Dokumentation Demokratiekonferenz 2018 der Partnerschaft für Demokratie im Saale-Orla-Kreis

vielfaltimsok

Zu drei Veranstatlungen trafen sich insgesamt 160 Teilnehmer, 120 Kinder und Jugendliche und 40 Erwachsene, und setzten sich bei Film, Vortrag, Diskussion und Barcamp zu Gegenwart und Zukunft des Saale-Orla-Kreises auseinander.

Welche der folgenden Problemlagen treffen aus Ihrer

Sicht am ehesten auf den Saale-Orla-Kreis zu?

An erster Stelle stand zu dieser Frage die fehlende

Wertschätzung des Ehrenamtes, gefolgt vom fehlenden

Zusammenhalt in der Gesellschaft und mit gleicher

Punktzahl an dritter Stelle die fehlenden Möglichkeiten

der demokratischen Beteiligung und eine fehlende aktive

Bürgerbeteiligung.

Welche Art von Projekten sollte die Partnerschaft für Demokratie im SOK

aus Ihrer Sicht besonders fördern bzw. initiieren, um einen sinnvollen

Beitrag zur Demokratiestärkung in unserer Region zu leisten (Und auch: an

welchen Projekten würden Sie teilnehmen?)

Besonderer Wunsch besteht mit großem Abstand nach themenbezogenen

Sportprojekten, danach wurden Projekte aus Kunst und Kultur genannt, die

drittmeisten Stimmen bekamen Seminaren/Workshops zur politischen

Bildung an Schulen.

Auf welche der vorgegebenen Schwerpunkte sollte sich die Partnerschaft für

Demokratie im SOK aus Ihrer Sicht in Zukunft konzentrieren?

Mit sehr großem Abstand votierten die Teilnehmer zu dieser Frage für

rechtsextreme Orientierungen und Handlungen, an zweiter Stelle für aktuelle

Formen von Muslim- und Islamfeindlichkeit, sowie mit kleinem Abstand für

die Demokratiestärkung im ländlichen Raum.

Welche der folgenden Zielgruppen

sollte die Partnerschaft für

Demokratie im SOK aus Ihrer Sicht mit

Projekten ansprechen?

Die meistgenannte Zielgruppe war mit

großem Abstand Jugendliche. Eltern

und andere Erziehungsberechtigte

folgten dahinter, gefolgt von

engagierten Bürger*Innen.

21

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine