AJOURE´ Magazin November 2018

ajoure

AJOURE´ ist alles, was eine Frau braucht. Die brandneuen Styles und Trends der Mode - Wir zeigen euch die Lifestyle-Welt und bringen euch immer auf dem neuesten Stand – schneller als alle anderen! Entdecke jetzt die AJOURE´ November Ausgabe mit Cover-Star Lina Larissa Strahl.

#FITNESS

+

#FOOD

ADAPTOGENE

ENTDECKE DIE

NATÜRLICHEN

STRESSKILLER

BOOSTE

DEINEN

STOFF-

WECHSEL

ABNEHMEN DURCH

REVERSE DIETING

November 2018

www.ajoure.de

#FASHION

HALLÖCHEN

POPÖCHEN

SO BRINGST

DU DEINEN

HINTERN ZU

GELTUNG

+

STREET-

STYLES

MUSTER-MIX

IM HERBST

LINA LARISSA

STRAHL

DIE SÜSSE „R3BELLIN“ AUS HAM-

BURG IST ERWACHSEN GEWORDEN

#LIFESTYLE

HALLOWEEN

PARTY

Schaurig

schöne Ideen

für deine

Party

#BEAUTY

SCHÖN

MIT

BRILLE

COOLE

STYLING-TRICKS

#ERFOLG

DAS

PARETO-

PRINZIP

SO FUNKTIONIERT

DIE 80-20-REGEL

#LIEBE

KAREZZA

+

IST SEX OHNE

ORGASMUS BESSER?

SEXUELLE

ANZIEHUNG

WAS UNS FÜR ANDERE

ATTRAKTIV MACHT

Foto: Steffen Roth

Foto: Anne Wilk


Unser

EDITOR’s avorit

im NOVEMBER

SPECK - Ich falle aus allen Wolken

Ein Handy mit einem Sprung oder womöglich mit

Riss über der Kamera ist für mich nicht drin. Ich

hasse es, wenn mein neues iPhone mal wieder den

Abflug gemacht hat und ich es reparieren lassen muss.

Kurz nach der IFA-Messe in Berlin habe ich von den

Handyhüllen von „Speck“ gehört, die versichern,

dass man sein Handy auch aus 2,4-Metern fallen

lassen kann und war direkt verliebt. Seitdem habe

ich die durchsichtige „Presidio STAY CLEAR“ Hülle

von Speck um mein Smartphone, um in Zukunft

sicherzugehen. Handys sind inzwischen so teuer

geworden, dass ich nicht die Gefahr eingehen

möchte, es beim Fallenlassen zu beschädigen.

Außerdem verspricht SPECK mit der „Presidio

STAY CLEAR“, dass sie in der Sonne nicht vergilbt

und resistent gegen UV-Strahlung ist. Zusätzlich

hält die Hülle auch gegen Verfärbungen, die von

Kosmetik auf den Händen verursacht wird, stand.

Mehr darüber berichte ich dir in ein paar Wochen

im Praxistest, wenn ich die Hülle eine Weile getragen

habe. Bis dahin bleibt mein Handy safe.

Meine persönliche Empfehlung für diesen Monat.

Presidio STAY CLEAR

Weitere Hüllen für

Samsung, Huawei, LG, HTC, Microsoft

Direkt zum Shop: www.speckproducts.de

Foto: SPECK

AJOURE MAGAZIN SEITE: 2 | NOVEMBER 2018


AJOURE / EDITOR

from the editor

SÜSSES ODER SAURES!

Während man hier in Deutschland bislang eher weniger Kinder an Halloween von Haus zu Haus ziehen sieht, haben

hingegen die Erwachsenen längst das schaurige Fest für sich entdeckt. Nicht umsonst steigen im ganzen Land zahlreiche

Partys, bei denen am 31. Oktober schaurig-schön gefeiert wird. Die besten Events stellen wir dir in unserem Halloween-Special

ab Seite 64 vor. Wenn du lieber selbst eine Halloween-Party schmeißen möchtest, haben wir ebenfalls

jede Menge toller Ideen für dich, und für einen gruseligen Abend auf der Couch präsentieren wir die die unheimlichsten

Filme, die dein Blut in den Adern gefrieren lassen...

Doch keine Sorge, auch für Halloween-Muffel haben wir natürlich wieder jede Menge spannende Themen mit an Bord.

Zum Beispiel erzählt uns Bibi und Tina-Darstellerin Lina Larissa Strahl im Interview Einiges über ihr neues Album

R3BELLIN, das am 9. November erscheint. Und auch die 21 Jahre junge Sängerin Leony startet mit ihrer neuen Single

„Boots“ gerade richtig durch.

In der Kategorie Erfolg widmen wir uns diesen Monat ganz um das Thema Big Business. Wir zeigen dir, wie du deinen

Geschäftssinn stärken kannst und was es mit der 80:20-Regel auf sich hat. Und wir decken einige

Verhaltensweisen auf, die dich vermögend lassen werden.

Bei aller Motivation darf dabei aber eins nie zu kurz kommen: Dein Wohlbefinden. Deshalb

lassen wir dich in dieser Ausgabe querfeldein laufen (Stichwort: Trailrunning) und

an der Wand trainieren (Stichwort: Wall Workout). Ebenso entdecken wir die Quitte mit

leckeren Rezeptideen neu und verraten dir, welche Pflanzen wahre Stress-Killer sind.

Natürlich kommen auch die Themen rund um Liebe und Erotik nicht zu kurz. Hast du eventuell

gerade eine Trennung hinter dir, sind meist viele Fragen offen geblieben. Wir haben

eine Liste dieser sehr persönlichen Fragen zusammengestellt, die den meisten von

uns im Kopf herumschwebt. Vielleicht, um sie irgendwann mal später mit dem

Ex zu klären oder um sie dir selbst zu beantworten und für dich abzuschließen.

Außerdem gehen wir der Frage nach, was uns für andere eigentlich attraktiv

macht und entdecken beim Karezza-Sex unsere Sinnlichkeit ohne Orgasmus

neu.

Diese und viele weitere Themen erwarten dich in unserer November-Ausgabe,

ich wünsche dir viel Spaß beim Schmökern!

-liche Grüße

Melanie Bojko

Editor-in-chief: Melanie Bojko | E-Mail: redaktion@ajoure.de

/AjoureGermany /ajoure_germany /ajoure

AJOURE MAGAZIN SEITE: 3 | NOVEMBER 2018


11 / 2018

WIE WIRKSAM SIND

30 NUTRIKOSMETIKA?

Erfolg & Motivation

54 BUSINESS SAVVY

So stärkst du deinen Geschäftssinn

Fashion

48

INTERVIEW

MIT LEONY

8 28 SCHÖN MIT BRILLE

Coole Styling-Tricks

STREET-STYLES:

30 Nutrikosmetik

MUSTER-MIX

Wie wirksam ist die Schönheitskur

IM HERBST

von innen?

8 STREET-STYLES

Muster-Mix im Herbst

10 HALLÖCHEN POPÖCHEN

Mit diesen Styling-Tipps bringst du

deinen Hintern richtig zu Geltung

12 KUSCHELALARM!

So stylst du die trendigen

Teddymäntel im Herbst

16 EDITORIAL

La Goutte D´Or von Jörg Strehlau

Beauty

32 BABYBOOMER NAILS

So edel ist der neue Nageltrend

People

36 LINA LARISSA STRAHL

Die Süsse “R3BELIN” aus Hamburg

ist erwachsen geworden

44 Sarah Michelle Gellar

Was wurde aus dem Buffy-Star?

48 Leony

Music meets Beauty - Wenn die

Stimme zum Aussehen passt

56 DAS PARETO-PRINZIP

Zeitmanagement mit der

80-20-Regel

58 WERDE VERMÖGEND

Diese 10 Verhaltensregeln führen

zum Wohlstand

60 WORK-LIFE-BLENDING

Wenn Arbeit und Freizeit

verschmelzen

Lifestyle

64 HALLOWEEN PARTY

Schaurige-Schöne Ideen für

deine Halloween-Party zuhause

66 DIE TOP 7 FILME

für unheimliche Filmabende

68 BUCH-TIPPS

Nervenzerreißende und spannende

Psychothriller

72 TRAVEL-TIPPS

Schaurig-schöne Krimiorte in

Grossbritannien

74 EVENT-TIPPS

Die besten Halloween-Events in

Deutschland


AJOURE / INHALT

72

ENTDECKE DIE SCHÖNSTEN

KRIMIORTE GROSSBRITANNIENS

SO ENTWICKELST DU

DEINEN GESCHÄFTSSINN

54

100

DIE ABNEHMEN ABSOLUT

90

DURCH

DÜMMSTEN INTERVALL-FASTEN?

DIÄTEN

84

SEXUELLE ANZIEHUNG:

DAS MACHT UNS ATTRAKTIV

und...

3 FROM THE EDITOR

„Süßes oder Saures!”

106 IMPRESSUM

Liebe & Beziehung

80 VERLETZLICHKEIT

Warum sie zu einer glücklichen

Beziehung dazugehört

82 FIREDOORING

Vorsicht vor einseitigen

Beziehungen!

84 SEXUELLE ANZIEHUNG

Was uns für andere attraktiv macht

86 KAREZZA

Ist Sex ohne Orgasmus besser?

88 FRAGEN AN DEN EX

die wir ihm insgeheim gerne stellen

würden

Fitness & Food

92 WALL WORKOUT

Die besten Fitness-Übungen an der

Wand

94 FASZINATION

TRAILRUNNING

Laufen, wo der Weg aufhört

98 QUITTEN

Entdecke die vergessene Vitaminbombe

neu

100 REVERSE DIETING

Stoffwechsel boosten und dabei

abnehmen

102 ADAPTOGENE

Natürliche Stresskiller für dein

Wohlbefinden

102

94

WAS DU ÜBER DEINEN

KÖRPERFETTANTEIL

WISSEN FASZINATION SOLLTEST TRAILRUNNING:

LAUFEN ÜBER STOCK UND STEIN


Foto: maximleshkovich / stock.adobe.com


Foto: Africa-Studio / stock.adobe.com

FASHION


AJOURE / FASHION

STREET-STYLES

Muster-Mix im Herbst

Der Herbst wird alles

andere als trist und

grau: Farbenfrohe

Blumenmuster und

zarte Vichy-Karos

werden kombiniert

mit auffälligen

Logo-Prints und

Nadelstreifen. Dazu

dominieren edle Naturtöne

neben dem

Farbklassiker Rot. Ein

Texturen-Mix Deluxe!

Time Out Style

von Farina Opoku

1 ONLY ◊ Strickpullover ◊ 39,90 €

2 ABOUT YOU ◊ Rock ◊ 34,90 €

3 Farina Opoku ◊ Stiefeletten ◊ 189,00 €

4 LOVE MOSCHINO ◊ Umhängetasche ◊ 159,00 €

+

Mix & Match

1 SCOTCH & SODA ◊ Blazer ◊ 109,00 €

2 IVYREVEL ◊ Pullover ◊ 44,90 €

3 minimum ◊ Rock ‚Danuta‘ ◊ 69,90 €

4 VANS ◊ Sneaker ‚Old Skool‘ ◊ 79,95 €

5 Calvin Klein ◊ Umhängetasche ◊ 99,90 €

AJOURE MAGAZIN SEITE: 8 | NOVEMBER 2018


Fotos: PR / AboutYou

AJOURE / FASHION

STREET-STYLES

Escape to Nature

Was gibt es Schöneres, als an

einem sonnigen Herbsttag in

die Natur zu entfliehen und

den Alltag hinter sich zu lassen.

Trend-Gipfelstürmerinnen

tragen zart-fließende Blümchenkleider

auch gerne mal im

Layer-Look und kombinieren

dazu groben

Strick und Boots,

die Western-Romantik

aufkommen

lassen.

Ready For Now Look

von Rose Bertram

1 EDITED ◊ Blazer ‚Colette‘ ◊ 89,90 €

2 EDITED ◊ T-Shirt ‚Leonie‘ ◊ 24,90 €

3 EDITED ◊ Hose ‚Magda‘ ◊ 69,90 €

4 NIKE ◊ Sneaker Low ‚AIR MAX THEA‘ ◊ 119,00 €

5 LE SPECS ◊ Sonnenbrille ‚LOVE TRAIN‘ ◊ 64,90 €

+

In voller Blüte

1 Y.A.S ◊ DRESS‘ ◊ 69,90 €

2 tigha ◊ Kleid ‚Tine‘ ◊ 159,00 €

3 ICHI ◊ Rollkragenpullover ‚MAFA‘ ◊ 29,90 €

4 VAGABOND SHOEMAKERS ◊ Ankle Boot ◊ 119,95 €

AJOURE MAGAZIN SEITE: 9 | NOVEMBER 2018


AJOURE / FASHION

HALLÖCHEN POPÖCHEN: SO BRINGST DU DEINEN HINTERN ZU GELTUNG

Du hättest gerne einen knackigeren

Po? Dann genügen oft schon wenige

Style-Veränderungen, um die Rundungen

zu betonen und dem Hintern mehr

Fülle zu geben. Wir zeigen dir, welche

Jeans, Schuhe und Unterwäsche den

Po optimal betonen. Du hättest gerne

einen knackigeren Po? Dann genügen

oft schon wenige Style-Veränderungen,

um die Rundungen zu betonen und

dem Hintern mehr Fülle zu geben. Wir

zeigen dir, welche Jeans, Schuhe und

Unterwäsche den Po optimal betonen.

MIT TOPS DIE TAILLE BETONEN

Eine schlanke Taille macht einen knackigen

Po. Betone deine Taille, indem

du rückenfreie Oberteile oder Crop Tops

trägst. Gerade geschnittene Kleider und

weit geschnittene Oberteile bleiben besser

im Kleiderschrank, da sie den Fokus

auf die Hüften lenken.

A-Linien-Kleider bieten sich an, wenn

du mit deinem Po bereits vollauf zufrieden

bist. Der Fokus ruht auf der schmalen

Taille, während der Hintern unter

dem weit fallenden Rock verschwindet.

Weit geschnittene Oberteile bieten sich

hierfür generell an.

DIE PASSENDE JEANS ZUM PO

Du hast einen kleinen Po? Dann sind

klassische Blue Jeans die richtige Wahl.

Auch Boot-Cut-Jeans schmücken einen

Pfirsich-Hintern, solange der Schnitt um

die Taille eng ist. Ein etwas größerer Po

wird mit weiten Hosen kaschiert. Wenn

du ihn natürlich betonen willst, musst du

besonderen Wert auf die Art und Form

der Taschen legen.

Frauen mit flachem Po achten beim

Jeanskauf darauf, dass die Hose Taschen

hat, die über Highlights verfügen. Kleine

Laschen oder Nieten sorgen optisch für

Fülle – nicht nur bei Jeanshosen, sondern

auch bei Röcken. Einen ähnlichen Effekt

haben helle Nuancen, denn diese tragen

vor allem um die Taille ein wenig auf. Auf

High-Waist-Teile solltest du unbedingt

verzichten, denn diese machen einen flachen

Po noch flacher.

Glänzende Stoffe wie Leder oder Satin

lassen deinen Po nach „mehr“ aussehen.

Doch Vorsicht: Rundungen werden

durch die edlen Stoffe zusätzlich hervorgehoben.

DEN KNACK-PO IN DER TASCHE

Oft unterschätzt wird die Größe der Gesäßtaschen.

Schmiegen sie sich nicht an

den Hintern an, wird der knackige Apfel-Po

schnell zum platten Pfannkuchen.

Kleine Taschen sehen immer gut aus und

betonen das Gesäß optimal. Verzichte

auf große Taschen, die womöglich sogar

bis zu den Oberschenkeln reichen – sie

machen einen unschönen Hänge-Po.

Wie helle Nuancen den flachen Po vergrößern,

gleichen dunkle Töne einen

allzu kräftigen Po aus. Dunkle Taschen

eignen sich ebenso wie dunkle Waschungen.

Notfalls tut es auch ein brauner oder

schwarzer Gürtel.

DER RICHTIGE GÜRTEL FÜR

DIE WOHLGEFORMTE TAILLE

Sehr dünne Taillen-Gürtel sind ideal,

um eine schöne Taille zu erzielen. Highlights

aus Metall lassen den Blick auf

den Po lenken und bei Bedarf sogar einen

flachen Po etwas fülliger erscheinen.

Fotos: vladimirfloyd; Maksim Šmeljov; 3kstudiok; Fxquadro / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 10 | NOVEMBER 2018


AJOURE / FASHION

Der Gürtel wird am besten knapp unter

der Taille geknotet. Dann zaubert er die

gewünschten Rundungen und betont

gleichzeitig die Taille. Außerdem sitzt die

Jeans besser, wodurch der gewünschte

Effekt zusätzlich unterstrichen wird. Hier

gilt: ausprobieren, bis du den passenden

Gürtel gefunden hast.

Mit einem großen Gürtel betonst du

die sexy Mitte zusätzlich. Große Taillen-Gürtel

wirken streckend und eignen

sich, wenn dein Po dir ein wenig platt

vorkommt. Schmale Gürtel runden einen

perfekten Hintern zusätzlich ab –

vor allem, wenn du gleichzeitig die richtige

Unterwäsche trägst.

TRAGE DÜNNE UNTERWÄSCHE

MIT POLSTERUNG

Dicke Unterwäsche zeichnet sich unter

der Jeans ab. Besser sind hautenge Tangas

oder ein passendes Höschen. Vor allem,

wenn du ein figurbetontes Kleid trägst,

ist die Wahl der richtigen Unterwäsche

wichtig. Dann bleibt der Po in Form und

du kannst ihn guten Gewissens zeigen.

Im Fachgeschäft bekommst du inzwischen

auch Figur formende Unterwäsche.

Die eingearbeitete Polsterung hebt

die Rundungen auf deiner Kehrseite hervor

und macht als netten Nebeneffekt das

Sitzen angenehmer.

DER RICHTIGE SCHUH

Schuhe heben jeden Po auf ein neues

Level. Stilettos mit hohen Absätzen oder

High Heels mit Keilabsatz optimieren die

Körperhaltung und bringen den Po ganz

automatisch in Position. Wenn du es gerne

bequem hast, sind Wedges die richtige

Wahl – auch sie haben die gewünschte

Po-Push-Wirkung.

Auch flache Sneaker oder Sandalen unterstreichen

die Figur. Wähle ein Modell,

dass zum restlichen Outfit passt, um die

Wirkung von Oberteil, eng geschnittener

Hose und Co. zu unterstützen.

Ein hübsch anzusehendes Gesäß lässt

sich also schon mit ganz einfachen

Styling-Maßnahmen erreichen. Langfristig

kannst du deinen Po durch Sport

und Co. stärken.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 11 | NOVEMBER 2018


AJOURE / FASHION

KUSCHELALARM

SO STYLST DU

DIE TRENDIGEN

TEDDYMÄNTEL

IM HERBST

Im Teddyfell kuschelig, warm und trendy

durch die kalten Tage

Der Sommer und damit die Flip-Flop-Tage

sind endgültig vorbei. Inzwischen steht

der Herbst vor der Tür. Zwar beglückt uns

die Sonne immer noch mit ihren Strahlen,

aber nachts wird es schon empfindlich kalt.

Also wird es mal wieder höchste Zeit für

einen Shopping-Tag mit der besten Freundin.

Dabei kannst du einen der kuscheligen

Teddymäntel ergattern, die zurzeit überall

zu sehen sind. Denn wer will schon morgens

auf dem Weg zur Arbeit oder auf dem

Heimweg von der Party frieren? So kannst

du Wind und Wetter trotzen und zugleich

top gestylt durch Herbst und Winter schreiten.

Wir zeigen dir, wie du deinen neuen

flauschigen Begleiter richtig in Szene setzt.

T R E N D

Style

Natürlich oder knallig – bärige Farbauswahl

Bereits im vergangenen Winter konnten wir

die ersten Teddy-Coats entdecken. Damals

hielten sie sich farblich aber noch bedeckt.

Es dominierten die klassischen „Bären“-Töne

in braun und beige, die sich besonders

gut kombinieren lassen. Auch dieses Jahr

sind die klassischen Naturfarben wieder auf

dem Vormarsch, aber sie haben Gesellschaft

bekommen. Knallige Farben von Gelb über

Rosa bis hin zu Blau oder auffällige Applikationen

wie große Knöpfe und Metall-Details

setzen in dieser Saison neue Akzente.

Es ist also für jeden Teddyfell-Fan der passende

Mantel dabei. Selbstverständlich liegt

uns das Tierwohl am Herzen, deshalb sind

diese Mäntel absolut Faux Fur!

Nach Lust und Laune kombinieren

Der Teddy ist ein wirklich flexibler Begleiter.

Lediglich bei der Farbwahl hat er gewisse

Ansprüche und bevorzugt gedeckte

Naturtöne: Schwarz, Grau, Cremeweiß,

Bordeauxrot oder Jeansblau harmonieren

hervorragend mit dem Kuschelmantel. Bei

den Accessoires kannst du dann doch etwas

mutiger zur Farbpalette greifen. Wie wäre

es etwa mit einer pinken Handtasche zum

Teddyfell? Casual oder elegant? Der Ted-

dymantel ist für beide Anlässe geeignet. Je

nachdem, mit welchen Kleidungsstücken

du ihn kombinierst, lässt er sich wunderbar

up- oder downgraden. Lässig und entspannt

mit Jeans und Sneakern oder doch

lieber ladylike zum kleinen Schwarzen und

High Heels – der Teddy ist ein wahres Style-Chamäleon!

Bedingt durch das Fell ist er selbst recht voluminös

und macht daher eine besonders

gute Figur zu Skinny Jeans und schlichten,

schmalen Oberteilen, wie etwa Blusen oder

Rollkragenpullovern. Aber auch zusammen

mit einer weiten Palazzo-Hose macht sich

der Coat richtig gut. Ebenso wie mit einem

süßen Kleidchen. Mit Lederpants oder

Netzstrümpfen sieht der Teddy nicht nur

kuschlig, sondern auch sexy aus. So flauschig

gerüstet können wir die dunkle, kalte

Jahreszeit top gestylt willkommen heißen!

Fotos: aximleshkovich / stock.adobe.com; PR / AboutYou

AJOURE MAGAZIN SEITE: 12 | NOVEMBER 2018


AJOURE / FASHION

APART |

Plüschmantel rosa

189,90€

H & M |

Faux-fur-Jacke - Mattgrün

79,99€

MICHAEL KORS |

Mantel in Felloptik

€499,99€

ONE MORE STORY |

Mantel

179,99€

STAND BLACK NUDE |

Mantel CAMILLE

279,99€

Stand Camille Teddy |

Mantel - Rot

300,00€

T R E N D

Style

AJOURE MAGAZIN SEITE: 13 | NOVEMBER 2018


Foto: Kittiphan / stock.adobe.com


AJOURE / EDITORIAL

La Goutte D´Or

Fotografie: Jörg Strehlau

Hair / Makeup: Simone Kostian

Styling: Anna-Jill Gierhards

Model: Eva Staudinger / Modelwerk

For Make-up using MAC Cosmetics / maccosmetics.com

for Hair using MR.SMITH / mr-smith.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 16 | NOVEMBER 2018


Sweaterdress: Stella McCarthney

Overkneestrümpfe: Prada

Gürtel: Dsquared

AJOURE MAGAZIN SEITE: 17 | NOVEMBER 2018


AJOURE MAGAZIN SEITE: 18 | NOVEMBER 2018

Anzug: Zara

Sandalen: Salvatore Ferragamo

Ohrringe: Valentino


AJOURE MAGAZIN SEITE: 19 | NOVEMBER 2018


Kleid: Chloe

Lammfelljacke: Neil Barrett

Overknees: Prada

AJOURE MAGAZIN SEITE: 20 | NOVEMBER 2018


AJOURE MAGAZIN SEITE: 22 | NOVEMBER 2018

Bluse: Isabel Marant

Rock: and other stories

Overknees: Prada


AJOURE MAGAZIN SEITE: 23 | NOVEMBER 2018


AJOURE MAGAZIN SEITE: 24 | NOVEMBER 2018

Mantel und Bluse: Isabel Marant

Tasche: Jerome Dreyfuss

Overknees: Prada


Kleid: Chloe

Overknees: Prada

Handschuhe: Zara

AJOURE MAGAZIN SEITE: 25 | NOVEMBER 2018


ABONNIERE UNS

JETZT KOSTENLOS

IM ITUNES STORE

DOWNLOAD

#FITNESS

+

#FOOD

ADAPTOGENE

ENTDECKE DIE

NATÜRLICHEN

STRESSKILLER

BOOSTE

DEINEN

STOFF-

WECHSEL

ABNEHMEN DURCH

REVERSE DIETING

November 2018

www.ajoure.de

#FASHION

HALLÖCHEN

POPÖCHEN

SO BRINGST

DU DEINEN

HINTERN ZU

GELTUNG

+

STREET-

STYLES

MUSTER-MIX

IM HERBST

LINA LARISSA

STRAHL

DIE SÜSSE „R3BELLIN“ AUS HAM-

BURG IST ERWACHSEN GEWORDEN

#LIFESTYLE

HALLOWEEN

PARTY

Schaurig

schöne Ideen

für deine

Party

#BEAUTY

SCHÖN

MIT

BRILLE

COOLE

STYLING-TRICKS

#ERFOLG

DAS

PARETO-

PRINZIP

SO FUNKTIONIERT

DIE 80-20-REGEL

#LIEBE

KAREZZA

+

IST SEX OHNE

ORGASMUS BESSER?

SEXUELLE

ANZIEHUNG

WAS UNS FÜR ANDERE

ATTRAKTIV MACHT

Foto: Steffen Roth

Foto: Anne Wilk

www.ajoure.de

Foto: hocus-focus / iStock Photo

AJOURE MAGAZIN SEITE: 26 | NOVEMBER 2018


Foto: DenisMArt / stock.adobe.com

BEAUTY


AJOURE / BEAUTY

SCHÖN MIT BRILLE

COOLE STYLING-TRICKS

Die Brille als Modestatement

Noch vor wenigen Jahren war sie ein notwendiges

Übel, das sich nicht so recht mit

modischem Styling anfreunden konnte –

heute ist sie ein unschlagbares Accessoire,

das nicht nur Business-Outfits so richtig

aufpeppt: Die Brille! Während sie früher

die große Aufgabe hatte, sich unscheinbar

ins Gesicht einzufügen und so wenig wie

möglich aufzufallen, ist sie heute oft der

Hingucker, der Blickfang in trendig geschminkten

Gesichtern. Doch nicht jede

Brille passt in jedes Gesicht und nicht zu

jedem Outfit und Typ. Ein paar kleine

Tipps und Tricks verraten dir, wie du dich

mit Brille ganz besonders modisch hervorhebst.

Rund, oval oder eckig?

Die Gesichtsform und die Brille sollen

harmonieren. Die Grundregel: Gegensätze

ziehen sich an! Also eine eckige Brille in

ein rundes Gesicht, eine Runde in ein Eckiges.

Ovale Gesichter haben einen kleinen

Vorteil: Hier passen nahezu alle Formen

und Gestelle. Und sonst gilt: Probieren

und testen. Am besten beim Optiker des

Vertrauens. Denn nur wer sich Zeit nimmt

und in Ruhe alle Gestelle durchprobieren

kann, der fühlt sich auch auf Dauer wohl

damit.

Schminkkunst durchs Brillenglas

Wer Brille trägt, darf mehr auftragen. Das

Glas schluckt Farbe. Aber bitte beachte, ob

du kurz- oder weitsichtig bist! Brillenglä-

Fotos: ma_llina; Damir / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 28 | NOVEMBER 2018


AJOURE / BEAUTY

ser für Kurzsichtige verkleinern das Auge

optisch, weshalb es ratsam ist, das Auge

so zu schminken, dass es optisch größer

wirkt. Zum Beispiel mit hellen Lidschattentönen,

viel Wimperntusche und Kajal

aufs äußere Lid. Weitsichtige Gläser

vergrößern das Auge optisch, hier darf

der Kajal gerne auf das Innenlid gesetzt

und dunklere Lidschattentöne verwendet

werden.

Haare hoch?

Große, auffällige Modelle verlangen eine

voluminöse Frisur. Bei kurzen Haaren

darf die Brille kleiner ausfallen.

Ein Pferdeschwanz oder Dutt lässt die

Brille in den Mittelpunkt rücken. Mit

einem auffälligen Kunststoffgestell wirkt

der Look streng, aber trendy. Ideal für

junge Frauen, die es bequem bevorzugen

und dennoch modische Akzente setzen

wollen.

Typ verändern oder unterstreichen?

Wer Brille trägt, kann nach Lust und

Laune seinen Typ vollkommen verändern

- oder einfach unterstreichen. Etwa

mit einer dezenten, randlosen Brille,

die beinahe zu jedem Anlass passt. Die

Nerdbrille ist ein Statement - sie kann

raffiniert zum Mittelpunkt des gesamten

Outfits gemacht werden. Große, auffällige

Modelle aus Kunststoff wirken jugendlich

und selbstbewusst und passen hervorragend

zu Business-Outfits oder zum

Casual-Look.

Metall löst Nerd ab

Groß im Kommen sind wieder Metallgestelle.

Modemutige kombinieren runde

Formen zum Abendkleid. Oder Pilotenbrillen

zum Blumenkleid.

Wer es dezenter bevorzugt, greift zur beliebten

Halbrandbrille: sie geht einfach

immer. Ob zur Jeans oder zum Etuikleid

- und ganz nebenbei steht sie beinahe jedem

Typ. Ein toller Mittelweg für alle, die

es eher klassisch bevorzugen.

Zu jedem Outfit eine andere Brille?

Natürlich ließe sich zu jedem Outfit eine

andere Brille kombinieren. Wer Lust hat

und auf ausgefallene Farben steht, darf

natürlich auch hier seiner Fantasie freien

Lauf lassen. Für die weniger Extravaganten

gilt: Die Grundregel der Gesichtsform

lässt sich auch beim Outfit anwenden.

Kontraste setzten! Also, auffällige Brille

- unauffälliges Outfit. Bei farbenfrohen

Gestellen ist ein unifarbenes Outfit oftmals

die bessere Wahl. Aber auch hier

gilt, wie beim Brillenkauf selber: probiere,

was dir steht und gefällt!

Die Brille ist ein wunderbares Accessoire,

das den Typ unterstreicht und der Trägerin

das gewisse Etwas verleiht. Es gibt

kaum einen Anlass, zu der sie nicht getragen

werden kann. Einzig beim Brautkleid

könnten vielleicht doch die Kontaktlinsen

gewinnen. Aber auch das ist ganz allein

deine Entscheidung!

AJOURE MAGAZIN SEITE: 29 | NOVEMBER 2018


AJOURE / BEAUTY

NUTRIKOSMETIK:

WIE WIRKSAM IST DIE SCHÖNHEITSKUR VON INNEN?

„Du bist was du isst“, predigte

uns schon eine Knäckebrot-Werbung

im Fernsehen.

Nutrikosmetik, eine Kombination

aus Ernährung (eng. nutrition)

und Kosmetik, soll der

Schlüssel zum neuen Beautygeheimnis

sein. Aber kannst du

dich wirklich schön essen? Das

klingt doch fast zu schön, um

wahr zu sein!

SCHÖNHEIT KOMMT VON INNEN

Das Gesicht morgens einzucremen

gehört bestimmt

schon lange zu deiner Pflegeroutine.

Zusätzlich zu dieser

äußerlichen Pflege kannst du

deinem Körper jetzt auch von

innen etwas Gutes tun. Hier

kommt die Nutrikosmetik ins

Spiel.

Eine ausgewogene Ernährung

wirkt sich positiv auf den Körper.

Das ist schon lange wissenschaftlich

bewiesen. Durch

gezielt abgestimmte Nahrungsergänzungsmittel

kannst du

makellose Haut, glänzendes

Haar und starke Nägel bekommen.

Diese Wirkstoffe gelangen

nämlich viel einfacher durch

den Darm ins Blut und an deine

Haut. Cremes hingegen müssen

erstmal die Hautbarriere überwinden.

Diese lässt tatsächlich

nur sehr kleine Mikrostoffe

einziehen. Das gibt dem Spruch

„Schönheit kommt von innen“

eine ganz neue Bedeutung.

PILLEN, PULVER UND PROSECCO

Neben Pillen, Dragees und Pulvern

gibt es inzwischen sogar

Marshmallows und Prosecco,

die mit bestimmten Wirkstoffen

angereichert werden. Die Auswahl

ist groß und sehr vielfältig.

Die Nutrikosmetik kann dabei

helfen, deinen Nährstoffhaushalt

effizient auszugleichen und

schöne optische Ergebnisse zu

erzielen. Im Alltag fällt es uns

oft schwer, ausreichend und vor

allem die richtigen Nährstoffe

zu uns zu nehmen. Anstatt Obst

und Tee laden öfter Fleisch, Süßigkeiten

oder Limonade auf

dem Küchentisch. Auch ausreichend

zu trinken wird immer

wieder vergessen. Um den

Nährstoffmangel, der so entsteht,

auszugleichen, kannst du

auf die Nutrikosmetik zurückgreifen.

Ein Kollagen-Shot oder

ein Dragee aus Vitamin C, Zink

und Selen die Nährstoffaufnahme

wesentlich vereinfachen

und beschleunigen.

WAS KÖNNEN DIE

BEAUTY-VITAMINE?

In der Nutrikosmetik werden

Lebensmittel und Ergänzungsstoffe

in deinen Alltag integriert,

die einen hohen Anteil an

wertvollen Nährstoffen haben.

Diese Stoffe kommen häufig in

der Natur vor - so wie Zink oder

unterschiedliche Vitamine.

Die folgenden Wirkstoffe und

Vitamine kannst du gut durch

Nutrikosmetika aufnehmen

und so die körpereigene Produktion

unterstützen.

VITAMIN B

Vitamin B5 (Pantothensäure)

und Vitamin B7 (Biotin) sind in

erster Linie gut für deine Haut,

Haare und Fingernägel. Sie gelten

als Schönheitsvitamine.

Fotos: blackday / stock.adobe.com; PR / Amazon

AJOURE MAGAZIN SEITE: 30 | NOVEMBER 2018


AJOURE / BEAUTY

+ Nutrikosmetik

Ampullen

Elasten | 28 Trinkampullen

à 25ml € 68,64

https://amzn.to/2xDVwpw

DERMACOLLA |

30 Trinkampullen

Premium Kollagen

€ 96,00

https://amzn.to/2xDiLzY

PUREWOMAN® |

Trink-Kollagen, 12 x 25ml

Ampullen € 65,00

https://amzn.to/2OE0IBg

Pantothensäure spielt eine große

Rolle bei der Bildung von

Vitamin D, dem Sonnenvitamin.

Dieses Vitamin ist wiederum

wichtig bei der Teilung der

Zellen, die für die Herstellung

von Keratin zuständig sind. Die

Verbindung von Keratin, an der

auch Vitamin B7 beteiligt ist,

sorgt für straffe Haut und volles

Haar. Keratin verleiht deiner

Haut außerdem mehr Elastizität.

Ein Mangel kann zu brüchigen

Nägel, Haarausfall und sogar zu

Depressionen führen. Vitamin B

kannst du in Spinat, Leber und

Nüssen finden, aber auch in Eiern

und Obst. Also greif ruhig

öfter in den Obstkorb.

VITAMIN C

Paprika, Brokkoli und Kartoffeln

können deine Haut straffen und

vor Umwelteinflüssen schützen.

Das darin enthaltene Vitamin C

unterstützt die Kollagenbildung

deines Körpers. Das Bindegewebe

wird gestärkt und bleibt

besser erhalten. Vitamin C kann

darüber hinaus vor schädliche

Umweltgiften oder krebserregenden

Stoffen schützen. In

deinem Körper fungiert es als

Radikalfänger. Es ist du unter

anderem in Paprika, Brokkoli

und Zitrusfrüchten enthalten.

VITAMIN A

Vitamin A findest du vor allem

in tierischen Lebensmitteln wie

Eiern, Fisch und Käse.

Es wird schon lange in der Kosmetik

verwendet, da es den Abbau

von Kollagen aufhält. Es

macht deine Haut geschmeidiger.

Vitamin A wird aus dem Carotinoid

Beta Carotin gemacht.

Carotinoide setzen sich in unterschiedlichen

Hautschichten

ab und sorgen für einen gesunden

Teint. Gleichzeitig bilden

sie einen Schutz vor der Sonne.

Carotin kannst du zum Beispiel

in Karotten, Fenchel und Grünkohl

finden. Es wandelt sich erst

bei gleichzeitiger Aufnahme von

Fett zu Vitamin A um.

ZINK

Das Spurenelement Zink steckt

vor allem in deinen Knochen.

Auch Haut und Nägel sind auf

eine ausreichende Zinkversorgung

angewiesen. So wie bei

Vitamin B-Mangel kann es zu

Haarausfall und brüchigen Nägeln

kommen. Durch das Verkleinern

von großen Poren, verfeinert

Zink des Weiteren dein

Hautbild. Es kann ebenfalls bei

unreiner Haut helfen. Ähnlich

wie Vitamin A verhindert auch

Zink den Abbau von Kollagen

durch UV-Strahlen. Du kannst

es zum Beispiel in Form von

Rindfleisch, Käse oder Seefisch

zu dir nehmen.

HYALURONSÄURE

Der hohe Hyaluronanteil der

Haut sorgt für die bekannte glatte

und weiche Babyhaut. Ab einem

Alter von 40 Jahren liegt die

eigene Hyaluronsäureproduktion

nur noch bei circa 40 Prozent.

Hyaluronsäure kann das 100fache

des eigenen Gewichtes an

Wasser speichern und ist so ein

super Feuchtigkeitsspender. Die

Feuchtigkeit in der Haut kann

länger gehalten und kleinere

Falten können optisch minimiert

werden. Dadurch verbessert

Hyaluron ganz natürlich die

Spannkraft der Haut. Du solltest

immer ausreichend trinken (1,5

Liter mindestens), damit der

körpereigene Hyaluronspeicher

die Feuchtigkeit aufnehmen und

speichern kann.

OBST ODER PILLE?

Die Effektivität von Nutrikosmetik

ist bisher noch nicht abschließend

bewiesen. Doch tragen

Vitamine, Nährstoffe und

Spurenelemente zur Verbesserung

des Hautbildes, der Haare

und der Nägel bei. Frisches Ost

solltest du im Zweifelsfall den

Nahrungsergänzungspillen vorziehen,

da die Wirksamkeit von

natürlichen Vitaminen denen

von künstlich hergestellten überlegen

ist.

WIE KANN DIR ALSO NUTRIKOS-

METIK TROTZDEM HELFEN?

Im Vergleich zu Cremes erreichen

die Nutrikosmetika über

den Darm einfacher deine

Haut. Im stressigen Alltag kann

eine ausgewogene Ernährung

schnell auf der Strecke bleiben.

Hier kann dich die Nutrikosmetik

unterstützen. Du kannst auf

schnellem Wege alle wichtigen

Wirkstoffe und Vitamine zu dir

nehmen und so einem Mangel

vorbeugen. Durch den individuellen

Einsatz der Produkte

kannst du sie speziell auf deine

Bedürfnisse abstimmen. So

kannst du dich dann tatsächlich

schön essen - ganz nach dem

Motto „Du bist, was du isst“.

+ Nutrikosmetik

Kapseln

Hyaluronsäure Kapseln |

Hochdosiert mit 400 mg

€ 19,99

https://amzn.to/2DgAF1P

Good Aging | Skin Haut

Multikomplex

€ 19,95

https://amzn.to/2QKg9Jq

AJOURE MAGAZIN SEITE: 31 | NOVEMBER 2018


AJOURE / FASHION BEAUTY

BABYBOOMER NAILS

So edel ist der neue Nageltrend

So schick und elegant sahen die

Nägel noch nie aus - mit dem

neuen Nailtrend Babyboomer

verschaffst du deinen Nägeln

ein ganz neues und elegantes

Erscheinungsbild. Der Babyboomer-Look

ist seit neusten ein

riesen Trend in der Welt des Nagel-Designs.

Denn er verkörpert

einen etwas anderen „Natural

Look“ für die Nägel.

Was machen

Babyboomer

Nails

aus?

Die neuen Babyboomer-Nails sind

ein klassischer Mix aus normalen

Standard-French-Nails und einem

minimalistischen Nageldesign.

Die beliebtesten Farben für dieses

Nail-Design sind Rosa, Rot oder

Nude. Der Look hat einen natürlichen

Touch, sodass die Nägel nicht

zu ausgefallen und übernatürlich

aussehen. Der Babyboomer-Look

hat einen Verlauf von der Frenchspitze

bis hin zum Nagelbett und

sieht somit edel und gepflegt aus.

Für die Gestaltung des Looks wird

am besten Gel oder Acryl verwendet.

Geübte können den Look jedoch

auch mit Nagellack zuhause

kreieren.

Der Look ist vor allen Dingen so

beliebt, da die Nägel täuschend echt

aussehen und man nur beim genauen

Hinschauen bemerkt, dass es

sich um eine künstliche Modellage

handelt. Ebenso passt das elegante

und dezente Design hervorragend

zu fast jedem Outfit. Somit sind die

Babyboomer-Nails für jeden unterschiedlichen

Typ Mensch geeignet

und können trotzdem durch verschiedene

Formen oder Verzierungen

individuell gestaltet werden.

Kein Wunder also, dass Design so

viele Liebhaberinnen hat.

Foto: vladimirfloyd / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 32 | NOVEMBER 2018


STYLE

T R E N D

Style

AJOURE MAGAZIN SEITE: 33 | NOVEMBER 2018


ENTSPANNT AUCH AM FLUGHAFEN LESEN

mit

DEN ENTERTAINMENT-APPS VON

Lufthansa

Eurowings

Austrian airlines

Swiss air

AJOURE MAGAZIN SEITE: 34 | NOVEMBER 2018


AJOURE MAGAZIN SEITE: 35 | NOVEMBER 2018

Foto: rh2010 / stock.adobe.com


AJOURE / PEOPLE

Interview

AJOURE MAGAZIN SEITE: 36 | NOVEMBER 2018


AJOURE / PEOPLE

LINA LARISSA STRAHL

DIE SÜSSE „R3BELLIN“ AUS HAMBURG

IST ERWACHSEN GEWORDEN

Die letzten warmen Tage sind gezählt, doch wir haben Glück, dass die Sonne scheint, während Lina

uns aus Hamburg besuchen kommt. Wir sitzen draußen in der Sonne, lauschen der uns vertrauten

Synchronstimme von Disneys „Vaiana“ und staunen über die bodenständige Sängerin, die am 9. November

ihr drittes Album „R3BELLIN“ an den Start bringt. Was das Besondere hieran ist, ob in der

20-jährigen auch eine kleine Rebellin schlummert, weshalb sie von Hannover nach Hamburg zog und

dort nicht mehr weg möchte und wie sie all die Termine trotz Beziehung auf die Reihe bekommt, erfährst

du hier.

Foto: Anne Wilk

AJOURE´: Lina, du bist ja eben gerade mit dem

Zug von Hamburg hier angerollt. Wäre es nicht

einfacher, wenn du gleich nach Berlin ziehen

würdest?

(lacht) Nein. Niemals. Ich werde das ganz oft gefragt,

gerade weil das Schauspiel- und Musikbusiness

in Berlin eben sehr groß ist. Die Schauspielerei

ist hier wohl noch konzentrierter als bei uns in

Hamburg. Bei Musik ist es so, dass auch sehr viele

bekannte Künstler aus Hamburg kommen und

auch weiterhin dort leben. Außerdem riecht es in

Hamburg besser als hier (lacht). Ich meine, Berlin

riecht nach Großstadt und in Hamburg hast

du einen Hafen und es riecht nach Meer und ich

mag das unheimlich. Wobei ich natürlich finde,

dass auch Berlin sehr schöne Ecken hat. Aber hier

kommt es mir so vor, als springt es sehr schnell

von „sehr schön“ zu „gar nicht mal so schön“. Und

außerdem wohnen alle meine Freunde in Hamburg

und sie würden mir sehr fehlen.

AJOURE´: Am 9. November erscheint dein neues

Album R3BELLIN. Bist du aufgeregt, wenn

du an das Release denkst? Hast du eine besondere

Erwartung, was die Reaktionen darauf betrifft?

Auf jeden Fall bin ich aufgeregt. Ich glaube, dass

es in meinem Fall wichtig ist, immer größere

Schritte nach vorne zu gehen und sich zu verändern

und dennoch nicht ganz loszulassen, was

das vorherige Album angeht. Denn diejenigen,

die es hören, sind vielleicht zu sensibel und verlassen

sich auf das, was sie letztes Jahr von mir bekommen

haben. Ich weiß noch, wie geschockt ich

war, als Taylor Swift ihr Album „Reputation“ veröffentlichte.

Das war einfach etwas ganz anderes.

Ein riesiger Sprung sozusagen. Und diese Sprünge

haben wir auch und ich würde sagen, dass es

das erwachsenste Album von mir ist. Man merkt

definitiv, dass ich eben nicht mehr 16 Jahre alt bin,

sondern mittlerweile 20. Ich freue mich sehr darauf

und denke, dass es gut ankommen wird. Und

wir haben natürlich für einige Überraschungen

gesorgt. Die erste Single „Rebellen“ geht einen

Schritt nach vorne und das Video ist definitiv ein

Brett. Wir sind sehr gespannt.

AJOURE´: Dein erster Track heißt direkt „Rebellen“.

Würdest du dich selbst als Rebellin bezeichnen?

Gute Frage. Ich war mit 16 Jahren nicht wirklich

rebellisch. Natürlich lehnt man sich ab und zu

gegen seine Eltern auf, aber ich bin nie von zu

Hause abgehauen oder war nächtelang auf Partys

ohne Bescheid zu geben, geschweige denn hätte

ich gelogen und behauptet bei einer Freundin zu

sein, während ich irgendwo anders war. Ich habe

mich gerne an Regeln gehalten, aber meine Eltern

haben auch nie krasse Regeln aufgestellt. Für

mich gab es also damals einfach keinen Grund zu

rebellieren. Wenn ich so darüber nachdenke, war

ich im Alter von neun sicherlich schlimmer als

später, wo ich ein Teenie war. Das neue Album

„R3BELLIN“ hat viel mit einer Gefühls- und musikalischen

Rebellion zu tun und es geht weg von

dem typisch Deutschen, was man so kennt. Die

meisten, die das Album hören werden, werden

etwa 14 Jahre alt sein und in diesem Alter ist es

wichtig, auf sich selbst zu vertrauen und nicht im-

AJOURE MAGAZIN SEITE: 37 | NOVEMBER 2018


AJOURE / PEOPLE

Interview

mer auf andere zu hören. Und genau diese

Rebellion wird im Album beschrieben.

AJOURE´: Du warst mit neun Jahren rebellischer

als mit 13? Wie kam es dazu?

Mit neun Jahren war ich glaube ich frühpubertär

und ein bisschen rebellisch. Als

ich 13 wurde, habe ich angefangen, das

Ein oder Andere zu hinterfragen und

wollte wissen, was diese oder jene Regeln

bedeuten, warum meine Freudinnen tun,

was sie tun und wieso sie sich mit wieder

anderen Freudinnen streiten. Dadurch,

dass ich sehr behütet aufwuchs, hatte ich

viele der Probleme nicht, die andere in

meinem Alter vielleicht hatten und dennoch

ging ich immer meinen eigenen Weg.

Als ich 13 Jahre alt war, bin ich schon bei

der Castingshow „Mein Song“ gewesen.

Hier kam dann sehr viel gleichzeitig auf

mich zu. Ich habe gesungen und parallel

auch die Filme „Bibi und Tina“ gedreht,

wo ich die Hauptrolle der Bibi Blocksberg

spielte. Das bedeutet, dass ich bereits

sehr früh größere Entscheidungen selbst

treffen musste. Ab diesem Zeitpunkt ging

alles sehr schnell und ich musste früh erwachsen

sein.

AJOURE´: Woher kommt denn der ganze

Input für deine Lyrics?

Ich würde sagen, der kommt aus dem

Leben und der Liebe heraus. Bei dem

neuen Album würde ich aber dennoch

sagen, dass der Schwerpunkt nicht auf

Liebe liegt, sondern auf gesellschaftlichen

Problemen und Fragen. Beim Song „Limit“

zum Beispiel geht es um die ganzen

First-World-Problems. Man hätte es vielleicht

auch einfach „Lina – Leben am Limit“

nennen können (lacht), denn dieses

Lied trifft einfach sehr auf mich zu. Aber

so ist es bei fast allen Songs – sie resultieren

aus dem Alltag heraus. Aber ich

schreibe die ganzen Lieder nicht alleine.

Im Gegenteil. Ich habe ein tolles Team, die

mir hier seit sechs Jahren unterstützend

zur Seite stehen.

AJOURE´: Welcher Song ist denn dein

persönlicher Favorit?

Das ist eine echt schwere Frage. Wir waren

immer bemüht, auch bei den beiden

Alben davor, dass es von Track eins bis

vierzehn nicht immer dieselbe Leier ist.

Ich finde, bei diesem Album, und dadurch,

dass wir mit mehreren Leuten zusammengearbeitet

haben, ist es teilweise so unterschiedlich

und vielseitig geworden. Aber

da ja meine Stimme und ich als Person

noch da sind, ist es wieder ein typisches

Lina-Album. Es fügte sich alles passend

zusammen. Mal ist es rockig, dann poppig,

Fotos: Anne Wilk

AJOURE MAGAZIN SEITE: 38 | NOVEMBER 2018


AJOURE / PEOPLE

dann wieder etwas freaky. „Hype“ ist auch

eines meiner Lieblingslieder, denn da bekomme

ich jedes Mal Gänsehaut, wenn ich

es höre. „Küss mich“ finde ich auch ganz

toll und dieser Track war sehr schwer einzusingen.

„Bescheuertes Herz“ ist toll – ich

bin echt ein Fan von allem.

AJOURE´: Wie wichtig ist es denn in deinen

Augen, sich immer altersgerecht zu

verhalten? Oder ist es besser „ewig“ jung

zu bleiben – zumindest in seinem Handeln

und Verhalten?

Noch bin ich ja jung (lacht)! Ich versuche

einfach immer „ich“ zu sein. Mich regt es

persönlich auch sehr auf, wenn ich Zwanzigjährige

auf Instagram sehe, die eigentlich

schon aussehen wie 30, da sie sich so

kleiden, so verhalten und so Bilder posten,

wo ich mich frage, ob die bemerken,

wer denn deren Bilder anschaut. Ich kann

mich doch nicht die ganze Zeit im Bikini

rekeln, wenn ich weiß, dass die Leute, die

mein Profil anschauen, eigentlich junge

Mädchen sind, die auch auf das vertrauen,

was ich tue und ihnen vorlebe. Deshalb

bin ich da ein bisschen vorsichtig und

generell kein Mensch, der sehr extrovertiert

ist. Ich versuche einfach, meine Linie

durchzuziehen und möglichst authentisch

zu sein. Ich möchte nicht, dass es irgendwann

heißt, ich sei Influencerin. Ich krieg

schon dir Krise, wenn ich höre, ich sei You-

Tuberin. Es ist einfach nicht so. Angefangen

habe ich damals mit der Musik. Dann

kamen die Filme dazu, weshalb ich dann

zur Schauspielerei kam. Dennoch sehe ich

mich aktuell als Musikerin, die vielleicht

ab und zu eine Rolle spielt. Nächstes Jahr

gibt es zwar Film-Projekte, aber jetzt gerade

konzentriere ich mich auf die Musik.

Um noch einmal auf die eigentliche Frage

zurückzukommen: Ich finde, ein Instagram-Account

sollte authentisch sein

und nicht in Stress ausarten. Ich merke

das auch bei mir ein wenig, dass Menschen

denken, es läuft bei mir nicht, nur

weil ich mal zwei bis drei Tage nichts poste.

Das ist in meinen Augen natürlich völlig

doof, denn es läuft ja. Und ich möchte

kein schlechtes Gewissen haben, wenn ich

nichts poste, da ich gerade mal zuhause auf

der Couch liege und auch mal chille.

AJOURE´: Wenn wir schon beim Alter

sind – wie lebt es sich in so jungen Jahren

als Selbstständige? Kriegst du alles allein

auf die Reihe oder hast du seitens deiner

Familie Unterstützung?

Einfach machen! Aber ich bekomme kräftige

Unterstützung von meiner Family und

AJOURE MAGAZIN SEITE: 39 | NOVEMBER 2018


AJOURE / PEOPLE

meiner Managerin Silke. Ohne diese Personen

wäre es für mich sehr viel schwerer

und ich bin sehr dankbar, diese Menschen

um mich herum zu haben. Das Private

und Authentische auf den sozialen Medien

mache ich natürlich selber, doch auch

hier stehen mir viele Menschen zur Seite,

wenn ich mir mal unsicher bin, ob ich das

ein oder andere Bild jetzt posten kann und

soll oder halt nicht.

Die Albumpromotion würde ich alleine

nicht schaffen. Hier ist Silke mein helfender

Engel. Es ist wichtig, die richtigen Leute

hinter sich zu haben. Und ich habe sehr

viel Glück mit meinem Team, mit meinen

Produzenten und allen anderen Leuten.

Wir drehen seit Jahren mit dem gleichen

Regisseur unsere Musikvideos und wir

sind ein tolles und eingespieltes Team, welches

einfach harmoniert.

Ich versuche vieles alleine zu meistern,

aber wenn es mir dann doch mal über den

Kopf steigt, habe ich einige Ansprechpartner,

die mir dann helfen oder mich beraten.

Gerade meinen Außenauftritt über Instagram

möchte ich aber wie gesagt selbst

machen, denn alles andere wäre nicht

authentisch und meine Fans, die mir seit

Jahren folgen, würden es merken, wenn

jemand anderes in meinem Namen postet.

Es war zum Beispiel einmal so, dass ich

ein Foto von mir gemacht habe und mein

Freund Tilman hat den Text dazu verfasst.

Ich habe nur noch die Emojis dazu gesetzt

und dann habe ich es gepostet. Und so viele

meiner Follower haben dann kommentiert:

„Das hat Tilman geschrieben, oder?“

Daraus habe ich gelernt und mache lieber

alles selbst.

AJOURE´: Du hast 2013 mit Musik angefangen,

zwei Alben rausgebracht und das

dritte wartet auf sein Release. Für deinen

Gesang und deine Schauspielerei bei Bibi

& Tina, wo du immer die Hauptrolle der

Bibi Blocksberg spieltest, hast du zudem

noch Auszeichnungen erhalten. Vom

Songwriter des Jahres 2013, einen Sonderpreis

beim New Faces Award und zwei

ECHO-Nominierungen 2017 und 2018.

Würdest du sagen, dass Können alleine

ausreicht, um so erfolgreich zu werden

oder gehört eine fette Portion Glück mit

dazu?

Glück! Also ich hätte mich nicht genommen

bei „Bibi und Tina“ (lacht). Ich war

einfach ein 13-jähriges Mädchen und ich

danke dem Regisseur Detlev Buck für

das, was auch immer er in mir gesehen

hat. Und schon wieder komme ich zu dem

Thema Authentizität. Die haben damals

gewusst, dass ich singen kann und haben

wohl einfach nach einem frischen Mädel

gesucht, was nicht ganz bescheuert ist.

Und irgendetwas muss sie überzeugt haben.

Ich war quirlig und süß und bin einfach

zum Casting reingelatscht. Dennoch

gehört, wie bei fast allem, Glück dazu. Es

gibt so viele tolle Menschen, die tolle Dinge

können und trotzdem werden sie so oft

nicht entdeckt oder etwas läuft nicht, wie

es soll. Wieder andere, die vielleicht nicht

so gut sind, schaffen den Sprung und werden

erfolgreich, obwohl es deutlich bessere

hierfür gäbe. Ich finde es sehr schade, dass

Können allein oftmals nicht ausreicht. Das

ist in meinen Augen unfair. Auch in meinem

privaten Umfeld habe ich einige Leute,

die so toll singen können und es dennoch

nicht schaffen und ich frage mich oft, weshalb.

Und während ich so darüber nachdenke,

bin ich immer dankbar dafür, dass

ich auf der einen Seite singen kann und auf

der anderen Seite eben dieses Glück hatte,

dass alles funktioniert hat.

AJOURE´: Würdest du deinen jungen

Fans empfehlen, eine Karriere wie deine

ebenfalls anzustreben?

Ich glaube, das muss jeder für sich selbst

herausfinden. Wenn du den Traum hast,

dann mach es, aber für mich ist das zum

Beispiel nicht alles. Ich freue mich über alles

was da ist und alles was kommt. Aber

wenn es nicht kommt, wäre ich kein unglücklicher

Mensch, denn ich habe meine

Familie, meine Freunde und meinen Hund.

Ich würde zum Beispiel gerne studieren,

liebe aber das, was ich gerade mache. Aber

manchmal kommt auch in mir der Gedanke

hoch, was wäre, jetzt tatsächlich ein Studium

anzufangen. Das muss jeder Mensch

für sich selbst erkennen und wenn es einen

nicht glücklich macht, sollte man es sofort

sein lassen.

AJOURE´: Worin liegen die Nachteile in

deinem Job? Wiegen die Vorteile diese

auf?

Ich bin ein Kontrollfreak und ich weiß

gerne, was als Nächstes passiert. Momentan

sind wir auf Promotion-Tour und da

erfahre ich ab und zu erst am Abend davor,

dass ich nach München oder Berlin

muss. Ich möchte sowas aber lieber schon

drei Wochen vorher wissen. Zum Beispiel

kaufe ich mir Karten für ein 96-Spiel und

kann dann doch nicht hin, weil ich spontan

irgendwas machen muss, was mit meinem

Job zu tun hat. Ich kann einfach nicht

wirklich planen und das macht mich kirre.

Mittlerweile mache ich Verabredungen

nur noch einen Tag vorher, weil ich dann

weiß, dass ich tatsächlich da bin und Zeit

habe und nicht kurzfristig etwas oder jemandem

absagen muss. Ich bin auch ein

Mensch, der ein schlechtes Gewissen hat,

wenn ich zum Beispiel im Urlaub bin und

dann erfahre, dass ich zu irgendeiner Show

hätte gehen können und stattdessen am

Strand liege. Es ist schwer, immer allem

und jedem gerecht zu werden. Diese Dinge

stellen für mich persönlich die größten

Probleme dar. Ich finde dennoch, dass alles

seine tollen Seiten hat.

AJOURE´: Viele deiner Fans dürften

dich auf der Straße erkennen und verfolgen

dein Leben in den sozialen Medien.

Du stehst mit Anfang 20 also eigentlich

immer unter Beobachtung. Wie ernst

nimmst du deine, durch den Erfolg gekommene

Vorbildfunktion gegenüber

deinen Followern und Fans?

Worauf ich achte und was für mich auch

nicht in Frage kommt, ist, dass ich betrunken

irgendwo herumfalle. Ich trinke beinahe

nie. Nur zu ganz besonderen Anlässen,

aber auch dann achte ich sehr auf das

Außenherum. Es ist mir natürlich wichtig,

was Menschen denken, nachdem sie mich

getroffen haben. Ich möchte nicht, dass

sie denken, ich sei arrogant oder so. Das

würde mich treffen, wenn sie zu diesem

Entschluss kämen. Aber dennoch bin ich

einfach Lina und habe natürlich auch meine

schlechten Tage, so wie jeder andere

Mensch eben auch.

Was ich nicht nachvollziehen kann, ist zum

Beispiel, wenn ich mal einen schlechten

Tage habe und vielleicht irgendwo heulend

an einem Tisch sitze, dass dann trotzdem

Fans kommen und Fotos möchten. Ich

muss dann an mich halten, stehe aber dazu,

dass es mir eben auch mal schlecht geht.

Ich finde aber, dass eine gewisse Privatsphäre

respektiert werden sollte. Ich versuche

immer, ein Vorbild zu sein und den

Mädels und den Jungs einen coolen Life-

Foto: Anne Wilk

AJOURE MAGAZIN SEITE: 40 | NOVEMBER 2018


style vorzuleben, zu dem sie hochschauen

können oder den sie sich abschauen können,

aber sie sollen trotzdem ihr eigenes

Ding machen, denn niemand sollte die

Kopie eines Anderen sein.

Meine Meinung ist meine Meinung und

niemand muss sich gezwungen fühlen,

diese zu teilen. Ich stehe jedoch immer

hinter meinen Entscheidungen und Meinungen.

So bin ich gegen Rechts und mag

Tiere (lacht). Ich meine, ich möchte kleine

Anstöße geben und jeder soll selbst entscheiden,

was er damit macht.

AJOURE´: Wie schaltest du denn zwischendurch

auch mal ab?

Ich versuche immer einen Mittelweg zu

finden. Es gibt Tage, an denen möchte ich

nichts in Instagram posten und bin nur

privat für mich. Ich gebe mir immer selber

Pausen, doch so viele Breaks brauche ich

gar nicht, denn die Lina privat ist eigentlich

so wie die Lina, die man nach außen

hin sieht.

AJOURE´: Wie einfach ist es in deinem

Leben, eine echte Privatsphäre bzw. ausreichend

Zeit für eine Beziehung zu haben?

Das macht mich tatsächlich etwas wahnsinnig

manchmal. Tilman spielt einen Arzt

bei „Die jungen Ärzte“ und hat dort jetzt

für längere Zeit eine der Hauptrollen. Dadurch,

dass Serien immer lange brauchen,

bis sie eingedreht sind, hat diese eben Vorrang.

Natürlich steht das Privatleben ganz

oben, aber wir versuchen, uns so gut wie

möglich nach allem zu richten, was so

kommt. Es ist ein bisschen Glückssache

sozusagen. Mal reise ich zu ihm, mal er zu

mir.

AJOURE´: Wie sieht denn so ein typischer

Tagesablauf bei dir aus?

Das ist unterschiedlich. Wenn ich frei habe,

ist der wohl wie bei jedem anderen an einem

Wochenende. Wenn ich auf Tour bin,

stehe ich morgens auf, gehe mit dem Hund

raus, habe Pressetermine und Interviews.

Dann mache ich mich fertig und habe

dann zwei Stunden VIP, wo mich Fans treffen

können. Meet & Greet eben.

AJOURE´: Rasten deine Fans denn aus,

wenn sie dich bei einem Meet & Greet

treffen?

Es sind halt Mädels, ne. Einige von ihnen

sind bereits 16 Jahre alt. Aber viele sind

jünger und total aufgeregt, dass ich gleich

komme. Und wenn ich dann da bin, sind

sie ganz still und leise. Wenn Jungs auf der

Bühne stehen, sind die Mädels mit 14 oder

15 Jahren verliebt in die Person. In Lina sehen

sie so etwas wie ihre große Schwester

und das mag ich gerne. Ich stehe dann für

alle Fragen zur Verfügung und das macht

viel Spaß. Was ich nicht mache, sind Direkt-Anfragen

auf Instagram zu beantworten.

Das habe ich von Anfang an unterlassen,

denn ich wollte vermeiden, dass ich

der ein oder anderen antworte und den

anderen dann wieder nicht, weil mir vielleicht

die Zeit fehlt. Ich habe versucht, hier

möglichst fair allen gegenüber zu sein.

AJOURE´: Und zum Schluss: Bitte vervollständige

diese drei Sätze kurz und

knackig:

1. Könnte ich zaubern, würde ich…

Weltfrieden zaubern.

2. Meine größte Angst ist…

Spinnen!

3. Heute war ein schöner Tag, weil…

er aufregend ist.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 41 | NOVEMBER 2018


Foto: anjelagr / stock.adobe.com


AJOURE / PEOPLE

WAS WURDE EIGENTLICH AUS

SARAH MICHELLE

GELLAR

STAR-PORTRAIT

BUFFY

Sie war der große Teenie-Star der 90er Jahre. Sarah

Michelle Gellar hat es in ihrer Rolle in „Buffy – im

Bann der Dämonen“ zu Ruhm gebracht, nach dem

Ende der Serie verschwand die toughe Vampirjägerin

jedoch von der Bildfläche. Was macht Sarah Michelle

Gellar heute eigentlich?

Fotos: Century Fox; CBS Television Studios; Kinowelt Filmverleih

AJOURE MAGAZIN SEITE: 44 | NOVEMBER 2018


AJOURE / PEOPLE

Ihre Zeit nach „Buffy“

Mehr als 21 Jahre ist es inzwischen her,

seit die erste Folge von „Buffy – im Bann

der Dämonen“ über die Fernsehschirme

flimmerte und Sarah Michelle Gellar einem

breiten Publikum bekannt machte.

Die gebürtige New Yorkerin war damals

zwar schon eine angesehene Schauspielerin

und spielte unter anderem in der

Soap-Opera „All My Children“ mit, der

endgültige Durchbruch gelang ihr jedoch

in der Rolle der „Buffy“. Damals

war Gellar erst 19 Jahre jung und stand

am Anfang einer erfolgreichen Serienund

Filmkarriere. In Blockbustern wie

„Ich weiß, was du letzten Sommer getan

hast“, „Eiskalte Engel“ und der Realfilm-Adaption

von „Scooby-Doo“ feierte

sie große Erfolge – in letzterem Film

sogar an der Seite von ihrem heutigen

Ehemann Freddie Prinze Jr.

Doch so schnell Gellars Hollywood-Stern

aufgegangen ist, so schnell begann er

Mitte der 2000er Jahre wieder zu sinken.

„The Grudge“ aus dem Jahr 2004 war der

letzte kommerziell erfolgreiche Film für

die damals 26-Jährige. Heute ist Sarah

Michelle Gellar 41 Jahre alt und hat mit

ihrer Schauspielkarriere weitgehend abgeschlossen.

Doch was macht der einstige

Serienstar abseits des Rampenlichts?

Backen statt Schauspielern

Schauspielerisch macht die 41-Jährige

heute zwar keine großen Sprünge mehr.

Stattdessen schreibt sie Bücher wie das

2017 erschienene Kochbuch „Fun with

food“, das Rezepte für Familien vorstellt.

Auch ihr Unternehmen „Foodstirs“ konzentriert

sich auf das leibliche Wohl –

das Konzept der Marke sind ökologische,

kinderfreundliche Backmischungen.

Die Idee dahinter hat selbst Katjesgreenfood,

eine Tochter der Berliner Fruchtgummi-Marke

Katjes, überzeugt, die

sich inzwischen in das Unternehmen

eingekauft hat. Trotz ihres Erfolgs abseits

der Kameras liegt der Fokus für Gellar

auch weiterhin auf ihrer Familie.

Neue Berufung als Mutter

Privat konzentriert sich Sarah Michelle

Gellar auf ihre Rolle als Mutter. Ihre zwei

Kinder und Ehemann Freddie Prinze

Jr. sind ihr Ein und Alles, wie Gellar in

einem Interview verriet. Sie kümmert

sich leidenschaftlich um die 9-jährige

Charlotte Grace und den 6-jährigen

Rocky James und involviert sie in ihren

gesundheitsbewussten Lebensstil. „Wir

versuchen, aus allem ein Familien-Ding

zu machen“, so Gellar. „Wir gehen zum

Bauernmarkt und Charlotte kann sich

einen Fisch aussuchen.“

Sarah Michelle Gellar scheint mit ihren

neuen Aufgaben also vollkommen zufrieden

zu sein. Doch das war nicht immer

so. Nach der Geburt ihrer Tochter

im Jahr 2009 litt die „Buffy“-Schauspielerin

an postnatalen Depressionen. Nach

ihrer Genesung engagierte Gellar sich

für den Kampf gegen psychische Erkrankungen

und machte damit auch anderen

Betroffenen Mut. Ihre eigene Depression

hat sie mit professioneller Hilfe überwinden

können. „Ich bekam Hilfe und habe

es geschafft, und jeder Tag war seitdem

das größte Geschenk, das ich mir wünschen

konnte.“

„Buffy“-Neuauflage – doch ohne

Sarah Michelle Gellar

Die Serie „Buffy“, die Sarah Michelle

Gellar international bekannt gemacht

hat, soll übrigens bald eine Neuauflage

bekommen. Gellar wird daran jedoch

nicht beteiligt sein. Die neue Serie wird

mit einem neuen Cast realisiert, und Gellar

hat ohnehin nicht vor, noch einmal an

großen Schauspielprojekten mitzuwirken.

Inzwischen konzentriert sie sich auf

Sprechrollen, wie in der Serie „Star Wars

Rebels“, in der sie dem Charakter „Siebte

Schwester“ ihre Stimme lieh. Wer Sarah

Michelle Gellar dennoch in einer aktuellen

Rolle sehen möchte, sieht sich die

US-Serie „The Crazy Ones“ an – für ihre

Darstellung einer selbstbewussten Werbe-Managerin

gewann Gellar 2014 den

„People´s Choice Award“ und beweist,

dass sie trotz ihrer neuen Berufung als

Kindernahrungs-Expertin und Mutter

ihr altes Handwerk nicht verlernt hat.

Ringer

Eiskalte Engel

Buffy

AJOURE MAGAZIN SEITE: 45 | NOVEMBER 2018


Foto: dariyad / stock.adobe.com


AJOURE / PEOPLE

LEONY – MUSIC MEETS BEAUTY

Interview

WENN DIE STIMME ZUM AUSSEHEN PASST

Raus aus dem ländlichen Deutschland und ab in die große weite Welt. Wie viele andere junge Leute dachte sich das auch Leony,

mit dem Unterschied, dass sie ihr Vorhaben wahrgemacht hat. Für ihren Traum vom Singen reiste sie um die halbe Welt. Unter

anderem auch nach Australien und, wer hätte es gedacht, Amerika. Wer ihre Stimme hörte, war auf Anhieb begeistert. Sowohl

ihre Follower auf YouTube können nicht genug von ihr kriegen, als auch große Namen aus der Musikindustrie, die sich einig sind,

dass Leony das Quantum Besonderheit hat, was ein werdender Star von heute braucht. Wir wollten uns ein Interview mit ihr

natürlich nicht durch die Lappen gehen lassen. Wie ihre Pläne aussehen, wo man sie aktuell singen hören und sehen kann und

wie sehr Leony für Musik lebt, erfährst du in unserem Interview.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 48 | NOVEMBER 2018


AJOURE / PEOPLE

AJOURE´: Liebe Leony, du hast schon

gesungen, da konntest du nicht einmal

wirklich sprechen. Hast du eine Erklärung,

woher deine starke Verbindung

zur Musik kommt?

Ich bin zwar nicht unbedingt in einer

Musikerfamilie aufgewachsen, aber Musik

war definitiv immer ein großer Teil

bei uns Zuhause, es war nie leise, sondern

es lief immer auf voller Lautstärke

das Radio oder ein CD-Player :) Meine

Eltern haben mein musikalisches Talent

sehr früh erkannt und mich von klein

auf sehr gefördert, wofür ich sehr, sehr

dankbar bin.

AJOURE´: Heute gibt es viele, die

durchaus Talent haben und eine Karriere

als Musiker/-in anstreben. Leider

scheitern viele beim Versuch, den

Durchbruch zu schaffen. Was sagten

deine Eltern und Freunde denn dazu,

dass du an deinem Traum immer festgehalten

hast? Haben sie sich Sorgen

gemacht?

Ich bin so unheimlich glücklich, dass

mich meine Freunde und besonders

meine Familie immer und überall unterstützen.

Ohne deren Rückhalt wäre ich

jetzt wahrscheinlich nicht hier. Natürlich

gab es hin und wieder mal kleinere

Diskussionen, aber dabei ging es eher

darum, dass sich meine Eltern anfangs

Sorgen gemacht haben, mich alleine loszuschicken,

als dass sie an mir und meinem

Traum gezweifelt hätten.

AJOURE´: Du bist ja gerade einmal 21

Jahre alt. Viele würde in diesem Alter

erst über eine Karriere im Musikbusiness

nachdenken und zu eine der vielen

Casting-Shows gehen. Hattest du solch

eine Überlegung auch? Was hältst du

von der Starthilfe „Casting Show“?

kennengelernt, der der erste war, der an

mich geglaubt hat und seit dem an meiner

Seite ist.

AJOURE´: Dein Hang zur Musik hat

dich um die halbe Welt gebracht. Aufgewachsen

in einer ländlichen Gegend,

warst du irgendwann in Amerika und

Australien. Wie kam es dazu? Hast du

das, was du dir dort erhofft hast, erreichen

können?

Angefangen hat es nach meinem Abitur

2015. Mein Manager und ich haben

uns ein halbes Jahr nur darauf konzentriert

festzulegen, in welche musikalische

Richtung ich gehen will, wie ich mich

selbst als Künstler darstellen will und

haben viele Vocal-Coaching-Sessions

abgehalten. Im Februar 2016 bin ich

dann das 1. Mal nach Stockholm, um

mit vielen verschiedenen Produzenten

und Songwritern zu arbeiten. Von dort

aus ging es dann das erste Mal nach Norwegen

und London und 2017 dann nach

Los Angeles zum Schreiben. Nachdem

ich dann über 100 Songs geschrieben

habe, wurden verschiedene Labels auf

Foto: Sony Music Australia / Leony

Ich war 2014 selbst in einer Casting Show

und für mich war es das Beste was mir

passieren konnte. Ich weiß, dass Casting

Shows besonders in Deutschland etwas

den Glanz verloren haben, aber es war

eine der besten Erfahrungen meines

Lebens. Es war das erste Mal auf einer

großen Bühne, ich habe so viele neue

Bekanntschaften und Freunde gemacht

und meinen Manager Nik Hafemann

Interview

AJOURE MAGAZIN SEITE: 49 | NOVEMBER 2018


AJOURE / PEOPLE

Interview

mich aufmerksam und besonders Sony in

Australien war mehr als interessiert, bei

denen ich dann letztendlich auch unterschrieben

habe. Für mich war das natürlich

alles kaum zu glauben, vor einem Jahr

habe ich noch Abitur in meinem kleinen

bayrischen Dorf geschrieben und ein Jahr

später unterschreibe ich einen Künstlervertrag

mit Sony Australien. Und bisher

waren alle Trips immer unheimlich erfolgreich,

seien es die Songs, die ich geschrieben

habe oder die neuen Orte und

Menschen, die ich kennengelernt habe!

AJOURE´: Du selbst sagst, dass du mit

deinen 21 Jahren noch nicht alles, worüber

man singen könnte, erlebt haben

kannst und dass dies auch gut so sei.

Wie schaffst du es dennoch, dich emotional

in so viele Stories hineinzuversetzen

und dementsprechend Texte dazu zu

verfassen?

Man bekommt gewisse Dinge natürlich

auch durch Medien mit, aber besonders

wenn Freunde und Familie durch schwere

Zeiten gehen, fühlt es sich so an, als ob

man selbst mit drinstecken würde und

fühlt mit ihnen. Ich versuche einfach jegliche

Einflüsse in meine Songs einfließen

zu lassen und manchmal ist es einfach wie

Schauspielern, du versetzt dich eine Rolle

und stellst dir vor, wie du dich in dieser

Situation fühlen würdest. Aber je älter ich

werde und desto mehr ich unterwegs bin,

desto mehr Stories gibt es natürlich, über

die ich schreiben kann :)

AJOURE´: Wie sieht denn aktuell ein

typischer Musik-Arbeitstag von dir aus?

Mein Tag beginnt recht früh… als erstes

gehe ich zum Sport und mache mich dann

fertig für die Session. Meistens wird dann

die erste Stunde in der Session über alles

Mögliche gesprochen und ein Thema oder

ein Vibe für den Song gesucht und wenn

man das erste Mal miteinander schreibt,

muss man sich natürlich untereinander

erst einmal etwas kennenlernen. Meistens

ist es so, dass ich dann gerne am Klavier

oder an der Gitarre mit ein paar Akkorden

jamme und alle im Raum Melodien

singen, die ihnen gerade in den Kopf

kommen. Oft geht man dann zusammen

Mittagessen, erarbeitet in der Zeit ein

Thema, über das man gemeinsam schreiben

möchte und kommt danach zurück

ins Studio, um an den Lyrics zu arbeiten.

Anschließend werden dazu die Vocals recorded.

Was ich gerade beschrieben habe,

ist aber ein sehr guter Tag im Studio, ab

und zu fällt es einem aus unterschiedlichen

Gründen schwerer, sich eine gute

Melodie oder einen guten Text einfallen

zu lassen und man ist bis spät abends im

Studio. Natürlich steht man etwas unter

Druck, denn man muss mit Millionen von

guten Musikern da draußen konkurrieren

und man vergleicht natürlich seine Ideen

mit denen von anderen. Aber letztendlich,

selbst wenn es ein harter Tag im Studio

war, hast du dennoch den ganzen Tag mit

mega coolen Leuten verbracht und konntest

den ganzen Tag das machen, was wir

alle am meisten lieben - nämlich Musik


AJOURE / PEOPLE

Foto: Sony Music Australia / Leony

AJOURE MAGAZIN SEITE: 51 | NOVEMBER 2018


Gewinnspiele

SEI EIN

GEWINNER!

Mit

AJOURE´

auf

www.ajoure.de/gewinnspiele

TÄGLICH TOLLE PREISE GEWINNEN

UNSERE GEWINNSPIELE SIND ONLINE VERFÜGBAR!

WWW.AJOURE.DE/GEWINNSPIELE

Foto: Ms.Moloko / stock.adobe.com


Foto: Tierney / stock.adobe.com

ERFOLG & MOTIVATION

AJOURE MAGAZIN SEITE: 53 | NOVEMBER 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

So stärkst du

deinen Geschäftssinn

Business Savvy

Der richtige Geschäftssinn, im Englischen

auch als Business Savvy bezeichnet, kann dir

bei deiner Karriere entscheidend weiterhelfen.

Dafür musst du nicht dein eigenes Unternehmen

führen, denn auch als Arbeitnehmerin

ist es notwendig, in vielen Situationen unternehmerische

Entscheidungen zu treffen. Was

aber macht einen guten Geschäftssinn aus

und wie kannst du ihn ganz gezielt stärken?

Was bedeutet Business Savvy

überhaupt?

Der Begriff Business Savvy lässt sich als

„Geschäftssinn“ ins Deutsche übersetzen.

Grob gesagt kann man unter diesem Begriff

alle Kompetenzen zusammenfassen, die dir

dabei helfen, erfolgreich in einem ökonomischen

Umfeld zu agieren. Dazu gehören

zunächst einmal fachliche Kompetenzen,

zum Beispiel im Bereich der BWL. Allerdings

sind hier auch verschiedene Soft Skills

wichtig, unter anderem wenn es darum geht,

Kunden oder Kollegen von den eigenen

Vorstellungen und Zielen zu überzeugen.

Wenn du deinen Geschäftssinn stärken

willst, hast du eine ganze Reihe von Möglichkeiten.

Arbeite mit einer positiven

Grundeinstellung

Um im Arbeitsalltag erfolgreich zu sein,

ist die richtige mentale Einstellung absolut

wichtig. Dazu gehört, stets positiv in neue

Projekte zu starten und aus jeder Situation

das Beste zu machen. Auch eine gesunde

Portion an Selbstvertrauen bringt dich hier

weiter, denn in vielen Situationen musst du

deine eigene Überzeugungen gegenüber

Kollegen oder dem Chef verteidigen und

diese von deinen Ideen überzeugen.

Auch in schwierigen Situationen solltest

du einen kühlen Kopf bewahren und nach

Lösungen suchen. Dabei ist es ganz normal,

dass dir auch der eine oder andere Fehler

unterläuft. Sollte das passieren, dann analysiere

die Situation und schau dir an, was

schiefgelaufen ist. So kannst du es beim

nächsten Mal besser machen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 54 | NOVEMBER 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Fotos: geschmacksRaum®; Anatoly Tiplyashin / stock.adobe.com

Bilde dich fachlich weiter

Wenn du feststellst, dass du manche Dinge

im Job nicht so gut verstehst, dann

mach doch eine Weiterbildung. In den

meisten Fällen wird dein Chef dieses Engagement

sehr zu schätzen wissen. Für

einen umfassenden Geschäftssinn solltest

du dich in den Kerngebieten der Betriebswirtschaftslehre

auskennen. Dazu

gehören zum Beispiel Finanzen und

Buchhaltung. Neben diesen grundlegenden

Bereichen sind natürlich auch Weiterbildungen

sinnvoll, die sich auf deinen

Tätigkeitsbereich im Job beziehen. Dann

kann zum Beispiel eine Weiterbildung im

Bereich Marketing sinnvoll sein.

Triff qualifizierte Entscheidungen

Das beste Wissen nützt dir nichts, wenn

du es nicht anwendest. Sobald in deinem

Job Entscheidungen anstehen, zeigt sich

dein Geschäftssinn. Versuche vor einer

Entscheidung, so viele Infos wie möglich

zu sammeln. Lasse dir außerdem Zeit mit

der Entscheidung und triff diese nicht

spontan und hektisch aus dem Bauch heraus.

Fokussiere dich nur auf das gerade

relevante Problem und schieb alle anderen

Dinge beiseite. Auch Multitasking

wirkt sich hier nur störend aus. Hole dir

auch den Rat von Kollegen ein, die dir

weiterhelfen können.

Hast du eine Entscheidung auf diese Weis

getroffen, dann kannst du sie auch begründet

gegenüber anderen verteidigen

und auch du selbst wirst deine Entscheidung

viel weniger in Zweifel ziehen.

Arbeite an deinen Soft Skills

Zu einem umfassenden Geschäftssinn

gehören auch die richtigen Soft Skills wie

zum Beispiel eine umfassende Problemlösungskompetenz

und Belastbarkeit in

stressigen Situationen.

Wenn du hier in gewissen Bereichen noch

Nachholbedarf für dich siehst, dann versuche,

dich in Situationen zu begeben, in

welchen du aktiv an deinen Soft Skills arbeiten

musst. So kannst du zum Beispiel

freiwillig die Koordinierung eines neuen

Projektes übernehmen, um an deiner

Führungskompetenz zu arbeiten.

Achte auf die kleinen

Dinge im Arbeitsalltag

In deinem Job wird ein ausgeprägter Geschäftssinn

in vielen alltäglichen Situationen

deutlich. Eine gute Vorbereitung

ist zum Beispiel immer wichtig, egal, ob

es um ein Meeting oder ein Vier-Augen-Gespräch

mit dem Chef geht. Wenn

du deinen Kollegen aufmerksam zuhörst,

dann kannst du neue Möglichkeiten und

Probleme früher entdecken als andere,

die sich nur auf ihre eigenen Aufgaben

fokussieren.

Bei Konflikten solltest du außerdem nicht

einfach auf deinem Standpunkt beharren

und diesen ohne Rücksicht auf Verluste

durchsetzen. Versuche stattdessen, eine

Win-Win-Situation zu finden. Sollte das

nicht möglich sein, dann arbeite zumindest

an einem Kompromiss, mit dem alle

Seiten zufrieden sein können.

Business Savvy Auch für dich als

Arbeitnehmerin wichtig

Nicht nur für Unternehmer und Selbstständige

ist es wichtig, „Business Savvy“

zu haben. In deinem Job wirst du jeden

Tag mit Situationen konfrontiert, in denen

ein ausgeprägter Geschäftssinn hilfreich

und vielleicht sogar notwendig ist.

Dabei kannst du auch aktiv daran arbeiten,

dich in einzelnen Bereichen zu verbessern.

Dein Chef oder deine Chefin

wird das sehr zu schätzen wissen, denn

so kannst du deinen Job besser erledigen

und hast anderen Kollegen etwas voraus.

Und wer weiß, vielleicht macht genau das

den Unterschied, wenn die nächste Beförderung

ansteht?

Wenn du keine

großen Dinge

machen kannst,

machE

tolle

kleine Dinge

AJOURE MAGAZIN SEITE: 55 | NOVEMBER 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

DAS PARETO-

PRINZIP

BESSERES

ZEITMANAGEMENT

MIT DER 80-20-REGEL

20%

Hast du dir vorgenommen, diesmal stressfrei

und organisiert in den Herbst zu starten?

Weniger Überstunden und mehr Zeit

für die schönen Dinge des Lebens? Trotzdem

sitzt du abends im Büro, während deine

Freundinnen längst beim After-Work

chillen? Wohnung und Kleiderschrank sind

Chaos pur, obwohl du das halbe Wochenende

mit Ausmisten und Putzen verbracht

hast? Und wieder gibt‘s Fertigpizza, weil du

es nicht geschafft hast, für Linguine al Salmone

und Tiramisu einzukaufen.

Gute Gelegenheit, mal das Pareto-Prinzip,

auch 80:20 Regel genannt, auszuprobieren.

Die BWLerinnen unter euch kennen es,

aber das Prinzip ist nicht nur im Business

anwendbar, sondern eine tolle Methode,

in jeder Lebenslage mit weniger Aufwand

mehr Spaß und Erfolg zu haben.

Ein bisschen Theorie

Erfunden hat das Prinzip der italienische

Ökonom Vilfredo Pareto bereits im 19.

Jahrhundert. Als er sich mit der Verteilung

des Reichtums in Italien beschäftigte, stellte

er fest, dass 20% der Bevölkerung 80% des

Reichtums besitzen. Die Regel wurde dann

auf viele andere Lebensbereiche ausgeweitet.

So fand man z. B. heraus, dass 80 % des

Umsatzes von Unternehmen mit nur 20 %

der Produkte erzielt werden.

Was hat das mit dir und deinem Alltagsstress

zu tun?

Ganz einfach. Du hast dich bestimmt auch

schon gewundert, dass dir manche Dinge

ganz leicht von der Hand gehen und du

sofort ohne große Anstrengung tolle Erfolge

feierst. Dein Chef ist begeistert von

der Präsentation, die du schnell und fast

nebenbei gezaubert hast. Dein Amaretto-Mandarinensorbet

ist das Highlight auf

der Party, obwohl es ganz einfach ging. Und

mit deinem Basic-Outfit und der ausgefallenen

Kette aus dem letzten Marokko-Urlaub

machst du mehr Furore als nach stundenlangem

Styling.

Was lernst du daraus?

Konzentrier dich auf die Dinge, die du gut

kannst und die für deinen persönlichen

und beruflichen Erfolg wichtig sind. Dann

wirst mit weniger Zeitaufwand und Stress

künftig viel öfter positiv punkten.

1. Stoppe den Perfektionismus -

80:20 im Job

Wenn deine Präsentation rund und stimmig

aussieht, lass es dabei und verzettle

dich nicht in Details. Du gewinnst keinen

Blumentopf damit und kaum einer wird

sehen, wie lange du an dem noch treffen-

Foto: deagreez / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 56 | NOVEMBER 2018


AJOURE MAGAZIN SEITE: 57 | NOVEMBER 201880%

AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

deren Slogan getüftelt hast. Klar macht es

Spaß, ein immer noch schöneres Bild zu

finden, aber behalte im Blick, wofür du etwas

machst. Meistens reichen die 80%, die

du schon mit 20 % Aufwand schaffst. Den

Rest merkst ohnehin nur du selbst. So bleibt

dir genug Zeit für den Rest der Aufgaben

vor Feierabend. Vorausgesetzt, du wendest

auch hier die 80:20-Regel an und versuchst

nicht immer absolut perfekt zu sein.

2. Konzentriere dich auf deine Kernkompetenzen

- Pareto privat

Du bist die Nachtischqueen? Tiramisu,

Schokotarte und Zitronensorbet gelingen

dir aus dem Effeff. Kochen ist dagegen lästige

Pflicht? Auch ein klarer Fall für 80:20.

Bleibe bei der Kür und mache, was du besonders

gut kannst. Mit 20% deines Aufwands

hast du dann den vollen Erfolg und

noch Spaß dazu. Statt ein ganzes Menü zu

kochen und danach gestresst bei deinen

Gästen zu sitzen, überrasche sie mit deinem

selbstgemachten Zwetschgencrumble und

keinen wird interessieren, dass das Sushi

von deinem Lieblings-Asiaten kommt.

3. Weniger tun, aber das Richtige -

80:20 im Haushalt

Konzentriere dich auf die Dinge, die schnell

und einfach einen großen Unterschied

machen. Mache jeden Morgen dein Bett,

räume deinen Schreibtisch frei und wische

den Frühstückstisch ab. Arrangiere deine

Kissen neu und stell einen Blumenstrauß

auf den Tisch. Diese kleinen Dinge, jeden

Tag mal zwischendrin gemacht, sind viel effektiver

als der kraftraubende Großputz am

Wochenende, vor allem, wenn du ihn erschöpft

unterbrichst und noch mehr Chaos

hinterlässt.

4. Tu dir was Gutes - 80:20 für dich selbst

Eine Joggingrunde am Morgen kostet dich

nur 20 Minuten Zeit, aber schenkt dir mehr

Power für den Tag als das Mega-Workout

am Abend. Suche dir kleine Momente im

Alltag, bei denen du mit wenig Aufwand

so richtig auftanken kannst und lass den

Stress erst mal warten. Wie wär‘s mit einer

Massage im Day-Spa in der Mittagspause -

probier‘s mal aus, vielleicht bringt es dir genauso

viel Energie wie ein teurer Wellnesstag

mit komplizierter, stressiger Anreise am

Wochenende.

5. Tanze nicht auf allen Hochzeiten -

80:20 in persönlichen Beziehungen

Auch das weißt du natürlich: Nur wenige

Menschen sind dir wirklich nah und

wichtig. Oder anders ausgedrückt: 20%

der Menschen, die du kennst schenken dir

80% Freude, Spaß und Ausgeglichenheit,

im Internetzeitalter sind es sogar noch viel

weniger. Konzentriere dich also auf die

Beziehungen, die dir wirklich wichtig sind

und versuche nicht jedem gerecht zu werden.

Triff dich einmal in der Woche mit einer

guten Freundin persönlich, statt jeden

Abend stundenlang im Netz mit deinen zig

Freunden zu chatten.

6. Dein persönliches Styling -

ganz easy mit dem Pareto-Prinzip

Wie viel Zeit verbringst du jeden Morgen

vor dem Spiegel und versuchst, das Beste

aus dir herauszuholen? Klar macht es Spaß,

sich auszuprobieren und immer wieder neu

zu erfinden. Aber wenn du einen vollen Tag

vor dir hast, reicht es, ein Basic-Outfit intelligent

aufzupeppen. Das ist in jedem Fall

besser, als nach stundenlangem Styling gestresst

zum Termin zu hetzen.

Du merkst, das Pareto-Prinzip passt auch

in deinen Alltag. Suche dir die Dinge heraus,

bei denen du mit 20% Aufwand 80%

Erfolg hast und verzettle dich nicht bei Aktivitäten,

die dich persönlich nicht weiterbringen.

Viel Spaß beim Ausprobieren und

heute Abend beim Afterwork mit den Mädels.

Und morgen lässt du dir mit deinem

Liebsten die Linguine al Salmone und das

Tiramisu schmecken. Den Einkauf schaffst

du ganz easy nebenbei.


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

DIESE 10 VERHALTENSWEISEN

LASSEN DICH VERMÖGEND WERDEN

Wer reich ist, muss sich keine Gedanken

mehr um finanzielle Engpässe oder

einen unerfüllten Lebensstil machen.

Laut einer Studie lassen sich 67 Prozent

aller Probleme mit ausreichend Geld lösen.

Auch wenn Geld nicht alles auf dieser

Welt ist, so träumen doch sehr viele

Menschen von finanziellem Reichtum.

Es scheint allerdings, als wäre diese Tür

nur für einige Auserwählte offen. Reichtumsforscher

Steve Siebold ist dennoch

der festen Überzeugung, dass bereits

junge Menschen sehr viel Geld verdienen

können. Er versichert: „In einer freien

Marktwirtschaft kann wirklich jeder

so viel Geld verdienen, wie er (oder sie)

will.“ Es gibt lediglich einige ganz spezifische

Charakterzüge, die einen erfolgreichen

von einem nicht erfolgreichen

Menschen unterscheiden. Bestimmte

Verhaltensweisen prädestinieren Mann

oder Frau, die eigenen Ziele kompetent

zu erreichen. Wir haben dir zehn wertvolle

Tipps zusammengestellt, welche dir

die Welt des finanziellen Reichtums und

des Überflusses zu Füßen legen können.

1. Dream Big!

Es heißt, dass rund 80 Prozent aller Selfmade-Millionäre

einen großen Traum

haben, der sie antreibt. Träume sind

hervorragende Motivationen. Mache dir

diese Energiequelle zunutze! Erschaffe

eine Vision. Was willst du erreichen?

Wo liegen deine Talente? Was zählt zu

deinen innigsten Bedürfnissen, Sehnsüchten

und Leidenschaften? Nimm dir

genügend Zeit, deine Wünsche zu formulieren,

wenn nötig zu überdenken

und zu strukturieren. Viele erfolgreiche

Menschen machen sich einen detaillierten

Plan mit dem, was sie erreichen wollen.

Diese Ziele halten sie sich vor Augen.

Es ist der Rahmen, den sich diese Menschen

für ihr Leben setzen. So behalten

sie ihre Aufgaben im Auge und kommen

nicht vom Kurs ab. Kein Traum ist zu

groß, wenn er dir die nötige Kraft und

Inspiration schenkt, um erfolgreich zu

sein.

2. Habe mehrere Einnahmequellen

Hier gilt das Prinzip, nicht nur auf ein

einziges Pferd zu wetten. Alle Selfmade-Millionäre

setzen auf verschiedene

Einnahmequellen. Unter den Superreichen

besitzen 29 Prozent mindestens

fünf unterschiedliche Einnahmequellen,

65 Prozent unter ihnen mindestens

drei. Lohnende Verdienstmöglichkeiten

sind zum Beispiel Dividendenzahlungen.

Viele wohlhabende Menschen investieren

in Aktien. Ein weiteres sehr erfolgreiches

Standbein sind Immobilien. Diese

sind deutlich sicherer als die Börse und

gewinnen in fast allen Fällen ausnahmslos

an Wert. Manche spezialisieren sich

auf den Handel, indem sie Immobilien

kaufen, ausbauen und wieder verkaufen.

Wer jedoch langfristige und sichere Einnahmen

haben möchte, vermietet seine

Objekte. So kannst du dir sicher sein,

dass du jeden Monat sichere Einnahmen

generierst.

3. Verschwende nichts

Viele gehen bei ihrem ersten großen Erfolg

gleich schick essen, machen einen

Luxus-Urlaub oder kaufen sich ein teures

Auto. Ehe man sich versieht, ist das

Geld verprasst. Besonders wenn du noch

in den Startlöchern stehst, solltest du

dein Konsumverhalten überdenken. Es

ist gar nicht falsch zu sparen. Es lohnt

sich immer, Reserven für den Notfall

anzulegen. So kannst du gleich viel entspannter

an deine neuen Projekte herangehen.

Natürlich darfst du dir auch gelegentlich

etwas leisten. Du musst nicht

leben wie eine Kirchenmaus. Dafür hast

du schließlich den Traum vom finanziellen

Reichtum. Es ist jedoch sehr wichtig,

mit dem Geld gut zu haushalten. Die Liste

der gescheiterten Millionäre ist lang.

Diese Leute gaben das Geld irgendwann

schneller aus, als sie es verdienten.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 58 | NOVEMBER 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Fotos: Thomas-R.; franzidraws / stock.adobe.com

4. Investiere

Grant Cardone (International Sales Expert)

schreibt in einem Artikel für den

„Entrepreneur“:

„Es gibt nur einen Grund, aus dem man

Geld sparen sollte: um es zu investieren.

Steckt eure Ersparnisse in sichere, heilige

(unantastbare) Investments. Nutzt

dieses Geld niemals für irgendetwas,

auch nicht im Notfall. Das wird euch

dazu zwingen, weiter die erste Regel zu

befolgen und euer Einkommen zu steigern.

Bis heute bin ich jedes Jahr noch

mindestens zweimal pleite, weil ich mein

überzähliges Geld immer so anlege, dass

ich nicht mehr rankomme.“

Im Abschnitt über mehrere Einnahmequellen

haben wir bereits einige

Dinge aufgeführt, in welche es

sich für dich zu investieren lohnt.

Sei kreativ und denke stets daran,

wie du dein Geld sicher und effektiv

vermehren kannst.

5. Bilde dich weiter

Hier geht es eher um einen geistigen

Aspekt des finanziellen Reichtums.

Viele Selfmade-Millionäre erweitern

stetig ihren Horizont. Sie sind

belesen, haben viel gesehen, machen Erfahrungen

und nehmen neue Aufgaben

und Herausforderungen an. Du musst

wissen, dass 88 Prozent aller reichen und

erfolgreichen Menschen mindestens

eine halbe Stunde am Tag lesen. Hierbei

ist es egal, ob es sich um den Wirtschaftsteil

der FAZ, einen Liebesroman

oder klassische Literatur handelt. Lesen

stimuliert die Gehirnleistung und erweitert

in jedem Fall dein Blickfeld. Du

lernst, dich effektiver zu konzentrieren

und gezielte Tätigkeiten auszuführen.

Zudem ist das Lesen auch eine genugtuende

Entspannung. Genieße eine schöne

Tasse Kaffee oder Tee und mach diese

30 Minuten Lesezeit zu deiner täglichen

Routine.

6. Wäge das Risiko ab

Es heißt „no pain, no gain“ oder „wer

nicht wagt, der nicht gewinnt“. Das trifft

sicherlich auf viele Situationen im Leben

zu, aber du solltest kein Risiko-Fetischist

werden. Wenn du dir sicher bist, dass eine

Aufgabe deinen Fähigkeiten entspricht

und eine tolle Möglichkeit für dich darstellst,

dann nutze sie! Natürlich wächst

du an Herausforderungen. Bewege dich

jedoch vorsichtig auf fremdem Terrain.

Manchmal tut es gut, neue Ideen zuerst

auszuprobieren und langsam anzugehen,

bevor man sie in die Tat umsetzt. Wäge

jedes Risiko ab und vertraue auf dein

Bauchgefühl. Du musst nicht sofort jede

Gelegenheit, die sich dir bietet ergreifen,

wenn dir die Situation nicht ganz geheuer

vorkommt. Lerne auf deine Intuition

zu hören. Häufig ist an diesen Gefühlen

etwas dran.

7. Habe keine Angst vor dem Versagen

Fürchte dich nicht vor Fehlern. Jeder

Rückschlag ist eine Erfahrung und

bringt dich weiter. Man könnte sogar

sagen, dass sich die reichen Leute nach

oben „gescheitert“ haben. Du lernst

mehr, wenn du verlierst und nicht, wenn

du gewinnst. Genieße den Erfolg, aber

nutze jeden Rückschlag als wertvolle Informationsquelle.

Auch wenn es Schöneres

gibt: Der Misserfolg gehört zum Erfolg

dazu. Du wirst deine Sternstunden

dafür umso mehr auskosten können und

mit jedem Schritt für kommende Probleme

gewappnet sein.

8. Sei fleißig

Mal ganz ehrlich: Hast du schon von

faulen Millionären gehört? Sicher nicht.

Insbesondere zu Beginn herrscht Ar-

beitsrausch. Ideen werden geschaffen,

überprüft und in die Tat umgesetzt.

Schlaflose Nächte und literweise Kaffee

dominierten so manche Gründerzeit.

Natürlich solltest du dich nicht unnötig

verausgaben und auf deine Gesundheit

achten. Du musst letztendlich bei Verstand

bleiben. Nutze jedoch auch jede

kreative Phase deines Schaffens. Du

weißt nie, wann sie wiederkommt. Vor

allem der Anfang ist eine schwierige Zeit.

Doch auch für Millionäre gilt: Ohne

Fleiß keinen Preis. Kein Selfmade-Millionär

wird dir sagen können, dass ihm

alles in den Schoß gefallen ist. Er wird

dir vielmehr von arbeitsintensiven und

kraftzehrenden Zeiten erzählen.

9. Übertreffe deine

Erwartungen

Gib bei allem, was du machst

120 Prozent! Gib dich nicht

so leicht zufrieden. Es geht

schließlich um deine Ideen.

Versuch immer und überall zu

lernen und dein Wissen auszubauen.

Denke stets darüber

nach, wie du etwas besser und

effizienter machen kannst. Auf

diese Weise gibst du deinen Visionen

sozusagen den letzten Schliff.

Gleichzeitig entwickelst du dich weiter.

Du wirst dich wundern, wieviel du

in sehr geringer Zeit erledigen kannst.

Definiere deine Grenzen neu. Hab das

Gefühl, dass du mehr schaffst als alle anderen.

10. Pflege Beziehungen

Um Erfolg zu haben, musst du in dieser

Welt ein Teamplayer sein. Es ist ein Geben

und Nehmen. Du wirst immer von

guten Beziehungen zu anderen abhängig

sein. Mit deinem Erfolg bringst du

gleichzeitig andere Menschen voran. Sei

kommunikativ und loyal. Deine Mitarbeiter

und Geschäftspartner werden es

dir danken. Jeder Selfmade-Millionär

war einst Teil eines Teams.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 59 | NOVEMBER 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

WORK-LIFE

BLENDING

Wenn Arbeit und Freizeit verschmelzen

Wenn dich dein Chef auch nach Feierabend

noch regelmäßig anrufen möchte und du für

deine Kunden auch in der Freizeit erreichbar

sein sollst, dann gehört das zum neuen Trend

des Work-Life-Blending. Bei diesen flexiblen

Arbeitszeitmodellen verschmelzen die Grenzen

zwischen Berufsleben und Privatem zunehmend

und das auch ganz gewollt. Für die einen

ein Vorteil, sehen andere dadurch zunehmend

private Freiheiten wegbrechen. Wir stellen dir

die Vor- und Nachteile etwas genauer vor.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 60 | NOVEMBER 2018


AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Foto: hvostik16 / stock.adobe.com

Im gehobenen Management

schon lange Alltag

Das Arbeitszeitmodell des Work-Life-Blending

begann zuerst in den Führungsebenen

und gehobenen Anstellungspositionen.

Dass Akademiker, Manager

und leitende Angestellte sich selbst aus

dem Urlaub noch an Konferenzen beteiligen

und eigentlich ständig für ihre Arbeit

im Einsatz sind, ist in diesen Kreisen fast

schon normal und gehört zum guten Ton.

Doch nun schwappen die Vorstellungen

der Auflösung zwischen Beruflichem und

Privatem auch zunehmend in andere Arbeitsbereiche.

Flexible Arbeitszeiten

Der 9 bis 17 Uhr Job scheint langsam zum

alten Eisen zu gehören. Immer häufiger

bieten Firmen flexible Arbeitszeiteinteilungen

an oder fordern dieser sogar. Dass

ein Teil der Arbeit unter Umständen ins

Homeoffice verlegt werden kann, ist gerade

für junge Mütter eine echte Karrierechance.

Auch wenn das Arbeitszeitmodell es dir

erlaubt, während der Bürozeiten auch mal

Privates zu erledigen, muss das Berufliche

dafür dann nach Feierabend nachgeholt

werden. Unter Umständen wird von dir

als Arbeitnehmerin ebenfalls Erreichbarkeit

rund um die Uhr verlangt. Sind Geben

und Nehmen zwischen Arbeitgeber und

Arbeitnehmer im Einklang, scheinen diese

Modelle tatsächlich viel extra Freiheit und

Möglichkeiten zu bieten. Was aber wenn

Chefs das einseitig ausnutzen?

Zunehmende Digitalisierung

und „New Work”

Die Idee der „Neuen Arbeit” bildet quasi

die Brücke zum Work-Life-Blending. Die

Vorstellungen dieser neuen Arbeitswelt

möchte sich die zunehmende Digitalisierung

zur Grundlage machen und diese

noch weiter ausbauen. Die Idee sieht vor,

dass Arbeitsplätze sich zunehmend flexibel

gestalten. Durch die Vernetzung könnten

Arbeitnehmer problemlos aus dem Kaffeehaus,

im Park oder von der Gartenliege

aus arbeiten. Arbeitsdokumente lägen

allesamt digitalisiert und jederzeit überall

abrufbar vor. Besprechungen fänden über

Video-Konferenzen statt und ab und zu

trifft man sich zu Meetings im Büro.

Dass der Trend nicht nur in der Arbeitswelt

in diese Richtung geht, scheint klar, dennoch

mutet „New Work” im Berufsalltag

angewandt immer noch ein bisschen wie

fantastische Utopie, die so nur für einzelne

und gewisse Berufssparten funktionieren

kann an. Und wo bliebe das nette Miteinander

von Kolleginnen und Kollegen an

der Kaffeekanne in der Büroküche!?

Bedenken von vielen Arbeitnehmern

Arbeitsmarktstudien zum Thema des

Work-Life-Blending und New Work bestätigen

die Bedenken vieler Arbeitnehmerinnen

und Arbeitnehmer. Bei einer

von „Talents & Trends” durchgeführten

Studie sprachen sich von 600 befragten

Teilnehmern immerhin 64 Prozent weiter

für eine strikte Trennung von Arbeit und

Freizeit aus. Sie gaben an, dass für sie nur

durch klare Grenzen gewährleistet werden

könne, dass keiner der beiden Bereiche

vernachlässigt wird.

Weiterhin sahen 70 Prozent die Gefahr,

dass über kurz oder lang doch die Arbeit

zu stark in den Vordergrund rücken würde

und wahrhaft freie Zeit, in der auch nicht

an den Job gedacht oder mit einem Anruf

gerechnet werden muss, kaum übrig

bliebe. Die psychologische Belastung, die

durch eine ständige Abrufbereitschaft und

das permanente Herübernehmen von Beruflichem

in Alltag und Familienleben entstehen

kann, ist nach weiterer Kritik von

Seiten der Arbeitsmediziner, Sozialexperten

und Berufsverbände tatsächlich nicht

unerheblich.

Glücklich, wer seine Leidenschaft

zum Beruf gemacht hat

Work-Life-Blending und die Vermischung

von Arbeit und Privatem dürfte für Frauen,

die sich wirklich mit ihrem Beruf und

der Firma voll identifizieren weniger ein

Problem darstellen, als für Angestellte, die

in Jobs stecken, die sie eben machen, um

Geld zu verdienen und eigentlich den

Feierabend herbeisehnen. Und jetzt mal

Hand aufs Herz, wie viele solcher glücklichen

Arbeitnehmerinnen, die gerne rund

um die Uhr für ihren fairen Chef oder

anständigen Chefin zur Verfügung stehen

würden, kennst du?

Sicher gibt es sie, die Firmen, die korrekt

mit ihren Angestellten umgehen, aber es

gibt auch genug schwarze Schafe, die solche

Arbeitsmodelle schnell ausnutzen. Der

zunehmende Druck am Arbeitsmarkt lässt

gerade Frauen dann schnell einmal zu oft

„ja” sagen, wo eigentlich ein „nein” angebracht

wäre und nur allzu schnell werden

sich anhäufende unvergütete Überminuten

oder gar -stunden und der ein oder andere

Einsatz in der Freizeit zur Gewohnheit.

Genau dort sehen Arbeitsmarkt-Experten

auch das Problem.

Work-Life-Blending eine

gefährliche Illusion?

Dass der Arbeitsmarkt mehr Flexibilität

erfordert scheint klar, das muss jedoch auf

beiden Seiten gleichermaßen gewährleistet

sein. Die Work-Life-Blending-Modelle

basieren häufig auf einer Idealvorstellung,

die auf einer völligen Verschmelzung des

Menschen mit seiner beruflichen Karriere

basieren und das sei in der Realität laut

Experten nie umsetzbar. Weiterhin würden

durch das Verschwinden von Grenzen

Grauzonen entstehen, die Arbeitnehmer

schnell benachteiligten könnten und im

Streitfall kaum eine Klärung möglich wäre,

es sei denn Arbeitnehmer dokumentieren

alles akribisch, was zu weiterem Stress und

Druck führen würde.

Arbeitsmodelle wie Work-Life-Blending

haben also nur dann wirklich Sinn und

Vorteil, wenn zwischen Arbeitgeber und

Arbeitnehmer eins sehr gutes Verhältnis

und Einstimmigkeit vorhanden ist. Wichtig

ist eine Verlässlichkeit, dass auch bei

gewisser Offenheit moralische Grenzen

nicht überschritten oder Abhängigkeitsverhältnisse

ausgenutzt werden.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 61 | NOVEMBER 2018


MENSCHEN

Und

PERSÖNLICHKEITEN

&

noch mehr interviews

unter

AJOURE.DE/PEOPLE

Foto: Steffen Roth

AJOURE MAGAZIN SEITE: 62 | NOVEMBER 2018


LIFESTYLE

Foto: JenkoAtaman / stock.adobe.com


AJOURE / LIFESTYLE ERFOLG & MOTIVATION

Schaurig-schöne Ideen für deine

Party

Am Mittwoch, den 31. Oktober ist es wieder so weit, Halloween steht vor der Tür! Was darf an

Halloween, in der gruseligsten Zeit des Jahres auf gar keinen Fall fehlen? Na klar, die richtige Halloween-Party!

Damit diese schaurige Party auch absolut gelingt, solltest du einige wichtige Tipps

und Tricks beachten. Je schauriger und lustiger die Party wird, desto länger wird sie bei deinen

Gästen in Erinnerung bleiben. Mithilfe unserer Tipps gelingt es dir zu 100 % die beste Halloween-Party

zu organisieren und dir und deinen Gästen ein unvergessliches Fest zu bescheren.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 64 | NOVEMBER 2018

Foto: Anja Kaiser / stock.adobe.com


AJOURE / LIFESTYLE

AJOURE / ERFOLG & MOTIVATION

Alles rund um die Planung der Party

Diese Dinge solltest du bei der Halloween-Fest-Planung

unbedingt bedenken:

• Das Motto

• Einladungskarten

• Musik/ Playlist

• Schminke

• Halloween- Snacks

• Dekoration

• Halloween- Spiele

• Licht

Punkt 1: Das Motto

Bei einer richtigen Halloween-Party

darf ein festgelegtes Motto in keinem

Fall fehlen. Auf der Liste sollten gruselige,

schaurige und gespenstische

Kostüme stehen. Es ist eine gute Idee,

das Motto an die Dekoration und an

die Musik anzupassen, sodass die ganze

„Halloween-Atmosphäre“ übereinstimmt.

Beispiele für unterschiedliche

Mottos könnten der Horrorzirkus, das

Gruselhotel oder die Vampirjäger sein.

Bei der Wahl des Mottos sind dir keine

Grenzen gesetzt.

Punkt 2: Die Gestaltung der Einladungskarten

Bevor es natürlich zu einer Halloween-Party

kommt, müssen vorher

die Gäste eingeladen werden. Am besten

eignen sich dazu selbst gestaltete

Einladungskarten, die zu deinem ausgewählten

Motto passen. So bekommen

deine Gäste direkt Lust auf das

geplante Fest. Ganz gleich, ob du sie in

roter, schwarzer oder mit grauer Farbe

schreibst oder doch lieber Kunstblut

verwendest, bei der Gestaltung sind

dir keine Grenzen gesetzt. Zwar werden

inzwischen ja eher E-Mails und

WhatsApp-Nachrichten versandt, für

diesen speziellen Anlass empfehlen

wir dir die altmodische Postvariante

zu wählen. Das kommt cooler und

verleiht dem Ganzen seinen speziellen

Touch.

Punkt 3: Musik / Playliste

Auf einer Halloween-Party sollte unbedingt

die passende Musik gespielt

werden. Die Top 100 oder aktuelle

Lieblingssongs abzuspielen, sorgt

dabei natürlich nicht für die richtige

Atmosphäre. Besser geeignet sind

Horrortöne, Gruselgeräusche oder

Soundtracks aus Horrorfilmen. Diese

Musik bringt die richtige Stimmung in

die Party und sorgt dafür, dass klassische

Grusel-Momente entstehen.

Punkt 4: Schminke

Es wäre langweilig, wenn jeder Gast mit

seinem Standard-Make-up erscheinen

würde. Ein perfektes Horror-Make-up,

bestehend aus Kontaktlinsen, Kunstblut,

Halloween-Wunden, falschen

Zähnen oder anderen besonderen

Schmink-Variationen ergibt ein ganz

besonderes Gesamtbild. Schminktipps

und professionelle Anleitungen

für die Erstellung von gruseligen Horror-Masken

findest du ganz leicht im

Internet oder in Horror-Magazinen.

Ganz gleich, für welches Kostüm du

dich entschieden hast, du wirst sicher

auch die perfekte Schminkanleitung

passend zu deinem Outfit finden.

Punkt 5: Halloween-Snacks

Natürlich dürfen auf einer perfekten

Halloween-Party auch die passenden

Snacks nicht fehlen. Die Speisen und

Getränke können direkt dem Motto

angepasst werden, um dem Halloween-Flair

nochmals den richtigen

Touch zu geben. Ganz gleich, ob rote

Bowle mit Gummi-Augen, Fleischbällchen

mit Ketchup für die Vampire oder

Würstchen als abgetrennte Finger,

auch bei der Speisegestaltung gibt es

genügend Rezept-Ideen, um die Horror-Party

perfekt zu machen. Auch ein

schaurig aussehendes Gummi-Gehirn

ist super leicht herzustellen. Passende

Rezepte findest du ganz leicht im Netz

oder auf unserem „Halloween-Rezepte“

Pinterest-Board.

Punkt 6: Dekoration

Die Dekoration ist das A&O bei einer

Halloween-Party, deshalb solltest

du keinen Fall darauf verzichten. Du

kannst sie je nach gewähltem Motto

variieren. Um die richtige Halloween-Atmosphäre

zu schaffen, kannst

du Skelette, Fledermäuse oder Spinnennetze

anfertigen und am Ort des

Geschehens aufhängen. Wähle dazu

die passende Tischdeko, um eine

dunkle und schaurige Stimmung zu

verbreiten.

Punkt 7: Halloween-Spiele

Zu jeder Halloween-Party gehören

auch die passenden Spiele. Am besten

passt du auch diese dem Motto des

Abends an. Wichtig ist auch, dass jeder

Lust auf die Spiele hat und die gute

Stimmung aufrechterhalten bleibt. Am

besten besprecht ihr vor Ort, worauf

ihr Lust habt und wählt dann zusammen

die Spiele aus. Ein sehr beliebtes

Spiel zu Halloween ist zum Beispiel

das „Mumienspiel“. Dabei werden alle

Gäste in Pärchen aufgeteilt und jedes

Team muss sich gegenseitig in Klopapier

einrollen. Das Team, das zuerst

fertig ist, gewinnt.

Punkt 8: Licht

Passende Lichteffekte sorgen dafür,

dass die gruselige Stimmung gut rüberkommt.

Unpassend sind dazu natürlich

helle und auffallende Lichter.

Besser geeignet sind flatternde Lampen

und dunkle Töne, sowie Lichterketten.

Mit unseren Ideen steht einer gelungen

und gruseligen Halloween-Party

nichts mehr im Wege. Wir wünschen

dir jetzt schon mal viel Erfolg und ein

schauriges Halloween- Fest.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 65 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIFESTYLE

7

Die Top

der unheimlichsten

Filme

Insidious

Ist dir mal wieder danach, dich so richtig zu

gruseln? Einen guten, düsteren Horror-Film

einzulegen und dich schon nach ein paar Minuten

zu fragen, warum du dir das antust?

Und dennoch kannst du kaum die Augen

vom Geschehen nehmen, egal wie viele Alpträume

du danach haben solltest. Dann bist

du hier genau richtig. Wir stellen dir unsere

Top 10 der unheimlichsten Filme vor.

[REC]

Ein weiterer „Found Footage“-Film, bei dem das Geschehen hauptsächlich aus dem Blickwinkel

der Kameras der anwesenden Charaktere gezeigt wird. In „[REC]“ folgen wir einem zweiköpfigem

Reporterteam, der Moderatorin Ángela Vidal und dem Kameramann Pablo, die eigentlich nur die

tägliche Arbeit der Feuerwehr von Barcelona aufnehmen wollte. Bei einem Einsatz in einem Mietshaus

verhalten sich die Bewohner merkwürdig – und greifen bald das Team und die Feuerwehr an.

Mittlerweile hat die Polizei das Gebäude unter Quarantäne gestellt... So nah ist kaum ein Film an der

Angst seiner Figuren.

https://amzn.to/2xmoU4o

Trailer: https://youtu.be/nZOwXXGJpA4

Der erste Teil, der zu einer Serie angewachsenen Insidious-Filme

beginnt klassisch: Josh Lambert und seine Frau Renai ziehen mit ihren

drei Kindern in ein neues Haus. Doch ihr lang gehegter Traum

von einem Eigenheim für ihre Familie entwickelt sich zu einem

Alptraum. Denn ihr Sohn Dalton zieht aufgrund einer besonderen

Fähigkeit dunkle Kräfte an. Der Haunted House Film überzeugt vor

allem durch seine dichte Atmosphäre und das Grauen, welches sich

immer und immer mehr zum Ende hin steigert. Insidious wurde

nicht umsonst zu einem riesigen Erfolg.

https://amzn.to/2Ntkhj1

Trailer: https://youtu.be/SOmuxpEx3Ik

Paranormal Activity

Auch Paranormal Activity startete eine überaus erfolgreiche

Horror-Reihe. Der erste Teil darf mittlerweile zu den

Klassikern gezählt werden, obwohl die Produktion nach

Hollywood-Maßstäben gerade mal wenige Dollar gekostet

hatte. Alles begann mit merkwürdigen Geräuschen im

Haus. Micah entschied sich daraufhin, mehrere Kameras

aufzustellen und sich beim Schlafen zu Filmen. Der Film

ist eine „Mockumentary“, man sieht also in erster Linie

die Videoaufnahmen im Film. Dadurch wirkt er ungeheuerlich

real und man beginnt sich zu fragen, ob ähnliche

gespenstische Dinge nicht auch bei einem Nachts ablaufen.

https://amzn.to/2NmUmtn

Trailer: https://youtu.be/vBBKlUNbiFk

Fotos: Felix Pergande; orensila / adobe.stock.com; Alliance Films; Universum Film; Castelao Producciones; Constantin Film; Paramount Pictures; Warner Bros; STUDIOCANAL

AJOURE MAGAZIN SEITE: 66 | NOVEMBER 2018


The Grudge – Der Fluch

AJOURE / LIFESTYLE

„The Grudge“ ist die Neuverfilmung eines japanischen Horror-Filmes mit Sarah

Michelle Gellar in der Hauptrolle. Der titelgebende Fluch lastet auf einem Haus in

Tokio. Alle, die dieses Haus betreten, werden von dem Fluch erfasst und erleiden

ein furchtbares Schicksal. Trotz der westlichen Neuverfilmung behält sich „The

Grudge“ die Eigenheiten des japanischen Geisterhorrors. Ein blasses Mädchen,

lange, schwarze Haare, welche das Gesicht verdecken, unnatürliche Bewegungen

und Stimmen, die von keinem Menschen stammen können. Der Geist dieses Filmes

bleibt einem noch lange im Gedächtnis.

https://amzn.to/2PTjl4t

Trailer: https://youtu.be/G1zNOWr0N0M

The Ring

Auch „The Ring“ beruht auf einem japanischen Horror-Film. Naomi Watts in der

Hauptrolle spielt die junge Journalistin Rachel Keller, die Nachforschungen über ein

mysteriöses Video anstellt. Angeblich soll jeder, der sich dieses Video anschaut, unter

mysteriösen Umständen ums Leben kommen. Es heißt, nachdem man sich dieses

Video angeschaut hat, soll das Telefon klingeln und eine unheimliche Stimme am anderen

Ende sagt nur „Sieben Tage!“. Sie macht sich auf der Suche nach dem Ursprung

des Videos, denn auch sie hat das Video gesehen und könnte bald sterben. Das surreale,

alptraumhafte Video stellt eines der Höhepunkte des Filmes dar und lässt einen

lange nicht mehr los.

https://amzn.to/2QLxMsj

Trailer: https://youtu.be/dqZm9gYdfoE

Conjuring – Die Heimsuchung

Ed und Lorraine Warren sind Experten für paranormale

Aktivitäten. Man kann sie auch als

Geisterjäger bezeichnen. Gemeinsam untersuchen

sie das Haus der frisch eingezogenen Familie

der Perrons. Mutter Caroyln Perron, Vater

Roger Perron und ihre fünf Töchter vermuten

nämlich, dass es in ihrem neuen Haus spukt. Der

Film spielt in den 70er Jahren

und soll auf wahren Begebenheiten

beruhen, denn

das Geisterjäger-Paar Ed

und Lorraine Warren hat es

wirklich gegeben. Der Film

schafft es überzeugend, die

Zeit der 1970er Jahre widerzuspiegeln

und gleichzeitig

eine schaurige Horror-Geschichte

mit vielen Verweisen

auf ältere Klassiker wie

„Der Exorzist“ zu liefern.

Blair Witch Project

„Blair Witch Project“ war der Beginn der Found

Footage Horror-Filme. Drei Studenten machen

sich mit einer Kamera auf dem Weg. Im amerikanischen,

herbstlichen Wald wollen sie eine

Dokumentation über die Hexe von Blair Witch

drehen. Das Unheil begann, als die drei Studenten

die ersten Anzeichen für die Hexe fanden.

Dann verschwanden sie und dieser unfertige Dokumentarfilm

ist alles, was geblieben

ist. Der erste Horror-Film seiner Art

wurde über Nacht zu einem Klassiker.

Der Film schafft es, mit nur wenigen

Mitteln ungeheuerliche Gänsehaut zu

erzeugen.

https://amzn.to/2QLkex1

https://youtu.be/_JimgQo-V9U

https://amzn.to/2OFjU1A

Trailer: https://youtu.be/jiZLtCXHfGc

AJOURE MAGAZIN SEITE: 67 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIFESTYLE

DER AJOURE´ BUCHTIPP

BELIEVE ME - SPIEL DEIN SPIEL. ICH

SPIEL ES BESSER.

Allein der Titel des neuen Thrillers

klingt vielversprechend. Mit „Believe

Me - Spiel Dein Spiel. Ich spiel es besser.“

hat der Londoner Werbeprofi erneut

gezeigt, was er kann.

Believe Me - Spiel Dein Spiel.

Ich spiel es besser.

von JP Delaney

Thriller

Broschiert // 416 Seiten

Penguin Verlag

https://amzn.to/2IVyIa3

EIN NERVENZERREISSENDER UND SPAN-

NENDER PSYCHOTHRILLER

JP Delaney, der sich 2017 bereits mit

dem Bestseller „The Girl Before“ einen

Namen machte, ist bekannt für seine

einfallsreiche und elegante Schreibweise,

die einen fesselt und nicht mehr loslässt.

Er hat ein Händchen für den Aufbau

von Spannung und überraschenden

Wendungen, weshalb es wenig verwunderlich

ist, dass er bereits mehrere

Bestseller veröffentlicht hat.

Die Geschichte handelt von Claire, die

ihr Schauspielstudium mit einem lukrativen

Nebenjob finanziert - Flirten

mit Männern. Auf den ersten Blick mag

das nach einer verführerischen Arbeit

klingen, allerdings betrifft es in diesem

Fall verheiratete Männer.

Claire wird von skeptischen Ehefrauen

angeheuert, die herausfinden möchten,

ob ihre Ehemänner zweigleisig fahren.

Für alle schadenfreudigen Frauen unter

euch mag es jetzt erst recht nach

einer befriedigenden Tätigkeit klingen,

jedoch wird sich diese Meinung im

weiteren Verlauf der Geschichte garantiert

ändern. Denn Claire trifft auf die

Frau von Patrick Fogler, die nicht nur

misstrauisch, sondern auch ängstlich

zu sein scheint. Das Gefühl der Studentin

bestätigt sich, als die Ehefrau

am Morgen nach der ersten Begegnung

zwischen Patrick und Claire tot aufgefunden

wird.

Der Witwer wird verdächtigt und Claire

soll bei der Überführung helfen,

doch aus irgendeinem Grund ist sie

trotz seiner beängstigenden und undurchschaubaren

Art von ihm fasziniert

und ahnt, dass sie die Rolle ihres

Lebens spielen muss...

AJOURE MAGAZIN SEITE: 68 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIFESTYLE

DER AJOURE´ BUCHTIPP

Fotos: lassedesignen / stock.adobe.com; Penguin Verlag; Goldmann Verlag

Rachewinter: Walter Pulaski 3

von Andreas Gruber

Thriller

Taschenbuch // 592 Seiten

Goldmann Verlag

https://amzn.to/2IWopCy

B u c h

TIPP

RACHEWINTER - TYPISCH GRUBER,

EINFACH SPANNEND

Das wurde wirklich Zeit! Alle, die

Andreas Grubers Bücher lieben, haben

sehnsüchtig auf den dritten Teil der

Reihe um Kommissar Walter Pulaski

und Anwältin Evelyn Meyers gewartet.

Das Warten hat sich gelohnt. Andreas

Gruber enttäuscht seine Leser auch

dieses Mal nicht. Mit Rachewinter ist

dem Autor wieder ein Thriller voller

Spannung gelungen.

Die Geschichte beginnt mit einem gefilmten

Mord in Wien, bei dem schnell

der Täter gefunden zu sein scheint.

Rechtsanwältin Evelyn Meyers, die den

Verdächtigen, Michael Kotten, Sohn eines

reichen Geschäftsmannes, vertritt,

glaubt nicht an dessen Schuld. Sie ermittelt

weiter und entdeckt einige Ungereimtheiten.

Kurz darauf wird ein toter Geschäftsmann

in einem Leipziger Hotel gefunden.

Alles deutet auf einen Unfall, aber

Walter Pulaski hat Zweifel, zumal der

Tote Ninas Vater ist. Nina ist die beste

Freundin von Pulaskis Tochter Jasmin.

Auch die beiden Mädchen wollen die

Wahrheit wissen.

Obwohl beide Tatorte weit voneinander

entfernt sind, müssen Pulaski und

Meyers bald feststellen, dass die Morde

zusammenhängen. Beide Männer

waren erfolgreich und gut situiert und

beide trafen direkt vor ihrem Tod eine

dunkelhaarige Frau. Wer ist diese geheimnisvolle

Frau?

Verschiedene Handlungsstränge und

doch logisch bis zum Schluss

Andreas Gruber schafft es, die beiden

Handlungsstränge, die abwechselnd in

Leipzig und Wien spielen, so geschickt

zu verknüpfen, dass es dem Leser gut

gelingt, der Story zu folgen. Gruber

versteht, die Ermittlungsarbeit authentisch

und lebensnah darzustellen. Dem

Leser wird ein Puzzleteil nach dem anderen

präsentiert und am Ende des Buches

passt alles zusammen.

Das, was zum Anfang klar und einfach

scheint, entwickelt sich auf mehr als

500 Seiten zu einem außerordentlich

schwierigen Fall. Immer wenn der Leser

glaubt, den Täter identifiziert zu

haben, schafft es Gruber, geschickt unvorhersehbare

Wendungen einzubauen

und den Leser zu überraschen.

BEEINDRUCKENDE WORTGEWANDTHEIT

Gruber überzeugt auch in diesem Buch

mit seinem unglaublichen Sprachschatz.

Bei ihm gibt es kein Wort zu viel

oder zu wenig, kein Schnickschnack

und keine Übertreibungen. Mit Kommissar

Pulaski, der sagt, was er denkt,

und der intelligenten Anwältin Evelyn

Meyers hat Gruber zwei sympathische

Figuren geschaffen.

Rachewinter ist eine Empfehlung für

alle, die Spannung lieben. Wer das

Buch gelesen hat, wartet schon auf den

nächsten Teil.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 69 | NOVEMBER 2018


Foto: Biletskiy Evgeniy / stock.adobe.com


Ajouré Travel

AJOURE / KOLUMNE

SCHLUSS

MIT FERNWEH!

mit Ajouré

Travel

Fotos: Dieter Spannknebel / Getty Images

die welt entdecken

www.ajoure-travel.de


AJOURE / TRAVEL

10

SCHAURIG-SCHÖNE

KRIMIORTE IN

GROSSBRITANNIEN

10.

9.

1.

5. 6.

Britische Kriminalautoren wie Dorothy Sayers

oder P.D. James wählen oft idyllische Dörfer

und feine Herrenhäuser als Schauplatz

ihrer Geschichten. Die „typisch englische“

Atmosphäre kommt bei den Lesern gut an.

Bekannte Schriftsteller wie Arthur Conan

Doyle oder Agatha Christie bedienen sich

ebenfalls der schaurigen Klippen und mittelalterlichen

Bauten Englands. Viele Romane

spielen deswegen an Orten, die es auch in der

Realität gibt – und sind für Krimifans auf jeden

Fall einen Besuch wert.

1. Dartmoor und die Grafschaft Devon

Dartmoor ist eine Hügellandschaft in der

englischen Grafschaft Devon, im Südwesten

des Landes. Viele Schriftsteller haben

ihre Werke in Dartmoor angesiedelt – insbesondere

Krimiautoren. Das begründet

sich vor allem in der mystischen Stimmung,

die durch die flachen Wiesenhügel,

bronzezeitliche Wohnstätten, Granitfelsen

und Steinkreise erzeugt wird. Sherlock

Holmes, der wahrscheinlich bekannteste

Detektiv der Welt, löste hier den Mord von

Sir Charles Baskerville in „Der Hund von

Baskerville“ und auch die Kurzgeschichte

„Silberstern“ spielt hier. Der deutsche Kriminalfilm

„Das Wirtshaus von Dartmoor“

nach der Romanvorlage von Victor Gunn

wurde ebenfalls in Dartmoor gefilmt.

2. 221b Baker Street

Wenn wir schon bei Sherlock Holmes sind:

Die 221b Baker Street, das Wohnhaus, in

dem Sherlock und Dr. Watson sich eine

Wohnung teilen, gibt es tatsächlich. Mitten

in London. Es handelt sich hierbei um

ein denkmalgeschütztes Stadthaus aus dem

Jahr 1815. In dem Haus befindet sich ein

Museum mit einem Souvenir-Shop und diversen

Ausstellungsstücken. Und natürlich

das aus den Romanen bekannte Wohnzimmer

mit Ausblick auf die Baker Street.

3. Burgh Island

Burgh Island diente als Inspiration für die

Geschichten von Agatha Christie, unter anderem

für „Das Böse unter der Sonne“ und

„Und dann gabs keines mehr“. Entsprechend

spielt die Verfilmung des ersten Buches

zum Teil auf der elf Hektar großen Gezeiteninsel.

Neben einer mittelalterlichen

Burgruine, in der der Geist eines Mönches

hausen soll, gibt es noch ein Art Déco Hotel

und die kleinere Gastwirtschaft The Pilchard

Inn. Ansonsten bieten die Klippen

der Insel Schutz für Vogelsippen, bewohnt

wird sie allerdings nicht.

4. Shrewsbury

Shrewsbury liegt im Grenzgebiet zwischen

Wales und England und ist der Schauplatz

für die Cadfael-Romanreihe von Ellis Peters.

Es handelt sich dabei um historische

Kriminalromane, in denen der Ermittler

ein Benediktinerbruder im 12. Jahrhundert

ist. Für Touristen, die extra wegen dem

Mönch in die Stadt reisen, gibt es mehrere

Routen, die unter dem Motto „In den Fußspuren

von Bruder Cadfael“ stehen.

5. Cornwall

Thomas Lynley, die Romanfigur von Elizabeth

George, löst einige Fälle in Cornwall,

beispielsweise in „Mein ist die Rache“. Auch

Fotos: forcdan; korkeakoski; Carmen; Stanford Lone; Montserrat; emperorcosar; TravelPhotography;

AJOURE MAGAZIN SEITE: 72 | NOVEMBER 2018


2. 7.

AJOURE / TRAVEL

4.

3. 8.

nuccio; andreaobzerova; Carletto / stock.adobe.com

„Der Schwarze Falter“ von Barbara Vine

spielt in der Cornwall‘schen Szenerie. Diese

liegt ganz im Südwesten von Großbritannien

und begeistert Besucher zum einen

durch seine atmosphärische Küste und verschiedene

Megalith-Formationen.

6. Cambridge

Zwar spielen viele Krimis in kleinen Dörfern

oder in Küstenregionen Englands, gerade

in der Neuzeit sind aber auch große

Städte wie Cambridge Schauplätze von Krimis.

Die Serie „Silent Witness“ beispielsweise

spielt bis zur 3. Staffel in Cambridge

und ab der 4. Staffel in London. Und das

kann sich sehen lassen, denn hier treffen

alte Gebäude mit Neubauten zu einer besonderen

Standlandschaft aufeinander.

7. Oxford

Inspector Morse wurde von Colin Dexter

geschaffen. Der mittlerweile auch verfilmte

Serienheld ermittelt vorwiegend für die

Mordkommission Oxford. Wer sich gerne

die Kulisse dieser schaurig-schönen Krimis

ansehen will, kann eine Oxford Official

Guided Walking Tour unternehmen und

dort beispielsweise das Sheldonian Theatre,

den Schauplatz für den Film „The Twilight

of the Gods“, ansehen oder den Pub The

Eagle and Child besuchen, in dem der Inspektor

das ein oder andere Pint trinkt.

8. Wallingford

Wallingford liegt ebenfalls in der Grafschaft

Oxford und ist die Kulisse für die erfolgreiche

Krimiserie „Inspector Barnaby“. Direkt

am Ufer der Themse und mit vielen kleinen

Cafés und alten Bauten hat die Stadt für

Krimifans einiges zu bieten und ist einen

Tagestrip unabhängig von Oxford wert.

9. Chinnor

Viele britische Krimis spielen in Zeiten vor

Smartphone und Schnellzügen. Wer eine

historische Dampfeisenbahn und einen

phänomenalen Ausblick über die englische

Hügellandschaft sehen möchte, kann dies

am Bahnhof Chinnor tun. Dieser Bahnhof

ist Pate für die Holm Lane Junction aus „Inspector

Barnaby“.

10. Stonor

Zuletzt soll auf unserer Liste von schaurigen

Krimischauplätzen Stonor nicht fehlen.

In dem alten Herrenhaus haben bereits

Englands Könige und Königinnen

gespeist – und auch heute noch kann man

in der umliegenden Parklandschaft Rotwild

sehen. Das Herrenhaus, das durch seine

Größe und mit authentischer Atmosphäre

direkt aus der Feder eines Schriftstellers

kommen könnte, kann an Sonn- und Feiertagen

besucht werden, da es sich ansonsten

im Privatbesitz befindet.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 73 | NOVEMBER 2018


AJOURE / TRAVEL

9 SCHAURIGE

HALLOWEEN-

EVENTS

IN DEUTSCHLAND

Grauer Himmel, trübe Tage - nicht mit uns! Hält der

Herbst Einzug, steht auch Halloween vor der Tür. Der

31. Oktober steht ganz im Zeichen von Kürbissen, gruseligen

Kostümen und Kindern, die Süßes sammeln.

Von den keltischen Ursprüngen über das amerikanische

Traditionsfest erfreut sich Halloween auch in

Deutschland immer größerer Beliebtheit. Wir stellen

dir neun schaurige Halloween-Events vor, mit denen

der Herbst-Blues keine Chance hat!

1. Monsternacht in der Hauptstadt:

Neon Halloweenparty, Berlin

Für alle, die es groß mögen: Schon zum achten

Mal begeistert die Neon Halloweenparty,

diesmal unter dem Motto „Nightmare

Heroes“, im Berliner Haubentaucher. Das

riesige Gelände mit Outdoorbereich bietet

Platz für 1500 Feierwütige, die auf mehreren

Dancefloors musikalisch auf ihre Kosten

kommen. Die spektakuläre Location

mit aufwändiger Dekoration sorgt für einzigartig

gruselige Stimmung. Ein Team von

professionellen Star-Visagisten gibt deinem

Kostüm den letzten Feinschliff. Kreativität

lohnt sich: Besonders überzeugende und

originelle Kostüme bekommen freien Eintritt.

27. Oktober 2018, 22 Uhr. Tickets ab 12 €

https://halloweenpartyberlin.com/

2. Hinter den Kulissen:

Horrornächte im Filmpark Babelsberg, Potsdam

Horror-Unterhaltung hautnah bietet der

Filmpark Babelsberg. Werde Teil eines

Echtzeit-Horrorfilms, in dem du beeindruckende

Monsterzonen und Horrorsets

durchstreifst. An Einfallsreichtum lassen

sich die (un-)tote Westernstadt „Django

Undead“, eine Bootsfahrt auf der „Suicide

Lagoon“ oder der Gang durch das „Labyrinth

der Unterwelt“ kaum überbieten. Rund

200 angreifende Zombies, Vampire, Clowns

und alle erdenklichen Monster werden deinen

Puls in die Höhe treiben. Weitere Shows

und Vorführungen lassen keine Wünsche

offen, was mörderisch gute Unterhaltung

angeht: Ein filmreifer Abend!

13., 19., 20., 26. , 27. Oktober sowie 2. und 3.

November 2018, ab 18 Uhr. Tickets ab 23 €

https://www.filmpark-babelsberg.de

3. Back to the Roots:

Halloween auf Burg Frankenstein

Wo lässt es sich authentischer feiern als

auf Burg Frankenstein? 1977 von rund

um Darmstadt stationierten US-Soldaten

ins Leben gerufen, hat sich das Halloween-Burg-Festival

zu einem der größten

deutschen Events entwickelt. Nichts für

schwache Nerven sind die zahlreichen Attraktionen

mit Schock-Garantie.

Burg Frankenstein steht für 3000 qm pures

Grauen. Auf 12 Arealen bietet das alte

Gemäuer mit seinen Zinnen, Mauern und

Gruften die perfekte Umgebung für eine

unvergessliche Nacht der Monster.

19., 20., 26., 27., 31. Oktober sowie 1.-3. November

2018. Tickets ab 18 €

https://frankenstein-halloween.de/

Fotos: ©NEON HALLOWEEN BERLIN; Filmpark Babelsberg / Budweth; Burg Frankenstein - Michael Morgenstern mkPhotographix

AJOURE MAGAZIN SEITE: 74 | NOVEMBER 2018


AJOURE / TRAVEL

4. für die ganze familie:

Kürbisausstellung Ludwigsburg

5. Halloween Horror Festival

im Movie Park Germany, Bottrop-Kirchhellen

6. Fort Fear Horrorland

in Bestwig / Sauerland

Fotos: Maik / stock.adobe.com; Movie Park Germany; FORT FEAR Horrorland

Ab Ende August dreht sich im Blühenden

Barock im Schlossgarten Ludwigsburg alles

um den Kürbis: Im idyllischen Park lassen

sich Kunstwerke aus Kürbissen aller Farben,

Größen und Formen bestaunen. Neben der

Ausstellung lädt ein abwechslungsreiches

Programm aus Sonderveranstaltungen zum

Zuschauen und Mitmachen ein. Schnitzkurse,

eine Kürbisboot-Regatta und die

europäische Kürbis-Meisterschaft sind nur

einige Highlights. Lass dich kulinarisch von

Kürbis-Spezialitäten wie Flammkuchen,

Burger und Suppen verwöhnen!

31. August-4. November 2018, ab 9 Uhr.

Eintritt 9 €

http://www.kuerbisausstellung-ludwigsburg.de

Als Europas größtes Halloween-Event in

einem Freizeitpark mit über 250.000 Besuchern

hat das Halloween Horror Festival

im Movie Park Germany einiges zu bieten:

Von Oktober bis Anfang November verwandelt

sich der Freizeitpark im Herzen

Nordrhein-Westfalens zur stimmungsvollen

Erlebniswelt mit rasanten Fahrgeschäften

und fesselnden Halloween-Shows sowie

Horrorfilmvorführungen im 4D-Kino und

Scare-Zones unter freiem Himmel.

6., 7., 12., 13., 14., 18., 19., 20., 21., 25., 26.,

27., 28., 31.Oktober sowie 2., 3. und 4. November

2018, 18-22 Uhr. Tickets ab 22 €

https://www.movieparkgermany.de/

events/halloween-horror-festival

Pünktlich zu Halloween wirft sich der Fort

Fun Freizeitpark in sein düsteres Gewand

und präsentiert als Fort Fear Horrorland

unheimliche Atmosphäre vom Feinsten.

Geh den dunklen Geheimnissen der mysteriösen

Kleinstadt Misty Ville auf den

Grund - als Entdecker in den vergessenen

Minen unter der Stadt, Gast des sagenumwobenen

Grand Hotels oder Wanderer im

gefährlichen Wald. Besonders Wagemutige

erwartet ein extremer Adrenalinschub im

Sägewerk oder in actiongeladenen Fahrvergnügen

zu Wasser und zu Lande nach Einbruch

der Dunkelheit. Besonders schöne

Gruselstimmung mit Aussicht kommt beim

nächtlichen Drachenflug oder der Fahrt

mit Europas höchstem Riesenrad im Freizeitpark

auf!

20., 21., 27. Oktober 2018, ab 16 Uhr.

Tickets ab 16 €

https://fortfear.de

AJOURE MAGAZIN SEITE: 75 | NOVEMBER 2018


AJOURE / TRAVEL

7. Mittelalter-Flair

auf Burg Satzvey, Mechernich

8. Halloween

im Heide-Park Soltau

9. SWR3 Halloween-Party & Horror-Nights

im Europa-Park, Rust

Die malerische Burg Satzvey erstrahlt

abends im Widerschein gespenstischen

Lichts und tanzender Fackeln. Der stumme

Fährmann nimmt dich am Burgsee in

Empfang. Geisterhafte Händler und Spukgestalten

bevölkern den Burghof. Mittelalterliche

Live-Musik und der Auftritt von

Feuerkünstlern runden das Programm ab,

die Aftershow-Party geht bis in die Morgenstunden.

27. und 31. Oktober 2018, 18 Uhr. Tickets ab

16,50 €

https://www.burgsatzvey.de

Schaurig-schöne Schreckmomente verspricht

der Heide-Park Soltau. Halloween-Fans

treffen zu verlängerten

Öffnungszeiten in haarsträubenden Themenwelten

wie der verlassenen „Obscuria“

oder der Irrenanstalt „Asylum“ auf die

schreckliche Boo-Crew, die auch dich das

Fürchten lehren wird. Shows wie der „Circus

of Horror“ lassen Clowns und Piraten

auf dich los. Das Feuerwerk am großen See

mitten im Heide Park schließt den perfekten

Halloween-Abend ab.

12., 13., 19., 20., 26., 27. Oktober 2018. Tickets

ab 33 €

https://www.heide-park.de

Zwischen Tonnen herbstlicher Dekoration

wartet der Europapark Rust nach der Halloween-Parade

mit besonderen Attraktionen

auf: Horror Nights Traumatica entführt

dich in eine postapokalyptische Welt, in denen

du zwischen die Fronten von mutierten

Werwolf-Bikern, Vampiren, Cyborgs und

Wahnsinnigen gerätst. Das Event findet in

den Abendstunden überwiegend im Freien

statt und garantiert mit fünf begehbaren

Spukhäusern, einem faszinierenden Konzept

und aufwändig ausgestatteten Scare-Acts

Hochspannung und Gänsehaut.

Das war noch nicht alles: In der Nacht der

Nächte setzt die SWR3 Halloween-Party

dem monstermäßigen Spektakel die Krone

auf: DJs und Live-Acts treten in verschiedenen

Bereichen des Parks auf und sorgen mit

einer breiten Musikvielfalt von Schlager bis

Rock und Karaoke für Hochstimmung.

31. Oktober 2018, 18 Uhr. Party-Ticket ab

25€, Kombi-Ticket (Park und Party) ab 55 €

https://www.europapark.de

Fotos: Burg Satzvey - Mike Göhre – Der Fotoschmied; Heide-Park Soltau; Europa-Park Rust / Traumatica

AJOURE MAGAZIN SEITE: 76 | NOVEMBER 2018


AJOURE / TRAVEL

FORT FEAR Horrorland

AJOURE MAGAZIN SEITE: 77 | NOVEMBER 2018


ABONNIERE UNS

JETZT KOSTENLOS

IM ITUNES STORE

DOWNLOAD

OLLY

MURS

AUTHENTISCHER

GEHT ES NICHT!

#TECHNIK

GAME-SPEZIAL

DIE MUST-HAVE GAMES

IM HERBST

SO SPARST DU GELD

5 APPS, DIE DIR ZEIT

UND GELD SPAREN

DER GIGANTEN FIGHT

IPHONE XS MAX VS.

SAMSUNG GALAXY NOTE 9

#FASHION

HOODIE &

PULLOVER

DIE NEUEN STYLTES

FÜR DEN HERBST

November 2018

AJOURE-MEN.DE

www.ajoure-Men.de

#TRAVEL

SCHNÄPPCHEN

WEIHNACHTEN GÜNSTIG

IN URLAUB

#SPORT

ALTERNATIVEN

WENN PUMPEN KEIN

SPASS MEHR MACHT

+BURGER &

COLA

SCHLIMMER GEHT

ES NICHT

#EROTIK

G-PUNKT

KLEINER PUNKT,

GROSSE LUST -

ALLES WAS DU

WISSEN MUSST

NETFLIX

DIE SPANNENDSTEN

SERIEN, DIE DU

KENNEN MUSST

#Erotik: Diese Anzeichen zeigen dir, dass du Pornosüchtig bist +++ Die Ultimative Sex-Bucket-List

Foto: Sony Music

Foto: hocus-focus / iStock Photo


Foto: Foto: Carlos mrdoomits David / stock.adobe.com

/ Getty Images

LIEBE & BEZIEHUNG


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

WARUM VERLETZLICHKEIT FÜR

glückliche Beziehung sorgt

Verletzt zu werden ist nicht schön. Leider passiert es uns trotzdem,

so gut wir uns davor zu schützen versuchen. Bestimmt hast du

dich auch schon einmal nicht bei deinem Freund gemeldet, lieber

etwas mit den Mädels unternommen oder ihm gesagt, er soll sich

erst einmal nicht mehr bei dir melden, wenn er dir wehgetan hat.

Du wolltest stark und unabhängig wirken und ihm zeigen, dass

sein Verhalten nicht okay ist, er dir damit aber nicht wehtut - was

natürlich nicht stimmt. Dabei ist es in Wahrheit Verletzlichkeit,

die uns in Beziehungen viel glücklicher machen könnte.

Jeder wird in der Liebe verletzt

Mit der Liebe kommen Hoffnungen, Erwartungen und tiefe Gefühle,

die gerne erwidert werden möchten. Das fühlt sich toll an,

öffnet aber unser Herz in jeder Hinsicht. Wenn einmal wenig Liebe

zurückkommt oder der Partner sich nicht so verhält, wie wir

das brauchen, dann tut das weh. Das ist zwar nicht angenehm,

aber es gehört dazu. Vor allem als junge Menschen machen wir

alle noch Lebenserfahrungen und wissen so lange nicht, wie wir

uns in einer Situation besser hätten verhalten können, bis wir

sie erleben. Was würdest du beispielsweise tun, wenn du zwar

glaubst, deinen Freund zu lieben - aber dann läuft dir jemand

über den Weg, der dich total umhaut und das in Frage stellt?

Bestimmt fällt dir schnell eine Antwort ein. Aber was garantiert

AJOURE MAGAZIN SEITE: 80 | NOVEMBER 2018


AJOURE / AJOURE LIEBE &/ BEZIEHUNG

KATEGORIE

Fotos: robsonphoto; tatianasun / stock.adobe.com

dir, dass du dann wirklich so handelst? Genauso

geht es deinen Partnern - und bis sie

diese wichtigen Fragen mit sich selbst ausgemacht

haben, können in der Liebe Verletzungen

entstehen. Selbst einer sehr gefestigten

Persönlichkeit kann das noch passieren,

wenn Überzeugungen einfach nicht mit denen

des Partners übereinstimmen und sich

keiner verbiegen (lassen) möchte.

Verletzlichkeit bedeutet Offenheit

Wenn beide nur zumachen, mauern und einander

nicht so recht nah kommen lassen,

dann hat die Beziehung ein Ablaufdatum.

Es gibt natürlich Paare, die damit vollkommen

zufrieden sind, wenn sie einander nur

jedes Wochenende oder seltener sehen, da

ihnen andere Dinge im Leben auch wichtig

sind und sie ihren Freiraum brauchen.

Doch selbst diese Beziehungen gehen ohne

Offenheit nicht gut. Genau das passiert,

wenn du deine eigene Verletzlichkeit zulässt

- du öffnest dich deinem Partner und

zeigst ihm ganz aufrichtig, wie du fühlst.

Das kann positiv sein, etwa dann, wenn er

sich so verhält, dass dir das gut tut. Sage und

zeige ihm das. Besonders schwer ist es, sich

im Streit verletzlich zu zeigen. Versuche

nicht, deinem Partner glaubhaft zu machen,

er könne dich mit seinen Worten oder Taten

nicht verletzen. Denn das könnte er dir

glauben und genauso weitermachen - wenn

es dich nicht verletzt, dann kann es ja nicht

so schlimm sein.

Verletzlichkeit schafft Raum

für Verbesserung

Selbst nach der Kennenlernphase kennt ihr

einander noch nicht in- und auswendig und

habt immer Potenzial nach oben. Das geht

aber nur, wenn du deinem Partner mitteilen

kannst, was dich stört, und seien es nur Kleinigkeiten.

Denn selbst diese können sich

mit der Zeit zu so einem großen Problem

entwickeln, dass ihr auf eine Krise zusteuert.

Es bringt dich also nicht weiter, wenn du

deine Verletzung herunterschluckst und sie

nicht zeigen kannst, nur damit du deinen

Partner nicht belastest. Vielmehr nimmst

du euch dadurch die Chance, als Paar gemeinsam

zu wachsen und eure Beziehung

zu stabilisieren.

Verletzlichkeit ist ein Liebesbeweis

In der Liebe ticken wir Menschen manchmal

wie kleine Kinder. Stell dir vor, dein

Partner würde dir sagen, dass dein Verhalten

ihn verletzt, doch dann geht er auf Abstand

und zeigt dir die kalte Schulter. Wirklich

verletzt wirkt das nicht, oder? Eher

trotzig, als würde er dich dadurch dazu

bringen wollen, etwas zu ändern, damit er

wieder mit dir redet. Das machst du natürlich

nicht, denn das assoziierst du nicht

mit echter Verletzung - aus gutem Grund,

denn dieses Verhalten ist unreif. Leider ist

es allzu oft aber Realität. Hätte er dir stattdessen

klipp und klar gesagt: „Das tut mir

weh“, dann sähe die Welt anders aus. Denn

du liebst deinen Partner und willst ihm

schließlich nicht wehtun, wenn es sich vermeiden

lässt. Das ist viel ehrlicher und so

können du und dein Partner auch auf die

Gefühle des anderen reagieren.

Der Aua-Trick - wie

Verletzlichkeit Streits beenden kann

Niemand streitet gerne, aber wenn es wieder

einmal passiert, probiere den Aua-Trick

aus. Wenn dein Partner etwas sagt, was dir

wehtut, erkläre ihm gar nicht lang und breit,

wieso das falsch war. Sage stattdessen genau

ein Wort: Aua. Wir verbinden das mit körperlichem

Schmerz. Aber nichts anderes

als das ist eine seelische Verletzung. Dieses

Wort führt dazu, dass der andere innehält,

da er zunächst ein anderes Bild dazu im

Kopf hat als böse Worte. Ihm wird schnell

klar, dass Verletzung immer wehtut, ob

körperlich oder seelisch. Und wenn er dich

wirklich liebt, dann will er dich nicht verletzen

und reflektiert seine Worte und sein

Verhalten.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 81 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

FIREDOORING

Der Begriff Firedooring beschreibt kurz gesagt die einseitige Bemühung in einer

Beziehung oder in einer Freundschaft. Der Name leitet sich vom Prinzip einer Notausgangstür

ab. Diese lässt sich nämlich nur zu einer Seite öffnen, von der anderen

Seite bleibt sie verschlossen. Im übertragenen Sinne kommt von deinem Dating-Partner

oder deiner Freundin einfach nichts zurück, obwohl du ihm oder ihr

viel gibst. Wenn du dich in dieser Beschreibung wiederfindest, bist du wahrscheinlich

ein Opfer von Firedooring.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 82 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Firedooring als Dating-Trend

Diese Verhaltensweise konnten wir in Beziehungen

schon oft beobachten. Dein Dating-Partner wimmelt

dich ab, wenn du dich treffen möchtest. Wenn er aber

anruft, lässt du alles stehen und liegen und nutzt die

seltene Zeit mit ihm aus. Auf Nachrichten meldet er

sich tagelang nicht und kommt dann nachts spontan

nach dem Feiern vorbei, weil er Lust auf deine Gesellschaft

hat. Auch in langjährigen Beziehungen ist

Firedooring zu finden. Es zeigt sich in der Tatsache,

dass du die Einzige bist, die Pläne für eure Zukunft

schmiedet. Von deinem Partner kommt in dieser Hinsicht

nichts zurück. Er macht sich keinerlei Gedanken

über gemeinsame Urlaube oder über ein baldiges Zusammenziehen,

geschweige denn über Hochzeit und

Kinder.

Firedooring in Freundschaften

Firedooring ist nicht nur ein Problem bei Dates oder in

festen Beziehungen. Auch in Freundschaften kommt

es vor. Hast du auch diese eine Freundin, die sich niemals

von sich aus meldet, es sei denn, sie braucht etwas

von dir? Sie schüttet dir ihr Herz aus, interessiert

sich aber nicht für deine Probleme. Zeit hat sie nur,

wenn es ihr gerade in den Kram passt. Du bist diejenige,

dich sich immer bei ihr meldet. Wenn du nicht

versuchen würdest, den Kontakt zu halten, würdet ihr

euch wahrscheinlich gar nicht mehr sehen. In der heutigen

Zeit ist es eigentlich so einfach, jemanden schnell

zu kontaktieren. WhatsApp, Facebook, Instagram und

Co. machen es möglich. Trotzdem kriegt sie es nicht

auf die Reihe. Dieses Prinzip kann eine Freundschaft

sehr belasten und sie schließlich auch zerstören. Unter

guten Freunden sollte ein Geben und Nehmen normal

sein. Fehlt dies, ist die Freundschaft irgendwann nicht

mehr viel wert. Oder möchtest du dich wirklich ständig

so verletzen lassen?

Fotos: redkoala; WoGi / stock.adobe.com

Wenn du das Gefühl hast, dass du viel in eine Freundschaft

oder eine Beziehung investierst, ohne dass etwas

von der anderen Person zurückkommt, dann versuche

zuerst, mit ihm oder ihr darüber zu sprechen.

Wenn das nichts ändert, solltest du überlegen, ob dir

ein Mensch wichtig sein sollte, dem deine Empfindungen

so egal sind. Es kann dich manchmal glücklicher

machen, deine „Firedoor“ für den anderen für immer

zu schließen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 83 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

SEXUELLE

ANZIEHUNG

WAS UNS FÜR

ANDERE ATTRAKTIV

MACHT

Der Bass wummert durch den ganzen Raum,

grüne und rote Laserstrahlen blitzen auf und

der Geruch von Disconebel liegt in der Luft.

Und dann ist da dieser verdammt gutaussehende

Typ, der sich elegant und rhythmisch

zur Musik bewegt und dabei immer wieder

mit einem sexy Blick hersieht. Gänsehaut

kommt auf und das Herz schlägt schneller.

Diese oder ähnliche Situationen kennen viele

Frauen. Und spätestens, wenn leichte Lust aufkommt

und es beginnt im Raum zu knistern,

schwebt oft die Frage im Raum: Wirke ich auf

mein Gegenüber anziehend? Für die Fähigkeit

der sexuellen Anziehung gibt es einige Anhaltspunkte

und diese stellen wir hier vor.

Das Auge isst mit

Das Gerede von den inneren Werten ist zwar

schön, aber in Bezug auf die sexuelle Anziehung

meist aber doch etwas dahergesagt.

Wenn wir jemanden kennenlernen, sehen

wir schließlich nicht hinter – sondern vor die

Stirn. Daher ist ein gepflegtes Äußeres immer

von großer Bedeutung. Unser Gehirn kann

innerhalb von Millisekunden einschätzen, ob

wir das Gegenüber anziehend, sympathisch

oder vollkommen uninteressant finden. Damit

ist unterbewusst meist ein Urteil gefällt,

bevor wir überhaupt die Chance haben, unser

Gegenüber persönlich kennenzulernen. Wer

auf andere also sexuell anziehend wirken will,

der sollte auf sein Äußeres achten, es dabei

aber nicht übertreiben. Besonders die Haare

spielen laut zahlreicher Forschungen eine

entscheidende Rolle. Schöne, gepflegte Haare

kommen gut an.

Körpergeruch

Schon in Patrick Süskinds Roman „Das Parfüm“

spielt der Körpergeruch eine zentrale

Rolle in der sexuellen Anziehung. Und tatsächlich

ist dieser Geruch einer der entschiedensten

Faktoren. Zahlreiche Tiere machen

sich das seit Jahrzehnten zu Nutze. Sie senden

ganz automatisch bestimmte sexuelle

Lockstoffe aus, die ihren Geschlechtspartner

ganz wuschig und fortpflanzungsfreudig machen.

Und auch beim Menschen lösen Gerüche

viel aus. Das kennt jeder, der einmal über

den Volksfestplatz läuft und beim Duft von

Zuckerwatte und gebrannten Mandeln sofort

Bilder der eigenen Kindheit vor Augen hat.

Unseren eigenen Körpergeruch können und

AJOURE MAGAZIN SEITE: 84 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Physische Faktoren

Fotos: sdecoret; Vasyl; tatianasun / stock.adobe.com

sollten wir nicht beeinflussen, er macht

uns einzigartig. Unangenehme Gerüche

sollten aber auf jeden Fall verhindert werden,

denn nichts törnt uns mehr ab. Wer

auf Nummer sicher gehen möchte, kann

Parfüms und Deos mit frischem Duft nutzen.

Wandelnde Duftbäume, die schon auf

zehn Meter Entfernung Atemnot auslösen,

sind allerdings eher kontraproduktiv.

Besonderheiten

Oft sind es ganz besondere Dinge, die bei

unserem Gegenüber einen bleibenden Eindruck

hinterlassen. Das kann ein ausgefallener

Humor sein, ein außergewöhnlicher

Style oder körperliche Besonderheiten.

Verstellen ist allerdings unglaubwürdig

und löst das Gegenteil aus. Jeder Mensch

hat Besonderheiten an sich, auch wenn einem

das selbst gar nicht so bewusst ist.

Die beste Zeit der Frau

Studien haben ergeben, dass Frauen gerade

in den Tagen des Eisprungs eine besonders

anziehende Wirkung auf das männliche

Geschlecht haben. Der weibliche Körper

versprüht in dieser Zeit einen süßen, angenehmen

Geruch, der von Männern meist

unterbewusst wahrgenommen wird. Die

Pheromone führen beim männlichen Gegenüber

zu einer erhöhten Freisetzung von

Testosteron und damit zu einer Luststeigerung.

Es liegt tief verborgen im

Unterbewusstsein. Männer

empfinden Frauen

mit symmetrischen

Gesichtern attraktiver

und anziehender.

Schon in früheren

Jahrhunderten galt

Symmetrie als der größte

Indikator für Schönheit.

Auch die Augen haben

eine starke Auswirkung

auf unser Gegenüber.

Dabei spielt weniger

die Augenfarbe selbst

eine Rolle, sondern

vielmehr der Ring um

unsere Iris. Je intensiver

und dunkler dieser

ist, desto attraktiver wirken wir.

Vorbild: Tierwelt

In Sachen Ausstrahlung und sexuelle Anziehung

können wir uns aus der Tierwelt

einiges abschauen. Löwenweibchen beispielsweise

suchen sich zur Paarung stets

Löwenmännchen aus, die ein glänzendes

Fell und eine kräftige, dichte Mähne haben.

Auf den Menschen übertragen bedeutet

das: Dichte und kräftige Haare kommen

besonders gut an. Die meisten Tiere setzen

im Balzverhalten auf bunte Farben. Das

symbolisiert einen guten Ernährungszustand,

Kraft und Gesundheit. Auch auf die

männliche Welt üben bunte Kleidung und

Schuhe Reize aus. Farben sind interessant

und zeugen von einem starken Charakter.

Graue Mäuschen gehen leider unter.

Falten sind attraktiv

Das hört sich erst einmal

widersprüchlich

an. Doch Falten sorgen

bei Männern tatsächlich

für sexuelle Anziehung. Auch

wenn uns Medien, Ärzte und

Werbefilme immer etwas anderes

weißmachen wollen. Laut einer

Studie der Universidad Autónoma

de Madrid (Spanien)

fühlen sich Männer

von Gesichtern mehr

angezogen, wenn sie sich

deutlich von einem besonders

jugendlichen und damit

eher männlichen Gesicht unterscheiden.

Volle Lippen, keine Gesichtsbehaarung

und die ein oder andere Falte sind

also sehr beliebt.

Die Macht der Farben

Farben spielen in der Psychologie und der

Wirkung auf das Gegenüber eine ganz besondere

Rolle. Oft wird sie unterschätzt. Eine

Frau, deren Figur in ein rotes Kleid gehüllt

ist, wirkt auf die Herrenwelt besonders erotisch,

leidenschaftlich und abenteuerlustig.

Während rosa unterbewusst eher für zärtliche

Erotik steht, wird mit gelb eher eine

spielerische und aktive Erotik symbolisiert.

Sexuell besonders langweilig gelten die Farben

grau, blau und rotbraun. Beim nächsten

Griff in den Kleiderschrank solltest du daran

denken, wenn du in Flirtlaune bist.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 85 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Karezza

Ist Sex ohne Orgasmus besser?

Beim Thema Sex steht immer wieder der Höhepunkt

im Fokus. Auf die Idee, bewusst auf den

Orgasmus zu verzichten, kommen in der Regel

nur wenige. Aber genau dieser Verzicht ist das

Ziel der Anhänger von Karezza und dies bedeutet

nicht auf Sex und Nähe zu verzichten, sondern

Lust und Befriedigung auf einer anderen Ebene

zu erleben.

Ohne Worte der wahren

Karezza –

der Weg zu mehr Sinnlichkeit

Die Fixierung auf den Orgasmus

sorgt häufig dafür, dass Sex zur

sportlichen Höchstleistung verkommt

und der Akt an sich schon

fast technisch vollzogen wird. So

bleiben häufig die eigenen Bedürfnisse

und die des Sexpartners auf

der Strecke, da einzig der Orgasmus

zählt. Umso interessanter ist

für uns der Ansatz von Karezza,

der eine neue Art der sexuellen

Verbundenheit ermöglicht. Der

Knackpunkt hierbei ist es, Sex zum

Liebesspiel zu erklären. Hierbei

verzichtet der Mann bewusst auf

den Samenerguss und auch bei

der Frau kommt es nicht mehr auf

die Orgasmen an, sodass beim Sex

kein Leistungsdruck mehr besteht.

Anhänger der Methode erleben

eine sinnliche Art des Liebesspiels

und eine tiefe Verbundenheit, die

befriedigender scheint als jeder

Orgasmus. Auch wenn es dir im

ersten Moment seltsam vorkommt,

aber der Orgasmusverzicht ist das

Ziel der Methode, die dein Sexleben

revolutionieren könnte.

Karezza –

das Comeback

Wenn du denkst, Karezza wäre

eine brandneue Methode, wirst

du erstaunt sein. Die Methode

wurde bereits 1844 vom Karezza-Entwickler

John Humphrey

Noyes in seinem Buch „Männliche

Enthaltsamkeit“ vorgestellt.

Er entwickelte die Methode, um

seiner geliebten Frau weitere

Fehlgeburten zu ersparen. Auf

Sex wollten die beiden jedoch

nicht verzichten und so verzichtete

John Humphrey Noyes dafür

auf den Samenerguss und sie

beschränkten sich auf Sex ohne

finalen Orgasmus. Der Name

„Karezza“ leidet sich vom italienischen

Wort „carezza“ ab, was

man mit Liebkosung oder Streicheleinheit

übersetzen kann.

1896 griff die Ärztin Alice B.

Stockham die Methode wieder

auf und publizierte „Karezza –

Ethik der Ehe“. Sie ging hierbei

noch einen Schritt weiter und

vertrat die Meinung, dass auch die

Frau beim Liebesspiel keinen Or-

Foto: Natalia Andreichenko; blackda / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 86 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

gasmus anstreben sollte. In den

folgenden Jahren erschienen einige

Bücher von unterschiedlichen

Autoren zu Karezza. Bis in

die 1930er Jahre war „Karezza“

durchaus bekannt und gerade in

der Oberschicht sehr populär.

Ein aktuellerer Titel, der sich

mit der Methode auseinandersetzt

ist „Sex wie auf Wolke 7“

von der Autorin Bärbel Mohr.

Heute findet Karezza wieder

vermehrt Anhänger, denn die

Grundidee, den Orgasmus nicht

mehr zu vollziehen und anstelle

dessen einem erotischen Liebesspiel

über Stunden freien Lauf

zu lassen, ist durchaus reizvoll.

Orgasmusverzicht auch in

der asiatischen Tradition

verankert

Nicht erst seit Karezza ist der

Verzicht auf den sexuellen Höhepunkt

ein Thema. Wenn du

dich bereits mit asiatischen

Philosophien und Traditionen

befasst hast, wirst du sicherlich

schon darauf gestoßen sein,

dass sexuelle Energie genutzt

werden soll, um die Herzenergie

fließen zu lassen. Ziel ist es

letztlich, eine höhere Bewusstseinsebene

zu erlangen. Häufig

ist das „Maithuna-Ritual“

aus der Tantralehre bekannt

oder der „Tal-Orgasmus“, der

im Taoismus eine große Rolle

spielt. Bei all diesen Ansätzen ist

es das Ziel, die sexuelle Energie

bewusst wahrzunehmen und

auszutauschen, was letztlich zu

einer geistigen Ekstase führt,

die einen körperlichen Orgasmus

unnötig werden lässt.

Unabhängig von den asiatischen

Traditionen wurde Orgasmusverzicht

ab Mitte des 19.

Jahrhunderts in den westlichen

Ländern dank John Humphrey

Noyes populär, der auch Begründer

der religiösen Lebensgemeinschaft

„Oneida“ war, die

von 1848 bis 1881 im amerikanischen

Bundesstaat New York

bestand.

Größere Verbundenheit

dank Verzicht

Karezza zu praktizieren bedeutet

sich ganz hinzugeben, sich

viel Zeit zu nehmen und die

Bedürfnisse des Sexualpartners

zu erfüllen. Damit dies funktioniert,

ist es wichtig, dass ihr

in eurer Partnerschaft gefestigt

seid und euch vertraut. Ist dies

der Fall, dann ist Karezza mit

Sicherheit auch für euch interessant.

Hier fällt nicht nur der Orgasmusdruck

weg, sondern ihr

könnt euch, so lange ihr wollt,

gegenseitig verwöhnen und

eure Sexualität ohne schweißtreibende

Turnübungen und

eingefahrenen Techniken

einfach nur genießen.

Zwar fällt bei Karezza die

wilde und animalische

Seite der Sexualität weg,

doch diese wird durch

sanfte und erotische Berührungen,

einer engen

Verbundenheit und dem

Gefühl, sich einfach treiben

lassen zu können,

sehr gut aufgewogen.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 87 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

Diese Fragen würden wir

unserem Ex-Freund gerne stellen

Eine Trennung ist eine emotionale Angelegenheit. Die Welt um

uns scheint zu zerbrechen, es ist als würde man uns den Boden

unter den Füßen wegziehen. Wir alle kennen das. Die gemeinsame

Zeit hat geprägt und es dauert eine ganze Weile, sich wieder

aufzurappeln und nach vorne zu sehen. Diesen Weg geht jede Frau

anders und doch haben sie alle eines gemeinsam: Das Verarbeiten

der Trennung wirft viele Fragen auf. Wir hinterfragen uns, unseren

Ex-Partner und die Beziehung. Hätte es besser laufen können?

War das Ende der Beziehung wirklich unvermeidbar? War es allein

meine Schuld?

WIESO

WESHALB

WARUM

Denn auch wenn der Freund längst der

Vergangenheit angehört, erinnert uns irgendwie

einfach alles an ihn. Selbst wenn

es bloß die Schwiegermutter ist, der wir

beim Einkaufen über den Weg laufen

und die uns mit einem anklagenden Blick

ansieht, sodass uns sowieso direkt der

Appetit vergeht. Oder der Lieblingsfilm,

den wir lachend zusammen mitsprechen

konnten und den wir nun alleine mit einer

Zwei-Liter-Packung Eiscreme anschauen

und eine Ladung Taschentücher nach

der anderen vernichten. Ja, Trennungen

wühlen auf und quälen uns mit Fragen,

die wir uns selten trauen, auch wirklich zu

stellen. Damit bist du nicht alleine. Dieses

kleine Teufelchen, das eine Antwort auf

alles haben will, macht es sich nach einer

Trennung auf der Schulter der meisten

Mädels bequem. Diese Fragen, die wir alle

unserem Ex-Freund gerne stellen würden,

kommen deshalb vielleicht auch dir bekannt

vor.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 88 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE & BEZIEHUNG

1. Hast du noch Fotos und Geschenke von mir?

2. Ist deine Neue eine bessere Partnerin als ich?

3. Hast du mich jemals mit einer anderen Frau betrogen?

4. Sprichst du vor deiner neuen Freundin schlecht über mich?

5. War der Sex mit mir gut?

6. Hast du mich aufrichtig geliebt?

7. Hättest du gerne etwas mit einer meiner Freundinnen gehabt?

8. Bereust du die Trennung ab und zu?

9. Was hätte ich anders machen müssen, damit du bleibst?

10. Ab welchem Zeitpunkt war dir klar, dass es keinen Sinn mehr hat mit uns?

11. Fandest du meinen Körper attraktiv?

12. Denkst du manchmal darüber nach, mir zu schreiben oder mich anzurufen?

13. Wolltest du eigentlich mal alt mit mir werden?

14. Mochtest du meine Familie und Freunde wirklich?

15. Hätten wir eine Trennung irgendwie verhindern können?

16. Tut es dir weh, wenn du mich mit meinem neuen Freund siehst?

17. Was haben deine Familie und Freunde wirklich über mich gedacht?

18. Welche meiner Eigenschaften mochtest du und welche konntest du nicht leiden?

19. Was hast du dich nie getraut, mir zu sagen?

20. Erkundigst du dich ab und zu bei Freunden über mich oder stalkst mich auf sozialen Netzwerken?

Fotos: PrettyVectors; pict rider / stock.adobe.com

All diese Fragen quälen wohl die meisten

von uns nach einer Trennung. Geht

es dir auch so? Und hast du vielleicht

sogar noch mehr Fragen, die dir auf der

Seele brennen? Egal ob du im Guten

oder im Schlechten mit deinem Freund

auseinander gegangen bist: Manchmal

ist es gut, sich Zeit für ein Gespräch zu

nehmen und den Mut zu fassen, die ein

oder andere Antwort zu erhalten. Natürlich

gibt es Fragen, die du vermutlich lieber

deinem Tagebuch anvertraust, doch

andere hingegen solltest du deiner verflossenen

Liebe eventuell stellen. Einfach

nur, damit du nachts wieder schlafen

kannst und dich morgens nicht im Spiegel

ansiehst und fragst, ob die Frau darin

eventuell in einem Lebkuchenhäuschen

wohnt.

JA

NEIN

VIELLEICHT

Es ist eine Mutprobe der besonderen Art,

sich mit den eigenen Fehlern und dem

schmerzhaften Ende einer Liebe auseinanderzusetzen.

Doch im Endeffekt ist es

manchmal besser, offene Fragen zu stellen

und mit dem Kapitel endgültig abzuschließen.

Selbst wenn es nur in Gedanken

oder auf Papier ist. Denn sind wir

mal ehrlich: Die meisten Fragen, die wir

uns nach einer Trennung stellen, trauen

wir uns kaum uns selbst zu stellen. Ob

du nochmal das Gespräch mit deinem

Ex-Freund suchst oder du auf brisante

Antworten lieber verzichtest, liegt an

dir. Eines tut vermutlich jedoch gut. Du

weißt jetzt, dass du nicht die Einzige bist,

die Bekanntschaft mit dem Teufelchen

auf der Schulter gemacht hat, der besonders

dann gerne zu Besuch kommt,

wenn es am allerwenigsten passt. Und

das ist wenigstens ein kleiner Trost, denn

geteiltes Leid ist bekanntlich halbes Leid.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 89 | NOVEMBER 2018


Ajouré

AJOURÉ GIBT ES JETZT BEI YUMPU | KOSTENLOS ALS APP UND IM WEB

IM ITUNES APP STORE UND IM GOOGLE PLAY STORE | DOWNLOADEN UND FREUEN

#FITNESS

+

#FOOD

ADAPTOGENE

ENTDECKE DIE

NATÜRLICHEN

STRESSKILLER

BOOSTE

DEINEN

STOFF-

WECHSEL

ABNEHMEN DURCH

REVERSE DIETING

November 2018

www.ajoure.de

#FASHION

HALLÖCHEN

POPÖCHEN

SO BRINGST

DU DEINEN

HINTERN ZU

GELTUNG

+

STREET-

STYLES

MUSTER-MIX

IM HERBST

LINA LARISSA

STRAHL

DIE SÜSSE „R3BELLIN“ AUS HAM-

BURG IST ERWACHSEN GEWORDEN

#LIFESTYLE

HALLOWEEN

PARTY

Schaurig

schöne Ideen

für deine

Party

#BEAUTY

SCHÖN

MIT

BRILLE

COOLE

STYLING-TRICKS

#ERFOLG

DAS

PARETO-

PRINZIP

SO FUNKTIONIERT

DIE 80-20-REGEL

#LIEBE

KAREZZA

+

IST SEX OHNE

ORGASMUS BESSER?

SEXUELLE

ANZIEHUNG

WAS UNS FÜR ANDERE

ATTRAKTIV MACHT

Foto: Steffen Roth

Foto: Anne Wilk

Fotos: Smokhov; uliaymiro; Suradech14 / Getty Images


Foto: Jacob Lund / stock.adobe.com

FITNESS & FOOD


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

WALL WORKOUT

DIE BESTEN ÜBUNGEN

AN DER WAND

AJOURE MAGAZIN SEITE: 92 | NOVEMBER 2018


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Fotos: rock_the_stock / stock.adobe.com

Beim Wall-Training ist die Wand dein

Workout-Partner und dein Körper wird

ohne spezielles Trainingsgerät in Form

gebracht. Das funktioniert auch wunderbar

zuhause. Selbst Liegestützen und

Push-ups gelingen an der Wand – und

sind manchmal sogar effektiver als auf

herkömmliche Weise.

1. Klettern

Begib dich in die Liegestützposition und

drücke die Beine gegen die Wand. Dein

Körper muss eine Horizontale bilden.

Ziehe nun zuerst das eine Knie an die

Brust und dann das andere. Je schneller,

desto besser. Mache so viele Wiederholungen

wie du schaffst und anschließend

eine kurze Pause. Für den Anfang genügen

25 bis 30 „Climbs“.

2. Wall-Sit

Stelle dich mit dem Rücken an die Wand,

die Beine sind hüftbreit geöffnet. Lasse

dich dann in eine Sitzposition heruntergleiten,

bis deine Beine einen rechten

Winkel bilden. Halte diese Position für 60

Sekunden und führe die Übung je nach

Fitnessstand 1-3 Mal durch.

3. Die Brücke

Lege dich mit dem Rücken auf die Matte

und stelle die Beine an die Wand. Die

Arme ruhen seitlich neben deinem Körper.

Hebe nun dein Gesäß an – es sollte

sich mindestens auf Oberschenkelhöhe

befinden – und senke es wieder ab. Allerdings

nicht ganz bis auf die Matte, sondern

so, dass es leicht in der Luft schwebt.

Nur so wird der gewünschte Trainingseffekt

erzielt. Um die Übung zu intensivieren,

kannst du abwechselnd dazu auch

ein Bein in die Luft strecken. Wiederhole

diese Übung 15 bis 20 Mal in 2 bis 3 Sätzen.

4. Push-ups an

der Wand

Stelle dich vor die Wand und strecke den

Körper voll durch. Mach nun die Arme

lang und platziere die Hände knapp unterhalb

der Schultern. Lasse sie bis kurz

vor den Boden senken und strecke dich

dann wieder voll durch. Ungeübte probieren

diese Übung zunächst auf den

Knien, Hüften und Oberschenkeln. Erfahrene

können es mit einem Gewicht

versuchen oder wie die Fitness-Profis die

Handknöchel als Stütze verwenden.

5. Crunches in

Rückenlage

Begib dich in Rückenlage und stelle deine

Füße an die Wand. Die Arme sind nach

vorn gestreckt und der Bauch ist angespannt.

Löse nun die Schulterblätter vom

Boden und rolle den Oberkörper ein –

nun das Ganze wieder zurück, ohne dass

die Schulterblätter den Boden berühren.

Wiederhole diese Übung je nach Können

bis zu 20 Mal in 3 bis 4 Sätzen. Erfahrene

Athleten sorgen auch hier mit Gewichten

für die nötige Herausforderung.

Nimm dir für jede der genannten Übungen

genügend Zeit, trainiere in deiner

eigenen Geschwindigkeit und führe jede

Bewegung sauber aus. Zwischen den

Trainingsabschnitten machst du 30 Sekunden

Pause, zwischen den Sätzen 10

Sekunden. So bleibt dein Trainingsniveau

hoch und du holst in jedem Fall das

meiste aus dem innovativen Wand-Workout

heraus.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 93 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

FASZINATION

TRAILRUNNING

LAUFEN, WO DER

WEG AUFHÖRT

Trailrunning ist mehr als nur

ein Trend. Der Lauf im Gelände

fasziniert Jogger weltweit – weil

er Abwechslung bietet und das

Running „zurück zu den Wurzeln“

führt.

Natur erleben beim

Trailrunning

Im Vordergrund steht das Erleben

der Natur. Beim Trailrunning werden

die ausgetretenen Pfade verlassen

und stattdessen der Weg über

Stock und Stein gesucht. Anstelle

von asphaltierten Straßen führt der

Weg über Wurzeln und die ebenen

Strecken weichen einem Auf und

Ab. Sei es die Runde um den See

oder der fordernde Trail über Bergkämme:

Beim Trailraining wählst

du den Pfad selbst.

Wenn du genug von den ewig

gleichen Joggingstrecken hast, ist

Trailrunning das richtige für dich.

Die Startlinie liegt direkt vor der

Haustüre und die Ziellinie dort,

wo dir die Puste ausgeht. Auf dem

Weg dorthin erleben Runner die

Vorzüge der Natur und entdecken

neue Pfade. Dank Smartphone und

GPS-Gerät klappt das heutzutage

ohne die Gefahr, sich in unbekanntem

Gefilde zu verlaufen.

Das Wetter spielt zusätzlich in

die Faszination hinein, denn bei

Schlamm und Matsch macht das

Trailrunning besonders viel Spaß.

Zu Beginn sollten angehende Geländeläufer

sich jedoch nicht zu

viel vornehmen. Sonst wirst du deine

Oberschenkel am nächsten Tag

deutlich spüren.

Professionelles

Trailrunning

Trailrunning ist nichts für Athleten

mit Bestzeit im Visier. Der Lauf

dauert, so lange er dauert. Wer sich

ins Gelände wagt, tut dies, um in

AJOURE MAGAZIN SEITE: 94 | NOVEMBER 2018


Fotos: Samo Trebizan; Maridav / stock.adobe.com

AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Einklang mit sich und der Natur

zu kommen. Der nächste Schritt

ist stets der wichtigste, denn ein

falscher Tritt kann fatale Folgen

haben. Umso wichtiger ist die

richtige Ausrüstung und Verpflegung.

In Deutschland, Österreich und

der Schweiz finden natürlich

auch professionelle Trailrennen

statt. Auch die Vereine haben

den Lauf im Gelände für sich

entdeckt und bieten spezielle

Trainingsgruppen fürs Trailrunning

an. Egal ob Training oder

Wettkampf: Die Möglichkeiten,

dem Ruf der Natur zu folgen,

sind vielfältig.

Die Vielfalt des

Terrains

Trailrunning ist auch aufgrund

seiner Einfachheit und Abwechslung

so toll. Du bist nicht auf

ausgetretene Pfade angewiesen,

sondern kannst laufen, wohin

dich deine Füße tragen – egal ob

Waldweg, Sandstrecke oder matschiger

Pfad. Selbst unzugängliche

Wege werden beim Trailrunning

als Herausforderung anstatt

als Hindernis gesehen. Trailrunning

ist aber auch ideal, um die

Grundlagenausdauer zu verbessern.

Beim Running im Gelände

werden alle Körperpartien angesprochen,

die für das Laufen

wichtig sind. Durch das ständige

Auf und Ab wird der Kreislauf an

seine Grenzen getrieben. Dann

fällt das Jogging auf der geteerten

Straße später leichter. Damit

das gelingt, musst du den richtigen

Laufstil wählen und dich

ausreichend vorbereiten.

Ultratrail

Die Steigerung des „Trailings“

ist der Ultratail. Dabei führt die

Strecke in luftige Höhen und

durch besonders unwegsames

Gelände. Die oft mehrtägigen

Bergläufe sind etwas für Profis

und Laufgruppen, die mit wetterfester

Kleidung und geeignetem

Schuhwerk für die Herausforderung

gewappnet sind.

Beim Trailrunning werden die

Beinmuskeln stärker beansprucht.

Der Fokus liegt auf Koordination

und Gleichgewicht.

Auch deshalb wird der Geländelauf

zunehmend auch für professionelle

Athleten interessant, die

durch dynamische Untergründe

und das Absolvieren von Höhenmetern

einen besseren Trainingseffekt

erzielen.

Ein positiver

Trainingseffekt

Begleitend dazu hat Trailrunning

einen enormen Koordinationseffekt.

Weil der Untergrund

sich ständig verändert, wird der

Bewegungsapparat auf verschiedene

Weisen angesprochen und

gefordert. Fußsohle und Gelenkstellung

müssen sich dynamisch

anpassen, damit der Körper Halt

hat – auch das hilft später beim

regulären Lauf. Zusätzlich wird

die Konzentrationsfähigkeit gestärkt,

denn der Lauf im Gelände

gelingt nur, wenn die Füße richtig

auftreten und Hindernissen

wie in den Weg hängenden Ästen

ausgewichen wird.

Trailrunning ist somit anstrengend

für Körper und Geist. Damit

du dich beim Geländelauf

nicht verletzt, solltest du einige

Dinge berücksichtigen. Achte

darauf, stets beide Beine gleich

stark zu beanspruchen – beim

Höhenlauf musst du richtig abfedern.

Wenn es nach unten geht,

ist das rechtzeitige Abbremsen

wichtig.

Das richtige

Schuhwerk

Anfänger wählen wetterfestes

Schuhwerk mit einer dicken

Sohle. Ideal sind Schuhe mit Goretex-Membran.

Sie bringen den

nötigen Grip und die Dämpfung

mit, um Steinen, Wurzeln und

manch unvorhergesehenem Abhang

standzuhalten. Steht später

ein Wettkampflauf an, eignen

sich leichte Schuhe mit flexibler

Sohle. Bei der Laufbekleidung

gilt: leicht, atmungsaktiv und

witterungsbeständig. Treckingstöcke

sorgen auf steilem Terrain

für den nötigen Halt. Auf langen

Touren solltest du außerdem einen

Laufrucksack mit Verpflegung

und einem Notfallset mitführen.

Um nach einem Sturz

Hilfe holen zu können, darf auch

das Handy nicht fehlen.

Der richtige Laufstil

Auf flachen Passagen ist die

Lauftechnik mit der beim Straßenlauf

vergleichbar. Wenn du

dich jedoch tiefer auf die Trails

der Natur wagst, musst du vorsichtig

und langsam laufen. Vor

allem zu Beginn gilt: Nichts

überstürzen. Sinnvoller ist es,

die Umgebung zu erkunden, bevor

du dich ins Unterholz stürzt.

Bergauf werden Quadrizeps und

Wadenmuskulatur angesprochen

– wärme die entsprechenden

Körperregionen auf, bevor

du startest.

Um Knieschmerzen zu vermeiden,

sollte bergab möglichst

zügig gelaufen werden. Wer

abbremst, setzt die Knie einer

großen Belastung aus. „Einfach

rollen lassen“ gilt also, wenn du

auf einen nicht allzu steilen Abhang

stößt. Finde deinen persönlichen

Rhythmus heraus und

vertraue deinem Instinkt. Der

Körperschwerpunkt muss so

gelagert werden, dass die Beine

und der Oberkörper in einem

natürlichen Verhältnis zueinanderstehen,

unabhängig von Bergab-

oder Bergauf-Lauf. Denn:

Der Weg ist das Ziel.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 95 | NOVEMBER 2018


FITNESS

mit Ajouré

Gesund

und Fit bleiben

Interviews

Sport

ernährung

AJOURÉ

www.ajoure.de

Foto: vitaliy_melnik / stock.adobe.com


FOOD


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

Die vergessene Vitaminbombe

Quitte

Sie sind zwar beinahe in Vergessenheit

geraten, doch unglaublich

gesund: Quitten. Das

leckere heimische Obst enthält

zahlreiche Inhaltsstoffe, die

nicht nur unserem Körper,

sondern auch unserer Seele

guttun. Bereits im Mittelalter

war die Quitte außerordentlich

beliebt und galt als „Apfel

der Aphrodite“. Kein Wunder

also, dass sie heute sozusagen

wiederentdeckt wurde und

man erneut von den zahlreichen

Vorteilen profitiert.

Die Herkunft der Quitte

Ursprünglich kommt die Quitte

aus Asien und dem Norden Persiens.

Quittenbäume wachsen

heute vor allem in den milden

Gebieten in Mitteleuropa. Was

die wenigsten Menschen wissen

ist, dass die Quitte zu den

Rosengewächsen gehört. Die

Quitte hat ihre Blütezeit im Mai

und Juni und kann eine Größe

von bis zu 8 Metern erreichen.

Interessant ist außerdem, dass

ein Quittenbaum rund 50 Jahre

alt werden kann. Reif sind

die Früchte, wenn sie eine gelbe

Farbe bekommen. Die Erntezeit

ist übrigens im Oktober bis November.

Es gibt zahlreiche Quittensorten

weltweit, dabei findest du

zwei Grundformen. Die eine

Form weist eine außerordentlich

aromatische Apfelform, die

andere Form eine eher längliche

Birnenform auf. Die zweite

Form ist für die Verarbeitung

besser geeignet, da sie ein weicheres

Fruchtfleisch aufweist.

In Deutschland findest du allerdings

fast nur die eher herben

Apfelquitten. Meist werden die

milden Varianten aus der Türkei,

aber auch aus Frankreich

importiert.

Fotos: alicja neumiler; xiquence; magic_rainbow / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 98 | NOVEMBER 2018


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Alte Traditionen

Im Kaukasus wird die Quitte

bereits seit über 6.000 Jahren

angebaut und verwendet. Im

alten Griechenland galt die

Frucht seit jeher als Symbol für

Liebe, Fruchtbarkeit und Glück.

Damals wurde die Frucht mit

Honig eingekocht, was das sogenannte

„Melimelon“ ergibt.

Dieses wurde nicht nur als Reiseproviant

verwendet, sondern

galt auch als Kraftspender für

Kranke.

Als Pflanze hat die Quitte eine

lange Tradition aufzuweisen.

Bei Magen-Darm-Problemen

kam sie ebenso zum Einsatz,

wie bei Fieber. Nicht nur das

Fruchtfleisch, sondern auch

die Schale, die Blätter sowie die

Samen der Pflanze kommen in

der Naturheilkunde auch heute

noch zum Einsatz.

Auch die alten Römer kannten

die Frucht und nannten sie wegen

ihrer eher flaumigen Schale

auch gerne „Wollapfel“. Sie waren

es, die die Frucht nach Mitteleuropa

brachten.

Die Wirkung und die Inhaltsstoffe

der Quitte

Es ist nicht alleine der Geschmack,

weshalb die Quitte

so beliebt ist, sondern auch der

Duft, den sie versprüht. Dieser

erinnert an eine Mischung

aus Birne, Apfel und Citrus.

Darüber hinaus liefern Quitten

zahlreiche Inhaltsstoffe, die

den Körper bei seinen Funktionen

unterstützen können.

Vor allem Sportler setzen auf

die Frucht, denn die Quitte

hat viel Vitamin C zu bieten.

In der kalten Jahreszeit, wo

Erkältungen praktisch an der

Tagesordnung stehen, ist dies

von großem Vorteil. Viel Vitamin

B und Vitamin A ist in den

Quitten ebenfalls vorhanden.

Quitten sind somit ebenfalls gut

für unserer Sehkraft, die Haut

sowie die Schleimhäute. Das

Immunsystem wird durch die

Frucht indirekt unterstützt und

der Körper ist besser vor Viren

und Keimen geschützt. Quitten

enthalten außerdem viel Eisen,

Kupfer, Mangan und sehr viel

Zink. Diese Spurenelemente

verleihen dem Körper Vitalität

und sind ebenfalls wichtig für

den Zellaufbau der Haut.

Schleim und Tee

Bei Husten und Halsschmerzen,

aber auch bei Durchfall kommt

der „Quittenschleim“ gerne

zum Einsatz. Hierfür weichst

du die Kerne der Frucht für einige

Stunden in warmem Wasser

ein. Dadurch bildet sich ein

Schleim, den du dann trinken

kannst.

Auch als Tee kannst du die Samen

verwenden. Für die Zubereitung

nimmst du 2 Teelöffel

Quittensamen mit einer Tasse

Wasser und lässt das Ganze ca.

5 Minuten lang ziehen. Danach

seihst du die Samen ab und

trinkst den Tee in kleinen Schlücken.

Auch Verdauungsstörungen,

Unruhe und Schlaflosigkeit

kannst du mit dem Tee gut behandeln.

Oma

Wissen

Was unserer Urgroßmütter noch

wussten, ist heute fast schon in

Vergessenheit geraten: Die Quitte

ist nicht nur ein leckeres Obst,

sondern kann uns auch bei Erkältungen

und Entzündungen helfen

und unser Immunsystem stärken.

Also der perfekte Kraftspender in

der kalten Jahreszeit.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 99 | NOVEMBER 2018


AJOURE / FITNESS & FOOD

Abnehmen durch Reverse Dieting:

Booste deinen Stoffwechsel

Jeder kennt das Phänomen: Nach einer knallhart

durchgezogen Diät- und Abnahmehase

droht sich der Jo-Jo-Effekt einzuschleichen, sobald

du die Nahrungszufuhr wieder erhöhst. Es

gibt jedoch eine sehr gute Methode das permanente

Zunehmen nach der Diätphase zu vermeiden

und sich trotzdem wieder normal und

mit genügend Kalorien zu versorgen. Diese Methode

nennt sich „Reverse Dieting“, auf Deutsch

„umgekehrtes Abnehmen“. Diese Ernährungsform

soll helfen, nach einer vollzogenen und erfolgreichen

Diät wieder mehr Essen zu können,

ohne direkt die abgenommenen Kilos wieder

drauf zu haben.

Im Großen und Ganzen sorgt Reverse Dieting

dafür, dass der Stoffwechsel wieder in Schwung

gebracht wird und die verzehrte Nahrung besser

vom Körper verarbeitet werden kann. Wichtig

dabei ist, dass der Fokus nicht auf eine gezielte

Kalorienzunahme, sondern auf die bessere Verstoffwechslung

der Nahrung gelegt wird.

Reverse Dieting in 2 Teilen

zusammengefasst

Die Ernährungsumstellung während

des Reverse Dietings setzt sich aus zwei

Punkten zusammen. Einmal die Steigerung

der Nahrungszufuhr ohne eine

sichtbare Zunahme und zum anderen die

klassische Veränderung der Mahlzeiten.

1. Mehr Essen ohne sichtbare Zunahme

Die Steigerung der Kalorienzufuhr solltest

du beim Reverse Dieting langsam

angehen. Du kannst dabei die zugeführte

Kalorienzahl von Woche zu Woche um

ca. 100 Kalorien erhöhen. Die langsame

Kaloriensteigerung sorgt dafür, dass der

Körper sich besser an die „Mehrkalorien“

gewöhnen kann und kein Fett ansetzt.

Das Ziel dabei ist, nach einigen Wochen

der Steigerung von ca. 1500 Kalorien, die

du in der Diätphase verzehrt hast, auf

eine gesunde Kalorienzahl aufzusteigen

und auch mit dieser gesunden Menge

an Kalorien nicht mehr zuzunehmen. In

dieser Phase steigen Kraftsportler auch

oft in den Muskelaufbau und nutzen die

höhere Kalorienzahl, um die vorhandene

Energie in Muskeln umzuwandeln.

2. Die klassische Veränderung der

Mahlzeiten

Wichtig ist, dass du deine Mahlzeiten

regelmäßig einnimmst. Hast du gerade

eine Low-Carb-Diät hinter dir, ist es an

der Zeit, die Kohlenhydrate wieder mit

in die Ernährung einzubringen. Der Körper

muss sich wieder an die Lebensmittel

gewöhnen, die ihm in der Diätphase

entzogen wurden. Nur so ist es möglich,

die Zunahme bei der Umstellung zu umgehen.

Fotos: kegfire; underdogstudios / stock.adobe.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 100 | NOVEMBER 2018


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Ist Reverse Dieting gut für

den Körper?

Die Frage, ob Reverse Dieting die Gewichtszunahme

nach einer Diät verhindern

kann, kann nur schwer beantwortet

werden, da jede Person unterschiedlich

darauf reagiert. Eins steht jedoch fest, die

Methode der langsamen Kalorienerhöhung

nach einer kalorienreduzierten und

einseitigen Diät ist in vielerlei Hinsichten

durchaus empfehlenswert. Denn ein Körper,

der auf Dauer nicht die Nährstoffe

zugefügt bekommt, welche er benötigt,

kann nicht richtig arbeiten, da sein Motor

nicht am Laufen gehalten wird. Außerdem

unterstützt das Reverse Dieting

eine langsame und gesunde Steigerung

der Kalorien, sodass der Körper nicht mit

einer „Menge“ an ungewohntem Essen

konfrontiert wird. Es gibt natürlich auch

Ansichten, die besagen, dass diese Art der

Ernährung den Jo-Jo-Effekt nur stoppen

und verlangsamen statt verhindern würde.

Doch auch diese Ansicht ist von Person

zu Person anders, denn eins steht fest,

jeder Körper ist anders.

Fazit

Reverse Dieting ist eine sehr gute und

erfolgreiche Ernährungsweise, um den

Körper nach einer langen kalorienreduzierten

Diät wieder an eine höhere Kalorienbilanz

zu gewöhnen. Jedoch regiert

jeder Körper anders auf eine Erhöhung

der Kalorienzahl, sodass ein erfolgreiches

Ergebnis nicht immer vorherzusagen ist.

Am Ende zählt nur, dass du dich möglichst

gesund, jedoch nicht zwanghaft

ernährst und immer noch den Spaß am

Essen beibehältst.

ernährungs-

Tipp

d e r

a j o u r e ´

AJOURE MAGAZIN SEITE: 101 | NOVEMBER 2018


AJOURE / LIEBE FITNESS & BEZIEHUNG

& FOOD

ADAPTOGENE

ENTDECKE DIE

NATÜRLICHEN STRESSKILLER

Adaptogene gelten als die neuen Stars am

Wellness-Himmel, dabei sind diese als

Antistress-Mittel bekannt gewordenen

Pflanzenstoffe und Pilze schon sehr lange

bekannt. Sowohl die Ayurvedische Medizin

als auch die Traditionelle Chinesische

Medizin, die beide immerhin mehrere tausend

Jahre alt sind, kennen den Wirkfaktor

der Adaptogene. Neu entdeckt wurden die

Pflanzenstoffe bereits Mitte des vergangenen

Jahrhunderts durch einen Herrn Namens

Nikolai Vasilevich Lazarev, aber erst

jetzt treten sie so richtig in den Fokus der

Öffentlichkeit.

Was Adaptogene genau sind

Der Name leitet sich vom englischen Wort

„to adapt” ab, was „sich anpassen” bedeutet.

Auch wenn die Pflanzen und Pilze teilweise

von völlig verschiedenen Kontinenten

und aus verschiedenen Pflanzenfamilien

stammen, so haben sie eines gemeinsam:

sie wachsen unter extremen Bedingungen

und sind höchst anpassungsfähig. Genau

diese Eigenschaft sollen sich durch Einnahme

spezieller Präparate auf den Menschen

übertragen. Adaptogene gibt es in

verschiedenen Zubereitungen, getrocknet

und gemahlen als Pulver, in Kapseln, als

Tee oder in Säften.

Der Mensch und Stress

Wie alle modernen Menschen wirst wahrscheinlich

auch du in einer Umgebung leben,

die für das Biosystem Mensch eigentlich

feindlich ist. Wir essen Dinge, die uns

nicht guttun, sind von Lärm, tausenden

Funkwellen und vielen Leuten umgeben,

die wir uns normalerweise nicht heraussuchen

würden. Blitzschnell musst du umschalten

von der Businessfrau zur Mutter

und zudem machen dir immer extremer

werdende Umwelteinflüsse auch noch zu

schaffen. Das Ergebnis ist Stress. Um den

zu regulieren, schüttet der Körper ein Hormon

mit dem Namen Cortisol aus. Da viele

Menschen jedoch selbst im Schlaf nicht

mehr wirklich zur dringend benötigten

Ruhe finden, kommt das körpereigene System

häufig nicht mehr alleine gegen den

Stress an.

Stressbedingte Erkrankungen

Vielleicht sendet dein Körper dir seit Jahren

schon das ein oder andere Stress-Symptom.

Du fühlst dich müde und ausgelaugt,

traurig und der Antrieb lässt immer

mehr nach. Vielfach spielt die Gesellschaft

das auch noch herunter, weil mancherorts

Fotos: contrastwerkstatt / stock.adobe.com; Amazon / PR

AJOURE MAGAZIN SEITE: 102 | NOVEMBER 2018


AJOURE AJOURE / LIEBE / FITNESS & BEZIEHUNG & FOOD

Stress leider schon zum guten Ton gehört

und mit enormer Leistungsstärke gleichgesetzt

wird. Solltest du dich dann noch

unverstanden fühlen, wachsen Stress und

inneres Leiden nur noch mehr. Als Folgen

zeigen sich Angststörungen, Stimmungstiefs,

Heißhungerattacken und Schlafprobleme.

Kommt es ganz schlimm, zeigt

der Körper dir durch allerlei Sorten von

Autoimmunerkrankungen, dass du in

Wahrheit gegen deine eigene Natur lebst.

Entschleunigung mit Adaptogenen

Unter Umständen ist es gar nicht so

leicht, dem Hamsterrädchen zu entkommen.

Einen Anfang und Ausgleich können

da stressmindernde Stoffe bieten und

genau das sind die Adaptogene. Es sind

rein pflanzliche Wirkstoffe, die die Fähigkeit

haben, das menschliche System

zwischen den Extremen zu balancieren.

Das heißt, bist du auf der Überholspur

unterwegs, bremsen sie dich sanft aus,

hängst du dagegen im Leistungs- und

Stimmungstief, bauen sie dich auf. Die

ausgleichende Wirkung sollte dir dabei

helfen, dich wieder mehr in deiner eigenen

Mitte einzupendeln und dein Leben

zu entschleunigen.

Adaptogene können nach derzeitigem

Stand der Forschung selbst bei längerer

Anwendung nicht überdosiert werden,

sollten jedoch auch nicht dazu missbraucht

werden, dir immer noch mehr

Stress anzutun und dabei leistungsfähig

zu bleiben. Langfristig solltest du versuchen,

dir noch mehr Gutes zu tun und extreme

Stressfaktoren, wo immer möglich,

aus deinem Leben zu verbannen.

Nachfolgend stellen wir dir die sechs

wichtigsten Vertreter der Adaptogene

vor, wobei die Zahl der unter dem Namen

angebotenen Pflanzenstoffe steigt

Ginseng

Seit über 5000 Jahren in der Chinesischen

Medizin angewandt, gehört Ginseng

zur Elite der Naturheilmittel. Ginseng

wirkt direkt auf die beiden Botenstoffe

Serotonin und Dopamin, die auch als

Glückshormone bekannt sind. Sind die

beiden in Einklang miteinander, geht es

dem Menschen gut und er fühlt sich entspannt

zu zufrieden.

Rosenwurz

Rosenwurz wächst am liebsten im rauen

Sibirien, dort wo es richtig kalt ist und

bringt dabei auch noch Wurzeln hervor,

die nach Rosen duften. Die adaptogene

Wirkung der Pflanze beeinflusst nachweislich

den Cortisol-Spiegel und minimiert

so den Stresspegel im Körper.

Ashwagandha

Der im Volksmund benutze Name

Schlafbeere sagt es schon aus: Ashwagandha

beruhigt und klärt den Geist und

genau das lässt dich zufrieden und leicht

zu einem heilsamen Schlaf finden. Die

Pflanze ist im ganzen Orient und in der

ayurvedischen Medizin als leichtes Narkotikum

bekannt.

Ashwagandha Kapseln

BIO, 150 Stück, min. 5%

Withanolide, 500 mg je

Kapsel, 100% vegan

EUR 18,90

https://amzn.to/

2DyTVHX

Reishi, Cordyceps,

Shiitake Kapseln

BIO, vegan, 120 Stück,

Mush & Room, Vitalpilz

Superfood Mix

EUR 24,95

https://amzn.to/

2Dygk8a

Maca Gold 8000

180 Maca Kapseln 20:1

Extrakt, vegan, ohne

Magnesiumstearat,

hochdosiert

EUR 19,99

https://amzn.to/

2P2FOM4

Shiitake-Pilze

Kennst du vielleicht schon aus der Küche,

tatsächlich hat der leckere Shiitake-Pilz

auch Heilqualitäten und die entfaltet er in

erster Linie im Darm. Er soll sich vor allem

positiv auf die Darmflora auswirken.

Dort greifen bekanntlich viele Giftstoffe

an, die zusätzlich bei Stress zugeführt

werden, wie Kaffee oder Fastfood.

Reishi-Pilz

Den Reishi-Pilz kennt man auch unter

dem deutschen Namen Glänzender Lackporling.

Eigentlich ist er kein Speisepilz,

sondern gehört zu den so genannten

Heilpilzen. Die wirksamen Adaptogene

des Pilzes setzen ebenfalls beim Cortisol-Spiegel

an und wirken allen Arten

von Entzündungsprozessen entgegen.

Maca

Die Maca-Pflanze oder auch Peru-Ginseng

kommt wie der Name schon sagt aus

Südamerika. Dort wächst sie unter extremsten

Temperaturschwankungen, bei

heftigen Winden und intensiver UV-Einstrahlung

in Höhenlagen von bis zu 3500

m. Maca gilt als Superfood, das freie Radikale

abfängt und somit die Sauerstoffversorgung

des Körpers verbessert.

AJOURE MAGAZIN SEITE: 103 | NOVEMBER 2018


AJOURE´

JETZT KOSTENLOS

IN DER ISSUU APP

www.ajoure.de


Foto: SFIO CRACHO / stock.adobe.com


AJOURE / IMPRESSUM

Impressum

Ajouré GmbH & Co. KG

Savignyplatz 12

10623 Berlin

Telefon: +49 30 2234 2846

Fax: +49 30 2234 2847

Mobil: +49 171 2700448

Publisher

Chefredaktion

Artdirector

Redaktion

Schlussredaktion

Editorial Design

Vertriebsleitung

Technische Betreuung

Tobias Bojko,

Daniel Heilig

Melanie Bojko

Tobias Bojko

Daniel Heilig, Mario Metzger, Aaron Preuß,

Celina Mathiske, Leon Kroll, Diana Debatin

Melanie Bojko

Aaron Preuß

Tobias Bojko

Melanie Bojko

Offenlegung gemäß §25 MedienG:

Herausgeber & Medieninhaber: AJOURE GmbH & Co. KG, Savignyplatz

12, 10623 Berlin, Deutschland – Geschäftsführer: Tobias Bojko,

Daniel Heilig – Unternehmensgegenstand: Herausgabe von Online-

und Printmagazinen, der Betrieb von Verlagsanstalten, die

Konzeption, Herstellung, Vermittlung und Vertrieb von Medien

und mediennaher Produkte sowie die Erbringung von Dienstleistungen

und der Handel mit Gegenständen aller Art die zur Erreichung

des Gesellschaftszwecks notwendig oder nützlich erscheinen

– Alle Informationen abrufbar unter: http://www.ajoure.de/

impressum – Unsere grundlegende Richtung (Blattlinie) ist die unabhängige

Berichterstattung über deutschlandweite, internationale

und insbesondere regionalbezogene Themen und Ereignisse

in den Bereichen Gesellschaft & Kultur, Reisen, Medien, Sport

und Technologie. Kontakt: Tel: +49 30 2234 2846 – E-Mail: info@

ajoure.de

Für unverlangt eingereichtes Material (Fotografien & Bilder, Texte

& Manuskripte, usw.) wird keine Haftung übernommen. Der Nachdruck

von Artikeln und Bildern, auch nur auszugsweise, ist nur mit

vorheriger Genehmigung des Medieninhabers zulässig. Die Urheberrechte

der von uns konzipierten Anzeigen liegen beim Medieninhaber.

/AjoureGermany

/ajoure_germany

/ajoure

Bei Fragen und Anregungen, Lob oder Kritik erreichst du uns jederzeit:

ajoure.de | redaktion@ajoure.de

AJOURE MAGAZIN SEITE: 106 | NOVEMBER 2018


Foto: sebra / stock.adobe.com

MEINE AJOURE´...

... hab’ ich immer dabei.

www.ajoure.de

AJOURE MAGAZIN SEITE: 107 | NOVEMBER 2018


Sei nicht unsozial

Folge AJOURE´ überall

Foto: Gizele / adobe.stock.com

AJOURE MAGAZIN SEITE: 108 | NOVEMBER 2018

Weitere Magazine dieses Users