FINDORFF GLEICH NEBENAN Nr. 8

FINDORFF.GLEICH.NEBENAN

▼ HARTWIG KOMAR IM INTERVIEW

» Ab und zu verlaufen sich auch jüngere Leute zu uns. «

Wer in Bremen in die »Rock and Roll-Zeitmaschine« steigen

möchte, um Rockmusik live wie früher direkt und unmittelbar

zu erleben, ist im wunderbaren »Meisenfrei Blues Club« in der

City bestens aufgehoben. Das Meisenfrei ist auch ein bevorzugter

Auftrittsort für Ihre KünstlerInnen. Warum ist das so ?

Das hat schlicht und ergreifend mit dem passenden Fassungsvermögen

zu tun, das man braucht um ein atmosphärisch richtig

gutes Konzert zu veranstalten. Niemand hat etwas davon,

wenn eine Halle halb leer ist. Außerdem ist das »Meisenfrei« ein

Club, der dafür bekannt ist, dass es dort nahezu jeden Tag ein

Konzert gibt; ein Angebot, das in Deutschland heute seinesgleichen

sucht. Dadurch arbeitet dort für den Konzertbetrieb eine

routinierte »Maschine«, wie ich die absolute Professionalität des

Teams dort beschreiben würde. Das ist ein großer Vorteil. Auch

wichtig: Mit dem Inhaber besteht ein sehr gutes Verhältnis. Wir

teilen die gleiche Philosophie und vertrauen uns blind.

Welches Publikum kommt zu den Auftritten »Ihrer« Bands und

MusikerInnen: Vorrangig die jungen Fans von damals, die ja

mittlerweile zum Teil im Rentenalter sind oder auch jüngere,

denen die heute oftmals glatte Musik ihrer eigenen Generation

vielleicht eher fremd ist ?

Nach meiner Erfahrung ist das Publikum für die von uns

veranstalteten Konzerte 40 plus. Aber ab und zu verlaufen sich

zu den Konzerten auch jüngere Leute, die irgendwie und durch

welchen Einfluss auch immer zu uns gefunden haben. Vielleicht

haben sie durch die Eltern oder einen guten Musiklehrer Zugang

zu analoger Live-Musik bekommen, die sie dann auch richtig

gut finden – wer weiß es so genau. Heute gibt es mittlerweile

durchaus auch einen Markt für sogenannte »neue« Retro-Rockbands,

wobei auch die nicht unbedingt ein jüngeres Publikum

finden, das mit Rockmusik bisher nichts am Hut hatte, sondern

Retro-Rock ist einfach ein weiteres Genre im Business.

Als kostenlose Zugabe: Ihr Konzerttipp für den Dezember ?

Man sollte sich Montag, den 3. Dezember im Rockkalender notieren.

An diesem Tag werden die Hardrock-Fans auf ihre Kosten

kommen. Dann steht mit Tony Franklin ein in Deutschland

eher unbekannter, aber sehr hochkarätiger Musiker mit seiner

Band im »Meisenfrei Blues Club« auf der Bühne. Er ist berühmt

für sein bundloses Bassspiel. Viele Stars haben seine Dienste in

Anspruch genommen – darunter Whitesnake, David Gilmour

von Pink Floyd oder Kate Bush, um nur einige zu nennen. Zum

Jahresabschluss sollte man am Samstag, den 29. Dezember

»Extrabreit« im Bremer Lagerhaus erleben. Ich sage nur »Hurra,

Hurra, die Schule brennt!«, »Polizisten« oder »Flieger, zeig‘ mir

die Sonne«. Diese unverwüstliche Band zelebriert ihren unvergleichlichen

Punk-Hardrock ganz wie in den goldenen Zeiten

der damals völlig angesagten »Neuen Deutschen Welle« in den

frühen Achtzigerjahren.

LOOK FOR. FIND MORE.

www.findorff-gleich-nebenan.de/jobs

®

rätsch communications, www.raetsch.de

▼ ÜBER HARTWIG KOMAR

Promoter Hartwig Komar (56) ist der Gründer und Inhaber von

»On Stage tour & concert promotion« am Findorffer Standort

in der Hamelner Straße. Der Tour-Promoter versteht sich als

Dienstleister für die Veranstaltungsbranche und örtlichen

Durchführer von Konzerten und Veranstaltungen – speziell

im norddeutschen Raum, aber auch im Rest der Republik und

im angrenzenden Ausland. Das Repertoire an KünstlerInnen

besteht vorrangig aus MusikerInnen und Bands aus den Sechziger-,

Siebziger- und Achtzigerjahren, aber auch außergewöhnliche

Coverbands wie »The Ramonas« als einzig wahre All Girl

Ramones Tribute Band sind dabei. Zudem hat Hartwig Komar

eine Kooperation mit einem der letzten Mailorder-Versandhäusern

für Musik in Deutschland: »Music Network« vertreibt

ausgesuchte CD-Veröffentlichungen exklusiv und stellt diese im

Katalog auch in Rezensionen vor. Bei »Hot Shot Records« in der

Knochenhauer Straße sind die CD‘s ebenfalls gelistet. Alle

Vinyl-Schallplatten kann man nur im Shop erwerben über

www.hotshotrecords.com. Auf den Konzerten ist immer alles

zu haben. Weitere Infos gibt es auf www.onstage-promotion.de

und auf www.soundsbest.de

Interview: Mathias Rätsch, Foto: Thomas Borchardt ▲

WERBEFOTOS | IMAGEVIDEOS/360° | GRAFIKDESIGN

BILD PLANTAGE XIII | BILD PLANTAGE 13 GMBH | PLANTAGE 13 | 28215 BREMEN | BILDPLANTAGE13.DE

| FACEBOOK

FINDORFF GLEICH NEBENAN | 12

FINDORFF GLEICH NEBENAN | 13

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine