Berliner Kurier 05.11.2018

BerlinerVerlagGmbH

Schulbauten

Berlin muss

500 Millionen

mehr blechen

SEITEN 8–9

PostvertriebsstückA11916/Entgelt bezahlt

Montag, 5. November 2018 •Berlin/Brandenburg1,10 ¤•D/Auswärts 1,20 ¤

www.berliner-kurier.de •NR. 306/2018 –A11916

ZEITUNG FÜR BERLIN-BRANDENBURG

Schiri klaut Union

1Tor und2Punkte

Nur 1:1 in Regensburg. SEITEN 22–23

Fotos: Thomas Gaulke,sekundarschulen-berlin.de, Matthias Koch

Horror-Unfall auf der A8

Berliner

Geisterfahrer

tötet

Familienvater

Die Warnung über einen Falschfahrer kam um 3.20 Uhr.Dann krachte es. Der Autofahrer (55)aus Berlin raste frontal in

einen BMW,der sich überschlug. Ein Beifahrer (34)wurde rausgeschleudertund von nachfolgenden Autos überrollt. SEITEN 16–17

26.01. -27.01.2019

BERLIN

ELINLLE

MAGENTAMUSIK PRIO TICKETS

TICKETS

www.apassionata.show


*

POLITIK

Eine Karawane? Reicht

nicht! Also ziehen „Karawanen

über Karawanen“

von Migranten Richtung

USA, gesteuert von einem

Pakt aus Islamisten, Marxisten

und irgendwie auch

jüdischen Geldgebern! Immer

wüster wird die Wahlkampf-Rhetorik

von Donald

Trump und seinen Unterstützern.

Kein Wort darüber,

dass da ein paar Hundert

Verzweifelte Tausende

Kilometer von der Grenze

entfernt durch den Busch

stolpern. Hauptsache, es erwischt

genug Wähler bei

primitiven Urängsten.

In Brasilien hat jüngst allerbestens

funktioniert, was

AfD &Co. auch bei uns versuchen:

mit Rassismus und

irrationalem Hass auf „die

Altparteien“ zu mobilisieren.

Das läuft dann über

perfekt orchestrierte Aktionen

in sozialen Medien, die

von erstaunlich vielen Mitmenschen

mit der Realität

verwechselt werden. Deshalb

sind die anstehenden

US-Wahlen auch ein Test

für die Stärke der Demokratie:

Sollten sich mit Phantom-Karawanen,

mit Angst

und Wut, Fabeln und Verdrehungen

Mehrheiten organisieren

lassen, sollten

wir uns alle warm anziehen.

Juli Zeh

MEINE

MEINUNG

Die Schriftstellerin Juli Zeh

(44) könnte nicht aushalten,

was ein Politiker leisten

muss. „Mit 500 am Tag zu

reden...

Nach

drei Tagen

wäre

ich reif

für die

Klinik“,

sagte

Zeh dem

„Tagesspiegel“.

Ein Politiker

müsse ein Menschentypus

ohne Schlafbedürfnis

sein. Juli Zeh, die auch Juristin

ist, soll nach dem Willen

der Brandenburger SPD

Richterin am Verfassungsgericht

werden.

Foto: dpa

Von

Ralf

Dorschel

Die Angst vorden

Phantom-Karawanen

FRAU DES TAGES

Foto: ap

Foto: ap

Die USAstimmen über Trump ab.

Washington – Sein Name

steht auf keinem Wahlzettel

–und doch stimmen die US-

Amerikaner morgen vor allem

über ihren Präsidenten

ab. Bei den Zwischenwahlen

schlägt Donald Trumps

Stunde der Wahrheit: Folgen

die Wähler seinem Krawall-Kurs

und seiner „Make

America Great Again“-Strategie

oder wenden sie sich

angesichts immer neuer

Skandale und rechtsradikaler

Anschläge in Scharen ab

und bescheren den Demokraten

einen Erdrutschsieg?

Wie stehen die Chancen der

Demokraten? Morgen wählen

die USA ein neues Repräsentantenhaus,

zugleich stimmen

sie über ein Drittel der Sitze

im Senat ab. Einen neuen

Präsidenten wählen sie nicht.

Doch Trump lässt niemanden

kalt und mobilisiert die Anhänger

der Demokraten. Zumindest

im Repräsentantenhaus

haben die Demokraten gute

Chancen auf eine Mehrheit.

Das würde Trump schwer

schaden. Sichern sie sich aber

sogar den Senat, ist Trump

künftig in politischen Handschellen.

Wer tritt gegen Trump an?

Ein „neuer Kennedy“ und eine

linke Ikone: Ausgerechnet im

konservativen Texas rückt der

Demokrat Beto O’Rourke dem

republikanischen Senator Ted

Cruz gefährlich auf die Pelle –

die Wähler der Demokraten

sind geradezu vernarrt in den

schlaksigen 46-Jährigen. In

New York bahnt sich eine kleine

Sensation an: Mit Charme

Trumps Stunde

Zwischenwahlen: Wiedie Demokraten

den Präsidenten jetzt stoppen wollen

und Angriffslust hat sich die

Parteilinke Alexandria Ocasio-

Cortez in Stellung gebracht –

auch gegen den Widerstand

der eigenen Parteichefs. Mit 29

dürfte sie die jüngste Abgeordnete

werden.

Ocasio-Cortez steht für eine

ganze Reihe junger linker Kandidatinnen:

Auch das Abschneiden

der 43-jährigen früheren

Kampfpilotin Amy

McGrath in Kentucky und der

31-jährigen Aktivistin Katie

Hill in Kalifornien sind landesweite

Themen. Noch nie waren

die Demokraten so jung, so

bunt, so weiblich und so optimistisch:

Sie wollen nicht nur

Mehrheiten, sondern auch eine

neue Politik im Kongress erkämpfen

–für eine allgemeine

Krankenversicherung, bessere

Schulen und weniger Waffen.

Was spricht für den Präsidenten?

Die „America First“-

Strategie bescherte dem Land

zumindest vorerst neue Jobs –

die Arbeitslosenquote ist mit

3,7 Prozent auf dem niedrigsten

Stand seit 1969. Dass viele

Jobs prekär sind und dass

Trump wichtige Erfolge von

Barack Obama geerbt hatte, bestreitet

er natürlich.

Was spricht gegen den Präsidenten?

Bei zentralen Punkten

wie einer umfassenden Gesundheitsversorgung

stehen

die Republikaner zerstritten

und mit leeren Händen da.

Trumps Amtsvorgänger Barack

Obama: „Es wird einfach

permanent Angst geschürt, um

von der Bilanz abzulenken.“

Deshalb fabuliert Trump so

verbissen von Migrantenkarawanen.

International hat der

Ex-Geheimdienstchef

Hans-GeorgMaaßen

zeigt sich uneinsichtig.

Präsident die USA in Rekordzeit

isoliert.

Wie wichtig sind den Amerikanern

diese Wahlen überhaupt?

Die rücksichtslose Ernennung

von Brett Kavanaugh

beim Obersten Gericht hat

Fans und Gegner Trumps gleichermaßen

elektrisiert: Der

weinerliche Frauenfeind Kavanaugh

sichert den Republikanern

auf Jahrzehnte eine

stramm rechte Mehrheit bei

wichtigen Entscheidungen –

doch alles an seiner Ernennung

hat Amerikas Frauen abgestoßen.

Und die könnten

sich morgen an den Urnen rächen.

Und auch die Terroranschläge

rechter Fanatiker sorgen

für Unruhe: Der Absender

von Briefbomben an Trumps

Gegner war ein ganz großer

Anhänger des Präsidenten.

Das Ergebnis: Noch nie haben

sich so viele Wähler registriert

und noch nie setzten

beide Lager solche Hoffnungen

auf die Ergebnisse.

Trump würde selbst ein

Unentschieden zum Erfolg

umdichten und künftig

noch ungehemmter

gegen alle Gegner ins

Feld ziehen, was einen

klaren Sieg der Demokraten

so wichtig macht. Barack

Obama gab bei einem

Wahlkampftermin zu, diese

Wahl werde „Rassismus,

Sexismus und Homophobie

nicht beseitigen“ –„Aber es

wird ein Anfang sein!“

Trumps direkter Amtsvorgänger

sieht „aus dieser politischen

Dunkelheit heraus ein

großes Erwachen der Bürger

überall im Land“. RD

Berlin – Der frühere Verfassungsschutzpräsident

Hans-

Georg Maaßen soll nun doch

entlassen werden, wie der KU-

RIER (Redaktionsnetzwerk

Deutschland, RND) erfuhr.

Möglicherweise hat Maaßen

sich mit seiner Abschiedsrede

beim deutschen Inlandsgeheimdienst

nun um den Posten

als Sonderberater im Innenmi-

Wird sie die erste schwarze

Gouverneurin der USA?

StaceyAbrams kandidiertim

konservativen Georgia.

Maaßen: Jetzt

In seiner Abschiedsrede als Verfassungsschutz-

nisterium gebracht, auf den er

eigentlich wechseln sollte.

Aus Sicherheitskreisen hieß

es, Maaßen habe in der Abschiedsrede,

deren Text im

Bundesamt für Verfassungsschutz

verbreitet worden sei,

scharfe Kritik an Teilen der Koalition

geübt und seine umstrittenen

Äußerungen zu fremdenfeindlichen

Übergriffen in


*

SEITE3

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

der Wahrheit

NACHRICHTEN

Frauen-Union für AKK

Ein neuer Kennedy? Dem

Texaner Beto O’Rourke

fliegen die Herzen der

Demokraten zu

KandidiertinKentucky:

die Ex-Kampfpilotin

Amy McGrath.

Junger Darling der

US-Linken: Alexandria

Ocasio-Cortez.

Foto: dpa

Berlin –Die Frauen-Union

hat sich hinter die Kandidatur

von Annegret Kramp-

Karrenbauer für den CDU-

Vorsitz gestellt. Nach einer

neuen Emnid-Umfrage

liegt „AKK“ mit 39 Prozent

unter den Unions-Anhängern

knapp Friedrich Merz

(44 Prozent). Die Kandidaten

sollen sich auf Regionalkonferenzen

den Parteimitgliedern

vorstellen.

Wahlschlappe für PiS

Warschau –Inder zweiten

Runde der Regional- und

Kommunalwahlen in Polen

konnte sich die nationalkonservative

Regierungspartei

PiS in keiner der großen

Städte durchsetzen,

wie polnische TV-Sender

berichteten.

Deutsche Bank mau

Foto:dpa

wird er doch nochgefeuert!

Chef teilte er gegen die Koalition aus. Daskostet ihn nun den neuen Job als Seehofer-Berater

Chemnitz zugleich vehement

verteidigt habe. Zudem soll

Maaßen von teilweise linksradikalen

Kräften bei der SPD

gesprochen haben.

Das Innenministerium hat daraufhin

„Konsequenzen“ angekündigt.

Minister Horst Seehofer

(CSU) sagte, die Äußerungen

seien bekannt und würden

geprüft.

Die stellvertretende Vorsitzende

der SPD-Bundestagsfraktion,

Eva Högl, sagte dem

RND: „Nicht ohne Grund hat

die SPD vor Wochen die Entlassung

Maaßens wegen seiner

problematischen Äußerungen

nach den Ereignissen in Chemnitz

und seiner sichtbaren Neigung

zu rechtspopulistischen

Ansichten gefordert.“ Dadurch

sei viel Vertrauen in das Bundesamt

für Verfassungsschutz

verloren gegangen. Sie fügte

hinzu: „Inzwischen ist offensichtlich

auch Herr Seehofer zu

dieser Einsicht gekommen. Das

geschieht nur sehr spät und

macht auch Herrn Seehofer

zum Verlierer.“

Der CDU-Abgeordnete Patrick

Sensburg erklärte: “Die Po-

Will ausgerechnet Ronald

Reagans alten Wahlkreis für

die Demokraten sichern: die

Kalifornierin Katie Hill.

Fotos: ap, dpa, hfr

litik hat sich hier nicht mit

Ruhm bekleckert.“ Maaßen sei

nicht daran gelegen, Sonderberater

zu werden, bestätigte

Sensburg. „Das hat er in seinen

Äußerungen kundgetan.“

Die Grünen verlangen eine

Sondersitzung des parlamentarischen

Geheimdienst-Kontrollgremiums

zu den neuen

Vorwürfen gegen Maaßen.

Frankfurt –Die Deutsche

Bank, mehrere deutsche

Landesbanken sowie britische

Institute haben beim

neuen Stresstest der Europäischen

Bankenaufsicht

(EBA) am schlechtesten abgeschnitten:

zu wenig Kapital!

Insgesamt aber seien

Europas Banken besser gegen

eine neue Finanzkrise

gerüstet als 2008.

Grüne bei 24 Prozent

Berlin –Die Grünen legen

in der jüngsten Forsa-Umfrage

weiter rasant zu und

liegen jetzt bei 24 Prozent,

die SPD kommt nur noch

auf 13 Prozent, ebenso die

AfD. Die Union würde 27

Prozent erhalten. Die Linke

(minus eins) und die FDP

(unverändert) erreichen jeweils

neun Prozent.

19 Verdächtige getötet

Kairo –Nach dem Anschlag

auf einen Bus mit

Christen (sieben Tote) in

Ägypten haben Sicherheitskräfte

19 Verdächtige erschossen.

Die „Terroristen“

hätten das Feuer eröffnet

und seien von Polizisten getötet

worden.


HINTERGRUND

Anfangs elf

Angeklagte

Anfangs saßen elf Höllenengel

wegen Mordes auf

der Anklagebank.Doch

das Verfahren gegen einen

Rocker musste wegen gesundheitlicher

Probleme

des Angeklagten abgetrennt

werden. Es läuft

nun, ebenso wie der „große“

Rockerprozess, zweimal

in der Woche. Zuständig

ist in beiden Fällen die

15. Große Strafkammer

mit dem Vorsitzenden

Richter Thomas Groß.

Der höllische Prozess

244Verhandlungstage, 279 Zeugen DasMordverfahren

gegen zehn Berliner Hells Angels geht ins fünfte Jahr

Die Rocker sitzen seit

244Prozesstagen auf der

Anklagebank.Fünf von

ihnen haben geredet.

Die Bluttag geschah im

Wettlokal Expekt in

Reinickendorf(r.). Im

Prozessgegen RockerbossKadir

P. und seine

Höllenengel hat jeder Angeklagte

zwei Verteidiger.


SEITE5

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

SemiyaÖzbek beweint vor

dem Beginn des Prozesses

ihren einzigen Sohn Tahir.

Die Mutter des getöteten

Mannes ist Nebenklägerin.

Fotos: dpa, zvg

Von

KATRIN BISCHOFF

Das Video aus der Überwachungskamera

ist 25

Sekunden lang. Es zeigt,

wie ein Killerkommando, 13

teils vermummte Männer,

blitzschnell in das Wettlokal

Expekt in der Residenzstraße

in Reinickendorf stürmt und

wieder verschwindet. Dazwischen

fallen acht Schüsse, sechs

davon treffen Tahir Özbek aus

nächster Nähe tödlich.

Die Ermittler gehen davon

aus, dass der 26-jährige Özbek

an jenem 10. Januar 2014 einem

Racheakt der Rockergruppe

Hells Angels zum Opfer fiel.

Auftraggeber soll Rockerboss

Kadir P. gewesen sein. Die mutmaßlichen

Täter wurden

schnell ermittelt oder stellten

sich selbst –nachdem einer von

ihnen bei der Polizei ausgepackt

hatte: Kassra Z., einstiger

Vertrauter des Rockerbosses.

Er ist seitdem im

Zeugenschutzprogramm.

Der Mordprozess gegen

Kadir P. und seine

Höllenengel begann am

4. November 2014. Er

geht somit ins fünfte

Jahr. 244 Verhandlungstage

gab es bisher,

279 Zeugen wurden gehört.

Mehrere davon

haben geplaudert und

Kadir P. belastet.

Es ist der bislang längste und

aufwendigste Rocker-Prozess

in Berlins Justizgeschichte –

und wohl auch der teuerste. Im

August wurden die bisherigen

Kosten auf zehn Millionen Euro

beziffert. Es ist ein Verfahren,

in dem sich die zehn Angeklagten

einfallsreich die Zeit

vertreiben: Sie plaudern miteinander,

lesen Zeitung oder

werfen mit Papierkügelchen.

Doch esist auch ein Prozess,

der für Aufsehen sorgte,weil Ermittler

des Landeskriminalamtes

(LKA) immermehr in den Fokusrückten:Siekanntenwomöglich

den Mordplan gegen Tahir

Özbek.Sie sollen drei Telefonate

abgehört haben, aus denenoffenbar

klar wurde, in welcher Gefahr

sich der Mann befand. Sie

schritten nicht ein.

Laut Anklage soll der heute

34-jährige Kadir P. seinen Männern

den Mordauftrag erteilt

haben. Aus Rache und um seine

Macht- und Führungsposition

zu verdeutlichen. Özbek, offenbar

Sympathisant der Bandidos-Rocker,

hatte drei Monate

vor seinem Tod bei einem Streit

voreiner Diskothek in Mitte einen

Höllenengel mit einem

Messer verletzt.

Am Abend des Tattages hatte

Özbek in seinem Stammlokal

Expekt Karten gespielt. Er trug

seit einiger Zeit stets eine kugelsichere

Weste und wohl

auch eine Waffe. In seinem

Stammlokal fühlte er sich aber

sicher. Er soll an jenem Abend

die Weste über die Stuhllehne

gehängt haben. Özbek war arglos,

als gegen 22.55 Uhr die Vermummten

in das Lokal marschierten.

„Der Tatplan sah vor,

dass der Angeklagte Recep O.

das Opfer erschießen sollte“, so

die Anklage.

Recep O. hat die Schüsse eingeräumt,

einen Mordplan aber

bestritten. An sich ist das schon

eine Sensation. Denn eigentlich

reden Rocker niemals mit Ermittlern.

Recep O. erklärte, aus

Panik gehandelt zu haben. Er

habe geglaubt, Özbek würde eine

Waffe zücken.

Schon zu Beginn des Prozesses

gab es den Verdacht, dass

LKA-Beamte die Tat hätten

verhindern können. Doch stattdessen,

so der Vorwurf der Familie

des Getöteten, hätten sie

die Tat nicht verhindert, um

Kadir P. zu bekommen. Eine

Kriminalistin hatte in dem Verfahren

als Zeugin ausgesagt,

man habe gewusst, dass Özbek

in Gefahr sei. Man habe ihn

aber im Ausland vermutet. Eine

Ermittlerin, die für die Auswertung

der Telefonüberwachung

zuständig war, verweigerte gar

die Aussage – um sich nicht

selbst zu belasten.

Vor drei Monaten erhärtete

sich der Verdacht durch einen

rechtlichen Hinweis von Thomas

Groß, dem Vorsitzenden

Richter. Es sei möglich,sagte er,

dass Beamte bewusst keine ausreichenden

Maßnahmen, um das

Opfer zu schützen,ergriffen hätten.

Es seisomit möglich, dass die

Ermittler Özbeks Tod billigend

in Kauf genommen hätten.

Die Staatsanwaltschaft sah

sich daraufhin genötigt, zu erklären,

dass man gegen drei Beamte

wegen des Verdachts des

Totschlags durch Unterlassen

ermittle. Ein Polizeizeuge habe

vor Gericht „in seltener Klarheit

die fehlerhaft unterlassenen

Ermittlungen aufgelistet“,

sagte Oberstaatsanwalt Sjors

Kamstra, der die Anklage vertritt.

Er musste zugeben, dass

das Opfer nicht gewarnt und

auch die mutmaßlichen Täter

nicht aufgesucht worden seien.

Er könne sich aber nur schwer

vorstellen, dass die Ermittler

Özbek geopfert hätten, um

Straftäter zu überführen.

Doch allein wenn das Gericht

die Möglichkeit erwägt, dass

Kriminalbeamte keine ausreichenden

Maßnahmen zum

Schutz Özbeks ergriffen haben,

dann kann es im Urteil gegen

die Rocker eine sogenannte

Vollstreckungslösung geben –

das bedeutet, die Angeklagten

bekämen aufgrund der Fehler

der Polizei einen Strafnachlass.

Rechtsanwalt Mehmet Daimagüler

vertritt die Eltern von

Tahir Özbek, die im Prozess

Nebenkläger sind. „Die lange

Verhandlung ist eine große Belastung

für meine Mandanten.

Vor allem, weil die Staatsanwaltschaft

über Jahre hinweg

sehr schmallippig war, wenn es

um die Mitverantwortung von

Polizisten ging“, sagt er.

Die Anwälte der Nebenklage

hätten vier Jahre lang mantramäßig

immer wieder gefragt,

wann die Staatsanwaltschaft

gedenke, Ermittlungen gegen

Beamte aufzunehmen. Man habe

19 Beamte namentlich gemacht,

die den Mordplan kannten.

„Die wussten alles,

unter anderem aus Telefonüberwachungsmaßnahmen.“

Deswegen

habe es auch Überlegungen

gegeben,

strafrechtlich gegen die

Staatsanwaltschaft vorzugehen.

„Die Frage ist doch,ob

Tahir Özbek noch leben

würde, wenn der Staat

seinen Aufgaben gerecht

geworden wäre,

seine Bürger zu schützen“,

erklärt Daimagüler. Wenn

Kriminalbeamte Tahir Özbek

im Ausland vermuteten, dann

hätten sie doch einfach bei ihm

oder seinen Eltern klingeln und

fragen können. Zudem sei niemand

zu Kadir P. gegangen und

habe gesagt: Hey, wir wissen,

was ihr vorhabt.

Laut Daimagüler mussten die

Eltern gegen das Land Berlin

klagen, weil es ihnen „mit haltlosen

Argumenten die ihnen

zustehende Opferrente verweigert“

habe. Dabei trage das

Land Berlin eine Mitschuld am

Tod von Tahir Özbek.

Wenn am Donnerstag das

Verfahren weitergeht, dann

werden alle zehn Angeklagten

aus der Untersuchungshaft vorgeführt.

Am bisher letzen Verhandlungstag,

am 18. Oktober,

lehnte die Kammer die Anträge

auf Haftentlassung für vier Angeklagte

ab. Die Männer hatten

einen Mordplan bestritten, erklärt,

es sei immer darum gegangen,

Özbek höchstens eins

„auf die Fresse“ zu geben.

Und noch etwas beschloss die

Kammer. Sie wird Ibrahim K.,

einen mutmaßlichen Mittäter,

anhören –via Skype, ein Novum

am Kriminalgericht. K. ist

in der Türkei untergetaucht.

Nun will er reden –aber nur im

sicheren Ausland.

Ein Ende des Prozesses ist

nicht in Sicht. Bislang ist er bis

April 2019 terminiert.


*

BERLIN

DER

ROTE

TEPPICH

Ehre, wemEhregebührt!

Percival Correia

de Barros ist

einer der

Gründer der

Marmeladen-

Manufaktur

„Marmelicious“

Frühmorgens

steht ein Bus

in Flammen.

Der Fahrer

konnte sich

gerade noch

retten.

Für Obdachlose

Der Gabenzaun

vonSchöneweide

SEITEN 10–11

Bus-Inferno an

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

Redaktion: Tel. 030/63 33 11 456

(Mo.–Fr. 10–18 Uhr)

10969 Berlin, Alte Jakobstraße 105

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Abo-Service: Tel. 030/232777

Foto: Friedel

Marmelade darf auf keinem

Frühstückstisch

fehlen.Wer etwas anderes

als Erdbeer-Aufstrich sucht,

findet bei diesen Männern

die richtige Anlaufstelle!

Timo Brueggemannund

Percival Correia de Barros

gründeten vor drei Jahren

das Berliner Start-upMarmelicious

–inihrer kleinen

Küche produzierensie Marmeladen

mit besonderen

Geschmacksrichtungenwie

Apfelstrudel oder Spreewaldgurke-Vanille.

Mitihrer

Arbeit tun sie nun auch

etwas Gutes. „Wirhaben ein

tolles Team mit 20 Mitarbeitern,

fünf davon sind Geflüchtete

aus Syrien und

dem Iran“, sagtPercival

dem KURIER. Er ist für die

Entwicklung der Rezepte

zuständig, brachte einem

der Kollegen aus Syrien diese

Kunst bei. Hussein A. (30)

entwickelte zweineue

weihnachtliche Aufstrich-

Sorten, Feige-Erdbeere und

Apfel-Marzipan. „Von diesenhaben

wir vorerst 250

Gläser produziert, die wir

verkaufen –50Prozent von

den Einnahmen gehen an eine

Berliner Organisation,

die Flüchtlinge und Kinder

in Not unterstützt.“Die Botschaft:

Zwarfeiern Menschen

in arabischen Ländern

kein Weihnachten.

„Aber wir sind sicher, dass

die Magie dieses Festes jeden

berührt.“ FTH

Fotos: Pudwell, Späth’sche Baumschule

Foto: Berliner Feuerwehr,Pressefoto Wagner

Hofcafé Späth in Flammen.

Polizei vemutet Brandstiftung

Treptow –Ein Feuer hat in

der Nacht zu Sonntag das

Hofcafé Späth schwer beschädigt.

Wahrscheinlich wurde

der Brand gelegt – er hatte

nach erstem Augenschein außen

am Gebäude begonnen.

Die Feuerwehr wurde um 5.13

Feuerwehrleute klettern aufs Dach

des Hofcafés.

Uhr alarmiert und rückte mit

30 Mann zu den Späth’schen

Baumschulen aus.

Das eingeschossige Holzgebäude

konnte relativ schnell

gelöscht werden. Dafür waren

Männer auf das Dach gestiegen,

um den Brand von oben

bekämpfen zu können.

Bereits um 7.30 Uhr konnten

die Feuerwehrleute wieder

abziehen. Zurück blieben eine

verwüstete Inneneinrichtung

und ein weitgehend zerstörtes

Dach. Die Höhe des Sachschadens

ist noch unbekannt.

Das „Winterdorf“ an der

Märchenhütte, das am 13. November

beginnen soll, wird

wie geplant stattfinden. GL

Auto brennt auf Stadtring aus.

Insassen bleiben unverletzt

Tempelhof –Auf der Berliner

Stadtautobahn ist gestern

Nachmittag ein Auto vollständig

ausgebrannt. Das Fahrzeug

war nicht mehr zu retten,

es stand bereits komplett in

Flammen, als die Einsatzkräfte

an der Abfahrt Gradestraße

eintrafen, wie die Berliner

Feuerwehr auf dem Kurznachrichtenportal

Twitter

mitteilte. Als Brandursache

vermutet die Polizei einen

technischen Defekt.

Die drei Insassen seien aber

unverletzt geblieben, so ein

Polizeisprecher. Wegen des

Brandes und der nachfolgenden

Aufräumarbeiten sollten

die Abfahrt Gradestraße und

Foto: Feuerwehr Berlin

die Auffahrt Oberlandstraße

zum Stadtring auch in der vorigen

Nacht noch gesperrt

bleiben. Außerdem müsse vor

der erneuten Freigabe die Statik

der betroffenen Abschnitte

geprüft werden, wie die Polizei

weiter mitteilte.

Für den Pkw kam jede Hilfe zu spät.

Er wurde ein Raub der Flammen.


*

Musical-Autor

Lesen streichelt

Kinderseelen

SEITE 15

SEITE7

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

derTankstelle

Am frühen Morgen schlagen

plötzlich Flammen aus dem

Motorraum. Wenige Minuten

später steht das ganze

Fahrzeug in Vollbrand

Sonntagvormittag: Nur noch das

Skelett eines Mercedes-Benz Citaro

steht in Neukölln. Der Bus hatte sich

wie so oft im Motorraum entzündet.

Von

ALEXANDER SCHMALZ

Neukölln – Meterhohe

Flammen schlagen mitten

in der Stadt aus einem gelben

Bus. Wieder einmal

hat sich ein Linienbus

selbst entzündet. Das

Fahrzeug brannte gestern

Morgen komplett aus –

und das nur wenige Meter

neben einer Tankstelle.

Der Vorfall wirft erneut

Fragen über die Sicherheit

in Bussen auf.

Bilder von brennenden gelben

Bussen im Stadtgebiet

sind nicht neu. Bei der BVG

fingen in den vergangenen

Jahren vor allem Busse der

Typen Mercedes-Benz Citaro,

Lion’s City von MAN sowie

Gelenkbusse von Solaris

Urbino ohne Fremdeinwirkung

Feuer im Motorraum.

Obwohl das Problem bekannt

ist, war nun erneut ein

Bus eines dieser Fabrikate

betroffen: ein Citaro, Baujahr

2009. Er gehört aber

nicht der BVG.

Es handelt sich diesmal um

ein Fahrzeug der Omnibusgesellschaft

Hartmann. Die

Firma fährt im Auftrag der

BVG. Das Fahrzeug wurde

für den Schienenersatzverkehr

der Linie M11 eingesetzt.

„Es handelte sich um

keine Passagierfahrt“, sagt

BVG-Sprecherin Petra

Reetz. Der Bus hatte den Betriebshof

gerade verlassen

und war auf dem Weg zur Linienfahrt.

An der Kreuzung Wutzkyallee

Ecke Fritz-Erler-Allee

schlugen gegen 6.50 Uhr

plötzlich Flammen aus dem

Motorraum, heißt es bei der

Feuerwehr.

„Der Fahrer hat während

der Fahrt über das Armaturenbrett

ein Signal bekommen,

dass der Motorenraum

sich aufheizt“, erklärt Reetz.

Er habe dann die Feuerwehr

alarmiert. Warum die Brandlöschanlage

nicht auslöste,

sei noch unklar. Die Firma

Hartmann wollte sich auf

Anfrage nicht äußern.

Als die rund 25 Einsatzkräfte

an der Brandstelle eintrafen,

stand der Bus bereits

in Vollbrand. Die Hitzeentwicklung

war dabei so stark,

dass sogar Werbetafeln am

Straßenrand schmolzen.

Eine Gefahr aufgrund der

Nähe zur Esso-Tankstelle

habe nach Angaben der Feuerwehr

aber nicht bestanden.

„Im Actionfilm hätte es eine

große Explosion gegeben,

aber in der Realität passiert

da gar nichts“, erklärt Feuerwehrsprecher

Erbe. Die

Tanks seien unterirdisch

verbaut und gut gesichert.

Von dem Bus blieb aber nur

noch ein ausgebranntes Metallgerippe

übrig. Das Wrack

wird nun von Experten nach

der Brandursache untersucht.

Dabei muss auch geklärt

werden, warum das Feuer in

wenigen Minuten auf den

ganzen Bus übergreifen

konnte. Die Vergangenheit

zeigte, dass die Citaros fast

immer komplett ausbrennen

– andere Typen dagegen

nicht. Der Motor wird bei Citaro-Bussen

hochkant wie in

einem Kamin verbaut.

„Dreck, Laub oder Papier

reichen, um die Filter zu verstopfen.

Da entwickelt sich

dann extreme Hitze“, so

Reetz. Aber auch ein Funke

könnte ausgelaufenes Öl entzündet

haben.

Mitarbeit: E. Richard

DIE D-MARK

KOMMT WIEDER

IN MODE.

Bezahle auch mit D-Mark und erhalteeinen 20 %

Rabatt-Gutschein fürdeinen nächsten Einkauf. *

AB

05.11.2018

NUR BEI

C&A

*

Einlösbar vom03.12.bis 15.12.2018inunserenFilialen.


8 BERLIN

NACHRICHTEN

Müller für milde Strafen

Berlin –Der Regierende

Bürgermeister Michael

Müller (SPD) ist für eine

mildere Bestrafung von

Schwarzfahrern. „Der Aufwand

der Strafverfolgungsbehörden

steht hier in keinem

vernünftigen Verhältnis

zu Tat“, sagte Müller

dem „Tagesspiegel“.

Einbrecher erwischt

Charlottenburg –Ein Jugendlicher

(17) ist nach einem

Einbruchsversuch in

ein Lokal in der Pestalozzistraße

festgenommen worden.

Ein Anwohner habe

am frühen Sonntagmorgen

die Polizei alarmiert. Während

der 17-Jährige gestellt

werden konnte, gelang drei

anderen die Flucht.

Frau angefahren

Friedrichshain –Eine 44-

jährige ist auf der Frankfurter

Allee von einem Auto

angefahren und schwer

verletzt worden. Die Frau

lief am Sonntagmorgen in

Höhe Weichselstraße auf

die Fahrbahn, wie die Polizei

mitteilt. Ein Autofahrer

(37) konnte nicht mehr

rechtzeitig bremsen.

ProUmweltministerium

Potsdam –Der Naturschutzbund

Nabu ordert

ein eigenständiges Umweltministerium

in Brandenburg.

Das gemeinsame Agrar-

und Umweltministerium

habe den Naturschutz

im Land personell und inhaltlich

„massiv geschwächt“,

so der Nabu.

ARCHE NOAH

Diva... ist eine sehr lebhafte,

menschenbezogene

Hündin. Sie braucht aber

unbedingt eine verlässliche,

sichere Führungsperson,

die ihr klare Strukturen bietet.

Die charmante Sportskanone

ist hochmotiviert

und lernwillig.

Vermittlungs-Nr. 17/3992

Tierheim Berlin,

Hausvaterweg 39, 13057 Berlin,

Telefon: 030/768880,

www.tierschutz-berlin.de

Die Tiervermittlung ist geöffnet:

Mittwoch–Sonntag 13–16 Uhr

Foto: Tierheim Berln Foto: dpa

Berlin –Seit es Online-Handel

gibt, gilt er als Laden-Killer und

Innenstadt-Veröder. Bereits

2015 hatte der Handelsverband

Deutschlands (HDE) prognostiziert,

dass hierzulande jeder

zehnte klassische Laden schließen

muss. Nun aber zeigt sich

ein Gegentrend. Das Berliner

Online-Modekaufhaus Zalando

jedenfallssetzt auf den stationären

Handel, will mit kleinen Läden

und Boutiquen zusammenarbeiten.

Bis Ende des Jahres

soll ein Netzwerk mit mehr als

600 Geschäften aufgebaut werden.

Der Onliner geht offline.

Dafür hat das Unternehmen

eine Plattform entwickelt, das

stationäre Läden mit der internen

Zalando-Welt vernetzt. Betreiber

kleiner Geschäfte können

dann sehen, wer bei Zalando

was bestellt. Ist die Ware im

eigenen Laden vorrätig, und

wohnt oder arbeitet der Besteller

in der Nähe, kann die Ware

direkt aus dem Geschäft geliefert

werden. Schneller als es bislang

möglich ist, bestenfalls binnen

wenigerStunden.

Connected Retail nennt man

bei Zalandodie neue Art der Zusammenarbeit

von On- und Offline-Handel.

Zalando-

Manager Carsten

Keller bezeichnet

es ein „offenes

Ökosystem“, das

„alle relevanten

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018*

Preisexplosion: Schulbauten

Allein die Howoge benötigt nach neuen

Planungen gut 40 Prozent mehr Geld

als ursprünglich vom Senat geplant

Von

MARTIN KLESMANN

Berlin – Wenn das Land Berlin

baut, wird es oft teurer als

geplant. Das ist nicht nur

beim BER-Flughafen der

Fall. Auch die Berliner

„Schulbauoffensive“ soll nun

schon eine halbe Milliarde

Euro mehr kosten als ursprünglich

vorgesehen. Das

geht aus der neuen Finanzplanung

für die nächsten

fünf Jahre hervor.

Krassestes Beispiel ist der Neubau

des Schulzentrums Adlershof

mit Grund- und Sekundarschule.

Im April sollte das Vorhaben

noch 63 Millionen Euro

kosten. Nach der neuesten Planung

ist nun der Rekordwert

von 100,6 Millionen Euro eingeplant.

Auch der Umbau der

Solling-Schule in Marienfelde

soll statt 13 nun 45 Millionen

Euro kosten. Die Spandauer B.-

Traven-Schule soll die Howoge

nun für 54 statt für 10 Millionen

Euro sanieren.

Das sind alles Schulen, die die

landeseigene Wohnungsbaugesellschaft

Howoge im Auftrag

des Senats baut oder saniert. Allein

die Howoge benötigt nach

derzeitigem Planungsstand gut

40 Prozent mehr Geld als ursprünglich

geplant. Nach der

nun vorliegenden Finanzplanung

für die Jahre 2018 bis

2022 soll die Howoge gut 1,7

Milliarden Euro erhalten, um

Neubauten zu errichten und

„Großschadensfälle“ zu sanieren.

Damit würden die Kosten

im Vergleich zu den Planungen

vor einem Jahr um eine halbe

Milliarde Euro steigen. Noch

Anfang April hatten Finanzsenator

Matthias Kollatz und

Fachpolitiker der rot-rot-grünen

Regierungsfraktionen betont,

dass die Howoge lediglich

Kredite in Höhe von 1,2 Milliarden

Euro aufnehmen soll. Später

ließ die Finanzverwaltung

dann durchsickern, dass die

Howoge womöglich gar bis zu

1,5 Milliarden Euro benötigen

könnte. Nun soll es also noch

viel mehr werden.

Das liegt auch an gestiegenen

Baukosten und teuren Grundstücken,

vor allem hat der Senat

bisher die Kosten für Außenflächen,

Honorare oder Technik

nicht erfasst.

Carl Waßmuth von der Volksinitiative

„Unsere Schulen“

sieht „immense Kostenrisiken

durch die Einbindung der Howoge“.

Er und seine Mitstreiter

haben die Kostensteigerungen

dokumentiert. Die Volksinitiative

hat am Mittwoch eine Sondersitzung

im Abgeordnetenhaus

zu dem Thema erwirkt.

Insgesamt waren bisher 5,5

Milliarden Euro für die „Schulbauoffensive“

vorgesehen. Es

ist derzeit das größte Infrastrukturprojekt

in Berlin.

Auch die Sanierung der Wilma-Rudolph-Sekundarschule wird teurer:

Statt 13 sind nun 30 Millionen Euro eingeplant.

Zalando gibts jetzt an jeder Ecke

Künftig will der Berliner Online-Versandhändler mit 600 Geschäften zusammenarbeiten

Aus dem

Ladenregal

in den

Zalando-

Karton.

Foto: zvg

Gruppen in der Modeindustrie“

verbindet, um gemeinsam digital

erfolgreich zu sein.

Für Christoph Langenberg,

Projektleiter im Forschungsbereich

E-Commerce am Kölner

Handels-Institut EHI, ist die

Strategie überzeugend. „Die Innenstädte

gehörenzuden größten

Warenlagern“,sagt er. Während

der Bedarf im deutschen

Onlinehandel Logistiker an ihre

Grenzen bringt, und Amazon

daher nun eine eigene Lieferflotte

aufbaut, will Zalando die

zurückzulegende Strecke der

Pakete verringern.

Das mache Sinn, so Langenberg.

Denn in einer Zeit, in der

die Geschwindigkeit der Lieferung

für den Kunden immer

mehr an Bedeutung gewinnt,

liege es auf der Hand, diese Lager

zu nutzen.

JK


*

kosten halbe Milliarde mehr

Finanzsenator

Matthias Kollatz will

mit der Howoge in

den nächsten Tagen

einen Rahmenvertrag

abschießen.

Fotos: Wächter,zvg

Neuer Vorschlag

9. November

als Feiertag?

BERLIN 9

Berlin –Tom Sello, der Berliner

Beauftragte zur Aufarbeitung

der SED-Diktatur, hat

sich für den 9. November als

Feiertag ausgesprochen. „Das

wäre ein guter, geeigneter Tag,

denn mit dem Mauerfall können

die meisten Berliner etwas

anfangen, können Emotionen

und Erinnerungen verbinden“,

so Sello. Der Fall der Mauer sei

aber auch bei Jüngeren als

Symbol der Freiheit bekannt.

S-Bahn-Kontrollen

Fünf Messer

beschlagnahmt

Berlin –Zum Auftakt ihrer

verstärkten Kontrollen auf

Bahnhöfen und in Zügen hat

die Bundespolizei nach eigenen

Angaben am Wochenende

mehr als 300 Menschen kontrolliert.

Dabei seien mehrere

verbotene Gegenstände, darunter

fünf Messer, sichergestellt

worden. Die Mehrheit

der Fahrgäste habe sich jedoch

an das Verbot von gefährlichen

Gegenständen gehalten.

Anzeige

Thema:RheumatischeSchmerzen in Gelenken,Muskeln undKnochen

Gelenkschmerzen

mit Tropfen bekämpfen

Anzeige

Eine steife Hüfte, quälende

rheumatische

Schmerzen in den

Knien – wenn jede

Bewegung schmerzt,

fallen selbst alltägliche

Dinge schwer.

Doch natürliche Arzneitropfen

schenken

Betroffenen Hoffnung.

Spezieller Arzneistoff

überzeugt

Forscher suchten

nach einer natürlichen

Behandlung, die Gelenkschmerzen

ebenso

wirksam wie schonend

bekämpft. Mit Erfolg:

Ein spezieller Wirkstoff

aus einer Arzneipflanze,

die vor allem in

Nord- und Südamerika

wächst, erfüllt diese

Kriterien: In ihmsteckt

die ganze Kraft

der Natur, er wirkt

schmerzlindernd

bei rheumatischen

Schmerzen

und ist zugleich

gut verträglich.

Wissenschaftler

bereiteten ihn in

einer flüssigen

Darreichungsform

auf, die zahlreiche

Vorteile für Anwender

mit sich

bringt – Rubaxx

Tropfen.

KlareVorteilevon

Tropfen

Dank der Tropfenform

wird der Wirkstoff

direktüberdie Schleimhäute

aufgenommen.

Somit kann er seine

schmerzlindernde Wirkung

ohne Umwege

entfalten. Tabletten dagegenmüssenzunächst

im Magenzersetzt werden

und finden erst

nach einem langenWeg

über den Verdauungstrakt

ins Blut. Ein weiterer

Pluspunkt

der Tropfen:

Betroffene können

Rubaxx je

nach Verlauf

und Stärke ihrer

Schmerzen

individuell

dosieren.

Natürlich

wirksam und

gutverträglich

Der i n

Rubaxx enthaltene

Arzneistoff

ist ein wahres

„Allround-Talent“.

Denn er ist nicht nur

wirksam bei rheumatischen

Schmerzen in

Gelenken, Muskeln,

Sehnen und Knochen,

sondern auch bei Folgen

von Verletzungen

und Überanstrengungen.

Das Besondere:

Die Arzneitropfen

sind gut verträglich

und schlagen

nicht auf den Magen.

Schwere Nebenwirkungen

chemischerSchmerzmittel,

wie

Herzbeschwerden

oder

Magengeschwüre,

sindbei Rubaxx nicht

bekannt. Wechselwirkungen

ebenfalls

nicht. Kein Wunder,

dass Rubaxx Arzneitropfen

die meistverkauften

Arzneitropfen

in Deutschland sind! *

Rubaxx ist rezeptfrei

in jeder Apotheke

erhältlich.

RUBAXX.Wirkstoff: Rhus toxicodendron Dil. D6. Homöopathisches Arzneimittel bei rheumatischen Schmerzen in Knochen, Knochenhaut, Gelenken, Sehnen und Muskeln und Folgen von Verletzungen und

Überanstrengungen. www.rubaxx.de •ZuRisiken undNebenwirkungenlesenSie diePackungsbeilage undfragen SieIhren Arzt oder Apotheker. •PharmaSGP GmbH,82166 Gräfelfing

„Eine Apothekerin

hat mir

das Medikament

empfohlen.

Seitdem

nehme ich es und

bin immer wieder

erstaunt über seine

positive Wirkung.“

(Herbert M.)

„Die Rubaxx

Tropfen

haben mir

sehr geholfen

und mich von

meinen langjährigen

Schmerzen

befreit.“(Brigitte H.)

Für Ihren Apotheker:

(PZN 13588555)

*BeirheumatischenSchmerzen; Absatz nachPackungen,Quelle: InsightHealth, 01/2018•Abbildungen Betroffenen nachempfunden,Namen geändert


10 BERLIN BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

Der Gabenzaun

von Schöneweide

Ines Achtertrichtete am S-Bahnhof eine neue Anlaufstelle für Obdachlose ein –und hofft auf mehr Helfer

Von

FLORIAN THALMANN

Manchmal passiert es, dass Ideen

zuerst etwas banal erscheinen

–doch schon nach kurzer

Zeit stellt sich plötzlich heraus,

dass sie absolut wichtig und

notwendig sind. Ines Achtert

aus Köpenick erlebte einen solchen

Moment erst Ende der

Woche. Sie kam am Bahnhof

Schöneweide an und ging zu

dem Bauzaun, an dem sie Tage

zuvor Schals und Handschuhe

mit Klammern befestigt hatte –

und staunte. „Von den Schals

waren nur noch wenige da, die

Handschuhe waren weg“, sagt

sie, und in ihrer Stimme hört

man Zufriedenheit. „Da merkte

ich: Mein Projekt wird angenommen.“

Ihr Projekt heißt „Gabenzaun“

und die Idee stammt ursprünglich

aus Hamburg. Dort

steht am Hauptbahnhof ein

Zaun, an dem Menschen Dinge

befestigen, die sie selbst nicht

mehr brauchen, die anderen

aber helfen können. Obdachlose

können sich dort kostenlose

Kleidung abholen, die andere

am Zaun angebracht haben.

Ines Achtert hat diese Idee

nach Berlin geholt –der Anreiz

kam durch den Brandanschlag,

der sich am S-Bahnhof Schöneweide

Ende Juli ereignete. Ein

Täter hatte dort Obdachlose

mit einer Flüssigkeit übergossen

und angezündet, die Tat

Fotos: Markus Wächter

hatte für Entsetzen gesorgt. „In

der Stadt wird zwar viel für Obdachlose

getan, aber im Osten

gibt es weniger solche Initiativen“,

sagt Achtert. „Es gibt eine

Gruppe, die schon lange nach

einem Platz für einen solchen

Zaun sucht –ich habe es aber

nun einfach gemacht.“

Ihr „Gabenzaun“ ist ein Bauzaun,

an dem sie ein selbst gemaltes

Schild befestigte. Achtert

kennt die Obdachlosen, die

ringsherum leben. „Ich komme

oft hier vorbei, unterhalte mich

mit ihnen“, sagt sie. „Vielehaben

Suchtprobleme, trinken, sind

aggressiv und am Boden. Sie

sind nicht die Obdachlosen, zu

denen Passanten den Kontakt

suchen. Deshalb wollte ich denen,

die helfen wollen, sichaber

nicht trauen, die Jungs anzusprechen,

eine Möglichkeit bieten.“

Das Feuer-Attentat habe

den Platz düsterer gemacht.

Warme Socken, Handschuhe,

Kosmetikpröbchen und Co. –all

das können sich Bedürftige am

„Gabenzaun“ in Schöneweide holen.

Achtert will dafür sorgen, dass

hier wieder Menschlichkeit zu

spüren ist.

Dabei hat die Köpenickerin

selbst harte Zeiten hinter sich.

Die gelernte Kauffrau in der

Grundstücks- und Wohnungswirtschaft

bekommt seit ein

paar Jahren aus gesundheitlichen

Gründen eine EU-Rente,

die sehr knapp ist. „Ich weiß,

wie es ist, wenn man unverschuldet

in Not gerät und am

Existenzminimum lebt“, sagt

sie. „Vielleicht habe ich deshalb

mehr Verständnis für Menschen

in Notsituationen.“

Täglich schnappt sich Achtert

ihren Rollkoffer, „Hackenporsche“

nennt sie ihn liebevoll. Sie

fährt zu einer Kleiderkammer,

wo sie für 50 Cent gebrauchte

Kleidung bekommt, oder holt

Spenden bei Privatpersonen ab.

„Ich sortiere die Dinge aus und

bringe sie dann zum Zaun.“ Sie

verkaufte sogar ein Kleid für

fünf Euro im Internet, um dafür

zehn andere Kleidungsstücke

zu kaufen. „Allein kann ich es

aber nicht stemmen. Ich hoffe,

dass sich noch andere bereit erklären,

etwas zum Gabenzaun

beizutragen und das Projekt zu

unterstützen“, sagt sie.

In den sozialen Netzwerken

fallen die Reaktionen auf die

Idee gemischt aus. Es sei nur ein

Bauzaun, der verschwindet. Ob

sie eine Genehmigung habe,

fragte ein Nutzer. Eine kritisierte,

der Zaun sehe „müllig“ aus.

Unterkriegen lassen will sich die

50-Jährige nicht – außerdem

kommen auf jeden Kritiker zehn

begeisterte Berliner. „Ich finde

es wichtig, die Dinge in die Hand

zu nehmen. Und Bedenkenträger

gibt es immer.“ Sie könne

sich nicht damit abfinden, dass

vor unser aller Augen Menschen

erfrieren. „Jeder Obdachlose

war auch mal ein Junge mit einer

Zuckertüte, jede ,Pennerin‘

mal ein Mädchen, das mit Puppen

spielte –und sie alle haben

sich ihr Leben sicher anders vorgestellt

und gewünscht.“

Infos gibt es auf der Seite „Schöneweider

Gabenzaun“ auf Facebook


BERLIN 11

Ines Achtertvor dem Gabenzaun am

Bahnhof.Unweit geschah Ende Juli

ein Brandanschlag auf Obdachlose.

ANKAUF &VERKAUF

ANKÄUFE

ANTIQUITÄTEN

Kaufe Ölgemälde, Münzen, Antiquität.

Dr.Richter, 01705009959

DIENSTLEISTUNGEN

BERLINER ADRESSEN

TERRASSENDACH

mitDreh-Lamellen

„Bei Sonne auf ...

bei Regen zu.“

Umzugskartons!

NEU S,M,L,XL, Euro 0,50/0,75/1,20/1,30, Gebr. 0,25/

0,45/0,55/0,75/0,85. Klkt. 4,85. Seeburger Str. 13/14

Lief. frei Haus möglich, Mo.–Fr. 8 bis 18 Uhr

So. nach Vereinb. Tel.: 7–20Uhr 351 95 60

Kartonfritze !!

Wohnungsauflös. kostenlos, Entrümpel.,

Entsorgung 65264343

zapf umzüge, 61 061, www.zapf.de

Sofort,Entr.,Transp.,T.47556358

Die clevere Wahl! Geschickt wie

ein zuverlässiger Handwerker.

Die aktuellen Dienstleistungsanzeigen

in Ihrem BERLINER

KURIER.

BAUEN &RENOVIEREN

Polsterei Staeck & Burneleit,

Meisterbetrieb seit 1949. Preiswertes

Aufarbeiten und Neubeziehen

aller Polstermöbel. Tel.:

030 291 06 37

FAMILIENANZEIGEN

Danke für 17 schöne

Jahre beim RBB-Fernsehen!

pelz-de@web.de Mario Pelz,

Kleindarsteller und Talkshowgast

Sofort

Barauszahlung!

Wir kaufen alle EDELMETALLE...

Zahngold - Altgold

Schmuck - Münzen - Platin - Silber

Zinn und Versilbert rtes

Berlin-Tegel

Faire Preise!

Grußdorfr str. 16,gegenüberder Gorki-Einkaufspassage

Mo.-Fr.: 9.00 -13.00 u. 14.00 -18.00 Uhr, Sa.: 9.00 -14.00 Uhr

seit 40 Jahren

Schwäbische

schwäbisch solide, fleißig und schnell

Goldverwertung Reutlingen

Tel. 07121/38 13 01 Fax 07121/38 03 25

Waimer GmbH

www.waimergold.de

Telefonische Anzeigenannahme: 030 2327-50

Sonderkonditionen

fürReferenzobjekte

Kostenlose Beratung unter 030-26325198

www.allweda.de ·allweda-nord@email.de ·Dipl.-Ing. W.Moldenhauer

FürBerliner!

Ihr Anzeigenmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Der von hier


12 BERLIN

Aids-Gala

Promis spenden

halbe Million

Berlin –Bei der 25. Operngala

der Deutschen Aids-

Stiftung in Berlin sind am

Sonnabend nach Veranstalterangaben

540000 Euro

gesammelt worden. Über

2000 Gäste aus Politik,

Wirtschaft, Kultur und Medien

nahmen an der Gala

teil, darunter der Regierende

Bürgermeister Michael

Müller (SPD), Bundesgesundheitsminister

Jens

Spahn (CDU) und TV-Moderatorin

Dunja Hayali.

Reporter deckt Sicherheitslückeauf

Tage und Nächteder

Gäste eines Hotels auf dem Gelände in Schulzendorfkönnen dorteinfach

DasGästehaus ist sehr

schön und ruhig gelegen.

Hier kann man übernachten

und es gibt Räume für

Festlichkeiten.

*

Landtagswahl

Linkestellt

Kandidaten vor

Potsdam –Die Linke will

nach Vorschlägen des Landesvorstands

mit Vize-

Fraktionschefin Kathrin

Dannenberg und dem früheren

Landes-Vize Sebastian

Walter in den brandenburger

Landtagswahlkampf

ziehen. Die beiden wurden

auf einer Pressekonferenz

vorgestellt. „Wir haben viel

Respekt davor, aber auch

viel Lust darauf“, so Walter

über die neue Aufgabe.

Fotos: Berliner Rundfunk 91.4, Gästehaus der Polizei Berlin

Wie man aus der Buchkunst

ein Kunstbuch macht

Stefanie Meyer (31)verwandelt Lesestoff in filigrane Deko-Objekte

Von

FLORIAN THALMANN

Spandau – Bücher sind kunstvolle

Objekte –doch was dieseFrau

aus ihnen macht, gehört

ins Museum! Stefanie

Meyer (31) verwandelt

sie mit Schere

und viel Geduld in

filigrane Meisterwerke!

Von außen sehen sie aus wie

stinknormale Bücher – doch

wer die Stücke aus der Werkstatt

von Stefanie Meyer aufklappt,

staunt! Ganze Bilder

und Schriftzüge versteckt die

Berlinerin zwischen den Seiten,

indem sie sie faltet oder mit einer

Schere beschneidet.

„Ich habe schon immer gern

gebastelt, lernte als Kind viel

von meiner Oma“, verrät die 31-

Jährige dem KURIER. Noch

vor Jahren bastelte sie übrigens

lieber an Autos herum: Meyer

ließ sich ursprünglich

zur KfZ-Mechanikerin

ausbilden,

bevor

sie fi-

Zum Basteln braucht Stefanie

Meyereine Schere–und

viel Geduld und Spucke.

ligra-

nere

Dinge

für

sich entdeckte. „Irgendwann

suchte ich nach Ideen –und

stieß auf eine Anleitung, in der

erklärt wurde, wie man Buchseiten

durch Falten zu einem

Herz umgestaltet.“ Das Feuer

war entfacht. Heute bietet sie

den Service mit ihrer Firma

„Bastelwachtel“ sogar professionell

an, fertigt solche Buch-

Kunst nach Wunsch.

Jedes Motiv –obSchriftzug

oder Porträt –spielt sie vorher

am Computer in eine Excel-Tabelle

ein. „Aus dieser kann ich

dann ablesen, welche Seite des

Buches wie weit abgeschnitten

oder gefaltet werden muss.“

Dann beginnt die Arbeit: Rund

20 Stunden sitzt Meyer an einem

Buch. Die Technik brachte

sie sich selbst bei –und natürlich

war der erste Versuch

„Schrott“, sagt sie und lacht.

Zuerst verschenkte sie die fertigen

Werke nur in der Familie

Fotos: Sabine Gudath

Vonaußen sehen sie aus wie normale

Bücher,doch beim Aufklappen

verwandeln sich die Seiten in Bilder.

und an Freunde, doch es kamen

immer mehr Anfragen. Zwischen

45 und 100 Euro kostet

der Service heute pro Stück.

„Ich bin gespannt, wie sich die

Nachfrage entwickelt. Aber es

ist so individuell und besonders,

dass ich mir gut vorstellen

kann, dass es laufen wird.“


*

BERLIN 13

offenenTür bei der Polizei

herumspazieren

Von

GERHARD LEHRKE

Berlin – Es ist Aufgabe der

Berliner Polizei, für Sicherheit

zu sorgen. Doch um die

eigene Sicherheit schert sie

sich weniger, wie ein Reporter

des Radiosenders Berliner

Rundfunk 91.4 herausfand: Es

ist unkompliziert, auf das Polizei-

und Feuerwehrgelände

in der Ruppiner Chaussee zu

gelangen und dort etwa eine

Bombe abzulegen. Der Trick:

Man mietet sich im „Gästehaus

der Polizei“ i“ ein, ei-

nem

Hotel auf dem

Areal in Schulzen-

dorf.

Der Sender hatte einen

anonymen Hinweis er-

Reporter Chris-

halten.

tian Fuchs buchte

daraufhin über ein

Hotelportal

für eine

Nacht (63

Euro)

inko-

Reporter Christian

gnito

Fuchs kam

ein unkontrolliertaufs

Polizeigebäude.

Zimmer: „Ich fuhr mit meinem

Auto hin. An der Einfahrt hat

ein Mann einer privaten Sicherheitsfirma

meinen Namen auf

dem Ausweis und

auf der

Buchungsbestätigung

abgeglichen, und

schon

war ich drin.“

Fuchs

bekam zwar einen

Zettel mit dem Hinauf

dem

weis, er müsse

Weg zum Gästehaus

bleiben und

dürfe

dessen unmittel-

bare Umge-

bung

nicht

verlassen,

aber

das

war

es

dann

auch.

Auf dem unbesetzten (!) Tresen

des Gästehauses fand er schließlich

seinen Zimmerschlüssel. Er

bezog sein Zimmer und machte

sich auf, das Gelände zu erkunden,

auf dem die Feuerwehr

Nachwuchs ausbildet und die

Polizei unter anderem fünf Einsatzhundertschaften

beherbergt.

„Einige Häuser der Hundertschaften

waren offen. Ich ging

in Aufenthaltsräume und den

Keller, fand frei zugängliche

Elektro- und Haustechnikanlagen.“

Niemand habe nach seinem

Wohin und Woher gefragt.

Am nächsten Morgen ging er

wieder los, inspizierte drei Häuser:

„Es waren mehr Leute da,

aber wieder hat sich niemand

Niemandem fiel es auf,dassder Reporter in Büros hineinsah und in

Unterkünfte der Hundertschaften mit deren Ausrüstung eindrang.

dafür interessiert, dass ich in die

Polizeigebäude ging. Ich habe

,Guten Morgen’ geschmettert,

bekam den Gruß zurück und

trat ein.“

Fuchs spazierte in Stuben und

Umkleiden, sah Dienstpläne,

Helme, Schlagstöcke, Schutzkleidung

und Vordrucke für

Strafmandate, bekam sogar eine

Einsatzbesprechung mit. Fuchs

suchte das Gespräch mit Polizisten,

die sich gegenüber dem ihnen

fremden Mann wunderten,

dass Gäste des Hotels so einfach

auf das Gelände kommen, aber

nicht weiter reagierten. „Ich bin

dann unkontrolliert rausgefahren.“

Die Polizei erklärt, dass die

landeseigene Immobiliengesellschaft

BIM als Eigentümer des

Areals eine Firma beauftragt habe,

das Gelände zu sichern. Die

Polizei habe per Sicherungsbefehl

angeordnet, dass die Firma

Streife geht. Kürzlich sei jemand

ertappt worden, die ein

Polizeigebäude betreten hatte –

Anzeige wegen Hausfriedensbruchs.

Die Polizei sei bereits im

Gespräch mit dem Pächter des

Gästehauses, wie das Zugangsproblem

zu lösen sei, ohne ihm

zu schaden. Nach dem Besuch

des Reporters werde man mit

der Sicherheitsfirma „in Dialog

treten“.

Die Reportage ist heute, um 7.05 Uhr,

in der Sendung „Unser Team für Berlin“

beim Berliner Rundfunk 91.4 zu hören.

STELLENMARKT

KAUFMÄNNISCHE

BERUFE

Suchst Du den Umgang mit Menschen,

bist gerne Dein eigener

Chef, und möchtest durch Deine

persönliche Leistung direkten

Einfluss auf Dein Einkommen

haben? Dann ist der Außendienst

in unserer Agentur Dein

perfektes Arbeitsfeld. Wir suchen

zur Verstärkung unseres

Teams Promoter (m/w) ab sofort.

Wir freuen uns auf Deinen

Anruf unter: 0160/95445890

Frau Lehmann

Suchen Vertriebsmitarbeiter

(m/w) im Außendienst ab sofort

für den Bereich Promotion/

Neukundenaquise. Gern auch

Quereinsteiger. Wir freuen uns

auf Ihren Anruf unter:

0160/ 95445890, Frau Lehmann

TECHNISCHE BERUFE

Maler m/w f. Winterbaustellen ab

sofort zur Festeinstellung gescuht

(AÜG).Tel.: 240 876 114

Maler/Malerhelfer (m/w) für Winterbaustellen

zur Festanstellung

gesucht. Tel.: 030 420 25 89-20

Verpackungs-, Transport- und

Produktionshelfer/in ab sofort

ges. 10,00 €/Std. +Schichtzulagen;

berlin@pieninggmbh.de,

Tel. 030 310183-0

Helfer (m/w) für Lebensmittelproduktion

zur Festanstellung

gesucht. Tel.: 030 420 25 89-19

DIENSTLEISTUNGEN &WEITERE BERUFE

Wir stellen ab sofort ein:

•Reinigungskräfte in einem

modernen Pflegeheim in Marzahn/Hellersdorf

sowie Kitareinigung Marzahn/Biesdorf + Pankow

Vollzeit /gern auch Teilzeit und pauschal

Bewerben Sie sich noch heute 030/70 55 448

oder: info@ogum-gmbh.de

Unternehmensgruppe OGuM, Georg-Knorr-Str. 04, 12681 Berlin

MA-RE TEC Gerüstbau GmbH

sucht zur Festeinstellung absofort

Kraftfahrer/in mit Ladetätigkeit.

Tel. 030 -978 957 01

Paketzusteller m/w für den Berliner-Raum

gesucht, in VZ, feste

Tour.Tel.033435 152250

Die Sicherheitsbranche bietet krisenfeste

Jobs! Interesse? Sicherheitsmitarbeiter

m/w mit

SK §34a Rufen Sie uns an:

030 –417 13 508

Wir verstärken unser Team und

suchen engagierte Detektive

und Doorman (m/w) für den

Einzelhandel mit SK§34a. Tel.

030/ 414 08 676

Friseur/in für Seniorenheim in

Reinickendorf ges. Di., Mi., Do.

8:30-12:00 Uhr. Gerne auch älter.

Tel.: 0178 550 76 23

Lagerhelfer m/w mit und ohne

Staplerschein gesucht (AÜG).

Tel.: 030 284 938 841

Wir suchen in Berlin ab sofort

Rangierer mit Reinigungstätigkeit

nur mit Führerschein der

Klassen C, D, C1E, CE, D1E für

Teil- und Vollzeit (zwischen

18:00 und 6:00 Uhr), gern auch

auf 450 €-Basis. Bewerbungen

telefonisch erbeten unter:

0177-96 96 953 bzw.per Mail an

julia.englert@sasse.de

Winterdienstmitarbeiter mit PKW-

FS. Monatl. 150,-€ Bereitschaftspauschale

+ 100,- € pro

Einsatz. Geld nach Einsatz sofort

auf die Hand.030 4730 8811

Tourenfahrer + Gebäudereiniger/

in, VZ, FS Kl. B, Entlohnung

Tarif 1/6+Zuschläge.Tel.Mo.-Fr.

030-31958061 od.0173-9140206

Recyclinghelfer m/w ab sofort

zur Festeinstellung gesucht

(AÜG).Tel.: 030 240 876 112

GESUNDHEITSWESEN

&WISSENSCHAFT

Erf. MFA in HA-Praxis in 12621

Berlin ab sofort gesucht. Gute

Bezahlung.Tel.0178-5549411

Freuen Sie sich auf einen interessanten Arbeitsplatz in

einem unserer Kaufhäuser in Berlin. Zur Unterstützung

unseresVerkaufsteams suchen wir

•Verkäufer(m/w) in Teilzeit

flexibelfür 20 -30Std.pro Woche

•geringfügig Beschäftigte (m/w)

Bitte senden Sie Ihre vollständige Bewerbung an:

Woolworth GmbH

z. Hd. Frau Jana Becker

Residenzstr. 35, 13409 Berlin

oder an bewerbung@woolworth.de

STELLENGESUCHE

Deutsch, Mann, 53, o. FS su. neue

Herausforderung als Zimmerer/

Dachdecker.Tel.0176 47384127

Su.Putzstelle, T. 0151/ 43489148

Die clevere Wahl! Bestens plaziert

im Dienstleistungsmarkt in

Ihrem BERLINER KURIER.

AUTOMARKT

GEBRAUCHTWAGEN

ANKÄUFE

Bis zu 20% über Liste für Ihr Auto

zahlt AutoAlex, Blankenburger

Str. 93,13089 Bln., Tel. 74685155


Leser-

MEINUNG

Die Leser-Seite

in Ihrem KURIER

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

*

WIE ICH ES SEHE!

Die Menschen trauen

dem Staat nicht mehr

Man muss feststellen, dass

sich die Menschen in Sachsen

mit einer Vielzahl von

Problemen konfrontiert sehen,

die von der Politik

nicht gesehen und keiner

Lösung zugeführt werden.

Auf der anderen Seite sehen

die Menschen aber, dass

Millionen Euro im Rahmen

der Flüchtlingspolitik eingesetzt

werden. Das hat zu

einer Art Volkszorn geführt,

der die Lage in Sachsen

verschärft hat. Die

Menschen glauben, das

Heft des Handelns in die eigenen

Hände nehmen zu

müssen. Sie trauen dem

Staat nicht mehr und setzen

auf Selbstjustiz, machen

sich so selbst aber strafbar.

An dieser Situation hat die

Große Koalition eine großen

Anteil Schuld.

Michael Braun,

Hellersdorf

So erreichen

Sie die

Redaktion:

Forum-Redaktion

Alte Jakobstraße 105

10969 Berlin

Tel. 030/63 33 11 456 (Mo.-Fr. 10–16 Uhr)

Fax: 030/63 33 11 499

E-Mail: leser-bk@dumont.de

„Die Technikder E-Autos

wird schöngelogen“

Zu: „Werden Elektro-Autos

endlich massentauglich?“,

vom 28. Oktober

Unerträglich, wie unter dem

Deckmantel des Umweltschutzes

die Elektroautos als Retter

dargestellt werden. Von der

Autoindustrie, aber auch der

Bundesregierung wird die

Technik schöngelogen. Wo

gibt es emissionsfreien Strom?

Über die Herstellung der notwendigen

Batterien wird

schamhaft geschwiegen. Durch

die dabei verursachten Umweltschäden

werden Menschen

in die Armut getrieben.

Peter-C. Neigenfind,

Werneuchen

Lebensgefährlich

Wie lange noch wollen uns die

Politiker das Elektroauto als so

umweltfreundlich verkaufen?

Vor allem der Betrieb dieser

Autos ist durch ihr geräuschloses

Gleiten auf der Straße

lebensgefährlich für Kinder,

Behinderte und auch

genauso Senioren.

Karl von Freyhold, per Mail

Wie geht es weiter beim Elektro-Auto? Der KURIER fragte nach.

Wohnen ist Grundrecht

Zu: „Räumungsklage: MS-Kranker

soll auf die Straße gesetzt

werden“, vom 2. November

Wohnen heißt Schutz vor

Kälte und Schutz vor der

Umwelt, ist ein Grundrecht.

Der Staat muss belehrt

werden, wie man mit Menschen

umzugehen hat.

Ron Klemke, per Facebook

Profitstreben

Wie ekelhaft der Mensch sein

kann, wenn er Profit riecht. Zu

Hause gibt man sich womöglich

als liebevoller Familienvater

aus und geschäftlich lässt man

seine Mieter frieren bzw.

macht alles, um Menschen aus

der Wohnung zu bekommen.

Rebecca Stegemann,

per Facebook

KURIER

kämpft!

Ärger,Probleme, Fragen? Das

„Kämpft-Team“ und die Profis

kümmern sich um Ihre Sorgen.

Schreiben Sie uns (ambesten mit

Unterlagen), Absender und

Telefonnummer nicht vergessen.

Drogen-Irrsinn

Zu: „Guter Stoff? Drogen-Käufer

sollen Qualität testen lassen

können“, vom 1. November

Unfassbar. Nur schwer Erkrankte

sollten über Rezept

und Apotheke an Drogen

kommen dürfen. Warum lobt

man Dealer noch? Bisschen

dumm, was?

Rosemarie Kok,

per Facebook

Wassoll das?

Immer bekloppter. Stellt vor jedem

Bahnhof einen Messerschleifer

mit Schlagringverleih

auf. Und noch einen, der den

Verkaufspreis von Diebesgut

richtig ermittelt, damit man

nicht übers Ohr gehauen wird.

Rene Bird Vogel,

per Facebook

Mit Umtauschrecht?

Bietet der Dealer des Vertrauens

auf Basis der Auswertung

denn ein Umtauschrecht an?

Sonst ist das ja witzlos.

Julia Bethke, per Facebook

Echt Teezeit.

Echt geschenkt.

Jetzt 3Monate Berliner Kurier lesen, nur 2zahlen,

27,40 ¤ sparen und Teebereiter von Bodum sichern.

Gleich anrufen oder online bestellen:


Bitte Bestellnummer angeben: DM-AZ-AL M3NBK

(030) 24 00 23

Gratis

fürSie!

www.berliner-kurier.de/teezeit

33 %Ersparnis =27,40¤ sparen. 3Monate fürzurzeit nur 54,80 statt 82,20¤ (Mo. –So. inklusive Mehrwertsteuer).

Angebotgiltnur in Berlin/Brandenburgund nur solange der Vorrat reicht.

Berliner Verlag, Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

www.berliner-kurier.de

Dervon hier


*

LEUTE

NEUE CDS

Der Club der 80er

Boy George &Culture

Club, CD: Life (BMG). Auf

dem Cover

macht sich

das Ego von

Boy George

ganz alleine

breit. Sieht

wie ein Solo-

Album aus –ist aber keins.

Culture Club kehrt kehrt

nach 19 Jahren zurück. Mit

der alten Besetzung, mit

John Moss &Co. Und das

funktioniert erstaunlich

gut. Reggaelastig wie gewohnt,

mit Georges Stimme,

die das Leben souliger

machte („What Does Sorry

Mean?“). Ganz klar: Der

Bonbonpop der 80er lebt.

Was machen eigentlich

Bronski Beat und Limahl?

Neues Traumpaar

Soundtrack, CD: AStar is

born (Interscope). Es war

Zeit, dass die Verkleidung

fällt. In „La

Vie en Rose“

zeigt Lady

Gaga, wie ihre

Stimme

ungeschminkt

berühren kann. War es Zeit,

dass Bradley Cooper rockt?

In „Maybe it’s Time“ beweist

er, dass er auch den

Bruce draufhat. Gelungener

Soundtrack zu einem schönen

Film. Mit Gaga/Cooper

als neuem Country-Traumpaar.

STH

NEUE DVD

Tykwers Meisterwerk

Zwei Folgen fehlen noch,

dann geht auch in der ARD

Staffel 2von „Babylon Berlin“

zu Ende. Wer nicht warten

will: Beide Staffeln gibt

es bei Universum

nun auch

auf DVD

(35,99 Euro)

und BD

(44,99 Euro).

16 Teile,

mit den

Tom Tykwer zeigt, dass

Deutschland auch Serie

kann. Vielleicht abgesehen

vom dürftig ausgefallenen

Vorspann, der mit den kleinen

Kunstwerken, mit denen

„Boardwalk Empire“,

„Bosch“ oder „Dexter“ in die

Handlung starten, nicht mithalten

kann. Der Rest ist

stimmig: Erstklassige Schauspieler,

der sorgfältig konstruierte

20er-Jahre-Set, die

Musik und natürlich die

Spannung, die einen Staffel 3

entgegenfiebern lässt. STH

Musical-Autor Christian Berg

SEITE15

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

Lesen streichelt

Kinderseelen

Daserklärtder Star der Jugendunterhaltung, der nun

mit seinem Stück „Bambi“ Berlin erobern will

Von

FLORIAN THALMANN

Er ist einer der Stars der Kinderunterhaltung

–und bringt

nun einen Klassiker nach

Berlin! Komponist und Autor

Christian Berg gastiert

am Wochenende

mit „Bambi“ im Admiralspalast.

Einem Musical,

das nicht nur

Knirpse begeistert. Der

KURIER sprach mit dem

52-Jährigen über seine Arbeit

– und die ernste Botschaft

hinter den Kulissen.

Wohl jeder kennt die Geschichte

des Rehs Bambi –spätestens

seit der Disney-Verfilmung aus

dem Jahr 1942. Nun kommt die

Story neu auf die Bühne –inszeniert

vom Kindermusical-Profi

Christian Berg. „Ich bekam vor

längerer Zeit ein Hörbuch zu

Bambi geschenkt –eshat mich

sofort gepackt, die Geschichte

für das Theater zu inszenieren“,

sagt er. „Auch wenn mir

viele abgeraten haben, weil es

schwierig ist, Tiere auf die Bühne

zu bringen.“ Mithilfe eines

Puppenbauers fand er eine Lösung

– das Ergebnis ist am

Sonntag, um 14 Uhr, zu sehen.

„Bambi“ sei für ihn vor allem

eine Geschichte über das Erwachsenwerden.

„Es geht darum,

seinen eigenen Weg zu finden

und zu sich zu stehen“, sagt

er dem KURIER. Es sei seine

Pflicht, den Kindern etwas mitzugeben.

„Die Aussage ist: Es ist

egal, ob du anders bist, im Gegenteil.

Es ist wichtig, dass wir

anders sind!“ Berg kenne das.

„Ich war als Kind der Schwächling,

der eine Fünf in Sport hatte.“

Die Helden seiner Kindheit

waren Pippi Langstrumpf und

Momo. „Sie waren Helden, obwohl

sie anders waren.“

Berg begann seine Laufbahn

als Clown an einem Schweizer

Zirkus, besuchte die Hamburger

Schauspielschule und gründete

ein Tourneetheater für

Kinder und Familien. Heute gehören

seine Stücke für Knirpse

zu den meistgespielten im deutschen

Sprachraum. Hinter den

bunten Kulissen versteckt sich

aber eine ernste Botschaft.

„Kinder haben sich sehr verändert,

das beobachte ich seit Jah-

ren“,

sagt er.

„Es ist eine

Tragödie, dass

heute nur in jedem

sechsten deutschen

Haushalt regelmäßig

vorgelesen wird. 18,9 Prozent

der Kinder können Ende

der vierten Klasse nicht lesen.“

Das sei schleichend wie eine

Seuche. „Wir ziehen damit unsere

Hartz-IV-Empfänger

groß. Wenn Eltern ihren Kindern

nicht vorlesen, ist es für

mich Körperverletzung. Man

vergeht sich an Kinderseelen. “

Sein Ziel sei es, mit seiner Arbeit

–Berg schreibt auch Kinderbücher,

brachte zuletzt sein

Werk „Rumpelröschen“ auf

den Markt –Kinder zum Lesen

zu bringen. „Wenn nach

jeder Vorstellung eines

Stücks zwei Kinder das

‚Bambi‘-Buch in die Hand

nehmen, ist das schon

sehr toll.“

„Bambi“ dürfte dem einen

oder anderen Zuschauer

übrigens eine

Überraschung bieten.

„Der Vorverkauf lief

schleppend, weil im Disney-Film

die Reh-Mama

vom Jäger erschossen

wird und viele, die heute

erwachsen sind, traumatisiert

wurden“, sagt er.

„Ich nehme diesen Leuten

das Trauma, bei mir

gibt’s ein Happy End.“

Wie? Das wird nicht

verraten. „Aber wer weiß? Vielleicht

hat der Jäger ja nicht getroffen“,

sagt Berg und lacht.

Christian Bergwill mit

seiner Arbeit Kinder

zum Lesen bringen –

dabei sollen Musicals

wie „Bambi“ (läuft

am 11. November im

Admiralspalast) helfen.

Fotos: Sabine Gudath, zVg


*

REPORT

Dietödliche Geisterfahrt

Von

ALEXANDER SCHMALZ

Blaulicht durchzuckt nächtliche

Felder, Scheinwerfer und

Lichtmasten erleuchten ein

von Feuerwehrautos und Rettungswagen

durchsetztes

Trümmerfeld auf der Autobahn

A8: Die Einsatzkräfte haben ein

kleines Rettungsdorf auf der

Fahrbahn errichtet. Ein Sichtschutz

soll andere Autofahrer

vor furchtbaren Bildern aus

dem Todes-Wrack schützen.

Schon wieder hat ein Geisterfahrer

einen schrecklichen Unfall

ausgelöst. Der Falschfahrer

ist ein 55-jähriger Berliner. Er

ist in der Nacht zu Sonntag in

Bayern in den Gegenverkehr

gerast.

Es ist 3.20 Uhr, auf der A8 in

Bayern. Aufgebrachte Autofahrer

melden einen Geisterfahrer

in Fahrtrichtung München

zwischen der Anschlussstelle

Holzkirchen und Hofolding.

Die Notrufe häufen sich. Ein

55-jähriger Berliner rast mit einem

gemieteten VW Golf über

20 Kilometer weit auf der falschen

Fahrbahn. Entgegenkommende

Autofahrer machen

Lichthupe, bremsen und versuchen

auszuweichen.

Etwa zehn Minuten dauert

die Schreckensfahrt. Um 3.31

Uhr melden Zeugen plötzlich

einen schweren Unfall. Der

Geisterfahrer ist auf Höhe der

Raststätte Holzkirchen-Süd

frontal mit dem BMW eines 54-

jährigen Münchners zusammengestoßen.

Der BMW prallt

daraufhin gegen die Mittelleitplanke,

überschlägt sich und

bleibt nach rund 60 Metern auf

der Seite liegen.

Ein 34-Jähriger Insasse, der

unangeschnallt auf der Rückbank

des BMW sitzt, wird dabei

aus dem Wagen geschleudert.

Nicht nur das: Als der junge Familienvater

schwer verletzt auf

dem Asphalt liegt, wird er von

mehreren anderen Autos überrollt.

Für ihn kommt jede Hilfe

zu spät. Er stirbt noch an der

Unfallstelle.

Der 54-jährige BMW-Fahrer

und ein weiterer Beifahrer (36)

kommen schwer verletzt ins

Krankenhaus. Ihr Zustand ist

kritisch. Lebensgefahr bestehe

nicht, so ein Polizeisprecher.

Der Berliner Geisterfahrer

kommt dagegen mit ein paar

Blessuren davon. Er wird leicht

Der Geisterfahrer krachte mit dem

VW Golf in den Gegenverkehr.

verletzt in eine Münchener

Klink eingeliefert. Währenddessen

versorgen Retter einen

verletzten Schäferhund, der

aus dem VW Golf geborgen

wurde. Das Haustier gehört

dem Falschfahrer und wurde in

die Obhut eines Tierarztes gegeben.

Unklar sei bisher, wie es zu

der folgenschweren Irrfahrt

kommen konnte. Umbringen

wollte sich der Berliner wohl

nicht. „Dafür gibt es bisher keine

Hinweise“, erklärt ein Polizeisprecher.

Sein Führerschein

wurde sofort eingezogen. Der

Mann müsse erst noch vernommen

werden, hieß es gestern

Nachmittag.

Das jüngste Todesdrama zeigt

wieder einmal, welche Gefahr

von Falschfahrern ausgeht.

Nach Angaben des ADAC werden

bei deutschen Radiosendern

täglich fünf Meldungen

über Falschfahrer in Deutschland

gesendet, knapp 2000 sind

es jedes Jahr. Besonders gefährlich

ist es auf Autobahnen.

Die meisten Geisterfahrten gibt

es laut ADAC-Statistik an Wochenenden

in der Zeit zwischen

20 Uhr und 5Uhr.

Siehe auch Seite 30.

Ein 55-jähriger Berliner rast

mit seinem Mietauto in einen

BMW.Ein Insasse (34)wird

aus dem Wagen geschleudert

und dabei tödlich verletzt

Der BMW wurde durch

den Aufprall 60 Meter

durch die Luft geschleudert.

Ein Mann starb.


*

SEITE17

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

auf der A8

Ein Polizist deckt die

Leiche eines verstorbenen

Beifahrers (34)ab.

Er warnicht angeschnallt.

Fotos: Thomas Gaulke


*

SPORT

Alle reden über den Fan-

Protest und die dadurch

einhergehende Stille

im Olympiastadion. Der

größte Schweiger stand allerdings

auf dem Platz. Torhüter

Rune Jarstein ist kein

Mann der großen Worte.

Nach dem deftigen 0:3 gegen

RB Leipzig stapfte der

Norweger mit finsterer

Miene kommentarlos

durch die Katakomben.

Dabei gewann er das Privat-

Duell gegen Nationalstürmer

Timo Werner. Trotz

gleich mehrerer toller Paraden

ging Herthas bester

Spieler (KURIER-Note 1,5)

als Verlierer vom Platz. Dabei

ist er der größte Gewinner:

Wenn in den vergangenen

Wochen über Herthas

neuen Zauber gesprochen

wurde, dann fielen die Namen

von den vielen jungen

Ausnahmetalenten wie Karim

Rekik, Arne Maier, Javairo

Dilrosun oder Valentino

Lazaro. Keine Frage,

die Jungs haben sicherlich

großen Anteil. Der eigentliche

Königstransfer von Manager

Michael Preetz liegt

aber schon einige Jahre zurück:

2014 wechselte Jarstein

als Nobody von Viking

Stavanger an die Spree. Ablösefrei.

Nach einem Jahr

der Anpassung hütet Jarstein

seit September 2015

das blau-weiße Tor. Und

zählt seitdem nicht nur zu

Berlins härtesten Türstehern,

sondern seit Jahren

zu den besten fünf Keepern

in der Liga. In diesem Jahr

hat er nochmals eine Schippe

draufgelegt. Viermal

stand bereits die Null. Jarstein

führt mit einem Notendurchschnitt

von 2,25

im kicker (KURIER: 2,1) vor

allen (!) Spielern der Bundesliga.

Chapeau!

Nachschussverpasst?

www.berliner-kurier.de/

sport/nachschuss

NACH-

SCHUSS

Von

Sebastian

Schmitt

Schweiger Jarstein

ist der König

TV-TIPPS

Heute kein Live-SportimFree-TV

Hertha-Ultras lassen den

Von

SEBASTIANSCHMITT

und

PATRICK BERGER

Berlin – Schweigen ist Silber,

Reden ist Gold! Nach dem

Stimmungs-Boykott sollte es

heute zur großen Aussprache

zwischen den Hertha-Bossen

und den Ultra-Gruppierungen

„Harlekins“ und „Hauptstadtmafia“

kommen. Doch

daraus wird nichts:Die Ultras

lassen den Krisengipfel platzen.

Der erste Austausch seit langen

sollte ein Neustart werden. Ein

erster Schritt zurück zur Normalität.

Doch die Fronten zwischen

den Klub-Bossen und

dem Fan-Kern sind geradezu

knüppelhart verhärtet. Hertha

gibt auf KURIER-Nachfragean,

dass die Ultras das Treffen für

„nicht notwendig“ halten.

Die Ultras sehen das anders,

sprechen von Erpressung. „Wie

allgemein bekannt ist, führen

wir Ultras aktuell keine Gespräche

mit der Geschäftsführung.

Wir haben uns allerdings aufgrund

der Konzeption des ,Runden

Tischs‘ entschieden, an diesem

teilzunehmen und haben

uns diesbezüglich dialogbereit

gezeigt“, heißt es in einem Brief.

„Die Geschäftsführung hat nun

allerdings ein verpflichtendes

Vorgespräch nur mit uns einberufen

und uns mitgeteilt, dass

wir bei Nicht-Teilnahme vom

,Runden Tisch‘ ausgeschlossen

werden. Dialogbereitschaft

sieht anders aus.“

Der „Runde Tisch“ mit verschieden

Fangruppen sollte vergangenen

Donnerstag steigen –

liegt aber seit den schweren

Krawallen beim 2:2 in Dortmund

mit 45 Verletzten auf Eis.

Als Antwort

auf die

Randale ging Hertha mit harter

Hand gegen die eigenen Fans

vor. Auf das allgemeine Blockfahnen-

und Banner-Verbot,

reagierte fast der komplette

Hertha-Anhang und stellte

beim 0:3 gegen RB Leipzig jede

Art von Gesängen und Anfeuerungen

der Mannschaft ein. Nur

ein Spruchbandschaffte es doch

in die Ostkurve: „Gegen Kollektivstrafen“.

Interessant: In vielen Stadien

solidarisierten sich die Fans mit

Herthas Anhang. In München

war auf einem Banner zu lesen:

„Die Polizei prügelt und ihr fallt

euren Fans in den Rücken“. In

Stuttgart war zu lesen: „Fahnen

sind und bleiben unantastbar.

Bullen aus der Kurve“.

Die Ultras stört die Kommerzialisierung

des Fußballs, auch,

dass Heimspiele mehr und mehr

zu Events verkommen. Die Kollektivstrafen

brachten für die

Ultras das Fass zum Überlaufen.

„Die Geschäftsführung von Hertha

hatte von Anfang an kein Interesse

daran, die Vorfälle in

Dortmund von allen Seiten zu

beleuchten. Der Polizei wurde

blind vertraut“, erklärtedie Ostkurve

beim RB-Spiel.

Das Problem: Der Boykott

trifft Hertha hart. „Wenn man

böse wäre, würde man sagen,

das war eine Friedhofstimmung.

Ich habe so etwas noch nie erlebt

bei einem Heimspiel“, beschreibt

Trainer Pal Dardai die

Atmosphäre. Auch an vielen

Spielern ging die Geisterkulisse

nicht spurlos vorbei (KURIER

berichtete). „Ich habe vor unseren

Fans keine Angst. Wir reden

mitihnen und werden eine gute

Entscheidungen für den Verein,

für die Hertha-Familie treffen“,

versprach Dardai vor dem geplatzten

Krisengipfel. Der Ungar

weiß: Reden ist nicht nur

Gold, sondern der Schlüssel aller

Lösungen.

Finanz-BossIngo

Schiller und Manager

Michael Preetz

hatten die Ultras zum

Dialog eingeladen.

Nach dem Stimmungs-Boykott

sollte es heute zur Aussprache

zwischen Klub-Bossen und dem

harten Fan-Kern kommen

Fragen?

Wünsche?

Tipps?

E-Mail: berlin.sport@dumont.de


*

SEITE19

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

Krisengipfel platzen

kompakt

Grujic bald wieder da

Der 10. Spieltag

VfBStuttgart-Eintracht Frankfurt •

0:1 Haller (11.), 0:2 Rebic (32.), 0:3 Müller (89.)

Zuschauer: 58016

FC Bayern München-SC Freiburg •

1:0 Gnabry(80.), 1:1 Höler (89.); Zuschauer: 75000 (ausverkauft)

Schalke 04-Hannover 96 •

0:3

•••

1:1

••••••••

3:1

••••••••••••••••••••••••••••••

1:0 Bentaleb (57., Foulelfmeter), 1:1 Weydandt (70.), 2:1 Embolo (71.),

3:1 Uth (85.); Zuschauer: 61959

Bayer Leverkusen-TSGHoffenheim 1:4


0:1 Nelson (19.), 1:1 Bellarabi (30.), 1:2 Joelinton (34.),

1:3 Grifo (49., Foulelfmeter), 1:4 Joelinton (73.)

Zuschauer: 27589

FC Augsburg-1. FC Nürnberg •

1:0 Finnbogason (11.), 1:1 Fuchs (54.), 2:1 Schmid (59.),

2:2 Mühl (88.); Zuschauer: 30660 (ausverkauft)

2:2

•••••••••••••••••••

VfLWolfsburg-Borussia Dortmund •0:1


0:1 Reus (27.); Zuschauer: 30000 (ausverkauft)

Hertha BSC-RB Leipzig •

0:1 Werner (7.), 0:2 Werner (53.), 0:3 Cunha (75.)

Zuschauer: 50382

Bor.M’gladbach-Düsseldorf •

0:3

•••••••••••••••••••••••••••••••••••

3:0

•••••••••••••••••••••

1:0 Hazard (48., Handelfmeter), 2:0 Hofmann (67.), 3:0 Hazard (82.)

Zuschauer: 54022 (ausverkauft)

FSVMainz 05-Werder Bremen •

1:0 Mateta(25.), 2:0 Gbamin (51.), 2:1 Pizarro (78.)

Zuschauer: 25105

Bundesliga

2:1

•••••••••••••

1. (1) Dortmund 10 7 3 0 30:10 +20 24

2. (4) Gladbach 10 6 2 2 23:12 +11 20

3. (2) FC Bayern 10 6 2 2 18:11 +7 20

4. (6) Leipzig 10 5 4 1 19:9 +10 19

5. (3) Frankfurt 10 5 2 3 23:13 +10 17

6. (5) Bremen 10 5 2 3 18:16 +2 17

7. (8) Hoffenheim 10 5 1 4 22:14 +8 16

8. (7) Hertha BSC 10 4 4 2 15:13 +2 16

9. (9) Augsburg 10 3 4 3 18:16 +2 13

10. (11) Freiburg 10 3 4 3 14:16 -2 13

11. (10) Wolfsburg 10 3 3 4 14:15 -1 12

12. (13) Mainz 10 3 3 4 7:11 -4 12

13. (12) Leverkusen 10 3 2 5 16:21 -5 11

14. (15) Schalke 10 3 1 6 8:12 -4 10

15. (14) Nürnberg 10 2 4 4 11:22 -11 10

16. (16) Hannover 10 1 3 6 12:21 -9 6

17. (18) Stuttgart 10 1 2 7 6:24 -18 5

(17) Düsseldorf 10 1 2 7 6:24 -18 5

In Dortmund feierte

die Ultra-Gruppe

„Hauptstadtmafia“

15-jähriges Bestehen.

Die Ostkurve zeigt gegen RB Leipzig, was

sie vondem allgemeinen Verbot hält.

Fotos: Imago

Das wäre extrem wichtig:

Mittelfeld-Ass und Liverpool-Leihgabe

Marko

Grujic (Foto) hob Hertha

nach seiner Verpflichtung

auf ein neues Level.

Nach seinem im September

erlittenen Kapselund

Bänderriss im

Sprunggelenk soll der 22-

Jährige am Dienstag wieder

mit dem Team trainieren.

Das Spiel in Düsseldorf

(Sonnabend, 15.30

Uhr) kommt für den Serben

noch zu früh. Trainer

Pal Dardai: „Die Länderspielpause

nach Düsseldorf

soll er nutzen, damit

er danach wieder fit ist.“

Foto: Imago

So geht’s weiter

Freitag, 20.30 Uhr: Hannover 96-Wolfsburg. Sonnabend, 15.30 Uhr:

TSG Hoffenheim-FC Augsburg, Werder Bremen-Borussia Mönchengladbach,

SC Freiburg-FSV Mainz, Fortuna Düsseldorf-Hertha BSC,

1. FC Nürnberg-VfBStuttgart. 18.30 Uhr: Borussia Dortmund-FC Bayern

München, Sonntag, 15.30 Uhr: RB Leipzig-Bayer Leverkusen,

18.00 Uhr: Eintracht Frankfurt-Schalke 04.

Torjäger

Paco Alcacer (Dortmund),

Sebastien Haller (Frankfurt),

Thorgan Hazard (Gladbach)

und Luka Jovic (Frankfurt)

führen mit je 7Treffern vor

Ondrej Duda (Hertha BSC),

Marco Reus (Dortmund), Timo

Werner (Leipzig) und Alfred

Finnbogason (Augsburg)

mit je 6. Alassane Plea

(Gladbach), Robert Lewandowski

(Bayern), Reiss Nelson

(Hoffenheim) haben je 5.

Sebastien Haller schließt zu den

Spitzenreitern der Torjägerliste auf.

Foto: Getty


20 SPORT BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018*

PalDardais Wunsch geht in Erfüllung

Blinden-Fußballer lost Hertha fürs Pokal-Achtelfinale ein Heimspiel gegen Bayern aus

Bitte noch mal im Pokal:

Ondrej Duda (r.) trifft in

der Ligagegen Bayern

zum 2:0-Endstand.

Foto: Imago

POKAL, ACHTELFINALE

Berlin, Berlin,

wir fahren

nach Berlin

Bundesligagegen Bundesliga

Hertha BSC–FC Bayern München • •••••••••

FC Schalke 04–Fortuna Düsseldorf • •••••••

Borussia Dortmund–Werder Bremen •••••••

RB Leipzig–VfLWolfsburg ••••••••••••••••••••

Bundesligagegen Zweite Liga

Hamburger SV–1. FC Nürnberg • •••••••••••••

Holstein Kiel–FC Augsburg •••••••••••••••••••

Zweite Ligagegen Zweite Liga

MSVDuisburg–SC Paderborn • ••••••••••••••

Termine: Achtelfinale5./6. Ferbuar 2019.

Viertelfinale: 2./3. April. Halbfinale: 23./24.

April. Finale: 25. Mai im Olympiastadion

Berlin – Wenn Wünsche

wahr werden: Pal Dardai

sehnte sich nach einem attraktiven

Pokal-Los. Am besten

ein Heimspiel,

damit das Olympiastadion

mal wieder

kocht. Beides

hat Herthas Cheftrainer

bekommen:

Am 5. oder 6. Februar

treffen die Blau-Weißen

im Achtelfinale auf

den FC Bayern!

„Irgendeiner muss ja in jeder

Runde gegen die Bayern spielen“,

sagt Dardai.

Der Ungar

nahm das absolute Kracher-

Los mit Humor –und sieht es

positiv: „Wir sind sehr

froh über ein volles Olympiastadion.“

Manager Michael

Preetz sieht das Los mit

gemischten Gefühlen.

Der Hit gegen den Rekordpokalsieger

droht

den langersehnten

Traum vom Endspiel im

eigenen Wohnzimmer platzen

zu lassen: „Bayern ist natürlich

ein sehr schöner Gegner, aber

dieses Spiel hätten wir uns gerne

erst im Mai gewünscht.“

Klar, das von St.-Pauli-Blindenfußballer

Serdal Celebi und

von Ziehungsleiter HorstHrubesch

gezogene Los ist hammerhart.

Aber attraktiv. Und

wohl auch machbar.

Hertha-Fans hüpft noch immer

das Herz, wenn sie an das

2:0 gegen die Bayern in Berlin

Ende September denken. Dardais

Truppe zog genervten

Münchnern den Zahn, siegte

hochverdient.

Knaller-Partien scheinen für

Hertha diese Saison einfach

kein Problem –wenn man das

jüngste 0:3 gegen Leipzig ausklammert.

Zuvor erkämpften

sich die Blau-Weißen mit viel

Leidenschaft, vor allem aber

mit viel fußballerischer Klasse

den Ruf des Top-Gegner-

Schrecks. Auf Schalke(2:0) und

gegen Mönchengladbach (4:2)

demonstrierten die Herthaner

ihr neues Selbstverständnis.

Der Bayern-Schlager könnte

dafür sorgen, dass nach Dardais

Wünschen auch der langersehnte

Final-Traum in Erfüllung

geht. Besser waren die

Voraussetzungen noch nie. SES

Fortuna: Sechste Pleite in Folge

Mönchengladbach/Mainz –

Herthas nächster Gegner

macht da weiter, wo er aufgehört

hat. Fortuna Düsseldorf

verliert das sechste Bundesliga-Spiel

inFolge. 0:3 (0:0) in

Gladbach. Und bei Werder ist

plötzlich auch erWurm drin -

1:2 (0:1) in Mainz.

Eine Halbzeit konnte Düsseldorf

–das Teamvon Friedhelm Funkel,

Herthas Abstiegstrainer

2010 –mithalten und rettete sich

mit einem 0:0 in die Pause. Doch

dann galoppierten die Fohlen der

B

3:0

2:1

Fortuna davon. Hazard traf per

Handelfer (48.). Das brachte die

Gäste aus dem Konzept. Katastrophaler

Fehlpass von Ayhan,

Neuhaus nutzt es eiskalt und spaziert

durch die Fortuna-Abwehr.

Seinen Querpass schließt Hofmann

zum 2:0 (67.) ab. Hazard

macht mit einem 17-m-Schuss

(82.) den Deckel drauf.

Bremen hat anscheinend immer

noch am 2:6 gegen Leverkusen

zuknabbern. Mehr als der

Anschlusstreffer durch Pizarro

(78.) gelingt nicht in Mainz, das

durch Mateta (25.) und Gbamin

(51.) 2:0 führt. Und was Werder

in Richtung 05er-Tor bringt,

fischt dann Ersatz-Ersatz-Keeper

Zentner weg. Für Mainz ist

es der erste Pflichtspiel-Siegseit

sieben Wochen. Gladbachs ThorganHazard trifft in der 48. Minute per Elfmeter zum 1:0.

Foto: AP


*

REGIONALLIGA

Nordhausen–Lok Leipzig • •

Neugersdorf–BAK • •

Bischofswerda–Auerbach • •

Altglienicke–Rathenow • •

Viktoria 89–Halberstadt • •

Babelsberg–BFC Dynamo • •

Meuselwitz–Chemnitz • •

Fürstenwalde–RW Erfurt • •

Hertha BSC II–Bautzen • •

••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••••••••••• 0:4

••••••••••••••• 1:0

••••••••••••••••••• 1:1

•••••••••••••••• 4:0

•••••••••••••••• 1:1

••••••••••••••••••• 0:5

•••••••••••••••• 2:2

•••••••••••••••••• 3:0

1. Chemnitz 15 43:10 45

2. BAK 15 29:15 32

3. Hertha BSC II 15 32:17 30

4. RW Erfurt 15 24:13 27

5. Nordhausen 15 16:14 24

6. Viktoria 89 15 22:17 21

7. Babelsberg 15 22:18 21

8. BFC Dynamo 15 20:23 20

9. Auerbach 15 16:20 18

10. Fürstenwalde 15 18:23 18

11. Neugersdorf 15 17:26 18

12. Halberstadt 15 19:21 17

13. Bischofswerda 15 12:23 17

14. Bautzen 15 10:22 17

15. Lok Leipzig 15 17:21 16

16. Altglienicke 15 22:28 16

17. Meuselwitz 15 24:34 13

18. Rathenow 15 14:32 8

Der NOFV-Meister steigt direkt in die 3. Ligaauf

Palkotrifft für Bubis

Berlin –Palko Dardai machte

mit seinem Treffer zum 3:0

(83.) gegen Bautzen den neunten

Sieg für Herthas Bubis in

der Regionalliga perfekt. Vorher

trafen Auch Tony Fuchs

(51.) und Sidney Friede (55.).

3. LIGA

Kaiserslautern–Cottbus •••••••••••••••••••

0:2

Münster–1860 München • ••••••••••••••••

0:0

Großaspach–Braunschweig • ••••••••••••••

1:1

Sp. Lotte–Aalen ••••••••••••••••••••••••••••••

1:1

CZ Jena–Rostock ••••••••••••••••••••••••••••

1:1

Zwickau–Unterhaching • ••••••••••••••••••

2:2

Karlsruhe–Würzburg ••••••••••••••••••••••••

2:1

Halle–Meppen ••••••••••••••••••••••••••••••••

2:1

Fort.Köln–Wiesbaden •••••••••••••••••••••

0:7

Osnabrück–Uerdingen • •••••••

heute, 19.00

1. Osnabrück 13 18:8 26

2. Münster 14 23:15 26

3. Wiesbaden 14 30:20 23

4. Karlsruhe 14 17:14 23

4. Halle 14 17:14 23

6. KFC Uerdingen 13 15:16 22

7. Rostock 14 20:22 22

8. Unterhaching 14 21:15 21

9. Kaiserslautern 14 20:19 20

10. 1860 München 14 22:15 18

11. Würzburg 14 20:17 18

12. Cottbus 14 17:20 18

13. Sp. Lotte 14 15:17 17

14. Fort.Köln 14 17:25 17

15. Großaspach 14 11:11 16

16. Zwickau 14 17:18 15

17. CZ Jena 14 14:22 14

18. Aalen 14 16:21 13

19. Meppen 14 16:24 12

20. Braunschweig 14 17:30 9

OBERLIGA

Neustrelitz–Greifswalder FC • •

Malchow–BW 90 Berlin • •

Altlüdersdorf–TeBe • •

FC Hansa II–Torgelow • •

Wismar–SC Staaken • •

Lichtenberg47–Lok Stendal • •

BSC Süd–CFC Hertha 06 • •

Hertha Zehlendorf–Strausberg • •

•••••••••••• 1:1

••••••••••••••••• 2:4

•••••••••••••••••••••• 0:3

•••••••••••••••••••• 2:1

••••••••••••••••••••• 0:0

••••••••••• 5:0

••••••••••••••• 0:2

••••••• 4:0

1. Lichtenberg47 12 35:4 32

2. TeBe 12 27:12 29

3. Greifswalder FC 12 25:11 26

4. Hertha Zehlendorf 12 29:12 24

5. Neustrelitz 12 16:9 23

6. CFC Hertha 06 12 23:17 22

7. FC Hansa II 12 26:14 21

8. Strausberg 12 20:26 16

9. Altlüdersdorf 12 19:26 13

10. Wismar 12 9:19 13

11. Torgelow 12 12:22 12

12. BW 90 Berlin 12 12:16 11

13. SC Staaken 12 20:25 10

14. BSC Süd 12 14:26 8

15. Lok Stendal 12 12:37 5

16. Malchow 12 10:33 4

BFC: Jetzt läuft Brandt richtig heiß

Fotos: Imago

Berlin – Tierisch ging es zu

beim 1:1 zwischen der VSG

Altglienicke und Optik Rathenow.

Erst machte ein Fuchs seine

Aufwartung, sorgte für eine

Spielunterbrechung.

Dann entdeckte VSG-Coach

Andreas Zimmermann Viehisches.

„Die erste Halbzeit war

Berlin – Im Spiel war davon

wenig zu merken. „Das war toll.

Auch auf den Rängen. Sehr

friedlich und respektvoll“,

lobte BFC-Trainer

René Rydlewicz die

Atmosphäre beim umkämpften

1:1 seiner Dynamos

in Babelsberg.

Doch nach dem Spiel soll es

laut Polizei zu Auseinandersetzungen

zwischen den Fanlagern

gekommen sein. Mit Verletzten.

Wer da an wem sein

Mütchen kühlte, wer angefangen

hatte und wer nicht,

ob aufgebauschter Vorfall

oder eskaliertes Gerangel,

war wie immer schwer

auszumachen.

Rydlewicz wollte sich damit

verständlicherweise nicht beschäftigen.

„Ich kann ja nur was

zu dem im Stadion sagen“,

unter aller Sau. So wie

wir gespielt haben, das

war unglaublich. Das war

ja kollektiver Schlaf“,

zürnte der 48-Jährige

mit seinem Team.

Werbung für den Schlager gegen

den BFC am Sonnabend

(13.30 Uhr) war die Partie nicht.

meinte der 45-Jährige. Ihn

freute vielmehr der zweite Saisontreffer

von Niklas Brandt.

Ist der Knoten endlich geplatzt

beim 26-jährigen Mittelfeldspieler?

Vor zwei Wochen

beim 6:0 in Bischofswerda traf

der 70-fache Drittligaspieler

erstmals für die Weinroten,

nun die zweite Bude. In dieser

Verfassung ist er derzeit für

Rydlewicz unersetzbar. MB

Gut, die VSG war in Unterzahl

nach der Roten Karte

wegen Notbremse gegen

Björn Brunnemann (21.).

Aber sich fast abschießen zu

lassen – nur Keeper Dan

Twardzik hielt die Hausherren

im Rennen –, war unnötig. Immerhin:

Nach der Pause zeigte

Es läuft bei Niklas Brandt.

SPORT 21

Bayern: Mia san Muffensausen

Beim Rekordmeister geht nach Heimblamage gegen Freiburgdie Angst um

Zum Haareraufen!

Thomas Müller saß

71 Minuten auf der

Bank und er sorgt sich

um seine Bayern.

Thomas Müllers Frau Lisa sorgte beim FC Bayern

wegen ihrer Trainer-Kritik für Wirbel.

Altglienicke Hol’s der Fuchs, nur ein Punkt gegen Rathenow

Foto: Skrzipek

München – Ist das Bayern-Projekt

mit Trainer Niko Kovac nach nur

zehn Spieltagen gescheitert?

Nach der 1:1-Heimblamage gegen

den SC Freiburg geht bei den

Spielern des Rekordmeisters die

Angst um. Gift für die Arbeit des

neuen Trainers. Mia san Muffensausen!

Abpfiff in der Münchner Arena nach

dem nächsten spielerischen Offenbarungseid.

Präsident Uli Hoeneß

und Vorstandsboss Kalle Rummenigge

flüchteten von der Ehrentribüne

zur Kabine. Die Profis redeten

nach der Blamage eher wie

Spieler eines Abstiegskandidaten.

Das Bayern-Gen, diese

Siegesüberzeugung, ist weg.

Und das vor dem Liga-Gipfel

am Sonnabend in Dortmund.

„Es hilft nichts, wenn wir jetzt

auseinanderfallen. Wir müssen

Flagge zeigen, uns zusammenreißen.

Das tiefe Selbstvertrauen, das

fehlt uns im Moment. Das ist gerade

nicht super“, bekannte Thomas

Müller.

Super war auch nicht der Instagram-Beitrag

seiner Frau Lisa, die

Kovac gnadenlos kritiserte, weil

Müller erst in der 71. Minute eingewechselt

wurde: „Mehr als 70 Minuten,

bis der mal ’nen Geistesblitz

hat.“ Müller sagt entschuldigend:

„Sie liebt mich halt, was soll ich machen?“

Neben Zoff ist der offensichtliche

Selbstzweifel, diese Lähmung auf

dem Platz das Hauptproblem. Sportdirektor

Hasan Salihamidzic redet

nichts mehr klein: „Das hat träge

ausgesehen. Ich habe das Gefühl,

wenn der Gegner in unsere Hälfte

kommt, dann ist das gefährlich.“ Das

wird Dortmund nächste Woche im

Minutentakt machen.

SR

das Team Moral, aber eben

auch einige Unzulänglichkeiten

vor dem Tor. Wozu nicht

nur der von Benjamin Förster

verschossene Elfer zählte. Statt

sich mit einem Sieg gegen das

Schlusslicht vom Tabellenkeller

abzusetzen, hängt die VSG

weiter mittendrin. MB


22 SPORT BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018*

Der 12. Spieltag

SpVgg Greuther Fürth-VfLBochum • ••••••••••••

2:2

Dynamo Dresden-SVSandhausen ••••••••••••••••••

3:1

Holstein Kiel-FC Ingolstadt ••••••••••••••••••••••••••••••••••••

2:2

MSVDuisburg-SC Paderborn •••••••••••••••••••••••••••••

2:0

Darmstadt 98-1. FC Magedburg • ••••••••••••••••••••••

3:1

Jahn Regensburg-1. FC Union •••••••••••••••••••••••••••••

1:1

Arminia Bielefeld-1. FC St. Pauli •••••••••••••••••••••••

1:2

1. FC Heidenheim-Erzgebirge Aue • •••••••••••••••••

1:0

Hamburger SV-1. FC Köln •••••••••••••

heute, 20.30

Schiedsrichter

Sascha Stegemann

ist nach dem Spiel

nicht nur für Florian

Hübner (M.) der

Buhmann.

Zweite Liga

1. (5) St.Pauli 12 7 1 4 18:17 +1 22

2. (1) 1. FC Köln 11 6 3 2 24:16 +8 21

3. (2) Hamburg 11 6 3 2 13:11 +2 21

4. (3) 1. FC Union 12 4 8 0 15:8 +7 20

5. (4) Gr.Fürth 12 5 5 2 18:14 +4 20

6. (8) Heidenheim 12 5 4 3 19:13 +6 19

7. (11) Dresden 12 5 3 4 16:12 +4 18

8. (7) Bochum 12 4 5 3 21:15 +6 17

9. (9) Regensburg 12 4 5 3 21:18 +3 17

10. (6) Paderborn 12 4 5 3 22:20 +2 17

11. (10) Kiel 12 4 5 3 18:17 +1 17

12. (12) Darmstadt 12 5 2 5 17:17 0 17

13. (13) Erzgeb. Aue 12 4 2 6 12:15 -3 14

14. (14) Bielefeld 12 3 3 6 15:20 -5 12

15. (15) Magdeburg 12 1 6 5 14:21 -7 9

16. (16) Sandhausen 12 2 3 7 13:20 -7 9

17. (17) Duisburg 12 2 3 7 12:20 -8 9

18. (18) Ingolstadt 12 1 4 7 12:26 -14 7

VOLLE PULLE LEBEN!

Gegen

zwölfMann kann

man nicht gewinnen

Tor-Klau, unberechtiger Elfmeter,

dazu Gelb-Rot für Prömel: Schiri

Stegemann ärgertden 1. FC Union

So geht’s weiter

Freitag, 18.30 Uhr: Sandausen-MSV Duisburg, Paderborn-Holstein Kiel.

Sonnabend, 13.00 Uhr: 1. FC Köln-Dresden, St. Pauli-Heidenheim, Aue-HSV.

Sonntag, 13.30 Uhr: 1. FC Union-SpVgg Fürth, FC Ingolstadt-Arminia Bielefeld,

Magdeburg-Regensburg. Montag, 20.30 Uhr: Bochum-Darmstadt.

Torjäger

Simon Terodde (1.FC

Köln) führt mit 13 Toren

die Liste an, dahinter folgen

Lukas Hinterseer

(Bochum) mit acht Treffer,

Robert Glatzel (Heidenheim),

Daniel Keita

(Fürth), Philipp Klement

(Paderborn mit jeweils

sieben Toren. Marco

Grüttner (Regensburg),

Mossa Kone (Dresden)

trafen sechsmal. Bester

Unioner ist Sebastian Andersson

mit vier Toren.

Kölns Simon Terodde trägt jede Last.

Foto: Getty

Von

MATHIASBUNKUS

Regensburg – Kruzitürken

noch einmal, wie man in Bayern

sagt. Wieder nur Unentschieden.

Das vierte in Folge.

Nur 1:1 (1:1) für den 1. FC Union

bei Jahn Regensburg.

Auch weil ein Mann, der eigentlich

unauffällig agieren

soll, im Mittelpunkt stand –

Schiedsrichter Sascha Stegemann.

Gegen zwölf Mann

kann man einfach nicht gewinnen.

1:1

„Man konnte heute nicht mit

ihm reden. Der war so unnahbar“,

ärgerte sich Sebastian Polter

über den Unparteiischen

aus Niederkassel. Der brachte

die Eisernen endgültig gegen

sich auf, als er zum Entsetzen

der rund 1000 mitgereisten

Union-Fans ein Tor von Ken

Reichel nicht anerkennen wollte.

Reichel hatte bei einem abprallenden

Ball einfach mal aus

der zweiten Reihe abgezogen

und die Kugel landete im Netz

zum vermeintlichen 2:1. Und

das in Minute 85, als die Köpenicker

nach einer Ampelkarte

gegen Grischa Prömel (77.) nur

noch zu zehnt auf dem Feld

standen.

„Keiner weiß, was der da gesehen

hat“, ärgerte sich Abwehrkollege

Marvin Friedrich

(gestern erstmals Kapitän).

Erst sehr, sehr spät hatte der Linienrichter

die Fahne gehoben,

als schon keiner mehr mit einem

Eingriff gerechnet hatte.

Reichel erbost: „Der Schiedsrichter

hat das Tor gegeben,

dann hat der Linienrichter zögerlich

protestiert. Ist natürlich

ärgerlich, wenn du da schon eine

Minute jubelst. Fühlt sich an

wie ein Entscheidung per Video-Assistent,

obwohl es in der

Zweiten Liga keinen gibt.“

Nicht das einzige Mal, dass

Stegemann die Eisernen benachteiligte.

Schon in der ersten

Halbzeit hatte er bei einem

harmlosen Rempler zwischen

Reichel und Adamyan den Tatort

in den Strafraum hineingelegt.

„Vorher hat er ein Foul an

Gogia nicht gegeben, dadurch

kommt der Konter zustande.

Adamyan macht es clever. Mit

einem Übersteiger rennt er in

mich rein. War ärgerlich, aber

wir haben einen Torwart, der

ein Ding hält“, so Reichel sauer.

Womit er nebenbei eine der

beiden erfreulichsten Szenen

der Partie ansprach. Denn Rafal

Gikiewicz blieb im Duell vom


*

KenReichel (l.) wird

in Regensburgdas

Torzum 2:1 geklaut.

Punkt gegen Stolze klarer Sieger

(30.). Die Top-Szene war

dann Sebastian Polter vorbehalten.

Nach einem schnellen

Einwurf von Startelf-Debütant

Julian Ryerson setzte sich Prömel

am rechten Flügel durch

und fand in der Mitte den einschussbereiten

Polter, der zu

seinem zweiten Saisontor einnetzte

(45.).

Ansonsten überwog aber weiter

Unerfreuliches. George

konnte noch vor dem Halbzeitpfiff

durch einen Sonntagsschuss

ins lange Eck egalisieren

(45.+1). Die Ampelkarte gegen

Prömel war vertretbar –sein

Unterarm war im Luftkampf

klar am Hals des Gegners.

NACH-

SCHUSS

Von

Name

Nachname

So wirddas nichts

mit dem Aufstieg

Fußball ist ein seltsames

Spiel. Da tritt Union

unter der Woche in Dortmund

so auf, dass sie dem

BVB ein mehr als ebenbürtiger

Gegner und kein Klassenunterschied

erkennbar

war. Nur vier Tage später

hat die gleiche Truppe keine

Mühe, sich den Gepflogenheitenund

Unzulänglichkeiten

des Bundesligaunterbaus

anzupassen.

Eine Tatsache, die nicht nur

verwundert, sondern auch

ziemlich ärgerlich ist. Torhüter

Rafal Gikiewicz wollte

sich daher nach dem Remis

in Regensburg gar nicht

beruhigen. „Ich bin total

unzufrieden. Wir waren die

klar schlechtere Mannschaft.

Scheiß auf den gehaltenen

Elfmeter, wir verlieren

jede Woche Punkte.

Ich will Erster werden und

aufsteigen“, gab der Pole

tiefe Einblicke in sein Innenleben.

Und man kann

ihn ganz und gar verstehen

–sowird das nix mit Platz 1,

2oder 3!

Nachschussverpasst?

www.berliner-kurier.de/

sport/nachschuss

Jahn Regensburg–1. FC Union

Trainer:

Urs Fischer

Fotos: dpa, Imago

Penkte 3

Saller 3 Sörensen 3 Correira 4 Föhrenbach 4

Geipl 3,5 Fein 4

Stolze 4 George 2,5

Grüttner 4

Adamyan 4

Schiedsrichter

Polter 4 Stegemann 5

(Niederkassel)

Zulj 4

Mees 4 Gogia 4

Schmiedebach 3 Prömel 3

Reichel 4 Hübner 2 Friedrich 3 Ryerson 3

Gikiewicz 2,5

Trainer:

Achim Beierlorzer

JAHN REGENSBURG

1 weltklasse

Einwechslungen: Lais (71. für Fein), Derstorff (85. für 2 stark

Stolze), Al Ghaddioui (88. für Adamyan)

3 ganz o.k.

Gelbe Karten: Saller (3), Sörensen (3), Derstorff 4 naja

1. FC UNION

5 schwach

Einwechslungen: Hartel (63. für Gogia), Andersson (64. 6 unterirdisch

für Zulj), Parensen (82. für Polter)

Gelbe Karte: Reichel (2)

Gelb-Rote Karten: Prömel (77.,wiederholtes Foul)

Zuschauer: 10 884, Tore: 0:1 Polter (45.), 1:1 George (45.+1)

Berlin – Albas

Backpfeifenmann

ist zurück. Nach

Siegen der Berliner

Basketballer muss

Dennis Clifford ja immer einstecken,

ein Ritual. Jetzt kann

der Center wieder selbst dafür

sorgen, dass ihm die Teamkollegen

nach getaner Arbeit eine

langen.

Nach überstandenen Knieproblemen

machte der 2,16-

Meter-Riese am Sonnabend

beim 95:68-Heimsieg gegen

die BG Göttingen wieder mit,

wenn auch erst mal nur kurz.

„Dennis hat erst vier Minuten

gespielt. Da muss man sehen,

wie das Knie darauf reagiert“,

SPORT 23

Verletztenfluch! Hanning

nimmt’s mit Galgenhumor

Berlin –Die Verletztenmisere men alle inzwischen ohne

bei den Handball-Füchsen ist Krücken klar, doch bis zum

dramatisch, das 25:30 gegen Comeback dauert es noch.

Stuttgart war die zweite Pleite

in Folge. Da ist es gar nicht so

Paul Drux fehlt mindestens bis

Ende November, Fabian Wiede,

leicht, optimistisch nach

Mattias Zachriss-

vorne zu blicken.

on und Christoph

Immer noch fehlen acht

Reißky werden Anfang

Profis verletzt. Zwar kom-

Dezember zu-

HANDBALL-BULI

Flensburg–Magdeburg • •

Füchse–Stuttgart • •

Erlangen–Lemgo • •

Friesenheim–Bietigheim • •

Bergischer HC–RN Löwen • •

Hannover–Melsungen • •

Leipzig–Göppingen • •

Minden–Kiel • •

Gummersbach–HSG Wetzlar • •

•••••••••••••• 26:25

••••••••••••••••••••• 25:30

•••••••••••••••••••••• 28:25

••••••••••••• 23:24

•••••••••• 25:30

••••••••••••••• 29:36

••••••••••••••••••• 29:25

••••••••••••••••••••••••••• 29:37

••••••• 19:24

1. Flensburg 11 303:257 22:0

2. Magdeburg 12 377:305 20:4

3. Kiel 12 356:286 20:4

4. RN Löwen 10 286:238 17:3

5. Bergischer HC 11 309:293 14:8

6. Füchse 11 300:287 14:8

7. Melsungen 11 318:309 14:8

8. Minden 11 323:320 12:10

9. Hannover 11 312:320 10:12

10. Stuttgart 11 299:325 9:13

11. Göppingen 10 236:253 8:12

12. HSG Wetzlar 11 272:284 8:14

13. Lemgo 11 265:279 7:15

14. Erlangen 11 273:297 6:16

15. Gummersbach 11 267:312 6:16

16. Leipzig 11 273:291 5:17

17. Bietigheim 11 264:330 4:18

18. Friesenheim 11 269:316 2:20

Dennis Clifford ist zurück.

Cliffords

Kampf um

den Klapps

Foto: Imago

rückerwartet. Der

Rest wird 2018 nicht

auf der Platte stehen.

Für die übrigen Spieler heißt

es derweil: Zähne zusammenbeißen.

Im November stehen dreimal

Bundesliga und die beiden

Quali-Spiele im EHF-Cup gegen

Aalborg an. Geschäftsführer

Bob Hanning fast schon

mit Galgenhumor: „Da müssen

wir jetzt durch. Es ist jetzt

einfach spannend zu sehen,

wie sich die nächsten Wochen

entwickeln. Das ist eine echte

Herausforderung, die wir gemeinsam

lösen müssen und

ich glaube, dass wir noch nicht

unten sind, daher brauchen

wir noch nicht von einer Krise

zu reden. Noch sind wir nicht

abgestiegen.“

Die Füchse sind derzeit

Sechster, doch der Abstand

zur Spitze wächst. Und von

hinten drücken Minden und

Melsungen. Carolin Paul

BASKETBALL-BULI

Crailsheim–Vechta • •

Alba–Göttingen • •

Gießen–Oldenburg • •

Jena–Bremerhaven • •

Ludwigsburg–Würzburg • •

Frankfurt–Bonn • •

Braunschweig–Bamberg • •

Bayreuth–Ulm • •

Crailsheim–FC Bayern • •

•••••••••••••••••••• 68:70

••••••••••••••••••••••••• 95:68

••••••••••••••••••••• 97:88

••••••••••••••••••• 87:98

•••••••••••••• 75:80

•••••••••••••••••••••••• 83:79

••••••••••••• 92:66

•••••••••••••••••••••••••• 79:88

••••••••••••••••• 71:96

1. FC Bayern 6 536:438 12

2. Alba 5 500:353 10

3. Gießen 6 544:523 10

4. Oldenburg 5 467:396 8

5. Bamberg 5 424:424 8

6. Göttingen 6 508:475 8

7. Bonn 6 495:499 6

8. Bremerhaven 6 498:511 6

9. Vechta 6 479:497 6

10. Würzburg 5 401:404 4

11. Bayreuth 5 393:399 4

12. Frankfurt 5 380:408 4

13. Jena 5 383:445 4

14. Ludwigsburg 6 471:478 4

15. Ulm 5 429:449 2

16. Braunschweig 6 442:493 2

17. Crailsheim 7 566:637 2

18. MBC 5 384:471 0

sagte Albas Geschäftsführer

Marco Baldi. Aber: „Es ist gut,

dass er wieder da ist.“

Am Mittwoch soll Clifford

nun im Eurocup in Bursa antreten.

Dort wollen die Albatrosse

ihre gute Ausgangslage

weiter verbessern. Und am

Ende wieder Ohrfeigen verteilen.

Warum eigentlich?

Erklärung des Centers:

Nachdem er Peyton Siva vorige

Saison unabsichtlich im Gesicht

traf, sann der auf Rache.

Und daraus wurde schließlich

das Ritual.

DLC


24 SPORT

*

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

Scherben bringen auch Eisbären Glück NACHRICHTEN

Pechi siegt weiter

Hördler-Schusszerstört

DEL

Plexiglas, im Anschluss

Eisbären–Schwenningen ••••••••••••••••••

5:3

macht Aubryden Sieg klar

Mannheim–Augsburg ••••••••••••••••••••••

4:0

Berlin – Puh, geschafft! Mit

einem 5:3 (2:3, 1:0, 2:0) gegen

Schlusslicht Schwenningen

schleppen sich die Eisbären

in die Deutschland-Cup-Pause.

Die Spiele zuletzt ohne

acht Stammspieler gingen

mächtig an die Substanz.

5:3

Trotzdem geht’s los wie gemalt:

Kettemer trifft in seinem 500.

DEL-Spiel zum 1:0 (8.), Fischbuch

legt nur 82 Sekunden später

das 2:0 drauf. So geht’s! Von

wegen.

Die schnelle Führung macht

die Bären unkonzentriert, einige

nehmen auch einen Gang

raus. Die Quittung: Die Wild

Wings –angereist mit null Auswärtspunkten

und einer Tordifferenz

in der Fremde von

7:29 –führen plötzlich 2:3 (Bartalis,

Kurth/beide 12., Rech/

18.). Was ist denn hier los?

Von diesem Schlag muss sich

KONTAKTE

GirldesTages :Mareike Fox

,

JETZT 60 MINUTEN

GRATIS ZUSCHAUEN!

www.chatstrip.net/kostenlos

1. Gehe auf www.chatstrip.net/

kostenlos

2. Gib diesen Gutscheincode ein:

2018-60-COOL

3. Klickeauf Abschicken >>> und los gehts!

Fleißige Helfer (kl. Foto) beseitigen die total zerstörte Plexiglasscheibe.

Hallo mein Süßer.Ich

bin MareikeFox und

bei mir im Livechatauf

chatstrip.net erwartet

dich eineheiße Zeit

mit mir.

Geile Studennnen!

09005-22 22 30 09 *

Geile Hausfrauen!

09005-22 22 30 51 *

Schneller Quickie!

09005-22 22 30 80 *

*Nur99Cent/Min aus demdt. Festnetz, Mobilfunkabweichend.

SIE FÜR IHN

Fotos: Imago, City-Press

Düsseldorf–Wolfsburg •••••••••••••••••••••

7:2

Ingolstadt–München •••••••••••••••••••••••

0:4

Nürnberg–Iserlohn ••••••••••••••••••••••••••

7:1

Straubing–Krefeld ••••••••••••••••••••

n.P. 2:3

Bremerhaven–Köln • •

••••••••••••••••••••••• 2:3

1. Mannheim 17 63:34 42

2. München 17 56:39 36

3. Ingolstadt 17 57:37 34

4. Düsseldorf 17 60:42 33

5. Augsburg 17 44:38 31

6. Eisbären 17 48:46 27

7. Krefeld 17 54:56 27

8. Köln 17 41:44 25

9. Straubing 18 49:56 25

10. Bremerhaven 17 48:53 22

11. Iserlohn 17 61:70 20

12. Nürnberg 18 57:59 19

13. Wolfsburg 17 35:66 12

14. Schwenningen 17 26:59 7

der EHC zehn Minuten erholen,

dann gelingt Ranford im

Powerplay der Ausgleich (31.).

Nach Fischbuchs zweiten Tor

(44.) zerhämmert Hördler per

Schlagschuss eine Plexiglasscheibe

hinterm Tor der Gäste,

ein Fan wird leicht im Gesicht

verletzt. Die Zusatzpause für

den Scheibenwechsel bringt

dann noch ein paar Körner zurück

und Aubry macht mit dem

5:3 (59.) den Sack zu. Gute Erholung,

Eisbären. WIEZO

Neu! 4 junge Girls, 24 J. + 2 Trans, ab 21 J.

www.gera.rotlichtmodelle.de -0176-987 23 393

Karlsgartenstr. 3,bei Gera, tgl. 24h

14 - 6

Uhr

Echtheiß!

Der Erotikmarkt

im Berliner Kurier

Anzeigenannahme:

030 2327-50

Straßmannstr. t 29,Fr´hain 18+

v 4264445

VERenA

Mahlsdorf

Lemkestr.

BERLIN BEI NACHT

ww

w w.carena-girls.de

PRIVATE

Erotik

0174 4024874

21-6 BETREUTES TRINKEN

open

VIVA-BAR 6Girls 18+

1245

9Schöneweide Siemensstr.27

viva-girls.de v 53606093

TELEFONSERVICES •SMS •MMS

KONTAKTE …täglich in Ihrem Berliner Kurier! • Telefon: 030 2327-6592 • Fax: 030 2327-6730 • E-Mail: kontakte@berliner-kurier.de

Der von hier

Foto: Imago

Eisschnelllauf –Nach den

3000 m(4:08,70 Minuten)

am Sonnabend gewann Berlins

Claudia Pechstein (Foto)

bei den DM in Inzell

auch über 5000 m(7:08,94)

und im Massenstart –die

nationalen Titel Nr. 35 bis

37 für die 46-Jährige.

Sturm geht in die NHL

Eishockey –Nationaltrainer

und Olympia-Silberheld

Marco Sturm betreut

das DEB-Team nur noch

beim jetzt anstehenden

Deutschland-Cup, wird danach

Assistenz-Coach bei

den LA Kings in der NHL.

Pokal-Derby für Volleys

Volleyball –Top-Los für

die BR Volleys: Im Pokal-

Viertelfinale (25. November)

geht’s zu den Netzhoppers

nach KW-Bestensee.

Rasender Geldschrank

Galopp –Hengst Accelerate

unter Jockey Joel Rosario

gewann in Louisville/

Kentucky vor 70000 Zuschauern

den mit sechs

Millionen Dollar dotierten

Breeder’s Cup Classic.

England ehrtRooney

Fußball –England gibt Ex-

Kapitän Wayne Rooney

(33) nach 119 Länderspielen

und 53 Treffern am 15. November

in Wembley gegen

die USA ein Abschiedsspiel.

Harter Mann Messi

Fußball –Zwei Wochen

nach seinem Armbruch

steht Lionel Messi fürs

Spiel in der Champions

League morgen gegen Inter

Mailand im Barca-Kader.

Lena gelingt Dreierpack

Frauenfußball –Beim 7:0

von Turbine Potsdam gegen

Gladbach traf Lena Petermann

dreimal (47., 73., 81.).

Nächster Adler platt

Eishockey –Nach Marcel

Goc (Kniescheibenbruch,

zehn Wochen Pause) fehlt

DEL-Spitzenreiter Adler

Mannheim mit Chad Kolarik

(Handverletzung, sechs

Wochen) der nächste Star.

HAPPY BIRTHDAY

UweSeeler (72Länderspiele,

Vizeweltmeister

1966, WM-3.

1970) zum 82.

Christoph Metzelder (47A,Vize-

Weltmeister 2002) zum 38.

Cesar Luis Menotti (argentinischer

WM-Trainer 1978) zum 80.


BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

BERLIN-RÄTSEL 25

genaues

Gewicht

ermitteln

Insel im

Zürichsee

Schalk

Insel der

griech.

Zauberin

Circe

Langmut

Nachlass

Kurzmitteilung

(Kw.)

kleine

Krebse

im

Plankton

Kanalisationsschacht

englisch:

auch

zweistellige

Zahl

nörgeln

schott.

Hafenstadt

altröm.

Kalendertage

Lederpeitsche

unsinnig

Trughirschart

(Mz.)

Buch

der

Juden

kurz für:

zu dem

langer

Federschal

Enttäuschung

haltbar

Staat in

Südamerika

Federwechsel

der

Vögel

Teil des

Bauwesens

Freibeuter

Mondumlaufzeit

um

die Erde

Hunderasse

Futterstoff

die

Richtung

ändern

Einspruch

leichter

Wind

Teerfarbstoff

chirurgisch

Roulettfarbe

LÖSUNGSWORT:

8

ehem.

dt.

Münze

(Abk.)

Blüten-,

Fruchtstandsform

zweiseitig

Sahnebonbon

7

dt.

Schauspieler

(Mario)

Frauenname

Hauptstadt

der Bahamas

deutsche

Vorsilbe

ital.

Klosterbruder

(Kw.)

Teil des

Schlüssels

11

weibl.

Schweine

Jazzführungsstimme

Ort

in der

Lausitz

griech.

Buchstabe

persönliches

Fürwort

nicht

lieblich

Teil des

Kopfes

Säuregehaltwert

dünngewalztes

Metall

latein.:

Löwe

Vormastsegel

festliches

Abendessen

Abk.:

Purser

Initialen

der

Loren

ekeln

Bier

herstellen

Mittellose

Fleischbrühe

Rätoromane

Landwirtschaftsgebäude

französisches

Departement

Himmelsrichtung

6

Maultier

Getreide

entkörnen

4

1 2

Staat in

Südamerika

Abk.:

Tonträger

Abk.:

Seemeile

Schauplatz

des

Gilgameschs

10

deutsche

Vorsilbe

Gewinne

nord.

Meerestidendämon

Nervosität

südamerik.

Rüsseltier

zerstörtes

Gebäude

german.

Kriegsgott

honorieren

LESERREISEN

Echt vielfältig:

Leserreisen 2019

Jetztonlineauf

www.berliner-kurier.de/leserreisen

oder kostenfreianfordern unter

030 –23276633

www.berliner-kurier.de/leserreisen

Bibelteil

(Abk.)

Abk.:

in Vertretung

Ordensfrau

Zwiegesang

Parlament

von

Irland

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

12

Zirkusveranstaltungsorte

bestrafen

durchsichtig

akademischer

Grad

(Abk.)

Informationen

unter:

030 –23276633

Entdecken Sie

über 50 ausgewählte

Reisen für unsereLeser

unter dem Motto

„Gemeinsam reisen –

mehr erleben“.

Der vonhier

Gattung

englisch:

unser

Abk.:

Kilowatt

Vorname

der

"Frank"†

Ausbilder

Lagerpfandschein

elektr.

geladene

Teilchen

Strom

in

Italien

Initialen

Ecos

3

Frauenkurzname

ehem.

Einheit

für den

Druck

süddt.

Universitätsstadt

Bildhauerwerkzeug

Initialen

d. Kabarettisten

Fischer

Mutterhering

unwürdig

Zahnersatz

5

franz.

Departementhptst.

TV-

Unterricht

lateinische

Vorsilbe:

ehemalig

Nahverkehrszug

BK-ta-sr-22x29-1783

ital.

Männername

Paradiesgarten

äthiop.-

christl.

Kirchensprache

,Bett‘

in der

Kindersprache

verbrauchte

Luft

engl.

Fürwort:

sie

Kfz-Z.

Landsberg/

Lech

Fremdwortteil:

eigen,

sonder

über

etwas

auslassen

Riesenschildkröte

Halbinsel

auf

Honshu

(Japan)

derzeitiger

Aufenthaltsort

englisch:

mein

Kfz-Versicherung

chem.

Zeichen

für Thallium

Vorname

der

Dagover

†1980

Initialen

des

Sängers

Blanco

Auflösung von gestern

Auch morgen wieder ein

Riesen-Rätsel in Ihrem KURIER

9

Einsiedler

einfältig

Araberhengst

bei Karl

May

M T U A A G F

K ELASSE I F EIL NS D E Z I MO A L L I

BN ELIKT A R M A O

B A I E R ELAN G R A

C R O S A B ERA IA

T R E U A M EE RI

O RIPS E E T W N

S

S E I S E

M INGLE SA M U T

S E

V

A U A R

A

NGEL I NNAN N

R E IT

D

P

B A L O

DAGI UBS E

Z

H U S A U

LAN A USDAUER R K A R T

M O D A NKLAGEN OTOR T I E R

D O ARIA L T R A T O

I L R L A M

B L E D EE N N AI

I M I S S E M

N D ARSCH C H L E N AAR

E C K E U H R EE K L

O RIC M I L R ILO

LN E H N E R V O ET S

A D E N K E N A L

UNTERHALTUNG

E

D

D

A

A

B

R

EISE

V

E

R

ALTET

P

N

A

THLET

U

LEMA

L

ILIEN

H

Blausäuregift

Hauptstadt

Portugals

G

A UDRUN E N

Y R A

EK H

I A

N O

ES R R

D

D E

P IVA R

S T

P Z

A R

N K E

T I

A B

R E

Z

N

N

J

O

U

F

N

R

E

N

A

A

TE

M

N

O

T

W

E

G


26 FERNSEHEN BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

ARD

ZDF RTL

SAT. 1

PRO 7

5.30 ZDF-Morgenmagazin 9.05 Live

nach Neun 9.55 Sturm der Liebe 10.45

Meister des Alltags 11.15 Werweiß denn

sowas? 12.00 Tagesschau 12.15 ARD-

Buffet. Diabetes /Gute Idee: Novemberstrauß

mit Zweigen und zarten Blüten

/Regionale Genüsse: Leindotteröl /

Warenkunde: Wintersalate /

13.00 ARD-Mittagsmagazin

Mit Tagesschau

14.00 Tagesschau

14.10 BJRote Rosen

15.00 Tagesschau

15.10 Sturm der Liebe

16.00 Tagesschau

16.10 Verrückt nach Camping

Der Feuertanz

17.00 Tagesschau

17.15 Brisant

18.00 Werweiß denn sowas?

Show.ZuGast:Richy Müller,

Henning Baum

18.50 BJMorden im Norden

Filmriss. Krimiserie

20.00 Tagesschau

5.00 ZDF-Reportage 5.30 ZDF-Morgenmagazin9.05Volle

Kanne –Service

täglich. Finanzberatung speziell für

Frauen / Dornröschen-Syndrom/

Rauchforelle –Eine Köstlichkeit von

Armin Roßmeier 10.30 Notruf Hafenkante

11.15 SOKOStuttgart 12.00 heute

12.10 drehscheibe

13.00 ARD-Mittagsmagazin

14.00 heute –inDeutschland

14.15 Die Küchenschlacht

15.05 Bares für Rares

16.00 heute –inEuropa

16.10 J Die Rosenheim-Cops

Die Männerder Friseuse.

Krimiserie

17.00 heute

17.10 hallo deutschland

17.45 Leute heute

18.00 BJSOKOMünchen

TodimSchweinestall.

Krimiserie. Neue Folgen

19.00 heute

19.25 WISO

Magazin

5.15 Der Nächste, bitte! 6.00 Guten

Morgen Deutschland. Moderation:Jennifer

Knäble, Florian Ambrosius 8.30

Gute Zeiten, schlechte Zeiten 9.00

Unter uns 9.30 Freundinnen –Jetzt

erst recht 10.00 Die Superhändler –4

Räume, 1Deal 11.00 Der Nächste, bitte!

12.00 Punkt 12

14.00 Die Superhändler –

4Räume, 1Deal

15.00 Hol dir die Kohle –5.000 €

für deine Idee Show

16.00 Meine Geschichte –Mein

Leben Doku-Soap

17.00 B Freundinnen –Jetzt erst

recht Unterhaltungsserie

17.30 B Unter uns

18.00 Explosiv –Das Magazin

18.30 Exclusiv –Das Star-

Magazin

18.45 aktuell

19.05 BJAlles waszählt

Soap.

19.40 BJGute Zeiten, schlechte

Zeiten Soap

5.30 Sat.1-Frühstücksfernsehen. Mod.:

Alina Merkau, Jochen Schropp. Das

Frühprogramm begleitet mit aktuellen

Informationen und Gästen den Startin

den Tag. 10.00 Alles oder Nichts 10.30

Total gesund! 11.00 Im Namen der Gerechtigkeit

– Wir kämpfen für Sie!

12.00 Anwälte im Einsatz

13.00 Anwälte im Einsatz

14.00 Auf Streife

15.00 Auf Streife –Die

Spezialisten Doku-Soap

16.00 Klinik am Südring

Doku-Soap

17.00 Klinik am Südring –Die

Familienhelfer Doku-Soap

17.30 Schicksale –und plötzlich

ist alles anders Doku-Soap

18.00 Endlich Feierabend!

18.30 B Alles oder Nichts

19.00 Genial daneben –Das Quiz

Show.Mit Hella von Sinnen,

Wigald Boning, Oliver Pocher,

Verona Pooth

19.55 Sat.1 Nachrichten

5.15 Undateable 5.35 Undateable 5.55

Baby Daddy 6.15 Baby Daddy 6.40 Last

Man Standing 7.10 Last Man Standing

7.35 Last Man Standing 8.00 Scrubs

8.25 Scrubs 8.50 Scrubs 9.15 Scrubs

9.40 The Middle 10.35 Mike &Molly

11.00 How IMet Your Mother 11.50 2

Broke Girls 12.40 Mom

13.05 B Mom

13.30 B Twoand aHalf Men

13.55 B Twoand aHalf Men

14.20 B Twoand aHalf Men

14.45 B The Middle

15.15 B The Middle

15.40 B The Big Bang Theory

Man lernt nie aus /Willkommen

in der Donnerkuppel

16.30 B The Big Bang Theory

Spoileralarm! Comedyserie

17.00 taff

18.00 Newstime

18.10 B Die Simpsons

YOLO /Willkommen in der Donnerkuppel.

Zeichentrickserie

19.05 Galileo

20.15MAGAZIN

Kriminalreport

Die Moderatorin Judith Rakers

stellt in dem Magazin auch heute

wieder zwei Kriminalfälle vor, die

einige Fragen aufwerfen.

20.15 TV-POLITTHRILLER

Der Mordanschlag

Noch ahnt Treuhandchef Hans-

GeorgDahlmann (Ulrich Tukur,M.)

nicht, dass seine Assistentin Bettina

Polheim der RAFangehört.

20.15 DOKU-SOAP

Bauer sucht Frau

Der 40-jährige Landwirt Stephan

aus Schwaben sucht die Frau fürs

Leben. Ob ihm Inka Bause bei der

Suche helfen kann?

20.15 KRIMISERIE

Navy CIS

Nick Torres (Wilmer Valderrama)

und seine Kollegen ermitteln im

Mordfall der JAG-Anwältin Lieutenant

Melissa Newhall.

20.15COMEDYSERIE

The Big Bang Theory

Sheldons Hochzeit mit Amy steht

kurzbevor,doch sein Bruder George

Jr.(JerryO'Connell)hat keineLust

daran teilzunehmen.

Sport-TV-Tipps im Sportteil 20.00

20.15 Kriminalreport (3)

Bahndiebstähle –Wie professionelle

Banden auf Beutejagd

gehen /Fahrerflucht /Einbruch

–Und plötzlich ist alles

anders /Göhrde-Morde /Immobilienbetrug

/Schülerin

missbraucht –Internationale

Fahndung nach dem Sexualstraftäter

21.00 Hart aber fair

Diskussion

22.15 Tagesthemen

22.45 Der Antisemitismus-Report

Reportage

23.30 Geheimnisvolle Orte

Die Synagoge mit der goldenen

Kuppel

0.15 Nachtmagazin

0.35 HBJICTatort

Der Mann, der lügt.TV-Kriminalfilm,

D2018. Mit Richy Müller,Felix

Klare, Manuel Rubey

2.10 Hart aber fair

Diskussion

3.25 Geheimnisvolle Orte

Die Synagogemit der goldenen

Kuppel

4.10 Brisant

4.45 Der Antisemitismus-Report

SRTL

14.05 Angelo! 14.45 Dragons 15.10 Bugs

Bunny &Looney Tunes 15.45 Voll zu

spät! 16.15 Zig &Sharko 16.45 Hotel

Transsilvanien –Die Serie 17.15 Zak

Storm –Super Pirat 17.45 Sally Bollywood

18.10 Bugs Bunny & Looney

Tunes 18.40 Woozle Goozle und die

Weltentdecker 19.10 ALVINNN!!! und

die Chipmunks 19.40 Angelo! 20.15 On

the Case –Unter Mordverdacht 21.15

On the Case 22.10 On the Case

3SAT

13.20 ZDF-History 16.15 Wilder Westen

18.30 nano 19.00 heute 19.20 Kultur-

20.15 BJIEDer Mordanschlag

(1/2)

TV-Politthriller,D2018.Mit

Petra Schmidt-Schaller,Jenny

Schily,Ulrich Tukur.Regie:

Miguel Alexandre

21.45 heute-journal

22.15 HBJICEDie

purpurnen Flüsse (1/4)

Melodie des Todes. TV-Kriminalfilm,

F/D/B 2018. Mit Olivier

Marchal, Erika Sainte, Lubna

Azabal. Regie: Ivan Fegyveres.

Kommissar Pierre Niémans

sucht den Mörder eines ehemaligen

Kollegen, der in einem

Kloster lebte.

23.50 heute+

0.05 BJIEHedi

Schneider steckt fest

Tragikomödie, D/N 2015. Mit

Laura Tonke, Hans Löw,Leander

Nitsche. Regie: Sonja Heiss

1.30 Bares für Rares

Die Trödel-Show

2.25 Bares für Rares

Die Trödel-Show

3.15 Bares für Rares

Die Trödel-Show

4.10 Bares für Rares

zeit 20.00 Tagesschau 20.15 Auf den

Schienen des Doppeladlers 22.00 ZIB

2 22.25 14 –Tagebücher des Ersten

Weltkriegs 23.10 14 –Tagebücher des

Ersten Weltkriegs 23.50 Zwischen

Heimweh und Harry Potter 0.20

10vor10 0.50 Willkommen Österreich

SKY-TIPPS

Sky Cinema+1: 19.30 ^ Unter deutschen

Betten. Komödie, D2017 Sky

Action: 20.15 ^ Planet der Affen: Survival.

Sci-Fi-Film, USA/CDN/NZ 2017 Sky

Cinema+24: 20.15 ^ Die Verlegerin.

Drama, USA/GB 2017 Sky Cinema+1:

21.15 ^ Full Speed. Actionkomödie, F/

20.15 Bauer sucht Frau

TV-Romanze mit Inka Bause

22.15 Extra–Das RTL Magazin

23.25 Spiegel TV

Magazin. Der Boom der Pseudomedizin

–wie sich Homöopathie-Gläubige

und ihre Kritiker

bekämpfen /Trotz Gauland

und Höcke –die umstrittene

Vereinigung „Juden in der AfD”

0.00 RTL Nachtjournal

0.30 Die Alltagskämpfer–

ÜberLeben in Deutschland

Reportagereihe. „Ich will wieder

schön sein!” –ImKampf

mit der Krankenkasse

1.15 Ohne Filter –Sosieht mein

Leben aus!

Reportagereihe. Potsdamer

Platz –70hapralles Berlin

1.45 Life –Menschen, Momente,

Geschichten

Magazin

2.40 Best of ...!

Show.Deutschlands schnellste

Rankingshow

3.25 Extra–DasRTL Magazin

4.40 Exclusiv –Das Star-

Magazin

4.50 Explosiv–Das Magazin

MAZ 2016 SkyCinema+24:22.10 ^ Star

Wars: Die letzten Jedi. Actionfilm, USA

2017 Sky Cinema+1: 22.50 ^ Im Zweifel

für die Liebe. TV-Liebesfilm, USA2018

Sky Cinema+1: 0.20 ^ Justice League.

Actionfilm, USA 2017 Sky Select HD:

0.45 ^ Deadpool 2. Actionkomödie,

USA2018

NDR

11.35Einfach genial 12.00Elefant,Tiger

&Co. 12.25 In aller Freundschaft 13.10

In aller Freundschaft– Die jungen

Ärzte 14.00 NDR//aktuell 14.15 die

nordstory 15.15 Gefragt –Gejagt 16.00

NDR//aktuell 16.20 Mein Nachmittag

SONDERZEICHEN✚ I Stereo J für Gehörlose v Hörfilm E Breitbild C Dolby ^HSpielfilm GZweikanal

20.15 BCENavy CIS

Dunkle Geheimnisse. Krimiserie

21.15 BCENavy CIS: L.A.

Daslangsame Gift.Krimiserie.

Die Leiche eines Ex-Marines

wurde gestohlen, an dessen

Leichentuch sich Überreste

eines gefährlichen Opioids befinden.

Kensi und Deeks sind

unterdessen Gastronomengeworden

und eröffnen ihre Bar.

22.15 BCEHawaii Five-0

David Und Goliath. Krimiserie

23.15 BCEScorpion

Yvonne und die Moskitos.

Actionserie

0.05 BCEHawaii Five-0

Knochenarbeit.Krimiserie

1.00 BCEMacGyver

Zodiac-Mörder.Actionserie

1.45 BCEMacGyver

Wahrheit oder Pflicht.

Actionserie

2.30 BCEHawaii Five-0

David Und Goliath /Knochenarbeit.Krimiserie

3.50 B Navy CIS: L.A.

Daslangsame Gift.Krimiserie

4.30 B Scorpion

Yvonne und die Moskitos

17.10 Leopard, Seebär &Co. 18.15 Die

Nordreportage 18.45 DAS! 20.00 Tagesschau

20.15 Markt 21.00 Lebensmittel-Check

mit Tim Mälzer 21.45

NDR//aktuell 22.00 45 Min 22.45 Kulturjournal

23.15 ^ Der Charmeur.

Drama, DK/S 2017 0.55 Markt

WDR

18.00 WDR aktuell /Lokalzeit 19.30

Lokalzeit 10.15 Aktuelle Stunde 10.35

Westpol 11.05 Seehund, Puma &Co.

11.55 Giraffe, Erdmännchen &Co. 12.45

aktuell 13.05 Planet Wissen 14.05 Morden

im Norden 14.55 Morden im Norden

15.45 Erlebnisreisen 16.00 aktuell 16.15

Hier und heute 18.15 Servicezeit 18.45

Aktuelle Stunde 20.00 Tagesschau

20.15 BCThe Big Bang Theory

Die Reifendoktor-Reise.

Comedyserie

20.45 BCYoung Sheldon

Dr.Sturgis, Meemaw und der

Morgen danach. Comedyserie

21.15 BCThe Middle

Die Fress-Monster.

Comedyserie

21.45 BCThe Big Bang Theory

Der optimale Angstbereich

22.10 BCThe Big Bang Theory

Sheldon und der Troll /Ein

Prosit auf Mrs. Wolowitz

23.10 LateNight Berlin

Show

0.05 BCThe Big Bang Theory

Comedyserie

0.30 BCYoung Sheldon

Comedyserie

0.55 BCThe Big Bang Theory

Comedyserie

2.15 BCThe Middle

Comedyserie

2.50 B Wilfred

Comedyserie

3.25 B Family Guy

Zeichentrickserie

3.45 Scrubs

Comedyserie

20.15 Land und lecker 21.00 Lecker an

Bord –Eine kulinarische Sommerreise

21.45 aktuell 22.10 Krankenschwester

– viel Herz, wenig Lohn? 22.40

Westart 23.20 November '38 0.05 Wiedersehen

mit Brundibar. Dokumentarfilm,

D/CZ 2014

ARTE

13.00 Stadt Land Kunst 13.55 ^ Mr.

Turner –Meister des Lichts. Biografie,

GB/F/D 2014 16.15 Frankreichs mythische

Orte 16.45 X:enius 17.10 Mit Kompassund

Köpfchen auf hoher See 17.40

360° Geo Reportage 18.35 Amerikas

Flüsse 19.20 Arte Journal 19.40 Re:

20.15 ^ Der blaue Max.Kriegsfilm, GB

1966 22.40 ^ Die Offizierskammer.


FERNSEHEN 27

KABEL 1 RBB

MDR RTL 2

VOX

5.20 Blue Bloods 6.05 Without aTrace

6.45 The Mentalist 7.40 EUReKA –Die

geheime Stadt. Nemesis 8.40 EURe-

KA –Die geheime Stadt. Gründertag

9.35 Navy CIS: L.A. Ein Leben für die

Rache 10.25 Navy CIS. Der Vorhof der

Hölle 11.15 Without aTrace. Altlasten

12.10 Numb3rs. Chancengleichheit

13.05 B Castle

Krimiserie

14.00 B The Mentalist

Ein Akt der Liebe. Krimiserie

14.55 B Navy CIS: L.A.

Der Absturz. Krimiserie

15.50 News

16.00 B Navy CIS

Die Sünden meines Vaters.

Krimiserie

16.55 Abenteuer Leben täglich

Magazin

17.55 Mein Lokal, Dein Lokal –Der

Profi kommt „Zum alten

Calwer”, Schwarzwald

18.55 Achtung Kontrolle! Wir

kümmern uns drum

6.20 Rote Rosen 7.10 Sturm der Liebe

8.00 Aktuell 8.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell 9.00 In aller Freundschaft

9.45 In aller Freundschaft –Die

jungen Ärzte 10.35 Elefant,Tiger &Co.

11.25 Zoobabies 12.15 Unterwegs auf

dem Ho-Chi-Minh-Pfad (1/2). VonVinh

bis Vongsykeo

13.00 rbb24

13.10 Verrückt nach Meer

Große Erwartungen am Great

Barrier Reef

14.00 ARD-Mittagsmagazin

15.00 Planet Wissen

Washilft bei Arthrose?

16.00 rbb24

16.15 Gefragt –Gejagt

Show

17.05 Elefant, Tiger &Co.

18.00 rbb UM6 –Das Ländermagazin

18.30 zibb

19.30 Abendschau /Brandenburg

aktuell

20.00 Tagesschau

5.40 Unterwegs in Sachsen 6.10

Wuhladko 6.40 Alarm für Feuerwache 1

(1/5) 7.05 Planet Wissen 8.05 Sturm

der Liebe 8.55 Der Winzerkönig 9.40

Verrückt nach Meer 10.30 Elefant,

Tiger &Co. 11.00 MDR um elf 11.55 In

aller Freundschaft 12.40 Die Lümmel

von der ersten Bank. Komödie, D1968

14.00 MDR um zwei

15.15 Gefragt–Gejagt

Show

16.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier

16.30 MDR um vier

Magazin. Gästezum Kaffee

17.00 MDR um vier

Magazin. Neues von hier &

Leichter leben. Mit LutzGeißler

(Brotback-Experte)

17.45 aktuell

18.10 Brisant

18.54 Sandmännchen

19.00 Regional

19.30 aktuell

19.50 Mach dich ran!

5.15 Die Straßencops –Spezial 5.55

Infomercial 6.55 Die Straßencops –

Spezial 7.55 Die Straßencops –Spezial

8.55 Frauentausch. Heute tauschen

Heike (39) und Marlies (31)die Familien

10.55 Family Stories. Sahne istmein

Leben! 11.55 Family Stories. WG gesucht

13.00 Hilf mir! Jung, pleite,

verzweifelt ... Doku-Soap.

Die gecasteten Eltern

14.00 Köln 50667

Doku-Soap

15.00 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap

16.00 Krass Schule –Die jungen

Lehrer Doku-Soap. Berufsberater

für'n Arsch

17.00 News

17.10 Krass Schule –Die jungen

Lehrer High Heels für alle!

18.05 Köln 50667

Doku-Soap

19.05 Berlin –Tag &Nacht

Doku-Soap. Ein Schritt zu weit

6.45 Verklag mich doch! 7.45 Verklag

mich doch! 8.50 Verklag mich doch!

9.50 Verklag mich doch! 10.55 Mein

Kind, dein Kind – Wie erziehst du

denn? Kirsten vs. Julia 12.00 Shopping

Queen. Motto inWien: Hallo Herbst!

Begrüße die Jahreszeitmit einem Look

in den neuen Herbsttönen!

13.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

14.00 Mein Kind, dein Kind –Wie

erziehstdudenn?

Doku-Soap. Melanie vs. Samira

15.00 Shopping Queen

Doku-Soap

16.00 4Hochzeitenund eine

Traumreise Doku-Soap

17.00 Zwischen Tüll und Tränen

Doku-Soap

18.00 First Dates –Ein Tisch für

zwei Doku-Soap

19.00 Dasperfekte Dinner

Doku-Soap

20.00 Prominent!

Magazin

20.15 KATASTROPHENFILM

The DayAfter Tomorrow

Nachdem eine neue Eiszeit über die

Welt hereingebrochen ist, kämpft

sich Klimaforscher Jack Hall (Dennis

Quaid)nach New York durch.

20.15MAGAZIN

Super.Markt –NeuesfürVerbraucher

In dem Magazin mit Moderatorin

Janna Falkenstein geben Experten

Antworten auf Fragen zu sämtlichen

Lebensbereichen.

20.15 KRIMIREIHE

Tatort

Kommissar Ehrlicher (Peter Sodann,

r.)fühlt Roswita (Nina Hoger,l.), der

Ehefrau des Tänzers Ron deVreen,

auf den Zahn.

20.15 DOKU-SOAP

Die Geissens

Carmen (l.) will mit ihren Töchtern

die Aussicht der türkischen Südwestküste

genießen. Robert (r.)

bleibt derweil lieber im Beachclub.

20.15 DOKU-SOAP

GoodbyeDeutschland! VivaMallorca!

Nach 30 Jahren Beziehung verlässt

Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein

(r.) seine Angetraute für die 20

Jahre jüngere Sylwia (l.).

20.15 BCEThe DayAfter

Tomorrow Katastrophenfilm,

USA2004. Mit Dennis Quaid,

Jake Gyllenhaal, Emmy Rossum.

Regie: Roland Emmerich

22.50 BCEDeep Blue Sea

Actionthriller,USA/AUS 1999.

Mit Saffron Burrows, Samuel L.

Jackson, Thomas Jane. Regie:

Renny Harlin. Auf einer Forschungsstation

im Ozean experimentiertDr.

McAllistermit

Haien, um ein Mittel gegen Alzheimer

zu finden. Als ein Sturm

die Basis heimsucht,machen

sich die Tiere selbstständig.

0.40 BCEParis Express

Actionkomödie, F2010. Mit

Michaël Youn, Géraldine

Nakache, Jimmy Jean-Louis.

Regie: Hervé Renoh

2.30 BCEDirect Contact

Actionfilm, BUL/USA/D 2009.

Mit Dolph Lundgren, Gina May.

Regie: Danny Lerner

3.55 BCECastle

Kopfjäger.Krimiserie

4.35 BCEBlue Bloods –

Crime Scene NewYork

Der perfekte Köder. Krimiserie

20.15 Super.Markt –Neues für

Verbraucher

Magazin. Zahnpasta/Sparen

bei Zugtickets /Tiefkühlgänse /

Diagnose-Apps

21.00 Eine Woche Leben

Dokumentationsreihe. Tropical

Islands

21.45 rbb24

22.00 HBTatort

Paradies. TV-Kriminalfilm,

A2014. Mit Harald Krassnitzer,

Adele Neuhauser.Regie: Harald

Sicheritz

23.30 HBPolizeiruf 110

Harmloser Anfang. TV-Kriminalfilm,

DDR 1981. Mit Peter

Borgelt,Jürgen Frohriep.

Regie: Helmut Nitzschke

0.40 I Alles Klara (2)

Leiche im Moor.Krimiserie

1.30 Täter –Opfer –Polizei

Derrbb Kriminalreport

1.55 Super.Markt –Neues für

Verbraucher Magazin

2.40 Abendschau /Brandenburg

aktuell

3.10 Aktuell

3.40 zibb

4.40 UM6 –Das Ländermagazin

20.15 HBJETatort

Bei Auftritt Mord. TV-Kriminalfilm,

D1996. Mit Peter Sodann,

Bernd-Michael Lade

21.45 aktuell

22.05 Fakt ist!

Landlust statt Landfrust –Gibt

es eine Zukunft abseits der

großenStädte? Aus Dresden.

Zu Gast: KarinBerndt, Thomas

Schmidt,Franziska Schubert,

Prof.Joachim Ragnitz

23.05 BJEiner tragedes

anderen Last ... Gesellschaftsdrama,DDR

1988. Mit Jörg

Pose, Manfred Möck

1.00 BJIEWas ichdir

noch sagen wollte Drama, D

2017.Mit Sammy Scheuritzel,

Ben Münchow,Paula Kroh

1.25 MDR Kultur–Filmmagazin

Berichte von der Dokfilmwoche

Leipzig

1.45 Fakt ist!

2.45 BJEDer Scout

Western,DDR/MYA/MON 1983.

Mit Gojko Mitić, Nazagdorshijn

Bazezeg

4.20 Abenteuer Russland nonstop

20.15 DieGeissens –Eine

schrecklich glamouröse Familie!

Doku-Soap. Türkisch für Fortgeschrittene

/Der Dödeltrupp

22.15 Naked Attraction –Dating

hautnah Doku-Soap

23.15 exklusiv –Die Reportage

Reportagereihe. Lebendmöbel-

Erotik und Nacktringen –

Fetischtrends extrem

0.05 exklusiv –Die Reportage

Reportagereihe. Pfusch-OPs –

Wenn Schönheit nur noch weh

tut

1.05 exklusiv –Die Reportage

Reportagereihe. Dasgeht unter

die Haut–Tätowierungen fürs

Leben

1.45 exklusiv –Die Reportage

Heiraten extrem! –Ganz in

Schwarzmit Lack und Leder

2.30 exklusiv –Die Reportage

Bondage –Liebe in Fesseln

3.15 exklusiv –Die Reportage

Lebendmöbel-Erotik und Nacktringen

–Fetischtrends extrem

4.00 exklusiv –Die Reportage

MissGermany 2010 –Wer ist

die Schönste im deutschen

Lande?

20.15 Goodbye Deutschland!Viva

Mallorca! Doku-Soap. Fürst

Heinz von Sayn-Wittgenstein /

Bodybuilder Caro und Andreas

von „Iron Beauty”

21.15 Ein Sommer mitder Kelly

Family Kathy Kelly

22.15 Künstler,die die Welt

bewegten Tokio Hotel

23.15 GoodbyeDeutschland! Die

Auswanderer

Doku-Soap. Jasmin und Marco

Gülpen /Sandra, Peer und

Maddie Kries /Sven, Anjima

und Juliano Lehmann

0.15 vox nachrichten

0.35 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Im Schatten des Gesetzes

1.25 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Pfad der Wahrheit

2.15 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

MörderischesPuzzle

3.05 MedicalDetectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

Mord nach Plan

3.55 Medical Detectives –Geheimnisse

der Gerichtsmedizin

20.00

Drama, F2001 0.50 Djamilia. Dokumentarfilm,

F2017

KIKA

8.30 Kleine Prinzessin 8.49 Kikaninchen

8.55 Poppy Katz 9.05 Rita und

dasKrokodil 9.15 Ene Mene Bu 9.25 Ich

bin Ich 9.34 Kikaninchen 9.40 Zacki

und die Zoobande 10.09 Kikaninchen

10.15 Babar und die Abenteuer von

Badou 10.35 Der Kater mit Hut 11.00

logo! 11.10 Yakari 11.35 Doki 12.00 Tom

12.25 Die Sendung mit der Maus 12.55

Käpt'n Flinn und die Dino-Piraten 13.15

Max &Maestro 13.40 Die Pfefferkörner

14.10 SchlossEinstein 15.00 Hank Zipzer

15.25 Mirette ermittelt 16.00 Mia

and me 16.50 Der kleine Prinz 17.35

Max &Maestro 18.00 Eine Möhre für

Zwei 18.10 Feuerwehrmann Sam 18.35

Elefantastisch! 18.50 Sandmann 19.00

Yakari 19.25 pur+ 19.50 logo! 20.00 Ki.

Ka Live 20.10 Durch die Wildnis

NTV

Stündlich Nachrichten 11.10 Telebörse

11.40 Telebörse 12.10 Telebörse 12.30

News Spezial 13.10 Telebörse 13.30

News Spezial 14.10 Telebörse 14.30 Wie

tickt Amerika? 15.20 Ratgeber –Die

Reportage 15.40 Telebörse 16.15 Telebörse

16.30 News Spezial 17.15 Telebörse

17.30 News Spezial 18.20 Telebörse

18.35 Ratgeber – Hightech 19.05

Handarbeit großgeschrieben –Sachsens

Manufakturen 20.15 Ich bin Dortmund

21.05 Familiendynastien 22.10

Cannabis-ness– Amerikas grünes

Gold 23.05 Wie tickt Amerika? 23.30

Trumps größte Fans –Rechtsradikale

in den USA 0.10 Las Vegas–Die Schattenseite

der Glitzerstadt

SPORT1

14.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

15.30 Texas Flip and Move

16.30 Storage Wars –Die Geschäftemacher

18.00Storage Wars –Geschäfte

in Texas 18.30 Bundesliga aktuell

18.55 Futeboool! 19.25 Goooal! 19.55

Fußball 20.15 Fußball: Regionalliga

Südwest: VfBStuttgartII –FSV Frankfurt

22.15 Die Premier League Highlights

23.30 3. Ligapur

TV Einschaltquoten vonSonnabend

Deutschland (gesamt)

Berlin

1. Wilsberg(ZDF) .............

6,56 1. Tagesschau (ARD) ..........

0,24

2. Tagesschau (ARD) ..........

6,22 2. DasSupertalent (RTL) ......

0,23

3. Sportschau (ARD) ..........

5,03 3. Wilsberg(ZDF) ..............

0,21

4. Klein gegen Groß (ARD) .....

4,91 4. Sportschau (ARD) ..........

0,20

5. DasSupertalent (RTL) ......

3,74 5. Abendschau (RBB) ..........

0,17

6. Die Protokollantin (ZDF) ....

3,49 5. Klein gegen Groß (ARD) .....

0,17

7. heute (ZDF) .................

3,37 5. Länderspiegel (ZDF) ........

0,17

8. Die Bergretter (ZDF) ........

2,88 8. Tagesschau (RBB) ..........

0,16

9. heute journal (ZDF) .........

2,53 9. plan b(ZDF) ................

0,14

10. RTL aktuell ..................

2,49 9. heute (ZDF) .................

0,14

(Angaben in Millionen)


28 WETTER/HOROSKOP

Ihre Sterne

vonAstrologin

Anastacia Kaminsky

Widder -21.3. -20.4.

Wenn Sie harmoniebedürftig sind,

sollten Sie IhreProblemfälle nun aus

dem Wegschaffen,umzur nötigen

Entspannung zu gelangen.

Stier -21.4. -20.5.

Ein regelmäßiger Saunabesuchist

eine Wohltat und hilft zu entspannen.

Zusätzlich wirdIhr Immunsystem

gestärkt!

Zwillinge-21.5. -21.6.

MachenSie einen BogenumIhre

Laster,dann kann Ihr Körper seine

Abwehrkräfteaufstocken. Das gefällt

dem Gewissen!

Krebs -22.6. -22.7.

Folgen Sie Ihrer innerenStimme, sie

verlangtnach Ruhe. Ansonsten wird

Erschöpfung Ihr Potenzial erheblich

drosseln.

Löwe -23.7. -23.8.

Eignen Sie sich das Verhalten eines

Kämpfers an. Lassen Sie in geschäftlichen

Dingen nicht locker.Eswird

sich gutauszahlen.

Jungfrau -24.8. -23.9.

Setzen Sie am Arbeitsplatz die

Messlatterunter.Essind ein paar Abstriche

nötig, damit Sie Ihr Programm

durchziehen können.

Waage-24.9. -23.10.

Ihr Leben ist mal wieder voll auf Erfolgskurs.

Behalten Sie IhreRoutine

bei und nichts wirdSie vonIhrem

Wegabbringen.

Skorpion -24.10. -22.11.

Eine entspanntePhase beginnt.

Die Gelegenheit ist günstig, wieder

einmal Ihrer Freizeitbeschäftigung

nachzugehen.

Schütze -23.11. -21.12.

Die Fähigkeit, sich in anderehineinzuversetzen,

können Sie im täglichen

Umgangmit anderen gut gebrauchen.

NutzenSie diese!

Steinbock -22.12. -20.1.

Heutewirdnicht viel Spannendes

passieren. Es ist eine guteZeit, sich

mal wiederumdas längst vergessene

Umfeld zu bemühen.

Wassermann -21.1. -20.2.

Das Gute-Laune-Programm starten,

alle optimistischen Gedanken hervorkramen:Die

Sternedrücken das

Stimmungsbarometer!

Fische -21.2. -20.3.

Anderemachen schlapp, Sie nicht.

Dieser Tagläuft für Sie astrologisch

gesehen hervorragend. Sie sind in

Topform.

Chefredakteur: Elmar Jehn

Mitglieder der Chefredaktion:

Jochen Arntz, Thilo Knott

Newsdesk-Chefs

(Nachrichten /Politik /Wirtschaft):

Michael Heun, Tobias Miller,

Michaela Pfisterer

Textchefin: Bettina Cosack

Newsroom-Manager: Jan Schmidt

Teams:

Investigativ: KaiSchlieter

Kultur: HarryNutt

Regio: Karim Mahmoud, Maike Schultz,

Arno Schupp

Service: Klaus Kronsbein

Sport: Markus Lotter

Story: Christian Seidl

Die für das jeweilige Team an erster Stelle

Genannten sind verantwortliche Redakeure

im Sinne des Berliner Pressegesetzes.

ArtDirection:

Annette Tiedge

Newsleader Regio:

Sabine Deckwerth, Stefan Hensecke

Newsleader Sport:

Matthias Fritzsche, Christian Schwager

Berliner Kurier am Sonntag:

Dr.Michael Brettin

Redaktion: Berliner Newsroom GmbH,

Berlin24Digital GmbH

Geschäftsführung: Patrick Wölke,

Alte Jakobstraße 105, 10969 Berlin

Lesertelefon: 030-63 33 11-456

E-Mail: leser-bk@dumont.de

Verlag: Berliner Verlag GmbH

Geschäftsführung: Jens Kauerauf

Postadresse: 11509 Berlin

Besucher: Alte Jakobstraße 105,

10969 Berlin Telefon (030) -2327-9

Fax: (030) -2327-55-33

Internet: www.berliner-verlag.de

Einzige Gesellschafterin: BV Deutsche Zeitungsholding

GmbH, Berlin

TAGESZEITUNG

FÜR BERLIN UND

BRANDENBURG

Einzige Gesellschafterin der BV

Deutsche Zeitungsholding GmbH: PMB

Presse- und Medienhaus Berlin GmbH &

Co. KG,Berlin

Persönliche haftende Gesellschafterin der

PMB Presse-und Medienhaus Berlin GmbH

&Co. KG: PMB Presse- und Medienhaus

Berlin Verwaltungs GmbH, Berlin Kommanditist

der PMB Presse- undMedienhaus

Berlin GmbH &Co. KG: DuMont Mediengruppe

GmbH &Co. KG,Köln

Vertrieb: BVZ Berliner Lesermarkt GmbH,

KayRentsch.

Leserservice: Tel.: 030 -232777;

Fax: 030 -232776;

www.berliner-kurier.de/leserservice

Anzeigen: BVZ BM Vermarktung GmbH

(BerlinMedien), Andree Fritsche.

Anzeigen: Postfach 11 05 06,

10 835 Berlin

Anzeigenannahme:

Tel.: 030 -2327 50; Fax030 -2327 6697.

Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr.33, gültig

seit 1.1.2018.

Druck: BVZ Berliner Zeitungsdruck GmbH,

Am Wasserwerk 11, 10365 Berlin.

www.berliner-zeitungsdruck.de

Bezugspreis monatlich

(einschließlich 7% MwSt):

Berlin /Brandenburg

Mo.-Sa. 24,00 Euro

Mo.-So. 27,40 Euro

So.5,20 Euro

überregional

26,00 Euro

30,40 Euro

6,30 Euro

Im Falle höherer Gewalt und bei Arbeitskampf

besteht kein Belieferungs- oder

Entschädigungsanspruch. Erfüllung und

Gerichtsstand ist Berlin-Mitte. Für unverlangt

eingesandte Manuskripte oder Fotomaterial

wird keine Haftung übernommen.

Keine Rücksendung.

Der BERLINER KURIER hat

gemäß der unabhängigen

Mediaanalyse 2017 IVW

Täglich 214 000 Leser

I II III IV

DasWetter heute

In Berlin/Brandenburg

Heute zeigt das Thermometermaximal

15 bis 17 Grad. Dazu istder

Himmel oft stark bewölkt.

Der Wind weht schwach bis

mäßig aus südöstlichen

Richtungen. In der Nacht

wirdder Himmel gelegentlich

vonWolken verdeckt.

Dabei sinkendie Temperaturen

bis auf 9Grad. Morgen

gibt es überweite Strecken

des Tages Sonnenschein,

ab und zu aberauch

Wolken, und die Höchsttemperaturen

erreichen

16 bis 18 Grad. Der Wind

weht schwach bis mäßig aus

Südost.

Bio-Wetter

Die aktuelle Witterung

führt häufig zu schlechter

Laune. Wetterfühligeneigen

oft zu Kopfschmerzen,

Migräne und schwankendem

Blutdruck. Sie schlafen

nicht so gut wie sonst.

Deutschland-Wetter

15°

13°

16°

13°

Deutsche

Nordseeküste ..........

Deutsche

Ostseeküste ...........

Algarve-Küste .........

Biskaya ...............

Westliches

Mittelmeer ............

Östliches

Mittelmeer ............

Kanarische

Inseln ................

1

6

8

5

14°

Wasser-Temperaturen

2

1

4

9

7

6

2

LEICHT

6

8

3

5

4

9

5

7

2

16°

10-14°

15°

9-13°

15-18°

12-15°

17-23°

20-26°

8

7

6

4

1

21-25°

2

9

4

3

4

6

8

Wind

Windstärke 3

aus Südost

Dienstag

16°

Mittwoch

16°

Agadir ..... 22°,

Amsterdam . 13°,

Barcelona .. 18°,

Budapest .. 18°,

Dom. Rep. .. 29°,

Izmir ...... 23°,

Jamaika ... 31°,

Kairo ...... 25°,

15°

WeitereAussichten

Urlaubs-Wetter

Dublin 12°

Lissabon 16°

3

5

9

1

London 16°

Madrid 13°

LasPalmas 22°

6

5

2

2

7

3

Paris 19°

Donnerstag

Palma 21°

13°

Berlin 15°

Tunis 23°

wolkig

wolkig

Regenschauer

wolkig

heiter

sonnig

heiter

heiter

1

8

7

SCHWER

7

6

2

3

9

Oslo 9°

Mondphasen

Sonnenaufgang:

Miami ..... 31°,

Nairobi .... 30°,

New York .. 15°,

Nizza ..... 21°,

Prag ...... 17°,

Rhodos ... 23°,

Rimini ..... 19°,

Rio ....... 23°,

15°

17°

16°

07.11. 15.11.

23.11. 30.11.

7:10 Uhr

Sonnenuntergang: 16:29 Uhr

Wien 17°

Rom 17°

1

6

5

2

8

3

St. Petersburg 7°

Warschau 18°

Moskau 6°

Varna 19°

Athen 20°

Antalya 27°

6

4

1

3

1

8

heiter

heiter

Regen

wolkig

wolkig

sonnig

bewölkt

bedeckt

Sudoku täglich in Ihrem KURIER

Auflösungen der letzten Rätsel:

6

4

5

3

9

8

1

7

2

7

8

1

6

2

5

3

9

4

2

9

3

4

1

7

6

5

8

4

3

9

8

5

2

7

6

1

5

7

8

9

6

1

4

2

3

1

6

2

7

3

4

5

8

9

TELEFONTARIFE

UHRZEIT ANBIETER VORWAHL PREIS/

MINUTE

Ortsgespräche

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-12 Uhr 01097telecom 01097 1,54 ct

12-19 Uhr Sparcall 01028 1,66 ct

19-24 UhrArcor 01070 0,68 ct

Ferngespräche innerhalb Deutschlands

0-7Uhr Sparcall 01028 0,1 ct

7-14 Uhr 010088 010088 0,75 ct

14-18 Uhr 010012 010012 0,55 ct

18-19 Uhr 010088 010088 0,75 ct

19-24 UhrArcor 01070 0,49 ct

Inlandsgespräche vomFestnetz zum Handy

0-24 Uhr tellmio 01038 1,81 ct

Alle Tarife mit Tarifansage. Die Liste

zeigt günstige Call-by-Call Anbieter,

die Sie ohne Anmeldung sofortnutzen

können. Tarife mit Einwahlgebühr,

0900-Vorwahl oder einer Abrechnung

schlechter als Minutentakt wurden nicht berücksichtigt.

Stand: 4.11.2018. Teltarif-Hotline (Montag

bis Freitag 9–18 Uhr): 09001330100 (1,86 Euro pro

Minute von T-Home). Quelle: www.teltarif.de

Alle Angaben sind ohne Gewähr!

3

2

7

5

4

9

8

1

6

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

Der Verkehr wird

unterstützt von:

8

1

6

2

7

3

9

4

5

9

5

4

1

8

6

2

3

7

Verkehr

9

8

7

6

3

4

5

1

2

4

1

5

9

2

8

6

3

7

3

6

2

5

1

7

9

8

4

präsentiertvon

Nico Karasch

Tempolimit: Charlottenburg: Ab heute

gilt in der Kantstraße Tempo 30

aus Gründen der Luftreinhaltung.

VomAmtsgerichtsplatz bis zum Savignyplatz

ist Tempo 30 auf einer

Strecke von 1,7 Kilometern die vorgeschriebene

Höchstgeschwindigkeit.

Die Ampelanlagen sind so angepasst

worden, dassder Verkehr bei Tempo

30 möglichst gleichmäßig fließen

kann („Grüne Welle“).

Baustellen: Johannisthal: Der Sterndamm

wird ab 6Uhr in Richtung Stubenrauchstraße

zwischen Hoevelstraße

und Megedestraße bis 19. November

gesperrt. Der Verkehr wird

über die Nebenfahrbahn geleitet.

Biesdorf: Am Vormittag wird eine

neue Baustelle auf der Straße Alt-

Biesdorf(B1/B5)eingerichtet.Bis

Mitte November ist stadteinwärts

hinter dem Blumberger Damm der

linke Fahrstreifen gesperrt. Prenzlauer

Berg: Bis 19. November ist die

Danziger Straße in Richtung Schönhauser

Allee in Höhe Arnswalder

Platz auf einen Fahrstreifen verengt.

Füllen Sie das Raster mit den Zahlen von 1bis 9.

In jeder Zeile und in jeder Spalte darf jede Zahl

nur einmal vorkommen.

Auch in jedem 3x3-Feld kommt jede Zahl nur

einmal vor.

Doppelungen sind nicht erlaubt.

6

5

8

3

4

9

2

7

1

1

7

3

2

8

6

4

5

9

2

9

4

1

7

5

3

6

8

5

4

1

7

9

3

8

2

6

8

2

6

4

5

1

7

9

3

7

3

9

8

6

2

1

4

5


*

PANORAMA

SEITE29

BERLINER KURIER, Montag, 5. November 2018

NACHRICHTEN

Schwimmer feiertRekord

Irre, was diese

Margate –Erstmals ist ein

Mensch komplett um Großbritannien

herumgeschwommen.

Ross Edgley

(33, F. )schaffte die Fast-

2900-Kilometer-Strecke in

157 Tagen. Er schwamm

täglich zwölf Stunden und

schlief auf einem Begleitboot.

Als Ziel hatte er sich

100 Tage gesetzt, doch Kälte,

Wellen und Quallen erschwerten

seine Reise.

Drama auf Rutsche

Woking –Mindestens acht

Kinder sind beim Zusammensturz

einer aufblasbaren

Riesenrutsche auf einem

Jahrmarkt in der englischen

Grafschaft Surrey

verletzt worden. Der Festplatz

wurde nach dem Unfall

umgehend evakuiert.

Zum Glück wurde keines

der Kinder schwer verletzt.

Mann schießt um sich

Forchheim –Aus Ärger

über eine Party in einer

Nachbarwohnung hat ein

24-Jähriger im fränkischen

Forchheim am Samstagabend

mit einer Softair-

Waffe um sich geschossen.

Weil die Pistole echt aussah,

rückte die Polizei mit

einem Spezialkommando

an. Der Täter flüchtete zunächst.

KENO-ZAHLEN

1, 2, 3, 10, 12, 20, 22, 27,28, 30, 34,

35, 36,48, 51, 54, 59, 61, 65, 69;

plus-5-Gewinnzahl:

70806 (ohne Gewähr)

LOTTO-ZAHLEN

6aus 49: 6, 18, 20, 28, 42, 49;

Superzahl: 1;

Spiel77: 4740883;

Super6: 071733;

Glücksspirale: Endziffer 8:

10 Euro; 89: 25 Euro; 637:

100 Euro; 4112: 1000 Euro; 48134:

10000 Euro; 552036und 731053:

100000 Euro. Prämienziehung –

10000 Euro monatlich:

3107388

Gewinnzahlen der Aktion-

Mensch-Lotterie: Wöchentliche

Ziehung für das Glücks-Los

vom 30. Oktober 2018:

Sofortgewinn: 0738172;

Kombigewinn: 8557484;

Dauergewinn: 1334630;

Zusatzspiel: 95045 (ohne Gewähr)

Foto: dpa

Foto: dpa

Frau im Kopf hat

Mit ihrem riesigen Zahlengedächtnis peilt

Susanne Hippauf (37)einen neuen Rekord an

Offenbach –Zahlen, seitenweise

Zahlen. Susanne Hippauf

blättert in ihrem Übungsblock,

auf dem sie Tausende

Nachkommastellen der

Kreiszahl Pi notiert hat.

Mehr als 11000 davon sind

im Gedächtnis der Polizistin

gespeichert. Keine andere

Frau kann sich laut der Weltrangliste

derzeit einen größeren

Abschnitt der auf Billionen

Stellen errechneten

Reihenfolge merken. Und es

sollen noch viel mehr werden.

Die Offenbacherin bereitet

sich darauf vor, den deutschen

Meistertitel zurückzuerobern,

den ihr erst vor wenigen

Wochen ein männlicher

Konkurrent aus Nordrhein-Westfalen

abgenommen hat.

Susanne Hippauf vor

einer Zahlenreihe.

Die 37-jährige

Polizistin kann

über 11000

Nachkommastellen

der Zahl Pi

memorieren.

„Ich konnte mir schon immer

gut Zahlen merken“,

sagt Hippauf, die als Oberkommissarin

beim Polizeipräsidium

in Frankfurt arbeitet.

Die Idee zu dem ungewöhnlichen

Hobby entstand

vor etwa drei Jahren bei einem

Bewerbungsverfahren:

„Da war auch ein Gedächtnistest

dabei, und ich wollte

mich vorbereiten.“ Die Polizistin

merkte schnell, dass sie

in Sachen Gedächtnis ein besonderes

Talent hat, und es

packte sie der Ehrgeiz: „Ich

wollte testen, was ein Gehirn

leisten kann.“

Bei ihrer ersten Meisterschaft

im Mai 2016 errang sie

prompt den süddeutschen

Vize-Titel. Im März 2018

stellte die 37-Jährige dann

bei einer Meisterschaft in

Emden einen deutschen Rekord

auf. Fünfeinhalb Stunden

lang schrieb sie genau

11104 Nachkommastellen

der mit 3,14 beginnenden

Zahl Pi auf.

Um sich die zu merken, hat

Hippauf die Zahlen von 0bis

99 auf 100 Menschen verteilt.

Darunter sind etwa Prominente,

die in einem bestimmten

Jahr geboren sind, wie

Bela B von der Band „Die

Ärzte“, der so die „62“ erhielt.

Die Personen postiert

sie an einer Strecke, die sie

sich ausdenkt. So prägt sie

sich eine Reise von Ort zu Ort

und Mensch zu Mensch ein.

Beim Pi-Memorieren, wie

ihr Hobby auch heißt, geht

sie dann im Geist den Weg ab.

Auch Kanzlerin Angela

Merkel, US-Präsident

Trump, Sportstars und ihre

Oma helfen ihr so beim Lernen.

Ein Abschnitt der Gedankenreise

lautet beispielsweise:

„Angela Merkel sonnt

sich am Strand vor Kapstadt,

während meine Oma ins

Wasser rennt und Bastian

Schweinsteiger einen Kopfsprung

macht.“

Um sich den deutschen Rekord

zurückzuholen, der bei

15320 Nachkommastellen

liegt, will Susanne Hippauf

jetzt bis zur Marke von

20000 vordringen. Zum

Weltrekord ist allerdings

auch dann noch Luft nach

oben: Er steht bei mehr als

70000 Nachkommastellen

und wird von einem Inder

gehalten –der mehr als 17

Stunden zum Aufzählen

brauchte.


30 PANORAMA BERLINER KURIER, Montag, 5.

November 2018*

20 Minuten lang!

Einsatzkräfte vonPolizei

und Feuerwehr stehen

nach der Geisterfahrt auf

der A5 vordem Sattelzug.

Geisterfahrt

im Vollrausch

über die Autobahn

Lkw-Fahrer raste in falscher Richtung auf der Überholspur,rammte einen Pkw.Inder Führerkabine: zwei geleerte Flaschen

Whisky

Foto: dpa

Griesheim –Eine unfassbare

Geisterfahrt hat ein Lkw-

Fahrer auf einer Autobahn in

Hessen hingelegt: Völlig betrunken

raste er mit seinem

Sattelzug in falscher Richtung

auf der Überholspur.

Weder ein gerammter Pkw

noch die ihn inzwischen begleitenden

Polizeiautos mit

Blaulicht und Sirenen kümmerten

ihn. Erst nach fast 20

Minuten stoppte er.

Der 47-Jährige war am

Samstagabend mit seinem

Sattelzug nahe Griesheim in

falscher Richtung auf die A67

aufgefahren, am Darmstädter

Kreuz wechselte er auf

die A5 und gab weiter Gas.

Immer wieder kam es dabei

zu gefährlichen Situationen

mit entgegenkommenden

Fahrzeugen. Ein Mercedes

Coupé konnte dem Sattelzug

nicht mehr ausweichen,

stieß seitlich mit ihm zusammen.

Die 32-jährige Frau am

Steuer und ihr Beifahrer (37)

wurden leicht verletzt. Ein

weiterer Pkw wurde bei dem

Zusammenstoß lädiert. Mehrere

Autos fuhren über herumliegende

Trümmerteile.

Die Schadensbilanz: rund

50000 Euro.

Auch dass die alarmierten

Streifen mit Sirene und Blaulicht

neben im fuhren, hielt

den Trucker nicht von seiner

irren Tour ab. Erst nach rund

21 Kilometern stoppte der

Mann gegen 22.30 Uhr seinen

Sattelzug und stieg aus.

Er wurde festgenommen. In

der Fahrerkabine

fanden

sich zwei Flaschen

Whisky –

eine war leer, die andere halb

voll. „Ein durchgeführter

Atemalkoholtest verlief ent-

hieß es

sprechend positiv“

von der Polizei. Gestern soll-

te der Mann ohne

Wohnsitz

in Deutschland vor einen

Haftrichter kommen.

Unwetter in Italien In diesem Haus

ertranken zwei Familienmit Kindern

Casteldaccia –Die schweren

Unwetter in Italien haben weitere

Todesopfer gefordert.

Taucher bargen in der Nacht

auf Sonntag bei einem „dramatischen

Einsatz“ neun Leichen

aus einem gefluteten Landhaus

auf Sizilien, wie die Feuerwehr

auf Twitter mitteilte.

Das Unglück geschah unweit

von Palermo in Casteldaccia.

Der Wasserpegel eines kleinen

Flusses war wegen der heftigen

Regenfälle in der Region

rapide angestiegen, wie Medien

berichteten. Bei den Toten

handele es sich um Angehörige

zweier Familien, unter den

Opfern sind laut den Rettungsdiensten

drei Kinder im Alter

von einem, drei und 15 Jahren.

„Eine entsetzliche Tragödie

hat uns getroffen“, sagte der

Bürgermeister von Casteldaccia,

Giovanni Di Giacinto, laut

der Nachrichtenagentur Ansa.

Der Fluss habe zuvor nie eine

Gefahr dargestellt.

Zwei in Deutschland lebende

Sizilianer –ein Mann und eine

Frau –starben, als ihr Auto in

der Provinz Agrigent von Wassermassen

erfasst wurde.

Seit einer Woche kämpft Italien

mit Sturm, Starkregen und

Gewittern. Mehr als 30 Menschen

sind ums Leben gekommen,

darunter eine 61-jährige

deutsche Urlauberin, die auf

Sardinien vor den Augen ihrer

Familie vom Blitz erschlagen

wurde (KURIER berichtete).

Ganz Italien leide, sagte Angelo

Borrelli, der Chef des Zivilschutzes

im norditalienischen

Belluno. Doch die Situation

in der Provinz sei besonders

schlimm. Es seien

In diesem

Landhaus auf

Sizilien starben

die Familien.

„apokalyptische“ Szenen, so

Borrelli. Straßen seien zerstört,

Leitungsmasten hätten

wie dünnes Gezweig nachgegeben.

Der Sturm riss Schneisen

in die Wälder.

Foto: AP

Spielzeugdiebin

vorGericht

Paris –InParis muss sich

eine Frau (72) wegen

„schweren Diebstahls“ von

Kinderspielzeug in 700 Fäl-

len vor Gerichtverantwor-

aus Geschäftengeklaut und

ten. Sie soll dieSpielsachen

dann im Internet zum Kauf

angeboten haben.

Polizeieinsatz

bei Musikdreh

Zweibrücken –Ein

Gangsterrapper (20) stellte

in Rheinland-Pfalz für ein

Musikvideo einen Raubüberfall

auf eine Tankstelle

nach. Das Personal war vorab

informiert –die Polizei

nicht. Die rückte mit einem

Großaufgebot an. Den Einsatz

zahlt nun der Rapper.


*

PANORAMA 31

Nicht nur Satelliten,

auch 166 Millionenn

Schrottteile kreisen im

Erdorbit.

Fabian Hambüchen

zeigt seine Freundin

Frankfurt/M. – -Ex-Turnstar

Fabian Hambüchen

hat seine neue Freundin

Nina erstmals bei einem

öffentlichem Auftritt auf

dem roten Teppich präsentiert.

Der Reck-Olympiasieger

von 2016 erschien

am Sonnabend

zum Sportpresseball in

Frankfurt amMain in Begleitung

der Sportstudentin

aus Köln, mit der er bereits

seit einigen Monaten

liiert ist. „Ich bin ganz entspannt.

Für mich ist es ja

nichts Besonderes“, sagte

Hambüchen zum Rummel

um seine Person undlobte

seine neue Lebenspartnerin:

„Für sie könnten es zu

viele Eindrücke sein, aber

Foto: dpa

sie macht das ganz souverän.“

Fabian Hambüchen hat

während seiner aktiven

Zeit einige Titel gesammelt.Sowurde

er auch Europameister

und Weltmeister

am Reck. ImDezember

2017 hatte der

heute 31-Jährige seine

Karriereoffiziell beendet.

Miteinem Netz

auf Fang nach

Weltraumschrott

So könnte die Jagd nach Müll im All funktionieren

Bremen –Ein

kleiner Satellit

schwirrt durchs All, ein sternfliegt

ihm entge-

förmiges Netz

gen, fängt ihn und zieht sich um

ihn herum zu. Möglich machen

das kleine Motoren an den

sechs Enden. „Damit der Fisch,

den man gefangen hat, nicht

mehr entwischt“, sagt Projekt-

vom Raum-

leiter Ingo Retat

fahrtkonzern Airbus Defence

and Space in Bremen. Gerade

haben er und

seine Kollegen

das Fangnetz zum ersten Mal

erfolgreich im

Weltraum geteskönnten

Satelliten

tet. Künftig

damit auf Jagd

nach Weltraum-

Abgebrannte

Raketenstufen,

schrott gehen.

alte Satelliten,bei Außeneinsät-

Werkzeug,

zen verlorenes

Trümmerstücke –166 Millio-

verschiedens-

nen Schrotteile

ter Größe kreisen um die Erde.

Bereits ein ein Zentimeter grokann

durch die

ßes Stück

Schlagkraft einen Satelliten

komplett zerstören. Zwei- bis

dreimal pro Jahr müssen Satel-

fliegen.

liten Ausweichmanöver

Auch die Internationale Raummusste

schon mehr-

station ISS

mals ihre Bahn geringfügig än-

vom Müll ge-

dern, um nicht

troffen zu werden.

Jahrzehntelang haben die

Raumfahrtnationen

Raketen,

Sonden und

Satelliten ins All

geschossen,

ohne sich Gedanken

um die Überbleibsel zu ma-

sich. „Die Dis-

chen. Das ändert

kussion über die Entsorgung

hat Fahrt aufgenommen“, sagt

der Esa-Ex

Experte Helmut Krag.

„Man muss sich darauf einstellen,

dass es künftig einen regulativen

Zwang geben wird, Müll

im Weltraum zu beseitigen.“

Wie das funktionieren könnte,

will die von der EU geförderte

Mission „RemoveDEBRIS“

demonstrieren. Im Sommer

startete dafür ein Forschungs-

Fotos: dpa

satellit von der ISS ins All, der –

inspiriert vom Fischfang –mit

Netz und Harpune Objekte einfangen

soll. Sechs Jahre haben

die Airbus-Experten das Netz

im Labor und bei Flügen in

Schwerelosigkeit getestet. „Das

Netz ist einem Spinnennetz

nachempfunden“, sagt Raumfahrtingenieur

Robert Axthelm

und zeigt ein Modell in Originalmaßen.

Darin befindet sich

ein scheinbar heilloses Durcheinander

von Schnüren. Mit

Kollegen breitet er dieses zu einem

mehrere Meter großen

Netz aus zarten Fäden aus.

Doch der Eindruck täuscht: Die

künstlichen Fasern sind stabiler

als Stahl.

Dass das Netz im Prinzip

funktioniert, hat der Test im All

jüngst bewiesen. Doch danach

ist es samt Beute einfach in die

unendliche Weite davongetrudelt.

Bei einer echten Mission

würde die Raumsonde den eingefangenen

Schrott über eine

Leine einholen und zusammen

mit ihm später in der Erdatmosphäre

verglühen.

Die Ingenieurezeigen, wie das Netz

ausgebreitet aussieht.

Die Motoren an den Netzenden


Valentina (l.) und Cheyenne

Pahde haben sich vonTill dessen

Glasauge zeigen lassen.

Die Stars möchten auf

das Thema Augenkrebs

aufmerksam machen.

Montag, 5. November 2018

WITZDES TAGES

Sagtdie Frau zu ihremMann: „Ichbin

geradeamSpiegel vorbeigegangen und

da dachte ich, ich muss dringend etwas

abnehmen.“ Meinter: „Ja, am besten

den Spiegel!“

WUSSTEN SIE SCHON...

... dass Nutzer der Fotoplattform Flickr

künftig deutlich weniger kostenlosen

Speicherplatz bekommen? Die Gratis-

Version wird ab Anfang Februar nur noch

Platz für 1000 Bilder oder Videos haben,

wie Flickr mitteilte. Bisher stand allen

Nutzern ein Terabyte Online-Speicher

zur Verfügung, was für Zehntausende Bilder

und Videos reicht.

www.sam-4u.de

Foto: MG RTL D/Frank Rollitz

Augenkrebs!Tapferer

www.sam-4u.de

WASBEDEUTET...

... Prothese? Bezeichnet in der Medizin

den Ersatz von Gliedmaßen, Organen

oder Organteilen durch künstliche, funktionell

ähnliche Produkte. Die ersten einfachen

Prothesen für Gliedmaßen gab es

schon im 20. Jahrhundert v. Chr. in Ägypten.

Das Wort setzt sich aus dem altgriechischen

pro =„vor, anstatt“ und thesis =

„das Setzen, Stellen“ zusammen.

ZULETZT

Frisches Bier zapfen im Hotelzimmer

Wer schon immer mal vom Geruch von

frischem Hopfen und Malz geweckt werden

wollte, der kann jetzt in ein Bier-Hotel

im US-Bundesstaat Ohio einchecken.

In jedem Zimmer des Hotels der schottischen

Bierfirma BrewDog in der Stadt Columbus

gibt es Zapfhähne mit mehreren

Biersorten, einen Kühlschrank mit Flaschenbieren

und Hopfenseifen. Eine

Nacht im „DogHouse“ kostet 140 Euro.

4

194050

301104

11045

Till (6)rührtGZSZ-Stars

Seit seinem zweiten Lebensjahr kämpft der Junge. Und er hat es geschafft

Von

BERND PETERS

„Schau mal, das sind meine

Zauberaugen!“ Der

kleine Till (6) präsentiert

Valentina und Cheyenne

Pahde (beide 24) bei sich

zu Hause in Kassel mehrere

Glasaugen. Der aufgeweckte

Junge nennt seine

Prothesen so, die ihm seit

seinem zweiten Lebensjahr

das rechte Auge ersetzen.

Für die GZSZ-

Schauspielerinnen, die

Till im Rahmen ihres Engagements

für die RTL-

Stiftung „Wir helfen Kinder“

besuchten, ein

Schock. Im KURIER erzählen

sie exklusiv davon.

„Till ist unser Held!“,

schwärmt Cheyenne Pahde.

„Er ist eine so starke Per-

sönlichkeit, ihn kann nichts

aus der Bahn werfen. Mit

seiner tapferen Art ist er für

uns zum Vorbild geworden.“

Das ist nicht übertrieben.

Denn es ist fast ein Wunder,

dass Till überhaupt noch

lebt. Vor vier Jahren wurde

bei ihm Augenkrebs diagnostiziert.

Leider viel zu

spät! Sein Vater Tino erinnert

sich: „Der Augenarzt

sagte, dass Till bereits auf

dem einen Auge blind sei.

Leider war der Krebs schon

sehr weit fortgeschritten

und das andere Auge war

ebenfalls mit einem Tumor

befallen!“

Umgehend wurde Till das

Auge entfernt. „Es war lange

nicht klar, ob der Krebs

gestreut hat. Wir wussten

nicht, ob er überlebt und

welche Chancen er hat. In

den darauffolgenden zwei

Jahren folgten sechs Chemoblöcke,

unzählige Operationen,

um immer neue Tumore

zu entfernen, Bestrahlungen,

Spritzen. Über 100

Narkosen hat mein tapferer

Kämpfer hinter sich. Aber

er hat sich nicht unterkriegen

lassen, hat sein Lachen

nie verloren“, berichtet

Tills Mutter Sandra unter

Tränen. Und er hat es geschafft:

Seit zwei Jahren ist

der Krebs besiegt.

Die Schauspiel-Zwillinge

der RTL-Serien „Alles was

zählt“ und „Gute Zeiten,

schlechte Zeiten“ sind 24

Stunden lang bei Tills Familie,

um sich über das Thema

Augenkrebs zu informieren.

Denn sie wollen betroffenen

Kindern und Jugendlichen

helfen. Neben einem

Spendenaufruf beim RTL-

Spendenmarathon am 22.

und 23. November solle so

viel Aufmerksamkeit wie

möglich auf diese eher unbekannte

Krankheit gelenkt

werden. Ihr Ziel: Die Einrichtung

einer neuen Anlauf-

und Begegnungsstätte

durch die Kinder-Augen-

Krebs-Stiftung (KAKS).

Cheyenne, mit 250 000

Followern bei Instagram

auch eine erfolgreiche Influencerin,

betont: „Dieser

Tag bei Tills Familie hat uns

verändert. Wir sind so

dankbar, dass es uns gut

geht und wir gesund sind“.

Ihre Schwester Valentina

(570 000 Follower) erklärt:

„Ich wusste nicht, dass es

Augenkrebs überhaupt gibt.

So geht es in Deutschland

den meisten Menschen.“

Daher werde die Krankheit

oft viel, viel zu spät erkannt.

„Schon ein Blitzen im Auge

des Gegenübers könnte ein

Anzeichen sein.“

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine