fairways 5/2018

mce71

Immer wieder aufs Neue zeigt uns der Ryder Cup eindrucksvoll wie spannend Golf und zu welchen Leistungen ein wohlgeformtes Team fähig sein können. In der Regel ist es leider immer noch sehr langweilig, Golf im Fernsehen anzuschauen. Man bekommt unzählige Putts gezeigt, Drives/Abschläge und Annäherungen, aber irgendwie kommt wenig Stimmung auf. Die Begeisterung ist daher sehr verhalten. Für „Fortgeschrittene“ ist es vielleicht noch ansatzweise interessant, aber der normale Golfer oder gar der Nichtgolfer tut sich wahnsinnig schwer, sich für diesen Sport als Zuschauer zu begeistern. Es gibt einfach zu wenige Mann-gegen-Mann-Duelle! Am Finaltag werden normalerweise 18 Löcher Zählspiel gespielt...

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine