Berliner Kurier 30.10.2018

BerlinerVerlagGmbH

Fotos: Stefan Boness/Ipon, dpa (2), Gudath, PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

SerieGeheimnisse der Unterwelt

Berlins Geisterbahnhöfe

und Phantomlinien

Dienstag, 30.Oktober 2018 •Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 300/2018 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

SEITEN 16–19

Abschied

vonderMacht

„Ich habe mir immer gewünscht und vorgenommen, meine staatspolitischen

und parteipolitischen Ämter in Würde zu tragen und sie eines Tages auch in

Würde zu verlassen.“ Nach über 18 Jahren wird Angela Merkel nicht mehr für

den Vorsitz der CDU kandidieren. Eine erste Konsequenz aus den desaströsen

Ergebnissen der letzten Landtagswahlen. Werfolgt ihr nun auf dem

Chefsessel –Annegret Kramp-Karrenbauer,Friedrich Merz? Wielange kann

sich Merkel noch als Kanzlerin halten? Reaktionen, Analysen SEITEN 2–4


*

POLITIK

Ein Abschied auf Raten:

Angela Merkel verzichtet

aufden CDU-Vorsitz.

Sie bricht damit ihr eigenes

jahrelanges Mantra,

wonach Kanzleramt und

Parteivorsitz zwingendzusammengehören.Ihr

sei

klar, dass dieser Schritt

„ein Wagnis“ sei. Das lässt

trotz anderslautender Beteuerungenviel

Spielraum

für den nächsten Schritt:

den baldigen vorzeitigen

Rückzugaus dem Kanzleramt.

Dass von den drei

wankenden GroKo-Chefs

Seehofer, Nahles und Merkel

ausgerechnet Merkel

am wenigsten an ihrem

Sessel klebt, zeugt von einem

Rest an Realitätssinn.

Eigentlichsind alle drei

unhaltbar geworden. Wer

nun den Parteivorsitz der

CDU erobert, hat gute

Chancen, auch der nächste

Kanzler derRepublikzu

werden. Kramp-Karrenbauer

steht dabeiimPrinzip

für ein „Weiter so“. Sie

ist auch Merkels Favoritin.

Finanzmanager Merz stünde

für eine rechte CDU,die

auch mit der AfD Bündnisse

schließen könnte. Und

Gesundheitsminister

Spahn steht irgendwo zwischen

diesen beiden Positionen.

Joachim Gauck

MEINE

MEINUNG

Der Altbundespräsident

(78) erhält die Ehrendoktorwürde

der Kieler Christian-Albrechts-Universität.

Gauck

habe

„nicht

nur Erinnerungskultur

gestaltet,

sondern

auch

theologisch

intensiv

über den Umgang mit

Schuld nachgedacht“, heißt

es in der Begründung.

Auch Gaucks „reflektierter

Umgang mit Geschichte“

habe zur Entscheidung

beigetragen.

Foto: dpa

Von

Christian

Burmeister

Merkels

Abschied auf Raten

MANN DES TAGES

Der Kampf ums Merkel-

Nachfolger für den

Fotos: Imago(3), dpa (2)

Annegret Kramp-

Karrenbauer

Die 56-Jährige warvon

2011 bis Februar 2018

Ministerpräsidentin des

Saarlandes. Dann holte

Merkel sie nach Berlin,

wo sie seither als CDU-

Generalsekretärin arbeitet.

Sie hat in Trier Politikwissenschaft

und

Öffentliches Recht

studiert.

Friedrich Merz

Der 63-Jährige warlange

Fraktionsvorsitzender

(bzw.Vize) der CDU im

Bundestag. 2004 warf er

als Gegner Merkels hin.

Der gelernte Jurist ist

Aufsichtsratschef des

Vermögensverwalters

Black Rock.

Jens Spahn

Der Bundesgesundheitsminister

(38) ist seit

2014 Mitglied im CDU-

Präsidium. Der gelernte

Banker und studierte

Politikwissenschaftler

stammt aus Nordrhein-

Westfalen, gilt als ebenso

konservativ wie

ehrgeizig.

CDU-Vorsitz bringen

sich in Stellung. FDP:

Merkel hat falsches

Amt aufgegeben

Berlin – Gesundheitsminister

Jens Spahn (CDU) war

gerade einmal 20 Jahre alt,

als Angela Merkel im Jahr

2000 CDU-Chefin wurde.

Gesternhat die Kanzlerin ihren

Verzicht auf eine weiteren

Kandidatur für den Vorsitz

erklärt –und damit ein

Beben in ihrer Partei und

der Hauptstadt ausgelöst.

Um ihre Nachfolge kämpfen

nun nicht nur Spahn, sondern

auch Ex-Fraktionschef Friedrich

Merz und Generalsekretärin

Annegret Kramp-Karrenbauer.

Und womöglich bald

noch andere. CSU-Chef Horst

Seehofer vergießt währenddessen

einige Krokodilstränen.

Der Druck nach den Erdrutsch-Verlusten

der CDU und

der GroKo-Parteien bei der

Hessen-Wahl am Sonntag war

wohl zu groß: Angela Merkel

kündigte an, sich ganz aus der

Politik zurückzuziehen –aber

erst im Jahr 2021. Das wäre das

reguläre Ende der aktuellen

Wahlperiode.Bis dahin will sie

Kanzlerin bleiben. Auf eine erneute

Kandidatur für den

CDU-Vorsitz imDezember in

Hamburg verzichtet die 64-

Jährige aber. Nach 2021 wolle

sie dann kein weiteres politisches

Amt mehr anstreben,

auch nicht bei der EU. Und

auch bei vorgezogenen Neuwahlen

stünde sie nicht mehr

zur Verfügung.

„Ich habe das Gefühl, dass es

heute an der Zeit ist, ein neues

Kapitel aufzuschlagen. Ich

wurde nicht als Kanzlerin geboren.

Und das habe ich nicht

vergessen“, sagte Merkel. Und

weiter: „Ich habe mir immer

gewünscht und vorgenommen,

meine staatspolitischen und

parteipolitischen Ämter in

Würde zu tragen und sie eines

Tages auch in Würde zu verlassen.

Zugleich weiß ich, dass

so etwas in einer politischen

Ordnung nicht gleichsam am

Reißbrett geplant werden

kann.“

Sie weiche mit dem Schritt

von einer tiefen Überzeugung

ab, sagte Merkel. Diese ist: Parteivorsitz

und Kanzleramt

müssen auf eine Person vereint

sein. Merkel: „Dieser Schritt


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

Erbe istentbrannt

ist ein Wagnis, keine Frage.

Aber unter Abwägung aller

Vor- und Nachteile bin ich

dennoch zudem Ergebnis gekommen,dass

es vertretbarist,

dieses Wagnis einzugehen.“

Eigentlich sei der Entschluss

zum Rückzug vom Parteivorsitz

bereits im Sommer gefallen,

behauptete Merkel. Unter

dem Druck „sehr enttäuschenden,

bitteren“ Wahl in Hessen,

habe sie ihre Erklärung nun

vorgezogen.

Sie wünsche sich, dass die

Partei den Wahltag als Zäsur

nehme und alles auf den Prüfstand

stelle, was seit der Bundestagswahl

gesagt und getan

worden sei. Die Diskussion

über ihre Nachfolge im Vorsitz

der Partei wolle sie aber nicht

beeinflussen, sagte Merkel. Sie

könne sich als Kanzlerin auch

eine Zusammenarbeit mit

Friedrich Merz oder Jens

Spahn vorstellen, die als scharfe

konservative Kritiker ihres

Kurses gelten: „Ich bin ein

Mensch, der mit ziemlich vielen

Menschen sehr, sehr gut

zusammenarbeiten kann.“

Am liebsten wäre Merkel

aber wohl eine Parteichefin

Annegret Kramp-Karrenbauer,

die aktuelle Generalsekretärin.

Diese warf

ihren Hut

gestern

ebenfalls

in

den

Ring.

Merkel

hatte

„AKK“ aus

dem Saarland

nach Berlin

geholt –wohl,

um sie als

Nachfolgerin aufzubauen.

Bundesverteidigungsministerin

Ursula von

der Leyen hingegen hat eine

Kandidatur ausgeschlossen.

Das werde sie „definitiv nicht“

tun, sagte sie im ZDF.

CSU-Chef Horst Seehofer,

der als Intim-Feind Merkels

gilt und gerade selbst in Bayern

eine herbe Klatsche einstecken

musste, reagierte öffentlich

mit Bedauern: „Es ist schade.

Ich sage ausdrücklich: Es

ist schade“ Er habe fast 30 Jahre

vertrauensvoll mit Merkel

zusammengearbeitet.

FDP-Chef Christian Lindner

erklärte, Merkel habe „das falsche

Amt niedergelegt“. Der liberale

Fraktionsgeschäftsführer

Marco Buschmann sagte:

„Wenn die Bundeskanzlerin

sagt, dass sie für den Parteivorsitz

nicht mehr geeignet ist,

dann muss sie sich doch erst

recht fragen, ob sie noch

für das Kanzleramt geeignet

ist.“

Die SPD-Vorsitzende

Andrea Nahles

zollte Merkel Respekt.

Sie habe die CDU als

erste Frau 18 Jahre

lang als Vorsitzende

angeführt. „Das ist eine

außerordentliche Leistung.“

18 JahreCDU-Chefin,

13 JahreKanzlerin:

Den Posten der

Parteivorsitzenden

gibt Angela Merkel auf.

Regierungschefin will

sie bleiben.

Sommer 2001: Da warAngela Merkel

bereits CDU-Chefin.

Kohls Mädchen:

Blitz-Karriere

in der CDU

Angela Merkel legtee eine Poli-

tik-Blitzkarrierehin:

1989 trat sie dem Demokrati-

schenAufbruch bei.

1990 wurde Merkel Mitglied

der CDU. Der damalige Bun-

sie.

deskanzler Kohlförderte

1991 wurde „Kohls Mädchen“,

wie sie von Kritikern wegen

der Unterstützung

des

Kanzlers genannt wurde,

Bundesfrauenministerin,

dann Umweltministe-

rin.

Merkel

1991 rückte

zur

den

stellvertreten-

Parteivorsit-

auf.

zenden

1998 übernahm

Merkel nach der

Schlappe

der

CDU bei der

Wahl

zu-

das Amt

nächst

der CDU-Ge-

neralsekretä-

rin. In

der Spen-

ging sie

denaffäre

im Dezember 1999

erstmals auf Distanz zuih-

Kohl.

rem Ziehvater Helmut

Im April 2000 wurde sie mit

knapp96Prozent als Nachfol-

gerin des zurückgetretenen

Wolfgang Schäuble bei ei-

nem Parteitag in Essen zur

Parteichefingewählt.

2005 wurde sie

erstmals

Kanzlerkandidatin

der

Union, nachdem

sie drei

Jahre zuvor noch

dem

CSU-Vorsitzenden

Ed-

mund Stoiber

tritt gelassen

Vorhatte.

Im

selben Jahr gewann die

Union die Wahl gegen

die regierende

SPD.

Merkel

Kanzler

löste

deren

Gerhard

Schröder ab.

Ihr bestes Resultat als

Parteivorsitzende

er-

Partei-

zielte sie beim

tag 2012 in

Hannover

mit97,9 Prozent.


4 POLITIK BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018*

Grüne jubeln

gemeinsam:

TarekAl-Wazir,

Co-Spitzenkandidatin

Priska Hinz und

Bundeschefin

Annalena Baerbock

So grünwird Hessen

Foto: dpa

Steht die erneute Koalition mit der CDU bis Weihnachten –oder gibt es noch eine Überraschung?

Wiesbaden –Ohne die Grünen

geht in Hessen nichts: Mit

knapp einem Fünftel der Stimmen

im Rücken haben sie in der

künftigen Landesregierung ein

gewichtiges Wort mitzureden.

Auch wenn die Grünen (19,8

Prozent/29 Sitze) mit SPD

(ebenfalls 19,8 Prozent/29 Sitze)

und FDP (7,5 Prozent/elf

Sitze) über eine Ampel reden

wollen: Es wird wohl bei der

Fortsetzung der Koalition mit

der CDU (27 Prozent/40 Sitze)

bleiben, deren zuvor noch klare

Mehrheit jedoch auf einen einzigen

Sitz zusammengeschrumpft

ist.

Für eine Koalition mit der

SPD und der Linkspartei (6,3

Prozent/neun Sitze), reicht es

für die Grünen hingegen nicht.

SPD-Chef Thorsten Schäfer-

Gümbel will zwar auch über eine

Ampel reden –oberallerdings

akzeptieren würde, dass

die SPD unter einem grünen

Ministerpräsidenten Tarek Al-

Wazir nur Juniorpartner wäre

(immerhin haben die Grünen

mehr Stimmen erhalten, wenn

auch nur knapp 100), sagte er

allerdings nicht.

Und mit der AfD (13,1 Prozent/19

Sitze) möchte ohnehin

keine der anderen im Landtag

vertretenen Parteien etwas zu

tun haben.

So könnte die Regierungsbildung

ziemlich schnell vonstatten

gehen. Ministerpräsident

Volker Bouffier (CDU) geht davon

aus, dass der entsprechende

Koalitionsvertrag mit den

Grünen schon bis Weihnachten

unter Dach und Fach sein

könnte. Noch in dieser Woche

sollen die Sondierungsgespräche

beginnen –zunächst zwar

auch mit SPD und FDP, aber es

spreche „einiges dafür, dass wir

unsere Arbeit mit den Grünen

fortsetzen können“, so Bouffier

im Hessischen Rundfunk.

Denn, so der Ministerpräsident:

„Wenn ein Zweierbündnis

möglich ist, bleibt das erste

Priorität.“ Dass die CDU auch

mit SPD und FDP reden will,

erklärt Generalsekretär Manfred

Pentz zur Stilfrage: „Es gehört

sich so.“

Trotz der verheerenden Niederlage

wird es an der Spitze

der hessischen SPD voraussichtlich

keine Veränderungen

geben. Generalsekretärin Nancy

Faeser erklärte, sie sehe trotz

des schlechten Wahlergebnisses

ihrer Partei keinen Grund

für einen Rücktritt Schäfer-

Gümbels. Sie gehe davon aus,

dass er sowohl hessischer Landeschef

als auch Chef der SPD-

Landtagsfraktion bleibe.

Neues Positionspapier

NahlesbleibtundmachtCDUDruck

Berlin – SPD-Chefin Andrea

Nahles will offenbar keine persönlichen

Konsequenzen aus

den großen Verlusten der Sozialdemokraten

bei der Hessen-

Wahl ziehen. Zudem erhebe

niemand im Parteivorstand

Forderungen nach einem Ausstieg

aus der GroKo, so die

Ober-Genossin.

Jedoch soll innerhalb des Regierungsbündnisses

das sozialdemokratische

Profil geschärft

werden. In einem sechsseitigen

Positionspapier drängt Nahles

auf Klärung strittiger Fragen,

wie zum Beispiel eine Nachfolgeregelung

für Hartz IV, und

auf eine „klare Orientierung“

auf ein starkes Europa.

Statt personelle Veränderungen

in den eigenen Reihen vorzunehmen,

setzt die SPD-Spitze

die Union unter Druck: Man

wolle Gespräche über eine bessere

Zusammenarbeit in der

GroKo führen. „Der Zustand

dieser Regierung ist nicht akzeptabel“,

sagte Nahles gestern

nach einer Präsidiums- und

Vorstandssitzung. Es gelte zu

klären, „wie die Union ihre inhaltlichen

und personellen

Konflikte so lösen will, dass die

Regierungsarbeit davon nicht

weiter negativ berührt wird“.

Zudem will die SPD bis zur Jahresauftaktklausur

2019 programmatische

Konflikte etwa

in der Asyl- und Klimapolitik

klären, da viele Bürger nicht

mehr wüssten, wofür die Sozialdemokraten

stehen. „Das

Land ist einer ernsten politischen

Lage“, sagte Generalsekretär

Lars Klingbeil. Die Regierung

von Union und SPD sei

angetreten, um Vertrauen zurückzugewinnen.

„Dieses Versprechen

hat die Regierung bisher

nicht einlösen können.“

Andrea Nahles, die Bundesvorsitzende

der SPD,

nach den Ergebnissen der

Landtagswahl.

Foto: dpa


*

POLITIK 5

Jair Bolsonaros Sieg:

Brasilien wählt die Diktatur

„Tropen-Trump“: Neuer Präsident kündigt „nie dagewesene Säuberungen“ an

Rio de Janeiro – Von Menschenrechten

hält Jair Bolsonaro

nicht viel –dafür umso

mehr von einer Militärdiktatur.

Der 63-Jährige hat die

Stichwahlen zur Präsidentschaftswahl

in Brasilien mit

55 Prozent klar gewonnen.

Das größte Land Südamerikas

steht am Rande einer

rechten Diktatur.

Jair Bolsonaroist mit 55 Prozent der Stimmen zum neuen Präsidenten Brasiliens

gewählt worden.

Fast hätte der Hauptmann der

Reserve bereits im ersten

Wahlgang die absolute Mehrheit

geholt. Linkskandidat Fernando

Haddad von der Arbeiterpartei

(PT) hatte ihn noch in

eine Stichwahl gezwungen –

doch am Endergebnis änderte

dies nichts mehr. Der „Tropen-

Trump“ war auf einer Welle

der Wut ins Amt getragen worden,

die er geschickt befeuert

hatte: über die ausufernde Gewalt

und die hohen Mordraten,

über die ebenso umfänglichen

Korruptionsskandale der regierenden

PT, über Ärzte- und

Bettenmangel in Krankenhäusern,

schlecht ausgestattete

Schulen und eine ausgewachsene

Wirtschaftskrise.

Bolsonaro holte Stimmen aus

allen gesellschaftlichen Schichten.

Mit seinem wohlkalkulierten

gottesfürchtigen Auftreten

punktete er bei vielen Menschen

in den Armenvierteln.

Die wohlhabende Elite wählte

ihn, weil sie bei einer neuerlichen

linken Regierung um ihren

Reichtum und ihre Privilegien

hätte fürchten müssen.

Das Militär hatte der Ex-Soldat

sowieso auf seiner Seite. Großgrundbesitzer

und die Agrarlobby

waren ebenfalls von Beginn

an seine festen Verbündeten.

Ihnen versprach er die ungebremste

wirtschaftliche

Ausbeutung des Amazonasregenwaldes

–keine gute Nachricht

für die verbliebenen Urvölker

und für das Weltklima.

Bolsonaro hatte im Wahlkampf

immer wieder erklärt,

wie toll er die Militärdiktatur

(bis 1985) in seinem Land fand.

Der einzige Minuspunkt aus

seiner Sicht: Das Regime habe

damals „leider nur gefoltert,

aber zu wenig getötet“. Seine

politischen Kontrahenten

überzog er mit absurden Lügen,

die aber wohl von vielen geglaubt

wurden. So behauptete

er über Haddad und seine PT

beispielsweise, diese erziehe

kleine Kinder systematisch zu

Homosexuellen. Im Wahlkampf-Endspurt

bekam er die

Folgen seiner spalterischen Reden

selbst zu spüren. Ein Mann

stach ihn bei einer Wahlkampfveranstaltung

nieder. Er überlebte

nur knapp. Viele politische

Gegner wurden von seinen

Anhängern ermordet.

Was nun auf das Land zukommt,

kann man nur erahnen:

Bolsonaro kündigte „nie dagewesene

Säuberungen“ an, um

seine Gegner aus dem Land zu

vertreiben. Diese seien alle „rote

Verbrecher“. Der rechte Politiker

hat zudem eine Verfassungsänderung

angekündigt –

diese soll am Parlament vorbei

in Kraft gesetzt werden. Dort

hat seine Partei nur zehn Prozent

der Sitze.

Foto: dpa

NACHRICHTEN

Flüchtling erschossen

Tecun Uman –Die mexikanische

Polizei (Foto) ging

mit Tränengas und Gummigeschossen

gegen Flüchtlinge

vor, die sich auf dem

Weg in die USA befinden.

Ein 26-Jähriger starb,

nachdem er von einem

Gummigeschoss am Kopf

getroffen worden war.

Brexit-Münze

London –Großbritannien

führt eine neue 50-Pence-

Münze zum Brexit ein. Das

Geldstück mit der Aufschrift

„Freundschaft mit

allen Nationen“ soll ab dem

Tag des EU-Austritts erhältlich

sein.

Toddurch Feinstaub

Brüssel –An den Folgen

der Luftverschmutzung

sind in Europa im Jahr 2015

fast 500000 Menschen gestorben.

Die Belastung

durch Feinstaub ist für rund

391000 vorzeitige Todesfälle

verantwortlich, so die

Europäische Umweltagentur.

Weitere 76000 Todesfälle

stehen in Verbindung

mit Stickstoffdioxid.

Medaille für Gorbi

Foto: Imago

Eine Anhängerin

salutiertvor der

Wohnung des

rechtsextremen

Bolsonaro.

Fotos: dpa, AP

Schwerin –Mecklenburg-

Vorpommerns Ministerpräsidentin

Manuela

Schwesig (SPD, Foto) fliegt

kommenden Donnerstag

nach Moskau. Im Gepäck:

Eine „Medaille für besondere

Verdienste um das

Land Mecklenburg-Vorpommern

im vereinten Europa

und der Welt“ für Michail

Gorbatschow. Bei der

Feier zum 25-jährigen Bestehen

des Deutsch-Russischen

Forums hält Schwesig

eine Rede.

Schafe vorRedaktion

Moskau –Die oppositionelle

russische Zeitung

„Nowaja Gaseta“ hat unter

anonymen Drohungen zu

leiden. Gestern stellten Unbekannte

Käfige mit lebenden

Schafen vor das Redaktionsgebäude

in Moskau,

wie die Zeitung berichtete.

Den Tieren waren Tücher

mit der Aufschrift „Presse“

umgebunden. Zuvor waren

ein Trauerkranz und ein

Hammelkopf vor der Redaktion

abgelegt worden.


*

BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Janina Levy,

44 Jahrealt,

erhielt den

Preis für

Zivilcourage.

André Hoek aus

Lichtenberghat

eineinhalb Jahre

auf der Straße

gelebt und

kämpft sich nun

Stück für Stück

ins Leben zurück.

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: zVg

Sie griff beherzt ein, als

alle anderen wegsahen:

Janina Levy (44) eilte am

17. April den beiden kippatragenden

Israelis zu Hilfe,

die am Helmholtzplatz zu

Opfern eines antisemitischen

Übergriffs wurden.

Sie näherte sich den Angreifern,

obwohl einer mit

dem Gürtel um sich schlug.

Sie schrie, drohte mit der

Polizei, vertrieb die Täter.

Dafür wurde Levy gestern

im Hotel Adlon mit dem

Preis für Zivilcourage geehrt.

Gestiftet wird die mit

3000 Euro dotierte Auszeichnung

vom Förderkreis

Denkmal für die ermordeten

Juden Europas. „Ich

freue mich sehr über diesen

Preis, will ihn aber vor allem

zum Anlass nehmen, eine

Botschaft zu verbreiten“,

sagte Levy dem KURIER.

Jeder könne, auch wenn er

Angst habe, helfen und zumindest

die Polizei rufen.

„Finde ich mein Tun preiswürdig?

Eigentlich nicht.

Es war nicht mutig, nur

menschlich.“ Dass sie selbst

jüdischer Herkunft sei, habe

keine Rolle gespielt, so

die selbstständige Kommunikationsmanagerin

aus

Hamburg. Es komme darauf

an, jedem zu helfen –

egal welcher Herkunft. Und

es sei wichtig, Institutionen

wie den Förderkreis zu unterstützen,

die gegen Hass

und Hetze angehen. MOW

Fotos: Volkmar Otto

Zurück

ins Leben

gekämpft

André Hoek (49) verlor nach

einer Trennung den Boden unter

den Füßen –und rutschte in die

Obdachlosigkeit. Dem KURIER

erzählte er seine Geschichte


*

Technische Probleme

Ist die 112-App

noch zu retten?

SEITE 8

Ingo Insterburg(†84)

Trauer um den

Ur-Comedian

SEITE 14

SEITE7

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

Mietwucherbei Sozialprojekten

Immer mehr Berliner Wohneinrichtungen, Kitasund Jugendklubs droht das Aus

Sinaya Sanchis vom

Neuköllner Jugend-

Club „Schilleria“

hatte Stressmit

dem Vermieter.

Foto: dpa

Berlin – Mieter in sozialen

Wohnprojekten bangen um ihre

Zukunft. Vielen droht die

Kündigung oder eine unbezahlbare

Mieterhöhung. Schuld sei

der angespannte Immobilienmarkt,

heißt esbeim Paritätischen

Wohlfahrtsverband. „Betroffen

sind Wohnungen, die

von sozialen Trägern angemietet

wurden, etwa für die

Betreuung von älteren

Menschen oder für Jugendliche“,

sagt Chefin

Gabriele Schlimper.

Verschärft wird die

Situation dadurch, dass

Wohn-Mietverträge

mit Sozialträgern nach

einem BGH-Urteil aus

dem Jahr 2008 wie Gewerbemietverträge

behandelt werden

–mit deutlich weniger Schutz.

„Die Verträge sind jederzeit

kündbar“, sagt Schlimper. Zudem

gibt es bei Gewerbemieten

keine Preisgrenzen nach oben.

Um mehr Rechte für die Mieter

zu erreichen, fordert Schlimper

eine neue gesetzliche Regelung.

Auch die Senatsverwaltung

für Gesundheit sieht das Problem:

„Die steigenden Gewerbemieten

belasten nicht nur

kleine inhabergeführte Gewerbebetriebe,

sondern auch soziale

Einrichtungen“, sagt ein

Sprecher. Dieser Trend sei jetzt

vor allem bei Kitas und Jugendeinrichtungen

zu beobachten.

Ein Beispiel ist der Mädchentreff

„Schilleria“ in Neukölln.

Lange hat der Klub gegen den

Rauswurf gekämpft. „Wir zahlen

jetzt fast die dreifache Miete,

haben einen Staffelmietvertrag“,

sagt Mitarbeiterin Sinaya

Sanchis. Nur mithilfe von Neuköllner

Politikern sei es gelungen,

sich mit dem Vermieter an

einen Tisch zu setzen und zu

verhandeln. Und nur dank einer

verbesserten Finanzierung

durch den Bezirk könne der

Verein die Miete aufbringen.

Das Land Berlin hat jetzt im

Bundesrat einen Antrag eingebracht:

Das Gewerbemietrecht

soll zugunsten betroffener Mieter

geändert werden. MOW

Von

KERSTIN HENSE

Lichtenberg – André Hoek

sitzt in einem Café am

Alexanderplatz. Er trägt

einen gepflegten Kurzhaarschnitt,

Jeans und

Pullover. Von den anderen

Gästen unterscheidet

er sich

nicht. Doch seine

Lebensgeschichte

entspricht keineswegs

der

Norm. Er hat

eineinhalb Jahre

auf der Straße

überlebt.

„Man sieht immer

nur das

Endstadium

eines Obdachlosen“,

sagt

Hoek. Das

Bild eines

Menschen

mit kaputter

Kleidung,

zerzausten

Haaren und

tiefschwarzen

Fingernägeln,

der übel riecht

und bettelt.

Doch auch dieser

Mensch war

mal ein kleiner

Junge, der stolz seine

Zuckertüte im

Arm hielt, sagt er.

Solche Gedanken beschreibt

er in einem Facebook-Blog.

Er will anderen

helfen, die ganz unten sind.

Vor zwei Jahren hatte Hoek

selbst das Endstadium er-

André Hoek zeigt dem KURIER seinen alten Personalausweis. So

aufgedunsen sah sein Gesicht bis vorwenigen Monaten noch aus.

Hoek begrüßt einen Bettler auf der Straße, Er hat selbst mal geschnorrt,

reicht. Ohne die Hilfe von zwei

Mädchen, die sich ehrenamtlich

am Berliner Hauptbahnhof

für Obdachlose engagierten,

wäre es ganz schnell vorbei

gewesen. Zuvor musste er

dreimal wiederbelebt werden.

„Du musst dir helfen lassen“,

hatten sie ihm gesagt, als sie

ihn, die Wodkaflasche im Arm,

in seinem Rollstuhl auffanden.

Sie brachten ihn noch in derselben

Nacht in die Klinik.

Ein Dreibettzimmer, gekachelte

Wände, Heizungsluft

und keine Wolken am Horizont

zu sehen. Der Entzug war

fast schlimmer als „die Platte“

bei eisigen Temperaturen.

Was wohl passiert wäre, wenn

er „auf der Straße verreckt“

wäre? Daran dachte er in diesem

Moment.

August 2014. Hoek und seine

Frau sitzen in ihremgemieteten

Haus auf Gran Canaria, als sie

ihm nach zehn Jahren Ehe eröffnet,

dass sie ihn wegen eines

anderenMannesverlassen wird.

„Es war, als ob mir plötzlich jemand

das Herz bei lebendigem

Leibherausgerissenhat.Ichhatte

das Gefühl, die Welt bleibt

stehen“, sagtHoek. Anfangs versucht

er, sich durch übermäßigen

Sport von seinem Schmerz

abzulenken, später ertränkt er

ihn im Alkohol. Erst trinkt er

ein bis zwei Gläser Rum am

Abend, später bis zu drei Flaschen

am Tag. „Andere werden

betrunken und schlafen

dann ein. Ich hörte nicht auf,

bis alles leer war“, sagt er. Der

Webdesigner, der sich mit seiner

Frau ein neues Leben auf

der Ferieninsel aufgebaut hatte,

verlor auch noch seinen

Job. „Ich konnte keine Deadlines

einhalten und auch keine

Qualität mehr abliefern“, erinnert

er sich. Anfangs kann er

sich noch gut von Ersparnissen

über Wasser halten, dann geht

auch das nicht mehr.

Im Februar 2016 sitzt Hoek

mit den letzten paar Hundert

Euro im Charterflieger nach

Berlin-Tegel. Doch nach sieben

Nächten in einem Hostel

sind auch die aufgebraucht. Er

kauft sich vom letzten Geld ein

Zelt, drei Schlafsäcke und drei

Isomatten, um sich vor der

Kälte zu schützen, die er gar

nicht mehr gewohnt war. Sein

Schlafplatz unterhalb des Bundestages

an der Spree ist jetzt

sein Zuhause. Alte Bekannte

wollte er nach Jahren nicht

wiedersehen und seiner Mutter,

die selbst schwer depressiv

war, wollte er auch nicht zur

Last fallen.

Er schnorrt sich durchs Leben

– an guten Tagen bekommt

er bis zu 15 Euro –bis

ihn die beiden Frauen am

Hauptbahnhof aufgabeln. Der

Wendepunkt in seinem Drama.

Ein Sozialarbeiter hilft

ihm nach dem Entzug, den Antrag

auf Hartz IV auszufüllen.

„Ohne fremde Hilfe hätte ich

es nicht geschafft“, sagt er.

Nach langem Kampf bekommt

er über Kontakte eine Wohnung

und bahnt sich langsam

den Weg zurück ins Leben.

Im Oktober 2018 sitzt Hoek

vor einem Glas Mineralwasser

im Café am Alexanderplatz.

Inzwischen hat er eine kleine

Einzimmerwohnung in Lichtenberg

gefunden, die er spartanisch

eingerichtet hat, und

lebt von Hartz IV. Er hilft jetzt

anderen Menschen auf der

Straße, indem er auf ihr

Schicksal aufmerksam macht.

Er hält Vorträge an der Obdachlosen-Uni,

schreibt einen

Obdachlosen-Blog bei Facebook

und bietet Obdachlosenführungen

an.

Nach Schätzungen von Wohlfahrtsverbänden

leben bis zu

10000 Menschen in Berlin auf

der Straße, eine zuverlässige

Zahl gibt es nicht. André Hoek

möchte diesen Menschen gern

hauptberuflich helfen und

sucht einen Job als Streetworker,

von dem er seinen Lebensunterhalt

bestreiten kann. Er

sagt: „Ich hatte großes Glück

und möchte davon gern etwas

zurückgeben.“


8 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018 *

NACHRICHTEN

DB und EVGverhandeln

Foto: dpa

Tiergarten –Die Deutsche

Bahn und die Eisenbahnund

Verkehrsgewerkschaft

(EVG) haben gestern ihre

Tarifverhandlungen fortgesetzt.

Ziel bleibe, noch im

Dezember einen neuen Tarifvertrag

abzuschließen, so

die EVG. Vor dem Tagungsort,

einem Hotel, demonstrierten

Gewerkschafter.

Verletzter bei Feuer

Altglienicke –Bei einem

Brand in einer Kleingartenanlage

in der Verlängerten

Werderstraße ist am frühen

Montagmorgen ein Mensch

verletzt worden. Eine Laube

stand dort nach Feuerwehrangaben

vollständig in

Flammen. Einzelheiten zu

der verletzten Person und

der Brandursache waren

zunächst nicht bekannt.

Touristen angefahren

Charlottenburg –Ein

Ehepaar ist am Olivaer

Platz angefahren und verletzt

worden. Nach ersten

Erkenntnissen der Polizei

übersah ein Autofahrer (31)

die Touristen beim Linksabbiegen.

Der Mann (67)

und eine 49-jährige Frau

kamen in ein Krankenhaus.

Golze verzichtet

Potsdam –Brandenburgs

Ex-Sozialministerin Diana

Golze (Linke) will auf eine

Kandidatur bei der Landtagswahl

2019 verzichten.

Das berichtet die „Lausitzer

Rundschau“. Ursprünglich

hatte Golze angekündigt, in

Rathenow als Direktkandidatin

anzutreten.

ARCHE NOAH

Herbert ... ist ein freundlicher

Rüde. Durch seine

Größe und Kraft benötigt er

aber schon eine gewisse Sicherheit

im Umgang mit

Hunden. Sein neues Zuhause

sollte ein sicher eingezäuntes

Grundstück haben.

Vermittlungs-Nr. 18/3831

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berlin

Köpenick – Kopfüber im Dickicht!

Eine Autofahrerin

mähte in der Nacht zu Montag

eine riesige Schneise in

ein Waldstück. Schuld war

angeblich ein Tier, dass vor

ihren Wagen sprang.

Die 28-Jährige war gegen

2Uhr auf dem Müggelheimer

Damm stadteinwärts

Technische Probleme, Behörden-Bummelei

Ist die 112-App noch zu retten?

Schon Anfang 2018 sollte das Ersthelfer-System eingeführtwerden, doch nun dauertesein Jahr länger

Von

CHRISTIAN GEHRKE

Berlin – Bei der Ersten Hilfe

kann jede Minute über Leben

und Tod entscheiden. Doch

der Berliner Senat trödelt bei

einem so wichtigen Thema. Eine

Notfall-App fürs Smartphone

sollte eigentlich Anfang

2018 eingeführt werden. Doch

nun gibt es Datenschutz-Bedenken

und Technik-Sorgen.

Das Vorhabenverzögert sich.

DaslinkeVorderrad wurde beim

Unfall abgerissen. Es blieb

auf der Straße liegen und

löste einen Folgeunfall aus (re.).

Crash in Köpenick:Reh gerettet,Auto Schrott

unterwegs, als sie das Lenkradverriss

und die Kontrolle

über ihren VW Golf verlor.

Das Auto flog genau zwischen

zwei Bäumen hindurch,

dann nietete die Fahrerin

mit ihrem Wagen beindicke

Bäume um, als wären

es Strohhalme. Das Fahrzeug

blieb erst nach 100

Metern im Dunkeln liegen.

Kurz darauf musste

ein Mitsubishi-

Fahrer (50) einem

Rad ausweichen,

das sich beim Unfall

von dem VW gelöst hatte.

Auch er krachte in den Wald,

blieb aber unverletzt. Die

Frau erlitt Hautabschürfungen

und blutete aus dem

Ohr. Gegenüber der Polizei

Fotos: imago, FDP,Wächter

Florian Kluckert(FDP) kritisiert

die Trödelei. Gesundheitssenatorin

Dilek Kolat (SPD) musseilen.

Oft lässt der Krankenwagen auf

sich warten. Wenn er in die

Randbezirke muss, kann es länger

dauern. Für diesen Fall sollte

eine Notfall-App Abhilfe

schaffen –als Alarmknopf für

das Smartphone in der Hosentasche.

Die Funktionsweise: Wer

dringend medizinische Hilfe

braucht, betätigt die App. Sein

GPS-Standort wird an die Rettungsstelle

geschickt. Zertifizierte

Ersthelfer, die die App

auch auf dem Smartphone

haben und sich in der Nähe be-

werden benachrichtigt

finden,

und

können eingreifen. Denn

bei einem Herz-Kreislauf-Still-

sinkt die Überlebens-

stand

wahrscheinlichkeit mit jeder

Minute um zehn Prozent.

Die Idee kam von der FDP.

Der

Senat fand sie gut und wollsie

zusammen mit der Feuer-

te wehr und dem Fraunhofer-Institut

umsetzen (KURIER berichtete).

Schon im ersten

Quartal 2018 sollte eine Pilotversion

laufen. Eine Antwort

des Senats auf eine FDP-Anfrage,

die dem KURIER exklusiv

vorliegt, zeigt nun: Es gibt „Verzögerungen

im Entwicklungsprozess“.

Dort heißt es: „Ursächlich

sind technische Aspekte

in der Entwicklung sowie

noch zu klärende Fragen aus

den Bereichen Datensicherheit

und Datenschutz.“ Neuer Start-

Fotos: Pudwell

erklärte sie, sie sei einem

Reh ausgewichen. Einige

Retter vermuteten dagegen

einen gefährlichen Mix aus

Nässe, Laub und überhöhter

Geschwindigkeit. LEX

punkt: erstes Quartal 2019, also

insgesamt ein Jahr später. In

der Landespolitik gibt es Aufregung

über die Bummelei. „Zu

einer funktionierenden Stadt

gehört es, dass notfallmedizinische

Versorgungslücken

schnell geschlossen werden.

Die App könnte lange im Einsatz

sein und hätte wahrscheinlich

viele Leben gerettet. Daher

ist dieses Arbeitstempo von

Rot-Rot-Grün beinahe unterlassene

Hilfeleistung“, so Florian

Kluckert von den Liberalen.

Auf KURIER-Nachfrage hieß

es aus der Innenverwaltung, eine

Ersthelfer-App, die von einer

Sicherheitsbehörde zur Verfügung

gestellt wird, müsse optimal

funktionieren. „Es geht sowohl

um Menschenleben als

auch um die Verarbeitung von

persönlichen Daten. In diesen

sensiblen Bereichen geht Sorgfalt

vor Schnelligkeit.“


20% billiger

statt –,99

25%

billiger

UVP 1 kg = 19,90

26%

billiger

10% billiger

statt 2,99

25% billiger

statt 1,99

Design WC-Sitz

• Geräuschloses Absenken des WC-Sitzes

durch Absenkautomatik

• Inkl. Absenkscharniere

3 Jahre Garantie

je Ausführung

Korallenriff

Strand

Badteppich „Mikroflausch“

• Mit Anti-Rutsch-Beschichtung

• 100 % feinstes

Mikrofaser-

Polyestergarn

je Badteppich

Luftentfeuchter

„Starter-Set“

•Ideal für Räume bis zu 90m 3

Muschel

Orchidee

und Schale

Sandshell

Aruba blue

Scuba

Blue

3xNachfüllpack

à1200g–

Nettogewicht

3600g

(1kg =1,39)

Luftentfeuchter

„Nachfüllpack“

•ca. 18,5x9,7x5,4 cm

3Jahre Garantie

40%

billiger

Dot-Matrix-LC-Display

mit Beleuchtung

•Schutzklasse IP56 •ca. 9,7x7,6 x13,7cm

41%

billiger

LED-Fluter/-Sicherheitslicht

•Enthält eingebaute LEDs

der Energieeffizienzklasse A+

(können nicht ausgetauscht

werden)

•25.000h LED-

Lebensdauer

•Lichtfarbe 4000K

(Neutralweiß)

700 Lumen/

10Watt

A+ Spektrum

A++ bis E

3Sensorfunktionen

25%

billiger

Extrem hell –

350 Lumen

Leuchtstärke

48% billiger

2er-Set

Kabellos,mit 2kraftvollen

Akkus von je 600mAh

Mit integriertem Solarpanel

* Keine Mitnahmegarantie! Sofern der Artikel in unsererFiliale nichtvorhanden ist, können Sie diesen direkt in der Filiale

innerhalb von 2Tagen ab o.g.Werbebeginn bestellen und zwar ohne Kaufzwang oder Sie wendensich bezüglich

kurzfristiger Lieferbarkeit an www w.norma-online.de/aktionsartikel. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Sie einzel ne Artikel

zu Beginn der Werbeaktion unerw

artet und ausnahmsweise in einerFiliale nicht vorfinden.Wir helfen Ihnen gerne weiter.

Schuhe und Textilien teilweise nicht in allen Größen erhältlich.Bei Druckfehlern keine Haftung.

44/18

NORMA Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung &Co. KG,Heisterstraße4,90441 Nürnberg


10 BERLIN BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

Taxis

Karten-Gebühr

wird gekippt

Berlin –Der Senat wird

heute voraussichtlich beschließen,

dass die Kartenzahlung

in Berliner Taxis

kostenlos erfolgen kann.

Bislang werden für die bargeldlose

Bezahlung 1,50 Euro

extra verlangt. Mit dem

Beschluss würde eine seit

Januar geltende EU-Richtlinie

umgesetzt: Waren und

Dienstleistungen dürfen

nicht teurer sein, wenn sie

per Karte bezahlt werden.

Brandstiftung

Drei Feuer in

kurzer Zeit

Hellersdorf –Nach mehreren

Bränden in der Nacht

zu Montag geht die Polizei

von Brandstiftung aus. Zunächst

hatte ein Auto im

Auerbacher Ring gebrannt,

kurz darauf im Keller eines

Hauses in der Schneeberger

Straße ein Kinderwagen

und schließlich in der Carola-Neher-Straße

erneut ein

Auto. Menschen kamen bei

den Bränden nicht zu Schaden,

so ein Polizeisprecher.

Restaurants unterstützen Tafel

Foto: dpa

Berlin –Infast 70 Berliner

Restaurants können Gäste ab

Donnerstag die Berliner Tafel

und damit auch die Kältehilfe

unterstützen. Bei der Aktion

„Suppe mit Sinn“ bieten die

Gaststätten eine Suppe oder

ein anderes Gericht an, von

dem jeweils ein Euro an die

Berliner Tafel geht, wie der

Verein am Montag mitteilte.

Die Tafel benötige das Geld in

der kalten Jahreszeit besonders

für die Unterstützung

von Notunterkünften, Nachtcafés

und Wärmestuben (Foto:

Essensausgabe in der Pauluskirche).

Die Tafel sucht

nun noch weitere Restaurants,

um die Zielmarke von

100 Teilnehmern zu erreichen.

Die Aktion endet am 28.

Februar 2019.

Auffahrunfall

Lasterfahrer

stirbt auf A11

Finowfurt –Ein Lastwagenfahrer

ist gestern bei einem

Auffahrunfall auf der

A11inder Uckermark ums

Leben gekommen. Der 59-

Jährige starb noch an der

Unfallstelle, wie die Polizei

mitteilte. Er fuhr aus bislang

ungeklärter Ursache

an einer Baustelle auf einen

Sattelzug auf. Dessen Fahrer

blieb unverletzt. Die

Fahrbahn war in Richtung

Norden zeitweise gesperrt.

Neue Nutzung: Auf dem

Gelände der früheren

Nervenklinik werden bald

knapp 400 Flüchtlinge leben.

Nervenklinik wird neues

Von

STEFAN STRAUSS

Berlin – Die Hauptstadt bekommt

ein neues Ankunftszentrum

für Geflüchtete.

Nach KURIER-Informationen

soll auf dem Gelände der

Karl-Bonhoeffer-Klinik im

Ortsteil Wittenau in den

kommenden Monaten dafür

ein Gebäude in modularer

Bauweise errichtet werden.

Dort werden neu ankommende

Flüchtlinge nach ihrer Ankunft

untergebracht.

Gleichzeitig werden auf dem

Gelände auch das Bundesamt

für Migration und Flüchtlinge

(BAMF) und das Berliner Landesamt

für Flüchtlingsangelegenheiten

(LAF) Räume beziehen,

um die Asylverfahren an

einem Ort zu bearbeiten. Auch

Beratungsstellen und medizinische

Einrichtungen ziehen auf

das Gelände. Ärzte untersuchen

alle Flüchtlinge nach ihrer

Ankunft. Die Mehrbettzimmer

sind einfach ausgestattet, es

gibt drei Mahlzeiten am Tag. So

legt es das Bundesgesetz fest.

Fotos: Friedel

Zentrum für Flüchtlinge

bringung

Neuankömmlinge werden ab 2019 auf früherem Klinikgelände untergebracht

Auf dem 45 Hektar großen Klinikgelände der Karl-Bonhoeffer-Klinik im Reinickendorfer Ortsteil Wittenau werden

Wohnungen und Flüchtlingsunterkünfte gebaut.Dazu gehörtauch das neue Ankunftszentrum des Landes Berlin.

Offiziell wollen sich die Behörden

noch nicht zu dem Projekt

äußern. Es heißt, „in Kürze“

werde der Senat dazu eine

Vorlage beschließen, womöglich

schon heute. Ende nächsten

Jahres, so der Plan, soll das

neue Ankunftszentrum bezugsfertig

sein. Dann wird das bisherige

Ankunftszentrum in

Hangar 1und 2des früheren

Flughafens Tempelhof geschlossen.

Wegen seiner notdürftigen

Einrichtung –esgibt

nur offene enge Schlafkabinen

–haben der Flüchtlingsrat, Unterstützergruppen

und Beratungsstellen

den Senat immer

wieder kritisiert. Sie fordern,

die Einrichtung „umgehend zu

schließen“ und werfen dem Senat

vor, „die menschenunwürdige

Unterbringung im Tempelhofer

Flughafen dauerhaft

zu etablieren“. Dabei hat Berlins

Integrationssenatorin Elke

Breitenbach (Linke) die Unter-

in den Hangars selbst

als „unerträglich“ und „prekär“

bezeichnet.

Nach drei Jahren Suche hat

der Senat nun einen geeigneten

Ort auf dem Gelände der Nervenklinik

gefunden. Der Klinikkonzern

Vivantes hat den

Standort aufgegeben, das Berliner

Immobilienmanagement

BIM kümmert sich um die Nutzung

der Gebäude und Flächen.

Im neuen Ankunftszentrum

wird es Platz für knapp 400

Flüchtlinge geben, eine bestehende

Gemeinschaftsunterkunft

auf dem Gelände wird

dann geschlossen.

Im Oktober sind wieder mehr

Flüchtlinge nach Berlin gekommen.

Waren es bisher bis

zu 700 Asylsuchende im Monat,

registrierte das LAF in diesem

Monat 1046 Personen, die

überwiegend aus Syrien, Iran,

Irak und der Türkei gekommen

sind. „Damit sind in diesem

Monat so viele Menschen

als Asylbewerber nach Berlin

gelangt wie seit Gründung des

LAF im Sommer 2016 noch

nicht“, sagt Sascha Langenbach,

Sprecher des LAF.


BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

BERLIN 11

Schirm-KillergibtSatandieSchuld

27-Jähriger wolltesich bei einem Pfarrer die Dämonen

austreiben lassen. Doch dann erstach er „Papa Alain“

Moabit – In seiner katholischen

Gemeinde wurde er

„Papa Alain“ genannt, war

geschätzt und sehr beliebt.

Doch Pfarrer Alain-Florent

Gandoulou (54) wurde brutal

getötet. Mit einem Stockregenschirm.

Der Prozess acht Monate nach

dem Verbrechen. Groß ist der

Andrang: Viele Mitglieder der

französischsprachigen katholischen

Gemeinde saßen im Saal

700. Und sahen auf den Mann

hinter Panzerglas: Loic C. (27)

aus Kamerun. Der Mann aus

Zentralafrika soll den Priester

im Streit in dessen Büro attackiert

haben. Er gestand es kurz

danach einem Bekannten. Er

sprach von afrikanischen Dämonen

und seinem kleinen

Bruder, der auch betroffen sei.

Ein Landsmann (37) von C.

wiederholte dessen Worte:

„Ein satanischer Geist ist in

mich gefahren und hat mich dazu

gebracht, den Pfarrer zu töten.“

Besessen sei er gewesen.

„Er sagte, dass er unter Kontrolle

von Geistern stehe und

nachts ein anderer sei.“

Das schreckliche Verbrechen

am Abend des 22. Februar.

Nachbarn wurden aufmerksam,

weil aus dem Büro des

Priesters ungewöhnlicher

Krach kam: „Ein Poltern, als

würden Schränke umfallen.“

Und Stimmen waren zu hören:

„Eine leise, eine laut.“

Zeugen alarmierten die Polizei.

Doch für „Papa Alain“ kam

jede Hilfe zu spät. Ein Polizist

(35): „Er hatte einen Schirm im

Kopf, er röchelte nur noch.“

Mit Wucht hatte der Täter den

Schirm in die Mundhöhle gerammt,

außerdem mit einer Jesusfigur

und einem Blumenkübel

zugedroschen.

Loic C. floh laut Ermittlungen.

Seinen Mitbewohnern in

Reinickendorf soll er die Tat gebeichtet

haben: „Er weinte dabei,

betete.“ Er habe gesagt:

„Ich weiß nicht, was über mich

gekommen ist.“ Er sei eigentlich

mit seinem Bruder zum

Priester gegangen. Um ihn von

Dämonen befreien zu lassen.

Auf dem Dachboden seines

Mietshauses wurde C. gefasst.

Er wehrte sich wie irre. Seine

Freundin (30): „Er hatte sich in

den Wochen vor der Tat verändert,

fühlte sich verfolgt, aß

nichts.“ Am 22. November will

er nun aussagen. KE.

Loic C. (27)versteckt

sein Gesicht.Ersagt,

Dämonen hätten ihn zum

Mord angestiftet.

Machen Sie

Ihrenletzten

Willen zu

einemneuen

Anfang.

Vererben Sie Ihren Nachlass

für eine bessere Zukunft.

brot-fuer-die-welt.de/

erbschaften

STELLENMARKT

KAUFMÄNNISCHE

BERUFE

Wir suchen genau Dich!! Wir sind

ein nach §56 KrWG/AbfG zertifiziertes,

familiär geführtes Recyclingunternehmen

in Berlin

Schöneberg u.handeln mit Eisenschrotten,

Metallen u. Elektroschrotten.

Zur Verstärkung

unseres vierköpfigen Teams am

Empfang/Waagebüro suchen

wir eine/n Mitarbeiter/in in

Vollzeit. Wir erwarten freundliches

Auftreten, sorgfältiges,

kundenorientiertes Arbeiten u.

eine hohe Leistungsbereitschaft.

Du solltest gut mit Zahlen umgehen

können und die deutsche

Sprache inWort und Schrift beherrschen.

Weitere Vorkenntnisse

sind nicht erforderlich! Wir

freuen uns auf Dich! Bewerbungen

bitte an: Kath Hasenfuss

Recycling GmbH, Werdauer

Weg 11, 10829 Berlin oder per

Mail: info@kath-hasenfuss.de

TECHNISCHE BERUFE

Berliner Hotel sucht eine/n Elektriker

(m/w/d) zum nächstmöglichen

Zeitpunkt. Bewerbungen

telefonisch erbeten unter

030/26483981 oder per Mail

sandra.schlenz@relexa-hotel.de

Schlosser/Schweißer/Helfer m/w

TELA Personalleasing GmbH,

T.: 4122066, Kleiststr. 23-26,

10787 Berlin

DIENSTLEISTUNGEN &

WEITERE BERUFE

Die Sicherheitsbranche bietet krisenfeste

Jobs! Interesse? Sicherheitsmitarbeiter

m/w mit

SK §34a Rufen Sie uns an:

030 –417 13 508

Wir verstärken unser Team und

suchen engagierte Detektive

und Doorman (m/w) für den

Einzelhandel mit SK§34a. Tel.

030/ 414 08 676

Wir suchen in Berlin ab sofort

Rangierer mit Reinigungstätigkeit

nur mit Führerschein der

Klassen C, D, C1E, CE, D1E für

Teil- und Vollzeit (zwischen

18:00 und 6:00 Uhr), gern auch

auf 450 €-Basis. Bewerbungen

telefonisch erbeten unter:

0177-96 96 953 bzw.per Mail an

julia.englert@sasse.de

BAUEN &RENOVIEREN

Polsterei Staeck & Burneleit,

Meisterbetrieb seit 1949. Preiswertes

aufarbeiten und neubeziehen

aller Polstermöbel. Tel.:

030 291 06 37

DIENSTLEISTUNGEN

Umzugskartons!

NEU S,M,L,XL, Euro 0,50/0,75/1,20/1,30, Gebr. 0,25/

0,45/0,55/0,75/0,85. Klkt. 4,85. Seeburger Str. 13/14

Lief. frei Haus möglich, Mo.–Fr. 8 bis 18 Uhr

So. nach Vereinb. Tel.: 7–20Uhr 351 95 60

Kartonfritze !!

Wohnungsauflös. kostenlos, Entrümpel.,

Entsorgung 65264343

Billig Entrü-Gartenabfä.58908862

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

zapf umzüge, 61 061, www.zapf.de

ANKAUF &VERKAUF

ANKÄUFE

ANTIQUITÄTEN

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr.Richter, 01705009959

BEKANNTSCHAFTEN

Symp. Mann, sucht aufgeschlossene

Dame im betagten Alter

für eine erot. Dauerfreundschaft.

K.fin. Int., 030/45095867

EchtKultur!

IhreKulturseiten

im Berliner Kurier

BERLINER ADRESSEN

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

AUTOMARKT

GEBRAUCHTWAGEN

ANKÄUFE

Autoverwertung kauft jeden Pkw.;

Reparaturen, Ersatzteile, HU/AU.

Autorecycling GmbH, Bln.-Marzahn,BoxbergerStr.9,T.9309386

Bis zu 20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex, Blankenburger

Str. 93,13089 Bln., Tel. 74685155

Anzeigenannahme:

030 2327-50


Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

ÄRGER DES TAGES

Ichfrage mich: Kann Post im

Bermudadreieck landen?

Mein Einschreibbrief vom

27. September war am 16.

Oktober immer noch nicht

beim Empfänger gelandet.

Als ich einen Anlauf zur

Klärung in einer Postfiliale

startete (wo ich zunächst in

einer Schlange mit ca. 25

Menschen stand), sagte

man mir, ich solle das telefonisch

regeln. Geld konnte

ich auch nicht am Schalter

überweisen. Das ginge

nicht mehr und an diesem

Tag schon gar nicht: „Das

System funktioniert heute

nicht.“ Also in eine andere

Postfiliale gegangen. Ein

zweiter Brief kam auch

nicht an, wir stellten erneut

einen Nachforschungsantrag.

Nun muss ich mich als

Bürger fragen: Kann die

Post im Bermudadreieck

landen? Ich zahle schließlich

für die Leistung.

Bärbel Häusler, per Mail

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

„Sie sind nicht in der

Lage, es zu beenden“

Nach der Wahl in Hessen kommt die GroKoimmer weiter

ins Schlingern, analysiertder Berliner KURIER.

Zu: „Nächste Klatsche für die

GroKo“, vom 29. Oktober

Nun hat Frau Merkel endlich

kapiert, dass ihre Zeit abgelaufen

ist. Die Frage ist nur, ob es

irgendwelche Nachfolger besser

machen werden. Das Problem

sind nicht die Personen,

sondern das System. Die wissen

schon genau, welche Fehler sie

gemacht haben, sind aber nicht

willens oder in der Lage, diese

zu beenden.

Sigmund Leib, per Mail

Waswill sie mehr?

18 Jahre Vorsitzende der CDU,

13 Jahre Bundeskanzlerin –was

will sie noch mehr? Es wird

Zeit, dass Frau Merkel die Ämter

niedergelegt. Dann sehe ich

auch wieder Auftrieb in der Regierung

und Frau Nahles sollte

sich ebenfalls zurückziehen.

Andreas Schwartz,

per Facebook

Wird immer schlimmer

Zu: „Schwarzfahrer wollen

nicht blechen“, vom 28. Oktober

Habe ab und zu auch kein Interesse

zu bezahlen, bei den Zugausfällen

und -verspätungen.

Es wird ja immer schlimmer.

Dieter Remmlinger,

per Facebook

Kein Geld

Wer fährt schwarz? Überwiegend

die, die kein Geld für ein

Ticket haben. Wie also sollen

sie dann die Strafe zahlen?

Sabine Donath, per Facebook

Dasrichtige Ticket

Ein Tourist findet nicht das

richtige Ticket. Und nicht immer

agieren Menschen hilfsbereit.

Nicht überall ist eine Info.

Das hat also nichts mit dusselig

zu tun. Waren Sie noch kein

Tourist irgendwo? Ein Ticket

studiert man auch erst vor Ort

und nicht vor dem Urlaub. Ach,

ich bin natürlich kein Mensch,

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns (ambesten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

der Schwarzfahren gutredet.

Jeder muss für eine Leistung

zahlen!

Ina Znirp, per Facebook

Schwarzfahrerei

Vielleicht sollten BVG und

Bahn aufhören, die Preise zweimal

im Jahr zu erhöhen! Aber

immer schön die neuesten und

teuersten Züge und Bahnen

kaufen. Schwarzfahrerei ist aus

meiner Sicht hausgemacht!

David Winter,

per Facebook

Mit Messern und Waffen

Zu: „Hertha-Fan erzählt im

KURIER: So erlebte ich die

Krawalle im Block“, vom 28.10.

Wer den Fußball kennt, weiß,

dass es in den Stehblöcken immer

mal vorkommen kann, dass

Pyro gezündet wird. Wir haben

Gott sei Dank nicht die Verhältnisse,

dass mit Messern und

Waffen bei manchen Spielen

aufeinander zugegangen und

Pyro geworfen wird.

Celle Jehtdirdochnichtsan,

per Facebook

BERLINER KURIER SHOP

Echtzeitig: 2019 kann kommen

Bestell-Hotline:

030 -20164005

Berlin 2019–Wissenfür dasganze Jahr

DuMontKalender:Berlin 2019

DuMonts neuer Küchenkalender

5cm 2424 cm 42 2cm

Ar.r.

4

¤12,95*

Ar.r.

57

¤10,–*

Ar.r.

55

¤13,–*

achen ie sich schlau midem BerlinAbreikalender

2 underfahrenie an 5agen euesber die

ausad.

ie deuscheausad rsenieranhandvn 2 eindrucks

vllen Aufnahmen. b beiag der bei achBerlin isein

Blickfang!

er rakische Kalendermi 2

leckeren underrben eeen.

b sder dch herhafhieris

freden easdabei!

www.berliner-kurier.de/shop 030-20164005 Schriftliche Bestellungen:

inkl. ., gl.,5ersand,ab75,versandksenfrei. hnenseh eingeselichesiderrufsrechu.

Alle nfrmainen ber dieses echund die iderrufsbelehrungfinden ieuner .berlinerkurier.desh

Berliner Kurier Kundenservice,

Am Buchberg8,74572 Blaufelden.

inAngeb der.unchauberg.der Kln.

eiung mb K, Amserdamerr.2,575 Kln

Der vonhier


EXTRA Verlagsthema

Kindergesundheit

BERLINER KURIER, Diesntag, 30. Oktober 2018

DasKrabbelnauf demKopf

Wer sich bei der Behandlung von Läusen an ein paar Regeln hält, ist sie bald wieder los

GettyImages/Jovanmandic

Kommt der Läusekamm zum Einsatz, ist der erste Schritt getan.

Kopflausbefall ist kein

Grund zum Schämen.

Mit mangelnderSauberkeit

hat er nichts zu tun. „Auch

auf einem bestens gepflegten

Kopf können sich Läuse wohlfühlen

und vermehren“, sagt

Heidrun Thaiss, Leiterin der

Bundeszentrale für gesundheitliche

Aufklärung in Köln, „sie

sollen sogar frisch gewaschenes

Haar bevorzugen.“

Es ist eher ein Zeichen von

hoher Sozialkompetenz, sagt

Ursula Sellerberg von der Bundesapothekerkammer.

„Denn

wer Läuse bekommt, hat beim

Spiel seinen Kopf viel mit anderen

Kindern zusammengesteckt.“

Besonders anfällig

oder immun ist erstmal keiner.

Allerdings haben Mädchen öfter

Kopfläuse als Jungen, sagt

Heidrun Thaiss, „weil sie beim

Spielenwohl eher längeren und

intensiverenKontakt haben“.

Wer Läuse entdeckt, sollte

sie bekämpfen, von allein verschwinden

sie nicht. Zweierlei

vernichtet die Blutsauger: Die

einen Mittel wirken auf das

Nervensystem der Tiere, die

anderen verstopfen ihre Atemöffnungen.

Erstere gibt es auf

pflanzlicher und chemischer

Basis, letztere auf der von Silikonölen.

Kinderarzt und Apotheker

beraten, welches Produkt

fürwen geeignet ist.

Oft wird zuSilikonölen geraten,

sagt Sellerberg. „Weil sie

physikalisch wirken und keine

Resistenzen bekannt sind.“

Abzuraten ist von Hausmitteln

wie Mayonnaise, Essig oder gar

dem Einsatz eines Föhns,warnt

Thaiss. Hierdurch könnte die

Kopfhaut geschädigt werden.

Wersich für ein Produkt entschieden

hat, muss auf jeden

Fall streng nach Beipackzettel

vorgehen, sagt Sellerberg. Ein

häufiger Fehler ist, das Mittel

auf nassem Haar anzuwenden.

„Dann wird das Mittel gleich

verdünnt, deshalb in der Regel

auf trockenes Haar auftragen.“

Wenn man demKindein Handtuch

um den Kopf wickelt,saugt

dieses etwas von dem Mittel

auf, auch das könne die Wirkung

beeinträchtigen.

Nach der Anwendung wird

das Haar ausgespült und Strähne

für Strähne mit einem Läusekammausgekämmt.

Das Kind

ist erstmal läusefrei. Getan ist

es damit aber noch nicht: „Das

Auskämmen steht zwei Wochen

lang alle vier Tage auf

dem Programm“, sagt Heidrun

Thaiss. Unbedingt nötig ist die

Zweitbehandlung, inder Regel

am neunten oder zehnten Tag.

„Man erwischt beim ersten Mal

nur die lebenden Läuse und

nicht die Eier“, erklärt Sellerberg.

(dpa)

Rehabilitation für

Kinder und Jugendliche

Wirverleihen kleinen

Helden neue Kräfte!

Kinder-Reha? Fragen Sie jetzt Ihren Kinderarzt!

Telefon: 0800 1000 480 25

kinderrehabilitation@drv-berlin-brandenburg.de

http://kinderreha.drv.info/


LEUTE

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

Ingo Insterburg Jetzt ist er

bei seinem Mars-Mädchen

Mit dem Song „Ich liebte ein Mädchen“ wurde der Berliner Kult,jetzt starb er mit 84 Jahren an Darmkrebs

Von

NORBERT KOCH-KLAUCKE

Im Himmel werden sie nun

garantiert viel Spaß haben

–mit Ingo Insterburg, den

der liebe Gott jetzt von der

Bühne des Lebens holte.

Der Berliner, der so herrlich

musikalisch blödeln

konnte, mit dem Song „Ich

liebte ein Mädchen“ Kultstatus

erwarb, starb am

Wochenende im Alter von

84 Jahren.

Noch him April war Ur-Comedian

Insterburg auf Tour.

„Solange mich die Leute hören

wollen, ich gesund bin,

mache ich das“, sagte er.

Doch am Ende ging es ihm

nicht mehr so gut. „Der Arzt

stellte fortgeschrittenen

Darmkrebs fest. Ingo zog nahe

seiner Charlottenburger

Wohnung in ein Hospiz“,

sagte Manager Frank

Nietsch hdem KURIER.„Dort

starb er am Sonnabend.“ Sein

Sohn Wolf (58) war bei ihm.

Der Ur-Comedian wurde

als Ingo Wetzker 1934 im da-

maligen

ostpreußischem

Insterburg (daher der Künstlername)

geboren. In der

DDR wuchs er in Sachsen-

Anhalt auf, zog 1953 nach

West-Berlin. In einer WG

(Uhlandstraße) lebte er mit

Klaus Kinski, trat als „Guitar-

Ingo“ mit ihm 1959 auf, trug

Brecht-Balladen vor.

Auftritt mit Karl Dall, der zur Truppe Insterburg

& Co. (li. die Besetzung von1987) gehörte.

Mit der Komiker-Truppe

Insterburg &Co. kam in den

60er-Jahren Jh der Durchbruch.

Zu der Ur-Besetzung

der Gruppe, die die „Kunst

des höheren Blödsinns“ feierte

und bis 1979 bestand, gehörte

auch

Karl Dall.

Ihr größter

Hit wurde

der Song, in

dem Insterburg von seinen

Amouren quer durch Berlin,

Deutschland und die Welt

bis ins All sang.

„Ich liebte ein Mädchen“

war eine Parodie auf die freie

Liebe der 68er-Jugend. Als

sie 1974 in der TV-Sendung

„Musikladen“ lief, landete

die Single auf Platz acht der

Charts. 1998 nahm Insterburg,

der aus Abfalleimern

und Abflussrohren Musikinstrumente

baute und Marathon

lief, den Song neu auf.

2013 wurde er von der Band

Fettes Brot gecovert.

Den Kultsong sang Insterburg

auch auf seiner letzten

Tour, dessen Ende nun wie

ein Abschied für immer von

dem einmaligen Comedian

klingt: „Doch dann wurd es

mir auf der Welt zu klein,

drum zog ich in den Himmel

ein: Ich liebte ein Mädchen

auf ’m Mars, ja das war’s.“

Fotos: Imago (2), dpa

Ingo Insterburginseiner

Charlottenburger

Wohnung. Hier schrieb

er viele seiner Songs.


RECHT

DIE PROFIS

Wolfgang Büser,

Rechtsexperte

in der ARD

und im

ZDF

Die wichtigsten

Urteile der Woche

SEITE15

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

DasTestament

online schreiben?

Ich komme langsam „in

die Jahre“ und frage mich,

ob ich eigentlich das Recht

habe, mein Testament online

abzufassen und den

Betroffenen in einer modernen

Form Kenntnis zu

geben. Ich habe schließlich

keine Geheimnisse.

Können Sie nicht. Testamente

müssen „persönlich

handgeschrieben“ werden

oder von einem Notar abgefasst

und nur noch unterschrieben

werden. Das Netz

kann dennoch hilfreich sein

–siehe www.smartlaw.de

oder www.afilio.de oder

www.jano.de.

Infos: www.wolfgang-büser.de

NACHRICHTEN

Halloween-Vandalismus

Schauerliche Gestalten ziehen

zu Halloween durch die

Straßen –auch vorbei an

parkenden Autos. Wer haftet,

wenn Streiche zu Schäden

an Fahrzeugen führen?

Beschädigungen wie Kratzer

gelten in der Regel als Vandalismus,

für die nur eine

Vollkaskoversicherung aufkommt.

Eine Teilkasko

reicht nicht, damit allein

müssen Autofahrer die Reparatur

selbst bezahlen.

Stinkefinger geht nicht

Die individuelle Gestaltung

von Grabmalen hat Grenzen.

Eine Skulptur in Form eines

ausgestreckten Mittelfingers

darf nicht auf einem Friedhof

aufgestellt werden, so urteilte

das Verwaltungsgericht

Hannover (Az.: 1A

12180/17). Ein Friedhof sei

keine Kunstausstellungsfläche,

die Würde des Ortes

werde durch das fingerförmige

Grabmal nicht hinreichend

gewahrt.

Foto: dpa

Alle packen mit an.

Beim Umzug helfen

oft Freunde und

Bekannte. Doch

manchmal geht

etwas zu Bruch –

und dann?

Freunde als Umzugshelfer:

Werzahlt für Schäden?

Grundsätzlich haftet der Verursacher.Experten empfehlen Transportversicherung

Kannst du beim Umzug helfen?

Wenn es darum geht, Kisten

und Möbel zu schleppen, werden

gerne Freundschaftsdienste

angenommen. Doch nicht

selten passiert dabei ein Missgeschick:

Porzellan geht zu

Bruch, der Fernseher fällt auf

den Boden, Möbelstücke hinterlassen

Schrammen im Treppenhaus.

Wer kommt dann für

die Schäden auf?

Bianca Boss vom Bund der

Versicherten hat eine klare

Antwort: „Grundsätzlich haftet

der Verursacher für Schäden,

die er bei einem anderen anrichtet

–egal, ob er mit dem Geschädigten

befreundet ist oder

nicht.“ Dann springt die Privathaftpflichtversicherung

des

Verursachers ein. „Das gilt

auch für sogenannte Gefälligkeitsschäden

bei Freundschaftsdiensten,

die fahrlässig

verursacht werden.“ Das war

aber nicht immer so. Bis zu einem

Urteil des Bundesgerichtshofs

(BGH) im Jahr 2016 (Az.:

VI ZR 467/15) galt die Haftung

für Gefälligkeitsschäden nur

für grob fahrlässig oder vorsätzlich

herbeigeführte Sachschäden.

Helfer, die keine Privathaftpflicht

haben, haften nach der

Rechtsprechung des BGH nur

für grob fahrlässig und vorsätzlich

herbeigeführte Gefälligkeitsschäden,

so Boss. Und beschädigt

der Mieter beim Umzug

selbst etwas in seiner Mietwohnung,

ist er über seine

private Haftpflichtversicherung

abgesichert, wenn darin

sogenannte Mietsachschäden

eingeschlossen sind.

Doch was gilt, wenn die Umzugshelfer

etwas im Mietshaus

beschädigen? „Helfen Freunde

dem Mieter beim Einzug, haftet

dieser dem Eigentümer des

Hauses für fahrlässige Beschädigungen“,

erklärt Britta Nakic,

Geschäftsführerin des Hauseigentümervereins

Berlin.

Sinnvoll kann eine Transportversicherung

für Umzugsfahrten

sein. „Unterwegs ist das

Hab und Gut nämlich nicht

über die Privathaftpflicht versichert“,

sagt Boss.

Wird ein Umzugsunternehmen

beauftragt, haftet grundsätzlich

die Spedition für die

von ihr verursachten Schäden –

auch während des Transports.

Doch es gibt Ausnahmen.

„Wenn der Auftraggeber sein

Geschirr selbst einwickelt und

in Kisten verpackt, kann er die

Möbelspedition bei Brüchen

während des Umzugs nicht in

die Verantwortung nehmen“,

sagt Sue Ann Becker, Justiziarin

beim Bundesverband Möbelspedition

und Logistik. „Der

Schadenersatz ist aber auf 620

Euro pro Kubikmeter genutztem

Laderaum begrenzt.“,

RECHTSANWÄLTE &KANZLEIEN

Kanzlei Ansprechpartner Adresse Telefon/Fax/Internet

Fachanwältin für Erbrecht

Rechtsanwältin und Notarin

Kerstin Ackermann

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

10247 Berlin

Schreinerstr. 40

Tel.:(030) 420 10 700

Fax: (030) 420 10 603

Berlinerleben!

IhreKulturseiten

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50


SERIE

Teil 2

Geheimnisvolle

Orte der Stadt

Der Geisterbahnhof

UNTER

BERLIN

Unter Berlin, da liegt

eine geheimnisvolle

Welt der Tunnel und

Gewölbe, der Bunker

und Keller. Es ist das

Reich verborgener

Stadtgeschichten, die

dem tiefen Vergessen

anheimgefallen sind,

und unterirdischer

Anlagen, die, von der

breiten Bevölkerung

gänzlich unbemerkt,

einem öffentlichen

Zweck dienen. Jeden

Besucher versetzen

diese Unterwelten

in ungläubiges

Erstaunen, manch

einen in inbrünstige

Begeisterung. Diese

Serie bringt Licht in

das Dunkel einiger

besonderer Orte

dieser Welt und

offenbart ihre

Geheimnisse.

Auf Spurensuche unter

dem Innsbrucker Platz

Von

MICHAEL BRETTIN

Jeden Augenblick muss

sie kommen, aus diesem

tiefschwarz gähnenden

Schlund, in den

das Gleisbett eintaucht. Ein

Rauschen ist zu hören, mal

stärker, mal schwächer. Durch

den Schacht am Ende des

Bahnsteigs dringt die Geräuschkulisse,

komponiert von

Fahrzeugen, die den Innsbrucker

Platz kreuzen. Ab und zu

mischt sich die Sirene eines

Feuerwehrwagens ein, schnell

lauter und ebenso schnell leiser

werdend.

Jeden Augenblick muss sich

die U10 aus dem Tunnel schälen.

Kein Bahnhofsname, kein

Zugzielanzeiger, keine Werbung

hängt hier, keine Bänke,

keine Papierkörbe, keine

Schaukästen stehen hier.

Nackt sind die Wände und die

Pfeiler, nackt sind der Boden

und die Decke; nackt ist auch

das Gleisbett –esist ein Gleistrog,

es liegen dort keine

Schienen.

Hier unten fährt kein Zug

nach irgendwo.

Dort oben schon.

Zurückbleiben, bitte!, mahnt

der Durchsager. Ein Warnsignal

ertönt, die Türen schnappen

zu, die Wagen der U4 rollen

an. Bei ihrer Eröffnung im

Dezember 1910 war die Linie

U4 der Stolz der damals selbstständigen

Stadt Schöneberg.

Sie verkehrt zwischen Innsbrucker

Platz und Nollendorf-

platz, hat fünf Stationen und

ist die kürzeste U-Bahn-Linie

Berlins –nach der U55, der

„Kanzler-U-Bahn“, die 2020 in

die U5 aufgehen soll.

Unter dem Innsbrucker Platz

liegt der gleichnamige, vergleichsweise

kurze Bahnhof

der U4, im

weitläufigen

Verteilergeschoss,

der

Ebene -1. Viele

Geschäfte befinden

sich hier und viele Türen

in gekachelten Wänden,

rot-orangefarbene und tiefblaue

Türen, die für die Öffentlichkeit

verschlossen sind.

Hinter zwei von ihnen liegt eine

Welt, die nur wenige Menschen

kennen.

Axel Mauruszat kennt diese

Es ist, als wache

in dem Raum

ein Riese aus Watte

Welt; der 51-jährige Diplom-

Ingenieur für Verkehrswesen

leitet bei den Berliner Verkehrsbetrieben

(BVG) eine

Planungsabteilung und das Archiv.

„Mein Beruf ist die Zukunft

des Verkehrs“, wird er

später sagen, „mein Hobby die

Geschichte des

Verkehrs.“

Da kommt er.

In seiner orangefarbenen

Warnweste ist

er nicht zu übersehen. Eine lächelnde

Begrüßung, ein kräftiger

Händedruck. Kurz darauf

schließt er eine der beiden Türen

auf, die in die Tiefe führen,

bis auf Ebene -4, sechzehn

Meter unter der Erde, zum

Geisterbahnhof der Phantomlinie

U10.

Die wenigen Stufen einer

Steintreppe führen hinab in einen

weiß und blau gestrichenen

Flur mit mehreren gelben

Türen. Axel Mauruszat öffnet

eine davon, sie gleitet zurück

ins Schloss und... Watte!

Es ist, als stünde hinter dieser

Tür auf Ebene -2 ein Wattebauschriese

Wache, bereit,

jeden zu schlucken, der es wagen

sollte, ihn passieren zu

wollen. Dick ist die Luft. Baustaubgesättigt.

Eine Klimaanlage

röhrt wütend gegen sie an.

Vergleichsweise klein ist der

Watteraum, den Beton umgibt.

Auf dem unebenen Boden stapelt

sich Baumaterial; rechter

Hand befindet sich eine kurze

hölzerne Treppe, welche die

Ebenen -1 und -2 verbindet;

daneben klafft eine Lücke –


SEITE17

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

der Phantomlinie U10

Es fährtkein Zug nach Irgendwo. Ipu (Innsbrucker

Platz unten) ist einer vonzweiBahnhofsrohbauten

für die U-Bahnlinie 10, die es nur auf dem Papier gibt.

Der Betonklotz liegt 16 Meter tief unter der Erde.

BVGund U-Bahn

1272Wagen,

173 Stationen,

146 Kilometer

Die Berliner Verkehrsbetriebe

(BVG) betreiben

zehn U-Bahn-Linien, die

mit 1272 Wagen 173 Bahnhöfe

an- und 146 Streckenkilometern

befahren.

563 Millionen Fahrgäste

nutzten 2017 die U-Bahn.

Die Berliner U-Bahn

ging im Februar 1905 als

„Hoch- und Untergrundbahn“

in Betrieb. Die erste

Linie verkehrte zwischen

Stralauer Thor (unweit

des heutigen Bahnhofs

Warschauer Straße)

und Zoologischer Garten;

sie hatte einen Abzweig

zum Potsdamer Platz.

Die grundsätzlich erste

U-Bahn Berlins baute die

„Allgemeine Elektricitäts-

Gesellschaft“ (AEG):

Elektrisch angetriebene

Züge beförderten ab 1897

Arbeiter und Material

durch einen 295 Meter

langen Verbindungstunnel

zwischen zwei

Fabrikstandorten.

Der Tunnel kann heute

besichtigt werden.

www.bvg.de,

www.berliner-unterwelten.de

Stellwerk

Hauptstr.

S-Bahn-Brücke

Innsbrucker

Platz

Stadtautobahn

Verteilergeschoss

Hauptstr.

U-10 (geplant)

U-Bahnhof (Rohbau)

U-10 (geplant)

Grafik/Galanty

„eine Aussparung für eine

Fahrtreppe“, sagt Axel Mauruszat.

Gegenüber befindet

sich eine zweite provisorische

Treppe, die zu Ebene -3 führt.

Holzstufen knarzen. An der

Wand prangen Graffiti: Tags

in Grün, Violett und Braun

und ein Satz in Himmelblau –

„Wonders Ilove trains“. Da

wundert sich jemand, Züge zu

mögen. Ein leerer, wie aus Beton

gehauener Raum befindet

sich hier. Axel Mauruszat

schüttelt den Kopf angesichts

der Vielzahl der Graffiti. Erst

im vorigen Jahr hat die BVG

sie mausgrau überstreichen

lassen. Das Grau fand auch auf

den Handläufen der Treppen

Verwendung. Wie die Sprayer

sich Zugang verschaffen, darauf

hat Mauruszat die eine

oder andere Antwort; aber sie

hier zu lesen, provozierte

Nachahmer.

In dem auf Ebene -3 liegenden

Zwischengeschoss, in

dem Mauruszat jetzt steht,

sollten Betriebsräume der

BVG und das Gleichrichterwerk

untergebracht werden.

So ein Werk, eher eine Maschine,

wandelt Wechselstrom

in Gleichstrom um. Für

den Trafo gibt es eine Schiene,

die hinten rechts in der Decke

eingelassen ist. Eine quadratische

Öffnung ist daneben zu

sehen. Durch sie führte einst

das Bein eines Baukrans.

„Wir stehen jetzt mitten im

Grundwasser“, sagt der Verkehrsplaner

und Archivar. Er

blickt sich um. „Wenn wir hier

ein Loch in die Wand bohrten,

würde es fröhlich sprudeln.“

Eine weitere provisorische

Holztreppe lockt noch tiefer

in das Betongewölbe. Auch neben

ihr ist Platz für eine Fahrtreppe.

Etwas Wesentliches

aber fehlt: eine Baulücke für

einen Fahrstuhl.

Die Luft wird kühler. Noch

Bitte umblättern


18 SERIE BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

drei, zwei Stufen, noch eine

Stufe... Das Ausmaß von Ebene

-4 in Ipu (Innsbrucker

Platz unten), wie die BVG die

Anlage nennt, ist beeindruckend:

Der Bahnsteig mit

zwei Gleiströgen streckt sich

200 Meter.

Beton, wohin das Auge

blickt. Und Graffiti. Das Licht

der Neonröhren bricht sich an

Ecken und Kanten. Sein Zusammenspiel

mit Schatten hat

etwas Unheimliches.

Unrat liegt in den Gleiströgen:

Plastik- und Bierflaschen,

ein zerknautschter

Kaffeebecher, ein zerknülltes

Papiertaschentuch und eine

zertretene Zigarettenschachtel,

eine, tatsächlich, kleine

Dose Mundspray und –wie

kommt der denn hierher? –

ein umgekippter Einkaufswagen.

Die Tröge Richtung Potsdamer

Platz enden an Betonwänden;

die Richtung Rathaus

Steglitz münden im Tiefschwarz

zweier Schlunde.

Auf den ersten Blick lässt

dieser Betonklotz nicht erkennen,

dass er schon seit den

70er-Jahren hier liegt. Und so

kam es dazu: Nach dem Bau

der Mauer 1961 blieb die

Deutsche Reichsbahn mit Sitz

in Ost-Berlin für die S-Bahn

zuständig. Daraufhin verlor

sie als Nahverkehrsmittel in

West-Berlin an Bedeutung.

Dort setzten die Verkehrsplaner

auf die U-Bahn. Weil sie

über reichlich Geld verfügten,

ließen sie U-Bahnhöfe und U-

Bahn-Tunnel auf Vorrat anlegen,

auch diesen Geisterbahnhof

der Phantomlinie U10.

Bereits in den 20er-Jahren

kam die Idee für diese U-

Bahn-Linie auf. Im „200-km-

Plan“ des Berliner Senats von

1955, dem Vorhaben, ein Gesamtberliner

U-Bahn-Netz

von 200 Kilometern Länge zu

knüpfen, rollte sie als Linie F

(ab 1972 Linie 10 und U10).

Ursprünglich sollte sie quer

unter Berlin hindurch führen:

von Weißensee über Alexanderplatz,

Potsdamer Platz und

Kleistpark bis Rathaus Steglitz

und von dort weiter zur

Drakestraße in Lichterfelde.

Nach dem Mauerbau sollte

sie sich verkürzen: vom Potsdamer

Platz bis zum Rathaus

Steglitz. Als 1984 der Ausbau

der Linie 10 anstand, ging der

S-Bahn-Betrieb auf West-Berlin

über. Die bereitstehenden

Gelder flossen in die Instandsetzung

des S-Bahn-Netzes.

Geblieben sind von den U10-

Plänen allem voran zwei

Bahnhöfe im Rohbau: der

unter dem Bahnhof Innsbrucker

Platz der U4 und der etwas

weniger als halb so lange

Der Bahnsteig, hier mit einem vonzweiGleiströgen, streckt sich 200 Meter lang. DasZusammenspiel vonLicht und Schatten kann unheimlich sein.

Treppen mit provisorischen Handläufen führen in die ausbetonierte Tiefe.

unter dem Bahnhof Kleistpark

der U7. Eine Phantomlinie

ist die U10 aber nicht

durchgängig. Auf den für sie

vorgesehenen Gleisen zwischen

Walther-Schreiber-

Platz und Schloßstraße verkehrt

die U9 bis zur Endstation

Rathaus Steglitz. Ipu hingegen,

Innsbrucker Platz

unten, ist durch und durch ein

Vorratsbau. Das heißt auch:

Es gibt keine Fluchtwege.

Ein fröstlicher Gedanke.

Es ist tatsächlich kühl hier

unten; die Temperaturen liegen

laut Axel Mauruszat bei

sieben Grad Celsius, „konstant,

im Sommer

wie im

Winter“. Umschlossen

von

all dem Beton

drängt sich

das beklemmende Gefühl auf,

in einem gigantischen Sarkophag

zu stehen.

Für Mauruszat hingegen hat

Die Temperaturen

liegen bei 7Grad,

konstant, ganzjährig

Diese Pumpe am tiefsten Punkt des Rohbaus entsorgt Sickerwasser.

das Bauwerk etwas von einer

„Kathedrale“. Es verwundert

daher nicht, dass er sich gerne

mal hierher zurückzieht, um

seinen Gedanken

freie

Fahrt zu lassen.

Während

dieser Andachten

rollt

über seinem Kopf der Verkehr

der Stadtautobahn, der

kaum zu hören ist. Hinter einem

mit Trägern verstärkten

Teil der Betondecke verläuft

die Fahrbahn, darüber liegt

das Verteilergeschoss mit

dem Bahnhof der U4. Die Decke

ist stellenweise neu verputzt.

In einem der beiden Gleiströge

macht ein pizzagroßer

schwarzer Fleck mit einem

weißen Belag in der Mitte auf

sich aufmerksam. Er sieht aus

wie ein Brandfleck, ist aber

wohl ein Wasserfleck, garniert

mit Kalk oder Salpeter.


SERIE 19

Die Unterwelt der blinden Tunnel und toten Gleise

Vom Tunnelstutzen bis zum

Bahnhof: Bis zu siebzig Verkehrsbauwerksrelikte

befinden

sich nach Schätzung des

Vereins Berliner Unterwelten

im Berliner Untergrund.

Vier besondereBeispiele.

Blick aus dem Waisentunnel. Die BVGnutzt ihn nur fürBetriebsfahrten.

Eisackstraße. Im Jahr

1910 ging die „Schöneberger

Bahn“ (heute U4) zwischen

Nollendorfplatz und Innsbrucker

Platz in Betrieb. Eine

Verlängerung der Strecke

nach Süden blieb in der Planung

stecken. Aber unter der

Eisackstraße liegt dafür ein

200 Meter langes Anschlussstück,

von dem eine

weitere Tunnelverzweigung

zur Betriebswerkstattander

Otzenstraße führte, die 1935

aufgegeben wurde. DerTunnelstutzen

diente im Zweiten

Weltkrieg als Luftschutzraum.

Beim Bau des Stadtautobahntunnels

unter dem

Innsbrucker Platz wurde das

letzte Stück des Tunnels

vom U-Bahnnetz getrennt.

Es ist 190 Meter lang.

Klosterstraße. Beim Bau

der U-Bahnlinie A(heute U2)

1913 dachten die Verkehrsplaner

auch an eine Abzweigstrecke

nach Friedrichsfelde.

Dafür entstand

hinter dem Bahnhof Klosterstraße

ein Ausfädelbauwerk

mit einem 100 Meter langen

Tunnelstutzen. Nach 1918

entschied man sich, die Strecke

als eigenständige Großprofillinie

zu bauen; so entstand

die Linie E(heute U5).

Waisentunnel. Die AEG

wollte von1913 bis 1918 eine

U-Bahnstrecke von Gesundbrunnen

nach Neukölln anlegen.

Wegen des Kriegs konnte

sie nur Abschnitte fertigstellen,

auch einen Tunnel

unter der Neuen Friedrichstraße

(heute Littenstraße)

mit einem Bahnhofsrohbau

(Stralauer Straße).

Der 865 Meter lange Tunnel,

der auch einen Abschnitt

der Waisenstraße und der

Spree unterquert, erhielt in

den 20ern ein Gleisanschluss;

er verbindet die Linien

U5 und U8 zwischen

den Bahnhöfen Alexanderplatz

und Jannowitzbrücke.

Im Bahnhofsrohbau befindet

sich seit dem Zweiten

Weltkrieg ein Luftschutzbunker

mit einer Nutzfläche

von1200 Quadratmetern.

Moritzplatz. Eine U-Bahnlinie

zwischen Treptow und

Moabit sollte ab Mitte der

20er gezogen werden. Dafür

entstand beim Bau der Linie

D(heute U8)unter der Station

Moritzplatz ein 1140 Quadratmeter

großer künftiger

Umsteigebahnhof. Berliner

fanden in dem Rohbau während

des Zweiten Weltkriegs

Schutz vor Luftangriffen.

Noch heute liegt die Anlage,

in deren westliches Zwischengeschoss

die BVG

1984 ein Umformerwerk einbaute,

brach.

Fotos: Sabine Gudath (5), imago (1)

Axel Mauruszat findet,der Bahnhofsrohbau habe etwas voneiner Kathedrale.

Das Wasser muss von der Decke

getropft sein; es ist aber

dort nichts zu sehen.

Von 2015 bis 2017 hat sich

die Bausubstanz von Ipu verschlechtert:

von Note 2,0 auf

3,0, von „Schäden, die aber die

Standsicherheit nicht beeinträchtigen“

auf „Standsicherheit

gefährdet, umfangreiche

Instandsetzungsarbeiten sind

erforderlich“. So steht es in

der Antwort auf eine Anfrage

im Berliner Abgeordnetenhaus

zu ungenutzten U-Bahnhöfen

und -Strecken.

Anlass zu Sorge sieht Axel

Mauruszat nicht, denn: „Die

Formulie-

Ein Experiment

zur Manipulation

der Zeitachse

rung ist sehr

weich.“ Unabhängig

davon

gebe es

alle zwei Jahre

eine kleine und alle fünf

Jahre eine große Bauwerksprüfung.

Bauvorleistungen wie Ipu

sind keine Seltenheit in Berlin.

Zwischen 21 und 70 schwankt

ihre Zahl. „Beides stimmt“,

sagt Mauruszat. „Es kommt

darauf an, was

man zählt: nur

Bahnhofsrohbauten

und

Tunnelstutzen

oder auch eine

Stahlbetonplatte im Boden?“

Alle Vorratsbauten hält die

BVG instand;sie investiert dafür

jährlich 44000 Euro; Ipu

schlägt mit 2000 Euro zu Buche.

Eine Zeit lang stellten die

Verkehrsbetriebe einige ihrer

Einrichtungen für Veranstaltungen

zur Verfügung. Der

Geisterbahnhof der Phantomlinie

U10 war im November

2009 Schauplatz für die Präsentation

des Kronos-Projekts

(steht für Chronos, in der griechischen

Mythologie Gott der

Zeit), verbunden mit dem Versuch,

akustisch Kontakt aufzunehmen

zu Probanden eines

wissenschaftlichen Versuchs

aus den 20er-Jahren.

Dem Veranstalter zufolge ist

dieses Projekt „ein 1926 begonnenes

Experiment zur Manipulation

der Zeitachse“. Dazu

sei „ein modifizierter U-

Bahnwagen A1, besetzt mit

acht Freiwilligen“, auf Höhe

des heutigen U-Bahnhofs Rathaus

Steglitz unterirdisch

nordwärts in Bewegung gesetzt

worden. Bis 2009 sei der

Wagen „etwas mehr als 317

Meter vorangekommen“, dabei

seien für die Versuchspersonen

„etwas weniger als sieben

Stunden vergangen“.

„Es war ein reines Kunstprojekt“,

sagt Axel Mauruszat,

„aber ein überzeugend gemachtes.“

Er schmunzelt.

Bei der Wand, hinter der es

Richtung Potsdamer Platz

geht, führt eine sechsstufige

Steintreppe in den Gleistrog.

Mauruszat leuchtet in die

Hohlräume unter dem Bahnsteig.

Sogleich mulmt das Gefühl,

in irgendeiner finsteren

Ecke könnte sich etwas sehr

Unschönes befinden. Es finden

sich Spraydosen, eine Tüte

Schimmel, Spraydosen, eine

Flasche Brennspiritus –wozu

denn das? –und Spraydosen.

Schritt für Schritt geht es zu

auf den schwarzen Schlund

am anderen Ende des Gleistrogs,

vorbei an dem Schacht,

durch den die Verkehrskulisse

fällt. Da oben hetzt der Geist

der Zeit, hier unten schläft er.

Der Bahnsteig endet. Aus

dem Schwarz wird ein Grau,

und in dem Grau liegt ein

ebenerdiger Raum; rechts eine

Wand, links Pfeiler, dahinter

der andere Gleistrog und eine

Wand, geradezu wieder eine

Wand –esist eine Sackgasse.

Ein Bahnhof, gefangen in

Raum und Zeit.

Pläne, den Zustand des

Bleiernen aufzuheben, hat die

BVG nicht. Eine Nutzung als

Was-auch-immer ist nicht in

Sicht, ein Abriss nicht denkbar,

allein schon wegen des

Autobahntunnels. „Es wird

wieder eine Zeit kommen, in

der wir wieder U-Bahn-Linien

bauen“, orakelt Axel Mauruszat,

„und dann wird man sich

der U10 erinnern.“

Ein Blick zurück auf den tiefschwarz

gähnenden Schlund,

bevor es wieder nach oben

geht. Die Bahn, jeden Augenblick

muss sie doch kommen...

Lesen Sie am nächsten

Dienstag, 6. November:

Dasunsichtbare Herz–

der Keller des Naturkundemuseums


**

SPORT

BUNDESLIGA

Stuttgart–Frankfurt • ••••••••••••••

Fr., 20.30

FC Bayern–Freiburg • ••••••••••••••

Sa., 15.30

Schalke–Hannover • •••••••••••••••

Sa., 15.30

Leverkusen–Hoffenheim • ••••••••

Sa., 15.30

Augsburg–Nürnberg • •••••••••••••

Sa., 15.30

Wolfsburg–Dortmund •••••••••••••

Sa., 15.30

Hertha BSC–Leipzig •••••••••••••••

Sa., 18.30

Gladbach–Düsseldorf •••••••••••••

So., 15.30

Mainz–Bremen •••••••••••••••••••••

So., 18.00

1. Dortmund 9 29:10 21

2. FC Bayern 9 17:10 19

3. Gladbach 9 20:12 17

4. Bremen 9 17:14 17

5. Leipzig 9 16:9 16

6. Hertha BSC 9 15:10 16

7. Frankfurt 9 20:13 14

8. Hoffenheim 9 18:13 13

9. Augsburg 9 16:14 12

10. Wolfsburg 9 14:14 12

11. Freiburg 9 13:15 12

12. Leverkusen 9 15:17 11

13. Mainz 9 5:10 9

14. Nürnberg 9 9:20 9

15. Schalke 9 5:11 7

16. Hannover 9 11:18 6

17. Stuttgart 9 6:21 5

Düsseldorf 9 6:21 5

Rödinghausen lädt zum Public

Viewing beim Bayern-Kracher.

TV-Übertragung

Bayern waren

nur dritte Wahl

Berlin –Schon wieder

die Bayern im Fernsehen,

stöhnt der neutrale Fan

vor der heutigen Übertragung

der zweiten

Pokalrunde des Rekordmeisters

bei

Regionalligist

Rödinghausen.

Doch

das sollte eigentlich

so

nicht sein. Die

ARD wollte neben

der Partie RB

Leipzig-Hoffenheim das

Spiel von Köln gegen Schalke

zeigen. ARD-Sportkoordinator

Axel Balkausky:

„Diesmal war der FC Bayern

sogar nur dritte Wahl. Aber

aus polizeilichen Gründen

ließen sich die Spiele in

Leipzig und Köln nicht auf

zwei unterschiedliche Tage

legen.“

TV-TIPP

ARD

20.15 -23.45 DFB-Pokal, 2. Runde:

SV Rödinghausen-FC Bayern

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de

Foto: dpa

Hertha-Coach Pal

Dardai schaut mit

einem verschmitzen

Lächeln. Hat ihm

sein Bäuchlein die

Stürmerfrage

etwaschon

beantwortet?

Fotos: City-Press

Davie

Pals Bauch

Ob Selke oder Ibisevic heute im

Pokal in Darmstadt stürmt,legt

Hertha-Trainer Dardai noch fest

Von

PAUL LINKE

Berlin – Oft weiß ein

Bauch besser Bescheid,

als der Verstand es zu

wissen glaubt. Pal Dardai

hat das gerade selbst

erlebt, als er sich in

Dortmund für Salomon

Kalou in

der Startelf und

damit gegen Davie

Selke entschied.

Das Ende ist bekannt:

Beim 2:2 am

Sonnabend gelangen

Kalou beide Tore. Und

was wird der Trainerbauch

vor dem Pokalspiel

in Darmstadt so

grummeln?

Heute Abend (18.30 Uhr)

spielt Hertha um den Einzug

ins Achtelfinale. Und

so wie es aussieht, muss

Dardai wieder eine Entscheidung

treffen, die weniger

ein Abwägen von

Pros und Contras ist. Der

Trainer muss irgendwo

tief in sich fühlen, ob er

lieber Vedad Ibisevic oder

diesmal Selke in die

Sturmspitze schickt. Denn

das hat er ja festgelegt: Es

kann in Darmstadt nur einen

Stürmer geben. Tendenz?

Geht leicht zu Selke.

Es wäre nach sieben Einwechslungen

sein erster

Startelfeinsatz in dieser

Saison. Dardai sagte diplomatisch:

„Beide

sind Topspieler.“

Dardai wird mit

den Protagonisten

vor der Pokalreise

wie immer

Einzelgespräche führen

und wird dabei ehrlich

sein. „Ehrlicher Dialog“ –

der scheint ihm wichtig zu

sein, das wiederholt er oft.

Und weil ihn bisher kein

Spieler der Unehrlichkeit

bezichtigt hat, muss man

davon ausgehen, dass das

so stimmt.

Vor etwa einemJahr hat

Dardai,habenalle im Klub,

etwas anderes wiederholt.

Weil Hertha sich damals

noch durch die Gruppenphase

der Europa League

quälte, war ständig von

Mehrfachbelastung die

Rede. Zehn Englische Wo-


**

oder Vedad?

Darmstadt 98 –Hertha BSC

Heuer Fernandes

SEITE21

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

Rieder Franke Sulu Holland

Heller

Kempe

Mehlem

Dursun

Selke

Duda

Dilrosun

Darida

Jarstein

Medojevic

Davie Selke(l.) klatscht

bei seiner Einwechslung

mit Vedad Ibisevic ab.

Gut möglich, dasses

heute andersherum läuft.

kennt die Antwort

chen lang rotierte Dardai

hin und her, her und hin. Bis

zu acht Spieler waren betroffen.

Heute sagt der Trainer:

„Eine große Rotation

macht keinen Sinn.“

Neben der Sturmfrage

muss er noch maximal drei

weitere beantworten. Vladimir

Darida ist auch so einer,

der nach langer Verletzungspause

gerne von Anfang

an spielen würde. Über

dessen Liga-Comeback in

Dortmund sagte Dardai:

„Das macht mich happy.“

Aus dem letztlich mehrfach

überbelasteten Jugendexperiment

des Vorjahres

ist ein auf zwei Wettbewerbe

konzentriertes

Männerteam geworden.

Die Auftritte in Europa

haben dabei geholfen. Und

die aktuellen Ergebnisse

sind ein später Beweis dafür.

Dardai sagt über das

Spiel in Darmstadt: „Ich

will nicht hochnäsig sein.

Aber wenn eine Mannschaft

gegen Bayern gewinnt

und in Dortmund einen

Punkt holt, dann musst

du das Spiel gewinnen.“

Und wie weit wird Dardais

Trainer-Bauchgefühl

diese Mannschaft noch führen?

„Der Traum wird immer

aufrechterhalten“, sagte

Manager Michael Preetz.

Zur Erinnerung: Hertha

träumt vom Pokalfinale.

Trainer:

Dirk Schuster

Jones

Kalou

Lustenberger

Schiedsrichter

Kampka (Mainz)

Plattenhardt Rekik Stark Lazaro

Trainer:

PalDardai

DFB-POKAL, 2. RUNDE

Berlin, Berlin, wir

fahren nach Berlin

Bundesligagegen Bundesliga

Hannover 96-VfL Wolfsburg ••••••••••••••••••••••

heute, 18.30

FC Augsburg-FSVMainz 05 ••••••••••••••••••••••

heute, 20.45

M’gladbach-Bayer Leverkusen • ••••••••••

morgen, 20.45

RB Leipzig-TSGHoffenheim ••••••••••••••••••

morgen, 20.45

Bundesligagegen Zweite Liga

Darmstadt 98-Hertha BSC ••••••••••••••••••••••••••

heute, 18.30

1. FC Köln-Schalke 04 ••••••••••••••••••••••••••••••••

morgen, 18.30

Borussia Dortmund-1. FC Union •••••••••

morgen, 18.30

Holstein Kiel-SC Freiburg • ••••••••••••••••••••••

morgen, 20.45

Bundesligagegen 3. Liga

Hansa Rostock-1. FC Nürnberg • •••••••••

morgen, 18.30

Bundesligagegen Amateure

SSVUlm (RL Südwest)-Düsseldorf • ••••

heute, 18.30

Rödinghausen (RL West)-Bayern • ••••••

heute, 20.45

Weiche Flensburg(RL Nord)-Bremen • •••

mo., 18.30

Zweite Ligagegen Zweite Liga

1. FC Heidenheim-SVSandhausen •••••••

heute, 20.45

Arminia Bielefeld-MSVDuisburg •••••

morgen, 20.45

Zweite Ligagegen 3. Liga

Wehen Wiesbaden-Hamburger SV • •••••

heute, 20.45

Zweite Ligagegen Amateure

Ch. Leipzig (OL NOFV)-Paderborn • ••••••

heute, 18.30

WeitereTermine: Achtelfinale: 5./6. Februar 2019, Viertelfinale: 2./3. April

2019, Halbfinale: 23./24. April 2019, Finale in Berlin: 25. Mai 2019. Auslosung

Achtelfinale: Sonntag (4. November 2018) ab 18 Uhr in der ARD-Sportschau.

Krawalle in Dortmund

Preetz:Fan-Reaktionen

sindabenteuerlich

Berlin –Die Schande von Dortmund

lässt den Puls von Hertha-

Manager Michael Preetz auch

zwei Tage nach der Randale

während des 2:2 schneller rasen.

roeinsatz wie der in Dortmund

nicht geduldet wird. Zudem appellierte

er an die Vereine, sich

klar gegen Gewalt und Pyrotechnik

zu positionieren.

Scharf weist der ehemalige Stürmer

Auch für Hertha-Manager

jegliche Rechtfertigungen

zurück. Vor allem die Kritik der

Fanhilfen von Hertha BSC und

des BVB am Verhalten der Polizei

(„unverhältnismäßig“) treibt

ihn um. Preetz: „Abenteuerlich,

ich finde es abenteuerlich. Ich

Preetz steht fest: „Wir machen

uns intensiv Gedanken, wie wir

damit umgehen.“ Unterm Strich

wird es richtig teuer. 100000

Euro betrug die Strafe 2017 für

die Randale in Rostock. Dieser

„Vereinsrekord“ wackelt.

kann dazu nichts anderes sagen.

Einen möglicherweise unverhältnismäßigen

Einsatz der Polizei

mit Gewalt zu rechtfertigen,

das muss mir mal einer erklären.“

Währenddessen dankte die

Dortmunder Polizei in einer

Pressekonferenz Hertha für die

unverzügliche Reaktion auf das

Verhalten der eigenen Fans. Polizeipräsident

Gregor Lange

warnte vor aufkeimenden „Parallelstrukturen“

in der Ultraszene

und betonte, dass ein Py-

Hertha-Manager Michael Preetz

Foto: dpa


22 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018 *

Trimmel: Noch einen

Tagbis Gänsehaut

Union-Kapitän freut sich auf den Pokal-Hit beim BVB

Von

MATHIASBUNKUS

Berlin – Einmal werden wir

noch wach, heißa, dann ist

Gänsehauttag! Dortmund reloaded

heißt es morgen ab

18.30 Uhr für den 1. FC Union

im Pokal. Ein Spiel, auf das

sich Christopher Trimmel

einfach nurfreut.

ZWEITE LIGA

Darmstadt–Gr.Fürth • •

Magdeburg–Hamburg • •

1. FC Köln–Heidenheim • •

Erzgeb. Aue–Bielefeld • •

Paderborn–Sandhausen • •

1. FC Union–Dresden • •

Ingolstadt–Duisburg • •

St.Pauli–Kiel • •

Bochum–Regensburg • •

••••••••••••••••••••• 2:0

•••••••••••••••••••• 0:1

••••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••••• 1:0

•••••••••••••••• 3:3

•••••••••••••••••••• 0:0

••••••••••••••••••••••• 1:1

••••••••••••••••••••••••••••••• 0:1

•••••••••••••••••••• 3:3

1. 1. FC Köln 11 24:16 21

2. Hamburg 11 13:11 21

3. 1. FC Union 11 14:7 19

4. Gr.Fürth 11 16:12 19

5. St.Pauli 11 16:16 19

6. Paderborn 11 22:18 17

7. Bochum 11 19:13 16

8. Heidenheim 11 18:13 16

9. Regensburg 11 20:17 16

10. Kiel 11 16:15 16

11. Dresden 11 13:11 15

12. Darmstadt 11 14:16 14

13. Erzgeb. Aue 11 12:14 14

14. Bielefeld 11 14:18 12

15. Magdeburg 11 13:18 9

16. Sandhausen 11 12:17 9

17. Duisburg 11 10:20 6

18. Ingolstadt 11 10:24 6

„Als Zweitligist hat man ja nicht

so oft die Chance, sich mit den

Besten zu messen. Was Dortmund

gerade abliefert, gehört

schon dazu“, meinte der Kapitän

der Köpenicker.

Dass Union als krasser Außenseiter

ins Rennen geht? Ist ihm

klar. Aber das war vor zwei Jahren

auch der Fall. Eswar ein

Gänsehautspiel für den Burgenländer.

Allein schon wegen der

zahlreichen Fans. „Da gehst du

raus auf den Platz und siehst nur

diese rote Wand. Das hat sich

auch auf den Platz übertragen“,

erinnert sich der 31-Jährige an

120 kampfumtobte Minuten,die

nach einem 1:1 im Elfmeterschießen

mit 0:3 unglücklich endeten.

12 000 Union-Fans waren im

einstigen Westfalenstadion zugegen.

Auch diesmal werden es

über 8000 sein. Trimmel: „Das

alles unter der Woche. Hut ab.

Das motiviert ungemein.“

Dass die Eisernen diesmal vielleicht

ein noch krasserer Außenseiter

sind, sieht er allerdings

auch so. „Da kommt was

auf uns zu. Andere Mannschaften

begnügen sich ja oft mit einer

Führung, aber Dortmund

hört ja einfach nicht auf zu spielen“,

so Trimbo. Er hofft auf eine

zu starke Rotation der Westfalen.

„Die sind dann vielleicht

nicht ganz so eingespielt. Da

könnte eine Chance drin liegen,

wenn wir alles abrufen.“

Christopher

Trimmel will

wie vorzwei

Jahren

(kleines Foto)

in Dortmund

das Spiel

genießen.

Fotos: Koch, Imago

Köhler: Aber

bitte mit Sahne

Berlin – Es ist vielleicht

nicht die beste Jahreszeit,ummit

Eis zu locken.

Doch Benny Köhler (38)

ist heiß. Unions Ex-Profi

geht unter die Gastronomen,

eröffnet in Friedrichshain

in der East Side

Mall Berlin –direkt vor

der MB-Arena gelegen –

seinen eigenen Eisladen.

26 Sorten locken dann

die Feinschmecker. Gestern

räumte der einstige

Krebskämpfer das La Luna

ein, startete mit seiner

Frau Marina einen Probelauf.

Richtig los geht es

aber erst morgen (10

Uhr). Künftig heißt es im

Hause Köhler also: Aber

bitte mit Sahne. MB

Benny Köhler verkauft künftig

italienisches Eis –26Sorten.

Foto: Koch

Felix Kroos wärewiederfür ein Elfmeterschießen bereit

Unions Ex-Kapitän kann mit seiner neuen Rolle als Nicht-Stammspieler leben

Felix Kroos scheitertimElferschießen an Dortmunds Roman Weidenfeller.

Foto: Imago

Berlin –Ergalt schon fast als

Auswärts-Kroos. Das Wort

Auslaufmodell klingt im Unterton

mit. Doch jetzt stand Felix

mit dem 0:0 gegen Dresden

zweimal in Folge in der Startelf,

durfte gegen Dynamo 90 Minuten

durchspielen, wurde nicht

wie sooft ausgewechselt. „Davonmuss

ich mich jetzt erst mal

ein, zwei Wochen erholen“,

scherzteUnions Mittelfeldspieler.

Vor dem Saisonstart musste

er die Kapitänsbinde an Christopher

Trimmel weiterreichen.

Dann nicht mehr ständiger

Startelfakteur zu sein, müsste

an ihm genagt haben. Doch der

27-Jährige kann damit umgehen.

„Wir haben eine große

Konkurrenzsituation. Aber der

Trainer hat offen kommuniziert

mit mir. Jeder bekommt

seine Chance, selbst wenn er

mal eine Woche nicht im Kader

steht. Der Trainer hat seinen

Worten Taten folgen lassen.

Deshalb nehmen wir es ihm

auch ab, wenn er was sagt. Da

kann sich keiner beschweren,

wenn er mal nicht spielt“, so

Kroos.

Jetzt hofft er auf einen Einsatz

in Dortmund. Dort, woer

beim Elfmeterschießen vor

zwei Jahren gepatzthatte.„Ich

wollte der Mannschaft mit dem

ersten Elfer Sicherheit geben.

Das hat nicht ganz geklappt“,

erinnert er sich an den ersten

von drei Union-Fehlschüssen.

Falls es noch mal so weit

kommt, er würdewieder schießen.

MB


* BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

Fairer Verlierer:

Sebastian Vettel

(r.) gratuliert

Lewis Hamilton

zu Titel Nr.5.

SPORT 23

Hamilton im

Vergleich zu Schumi

Lewis

227

5

71

32 %

132

81

41

3896

2968

Rennen

WM-Titel

Siege

Sieg-Quote

Podestplätze

Polepositions

Schnellste

Runden

Führungsrunden

WM-Punkte

Michael

307

7

91

34 %

155

68

77

5111

1566*

*Nach alter Punktevergabe

(bis 2009)

Champion auf Rekord-Jagd, Experten erwarten viel

Hamilton wird größerals Schumi

Bei Polepositions hat er die Renn-Legende schon geknackt,zweiTitel braucht er noch

Mexiko-City – Im Moment

der Niederlage zeigte Sebastian

Vettel (31) Größe. Der

zum zweiten Mal von Lewis

Hamilton (33) im WM-

Kampf geschlagene Ferrari-

Star brach ein Interview mit

David Coulthard (47) ab und

ging zum Briten, um zu gratulieren.

„Er ist das ganze

Jahr über super gefahren

und warder Bessere vonuns

beiden“, sagte Vettel und

verriet: „Ich habe ihm gesagt,

dass es absolut verdient

ist und dass er es genießen

soll. Nummer fünf ist

etwas Unglaubliches.“

Mit dem fünften WM-Titel

zog Hamilton mit Legende

Juan Manuel Fangio (✝84)

gleich. Und viele Experten

glauben, dasserschon bis zu

seinem Mercedes-Vertragsende

2020 mit dem „Siebenmaligen“

Michael Schumacher

(49) gleichziehen wird.

„Lewis surft auf einer Welle

und ich prognostiziere,

dass er in den nächsten paar

Hamilton trauertumseinen Opa

Mexiko-City –Jetzt kommt

raus, warum Lewis Hamilton

(33) nach der Zieldurchfahrt

die Tränen kamen:

Der Fünffach-Weltmeister

weinte um

seinen verstorbenen

Opa. Der Vater

von Papa Anthony

(Foto) war Donnerstag

auf seiner

Heimatinsel Grenada

gestorben.

„Es ist ein merkwürdiger

Tag. Ich schaue zum Himmel

und denkeanOpa. Ich wollte

ihn und meinen Dad stolz machen,

dennesist eine schwierige

Zeit für meine Familie“,

sagte Hamilton.

„Ich habe versucht,

ein besserer

Sohnund Freund zu

werden. Ich weiß,

dass mein Dad stolz

auf das ist, was wir

erreicht haben. Opa

wäreauchstolz auf

uns. Er wäre dankbar, dass

sich der Name Hamilton etabliert

hat und in dieGeschichte

eingehen wird.“

Fotos: Getty,AFP,Imago

Jahren auf sieben Titel kommen

wird“, sagt Nigel Mansell

(65). „Sebastian wird

ihm auf den Fersen sein,

aber Lewis fährtineiner anderen

Stratosphäre. Weil er

sein Momentum und sein

Selbstvertrauen aufbauen

konnte, von Rennen zu Rennen,

vonJahr zu Jahr.“

So sieht es auch Jacques

Villeneuve (47). Der Weltmeister

von1997 begründet:

„Die Mercedes-Ära wird

unter diesem Reglement

schwer zu beenden sein.“

Aber auch fahrerisch lobt

der Kanadier Hamilton in

den Himmel: „Ich würde Lewis

höher einschätzen als

Michael. Um Längen. Um Michael

gab eszuviele negative

Geschichten, zu viele offene

Fragen.“

Davon kann auch David

Coulthard (47) ein Lied singen.

Das Silberpfeil-Idol

traut Hamilton sieben Titel

zu, nachdem der den Kerpener

bei Polepositions (81:68)

schon überholt habe. Coult-

Michael Schumacher

hard: „Mit jedem dieser Meilensteine

wird seine Legende

größer.“

DerSchotte kennt noch eine

Kategorie, in der Hamilton

vorne liegt: „Er hat injedem

Grand-Prix-Auto, das er

gefahren ist, gewonnen.“

Sogar2009,als sein KERS-

McLaren dem Wunder-

Brawn mit Doppel-Diffusor

von Jenson Button (38) unterlegenen

war. Schumi

blieb dagegen 1991, 2010,

2011 und 2012 sieglos.

DochVettel will den Kampf

wieder aufnehmen: „Ich habe

ihn gebeten, auch nächstes

Jahr so zu fahren. Ichwill

gegen ihn in seiner Bestform

fahren.“ Dann aber mit dem

besseren Ende für sich. Mit

seinem ersten Titel im Ferrari

würde er auch den Rekord

seines Kindheitsidols retten.

Oliver Reuter

Pokal: Dynamo ab

zu Türkiyemspor

Berlin –Dawaren mit Sicherheit

leichtere Lose im Topf! Titelverteidiger

BFC Dynamo

spielt in der dritten Runde des

Landespokals (17./18. November)

bei Berlin-Ligist Türkiyemspor.

Auch nicht ohne ist

die Aufgabe für einen anderen

Regionalligisten: Altglienicke

muss beim von Icke Häßler

trainierten Landesligisten Berlin

United antreten.

BFC-TorjägerBrasnic hat Glück im Unglück

Dynamo-

Physio Adrian

Marklowski

kümmertsich

als Erster um

das Knie von

MarcBrasnic.

Foto: Skrzipek

Berlin – Hat der Fußballgott

ein Einsehen und weiß, dass er

den BFC in dieser Spielzeit genug

mit Verletzungspech gebeutelt

hat? Zumindest scheint

er den Weinroten etwas zurückgeben

zu wollen –Entwarnung

im Fall Marc Brasnic!

Dynamos Top-Torjäger hatte

sich am Sonnabend beim 0:0

gegen Fürstenwalde auswechseln

lassen, weil er starke

Schmerzen im Knie hatte. Als

14- und 16-Jähriger war ihm

dort schon zweimal das Kreuzband

weggeflogen. Da reagiert

man natürlich sensibel.

Nun herrscht Grund zur

Freude. Die MRT-Untersuchung

förderte lediglich eine

Distorsion und Reizung im

Knie zutage. Schon heute soll

der 22-Jährige vorsichtig wieder

ins Training einsteigen. MB


24 SPORT BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018 *

Kabinen-Krach macht die Eisbären flott

Ansage von Trainer Jodoin zeigt mächtig Wirkung

Berlin – Das Sechs-Punkte-

Wochenende der Eisbären

hatte es in sich. Zwischen den

Siegen in Bremerhaven (3:2)

und gegen Nürnberg (5:4)

rappelte es gewaltig.

KONTAKTE

EHC-Coach

Clement Jodoin

kann auch

grimmig.

„In der Kabine ist es laut geworden“,

bestätigt Kapitän André

Rankel, was die Wände nicht

abschirmen konnten. EHC-

Trainer Clement Jodoin hatte

zum Machtwort ausgeholt.

„Ich habe den Spielern hinterher

gesagt, dass ich von der

Mannschaftsleistung sehr ent-

täuscht war. Nur Torhü-

in

ter Kevin Poulin hat Bremerhaven seine Leis-

dort die drei Punkte ge-

tung gebracht. Wir haben

stohlen.“

Um den 66-jährigen Ka-

zu

nadier so aus der Reserveerve

locken, müssen die Eisbären

schon ganz schön schludrig gewesen

sein. Bloß gut, dass in

der DEL ganz schnell ein neues

Spiel ansteht und damit die

Chance auf Wiedergutmachung.

Jodoin nach dem 5:4 gegen

Nürnberg: „Wir haben die

Antwort gegeben.“

Wie nachhaltig diese Leis-

tung ist, zeigt sich Don-

Dann müssen die

nerstag.

Eisbären bei Meister Mün-

chen ran (19.30 Uhr). Rankel

auch mit Blick aufs ohnehin

schon übervolle Lazarett und

die neu dazugekommenen Verletzungen

von Sean Backman

(Oberschenkel) und Danny

Richmond (Auge nach Stockfoul):

„Ich glaube, wir sind als

Mannschaft immer noch gut

genug, um jeden Gegner in der

Liga schlagen zu können.“ SR

GirldesTages :Jacky Valentine

Hallo mein Süßer.Ich

binack alenne und

bei mir im Livechat auf

chatstrip.net erwartet

dich eineheiße Zeit

mitmir.

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min aus demdt. Festnetz, Mobilfunkabweichend.

SIE FÜR IHN

Echtfesselnd!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Die Eisbären

schwören sich

aufs Spiel ein.





Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

KONTAKTE …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-6592 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier

Fotos: Imago, dpa

DEL

Köln–Krefeld •••••••••••••••••••••

heute, 19.30

Augsburg–Bremerhaven • • • morgen, 19.30

Nürnberg–Straubing • •••••••

morgen, 19.30

München–Eisbären • ••••••••••••••

Do., 19.30

Schwenningen–Straubing • •••••••

Fr., 19.30

Ingolstadt–Nürnberg •••••••••••••••

Fr., 19.30

Krefeld–Düsseldorf •••••••••••••••••

Fr., 19.30

Wolfsburg–Köln •••••••••••••••••••••

Fr., 19.30

Iserlohn–Mannheim ••••••••••••••••

Fr., 19.30

1. Mannheim 15 56:32 36

2. Ingolstadt 15 53:32 31

3. München 15 49:38 30

4. Düsseldorf 15 51:37 29

5. Augsburg 15 40:33 28

6. Eisbären 15 42:40 24

7. Bremerhaven 15 45:46 22

8. Straubing 15 40:46 21

9. Iserlohn 15 58:60 20

10. Krefeld 14 45:50 20

11. Köln 14 31:36 19

12. Nürnberg 15 44:52 13

13. Wolfsburg 15 30:54 12

14. Schwenningen 15 21:49 7

Foto: Getty

NACHRICHTEN

Real will Mourinho

Fußball –Amtlich! Real

(nur Tabellen-9. in Spanien)

feuerte nach dem 1:5 bei

Barca Trainer Julen Lopetegui

(Foto). Weil Wunsch-

Nachfolger Antonio Conte

plötzlich zickt, hat Real-

Boss Florentino Perez auch

Jose Mourinho (ManUnited)

auf dem Zettel.

Bastian hat noch Bock

Fußball –Saison-Aus für

Bastian Schweinsteiger

nach dem 0:0 mit Chicago

in der MLS gegen DC United

mit Wayne Rooney. Und

nun? Der Vertrag läuft aus.

Schweini: „Wenn sie mich

wollen, bleibe ich gerne.“

Can: Schilddrüsen-OP

Fußball –Nationalspieler

Emre Can (24/Juventus

Turin) wurde in Frankfurt

wegen eines Schilddrüsenknotens

operiert. Wie lange

er ausfällt, ist noch offen.

Kohli kann’snoch

Tennis –6:7, 6:4, 6:2 gegen

Holland-Qualifikant Robin

Haase –Oldie Philipp Kohlschreiber

(35/Augsburg)

steht in Paris in Runde 2.

Geht doch, Dennis

Basketball –Dennis

Schröder (Braunschweig)

und Oklahoma holten im

fünften NBA-Spiel den ersten

Sieg. Beim 117:110 gegen

Phoenix machte der Nationalspieler

zwölf Punkte.

HAPPY BIRTHDAY

Diego Maradona

(91Afür Argentinien,

WM 1986) zum 58.

Peter Pekarik (Hertha

BSC, 72 ASlowakei) zum 32.

Stefan Kuntz (25 A, EM 1996,

U21-Nationaltrainer) zum 56.

Sascha Burchert (ehem. Hertha

BSC, jetzt Fürth) zum 29.


BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

BERLIN-RÄTSEL 25

Teil

eines

Buches

Fließbehinderung

Rufname

Chaplins

Laubbaum

Schlagerfestival

Abk.:

Rechnungsrat

Banknote

nicht

alt

Donnergeräusch

Wahrnehmungsorgane

erleichtert

chem.

Zeichen

für Cer

Abk.:

zum

Teil

5

poet.:

England

digitale

Informationen

amer.

Kleinkatze

1

Eiland

österr.

Donaustädter

Kosename

e. span.

Königin

Anpassungsutensil

Gewichtheberdisziplin

Verbindung

von

Rädern

friesisch:

Insel

lat.

Vorsilbe:

weg

großes

Meerestier

Westeuropäer

ehem.

span.

Währung

kurz für:

zu der

Vorname

der

Autorin

Blyton

Gefühl

japan.

Brettspiel

englisch:

neu

ostfries.

Insel

Leim

(ugs.)

Gebiete

Trubel,

Gewühl

dt.

Anrede

Figur in

,Die

Fledermaus‘

franz.

unbest.

Artikel

Vater

und

Mutter

islam.

Gotteshaus

US-

Bundesstaat

Zahlstelle

dän.

Filmkomiker


afrikan.

Kuhantilope

Märchengestalt

(Frau ...)

Wunderdoktor

Abdichtungsmaterial

kleine

Fruchtart

Arbeitseinheit

beim

Film

eine

Mischfarbe

Vergütung

Offerte

7

10

12

eine der

Gezeiten

Fahrzeugfracht

Absteigequartier

Speisenbeilage

Feuchtgebiet

auffrischen

Kinderspielmaterial

deutscher

Name

der Adige

Autor v.

,Haie und

kleine

Fische’

unwohl

Wildauslauf

Teil des

Pilzes

LÖSUNGSWORT:

2

chem.

Zeichen

für Gold

(Aurum)

Gürtel

norweg.

Hauptstadt

Tobol-

Zufluss

(Russland)

Märchengestalt,

Hänsel

und ...

frisch

Verlobte

(Mz.)

franz.:

oder

süßer

Brotaufstrich

spanisch:

Jahr

französischer

Hoftanz

Haartracht

ärztl.

Betäubung

Initialen

von US-

Filmstar

Gere

Blume

mit

Dornen

Antilopenart

Erwirtschaftetes

Marderart

Initialen

der

Nannini

Spielkarte

französisch:

Wasser

sehr

schnelles

Fahren

LESERREISEN

Echtentspannt:

Kreuzfahrten &

Flussreisen

©Phoenix Reisen

MS Artania –bekannt aus „Verrückt nach Meer“

EntdeckenSie unseretraumhaften Schiffsreisen

aufkleinen, familiären Schiffen,

zumBeispielvon

www.berliner-kurier.de/leserreisen

Abrahams

Sohn

im A.T.

Nadelbäume

Weinstock

Frage

nach der

Ursache

6

unnötig

lange

Strecke

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

3

Fremdwortteil:

unterhalb

französisch:

er

Strom

durch

Nigeria

Informationen

unter:

030 –23276633

Rückseite

e. Buchblattes

Mitteleuropäer

dauerhaft

niederlassen

Jetztentdeckenauf

www.berliner-kurier.de/

leserreisen

Der vonhier

eine

Berliner

Uni

(Abk.)

elektr.

geladenes

Teilchen

Seelachsart

beaufsichtigen

Wassersportart

Hundename

Inselstaat

vor

China

englisch:

Ende

offizieller

Ratgeber

Zeitungsanzeige

chem. Z.:

Plutonium

waagerechte

Segelstange

Wärmespender

Ziergrasfläche

argent.

Staatsmann


4

Hptst.

von New

Mexico

(Santa ...)

Exposé

11

Fastenmonat

der

Moslems

BK-ta-sr-22x29-1778

Heilbehandlung

Bleistift-

Markierung

(Ausmessng.)

Hauptstadt

der Malediven

Staatsschatz

Biene

Autor

von

,Winnetou‘

Vorname

der

Basinger

wilde

Ackerpflanze

Erbgutträger

P D F

N A D EYES L WEIL A

L S

O B O A

R A ST E N

N M E

E F US H R

A R K UERTH IE

E

O B E O N

R U TE O

N A C H R

U H M TE

E B OLL E

E R H AECKER TA

T

O P E G I

R R E M

S ATE G N G

M AD

D R ETTE N

T R O T

SS E R

P A

R H

O L E

M IRE R A

EN IS SS

W

ERK

I

WASSERGRABEN

Mutter

Jesu

Abk.:

ab ovo

Krankheitserreger

(Mz.)

Auflösung von gestern

L

R

T

U

K

LUM

R E

U

E L

D A

E

I

D

AS

W

N

U

T

O

PIS

C

H

O

N

E

R

E

U

S

A

M

R

T

HAT

I

S

T

A

E

MME

N

ERD

E

A

A

P

R

A

N

N

A

I

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

8

S

T

O

S

S

E

N

A

S

E

B

L E

LL

K

G A

Altarräume

orthod.

Kirchen

spanischer

Artikel

Homebanking

Geheimzahl

(Abk.)

Flüssigkeitsmaß

(Abk.)

U

PS

T

E

S

EESTE

R

N

E

N

L E

R A L I

I U M

W L

F ARM B E

E O

H E N

Y

S C H

K EGEL

Z A

U

R

D IKEL A

Z

EUXIS

T

RE

C

R

I

E

A

B

B

G

D

R

P

U

N

IE

R

S

IEL

O

WN

H

L

E

W

ONACH

philos.

Lehrsatz

Erbträger

V

IT

H

M

M

S

N

O

B

E

A

N

M

UT

L

O

PS

L

UXE

P

OLIERE

R

EALITAET

S

ENNA

I

NNS

S

ENATOR

N

I

9


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.30 ARD-Morgenmagazin 9.05 Live

nach Neun 9.55 Sturm der Liebe 10.45

Meister des Alltags 11.15 Werweiß denn

sowas? 12.00 Tagesschau 12.15 ARD-

Buffet. Warmwasser komfortabel sparen

–sogeht's /Pilze aus Beton /Wannenbücher

/Pilze nicht züchtbar /Ein-

Tagohne –Aluminium /360-Grad-Quiz

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 Tagesschau

14.10 BJRote Rosen

15.00 Tagesschau

15.10 Sturm der Liebe

16.00 Tagesschau

16.10 Verrückt nach Camping

Wurmsuche im Watt

17.00 Tagesschau

17.15 Brisant

Magazin

18.00 Werweiß denn sowas?

Show.ZuGast: Susanne Uhlen,

Florian Martens

18.50 BJFamilie Dr.Kleist

Abschied. Arztserie

20.00 Tagesschau

5.10 hallo deutschland 5.30 ARD-Morgenmagazin9.05Volle

Kanne –Service

täglich. Sinnvolle Arbeit hält gesund /

Leckere Traubenmostcreme /Unheilbares

Stigma: Schuppenflechte –Wie

kann man Psoriasis behandeln? 10.30

Notruf Hafenkante 11.15 SOKO Stuttgart

12.00 heute 12.10 drehscheibe

13.00 ZDF-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

15.05 Bares für Rares

16.00 heute –inEuropa

16.10 J Die Rosenheim-Cops

Erst sterben, dann erben.

Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

17.45 Leute heute

18.00 BJSOKOKöln

Der Schuss. Krimiserie

19.00 heute

19.25 BJDie Rosenheim-Cops

Ein ganz besonderer Tropfen.

Krimiserie

5.15 Der Nächste, bitte! 6.00 Guten

Morgen Deutschland. Moderation:

Wolfram Kons, Angela Finger-Erben

8.30 Gute Zeiten, schlechte Zeiten

9.00 Unter uns 9.30 Freundinnen –

Jetzt erst recht 10.00 Die Superhändler

–4Räume, 1Deal 11.00 Der Nächste,

bitte! 12.00 Punkt 12

14.00 Die Superhändler –

4Räume, 1Deal

15.00 Hol dir die Kohle –5.000 €

für deine Idee Show

16.00 Meine Geschichte –Mein

Leben Doku-Soap

17.00 B Freundinnen–Jetzt erst

recht Unterhaltungsserie

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

Soap

19.40 BJGute Zeiten, schlechte

Zeiten Soap

5.05 Auf Streife 5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen.

Mod.: Marlene Lufen, Jochen

Schropp 10.00 Im Namen der Gerechtigkeit

–Wir kämpfen für Sie! Mit

Alexander Hold, Stephan Lucas, Alexander

Stephens, Isabella Schulien

11.00Im Namen der Gerechtigkeit12.00

Anwälte im Einsatz

13.00 Anwälte im Einsatz

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –Die Spezialisten

Doku-Soap

16.00 Klinik am Südring

Doku-Soap

17.00 Klinik am Südring –Die Familienhelfer

Doku-Soap

17.30 Schicksale –und plötzlich

ist alles anders Doku-Soap

18.00 Endlich Feierabend!

18.30 B Alles oder Nichts

19.00 Genial daneben –Das Quiz

Show.Mit Hella von Sinnen,

Verona Pooth, Wigald Boning,

Kaya Yanar

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.25 Mom 6.00 Mike &Molly 6.20 2

Broke Girls 7.10 The Big Bang Theory

7.35 The Big Bang Theory 8.00 The Big

Bang Theory 8.25 Twoand aHalf Men

8.50 Twoand aHalf Men 9.15 Twoand

aHalf Men 9.40 The Middle 10.30 Mike

&Molly 10.55 How IMet Your Mother

11.50 2Broke Girls 12.40 Mom

13.05 B Mom

13.30 B Twoand aHalf Men

13.55 B Twoand aHalf Men

14.20 B Twoand aHalf Men

14.45 B The Middle

15.15 B The Middle

15.40 B The Big Bang Theory

Die Date-Variable /Händchen

halten, bitte! Comedyserie

16.35 B The Big Bang Theory

Ein blondes Äffchen

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 B Die Simpsons

Whiskey Business/Der fabelhafte

Faker Boy

19.05 Galileo

20.15SPORT

Sportschau:Fußball–DFB-Pokal

In der zweiten Hauptrundedes DFB-

Pokals trifft die Mannschaftvon SV

Rödinghausen auf den Gegner FC

BayernMünchen.

20.15DOKUMENTATION

Der Buckingham-Palast

Die Dokumentation zeichnet mithilfe

von bislang unbekannten Dokumenten

das Leben hinter den Mauern des

Buckingham-Palastes nach.

20.15COMEDYSERIE

Der Lehrer

Lehrer Stefan Vollmer (Hendrik

Duryn, r) kümmert sich um seine

Schülerin Paula (Emily Lowin, l.), die

lieber ein Junge wäre.

20.15TV-ROMANTIKKOMÖDIE

Rockstars zähmt man nicht

Zwischen dem Rockstar John Winter

(Tom Beck,r.) und seiner Assistentin

Lou (Cristina doRego, l.)

sprühendie Funken.

20.15 ZEICHENTRICKSERIE

Die Simpsons

Die aufgeweckte Lisa entdeckt einen

geheimen Gang, der sie in eine

Parallelwelt führt. Hier trifft sie auf

ihr Idealbild einer Familie.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 Sportschau: Fußball –

DFB-Pokal 2. Hauptrunde:

SV Rödinghausen –FCBayern

München;

ca. 22.55 Zusammenfassung

von den Spielen: SSVUlm 1846

Fußball –Fortuna Düsseldorf,

SV Darmstadt 98 –Hertha

BSC, BSG Chemie Leipzig –SC

Paderborn, Hannover 96 –VfL

Wolfsburg, 1. FC Heidenheim –

SV Sandhausen,SVWehen

Wiesbaden –Hamburger SV,

FC Augsburg–1.FSV Mainz

05. Aus Osnabrück.Experte:

Thomas Hitzlsperger

23.45 Facebook außer Kontrolle?

0.55 Tagesschau

1.05 BJICConfidence –

Coup in L. A.

Thriller,USA/CDN/D 2003. Mit

Edward Burns, Rachel Weisz,

Andy Garcia. Regie: James

Foley

2.40 Facebook außer Kontrolle?

3.50 Brisant

4.30 Deutschlandbilder

4.45 Alaskas Bären (2/3)

Zwischen Anchorage und

Polarmeer

SRTL

15.10 Bugs Bunny & Looney Tunes

15.45 Voll zu spät! 16.15 Die Nektons

16.45 Hotel Transsilvanien –Die Serie

17.15 Zak Storm –Super Pirat 17.45

Sally Bollywood 18.10 Bugs Bunny &

Looney Tunes 18.45 WOW Die Entdeckerzone

19.15 ALVINNN!!! und die

Chipmunks 19.45 Angelo! 20.15 ^ Eve

und der letzte Gentleman. Komödie,

USA 1999 22.20 Murder She Solved –

Frauen auf Täterjagd 0.15 Infomercials

3SAT

13.00 ZIB 13.15 Dem Himmel entgegen

–Hochhäuser der Welt 13.25 Am

20.15 Der Buckingham-Palast

Dokumentation. Geheimnisse

und Tragödien im Königshaus

21.00 Frontal 21

Magazin

21.45 heute-journal

22.15 Zwischen Heimweh und

Harry Potter Deutsche Schüler

auf einem britischen Internat.

Die Reportage begleitet drei

deutsche Jugendlichedurch

ein Schuljahr an einem britischen

Internat.

22.45 Markus Lanz

Talkshow

0.00 heute+

0.20 God's Cloud

Sind Christen bessere

Menschen?

0.50 BJICEAuftrag

Rache Actionthriller,GB/USA

2010. Mit Mel Gibson, Danny

Huston, RayWinstone. Regie:

Martin Campbell

2.35 BJICEDie Brücke

III –Transitinden Tod (2/5)

Krimiserie

4.30 BJICEThe Knick

Kalter Entzug.

Krankenhausserie

anderen Ende der Welt 14.50 Neuseeland

–Rivalen der Urzeit 18.30 nano

19.00 heute 19.20 Kulturzeit 20.00 Tagesschau

20.15 ^ Die Toten vonSalzburg–

Der Tote vom Untersberg. TV-

Kriminalfilm, A/D 2015 21.45 Schätze

der Welt –Erbe der Menschheit 22.00

ZIB 2 22.25 Ab 18! –See you 22.55 Ab

18! –Lolas Lieder 23.25 Ab 18! –Mein

letztes Video 23.55 Reporter 0.15

10vor10 0.45 Am anderen Ende der Welt

SKY-TIPPS

Sky Cinema+1: 21.15 ^ Bad Moms 2.

Komödie, USA/CHN 2017 Sky Select

HD: 21.15 ^ Solo: AStar Wars Story.

20.15 BJIEDer Lehrer

Paula mehr Popo.

Comedyserie

21.15 BJIEDer Lehrer

Wenn's hilft,kann ich dir gerne

eine scheuern?! Comedyserie

22.15 BJIEDer Lehrer

Du vermisst sie wirklich, oder?

Comedyserie

23.15 BJIEBeck is back!

Der falsche Mandant.Anwaltsserie.

Hannes verteidigt Paul

Vogt,der betrunken in einem

gestohlen Wagen eine Frau

überfahren haben soll.

0.00 RTL Nachtjournal

0.35 BJIEDer Lehrer

Okay,jetzt musserweg!

Comedyserie

1.30 BJIEDer Lehrer

Pikante Details kosten extra.

Comedyserie

2.25 BJIEDer Lehrer

Irgendwelche Notrufe,Alarme,

Explosionen? Comedyserie

3.20 BJIESankt Maik

Sie müssen die Braut jetzt

küssen. Dramaserie

4.05 BJIESankt Maik

WasFrauen wollen. Dramaserie

Actionfilm, USA 2018 Sky Cinema+24:

22.00 ^ Pfad der Rache. Actionfilm,

USA 2017 Sky Action: 23.25 ^ Cult of

Chucky. Horrorthriller, USA 2017 Sky

Cinema+24: 23.30 ^ 6Below –Verschollen

im Schnee. Drama, USA2017

Sky Cinema+1: 0.45 ^ Norman. Drama,

USA/ISR 2016 Sky Select HD: 1.30 ^

Jurassic World: Das gefallene Königreich.

Abenteuerfilm, USA/E 2018

NDR

10.00 Schleswig-Holstein Magazin

10.30 buten un binnen 11.00 Hallo Niedersachsen

11.30 Typisch! 12.00 Brisant

12.25In aller Freundschaft 13.10In

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 BERockstars zähmt

man nicht TV-Romantikkomödie,

D2017.Mit TomBeck,Cristina

do Rego, Dirk Borchardt.

Regie: KaiMeyer-Ricks

22.20 akte20.18

Land ohne Ärzte: Immer weniger

Mediziner arbeiten in der

Provinz /Bedrängen, Bedrohen,

Verprügeln: Die fiese

Masche eines Autohändlers

23.10 Focus TV –Reportage

Ansturm auf die Outlet-Center!

–WoSchnäppchen winken

und Fallen lauern

0.15 Dinner Party –Der Late-

Night-Talk

Mein Song, Dein Song. Zu Gast:

Bosse, EvaBriegel

1.20 SAT.1Reportage

Polizei im Dauereinsatz

2.10 24 Stunden

Blaulicht an und hinterher!

Jagdrevier Autobahn

3.00 24 Stunden

Dunkle Geschäfte? Mit dem

Zoll auf Schmugglerjagd!

3.40 Auf Streife –Die

Spezialisten Doku-Soap

4.30 Auf Streife

20.15 BCDie Simpsons

Der Exorzismus von Maggie

Simpson. Zeichentrickserie

20.45 BCDie Simpsons

Der Uhr-Großvater.

Zeichentrickserie

21.15 BCDie Simpsons

Es war einmal in Springfield /

Million Dolllar Homie.

Zeichentrickserie

22.15 BCFamily Guy

Abgeschoben /Viel los da

oben. Zeichentrickserie

23.10 BCMr.Griffin –Kein

Bock auf Schule

Wir machen keine Party/Rosemarys

Freund. Comedyserie

0.05 Die Simpsons

Filmstar wider Willen /Die

Panik-Amok-Horror-Show.

Zeichentrickserie

1.00 Die Simpsons

Selma heiratet Hollywoodstar /

Ein Sommer für Lisa

1.55 BCFamily Guy

Zeichentrickserie

2.55 BCSpartacus: Gods of

the Arena Alte Sünden /Die Berufung.

Actionserie

4.40 B Wilfred

aller Freundschaft –Die jungen Ärzte

14.00 NDR//aktuell 14.15 die nordstory

15.15 Gefragt –Gejagt 16.00 NDR//aktuell

16.20 Mein Nachmittag 17.10 Leopard,

Seebär &Co. 18.00 Ländermagazine

18.15 NaturNah 18.45 DAS! 19.30

Ländermagazine 20.00 Tagesschau

20.15 Visite 21.15 Panorama 3 21.45

NDR//aktuell 22.00 Tatort 23.30 Weltbilder

0.00 Der Kraftakt 0.55 3nach 9

WDR

10.35 Lokalzeit 11.05 Seehund, Puma &

Co. 11.55 Giraffe, Erdmännchen &Co.

12.45 aktuell 13.05 Planet Wissen 14.05

Wunderschön! 14.50 Wunderschön!

15.35 Zoo-Babies 16.00 aktuell 16.15

Hier und heute 18.00 WDR aktuell /Lokalzeit

18.15 Servicezeit 18.45 Aktuelle

Stunde 19.30 Lokalzeit 20.00 Tagesschau

20.15 Abenteuer Erde 21.00

Quarks 21.45 aktuell 22.10 ^ Katharina

Luther.TV-Drama, D2016 23.55 ^

Selma. Biografie, USA/GB 2014

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 14.00 ^ Man

nennt mich Hondo. Western, USA1953

15.20 Frankreichs mythische Orte

15.50 360° Geo Reportage 16.45

X:enius 17.10 Mit Kompass und Köpfchen

auf hoher See 17.40 Südkorea –

Das Land der vielen Wunder 18.35

Uruguay –Kleines Land am großen Rio

de la Plata 19.20 Arte Journal 19.40 Re:

20.15 1918 Aufstand der Matrosen. Do-


FERNSEHEN 27

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.10 Without aTrace 6.00 Without a

Trace 6.50 The Mentalist 7.40 EURe-

KA –Die geheime Stadt8.40EUReKA –

Die geheime Stadt 9.30 Navy CIS: L.A.

Raben und Schwäne 10.25 Navy CIS.

Mehr über Mary 11.20 Without aTrace.

Gegen den Rest der Welt 12.15 Numb3rs.

Identitätskrise

13.10 B Castle

Nach dem Sturm. Krimiserie

14.05 B The Mentalist

Schmerzensschreie.Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Ein Freund wie Max.Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Dasmagische Dreieck.

Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

Magazin

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –

Spezial

Reportagereihe. Gulasch

18.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

6.20 Rote Rosen 7.10 Sturm der Liebe

8.00 Aktuell 8.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell 9.00 In aller Freundschaft

9.45 In aller Freundschaft –Die

jungen Ärzte 10.35 Elefant,Tiger &Co.

11.25 Zoobabies. Geschichten aus dem

Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin

12.15 Expedition in die Heimat

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

Hochgefühle in Down Under

14.00 ZDF-Mittagsmagazin

15.00 Planet Wissen

Besser leben mit der inneren

Uhr

16.00 rbb24

16.15 Gefragt –Gejagt

Show

17.05 Elefant, Tiger &Co.

18.00 rbb UM6 –Das Ländermagazin

18.30 zibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.30 Thüringen-Journal 6.00 Brisant

6.40 Kim Fisher entdeckt 7.05 Planet

Wissen 8.05 Sturm der Liebe 8.55 Der

Winzerkönig 9.40 Verrückt nach Meer

10.30 Elefant, Tiger &Co. 11.00 MDR

um elf 11.40 In aller Freundschaft 12.25

Freddy und das Lied der Prärie. Western,

D/JUG 1964

14.00 MDR um zwei

15.15 Gefragt –Gejagt

Show

16.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier

16.30 MDR um vier

Magazin. Gästezum Kaffee

17.00 MDR um vier

Magazin. Waswill mein Auto

mir sagen? Mit Andreas Keßler

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Einfach genial

DasMDR-Erfindermagazin

5.15 Die Straßencops –Spezial 5.55

Infomercial 6.55 Die Straßencops –

Spezial 7.55 Die Straßencops –Spezial

8.55 Frauentausch. Heute tauschen

Claudia (38) und Tanja (37)die Familien

10.55 Family Stories. Krieg endlich

dein Leben in den Griff 11.55 Family

Stories. Hamza Haimami

13.00 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ...

Doku-Soap. Ich liebe Carmen!

14.00 Köln 50667

Doku-Soap

15.00 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap

16.00 Krass Schule –Die jungen

Lehrer Doku-Soap. Drogen an

der Schule!

17.00 News

17.10 Krass Schule –Die jungen

Lehrer Eine haarige Schülerin

18.05 Köln 50667

Doku-Soap

19.05 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap

6.55 Verklag mich doch! 7.55 Verklag

mich doch! 8.50 Verklag mich doch!

9.50 Verklag mich doch! 10.55 Mein

Kind, dein Kind – Wie erziehst du

denn? Evavs. Manuela 11.55 Shopping

Queen. Motto inWien: Hallo Herbst!

Begrüße die Jahreszeitmit einem Look

in den neuen Herbsttönen! Tag1:Lara

13.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

14.00 Mein Kind,dein Kind –Wie

erziehstdudenn? Doku-Soap.

Dominika vs. Isabella

15.00 Shopping Queen

Doku-Soap

16.00 4Hochzeiten und eine

Traumreise Doku-Soap

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei Doku-Soap

19.00 Dasperfekte Dinner

Doku-Soap

20.00 Prominent!

Magazin

20.15FAMILIENFILM

Bedtime Stories

Hausmeister Skeeter (Adam Sandler)findet

heraus, dassermit seinen

Gute-Nacht-Geschichten Einfluss

auf die Realität nehmen kann.

20.15DOKUMENTATIONSREIHE

Geheimnisvolle Orte

Die heutigen Ausgabe der Dokumentationsreihe

blickt über die

deutsch-polnische Grenze, auf die

Hafenstadt Stettin.

20.15 MAGAZIN

Umschau

Moderatorin Ana Plasencia präsentiert

indem Magazin wertvolle Verbrauchertipps

im Umgang mit Steuern,

Gesetzen und Behörden.

20.15 DOKUMENTATIONSREIHE

Armes Deutschland –Deine Kinder

Jenny lebt mit ihren beiden Töchtern

Natalie und Lara (v.l.n.r.) im Obdachlosenheim.

Die Wohnsituation

istfür alle unerträglich.

20.15 SHOW

Die Höhle der Löwen

Corina (r.) und Jochen Riedinger (l.)

wollen die Investoren mit einem Vollautomaten

für die Zubereitung von

Babyfläschchen überzeugen.

20.15 BCEBedtime Stories

Familienfilm, USA2008. Mit

Adam Sandler,KeriRussell,

Guy Pearce. Regie: Adam

Shankman

22.15 BCEDreamcatcher

Horrorfilm, USA/AUS/CDN

2003. Mit MorganFreeman,

Thomas Jane, Jason Lee.

Regie: Lawrence Kasdan. Die

Freunde Jonesy,Henry, Pete

und Beaver verfügen seit ihrer

Kindheit über übernatürliche

Kräfte. Als sie ein Wochenende

in einer Jagdhütte verbringen,

werden sie von mysteriösen

Wesen angegriffen.

0.50 BCETaxi

Actionfilm,F1998. Mit Samy

Naceri, Frédéric Diefenthal,

Marion Cotillard. Regie: Gérard

Pirès

2.30 BETaxi, Taxi

Actionkomödie, F2000. Mit

Samy Naceri, Frédéric Diefenthal,

Marion Cotillard.

Regie: Gérard Krawczyk

4.00 BCETaxi 3

Actionkomödie, F2003. Mit

Samy Naceri

20.15 Geheimnisvolle Orte

Dokumentationsreihe. Stettin

21.00 Heimatfront –Die Berliner

und der Erste Weltkrieg

Dokumentation

21.45 rbb24

22.00 B Charlotte Link –Die

Betrogene TV-Kriminalfilm,

D2017.Mit Peri Baumeister,

Dirk Borchardt,Ceci Chuh.

Regie: Andreas Linke. Nach

dem gewaltsamenTod ihres Vaters

stellt die Londoner Scotland-Yard-Beamtin

Kate eigene

Nachforschungen an.

23.30 Thadeusz und die

Beobachter Gespräch

0.30 Die große radioeinsSatireshow

1.15 Abendshow

Magazin

2.00 Thadeusz und die

Beobachter

Gespräch

3.00 Abendschau /Brandenburg

aktuell

3.30 Aktuell

4.00 zibb

4.55 rbb UM6 –Das Ländermagazin

20.15 Umschau

Magazin

20.45 Der Osten –Entdeckewodu

lebst Rübe, Roggen,reiche

Ernte –Der Schatz der Magdeburger

Börde

21.15 Echt

Die Rübenschlacht –Ackern im

Akkord

21.45 aktuell

22.05 1990 –Zwischen Ende und

Anfang Dokumentation

22.50 HJPolizeiruf 110

Zeugen gesucht.TV-Kriminalfilm,

DDR 1980. MitSigrid Göhler,PeterBorgelt,Peter

Friedrichson.

Regie: VeraLoebner

23.55 The Red Soul –Stalins

Russland, RusslandsStalin

Dokumentarfilm, NL 2018.

Regie: Jessica Gorter

1.25 Umschau

1.55 Der Osten–Entdeckewodu

lebst

2.25 Echt

2.55 Hartaber fair

Diskussion

4.10 Abenteuer Russland nonstop

–Zuden Bären vonKamtschatka

Dokumentation

20.15 Armes Deutschland –Deine

Kinder (4)

Dokumentationsreihe

22.15 Hartz und herzlich –

Rückkehr in die Benz-Baracken

Reportage. Erneut waren

mehrere Kamerateams vier

Monatejeden TaginMannheim

vor Ortund haben die Bewohner

der gemütlichen Siedlung

vom Spätsommer bis kurzvor

den Weihnachtsfeiertagen

begleitet.

0.15 Autopsie Spezial

Der Fall O.J. Simpson. Am 13.

Juni 1994 machen Polizisten in

Los Angeles eine grausame

Entdeckung: Nicole, dieehemalige

Frau des Ex-Footballstars

O.J. Simpson und ihr

Freund RonGoldman wurden

mit einem Messer ermordet.

1.05 Die Forensiker –Profis am

Tatort Tote im Uni-Viertel

1.50 ArmesDeutschland –Deine

Kinder

Dokumentationsreihe

3.20 Hartz und herzlich –

Rückkehr in die Benz-Baracken

Reportage

20.15 Die Höhle der Löwen

Show.Jury: Judith Williams,

Carsten Maschmeyer,Frank

Thelen, Ralf Dümmel, Dagmar

Wöhrl, GeorgKofler

22.55 Das Vorstellungsgespräch

iloxx GmbH

0.00 vox nachrichten

0.20 MedicalDetectives –Geheimnisseder

Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe. Im

Namen des Volkes

1.20 MedicalDetectives –Geheimnisseder

Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Familienbande

2.05 Medical Detectives –Geheimnisseder

Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Tödliches Spiel

2.50 Medical Detectives –Geheimnisseder

Gerichtsmedizin

Dokumentationsreihe.

Sprechender Tatort

3.35 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Tödliche Beziehung

4.25 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

VerräterischeSchatten

20.00

kumentarfilm, D2017 21.45 Verdun –

Die große Schlacht.Dokumentarfilm, D

2006 23.15 Der Rote Baron –Manfred

von Richthofen 0.10 Arte Journal 0.35

Leb' wohl, mein indischer Soldat! Dokumentarfilm,

IND/F 2016

KIKA

8.30 Kleine Prinzessin 8.49 Kikaninchen

8.55 Poppy Katz 9.15 Ene Mene

Bu 9.25 Ich bin Ich 9.40 Zacki und die

Zoobande 10.09 Kikaninchen 10.15

Babar und die Abenteuer von Badou

10.35 Der Katermit Hut 11.00 logo! 11.10

Yakari 11.35 Doki 12.00 Tom 12.30 Garfield

12.55 Käpt'n Flinn und die Dino-

Piraten 13.15 Max &Maestro 13.40 Die

Pfefferkörner 14.10 Schloss Einstein

15.00 Hank Zipzer 15.25 Mirette ermittelt

16.00 Mia and me 16.50 Der kleine

Prinz 17.35 Max &Maestro 18.00 Eine

Möhre für Zwei 18.10 Feuerwehrmann

Sam 18.35 Elefantastisch! 18.50 Sandmännchen

19.00 Yakari 19.25 pur+

19.50 logo! 20.00 Ki.Ka Live 20.10

Durch die Wildnis

NTV

Stündlich Nachrichten 10.10 Telebörse

10.40 Telebörse 11.10 Telebörse 11.40

Telebörse 12.10 Telebörse 12.30 News

Spezial 13.10 Telebörse 13.30 News

Spezial 14.10 Telebörse 14.30 News

Spezial 15.20 Ratgeber – Hightech

15.40 Telebörse 16.15 Telebörse 16.30

News Spezial 17.15 Telebörse 17.30

News Spezial 18.20 Telebörse 18.30

Wissen 19.10 Wohin die Reise geht –

Forscher in der Antarktis 20.15 Müllkippe

Meer –Kampfgegen den Plastikmüll

21.05 Planet Ozean 23.10 So!

Muncu! 0.10 Spiegel TV 0.45 Auslandsreport

1.10 Müllkippe Meer

SPORT1

14.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

15.30 Texas Flip and Move

16.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

17.30 Storage Wars –Geschäfte

in Texas 18.30 Storage Wars –Geschäfte

in Miami 19.00 Scooore! –Internationales

Fußball-Magazin 19.45

Die PS-Profis –Mehr Power aus dem

Pott 22.00 Sport-Quiz 0.00 Sport-Clips

TV Einschaltquoten vonSonntag

Deutschland (gesamt)

1. Tatort: Blut (ARD) ..........

8,30

2. Tagesschau (ARD) ..........

8,02

3. F1–Vor d. Rennen (RTL) ...

4,93

4.heute (ZDF) .................

4,79

5. IngaLindström (ZDF) .......

4,62

6. Tagesthemen Extra (ARD) ...

4,46

7. F1–Das Rennen (RTL) .....

4,34

8. heute-journal (ZDF) ........

3,98

9. Berliner Runde (ZDF) .......

3,55

10. Wahl in Hessen (ZDF) ......

3,55

Berlin

1. Tagesschau (ARD) ..........

0,39

2. Tatort: Blut (ARD) ..........

x0,31

3. Abendschau (RBB-Ber) .....

0,26

4. Jack Reacher (PRO7) ......

0,22

5. heute (ZDF) .................

0,19

5. Tagesthemen Extra (ARD) ...

0,19

7. F1–Das Rennen ............

0,18

8. F1–Vor dem Rennen (RTL) 0,17

9. Exclusiv –Weekend (RTL) ..0,15

10. Wahl in Hessen (ZDF) .......

0,14

(Angaben in Millionen)

.


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Ziehen Sie IhrePartnerschaft nicht

fortwährend in Zweifel. Treue und

Beständigkeit sollten bei Ihnen groß

geschrieben werden.

Stier -21.4. -20.5.

Die gewissenhafteVorbereitung wird

sich in Ihrem Arbeitsleben bewähren.

Danach können Sie frei und unbelastet

agieren.

Zwillinge-21.5. -21.6.

LassenSie in geschäftlichen Dingen

den Mut nicht zum Übermut werden.

Sie könnten gut Aufgebautes schnell

wiederzerstören.

Krebs -22.6. -22.7.

Sehen Sie es so: Hindernisse zu überwindenist

eine Übung für ergiebigen

Arbeitsstress. Der kann immer

hereinbrechen!

Löwe -23.7. -23.8.

Wenn Sie sowiesoimmer schlecht

drauf sind, kann Ihnen eigentlich

nichts mehr den Tagverderben.

Ändern Sie IhreEinstellung.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Irgendetwas ist dabei, Sie auszusaugen.

Entweder hilft konsequente

Ruhe oder Sie müssen etwas Grundsätzliches

verändern.

Waage-24.9. -23.10.

LeichtedepressiveVerstimmungen

und wenig Antriebskraft schwächen

Sie. Wichtig: Gehen Sie viel unter

netteMenschen.

Skorpion -24.10. -22.11.

Mit billigen Tricksschneiden Sie sich

ins eigene Fleisch. Druck im Job kann

Sie zu Handlungen ermutigen, die Sie

bereuen.

Schütze -23.11. -21.12.

Sie sind ein echtes Arbeitstier

und überschreiten IhreGrenzen.

Verbringen Sie den Feierabend so

konsequent wie den Urlaub.

Steinbock -22.12. -20.1.

Warten Sie gelassen ab, beurteilen

Sie dann ehrlich und Sie haben alle

Voraussetzungen für die Verwirklichung

Ihrer Ziele.

Wassermann-21.1. -20.2.

Man steht Ihnen mit Rat und Tatzur

Seite. Sie nehmen die Ratschlägean,

denn Ihr nahes Umfeld weiß, was Sie

brauchen.

Fische -21.2. -20.3.

Offene Herzen verlangen nach

offenen Worten. Sorgen Sie für klare

Verhältnisse. Das vereinfacht vieles

am Feierabend.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglieder der Chefredaktion:

Jochen Arntz, Thilo Knott

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Maike Schultz,

Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Patrick Wölke,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &

Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.33, gültig

seit 1.1.2018.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg

Mo.-Sa. 24,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro

So.5,20 Euro

überregional

26,00 Euro

30,40 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Der BERLINER KURIER hat

gemäß der unabhängigen

Mediaanalyse 2017 IVW

Täglich 214 000 Leser

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute liegen wolkige

und sonnige Abschnitte

beieinander.Die Temperaturen

steigen bis auf

20 Grad, und der Wind weht

stark aus Süd mit der Gefahr

vonSturmböen. In der

Nacht gibt es Wolken, zeitweise

aber auch Auflockerungen,

und die Tiefstwerte

pendeln sich bei 7bis 5Grad

ein. Morgen hat Sonnenschein

bei lockerer Bewölkung

die Oberhand. Dabei

werden Höchstwerte bis

15 Grad erzielt, und der

Wind weht mäßig bis frisch

aus südlichen Richtungen.

Bio-Wetter

Die aktuelle Wetterlage verursacht

sinkendenBlutdruck.Stoffwechsel

und

Durchblutung laufen verlangsamt

ab.Wetterfühlige

Menschen leiden häufig unter

Kopfschmerzen.

Deutschland-Wetter

10°

17°

12°

15°

19°

Wasser-Temperaturen

14°

18°

Deutsche

Nordseeküste .......... 10-14°

Deutsche

Ostseeküste ........... 8-13°

Algarve-Küste ......... 16-19°

Biskaya ............... 11-16°

Westliches

Mittelmeer ............ 17-24°

Östliches

Mittelmeer ............ 21-26°

Kanarische

Inseln ................ 22-26°

2

5

8

9

4

7

6

9

4

2

3

5

LEICHT

9

1

4

5

6

3

8

6

1

5

9

7

4

7

1

6

5

3

8

Wind

Windstärke 6

aus Süd

Mittwoch

14°

Donnerstag

15°

Agadir ..... 17°,

Amsterdam . 12°,

Barcelona .. 17°,

Budapest .. 21°,

Dom. Rep. .. 31°,

Izmir ...... 24°,

Jamaika ... 33°,

Kairo ...... 31°,

19°

WeitereAussichten

Urlaubs-Wetter

Dublin 8°

Lissabon 16°

6

2

3

1

9

London 10°

Madrid 13°

LasPalmas 24°

5

4

8

7

9

9

3

4

Paris 10°

Palma 21°

Freitag

12°

Berlin 19°

Tunis 22°

wolkig

Regen

heiter

Regenschauer

heiter

wolkig

heiter

sonnig

7

SCHWER

5

3

7

1

6

5

Oslo 6°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Miami ..... 30°,

Nairobi .... 29°,

New York .. 15°,

Nizza ..... 18°,

Prag ...... 18°,

Rhodos ... 25°,

Rimini ..... 18°,

Rio ....... 26°,

19°

20°

20°

31.10. 07.11.

15.11. 23.11.

6:58 Uhr

Sonnenuntergang: 16:40 Uhr

Wien 18°

Rom 16°

2

3

2

St. Petersburg 3°

Warschau 23°

Moskau 2°

Varna 21°

Athen 23°

Antalya 27°

5

2

8

1

3

7

9

5

heiter

Regenschauer

wolkig

heiter

heiter

wolkig

sonnig

heiter

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

Auflösungen der letzten Rätsel:

5

9

1

6

8

4

3

2

7

4

3

6

7

5

2

1

8

9

8

7

2

9

3

1

4

6

5

3

1

9

2

7

6

5

4

8

6

5

7

1

4

8

9

3

2

2

8

4

5

9

3

6

7

1

TELEFONTARIFE

UHRZEIT ANBIETER VORWAHL PREIS/

MINUTE

Ortsgespräche

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-12 Uhr 01097telecom 01097 1,54 ct

12-19 Uhr Sparcall 01028 1,66 ct

19-24 Uhr01052 01052 0,92 ct

Ferngespräche innerhalb Deutschlands

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-14 Uhr 010088 010088 0,75 ct

14-18 Uhr 010012 010012 0,55 ct

18-19 Uhr 010088 010088 0,75 ct

19-24 UhrArcor 01070 0,29 ct

Inlandsgespräche vomFestnetz zum Handy

0-24 Uhr tellmio 01038 1,81 ct

Alle Tarife mit Tarifansage. Die Liste

zeigt günstige Call-by-Call Anbieter,

die Sie ohne Anmeldung sofortnutzen

können. Tarife mit Einwahlgebühr,

0900-Vorwahl oder einer Abrechnung

schlechter als Minutentakt wurden nicht berücksichtigt.Stand:

29.10.2018. Teltarif-Hotline (Montag

bis Freitag 9–18 Uhr): 09001330100 (1,86 Euro pro

Minute von T-Home). Quelle: www.teltarif.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

9

6

5

4

2

7

8

1

3

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

Der Verkehr wird

unterstützt von:

1

2

8

3

6

9

7

5

4

7

4

3

8

1

5

2

9

6

Verkehr

8

9

2

4

7

5

3

1

6

1

3

5

2

8

6

7

9

4

7

4

6

1

3

9

8

2

5

präsentiertvon

Nico Karasch

Straßenverkehr: Prenzlauer Berg:

Ab 7Uhr ist die Bornholmer Straße in

Richtung Wisbyer Straßezwischen BösebrückeundMalmöerStraßebisEnde

November auf einenFahrstreifen verengt.

DasLinks- bzw.Rechtsabbiegen

in die Björnsonstraße bzw.Malmöer

Straße ist nicht möglich. Bitte die Umleitung

aus Richtung Gesundbrunnen

bereits vor derBösebrücke via Jülicher

Straße und Behmstraße nutzen.Zehlendorf

und Lichterfelde:Die Fahrbahnsanierung

im Bereich Unter den

Eichen/Dahlemer Weggeht ab etwa 7

Uhr in einen neuenBauabschnitt über.

Auf derBerlinerStraße(B1)stehen

stadteinwärtswieder zwei Fahrstreifen

zur Verfügung und auf dem Dahlemer

Wegkannaus Richtung Teltow wieder

links abgebogen werden. Der Radverkehrnutztbitte

weiterhin die FußgängerfurtimBereich

der Ampelanlagen.

Westend: Ab ca. 9Uhr kann es aufgrund

einesÄrzte-Kongresses im City-

CubeBerlin im Bereich rund um das

Messegelände bis SonnabendzuVerkehrsbehinderungen

kommen.

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

5

1

4

7

6

2

9

8

3

6

2

8

9

1

3

4

5

7

3

7

9

8

5

4

1

6

2

9

6

3

5

4

8

2

7

1

2

5

1

3

9

7

6

4

8

4

8

7

6

2

1

5

3

9


*

PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018

NACHRICHTEN

Auto fährtinSchulbus

Dreibeinige

Kampfmaschinen der

Außerirdischen:

DasBild zeigt eine

Szene aus dem

Computerspiel

„Krieg der Welten“.

Foto: dpa

Schönbach –Bei einem

Unfall mit einem Schulbus

nahe Leipzig gab es mehrere

Verletzte. Vier Schüler

(11 und 12) und die Busfahrerin

(47) kamen ins Krankenhaus.

Ein Auto war auf

der B107 auf die Gegenfahrbahn

geraten und mit dem

Bus kollidiert. Der Autofahrer

wurde schwer verletzt.

Haft für Pfarrer

Mannheim –Das Landgericht

Mannheim hat einen

katholischen Priester wegen

Betrugs und Untreue zu

einer Freiheitsstrafe von

vier Jahren verurteilt. Um

etwa 228000 Euro hatte

der 54-Jährige die Kirche

erleichtert. Er hatte den Caritasverband

Lahr, das dortige

Pfarramt und das Ursulinenkonvent

Mannheim

etwa mit fingierten Rechnungen

betrogen.

In fremden Betten

Kreßberg –Überraschung

nach dem Gassigehen: Eine

Frau (25) aus Baden-Württemberg

hat einen schlafenden

Betrunkenen in ihrem

Bett entdeckt. Sie war zuvor

mit ihrem Hund unterwegs,

hatte die Tür der Wohnung

nicht richtig zugezogen. Als

sie heimkam, entdeckte sie

den Fremden. Die alarmierte

Polizei brachte den müden,

20-jährigen Eindringling

am Sonntagmorgen

heim. Anzeige erstattete die

Frau nicht.

KENO-ZAHLEN

1, 11, 20, 25, 30, 35, 36,40, 44,46,

48, 49, 53, 56, 57,59, 62, 63, 67,68;

plus-5-Gewinnzahl:

29598 (ohne Gewähr)

LOTTO-QUOTEN

6Richtige und

Superzahl: unbesetzt,

6Richtige: 1.620.398,40 Euro,

5Richtige und

Superzahl: 24.551,40 Euro

5Richtige: 6.031,20 Euro

4Richtige und

Superzahl: 310,70 Euro

4Richtige: 58,70 Euro

3Richtige und

Superzahl: 28,40 Euro

3Richtige: 12,70 Euro

2Richtige und

Superzahl: 5,00 Euro (ohne Gewähr)

„Kriegder Welten“

Die Außerirdischen sind da

„Fake News“ vor 80 Jahren: Wieein Hörspiel die Amerikaner in Panik versetzte

New York –Die Marsmenschen

attackieren uns. Brutal

und ohne Gnade fallen sie in

unsere Städte ein. Es gibt kein

Entkommen. Die Schlagzeilen

damals kündeten von Panik

und Terror: „Viele flüchten

aus ihren Häusern vor

Gasangriff vom Mars“, titelt

die „New York Times“. Dabei

war es nur ein heute legendäres

Hörspiel – und

„Fake News“, die einige

in echten Schrecken

versetzten.

Vor 80 Jahren, am

30. Oktober 1938, hatten

Orson Welles und

das Mercury Theatre

ein Hörspiel nach H.

G. Wells’ Roman „Der

Krieg der Welten“

über den Äther geschickt.

Darin wech-

Orson

Welles

selte beschwingte

Tangomusik mit immer dramatischeren

„News-Bulletins“

von einer Invasion vom

Mars ab. Vermeintliche Reporter

und Augenzeugen beschrieben

schleimige Alien-

Monster, die in dem kleinen

Ort Grover’s Mill in New Jersey

gelandet seien. Wissenschaftler

wurden befragt,

schreiende Menschen unterbrachen

die Übertragung.

Die knapp einstündige Radioshow

beim Sender CBS am

Vorabend von Halloween

klang erschreckend echt,

doch weder die Marsianer

noch die von vielen Zeitungen

beschriebene landesweite

Panik waren real. „Einige

mögen wirklich Angst gehabt

haben, doch es war keine

Massenhysterie, wie lange angenommen“,

erklärt Brad

Schwartz (28), Geschichtsforscher

an der Uni Princeton.

Er ist Autor des Buches

„Broadcast Hysteria: Orson

Welles’s

,War of the

Worlds’

and the Art

of Fake

News“. Den

Begriff „Fake

News“

hat US-Präsident

Donald

Trump heute in seinem

Standardrepertoire, er wettert

damit allerdings gegen

Artikel, die ihm nur nicht passen.

Die gefakte Reportage im

Dramastil des Autoren, Regisseurs

und Schauspielers Welles

(damals erst 23) wurde nur

von wenigen Millionen Menschen

gehört. Gleichzeitig lief

beim Konkurrenzsender NBC

eine populäre Comedy-Sendung

mit Bauchredner. Doch

die Panik-Mache von den

Wenigen, die tatsächlich an

eine Mars-Invasion glaubten,

wurde ausgeschlachtet. Im

Wettkampf um Leser –auch

gegen die Konkurrenz des

jungen Mediums Radio –

Orson Welles

und Orchester

bei der

Aufzeichnung.

Fotos: Imago, gms

überboten sich reißerische

Meldungen, auch wenn es

weder Selbstmorde noch weit

verbreitete Panik gab.

Erst in den letzten Jahren

wurden die „Fake News“ von

der angeblichen Massenhysterie

ausgeräumt. Beim Studium

an der Uni Michigan wertete

Brad Schwartz über 1400

Briefe aus, die Hörer nach der

Sendung geschrieben hatten.

Viele hätten Welles als Genie

gepriesen, aber auch ihre Sorge

über den Effekt von Massenmedien

ausgedrückt. Eine

Frau schrieb, sie habe sich

nicht vor Marsmenschen gefürchtet,

sondern „vor einer

leicht zu verdummenden Öffentlichkeit“.

Zum 80. Jahrestag des Hörspiels

werden die Briefe jetzt

digitalisiert und Schulen und

Colleges als Lehrmaterial zur

Verfügung gestellt. „Das Material

kann uns heute noch

über die Wirkung von Fake

News warnen“, sagt

Schwartz. „Es könnte Leute

lehren, nicht alles, was sie auf

Twitter lesen, auch zu glauben“.

Welles und sein Team hatten

vor und nach der Sendung

Entwarnung gegeben. Doch

der Schaden war angerichtet,

Telefonanrufe überfluteten

die Polizei, Reporter stürzten

sich auf die Story. Und Welles

wurde zum Wunderkind der

damaligen neuen Medien.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Dienstag, 30. Oktober 2018*

Tödliches Unwetter wütet in Italien

Im ganzen Land gilt höchster Alarm,

Schulen bleiben vorerst geschlossen

Rom – Sintflutartiger Regen

verwandelt Bäche in reißende

Flüsse. Orkanböen zerfetzen

Stromleitungen, Erdrutsche

begraben Häuser, machen

Straßen unpassierbar.

Und immer wieder gibt es Tote.

Zuletzt spielten sich solche

Szenen auf Mallorca ab,

jetzt herrscht in Italien in

vielen Regionen Unwetteralarm.

Forscher sind sicher:

Der Klimawandel macht

Wetterkapriolen extremer.

Und die Folgen werden auch

Deutschland treffen.

In Italienbereitensich Rettungsdienste

und Zivilschutz auf eine

anwachsende Schlechtwetterfront

vor. Dabei war die Lage

schon gestern schlimm genug.

Vier Männerwurden in der südlichen

Region Kalabrien inder

Nähe der Stadt Crotone von einem

Erdrutsch getötet, als sie ein

durch das Unwetter zerstörtes

Rohrreparieren wollten.

In Venetien war die Lage angespannt.

Vor allem in Venedig

ist man Hochwasser gewohnt,

doch die Lage am Montag war

Zerstörte Autos unter entwurzeltem

Baum in Rom, Sandsäckeals

Barriereauf der Brenner-Straße.

so kritisch wie selten.

Bürgermeister Luigi

Brugnaro zeigte sich in

einem Video vor dem

Markusplatz – dahinter

reißende Wassermassen.

Der Platz sei

evakuiert worden, die

Polizei trug Kinder

durch das Wasser. Am

Nachmittag wurden 156 Zentimeter

über dem Meeresspiegel

gemessen –soviel wie seit zehn

Jahren nicht mehr.

Fotos: AP,dpa

In Südtirol musste die Brenner-Autobahn

nach einem Murenabgang

in beiden Fahrtrichtungen

gesperrt werden.

Sturmböen und Starkregen erfassten

auch Sardinien und die

französische Nachbarinsel

Korsika.

Spielt das Wetter nur verrückt?

Nein, sagen Forscher.

„Die Temperatur der Meeresoberflächen

und damit auch des

Mittelmeers hat sich durch die

globale Erwärmung verändert“,

sagt Peter Hoffmann, Meteorologe

am Potsdam-Institut für

Klimafolgenforschung. Nicht

die Häufigkeit von Wetterextremen

müsse zunehmen, „aber

es ist wahrscheinlich, dass die

Intensität zunimmt“.

Und: „Die Erwärmung der

Wassertemperatur im MittelmeerhatauchstarkeAuswirkungen

auf die Regenmengen bei

uns.“ Tiefs transportierten mit

Feuchtigkeitangereicherte LuftmassennachNorden

und ließen

sie in Mitteleuropa abregnen.

Faltbarer Flitzer

gegen Parkplatznot

Israelisches Start-up erfand das einklappbareAuto

Tel Aviv –Umdas Problem des

Parkplatzmangels in Städten zu

lösen, hat ein junges israelisches

Unternehmen ein faltbares Elektroauto

entwickelt. Der City

Transformer verfügt über einen

Unterbau, der sich per Knopfdruck

ein- und ausfahren lässt.

Eingeklappt ist das Fahrzeug

nur noch einen Meter breit –

und passt problemlos auf einen

Motorradparkplatz.

Ausgefahren hat das Gefährt

eine Breite von 1,40 Metern und

damit ähnliche Proportionen

wie ein normales Auto. Der City

Transformer fährt nach Angaben

des Herstellers bis zu 90 Kilometer

pro Stunde. Zurzeit

schafft der Wagen mit einer Batterieladung

eine Reichweite von

150 Kilometern. „Wir gehen aber

davon aus, dass es bis zur Massenproduktion

bessere und effizientere

Batterien geben wird“,

sagt Udi Meridor, Innovationschef

von City Transformer.

Der finale Prototyp des Autos

soll in den nächsten zehn Monaten

vorgestellt werden. Dann

werde auch die offizielle Vorbestellkampagne

starten. Nach

10000 Vorbestellungen soll das

Auto vom Band rollen, etwa im

Jahr 2020, zum Preis von umgerechnet

etwa 8785 Euro. Auch

Deutschland gehöre zu den anvisierten

Märkten. Das Fahrzeug

wäre in der EU als Vierrad zugelassen.

Das Start-up plant drei

verschiedene Modelle für den

Privatgebrauch.

Fotos: AFP,AP

Entsetzen bei

wartenden

Familienangehörigen

am Zielflughafen in

Pangkal Pinang auf

der Insel Bangka.

Rettungskräfte

bergen Trümmer

der Unglücks-

Boeing; Sie fischten

außerdem ein paar

Ausweise aus

dem Meer.

Der Unterbau

des City

Transformers

wird zum

Parken

schmaler.

Foto: dpa

Bergungsarbeiten: DasWrack der Boeing

liegt 35 Meter unter der Meeresoberfläche.


*

PANORAMA 31

Die Deutschen

sind

noch immer

eifrige Sparer

–auch „Klimpergeld“

wird

gehortet.

Wohin nur mit

dem Kleingeld?

Wersein Sparschwein

schlachtet,muss

zunächst einmal mit

Gebühren rechnen

Foto: dpa

Berlin –Esliegt in Gläsern

oder Schachteln, klimpert

in Manteltaschen oder ist

unter Möbeln verschwunden.

Kleingeld macht manche

wahnsinnig, anderen

macht es Spaß, die Münzen

zu sammeln. So wie Sparkassenpräsident

Helmut

Schleweis, der das Klimpergeld

in einem roten

Sparschein hortet. Vermutlich

wird auch er den Betrag

am heutigen Weltspartag

einzahlen. Doch für viele

Sparer ist das nicht umsonst.

Statt Zinsen gibt es

zunächst einmal Gebühren.

Deutschland ist noch immer

ein Land, das am

Kleingeld hängt. Bei skandinavischen

Bäckern oder

englischen Pubs kann man

dagegen mit Karte zahlen,

die Niederlande haben

kleine Cent-Münzen sogar

aus dem Alltag verbannt –

hier wird beim Einkauf auf

5Cent gerundet.

Hierzulande werden dagegen

vor allem kleine Beträge

fast nur bar bezahlt –

bei Summen bis fünf Euro

zu 96 Prozent, wie eine Studie

der Bundesbank im vergangenen

Jahr angab.

Demnach haben die Menschen

im Schnitt 107 Euro

einstecken, davon 6 Euro

als Kleingeld.

Wer sein Kleingeld loswerden

will, muss erst mal

zahlen. Die Gebühren sind

allerdings unterschiedlich.

Bei der Hamburger Sparkasse

zum Beispiel zahle

der „überwiegende Teil“

der Kunden nichts, sagt

Sprecherin Stefanie von

Gralsburg. Bei anderen fällt

seit 2016 eine Gebühr an,

wenn sie mehr als fünf

Münzrollen und fünf Beutel

pro Monat abgeben.

Auch bei der Berliner

Sparkasse kann man Münzen

in Plastikbeuteln abgeben

(sogenannten „Safebags“).

Wer älter als 26

Jahre ist, zahlt pro Beutel

7,50 Euro.

Das Handling von Bargeld

sei immer teurer geworden,

auch durch neue

Auflagen, sagt Sparkassenpräsident

Schleweis. So

müssten Banken mittlerweile

auch Hartgeld auf

Fälschungen prüfen. „Das

Geld muss ausgezählt, auf

Umlauffähigkeit geprüft,

für den Geldtransport aufbereitet

und versichert

transportiert werden“, sagt

auch ein Sprecher der Berliner

Sparkasse.

Wer gar nicht weiß, wohin

mit dem Kleingeld,

kann es auch mit Trinkgeld

versuchen. Aber Achtung

bei der Summe. In Rheinland-Pfalz

hat ein betrunkener

Fahrgast mal für Ärger

gesorgt –weil er dem

Taxifahrer 3Cent angeboten

hat. Der Fahrer warf

die Münzen aus dem Auto.

Am Ende kam die Polizei ...

Indonesien: Flugzeug mit

189 Menschen abgestürzt

Die Maschine der Lion Air hatte vor dem Starttechnische Probleme

Indischer

Ozean

500 km

Sumatra

INDONESIEN

Jakarta – Die sanften Wellen

der Java-See lassen

kaum das Drama erahnen,

das sich am frühen Montagmorgen

ein paar Kilometer

vor der Küste der indonesischen

Hauptstadt Jakarta

abspielte. Träge treibt hier

und dortein Mobiltelefon im

himmelblauen Meer. Ein

paar Schwimmwesten dümpeln

an der Oberfläche. Retter,

die kurz nach dem Absturzvon

Flug JT 610 an der

Unglücksstelle eintrafen,

fischten außerdem ein paar

Ausweise aus dem Meer.

Doch vonden189 Menschen

Bangka

Jakarta

Java

an Bord, darunter drei Kinder,fehlt

jede Spur.Sie starben

bei dem Absturzder erst

zwei Monate alten Boeing

737 MAX 8und liegen 35

Meter unter der Meeresoberfläche.

Als die Maschine am Montagmorgen,

pünktlich um

6.30 Uhr, für den nur einstündigen

Flug vonder indonesischen

Hauptstadt Jakarta

nach Pangkal Pinang

auf der Bangka-Insel abhob,

deutete nichts auf die kommende

Katastrophe hin. Verwandte

der Reisenden trafen

bereits am Zielflughafen

ein, als die Maschine

abhob,

um ihre Familienmitglieder

in

die Arme zu

schließen.

Wie Indone-

Grafik/Reeg

siens Transportministerium

am Montagnachmittag

bestätigte, hatte

der indische

Pilot Bhavye

Suneja kurz

nach dem Start

vom Flughafen

Jakarta wegen

technischer

Probleme um

die Erlaubnis

gebeten, wieder in Jakarta

notzulanden. Doch die Genehmigung

kam zu spät. 13

Minuten nach dem Start

stürztedie Boeing nach einigen

von Augenzeugen beobachteten

Flugmanövern

plötzlich wie ein Stein ins

Wasser.

Ob der Absturz mit den

„technischen Problemen“am

Flugzeug zu tunhatte, diebereits

am Sonntagabend gemeldet

worden waren, wird

sich erst nach langwierigen

Untersuchung herausstellen.

Zunächst mussdie Blackbox

geborgenwerden.

Indonesiens Lion Air gehört

neben der in Malaysia

ansässigen Billiglinie Air

Asia zu den am schnellsten

expandierenden Fluglinien

Asien. Doch so hoch die

Nachfrage nach Flügen ist,so

dramatisch stehtesauch um

die Flugsicherheit. Die Europäische

Union verwehrte

Fluglinien des Landes aus Sicherheitsgründen

jahrelang

jede Landeerlaubnis. Der

Absturz der Boeing am Montag

war der 18. Unfall, den

das Unternehmen seit seiner

Gründung im Jahr 1999 erlebte.

Aber Lion Air darf seit

dem Jahr2016 wieder auf jedem

europäischen Flughafen

landen. Willi Germund


Schwestern, zur

Freiheit! Alwara

Höfels als Kämpferin

für die Emanzipation

im ZDF-Film

Dienstag, 30. Oktober 2018

WITZDES TAGES

Der Trainer nach einer hohen Niederlage

seiner Mannschaft: „Ihr solltet spielen,

wie noch nie... Und nicht, als ob ihr noch

nie gespielt hättet!“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass an den Berufsschulen einer Studie

zufolge bis zum Jahr 2030 rund 60 000

neue Lehrkräfte benötigt werden? Davon

geht eine Expertise des Bildungsforschers

Klaus Klemm im Auftrag der Bertelsmann-Stiftung

aus. Fast die Hälfte der aktuell

etwa 125 000 Berufsschullehrer werde

bis 2030 in Rente gehen. Neu ausgebildete

Kräfte könnten die Lücke aber bei

weitem nicht schließen.

www.sam-4u.de

AlwaraHöfels

spielt ihre

eigene

Mutter

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Weltspartag? Der erste Weltspartag

fand am 31.10.1925 statt und wurde ein

Jahr zuvor auf dem 1. Internationalen

Sparkassenkongress in Mailand, Italien,

beschlossen. Ziel: Den Menschen das Sparen

schmackhaft zu machen. Vor allem

Kinder sollten auf diese Weise die Bedeutung

des Sparens für ihre Zukunft verstehen

lernen.

ZULETZT

Kostbarer Garten für die Königin

Die Sommerresidenzder dänischen Königin

MargretheII. (78) bekommt einen Küchengarten

für umgerechnetrund 3Millionen

Euro. Das berichteteder Dänische

Rundfunk. Das im Schloss Gråsten unweit

der deutschen Grenze angebauteObst und

Gemüse soll ebenso wie die geernteten Gewürze

undKräuter bei royalenAnlässendas

Menüverfeinern. Der königlicheKüchengarten

soll 2020 zum ersten Mal blühen.

4

194050

301104

21044

Sie diente der Tochter als Vorbild im Film

über sexuelle Emanzipation in den 70ern

Von

BERND PETERS

Gestern sahen sie Millionen

als Freiheitskämpferin

in den 70er-Jahren.

Alwara Höfels (36, „Keinohrhasen“)

riss dabei im

ZDF-Film „Aufbruch in

die Freiheit“ über den Abtreibungs-Paragrafen

218

und die (sexuelle) Emanzipation

der Frauen in

den 70ern alle mit. Das

könnte auch am realen

Vorbild gelegen haben …

Denn was kaum einer der

Zuschauer wusste: Die Ex-

„Tatort“-Kommissarin

spielte dabei quasi ihre eigene

Mutter Klara Höfels

(69), auch wenn sie in der

Rolle „Charly“ heißt. Denn

die Theaterregisseurin und

Schauspielerin („Hinter

Gittern“) protestierte Mitte

der 70er selbst aktiv und inspirierte

damit jetzt Jahrzehnte

später noch die

Tochter.

Sie habe zwar „die Demonstrationen

gegen den

Paragrafen 218 nicht selbst

miterlebt, aber dafür ihre

Mutter“, erklärte Höfels

im

Interview. Deshalb nahm

sie sich diese für die Rolle

zum Vorbild. „Wir haben

ganz offen über das Thema

Sexualität gesprochen, über

Verhütung und die Pille –

über Möglichkeiten, die die

Generation unserer Mütter

sich hart erkämpfen musste:

die Selbstbestimmung über

ihren Körper, das Lustempfinden.

Auch das Thema

Abtreibung war in meiner

Familie ein Thema – und

wie dieser Eingriff in den

70er-Jahren im Verborgenen

stattfinden musste und

früher niemals offen hätte

angesprochen werden dürfen.

Auch in unserem Schulunterricht

sprachen wir

schon darüber.“

Sie könne auch nachvollziehen,

warum die Frauen

damals so leidenschaftlich

kämpften. „Tendenziell

kann ich genau das Verhalten

unterschreiben, das

Charly im Film an den Tag

legt: für eine neue Selbstverantwortung

der Frau zu

Höfels Mutter Klaraist als

Theater-Regisseurin und

Schauspielerin erfolgreich.

kämpfen.

Sie lebte in Köln,

in der Großstadt, wollte frei

sein.“ Der Kampf sei auch

immer noch nicht komplett

abgeschlossen –auch unabhängig

von „MeToo“-Missbrauchsdiskussionen.

„Der

Film ist aktueller, als wir

uns das beim Dreh gedacht

hatten. Einige Aspekte der

damaligen Frauenbewegung

werden ganz aktuell

diskutiert, zum Beispiel die

gleiche Bezahlung von

Frauen und Männern.“

Bleibt die Frage: Was kann

ihr Film bewirken? „Dass er

ein neues Bewusstsein

schafft dafür, wie wichtig

für eine Beziehung und ein

glückliches Leben die Kommunikation

zwischen den

Partnern und überhaupt in

der Familie ist“, betont Höfels.

Die Schauspielerin bewies

übrigens auch selbst unlängst,

was für eine selbstbestimmte

wie -bewusste

Frau sie ist –und schmiss

nach nur einem Jahr beim

dem

ARD-Flaggschiff

„Tatort“

hin, weil ihr die Drehbücher

nicht mehr gefielen.

Eine Entscheidung, die sie

bis heute nicht bereut habe:

„Es war die richtige Entscheidung,

die Konsequenzen

aus den Erfahrungen zu

ziehen, die ich damit gemacht

habe. Es gab einfach

unterschiedliche Auffassungen

zum Arbeitsprozess.

Ein gutes Buch ist immer

auch ein guter Film, der erzählt

sich aus den Figuren

heraus. Darum habe ich

sehr gekämpft, aber ich hatte

am Ende das Gefühl, dass

man diese Verantwortung

nicht wahrgenommen hat

und auch nicht wahrnehmen

wollte. Das habe ich

mir sechsmal angeschaut,

immer begleitet von großen

Diskussionen, ohne dass

sich etwas veränderte.“

Immerhin: eine „Tatort“-

Kollegin hat sie jetzt durch

den gemeinsamen ZDF-

Film ins Herz geschlossen.

„Mit Anna Schudt drehe ich

jederzeit wieder.“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine