vis2018_11 blaettern

VISIONEN.spirit.and.soul

Zu dieser Jahreszeit, wenn wir deutlich spüren, dass die Natur sich langsam zurückzieht, dass nach dem Werden und Blühen ein Hauch des Innehalten, des Rückzugs und des Vergehens über vielem liegt, beschäftigt sich VISIONEN gern mit dem faszinierendem Thema Wiedergeburt.

Kaum ein Mensch, der sich nicht irgenwann die Frage stellt, woher kommen wir und wohin gehen wir? Immer mehr Menschen bekennen sich dazu, in Träumen, Visionen und meditativer Versenkung, aber auch im Rahmen von "Ruckführungen" nachzuerleben, als welche Personen sie einst schon inkarniert waren.

Natur-

odukte

für eine bessere Welt!

www.amritaorganics.com

ROSENCREME

Nährende Creme mit


Kombination aus wertvollem

Bio-Mandelöl, kostbarer

Bio-Sheabutter und erfrischendem

Bio-Rosenwasser spendet

anspruchsvoller Haut intensive

Feuchtigkeit. Das Mandelöl mit

seinem hohen Anteil an Linolsäure

erhält die Elastizität und

Hydration der Haut, Sheabutter,

ist reich an Vitamin E. Damit

schützt sie die Haut nachhaltig,

vermindert Fältchen Bio-

Rosenwasser ergänzt die

nährende Creme mit einer

zarten, erfrischenden Note.

HANDCREME ROSE


für trockene Hände mit

nährendem Bio Ölen wie

Mandelöl und Sheabutter

und Bio Rosenwasser.

DEODORANT ROSE

Das Deo Roll-On Rose sorgt für

lang anhaltenden Schutz. Der

blumige Duft verleiht ein zartes

Frischegefühl. Selbstverständlich

Aluminium frei.

SANDELHOLZ CREME

für sensible Haut

Die Sandelholz Gesichtscreme

ist aus wertvollem

Bio-Sandelholzöl, Bio-

Kokosöl und Bio-Sheabutter


und schenkt Feuchtigkeit

ohne zu fetten. Mit ihrer

beruhigenden Wirkung

liche

oder gereizte Haut

sowie für Mischhaut.

DUSCHGEL ROSE

Verwöhndusche mit blumig

sanftem Wildrosenduft. Die

bezaubernde Duftnote der Rose

sorgt für Entspannung, wirkt

wohltuend und harmonisierend

Amrita Organics

IHR KAUF MACHT ES MÖGLICH.

Mit Ihrem Kauf unterstützen Sie die Hilfsprojekte von Embracing the World ®


Willkommen

„Ich hstarb als lsSt Stein und dw wurde Pflanze; ;Ich starb als Pfla

anze und wurde urdeTier

Tier;

Ich hsta starb als lsTier rundwu wurd rde dezumM Menschen. Warum msolltei ich hmich also fürchten?

Wurde ich jemals geringer durch den Tod?

Ich we erde de, was niemand gesehen oder gehört hat;

Ich werde e Stern über allen Sternen en und strahle über Geb

burt und dT Tod.

od“

Rumi, Sufi-Mystik

iker

LIEBE LESERINNEN ERINNEN EN UND LESER,

zu dieser er Jahreszeit eit, wenn wir deutlich spüren, dass die N atur sich langsam zurückzieht,

dass nach dem Werden en und Blü lühen ein Hauch des I nnehalt

tens, des

R

ückzugs und ddes

des

Vergehens ehens über vielem liegt, beschäftigt t sich VISI

ISIO

NENN

gern

mit dem faszinierendem

ierendem

Thema Wiedergeburt. ergebu

Kaum ein Mensch, der sich nicht irgendwann die Frage

stellt,

woher kommen wir und wohin gehen wir?

?I mmer mehr Menschen bekennen ennen sich hd

dazu,

in Träumen

men, Visionen und meditativer Versenkung, enku

ng, aber auch im Rahmen von „R ück-

führungen“ n nachzuerleben, en, als welche Personen en sie einst schon inkarniert iert waren.

Liegt es an uns, ob wir wiedergeboren ergeboren ren werden? Wozu werden wir wiederg ergeboren?

Un

nsere

Aut torin Martina Pahr hat sich ichi intensiv mit der rF Frage beschäftigt: Gibt es

ein Leben

nach dem Leben? U nd kommt zu der E rkenntnis, ntnis der Glaube an R

einka karn

nation n kann n uns

tatsächlich h helfen, sowohl intensiver als auch entspannter nnter im Hier & Jetzt zu leben.

Statistisch i betrachtet treten in der dunklen Jahreszeit bei vielen Mens enschen vermehrt

ehrt

Symptome me

einer Winterdepression sion auf, die gekennzeichnet ennzeichnze et sind durch eine Vers rschlechte

hte-

rung der Stimmung, einer Reduzierung des Energielevels, ein erhöhtes Schlafbedürfnis,

und verstärkte Nervosität. Die gute Nachricht: Sie brauchen keine Antidepressiva,

denn die bleierne, unerklärliche Traurigkeit lässt sich auf sanfte und natürliche Weise mit

Yoga, Ayurveda und Meditation besiegen.

Ebenfal nfalls ls eine

wunderba erbare re Geleg legen

enhei

heit, ,g

ganz

zu sich

zu finden en, Freiheit it zu

atmen und

eins mit einer er großartig rtigen

N

atur zu werden, bietet ein Wanderurlaub rlaub auf der Blu

umeninsel

nsel

Mad deira. An kaum ku einem anderen Ort gelingt gt die innere nere E

inkehr so intens nsiv:

das ganz-

jährig milde Klima, verschwenderische ender che

B

lütenpracht, t, die dram matis

tische Küste, verträ

räumte

D

örfer und der tropische Lorbeerw

er rwal

ald

bild

lden eine e

unwiderstehliche ic

he

Mischung hung.

Lassen

sen

S

ie sich darauf auf ein und Sie verleihen

Ihre

hrer Seele e Flügel.

l

Schön, dass s S ie

sich Zeit für V

ISIONEN

nehmen,

n

Herzlich, Ihre

Gerlinde

e Glöckn

kner

Herau

rausgeberin und

Verlegerin

Besuchen Sie uns auch auf

Visionen 11/2018 3


Inhalt

42

SANDELHOLZ

Duft des

Monats

14 14

Wertschätzung:

Das WIEDERGEBURT

Wunder

der Gibt Dankbarkeit

es ein Leben nach dem Leben?

48

NATURKOSMETIK

Honig auf die Haut

74

ALLES LEUCHTET!

Indisches Lichterfest Diwali

44

DEPRESSIONEN

Was wirklich weiterhilft

52

ÖKO-SYSTEM

Der Regenwald in Gefahr

68

MADEIRA

Wandern auf

der Blumeninsel

62

VIVA MEXIKO

Vegetarische Fiesta

4 Visionen 11/2018

32

AMMA

Die umarmende Heilige

FOTOS: GettyImages, PR Amma.de, PR EMF Verlag/ Tina Bumann.

TITELFOTO: GettyImages


Inhalt

Weisheit

Wohlfühlen

14

Faszination Wiedergeburt

Gibt es ein Leben nach dem Leben?

42

Duft des Monats

Sandelholz – bringt Ruhe und Balance

20

Keltische Kraftplätze

Magische Orte in Schottland

44

Adieu Tristesse

Depressionen erfolgreich bekämpfen

24

VISIONEN-INTERVIEW

Don Miguel Ruiz: Der Tolteken-Schamane

48

Naturkosmetik

Honig auf die Haut

28

Mit Kindern über den Tod sprechen

Abschiednehmen und Trauer

66

Das Netz der Verbundenheit

Familienstellen ohne Drama

30

32

36

40

82

Poesie und Weisheit

„Die Sprache der Seelen und Herzen“

Portrait AMMA

Die umarmende Heilige

Spirituelles Wissen

Kraft aus dem Gebet schöpfent

VISIONEN-Essay

Deine Seele ist unsterblich

ASTROLOGIE

Transformation durch Fremdenergie

58

62

68

74

Inspiration

Betörend beduftet!

Räucherstäbchen fürs Wohlbefinden

Viva Mexiko!

Fleischlose Food-Fiesta

Blumeninsel Madeira

Wanderparadies im Atlantik

Alles leuchtet!

Das indische Lichterfest Diwali

Nachhaltigkeit

78

Friedhofsstadt Colma

Amerikas größte Nekropole

52

Öko-System Regenwald

Raubbau an der grünen Lunge der Erde

Immer in isione

Titelthemen sind rot gekennzeichnet

03

Editorial

12

Kurz & Visionär im November

80

Kleinanzeigen

06

Augenblicke | Es werde Licht!

84

Veranstaltungen/Termine

86

Vorschau / Impressum

Visionen 11/2018 5


Augenblicke

6 Visionen 11/2018


Augenblicke

Angelus Silesius, deutscher Arzt, Priester und Dichter

Visionen 11/2018

7


Weisheit

FASZINATION WIEDERGEBURT

G ibt

es

ein

Leben

en

nach dem

Leben?

Mehr als die Hälfte der Menschheit glaubt an Reinkarnation –

der Rest ignoriert oder leugnet ein uraltes Konzept,

das Antwort auf viele Fragen gibt.

Die Frage nach der Wiedergeburt eb

ist

bei uns sim

Westen ein Glaubenssatz, an dem sich die Gemüter

erhitzen. Dabei handelt es sich hier weder

um einen Party-Gag noch etwas, woran nur Leute glauben,

die in früheren Leben Tempeltänzerinnen oder Feudalherrscher

waren, vielmehr um ein enorm altes und in sich

schlüssiges Konzept, das vieles erklärt, was sonst unerklär-

Unsere

Seele

hat

einen

Plan

die diese Wahrnehmung stützen. Dr. Jim Tucker, Professor

für Psychiatrie und Neurobehavioral Sciences: „Das

Bewusstsein ist nicht bloß ein zufälliges Nebenprodukt

der Evolution. Der logische Schluss aus verschiedenen

Entdeckungen in der neuen Physik legt nahe, dass Bewusstsein

das Universum überhaupt erst erschafft und dass

dessen schöpferischer Prozess sich weiterhin in jedem Augenblick

vollzieht.“ D.h., wenn das Gehirn stirbt, bedeutet

dies nicht das Ende: „Es ist durchaus vorstellbar, dass sich

das Bewusstsein in einem neuen Leben ausdrückt.“ Dabei

plumpst es nicht „zufällig“ in ein neues Leben, sondern

verfolgt damit einen dezidierten Plan, den es zuvor festgelegt

hat, um die Lebensaufgabe, die es sich vorgenommen

hat und über viele Inkarnationen hindurch verfolgt, zu erfüllen.

Dieser Plan umfasst nicht nur Körper, Eltern,

Zeitpunkt der Geburt und nähere Lebensumstände, sondern

definiert auch die „Meilensteine“ auf dem Weg. Unsere

Seele verabredet sich mit anderen Seelen, um einander

in diesem Abenteuer beizustehen: als Verwandte, Freunde

oder auch Feinde. Menschen und Ereignisse, die uns begegnen,

folgen allesamt diesem Plan. „Die Erde ist somit

eine Schule des Lernens“, schreibt Reinkarnationstherapeut

Trutz Hardo und betont, dass alles im Leben einen

Sinn hat und wir alle die Verantwortung für unsere spirituelle

Entwicklung tragen. Lehnen wir ab, was uns zu-

14

Visionen 11/2018


Weisheit

Pythagoras

Visionen 11/2018

15


Weisheit

Mit Kindern über den Tod sprechen

Zugegeben, es ist schwer, über den

Tod zu sprechen, erst recht wenn

es um einen geliebten Menschen

geht. Dennoch wollen Kinder und Jugendliche

auf ihre Fragen, was mit Opa

geschehen ist oder gar was sie selbst am

Ende einer Krankheit erwartet, nicht mit

Ausflüchten oder vagen Geschichten abgespeist

werden. Oft wissen Erwachsene

selbst nicht so genau Bescheid, oder sie

fühlen sich in ihrer eigenen Angst und

Trauer überfordert und können einfach

nicht kindgerecht auf solche Fragen eingehen.

Auf der Grundlage seiner langjährigen

Praxis mit sterbenden und wiederbelebten

Menschen hat der französische

Notfallmediziner Jean-Jacques Charbonier

ein (Vorlese-)Buch für junge Menschen

geschrieben. Behutsam, aber offen

und schnörkellos erklärt er für Kinder

und Jugendliche (aber auch Erwachsene),

was beim Sterben geschieht. Und vermittelt

ihnen die tief beruhigende Gewissheit,

dass das Leben im Augenblick des

Todes nicht endet, sondern sich in einer

anderen Dimension fortsetzt. – VISIO-

NEN präsentiert Ihnen hier eine kleine

Leseprobe:

Körper und Geist

Du solltest zunächst wissen, dass du

Geist bist, der in einem Körper „wohnt“.

Ich höre schon deine Frage. Du willst

wissen: „Was ist der Geist?“ Also, ich

werde dir antworten: Das bist du! Ja, du.

Dein wahres Wesen. Du bist nicht dein


Weisheit

Körper; du bewohnst ihn. Das ist ein Unterschied.

Dein Körper verändert sich. Er wird

größer, dicker, älter. Er kann manchmal

beschädigt sein, wenn er krank oder verunglückt

ist. Am Ende seines Lebens verschwindet

er; im Moment des Todes.

Dein Geist verändert sich auch, aber

nicht auf die gleiche Art. Er macht immerzu

Erfahrungen und Fortschritte.

Wie in der Schule. Aber in dieser Schule

des Lebens zählt am meisten, dass du

lernst, dich selbst und deine Mitmenschen

genauso wie dich selbst zu lieben.

Im Gegensatz zu deinem Körper nutzt

sich dein Geist nicht ab durch Alter,

Krankheit oder Unfälle. Im Gegenteil, er

wird von den Prüfungen des Lebens bereichert.

Je mehr ein Geist schwierige

Dinge überstehen muss, umso stärker und

größer wird er. Je komplizierter die zu lösenden

Prüfungen sind, umso mehr verbessert

er sich. Und vor allem, ja vor

allem, im Unterschied zum Körper stirbt

der Geist niemals. Du weißt, du existierst

dank deines Geistes. Du denkst, du überlegst,

du hast gute oder schlechte Gedanken

dank deines Geistes.

Der Geist ist wie der Fahrer eines

Autos; er lenkt deinen Körper. Der Körper

ist das Fahrzeug deines Geistes. Verstehst

du das? (…) Wir müssen unseren

Körper pflegen, wie es der Autofahrer mit

seinem Wagen macht, damit er eine

große Zahl an Kilometern im bestmöglichen

Zustand zurücklegen kann. Wir

müssen ihm zu essen und zu trinken

geben, ihn waschen, vor Kälte und Hitze

schützen, zum Arzt gehen, wenn er krank

ist, und versuchen, ihn nicht zu verbeulen.

Ich weiß, was ich gerade sage, bringt

dich zum Lachen. Sich deinen Körper

verbeult vorzustellen wie eine Konservendose,

bringt dich zum Lachen und es ist

dein Geist, der dich lachen lässt. Der

Geist liebt das Lachen. Er hat Humor.

(…)

Man muss nicht unglücklich sein, wenn

der Körper einen Schaden hat oder alt

wird, denn der Geist, der ihn lenkt, bleibt

intakt, was auch immer geschieht. Hier

möchte ich dich auf etwas aufmerksam

machen. Es gibt gelegentlich schöne

Autos mit schlimmen Fahrern und umgekehrt

hässliche Autos mit sehr schönen

Fahrern. Hast du das schon bemerkt? Das

ist genau das Gleiche für Geist und Körper.

Es zeigt uns, dass man sich nicht auf

das äußere Erscheinungsbild verlassen

soll! Du wirst in deinem Leben sehr

schönen Menschen begegnen in sehr

hässlichen Körpern und sehr schlimmen

in wunderschönen Körpern. Du kannst

auch Menschen begegnen mit einem

schönen Geist in einem prachtvollen

Körper, aber das ist viel seltener, leider.

(…)

Der Geist macht Erfahrungen

Ich habe dir vorhin genau erklärt, dass

der Geist durch alle Lebenserfahrungen

bereichert wird. Du kannst also leicht daraus

schließen, dass ein sehr alter Geist

am meisten entwickelt ist. Das stimmt.

Du kannst trotzdem auf alte Menschen

treffen, die genau die Eigenschaften zu

haben scheinen wie sehr kleine Kinder;

sie sagen Unsinniges, erinnern sich an

nichts und müssen manchmal Windeln

tragen, weil sie ihr Pipi nicht halten können.

Das bedeutet nicht, dass ihr Geist

weniger entwickelt ist als deiner oder

meiner. Nein, überhaupt nicht! Es bedeutet,

dass das Gehirn von diesen Menschen

mit einer Behinderung krank ist

und dass sie nicht mehr erkennen, was sie

wahrnehmen, und ihr Leben nicht mehr

im Griff haben. Der Geist dieser Menschen

ist wie ein Autofahrer, der versucht

sein Auto zu fahren, ohne dass es ihm gelingt.

Er betätigt den Anlasser, aber der

Motor bockt und zeigt nicht das erwartete

Ergebnis.

Falls du eines Tages Menschen mit einem

solchen Problem begegnest, solltest

du ganz normal mit ihnen sprechen, als

könnten sie alles verstehen. Ihr Gehirn ist

nicht fähig zu hören, was du ihnen sagst,

oder zu reagieren, aber ihr Geist kann es,

ja, da kannst du dir sicher sein.

So ist es auch bei Kranken, die im

Koma liegen; ihr Geist hat den Körper

verlassen, ist ihm aber noch so nah, dass

er imstande ist, alle deine Sätze und auch

die Gedanken wahrzunehmen, die an ihn

gerichtet sind. Oh ja, ein Geist kann außerhalb

seines Körpers alle unsere Gedanken

hören! Das ist noch erstaunlicher,

oder?

Ich werde dir jetzt eine Geschichte

erzählen, die das sehr gut erläutert: An

jenem Tag besuchte ich einen meiner

Patienten, dessen Herz einige Minuten

lang stillstand. Dieser ältere Mann hat

bereits den Tod kennengelernt. Er schilderte

mir, dass er in dem Moment, in dem

ich ihn reanimierte, alles was ich tat sehr

gut sah. Dieser Mann war in der Lage,

meine Bewegungen in allen Einzelheiten

zu beschreiben, ohne den geringsten Irrtum,

und er konnte mir sogar sagen, was

ich in genau diesem Augenblick dachte; er

wiederholte Wort für Wort den Satz, der

mir durch den Kopf ging, während ich

mich um ihn kümmerte: „Ich werde ihn

verlieren, ich werde ihn verlieren!“ Ist dir

klar, was der Geist im Moment des Todes

machen kann? Fantastisch, nicht wahr?

DAS BUCH

Dr. Jean-Jacques

Charbonier: Wenn

Dein Kind über

den Tod sprechen

will.

Wie wir Kindern

Trauer und Abschiednehmen

erklären.

Verlag Via Nova, Novmber 2018.

Euro 14,95 (D), ISBN 978-3-86616-448-2

Dr. Jean-Jacques Charbonier ist seit

mehr als 25 Jahren Anästhesist und Notfallmediziner.

Er ist Autor mehrerer Bücher

über veränderte Bewusstseinszustände

und Nahtoderfahrungen.


Weisheit

30

Visionen 11/2018


Weisheit

POESIE & WEISHEIT

Wir haben unsere Sprache nicht verloren! Wir sprechen in

unseren Seelen, in unseren Herzen weiter und werden finden.

Finden die, die uns verstehen, um dann gemeinsam die

Sprache der Erde des Lebens zu sprechen! Sieh in die Augen

des Falkens, er ist klar und betrachtet ohne zu Verurteilen.

Sieh in die Augen der Krähe, sie wird dir zeigen was hinter

dem Ganzen ist. Sieh in die Augen des Wolfes, er ist deine

Familie. Sieh die Augen der Schlange, sie ist weise. Sieh in

deine Augen und du wirst erkennen – alles ist eins! Man

braucht keine Wörter um sich mit dem Leben zu verstehen,

man sieht nur mit dem Herzen! Seht hin und benutzt dabei

mehr als das geschriebene, das gesprochene Wort, die Gestik,

das Herz, die Ohren, die Nase, gebraucht alle Sinne, die euch

gegeben sind, sonst seid ihr taub für das was euch umgibt!

Das Leben hat euch mehr zu sagen! Hört, riecht, spürt endlich

die Sprache des Lebens um euch herum, nur dann werdet ihr

SEIN!

Weisheit

der Cheyenne-Indianer

FOTO: GettyImages

Visionen 11/2018

31


Weisheit

Spirituelles Wissen

In allen schwierigen Situationen, wenn die eigenen Bemühungen sich wirkungslos

zeigen, bleibt uns als letztes Mittel immer noch das Gebet.

Beten hilft immer, aber nicht immer so, wie wir es uns wünschen und erhoffen.

36 Visionen 11/2018


Weisheit

Der Mensch neigt von Natur

aus zum Gebet, jeder betet

dann oder wann, in welcher

Form auch immer. Der Gläubige und

der Glaubenslose, der Mann Gottes

und ein Mensch, der nicht an Gott

glaubt: alle beten, jeder natürlich auf

seine eigene Weise. Die Notwendigkeit

für ein Gebet ergibt sich allgemein

dann, wenn man sich in Bedrängnis

befindet oder unter dem

Druck einer furchtbaren Krankheit

steht, wenn man in irgendeiner ungewöhnlichen

physischen oder spirituellen

Not Linderung und Erleichterung

begehrt, oder aber wenn man

gegen feindliche und dunkle Mächte

ankämpfen will. Unter solchen Umständen

erkennt der Mensch, dass er

sich durch seine eigenen Anstrengungen,

ohne Unterstützung, nicht

die Erfüllung und Zufriedenheit sichern

kann, die er zu seinem Glück

braucht. In seiner Hilflosigkeit sucht

er Kraft im Gebet. Aber zu wem beten

wir? Das Gebet ist der Schrei der notleidenden

Seele an eine Macht, die

vollkommener und größer ist als sie

selbst, um Beistand und Hilfe. Wir

beten immer zu einem, dem wir vertrauen,

dass er kompetent ist und uns

geben kann, wonach wir verlangen. In

weltlichen Dingen suchen wir die

Hilfe von Menschen, die intelligenter

und fähiger sind als wir. Und dann,

wenn alle irdischen Hilfsquellen versagen,

rufen wir Gott – die größte

Kraft, die man sich denken kann – im

Gebet um Hilfe an. Als erstes sollten

wir also ganz davon überzeugt sein,

dass es wirklich Gott gibt oder dass

einer da ist, der auf unsere Gebete

hört. Alle spirituellen Schulungswege

stimmen darin überein, dass ein Gebet

am Sitz der Seele (hinter dem

Dritten Auge) alle latenten Kräfte der

Gottheit im Innern mobilisiert und

dass man auf diesem Weg spirituelle

Glückseligkeit erleben kann. Deswegen

sollten wir uns zum Gebet allein

in unser Zimmer zurückziehen und

uns still nach innen wenden. Das Erfolgsgeheimnis

liegt im direkten Gebet,

der Anrufung der in uns anwesenden

Gotteskraft – Er ist die Seele

unserer Seele.

Herz und Kopf in Einklang

Welche Art von Gebet wird erfüllt?

Als erstes solltest du dein Herz fragen,

was es will. Das Herz umfasst

nicht unbedingt das, was man sagt

oder denkt. Manchmal will man etwas

und denkt, es wäre gut für einen,

aber das Herz will etwas anderes –

das Herz stimmt nicht mit dem Kopf

Das Gebet bekommt

seine Kraft einzig

und allein durch Gott.

überein. Herz, Zunge und Gedanken

sollten miteinander in Einklang sein.

Nur das Gebet wird erhört, das aus

dem Herzen kommt und mit unserem

Mund ausgesprochen wird und

das unsere Gedanken nicht anzweifeln.

Wenn du zu Gott betest und

nicht darauf vertraust, dass er existiert

oder wirklich imstande ist, deine

Bitte zu erfüllen, wie sollte dein

Gebet erhört werden? Dein Gebet

sollte aus dem Herzen kommen, und

Zunge und Verstand sollten dasselbe

sagen wie dein Herz. Sie sollten nicht

voneinander abweichen – ein solches

Gebet wird erhört. Christus sagte:

„Wenn ihr zu Gott betet, bekommt

ihr vielleicht eine Antwort, aber ganz

sicher ist es nicht. Wenn ihr Gott in

meinem Namen bittet, sind die

Chancen schon größer, dass er euch

erhört – bittet ihr aber mich selbst,

bekommt ihr was ihr wollt.“ Was bedeutet

das? Damit wollte er betonen,

dass ein an ihn gerichtetes Gebet sicher

erfüllt wird. Einer, der zu Christus

betete, als er auf Erden war, war

davon überzeugt, dass Christus existierte,

weil er ihn ja sah. Und aus

dem gleichen Grund hatte er auch

volles Vertrauen in seine Kompetenz.

Wenn wir also ganz an den unter uns

lebenden Gottmenschen glauben und

von seiner Kompetenz überzeugt sind

und drittens von Herzen zu ihm beten,

muss unser Gebet erhört werden.

Die früheren spirituellen Meister

sagten, wenn ihr so betet, wird euch

Gott bei der Hand nehmen und sagen:

„Nun, mein Kind, sag‘ mir, was

du willst!“ – Gott wird einem solchen

Gebet Gehör schenken, denn er

sieht, dass Herz, Mund und Verstand

in Einklang sind und du ganz darauf

vertraust, dass er dich erhören wird.

Stufen der Hingabe

Wenn du voller Zuversicht und von

Herzen betest und voll darauf vertraust,

dass der Eine zu dem du betest,

existiert und kompetent ist,

dann wird es natürlich erhört. Vertrauen

hängt mit Hingabe an Gott

zusammen. Es gibt verschiedene

Grade oder Stufen der Hingabe. Die

einen sind voller Hingabe und Vertrauen,

die anderen haben weniger

Vertrauen in Gott und entsprechend

weniger Hingabe. In der Mystik wird

Visionen 11/2018

37


Weisheit

die Hingabe der Seele an Gott bildhaft

verglichen mit der Hingabe und

dem Vertrauen, das eine Ehefrau ihrem

Mann entgegenbringt. Auf einer

ersten Stufe der Hingabe ist die Seele

wie eine Frau, die zwar äußerlich ihrem

Mann bzw. Gott zugetan ist, in

ihrem Herzen aber immer an andere

denkt. Die meisten von uns stehen

auf dieser anfangenden Stufe der

Hingabe an Gott: Wir sind nicht

wirklich von Gott überzeugt, wir haben

kein Vertrauen in ihn. Manche

Seelen sind wie Frauen, die ihrem

Mann zugetan sind, aber dafür eine

Gegenleistung haben wollen. Und

wenn sie nicht bekommen, was sie

wollen, nehmen sie es ihm übel und

werden ärgerlich. Diese Art von

Hingabe, die an Bedingungen geknüpft

ist, ist zweitrangig. Bei der

dritten Art von Hingabe an Gott ist

die Seele wie eine Frau, die ihren

Mann bzw. Gott bittet, wenn sie etwas

haben möchte, und ihm treu und

zugetan bleibt, egal ob sie es bekommt

oder nicht. Aber die vierte

und höchste Art von Hingabe trifft

man bei jenen Seelen an, die denken:

„Mein Mann bzw. Gott weiß doch,

wie es mir geht. Er sieht mich täglich

und wird sich um meine Bedürfnisse

kümmern. Wenn ich ihm so gefalle,

wie ich jetzt aufgestellt und versorgt

bin, was will ich mehr?“ Solches

Gottvertrauen, solche Gelassenheit

zeichnet die höchste Stufe der Hingabe

aus. Ob du arm oder reich bist,

glücklich oder in Not – Gott sieht

dein Schicksal. Er weiß, was dein

Unser Gebet mit

Gott ist ein

Gespräch mit Gott.

Schicksal für dich vorsieht, und sorgt

dafür, dass du es auf jeden Fall bekommst.

Schließlich bist du, wie wir

alle, ein Kind Gottes. Du kannst

Gott dein Anliegen im Gebet vorbringen,

aber sei nicht gekränkt,

wenn er dein Gebet nicht erhört. Alles

hängt von der Hingabe ab, und

davon gibt es wie gesagt viele Arten.

Es gibt auch verschiedene Grade von

Heiligen, je nach dem Grad der

selbstlosen Gelassenheit und Hingabe.

Die höchste Art von Hingabe ist

wie die einer Frau, die ihren Mann

um nichts bittet und völlig darauf

vertraut, dass er sich um ihre Bedürfnisse

kümmert.

Um Gift oder Gutes beten?

Manchmal will ein Kind unbedingt

etwas haben, das außen bunt und verzuckert

ist, aber innen schädlich und

schlecht für das Kind ist. Was wird

da seine Mutter tun? Sie wird das

Kind zu beschwichtigen suchen und

sagen: „Gut, mein Kind, ich werde es

dir bestimmt geben“ und dennoch

wird sie es ihm trotz seines Bettelns

nicht geben. Manchmal ist das, worum

wir bitten, nicht wirklich in unserem

Interesse, und der göttliche

Schöpfer wird es uns nicht geben.

Worum sollen wir also beten?

Manchmal bitten wir um etwas Bestimmtes,

und wenn wir es bekommen,

dann reut es uns und wir bitten

Gott, es wieder von uns zu nehmen.

Aber wenn wir beten: „O Gott, gib

uns das, was wirklich zu unserem

Besten ist“, so ist dies das ideale Gebet,

und er wird es erfüllen. Er weiß,

was wirklich in unserem Interesse ist

– und er wird uns kein Gift geben!

Manche Menschen sind reich, andere

arm. Manche leben nur kurz, andere

leben lang. Manche sind glücklich,

andere in Not. Unsere Lebensumstände

und unsere Versorgung mit

den Gütern dieser Welt sind die Auswirkung

früherer Handlungen und

j gopa

al_rajee ajee

v

FOTO

S: Getty

ettyImag

es,

flickr creati

ve c

omm mo

ns:

raja


Weisheit

daher nicht zu vermeiden und auch

nicht zu ändern. Meist bitten wir

Gott um Dinge dieser Welt, bedenken

aber nicht, dass sie uns nach dem

Gesetz des karmischen Ausgleichs

vielleicht gar nicht zustehen. Und

was uns zusteht, das wird uns ohnehin

zur rechten Zeit erreichen. Warum

aber beten wir nicht zu Gott um

spirituelle Güter, um Erfüllung unserer

spirituellen Sehnsucht? „O

Gott, ich möchte dich finden, komm

zu mir oder ziehe mich näher zu dir!“

Eines Abends saß ich bei meinem

Meister, und Dr. Julian Johnson war

auch dabei. Es war ungefähr zehn

Uhr an einem Winterabend. Johnson

stellte dem Meister eine Frage: „Ist es

notwendig zu beten?“ Der Meister

antwortete unserem Verständnis entsprechend:

„Die Arbeit des spirituellen

Schülers ist es zu beten – aber

um etwas Höheres, nicht um Dinge

dieser Welt.“

Den Besucher

eintreten lassen

Wenn ein spirituell Suchender noch

nicht vollkommen ist, fordert er, will

er etwas von Gott haben. Wenn wir

beten wollen, sitzen wir da wie

Hochleistungssportler vor einem

Wettkampf und denken, jetzt

müssten wir uns durch eigene Anstrengung,

aus eigener Kraft zu Gott

erheben. Aber so geht es nicht. Du

solltest dich ohne Ehrgeiz und Erfolgswunsch

hinsetzen und demütig

beten: „O Gott, hilf mir, hilf mir bitte

zu dir hinauf – ich stehe vor Deiner

Gottes Gaben:

Weisheit, Glauben,

Erkenntnis & Liebe.

Tür, bitte erhebe mich zu Dir!“ Vor

Gottes Tür zu sitzen, zu warten und

alle Hoffnung in ihn zu setzen – diese

Art von Gebet wird dir helfen. Du

wirst einen Auftrieb erhalten und

spüren, wie du innerlich erhoben

wirst. Aber wenn du dich groß und

stark machst und Gott bedrängst,

wie könnte Gott zu dir kommen?

Stell dir vor, du bekommst Besuch,

machst die Tür auf und sagst:

„Komm doch bitte herein!“, trittst

aber nicht zur Seite, wie kann der

Besucher da eintreten? Gott ist dein

Schöpfer, und du bist aus ihm hervorgegangen.

Du solltest geradewegs zu

ihm gehen, ohne Vorbehalte, wie ein

Kind zu Vater oder Mutter. Es ist so,

wie Christus sagte: „Lasst die Kinder

zu mir kommen und hindert sie nicht

daran; denn Menschen wie ihnen gehört

das Himmelreich“ (Markus

10.14). Es ist notwendig, diese Dinge

richtig zu verstehen und umzusetzen,

damit wir uns spirituell entfalten

können. Es genügt nicht, sie nur zu

verstehen, man muss auch danach leben.

Das ist der springende Punkt.

Sant Kirpal Singh

(1894 – 1974) wirkte von 1948 bis zu

seinem Tod als spiritueller Meister des

Surat-Shabd-Yoga. Auf seinen Vortragsreisen

und als langjähriger Präsident

der „Weltgemeinschaft der Religionen“

erwarb er sich im Osten wie im Westen

große Achtung und Sympathie.

BUCHTIPPS

Spirituelle Unterweisungen

Sandila Verlag

Zu beziehen über www.vi sionen.com

INNOVATION FROM SWITZERLAND

IN DIE TIEFE GEHEN. BLOCKADEN SUCHEN. LEBENSENERGIE SPÜREN.

Die Basismethode der modernen Komplementärmedizin:

Ganzheitlich für Körper und Seele.

Verbindet moderne Erkenntnisse der Psychoneuroimmunologie

mit antiker Medizin und Yoga-Philosophie.

Testen der vier feinstofflichen Energie-Ebenen („energetischer Blutdruck“).

Emotionale Blockaden suchen und mit 28 Komplex-Homöopathika

schonend behandeln.

Selbstheilkräfte anregen und Lebensfreude wecken.

Hinweis gemäß § 3 Heilmittelwerbegesetz: Bei der Behandlungsmethode der Psychosomatischen Energetik handelt es sich um ein Verfahren

der alternativen Medizin, das wissenschaftlich noch nicht anerkannt ist.

Grossmatt 3

CH-6052 Hergiswil

Fon 0041 - 41 - 630 0888

Fax 0041 - 41 - 630 0887

info@rubimed.com

www.rubimed.com


Wohlfühlen

GESUNDHEIT

Millionen Menschen leiden an Depressionen. Doch die bleierne, unerklärliche Traurigkeit

lässt sich auf sanfte und natürliche Weise mit Yoga, Ayurveda und Meditation besiegen.

44 Visionen 11/2018


Wohlfühlen

Eine Depression lässt sich so einfach nicht erklären.

Sie rollt unerwartet einfach aus dem Nichts, oder

eher noch aus der Unterwelt an, baut sich auf und

absorbiert den Menschen und alles, was sich um ihn herum

befindet. Man ist nicht mehr in der Lage Gefühle zu zeigen,

erstarrt, friert ein. Die Seele ist wund, geschunden, der

ganze Körper beginnt zu schmerzen. Eine

beängstigende Schwere wirft ihr dunkles

Laken aus unendlicher Traurigkeit

über den Betroffenen, so dass er in eine

bleierne Antriebslosigkeit verfällt und

mit sich und der Welt total überfordert

ist. Das Herz rast, die Augen flackern.

Häufig werden latente Übelkeit, Rücken-, Kopf und Magenschmerzen

zu ständigen Begleitern. Die einen Leidtragenden

können nicht mehr essen, andere haben regelrechte

Fressattacken. Manche liegen nur dumpf in ihrem Zimmer,

andere weinen sich die Seele aus dem Leib oder reagieren

aggressiv, zynisch und ungehalten auf ihre Umwelt. Das

Eine Depression

hebt das Leben

aus den Angeln.

Leben erscheint plötzlich als ein nicht mehr zu bewältigendes

Monstrum, als nicht mehr lebenswert.

Laut der WHO leiden weltweit 300 Millionen Menschen

an Depressionen. Alleine in Deutschland erkranken

jährlich circa fünf Millionen an einer behandlungsbedürftigen

Form. Damit zählt diese psychische Erkrankung zu

den fünf am häufigsten diagnostizierten

Krankheiten und ist der zweithäufigste

Grund für Krankschreibungen. Fast jeder

hat irgendwann in seinem Leben

Kontakt mit Depressionen – entweder

als Betroffener oder als Angehöriger

von Betroffenen. Es geht hier jedoch

nicht nur um eine äußerst belastende und beängstigende

psychische Störung. Depressionen heben das Leben komplett

aus den Angeln. Die Welt der Geschädigten ist nicht

mehr so wie sie vorher war, der Alltag löst sich auf und eine

tiefe, schmerzhafte, schwarze Schwere und Traurigkeit

erdrückt Körper und Seele.

Visionen 10/2018 45


Nachhaltigkeit

REGENWALD

Der tropische Regenwald, die grüne Lunge unseres Planeten,

schenkt uns die Luft zum Atmen. Durch illegale Abholzung schwindet er rasant –

das hat dramatische Folgen für uns alle!

52 Visionen 11/2018


Nachhaltigkeit

Regenwald steckt ganz oft da, wo wir ihn absolut

nicht erwarten: in Alltagsprodukten wie Toilettenpapier,

im Schokoriegel mit Palmöl, im günstigen

Schnitzel vom Discounter oder im neuen Smartphone.

Die Zerstörung fängt also oft im Kleinen an…

Knapp ein Drittel unserer Erdoberfläche ist von Wäldern

bedeckt. Von über 1,3 Millionen bereits bekannten Tieren

und Pflanzen weltweit, leben rund

Einzigartige Öko-

Systeme werden

vernichtet.

2/3 in den Wäldern. Der Wald, er bietet

zudem einen faszinierenden und reichen

Lebensraum für mehr als 1,6 Milliarden

Menschen weltweit. Viele indigene

Völker sind wirtschaftlich und

kulturell von den Wäldern abhängig.

Durch illegale Abholzung wird ihnen alles genommen,

was sie zum Leben brauchen. Ihr gesamter Lebensraum

und Nahrungsmittel wie Früchte, Pilze, Tiere, Bau- und

Brennmaterial. Doch der großflächige illegale Raubbau

betrifft nicht nur die Menschen vor Ort, sondern unserer

aller Zukunft. Die Folgen sind gravierend.

Der Wald dient vielen als Ernährer. Er fungiert als Arbeitgeber,

ist wichtiger Energielieferant und natürliche

Klimaanlage zugleich. Er heilt als Jahrtausendealte

pflanzliche Apotheke. In tropischen Ländern ist er zudem

essenziell für das Überleben unterschiedlichster lokaler

Bevölkerungsgruppen verantwortlich, die inmitten

des Urwalds im Einklang mit der Natur und den natürlichen

Ressourcen leben. Der tropische Regenwald ist zudem

einer der größten CO2-Speicher der Welt. Fast 50 %

des gesamten erdgebundenen Kohlenstoffs der Vegetation

unserer Erde befindet sich hier. Der Wald sorgt für

unseren Sauerstoff, er lässt uns atmen

und leben. Als artenreichster Lebensraum

überhaupt hat jede einzelne Spezies

dort ihre Funktion und trägt ihren

Teil dazu bei, das komplexe Ökosystem

zu stabilisieren. Es ist ein seit Jahrtausenden

von Jahren perfekt funktionierender

eingespielter Kreislauf, der jedoch immer stärker

ins Wanken gerät. Trotz des unermesslichen Wertes für

unsere Erde werden jedes Jahr immer noch großflächig

Wälder vernichtet, die ungefähr der Größe Griechenlands

entsprechen. Waldbrände und Brandrodungen,

aber auch massiver illegaler Holzschlag und die schrittweise

Umwandlung in Ackerland, Plantagen und Viehweiden

lassen den so lebenswichtigen tropischen Regenwald

immer weiter schrumpfen. Auch die oft als

Monokultur angelegte Landwirtschaft hinterlässt ihre

Visionen 11/2018 53


Inspiration

RÄUCHERWERK

Räucherstäbchen sind die handlichste Methode, Wohlgerüche in den Himmel steigen

zu lassen – nicht nur aus religiösen Gründen, sondern zum eigenen Wohlbefinden.

58 Visionen 11/2018


Advertorial

Mit dem Zauber der Raunächte

in ein glückliches neues Jahr

Es sind zwölf magische Nächte und

der Überlieferung nach steht jede

von ihnen für einen Monat im

kommenden Jahr: Wenn man die Raunächte

ganz gezielt nutzt und sich in dieser

Zeit auf verschiedenen Bewusstseinsebenen

mit den eigenen Zukunftswünschen

beschäftigt, dann sollen sich diese

ganz automatisch im nächsten Jahr erfüllen.

„Losnächte nennt man sie auch“, so

Jutta Rössler, Organisatorin eines ganz besonderen

Raunacht-Events, das sich im

Netz über mehrere Tage erstreckt, „das

Wort Los steht in diesem Fall für losen

oder auch vorhersagen.

Wir begehen 2019 ein besonderes Jubiläum,

unsere spirituelle Plattform

www.ViGeno.de wird zehn Jahre alt.

Ganz viele namhafte Autoren, die als spirituelle

Wegweiser gelten, haben uns in

diesen Jahren begleitet und wir möchten

mit ihrer Unterstützung unsererseits den

Lesern etwas zurückgeben.“

Es ist ein Unterschied, ob man einen

Sonnenuntergang alleine oder mit einem

geliebten Menschen zusammen betrachtet

– es ist ein Unterschied, ob man durch einen

Wald joggt oder voller Achtsamkeit

darin spazieren geht. Vor genau diesem

Hintergrund ist das Konzept dieses Raunächte

Online Events so einzigartig. Auf

ganz unterschiedlichen Wegen finden die

Teilnehmer ihren Zugang. Ob es um die

Arbeit mit den Schatten geht, um die Entfaltung

des eigenen Potenzials, um das

Manifestieren von Geld, Fülle und Glück

oder um das Ablegen von Traumata und

Blockaden – zwölf Tage werden hier zelebriert.

Zwölf Tage – zwölf Autoren –

zwölf Welten für ein

gelungenes Leben

Am 13. Tag wartet dann ein segensreicher

Abschluss und es wird von Jeanne

Ruland das Geheimnis der 13. Raunacht

gelüftet. Meditationen, Rituale, Tagesaufgaben,

Impulse und Denkanstöße bieten

den Einstieg und das Fundament für eine

tiefgehende Arbeit an der eigenen Zukunft.

Es ist eine Sache, sich mit der eigenen

Seele, den eigenen Erinnerungen und

dem Bewusstsein zu beschäftigen. Wenn

es dann aber von außen besondere Impulse

gibt, wie ihn eben diese seit vielen Jahrhunderten

so beschriebenen Raunächte

ausüben, manifestiert sich diese persönliche

Arbeit zukunftsweisend.

Coaches, medial veranlagte Lehrer,

Energiearbeiter und die Gründer der Heilerschule

Deutschlands unterstützen mit

Ihrem Wissen auf der spirituellen Ebene.

Bei diesen magischen Raunächten gibt es

Seminarleiter, die die individuellen Zeichen

der Natur in unserer direkten Umgebung

beleuchten, ebenso sind Experten

dabei, die helfen, spirituelle Aspekte in beruflichen

und persönlichen Erfolg zu verwandeln.

Es geht um viel mehr, als nur darum, das

alte Jahr abzuschließen und sich dem neuen

visionär zu nähern. Im besten Fall setzt

dieser einzigartige Online Event den

Schlusspunkt unter ein unglückliches Jahr

und den Auftakt für eine gelungene Zukunft.

Mehr Informationen unter

www.raunächte2018.de


Inspiration

Rote Enchiladas mit Bohnen

ZUTATEN (für 4–6 Personen)

FÜR DIE TOMATENSAUCE: 1 Zwiebel,

2 Knoblauchzehen, 5 EL Olivenöl,

1 Dose Tomaten (400 g Füllgewicht),

400 ml Gemüsebrühe, 1½ EL Mehl,

1½TL gemahlener Kreuzkümmel, 1½ TL

gemahlener Koriander, ¼ TL Zimtpulver,

1 TL Chipotle-Chilipulver,

½ TL getrockneter Oregano, Salz, Pfeffer,

brauner Zucker, 2–3 EL Limettensaft

FÜR DIE ENCHILADAS: 2 Dosen

schwarze Bohnen, 2 Frühlingszwiebeln,

½ Bund Koriandergrün, 150 g griechischer

Joghurt, 3 EL Crème fraîche, Salz,

Pfeffer, 3 Msp. Chipotle-Chilipulver,

½ TL gemahlener Kreuzkümmel,

120 g Cheddar, 12 Weizentortillas.

ZUBEREITUNG

Für die Soße Zwiebel und Knoblauch

schälen und getrennt klein würfeln. 2 EL

Olivenöl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel

langsam bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. goldgelb

andünsten. Knoblauch zugeben und

kurz mitdünsten. Topf vom Herd nehmen.

Topfinhalt mit den Dosentomaten und der

Brühe fein pürieren. 3 EL Olivenöl in einem

Topf erhitzen, Mehl dazugeben und unter

häufigem Rühren mit dem Schneebesen

anschwitzen, bis es gebräunt ist. Mit der

Hälfte der Tomatenbrühe ablöschen und

kräftig durchrühren. Die andere Hälfte der

Tomatenbrühe, Kreuzkümmel, Koriander,

Zimt- und Chilipulver und Oregano zugeben,

mit Salz, Pfeffer, knapp 1 TL braunem Zucker

und Limettensaft würzen. Die Soße offen

bei niedriger Hitze in 25 Minuten leicht

sämig einkochen lassen. Währenddessen

die Bohnen kalt abbrausen und abtropfen

lassen. Frühlingszwiebeln waschen, putzen

und mit dem Grün in feine Ringe schneiden.

Koriandergrün fein hacken. Joghurt und

Crème fraîche glattrühren, Frühlingszwiebeln

und Koriandergrün unterrühren. Mit Salz,

Pfeffer, Chilipulver und Kreuzkümmel würzen.

Cheddar grob raspeln, ein Drittel davon mit

der Joghurtcreme und den Bohnen mischen.

In einen Topf 1–2 mm hoch Öl geben und

erhitzen, darin die Tortillas nacheinander

einzeln beidseitig in jeweils knapp 1 Minute

knusprig und leicht braun braten, herausheben

und auf Küchenpapier entfetten. Den

Backofen auf 200 °C (Ober-/Unterhitze)

vorheizen. Die Tortillas einzeln kurz in die

warme Tomatensoße dippen, sofort wieder

herausnehmen und die Soße abtropfen

lassen, sodass die Tortillas gerade weich

und formbar sind. Jeweils ein Zwölftel der

Bohnenmasse längs mittig auf einem Fladen

verteilen und die Tortilla straff darüber zusammenrollen,

bis alles aufgebraucht ist. Mit

der Nahtseite nach unten dicht an dicht in

eine ofenfeste Form legen. Übrige Tomatensoße

in der Mitte über die Enchiladas löffeln,

dabei an beiden Rändern etwa ein Viertel frei

lassen. Enchiladas mit dem Käse bestreuen

und im heißen Ofen (Mitte) 15–20 Minuten

backen, bis der Käse goldgelb geschmolzen

ist. Enchiladas herausnehmen, kurz ziehen

lassen und servieren.

FOTOS: EMF-Verlag/Tina Bumann

64 Visionen 11/2018


Bücher

ausgewählt zur Inspiration...

Schlussstücke

Wie geht Abschiednehmen?

Wie können wir uns mit der

Tatsache unserer Vergänglichkeit

anfreunden? Wie

gelingt ein guter Tod? Die

Psychotherapeutin Luise

Reddemann versammelt

Texte, Ideen, Anregungen aus Philosophie, Spiritualität

und Literatur und stimmt sie ab mit persönlichen

Erfahrungen und Erkenntnissen aus Psychologie

und Psychotherapie. Menschen, die am Ende ihres

Lebens angekommen sind, kommen ebenfalls zu

Wort. Einen besonderen Akzent setzen die musikalischen

Reflexionen, die sich durch das ganze Buch

ziehen. Ein Buch zum Nachdenken und Nachhören.

Luise Reddemann: Schlussstücke. Gedanken

über Vergänglichkeit und Tod. Verlag Klett Kotta,

2018. 201 S., broschiert. ISBN 978-3-608-96242-0.

Euro 20,00 (alternativ als E-Book)

Lithium – Supermineral

für Gehirn

und Seele

Die hektische und stressintensive

Zeit von heute bildet

zusammen mit der stark verschmutzten

Umwelt den perfekten

Nährboden für psychische

Instabilität. Tatsächlich

steigt vor allem in den Industrienationen die

Zahl psychischer Erkrankungen wie Demenz,

Parkinson, bipolare Störungen, ADHS, Sucht,

Angststörungen, Aggressivität, oder Depressionen

stetig an. Der amerikanische Psychiater

James Greenblatt erklärt umfassend, wie niedrigdosiertes

Lithium (ein natürliches und kostengünstiges

Element) vielen Betroffenen helfen

kann – effektiv und nebenwirkungsfrei.

James Greenblatt: Lithium – Das Supermineral

für Gehirn und Seele. VAK Verlag, 2018.

272 Seiten, Paperback. ISBN 978-3-86731-

203-5. Euro 17,90

Die Weisheit

deiner Geistführer

Wir alle haben spirituelle

Helfer aus der

geistigen Welt, die

uns auf unserem Weg

begleiten und uns

Unterstützung, Weisheit

und Liebe schenken

wollen. Das können die Seelen

Verstorbener, Krafttiere oder feinstoffliche

Lichtwesen sein. Doch wie können

wir sie wahrnehmen und Kontakt

zu ihnen aufnehmen? Das Medium

James Van Praagh erklärt, wie wir

unsere persönlichen Geistführer finden.

Mit seinen Übungen und Meditationen

verbinden wir uns mit den himmlischen

Helfern, um Rat, Schutz und

echte Lebenshilfe von ihnen zu erhalten.

James Van Praagh: Die Weisheit

deiner Geistführer. Wie du deine

Seelen begleiter findest und wie sie

dir helfen. Ansata Verlag, 2018.

208 S., gebunden. ISBN 978-3-7787-

7539-4. Euro 20,00 (D)

NEU

Schönheit und Inspiration

von Paramahansa Yogananda

Gebunden, 696 Seiten,

ISBN 978-0-87612-222-8, EUR(D) 28,90

Die Wiederkunft

Christi, Band II

Die Auferstehung des Christus

im eigenen Inneren

Dies ist der zweite Band des

dreibändigen, unvergleichlichen

Werkes von Paramahansa

Yogananda. Mit der Einsicht eines

Meisters ergründet der Autor

die zeitlosen Unterweisungen

Jesu, in die man sich täglich

in seinem spirituellen Leben

vertiefen sollte und durch die man

Gottverbundenheit erlangen kann.

Autobiographie

eines Yogi

Paramahansa Yoganandas

fesselnder Bericht über sein

außergewöhnliches Leben – offen,

humorvoll und überzeugend

geschrieben. Dieser spirituelle

Klassiker hat Millionen Leser mit

der Wissenschaft und Philosophie

des Yoga bekannt gemacht.

Broschiert, 688 Seiten, 54 Fotos

EUR(D) 12,90

Self-Realization Fellowship

Gegründet 1920 von Paramahansa Yogananda

www.yogananda-srf.org

Diese Artikel sind im Buchhandel, im Internet oder bei Brockhaus erhältlich,

Tel. 07154/ 1 32 70 E-mail: bestell@brocom.de

ANZEIGE


Lebenshilfe

Ein mit Symbolen und Worten harmonisiertes systemisches Bild. Indem der Anwender die Information

in Wasser speichert und anschließend trinkt, dient er gleichzeitig den anderen beteiligten Faktoren.

Das Netz der Verbundenheit

Es geht auch ohne Drama – Familienstellen auf dem Papier

Familienstellen ist eine sehr bekannte

und tief greifende Möglichkeit,

nachhaltige Lebensveränderungen

zu erreichen. Immer wieder sind Teilnehmer

von Aufstellungen erstaunt und tief

berührt davon, dass emotionale Belastungen

wie Wut, Enttäuschung, Trauer oder

Schock losgelassen werden können, nachdem

die ursächlichen Beziehungen und

Verbindungen zu anderen Menschen oder

vergangenen Situationen vor Augen

geführt und erlöst worden sind. Große Lasten

fallen vom Herzen und von den Schultern,

Schuld wird endlich abgegeben, und

Vergebung anderen und sich selbst gegenüber

kann stattfinden.

Familienstellen für alle Systeme

Für das Ausbalancieren unbeweglicher

bzw. blockierter Systeme in Familie, Beruf,

Geld- oder Liebesdingen braucht man

heutzutage nicht einmal mehr zwingend

„echte“ Menschen zum Aufstellen zusammenzubringen.

Theoretisch kann das fast

jeder alleine machen – zum Beispiel ganz

einfach mit Schreibblock, Stift und einigen

Anleitungen, wie es funktioniert.

So, wie die moderne Physik immer mehr

Indizien dafür findet, dass alles, was existiert,

miteinander verwoben ist wie ein riesiges

Computernetzwerk, bieten sich auch

uns immer wieder Gelegenheiten, eben

diese Verbundenheit am eigenen Leib zu

erspüren. Wenn das optimale systemische

Aufstellungsmuster in der Gruppe oder das

gezeichnete Bild auf dem Papier fertig ist,

kann das für alle Beteiligten erreichte harmonische

Gefüge in den Organismus oder

in das Kollektivfeld eingespeist werden,

und konkrete Veränderungen in der „Realität“

können herbeigeführt werden. Die


Lebenshilfe

Befreiung ist spürbar, man fühlt sich frei,

seinen weiteren Weg in Freude, mit Erfolg,

Tatkraft, Mut und Wohlbefinden zu gehen.

Wenn wir die Verbindungen zwischen

den jeweils beteiligten Faktoren einer Aufstellung

zum Beispiel mit Symbolen oder

Worten bereinigen, dann nützen wir

gleichzeitig allen betroffenen Menschen

im gesamten Netzwerk, gleichgültig, ob

diese noch leben oder verstorben sind.

Denn Energie kann niemals verloren

gehen, sie wandelt nur ihre Ausdrucksform.

Energetisch gesehen sind vergangene Dinge

immer noch wirksam, wenn sie nicht

gelöst wurden, und beeinflussen das

Geschehen weiterhin.

Zum Beispiel ist ein ausgeschiedener

Mitarbeiter, der im Zorn gefeuert wurde,

ebenso noch im System wirksam wie ein

Ex-Liebhaber, der Sie tief enttäuscht hat

und der Sie gerade dadurch nicht für eine

neue, schöne Liebe frei sein lässt. Beides

wirkt unsichtbar so lange fort, bis es harmonisiert

bzw. ganz erlöst ist. Dann endlich

sind Sie frei für Fülle, Reichtum, Schönheit,

Kraft und Erfolg.

Systemische Arbeit braucht

kein Drama

Die meisten Interessierten assoziieren die

Methode des Familienstellens mit Bert

Hellinger, der mit seinen zum Teil recht

provozierenden Bühnenauftritten die

Meinungen gespalten hat. Die „Ordnungen

der Liebe“, die Hellinger auch in traumatisierenden

Familienkonstellationen im

Untergrund wirken sieht, haben dank seiner

medienwirksamen Präsenz große Aufmerksamkeit

gefunden. Dabei wurde die

Methode der „systemischen“ Arbeit schon

in den 1950er Jahren in den Bereichen der

Psychotherapie, Familienberatung und

Sozialarbeit angewendet. Mittlerweile

greifen immer mehr Menschen, Therapeuten

oder auch einfach interessierte Laien

auf diese ganzheitliche Möglichkeit zu,

sich selbst und andere zu heilen, indem das

gesamte Netz der Beteiligten berücksichtigt

wird. Und längst geht es nicht mehr nur

um die Familie an sich, sondern auch um

Roswitha Stark

Konstellationen in Beruf, Projekten, Schulsituationen

und um die Harmonisierung

von Beziehungen aller Art.

Für die Heilpraktikerin und Buchautorin

Roswitha Stark ist systemische Arbeit ein

äußerst kreativer Gestaltungsprozess, der

für Therapeuten und Laien, Aufgestellte

und Aufsteller, Leiter und Teilnehmer,

Anwesende und Nicht-Anwesende immer

wieder neue, faszinierende Erkenntnisse

hervorbringt. Viele Teilnehmer staunen,

weil man tatsächlich fühlen kann, wie wir

doch in unserer Realität miteinander verbunden

sind. Das systemische Gestalten

mithilfe von Zeichen, Worten oder auch

Farben auf dem Papier zeigt, wie über das

Wirken für andere und für uns selbst sehr

gute Ergebnisse und Lebensveränderungen

erreicht werden können.

Im Inter-Net der

Allverbundenheit

Für Roswitha Stark ist Familienstellen und

systemisches Arbeiten Bewusstseinsarbeit

höchsten Ranges, und das passt auch hervorragend

in unsere Zeit des digitalen

Wandels, in der das Thema Kommunikation

und Vernetzung immer weitere Kreise

zieht. Dies ist nicht mehr aufzuhalten, und

es würde auch gar keinen Sinn ergeben, diese

Entwicklung aufhalten zu wollen. Auf

einer tieferen bzw. übergreifenden Ebene

des Menschseins möchte sich die Seele verwirklichen,

ausbreiten und das Potenzial

ihrer Unendlichkeit auf dieser Erde leben

können – und zwar nicht mehr isoliert,

gegeneinander und abgetrennt vom großen

Ganzen, sondern im „Inter-Net“ der Allverbundenheit

aller lebendigen Wesen von

Himmel und Erde. Wir haben genügend

Kriege geführt, weil wir uns „anders“ fühlten

als die Anderen, weil uns das Andere

fremd und unverständlich war. Weil wir

vieles abspalten und nicht wahrhaben wollten,

dass auch wir alle Anteile in uns haben.

Jeder möchte dazugehören, und jeder

gehört auch dazu: zu seinen Eltern, zu seiner

Familie, zu seinen Ahnen, zu seinen

Freunden und Kindern, zu seinem Partner,

zu seinen Arbeitskollegen, zu seiner Firma,

oder zu seinen Erkrankungen. Ob wir das

wollen oder nicht. Bewertungen und

„Nicht-mehr-haben-Wollen“ sind hier

nicht hilfreich. Je mehr wir Gewesenes oder

Aktuelles nicht annehmen oder gar weghaben

wollen, desto mehr wird es sich in den

Vordergrund drängen und auf sich aufmerksam

machen: durch Körpersymptome,

Streit und Unfrieden im System, durch

Vorhaben, die nicht klappen wollen, oder

durch Situationen, wo wir uns die Haare

raufen könnten oder an denen wir allmählich

verzweifeln.

Ganz gleich, worum es geht: die systemische

Arbeit bietet in ihren vielfältigen „Formaten“

genügend Gelegenheit die harmonische

Ordnung für alle Beteiligten wiederherzustellen.

BUCHTIPP

Roswitha Stark:

Familienstellen mit

Symbolen. Optimale

systemische Lösungen

auf dem Papier entwickeln.

Mankau Verlag,

2018. Roswitha Stark

ist Buchautorin, systemische

Beraterin und

Dozentin für Informationsmedizin.

Infos unter: www.heilpraxis-stark.de

Mail: rs@heilpraxis-stark.de


Inspiration

COLMA

Ruhigere Nachbarn sind weltweit wohl nirgends zu finden – In der Totenstadt Colma,

nahe San Francisco, kommen auf einen lebenden Einwohner fast 1.000 Tote...

78 Visionen 11/2018


Inspiration

FOTO: GettyImages, flickr creative commons: Marcin Wichary; BrokenSphere; cometstarmoon; Michael Fraley

Eine ganze Stadt

voll Respekt

vor den Toten.

wenig besser. Die Einheimischen

nennen die Toten liebevoll ihre

„Nachbarn“. Sie haben ein entspanntes

Leben inmitten eines einzigartigen

Idylls. Das beschauliche Örtchen

Colma ist ein Paradies für

Ruhesuchende. Nicht nur für die, die

hier ihre letzte Ruhe fanden.

Endlose Alleen, von

Engeln bewacht.

Wunderschöne Parkanlagen,

n, die

zum

Verweilen

en

einladen. en. Liebespaare espa

are schlendern

händchenhaltend halt

e d durch das wunderschöne

Areal, versunken im Augenblick.

Es herrscht ht Totenstille. le. 18

prächtige Friedhöfe verbinden sich

hier in der „Cemetery City“, der

Friedhofsstadt Colma zu einem Platz

des himmlischen Friedens. Es gibt japanische,

jüdische, chinesische, serbische

und griechische Stätten der

ewigen Ruhe. Auch ein Tierfriedhof

darf nicht fehlen. Ein wahrlich beseelter

Ort, von dem etwas Beruhigendes

ausgeht. Eine fast meditative

Entspannung stellt sich ein, sobald

man das Reich der Toten betritt.

„It’s great to be alive in Colma“, so

das Motto der kalifornischen Kleinstadt,

die nur rund 10 Kilometer südwestlich

von der lebendigen Metropole

San Francisco entfernt liegt.

Übersetzt heißt das soviel wie, es ist

gut,

in Colma am

Leben en zu sein.

Klingt makaber, aber

doch

bedenkt enkt

man,

dass

der

Ort

eine der größten Totenstädte

te der

Welt ist und zudem die

einzige ige Nekropole ol

e in den

USA, bei

der auf 1.500 Einwohner ner knapp 1,5

Millionen ione

Seelen elen

en

kommen, men,

so versteht

man das Leben dort sicher ein

Eine

faszinierende ende

Mischung aus Engeln,

Tempeln, eln,

kleinen en

Kapellen,

len,

Kreuzen, Sphinxen und Pyramiden,

umgeben von uraltem Baumbestand,

an

verleiht eiht

Colma etwas Magisches.

Sanft schmiegt sich die „City of Souls“,

zwischen Grashügeln und Golfklubs

in die

Landschaft aft ein. Nur

manchmal

mal

kriecht ein geheimnisvoller i Nebel vom

Pazifik die Küste hinauf und taucht

die Szenerie in ein diffuses Licht, das

nicht von dieser Welt zu sein scheint.

Die Entstehungsgeschichte der Totenstadt

geht auf die goldenen Zeiten

zurück, in denen nicht nur die

Glückssucher zum „Golden Gate“ kamen,

um Gold zu schürfen, sondern

mit ihnen im Gepäck auch Krankheiten

wie Pest und Cholera. Die Leichen

nahmen der Stadt zuviel Raum.

1913 verbot die Stadt San Francisco

daraufhin Gräber auf städtischem

Gebiet. Zwischen 1914 und 1941

wurden dort in einer unvergleichlichen

Umbettungsaktion 150.000

Tote exhumiert und im Colma Valley,

dem Tal der Toten, neu gebettet. Seitdem

hat es sich immer weiter ausgebreitet.

Colma selbst wurde 1924 offiziell

gegründet. Begraben sind dort,

als sog. „Famous Underground Residents“,

unter anderen Levi Strauss,

der Erfinder der Blue Jeans, der Revolverheld

und US-Marshall Wyatt

Earp und der Medien-Tycoon William

R. Hearst. Es ist ein

wahrlich schöner Platz

zum Sein – für die Lebenden

und die Toten.

Tina Engler

Colma, vor den Toren von San Francisco,

ist die einzige Nekropole in den USA, eine Stadt,

die ganz den Friedhöfen gewidmet ist.

Visionen 10/2018 79


Kleinanzeigen

ALTERNAVIVE HEILWEISEN

500 FASTEN-WANDERUNGEN! Woche ab

300 €. Leiterausbildung. Fastenwanderbuch

15 € T/F 0631-474 72,

www.fastenzentrale.de

Für alle Reiki-Praktizierenden und

Reiki-Lehrer: das Reiki Magazin! Auch

Urkunden, Adresseinträge, Reiki-Shop,

Tel.: 030-89746093

Gratis-Downloads: www.reiki-magazin.de

AUSBILDUNG

Mantra-Meditations-DUNKELRETREAT

Gruppe 18.-27.01.19, tiefe Meditationen

& spirituelle Prozesse in der Dunkelheit.

info@spiritbalance.de

+49 (0)7841-8392417

www.dunkelretreat.de

DelfinA Therapie Steward Ausbildung,

ein Geschenk an sich selbst und Mutter Erde.

Sich der DelfinA Therapie zu öffnen, um damit

zu wirken. 0761/5193855

E-mail delfinA-Therapie@gmx.de

Dipl. RückführungsleiterIn

Ausbildungen in Linz & Salzburg € 790,-

www.menschimzentrum.at

+43-676-6880646

AYURVEDA

Traditionelle Ayurveda-Kuren seit 1994,

Idyllische Lage; 14 Tage ab 2100,- €

AUM-Kurzentrum für Ayurveda, Römerstr.1,

74629 Pfedelbach, Tel. 07949-590,

www.ayurvedakuren.com

ANZEIGE

Das Monats-Magazin

inspiriert von Osho

Auszüge der aktuellen Ausgabe, Abonnements

und Bestellung von Einzel heften und kostenlosem

Probeheft in unserem Webshop.

www.oshotimes.de · Tel. 0221/2 78 04-24

BERATUNG

Kartenlegen, Ganzheitl. Lebensberatung

Nähere Informationen finden Sie auf

meiner Webseite www.astronnett.de

Mediale telefonische Beratung, hellsichtiges

Schreibmedium beantwortet Ihre gesamten

Fragen zu Partnerschaft, Beruf, Geld,

Gesundheit, Geschäft. 07853/250

Antworten d. Engel, Energieberatung,

Zukunftsblick, mediales Kartenlegen

0900/5424698 (€ 1,49 Min. dt. Festn.)

BÜCHER

NEU!!! Vegetarisches Kochbuch

(Elvira Glöckner) Mit vielen leckeren Rezepten

und praktischer Ringbindung.

ISBN 978-3-926696-51-9, Euro 24,50,

Divyanand Verlag. www.visionen-shop.com

„Vegan verführt“ – 100 Backträume ohne

Milch, Ei und Honig. DAS vegane Backbuch

mit vielen leckeren Rezepten und praktischer

Ringbindung. ISBN 978-3926696502,

Euro 15,–, Divyanand Verlag -

www.visionen-shop.com

GANZHEITLICHE FERIEN / REISE

Little Paradise: Retreats & Auszeit.

in Meditationszentrum mit Seeblick.

www.LittleParadise.Hamburg

TRANSFORMATIVES HEILEN UND REISEN

Ausbildung Geistiges Heilen in Südbayern

und Reisen: Ephesus, Patmos, Luxor, Israel,

in Verbindung mit Heilarbeit, ein in sich

SELBST ankommen mit dem Heiler

Paul Skorpen, Theosis Institut,

www.Theosis.com, T. 08246 9698511

Südindienreise 26.02.-09.03. das Fest

Shivaratri am heiligen Berg Arunachala

info@spiritbalance.de

+49-(0)7841-8392413

www.spirituelle-indienreise.de

GEMEINSCHAFTEN

Beratung Gemeinschaftssuche/gründung

T. 07764-933999 www.gemeinschaften.de

hochsensibel als Chance: pranawandern.de

KONTAKTE

www.Gleichklang.de: Die Kontakt- und

Partnerbörse im Internet für

spirituell bewegte Menschen!

VERANSTALTUNGEN / SEMINARE

HANUMAN CHALISA - Kraftvolle Mantra-

Rezitation für Transformation & Heilung

30.+31.12. in Sasbachwalden

www.hanumanchalisa.de

info@spiritbalance.de

+49-(0)7841-8392411

VERSCHIEDENES

Profi-Tänzerin klassisches Ballett

bietet spirituelle Solotänze! Diverse Anlässe!

terrail.christine@web.de

www.Gleichklang.de: Das psychologische

Portal im Internet zur Freundschafts- und

Partnersuche!

So ami Di vy an and (Hrsg.)

Fünf mal Fünf - Geschichten von Gott

Bd. 1, 96 Sei ten, For mat 17 x 14 cm

25 far bi ge Il lu stra tio nen, Fa den hef -

tung, € 16,50,

ISBN 978-3-926696-38-0

Sandila Versand GmbH

Tel. 07764 / 93 97 0

eMail: info@sandila.de

www.visionen-shop.com

ANZEIGE

80

VISIONEN 11/2018


ANZEIGEN

Ihre KLEINANZEIGE in VISIONEN

Gewünschte Erscheinungsweise:

Zahlungsweise:

einmalig ____ mal bis auf Widerruf

in Ausgabe 01/19 - 04/19

mit Chiffre (+ € 5,-)

Name:.........................................................................................

Strasse:.....................................................................................

Ort/PLZ: ..................................................................................

Überweisung (Beleg liegt bei)

Lastschrift (bei Kto. in Deutschland)

IBAN ..........................................................................................

BIC ..............................................................................................

Bank:...........................................................................................

Inhaber:.....................................................................................

.........................................................................................................

von Jörg Rinne









15,90 €




www.syntropia.de

Tel: .....................................................Fax:.................................

Die

Annahmeschluss

ersten 3 Zeilen

für

à

Kleinanzeigen

38 Zeichen kosten

ist 6 Wochen

€ 25,– ,

vor

jede

Erscheinen.

weitere Zeile € 8,–

zzgl. 19% Mwst. Abdruck nur möglich bei Vorauszahlung! Nach Erscheinen

Ihrer Klein anzeige erhalten Sie ein Belegexemplar und eine Rechnung.

Annahmeschluss für Kleinanzeigen ist 6 Wochen vor Erscheinen.

Annahmeschluss für Kleinanzeigen ist 6 Wochen vor Erscheinen.

- Bitte Rubrik ankreuzen -

1

2

3

4

5

6

Datum

Unterschrift

Altern. Heilweisen Ausbildung Beratung Ganzheitl. Ferien/Reise Kontakte

Musik Veranstaltungen/Seminare Verschiedenes Verkauf ______________

Bitte tragen Sie Ihren Text in den Coupon ein oder legen Sie ihn getippt auf einem Extrablatt bei.

Sandila Verlag, VISIONEN-Kleinanzeigen, Sägestr. 37, 79737 Herrischried Tel:

07764/9397-10, Fax: 07764/9397-39, e-mail: anzeigen@visionen.com


Hochsensibilität & Hochsensitivität Tattva Viveka

VKZ D 46120

ISSN 0946-0799

Wahrheit und Unterscheidung

www.tattva.de

Tattva Viveka

Zeitschrift für Wissenschaft, Philosophie & spirituelle Kultur

Hochsensibilität & Hochsensitivität

Vom Fluch und Segen einer Gabe

Hochsensibilität in Zeiten des Wandels – Narzissten und Hochsensible – Hochsensitivität und Quantenphysik –

Co-Abhängigkeit und Hochsensibilität – Hochsensibilität und Psychosomatik

Außerdem: Moderne Bewusstseinspioniere: Sri Aurobindo und C.G. Jung – Das Herz im Qi-Gong –

Die Faszination von Bracos Blick

Ausgabe 75 • Juni 2018 • 25. Jahrgang

Preis: 9,00 € / A: 10,00 € / CH: 14,00 sFr

Tattva Viveka 75:

Schwerpunkt: Hochsensibilität

Hochsensibilität in Zeiten des Bewusstseinswandels

• Von wegen schwach! Warum Hochsensible

das Zeug zu mehr haben • Von der Hochsensibilität

zur Quantenphysik • Hochsensibilität in der Psychosomatik

• Co-Abhängigkeit und Hochsensibilität

• Außerdem: Moderne Bewusstseinspioniere: Sri

Aurobindo – C.G. Jung • Das Herz im Qi Gong • Die

Faszination von Bracos Blick

Kostenloses Probeheft als PDF:

bit.ly/gratisheft (ältere Ausgabe)

Tel. 030-2200 2332, redaktion@tattva.de

www.tattva.de

VISIONEN 11/2018

81


Veranstaltungen

02. – 04. November 2018

29. SPIRIT UND LIFE Messe

in Bottrop / Oberhausen

Infos: 02041-77 13 363

www.spirit-und-life.de

03. – 04. November 2018

11. Kongress für PsychoMedizin

in Bad Honnef

Infos: 05551-914 95 02

www.kongress-psychomedizin.com

08. – 11. November 2018

Kultur-Heiltage Bad Schandau

Infos: 035022-90030

www.kulturheiltage-bad-schandau.de

08. – 10. November 2018

Damien Wynne in Berlin

u.a. Tages-Seminar, Spezial-Tag

Infos: 0177-502 7 503

www.damien-wynne.de

16. – 18. November 2018

„Präsenz und Stille“

Yoga, Bewegung & Meditation

mit Vira Drotbohm in Köln

www.oshouta.de

17. – 18. November 2018

“The Art & Science of Happiness”

mit Frank Kinslow im Kurhaus Kirchzarten

Infos: 07661-9871-0

www.iak-freiburg.de

17. – 18. November 2018

Wohlfühl Tage im MaiHof in Luzern

Erlebnis-Messe für ein inspiriertes Leben

Infos: +41-(0)79-746 79 86

www.wohlfuehl-tage.ch

19. – 25. November 2018

Weiße Tara – Kraft der Stille

mit Sabine Hayoz-Kalff im Felsentor / Rigi

Infos: +41-(0)41-397 17 76

www.felsentor.ch

22. – 25. November 2018

Wirtschaften aus der Fülle

Impulstage des Spirit plus e.V.

in Rechenberg / Schwäb. Alb

www.spirit-plus.de

Benefizveranstaltungen mit Amma – Mata Amritanandamayi 2018 in Deutschland

Amma ist bekannt dafür, dass sie jeden Mensch, der es sich wünscht,

mütterlich in ihre Arme schließt und tröstet. Ihre Veranstaltungen sind auf

Spendenbasis und die Erlöse gehen an die weltweiten Wohltätigkeitsprojekte

der Hilfsorganisation ETW (Embracing the world), die von Amma ins

Leben gerufen wurde.

Die Veranstaltungen beginnen jeweils am Morgen um 10.00 Uhr mit einer

Meditation, anschließend Darshan (Umarmung). Am ersten Abend

beginnt es um 19.30 Uhr und am zweiten um 19.00 Uhr mit einer Zeremonie

für den Weltfrieden. Für ein Token (Ticket für die Umarmung) bitte

jeweils ca. eine Stunde und 15 Minuten früher kommen. Termine: München / Starnberger See, 30. – 31.10., Hof

Herrenberg / Brombachtal (Rhein-Main-Gebiet), 02. – 03.11.

Weitere Infos auf www.amma.de und www.hof-herrenberg.de oder Tel. 06063-57 99 33

Traumhafte Musik und Bühnenkunst als Lebenselixier für Herz und Seele

Konzert-Tour 2018 „Wie im Himmel“ mit Lex van Someren & Band. Lex van

Someren schafft es mit seinen wunderbaren Fähigkeiten als Sänger, Bühnenkünstler,

Komponist und Tänzer, seine Besucher auf eine himmlische Reise

mitzunehmen und ihre Herzen und Seelen heilsam zu berühren. Die Gesänge

und die zauberhaft arrangierte und vertonte Musik verwandeln den Konzertraum

in einen lebendigen und andächtigen Raum der Stille – sie sind Ausdruck

einer im Hier und Jetzt gelebten Spiritualität. Termine: 10.11. Villingen-

Schwenningen, 11.11. Kaiserslautern, 15.11. Hannover, 16.11. Bremen,

17.11. Hamburg, 18.11. Osnabrück, 20.11. Dresden, 21.11. Berlin, 22.11.

Erfurt, 23.11. Nürnberg, 24.11. Augsburg Bobingen, 29.11. Kempten, 30.11. Salzburg/A, 02.12. München/Ottobrunn,

03.12. Linz/A, 04.12. Wien/A, 05.12. Graz/A, 07.12. Würzburg, 08.12. Ludwigsburg, 14.12. Zürich/CH,

15.12. Basel/CH, 16.12. Nottwil/Luzern/CH, 19.12. Darmstadt, 20.12. Köln, 21.12. Merzig, 29.12. Baden-

Baden/Bühl. Infos & Tickets auf www.konzerte.someren.de oder Tel. 07223-80 66 50

Kongress Medizin und Bewusstsein 2018 – „Alles Leben ist Schwingung“

Nach dem großen Erfolg des Kongresses 2017 im Haus der Begegnung

in Königstein mit über zweitausend Besuchern sind die Weichen gestellt für

den nun zum siebten Mal stattfindenden Kongress mit großer Messe vom

16. – 18. November 2018. Das Motto „Alles Leben ist Schwingung“ meint

bildhaft, dass es ein Auf und Ab gibt, ähnlich einer Sinuskurve oder der liegenden

Acht, dem Symbol der Unendlichkeit; Ausdehnung und Zusammenziehen;

das sich Entfernen und sich wieder Annähern, bis man auf den Punkt

kommt. Im wörtlichen Sinne soll MEDIZIN zur Mitte ziehen und den Punkt treffen, wo wir gesund sind bzw. das

Bewusstsein dafür schaffen. Ein Highlight wird die „Nacht der Heilung“ mit Lara Weigmann sein, und auch das

Künstlerische kommt mit dem begnadeten Pianisten Georgi Mundrov, Crystal Voice und Arben Ra nicht zu kurz.

Infos & Referenten auf www.medizin-und-bewusstsein-2018.de

15 Jahre Yoga Vidya in Bad Meinberg – Yogakongress vom 16. – 18. November 2018

Mit mehr als 100 Veranstaltungen und über 50 ReferentInnen aus Deutschland,

Österreich, Indien und Russland wartet der Yoga-Kongress 2018 des

Berufsverbands der Yoga Vidya LehrerInnen e.V. auf. Unter dem Motto „Yoga – Forschung

und Selbsterforschung“ bezieht er die dem Yoga nahe stehenden Wissenschaften

mit ein. Der Event widmet sich u. a. dem Thema Selbsterforschung im

Licht der altindischen Philosophie und der modernen Psychologie, den psychobiologischen

Veränderungen durch bewusstseinserweiternde Methoden, den Wirkungen

von Pranayama auf Psyche und Nervensystem, Methoden der physischen

und psychischen Selbstregulation sowie yogischen Mitteln zur Erreichung eines

ausgeglichenen, aktiven Geisteszustandes. Vom Faszien-, Acro-, Aerial- und Hormon-Yoga

über Bowspring, Klang- und Kundalini-Yoga bis hin zum Dru Yoga bietet die Veranstaltung häufig bis zu

5 parallel stattfindende Angebote. Infos auf www.yoga-vidya.de

Slow Food Market – Die Messe des guten Geschmacks

Vom 16. – 18. November 2018 gastiert der 8. Slow Food Market in der

Messe Zürich. Nationale und internationale Lebensmittelproduzenten bieten

in der großen Markthalle den Besuchern die einmalige Gelegenheit, ihre

hochwertigen sowie gut, sauber und fair produzierten Slow Food-Produkte

kennenzulernen, zu probieren und selbstverständlich auch zu kaufen. Das

Motto lautet: „begegnen – degustieren – kaufen – essen – trinken“. Im Koch-

Atelier des abwechslungsreichen Rahmenprogramms stehen zudem zahlreiche

kulinarische Inspirationen für den persönlichen Kochalltag im Mittelpunkt.

Und wer bei so vielen Köstlichkeiten Hunger bekommt, stillt diesen im Market-

Restaurant – natürlich mit nachhaltigem Slow Food-Genuss. Infos auf

www.slowfoodmarket.ch

Alle Veranstaltungen auch online auf www.visionen.com/veranstaltungen

84 VISIONEN 11/2018


Veranstaltungen

Braco bei der Happiness Messe Innsbruck & Spirit Life Messe Vaduz

Gleich zwei Messen bieten im November die Gelegenheit, Bracos

gebendem Blick zu begegnen. Zum einen auf der Happiness Messe vom

16. – 18. November in der Innsbrucker Messe Halle D und zum anderen auf

der Spirit Life Messe mit angeschlossenem Kongress vom 24. – 25. November

in Vaduz / Liechtenstein. Auf beiden Messen präsentieren zahlreiche

Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen, zudem können über 40 kostenlose

Vorträge besucht werden. In Vaduz findet ein hochkarätiger Fachkongress

mit Schamanen, Buch-Autoren und mehrstündigen Workshops zu

den unterschiedlichsten Themen statt – und in Innsbruck eine Mineralienund

Schmuckbörse sowie eine Frauenmesse.

Mehr Infos unter www.happiness-messe.com

Geistheilung & Medialität in Frankfurt a. M.

Die beiden Spanier Mikel Lizarralde (Medium) und Jesus Lopez (Geistheiler)

gestalten gemeinsam ein besonderes Abendevent. Mikel führt in die Verbindung mit

der geistigen Welt ein und überbringt persönliche Botschaften von Verstorbenen.

Jesus stimuliert den Energiefluss und löst Blockaden, so dass die Besucher die geistige

Welt wirklich spürbar erleben können. Mikel Lizarralde ist Spaniens Medium Nr. 1

für Jenseitskontakte. In seiner 3-stufigen Ausbildung unterrichtet er seine effektivsten

Übungen und vermittelt, wie wir mit der Geistigen Welt erfolgreich zusammenarbeiten

können. Termine: Erlebnisabend: 16.11., Ausbildung in 3 Teilen: 17./18. & 22. –

25.11.; Spirit Circle Abende: 19. & 20.11.

Infos & Anmeldung auf www.frankfurter-ring.de oder Tel. 069-51 15 55

Lebensfreude Herbstmesse Hamburg 2018 – Bewusst, fit und glücklich in den Winter

Neu in diesem Jahr auf der Lebensfreude Herbstmesse ist der Themenbereich

„Zero Waste“ – für ein Leben ohne Müll. Jeder Bundesbürger

produziert jährlich 617 kg Müll – das ist schlicht und ergreifend mehr

als unser Planet verträgt! Shia und Hanno Su – bekannte Blogger von

Wastelandrebel – stellen Alternativen vor und sind überzeugt, dass „Verzicht

statt Verschwendung und trotzdem bereichert“ machbar ist. Thematisiert

werden auch das Recycling und Upcycling. Daneben können

die Besucher bei über 120 Ausstellern und in 140 Fachvorträgen und

Workshops mitmachen, entspannen und genießen. Die Lebensfreude

Messe Hamburg bietet seit 32 Jahren einen innovativen Treffpunkt in den

Bereichen Gesundheit, Ernährung und Wohlbefinden und beglückt dieses Jahr den 500.000-sten Besucher mit

einem tollen Preis. Termin: 23. – 25.11. in der Messehalle Hamburg-Schnelsen.

Infos & Einzelheiten auf www.hamburg-lebensfreude.de

Silvestertreffen im ZEGG Bad Belzig vom 27. Dezember 2018 – 01. Januar 2019

Was hat wirklich Bedeutung in deinem Leben und wie weit verwirklichst du deine Träume?

Das Silvester-Team und die ZEGG-Gemeinschaft laden dazu ein, bei einem 5-tägigen Retreat mit

Ritualen, Vorträgen, Workshops und Gesang gemeinsam und individuell zurück und nach vorne zu

schauen. Es wird um Fragen der Vergebung, Selbstvergebung und Verbindung gehen. Dabei stehen

u. a. auch Tanzen, ein großes Silvesterfeuer und auch Inspirationen in Vorträgen auf dem Programm.

Ein Aussteigen aus Schnelligkeit und Lautstärke, aus dem Kreislauf von „machen“ und

„müssen“. Es wird ein Hineinschnuppern in Möglichkeiten geben, um neu auf sich und die eigenen

Themen zu schauen und Altes loszulassen. In diesem Sinne werden Wege aufgezeigt und ausprobiert,

die uns Frieden finden lassen. Die Gruppen werden begleitet von erfahrenen und engagierten

GruppenleiterInnen.

Anmeldung & Infos auf www.zegg.de oder Tel. 033841-595-100

Kokubu aus Osaka im März / April 2019 erstmals auf Deutschlandtournee!

Magische Japan-Reise zwischen artistischem Trommelsturm und

zarten Bambusflöten-Tönen. Faszinierend, abwechslungsreich, hypnotisch,

andersartig, intensiv, authentisch – diese sechs Attribute

beschreiben die spektakuläre Show von Kokubu. Dabei spannt die Ausnahmetruppe

den musikalischen Bogen zwischen den Boden zum Erbeben

bringendem Akustik-Orkan, dezenter Rhythmik und dem zart-sanften

Klang der Bambuslängsflöte (Shakuhachi). So bietet das 17-köpfige

Trommel-Ensemble aus Osaka um Shakuhachi-Meister Chiaki Toyama

etwas für Ohren und Augen. Die auch für Europäer magisch anmutende

Musik von Kokubu entführt das Publikum in die Spiritualität Japans. Dem

Verständnis dieser tief in alter Tradition verwurzelten Kunstfertigkeit dient, dass jedem Stück eine kurze Einführung

vorangestellt ist und dessen Bedeutung erklärt.

Infos & Tickets auf www.hammerl-kommunikation.de oder Tel. 0821-589 793 88

23. – 24. November 2018

„Spiritualität und spirituelle Krisen“

Vorträge & Workshops

im Caduceus Zentrum Bad Bevensen

www.senev.de

23. – 25. November 2018

Gewaltfreie Kommunikation

& Achtsamkeitsübungen mit Steffi Höltje

in der Quelle des Mitgefühls in Berlin

www.quelle-des-mitgefuehls.de

23. – 25. November 2018

Beginn Geistheilerausbildung

mit Charlene & Pjotr Elkunoviz in Berlin

Infos: 030-120 244 78

www.elkunoviz.org

23. – 25. November 2018

Seminar für Vollwert-Einsteiger

im UGB Seminarzentrum Fünfseenblick

Infos: 0641-808 96-0

www.ugb.de

24. November 2018

„Das Ende der Selbsttäuschung“

Seminar mit Hedy Geimer-Lorusso &

Sophie de Lacaze im Core Energetics® in Berlin

www.core-energetics.de

25. Nov. – 02. Dezember 2018

Lebens-Glück!

25 Jahre Dahlke-Seminare

im Hotel Garden in I-Montegrotto

www.dahlke.at

30. Nov. – 01. Dezember 2018

Kongress Meditation & Wissenschaft 2018

in Berlin, Infos: 06192-206 82 58

www.meditation-wissenschaft.org

30. Nov. - 02. Dezember 2018

Heiltradition und Rituale der Inka

mit Coco Vizcarra im Europäisches Zentrum

für Meditation und Begegnung in Tünsdorf

www.neumühle-saar.de

30. Nov. – 02. Dezember 2018

5 Rhythmen Workshop

mit Lars Lindvall im Kientalerhof / CH

Infos: +41-(0)33-676 26 76

www.kientalerhof.ch

VISIONEN 11/2018

85


Vorfreude

Die nächste VISIONEN-Ausgab be 12/18 erschein

heint am 29. November 2018

Unter anderem mit diesen Themen:

Die Macht des Herzens

Wir könnten unser Herz öffnen und die

bedingungslose Liebe in allem erkennen,

was vor sich geht. Wir können jeden Tag

unsere Herzensliebe öffnen und ausstrahlen.

FOTOS: GettyImages, PR

Alpen-Medizin

Die Alpen bergen einen Schatz an

traditionellem Wissen über die Heilkraft

der Kräuter. Lange verleugnet und vergessen

wird dieser Schatz heute neu gehoben.

Sankt Petersburg

Ein Besuch von Sankt Petersburg ist

eine Reise, auf der man zugleich

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

sehen kann. Ein ganzes Jahrhundert ist

dort noch gegenwärtig.

Interview MOOJI

Der auf Jamaika geborene spirituelle Heiler

vermag es wie kein anderer, durch die Methode

der Selbst-Erforschung die Menschen zu

wahrer Selbsterkenntnis zu führen.

Großes Jahres-Horoskop 2019 auf 16 Seiten

IMPRESSUM

VISIONEN (ISSN 1434-1921)

Erscheint 11x im Jahr. 23. Jahrgang/Nr. 11 – November 2018

Verleger und Herausgeber:

Sandila Import-Export-Handels-GmbH,

Sägestrasse 37, 79737 Herrischried, Tel. 07764/93 97 0,

Fax 07764/93 97 39, (Anschrift von Verleger, Herausgeber,

Redaktion und Anzeigenabteilung)

eMail: info@visionen.com

Online: www.visionen.com

Ansprechpartner in der Redaktion:

Gerlinde Glöckner,

Herausgeberin und Chefredaktion (verantwortl.);

Uli Weissbrod,

Redaktionsleitung (fr.), vis-redpool@web.de

Tina Engler, Reise, Reportagen

vis-redpool@web.de

Sandra Knauer, Yoga, Spiritualität

vis-redpool@web.de

Martina Pahr, Reportagen, Gesundheit

vis-redpool@web.de

Ana Weissbrod, Wellness, Beauty, Fashion

vis-redpool@web.de

Regelmäßige Autoren: Stefanie Ochs (Essay),

Susanne Dinkelmann (Astrologie), Harald Scholl

Die Redaktion behält sich vor, eingesandte Texte in Form und

Inhalt dem Stil des Magazins anzupassen.

Marketingkoordination + Anzeigen:

bg medien service, Bernd Glöckner

anzeigen@visionen.com, Tel. 07764/93 97 10

Design & Layout:

Frank Gehrke, 82110 Germering, frank_gehrke@t-online.de

Vertrieb:

MZV GmbH & Co.KG, Ohmstraße 1,

85716 Unterschleißheim

Druck / Herstellung:

Divyanand Verlags-GmbH, 79737 Herrischried

Bezugspreise: Einzelheft: Euro 4.80 |

Jahres abonnement: Euro 49,– | Mini-Abo: Euro 10,–

Bankverbindungen:

D: Sparkasse Hochrhein IBAN: DE38

6845 2290 0036 0180 18, BIC: SKHRDE6WXXX

A: Deutsche Bank Freiburg IBAN: DE12

6807 0024 0265 7187 00, BIC: DEUTDEDBFRE

CH: Postscheckamt Aarau, Konto 91-286837-7

86

Visionen 11/2018


© Greenpeace

Verhungert, getötet oder gefangen:

Die Ausbreitung von Palmöl-Plantagen

hat dramatische Konsequenzen

für die Menschenaffen in Südostasien.

Orang-Utans brauchen die Regenwälder

zum Überleben! Schützen wir

ihre Heimat!

Reichen

Sie ihm

die Hand!

Wie ein Mensch trägt das Orang-Utan-

Weibchen ihr Baby neun Monate im Bauch.

Hoch oben in den Wipfeln der indonesischen

Regenwälder auf Borneo und Sumatra bringt

sie es zur Welt. An die 45 Jahre wird der geschickte

Menschenaffe hier oben leben – wenn

wir es schaffen, die Abholzung und Brandrodungen

in seiner Heimat zu stoppen! Denn

dadurch schwindet sein Lebensraum rasant.

Der häufigste Grund dafür: die Zerstörung

von Regenwäldern für Palmöl-Plantagen.

Diese Monokulturen breiten sich in

Indonesien bereits auf rund 12 Millionen

Hektar aus – das ist mehr als die gesamte

Waldfläche Deutschlands! Mit dramatischen

Folgen für Klima und Artenvielfalt. Wissenschaftler

fanden heraus, dass sich allein

zwischen 1990 und 2015 die Population der

Orang-Utans auf Borneo halbiert hat.

Ihre Vorteile

als Fördermitglied:

Vorteils-Scheckheft

mit besonderen Angeboten,

z. B. Trinkwasser-Analyse

Greenpeace Nachrichten

4 x im Jahr frei Haus

Mitmach-Kampagnen

zu brandaktuellen Themen

Spendenbescheinigung,

da steuerlich absetzbarer

Förderbeitrag

jederzeit kündbare

Mitgliedschaft

Rosenholz-Essstäbchen

aus ökologischer Waldwirtschaft

Gratis!

Greenpeace setzt vor Ort alles daran,

die zerstörerischen Aktivitäten der

Palmöl-Industrie aufzudecken, Beweise zu

sammeln und die Verantwortlichen zur

Rede zu stellen.

Zudem recherchiert Greenpeace die

weltweiten Lieferwege, denn Palmöl ist

auch in unserem Alltag allgegenwärtig. In

Deutschland landet der Großteil im Tank

von Dieselfahrzeugen – aufgrund gesetzlich

vorgeschriebener Beimischungspflichten.

Auch in zahlreichen Supermarktprodukten

steckt Palmöl: in Tiefkühlpizzen, Tütensuppen

und Keksen genau wie im Shampoo

oder in Zahnpasta.

Firmen entlang der weltweiten Lieferkette

haben schon vor Jahren zugesichert,

Palmöl aus Regenwaldzerstörung

aus ihren Produkten

zu verbannen. Doch bislang

sind dies leere Versprechen;

die Waldzerstörung geht weiter.

Greenpeace setzt sich mit aller

Kraft dafür ein, dass die Firmen ihren

Zusagen endlich Taten folgen lassen,

die den Lebensraum der Menschenaffen

schützen. Nur dann können wir die

verbliebenen frei lebenden Orang-Utans

dieser Erde retten!

Greenpeace Aktivisten im Einsatz gegen

illegale Brandrodungen. Helfen Sie mit!

Jetzt Fördermitglied werden!

Diesen Abschnitt bitte als Postkarte verwenden, entlang der Linien ausschneiden und an Greenpeace senden.

Ja, ab jetzt helfe ich regelmäßig!

Ich zahle einen

Betrag von monatlich: 5 10 15 oder

Ich ermächtige Greenpeace e. V. Zahlungen mittels Lastschrift von meinem

Konto einzuziehen. Zugleich weise ich mein Kreditinstitut an, die von

Greenpeace e. V. auf mein Konto gezogenen Lastschriften einzulösen.

Greenpeace Gläubiger Identifikationsnr: DE06GPD00000328012

Ihre Mandatsreferenz teilen wir Ihnen mit dem Dankschreiben mit.

Vorname, Name

Straße, Hausnummer

PLZ

D E

IBAN

Datum

Wohnort

(Ihre Bankdaten geben wir nicht an Dritte weiter)

Unterschrift

Ich möchte die Rosenholz-Essstäbchen zugesandt bekommen:

Ja (402934) Nein (402935)

Ihre Adressdaten werden im Rahmen des Förderer-Service genutzt, um

Ihnen Informationen zu Ihrer Fördermitgliedschaft und unseren Aktivitäten

zukommen zu lassen. Dieser Nutzung können Sie jederzeit widersprechen.

Greenpeace e.V., Hongkongstr. 10, 20457 Hamburg; V.i.S.d.P.: L. Künzer; Stand 10/2018

Ihre Spende hilft

Leben retten

Porto zahlt

Greenpeace!

Oder faxen

Sie uns 040-

30 618 100

Greenpeace e.V.

Hongkongstraße 10

20457 Hamburg

© Hernawan/Greenpeace

© Mauthe/Greenpeace


Mystisches Räucherwerk

Energetische Produkte

Meditations-Zubehör

Ayurvedische Kajals

Spirituelle Kunst

Symbolschmuck

Radiästhesie

Holy Scents

Zauberwelt

Feng Shui

Statuen

K. Susanne Berk Esoterik e.K.

Gießereistraße 13 - 15 • D-78333 Stockach

Tel.: 0049 (0)7771-8004-0 • Fax: -8004-11

Besuchen Sie uns auf www.berk.de

HOLY SMOKES

Das Qualitäts-Räucherwerk - die reinste Freude

Weitere Magazine dieses Users