Neue Szene Augsburg 2018-11

NeueSzeneAugsburg

Finde den Job,

den Du liebst.

Mit Adecco in Augsburg

und Umgebung.

Adecco Personaldienstleistungen GmbH

Karlstr. 12 • 86150 Augsburg

augsburg@adecco.de

adecco.de


INTRO

3

November Mai 2017 2018

Rückblick

04 Was war los im Oktober?

06 Wie war dein Tag, Schatz?

08 5 Fragen – Dirk von Lowtzow

10 Liebling Augsburg – Dr. Karl Borromäus Murr

11 Gastro des Monats – Blaue Kappe

12 Trends

Tag & Nacht

14 Was geht im Oktober - Meldungen und Veranstaltungstipps

Zoom

28 Das Augsburger Pop Blind Date – Mit Michael Kamm und Tobi Luxus

31 Mein Buch – Mit Saskia Wegner Zeballos

32 Interview mit Cemal Bozoglu

34 Servus Augsburg – Ein Reisebericht von Chris Krause

36 Stadthalle Gersthofen – Programm-Highlights 18/19

37 Akademika 2018 – Die Jobmesse

40 Infoschau Friedberg 2018

Augsburger Pop Blind Date S.28

Sport

42 FCA - Interview mit Fredrik Jensen

44 AEV - Interview mit Simon Sezemsky

Kultur

46 Kulturhighlights im November

Kino

48 Cinerama - Neue Filme

Akademika 2018 S.37

Musik

50 Heimatklänge – Mit eRRdeka

52 Gerilltes - Neue CDs

Specials

54 Tattoo-Special

58 Aus- und Weiterbildung

61 Reise-Special

Tattoo-Special S.54

Servus Augsburg S.34

Veranstaltungskalender

62 Augsburgs größter Terminkalender

Kleinanzeigen

72 Liebe, Luftschlösser und Lampenschirme

Augsbürger

74 Künstlerin Natalija Ribovic

NEUE SZENE AUGSBURG

Stadtjägerstraße 10

86152 Augsburg

Tel. 0821-15 30 09

Redaktion: 0821-15 30 27

Werbung: 0821-15 30 28

Fax: 0821-15 80 43

E-Mail: redaktion@neue-szene.de

Bürozeiten: Mo.-Fr. 10-17 Uhr

HERAUSGEBER

Verlag Neue Szene GbR

Anzaldua, Eberle, Sianos, Sono

REDAKTION

Chefredaktion:

Walter Sianos (ws)

sianos@neue-szene.de

Redaktion:

Leitung: Markus Krapf (max)

krapf@neue-szene.de

Marcus Ertle (me), Janina Kölbl (jk),

Tina Bühner (tb), Alexander Edin (etz),

Magali Sandner (ma)

WERBUNG & SONDERTHEMEN

Anzeigenleitung: Karina Rothörl

Anzeigenberatung: Werner Herden,

Andreas Müller

anzeigen@neue-szene.de

Sonderthemen: Pit Eberle, Charlie Sono

eberle@neue-szene.de

GRAPHIK/LAYOUT

Daniel Anzaldua

anzaldua@neue-szene.de

MITARBEITER

Autoren: Olaf Neumann, Fabian Schreyer

(fab), Anke Hügler (ah)

Fotos: Christian Menkel, Marcus Ertle,

Fabian Schreyer, Markus Krapf

Layout: Harald Sianos, Eileen Anzaldua,

Julian Schindler

Praktikanten: Lea Nocker, Aylin Bayrali

Azubi: David Anzaldua

Vertrieb: Konrad Loos, Andreas Müller

VERANSTALTUNGSTERMINE

termine@neue-szene.de

INTERNET

www.neue-szene.de

Redaktion: krapf@neue-szene.de

Werbung: anzaldua@neue-szene.de

INTERNETBETREUUNG

stockwerk23 Augsburg

webmaster@neue-szene.de

www.stockwerk23.de

DRUCK

eds Druck

REDAKTIONSSCHLUSS

Fr., den 16.11.2018, 15:00 Uhr

URHEBERRECHTE

Namentlich gekennzeichnete Beiträge

geben nicht notwendigerweise die Meinung

der Redaktion wieder. Jeglicher

Nachdruck (auch auszugsweise) ist nur

mit schriftlicher Genehmigung des Verlages

und mit Quellenangabe gestattet.

Die vom Verlag gestalteten Anzeigen

sind urheberlich geschützt.

ANZEIGENPREISLISTE

es gilt die Preisliste Nr. 14 vom

01.03.2016

Die NEUE SZENE ist Mitglied von:

Vermarktungsgesellschaft mbH

www.citymags.de > info@citymags.de


4

RÜCKBLICK

12.10. Soho Stage

B-Tight – Tour Royal

Mit seinem siebten Soloalbum lockte B-Tight nicht nur alte Sekten-Fans

und- Groupies in die Soho Stage, unter den Zuschauern fanden sich nämlich

auch Vertreter der jüngeren Hip-Hop Generation. Unterstützt durch den

Newcomer Shadow 030, der wie B-Tight und Sido übrigens auch aus dem

Märkischen Viertel Berlins stammt, machte er zum Auftakt mit „Alle Hände

hoch für den König“ gleich mal klar, wie es läuft im Game. Stets mit einem

breiten Grinsen im Gesicht, voll im Kontrast zu seinen harten Reimen (nimmt

er sich etwa selbst nicht so ernst?) sicherte der Berliner Rapper sich ab Minute

1 alle Sympathien. Selten war ein Rapper so glaubhaft, authentisch und dabei

so... ja, nett. (Darf man das sagen?) Eine gehörige Portion Selbstironie und

Showtalent dazu und fertig war ein echt fetter Abend! (ma)

13.10. Kurhaus Göggingen

Laufsteg Fashionshow 2018

Ein Fixpunkt im Kalender aller Augsburger Fashionastas und Fashionistos war

nun schon zum 15. Mal die Laufsteg Fashionshow. Vor der pompösen Kulisse

des Kurhauses zeigten die Models von Laufsteg- Betreiber Cüneyt Yilmaz

120 Outfits der Herbst/Winter und der Frühling/Sommer-Kollektionen

angesagter Labels wie Jil Sander, DSquared2, Off White oder Saint Laurent.

Als Überraschungs-Model erschien Chris Kolonko auf dem Catwalk, der die

Zuschauer zu seiner neuen Dinner-Show Winterwonderland (ab 23.11. im

Spiegelpalast) einlud. Ein Poledancer heizte mit eindrucksvollen akrobatischen

Kunststücken das Publikum auf, bevor der Laufsteg dann wieder den

Models gehörte. Die Afterparty besorgten DJs und der Augsburger DSDS-

Finalist Michael Rauscher. (ma)

Bild: Jan-Pieter Fuhr

14.10. Theater im martini-park

Premiere der Smetana-Oper Dalibor

Dalibor? Eine Oper von Smetana? Schon bei der Programmvorstellung des

Staatstheaters hatte ich mich ganz schön dafür geschämt, noch nie von diesem

Werk gehört zu haben. Bei der Premiere stellte sich dann aber heraus, dass es

auch vielen anderen Kulturfreunden recht ähnlich ergangen ist. Dalibor, die

vielleicht erste homoerotische Oper der Musikgeschichte, birgt so manches

an Problematik in sich und wird außerhalb von Tschechien nur sehr selten

gespielt. Regisseur Roland Schwab ist es aber perfekt gelungen, die komplizierte

Handlung mit extrem starken Bildern so zu inszenieren, dass sie das

Augsburger Publikum und die Kritiker zu wahren Beifallsstürmen bewegte.

Vorhang. Aus. Tosender Applaus! (max)

14.10. Bombig Bar & Garage

Müller und Steve Train’s Bad Habits

Vor dem Bombig roch es noch nach Benzin und Zweitakt-Öl, denn mittags

waren rund 200 Roller von hier aus zum traditionellen Abgoggeln aufgebrochen.

Am Abend überwog dann Klassentreffen-Atmosphäre beim gelungenen

Double-Feature der beiden Augsburger Bands Müller und Steve Train’s Bad

Habits. Während Müller mit deutsch-geprägtem Erwachsenen-Pop einen

grandiosen Soundtrack für die Ohren ablieferten, zielten Steve Train und seine

Mannen mit ihrer Mischung aus 50ies und 60ies-Sound klar auf die Tanzwut

des Publikums. Der Hut war am Ende des Abends jedenfalls genauso voll

wie das Bombig. Und so mancher Gast... Es ist ein echter Jammer, dass dieser

Laden schon bald den Baggern zum Opfer fallen wird. (ws)


INTRO

5


6

BRÜCKENDECKUNG

KOLUMNE

Deutschlandpremiere!

Circus Oz »Model Citizens«

23.11. – 31.12.

Atemberaubende Akrobatik trifft auf

unverwechselbaren australischen Humor

wahlweise mit 4-Gänge-Bio-Menü

Kabarett

Das Geld liegt auf der Fensterbank,

Marie 15.12.

Poetry Slam 20.12.

Mathias Tretter 21.12.

CAVEMAN 23./24.11., 26. – 30.12.

Weltsalon

»Heldenschmiede«: Diskussionen,

Installationen, Kulturprogramm.

Hinschauen! Mitmachen!

Artgerecht

Ihre Stimme für ein

artgerechtes München

Weihnachtsmarkt 23.11. – 23.12.

Kunsthandwerk · Bio-Gastronomie

Performances · Livemusik · Kinderzelt

Eintritt frei

Silvester

Gala mit Circus Oz und

Ecco DiLorenzo and his Innersoul

sowie 5-Gänge-Bio-Menü

Große Silvesterparty mit

Livemusik & DJs

0700-38 38 50 24

www.tollwood.de

23.11. – 31.12.18

So 25.11. geschlossen

Markt bis 23.12.

Theresienwiese

München

Bitte nutzen Sie die öffentlichen

Verkehrsmittel. Alle Eintrittskarten

für Veranstaltungen auf dem

Festivalgelände gelten als

MVV-Ticket.

Wie war dein Tag, Schatz?

DIE KOLUMNE VON UND MIT MARCUS ERTLE

Mein Tag, ja, wie war mein Tag? Ich frage mal so:

Ist ein Tag gut, wenn er sozusagen einer Tagesordnung

folgt, oder ist das sehr gefährlich? Nach der Landtagswahl,

die in den Wochen davor ja immer als die entscheidende

Mutter aller Schlachten beschrieben wurde,

nach der sich alles, alles im Land endlich regeln würde,

nach dieser Landtagswahl hieß es bei den Verlierern

der Wahl: Wir dürfen jetzt nicht zur Tagesordnung

übergehen. Da frage ich mich, was ist an der Tagesordnung

eigentlich so schlecht? Ich bin mir ziemlich sicher,

dass der übergroße Teil der Menschheit nur deswegen

nicht irgendwann von der Brücke springt, weil er tagein

– tagaus einer Ordnung folgt. Ahnend, dass der Alltag

das sicherste aller Nester ist. Aber vor allem die SPD

will auf keinen Fall zur Tagesordnung übergehen, weil

sie mal wieder dramatisch an Stimmen verloren hat.

Als ob das bei der SPD ein ungewöhnliches Ereignis

wäre. Im Grunde besteht die Tagesordnung der SPD

ja seit Jahren darin, dass Wahlen verloren gehen und

man ankündigt, jetzt auf keinen Fall zur Tagesordnung

überzugehen und am Ende doch genau so weitermacht

wie vorher. Die Augsburger SPD ist dafür eigentlich das

beste Beispiel. Sollten Politologen einmal den Zustand

der Sozialdemokraten erforschen wollen, müssen sie

gar nicht durchs ganze Land reisen. Es reicht, wenn

sie sich die Augsburger Genossen ansehen, die den

geräuschlosen und folgenlosen Nachwahlübergang zur

Tagesordnung mittlerweile perfektioniert haben. Ich

kann es ihnen nicht verdenken. Die Tagesordnung tut

keinem weh, dafür ist sie zu bewährt. Und eigentlich

können wir ja froh sein, in einem Land zu leben,

dessen politisches System tagesordnungsmäßig so gut

funktioniert.

Ja stimmt, es knirscht immer wieder in der Großen

Koalition, Rechtsradikale sitzen im Bundestag und die

Psyche der Deutschen ist durch das Flüchtlingsjahr

2015 weiterhin traumatisiert. Aber man weiß ja aus der

Psychologie, dass ein Trauma durch feste Strukturen,

durch Verlässlichkeit, vielleicht schon durch ein wenig

Langeweile besser bewältigt werden kann als durch

hysterische Untergangsängste. Dabei ist es ja ein gutes

Zeichen, wenn das ganze Land mit einem Wald am

Rande eines Braunkohleabbaugebiets fiebert, wenn es

sich über einen seltsam rechtsfreundlichen Verfassungsschutzchef

empört, das zeigt ja, dass der Alltag funktioniert.

In anderen Ländern schickt der Tyrann ein

Killerteam nach Istanbul und lässt in seinem dortigen

Konsulat einen kritischen Journalisten bei lebendigem

Leib in Stücke schneiden. Ich glaube, wir sollten ein

bisschen mehr froh darüber sein, in einem Land zu

leben, in dem einer der größten Erregungszustände der

politischen Klasse die Warnung ist, man dürfe nicht zur

Tagesordnung zurückkehren. Meine Tagesordnung war

heute übrigens, einmal mehr erfüllt von Ärger, aber es

war diesmal kein richtig schlimmer Ärger wie der mit

einem Vorgesetzten, der einen beschimpft, oder einem

Kind, das mal wieder eine 6 in Mathe geschrieben hat

und damit argumentiert, dass das dem Papa ja angeblich

auch dauernd passiert ist, was das Kind natürlich

nur von der indiskreten Mama haben kann. Nein, nein,

es war ein kleiner Erregungsärger im Vorbeifahren. Ich

sah ein Plakat mit Bastian Schweinsteiger, der mich in

Schwarz-Weiß anblickte und verkündete:

„Das Allerwichtigste

ist, dass man sauber

spielt.“

Na gut, dachte ich, das ist wahrscheinlich eine

Kampagne vom DFB, irgendwas gegen Doping oder

Foulspiel. Falsch, es war ein Plakat vom Deutschen

Bundesverband der Automatenwirtschaft, also Spielautomaten

natürlich. Ist das nicht perfide? Doch, ich finde

schon. Denn zum einen hat das Automatenglücksspiel

mit dem Sport-Spiel eines Schweinsteiger soviel zu

tun wie momentan die SPD mit der Aussicht auf die

Kanzlerschaft und zum anderen können die armen

Schweine, die ganze Tage im Spielcasino sitzen, ja gar

nicht bescheißen. Wie sollen die denn einem Spielautomaten

gegenüber unsauber spielen? Genau, gar nicht.

Aber wenn ein Schweinsteiger so was sagt, dürfen sie

sich immerhin wie saubere Sportler fühlen, auch wenn

sie sich den Arsch platt sitzen und Gratis-Cola in sich

rein schütten. Verdammter Heuchler! So, das war meine

Tagesordnung, wollen wir zu einer übergehen?

Ist gut, Schatz.


WELTUNTERGANG

7


8

5 FRAGEN

5 FRAGEN an Dirk von Lowtzow

Sänger der Band Tocotronic

01.

Am 13.11. kommen Tocotronic wieder mal nach Augsburg. Endlich! Wir können in dieser Nacht in der Kantine natürlich inbrünstig

5

mitsingen, weil „Die Unendlichkeit“ heuer der absolut heißeste Scheiß in der Neue Szene-Redaktion war und noch immer in der

„Heavy Redaktions-Rotation“ läuft. Als sich Frontmann Dirk von Lowtzow bereit erklärte, unsere 5 Fragen zu beantworten, haben

wir den Lautstärkeregler gleich noch mal ordentlich nach oben gedreht. Von Markus Krapf

Dein Satz: „Ich möchte niemanden mit meinem Privatleben

belästigen, ich halte das für unappetitlich“, wurde bei „Die

Unendlichkeit“ ziemlich außer Kraft gesetzt. Wie kam es zu den teilweise

sehr persönlichen Lyrics?

Jetzt hast du mich schon mit der ersten Frage drangekriegt. Man soll sich

nie apodiktisch äußern, hinterher schmeißt man sowieso alles wieder über

den Haufen. Stichwort: Sag niemals nie. Ende 2015 hatte ich plötzlich große

Lust, zurückzublicken und in der eigenen Vergangenheit zu wühlen. Jan, Arne

und Rick fanden diesen Prozess von Anfang an spannend und so haben wir

uns gemeinsam ans Werk gemacht. Dass man dabei das Belästigende, allzu

Persönliche und Ranschmeisserische zu Gunsten einer Allgemeingültigkeit

im Sinne von Popmusik versuchte zu vermeiden, war sicherlich Teil der Aufgabe.

Ob es uns gelungen ist, musst du entscheiden.

02.

Das letzte Album, übrigens unsere Platte des Monats Januar

2018, ist ein chronologisch aufgebautes Album von der Kindheit

bis zum Heute. Wie kommst Du damit klar, nicht mehr 25 zu

sein?

Damit habe ich eigentlich keine Probleme. Erstens, weil ich es sowieso

nicht ändern kann und zweitens, weil ich sehr gerne im Hier und Jetzt lebe.

03.

Du hast auch die Filmmusik für das Kino-Drama „Styx“

geschrieben. Eine Seglerin trifft in einem bewegenden Film auf

ein Flüchtlingsboot. Und Du bist Mitglied bei ProAsyl. Machst Du Dir

Sorgen um die Zukunft unseres Landes?

Ich bin eigentlich kein sonderlich sorgenvoller Mensch und das allgegenwärtig

Apokalytische verfängt sich bei mir nicht so sehr. Aber es bereitet

mir Sorgen, dass viele Menschen - wohl auch aus Zukunftsangst- ein

Wähler*innenverhalten an den Tag legen, das mir dann tatsächlich Angst vor

der Zukunft macht. Aber Abschottung, Nationalismus, Kulturessentialismus

und Paranoia sind keine Alternativen und eine solche Politik muss strengstens

bekämpft werden. Dabei sollte man, wie bei so vielem, bei sich selbst beginnen

und sich fragen: Wie ressentimenthaft, verpanzert und beschränkt denke

ich eigentlich?

04.

Der Humor spielt in deinen Texten oft eine große Rolle. An welcher

Art des Lustigseins hast Du denn selbst die größte Freude?

Oh, schwere Frage. Ich blödele ziemlich gerne kindisch herum und bin

leider auch offen für kleine Gehässigkeiten

05.

Hörst Du Augsburg, dann denkst Du an...? Und welche Augsburger

Bands sind Dir ein Begriff?

Ich muss bei Augsburg eigentlich immer an Thomas Bernhard denken,

der die Stadt einmal als eine „Lechkloake“ beschimpft hat und damit einen

mittleren Skandal in der ehrwürdigen Brecht-Stadt ausgelöst hat. Stimmt

natürlich nicht, ist aber im Sinne des oben gesagten ziemlich lustig, oder?

Ich finde jetzt habe ich schon ein ziemliches Augsburg-Wissen demonstriert.

Bands fallen mir spontan keine ein, sorry.


10

LIEBLING AUGSBURG

LieblingAugsburg

Dr. Karl Borromäus Murr, Direktor des tim

Lieblingsladen…

Textilläden, in denen ich faire, ökologische, nachhaltige und schicke

Kleidung kaufen kann, wie beispielsweise im Glore Store, bei

Degree oder Manomama.

Lieblingsbeschäftigung…

Mit Menschen reden, die einem helfen, den eigenen Horizont zu

erweitern.

Lieblingsstadtteil…

Der Bärenkeller, weil dort schon seit etwa 30 Jahren meine Lieblingsschwester

lebt, der ich viel zu verdanken habe.

Lieblingsrestaurant…

Das August, wenn ich dazu eingeladen werde.

Lieblingsplatz/ort…

Das tim – nicht nur weil ich dort sehr gerne arbeite, sondern weil

das Museum einen ganz und gar lebendigen Ort der Kultur darstellt

– ein Ort übrigens, der allen Menschen offen steht.

Lieblingsmensch…

Meine Lebensgefährtin, mit der ich alles Wesentliche teile.

Lieblingsgeruch…

Der Geruch von frisch gebrühtem Espresso.

Lieblingsbuch…

Ich liebe fast alle Romane des kanadischen Schriftstellers Michael

Ondaatje, der durch den später verfilmten „Englischen Patienten“

weltberühmt geworden ist.


TAG & NACHT

11

GASTRO DES MONATS

Glücklich über den gelungenen Umbau: Leopold Schwarz (Schwarzbräu), Christoph Steinle (Blaue Kappe / August Gin), Carina Schwarz, Benjamin Mitschele (Blaue Kappe / Alte Liebe)

BLAUE KAPPE IM EX-ODEON

Endlich hat das „Odeon“ wieder geöffnet, freuen sich viele – Es heißt zwar jetzt wie

die ganze Ecke an der alten Stadtmauer „Blaue Kappe“, ist aber wieder ein Lokal

zum Genießen: Schwarzbräu-Biere, gute Weine und leckeres Essen.

ZWEI JAHRE UMBAUZEIT







NEUE KÜCHE – NEUE THEKE – ALTE HOLZVERKLEIDUNGEN























PREISBEISPIELE





















FEINES ANGEBOT AN SPEISEN


12 TRENDS

D E R S Z E N E - T R E N D S C O U T

D I E N E U E S T E N T R E N D S I M N O V E M B E R

von Harald Sianos

1. GESUNDES BROT: Ich hatte schon ein gutes Bauchgefühl und

ich muß sagen, es hat sich bestätigt. Sehen nicht nur sehr lecker aus,

sie schmecken auch so! Die Brote von CUMPANUM. Neu in Augsburg

mit der größten Brotauswahl, unter Verwendung von Bioprodukten,

auch das Mehl, alles ohne Konservierungsstoffe oder Enzyme.

Gesundes Brot! Gesehen bei Cumpanum, Ecke Steingasse, Annastraße

in Augsburg | 2. BAUMPFLANZBROWSER: Seit dem Angebot an RWE

zum Kauf des Hambacher Forsts in in aller Munde: ECOSIA. Die Non-

Profit-Suchmaschine, die weltweit 16 Projekte zur Wiederaufforstung unterstützt.

Wenn du bei Ecosia dein Suchwort eingibst, erscheint Werbung,

genau wie bei Google, klickst du auf die Anzeige, klingelt bei Ecosia die Kasse wie

sonst bei Google. Ecosia hat einen Marktanteil von ca. 0,01 Prozent. Google hält

98 Prozent Marktanteil in Deutschland. Der eigentliche Wahnsinn: Wie viel Geld

muss Google zur Verfügung haben, wenn der Winzling Ecosia schon so viel zu

verschenken hat? Download über iTunes oder Google Play, kostenlos. | 3. BE-

SIDE THE MAINSTREAM: Umgefallene Hunde als Kerzenständer oder eingescannte

Kaffeeflecken als Stoffmuster. Per B. Sundberg, Meister von Kitsch und

Anarchie, bekam für die FOREMAL-Kollektion von IKEA freie Hand. Heraus

kamen allerlei Produkte, die etwas abseits des ausgetrampelten Mainstream-Pfads

laufen. Gesehen bei Ikea Augsburg.

2

3

1

made

in augsburg

Sie haben den neuesten Trend und glauben, er gehört auf diese Seite? Dann schreiben Sie uns an sianos@designbuero7.com


WELTUNTERGANG

9


14 VERLOSUNG

Verlosungen NOVEMBER 2018

Der Klick zum Glück: Von 01. bis 08. November hat unsere virtuelle Losbude auf www.neue-szene.de geöffnet.

Wer kein Internet hat: Wir freuen uns natürlich auch über Postkarten (Neue Szene, Stadtjägerstr. 10, 86152 Augsburg)

- Telefonnummer nicht vergessen! Viel Glück!

3X2 TICKETS

FÜR VIVEK AM 24.11.

IM ABRAXAS THEATER

Ein Mann, eine Gitarre und

seine neue CD „Solo“ mit

Good Vibes, die unter die

Haut gehen. Lässige Gute

Laune Musik von Vivek,

die fröhlich stimmt und das

Bewusstsein erweitert.

3X2 TICKETS FÜR TOMMY NUBE

AM 16.11. IN DER KRESSLESMÜHLE

Wer beherrscht die Welt? Diese Frage

stellt sich Tommy Nube ganz massiv

in seinem schwäbischen Kabarettstück

und gibt die Antwort schon

im Titel: „D‘r Schwob regiert die

Welt“. Also nicht die Amerikaner? Für

Nube sind sie bloße Marionetten des

Schwaben

3X2 TICKETS FÜR DONOTS AM 30.11. IN DER KANTINE

Die Ibbenbürener Alternative Punkrocker kommen zum Abschied

der alten Kantine nochmal für ein Konzert vorbei und haben neben

Songs des „Lauter als Bomben“-Albums natürlich auch die Hits der

letzten 24 Jahre Bandgeschichte mit im Gepäck!

5 EXEMPLARE

DER NEUEN CD DER ERSTEN ALLGEMEINEN VERUNSICHERUNG

Die Erste Allgemeine Verunsicherung (EAV) hat mit ihrem zwischen

eingängigem Pop und bösem Witz

changierenden Sound etliche Hits

abgeliefert. Nach vier Jahrzehnten soll

nun Schluss ein, aber die Band um

Sänger Klaus Eberhartinger hat gerade

noch ihr letztes Album „Alles ist erlaubt“

veröffentlicht. Biddeschön!

3 EXEMPLARE

DER NEUEN THE

THE CREEPING CANDIES-CD

Die erste CD der The Creeping Candies

seit „Upside the town“ von 2005

und diesmal ohne die Hilfe von Nikki

Sudden wird am 17.11. im Bombig vorgestellt.

Passend dazu heißt sie „trial &

accident“. Wir verlosen 3 Exemplare!

5 CDS VON MILIAN OTTO –

WAHNWITZ UND GELEGENHEIT

Mit seinem kürzlich erschienenen

Album „Wahnwitz und Gelegenheit“

im Gepäck, das sich textgewaltig

sowohl in politische als auch

in sehr persönliche Konflikte gräbt,

macht der Singer / Songwriter

und Schauspieler am 23.11. in der

Metzgerei zu Augsburg Station.

Der Eintritt ist frei! Drum verlosen

wir 5 CDs.

3X2 TICKETS

FÜR BEATRICE EGLI AM 10.11.

IN DER SCHWABENHALLE

Beatrice Egli ist ein absoluter Wirbelwind,

deren Energie sofort ansteckend wirkt. Ein

kurzes Lächeln oder ein Blick aus ihren

strahlenden Augen reicht oftmals schon

aus, um ihr immer weiter anwachsendes Publikum

bei ihren ausverkauften Konzerten

ab der ersten Sekunde zu verzaubern.

3X2 TICKETS

FÜR JESS JOCHIMSEN AM 06.11. IN DER

KRESSLESMÜHLE

Jess Jochimsen will nachdenken. An seiner

Stammkneipe hängt außen ein Schild:

„Heute wegen Gestern geschlossen.“ Das

bringt es auf den Punkt. Im Kleinen wie

im Großen. Seid dabei beim Versuch, dem

großen Geklapper zu entkommen und

dabei Haltung zu bewahren.


VERLOSUNG

15

BÄÄÄM!

5X2 TICKETS, Ü40 KULTPARTY IM OSTWERK, 23.11.

Der rote Teppich wird ausgerollt und alle Junggebliebenen um die und ab

40, die Lust haben, zu guter Musik zu feiern, tanzen, flirten und abzurocken,

sind hier eingeladen. Die geniale Musikmischung von früher bis heute von

DJ Jeremy Heart geht direkt ins Tanzbein und sorgt dafür, dass die Stimmung

kocht und die Tanzfläche bebt. Beginn ist um 21.00 Uhr.

3X2 TICKETS FÜR TOCOTRONIC AM 13.11. IN DER KANTINE

Nach einer ausverkauften Hallentournee im Frühjahr und einer erfolgreichen

Festivalsaison setzen die Hamburger Schule Urgesteine ihre Tour fort

und machen endlich auch wieder in Augsburg Halt!

Der Ultimative

Uni-Guide

für Augsburg!

2X2 TICKETS, FÜR BOB’S TERRASSE AM 25.11. GEGEN DIE

SCHWENNINGER WILD WINGS

An diesem Sonntag um 19.00 Uhr gastieren die Wild Wings aus Schwennigen

im Curt-Frenzel-Stadion. Sieht gut aus mit einem Sieg, die Schwenninger

sind im Gegensatz zum AEV nämlich noch nicht in der Spur. Genießt das

Spiel auf Bob’s Terrasse mit inkludierten Speisen und Getränken!

3X2 TICKETS, FÜR „DIE STEILE WELT DER BERGE“ MIT ALEXANDER

HUBER, 18.11. BARBARASAAL

Alexander Huber zeigt in seiner neuen Live-Reportage beeindruckende

Einblicke in sein Leben als Extremkletterer und wie er sich durch Kraft

und Wille immer wieder neue Träume erfüllen konnte. Die unglaublichen

Bilder, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen und steiler Musik, sind

ein Erlebnis der ganz besonderen Art.

Ab sofort an allen

Auslagestellen der

Neuen Szene.


16

TAG & NACHT

23.11. OSTWERK

Ü40 Kultparty – Rock44

Am 23.11. ab 21.00 Uhr startet die neue Ü40-Partyreihe Rock44 im

Ostwerk. Die Veranstalter Andrea und Norbert Querchfeld organisieren

bereits seit fast 10 Jahren Ü40 Partys in und um München.

Die Partyreihe startete letztes Jahr bereits in Augsburg erfolgreich

im Fuggerkeller. Wegen dessen Schließung findet sie jetzt im Ostwerk

statt. DJ Jeremy Heart, der am 23.11. auflegen wird, ist bereits

seit vielen Jahren Resident-DJ bei Rock44. Am Eröffnungsabend

wird er ein Feuerwerk aus den Kulthits aus Pop und Rock von

früher bis heute zaubern und garantiert damit beste Stimmung.

Alle partylustigen Leute ab 35 sind herzlich eingeladen, auf der

Eröffnungsparty im Ostwerk mit DJ Jeremy Heart zu tanzen, mitzusingen

und zu feiern. Bis 21.30 Uhr gibt es verbilligten Eintritt.

Weitere Infos: www.ue40-party-augsburg.de

02.11. GRANDHOTEL COSMOPOLIS

Aaden live mit riesigem

Instrumentenfundus

Weit über hundert Konzerte solo, im Duo oder mit Band und mittlerweile drei

Alben. hatte sich der Multiinstrumentalist Patrick Beiling eine Pause verdient.

Nun ist er zurück mit neuen Songs und präsentiert diese zum ersten Mal live

im intimen Gewand und Solo mit altbewährten Hilfsmitteln. So dürfen unter

keinen Umständen das Analogtelefon, der Uralt-Walkman oder auch der riesige

Instrumentenfundus kombiniert mit der Loopstation fehlen. Aaden ist ein

echtes Live-Erlebnis, also kommt ran. Beginn: 21.00 Uhr

02.11. STADTBÜCHEREI AUGSBURG

Fluchtursachen made in Europe

Mit dieser Veranstaltung wird das Narrativ der „Bekämpfung von Fluchtursachen“

auf eine andere Art beleuchtet. Statt die Ursachen für Migration einzig

als interne Probleme der Herkunftsgesellschaften zu definieren, weitet der

Münchner Soziologe Stephan Lessenich den Blick auf die globalen Verwobenheiten

und Ausbeutungsstrukturen, die für die globalisierte Weltgesellschaft

kennzeichnend sind. Flucht und Migration kommen dadurch insbesondere

auch als Resultate der Politik und der Lebensführungsmuster des globalen

Nordens in den Blick. Mit Landgrabbing, Überfischung und Klimawandel sind

nur drei Stichworte in diesem Zusammenhang genannt. Beginn: 19.30 Uhr

LIVE FOTO- & FILMSHOW

Alexander Huber

Alexander Huber zeigt in seiner neuen Live-Reportage beeindruckende Einblicke in sein Leben als Extremkletterer

und wie er sich durch Kraft und Wille immer wieder neue Träume erfüllen konnte. Seien es Grenzbereiche in der

vertikalen Welt des elften Grades, kreatives Klettern an den Steilküsten Sardiniens, Freiklettern im hohen Norden

der Arktis oder Herausforderungen an den wilden Bergen Pakistans: Alexander zeigt die „steile Welt der Berge“. Mit

seiner Kreativität und Erfahrung verschiebt Alexander immer wieder scheinbare Grenzen. Ob im Fels, im Eis oder in

der Höhe – erstaunlicherweise findet er immer wieder etwas Neues, womit er seine Zuschauer ins Staunen versetzt!

Der jüngere der zwei „Huberbuam“ zeigt seine schönsten und auch prägendsten Momente in der steilen Welt der

Berge, die aus einem Zusammenspiel von Kreativität und Disziplin, aus gemeinsamen Zielen und bewussten Alleingängen

entstehen. Die unglaublichen Bilder, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen und steiler Musik, sind ein

Erlebnis der ganz besonderen Art. Sonntag, 18.11. um 17.00 Uhr Barbarasaal Augsburg.

Foto: Jan Vincent Kleine


TAG & NACHT

17

16. BIS 17.10. TIM

Zwei Tages- und ein Nachtprogramm

beim art3kultursalon im tim

Im tim läuft am 16. und 17.11. der art3kultursalon. Das ist ein Netzwerkkongress

für Museen, Galerien, Kunstvermittler, Bildungseinrichtungen, Kulturinitiativen,

Architektinnen, Kulturarbeiter und für alle, die am Thema Jetztkunst

interessiert sind. Die Salonfläche im Obergeschoss des Museums bietet einen

Campus für Impulsvorträge und Debatten, sowie Museumsquartier, Galeriestraße,

Spielwiese, Co-Working-Space und das Media Art Center für mehr als 70

Kulturpartner. Ergänzt werden diese Bereiche durch Workshop-Areas, Bar und

Restaurant. Kulturpartner von Kunstsammlungen bis zum BDA und vom bbk

bis zu den Pinakotheken sind Gast im art3kultursalon. Sieben Kuratorenteams

verantworten das Kongressprogramm zu Themen wie Digitalisierung im Museum,

Kunst und Recht, Kunst und Architektur, Kulturarbeit und Einkommen.

Programm, Kontakt und Reservierungen unter www.art3kultursalon.de

THE CREEPING CANDIES

Neue 4-Track-CD „Trial & Accident“

Mit ihrer LP „Flesh“, 1986 von Nikki Sudden produziert, sorgten The Creeping

Candies schnell für Aufsehen in der deutschen Independent-Szene.

1988 erschien ihr zweites Album „The Stories Of...“ und es folgten noch zwei

Beiträge auf verschiedenen Compilations, u.a. bei „The Sound Of The Fury“.

2001 gab es dann das letzte Lebenszeichen in Form eines Tonträgers mit der

LP „Upside The Town“. Nach knapp 20 Jahren und einigen Umbesetzungen

erblickt jetzt eine neue EP auf CD das Licht der Erde. Aufgenommen wurden

die vier Songs im Fliptop Studio von Uli Fiedler. Die vier Musiker Christian

Höllriegl, Pulle Pupeter, Sebastian Kochs und Maggi Jürgens präsentieren

einen sehr ungezwungenen und voller Spielfreude strotzenden Silberling

zwischen Honkytonk, Underground-Blues und staubigem Garagenrock. Die

vier Songs wurden innerhalb von nur acht Stunden aufgenommen. Und das

mit der EP soll jetzt zum jährlichen Ritual mutieren. Wir freuen uns schon

auf die nächste Runde!

FALCO, TINA TURNER, ELVIS UND MICHAEL JACKSON LIVE ERLEBEN!

DIE MUSICAL-HIGHLIGHTS 2019 IN AUGSBURG

FALCO – DAS MUSICAL

Es ist DIE Musical-Hommage an das größte Genie der deutschsprachigen

Pop- & Rap-Geschichte. Bildgewaltig und exzentrisch gewährt die Musical-

Biographie tiefe Einblicke in die Gedanken- und Gefühlswelt des Künstlers und

des Menschen hinter der schillernden Pop-Ikone. Erleben Sie noch einmal den

musikalischen Werdegang von Falco live und hautnah!

18.01.2019 / Augsburg, Kongress am Park

SIMPLY THE BEST – DAS MUSICAL

Tina-Darstellerin Coco Fletcher singt, tanzt und performt wie eine atemberaubende

Wiedergeburt der legendären Rockröhre. Alle Hits reihen sich wie

Perlen aneinander. Doch „Simply The Best – Das Musical“ ist mehr als ein

unvergleichliches Konzerterlebnis. In beeindruckenden Szenen erzählt die

Live-Show das bewegte Leben der Rock-Ikone.

31.03.2019 / Augsburg, Kongress am Park

BEAT IT! – DAS MUSICAL ÜBER DEN KING OF POP MICHAEL JACKSON!

Mit verblüffender Nähe zum Original singen, tanzen und mimen die weltweit

besten Michael Jackson-Darsteller die Musik-Legende. In einem Aufsehen erregenden

Bühnenspektakel lassen sie gemeinsam mit einem großen Ensemble

aus erstklassigen Schauspielern, Tänzern, Sängern und Musikern den Mythos

des „King of Pop“ auferstehen.

25.04.2019 / Augsburg, Kongress am Park

Vorverkauf: AZ Ticketservice, ADAC ServiceCenter Augsburg, Reisewelt24

Augsburg, StadtZeitung Kartenservice sowie bei allen bek. VVK-Stellen.

Hotline: 0 18 06 / 57 00 55 (0,20€/ Min., Mobilfunknetze max. 0,60€/Min.),

online: www.cofo.de

ELVIS – DAS MUSICAL

Diese Show setzt dem „King“ ein musikalisches Denkmal und wurde bis heute

von über 350.000 Zuschauern frenetisch bejubelt. Das zweieinhalbstündige

Live-Spektakel präsentiert Elvis Presleys gesamtes musikalisches Repertoire

– von Gospel über Blues bis hin zum Rock’n’Roll – und lässt sein Leben in

ausgewählten Schlaglichtern eindrucksvoll Revue passieren.

16.04.2019 / Augsburg, Kongress am Park


18

TAG & NACHT

15.11. CITY CLUB

Kuriosum feat. LeRoy &

Angela Aux

LeRoy & Angela Aux: zwei Galionsfiguren des international

gefeierten Münchner Pop-Underground spaceshuttlen

sich durch die Genres und Musik-Dekaden - so schön wie

verquer, exzellent wie dilettantisch und gleichermaßen für

mondäne Loft-Ateliers und verkiffte Hinterhof-Studios.

Ihr 2017er Anti-Pop-Meisterstück „Grain In Vain" wurde

auf einem 4Spur-Kassetten-Rekorder aufgenommen

und vom Münchner Label Schamoni Musik releast. Am

15.11. sind sie bei Kuriosum im City Club live zu Gast,

los geht’s um 21.00 Uhr, danach stehen die Kuriosum-DJs

an den Decks.

10.11. ABRAXAS THEATER

The Hornflakes – Jubiläumskonzert 2018

Willi Nuszbaum and The Hornflakes sind eine Big Band aus dem Raum Augsburg, die sich durch

zahlreiche Konzerte und Bälle fest in der Szene etabliert hat. Bandleader Wilhelm Nuszbaum steht

nun seit 25 Jahren als musikalischer und organisatorischer Leiter vor seinen 20 Musikern und

ließ den knackigen Bläsersound bisher schon an den verschiedensten Orten erklingen. In dieser

Zeitspanne kam es zur Zusammenarbeit mit vielen namhaften Sängerinnen und Sängern der

Augsburger und Münchner Musikszene, wie Alexandrina Simeon, Kilian Sladek, Martin Schmid,

Paul Miller, Alexander Seitz, Olga Dudkova oder Barbara Frühwald. Beim Jubiläumskonzert am

10. November kann sich das Publikum auf einen Programm-Mix aus 25 Jahren Bandgeschichte

freuen. Beginn: 19.30 Uhr

BIOBÄCKER SCHUBERT ERÖFFNET SEIN NEUES BÄCKERCAFÉ AM KÖNIGSPLATZ.

Fröhlich genießen im Herzen Augsburgs

Mit viel Herzblut wurde in den letzten Wochen und Monaten gewerkelt und jetzt ist es soweit: Biobäcker Schuberts

neuestes „Baby“, ein komplett neugestaltetes Bäckerei-Café im ehemaligen KL-Ruppert-Gebäude am Königsplatz, ist

eröffnet. Direkt neben dem Eingang zum neuen Rewe-Markt ist ein ganz besonderer Ort entstanden. Voller Farbe,

Lebensfreude und Genuss mit bunten Wänden, warmem

Holz und fröhlich eigensinnigen Lampen. Frank Schubert:

„Wir wollten einen Ort schaffen, an dem man schnell mal

in Ruhe etwas genießen kann, kurz aus dem innerstädtischen

Trubel aussteigen und sich einfach wohlfühlen

kann. Einen guten Kaffee trinken, sein Mittagspäuschen

mit gesundem Essen genießen oder einfach beim Brotkauf

kurz innehalten kann. Wir wollten einen Laden, der

zu unserer Philosophie passt: fröhlich gesund genießen.

Dazu gehören leckere Törtchen genauso wie kerniges Brot,

vegane oder glutenfreie Alternativen, von denen wir viele

haben. Selbstverständlich ist hier alles, also wirklich alles,

bio.“ Das ist Schuberts wohl gelungen.


TAG & NACHT 19

24.11. PROVINO

LØVE

Nach über zehn Jahren sind sie nun endlich glücklich vereint: ShiShiBordeaux, Silvester und Kiki Tornado aka

LØVE. Und weil´s gar so schön ist, gibt´s auch endlich ihr erstes Soloalbum „Hallo Welt!“ Welch wundervolle

Reise… mal wild, laut, leise, zerbrechlich… mal Elektro, Chanson, Gitarre, Klavier. Recorded ganz cosy @ home, in

fantastischer 13“ MacBook Brillanz… Auf zum Tanz! Augsburg´s neue Popsternchen LØVE feiern ihre CD-Release

am 24.11. ab 20.00 Uhr im Provino zusammen mit den wilden Boyz von „Ein Quantum Horst“ und DJ Knopfloch

an den Plattentellern!! Yehaaaa, lets daaance!!










Paradiesische Zustände

bei den Kültürtagen 2018











„Paradies“ ist das Motto der Kültürtage 2018, die schon

am 27. Oktober furios im Kulturcafé Neruda gestartet

sind. Das Festival geht bereits in seine neunte Runde und

das ehrenamtlich arbeitende Orgateam des Kültürvereins

präsentiert einen Monat lang verschiedene und immer

kostenfreie Veranstaltungen zum Thema „Paradies“. Sylvia

Brecheler, Orga-Mitglied der allerersten Stunde stellt euch

die Highlights der Kültürtage 2018 vor:

„Wir haben dieses Jahr neun Termine in sechs verschiedenen

Locations. Neu mit dabei ist die VHS Augsburg, dort

gibt es am 02.11. das „Ristorante Paradiso“, eine Kochshow,

in der drei Teams (vegan, vegetarisch und mit Fleisch) ihren

Sieger suchen. Sehr interessant wird es auch am 05.11.

in der Kresslesmühle bei der Kültürquizshow „Wer kommt

ins Paradies“. Den Abschluss bildet wie immer unser Kabarett

„Döner mit Sauerkraut“ am 26.11. in der Mühle, ehe

wir am 14.10. als Gäste der Hochzoller Kulturtage einen

Ausblick auf unsere 10. Kültürtage im Jahr 2019 wagen.“

Das komplette Programm findet ihr übrigens unter www.

kueltuertage-augsburg.de


20

TAG & NACHT

24.11. ABRAXAS-THEATER

Vivek – Solo

Jürgen Eibl heißt er „eigentlich“, der ehemalige Chris Columbus. Er war viel

unterwegs die letzten Jahre und meldet sich nun mit seinem neuen Album

Vivek - „Solo“ zurück, mit dem er im Herbst auf Tour geht und auch im

Abraxas-Theater einen Stop einlegt. Ein Mann, eine Gitarre und eine neue

CD mit „Good Vibes“ die unter die Haut gehen. Lässige „Gute Laune-

Musik“, die dich fröhlich stimmt und dein Bewusstsein erweitert. Seine Texte

sind eine authentische Mischung von Tiefgang und Leichtigkeit. Voll von

offenherzigen, wundervoll positiven und lebensbejahenden Botschaften.

Beginn: 20.00 Uhr


28.11. SCHWABENHALLE AUGSBURG

Michael Patrick Kelly kommt!

Michael Patrick Kelly ist erfolgreicher denn je! Nach der quotenstärksten „Sing meinen Song – Das

Tauschkonzert“ Folge aller Zeiten, ausverkauften Shows in den Jahren 2017 & 2018 und dem Top

5 Charteinstieg seines neuen Albums „iD“ erweitert der irische Rockstar seine iD Tour im Winter

2018. Nach 20 Millionen verkauften Alben mit der Family machte er einen radikalen Schritt, wurde

Mönch und schloss sich über sechs Jahre in die Stille eines Klosters ein. Michael Patrick Kellys neues

Album heißt „iD“ (für Identität) – ein klares Signal zu einem Zeitpunkt, der treffender nicht sein

könnte. Die neuen Songs zeigen wie durch ein Kaleidoskop die vielseitige und doch geballte Identität

eines außergewöhnlichen Künstlers und lassen zweifellos einen neuen Zenit seines musikalischen

Werdegangs erahnen. Vom Folk, den er mit der Muttermilch aufsog, über seine Jugendliebe zum

Grunge und Rock, zu seinen ewigen Vorbildern U2, Bob Dylan und Bruce Springsteen, bis hin zu

aktuellen Indie-Bands wie Bon Iver. Auch Elemente aus dem Soul der 60er und 70er-Jahre überraschen

nicht bei einem Musiker, der gerne Grenzen durchbricht und nicht in Genre-Schubladen

denkt. Beginn 20.00 Uhr, Eintritt: 45 bis 58 Euro. www.allgaeu-concerts.de

06.11. bis 08.12.

Afrikanische Wochen

in Augsburg

Auch diesen November erwartet Afrika-

Fans das volle Programm: informative

Vorträge, moderne Literatur, zeitgenössische

Kunst, Live-Musik, Kino, Kabarett, kreative

Workshops und vieles mehr. Thematischer

Schwerpunkt dieses Jahr ist “Images”. Die

Organisatoren der Afrikanischen Wochen

2018 wollen hinter das “eigene” und das

“afrikanische” Image blicken, sich mit Vorurteilen und Stereotypen kritisch auseinandersetzen sowie “neue” bzw. selten beachtete Sichtweisen

und Wahrnehmungen unseres Nachbarkontinents thematisieren. Woher kommen die Bilder in unseren Köpfen und wo sind blinde

Flecken? Welche Rolle spielen dabei Medien, Erziehung oder koloniale Vergangenheit? In ihren Vorträgen diskutieren Fachreferenten die

vorherrschenden Bilder und Konstruktionen vom jeweils “Anderen”. Künstler und Kulturschaffende diverser Sparten differenzieren das Bild

von “afrikanischer” Kunst und bringen die Komplexität und Vielfältigkeit kreativen Schaffens zum Ausdruck.

Das komplette Programm gibt es natürlich im besten Veranstaltungskalender der Stadt unter: www.neue-szene.de


TAG & NACHT

21

01.12 ABRAXAS

Gary G. Orchestra - „The Way of Life"

Der Allgäuer Gary Guggomos aka. Gary G. lebt seit acht Jahren in Augsburg und hat jetzt mit

„Timezone Records“ ein Label gefunden, das ein Album seines Rock-Orchesters herausbringt.

Das Gary G. Orchestra besteht aus Gary G. (Lead Vocals, Piano, Synth), Oliver Schlick (Bass), Simon

Bertl (Guitar, Backing Vocals), Chris Ludwig (Drums).

Ab 30.11.ist „The Way of Life“ im Handel, Release-Konzert ist am Sa. 01.12. im Abraxas Theater

Augsburg (20.00 Uhr) Im Vorprogramm: Kante Ulm (Deutsch-Pop Voc & Cello). Den Sound von

Gary G. kann man gut als Melodic Rock mit epischen bzw. Musical-Einschlägen und Ausflügen zu

Balladen bezeichnen. Melodisch & groovig, englische und deutsche Texte - und vor allem „Made

in Augsburg!“ Reinhören in die Songs kann man schon jetzt auf www.soundcloud.com

CUMPANUM -- Die Brotbäckerei im

Herzen Augsburgs

Wenn sich morgens um 10.00 Uhr in der Annastraße die Ladentüren öffnen, weht

ein zauberhafter Geruch durch die Augsburger Fußgängerzone. Für Bäckermeister

André Heuck ist der Geruch von frisch gebackenem Brot, der schönste Duft der Welt.

Seit 15. Oktober öffnet hier Montag bis Samstag das CUMPANUM seine Pfote und

überrascht mit einer Brot-Vielfalt, die die Stadt noch nicht gesehen hat.

In der offenen Backstube kann man den Bäckern bei der Arbeit zuschauen. Hier

werden ehrliche Zutaten in echter Handarbeit geknetet, geformt, gebacken und

direkt an Ort und Stelle verkauft. Das Besondere: Im Mittelpunkt steht das Brot in

seinen unterschiedlichsten Facetten und Geschmacksrichtungen.

Bäckermeister André Heuck aus Bobingen eröffnet mit dem CUMPANUM schon

seine zweite Bäckerei. Sein Cumpane und langjähriger Wegbegleiter Andreas Claudio,

ebenfalls Bäckermeister, übernimmt die Leitung in Augsburg. CUMPANUM

ist eine neue Wortschöpfung und bedeutet sinnbildlich „miteinander Brot teilen“

und Brot zum Teilen gibt es hier reichlich. Mit viel Liebe und Leidenschaft werden

kreative Rezepturen entworfen und Kundinnen und Kunden können dank der

Sortenvielfalt zahlreiche Geschmacksreisen starten. Wer neugierig ist, wird mit

Kreationen wie „Spinatbrot“, „Waldstaudenroggenbrot“, „Senfkruste“ oder „Chili

con Pane“ glücklich, wer es lieber

klassisch mag, wählt beispielsweise

ein „Reines Dinkel“ oder die

„Steinofenkruste“.

LIEBE ZUM HANDWERK

STATT MASSENINDUSTRIE

NACHHALTIGKEIT UND

WIRKLICHE TRANSPARENZ

Ricardo Molina

Nicht nur „Augsburgs größte

Brotauswahl“ an handgemachtem

Brot ist ausschlaggebend für

das Konzept, sondern auch die

Philosophie der Bäckermeister.

Wer Wert auf Qualität legt, echte

Handarbeit fördern und regionale

Strukturen stärken will, der

findet im CUMPANUM eine

wunderbare Alternative zu industriell

gefertigter Massenware.

Ehrliches Bäckerhandwerk bedeutet hier automatisch 100 Prozent Bio-Qualität.

Außerdem kommt das Getreide aus der Region, gebacken wird mit echtem,

hausgemachtem Sauerteig – von Weizen, fertigen Teiglingen, Backmischungen

und technischen Enzymen weit und breit keine Spur. „Was nicht rein muss,

kommt nicht rein.“ Das ist Andrés Philosophie und Erfolgskonzept. So werden

seine Brote zu etwas ganz Besonderem: Das riecht, sieht und schmeckt man!


22

TAG & NACHT

EAV: NEUES ALBUM „ALLES IST ERLAUBT"

Open-Air in Mering,

weil Augsburg

keinen Platz bietet

Tja, Pech gehabt... In Augsburg ist nicht alles erlaubt...

denn die Stadtregierung untersagt die Nutzung der Freilichtbühne

am Roten Tor für so profane Zwecke wie ein

Pop-Konzert.

Die Erste Allgemeine Verunsicherung (EAV) bringt ein

letztes Abschiedsgeschenk und macht dazu eine Abschiedtournee:

„Alles ist erlaubt", ein Album mit 16 neuen

Titeln, hat das „Dunkel der Welt" erblickt! Unterhaltsamer

Pop, melancholische Balladen, gnadenloser Polit-Rock

und satirische Zwischenstücke. Mit Hits wie „Küss die

Hand, schöne Frau“, „Ba-Ba-Banküberfall“, „Ding Dong“,

„Samurai“ und „An der Copacabana“ mischen EAV seit

den 80ern die Musikszene auf. Aber auch mit weniger

lustigen, sondern nachdenklichen und sozialkritischen Lieder wie „Burli“, „s‘Muaterl“ oder „Eierkopf-Rudi“, die teils von Radiosendern

boykottiert worden sind und der Band Anzeigen von Österreichs Polit-Prominenz einhandelten, haben Klaus Eberhartinger und seine

Mannen ihre Fans gewonnen.

Am Sa. 27.07.19 kommen die ernsthaften Comedy-Rocker zu uns - also nach Mering an das schöne grüne Open-Air Gelände „Badanger",

weil in Augsburgs Freilichtbühne am Roten Tor so etwas nicht geduldet wird und präsentieren ihr neues und vielleicht letztes Album in

einer mitreißenden Show!

WIR VERLOSEN 5 CDS!



&


mit hochwirksamer

Apotheken-Kosmetik

&


Beauty-Termine unter


Fuggerstrasse 16

86150 Augsburg

www.cosmetic-birgithauk.de

BEAUTY & WELLNESS

Cosmetic Birgit Hauk

Cosmetic Birgit Hauk hat sich spezialisiert auf

Gesichts-Behandlungen mit hochwirksamer und

bestens verträglicher Apotheken-Kosmetik. Das

Kosmetikstudio in der Fuggerstraße 16, gleich beim

Stadtmarkt, bietet neben klassischen Behandlungen

für Wellness, Anti-Aging und Problemhaut auch

HighTech-Treatments, wie Mesoporation und Mikro-

Needling, sowie die speziellen Fruchtsäure-Peelings

von Skin Ceuticals an. Auf Wunsch wird jeder Kunde

mit seiner Lieblings-Kosmetikmarke aus der Apotheke

behandelt. Es steht eine Vielzahl an bekannten Marken,

wie z. B. Skin Ceutical, Lierac, Caudalie, Nuxe,

Avene oder Roche Posay zur Auswahl. Beratung wird

bei Birgit Hauk groß geschrieben. Abhängig vom

Hauttyp und Hautzustand, sowie den jeweiligen

Wünschen der Kunden, werden maßgeschneiderte,

individuelle Schönheitskonzepte erarbeitet. Neben

pflegenden Behandlungen umfasst das Angebot auch

Maniküre und Pediküre mit Shellac. Diese nagelschonende

Technik steht für brillante Farben, exzellente

Haltbarkeit und traumhaft schöne Nägel.


TAG & NACHT

23


24

TAG & NACHT

Brechtfestival 2019 -

Ein Lied für Augsburg

Im Rahmen des Brechtfestivals 2019 veranstaltet die Stadt Augsburg einen Open

Call. Er richtet sich an Singer/Songwriter und Bands aus Augsburg und ganz

Schwaben. Gesucht wird ein Lied für Augsburg, sozusagen eine Hymne für Bertolt

Brechts Heimatstadt. Diese kann als Rap, Chanson, Schmonzette oder in einem

beliebigen anderen musikalischen Genre verfasst sein. Bewerbungen sind bis zum

06.01.2019 möglich. Die acht besten treten beim Brechtfestival am 23. Februar

2019 in der Soho Stage gegeneinander an. Dann entscheidet das Publikum, wer

gewinnt und wie Augsburgs neue Hymne klingt. Ein Anknüpfungspunkt für

den Hymnen-Wettbewerb ist auch das Thema des Brechtfestivals 2019. Es nimmt

das Thema „Stadt“ ins Visier und widmet sich dem Leben in der Großstadt. Das

genreübergreifende Programm aus Theater, Performance, Lesungen, Konzerten,

wissenschaftlichen Vorträgen und Workshops findet vom 22.02. bis 03.03.19 an

vielen Orten im Augsburger Stadtgebiet statt. Wer beim Brechtfestival- Liederabend

mitmachen möchte, bewirbt sich bis 06.01.19 mit einer musikalischen Skizze, z.B.

per E-Mail an popkultur@augsburg.de. Die ganze Ausschreibung befindet sich unter

https://brechtfestival.de. Dem, der oder den Gewinnern winkt unter anderem ein

Auftritt und eine Aufnahme im Rahmen der Langen Brechtnacht.

Tina Schüssler im Live-Finale des

Deutschen Rock und Pop Preises

2018 wird zum 36. Mal der „Deutsche Rock & Pop Preis“ der verschiedensten

musikalischen Bereiche an herausragende Nachwuchsmusiker,

Musikgruppen und Einzelkünstler verliehen und zum ersten Mal sogar

auch ein Tonträgervertrag ausgelobt. Die Festivaljury hat die Pop-Rock

Sängerin Tina Schüssler, die

auch Landkreisbotschafterin

von Augsburg, 3-fache Weltmeisterin,

TV-Moderatorin

und Ringsprecherin ist, ins

TV Live-Finale gewählt. Am

Samstag, den 08.12. wird Tina

in der Siegerlandhalle in der

Hauptkategorie bester Singer

und Songwriter antreten. Sie

wird ihren selbst komponierten

und getexteten Pop-Song

„Was ist nur aus uns geworden“

präsentieren.

KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG* KURZ & KNACKIG

# MEETING WITH MEGAHERZ

Die Neue Szene organisierte eine

Ticketverlosung zum Konzert

der 1993 in München gegründeten

Band, die mit OUMPH!

und RAMMSTEIN zu den ersten

Vertretern der Neuen Deutschen

Härte gehört. Für die Gewinner

gab es auch noch Gelegenheit

zum „Meet & Greet“ mit der Band. Gleich um 19.00 Uhr, kurz nach Einlass

in der Kantine - wo sich schon lange vorher eine ziemlich Schlange vor dem

Eingang gebildet hatte, trafen die Gewinner mit der - ungeschminkten - Band

zusammen. Um 19.30 Uhr ging es dann auch schon los mit der ersten Vorgruppe

- der wunderbaren ANNA LUX, danach gab es Stoner-Rock von STEPFATHER

FRED und schließlich kamen MEGAHERZ an den Start und begeisterten das

Publikum in der gut gefüllten Kantine.

# BESUCH IM NEUEN

HANF-LADEN IN AUGSBURG.

Wir haben uns den neuen Hanfladen

von Vaclav Wenzel Cerveny in der

Passage der Bahnhofstr. 6 in Augsburg

angesehen. Gut besucht war der

Laden, viele interessierte Menschen,

die vom Hanfpesto über Cannabidiol-

(CBD)-Blüten bis zum CBD-haltigen

Cannabisöl, das gerade als Heil- und Beruhingsmittel immer mehr Beachtung

findet, Informationen holen und einkaufen. Der Laden ist a bisserl versteckt

in der Passage nach Uhren Christ bzw. von der anderen Seite beim Parkhaus

Schaezlerstraße. Eingang neben Haarstudio Exzellent. Im Bild: Geschäftsführer

Robert Majetic

# PICCOLINO UMBAU: IST POW WOW-BERND WIEDER DA?

POW WOW-Mitgründer Bernd Fischer wurde im goldenen Oktober öfter mal

zusammen mit Marc Schiemann (Ex- Parklounge / Ex-Fuggerkeller) gesehen.

Die beiden sind anscheinend im gerade geschlossenen Café PICCOLINO am

Stadtmarkt am Werkeln. Vermieter Mucho hält sich ebenfalls bedeckt, aber

sicherlich werden sehr bald und schon im November die Vorhänge gelüftet...

# DUO CRISTALLO IM LE COQ ZUR ODEON REVIVAL-PARTY

Das wird ein Fest für alle Junggebliebenen:

Der in Augsburg weltberühmte

DJ Christian Laubmeier und

sein alter Freund und Kupferstecher

Chrissy Macionga, im Hauptberuf

Nibelungen-Apotheker, holen ihre

Silberlinge hervor und lassen ihren

besten Sound auf den Spuren der

goldenen Zeiten der Brasserie Odeon

erklingen. Am Fr. 09.11. im Le Coq ab

20.00 Uhr - Eintritt 5 Euronen!


TAG & NACHT

25

Music World

räumt aus!

Selbst in Augsburgs größtem Musikladen in der

Eichleitnerstraße (bei Media Markt) wird der Platz

mal knapp, denn Weihnachten steht vor der Tür und

Music World braucht Platz für neue Ware. Alles muss

raus! Deshalb hat Martin Wiesenbauer kurzerhand das

gesamte Sortiment um 10 Prozent reduziert. Das eine

oder andere Schnäppchen ist sogar noch günstiger zu

haben. Am 02. und 03.11. geht’s also ab, satte Rabatte

in allen Abteilungen. Preisgebundene Artikel sind

ausgenommen.






















(v.l.) An der offiziellen Einweihung des neuen Seniorenzentrums Servatius nahmen neben 150 Gästen auch OB Dr. Kurt Gribl, Werkleiterin Susanne Greger, Bundesgesundheitsminister

Jens Spahn, Bürgermeister Dr. Stefan Kiefer und der Leiter des Wohnungs- und Stiftungsamts, Dieter Uitz, teil.







Bundesminister Spahn würdigt

Modernisierung der Altenhilfe Augsburg

Am 12.10. eröffnete die Altenhilfe nach mehrjähriger Bau- und Planungszeit eine der modernsten Senioreneinrichtungen

der Region. Das neue Seniorenzentrum Servatius mit seinen 136 Pflegeplätzen bietet für die Senioren eine

Umgebung, in der sie ihren Ruhestand in einem attraktiven Umfeld und mit bestmöglicher Betreuung genießen

können. Zeitgemäße Konzepte wie Wohngruppen sind ebenso vorhanden wie komfortable Apartments als Rückzugsräume.

Ehrengast war Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Er bezeichnete das neue städtische Haus als ein

wichtiges Signal, denn „bundesweit gibt es nicht viele kommunale Senioreneinrichtungen“. Bei einem Rundgang

durch die eigenen Erholungsräume für Mitarbeiter stellte er fest, dass es sichtbar sei, wie im Haus Servatius viel

Wert auf gute Arbeitsbedingungen für Pflegekräfte gelegt wird. Ebenso würdigten OB Dr. Kurt Gribl, Sozialreferent

Dr. Stefan Kiefer, Stiftungsamtsleiter Dieter Uitz und Werkleiterin Susanne Greger das gelungene Konzept. „In der

Pflege“, so stellte Susanne Greger in ihrer Ansprache fest, „brauchen wir Konzepte der langsamen Pflege, Momente

der Zeitlosigkeit für die besondere Qualität des Augenblicks, die wir Mitarbeiter und Bewohner spüren lassen“.

Neben zahlreichen geladenen Gästen erschien auch eine Abordnung von Verdi, um den Minister auf den aktuellen

Pflegenotstand hinzuweisen.


26

TAG & NACHT

Ministerpräsident Kretschmann besucht Ustersbacher Brauerei

Großer Andrang herrschte im neuen Sudhaus der Ustersbacher Brauerei,

als der Baden-Württembergische Ministerpräsident Winfried Kretschmann

eintraf, weil er dem Unternehmen im Juni in Berlin mit seinen 100 Mitarbeitern

den Bundesehrenpreis für höchste Bierqualität verliehen hatte. Er

nutzte einen Aufenthalt in der Region, um sich vor Ort über die ökologische

Ausrichtung der Ustersbacher Brauerei zu informieren.

Brauereichefin Stephanie Schmid: „Wir sind in der

Getränkeherstellung auf natürliche Rohstoffe angewiesen.

Dass diese auch in Zukunft rein und frei von

Belastungen zur Verfügung stehen, ist für uns existenziell.

Wir alle sind verpflichtet, auf die Natur zu achten und

sie bestmöglich zu schützen.“ Der Ministerpräsident hob

im Anschluss hervor, dass die drohenden Veränderungen des Weltklimas

größtmöglichen Anlass zur Sorge gäben. Vor diesem Hintergrund lobte er

das vielfältige Umweltengagement der Ustersbacher Brauerei – der Betrieb

sei auch ein gutes Beispiel dafür, dass man mit grüner Arbeitsweise durchaus

schwarze Zahlen schreiben könne.

10.11. INNENSTADT

Musikfestival Riegele Honky Tonk - 31 Bands - 5 DJs - 33 Locations

In dieser Nacht steht die Stadt wieder Kopf - und das für nur 13 Euro Eintritt!

Die Eintrittskarten sind außerdem Freitickets für Bus und Straßenbahn - Sponsor

Riegele macht’s möglich! Das Musik- und Kneipenfestival Riegele Honky Tonk

zieht jedes Jahr rund 10.000 musikbegeisterte Menschen an. Ca. 120 Künstler

treten ab 20.00 Uhr (im Herzl Open-Air schon ab 19.00 Uhr!) in den verschiedenen

Locations auf und bieten Sounds von Soul bis Funk, Boogie und Blues,

Reggae, Latin, Salsa, Rock und Folk bis hin zu House und Party-Grooves.

Einmal bezahlen, überall live dabei sein! Am besten erwirbt man die Eintrittskarte

mit einem dicken Preisvorteil für 13 Euro bereits im Vorverkauf. Der

besondere Clou: mit einer Vorverkaufskarte spart man 2 Euro pro Person und

auch die Benutzung der in zehn Richtungen verkehrenden Nachtexpressbusse

(nur avg und GVG) ist im Ticket inkludiert.

Neu dabei sind dieses Jahr der Hep Cat Club und Peter Pane.

TICKETS IM VORVERKAUF GIBT ES INKLUSIVE

KOMBI-TICKET FÜR BUS UND BAHN FÜR 13 EURO

Andreas Müller (Designdance) und Sebastian Priller (Riegele) stoßen schon mal

auf 25 Jahre Riegele Honky Tonk an

- in allen beteiligten Kneipen (außer DJ-Locations)

- in der Riegele BrauWelt

- im Cinemaxx

- beim AZ-Kartenservice RT.1 (nur hier zzgl. 2,80 € Gebühr)

- bei der Regio Augsburg am Rathausplatz

- bei Ihle in Augsburg (Bahnhofstr. 18, Friedberger Str. 157, am Kö,

Apothekergässchen 2, Willy-Brand-Platz), in Gersthofen (Bahnhofstr. 13

im City-Center), in Stadtbergen (Hagenmähderstr. 10) uvm.

- Online-Bestellung zur Abholung in allen

Ihle-Filialen unter www.ihle.de.

- Online-Bestellung für Postversand nach Hause oder zur Abholung an

einer Abendkasse unter www.riegele-honky-tonk.de.

Tickets an der Abendkasse: Kurzentschlossene können ab 19.00 Uhr noch

an den Abendkassen in allen Lokalen zuschlagen. Hier kostet das Bändchen

dann 16 Euro.


TAG & NACHT

27

DAS GEGGEN GAGGAS

Das Musical-Comeback

Die Geggen Gaggas und die Schauspielgruppe „Tramödians“ beteiligen sich

in diesem Jahr an den bundesweit durchgeführten „Maßnahmen gegen den

Musicalmangel in Deutschland“. Das Stück „Gruben – Das Geggen Gaggas

Musical“, das mit der Unterstützung des BBC Mittelschwaben umgesetzt wird,

will der zunehmenden Trivialisierung und Banalisierung im Musiktheater entgegenwirken.

Die Handlung: Eine Gruppe von gesellschaftlichen Außenseitern

solidarisiert sich gegen die kapitalistischen Interessen von skrupellosen Ökonomen

und kann im letzten Moment eine ökologische Katastrophe abwenden.

Der Thematik angemessen wird die Handlung mit eingängigen Melodien und

schwungvollen Rhythmen dem Publikum näher gebracht. Durchaus gelegentlich

heiter, allerdings nie albern oder übertrieben.

Machen wir uns nichts vor: Die Geggen Gaggas sind unter uns, ob wir wollen

oder nicht. Deswegen setzen sie ein Zeichen gegen die Gleichgültigkeit und

die Belanglosigkeit der modernen Zeit und zeigen sich an einem der folgenden

Termine:

Fr. 30.11. Dinkelscherben, Rathaussaal, 20.00 Uhr, Sa. 01.12. Häder, Vereinsheim,

20.00 Uhr, So. 02.12., Augsburg, Ballonfabrik, 20.00 Uhr

WINTERZAUBER

Parkhäusl

Das Parkhäusl im Siebentischpark hat sich unter der Leitung von Maria Cierro

längst zu einem festen Bestandteil der Augsburger Biergartenkultur entwickelt

und ist immer sehr gut besucht. Mit dem frischen Konzept für Speisen und Getränke

ist der wirklich schöne Biergarten zum „place to be“ im Siebentischpark

geworden und das auch im Winter zu Glühwein und Punsch am Feuerkorb.

Das Parkhäusl ist für jeden und jede Zeit richtig. Parkhäusl – waldverliebt seit

1914. www.parkhaeusl.de

17. Gögginger Weihnachtsmarkt

im Parktheater im Kurhaus Göggingen genießen

Vor der zauberhaften Kulisse des Parktheaters haben Gögginger Geschäftsleute

auch in diesem Jahr wieder mit viel Liebe und Engagement den Weihnachtsmarkt

gestaltet, der an zwei Wochenenden zum Schauen, Bummeln und Genießen

einlädt. Zum 17. Mal sind hier kreative Geschenkideen, handgefertigter

Schmuck, Spielzeug und Dekoideen für das große Fest zu finden. Ein wunderschöner

Rahmen, um sich mit Familie und Freunden auf einen Glühwein zu

treffen - abseits vom Trubel und Rummel der Vorweihnachtszeit. Am zweiten

Weihnachtsmarkt-Wochenende, 07. bis 09.12., kommt am Samstag und Sonntag

jeweils um 16.00 Uhr der Nikolaus vorbei, singt mit den Kindern und verteilt

kleine Geschenke. Eine Veranstaltung der WIR in Göggingen - Unternehmergemeinschaft

e.V. Der Eintritt ist frei!

Das neue Parktheater-Programm ist da! Bis Juli 2019 lädt das einzigartige Gastspielhaus

wieder rund 190-mal zu bester Unterhaltung in sein atemberaubend

schönes Ambiente an den Klausenberg nach Augsburg.

Präsentiert wird außerdem das neue Parktheater-Programm mit Musik-Events

in allen Stil-Richtungen, mit Kabarett & Comedy, Shows & Festivals, Bällen &

Discos, mit Schauspiel & Lesungen, Multivisions-Shows & Kinderveranstaltungen,

mit Oper & Operette – eine unglaubliche Vielfalt an unterschiedlichen

Genres lockt in das einzigartige Multifunktionstheater aus dem 19. Jahrhundert.

Auf dem neuen Programm stehen nicht nur weihnachtliche Veranstaltungen,

wie z. B. Chrismas Meets Cuba II, CHRIS Kolonko oder Schwanensee. Unter

anderem stehen Auftritte von Abdelkarim, Ohne Rolf, FRONTM3N, Jan

Weiler und Django Asül, ALFONS, Axel Hacke, Greg is back, Ingolf Lück und

vielen weiteren bekannten Künstler und noch unbekannten Geheim-Tipps

auf dem Plan.

Hier die genauen Weihnachtsmarkt-Termine: 30.11.2018, 01.12.2018, 02.12.2018,

07.12.2018, 08.12.2018, 09.12.2018

Beginn: Fr. 17.00 bis 20.00 Uhr / Sa. und So. 14.00 bis 20.00 Uhr


28

ZOOM

Erkennen Sie die Melodie?

Pop-Musik „Made in Augsburg!“

Das musikalische Blind Date mit Michael Kamm und Tobi Luxus.

Anfang der 2000er-Jahre machte der Begriff

Augsburg Popcity“ die Runde. Bands wie

Anajo, Nova International oder Roman Fischer

waren Exportschlager in Sachen „Pop-Musik

made in Augsburg“. 2018 wird unsere Stadt

nun wieder von einem Pop-Tsunami heimgesucht.

Es gibt keinen Monat ohne Hot Stuff

aus unserer Region. Wir haben zwei Experten

zum Blind Date eingeladen und ihnen dabei 15

Songs vorgespielt. Hier das Ergebnis.

Von Walter Sianos

DIE EXPERTEN

Michael Kamm

War als Sänger und Gitarrist der Alternative-

Band Nova International Anfang der Nullerjahre

der Popstar der Stadt. Arbeitet seit

2005 erfolgreich als Musikproduzent und

Filmkomponist und hat es da sogar bis nach

Hollywood geschafft.

Tobi Luxus

Karaoke-Moderator mit Nerven aus Drahtseilen

und einer Kehle aus Gold. Ist nebenbei

noch Weltstar bei den Italo-Pop-Raketen

Roberto Bianco & die Abbruzanti Boys.

01. LØVE

„Schoolbag“

Michi: Eva Gold! Da bin ich jetzt “biased”,

wie man in Amerika dazu sagen würde. Ich

finde sie seit vielen Jahren großartig. Jetzt hat

sie endlich den wilden Scheiß rausgehauen,

der so klingt, wie sie ist. Das mag für den einen

oder anderen vielleicht etwas schockierend,

viel zu etchy und aufgeblasen rüberkommen,

aber wenn man sie kennt, ist das genau sie!

Tobi: Klingt experimentell und ziemlich

durcheinander. Erinnert mich an The Go!Team,

die waren auch immer rough, raw und voll in

die Fresse. Ist schon irgendwie cool, ich weiß

aber nicht, ob ich mir die Platte kaufen wollte.

02. ALA CYA

„Just You And Me“

Tobi: Kenn ich leider nicht. Geht in diese

Singer/Songwriter-Richtung wie beispielsweise

José González, Zero 7 oder Sia Furler. Sehr

angenehmer Sound, spannend, gefällt mir.

Michi: Ist das eine Augsburger Sängerin?

Boah, saugut... Ich bin jetzt total überrascht,

dass es so etwas in unserer Stadt gibt. Diese

Stimme haut mich wirklich um. Wenn man

kritisch sein darf, schwächelt das Songwriting

etwas, aber sonst ganz toll! Da möchte ich

mehr hören.

03. ERRDEKA

„Liebe”

Michi: Kennen wir alle. Es war mehr als

überfällig, dass eRRdeKa und Daniel Bortz

zusammenarbeiten. Ich kenne in Augsburg niemand,

der besser produzieren kann als Daniel.

eRRdeKa ist auf der Karriereleiter schon weit

oben und mit dieser Platte wird er noch weiter

klettern. Ich finde das neue Album richtig geil,

es ist wieder richtig tough und hat den nötigen

Punch!

Tobi: Schön, dass er wieder in die Regionalität

zurückgefunden hat und auch seine alte

Eyeslow-Truppe um Janisis und Big B. um sich

geschart hat. Das letzte Album, das beim Berliner

Label „Keine Musik“ erschien, war mir zu

poppig produziert. Das hier ist der Hammer!


ZOOM

29

04. ZIMT

„Du kannst so leben wie du willst”

Tobi: Zimt ist für mich Pop in Reinform.

Aber es ist für mich auch belangloser Sound

und das meine ich jetzt nicht abwertend. Es ist

eine sympathische Form von Musik und weil

es jetzt nicht perfekt produziert ist, wirkt es

ehrlich und direkt dran am Menschen.

Michi: Bei dieser Band bin ich sehr zwiegespalten.

Auf Platte hat ihre Musik durchaus

eine Relevanz, aber ich habe die Band mal live

im City Club gesehen... Ich bin mit Tocotronic

groß geworden und die waren lange auch

keine technischen Überflieger. Aber trotzdem

kam da halt was von der Bühne an. Das hier ist

kein bewusster Dilettantismus.

05. MARKUS MEHR

„Only For A While”

Michi: Was ist denn das Geiles? Markus

Mehr, oder? Ich musste im ersten Moment

an das schottische Ambient-Electronica-Duo

„Boards of Canada“ denken. Mauchi klingt auf

jeder Platte anders, er produziert ja mit Vorliebe

Konzept-Alben und ich stehe extrem auf

seine Arbeit. Ich kenne ja noch sein früheres

Projekt Aroma. Das war auch aus der Reihe

„trivialer Pop“, was er jetzt macht, ist einfach

top. Ich glaube, der sampelt sogar Festplattengeräusche

und das sagt alles!

Tobi: Ich kenne kaum einen Menschen, der

so eine Liebe für außergewöhnliche Geräusche

hat. Es passiert ja praktisch nichts, aber man

ist trotzdem angerührt, das sind ewige Klänge.

Der taucht ja auch gerne mal Mikros in Seen

und nimmt die Unterwassergeräusche auf.

06. FRIEDRICH SUNLIGHT

„Nachtbus nach Wien”

Tobi: Ich habe eine totale Schwäche für

Songs mit Cembalo. Das ist ein supercooler

Song, perfekt für ein Frühstück am Sonntag

!

Morgen, so ein bisschen wie Roger Cicero.

Michi: Tolle Band, toller Sänger. Ich hab

das Album mitproduziert und bin ein totaler

Fan. Das ist fantastischer California-Sunshine-

Pop wie aus den 60er-Jahren, da weht einem

regelrecht der San Francisco-Spirit entgegen.

Sie sind zwar nicht mehr die Jüngsten, aber ich

finde, das hört man auch! Musik von echten

Persönlichkeiten eben.

»Oh mein Gott! Gibt es

tatsächlich heute noch

solche Musik?«

07. BUDAPESTER PUPPENMUSEUM

„The Dark Triangle”

Tobi: In welcher Sprache singen die denn?

Englisch? Das sind entweder Budapester Puppenmuseum...

Oder Hank Davison.

Michi: Sind das die, die sich immer so

Army of Lovers mäßig verkleiden? Am Anfang

dachte ich, das ist eine typische Proberaumnummer,

aber wenn der Refrain kommt, dann

erinnert mich das an die 80er-Jahre, so dunkler

Metal made in England.

08. THE HOWLIN´ MAX MESSER SHOW

„Incubus”

Michi: Ist das Max Messer? Der spielt ja

auch bei Steve Train Kontrabass. Ich bin wirklich

ein totaler Fan von diesem durchgeknallten

Typen. Den habe ich mal erlebt, wie er

sich mit verschmiertem Gesicht halbnackt auf

dem Boden gewälzt und Voodoo Love gesungen

hat. Völlig ausflippt! Der Kerl ist einfach

authentisch, den musst du dir unbedingt mal

anschauen.

Tobi: Runde und gelungene 50s-Garage-

Nummer, würde ich sagen. Ich mag das richtig

gerne, wenn jemand mit verzerrter Stimme

singt. Das haben The Strokes immer perfekt

zelebriert. Wenn ich die Entscheidungsgewalt

hätte, würde ich bei jeder meiner Bands den

Gesang durch einen Peavey-Amp mit Gitarrenpedal-Verzerrer

jagen.

09. TROY OF PERSIA

„On My Mind”

Tobi: Schöne Sounds und klirrende Gitarren

mit Hall. Klingt modern, zeitgemäßer US-

Ostküsten-Indie. Das ist ein Song, den ich mir

auch zuhause anhören würde.

Michi: Da hat aber jemand ganz viele

Akkorde… Kenn ich jetzt nicht, klingt aber

unglaublich komplex. Ordnet sich bei mir

musikalisch irgendwo zwischen Jamiroquai

und Whitest Boy Alive ein.

Anmerkung der Redaktion: Da spielt

Girisha Fernando Bass.

Michi: Der Giri? Das erklärt dann auch die

vielen Akkorde (lacht).


30

ZOOM

10. JOHN GARNER

„A Little Bit Of All”

Michi: Ich liebe Rufus Wainwright und

anfangs hat mich das auch an ihn erinnert.

Aber dann wurde es leider ganz schnell zu

Doro Pesch. Dazwischen bleibt wenig.

Tobi: Das ist schon sehr prätentiös. Den

Einstieg fand ich auch gut, der Rest ist nicht

mein Ding, aber ich denke John Garner werden

damit viele Leute erreichen.

»Wahnsinn,

was alles so aus

Augsburg kommt!«

11. CARPET

„Ballad For Spanish Pets”

Tobi: Carpet! Straight from the heart,

straight to the heart. Wunderschön, toll arrangiert,

ich finde den Song elegisch, emotional,

traurig und anrührend.

Michi: Ich durfte zwei Platten mit ihnen

machen. Diese Band ist ein Wunder, sie klingt

weder nach Augsburg, noch nach Deutschland.

Eher wie eine Formation aus Skandinavien, die

genau weiß, wie John Lennon funktioniert.

Maxi Stephan ist ein ganz großer Songwriter

und Carpet ist eine meiner Lieblingsbands.

12. WUNDERWELT

„Party Is Over”

Michi: Wahnsinn, was alles so aus Augsburg

kommt. Das sind doch die mit der blonden

Sängerin. Wunderwelt! Ich bin jetzt nicht

deren Zielgruppe, aber ich kann die Relevanz

total erkennen. Ich hab sie einmal live gesehen

und gleich wiedererkannt. Das geht schnell

ins Ohr, aber ich bin zu sensibel mit Schlager

aufgewachsen, deswegen wird da bei mir keine

Emotion wach.

Tobi: Wunderwelt hat diese Rosenstolz-

Attitüde. Ich weiß jetzt nicht, ob ich es richtig

gut finde, klingt so ein bisschen wie Techno-

Schlager. Ich hab sie zwei oder dreimal live

gesehen und schätze sie. Es ist super produziert

und der Erfolg gibt ihnen recht.

!

13. SAN ANTONIO KID

„Mystic Waves”

Michi: Ja klar… San Antonio Kid. Die

proben genau unter meinem Studio, deswegen

höre ich sie sehr oft. Ich denke mir dauernd,

dass sie es verdient hätten, richtig Erfolg zu

haben, denn sie sind fleißig und wissen genau,

was sie wollen. Geile Band, vielleicht sollten

sie sich mal externe Hilfe ins Boot holen und

etwas aus ihrer Do-It-Yourself-Welt ausbrechen.

Tobi: Sie sind für mich in Augsburg musikalisch

immer so etwas wie Vorbilder gewesen,

schon ihre Vorgängerband A/B Repeat. Das

sind Typen, die für mich glaubwürdig sind und

nicht aufgesetzt wirken. Und das muss man als

schwäbische Western Band erst einmal hinbekommen.

14. FRÄULEIN BRECHEISEN

„Zeitgeist”

Michi: Das kennen wir beide, kannst

ausmachen. Ich habe das Album produziert:

Mobby und David, erstaunlich wie lange diese

unglaublich erotische Hassliebe schon funktioniert

und immer wieder ein kreatives Output

ausspuckt. Das sind wirklich tolle Typen, die

letztendlich zusammen durch dick und dünn

gehen. Ich habe Fräulein Brecheisen zum

ersten Mal vor Jahren beim Brechtfestival im

Soho gesehen und dachte mir nur: „Das darf

nicht wahr sein, wie geil ist das denn?“ Diese

Funkgitarre, dieser Schreihals, diese Verkleidungsparade!

Tobi: Ich war und bin ein großer Fan von

der Mediengruppe Telekommander und Fräulein

Brecheisen sind die logische Konsequenz

daraus. Damit kann man mich abholen und es

ist gut produziert. Credits also an dich, Herr

Kamm!

15. SWEEPING DEATH

„Sonic Magic“

Michi: Oh mein Gott! Gibt es tatsächlich

heute noch solche Musik? Ich war als Knirps

ein totaler Fan von Iron Maiden, mit Kutte

beim Konzert und so. Das klingt genau wie

damals und ich finde das irgendwie erschreckend.

Tobi: Ich schätze Musiker, die ihre Instrumente

beherrschen. Technisch sind die fit und

es ist auch gut produziert. Aber mich erreicht

es nicht, das ist wie aus einer anderen Welt.

Abschlussfrage:

Mit welchem Song geht ihr heute ins Bett?

Michi: Da war erstaunlich viel Gutes dabei!

Aber ich bin ganz ehrlich und entscheide mich

für Carpet.

Tobi: Da, schließe ich mich an und will auch

ganz ehrlich sein: Carpet.


WELTUNTERGANG 31


Diesmal mit: Saskia Wegner Zeballos, Bloggerin

In „Von Männern, die keine Frauen“ haben, macht Haruki Murakami dem Titel alle Ehre und

berichtet in 7 Kurzgeschichten von verlassenen Männern, mal phantastisch und magisch, mal

zart und anrührend, jedoch immer ruhig und gewissermaßen nüchtern – typisch Murakami

eben. Wer ihn nicht kennt, dem sei dieses Buch als perfekte Einstiegsdroge in die subtile Erzählwelt

des japanischen Meisterautors ans Herz gelegt.

Das Buch: Von Männern, die keine Frauen haben.


32

ZOOM

Cemal Bozoglu

Interview mit dem neu gewählten Landtagsabgeordneten Cemal Bozoglu

Nachdem Cemal Bozoglu (57) bei den letzten Wahlen den Einzug in den Landtag noch knapp verfehlte, hat er es diesmal geschafft.

Damit ist er der erste Grüne mit Migrationshintergrund, der für Augsburg ins Maximilianeum nach München einzieht.

Marcus Ertle traf ihn zum Interview.

Haben Sie schon geschaut, welche Züge Sie demnächst nach München

nehmen werden?

Ja, habe ich tatsächlich, die Auswahl ist ganz gut, alle 30 Minuten fährt

einer.

Und dann dürfen Sie auch noch kostenlos in der 1. Klasse fahren.

Wirklich? Das wusste ich noch gar nicht.

Haben Sie denn noch kein Landtagsabgeordneten-Starter-Kid überreicht

bekommen?

Nein, wenn es das gibt, habe ich es noch nicht bekommen, aber heute

findet das erste Treffen mit den Neugewählten statt, vielleicht bekomme ich

das dann gleich.

Hatten Sie am Tag nach dem Sie erfahren hatten, es in den Landtag

geschafft zu haben, einen Kater vom Feiern?

Nein, ich muss ehrlich sagen, dass es mir gefühlsmäßig noch gar nicht

so wirklich bewusst ist. Aber eine Kollegin aus dem Landtag meinte gestern

zu mir, dass ich es schon begreifen werde, wenn ich auf meinem Platz im

Plenarsaal sitze.

Die Grünen sind zweitstärkste Kraft in Bayern, Abgeordnete mit Migrationshintergrund

ziehen in den Landtag ein – ist das der Anfang einer

bajuwarischen Liberalisierung?

Ja, ich denke schon, und es gibt diese Entwicklung in den Großstädten ja

auch schon länger.

Dann wäre es eigentlich nur logisch, dass die Grünen bei der nächsten

Kommunalwahl den Oberbürgermeisterkandidaten stellen.

Bei den momentanen Wahlergebnissen sieht das so aus, ja.

Hätten Sie Lust darauf?

(Lächelt) In Augsburg als OB-Kandidat, das würde mich schon begeistern.

Aber ich werde mich jetzt auf den Landtag konzentrieren und in Augsburg

gibt es auch genügend kompetente grüne Politiker, die das machen

könnten. Aber das wäre schon eine tolle Herausforderung.

Sind die Grünen einfach die Partei für die Epoche des Klimawandels?

Diese Probleme gibt es schon seit Jahrzehnten, nur werden sie jetzt eben


ZOOM

33

sichtbar, zum Beispiel durch den heißen und trockenen Sommer, da steigt

dann natürlich auch das Bewusstsein dafür, dass wir in unseren Städten eine

andere Verkehrspolitik brauchen. Aber ich sehe den Grund für den Erfolg der

Grünen woanders. Die Gesellschaft polarisiert zwischen links und rechts und

viele Menschen spüren die Gefahr für die Demokratie und wollen Position

beziehen.

Wieso profitiert die SPD nicht von dieser Polarisierung?

Weil die Sozialdemokraten nicht wissen, wie sie sich verhalten sollen. Das

Problem hat die CSU auch, weil sie die rechten Wähler nicht verlieren wollte,

aber sie andererseits ihr liberales, christliches Potenzial verschreckt hat. Später

im Wahlkampf hat die CSU dann versucht, diesen Rechtsschwenk zu korrigieren,

aber so etwas durchschauen die Menschen schnell als Wahltaktik.

Tut Ihnen die SPD leid?

Ich finde es schade, dass die Partei in diesem Zustand ist.

Ehrlich?

Ja, ehrlich. Ich will jetzt keine Namen nennen, aber es gab schon Kollegen

von der SPD, die gesagt haben, dass sie bei der nächsten Wahl einfach mit

Plakaten antreten, die aussehen, als wären sie von den Grünen. Ich kann der

SPD natürlich nicht helfen und wir von den Grünen profitieren ein Stück

weit von der Wählerabwanderung, aber das große

Problem der SPD ist einfach, dass sie die neuen

gesellschaftlichen Probleme nicht versteht.

Welche Probleme meinen Sie?

Zum Beispiel in Sachen Verkehr und Energie.

Als Anfang der 80er Jahre die ersten Atomkraftgegner

in Gundremmingen gegen Kernkraftwerke

demonstriert haben, sind die Gewerkschafter aus

dem Atomkraftwerk raus und haben die Demonstranten

angegriffen, weil die angeblich deren Arbeitsplätze

vernichten wollten. Diese Haltung gibt es in

der SPD noch immer bei den größten Dreckschleudern,

den Kohlekraftwerken, die man eigentlich

abschalten müsste. Die SPD versteht einfach überhaupt

nichts von Ökologie. Die einzige Chance der

SPD ist, sich in der Opposition inhaltlich und personell zu erneuern, das gilt

natürlich auch für die Augsburger SPD.

Wieso fällt den Parteien diese Erneuerung oft so schwer?

Weil die Leute, die bei den Wahlen antreten dieselben sind, die danach

entscheiden, wie es weitergeht. Bei den Grünen ist das etwas leichter, weil wir

die Trennung von Parteiamt und Mandat haben, das heißt, dass man nicht

gleichzeitig ein Regierungs- und ein Parteiamt ausüben darf. Dadurch ist eine

freiere Entscheidung im Interesse der Partei und nicht in erster Linie im Interesse

der Machtverhältnisse und persönlichen Karriereplanungen möglich.

Vielleicht ist die Zeit der Volksparteien auch einfach vorbei.

Die Menschen und damit die Milieus individualisieren sich natürlich

immer mehr. Vor 30 Jahren haben alle Menschen die selben Sendungen im

Fernsehen angeschaut, eine überschaubare Anzahl von Zeitungen gelesen.

Die Gesellschaft war homogener und dadurch war es einfacher, die Menschen

in einer Partei zu halten. Doch das wird immer schwieriger, weil sich

die Lebenswirklichkeiten und die Lebensstile der Menschen immer stärker

unterscheiden. Der kleinste politische Nenner, der ausgehandelte Kompromiss

emotionalisiert die Menschen nicht.

Wo wir gerade von Milieus sprechen. Kurt Gribl hat kurz nach der Wahl

gesagt, dass das grüne Milieu zwar gern ökologisch wählt, aber oft einen

SUV vor der Tür stehen hat.

Das stimmt einfach nicht. Die Grünen haben die meisten Stimmen im

»Grüner

OB-Kandidat in

Augsburg, das

würde mich schon

begeistern.«

Innenstadtbereich und dort leben die Menschen auch, weil sie kein Auto

brauchen wollen und lieber zu Fuß, mit dem Rad oder dem ÖPNV fahren.

Ich glaube eher, dass Herr Gribl durch das Wahlergebnis nervös geworden

ist und die höchste SUV-Dichte würde ich eher in Stadtvierteln vermuten, in

denen die CSU stark ist, wie in Bergheim.

Womit er aber Recht hat, ist, dass die Grünen eher in bürgerlichen

Gegenden gewählt werden.

Klar, die Grünen Wähler*innen sind eher akademisch gebildet als der

Durchschnitt der Bevölkerung, deswegen fahren sie aber nicht gleich SUVs.

Mit so schlichten Analysen wird Kurt Gribl die Wähler für die CSU nicht

zurückgewinnen.

Vielleicht wechselt Kurt Gribl ja demnächst auch nach München.

Ich weiß nicht, ob ich ihm einen Platz in einem Kabinett unter Markus

Söder wünschen würde, die Chemie zwischen den beiden soll ja nicht annähernd

so gut sein wie mit Seehofer.

Mit dem Begriff Heimat fremdeln die Grünen auch nicht mehr.

Weil wir den Begriff Heimat umdefiniert haben. Heimat heißt für uns

nicht, dass Menschen seit Hunderten von Jahren mit einer Sippe an einem

bestimmten Ort leben, sondern ein Ort, an dem sich Menschen wohlfühlen.

Ich kann für mich deswegen auch sagen: Meine

Heimat ist Augsburg, auch wenn ich aus der Türkei

stamme. Was man nicht liebt, schützt man auch

nicht, es geht also auch darum, den Lebensort zu

schützen. Und wenn man Heimat auf dieser Grundlage

definiert, habe ich damit auch kein Problem,

denn das hat nichts damit zu tun, Heimat rassistisch

oder ethnisch zu definieren.

Werden Sie dem Augsburger AfD-Abgeordneten

die Hand geben?

Wenn ein Mensch nett und kollegial ist, habe ich

kein Problem damit, ihm die Hand zu schütteln. Bei

der AfD bin ich aber schon dadurch abgeschreckt,

was in Chemnitz passiert ist. Wenn jemand es gut

findet, dass Menschen als Zecken und Kakerlaken

beschimpft und gejagt werden, dem gebe ich ihm auch meine Hand nicht.

Der Augsburger AfD-Abgeordnete hat zwar gesagt, dass er das nicht gut findet,

ich habe aber seine Neujahrsrede auf youtube angeschaut und die ist

schon sehr grenzwertig. Der Mann ist ja Lehrer und da frage ich mich schon,

ob ich mir wünschen würde, dass meine Kinder in seine Klasse gehen.

Was denken Sie, wie es Bayern in fünf Jahren gehen wird?

Wir haben in Deutschland insgesamt eine wirtschaftlich sehr gute Situation,

eine verhältnismäßig sehr gut funktionierende Demokratie und ein

sehr gut funktionierendes Sicherheitssystem. Was dazu nicht passt, ist die

gefühlte Unzufriedenheit. Die soziale Schere geht zwar auseinander, aber im

Rahmen unseres Sozialstaats ist für jeden Menschen der Lebensstandard gesichert,

wir haben ein sehr gutes Gesundheitssystem, das alles gibt es auf der

Welt nicht oft. Aber wir haben schon auch Probleme, das heißt, wenn wir in

den nächsten 20 bis 30 Jahren immer noch gut dastehen wollen, müssen wir

jetzt bestimmte Schritte in der Verkehrspolitik, bei der Ernährung und beim

Klimaschutz einleiten, aber das können wir auch! Deswegen gibt es keinen

Grund, verzagt in die Zukunft zu schauen.

Ist die Vorstellung einer autofreien Augsburger Innenstadt in zehn,

zwanzig Jahren utopisch?

Das könnte sogar noch schneller gehen. Wenn die EU die Grenzwerte

weiter verschärft, gibt es gar keine andere Möglichkeit, deswegen müssen

wir den Öffentlichen Nahverkehr und die Fahrradinfrastruktur massiv

stärken.


34

ZOOM

„Servus Augsburg!“

mit Globetrotter Chris Krause

Zweimal Australien und zurück

Kennt Ihr das? Man hat lange nichts von einem Bekannten gehört und fragt sich, was er wohl treibt. So ging es mir mit Christian Krause, bis ich

zuletzt auf seinem Facebook-Account folgende Zeilen gelesen habe: „Hi to all my friends. I’m back home in Augsburg after one year and seven

months of traveling through nine different countries of our world.” Schnell habe ich mich mit ihm getroffen und erfahren, dass er in den letzten

Jahren tatsächlich große Teile der Welt bereist hat. Von Markus Krapf

Hat Dich also wirklich die Arbeitsagentur zum größten Abenteuer

Deines Lebens motiviert?

Eigentlich ja. In meiner Auswahl standen dann Working Holiday-Programme

in Kanada, Neuseeland oder Australien, alles sichere und englischsprachige

Länder. Als meine Schwester dann nach der Schule für ein Jahr

nach Perth ging, war mir klar, dass ich ebenfalls nach Australien will.

Wenn ich das richtig verstehe, dann war das schon im Jahr 2015?

Genau, in diesem Jahr war ich das erste Mal für ein Jahr weg von Augsburg.

Danach bin ich für ein Jahr zurückgekommen, um Geld zu sparen

und mich dann erneut auf den Weg zu machen.

Gab es einen genauen Reiseplan?

Zuerst nicht, aber in Australien hast Du unter 30 einmal im Leben die

Chance, ein Working Holiday-Jahr zu machen. Wenn Du in diesem Jahr 88

Tage Farmarbeit an einem sehr abgelegenen Ort verrichtest, bekommst Du

zur Belohnung sogar noch ein zweites Working Holiday-Jahr oben drauf.

Welcome back in Augsburg, Chris. Hast Du Dich denn

schon wieder eingelebt?

Ich habe Mitte Oktober sogar schon wieder mit der Arbeit

begonnen. Das berufliche Weiterkommen in meinem Job

als Raumausstatter war übrigens der wichtigste Grund,

nach Hause zurückzukommen.

Erzähl uns mal ein bisschen mehr über Dich.

Ich bin inzwischen 29 und in Augsburg geboren. In Göggingen bin

ich aufgewachsen, habe hier die mittlere Reife und meine Ausbildung zum

Raumausstatter gemacht. Als solcher habe ich dann sieben Jahre gearbeitet.

Wann war Dir klar, dass Du die Welt bereisen musst?

Meine Firma ging damals langsam den Bach runter, ich hatte über 400

Überstunden angesammelt, nichts dafür gesehen und so habe ich dann

eben gekündigt. Meine Taufpatin arbeitet in der Arbeitsagentur und hatte

mich dann gefragt, ob ich beruflich nicht vielleicht internationale Erfahrungen

sammeln möchte.

Also hast Du Dein erstes Jahr in Australien am Ende der Welt auf einer

Farm verbracht?

Genau. Der Mindestlohn in Australien liegt bei umgerechnet 16 Euro.

Man kann davon leben und gleichzeitig für weitere Reisen sparen. So

konnte ich im ersten Jahr mit meiner Schwester für drei Monate herumreisen,

der Rest war Arbeit. Ich habe zum Beispiel Tomatenpflanzen gekreuzt

und dafür 22 Euro in der Stunde verdient. Viel mehr als andere Kollegen,

die als Fruit-Picker arbeiten mussten.

Nach einem Jahr bist Du 2016 nach Augsburg zurück gekommen?

Durch die Arbeit in meiner alten Firma, die ein ehemaliger Kollege

übernommen hatte, ist statt der geplanten drei Monate Augsburg am Ende

sogar ein ganzes Jahr daraus geworden. Aber immer mit dem Plan, danach

wieder nach Australien abzuhauen, um das zweite Working Holiday-Year

in Angriff zu nehmen.

Wo begann denn Dein zweiter Abenteuer-Trip?

In Augsburg hatte ich mir 20.000 Euro zusammensparen können und

musste deswegen nicht sofort mit dem Arbeiten anfangen. Also konnte

ich erst mal als Tourist reisen und bin bei einer Bekannten in der Nähe


ZOOM

35

glücklicherweise trotz Stärke 7 überlebt und danach mitgeholfen, das

ganze Elend aufzuräumen. Die Familie meines Freundes hatte zwar selbst

keine Toten zu beklagen, aber ich habe viele Tote und unglaubliches

Elend gesehen.

Du warst nur eine Woche in Lombok, aber halt in der schlimmsten

der Landesgeschichte.

Das kann man als Fluch oder als Segen sehen. Ich finde, ich war zur

richtigen Zeit am richtigen Ort, um nach der Katastrophe mithelfen zu

können. Für mich war es viel härter, die Menschen wieder verlassen zu

müssen, als das Erdbeben selbst. Zumal die Beben noch einen Monat

weitergingen. Erst jetzt sind die Leute dabei, ihre Häuser langsam wieder

aufzubauen. Der Abschied aus Lombok war einer der emotionalsten

Momente meines Lebens.

der Farm untergekommen, auf der ich schon 2015 gearbeitet habe. Das ist

bei Toowoomba, circa 100 Kilometer westlich von Brisbane. Von dort ging

es für zwei Monate nach Neuseeland, wo ich zwei WG-Kumpels meiner

ersten Reise traf und die Südinsel bereiste.

Wie ist es in Neuseeland?

So nahe an der Natur war ich zuvor noch nie. Wir haben gecampt

oder Skydive über der Filmszenerie von Herr der Ringe gemacht. Morgens

waren wir in den Bergen, nachmittags am Strand. Ich liebe die Natur

dort. Danach habe ich mir in Oakland einen Campervan gemietet und den

Norden bereist. Du triffst halt auch immer Leute, die dich auf deiner Reise

begleiten. Eigentlich war ich nie länger als drei Tage allein.

Musstest Du nicht langsam wieder arbeiten?

Ich hatte immer noch Geld und ging für einen Monat als Tourist zurück

nach Australien. Danach habe ich mit einem Kumpel, der ursprünglich aus

Japan kommt, seine Heimatstadt Fukoka im Süden des Landes besucht. Er

hat mir zwei Wochen lang sein Land gezeigt.

Und Du hattest immer noch Kohle?

Nach Japan musste ich mich dann tatsächlich in Australien um mein

zweites Working Holiday-Jahr bewerben, um wieder Geld zu verdienen.

Die Jobs dort muss man sich selber suchen?

Ja klar. Und man darf maximal sechs Monate für den gleichen Arbeitgeber

tätig sein. Zuerst hatte ich in Toowoomba einen echt beschissenen

Job als Bodenleger und Gärtner und so habe ich meine Homebase nach

einem Monat verlassen, bin nach New South Wales gegangen und hatte

dort richtig Glück mit einem neuen Job.

Über das Arbeitsamt?

Nein, das läuft über Facebook-Gruppen. Ich kam zu einer riesigen

Getreide- und Rinderfarm in den Outbacks, die zwei Rechtsanwälten

gehört. Die beiden haben viele Kanzleien in ganz Australien und Neuseeland

und ich durfte für diese Firma arbeiten. Ich musste Häuser und Offices

in ganz Australien in Stand halten, wurde sehr gut dafür bezahlt. Die

Rückreise nach Deutschland hatte ich spektakulär durch Asien geplant

und dafür die ganzen 10 Monate gespart.

Klingt nach Abenteuer pur.

War auch so, ich hatte zwei Monate dafür eingeplant. Von Australien

nach Singapur, dann nach Bali, um anschließend einen Freund in Lombok

zu besuchen.

In Lombok hast Du Unglaubliches erlebt?

Allerdings, ich war bei den Erbeben im Juli direkt dabei, habe diese

Und Du hattest ja auch noch einen beachtlichen Rückweg vor Dir.

In Tokio habe ich meinen japanischen Freund wiedergetroffen und

bin mit ihm nach Hiroshima und Kobe gefahren, um dort das legendäre

Rind zu probieren. Dann war ich in Malaysia und habe das Land zusammen

mit einer Freundin mit dem Auto bereist.

Warst Du eigentlich auch in Indien?

Ja, direkt danach. Indien ist zwar ein cooles Land, aber auch richtig

anstrengend. Es ist überall so laut und die Menschen versuchen, dich als

Europäer ständig über den Tisch ziehen. Auch hier habe ich eine Freundin

getroffen und bin mit ihr einen Monat mit Bussen und Zügen herumgereist.

Aber das war für Indien eigentlich viel zu kurz.

»Jeder Mensch sollte die Welt

bereisen, denn dieser Planet ist so

unglaublich gastfreundlich.«

Über Istanbul bist Du Anfang Oktober nach eineinhalb Jahren wieder

in München gelandet. Was unterscheidet den Chris, der 2015 nach

Australien aufgebrochen ist von dem, der mir heute gegenübersitzt?

Ich bin noch viel offener geworden, als ich es sowieso schon war. Ich

habe keinerlei Vorurteile gegenüber irgendwelchen Religionen oder Hautfarben,

denn dieser Planet ist unglaublich gastfreundlich. Jeder sollte die

Welt bereisen, wenn er irgendwie die Chance dazu bekommt. Ihr werdet

schnell merken, dass die Menschen überall gar nicht so anders sind, als

wir selbst.

Alle Bilder und unglaubliche Eindrücke dieser Reisen findet Ihr übrigens

auf dem Instagram-Kanal von Chris unter Chris.Krause


36

Zoom

Stadthalle Gersthofen

Ein tolles Programm zum 50-jährigen Jubiläum der Stadt

Max Uthoff

D

ie 24. Saison der Stadthalle Gersthofen ist bereits in vollem

Gange und auch in dieser Spielzeit bietet das Programm wieder

richtig viele Highlights. Neben der „Stammkundschaft“

wie Gerhard Polt und den Well-Brüdern am 26.01. und am

05.02. (leider beide Termine bereits ausverkauft!) oder den Cubaboarischen,

besuchen heuer auch zahlreiche Künstler wie

Flüsterzweieck, Dreiviertelblut oder die Blechbixn die Stadthalle

in Gersthofen zum ersten Mal. Auch für die jungen Besucher

wird ein vielseitiges Programm geboten. Alles Gründe

dafür, dass die Besucherzahlen in Gersthofen stetig steigen und

für eine gute Auslastung der Halle sorgen.

Für die Stadt Gersthofen ist die aktuelle Spielzeit dann auch eine ganz besondere,

denn vor genau 50 Jahren wurde aus dem Dorf mit damals 15.000

Einwohnern offiziell die Stadt Gersthofen, deren Einwohnerzahl mittlerweile

auf beinahe 23.000 angestiegen ist. Klar, dass man sich im kommenden

Jahr auf ganz besondere Festtage freuen darf, wie auf die Party der Freiwilligen

Feuerwehr Gersthofen am 30.05.19, einen bunten Abend der Vereine

am 01.06.19, die Faschingsparty der Lechana am 07.06.19 oder auch auf den

Auftritt von Martina Schwarzmann am 08.06.19. Eine Jugendparty im Skaterpark

am Eichenlohweg ist außerdem bereits geplant.

Gersthofen feiert also seinen Runden und auch die Künstler wie Herbert &

Schnipsi, Eure Mütter, Austria 3, Die Couplet AG und Georg Ringsgwandl

sind natürlich gerne mit dabei. 50 Jahre voller Ereignisse, Veränderungen

und Erfolge verdienen einen besonderen Rahmen und haben diesen auch

bekommen.

Die Neue Szene-Highlights 2018/19:

Kleinkunst:

Max Uthoff macht am 09.11.18 mit seinem Programm „Moskauer Hunde“

einen anderen Menschen aus Euch. Auch Luise Kinseher wird Euch als

Mamma Mia Bavaria vom Nockherberg am 15.11.18 verzaubern. „Kauf Du

Sau!“ ruft Euch Helmut Schleich am 07.12.18 entgegen und wer Josef Hader,

der Gersthofen am 30.01.19 beehrt, schon einmal gesehen hat, der weiß, dass

es richtig gut wird.

Konzerte:

Auch die Konzertreihe der

Stadthalle hat einiges zu bieten.

Das Herbert Pixner Project

aus Südtirol kommt am

08.11.18 bereits zum dritten

Mal in die Stadthalle, beide

vorherige Konzerte waren

ausverkauft. Dreiviertelblut

um Bananafishbones-Sänger

Horn feiern

am 23.11.18 zwar Premiere

in der Stadthalle, haben aber

mit ihrer CD die Redaktionsräume

der Neuen Szene bereits oft beschallen

dürfen und sind äußerst

vielversprechend. Am 13.12.18

kommen dann Alte Bekannte

zu Besuch, die

Nachfolger der legendären

Wise Guys.

Tanz & Show:

Neben der beliebten Gersthofer

Silvester-Gala mit der Band

Saitensprung gibt es vom 17.01. bis

zum 20.01.19 wieder die Traumfabrik in

der Stadthalle. Ein Showtheater mit 30 internationalen

Künstlern, das in den letzten

beiden Wintern insgesamt sechzehnmal

für eine ausverkaufte Stadthalle sorgte.

Auch in der Sparte Theater ist das

Programm breitgefächert.

Weitere Infos gibt es unter

www.stadthalle-gersthofen.de.

(max)

Luise Kinseher

Helmut Schleich

Josef Hader

Dreiviertelblut

Alte Bekannte

Traumfabrik


AKADEMIKA

37

akademika 2018

Die Job-Messe

- Junge Akademiker im Messezentrum Augsburg gesucht

Am 20. und 21. November 2018 findet die Job-Messe akademika für Studierende,

Absolventen und Young Professionals im Messezentrum Augsburg

bereits zum achten Mal statt. Zahlreiche namhafte Arbeitgeber, wie Brückner

Maschinenbau, Capgemini, Deutsche Bundesbank, Faurecia, Flixbus, Fujitsu,

Hays, ITK Engineering, MediaMarktSaturn, PwC, real, VDI, WashTec und

viele mehr, stellen sich selbst und ihre individuellen Karrieremöglichkeiten

vor. Zudem können die Besucher viele interessante Neuigkeiten zu den aktuellen

Trends und Innovationen der einzelnen Branchen entdecken.

Was erwartet den Besucher auf einer Job-Messe? Persönlicher Kontakt

zu Personal- verantwortlichen kleiner sowie großer Unternehmen, gezielte

Jobsuche durch eine große Branchenauswahl und professionelle Beratung

für den Berufseinstieg.

Aussteller aus den unterschiedlichsten Geschäftsfeldern machen die akademika

für Studierende und Absolventen aller Fachrichtungen interessant.

An den beiden Messetagen haben die Besucher die Möglichkeit, an den

Ständen der Firmen direkt mit den Personalverantwortlichen ins Gespräch

zu kommen. Der Veranstalter, die WiSo-Führungskräfte-Akademie, empfiehlt

den Messebesuchern, einige Kurzlebensläufe ausgedruckt mitzubringen, die

sie dann dem potentiellen zukünftigen Arbeitgeber übergeben können.

Besonders bewährt hat sich in den letzten Jahren das Farb-Matching-System

„akademika highlighted“: Die Unternehmen markieren durch Plakate an

ihren Ständen, welche Fachbereiche sie suchen. Auch die Höhe des Bedarfs

wird angegeben: Je mehr Punkte einer Farbe zu sehen sind, desto mehr Stellen

gibt es für Absolventen und Studierende dieses Fachbereichs. Und nicht

nur die Unternehmen können Farbe bekennen. Die Besucher können sich

direkt vor Ort einen Besucherausweis mit Name und Studiengang drucken

lassen. Dieser wird dann entsprechend des Fachbereichs farblich markiert. So

haben auch die Firmenvertreter die Möglichkeit, die Besucher aus dem von

ihnen gesuchten Fachbereich direkt anzusprechen.

Zur optimalen Unterstützung der Besucher bei ihren Bewerbungsaktivitäten

bietet die akademika zahlreiche kostenlose Services wie Bewerbungsunterlagen-Check,

Karriere-Coaching und Bewerbungsfotos vor Ort. Außerdem

werden von über 40 verschiedenen Hochschulen aus Bayern, Baden-Württemberg,

Thüringen, Österreich und der Schweiz kostenlose Bus-Shuttle eingerichtet,

welche die Studenten und Absolventen direkt zur akademika nach

Augsburg und wieder zurückbringen.

Die akademika, die für Studierende und Hochschulabsolventen kostenlos

ist, zählt zu den größten und beliebtesten Job-Messen ganz Deutschlands.

Tausende qualifizierter Besucher zieht die Recruiting-Messe jährlich

ins Augsburger Messezentrum und ist sowohl bei Ausstellern wie auch

Besuchern äußerst beliebt.

Weitere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit für die Besucher-

Services gibt es im Internet unter www.akademika.de.


38

AKADEMIKA

Die Aussteller 2018

Halle 7

DeutschlandCard

Multipartnerbonusprogramm

Stand Nr. 706

www.deutschlandcard.de/jobs-und-karriere

Genossenschaftsverband Bayern e. V.

Wirtschaftsprüfungsverband

Stand Nr. 706

www.gv-bayern.de/karriere

datac Kommunikationssysteme GmbH

IT Unternehmen

Stand Nr. 748

www.datac-gmbh.de

Planisware Deutschland GmbH

IT Consulting

Stand Nr. 723

www.planisware.com

Fujitsu TDS GmbH

Informationstechnik

Stand Nr.750

www.fujitsu.com/de

Deutsche Bundesbank

Zentralbank

Stand Nr. 731

www.bundesbank.de/karriere

Bundesagentur für Arbeit

Agentur für Arbeit Augsburg

Stand Nr. 755

www.arbeitsagentur.de

Scandio GmbH

IT-Dienstleistungen

Stand Nr. 734a

www.scandio.de

Augsburger Aktienbank

Bankprodukte, Förderprogramme

Stand Nr. 778

www.aab.de

CHECK24 Vergleichsportal

E-Commerce

Stand Nr. 745

www.check24.de/Augsburg

sepp.med GmbH

IT-Dienstleister

Stand Nr. 780

www.seppmed.de

Müller Service GmbH

Lebensmittel

Stand Nr. 746

www.muellergroup.com/karriere

Hirschvogel Umformtechnik GmbH

Automobil

Stand Nr. 784

www.hirschvogel.com


AKADEMIKA

39

ASAP Holding GmbH

Ingenieurdienstleistungen, Automotive

Stand Nr. 785

www.asap.de

Plansee/CERATIZIT

Metallindustrie

Stand Nr. 794

www.plansee.com

www.ceratizit.com

PTA GmbH

IT-Beratung

Stand Nr. 792

www.pta.de

SHI GmbH

Software, Consulting, Solutions

Stand Nr. 796

www.shi-gmbh.com


40

FRIEDBERG

Infoschau Friedberg 2018

Vom 03. bis 04. November 2018 auf dem Konradin-Realschulgelände

Grußwort von Projektleiter Daniel Schindler

„Die Infoschau Friedberg startet

auf dem Realschulgelände durch“,

und darauf freue ich mich besonders.

Nach einem Jahr Vorbereitung und

mit insgesamt ca. 100 Ausstellern

bin ich stolz und dankbar. Stolz auf

alle teilnehmenden Aussteller für

ihr sagenhaftes Mitwirken und dankbar

für all die Hilfe in der gesamten

Zeit.

Am Samstag eröffnet unser Landrat

Dr. Klaus Metzger, unser 1. Bürgermeister

Roland Eichmann und unser

Geschäftsführer Daniel Götz die

Infoschau in Friedberg um 10.00 Uhr

offiziell. Die Tore öffnen an den beiden Messetagen schon um 09.30 Uhr.

Die Besucher finden eine breite Auswahl an unterschiedlichen Ausstellern

vor Ort: Vom Handwerker und Gesundheitsprofi über Freizeit, Garten und

Sport bis hin zum Finanz- und Versicherungsprofi. Für jeden ist etwas dabei

– egal ob Jung oder Alt. Unsere Aussteller sind fast alle Inhabergeführt und

so steht der Chef persönlich am Stand und beantwortet Ihre Fragen. Ich bin

sehr glücklich, dass wir wieder sehr viele neue Aussteller begrüßen dürfen.

Unser Rahmenprogramm mit einem Kindermalwettbewerb, Kinderschminken,

Schneemannmodellieren aus Marzipan und tollen Gewinnspielen

rundet den Besuch ab. In der Realschule finden Sie unseren neuen Vortragsbereich

– hier finden an beiden Tagen sehr interessante Vorträge und

Vorführungen statt. Lassen Sie sich überraschen!

Also, kommen Sie vorbei, flanieren durch unsere neuen Hallen auf dem

Realschulgelände und über unseren Außenbereich und verwöhnen Sie

Ihren Gaumen dank unserem Catering vom SAMOK aus Friedberg. Wir

freuen uns auf Sie!

Ihr Daniel Schindler, Organisator


Friedberg

41

beINsure – Wachstum für Ihr Kapital!

Sie suchen eine unabhängige Beratung und langfristige Betreuung Ihrer

Kapitalanlagen und Versicherungen? Als Honorar-Finanzanlagenberater

garantiert beINsure Ihnen eine transparente Beratung frei von jeglichen

Provisionsanreizen mit allen am Markt erhältlichen Finanzprodukten. Die

Bezahlung erfolgt ausschließlich durch den Kunden: Anhand einer Kostenpauschale

oder eines festgelegten Stundensatzes wird die Rechnung erstellt

und so alle Kosten offen dargelegt. Im kostenlosen Erstgespräch erfolgt die

Ermittlung des persönlichen Bedarfs. So wird sichergestellt: Frei von Provisionsinteressen

und mit 100%iger Kostentransparenz erhalten Sie das optimale

Angebot für Ihre persönlichen Lebensumstände, Wünsche und Ziele.

Sie wollen Ihr Kapital zum Wachsen bringen? Am Infostand H2/2 können

Sie sich von beINsure über Möglichkeiten der unabhängigen Kapitalanlage,

Altersvorsorge

und des

Versicherungsschutzes

beraten

lassen. Weitere

Informationen auf

www.beINsure.de.

TAF-Services Objektbetreuung GmbH

Garten- und Landschaftsbau, Hausmeisterservice

Halle 1, Stand Nr. 16

www.taf-services.de

beINsure

Honorar-Finanzanlagenberater

Halle 2, Stand Nr. 2

www.beINsure.de

HausplusRente GmbH

Immobilienverrentung

Halle 2, Stand Nr. 5

www.hausplusrente.de

Iffland Hören

Hörakustik

Halle 2, Stand Nr. 12

www-iffland-hoeren.de

Sankt Ulrich Verlag GmbH

Verlag

Halle 1, Stand Nr. 4

www.katholische-sonntagszeitung.de

Bayerisches Rotes Kreuz KdöR

Kreisverband Aichach-Friedberg

Halle 2, Stand 16

www.kvaichach-friedberg.brk.de


42

SPORT

Interview mit dem finnischen Neuzugang FREDRIK JENSEN

„Wow! Cool! Bundesliga!

Wieder einer für die Geschichtsbücher. Mit Fredrik Jensen (21) spielt der erste Finne in der Historie des Vereins beim

FCA. Bereits mit 16 Jahren verließ er seine Heimat in Richtung Holland. Dort gelang ihm der Sprung zum Stammspieler.

Bei seinem Länderspieldebüt gegen Österreich gelang ihm auch gleich ein Tor.

Walter Sianos traf den sympathischen Mittelfeldspieler zum Interview.

Hallo Fredrik, du bist jetzt seit vier

Monaten in Augsburg. Wie

schmecken dir Deutschland und

Augsburg?

Anfangs war alles sehr hektisch, ich

habe im Hotel gewohnt, musste erst

einmal alles kennenlernen und mich einleben. Inzwischen

habe ich in der Nähe der City eine Wohnung

gefunden und meine ersten

Erkundungstouren durch die Stadt gestartet. Ich

habe vorher ja einige Jahre in Enschede in den

Niederlanden gewohnt. Augsburg ist zwar größer,

aber es gibt schon einige Parallelen zwischen beiden

Städten. Augsburg gefällt mir, die Stadt hat

die perfekte Größe und den richtigen Mix aus Historie

und Moderne.

Wenn ich mich nicht irre, dann bist du der

erste Finne in der Historie des FCA...

Echt? Das wusste ich gar nicht. Das ist ja eine Ehre.

Das stimmt definitiv, wir haben nachgeforscht.

Wie populär ist die Bundesliga in Suomi?

Fußball hat in Finnland mit Eishockey einen großen

Konkurrenten. Aber inzwischen dürften beide

Sportarten in der Beliebtheit gleichauf liegen. Die

finnische Liga ist aber nicht so stark, klar dass die

Leute gerne Premiere League und Bundesliga

schauen.

Als Neuzugang kennen dich die Fans natürlich

noch nicht. Auf dem Weg zum Interview

hat mir FCA-Pressechef Dominik Schmitz

über dich erzählt, dass du ein sehr cooler und

angenehmer Mensch bist. Wie würdest du

dich als Typ beschreiben?

Puh, das geht natürlich runter wie Öl. Es ist

immer schwer, sich selber zu beschreiben, aber

ich würde mich in erster Linie als einen offenen

und positiven Menschen bezeichnen.

Was machst du gerne, wenn du nicht gerade

Fußball spielst?

„Mein Berater hat gesagt, dass

ich mich nicht mit anderen Clubs

beschäftigen soll“

Der Job nimmt schon mehr als eine zentrale Rolle

in meinem Leben ein. Ich bin ein sehr naturverbundener

Mensch und nutze jede Gelegenheit,

nach draußen zu gehen. In Finnland gehe ich

gerne fischen.

Du hast die ersten sieben Spiele wegen eines

Bänderanrisses gefehlt. Gegen Borussia Dortmund

warst du zum ersten Mal im Kader.

Muss ein gutes Gefühl gewesen sein?

Für mich war es ein denkbar unglücklicher Start.

Gleich nach dem ersten Pokalspiel gegen Steinbach

habe ich mich beim Training verletzt. Das ist

frustrierend, denn man will ja so schnell wie es

geht „part of the team“ sein. Die Mannschaftskollegen

haben mich zwar super aufgenommen, aber

in der Reha-Phase muss man oft alleine ein Spezialtraining

absolvieren.

Das Spiel gegen Dortmund war ja ein irres

Spiel...

Das war es. Ich habe selten so ein verrücktes Spiel

miterlebt. Schade, dass es kein Happyend gab, es

wäre verdient gewesen. Aber gerade in diesem

Spiel hat man gesehen, welche Klasse das Team besitzt.

Felix Götze hat es vorgemacht, er ist beim FCA

Bundesligaspieler geworden und hat regelmäßige

Einsatzzeiten. Das macht Mut, oder?

Ja natürlich, das bestätigt letztendlich das, was ich

mir vorgestellt habe. Der FCA ist ein Club, der

junge Spieler extrem fördert. Das gefällt mir.

Am 28.03.2017 konntest du beim Spiel gegen

Österreich dein Länderspiel-Debüt feiern, bist

in der 73. Minute eingewechselt worden und

hast gleich mal eine Bude gemacht. Hätte


SPORT

43

Fotos: Christian Menkel, Carmen Dammaschke-Gerstmeyr

24

schlechter laufen können?

Haha, das stimmt. Das war schon etwas kurios. Ich

war kurz davor noch mit der U21 bei einem Länderspiel

in Spanien. Ich habe dann einen Anruf

von unserem Verband bekommen und bin gleich

direkt von Spanien aus nach Innsbruck geflogen.

Alleine die Einladung war schon ein Erlebnis. Als

ich dann eingewechselt wurde und mir auch noch

ein Tor gelungen ist, dachte ich wirklich, ich wäre

im falschen Film.

Einer deiner Gegenspieler war damals Martin

Hinteregger. Da konntest du noch nicht

ahnen, dass ihr eines Tages mal Team-Mates

sein werdet.

Du überrascht mich immer wieder mit Fakten.

Nein, das wusste ich nicht. Ich werde ihn gleich

mal darauf ansprechen.

Inzwischen sind es sechs Länderspiele und

zwei Tore geworden. Du bist Mittelfeldspieler,

der auch auf den Flügeln einsetzbar ist. Wo

fühlst du dich am wohlsten?

Schon hinter den Spitzen. Die 10er-Rolle ist mein

Ding, aber auch auf den Außenbahnen komme

ich gut zurecht. Heute muss man als Spieler flexibel

einsetzbar sein.

Für einen Mittelfeldspieler bist du relativ torgefährlich.

In Holland sind dir in 55 Spielen

neun Tore gelungen.

Ja, ist nicht übel, aber man muss schon auch ehrlich

sein und zugeben, dass die Eredivisie von der

Klasse nicht mit der Bundesliga vergleichbar ist.

Du bist bereits mit 16 Jahren vom finnischen

Rekordmeister HJK Helsinki nach Holland zu

Twente Enschede gewechselt. Dein Bruder Richard,

der heute bei Roda Kerkrade spielt, hat

den gleichen Weg vor dir bestritten.

Ich wurde bereits als 11-Jähriger von Scouts beobachtet.

Mein Bruder hat dann als erster den Schritt

nach Holland gewagt, ich bin ihm ein Jahr später

gefolgt und habe erst bei der U19 gespielt. Ein

Jahr später habe ich dann den Sprung zu den Profis

geschafft.

Wie ist das, wenn man bereits in so jungen Jahren

seine Familie, seine Stadt und sein Land

verlässt. Deine Mama war sicher nicht gerade

happy, dass beide Söhne nicht mehr zuhause

wohnen.

Ja das stimmt, unsere Mutter war zwar ein bisschen

traurig, aber es war immer unser Ziel, möglichst

bald ins Ausland zu wechseln. Ich muss

sagen, dass ich mich sehr schnell und gut in Enschede

eingelebt habe. Die Holländer sind ein

sehr freundliches und offenes Volk. Und natürlich

war es ein großer Vorteil, dass mein Bruder auch

schon da war.

Was ist dir durch den Kopf gegangen, als dir

dein Berater zum ersten Mal erzählt hat, dass

der FCA bei dir angeklopft hat?

Ich dachte mir, wow, cool, die Bundesliga! Es war

genau das, was ich wollte.

Gab es außer dem FCA noch andere Clubs mit

Interesse?

Ja, die gab es. Aber mein Berater hat gleich gesagt,

dass ich mich gar nicht mit anderen Clubs beschäftigen

soll, denn der FCA ist ein seriöser und

familiärer Club. Das hat mich überzeugt.

Du hast hier einen Vertrag bis 2023 unterzeichnet.

Das ist eine ungewöhnlich lange Laufzeit.

Was hat dich dazu bewogen?

Ich habe mich mit dem Verein beschäftigt und die

Gespräche mit den Verantwortlichen waren offen

und sehr vertrauensvoll. Ich denke einfach, dass

ich mir hier sehr gut entwickeln kann. (ws)


44

SPORT

Interview mit Rechtsverteidiger SIMON SEZEMSKY

Auf dem Sprung zur

Nationalmannschaft

„Ich kann wirklich sagen,

dass ich mit Herzblut

ein Augsburger Panther bin.“

9

Simon Sezemsky ist einer der Spieler von den Augsburger Panthern, denen zweifelsohne die Zukunft gehört.

Aktuell ist er sogar der punktbeste Verteidiger in der DEL, klar dass wir uns mit dem Panther mit der Nummer 93 getroffen haben. Von Markus Krapf

Die ersten Spiele der neuen Saison

sind absolviert und die Panther

kommen immer besser in die

Spur. Siehst Du das ähnlich?

Ganz genauso sehe ich das auch. Ich

glaube, da brauchen wir nicht groß

drüber zu reden, dass es anfangs

noch ein bisschen holprig lief. Aber wir sind trotzdem

positiv geblieben, denn wir haben jetzt weder

katastrophale, noch super tolle Spiele abgeliefert

und wir sind immer noch in der Findungsphase.

Zuerst fehlte einfach noch der Torerfolg, aber

auch das bekommen wir immer besser auf die

Reihe. Wir haben genügend gute Spieler in der

Mannschaft, um am Ende dann auch um die heißen

Ränge mitzuspielen.

Was muss sich jetzt noch verbessern?

Wir müssen noch effektiver und konstanter werden.

Aber das gilt nicht nur für unsere Stürmer,

auch wir Verteidiger haben viele Chancen liegen

lassen.

Nun zu Dir persönlich. Geboren bist Du zwar

in München, sprichst aber mit Allgäuer Zunge.

Wie kommt es?

Ich bin lediglich in München geboren, meine Heimat

ist aber Füssen im Allgäu.

Warum dann in München geboren?

Es gab bei meiner Geburt einige Komplikationen.

Ich wurde in meinen ersten Lebensjahren acht

oder neunmal operiert. Und das war eben in der

Kinderklinik in München wesentlich besser möglich

als in dem kleinen Krankenhaus in Füssen.

Was war das Problem?

Mein Harnleiter war nicht in Ordnung. Heutzutage

wäre das ein kleiner arthroskopischer Eingriff,

damals aber war es noch ein sehr großes Problem.

Mit 12 Jahren hatte ich dann aber alles überstanden

und seitdem auch keinerlei Probleme mehr.

Du hast deine Karriere beim EV Füssen begonnen.

Warum spielen die alten bayerischen Traditionsvereine

eigentlich in der DEL so gar

keine Rolle mehr?

Füssen ist eine sehr kleine Stadt und hatte, wie

viele andere bayerische Traditionsvereine übrigens


SPORT 45

auch, große finanzielle Probleme. Dadurch wird

dann zwangsläufig auch der Kader schlechter und

zuerst bleiben die Erfolge und dann die Zuschauer

aus.

Wie kamst Du in einem Fußballland zu der

Entscheidung, Eishockey-Profi werden zu wollen?

Mein Vater war damals medizinischer Betreuer bei

der ersten Mannschaft des EV Füssen. Ich habe

zwar immer auch Fußball gespielt, weil wir nur

zwei Häuser vom Sportplatz entfernt wohnen.

Dort gab es übrigens auch einen Baseball- und

einen Leichtathletikverein, was ich auch mal ausprobiert

habe. Aber letztendlich bin ich dann

ohne groß nachzudenken beim Eishockey geblieben,

als sich Hockey und die anderen Sportarten

überschnitten haben.

Wie war es denn so um dein Fußballtalent bestellt?

Eigentlich war ich nie wirklich beim Fußballtraining,

durfte aber bei den Spielen immer mit dabei

sein, weil wir einen sehr kleinen Kader hatten. Ich

war damals Stoßstürmer.

Apropos Stürmer. Stimmt es, dass Du mit

Kevin Volland zusammen Fußball und Eishockey

gespielt hast?

Das ist richtig und er war ein echt guter Eishockeyspieler.

Wenn Kevin diesen Weg weitergegangen

wäre, hätte das sicher auch funktioniert.

Hin und wieder haben wir noch Kontakt, weil wir

beide vor Kurzem Väter geworden sind. Das verbindet.

Leider haben wir durch den Leistungssport

nur sehr wenig Zeit, so dass wir uns nur im

Sommer hin und wieder in Füssen sehen.

Deine Eltern vermieten in Füssen Appartements

an Touristen. Ins Allgäu kommen Tausende

von Besuchern, das ist sicher ein

lukratives Geschäft?

Ja, doch. Ich habe mir jetzt auch zwei Wohnungen

gekauft, die als Ferienwohnung vermietet werden

und bin sehr zufrieden mit der Auslastung. Meine

Eltern kümmern sich um Dinge wie die Reinigung,

die Buchung und um die Gäste. Dafür bin

ich ihnen sehr dankbar.

Also hast Du damit auch für die Zeit nach der

Karriere schon vorgesorgt?

Ohne Frage, ich würde sogar behaupten, dass ich

nicht ausschließlich vom Eishockey abhängig bin,

sollte ich mich morgen schwer verletzen. Meine

Eltern haben fünf Wohnungen, ich zwei. Außerdem

habe ich auch eine abgeschlossene Ausbildung

als Bürokaufmann in einer Versicherung, die

ich damals bei einem Sponsor in meiner Zeit in

Ravensburg absolviert habe. Da haben meine Eltern

drauf bestanden, weil man als Profisportler

eben nie weiß, was passiert. Darüber hinaus betreiben

meine Eltern noch ein Souvenir- und Bekleidungsgeschäft

in Füssen.

Du wohnst nun schon im dritten Jahr in Augsburg.

Auch hier sieht man immer mehr Touristen.

Wie würdest Du Werbung für Deine

neue Heimat machen?

Ich bin von Füssen sehr verwöhnt, was die Landschaften,

Seen und Berge angeht. Aber auch in

Augsburg habe ich mich ab der ersten Sekunde

super wohl gefühlt. Es ist eine tolle Stadt mit ganz

viel Sehenswertem. Ich war in der Puppenkiste,

auf dem Perlachturm und an einigen Seen. Auch

durch die Fuggerei bin ich schon gelaufen, am

meisten halten wir Spieler uns aber auf dem Rathausplatz

oder in den Cafes der Innenstadt auf.

Jetzt durch meinen Nachwuchs bin ich aber eher

auf den diversen Spielplätzen der Stadt anzutreffen.

Wo wohnst Du denn mit Deiner kleiner Familie

in Augsburg?

In der Kilianstraße in einer schönen Dreizimmerwohnung.

Im gleichen Haus leben übrigens auch

noch andere AEV-Spieler, wie Daniel Schmölz,

Hans Detsch und John Rogl.

Die waren sicher alle bei Olympia in Südkorea

zum Eishockey-Finale gebannt vor dem Fernseher

gesessen. Du auch?

Ich habe es zu Hause auf dem Sofa angeschaut, bin

extra in aller Herrgottsfrühe aufgestanden. Ich

glaube, jeder der sich auch nur ein bisschen für

Eishockey interessiert, hat sich unser Team bei

Olympia angeschaut. Das war wirklich ein Riesending

für die deutsche Mannschaft.

Im Augsburger Umfeld erwarten viele, dass

auch Du bald ein fester Bestandteil der deutschen

Nationalmannschaft sein wirst. Du selber

auch?

Es ist eher ein Anspruch, den ich an mich selber

habe und ein Traum, den ich mir erfüllen möchte.

Vor Olympia habe ich ja auch schon meine ersten

Erfahrungen in der Nationalmannschaft gemacht

und in Sotschi bei einem Sieg gegen die Russen

sogar mein erstes Tor erzielen können.

Für das erste Tor, das man in der Nationalmannschaft

erzielt, bekommt man ja einen

kleinen Pokal mit dem jeweiligen Puck, oder?

Ja. Auch für das erste Tor in der jeweiligen Liga.

Ich habe nach dem Länderspieltor eine tolle

kleine Statue bekommen, in die dieser Puck mit

eingearbeitet wurde. Die steht jetzt natürlich bei

mir in der Vitrine.

Musst Du für eine Karriere im Nationalteam

vielleicht auch irgendwann die Panther verlassen

und zu einem Spitzenteam der DEL wechseln?

Glaube ich eher nicht. Weil der Bundestrainer sich

mit Sicherheit alle Vereine unabhängig vom Teamerfolg

anschaut, um die Spieler zu sehen, für die

er sich interessiert. Ich bin sicher, dass man in

jedem Verein zum Nationalspieler werden kann.

Hast Du vielleicht trotzdem das Ziel, irgendwann

auch noch mal woanders Eishockey zu

spielen?

Darüber habe mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken

gemacht. Ich bin unheimlich zufrieden hier

in Augsburg. Vielleicht reizt es mich in paar Jahren,

einmal zu einem größeren Verein zu gehen,

aber im Moment kann ich wirklich sagen, dass ich

mit Herzblut ein Augsburger Panther bin.


46

KULTUR

Töne in Bewegung

Festival für Improvisierte Musik Augsburg im abraxas

Schon zum vierten Mal lässt das Festival für Improvisierte Musik Augsburg (FfIMA) die heimische

Szene improvisierender Musiker zu Klang kommen. Das Konzept der Kuratoren und Musiker Eric

Zwang-Eriksson und Jan Kiesewetter schlägt dabei auch dieses Mal wieder einen neuen Weg ein:

Neben Gästen wie der Münchner Gitarristin und Komponistin Monika Roscher im Hammond

Trio TMT oder Markus Christ und dem Free Noise Ensemble Antifun Arkestra wird die Augsburger

Tänzerin Katrin Schafitel mit einem eigens für das FfIMA zusammengestellten Ensemble

die Bewegung Einzug in die Welt des musikalischen Stegreifs halten lassen. Das Festival findet

2018 erstmals seine Heimat im abraxas und unterstreicht damit die Position des Kulturhauses

als einer der Orte für experimentelle Musik und Klangkunst in Augsburg. Reinhören am 23.11.

um 20.30 Uhr. Check: www.abraxas.augsburg.de.

Von Kuscheltieren und Monstern

Premiere am Jungen Theater Augsburg

Die kleine Lotte

sieht die Welt mit

ihren ganz eigenen

Augen. Und

sie hat auch ihren

ganz eigenen Kopf.

Muss man ja auch.

Schließlich ist die

Welt ein großes

Abenteuer! Immer

wieder sind besondere

Kinderbücher

die Grundlage für

die selbst entwickelten Stücke des Jungen Theaters Augsburg. Diesmal entsteht

aus den „Lotte“-Kinderbüchern der weltweit bekannten Regisseurin,

Schriftstellerin und Filmproduzentin Doris Dörrie am JTA ein neues Theaterstück

mit eigener Musik. Der genaue und besondere Blick der Autorin

hat die alltägliche Konfrontation von überbordender Kinderfantasie und

schnöder Erwachsenenwelt in witzige und kluge Geschichten verwandelt.

Im JTA kommen sie jetzt in der Regie von Theaterleiterin Susanne Reng auf

die Bühne. „Lotte – will Prinzessin sein – in New York – und die Monster“

mit Yasemin Kont und Lucia Reng nach den Büchern von Doris Dörrie

ist für Zuschauer ab 5 Jahren geeignet. Premiere ist am 25.11.in der JTA

Studiobühne. Mehr Infos unter: www.jt-augsburg.de.

Spurensuche zwischen Deutschland,

Togo und der DDR

Staatstheaterpremiere im Gaswerk

Mit einem Foto und einem

Filmfragment aus dem

DEFA-Archiv beginnt die

Reise von Linda Elsner in

die eigene, unbekannte Familiengeschichte

und in

die Vergangenheit ihres

Großvaters. Dieser reiste

Mitte der 1950er Jahre von

Togo nach Europa, landete

schließlich in Leipzig und

wurde Kommunist, bis er 1971 wieder in seine afrikanische

Heimat zurückkehrte. Dort schloss er sich dem herrschenden

Regime an, gegen das er ursprünglich opponiert hatte. Elsner

ist Schauspielerin und seit der Spielzeit 2017/18 am Theater

Augsburg. Persönlich hat sie ihren Großvater nie kennengelernt

und auch seine Geschichte wurde in der Familie weitgehend

verdrängt. Die abenteuerlichen Ergebnisse ihrer Recherche hat

Linda Elsner 2014 in einer äußerst persönlichen Inszenierung

auf die Bühne gebracht, die nun auch am Theater Augsburg zu

sehen sein wird. „Navigator Luna-Nord“ ist eine Übernahme des

Jungen Theaters Göttingen. Premiere am Staatstheater Augsburg

ist am 29.11. um 19.30 Uhr im Kühlergebäude im Gaswerk. Infos:

www.staatstheater-augsburg.de

Kommt zusammen!

Mehr Musik! Ensemble im tim

Die Konzertreihe Coming Together des Mehr Musik! Ensembles ehrt außergewöhnliche Komponisten

des 20. Jahrhunderts. In der dritten Auflage der Musikserie geht es dabei u.a. um den

amerikanischen Avantgarde-Pianisten Frederic Rzewski, der als außergewöhnliche Erscheinung in

der amerikanischen Musik des 20. Jahrhunderts gilt. Ebenfalls aus den USA stammt Terry Riley. Er

hat in seinen Werken Elemente aus der asiatischen und afrikanischen Trancemusik übernommen

und damit gewissermaßen zur Erfindung der Minimal Music beigetragen. Bis heute gehört er zu

den bekanntesten Vertretern dieser Musikrichtung. Der Dritte im Bunde ist Louis Andriessen, eine

Schlüsselfigur der niederländischen Musikszene. Andriessen wurde – wie Rzweski – entscheidend

von den politischen Umwälzungen der 1960er Jahre beeinflusst. Coming Together III ist eine

Kooperation von Mehr Musik! mit dem Leopold-Mozart-Zentrum und dem tim. Wer die Werke

der drei Komponisten in der Präsentation des Mehr Musik! Ensembles kennenlernen möchte,

kommt am 29.11. ins tim. Mehr Infos unter www.mehrmusik-augsburg.de.


KULTUR

47

Sause vor der Pause

Troy of Persia u.a. in der Kresslesmühle

In den letzten Monaten wurden Programm und Erscheinungsbild der Mühle

erneuert und auch dank des wunderbaren gastronomischen Angebots des

„Dreizehn“ weht seit einiger Zeit ein junges, lebendiges Lüftchen durch das

altehrwürdige Haus. Doch nun stehen wichtige und umfassende Bau- und

Renovierungsmaßnahmen im Haus selbst an. Cafébetrieb, Kulturprogramm

und Vermietungen müssen deshalb ab Ende November bis Mai nächsten

Jahres eingestellt werden. Um den Abschied auf Zeit würdig und standesgemäß

zu begehen, laden das Mühle-Team und die Dreizehn-Wirtinnen Gäste,

Künstler*innen, Publikum, Mieter*innen und einfach ALLE zur „Sause vor der

Pause“ ein. Teil 1 beginnt am 23.11. Die Indie-Elektroniker von „Polaroyds“ aus

Wien und Augsburg machen dann den Anfang, gefolgt vom Neo-Indie-Soul

& Pop von „Troy of Persia“ um Sedat Cerimi und Girisha Fernando – einem

der aktuell heißesten Acts aus Augsburg. DJs sorgen für den Sause-Soundtrack

bis in die Morgenstunden. Beginn ist um 20.00 Uhr. Der Eintritt ist frei! Das

Dreizehn lädt am 24.11. ab 23.00 Uhr zur Farewell Party ein. Die vorerst letzte

Vorstellung ist am 26.11. im Rahmen der Kültürtage. Auf der Webseite www.

kresslesmuehle.de gibt es aktuelle Infos zum Stand der Baustelle und natürlich

zum Programm. Die Planungen für den Frühsommer laufen schon...

Revolution! Bayern wird demokratisch

Veranstaltungsreihe zum Jubiläum

Unglaublich, aber wahr! In Bayern gab es vor 100 Jahren eine Revolution, die das seit Jahrhunderten

herrschende System der Wittelsbacher Monarchen unblutig stürzte. Bayern wurde über

Nacht demokratisch und zum Freistaat, der Sozialist Kurt Eisner von Arbeitern und Soldaten

zum ersten Bayerischen Ministerpräsidenten ernannt. Diesen Ereignissen folgte u.a. das Frauenwahlrecht,

der Achtstundentag in den Betrieben und viele andere soziale Neuerungen. Aber

auch die Radikalisierung der Revolution, die Räterepublik und deren blutiges Ende. Um an diese

Ereignisse und insbesondere an die Geburtsstunde der Demokratie in Bayern zu erinnern, haben

die Buchhandlung am Obstmarkt und die Theaterwerkstatt Augsburg eine Veranstaltungsreihe

zusammengestellt. Unter dem Titel „Rote Fahnen über Augsburg“ befassen sich Theaterabende,

Lesungen, Musikveranstaltungen und Filme mit Revolution und Räterepublik in Bayern in

den Jahren 1918 und 1919 und blicken dabei speziell auch auf die revolutionären Ereignisse in

Augsburg. Los geht’s am 08.11. mit einer Lesung von Gerald Fiebig und Matthias Klösel in der

Stadtbücherei („Lasst euch durch Schwätzer nicht vertreten – alle Macht den Räten“). Die Theaterwerkstatt

steuert gleich an mehreren Orten das Stück „Hoppla wir leben“ über Ernst Toller

bei, am 09.11. im Sensemble Theater begleitet von Chansons aus der Revolutionszeit mit Tom

Gratza am Klavier. Alles Termine und Infos: www.theaterwerkstatt-augsburg.de

Fehler im System?

Premiere im Sensemble Theater

Im Sensemble Theater steht am 16.11. die Premiere des Stücks „Heilig Abend“ auf dem Programm.

Die Geschichte hat mit Weihnachtsidylle allerdings nur das Datum gemeinsam: Am

24. Dezember wird Judith, Professorin für Philosophie, auf dem Weg zu ihren Eltern verhaftet.

Angeblich weiß sie nicht warum. Dafür scheint der Polizist Thomas alles über sie zu wissen. Er

behauptet, Judith habe gemeinsam mit ihrem Ex-Mann für Mitternacht einen terroristischen

Anschlag geplant. Gibt es tatsächlich eine Bombe und wenn ja, wo befindet sie sich? „Heilig

Abend“ ist „ein Stück für zwei Schauspieler und eine Uhr“ und verspricht einen spannenden

Wettlauf mit der Zeit. Der Autor Daniel Kehlmann (1975 in München geboren) hat für sein

Werk zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Sein Roman „Die Vermessung der Welt“ ist zu einem

der erfolgreichsten deutschen Romane der Nachkriegszeit geworden. „Heilig Abend“ mit Sarah

Hieber und Johannes Haag ist in Augsburg in der Regie von Theaterleiter Sebastian Seidel zu

sehen. Alle Termine und das ganze Programm unter www.sensemble.de.


48

CINERAMA

BOHEMIAN RHAPSODY

Regie: Bryan Singer

Mit Rami Malek, Lucy Boynton, Aaron McCusker u.a.

1970 gründen Freddie Mercury und seine Bandmitglieder

Queen. Schnell feiert das Quartett erste Erfolge und

produziert bald Hit um Hit. Aber hinter der Fassade

steht es schlecht, denn Mercury, mit bürgerlichem

Namen Farrokh Bulsara und aus dem heutigen Tansania

stammend, kämpft mit seiner inneren Zerrissenheit

und mit seiner Homosexualität. Schließlich verlässt

er Queen, um eine Solokarriere zu starten, doch muss

schon bald erkennen, dass er ohne seine Mitstreiter

aufgeschmissen ist. Obwohl er mittlerweile an AIDS

erkrankt ist, gelingt es ihm, seine Bandmitglieder noch

einmal zusammenzutrommeln und beim Live Aid

einen der legendärsten Auftritte der Musikgeschichte

hinzulegen. Diese Queen-Hommage wurde von Filmkritiker

Owen Gleiberman auf die Liste der 20 meist

erwarteten Filme des Kinojahres 2018 gesetzt. Und

das völlig zurecht, ein Muss für alle Queen-Jünger!

(Kinostart: 31.10.) (max)


IN MY ROOM

Regie: Ulrich Köhler

Mit Hans Löw, Elena Radonicich u.a.

Schon irgendwie eine seltsame Story. Armin ist freiberuflicher

Kameramann und lebt so auch ziemlich in

den Tag hinein, verpasst mal einen Dreh und versemmelt

regelmäßig Beziehungen. Bis er eines Morgens

aufwacht und alle verschwunden sind, die komplette

Menschheit ist weg, so scheint es. Seltsamerweise sind

aber die Tiere noch da und Armin beginnt, sich eine

neue Existenz als Bauer und Tierzüchter aufzubauen.

Und plötzlich steht die Italienerin Kirsi vor der Tür und

damit eine neue Chance auf die Liebe. Doch ist man

wirklich füreinander bestimmt, wenn man der einzige

Mann und die einzige Frau auf der Welt ist? Oder gibt es

nicht vielleicht doch noch jemand anderen? Ein leiser

Thriller über das Ende der Welt und ihren Anfang. Ein

Film, um sich die Frage zu stellen: Was würde man

selbst in solch einer Situation machen? Die Chance

nutzen oder scheitern? Tja. (Kinostart 08.11.) (etz)


REISE NACH JERUSALEM

Regie: Lucia Chiarla

Mit Eva Löbau, Veronika Nowak-Jones u.a.

Alice ist 39 und hat schon bessere Zeiten erlebt. Vor

Längerem hat sie ihren Job bei einer Werbefirma verloren,

will aber nicht aufgeben und koordiniert ihren

Tagesablauf so, als ob sie einen Job hätte. Sie schreibt

Bewerbungen, macht die Maßnahmen des Jobcenters

mit und tut alles, um wieder in Lohn und Brot zu

kommen. Sie will keine Sozialschmarotzerin sein. Auch

ihren Freunden erzählt sie nichts von ihrer Misere, sondern

gaukelt ihnen vor, eine erfolgreiche Freelancerin

zu sein. Nach außen hin wirkt Alice freundlich, heiter

und optimistisch. Innen sieht es aber komplett anders

aus. Doch keine Sorge, der Film der Regisseurin Lucia

Chiarla ist keinesfalls tröge und trübsinnig, denn er

rückt nah heran an Alice, die beindruckend von Eva

Löbau gespielt wird. „Die Reise nach Jerusalem“ ist

natürlich keine Komödie, aber dennoch unterhaltend

und auch mal witzig. (Kinostart, 15.11.) (cs)


THE HOUSE THAT JACK BUILT

Regie: Lars von Trier

Mit Matt Dillon, Bruno Ganz, Uma Thurman u.a.

„Warnung! Bestimmte Szenen sind geeignet, das

Zartgefühl der Zuschauer zu verletzen.“ Darauf wurde

bereits bei den Filmfestspielen in Cannes hingewiesen

und nicht wenige Zuschauer verließen angewidert den

Saal. Lars von Trier geht ja gerne an die Schmerzgrenze,

aber diesmal eben auch weit darüber hinaus. Matt

Damon spielt einen Massenmörder. Auf sein Metzel-

Konto gehen über 60 Morde. In fünf Kapiteln erzählt

er nun einem anderen Typen, gespielt von Bruno Ganz,

auserwählte, für ihn ganz besondere Hinrichtungen.

Mann, das willst du nicht unbedingt sehen, außer man

steht auf völlig geschmackloses Avantgarde-Kino.

Falls diese Provokation irgendeine Art von Kunst sein

soll, werfe ich nächstes Mal einfach einen Eimer Blut

an die Leinwand, wälz mich darin und fordere einen

Oscar. Hier verarbeitete offenbar der Regisseur eine

Menge mentaler Probleme, die ich echt nicht haben

will! (Kinostart 29.11.) (etz)


PHANTASTISCHE TIERWESEN 2:

GRINDELWALDS VERBRECHEN

Regie: Davis Yates

Mit Johnny Depp, Eddie Redmayne, Jude Law u.a.

Die Fortsetzung des Harry Potter-Spinoffs über den

Magie-Zoologen Newt Scamander, der sich auf die

Jagd nach dem dunklen Magier Gellert Grindelwald

begibt, ist ein Film, auf den ihr euch zurecht so richtig

gefreut habt. Grindelwald ist wieder frei. Nachdem

der Schwarzmagier im New York der 20er-Jahre von

Newt Scamander gestellt wurde, ist Grindelwald aus

dem Gefängnis ausgebrochen und befindet sich nun auf

der Flucht. Die Jagd führt ihn diesmal nach Paris und

nach Hogwarts, wo bereits der junge Albus Dumbledore

lehrt. Dumbledore kommt an seine Grenzen, denn Grindelwald

ist seine erste große Liebe. Teil 2 der fünfteilig

geplanten Reihe phantastischer Tierwesen-Filme glänzt

erneut durch seine sensationelle Besetzung, besticht

durch großartige Animationen und hat im Gegensatz

zum ersten Teil echte Thriller-Qualitäten. (Kinostart:

15.11.) (max)


JULIET, NAKED

Regie: Jesse Peretz

Mit Rose Byrne, Ethan Hawke, Chris O‘Dowd u.a.

Duncan ist ein totaler Fan des Singer/Songwriters

Tucker Crowe, der vor 25 Jahren ein Album veröffentlicht

hat, um dann während der Tour von einem

Tag auf den anderen spurlos zu verschwinden. Duncan

betreibt eine Fan-Webseite über Tucker, auf der er u.a.

Theorien über sein Verschwinden veröffentlicht. Seine

Freundin Annie ist mittlerweile echt genervt von dieser

Leidenschaft. Eines Tages kommt ihr ein Demotape

von Tucker in die Finger, das er an Duncan geschickt

hat. Darauf sind die Songs in total abgespeckten Versionen

(man denkt an „Let It Be – Naked“). Duncan

findet die Songs genial. Aber Annie, verärgert über

das ganze Tamtam, veröffentlicht einen Verriss über

das Album. Duncan findet das natürlich Scheiße, aber

Tucker, der sich aus den USA meldet, meint, sie hätte

absolut recht. „Juliet, Naked“ ist eine lockere, witzige,

englische Komödie, geschrieben von Nick Hornby.

(Kinostart, 15.11.) (cs)


CINERAMA

49

25 KM/H

Regie: Markus Goller

Mit Lars Eidinger, Bjarne Mädel u.a.

Christian und Georg haben sich seit 30 Jahren nicht

mehr gesehen und treffen sich auf der Beerdigung

ihres Vaters wieder. Zunächst herrscht noch Funkstille,

denn Tischler Georg hat den gemeinsamen Vater bis zu

dessen Tod gepflegt, Manager Christian war hingegen

seit Jahren nicht mehr in der Heimat. Beim Leichenschmaus

wird beachtlich gesoffen und die beiden

Ü40er beschließen, die Mofa-Tour durch Deutschland

nachzuholen, die sie eigentlich schon als Jugendliche

geplant hatten. Vom Schwarzwald bis nach Rügen,

auf ultra lässigen Mofas und niemals schneller als 25

km/h. Dafür haben die entfremdeten Brüder auf diese

Art aber auch umso mehr Gelegenheit für jede Menge

Abenteuer und richtig viel Zeit, sich wieder näher zu

kommen. Auf dem Mofa den Midlifecrisis zu entfliehen

ist schon ein guter Plan, wenn dann auch noch Bjarne

Mädel die Hauptrolle spielt, dann funktioniert der

Superslomo-Roadmovie auf jeden Fall. (Kinostart:

31.10.) (max)


SUSPIRIA

Regie: Luca Guadagnino

Mit Dakota Johnson, Tilda Swinton, Chloë Grace

Moretz u.a.

Großartig! Erst dachte ich, das Ding ist irgendwie ein

Film übers Tanzen, mit ein bisschen Spannung unter

den Schülerinnen. Doch weit gefehlt, die Tanzschule

ist das reine Horrorkabinett. Die junge US-Tänzerin

Susie Bannion zieht 1977 nach Deutschland, um

dort beim renommierten Markos-Tanzensemble eine

Ausbildung zu absolvieren. Schnell wird eben klar,

die Leiterinnen der Schule sind Hexen und der ganze

Film ist verteufelt komplex. Das Original stammt aus

dem Jahre 1977 und wer es kennt, weiß zumindest ein

wenig, was auf einen zukommt. Vielschichtig, politisch,

mysteriös und gleichzeitig hochaktuell. Alles in diesem

Streifen ist doppeldeutig, Gut und Böse sind kaum zu

unterscheiden und überall verstecken sich Metaphern.

Das Tanzen ist hier Ausdruck von Macht. Wer hat

diese Macht und wer spielt mit ihr am besten? Und:

Wer steht am Ende überhaupt noch auf der Bühne?

(Kinostart 15.08.) (etz)


CHARLES DICKENS: DER MANN, DER

WEIHNACHTEN ERFAND

Regie: Bharat Nalluri

Mit Dan Stevens, Christopher Plummer, u.a.

Ich mag ja diese Weihnachtsgeschichte mit dem

griesgrämigen Ebenezer Scrooge und den drei Geistern.

Da gibt es wunderbare Verfilmungen. Hier geht

es nun um die Entstehung von „A Christmas Carol“

von Charles Dickens. Der sitzt als 31-jähriger Autor

verzweifelt im Kämmerlein und bringt rein gar nichts

aufs Papier. Dabei muss er das Ding in sechs Wochen

veröffentlichen, um endlich wieder Geld zu verdienen.

Naja, und dann erscheint eben Scrooge im Kämmerlein

und hilft ihm auf die Sprünge. Nette Idee, wundervolle

viktorianische Kulissen und auch sehr gute Darsteller.

Nur fehlt mir ein wenig der kleine Grusel, der die Story

immer so besonders machte. Der Film wirkt eher wie

ein TV-Weihnachtsfilm, um vor allem Kinder zu unterhalten.

Ist dann was für 17.15 Uhr vor der Brotzeit

und weniger für 20.15 Uhr zum spannend Kuscheln.

(Kinostart 22.11.) (etz)


filmtipp des monats

Trautmann

Regie: Markus H. Rosenmüller

Mit David Kroos, Freya Mavor, John Henshaw u.a.

Also, bitte. Da gibt es ja wohl keine Diskussion. Ein Film, dessen Szenen

zum Teil im guten, alten Rosenaustadion gedreht wurden, muss als Winner

durchs Ziel gehen. Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Bert Trautmann,

dem legendären Keeper von Manchester City. Mit gerade einmal 17 Jahren

wird er in die Wehrmacht eingezogen und gerät als Soldat gegen Ende des

Zweiten Weltkriegs in England in Kriegsgefangenschaft. Die deutschen

Soldaten veranstalten während ihrer Gefangenschaft Fußballspiele und

bei einem dieser Spiele wird Trautmanns Talent als Torhüter entdeckt.

Schon bald verpflichtet ihn Manchester City als Keeper, was von den Fans

allerdings mit Entsetzen aufgenommen wird, schließlich gehört „Traut the

Kraut“ zu den ehemaligen Nazi-Feinden. Er setzt sich durch und schafft es

bis zum Cup-Finale 1956, also bis zu dem Spiel, welches Bert Trautmann

zum Helden machte. Rosenmüller, bisher eher bekannt für bayerisches

Lokalkolorit, hat hier ein großes Porträt geschaffen. Geschickt verarbeitet er

die Konflikte der unmittelbaren Nachkriegszeit. Alle Feindseligkeiten und

der Argwohn gegenüber den Deutschen spiegeln sich in den Menschen

wider, denen Trautmann in England begegnet. Trotzdem kommt auch der

Humor nicht zu kurz und Rosenmüller schafft es, eine zu Herzen gehende

Wärme zu entwickeln, die sich im Laufes des Films immer mehr steigert.

Vielleicht ist es manchmal zu pathetisch, aber Trautmann wurde eben

später zum Sinnbild einer neuen deutsch-britischen Freundschaft, die auf

Vertrauen und Respekt setzte. Da darf man auch mal etwas dicker auftragen.

David Kroos spielt den Türhüter authentisch und auch fußballerisch

überzeugend. Und die filmische Ausstattung ist top. Nicht nur wegen der

Rosenau und den Augsburger Statisten. Ein Film über Fußball und seine

intensive Wirkung auf die Menschen. Im Stadion an der Maine Road rissen

die Fans nach seinem letzten Spiel die Pfosten heraus, da zwischen diesen

Pfosten niemand anderes mehr stehen sollte als Trautmann. Eine Botschaft

der Versöhnung und Integration. Wichtig heutzutage! (Kinostart verlegt

auf 2019) (etz)


50

HEIMATKLÄNGE

“Ich ficke keine Mütter!“

Interview mit dem Augsburger Rapper

eRRdeKa

„Macht mehr Liebe!“ eRRdeKa hat dieses Jahr bereits sein zweites Album

veröffentlicht, aber irgendwie ist alles ganz anders.

Walter Sianos traf den erfolgreichen Deutsch-Rapper, vor zehn Jahren war er selbst

noch Praktikant bei der Neuen Szene, zum Interview.

K

ompliment Herr Ex-Praktikant! Wir sind ja alles andere als Rap-Gourmets,

aber dein neues Album hat uns wirklich geschmeckt!

Echt (lacht)? Das freut mich!

Meine letzten beiden Interviews habe ich mit Musikern geführt, die aus

der Singer/Songwriter-Ecke kommen. Ist ein Rapper im gewissen Sinne

nicht auch einer?

Ja, eigentlich schon, wir komponieren unsere Musik, schreiben Texte, nehmen

Songs auf und performen sie. Unterscheiden tun wir uns dann bei der Herangehensweise,

beim Rap sind die technischen Skills wohl aufwendiger.

Du bist heute 27 Jahre alt. Als du mit dem Rappen angefangen hast,

warst du noch ein Teenager.

Ich habe tatsächlich mit 13 im Kinderzimmer angefangen. Ich habe Songs gebastelt

und die Aufnahmen an Kumpels weitergeschickt, die fanden das ganz

lustig. Meine Eltern dachten anfangs auch nur, das Geschrei da oben wird sich

schon wieder legen. Ich hatte schon früh Bock auf etwas, das mit Hörerschaft

zu tun hat, etwas, wo man auch ein gewisses Feedback bekommt. Irgendwie

habe ich immer eine Bühne gebraucht, in der Schule war ich auch ganz Klischeemäßig

der Klassenclown. Ich wollte die Leute irgendwie immer unterhalten.

Was dir ja auch gelungen ist. Was hat sich in deinem Business in den

letzten zehn Jahren verändert?

Rap hat inzwischen eine sehr dominierende Stellung eingenommen. Sehr

viele Jugendliche identifizieren sich mit dieser Musik, Deutsch-Rap ist gefühlt


HEIMATKLÄNGE

51

der neue Schlager. Erst heute habe ich gelesen,

dass die 14 meist gestreamten Songs in Deutschland

alle aus dem Hip Hop-Bereich kommen.


Deine Kurve geht seit Jahren steil nach oben.

Musstest du zwischendrin auch mal Wellenreiten?

Mein ganzes Leben besteht aus Wellen. Anfangs waren sie nur ganz klein,

dann ging’s eine zeitlang immer nur nach oben. Aber irgendwann merkt

man auch, wie schnelllebig dieses Geschäft ist. Ich habe mir den Luxus erlaubt,

zwei Jahre kein Album herauszubringen, aber wenn man nicht kontinuierlich

liefert, wird man auch schnell vergessen. Ich habe zwar eine treue

Fanbase, aber man muss doch ständig am Ball bleiben.

Wenn man sich mal deine Fakten anschaut: 54.000 Follower auf Facebook,

Alben, Touren, jede Menge Videos kursieren im Netz. Mit „Eyeslow“

hast du deine eigene Plattenfirma und ein Modelabel... So etwas

nennt man ein kreatives Output.

Für mich ist ein stimmiges Gesamtbild sehr wichtig. Ich arbeite ja wieder in

einer Agentur, habe Mediengestalter gelernt und mir ist es enorm wichtig,

ein gutes visuelles Erscheinungsbild zu haben. Ich bin ein Perfektionist, der

Dinge nur sehr ungern aus der Hand gibt.

Aus mehreren Sessions ist jetzt ein Album entstanden.

Ich hatte viele Skizzen im Kopf und bin vom ersten Takt an völlig unverkopft

in dieses Abenteuer gegangen. Ich habe einfach losgelegt, ohne Druck, ich

habe mir keine Gedanken gemacht, was ankommen könnte oder nicht. Ich

hab das vorher noch nie in dieser Form gemacht. Es war ein völlig neues Gefühl,

es hatte tatsächlich etwas Befreiendes, das hat meine Kreativität beflügelt.

Ich habe die letzten vier Jahre mit der Musik meinen Lebensunterhalt bestritten,

da steht man schon unter einem gewissen Druck.

Produziert hat Danny Drama aka Daniel Bortz, der ja als Producer und

DJ im elektronischen Bereich eine Koryphäe ist. Wie kam es denn zu

dieser Kollaboration? Läuft man sich in Augsburg zwangsläufig über

den Weg?

In Augsburg sind die Wege sehr kurz. Man kennt sich, noch dazu wohnen

wir nur ein paar Blocks voneinander entfernt. Danny hat Hip Hop-Vergangenheit,

was ich zuerst gar nicht wusste. Ich fand es spannend, mit jemandem

zu arbeiten, der die Basis kennt, Dinge aber trotzdem anders reflektiert. Und

auch die menschliche Komponente stimmt bei uns.

Du hast dich von deinem bisherigen Label „Keine Liebe“ getrennt und

bist jetzt beim Giganten Sony gelandet. Und dabei hat der Zufall eine

große Rolle gespielt.

Ist tatsächlich so. Ich habe auf dem Modular-Festival einen Bekannten getroffen,

der als Scout bei Sony arbeitet. Ich habe ihm erzählt, dass ich neue Songs

produziert und mich von „Keine Liebe“ getrennt habe. Ein paar Tage später

hat sich Sony bei mir gemeldet und dann ging alles ganz schnell.

Kaum zu glauben. Und wenn dir der Sony-Scout nicht begegnet wäre?

Bei mir ist es immer so im Leben, ich warte auf bestimmte Sachen, die dann

aber irgendwie nicht kommen. Wenn ich aber mit dem Thema abgeschlossen

habe, dann passiert es doch noch.

Deutsch-Rap ist gefühlt

der neue Schlager!

Aber mit so einem Konzern im Rücken ist das noch

mal eine ganz andere Nummer, ich habe einen finanziellen

Freiraum und es ist auch eine echte Vertrauensbasis

da.


Besteht der Sony-Deal aus einem Album?

Nein und das heißt auch, dass ich wieder mittendrin in

diesem Liefer-Kreislauf stecke (lacht). Aber im Moment habe ich einen richtigen

Flow, ich bin schon wieder dabei, Songs für das nächste Album abzustecken.

Du bist auch jemand, der gerne die Augsburg-Fahne schwenkt. Ich

denke da an deine Zusammenarbeit mit Oli Gottwald oder jetzt mit

Danny Drama.

Voll! Ich bin zwar aus Mering, wohne und lebe aber in Augsburg Ich bin oft

in Berlin und habe auch darüber nachgedacht, nach Berlin oder Köln zu ziehen.

Aber ich fühle mich hier wohl, ich kenne hier sehr viele Leute und es

gibt viele kreative Köpfe, die auch was richtig Geiles machen.

Du sprichst sehr viel junges Publikum an und da natürlich auch viele

Mädchen im Teenageralter. Wie gehst du damit um?

Ich finde es toll, junge Fans zu haben. Und nicht nur, weil sie auf Konzerte

gehen und T-Shirts kaufen, sie sind einfach sehr begeisterungsfähig. Ich selber

gehe ja eher ungern auf solche Events, 90 Minuten auf engsten Raum rumstehen,

das pack ich nicht.

Beim Album „Rapunderdog“ hast du noch auf dem Cover mit Stinkefingern

posiert. Jetzt lautet die Botschaft: „Macht mehr Liebe“. Derzeit

wird man ständig mit Hetze und Populismus konfrontiert. Ist das ein

Statement oder nur ein plakativer Slogan?

Es ist ein Zusammenspiel aus allem. Ich habe in der Vergangenheit viel melancholische

und negative Ansichten verbreitet. Das hat sich inzwischen geändert,

es ist eben nicht alles schlecht. Ein Problem heute ist, dass die Medien

sich regelrecht auf Bad News stürzen und die Leute viel mehr auf die negativen

Schlagzeilen reagieren. Mit 27 ist man definitiv noch jung, aber inzwischen

sehe ich doch einiges sehr viel reflektierter und gelassener.

Provokation und Hip Hop gehen Hand in Hand, bei dir fällt das aber

subtiler aus. Statt „Ich ficke deine Mutter“, fingert jemand in deinem

Video „Liebe“ in einer Honigmelone rum.

Jaja, (lacht). Ich ficke keine Mütter, wieso soll ich also solche Dinge herausposaunen.

Aber ein bisschen polarisieren muss man und etwas Provokation

ist auch okay.

Du hast derzeit mit „Liebe“ und „Repeat“ gleich zwei Videos laufen. Hat

dein Tag 30 Stunden?

Ich gehe vier Tage in der Woche zum Arbeiten und dann habe ich noch

meine Freundin, ich gehe gerne aus oder zum Essen. Da bleibt schon noch

Zeit, mir macht das großen Spaß und wenn man etwas mit Leidenschaft

macht, dann empfindet man das nicht als Stress.

Deine letzte Tour bestand aus 21 Shows in zwei Monaten in der kompletten

Republik und Österreich. Ist eine „Liebes-Tour“ geplant?

Ja schon, aber erst 2019 und ich will auch nicht mehr so ausgedehnt touren.

Zum Beispiel?

Dieses Sony-Dings jetzt eben. Ich habe zwei Jahre nichts produziert und als

dann das Finanzamt angeklopft hat, gab es zwischendrin auch mal finanzielle

Engpässe. Ich habe also wieder angefangen, bei einer Werbeagentur zu arbeiten.

Eine Woche später kommt dann Sony wie aus dem Nichts. Schon verrückt,

aber letztendlich ist das ja ein Luxusproblem. Wenn das mit dem Major

jetzt nicht stattgefunden hätte, dann hätte ich alles selber durchgezogen.

Heute braucht man nicht unbedingt ein Label, um Musik zu veröffentlichen.

Mit Konzerten kommt aber auch Kohle rein.

Wie man’s nimmt. Man hat auch hohe Unkosten, Lichtmann, Merch, Tourbus...

Ich will wieder mehr Clubshows spielen, das macht mehr Spaß und

die Atmosphäre ist viel geiler.

Abschlussfrage: Welche Acts aus Augsburg findest du derzeit so richtig

hot?

Die Abbrunzati-Boys finde ich richtig gut und auch Daniel Bortz!


52

GERILLTES

CARPET

ABOUT ROOMS AND

ELEPHANTS

(Elektrohasch)

Was soll man sagen? Carpet sind eine

Klasse für sich. Wie ein Ufo aus einer

anderen Welt ziehen sie ihre Kreise

und veröffentlichen immer wieder

Alben, die mich überraschen und in

andere Dimensionen beamen. An

diesen Nerds scheinen alle Trends

oder Aktualitäten abzuprallen, sie

sind auf ihre Art zeitlos, glänzen aber

im Hier und Jetzt! Inzwischen haben

sie die Grenzen des Psychedelic-Rock

gesprengt. Erlaubt ist alles, was flirrt!

Und so wandeln sie erhaben zwischen

bewusstseinerweiternden Klängen,

Bombast, Jazz, Postrock und Blues. Wären

die Herren Barrett, Waters, Wright

und Mason heute Anfang 20, dann

würden sie wahrscheinlich genau so

klingen. Ich verneige mich! (ws)


DEAD CAN DANCE

DIONYSUS

(Pias Recording)

Sechs Jahre ist es her, dass Dead Can

Dance mit „Anastasis“ ihr Comeback

feierten. Nun melden sich die Weltmusik-Pioniere

wieder mit neuem Material

aus dem Studio zurück. Diesmal

widmen sie sich dem griechischen Gott

Dionysus, dem Gott des Weines, der

Freude, der Trauben, des Wahnsinns

und der Ekstase. Unser Chefredakteur

Walter müsste eigentlich sein griechisches

Blut kaum noch zügeln können.

Aber kurz innegehalten, denn teilweise

muss man die Euphorie auch ein wenig

bremsen. Zu oft gibt es dafür langatmige

Passagen, zu oft ist es schlichtweg

zu verspielt. Aber insgesamt ist es ein

absolut atmosphärisch dichtes Album

geworden. Ein harziger Rotwein passt

dazu zweifelsohne perfekt. (etz)


KURT VILE

BOTTLE IT IN

(Matador)

Bis 2009 war Kurt Vile Member der

Indierocker „War on Drugs“, bevor er

dann erfolgreich solo über die Lande

zog und mit Songs wie „Pretty Pimpin“

oder „Loading Zones“ echte Perlen

ausspuckte. Letztes Jahr hat der Musiker

aus Philadelphia im Duett mit

Courtney Barnett dann das großartige

Album „Lotta Sea Lice“ veröffentlicht.

Auf seinem inzwischen siebten

Solo-Album kaut Vile unbeirrt seine

Westcoast-Indie-Folk-Rock-Häppchen

und lässt sich auf keine nennenswerten

Experimente ein. Das hat bisher

super geklappt. Auch wenn sich auf

„Bottle It In“ durchaus ein paar gute

Nummern tummeln, zum Ende hin

wird mir die Geschichte dann etwas

zu langatmig und damit doch auch

langweilig. (ws)


MUSE

SIMULATION THEORY

(Warner Bros.)

Ich weiß nicht, ich weiß nicht. Mir

gefallen Muse eigentlich schon immer

und die Band hat in den letzten Jahren

wahrlich große Songs veröffentlicht, die

mich noch heute mitreißen. Aber ich

werde mit dem neuen Material nicht

richtig warm. Das ist alles nicht übel,

aber es haut mich einfach nicht vom

Hocker. Matt Bellamy nölt gewohnt

dominant seine Gesangsparts herunter

und auch das gesamte Rhythmuspaket

ist typisch Muse. Vielleicht ist es das:

es ist alles so typisch und daher einfach

oft fad. Dazu kommen seltsame

Dance-Floor-Experimente. Nein, diese

elektronischen Wanderwege hätten

die Jungs besser nicht betreten. Der

Rucksack passt ihnen nicht besonders

gut. (etz)


ALBUM DES MONATS

LIEBLINGS MUSIK

THE PRODIGY

NO TOURISTS

(BMG)

Als mir vor über 20 Jahren dieser Typ das erste Mal „I’m a Firestarter“ aus dem TV heraus direkt ins Gesicht brüllte,

wusste ich plötzlich, wie sich ADHS in seiner extremen Form auswirken kann: man tanzt mit beschissener Frisur wie

ein Irrer durch den Londoner Untergrund und wird trotzdem zum Superstar. Dieser Wahnsinnige war Keith Flint und

trat damals zum ersten Mal bei „The Prodigy“ als Sänger in Erscheinung, Das war der Durchbruch für die drei Jungs

aus Essex. Als das Video in der Musiksendung „Top of the Pops“ gezeigt wurde, musste der Sender BBC einen Ansturm

von Beschwerdebriefen entrüsteter Eltern aushalten, die sich über die „schändliche“ Verhaltensweise Flints beschwerten

und sich fragten, warum das Video überhaupt am frühen Abend gezeigt werden dürfe. Tja, seitdem sind wahrlich

schändlichere Dinge veröffentlicht worden und Album Nummer Sieben der Band ist genau das Gegenteil davon. Was

Mastermind Liam Howlett hier aus seinen Computern und Synthies rausgehauen hat, bläst einem mit voller Wucht

ins Gesicht und lässt einen nackt im Elektrogewitter stehen, mit einem Lächeln auf den erstarrten Lippen. Dazu eben

die bewährten Gesangseinlagen von Flint und Kollege Maxim. „Evil Rave“ nennt Howlett diesen Stil und das Ding ist

wahrlich böse. Aggressiv, temporeich, kompromisslos. Eine Alles-oder-Nichts-Produktion, die sich auch im Albumtitel

„No Tourists“ widerspiegelt. „Für uns bedeutet dieser Titel die ultimative Realitätsflucht und den ständigen Drang auszubrechen.

„Sei kein Tourist – wirkliche Gefahr und Nervenkitzel erlebt man nur, wenn man die ausgetretenen Pfade

verlässt.“, so Howlett. Kinder, der Nervenkitzel ist hier zu 100 Prozent garantiert. Wer diese Jungs mal live erleben kann,

sollte dies auch tun. Danach ist der Kopf durchgepustet. Versprochen! (etz)


KHEMMIS

DESOLATION

(NUCLEAR BLAST)

„Wohl eine der größten

Glücksgriffe, die Nuclear

Blast gesignt haben. Toller

Progressive-Metal.“ (etz)

ERRDEKA

LIEBE

(SONY)

„Wenn ich als Hip Hop-

Verweigerer ein Rap-Album

durchhöre (!) und dann auch

noch auf Repeat drücke (!!),

dann muss wirklich etwas

passiert sein(!!!)“ (ws)

DAVID CROSBY

HERE IF YOU LISTEN

(BMG/WARNER)

„David hat ziemlich wild

gelebt, tut dies mit 77 immer

noch und hat mit ‚Here If

You Listen‘ ein wunderbares

Album ver++++öffentlicht.

David bleibt David und das

ist nur positiv gemeint.“ (cs)

DER NINO AUS WIEN

DER NINO AUS WIEN

(PROBLEMBÄR

RECORDS)

„Der Bob Dylan vom

Praterstern überzeugt mich

auf ganzer Linie. Besonders

sein Titel ‚Unentschieden

gegen Ried’ des völlig

enttäuschten Rapid-Fans.“

(max)


GERILLTES

53

ALBERT LUXUS

DIEBE

(Backseat Soulfood / Believe)

Albert Luxus aus Köln setzen ein echtes

Glanzlicht deutschsprachigen Indiepops

und es sind gleich viele Faktoren,

die dieses Album so unvergleichlich

machen: Wie die Detailverliebtheit

bei recht konventioneller Rockbesetzung,

in jeder Ecke entdeckt man

musikalische Finessen. So entgeht der

Silberling dann auch dem kläglichen

Phänomen deutschsprachiger Musik,

allzu schnell abgestempelt, eingeordnet

und sofort wieder weggelegt zu

werden. Luftige Gitarren bestechen

durch ihre Leichtigkeit. Anleihen von

Post-Punk, Hamburger Schule und

hippiesken Background-Chören stehlen

am Ende des Hörers kleines und

wild klopfendes Herz. Aber kaufen,

gell, nicht klauen! (max)


THE SMASHING PUMPKINS

SHINY AND OH SO BRIGHT

(Napalm Records)

Jawoll, Reunion. Die Kürbisse sind

zurück und das mit voller Wucht und

fast in der kompletten Urbesetzung.

Das Album wurde von Rick Rubin

produziert und es ist die erste Veröffentlichung

von Billy Corgan, James

Iha und Jimmy Chamberlin seit über

18 Jahren. Es ist ein tolles Ding geworden.

Die Band wechselt vom klassisch

rockigen Pumpkins-Sound zu etwas

poppigeren, melancholischen und

auch fröhlichen Parts mühelos hinüber.

Billy Corgan wird doch nicht ab

und zu mal gute Laune gehabt haben?

30 Jahre hat die Band nun bereits auf

ihrem wiedervereinigten Tour-Buckel,

aber es scheint, als ob sie es nochmal

wirklich wissen wollen. (etz)


CLICKCKLICKDECKER

AM ARSCH DER KLEINEN

AUFMERKSAMKEITEN

(Audiolith)

Vier Jahre lang hat Singer/Songwriter

Kevin Hamann als ClickClickDecker

nichts veröffentlicht. Also packte er

endlich mal wieder seine Kumpels

Oliver Stangl und Sebastian Cleemann

ins Studio, um ein wenig Liebe in

den trüben Herbst zu blasen. Denn

überaus zärtlich und gefühlvoll erzählt

Hamann seine Geschichten über die

Irrungen des Lebens an sich. Der Stil

variiert zwischen gewohntem Folk

und ungewohntem orchestralem

Orgel- und Gitarrengewitter. Aber

keine Sorge, dies nimmt nicht allzu

oft überhand. Mal leicht schwermütig,

dann wieder voller Lebenslust bringt

er jederzeit ein warmes Gefühl rüber.

Wichtig im kalten Herbst. (etz)


HANS SÖLLNER

GENUG

(Trikont/Indigo)

Eigentlich wollte Söllner gar kein

Album mehr aufnehmen, aber ohne

geht’s wohl auch nicht und so legt er

mit „Genug“ sein mittlerweile 25igstes

vor. Der Hans weiß ja immer besser, wie

es geht und bringt auf den Punkt, worum

es geht. Er hat stets angesprochen,

was ihn nervt und die Dinge beim Namen

genannt. Dieses mal aber kommt

er zornig und wütend daher wie schon

lange nicht mehr. Aber er kann auch

wehmütig und zärtlich. Aufgenommen

hat er das Album in einfachster Singer/

Songwriter-Art nur mit Gitarre und

Mundharmonika. Und genau deswegen

kommt das, was er sagt, ebenfalls

so eindringlich und direkt rüber wie

schon lange nicht mehr. Bob würde

das Album voll gefallen. (cs)


54

TATTOO-SPECIAL

Tattoo


Special

TATTOOS IN AUGSBURG:

BEREITS JEDER 5. DEUTSCHE IST TÄTOWIERT

attoos werden einer Studie der Universität Leipzig zufolge nach wie

T

vor immer beliebter. Jeder fünfte Deutsche ist demnach tätowiert

und es werden immer mehr. Die Lust an der Körpermodifikation

nimmt vor allem bei Frauen und älteren Menschen zu, so die Studie

der sächsischen Universität. Rund die Hälfte aller Frauen zwischen 25 und 34

Jahren ist tätowiert. Das sind knapp 20 Prozent

mehr als beispielsweise noch im Jahr

2009. Doch von wegen Jugendsünde, auch in

der Gruppe der 35- bis 44-Jährigen liegt der

Anstieg immerhin noch bei 15 Prozent.

Während Tattoos zu Großväterchens Zeiten

noch in die Schmuddelecke gehörten und

lediglich Seeleute, Knastis und Prostituierte

tätowiert waren, gelten heute Menschen mit

Körpermodifikationen als cool, aufgeweckt

und weltoffen. „Diese Leute bekennen sich

zu einer sozialen Gruppe", sagt Elmar Brähler, emeritierter Professor für Psychologie

an der Uni Leipzig. Für die Leipziger Studie wurden bundesweit

2.510 Personen im Alter zwischen 14 und 94 Jahren befragt.

Kein Wunder also, dass die „Stechstübchen“ auch in Augsburg wie Pilze aus

dem Boden schießen. Weit über 25 Tattoo-

Künstler bieten ihre Dienste allein in der

Fuggerstadt an, einige davon sind sogar

überregional bekannte und akzeptierte

Künstler. Seriösen Tätowierern sind vor

allem Hygiene und der persönliche Kontakt

mit dem Kunden bereits im Vorfeld wichtig.

Bei guten Artists liegt die Wartezeit mittlerweile

bei über einem Jahr. Wir haben für

Euch bei einigen Augsburger Tätowierern

vorbeigeschaut und stellen euch diese in

unserem Tattoo-Special vor.


TATTOO-SPECIAL

55

Laterna Magica Tattoo

Tattoo-Studio

Das Laterna Magica Tattoo (LMT) Studio ist seit Anfang 2012 im Süden von Augsburg zu finden,

der Inhaber Ulrich tätowiert seit 2007. Jedes Tattoo wird individuell für den Kunden nach gemeinsamer

Planung von Hand gezeichnet und in entspannter Atmosphäre gestochen. Steriles Arbeiten mit

Einwegprodukten, für die Nachsorge gibt es eine Pflegeanleitung und Creme.

Bevorzugte Stilrichtungen sind Traditional bzw. Old School, Comic, Asia und polynesische Tribal.

Andere Stile, Cover-Ups und das Aufarbeiten alter Tattoos werden natürlich auch angeboten. Eine

Tätowierung soll auch in 40 Jahren noch gut aussehen und auch auf den ersten Blick gut erkennbar

sein, das ist die Maxime im LMT.

Kundenparkplatz, EC-Zahlungsmöglichkeit und gemütliche Sitzgelegenheiten mit genug Lesestoff

für Eure Begleitung sind vorhanden. Für Kurzentschlossene gibt es eine Wand mit selbstgezeichneten

Motiven, sogenannten „Wanna-Dos“, die jeweils nur einmal gestochen werden sowie von Ulrich designte

Kunstdrucke und T-Shirts. Gabelsbergerstraße 77, 86199 Augsburg, www.laternamagicatattoo.de

Brand’Ink Tattoo

Tattoo-Studio

Andy Brand, Inhaber und Geschäftsführer von Brand’Ink Tattoo am

Milchberg 26, ist bereits seit 14 Jahren Tätowierer. Er verfügt also über die

nötige Erfahrung ohne jemals die Begeisterung für seine Kunst vernachlässigt

zu haben. Spezialisiert hat er sich auf seinen eigenen Stil im Realistic

Pointillism. Diese realistischen Tattoos bestehen aus einzelnen Punkten,

auch Porträts sind so möglich. Darüber hinaus bekommt ihr bei Brand’Ink

aber auch alles andere, wie Comic, Black & Grey Realistic, Oldschool oder

auch neotraditionelle Tattoos.

Wenn einer gut ist, dann hat er auch zu tun. Bei Andy sind Wartezeiten

von bis zu 1,5 Jahren mittlerweile keine Seltenheit. Er ist zudem erfolgreich

auf Conventions in ganz Europa unterwegs und hat sich bereits zahlreiche

Platzierungen bei diversen Contests erstechen können.

Sein inzwischen sechsköpfiges Team mit Pam, Mat, Ben, Nick und Danny

ist ebenfalls so richtig gut und verkürzt euch die langen Wartezeiten.

Alle Tattoos bei Brand’Ink werden individuell gezeichnet, erstellt und

individuell für den Kunden angefertigt, es gibt hier keine Kataloge. Nicht

nur die Kundenwünsche stehen im Vordergrund, bei den Terminen ist auch

für Unterhaltung und Spaß gesorgt!

Der Brand’Ink-Shop selbst bietet eine sehr entspannte und gemütliche

Atmosphäre, Alles ist wild durcheinander und doch gut aufeinander abgestimmt.

Die vielen Bilder an den Wänden sind selbstverständlich alle von

den Künstlern selbst gezeichnet, es gibt also einiges zu bewundern.


56

TATTOO-SPECIAL



Jeder

wird als Unikat geboren,

doch die meisten

sterben als Kopie.

BADASS – TATTOO

WERTACHBRUCKER-TOR-STRASSE 5

86152 AUGSBURG

TEL. 0821 88514790

WHATSAPP: 0176 80058267

WWW.BADASS-TATTOO.DE



Bad Ass Tattoo

Tattoo-Studio

Hier ist der Name Programm: „Knallhart“ und „Verdammt gut“ muss es

sein, das Tattoo von „Bad Ass“ am Wertachbruckertor.

Inhaber Christian Tarara, ist ein alteingesessener Augsburger Tätowierer

und nach alter Schule auch Alleinbetreiber von Bad Ass. Ganz nach dem

Studio-Motto: „Viele Köche verderben den Brei“, ist Chris nun schon seit

gut 9 Jahren im schönen Fuggerland als professioneller Tätowierer äußerst

begehrt. An Kreativität, Spaß und Freude mangelt es dem „Best of Crazy“-

Gewinner kaum. Der bunte und oft verrückte Künstler, wie sollte es auch

anders sein, sticht selbst am liebsten farbige und verspielte Tattoos jeglicher

Art, genauso aber auch Fineline- und Small-Tattoos. Black and Grey-Arbeiten

werden aber auch nicht vernachlässigt und mit viel Liebe zum Detail angeboten.

Individualität und ein zufriedener Kunde sind Chris jedoch am wichtigsten:

„Jedes Tattoo ist anders, bei mir gibt es keine Massenware. Und es

muss zum Körper passen.“

Seine Wartezeiten hält der Tätowierer ganz bewusst kurz, sodass der

Kunde nicht länger als 3 bis 4 Monate auf sein neues Tattoo warten muss.

„Das ist angenehmer für beide Seiten.“ Um sich voll auf den Kunden konzentrieren

zu können, bleibt die Tür des stilvoll eingerichteten Studios ohne vorherige

Terminabsprache verschlossen. Als zusätzliche Besonderheit sind die

Pforten aber jeden Mittwoch Abend von 19.00 bis 21.00 Uhr für Beratung

und Terminvereinbarung geöffnet.

Wer sich selbst überzeugen möchte: www.badass-tattoo.de

| Facebook: badass-tattoo, Augsburg

| Instagram: badass_augsburg_chris


INTRO

13


58

SCHULE AUS WAS NUN?

BEWERBUNGSTRENDS 2018

Wie bewerbt Ihr Euch richtig?

Wollt ihr für den Jobmarkt attraktiv sein, dann müsst ihr mit den Trends gehen. Wie war das nochmal mit dem Anschreiben? Was gehört in den

Lebenslauf? Und gibt es das Ganze auch in schön? Klar. Hier erfahrt Ihr, worauf es neben den bekannten Bewerbungsrichtlinien außerdem ankommt.

Zeigt einfach Eure Individualität. So geht Bewerben.

Wird eine interessante Stelle ausgeschrieben,

landen auch sehr viele Bewerbungen bei einem

Unternehmen. Der Personaler hat oft weder die

Zeit noch die Möglichkeit, alle Bewerbungen genau

zu studieren. Um es durch die erste Vorauswahl

zu schaffen, muss man positiv auffallen.

Also: Stellenanzeige genau durchlesen und alle

Schnittstellen zum Arbeitgeber erkennen. Begründet

schon im ersten Satz des Anschreibens präzise,

warum ausgerechnet Ihr für genau diese Stelle

geeignet seid. Das weckt die Neugier beim Leser.

Wie macht man das?


nicht neugierig, sondern wirken einschläfernd.

Und: Damit hebt Ihr Euch garantiert nicht von

der Masse ab.

spiel,

wo Ihr auf die Stelle aufmerksam geworden

seid und dass sie Euch interessiert.

Rechtschreibfehler sind richtig schlimm.

„Hiehrmit bewerbe ich mich …“ Also aufgepasst!

So macht Ihr es richtig:


mit dem Unternehmen oder dem Ansprechpartner,

dann stellt den Bezug her. Wisst Ihr den Namen,

dann sprecht die Person direkt an.


Argumente mit bisherigen Berufserfahrungen,

BAHN FREI FÜR

DEINE IDEEN.

www.e-l-ausbildung.de

Unsere Ausbildungsberufe:

Industriekaufmann (m/w)

Systemelektroniker (m/w)

Feinwerkmechaniker (m/w)

Metallbauer für Konstruktionstechnik

(m/w)

Elektroniker für Energie- und

Gebäudetechnik (m/w)

Duales Studium:

Dualstudium Elektrotechnik

Dualstudium Wirtschaftsingenieurwesen

Erhardt+Leimer GmbH I 86391 Stadtbergen


SCHULE AUS WAS NUN?

59

Skills oder was Euch sonst für diese Stelle interes-





Anschreiben.

bei

könnt Ihr schon den ersten Schritt machen,


kreativ sein.

rekt

und mit Eurem Namen. Das erleichtert den

Recruitern die Arbeit.



Das geht gar nicht: dasselbe Bewerbungsschreiben

an alle:

Bewerbungs-Regel 1: Schickt niemals dieselbe

Bewerbung an mehrere Unternehmen, für die


möchte alles wissen, was Ihr je in Eurem Leben

gemacht habt oder was Ihr könnt. Seine Zeit


relevanten Informationen heraus und hebt genau

diese Attribute hervor. Aus der Bewerbung soll


geschaffen für diese Position seid.

Lebenslauf: professionell & individuell

In erster Linie sollte die Bewerbung professionell

gestaltet sein. Da das alleine jedoch oft nicht

reicht, ist es wichtig, sich durch eine individuelle


es an Euch herauszufinden, was in der Branche

oder beim Arbeitgeber machbar ist.

Individuell bedeutet, dass die Bewerbung Eurem

Wesen entspricht. Das geht farblich, grafisch und

bei der Wortwahl. Umschreibt Eure besonderen


die eigenen Stärken durch die Bewerbung auszu-

-


anzugeben. Wenn in der Bewerbung dann aber


Design von der erstbesten Website runtergeladen

wurde, zeigt das nur, dass Ihr den Mund gerne zu

voll nehmt.

Checkliste: Habt Ihr alles beachtet?






knackig vermitteln


gerade Ihr für die Stelle perfekt seid.




etwas über Euch und Euren Arbeitsstil aus.


Bewerbung von mehreren möglichst neutralen

Personen durchlesen, bevor Ihr sie versendet.

Quelle: kununu.com


60

SCHULE AUS WAS NUN?



AVIA kennst du bestimmt schon von der Tankstelle und

Ilzhöfer aus der Werbung. Aber da steckt noch viel mehr

dahinter. Wir bilden aus zum Groß– und Außenhandelskaufmann/frau.

www.ilzhoefer.com/karriere

DIE BEWERBUNGSMAPPE

Welche Fehler kann man hier machen,

worauf kommt es an?


haben. Die Bewerbungsunterlagen müssen übersichtlich und chronologisch

geordnet sein. Er will sich schnell einen Eindruck über den Bewerber verschaffen.

Daher darf das Anschreiben auch nicht länger als eine Seite sein.

Folgende Punkte sollten Sie daher unbedingt beachten:

Wenn du an den Start gehst….

Ausbildungsberufe bei BMK:








… erreichst du mit uns dein Ziel.










Möglichst keine Schnellhefter nehmen, da gelochte Unterlagen einen

schlechten und billigen Eindruck hinterlassen.

nehmen

die Bewerbungsunterlagen gern kopieren.


so auch nicht kopieren lassen.

Akzeptable Bewerbungsmappen bekommt man im Schreibwarenhandel.

Präsentationsmappen aus Pappe sind für Bewerbungen sehr gut geeignet.

Sehr beliebt bei den Personalchefs sind auch die, mit durchsichtigem

Deckel, da man hier sofort einen ersten Eindruck vom Bewerber bekommen

kann.

bedingt

nehmen.

Schwarz, gedecktes blau, grün oder grau ist immer akzeptabel.

Ausbildung

in der Altenpflege

zukunftssicher · attraktiv

sinnstiftend · abwechslungsreich

gutes Gehalt (über 1.000 € im 1. Jahr)

Neben der 3-jährigen Ausbildung zur/zum

Altenpfleger/in bieten wir Praxisstellen für die

1-jährige Ausbildung zur/zum Pflegefachhelfer/in.

Wir haben zahlreiche Seniorenzentren in Augsburg

und Umgebung sowie an weiteren Standorten.

Rufen Sie uns einfach an! · Tel.: 0821 / 3 43 04-51

E-Mail: bewerben@cab-a.de · www.cab-a.de

Diese Bestandteile müssen in nachstehender Reihenfolge in die Bewerbungsmappe

geheftet werden.

1.

2.

3.

4.

5.

6.

7.

8.

Bewerbungsschreiben (lose beigelegt!)

Deckblatt mit Lichtbild (wahlweise)

Lebenslauf (mit Lichtbild, wenn kein Deckblatt vorhanden ist)

Referenzen (wenn vorhanden)

Arbeitszeugnisse (chronologisch rückwärts)

Zeugnis der Berufsqualifizierung (Diplom etc.)

Weiterbildungen und Zertifikate

Anlagenverzeichnis (wahlweise)

Vorn in die Mappe wird das Anschreiben

lose hineingelegt. Das


Bewerbungsschreiben dem Unternehmen

und die Bewerbungsmappe

mit Inhalt Ihnen

gehört. Bei aufwendigeren Bewerbungsmappen

gibt es auch


man den „Brief“ steckt.

Sollten Ihre Bewerbungsunterlagen

umfangreiche Anlagen enthalten, so können

Sie auch ein separates Anlagenverzeichnis

erstellen. In das Anschreiben schreiben Sie dann nur „Anlagen“, anstatt die

gesamten Anlagen aufzulisten.


REISEN

61

Wo Südtirol am schönsten ist

Im „der bircher“ im Südtiroler Sterzing

„der bircher“ bietet 16 schicke und voll

ausgestattete Ferienwohnungen unter einem

Dach, jede kombiniert in perfekter Symbiose

Südtiroler Tradition mit modernem Zeitgeist. In

diesem individuellen Refugium für Jedermann

genießt man den Tag mit der Freiheit tausender

Möglichkeiten - Entschleunigung und persönliche

Auszeit inklusive.

08.00 Uhr morgens

Erholt und ausgeschlafen im Pyjama zur Tür

strudeln, der Duft von Selbstgebackenem liegt

in der Luft. Es wartet eine Lieferung voller Leckereien,

frisch zubereitet im hauseigenen Café

„moidls lokäischn“. Perfekt für ein Frühstück im

Bett.

Vormittags

Auf geht’s den Wald hinauf, überall bunt

gefärbte Blätter. Die Umgebung Sterzings ist

gespickt mit traumhaften Wanderrouten, von

Familienwegen bis zu hochalpinen Pfaden.

Oben am Berg hat man den perfekten Ausblick

auf herbstliche Kulissen, atemberaubend! Und

morgen geht’s aufs Rad. Die eindrucksvollen

Pässe nahe des „der bircher“ sind die perfekten

Herausforderungen, um die ausleihbaren E-Bikes

zu testen. Und Übermorgen? Vielleicht zum

Hochseilgarten, eine Raftingtour auf dem Eisack,

oder einen gemütlichen Stadtbummel durch die

kleine Stadt Sterzing…

Sobald die ersten Schneeflocken fallen,

verwandeln sich Bergmassive in paradiesische

Skigebiete, mit vielen Möglichkeiten den Einkehrschwung

zu üben. Skiverleih und Skischulen

– alles in unmittelbarer Nähe zu finden. Die

Skigebiete Ratschings, Ladurns und Rosskopf

sind nur wenige Kilometer von Sterzing entfernt.

Wie wär’s mit der weltbekannten Sellaronda,

der Umrundung des Sellastocks auf Skiern? Die

Dolomiten, spektakuläres UNESCO Weltkulturerbe,

mit dem berühmten Skiort Gröden

sind in nur einer Stunde zu erreichen. Natürlich

kommen auch Rodelgaudi, Langlaufloipen und

Schneeschuhwandern nicht zu kurz.

Nachmittags

Nach unvergesslichen Momenten endlich

wieder im „der bircher“ angekommen. Jetzt ruft

der Hunger, also ab in „moidls lokäischn“. Das

Café bietet nicht nur einen leckeren Start in

den Tag, auch Mittagessen und Nachmittagsjausen

können hier genossen werden. Für den

süßen Gusto gibt es zum Kaffee hausgemachten

Kuchen und leckere Eisspezialitäten. Und wer

etwas Urlaub mit nach Hause nehmen möchte –

kein Problem. Es findet sich auch ein Shop mit

allem, was das Herz begehrt. Von Milchprodukten

über Fleisch bis hin zu Wein und Spirituosen.

Da gönnt man sich gerne etwas!

Kontakt:

der bircher

Innozenz-Barat-Str. 1

39040 Maria Trens (Freienfeld), Italien

Tel: +39 0472 64 71 22

E-Mail: info@der-bircher.it

www.der-bircher.it

Anzeige


62

TERMINE

NOVEMBER 2018

d o n n e r s ta g

01

CLUBLAND

City Club: Lamborginy

Disco. Disco mit Brnzn &

Chipuki im Café, 22:00,

www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Kongress am Park:

Pop-Oratorium Luther.

Auch in Augsburg mit

250 Sängerinnen und

Sängern, 20:00, www*

Kresslesmühle: Jazz in

der Mühle . Los Molineros,

20:00, www*

Zwölf Apostel Kirche

(Hochzoll): Hochzoller

Kulturtage - Abschlusskonzert.

Port Ale öffnen

sich zu anderen Welten,

19:00, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: Frau

Holle. Puppentheater ab

3 Jahren, 14:00 + 16:00,

www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies

- Premiere. Schauspiel

von Jura Soyfer, 19:30,

www*

Theater im Martinipark:

Dalibor. Oper in

drei Akten von Bedrich

Smetana (Einführung:

17:30), 18:00, www*

LITERATUR

Beim Weissen Lamm:

Lesen für Bier. Lesung

anders, 20:00, www*

AUSSTELLUNG

tim - Textilmuseum: No

Intention. Einzigartige

Arbeiten des japanischen

Künstlers Koho Mori-

Newton, 09:00, www*

Ausstellung

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Abraxas: Meister Eder

und sein Pumuckl .

Kindermärchen ab 3

Jahren, 16:00, www*

Bürgersaal Stadtbergen:

Der kleine Rabe

Socke - Rabenstark.

Rottaler Figurentheater,

11:00, www*

Märchenzelt: Die Bremer

Stadtmusikanten. Ab

3 Jahren, 16:00, www*

f r e i ta g

02

FESTIVAL

Volkshochschule

Augsburg: Kültürtage

2018 - Ristorante Paradiso.

Kochwettbewerb

in der Volkshochschule,

19:00, www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Irie-Lu presents: Diggin’

in the crates. Oldschool-

& Newschool-Hip Hop,

Bassmusic, Deutschrap,

22:00, www*

City Club: L´Euipe pres.:

Gene On Earth. Elektronik

mit Navide, Leonardo,

Gabriel K., 23:00, www*

Club M60: Friday Night

Fever. House/Dance,

22:00, www*

Kantine: Marika

Rossa. Less Drama - More

Techno, 23:00, www*

Kantine (Schwimmbad):

Residents Club

. Mit Arno F. & Augsburg

Allstars Chef Rerun!,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Family

Thing. Hip Hop, Beats

& Rap mit DJ Superior

und DJ KarmaXutra (all

areas). Katakomben:

Elektronische Tanzmusik

mit Slevin Flakes und

Flatfoot Jones, 22:30,

www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Oki´s Bar: Karaoki mit

DJ John. Die Karaoke-

Party jeden 1. Freitag im

Monat, 21:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Galv +

Support. HipHop, 20:30,

www*

Soho Stage: Darker

Moods. Dark Techno,

23:00, www*

Spectrum: Ü30 in Rock.

Rock in all seinen Farben

und Facetten, 21:00,

www*

KONZERT

Ballonfabrik: Lärm für

Lamas. Punk-Mix-Konzert

, 19:00, www*

Bombig: Augsburger

Blues Session, Eintritt frei

!!, 20:00, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Aaden. Mit Multiinstrumentalist

Patrick

Beiling, 21:00, www*

Kantine (Schwimmbad):

Klangphonics live

. Support: Der Eulenspiegel

, 19:30, www*

Kresslesmühle: Fee

Badenius. Gemeinsame

Sache (mit Stefan Ebert) ,

20:00, www*

Parktheater Göggingen:

The Sound of God.

Mit Maarja Nuut und dem

Majid Bekkas Ensemble,

19:00, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: So Hi

und das weiße Pferd.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Eine kleine

Zauberflöte. Mozart auf

der Marionettenbühne...,

19:30, www*

Jazzclub Augsburg:

Comedy Lounge Vol.7.

Mit Jan van Weyde, Christiane

Olivier und vielen

mehr..., 20:00, www*

Sensemble Theater:

Biografie: Ein Spiel . Theaterstück

von Max Frisch,

20:30, www*

Theater im Martinipark:

Viel Lärm um

nichts. Komödie von

William Shakespeare,

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Kongress am Park:

Augsburger Whiskeysalon

& Spirits. Ausstellung

aus den Bereichen

Whisky, Gin, Rum, Wodka

und Craft-Biere, 17:00-

22:00 Uhr, www*

tim - Textilmuseum: No

Intention. Einzigartige

Arbeiten des japanischen

Künstlers Koho Mori-

Newton, 09:00, www*

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Märchenzelt: Mitmachmärchen

. Für Kitas und

Horte, 10:00, www*

BUNTES

Märchenzelt: Märchen

von Liebe, Glück und Tod.

Für Erwachsene, 20:00,

www*

VORTRAG

Neruda Kulturcafé:

Krieg? Ohne uns! Desertion

und Militärstreik im

I. Weltkrieg. Szenische

Lesung mit Musikbegleitung

mit Rudi Friedrich

und Talib Richard , 20:00,

www*

Stadtbücherei Augsburg:

Fluchtursachen

made in Europe. Vortrag

von Stephan Lessenich

(LMU München), 19:30,

www*

Auswärts

KINDER

doubles Starclub

Donauwörth: Fenzl.

Donauwörth ich komm

mit Hut!, 21:00, www*

Umland

KONZERT:

Staudenlandhalle

Fischach: A Night With

Legends - Bonfire &

Friends, 20:00, www*

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

BÜHNE

Guldenschmaus:

Madame Divot Travestie.

„S.O.S.“ – Travestieshow,

Essen ab 18:00 Uhr, Show

20:00 Uhr, www*

KleinKunstBühne

Königsbrunn e.V. :

Franziska Wanninger

und Martin Frank. Wia

d’Semmel so da Knödel,

20:00, www*

BUNTES

Kultur-Stadl Wörleschwang:

Kesselfrische

Weißwurscht. Eine

zünftige Brotzeit und

eine kleine Auszeit vom

Alltag! 09:00-12:00 Uhr,

www*

VORTRAG

Schloss Blumenthal:

Die Gaben der Honigbiene.

Kulinarisches

Erlebnisdinner, 19:00,

www*

s a m s ta g

03

Clubland

Beim Weissen Lamm:

Du tanzt mich mal. Indie

& Alternative, Electronic,

Hip Hop, 22:00, www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Kantine: Lovepop vs.

Bootylicious . Wildstyle

Pop vs. Black & HipHop

Night für open-minded

People, 23:00, www*

Kesselhaus ‘Black

Box’: Alice im

Technoland . Techno mit

Klanglos, Lost in Mind,

Stuckeyrella, 23:00,

www*

Kesselhaus Augsburg:

#Mitsingen. Die größten

Ohrwürmer aus allen

Genres, 23:00, www*

Kradhalle: DJ Pisces

live. Best of Afro Beats

and HipHop from Afro

Passion DJ’s., 22:00,

www*

Mahagoni Bar: Why

Not/w. Urban Club Music,

Hip Hop, Dancehall, Future

Beats & Bass mit DJ

Roughmix und DJ Boogie

Twins , 22:30, www*

Mahagoni Bar: Rock im

Raum . Katakomben: Independent

& Alternative

Rock mit der RIR-DJ-

Crew, 23:59, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Parktheater Göggingen:

Saturday-Night-

Disco. Mit DJ Heiko

Glück, 20:30, www*

Pi Club: Ritmo de

Bacardi. Latin, Bachata

& Salsa - Grand Opening,

21:00, www*

Soho Stage:

Louis Street 21. Daaance,

23:00, www*

Spectrum: Ü 30 Party.

Let’s dance, 21:00, www*

KONZERT

Abraxas: Komazama-

Konzert mit Charly Böck

und Njamy Sitson. Mit

Charly Böck und Njamy

Sitson, 20:00, www*

Bombig: Groovin´

Oaks, Rock & Blues

aus Augsburg, 21:00,

www*

Ballonfabrik: Thrashnobyl

VIII. Trash-Metal

Konzert, 18:00, www*

Cafe am Milchberg:

Sun Division. Live

Konzert, 19:30, www*

Jazzclub Augsburg:

Matthias Bublath Hammond

Organ Band. Band-

Konzert mit Hammond

Orgel, 20:30, www*

Kresslesmühle: Benni

Benson (solo) & Long

Tall Jefferson (Schweiz),

20:00, www*

Soho Stage: Blond. Indie

Pop, 20:30, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: So Hi

und das weiße Pferd.

Puppentheater ab 5

Jahren, 15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Eine kleine

Zauberflöte. Mozart auf

der Marionettenbühne...,

19:30, www*

Reesetheater: Martin

Frank - Es kommt wie‘s

kommt. Martineske

Comedy gespickt mit

tollen Opernarien.,

20:00, www*

Sensemble Theater:

Biografie: Ein Spiel . Theaterstück

von Max Frisch,

20:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit. Mit

Marius Herb, 11:30,

AUSSTELLUNG

Kongress am Park:

Augsburger Whiskeysalon

& Spirits. Ausstellung

aus den Bereichen

Whisky, Gin, Rum, Wodka

und Craft-Biere, 14:00-

21:00 Uhr, www*

tim - Textilmuseum: No

Intention. Einzigartige

Arbeiten des japanischen

Künstlers Koho Mori-

Newton, 09:00, www*

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

SPORT

WWK Arena: FC Augsburg

- 1. FC Nürnberg.

Fußball-Bundesliga,

15:30, www*

KINDER

Abraxas: Meister Eder

und sein Pumuckl von

Ellis Kaut . Eine Inszenierung

der Schaubühne

Augsburg ab 3 Jahren,

15:00, www*

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Märchenzelt:

Mitmachgeschichten aus

dem Märchensack. Ab 3

Jahren, 16:00, www*

BUNTES

Café Samocca: Kunst

und Kuchen . Adventskalender

basteln, 14:00

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

KONZERT

Stadttheater

Landsberg: Rathauskonzert.

Mit Werken für

Kontrabass und Klavier,

18:00, www*

KINDER

Singoldhalle Bobingen:

Hänsel und Gretel.

Oper von Engelbert

Humperdinck für Kinder

ab 4 Jahren, 18:00, www*

BUNTES

Stadthalle Neusäß:

Hochzeitswelt. Messe,

13:00, www*

Ihre

Veranstaltung

soll nicht

untergehen?

Diese Anzeige für nur

140 € netto buchen!

www.neue-szene.de


TERMINE

63

Konzert

Konzert

BENNI BENSON

SA. 03.11. – KRESSLESMÜHLE – 20:00 UHR

FISH

SO. 04.11. – SPECTRUM – 20:00 UHR

s o n n ta g

04

KONZERT

Abraxas: Naxatras -

Hard Psychedelic Rock

aus. Sup: The Creeping

Candies, 20:00, www*

Bürgersaal Stadtbergen:

CASH-N-GO & Big

Band . Konzert für das

„Hotel einsmehr“, 18:00,

www*

Reesegarden: The

Wonderboys. 20:00,

www*

space 2b : Klangreise

mit Kristallschalen.

Entspannungsmusik live,

17:15, www*

Spectrum: Fish. Weltschmerz

/ Clutching At

Straws, 20:00, www*

tim - Textilmuseum:

Sound of Silk (Finissage).

Konzertreihe zur

Ausstellung No Intention,

19:00, www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: So Hi und

das weiße Pferd. Puppentheater

ab 5 Jahren, 14:00

+ 16:00, www*

Parktheater Göggingen:

Chinesische

Oper. „Die Macht der

Lotuslaterne“ – mit dem

Taipei Li-Yuan Peking

Opera Theatre Taiwan,

19:30, www*

Theater im Martinipark:

1. Familienkonzert:

Einar hat‘n Vogel.

Musikalische Störung

von Hauke Berheide und

Amy Stebbins, 11:00,

www*

Theater im Martinipark:

Vier Jahreszeiten.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

18:30) , 19:00, www*

AUSSTELLUNG

tim - Textilmuseum: No

Intention. Einzigartige

Arbeiten des japanischen

Künstlers Koho Mori-

Newton, 09:00, www*

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Abraxas: Oben in der

Rumpelkammer. ab 3

Jahren vom Fakstheater,

15:00, www*

Junges Theater Augsburg:

Das Traumfresserchen.

Kindertheater ab 4

Jahren, 15:00, www*

Umland

KINO

Stadttheater Landsberg:

Papst Franziskus –

Ein Mann seines Wortes.

Kinofilm, 11:00, www*

Stadttheater Landsberg:

Vom Ende einer

Geschichte. Kinofilm,

20:00, www*

KINDER

Singoldhalle Bobingen:

Hänsel und Gretel.

Oper von Engelbert

Humperdinck für Kinder

ab 4 Jahren, 16:00, www*

Stadthalle Gersthofen:

Jan & Henry . Die

große Bühnenshow,

15:00, www*

BUNTES

Stadthalle Neusäß:

Hochzeitswelt. Messe,

11:00, www*

m o n ta g

05

KONZERT

Parktheater Göggingen:

Rhapsody in

Blue. Klavierkonzert mit

Evgenia Rubinova und

Evgeny Konnov, 19:30,

www*

BUNTES

Kresslesmühle:

Kültürtage 2018. Die

Kültürquizshow, 20:00,

www*

Umland

KINO

Stadttheater Landsberg:

Offenes Geheimnis

/ Everybody Knows.

Kinofilm, 20:00, www*

d i e n s ta g

06

KONZERT

Kresslesmühle: Jess

Jochimsen . Heute wegen

gestern geschlossen

(Kabarett), 20:00, www*

Reesegarden: Catfish.

Präsentiert vom Live

Spielplatz, 19:00, www*

BÜHNE

Jazzclub Augsburg:

Auxburg Jam Session

#102. mit Schlagzeuger

Harry Alt, 20:30, www*

Nachtstallung / Kälberhalle:

Open Stage.

Die Kleinkunstbühne für

Musik, Tanz, Zauberei,

Poetry und Comedy ,

19:00, www*

Parktheater

Göggingen: Heißmann

und Rassau. Wenn der

Vorhang zwei Mal fällt,

19:30, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Junges Theater Augsburg:

Das Traumfresserchen.

Kindertheater ab 4

Jahren, 10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Abend Atelier.

Ab 7 Jahren, 17:00, www*

Umland

KINDER

Stadttheater

Landsberg: Jim Knopf

und Lukas der Lokomotivführer.

Figurenmusical,

15:00, www*

m i t t w o c h

07

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in the

Club. Techno mit Adam

Diskokowski, 23:00,

www*

BÜHNE

Spectrum: Herr

Schröder. World of

Lehrkraft: Ein Trauma

geht in Erfüllung, 20:00,

www*

AUSSTELLUNG

Abraxas: loop30 . Der

Hör-Raum im Kulturhaus

abraxas , 11:00, www*

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Sensemble Theater:

Schauspieltraining . in

Kooperation mit der VHS

Augsburg, 20:00, www*

BUNTES

Grandhotel Cosmopolis:

Monalisa Gosh .

Dinner deluxe special w/

indian dance & food ab

19:00 Uhr, 19:00, www*

Märchenzelt:

Dschamilja von Tschingis

Aitmatow. Für Erwachsene,

20:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:





































www*: weitere Info auf neue-szene.de


64

TERMINE

Konzert

Konzert Bühne

Konzert

SEDAA

DO. 08.11. – GRANDHOTEL - 21:00 UHR

SUSAN WEINERT SYNERGY DUO

MO. 12.11. – FOYER PUPPENKISTE – 20:30 UHR

CARPET

DO. 15.11. – SOHO STAGE –21:00 UHR

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

KONZERT

Stadttheater Landsberg:

Kultur wider das

Vergessen . Filmabend

mit Livemusik, 19:30,

www*

d o n n e r s ta g

08

CLUBLAND

City Club: Raw Loops.

Hip Hop, LoFi, Rap, Chill...

(im Café), 22:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Brauhaus 1516: Huntcase.

Akustische Gitarren

aus München (Eintritt

frei), 19:30, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Sedaa - mongolian

meets oriental. Live

Konzert, 21:00, www*

Kantine (Schwimmbad):

Alin Coen Trio live

. Support: Luisa Babarro,

20:00, www*

Moritzpunkt: beSonderBar

mit Daniel Pain.

Folk/Singer-Songwriter

(Eintritt frei), 20:00,

www*

Parktheater

Göggingen: Pam Pam

Ida. Altmodisch 2018,

19:30, www*

Soho Stage: Low

Performer + Support.

Melancholischer Rock/

Pop + Special Guest,

20:30, www*

Spectrum: So What und

Judas Prost. A Tribute

to Metallica und Judas

Priest, 20:00, www*

BÜHNE

City Club: “Smells like

TheterSpirit”. Theter

Ensemble, 20:30, www*

Fugger und Welser

Erlebnismuseum:

Duplikat von Jakob

Fugger Consulting (Ausverkauft!).

Sensemble

Theater, 19:30, www*

Sensemble Theater:

Linner & Trescher . Mit

Birgit Linner und Roland

Trescher, Musik Marc

Schmolling, 20:30,

www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Junges Theater Augsburg:

Das Traumfresserchen.

Kindertheater ab 4

Jahren, 10:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

. Für Kitas und

Schulen, 10:00, www*

BUNTES

Kresslesmühle: Inka

Meyer vs. Jacqueline

Feldmann . Kabarett-

Bundesliga, 20:00

Umland

KONZERT

Stadthalle

Gersthofen: Herbert

Pixner Projekt 2018 .

electrifying Tour 2018,

20:00, www*

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Die letzte

Karawanserei. Schauspiel,

20:00, www*

f r e i ta g

09

FESTIVAL

Stadtbücherei Augsburg:

Kültürtage 2018 -

Ein Paradies für Kinder!?.

Märchen und Basteln in

der Stadtbücherei, 15:00,

www*

CLUBLAND

Ballonfabrik: Deca

Dance Vol. 42. Präsentiert

von Young & Cold

Records, 21:00, www*

Beim Weissen Lamm:

Sons of the Stage. Indie/

Disco, 22:00, www*

City Club: Lucifer

Rising. Techno, Dark &

Ambient mit Basti & Max,

23:00, www*

Club M60: Friday Night

Fever. House/Dance,

22:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Mashup-Germany &

Dominik Koislmeyer.

Heartup-Festival-Night.

House, Mash Up & EDM +

Mr. Saxmania, Max Lean,

Averro, 23:00, www*

Le Coq: Duo Cristallo.

Odeon Revival Party,

20:00, www*

Mahagoni Bar: Boogie

Down . Hip Hop, RnB &

Bass music mit DJ High

Def und DJ Raprezent ,

22:30, www*

Mahagoni Bar: Electric

Maha Pres. Sokool.

Katakomben: Deep Tekkno

& Tech House mit DJ

Loki Styx und DJ Denny

Dipper, 23:00, www*

Mauser Club: The

Finest. Old School Hip

Hop & RnB mit DJ ToJoe,

23:00, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Kunst kaufen – Kindern helfen!

Chia Raissa Gildemeister, “Le Secret – Das Geheimnis”,

SOS-Edition 2014, 20 originale, Acrylmischtechnik auf

Papier im weißen Rahmen, 26,5 cm x 26,5 cm

Bekannte Künstler haben exklusiv für

die SOS-Kinderdörfer Werke geschaffen.

Mit dem Kauf eines limitierten Kunstwerks

aus unseren SOS-Editionen unterstützen Sie

Projekte der SOS-Kinderdörfer weltweit.

Besuchen Sie die Ausstellung in unserem

Büro in Berlin-Charlottenburg oder unsere

Internetseite www.sos-edition.de.

Berliner Büro

Gierkezeile 38, 10585 Berlin

Tel: 030/3450 6997-0

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Spectrum: Rockhouse.

Hard Rock und Heavy

Metal mit DJ Thorsten,

21:00, www*

KONZERT

Kantine: Worakls Live .

Worakls live als Highlight

des Abends, 23:00,

www*

MAN-Museum: Höfs &

Krichel. Sonderkonzert

mit dem Artist in Residence,

20:00, www*

Parktheater Göggingen:

NouWell Cousines.

Spritziger Crossover von

Volksmusik bis Klassik,

19:30, www*

Soho Stage: Rudebwoy

Tunes - Junglist Bashment.

Strictly Ragga

Jungle, 22:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Der Goldene

August: 4 Regisseure

– 4 Geschichten – 1

Gewinner!. Improtheater

präsentiert von DeScha-

Wüh, 19:30, www*

Augsburger

Puppenkiste: So Hi

und das weiße Pferd.

Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Eine kleine

Zauberflöte. Mozart auf

der Marionettenbühne...,

19:30, www*

Haus Augustinus: Gretchen

89ff. - Premiere.

Theaterstück von Lutz

Hübner, 20:00, www*

Kühlergebäude Gaswerk:

Das Ungeheuer.

Eine filmisch-theatrale

Adaption des Romans

von Terézia Mora, 19:30,

www*

Sensemble Theater:

Hoppla! Wir leben!.

Gastspiel der Theaterwerkstatt

Augsburg,

20:30, www*

Theater im Martinipark:

Vier Jahreszeiten.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

19:00) , 19:30, www*

KINDER

Märchenzelt: Mitmachmärchen.

Für Kitas und

Schulen, 10:00, www*

Märchenzelt: Die

Legende von St. Martin .

Erzählung und mehr ab 4

Jahren, 18:00, www*

Stadtbücherei: Paradies

für Kinder!? Märchen

und Basteln, für Kinder

ab 6 Jahren - Eintritt frei.

Die Teilnehmerzahl ist

begrenzt. Anmeldung

unter 0821-324-2715

oder kinderbuecherei@

augsburg.de, 15:00

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

BUNTES

Kresslesmühle: Kerim

Pamuk . Premiere, 20:00,

www*

Märchenzelt: Heiter

sinnliche Märchen von

Männern und Frauen.

Für Erwachsene, 20:00,

www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: The Seer,

21:00, www*

Umland

Clubland

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

KONZERT

Stadttheater

Landsberg: Kultur wider

das Vergessen – Klezmer-

Konzert. Mit Massel Tov,

20:00, www*

BÜHNE

Grüner Kranz: Madame

Divot Travestie. „S.O.S.“

- Travestieshow (Essen:

18:00 Uhr - Show: 20:00

Uhr), 18:00, www*

BUNTES

Stadthalle Gersthofen:

Max Uthoff .

Moskauer Hunde, 19:30,

www*

s a m s ta g

10

FESTIVAL

Cafe am Milchberg:

Riegele Honky Tonk. Live

Konzert mit den Mannish

Boys, 20:00, www*

Innenstadt: Riegele

Honky Tonk-Festival. Das

Augsburger Musik- und

Kneipenfestival. Eine

Nacht, eine Stadt, 31

Bands und 4 DJs , 20:00,

www*

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Kaywoy. R&B, 22:00,

www*

Bungalow: Electronic

Sundown goes Bungalow

#6. An den Decks: MIDAS

104 (URSL/Berlin, Katermukke/Berlin).

Warm up:

Benedikt Schulze-Erdel,

23:00, www*

City Club: Kurzurlaub.

House & Tech-House mit

Ma.sa, 23:00, www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Kantine: Planet Bizarre

. Fetischparty auf zwei

Dancefloors, 21:00,

www*

Kesselhaus ‘Black

Box’: Milk & Sugar.

All Night long Classic-

House-Set, 23:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

90er-Party. Der Sound

der Nullerjahre!, 22:00,

www*

Mahagoni Bar: Back to

the 90’s . 90er Sound,

Disco Classics & eine

Prise 80er mit DJ Xmba

und DJ Jiggy Joe , 22:30,

www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Bling

Bling Boah . Katakomben:

Hip Hop, Trap & Bass

Music mit DJ Annoying

Basstards, 23:59, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: Seminararbeitsabgabeparty.

Mixed Music: Partytunes,

Charts, Mixed Music:

Black, RnB, Hip Hop,

House & EDM mit DJ

CaoX und Alex Martin!,

21:00, www*

Spectrum: Club 80ies.

mit Dj Heiner, 21:00,

www*

KONZERT

Abraxas: Aeneas.

Konzert (Epic Rock),

00:00, www*

Ballonfabrik: Revelling

Crooks, Brennenstuhl

und DJ Jahvolo. Live

Konzert, 21:00, www*

Bombig: Dr. Will & the

Wizards, Voodoo-Blues

(Eintritt frei), 21:00,

www*

Haifischbar: Los Banditos.

Die Sixties-Beat-

Barone, 21:00, www*

Parktheater Göggingen:

Haigis & Benton.

Zugabe!, 19:30, www*

Wirtshaus Frau

Huber: Boogie Allstars .

Maximum-R‘n‘B, -R‘n‘R,

-Boogie, -Fun, 20:00,

www*

BÜHNE

Augsburger

Puppenkiste: So Hi

und das weiße Pferd.

Puppentheater ab 5

Jahren, 15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Eine kleine

Zauberflöte. Mozart auf

der Marionettenbühne...,

19:30, www*

City Club: “Smells

like TheterSpirit”. Eine

Aufführung des Theter

Ensembles, 20:30, www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies

. Schauspiel von Jura

Soyfer, 19:30, www*

Sensemble Theater:

Biografie: Ein Spiel . Theaterstück

von Max Frisch,

20:30, www*

Theater im Martinipark:

La forza del

destino. Die Macht des

Schicksals - Oper von

Guiseppe Verdi (Einführung:

19:00), 19:30,

www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgel-


TERMINE

65

Konzert

Literatur

THE REVELLING CROOKS

SA. 10.11. – BALLONFABRIK – 21:00 UHR

JAN PHILIPP ZYMNY

MO. 09.04. – KANTINE – 20:15 UHR

musik zur Marktzeit. Mit

Michael Nonnenmacher,

11:30, www*

KINDER

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Märchenzelt: Die alte

Frau mit dem goldenen

Zahn. Erzählung und

mehr ab 4 Jahren, 16:00,

www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

BUNTES

Kongress am Park: 46.

Augsburger Presseball.

Auf der Benefizgala

zugunsten der Kartei der

Not, 20:00, www*

Projektschmiede:

Afrikanische Wochen in

Augsburg. Eröffnungsfest,

19:30, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Boppin’

B in Donauwörth. Army

of Rock `n` Roll, 21:00,

www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

KONZERT

Stadttheater Landsberg:

Kinga Głyk. Dream,

20:00, www*

BÜHNE

Grüner Kranz: Madame

Divot Travestie. „S.O.S.“

- Travestieshow (Essen:

17:00 Uhr - Show: 19:00

Uhr), 17:00, www*

Stadthalle Gersthofen:

Ladies Night.

Komödie nach dem Film

„Ganz oder gar nicht“,

19:30, www*

s o n n ta g

11

KONZERT

Reesegarden: Irische

Session. Konzert, 19:00,

www*

Sensemble Theater:

Simas Lieder . Eine

musikalisch-literarische

Zeitzeugen-Reise mit

Yoëd Sorek und Konstantin

Ischenko (Akkordeon),

11:00, www*

Spectrum: Axxis.

Monster Hero Tour 2018

+ special guest, 20:00,

www*

BÜHNE

Abraxas: Zeitenwende

- Die Hochzeit von Hund

und Katz. Lesung und

Musik mit Christine

Pappenberger, 19:00,

www*

Augsburger

Puppenkiste: So Hi und

das weiße Pferd. Puppentheater

ab 5 Jahren, 14:00

+ 16:00, www*

Haus Augustinus: Gretchen

89ff. . Theaterstück

von Lutz Hübner, 18:00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Patricks

Trick – Jeder ist anders!

. Nach dem Buch von

Kristo Šagor / Ab 10

Jahren, 16:00, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio

- Premiere. Nach dem

Kinderbuch von Astrid

Lindgren, 15:00, www*

Uni Augsburg: Tatort

Augsburg. Folge 4: »Ein

Paket mit Sprengkraft«,

20:00, www*

LITERATUR

Abraxas: Poesiebrunch.

Von und mit Carl E. Ricé

und Alexandra Tobor ,

10:00, www*

AUSSTELLUNG

Abraxas: Beste Kunst.

Vernissage , 11:00, www*

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Abraxas: König

Rattus und die Ritter der

Käserunde. ab 3 Jahren

vom Klexs-Theater,

15:00, www*

BUNTES

Rathausplatz:

Afrikanische Wochen in

Augsburg. Postkoloniale

Stadtrundgänge auf

Deutsch und Englisch,

14:00, www*

Vortrag

St. Anna Kirche: Theaterpredigt

zu: Dalibor.

Predigt: Prof. Dr. Martin

Kaufhold , 16:00, www*

Umland

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Oswald Sattler & die

Geschwister Niederbacher

. Heimatklänge aus

Südtirol, 18:00, www*

Stadthalle Neusäß:

Augsburger Domsingknaben.

Musica, die ganz

lieblich Kunst, 19:00,

www*

BÜHNE

Stadttheater

Landsberg: Thomas

Fröschle. Ende Legende,

19:30, www*

VORTRAG

Schloss Blumenthal:

Infotag. Information,

11:00, www*

m o n ta g

12

KONZERT

Bürgersaal

Stadtbergen: Stefan

Leonhardsberger &

Stephan Zinner. Kaffee

und Bier, 20:00, www*

Parktheater Göggingen:

Highland Blast. The

Taste of Scotland, 19:30,

www*

Puppenkiste - Foyer:

Susan Weinert Synergy

Duo . Moderner und

zeitgenössischer Jazz,

20:30, www*

BÜHNE

Spectrum: Herr Braun.

Die Nacht der Magie,

20:00, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

09:00, www*

KINDER

Abraxas: König

Rattus und die Ritter der

Käserunde. ab 3 Jahren

vom Klexs-Theater,

10:30, www*








www*: weitere Info auf neue-szene.de


66

TERMINE

Bühne

Konzert

Konzert

ABDELKARIM

FR. 16.11. – PARKTHEATER – 19:30 UHR

DAVID BLAIR

DI. 20.11. – REESE GARDEN– 20.00 UHR

THE B-DALTONS & MÜLLER

FR. 23.11. – BALLONFABRIK - 21:00 UHR

d i e n s ta g

13

FESTIVAL

Grandhotel

Cosmopolis: Kültürtage

2018 - Paradise Songs.

Paradiesische Lieder

im Grandhotel, 20:00,

www*

KONZERT

Kantine: Tocotronic.

Die Hamburger Schule-

Urgesteine live, 20:00,

www*

Reesegarden:

Musica Afrocubana

Project Augsburg. Live-

Show-Latinoband und

kostenlose Tanzkurse,

19:00, www*

Spectrum: Nazareth.

Tour 2018, 20:00, www*

BÜHNE

Junges Theater

Augsburg: Patricks

Trick – Jeder ist anders!

. Nach dem Buch von

Kristo Šagor / Ab 10

Jahren, 10:00, www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies

. Schauspiel von Jura

Soyfer, 19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Münchner Lach- und

Schießgesellschaft.

Exitenzen, 19:30, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Kinderkunstschule

Palette: Abend Atelier.

Ab 7 Jahren, 17:00, www*

BUNTES

Kresslesmühle: Hip

Hop. Freestyle, 19:00,

Umland

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

1913 – Der Sommer

des Jahrhunderts.

Puppentheater, 20:00,

www*

m i t t w o c h

14

KONZERT

Kongress am Park:

1. Sinfoniekonzert:

Testament. Meet & Greet

im Anschluss 19:10 Blick

in die musikalische Werkstatt,

20:00, www*

Spectrum: GReeeN

+ Support: Iriepathie.

Melange aus Reggae, Rap

und Pop, 20:00, www*

BÜHNE

Theater im Martinipark:

Viel Lärm um

nichts. Komödie von

William Shakespeare,

19:30, www*

KINO

Bürgertreff Hochzoll:

Riesengebirge - Die

verlorene Heimat.

Filmvorführung, 17:00,

www*

KINDER

Sensemble Theater:

Schauspieltraining . in

Kooperation mit der VHS

Augsburg, 20:00, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

BUNTES

Weltladen: Afrikanische

Wochen in Augsburg.

Vernissage Kindheit in

Uganda, 19:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

d o n n e r s ta g

15

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Ballonmuseum

Gersthofen: Hounds of

Winter. A Tribute to Sting,

19:30, www*

City Club: Kuriosum

feat. LeRoy & Angela Aux.

Münchner Pop-Underground.

Anschließend

Kusiosum-DJs, 22:00,

www*

Kongress am Park:

1. Sinfoniekonzert:

Testament. Meet & Greet

im Anschluss 19:10 Blick

in die musikalische Werkstatt,

20:00, www*

Soho Stage: Carpet

+ Support: Ippio Payo.

Postrock, Psychedelic,

Prog-Rock und Jazz! Die

Augsburger präsentieren

ihr neues Album “About

Rooms And Elephants” ,

21:00, www*

Spectrum: Stormwitch.

The Masters of Black

Romantic + Support,

20:00, www*

BÜHNE

Junges Theater

Augsburg: Patricks

Trick – Jeder ist anders!

. Nach dem Buch von

Kristo Šagor / Ab 10

Jahren, 10:00, www*

Sensemble Theater:

Klavierkind (Zum letzten

Mal!). Von Sebastian

Seidel, 19:30, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

11:00, www*

Uni Augsburg: Tatort

Augsburg. Folge 4: »Ein

Paket mit Sprengkraft«,

20:00, www*

KINDER

Märchenzelt: Mitmachmärchen

. Für Kitas und

Schulen, 10:00, www*

BUNTES

Kresslesmühle:

Mathias Kellner. Tanzcafé

Memory, 20:00, www*

VORTRAG

Kantine: Patrick Salmen:

„Treffen sich zwei

Träume. Beide Platzen“

. Der „Vorleseonkel“ mit

seinem neuen Programm

, 20:15, www*

Stadtwerke Augsburg

Vortragssaal: Faszination

Mountainbiken.

Transalps und Radreisen

weltweit. Multivisionsshow

von Walter Treibel,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

Umland

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

Habbe & Meik - The

Best. Maskentheater für

die ganze Familie, 19:00,

www*

BUNTES

Stadthalle Gersthofen:

Luise Kinseher.

Mamma Mia Bavaria,

19:30, www*

VORTRAG

Singoldhalle Bobingen:

Oman und Emirate.

Vortrag, 19:30, www*

f r e i ta g

16

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Klub 2000. Hits, 22:00,

www*

City Club: Radiant

Hour. Wave, Synth, Dark,

Minimal im Café (Young &

Cold Records/Augsburg),

22:00, www*

City Club: Monstaub.

Techno & Deep House,

23:00, www*

Club M60: Friday Night

Fever. House/Dance,

22:00, www*

Kesselhaus Augsburg:

Play. Techno mit Ben

Klock, Marian Herzog,

Murat Uncuoglu, 23:00,

www*

Mahagoni Bar: Picasso

What. Hip Hop, Urban

Bass & Dancehall mit DJ

Roughmix und DJ Heavy

Belly. Katakomben:

Electric Maha mit

Kollektiv Quergässchen,

22:30, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

KONZERT

Ballonfabrik: HC: Minus

Youth + Nametaker. Live

Konzert, 21:30, www*

JUNGES

LITERARISCHES

QUARTETT

Bombig: Basanostra,

Rock, Pop-& Soul-

Covers (Eintritt frei),

21:00, www*

Brauhaus 1516: The

Cadcatz. Rock & Roll aus

Augsburg (Eintritt frei!),

19:30, www*

City Club: Svin.

Avantgarde-Rock aus

Dänemark, 21:00, www*

Kantine: Trippin Out

feat. Klopfgeister &

Hatikwa / Rokka Anima &

more . Die fantastischen

Legenden des German

Progressive & Psytrance,

22:30, www*

Soho Stage: The

Psychonauts. The Psychonauts

plus Support

plus Party, 20:00, www*

St. Anna Kirche: Bach

/ Telemann. 41. Benefizkonzert

zugunsten der

Steinmeyer-Orgel, 19:30,

www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Der Ring des

Nibelungen. Premiere,

19:30, www*

Haus Augustinus: Gretchen

89ff. . Theaterstück

von Lutz Hübner, 20:00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Samia läuft

. Junges Theater ab 15,

19:30, www*

Kongress am Park:

Willy Astor. “Jäger des

verlorenen Satzes” - Das

neue Programm für Wortgeschrittene

(Kabarett),

00:00, www*

Parktheater

Göggingen: Abdelkarim.

DONNERSTAG, 16.11.2018

20.00 UHR / EUKITEA

Buchecke Diedorf –

Wir machen neugierig!

www.buchecke-diedorf.de

Staatsfreund Nr. 1, 19:30,

www*

Sensemble Theater:

Heilig Abend - Premiere.

Ein Stück für zwei Schauspieler

und eine Uhr,

20:30, www*

Spectrum: Cavewoman.

Eine fulminante Solo-

Show , 19:00, www*

Theater im Martinipark:

Die Orestie

(Agamemnon, Die Choephoren,

Die Eumeniden).

Tragödientrilogie von

Aischylos (Einführung:

19:00), 19:30, www*

KINDER

Abraxas: Die kleine

Hexe - Vorpremiere.

Kindertheater ab 4

Jahren, 10:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

. Für Kitas und

Schulen, 10:00, www*

BUNTES

Kresslesmühle: Tommy

Nube . D´r Schwob regiert

die Welt, 20:00, www*

Taschenbuchladen

Kittel & Krüger:

Afrikanische Wochen

in Augsburg. Lesung

Dr. Moustapha Diallo:

Visionäre Afrikas, 20:00,

www*

tim - Textilmuseum:

art3kultursalon. Kongress

für angewandtes

Sein, 09:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Alpin Drums. Der

Berg groovt, 19:30, www*

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

Kultur wider das

Vergessen – Kabarett.

Alexej Boris - Schwarz

Rot Koscher, 20:00,

www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

s a m s ta g

17

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Drive me 80s. 80s,

NuDisco, Elektronika,

22:00, www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Kantine: Fast Food. Indie

Classics & New Hot Shit

von Arctic Monkeys bis

Zoot Woman mit DJ NT,

23:00, www*

Mahagoni Bar: Tba.

22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik: ROFA

Revival Night. Die Hits

der ersten 10 Jahre,

22:00, www*

Soho Stage: Wah

Gwaan Jamaica. Reggae/

Dancehall , 23:00, www*

KONZERT

Abraxas: Shinwa-Taiko.

Japanische Trommelkunst,

19:30, www*

Ballonfabrik: The

Seizures . Support: The

Mojo Brothers, 21:00,

www*

Bombig Bar & Garage:

Creeping Candies. CD

Release, 21:00, www*

Brauhaus 1516:

Weizenbockanstich mit

Mission Rock & Roll.

Cover-Rock (Eintritt frei),

19:30, www*

Bürgersaal Stadtbergen:

Augsburger

Vokalensemble. Perlende

Töne - klingende Gläser,

19:00, www*

City Club: Friends of Gas

+ Rauchaus. Post-Punk

aus München, 21:00,

www*


TERMINE

67

kONZERT

BALLETT FÜR

ERWACHSENE

EINSTEIGER

Montag, 17.00 – 18.00 Uhr

FORTGESCHRITTEN

Donnerstag, 20:30 – 22.00 Uhr

THE MAGGIES MARSHMELLOWS

FR. 23.11. – HAIFISCHBAR – 21:00 UHR

SCHULE FÜR ZEITGENÖSSISCHEN TANZ

INTERNET www.

downtown-dance.de

MAIL info@

downtown-dance.de

FACEBOOK

DowntownDanceStudio

Kapuzinergasse 24, 86150 Augsburg, Tel 0821 / 508 80 40

Jazzclub Augsburg:

Tscheky & The Blues

Kings. Musik von echten

Blues and Rock ‘n’

Roll-Fans für echte Blues

and Rock ‘n’ Roll-Fans,

20:30, www*

Kantine: Nada Surf . Die

US-Indie-Pop-Institution

live, 20:00, www*

Kleiner Goldener Saal:

VoiceNet. Konzert für das

„Hotel einsmehr“, 20:00,

www*

Kresslesmühle: Zugvogelslam.

Kulturhaus

Kresslesmühle, 20:30,

www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz. Puppentheater ab 5

Jahren, 15:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Ring des Nibelungen.

Sprechtheater mit Musik,

19:30, www*

Haus Augustinus: Gretchen

89ff. . Theaterstück

von Lutz Hübner, 20:00,

www*

Junges Theater

Augsburg: Samia läuft

. Junges Theater ab 15,

19:30, www*

Kongress am Park:

Erwin Pelzig. „Weg von

hier“ (Kabarett), 20:00,

www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Gas (Die

Koralle / Gas I / Gas

II) . Schauspiel in drei

Teilen von Georg Kaiser

(Einführung: 19:00),

19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Ohne Rolf. Unferti,

19:30, www*

Reesetheater:

Felix Lobrecht – „Hype“

. (Ausverkauft!)., 20:00,

www*

Sensemble Theater:

Heilig Abend . Ein Stück

für zwei Schauspieler

und eine Uhr, 20:30,

www*

Theater im Martinipark:

Vier Jahreszeiten.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

19:00) , 19:30, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Mit Anne Horsch, 11:30,

www*

KINDER

Abraxas: Oh, wie schön

ist Panama. Kindertheater

ab 3 Jahren von der

Schaubühne Augsburg,

15:00, www*

Café himmelgrün:

Hand lettering.

BastelBande für Kinder

und Jugendliche, 14:00,

www*

Märchenzelt: Trommeln

macht Spaß und gibt

Balance. Workshop ab 6

Jahren, 10:00, www*

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

Märchenzelt: Wo die

wilden Räuber sind.

Erzählung ab 4 Jahren,

10:00, www*

BUNTES

Altstadtcafé:

Afrikanische Wochen

in Augsburg. Pop-up-

Restaurant African Food

Safari, 18:00, www*

Kongress am Park:

Fashion Flohmarkt. Das

ultimative Shopping-

Paradies, 11:00, www*

Märchenzelt: Zauberhafte

Vollmondmärchen.

Für Erwachsene, 19:30,

www*

Paartalhalle Kissing:

Kriminal Dinner. Neu in

Kissing, 19:00, www*

tim - Textilmuseum:

art3kultursalon -

Nachtsalon. Kongress

für angewandtes Sein,

09:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

Stadthalle Neusäß:

Ü 30 Party. Tanzen,

Flirten, Feiern mit DJ

Alex Wangler & Kollegen

(Radio Hitwelle), 20:00,

www*

KONZERT

Four Corners Music

Hall: Tom Rascal &

The Lakeland Cowboys.

Country, 20:30, www*

Stadthalle Gersthofen:

Herbstball . mit den

schwäbischen Musikanten,

19:30, www*

Stadttheater Landsberg:

Opern auf Bayrisch.

Mit Gert Anthoff,

Michael Lerchenberg u.a.,

20:00, www*

BUNTES

Schloss Blumenthal:

Magisches Dinner.

magischer Abend, 18:30,

www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

s o n n ta g

18

KONZERT

Kresslesmühle:

Feygele Jiddeln und

Jodeln. „Feygele“, 19:00,

www*

HUBER

BUAM

STEILE

WELT

DER

BERGE

ALEXANDER HUBER

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz. Puppentheater ab

5 Jahren, 14:00 + 16:00,

www*

Haus Augustinus: Gretchen

89ff. . Theaterstück

von Lutz Hübner, 18:00,

www*

Kühlergebäude Gaswerk:

Das Ungeheuer.

Eine filmisch-theatrale

Adaption des Romans

von Terézia Mora, 18:00,

www*

Parktheater Göggingen:

Uli Masuth. Mein

Leben als ICH, 19:30,

www*

Theater im Martinipark:

Dalibor. Oper in

drei Akten von Bedrich

Smetana (Einführung:

14:30), 15:00, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KLASSIK

Kongress am Park:

Rossini - Petite Messe

Solennelle. Klassisches

Konzert, 19:30, www*

St. Anna Kirche: J.S.

Bach/Actus tragicus

BWV 106 . H. Schütz/

Musikalische Exequien

SWV 279-282, 19:00,

www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Eisbären Berlin. DEL-

Eishockeyliga, 16:30,

LIVE

18.11. - 17 UHR

BARBARASAAL | AU

WWW.ERDANZIEHUNG.COM

Besuchen Sie das

C. Bechstein Centrum

Augsburg

Halderstraße 16 · 86150 Augsburg

Telefon +49 821 - 15 20 30 · Mail: augsburg@bechstein.de

www.bechstein.com/centren/augsburg

www*: weitere Info auf neue-szene.de


68

TERMINE

Konzert

Konzert & Lesung

Konzert

JOHN GARNER

SA. 24.11. – KANTINE – 20:30 UHR

WALGESANG: DANIEL PAIN

SA. 24.11. – RHEINGOLD – 20:00 UHR

THE KICKSTARTERS

SA. 24.11. – SOHO STAGE – 21:00 UHR

KINDER

Abraxas: Die kleine

Hexe - Vorpremiere. Kindertheater

ab 4 Jahren,

11:00 + 15:00, www*

VORTRAG

Barbarasaal: Alexander

Huber. Live Foto- &

Filmshow, 17:00, www*

Umland

KONZERT

Stadthalle Gersthofen:

Moby Dick. Ulrich

Tukur (Rezitation) | Sebastian

Knauer (Klavier),

18:00, www*

Stadttheater

Landsberg: Renaud

Garcia-Fons. Live Konzert,

19:00, www*

m o n ta g

19

CLUBLAND

Rockfabrik: Bulldozer.

Die Metalparty in Augsburg!,

22:00, www*

BÜHNE

Parktheater Göggingen:

Wow! Wundertüte.

Eine Spitzengala des

internationalen Varietés,

19:30, www*

KINDER

Abraxas: Die kleine

Hexe . Kindertheater ab

4 Jahren, 09:00 + 10:30,

www*

BUNTES

Kresslesmühle:

Kültürtage 2018:

Parasit im Paradies. Eine

dramatische Komödie –

ein komisches Drama ,

20:00, www*

Taschenbuchladen

Kittel & Krüger:

Afrikanische Wochen

in Augsburg. Lesung

Elnathan John: Born on a

Tuesday, 20:00, www*

Umland

Konzert

Four Corners Music

Hall: Buddy Jewell.

Country aus Tennessee,

20:30, www*

d i e n s ta g

20

KONZERT

Kantine: Leoniden +

Lueam. Indierock aus

Kiel, 20:00, www*

Parktheater Göggingen:

FRONTM3N. All for

One, 19:30, www*

Reesegarden: David

Blair. Songwriter bekannt

aus The Voice of Germany,

19:00, www*

Spectrum: Magnum.

The Road to Eternity

Tour 2018 + Support

Reds´Cool, 20:00, www*

BÜHNE

Jazzclub Augsburg:

Auxburg Jam Session

#103. mit Bassist Andi

Bauer, 20:30, www*

Kresslesmühle:

Afrikanische Wochen

2018. Simon Pearce -

Allein unter Schwarzen,

20:00, www*

Spiegelpalast am

Plärrer: Preview Winter

Wonderland 2018 (Das

kulinarische Variéte),

19:30, www*

Uni Augsburg: Tatort

Augsburg. Folge 4: »Ein

Paket mit Sprengkraft«,

20:00, www*

AUSSTELLUNG

Messe Augsburg:

akademika augsburg

2018 . Die Job-Messe,

10:00, www*

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Kinderkunstschule

Palette: Abend Atelier.

Ab 7 Jahren, 17:00, www*

Umland

KINDER

Stadttheater

Landsberg: Serafin und

seine Wundermaschine.

Ein Kindertheaterstück,

15:00, www*

VORTRAG

Stadthalle Gersthofen:

Robert Betz 2018 .

Dein Weg zur Selbstliebe,

19:30, www*

m i t t w o c h

21

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. Techno, Breaks,

DnB und Experimental

mit David Goldberg,

23:00, www*

KONZERT

Bürgersaal Stadtbergen:

Siegfried Fietz:

Wer singt, betet doppelt.

Der Vorreiter moderner

christlicher Musik, 19:00,

www*

Parktheater

Göggingen: MAYBEBOP.

sistemfeler, 19:30, www*

BÜHNE

Abraxas: 22. Internationales

Solo-Tanz-Theater-

Festival Stuttgart. 22.

Internationales Solo-

Tanz-Theater-Festival

Stuttgart, 20:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Ring des Nibelungen.

Sprechtheater mit Musik,

19:30, www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Gas (Die

Koralle / Gas I / Gas

II) . Schauspiel in drei

Teilen von Georg Kaiser

(Einführung: 19:00),

19:30, www*

Sensemble Theater:

I am Schur. von und mit

Jörg Schur, 20:30, www*

Spiegelpalast am

Plärrer: Preview Winter

Wonderland 2018 (Das

kulinarische Variéte),

19:30, www*

Spiegelzelt am Kesselhaus:

Schubeck´s Teatro

(Kulinarisches Kabarett),

19:00, www*

AUSSTELLUNG

Messe Augsburg:

akademika augsburg

Spenden

statt

Schenken.

Eine langersehnte Operation ist

für viele Notleidende in Afrika

das größte Geschenk. Wie wäre

es, bei Ihrer nächsten Feier auf

Geschenke zu verzichten und

stattdessen Leben zu retten?

TEL. 08191/98550-13

2018 . Die Job-Messe,

10:00, www*

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Märchenzelt: Mitmachmärchen

. Für Kitas und

Horte, 10:00, www*

Sensemble Theater:

Schauspieltraining . in

Kooperation mit der VHS

Augsburg, 20:00, www*

BUNTES

Café himmelgrün:

Türkränze basteln. Am

Buß-und Bettag, 10:00,

www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

...weil jeder Mensch

wertvoll ist

d o n n e r s ta g

22

FESTIVAL

Neruda Kulturcafé:

Kültürtage 2018 - Fällt

der Apfel vom Baum

der Erkenntnis?. Das

Paradies in der Kunst des

Morgen- und Abendlandes,

20:00, www*

CLUBLAND

City Club: AKNM

Panorama. Indie, Garage,

Wave & Synth mit Bärry

Moonlight (im Café),

22:00, www*

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Brauhaus 1516: Tribute

to Tina. The great Tina

Turner Show (Eintritt

frei), 19:30, www*

Caritas Seniorenzentrum

St. Raphael:

Konzertreihe „Jung

trifft Alt 2018“ . Konzert

„Haarige Zeiten“ mit Iris

DAS WERT-

VOLLSTE

GESCHENK?

LEBEN!

SPENDENKONTO:

Kreis- und Stadtsparkasse Kaufbeuren

IBAN: DE32 7345 0000 0010 2834 06

BIC: BYLADEM1KFB

www.mercyships.de

Marie Kotzian (Sopran),

Stephanie Knauer (Klavier)

und Martin Dechet

(Bariton), 19:00, www*

Kantine: Haze – Support:

Argonautiks . Der

Top 3 Chartbreaker aus

Karlsruhe - Rap, 20:00,

www*

Spectrum: Lifeline. Still

alive, 20:00, www*

BÜHNE

Kongress am Park:

Monika Gruber (ausverkauft).

„Wahnsinn“

(Kabarett), 20:00, www*

Kresslesmühle:

fastfood theater. Best of

Life, 20:00, www*

Sensemble Theater:

Open Stage. Die

offene Bühne für alle, die

glauben, was zu können,

20:30, www*

Theater im Martinipark:

Die Orestie

(Agamemnon, Die Choephoren,

Die Eumeniden).

Tragödientrilogie von

Aischylos (Einführung:

19:00), 19:30, www*

Literatur

Soho Stage: Eckhart

Nickel: „Hysteria“ -

Multisensorische Lesung.

Lesung/ Kulinarische

Dystopie, 20:00, www*

Spiegelpalast am

Plärrer: Preview Winter

Wonderland 2018 (Das

kulinarische Variéte),

19:30, www*

Spiegelzelt am Kesselhaus:

Schubeck´s Teatro

(Kulinarisches Kabarett),

19:00, www*

AUSSTELLUNG

Abraxas: VorBilder:

Finissage. Eine

Fotoausstellung zum freiwilligen

Engagement des

Freiwilligen-Zentrums

Augsburg, 18:00, www*

KINDER

Abraxas: Ox und Esel.

Ein Weihnachtsspektakel

für kleine und große

Zuschauer, 09:00 +

10:30, www*

BUNTES

Annahof: Afrikanische

Wochen in Augsburg.

Vortrag Ein ferner

Spiegel – Afrika vor der

Kolonialzeit, 19:30, www*

Willy-Brandt-Platz:

Eröffnung Winterland. Mit

Fassanstich, 19:00

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

VORTRAG

Stadtbücherei

Göggingen: Lesung mit

Max Scharnigg. Aus dem

Roman „Der restliche

Sommer“, 19:30, www*

Umland

BUNTES

Stadthalle Gersthofen:

Die Wellküren .

Abendlandler, 19:30,

www*

f r e i ta g

23

CLUBLAND

City Club: Forza Electronica.

Techno, House &

Electro mit Daniel Bortz,

23:00, www*

Club M60: Friday Night

Fever. House/Dance,

22:00, www*

Kantine: Elektronisches

Augsburg pres.

CLUB:U:NITE . Vier der

besten lokalen Clubnächte

an einem Abend ,

23:00, www*

Kesselhaus ‚Black

Box‘: 17 Jahre auto.matic.

music. Die Geburtstagssause

mit Robag

Wruhme, Tobias Schmid

und Stefan Sieber, 23:00,

www*

Kesselhaus Augsburg:

90er- vs 2000er-Party.

DJ K-Louis vs DJ Tues im

Battle der Jahrzehnte,

22:00, www*

Mahagoni Bar: Panda


TERMINE

69

Bühne

WINTER WONDERLAND 2018

AB 21.11. – SPIEGELPALAST/PLÄRRER

Party. Hip Hop, Bagpackertrap,

Dancehall, Funk,

Reggae, 4 On-the-floor,

Remixe, Mashups mit

DJ Freez und DJ Motown,

22:30, www*

Mahagoni Bar: 50

House 50 Techno . House

& Techno mit DJ Karrer &

Rahmero , 23:59, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Ostwerk: Ü 40 Party.

Die Erwachsenen-Party

mit den besten Kulthits

aus Pop und Rock, 21:00,

www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Spectrum: Rock House

mit DJ Jürgen. Hard Rock

und Heavy Metal, 21:00,

www*

KONZERT

Abraxas: 4. Festival für

Improvisierte Musik in

Augsburg . Mit Monika

Roscher, Hammond Trio

TMT, Markus Christ u.a.,

20:30, www*

Ballonfabrik: B_Daltons

+ Müller. Pub-Rock/

Indierock:, 21:00, www*

Beim Weissen Lamm:

Festivalkosmos. Indie,

22:30, www*

Die Metzgerei: Milian

Otto. Deutscher Liedermacher,

20:00, www*

Haifischbar: GoGo

Club with The Maggie´s

Marshmallows & Desert

Souls. Garage-Rock, Surf

und Post-Punk + GoGo-

DJs, 21:00, www*

Kantine (Schwimmbad):

(hed)p.e. – Support:

Hemlock + Florence

Black . Crossover und

NuMetal aus Kalifornien,

19:30, www*

Soho Stage: Dubcorner.

Dub, Deep and Down,

23:00, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Ring des Nibelungen.

Sprechtheater mit Musik,

19:30, www*

Haus Augustinus: Gretchen

89ff. . Theaterstück

von Lutz Hübner, 20:00,

www*

Kongress am Park:

Atlantis - Das Musical.

Musical von Alexander

Mohr (Weltpremiere),

20:00, www*

Kühlergebäude Gaswerk:

Das Ungeheuer.

Eine filmisch-theatrale

Adaption des Romans

von Terézia Mora, 19:30,

www*

Sensemble Theater:

Heilig Abend . Ein Stück

für zwei Schauspieler

und eine Uhr, 20:30,

www*

Spiegelzelt am Kesselhaus:

Schubeck´s Teatro

(Kulinarisches Kabarett),

19:00, www*

Theater im Martinipark:

Viel Lärm um

nichts. Komödie von

William Shakespeare,

19:30, www*

KINO

Grandhotel Cosmopolis:

After 2 Years - Film &

Gespräch . In Kooperation

mit der Medienstelle

Augsburg, 20:00, www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Nürnberg Ice Tigers.

DEL-Eishockeyliga, 19:30,

www*

KINDER

Märchenzelt: Mitmachmärchen

. Für Kitas und

Schulen, 10:00, www*

BUNTES

Café Samocca: Kicker

und Dart Turnier . Eintritt

frei, 19:30

tim - Textilmuseum:

Sechster Textilmarkt

im Augsburger

Textilmuseum. Textile

Handwerkskunst, 09:00,

www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

VORTRAG

Parktheater Göggingen:

Expedition Erde:

Wildes Norwegen. Gewaltige

Fjorde, mächtige

Gletscher, faszinierendes

Hochland, 19:30, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Yvi Wylde,

21:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

KONZERT

Schloss Blumenthal:

Vivek (ehem. Chris

Columbus). Solo, 20:00,

www*

Stadthalle Gersthofen:

Dreiviertelblut. „Folklorefreie

Volksmusik“,

19:30, www*

BÜHNE

Kultur-Stadl

Wörleschwang: 15 Jahre

Vogelmayer. Bayerisches

Musik-Kabarett (Jubiläumstour),

20:00, www*

s a m s ta g

24

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Full Clip. Authenic 90s

HipHop Flava, 22:00,

www*

Club M60: Elektronische

Freunde. Electronic/

Techno, 22:00, www*

Mahagoni Bar: Beam

me up . Space Club

Sounds, Hip Hop, Electro

House, Pop & Dirty Dutch

mit dem DJ Team Rocket

, 22:30, www*

Mo Club: Mo Club Night.

Die neue Clubnacht,

22:00

Ostwerk: Lost in Music.

21:00

Rockfabrik:

Alles! Schwarz!. Der

„Schwarze-Szene-Treff“.

Wave – EBM – Gothic mit

DJ Tronic, 22:00, www*

Spectrum: Die

legendäre NDW- &

Schlager-Nacht. Ohrwürmer

aus Deutschland,

21:00, www*

KONZERT

Bombig: Jakarta Blues

Band (Eintritt frei),

21:00, www*

Cafe am Milchberg:

Saideira . Live Konzert,

19:30

Die Metzgerei: Abi

Wade (UK). Cello,

Gesang, Orchester- und

Chorarrangements,

Synthesizer und Piano,

20:00, www*

Jazzclub Augsburg: Dr.

Syros. Jazz Konzert mit

R‘n‘B-Einflüssen, 20:30,

www*

Kantine (Schwimmbad):

John Garner

- Support: Ian Late .

Augsburgs Gute-Laune-

Folk , 20:30, www*

Madhouse: 4tune. Best

of Rock, 20:30, www*

Parktheater Göggingen:

Benefizkonzert

der Hessingpark-Clinic.

Hochkarätige Musiker

spielen zugunsten der

„Kartei der Not“, 19:30,

www*

Provino Club: LØVE.

CD-Release-Party der

neuen Augsburger

Pop-Formation! Gäste:

Ein Quantum Horst und

DJ Knopfloch, 20:00,

www*

rheingold: Whale

Songs & Walgesang.

CD-Release, Lesung und

Vernissage mit Daniel

Pain & The Moonwulves

und Paul Katoe, 20:00,

www*

Soho Stage: The

Kickstarters Album

Releaseparty + Johnny

Gibson . Rock ´n ´Roll,

20:30, www*

BÜHNE

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz. Puppentheater ab 5

Jahren, 15:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

*Der neue Hochzeitsguide

ab sofort

an allen

Neue Szene-Auslagestellen.

NEUE SZENE AUGSBURG

Stadtjägerstraße 10

86152 Augsburg

www*: weitere Info auf neue-szene.de


70

TERMINE

Konzert

Konzert

Lesung

VONDRA SHEPARD

MI. 28.11. – PARKTHEATER – 19:30 UHR

MICHAEL PATRICK KELLY

MI. 28.11. – SCHWABENHALLE – 20:00 UHR

BENJAMIN VON STUCKRAD-BARRE

DO. 29.11. - KANTINE - 20:00 UHR

Ring des Nibelungen.

Sprechtheater mit Musik,

19:30, www*

Bürgersaal Stadtbergen:

The Beatels: Ticket

To Ride. Live-Konzert,

20:00, www*

City Club: “Smells

like TheterSpirit”. Eine

Aufführung des Theter

Ensembles, 20:00, www*

Haus Augustinus: Gretchen

89ff. . Theaterstück

von Lutz Hübner, 20:00,

www*

Kongress am Park:

Atlantis - Das Musical.

Musical von Alexander

Mohr (Weltpremiere),

20:00, www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies

. Schauspiel von Jura

Soyfer, 19:30, www*

Sensemble Theater:

Heilig Abend . Ein Stück

für zwei Schauspieler und

eine Uhr, 20:30, www*

Spiegelpalast am Plärrer:

Winter Wonderland

2018 (Das kulinarische

Variéte), 19:30, www*

Spiegelzelt am Kesselhaus:

Schubeck´s Teatro

(Kulinarisches Kabarett),

19:00, www*

Theater im Martinipark:

Vier Jahreszeiten.

Ballett von Ricardo

Fernando (Einführung:

19:00) , 19:30, www*

KINO

Grandhotel Cosmopolis:

Bushfallers – A Journey

Of Chasing Dreams.

Film mit anschließender

Diskussion, 19:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: Orgelmusik

zur Marktzeit.

Mit Klaus Geitner, 11:30,

www*

SPORT

WWK Arena: FC Augsburg

- Eintracht Frankfurt.

Fußball-Bundesliga,

15:30, www*

KINDER

Abraxas: Der kleine

Wassermann. Kindertheater

ab 3 Jahren, 15:00,

www*

Märchenzelt: Dein

Kindergeburtstag im

Märchenzelt . Das Märchenzelt,

14:00, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

BUNTES

Freie Evangelische

Gemeinde: Weihnachtsmarkt

der Rasselbande

. Kleinkindergruppe

Ulrichsviertel e. V., 11:00,

www*

Kresslesmühle:

Sulaiman Masomi. „Keine

Angst, ich kann Deutsch“,

20:00, www*

Märchenzelt: Glühweinprobe

mit erotischen

Märchen aus Russland.

Für Erwachsene, 20:00,

www*

tim - Textilmuseum:

Sechster Textilmarkt

im Augsburger

Textilmuseum. Textile

Handwerkskunst, 09:00,

www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Change,

21:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic-Rock. 21:00

KONZERT

Four Corners Music

Hall: Pick Up Ramblers.

Country aus Augsburg,

20:30, www*

Matrix Königsbrunn:

Purpendicular. Most

booked Deep Purple

Tribute Band!, 20:00,

www*

BÜHNE

Stadthalle Neusäß:

Lehman Brothers - Drama.

Von Stefano Massini,

Italiens neuem Goethe,

20:00, www*

BUNTES

Schloss Blumenthal:

Pettersson und Findus.

Ab 4 Jahren, 15:00, www*

s o n n ta g

25

KONZERT

Bürgersaal Stadtbergen:

Leona und Stefan

Kellerbauer. Cinemakonzert,

19:00, www*

Grandhotel Cosmopolis:

Fly Magic. Live-Jazz

aus New York und Berlin,

21:00, www*

Kresslesmühle: Hanna

Sikasa. Origin Tour,

19:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Moussong

Theater mit Figuren: Der

Zauberlehrling. ab 5

Jahren, 15:00, www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz. Puppentheater ab

5 Jahren, 14:00 + 16:00,

www*

Haus Augustinus:

Die Herren Wunderlich.

Schlager frisch von

gestern, 18:00, www*

Spiegelpalast am Plärrer:

Winter Wonderland

2018 (Das kulinarische

Variéte), 18:00, www*

Spiegelzelt am Kesselhaus:

Schubeck´s Teatro

(Kulinarisches Kabarett),

19:00, www*

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

15:00, www*

Uni Augsburg: Tatort

Augsburg. Folge 4: »Ein

Paket mit Sprengkraft«,

20:00, www*

KLASSIK

St. Anna Kirche: J.S.

Bach/Goldbergvariationen

BWV 988. Mit

Stephanie Knauer , 17:00,

www*

KINDER

Junges Theater

Augsburg: Lotte –

Monster oder Prinzessin?

- Premiere. Nach Büchern

von Doris Dörrie. Ab 5

Jahren, 15:00, www*

Märchenzelt: Die alte

Frau mit dem goldenen

Zahn. Erzählung und

mehr ab 4 Jahren, 16:00,

www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

BUNTES

Ballonfabrik: Vinyl-

Schallplattenbörse .

Lauschen, tauschen,

kaufen, 11:00, www*

Märchenzelt: Das

Märchen von den

tanzenden Pflanzen.

Für Erwachsene, 18:30,

www*

Tür an Tür: Afrikanische

Wochen in Augsburg.

Asylpolitischer Frühschoppen

Der Ort,

an dem man niemals

ankommt, 11:00, www*

Umland

KONZERT

Stadthalle Neusäß:

Herbstkonzert der

Stadtkapelle Neusäß

e.V.. Die vier Jahreszeiten,

15:30, www*

Stadttheater

Landsberg: Hänsel &

Gretel. Hailix Blechle,

11:00, www*

KINDER

Stadthalle Gersthofen:

Familienkonzert

der Augsburger Philharmoniker

2018. Crespino

und König Tulipan oder

Spaziergang mit Mozart,

15:00, www*

m o n ta g

26

BÜHNE

Abraxas: Moussong

Theater mit Figuren: Der

Zauberlehrling. ab 5

Jahren, 09:00 + 10:30,

www*

Abraxas: Moussong

Theater mit Figuren: Der

Zauberlehrling. ab 5

Jahren, 10:30, www*

Kresslesmühle:

Kültürtage 2018. Döner

mit Sauerkraut – Haydar

im Paradies , 20:00,

www*

Spiegelpalast am Plärrer:

Winter Wonderland

2018 (Das kulinarische

Variéte), 19:30, www

Theater im Martinipark:

Mio, mein Mio .

Nach dem Kinderbuch

von Astrid Lindgren,

09:00, www*

BUNTES

Annahof: Afrikanische

Wochen in Augsburg. Hat

sich das ‚AfrikanerInnen‘-

Bild der Deutschen seit

der Wiedervereinigung

verändert?, 19:30, www*

Kongress am Park:

Benefizkonzert des

Rotary Club Augsburg.

Mit dem Musikkorps der

Bundeswehr + special

guest Aeham Ahmad,

20:00, www*

*

VORTRAG

Kantine: Shore, Stein,

Papier: “$ick: LIVE 2018

. Lesung, 20:00, www*

d i e n s ta g

27

CLUBLAND

City Club: Raw Loops.

Hip Hop, Beats, Chill

Out Music w/ Mr. Feat &

Rankin (im Café), 22:00,

www*

KONZERT

Reesegarden: Tina

Crail & Kurt Härtl. Great

Songs, True Stories &

More..., 19:00, www*

Spectrum: CoreLeoni

Best of Tour 2018 . Special

guest: Reedem &

Underskin, 20:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Moussong

Theater mit Figuren:

Der Zauberlehrling. ab

5 Jahren, 09:00+10:30,

www*

Kantine: Nicole Staudinger.

Die Schlagfertigkeitstrainerin

liest aus

ihrem Verkaufsschlager

„Steh auf Queen“ ,

20:00, www*

Spiegelpalast am Plärrer:

Winter Wonderland

2018 (Das kulinarische

Variéte), 19:30, www

LITERATUR

Parktheater

Göggingen: Jan Weiler.

Und ewig schläft das

Pubertier, 19:30, www*

SPORT

Curt-Frenzel-Stadion:

Augsburger Panther

- Wolfsburg Grizzlys.

DEL-Eishockeyliga, 19:30,

www*

KINDER

Junges Theater Augsburg:

Lotte – Monster

oder Prinzessin? . Nach

Büchern von Doris Dörrie.

Ab 5 Jahren, 10:00, www*

Kinderkunstschule

Palette: Abend Atelier.

Ab 7 Jahren, 17:00, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

m i t t w o c h

28

CLUBLAND

City Club: Hängin´ in

the Club. Deep House mit

Drucki aka Max - Special

Birthday Edition, 23:00,

www*

KONZERT

Parktheater Göggingen:

Live im Parktheater:

Vonda Shepard. Die

Kantine holt die aus Ally

McBeal bekannte amerikanische

Songwriterin

ins atemberaubende Ambiente

des Parktheater

im Kurhaus Göggingen!,

20:00, www*

Schwabenhalle: Michael

Patrick Kelly. „iD“ Tour

2018, 20:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Moussong

Theater mit Figuren: Der

Zauberlehrling. ab 5

Jahren, 09:00 + 10:30,

www*

Augsburger Puppenkiste:

Der Zauberer von

Oz. Puppentheater ab 5

Jahren, 16:00, www*

Augsburger

Puppenkiste: Der

Ring des Nibelungen.

Sprechtheater mit Musik,

19:30, www*

Spiegelpalast am Plärrer:

Winter Wonderland

2018 (Das kulinarische

Variéte), 19:30, www

AUSSTELLUNG

Abraxas: Eponymous -

Vernissage. Malerei und

Collagen von Tine Klink,

19:00, www*

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

KINDER

Sensemble Theater:

Schauspieltraining . in

Kooperation mit der VHS

Augsburg, 20:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 70s Rock

and more, 21:00

BUNTES

Stadthalle Gersthofen:

Eure Mütter . „Ich

find‘ ja die Alten geil.“

– Der heiße Scheiß aus

den Jahren 1999 bis 2010,

19:30, www*

Ihre

Veranstaltung

soll nicht

untergehen?

Diese Anzeige für nur

140 € netto buchen!

www.neue-szene.de


TERMINE

71

Konzert

THE LOVE KEYS

FR. 30.11. – PLANETARIUM – 20:00 UHR

ERREICHEN

SIE IHRE

ZIELGRUPPE

DA, WO

SIE SICH

AUFHÄLT

d o n n e r s ta g

29

CLUBLAND

Mo Club: Campus Club.

Die Studentenparty

Deiner Stadt!, 23:00,

www*

Tanzbar: Tanz Tanz

Tanz . Wir tanzen wie

die Jungen! Tanzabend ,

20:00, www*

KONZERT

Brauhaus 1516: Skile.

Newcomer-Rock aus

Augsburg (Eintritt frei),

19:30, www*

Sensemble Theater:

Triaphon. Pop, Soul,

Latin & Jazz-Live Konzert,

20:30, www*

Spectrum: Vincent

Gross. Möwengold,

19:00, www*

BÜHNE

Abraxas: Moussong

Theater mit Figuren: Der

Zauberlehrling. ab 5

Jahren, 09:00 + 10:30,

www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Navigator

Luna-Nord - Premiere.

Linda Elsners äußerst

persönlichen Inszenierung,

19:30, www*

Parktheater Göggingen:

Simone Solga. Das

gibt Ärger, 19:30, www*

Spiegelpalast am Plärrer:

Winter Wonderland

2018 (Das kulinarische

Variéte), 19:30, www

Spiegelzelt am Kesselhaus:

Schubeck´s Teatro

(Kulinarisches Kabarett),

19:00, www*

KINDER

Junges Theater Augsburg:

Lotte – Monster

oder Prinzessin? Nach

Büchern von Doris Dörrie.

Ab 5 Jahren, 10:00, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

. Für Kitas und

Schulen, 10:00, www*

BUNTES

Weltladen: Afrikanische

Wochen in Augsburg.

Produzenteninfo Schokolade

made in Ghana,

19:00, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

VORTRAG

Kantine: Benjamin

von Stuckrad-Barre. “

Remix3 ” – Lesung des

neuen Buchs, 20:00,

www*

Umland

BÜHNE

Stadttheater Landsberg:

A Christmas Carol.

Theater in englischer

Sprache, 19:00, www*

F r e i ta g

30

CLUBLAND

Beim Weissen Lamm:

Open Format. Hip Hop,

Funk, Disco, Breaks,

Elektronische Beats ,

22:00, www*

City Club: Hamam

Nights. Habibi only mit

Sedef Adasi (Techno),

23:00, www*

Club M60: Friday Night

Fever. House/Dance,

22:00, www*

Kantine: UFO feat.

Kobosil (Ostgut Ton/Berghain).

Eine Balance aus

Auflegen und Produktion

, 23:00, www*

Mahagoni Bar: Turn

up . Mash up sound from

Breaks, Reggae, Disco to

HipHop & Electro mit DJ

Beestyle , 22:30, www*

Mahagoni Bar/

Katakomben: Electric

Maha pres. Lechtreiben

Clubshow . House &

Techno mit DJ Spicy

Flamingo und DJ Kimmel

& Gärtner und DJ Jay

Koss, 23:59, www*

Mo Club: Ladies Night.

22:00, www*

Rockfabrik: Thank God

it`s Friday. Nu Metal,

Alternative, Core und

Punkrock, 22:00, www*

Soho Stage: Dosenschall.

Techno, 23:00,

Spectrum: Ü30 in Rock.

Rock in all seinen Farben

und Facetten, 21:00,

KONZERT

Ballonfabrik: The

Goodnight Circus . Live

Konzert , 21:30, www*

Bombig: The Sharpeez,

Pub-Rock aus London

(Eintritt frei), 21:00,

www*

Grandhotel Cosmopolis:

Afrikanische Wochen

in Augsburg. Stella

Chiweshe - Konzert,

20:00, www*

Kantine: Donots +

Blackout Problems . Die

Ibbenbürener Alternative

Punkrocker live, 20:00,

www*

Mohrenkönig: 43rd

Friday Jazz Jam mit dem

Blue Bolivar Quintett.

Jazz Konzert, 20:00,

www*

Parktheater Göggingen:

Ron Williams und

das Jörg Seidel Trio.

Hautnah – Konzert und

Einblicke in ein bewegtes

Leben, 19:30, www*

Planetarium: The Love

Keys. Kombination aus

Musik & Sternenschau,

20:00, www*

BÜHNE

Café Samocca:

Impro statt Solarium –

Vitamin DeSchaWüh.

Improvisationstheater,

19:30, www*

Junges Theater

Augsburg: Samia läuft

. Junges Theater ab 15,

09:45, www*

Junges Theater

Augsburg: Samia läuft

. Junges Theater ab 15,

19:30, www*

Kühlergebäude

Gaswerk: Der Lechner-

Edi schaut ins Paradies

. Schauspiel von Jura

Soyfer, 19:30, www*

Sensemble Theater:

Heilig Abend . Ein Stück

für zwei Schauspieler

und eine Uhr, 20:30,

www*

Spiegelpalast am Plärrer:

Winter Wonderland

2018 (Das kulinarische

Variéte), 19:30, www

Spiegelzelt am Kesselhaus:

Schubeck´s Teatro

(Kulinarisches Kabarett),

19:00, www*

KINDER

Abraxas: Kinder kommt

und ratet, was im Ofen

bratet. Theaterkonzert

zur Weihnachtszeit ab 3

Jahren, 09:00 + 10:30,

www*

Café himmelgrün:

Bio-Plätzchen backen.

In der Kinderbackstube,

15:30, www*

Märchenzelt: Mitmachmärchen

. Für Kitas und

Schulen, 10:00, www*

AUSSTELLUNG

Neue Galerie im Höhmannhaus:

„Behind The

Image“. Eine Ausstellung

des Salon of the Museum

of Contemporary Art

Belgrade, 10:00-17:00,

www*

Schaezlerpalais: „Im

Schatten der Medici“. Barocke

Kunst aus Florenz,

10:00-17:00, www*

BUNTES

Innenstadt: Shopping

Night. Shoppen bis

Mitternacht in der City,

10:00-24:00, www*

Märchenzelt: Lieblingsmärchen

zur Adventszeit.

Für Erwachsene, 20:00,

www*

Parktheater Göggingen:

17. Gögginger

Weihnachtsmarkt. Die

Adventszeit in wunderbarem

Ambiente genießen,

17:00, www*

Auswärts

KONZERT

doubles Starclub

Donauwörth: Reverend

Andrew James Gang,

21:00, www*

Umland

CLUBLAND

Rockmusik Hamlar:

Classic Rock. 21:00

*alle Preise zzgl MwSt

Dillingen

Lauingen

Zusmarshausen

Gessertshausen

Fischach

Neusäß

Donauwörth

Rain

Schrobenhausen

Meitingen

Gersthofen

Bobingen

AUGSBURG

Friedberg

Königsbrunn

Schwabmünchen

Kaufering

Landsberg

Wir verteilen und plakatieren

WO ES SINN MACHT

WO FREQUENZ IST

Wir arbeiten seit 15 Jahren

ZUVERLÄSSIG

ZIELGRUPPENGENAU

EFFEKTIV

Kontaktieren Sie uns auch bei

NEUERÖFFNUNG

SONDERAKTIONEN

VERANSTALTUNGEN

Preisbeispiel Flyerverteilung*

3000 Flyer an

100 Auslagestellen 190,-

5000 Flyer an

150 Auslegestellen 265,-

5000 Flyer an

150 Auslegestellen 285,-

Stadt+Umland

Mering

Aichach

szene promotion

stadtjägerstraße 10

86152 augsburg

tel. 0821-158055

www.szene-promotion.de

www*: weitere Info auf neue-szene.de


72

KLEINANZEIGEN

AMOR & EROS

GRUSS UND KUSS

JOBS

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und sozial

denkende Menschen kennen!

Wenn es ein wenig härter sein

darf – BDSM-Stammtisch

TACHELES. Seit fast 20 Jahren

BDSM-Stammtisch in

Augsburg – alle zwei Wochen.

www.tacheles-augsburg.de

W, 33 su. ihn 28-43 J. f. Zuk.:

glueck -hat-der-gruene-pinguin@gmx.de

Welcher humorvolle Mann

mit Herz und Verstand hat

Lust, sich mit mir (w, 49) über

das Leben an sich und vieles

mehr auszutauschen: life_happy@gmx.de

Wenn es ein wenig härter sein

darf – BDSM-Stammtisch TA-

CHELES. Seit fast 20 Jahren

BDSM-Stammtisch in Augsburg

– Treffen alle zwei Wochen.

www.tacheles-augsburg.de

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und

sozial denkende Menschen

kennen!

Übungsdamen für Tantramassagen

ges., Alter egal, Tel. 0172-

6097688

Wenn es ein bisschen härter

sein darf - www.bdsm-augsburg.de

- Seit 20 Jahren DER

BDSM-Stammtisch in Augsburg

und Bayerisch-Schwaben.

MUSIK

Wer kann mir (Anfängerin) Unterricht

auf der Ukulele geben?

Tel. 0176-31391978

Sambapercussionband sucht

großen Proberaum. Bitte melden

unter pauerfamily@gmx.

de

Biete 23 qm Proberaum in

Augsburg für ca. 90 Euro mit

Equipment maxstadlermusik@

yahoo.de

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und

sozial denkende Menschen

kennen!

REISEN

Segeln in den schönsten Revieren

der Welt. Zu jeder Jahreszeit.

Auch ohne Segelkenntnisse!

www.arkadia-segelreisen.de. Tel.:

02401-8968822.

VERKÄUFE

Damen Fahrrad 28‘‘, 7 Gang,

Rücktritt, 95 Euro. Tel: 0175-

3468770

Herren Rad 28‘‘, Kettenschaltung,

Licht neu, 95 Euro. Tel:

0175-3468770

Mountainbike 26‘‘. 120 Euro

Tel: 0175-3468770

Teasi one³ - Fahrad-Navigationsgerät

(auch für Outdoor & Ski)

mit Bluetooth und Europakarte

Neupreis 197,- EUR + Wicked

Chili Top-Fahrradhalterung für

das Navi + Tasche fürs Navi. Alles

ungebraucht und wie neu.

VB 150,- EUR, Tel. 0821-592327

Mathe und Physikbücher „höheres

Niveau“ kostenlos abzugeben.

Tel: 0821-513010

Rennrad Koga RH 50 cm, Shimano

105, 100 EUR, Tel. 0821-

44970742

Rennrad RH 58 cm, Kompl.

Ultegra, Tel. 0821- 44970742

Herrenrad 28‘‘ Kettenschaltung,

Licht neu, 95 €, Tel: 0175-

34697790

Schlagzeug, Snares, Becken,

Ständer... wegen Auflösung zu

verkaufen. Tel: 0172-9304559

Verstärker Yamaha RS 202D zu

verkaufen (neu!)

Tel: 0171-1924887

50er Jahre Sofa, aufklappbar,

gut erhalten. VB Tel. 0151-

14474716

Boulderbetreuer / Kidsclub

(m/w) in Teilzeit oder auf 450 €

Basis zur Unterstützung unseres

Teams im Boulder & Soccercenter

gesucht. Du bist boulderinteressiert,

hast einen guten Draht

zu Kindern und hast Spaß dabei

unsere Kindergeburtstage und

den Kidsclub bei uns sportlich

zu betreuen? Die Stellenbeschreibung

& weitere offene

Stellen gibt´s unter: bouldersoccercenter.de

Servicekräfte (m/w) in Teilzeit

oder auf 450 Euro Basis zur

Unterstützung unseres Sportsbar-Teams

im Boulder & Soccercenter

gesucht. Neben Servicetätigkeiten

erwarten dich

bei uns abwechslungsreiche

Aufgaben von der Kundenannahme

bis zur Zubereitung

kleinerer Gerichte in der Küche.

Die Stellenbeschreibung

& weitere offene Stellen gibt´s

unter: boulder-soccercenter.de

TREFFPUNKT

www.Gleichklang.de: Jeder

kann Liebe und Freundschaft

finden - bei Gleichklang. Hier

lernen sich ökologisch und sozial

denkende Menschen kennen!

UNTERRICHT

Workshop „natural voice“

Stimme - Atem – Körper,

06.10.2018 von 10 bis 18 Uhr,

Info: www.tanja-grossmann.de

Musikpädagogin erteilt Klavierunterricht,

egal welchen

Alters, Tel. 0174-9079255

Dozent hilft kurz-und längerfristig

in Mathe, Physik und

Chemie auf dem Weg zum

(Fach-) Abi, Meister, Techniker

oder Bachelor (ette), Master

oder Stipendium (HS/Uni/

TU) Tel: 01520-1420291

Neue Szene sucht eine/n

Mediaberater/in (m/w)

Für diese Position in unserem Team wünschen wir uns

eine/n Mitarbeiter/in mit Menschenkenntnis, Know-how

und ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein.

Welche spannenden Aufgaben erwarten Sie?

* Sie überzeugen mit richtigen Argumenten von einer

Anzeigenschaltung und vermarkten auch die vielfältigen

Leistungen unserer Werbeagentur

* Sie tragen Verantwortung für die Werbeprojekte und

zur Zufriedenheit unserer Kunden bei

* Sie sind verantwortlich für Neuakquise und die Betreuung

eines festen und langjährigen Kundenstammes

* Sie koordinieren den Eingang des Anzeigenmaterials und

übergeben Ihre Projekte termingerecht an die Produktionssabteilung

* Sie sind umsatzorientiert und haben dabei eine langfristige

Kundenbindung als persönliches Ziel

Was sollten Sie können?

* Sie sind kommunikativ, schlagfertig, durchsetzungsstark

und ehrgeizig

* Sie kommen aus dem Verkauf, egal, ob aus einem

Medienunternehmen oder Groß- bzw. Einzelhandel und

haben erste Berufserfahrungen

* Sie arbeiten strukturiert, ergebnisorientiert und bringen

gute Kenntnisse im Umgang mit Microsoft Office mit

Was können wir bieten?

* Eine Mitarbeit in einem der erfolgreichsten Augsburger

Stadtmagazine mit jahrzehntelanger Tradition

* Eine lockere Unternehmenskultur in Du-Form mit

gutgelaunten Kollegen

* Ein attraktives Festgehalt zzgl. einer Provision

* Ein hohes Maß an Eigenständigkeit und Zeiteinteilung

Ziel ist eine langfristige Vollzeitbeschäftigung und Übernahme

nach 6 Monaten.

Interesse? Wir sind nur einen Anruf oder eine E-Mail entfernt

und freuen uns über Ihre Kontaktaufnahme unter:

Tel. 0821- 153028 oder anzeigen@neue-szene.de

SUCHE

Su. gü.Fossilien-Präparator,

der meine Versteinerungen...

Tel:08263-556

Suche Layouter für Magazin-Layout.

01511-4474716

„Kostengünstige Erstellung

von 360°Fotos/Luftaufnahmen.

01715656138 / info@the360experience.de“.

Veranstaltungs- und

Partyräume in Augsburg

Die Broschüre des „tip“ steht kostenlos auf

www.jugendinformation-augsburg.de unter

der Rubrik Downloads bereit.

MODERNER

MUSIKUNTERRICHT

IN AUGSBURG

KOSTENLOSE

PROBESTUNDE?

907 66 77

0821

m a i l @ d o w n t o w n - m u s i c . d e


KLEINANZEIGEN

73

Tiere

füttern und pflegen

mit Senioren

spazieren gehen

im Museum

aushelfen

mit Kindern

spielen in Kinderheimen

und Kindergärten

ist das lokale Freiwilligenprojekt,

das Dir die Chance bietet, Dich freiwillig

zu engagieren.

In über 100 Einsatzstellen aus dem sozialen,

ökologischen und kulturellen Bereich kannst

Du Dich für Augsburg und die Menschen dort

einsetzen. Sammle neue Erfahrungen und lerne

viele Leute kennen!

Weitere Infos gibt‘s im Sekretariat oder unter

www.change-in.de












PRIVATE KLEINANZEIGEN

bis zu 2 Zeilen à 30 Zeichen sind kostenlos.

Text in Rot zusätzlich --------------------------------------------------------4,00 €

Anzeigen mit Rahmen zusätzlich------------------------------------------8,50 €

Mit gelb unterlegt zusätzlich ---------------------------------------------10,00 €

Bildanzeigen (Text mit Foto, 34x40 mm) -------------------------------39,00 €

GEWERBLICHE KLEINANZEIGEN zzgl. MwSt.


kosten pro Zeile --------------------------------------------------------------3,40 €

Mit Rahmen zusätzlich-------------------------------------------------------8,50 €

Bei reprofertigen Anzeigen gilt der mm-Preis von---------------------1,36 €

CHIFFRE-ANZEIGEN

Chiffre-Nummern werden vom Verlag vergeben.

Die Weiterleitung erfolgt alle 10 Tage------------------------------------4,00 €

Die Kleinanzeigen erscheinen auch auf unserer Homepage

www.neue-szene.de und können dort ebenfalls eingegeben

werden.

Beträge bitte überweisen an:

Neue Szene Augsburg, Kleinanzeigen

VR-Bank Lech-Zusam eG,

IBAN: DE64720621520006532020

Name: _________________________________

Straße: ________________________________

Ort: __________________________________

Tel: __________________________________

Rubrik: Privat Gewerblich

Gruß&Kuss Treff.Punkt Amor&Eros Verkaufen Suche Musik Computer

suche Wohnung biete Wohnung Unterricht Jobs Reisen Fahrzeuge Sonstiges

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

LLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLL

Text mit Rahmen Text gelb hinterlegt Text in rot Text im Rahmen mit Bild Chiffre

ANZEIGEN-COUPON


74

AUGSBÜRGER

Künstlerin

Natalija Ribovic

Ein Gespräch mit Natalija Ribovic ist im besten Sinne merkwürdig.

Kein Kleinklein, wenig Privates, sondern das große Ganze:

Körper, Geist, Seele, Kunst, kosmische Kräfte, der Wettstreit von

Natur und Technik. Die Prozesshaftigkeit des Lebens. „Everyone

is an earthist!“ – Erde und Kunst, zwei Formen von Schöpfung,

im Spannungsverhältnis. Natalija Ribovic, geboren im serbischen

Novi Sad, aufgewachsen in Augsburg, ist schwer zu (be)greifen:

Magistra der Künste, Visionärin, Kosmopolitin, Freigeist. Getrieben

von Neugier, Fantasie und einer Portion Irrwitz linst sie über den

Tellerrand, entdeckt Neuland. Nach Jahren in der Welt, ist Heimat

für sie weniger Herkunftsort als das Gefühl des Verwurzeltseins im

Universum. Das spannendste Reiseziel? Ihr Inneres. Natalija Ribovic,

die zwischen Augsburg und Wien pendelt, ist mit dem Leben

und mit der Kunst verheiratet. Sie zeichnet, performt, musiziert,

fabuliert, kreiert – analog und digital.

In ihrer Zeit in Japan gibt sie mit ihrem Weggefährten Toru

Fujita Workshops, die japanische Kinder spielerisch mit dem Thema

Energiewende vertraut machen sollen. Nebenbei entwirft sie

für die Outdoor-Firma „The North Face“ Kindermodekollektionen.

Als sich am 11. März 2011 im Kernkraftwerk Fukushima eine Nuklearkatastrophe

anbahnt, sitzt Ribovic im 18. Stock eines Tokioter

Wolkenkratzers, drei Tage später im Flieger nach Deutschland.

Dort fällt der Kunstförderpreisträgerin die Idee für ein kühnes

Projekt vor die Füße. Während sie entspannt auf einer grünen

Wiese sitzt, prasseln plötzlich wasserfallartig Gedichtverse auf sie

ein. Diese fließen später in dem dreisprachigen Buch „Sundance“

zusammen, das dank Spezialfarbe nur mittels der Kraft der Sonne

konsumierbar ist und Leser zur Entschleunigung, zum Schritt ins

Freie, ans Licht, zwingt: „Die Technologie versucht leider inzwischen

Geist und Natur zu überholen, anstatt dem Menschen zu

dienen.“ Auch Ribovics Geschichte „Black Usagi“ macht sich dieses

globale Problem zu eigen. Sie handelt vom Zusammentreffen

dreier Protagonisten: Großmutter (Natur), Giovanna (Geist) und

der schwarze Hase (Technologie). „Usagi“, der Hase, zieht sich als

Leitmotiv durch viele Arbeiten der staatlich geprüften Mode- und

Kommunikationsgrafikerin. Ein 9x5 Meter großes, spiegelndes, mit

Luft gefülltes Exemplar namens „Silverio Rabbit“ konzipierte sie

2015 sogar speziell für den pompösen Rokokofestsaal des Schaezlerpalais.

Und auch mit einem Upcycling-Projekt, bei dem aus der

Bauplane der Augsburger Rathausfassade eine limitierte Edition

von Designertaschen entsteht, schlägt die Weitgereiste eine Brücke

zur Fuggerstadt: „Ich fühle mich wohl hier. Augsburg ist meine

Produktionswerkstatt, die ganze Stadt ist mein Studio!“

(Text & Foto: Fabian Schreyer)


Unser neuer

Augsburg-Tarif

Bürger-Bonus sichern

Preisvorteil 2 Jahre fix*

preiswert, zuverlässig,

kundennah

* Die Energiepreisgarantie umfasst ca. ein Drittel des Komplett-

Preises beim Strom und ca. die Hälfte beim Erdgas, der Rest

sind Netzentgelte, Steuern, Abgaben und Umlagen, die von

der Preisgarantie ausgenommen sind.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine