Jaguar Magazine 02/2018 – German

storyboard.de

DIE SCHATZINSEL

DER JAGUAR XE 300 SPORT UND

DER PROJECT 8 AUF SIZILIEN

JAGD NACH DEM NERVENKITZEL

ÜBER DIE KUNST UND

WISSENSCHAFT, NERVENKITZEL

ZU KREIEREN

THE JAGUAR

NUMMER 05, 2018

ES LEBE DER KÖNIG

WANN FAHREN AUCH SIE IM

SELBSTFAHRENDEN I-PACE?

EINE ANDERE LIGA

WARUM EVA GREEN NACH IHREN EIGENEN REGELN SPIELT


The Jaguar

AUSGABE 05

42

74

64

36

4 THE JAGUAR


20

50

FOTOS: REBECCA MILLER, JOHN WYCHERLEY, SEAN O´CONNELL, BRYN MUSSELWHITE, MAL CREASE, MARIO WAGNER COVERBILD: REBECCA MILLER

06 VORWORT

Felix Bräutigam über die besonderen

Qualitäten von Jaguar

10 THE CURVE

Unser Panorama der coolsten

und innovativsten Highlights in

Design und Technik

20 SCHLUMMERNDER

DONNER

Wir begeben uns mit zwei

schnellen Jaguar, dem XE 300 1

SPORT und dem XE SV Project 8 1 ,

für eine Spritztour auf die Vulkaninsel

Sizilien

32 DEUS X MACHINA

Die neusten Special Editions

von Jaguar, der XE und der

XF 300 SPORT 1

36 HERR DES RINGS

Wie stellt man auf der furchteinflößenden

Nordschleife

des Nürburgrings einen neuen

Rundenrekord auf? Wir haben

die Menschen gefragt, denen

das gelungen ist

42 EVER-GREEN

Von Tierpräparatoren und

schwerem Akzent entdecken

Sie die andere Seite der französischen

Schauspielerin Eva Green

50 I, TAXI

Die selbstfahrenden Taxis kommen.

Vielleicht machen auch Sie Ihre

nächste Fahrt schon in einem

Jaguar I-PACE 1

54 GIRLPOWER

Eine Motorsportbegeisterte feiert

die Aufhebung des Fahrverbots

für Frauen in Saudi-Arabien

58 LICENCE TO THRILL

Wir alle wissen, wie sich ein

Nervenkitzel anfühlt. Aber wie

kreiert man ihn? Drei „Nervenkitzler“

verraten uns ihr Geheimnis

64 V MAX

Bis das schnellste elektrische

Rennboot der Welt gebaut ist, fließt

viel Wasser durch den Rhein …

70 ELEKTRISCHER STURM

Warum sich zwei Rennsportbegeisterte

zusammentun, um am

neuen vollelektrischen Wettbewerb

von Jaguar teilzunehmen

74 WENN FUNKEN FLIEGEN

Ein Juwelier kreiert mithilfe von

Elektrizität einzigartige foto grafische

Kunstwerke

78 NEWS & EVENTS

Wir testen mit Schauspielerin

Anja Kling den Jaguar F-PACE

und überlassen den F-TYPE SVR

dem Journalisten und Auto-

Experten Florian Roser

86 JAGUAR OWNERS CLUB

Entdecken Sie die Welt in immer

neuen Facetten mit besonderen

Reisen, Events und Angeboten

des Jaguar Owners Club

98 THE FINISHING LINE

Dallas Campbell über die Ent -

stehung und Bedeutung von

Non konformismus

Chefredakteur David Barnwell

Senior Editor Sachin Rao

Senior Art Director Dan Delaney

Creative Director Michael Darling

Designer Thomas Saible

Photo Editor Elina Gathof

Production Director Marie Bressem

Account Director Nadja Göricke

Business Director Moray McLaren

Account Manager Adrianna Juraszek

Market Manager Hannah McDonald

MD Production Unit

Dr. Markus Schönmann

Übersetzung Frank Sievers

Für Jaguar:

Marketing Communications

Senior Manager Matt Dunnakey

Marketing Communications

Manager Hannah Dixon

Bei Fragen zu Werbeanzeigen

wenden Sie sich bitte an:

Katherine Galligan

Katherine@metropolist.co.uk

00 44 207 887 6146

Vishal Raghuvanshi

Vishal@metropolist.co.uk

00 44 207 887 6147

The Jaguar wird veröffentlicht von

Spark44 Ltd, The White Collar Factory, 1

Old Street Yard, London EC1Y 8AF, UK für

Jaguar, Abbey Road, Whitley, Coventry

CV3 4LF, UK. Copyright Spark44 2018.

Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck,

auch auszugsweise, nur nach schriftlicher

Genehmigung des Verlages. Die Artikel

geben die Meinung der Autoren wieder

und stellen nicht unbedingt die Meinung

von Jaguar dar. Obwohl mit angemessener

Sorgfalt auf die umfassende Genauigkeit

der Inhalte von The Jaguar geachtet

wurde, können sich die in diesem Magazin

dargestellten Spezifikationen, Funktionen

und Ausrüstungen ändern und je nach

Land unterscheiden. Für das Film- und

Fotomaterial von Webseiten mit Zugangsbeschränkung

wurden alle notwendigen

Genehmigungen eingeholt, und die Daten

waren zur Zeit der Drucklegung korrekt.

Weitere Informationen zu den Fahrzeugen

erhalten Sie bei Ihrem autorisierten Jaguar-

Händler. Bitte fahren Sie stets vorsichtig.

Dieses Magazin nimmt keine unaufgeforderten

Manuskripte, Fotos oder Illustrationen

an und übernimmt keinerlei Haftung

für eingesandtes Material. Bei Fragen

oder Feedback senden Sie uns bitte eine

E-Mail an TheJaguar@Spark44.com

1

Verbrauchswerte

Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)*

XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0; CO2-Emission: 254 g/km)

Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km*; CO2 Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt

und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und

Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten.

*Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2 -Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den

Kraftstoffverbrauch, die CO2 -Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei

der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

THE JAGUAR 5


Vorwort

WAS MACHT EINEN JAGUAR ZU ETWAS BESONDEREM? FELIX BRÄUTIGAM, CHIEF

COMMERCIAL OFFICER VON JAGUAR, ÜBER DIE IDENTITÄT DER MARKE, DIE ALLES

BEINHALTET, WAS EINE GROSSE GESCHICHTE BENÖTIGT

Alle großen Geschichten haben auch einen großen Anfang. Die unsere begann vor 96 Jahren, als

Sir William Lyons mit gerade einmal 21 Jahren die Swallow Sidecar Company gründete.

Seitdem erzählt Jaguar vom S.S. Jaguar 2.5 Litre über den Le Mans-Sieger D-Type bis hin

zum luxuriösen XJ Geschichten von bahnbrechender Kühnheit. Wir waren immer besonders stolz

darauf, Wagen zu kreieren, die nicht nur in Design und Technik branchenführend waren, sondern auch

durch einen ausgeprägten Sinn für Individualität bestachen. Sich von der Masse abzuheben und nach dem

Außergewöhnlichen zu streben liegt in Jaguars DNA und findet sich auf jeder dieser Seiten wieder.

Für diese Ausgabe haben wir uns mit der mysteriösen französischen Schauspielerin Eva Green

getroffen, die bei der neuen Marketingkampagne von Jaguar mitwirkt. Das ehemalige Bond-Girl ist in

jeder Hinsicht ein Unikat von den Filmrollen, die sie auswählt, über ihre ungewöhnlichen Hobbys bis

hin zu ihrer eigenwilligen Art, sich zu kleiden. In unserem aufschlussreichen Interview auf S. 42 erzählt

Green, wie Astronauten trainieren, wer ihr idealer Reisegefährte wäre und Vieles mehr.

Der renommierte Autojournalist Henry Catchpole ist mit zwei beeindruckenden Fahrzeugen von

Jaguar durch Sizilien gereist, dem XE 300 SPORT 1 und dem Project 8 1 der Special Vehicle Operations

(S. 20). Nach einer actiongeladenen Fahrt auf einer der schönsten Strecken der Welt sandte er uns

einen rasanten Bericht über zwei besondere Wagen, die auf der Straße und auf der Rennbahn zu

begeistern wissen.

Unsere Fahrzeuge sollen ein sinnliches Vergnügen sein, so verstehen wir unser Handwerk. Diese

Philosophie teilen wir mit den „Nervenkitzlern“, die wir auf S. 58 porträtieren, darunter der Rennstreckenentwickler

Hermann Tilke und der Skipisten designer Bernhard Russi.

Gegen Konventionen anzugehen heißt auch, über den Horizont hinauszublicken, um eine packende

Zukunft zu gestalten. Jaguars Investitionen in Elektrifizierungstechnologien sind Ausdruck dieses Credos.

In diesem Jahr haben wir bereits den ersten vollelektrischen Performance-SUV auf den Markt gebracht,

den Jaguar I-PACE 1 . In dieser Ausgabe können Sie das erste Team kennenlernen, das an der in diesem

Monat beginnenden neuen Jaguar eTROPHY-Rennserie teilnimmt mit einem ganzen Feld voller

I-PACE (S. 70). Entdecken Sie außerdem, wie der I-PACE dank unserer Zusammenarbeit mit Waymo, das

selbstfahrende Taxis baut, die Mobilität der Zukunft definiert (S. 50).

Eines steht jedenfalls fest unsere Geschichte ist noch lange nicht zu Ende. Genießen Sie diese

Ausgabe, und vielen Dank, dass Sie an unserer Geschichte mitschreiben!

Felix Bräutigam

Chief Commercial Officer, Jaguar

1 Jaguar XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0; CO2-Emission: 254 g/km)

Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177173 g/km)* Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch,

CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet.

Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten.

*Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und

CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen

neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar

und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

6 THE JAGUAR


JAGUAR SERVICE

DAS LEBEN BRAUCHT

KOMPROMISSE.

IHR JAGUAR NICHT.

HERAUSRAGENDER SERVICE.

KOMPROMISSLOSE LEISTUNG.

Ob Ihr Jaguar eine Wartung, einen ausführlichen Check oder das perfekt

passende Zubehör benötigt niemand kennt Ihr Fahrzeug so gut wie wir.

Unsere hervorragend ausgebildeten Techniker bieten Ihnen garantiert

hochwertige Expertise, damit Ihr Jaguar immer in Bestform ist.

Besuchen Sie unser Service Team bei Ihrem Jaguar Händler wir haben alles,

was Ihr Jaguar braucht, damit Sie jederzeit sorgenfrei unterwegs sind.


The Pioneers Of High Resolution Audio


EXPERIENCE SOUND

ON THE MOVE

LIKE NEVER BEFORE

We are the pioneers of high resolution audio and proud partners

with Jaguar Land Rover. Our shared passion for quality, luxury and

innovation drives us to create the most immersive sound whilst on

the move. The twists, the turns and the rhythm of the road ahead.

Each album, every song, in authentic and exceptional detail.

meridian-audio.com


The Curve

WINTER 2018

UNSER NEUSTES PANORAMA MIT HIGHLIGHTS AUS

DESIGN, STIL, TECHNOLOGIE UND INNOVATION

E-TYPE ZERO

ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT

Nach seiner Einführung als Konzeptfahrzeug 2017 geht der vollelektrische Jaguar E-Type Zero voraussichtlich im März 2019

in Produktion. Jaguar Classic hat bereits für seine restaurierten E-Type Reborn weltweit Applaus geerntet, und nun wird

Classic Works, das Jaguar-Werk im britischen Coventry, auch zukunftstaugliche restaurierte E-Type für technikaffine Oldtimer-

Fans sowie jedermann mit Sinn für Effizienz, Zuverlässigkeit und zeitloses Design anbieten alles in einem bestechenden

Rundumpaket. Der E-Type Zero sieht aus wie das Original, unter der Motorhaube steckt indes jede Menge Innovation: Der

altehrwürdige Sechszylinder-Reihenmotor XK wurde durch einen maßgeschneiderten Elektromotor ersetzt, der dieses

einzigartige Elektrofahrzeug mit seinen 220 kW, die er auf die Hinterachse schickt, in 5,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h bringt.

Die 40 kWh starke Batterie bietet eine Reichweite von circa 270 Kilometern (offizielle Angabe wird nach Produktionsbeginn

bekannt gegeben) und kann über Nacht wiederaufgeladen werden. Da die Lithium-Ionen-Batterie ungefähr das gleiche

Gewicht und die gleichen Abmessungen wie der alte Benzinmotor inklusive Getriebe besitzt, konnte die Grundstruktur des

Wagens für den E-Type Zero beibehalten werden, sodass sich Fahren, Lenken, Handling und Bremsen anfühlen wie in früheren

Zeiten. Tatsächlich ist der E-Type Zero, einmal abgesehen vom elektrischen Antrieb, den effizienten LED-Scheinwerfern und

einem optionalen überarbeiteten Armaturenbrett mit zentralem Touchscreen , ganz wie das Original. Und sollte sein Besitzer

eines Tages entscheiden, zur authentischen Benziner-Vergangenheit des E-Type zurückzukehren, lässt sich der Wagen auch

vollständig zurückbauen. Sie sehen: Ein Klassiker der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Um einen Jaguar E-Type Zero zu erwerben oder Ihren eigenen E-Type von Jaguar Classic Works auf elektrischen Antrieb

umrüsten zu lassen, wenden Sie sich bitte an das Serviceteam unter +44 (0)203 6011255 oder zero@jaguarlandrover.com

FOTOS: DAVID SHEPHERD

10 THE JAGUAR


THE JAGUAR 11


The Curve

WINTER 2018

MOTORSPORT

VOLL AUFGELADEN IN DIE NEUE SAISON

In ihrer fünften Saison macht die Formel E, die elektrische Straßenrennserie, einen Stopp in der Ölhauptstadt der Welt um

auch dort zu zeigen, dass Elektrofahrzeuge die Zukunft sind. Geschwenkt wird die Flagge beim ersten E-Prix der Saison in

Riyadh, der Hauptstadt des Königreichs Saudi-Arabien.

Zu den weltbesten vollelektrischen Fahrzeugen, die sich im Dezember ihren Weg zwischen den glatten

Wolkenkratzern von Riyadh und durch die breiten Straßen des pittoresken Vororts Diriyya bahnen werden, gehört auch

der neue Jaguar I-TYPE 3, der Formel-E-Rennwagen von Panasonic Jaguar Racing der nächsten Generation. Angetrieben

von bis zu 335 PS aus der hochmodernen, von McLaren Applied Technology entwickelten Batterie, ist der I-TYPE 3 das

bislang leistungsstärkste Modell von Panasonic Jaguar Racing. Dank seiner Power, Effizienz und Reichweite dürfen die

Teamfahrer Nelson Piquet Jr. und Mitch Evans auf einen Platz auf dem Siegerpodest hoffen.

Riyadh ist die erste Station von insgesamt zehn E-Prix, die dank eines Vertrags zwischen der General Sports

Authority und dem saudi-arabischen Motorsportverband pro Jahr in dem Königreich stattfinden werden. Sie „bietet zum

ersten Mal in unserer Geschichte die Möglichkeit, auf den Straßen der Hauptstadt Weltklasserennen zu verfolgen“, wie

seine Königliche Hoheit Prinz Abd al-Aziz sagt und sie könnte den Autofans vor Ort die Vorteile eines vollelektrisch

angetriebenen Fahrzeugs vor Augen führen.

Besuchen Sie fiaformulae.com um sich den Saison-Kalender, Team- und Fahrerinformationen, Rennergebnisse und

Vieles mehr anzusehen

FOTOS: LAIF/MICHAEL RUNKEL/ROBERTHARDING

12 THE JAGUAR


IN RIYADH, DER

ÖLHAUPTSTADT

DER WELT, ZEIGT

DIE FORMEL E, DASS

ELEKTRORENNEN

“DIE ZUKUNFT SIND


The Curve

WINTER 2018

AUSRÜSTUNG

WELLENREITEN

Sie würden gern über Wasser laufen können? Dem Wunsch kommen Sie jetzt einen guten

Schritt näher: mit dem Manta5, dem weltweit fortschrittlichsten Wasserfahrrad. Sie fahren

es wie einen Jetski, müssen aber dazu in die Pedale treten mit Unterstützung eines

Elektromotors. Auf diese Weise können Sie sich mit dem Manta5 selbst bei starkem Seegang

einen Weg durch die Wellen bahnen.

Der Rahmen besteht aus ultraleichtem Flugzeugaluminium, die „Flügel“ oder

Tragflächen aus Carbonfaser, wodurch das Gewicht des in Neuseeland hergestellten Gefährts

gerade einmal 22 kg beträgt, sodass Sie es auf der Schulter ans Ufer tragen können.

Sobald Sie im Wasser sind, treten Sie einfach in die Pedale und haben schon bald so viel

Fahrt aufgenommen, dass Sie nahezu über die Wasseroberfläche schweben und dabei auch

dank des 400 W starken E-Bike-Motors mit wasserfester und wiederaufladbarer Lithium-

Ionen-Batterie an die 15 km/h erreichen können.

Der Manta5 ist dank seines schlanken, ergonomischen Designs leicht zu transportieren

Sie packen ihn einfach in Ihren Kofferraum , sodass Sie ihn an jedes offene Gewässer

mitnehmen können. Damit wird Ihr nächster Meerurlaub noch einen Tick aufregender.

14 THE JAGUAR



URBANES LEBEN

DIE SMARAGDFARBENE

STADT

Während Berlin für seine trendigen Bars und den umtriebigen

Startup-Sektor gefeiert wird, hat hinterrücks eine andere

deutsche Metropole die Poleposition eingenommen:

Die Zeitschrift Monocle hat in diesem Jahr München zur

lebenswertesten Stadt der Welt gekürt. Das britische

Kulturmagazin hob die „exzellente Infrastruktur“, die

„boomende Wirtschaft“ und die „Nähe zur Natur mit Sinn

für Kultur“ hervor.

Vor allen Dingen aber ist das Umweltbewusstsein

der Stadt vorbildlich. Eine der ältesten Umweltinitiativen

ist Green City e.V., 1990 von einer Handvoll Münchner ins

Leben gerufen. Heute engagieren sich fast 1.500 ehrenamtliche

Mitarbeiter für einen grüneren und umweltverträglicheren

Lebensstil. Der Verein hat unterschiedlichste

Initiativen begleitet, von der Einführung eines Lasten

e-Bikes von Louie, das man für bis zu drei Tage mieten

kann, um schwere Gegenstände durch die Stadt zu

befördern, bis hin zum jährlichen Streetlife Festival,

das Münchens Hauptstraßen, die Leopoldstraße und die

Ludwigstraße, in eine große Fußgängerzone für über

200.000 Menschen verwandelt.

Doch hier hört die grüne Stadt noch längst nicht auf.

Denn vor kurzem wurde die Taxiflotte der Stadt durch zehn

vollelektrische Jaguar I-PACE erweitert, die dazu beitragen,

das Emissionsniveau zu senken, das zu den höchsten in

ganz Deutschland gehört. Fahrten in den neuen, grünen

Taxis werden von der Stadt bezuschusst mit € 0,20 pro

Kilometer. Alle diese Bemühungen sollen am Ende dazu

führen, dass München nicht nur die lebenswerteste, sondern

auch die grünste Stadt Deutschlands wird.

WIE BEI DEN BESTEN

AUTOS GEHEN FORM UND

FUNKTION HAND IN HAND

STIL

EIN EDLES STÜCK STOFF

Wie bei den besten Autos gehen auch bei diesem neuen Schmuckstück

in Ihrer Garderobe Form und Funktion Hand in Hand. Die

Fahrerjacke von Private White V.C. und Jaguar ist das Ergebnis einer

kreativen Zusammenarbeit zwischen den Jaguar Designern Ian

Callum und Wayne Burgess und der britischen Modemarke Private

White V.C., die alle ihre Produkte in einer hundert Jahre alten Fabrik

in Manchester herstellt, wozu sie ausschließlich im Land gewebte

Stoffe verwendet.

Dank der hochwertigen Materialien, soliden Taschen und des

eleganten Schnitts eignet sich diese sorgfältig gearbeitete Jacke

ideal für Autofahrten. Sie verfügt über eine wasser- und winddichte

Außenseite aus Baumwolle von Ventile sowie einen Zweiwegereißverschluss

von Riri für maximalen Komfort. Die abnehmbare Weste aus

100 % Wollflanell hat ebenfalls einen Reißverschluss, sodass sich die

Jacke in jeder Jahreszeit tragen lässt. Sie können die flauschige Weste

solo überziehen, die Außenseite im Sommerschauer als Regenjacke

verwenden oder an kälteren Tagen beide in Kombination tragen.

Acht Taschen bieten reichlich Platz für alle Ihre Dinge.

Diese Jacke von Private White V.C. und Jaguar ist auf 200 Exemplare

limitiert und dank der handnummerierten Etiketten ein echtes

Sammlerstück. Erhältlich in sechs verschiedenen Größen zum Preis

von 665 € (GBP 595) unter shop.jaguar.com

THE JAGUAR 15


The Curve

WINTER 2018

MUSIK

DUAS UMWERFENDES DUETT

Dieses britische Duett könnte ein Klassiker werden wie Erdbeeren mit Sahne. Die

Chartstürmerin Dua Lipa hat in Zusammenarbeit mit Jaguar eine Special Version ihres

Ohrwurms „Want To“ aufgenommen. Die Singer-Songwriterin im Bereich Pop / R&B,

die mit gerade 23 Jahren schon zwei Nummer-eins-Hits in Großbritannien hatte, fuhr

dazu im Jaguar I-PACE 1 , dem vollelektrischen Performance-SUV (übrigens ihr erstes

Auto überhaupt). Die Daten Dutzender Sensoren des I-PACE, von der Drosselleistung

bis hin zum regenerativen Bremsen, wurden in innovative Sounds umgewandelt, um

einzigartige Remixe von Lipas Master Track zu erstellen.

Den Song stellte Dua Lipa erstmals im September in Amsterdam vor, auf einem

exklusiven Jaguar Gig mit atemberaubender Datenvisualisierung und Lasershow. Sie

selbst sagt: „Ich teste mit meiner Musik und meinen Shows gern Grenzen aus, und diese

Partnerschaft hat das Ganze auf eine völlig neue Ebene gehoben. Ich finde es großartig,

dass ich damit zur Vorreiterin für die neue Elektrogeneration geworden bin.“

Geben Sie auf YouTube „Dua Lipa x Jaguar“ ein und erstellen Sie Ihren eigenen Remix

des Tracks unter jointhepace.com/remix

SPORT

FUSS VORAN!

Ob Sie nur beim Volkslauf mitmachen oder

Marathon laufen, die richtigen Schuhe sind

das A und O um schon beim Training

Blasen und Zerrungen zu vermeiden. Jetzt

kann der richtige Schuh Sie sogar schneller

machen. Der Laufschuh Zoom Vaporfly

4% von Nike besteht aus ultraleichtem

Schaumstoff und einer gebogenen

Karbonplatte, um Ihre Laufleistung um

Sie ahnen es vier Prozent zu steigern.

Die Sohle unterstützt den Fuß, sodass er

sich besser vom Boden abdrücken kann.

Das sorgt für zusätzlichen Schwung und

eine bessere Biomechanik des gesamten

Körpers, sodass Sie weiter und schneller

laufen können als je zuvor, um Ihre eigene

Bestmarke zu toppen.

1

Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400

mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km*;

CO2 Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß

VO (EG) Nr. 692 / 2007).

*Die Spannbreite der angegebenen Werte ergibt sich aus den

vier Phasen des WLTP-Zyklus. Der bessere Wert stellt die

Fahrsituation mit der für den Verbrauch günstigsten

Ausstattungsvariante dar. Der schlechtere Wert stellt die

Fahrsituation mit der für den Verbrauch ungünstigsten

Ausstattungsvariante dar. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch,

CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der

Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-

Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte

zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen

fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und

Emissionswerten können andere als die hier angegebenen

Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und

Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in

der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben

zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei

Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten

Rad-/Reifensatz.Weitere Informationen zum offiziellen

Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-

Emissionen neuer Personen kraftwagen können dem Leitfaden

über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den

Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen

werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern

und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH

unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im

Internet unter www.dat.de verfügbar.

16 THE JAGUAR

GROSSARTIG, DASS ICH

VORREITERIN DER

“ELEKTROGENERATION BIN

PORTRÄT: PASCAL SCHONLAU


SEIN ERSTES AUTO

VERGISST MAN NIE

Wir stellen vor: das Jaguar Junior Kinderauto. Standardmäßig mit funktionierenden LED-Scheinwerfern

und leisen Reifen ausgestattet. Erhältlich unter shop.jaguar.de oder beim Händler in Ihrer Nähe.


The Curve

WINTER 2018

TECHNOLOGIE

MUSIK IN IHREN OHREN

Der E-PACE, der erste Kompakt-SUV von Jaguar, verfügt über einige

neue Funktionen, die eine echte Vernetzung der gesamten Umgebung

ermöglichen. Dank des Smartphone Pack mit Apple CarPlay und

Android Auto können Sie Ihr Telefon direkt an das Fahrzeug anschließen

und Ihre Smartphone-Apps über dessen Touchscreen bedienen. Und

mithilfe des neuen Online Media-Service, der in das Infotainment-

System InControl Touch Pro integriert ist, können Sie sogar ganz ohne

Smartphone Musik hören. Sie verbinden einfach Ihren Deezer- oder

TuneIn-Account mit dem Wagen, worauf Online Media auf die Cloud

zugreift, um die online gespeicherten Inhalte abzurufen. Solange Ihr

Fahrzeug über eine Internet-Datenverbindung verfügt entweder über

eine persönliche SIM-Karte oder per Tethering mit Ihrem Mobiltelefon ,

können Sie jederzeit und auf der ganzen Welt Ihre Lieblingsmusik hören.

Bitte verwenden Sie diese Funktionen nur dann, wenn Sie sie während des

Fahrens sicher nutzen können. Bitte achten Sie darauf, dass Sie jederzeit die

Kontrolle über Ihr Fahrzeug behalten.

Konfigurieren Sie Ihren eigenen E-PACE unter jaguar.com

PERFORMANCE

DER F-TYPE SPECIAL

EDITION ALS

„CHEQUERED FLAG“

Der Jaguar F-TYPE ist der ultimative britische Sportwagen. Verführerisch fließende Linien

ziehen sich um das formvollendete Fahrgestell, um eine atemberaubende, intuitive Leistung

zu erbringen, abgerundet vom majestätischen Sound, den Sie hören, wenn Sie den kraftvollen

Motor von der Leine lassen. Jetzt ist der F-TYPE in einer noch stylisheren Variante erhältlich:

als „Chequered Flag“. Aufregende Details zieren diese Special Edition, unter anderem ein

Dach in schwarzer Kontrastfarbe und eine sportliche Karosserie mit edlen Emblemen,

20-Zoll-Leichtmetallfelgen mit sechs Doppelspeichen in Gloss Black Diamond Turned und

roten Felgenbremsen sowie ein Interieur aus Windsor-Leder in Ebony mit Kontrastnähten.

Basierend auf der R-Dynamic-Spezifizierung, ist der Chequered Flag als Benziner mit einem

i4 Ingenium- oder einem turbogeladenen V6-Motor erhältlich, als Coupé oder Cabriolet und

in einer ausgewählten Farbpalette von Caldera Red über Fuji White bis Carpathian Grey.

OFFIZIELLER KRAFTSTOFFVERBRAUCH FÜR DEN F-TYPE CHEQUERED FLAG PACE in l/100 km: Kombiniert 7,910,2; CO 2-Emission g/km: 179242.

Offizielle EU-Testergebnisse. Nur zu Vergleichszwecken. Der tatsächliche Verbrauch kann davon abweichen.

18 THE JAGUAR


JAGUAR GEAR ORIGINAL ZUBEHÖR

NOCH INDIVIDUELLER

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

Verleihen Sie Ihrem neuen vollelektrischen Jaguar I-PACE 1 mit Jaguar Gear noch mehr

Individualität dank eines einzigartigen Portfolios an Zubehör, sorgfältig ausgewählt und

getestet von denselben Experten, die auch das Elektroauto entwickelt haben.

Von Zubehör, das den Nutzwert Ihres Fahrzeugs steigert, bis hin zu stylishen Extras für den

exklusiven Touch können Sie sich genau den I-PACE 1 kreieren, der zu Ihrem Lebensstil passt.

Erfahren Sie mehr unter zubehoer-jaguar.de

Abgebildetes Zubehör: Dach-Fahrradträger und Dachquerträger. Liegen Objekte über der dachmontierten Satellitenantenne, kann dies die Empfangsqualität

des Navigationssystems oder des Satellitenradios beeinträchtigen. Es sollte stets darauf geachtet werden, dass die maximale Dachladekapazität des Fahrzeugs

nicht überschritten wird.

1 Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km*; CO2 Emissionen im Fahrbetrieb,

kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen

WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen

Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und

Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2 -Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum

offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch,

die CO2 -Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei

der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.


SCHLUMMERNDER

DONNER

ZWEI SCHNELLE AUTOS, EINE VULKANISCHE INSEL.

DER JAGUAR XE 300 SPORT 1 UND DER PROJECT 8 1

AUF SIZILIEN EINE EXPLOSIVE MISCHUNG

STORY: Henry Catchpole

FOTOS: John Wycherley

1 VERBRAUCHS- UND EMISSIONSWERTE Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch

l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)*. XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-

Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0; CO2-Emission: 254 g/km). Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-

Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt

und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben

auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise,

Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen

können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen

entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH

unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

20 THE JAGUAR


THE JAGUAR 21


„IM RUHIGEN INNENRAUM DES JAGUARS FÜHLE ICH MICH

WIE EINGEHÜLLT, BESCHÜTZT VOR DEM GEWÜHL DER RUSHHOUR“

1 VERBRAUCHS- UND EMISSIONSWERTE Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)*

XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0; CO2-Emission: 254 g/km). Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch

wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und

anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen

sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen

spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2- Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen

werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.


ROAD TEST

JAGUAR XE 300 SPORT

Ein feuriger Anblick in Caldera

Red: der XE 300 Sport auf dem

Weg in die Hügel über Palermo.

Mit einem breiten Lächeln lässt

der Journalist Henry Catchpole

die 221 kW (300 PS) seiner

Limousine von der Leine

Beim ersten kann man sich noch leicht sagen, Pech

gehabt, übersehen. Beim zweiten darf man auch

noch nachsichtig sein. Und aller guten Dinge sind …

drei. Aber nach einer Viertelstunde Fahrt auf aufgesprungenem

Asphalt, durchzogen von Rissen, Schlaglöchern

und natürlichen Bremshügeln, dämmert selbst mir, dass

dieser Straßenzustand auf Sizilien nicht den größten Seltenheitswert

besitzt. An manchen Stellen sieht der Belag aus

wie ein tobendes Meer, das vom Wind aufgepeitscht und

dann von Medusa zu Stein erstarrt wurde.

Doch was mein Auge sieht und was mein Körper spürt,

sind zwei völlig unterschiedliche Dinge, etwa wenn ich mir

die Senke ansehe, auf die ich gerade zufahre. Ohne

abzubremsen oder den Gang herauszunehmen, müsste ich

zur Vorbereitung auf den Aufschlag eigentlich instinktiv

zusammenzucken. Aber dann fährt der Krater unter meinem

Jaguar XE 300 SPORT 1 einfach vorbei, und im Wagen spüre

ich davon nur einen Hauch. Beeindruckend.

Kein Ruck geht durch die Hände, kein Quetschen der

Wirbelsäule, nur ein leises „tadamm“, als sich kurz die Räder

anheben und die Aufhängung den Schlag absorbiert. Und

das nicht nur einmal. Dieses „tadamm“ ertönt dermaßen oft,

dass David Guetta den leicht unregelmäßigen Beat sampeln

und gleich nächste Woche auf Ibiza spielen könnte. Das

Zusammenzucken jedenfalls habe ich mir schnell abgewöhnt.

Ich befinde mich zwischen Palermo im Norden Siziliens

und Catania, das an der Ostküste der italienischen Insel liegt.

Heute früh durfte ich bereits die süditalienische Rushhour

miterleben. Hinter der Digitalanzeige und dem Lenkrad mit

den gelben Nähten fühlte ich mich im ruhigen, kühlen Innenraum

des Jaguars wie eingehüllt, beschützt vor dem Gewühl.

Fast meinte ich, einen immersiven Film zu sehen, während

die anderen Autos um mich herum im Millimeterabstand

überholten oder die Spur wechselten. Kein Wunder, dass

die meisten Wagen hier Kampfspuren tragen, obwohl ich

vermute, dass die Blinkerhebel fabrikneu sind.

THE JAGUAR 23


ROAD TEST

Da ich den XE 300 SPORT 1 unbedingt schrammenfrei

und mit vollständigem Spiegelsortiment zurückgeben

wollte, steuerte ich eilends aus der Stadt, um den Wald aus

Wohnblöcken gegen die Hügel einzutauschen, auf denen

Eichen, Tannen und Olivenbäume wachsen. Hier oben ist

der Verkehr das Gegenteil des dichten palermischen Chaos,

sodass ich den Wagen jetzt endlich richtig genießen kann.

Man braucht keine staatliche Chiffrenschule besucht zu

haben, um den Namen XE 300 SPORT zu entschlüsseln. Die

300 bezieht sich auf die 221 kW (300 PS) 1 , die der 2.0-Liter-

Ingenium-Benzinmotor 1 auf die Straße bringt, und Sport auf

die Art der Aufhängung. Einfache Kiste. Das eigentlich Interessante

aber ist, wie dieser XE den Begriff „Sport“ interpretiert.

Denn auf einer turbulenten Oberfläche wie hier würden

die meisten Autos mit Sportaufhängung in ernste Bedrängnis

geraten. Einige würden vielleicht sogar streiken. Nicht so

der 300 SPORT.

Die Sache ist die: „Sportlich“

muss nicht unbedingt gleichbedeutend

sein mit „unbequem“ oder

„kompromisslos“. Oft genug setzen

wir Schnelligkeit mit Ruppigkeit

gleich, doch wenn Ihr Gefährt derart

ruckelt, dass Sie die Straße nur noch

in losen Einzelbildern wahrnehmen,

sind Sie meist langsamer unterwegs,

als Sie denken. Besser ist es natürlich,

wenn die Reifen möglichst

ununterbrochen Bodenkontakt

haben. Dazu muss die Aufhängung

aber viel Spiel haben und Sie

brauchen eine gute Dämpfung, damit es Ihnen nicht die

Federn raushaut. Darin ist der XE 300 SPORT exzellent.

Oben in den Bergen bei Isnello erweist sich die Limousine

als ein wunderbarer Gefährte. Ich wechsle in den Dynamic-

Modus, die Steuerung ist präzise, ausgewogen und flüssig in

der Bewegung. Das Auto zeigt keinerlei Widerwillen, keinen

Rückschlag oder Widerstand, während es sich über die

Straßenwölbungen und durch die Kurven windet, die sich

durch die Landschaft schlängeln. Es lässt sich problemlos in

der Spur halten, die Fahrkontrolle ist exzellent. Der XE 300

SPORT macht auch auf schwierigen Straßen einfach Spaß.

Ein Hochleistungswagen mit Sinn für die Realität.

Auf den Serpentinenstraßen hat der Wagen genug

Schub, um seine Masse einzusetzen und die ideale Kurvenlage

zu finden. Auch das gefällt mir an dem Auto, man kann

sehr leicht erspüren, wie es gewichtet ist, und das Gewicht

dementsprechend verlagern, indem man etwa leicht bremst,

„DER XE 300 SPORT

MACHT AUCH AUF

SCHWIERIGEN

STRASSEN SPASS.

EIN HOCHLEISTUNGS-

WAGEN MIT SINN

FÜR DIE REALITÄT“

um die Nase zu belasten, oder in der Kurve die Drossel hebt,

um den Wagen zu stabilisieren. Beim schnellen, geschmeidigen

Fahren sind das die großen Glücksmomente wenn man

begreift, wie sich die Masse des Wagens verschiebt, und die

Verlagerung selbst steuern kann. Dazu gehört eben auch,

dass sich das Fahrzeug nicht gleich von jedem Huckel aus

der Bahn werfen lässt.

Auch die Drehmomentverteilung des XE 300 SPORT

lässt sich hier in den Bergen, in den vielen engen Kurven,

gut austesten. Wir sind jetzt dort angelangt, wo von 1906

bis 1977 das berühmte Langstreckenrennen Targa Florio

stattfand, und mir wird leicht schwindlig, wenn ich daran

denke, dass die Fahrer damals stundenlang durch diese

raue, schöne Landschaft rasten. Es gab bei den insgesamt

61 Rennen die verschiedensten Streckenverläufe, doch selbst

die kürzeste Strecke („Piccolo“) hatte über 800 Kurven. Zum

Vergleich: Die berüchtigte Nordschleife des Nürburgrings hat

nur 75 Kurven.

Nach all der Aufregung möchte

ich mir zum Abschluss des Vormittags

einen Kaffee und ein Eis

gönnen, weshalb ich den Schildern

in Richtung „Centro“ von Isnello

folge und mich schon bald durch

die engen Kopfsteinpflastergassen

der kleinen Stadt in den Hügeln

winde. Die Wäsche flattert auf den

Balkonen, die schmiedeeisernen

Geländer werfen kunstvolle Schatten

auf die farbenfrohen warmen

Mauern, und zwischen den hohen

Gebäuden gibt es immer wieder atemberaubende Ausblicke

auf die umliegenden Berge. Doch von alledem bekomme

ich nur wenig mit, während ich mir meinen Weg durch dieses

Labyrinth bahne. Sähe ich nicht ab und zu noch andere

Autos, würde ich meinen, ich führe durch eine Fußgängerzone,

so eng sind diese Gassen. Mehr als einmal bin ich dankbar

für die 360°-Kameras des XE, wenn ich mich wieder in eine

Mauernische quetschen muss, um andere Wagen vorbeizulassen.

Als drei Autos aus verschiedenen Richtungen auf

mich zukommen, meine ich kurz, ich wäre in der Fernsehserie

„Verkehrschaos im Bergdorf“ gelandet. Schließlich gelingt

es mir doch, unbeschadet vor einem kleinen Geschäft zu

parken, in dem ein älterer Herr an einer alten Kaffeemaschine

aus Edelstahl steht und eine dicke schwarze Flüssigkeit

für mich in eine Tasse rinnen lässt. Ein Traum. An

dieser Stelle indes ein Wort der Warnung: Wenn Sie

gern Cappuccino oder Latte macchiato trinken, sollten

1 VERBRAUCHS- UND EMISSIONSWERTE Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)*

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf

NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte

gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen

spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen

werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

24 THE JAGUAR


Vom Espresso gepusht, schlängelt

sich Catchpole durch die engen

Gassen von Isnello und schenkt

dem alltäglichen Treiben mit dem

geschmeidigen XE 300 SPORT

einen kleinen Farbtupfer


ROAD TEST

Sie Ihre Bestellung früh genug am Tag aufgeben. Milch

mögen die Italiener nur vormittags in den Kaffee geben, und

in manchen Cafés wird man sogar angeblich nicht bedient,

wenn man derlei zu späterer Stunde bestellt. Aber Sie

können Ihren Milchbedarf ohnehin besser in Form von gelato

decken das Stracciatella-Eis hier ist allererste Sahne.

Zurück im XE 300 SPORT 1 , die Augen vom Koffein

geweitet, nehme ich nun wieder mehr meine unmittelbare

Umgebung wahr. Die gelben Nähte, die das Leder akzentuieren,

sind ein cleverer Touch. Unaufdringlich und dezent,

ein Kontrast, der sofort Assoziationen weckt und

den Puls hochschnellen lässt. Denn wo kommt diese

Farbkombination in der Natur vor? Bei Wespen, Giftfröschen

und manchen Schlangen man sitzt sofort gerade und ist

hellwach. Dieses Detail ist nur ein kleiner, feiner Hinweis

darauf, dass Sie in diesem Wagen über 221 kW (300 PS) 1

und 400 Nm 1 Drehmoment verfügen.

Apropos, der Ingenium-Motor ist ein hochinteressantes

Triebwerk und ein ganz entscheidender Faktor für die herausragende

Straßenlage des XE. Als turboaufgeladener Motor in

Vollaluminium-Bauweise mit vier Zylindern ist er sehr leicht,

was für eine hohe Ansprechbarkeit der Nase sorgt. Auch die

Kraftzufuhr ist angenehm gestaffelt, der Wagen lässt sich

leicht auf Touren bringen und sorgt für wahre Begeisterungsstürme,

ehe es in den roten Bereich geht.

Natürlich wären all die Power und der Zug nutzlos,

könnte das Auto sie nicht auch auf die Straße bringen. Und

da hat der XE 300 SPORT 1 noch ein weiteres Ass im Ärmel:

seinen Allradantrieb. Selbst bei abrupter Drosselung oder

auf ruppigem Untergrund verschwendet der XE keinerlei

Energie. Die Kraftverteilung ist so ausbalanciert, dass der

Akzent nach wie vor auf den Hinterrädern liegt, was gerade

bei der Ausfahrt aus der Kurve ganz entscheidend für das

dynamische Fahrgefühl ist der Wagen wird von hinten

angeschoben, nicht von vorn gezogen.

Auf dem Weg nach Catania kommt dann der imposanteste

Berg der Insel in den Blick. Mit einer stolzen Höhe

von 3.329 Metern ist der Ätna der höchste aktive Vulkan in

Europa. Mein Wagen hat sogar die passende Farbe, da der

XE in Caldera Red lackiert ist; eine Caldera ist ein Krater,

der entsteht, wenn ein Teil des Vulkans einstürzt. Die Piano

Caldera des Ätnas entstand vor 2000 Jahren im Bereich

des Gipfelkraters.

1 VERBRAUCHS- UND EMISSIONSWERTE Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS),

8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen

177-173 g/km)*. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden

schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur

Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen

fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die

hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie

Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom

verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den

offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den

Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen

entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land

Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter

www.dat.de verfügbar.

26 THE JAGUAR


„DIE KRAFTZUFUHR IST ANGENEHM, DER WAGEN LÄSST SICH LEICHT

AUF TOUREN BRINGEN UND SORGT FÜR BEGEISTERUNGSSTÜRME“


LEFT XXXXX

„DER SOUND DES BOMBASTISCHEN 5.0-LITER

V8 KOMPRESSORMOTORS 1 HALLT VON DEN FELSEN“

28 THE JAGUAR


ROAD TEST

Aber den Ätna im 300 SPORT 1 hinaufzufahren ist

mir dann doch zu gewagt … Am Straßenrand

steht ein Wagen, der meinem XE ähnelt, nur

dabei noch etwas bissiger wirkt. Sie kennen

das vielleicht, wenn Sie einen alten Freund Jahre nicht

gesehen haben und er plötzlich aussieht, als habe er die

Zeit hauptsächlich im Fitnessstudio verbracht. So ungefähr

fühle ich mich, als ich meinen Begleiter für den Rest der

Reise erblicke: den XE SV Project 8 von Jaguar Special

Vehicle Operations.

Nur das Dach und die Vordertüren sind wie beim XE

300 SPORT; alle anderen Karosserieteile wurden entweder

aufgemotzt oder abgemeißelt, und das Endergebnis wirkt

überwältigend aggressiv. Wo der 300 SPORT mit seiner

Kühlergrillverkleidung in Dark Satin Grey und dem subtilen

Heckspoiler das Flair eines bescheidenen Q-Autos verströmt,

ist der Project 8 1 Prunk und Drohung.

Selbst ohne den großen, aus der Front kragenden Splitter

und den auf den Kofferraumdeckel montierten Heckspoiler

aus Carbonfaser wäre sein Anblick noch sehr imposant. Mein

Lieblingsdetail jedoch sind die eingeschnittenen Bögen am

Heck, die den Luftdruck verringern. Sie bilden einen

eindrucksvollen Rahmen für das schmale Profil der Michelin

Pilot Sport Cup 2 Rennreifen der Project 8 ist der erste

Wagen aus Jaguar-Produktion, der so extrem Gummi gibt.

Öffnet man die Fahrertür, erwartet einen die gewohnte

Mischung aus Vertrautheit und Grimmigkeit. Während die

Bildschirme und die grundlegende Architektur beibehalten

sind, ziert Carbonfaser den dramatischen Bogen des

Armaturenbretts, der Drehknopf zum Gangwechsel wurde

durch einen SportShift Selector aus dem F-TYPE ersetzt,

und ich sitze jetzt in einem Schalensitz mit feststehender

Rückenlehne. Derselbe Startknopf erweckt nun die doppelte

Anzahl an Zylindern und die doppelte Pferdestärke zum

Leben. Könnte Spaß machen.

Die Straße hinauf zum Vulkan könnte dramatischer nicht

sein und ist breiter als die meisten Wege, die ich im

300 SPORT kennen gelernt habe. Stellenweise fühlt es sich

an, als führe man durch einen schwarzen Korridor in die

Hölle, wozu auch der vom Felsen widerhallende Sound des

bombastischen 5.0-Liter V8 Kompressormotors beiträgt.

JAGUAR XE SV PROJECT 8 1

Für den Gipfelsturm des Ätnas

wechselt Catchpole in den

mächtigen Project 8 eine

extreme 441 kW (600 PS)-Version

des XE, entwickelt von Jaguars

Special Vehicle Operations-Team

1 VERBRAUCHS- UND EMISSIONSWERTE Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS),

8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2 -Emissionen

177-173 g/km)*. XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch

l/100 km kombiniert: 11,0; CO2-Emission: 254 g/km). Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch,

CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf

Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet.

Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs-

und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig

von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der

Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2 -Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit

vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen

CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die

CO2 -Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei

allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH

unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

THE JAGUAR 29


ROAD TEST

Aber am Project 8 1 beeindruckt nicht nur der 441 kW (600

PS)* Motor, sondern auch die Abstimmung von Lenkung und

Fahrgestell, die das Fahren in den Kurven noch reizvoller

macht als in den Geraden.

Trotz der extremen Reifen bietet der Project 8 aber mehr

als nur maximalen Grip ohne Finesse. Als es in eine lange

Haarnadelkurve geht, spüre ich sofort die Belastung auf dem

äußeren Vorderrad, sodass ich die Fahrlinie gleich mit einer

Bewegung des taktilen, mit Alcantara bezogenen Lenkrads

korrigieren kann.

Wie beim 300 SPORT 1 arbeitet man mit Gewichtsverlagerung,

und wie der 300 SPORT hat auch der Project 8 einen

Allradantrieb, der so geschickt ausbalanciert ist, dass er sich

wie ein Heckantrieb anfühlt. Natürlich hat der Project 8 eine

viel härtere Aufhängung, aber die Dämpfung ist so geschickt

eingestellt, dass auch sie die unvermeidlichen Unzulänglichkeiten

des Belags absorbiert.

Es ist ein schöner, wenngleich etwas karger Weg hinauf

zum Rifugio Sapienza, dem höchsten noch asphaltierten

Punkt des Ätnas, und so spät am Tag ist es hier wunderbar

ruhig, nachdem der Touristentrubel abgeklungen ist.

Ich habe gerade den Motor abgestellt, den Sabelt-Gurt

abgeschnallt und will mich in die bizarre schwarze

Landschaft begeben, als ich hinter mir einen kleinen roten

Zylinder bemerke. Er ersetzt zusammen mit dem Überrollkäfig

die Rückbank, wie sie in einem normalen XE zu finden

ist. Beides gehört zum optionalen Track Package und ist

einfach eine zusätzliche Absicherung doch als ich über die

betörende Weite dieser Insel blicke, ist mir doch wohler bei

dem Gedanken, dass ich bei meiner Fahrt auf den Vulkan

einen Feuerlöscher dabeihab.

Die 300 Glücklichen, die einen XE SV Project 8 1 ihr Eigen

nennen dürfen, besitzen tatsächlich ein außergewöhnliches

Auto. Ich bin begeistert, dass sich Jaguar an ein derart

extremes Performance-Fahrzeug gewagt hat, und hoffe,

dass wir in Zukunft noch ähnliche Abenteuer aus dem Hause

Special Vehicle Operations erleben dürfen. Und falls Sie es

verpasst haben sollten, sich einen Project 8 zu sichern, ist

es ein wenig beruhigend, dass es mit dem 300 SPORT noch

einen weiteren, etwas leichter zugänglichen XE gibt, mit

dem Sie einen ähnlich aufregenden Nervenkitzel auf den

sizilianischen Straßen erleben können.

Henry Catchpole schreibt als Autojournalist für Zeitschriften wie

Evo und Top Gear und präsentiert die neusten Wagen für Carfection.

Wenn er nicht gerade im Supersportwagen die Gegend erkundet,

sieht er gern Rallyesport oder Fahrradrennen.

1 VERBRAUCHS- UND EMISSIONSWERTE Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT

mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch

l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)*

XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch

l/100 km kombiniert: 11,0; CO2-Emission: 254 g/km). Die Angaben

zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon

nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus

ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für

die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben

auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die

hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und

Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis

abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei

Spann breiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen

spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem

Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch

neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen

Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover

Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im

Internet unter www.dat.de verfügbar.

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

30 THE JAGUAR


RIGHT XXXXX

„MIR IST SCHON WOHLER, DASS ICH BEI MEINER FAHRT

AUF DEN VULKAN EINEN FEUERLÖSCHER DABEIHAB“

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

Mit furiosem Feuer prescht der

Project 8 die Caldera des Ätnas

hinauf. Catchpole freuen nicht nur

die Rennwagen-Spezifikationen,

sondern auch die kleinen Details

in Exterieur und Interieur

THE JAGUAR 31


1 Verbrauchswerte: Jaguar XE 30t AWD mit 221 kW (300 PS),

8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6

kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)*

*Die Spannbreite der angegebenen Werte ergibt sich aus den vier

Phasen des WLTP-Zyklus. Der bessere Wert stellt die Fahrsituation

mit der für den Verbrauch günstigsten Ausstattungsvariante

dar. Der schlechtere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den

Verbrauch ungünstigsten Ausstattungsvariante dar. Die Angaben

zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch

wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis

des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit

auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von

Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis

von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier

angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßenund

Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in

der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu

den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten

in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere

Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den

offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen

können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-

Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen

entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover

Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover

Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Der Leitfaden ist eben falls im Internet unter

www.dat.de verfügbar.

32 THE JAGUAR


DEUS X

MACHINA

Mit ihrem straffen Fahrgestell aus Vollaluminium, sportlicher Leistung und

elegantem Innenraum sind die Jaguar XE und XF begehrenswerte Limousinen.

Und mit der kürzeren Special Edition 300 SPORT 1 kommt noch eine teuflischverführerische

Note hinzu. The Jaguar hat das Duo unter die Lupe genommen

FOTOS: Greg White

THE JAGUAR 33


LEFT XXXXX

Der Jaguar XF verkörpert verführerische Eleganz

gepaart mit dynamischer Performance. Der XF 300

SPORT 1 geht noch einen Schritt weiter. Das Herzstück

ist ein 2.0-Liter-Benzin 1 - oder 3.0-Liter-Diesel-Motor * ,

beide 221 kW (300 PS) 1 stark. Optisch betört das weiter

verfeinerte Styling in Dark Satin Grey.

Die 19” Felgen, Metallic Diamond Turned

XF 300 SPORT

und ebenfalls in Dark Satin Grey, wurden

exklusiv für die Special Edition angefertigt.

Auf Kühlergrill und Heck prangt das Logo „300 SPORT“,

und auch auf den schwarzen Bremszangen sorgt es für

einen betörenden Farbtupfer in Gelb. Das Interieur ist

nicht minder elegant, mit exklusivem Schriftzug auf

Fußmatten, Einstiegsleisten und Lenkrad, gelben

Doppelkontrastnähten am Lenkrad und 14-fach

verstellbaren elektrischen Sportsitzen.

Der XE 300 SPORT 1 verbindet kühnes Design mit

sportlicher Leistung, die er dem kompakten Ingenium

2.0-Liter-Turbomotor 1 mit 221 kW (300 PS) verdankt. Der

Wagen in Dark Satin Grey, das sich vom Kühlergrill bis

zum Heckspoiler zieht, scheut sich nicht, sein athletisches

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

34 THE JAGUAR


RIGHT XXXXX

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

Styling zur Schau zu stellen. Auf Kühlergrill und Heckdeckel

prangt das exklusive Logo der Special Edition,

während sich die schwarzen Bremszangen in die

350-mm-Bremsscheiben verzahnen. Auch das Lenkrad

verfügt über den edlen Schriftzug sowie über gelbe

Doppelkontrastnähte auf weichem Soft-

Grain-Leder. Die komfortablen Sitze haben

XE 300 SPORT

ebenfalls gelbe Kontrastnähte. Ab gerundet

wird das Interieur durch den Schriftzug auf

Fußmatten und Einstiegsleisten. Wie beim XF 300

SPORT sorgen Schalthebel aus gebürstetem Aluminium

für einen modernen Touch. Die Karosserie ist in vier

verschiedenen Farben erhältlich.

1 Verbrauchs- und Emissionswerte Jaguar XE 30t AWD 300 SPORT mit 221 kW (300 PS), 8-Gang-Automatikgetriebe (Kraftstoffverbrauch l/100 km: 7,8-7,6 kombiniert; CO2-Emissionen 177-173 g/km)*

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf

NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten.

Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen

spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden,

der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

THE JAGUAR 35


HERR

1

Jaguar XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0;

CO2-Emission: 254 g/km). Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach

der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte

zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchsund

Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und

Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu

den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer

Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer

Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land

Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.


DES RINGS

DER JAGUAR XE PROJECT 8 1

IST DIE SCHNELLSTE LIMOUSINE DER WELT.

SIE HÄLT AUF DER NORDSCHLEIFE DES NÜRBURGRINGS DEN RUNDENREKORD

FÜR EINEN VIERTÜRIGEN SERIENWAGEN. WIR LASSEN DAS EREIGNIS MIT

EINIGEN TEAMMITGLIEDERN WIEDERAUFLEBEN ...

STORY: Luke Ponsford

THE JAGUAR 37


REKORDBRECHER

Es ist 11 Uhr morgens, und Vincent Radermecker ist

schon voll auf Speed. Jetzt gönnt er sich gerade im

Sitzungssaal des Testzentrums von Jaguar auf dem

Nürburgring seine wohlverdiente Pause, nachdem er

15 Runden lang Vollgas gegeben hat auf der wunderbaren

Nordschleife dieses legendären Rennkomplexes. Am Nachmittag

geht es dann weiter mit 15 unbarmherzigen Runden.

Radermecker testet die Strapazierfähigkeit der Serienwagen

von Jaguar, er soll mit den Autos auf dieser herrlichen,

20,8 Kilometer langen Strecke an ihre Grenzen gehen

und auf diese Weise Fehler ans Tageslicht bringen, sodass

die Ingenieure anhand der gesammelten Daten neue

Lösungen entwickeln können. Was nach einem grandiosen

Job klingt, ist in Wahrheit ziemlich harte Arbeit.

Die Nordschleife, von der Formel-1-Ikone Jackie Stewart

„Grüne Hölle“ getauft, ist fast ebenso berühmt für ihre

Crashs wie für ihre legendenumwobene Renngeschichte.

Der Parcours ist mit seinen 73 langen und kurzen Kurven,

dem erbarmungslosen Ansteigen der Piste, den Sturzänderungen,

blinden Kuppen, Bodenwellen, Senken und den

fehlenden Aus laufzonen nur etwas für Hartgesottene.

Ein einziger Fehler kann zur Katastrophe führen.

Genau aus diesem Grund testen so viele Automobilhersteller,

darunter auch Jaguar, ihre Fahrzeuge auf dem

Nürburgring: Das Auto, das diese Piste überlebt, überlebt

alles. Aber manchmal ist Überleben einfach nicht genug.

Für das Special Vehicle Operations-Team, das hinter der

Entwicklung des Jaguar XE SV Project 8 1 steckt, musste

die Hochleistungs-Limousine mehr können was am

29. November 2017 auch gelang: Mit Vincent Radermecker

am Steuer brach der Project 8 1 den Streckenrekord der

Nordschleife für Serien-Limousinen.

Aber auf dieser furchteinflößenden Asphaltschleife eine

Rundenzeit von 7 min 21,23 s zu erzielen war alles andere als

leicht. Mit seiner über zehnjährigen Rennerfahrung auf dem

Nürburgring und fast 8.000 Runden auf dem Konto war

Radermeckers früherer Beruf als professioneller Rennfahrer

dazu die Conditio sine qua non.

„Einen Rundenrekord zu versuchen ist fast wie Rennen

fahren“, erklärt er. „Du musst jede Gerade und jede Kurve

optimal fahren, ausnahmslos. Du darfst nicht darüber

nach denken, was gerade passiert ist oder was mehr als

fünf oder sechs Sekunden in der Zukunft liegt. Diese kurze

Zeit spanne ist das Einzige, was du im Griff haben kannst und

musst. Wenn du einen Fehler gemacht hast, ist es ohnehin

zu spät, also bringt es auch nichts, darüber nachzudenken.

Umgekehrt kannst du dir keine Gedanken machen, was

in 30 Sekunden sein wird, das ist einfach zu weit weg, dir fehlt

einfach das Gefühl dafür. Es geht immer nur um die nächste

Kurve, und dann die nächste, und so weiter. Das Entscheidende

ist, im Moment konzentriert und präzise zu fahren.

Wer sich ablenken lässt, hat schon verloren.“

Radermecker verbrachte drei Testtage mit dem Project 8 1 ,

bis er die Rundenzeit von 7:21 erreichte. „Wir haben für den

Rekord drei oder vier Versuche gebraucht“, erinnert er sich.

„Die Wetterbedingungen waren nicht ideal; morgens war die

Strecke feucht, sodass wir jeden Tag bis zum Nachmittag

warten mussten. Die Reifen mussten optimal erhitzt sein,

und dafür brauchte es eben auch ideale Bedingungen. Erst

dann haben wir den Versuch gewagt.“

Natürlich musste auch das Fahrzeug in optimalem

Zustand sein. Den bislang leistungsstärksten Straßenwagen

von Jaguar 5 Liter Hubraum, 441 kW (600 PS), handmontiert

in gerade einmal einem guten Jahr zu entwickeln,

designen und konstruieren war eine echte Herausforderung.

Und ihn für den Nürburgring fit zu machen bedeutete noch

zusätzlichen Druck.

„Enorm viel Aufwand und Zeit ging in die Verbesserung

der Oberflächen des Project 8 1 , um die aerodynamischste

Leistung aus dem Wagen zu holen“, erklärt Luke Smith,

1

Jaguar XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0; CO 2-Emission: 254 g/km)

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt

und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und

Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in

der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/

Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO 2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über

den Kraftstoffverbrauch, die CO 2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern

und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

PORTRÄTS: HANNAH SMILES, BRYN MUSSELWHITE

38 THE JAGUAR


JACK LAMBERT, INGENIEUR FÜR FAHRDYNAMIK

VINCENT RADERMECKER, TESTFAHRER

„ ES GEHT IMMER NUR

UM DIE NÄCHSTE KURVE …

MAN MUSS JEDE STELLE

OPTIMAL FAHREN“

THE JAGUAR 39


„ DIESES AUTO ZEIGT,

WOZU JAGUAR

IMSTANDE IST“

ADAM JONES, LEITER FAHRZEUGTECHNIK

LUKE SMITH, SENIOR DESIGNER


REKORDBRECHER

Haupt-Designer bei Special Vehicle Operations. „Wir haben

permanent Einzelteile des Wagens überarbeitet, um die

neusten technischen und aerodynamischen Entwicklungen

zu integrieren. Aus Designperspektive ging es dabei ständig

darum, ein Gleichgewicht zu bewahren zwischen einem

attraktiven Look durch besonders prägnante Formen und

der Optimierung der Oberflächen hinsichtlich Luftwiderstand,

Ab- und Auftrieb.“ Allesamt unabdingbare Zutaten,

um auf dem Nürburgring die höchstmögliche Geschwindigkeit

zu erreichen.

„Die Wochen vor Vincents Rekord waren schon ganz

schön heftig“, fügt Jack Lambert hinzu, Junior-Ingenieur für

Fahr dynamik beim Project 8 1 . „Erst stand uns das schlechte

Wetter am Nürburgring im Weg, dann mussten wir auch noch

einige Verbesserungen vornehmen, weil der Wagen Probleme

machte. Unsere Aufgabe bestand darin, Lenken und Handling

möglichst gut einzustellen. Wir hatten im letzten November

so einige lange Nächte in der Werkstatt in Gaydon“, lacht er.

Aber all die Arbeit hat sich am Ende gelohnt. Nachdem

Radermecker schon am dritten Tag zur Mittagszeit die

Rundenzeiten der härtesten Rivalen des Project 8 1 geknackt

hatte, beschlossen er und das Ingenieursteam, am

Nachmittag noch eine letzte Runde zu fahren.

Um 15 Uhr gelang es ihm dank perfekter Bedingungen

auf der Piste, idealer Reifentemperatur und einer fast

fehlerlosen Fahrt, bei der letzten Runde des letzten Tages

der Saison seinen eigenen Rekord zu toppen, eine Stunde

bevor es dunkel wurde und die Nordschleife für die

Winterpause geschlossen wurde. Ein Happy End à la

Hollywood und eine große Errungenschaft für den Project 8 1 .

Dass es sich dabei um ein normales Entwicklungsauto mit

straßenüblichen Reifen handelte, macht die Angelegenheit

nur noch spektakulärer.

„Dass wir es am Nürburgring in dieser Zeit über die

Ziel linie geschafft haben, war für uns alle ein Riesenerfolg“,

sagt Adam Jones, der Leiter Fahrzeugtechnik des Project 8 1 .

„Der Wagen war damals gerade ein Jahr in der Entwicklung,

aber wir wussten schon, dass er die Rundenzeiten der

Konkurrenz womöglich übertrumpfen könnte. Das sahen

wir an den Leistungsvorgaben, die wir uns für das Auto

gesetzt und auch erreicht hatten. Als der Project 8 1 dann

um ganze elf Sekunden schneller war als der nächste

Wettbewerber, wurde uns klar, wie viel wir noch mit ihm

erreichen konnten. Dieses Fahrzeug ist eine Demonstration

unserer Technologien. Es zeigt, wozu Jaguar imstande ist.“

Mit dem Rekord im Rücken bastelten die Ingenieure

der Special Vehicle Operations weiter an ihrem Project 8 1 .

„Seit letztem November haben wir an jedem einzelnen Teil

des Wagens eine Feinabstimmung vorgenommen, um ihn auf

100 Prozent zu bringen. Wir haben die Motoraufhängung

versteift, um das Handling zu verbessern, Dämpfung und

Schaltung ausgetauscht und die Ansprechbarkeit des Gaspedals

überarbeitet“, sagt Adam. Das Ergebnis: Der Wagen ist

jetzt noch besser und noch schneller als vor einem Jahr.

Gute Neuigkeiten für Vincent Radermecker. „Ich war sehr

stolz auf den Rekord und darauf, dass mir Jaguar diese

Gelegenheit gegeben hat“, lächelt er. „Aber ich hatte das

Gefühl, dass ich an manchen Stellen noch einen Bruchteil

schneller hätte fahren können ... Wenn man jede einzelne

Stelle optimal fährt, jede einzelne Kurve, dann kann man die

optimale Rundenzeit fahren. Beim serienreifen Project 8 1

wäre das für mich eine Zeit unter 7:20. Ich bin mir sicher,

dass das zu schaffen ist.“

Als Radermecker den Reißverschluss seines Rennanzugs

zuzieht und zielstrebig die Treppen hinabsteigt, um sich in

die makellose Garage des Testzentrums zu begeben und die

nächsten 15 Runden in einem renngestählten Jaguar der

nächsten Generation zu fahren, kann man den Eindruck

bekommen, dass der nächste Nürburgringrekord eines

Project 8 1 kurz bevorsteht.

1

Jaguar XE SV Project 8 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,0; CO 2-Emission: 254 g/km)

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt

und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und

Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in

der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/

Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO 2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über

den Kraftstoffverbrauch, die CO 2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern

und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

THE JAGUAR 41


EVER-

GREEN

The Jaguar besucht die mysteriöse französische Schauspielerin Eva Green hinter

den Kulissen der neuen Werbekampagne von Jaguar, um über Astronauten

zu sprechen, über ihre Liebe zu James Bond und das Annehmen der eigenen Ängste

TEXT: Craig McLean

FOTOS: Rebecca Miller


FILM & CULTURE

Eva Green ist zurück aus dem All. Beziehungsweise

aus einer Sphäre, die dem All schon sehr nahe

kommt, wenn man kein jahrzehntelanges Training

als Astronaut absolviert hat.

In diesem Sommer hat die französische Schauspielerin

die Dreharbeiten zum Science-Fiction-Action-Drama Proxima

abgeschlossen, worin sie eine Astronautin spielt, die auf

einjährige Mission auf die ISS gehen soll. Der Film von Alice

Winocour, der 2019 in die Kinos kommt, wurde mit echten

Astronauten unter anderem an den besten Astronautenzentren

in Deutschland, Russland und Kasachstan gedreht. „Das war

schon etwas Besonderes, weil bis dahin noch nie ein Filmteam

an solchen Orten gedreht hat“, sagt Green.

Ein wichtiger und sehr strapaziöser Teil der Vorbereitung

war das Training mit den Astronauten, um ein Gefühl für

das Leben im Weltraum zu bekommen. „Ich musste unzählige

mehrachsige Drehungen über mich ergehen lassen, und so ein

Weltraumanzug ist extrem schwer. Als Astronaut braucht man

einen festen Hintern!“, grinst die 38-Jährige.

Aber die eigentliche Herausforderung der Rolle besteht

darin, die mentale Verfassung einer Astronautin darzustellen.

„Meine Figur in Proxima hat eine junge Tochter, weshalb sie hinund

hergerissen ist. Es ist eine sehr menschliche Geschichte“,

enthüllt Green.

„Ich habe großen Respekt vor Astronauten, sie sind

echte Helden“, fährt sie fort. „Es braucht mentale Stärke, seine

Familie und sein ganzes Leben hinter sich zu lassen, wenn

man dort hinauffliegt … Viele Astronauten sagen, sie hätten

das Gefühl, etwas von ihnen würde fehlen, wenn sie auf die

Erde zurückkehren als hätten sie etwas von sich selbst dort

oben zurückgelassen. Sie arbeiten extrem hart, um diesen

außergewöhnlichen Beruf auszuüben, das können sich die

meisten von uns gar nicht vorstellen. Für mich sind sie fast

übernatürliche Wesen.“

Aber auch Green besitzt diese außerweltliche, ätherische

Natur. Rund um den Globus haben die Zuschauer sie als eine

Frau mit einem Gespür für Poesie kennen gelernt — und als

eine Frau, in der im besten Sinne die Nacht steckt.

Von ihrem Filmdebüt in Die Träumer bis hin zu ihrem

Durchbruch neben Daniel Craig in Casino Royale hat

Green immer wieder auf glänzende Weise starke und

mysteriöse Charaktere verkörpert.

„ICH HABE

SOLCHE HÖHEN-

ANGST, DASS ICH

NICHT WUSSTE,

OB ICH DAS KANN.

DA HABE ICH

MICH SELBST

ÜBERRASCHT“

Das sieht man auch an ihrer Filmografie. Herausragend war

Green in verträumten oder auch dunklen Titelrollen: in Tim

Burtons Die Insel der besonderen Kinder (2016) spielt sie

eine strenge Schulleiterin, die sich in einen Falken verwandeln

und die Zeit manipulieren kann. Und im Fernsehen war sie als

Hexe in der Horrorserie Penny Dreadful zu sehen.

Erst kürzlich spielte Green eine weitere hochfliegende Rolle:

in Tim Burtons Remake von Dumbo, einer Realverfilmung.

Bei ihrer dritten Zusammenarbeit mit dem phantasmagorischen

Regisseur stellt sie eine Trapezkünstlerin dar keine

geringe Herausforderung für eine Frau, die zugibt, Höhenangst

zu haben.

„Da habe ich mich selbst überrascht“, erklärt sie frohgemut.

„Ich habe eine solche Höhenangst, dass ich nicht wusste, ob

ich das überhaupt kann. Aber ich hatte tolle Leute, die mit mir

für die Rolle trainiert haben. Sie waren sehr geduldig ich fing

ganz nah am Boden an und habe mich dann buchstäblich

langsam hochgearbeitet. Und es war auch eine sehr körperliche

Rolle man braucht starke Arm- und Bauchmuskeln.“

FOTOS: PICTURE ALLIANCE/EVERETT COLLECTION, CINELIZ/ALLPIX/LAIF

44 THE JAGUAR


„DIE ROLLE DER VESPER LYND WAR EIN ECHTES GESCHENK.

EIN STARKER, MENSCHLICHER CHARAKTER“

46 THE JAGUAR


FILM & CULTURE

Eva Green, hier hinter den

Kulissen zum Dreh mit dem

Jaguar I-PACE 1 , liebt Roadmovies

wie Mad Max: Fury

Road und Thelma & Louise.

Genau das ist Greens Philosophie: Sie wagt sich in Bereiche, in

die sich kaum eine Schauspielerin traut, lässt sich dafür durch

die Luft wirbeln und auf den Kopf stellen, sei es im Weltraum,

sei es im Zirkuszelt. Mit dieser Einstellung ebenso cool wie

kampfeslustig, bedächtig wie abenteuerlustig, ihrer Stärken

wie ihrer Schwächen bewusst hat sie sich ihre eigene Nische

geschaffen. Jeder Kinogänger weiß: Green ist anders.

An diesem Nachmittag in einem Londoner Filmstudio hat

sie es sich auf einem eleganten antiken Sofa bequem gemacht,

umgeben von Grün und ausgestopften Tieren ein sehr spezielles

Hobby von ihr. Das Ensemble ergibt ein schönes Bild für

ihre eigene wilde Natur.

„In Paris gibt es ein großartiges Geschäft, Deyrolle, das ist

der schönste Tierpräparator der Welt“, sagt sie und öffnet eine

Tür zu einem anderen Teil ihrer verrückten und wunderbaren

Welt. „Er hat seltene Vögel, Kamele, Löwen, einfach alles. Ich

habe dort einige tolle Sachen gekauft, zum Beispiel einen riesigen

Bullenkopf. Genauer gesagt ist es ein Vorfahr des Rindes,

der sogenannte Auerochse, der inzwischen ausgestorben ist.

Seine Augen sahen so hilfesuchend aus, als ich den Laden

betrat. Da habe ich gesagt: ‚Okay, ich nehm dich mit nach

Hause.‘ Er ist ziemlich beeindruckend!“

DER AUFSTIEG AN DIE SPITZE

Aber auch Greens Outfit ist beeindruckend. Ihr trendbewusster

Gothic-Chic mit nachtblauem Haar und klobigen Stiefeln strahlt

ein selbstbewusstes Flair aus, wie es nur wenigen zu eigen ist.

Man sieht: Elan und ein robuster Individualismus sind Green

wichtig, in der Arbeit wie im Leben.

Seit ihren Anfängen im Filmgeschäft ist Green eine starke

Persönlichkeit, die Herausforderungen liebt und gern allgemeine

Überzeugungen in Frage stellt. Ihre Karriere ging gleich

mit ihrem Debüt steil in die Luft, Die Träumer (2003), einem

für sie typisch provokanten Arthouse-Film von Bernardo

Bertolucci. Weiteren Anschub bekam sie durch ihre Rolle in

Ridley Scotts Monumentalfilm Königreich der Himmel von

2005 und in Casino Royale von 2006. Darin spielt Green

Vesper Lynd, die Angebetete von James Bond, der hier

erstmals von Daniel Craig dargestellt wird. Dieser 007 ließ das

Interesse an der längsten Filmserie der Welt neu aufkeimen.

„Die Rolle der Vesper Lynd war ein echtes Geschenk“,

sinniert Green. „Eine starke Frau, die Bond ebenbürtig ist.

Das war echt cool. Und dadurch, dass sich Bond in sie verliebt

hat, bekam sie noch mehr Substanz. Sie war eine sehr menschliche

Figur, weshalb ich mich sehr gefreut habe, sie zu spielen.“

War es für sie als Französin schwer, den geschliffenen

englischen Akzent zu erlernen, den eine Mitarbeiterin des

Schatzamts der britischen Königin spricht? „Oh ja, sehr“,

gibt Green zu. „Ich weiß noch, in Die Träumer hatte ich einen

dermaßen französischen Akzent dabei dachte ich eigentlich,

mein Englisch wäre gut! Für Casino Royale habe ich

intensiv mit einer großartigen Dialekt-Trainerin gearbeitet.

Sie hat mir Filme aus den 1940er Jahren gezeigt, wegen der

Schlagfertigkeit und der Neckereien. Aber das Entscheidende

ist, dass du den Rhythmus hinkriegst. Das war die

eigentliche Herausforderung.“

Anfangs, erklärte später der Regisseur Martin Campbell,

sei Green still und schüchtern gewesen. „Sie ist lieber für sich

geblieben, mit ihrem Hund und ihrer Dialekt-Trainerin im

Gegensatz zu vielen amerikanischen Stars, die immer gleich

eine ganze Entourage dabei haben … Die Figur Vesper im

Drehbuch zu Casino Royale hat so eine mysteriöse, dunkle

Seite. James Bond ist schwer damit beschäftigt, dass sie nicht

zu durchschauen ist, dass man nie richtig weiß, wer sie ist.

Genau diese Qualität bringt Eva mit. Ich war begeistert, dass

sie mitgespielt hat. Und sie war absolut herausragend.“

1 Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km * ; CO2 Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

* Die Spannbreite der angegebenen Werte ergibt sich aus den vier Phasen des WLTP-Zyklus. Der bessere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den Verbrauch günstigsten Ausstattungsvariante dar.

Der schlechtere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den Verbrauch ungünstigsten Ausstattungsvariante dar. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach

der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen

Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand

können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere

Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und

den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

THE JAGUAR 47


FILM & CULTURE

„IN DER SCHULE WAR ICH SEHR SCHÜCHTERN. UND JETZT

BIN ICH SCHAUSPIELERIN. NICHT ZU GLAUBEN!“

HINDERNISSE UND HÜRDEN

Green wurde in Paris geboren, ihre Mutter Marlène Jobert war

eine französische Schauspielerin, ihr Vater Walter Green ein

schwedischer Zahnarzt. Ihre eineiige Zwillingsschwester Joy ist

zwei Minuten jünger. Die Schauspielerei hat Eva Green schon

sehr früh gepackt und sogar ihre jugendliche Begeisterung für

die Ägyptologie übertrumpft. Auch half sie ihr, ihre lähmende

Schüchternheit zu überwinden, die man sich bei der coolen,

gefassten Frau in einem Studio voller Ausrüstung und Mitarbeiter

kaum mehr vorstellen kann.

„In der Schule war ich sehr schüchtern. Ich mochte es gar

nicht, in der Öffentlichkeit zu sprechen, und geriet in Panik,

wenn mir ein Lehrer eine Frage gestellt hat. Es floss einfach

kein Blut mehr in mein Gehirn“, erinnert sich Green. „Und jetzt

bin ich Schauspielerin, das muss man sich mal vorstellen!“

In einem Frontalangriff gegen die Angst ging Green mit

17 nach London, um an der Webber Douglas Academy of

Dramatic Art zu studieren. Ein mutiger Schritt für ein Mädchen,

das nicht gerade vor Selbstbewusstsein strotzte und ein

bestenfalls rudimentäres Englisch sprach.

„Der Kurs an der Webber Douglas war hart. Mein Englisch

war damals grauenhaft, und plötzlich musste ich acht Stunden

am Tag Englisch sprechen. Ich musste sogar auf Englisch

improvisieren, das war die Hölle manchmal habe ich nicht mal

verstanden, was mein Gegenüber zu mir gesagt hat“, lacht

sie. „Ich stand nur stocksteif da und tat so, als verstünde ich

alles.“ Green absolvierte noch ein zweites Jahr, ehe sie nach

Frankreich zurückkehrte, um drei weitere Jahre an der

Schauspielschule zu studieren.

SCHWARZER CHARAKTER

Die Liebe zur Schauspielerei hat Eva Green offenbar von ihrer

Mutter, aber was hat sie von ihrem Vater? „Ich spreche leider

kein Schwedisch, aber vielleicht ist mein Wesen irgendwie

schwedisch, ein Erbe des mystischen Nordens?“, sinniert sie.

Was diesen Charakterzug betrifft, fällt auch ihr auf, dass

sie sehr häufig Hexen oder übernatürliche Wesen gespielt hat,

von Serafina Pekkala in Philip Pullmans Der goldene Kompass

bis hin zu der von Dämonen besessenen Vanessa Ives in Penny

Dreadful, für die sie für den Golden Globe nominiert wurde.

„Als Schauspieler wird man schnell in eine Schublade

gesteckt. Für viele habe ich dieses Image, immer ganz in

schwarz gekleidet, so Grufti-mäßig … Aber was soll das eigentlich

genau heißen?“, fragt sie, halb im Scherz. „Wenn es so

viele Leute von mir behaupten, muss ich das Grufti-Mäßige

an mir irgendwie akzeptieren. Aber ich bin noch viel mehr.

Viele haben übrigens Angst, wenn sie mir begegnen, weil sie

mich für kalt halten. Das bin ich aber nicht.“ Green zuckt

die Schultern. „Ja, ich bin viele verschiedene Persönlichkeiten“,

lächelt sie.

Und welche Rollen stehen noch auf ihrer Wunschliste?

„Ich würde gern einmal einen Roadmovie drehen“, sagt Green.

„Autos sind so männlich. Wenn eine Frau im Film ein PS-starkes

Auto fährt, ist das sehr sexy, sehr ermutigend. Das würde mir

gefallen, aber es müsste auch ein gutes Drehbuch sein.

Charlize Theron in Mad Max war echt cool.“

Wenn ihr alter Wegbegleiter Ridley Scott ein Remake

seines Klassikers Thelma & Louise drehen würde, würde sie

sich dann hinters Lenkrad setzen? „Ich glaube kaum, dass man

von Thelma & Louise ein Remake drehen kann. Aber so etwas

in der Art würde mich schon reizen“, erwidert sie. „Das war

eine wunderschöne Liebesgeschichte mit zwei starken,

unabhängigen Frauen.“

Wenn sie Louise wäre und entscheiden könnte, wer ihre

Fahrbegleiterin Thelma wäre, würde sie sich für ihre Mutter

entscheiden. „Aber die Musik muss ich auswählen“, lacht sie.

„Meine Mutter und ich haben einen sehr unterschiedlichen

Geschmack, wobei ich schon auch Klassik mag. Insofern

würden wir sicher mal ein Requiem hören. Aber für einen

Road Trip braucht man natürlich Rock’n’Roll.“

Was hätte man anderes von dieser alles rockenden

Frau erwartet.

Um Eva Green in der neuen Werbekampagne von Jaguar

auf YouTube zu sehen, suchen Sie „Jaguar x Eva Green“.

48 THE JAGUAR


I, TAXI

JAGUAR UND WAYMO ERWEITERN DIE MÖGLICHKEITEN

DER ZUKÜNFTIGEN STADTMOBILITÄT

STORY: Jason Barlow

ILLUSTRATION: Mario Wagner

50 THE JAGUAR


Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar

I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert:

24,2-21,2 kWh/100km*; CO2 -Emissionen

im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß

VO (EG) Nr. 692 / 2007). Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch,

CO2-Emissionen und Stromverbrauch

wurden schon nach der Richtlinie

VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-

Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit

auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung

von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen

Abgaben auf Basis von Verbrauchsund

Emissionswerten können andere als die hier

angegebenen Werte gelten. Abhängig von

Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen

sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis

abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und

CO2 -Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit

vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere

Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch

und den offiziellen spezifischen CO2 -

Emissionen neuer Personenkraftwagen können

dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch,

die CO2 -Emissionen und den Stromverbrauch

neuer Personenkraftwagen entnommen werden,

der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern

und bei der Jaguar Land Rover

Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist.

Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter

www.dat.de verfügbar.


DIE WELT VON MORGEN

Angesichts der allgemeinen

Begeisterung für den

I-PACE 1 kann man mit

Fug und Recht behaupten,

dass Jaguar mit

seinem ersten reinen Elektrofahrzeug

die Speerspitze der elektrischen Revolution

bildet und seine Konkurrenz ausgestochen

hat. Für dieses E-Auto wurden

alle Stärken der Marke Design,

Leistung, Fahrvergnügen und Handling

in eine atemberaubende neue Form

mit Nullemi ssion gegossen, die dem

Image der vollelektrischen Fahrzeuge

einen deutlichen Schub verleiht.

Der bahnbrechende I-PACE, der

überholte Überzeugungen in Frage stellt,

hat schon jetzt weitreichenden Einfluss.

So hat Jaguar mit Waymo, einem

US-amerikanischen Unternehmen zur

Entwicklung autonomer Taxis, das als

eines der heißesten Start-ups des Silicon

Valley gehandelt wird, einen Vertrag

zur Produktion und Lieferung von bis

zu 20.000 I-PACE abgeschlossen.

Waymo ist Teil der mächtigen

Alphabet-Gruppe, zu der auch Google

gehört, und steht in der Poleposition,

um selbstfahrende Taxis in die Öffentlichkeit

zu bringen.

Schon jetzt wird der Dienst in den

USA mit 600 autonomen Minivans

getestet, die freiwillige Mitfahrer per

Geofencing durch bestimmte Gegenden

in Phoenix, Arizona, fahren, sowie mit

einigen vollautonomen Taxis, die auf

offener Straße erprobt werden. Der

richtige Betrieb soll in den USA 2020

aufgenommen werden.

„Als wir den I-PACE sahen, war uns

sofort klar, dass er eine großartige

Plattform für unsere Technologie wäre“,

erklärt der CEO von Waymo, John Krafcik.

„Er war noch ein unbeschriebenes Blatt

und die 90 kWh starke Batterie war

be ein druckend. Außerdem stimmte

einfach die Chemie Jaguar und

Waymo haben eine sehr ähnliche

Sicht auf die Welt.“

Diese Weltsicht wird für den Erfolg

des Unternehmens ganz entscheidend

sein. Jaguar hat bereits eigene Ingenieure

zu Waymo geschickt, die dafür

garantieren werden, dass die Selbstfahrtechnologie

von Anfang an optimal in

den Waymo Jaguar I-PACE integriert ist.

Gleichzeitig heißt das, dass Jaguar

nicht einfach nur Elektrofahrzeuge für

einen neuen Markt produzieren, sondern

sich als aktiver Partner in ein spekulatives

Unternehmen einbringen wird, das

die bestehenden Mobilitätskonzepte

grundlegend verändern könnte.

„Waymo war begeistert, dass der

Jaguar I-PACE mehr ist als ein Konzeptfahrzeug

für den Autosalon“, sagt Hanno

Kirner, der Leiter Unternehmen und

Strategie bei Jaguar.

„Wir haben ein hochmodernes

Elek trofahrzeug entwickelt, Waymo

das modernste Selbstfahrsystem.

Heraus kommt das erste autonome

Robotertaxi der Welt.“

„Ein selbstfahrendes System in ein

Auto zu integrieren ist eine komplizierte

Angelegenheit“, fährt er fort. „Aber

beide Unternehmen haben dabei viel

gelernt. Wir werden den Wagen nicht

nur verkaufen, sondern auch die Autos

für Waymo warten und betreiben. Es

ist also auch in dieser Hinsicht eine

bahnbrechende Neuheit. Wir sind der

Hersteller und zugleich der Betreiber

eines gemeinsamen Mobilitätsdienstes.“

„HERAUS

KOMMT

DAS ERSTE

AUTONOME

ROBOTERTAXI

DER WELT“

GUTE AUGEN MUSS

MAN HABEN

Aufgeladen mit breiten Ressourcen

und intellektueller Schlagkraft, wird die

in den Waymo Jaguar I-PACE integrierte

Technologie permanent weiterentwickelt

und enthält die neuste Sensortechnologie

und künstliche Intelligenz.

Das Herzstück ist ein intelligentes

Sensor- und Radarsystem das LiDAR,

die „Augen des Wagens“ , das im

360°-Rundumblick Fußgänger, Radfahrer,

Bauarbeiten und noch Vieles mehr

erkennt, bis auf eine Entfernung von

drei Fußballfeldern.

„Wir sind das einzige Unternehmen

in diesem Bereich, bei dem spezielle

Hardwareentwickler an der Abtastung

arbeiten“, sagt Krafcik. „LiDAR, Radar,

Bildverstehen und Datenverarbeitung

wurden allesamt von Waymo entwickelt,

und die Hardwareentwickler

arbeiten Hand in Hand mit den Soft -

wareentwicklern, die den Code schreiben,

damit sich die Autos reibungslos

durch die Welt bewegen können.“

„Unsere Technologie musste den wohl

härtesten Fahrtest der Welt bestehen“,

1

Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km*; CO2 -Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km (gemäß VO (EG)

Nr. 692 / 2007). Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2 -Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur

Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die

hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben.

*Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen

spezifischen CO2 -Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2 -Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden,

der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

52 THE JAGUAR


fügt er hinzu. „Unsere Wagen sind in

25 verschiedenen amerikanischen

Städten acht Millionen Kilometer

autonom gefahren. Außerdem mussten

sie acht Milliarden Kilometer in Simulationen

zurücklegen und wurden in der

‚Teststadt‘ von Waymo 20.000 Einzeltests

unterzogen.“

Der Dienst wird per Smartphone-

App verfügbar sein. Sie öffnen einfach

die App, bestellen ein Taxi und lehnen

sich gemütlich zurück, während das

„Robotertaxi“ Sie sicher ans Ziel bringt.

Krafcik, der in Stanford und am MIT

studiert hat, arbeitete zunächst in der

Autoindustrie, ehe er von Google

abgeworben wurde, um Waymos Vision

umzusetzen. Er gilt als Schnelldenker

und Höhenflieger.

Diese Vision zeichnet eine Welt,

in der intelligente Sensoren nicht nur

dazu beitragen, Unfälle zu vermeiden

und die Sicherheit der Fahrer zu

erhöhen, sondern auch Millionen von

Menschen ohne Führerschein mobil

zu machen.

„Sicherheit und Zugänglichkeit sind

unser Hauptaugenmerk“, sagt Krafcik.

„Es wird gewiss ein langer Weg, wenn

man die Zahl der Verkehrstoten auf

null senken will, aber das muss das

Ziel sein. Und 30 Millionen Amerikaner

könnten eigentlich ein Auto führen,

sind aber aus irgendeinem Grund nicht

dazu in der Lage sei es wegen einer

Behinderung oder aus Altersschwäche.

Stellen Sie sich vor, was für eine große

Hilfe ein solcher autonomer Fahrdienst

für sie wäre!“

Dank maßgeschneiderter Antworten

auf einige der drängendsten Fragen

zur Zukunft der Mobilität wollen Jaguar

und Waymo unsere Art der Fortbewegung

revolutionieren.

Und als erstes vollelektrisches

Fahrzeug der Waymo-Flotte könnte

der I-PACE eine Ikone dieser Revolution

werden.

EIN AUTO FÜR DIE ZUKUNFT

Als geräumiger und zugleich kompakter Premiumwagen

eines innovativen Herstellers bietet der neue vollelektrische

Jaguar I-PACE die ideale Plattform für die ambitionierten

Pläne von Waymo, das den ersten fahrerlosen Dienst der

Welt anbieten will. Der I-PACE wird das erste batteriebetriebene

Fahrzeuge der Waymo-Flotte sein. Jaguar baut

das Auto in der Produktion so um, dass sich die Selbstfahrtechnologie

von Waymo integrieren lässt. Bis zu 20.000

selbstfahrende I-PACE werden für das Taxiunternehmen im

Einsatz sein, das in den USA 2020 auf den Markt kommen will.

THE JAGUAR 53


WEGBEREITER

54 THE JAGUAR


GIRLPOWER

WIE FEIERT MAN EIN HISTORISCHES EREIGNIS WIE DIE AUFHEBUNG

DES FAHRVERBOTS FÜR FRAUEN IN SAUDI-ARABIEN? WENN MAN ASEEL

AL-HAMAD HEISST, NATÜRLICH IM JAGUAR F-TYPE AUF DER RENNBAHN

FOTOS: Fayiz Melibary

THE JAGUAR 55


WEGBEREITER

Al-Hamad, die sich seit ihrer

Kindheit für das Autofahren

begeistert, kann dies nun

endlich in Saudi-Arabien tun.

Die Rennstrecke Reem ein

staubiger schwarzer Streifen

Asphalt westlich von Riyadh

in Saudi-Arabien hat diese

Szene vermutlich schon tausend Mal

erlebt. Ein schnittiger Sportwagen

funkelt in der Mittagssonne, während

er mit quietschenden Reifen durch die

Kurven stiebt, eine Fahrt am Limit,

das höchste der Gefühle.

Indes ist diese leidenschaftliche

Verschmelzung von Auto, Fahrer und

Piste in diesem Fall sehr außergewöhnlich.

Denn am Lenkrad des Ultra Blue Jaguar

F-TYPE Coupé sitzt die Rennfahrerin,

Unternehmerin, Innenausstatterin,

Ingenieurin und Motorsportbegeisterte

Aseel Al-Hamad.

Jetzt fährt sie in die Boxengasse, die

Frau, die zur Symbolfigur geworden ist

für ein Land, das seine ersten Schritte

auf dem Weg in eine neue Zukunft wagt

eine Zukunft, die noch vor einem Jahr

nahezu undenkbar schien.

Am 24. Juni 2018 hat Saudi-Arabien

das landesweite Fahrverbot für Frauen

aufgehoben, nur neun Monate nach

dem königlichen Erlass von Salman

ibn Abd al-Aziz Al Saud.

Um das historische Ereignis zu

feiern, hat sich Al-Hamad an Jaguar

gewandt. Sie möchte die langersehnte

kulturelle Wende in ihrem Land mit

einer Runde im Jaguar F-TYPE auf

heimischem Boden begehen.

Diese Fahrt findet im Rahmen des

ersten „World Driving Day“ statt, den

Jaguar ausgerufen hat, um seine

Zusammenarbeit für zukünftige Mobilitätslösungen

mit über 40 Universitäten

und akademischen Institutionen auf der

ganzen Welt zu feiern. Um auch der

56 THE JAGUAR


„ES IST EIN

GROSSES

GLÜCK, DASS

WIR JETZT

EIGENE

ERFAHRUNGEN

AUF DEN

STRASSEN

MACHEN

DÜRFEN“

Aufhebung des Fahrverbots zu gedenken,

werden bald Partneruniversitäten

aus Saudi-Arabien hinzukommen.

Für Al-Hamad war immer klar, dass

dieser Tag kommen würde, selbst wenn

sie im einzigen Land aufgewachsen ist,

das Frauen das Autofahren verbot.

„Ich hatte schon als kleines Mädchen

eine Leidenschaft für Autos“, grinst

Al-Hamad. „Am liebsten habe ich immer

mit den Spielzeugautos meines Bruders

gespielt. Und meine Familie hat mich

immer ermutigt, meinen Traum weiterzuverfolgen,

Rennfahrerin zu werden.“

Nach ihrem Abschluss in Innenarchitektur

an der Prince Sultan University

gründete Al-Hamad das Unternehmen

IDegree Design, das luxuriöse Innenausstattungen

für Wohn- und Geschäftsräume

entwickelt, wobei Technik und

Design aus einer Hand kommen. Schon

bald nahmen auch ihre Kollegen von ihr

Notiz, und sie wurde in den prestigeträchtigen

saudischen Ingenieurrat berufen.

Zugleich wuchs ihr Interesse am

Motorsport, das sie in eigenen Texten,

Besuchen von Rennen, Workshops und

professionellem Renntraining kanalisierte,

womit sie zu den ersten weiblichen Renn -

sportfans Saudi-Arabiens gehörte. Und

sie war die erste Frau, die einen Ferrari

nach Saudi-Arabien importiert hat.

Schließlich wurde sie das erste weibliche

Mitglied des saudi-arabischen Motorsportverbands

und der FIA-Frauenkommission.

Damit war sie als die wichtigste

Vertreterin der Frauen im Motorsport

anerkannt. Im Zentrum des internationalen

Motorsports angekommen, sagt

Al-Hamad, habe sie gemerkt, dass sie

ihre Berufung gefunden habe.

„Es war und ist mein Wunsch und

mein Ziel, ein Vorbild für die nächsten

Generationen von Frauen zu sein“, sagt

sie. „Ich will, dass sie möglichst früh

merken, wenn sie sich für den Rennsport

begeistern, und diese Begeisterung

auch ausleben. Ich hoffe, ich kann die

nächsten Generationen von Frauen auf

der ganzen Welt dazu ermutigen, ihre

Freude am Fahren zu genießen.“

Da nun Millionen saudischer Frauen

Auto (und Rennen) fahren dürfen, wird

sich das Leben im saudischen Königreich

schnell und tiefgehend wandeln,

wie Al-Hamad meint.

„Drei Dinge werden sich jetzt fundamental

ändern“, sagt sie. „Wir Frauen in

Saudi-Arabien werden ein neues Verantwortungsgefühl

spüren, was für uns

extrem wichtig ist. Zweitens steigt

unsere Unabhängigkeit. Ich freue mich,

dass ich mein Leben und meine Arbeit

endlich nach meinem eigenen Kalender

gestalten kann und nicht mehr von

anderen abhängig bin.

Und drittens kann ich jetzt mehr Zeit

mit den Menschen verbringen, die mir

am Herzen liegen. Ich glaube, die meisten

Menschen sehen gar nicht, wie wichtig es

ist, besondere Erlebnisse und Erinnerungen

zu haben und zu genießen. Es ist ein

großes Glück, dass wir Frauen jetzt unsere

eigenen Erfahrungen und Abenteuer auf

den Straßen erleben dürfen.“

Dass sie eine solch aufrüttelnde

Wende in ihrem eigenen Heimatland

habe erleben dürfen, werde sie bis

zum Ende ihres Lebens begleiten.

„Alle Frauen in Saudi-Arabien werden

den 24. Juni als historischen Tag in

Erinnerung behalten“, lächelt sie, sichtlich

bewegt. „Ich habe mein Leben lang

darauf gewartet und immer daran

geglaubt, dass es geschehen würde.

Es macht mich sehr stolz. Und es

erinnert mich daran, dass man seine

Träume niemals aufgeben darf.“

Auf der Piste klingt das charakteristische

Röhren des F-TYPE allmählich

ab, bis der abkühlende Motor nur noch

leicht knistert.

Stolz und Sieg liegen in der Luft und

vermengen sich mit den Stimmen der

Rennbahnmitarbeiter und Medienteams,

während für Al-Hamad ein besonderer

Tag zu Ende geht.

Und die frischen Reifenspuren auf

dem Asphalt weisen auf die aufregenden

Reisen voraus, die nun Millionen von

Frauen wie sie unternehmen werden.

Um Aseel Al-Hamad in Aktion zu sehen, geben Sie

auf Jaguars YouTube-Kanal „World Driving Day“ ein

THE JAGUAR 57


AUFWENDEN, WENN MAN IHN KREIEREN MÖCHTE. WIR HABEN UNS

MIT DREI MENSCHEN GETROFFEN, DIE FÜR ERREGENDE MOMENTE

SORGEN, UND MIT IHNEN DARÜBER GESPROCHEN, WIE VIEL

ERFAHRUNG UND PENIBLE PLANUNG ES BRAUCHT, UM EINZIG-

ARTIGE, ÜBERRASCHENDE ADRENALINRÄUSCHE ZU SCHAFFEN

D I E

NERVEN-

KITZLER

DER NERVENKITZEL GEHÖRT ZU DEN STÄRKSTEN

GEFÜHLEN, DIE WIR ERLEBEN KÖNNEN. ABER

WÄHREND EIN SOLCHER MOMENT

SCHNELL UND UNERWARTET

KOMMEN KANN, MUSS MAN OFT

VIEL ARBEIT UND ÜBERLEGUNG

STORY: Geoff Poulton

FOTOS: Roderick Aichinger

58 THE JAGUAR


HERMANN TILKE

ENTWICKLER VON

FORMEL-1-STRECKEN

Als Hermann Tilke 18 Jahre alt

war, hat er sich das Auto

seiner Mutter ausgeliehen.

Aber er wollte damit nicht

zu einem Freund oder ins Kino. „Ich habe

einen Überrollkäfig reingepflanzt und bin

damit Querfeldeinrennen gefahren“, sagt

er. „Als das herauskam, fand sie’s nicht

so lustig!“

Ein bescheidener Anfang für einen

Mann, der heute eine der einflussreichsten

Persönlichkeiten im Motorsport ist.

Zwar hat Tilke es als Fahrer nicht bis

ganz an die Spitze geschafft „ich war

ein guter Amateur, für den Profibereich

hat es aber nicht gereicht“ , doch ist er

der unbestrittene König in der Entwicklung

von Rennstrecken. Über 75 Pisten

stammen von ihm, fast alle Strecken der

derzeitigen Formel 1 wurden von dem

Deutschen und seinem Team von Tilke

Engineers & Architects konzipiert oder

modifiziert. „Ab und zu hat Bernie

Ecclestone noch eine Idee beigesteuert“,

fügt er lächelnd hinzu. Dass Tilke seine

Leidenschaft für den Motorsport mit

seinem Interesse für Design und Bauwesen

kombinieren konnte, sei reiner Zufall

gewesen. Nach dem Studium arbeitete er

zunächst als Bauingenieur: „Ein guter Job,

aber ich hatte zu wenig Zeit, um Rennen

zu fahren.“ Also kündigte Tilke und

gründete seine eigene Beratungsfirma.

„Ich hatte Kontakte zum Nürburgring,

dort habe ich meinen ersten Vertrag

unterzeichnet eine 20 Meter lange

Anliegerstraße. Wer hätte gedacht, dass

ich es so weit bringen würde?“, sagt er

und lässt den Blick durch sein Büro

schweifen, über die 3D-Modelle neuer

Rennstrecken und die Fotos von Pisten

in Texas oder Malaysia.

Jedes neue Projekt beginnt mit

einer Besichtigung des Standorts, um

bestimmte Faktoren wie Topografie,

Klima oder Bodenqualität zu bewerten.

Wenn Tilke mit seinem Team von Desig-

nern, Ingenieuren und Architekten dann

die ersten Skizzen entwirft, geschieht

das nicht auf einem weißen Blatt;

geografische Beschränkungen und

Sicherheitsbestimmungen geben ihm

einen festen Rahmen.

„Ich mag Steigungen. Wenn eine

Kurve einen Hügel hinaufführt, ist das

Fahrverhalten völlig anders als auf einer

flachen Strecke. Gerade bei hohen

Geschwindigkeiten ist sie dann sehr

schwer zu fahren. Aber wir müssen

immer mit dem arbeiten, was da ist.“

In seinem Entwurf, der oft schon ein

Konzept für die gesamte Infrastruktur von

der Haupttribüne bis zu den Restaurants

beinhaltet, zeichnet Tilke eine große

Sportarena. Von den ersten Skizzen

bis zum ersten Rennen dauert es für

gewöhnlich etwa drei Jahre.

„Die Strecke sollte für die Fahrer eine

größtmögliche Herausforderung sein

und für die Zuschauer ein echter Nervenkitzel“,

sagt er. Kurve 8 im Istanbul Park

Circuit, den Tilke entworfen hat, gilt als

eine der aufregendsten Kurven über haupt.

Sie besteht aus drei Geraden ohne

Übergangsbögen, die mit 230 km/h in

acht Sekunden durchfahren werden. In

Kurve 1 seines Circuit of the Americas

gab es seit der Einweihung 2012 spektakuläre

Überholmanöver zu sehen.

Aber Tilke hat auch Kritiker. Einige

Formel-1-Experten und auch Fans haben

seine Strecken als langweilig abqualifiziert,

da Fehler oft durch großzügige

Auslaufzonen wieder ausgebügelt

werden können. „Wir sind nicht mehr

in den 1960er Jahren“, erwidert er auf

diese Kritik. „Die Sicherheitsbestimmungen

sind heute viel strenger. Man kann

keine Barrieren neben der Straße

auf stellen. Und die Pisten sind nicht nur

für die Formel 1 gedacht was ist mit

den Motorradfahrern? Was für einen

Wagen sicher ist, ist es nicht unbedingt

für ein Motorrad.“

Für ihn sei besonders wichtig, dass sich

die Branche weiterentwickle. „Sehen Sie

sich die Formel E an gut, die Wagen

klingen anders. Na und? Ein Autorennen

ist ein Autorennen. Das Einzige, was

zählt, ist, maximales Tempo zu erreichen.“

Tilke selbst fuhr bis vor zehn

Jahren noch Wettbewerbe, darunter ein

24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring.

Inzwischen ist er 63 und jagt nicht

mehr ganz so verbissen den hohen

Geschwindigkeiten nach, dafür hat sein

Sohn Carsten, der auch Partner in

seinem Unternehmen ist, den Staffelstab

übernommen. „Einmal haben wir beide

an einem Vier-Stunden-Rennen in

Moskau teilgenommen; er war schneller

als ich. Ihm zuzusehen ist für mich der

allergrößte Nervenkitzel.“

THE JAGUAR 59


INNOVATION

BRENDAN WALKER

ENTWICKLER VON

ACHTERBAHNEN

Wussten Sie, dass es ein

Gen für Abenteuerlust

gibt?“, fragt Brendan

Walker. Wer einen

be stimmten Dopamin-Rezeptor besitze,

suche häufiger den Nervenkitzel, erklärt er.

„Ich habe vor einiger Zeit meine DNA

testen lassen. Ich besitze diesen Rezeptor

was mich nicht sonderlich wundert.“

Walker, der sich selbst „Nervenkitzel-

Ingenieur“ nennt, war an der Entwicklung

einiger bekannter Achterbahnen

und Vergnügungsparcours in Großbritannien

beteiligt, etwa dem Wicker Man

oder dem Thirteen im Alton Towers. Bei

seinem Luftdesign geht es ihm um

„maßgeschneiderte emotionale Erlebnisse“.

Das ist seine Passion: dem

Phänomen des Nervenkitzels auf die

Spur zu kommen.

„Es ist natürlich höchst subjektiv,

aber für mich steckt im Nervenkitzel

einerseits Vergnügen wofür das

Dopamin steht und andererseits die

Erregung das Adrenalin. Um das

hervorzurufen, müssen beide Aspekte

zusammen schnell und heftig gesteigert

werden“, sagt Walker. „Angst kann das

Erlebnis noch dramatischer machen.“

Bei der Achterbahn beginnt das

emotionale Erlebnis, sobald man davon

erfährt, dass es sie überhaupt gibt etwa

wenn man eine Fernsehwerbung sieht.

Die Anreise gehört dazu, das Kaufen

der Eintrittskarte und das Schlangestehen.

„Der Moment, in dem der Gurt

zuschnappt, wenn du weißt, es gibt kein

Zurück mehr das ist der größte

Nervenkitzel überhaupt“, sagt Walker.

Er weiß das, weil er die Emotionen

und physiologischen Veränderungen bei

Tausenden Besuchern von Freizeitparks

aufgezeichnet und analysiert hat, um

den Nervenkitzel gleichsam zu quantifizieren.

Daraus hat er sogar eine eigene

Formel entwickelt, den „Walker Thrill

Factor“. Damit misst und bewertet er

den Nervenkitzel, indem er die Reaktionen

der Mitfahrenden erfasst, unter

anderem Puls und Gesichtsausdruck.

„Das ist mein Tick, meine Wissenschaft.“

In seinem Studio im Osten von London

sitzend, steigt hinter seiner großen

Markenbrille ein Grinsen auf. Walker

hat Ingenieurwissenschaft studiert und

einige Jahre für British Aerospace

gearbeitet, bevor er entschied, dass die

Produktionszeit von Flugzeugen zu lang

für seinen Geschmack war. Er kündigte

und ging auf die Kunstakademie,

wonach er Industriedesign studierte.

„Ich habe immer schon gern experimentiert.

Anfangs habe ich in meinem

Atelier mechanische Skulpturen entworfen.

Es war spannend, wie die

Zuschauer darauf reagiert haben, und

ihre Emotionen zu beobachten. Dann

habe ich mir die psychologischen

Mechanismen dahinter angesehen und

auf dieser Grundlage meine Installationen

im Londoner Science Museum

entwickelt. Daraus erwuchs schließlich

meine Arbeit als Nervenkitzel-Ingenieur.“

Wenn Walker Freizeitparks berät,

plant er Faktoren wie Geschwindigkeit,

g-Kraft oder Änderungen in der

Beschleunigung anhand seiner

Forschungsergebnisse. Er berechnet,

wie weit es im Dunkeln senkrecht nach

unten gehen muss, um einen Nervenkitzel

zu erzeugen 0,7 Sekunden bzw.

2,40 Meter. Eine Fahrt sollte nicht

einfach nur ein permanenter Adrenalinrausch

sein, sagt er. „Eine Achterbahn

ist wie ein Film oder eine Platte. Wann

muss man das Tempo ändern? Wann die

Stimmung aufhellen? Alfred Hitchcock

war ein Meister darin, dem Zuschauer

eine kurze Atempause zu gönnen,

um ihn dann noch tiefer ins Dunkel

zu führen.“

In seinem aktuellen Projekt verknüpft

Walker virtuelle Realität mit einer

alt hergebrachten Schaukel. Wer darauf

sitzt, der glaubt, sich über Dächer

aufzuschwingen oder wie eine Qualle

durchs Meer zu gleiten. „Ich suche nach

Möglichkeiten, wie ich die Leute

täuschen kann, dass die physischen

Kräfte, die sie während der Fahrt

spüren, von ganz woanders kommen.

Virtual Reality ist dafür natürlich

gut geeignet vielleicht ist sie die

Zukunft, um Nervenkitzel zu kreieren,

für die man nicht mehr in die Achterbahn

steigen muss.“

60 THE JAGUAR


„ EINE ACHTERBAHN IST WIE EIN FILM ODER

EINE PLATTE. WANN MUSS MAN DAS TEMPO

ÄNDERN? WANN DIE STIMMUNG AUFHELLEN?“

THE JAGUAR 61


INNOVATION

„ ICH LERNE DIE BERGE

IMMER BESSER KENNEN.

JE MEHR ICH ÜBER SIE

WEISS, UMSO BESSER

WEISS ICH, WAS ICH

NICHT TUN DARF“

62 THE JAGUAR


BERNHARD RUSSI

ENTWICKLER VON SKIPISTEN

ILLUSTRATIONEN: MATHIS REKOWSKI

Ein Abfahrtsskiläufer von

Weltrang kann eine Geschwindigkeit

von über 150 km/h

erreichen schneller als das

Tempolimit in den allermeisten Ländern.

„Aber Schnelligkeit ist nicht alles“, sagt

Bernhard Russi. „Eine gute Strecke führt

nicht einfach nur geradewegs nach unten.

Sie braucht weite Kurven, 50-Meter-

Sprünge. Ich will, dass der beste Fahrer

gewinnt, aber ich will auch, dass die

Zuschauer ihren Spaß haben.“ In den

1970er Jahren war Russi Olympiasieger

und Abfahrtsweltmeister, heute ist er

ein vielgefragter Entwickler von

Ski pisten. Seit 1988 verantwortet der

Schweizer mit einer einzigen Ausnahme

alle olympischen Abfahrtspisten. Seine

Face de Bellevarde in Val d’Isère wird

von vielen Experten als Wendepunkt

im Abfahrtslauf angesehen, da sich

der Sport hier von einem geradlinigen

Geschwindigkeitsrausch in ein technisch

anspruchsvolles und zuschauerfreundliches

Ereignis verwandelte. Jean-Claude

Killy, ehemaliger Olympiasieger und

Mitglied im Internationalen Olympischen

Komitee, nannte ihn einmal den

„Picasso des Skisports“.

Russi selbst sagt, das Entwerfen von

Skipisten habe ihn als Beruf eigentlich nie

gereizt, aber als Skifahrer war er bekannt

für seine Kritik an Pisten, die ihm nicht

genügend Herausforderungen boten.

Anfang der 1980er Jahre, kurz

nachdem er sich aus dem Sport zurückgezogen

hatte, wurde Russi vom internationalen

Skiverband gebeten, nach

Calgary zu fahren und sich den Standort

für die Olympischen Spiele 1988

anzusehen. „Als ich mit meinem Bericht

zurückkam, sagte ich: ‚Der Berg ist okay,

aber …‘ Dieses ‚aber‘ hat mir dann meinen

neuen Beruf eingebracht“, sagt er.

Das Skifahren liegt Russi im Blut. Der

Sohn eines Skifahrers wuchs in Andermatt

auf, einer Stadt in den Schweizer

Bergen, „wo jeder Ski fuhr, sobald er

laufen konnte“. Obwohl er schon als

Jugendlicher sehr erfolgreich war,

absolvierte er auf Drängen seines Vaters

zunächst eine Lehre als Hochbauzeichner,

bevor er sich ganz auf den Sport

konzentrierte.

Doch seine noch junge Karriere

bekam früh einen schlimmen Dämpfer.

Als sich Russi als junger Profi etwas

Geld dazuverdienen wollte und sich als

Stuntman für den James Bond-Film Im

Geheimdienst Ihrer Majestät verdingte,

verunglückte er und brach sich einen

Wirbel. Er musste sechs Monate pausieren,

wonach er aber sensationellerweise

bei seinem Comeback 1970 die

Welt meisterschaft gewann, im Alter von

nur 22 Jahren. 1972 errang er bei Olympia

und Weltmeisterschaft Gold, 1976 Silber,

ehe er mit 30 Jahren seine Karriere

beendete. Er arbeitete zunächst im

Bereich Medien, ehe er seine Nische

fand und Skipisten entwickelte.

Wenn er gebeten wird, eine Strecke

zu entwerfen, sieht er sich zunächst

Karten des Gebietes an, um einen

möglichen Standort auszusuchen, den

er sich dann genauer anschaut. „Ich

laufe einfach herum und markiere mit

verschiedenfarbigem Band Linien, die

den Berg hinabführen. Oft braucht es

mehrere Besichtigungen, aber irgendwann

habe ich dann die eine perfekte

Linie gefunden, die sich meist aus

mehreren abgegangenen Linien zusammensetzt.

Dann beginnen wir die Piste

zu bauen.

Ich lerne die Berge immer besser

kennen. Je mehr ich über sie weiß, umso

besser weiß ich, was ich nicht tun darf.

Es ist die Natur, und ich baue keine

Autobahnen. Mein Ziel ist es, so wenig

wie möglich zu verändern.“

Hat Russi seinen Entwurf auf Papier

und am Bildschirm fertiggestellt, kann

der Bau beginnen, was mehrere Jahre in

Anspruch nimmt. Er besucht den Standort

zehn bis zwanzig Mal, um die

Fortschritte zu überprüfen und gegebenenfalls

noch Anpassungen vorzunehmen.

„Am Ende probiere ich die Piste

dann selbst aus. Aber ich fahre kein

Rennen mehr“, sagt er. „Die Zeiten sind

vorbei!“ Das überlässt er lieber seinem

Assistenten Didier Défago, einem

ehemaligen Olympiasieger, der 2015

seine Karriere beendet hat.

Lust auf Nervenkitzel hat Russi

aber immer noch. Selbst mit 70 Jahren

zieht es ihn immer noch regelmäßig

als Freikletterer in die Berge rund um

Andermatt. „Beim Klettern hat man

weniger diese kurzen, intensiven

Adrenalinschübe, aber es ist trotzdem

auch ein Nervenkitzel. Manchmal muss

man an seine Grenzen gehen, genau wie

beim Skifahren. Das treibt mich an.“

THE JAGUAR 63


MAX

EINEN GESCHWINDIGKEITSREKORD ZU BRECHEN IST NICHT

LEICHT, ABER BEI EINEM REKORD MIT ELEKTROANTRIEB KOMMEN

NOCH GANZ ANDERE HERAUSFORDERUNGEN HINZU. EINE

ATEMBERAUBENDE FAHRT MIT JAGUAR VECTOR RACING …

TEXT: Sachin Rao

64 THE JAGUAR


THE JAGUAR 65


REKORDBRECHER

Der routinierte

Rennbootfahrer Peter

Dredge wartet darauf,

dass sich der Nebel

lichtet, um seinen

Rekordversuch auf

dem Coniston Water

zu beginnen.

FOTOS: ALEX PUCZYNIEC, MALCOLM CREASE

66 THE JAGUAR


An einem sonnigen Tag gehört der Coniston

Water zu den schönsten Gegenden Englands.

Im Herzen von Cumbria gelegen, dem

weltweit bekannten Lake District, ist dieser

langgestreckte See im Sommer ein Touristenmagnet.

Aber heute ist es leider alles andere als sonnig.

Es ist noch früh am Morgen, man mag noch ein wenig seinen

Träumen nachhängen und an einen guten Kaffee denken,

während der dichte Nebelschleier, der sich über den See

zieht, die zwei Dutzend Gesichter um mich herum erst einmal

gefrieren lässt.

Es sind keine Touristen; selbst die eifrigsten Wanderer

liegen um diese Zeit noch in den Federn. Schon an ihren

konzentrierten, flinken Bewegungen sieht man, dass sie Profis

sind. Dann kommt ein Jaguar F-PACE um die Ecke, der einen

großen, mit einer Plane abgedeckten Gegenstand im

Schlepptau hat, und plötzlich herrscht helle Aufregung. Denn

diese Crew ist auf einer Mission, und deren Kernstück steckt

unter der Plane. Ein schnittiges Boot: der Jaguar Vector

Racing V20E.

Unter der Haube: eine riesige leistungsstarke Batterie

mit Formel-E-Technologie. Das heutige Ziel ist denkbar

einfach. Es soll der zehn Jahre alte Geschwindigkeitsrekord

für elektrische Wasserfahrzeuge gebrochen werden, der

derzeit bei 123,6 km/h liegt. Das mag nach wenig klingen

gemessen am Tempo, das wir von der Autobahn kennen,

ganz zu schweigen von der Formel Eins, die wir vom Sofa

aus verfolgen , aber angesichts des Antriebssystems und

der Oberfläche steht man auf dem Wasser vor ganz

anderen Herausforderungen.

Und genau hier wird es interessant. Denn es liegt in

Jaguars DNA, immer wieder Grenzen zu überschreiten,

diesmal also einen Weltrekord, der in Zusammenarbeit

mit den Partnern Vector Racing und Williams Advanced

Engineering geknackt werden soll. Schon heute ist Jaguar

auf der Rennstrecke Vorreiter in Technologien zur Elektrifizierung,

getreu seinem Motto „Race To Innovate“. Insofern wäre

nun also der nächste Schritt, die Rennwagentechnologie, die

Panasonic Jaguar Racing in der Formel E einsetzt, auf

Rennboote zu übertragen.

„Die Elektrorennen stecken selbst in der Automobilwelt

noch in den Kinderschuhen, und zu Wasser ist das Ganze

nahezu unentdecktes Terrain“, erklärt Malcolm Crease, der

Geschäftsführer von Vector. „Von daher wollten alle drei

Partner unbedingt herausfinden, wie sich die Leistungsfähigkeit

in diesem Bereich verbessern lässt.“

Nachdem sie Mitte 2017 beschlossen hatten, den

Geschwindigkeitsweltrekord für elektrische Wasserfahrzeuge

zu brechen, begannen sie mit den ersten Vorbereitungen

und Tests, die sich über insgesamt mehr als acht Monate

erstreckten. Und da sie Pionierarbeit leisteten, wurde natürlich

vor allem nach dem Versuch-und-Irrtum-Prinzip gearbeitet.

„Wir mussten bei null anfangen. Welche Art von Boot?

Welche Größe? Dann ging es um Kosten, Gewicht und

STILLE WASSER SIND TIEF

Coniston Water ist der fünft-größte See in England

acht Kilometer lang und 800 Meter breit

und sehr ruhig, weshalb er sich ideal eignet,

um hohe Geschwindigkeiten zu erreichen. Denn

das Rennboot braucht Zeit, um an Fahrt zu

gewinnen und wieder abzubremsen, bevor es

wenden kann. Daher findet auf dem See auch die

jährliche Coniston Powerboat Records Week mit

verschiedensten Wettbewerben statt, meist im

November.

Dass Jaguar Vector Racing hier den Geschwindigkeitsweltrekord

für elektrische Wasserfahrzeuge

aufgestellt hat, ist ganz passend, der

See ist derlei Rekorde gewohnt. Schon 1939 stellte

der legendäre Sir Malcolm Campbell den damaligen

Weltrekord (eines mit Treibstoff betriebenen

Bootes) auf: 227 km/h.

In den 1950er Jahren gelangen seinem Sohn

Donald in dem geschichtsträchtigen Wasserflugzeug

Bluebird K7 vier Rekorde in Folge.

Tragischerweise starb Donald Campbell 1967, als

er bei unglaublichen 515 km/h die Kontrolle über

sein Boot verlor. Das Wrack wurde erst 2001 aus

den Tiefen des Sees geborgen.

THE JAGUAR 67


REKORDBRECHER

Geschafft! Peter bringt den V20E auf

142,6 km/h und stellt einen neuen

Geschwindigkeitsweltrekord für ein

elektrisches Wasserfahrzeug auf.

SCHON BEGINT DIE

SONNE ZU SINKEN

UND DANN:

DER TRIUMPH

Leistung der verschiedenen Komponenten“, sagt Peter

Dredge, der technische Leiter von Vector und routinierter

Rennbootfahrer.

„Den Motor und den Treibstofftank durch eine Batterie,

Wechselrichter, einen E-Motor und Sensoren zu ersetzen

und das Ganze anschließend aufeinander abzustimmen

und feinzutunen war ein extrem langwieriger Prozess. Wir

mussten genau auf das Gewicht achten und auf die Aerodynamik,

dann schauen, dass alles sicher ist und den behördlichen

Anforderungen entspricht und das Boot als Ganzes

funktionstüchtig ist. Das war keine präzise Wissenschaft;

Vieles von dem, was wir gemacht haben, wurde noch nie

zuvor ausprobiert.“

Ein weiteres Problem bestand darin, Gewässerabschnitte

zu finden, die lang genug sind, um zu prüfen, ob die Kühlsysteme

mit der enormen abgestrahlten Hitze zurechtkommen.

Nachdem dabei einige Geräteteile versagten, musste wieder

umgedacht werden. Doch der Lernprozess begann sich zu

beschleunigen und die Leistungsdaten verbesserten sich

deutlich, sodass die Teams bald zuversichtlich waren, den

Rekord brechen zu können.

In der Zwischenzeit galt es, noch eine ganz andere Hürde

zu nehmen: Das Lake District verfügt über sehr strenge Richtlinien,

die Höchstgeschwindigkeit für Boote beträgt 16 km/h.

Um eine Sondergenehmigung zu erhalten, die für den

Versuch eines Geschwindigkeitsrekords notwendig ist,

braucht es mehrere Monate und jede Menge Papierkram. Und

auch die Logistik war kompliziert: Ein derartiges Unternehmen

erfordert Zeitnehmer, Sicherheitsteams und diverse

Amtsträger. Doch schließlich waren alle Genehmigungen

eingeholt und alle Vorbereitungen getroffen. Der Versuch

konnte beginnen. Die Wettervorhersage war gut, die Beteiligten

konnten es kaum erwarten.

Aber jetzt: dichter Nebel. Doch urplötzlich lichtet er

sich auf dramatische Weise, hebt sich wie der Vorhang im

Theater und enthüllt das ruhige, von Hügelringen eingefasste

Wasser. Peter steigt in die lauschige Plicht, und der V20E

wird behutsam nahe dem Pier zu Wasser gelassen. Fast

lautlos, nur ein paar Wassertropfen aufspritzend, zischt das

Boot pfeilartig davon erst langsam, dann schnell Fahrt

aufnehmend, dass das Brummen der Antriebswelle über den

See schallt , bis schließlich das weiße Heck in der Ferne

verschwindet.

Ich nippe an meinem Cappuccino, während sich Peters

Kreislauf gerade vermutlich allein von Adrenalin ernährt.

Alles ist präzise eingeübt, die Daten werden ausgewertet,

die Funkverbindung mit Sicherheitspersonal und Technikern

hergestellt, die Zeit bis zur Kehrtwende gemessen, die

Rückfahrt berechnet, die Durchschnittsgeschwindigkeit

kalkuliert.

Als erfahrener Rennfahrer und Rekordbrecher ist Peter

jetzt ganz in seinem Element. Er unterteilt alles, was er tut,

in einfache, kleine Handlungen. Es ist ein schmaler Grat

zwischen Erfolg und Versagen. Daher bleibt er in der Plicht,

in seinem Element, auch wenn zwischen den Runden Laptops

eingestöpselt und Teile überprüft, eingestellt oder ausgetauscht

werden.

Eine kurze Ruhepause hat er nur, wenn das Boot aus dem

Wasser geholt wird, um die Batterie wiederaufzuladen. Die

Sonne steht auf ihrem Zenit, schon beginnt sie zu sinken. Und

dann: der Triumph! Am Nachmittag fährt Peter auf einer Hinund

Rückfahrt im Schnitt 136,5 km/h. Rekord. Drei Runden

später haben er und seine Crew den V20E sogar auf 142,6

km/h gepusht, was am Ende des Tages als neuer Weltrekord

eingetragen wird*.

„Meine erste Reaktion? Erleichterung!“, lacht Peter.

„Erleichterung, dass sich die ganze Zeit und Arbeit, die wir

alle in das Projekt gesteckt haben, gelohnt haben. Und

Vorfreude auf die Zukunft. Denn dieser Rekord wird nicht

lange halten, das können Sie mir glauben. Wir haben schon

große Pläne.“

*Rekord zum Zeitpunkt der Drucklegung

68 THE JAGUAR


e:///Users/sebastians/Downloads/Exp_IceAcademy_AmyShore_Vehicles_F-Type_0496.JPG file:///Users/sebastians/Downloads/

p_IceAcademy_AmyShore_Vehicles_F-Type_0496.JPG

ICE ACADEMY

SWEDEN

Die Jaguar Land Rover Ice Academy bietet Ihnen die Möglichkeit,

die neuesten Fahrzeuge auf speziell vorbereiteten Eisstrecken

zu fahren. Erleben Sie die unglaubliche Leistung des Jaguar F-TYPE

und F-PACE und testen Sie die Grenzen des neuen vollelektrischen

I-PACE aus.

Wenn Sie mehr erfahren wollen oder sich bereits dafür

entschieden haben, einen der begehrten Plätze zu buchen,

besuchen Sie jaguar.de/IceAcademy

Jaguar I-PACE Stromverbrauch in kWh/100 km: 24,221,2 (komb.); CO 2-Emissionen im Fahrbetrieb in g/km: 0 (komb.).*

*Die angegebenen Werte wurden nach den vorgeschriebenen Messverfahren gemäß VO(EG) 715/2007 in der gegenwärtig geltenden Fassung 2017/1347 ermittelt.


ELEKTRISCHER STURM

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

70 THE JAGUAR


RACING

WARUM SICH EINE

GESTANDENE MOTOR­

SPORTLEGENDE UND

EIN RENNSPORTFREAK

ZUM ERSTEN RENN­

TEAM DER NEUEN

VOLLELEKTRISCHEN

SERIE VON JAGUAR

ZUSAMMENFINDEN

STORY: Guy Bird

FOTOS: NICK DIMBLEBY

Im Motorsport suchst du immer

schon den nächsten Vorteil“, sagt

die amerikanische Motorsportlegende

Bobby Rahal, der selbst

ein Rennteam besitzt. „Unser Team

ist immer schon Vorreiter gewesen,

deshalb passt es natürlich gut zu uns,

auf der Jaguar I-PACE eTROPHY die

Elektroflagge zu hissen.“

Der dreimalige IndyCar-Meister

gehört zum Team Rahal Letterman

Lanigan Racing, das auch den Indianapolis

500 gewann, und hat sich als

einer der ersten für den neuen Wettbewerb

von Jaguar angemeldet, der im

Dezember 2018 startet übrigens: der

Name Letterman steht tatsächlich für

den berühmten US-amerikanischen

Talkshowmoderator David Letterman.

Rahal war nach seinem Indy­ Sieg 1986

in seiner Sendung zu Gast, woraus

sich eine Freundschaft und später eine

gemeinsame Geschäftsverbindung

entwickelten.

Auch zu Jaguar hat Rahal, 65, eine

lang jährige Beziehung: Anfang der

2000er Jahre war er im Management

dessen Formel-1-Teams, seit 2001 hat

er eine Verkaufsvertretung für Jaguar

Land Rover in Pennsylvania, er besaß

einen E-Type Cabrio von 1961 und hat

mehrere Rennwagenklassiker von

Jaguar gefahren. Insofern war der

jetzige Schritt wohl nur folgerichtig.

„Ich freue mich sehr, dass ich als

Händler den I-PACE vertreten und ihn

jetzt auch im Rennsport einführen

darf“, zeigt sich Rahal begeistert.

THE JAGUAR 71


RACING

„Ich mag Straßenrennen auf Tuchfühlung

mit den Hauswänden zu sein, aber dabei

ganz präzise und geschmeidig zu fahren“

KATHERINE LEGGE

„Er erfüllt eine Menge Wünsche, wie ein

Straßenwagen sein sollte. Der I-PACE 1

ist eine echte Augenweide, so was gibt

es einfach nicht zweimal. Jaguar hat

mit diesem Wagen wirklich ins

Schwarze getroffen.“

Die Jaguar I-PACE eTROPHY ist ein

begleitender Wettbewerb zur fünften

Saison der Formel-E-Meisterschaft; die

Rennen finden an denselben Wochenenden

statt und gehen über die vollen

zehn Runden. Bis zu zwanzig Autos

können an den Start gehen, und jeder

Teilnehmer erhält seinen eigenen

Renningenieur sowie Zugang zu

mechanischen Teilen, Rennlackierung

und Kleidung mit Markennamen sowie

speziellen Gästelounges. Außerdem

wird jedes Rennen von einem

VIP-Wagen von Jaguar begleitet,

in dem ein berühmtes Gesicht aus

dem Motorsport oder eine andere

öffentliche Person teilnimmt.

„Ich habe großes Vertrauen in

Jaguar und M-Sport, die viele technische

Arbeiten übernehmen“, sagt

Rahal. „Alle Beteiligten geben uns das

Gefühl, dass die Serie sehr professionell

ablaufen und die Zuschauer mitreißen

wird. Außerdem werden Elektrofahrzeuge

immer ausgeklügelter und

leistungsstärker, und dazu können wir

mit diesem Programm hoffentlich auch

beitragen.“

1

Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS), kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km * ; CO2 Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

*

Die Spannbreite der angegebenen Werte ergibt sich aus den vier Phasen des WLTP-Zyklus. Der bessere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den Verbrauch günstigsten Ausstattungsvariante

dar. Der schlechtere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den Verbrauch ungünstigsten Ausstattungsvariante dar. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO₂-Emissionen und Stromverbrauch

wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern

und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und

Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO₂-Emissionen bei Spannbreiten in

Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können

dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar und Land Rover Vertragspartnern

und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

FOTOS: NICK DIMBLEBY, CHARLIE GRAY

72 THE JAGUAR


NASCAR und Formel-E-Veteranin Katherine Legge

nahm Bobby Rahal als Erste unter Vertrag.

Die Wagen der Jaguar I-PACE

eTROPHY verwenden dieselbe 90 kWh

starke Lithium-Ionen-Batterie wie das

Serienfahrzeug I-PACE, haben aber

darüber hinaus eine deutlich bessere

Aerodynamik vor allem zu sehen am

verstellbaren Heckflügel. Zudem durchliefen

sie verschiedene Maßnahmen zur

Rennsicherheit und Gewichtseinsparung,

unter anderem verfügen sie über einen

Über rollkäfig anstelle der Rücksitze

und Paneele aus Verbundwerkstoff

statt Aluminium.

Bei aller ungebrochenen Begeisterung

hat Rahal aber auch ein ernstes

Ziel vor Augen „Wir wollen gewinnen“,

macht er unmissverständlich klar und

dazu zwei „sehr gute Fahrer“ unter

Vertrag genommen, Katherine Legge

und Bryan Sellers. „Erfahrung, persönliche

Reife und Schnelligkeit waren die

Kriterien, nach denen wir unsere Fahrer

ausgesucht haben“, erklärt er.

Bryan Sellers, geboren in Ohio,

verfügt über weitreichende Erfahrung

in Langstreckenrennen, mit Teilnahmen

an der IMSA WeatherTech Sports­

Car Championship und dem

24-Stunden-Rennen von Le Mans. Die

in England geborene und inzwischen

in den USA beheimatete Katherine

Legge ist eine Veteranin der

Rennserien NASCAR und DTM, wie

auch der Formel E. „Ich bin begeistert,

dass ich dabei sein darf dass ich für

eine große britische Marke und in

einem herausragenden Rennteam

fahren darf“, erzählt Legge The Jaguar.

„Ich war schon immer Fan von Jaguar.

An den E-Type meines Großvaters

kann ich mich noch gut erinnern.“

Auch das Potenzial der Rennserie,

Elektrofahrzeuge in der Öffentlichkeit

attraktiver zu machen, gefällt Legge:

„Die Formel E hat viel zum besseren

Image von Elektrowagen beigetragen.

Beim I-PACE 1 ist das noch einfacher.

Den kann man sich wirklich gut in der

eigenen Garage vorstellen.“

Glaubt sie, dass ihr ihre Erfahrung

in der Formel E bei der eTROPHY

zugutekommen wird? „Bei Rennen mit

Elektrofahrzeugen braucht man natürlich

in bestimmten Situationen eine

andere Drosselmodulation und regeneratives

Bremsen, um Energie zu sparen,

aber es ist kein so großer Unterschied,

wie manche denken“, erklärt sie.

„In dieser Rennserie gibt es keinen

Boxenstopp, die Rennen sind also ein

echter Straßenkampf. Das gefällt mir

daran besonders auf Tuchfühlung

mit den Hauswänden zu sein, aber

dabei ganz präzise und geschmeidig

zu fahren.“

Ein Satz, der Musik in Rahals

Ohren sein wird er weiß, was es

heißt, auf Risiko zu gehen, ist aber

zugleich besonnen genug, um als

Teambesitzer Wert auf Beständigkeit

zu legen und nicht allein auf maximales

Tempo. „Die Streckenführung ist

oft sehr eng, da gibt es einige

Gelegenheiten, den Wagen gegen die

Wand zu fahren“, sagt er lächelnd.

„Von daher braucht man Fahrer, die

die richtigen Entscheidungen fällen.“

Und diese richtigen Entscheidungen

werden hoffentlich auch für

Rennerfolge, gute Verkäufe und

Vorfreude auf die Zukunft des Elektrofahrzeugs

im Allgemeinen sorgen,

wie Rahal abschließend sagt: „Alle

im Rennsport wollen sehen, dass der

elektrische Aspekt mehr in den

Vordergrund rückt. Diese Rennserien

holen viele Menschen heran, die sich

eigentlich nicht für sowas interessieren.

Das kommt auch dem Motorsport

insgesamt zugute. Und sehen Sie sich

an, was für Unternehmen beteiligt

sind: Das ist die Crème de la Crème.

Die werden auch in Zukunft eine

tragende Rolle in der Automobilbranche

einnehmen.“

Und Jaguar ist mit der I-PACE

eTROPHY an vorderster Front dabei.

Folgen Sie der Jaguar I-PACE eTROPHY-

Rennmeisterschaft auf

www.jaguar.de/eTROPHY

THE JAGUAR 73


DESIGN

WENN FUNKEN

FLIEGEN

DER MODERNE JUWELIER SEAN O’CONNELL SORGT FÜR AUFRUHR,

INDEM ER ELEKTRIZITÄT IN EINEM NEUEN LICHT SIEHT

STORY: Melisa Gray-Ward

74 THE JAGUAR


THE JAGUAR 75


„ DIE BILDGEBUNG MIT

FUNKEN LÄSST UNS

HINTER DIE NORMALE

OBERFLÄCHE DER

DINGE SEHEN UND TIEF

IN DIE MATERIE BLICKEN“

76 THE JAGUAR


DESIGN

BILDER: SEAN O’CONNELL; PORTRÄT: KEZIA LITTLEMORE

Für O’Connell ist diese Bildgebung eine Möglichkeit, „hinter

die normale Oberfläche der Dinge zu sehen, die das Foto uns

zeigt, und uns tief in die Struktur der Materie hineinzubegeben.

Es ist ein gleichsam energetischer Blick auf die Welt.“

Während also jeder Ring zunächst als bloßes Produkt

seiner Form erscheint ein Rohr aus rostfreiem Stahl, aus

Siliziumnitrid, Chrom oder Titan , birgt sein Werk bei genauerem

Hinsehen faszinierende kinetische Elemente, die sich in

den Fotografien offenbaren. O’Connell erklärt dazu: „Durch

diese Art der Bildgebung konnte ich die kristalline Struktur

von Meteorstahl sichtbar machen, die sich in Mustern elektrischer

Entladung zeigen, oder fand feine Risse oder Fehler im

Material, die mit dem Vergrößerungsglas nicht zu erkennen

waren. Durch den Funkenbogen, der sich um die Risse bildete,

konnte ich sie plötzlich darstellen.“

Das Bildgebungsverfahren mit Funken ist fast so alt wie

die Fotografie selbst, aber O’Connell hat dessen Möglichkeiten

erweitert. „Mit meiner Ausrüstung, die ich mir aus einem alten

Tesla-Transformator und selbst hergestellten Geräten zusammengeschustert

habe, kann ich eine größere Bandbreite an

Für einen der innovativsten Juweliere Australiens ist Materialien untersuchen“, sagt er über die Bilder, die entstehen,

indem der Film auf eine dicke Kupferplatte gelegt wird.

Sean O’Connell ganz schön weit vom Schuss: Er

arbeitet in einem umgebauten Schiffscontainer in „Das Muster wird direkt auf den Film gelegt, dann wird oben

Tasmanien, umgeben von 350 Morgen idyllischem eine Elektrode angeschlossen. Eine weitere Elektrode kommt

Buschland. „Die Bewegungen und das Wachstum an die Kupferplatte, dann werden bis zu 60.000 Volt durch

in der Natur zeigen mir Verbindungen zwischen Material,

das Muster gejagt. Es bewegen sich Funken durch das Muster,

Form und Bewegung auf, wie ich sie klarer und schöner nicht die die Form der inneren Struktur annehmen und diese auf

sehen könnte“, erklärt er.

dem fotografischen Film darstellen.“

Seine Interpretation dieser Beziehung ist zuletzt in

O’Connell sieht sich selbst als Juwelier, für den die

O’Connells Schmuckserie „Spark“ eingegangen, in der raffiniertes

Design und einzigartige Materialien mit traditioneller will er mit seinem neuen, für 2019 geplanten Projekt „Matter

Fotografie nur ein zusätzliches Ausdrucksmittel ist. Zugleich

Handwerkskunst verknüpft sind. Nach deren Fertigstellung Reanimated“, einer Fotosammlung von 100 im Alltag verwendeten

Materialien noch tiefer gehen und auch den Hörsinn

fotografierte O’Connell Elektrizität, die durch die Schmuckstücke

floss, woraus eine zweite Serie von Arbeiten entstand, ansprechen: „Die Ausstellungsstücke werden von einem

„Material Studies: Spark“. Die fesselnden Fotografien sind Video begleitet, in dem Hunderte Standbilder von Funken

nun seinen Ringen zur Seite gestellt. Diese Herangehensweise

erprobte O’Connell während seiner Promotion am

quenz generiert wird.“

zusammengefügt sind und dessen Ton von der Funkenfre-

Sydney College of the Arts. „Ich forschte

Natürlich weiß O’Connell um die Einzigartigkeit

seines Werkes, zugleich teilt er die

nach Möglichkeiten, wie wir jenseits der

Grenzen blicken können, die wir zwischen

kreativen Werte, die ihn mit einer größeren

Individuen, Kulturen, Gegenständen und

Gemeinschaft von Schmuckherstellern

Ideen ziehen. Ich habe verschiedene

verbindet. „Es gibt zwar vielleicht keinen

Experimente in Fotos, Film und Ton

anderen Juwelier, der seine Arbeiten mit

dokumentiert“, sagt er.

Starkstrom beschickt, um Bilder zu

Bei einem dieser Experimente entwickelte

O’Connell eine Reihe von Hochspan-

Wertschätzung für die Materialien teile ich

machen, aber das Verständnis und die

nungsoszillatoren. Das war der Beginn

mit vielen Juwelieren und anderen Kunsthandwerkern“,

sagt er.

seines Bildgebungsprozesses mit Funken.

„Ich habe nach gemeinsamen Strömungen

Diese Wertschätzung für die grundlegenden

Eigenschaften eines Materials hat

gesucht, nach Verbindungslinien“, sagt er.

Der australische Kunstschmied und Künstler

„Mich interessierte, wie sich Elektrizität

Sean O’Connell studierte Objektdesign, in Verbindung mit O’Connells Hang zur

Gold- und Silberschmieden, ehe er in den

über Grenzen, zwischen Gegenständen

Innovation sein Werk in seine ganz eigene

Experimenten zu seiner Promotion die feine

und innerhalb einer Struktur bewegt.“

Kunst der Elektrizität erforschte.

Sphäre katapultiert.

THE JAGUAR 77


NEWS & EVENTS

X

ANJA KLING

JAGUAR F-PACE:

ZWEI STARKE

CHARAKTERE

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

78 THE JAGUAR


Fast wie am Filmset!

Die beiden Hauptdarsteller,

Schauspielerin Anja Kling

und der Performance-SUV

Jaguar F-PACE, harmonieren

perfekt miteinander.

NEWS & EVENTS

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

THE JAGUAR 79


NEWS & EVENTS

Die Nachmittagssonne funkelt auf dem schwarzen

Lack des F-PACE, als Anja Kling auf das Feld am

Potsdamer Stadtrand einbiegt. Sie steigt in Lederjacke

und Boots aus dem Auto und wir fühlen uns

wie an einem Filmset, so perfekt passen Atmosphäre und

Darstellerin zusammen. „Hallo ihr Lieben“, ruft sie und holt uns

zurück ins Hier und Jetzt. Ihre lockere Art erinnert so gar nicht

an den roten Teppich, auf dem sie regelmäßig eine gute Figur

macht Anja Kling als Privatperson, das ist eine elegante, aber

auch sehr herzliche und boden ständige Erscheinung. Einer

der Gründe, warum der Jaguar F-PACE so gut zu ihr passt.

„Für mich ist der SUV die perfekte Kombination aus Design,

Sportlichkeit und Praktika bilität“, so die Schauspielerin. „Er

sticht aus der Masse heraus, ist aber nicht aufdringlich, bietet

Platz und Komfort, aber mit einer super Performance das

macht ihn aus meiner Sicht ein zigartig“.

Vielseitigkeit, Performance und Unaufdringlichkeit sind

Eigenschaften, die Anja nicht nur privat schätzt, sie sind auch

Leitlinien ihres beruflichen Erfolges: Ob Kinderfilm, Thriller

oder Tatort, sie bringt in jeden Film einen starken Charakter

ein, ohne Szenerie oder Kollegen zu überlagern. Ein Balanceakt,

der einen Profi auszeichnet. Das belegen auch zahlreiche

Preise, die Anja in ihrer Karriere verliehen bekommen hat

Bambi, Goldene Kamera und deutscher Filmpreis sind nur

einige der großen Trophäen, die sie daheim in Potsdam ganz

bescheiden in ihrem Arbeitszimmer auf dem Regal platziert

hat. In diesem Zuhause in einem kleinen Ort weit ab vom

Berliner Trubel ist sie zu spüren: die Ruhe, die Bodenständigkeit

und die Herzlichkeit, mit der Anja nicht nur ihrer

Familie begegnet, sondern auch Gästen, die zum erstem

Mal vorbei kommen. „Den Kuchen habe ich letztens auch in

die Schule meiner Tochter mitgebracht, der kam super an!“,

lacht sie und jegliche Vorurteile über erfolgreiche Schauspieler

sind vom Tisch.

Spätestens als die Fotos vom Shooting fertig sind,

wissen wir aber: hier haben wir es mit einem Star zu tun.

Oder vielleicht sogar mit zweien denn auch der F-PACE

braucht sich in Punkto Charisma und Auszeichnungen

nicht verstecken. Auf den Bildern lässt er Anja allerdings

den Vortritt. Ein echter Gentleman eben.

80 THE JAGUAR


Links: Anja Kling schätzt den

F-PACE nicht nur für seine

Sportlichkeit, sondern auch

für seinen Komfort.

Unten: Die Schauspielerin

macht auf jedem roten Teppich

eine gute Figur, verliert dabei

aber nie ihre Bodenständigkeit

und Herzlichkeit.

NEWS & EVENTS

„DIE PERFEKTE

KOMBINATION AUS

DESIGN, SPORT-

LICHKEIT UND

PRAKTIKABILITÄT“

THE JAGUAR 81


NEWS Florian Roser & erfüllt EVENTS sich

einen lang ersehnten

Traum: Seine Track

Competence bei einem

Jaguar Intensivtraining

im F-TYPE auszutesten.

* Jaguar F-TYPE SVR AWD Coupé/Cabriolet 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik (Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,3; CO2-Emission: 257 g/km)

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit

auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen fahrzeugbezo genen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen

Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen

und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen

neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar

Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

PHOTOGRAPHY: FOTOS: ROSERBROTHERS LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

82 THE JAGUAR


A M

NEWS & EVENTS

BILSTER

BERG

WERDEN

TRÄUME

WAHR:

FLORIAN ROSER X JAGUAR F-TYPE SVR*

Von den vielen Männerträumen die es so gibt, hört

man von einem besonders viel: Schnell (und vor

allem gut) Auto zu fahren. Angestiftet wurde

dieser Traum allen voran von Helden wie Steve

McQueen, der mit seinem Faible für Motorsport und den

Autos, die dabei eingesetzt werden den Mythos Rennstrecke

nur noch zu sätzlich befeuerte. Bebildert wurde dieser Traum

unter anderem in Filmen wie „Le Mans“.

Eines ist klar, im Alltag, sprich im Stadtverkehr, ist es a.)

nicht erlaubt und b.), auch bedingt durch die Gegebenheiten

vor Ort, unmöglich zugleich sicher und dynamisch zu fahren,

denn sich selbst geschweige denn andere in Gefahr zu

bringen ist weder männlich noch cool. Glücklicherweise gibt

es Rennstrecken!

AUF ZUM TRACKDAY!

Auch in Zeiten von neuen Mobilitätskonzepten ist der Mythos

Rennsport und das Interesse daran am Grenzbereich zu fahren

im wahrsten Sinne des Wortes ungebremst. In meinem Freundes-

und Bekanntenkreis gibt es da doch so manchen, der

gerne mal an einem Trackday teilnimmt und dann mit Gleichgesinnten

über Einlenkpunkte, Reifen und das Fahrverhalten

bestimmter Autos sinniert.

Auch ich bin davon nicht ausgenommen und muss sagen,

dass mir diverse Rennstreckenbesuche gezeigt haben, dass

hier der wahre Spaß (und die Herausforderung) am Autofahren

liegt. Landstraßen, Autobahn alles nicht das Wahre.

Ich will auf der Rennstrecke am Limit fahren!

HABE ICH TRACK COMPETENCE?

Diese Frage habe ich mir selber schon oft gestellt. Klar, hier

und da bin ich schon mal 2-3 Runden bei einem Presse event

gefahren, aber was bedeutet das schon? War ich gut, war ich

schlecht, wie viel Luft gäbe es noch nach oben? Um auf all

diese Fragen endlich eine Antwort zu bekommen, habe ich

mich bei Jaguar zu einem Intensivtraining angemeldet, in

THE JAGUAR 83


NEWS & EVENTS

Weder auf der Landstraße

noch auf der Autobahn

kann man wirkiich seine

Grenzen austesten. Erst

auf der Rennstrecke zeigt

sich, wie weit man bis

zum Limit gehen kann.

PHOTOGRAPHY: LKJDÄLKJDF KJLÄKJ ÖÄÖK ; DFÄÖLKJÄLKDJ ÖÄDFÖÄ (2)

84 THE JAGUAR


NEWS & EVENTS

„ICH STEIGE AM ENDE NASSGESCHWITZT

ABER VOLLER STOLZ AUS DEM AUTO UND

FÜHLE MICH NUN KOMPETENTER, WAS

DIE RENNSTRECKE ANGEHT“

dem es genau darum ging: Track Competence zu erlangen.

Nervosität vermischte sich mit Vorfreude, als ich an einem

warmen, sonnigen Morgen am Bilster Berg ankam. In der

Boxengasse aufgereiht: Ein Dutzend Jaguar F-TYPE. In der

Mitte ein blauer SVR* mit meinem Namen darauf. Denn das

eintägige Training sollte ich mit 430 kW (575 PS) unterm

Hintern bekommen.

ÜBUNG MACHT DEN MEISTER

Mein persönliches Ziel: Das „Popometer“ trainieren. Ich will ein

besseres Gefühl für das Fahrzeug und seine Verbindung zur

Straße bekommen. Und vor allem möchte ich mehr darüber erfahren,

was ich da eigentlich so bewirke mit meinen Händen

und Füßen an Lenkrad und Pedalen. Ein vernünftiges Ziel, sagt

auch mein Instruktor.

Wir starten mit Streckenkunde und ersten Übungen.

Der Respekt vor dieser Challenge steigt. Track Competence

wird plötzlich zum großen Wort. Doch wir werden langsam

herangeführt, folgen dem Instruktor, ziehen das Tempo an

und lernen. Das Gefühl für das Auto und die Strecke wird

besser und besser.

LOB VOM PROFI

Am Ende stehen gut 50 Runden auf dem „Tacho“ und Step by

Step überlässt man uns mehr Verantwortung. Ich darf selbst

vorausfahren und der Instruktor wird zum Schatten, der

meinen Fahrstil analysiert. Er ist zufrieden und schickt mich

ins freie Fahren um die Strecke, so schnell ich es mir zutraue

und inklusive Überhol manöver abseits der Ideallinie.

Der F-TYPE SVR* macht seinen Job gut, lässt sich auch von

mir als Amateur gut durch die Kurven jagen und den einen

leichten Quersteller in der berühmten Kurve „Mausefalle“ bekomme

ich easy wieder gerade gelenkt. Überholt werde ich

dabei nicht.

Das Ergebnis: Ich steige am Ende nassgeschwitzt aber

voller Stolz aus dem Auto und fühle mich nun kompetenter,

was die Rennstrecke angeht. Ob ich zu brauchbaren Rundenzeiten

fähig oder gar dem echten Wettkampf auf dem Rundkurs

gewachsen bin das bezweifle ich dennoch. Ich möchte

aber weiter üben und mich mit jeder Runde verbessern.

* Jaguar F-TYPE SVR AWD Coupé/Cabriolet 5.0 Liter V8 Kompressor 8-Gang-Automatik

(Kraftstoffverbrauch l/100 km kombiniert: 11,3; CO2-Emission: 257 g/km)

Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und Stromverbrauch wurden schon nach

der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit

auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung von Steuern und anderen

fahrzeugbezo genen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als

die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise, Straßen- und Verkehrsverhältnissen

sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben

zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom

verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den

offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem Leitfaden über

den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen

entnommen werden, der bei allen Jaguar Vertragshändlern und bei Jaguar Land Rover Deutschland

GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter

www.dat.de verfügbar.

THE JAGUAR 85


JAGUAR OWNERS CLUB

WO IHRE

REISE IMMER

WIEDER BEGINNT

JAGUAR OWNERS CLUB

EINE WELT VOLL EXKLUSIVER ERLEBNISSE

Es gibt sie, die Momente, die unter die Haut gehen und

auf diese Weise unvergesslich werden. Erlebnisse, die bei

Reisen in ferne Länder auf eigenen Wegen ebenso auf Sie

warten wie bei hochkarätigen Events, die wenigen vorbehalten

und für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sind. So

möchten wir Sie als Jaguar Owners Club Mitglied immer

wieder mit kulturellen, kulinarischen oder sportlichen Highlights

inspirieren und begeistern.

Erleben Sie als VIP-Gast bei den Bregenzer Festspielen die

Neuinszenierung von Verdis „Rigoletto“ und lassen Sie sich

beim Blick hinter die Kulissen der gigantischen Seebühne

beeindrucken. Auf den Spuren perfekter Töne und begeisternder

Eindrücke öffnen sich für uns auch die Pforten

der berühmten Pianomanufaktur Steinway & Sons und von

Hamburgs „Musikzimmer“, der Elbphilharmonie. Und wer

sich gern am Auftritt klangvoller Namen und ihrer Kunst

erfreut, genießt das Jazzfestival „Mr. M’s Jazz Club“ in

Baden-Baden sowie das Bad Homburger Poesie- &

LiteraturFestival auf den besten Plätzen.

Von Jazz und Lyrik hin zu Benzin und Adrenalin, denn auch

dafür steht der Jaguar Owners Club: Im Jaguar Testcenter am

Nürburgring verfolgen Sie die letzten Abstimmungsfahrten

der Serienfahrzeuge und dürfen sich als Co-Pilot in unseren

Performance-Modellen auf die legendäre Nordschleife wagen.

86 THE JAGUAR


JAGUAR OWNERS CLUB

Spaß und Spannung für die ganze Familie halten Events im

UNESCO-Weltnaturerbe Grube Messel mit seinen reichen

Fossilienschätzen und der erlebnisreiche Besuch bei der

wohl besten deutschen Filmtiertrainerin für Sie bereit.

Wenn Ihre Lust geweckt ist, dann begleiten Sie uns mit

Ihrem Jaguar auf einer Selbstfahrertour durch das malerische

Elsass, lassen Sie sich von den märchenhaften Gärten

der Cotswolds verzaubern oder entdecken Sie die königlichen

Städte Andalusiens. Die Informationen zu diesen und

weiteren Möglichkeiten sowie exklusive Vorteile unserer

Partner finden Sie auch auf unserer Club-Website. Besuchen

Sie uns unter jaguar-owners-club.de

DETAILS UND BUCHUNG

Jaguar Owners Club

Service Center

T 0800 2422000 (gebührenfrei)

F 0800 4767000 (gebührenfrei)

kontakt@jaguar-owners-club.de

jaguar-owners-club.de

THE JAGUAR 87


JAGUAR OWNERS CLUB

RING FREI

FÜR EINE

UNVERGESSLICHE

ERFAHRUNG

ERLEBEN SIE JAGUAR PERFORMANCE

AUF DER ZIELGERADEN

Seinen Ursprung hat Jaguar natürlich in England. Doch

ihren letzten Schliff erfahren die Fahrzeuge nahe der

weltbekannten Grand-Prix-Strecke des Nürburgrings.

Auf einem rund 6.000 Quadratmeter großen Areal ist das

Jaguar Testcenter zuhause, wo neue Modelle und Serienfahrzeuge

sowie Prototypen ultimativen Tests auf der

legendären Nordschleife unterzogen werden.

Normalerweise sind die heiligen Hallen für Besucher

absolut „off limits“, doch für uns öffnet man die Türen und

gewährt Ihnen spannende Einblicke in die Arbeit der Testingenieure,

die ihr ganzes Wissen und Können für die

bestmögliche Performance der Jaguar Modelle einsetzen.

Der endgültige Feinschliff bei Abstimmungsfahrten auf der

Rennstrecke ist dabei einer Handvoll Experten vorbehalten,

die über die notwendige Zertifizierung verfügen. Für Sie

bedeutet das, ihnen nicht nur in der Werkstatt über die

Schulter schauen zu können, sondern auf Wunsch auch

neben einem professionellen Fahrer im Fahrzeug Platz

nehmen zu dürfen. Benzin trifft auf Adrenalin, wenn es

mit Top-Speed durch die „grüne Hölle“ des Nürburgrings

geht ein Tag voll Spannung und spannender Geschichten

erwartet Sie.

Sie möchten selbst ans Steuer? Unsere Jaguar Driving

Academy (jaguar-experience.de) bietet Ihnen in aufbauenden

Trainingslevels die Möglichkeit, Ihr fahrerisches Können

zu verfeinern.

Auf der Zielgeraden. Richtung Zukunft.

Als treibende Innovationskraft schickt Jaguar auch sein erstes

vollelektrisches Modell auf die Rennstrecke, den neuen Jaguar

I-PACE 1 . Freuen Sie sich auf die spannende I-PACE eTROPHY

und verpassen Sie keine Neuigkeiten rund um die erste Rennserie

für Serienfahrzeuge mit Batteriebetrieb.

jaguar.de/electrification/i-pace-etrophy

1 Verbrauchswerte: Stromverbrauch des Jaguar I-PACE EV400 mit 294 kW (400 PS),

kombiniert: 24,2-21,2 kWh/100km*; CO2 Emissionen im Fahrbetrieb, kombiniert: 0 g/km

(gemäß VO (EG) Nr. 692 / 2007).

NÜRBURGRING

Sommer 2019

DETAILS UND BUCHUNG

Jaguar Owners Club

Service Center

0800 2422000 (gebührenfrei)

kontakt@jaguar-owners-club.de

jaguar-owners-club.de

*Die Spannbreite der angegebenen Werte ergibt sich aus den vier Phasen des WLTP-Zyklus. Der bessere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den Verbrauch günstigsten Ausstattungsvariante

dar. Der schlechtere Wert stellt die Fahrsituation mit der für den Verbrauch ungünstigsten Ausstattungsvariante dar. Die Angaben zu Kraftstoffverbrauch, CO2-Emissionen und

Stromverbrauch wurden schon nach der Richtlinie VO(EG) 692/2008 auf Basis des neuen WLTP-Testzyklus ermittelt und zur Vergleichbarkeit auf NEFZ-Werte zurückgerechnet. Für die Bemessung

von Steuern und anderen fahrzeugbezogenen Abgaben auf Basis von Verbrauchs- und Emissionswerten können andere als die hier angegebenen Werte gelten. Abhängig von Fahrweise,

Straßen- und Verkehrsverhältnissen sowie Fahrzeugzustand können sich in der Praxis abweichende Verbrauchswerte ergeben. Angaben zu den Kraftstoffverbräuchen und CO2-Emissionen

bei Spannbreiten in Abhängigkeit vom verwendeten Rad-/Reifensatz. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer

Personenkraftwagen können dem Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen entnommen werden, der bei allen Jaguar

und Land Rover Vertragspartnern und bei der Jaguar Land Rover Deutschland GmbH unentgeltlich erhältlich ist. Der Leitfaden ist ebenfalls im Internet unter www.dat.de verfügbar.

88 THE JAGUAR


JAGUAR OWNERS CLUB

IN EINER TOUR

GENIESSEN

JAGUAR AUSFAHRT IM ELSASS

Nehmen Sie sich Zeit zum Durchatmen und Dahingleiten

durch eine lebens- und liebenswerte Region, die wie kaum

eine andere für Genuss und Gemütlichkeit steht. Entdecken

Sie mit uns am Steuer Ihres Jaguar die schönsten Ecken des

Elsass. Auf einer Selbstfahrertour, die uns Land und Leute

näherbringt und eine Vielzahl kultureller und kulinarischer

Highlights für uns bereithält.

Vor der herrlichen Kulisse der Vogesen schlängeln wir uns

durch dichte Wälder und traumhafte Kurven auf einer der

schönsten Panoramastraßen Europas, der Route des Crêtes.

Unsere Tour führt auch entlang der Elsässer Weinstraße, wo

mittelalterliche Burgen, herrliche Weinberge und blumengeschmückte

Städtchen nur darauf warten, Sie zu verzaubern.

So liegen unter anderem Riquewihr und Ribauville auf unserer

Strecke.

ELSASS

17. bis 21. Juli 2019

DETAILS UND BUCHUNG

Jaguar Owners Club

Service Center

0800 2422000 (gebührenfrei)

kontakt@jaguar-owners-club.de

jaguar-owners-club.de

Natürlich kommen Sie in dieser Region auch kulinarisch auf

Ihre Kosten, ist das Elsass doch für seine köstliche Küche

und hervorragende Weine berühmt. Entdecken Sie mit uns

renommierte Restaurants, gemütliche Weinstuben und ausgezeichnete

Winzer sowie die Fromagerie des „Käsepapstes“

Bernard Antony im kleinen Örtchen Vieux-Ferrette. So

vereinen sich englisches Fahrvergnügen und französische

Lebensart immer wieder zu Momenten, wie sie schöner nicht

sein könnten.

THE JAGUAR 89


JAGUAR OWNERS CLUB

SEHNSUCHTSORTE

IM SÜDEN

ANDALUSIENS MAGIE IN VIELEN FACETTEN ERLEBEN

Beeindruckende königliche Städte mit maurischen

Palästen, weiße Dörfer in traumhafter Landschaft und liebenswerte

Menschen, für die herzliche Gastfreundschaft

eine Selbstverständlichkeit ist. Erleben Sie eine Region, die

zu den schönsten Europas zählt und dank ihrer großen Geschichte

zu jeder Zeit über Trend und Tourismus erhaben

war. In Andalusien gibt es Orte, denen man mit Leib und

Seele verfallen kann. Einige davon können Sie jetzt auf einer

wunderbaren Reise mit uns entdecken.

Ein Paradebeispiel dafür ist Sevilla, das Sie mit seinem

Charme und der puren Lebensfreude der Bewohner vom

ersten Augenblick an verzaubert. Auf Straßen und Plätzen

findet das bunte Leben statt, während die weitläufigen

Gärten mit üppiger Blütenpracht Rückzugsorte inmitten

der historisch bedeutsamen Stadt schaffen. Geschichte erlebt

man hier allerorten ob in einer der größten Kathedralen

der Welt oder im prunkvollen Festungspalast Alcázar,

der als älteste erhaltene Königsresidenz Europas gilt. Lassen

Sie sich auf den Rhythmus Sevillas ein, der geprägt ist

vom Flamenco und von den „Gitanos“, die im reizvollen

Viertel Santa Cruz aufspielen.

Die Musik schwingt noch in uns nach, wenn uns unsere Reise

zu weiteren andalusischen Höhepunkten wie dem atemberaubend

gelegenen Städtchen Ronda oder in

die Königsstadt Granada führt. Bereits aus weiter Ferne

sichtbar ragt ein Bauwerk empor, das in seiner Größe

und Schönheit seinesgleichen sucht: Majestätisch erhebt

sich die monumentale Alhambra vor den Gipfeln der Sierra

Nevada. Die prächtige maurische Burg ist ein architektonischer

Traum, der die Herrlichkeit der Sultane des Al-

Andalus widerspiegelt. Umgeben von faszinierenden

Gärten des Generalife mit ihren Wasserspielen ist sie

eines der schönsten von Menschen erschaffenen

Bauwerke.

Natürlich werden wir auf unserer Tour durch das schöne

Andalusien auch Zeit zum Verweilen und Genießen haben

und Sie ausgiebig mit spanischen Köstlichkeiten verwöhnen.

In ausgezeichneten Restaurants und gemütlichen

Tapas- Bars ergänzt das kulinarische Erlebnis unsere

reichen kulturellen Erfahrungen und sorgt dafür, dass

Sie Andalusien in seiner ganzen bunten Vielfalt lieben

lernen. Vamos!

ANDALUSIEN

17. bis 21. September 2019

DETAILS UND BUCHUNG

Jaguar Owners Club

Service Center

0800 2422000 (gebührenfrei)

kontakt@jaguar-owners-club.de

jaguar-owners-club.de


JAGUAR OWNERS CLUB

DIE ROYALS

DER

BRITISCHEN

GÄRTEN

ZU GAST IN DEN MALERISCHEN COTSWOLDS

Begleiten Sie uns in eine der schönsten Gegenden der

Heimat von Jaguar. Der Zauber des englischen Landlebens

mit seinen verträumten Dörfern, ehrwürdigen Schlössern

und blühenden Gärten lässt sich nirgendwo unvergesslicher

erleben als in den einzigartigen Cotswolds. Sanfte grüne

Hügel, murmelnde Bachläufe, kleine Cottages mit typisch

honigfarbenen Steinmauern und eine leuchtende Blütenpracht:

Wo die Zeit stillzustehen scheint, erwarten Sie bezaubernde

Gartenwelten und außergewöhnliche Begegnungen.

Tore privater Landsitze, die für ihre Architektur, ihre

Geschichte oder sogar ihre königliche Herkunft berühmt

sind, öffnen sich für uns. So verspricht auch unser Besuch eines

weltweit einzigartigen Gartenparadieses in hochadligem

Besitz zu einem erinnerungswürdigen Erlebnis zu werden: In

Highgrove Manor, dem Privatgarten seiner Königlichen Hoheit

Prinz Charles, dürfen Sie sich auf einen exklusiven Empfang

durch den Headgardener freuen, der Sie durch die über

Jahrzehnte von renommierten Landschaftsarchitekten angelegte

Blumenoase führt. Aber auch weitere Genüsse für

alle Sinne erwarten Sie inmitten des Idylls der englischen

Country side. Streifen Sie über eine der schönsten Lavendelfarmen

und freuen Sie sich auf die Verkostung edler Tropfen

in einem ausgezeichneten lokalen Weingut.

Wo das Fahrvergnügen seinen Ursprung hat!

Reisen Sie bereits am 9. Juli an und freuen Sie sich auf

eine exklusive Besichtigung unseres Werks in Solihull.

Als passenden Abschluss dieser Reise verbringen Sie einen

Tag in der Universitätsstadt Oxford. Zwischen eleganten

Turmspitzen, engen Gassen und uralten Bäumen spüren Sie

die Geschichte der traditionsreichen Kaderschmiede die

dabei doch in der Gegenwart angekommen ist und deren

brillante Köpfe die Zukunft von Politik und Wirtschaft prägen.

Ein erfolgreiches Miteinander von gestern, heute und

morgen, für das auch die Marke Jaguar steht der Sie in ihrer

Heimat auf exklusive Weise näherkommen können. Beginnen

Sie Ihre Reise im Herzen der britischen Insel bereits

einen Tag früher und nutzen Sie die Möglichkeit, an einer

spannenden Jaguar Factory Tour teilzunehmen ganz im

Sinne von „Britain at its best“!

COTSWOLDS

9./10. bis 14. Juli 2019

DETAILS UND BUCHUNG

Jaguar Owners Club

Service Center

0800 2422000 (gebührenfrei)

kontakt@jaguar-owners-club.de

jaguar-owners-club.de

THE JAGUAR 91


JAGUAR OWNERS CLUB

Sie werden Ihren Standort ändern und

trotzdem immer im Mittelpunkt stehen.

Willkommen an Bord einer Kreuzfahrtflotte, die jedem Vergleich vorausfährt

mit kleinen, individuellen Schiffen und größter persönlicher Freiheit.

Mehr über unsere Luxus- und Expeditionsreisen erfahren Sie unter

www.vor-uns-die-welt.de

V O R U N S D I E W E L T


EIN FESTIVAL FÜR

LITERATURFREUNDE

LESEN IST KINO IM KOPF UND

EINE REISE IN FREMDE WELTEN

Große Literatur, außergewöhnliche Kulissen sowie

Stars aus TV, Film und Theater machen das 10. Poesie-

& LiteraturFestival auch im Jubiläumsjahr wieder zu einem

Glanzpunkt im Kulturkalender. Einzigartige Darbietungen,

untermalt mit korrespondierender Live-Musik oder faszinierenden

Lichtinszenierungen, lassen dabei die literarischen

Werke ebenso wie klassische Lesungen vor Ihren Augen

und Ohren lebendig werden. Erwarten Sie jetzt schon voller

Vorfreude ausgesuchte Weltliteratur, die von deutschen

Filmberühmtheiten dargeboten wird.

Passend zum herausragenden Niveau der gesamten

Veranstaltung findet das Festival erneut an verschiedenen

Orten in der schönen Kurstadt Bad Homburg vor den Toren

Frankfurts statt. Als weitere Besonderheit geht das Poesie-

& LiteraturFestival erstmals deutschlandweit auf Reisen, so

dass Sie auch in weiteren Städten die einmalige Gelegenheit

haben, das feingeistige Programm von den besten Plätzen

aus zu genießen.

Sie als Jaguar Owners Club Mitglied dürfen sich zudem zum

krönenden Abschluss des hochkarätigen Festivalabends

an ausgewählten Terminen auf ein exklusives Meet

and Greet mit den namhaften Künstlern freuen. Schöner

kann ein so illustrer Abend wohl nicht ausklingen.

POESIE-

& LITERATURFESTIVAL

Juni bis Dezember 2019

DETAILS UND BUCHUNG

Jaguar Owners Club

Service Center

0800 2422000 (gebührenfrei)

kontakt@jaguar-owners-club.de

jaguar-owners-club.de

THE JAGUAR 93


JAGUAR OWNERS CLUB

MUSIKGENUSS PUR

ALS VIP IN DIE FACETTENREICHE WELT DER MUSIK EINTAUCHEN

Feinsten Jazzklängen auf einem renommierten Festival in

Baden-Baden lauschen, erstmals Giuseppe Verdis „Rigoletto“

auf der grandiosen Seebühne der Bregenzer Festspiele

erleben oder bei einer exklusiven Führung bei Steinway

& Sons sowie durch die Elbphilharmonie hinter die musikalischen

Kulissen blicken. Freuen Sie sich auf eine Klaviatur

kultureller Höhepunkte.

Unter Kennern ist Mr. M’s Jazz Club schon lange kein

Geheimtipp mehr. Einmal im Jahr lädt der bekannte Sänger

und Entertainer Marc Marshall internationale Jazz-Größen

in die mondäne Kurstadt Baden-Baden. Drei Tage lang

kommen dort Fans aus aller Welt zusammen, um großartigen

Jazz und die mitreißende Atmosphäre unter Gleichgesinnten

zu genießen.

Als Jaguar Owners Club Mitglied dürfen Sie sich zudem

über ein exklusives Arrangement freuen. Das köstliche

Jazz-Dinner im kleinen Kreis vor dem Konzert gehört ebenso

dazu wie ein Meet and Greet, bei dem Ihnen Impresario

Marc Marshall die Künstler des Abends persönlich vorstellt.

Im Anschluss heißt es „Bühne frei!“ für leidenschaftliche

Musik und bestes Entertainment. Auch nach dem Jazzgenuss

ist die Show noch nicht vorüber. Bei beschwingter

Dinner-Musik und einem After-Show-Drink lassen Sie den

Abend entspannt ausklingen, bevor Sie der Jaguar

Chauffeurservice zu Ihrem Hotel bringt.

94 THE JAGUAR


JAGUAR OWNERS CLUB

Opernfans und Freunde traumhafter Bühnenbilder

dürfen auch 2019 wieder auf ein atemberaubendes „Spiel

auf dem See“ gespannt sein. Denn die Neuinszenierung

von Verdis 1851 uraufgeführter Oper „Rigoletto“ auf den

Bregenzer Festspielen wird sicherlich für Furore sorgen.

Für die Regie und das Bühnenbild auf der größten Seebühne

der Welt zeichnet sich der bekannte deutsche Regisseur

Philipp Stölzl ebenso verantwortlich wie für die hochkarätige

Besetzung mit großen Stimmen und den weltbekannten

Wiener Symphonikern. Darüber hinaus stimmen Sie sich auf

besonders schöne Weise bei einer exklusiven Führung hinter

den Kulissen der monumentalen Seebühne und einem

feinen Dinner mit Champagner auf die Aufführung ein. Gefolgt

von musikalischem Hochgenuss und Farbenrausch,

den Sie von überdachten und komfortablen Sitzen in der

Festspiellounge aus mit bestem Blick auf das Geschehen

und die beeindruckende Bühne genießen.

Reisen Sie für ein Wochenende an den Bodensee, das mit

Ihrem Aufenthalt im „Seehotel am Kaiserstrand“ und dem

kleinen Rahmenprogramm rund um die Festspiele perfekt

abgerundet wird.

Einmal mehr öffnen wir Ihnen Türen, die ansonsten

verschlossen sind. Kein Geringerer als die Manufaktur

Steinway & Sons lädt Sie ein, bei einer Besichtigung ihrer

Pianofertigung mehr über die Flügel und Klaviere zu erfahren,

die seit 160 Jahren höchsten Ansprüchen genügen. Von

Franz Liszt über John Lennon bis hin zu Martha Agerich und

Lang Lang schwärmen Komponisten und Künstler aus aller

Welt von diesen Präzisionsinstrumenten, die Musikgeschichte

geschrieben haben.

Getreu der Philosophie „To build the best piano possible!“

des Firmengründers Henry E. Steinway werden die Weltklasseinstrumente

auch heute noch mit Enthusiasmus und

Exzellenz aus bis zu 12.000 Einzelteilen gefertigt. Ob in der

Rimbiegerei, der Resonanzbodenfertigung oder der Teilefertigung

Sie können die Entstehung dieser wohlklingenden

Meisterstücke exklusiv und hautnah erleben. Wo sonst

könnten diese Instrumente von Weltruhm würdiger inszeniert

werden als in einem Konzerthaus, das seinesgleichen

sucht: der Elbphilharmonie. Ein weiteres Highlight, dessen

architektonische Besonderheiten Sie nach einem Lunch mit

fantastischem Blick auf den Hafen erwarten. In Begleitung

eines Experten entdecken Sie die Innen- und Außenbereiche

von Hamburgs neuem Wahrzeichen, das wirklich ein

Gesamtkunstwerk ist. Freuen Sie sich auf echtes Insiderwissen

und genießen Sie zum Abschluss dieses wahrlich musischen

Erlebnisses den spektakulären Rundumblick auf Elbe,

Speicherstadt und HafenCity.

MR. M’S JAZZ CLUB

14. bis 16. März 2019

BREGENZER FESTSPIELE

26. bis 28. Juli 2019

STEINWAY & SONS/

ELBPHILHARMONIE

März/April 2019

DETAILS UND BUCHUNG

Jaguar Owners Club

Service Center

0800 2422000 (gebührenfrei)

kontakt@jaguar-owners-club.de

jaguar-owners-club.de

THE JAGUAR 95


JAGUAR OWNERS CLUB

EIN TIERISCHES

VERGNÜGEN

FOSSILE SCHÄTZE ENTDECKEN

UND TIERISCHE TV-STARS ERLEBEN

Auf den Spuren ausgestorbener Urtiere wandeln oder einer

bunten Schar quicklebendiger Filmtiere bei der aufregenden

Arbeit zuschauen: Sowohl im UNESCO-Weltkulturerbe Grube

Messel als auch bei Deutschlands führender Film-Tier-Ranch

dürfen Sie sich auf einen unvergesslichen und besonderen

Ausflug mit der ganzen Familie freuen.

Die exklusiv für uns durchgeführte Senckenberg-Spezialführung

durch die Grube Messel ist wie gemacht für kleine

Forscher und Entdecker. Drehen Sie die Uhr um ganze

48 Millionen Jahre zurück und erfahren Sie bei einer Tour

mit den Experten des Senckenberg Forschungsinstituts alles

Wissenswerte und Spannende über das Leben und die Entwicklungsgeschichte

damaliger Säugetiere.

Über 50.000 Fossilien wurden hier bereits entdeckt und

jedes Jahr kommen aus dem rund 60 Meter tiefen Tagebau

zahlreiche neue Funde hinzu. Die Senckenberg-Forscher bringen

diese „neuen Schätze“ mit Land Rover Fahrzeugen durch

das unwegsame Gelände des ehemaligen Vulkankratersees in

die Präparationswerkstatt zur weiteren Aufbereitung. Und genau

zu dieser Werkstatt, die für die Öffentlichkeit sonst nicht

zugänglich ist, bekommen Sie Zugang und erfahren von Experten

aus erster Hand alles über die Präparationsmethoden

und können verschiedene Funde hautnah begutachten.

Auf einer professionellen Film-Tier-Ranch treffen Sie auf

Hauptdarsteller ganz ohne Starallüren. Vom wuscheligen

Mischlingshund über niedliche Schweinchen bis hin zu intelligenten

Katzen brennen die Tiere schon darauf, ihr schauspielerisches

Talent vor Ihren Augen unter Beweis zu stellen.

Und was die Vierbeiner so alles draufhaben, kann sich mehr

als sehen lassen. Denn die erfahrene Cheftrainerin Renate

Hilti, die Nummer eins in ihrem Fach, gilt als die bekannteste

Filmtiertrainerin in ganz Deutschland. In dem Kinderfilm „Das

doppelte Lottchen“, in der Inga-Lindström-Verfilmung „Liebe

deinen Nächsten“, im packenden Tatort „Happy Birthday,

Sarah“ und in vielen weiteren TV-Produktionen haben ihre

Vierbeiner schon eine Rolle gespielt!

Doch bei diesem besonderen Get-together machen Sie es

sich nicht einfach nur auf den Zuschauerbänken bequem,

sondern arbeiten selbst mit den kuscheligen Stars eine Aufgabe,

welche die Herzen kleiner und großer Tierfreunde höherschlagen

lässt. Tiertrainer für einen Tag zu sein und die

Grundlagen des Filmtrainings zu erlernen wird so zu einem

beeindruckenden Erlebnis für Sie und Ihre Kinder. Und neben

diesem außergewöhnlichen Vergnügen dürfen Sie sich auf die

eine oder andere Jaguar Überraschung freuen.

WELTERBE

GRUBE MESSEL

Mai 2019

FILM-TIER-RANCH

April 2019

Zum Abschluss dieses spannenden Tages dürfen Sie sich bei

Einbruch der Dunkelheit auf ein weiteres echtes Highlight freuen:

Mit einer Sondergenehmigung gewähren wir Ihnen erneut

Zutritt zur Grube Messel. So können Sie bei einer besonderen

Fledermaustour ganz allein in dem Weltnaturerbe die nachtaktiven

Flugkünstler in ihrem natürlichen Lebensraum beobachten.

Ein unheimlich großer Spaß für Groß und Klein.

DETAILS UND BUCHUNG

Jaguar Owners Club

Service Center

0800 2422000 (gebührenfrei)

kontakt@jaguar-owners-club.de

jaguar-owners-club.de

96 THE JAGUAR


MEAT THE WINEMAKER

LIVE BEI DER MILLE MIGLIA

GOURMETREISE BURGUND

JAGUAR-OWNERS-CLUB.DE

RÜCKBLICK

ZU BESUCH BEI ROBBE & BERKING

ZU GAST BEI DEN SALZBURGER FESTSPIELEN

THE JAGUAR 97


THE FINISHING LINE

EINE ODE AN

DEN NON-

KONFORMISTEN

WAS BRINGT ES UNS, GEGEN KONVEN-

TIONEN ANZUGEHEN? GERADE UNAN-

GEPASST ZU SEIN KÖNNTE ZUM ERFOLG

FÜHREN, MEINT DALLAS CAMPBELL

Als ich 15 war, spielte ich auf dem Musikwettbewerb

meiner Schule ein Stück für Klavier, das meinen

musikalischen Fähigkeiten entsprach: 4’33’’ des

amerikanischen Avantgardekomponisten John

Cage. Als ich die Noten aufschlug und mich in Positur brachte,

wusste ich bereits, was mich erwartete. Wer das Stück nicht

kennt: Es besteht aus vier Minuten und dreiunddreißig Sekunden

Stille. Technisch einfach, aber vor Publikum äußerst

schwierig zu bewältigen es verlangt höchste Hingabe. Nach

etwa einer Minute wurde ich vom Lehrer unterbrochen, der

mich unter dem Gelächter meiner Freunde aus der Aula warf.

Wie hätte es auch anders sein sollen. Es war ein riskantes

Manöver gewesen, mit dem ich natürlich auch meinen Ruf als

Rebell und Klassenclown untermauern wollte. Aus heutiger

Sicht war es das Risiko jedoch wert. Es wäre eine Farce gewesen,

hätte mich der Lehrer tatsächlich zu Ende spielen lassen.

Genau wie Ihr Leben ist auch meines eine ständige

Gratwanderung zwischen der Sicherheit des Angepasstseins

und dem Drang, sich gegen den Status quo aufzulehnen.

Wir alle halten uns für freidenkende Menschen die Realität

indes sieht anders aus. Wie das Verhalten aller Tiere ist auch

unseres durch Millionen Jahre der Evolution geprägt. Wir

sind Rudeltiere. Anpassung ist keine Option, sondern unsere

festverdrahtete, standardmäßige Werkseinstellung. Die

Vorteile von gemeinschaftlichem Arbeiten, Altruismus und

Respekt vor den Ältesten haben zum herausragenden Erfolg

unserer Spezies beigetragen.

Wenn etwa wichtige Entscheidungen gefällt werden müssen,

ist eine Gruppe mit ihrem gesammelten Wissen dem Einzelnen

gegenüber meist im Vorteil. Dieses Phänomen wurde von

Psychologen und Neurowissenschaftlern in jahrzehntelanger

Forschung unter die Lupe genommen. Inzwischen können sie

unmittelbar im Gehirn sehen, wie dieses auf soziale Stimuli

reagiert: Weicht unsere Handlung oder Meinung von der

Gruppe ab, sagt uns der mittlere präfrontale Cortex, dass

etwas nicht stimmt, und bringt uns wieder zurück auf Kurs.

Wir leben in einem Spektrum zwischen Konformismus und

Nonkonformismus, das sich nach kulturellen Gegebenheiten

ausrichtet, welche sich permanent verändern.

Aber stellen Sie sich eine Welt vor, in der alle tun, was von

ihnen erwartet wird! Wenn wir Konformismus als den Rahmen

sehen, der unsere Institutionen stützt, dann ist Nonkonformismus

dessen Farbe, Muster und Textur. Wo stünden wir als Spezies

ohne jene großen gedanklichen Sprünge, die unser Verständnis

der Welt vorangebracht haben? In der Wissenschaft beginnt

Fortschritt damit, sich etwas anderes vorzustellen.

Kopernikus, Galileo Galilei und Charles Darwin mussten

gegen starre gesellschaftliche und religiöse Weltanschauungen

ankämpfen, um uns aus unserem geistigen Gefängnis zu befreien

und uns die Welt zu zeigen, wie sie ist, und nicht, wie wir sie

uns wünschen. Auflehnung und Rebellion haben unsere Kultur

immer schon entscheidend vorangetrieben: Stellen Sie sich vor,

das Publikum hätte bei Strawinskys Premiere von Le sacre du

printemps einfach nur still dagesessen. Oder die Sex Pistols

(Bild oben) hätten ihre berüchtigte Fahrt auf der Themse nicht

machen können, weil sie keine Erlaubnis bekommen hätten.

Was wäre The Breakfast Club ohne die Schuppen, die sich Ally

Sheedy aus dem Haar als Schnee auf ihr Bild herabrieseln lässt?

Stellen Sie sich vor, John Kennedy hätte gesagt, wir fliegen nicht

auf den Mond, weil es zu schwierig ist. Oder die Frauenrechtlerin

Millicent Fawcett hätte nicht den Mut gehabt zu rufen: „Courage

calls to courage everywhere“ „Mut ruft überall zu Mut auf“.

Es braucht Mut, um anders zu denken und anders zu handeln.

Die Angst, dabei blöd auszusehen, die Angst vor Autoritäten und

vor allem die Angst vorm Versagen sind wirkmächtige Kräfte,

die uns permanent anhalten, nicht aus der Reihe zu tanzen. In

unserer zunehmend risikoscheuen, bewertungsfixierten, hyperverbundenen

Welt scheint es allemal sicherer, der Herde zu

folgen. Die Autorin J. K. Rowling dagegen stellte vor einer

Gruppe Harvard-Absolventen treffend fest: „Es ist unmöglich, im

Leben nicht an irgend etwas zu scheitern, es sei denn, Sie sind

derart vorsichtig, dass es auf dasselbe hinausliefe, als hätten Sie

gar nicht gelebt. Und dann wären Sie grundsätzlich gescheitert.“

Manchmal lohnt es sich, unsere Bedenken über Bord zu

werfen. Damit tun wir letztlich allen etwas Gutes.

Dallas Campbell moderiert ambitionierte

Fernsehsendungen zu bestimmten Sachthemen

wie Supersized Earth, City in the Sky, Bang Goes

the Theory oder Egypt’s Lost Cities für die BBC

sowie für National Geographic Science of Stupid.

Letztes Jahr ist sein Buch Ad Astra: An Illustrated

Guide to Leaving the Planet erschienen.

FOTOS: PICTURE PRESS/CAMERA PRESS/DENNIS MORRIS

98 THE JAGUAR


CASTROL EDGE PROFESSIONAL

GEMEINSCHAFTSLEISTUNG

ENTWICKELT IN ZUSAMMENARBEIT MIT JAGUAR

Seit mehreren Jahren arbeiten wir eng mit Castrol zusammen, um Motorenöle

zu entwickeln, die den Leistungsanforderungen Ihres Jaguar entsprechen.

Das Ergebnis dieser Zusammenarbeit: Castrol EDGE Professional. Ein kompromissloser

Schmierstoff mit einer speziellen Formel, entwickelt von den

Technologen von Castrol und den Technikern von Jaguar, um Kraftstoffverbrauch

und CO 2

-Emissionen zu verringern und eine optimale Leistung und

Lebensdauer Ihres Motors zu gewährleisten.

Castrol EDGE Professional ist exklusiv bei Ihrem Jaguar Händler erhältlich.

EXKLUSIV EMPFOHLEN VON JAGUAR


HARLECH 18 From £7,500 to £125,000 Wigmore Street W1 · Harrods SW1 · Chelsea Harbour SW10 +44 (0)20 7493 4444

SLEEP BEAUTIFULLY

The world’s most comfortable bed, hand made in London

savoirbeds.com

London New York Paris Düsseldorf St Petersburg Moscow Shanghai Hong Kong Seoul Taipei

Weitere Magazine dieses Users