medtner classic 2018 Festival Pocket Guide

simoser18

I. Nikolaj Medtner International Music Festival

medtner classics

BERLIN

29.10-3.11

Erstmals

in Deutschland

N° 1

Festival

Pocket-Guide

Programm | T ipps | Facts

www.medtner-gesellschaft.de


"Sie sind meines

Erachtens der

bedeutendste

Komponist

unserer Zeit."

Sergej Rachmaninow über Nikolaj Medtner, 1921


EDITORIAL

Willkommen bei den medtner classics, dem

ersten Medtner-Musikfestival auf europäischem

Festland, in Deutschland, in Berlin!

Sechs Tage „Medtner satt“ für Neugierige,

Musikfreunde und Medtner-Kenner. Ein

interessantes Programm mit vielen neuen

Entdeckungen und Überraschungen.

Wir wünschen Ihnen viele anregende Erlebnisse

und Begegnungen.

Herzlichst

v.l.n.r.

Vasily Gvozdetsky,

Dr. Simon Moser,

Frank Asbeck -

Vorstand der Internationalen

Nikolaj

Medtner Gesellschaft.

Vorstand

INHALT


Festival-

Grußworte

S. 5-14


Festival-

Andenken

S. 65-70

Festival-

Programm

S. 17-30

Festival-

Unterstützer

S. 71-74

Festival-

Akteure

S. 31-51

Festival-

Hintergrund

S. 75-82


Medtner

Special

S. 52-64


Festival-

Tipps

S. 83-86

medtner classics - Festival Guide 2018 3


Festival-

Grußworte

_

Für ein junges Festival ist die ideelle Unterstützung, ebenso wie

die finanzielle und praktische, eine wichtige Säule, um nachhaltige

Perspektiven zu entwickeln. Am Anfang - wenn noch niemand

weiß: "Wie wird denn das?" - ist das mit viel Vertrauen und Glauben

an die Sache verbunden. Dafür danken wir herzlich!

medtner classics - Festival Guide 2018 5


Zeichen setzen

von Matthias Platzeck

Verehrte Festivalgäste,

erst vor kurzem habe ich eine mitreißende

Musikauswahl Nikolaj Medtners beim Abschlusskonzert

der 28. Brandenburgischen

Sommerkonzerte in der Russischen Botschaft

erleben können. Das Konzert war dem 25-

jährigen Jubiläum des Deutsch-Russischen

Forums gewidmet und ist im Zusammenwirken

mit der Internationalen Nikolaj Medtner

Gesellschaft e.V. entstanden.

© Deutsch-Russisches Forum e.V. / Monique Wüstenhagen

Für mich war die Musik eine wirkliche Entdeckung

und hat mich in der gekonnten

Interpretation junger Künstler sehr bewegt.

Schon im Vorfeld habe ich von den Aktivitäten

der noch jungen Gesellschaft erfahren,

die mit hohem ehrenamtlichen Einsatz und

ersten Kooperationen und Kontakten nach

London, Straßburg, Brüssel und St. Petersburg

das Andenken des Komponisten wie auch den

internationalen Kulturtransfer pflegt.

Ein Engagement ganz außerhalb der Politik,

das in einer Zeit komplexer europäischer

Herausforderungen, Fragen zu nationalen

Identitäten, Spannungen zwischen Partnern

und doch dem Wunsch nach Vertrauen und

Kooperation sehr zu begrüßen ist.

Russland und Deutschland gehören zu den

großen Kulturnationen in Europa, die sich

medtner classics - Festival Guide 2018 6


in ihrer rund 1000-jährigen Geschichte immer

in Wechselwirkung zueinander befanden. Es

sind Impulse und Brücken entstanden, die sich

auch in Krisenzeiten als wertvoll und haltbar

erwiesen haben.

Kultur gehört zu den wichtigsten Bändern,

die Menschen in Verbindung bringen und

halten. Sie steht für gewachsene Traditionen

und gleichsam für neue Entwicklungen, die

unsere Zukunft prägen werden.

Medtner selbst ist ein lebendiges Beispiel für

diese Wechselwirkungen, verdeutlicht doch

sein europäischer Lebenslauf mit Stationen

in Moskau, Berlin, Paris und London, dass

einst wie heute in einem lebendigen, internationalen

Miteinander die wahren Chancen

der Zukunft liegen.

Dass nun Medtner ein Festival gewidmet

wird, setzt Zeichen, die ich mit Interesse

beobachte. Ich wünsche den Künstlern,

Organisatoren und natürlich den Gästen viel

Freude und Erfolg.

Ihr

Matthias Platzeck

Vorsitzender des Deutsch-Russischen Forums e.V.

7


Eine große Tat

von Justus Frantz

Es scheint so, als ob sich das musikalische

Repertoire immer weiter verengte. Wenn

wir in London spielen, werden wir nach

den berühmten Klavierkonzerten: das 5.

Beethoven, Grieg-, Schumann-Konzert oder

Mozart KV 467 gefragt. Das bedeutet

natürlich auch eine erhebliche Verarmung

und Eintönigkeit des Musikbetriebes.

Umso höher muss man dann Aktivitäten

preisen, wie die der Medtner-Gesellschaft.

Dass sich hier ein paar Begeisterte zusammengefunden

haben und einen großen

Komponisten wieder zurück in den Fokus des

Interesses der Musikliebhaber stellen wollen,

ist eine große Tat.

Medtner ist im westeuropäischen Musikbetrieb

deutlich unterbewertet. Allein seine

Klavierkonzerte, aber auch seine vielen Sonaten

zeugen von einer Genialität, die unbedingt

ein größeres Publikum finden sollten.

Ich wünsche Ihrem Vorhaben einen großen

Erfolg und kann nur jeder jungen Pianistin

und jedem jungen Pianisten raten, eines

der drei Klavierkonzerte und ein oder zwei

Sonaten mit in ihr Repertoire aufzunehmen.

Das Publikum wird es ihnen danken.

Justus Frantz

Gründer des Schleswig-Holstein Musik Festivals

medtner classics - Festival Guide 2018 8


Unverkäufliche Ware

von Nikolaj Medtner

"Ganz gleich, wie haltbar oder modisch

meine Stiefel gewesen sind, sie waren für

meine Zeitgenossen nie nützlich oder passend,

sozusagen eine unverkäufliche Ware!

Also muss wohl auch ich zur falschen Zeit

geboren sein, denn mir kommt allein

Unerfüllbares in den Kopf ..."

9


Medtner fordert!

von Lilya Zilberstein

Liebe Konzertbesucher,

Musiker reisen zwischen zwei verschiedenen

Welten. Als Konzertpianistin durchlebe ich

das selbst und beobachte es auch an meinen

Schülern und Studenten.

In der Studierstube sind wir allein. Wir

erarbeiten die Werke, überwinden technische

Probleme, lassen Interpretationen wachsen.

Die andere Welt ist das Konzertpodium,

auf dem wir das Publikum spüren und es

mit ihm im besten Falle einen gegenseitigen

Austausch gibt.

Festivals wie dieses sind ideale Gelegenheiten

dafür, sich darin auszuprobieren. Der Wechsel

zwischen den beiden Welten formt mit der

Zeit den Künstler.

Das Repertoire ist ein wichtiger Schlüssel

dafür und hilft den Musikern, ihren eigenen

Weg zu finden. Es will sinnvoll aufgebaut

und erweitert werden. Auch sollten

dabei besondere, selten gespielte Werke

berücksichtigt werden.

medtner classics - Festival Guide 2018 10


Aber meist wird hier auf Sicherheit gegangen -

die Auswahl ist oft vorhersehbar. Mut, Risiko

und das richtige Bauchgefühl bringen neue,

eigene Facetten. Sie helfen, sich zu profilieren.

Die Musik von Nikolaj Medtner ist dazu,

abseits des Üblichen, ein echte Empfehlung.

Medtner fordert!

Die Komplexität seiner Werke will tief

durchdrungen werden, und sein besonderer

Umgang mit dem Klavier bedarf einer

außerordentlichen Klangkontrolle.

Beim Berliner Festival 2018 präsentieren

junge Künstler Medtners Werke, und ich

wünsche ihnen, dass sich ihr Mut auszahlt

und sie, wie auch die Initiatoren, auf sich

aufmerksam machen können. Deshalb von

Herzen alles Gute für das erste Festival!

Ihre

Lilya Zilberstein

Pianistin, Professorin der Universität für Musik

und darstellende Kunst Wien

11


Ein Festival wird geboren

von Simon Moser

Liebe Festivalgäste, liebe Musikfreunde,

wunderbar, dass Sie mit dabei sind! -

Ein Festival wird nicht alle Tage geboren. Alle

Macher und Unterstützer freuen sich darauf.

Auf der „Geburtsurkunde“ stehen gleich

mehrere Besonderheiten:

Es ist das erste Festival in Deutschland,

überhaupt das dem Pianisten und Komponisten

Nikolaj Medtner gewidmet ist.

Es bietet vor allem jungen, noch nicht

etablierten Künstlern und Experten eine

Plattform, sich mit besonderen Beiträgen zu

präsentieren und zu profilieren.

Es fördert den europäischen Gedanken

durch die internationale Zusammenarbeit

mit Institutionen und interessanten

Persönlichkeiten.

Es wird ausschließlich von enormem

ehrenamtlichen Engagement getragen.

Es operiert bislang mit geringsten

finanziellen Mitteln.

Öffentliche finanzielle Förderung wurde dem

Festival trotz vielfältiger Bemühungen noch

nicht zuteil. Das Engagement der 2017 in

Berlin gegründeten Internationalen Nikolaj

Medtner Gesellschaft e.V. (INMG) findet wohl

lebendiges Interesse, auch werden ihm sehr

medtner classics - Festival Guide 2018 12


„Bislang fehlt noch der Förderimpuls von höherer Stelle.

Wir schaffen gerade Tatsachen mit großem persönlichen

Einsatz. Dabei steht nicht Geld im Vordergrund, sondern

Handeln. Natürlich erhofft sich jeder etwas von seinem

Einsatz. Aber dieses Risko gehen wir ein, um später einmal

mehr Perspektiven gestalten zu können.

Ein Festival, mit geringen finanziellen Mitteln und bei

freiem Eintritt zu starten, ist vielleicht „verrückt“, aber eine

Möglichkeit, es in die Welt zu setzen. Das kann man „so“

sicher nur ein einziges Mal machen, dann muss der Funke

zünden und das öffentliche Interesse geweckt sein. Ob

es uns gelingt? - Das wird die Praxis zeigen. - Auf diesem

spannenden Weg freuen wir uns immer über jede tätige und

engagierte Mithilfe.“

Dr. Simon Moser (Vorsitzender der INMG)

gute Perspektiven in Aussicht gestellt, aber

zunächst gilt es, erste Hürden zu nehmen.

„Herausfordernde Ausgangslage“, sagen die

Einen. - Wir sagen: „ Losgehen und einfach

machen! Wer nichts riskiert, kann auch nichts

bewegen. Genau das wollen wir, etwas tun,

für Musik, spannende Kooperationen und

das Aufeinanderzugehen von Menschen aus

verschiedensten Ländern.“

Dass unsere Idee anspricht und an Fahrt

gewinnt, erleben wir mit Freude. Nur der

selbstlose Einsatz vieler macht das möglich.

Das Credo der Internationalen

Nikolaj

Medtner Gesellschaft:

Mit Musik Menschen

verbinden.

Nähere Informationen

zur Gesellschaft und

die Möglichkeiten

Mitglied zu werden,

erfahren Sie auf Seite

76-77 oder unter

www.medtner-gesellschaft.de

Allen Akteuren, Mitgliedern und

Unterstützern daher unser herzlicher Dank!

13


Nummer 88 RONDO 4/2018

6 Ólafsson – Bach: Aria aus „Widerstehe

doch der Sünde” BWV 54 (a r. für

Klavier) — 4:26

7 Appl, Concerto Köln – Bach: „Mache

dich, mein Herze, rein“ (Auszug) — 5:45

8 Ensemble Dialoghi – Mozart:

Quinte t für Klavier und Bläser

KV 452, Rondo. A legre to — 5:57

10 H

Cho

Ba

d’

12

har

Debussy:

14 Fauré Quarte

aus „Pictures at

15 Sietzen, Rumä

deal – Rautavaar

„Incantations“ (A

16 Galatea Quarte

Streichquarte t: G

guero viejo“ (Ausz

17 Apkalna – Escaic

Evocation I — 5:16

Nummer 88 RONDO 4/2018

A l rights reserved.

For promotion only.

Not for sale.

Das

Klassik-

& Jazz-

Magazin

Die ganze Welt von Klassik und

Jazz, immer schon am Erscheinungstag

bei Ihnen zuhause.

Nur für Abonnenten:

Die RONDO-CD mit aktuellen

und kommenden Neuheiten,

als stimmig komponierter,

75-minütiger Sampler.

Das

RONDO-Abo

für ein Jahr zum

Vorzugspreis:

6 Ausgaben +

6 RONDO-CDs.

Bei Nennung des Kennworts

»Medtner Festival 2018«

erhalten Sie das RONDO-Abo für

ein Jahr zum Vorzugspreis:

24 € statt 32 € (D/Ö) bzw.

28 € statt 36 € (restliches Ausland)

Hörbeispiele aus aktuellen CDsplus

1 Flórez, Bolívar, da Costa, Jardim, Ribeiro –

Ba roso: „Aquarela do Brasil“ (Auszug) — 4:17

2 Tetzlaff, Hornung, Dörken – Dvořák:

Klavier-Trio g-Mo l op. 26, Scherzo.

Presto — 5:45

3 Hugge t, Banchini, Koopman,

Smith, Sava l – Couperin: „L’Espagnole“,

Gigue lourée — 2:36

4 Ma – Bach: Suite für Ce lo solo

Hörbeispiele aus aktue len CDsp

9 Andsnes

c-Mo l o

Ky

1

Nr. 2 d-Moll BWV 1008, Gigue

(Auszug) — 1:57

5 Dreisig, Schønwandt u.a. – Puccini:

„In que le trine morbide“, Arie aus

„Manon Lescaut“ — 2:40

Sinfo

13 Qua

Hier geht’s zur Musik:

RONDO Magazin, Kurfürstendamm 211, 10719 Berlin

abo@rondomagazin.de | www.rondomagazin.de

RONDO – das hört man gern!


Festival-

Programm

_

Selten zu hörende Musik, hohes künstlerisches Niveau, begeisternde

junge Künstler, enormes ehrenamtliches Engagement,

neue Formate, unterhaltsame Musikvermittlung, Familienenangebote

u.v.m. prägen das Festival-Angebot, das im Festivaljahr

2018 ausschließlich Medtners Kompostionen im Fokus hat.

medtner classics - Festival Guide 2018 15


Wir brauchen Sie!

Festival-Spender

Werden Sie Teil der Festival-Family.

Unterstützen Sie das Festival und seine Künstler

und werden Sie auf unserer Website

www.medtner-gesellschaft.de sichtbar.

Internationale

Nikolaj Medtner Gesellschaft e.V.

Bankverbindung

Sparkasse Offenburg/ Ortenau

IBAN DE93 6645 0050 0004 9408 30

BIC SOLADES10FG

Verwendungszweck: „Festival 2018


BEVOR ES BEGINNT

Liebe Festival-Gäste,

wir freuen uns sehr auf Sie. Der Eintritt zu

allen Konzerten und Veranstaltungen ist frei

und ebenso die Platzwahl.

Daher bitten wir Sie, rechtzeitig zu den

Veranstaltungen zu kommen. Der Einlass

beginnt jeweils 30 Minuten vor Beginn der

Veranstaltung.

Die Plätze werden nach dem Prinzip: "wer zu

erst kommt, mahlt zuerst“ vergeben.

Wir sind in vielen verschiedenen Berliner

Spielstätten zu Gast, deren Sitzplätze oft

stark begrenzt sind.

Die Sitzplatzkapazitäten finden Sie unter

im Programm ausgewiesen, so dass Sie sich

ein wenig orientieren und darauf einstellen

können.

Spenden sind

willkommen.


Unsere Bitte

Bitte schalten Sie

Ihre Mobiltelefone

während der

Veranstaltungen

aus.

Vielen Dank!

Abbildung der Veranstaltungsorte finden Sie

online unter: www.medtner-gesellschaft.de

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und danken

Ihnen.

Und nun wünschen wir Ihnen viel Freude bei

den ersten medtner classics ...

medtner classics - Festival Guide 2018 17


Severin von Eckardstein

Mitwirkende

Severin von Eckardstein gehört zu den bedeutenden deutschen Medtner-

Interpreten. Er setzt sich seit Jahren für Medtner und mehr musikalische

Vielfalt auf den Konzertpodien. ein. Als sensationeller Gewinner des

Reine-Elisabeth-Wettbewerbs in Brüssel 2006 etablierte sich der 1978

Geborene zu den Stars über Deutschland hinaus. Er gewann 1999 den

ARD- Wettbewerb und ist Preisträger zahlreicher weiterer Wettbewerbe.

Seine unnachahmliche Mischung aus intellektuell strukturiertem und

emotional aufgeladenem Spiel, bei schier unbegrenzten pianistischen

Möglichkeiten, ist höchst beeindruckend.


Festival-Vorabend

Wenn der Wind erzählt

Festival-Special mit Severin von Eckardstein

ORANIA

Lounge

MEDTNER

Exklusiv

„Wenn wir nur noch Beethoven, Bach, Mozart und Schubert spielen, tun wir, bei aller

Größe dieser Musik, doch so viel anderer Musik unrecht. [...] Ich spiele auch nicht

ausschließlich Medtner, ich will nicht jemandes Prophet sein. Ich weiß nicht, wie

Medtner in zehn Jahren begriffen werden wird, aber seine Musik ist es wert, dass

man sie heute spielt.“

Severin von Eckardstein

Mo _ 29. Oktober 2018

Beginn: 20.00 Uhr

Eintritt freiSpenden erbeten

ca. 80 Sitze, freie Platzwahl

Programm

Orania. Berlin

„ORANIA. Stage“

Oranienplatz 17

10999 Berlin-Kreuzberg

Sterne-Restaurant hausintern

Kleines musikalisches Amuse Gueule - „Medtner & von Eckardstein“ - bei laufendem

Restaurantbetrieb auf der ORANIA. Stage. Um Ruhe wird während

des ca. 15 min. Vortrages gebeten! Tischreservierung ggfs.: 030 69539680


Geschlossene Gesellschaft

Bereits um 19 Uhr, Einlass ab 18.30 Uhr, findet im „ORANIA. Salon“ (5. Stock)

über den Dächern Berlins ein Klavierabend mit Severin von Eckardstein statt,

der ausschließlich den Förderern und Unterstützern gewidmet ist. Einlass nur

über Namensliste. Auf dem Programm steht Medtners „Nachtwindsonate“, die

Sie hautnah erleben, an einem Ort, der nur selten zugänglich gemacht wird.

Besondere Gelegenheit

Durch eine großzügige Spende werden Sie Teil der unterstützenden Festival

Family. Erleben Sie so das Festival-Special und lernen Sie interessante Menschen

kennen. Kontaktieren Sie uns: info@medtner-gesellschaft.de, s. a S. 16

medtner classics - Festival Guide 2018 19


1. Darya Dadykina

2. Drew Steanson

3. Alexander Karpejev

4. Petja Hristova

5. Alexander Won Ho Kim

Mitwirkende


1. Festivaltag

Nikolaj, der Wanderer

Durch Europa auf der Suche nach dem Glück

Festival

Opening

Erstmals

in Berlin !

Medtner emigrierte angesichts der Oktoberrevolution 1921. Er kämpfte um die

Anerkennung als Komponist, die ihm bereits als Pianist weltweit zuteil wurde. Sein

Herz gehörte immer Russland, seine Sehnsucht galt der deutschen Romantik. Ein

Suchender, der auf seinem rastlosen Weg Europäer wurde, ohne es zu wissen.

Di _ 30. Oktober 2018

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt freiSpenden erbeten

ca. 90 Sitze, freie Platzwahl


Programmfolge

Schwartz‘sche Villa

Großer Salon

Grunewaldstraße 55,

12165 Berlin

www. cafe-schwartzsche-villa.de

Begrüssung: Dr. Simon Moser

Erster Vorsitzender der Internationalen Nikolaj Medtner Gesellschaft e.V.

Klavierwerke und Kammermusik von Nikolaj Medtner

Drew Steanson (p) . . . . . . . . . . . . Märchen „Opheliens Gesang“ op.14, 1

Alexander Karpejev (p) . . . . . . . „Ritterzug“ op.14, 2 (1904-07)

. . . . . . . Sonata- Idyll op. 56 (1935-37)

Alexander Kim (v) . . . . . . . . . . . . Drei Nocturnes op. 16 (1908)

Petya Hristova (p) . . . . . . . . . .

Drew Steanson (p) . . . . . . . . . . . . Vier Märchen op. 34 (1916)

Darya Dadykina (p) . . . . . . . . . . . Sonata Romantica op. 53, 1 (1929/30)

Interessantes zu Leben und Werk Nikolaj Medtners von Wendelin Bitzan.

medtner classics - Festival Guide 2018 21


1. Darya Dadykina

2. Vasily Gvozdetsky

3. Dennis Hopp

Mitwirkende



Dennis Hopp, geboren 1981 in Lingen

(Ems), studierte Musikwissenschaft, Neuere

deutsche Literaturwissenschaft und

Kulturwissenschaftliche Anthropologie an

der Universität Paderborn. Freiberufliche

Tätigkeiten, u.a. in der Erwachsenenbildung

und als Rezitator bei Lesungskonzerten.

Seit Sommer 2017 ist er Wissenschaftlicher

Institutsassistent am Musikinstrumenten-

Museum des Staatlichen Instituts für

Musikforschung – Preußischer Kulturbesitz in

Berlin. Sein besonderes Interesse gilt Orgeln

der Romantik.


Tastenstürme

2. Festivaltag

Glanzstücke der Sonatenkunst

Rara

TIPP


Sehr selten

live zu hören!

Medtner experimentierte in insgesamt 14 Sonaten mit dem strengen wie komplexen

Sonatenhauptsatz. Als großer Verehrer Beethovens näherte er sich der Form

mit Respekt, aber auch mit sehr innovativen Ansätzen. Die heutige Werkauswahl

ist an Dichte, Virtuosität und Länge kaum zu überbieten. Zwei ausgewachsene

vielschichtige und selten live zu hörende Sonaten von 35 min. und 17 min. Dauer.

Echte Glanzstücke, die die klassische Form an ihre Grenzen führen.

Mi _ 31. Oktober 2018

Beginn: 15.30 Uhr

Eintritt freiSpenden erbeten

ca. 150 Sitze, freie Platzwahl


Programmfolge

Musikinstrumenten Museum

Curt-Sachs-Saal

Ben-Gurion-Straße

10785 Berlin

Einführung: Dennis Hopp M.A.

Musikinstrumenten-Museum des Staatlichen Instituts für Musikforschung

Nikolaj Medtner‘s Grosse Sonaten

Vasily Gvozdetsky (p) . . . . . . . . Nachtwindsonate op. 25, 2 (1910/ 11)

Darya Dadykina (p) . . . . . . . . . . .

Sonata minacciosa (Sonate orageuse)

op. 53, 2 (1929-1931)

medtner classics - Festival Guide 2018 23


1. Rimma Kachalova

2. Prof. Dr. Christoph Flamm

3. Julia Grauman

4. Wendelin Bitzan

5. Anna Hofmann

6. Dr. Sabine Witt

7. Tatjana Shevchenko

8. Evgeny Nikiforov

9. Dr. Simon Moser

Mitwirkende


3. Festivaltag

Medtner & Berlin

Eine musikalische Zeitreise

Lecture

Recital

young talents

concert

Experten

im Gespräch

Medtner lebte von 1921 bis 1924 in Berlin Charlottenburg ("Charlottengrad“) und Tiergarten.

Berlin war für ca. 400.000 russische Emigraten neue Heimat bzw. Zwischenstation.

Eine Reise in das Berlin der 1920er Jahre mit Medtner-Experten, Historikern und viel Musik.

Do _ 01. November 2018

Beginn: 18.00 Uhr

Eintritt freiSpenden erbeten

ca. 60 Sitze, freie Platzwahl

Museum Villa Oppenheim

Charlottenburg-Wilmersdorf

Schloßstraße 55 /

Otto-Grüneberg-Weg

14059 Berlin

www. cafevillaoppenheim.de


Programmfolge

18.00 Uhr

Lecture Recital

wendelin Bitzan erklärt in Wort und Ton: Sonate-Elegie d-Moll,

op. 11 Nr. 2 aus Medtners Sonatentriade op. 11 (1904-08)

19.00 Uhr

Experten im Gespräch

Prof. Dr. Christoph Flamm, Dr. Sabine Witt, Wendelin Bitzan und

Tatjana Shevchenko im Gespräch mit Dr. Simon Moser.

eingebunden Young talents concert mit Musikbeiträgen

Anna Hofmann (voc) . . . . . . . . . Sonate-Vocalise op. 41, 1 (1922)

Wendelin Bitzan (p) . . . . Motto »Geweihter Platz« (Goethe)

Evgeny Nikiforov (p) . . . . . . . . . . Drei Arabesquen op. 7 (1904)

Rimma Kachalova (p) . . . . . . . . . Vier Märchen op. 26 (1912)

Julia Graumann (p) . . . . . . . . . . . . Zwei Märchen op. 20 (1908/09)

medtner classics - Festival Guide 2018 25


1. Darya Dadykina

2. Heike Charlotte Päuser

3. Vasily Gvozdetsky

4. Simon Moser

Mitwirkende



Die Uraufführung des

Märchenkonzerts ist

als authentischer Live-

Mitschnitt vom 27. Mai 2018

bei der INMG e.V. als CD

erhältlich.

Siehe auch Seite 68.


4. Festivaltag

Medtner. Der Erzähler.

Märchenkonzert: TARO und der Weg ins Glück

Special

Familien-

Konzert

Für jung

& alt

Medtner war kinderlieb, humorvoll und suchte das Wahre in der Musik, ein realer

wie musikalisch feinfühliger Erzähler. Er erfand eine eigene musikalische Gattung,

die er „Märchen“ (skazki) nannte. In eine phantasievolle Geschichte sind einige

seiner klangvollen Charakterstücke und eine textlose Vokalise eingebunden.

Dauer: ca. 70 min.

Fr _ 02. November 2018

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt freiSpenden erbeten

ca. 150 Sitze, freie Platzwahl

Programmfolge

Rathaus Charlottenburg

Festsaal

Otto-Suhr-Allee 100

10585 Berlin

Die Erzählung „TARO und der Weg ins Glück. Oder die Suche nach dem wundersamen

Löffel“ von Simon Moser bindet folgende musikalische Märchen ein:

1. Canzona Matinata op. 39, 4 - „Vergessene Weisen“ (1919/20)

2. „Russisches Märchen“ op. 42, 1 (1922-1924)

3. „Das Märchen der Glocke“ op. 20, 2 (1908/09)

4. „Die Zaubergeige“ op. 34, 1 (1916)

5. Märchen op. 51, 1 (1928)

6. „Introduktion“ und „Gesang der Nymphen“ aus Suite-Vocalise

op. 41, 2 - (1-2) (1927)

7. „Ritterzug“ op. 14, 2 (1904-1907)

8. „Opheliens Gesang“ op. 14, 1 (1904-1907)

9. Märchen op. 51, 5 (1928)

10. „Vögleins Märchen“ op. 54, 2 (1931/32)


medtner classics - Festival Guide 2018 27


1. Petya Hristova

2. Rimma Kachalova

3. Gustav Piekut

4. Julia Grauman

5. Heike Charlotte Päuser

6. Darya Dadykina

7. Drew Steanson

Mitwirkende


5. Festivaltag

Medtner. Der Virtuose.

Festliches Abschlusskonzert

Festival

Grande

Finale

mit vielen, jungen

Künstlern

Medtner galt in seiner Zeit als einer der weltbesten Pianisten. Sein Oeuvre ist im

wesentlichen durch Solo-Klavierliteratur geprägt und durch rund 100 Lieder nach

Goethe, Heine, Puschkin, Nietzsche, Tjutschev u.a. Drei gewichtige Klavierkonzerte

und Kammermusik in unterschiedlicher Besetzung runden sein virtuoses Werk ab.

Sa _ 03. November 2018

Beginn: 19.00 Uhr

Eintritt freiSpenden erbeten

ca. 350 Sitze, freie Platzwahl


Programmfolge

Universität der Künste

Joseph-Joachim-Konzertsaal,

Bundesallee 1-12

10719 Berlin

GruSSwort: Prof. LINDE GROSSMANN

Geschäftsführende Direktorin des Instituts für künstlerische Ausbildung Klavier

Universität der Künste. Berlin

Petya Hristova (p) . . . . . . . . . . . . . Sonate g-moll op. 22 (1909/10)

Heike Charlotte Päuser (voc) . . Ausgewählte Lieder : Goethe u. a.

Darya Dadykina (p) . . . . . . . . . . .

Gustav Piekut (p) . . . . . . . . . . . . . Sonata Reminiscenza op. 38, 1 (1920-22)

PAUSE

Rimma Kachalova (p) . . . . . . . . . Russischer Rundtanz für zwei Flügel

und Julia Grauman (p) . . . . . . . . Op. 58, 1 (1939-1945)

Darya Dadykina (p) . . . . . . . . . . Vergessene Weisen Op. 39, 1-3

Drew Steanson (p) . . . . . . . . . . . Op. 39, 4-5 (1919/ 20)

Interessantes zu Leben und Werk Nikolaj Medtners von Wendelin Bitzan.

medtner classics - Festival Guide 2018 29


Festival-

Akteure

_

Begeisternde junge Künstler präsentieren Medtners technisch

wie künstlerisch herausfordernde Werke. Sie kommen aus ganz

Europa, dazu kommen Wissenschaftler und Historiker. Ein Mix

aus Erlebnis und „mehr Wissen“ gibt Impulse, sich dem Komponisten

neu zu nähern. Die Akteure in alphabetischer Reihenfolge:

medtner classics - Festival Guide 2018 31


Wendelin Bitzan

Musikforscher

Deutschland

Wendelin Bitzan, geboren 1982, ist Musiker,

Komponist und Musikforscher. Er studierte

die Fächer Musiktheorie, Musikpädagogik,

Klavier und Tonmeister in Detmold, Berlin

und Wien und absolvierte die Fakultät Musik

der Universität der Künste Berlin mit drei

Diplomen im Jahr 2010.

Im Anschluss lehrte er Tonsatz, Analyse und

Gehörbildung sowie Musik und Medien an

Musikhochschulen und Universitäten in

Berlin, Rostock und Detmold und arbeitet

seit 2018 als Dozent für Musiktheorie am

Musikwissenschaftlichen Institut der Robert

Schumann Hochschule Düsseldorf.

Er konzertiert als Kammermusiker,

Liedbegleiter und als Interpret eigener

Kompositionen. Außerdem wirkt er als

freiberuflicher Komponist und Autor und hat

seine Dissertation über die Klaviersonaten

Nikolaj Medtners kürzlich abgeschlossen.

Seine Publikationen zur Musiktheorie

und Musikpädagogik sind in Periodika,

Kongressberichten und Sammelbänden

erschienen.

Er lebt mit seiner Familie in Berlin.

medtner classics - Festival Guide 2018 32


Die Pianistin Darya Dadykina wurde in

Kiew geboren und erhielt ihren ersten

Klavierunterricht mit 9 Jahren. Sie ließ sich

an der Lysenko-Musikschule für Hochbegabte

und an der Nationalen Tschaikowski-

Musikakademie der Ukraine ausbilden.

Sie studierte an der Hochschule für Musik

"Hanns Eisler" in Berlin und absolviert

momentan ihr Konzertexamen an der Martin-

Luther-Universität Halle-Wittenberg.

Darya Dadykina

Impulse erhielt sie in Meisterkursen bei

Bernd Goetzke, Paul Badura-Skoda, Fabio

Bidini, Lilya Zilberstein, Robert Levin u.a.

Darya Dadykina ist Preisträgerin

internationaler Klavierwettbewerbe (Tiflis,

Simferopol, Charkow, Moskau, Bremen) und

spielte Konzerte in der Ukraine, Russland,

Weißrussland, Usbekistan, Griechenland,

Italien, Deutschland, Österreich und Spanien.

Pianistin

Ukraine

Außerdem trat sie bei Festivals in Minsk,

Kiew, Chernigow und Baden-Baden sowie

2015 beim Bach-Marathon im Berliner

Konzerthaus und beim Freiburger Emil-

Gilels-Festival auf. 2015 wurde sie von der

Stiftung Clavarte unterstützt.

Sie ist Gründungsmitglied der Internationalen

Nikolaj Medtner Gesellschaft.

33


Severin

von Eckardstein

Pianist

Deutschland

Severin von Eckardstein zählt zu den

bedeutendsten deutschen Pianisten seiner

Generation. Der Preisträger des „Grand Prix

International Reine Elisabeth in Brüssel“

(2003) gab viel beachtete und hoch gelobte

Konzerte, z.B. in Berlin, München, Madrid,

Moskau, London, Paris, New York, Amsterdam,

Trondheim, Budapest, Hongkong, Tokio

und in Seoul.

Er gastierte mit Dirigenten wie Valery Gergiev,

Philippe Herreweghe, Lothar Zagrosek

und Marek Janowski und gab wichtige Debuts

wie z.B. mit dem Koninklijk Concertgebouworkest

unter Paavo Järvi und dem Dallas

Symphony Orchestra. 2018 wird er in New

York im Thompson Art Center debütieren.

Nach seinem Studium bei Prof. Szczepanska,

Prof. Kämmerling und zuletzt Prof. Hellwig in

Berlin, wo er auch sein Konzertexamen ablegte,

suchte von Eckardstein weitere Anregungen

an der International Piano Academy Lake

Como und erhielt Privatunterricht, u.a. von

Alfred Brendel.

Seine CD-Aufnahmen mit Werken von Schubert,

Skrjabin, Medtner, Wagner und Schumann

sind auf großes Interesse gestoßen.

medtner classics - Festival Guide 2018 34


Prof. Dr. Christoph Flamm studierte

Musikwissenschaft, Kunstgeschichte und

Germanistik in Heidelberg und wurde dort

mit einer Arbeit über den Komponisten

Nikolaj Medtner promoviert.

Er arbeitete 1994–2001 in der Schriftleitung

der Enzyklopädie »Die Musik in Geschichte

und Gegenwart« im Bärenreiter-Verlag.

Von 2001 bis 2004 war er am Deutschen

Historischen Institut in Rom tätig und nach

einem zweijährigen DFG-Stipendium ab

2007 an der Universität des Saarlandes,

wo er sich mit einer Studie zur italienischen

Instrumentalmusik im frühen Novecento

habilitierte.

Christoph Flamm

Musikforscher

Deutschland

Nach Professuren an der Universität

der Künste Berlin und der Alpen-Adria-

Universität Klagenfurt ist er seit 2014

Professor für Musikwissenschaft an der

Musikhochschule Lübeck.

Seine Publikationen und Editionen betreffen

vorwiegend russische und italienische Musik.

35


Julia Grauman

Julia Grauman wurde in Sankt-Petersburg

1999 in einer musikalischen Familie geboren.

Mit sieben Jahren fing sie ihr Studium an

der Spezialmusikschule beim Petersburger

Konservatorium an. Nach dem Abschluss

mit Auszeichnung bei Olga Kurnawina

(Klavier) und Regina Kamenschtschikowa

(Orgel) begann sie ihr Studium in der

Klavierabteilung des Konservatoriums bei

Prof. Leonid Sajtschik.

Pianistin

Russland

Sie ist Preisträgerin zahlreicher internationaler

Wettbewerbe, wie z.B. jeweils erste

Preisträgerin des Swiridow Wettbewerbs

- Sankt-Petersburg 2011; In Corpore -

Tallinn 2013, Estland; Instrumental Music

Sibelius Competition - Turku 2014, Finnland;

2. Nationaler Kammermusikfestival-

Wettbewerb - Moskau 2016 sowie zweite

Preisträgerin des Sawschinsky Wettbewerbs

- Sankt-Petersburg 2018.

Seit 2013 ist Julia Grauman Stipendiatin der

Stiftung der Russian Standard Bank „Junge

Talente Russlands“.

medtner classics - Festival Guide 2018 36


Der Pianist Vasily Gvozdetsky wurde in

St. Petersburg geboren. Dort erhielt er seinen

ersten Klavierunterricht an der Spezialschule

des Konservatoriums. Später besuchte er

den Musikzweig der Latina August Hermann

Francke in Halle.

Klavier studierte er an der Hochschule

für Musik und Theater Hamburg bei

Lilya Zilberstein und an der Hochschule

für Musik Hanns Eisler Berlin bei Eldar

Nebolsin. Wichtige Anregungen erhielt er

in Meisterkursen bei Henry Foures, Igor

Kamenz, Fabio Bidini, Dmitry Bashkirov u.a.

Vasily Gvozdetsky trat solistisch in Italien,

Deutschland, Russland, Ukraine, Frankreich,

Griechenland und Finnland auf. Er nahm an

Festivals wie den Halleschen Musiktagen,

Opus XXI und dem Klavierfestival Ruhr teil.

Als Solist spielte er mit der Staatskapelle

Halle und anderen Orchestern und ist

Preisträger des Elise-Meyer-Wettbewerbs

in Hamburg sowie des Luciano-Luciani-

Wettbewerbs in Cosenza (Italien).

Vasily Gvozdetsky

Pianist

Russland

Als Mitgründer und 2. Vorsitzender ist er

für die Internationale Nikolaj Medtner

Gesellschaft seit 2017 ehrenamtlich aktiv.

37


Anna Hofmann

Die Sopranistin Anna Hofmann kam in der

Robert Schumann-Stadt Zwickau zur Welt.

Ab ihrem elften Lebensjahr wurde sie im

Gesang, Violin- und Klavierspiel ausgebildet

und stand im Kinderchor der Oper Chemnitz

regelmäßig auf der Bühne.

Sie erhielt ihre Ausbildung und ihr Diplom

an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“

Berlin bei Thomas Quasthoff und Renate

Faltin.

Sopranistin

Deutschland

Ein Stipendium der Fulbright-Stiftung führte

sie in die USA, wo sie an der Jacobs School of

Music / Indiana University bei Patricia Wise

studierte.

Eine besondere Leidenschaft verbindet Anna

mit dem Liedgesang. In der Liedklasse von

Wolfram Rieger widmete sie sich intensiv

dem Kunstlied und konnte in Meisterkursen

bei Thomas Quasthoff, Irwin Gage und Klesie

Kelly wertvolle Impulse sammeln.

Als freischaffende Sängerin ist Anna

Hofmann in den Bereichen Oper, Lied und

geistliche Musik in Deutschland und Europa

tätig.

medtner classics - Festival Guide 2018 38


Petya Hristova wurde in Bulgarien geboren

und begann ihr Klavierstudium an der

Musikschule in Sofia. Danach studierte sie

in Moskau am Tchaikovski-Konservatorium.

Sie schloss ihr Bachelorstudium an der Hochschule

für Musik Karlsruhe mit Auszeichnung

ab. Zur Zeit studiert sie an der Universität

der Künste Berlin. Sie wurde auch als Musikpädagogin

ausgebildet.

Petya Hristova errang zahlreiche Auszeichnungen

bei internationalen Wettbewerben,

wie den 1. Preis “Classics and the present”

in Bulgarien; den Grand Prix - 8. Internationaler

Wettbewerb Zypern; den 1. Preis

bei „Musikalisches Feuerwerk in Baden-

Württemberg”.

Solorezitale und Kammermusikkonzerte

führten sie bei Festivals nach Bulgarien,

Deutschland, Belgien, Frankreich, Österreich,

Zypern, Italien, Ungarn, Slowakei u. Russland.

Als Solistin spielte sie mit renommierten

Orchestern zusammen, z.B.: Symphonisches

Orchester Sofia, Nationale Philharmonie

Vidin, Classic FM Orchester Bulgarien,

Orchester des Bulgarischen Rundfunks und

Brüssels Chamber Orchestra.

39Petya Hristova

Pianistin

Bulgarien


Rimma Kachalova

Rimma Kachalova wurde 1999 in

Nowosibirsk geboren und studierte dort an

der Spezialmusikschule des Konservatoriums

bei Irina Berman und Larissa Siwaewa.

Seit 2013 setzt sie ihre Ausbildung an der

St. Petersburger Spezialmusikschule des

Konservatoriums bei Zora Zucker fort.

Sie ist erste Preisträgerin des „Petersburger

Frühlings“ - 2016 und erhielt beim X. Internationalen

Rachmaninow-Wettbewerb für

junge Pianisten in Welikij Nowgorod 2016

Diplom und Sonderpreis.

Pianistin

Russland

Sie war Stipendiatin der Stiftung „Junge

Talente Sibirien“, Stipendiatin des Gouverneurs

von Nowosibirsk von 2013 bis 2017.

Rimma Kachalova trat 2014 mit dem St.

Petersburger Orchester „Klassika“ im Großen

Saal der St. Peterburger Philharmonie auf.

Wichtige Anregungen erhielt sie in Meisterkursen

von Vladimir Tropp, Willem Brons,

Serguei Milstein, Nana Nemsitsveridze, Denis

Burstein, Vladimir Owchinnikow, Alexander

Mndoyantz, Natalia Deeva, Grigory Gruzman.

medtner classics - Festival Guide 2018 40


Dr. Alexander Karpejev ist Preiträger zahlreicher

internationaler Klavierwettbewerbe,

und renommierter Wettbewerbe in Italien,

Niederlande, Polen und Frankreich. Er erhielt

ein Stipendium an der Guildhall School of

Music and Drama in London, wo er bei Joan

Havill studierte.

Er gilt als ausgezeichneter Medtner-

Interpret und promovierte über Medtners

Aufführungspraxis an der University of

London. Jüngste Aufführungen wurden von

den Medien wegen ihrer ursprünglichen

Interpretation gelobt.

Karpejev gab zahlreiche Recitals an renommierten

Spielstätten in Großbritannien. Als

Solist wie Kammermusiker trat er in Belgien,

Griechenland, Japan, Polen, Russland,

Spanien, Schweiz und USA auf.

Seine Auftritte sind bei Sky Television und

BBC Radio dokumentiert. Er ist regelmäßiger

Teilnehmer beim „Piano Week“-Festival in

Wales und musikalischer Kurator im Pushkin

House London.

Im Januar 2016 organisierte er das „Erste

internationale Medtner-Festival“ in

Großbritannien!

41Alexander Karpejev

Pianist

Russland


Alexander Kim

Violinist

Südkorea

Alexander (Won-Ho) Kim, geboren 1992

in Südkorea, kam 1996 nach Deutschland

und hatte im Alter von sechs Jahren ersten

Geigenunterricht an der Westfälischen

Schule für Musik in Münster. Von 2002 bis

2013 studierte er an der Musikhochschule

in Münster. Seit 2013 studiert er an der

Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin.

2007 gewann Alexander Kim beim Jugendwettbewerb

in Kopenhagen eine Goldmedaille

und wurde beim Bundeswettbewerb „Jugend

musiziert“ in der Kategorie „Alte Musik“,

später in der Kategorie „Violine Solo“ mit dem

1. Preis ausgezeichnet.

Auf Empfehlung der Deutschen Stiftung

Musikleben spielte er im Sommer 2012 beim

Rheingau Musik Festival in der Reihe „Junge

Virtuosen“ und trat als Solist bereits im

Konzerthaus Dortmund mit dem Orchester

der Nationen sowie mit dem Zürcher Kammerorchester

in der Tonhalle Zürich auf. Als

Finalist des TONALi14 Musikwettbewerbes

konzertierte er in Hamburg mit der Deutschen

Kammerphilharmonie Bremen.

Er spielt leihweise auf einer Violine von

Nicolaus Gagliano (Neapel, 1769) aus dem

Deutschen Musikinstrumentenfonds.

medtner classics - Festival Guide 2018 42


Dr. Simon Moser war viele Jahre Musikdramaturg,

ehe er in leitender Funktion für die

Internationale Louis Spohr Gesellschaft in

Kassel und später als städtischer Kulturchef

für die Steuerung und strategische Ausrichtung

kommunaler Kultureinrichtungen

und Spielstätten verantwortlich war.

Die künstlerischen Stationen des Musikwissenschaftlers

markieren Semperoper

Dresden, Deutsche Oper am Rhein, Staatstheater

Kassel, Staatsoperette Dresden,

Theater Hof, Theater Freiburg. In über 80

Bühnen- und mehr als 400 Eigenproduktionen

arbeitete er mit vielen internationalen

Künstlern und Personen des öffentlichen

Lebens zusammen.

Simon Moser

Dramaturg

Deutschland

2013 machte er sich mit seinem Erfahrungsspektum

als freischaffender Kulturmanager

(www.simonmoserkultur.de) selbstständig. Er

ist für Kommunen und Unternehmen tätig,

setzt sich für generationsübergreifende

Musikvermittlung (www.musik-erlebenverstehen.de)

ein und engagiert sich für die

Förderung von Musikertalenten.

Er ist als Mitgründer und 1. Vorsitzender seit

2017 für die Internationale Nikolaj Medtner

Gesellschaft ehrenamtlich aktiv.

43


Evgeny Nikiforov

Der Pianist Evgeny Nikiforov studierte

zunächst an der Fachschule fur Kultur und

Kunst in Miass (Russland) und anschließend

am Mussorgskij-Konservatorium

Jekaterinburg, wo er sein Studium im Jahr

2000 mit Auszeichnungen als Konzertpianist,

Korrepetitor, Kammermusikpianist und

Klavierpädagoge abschloss.

Danach folgten das Konzertexamen (2004)

und das Liedbegleitungsexamen (2006) an der

Hochschule fur Musik Köln, wo er bei Karin

Merle und Jürgen Glaus studierte.

Pianist

Russland

Seit 2006 lebt und arbeitet Evgeny Nikiforov

als freiberuflicher Klavierlehrer, Korrepetitor

und Kammermusiker in Berlin und Umgebung.

Seit 2009 hat er einen Lehrauftrag an der

Universität der Künste Berlin, wo er in den

Gesangsklassen von Julie Kaufmann, Robert

Gambill, Gabriele Schnaut, Carola Hohn,

Elisabeth Werres, Dagmar Schellenberger,

Michaela Kaune, Markus Bruck, Albert

Pesendorfer und Beatrice Niehoff sowie im

szenischen Unterricht begleitet.

Er war Stipendiat des DAAD und des Vereins

Live Music Now.

medtner classics - Festival Guide 2018 44


Heike Charlotte Päuser war viele Jahre

Ensemblemitglied der Semperoper. Bevor

sie Gesang in Berlin und Dresden studierte,

arbeitete sie mehrere Jahre im Bereich der

Wirtschaft für die Berliner Charité und die

Allianz AG.

Meisterkurse bei Neil Semer, Celestina

Casapietra, Yvonne Wiedstruck, Elisabeth

Schwarzkopf, Brigitte Fassbaender und Ruth

Berghaus (Regie) rundeten ihre Ausbildung

ab. Über viele Jahre wurde sie künstlerisch

von Frau Prof. Marianne Fischer-Kupfer

betreut und wurde mit dem Stipendium der

Bayreuther Festspiele ausgezeichnet.

Aufgrund ihres außergewöhnlichen Tonumfanges

verfügt sie sowohl im dramatischen

Mezzo- wie Sopranfach über ein umfangreiches

Repertoire.

Heike Ch. Päuser

Sopranistin

Deutschland

Die gebürtige Berlinerin arbeitete mit

Dirigenten wie Giuseppe Sinopoli, Bernard

Haitink, Wolfgang Rennert, Sir Colin Davis

und Regisseuren wie Harry Kupfer, Peter

Konwitschny, Christine Mielitz u.a. zusammen.

Heute ist sie als freischaffende Künstlerin,

Pädagogin und Stimm-Coach tätig. Sie ist

Gründungsmitglied der Medtner-Gesellschaft.

45


Gustav Piekut

Pianist

Dänemark

Gustav Piekut, geboren 1995 in Dänemark,

begann mit sechs Jahren Klavier zu spielen.

Mit 12 Jahren gab er sein Orchesterdebüt

mit dem Symphonieorchester Südjütlands

und zwei Jahre später erste Solo-Konzerte in

Dänemark.

Er trat mit renommierten Orchestern auf,

wie: Dänisches Radio-Sinfonieorchester,

Litauisches Nationalorchester, Kasachisches

Nationalorchester u.v.a. und spielte u.a.

in der Laeiszhalle in Hamburg, Tivoli Concert

Hall und Radio Symphony Hall, Kopenhagen,

National Concert Hall, Dublin u.v.a.

Gustav Piekut gewann 2008, 2010 und 2012

den ersten Preis beim dänischen nationalen

Klavierwettbewerb „Steinway Festival“.

2015 war er der jüngste Semifinalist und

Gewinner des Bridget Doolan Prize (Dublin)

für die beste Interpretation eines Werkes

von Mozart. 2016 wurde er mit dem „Golden

Parnassus“, dem höchsten Preis auf dem

Internationalen Klavierforum, im polnischen

Sanok ausgezeichnet.

Im März 2017 gewann er den 2. Preis beim

Internationalen Aarhus Klavierwettbewerb.

medtner classics - Festival Guide 2018 46


Nicolò Rizzi, geboren 1987 in Mailand, studierte

in Cremona Musikwissenschaft,

promovierte an der Universität von Pavia

mit einer Dissertation über Chopins und

Skrjabins Klavieridiome. Sein Klavierstudium

absolvierte er an der Monteverdi Music

Academy zum Thema Aufführungsaspekte in

der Musik von Modest Mussorgski.

Nicolò Rizzi

Seine Forschung über die russische Klavierschule

vertiefte er an der Universität

Jagiellonska in Krakau (Polen), Er arbeitet

aktuell an einer Abhandlung mit dem

Titel „Andenken und Vergessenheit.

Historiographische und analytische

Hypothesen zu Nikolaj K. Medtners

Klaviermusik“.

Musikforscher

Italien

Regelmäßig schreibt er für Theater und

klassische Musikfestivals in Italien und

arbeitet für das Ponchielli Opernhaus in

Cremona. Nach seinen Tätigkeiten für

diverse Festivals und Musikvereine ist er

aktuell Assistent der künstlerischen Leitung

des Mugellini und Civitanova Classica Piano

Festivals in der Nähe von Ancona.

In Kürze wird er künstlerischer Leiter des

Festivals für Musik und Literatur am Comer

See.

47


Drew Steanson

Der britisch-australische Pianist Drew

Steanson, geboren 1993, studiert derzeit am

Trinity Laban Conservatoire für Musik und

Tanz in London.

Er began 2007 mit dem Klavierunterricht

und erhielt kurze Zeit später Bestnoten mit

Auszeichnung. An der Guildhall School of

Music machte er seinen Bachelor-Abschluss.

Zuvor studierte er am Symonds College in

Winchester.

Pianist

England

Er gewann bereits erste Preise, wie den

Guildhall Romantic Piano Prize 2015, war

Finalist beim 1. Internationalen Nikolaj

Medtner Klavierwettbewerb in St. Petersburg

und ist Gast der renommiertesten Londoner

Konzertsäle.

Vor kurzem spielte er Rachmaninows

1. Klavierkonzert mit dem Corinthian

Chamber Orchestra in St. James‘s Piccadilly

unter der Leitung von Adrian Brown.

Er genießt die großzügige Unterstützung der

Hampshire Foundation für junge Musiker.

Drew Steanson wurde im April 2016

Steinway Artist.

medtner classics - Festival Guide 2018 48


Tatyana Shevchenko, geboren 1989 in

Zhytomyr, Ukraine, begann, im Alter

von 8 Jahren Klavier zu spielen. Nach

ihrem Abschluss an der Musikschule

in Odessa begann sie an der Odessaer

Nationalakademie A.V. Nezhdanova,

wo sie den Mastergrad erlangte.

Sie ist Preisträgerin internationaler Klavierwettbewerbe

in der Ukraine, Russland,

Rumänien, Bulgarien, Polen und Frankreich.

Seit 2010 arbeitet sie als Klavierbegleiterin

an der Musikakademie Odessa, wo sie 2013

bis 2016 als Assistentin tätig war.

Aktuell arbeitet sie an einer musikwissenschaftlichen

Dissertation mit dem Titel

"Nikolaj K. Medtners Klaviersonaten im

künstlerischen Raum der europäischen Musik

vom Ende des 19. und Anfang des 20. Jahrhunderts",

deren Verteidigung im März 2018

stattfand.

Während ihrer Vorbereitungen dazu nahm

sie an zahlreichen wissenschaftlichen Konferenzen

in der Ukraine und Weißrussland

teil und veröffentlichte zahlreiche Artikel

in Fachschriften in der Ukraine und in

Deutschland.

Tatyana

49Shevchenko

Musikforscherin

Ukraine


Sabine Witt

Historikerin

Deutschland

Dr. Sabine Witt ist Sammlungsleiterin für

Alltagskultur am Deutschen Historischen

Museum in Berlin. Ihr Studium der Kunstgeschichte,

Neueren Geschichte und

Politologie absolvierte sie an der TU Berlin,

ihr Forschungsstipendium am Deutschen

Forum für Kunstgeschichte in Paris.

2006 promovierte sie über ein Ensemble

spätmittelalterlicher Skulptur in Frankreich.

Seit 2004 ist sie wissenschaftliche Museumsmitarbeiterin

und Kuratorin kulturhistorischer

Ausstellungen. Wichtige Stationen

waren das Deutsche Historische Museum in

Berlin, in Frankfurt am Main und Mannheim.

Von 2014 bis 2018 war sie Leiterin des

Museums Charlottenburg-Wilmersdorf,

in dieser Zeit kuratierte sie eine viel

beachtete Schau über die Gräfin Wilhelmine

von Lichtenau, erinnerte in weiteren

Sonderausstellungen an die religiöse

Vielfalt im Bezirk und rief zuletzt den

expressionistischen Maler Fritz Ascher

wieder ins Gedächtnis.

Mit der Architektur, Kunst- und Kulturgeschichte

ihrer Heimatstadt Berlins ist sie

gut vertraut.

medtner classics - Festival Guide 2018 50


medtner classics

Das Festival 2018 verbindet 21 Künstler und Experten aus 9 Ländern

Bulgarien

Dänemark

Deutschland

England

Italien

Russland

Südkorea

Ukraine

USA

Mit Musik Menschen verbinden


„Ich bin 1880,

hundert Jahre

zu spät, geboren.“

Nikolaj Medtner


Medtner

Special

_

Nikolaj Medtner (1880-1951) war nie ganz in der Musiklandschaft

verschwunden, dennoch ist er, sozusagen, etwas durch die

Maschen der Musikgeschichtsschreibung geschlüpft. Als einer

der letzten Spätromantiker an der Schwelle zu Moderne wird

er momentan wiederentdeckt und ist für viele (noch) ein echter

Geheim-Tipp.

medtner classics - Festival Guide 2018 53


EXKLUSIVE KONZERTREIHE

DER GESCHÄFTE DES

BADEN-BADEN INNENSTADT E. V.

31.10.2015 DMITRY ONISHCHENKO (UKRAINE)

MODEWAGENER 11 UHR: Bach–Busoni, Mendelssohn-Bartholdy,

LANGE STR. 25, 76530 BADEN-BADEN

Chopin, Rachmaninov

14 UHR: Schumann / Tschaikowski

07.11.2015 DARYA DADYKINA (UKRAINE)

KULTURHAUS LA 8 – SPIEGELSAAL 11 UHR: Rameau, Ravel, Strawinsky

LICHTENTALER ALLEE 8, 76530 BADEN-BADEN 14 UHR: Mozart, Rjabow, Prokofjew

14.11.2015 VASILY GVOZDETSKY (RUSSLAND)

LE JARDIN DE FRANCE 11 UHR: Medtner

LICHTENTALER STR. 13, 76530 BADEN-BADEN 14 UHR: Szymanowski, Chopin

21.11.2015 LILYA ZILBERSTEIN (RUSSLAND)

HOTEL HIRSCH 11 UHR: Tschaikowski

HIRSCHSTR. 1, 76530 BADEN-BADEN 14 UHR: Brahms

Veranstalter:

Premium-Partner:

Die Geschäfte des Baden-Baden Innenstadt e. V. Klavierhaus Labianca Offenburg

KÜNSTLERISCHE LEITUNG & MODERATION

Dr. Simon Moser

Vorverkaufsstellen:

MODEWAGENER, Lange Str. 44, Tel. 07221 / 3039-0

SchuhBÄR, Sophienstr. 14, Tel. 07221 / 28 19 11

Weitere Informationen unter:

www.baden-baden-innenstadt.de

OKT/NOV

2015

Medtner. Aktuell

STEINWAY

ARTISTS MEET

BADEN-BADEN

von Simon Moser

Nikolaj Medtner? - Kenn‘ ich nicht! So geht

es Vielen, selbst eingefleischten Klassik-

Fans, und, ehrlich gesagt, auch mir, als ich mit

Darya Dadykina und Vasily Gvozdetsky die

Programmbeiträge für eine neue Konzertreihe

in Baden-Baden besprach.

In ihrer Küche stand ein großes altes Klavier,

vor mir eine Schale mit frischen Heidelbeeren

und sie spielten jede Menge Musik an: Brahms,

Schubert, Debussy, Schumann u.a. tolle Musik!

„Aber habt ihr nicht etwas anderes, was nicht

so bekannt ist?“, rutschte es mir heraus. Und

auf dem Küchentisch landete ein Stapel alter

Noten. Die Aufschrift in Kyrillisch konnte ich

nicht lesen. Und sie fingen an zu spielen. Wow,

was war das? Ich war begeistert. Ein enormer

musikalischer Fluss, tolle harmonische Folgen,

kantige Brüche, komplexe Rhythmen und

dramatische Wucht. Beide sagten wie aus

einem Munde: „Medtner!"

Wir haben Medtner schließlich ein ganzes

Konzert gewidmet, und das Publikum in

Baden-Baden war begeistert. Wir blieben

in Kontakt. Warum kennt man Medtner in

Deutschland nicht oder offenbar nur ein

kleiner Kreis? Sicher, das ist schon eher eine

intellektuelle Musik, aber eine voller Vitalität,

medtner classics - Festival Guide 2018 54


Tiefe und sehr unterschiedlicher Facetten.

Für die sollte man sich einsetzen! Die Idee ließ

uns nicht los, entwickelte sich und schließlich:

Wir gründen 2017 in Berlin mit einigen Mitbegeisterten

eine Gesellschaft, eine aktive, und

nach unseren Recherchen, tatsächlich bis

heute die einzige weltweit.

Bei näherer Beschäftigung mit Medtner

wurde die europäische Dimension seines

Lebens deutlich: Geboren in Moskau,

deutsche Vorfahren, Emigration angesichts

der Oktoberrevolution nach Berlin, dann

einige Jahre Paris und schließlich annähernd

die beiden letzten Lebensjahrzehnte in

London.

Nikolaj Medtner

verehrte Goethe,

Bach, Beethoven

und Wagner, die u.a.

sein gänzlich eigenes

kompositorisches

Profil prägen.

Ab 1910 dringen

vermehrt russische

Elemente in seine

Tonsprache ein. Bis

zur Revolution konzertiert

er regelmäßig

mit neuen Werken in

Moskau und

St. Petersburg.

Portrait, etwa um

1900

Dazu seine innere Zerrissenheit: Seine tiefe

Verbundenheit mit der russischen Kultur

und seine gleichzeitige Sehnsucht nach

der deutschen Romantik, seine intensive

Auseinandersetzung mit der Geisteswelt

der Vergangenheit und das Suchen nach

Anerkennung in der Jetztzeit.

Seine weltweit gefeierten Konzertauftritte als

Pianist in Europa, Kanada und den USA stehen

in Diskrepanz zu seinem eher mühsamen

Fußfassen als Komponist. Zeitgenössischen

55


Sergej Rachmaninow

und Nikolaj Medtner

verband eine Jahrzehnte

währende

Freundschaft.

Der geschäftstüchtige

Rachmaninow half

Medtner aus mancher

misslichen Situation.

Strömungen steht er sehr kritisch gegenüber.

Er bildet sich kompositorisch weitgehend

autodidaktisch und bleibt sich auf diesem Weg

stets treu. All das macht ihn zu einer

komplexen, auch widersprüchlichen Persönlichkeit,

die mit ihrer Lebensgeschichte, rund

100 Jahre später, erstaunlich aktuell ist und

wie kaum eine anderer in unsere Zeit des

Wandels und des Sich-Neu-Findens passt.

Flucht, Migrationshintergrund, das Ringen um

Wertschätzung, die Auseinandersetzung mit

verschiedenen Kulturen und Zeitströmungen,

die Suche nach nationaler Identität: Medtners

Biographie bietet viele Ansatzpunkte, Querverbindungen

und Parallelen zu heutigen

Themen zu ziehen. Er war ein Suchender, der

auf seinem rastlosen Weg Europäer wurde,

ohne es zu wissen.

Internationale Kulturarbeit zur Stärkung

des europäischen Gedankens, Förderung

junger Talente, lebendige Kooperationen mit

westlichen wie östlichen Partnerschaften

sind damit der Medtner-Gesellschaft ebenso

ein Anliegen, wie das Andenken an einen der

letzten, großen Spätromantiker zu bewahren.

Das Festival medtner classics ist ein erster

Schritt, damit es einmal heißt: Nikolaj

Medtner? - Klar, kenn‘ ich! Klasse Musik!

medtner classics - Festival Guide 2018 56


Medtner führte

stets ein Notizbuch

mit sich, in das er

musikalische Einfälle

eintrug. Bei Spaziergängen,

sogar kurz

vor Betreten der

Konzertbühne, hielt

er seine Ideen fest.

Seine kompositorischen

Skizzen sammelte

er in einem

großen Koffer. Das

erklärt, warum er

einige seiner Kompositionen

erst nach

vielen Jahren vollendete.


Sehr naturverbunden

widmete sich

Medtner seinem

Garten, züchtete

Blumen und liebte

Vogelgesang.

MEDTNER

persönlich


Zu Kindern hatte

Medtner einen

spielerischen Zugang.

Er spielte

Scharaden mit

ihnen, tollte herum,

erzählte Geschichten,

portraitierte

Berümtheiten am

Klavier. Er zeichnete

Phantasiewesen,

schnitt Grimassen

oder er begeisterte

die Kinder als Weihnachtsmann.

Der in

der Familie beliebte

"Onkel Kolja" hatte

selbst keine Kinder.



Medtner war sehr

zurückhaltend und

scheu. Hatte er Vertrauen

gefasst, entpuppte

er sich als

sehr charmanter

und heiterer Gesprächspartner.


Gern spielte er

in Musestunden

Schach oder löste

mathematische

Aufgaben.

Medtner war ein Bücherwurm. Er war enorm

wissensdurstig und hielt sich jeden Tag ein

Zeitfenster zum Lesen frei. Philosophie, Literatur,

Kunst und Astronomie gehörten zu seinen

Lieblingsthemen. Er konnte sich stundenlang

in Bibliotheken und Museen vergraben.

Medtners absolute Lieblingsbeschäftigung war das Musizieren

von Liedern. Er war ein Bewunderer der menschlichen Stimme und

komponierte selbst über hundert Lieder, rund die Hälfte übrigens nach

deutschen Textdichtern, allen voran Goethe.


Nikolaj Medtner

Emil Medtner

von Wendelin Bitzan

Klavierkomponist zwischen

Tradition und Symbolismus

Im öffentlichen Konzertleben spielt Medtners

Musik auch heute nicht die Rolle, die seiner

musikhistorischen Bedeutung angemessen wäre.

Vielmehr steht die Rezeption seiner Werke im

Schatten seiner berühmteren Zeitgenossen.

Gleichwohl ist er bei weitem kein Vergessener

- gerade in den letzten beiden Jahrzehnten

setzen sich Musiker und Forscher immer mehr

für seine Kompositionen ein, wenn er auch

weiterhin, bedingt durch seine konservative

Geisteshaltung und die weitgehende Ablehnung

der musikalischen Avantgarde, häufig als ein rein

retrospektiv Schaffender charakterisiert wird.

Eine stilistische Einordnung von Medtners

Musik ist in der Tat nicht ganz unproblematisch

und muss die Verwurzelung im seinem

kulturellen Umfeld berücksichtigen. Der

Einfluss seines ältesten Bruders Emil, eines

Juristen, Musikkritikers und Philosophen, auf

Nikolajs künstlerische Sozialisation ist kaum

zu überschätzen. Ebenso maßgeblich ist sein

Kontakt zu dem Dichter Andrej Belyj und zur

Weltanschauung des russischen Symbolismus.

Das private Umfeld ist von einer Orientierung

an deutschsprachiger Kultur geprägt; die

›Hausgötter‹ der Familie sind Beethoven

und Goethe, deren Lyrik die hauptsächliche

medtner classics - Festival Guide 2018 58


Nikolaj Karlovich Medtner wird im Januar 1880 in eine

wohlhabende und kunstaffine Moskauer Familie geboren, als

jüngstes von fünf Geschwistern. Der Vater ist Fabrikant, die

Mutter hat eine Ausbildung als Pianistin und Sängerin genossen

und ist die erste Klavierlehrerin des Knaben.

Ab 1892 studiert Medtner am Moskauer Konservatorium. Dort

erhält er in erster Linie eine Ausbildung als Pianist und

studiert in den Klassen von Paul Pabst, Vasilij Sapelnikov

und Vasilij Safonov, unter dessen Führung er sich zu einem

vielversprechenden jungen Virtuosen entwickelt. Unterricht in

Musiktheorie erhält er zunächst bei Anton Arenskij, später

auch bei Sergej Taneev, dessen Klasse er aber nur unregelmäßig

besucht. Bis auf gelegentliche Privatstunden bei Taneev

genießt Medtner keine geregelte kompositorische Ausbildung.

Im Jahr 1900 verlässt er das Konservatorium mit der Kleinen

Goldmedaille für Klavier. Wenig später brüskiert er seine

Familie und seine Lehrer mit dem überraschenden Entschluss,

Komponist und kein Konzertpianist zu werden. Erste

Kompositionen erscheinen ab 1903 im Druck. Medtner tritt

jedoch weiterhin auch regelmäßig in Konzerten auf und spielt

vorrangig seine eigene Musik.

Nach ausgiebigen Konzertreisen übernimmt Medtner von 1915

bis 1919 eine Klavierklasse am Moskauer Konservatorium. Er

schätzt das Unterrichten aber nicht besonders und schlägt

verschiedene andere Angebote für Lehrpositionen aus. Nach

der Russischen Revolution und dem Ausbruch des Bürgerkriegs

1921 emigrieren Medtner und seine Frau zunächst nach Berlin.

Sie haben in der folgenden Zeit verschiedene Wohnsitze in

Deutschland und Frankreich. In Westeuropa hat Medtner nur

mäßigen Erfolg, seine Musik gewinnt nur wenige Fürsprecher.

1935 veröffentlicht Medtner, gefördert durch seinen engen

Freund Sergej Rachmaninov, eine musikästhetische Schrift

namens Muse und Mode und lässt sich im gleichen Jahr in

Golders Green bei London nieder. Ab 1947 wird er durch einen

indischen Maharadscha gefördert, der etliche Tonaufnahmen

seiner Werke ermöglicht, bevor Medtner im November 1951 an

einer Herzerkrankung stirbt.

W.B.


Die grafische Gestaltung des Titelblattes besorgte 1909 der namhafte russische

Jugendstilkünstler Ivan Bilibin.

medtner classics - Festival Guide 2018 60


Inspirationsquelle für die Liedkompositionen

des jungen Medtner ist. Erst in seiner mittleren

Schaffensphase wendet er sich auch russischen

Dichtern zu.

Medtners insgesamt vierzehn Klaviersonaten,

die zum Teil in Zyklen von Charakterstücken

eingebettet sind, werden zwischen 1903

und 1937 veröffentlicht. Sie zeigen eine

beeindruckende Formenvielfalt und souveräne

Beherrschung des kompositorischen Handwerks.

Außer den Sonaten liegt auch eine große Anzahl

kürzerer Stücke vor, darunter 38 sogenannte

skazki (Märchen). Es existieren außerdem

fast 100 Lieder und einige instrumentale

Kammermusik, darunter drei Violinsonaten

und ein Klavierquintett. Die einzigen

symphonischen Werke des Komponisten sind

drei Klavierkonzerte; alle Werke Medtners

enthalten also einen Klavierpart. Aufschlussreich

sind die vielerorts zu findenden Untertitel, die

seinen Kompositionen häufig eine zusätzliche

semantische Ebene verleihen (in den Sonaten

etwa: Elegie, Ballade, Idylle, Sonata romantica

oder Sonata tragica). Manche Werke sind

zudem implizit oder explizit auf eine spirituelle

oder literarische Inspirationsquelle bezogen; so

gibt es Sonaten, denen ein Motto von Goethe

oder Tjutčev vorangestellt ist. Fernab von einer

Kategorisierung als ›Programmmusik‹ lässt

sich Medtners Schaffen im weitesten Sinne als

symbolistische Musik verstehen.

Wendelin Bitzan, Berlin

Er gehört zur jungen

Medtner-Forscher-Szene

und promoviert derzeit

über Medtners Sonaten.

61


y o u n g

musicology

International Medtner Experts

Es ist Zeit, dass Nikolaj

Medtner mit seinem

Schaffen neu bewertet

und gewürdigt wird.

NicolÒ Rizzi∕ Italien

schreibt derzeit an seiner Dissertaion zum Thema „Andenken

und Vergessenheit. Historiographische und analytische

Hypothesen zu Nikolaj K. Medtners Klaviermusik“.

Tatyana Shevchenko∕ Ukraine

promovierte im Frühjahr 2018 über „Nikolaj K. Medtners

Klaviersonaten im künstlerischen Raum der europäischen

Musik vom Ende des 19. und 20. Jahrhunderts“.

Alexander Karpejev∕ ENGland

promovierte mit „New Light on Nikolay Medtner as Pianist

and Teacher. The Edna Iles Medtner Collection (EIMC) at the

British Library.“ London 2014.

Wendelin Bitzan∕ Deutschland

hat kürzlich seine Dissertation über „Die Klaviersonaten

Nikolaj Medtners. Analytische Studien zur Entstehung,

zum Stil und zur Kompositionstechnik“ abgeschlossen.

Chris Crocker∕ England

ist Chemiker, aber ein begeisterter Medtner-Kenner, der auf

www.medtner.org.uk seit 2006 seltene Bilder, News aus aller

Welt und historische Tonaufnahmen zusammenträgt.


Unter die

genommen

Damit wir mehr über Medtner und seine

Musik wissen, sie richtig einordnen und

platzieren können, braucht es Musikforscher,

die neue Erkenntnisse zu Tage

fördern und sie erschließen.

Seit einigen Jahren nimmt die Dynamik um

Medtner nicht nur in den Programmen

der Konzerthäuser und Plattenlabels

zu, sondern findet auch zunehmend in

musikwissenschaftliche Forschungsarbeiten

Eingang. Auffällig ist, dass vor allem sehr

junge Künstler und Musikwissenschaftler

den eigenwilligen Komponisten für sich

entdecken.

Nikolaj Medtner

Die Medtner-Gesellschaft pflegt Kontakte zu

Kunst und Wissenschaft, vernetzt sich international.

Sie initiierte im April 2018 ein erstes

Medtner-Symposium mit internationaler

Beteiligung an der Universität in St.

Petersburg. 2017 bekam sie die Möglichkeit,

sich mit zwei Konzerten im Pushkin House in

London präsentieren zu können.

1. Im Pushkin House

London 2017.

2. Junge Forscher

beim St. Petersburger

Medtner-Symposium,

2018

medtner classics - Festival Guide 2018 63


werner audio

Neuzeitliche

Beschallungs- und Tontechnik

Konzerte und Kulturveranstaltungen

TV- und Radioproduktionen

Konferenzen und Diskussionen

Lesungen und Vorträge

Messepräsentationen


www.werner-audio.de

werner audio GmbH & Co.KG

Oderstr. 188 | 12051 Berlin

+49-(0)30-627.30.60.30

+49-(0)30-627.30.60.39

info@werner-audio.de


Festival-

Andenken

_

Nehmen Sie sich etwas mit, das Sie an Medtner, an die INMG

e.V., an die Künstler und einen besonderen Moment erinnert.

Hier kommen unsere ersten Angebote für Sie! Der Erlös

kommt unserer Gesellschaft zur Verwirklichung weiterer

Projekte zu Gute.

medtner classics - Festival Guide 2018 65


Karin Cordes (Caldwell/ USA) - Nikolaj Medtner in den späten 1940er jahren

Original: Aquarell B 30 cm x H 40 cm

medtner classics - Festival Guide 2018 66


Als besonderes Highlight bieten wir unseren

Festivalbesuchern in unserer Reihe „Festival

Art Edition“ einen limitierten Kunstdruck der

in den USA lebenden Künstlerin Karin Cordes

an.

Der hochwertige Kunstdruck - 200

Jahre lichtecht auf 300 g säurefreiem

Aquarellpapier - hat die Originalmaße

B 30 cm x H 40 cm und ist auf lediglich 50

Exemplare begrenzt. Jeder Bilderdruck ist

von der Künstlerin persönlich signiert.

Sprechen Sie uns an oder nehmen Sie via

info@medtner-gesellschaft.de Kontakt auf.

Festival

Art

Edition

Wir danken herzlich

northwestgentlemen

(Idaho/USA) für die Unterstützung

des Druckes

und Transfers.

han

from t

„Ich mag die Musik von Nikolaj Medtner und

stöbere immer mal wieder, was es so Neues gibt.

Vor ein paar Monaten bin ich zufällig im Web auf

die Medtner-Gesellschaft gestossen und dachte:

Tolle Sache! Die könntet du vielleicht mit einem

Bild unterstützen. Es gibt ja nicht gerade viele

Abbildungen, auf denen Medtner lächelt. Da

habe ich 'mal ein wenig nachgeholfen.“

Die Malerin Karin Cordes ist in Leipzig

geboren und lebt in den USA. Sie hat sich

auf Landschafts- und Portraitmalerei

spezialisiert.

Karin Cordes


Hier erwartet Sie der

Live-Mitschnitt der Uraufführung.

Ein Fantasy-

Märchen verwoben mit

Medtners musikalischen

Märchen.


Tipp

Das hat ein bisschen etwas

von „Peter und der Wolf“,

Gebrüder Grimm und

„Harry Potter“, aber eben

ganz eigen. Für die ganze

Familie.“

Simon Moser/ Autor

Die Beziehungen

zwischen Russland und

dem Westen sind aktuell

nicht einfach.

Experten betrachten die

aktuelle Situation und

versuchen einen Ausblick

auf Zukünftiges.

Kulturelles Engagement

außerhalb des politischen

Raumes könnte neue

Chancen eröffnen.


Tipp

Paneldiskussion verknüpft

mit einem virtuosen

Medtner-Konzert.! Ein

neues Erlebnisformat!


NEUE CD‘s

Neue Formate sind wichtig, um Musik,

kulturelle Zusammenhänge und Werte zu

vermitteln. Die Medtner-Gesellschaft (INMG)

ist experimentierfreudig und erfinderisch.

Sie möchte mit innovativen Formaten ein

unterschiedliches Publikum und verschiedene

Interessengruppen ansprechen und ggfs.

miteinander verbinden. Getreu ihres Credo:

„Mit Musik Menschen verbinden.“

Für ein Doppelkonzert am 27. Mai 2018 im

Logenhaus Berlin entwickelte die INMG

anläßlich ihres einjähigen Geburtstages zwei

neue Formate, die als CD und Doppel-CD bei

der Geschäftsstelle erhältlich sind.

Mit freundlicher Unterstützung von

IN EIGENER SACHE

Nikolaj MedtNer iNterNatioNal Music Festival

medtner classics

BERLIN

29.10-3.11

Erstmals

in Deutschland

6 klassische Musik-Events

20 Künstler und Experten

aus 8 Ländern

Moderierte Konzerte | Lecture Recital

Young Talents Concert | Experten im Gespräch

Familienkonzert | Festival Gallery

www.medtner-gese lschaft.de

Sie wollen mehr über

die Internationale

Nikolaj Medtner

Gesellschaft wissen?

Oder selbst Mitglied

werden?

Fragen Sie nach

unserem Pocket

Guide oder nehmen

Sie online Kontakt auf:

www.medtner-gesellschaft.de

info@medtner-gesellschaft.de

medtner classics - Festival Guide 2018 69


Guter Rat

ist teuer.

Stimmt nicht.

Carl-Zeiss-Straße 18 b, 77656 Offenburg

T: +49 (781) 9551-0

www.kalisch.de


Festival-

Unterstützer

_

Der Weg zu einem neuen Festival ist steinig und lang. Auf ihm erfährt

man immer wieder viel Mithilfe und Begeisterung. Die Idee

der INMG e.V. wird dadurch langsam Wirklichkeit. Mit Vertrauen,

Mut und Tatkraft wird Erstaunliches möglich. Wir sagen allen

Unterstützern von Herzen: Vielen Dank!

medtner classics - Festival Guide 2018 71


medtner classics - Festival Guide 2018 72


handcra

from the pa

73


Festival

Hintergrund

_

Wer steckt hinter dem Festival? Nicht alle Tage wird ein Festival,

quasi aus dem Nichts, aus der Taufe gehoben und führt junge

Künstler aus ganz Europa zusammen. Die Internationale Nikolaj

Medtner Gesellschaft e.V. macht das „Unmögliche“ möglich.

Wie Sie sie unterstützen können? Hier lesen Sie mehr ...

medtner classics - Festival Guide 2018 75


Kurz

Profil

Internationale Nikolaj Medtner Gesellschaft e.V.

Das Wichtigste auf einen Blick


Non Profit

Organisation

Weltweit einzige aktive

Medtner-Gesellschaft

Gemeinnütziger Verein

Sitz: Berlin, gegr. 2017

VR 35 77 3 B

Registriert: Amtsgericht

Berlin Charlottenburg



Internationales

Künstlernetzwerk


Konzerte auf exzellentem

künstlerischen Niveau


&

Publikationen in

Ton & Schrift

Wirtschaft

Öffentliche

Hand

Kultur

Strategische Partner für

CSR & CCR

Education

Familien-Angebote

Festival

Internationales

Musikfestival


Internationaler

Kulturtransfer


Wissenschaftliche

Aufarbeitung


Internationaler

Musikwettbewerb


Seit Frühjahr 2017 arbeitet die INMG e.V.

durch unterschiedliche Projekte an Ihrem

Profil. Die Gestaltung und Organisation eines

Festivals ist Highlight und Herausforderung

zugleich. Um das Festival im regelmäßigen

Turnus zukünftig weiter zu entwickeln,

benötigt sie viele Unterstützer. Wenn Sie

Lust haben, dabei mitzuhelfen, dann nehmen

Sie doch Kontakt mit uns auf:

Internationale Nikolaj Medtner Gesellschaft e.V.

c/o Dr. Simon Moser

Hindenburgstr. 24

77654 Offenburg

info@medtner-gesellschaft.de

Für eine Mitgliedschaft können Sie aus nebenstehenden

Beitragen wählen und uns auch

mit kostenfreien Sachleistungen, Man-Power,

Locations u.a.m. unterstützen. Wir freuen uns!

Einzel-

Mitgliedschaft

Tandem-

Mitgliedschaft

Mitglied werden

60 €

90 €

Aktuelles unter

www.medtner-gesellschaft.de

30 €



Berlin

Vereinssitz

Offenburg

Geschäftsstelle

Fördermitgliedschaft

private Pers.

Fördermitgliedschaft

jurist. Pers.

300 €

1000 €

medtner classics - Festival Guide 2018 77


Festival

Tipps

_

Zusätzlich zu den im Festival-Hauptprogramm aufgeführten

Events haben wir flankierende Begleitprogramme für die Festivalgäste

entwickelt, die verschiedene Aspekte zu Nikolaj Medtner

beleuchten, wie die kleine Festival Gallery im Festival-Treff

Café Villa Oppenheim oder den Round Table bei Cantus & Riedel.

medtner classics - Festival Guide 2018 79


m

Festival

Café

II


Café - Villa

Oppenheim

Schlossstr. 55/ Otto-

Grüneberg-Weg

14059 Berlin

Öffnungszeiten:

Di - Fr 10 Uhr - 20 Uhr

Sa - So 9 -20 Uhr

030 - 923 597 83

Treffpunkt

Markenzeichen des kleinen Festival-Cafés

Villa Oppenheim sind die leckeren, selber

gebackenen Kuchen und Torten, guter Kaffee

und die herzliche Gastlichkeit von Cornelia

Wimmer. Treffpunkt und Ort der Festival-

Gallery, die sich in den Kellerräumen der 1881

von Otto Georg Oppenheim errichteten Villa

befindet.

www. cafevillaoppenheim.de

Cornelia Wimmer: „Ich fühle mich dem Geist

der Familie Oppenheim verbunden, die um

die Jahrhundertwende gerne Künstler zu sich

eingeladen hat. Ein Festival-Café atmet ein

bisschen das Flair von früher.“


Ausstellung

2018


Festival

Gallery

Seltene

Fotographien


Festival Gallery

Die Pianistin und Medtner-Biografin

Natascha Konsistorum und der Verlag

Seemann Henschel haben der Internationalen

Nikolaj Medtner Gesellschaft seltenes

historisches Bildmaterial zur Verfügung

gestellt. Es wird erstmals flankierend zum

Festival im Café Villa Oppenheim in einer

kleinen Ausstellung gezeigt.

Tatjana

Shevchenko

Eröffnung - Café - Villa Oppenheim

30.10. 2018 um 11.00 Uhr

Begrüßung: Dr. Simon Moser

Einführung: Tatjana Shevchenko, Nicolò Rizzi

Eintritt frei

medtner classics - Festival Guide 2018 81


Festival

Notenexperte


Cantus & Riedel hält

eine umfängliche

Notenauswahl mit

Werken von Nikolaj

Medtner für Festivalgäste,

Musiker und

Interessierte bereit.

ROUND TABLE

Medtner in der Spielpraxis

Montag, den 29.10.2018 - 15 Uhr

Cantus & Riedel, Bismarckstr. 5, 10625 Berlin

Ein Gespräch mit Gregor Bosch, Vasily

Gvozdetsky und Dr. Simon Moser über

Pädagogik, Konzerte, Notenmaterial und

seine Beschaffung sowie die Idee des

Festivals medtner classics. - Eintritt frei.

Herausgeber Internationale Nikolaj Medtner Gesellschaft e.V. | Sitz Berlin, RNr. VR 35 77 3B

Konzept, Redaktion & Layout: Dr. Simon Moser Fotos Archiv INMG e.V., Archiv Konsitorum

Alfeidur Erla, Janine Escher, Fridolin Full, Andrej Grilc, Janette Kneisel, Ralf Pätzold, Peter

Wiegmann, Monique Wüstenhagen Texte Wendelin Bitzan, Prof. Justus Frantz, Dr. Simon

Moser, Matthias Platzeck, Lilya Zilberstein Auflage 2000 Expl.

medtner classics - Festival Guide 2018 82


Ihr Musikhaus

Noten & Bücher aller Stilrichtungen

Instrumente & Zubehör auf 400 m 2

...jetzt an neuem Standort:

Bismarckstr. 5 • 10625 Berlin

Telefon 030 - 882 73 94

riedel.berlin@bauer-hieber.com

www.bauer-hieber.com

Montag - Freitag 9.30 - 18.30 Uhr

Samstag 10.00 - 15.00 Uhr


Mehr Information & Inspiration

Unsere Website befindet sich im Aufbau.

Hier finden Sie Informationen zu aktuellen Projekten,

Künstlern und Kooperationen:

www. medtner-gesellschaft.de

Ihr Kontakt

Internationale Nikolaj Medtner Gesellschaft e.V.

c/o Dr. Simon Moser, 1. Vorsitzender,

Hindenburgstraße 24, 77654 Offenburg

mail: info@medtner-gesellschaft.de

Unsere Bankverbindung

Sparkasse Offenburg/ Ortenau,

IBAN DE93 6645 0050 0004 9408 30

BIC SOLADES10FG


Die Internationale Nikolaj Medtner Gesellschaft e.V.

ist gemeinnützig und weltweit die einzige aktive Gesellschaft.

Sie wurde am 11. Februar 2017 in Berlin gegründet.

© 2018 Internationale Nikolaj Medtner Gesellschaft e.V.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine