13.10.2018 Aufrufe

Zeitung Newsletter WIWAG 13.10.18

Erfolgreiche ePaper selbst erstellen

Machen Sie aus Ihren PDF Publikationen ein blätterbares Flipbook mit unserer einzigartigen Google optimierten e-Paper Software.

NEW<br />

<strong>WIWAG</strong><br />

17.September – 21.September 2018<br />

Parfumerie<br />

Cannes<br />

Kosui<br />

sealman<br />

7Star<br />

Champion<br />

BZSL, ARBEITSORT<br />

Wirtschaft erleben<br />

Big Business in Sargans<br />

Wir, die dritte FMS durften für<br />

eine Woche die<br />

Geschäftsführung unserer<br />

Unternehmen übernehmen. Wir<br />

haben während vier<br />

Geschäftsjahren die Geschicke<br />

KANTONSSCHULE<br />

SARGANS<br />

dieser Unternehmung nach<br />

unseren eigenen Ideen und<br />

Überlegungen gelenkt. Wir hatten<br />

gute Grundlagen und konnten<br />

unsere eigenen Ideen umsetzten.


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

An einem Tag wurde ein<br />

gesamtes Geschäftsjahr<br />

simuliert, in denen wir<br />

wirtschaftliche Entscheidungen<br />

getroffen haben und ihre<br />

Auswirkungen auf das<br />

Unternehmen miterlebt haben.<br />

Unsere beiden Klassen wurden<br />

in 6er und 7er Gruppen eingeteilt<br />

in der jeder seine Funktion<br />

bekam.<br />

Produkt<br />

Produktfindung am Montag,<br />

mit welchem Produkt unsere<br />

Unternehmen starten wollen.<br />

Es war ein enges Rennen<br />

zwischen einem Rucksack,<br />

einem Parfüm und einem<br />

Festival kit. Die Mehrheit<br />

entschied sich dann jedoch<br />

für das Parfüm. Die<br />

Unternehmen setzen sich<br />

dann in der Gruppe<br />

zusammen und machten sich<br />

Gedanken zum Firmennamen, Produktnamen und einem Slogan.<br />

Autor: Adriana Leuzinger<br />

Geschäftliche<br />

Ausgangslage<br />

Unsere Unternehmen simulierten<br />

insgesamt vier Geschäftsjahre. Zehn<br />

Geschäftsjahre sind bereits simuliert<br />

worden und wir übernahmen die<br />

Geschäftsjahre 11, 12, 13 und 14.<br />

Wir mussten insgesamt 37 Entscheidungen treffen, die unser Endresultat<br />

beeinflussten. Das Ergebnis dieser Entscheidungen war der<br />

Geschäftsbericht. Die 11 Seiten umfassenden Geschäftsberichte waren<br />

klar strukturiert und nach Thema sortiert. Durch diese Strukturierung war<br />

es möglich jedem Geschäftsleitungsmitglied seine zugeteilte Aufgabe<br />

und Entscheidung zuzuteilen. Diese Entscheidungen wurden am Schluss<br />

2


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

in einer Diskussionsrunde mit allen Geschäftsleitern besprochen und<br />

abgesegnet.<br />

Der Geschäftsbericht ist nach den jeweiligen Schwerpunkten einer<br />

Unternehmung aufgeteilt. Cockpit, Finanzen, Prozesse, Kunden,<br />

Mitarbeitende.<br />

Cockpit<br />

Der Cockpit enthält Informationen zu allgemeinen Elementen wie<br />

ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Ebenfalls<br />

beinhaltet ist der Managementcockpit, der grob die Veränderungen in<br />

den jeweiligen Schwerpunkten aufzeigt. Der Cockpit-Bereich ist vor<br />

allem für den CEO wichtig.<br />

Finanzen<br />

Dieser Abschnitt liefert Informationen über die finanziellen Aspekte des<br />

Geschäftsjahrs. Darin beinhaltet sind die Erfolgsrechnung, Bilanz und die<br />

Geldflussrechnung. Der Finanz-Bereich ist vor allem für den CFO<br />

wichtig.<br />

Kunden<br />

Dieser Abschnitt liefert Informationen über die marktrelevanten Aspekte<br />

des Geschäftsjahrs. Darin beinhaltet sind Marktdaten wie der<br />

Marktwachstum, Inflation und Marktpotenzial. Der Kunden-Bereich ist vor<br />

allem für den CMO wichtig.<br />

Prozesse<br />

Dieser Abschnitt liefert Informationen über die produktionsrelevanten<br />

Aspekte des Geschäftsjahrs. Darin beinhaltet sind Daten wie<br />

"Eingesetzte Mitarbeiter und Anlagen" und das Maschineninventar. Der<br />

Prozesse-Bereich ist vor allem für den COO wichtig.<br />

Mitarbeitende<br />

Dieser Abschnitt liefert Informationen über die Mitarbeitenden einer<br />

Unternehmung. Der Fokus wird auf die sozialen Bestände gesetzt. Darin<br />

beinhaltet sind Kennzahlen wie Personalbestand, Jahresbruttolohn und<br />

Ausbildung.<br />

3


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Wochenprogramm<br />

Wenn wir nachhaltiges Wachstum und<br />

Arbeitsplätze schaffen wollen, ist ein hohes<br />

Niveau an Verantwortlichkeit nötig.<br />

Jean Claude Trichet, EZB Präsident<br />

4


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Tagebuch<br />

Montag<br />

Nach einer kurzen Begrüssung legten wir direkt los und machten uns in den Gruppen<br />

Gedanken zu unserem Produkt, dem Firmennamen und eines passenden Slogans.<br />

Schon an unserem ersten Tag mussten wir wichtige Grundlagenentscheide fallen<br />

und uns Gedanken bezüglich unserer Unternehmenszukunft machen. Ausserdem<br />

haben wir uns in unsere Funktionen eingearbeitet und haben uns mit dem<br />

Geschäftsbericht auseinandergesetzt.<br />

Dienstag<br />

Gleich als erstes fand die Presseschau statt und direkt danach die Auswertung und<br />

die Analyse unserer Unternehmen. Nach einem kurzen Vortrag über<br />

Unternehmenspolitik und Unternehmensstrategie setzten wir uns wieder in den<br />

Gruppen zusammen und machten die Budgetierung. Danach stellte uns Herr Simon<br />

Fuchs das Marketing Konzept auf einer PowerPoint Präsentation vor. Nach der<br />

Pause wurden uns die Ausgangslage für das Geschäftsjahr 12 vorgestellt und die<br />

damit verbundenen Umweltszenarien. Später legten wir dann noch unser<br />

Zeitmanagement und unsere Zielgrössen fest.<br />

Mittwoch<br />

Am Morgen fand wieder die Presseschau statt und direkt danach setzten wir uns<br />

wieder in der Gruppe zusammen und besprachen unsere Analyse des<br />

Geschäftsjahres 12. Danach wurde uns die Ausgangslage für das Geschäftsjahr 13<br />

und die damit verbundenen Umweltszenarien vorgestellt. Daraufhin fielen wir unsere<br />

Entscheide und gaben die Budgetierung ab. Am Nachmittag gingen wir alle<br />

zusammen auf Flums und besichtigen die Flumroc. Wir durften viele Eindrücke mit<br />

nach Hause nehmen und lernten sehr viel rund um das Thema Prozesse.<br />

Donnerstag<br />

Direkt nach Eintreffen aller Unternehmen erhielten wir die Auswertung des<br />

Geschäftsjahres 13. Danach setzen wir uns wieder in den Gruppen zusammen und<br />

stellten unsere Analyse zusammen. Nach einer kurzen Präsentation über<br />

Personalwesen und Entlassungen wurde uns wieder die Ausgangslage für das<br />

Geschäftsjahr 14 und dessen Umweltszenarien. Weiter ging es dann direkt mit dem<br />

Entscheid und Budgetierung für das Geschäftsjahr 14. Am Nachmittag ging es<br />

darum, einen Werbefilm und ein Plakat zusammenzustellen und unsere<br />

Generalsammlung zu planen.<br />

Freitag<br />

Auch heute früh fand wieder eine Presseschau statt der letzten zwei Unternehmen.<br />

Direkt danach kehrten wir in unsere Gruppen zurück und arbeiteten fleissig an der<br />

<strong>Zeitung</strong> und an den Vorbereitungen für die Generalversammlung weiter. Nachmittags<br />

fand dann die Genrealversammlung vor grossem Publikum statt.<br />

5


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Autor: Adriana Leuzinger<br />

Bilder aus unserer Woche<br />

PRESSESCHAU, MITTWOCH<br />

Betriebsbesichtigung, FLUMROC AG<br />

Am Mittwochnachmittag trafen wir um 14:00 Uhr vor dem Bürohaus der Flumroc in<br />

Flums an. Zwei Gruppenleiter hielten einen kleinen Einführungsvortrag über den<br />

Betrieb. In zwei Gruppen besichtigten wir die Firma. Im Betrieb konnten wir die<br />

Herstellung, Überwachung und die Verpackung der Steinwolle sehen. Bei einer<br />

Ausstellung konnten wir Experimente beobachten. Der Nachmittag endete mit einem<br />

Werbegeschenk.<br />

Autor: Giovanna Fabiano<br />

ABBILDUNG 2 FLUMROC<br />

6


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Funktionsbeschreibung<br />

CEO<br />

CCO<br />

CFO CMO COO CPO<br />

Gesamtleitung CEO<br />

Hauptaufgaben:<br />

• Strategisches Handeln, Grundstrategie entwickeln<br />

• Nachhaltige Unternehmenspolitik überwachen<br />

• Leitung der Geschäftsleitungssitzungen<br />

• Stichentscheide bei Uneinigkeit<br />

• Gesamtleitung an der Generalversammlung<br />

Leitung Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit CCO<br />

Hauptaufgaben:<br />

• Informationsarbeit gegen innen und aussen koordinieren<br />

• Unternehmen laufend am richtigen Ort korrekt und positiv darstellen<br />

• als Informationsdrehscheibe überzeugen<br />

• Generalversammlung mit geeigneten Informationsmitteln unterstützen<br />

Leitung Finanzen CFO<br />

Hauptaufgaben:<br />

• finanzielle Verhältnisse überwachen<br />

7


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

• Kalkulationen vornehmen<br />

• Finanzierung der Unternehmensinvestitionen<br />

• Präsentation der Finanzzahlen an Generalversammlung<br />

Leitung Marketing CMO<br />

Hauptaufgaben:<br />

• Verhältnisse auf Markt überwachen<br />

• Aktivitäten in Gang setzen und koordinieren<br />

• Beurteilung des Marktes und der Kundenwünsche<br />

• Präsentation der Marketingdaten an Generalversammlung<br />

Leitung Prozesse COO<br />

Hauptaufgaben:<br />

• gesamte Produktionssteuerung<br />

• gesamten Anlagen koordinieren<br />

• Lagerpolitik optimieren<br />

• ökologische Seiten der Produktion überwachen<br />

• Präsentation der Prozessdaten an Generalversammlung<br />

Leitung Personal CPO<br />

Hauptaufgaben:<br />

• Soziale Verhältnisse überwachen<br />

• Personaleinsatz planen<br />

• Festlegen der Bruttolöhne und Lohnzusätze<br />

• Ausbildung für Mitarbeitende veranlassen<br />

• Präsentation der Personaldaten an Generalversammlung<br />

Management is the craft of doing<br />

extraordinary things with ordinary people.<br />

Carlos Ghosn<br />

8


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Presseschau<br />

Live-Spektakel im Doppelpack – Montag, 17.09.18<br />

Seit 25 Jahren begeistert Chris & Mike mit ihren rhythmischen Shows das<br />

Publikum. Erleben Sie ein Piano-Duo ganz eigentümlich.<br />

Wenn die Brüder Chris und Mike in die 176-<br />

fach getastete Klaviaturen hauen, kann<br />

niemand mehr ruhig sitzenbleiben. Mit ihrer<br />

grenzenlosen Spielfreude gehören die<br />

Zürcher Oberländer zu den besten ihres<br />

Genres.<br />

Seit einem Vierteljahrhundert haben sich die<br />

beiden Tastenakrobaten ihrer<br />

musikalischen Leidenschaft geopfert. In<br />

ihrer Show 'Piano Entertainment' zeigen sie,<br />

warum der Boogie-Woogie seit seinem<br />

ersten grossen Boom in Chicago ab dem Jahre 1920 nicht an seiner Popularität<br />

verloren hat.<br />

Überall, im IN- und Ausland, geben die zwei Brüder Konzerte. Ein Entertainment von<br />

erster Klasse, das man nicht verpassen sollte.<br />

Autor: Semuel Carlucci<br />

Wirtschaftskrieg mit Bussen? - Mittwoch, 19.09.2018<br />

Die Unternehmen in der Schweiz sollten in Zukunft<br />

ausländische Bussen von den Steuern abziehen<br />

dürfen. Dieser Vorschlag kommt vom Nationalrat.<br />

Unter bestimmten Bedingungen sollen die<br />

Schweizer Firmen ihre Bussen, welche sie im<br />

Ausland bekommen von den Steuern abziehen<br />

dürfen. Der Bundesrat und Ständerat sind dagegen.<br />

Diese Bestimmung soll inländische Sanktionen und Bussen nicht steuerlich<br />

abzugsfähig machen jedoch Bussen aus dem Ausland, wenn sie die Bedingungen<br />

erfüllen, sollen die Unternehmen abziehen dürfen. Zudem will der Nationalrat, dass die<br />

Unternehmen ebenfalls Schadensersatzleistungen ebenfalls abziehen können.<br />

9


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Die Befürworter/innen argumentieren damit, dass viele Bussen aus dem Ausland<br />

willkürlich und politisch bedingt sind. Mit dieser Regelung stützt die Schweiz ihren<br />

Unternehmungen den Rücken.<br />

Da die Banken der Schweiz sich rechtswidrig verhalten haben, sollen nicht die<br />

Steuerzahler diese Bussen bezahlen. Das ist die Meinung der Baselbieterin Susanne<br />

Leutenegger Oberholzer. Die Gegner/innen empfinden die Regelung als «pervers»<br />

und rechtlich und moralisch nicht haltbar. Dieses Gesetz bedeutet, dass die Gewinne<br />

privatisiert werden und die Verluste sozialisiert werden.<br />

Finanzminister Ueli Maurer versucht seine Kollegen zu warnen, dass diese Regelung<br />

nicht praktizierbar wäre. Zudem würde dieser Regelung zu internationalen Problemen<br />

führen.<br />

Autor: Annina Kohler<br />

Lohnerhöhung - Freitag, 21.09.18<br />

In der Handelszeitung vom 20. September 2018 wundern sich Schweizer Ökonomen<br />

weshalb die Mehrheit der Schweizer Arbeitnehmer nicht mehr Lohn fordern. Man<br />

vermutet, dass die Schweizer so handeln um das Risiko einer Erwerbslosigkeit zu<br />

reduzieren und den Wohlstand zu garantieren. Auch für das Jahr 2019 sieht es für<br />

die Arbeitnehmer nicht besser aus. CS-Analysten erwarten ein Plus von 0.3 Prozent.<br />

In den Industriestaaten sieht es anders aus. Im nächsten Jahr sollte die Reallohn-<br />

Summe um 3 Prozent ansteigen. Fazit ist, wenn die Arbeitslosigkeit tief ist, steigt die<br />

Verhandlungsmacht der Angestellten, also die Löhne, und umgekehrt.<br />

Autor: Olivia Hürlimann<br />

China schiesst zurück - Freitag, 21.09.18<br />

Aktuell besteht ein Handelskonflikt zwischen den USA und China. Donald Trump hat<br />

die Importzölle auf 200 Milliarden Dollar erhöht. Nun kündigt China<br />

Vergeltungsmassnahmen an, was bald zu höheren Preisen bei den Endkunden<br />

führen wird. Mit diesen Zöllen will Trump erreichen, dass US-Firmen verstärkt in den<br />

USA produzieren, nicht mehr in China. Die meisten Konsumenten spürten bisher<br />

nichts von den Zöllen, das könnte sich nun aber ändern.<br />

China fordert Trump auf, die Zölle zurückzunehmen, ansonsten würden US-Waren<br />

im Wert von 60 Milliarden Dollar mit Abgaben von bis zu 10% belegt.<br />

Autor: Livia Tremp<br />

10


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Fachlehrer Beitrag<br />

11


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

GV-<strong>WIWAG</strong> 2018 im Auditorium am<br />

BZSL, Sargans<br />

Im feinen Zwirn wurden bei der<br />

abschliessenden Generalversammlung<br />

der <strong>WIWAG</strong>-Unternehmenssimulation die<br />

Geschäftsdaten der vergangenen vier<br />

Geschäftsjahre präsentiert.<br />

Corporate Governance Der Verwaltungsrat, die<br />

Geschäftsleitung und die Mitarbeitenden sind<br />

verantwortlich für eine langfristige und<br />

nachhaltige Entwicklung der Unternehmen.<br />

Die Mitglieder des Verwaltungsrats und der<br />

Geschäftsleitung und die Mitarbeitenden<br />

vertreten die Interessen der Unternehmen.<br />

Die Mitglieder des Verwaltungsrats und der<br />

Geschäftsleitung legen alle wesentlichen<br />

Tätigkeiten in Führungs- und<br />

Aufsichtsgremien anderer Organisationen<br />

offen.<br />

Die Verantwortungsbereiche von<br />

Verwaltungsrat und Geschäftsleitung sind<br />

getrennt.<br />

Die Amtsdauer der Mitglieder des<br />

Verwaltungsrats ist auf zwölf Jahre<br />

beschränkt. Die Altersgrenze beträgt 70<br />

Jahre.<br />

12


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Die höchste Gesamtvergütung<br />

beträgt maximal das Zwanzigfache<br />

der tiefsten Gesamtvergütung.<br />

Nebst dem gemäss<br />

Vergütungsmodell des<br />

Verwaltungsrats entrichteten<br />

Zahlungen werden keine weiteren<br />

Vergütungen oder<br />

Beratungshonorare geleistet.<br />

Der Vorsitzende dankt dem<br />

Verwaltungsrat, der Geschäftsleitung,<br />

den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern<br />

herzlich für ihren Einsatz und die gute<br />

Zusammenarbeit. Bei den Aktionären<br />

und Aktionärinnen bedankt sie sich<br />

bestens für das ihr geschenkte Vertrauen,<br />

aber auch für das zahlreiche Erscheinen<br />

zur heutigen Generalversammlung.<br />

Die WirtschaftsWoche endet mit der<br />

Übergabe des Zertifikats.<br />

13


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Präsentationen der Generalversammlungen<br />

Parfumerie Cannes<br />

Kosui<br />

Sealnam<br />

7Stars<br />

Champion<br />

14


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Personalentscheid<br />

Drei Personalverantwortliche (CPO) hatten<br />

die Hauptaufgabe, in ihrer Unternehmung aus<br />

wirtschaftlichen Gründen den<br />

Personalbestand anzupassen. Der aktuelle<br />

Personalbestand von 20 Mitarbeitenden soll<br />

um 7 Personen reduziert werden. Eine Liste<br />

der Mitarbeitenden liegt nach Name, Alter,<br />

Dienstjahre, Zivilstand, Anzahl Kinder,<br />

Nationalität, Leistung, Bemerkungen und<br />

einer Spalte mit der Begründung der<br />

Entlassung vor. Die Besprechung nach Ablauf<br />

der vorgegebenen Zeit gab<br />

interessanterweise eine mehrheitliche<br />

Übereinstimmung.<br />

Fazit<br />

Neben den wirtschaftlichen, organisatorischen und emotionalen<br />

Hürden, die bei einer Entlassung zu überwinden<br />

sind, müssen die gesetzlichen Vorschriften strengstens<br />

eingehalten werden, damit dem Arbeitgeber nicht weitere<br />

erhebliche Kosten entstehen, die das Unternehmen<br />

wirtschaftlich weiter schwächen<br />

15


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Impressum<br />

16


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Impressionen zu den Generalversammlungen<br />

17


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Firmenportraits<br />

18


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Perfumerie Cannes<br />

Perfumerie Cannes und<br />

ihre Vision,<br />

ihr Leitbild,<br />

sowie Organisation.<br />

Das ist Perfumerie Cannes:<br />

Organisation<br />

CFO<br />

Leonie<br />

Abderhalden<br />

CCO<br />

Semuel<br />

Carlucci<br />

CMO<br />

Sai-Rung<br />

Thrier<br />

CEO<br />

Adriana<br />

Leuzinger<br />

COO<br />

Anne Giezendanner<br />

Eleni Rittmann<br />

CPO<br />

Giovanna<br />

Fabiano<br />

ABBILDUNG<br />

8 CEO<br />

ABBILDUNG<br />

8 CCO<br />

ABBILDUNG 8<br />

CFO<br />

ABBILDUNG 8<br />

CMO<br />

ABBILDUNG 8<br />

COO<br />

ABBILDUNG 8<br />

CPO<br />

19


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Management Team<br />

Unser Managementteam engagiert sich tatkräftig für einen Einwandfreien Ablauf in<br />

unserem Unternehmen. Die Zufriedenheit unserer Mitarbeiter ist uns das wichtigste.<br />

Zufriedene Arbeiter erbringen eine ausgezeichnete Arbeitsleistung, was wiederum<br />

zufriedene Kunden ausmacht.<br />

__________________________________________________________________________<br />

Vision/Leitsätze<br />

Giovanna, zuständig für das Personal Management in unserer Firma, setzt sich für<br />

unser Arbeitsteam ein. ''Ich lege hohen Wert auf ein gutes Arbeits-klima in unserem<br />

Unternehmen. Motivierte Arbeitskräfte sind für mich das wichtigste. Motivierte<br />

Arbeiter bewirken eine kollegiale Zusammenarbeit. Menschen müssen ihre Arbeit<br />

'lieben'.''<br />

Semuel, zuständig für die Kunden unseren Kundenkreis, setzt sich für eine<br />

zufriedene Kundschaft ein. ''Kunden sind Herz und Gut eines Unternehmens. Ohne<br />

Kundschaft funktioniert unser Unterhemen nicht. Zufriedene Kunden sind für mich ein<br />

Muss.''<br />

Leonie, zuständig für die unsere Finanzierung, sorgt sich für gut ablaufende<br />

Transaktionen unserer Firma. ''Ein hohes Budget ist wichtig für unser Un-ternehmen.<br />

In Notpeerioden ist es wichtig, ausreichend Geld zur Verfügung zu haben. um nicht in<br />

Schulden zu fallen.''<br />

Sai-Rung, zuständig für das Marketing unseres Unternehmens, handelt im In- und<br />

Ausland. ''Auslandhandlungen sind ein gutes Geschäft. Die Interna-tionalisierung<br />

unserer Produkte liegt mir ans Herz.''<br />

Anne und Eleni, Verantwortliche für die Leitung der Management Prozesse,<br />

behalten die Übersicht in unserem Management Team. ''Fehlerfreie Prozesse sind<br />

überlebenswichtig für unsere Unternehmung. Wenn Fehler auftauchen, müssen wir<br />

darauf aufmerksam werden.''<br />

Adriana ist unsere Geschäftsführung. Sie sorgt für Ordnung in unserem Team und<br />

hat das Sagen. ''Jemand muss das Sagen haben. Ansonsten bricht in unserer<br />

Unternehmung eine Hierarchie aus.''<br />

20


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Firmenlogo<br />

Slogan: Die neue Parfümwelt.<br />

Die Parfümneuheit von Parfümerie Cannes. Ein Parfüm,<br />

das verlockt. Mit dem Claim 'Pour les femmes qui aiment<br />

les hommes qui aiment les femmes' wirbt die Parfümerie<br />

Cannes für ihr neues Parfüm 'Jolie Juillet'. Parfumerie<br />

Cannes setzt hohen Wert auf die Qualität ihres<br />

Produktes. Das Highend Par-füm 'Jolie Juillet' soll ca.<br />

100 Schweizer Franken kosten und ökologisch produziert<br />

werden. Verpackungen werden nur aus Recycling<br />

Material hergestellt. Parfumerie Cannes erstellt dabei ein<br />

biologisches Produkt ohne Tier-versuche.<br />

Produkt<br />

Produktname: Jolie Juillet<br />

Produktbeschreibung:<br />

Parfüm der Parfumerie Cannes überzeugt mit seiner natürlichen Art. Mit ei-nem<br />

herrlich leichten Duft von blauer Zeder, florentinischer Iris, grünem Tee, kalabrischer<br />

Bergamotte und einem Hauch von weissem Moschus zieht es jeden<br />

naturverbundenen Menschen in seinen Bann.<br />

Werbeplakat<br />

Zum Werbevideo<br />

21


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Werbekonzept<br />

_____________________________________________________________________<br />

22


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Kosui<br />

Kosui und<br />

ihre Vision,<br />

ihr Leitbild,<br />

sowie Organisation.<br />

Das ist Kosui:<br />

__________________________________________________________________________<br />

Strategie<br />

Ob als Geschenk für ein frisch verheiratetes Paar oder für Sie und Ihren besten<br />

Freund. Es sind keine Grenzen gesetzt. Nach einer Reservation auf unserer<br />

Homepage, werden Sie zu uns eingeladen und dürfen einen eigenen Duft erstellen.<br />

Unser Produkt ‘’The Kaori’’ besteht dabei aus zwei verschieden Düften, die mit einem<br />

Magnet zusammenheben, wie auf der Abbildung 2.<br />

Wer keine Zeit hat um vorbei zu kommen und sein eigenes Parfüm zu kreieren, kann<br />

auch zwei der bereits von uns hergestellten Düften auswählen. The Kaori ist das<br />

perfekte Geschenk für alle.<br />

________________________________________________________________________<br />

Organisation<br />

CEO<br />

Gianna Figallo<br />

CCO<br />

Narges Noori<br />

CFO<br />

Sabrina Horner<br />

1<br />

CMO<br />

Stella Schlegel<br />

COO<br />

Deborah<br />

Steinnmann<br />

CPO<br />

Livia Tremp<br />

CFO<br />

Nano Sawada<br />

2<br />

23


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Leitbild<br />

Die Firma Kosui wird von sieben sehr verschiedenen Menschen geleitet. Jeder darf<br />

seine Ideen hineinbringen und mitdiskutieren, egal in welcher Abteilung er ist. Sie<br />

halten immer zusammen und unterstützen einander um ein gutes Arbeitsklima<br />

beizubehalten. Die Mitarbeiter geniessen eine gute Ausbildung und einen bequemen<br />

Arbeitsplatz. Der CEO, Gianna Figallo, übernimmt die Gesamtleitung. Ihre<br />

Angestellten werden immer mit Respekt behandelt und bekommen genug Freizeit.<br />

Die Firma produziert ihre Produkte sehr umweltbewusst und setzt die Qualität der<br />

Ware zur obersten Priorität.<br />

Vision/Leitsätze<br />

Die Geschäftsleitung hat für alle Anliegen ein offenes Ohr, ist kompromissbereit und<br />

handelt überlegt. Sie führt eine transparente, ordentliche Kommunikation und achtet<br />

auf einen hohen Selbstfinanzierungsgrad, um so deren Unabhängigkeit zu stärken.<br />

Sie führt ein offenes, familiäres Betriebsklima und setzt Entlassungen als letztes<br />

Mittel ein. Mit moderner Technik kreieren sie qualitativ hochstehende Produkte ohne<br />

dabei die Umwelt zu belasten. Mit diesen Leitsätzen wollen sie die Position als<br />

Marktführer behalten.<br />

Firmenlogo<br />

Slogan :<br />

The Scent for Two.<br />

ABBILDUNG 1 KOSUI, FIRMENLOGO<br />

Unsere Firma sticht durch ihre Originalität besonders heraus. Kosui ist Japanisch und<br />

bedeutet Stern. Mit einem Strich über dem ‘O’ würde es Parfüm heissen. Es hat<br />

somit zwei Bedeutungen und das führt auch dazu, dass es bei unserem Produkt<br />

Kaori um zwei Düfte geht, die verbunden sind. Kaori heisst ‘Duft’, somit sind die Namen<br />

sehr simpel und bleiben den Kunden im Kopf.<br />

24


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Produkt<br />

Produktname: The Kaori<br />

Produktbeschreibung:<br />

‘’The Kaori’’ besteht aus zwei verscheiden<br />

Düften, die Sie persönlich<br />

zusammenstellen können. Ihr eigener<br />

Duft beschreibt Ihren Partner und Sie so,<br />

wie Sie es wollen. Dabei ist es egal, ob es<br />

für Sie und Ihren Lebenspartner, ihren<br />

besten Freund oder ihrer Mutter ist. Seien<br />

Sie kreativ und teilen Sie, was Sie lieben.<br />

ABBILDUNG 2 THE KAORI<br />

Werbeplakat<br />

Zum Werbevideo<br />

_________________________________________________________________________<br />

25


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Werbekonzept<br />

____________________________________<br />

26


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

sealman<br />

Sealman und<br />

ihre Vision,<br />

ihr Leitbild,<br />

sowie Organisation.<br />

Das ist sealman:<br />

Organisation<br />

CEO<br />

Lea Zimmeri<br />

CCO<br />

Annina Kohler<br />

CFO<br />

CMO<br />

COO<br />

CPO<br />

Amanda Riesen<br />

und Nina<br />

Elena Ackermann<br />

Soraya Zogg<br />

Melissa Grob<br />

Leitbild<br />

Wir legen Wert auf ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ausserdem legen wir Wert darauf,<br />

dass unsere Mitarbeiter unter guten Arbeitsbedingungen eingestellt werden. Zudem sorgen<br />

wir für gute Sicherheit am Arbeitsplatz. Wir bieten flexible Arbeitszeiten an und wir<br />

unterstützen unsere Mitarbeiter in zahlreiche Weiterbildungen. Zudem kann man bei uns mit<br />

einer Arbeitsplatzsicherheit rechnen.<br />

27


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Strategie<br />

Wir verfolgen die Kostenführerstrategie. Die erste Priorität legt unsere Firma auf das<br />

Preis-Leistungsverhältnis. Unsere Ziele im Bereich Personal sind gute<br />

Arbeitsbedingungen anzubieten, faire Löhne für die Mitarbeiter und flexible<br />

Arbeitszeiten. Zudem wollen wir die Unterstützung für Weiterbildungsmöglichkeiten<br />

anbieten. In unserer Firma bekommen die Arbeitnehmer einen möglichst sicheren<br />

Arbeitsplatz. Die Produktion sollte möglichst effizient ablaufen. Viel, dafür günstiger<br />

produzieren, ist unser Ziel. Unser Parfüm soll vor allem junge Frauen ansprechen. In<br />

der Technologie wollen wir Fortschritte machen. Das heisst neue Maschinen kaufen<br />

und somit die Leistung optimieren. In ökologischer Hinsicht möchten wir versuchen<br />

darauf zu achten möglichst ökologische Produkte herzustellen.<br />

___________________________________________________________________<br />

Geschäftsverlauf<br />

Am ersten Tag bestimmten wir unsern Firmen- und Produktenamen. Zudem<br />

gestalteten wir unser Logo und unser Claim. Eine Aufgabe, welche auch am ersten<br />

Tag anfiel, waren die ersten Entscheidungen. Wir machten jeden Tag eine diese<br />

Entscheidungen für das nächste Geschäftsjahr auf und am nächsten Tag bekamen<br />

wir die Auswertung von den Entscheidungen. Am zweiten Tag bekamen wir zudem<br />

noch eine Einführung in das Rechnungswesen und einige Informationen im Bereich<br />

Marketing. Auch mussten wir ein Marketingkonzept aufstellen. Am nächsten Tag fand<br />

eine Presseschau statt, in der unser Unternehmen einen <strong>Zeitung</strong>artikel präsentieren<br />

musste. Am Nachmittag besuchten wir die Flumroc. Am Donnerstag informierten die<br />

Leiter uns über das Personalwesen. Wir mussten aus einer Liste von zwanzig<br />

Personen sieben Leute entlassen. Am Nachmittag begannen wir mit dem<br />

Werbevideo und dem Werbeplakat. Zudem bereiteten wir die Generalversammlung<br />

vor, welche am nächsten Tag stattfand. Am letzten Tag war die<br />

Generalversammlung, an der jede Gruppe ihre Firma vorstellte<br />

Firmenlogo<br />

Slogan: good smell good vibes<br />

Produkt<br />

28


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Produktname: Elysian<br />

Produktbeschreibung:<br />

Unser Produkt, welches wir Ihnen vorstellen möchten ist ein<br />

Parfüm, welches Ihnen die Sinne rauben wird. Elysian ist ein<br />

Parfüm für Frauen. Elysian bedeutet entzückend, herrlich und<br />

schön. Ist das nicht das Bild einer starken Frau? Deshalb wollen<br />

Frauen Elysian.<br />

Werbeplakat<br />

Zum Werbevideo<br />

29


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Werbekonzept<br />

_________________________________________________________________________<br />

30


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

7Stars<br />

7Stars und<br />

ihre Vision,<br />

ihr Leitbild,<br />

sowie Organisation.<br />

Das ist 7Stars:<br />

Organisation<br />

CEO<br />

Daniel Vogel<br />

CCO<br />

Valeria Monetti<br />

CFO<br />

Teresa Öhri<br />

CMO<br />

Olivia Lips<br />

COO<br />

Fabienne Nadig<br />

CPO<br />

Jill Vogt<br />

Leitbild<br />

Nebst der Kundenzufriedenheit liegt bei uns die ökologische Nachhaltigkeit unseres<br />

Parfums an oberster Stelle, was der Grund ist, dass unsere Kunden ihr Parfüm<br />

nachfüllen können und sie uns das Glas zur Wiederverwendung zurückgeben<br />

können. Wir achten darauf, dass das Preis-Leistungsverhältnis unseres Produktes<br />

stimmt, da wir viel Geld in die Forschung und Entwicklung investieren. Auch sorgen<br />

wir dafür, dass bei unseren Mitarbeitern ein gutes Arbeitsklima herrscht, da wir daran<br />

glauben, dass sie so besser arbeiten können. Wir achten auch auf ihre Wünsche und<br />

Verbesserungsmöglichkeiten, und setzen sie auch so gut wie möglich um.<br />

Vision/Leitsätze<br />

7Stars ist ein sehr vielseitiges Unternehmen, welches von den besten<br />

Unternehmensleitern geführt wird. Sie sorgen dafür, dass die Produktion unseres<br />

Parfums über dem ökologischen Standard liegt, dass die Mitarbeiter zu fairen<br />

Preisen und unter gutem Arbeitsklima arbeiten können und dass unsere Kunden die<br />

oberste Priorität haben. In unserer Unternehmung wird transparent kommuniziert,<br />

was die Zusammenarbeit um einiges vereinfacht.<br />

31


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Firmenlogo<br />

Slogan :<br />

La lueur de La nuit.<br />

Produkt<br />

Produktname: ciel étoilé<br />

Produktbeschreibung:<br />

«Ciel étoilé» ist ein Parfum, das Sie erstrahlen lässt. Es wurde speziell dafür<br />

entwickelt, um das Innere Leuchten der Frau hervorzuheben. Der einzigartig frische<br />

Duft erinnert Sie an eine Nacht unter dem Sternenhimmel, begleitete von einer<br />

ästhetischen Note. Es ist die perfekte Formel für eine starke Frau, weswegen es wie<br />

für Sie geschaffen ist.<br />

WERBEPLAKAT<br />

Zum Werbevideo<br />

___________________________________________________________________<br />

32


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Werbekonzept<br />

___________________________________________________________________<br />

33


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Champion<br />

Champion und<br />

ihre Vision,<br />

ihr Leitbild,<br />

sowie Organisation.<br />

Das ist Champion:<br />

Organisation<br />

CFO<br />

Raffaela und<br />

Aaron<br />

CCO<br />

Sara<br />

CMO<br />

Anja<br />

CEO<br />

Olivia<br />

COO<br />

Flurina<br />

CPO<br />

Joy<br />

Vision/Leitsätze<br />

• Mit unserem Parfümsortiment sprechen wir die moderne Generation an.<br />

• Bei uns steht hohe Qualität und Nachhaltigkeit an erster Stelle.<br />

• Als Arbeitgeber bieten wir unseren Arbeitnehmer einen sicheren Arbeitsplatz<br />

mit Möglichkeit auf Aus- und Weiterbildungen.<br />

• Unsere Maschinen halten wir auf dem neusten Stand.<br />

• Unser Hauptanliegen ist es, ökologisch und fair zu produzieren.<br />

• Wir sind bestrebt unseren Marktanteil zu erhöhen.<br />

• Unsere Parfüms werden ausschliesslich aus natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt.<br />

34


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Firmenlogo<br />

Cha<br />

pion<br />

Slogan: Smell like a champion – be a champion.<br />

___________________________________________________________________<br />

Produkt<br />

Produktname: Summiteers<br />

Produktbeschreibung:<br />

Der neue Duft «Summiteers» vereint die Frische der Berge mit der Stärke des<br />

modernen Mannes. - Das Parfüm mit den natürlichen Inhaltsstoffen.<br />

Werbeplakat<br />

Zum Werbevideo<br />

____________________________________________________________<br />

35


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Werbekonzept<br />

____________________________________________________________<br />

36


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Presse Mitteilung<br />

37


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Noch ausstehend<br />

38


WirtschaftsWoche 3F<br />

Sargans<br />

Kontakt<br />

Organisator<br />

IHK St.Gallen-Appenzell<br />

Gallusstrasse 16<br />

9001 St.Gallen<br />

Hauptnummer: Telefon 071 224 10 10<br />

Die Redaktion der <strong>Zeitung</strong> setzt sich aus den CCO der jeweiligen Unternehmen zusammen.<br />

Verantwortlicher Ansprechpartner<br />

Urs Niggli<br />

39

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!