Atlantik Frühjahr 2019

hoffmannundcampeverlag

Atlantik

Frühjahr Herbst 2018 2019

WIR

FEIERN

5

JA

J

H R E

Atlantik

Atlantik


Heinrich Heine

Von allen

Welten,

die der Mensch,

erschaffen hat, ist die der

Bücher

die Gewaltigste.

ATLANTIK

VERLAG


Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wenn wir Verlagsleute Sie als Händler fragen, wie wir unsere

Zusammenarbeit verbessern können, dann antworten Sie in der

Regel »einfach gute Bücher machen«. Aber was heißt eigentlich

»gute Bücher machen«?

Interessante, gut verkäufliche Inhalte, angemessene Preise, ansprechende Cover und eine

schöne Ausstattung, das sind unsere Erfolgsfaktoren.

Fünf Jahre Atlantik – das heißt fünf Jahre »gute Bücher«, perfekt abgestimmt auf die Bedürfnisse

Ihrer Kundinnen und Kunden. Vielen Dank, dass Sie uns die Treue gehalten und Ihre Leserinnen

und Leser für unser Programm begeistert haben!

Mit dem Frühjahrsprogramm möchten wir unseren fünften Geburtstag mit Ihnen feiern

und haben Ihnen dafür ein Jubiläumspaket mit fünf ganz besonderen Büchern geschnürt:

Genießen Sie Ein Tropfen vom Glück von Antoine Laurain und lassen Sie sich von ihm ins

Paris der fünfziger Jahre entführen – auf ein Bœuf Bourgignon mit Édith Piaf! Erkunden Sie

mit Lorraine Fouchet noch einmal die Insel Groix und besuchen Sie mit dem Postfahrrad

Die 48 Brief kästen meines Vaters. Luc Verlain löst in Château Mort von Alexander Oetker

seinen zweiten Fall – jetzt im Taschenbuch!

Von Frankreich aus nehmen wir Sie mit nach Italien, an den malerischen Lago d’Orta, den Lago

Mortale. Dort ist Giulia Contis Ermittler Simon Strasser vor einer traumhaften Kulisse in seinen

ersten Fall verstrickt.

Und bitte lesen Sie unbedingt unser aller Lieblingstitel Meine Zeit mit Eleanor von Amy Bloom,

ein Blick hinter die Kulissen des Weißen Hauses zu Zeiten von Eleanor und Franklin D. Roosevelt.

Ein vielschichtiges Lesevergnügen mit dem Potenzial, Ihr Lieblingstitel zu werden!

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen ein großes Lesevergnügen mit dem Atlantik-Programm.

Bleiben Sie uns treu!

Ihre

Foto: © privat

Stefanie Folle


Atlantik feiert Geburtstag

Vor 5 Jahren haben wir die Leinen

losgelassen, und seitdem sind

viele treue Atlantik-Bücher erschienen.

Vielen Dank

für so viel Rückenwind aus dem Handel.

Fahren Sie auch weiterhin

mit uns auf dem Bücherschiff!

Natürlich wollen wir diesen Geburtstag mit Ihnen feiern:

Achten Sie auf das Jubiläums-Emblem

und bestellen Sie jeweils 5 Exemplare unserer

5 Jubiläumstitel – zu Sonderkonditionen!

Wir schenken Ihnen dazu nicht nur 15 der beliebten

Bücher-Tagebücher als Give-Away für Ihre Kunden, wir haben

auch ganz besondere Werbemittel für Sie vorbereitet.

Atlantik-Jubiläumspaket

Je 5 Exemplare unserer Jubiläumstitel:

Antoine Laurain, Ein Tropfen vom Glück

Amy Bloom, Meine Zeit mit Eleanor

Lorraine Fouchet, Die 48 Briefkästen meines Vaters

Giulia Conti, Lago Mortale

Alexander Oetker, Château Mort

Inklusive unserer kostenlosen Jubiläums-Werbemittel:

15 Exemplare Atlantik Bücher-Tagebuch,

Postkarten und Geschenkpapier

45% Sonderrabatt und Remissionsrecht

ISBN 978-3-455-98325-8


Verlosung

Präsentieren Sie unsere

Jubiläumstitel und schicken

Sie uns ein Foto von Ihrem

Tisch oder Schaufenster.

Wir verlosen unter

allen Einsendungen

5×1 Flasche

Champagner!

15× Bücher sind treu

Ein Bücher-Tagebuch

»Wer mitreist auf dem

Bücherschiff, dem ist es längst

schon ein Begriff, was uns,

in einer Welt voll Nieten, die

wertbeständigen Bücher bieten.«

Eugen Roth

»Wir brauchen

Geschichten, um die

Welt zu verstehen.«

Siegfried Lenz

»Bücher sind Schiffe,

welche die weiten Meere

der Zeit durcheilen.«

Francis Bacon

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

Geschenkpapier

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

durcheilen. Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth

Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

durcheilen. Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth

Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

durcheilen. Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth

Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

durcheilen. Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth

Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.«

Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

durcheilen. Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz

Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

Buch.« Emily Dickinson »Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth

Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson »Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley

»Liebe und Freundschaft, Humor und Schiffe auf

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

nächtlicher See – in jedem wahren Buch steckt die ganze Welt.« Christopher Morley »Wir brauchen Geschichten, um die Welt zu verstehen.« Siegfried Lenz »Wer mitreist auf dem Bücherschiff, dem ist es längst schon ein

Begriff, was uns, in einer Welt voll Nieten, die wertbeständigen Bücher bieten.« Eugen Roth »Kein Schiff nimmt uns mit ins Weite wie ein Buch.« Emily Dickinson

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.« Francis Bacon

»Bücher sind Schiffe, welche die weiten Meere der Zeit durcheilen.

»Kein Schiff nimmt uns

mit ins Weite wie ein Buch.«

Emily Dickinson

»Liebe und Freundschaft,

Humor und Schiffe auf nächtlicher

See – in jedem wahren Buch

steckt die ganze Welt.«

Christopher Morley

Postkarten


Charmant wie

Liebe mit zwei Unbekannten,

nostalgisch wie

Der Hut des Präsidenten:

der neue Roman

des Bestsellerautors

Skyline: © Leontura / Getty Images, Foto: © Jean-Luc Bertini, Flammarion

6 / 7


Wir werben in:

»Er liebt die Geschichten,

er liebt die Abenteuer:

In Antoine Laurains neuem Roman

Ein Tropfen vom Glück

liegt Magie in der Luft.«

Marie France

EIN VERGNÜGTER

TRIP INS PARIS DER

TRÄUME UND EIN PROSIT

AUF DAS LEBEN

»Laurains Buch nimmt seine

Protagonisten mit auf

eine Reise in die

Vergangenheit. Eine

verrückte Geschichte

für all jene, die nicht

glauben, dass früher

alles besser war.«

Lire

A2-Plakat

ISBN 978-3-455-98328-9

Online-Marketing

Bloggeraktion


Der Riesenerfolg

aus Frankreich!

Eine Ode an die

Freundschaft, die Liebe

und das ewige Paris

»Wenn die Welt doch so beschwingt, anmutig und voller Leichtig -

keit sein könnte wie in den Romanen von Antoine Laurain!«

Le Figaro

Um den Schreck eines Einbruchs zu verdauen, trinken vier Nachbarn eines

Pariser Mietshauses zusammen eine Flasche Wein aus dem Jahr 1954.

Ein fröhlicher Abend mit überraschenden Folgen: Am nächsten Morgen

erkennen sie ihre Stadt nicht wieder – sie sind zurückversetzt worden in

das Jahr, aus dem der Wein stammt! Das Paris der fünfziger Jahre wartet

mit Überraschungen auf: Julien, der Barmann, lässt in der legendären

Harry’s Bar Audrey Hepburn seine neueste Kreation kosten. Magalie wiederum

wird für Juliens Ehefrau gehalten und begegnet ihrer Groß mutter

als junger Frau. Hubert isst Bœuf Bourgignon mit Édith Piaf und löst ein

Familiengeheimnis. Und Bob, der amerikanische Tourist, hat die Mona

Lisa ganz für sich allein ... Für alle vier wird die Zeitreise zu einer Gelegenheit,

sich über ihre Gefühle klar zu werden. Doch wie kommen sie zurück

in die Zukunft?

Foto: © Jean-Luc Bertini, Flammarion

Antoine Laurain

arbeitete als Drehbuchautor

und Antiquitätenhändler in

Paris. Er ist in Frankreich

ein gefeierter Bestseller -

autor. Mit Liebe mit zwei Unbekannten

gelang ihm der

internationale Durchbruch.

Auch seine Romane Der Hut

des Präsidenten, Die Melodie

meines Lebens und Das

Bild aus meinem Traum

wurden weltweite Erfolge.

Die Übersetzerin

Claudia Kalscheuer, geboren

1964, überträgt u. a. Marie

NDiaye, Marie-Sabine Roger

und Sylvain Prudhomme aus

dem Französischen. 2010

wurde sie zusammen mit

Marie NDiaye mit dem Internationalen

Literaturpreis

ausgezeichnet.

8 / 9


Antoine Laurain

Ein Tropfen vom Glück

Roman

Originaltitel: Millésime 54

Originalverlag: Flammarion, Paris

Aus dem Französischen von

Claudia Kalscheuer

ca. 280 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

€ 20,– [D] / € 20,60 [A]

Warengruppe 1112

ISBN 978-3-455-00540-0

5. März 2019

Spitzentitel

Das Hörbuch erscheint

beim DAV

ISBN 978-3-7424-1006-1

Bestellen Sie Ihr

digitales Lese exemplar

bereits vor Erscheinen

via: vertrieb@hoca.de


»Poirot ist immer noch Poirot.

Poirot ist zurück.«

The New York Times

Ein Mordfall ohne

Opfer? Ein Fall für

Hercule Poirot!

Foto: © Roderick Field

Sophie Hannah erweckt »ihren« Poirot erneut zum Leben und

lässt ihn in einem ganz und gar ungewöhnlichen Fall ermitteln.

Wer ist Barnabas Pandy und wurde er wirklich ermordet? Diese Frage

stellt sich der berühmte Privatdetektiv Hercule Poirot, nachdem er Besuch

von einer ihm vollkommen unbekannten und ebenso aufgebrachten Dame

erhalten hat. Sie hattew ihm einen Brief unter die Nase gehalten, in dem

Poirot sie des Mordes an besagtem Herrn Pandy bezichtigt. Und es soll

nicht bei dieser einen mysteriösen Begegnung bleiben. Wenig später wird

Poirot von einem ihm ebenfalls unbekannten Herrn mit dem gleichen

Brief aufgesucht.

Wie viele dieser Briefe sind noch in Umlauf? Wer hat sie geschrieben und

mit welcher Absicht? Und kann Poirot diesen Fall aufklären, ohne weitere

Menschen in Gefahr zu bringen?

Sophie Hannah, Jahrgang

1971, ist eine internationale

Bestsellerautorin. Ihre Bücher

erscheinen in mehr als zwanzig

Ländern und wurden fürs

Fernsehen verfilmt. Seit ihrem

dreizehnten Lebensjahr ist

die Autorin eine leidenschaftliche

Ver ehrerin von Agatha

Christie. Bei Atlantik erschienen

von ihr Die Monogramm-

Morde (2014) und Der offene

Sarg (2016).

Die Übersetzer

Ditte und Giovanni Bandini

arbeiten seit vielen Jahren

als Übersetzer aus dem Englischen.

Sie haben zusammen

zahlreiche Romane u. a. von

Colm Toíbín, Matt Ruff und

natürlich Agatha Christie ins

Deutsche übersetzt.

® Agatha Christie, the Agatha Christie signature and Poirot are registered trade marks in the UK and elsewhere. All rights reserved.

10 / 11


Sophie Hannah

Das Geheimnis der vier Briefe

Originaltitel: The Mystery of Three Quarters

Originalverlag: HarperCollins, London

ca. 400 Seiten, Klappenbroschur

€ 16,– [D] / € 16,50 [A]

Warengruppe 1121

ISBN 978-3-455-00550-9

6. Mai 2019

Sophie Hannah

Der offene Sarg

ISBN 978-3-455-00218-8

Sophie Hannah

Die Monogramm-Morde

ISBN 978-3-455-65064-8

Paperback-Originalausgabe


MEINE ZEIT MIT

ELEANOR

19

»Als der Tag anbrach, küsste

Eleanor mich auf die Stirn.

Du kannst wunderbar

Geschichten erzählen,

sagte sie. Sie ging,

um sich frisch zu

machen, und kam

gepanzert wieder,

in einer frischen

Bluse und einer

steifen, blauen

Kostümjacke.«

AMY

Library of Congress (Truman Balcony, the White House), © Imagno / Austrian Archives / The Image Works


Wir werben in:

Unser aller

Zwei außergewöhnliche Frauen.

Eine große Liebe.

Herzensroman

»Amy Bloom ist

die reine Wonne.«

The Times

MEINE ZEIT MIT

ELEANOR

»Eleanors Körper

ist die Landschaft

meines wahren

Zuhauses.«

AMY BLOOM

»Großartige

Unterhaltung.«

Elle

A2-Plakat

ISBN 978-3-455-98329-6

Leseprobe für Ihre Kunden

BLOOM

LESEPROBE

VE 25 Exemplare

ISBN 978-3-455-98330-2


»Unwiderstehlich lesenswert,

bemerkenswert intim.«

Joyce Carol Oates

Zwei kluge Frauen.

Eine große Liebe.

»Amy Bloom erweckt ein bislang unerzähltes Stück Geschichte

so bezaubernd und erschütternd zum Leben, dass es mir den Atem

geraubt hat.« Paula McLain, Autorin von Madame Hemingway

Washington, 1932: In der heißen Phase des Präsidentschaftswahlkampfes

reist die junge, erfolgreiche Reporterin Lorena Hickok in die Hauptstadt,

um in einer Kolumne Einblicke in das Leben von Franklin D. Roosevelt und

seiner Frau Eleanor zu liefern. Nur wenige Wochen nach dem neuen Präsidentenpaar

zieht »Hick« ebenfalls ins Weiße Haus ein – und wird zur Geliebten

der First Lady.

Sie lieben, fördern und fordern einander gleichermaßen: Die geistreiche

Hick, die sich mit viel Biss aus armen Verhältnissen hochgearbeitet hat,

und die idealistische, warmherzige Eleanor, die mit ihrem Kampf für die

Menschen- und Arbeiterrechte, für Pressefreiheit und Gleichberechtigung

in die Geschichte eingehen wird und deren diplomatischer Einfluss weit über

den Tod ihres Mannes hinaus reicht. Was sie verbindet, ist ihr Glaube an

die Sache und an ihre weibliche Stärke. Nach außen hin ein wohlgehütetes

Geheimnis, ist die wahre Natur der Freundschaft zwischen den beiden

außergewöhnlichen Frauen in vertrauten Kreisen schnell bekannt – und wird

von politischen Affären und Pflichten immer wieder auf die Probe gestellt.

Foto: © Deborah Feingold

Amy Bloom

geboren 1953, ist Autorin

mehrerer Romane und Erzählungen

und war bereits

für den National Book

Award nominiert. Sie

schreibt unter anderem für

den New Yorker, die New

York Times und Vogue. Bei

Atlantik erschienen von ihr

Wir Glücklichen (2015) und

Zwischen hier und hier

(2016).

Die Übersetzerin

Kathrin Razum, geboren 1964,

hat Anglistik und Geschichte

studiert und arbeitet als freiberufliche

Übersetzerin in

Heidelberg. Zu den von ihr

übersetzten Autoren gehören

Susan Sontag, V. S. Naipaul,

T. C. Boyle, Hilary Mantel und

Edna O’Brien.

14 / 15


Amy Bloom

Meine Zeit mit Eleanor

Roman

Originaltitel: White Houses

Originalverlag: Random House, New York

Aus dem amerikanischen Englisch von Kathrin Razum

ca. 288 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

€ 20,– [D] / € 20,60 [A]

Warengruppe 1112

ISBN 978-3-455-00568-4

1. April 2019

Spitzentitel

Bestellen Sie Ihr

digitales Lese exemplar

bereits vor Erscheinen

via: vertrieb@hoca.de


Der zweite Fall für

Detektiv Quentin Belbasse

Zwischen Künstlern

und Killern im

Herzen von Paris

»Wer ein Herz für schräge Vögel hat, die Melancholie hinter

der Glitzerwelt mag und auf ein bisschen Wortwitz steht, den

erwartet ein ganz wunderbares Lesevergnügen.« WDR 2

Ein heimtückischer Mord versetzt die Pariser Kunstszene in Aufruhr.

Während einer Performance in einem leerstehenden Kaufhaus nahe dem

Louvre wird die schillernde Künstlerin Solveig Brenner vergiftet. Doch

auch wenn sie für ihre Arbeiten bewundert wurde: Brenner hatte nicht nur

Freunde in der Szene.

Ein Fall für den Detektiv Quentin Belbasse. Immerhin ist seine Mutter Rosa

nicht nur Künstlerin und Kennerin von Brenners Werk – auch sie befand

sich zum Zeitpunkt des Mordes im alten Kaufhaus. Gemeinsam nehmen sie

die Ermittlungen auf. Ihre Recherchen führen die beiden mitten hinein in

die dubiosen Verflechtungen und Intrigen des Pariser Kunst betriebs.

Zwischen den Ateliers und Galerien der Metropole stoßen sie auf eine Reihe

von Verdächtigen – und geraten dabei selbst in größte Gefahr.

Die entscheidenden Fragen aber stellen sich bis zuletzt: Wer profitiert von

Brenners Tod? Wollte sich jemand an ihr rächen? Oder sollte die bekennende

Feministin gar gezielt zum Schweigen gebracht werden?

Foto: © Pascal Rabaud

Bertina Henrichs wurde 1966

in Frankfurt am Main geboren.

Sie studierte Literatur- und

Filmwissenschaft und lebt seit

langem in Paris, wo sie als

Schriftstellerin und Filmemacherin

arbeitet. Philippe Vauvillé

ist Musiker, Drehbuchautor,

Regisseur, Dokumentar -

filmer. Unter dem gemeinsamen

Pseudonym P. B. Vauvillé erschien

zuletzt Dunkle Nächte

auf Montmartre (2018).

Die Übersetzerin

Maja Ueberle-Pfaff, geboren

in Karlsruhe, hat in Freiburg,

Nottingham und Berkeley studiert.

Sie übersetzt aus dem Englischen

und Französischen und

schreibt Sachbücher und Texte

für kultur-und zeitgeschichtliche

Publikationen. Zu den übersetzten

Autoren gehören u. a.

Mark Twain, Jules Verne, Alice

Walker und Elizabeth Poliner.

16 / 17


P. B. Vauvillé

Ein kunstvoller Mord

Kriminalroman

Aus dem Französischen von Maja Ueberle-Pfaff

ca. 256 Seiten, Klappenbroschur

€ 16,– [D] / € 16,50 [A]

Warengruppe 1121

ISBN 978-3-455-00082-5

1. April 2019

P. B. Vauvillé

Dunkle Nächte auf Montmartre

ISBN 978-3-455-00080-1

Hoffmann und Campe

Paperback-Originalausgabe


UNSERE LIEBSTE AUTORIN

AUS FRANKREICH ÜBER IHREN

NEUEN ROMAN

Die 48 Briefkästen

meines Vaters

»Als ich siebzehn war, starb mein Vater an einem Herzinfarkt.

Und so bin ich Notärztin geworden, um die Väter der anderen am

Leben halten zu können. Ich bin ohne ihn groß geworden, ich

erinnere mich bloß daran, dass er mich geliebt hat, und in den

Romanen, die ich schreibe, stelle ich mir lebendige Väter vor.

In meinem Buch geht es um die Frage: Kann man ohne einen Vater

leben und aufwachsen? Was ist besser: ein verschwundener Vater, ein

wunderbarer Abwesender, ein geliebtes Phantom? Oder ein realer

Vater, ein lebendiger, der vielleicht eine andere Familie hat und nichts

mit einem zu tun haben will?

Die Welt verändert sich, man schreibt E-Mails und SMS.

Immer aber braucht man einen Vater. Immer aber wartet man auf

einen Liebesbrief. Und die Bretagne ist zweifellos so beeindruckend

wie großartig. Mein optimistischer Roman handelt davon:

vom Vater, von der Liebe und der Bretagne.«

LORRAINE

FOUCHET

18 / 19


Ein

Liebesbrief

(VON EINEM UNSERER LIEBSTEN AUTOREN AUS FRANKREICH)

In ihren letzten Romanen hat Lorraine ihre Figuren gerettet und »repariert«.

(Eine alte Angewohnheit aus ihrer Zeit als Notärztin, kein Zweifel.)

Daraus sind wahnsinnig schöne Geschichten entstanden.

Den Schlüssel zu ihrem zauberhaften neuen Roman aber findet man abseits

der hier erzählten Geschichte über die Spuren der Vorfahren, die uns von

Rom über Paris bis auf Lorraines geliebter Île de Groix führt und vorbei an ein

paar schönen Briefkästen. Man findet ihn in ihrer Danksagung:

Papa, wenn dein Herz nicht so früh schwach geworden wäre, hätte ich nie

Medizin studiert, um all die anderen Väter zu retten. Ein Kollege hätte

Marguerite Duras’ Totenschein ausgestellt. Ihr hättet mich auf Groix besucht,

du und Mama. Mit deinem Gehstock hättest du die Heide abgeschritten.

Doch du bist nicht da. Also habe ich mir ein weiteres Mal einen Papa vorgestellt.

Und so bin ich eine Vatertochter geworden.

Denn dieses Mal ist es sie selbst, die sie rettet und »repariert«, in Gestalt

ihrer Figur Chiara, die auf der Île de Groix ihren Vater sucht. Und so hat sie

eine sehr zarte Geschichte geschrieben, eine außergewöhnlich schöne.

GRÉGOIRE

DELACOURT


»Bei Fouchets Schreibstil kann man

die Salzluft und den bretonischen

Butterkuchen schmecken.« Brigitte

Von Vätern, der Liebe

und der Bretagne

Dieser wunderschöne Roman zaubert jedem ein Lächeln ins

Gesicht wie ein köstliches italienisches Eis, das man an einem

sonnigen bretonischen Strand genießt.

Auf der Suche nach ihrem unbekannten Vater reist Chiara aus Rom in die

stürmische Bretagne. Sie ist bei ihrer Mutter in dem Glauben aufgewachsen,

ihr Vater sei vor ihrer Geburt gestorben, bis sie eines Tages erfährt, dass

sie womöglich die Tochter eines bretonischen Matrosen ist. Doch wie soll sie

ihn auf der Insel Groix finden, wenn sie nicht einmal seinen Namen kennt?

Als ihr eine Stelle als Inselbriefträgerin angeboten wird, hat sie einen perfekten

Vorwand für ihre Nachforschungen. Auf Groix kommen die Überraschungen

nämlich mit dem Postschiff, und die Briefkästen haben ihre eigenen Geheimnisse.

Hier findet Chiara eine zweite Familie. Und sie lernt den undurchschaubaren

Schriftsteller Gabin kennen. Aber wird Chiara auch erfahren,

wer ihr Vater ist?

Voller Wärme erzählt Lorraine Fouchet in Die 48 Briefkästen meines Vaters

nicht nur von Chiara, sondern auch von sich selbst.

Foto: © David Ignaszewski-Koboy

Lorraine Fouchet

geboren 1956, arbeitete als

Notärztin, ehe sie sich ganz

dem Schreiben widmete.

Sie ist Autorin zahlreicher

Romane und lebt in der

Nähe von Paris und auf der

Île de Groix in der Bretagne.

Bei Atlantik erschienen von

ihr Ein geschenkter Anfang

(2017) und Die Farben des

Lebens (2018).

Die Übersetzerin

Katrin Segerer, geboren 1987,

studierte in Düsseldorf Literaturübersetzen

und überträgt

seither Literatur für Kinder,

Jugendliche und Erwachsene

aus dem Englischen und

Französischen.

20 / 21


Lorraine Fouchet

Die 48 Briefkästen meines Vaters

Roman

Originaltitel: Poste restante à Locmaria

Originalverlag: Éditions Héloïse d’Ormesson, Paris

Aus dem Französischen von Katrin Segerer

ca. 352 Seiten, Klappenbroschur

€ 16,– [D] / € 16,50 [A]

Warengruppe 1112

ISBN 978-3-455-00542-4

6. Mai 2019

Spitzentitel

Lorraine Fouchet

Die Farben des Lebens

ISBN 978-3-455-00308-6

Lorraine Fouchet

Ein geschenkter Anfang

ISBN 978-3-455-60056-8

Paperback-Originalausgabe


Cozy Crime mit

Wohlfühlgarantie

Die beliebte Reihe

um Sidney Chambers

geht weiter

»Mit einem wohligen Seufzer lässt man sich in seinen Sessel

sinken und verfolgt, wie Sidney die Welt wieder in Ordnung

bringt.« Frankfurter Rundschau

Sidney Chambers ist zurück und geht weiter seinen etwas unfreiwilligen

Ermittlungen nach. Ein mysteriöser Fremder sucht Zuflucht in der Kirche

von Grantchester, ein Freund erhält mit giftiger Tinte geschriebene Briefe,

einem Musiker fällt ein Klavier auf den Kopf, ein Cricket-Turnier findet ein

explosives Ende und im Italienurlaub wird Sidney bezichtigt, ein Gemälde

von unschätzbarem Wert gestohlen zu haben.

Und auch sein Privatleben will nicht recht zur Ruhe kommen. Sein neuer

Vikar wird zu Sidneys Missfallen immer beliebter in der Gemeinde, und

seine kleine Tochter beginnt zu laufen und zu plappern.

»James Runcie hat den gemütlichsten aller Cozy-Krimis geschrieben.«

New York Times Book Review

Foto: © privat

James Runcie

geboren 1959, ist ein

britischer Autor, Fernsehproduzent,

Theaterregisseur,

Dokumentarfilmmacher

und seit 2009 Intendant

des Bath Literature

Festivals. Sein Vater war

Erzbischof von Canterbury,

aber nicht detektivisch

tätig. Runcie lebt mit seiner

Frau in Edinburgh.

Die Übersetzerin

Renate Orth-Guttmann übersetzt

seit Mitte der sechziger

Jahre aus dem Englischen.

1989 erhielt sie den Martin-

Wieland-Übersetzerpreis.

22 / 23


James Runcie

Die Vergebung der Sünden

Sidney Chambers ermittelt

Originaltitel: Sidney Chambers and the Forgiveness of Sins

Originalverlag: Bloomsbury, London

Aus dem Englischen von Renate Orth-Guttmann

ca. 448 Seiten, gebunden

€ 20,– [D] / € 20,60 [A]

Warengruppe 1121

ISBN 978-3-455-00548-6

6. Mai 2019 Band 4 der Grantchester-Reihe

James Runcie

Der Schatten des Todes

ISBN 978-3-455-00045-0

James Runcie

Die Schrecken der Nacht

ISBN 978-3-455-60058-2

James Runcie

Das Problem des Bösen

ISBN 978-3-455-00061-0


Ein so schöner Krimi kann nur in Italien spielen.

Der tiefgründige Lago d’Orta,

zwei Familien und ein Geheimnis,

das um jeden Preis gewahrt

werden muss ...

GIULIA CONTI

Lago

Mortale

Ein Piemont-Krimi

Foto: © Pailine Lewis / Getty Images


Wir werben in:

Die neue

Piemont-Reihe

um Ermittler

Simon Strasser

Ein so schöner Krimi

kann nur in Italien spielen ...

Online-Marketing

Verlosung

Wir sind gespannt auf Ihre Meinung!

Schicken Sie uns Ihre Leseeindrücke

bis zum 31. März 2019 an

leseexemplar@hoca.de

und nehmen Sie damit am Gewinnspiel

um einen Korb voller Delikatessen

aus dem Piemont teil.


Auftakt einer neuen

Krimi-Serie im Piemont

Der erste Fall für

Simon Strasser

Am Lago d’Orta, dem tiefgründigen kleinen Bruder des Lago

Maggiore, lebt es sich ruhig und beschaulich. Doch auch auf

dem ruhigsten See schlägt Verrat hohe Wellen.

Simon Strasser, ein ehemaliger Polizei- und Gerichtsreporter, hat sein

hektisches Leben in Frankfurt gegen die Ruhe und die poetische Schönheit

des Lago d’Orta eingetauscht. Er genießt die unversehrte Landschaft, den

guten Wein und das piemontesische Essen. In seinem umgebauten Bootshaus

lebt er fern von seiner Frankfurter Freundin Luisa, zusammen mit

seiner eigenwilligen Ziehtochter Nicola.

Eines Morgens, mitten im heißen August, findet Simon auf einem herrenlos

auf dem See treibenden Segelboot die Leiche des Fabrikantensohns Marco

Zanetti. Unfall oder Mord? Simon heftet sich an die Fersen der Ermittlerin,

seiner alten Bekannten Carla Moretti. Sein Reporterinstinkt sagt ihm, dass

mehr hinter dem Unglück steckt, als es den Anschein hat. Immer tiefer taucht

er auf eigene Faust in das Leben der mächtigen Familie Zanetti ein und

stößt auf eine Liebe, die um jeden Preis verhindert werden musste. Doch

dieses Geheimnis bringt schließlich Simon selbst in allerhöchste Gefahr.

Foto: © privat

Giulia Conti

ist das Pseudonym einer

deutschen Journalistin und

Reisebuchautorin. Sie hat

viele Jahre in Frankfurt am

Main gelebt und gearbeitet.

Ihre zweite Heimat ist seit

zwanzig Jahren ein kleines

Dorf am Lago d’Orta in Norditalien.

Lago Mortale ist ihr

erster Roman.

26 / 27


Giulia Conti

Lago Mortale

Ein Piemont-Krimi

288 Seiten, Klappenbroschur

€ 16,– [D] / € 16,50 [A]

Warengruppe 1121

ISBN 978-3-455-00546-2

5. März 2019

Spitzentitel

Leseexemplar

Bestellen Sie Ihr

digitales Lese exemplar

bereits vor Erscheinen

via: vertrieb@hoca.de

Paperback-Originalausgabe


Mit einem Nachwort

von Rainer Moritz

Eine Liebeserklärung

an die Stadt,

die niemals schläft

»Wenn man die Bücher Helene Hanffs liest, möchte man die ganze

Zeit heulen. Weil sie so lustig schreibt, weil sie so eine feine Person

ist, weil es so gemein ist, dass sie seit 1997 tot ist.« Berliner Zeitung

Helene Hanff lebt schon seit vier Jahrzehnten in New York, als sie sich

überreden lässt, für eine Radiosendung der BBC regelmäßig Geschichten

aus ihrer Stadt zu liefern. Und in diesen Beiträgen wird einmal mehr

offenbar, welche wertvolle Eigenschaft sie sich über all die Jahre bewahrt

hat: Begeisterungsfähigkeit. Mit Leib und Seele New Yorkerin, erzählt

sie in ihrer unvergleichlichen Art Geschichten aus ihrem Leben, aus ihrem

Freundeskreis und rund um die Stadt New York.

»Wenn von Helene Hanff die Rede ist, kommt man um Beschreibungen wie

charmant, schrullig, augenzwinkernd kaum herum. In ihren Briefen aus

New York ist sie all dies auch.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Helene Hanff

geboren 1917, wuchs in

Philadelphia auf und lebte

später in New York. Mit

ihrem 1970 erschienenen

Buch 84, Charing Cross

Road gelang ihr ein Überraschungs

erfolg. Hanff

starb 1997 in New York.

Die Übersetzerin

Susanne Höbel studierte in

Birmingham und arbeitet seit

1980 als literarische Übersetzerin.

Sie übertrug u. a.

Nadine Gordimer und Essays

von John Updike ins Deutsche.

Sie lebt in Hamburg und

Lewes (East Sussex).

28 / 29


Helene Hanff

Briefe aus New York

Originaltitel: Letter from New York

Originalverlag: Moyer Bell Limited, New York

Aus dem Englischen von Susanne Höbel

ca. 220 Seiten, gebunden

€ 15,– [D] / € 15,50 [A]

Warengruppe 1112

ISBN 978-3-455-00565-3

5. März 2019

Geschenkausgabe

Helene Hanff

Die Herzogin der

Bloomsbury Street

ISBN 978-3-455-60022-3

Helene Hanff

84 Charing Cross Road

ISBN 978-3-455-65074-7

»... ein Schatz, bei

dem die Liebe zum Lesen

aus jeder Zeile springt.«

Elke Heidenreich


Vom Autor der erfolgreichen

Sprachkolumne »Ein Mann,

ein Wort«

Streifzüge durch die

Fauna der deutschen

Sprache

Wie kommt die Maus zum Computer? Was tun, wenn es wie

Hechtsuppe zieht? Wie überlebt die Zeitungsente in Zeiten von Fake

News? Und warum ist das Leben kein Ponyhof?

Viel häufiger als in der Natur begegnen wir den Tieren tagtäglich in unserer

Sprache, in Metaphern und Redewendungen. Wann und wie sind sie sprichwörtlich

geworden? Matthias Heine hat sich auf ihre Fährten begeben:

Da ist zum Beispiel der Maulwurf, der es einem berühmten Agenten roman

zu verdanken hat, dass er im Kalten Krieg das Spionagehandwerk erlernt.

Oder der Elefant, der ausgerechnet im Deutschen Reichstag zum ersten Mal

den Porzellanladen betritt. Da ist der innere Schweinehund, der eine so

zweifelhafte Karriere hinter sich hat, dass sie Argument genug sein dürfte,

ihn ein für alle Mal von der Leine zu lassen.

Ein Buch voll kurioser wie aufschlussreicher Entdeckungen, das uns

Zusammenhänge eröffnet, die uns bisher höchstens schwanten.

Foto: © Barbara Dietl

Matthias Heine, geboren

1961, studierte Germanistik

und Geschichte. Seit 2010

ist er Kulturredakteur der

Welt. Zuletzt erschien von

ihm bei Hoffmann und

Campe Letzter Schultag in

Kaiser-Wilhelmsland. Wie

der Erste Weltkrieg die

deutsche Sprache für immer

veränderte (2018).

30 / 31


Matthias Heine

Mit Affenzahn über die Eselsbrücke

Die Tiere in unserer Sprache

ca. 180 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag

€ 16,– [D] / € 16,50 [A]

Warengruppe 1957

ISBN 978-3-455-00126-6

5. März 2019


Trendthemen:

Entschleunigung und

Urban Gardening

Von Guerilla-Gärtnern

und der Liebe zum

Riesenrhabarber

Gärtner sind die verrücktesten, eigensinnigsten, inspirierendsten

Menschen überhaupt: ob extravagante Adelige, Rebellen oder

Mönche – sie verbindet ein visionärer Blick auf das Grün, das uns

ernährt und erfreut.

Elin Unnes stellt uns die besten Gärtner der Weltgeschichte vor und zeigt,

was wir von ihnen lernen können: wild zu leben wie - der »Rockstar unter

den Gärtnerinnen«, Vita Sackville-West. Den eigenen Garten in ein Meisterwerk

zu verwandeln wie Claude Monet. Die Zen-Lehre zwischen Bäumen

und Moos zu finden wie der japanische Mönch Musó Soseki. Mit Guerilla-

Methoden in der Stadt zu gärtnern oder aus politischem Protest in der Erde

zu buddeln. Wie Michelle Obama Bohnen nach Art der amerikanischen

Ureinwohner zu pflanzen und dabei Magie im Garten zu spüren.

Auch ganz Handfestes ist hier zu finden: Rezepte für das beste Mispel gelee

und Hagebuttenschnaps, Tipps, um das Geißblatt in seine Schranken zu

weisen und die Liebe zum Riesenrhabarber zu entdecken. Ein Buch für

leidenschaft liche Gärtner und alle, die es noch werden wollen.

Foto: © Luna Vassarotti

Elin Unnes ist eine schwedische

Musikjournalistin und

begeisterte, jedoch lange

Zeit heimliche Gärtnerin. Sie

hat für Vice und BBC World

Service gearbeitet. Auf ihrem

Blog »The Secret Gardener«

berichtet sie von ihren Erfahrungen

im Beet. Einer

ihrer größten Erfolge bisher

war eine sehr frühe Kartoffelernte.

Elin Unnes lebt in

Stockholm.

Die Übersetzerin

Regine Elsässer studierte

Germanistik, Theaterwissenschaften

und Skandinavistik.

Seit 1983 übersetzt sie Bücher

aus dem Schwedischen,

Dänischen und Norwegischen.

Sie lebt in Mannheim.

32 / 33


Elin Unnes

Gartenverrückt

Lebensweisheiten und botanische Tricks

von unsterblichen Gartengenies

Aus dem Schwedischen von Regine Elsässer

Mit Illustrationen von Lucia Götz

ca. 208 Seiten, Halbleinen

€ 20,– [D] / € 20,60 [A]

Warengruppe 1421

ISBN 978-3-455-00552-3

5. März 2019

Durchgängig vierfarbig


Agatha Christie

Mörderisches Grün

Miss Marple und Poirot ermitteln im Garten

208 Seiten, Taschenbuch

€ 10,– [D] / € 10,30 [A]

Warengruppe 2121

ISBN 978-3-455-00605-6

5. März 2019

Jetzt als Taschenbuch

Wenn sich der

grüne Daumen rot färbt ...

Ein Garten ist der ideale Ort für einen

Mord, denn hinter hohen Hecken bleibt

so manches verborgen, und beim jährlichen

Auflockern des Erdreichs kann der

eine dem anderen ganz nebenbei noch

eine Grube graben. Wachsen außerdem

zwischen duftenden Blumen und würzigen

Kräutern giftige Pflanzen, wird aus der

Tea Time auch schon mal ein Leichenschmaus.

Wenn der Garten zum Tatort

wird, gibt es keine bessere Ermittlerin als

die passionierte Hobby-Gärtnerin Miss

Marple, die keinen Fußabdruck in ihren

akkuraten Blumenbeeten duldet – es sei

denn, er führt sie zum Täter. Aber auch

Hercule Poirots graue Zellen erfreuen

sich am Grün, wenn sich der Rasen rot

färbt.

® Agatha Christie, the Agatha Christie signature and Poirot are registered trade marks in the UK and elsewhere. All rights reserved.

34 / 35


A2-Plakat_Unnes.indd 1 24.10.18 12:35

Auf in den

Garten!

Das Aktionspaket

6 Titel plus Plakat

18 Exemplare:

5 × Elin Unnes, Gartenverrückt

5 × Agatha Christie, Mörderisches Grün

2 × Agatha Christie,

Das Geheimnis von Greenshore Garden

2 × Wenn der Garten blüht

2 × Schmidt, Die Blumen des Jahres

2 × Bruni, Was ist denn da im Busch

Illustration: © Lucia Götz

»Manchmal

bin ich mir nicht sicher,

ob ich außerhalb

des Gartens

überhaupt existiere.«

Aus: Elin Unnes, Gartenverrückt

45% Sonderrabatt und Remissionsrecht

ISBN 978-3-455-98112-4

Erscheint am 05. März 2018

A2-Plakat

ISBN 978-3-455-98335-7

232 Seiten, geb., Vierfarbendruck

€ 22,– [D] / € 22,70 [A]

ISBN 978-3-455-50325-8

144 Seiten, Taschenbuch

€ 10,– [D] / € 10,30 [A]

ISBN 978-3-455-65089-1

224 Seiten, Klappenbroschur

€ 17,– [D] / € 17,50 [A]

ISBN 978-3-455-70024-4

156 Seiten, Pappband

€ 15,– [D] / € 15,50 [A]

ISBN 978-3-455-37031-7

Illustrationen: © Lucia Götz


Michael Townsend Williams

Atmen

Entspannen, den Fokus finden und Sachen anpacken

Aus dem Englischen von Cornelius Reiber

130 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2462

ISBN 978-3-455-00592-9

6. Mai 2019

Einatmen, ausatmen,

durchatmen

»Ein großartiges Buch über das, was

wir 600 Millionen Mal in unserem Leben

tun, ohne darüber nachzudenken.«

Michael Acton Smith

Atmen ist so normal, dass wir kaum darauf

achten, und noch seltener konzentrieren

wir uns gänzlich darauf. Doch mit gezielten

Atemtechniken können wir sehr viel

Einfluss auf die Gesundheit von Körper

und Geist nehmen. Die im Buch vorgestellten

Atemübungen, kombiniert mit Elementen

aus Yoga, Meditation und Bewusstseinslehre,

machen Atmen zum perfekten

Begleiter für den hektischen Alltag.

Michael Townsend Williams ist Yogalehrer und Coach

für Bewusstseinslehre. Er ist außerdem Mitentwickler

der App BreathSync, mit der Atem und Herz in Einklang

gebracht werden.

Cornelius Reiber studierte Germanistik, Geschichte und

Kulturwissenschaften. Er übersetzt aus dem Englischen,

zuletzt erschien seine Übersetzung des Romans Der

Gentleman von Forrest Leo (2017).

36 / 37


Sue Fan, Danielle Quigley

Zuhause sein

Einrichten für ein kreatives, entschleunigtes Leben

Aus dem Englischen von Sabine Kray

130 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2418

ISBN 978-3-455-00590-5

6. Mai 2019

Less Noise, more Earth.

Less House, more Home.

»Für Stil gibt es keine Anleitung.

Es geht um Selbstentfaltung und

vor allem: Haltung.«

Iris Apfel, US-Innenarchitektin

Unser Zuhause ist mehr als ein Ort, an

dem wir schlafen und arbeiten. Mit der

richtigen und individuellen Einrichtung

lebt es sich stilvoll und harmonisch.

Wie wird das Zuhause zu einem Ruhepol,

an dem wir Kraft tanken, unsere Sinne

wecken und kreativ werden können?

Die kunstvollen Fotografien aus dem Bildteil

zeigen Beispiele organischer Wohnund

Arbeits zimmer, in denen Stil, Natürlichkeit

und Pragmatismus zusam menfinden.

Sue Fan und Danielle Quigley sind Fotografinnen.

Zusammen betreiben sie das Label Wild Habit, für das

sie Dekor und Schmuck aus natürlichen Gegenständen

herstellen.

Sabine Kray ist Übersetzerin und Autorin. Bei Hoffmann

und Campe erschien ihr Sachbuch Freiheit von der

Pille (2017).


Let’s DO it!

160 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

ISBN 978-3-455-00427-4

128 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

ISBN 978-3-455-00426-7

128 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

ISBN 978-3-455-00425-0

176 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

ISBN 978-3-455-00314-7

144 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

ISBN 978-3-455-00315-4

176 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

ISBN 978-3-455-00346-8

Display

bestückt mit 12/10 Exemplaren der Novitäten

individuelle Bestückung möglich

978-3-455-98300-5

38 / 39


Andrew Whitley

Sauerteig

Zeit für Brot in einem rastlosen Leben

Aus dem Englischen von Anabelle Assaf

ca. 160 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2457

ISBN 978-3-455-00588-2

6. Mai 2019

Backen mit

allen Sinnen

»Ich liebe das neue Buch von Andrew

Whitley: so hilfreich, tolle Rezepte und

erstklassige Illustrationen.«

Tom Herbert, Bäcker und Autor

Für eines der ältesten und besten

Rezepte der Welt braucht es nicht mehr

als Mehl, Wasser, Salz und vor allem

eines: Zeit. Das Buch erklärt die Her stellung

von Sauerteigkulturen – Schritt

für Schritt und ganz ohne Hilfsmittel.

Whitley informiert außerdem über verschiedene

Mehlsorten und alter native

Backformen. Wer sich auf den Prozess

des langsamen Backens einlässt, stellt

schnell fest, wie wertvoll diese Zeit in vestiert

ist.

Andrew Whitley ist leidenschaftlicher Bäcker und

gründete eine der ersten ökologischen Bäckereien in

Großbritannien. Er setzt sich auf verschiedenen

Ebenen für nachhaltiges Backen ein.

Anabelle Assaf studierte Angewandte Literaturwissenschaften

und übersetzt aus dem Englischen und Französischen.

Zudem ist sie als Lektorin und Literaturagentin

tätig.


Foto: © Stéphane Mesmin


Atlantik

Atlantik

Taschenbuch

Frühjahr 2019


DER SPIEGEL-BESTSELLER

JETZT IM TASCHENBUCH!

Alexander Oetker

CHATEAU

MORT

Luc Verlains neuer Fall

MERCI BEAUCOUP

FÜR 100.000 VERKAUFTE

BÜCHER!

Foto: © Stéphane Mesmin


© Maria Vogel/Die Hofotografen

A2-Plakat_Oetker_Chateau_TB.indd 1 24.10.18 12:33

Kurbeln Sie

Ihr Frühjahrsgeschäft

mit dem

charmantesten

Kommissar

Frankreichs

an!

Wir werben in:

336 Seiten, Taschnebuch / Auch als E-Book

Atlantik

HINTER DEN

FASSADEN

DER EDELSTEN

WEINSCHLOSSER

DER WELT

Hitzewelle im Aquitaine. Dennoch

treten wieder Tausende zum weltberühmten

Marathon du Médoc an,

der mitten durch die schönsten

Châteaus führt. Doch während des

Laufe stirbt ein angesehener Winzer –

und ausgerechnet Lucs bester Freund

Richard ist der Hauptverdächtige.

Der Kommissar entdeckt rasch, dass

auch die nobelsten Weingüter der Welt

ihre Schattenseiten haben. Je mehr

Luc erfährt, desto verzwickter wird

der Fa l. Und er muss festste len, dass

selbst seine Partnerin Anouk seinen

besten Freund für einen Mörder hält.

Mehr über Luc Verlain unter:

www.lucverlain.de

AZ_Feinschmecker_Oetker_148x210_Final.indd 1 24.10.18 12:21

»Es ist ein Liegestuhl-Buch

für den Sommer. Weinkenner

und -liebhaber kommen

voll auf ihre Kosten.«

NDR Kultur

Alexander Oetker

CHATEAU

MORT

Luc Verlains neuer Fall

EIN AQUITAINE-KRIMI

Atlantik

»Hoher Sehnsuchtsfaktor!«

Hamburger Abendblatt

A2-Plakat

ISBN 978-3-455-98334-0

Online-Marketing


Hinter den Fassaden

der edelsten Weinschlösser

der Welt

Luc Verlains zweiter Fall

jetzt im Taschenbuch

»Château Mort ist ein Feuerwerk der Sinne. Lebenslust, Tod und

Leidenschaft. Ich kenne derzeit keinen, der Frankreich so beschreiben

kann wie Alexander Oetker.« Schweizer Fernsehen

Luc Verlains erster Sommer im Aquitaine neigt sich dem Ende entgegen –

doch kurz vor der Lese der edelsten Weinreben wird Frankreich von einer

Hitzewelle erfasst. Und ausgerechnet jetzt findet der Marathon du Médoc

statt – wo die Läufer in bunten Kostümen antreten und unterwegs auch noch

Rotwein verkosten dürfen.

Ein riesiges Fest, das für Luc noch schöner wird, weil seine Angebetete

Anouk nach einer geheimnisvollen Italienreise wieder ins Aquitaine zurückkehrt.

Gemeinsam stehen sie im Schlossgarten von Lucs bestem Freund

Richard, der die Marathonläufer mit einem feinen Rotwein verköstigt.

Plötzlich brechen einige Sportler zusammen, ein Politiker kommt nur knapp

mit dem Leben davon, und ausgerechnet der sympathische Winzer Hubert

stirbt. So sehr sich Luc auch dagegen sträubt: Alle Spuren führen zu Richard,

denn der steckt offenbar in ernsten finan ziellen Schwierig keiten. Der

Commissaire muss sich bald entscheiden zwischen der Loyalität zu seinem

alten Freund und den Gefühlen für seine charmante Partnerin, die

Richard längst für den Täter hält.

Foto: © Maria Vogel / Die Hoffotografen

Alexander Oetker

geboren 1982, war langjähriger

Frankreichkorrespondent für

RTL und n-tv und ist profunder

Kenner von Politik und Gesellschaft

der Grande Nation.

Er lebt mit seiner Frau und

seinem Sohn in Berlin. Sein

erster Band mit Luc Verlain,

Retour, sowie Château Mort

standen wochenlang auf der

Spiegel-Bestsellerliste.

44 / 45


Alexander Oetker

Château Mort

Luc Verlains neuer Fall

Ein Aquitaine-Krimi

336 Seiten, Taschenbuch

€ 10,– [D] / € 10,30 [A]

Warengruppe 2121

ISBN 978-3-455-00596-7

1. April 2019

Spitzentitel

»Ein unterhaltsamer

Regionalkrimi.« dpa

Alexander Oetker

Retour

Luc Verlains erster Fall

ISBN 978-3-455-00349-9


»Ein seltenes Juwel.«

The Sunday Times

Ein meisterhafter

New-York-Roman

»Lange gab es keinen Roman von vergleichbarem Format, der den

Mythos des ›amerikanischen Traums‹ auf ähnlich elegante und

erbarmungslose und am Ende doch sehr ironische Weise bloßgestellt

hat wie dieser.« FAZ

New York im Jahr 2001. Große Ziele hatten sich die drei Freunde aus

wohlsituierten Verhältnissen einst gesetzt. Jetzt sind sie um die dreißig und

müssen feststellen, dass sie ihren Erwartungen nicht gerecht geworden

sind. Marina ist ohne festen Job, ihre Freundin Danielle hat zwar eine feste

Stelle, weiß aber nichts mit ihr anzufangen, und Julius gelingt es mehr

schlecht als recht, seinen aufwändigen Lebensstil mit dem Schreiben von

Literaturkritiken zu finanzieren. Ein jeder für sich versuchen sie, das moralische

und ideelle Vakuum, in dem sie leben, zu füllen, und nicht einmal

der intellektuelle Übervater der Generation – Marinas Vater, der Journalist

Murray Thwaite – ahnt, was ihnen allen droht. Da taucht aus der Provinz

Marinas Cousin Bootie auf, und seine Ambitionen stellen sie alle gefährlich

bloß, kurz bevor der 11. September ihre ganze Welt verändert.

Foto: © Ulf Andersen

Claire Messud

geboren 1966, wuchs in den

Vereinigten Staaten, Kanada

und Australien auf. Sie studierte

an der Yale University

sowie an der Cambridge University.

Des Kaisers Kinder

war ein weltweiter Erfolg.

Sie unterrichtet Kreatives

Schreiben an verschiedenen

Colleges. 2018 erschien

ihr Roman Das brennende

Mädchen.

Die Übersetzerin

Sabine Hübner lebt in

München und ist seit 1990

als Literaturübersetzerin

tätig.

46 / 47


Claire Messud

Des Kaisers Kinder

Roman

Aus dem amerikanischen Englisch

von Sabine Hübner

560 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2112

ISBN 978-3-455-00558-5

5. Februar 2019


»Richtig gut und geistreich

erzählt – und vor allem

eins: sehr komisch.«

Brigitte Woman

Ein Roman, so erhebend

wie eine Fahrt im

Elevator to Happiness TM

»Ein Buch für jene, die im Lift zum Glück den richtigen Knopf

noch nicht gefunden haben – also eigentlich für fast alle.« ORF

Für den Musiklehrer Franz, der die vierzig schon länger überschritten hat,

läuft’s nicht gut: Den Rockstar-Traum hat er fast aufgegeben, in seiner Ehe

kriselt es, seine Tochter Julie pubertiert und redet kaum mit den Eltern.

Eines Nachmittags gerät er in einen Autounfall, bei dem ein alter Mann

umkommt. Ausgerechnet als seine Frau Linn die Beziehung retten will und

ihn zu dem Lebenshilfeseminar The Elevator to Happiness mitschleppt,

begegnet Franz das Unfallopfer Egon – als Geist! Dabei ist Egon Physiker

und glaubt nicht einmal selbst an seine metaphysische Existenz. Notgedrungen

machen sich Franz und Egon auf die Suche nach einem Weg, wie

der Geist seine Ruhe finden kann. Dabei wird zunehmend unklar, wer hier

überhaupt wen erlösen soll.

Mit Schmäh und feinstem schwarzem Humor erzählt Das Glück ist ein

Vogerl vom Irrsinn des Alltags, von unsterblichen Lebensträumen und der

Liebe in drei unterschiedlichen Generationen.

Foto: © Bettina Fürst-Fastré

Ingrid Kaltenegger

in Salzburg geboren

und aufgewachsen, ist

Schauspielerin und

Drehbuchautorin. 2015

wurde ihr Text Punks

Not Dead mit dem Deutschen

Kurzkrimipreis

ausgezeichnet. Ingrid

Kaltenegger lebt mit ihrer

Familie in Köln.

Das Glück ist ein Vogerl

ist ihr erster Roman.

48 / 49


Ingrid Kaltenegger

Das Glück ist ein Vogerl

Roman

304 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2112

ISBN 978-3-455-00557-8

5. März 2019

ab 5. März

zum Sonderpreis von

€ 14,99 [D] / € 16,90 [A]

ISBN 978-3-455-00238-6

Hoffmann und Campe

Gelesen von Robert Palfrader


Endlich wieder

lieferbar

Der Auftakt

der großen Chronik

»Jeder einzelne Band ist eine Zeitmaschine, durch die wir

Leser neben all dem Lesevergnügen auch in eigene Erinnerungen

katapultiert werden.« NDR Matinee

Bundesrepublik Deutschland, 1964 bis 1975: Ein Kind erzählt aus seinem

Leben, vom Sandkasten bis zur Pubertät, von den ersten Liebesperlen

im Hinterhof bis zum Wunschtraum, der neue Eddy Merckx zu werden, der

neue Mark Spitz, der neue Gerd Müller oder am besten alles auf einmal.

Zur Feier seines siebten Geburtstags im April 1969 möchte Martin Schlosser

gerne Tom Sawyer und Huckleberry Finn einladen, die er gut aus

dem berühmten ZDF-Weihnachtsvierteiler kennt, aber daraus wird nichts,

und auch sonst kommt vieles anders als geplant.

»Es gibt hierzulande keinen Autor, der mit derartiger Konsequenz für seine

Generation das schreibt, was Walter Kempowski für seine Generation mit

der Deutschen Chronik vorgelegt hat.« Deutschlandradio Kultur

»Wer einen Martin-Schlosser-Roman aufschlägt, zehn, zwölf Seiten

liest und nicht mindestens einmal laut auflacht, hat irgendetwas falsch

gemacht.« Spiegel Online

Foto: © Jochen Quast

Gerhard Henschel

geboren 1962, lebt als freier

Schriftsteller in der Nähe von

Hamburg. Sein Brief roman

Die Liebenden (2002) begeisterte

die Kritik ebenso wie

die Abenteuer seines Erzählers

Martin Schlosser, die mit

dem Kindheitsroman (2004)

ihren Anfang nahmen.

50 / 51


Gerhard Henschel

Kindheitsroman

Roman

496 Seiten, Taschenbuch

€ 14,– [D] / € 14,40 [A]

Warengruppe 2112

ISBN 978-3-455-00597-4

5. Februar 2019

Band 1 der Martin-Schlosser-Reihe


»Ein unwiderstehlich

cleverer Roman.« Vogue

Zu zweit liest

man weniger allein

Ein Roman für alle, die Bücher lieben –

und in Büchern vor allem Liebesgeschichten.

Von klein auf ist Sam von Büchern umgeben: Wann immer sie in der

Bibliothek ihres Vaters ein Buch findet, in dem sein Lesezeichen liegt, weiß

sie, dass er es für sie versteckt hat. Zu Weihnachten schenkt er ihr eine

Schnitzeljagd mit Zitaten aus der Weltliteratur. Sams Vater ist nicht nur

Bestseller-Autor, sondern auch ein direkter Nachfahre der Brontë-Familie.

Als er stirbt, ist Sam das letzte lebende Mitglied der Schriftsteller-Dynastie.

Alles, was ihr Vater ihr hinterlassen zu haben scheint, ist ein abgegriffenes

rotes Lesezeichen. Oder ist es ein Hinweis auf ein geheimes Erbe? Die

Öffentlichkeit hat ihren Vater schon lange im Verdacht, wertvolle Gemälde,

Briefe und Romanentwürfe der berühmten Schwestern zu verstecken.

Antworten hofft Sam am Old College in Oxford zu finden. Dort hat sie zwar

nur Augen für Bücher, ihr Professor und ein attraktiver Mathe-Student

lenken sie jedoch mehr ab, als sie es sich eingestehen möchte.

Foto: © Karolina Novitska

Catherine Lowell

lebt in New York. Sie

studierte in Stanford und

erhielt noch vor Studienabschluss

zwei Stipendien,

beide für die Realisierung

eines Romans. So entstand

Die Kapitel meines Herzens,

Lowells Debütroman.

Die Übersetzerin

Gaby Wurster, geboren

in Stuttgart, studierte

Sozial-und Sprachwissenschaften.

Sie lebt als freie

Übersetzerin, Herausgeberin

und Autorin in

Tübingen.

52 / 53


Catherine Lowell

Die Kapitel meines Herzens

Roman

Aus dem amerikanischen Englisch

von Gaby Wurster

416 Seiten, Taschenbuch

€ 10,– [D] / € 10,30 [A]

Warengruppe 2112

ISBN 978-3-455-00553-0

6. Mai 2019


Für alle Fans von

Sherlock Holmes!

Der zweite Fall

jetzt als Taschenbuch

»Es ist eine fantastisch morbide großstädtische Szenerie,

die M. R. C. Kasasian erschafft. Die Fantasie dieses Autors blüht

wirklich in den schillerndsten Farben des Elends.« taz

Die Stimmung in der Gower Street 125 ist mies. Seit Sidney Grice durch

seine Ermittlungen einen unschuldigen Mann an den Galgen gebracht hat,

laufen die Geschäfte schlecht. Der scharfsinnigste Detektiv des viktorianischen

England liegt stundenlang apathisch in der Badewanne. Selbst zum

Einsetzen seines Glasauges fehlt ihm die Kraft. March Middleton, Sidneys

Patentochter, langweilt sich zu Tode. Bis zu dem Tag, an dem ein Mitglied

des bizarren Clubs »Finaler Sterbefallverein« sein Leben aushaucht – mitten

in Sidneys Wohnzimmer. Immerhin haben Sidney und March endlich

wieder etwas zu tun. Und das nicht zu knapp, denn es bleibt nicht bei dieser

einen Leiche. Die Ermittlungen führen das ungleiche Paar von London

bis nach Kew in ein unheimliches Herrenhaus, dessen Eigentümerin, die

enigmatische Baroness Foskett, eine alte Bekannte Sidneys ist.

Foto: © privat

Martin R. C. Kasasian

ist im englischen Lancashire

aufgewachsen, hat in Fabriken

und Restaurants gearbeitet,

auf dem Rummelplatz,

beim Tierarzt und als Zahnarzt,

bevor er zu schreiben

begann. Die Sommer verbringt

er mit seiner Frau in

Suffolk, im Winter leben die

beiden auf Malta.

Die Übersetzer

Johannes Sabinski, geboren

1964, studierte Amerikanistik

in Berlin. Seit 1996 ist er als

Übersetzer tätig und lebt in

Berlin.

Alexander Weber, geboren

1969, ist promovierter Anglist

und lebt als freier Übersetzer

in Berlin.

54 / 55


M. R. C. Kasasian

Der Fluch des Hauses Foskett

Roman

Aus dem Englischen von

Johannes Sabinski und Alexander Weber

496 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,30 [A]

Warengruppe 2121

ISBN 978-3-455-00560-8

5. Februar 2019

M. R. C. Kasasian

Mord in der Mangle Street

ISBN 978-3-455-00211-9


Agatha Christie

N oder M?

Ein Fall für Tommy und Tuppence

Aus dem Englischen von Michael Mundhenk

ca. 208 Seiten, Taschenbuch

€ 10,– [D] / € 10,30 [A]

Warengruppe 2121

ISBN 978-3-455-00483-0

6. Mai 2019

Ein packender

Spionagethriller

Absolut kein langweiliges Ehepaar:

Tommy und Tuppence machen sogar

Miss Marple und Hercule Poirot

Konkurrenz.

Niemand würde hinter Tommy und

Tuppence Beresford ein ausgefuchstes

Ermittlerduo vermuten – doch genau

das sind sie. Und weil sie so harmlos

daherkommen, werden sie kurz nach

dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs

erneut vom britischen Geheimdienst

angeheuert. Es hat den Anschein,

als hätte sich ein deutscher Nazi als

Maulwurf in die obersten Ränge des

Geheim dienstes eingeschleust.

Tommy und Tuppence müssen all ihr

Geschick anwenden, um dem Spion

auf die Schliche zu kommen und ihn

zu enttarnen – und dabei nicht selbst

auf zufliegen.

® Agatha Christie, the Agatha Christie signature and Poirot are registered trade marks in the UK and elsewhere. All rights reserved.

56 / 57


Agatha Christie

Die Autobiographie

Aus dem Englischen von Hans Erik Hauser

640 Seiten, Taschenbuch

€ 14,– [D] / € 14,40 [A]

Warengruppe 2951

ISBN 978-3-455-00562-2

6. Mai 2019

»Ihre Autobiographie

ist ein Glücksfall.«

Frankfurter Neue Presse

Jeder kennt die skurrile, aber stets

freund liche Miss Marple und den exzentrisch-pedantischen

Poirot, jeder kennt

den Namen ihrer Schöpferin Agatha Christie.

Doch wer war der Mensch hinter der

Schreibmaschine?

Zu Lebzeiten öffentlichkeitsscheu, gab

Agatha Christie keine Interviews und verriet

nichts über ihr Privatleben. Erst

posthum brach die Queen of Crime ihr

Schweigen. Ein Jahr nach ihrem Tod

wurde ihre Autobiographie veröffentlicht,

in der sie von ihrer Kindheit, von zwei

Ehen und zwei Weltkriegen erzählte, von

ihrem Leben als Autorin und von den

archäolo gischen Expeditionen ihres zweiten

Ehemannes Max Mallowan. Ihre Autobiographie,

die ebenso auch eine Chronik

Englands und des 20. Jahrhunderts ist,

zeigt eine Frau voller Lebenslust und

Charme und verrät, welche Genialität

ihrem Erfolg zugrunde liegt. Eine Autobiographie,

die ebenso spannend und

lebendig erzählt ist wie ihre Romane.


Eric Ambler

Das Intercom-Komplott

Roman

Aus dem Englischen von Dirk van Gunsteren

288 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2121

ISBN 978-3-455-65119-5

5. Februar 2019

Ein Klassiker

unter den Politthrillern

»Der König des Thrillers – längst ein

Klassiker.« Hessischer Rundfunk

In Genf betreibt ein amerikanischer

Ex-General sein reaktionäres Propagandablatt

Intercom. Ihm zur Hand geht einer,

der bereit ist, alles zu schreiben, wenn

er nur anständig bezahlt wird: Theodore

Carter, Ghostwriter, Alkoho liker, clever,

ein bisschen schurkisch, aber nicht schurkisch

genug, um es zu etwas zu bringen.

Doch als der General stirbt, sieht sich

ebenjener Carter plötzlich mit dem aufdringlichen

Interesse verschiedener

Geheimdienste konfrontiert.

58 / 59


Eric Ambler

Der Levantiner

Roman

Aus dem Englischen von Tom Knoth

416 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2121

ISBN 978-3-455-65120-1

5. Februar 2019

Zum immerwährenden

Nahost-Konflikt

»So beklemmend überzeugend und

zugleich auch beiläufig witzig, schwarz

humorig ist Ambler die Balance zwischen

Faktizität und Fiktion noch selten

ge lungen.« Die Zeit

Was würden Sie als Geschäftsmann

im Nahen Osten tun, wenn Ihre Batteriefabrik

vom fanatischen Anführer einer

Terrororganisation als Basis zur Vorbereitung

eines Überfalls auf Tel Aviv auserkoren

worden ist? Michael Howell und

seine Vertraute Teresa werden Kollaborateure

wider Willen, in der Hoffnung,

noch rechtzeitig aussteigen zu können.


Siegfried Lenz

Der Mann im Strom

Roman

192 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2112

ISBN 978-3-455-00580-6

1. April 2019

Ein großer Roman,

ein berührendes Porträt

»Es ist ein Roman ohne Pathos, ohne

Aufschrei. Diese völlig effektlos wirkende

Kunst des Erzählens, dieses betont distanzierte

Untertreiben jeglicher Dramatik,

diese souveräne Stille, das alles verleiht

dem Buch eine geradezu unheimliche,

leise Kraft.« Hans Hellmut Kirst

Hinrichs ist Taucher, in diesem Beruf ist

er alt geworden. Fast zwanzig Jahre ist er

Tag für Tag hinuntergestiegen in das

trübe Wasser des Hafenbeckens, um dort

seiner gefahrvollen Arbeit nachzugehen.

Jetzt will er sich nicht ausbooten lassen.

Um seine Anstellung nicht zu verlieren,

fälscht er seine Papiere und macht sich

jünger. Er tut dies mit der Entschlossenheit

eines Mannes, der seine letzte

Chance wahrnimmt.

60 / 61


Siegfried Lenz

Das Feuerschiff

Erzählungen

234 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

Warengruppe 2112

ISBN 978-3-455-00564-6

1. April 2019

Zehn Geschichten

des großen Erzählers

»Es sind traurige, oft schwermütige

Erzählungen, in denen häufig von Niederlagen

erzählt wird. Aber schon durch

ihre formale und sprachliche Abrundung

verbreiten diese in sich schlüssigen

kleinen Kunstwerke Stetigkeit und Ruhe.

Mag sich auch Furchtbares oder Grausames

ereignen – letztlich geht von ihnen

immer etwas Tröstliches aus.«

Marcel Reich-Ranicki

Dieser Band versammelt zehn packende

Erzählungen, die in präziser Prosa dramatische

Konflikte schildern – Konflikte,

die den Einzelnen zur Bewährung und

Entscheidung herausfordern. So entwirft

Lenz in der bislang dreimal verfilmten

Titelgeschichte eine Situation, in der die

Probleme, auf die es ankommt, wie von

selbst zutage treten; es geht um Terror

und Widerstand, um Pflicht, Verantwortung

und Schuld des Einzelnen. Und es

geht um das Scheitern der Gewalt, wenn

sie gezwungen wird, die Spielregeln der

Ordnung zu respektieren.


Grégoire Delacourt

Der Dichter der Familie

Roman

Aus dem Französischen

von Tobias Scheffel

240 Seiten, Taschenbuch

€ 10,– [D] / € 10,30 [A]

Warengruppe 2112

ISBN 978-3-455-00573-8

Bereits erschienen

Von der heilenden

Kraft der Wörter

»Seine Bücher durchweht eine untergründige

Melancholie, trotzdem sind

sie mit leichter Hand geschrieben und

wohl gerade deshalb so erfolgreich.«

Westfälische Nachrichten

In seinem berührenden Roman erzählt

Grégoire Delacourt von einem Jungen,

dem mit Worten Magisches gelingt. Doch

die Gabe wird zur Last, als Édouard die

an ihn gestellten Erwartungen nicht erfüllt.

Er wählt die falsche Frau und muss machtlos

zusehen, wie seine Familie zerbricht.

Statt Schriftsteller wird er Werbetexter,

trotz seiner Erfolge fühlt er sich als Versager.

Bis zu jenem Punkt, als er nach den

Worten sucht, die ihn und seine Liebsten

zu heilen vermögen.

62 / 63


Beliebte Romane

Grégoire Delacourt

Das Leuchten in mir

272 Seiten, gebunden

€ 20,– [D] / € 20,60 [A]

ISBN 978-3-455-00273-7

Grégoire Delacourt

Die vier Jahreszeiten

des Sommers

192 Seiten, Taschenbuch

€ 10,– [D] / € 10,30 [A]

ISBN 978-3-455-00207-2

Judith Arendt

Helle und der Tote im Tivoli

288 Seiten, Klappenbroschur

€ 16,– [D] / € 16,50 [A]

ISBN 978-3-455-00271-3

Naomi Wood

Als Hemingway mich liebte

368 Seiten, Taschenbuch

€ 12,– [D] / € 12,40 [A]

ISBN 978-3-455-00044-3

Petra Reski

Bei aller Liebe

320 Seiten, Taschenbuch

€ 10,– [D] / € 10,30 [A]

ISBN 978-3-455-00461-8

Kathrine Kressmann Taylor

Adressat unbekannt

80 Seiten, Taschenbuch

€ 9,– [D] / € 9,20 [A]

ISBN 978-3-455-65013-6


Kontakt für Bestellungen

und Reklamationen:

KNO VA

Hanna Lena Beier

Tel. (0711) 78 99-2030

Fax (0711) 78 99-1010

hoca@kno-va.de

Kontakt

Atlantik Verlag im

Hoffmann und Campe Verlag

Postfach 13 04 44, 20139 Hamburg

Harvestehuder Weg 42

20149 Hamburg

Tel. (040) 4 41 88-0

Fax (040) 4 41 88-211

www.hoca.de

Verkaufsleitung

Moritz Klein

Tel. (040) 4 41 88-227

Fax (040) 4 41 88-211

moritz.klein@hoca.de

Presseleitung

Laura Hage

Tel. (040) 4 41 88-287

Fax (040) 4 41 88-200

laura.hage@hoca.de

Lesungen und Veranstaltungen

Carola Brandt

Tel. (040) 4 41 88-220

Fax (040) 4 41 88-200

carola.brandt@hoca.de

Leitung Lizenzverkauf

Nina Staedler

Tel. (040) 44 1 88-267

Fax (040) 44 1 88-319

nina.staedler@hoca.de

Abdrucke und Kleinlizenzen

Matthias Wagner

Tel. (040) 44 1 88-458

Fax (040) 44 1 88-319

lizenzen@hoca.de

Rechte Siegfried Lenz

Günter Berg Literary Agency

Mittelweg 117

20149 Hamburg

Tel. (040) 44 14 02 99 28

Fax (03222) 4 17 92 65

info@guenterbergagency.com

Fragen an den

Vertrieb:

vertrieb@hoca.de

Tel. (040) 44188-227

Fax (040) 44188-211

Bestellungen zu Reisekonditionen

richten Sie an Ihre/n Vertreter/in

oder an den Verlag!

Ihre Verlagsvertretung

Hamburg, Schleswig-Holstein

Bremen, Niedersachsen

ab 01.01.2019

Hoffmann und Campe Verlag

Vertrieb

Tel. (040) 441 88-227

Fax (040) 441 88-211

vertrieb@hoca.de

Berlin, Brandenburg,

Mecklenburg-Vorpommern

vom 01.01.2019 – 31.05.2019

Buchbüro SaSaThü

Thomas Kilian

Vor dem Riedtor 11

99310 Arnstadt

Tel. (03628) 5 49 33 10

Fax (03628) 5 49 33 10

thomas.c.kilian@web.de

Nordrhein-Westfalen

Verlagsvertretung

Sabine Schönfeld

Am Wolfspfädchen 6

53859 Niederkassel-Lülsdorf

Tel. (02208) 769070

Fax (02208) 769071

sabine.schoenfeld@t-online.de

Hessen, Rheinland-Pfalz,

Saarland, Luxemburg

Peter Wiebel

Gartenstraße 29e

63512 Hainburg

Tel. (06182) 827 99 66

Fax (06182) 827 99 67

info@peterwiebel.de

Sachsen, Sachsen-Anhalt,

Thüringen

Buchbüro SaSaThü

Thomas Kilian

Vor dem Riedtor 11

99310 Arnstadt

Tel. (03628) 5 49 33 10

Fax (03628) 5 49 33 10

thomas.c.kilian@web.de

Baden-Württemberg

Nimo Reininger

Dr. Johannes Lewalter

Montélimarstraße 23

88213 Ravensburg

Tel. (0751) 9 33 10

Fax (0751) 9 46 29

reininger.vv@gmx.de

Bayern

Cornelia und Stefan Beyerle

Maximilian von Uslar-Gleichen

Riesengebirgstraße 31A

93057 Regensburg

Tel. (0941) 46 70 93 70

Fax (0941) 46 70 93 71

buero@beyerle.bayern

www.beyerle.bayern

Schweiz

Mattias Ferroni

b+i buch und information ag

Hofackerstraße 13, 8032 Zürich

Tel. (044) 4 22 12 17

Fax (044) 3 81 43 10

m.ferroni@buchinfo.ch

Österreich

Buchnetzwerk Verlagsvertretung

Marlene Pobegen und Günther Staudinger

Gußriegelstraße 17/6/1, 1100 Wien

Tel. (01) 208 83 46

Fax. (01) 25 33 033 9936

office@buchnetzwerk.at

Auslieferungen

Deutschland

Koch, Neff & Oetinger

Verlagsauslieferung GmbH

Ferdinand-Jühlke-Straße 7, 99095 Erfurt

Für Remissionen:

KNO VA, Hoffmann und Campe

Remittendenabteilung VA

c/o KNV Logistik

Ferdinand-Jühlke-Straße 15, 99095 Erfurt

Schweiz

Schweizer Buchzentrum

Industriestraße Ost 10, 4614 Hägendorf

Tel. (062) 2 09 25 25

Fax (062) 2 09 26 27

kundendienst@buchzentrum.ch

www.buchzentrum.ch

Österreich

Mohr Morawa Buchvertrieb GmbH

Sulzengasse 2, 1230 Wien

Tel. (01) 68 01 40

Fax (01) 6 89 68 00

momo@mohrmorawa.at

www.mohrmorawa.at

Änderungen aller bibliografischen Daten und Preise vorbehalten. Der Preis in € [A] wurde von unserem

österreichischen Alleinauslieferer als sein gesetzlicher Letztverkaufspreis in Österreich festgesetzt.

Umschlagabbildungen: © Thurston Hopkins / Picture Post / Getty Images, © Leontura / Getty Images

Weitere Magazine dieses Users