November 2018 - Büchenbacher Anzeiger

GrabbertWerbung

Büchenbacher

Anzeiger

Asbach · Aurau · Breitenlohe · Büchenbach · Gauchsdorf · Götzenreuth · Hebresmühle · Kühedorf · Neumühle · Ottersdorf · Schopfhof · Tennenlohe · Ungerthal

Ausgabe November 2018

Ausgabe November 2018

Themen in dieser Ausgabe:

>>

>>

Büchenbacher

Kunstausstellung

Seite 8

Weihnachtsmarkt

Seite 9


Das Rathaus informiert

Liebe Leserinnen und Leser,

mit dem November kommen die stilleren Tage ins Land. Gedenk- bzw. Einkehrtage

wie Allerheiligen und der Volkstrauertag bzw. der Buß- und Bettag

bieten eine Gelegenheit, über das Woher und Wohin, am Anfang und am

Ende des Lebens nachzudenken. Ebenso können wir uns am Volkstrauertag

bewusst machen, wie wertvoll ein friedliches Zusammenleben unter den

Völkern ist. Das Gegenteil von Friede heißt bekanntlich Krieg. Und an dessen

Folgen erinnert uns der Volkstrauertag.

Es ergeht herzliche Einladung zu den Gedenkfeiern in Götzenreuth (08.00

Uhr), Tennenlohe (09.00 Uhr) und Büchenbach (gegen 11.00 Uhr), nach dem

Gottesdienst in der Willibaldskirche.

BÜKA lockt:

Zu Beginn des Monats November lockt seit einigen Jahren die Büchenbacher

Kunstausstellung, kurz BÜKA. Unter dem Motto „Sei die Inspiration“ haben

sich die beiden Ausstellungsmacherinnen, Frau Helga Schreeb und Frau Sylvia

Setzen ein höchst interessantes Programm ausgedacht.

Kunst in vielfältiger Ausdrucksweise, auch in Form eines inspirierenden musikalischen

Begleitprogrammes.

Seien Sie dabei: am Samstag, 03. November 2018 und Sonntag, den 04. November

zu den regulären Öffnungszeiten (siehe Hinweise in dieser Ausgabe).

Lassen Sie sich inspirieren!

Sitzung des Gemeinderates vom 02.10.2018

In der ersten Sitzung nach der Sommerpause beschäftigte sich der Gemeinderat

mit den Vereinsförderrichtlinien:

Seit 2004 fördert die Gemeinde das Vereins- bzw. Gemeinschaftsleben mit

Zuschüssen.

In den vergangenen Jahren galten folgende Kriterien für die Vereinsförderung:

• Pro angefangene 200 Mitglieder erhalten die Vereine eine jährliche Grundpauschale

in Höhe von 250,00 €. Für weitere angefangene 200 Mitglieder

erhöht sich die Pauschale um 50,00 €.

• Zudem wird pro Jugendlicher (bis 27 Jahren) ein Betrag von 10,00 € gezahlt.

• Es muss ein Nachweis vorliegen, was mit den Fördergeldern geschieht.

Dies können Kassenzettel und Quittungen sein.

• Jeder Verein muss eine Mitgliederliste abgeben mit Vor- und Zuname und

Geburtsdatum der Mitglieder.

• Die Vereine sind verpflichtet an drei Veranstaltungen der Gemeinde Büchenbach

teilzunehmen z.B. Weiherfest, Ferienprogramm, Weihnachtsmarkt

bzw. sich in anderer Form am öffentlichen Leben in der Gemeinde

zu beteiligen.

Der Rechnungsprüfungsausschuss sowie der Ausschuss für Schule, Kultur,

Soziales, Sport, Jugend und Familie haben angeregt, die Richtlinien zu

überarbeiten.

Nach ausführlicher Beratung hat der Gemeinderat folgende Neuregelung

beschlossen:

Vereinsförderrichtlinien der Gemeinde Büchenbach

1. Förderzweck

Vereine und Gruppen der Gemeinde Büchenbach erhalten eine jährliche

Förderung der Gemeinde Büchenbach in Form einer Geldzuwendung.

2. Höhe der Förderung:

a) Pro angefangene 200 Mitglieder erhalten die Vereine eine Grundpauschale

in Höhe von 250,00 €. Für weitere angefangene 200 Mitglieder erhöht sich

die Pauschale um 50,00 €.

b) Für Vereinsmitglieder bis zum vollendeten 25. Lebensjahr wird zusätzlich

eine Jugendförderung in Höhe von 15,00 € / Person gewährt.

Ausgabe November 2018

c) Es wird nur für die Hauptorganisation eine Grundförderung gewährt.

Sparten und Abteilungen werden nicht als ein Verein gewertet.

3. Fördervoraussetzungen

Als Fördervoraussetzungen werden zwingend festgelegt:

- Teilnahme der Vereine an öffentlichen Veranstaltungen

- Übergabe der Mitgliederlisten mit Namen und Geburtsdaten an die

Gemeinde

- Erstellung eines Verwendungsnachweises über die Mittelverwendung

des Fördergeldes

Die überarbeiteten Vereinsförderrichtlinien werden bereits für das Jahr 2018

angewendet. In der Vereinsvorständesitzung vom 08.10.2018 wurde die Neuregelung

bekannt gegeben.

Die Erhöhung des Förderbetrages für Kinder und Jugendliche führt zu Mehrkosten

in Höhe von ca. 3.000,-- € jährlich.

Dem Gemeinderat ist jedoch neben dem Vereinswesen an sich (Förderung

der Kultur, der Gemeinschaft, des Sports etc.), insbesondere die Förderung

der Kinder- und Jugendarbeit sehr wichtig.

Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) in der Gemeinde Büchenbach,

Ausschreibung Linienbündel Roth/Büchenbach – Möglichkeiten

zur Ausweitung des Nahverkehrsangebotes

Aus vergaberechtlichen Gründen beschäftigte sich der Gemeinderat in der

nichtöffentlichen Sitzung mit der Thematik ÖPNV.

Neben der Neuausschreibung der Verkehrsleistungen für den Stadtverkehr

Roth/Büchenbach (stündlich im Kernort Büchenbach verkehrende Linie 683)

bzw. der „Büchenbach-Linie“ 635 („Dörfer-Linie“) und den Anforderungen

(möglichst barrierefreie Busse, W-LAN in Bussen, Mobilitäts-App für z.B. Mobiltelefone

etc.) diskutierte der Gemeinderat über eine mögliche Anbindung

des Neubaugebietes „Ehemalige Brennereien“ mit einer extra Haltestelle.

Der werktäglich angebotene Rufbus zur Anbindung der Ortsteile an den

Hauptort bzw. die S-Bahn, welcher am Neubaugebiet in der Breitenloher

Straße vorbeifährt, könnte evtl. ausgeweitet werden (zusätzliche Fahrzeiten).

Derzeit beträgt das jährliche, von der Gemeinde zu tragende Betriebskostendefizit

ca. 30.000,-- € für alle ÖPNV-Leistungen.

Der Landkreis trägt weitere rund 30.000,-- € Defizit. Auch der Freistaat Bayern

bezuschusst die in unserer Gemeinde fahrenden Buslinien.

Eine Ausweitung der Angebote (mehr Fahrten) wird zu höheren Defiziten

führen. Letztlich müssen die Gemeinde und der Landkreis gemeinsam entscheiden,

wieviel Geld ihnen ein gutes ÖPNV-Angebot wert ist.

Zu beachten ist jedoch auch die Auslastung bzw. die Nachfrage (wieviel Menschen

nutzen die Busse tatsächlich). Neben den Kosten des ÖPNV ist auch

die Umweltbelastung mit zu bewerten (insbesondere bei sehr schwach ausgelasteten

Fahrten). Hier sind sog. Bedarfsverkehre wie das Anruf-Sammeltaxi

oder der Rufbus eine gute Lösung: man muss eine Stunde vor der Fahrt

anrufen, erst dann setzt sich das Fahrzeug auch tatsächlich in Bewegung.

In nächster Zeit soll auf das bereits vorhandene ÖPNV-Angebot besser aufmerksam

gemacht werden.

Gerade der sog. Bedarfsverkehr (Rufbus und Anruf-Sammeltaxi) soll über

Werbung besser bekannt gemacht werden.


Ihr Helmut Bauz

Erster Bürgermeister

3


Das Rathaus informiert

Bekanntmachung

Fälligkeit der Grundbesitzabgaben (Grundsteuer) und der

Gewerbesteuervorauszahlungen.

Am 15.11.2018 werden fällig:

a) die Grundsteuern A und B

mit einem Viertel des Jahresbetrages für die Monate Oktober, November,

Dezember

b) Gewerbesteuervorauszahlungen.

Die Zahlungspflichtigen werden gebeten, die noch geschuldeten Beträge

– soweit noch nicht geschehen – unter Angabe des Zahlungsgrundes und

der Finanzadresse (FAD) - auf eines der nachstehenden Konten der Gemeindekasse

zu überweisen.

Raiffeisenbank Roth - Schwabach

Kto-Nr. 313 009, BLZ 764 600 15

IBAN: DE35764600150000313009 BIC: GENODEF1SWR

Sparkasse Mittelfranken - Süd

Kto-Nr. 750 601 718, BLZ 764 500 00

IBAN: DE78764500000750601718 BIC: BYLADEM1SRS

Bei nicht rechtzeitiger Zahlung werden die Steuern und Gebühren unter

Berechnung von Mahngebühren und Säumnisgebühren eingehoben.

Soweit Ihre Steuern bisher bereits abgebucht werden, wird dies auch in

Zukunft geschehen. Wir bitten aus diesem Grunde keine Überweisung vorzunehmen.

Gemeinde Büchenbach

Ihre Gemeindekasse.

Brückentag am 02.11.2018

40 Jahre öffentlicher Dienst

Das besondere 40-jährige Dienstjubiläum konnten kürzlich gleich zwei langjährige

Mitarbeiterinnen der Gemeinde Büchenbach feiern.

Am 01.09.1978 startete Frau Monika Zerner ihre Verwaltungsausbildung als

Beamtenanwärterin im Rathaus. Viele Jahre bearbeitete die Jubilarin u.a.

die anfallenden Standesamtstätigkeiten. Nun ist Frau Zerner als Sachbearbeiterin

in der Bauverwaltung, u.a. im Beitragswesen, Grundstücksangelegenheiten

sowie mit Pachtangelegenheiten befasst.

Am 01.10.1978 startete Frau Walburga Kühn ihren Dienst bei der Gemeinde

Büchenbach. Seit vielen Jahren bearbeitet die Jubilarin das publikumsintensive

Einwohnermelde- und Passamt.

In Notfällen (z. b. „plötzlich“ abgelaufene Gültigkeit von Reisedokumenten)

hat Frau Kühn schon öfters Bürgern aus „Notlagen“ geholfen.

Am Freitag, den 02.11.2018 und Samstag, den 03.11.2018 ist die Gemeindeverwaltung

Büchenbach geschlossen.

Ab 05.11.2018 ist wieder zu den üblichen Zeiten geöffnet. Gmd. Büchenbach

Bürgermeister Bauz bedankte sich im Rahmen einer kleinen Feierstunde für

den stets engagierten und motivierten Einsatz der beiden Jubilarinnen und

bedankte sich für die jahrzehntelange Treue zur Gemeinde Büchenbach

jeweils mit einem Blumenstrauß.

Gemeinde Büchenbach

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Büchenbach stellt zum 01.01.2019 einen

Mitarbeiter (m/w/d) für die Verteilung der

Amtspost in den Ortsteilen (Mi.+Fr.)

und Büchenbach (Di.) ein.

Es handelt sich um eine unbefristete Stelle auf der Basis eines geringfügigen

Beschäftigungsverhältnisses. Die Stelle eignet sich auch sehr

gut für Studenten oder rüstige Rentner.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte (Nachweis ist beizufügen)

bevorzugt eingestellt; sie müssen jedoch in der Lage sein, die

geforderten Tätigkeiten wahrzunehmen.

Die Arbeitszeit beträgt ca. 14 Stunden im Monat.

Wenn Sie an dieser Stelle interessiert sind, erbitten wir Ihre Bewerbung

bis 15.11.2018 an die Gemeinde Büchenbach, z. Hd. Frau Wendler,

Rother Str. 8, 91186 Büchenbach oder per

Mail: andrea.wendler@buechenbach.de

Infos unter Tel.: 09171 - 979523

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Büchenbach stellt zum 01.01.2019 einen

Mitarbeiter (m/w/d) für die Mittagsbetreuung

(vorzugsweise Kinderpfleger, Erzieher,

Heilpädagogen, oder vergleichbare Ausbildung)

im Beschäftigungsumfang von 14 Wochenstunden ein.

Wir bieten eine unbefristete Beschäftigung mit Eingruppierung und

Bezahlung nach den Vorschriften des Tarifvertrages für den öffentlichen

Dienst (TVöD) entsprechend den persönlichen Voraus-setzungen.

Bei gleicher Eignung werden Schwerbehinderte (Nachweis ist

beizufügen) bevorzugt eingestellt, sie müssen jedoch in der Lage

sein, die geforderten Tätigkeiten wahrzunehmen.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen

bis 15.11.2018 an die Gemeinde Büchenbach Rother Str. 8, 91186 Büchenbach

oder per Mail an andrea.wendler@buechenbach.de. Bei

Rückfragen steht Ihnen Frau Andrea Wendler unter Tel. 09171/9795-

23 zur Verfügung.

4 Büchenbacher Anzeiger


Das Rathaus informiert

Neue Gottesdienstschilder für Büchenbach

Die Gemeinde Büchenbach hat neue Gottesdienstschilder in Auftrag

gegeben.

An allen Ortseingängen wurden die veralteten, bereits verblichenen Schilder

durch neue Schilder, mit den aktuellen Gottesdienstzeiten der Katholischen

sowie der Evangelischen Kirche ersetzt.

Beide Konfessionen sind auf einem Schild vereint. Gelebte Ökumene.

Die Informationen sind nicht nur für die Büchenbacherinnen und Büchenbacher,

sondern auch für Durchreisende und Touristen gedacht.

Bei schönstem Spätsommerwetter wurden die Schilder von Herrn Bürgermeister

Bauz übergeben. Herr Pfarrer Ertl, in Begleitung von Praktikantin

Carolin Rupprecht von der Evangelischen Kirchengemeinde sowie Herr

Pfarrvikar Flade von der Katholischen Pfarrgemeinde bedankten sich recht

herzlich bei der Gemeinde.

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Büchenbach (Lkr. Roth) sucht ab 01.07.2019 für den

derzeitigen Stelleninhaber, der altersbedingt Anfang 2020 ausscheiden

wird, die Nachfolge als

Sachgebietsleiter (m/w/d) für die

Allgemeine Bauverwaltung

Während der Einarbeitungszeit ist die Stelle doppelt besetzt.

Sie ist unbefristet und in Vollzeit zu vergeben.

Gemeinde Büchenbach

Die ausführliche Stellenbeschreibung finden Sie im Internet unter

www.buechenbach.de unter der Rubrik Neuigkeiten.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige Bewerbung bis spätestens

15.11.2018 an die Gemeinde Büchenbach, Personalverwaltung, Frau

Wendler, Rother Str. 8, 91186 Büchenbach oder per Email an: andrea.

wendler@buechenbach.de.

Für weitere Informationen stehen Ihnen Frau Andrea Wendler (Personalverwaltung),

Tel. 09171/9795-23 oder Erster Bürgermeister Helmut

Bauz, Tel. 09171/9795-12 gerne zur Verfügung

Termine Bürgerversammlung 2018

Beginn jeweils um 20:00 Uhr

Montag 05.11.2018 Aurau/Asbach

Feuerwehrhaus

Mittwoch 07.11.2018 Gauchsdorf

Donnerstag 08.11.2018

Gasthaus Lohmüller

Montag 12.11.2018 Neumühle

Ottersdorf/Tennenlohe/Ungerthal

Feuerwehr-Schulungsraum

Vereinsheim Neumühler Eisstockschützen

Mittwoch 14.11.2018 Götzenreuth/Schopfhof

Donnerstag 22.11.2018

Freitag

Feuerwehrhaus

Büchenbach-Siedlung

Feuerwehrhaus

23.11.2018 Büchenbach Altort

Bürgersaal

Wir nehmen Abschied von

Frau Renate Brunner

aus Büchenbach,

die am 27.09.2018 Jahren verstorben ist.

Stellenausschreibung

Die Gemeinde Büchenbach sucht für ihre Gaststätte „Zum Turnvater

Jahn“ in der Sporthalle Büchenbach, Dr.-Rudolf-Faulhaber-Str. 1,

91186 Büchenbach ab dem 01.02.2019 ein/e engagierte/n, neue/n

Pächter/in / Pächterehepaar

mit gastronomischer Erfahrung

Gemeinde Büchenbach

Die Verstorbene war von 1984 bis 2003 als Gemeinderätin

in unserer Gemeinde tätig. Mit großem Sachverstand

und Sorgfalt übte sie diese Tätigkeit aus.

Sie war in Ihrer Amtszeit in den verschiedenen Gremien

des Gemeinderates aktiv.

Im Jahre 2002 wurde Frau Brunner für besondere

Verdienste um die kommunale Selbstverwaltung mit

der Kommunalen Dankurkunde geehrt.

Als Stellvertretende Verbandsrätin für den Zweckverband

zur Wasserversorgung der Büchenbach-Aurach-Gruppe

war sie von 1984 bis 2003 tätig.

Als Gründungsmitglied des Schulverbandes war sie

von 1984 bis zu seiner Auflösung tätig.

Sie engagierte sich über 30 Jahre im Schulförderverein,

der 1967 gegründet wurde. IM AWO-Ortsverein

war sie seit 1985 bis zum ihrem Ableben tätig.

Als Se- kretärin an unserer Grund- und Mittelschule setzte sie sich mit

all ihrer Kraft für die Belange und Rechte der Schülerinnen und Schüler

ein.

Egal welche Veranstaltung, sie war immer zur Mitarbeit bereit. Hierfür

wollen wir ihm noch einmal Dank und Anerkennung aussprechen.

Wir werden ihr stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Helmut Bauz, Erster Bürgermeister

der Gemeinde Büchenbach

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der homepage der Gemeinde

Büchenbach: www.buechenbach.de unter der Rubrik

Neuigkeiten.

Ausgabe November 2018

5


Das Rathaus informiert

18. November 2018 –Volkstrauertag

Programm der Feierlichkeiten der Gemeinde Büchenbach

8:00 Uhr Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal Götzenreuth

09:00 Uhr Kranzniederlegung am Kriegerdenkmal Tennenlohe

09.45 Uhr Aufstellen der Fahnenabordnung am Rathaus

10.00 Uhr Gottesdienst in der Evang. Kirche St. Willibald

11.00 Uhr Gedenkfeier am Kriegerdenkmal Büchenbach

Bürgersprechstunde der Kripo Schwabach im

Rathaus Büchenbach

Es ergeht freundliche Einladung an die Bevölkerung!

Ihr Helmut Bauz, Erster Bürgermeister

25 Jahre im Öffentlichen Dienst

Am Dienstag, den 9. Oktober, in der Zeit von 14.00 bis 18.00 Uhr

hatten die Büchenbacher Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, sich vom

kriminalpolizeilichen Fachberater der Kriminalpolizeiinspektion Schwabach,

Herrn Kriminalhauptkommissar Peter Herbst zum Thema „Wohnungseinbruchdiebstahl

und andere Betrugsmaschen“ beraten zu lassen.

Gerne nahmen Bürgerinnen und Bürger dieses Angebot an.

Informationsmaterialien zum Mitnehmen liegen im Foyer des Rathauses

aus. Die Gemeinde Büchenbach bedankt sich herzlich bei der Kripo Schwabach

für diese Bürgerberatung vor Ort.

Gmd. Büchenbach

Am 09. Oktober übergaben der Zweite Bürgermeister Hans Martin und

die Dritte Bürgermeisterin Irene Schinkel eine Urkunde an Bürgermeister

Helmut Bauz.

Anlass war das 25. Dienstjubiläum

des Büchenbacher Bürgermeisters.

Nach dem Abitur im Mai 1993 und dem Zivildienst in einer Behinderteneinrichtung

startete Herr Bauz am 01. 09. 1994 bei der Gemeinde Nufringen,

Landkreis Böblingen, seine Ausbildung als Inspektorenanwärter. Nach verschiedenen

Stationen am Landratsamt Calw und beim Pittsfield Charter

Township in Michigan, USA, absolvierte Bauz sein Studium an der Fachhochschule

für öffentliche Verwaltung in Kehl am Rhein.

Nach erfolgreicher Ablegung des Staatsexamens bewarb sich Bauz, auch

aufgrund der damaligen Stellenknappheit in seiner Heimat, u. a. in Bayern.

Erste Berufsstation war dann das Stadtbauamt Bad Windsheim.

Nach zweijähriger Tätigkeit in der ehemaligen Reichsstadt zog es Bauz in

die Nähe seiner Frau Corinna in den Landkreis Roth.

Seit November 2000 arbeitete er als Geschäftsstellenleiter bei der Gemeinde

Büchenbach.

Im Juli 2003 wurde er erstmals zum Ersten Bürgermeister in Büchenbach

gewählt.

Bauz bedankte sich bei seiner Frau, die ihm sehr oft den Rücken für die

vielen terminlichen Verpflichtungen als Bürgermeister freihält.

Einwohnerzahlen im September 2018

Geburten: 2 Zuzüge: 24

Sterbefälle: 1 Wegzüge: 27

Statuswechsel: 0

Einwohnerstand zum 30.09.2018 5.294

Fundsachen

Im Fundbüro wurden im Zeitraum vom

16.09.2018 bis 15.10.2018 folgende Gegenstände abgegeben:

• Damen-Halstuch blau-weiß

• Schnullerkette „Leonie“

• graue Damenbrille

Rentenberatung

Gmd. Büchenbach

Redaktionsschluss nächste Ausgabe:

15. November 2018

6 Büchenbacher Anzeiger


Das Rathaus informiert

Nachbericht vom 15. Kürbismarkt

Bei herrlichen Sommerwetter drängen sie die Besucher auf den Büchenbacher

Kürbismarkt. Der Posaunenchor Breitenlohe und die Crazy Boots

machten den Anfang mit den Darbietungen. Danach spielten die Rothstierer,

einige Lieder aus ihrer Sammlung.

Die vielen Aussteller haben mit ihren liebevoll geschmückten Tischen und

Pavillons ein gemütliches Flair gezaubert.

Zu sehen und zu kaufen gab es nicht nur Kürbisse in Ihren schier unendlichen

Formen, Farben und Größen sondern auch eine große Auswahl an

regionalen Produkten aus den Landkreis.

Der Obst- und Gartenbauverein hat auch dieses Jahr wieder die schwersten

Kürbisse gesucht.

Die Gewinner:

1. Lydia Reimann 34,0 kg

2. Mia Mundt 31,0 kg

3. Michelle Hörndler 29,95 kg

4. Sarina Reichardt 26,0 kg

5. Jasmin Baumgartl 21,9 kg

6. Nicole Hörndler 19,5 kg

7. Liane Baumgartl 19,0 kg

Am Nachmittag sorgte die Fahrradversteigerung des Kinder-und Jugendbüros

für einen unterhaltsamen Höhepunkt. Die Teenie Dancers haben dieses

Jahr den Kürbismarkt super mit ihrer Tanzaufführung mitgestaltet.

Auch für das leidbliche Wohl war bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf den Kürbismarkt 2019.

Gemeindeverwaltung Büchenbach

- Bäderbau

- Badplanung

- Wellnessanlagen

Eichelbergstraße 1

91186 Büchenbach-Götzenreuth

Telefon 09178 / 99 67 66

E-Mail: info@boho-badstudio.de

www.boho-badstudio.de

Ausstellungszeiten 2018

Do. 22. 11. 08 -19 Uhr

Fr. 23. 11. 08 -19 Uhr

Sa. 24. 11. 08 -14 Uhr

So. 25. 11. 11 -16 Uhr

Ausgabe November 2018

7


Das Rathaus informiert

BüKA, die 31. Büchenbacher Kunstausstellung - „Sei die Inspiration“

Am Samstag und Sonntag, 03. und 04. November, findet die 31. Büchenbacher

Kunstausstellung (BüKA) in der Mehrzweckhalle in Büchenbach

statt. Die 31. BüKA 2018 steht in diesem Jahr unter dem Motto „Sei die

Inspiration“.

Dieses Motto gilt als Aufforderung sowohl an alle Kunstinteressierte als

auch an alle teilnehmenden Künstler und Künstlerinnen. Denn Inspiration

ist keine Einbahnstraße. Sie funktioniert in beide Richtungen. Ein jeder wird

inspiriert von Kunst, Musik, Sport oder einfach von jeglichen Dingen, für die

er empfänglich ist. Ebenso kann aber ein jeder auch selbst andere inspirieren

durch Kunst, Musik, Sport oder jegliche Dinge mit denen er andere

sensibilisieren kann. Der ewige Kreislauf der Inspiration.

Ohne Inspiration keine Kunst und ohne Kunst keine Inspiration. Das Motto

„Sei die Inspiration“ ist ein Aufruf zum Dialog und zur gegenseitigen Bereicherung

zwischen Künstlern und Kunstinteressierten. Eine Tauschbörse der

Eingebungen und Einfälle, sprich von Inspirationen! Die 34 teilnehmenden

Künstlerinnen und Künstler der 31. BüKA 2018 haben sich intensiv mit dem

Thema „Inspiration“ befasst. Auf ganz unterschiedliche Weise. Ausgestellt

werden Kunstwerke, die mit ihrem gewohnt hohen Niveau, der diesjährigen

Ausstellung wie jedes Jahr aufs Neue eine besondere Note verleihen.

Von Malerei und Bildhauerei, über Objektkunst und Metallkunst bis hin zu

Keramik, Druckgrafik und Fotografie. Ihren kreativen Ideen sind bei der

Büchenbacher Kunstausstellung keine Grenzen gesetzt.

Die BüKA (31) schafft auf über 1320m² Ausstellungsfläche und über 270

Stellwänden einen repräsentativen Platz, an dem sich Gleichgesinnte –

Künstler und Kunstinteressierte - austauschen und vernetzen können.

Und nicht zuletzt mit neuen Eindrücken und Inspirationen aus der Welt der

Kunst wieder nach Hause gehen.

Die Vernissage zur Ausstellungseröffnung findet am Samstag, den 03. November

um 13.00 Uhr mit musikalischer Begleitung des Instrumentalkreises

Büchenbach statt. Bürgermeister Helmut Bauz wird die Ausstellung eröffnen,

zu der Helga Schreeb für die Ausstellungsleitung noch einige einleitende

Worte spricht. Die Künstlerinnen und Künstler werden sich mit einer

Performance den Gästen vorstellen. Auch am Sonntag, den 04. November,

erwartet Sie von 10.00 bis 17.00 Uhr ein abwechslungsreiches Programm.

Um 10.30 Uhr bei einer Matinée verzaubert, mittlerweile schon Tradition,

die deutschlandweit bekannte Harfenistin Barbara Regnat die Halle wieder

mit ihrer Musik. Gegen 14.00 Uhr begleitet der Chor „Colours of Life – Farbe

für’s Leben“ die Ausstellung.

An beiden Ausstellungstagen stellen die KünstlerInnen ihre Kunstwerke

persönlich vor und sind an ihren Galerieständen künstlerisch tätig. Zudem

finden in diesem Jahr acht zusätzliche Workshops statt, die im Rahmen des

Kunstprojekts „Sei die Inspiration“ laufen. Dank der Förderung des Rotary

Club Roth sind diese Workshops für alle Teilnehmer kostenfrei. Informationen

und Anmeldungen hierzu unter www. Buechenbach.feripro.de oder

telefonisch bei Herr Peter Jordak 09171-97 95 24.

Sinnvoll und mit Bedacht über die Jahre gewachsen hat sich die Büchenbacher

Kunstausstellung durch ihr anhaltend hohes Niveau, sichergestellt

durch maßvoll aber sorgsam angewandte Ausstellungsbedingungen, zu

einer festen Größe im Landkreis und darüber hinaus entwickelt. Sie bietet

eine Plattform - bewußt - nicht nur für namhafte KünstlerInnen sondern

genauso auch für Erstaussteller. Dadurch werden nicht nur Besucherinnen

und Besucher aus der Fachwelt, sondern vor allem auch die breite Bevölkerung

angesprochen - eindrucksvoll untermauert durch die überwältigende

Resonanz und die von Jahr zu Jahr stetig anwachsende Zuschauerzahl.

Viele Kunstinteressierte halten der „BüKA“ seit Jahren die Treue.

Nachfolgende KünstlerInnen nehmen an der BüKA teil und wollen mit ihren

Werken die Besucher und Besucherinnen inspirieren:

Reinhold Bimüller, Schwanstetten

Eva Eiber, Feucht

Barbara Friedrich, Büchenbach

Helmut Fürst, Fürth

Agnieszka Hofmann, Roth

Günther Hofmann, Nürnberg

Mariagrazia Huaman, Nürnberg

Klaus P. Jaworek, Büchenbach u. Nürnberg

Maritta Kalb, Höchstadt

Petra Kattendick, Oberasbach

Susanne Klemm, Büchenbach

Norbert Kohl, Schwabach

Norbert Köster, Büchenbach

Christa Kungl, Roth

Susanne Kunz, Büchenbach

Günter Ludwig, Oberasbach

Renate Mader, Hilpoltstein

Angelika Neff-Lehmann, Roth

Peter Nörr, Roth

Manfred Oßmann, Nürnberg

Karin Ott-Hofmann, Nürnberg

Bernhard Rauth, Schwabach

Günther Römling, Schwanstetten

Michael Sattler, Schönwald

Ina Schilling, Wendelstein

Katrin Schlindwein, Tuchenbach

Gisela Schrank, Büchenbach

Helga R. Schreeb, Büchenbach

Regina Stoll, Wendelstein

Johann Tischinger, Berching-Erasbach

Fritz Volkert, Büchenbach

Gundi Weidemann, Oberasbach

Sabine Weigand, Abenberg

Bettina Worringen, Roth

Die BüKA ist geöffnet am Samstag, den 03. November von 13.00 bis 18.00

Uhr sowie am Sonntag, den 04. November von 10.00 bis 17.00 Uhr. Ein umfangreicher,

künstlerisch gestalteter Katalog führt Sie wie jedes Jahr durch

die Ausstellung. Der Eintritt ist frei.

Helga Schreeb

8 Büchenbacher Anzeiger


Das Rathaus informiert / Geburtstage und Jubiläen

Geburtstage / Jubiläen

im September / Oktober 2018

Büchenbacher Weihnachtsmarkt

01. und 02.Dezember 2018 – gemütlich und

beschaulich

Zum 80. Geburtstag

- Annelise Volk

Diamantene Hochzeit

- Emma & Georg Grämmer

Auch in diesem Jahr lädt der Büchenbacher Weihnachtsmarkt zum Bummeln

ein. Unser Rathausvorplatz erstrahlt in festlichem Glanz. Der Duft von

Zimt, Glühwein und Tannengrün liegt in der Luft.

Unsere Vereine bzw. Gruppen und Marktbesucher werden wieder mit den

verschiedensten kulinarischen weihnachtlichen Köstlichkeiten vertreten

sein und auch die Kindertagesstätten und Schulen werden ihr vorweihnachtliches

Angebot präsentieren. Nicht nur zum Aufwärmen steht der

Bürgersaal zur Verfügung – denn auch im Bürgersaal finden Sie wieder

weihnachtlichen Schmuck für das eigene Zuhause oder als Geschenk zum

Fest.

Büchenbach bietet seinen Besuchern einen beschaulichen, familienfreundlichen

Weihnachtsmarkt. Zu den Höhepunkten, neben den verschiedensten

musikalischen Darbietungen, zählt am Sonntag um 17.00 Uhr der Laternenzug

mit anschließender Bescherung.

80. Geburtstag Annelise Volk

Frau Anneliese Volk durfte kürzlich ihr 80. Wiegenfest feiern. Die rüstige

Jubilarin ist im benachbarten Roth aufgewachsen und heiratete nach Büchenbach.

Drei Kinder bzw. zahlreiche Enkel und Urenkel brachten und

bringen Abwechslung in den Alltag. Gerne kocht bzw. backt Frau Volk für

ihre Besucher leckere Speisen. Bürgermeister Bauz überbrachte herzliche

Glück- und Segenswünsche im Namen der Gemeinde. Wir wünschen der

Jubilarin alles Gute und Gesundheit.

Wer nun Lust bekommen hat in gemütlicher Atmosphäre in die Adventszeit

zu starten, der sei am Samstag, den 01.12.2018 von 16.00 – 21.00 Uhr und

am Sonntag, den 02.12.2018 von 15.00 – 20.00 Uhr herzlich willkommen am

Büchenbacher Weihnachtsmarkt.

In diesem Jahr neu!! Am Samstag ab 21.00 Uhr gemütliches Beisammensein

im Bürgersaal mit Musik & Getränke.

Gmd. Büchenbach

WINTER

FRANK WINTER

Meisterbetrieb

Münchener Str. 47

91154 Roth

Tel. 0 91 71 / 7 03 59

Handy 0170 / 77 22 850

Fax 0 91 71 / 9 85 13

• Heizung

• Sanitär

• Gas

• Solar

• Abflussreinigung

• Kernbohrungen

Diamantene Hochzeit in Aurau

Das seltene Familienfest der Diamantenen Hochzeit durfte kürzlich das

Ehepaar Emma und Georg Grämmer aus Aurau feiern. Die gebürtige Büchenbacherin

und der gebürtige Schwabacher haben vier längst erwachsene

Kinder und bauten vor fast 40 Jahren mit viel Fließ und Eigenleistung ihr

Eigenheim in Aurau. Gerne reisten die beiden in nähere und weiter entfernt

liegende Länder und entdeckten u. a. auch Kanada und Australien. Bürgermeister

Bauz überbrachte die Glückwünsche der Gemeinde Büchenbach

und wünschte für die Zukunft alles Gute und vor allem Gesundheit.

Ausgabe November 2018

9


Aus den Kirchengmeinden

Ökumenischer Kinderbibeltag

Alle Kinder von der 1. bis zur 4. Klasse sind

herzlich zum diesjährigen ökumenischen Kinder-Bibel-Tag

am Mittwoch, den 21.11.2018

(Buß- und Bettag) eingeladen.

Das Mitarbeiter-Team setzt sich zusammen

aus engagierten Helfern der evangelischen

und katholischen Kirchengemeinde, die den

Kinderbibeltag gemeinsam organisieren.

Der Beginn ist um 10.00 Uhr im evangelischen

Gemeindehaus.

Das Thema lautet „Darauf stehen wir! Sicheren

Grund haben“. Die Kinder erleben ein

Anspiel, passende Lieder, haben Gelegenheit

zum Reden, Basteln und Spielen.

Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Zur Deckung der Unkosten bitten wir

um einen Beitrag von 3 € pro Kind für Verpflegung

und Material.

Gegen 15.30 Uhr findet in der St. Willibaldskirche die Abschlussandacht

statt, zu der auch die Eltern der Kinder herzlich eingeladen sind.

Zur besseren Planung bitten wir um eine Anmeldung bis spätestens

Freitag, den 16. November 2018 im Ev. Pfarramt, Obere Bahnhofstraße

3, 91186 Büchenbach, Telefon: 09171-9762-0, Fax: 09171-9762-22,

Mail: pfarramt.buechenbach@elkb.de oder online unter:

www.evangelische-termine.de/rueckmeldeformular307-4634933

Handzettel werden an der der Schule verteilt.

Das Anmeldeformular steht unter www.buechenbach-evangelisch.de zum

Download bereit.

Sandra Welgan

------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte abtrennen und bis 16. November im Ev. Pfarramt abgeben

Mein Kind…................................................................................... Klasse ….......

Name, Vorname

nimmt am Kinderbibeltag am 21. November 2018 teil.

Mein Kind isst O fleischhaltige Gerichte O vegetarisch O vegan

Bemerkung (Allergien, Unverträglichkeiten, etc.):

…...........................................................................

…...........................................................................

Im Notfall bin ich unter folgender Telefonnummer erreichbar:

….........................................................

Ich erkläre mich hiermit einverstanden, dass Bilder des Kinderbibeltages,

auf denen mein Kind zu sehen ist, veröffentlicht werden dürfen (wenn nicht

zutreffend bitte streichen)

Interview mit Pfarrer Mario Ertel zu den

Gottesdiensten am Buß- und Bettag

Herr Ertel, manche Gemeindeglieder waren überrascht, dass es

dieses Jahr am Buß- und Bettag nur am Abend einen Gottesdienst

gibt, aber nicht wie bisher auch am Vormittag und am Nachmittag.

Im Kirchenvorstand haben wir festgestellt, dass wir am Buß- und Bettag

bislang mehr Gottesdienste feiern als beispielsweise an Heiligabend. Denn

neben den drei Gottesdiensten in unserer Kirche gibt es ja auch das Gemeindehaus

Rothaurach, den Seniorenhof Büchenbach und die Seniorenheime,

für die mein Kollege Diakon Bucka in Roth zuständig ist. Gleichzeitig

findet auch der ökumenische Kinder-Bibel-Tag statt. Das hat die Frage aufgeworfen,

ob ein so starkes Gewicht für diesen Feiertag angemessen ist.

Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass diese Fülle an Gottesdiensten

zu viel des Guten ist und haben nach einer neuen Gestaltungsmöglichkeit

gesucht.

Und wie sieht die aus?

Wir feiern Gottesdienst mit Beichte und Abendmahl um 19 Uhr in der

Willibaldkirche und bereits um 17 Uhr im Gemeindehaus Rothaurach. Da

der Buß- und Bettag seit 1994 ein ganz normaler Werktag ist, sind Gottesdienste

am Vormittag und am Nachmittag nur für Menschen geeignet, die

nicht berufstätig sind oder aus anderen Gründen frei haben. Die bisherigen

Zeiten würden also eine große Personengruppe von vornherein vom Gottesdienst

ausladen. Deshalb haben wir gesagt: Wir konzentrieren uns in

Büchenbach auf 1 Gottesdienst anstatt auf drei und feiern diesen zu einer

Zeit, die es allen Gemeindegliedern ermöglicht, teilzunehmen.

Gerade viele ältere Menschen gehen aber in der dunklen Jahreszeit

abends nicht mehr gern außer Haus.

Das stimmt. Aber da lässt sich doch etwas machen: Wem 19 Uhr zu spät ist,

kann zum Beispiel um 16 Uhr am Gottesdienst im Seniorenhof teilnehmen.

Auch der Gottesdienst um 17 Uhr in Rothaurach ist eine Möglichkeit. Für

den Weg dorthin können wir gerne einen Fahrdienst organisieren: Wer sich

im Pfarramt meldet, für den kümmern wir uns um eine Mitfahrgelegenheit.

Ich selbst fahre ohnehin rüber und wieder zurück und kann gerne jemanden

mitnehmen.

Für den Gottesdienst um 19 Uhr in Büchenbach kann man es ähnlich machen:

Wer nicht im Dunkeln zur Kirche und wieder nach Hause laufen möchte,

kann sich ebenfalls im Pfarramt melden und eine Mitfahrgelegenheit

bekommen.

Und was wird aus dem ökumenischen Gottesdienst, der bislang

immer am Abend des Buß- und Bettags stattgefunden hat?

Unsere katholischen Geschwister haben im Vorfeld unserer Planungen signalisiert,

dass sie einverstanden sind, wenn der ökumenische Gottesdienst

an einem anderen Termin stattfindet. Das ist ab diesem Jahr der Reformationstag

am 31.Oktober. Gerade dieses Datum macht die Gestaltung eines

ökumenischen Gottesdienstes besonders reizvoll.

Vielen Dank für das Gespräch.

WIR SIND DA FÜR SIE!

T 09171.70175 M 0171.2052570

info@lebok.de | www.lebok.de

Nibelungenring 42 | 91154 Roth

Pfarrer Mario Ertel

Vorbereitet für den Winter?

…..................................................

Ort, Datum

…...................................................

Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

Sandra Welgan

CheckUp, Brennerreinigung,

Einstellung vom Fachmann.

Foto: Pixabay.com

10 Büchenbacher Anzeiger


Aus den Kirchengemeinden

Konfirmanden backen Brot für guten Zweck

Am Sonntag, 21.Oktober hat es etwas Besonderes gegeben nach dem Gottesdienst

in der Willibaldkirche: Konfirmanden verkauften frisches Brot, das

sie selber gebacken haben gegen eine Spende für einen guten Zweck.

„5000 Brote für Brot für die Welt“ – unter diesem Motto sind Konfirmandengruppen

aus ganz Deutschland eingeladen, Brote zugunsten von Kinder-

und Jugendbildungsprojekten zu backen. Die Bäckerbetriebe öffnen

für diese Aktion ihre Backstuben. Die Konfis backen dort selbst Brot und

gewinnen dabei einen Einblick in einen handwerklichen Beruf. Gegen eine

Spende zugunsten der Initiative „Brot für die Welt“ werden die selbst gebackenen

Brote dann in der Gemeinde verkauft.

Auch die Konfirmandengruppe von Pfarrer Mario Ertel in Büchenbach beteiligt

sich dieses Jahr daran. In einer Unterrichtseinheit haben die Konfis

sich mit der Vaterunser-Bitte „Unser tägliches Brot gib uns heute“ auseinandergesetzt:

Was brauchen wir alles zum Leben – auch über Essen und

Trinken hinaus? Wie geht es Menschen, die nicht wissen, ob sie jeden Tag

wenigstens das allernötigste zum (Über-)Leben haben?

Mit diesen Fragen im Hinterkopf geht es in die Backstube: In Zusammenarbeit

mit der Bäckerei Paul steuern die Büchenbacher Konfis rund 100

Brote für die deutschlandweite Aktion bei. Gerhard Paul hat dafür seine

Backstube geöffnet, erklärt, was ein gutes Brot ausmacht und wie es gebacken

wird. Unter seiner fachkundigen Anleitung haben die Konfis selbst

Hand angelegt.

Auch beim Verkauf der Brote haben die Konfis mitgeholfen. Nach dem

Gottesdienst in der Willibaldkirche konnten die Brote gegen eine Spende

mitgenommen werden. Auch im Wahllokal der gleichzeitig stattfindenden

Kirchenvorstandswahl im Gemeindehaus war ein Stand aufgebaut. Der Erlös

kommt zu 100 % „Brot für die Welt“ zugute, insbesondere Projekte in

Indien, El Salvador und Äthiopien profitieren von dieser Aktion. Weitere

Informationen unter www.5000-brote.de.

Ein großes Dankeschön an Gerhard Paul für die tolle Unterstützung und an

die Konfirmanden für ihren Einsatz!

Wir verarbeiten Stahl, Edelstahl u. Aluminium,

fertigen und montieren:

Gartentüren, -tore, Balkone, Zäune, Sichtschutz

Treppen, Treppengeländer, Handläufe

Vordächer, Carport, Tür- und Toranlagen

Insektenschutz

Schweißfachbetrieb zertifiziert nach DIN 1090

Tel. 0 91 22 / 1 51 58 • Fax 0 91 22 / 1 51 85

Pfarrer Mario Ertel

Georg Maußner • Zu den Gründen 10 • Büchenbach-Ottersdorf

Kinder-

Mitmach-

G

O

T

T

E

S

D

I

E

N

S

T

Pfarrei Herz-Jesu

am 4. November 2018

Sterntaler – wenn das

Himmlische auf die Erde fällt

Komm´ und mach mit!

Treffpunkt:

10.00 Uhr in der kath. Kirche

(1. + 2. Bankreihe links)

Ausgabe November 2018

11


Aus den Vereinen

Digitalisierung und

Patientensicherheit

„Die Digitalisierung ist die Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts“, erklärt

Dr. Wilhelm Wechsler, 1. Vorsitzender des Ärztlichen Kreisverbandes

Südfranken. Sie erfasse jeden Lebensbereich und verändere den Alltag jedes

Einzelnen. Die Gesundheitsversorgung sei dabei ein bedeutendes Feld

für die voranschreitende Digitalisierung. Zurzeit würden gerade hier viele

verschiedene Projekte erprobt und Anwendungen auf den Weg gebracht.

Die Möglichkeiten reichten von „Gesundheits-Apps“ über die „ärztliche

Fernbehandlung“ bis hin zum „Risikomanagement in der Patientenversorgung“.

Anwendungsbeispiele gebe es bereits viele: Die Rheumapatientin,

die ihre Krankheitsschübe und täglichen Befindlichkeiten mit einem einfachen

Punktesystem in einem digitalen Tagebuch immer und überall auf

ihrem Smartphone dokumentiert. Der junge Patient, der seinen Arzttermin

über eine App festlegen kann. Die alte Dame, die nicht mehr so gut zu

Fuß ist und mit dem behandelnden Arzt über eine Videosprechstunde von

ihrem eigenen Wohnzimmer aus redet. All diese Ansätze für die Digitalisierung

gebe es in einzelnen Projekten bereits. „Diese Ideen sollten weiter

ausgebaut werden, dabei sollte aber die Patientensicherheit immer im Vordergrund

stehen“, meint Dr. Wechsler. Auch das Aktionsbündnis Patientensicherheit

e. V. (APS) sieht dies so und warnt vor unkritischer Benutzung

vorhandener und angebotener Möglichkeiten. Durch digitale Anwendungen

könnten Nahtstellen zwischen Haus- und Fachärzten, ambulantem

und stationärem Bereich und der Medikamentenabgabe in der Apotheke

geschaffen werden. „Mir ist auch ganz wichtig, dass bei dieser Diskussion

die Datensicherheit einen hohen Stellenwert bekommt“, betont Wechsler.

Digitale Gesundheitsanwendungen müssten immer unter dem Gesichtspunkt

der Datensicherheit und des Datenschutzes beurteilt werden, dann

könnten die Potenziale der Digitalisierung zu einer Serviceverbesserung in

der Behandlung beitragen.

Tolle Lospreise beim Weiherfest

Bei Traumwetter war die Losbude des Vereines zur Unterstützung MS Kranker

am Büchenbacher Weiherfest mit seinen vielen tollen Preisen wieder

eine Attraktion. Besonders begehrt waren die vielen Kuscheltiere und hochwertigen

Spielsachen, die praktischen Autozubehörteile, die kostbaren

Playmobil-Packungen, die nützlichen Elektro- und Haushaltsgeräte sowie

die bunten verschiedenen Blumenstöcke. Jeder Loskäufer – ob jung oder

alt - machte netto einen Gewinn, ebenso der Verein als Losverkäufer. Denn

die meisten Preise wurden von Unterstützern und Sponsoren des Vereines

zur Verfügung gestellt.

Über den Hauptpreis – einen Flug über die fränkische Seenplatte, den wieder

der ehemalige Chefarzt der Rother Kreisklinik Dr. Hans Rogenhofer gespendet

hatte – konnte sich ein ob des Gewinnes fassungsloser reiferer

Mann aus Neumühle (Norbert Hofer) freuen.

Die Vorstandschaft bedankt sich nochmals bei allen Spendern und Helfern,

die mit ihren großzügigen Gaben und ihrem Einsatz immer zum Gelingen

unserer Verlosung am schönen Weiherfest beitragen.

Dr. Hans-Jörg Wiedemann

Jugendförderung der Wanderabteilung

Dr. Hans-Jörg Wiedemann, Pressesprecher des ÄKV Südfranken

TV 21 Büchenbach - Abt. Damenfußball

Am 24. September fand während der Monatssitzung die diesjährige Jugendförderung

der Wanderabteilung des TV21 statt. Einen Scheck erhielten:

Hr. Kunkel Schützenverein

Hr. Schüssel FFW Büchenbach

Hr. Hochmeier FFW Breitenlohe

Hr. Käpple TV21 Büchenbach

Die Wanderabteilung bedankt sich an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit

mit den genannten Vereinen und der Unterstützung beim Wandertag.

Der nächste Wandertag findet übrigens am 19. Und 20. Januar 2019 statt.

Klaus Beck

Die Fussball Damenmannschaft starteten Anfang Sept. in die neue Saison

und konnte mittlerweile fünf Sieg in Folge erringen und sich in der oberen

Tabelle festsetzten.

Robert Tschurl

Edeka Büchenbach

sucht!

Wir suchen Fleisch und Wurstfachverkäufer/-in

Teilzeit, oder Aushilfe.

Bei Interesse melden unter:

Tel. 09171 / 98 08-1

12 Büchenbacher Anzeiger


Aus den Vereinen

Attraktive Bewegungsangebote

von jung bis alt.

Sportfaul oder Sportmuffel?

Über ein Drittel der Deutschen gab in einer aktuellen Befragung an, nie

Sport zu treiben. Nimmt man die Bürger dazu, die nach eigenen Angaben

nie oder nur selten Sport treiben, sind es schon 52 %.

Nur 5 % der Deutschen gibt an regelmäßig mindestens fünf Mal die Woche

zu trainieren, immerhin 43 % treiben ein bis vier Mal die Woche Sport.

Bewegung als Rezept

Inaktivität hat für die Gesellschaft, sowie für die individuelle Gesundheit

weitreichende Folgen und trotzdem handeln viele Menschen immer erst,

wenn es zu spät ist und geben viel Geld für Medikamente aus. Dabei kann

ein Sportkurs so manch eine Krankheit, die aufgrund des Risikofaktors Inaktivität

entstanden ist, verhindern.

TV21 Büchenbach als Antriebsmotor

Schnupperangebote beim TV 21 Büchenbach – hier kann jeder kommen

und das eine oder andere Angebot unabhängig von Altersklasse und Fitnesslevel

ausprobieren.

Die Abteilung „Fit und Gesund“ kann so zu einem Partner für die ganze

Familie werden.

Teilnahmemöglichkeiten sind beispielsweise Outdoor-Angebote wie Wanderungen

oder Fahrradtouren, auch unser Kinderturnen ist allseits beliebt.

Dies alles unter dem Leitgedanken - Spaß am Sport ist die größte Motivation

sich zu bewegen!

Wochenüberblick – „FIT und GESUND“, Abteilung Gymnastik

Ansprechpartner: Harald Heubusch, Tel.: 01578-6867827

Montag:

Wandern rund um Büchenbach

Treffpunkt Rathaus Bü'ba

Fitnesstraining mit Nadja

Turnhalle Büchenbach

Dienstag:

Kind & Begleitturnen

Turnhalle Büchenbach

Fit im Alter durch Bewegung

Turnhalle Büchenbach

Mittwoch:

ab 09.00 Uhr

19.00 - 20.00 Uhr

15.00 - 16.00 Uhr

20.00 bis 21.00 Uhr

Radfahren in der Gruppe (nur im Sommer)

Treffpunkt Rathaus Bü'ba

Spielplatznachmittag

ab 10.00 Uhr

jeden 2. Mittwoch von 14.00 bis 17.30 Uhr

Sportschützengesellschaft Büchenbach

Rundenwettkämpfe

Die Wettkampfrunde hat wieder begonnen.

Die I. Luftgewehrmannschaft ist leider von der Gauoberliga in die Gauliga

abgestiegen. Unsere Mannschaft belegt den 5. Platz in der Gauoberliga.

Aufgrund einer besonderen Konstellation sind in diesem Jahr aber 4 Mannschaften

von 8 Mannschaften abgestiegen! Die Mannschaft ist aber gut in

die neue Runde gestartet und konnte gleich zwei Siege feiern.

Büchenbach I : Allersberg I 1487 : 1338

Klaus Hellein 385 Ringe

Sandra Weiß 377 Ringe

Jennifer Hofmann 372 Ringe

Jörg Miederer 353 Ringe

Büchenbach I : Hilpoltstein V 1485:1460

Jennifer Hofmann 377 Ringe

Klaus Hellein 373 Ringe

Sandra Weiß 373 Ringe

Jörg Miederer 362 Ringe

Unser II. Luftgewehrmannschaft schießt weiterhin in der B-Klasse. Sie

startete in die Runde mit einer Niederlage und einem Sieg.

Röttenbach I : Büchenbach II 1435:1302

Dominik Kupfer 345 Ringe

Heidrun Irtenkauf 329 Ringe

Jürgen Kupfer 323 Ringe

Jonas Schmeida 305 Ringe

Häusern V : Büchenbach II 1248:1320

Dominik Kupfer 364 Ringe

Heidrun Irtenkauf 334 Ringe

Jürgen Kupfer 315 Ringe

Jonas Schmeida 307 Ringe

Unsere I. Luftpistolenmannschaft tritt weiterhin in der Gauliga an und

konnte zum Auftakt einen Sieg feiern:

Büchenbach I : Röttenbach III 1290:1171

Michaela Hofmann 349 Ringe

Markus Knüpfer 338 Ringe

Paul Hawranek 309 Ringe

Walter Heinl 294 Ringe

Unsere nächsten Termine:

18.11.2018 Volkstrauertrag 8:45 Uhr am Rathaus

24.11.2018 Nikolausschießen 19 Uhr Sandra Weiß

Donnerstag:

Sport für Superhelden

Turnhalle Büchenbach 15.30 - 17.00 Uhr

QiGong Kurs Modul 3: "Acht Brokate"

Bürgersaal

18.30 - 19.30 Uhr

Freitag:

Senioren Gymnastik

Turnhalle Büchenbach 08.00 - 09.00 Uhr Harald Heubusch

Ausgabe November 2018

13


Aus den Vereinen

Und schon weihnachtet es wieder….

Gewerbeverein „Innovatives Büchenbach“

fährt nach Regensburg!

Der Gewerbeverein „Innovatives Büchenbach“ organisiert in diesem Jahr

erstmalig eine Busfahrt nach Regensburg. Eingeladen hierzu sind sowohl

alle Mitglieder des Gewerbevereins, ihre Freunde, Bekannte und Verwandte

als auch alle anderen interessierten Bürger der Gemeinde Büchenbach. Der

Ausflug findet am Samstag, den 8. Dezember 2018 statt. Abfahrt ist um

12.30 Uhr auf dem Großparkplatz am Bahnhof. Zurück geht es gegen 21.30

Uhr ab Regensburg. Zeit genug also, neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten

der Stadt selbstverständlich auch den Christkindlemarkt und den

romantischen Weihnachtsmarkt auf Schloss Thurn und Taxis zu besuchen.

Die Fahrtkosten betragen pro Teilnehmer 20.- € für Hin- und Rückfahrt. Anmeldung

und Bezahlung der Fahrtkosten sind bei Juwelier Markus Knüpfer

zu den Öffnungszeiten möglich. Eventuelle Eintrittsgelder sind im Fahrpreis

nicht enthalten. Der Gewerbeverein „Innovatives Büchenbach“ freut sich

auf eine rege Teilnahme!

Wir suchen eine

Markus Hofmann

Die neue Schachsaison hat begonnen

Auch dieses Spieljahr stellt die Schachgemeinschaft Büchenbach / Roth

wieder das größte und auch das spielstärkste Kontingent im gesamten

südmittelfränkischen Raum. Wir bringen 6 Senioren- und 4 Jugendmannschaften

in den Spielbetrieb ein. Unsere 1. Mannschaft spielt wieder in der

Regionalliga Nordost. Diese umfasst die Regierungsbezirke Mittelfranken

und die Oberpfalz. Die 2. Mannschaft spielt in der Bezirksliga 2 in Mittelfranken.

die 3. und 4. Mannschaft spielen in der Kreisklasse 1, während die

5. Mannschaft in der Kreisklasse 2 und die 6. Mannschaft in der Kreisklasse

3 auf Punktejagd gehen.

Unsere 1. Jugendmannschaft spielt in der mfr. Bezirksliga 2, die 2. Mannschaft

in der Kreisklasse A und die 3. und 4. Mannschaft in der Kreisklasse B.

Den Dr. - Faulhaber - Pokal konnte in diesem Jahr bereits zum 4. Male

Catalin Vasilache mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch zum

Sieg. Er siegte vor dem Mitkonkurrenten Dominic Bader und Jakob Classen.

Im Vereinspokal konnte sich in der 1. Runde etwas überraschend Dieter Altmann

gegen Peter Wirth durchsetzen, während erwartungsgemäß Matthias

Jung gegen Michael Ludwig die Segel streichen musste. Jakob Classen kam

nach einem hart umkämpften Remis gegen Alexander Jesch weiter während

Andreas Hummel Robert Nachtrab besiegen konnte. Bruno Nachtrab

musste nach dem Remis gegen Elias Kolar die Entscheidung im Blitzentscheid

suchen und kam eine Runde weiter. Der gerade 11-jährige Kilian Ott

wehrte sich tapfer gegen den Turnierfavoriten Gunter Muskat, musste aber

letztendlich die Partie aufgeben. Sein Bruder Adrian war an diesem Tage

etwas indisponiert und verlor gegen Helmut Distler.

Die 6. Mannschaft hat bereits den 1. Wettkampf bestritten und trennte sich

von Wolframs Eschenbach 2 mit 2,5 : 2,5. Dabei konnten Dieter Altmann

und Karl Heinz Streidl ihre Stellungsvorteile leider nicht in Siege ummünzen.

Norbert Arndt holte einen souveränen Sieg, während Christian Kuhnle

als Wahlhelfer unter Zeitdruck stand und seine Partie Remis gab. Neuling

Helmut Distler musste im ersten Wettkampf noch Lehrgeld bezahlen und

verlor.

Gleichzeitig spielte auch die 2. Mannschaft in der Bezirksliga gegen Cadolzburg

und musste sich ersatzgeschwächt mit 2,5 : 5,5 geschlagen geben. Für

Büchenbach konnte nur Andrej Classen punkten, während sich Catalin Vasilache,

M. Ludwig, M. Müller und M. Heller geschlagen geben mussten. Für

Luis Merkel, Andreas Schönberger und Hans Martin reichte es zum Remis.

Wir treffen uns jeden Freitag in unserem Spiellokal ab 19.30 Uhr. Der Nachwuchs

kommt bereits ab 17.00 Uhr. Gäste, ob mit oder ohne Spielerfahrung

sind uns stets willkommen.

Robert Nachtrab, 1. Vorsitzender

R E I N I G U N G S K R A F T ( M /W )

in Roth, in Teilzeit, ab sofort

I H R E A U F G A B E N

• Als Reinigungskraft reinigen,

pflegen und kontrollieren Sie die

Ihnen die zugewiesenen

Arbeitsflächen.

• Dabei wenden Sie verschiedene

Reinigungstechniken an und setzen

die erforderlichen Reinigungsmittel

und -maschinen ein.

• Sie führen ausserdem Arbeitszeitnachweise.

• Ca. 20 Stunden pro Woche.

I H R P R O F I L

• Sie haben eine selbstständige

und gründliche Arbeitsweise

• Sie arbeiten gern im Team und

sind körperlich belastbar.

• Sie verfügen über ausreichende

Deutschkenntnisse.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

An Karriere.Sued@dorfner-gruppe.de,

unter 0911 6802 313 oder online

über unsere Website:

www.dorfner-gruppe.de/karriere

14 Büchenbacher Anzeiger


Aus den Vereinen

Erfolgreiches Basarwochenende

Am Samstag, 13. Oktober fand in der Büchenbacher Turnhalle der traditionelle

Herbst-/Winterbasar für Kinder- und Babysachen statt. Und er war einmal

mehr ein voller Erfolg. Am Ende des Tages konnte der Schulförderverein

Büchenbach e.V. einen Gewinn von 3.250 Euro verzeichnen. Dieser wird

selbstverständlich gewinnbringend angelegt werden – in die Büchenbacher

Kinder. Mit den Gewinnen, die bei den Basaren erzielt werden, unterstützt

das Basarteam des Schulfördervereins die Kinder- und Jugendarbeit in der

Gemeinde. So kommt der Basar den Kindern und ihren Familien am Ende

dreifach zugute: Er ist erstens eine gute Möglichkeit, Dinge zu verkaufen,

die man nicht mehr braucht, zweitens eine Gelegenheit, günstig an neue

Kleidung und Spielzeug zu kommen und drittens finanziert der Schulförderverein

aus seinem Anteil der Verkaufserlöse regelmäßig Anschaffungen

oder Aktionen der Büchenbacher Kinder- und Jugendeinrichtungen.

Besonders erfreulich beim diesjährigen Herbst-/Winterbasar war die Tatsache,

dass von 288 im Vorfeld ausgegebenen Listen nur fünf nicht benutzt

wurden. Das ist ein neuer Rekord! So wenige Listen waren noch bei

keinem Basar ungenutzt geblieben. Dennoch ist es selbstverständlich um

jede einzelne Liste schade, die am Ende nicht eingesetzt wird. Denn es gibt

immer Wartelisten mit Familien, die gerne noch eine Liste hätten, um im

Kleiderschrank oder Spielzimmer Platz zu schaffen.

Auf den 283 genutzten Listen wurden beim Herbstbasar 2018 insgesamt

11.196 Artikel zum Verkauf angeboten. Diese wurden am Freitag vom Basarteam

und zahlreichen Helfern nach Art und Größe sortiert. Von Großteilen

wie Kinderwägen, Babywannen und Laufgitter über Kleidung und

Schuhe bis hin zu Spielzeug in sämtlichen Variationen war auch diesmal

alles geboten.

Das breite und große Angebot des Büchenbacher Basars ist bei den Kunden

bekannt und beliebt. Und so war er heuer einmal mehr ein Kundenmagnet.

Bereits lange vor dem Verkaufsstart um 9 Uhr bildete sich vor der Tür der

Turnhalle eine lange Schlange bis zum Schulhof. Nach zweieinhalb Stunden

Verkauf konnte das Basarteam 464 zahlende Kunden verzeichnen, die insgesamt

5071 der 11.196 abgegebenen Artikel gekauft hatten. Dabei wurden

17862 Euro umgesetzt. Nach Abzug aller Kosten gehen 20 Prozent davon

als Provision an den Schulförderverein, diesmal eben 3.250 Euro.

Da das Basarteam auch abseits der Unterstützung für die Kinder- und

Jugendarbeit gerne mit lokalen Institutionen und Geschäften zusammen

arbeitet, kamen die Pizzen für das traditionelle gemeinsame Mittagessen

nach dem Verkauf und vor dem Zurücksortieren der Artikel heuer übrigens

vom „Kleinen Italiener“, den neuen Betreibern der Pizzabude an der Tankstelle.

Allen hat es sehr gut geschmeckt!

Und da nach dem Basar vor dem Basar ist, hier noch eine Vorankündigung:

Der Frühlings- und Sommerbasar 2019 findet am 16. März statt. Das Basarteam

hofft, dort den neu aufgestellten Listenrekord brechen zu können und

erstmals alle ausgegebenen Listen auch beim Basar im Einsatz zu haben –

damit es für die Käufer noch mehr Auswahl und am Ende noch ein bisschen

mehr Gewinn zugunsten der Büchenbacher Kinder- und Jugendarbeit gibt.

Wir danken allen Unterstützern, die ihren Teil zum Gelingen des Basars

beigetragen haben.

Sylvia Matteau

Elektroinstallation

Tennenloher Hauptstr. 12

91186 Büchenbach -Tennenlohe

Tel. + Fax 0 91 22 / 1 44 55

handy 0171 / 4334059

Ausgabe November 2018

15


Termine & Veranstaltungen / Service

November

Datum Veranstaltung Veranstalter Ort Uhrzeit

01.11.2018 Heilige Messe zu Allerheiligen Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

01.11.2018 Gräbersegnung zu Allerheiligen Kath. Pfarrgemeinde Friedhof Büchenbach 16.00

02.11.2018 Allerseelen Requiem für alle Verstorbenen des letzten

Jahres

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 19.00

03.11.2018 Festabend 90 Jahre Fliegervereinigung Schwabach Fliegervereinigung SC Kulturfabrik Roth 19.00

03.11. –

04.11.2018

Abfuhrtermine und Gartenabfälle November 2018

Altpapier/Gelber Sack

Büchenbach Ort

- Montag, 26. November 2018

Ottersdorf, Ungerthal, Tennenlohe

- Montag, 19. November 2018

Aurau, Breitenlohe, Hebresmühle

- Donnerstag, 29. November 2018

Gauchsdorf, Neumühle, Götzenreuth, Schopfhof, Kühedorf

- Dienstag, 13. November 2018

Asbach

- Donnerstag, 22. November 2018

Recyclinghof Büchenbach,

Gewerbegebiet

Industriestraße (gegenüber Haus-Nr. 18)

Telefon: 0176 18470091

Öffnungszeiten: Mo-Fr

Büka - Kunstausstellung Gemeinde Büchenbach Sporthalle Samstag:

13.00 - 18.00

Sonntag:

10.00 - 17.00

04.11.2018 Kindermitmachgottesdienst Thema: Sterntaler – wenn das

Himmlische auf die Erde fällt

04.11.2018 Gottesdienst und Kindergottesdienst mit anschl.

Kirchencafe

Weitere Termine unter www.buechenbach.de

Samstag

Geschlossen: Faschingsdienstag ab

9.00 -19.00 Uhr

9.00 -17.00 Uhr

Heiligabend und Silvester jeweils ganztägig

12.00 Uhr

Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 10.00

Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 10.00

06.11.2018 Senioren-Nachmittag Kath. Pfarrgemeinde Herz-Jesu-Kirche 14.30

08.11.2018 St. Martinsandacht mit Laternenzug Kath. Kindertagesstätte Herz-Jesu-Kirche

und Kath. Kindertagesstätte

10.11.2018 Blumenschmuckprämierung Obst- und Gartenbauverein Aula der Grund- und

Mittelschule

10.11.2018 TV 21 Büchenbach Waldlauf TV 21 Büchenbach TV 21 Sportgelände

14.11.2018 TV 21 Senioren Spielenachmittag TV 21 Büchenbach TV 21 Sportgelände 14.00 - 17.00

14.11.2018 Altennachmittag Ev. Altenkreis Ev. Gemeindesaal 14.30

18.11.2018 Gottesdienst zum Volkstrauertag Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 9.00

18.11.2018 Volkstrauertag Gemeinde Büchenbach

21.11.2018 Gottesdienst mit Abendmahl im Seniorenhof Ev. Kirchengemeinde Seniorenhof-Kapelle 17.00

21.11.2018 Gottesdienst Buß- und Bettag mit Beichte und Abendmahl Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 19.30

24.11.2018 MS-Betroffenengruppe MS-Verein Rathaus, Bürgersaal 14.00 – 16.00

24.11.2018 Nikolausschießen Sportschützengesell-schaft Schützenhaus 19.00

25.11.2018 Gottesdienst – Ewigkeitssonntag – mit Gedenken an die

Verstorbenen

Restmüll/Biotonne

Büchenbach Ort und alle Ortsteile

- Samstag, 03. November 2018

- Freitag, 16. November 2018

- Freitag, 30. November 2018

Gartencontainer

Büchenbach – Rednitzweg (Kläranlage)

Der Gartencontainer steht durchgehend vom

17. Februar - 19. November 2018

Büchenbach – Heuweg

10. November - 12. November 2018

Breitenlohe - Feuerwehrhaus

10. November - 12. November 2018

Gauchsdorf - An der Aurachbrücke

10. November - 12. November 2018

Breitenlohe - Feuerwehrhaus

10. November - 12. November 2018

17.00

19.30

Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 9.00

25.11.2018 Abend der Lichter Ev. Kirchengemeinde St. Willibald 19.00

27.11.2018 Energieberatung ENA-Roth Rathaus Büchenbach 15.00 – 18.00

Für Druckfehler und Irrtümer übernehmen wir keine Haftung! Bitte beachten Sie auch den Abfuhrplan des Landkreises Roth!

16 Büchenbacher Anzeiger


Service

Wichtige Gartenarbeiten im November

Ziergarten

* Gehölze pflanzen, so lange der Boden nicht gefroren ist.

* Rosen und empfindliche Stauden ausputzen und abdecken – Rückschnitt

erst im Frühjahr.

* Kletterrosen einbinden und Rosenstämmchen niederlegen.

* Balkon- und Kübelpflanzen für die Überwinterung ausputzen und

vorsichtig zurückschneiden.

* Winterschutz für Immergrüne anbringen.

* Junge Gehölze gegen Wildverbiss schützen.

* Teich winterfest machen: empfindliche Wasserpflanzen herausnehmen

und überwintern.

* Kaltkeimer aussäen.

* Laubkompost ansetzen.

* Auf Beeten und unter Gehölzen lässt man es zur Förderung der

Bodenlebewesen liegen.

* Winterschlafplätze für Nützlinge schaffen.

* Vögel erst füttern, wenn Schnee liegt. Vorher durch geringe Futtermengen

an Futterstelle gewöhnen.

Wer hatte den größten Kürbis?

Im Rahmen des Kinderferienprogramms mit der Gemeinde

Büchenbach und dem Obst-und Garten-bauverein

konnten die Kid’s ihre großen Kürbisse zum

Stand des OGV’s vor dem Rathaus bringen. Die ersten

drei Gewinner waren Reimann Lydia mit 34 Kilo, Mundt Mia mit 31

Kilo und Michelle Hörndler mit 29,95 Kilo. Die weiteren Gewinner waren

Sarina Reichardt mit 26 Kilo, Jasmin Baumgartl mit 21,9 Kilo. Jeder konnte

einen Preis mit nach Hause nehmen, den der OGV gesponsert hat. Weitere

Spenden erhielten wir vom Gasthaus Heyder, Gasthaus Schweikert,

Bäckerei Paul und Hofladen Nerreter aus Pruppach. Der OGV gratuliert

allen nochmals ganz herzlich. Den Wagen des OGV’s hat wieder Andrea

Schick gestaltet und dekoriert. Vielen herzlichen Dank an allen Helfern

sowie Beteiligte, die dieses Kürbisfest mit unterstützt haben!

Die Gewinnerin des „größten Kürbis auf dem Bild ist Lydia Reimann

Gemüsegarten

* Grün- und Rosenkohlernte nach den ersten Frösten.

* Diese Gemüse ebenso wie Lauch zur Überwinterung an geschützter

Stelle einschlagen.

* Beete abräumen und für den Winter vorbereiten.

* Auf schweren Böden umgraben, sonst nur lockern und Mulchen.

* Gründüngungspflanzen stehenlassen und im zeitigen Frühjahr

einarbeiten.

* Chicorée und Löwenzahnwurzeln ausgraben und zum Treiben ablagern

lassen.

* Ausgegrabene Schnittlauchballen topfen, um sie am Küchenfenster

anzutreiben.

* Mit Laub- und Staudenschnitt Hügelbeet anlegen.

Obstgarten

* Bei Beerensträuchern kann schon mit dem Schnitt begonnen

werden.

* Zum Fangen von Frostspanner Weibchen Leimringe kontrollieren

und ggf. erneuern.

* Wühlmausbekämpfung ist jetzt effektiv.

* Neupflanzung von Obstgehölzen; Pfirsich, Aprikose und Wein aber

besser im Frühjahr einsetzen.

Bauernregeln !

* Sitz November fest im Laub, wird der Winter hart, das glaub!

* November Morgenrot mit langem Regen droht.

* Steht im November der Buche Holz im Saft, so wird der Regen stärker

als der Sonne Kraft.

* Je mehr Schnee im November fällt, umso fruchtbringender wird das

Feld.

* November tritt oft hart herein, braucht nicht viel dahinter zu sein.

Aktueller Termin !!!“

Am Samstag, den 10. November, um 19.30 Uhr findet die Blumenschmuckprämierung

mit CD-Vortrag, in der „Aula der Grundschule Büchenbach,

Schulstr. 1“ statt.

Die Preisträger erhalten in den nächsten Tagen eine gesonderte

Einladung.

Wir laden alle Blumen- und Gartenfreunde aus unserer Gemeinde recht

herzlich ein.

Ankündigung: Die Abbuchung für die „Kleingarten-Pacht 2017/2018“,

erfolgt zum 01. Dezember 2018.

Hinweis in eigener Sache!!

Wie bekannt, besitzt der „Obst-und Gartenbauverein Büchenbach e.V.“

über „eigene Streuobstwiesen“ in Büchenbach sowie in den Ortsteilen

Breitenlohe, Gauchsdorf, Kühedorf, Neumühle, Tennenlohe/Ottersdorf

und Walpersdorfer Weg. Die Bäume wurden auch auf teils öffentlichen

Flächen bepflanzt“. Aus diesen ertragreichen Ernten wird der „Apfelmost“

in der Mosterei gepresst und zum Verkauf angeboten. Seit einigen

Jahren ist festgestellt worden, dass ganze Bäume ab gelehrt werden und

die Äste teilweise abgebrochen und beschädigt wurden. Dieses dummdreiste

Argument wie z.B. „Diese Bäume gehören doch niemanden!„

-kann der Verein in Zukunft einfach nicht hinnehmen.

Ihr Manfred Riedl, 1. Vorsitzender

Text u. Bild: Heidi Fischer, Schriftführerin

Ausgabe November 2018

17


Kassenprüfer sind Anke Nierula und Nicole Lennert.

ue Vorstandschaft bedankt sich für das ausgesprochene Vertrauen und bei der

bisherigen Vorstandschaft für Ihre geleistete Arbeit.

Aus den Vereinen / Schule

Neue Vorstandschaft im Schulförderverein

Schulleitung und Kollegium der

Grund- und Mittelschule Büchenbach trauern um

Renate Brunner

Am 27. Sep. 2018 verstarb unsere langjährige Schulsekretärin

im Alter von 77 Jahren. Über 31 Jahre lang

organisierte sie perfekt unser Sekretariat und blieb uns

bis zu ihrem Tod immer treu verbunden. Auch nach

ihrer aktiven Zeit lagen ihr die Schulkinder am Herzen

und sie brachte sich während ihres Ruhestandes

weiterhin ins Schulleben ein. Darüber hinaus war sie

Gründungsmitglied unseres Schulfördervereins und

engagierte sich auch hier über Jahrzehnte.

Mit ihr haben wir eine immer zuverlässige und hilfsbereite

Mitarbeiterin verloren.

Ihr Tod hinterlässt tiefe Betroffenheit und Trauer.

Sie wird uns stets in guter Erinnerung bleiben.

Am Dienstag den 9. Oktober 2018 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung

des Schulfördervereins statt. Im Rahmen dieser Versammlung

wurde turnusgemäß eine neue Vorstandschaft gewählt.

Die bisherige Vorstandschaft stellte sich nicht erneut zur Wahl.

Neue 1. Vorsitzende wurde Tanja Gubo, 2. Vorsitzender Mario Grafe.

Sylvia Matteau wurde erneut zum Kassier und Schriftführer gewählt.

Zu Beisitzern wurden gewählt: Sabrina Di Bella und der 1. Bürgermeister

Helmut Bauz. Kassenprüfer sind Anke Nierula und Nicole Lennert.

Die neue Vorstandschaft bedankt sich für das ausgesprochene Vertrauen

und bei der bisherigen Vorstandschaft für Ihre geleistete Arbeit.

Tanja Gubo

Grund- und Mittelschule Büchenbach

Sonja Steinberg (Schulleiterin)

und Kollegium der Gemeinde Büchenbach

Hilfe im Trauerfall

Ihr vertrauensvoller Partner seit 1963, da

gründete Siegfried Jagott in Rednitzhembach

sein Bestattungsinstitut. Tochter Monika wuchs

darin auf und half dem Vater, wo es nur ging.

Heute arbeiten bereits seine Enkel im Unternehmen mit.

Am 24. November 1996 eröffnete Monika Jagott

ihr eigenes Institut.

Bestattungsinstitut Monika Jagott e. K.

vormals Jagott-Schmidt

Bestattungshaus Jagott e. K.

Erd- und Feuerbestattungen · Überführungen in In- und Ausland · Anonym

Feuerbestattung · Bestattungsvorsorge · Alles vertrauensvoll in einer Hand

Industriestraße 12

Münchener Str. 10

91186 Büchenbach

91154 Roth

91126 Rednitzhembach 09122 / 93 28 35

Ihre persönliche Ansprechpartnerin Monika Jagott

ist weiterhin immer für Sie persönlich da,

auch an Sonn- und Feiertagen.

09171 / 62 907

www.jagott.de

Auf Wunsch komme ich auch zu Ihnen nach Hause.

Ich übernehme alle Behördengänge und Besorgungen

sowie die Abrechnung mit den Krankenkassen und

Versicherungen.

Durch meinen umfangreichen Service liegt alles Bestatterin

vertrauensvoll in meiner Hand. Gerne informiere ich Sie Trauerberaterin

ausführlich über die Bestattungsvorsorge zu Lebzeiten! Freirednerin

Mitglied im Bestatterverband

Tag und Nacht erreichbar - Hausbesuche - Mobil: 0171 / 68 65 254

WERBUNG

WERBETECHNIK

DRUCKEREI

TEXTILDRUCK

ALLES AUS EINER HAND!

* Grafik & Design

* Printprodukte

* Fahrzeugbeschriftungen

* Schaufenstergestaltung

* Werbebanner

* Fahnen

* Aufkleber

* Schilder

* Bautafeln

* Außenwerbung

* Textilien Flock & Stick

* Messewände & Displays

Scan für unseren Kontakt

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8 · 91186 Büchenbach

RUFEN SIE UNS AN!

09171 / 82 58 409

www.grabbert-werbung.de

18 Büchenbacher Anzeiger


Kiga / Lokales

Einladung in den Kindergarten

Ausflug der Vorschulkinder in die

Mosterei Büchenbach

Am Mittwoch, den 19. September 2018 haben sich die

Vorschulkinder der Ev. Martins Kindertagesstätte auf

den Weg zur Mosterei gemacht. Dort warteten viele Äpfel

und Birnen auf sie, die vorab von den Eltern gespendet wurden. Außerdem

bekam der Kindergarten eine Birnenspende von Frau Schobert. Dafür

möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Insgesamt ergaben die Obstspenden

190 Liter Apfelsaft. Herzlichen Dank ebenso an Familie Schmidt,

die auch dieses Jahr den Vorschulkindern die einzelnen Prozesse der Apfelsaftherstellung

genau erklärt und gezeigt hat. Im Kindergarten lassen wir

uns den Saft jetzt gut schmecken!

Kathrin Helm

Am Dienstag den 04.09. durften wir euch zum Ferienprogramm

in unsere Herz-Jesu Kindertageseinrichtung

begrüßen.

Wir luden euch ein, der Geschichte vom Zitronenfalter

Balthasar zu lauschen, gemeinsam zu falten, malen und zu kleben.

An unserem kreativen Nachmittag entstand so ganz nebenbei das Wunderwerk

der Verwandlung der Raupe zum Schmetterling. In unseren Gesprächen

erfuhren wir, welche Kenntnisse ihr schon über Insekten und die Natur

besitzt, und wie wichtig es ist unsere Umwelt zu schützen.

Danke für euren Besuch sagen Jana und Lisa vom Herz-Jesu Team

Jana Füller

Zählerablesung

In der Zeit vom 07.11.- 01.12.2018 sind die Ableser des Wasserzweckverbandes

Büchenbach-Aurach-Gruppe unterwegs, um den Zählerstand der

Wasseruhren abzulesen.

Die Ablesung erfolgt in den Ortsteilen:

Büchenbach, Breitenlohe, Hebresmühle, Aurau, Asbach, Weinmannshof,

Mäbenberg, Rittersbach, Rothaurach, Pfaffenhofen, Pruppach, Meckenlohe,

Kühedorf, Tennenlohe, Ottersdorf, Ungerthal und Obermainbach.

Die Hauseigentümer werden gebeten, den Ablesern den Zugang zum Wasserzähler

zu gewähren.

Sollte Sie unser Ableser nicht antreffen, so hinterlässt er eine Antwortkarte

mit der Aufforderung, den Zählerstand selbst abzulesen und diesen

telefonisch, schriftlich, per FAX oder per E-mail zu melden. Diese Meldung

erbitten wir innerhalb von 8 Tagen.

Ohne Meldung wird Ihr Verbrauch geschätzt.

Wasserzweckverband Büchenbach-Aurach-Gruppe

Gerhard Urmoneit

Gerhard Urmoneit

Ebersbach Gerhard Urmoneit 7a

Ebersbach 7a

91183 Ebersbach Abenberg 7a

91183 Abenberg

Tel. 91183 Abenberg 09178 / 55 73

Tel. 09178 / 55 73

Mobil Tel. 09178 0179 55 / 597369 92 7

Fax 09178 / 58 35

Fax 09178 09178 58 / 58 35 35

Ausgabe November 2018

Ausführung von:

Ausführung von:

• Maler- u. Lackierarbeiten

Maler- u. Lackierarbeiten

• Tapezierarbeiten

Tapezierarbeiten

• Fassadenerneuerungen

Fassadenerneuerungen

• Stuckleisten

Stuckleisten

• Wisch- und

Wisch- und

Marmortechniken

Marmortechniken

Ausstellung der prämierten Bilder des

Maiwettbewerbes zum Tag

des Wassers 2018 - ,, Wasser ist Leben"

Die von uns prämierten und eine Auswahl

weiterer Bilder des Maiwettbewerbes zum

Tag des Wassers 2018 - ,,Wasser ist Leben"

werden im Rahmen der Büchenbacher Kunstausstellung

am 03. und 04.11.2018 in einem Nebenraum der Mehrzweckhalle

ausgestellt.

Zweckverband zur Wasserversorgung der Büchenbach-Aurach-Gruppe.

19


Lokales

Mit der AWO unterwegs nach Sugenheim

Neues aus der Bücherei

Im Städtedreieck Würzburg-Nürnberg-Ansbach, im Landkreis Neustadt/

Aisch - Bad Windsheim, bekannt als „Frankens gemütliche Ecke“, liegt Sugenheim

im südlichen Steigerwald, das Ziel der Abschlussfahrt der AWO

Ortsvereine Büchenbach und Wolkersdorf. Die Gegend ist bekannt durch

zahlreiche Karpfenteiche. Hier wird der Karpfen in vielen Variationen zubereitet.

Im Landgasthof „Ehegrund“ war das Mittagessen für uns bestellt.

Nach dem leiblichen Wohl besichtigten wir das „Alte Schloß“ in Sugenheim,

ursprünglich eine gotische Wasserburg, die mehrfach, zuletzt im 19.

Jahrhundert, verändert wurde. Seit 1834 stand das Schloss leer. Von 1981

bis 1983 wurde es von der Familie Kube renoviert. Der Schlossherr, Jan

Kube, bekannt durch die Sendung „Kunst und Krempel“ im Fernsehen, ist

Kunstsachverständiger und Auktionator. In der 1.Etage des Schlosses ist ein

sehenswertes Spielzeugmuseum mit über 2500 Exponaten untergebracht.

In dreißig großen Vitrinen sind Puppen-Stuben/Küchen mit Zubehör, Spiele

für drinnen und draußen, Eisenbahnen, Holzspielzeuge, Zinn-und Bleisoldaten,

Kinderuniformen, Baukästen, Tretautos, optisches Spielzeug und vieles

mehr, einen Zeitraum von ungefähr 1780 bis 1950 umfassend, zu sehen. Alle

diese Dinge sind mit viel Sachverstand und Liebe, reizvoll und doch lebensnah,

in Szene gesetzt. Ein Besuch des Schlosses ist empfehlenswert. Nachmittags

kehrten wir in Cadolzburg ins Gwäxhaus“ zu Kaffee und Kuchen ein.

Leider war es unser letzter Ausflug mit Gudrun und Reiner Göhringer. Wir

möchten uns bei beiden sehr herzlich bedanken für viele schöne Fahrten,

die immer so toll organisiert waren. Wir wünschen euch alles Liebe, die

nötige Gesundheit und noch viele gemeinsame, schöne Jahre! Vielen Dank

vom AWO Ortsverein Büchenbach.

Erika Katheder

Frau Kohler von der Bücherei und Bürgermeister Bauz bedankten sich vor

der Lesung von Sabine Weigand ganz herzlich bei den Vertreterinnen der

Sparkasse (Frau Heil und Frau Weglöhner) für die großzügige Spende.

Für unsere Leser konnten wir so einige neue Romane in unseren Bestand

aufnehmen.

Nach dreiwöchiger Sommerpause ist das Team der Bücherei wieder in zahlreiche

Aktionen rund um das Thema “Leseherbst in der Bücherei“ gestartet.

Inzwischen haben für unsere jüngsten Leser schon drei Veranstaltungen

unter dem Titel „Kindergarten Lesespaß“ stattgefunden. Hier schauen wir

gemeinsam ein Bilderbuch an, das für Kinder von 3-6 Jahren geeignet ist.

Zwei Mal monatlich drängen die Kinder donnerstags in unsere Leseecke.

Die Novembertermine sind am 08. und 29. Um 16.00 Uhr.

Gartenbesitzer aufgepasst!

Jetzt ist es wieder Zeit, den Garten winterfest zu machen. Letztmalig

stehen die Türen und Tore der Schuppen und Abstellräume weit offen und

locken unsere neugierigen Hauskatzen an. Bitte achtet darauf, dass keine

Katze eingesperrt wird, um im Frühjahr keine böse Überraschung zu

erleben!

Familien Sengling und Fischer im Namen aller Büchenbacher Katzenfreunde

Umzüge leicht gemacht! 09172 / 68 57 240

Möbeltransporte und Umzüge

Wohnungsauflösungen

Möbel- und Küchenmontage

Fachkraft für Elektro und Sanitär

Lagerung und Entsorgung

Außenaufzug

Bahnhofstr. 39 · 91166 Georgensgmünd · Tel. 09172 / 68 57 240

www.umzuege-schleicher.de

Auch unsere Veranstaltung für die Schulkinder der 1. – 4. Klasse „MiB“

(Mittwochs in der Bücherei) hat dieses Jahr schon im September begonnen.

Knapp 20 Kinder habe im September ihr Lieblingsbuch vorgestellt. Ab Oktober

beschäftigen sich die über die Schule angemeldeten Kinder intensiv

mit dem Thema WALD. Los ging´s am 24. Oktober um 15.30 Uhr.

Aber auch für die Erwachsenen war im Leseherbst schon einiges geboten.

Frau Stefanie Baier entführte uns bei ihrer ersten Lesung über „Amelias

geheimes Tagebuch“ in die fantastischen Welten der Zauberei.

Die Historikerin Dr. Sabine Weigand ließ Schwabach mit der Familie Ribot

und all den Entwicklungen des 19ten und beginnendem 20ten Jahrhunderts

äußerst charmant lebendig werden. In ihrem Roman „Die Manufaktur der

Düfte“ sind selbst der Gründung des 1.FCN ein paar Zeilen gewidmet.

Am Mittwoch, den 28. November um 19.30 Uhr beschließen wir mit der

Lesung von Timo Leibig den Leseherbst 2018. Timo Leibig wird aus seinem

aktuellen Thriller „NANOS“ lesen. Bitte melden Sie sich hierzu zu den Öffnungszeiten

der Bücherei an. Eintritt 4,50€.

Syvia Setzen

20 Büchenbacher Anzeiger


Lokales

Die SPD Büchenbach trauert um ihr

langjähriges Mitglied Renate Brunner

Nach schwerer Krankheit verstarb im September unsere hochgeschätzte

Genossin und Freundin im Alter von 77 Jahren. Renate war 32 Jahre lang

Mitglied der SPD. Von 1984 bis 2003 gehörte sie dem Gemeinderat Büchenbach

an. Innerhalb unseres Ortsvereines engagierte sie sich auf vielfältigste

Weise. So war sie seit 2003 Kassiererin und Mitglied des Ortsvorstandes.

Unschätzbare Arbeit leistete sie zudem bei unzähligen Veranstaltungen.

Politische Diskussionsrunden, das SPD Sommerfest, das Mitwirken der SPD

Büchenbach an Faschingskehraus, Ferienprogramm, Weiherfest und Weihnachtsmarkt

hätte es ohne Renates Einsatz in dieser Form und Häufigkeit

nicht gegeben. Dabei machte sie nie viel Aufhebens um ihre Person. Deshalb

nahmen wir 2016 ihr 30-jähriges Mitgliedsjubiläum zum Anlass, sie für

ihren langjährigen und großen Einsatz für die SPD zu ehren. Viele Gratulanten

kamen und zollten ihr Respekt für ihre geleistete Arbeit. (siehe Bild)

Es wird von nun an anders sein in unserem Ortsverein. Ihre manchmal

dringend nötige, offene und direkte Art wird uns fehlen. Wir werden ihre

Freundlichkeit vermissen und vor allem ihren Humor, mit dem sie so manchen

Streit im Keim erstickte. Viele Probleme wurden von ihr einfach erledigt,

ohne dass wir viel davon mitbekommen haben.

Unser Mitgefühl gilt ihrer Familie und allen, die ebenso wie wir eine gute

Freundin verloren haben.

Wir sind sehr dankbar, einen so großartigen Menschen gekannt zu haben.

Thomas Schulz, 1. Vorsitzender, im Namen der SPD Büchenbach

Weihnachtsfahrt nach Németkér

SPD-Kreisvorsitzender Sven Ehrhardt (1.v.l.), 3.Bürgermeisterin Irene Schinkel

(2.v.l.), SPD-Fraktionsvorsitzender Robert Schuster (2.v.r.) und Ortsvereinsvorsitzender

Thomas Schulz (1.v.r.) ehrten Renate Brunner (3.v.l.) für

ihre 30-jährige Mitgliedschaft und ihr jahrzehntelanges Engagement in der

Büchenbacher SPD und im Büchenbacher Gemeinderat. (Dezember 2016).

Wir machen

Ihre Steuererklärung!

Lohn- und Einkommensteuer Hilfe-Ring

Deutschland e.V. (Lohnsteuerhilfeverein)

Beratungsstellenleiter Raimund Bastius

Mondstraße 14 | 91186 Büchenbach | Tel. 09171–4817

raimund.bastius@steuerring.de

www.steuerring.de/bastius

Wir erstellen Ihre Steuererklärung – für Mitglieder,

nur bei Arbeitseinkommen, Renten und Pensionen.

Der Partnerschaftsverein Büchenbach Németkér führt auch heuer wieder

seine Weihnachtsfahrt in unsere Partnergemeinde durch. Wir wollen wieder

die Kinder, Jugendliche und vor allem die Senioren mit Geschenken

überraschen. Wir werden von Donnerstag den 6.Dez. bis Sonntag 9.Dez.

unterwegs sein.

Wer Lust hat an dieser Fahrt teilzunehmen soll sich beim 1.Vorstand Roland

Schmidt melden oder zu unserem Stammtisch am 7.November ab 19.30 Uhr

in die Turnhallengaststätte kommen.

An diesem Termin wollen wir die Fahrgemeinschaften zusammenstellen

und Einzelheiten besprechen.

Für die Verlosung in Németkér werden noch dringend Fahrräder benötigt.

Wir freuen uns auf viele Teilnehmer an unserer Weihnachtsfahrt.

Im Namen der Vorstandschaft, Roland Schmidt

MARKTPLATZ

Suche Nanny mit PKW für bis zu drei Kinder

Aufgaben:

Gelegentliches abholen von Kind(ern) vom KiGa

Babysitting am Wochenende oder Nachmittags/ abends

mit kl. Haushaltsarbeiten. Tel: 0157/73603984

Ausgabe November 2018

21


Rund um Büchenbach

“Gehe einmal im Jahr dorthin, wo du noch

niemals warst.” (Dalai Lama)

Liebe Interessierte!

Mittlerweile bin ich ein gutes halbes Jahr als neue Leiterin der Geschäftsstelle

der Volkshochschule im Landkreis Roth im Amt! Da gab und gibt es

viel Neues zu sehen, zu hören und zu lernen. Und viele Orte zu entdecken,

an denen ich vorher noch nie war. Und das ist ein großes Glück, denn so

entsteht die Chance, sich weiter zu entwickeln, Bekanntes aus anderen

Perspektiven zu betrachten und dadurch in Bewegung zu bleiben. Geistig,

aber auch ganz real – fast 600 km, die ich in diesem vielfältigen Landkreis

bisher unterwegs war.

Auch die vhs im Landkreis Roth sehe ich auf dem Weg. Lebens- und Lernwelten

verändern sich, die Teilnehmenden verändern sich, Arbeitsweisen

verändern sich. Die vhs nimmt ihren Bildungsauftrag ernst und will den

Menschen vor Ort Orientierung bieten.

Ziel ist es, einen Weg in die Zukunft zu weisen, in die Lebens- und Lernwelten

von morgen. Lebenslanges Lernen ist in einer sich ständig wandelnden

Gesellschaft unerlässlich. Das bedeutet aber auch, Wissen, das man erworben

hat, immer wieder an veränderte Umweltbedingungen anzupassen.

Die Volkshochschule bietet Ihnen Zugang zu Wissen in den unterschiedlichsten

Bereichen. Uns ist es darüber hinaus aber auch wichtig, die Menschen

in die Lage zu versetzen, kritisch mit diesem Wissen umzugehen.

Faktenwissen kann man sich in der digitalisierten Welt überall besorgen,

aber die Wegweiser im Faktendschungel fehlen oft.

Gerne machen wir uns mit Ihnen zusammen auf diesen spannenden Weg.

Wie bei jeder Wanderung muss dabei mit dem ersten Schritt begonnen

werden. Unser Ziel werden wir nur in Etappen, Schritt für Schritt erreichen.

Dafür arbeiten in der Geschäftsstelle sowie in den 16 Außenstellen vor Ort

die KollegInnen und alle DozentInnen mit qualifiziertem Fachwissen, Herzblut

und viel Engagement!

Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit spiegelt sich im aktuellen Programm:

Kurse, die Ihnen ermöglichen, fit sowie geistig und sozial aktiv die Herausforderungen

der verschiedenen Lebensabschnitte zu meistern und welche

die Vielfältigkeit des Landkreises und seiner Bewohner spiegeln!

Die kommenden zwei Semester haben wir unter den Themenschwerpunkt

„Bewegung“ gestellt. Mit unserem Programm möchten wir Sie mit unserem

abwechslungsreichen Angebot in Bewegung bringen und Sie auf einem

Stück Ihres Weges begleiten.

Als neue Leiterin der Volkshochschule freue ich mich sehr, in diesem Landkreis

zu arbeiten, mich mit Ihnen auszutauschen und Teil eines hervorragenden

Teams zu sein!

Herzlichst, Petra Winterstein

Leiterin der Volkshochschule im Landkreis Roth

DAMEN | HERREN | KINDER

WER HAT LUST?

Lust auf Sommer!

UNSER TEAM BRAUCHT VERSTÄRKUNG.

Auffällig: Farbenspiele

FRISEURIN GESUCHT! fürs Haar

VOLL-/ TEILZEIT Praktisch: Frisuren für

Bitte melden unter 09178

unterwegs

/ 331

oder 0171 / 280 50 Ihr 36Friseurteam

Abenberg - Marktplatz 9

Fr. 02. und Sa. 03.11. die geschlossen!! Nr. 1 am Platz! Tel. 0 9178 / 331

Öffnungszeiten:

Öffnungszeiten: Di - Fr 9.00 - 17.30 Uhr • Sa 7.00 - 12.00 Uhr

Di. - Fr: 9.00-17.30 Uhr & Sa: 7.00-12.00 Uhr

Sascha Statkus

Maler- und Lackierermeister

91186 Büchenbach

Tel.: 09171 - 83 09 464

Mobil: 0157 - 76 30 95 28

www.maler-statkus.de

Malen Tapezieren Lackieren Fassaden Trockenbau

Bodenbeläge Treppenhäuser

Pflugsmühler Roggenmischbrot 1 kg

Mon Chéri

10er Packung

1,39

Melitta

Kaffee

Auslese

500 g

3,99

Büchenbach Pfaffenhofen

Ringstr.22 Talstr. 1

09171 / 89 24 65 09171 / 80 87 005

frische

Erdbeeren

500 g

2,99

2,99

Sehr schöne

Grabgestecke

18,90

Irrtümer und Änderungen vorbehalten.

Donnerstag, Freitag

Frisch-Fisch

Kabljau, Rotbarsch,

Forelle, Lachs

Bitte vorbestellen!

Chrysanthemen

Busch

versch. Farben

5,99

22 Büchenbacher Anzeiger


Rund um Büchenbach

Staatliche Fachoberschule und

Berufsoberschule Triesdorf

Ausbildungsrichtung Agrarwirtschaft,

Bio- und Umwelttechnologie

Freie Rednerin aus der Region

Hochzeiten, Trauerfeiern,

Kinderwillkommensfeste uvm.

INFO-TAG

am

Donnerstag, 15. November 2018

ab 13.30 Uhr Besichtigung der Schule,

Triesdorf, Reitbahn 9

ab 15.00 Uhr zentrale Infoveranstaltung

in der Alten Reithalle Triesdorf, Markgrafenstr. 3

Telefon: +49 171 / 71 55 294 info@freierednerin-reger.de

www.freierednerin-reger.de

Information, Beratung und Anmeldung

mit mittlerer Reife für die Fachoberschule

zusätzlich mit Beruf für die Berufsoberschule

Anmeldezeitraum für das Schuljahr 2019/20

18. Februar bis 1. März 2019

Staatl. Fachoberschule und Berufsoberschule Triesdorf

Tel.: 09826/185002 Fax 09826/185999

Internet: http://www.fos-triesdorf.de

E-Mail: mail@fos-triesdorf.de

...dein Fitness &

Sportanbieter!

+++ NEU +++ NEU +++ NEU +++

Ab 20.10.2018 gibt es bei Eurem Waschkönig noch mehr Wasch-Power!!!

2 in 1: Die neue SB-Powerschaum-Kombilanze von WashTec.

Mit der neuen patentierten Kombilanze von WashTec wird die SB-Wäsche

noch einfacher! Die Lanze vereint die Waschprogramme Powerschaum und

Hochdruck, indem sie sich kinderleicht per Knopfdruck am Bedienterminal

umschalten lässt. Bei Powerschaum wird ein sehr voluminöser Schaumteppich

erzeugt, wodurch die Verschmutzungen angelöst werden.

So erhaltet Ihr im Handumdrehen ein perfektes Waschergebnis.

Come in and find out!

Euer Waschkönig-Team

METZGEREI · FEINKOST · HEISSE THEKE

Hauseigene Schlachtung &

täglich frische Herstellung

Untere Bahnhofstraße 9 · 91186 Büchenbach

Tel. 09171/25 84 · www.metzgerei-kanzler.de

NEU BEI UNS!

Ausgabe November 2018

23


Seniorenbeirat

Ein Dorf sieht schwarz

Boule in Büchenbach

Der Evangelische Diakonieverein zeigt am 12.11.2018, um 17:00 Uhr, im Bavaria

Kino Center in Roth (Eintritt 3 €) den Film „Ein Dorf sieht schwarz“.

Frankreich 1975: Ein frisch diplomierter Arzt aus dem Kongo erhält ein Job

Angebot aus einem kleinen Dorf nördlich von Paris. Er beschließt mit seiner

Familie auszuwandern. Sie erwarten Pariser Stadtleben. Sie treffen aber auf

Dorfbewohner, die zum ersten Mal in ihrem Leben einem afrikanischen Arzt

begegnen und alles tun, um dem „Exoten“ das Leben schwer zu machen.

Nach einer wahren Geschichte.

Klaus Beck

Bei sonnigem Herbstwetter fand das dritte Boule Spiel in Büchenbach statt.

7 Spieler stellten sich der Herausforderung. Das nächste und wahrscheinlich

letzte Spiel in diesem Jahr findet am Donnerstag, den 8.11. an gewohnter

Stelle statt. Wir werden dann auch kurz die Termine und Zeiten in 2019

absprechen.

Klaus Beck

Es muss nicht Altötting sein

Am Samstag, den 13.10. fand unter dem Motto „Jona – weglaufen und umkehren“

die vierzehnte diözesane Schiffswallfahrt auf dem Brombachsee

statt. Eine Anmeldung für den Start um 9:30 war nicht erforderlich. Die

Teilnahme war kostenlos. Ca. 300 Wallfahrer nahmen an der Schifffahrt mit

Gottesdienst und der Begleitung durch die „Pleinfelder Blasmusik“ teil. Es

folgte ein leichter Aufstieg (ca. 1 km in 45 Minuten) zur Jakobuskappelle. Für

Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte wurde ein Shuttleservice angeboten.

Nach einem kurzen Gebet während des Aufstiegs folgte eine kurze Andacht

(ca. 15 Minuten) an der Kapelle. Das Wetter war, ebenso wie der Rundblick

auf den Brombachsee, einfach traumhaft. Gegen 12:00 Uhr stiegen die vier

Büchenbacher Wallfahrer (ich bin übrigens evangelisch) leicht beschwingt

vom „Berg ins Tal“ hinab.

Nachdem für das geistige Wohl gesorgt war, beschlossen wir das körperliche

Wohlergehen nicht zu vernachlässigen. Im Wittelsbacher Hof in

Spalt genossen wir die hervorragende fränkische Küche zu zivilen Preisen.

Selbstverständlich können Sie an der Schiffswallfahrt 2019 auch ohne den

katholischen Seniorenkreis oder den SBR Büchenbach teilnehmen. Aber in

der Gruppe ist es doch viel gemütlicher.

Klaus Beck

Aktionen

Datum Aktion Kontakt Telefon

01.11.18 Wandern in Langenzenn Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

04.11.18 Wandern in Büchenbach Fr. Staudacher 09171 3547

10.11.18 Wandern in Wachenroth Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

17.11.18 Wandern in Vorbach Zimmern Pkw Fr. Staudacher 09171 3547

Regelmäßige Veranstaltungen:

Wandern jeden Montag, 9:00 Uhr am Rathaus Hr. Käpple 09171 4541

Gymnastik jeden Dienstag, 20:00 Uhr i. d. Turnhalle Hr. Heubusch 0157 86867827

Gymnastik jeden Freitag, 10:00 Uhr i. TV21 Vereinsheim Fr. Römhild 0174 3678058

Seniorennachmittag rk, jeden 1. Dienstag i. M., 14:30 Uhr Fr. Herr 09171 6622

Nachbarschaftshilfe, jeden 2. Dienstag i. M., 16:30 Uhr Fr. Winter 09171 979531

Spielenachmittag TV, jeden 2. Mittwoch i. M., 14:00 Uhr Hr. Käpple 09171 4541

Boule spielen, jeden 2 Donnerstag im Monat 15:00 Uhr Hr. Beck 0152 33817661

Altenkreis ev, jeden 3. Mittwoch im Monat, 14:30 Uhr Fr. Budde 09171 3791

Volksliedersingen, jeden letzten Do. im Monat, 14:30 Uhr Fr. Traxler 015146773786

24 Büchenbacher Anzeiger


Lotto am Bahnhof

Inhaber Klaus Rubner

Wir feiern geburtstag

02.11. - 16.11

Eine große Tasse Kaffee

und einen Lebkuchen

€ 2,00

02.11. - 30.11.

Jedes Geburtstags-Kind

erhält hei einem Einkauf

eine kleine

Geburtstagstorte

19.11. - 30.11.

Glühwein weiß oder rot

große Tasse € 1,50

12.11. - 24.11.

Jeder Lottospieler

erhält einmalig einen

Glücksbringer

Am Samstag

den 17.11.2018

ab 10.00 Uhr

laden wir unsere Kunden

zu einem

Geburstags-Umtrunk ein.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

02.11. - 30.11.

Süße Geburtstagstüte

doppelter Inhalt

€ 1,50

02.11. - 30.11.

für jeden Kundeneinkauf

legen wir 5 Cent in die

Spendenkasse

Schulförderverein

Grundschule Büchenbach

03.11.

Weißwurst-Frühstück

von 10.00-12.00 Uhr

bitte um Voranmeldung

€ 3,00

05.11. - 10.11.

jeder Hermes Kunde

erhält eine

süße Überraschung

12.11. - 17.11.

Beim Kauf ab

3 Packungen Zigaretten

erhalten Sie ein

Feuerzeug gratis

19.11. - 30.11.

Jede 0,5l Flasche Bier

Verzehr im Kiosk

€ 1,50

Außerdem halten wir für Sie viele zusätzliche Angebote bereit.

Es lohnt sich, mal vorbei zu schauen.

Alle Angebote gelten im angegebenen Zeitraum bzw. solange der Vorrat reicht.

Öffnungszeiten: Ausgabe November 2018 Mo.-Fr. 7:00 Uhr – 18:00 Uhr | Sa. 7:00 Uhr – 15:00 Uhr · Telefon 09171 / 87 161 25


Wichtige Informationen & Telefonnummern

Elektro-Notdienst

Kontakte

Kontakte

Informationen unter:

www.notdienst-elektroinnung.de

Impressum

Herausgeber, Redaktion/Layout:

Grabbert Werbung GmbH & Co. KG

Industriestraße 8, 91186 Büchenbach

Tel. 09171/82 58 409

E-Mail: ba@grabbert-werbung.de

Auflage: 2.600 Stück

Erscheinung: monatlich

Verteilung: alle Haushalte im gesamten

Gemeindegebiet.

Der Büchenbacher Anzeiger ist kein Amtsblatt im Sinne

der gesetzlichen Bestimmungen. Er ist politisch unabhängig

und wird ohne Zuschüsse der Gemeinde nur aus den

Anzeigenerlösen finanziert. Aus diesem Grund sind Textkürzungen

der Beiträge bzw. Streichung von Einreichungen

möglich. Zuschriften mit Fotos sind jederzeit willkommen.

Die mit Namen oder Kurzzeichen versehenden Artikel geben

die Meinung des Verfassers wieder und müssen nicht

mit der Meinung der Redaktion übereinstimmen. Alle Fotos

ohne Kennzeichnung stammen aus privatem Besitz. Eine

Verpflichtung zur Veröffentlichung von Texten, Bildern und

Anzeigen besteht nicht. Mit der Übermittlung der Bilder

und Texte bestätigt der Einsender, dass ihm eine schriftliche

Genehmigung zur Veröffentlichung der gezeigten oder

genannten Personen vorliegt.

Öffnungszeiten

Bücherei Büchenbach,

Tel. 09171/98 15 25

Mo

Di u. Do

Fr.

Mittwoch

Bauhof 09171/85 14 12

Hans Bauer

Abwasserbeseitigung, Kläranlagen

Gerald Engelmann 09171 / 35 93

Ralf Braun

Nur für Notfälle 0151 / 14 17 84 72

Sporthalle 09171 / 45 27

Grund- und Mittelschule

sekretariat@schule-buechenbach.de

Sekretariat 09171 / 96 38-0

Hausmeister 09171 / 96 38-13

Montessorischule

info@montessori-roth-schwabach.de

Sekretariat 09171 / 89 55 588

Mittagsbetreuung

Karin Rubner 0175 / 5116879

09171 / 96 38 44

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag 11.00 – 16.00 Uhr

Seniorenbeirat

seniorenbeirat@buechenbach.de

0152 / 338 17 661

Nachbarschaftshilfe 0151 / 18187679

Feuerwehrhof 09171 / 70 754

Bücherei 09171 / 98 15 25

buecherei@buechenbach.de

Wasserversorgung

Bü´bach-Aurach-Gruppe 09171 / 31 28

info@wzv-buechenbach.de

Nur für Notfälle 09171 / 89 21 51

Heidenberg-Gruppe 09178 / 864

auch für Notfälle

wasser@heidenberggruppe.de

Bei Störung im Stromnetz

Stadtwerke Schwabach

Notfall-Nummer 09122 / 18 85 111

>HAUSTECHNIK<

GmbH

>HAUSTECHNIK<

alles aus einer Hand

GmbH

alles aus einer Hand

Haushalt, Gewerbe oder Industrie:

Elektro

Haushalt, Gewerbe oder Industrie:

"WATT IHR VOLT" Elektro

Heizung

"WATT

Inh. Rudolf

IHR

Heisler

VOLT"

Heizung

Untere Rangaustr. Inh. Rudolf 14 Heisler • 91126 Haag

Sanitär

Untere Rangaustr. 14 • 91126 Haag

Sanitär



17.00 - 20.00 Uhr

15.00 - 18.00 Uhr

10.00 - 12.00 Uhr

Ruhetag

Büchenbacher Anzeiger jetzt als

Online-Magazin zum Blättern:

www.grabbert-werbung.de/anzeiger



Öffnungszeiten Rathaus

Montag:

Dienstag:

Mittwoch:

Donnerstag:

Freitag:

8.00 - 12.00 Uhr

13.00 - 19.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

8.00 - 12.00 Uhr

An jedem 1. Samstag im Monat hat das

Pass-, Melde- und Gewerbeamt der Gemeinde

Büchenbach von 10.00 – 12.00 Uhr geöffnet.

Als moderner

Als Fachbetrieb moderner

helfen Fachbetrieb wir gerne !

helfen wir gerne !

0 91 22 - 28 85 Privat 0 91 78 - 52 27 Fax 0 91 78 - 56 49

0 91 22 - 28 85 Privat 0 91 78 - 52 27 Fax 0 91 78 - 56 49

Gemeindeverwaltung Büchenbach

Fax: 09171 / 97 95-90

info@buechenbach.de

Telefon: 09171 / 97 95-0

1. Bürgermeister

Helmut Bauz -12

Privat-Telefon: 09171/84 35 44

Sekretariat

Viola Jäger -12

viola.jaeger@buechenbach.de

Hauptverwaltung, Personal,

Rentensachen, Öffentl. Sicherheit u.

Ordnung

Andrea Wendler -23

andrea.wendler@buechenbach.de

Standesamt

Monika Schuster -24

monika.schuster@buechenbach.de

Archiv, Kunstausstellung

Christine Kohler,Sylvia Setzen

archiv@buechenbach.de

Bauverwaltung, Ordnungsamt

Otto Luxenburger -43

otto.luxenburger@buechenbach.de

Technische Bauverwaltung

Eduard Ruhl -41

eduard.ruhl@buechenbach.de

Bauverwaltung, Beitragswesen,

Pachtangelegenheiten

Monika Zerner -22

monika.zerner@buechenbach.de

Sekretariat Bauverwaltung

Claudia Mückenhaupt -42

claudia.mueckenhaupt@buechenbach.de

Leitung Finanzverwaltung, Geschäftsleitung,Bürgerhilfestelle

Martina Hechtel -15

martina.hechtel@buechenbach.de

Steuern, Gebühren

Sabine Rößner -13

sabine.roessner@buechenbach.de

26 Büchenbacher Anzeiger

Kasse

Sonja Stark -17

sonja.stark@buechenbach.de

Martina Neber-Beringer -14

martina.neber-beringer@buechenbach.de

Pass-/Melde- u. Gewerbewesen, Wahlen

Walburga Kühn -21

walburga.kuehn@buechenbach.de

Lena Konrad -20

lena.konrad@buechenbach.de

Kinder- und Jugendbüro

Peter Jordak -16

peter.jordak@buechenbach.de

Kulturelle Angelegenheiten, Asyl, VHS

Katja Krug -40

Katja.krug@buechenbach.de


*Aktion gültig bis 31.12.2018.

JAHRE

1993 - 2018

www.ernstesdesign.de

GRATIS

Geschenke für die

ganze Familie

Anlässlich des 25-jährigen Firmenjubiläums von ERNSTES DESIGN schenken wir Ihnen als Dank für

Ihre Treue beim Kauf von drei Ringen aus der evia-Kollektion ein exklusives

JUBILÄUMS-COLLIER

im Wert von 50 €!*

Kombinationsbeispiele

BERATUNG PLANUNG VERKAUF MONTAGE

Profiiieren Sie von meiner

KÜCHEN

MMßgeschneiierre Küchennösungen in

SSiirichhungen.

MÖBEL NACH MASS

Inniviiueeee Möbee nnch Ihren

ünschen.

KKKus Meier, Innussriessrrße , 86 Büchenbbch

Tee: - 88 88 ..er-kuechenmeier..e

en

MODERNISIERUNN

Bereiis kkeine Verännerungen n Ihrer

Küche können eine große irkung in Design

unn Funkkion erzieeen!

nggährigen Erffhrung!


- Elektroinstallationen für

Industrie, Gewerbe & Wohnbau

- Sprech- & Videoanlagen

- DGUV - V3 Prüfungen

- Brandmelde- & Alarmanlagen

- Satelliten- & Lichttechnik

Handwerkstr. 2

91186 Büchenbach

Tel. 09171 / 89 83 83

Fax 09171 / 89 80 49

w.boehm@boehm-elektro.de

Fahrschule Büchenbach:

Oberer Stockweg 7

91186 Büchenbach

Fahrschule Roth:

Willy-Supf-Platz 5a

91154 Roth

Rainer 0171 / 368 11 27

Bürobics ® - gesunde Mitarbeiter

für starke Unternehmen!

• fi ndet direkt an Ihrem Arbeitsplatz statt

• ganz einfach im Businessoutfi t durchführbar

• eignet sich für jeden Mitarbeiter und Chef

• bietet einen Ausgleich zum starren Sitzen

• löst quälende Verspannungen

• fördert die Leistungsfähigkeit

und Konzentration und sorgt

für eine erhöhte Produktivität

• macht Ihnen garantiert Spaß

Am Erberslohe 11 · 91154 Roth

Telefon: (09171) 85 76 21

Telefax: (09171) 89 55 049

E-Mail: info@klink-prevent.com

Internet: www.klink-prevent.com

Noch mehr Infos und Angebote für Ihre Gesundheit am Arbeitsplatz

finden Sie im Internet unter: www.klink-prevent.com

Anzeigen-/ Redaktionsschluss:

am 15. November 2018

Verteilung der Dezember-Ausgabe:

ab 30. November 2018

Weitere Magazine dieses Users