hospizverein Bayreuth veranstaltet heute in der Christuskirche

seinen Hospiztag. Auftakt ist um 9.30 Uhr mit einem von Pfarrer

i.R. Friedemann Hebart gehaltenen Gottesdienst. Um 17 Uhr

gibt die Band „Variabel“ aus Litzendorf unter dem Motto „Lebensfarben“

ein Benefizkonzert. Rund um die Veranstaltungen findet

außerem ein Basar statt, ab 15 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen.

Sonntag, 14.10., ab 9.30 Uhr

Christuskirche Bayreuth, Nibelungenstraße 2

Thurnau

Herbstkirchweihmarkt

Auf dem Marktplatz vor der

prächtigen Kulisse des Schlosses

findet heute der Thurnauer

Herbstkirchweihmarkt mit einem

bunten Angebot an Haushaltswaren,

Textilien, Töpferund

Süßwaren statt. Der Positanoverein

bietet italienische Spezialitäten

und Kuchen an. Für

Kinder gibt es ein Spielmobil.

Sonntag, 14.10.

Marktplatz Thurnau

Bayreuth

Misery: Wiederaufnahme-Premiere

In der Studiobühne hat am Freitag, 19. Oktober, um 20 Uhr, der

Thriller „Misery“ von William Goldman unter der Regie von Anja

Dechant-Sundby Wiederaufnahme-Premiere. Auf einem abgelegenen

Bauernhof entbrennt in dem Stück mit insgesamt drei

Schauspielern ein Spiel von gegenseitigen Abhängigkeiten, das

sich bis hin zur körperlichen Gewalt steigert.

Wiederaufnahme-Premiere Freitag, 19.10., 20 Uhr

Studiobühne, Röntgenstraße 2


Bayreuther Sonntagszeitung

Unsere Ziele

für die Region:

V.i.S.d.P.: CSU-Bundeswahlkreisgeschäftsste le, Sebastian Machnitzke, Eduard-Bayerlein-Straße 5, 95445 Bayreuth

Bezirkstagswahl

14. Oktober

V.i.S.d.P.: Bundeswahlkreisgeschäftsste le Bayreuth, Gudrun Brendel-Fischer, Eduard-Bayerlein-Straße 5, 95445 Bayreuth

Dr.

Stefan Specht

FÜR UNS WIEDER

IN DEN BEZIRKSTAG

Gudrun Brendel-Fischer

Landtagsabgeordnete

Zukunftssichere Ausbildungs- und

Arbeitsplätze sichern und ansiedeln

Deshalb gute Rahmenbedingungen für unser bewährtes Handwerk

und unseren standorttreuen Mittelstand bereitstellen,

Digitalisierungsmaßnahmen weiterhin gut unterstützen.

Unsere vielfältige Natur- und

Kulturlandschaft bewahren

Dr. Stefan Specht

Bezirksrat

Deshalb die regionale Landwirtschaft auch in Zukunft verantwortungsbewusst

begleiten, Klima-, Boden- und Gewässerschutzprogramme

weiterführen und Naturparks stärken.

Mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen

Deshalb sozialen Wohnungsbau ankurbeln. Bayreuth ist bei den

ersten BAYERNHEIM-Projekten mit 40-jähriger Sozialbindung

dabei.

Alle Generationen im Blick haben

Deshalb die Kommunen weiterhin kräftig beim Ausbau der Kinderbetreuung

und der Ganztagsangebote an Schulen unterstützen

und Investitionen in Kurzzeit- und stationäre Pflegeplätze

gezielt fördern.

Unsere erfolgreiche Bildungs- und

Forschungsregion weiterentwickeln

Deshalb die Schulen gut ausstatten, die berufliche Bildung

aufwerten, die Zusammenarbeit in der Bildungslandschaft

intensivieren, Chancen für Unternehmensgründungen oder

-übernahmen anstoßen und die Universität und Fraunhofer

voranbringen.

Oberfranken als Erlebnis- und

Kulturregion präsentieren

Deshalb neben den Bayreuther Festspielen, dem Markgräflichen

Opernhaus und den etablierten Einrichtungen auch neue

regionale kulturelle Vielfalt fördern.

Eine verlässliche Gesundheitsversorgung

wohnortnah erhalten

Deshalb die Rahmenbedingungen für die Gesundheitsberufe

verbessern, den Medizincampus Oberfranken aufbauen und die

Bezirkskliniken erweitern. Menschen mit Behinderung werden

wir mehr gesellschaftliche Teilhabe ermöglichen, die Barrierefreiheit

voranbringen, den Angehörigen mehr effektive Hilfe

zukommen lassen.

Daher heute:

Landtags-und Bezirkstagswahl am14. Oktober 2018

Sie haben jeweils 2 Stimmen:

Erststimme (kleiner Stimmzettel)

hier jeweils 1 Stimme

für dieWahl des Direktbewerbers /

derDirektbewerberin IhresStimmkreis.

Landtagswahl

STIMMZETTEL ZUR

LANDTAGSWAHL

AM 14. OKTOBER 2018

Erststimme für die Wahl

einer oder eines

A Stimmkreisabgeordneten

Wahlkreis Oberfranken

Stimmkreis Bayreuth

Sie haben 1 Stimme

Wahlkreisvorschlag Nr.1

Christlich-Soziale Union in

Bayern e.V.

(CSU)

Brendel-Fischer, Gudrun

MdL

Heinersreuth

STIMMZETTEL ZUR

LANDTAGSWAHL

AM 14. OKTOBER 2018

Zweitstimme für die Wahl

einer oder eines

B Wahlkreisabgeordneten

Bezirkstagswahl Landtagswahl Bezirkstagswahl

STIMMZETTEL ZUR

BEZIRKSTAGSWAHL

AM 14. OKTOBER 2018

Erststimme für die Wahl

einer oder eines

C Stimmkreisabgeordneten

Wahlkreis Oberfranken

Stimmkreis Bayreuth

Sie haben 1 Stimme

Wahlkreisvorschlag Nr.1

Christlich-Soziale Union in

Bayern e.V.

(CSU)

Dr. Specht, Stefan

RAnw., Stadtrat, Bezirksrat

Bayreuth

Zweitstimme (großer Stimmzettel)

hier jeweils 1 Stimme

für die Wahl des Listenbewerbers /

der Listenbewerberin des Wahlkreises Oberfranken.

Wahlkreis Oberfranken

Sie haben 1 Stimme

Wahlkreisvorschlag Nr.1

Christlich-Soziale Union in

Bayern e.V.

(CSU)

110

Dr. Hohl, Michael

Rechtsanwalt

Bayreuth

STIMMZETTEL ZUR

BEZIRKSTAGSWAHL

AM 14. OKTOBER 2018

Zweitstimme für die Wahl

einer oder eines

DWahlkreisabgeordneten

Wahlkreis Oberfranken

Sie haben 1 Stimme

Wahlkreisvorschlag Nr.1

Christlich-Soziale Union in

Bayern e.V.

(CSU)

106

Bitte unterstützen

Sie uns heute mit Ihrer

Stimme.

Reinert-Heinz, Christa

Beamtin,

stellv. Landrätin

Weidenberg


6 14. Oktober 2018 Boulevard Bayreuther Sonntagszeitung

S onntagsGedanken

Zum Thema: Was gut ist

von Pfr. i.R. Hans-Helmut Bayer

Für viele Leute ist das heute

keine leichte Wahl. Wo soll man

denn bitte mit Überzeugung

seine Kreuzchen machen, um

wenigstens darauf hoffen zu

können, dass unsere Gesellschaft

nicht weiter zerfällt, dass

unsere Lebensgrundlagen künftig

sorgfältiger bewahrt werden,

dass das Einkommen, die Rente

auch morgen noch reicht, dass

es bezahlbare Wohnungen gibt,

dass wir sicher und gesund leben

können, dass es endlich

genug Plätze in Pflegeeinrichtungen

und Kindertagesstätten

gibt, dass, dass, dass…

Wünsche hätten wir viele

an unsere Politikerinnen und

Politiker, oft genug schlichte

Selbstverständlichkeiten und

versprochen wird ja auch viel,

– von allen. Aber wer wird das

Versprochene tatsächlich umsetzen

und nicht auf dem Altar

der Lobbyisten oder der eigenen

Interessengruppe opfern?

Für den heutigen Sonntag

ist ein durchaus passender

Wochenspruch vorgesehen,

der einem sogar bei der Wahlentscheidung

helfen könnte:

„Es ist dir gesagt, Mensch,

was gut ist und was Gott von

dir fordert, nämlich Gottes

Wort halten und Liebe üben

und demütig sein vor deinem

Gott“ (Micha 6,8). Das klingt

ziemlich klar und eindeutig und

wird doch beim ersten genauen

Hinschauen schon problematisch.

Was ist denn „gut“?

Wer legt das fest? Menschen

auf der Suche nach „dem Guten

an sich“ können auf ihrem

Weg auch viel Schaden anrichten,

wenn sie ihre Vorstellung

was „gut“ ist, gnadenlos und

ideologisch durchsetzen.

Man könnte den uralten

Bibelvers auch so übersetzen

(Kirchentag 1995): „Es ist dir

gesagt, Mensch, was gut ist

und was Gott bei dir sucht:

Gerechtigkeit tun, Freundlichkeit

lieben und behutsam

mitgehen mit deinem Gott.“

Drei Kriterien werden benannt,

die vor Gott gut sind – und die

Gott von uns fordert – weil er es

uns zutraut.

Gerechtigkeit tun – das ist

das Erste. Diese Verbindung

ist wichtig: es gibt nichts Gutes

außer man tut es – sagt

das Sprichwort. Gerechtigkeit

tun ist mehr als Betroffenheit

zeigen über die vielen schrecklichen

Situationen weltweit. Es

geht um sehr konkrete Schritte

– manchmal auch sehr

kleine Schritte, in unseren

persönlichen Beziehungen,

im betrieblichen Alltag, in der

kommunalen und regionalen

Politik, natürlich auch durch die

notwendigen Strukturprogramme

in der großen Politik – alle

Ebenen sind wichtig! Die Arbeit

an der Gerechtigkeit soll allen

zu ihrem Recht verhelfen! Für

mich ist das ein ganz wichtiges

Wahlkriterium! Welcher Kandidatin,

welchem Kandidaten,

traue ich das zuerst zu, dass

sie oder er „Gerechtigkeit tut“?

Freundlichkeit lieben – das

ist das Zweite. Freundlichkeit,

das ist die Voraussetzung für

gute Gemeinschaft mit meinen

Mitmenschen, in der Nachbarschaft,

in der Familie, bei der

Arbeit, natürlich auch in der

Politik. Wenn ich Freundlichkeit

erfahre und in Anspruch nehme,

dann ist es doch selbstverständlich,

auch den anderen

gegenüber freundlich zu

sein, meine Hilfe anzubieten,

wenn ich merke, da werde ich

gebraucht… Freundlichkeit,

das ist der Kitt in der Gesellschaft.

Messen Sie mal Ihre

möglichen Wunschkandidaten

daran, wie freundlich, ja wie

menschenfreundlich sie wirklich

sind. Nicht, wie nett oder

schön sie gerade tun.

Und das Dritte: Einfach behutsam

mitgehen mit deinem

Gott. Warum behutsam? Das

ist ein sehr zärtlicher Begriff,

weil in ihm sorgsam, achtsam,

fürsorglich mitschwingt.

Eine behutsame Gangart auf

dem Weg mit Gott? Kann man

denn mit Gott Schritt halten?

Dabei ist Gott viel langsamer,

behutsamer als wir in unserem

pausenlosen Schnellgang. Mit

dem menschenfreundlichen

Gott zusammen auf dem Weg

zu sein, das heißt genau hinzuschauen,

was er mit und für

uns Menschen tut – und ihn

www.hhbayer.de

dabei mit allen Kräften zu unterstützen!

Das ist gut!

Wen oder was unterstützen

denn die einzelnen Kandidatinnen

und Kandidaten, die sich

heute zur Wahl stellen? Und

wen oder was unterstützen Sie

dann mit ihren beiden Kreuzchen?

Lassen Sie es jetzt Sonntag

für sich werden! Eine gesegnete

und friedliche Woche,

Ihr Pfr. Hans-Helmut Bayer

Herbst-Sinfoniekonzert

BAYREUTH. Der Orchesterverein

veranstaltet am heutigen

Sonntag, 14. Oktober, um

20 Uhr sein diesjähriges

Herbst-Sinfoniekonzert in der

Stadtkirche Bayreuth.

Zu hören sind die 2. Sinfonie

von Johannes Brahms, das virtuose

Klarinettenkonzert No. 1

von Carl Maria von Weber, das

Vorspiel zu den „Meistersingern“

von Richard Wagner und

das Intermezzo sinfonico aus

der Oper „Cavalleria rusticana“

von Pietro Mascagni.

Solist ist der erst 20jährige

Seraphin Maurice Lutz, der bereits

zahlreiche Wettbewerbe

gewann. Die Leitung des Kon-

Uwe Reinhardt

zerts hat Uwe Reinhardt. Karten

gibt es an der Theaterkasse

und der Abendkasse. Ein

Bustransfer vor und nach dem

Konzert wird angeboten. red

Semestereröffnung:

„Eskalation im Exil“

BAYREUTH. In der Semestereröffnungswoche

heißt

es am Donnerstag, 18. Oktober,

ab 22 Uhr auf dem

Herzogkeller wieder „Donnerstag

ist Rositag“.

NOTDIENSTE am heutigen Sonntag

Alle Angaben ohne Gewähr | Quellen: www.bayreuth.de | www.bayreuther-apotheken.de

ÄRZTLICHER NOTDIENST

• Allgemeine Ärztliche KVB-Bereitschaftspraxis Bayreuth

Spinnereistraße 5b | 95445 Bayreuth | Tel. 116117

ZAHNÄRZTLICHER NOTDIENST

• Dr. Bernd Fischer | Preuschwitzer Straße 57 | 95445 Bayreuth |

Tel. 0921/46333

TIERÄRZTLICHER NOTDIENST

• Dr. med. vet. Mircea Jifcu | Zeulenreuth 3 | 95469 Speichersdorf |

Tel. 09275/329

APOTHEKEN-NOTDIENST

• Schwanen-Apotheke | Richard-Wagner-Straße 43 | 95444 Bayreuth |

Tel. 0921/64135

Foto: red

Mit der „Eskalation im Exil“

werden alle neuzugezogenen

Bayreuther und Erstsemester

begrüßt und können

Bayreuths kultigste Partyreihe

kennenlernen.

Alle Rosifreunde, Wegbegleiter

und Astronauten sind

zum großen Rosi-Revival eingeladen,

schließlich dauert

die Zeit im Exil seit dem Brand

in der Rosenau mittlerweile

schon 525 Tage.

Die „Spaßminister“ DJ

Alex Estévez und DJ Michael

Braun haben garantiert die

richtigen Partybeats parat.

red

Z uhause

gesucht

Die beiden Katzen Vivo und

Viola, beide drei Jahre alt, lieb

und verschmust, suchen dringend

ein liebevolles Zuhause

mit Freigang.

Diese und viele weitere Tiere

werden im Bayreuther Tierheim

vermittelt. Foto: Dörfler

Tierheim Bayreuth

Telefon 0921/62634

www.tierheim-bayreuth.de

B abys im Bayreuther Klinikum

Im Bayreuther Klinikum

kamen in

der vergangenen

Woche insgesamt

21 Babys zur Welt.

Von links: Emely

Rose Zach (09.10.),

Jonathan Schlegl

(09.10.) und Alba

Garcia Alvarez

(09.10.) mit den

Hebammen Sandra

Leupold und Georgiana

Nwigbo.

Allen Neugeborenen

und den

Kindern, die beim

Fototermin bereits

zu Hause waren,

auf diesem

Wege alles Gute!

Foto: Stefan Dörfler

26. Bayreuther Kneipenfestival

Über 20 Bands und Künstler – Blond und Granada live im Zentrum

BAYREUTH. Seit mehr als 20

Jahren zählt das Bayreuther

Kneipenfestivals zu den

größten und beliebtesten

Musikevents Frankens. Am

Samstag, 20. Oktober, geht

das Festival in eine neue

Runde. Neben zahlreichen

regionalen Bands und

Künstlern darf man sich in

diesem Jahr auf überregionale

Größen wie „Granada“,

„Me+Marie“ oder „Blond“

freuen.

Wenn die ganze Stadt zur

Bühne für über 20 Bands und

Künstler wird und mehrere

Tausend Musikliebhaber von

Konzert zu Konzert ziehen,

dann ist wieder Kneipenfestival

in Bayreuth. Nach dem

rauschenden Jubiläum im vergangenen

Jahr jährt sich das

Musikfestival am 20. Oktober

zum mittlerweile 26. Mal.

Wie es die Tradition des Festivals

will, zeigt an diesem

Abend nicht nur die oberfränkische

Musikszene, was sie zu

bieten hat. Auch überregional

bekannte Bands und Künstler

sind live und hautnah zu erleben.

Granada mit dabei

So zum Beispiel im Zentrum,

wo man sich im Europasaal

auf Besuch einer der aktuell

angesagtesten Bands Österreichs

freuen darf: „Granada“.

Die fünfköpfige Band aus Graz

verkauft mit ihrem fluffigen

Austropop gerade ein Konzert

nach dem anderen aus und

hat mit „Eh ok“ oder „Palmen

am Balkon“ bereits zwei kleine

Hits gelandet.

Zu ihnen gesellt sich das

Chemnitzer Trio „Blond“. Die

Schwestern Nina und Lotta

Kummer und der blinde Multiinstrumentalist

Johann bringen

mit tanzbarem Pop echten

„Las Vegas Glamour“ in

die Stadt.

Nebenan in der Kleinkunstbühne

kommen Fans von

handgemachter Gitarrenmusik

mit Auftritten der Festivallieblinge

„Neufundland“ sowie der

Indie-Institution „Abay“ auf ihre

Kosten. Wer auf Reggae- und

Dancehall-Klänge steht, sollte

einen Abstecher ins Lamperium

machen – hier geben sich

die „Soundselectors“ ein Stelldichein

mit „Jahcoustix“. Im

Liebesbier geht es gleich auf

zwei Bühnen zur Sache: während

im Brausaal die Österreicher

von „The Weight“ und

„The Brassbound Rockets“

alle Herzen von Retro-Rockern

höherschlagen lassen, geht

es mit „Matthew Mathilda“ und

„Me+Marie“ in der Alten Abfüllerei

etwas bluesiger zu.

Bayreuther Musikszene

Doch auch die Bayreuther

Musikszene kommt an diesem

Abend nicht zu kurz. So

machen im Heimathafen „Steve

& The Monstabass“ – drei

Viertel der Band Waste – gemeinsame

Sache mit Robert

Alan und Magnus von Aarhus

alias „Don’t Shoot Back in Anger“.

Die Lamperie befindet

sich in der Hand von „Desto

& Nasher“, während „The

Bowtie Band“ im neuen Café

Florian für Stimmung sorgt. In

zwei Locations stehen sogar

die Tresenkräfte selbst auf der

Bühne: Im Roemers XV greifen

die Barkeeper Jakob und Elias

als „Flying Strings“ zu Gitarre

und Loopstation statt zum

Cockailshaker, und im Café

Rossi steht die Soulsängerin

und Ex-BuViSoCo-Teilnehmerin

Luna Simao am Mikrofon

statt am Tresen. red


Bayreuther Sonntagszeitung

Anzeigensonderseite 14. Oktober 2018 7

I mmer gut zu wissen...

Neues vom Datenschutz

Wir von der RT Data & IT Consulting

GmbH in Bayreuth

möchten Sie auch heute wieder

über wichtige Themen

informieren, die Sie und ihr

Unternehmen betreffen.

Sind mindestens zehn Personen

in regelmäßigem Umgang

mit personenbezogenen

Daten, so ist es notwendig,

einen externen oder internen

Datenschutzbeauftragten zu

bestellen, der auf die Einhaltung

der DSGVO achtet.

Eine jährliche verpflichtende

Auffrischung der Fachkunde

oder Schulungen für Mitarbeiter

sind wiederkehrenden

Pflichten.

Auch ist es notwendig, die

Bereiche, in denen ein Unternehmen

regelmäßig Daten

verarbeitet, zu identifizieren

und aufzulisten. Diese werden

dann im Verzeichnis von

Verarbeitungstätigkeiten beschrieben.

Dafür sollte man

sich anfangs etwas Zeit nehmen,

da es schwierig ist, alle

relevanten Abteilungen zu

identifizieren, die regelmäßig

mit personenbezogenen Daten

arbeiten.

Werden auch sensible Daten

verarbeitet, ist es in manchen

Bereichen vorgeschrieben,

eine Datenschutzfolgenabschätzung

zu erstellen, wenn

ein hohes Risiko für die Rechte

und Freiheiten natürlicher

Personen besteht.

Jedes Unternehmen hat die

Pflicht, Mitarbeiter und Kunden

zu informieren, was mit

ihren Daten geschieht. So ist

es sinnvoll, dieser Informationspflicht

durch Flyer bzw.

Aushänge im Unternehmen

sowie auf der Webseite in der

Datenschutzerklärung nachzukommen

und in bestimmten

Fällen konforme schriftliche

Einwilligungen einzuholen.

Auf bestimmte Löschfristen ist

ebenfalls zu achten, da personenbezogene

Daten nach Ablauf

gesetzlicher Aufbewahrungsfristen

gelöscht werden

müssen.

tens (Google Analytics) engagiert,

so muss nicht nur aufgezeigt

werden, was mit den

erhaltenden Daten passiert,

sondern auch wie die Daten

gegen Zutritt, Zugriff und Zerstörung

gesichert sind.

Wir raten deshalb, ein IT-

Sicherheitskonzept zu erstellen,

bei dem durch geeignete

Software die durchgeführten

Vorgänge dokumentiert und

gespeichert werden können.

Als Standardmaßnahmen

zählen unter anderem aktuelle

Betriebssysteme, Passwortschutz,

regelmäßige Backups

oder Virenscanner.

In diesem Rahmen bieten sich

zum Beispiel auch ein dokumentiertes

Schlüsselkonzept

sowie unterschriebene

Arbeitsanweisungen für den

Da oftmals zwischen verschiedenen

Unternehmen regelmäßig

Daten ausgetauscht

werden, ist es von Nöten, Verträge

zur Auftragsdatenverarbeitung

einzuholen. Wurden

externe Auftragsdatenverarbeiter

für zum Beispiel die

Lohnabrechnung oder zur

Auswertung des Nutzerverhalsicheren

Umgang mit Drucker,

Fax, Handys oder Dienstwagen

an. Auch das konforme

Entsorgen von Akten, Papieren

oder Datenträgern sollte

zukünftig beachtet werden.

Diese Vorgänge sind in den

technisch-organisatorischen

Maßnahmen (TOMs) schriftlich

zu fixieren. Kommt es

zu einer meldepflichtigen

Datenpanne (wie Diebstahl,

Hacking), dann kann belegt

werden, dass angemessene

Maßnahmen zum Schutz getroffen

wurden.

Unser Tipp: Packen Sie es

jetzt an. Bei Fragen stehen wir

Ihnen sehr gerne mit Rat und

Tat zur Seite.

Ihre RT Data & IT Consulting

GmbH in Bayreuth.

Frank Steinbrügger

RT Data & IT Consulting

GmbH, Gravenreutherstr. 2

95445 Bayreuth

Telefon: 0921/7894488

E-Mail:

datenschutz@rtdata-it.de

Pionierarbeit, um Pflegeproblematik zu lindern

Erste Schülerinnen aus China an SeniVita-Berufsfachschule zu examinierten Altenpflegerinnen ausgebildet

Linkes Bild: Die ersten chinesischen Absolventinnen des deutschen Pflegeexamens an der Dr. Wiesent Berufsfachschule für Altenpflege in Eggolsheim erhielten am Freitag Nachmittag von Regierungspräsidentin

Heidrun Piwernetz (vordere Reihe, dritte von links), ihre Abschlusszeugnisse. Mit im Bild (hintere Reihe, von links) der Eggolsheimer Bürgermeister Claus Schwarzmann,

SeniVita-Aufsichtsratsvorsitzender Hartmut Koschyk, SeniVita-Geschäftsführer Dr. Horst Wiesent, der Bayreuther Alt-Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl, der Hummeltaler Altbürgermeister

Richard Müller, der Direktor der Berufsfachschule für Altenpflege Eggolsheim, Dr. Bernhard Haberl, sowie vorne (vierte von rechts) Chen Chen, die Projektleiterin bei SeniVita für die Zusammenarbeit

mit China. Rechtes Bild: Die chinesischen Schülerinnen und Schüler, die jetzt neu mit der Ausbildung begonnen haben, zusammen mit den Ehrengästen. Fotos: Roland Schmidt

HUMMELTAL. „Von Oberfranken

aus schlagen wir ein neues

Kapitel der Deutsch-Chinesischen

Beziehungen auf“.

Große Worte fand Hartmut

Koschyk, Aufsichtsratsvorsitzender

von SeniVita, bei einer

Feierstunde in der Seniorenwohneinrichtung

St. Florian in

Hummeltal, bei der die ersten

Absolventinnen eines gemeinsamen

Projektes von

SeniVita und der Medizinischen

Universität Shenyang

ausgezeichnet wurden.

Insgesamt acht Absolventinnen

mit dem chinesischen Abschluss

„Bachelor of Nurse“

wurden zwei Jahre lang in der

von SeniVita betriebenen Berufsfachschule

für Pflege in Eggolsheim

und in SeniVita-Pflegeeinrichtungen

in den Landkreisen

Bayreuth und Forchheim

zum deutschen

Pflegeexamen geführt.

Alle acht Schülerinnen waren

hoch motiviert, haben bestanden

und erhielten von Regierungspräsidentin

Heidrun Pi-

wernetz ihre Prüfungszeugnisse

ausgehändigt. Eine der Chinesinnen

schaffte sogar das schulbeste

Examen. Das deutschchinesische

Projekt soll ein

Schritt sein, um in der Region

Bayreuth und in Oberfranken

die demografische Entwicklung

mit einer steigenden Zahl an

pflegebedürftigen Menschen

besser bewältigen zu können.

Gleichzeitig mit der Verabschiedung

der ersten Absolventen

wurden neun weitere chinesische

Schülerinnen und Schüler

begrüßt, die in den kommenden

zwei Jahren ihre Ausbildung

in Eggolsheim absolvieren.

„Wir sind der einzige Pflegedienstleister

in Deutschland,

der ein solches deutsch-chinesisches

Partnerschaftsprojekt in

Angriff genommen hat. Wir

mussten dazu einige Schwierigkeiten

überwinden, aber wir

sind erfolgreich. Ein solches

Partnerschaftsprojekt kann nur

funktionieren, wenn die chinesischen

Schülerinnen neben der

Vermittlung von Fachkenntnis

und Praxis auch schnell die

deutsche Sprache lernen und

mit der hiesigen Kultur und dem

Leben in Oberfranken vertraut

gemacht werden“, erklärte

SeniVita-Gründer und -Geschäftsführer

Dr. Horst Wiesent

im Gespräch mit der Bayreuther

Sonntagszeitung.

Bilinguale Berufsfachschule

Für die Zukunft plant SeniVita

den Aufbau einer bilingualen

Berufsfachschule für Pflegefachkräfte.

Bis zu 100 chinesische

Pflegeschüler sollen dann

jährlich – nach einer ein Jahr

dauernden, zweisprachigen

theoretischen Ausbildung in

China – nach Oberfranken kommen,

um hier ihre Praxisphase

und einen Zusatzunterricht an

der Berufsfachschule für Altenpflege

in Eggolsheim zu absolvieren.

Hinsichtlich des Projektes

„bilinguale Berufsfachschule“

liefen in den vergangenen Tagen

verheißungsvolle Gespräche

mit dem Bayerischen Gesundheitsministerium

und dem

Bayerischen Kultusministerium.

Demnächst wird es zu dem

Thema auch ein Gespräch mit

Bundesgesundheitsminister

Jens Spahn geben, kündigten

Dr. Horst Wiesent und Hartmut

Koschyk an. Von chinesischer

Seite bestehe sowieso großes

Interesse. Im Juli diesen Jahres

wurde auch schon eine gemeinsame

Absichtserklärung feierlich

unterzeichnet. Auch die

Lehrpläne für eine bilinguale,

deutsch-chinesische Pflegeausbildung

werden bereits entworfen

und müssen mit den maßgeblichen

Stellen in den Ministerien

auf Landes- und Bundesebene

sowie in China mit der

Provinz Liaoning abgestimmt

werden. Die Abschlüsse nach

diesen Lehrplänen würden

dann sowohl in Deutschland als

auch in China anerkannt.

seren chinesischen Mitarbeiterinnen

ausdrücklich an, sich zur

Pflegedienstleitung und für weitere

gehobene Positionen weiterzubilden,

um nach einer

eventuellen Rückkehr in ihre

Heimat die dortigen Pflegestrukturen

mit aufzubauen“, erklärte

Dr. Wiesent. Später sei es durchaus

auch möglich, die Partnerschaft

mit China auch auf andere

Partnerstaaten auszudehnen.

Regierungspräsidentin Heidrun

Piwernetz lobte die visionäre

Idee, die dazu beitrage, das

neben dem Fachkräftemangel

drängendste Problem im Regierungsbezirk,

nämlich die steigende

Zahl der Pflegebedürftigen,

in den Griff bekommen zu

können. „Somit trägt das Projekt

dazu bei, unsere Region zukunftsfest

zu machen“.

Hartmut Koschyk erklärte,

dass es seit Jahrzehnten im

wirtschaftlich-technologischen

Bereich eine enge deutsch-chinesische

Kooperation gibt, in

die auch viele große und mittelständische

Unternehmen in

Oberfranken einbezogen sind

Keinesfalls Einbahnstraße

Die ersten acht Absolventinnen

werden jetzt zunächst einmal

weiter im Pflegeberuf in Oberfranken

arbeiten. „Das Ganze

soll aber keinesfalls eine Einbahnstraße

sein. Wir bieten unund

entsprechend profitieren.

Die Kooperation im sozialen

Sektor und speziell im Bereich

der Pflege sei neu und ein hochaktuelles

Thema. SeviVita leiste

hier echte Pionierarbeit. „Wir

hoffen, dass wir in zehn Jahren

den 500. Absolventen der angestrebten

bilingualen Berufsfachschule

in Oberfranken ehren

dürfen“, formulierte Hartmut Koschyk

ein klares Ziel.

Dr. Bernhard Haberl, Direktor

der Dr. Wiesent Berufsfachschule

für Altenpflege in Eggolsheim,

bezeichnete ebenso

wie der Eggolsheimer Bürgermeister

Claus Schwarzmann

das Partnerschaftsprogramm

und die chinesischen Schülerinnen

als Bereicherung. Unter

den neun neuen, in die Ausbildung

eingestiegenen zukünftigen

examinierten Altenpflegern

aus China befindet sich auch

erstmals ein Mann, der in Shenyang

bereits ein Studium zum

MTA absolviert hat und jetzt in

seiner weiteren Ausbildung in

der Praxis viel mit Menschen zu

tun haben will.

rs


FBGBAYREUTH

8 14. Oktober 2018 Anzeigensonderseite Bayreuther Sonntagszeitung

Eine neue Ära am Bezirkskrankenhaus

Neubau der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik eingeweiht

BAYREUTH. Am Bezirkskrankenhaus

Bayreuth beginnt

eine neue Ära: „Wir heben

die psychiatrische Versorgung

auf ein neues Niveau“,

so eröffnete der oberfränkische

Bezirkstagspräsident

Dr. Günther Denzler den Neubau

der Klinik für Psychiatrie,

Psychotherapie und Psychosomatik

am Bezirkskrankenhaus

Bayreuth.

Eine Initiative der

Bayreuther

Sonntagszeitung

Eine Herzensangelegenheit!

Unbürokratische Hilfe für Kinder

in besonderen Notsituationen.

Postbank

IBAN: DE02 7601 0085 0101 5288 57

Vielen Dank

für das erwiesene Vertrauen sowie

die angenehme Zusammenarbeit.

Der lichtdurchflutete Bau kann

sich sehen lassen, betonte die

bayerische Gesundheitsministerin

Melanie Huml in ihrer

Festrede. Sie sagte, dass die

Investition in diesen Bau (insgesamt

20 Millionen Euro)

auch ein Zeichen dafür sei,

dass „uns psychisch kranke

Menschen etwas wert sind“.

Auch das helfe, Barrieren in

den Köpfen einzureißen, die im

Bereich Psychiatrie immer

noch vorhanden wären.

In dem neuen Bau der Klinik

für Psychiatrie, Psychotherapie

und Psychosomatik sind

92 stationäre und acht tagesklinische

Behandlungsplätze

untergebracht.

Zukunftskonzept der GeBO

Die Einweihung des Neubaus

ist allerdings nur ein Punkt im

Zukunftskonzept der GeBO

(Gesundheitseinrichtungen

des Bezirks Oberfranken). Nahezu

alle Redner wiesen darauf

hin, was noch alles ansteht: Ein

Klinikneubau in Kutzenberg,

die Erweiterung der Kinderund

Jugendpsychiatrie und

-psychotherapie, der nächste

Bauabschnitt der Forensischen

Psychiatrie sowie Investitionen

an den Standorten Rehau und

Hochstadt. „Wir erfüllen eine

gesellschaftliche und eine moralische

Aufgabe“ mit der Behandlung

von psychisch Kranken,

so formulierte es GeBO-

Mit dem symbolischen Durchschneiden eines Bandes eröffneten die Bayerische Gesundheitsministerin

Melanie Huml (fünfte von l.), Bezirkstagspräsident Dr. Günther Denzler (siebter von

l.) sowie Vertreter der Stadt, des Bezirks, aus der Politik und Führungskräfte der GeBO den

Neubau der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik am Bezirkskrankenhaus.

Vorstand Katja Bittner. „Deshalb

planen wir weiter.“

Katja Bittner sprach davon,

dass in den nächsten Jahren

GeBO-weit 200 Millionen Euro

investiert werden sollen. „Die

hohe Qualität der Gesundheitsvorsorge

ist alternativlos.“

Der Neubau der Klinik für

Psychiatrie, Psychotherapie

und Psychosomatik ermögliche

therapeutisches Arbeiten

in seiner ganzen Vielfalt, legte

Professor Thomas Kallert dar.

Der Leitende Ärztliche Direktor

der GeBO sagte, dass der Neubau

der Klinik ein neues Gesicht

gebe – äußerlich wie innerlich.

Denn nun seien kurze

Wege möglich, die Psychotherapie

und Psychosomatik könne

hier konzentriert gefunden

werden.

Psychische Krankheiten

sollen Stigma verlieren

Ein neues Gesicht für die Psychiatrie

– diesen Ball nahm

Gesundheitsministerin Melanie

Huml auf. Denn, so die Ministerin,

es gelte weiter intensiv daran

mitzuwirken, dass psychische

Krankheiten ihr Stigma

verlieren.

Ein Neubau wie am Bezirkskrankenhaus

Bayreuth

helfe durch seine schöne Architektur

hier eben auch mit,

Barrieren in den Köpfen zu

überwinden. Huml betonte,

dass Bayern zu der flächendeckenden

Versorgung und

zur psychiatrischen Versorgung

stehe. Und auch zum Millionenprojekt

im Bezirksklinikum

Obermain versprach sie:

„Wir werden schauen, dass es

zügig ins Bauprogramm aufgenommen

wird. Das steht auf

unserer Agenda.“

Psychische Erkrankungen

stehen inzwischen sehr im Fokus

– dabei haben sie nicht zugenommen,

werden allerdings

heute häufiger behandelt, als

noch vor einiger Zeit. Darauf

wies Professor Thomas Pollmächer,

Direktor des Zentrums

für psychische Gesundheit am

Klinikum Ingolstadt und Vorsitzender

der Bundesdirektorenkonferenz,

hin.

Er warf einen Blick in die

Zukunft, die er in zunehmend

ambulanter Behandlung sieht,

außerdem werde es „weitere

Dezentralisierung und immer

mehr aufsuchende Angebote“

geben. Er warb dafür, Medizinstudenten

für das Fach zu begeistern.

„Psychische Gesundheit

muss im Medizinstudium

früher gelehrt werden“, so Thomas

Pollmächer. Zudem sei eine

Qualifizierung der Hausärzte

im Bereich Psychiatrie vonnöten

und auch Pflegekräfte

müssten dahingehend qualifiziert

werden, damit sie Therapien

übernehmen könnten.

Der Neubau wurde von

Pfarrer Christian Aschoff in

Vertretung des evangelischen

Dekans gesegnet. red

Am Bauhof 1

95445 Bayreuth

info@2f-einrichtungen.de

www.2f-einrichtungen.de

Wir investieren in Ihre Gesundheit!

Mit dem Neubau der Klinik für

Psychiatrie, Psychotherapie und

Psychosomatik am Bezirkskrankenhaus

in Bayreuth heben wir das

psychotherapeutische und psychosomatische

Behandlungsangebot

auf ein neues Niveau.

In unserer modernen und freundlich

gestalteten Klinik behandelt unser

multiprofessionelles Team Krankheiten

wie Depression, Burnout, Angstund

Zwangsstörungen, Psychosen,

Persönlichkeitsstörungen und

psychosomatische Erkrankungen.

Bezirkskrankenhaus Bayreuth

Akademisches Lehrkrankenhaus

der Universität Erlangen-Nürnberg

Nordring 2, 95445 Bayreuth

Telefon: 0921 283-0

Fax: 0921 283-7002

bayreuth@gebo-med.de

So erreichen Sie uns

Nähere Informationen unter www.gebo-med.de

Durch den Neubau mit seiner ansprechenden Architektur werden die Bedingungen für die Psychiatrie, Psychotherapie und

Psychosomatik am Bezirkskrankenhaus Bayreuth deutlich verbessert.

Fotos: Stefan Dörfler

Fränkische Baugesellschaft

www.fbg-bayreuth.de

info@fbg-bayreuth.de

Tel: 0921 72 612 - 0

Fax: 0921 72 612 - 60

Kabel- und Freileitungsbau

Elektroinstallation

Rohrleitungsbau

Netzwerk- und Glasfasertechnik

Projektierung

Carl-Kolb-Straße 26

95448 Bayreuth ffff

Wir bilden aus!

Wir stellen ein!

Jetzt bewerben!

facebook.com/

FraenkischeBaugesellschaft

ffff


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 14. Oktober 2018 9

Konzert auf der Gartenschau

Chöre aus Laineck und Nemmersdorf traten in Würzburg auf

BAYREUTH/WÜRZBURG.

Einen großen Auftritt hatten

der Gesangverein Concordia

Laineck 1886 sowie die

befreundeten Chöre „Emotion“

aus Laineck und der

Männer-Gesangverein Nemmersdorf

auf der Landesgartenschau

in Würzburg.

Zusammen mit Akkordeon-

spieler Harald Kotschenreuther

und Chorleiterin Heike

Nitsche am Klavier boten

die insgesamt rund 110 Sängerinnen

und Sänger ein

zweistündiges, von den über

300 Zuhörern mit viel Applaus

belohntes Konzert. Zu den

dargebotenen Stücken gehörten

sowohl moderne

Schlager, Popmusik und

Shanties als auch bekannte

Volkslieder. Für die Lainecker

Chöre haben Auftritte bei Landesgartenschauen

mittlerweile

schon eine gewisse Tradition,

stellten sie doch auch bereits

2016 bei der Bayreuther

Landesgartenschau in der

Wilhelminenaue bei einem

Konzert ihr gesangliches Können

unter Beweis. Foto: red

Kammerkonzert

BAYREUTH. Das Kammerorchester

des Nationaltheaters

Prag kommt auf Einladung

der Gesellschaft der Kulturfreunde

am Freitag, 19. Oktober,

um 20 Uhr ins ZENT-

RUM nach Bayreuth. Unter

der Leitung von Peter Vronsky

und mit dem Pianisten Matthias

Kirschnereit spielen sie von

Felix Mendelssohn-Bartholdy

das „Märchen von der schönen

Melusine“, von Robert

Schumann das Klavierkonzert

a-Moll und von Ludwig van

Beethoven die Sinfonie Nr. 4.

Das Ensemble besteht aus einer

Auswahl an Musikern des

Orchesters des Nationaltheaters

sowie einigen Musikern

der Prager Sinfoniker. Es gehört

seit Jahren zu den renommiertesten

tschechischen Orchestern.

Matthias Kirschnereit

genießt zurecht weltweiten

Ruhm. Sein Klavierspiel zeugt

von Empfindungsreichtum

und Ausdrucksstärke. red

Studiobühne: Saisonstart

BAYREUTH. Unter dem Motto

„Wacht auf! Theater macht

auf!“ eröffnet die Studiobühne

am heutigen Sonntag von

14 bis 20 Uhr mit einem „Tag

der offenen Tür“ die Spielzeit

2018/19.

Im Theatergebäude an der

Röntgenstraße 2 finden bei freiem

Eintritt etliche Aktionen

statt. Aufgeführt werden um 14

Uhr das Stück „Alle Kühe fliegen

hoch“ und um 18 Uhr „Bin

nebenan“. Um 15 Uhr wird eine

Ausstellung mit Theaterfotos

von Thomas Eberlein eröffnet.

Öffentlich geprobt werden die

Stücke „Misery“ (14.30 Uhr),

„Die Feuerzangenbowle“ und

„Du spinnst wohl!“ (beide

15.30 Uhr) sowie „Der Kirschgarten“

(17 Uhr). Um 16.30 Uhr

gibt es eine Märchenlesung

und eine Lesung mit dem Titel

„Gut gegen Nordwind“. Daneben

gibt es Kindertheater sowie

Kaffee und Kuchen. rs

Brustkrebs ist heilbar . . .

. . . wenn er frühzeitig erkannt wird!

Eine Initiative für das gesunde Leben

Ab 18.10. Winterdorf

BAYREUTH. Von Donnerstag,

18. Oktober, bis Silvester öffnet

wieder das Bayreuther

Winterdorf von Dieter Reil

und Max Vogel seine Pforten.

Auf einer Fläche von 580 Quadratmetern

werden im Ehrenhof

des Alten Schlosses an den

verschiedenen Hütten mehr als

16 verschiedene Glühwein-,

Punsch- und Heißgetränkesorten

in den verschiedensten Geschmacksrichtungen

sowie

diverse Bierspezialitäten angeboten,

wie das extra für das

Winterdorf gebrandete „Bayreuther

Hell“. Dazu gibt es viele

deftige Schmankerln. Ein täglich

wechselndes Programm

mit Schlager-, After-Work- und

Aprés-Ski-Partys, sowie vielen

weiteren Events sorgt für Stimmung

in uriger Hüttenatmosphäre.

Auch zwei italienische

Abende und das beliebte Tirol-

Wochenende stehen wieder

auf dem Programm.

Die Winterdorfmacher: Max Vogel, Dieter Reil und Heide Vogel

(v. li.).

Foto: Stefan Dörfler

www.senocura.de

Einladung zum 16. Patientinnentag am 20. Oktober 2018

von 10.00 bis 13.00 Uhr im Konferenzraum 1 des Klinikums Bayreuth

Themenschwerpunkte

Strahlentherapie: Erfolge und Nebenwirkungen

Prof. Dr. L. Keilholz, Chefarzt der Strahlentherapie Bayreuth

Komplementärmedizin bei der Behandlung des Brustkrebses

Dr. med. J. Hackl, Funktionsoberärztin UFK-Erlangen

Blitzlicht Neue Therapien

Dr. med. J. Lermann, Leitender Arzt der Frauenklinik Bayreuth

Patientinnen fragen – Experten antworten:

Was Sie schon immer wissen wollten, sich nicht getraut haben zu fragen

Prof. Dr. M. W. Beckmann, Chefarzt der Frauenklinik Bayreuth, Direktor der UFK-Erlangen

Im Anschluss möchten wir Sie zu einem kleinen Imbiss einladen.

Beauty-Tag mit dem Coiffeur-Team Nussmann.

Die Teilnahme ist kostenlos!

Weitere Informationen unter:

SenoCura e. V., Tel. 0921-150 55 52

E-Mail: info@senocura.de oder

Klinikum Bayreuth, Frau Braun, Tel. 0921-400-5502

Totaler Räumungsverkauf!

ANZEIGE

City-Outlet in Bayreuth hat wegen Geschäftsaufgabe bis Jahresende Räumungsverkauf

BAYREUTH. Das City-Outlet

Bayreuth by Absolut Pogo wird

zum Jahresende schließen, da

der Inhaber das Gebäude zu einem

Wohnhaus umbauen will.

Deshalb gibt es Frauen- und

Herrenmode bis zu 50 Prozent

reduziert.

Das Haus in der Friedrich-Schiller-Straße

5 in Bayreuth hat

eine lange Geschäftstradition,

die jetzt zu Ende geht. Im

März wurde das City-Outlet

by Absolut Pogo in den Verkaufsräumen

des ehemaligen

Becher­Hauses eröffnet, das

die Besitzer nächstes Jahr in

ein Wohngebäude umwandeln

wollen. Dem Betreiber, Karlheinz

Pogoretschnik, tut es leid,

dass das City-Outlet in Bayreuth

schließen muss, da die

Entwicklung bei der Neueröffnung

so noch nicht abzusehen

war und der Standort mit den

Parkplätzen vor dem Geschäft

gut ist. Pogo retschnik betreibt

20 Modegeschäfte zwischen

Ingolstadt und Regensburg.

Dort fallen immer wieder Sonderposten

und Einzelteile an,

die vergünstigt in den Outlets

verkauft werden können.

Markenmode

bis 50% reduziert

Durch den Räumungsverkauf

in Bayreuth gibt es Mode der

Marken Gerry Weber, s.Oliver,

Rabe, Street One, Comma und

Tony Dress nochmals bis zu 50

Prozent reduziert. „Auch die

komplette Herrenabteilung

wird verkauft, und wir haben

Mode für die Frau und den

Mann ohne Alter“, sagt Pogoretschnik.

Der Räumungsverkauf

ist bis Jahres ende geplant,

solange der Vorrat reicht. hoka

Info: Das City-Outlet hat Montag

bis Freitag von 9 bis 19 Uhr

sowie Samstag von 9 bis 16 Uhr

geöffnet.

% % % % % %

city-outlet

JETZTimehemaligen becher |Friedrich-von-Schiller-Str.5 |Bayreuth

JETZT im ehemaligen becher | Friedrich-von-Schiller-Straße 5 | Bayreuth

Öffnungszeiten: Mo. bis Fr. 9.00 bis 19.00 Uhr / Sa. 9.00 bis 16.00 Uhr

MARKENMODE E X T R E M R EDUZIE

ö

Im City-Outlet gibt es noch bis Jahresende Markenmode für die Frau und den Mann ohne Alter zu

stark reduzierten Preisen.

Fotos: hoka

RÄUMUNGSVERKAUF wegen Geschäftsaufgabe

10000 Teile

bis zu 50% reduziert!

Esprit, Raabe, Gerry Weber, S.Oliver,

Street One, Cecile, Tony Dress, Bianca

Herrenbekleidung von Tom Taylor


10 14. Oktober 2018 Sport Bayreuther Sonntagszeitung

HEIMSPIELE IM TIGERKÄFIG

TICKETS: WWW.BAYREUTHTIGERS.DE

SEI LIVE DABEI

KASSEL / SO. 14.10.18 / 18:30 UHR

CRIMMITSCHAU / FR. 19.10.18 / 20:00 UHR

Impressum

Verlag und Herausgeber:

SaGa Medien & Vertrieb OHG

Richard-Wagner-Straße 36, 95444 Bayreuth

09 21 / 1 62 72 80-40

09 21 / 1 62 72 80-60

info@btsz.de

www.bayreuthersonntagszeitung.de

Geschäftsführung:

Gabriele Munzert, Martin Munzert

Anzeigenberatung:

Martin Munzert (verantw.), Thomas Hacker,

Andreas Karger, Stefanie Hoffmann, Saskia Simm

anzeigen@btsz.de

Redaktion:

Gabriele Munzert (verantw.), Roland Schmidt,

Wolfgang Munzert

redaktion@btsz.de

Druck:

Nordbayerischer Kurier Zeitungsverlag GmbH

Theodor-Schmidt-Straße 17, 95448 Bayreuth

Aufl age:

42.800 Exemplare (ADA II/2018)

Zustellung:

SaGa Medien & Vertrieb OHG

Martin Munzert (verantwortlich)

Es gelten die AGB für Anzeigen und andere Werbemittel

in Zeitungen und Zeitschriften aus der Preisliste

Nr. 1 der SaGa Medien & Vertrieb OHG vom 1.1.2018.

Anzeigen und -entwürfe sind verlagsrechtlich

geschützt. Nachdruck, Vervielfältigung und

elektronische Speicherung nur mit Zustimmung

des Verlags.

Aufl agenkontrolle durch Wirtschaftsprüfer nach den

Richtlinien des BVDA

Mitglied im

Büroflächen in Bayreuth

Nürnberger Str. 19, Neubau, Bezug Mitte 2019,

ca. 220 m², zur Miete, TG-Stellplätze.

Infos: 0921 151 222 31

Email: info@konzeptbau.de

Lettenring 1 - 95506 Kastl

Fon: (09642) 25 35 oder

(09641) 92 60 887

E-Mail:

14.00 - 16.00 Uhr

SA.20.10. Kulmbach Schwedensteg 13Uhr

SO.21.10. Himmelkron REWE

SO.21.10. Küps REWE VKO 8Uhr

Haben Sie Geld zu verschenken?

Dann an die

alte Heizung denken!

Ihren Oldtimer im Keller

tauscht preiswert und schnell

die Firma

Inh. Michael Schlegel • 09256/960626

Feuchte Wände?

Nasse Keller?

Kostenlose Beratung

Mauerwerksschonende Anwendung

Schnelle Ausführung

Gesundheitlich unbedenklich

25 Jahre Garantie Für jedes Mauerwerk geeignet

Kostenlose

Erstberatung

Telefon

0921/16276511

Bauabdichtungs GmbH

Zertifizierter Fachbetrieb

der BKM MANNESMANN AG

95488 Eckersdorf

E-Mail: g.lueckemeier@bkm-mannesmann.de

„Ich sehe positiv in die Zukunft“

Anton Makarenko, Kapitän der SpVgg Bayreuth, im Gespräch

BAYREUTH. Unter Timo

Rost geht es bei der SpVgg

Bayreuth wieder aufwärts.

Die Bayreuther Sonntagszeitung

hat sich mit Kapitän Anton

Makarenko unterhalten

und erfahren, was der neue

Trainer anders macht, warum

die Altstadt die Liga hält

und wie er den Verein in den

nächsten Jahren sieht.

BTSZ: Zu Beginn der Amtszeit

von Timo Rost blieben die

Ergebnisse aus, nun fährt die

SpVgg auch wieder Punkte

ein und schießt Tore. War alles

Kopfsache?

Anton Makarenko: Vor dem

Tor ist es nicht nur Kopfsache,

das ist auch Konzentrationssache

und das geht mit Kraft

einher. Kopfsache würde ich

es nicht mehr nennen, das

war vielleicht in den ersten

Spielen der Saison der Fall,

als wir unter Joe Albersinger

gar nicht getroffen haben.

Auch in den ersten Partien unter

Timo Rost war es noch so,

aber mittlerweile ist der Bann

gebrochen.

BTSZ: Was macht Timo Rost

anders als Joe Albersinger?

Anton Makarenko: Der Trainer

hat uns eine klare Spielidee

verpasst, in der jeder Spieler

weiß, was zu tun ist. Jeder hat

seine Aufgabe zu erfüllen in

diesem System, das wird auch

klar vom Coach kommuniziert

und eingefordert. Das hat im

Endeffekt nach und nach dazu

geführt, dass wir uns stabilisieren

konnten.

BAYREUTH. Medi Bayreuth

hat das erste Gruppenspiel

der Champions League zu

Hause gegen Besiktas Istanbul

mit 70:78 verloren.

wird trocken – bleibt trocken

BTSZ: Hatte Joe Albersinger

keine klare Spielidee?

Anton Makarenko: Nein, so

kann man das nicht sagen.

Der Unterschied ist der, dass

wir unter Joe Albersinger mehr

unser Spiel forcieren wollten.

Wir wollten Ballbesitz und die

Spielkontrolle haben. Bei Timo

Rost ist es eher so, dass wir

zwar auch Ballbesitz wollen

und aus eigenem Ballbesitz

Chancen erspielen, aber jetzt

liegt viel mehr Augenmerk darauf,

nach Ballgewinn noch viel

medi unterliegt Besiktas

Bereits heute geht es für medi

in der BBL bei den Telekom

Baskets Bonn weiter.

Im vergangenen Jahr hatten

sich die Bayreuther gegen Besiktas

im Achtelfinale der Champions

League noch durchgesetzt,

dieses Mal sollte es nicht

zu einem Erfolg reichen.

Zwar hielt medi lange Zeit

gut mit, gegen Ende der Begegnung

leisteten sich die

Gastgeber allerdings zu viele

Fehler. Dazu kam, dass Robin

Benzing auf Seiten von Besiktas

exzellent aufgelegt war. Der

Kapitän der Deutschen Nationalmannschaft

drehte nach

der Pause auf, traf schwierige

Dreier und war mit 20 Punkten

Topscorer der Partie. „Er

hat in der zweiten Hälfte den

Unterschied gemacht“, sagte

Bayreuths Headcoach Raoul

Korner nach dem Spiel.

Aber auch aus diesem Spiel

wird seine Mannschaft lernen,

gegen solche Teams wie Besiktas

gilt es eben, „über 40 Minuten

voll da zu sein. Nicht 36,

Anton Makarenko: Der Trainer

hat relativ schnell, nachdem

er zu uns kam, mir gegenüber

kommuniziert, dass

er einen Kapitänswechsel

vornehmen will. Für ihn kamen

dann ein paar Spieler in

Frage, die das Amt übernehmen

könnten, ich war einer

von ihnen. Da sich Marco

Rapp auch leider verletzt hat

(Kreuzbandriss in seinem ersten

Spiel für die Altstadt, Anm.

der Red.), war es automatisch

so, dass ich die Binde über-

SpVgg-Kapitän Anton Makarenko sieht die Altstadt auf einem

guten Weg.

Foto: SpVgg Bayreuth

schneller zum Abschluss zu

kommen.

BTSZ: Timo Rost hat Sie ja

auch gleich zum neuen Kapitän

gemacht.

Anton Makarenko: Stimmt. Im

ersten Spiel von ihm war ich

noch gesperrt, da hat Marco

Rapp übernommen, ab dem

München-Spiel war ich dann

neuer Spielführer.

BTSZ: Vorher war Thore

Dengler Kapitän. Waren Sie

über den Wechsel überrascht?

nahm. Ich bin auch ein wenig

stolz, denn dies ist eine Auszeichnung

und ein Beweis des

Vertrauens. Das soll jetzt nicht

so gewertet werden, dass Joe

Albersinger mir nicht vertraut

hat. Es ist einfach ein zusätzlicher

Vertrauensvorschuss des

neuen Trainers.

BTSZ: Was stimmt Sie als

Spielführer des Teams denn

positiv, dass die Altstadt den

Klassenerhalt schafft?

Anton Makarenko: Ganz klar

die Spiele, die wir unter Timo

nicht 38 und auch nicht 39“, so

der Trainer weiter.

In der Champions League

geht es für die Oberfranken am

Dienstag (20.30 Uhr) in Strasbourg

weiter – für Korner neben

Besiktas das beste Team

in der Gruppe. „Dann sehen wir

gleich, wo wir stehen“, sagt der

Headcoach.

Vorher steht noch das zwei-

Rost abgeliefert haben. Am

Anfang waren es auch schon

starke Spiele, nur haben wir

uns da nicht belohnt. Die Konstanz,

die wir unter dem neuen

Trainer gewonnen haben,

stimmt mich positiv, dass wir

die nötigen Punkte für den

Klassenerhalt holen werden.

BTSZ: Sie sind jetzt schon

seit 2015 für Bayreuth aktiv

und haben in den letzten

Jahren einiges miterlebt. Wie

sehen Sie die Altstadt für die

nächsten Jahre aufgestellt?

Was kann die SpVgg erreichen?

Anton Makarenko: Ich sehe

positiv in die Zukunft. Timo

Rost ist meiner Meinung nach

der richtige Trainer für die

Zukunft. Die jungen Spieler

können unter dem Coach die

nächsten Schritte machen.

Der Verein muss sich allerdings

schon noch in einigen

Bereichen entwickeln, vor allem

in der Infrastruktur, damit

es auch in der Zukunft mit der

Professionalisierung – und

das ist ja das Ziel – klappt.

Es muss da eben etwas

vorangehen, um die sportlich

ambitionierten Ziele erreichen

zu können. Aber es tut sich

was, mit dem Stadionumbau

und der neuen Gegengerade.

Vielleicht klappt es auch bald

mit dem Umbau der Jakobshöhe,

das schreitet langsam

voran. Langfristig kann der

Verein da schon etwas aufbauen.

Interview: Mirko Strässer

Nach internationaler Niederlage heute in der Bundesliga in Bonn

te Ligaspiel für die Oberfranken

auf dem Programm, heute ist

medi ab 18 Uhr in Bonn gefordert.

Nach dem Auftaktsieg in

Vechta wollen Kapitän Bastian

Doreth & Co. nachlegen. Zudem

wäre ein Erfolg wichtig,

um dann mit Selbstvertrauen an

die nächste Aufgabe in Europa

heranzugehen.

ms

Medi mit Adonis Thomas (links) & Co. musste sich Besiktas

Istanbul geschlagen geben.

Foto: A. Bär


Bayreuther Sonntagszeitung

Anzeigensonderseite 14. Oktober 2018 11

Opulenz und Schönheit

Rohleder setzt Kunstwerke auf Stoff in Szene

KONRADSREUTH. Kunst in

Stoffe gewebt: Rohleder, die

Möbelstoffweberei in Konradsreuth,

Landkreis Hof, beschreitet

außergewöhnliche

Wege – eine Homecollection

by Olaf Hajek, einem international

bekannten deutschen

Illustrator und Künstler.

Weit über ein Jahr Entwicklungsarbeit

investierte das

Rohleder-Design-Team in die

Übersetzung der aufwändigen

Gemäldevorlagen von Olaf Hajek

in eine webfähige Vorlage.

Das Ergebnis ist eine umfangreiche

Textilkollektion – ein Zusammenspiel

von Gestaltung

und Webkunst auf höchstem

Nievau. „Wir haben die wohl

exklusivste und außergewöhnlichste

Textilkollektion unserer

Firmengeschichte kreiert“,

sagt Rohleder-Geschäftsführer

Hans Schüssel.

Die erfolgreiche Strategie

des oberfränkischen Unternehmens,

das weltweit tätig

ist, heißt, gegen den Strom

schwimmen. „In einer preisgetriebenen

Branche bestechen

wir mit Qualität und dem Besonderen“,

sagt Hans Schüssel.

„Fast missionarisch setzen

wir uns für den Erhalt textiler

Kultur ein, damit deren Reichtum

erneut in das Bewusstsein

der Verbraucher gerufen wird.

Zudem sind unsere Produkte

zu 100 Prozent Made in Germany“.

Künstler Olaf Hajek bevorzugt

florale Elemente, Menschen

und Tiere, die er in Beziehung

setzt. Seine Werke

vermischen die Ästhetik verschiedener

Kulturen.

Basis für die neue Rohleder-Kollektion

sind Vorlagen

aus der Hajek-Serie „Black Antoinette“.

Im Angebot befinden

sich fünf verschiedene Linien,

die in Bezugs- und Dekostoffe

gewebt wurden. In limitierter

Auflage sind auch Paravents

und textile Bilder erhältlich. gmu

Bei der Vorstellung der neuen Rohleder-Kollektion: Hans Schüssel, Olaf Hajek und Klaus

Rohleder.

Fotos: Wolfgang Munzert

WERKSVERKAUF

ZUR KIRCHWEIH

20. + 21. Oktober | 10 – 17 Uhr

ZUR KIRCHWEIH LADEN WIR SIE HERZLICH EIN!

Lassen Sie sich in unserem Showroom

von den neuesten Stofftrends

inspirieren und profitieren Sie in

der Verkaufshalle von tollen Angeboten!

Schöne Kissen, eine große Auswahl

an 1B Bezugs- oder Vorhangstoffen,

hochwertige Restposten und

ausgesuchte Muster-Kollektionen...

Entdecken Sie Lieblingsstoffe, mit

denen Sie Ihr Zuhause noch ein

bisschen schöner machen.

Auch in diesem Jahr: Nagellack, Edding

und selbst Jeansabfärbungen

haben bei unseren Markenstoffen

keine Chance. Überzeugen Sie sich

live bei unserer Reinigungsvorführung.

Und nach Ihrer Shopping-Tour warten

fränkische Spezialitäten auf Sie!

Nur Barzahlung möglich.

Neu in diesem Jahr: Exklusive Einblicke

in die Rohleder Home Collection

by Olaf Hajek.

Hofer Straße 25 | 95176 Konradsreuth | www.rohleder.com


12 14. Oktober 2018 Anzeigensonderseite Bayreuther Sonntagszeitung

A uto und Verkehr

Fahrschulen sorgen für Sicherheit im Straßenverkehr

2

Ferienkurs-Termine 2018

Herbstferienkurs

Beginn 26. 10.2018

um 18.00 Uhr

Bayreuth

Bamberger Str. 61

Tel.: 0921 / 6 77 22

Mobil: 0160 / 52 42 054

nächster Ferienkurs:

Freitag,

26. Oktober 2018

17°° Uhr

0921 - 72 13 88 oder www.fahrschule-jeray.de

BAYREUTH. Die Fahrausbildung

in Deutschland unterliegt

einem gesetzlich geregelten

Rahmen, der Fahrschülerausbildungs-Ordnung

(FahrschAubO).

Das Ziel der Ausbildung ist die

Befähigung zum sicheren, verantwortungsvollen

und umweltbewussten

Verkehrsteilnehmer

sowie die Vorbereitung

auf die Fahrerlaubnisprüfung.

Der Weg zum Führerschein

führt in Deutschland und den

meisten anderen Ländern über

eine Fahrschule. Dort wird mit

ihnen ein Ausbildungsvertrag

geschlossen, der die Details,

wie den Preis, die Stornierungsmodalitäten

und ähnliches

regelt. Dann kann es mit

dem Theorieunterricht und den

Fahrstunden losgehen.

Beides wird nach einem

Ausbildungsplan durchgeführt,

der alles beinhaltet, was für das

spätere Kraftfahrerleben benötigt

wird. Wenn der Fahrlehrer

sich davon überzeugt hat, dass

sämtliche Verkehrszeichen und

-regeln gelernt und verstanden

sind, geht es zur Theorieprüfung.

Am Ende der Fahrschulzeit

steht noch die praktische

Prüfung an und dann haben ist

es geschafft.

Unser Tipp:

Feste Zeitfenster einplanen, in

die die Führerscheinausbildung

passt. Stets vorbereitet in

die Fahrschule gehen. Regeln

nicht nur im Theorieunterricht

lernen, sondern auch zu Hau-

Der Weg zum Führerschein führt über eine Fahrschule.

Foto: djd

Fahrausbildung ist Vertrauenssache.

Foto: djd

se. Wer erfolgreich sein will,

bereitet sich auf die Fahrstunden

vor, indem Lerninhalte, die

der Fahrlehrer in der letzten

Fahrstunde mitgeteilt hat, im

Buch oder im Internet nachgelesen

werden.

Vor einer Fahrprüfung

bei Eis und Schnee fürchtet

sich so mancher Fahrschüler.

Jedoch wird jeder Autofahrer

mit solchen Straßenverhältnissen

später immer wieder konfrontiert.

Die Führerscheinprüfung

im Herbst und Winter unterscheidet

sich hierbei wenig

vom grundsätzlichen Umgang

mit den Tatsachen, denn vorsichtiges

Fahren ist das oberste

Gebot, nicht nur bei der

praktischen Prüfung und nicht

nur im Winter.

Jederzeit fit im Verkehr

In den letzten Jahren hat sich

sowohl im Verkehrsrecht, als

auch in der Fahrzeugtechnik

so viel verändert, dass oft nur

Führerscheinneulinge auf dem

aktuellsten Stand sind. Dabei

können Wissenslücken sehr

gefährlich sein. Fahrschulen

bieten oft gezielte Trainings

auch für langjährige Führerscheininhaber

an, damit jeder

stets fit ist im Straßenverkehr.

Denn Fahrausbildung ist

Vertrauenssache, da alljährlich

viele Milliarden Euro für die Folgen

von Verkehrsunfällen ausgegeben

werden müssen. Verkehrsunfälle

stellen in der Summe

also einen schwerwiegenden

volkswirtschaftlichen

Schaden dar.

Noch Schlimmer sind Todesfälle

im Straßenverkehr,

schwere Verletzungen oder oft

lebenslange Behinderungen.

Befristung des Führerscheins

Seit 2013 sind neu ausgestellte

Führerscheine auf 15 Jahre befristet.

Nach Ablauf der 15 Jah-re werden

die Führerschein-dokumente

von der Kfz-Zulassungsstelle

umgetauscht. Dieser

Wechsel erfolgt ohne Probleme

und ohne ärztliche Untersuchung

oder Prüfung.

Der Austausch dient der

Fälschungssicherheit. Bis

2033 müssen zusätzlich alle

anderen – bisher unbefristet –

ausgestellten Führerscheine

erstmalig umgetauscht werden.

red/djd

Einfach anders

Mix Markt Bayreuth

Leuschnerstr. 80

95447 Bayreuth

eine Filiale der Mix Markt Ost GmbH

Norisstr. 27, 91154 Roth

Mo-Fr 09:00 - 19:00

Sa 09:00 - 18:00

Mit unseren Produkten

täglich sparen!

TOP ANGEBOTE

Gültig von Mo. 15.10. bis Sa. 20.10.2018*

Schweineschulter

ohne Knochen

1 kg

Schweinekotelett

1 kg

Schweinebauch wie gewachsen

1 kg

Suppenfleisch vom Rind

mit Knochen 1 kg

Wolfsbarsch "Morskoj Sudak"

frisch Fanggebiet: AQUAKULTUR

GRIECHENLAND

1 kg

Seewolf ohne Kopf. Fanggebiet:

Niederlande

1 kg

Kaltgeräucherter Hering mit Kopf,

nicht ausgenommen. Fanggebiet:

Nordostatlantik (westlich

Schottlands)

1 kg

3,19 3,69

3,29

4,19

8,79

5,29

4,55

Hackfleisch gemischt

(Schwein und Rind)

1 kg

Rinder-Beinscheiben

1 kg

Hähnchenoberschenkel, frisch

Herkunft: laut Auszeichnung

1 kg

Putenflügel Hahn, frisch

Herkunft: laut Auszeichnung

1 kg

Gänsegrieben 150 g Dose,

100 g = 2,13

Teigtaschen mit Kartoffeln

"Wareniki" 450 g Pack.,

1 kg = 3,45

Schwarzer indischer Tee

„Korolewskoje Safari“ 100Btl.

200 g Pack., 100 g = 1,00

3,79

4,49

1,39 2,49 3,19

1,55

1,99

Äpfel verschiedene Sorten

Herkunft, Kl.: laut Auszeichnung

1 kg

Kaki Herkunft, Kl.: laut

Auszeichnung

1 kg

Weißkohl Herkunft, Kl.: laut

Auszeichnung

1 kg

Eingelegte Gurken "Po Domashnemu",

"Derevenskie" oder

"Derevenskie ostrie", scharf

je 880 g Gl., Abtr. 1 kg = 3,05

Schnittnudeln fein ( 2Ei ),

Nudelplatten „Lapscha dlja

Beschbarmaka“ oder Fadennudeln

nach Hausmacher,

je 500 g Pack.,

1 kg = 2,38

Buchweizen vorgegart

1000 g Dose, 1 kg = 1,75

Wodka "Parlament" 40% vol.

500 ml Fl.,

1 L = 13,98

0,66

2,89

0,75

1,25

1,19 1,75 6,99

*Alle Artikel solange der Vorrat reicht. Für Druckfehler keine Haftung. Alle Preise sind in Euro inkl. MwSt. Abgabe nur in

www.mixmarkt.eu

haushaltsüblichen Mengen. Abbildungen ähnlich. .Diese Angebote gelten nur in dem nachfolgenden werbenden Markt: Kostenlose Kundenhotline: 0800 – 325 325 325


Bayreuther Sonntagszeitung

Gesundheit 14. Oktober 2018 13

S prechstunde am Sonntag

Medizinischer Vortrag von Dr. Roman Koshedub:

Das Fibromyalgiesyndrom: Wie erkennen, wie behandeln?

Anzeige

Schmerzen in verschiedenen

Körperbereichen, Schlafstörungen,

Erschöpfung – und

keine Ursache erkennbar?

Das können Symptome einer

Fibromyalgie sein, sagt Dr.

Roman Koshedub. Er ist Leitender

Oberarzt der Klinik für

Rheumatologie und klinische

Immunologie und informiert

am Mittwoch, 17. Oktober, um

18 Uhr im Rahmen eines Medizinischen

Vortrags im Klinikum

Bayreuth über Diagnose

und Therapie des Fibromyalgiesyndroms.

Wir sprachen

im Vorfeld mit Dr. Koshedub

über dieses komplexe Krankheitsbild.

BTSZ: Was ist Fibromyalgie?

Dr. Koshedub: Dazu gibt es

viele Ammenmärchen. Obwohl

das Krankheitsbild seit Jahrzehnten

offiziell anerkannt ist,

behaupten einige noch immer,

die Erkrankung existiere nicht.

Auch die Meinung, dass das

Fibromyalgiesyndrom nur eingebildet

ist oder es sich gar um

eine depressive Verstimmung

handelt, hält sich hartnäckig,

ist aber längst überholt. Man

geht heute davon aus, dass es

sich um ein funktionelles somatisches

Schmerzsyndrom

handelt, oft begleitet von weiteren

zahlreichen Beschwerden

wie einem Reizdarmsyndrom,

Gefühlsstörungen in den Händen

und Füßen, Kopfschmer-

zen, trockenen Augen und

vielem mehr. Die von Patienten

geschilderten Symptome

sind also sehr vielfältig. Im

Volksmund wird auch gerne

von einem „Weichteilrheuma“

gesprochen. Es handelt sich

hier aber nicht um ein entzündliches

Geschehen, im Gegensatz

zu den rheumatischen Erkrankungen

im engeren Sinne.

BTSZ: Wie erkenne ich, ob ich

an Fibromyalgie leide?

Dr. Koshedub: Der Diagnose

geht eine akribische Untersuchung

voraus, da die Symptome

von Fall zu Fall stark

variieren und durch andere

Medizinischer

Vortrag

Mittwoch, 17. Oktober, 18 Uhr

Konferenzraum 4, Klinikum Bayreuth.

Thema:

Das Fibromyalgiesyndrom

Referent:

Dr. med. Roman Koshedub,

Leitender Oberarzt der Klinik für

Nephrologie und klinische Immunologie

Eintritt frei.

Erkrankungen verursacht sein

können. Die Fibromyalgie ist

keine organische Erkrankung.

Es werden also keine Gelenke,

Muskeln oder Organe geschädigt.

Gelenk-, Kreuz- und Wirbelsäulenschmerzen,

Bauchbeschwerden,

aber auch die

anhaltende Müdigkeit und

Abgeschlagenheit sind zwar

typisch für die Fibromyalgie,

können aber auch Symptome

anderer Krankheiten sein.

Daher gilt es im ersten Schritt

immer, andere Ursachen auszuschließen.

BTSZ: Das klingt nach einem

langwierigen Prozess…

Dr. Koshedub: Das stimmt

leider sowohl für die Diagnose

als auch für die Therapie.

Da die Krankheit ein sehr individuelles

Erscheinungsbild

hat, muss auch die Therapie

auf jeden Patienten individuell

abgestimmt werden. Dazu

müssen wir unsere Patienten

erst einmal umfassend kennenlernen.

Ihre Lebensumstände,

ihre Vorerkrankungen,

ihre Schmerzen. Wann treten

sie in welchen Körperregionen

auf? Dabei helfen uns klassische

Schmerzskizzen und

Fragebögen. Ist die Diagnose

einmal gestellt, gibt es durchaus

Wege, die Beschwerden

zu lindern. Darauf werde ich

in meinem Vortrag ausführlich

eingehen. Allerdings müssen

Patienten Geduld haben. Ein

Erfolg stellt sich nicht von heute

auf morgen ein.

BTSZ: Lässt sich Fibromyalgie

heilen?

Dr. Koshedub: Fibromyalgie

ist eine chronische Erkrankung

und begleitet Patienten oft ein

Leben lang. Ziel der Therapie

ist es, dass sie lernen, mit ihren

Schmerzen und Beeinträchtigungen

besser umzugehen.

Sie müssen möglichst viel über

sich, ihre eigene Leistungsfähigkeit,

aber auch über die

Krankheit selbst lernen. Hilfreich

ist auch der Austausch

untereinander. Ich rate Betroffenen

daher auch zum Besuch

einer Selbsthilfegruppe.

BTSZ: Werden die Schmerzen

nicht mit Medikamenten behandelt?

Dr. Koshedub: Das ist meist

der falsche Weg, den wir

ausschließlich bei extremen

Schmerzsituationen und auch

nur kurzfristig einschlagen.

Sport und Bewegung ist in den

meisten Fällen die bessere Alternative.

Das ist leichter gesagt

als getan. Oft führen die

ständigen Schmerzen in einen

Teufelskreislauf aus Schonung,

Inaktivität und abnehmender

Belastbarkeit. Die Betroffenen

schaffen es dann oft nicht,

sich alleine aus dieser Falle zu

befreien. Eine professionelle

Begleitung, am besten im Rahmen

eines multimodalen Konzeptes,

ist dann ratsam. Der

erste Schritt in der Therapie ist

immer, den Patienten die Angst

vor Schmerzen zu nehmen.

Nach und nach lassen sich

die Belastungsgrenzen wieder

steigern und Lebensqualität

zurückgewinnen.

BTSZ: Wann sollte ich hellhörig

werden?

Dr. Koshedub: Wer länger als

drei Monate unter Schmerzen

Dr. med. Roman Koshedub,

Leitender Oberarzt der Klinik

für Nephrologie und klinische

Immunologie der

Klinikum Bayreuth GmbH.

in mehreren Körperbereichen,

insbesondere unter Nacken-,

Rücken- und Kreuzschmerzen,

Beschwerden im Brust- und

Bauchbereich, Beinen oder

Armen leidet, sollte sich einer

fachärztlichen Untersuchung

unterziehen. Außerdem sollten

Betroffene auf weitere Anzeichen

achten: anhaltende

Müdigkeit, Kopfschmerzen,

Herzrasen, Verspannungen

und Magen-Darm-Probleme.

Aber auch Reizempfindlichkeit,

Kribbeln in den Händen,

Konzentrationsstörungen und

Nervosität können ebenfalls

durch Fibromyalgie ausgelöst

werden.

Neue Medizinische Leiterin

BAYREUTH. Nach dem Beschluss des Aufsichtsrates, die Führungsspitze

der Klinikum Bayreuth GmbH breiter aufzustellen,

ist jetzt die neu geschaffene Position der Medizinischen Leitung

besetzt: Margita Geiger ist neue Medizinische Leiterin. Die

51-jährige Medizinerin mit Management-Erfahrungen wechselte

vom Schwarzwald-Baar-Klinikum in Villingen-Schwennigen

ans Klinikum. Die neue Medizinische Leiterin will Klinik und

Verwaltung enger zusammenführen. Prozesse gestalten, Infrastruktur

ausrichten, „alles neu und ein bisschen besser machen“

– das geht, wenn gebaut wird. Diese Chance sieht Margita

Geiger jetzt, angesichts des abschnittsweisen Neubaus

des Klinikums, auch in Bayreuth gegeben.

MTLA Schule Bayreuth

startet ins 50. Jahr

„Labor zum Anfassen“ und „After-Work-

Party am Samstag, 20. Oktober

Die „Methode Dorn“

BAYREUTH. Am Montag, 22.

Oktober, um 19 Uhr, können

sich Interessierte bei der

Volkshochschule über die Methode

Dorn informieren. Rückenbeschwerden

sind eine

Volkskrankheit. Die Beschwerden

sind oft Folge einer länger

andauernden Verschiebung

der Wirbelkörper. Hilfe kann

dabei die Methode Dorn bieten.

Sie ist eine sanfte Wirbelund

Gelenksbehandlung, bei

der durch sanften Daumen-

druck schnell Linderung erreicht

werden kann. Am Infoabend

gibt Susann Schaller

einen Einblick in die Methode

Dorn in Theorie und Praxis.

Bei einer Behandlungsdemonstration

kann das Theoretische

anschaulich nachvollzogen

werden. Außerdem

werden einfache Übungen gezeigt,

die helfen können. Verbindliche

Anmeldung bis Montag,

15. Oktober, bei der VHS,

Telefon 0921/50703840. red

50 Jahre MTLA Schule

Samstag, 20. Oktober, 14 bis 22 Uhr

14 bis 17 Uhr

Labor zum Anfassen & Mitmachen

ü Tag der offenen Tür

ü Kaffee, Kuchen & mehr

Wir starten ins Jubiläumsjahr

18 bis 22 Uhr

After Work Party „MTLA & friends“

ü Livemusik mit der Band

The LAB Project

ü Labor-Cocktail-Bar

ü Pizza-Peter

Für alle Schülerinnen und Schüler,

Ehemalige, Freunde und Interessierte

Berufsfachschule für MTLA

(Medizinisch technische Laboratoriumsassistenten/innen)

Karl-Hugel-Straße 12

95445 Bayreuth

www.klinikum-bayreuth.de

BAYREUTH. Wie der Beruf

der/des MTLA (Medizinisch

-Technische/r Laboratoriumsassistent/in)

aussieht, kann

man zum Start des Jubiläumsjahres

„50 Jahre MTLA

Schule Bayreuth“ am kommenden

Samstag, 20. Oktober,

hautnah erleben.

Die Berufsfachschule für MTLA

in der Karl-Hugel-Straße 12 in

Bayreuth öffnet dazu ihre Labore

und lädt alle Besucher ein,

selbst mit dem Mikroskop zu

arbeiten und spannende Versuche

durchzuführen.

So kann von den Besuchern

beispielsweise getestet wer-

den, was in der eigenen Mundflora

los ist.

Schülerinnen, Schüler und

das Lehrerteam der MTLA

Schule informieren über die

Ausbildung, berufliche Perspektiven,

beantworten Fragen

und geben einen faszinierenden

Einblick in den Mikrokosmos

des menschlichen Körpers.

Am 20. Oktober heißt es zunächst

von 14 bis 17 Uhr „Labor

zum Anfassen“.

Anschließend steigt von 18

bis 22 Uhr die After-Work-Party

„MTLA & Friends“ mit Livemusik,

Labor-Cocktail-Bar und

leckerer Pizza.

red

Senioren- & Pflegeheim

„An der Steinach“

Neueröffnung in Warmensteinach

- freie Plätze -

Kurzfristige Ameldungen für Kurzzeitpflege

und Verhinderungspflege möglich.

Unsere Besonderheit:

Beschäftigung mit Musik und Musikbegleitung dementer Bewohner.

Wir sind ein junges, innovatives und aufstrebendes Familienunternehmen im Bereich

Pflege, welches darauf bedacht ist, sich durch qualifizierte Mitarbeiter das Team neu

zu gestalten, sie zu fördern und stärken und freuen uns das neue Team an der Seite

der Firma Vivere Landhaus GmbH begrüßen zu dürfen. Gegründet 2008 arbeiten wir

kontinuierlich und mit Erfolg daran, den Mitarbeiter der Vivere Landhaus GmbH die

bestmöglichen Arbeitsbedingungen in allen Bereichen zu bieten und mitzugestalten.

Im Vordergrund steht die aktivierende Pflege mit Unterstützung der Ergotherapeutin

in Zusammenarbeit mit der gerontopsychiatrischen Fachkraft, der

Betreuungsassistentin, den Pflegekräften unter Einbeziehung von Fachpersonal im

Bereich Physiotherapie und Krankengymnastik.

Wir sind da für Ihre Wünsche. Wir bieten unseren Bewohnern spezielle, auf den

Einzelnen mit seinen Bedürfnissen zugeschnittene Therapiekonzepte.

Wir orientieren uns selbstverständlich bei den Leistungen an den Vereinbarungen mit

dem Bezirk Oberfranken und den Pflegekassenverbänden. Wichtig ist uns auch die

Abstimmung und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit den Angehörigen.

Wir helfen Ihnen bei Behördengängen und das Einrichten des Zimmers

ist für uns kein Problem.

Ab Pflegegrad 2 Heimentgelt 1960,80 € für alle Pflegegrade (Warmensteinach).

Bewerbungen für interessierte Mitarbeiter an:

Inhaber: Vivere Landhaus GmbH

info@landhaus-bindlach.de

Matthäus-Herrmann-Platz 200 • 95485 Warmensteinach

Tel. 09277/9752011 • Fax 09277/9752017


14 14. Oktober 2018 Anzeigensonderseite Bayreuther Sonntagszeitung

®

BRUSTOR

OUTDOOR SUN SYSTEMS

G arten im Herbst

Viel zu tun für Gartenfreunde

OUTDOOR

LIVING

Lamellen:

16cm | | 21cm (XL)

Freistehend, angebaut

oder gekoppelt

ZIP screens

LED Beleuchting

Heizung

Heizung

Info

www.brustor.com

Am Briefzentrum 3

95448 Bayreuth

Tel. 09 21 / 7 92 32-0

Fax 09 21 / 7 92 32-18

info@wigro-bayreuth.de

www.wigro-bayreuth.de

Der clevere

Zusatzraum.

Sicher und

geschützt bei

Wind und

jedem Wetter.

Informations-Materialns-Material anfordern!

Einfach anrufen!

BAYREUTH. Für engagierte

Hobbygärtner geht es im

Herbst noch einmal heiß her.

Spuren des Sommers müssen

beseitigt werden, das

fallende Laub muss weggemacht

werden.

Herbstzeit ist Aufräumzeit im

Garten: Die Terrasse muss

gesäubert werden, die Terrassenmöbel

kommen ins Winterlager,

Bäume, Hecken und

Beete werden mit einer sorgfältigen

Pflege auf den Winter vorbereitet,

der Rasen erhält den

letzten Schnitt der laufenden

Saison. Hier gibt es eine kleine

Checkliste der Aufgaben, die

jetzt erledigt werden sollten.

Gartenmöbel von den Spuren

des Sommers befreien

Staub, Pollen und Regen haben

über den Sommer auf den

Gartenmöbeln sichtbare Spuren

hinterlassen. Bevor Tische

und Stühle winterfest verstaut

werden, freuen sie sich daher

über ein Großreinemachen.

Besonders einfach und schnell

geht die Arbeit mit einem Hochdruckreiniger

von der Hand.

Terrasse und Wege gründlich

säubern

Auch der Terrassenbelag und

viele Gartenwege weisen meist

Schmutzspuren auf. Nicht selten

haben sich hier Moose

oder Algen angesiedelt. Zum

Entfernen des Bewuchses eig-

rondogard d oHG Wintergartensysteme · 95463 Bindlach · Esbachgraben 5

Tel 09208/65744-11 · Fax 09208/65744-22 · E-Mail info@rondogard.de

GARTEN IM

HERBST!

Alles rund um Bauen, Renovieren,

Modernisieren & Gartengestaltung.

DER RATGEBER JETZT KOSTENLOS

BEI UNS UND ZUM DOWNLOAD:

Bayreuth \ Kulmbach

Ein Unternehmen der Danhauser Firmengruppe

WWW.BHG-BAUZENTRUM.DE

Laubberge sind unschön anzusehen.

Licht setzt die Pflanzen in Szene.

Markisen

www.markisen-gebhart.de

Schöne

Aussichten

für Ihr Zuhause

Georg-Hagen-Straße 8•95466 Weidenberg

Tel.: 09278/83 03 •Fax: 09278/80 33

info@gardinen-gebhart.de •www.gardinen-gebhart.de

Foto: red

Foto: red

net sich ein Flächenreiniger.

Dieses gängige Zubehör für

Hochdruckreiniger ist mit rotierenden

Reinigungsdüsen speziell

für die Oberflächenpflege

ausgelegt und säubert Holzterrassen,

Granit- oder Steinplatten

schnell und gründlich.

Der Dreck muss weg

Schmutz auf Hofflächen und

Zufahrten gibt ebenfalls kein

schönes Bild ab. In diesem Fall

kann der Hausbesitzer zum

Besen greifen – oder es sich

mit einem Kehrgerät deutlich

einfacher machen. Mit diesem

lässt sich sogar schwerer und

nasser Schmutz kräfte- und

rückenschonend zusammenkehren.

Laub von Wegen und Rasen

beseitigen

Nicht nur die Temperaturen fallen

– auch das Laub löst sich

jetzt von den Bäumen. Unschön

anzusehen ist es, wenn

sich Laubberge auf der Terrasse

oder auf Gartenwegen

türmen – oder sich die Pracht

an einem windigen Herbsttag

auf dem gesamten Grundstück

verteilt. Leistungsstarke und

leise Akku-Blasgeräte pusten

die Spuren des Herbstes

kurzerhand zusammen. Auch

vom Rasen sollte Herbstlaub

regelmäßig entfernt werden.

Das geht bequem mit dem Rasenmäher

und dem montierten

Auffangkorb. Noch ein Tipp: In

den Blumenbeeten kann das

Natursteine

für den Garten

Steinbau Steinwerk Steinhandel

Riesenauswahl • Beratung

Planung • Montage

Huth 1 • 95473 Haag

ABA Bayreuth-Süd,

8 km Richtung Creußen

Telefon 09201 9980

www.steinkaufzentrum.de

info@rollo-raab.de ·www.rollo-raab.de

markilux.com

JETZT

informieren

markilux Designmarkisen

Made in Germany. Für den

schönsten Schatten der Welt.

50

Jahre

Fenster·Türen ·Rolläden

Markisen·Sonnenschutz ·Kundendienst

95517 Emtmannsberg

Dorfstraße 11, Tel. 09209/989-0

95692 Konnersreuth

Tel. 09632/923100

gesammelte Laub dazu dienen,

die Bepflanzung vor den

Folgen des Winterfrostes zu

schützen

Helligkeit trotz Dunkelheit

Die blattlose Krone des winterlichen

Baumes wird von unten

spektakulär angestrahlt, Gräser

und Statuen werden eindrucksvoll

erhellt, vertrocknete

Blüten und Blätter der Stauden

werfen mystische Schatten an

die Hauswand: Mit einer speziellen

Beleuchtung lässt sich

der Garten effektvoll in Szene

setzen.

Selbst wenn die Blumenbeete

leer geräumt, die Gehölze

und Bäume kahl sind und

den Rasen eine Schneedecke

verhüllt, muss das heimische

Grün nicht trist und grau erscheinen,

sondern lässt sich

mit Licht ganz neu erleben. Die

vertrauten Pflanzen erscheinen

in der Dämmerung und Dunkelheit

plötzlich ganz anders.

Zweige und Äste bilden Silhouetten,

manche erscheinen wie

Scherenschnitte, ihre Form ist

oft deutlicher zu erkennen als

am Tag. Mit einer individuell

konzipierten Gartenbeleuchtung

lässt sich das ganze

Jahr über ein stimmungsvolles

Ambiente in die Grünoase

zaubern. Selbst aus dem unscheinbarsten

Garten ist es

möglich, mit dem passenden

Licht Magie hervorzulocken.

Ob von unten angestrahlt,

zwischen den Ästen leuchtend

oder indirekt belichtet: Mit einem

passgenauen Konzept haben

Hobbygärtner in der dunklen

Jahreszeit und am Abend

mehr Freude an ihrem Grün.

Wer moderne LED-Leuchten

im Garten einsetzt, spart

Energie und schont die Umwelt.

Auf Wunsch lässt sich

das Licht sogar ganz individuell

per Smartphone oder Tablet

steuern. So entstehen auf

Knopfdruck Lichtszenen, die

immer wieder wechseln können.

Im Idealfall sollte die Gartenbeleuchtung

so installiert

und gewählt sein, dass nicht

erkennbar ist, ob die Bewohner

anwesend sind oder nicht.

Möglich machen dies individuell

regulierbare Zeitsteuerungssysteme.

Auf diese Weise lassen

sich auch unerwünschte

Eindringlinge abschrecken:

Sind Wege und Zufahrten gut

beleuchtet, sorgt dies gerade

in den nasskalten Monaten für

mehr Sicherheit für Bewohner

und Besucher. Ein professionelles

Lichtkonzept macht den

Garten damit auch in der kalten

Jahreszeit, wenn er kaum genutzt

werden kann, zu einem

echten Genuss, bietet aber

auch Sicherheit und Orientierung.

Dabei ist es sinnvoll, auf

den Rat von Fachleuten zu vertrauen,

denn zu viel oder falsch

angeordnetes Licht kann auch

blenden und die Sicht verschlechtern.

djd


Bayreuther Sonntagszeitung

Anzeigensonderseite 14. Oktober 2018 15

G esund & fit durch den Herbst

Tipps für die kalte Jahreszeit

BAYREUTH. Regelmäßige

Bewegung in der Herbst- und

Winterzeit ist wichtig. Für diejenigen,

die sich nicht für eine

Outdoorsportart begeistern

können, gibt es zahlreiche

Varianten.

„Challenge

Days“

Functional Training

im FT-Club

BAYREUTH. Functional

Training ist eine der beliebtesten

Trainingsmethoden

in der Gesundheits- und

Fitnessbranche.

Durch dynamische Bewegungsabläufe

mit dem eigenen

Körpergewicht, speziellen

Trainingsgeräten und

vorrangig freien Übungen,

wird ein Großteil der Muskelgruppen

und Gelenke angesprochen.

„Bewegungsabläufe

werden verbessert,

optimale Kraft entwicklt und

die Leistungsfähigkeit gesteigert“,

so Elisabeth Schraml,

Physiotherapeutin und Leiterin

des FT-Club. Im Kleingruppentraining

begleitet ein

Personalcoach ständig die

Mitglieder, wobei er die einzelnen

Übungen individuell

an das Leistungsniveau der

Teilnehmer anpasst.

Im FT-Club Bayreuth

besteht die Möglichkeit zu

Functional Training vor allem

während der „Challenge

Days“ am Sonntag und Montag,

21./ 22. Oktober. Mitmachen

lohnt sich, denn neben

Ruhm und Ehre gibt es auch

coole Preise von adidas und

Harvest Republic zu gewinnen.

red

www.ft-club-bayreuth.de

Ein Sport, der den Kreislauf

in Schwung bringt, den ganzen

Bewegungsapparat beansprucht

und ordentlich Kalorien

verbrennt, ist zum Beispiel

Badminton. Ob im Doppel oder

Einzel: Der gesellige Sport

Ausreichendes Trinken hilft, den Flüssigkeitsverlust auszugleichen.

Fotos: djd

eignet sich für jedes Alter.

Noch dynamischer ist

Squash, ein Powersport,

der viel Spaß macht und den

Körper optimal trainiert. Einsteiger,

die über wenig Schlagkraft

verfügen, sollten die blauen

Bälle wählen, die leicht auf

eine schnelle Geschwindigkeit

gebracht werden können. Ein

Vorteil dieser beiden Sportar-

Bewegung gut im Winter

Aktiv trotz Kälte und Schmuddelwetter

BAYREUTH. Die Temperaturen

sinken, die Tage werden

kürzer: Gemütlich und drinnen

wird jetzt bevorzugt.

„Kälte und frühe Dunkelheit

sind kein Grund, um zum Bewegungsmuffel

zu werden“,

sagt Ulrike Fischer, Sport- und

Bewegungsfachkraft der AOK-

Direktion Bayreuth-Kulmbach.

Viele Sportarten kann man

auch im Winter betreiben.

Vielen Menschen schlägt

der Lichtmangel im Winter aufs

Gemüt. Umso besser, wenn

man sportlich aktiv ist. „Wer

sich viel bewegt, ist weniger

anfällig für Infekte“, so Ulrike

Fischer. „Bewegung hilft beim

Stressabbau und hellt die Stimmung

auf.“ Vor dem Training

sollte man auch in der kalten

Jahreszeit mit einem Dehn- und

Aufwärmprogramm starten.

„Atmen Sie bei Frost durch die

Nase, um Reizhusten und Infekten

vorzubeugen“, empfiehlt

die AOK-Sportexpertin. Ganz

unabhängig von der Jahreszeit

unterstützt ein leichtes Stretching

die Regeneration.

„Zwiebelprinzip“ ist angesagt

Die passende Kleidung spielt

beim Sport im Winter eine entscheidende

Rolle. Dazu zählen

Schuhe mit gutem Profil,

Handschuhe, eine Kopfbedeckung

und atmungsaktive

Kleidung. „Tragen Sie mehrere

Lagen übereinander“, rät Ulrike

Fahrradergometer oder Crosstrainer sind gesundheitsfördernd

und trainieren die Ausdauer.

Geübte Läufer sind auch bei Schnee unterwegs.

Fischer. Im Dunkeln sorgen

Reflektorstreifen an der Kleidung

und ein Kopflampe für Sicherheit.

Bei Glatteis nützt das

beste Schuhprofil nichts und

auch Fahrradreifen bekommen

keinen Halt. „Verzichten Sie in

diesem Fall auf Sport“, so Ulrike

Fischer. Das gleiche gilt bei

extremer Kälte.

Wintersportarten

Zu den Sportarten, die man

nur oder besonders gut im

Winter betreiben kann, gehören

Schlittschuhlaufen, Rodeln

ten: Eine Vereinsmitgliedschaft

ist nicht nötig, die Plätze können

flexibel gebucht werden.

Am besten verabredet man

mit einem Partner eine feste

Zeit. Auch bei vielen anderen

Ballsportarten wie Fußball,

Tennis oder Volleyball kann auf

Indoor-Varianten ausgewichen

werden. Inzwischen bieten

einige Indoor-Sportanlagen

Foto: AOK

oder Schneeschuhwandern.

Schneeschuhe sind mit neoprenähnlichem

Stoff bespannte

Alu- oder Kunststoffrahmen,

die unter den Wanderschuhen

befestigt werden sorgen dafür,

dass man nicht einsackt. Skilanglauf

verbessert die Kodition

und man kommt auch bei

Minustemperaturen ins Schwitzen.

„Anfänger lassen sich die

richtige Technik zunächst mal

in einem Kurs zeigen“, rät die

Bewegungsfachkraft. „So ist

die Verletzungsgefahr wesentlich

geringer.

red

FUNCTIONAL TRAINING

PERSONAL TRAINING

FT-Club Bayreuth

Max-von-der-Grün-Straße 39

95448 Bayreuth

Telefon 0921 / 15 11 65 27

www.ft-club-bayreuth.de

sogar die Möglichkeit für

Beach-Volleyball – Sommerfeeling

inklusive.

Zumba, Cycling, TRX-

Schlingentraining oder andere

Trendsportarten werden

meist in Fitnessstudios angeboten

– mit einer Zehnerkarte

kann man die einzelnen Kurse

ausprobieren. Auch viele Kletterhallen

bieten ein umfangreiches

Kursangebot an – mit

ausgeklügelten Routen für jedes

Leistungsniveau. Wer nicht

schwindelfrei ist, für den kann

Bouldern eine gute Alternative

sein.

Auch Spaziergänge oder

Walking-Runden machen,

warm eingepackt, in der kälteren

Jahreszeit Spaß. Wer

schlechtes Wetter hingegen

generell scheut, kann zum Beispiel

im Schwimmbad seine

Bahnen ziehen oder an Aqua-

Fitnesskursen teilnehmen. Viele

Angebote, die den Gelenken

gut tun, werden auch von Fitnessstudios

angeboten – von

Yoga und Tai Chi über Gymnastik

bis hin zu Einheiten auf dem

Ergometer oder Crosstrainer.

Da man bei allen Sportarten

ordentlich ins Schwitzen

kommt, empfehlen sich

atmungsaktive, elastische

Outfits, die den Schweiß nach

außen ableiten. Um den Flüssigkeits-

und Mineralienverlust

beim Schwitzen auszugleichen,

sollten Freizeitsportler

immer eine wiederbefüllbare

Trinkflasche dabei haben. Geeignete

Getränke sind dünne

Saftschorlen und Mineralwasser.

red/djd

Ernähren Sie sich richtig?

Wir sagen Ihnen wie!

Brigitte Völkl

Dipl. Ernährungswissenschaftlerin

Axel Seppel – Fachapotheker für

Offizin-Pharmazie & Ernährungsberatung

Richard-Wagner-Str. 13 • 95444 Bayreuth

Tel. 09 21/5 22 23 • Fax 5 22 33

Wir suchen aktive 3er Teams mit motivierten Athleten.

JEDER KANN TEILNEHMEN!

Bewirb dich mit deinen Freunden für die Teilnahme an den Challenge Days:

Direkt in deinem FT-CLUB Bayreuth oder unter

www.functional-training-challenge.com


16 14. Oktober 2018 Anzeigensonderseite Bayreuther Sonntagszeitung

S auber und Rein

Starke Partner in Sachen Sauberkeit und Gebäudereinigung

BAYREUTH. Hygiene am Arbeitsplatz

ist den Menschen

ebenso wichtig wie ein funktionierendes

WLAN.

In der professionellen Reinigung

unterscheidet man zwischen

Sichtreinigung, Unterhaltsreinigung

und Grundreinigung.

Bei der Sichtreinigung

wird weggewischt, was man

sieht. Krümel, Ränder der Kaffeetasse.

Das macht man täglich.

Bei der Unterhaltsreinigung

kommt ein im festgelegten

Abstand zu reinigendes Detail

dazu. Zum Beispiel:

montags die Türklinken, Dienstag

und Freitag die Toiletten.

Die Grundreinigung ist eine

Komplettreinigng: Vorhänge,

Fenster, Schränke, Wände,

Teppiche – nichts wird vergessen.

Begonnen wird bei den

Staubfäden unter der Zimmerdecke.

Zum Schluss ist der

Teppich dran. Von oben nach

unten! Zweimal im Jahr empfehlenswert.

Der schmutzigste Ort jeder

Wohnung ist der Kühlschrank

– der muss mit Essigreiniger

ausgewischt werden, um

Schimmelsporen zu töten. Einmal

im Monat, mindestens. Mit

Abstand am verunreinigtesten

in fast jeder Wohnung ist das

Premiumwäsche

für Ihr Fahrzeug

Küchenreinigungstuch, das wir

natürlich nie Abwaschlappen

nennen.

Die Profis

Hygiene am Arbeitsplatz ist

den Menschen ebenso wichtig

wie ein funktionierendes

WLAN. Zu diesem Ergebnis

kommt eine Studie der Unternehmensgruppe

Catella, die

auf Immobilieninvestitionen,

AUTOWÄSCHE PERFEKT

Eine regelmäßige Autopflege

ist wichg: Das Fahrzeug sieht

nicht nur schöner aus, auch

der Lack und die Karosserie

werden geschont. Seit Oktober

2016 gibt es in der Spinnereistraße

Bayreuths größte und

modernste texle Autowaschstraße:

die „Waschmeile“.

15 Drucklu- und Saugerstaonen

stehen auf dem Gelände

bereit. Alle sind mit einem Deckenkreisel

ausgestaet, damit

man in jeden Winkel des Autos

problemlos gelangt, ohne den

Schlauch dabei umständlich

durch das Fahrzeuginnere ziehen

zu müssen und dabei vielleicht

etwas zu zerkratzen. Mit

der Drucklu-Pistole pustet

man Lüungsschlitze, Ränder

und kleinste Spalten im Auto

frei. Die Staonen sind großzügig

angelegt, so dass man bei

der Fahrzeuginnenreinigung

die Türen weit öffnen kann.

Das Herzstück des Waschcenters

düre für die meisten

Kunden jedoch die neue und

hochmoderne texle Waschstraße

sein. In der automaschen

Waschanlage mit drei

Grundprogrammen und einem

Spezialprogramm mit Hartwachs,

wird das komplee

Auto zunächst mit einem spe-

Fondsmanagement und Banking

spezialisiert ist. Nicht nur

am Arbeitsplatz, sondern in allen

Bereichen des öffentlichen

Lebens genießt die deutsche

Bevölkerung einen hohen hygienischen

Standard. Verantwortlich

sind dafür über

600.000 Menschen, die im Gebäudereiniger-Handwerk

tätig

sind und oftmals unbemerkt

Tag für Tag und in aller Frühe

für diesen Standard sorgen.

Auch im privaten Bereich

bieten Gebäudereinigungsfirmen

ihre Dienste an: Beispielsweise

die Reinigung von

Bodenbelägen, Bädern und

Toiletten, sowie sämtlichen

Oberflächen. Nach Wunsch

kann ein Reinigungsplan erstellt

werden, zu dem auch

Fensterreinigung oder ein Bügel-Service

gehören kann. red

ANZEIGE

ziellen Reinigungsmiel eingesprüht,

damit Insektenreste

und Schmutz wie Bremsstaub

sich lösen. Die Mitarbeiter gehen

dann mit einem Dampfstrahler

an die schwierigsten

Ecken, wie Radkästen, Frontund

Heckbereich, heran, bevor

das Auto auf eine Kurzreise

durch die moderne Technik

geht: Der Mega Power Hochdruck-Roboter

enernt jeden

Schmutz vom Fahrzeug, wobei

auch die Felgen des Autos

mehrfach gereinigt werden.

Acht riesige texle Bürsten

umrunden das Fahrzeug von

allen Seiten, bis eine große

Lugebläseanlage dann für

eine perfekte Trocknung sorgt.

Am Ende folgt die Poliersta-

on und kuschelweiche blaue

Texlstreifen sorgen für Hochglanz.

Sogar Cabrios werden

von der modernen Technik

automasch erkannt und erhalten

eine auf den Fahrzeugtyp

abgesmmte Wäsche.

Weitere Informaonen und

einen Gutschein für eine Testwäsche

mit einem Nachlass

von 33% für unser Spezialprogramm

mit Hartwachs erhalten

Sie im Internet unter:

www.waschmeile.de

Autopflege im Herbst

BAYREUTH. Wenn es im

letzten Jahresdrittel feucht

wird, dann macht das nicht

nur den Menschen, sondern

ebenso dem Auto zu schaffen.

Spezielle Autopflege im

Herbst sorgt dafür, dass

Feuchtigkeit und Laub dem

Fahrzeuglack und den

vielen Metallteilen der

Karosserie nichts anhaben

können und das Auto gut

durch Herbst und Winter

kommt.

Lackschäden vermeiden: Sie

landen großflächig auf dem

Auto oder auch in sämtlichen

Ritzen des Autos – Laubblätter

und Pflanzenreste. In

Kombination mit Flüssigkeit

gibt das Laub Gerbsäure ab,

die dann den Lack und das

Metall Ihres Autos angreift.

Vor allem, wenn schon

Risse oder Kratzer am Auto

vorhanden sind, kann die

Feuchtigkeit schneller eindringen

und zu Rost führen.

Generell sollten Sie das Laub

immer herunterfegen, um

Schäden vorzubeugen.

Falls Sie noch keine Lackschäden

haben, sollte der

Lack mit Hartwachs versiegelt

werden. Ansonsten am Auto

hin und wieder eine Lackreinigung

oder -politur vom Fach-

Günther Ziegler

Räumen • Kehren • Pflegen

• Winterdienst

• Parkplatz- und Gehwegreinigung

• Baum- und Grünanlagenpflege

• Mäharbeiten

• Tiefgaragenreinigung

• Containerbereitstellung

• Entsorgung von Grüngutabfällen

• Landwirtschaftliche Dienstleistungen

• Objektbetreuung aus einer Hand

• Bereitschaftsdienst 24 h

Stockfräsen je cm Durchmesser 1,- €

Oberobsang 9

95445 Bayreuth

Telefon 0921/44201

Fax 0921/7454714

Handy 0170/9765180

info@ziegler-dienstleistungen.de

Besuchen

Sie unsere

Waschanlage

nur in der Bindlacher Straße

mann auftragen lassen.

Wasserabläufe freihalten:

Da sich Laubreste auch in

winzigen Ritzen festsetzen

und dort hartnäckig hängen

bleiben können, saugen Sie

Ihr Auto zu dieser Jahreszeit

häufiger mit dem Staubsauger

komplett ab, um keine

Schäden zu riskieren.

Ebenfalls sollten Wasserabläufe

gecheckt werden,

zum Beispiel am Schiebedach,

der Windschutz- oder

Heckscheibe, sowie am

Kofferraum oder der Heckklappe.

Zur Autopflege im Herbst

gehört auf jeden Fall eine

Kontrolle der Lampen – auf

Funktion ebenso wie auf

Sauberkeit, denn verspritzte

Scheinwerfer bieten deutlich

weniger Lichtleistung.

Die tief stehende Sonne,

Regen und die frühe Dunkelheit

sorgen in Kombination

mit verklebten Scheiben für

schlechte Sicht, die auch der

Scheibenwischer nicht verbessern

kann. Schlieren und

Blendung machen das Autofahren

dann zu einer echten

Gefahr. Bei der Autopflege

im Herbst sollten insbesondere

Front- und Heckscheibe

deshalb regelmäßig gereinigt

werden.

red

Unsere Top-Angebote:

DIENSTAG:

MITTWOCH:

LADY‘S DAY

Autofahrerinnen

zahlen statt 6,90 €

nur 5,20 €

Ü-60-WASCHTAG

Autofahrer/-innen

ab 60 zahlen statt 6,90 €

nur 5,20 €

Waschmeile Bayreuth

Spinnereistraße 1

95445 Bayreuth

www.waschmeile.de

Öffnungszeiten

Waschstraße:

Mo. – Fr. 8.00 – 19.30 Uhr

Sa. 8.00 – 19.00 Uhr

SB-Saugen:

Mo. – Sa. 6.00 – 22.00 Uhr


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell/Anzeigensonderseite 14. Oktober 2018 17

Armut im Gesamtkontext betrachten

Bayreuther Sozialrechtstage der DRV und der Universität

BAYREUTH. Armut in einer reichen

Gesellschaft: Diese bedeutsame

gesellschafts- und

sozialpolitische Thematik war

zwei Tage lang das Thema einer

gemeinsamen Veranstaltung

der Deutschen Rentenversicherung

Nordbayern und

Braunschweig-Hannover sowie

der Universität Bayreuth.

OB Brigitte Merk-Erbe wies in ihrer

Begrüßung auf ganz unterschiedliche

Themenbereiche

hin. In ihren Bürgersprechstunden

sei eines der häufigsten

Themen die Frage nach bezahlbarem

Wohnraum, ein anderes

großes Thema ist das Problem,

dass gerade die Kinder von einkommensschwachen

Familien

nicht oder nur unter erschwerten

Bedingungen an Schulfreizeiten

teilnehmen könnten.

„Arm trotz Arbeit, Armut von

Kindern, Armut im Alter – das

sind Themen, die viele Menschen

bewegen. Armut ist in aller

Munde. Aber wissen wir wirklich

immer, was gemeint ist? Wir

wollen genauer hinschauen“, erklärte

Prof. Stephan Rixen, Inhaber

des Lehrstuhls für Öffentliches

Recht, Sozialwirtschaftsund

Gesundheitsrecht an der

Uni Bayreuth, der die Fachtagung

zusammen mit Prof. Ralf

Kreikebohm, Geschäftsführer

der DRV Braunschweig-Hannover,

moderierte.

Der Präsident der Uni Bayreuth,

Professor Stefan Leible,

begrüßte, dass man sich des irritierenden

Themas „Armut“ in

vielen Fachvorträgen annehme

und somit den Blick dafür schärfe.

Werner Krempl, Vorsitzender

der Geschäftsführung der DRV

Nordbayern, freute sich, wieder

zahlreiche kompetente und unabhängige

Fachexperten für diese

Tagung gewonnen zu haben.

„Uns als Träger der gesetzlichen

Rentenversicherung beschäftigt

insbesondere die Altersarmut.“

Renommierte Fachleute, wie der

Präsident der Diakonie Deutschland,

Pfarrer Ulrich

Lilie, sprachen

über Armut,

Barmherzigkeit

und

Solidarität, das

Selbstverständnis

unserer

Gesellschaft

Ulrich Lilie,

und rechtliche

Präsident

Aspekte von

der Diakonie

Armut. Auch

Deutschland.

heute noch bilden

die christlichen

Grundwerte die Grundlage

für das geltende Sozialrecht.

Prof. Anne Lenze, Hochschule

Darmstadt, referierte zum

Thema „Armut von Kindern“ und

plädierte für die Berücksichtigung

eines bedarfsgerechten

Kinderexistenzminimums bei

den Sozialbeiträgen.

Prof. Wiebke Brose, Universität

Jena, befasste sich mit dem

Problem, dass nicht alle, die

arbeiten, davon auch leben können

und stellte heraus, dass teilweise

durch die Sozialgesetzgebung

unbeabsichtigte Fehlanreize

im Hinblick auf eine

Beschäftigungsaufnahme gegeben

werden. Dr. Dina Frommert,

DRV Bund, stellte vor dem Hintergrund

des starken Erwerbsbezuges

der Alterssicherungssysteme

die Auswirkungen prekärer

Lebensläufe auf die Alterssicherung

dar.

Außerdem ging Prof. Ute

Klammer, Universität Duisburg-

Essen, der Frage nach, ob Armut

eine politische Gefahr ist

und welche Korrekturen denkbar

wären, um Ungleichheiten

abzubauen.

Wie und ob Armut mit den

Mitteln des Rechts bekämpft

werden kann, erörterte Prof.

Constanze Janda von der Universität

Speyer. Die Vorträge der

beiden Veranstaltungstage bestätigten,

dass das Thema

Armut im Gesamtkontext betrachtet

werden muss. red

Gregorianic meets Pop

„The Gregorian Voices“ in Bayreuth

BAYREUTH. Im Rahmen ihrer

Herbsttournee kommt

die Gruppe „The Gregorian

Voices“ am Samstag, 27.

Oktober, um 19.30 Uhr in die

Bayreuther Spitalkirche.

Das Programm steht unter

dem Thema „Gregorianic

meets Pop“. So werden die

frühmittelalterlichen gregoria-

nischen Choräle durch Pop-

Songs bereichert und völlig

neu belebt und interpretiert.

Rod Stewards „I’m Sailing“

in einer sakralen Modulation

zu hören, ist ein emotionales

Erlebnis, ebenso wie

„Imagine“ von John Lennon.

Karten gibt es im Vorverkauf

unter anderem an der

Theaterkasse.

rs

BAYREUTH. Natürliche Ressourcen

sind die Basis unserer

Existenz. Für jedes Produkt,

das wir kaufen – ob

Schnitzel, Pullover

oder Handy – wurden

Wasser, Böden und

Rohstoffe genutzt.

Ob im Haushalt, beim

Einkauf oder im Garten

– wir alle können dazu

beitragen, unsere Umwelt

ökologischer und

nachhaltiger zu gestalten.

Oft lässt sich das mit einfachen

Mitteln erreichen. Das

heißt auch regional einkaufen

– nicht nur der Frische wegen,

sondern auch um lange Transportwege

zu vermeiden.

Ein Renner ist im

Rewe-Markt von

Martin Eideloth

in Mistelgau

ist seit einigen

Wochen

der

Automat,

an dem der

K u n d e

Milch direkt

vom Bauern

zapfen

kann. Beliefert

wird

der Auto-

Obst und Gemüse vom Erzeuger

entsprechen optisch

nicht immer der Norm, das

gilt jedoch nicht für den Geschmack.

Fotos: red

Milch, frisch gezapft

mat von Landwirt Dieter Keller

aus Emtmannsberg.

Der Milchautomat wird

alle 48 Stunden neu mit

Kuhmilch, die lediglich pasteurisiert

wird, aufgefüllt. Die

Einhaltung der vorgeschriebenen

Kühlkette ist natürlich

garantiert.

Verbraucher können sich

für einen Euro eine Glasflasche

kaufen, die dann stets

wieder für den Milchkauf verwendet

werden kann. Der

Kunde bezahlt für den Liter

Milch, den er selber zapft,

Ö kologisch und Nachhaltig

Umweltbewusster leben und überlegter handeln

Regionale Produkte

erobern

inzwischen

auch immer

mehr unsere Supermärkte.

Bei der Kennzeichnung „regional“

sollte darauf geachtet

werden, dass das Produkt aus

dem direkten Umkreis kommt.

Die Definition „regional“

gilt auch für Produkte, die

aus ganz Deutschland stammen.

Wer Obst und Gemüse direkt

beim Erzeuger kauft, hat

die Möglichkeit, auch „anders“

geformte Produkte zu bekom-

1,20 Euro, den halben Liter

gibt es für 60 Cent.

Martin Eideloth erklärte

gegenüber der BTSZ, dass

die Verbraucher gerne zu

Produkten aus der regionalen

Heimat greifen. Mit der

Aufnahme in das Sortiment

würdigt Martin Eideloth das

Engagement der oft kleinen

Direktvermarkter, die quasi in

der Nachbarschaft wohnen,

ihr Geschäft mit viel Herzblut

betreiben und auch vor Ort

ihre Steuern zahlen.

gmu/rs

men – die zweibeinige Möhre,

besonders dicke oder besonders

kleine Kartoffeln oder Birnen

mit dickerer Haut.

Solche Lebensmittel mit äußerlich

kleinen Makeln werden

vom Lebensmitteleinzelhandel

abgelehnt, da sie nicht den

Richtlinien entsprechen. Dabei

schmecken sie genauso gut

– und der Landwirt muss sie

nicht vernichten.

gmu/nabu.de

Der Bäcker um die Ecke produziert gutes Brot, gesunde

Brötchen und individuelle Kuchenkreationen.

Probieren Sie

die leckere Milch aus unserer

Milchtankstelle

Karpfensalat und

Weißfischtartar

Ob bunter Karpfensalat, Räucherfischpaste

oder Weißfischtatar,

regionaler Fisch

liegt im Trend. In einem Kurs

der Fachberatung für Fischerei

des Bezirks Oberfranken

in Aufseß lernen Hobbyfischer,

Angler, Köche, Teichwirte

und Genießer die

leckersten Rezepte kennen.

Zum Abschluss des Kurses

gibt es eine Brotzeit aus

der kalten Fischküche. Eine

Führung über die Lehranstalt

für Fischerei rundet das Programm

ab.

REWE Markt

Martin Eideloth

Bayreuther Straße 28

95490 Mistelgau

Öffnungszeiten:

Montag bis Samstag

7.00 bis 20.00 Uhr

Der Kurs am Freitag, 23.

November, beginnt um 9 Uhr

in der Lehranstalt für Fischerei

(Draisendorfer Straße 174) in

Aufseß. Die Teilnahmegebühr

beträgt 35 Euro pro Person,

das Mittagessen ist enthalten.

gmu/red

Anmeldung: www.bezirk-oberfranken.de/fischerei/

aktuelles-im-bereich-fischerei/fortbildungen

Wir backen

das echte

Holzofenbrot

• nur mit reinem Natursauerteig

• im Holzbackofen

• ohne Zusatzstoffe

• aus spritzmittelfreiem

Jurakorn ®

Buchauer Holzofenbäckerei

91257 Pegnitz-Buchau

Tel. 0 92 41/ 8121

www.holzofenbrot.de


18 14. Oktober 2018 Anzeigensonderseite Bayreuther Sonntagszeitung

R und um die Eduard-Bayerlein-Straße

In industriehistorischem Ambiente: Eduard-Bayerlein-Straße und Straße „An der Feuerwache“

BAYREUTH. Die Historie der

Eduard-Bayerlein-Straße ist

eng mit der früheren industriellen

Bebauung des Gebietes

verbunden.

Zwei architektonische Zeitzeugen

sind davon noch erhalten:

Aus Richtung des Berliner Platzes

kommend, befindet sich

rechts noch das Gebäude des

alten Elektrizitätswerks. Mittels

Dampfkraft, später durch einen

Dieselmotor, wurde dort der

Strom für das ganze Areal erzeugt.

Vor einigen Jahren wurde

das Innere des Gebäudes in

einzelne Wohnungen aufgeteilt.

Gegenüber befindet sich

das ehemalige Verwaltungsgebäude

der Spinnerei

F.C.Bayerlein. Der im Jahr 1911

errichtete Ziegelsteinbau erscheint

von außen betrachtet

nahezu unverändert. Im Inneren

jedoch hat sich im vergangenen

Jahr einiges verändert.

Zum einen wurde das Büro der

darin befindlichen Bayerlein

Verwaltung GmbH & Co. KG

grundlegend modernisiert. Um

den Anforderungen einer modernen

Hausverwaltung gerecht

zu werden, mussten zudem

umfangreiche Umbaumaßnahmen

durchgeführt werden.

Gleichzeitig wurde das Erdgeschoss

in eine moderne

20 Jahre gfi: Verbindung von

beruflicher und sozialer Integration

BAYREUTH. 1998 wurde die „gemeinnützige Gesellschaft

zur Förderung beruflicher und sozialer Integration“ (gfi) gegründet.

Der Ursprung ihrer Tätigkeit liegt in der Jugendarbeit,

gefolgt von Bildungs- und Betreuungsangeboten für

Schülerinnen und Schüler. Deutschlandweit ist die gfi an 30

Standorten mit rund 120 Nebenstellen vertreten.

Ihr Auftrag lautet seit zwei Jahrzehnten: Menschen bei der aktiven,

selbstbestimmten Teilhabe am sozialen, gesellschaftlichen

und beruflichen Leben zu unterstützen.

Die gfi bietet Menschen mit Beeinträchtigungen passgenaue

Betreuung und Beratung für deren berufliche und soziale Eingliederung.

Ein wichtiges Projekt der Region ist „proSenio“, eine

Alltagshilfe für Senioren. Hier geht es darum, Senioren bei ihrer

Alltagsbewältigung zu unterstützen, damit sie solange wie möglich

ein selbstbestimmtes Leben in ihrer Wohnung führen können.

Ab Pflegegrad 1 übernimmt die Pflegekasse hierfür Kosten.

„Schulbegleitungen/Assistenzen“ richten sich an Kinder und Jugendliche

mit besonderem Unterstützungsbedarf. Zielsetzung

ist, dem Kind/Jugendlichen mit seiner Einschränkung im Schul-/

Kindergartenalltag zu helfen, um die bestehenden Schwierigkeiten

zu überwinden.

Unter www.die-gfi.de gibt es nähere Informationen zu proSenio,

Schulbegleitung und weiteren Angeboten der gfi.

Kontakt: Gesellschaft zur Förderung beruflicher und sozialer

Integration (gfi), Frau Sabine Reul, gfi-Koordinatorin, Tel. 0921

78999-20, E-Mail: sabine.reul@die-gfi.de .

GRÜNER

WIRD’S

Blick aus der Luft auf den vorderen Bereich der Eduard-Bayerlein-Straße. Auf der rechten Straßenseite

an der Kreuzung das bfz-Gebäude, daneben der historische Sandsteinbau der Bayerlein

Verwaltung. Auf der anderen Straßenseite das frühere Elektrizitätswerk. Foto: S. Dörfler

Radiologie-Praxis umgebaut,

die von Dr. Alexander Großmann

betrieben wird. Das

„Spinnereiviertel“ mit der Bayerlein-Spinnerei

und der Neuen

Baumwollen-Spinnerei (NSB)

bildete im ausklingenden 19.

Jahrhundert das großflächigste

Industriegebiet der Stadt und ist

heute in seiner Gesamtheit ein

Musterbeispiel für die Konversion

einer Industriefläche in ein

Gebiet mit vielfältigen neuen

wirtschaftlichen Nutzungen. Die

JETZT

WECHSELN!

DIE NEUE ALLIANZ

AUTOVERSICHERUNG:

GÜNSTIGER ALS DU DENKST.

LEISTUNGSSTARK WIE ERWARTET.

NICHT!Jetzt

ein Angebot

einholen!

mehrgeschossige Fabrikanlage

der Bayerlein-Spinnerei in der

Unteren Au an der heutigen Eduard-Bayerlein-Straße

entstand

ab 1894. 1980 musste der Betrieb

im Zuge der Krise der Textilindustrie

eingestellt werden. Die

Spinnereigebäude wurden

schließlich abgerissen. Hauptnutzer

des Geländes sind heute

das Arvena Kongresshotel, die

Agentur für Arbeit und das Berufliche

Fortbildungszentrum (bfz)

der Bayerischen Wirtschaft.

Die früheren Werkswohnungen

an der Casselmannstraße

blieben erhalten und gehören

zur Bayerlein Wohnungsverwaltungsgesellschaft.

Jüngstes

Bauwerk auf einem der

Bayerlein-Grundstücke ist das

Cubium-Kompetenzzentrum mit

unter anderem drei hochspezi-

Hans Zettner GmbH

Kälteanlagen

Klimaanlagen

Schankanlagen

Wärmepumpen

alisierten Ärzten und mehreren

Büros.

Die Eduard-Bayerlein-Straße

endet im Grünen. Erst versteckt

findet man das alte Main-Brücklein.

Diese Brücke ist älter als die

Straßenführung. Sie entstand

bei der Kanalisierung des Main-

Hochwasserbettes nach dem

Jahrhundert-Hochwasser von

1909 in Verlängerung des alten

Weges „Am Herzog“ als Zugang

in die Untere Au. Von der Eduard-Bayerlein-Straße

zweigt die

Straße „An der Feuerwache“ ab.

Die Ständige Wache der Feuerwehr

Bayreuth entstand 1988

auf einer brachliegenden Teilfläche

der NSB. Seit 2011 ist dort

auch die vom Kreisverband Bayreuth

des BRK betriebene Integrierte

Leitstelle Bayreuth/Kulmbach

angebaut.

rs

Kälte aus Bayreuth

An der Feuerwache 9 - 95445 Bayreuth - Tel.0921 / 20044-hans-zettner-gmbh@t-online.de

Allianz Beratungs- und Vertriebs AG

An der Feuerwache1

95445 Bayreuth

www.allianz-bayreuth.de

Tel. 09 21.75 43 0

Fax 09 21.75 43 55

So erreichen Sie unS

Ansprechpartner:

Bundeswahlkreis Bayreuth

Sebastian Machnitzke

Bundeswahlkreisgeschäftsführer

CSU-Bundeswahlkreisgeschäftsstelle

Eduard-Bayerlein-Straße 5

95445 Bayreuth

Telefon: 09 21 / 7 64 30 - 0

Telefax: 09 21 / 7 64 30 - 12

E-Mail: bayreuth@csu-bayern.de

Hans Zettner GmbH

Gewerbeküchensysteme

Gläser-/

Geschirrspülmaschinen

Geschirrspülmittel

Dunstabzugshauben

Wasserenthärtung

Gastgewerbetechnik

An der Feuerwache 9 - 95445 Bayreuth - Tel.0921/20044-hans-zettner-gmbh@t-online.de

KERNSPIN-

TOMOGRAPHIE

auf den Punkt gebracht

Dr. med. Alexander Großmann • Arzt für diagnostische Radiologie

Privatpraxis • Eduard-Bayerlein-Straße 1 • 95445 Bayreuth

Telefon 0921 15086-110 • www.mrt-grossmann.de

Nah am

Menschen

Wo bekomme ich Hilfe in schwierigen

Lebenslagen? - gfi gGmbH

Begleitung - Beratung - Betreuung

Wir helfen Menschen aller Altersgruppen, z.B.:

* Kinder und Jugendliche mit Unterstützungsbedarf -

Wir übernehmen im Rahmen der Eingliederungshilfe

Schulbegleitungen/ Assistenzen

* Senioren -

Wir bieten Hilfe bei der Alltagsbewältigung und Unterstützung

im Haushalt (Einkäufe, Reinigungsarbeiten, u.a.)

Oder Sie interessieren sich für eine Mitarbeit in diesen

Projekten? Sprechen Sie uns an!

Kontakt: Frau Frau Sabine Sabine Reul, Reul, Eduard-Bayreuth-Str. Eduard-Bayerlein-Str. 3, 95445 Bayreuth 3, 95445 Bayreuth

Tel.: 0921 78999-20, E-Mail: E-Mail: sabine.reul@die-gfi.de

www.die-gfi.de


Bayreuther Sonntagszeitung

Aktuell 14. Oktober 2018 19

Hier wimmeln 492 Bayreuther

Comic-Zeichner Jürgen Schanz und COMIXART-Inhaber

Jürgen Reichert präsentieren ein Bilderbuch mit Stadtbezug

BAYREUTH. Nach einem

dreiviertel Jahr Produktion

ist es auf dem Markt: Das erste

Bayreuther Wimmelbuch.

Festgäste bei der Wiedereröffnung mit Thomas Bauske (l.), Vorsitzender des AWO-Kreisverbandes

Bayreuth-Stadt und (4.v.l.) AWO-Geschäftsführerin Marion Tost. Foto: Munzert

Im Herzen der Altstadt

Neustart Café Klatsch am Menzelplatz

BAYREUTH. Das Café

Klatsch, der gesellige Treffpunkt

am Menzelplatz, wird

noch attraktiver. Der AWO

Kreisverband Bayreuth-

Stadt bietet in Kooperation

mit „Keil Soziale Dienstleistungen“

ein erweitertes Angebot.

Ein Nähcafé, Fastenkurse,

Flohmärkte, Weihnachtsfeiern

und weitere themenbezogene

Aktionen lockten bisher zahlreiche

multikulturelle Gäste.

Zu den Kernkompetenzen

von „Keil Soziale Dienstleistungen“

gehören beispielsweise

der Aufbau von sozialen

Beziehungen und die Vermittlung

lebenspraktischer Kompetenzen.

Geachtet wird vor

allem auf Nachhaltigkeit: Im

Angebot befinden sich deshalb

nur selbst hergestellte

Speisen und Backwaren. Neben

Kaffeespezialitäten, kalten

Getränken und leckeren

Kuchen werden auch Frühstück

und ein Mittagstisch mit

wechselnden Tagesgerichten

angeboten.

Neu ist ein Ernteservice.

Das bedeutet, alle Kleingärtner,

die zuviel Obst und

Gemüse im eigenen Garten

anbauen, können den

Überschuß im Café Klatsch

abgeben. Wer dazu nicht in

der Lage ist, bei dem kommen

die Mitarbeiter auch

gerne vorbei und ernten die

Früchte vor Ort. gmu

Ab sofort gelten neue

Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag

von 9 Uhr bis 17 Uhr

Es kommt alles ans Licht!

Bayreuther Mordgeschichten und dunkle Gestalten

Zahlreiche Bayreuther kamen

Anfang des Jahres ins

Rotmain-Center, um sich fotografieren

zu lassen. Die Bilder

waren die Grundlage für eine

Darstellung in einem Bilderbuch,

voller Details, Menschen,

Tieren und Dingen. Eine solche

Buchreihe heißt Wimmelbuch.

Im Ergebnis wurden auf

acht Doppelseiten, die jeweils

ein typisches Bayreuth Motiv,

wie den Canale Grande oder

Haus Wahnfried zeigen, real

existierende Personen, denen

die verschiedensten Abenteuer

passieren, abgebildet.

Bei seiner Darstellung orientierte

sich Comiczeichner

Jürgen Schanz an der Kleidung

auf den Fotos. „Das ist

das Merkmal mit dem höchsten

Wiedererkennungswert“,

sagt der Künstler. Mit dem Bayreuth-Ergebnis

ist er sehr zufrieden.

Glücklich waren auch

die zahlreichen Bayreuther,

die in dem Buch vorkommen

und zur Erstpräsentation ins

Rotmain-Center gekommen

waren.

Das Buch zum Preis von 14,95

Euro ist im Buchhandel und bei

COMIXART im Rotmain Center

erhältlich.

Rotmain-Center-Chefin Isabell Belka und SPD-Stadtrat Halil

Tasdelen erkennen den einen oder anderen Bayreuther.

Fotos: Munzert

Im Buch abgebildete Bayreuther kamen am vergangenen

Freitag ins Rotmain-Center, um sich das Buch von Zeichner

Jürgen Schanz signieren zu lassen.

Nach einem Jahr Recherche war fast alles aufgeschrieben. Das „dunkle“ Material reicht jedoch

noch für einen weiteren Band. V.l.: Die Autoren Gordian Beck und Stephan Müller. Foto: Munzert

BAYREUTH. Markgräfin Wilhelmine,

ein früherer Lokalreporter,

Winifred Wagner

oder Franz Liszt – all diese

Bayreuther Persönlichkeiten

haben ein finsteres Kapitel in

dem Buch des Autorenduos

Stephan Müller und Gordian

Beck, „Dunkle Geschichten

aus Bayreuth“, das jetzt erschienen

ist.

Die Dunkelheit, von der in dem

Buch zu lesen ist, bezieht sich

nicht nur auf fehlendes Tageslicht,

sondern auch auf Gemütszustände,

auf Geheimnisse

und natürlich auf Mord.

„Es sind nicht nur Bayreuther

Geschichten mit Gänsehautfaktor

in unserem Buch

zu finden, sondern auch sehr

emotionale“, sagt Stephan

Müller, „und sogar Wilhelmine

kriegt ihr Fett weg“.

Die Inhalte für die Beiträge

recherchierten die Autoren in

zahlreichen Gesprächen und

aus dem Archiv des früheren

Bürgermeisters und Stadthistorikers

Bernd Mayer.

Tatsächliche Mordfälle tauchen

zwei Mal auf: Der spektakuläre

Sarotti-Mord, bei dem

ein amerikanischer Soldat

1966 seine Bayreuther Freundin

tötete, zerstückelte und die

Leichenteile verstreute.

Nur Vermutungen gibt es

über den Tod und die Idendität

eines Mannes, dessen Skelett

in den 1920er Jahren, beim

Umbau der früheren Gaststätte

Braunbierhaus, in der

Wand eingemauert, gefunden

wurde.

Insgesamt 29 Geschichten

führen den Leser in dunkle

Gänge, Höhlen, auf die Spuren

von Schatzjägern und Geistern,

berichtet wird auch über Menschen,

die ihr Augenlicht verloren

haben.

gmu

Stephan Müller und Gordian

Beck

Dunkle Geschichten aus Bayreuth

– Schön & Schaurig

Wartberg Verlag

ISBN 978-3-8313-3230-4

Preis 12 Euro

Erhältlich dort, wo es Bücher

gibt und bei der Bayreuther

Sonntagszeitung, Richard-

Wagner-Straße 36, während

der üblichen Öffnungszeiten.


20

MEGA DEAL

DES TAGES.

Nur am Montag, den 15.10.2018 - solange der Vorrat reicht!

PASSEND DAZU:

UVP

€ 129,90

SIE SPAREN

€ 50,90

0

Finanzierung

0% effekt. Jahreszins. Ab 10 bis zu 20 Monate Laufzeit

und einer monatlichen Mindestrate von € 10.- ab einer

Finanzierungssumme von € 99.-. Vermittlung erfolgt

ausschließlich für unseren Finanzierungspartner:

Targobank AG & Co.KGaA, Kasernenstr. 10,

40213 Düsseldorf

HP Officejet Pro 6950 E-AIO

Multifunktionsdrucker

• 600 x 1200 dpi (ISO)

• 16 S/Min. s/w, 9 S/Min. Farbe

(ISO), Randlosdruck

• 4 Einzeltintentanks

• WLAN, USB

• 5,58 cm Touchscreen-Display

• DUPLEX-Funktion: für

autom. beidseitiges Drucken

Art. Nr.: 2166497

4 in 1

Drucken

Faxen

Scannen

Kopieren

Ideal für hochwertigen

Dokumenten- & Fotodruck

MEDIA MARKT TV-HiFi-Elektro GmbH Bayreuth

Spinnereistr. 4 • 95445 Bayreuth • Tel. 0921/7858-0

Öffnungszeiten:

Mo-Fr: 9.30-20 Uhr, Sa: 9.30-19 Uhr

Alles Abholpreise.

Keine Mitnahmegarantie.

Weitere Magazine dieses Users