Aufrufe
vor 1 Woche

srb-18-22

Herbstbelebung bringt erstmals weniger als 14.000 Arbeitslose Die Zahl der Arbeitslosen in der Stadt Frankfurt (Oder) sowie in den Landkreisen Märkisch- Oderland und Oder-Spree hat im Oktober die 14.000- Marke unterschritten: Insgesamt waren 13.856 Menschen arbeitslos gemeldet – so wenige wie noch nie. Dies waren 233 Personen weniger als im September und 1.130 weniger als im Oktober 2017. Die Arbeitslosenquote lag bei 6,1 Prozent. Vor genau einem Jahr hatte sie 6,7 Prozent betragen. Neu oder erneut arbeitslos meldeten sich in diesem Monat 2.917 Personen. Gleichzeitig konnten 3.141 Menschen ihre Arbeitslosigkeit beenden. 5.938 Menschen sind derzeit langzeitarbeitslos - 83 Personen weniger als noch im September sowie 483 weniger als vor genau einem Jahr. Die Jugend-Arbeitslosigkeit ging leicht zurück. 1.092 Menschen unter 25 Jahre waren im Oktober arbeitslos gemeldet – 85 weniger als im Vormonat und 31 weniger als vor einem Jahr. Die Jugend-Arbeitslosenquote lag damit bei 8,4 Prozent – gegenüber 9,1 Prozent im September und 9,2 Prozent im Oktober letzten Jahres. 10,9 Prozent der Arbeitslosen waren Ausländer. Aktuell sind 1.507 Menschen mit ausländischer Staatsbürgerschaft arbeitslos gemeldet. Das sind 22 Personen mehr als im Vormonat und 48 mehr als im Oktober 2017. Eine durch die Arbeitsagentur oder die Jobcenter geförderte berufliche Weiterbildung durchlaufen in Ostbrandenburg aktuell für 1.035 Personen. Im Oktober zeigten die regionalen Unternehmen 820 offene Stellen neu an. Vakant sind derzeit insgesamt 3.389 Stellen. Die drei gefragtesten Berufe waren diesen Monat Fachkräfte Lagerwirtschaft, Berufskraftfahrer und Fachkräfte Verkauf. Gabriele Schoel, Geschäftsführerin des Jobcenters MOL, bewertet gegenüber der SRB-Zeitung die aktuelle Situation für den Landkreis: „Das Ausbildungsjahr 2018/2019 hat vor einigen Wochen begonnen. Aktuell sind in unserer Region immer noch verschiedene Ausbildungsstellen offen, die kurzfristig besetzt werden können. Alle Jugendlichen, die noch keine Ausbildung haben, sollten daher sofort in die Jugendberufsagentur MOL kommen und sich beraten lassen. Das Angebot gilt auch für Jugendliche, die das Schuljahr an weiterbildenden Schulen begonnen haben und jetzt feststellen, es war nicht ganz die richtige Entscheidung. Schulabgängern, die im nächsten Jahr die Schule beenden, empfehle ich ebenfalls ein Beratungsgespräch in den nächsten Tagen in unserer Jugendberufsagentur, gern gemeinsam mit den Eltern, um sich individuell über Ausbildungsmöglichkeiten, Bildungswege sowie Bewerbungsmodalitäten und -fristen zu informieren“. Regionale Stellenangebote finden Sie auf den Seiten 6 und 7!

CityLiveMag Oktober 2016
CityLiveMag November 2016
Juni 2007 www.mittendrin-s5.de Mittendrin
Kletterparadies in Strausberg Seite 4 - mittendrin-s5.de
Veranstaltungsflyer zum Ausdrucken - Märkische S5-Region
Veranstaltungen von Mai - August - Märkische S5-Region
Die Altstadt am 3. Oktober 2005 - mittendrin-s5.de
CityLiveMag September 2016
Amtsblatt Nr. 18/2013 vom 17.10.2013
ZUHAUSE MEIN - Gemeinde Kirchberg an der Raab
Sein „Vater“ ist tot – der brave Schüler Ottokar lebt! - mittendrin-s5.de
Gemeindeblatt 22, 2013 - Nettersheim
Strausberg bewegt sich! Seite 3 - mittendrin-s5.de
Amtsblatt Nr. 22 vom 30.10.2013 - Sömmerda
GESUCHT „over 18“ - Gemeinde Neuhofen
Christmas-Gospel-Konzert in Buchs So, 18. Dezember 2011, 17.00 ...
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 ...
Schmalkalder Herrscheklasmarkt vom 04. bis 22. Dezember 2013 ...
Ausgabe Nr. 48 - Herbst 2009 - Gemeinde an der Peterskirche