FINDORFF GLEICH NEBENAN Nr. 8

FINDORFF.GLEICH.NEBENAN

q AM MONTAG, DEN 3. DEZEMBER STARTET EINE NEUE VERANSTALTUNGSREIHE

Das Team der Sparkasse Bremen bewegt etwas in Findorff !

▼ DIENSTLEISTERTIPP: »SP COMPUTER« IN DER FALKENSTRASSE 56

» Professionelle Reparatur Ihres Computers und Laptops. «

G

anz nah dran an den Menschen – das ist die

Filiale der Sparkasse Bremen in der Fürther

Straße 8. Leiterin Janine Bittkau hat einen

tiefen Einblick in den lebendigen Stadtteil.

Zum Ende des Jahres startet sie die neue

Veranstaltungsreihe. Los geht es bereits am

Montag, den 3. Dezember. »Hier gibt es viel

Nachfrage... «, sagt Janine Bittkau. Die Filialleiterin

hat zum 1. April 2017 das

Team der Sparkassenfiliale in der Fürther Straße

übernommen und freut sich über das lebendige

Treiben in Findorff. »Das Schöne ist,

dass die Menschen bei uns die gesamte

Bandbreite abfordern – vom Zahlungsverkehr,

über die Geldanlage bis hin

zur Immobilienfinanzierung.«, freut sich

Bittkau über den regen Zulauf.

Insgesamt 14 Mitglieder hat ihr Team,

dazu kommen noch Auszubildende und

Praktikanten. Vernetzt seien sie alle vor Ort,

darauf legt Bittkau großen Wert. »Wir wollen

uns aktiv einbringen – nicht nur als Filiale, sondern

zusätzlich im Alltag der Menschen, auf

Augenhöhe.«, erklärt sie. Egal, ob im

Verein, in der Elterninitiative oder bei den

Findorffer Geschäftsleuten. Die Sparkasse

Bremen bewegt etwas in Findorff. So war es selbstverständlich,

dass die Sparkasse Mitte August mit einem Stand auf dem

Sommerfest vertreten war. Unzählige Baumwolltaschen und

Ballons wechselten den Besitzer, Kinder bemalten Sparschweine.

So präsentiert sich die Filiale außerhalb der gewohnten

Umgebung und diese Nähe zum Stadtteil kam sehr gut an. Auch

in den eigenen Räumen ist das Team aktiv und führt Veranstaltungen

durch. »Wir probieren viel aus.«, sagt Bittkau, »Dabei

nehmen wir immer auch Impulse aus dem Stadtteil auf.« So

hätten viele Menschen, die sich für eine Geldanlage interessieren,

Vorbehalte gegenüber Wertpapieren. »Themen rund um

die Börse klingen kompliziert. Deshalb beschäftigen sich viele

Menschen einfach nicht weiter damit. Wir haben als Reaktion

darauf eine Veranstaltung entwickelt, die wir Ende Oktober

erstmals durchgeführt haben.« Beraterinnen und Berater haben

dabei unabhängig von den strikten Dokumentationspflichten in

der Beratung die Funktionsweise von Wertpapieren erklärt und

Fragen beantwortet. Eine Veranstaltung, die allen Beteiligten

Spaß gemacht hat.

In der Woche vom 3. bis 7. Dezember heißt es »Entdecken

Sie eine neue Welt – so nutzen Sie unser digitales Angebot«.

Natürlich gibt es ausreichend Gelegenheit, eigene Fragen zu

stellen. Es wird sich lohnen: . »Selbst wer es schon nutzt, kann

dazulernen.«, versichert Bittkau. Schließlich gebe es über 60

AKTIV VOR ORT

Services, die online bei der Sparkasse Bremen abrufbar seien –

von der Kartennachbestellung bis hin zum Kontowecker. Auch

mobil gibt es immer wieder Neuerungen, wie die Fotoüberweisung

oder mobiles Zahlen im Supermarkt. Im Frühjahr rücken

die Immobilien in den Fokus. Eine kleine Messe wird dann in

der Filiale durchgeführt. Es geht um die Themen Kaufen, Bauen,

Modernisieren. Zielgruppe sind Eigenheimbesitzer und Mieter,

die sich vorstellen können, Wohneigentum zu erwerben. Auch

Sicherheit und Themen speziell für Senioren und Studierende

sind für das kommende Jahr in Planung.

Die Spannbreite der Vorträge erklärt sich

aus den unterschiedlichen Lebenssituationen

der Kundschaft in Findorff. Da gebe

es viele junge Familien, die Geld für den

Nachwuchs sparen möchten, sich aber

auch schon nach größerem Wohnraum

umsehen. Da kommt schnell die Frage

»Wie viel Haus kann ich mir leisten ?«

Dahinter verbergen sich die Ermittlung von

Kaufpreisen, Berechnung der Einnahmen und

Ausgaben, Nebenkosten und das Ansparen eines

Eigenanteils. Dagegen möchten viele ältere Kunden ihre

zu großen Häuser verkaufen und eine

kleinere Eigentumswohnung erwerben.

Hier gibt es zwischen dem Kauf und

Verkauf eine vorübergehende Lücke zu

finanzieren. Dafür gibt es, ebenso wie für den Immobilienkaufund

verkauf, eine individuelle Lösung. Im Service treten viele

Fragen rund um das Girokonto auf. Ganz oben auf der Liste:

Online-Banking einrichten, Kreditkarten für den Urlaub oder

Allgemeines zum Zahlungsverkehr. Bei der Geldanlage interessieren

sich die Menschen für Alternativen zum klassischen

Sparkonto, da es hier nahezu keine Zinsen gibt.

Aber auch die Förderung wird in Findorff immer wieder nachgefragt.

Es gibt viele Vereine und Initiativen, die etwas auf die

Beine stellen. Förderer sind gerne gesehen. »Dafür sind unsere

Wettbewerbe ›Bremen macht Helden‹ und ›gemeinsam gut !‹

große Hilfen«, sagt Bittkau, die nach 2017 bereits zum zweiten

Mal an der Feierstunde der Stadtteil-Jury »gemeinsam gut !«

teilgenommen hat. Zahlreiche Projekte hat sie dabei kennengelernt

und nicht zuletzt mit den Preisträgern zusammen gefeiert.

18.250 Euro gingen nach Findorff, Walle und Gröpelingen.

»Wir sind am direkten Austausch mit den Mensch hier vor Ort

interessiert.«, sagt Bittkau und spricht dabei eine Einladung aus:

»Kommen Sie vorbei und lernen Sie uns ganz unverbindlich

kennen !« Ganz nah an den Menschen ist für sie keine Floskel.

Infos zur Veranstaltungsreihe in der Findorffer Filiale unter:

https://blog.sparkasse-bremen.de/veranstaltungen

Foto: Kerstin Rolfes ▲

Was tun, wenn sich das dringend benötigte

Programm nicht installieren lässt oder der

Bildschirm des Computers plötzlich schwarz

bleibt und nichts mehr geht ? Dann ist es für

den unerfahrenen Laien in der Regel weder

sinnvoll noch ratsam, sich selbst als »PC-Heimwerker«

zu versuchen, um irgendwann endgültig

entnervt aufzugeben, weil weiterhin nichts richtig

funktioniert. Viel besser und effizienter ist es, gleich

zu erfahrenen IT-Profis zu gehen, die, ausgestattet

mit umfangreichen Erfahrungen und großem

Know-how, sehr schnell wissen, was zu tun ist.

»SP Computer« leisten für KundInnen kompetenten

IT-Support für nahezu alle Reperaturen. Geboten wird

auch eine individuelle Beratung und Betreuung zu allen computerund

laptopbezogenen Aufgabenstellungen und Fragen.

Ergänzend zu Reparatur von Laptops und Computern bietet der

IT-Dienstleister auch den technischen Support für Smartphones.

Schnelle Hilfe gibt es unter Telefon 0421 / 56 59 06 52 oder Mobil

0172 / 7 09 45 77 – oder man kommt direkt vorbei. Der Besuch in

der Falkenstraße lohnt sich aber auch aus ganz anderen Gründen.

IT-SUPPORT

Sie möchten günstig einen Computer, Laptop oder

ein Smartphone kaufen – individuell auf Ihre

Anforderungen abgestimmt ? Dann sind Sie

bei den erfahrenen Profis von »SP Computer«

genau richtig. Einmal stadtauswärts durch den

Findorfftunnel und anschließend wenige Meter

links bis zur Falkenstraße 56 sind die Spezialisten

für Hardware & IT-Support schnell zu erreichen.

Neben einer großen Auswahl an hochwertigen,

gebrauchten Business-Laptops der Marken

Fujitsu, HP, Dell und Lenovo finden sich an

diesem Standort sowohl neue als auch Renewund

Vorführgeräte verschiedener Markenhersteller

– selbstverständlich mit Garantie. Zudem führt man bei

»SP Computer« ein ausgesuchtes Sortiment an Ersatzteilen.

Geöffnet ist Montag bis Samstag von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr.

»SP Computer« in der Falkenstraße 56 ist mit dem Auto von

Findorff aus in nur wenigen Minuten erreichbar. Auch mit der

Buslinie 25 Richtung Osterholz kann man bequem bis zur Haltestelle

»Daniel-v.-Büren-Straße« fahren. www.digitel-world.de

Text: Mathias Rätsch, Illustration: wir-sind-klein ▲

FINDORFF GLEICH NEBENAN | 18 | PROMOTION

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine