Birkhof-Magazin 2/2018

pferdvisuell

Gestüt Birkhof News: Herbst 2018

BIRKHOF

MAGAZIN

Aktuelle News auch auf www.gestuet-birkhof.de

Facebook: @gestut.birkhof

Instagram: #gestuetbirkhof

AUF ERFOLGSKURS

IN DER SAISON 2018

Aktuelle Themen aus dem Jahr

2018: Überzeugender Nachwuchs,

erfolgreiche Hengste, Siegerfohlen

und top Ausbildung!

Zalando stellt Finalist beim

Bundeschampionat: “Zum Glück”

Der Sohn von Zalando schafft es bis in das Finale

der vierjährigen Reitpferde Stuten und Wallache

Weitere Highlights...

Ausbildung auf dem Birkhof

Die Ausbildung von Pferd und Reiter wird ganz groß bei

uns geschrieben. Wir stellen die Lehrgänge, Trainer,

das Jugend- und Einsteigerteam vor.

Neu im Deckeinsatz:

Fabritius

Der dreijährige Hengst von For Romance - Disco-Tänzer

erhält das positive Körurteil und besteht den

14-Tage-Test erfolgreich.

Hinter den Kulissen

Wir geben Einblicke in die Arbeit auf dem Gestüt,

berichten von der Aufzucht und Fütterung und stellen

neben unserer Deckstation auch den Waldenhof vor.


Liebe Züchterinnen und Züchter,

liebe Reiterinnen und Reiter,

liebe Pferdefreunde!

Es gibt immer viel zu berichten vom Gestüt

Birkhof. In diesem Sommer haben wir uns Gedanken

gemacht, wie wir die vielen tollen Nachrichten

mit Ihnen am besten teilen können. Wir

veröffentlichen regelmäßig News auf unserer

Webseite, auf Facebook und neuerdings tasten

wir uns auch nach und nach an Instagram (#gestuetbirkhof)

heran. Aber trotzdem möchten wir

nicht auf diese Möglichkeit verzichten, Ihnen

auch im Printformat die große Menge an tollen

Ergebnissen aus dem Jahr 2018 zu präsentieren.

Anlässlich des Bundeschampionats in

Warendorf haben wir unser erstes Birkhof-Magazin

herausgebracht. Schneller vergriffen als

gedacht, haben wir uns überlegt, das Magazin

zu den German Masters noch einmal ein wenig

auszuschmücken, einige Inhalte beizubehalten

und andere, neue Inhalte hinzuzufügen.

Wir möchten den ein oder anderen Einblick

hinter die Kulissen gewähren, die großartigen

Erfolge zeigen und einfach ein paar schöne Impressionen

mit Ihnen teilen. Wir hoffen, dass Sie

Spaß am Stöbern haben werden.


Erfolgreiche Nachkommen


Zum Glück auf dem

Bundeschampionat

Der großrahmige Zalando-Golden Game-Sohn bezog im September

seine Box bei Sönke Rothenberger auf dem Gestüt Erlenhof. Doch

wie sah sein Weg bis dahin aus?


Erfolgreiche Nachkommen

Zum Glück (Spitzname „Glücksi“) erblickte bei Birgit

Strobl das Licht der Welt und wurde als Fohlen

von Thomas Casper entdeckt. Aus dem ersten Jahrgang

von unserem Hengst Zalando aus einer bis

M** erfolgreichen Mutter, konnte Zum Glück sich

als Sieger seiner Fohlenschau schon damals gegen

die Konkurrenz durchsetzen. Als Absetzer bezog er

Quartier auf dem Birkhof und wuchs bei uns zusammen

mit etwa 30 anderen Fohlen aus dem Jahrgang

2014 auf.

Dreijährig wurde Zum Glück angeritten und fortan

von Nicola Haug ausgebildet. Wir stellten ihn in

seinem ersten Jahr unter dem Sattel nur auf zwei

Turnieren vor: in Tübingen und bei den Süddeutschen

Championaten. Familie Petrei wurde auf den

imposanten Wallach aufmerksam und er wechselte

in die Hände von Bettina und Herold Petrei. Tochter

Nadine reitet auf dem Birkhof und trainiert mit Nicole

Casper. So blieb auch Glücksi bei uns stehen

und wurde weiter von seiner Reiterin Nicola ausgebildet.

Nadine war bereits die Besitzerin von Don’t

Stop Me, der sich mit Nicole zum Bundeschampionat

qualifiziert hatte und tragischer Weise nach

einem Beinbruch eingeschläfert werden musste.

Sie verliebte sich in Glücksi und da uns mit Familie

Petrei mittlerweile eine Freundschaft verbindet,

wurde der Verkauf besiegelt.

In diesem Jahr, vierjährig, startete Zum Glück mit

Nicola im Sattel wieder auf vier Turnieren, konnte

sich dabei so grandios präsentieren, dass uns

klar wurde: hier wächst ein zukünftiger Star heran.

Glücksi wurde in diesem Jahr Süddeutscher Champion

und wurde zum Bundeschampionat der vierjährigen

Reitpferde Stuten und Wallache nominiert.

Das Bundeschampionat war sein erstes Turnier mit

Übernachtung in fremder Box. Mit dabei waren sein

Pfleger Moritz und seine Besitzerin Nadine. Die Einlaufprüfung

lief großartig: zweiter Platz hinter der

zukünftigen Bundeschampionesse Caty. Der Einzug

ins Finale war erreicht. Seine Reiterin Nicola

strahlte: „So weit bin ich noch nie gekommen, ich

habe mit Zum Glück mehr erreicht, als je zuvor!“.

Am Finaltag stand sein Pfleger Moritz extra früh

auf, um dem großen Wallach in aller Ruhe die Mähne

einzunähen und im Anschluss ausgiebig grasen zu

gehen. Um 11 Uhr sollte es dann soweit sein. Erste

Abteilung im Finale. Dort präsentierte Zum Glück

sich wieder spektakulär. Dann kam der Fremdreitertest.

Glücksi war als Zweiter dran. Musste warten.

Schrittreiten vor großer Kulisse. Nicola fragte

die Richter, ob sie in den 10 Minuten traben dürfte,

da der Wallach dabei Spannung abbauen könnte,

die sich immer mehr bei ihm breit machte. Leider

war das nicht möglich. Mittlerweile sehr aufgekratzt,

sprang der Vierjährige mehrfach zur Seite,

als der Fremdreiter die Bügel verschnallen wollte

und diese Spannung löste sich erst, als Philip

Hess ihn im Trab auf dem Viereck wieder begann zu

arbeiten. Schade. Wir fragen uns im Nachhinein, ob

es vielleicht ein Fehler war, Zum Glück ein so großes

Turnier bei doch geringer Erfahrung zuzumuten.

Ob er vielleicht vorher das Übernachten in fremder

Box hätte üben sollen? Fremdreitertest simulieren?

Auch wir lernen aus solchen Erfahrungen.

Oben: Nicola Haug und Nadine Petrei unterwegs zu der

Box von Zum Glück. Dort ist Moritz Seubert damit beschäftigt,

Glücksi für das Finale schön zu machen.

Links und rechts unten: Nicola Haug und Zum Glück

im Finale des Bundeschampionats der vierjährigen

Reitpferde


Seit einiger Zeit gehörte Zum Glück uns wieder gemeinsam mit der Familie

Petrei und wir haben zusammen entschlossen, dass Zum Glück in die Hände

von Sönke Rothenberger wechseln darf. Der amtierende Deutsche Meister hat

Glücksi schon vor dem Bundeschampionat ausprobiert und nach Warendorf war

der Verkauf besiegelt. Nach der aufregenden Erfahrung in Warendorf, durfte

Zum Glück noch eine Weile in seiner gewohnten Umgebung auf dem Birkhof zur

Ruhe kommen, bevor es dann in den Stall Rothenberger ging. Wir wünschen den

beiden eine schöne und erfolgreiche gemeinsame Zukunft.

Oben: Moritz Seubert, Nadine Petrei, Nicole Casper, Bettina Petrei und Thomas Casper warten gespannt auf das Finale. Links: Sönke Rothenberger nimmt Glücksi in Empfang von

seiner Vorbesitzerin Nadine


Unsere Hengste

Acordellis vielseitige Nachkommen

In unserem Hengstprospekt steht: “Acordelli vererbt so, wie man es sich wünscht: typstarke und

unkomplizierte Pferde mit bester Bewegungsqualität und sehr guter Springveranlagung.”

Geb. 2000 | 168cm | Württemberger | Decktaxe 700 € | Züchter: Walter Frank | Zugelassen für: Oldenburg, Westfalen, Italien und alle Süddt. Verbände

Alleine in 2017 konnten die Nachkommen von Acordelli

805 Platzierungen laut den FN-Erfolgsdaten

verbuchen. Elf in S-Springen und drei in S-Dressuren

und sogar ein auf S-Niveeau im Voltigieren

erfolgreichen Nachkommen kann unser Hengst vorweisen.

In den unterschiedlichsten Disziplinen sind die

Acordellis unterwegs. Im Mai konnten wir einen

Nachkommen in der internationalen 3* Vielseitigkeit

in Marbach bewundern. Und lokal bei dem Turnier

in Donzdorf - quasi vor unserer Haustür - waren

Acordelli und unser ehemaliger Azubi Moritz

805 Platzierungen

seiner Nachkommen

in einem Jahr

11 S-Springpferde 3 S-Dressurpferde

Acierant mit Julia Lieske in Marbach im CIC***

seine Nachkommen auf Erfolgskurs. Im L-Stilspringen

siegte Ina Casper mit Acantara, Zweite wurde

Leandra Brunner mit Acco (Leandra macht derzeit

ihre Ausbildung bei uns). Die M*-Dressur gewann

Annika Schmid auf Acoro. In Weinheim gewann Sian

Frieß ihre erste L-Dressur mit Aprilia. Diese achtjährige

Stute aus einer Vollblutmutter (Z: Ulrich Ott)

fand über die Verkaufswochen auf dem Birkhof zu

ihrer stolzen Besitzerin. Acordelli beweist immer

wieder seine beständigen und vielseitigen Vererberqualitäten.

Tim Casper qualifiziert sich mit Acantara

von Acordelli für die Schleyerhalle 2018


Leistung, Typ und Adel: Ciacomo

Bildschön und und mit großem Potential ausgestattet - Ciacomo steht für hochbewährte Holsteiner

Leistungsgene in Kombination mit dem nötigen Blutanschluß.

Geb. 1996 | 170cm | Holsteiner | Decktaxe 700 € | Züchter: Claus Petersen | Zugelassen für: Holstein, Oldenburg, Westfalen, Dänemark, Italien und alle Süddt. Verbände

Chippendale:Ciacomo - Lord Inci Pit

Choclit: Ciacomo - Davignon I

Ciacorello: Ciacomo - Caretello

Ciacomo stammt direkt von Cor de la Bryère ab, der die Springpferdezucht wie

kaum ein anderer Hengst prägte und viele erfolgreiche Hengstlinien (z.B. Caletto

I + II, Calypso I + II, Corrado I) begründete. Ciacomos Mutter stammt vom

blutgeprägten Lavall I (Landgraf/Sacramento Song xx), der auch im internationalen

Sport erfolgreich war.

Ciacomo liefert jährlich auffallend moderne, blutgeprägte Fohlen. Seine besondere

Leistungsbereitschaft belegen viele erfolgreiche Nachkommen (in Springprüfungen,

bei Landesstutenschauen, bei Süddt. Freispringchampionaten).

Zwölf Springpferde und ein Dressurpferd von Ciacomo sind bis zur Kl. S erfolgreich.

2016 stellte er mit FBW Casaraki das erfolgreichste sechsjährige Springpferd

in Deutschland, siebenjährig bereits international platziert.

Cremé de la Cremé von Ciacomo - Lancado konnte sich in dieser Saison sowohl

in Tübingen, als auch Heidenheim für das Bundeschampionat der sechsjährigen

Springpferde qualifizieren (Züchter und Besitzer: Alois Berkmann | Reiter: Sven

Sieger).

In Warendorf landete der Hengst Charming Ciaco auf dem vierten Platz im Finale

der fünfjährigen Vielseitigkeitspferde.

Obwohl mittlerweile der älteste Deckhengst auf dem Birkhof, erfreut sich Ciacomo

bester Gesundheit. Neben viel Zeit an der frischen Luft und Freizeit auf

dem Paddock wird Ciacomo von unseren Azubis geritten und darf als Lehrpferd

im Parcours seinem Zweibeiner noch das ein oder andere beibringen.

Ciacomo-Sohn “Crispy” geht

nach Bangkok: Über eine

Verbandsauktion kaufte Michael

Welser das Nachwuchspferd

für seine Tochter, ein

aufstrebender Nachwuchsstar

in Thailand. Die Vermittlung

erfolgte durch Christian

Heidecker.

Charming Ciaco

beim Bundeschampionat

Ciacomo mit unserer Auszubildenden Rebecca


Unsere Hengste

Fair Game gewinnt Qualifikation

mit Anna Casper

Mit einem Sieg in der Qualifikationsprüfung in Heidenheim konnte der

lackschwarze Fair Game das Ticket für Warendorf lösen.

Fair Game mit Anna Casper

Geb. 2013 | 170cm | Oldenburger | Decktaxe 700 € | Züchter: Dagmar und Hans-Werner Müller |

Zugelassen für: Oldenburg, Westfalen, Frankreich und alle Süddeutschen Verbände

Mit einer 8,2 setzte Fair Game sich an die Spitze

des Starterfeldes in der Dressurpferde-L. Neben

der Decksaison ist dies eine beachtliche Leistung

für den noch jungen Hengst. Umso stolzer sind

wir, dass der Fünfjährige diesen tollen Erfolg mit

einer ebenfalls noch jungen Reiterin erreicht hat.

Fair Game wurde in Heidenheim von der 18-jährigen

Abiturientin Anna Casper vorgestellt. Das Paar erhielt

für den Gesamteindruck eine 8,5 - welch eine

vielversprechende Aussicht für eine erfolgreiche

Zukunft der beiden Youngster!

Fürst Wilhelm - Ron William und wurde von Dagmar

und Hans-Werner Müller gezogen. Seine Fohlen

kommen bildschön, großlinig und in dunkler Jacke

daher.

Foto unten: Dem Vater wie aus dem Gesicht geschnitten! Im

Endring auf dem Birkhof-Fohlenchampionat

bewunderten wir ein bildschönes Stutfohlen von Fair Game -

Lord Leopold, Züchterin: Regine Meder.

Die Teilnahme am Bundeschampionat mussten wir

leider absagen. Fair Game hatte sich eine leichte

Augenverletzung zugezogen und musste über einen

längeren Zeitraum Staub meiden - daraus resultierte

ein Trainingsdefizit und somit die Entscheidung,

nicht nach Warendorf zu fahren. Fair Game steht

auf dem Birkhof im Deckeinsatz. Er stammt ab von

Eliteauktion mit Top-

Preisen in Nördlingen

Gleich zwei Fohlen von Fair Game

wurden zu der DSP-Elitefohlenauktion

in Nördlingen zugelassen: Für 14.000

Euro wechselte das Hengstfohlen

von Fair Game - Acordelli - Lord Inci

Pit aus der Zucht von Klaus Müller in

neue Hände. 15.500 Euro war einem

Bieter das Hengstfohlen von Fair

Game - Sir Donnerhall I - Lauries Crusador

xx aus der Zucht von Marianne

Kisters wert.

Siegerfohlen in Schwäbisch Hall

Auch in einem zweiten Fohlenjahrgang konnte

Fair Game in dieser Saison wieder Goldfohlen und

Siegerfohlen aufweisen.

Er stellte das Siegerfohlen der Hengste in Schwäbisch

Hall aus einer Florestan I Mutter. Züchter ist

Bernhard Schumm.


Unsere Hengste

Nach wie vor ein Erfolgsgarant: Don Diamond

geb. 2004 | 170cm | Württemberger| Decktaxe: 950 € | Züchter: Sefanie Hofmann |

Zugelassen für Hannover, Oldenburg, Westfalen, Frankreich, Italien und alle Süddt.

Verbände

Acht S-erfolgreiche Nachkommen, zehn gekörte Söhne, 19 Staatspämienstuten,

eigener Erfolg bis Grand Prix. Fazit: Die Anforderungen für den Titel

Elitehengst mehr als erfüllt!

Don Diamond ist eine Hengstpersönlichkeit mit einer bisher außergewöhnlichen

Karriere als Dressurpferd und Vererber. Der Siegerhengst der Süddt. Körung

2007 gewann mit sensationellen Noten seinen 30-Tage-Test (dressurbetonte

Endnote 9,36). Es folgten Siege beim Landeschampionat (9,63) und Süddeutschen

Championat, er war Vize-Bundeschampion und Finalist beim Nürnberger

Burgpokal.

Mit der Juniorin Anna Casper startet der nun 14-jährige Don Diamond noch einmal

richtig durch. Nach ihrem Abitur nahm sie - tainiert von Oliver Luze - den

ersten Start in einer Inter I in Angriff. Die traumhafte Runde wurde mit dem Sieg

belohnt. Darauf folgte zwei Wochen später die Bestätigung in Göppingen: der

zweite Inter I Sieg in Folge!

Unser „Don“ ist nach wie vor als Lieferant hocherfolgreicher Nachkommen hoch

im Kurs: Damian von Don Diamond - Sandro Hit holt sich in 2018 nach dem

Schwarz-Goldenen Band in Tübingen auch den Titel als Süddeutscher Champion

der dreijährigen Stuten und Wallache. Er wurde für das Bundeschampionat in

Warendorf nominiert (Züchter: ZG Blessing). Im Sattel unsere ehemalige Auszubildende

und nun Bereiterin Anna-Lisa Schepper.

Bei den Bayerischen Championaten ging Bronze der vierjährigen Stuten und

Wallache an Dickens von Don Diamond - Sarkozy. Züchter und Besitzer ist Franz

Galneder aus Taufkirchen, Reiterin Katharina Ullmann.

Dallas von Don Diamond ist seit 2017 unter dem Sattel von Jill der Ridder erfolgreich

im Viereck unterwegs. Das Paar sicherte sich auf dem Bartlgut in

Österreich sowohl im Grand Prix, als auch in der Kür, einen großartigen zweiten

Platz! Zitat der Webseite vom Bartlgut: „Das hübsche Paar imponierte schon

mit ihrem harmonischen Gesamtbild als eingeschweißte Einheit und entzückte

Don Diamond mit der 18-jährigen Anna Casper | Inter I siegreich

mit schönen Höhepunkten. (72,085 Prozentpunkte).“ Dallas stammt aus Dons

erstem Jahrgang (Mutter v. Damon Hill-Wolkentanz II, ZG Grill). Er gelangte als

Fohlen in unseren Besitz. Dreijährig wurde er in München-Riem zur Körung vorgestellt

und prämiert. Inzwischen ist er jedoch Wallach. Vierjährig wurde er

in Nördlingen Süddeutscher Champion. Mehrfach qualifizierte er sich für das

Bundeschampionat in Warendorf.

Ebenfalls erfolgreich auf dem Bartlgut war Doni del Rey. Auf dem fantastischen

zweiten Platz in der S-Tour konnte sich der Wallach platzieren. Er steht im Besitz

von Karin Schmid und wurde von der ZG Wimmer gezogen. Doni del Rey ist

der Vollbruder zu „Done“, der 2011 gekört wurde.

Siegerin der Fohlenschau in Jettingen 2018 wurde ein Stutfohlen von Don Diamond

aus einer Mutter von Acordelli (Züchter: Luis und Romina Hagmann).

Auch in der Vielseitigkeit zeigen sich immer wieder begabte Nachkommen. Auch

2018 ist wieder ein Don Diamond Nachkomme für das Bundeschampionat qualifiziert:

Daddys Surprise (M. v. Conteur, Züchter Heinrich und Heike Dörr, Reiterin

Johanna Hüttich).

Damian, Süddeutscher Champion

mit Anna-Lisa Schepper

Don Diamond (oben mit Anna Casper)


Agassi wechselt in die USA

Der fünfjährige Agassi v. Ampere hat seine Wirkungsstätte bei uns auf dem Gestüt

verlassen und wechselte in die USA. Der Braune hat eine prominente Familie im

Hintergrund, soll nun aber in Ohio sportlich eingesetzt werden.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge

haben wir den fünfjährigen Agassi (Züchter:

Klaus Tuchen, Grabow) in die USA verkauft. Der

Ampere-Sohn stammt aus der Querida v. Quaterback-Samba

Hit. Sein mütterlicher Groß- und der

Urgroßvater gehen auf die P-Familie des Haupt- und

Landgestüts Neustadt/Dosse zurück, was ihn züchterisch

umso wertvoller macht. Er hatte sich mit

seinen beiden Fohlenjahrgängen, die von etlichen

Fohlenkäufern mit Interesse gesehen wurde, gut

eingeführt. Unter seinen Nachkommen waren Goldund

Siegerfohlen. Kürzlich sorgte ein Stutfohlen

von Agassi für Aufmerksamkeit. Sie gewann das

Birkhof-Fohlenchampionat und wurde von niemand

geringerem gekauft, als dem Team-Weltmeister der

Dressur: Sönke Rothenberger!

Trotzdem ist der Hengst züchterisch nicht in dem

Maße angenommen worden, dass wir das Gebot aus

den USA hätte ausschlagen können. „Ein Gestüt wie

den Birkhof zu betreiben ist ein kostenintensives

Unterfangen, da muss man sich auch einmal von

einem Hengst trennen können“, so Thomas Casper.

Allerdings haben er einige vielversprechende

Hengstfohlen aus den zwei Jahrgängen des Oldenburger

Hengstes in der Aufzucht, Agassis Gene sind

dem Birkhof sicher.

Anfang Oktober hat der Hengst das Gestüt verlassen

und sich auf den Weg in seine neue Heimat begeben.

Zunächst steht er auf der Holly Oak Farm in

Kentucky, einer zertifizierten Quarantäne-Station

für Stuten und Hengste. „Elizabeth und Dieter Felgendreher

von der Holly Oak Farm sind alte Freunde

von uns. Es tut gut, den Hengst dort in besten

Händern zu wissen.“ Anschließend wird Agassi dann

den Weg nach Ohio einschlagen. Seine neue Besitzerin,

die neben den Dressurambitionen selbst auch

im Vielseitigkeitsport erfolgreich ist, hat vor allem

Agassis Doppelveranlagung begeistert. Nicht nur im

Dressurviereck – der Hengst hatte sich für das Bundeschampionat

qualifiziert – „sondern auch über

dem Sprung gibt er eine tolle Figur ab“.

Wächst bei uns auf: Der Schausieger der Fohlenschau in

Schwarzenau 2017 v. Agassi - Asti Spumante aus der Zucht von

Petra Hübner

Agassi kommt wohlbehalten in Kentucky an. Dort vernbringt er die ca. 40-tägige Quarantäne auf der Holly Oak Farm . Ihm scheint das Gras in Amerika sichtlich zu schmecken.


Unsere Hengste

Colorit auf dem Birkhof

geb. 2003 | 168cm | Baden-Württemberger | Decktaxe: 1200,- € ,600,-€ Anzahlung, Rest

bei Trächtigkeit, nur TG | Züchter: Hans-Dieter Weimer | Zugelassen für Holstein, Westfalen

und alle Süddeutschen Verbände

In diesem Frühjahr konnten wir uns

über den Auftritt von Colorit auf unserer

Hengstvorstellung freuen. Der

bildschöne Sportler bezog extra für

einige Tage Quartier auf dem Birkhof

und wir konnten unseren Züchtern

einen der erfolgreichsten Hengste im

Springsport hautnah präsentieren.

Ende des letzten Jahres stellte Colorit

den gekörten Prämienhengst Conrad

(Colorit-Vivaldi van de Kamel-Heraldik

xx), gezogen von Rolf Rittmann.

In dieser Saison ging die Erfolgsstory

seiner Nachkommen weiter:

Sie dominieren in Tübingen und die

Schwarz-Goldenen Bänder der fünfund

sechsjährigen Springpferde gingen

an Nachkommen des Württemberger

Hengstes. Beide wurden von

Andreas Kreuzer vorgestellt. Züchter

und Besitzer ist jeweils Klaus Isaak.

Sowohl die sechsjährige Siegerin Concordia

von Colorit - Cassini I, als auch

der Sieger der Fünfjährigen Coolio von

Colorit - Caretino, qualifizierten sich

für das Bundeschampionat in Warendorf.

Dort holte sich Concordia Bronze

auf dem Bundeschampionat im letzten

Jahr.

Conrad v. Colorit/Vivaldi van de Kamel/Heraldik xx Colorit auf der Birkhof-Hengstvorführung 2018

Concordia mit Andreas Kreuzer

Coolio mit Andreas Kreuzer


Zalando: S-siegreich und

Spitzenvererber in Spe!

90.000 € für gekörten

Zalando-Sohn

Seine Nachkommen machen von sich Reden, während er selbst im

Viereck brilliert.

geb. 2011 | 172cm | Oldenburger | Decktaxe: 800 € | Züchter: Gestüt ERA | Zugelassen für Oldenburg, Westfalen,

Frankreich und alle Süddeutschen Verbände

Die Dressurtage Babenhausen 2018 liefen großartig für Zalando (Zack - Sunny-Boy - Donnerhall). In der

Nachwuchspferdetour - eine S*-Dressur - siegte unser achtjähriger Hengst mit fast 74%! Am Folgetag

konnte Zalando seine Topform erneut unter Beweis stellen und ebenfalls den Start im St.Georg Special* in

einen Sieg ummünzen.

Nicht nur Zalando selbst ist hocherfolgreich, er empfiehlt sich auch immer eindrucksvoller als Top-Vererber.

Seine Nachkommen können erneut in 2018 beachtliche Erfolge vorweisen: Zum Glück aus einer Golden

Game Mutter wurde Süddeutscher Champion der vierjährigen Reitpferde (Stuten und Wallache | Züchterin:

Birgit Strobl), Zoé (aus einer Fürst Romancier Mutter | Züchter: Josef Rief) holte sich Bronze bei den dreijährigen

Stuten und Wallachen, nachdem sie das Landeschampionat in Tübingen gewinnen konnte. Beide

wurden für das Bundeschampionat in Warendorf nominiert. In Stutensee gewann seine Tochter Zaza S die

Stutenleistungsprüfung (Züchter: Norbert Schäfer)

Zalando mit seiner

Ausbilderin Nicole Casper

Ein spitzen Auktionsergebnis für den gekörten

Hengst von Zalando - Don Diamond und der neue

Besitzer heißt Matthias-Alexander Rath (Schafhof)!

Bis zum Schluss lieferte er sich ein Bieterduell mit

dem Landgestüt Celle. (Züchterin: Heike Viertel)

Zalando stellt die Reservesiegerin

der bayerischen

Landesschau

Am 17. Juni 2018 fand die diesjährige Landesschau

der dreijährigen und älteren Stuten in München-Riem

statt. Piarina von Zalando - Sandro Hit

wurde auf dem Endring zur Reservesiegerin gekürt.

Wir gratulieren herzlich dem Züchter und Besitzer

Alexander Bock aus Babenhausen.

Siegerfohlen von Zalando

In Grissheim holte sich ein Stutfohlen von Zalando -

Copyright (Züchter: Herrmann Reif) den Sieger-Titel.

Siegerfohlen Dressurbetonte Hengste auf dem Birkhof-

Fohlenchampionat 2017.


Unsere Hengste

Traumhaft toller Topas!

geb. 2011 | 169cm | Baden-Württemberger | Decktaxe: 800 € | Züchter: Simone u. Martin Meder | Zugelassen für Westfalen,

Oldenburg, Frankreich und alle Süddeutschen Verbände

Topas befindet sich momentan wahrhaftig auf der

Überholspur! Es gibt kaum eine Prüfung in diesem

Jahr, die er nicht mit einer goldenen Schleife

verlässt. Wie auch im letzten Jahr, gewann

Topas die Landesmeisterschaften in Tübingen

und bekam das Goldene-Band verliehen. Voriges

Jahr platzierte sich Topas im Finale der sechsjährigen

Dressurpferde beim Bundeschampionat in

Warendorf. Dieses Jahr stellt er sich nicht nur den

Altersgenossen, sondern beweist auch gegenüber

deutlich erfahreneren Kandidaten im großen Viereck,

was in ihm steckt. Fünf Mal siegreich in der

S*- Dressur mit Nicole Casper im Sattel! Er weckt

in uns wahrlich gerechtfertigte Erwartungen, dass

da noch ganz viel Luft nach oben ist! Als Vererber

lässt er ebenfalls von sich hören. Wie auch in den

vergangenen Jahren, freuen wir uns 2018 wieder

über diverse Gold- und Siegerfohlen von Topas. In

Zöbingen stammen in dieser Saison sogar gleich

beide dressurbetonten Siegerfohlen von Topas

ab (beide aus der Zucht von Klaus und Edwin

Schuster).

Bereits fünffacher S-Sieger

Sieger S* in Tübingen

Sieger S* - Prix St.Georges in Tübingen

Sieger S* in Nördlingen

Sieger S* in Waiblingen

Sieger S* in Marbach

Lieferant diverser Gold- und Siegerfohlen

Beide Siegerfohlen in Leutkirch von Topas

Goldenes Band in Tübingen 2018

Schwarz-Goldenes Band 2017

Platziert im Finale der sechsjährigen Dressurpferde

beim Bundeschampionat 2017

Ausgezeichnet als Prämienhengst


Neu im Deckeinsatz:

Fabritius

Geb: 2015 | 170cm | Baden Württemberger |

Decktaxe 700 € | Zugelassen für alle süddeutschen Verbände,

Westfalen und Hannover | Züchterin: Christine Ritter-Künzig

Unser Neuzugang Fabritius wurde im Januar 2018 in München bei den

DSP-Hengsttagen gekört. Einige Wochen später bewies er dann beim 14-Tage-Test,

dass er unseren großen Erwartungen absolut gerecht wird und konnte

auch die Richter und Fremdreiter von sich überzeugen. „Ein sehr sicherer Hengst

in der Rittigkeit und Losgelassenheit“ lautete das Urteil der Bewertungskommission

und so wurden Charakter und Temperament, sowie die Leistungsbereitschaft

mit 9,5 benotet.

Fabritius zeigt sich immer wieder mit großer Ruhe, Gelassenheit und Lockerheit

– auch vor großer Kulisse. Ein Tritt wie der andere trabt er mit aktivem Hinterbein

durch den Körper schwingend. Die dressurbetonte Endnote: 8,09.

Vater For Romance, ein Vererber der in aller Munde ist und damals Siegerhengst

seiner Körung in Oldenburg war, ist mittlerweile bis zum Burgpokal-Finale erfolgreich

und auf dem Weg zu Grand Prix.

Muttervater Disco-Tänzer ist ein Garant für besonders rittige, leistungsbereite

und losgelassene Pferde. Sein sehr hoher Dressurindex belegt das eindrucksvoll.

Ein hochmoderner Sportler

FOR ROMANCE I

Debora

Fürst Romancier

Gesina

DISCO-TÄNZER

Windbraut

Fürst Heinrich

Ronja

Sir Donnerhall I

Gesine

Disco-Star

Gracia

WORLD MAN G

Korsika


Zucht

Gold- und Siegerfohlen von Birkhof-Hengsten 2018

Auch in diesem Jahr stellten unsere Hengste wieder diverse Goldfohlen, Siegerfohlen

und Reservesieger auf den Fohlenschauen in Baden-Württemberg. Wir

gratulieren herzlichst allen Züchtern zu den tollen Erfolgen!

In Weilheim konnte unser eigenes Fohlen von Lord Leopold - Don Diamond -

Caramel xx die Richter überzeugen. Nachdem Lord Leopold 2016 in den Besitz

von Victoria Max-Theurer wechselte, ist er noch per TG-Sperma erhältlich -

das nutzten wir letztes Jahr auch für Delilah, eine Tochter von Heraldiks Vollschwester

Herka xx.

Fohlenschau Vater Muttervater Züchter Ort

Fronhofen Goldfohlen H Fair Game Herbstkönig/T. Thomas Zimmerer Saulgau

Fronhofen Goldfohlen S Topas Fleiner Max Vetter Meckenbeuren

Grissheim Goldfohlen H Agassi Acalypso Wendelin Sucher Renchen

Grissheim Sieger Stuten S Zalando Copyright Hermann Reif Kehl

Jettingen Sieger dressurbetont S Don Diamond Acordelli Luis und Romina Hagmann Leonberg

Leutkirch Goldfohlen H Fair Game Sandro Hit Ernst Rus Gingen/Fils

Leutkirch Sieger dressurbetont H Topas Herzensieb/T. Alois Amann Ravensburg

Leutkirch Goldfohlen S Zalando Don Frederico Katharina Jürgens Illertissen

Pfullendorf Reservesieger III dressurbetont S Zalando Rouletto Friedhelm und Esther Ott Wilhelmsdorf

Schwäbisch Hall Goldfohlen S Colorit Perigueux Klaus Isaak Künzelsau

Schwäbisch Hall Sieger Hengste H Fair Game Florestan I Berhard Schumm Crailsheim

Schwäbisch Hall Goldfohlen H Topas Swarowski Monika Hoffer Murrhardt

Weilheim/Teck Goldfohlen H Lord Leopold Stedinger ZG Meder Dauchingen

Weilheim/Teck Sieger dressurbetont H Lord Leopold Don Diamond Thomas Casper Donzdorf

Zöbingen Sieger Hengstfohlen dressurbetont H Topas Benetton Dream Klaus u. Edwin Schuster Ellwangen

Zöbingen Siegerin Stutfohlen dressurbetont S Topas Lord Loxley Klaus u. Edwin Schuster Ellwangen

Zöbingen Goldfohlen S Zalando Worldly Nicola Langer Niederstetten

Zöbingen Goldfohlen S Zalando Worldly Nicola Langer Niederstetten

Siegerfohlen in Weilheim

von Lord Leopold - Don Diamond - Caramel xx


Birkhof-Fohlenchampionat 2018

Beide Dressur-Siegerfohlen wechseln in den Besitz von Sönke Rothenberger

Wieder einmal schauen wir auf ein großartiges Fohlenchampionat zurück.

Dieses Mal durften wir Sönke Rothenberger im Richterkomitee begrüßen. Der

amtierende deutsche Meister ließ es sich nicht nehmen, sich beide dressurbetonten

Siegerfohlen zu sichern.

Bei den Stutfohlen hatte eine Tochter von Agassi aus einer Lord Leopold Mutter

die Nase vorn (Züchter: Hans-Jörg Harscher). Bei den Hengsten setzte sich ein

Sohn von Lord Leopold – Stedinger in dem starken Starterfeld an die Spitze.

Aus dem Zuchthaus Meder kommt nicht nur das Siegerfohlen, sondern bereits

dessen Vater Lord Leopold, der mittlerweile bei Victoria Max-Theurer beheimatet

ist, dessen Bruder Topas (von Totilas) und Sönke Rothenberger hat ebenfalls

eine Lord Leopold Tochter aus dem Hause Meder unter dem Sattel. Jüngst qualifizierte

er sich mit Luna für das Bundeschampionat der fünfjährigen Dressurpferde

in Warendorf.

Bei den Hengstfohlen mit Schwerpunkt Springen gewann ein Ciacomo – Cornet’s

Prinz Sohn aus der Zucht von Arko Lange. Frank Isaak konnte den Titel des

„Siegerstutfohlens Springen“ mit seinem Fohlen von Colorit – Perigeux holen.

Sieger Stutfohlen:

Agassi - Lord Leopold, Züchter: Hans-Jörg Harscher

Sieger Hengstfohlen:

Lord Leopold - Stedinger, Züchter: ZG Meder

Weilheim: Landessiegerstute von Lord Leopold

Am dritten Oktober sind wir mit mehreren Stuten nach Weilheim zur Landesstutenschau

gefahren. Dort konnten wir mehrere Erfolge verbuchen. Libell von

unserem ehemaligen Birkhof-Hengst Lord Leopold – der mittlerweile im Besitz

von Victoria Max-Theurer steht – aus einer Mutter von Lambada, konnte den

Ring als Siegerstute der Vier- und Fünfjährigen und ebenso als Schausiegerin

verlassen. Sie trägt somit nun den Titel „Landessiegerstute“!

Richter Matthias Tanz, Vorsitzender des Pferdezuchtverbandes Sachsen-Thüringen

lobte unsere Libell: „Eine absolut in allen Belangen „komplette“ Stute.

Die mit viel Ausstrahlung präsente Stute hat eine überragende Bewegungsmechanik

mit natürlicher Aufrichtung, ist mit vielen Reitpferdepoints ausgestattet

und verfügt über ein solides und trockenes Fundament. Tanz bescheinigte ihr

sehr viel Perspektive, sowohl für ihre sportliche als auch züchterische Zukunft.

Gezogen wurde Libell von Anton Menrad, der nun von der FN die goldene Medaille

für seine Zuchterfolge verliehen bekommt. Wir haben Libell in Tübingen

auf dem Landeschampionat gesehen und waren so begeistert von ihr, dass wir

sie kauften und Nicola Haug sie kurz darauf in Nördlingen beim Süddeutschen

Championat vorstellte. Dort glänzte sie mit dem hervorragenden vierten Platz

im Finale der vierjährigen Reitpferde Stuten und Wallache, nachdem sie die

Einlaufprüfung gewonnen hat. Die Mutter von Libell brachte mit dem Hengst Tullamore

bereits einen Sohn, der auf S-Niveau Gewinne in Serie verbuchen konnte.

Unsere zweijährige Fuchsstute von Zalando – De Niro wurde als Reservesiegerin

Libell von Lord Leopold - Lambada. Landessiegerstute und Siegerin der vier- und fünfjährigen Stuten

in ihrer Klasse ausgezeichnet und erhielt ebenso den Zukunftspreis. Züchter ist

Stefan Heimpel. Ebenfalls als Reservesiegerin konnte unsere Doreen von Don

Diamond – Lauries Crusador xx aus dem Züchterhaus Eder bei den Dreijährigen

glänzen.


Weitere News

Hengst Haakon lebt nicht mehr

Es hat nicht sollen sein. Haakon lebt nicht mehr.

Am 26. Februar musste der Hengst von Heraldik xx

- Argument - Volturno aufgrund einer Trümmerfraktur

in Norddeutschland eingeschläfert werden. Wir

hatten uns schon so gefreut, das Blut von Heraldik

xx wieder auf den Birkhof zu bringen und sind sehr

enttäuscht, dass es nun doch nicht so gekommen

ist. Dieser besondere Hengst, der im Besitz von Falk

Stankus stand (Dorotheenhof), sollte in dieser Saison

unsere Hengstkollektion komplettieren und sein

Frischsamen über den Birkhof erhältlich sein. Als

hocherfolgreicher Nachkomme unseres berühmten

Vererbers Heraldik xx, hätte sich der Kreis wieder

geschlossen und unseren Züchtern wieder das wertvolle

Blut unseres ehemaligen Stars zur Verfügung

gestanden. Haakon hat 28 S-Dressuren gewonnen

und stammte aus der ebenso in der schweren Klasse

erfolgreichen Mutter Altezza von Argument. Über

Volturno wies Haakon weiteres Leistungsblut in

seinem Pedigree auf. Schwarz, bewegungsstark und

mit einer hervorragenden Leistungsbereitschaft

ausgestattet - er wäre ein würdiger Stammeshalter

gewesen.

Wir bedanken uns bei den zahlreichen Züchtern, die

bereits ihr Interesse an diesem hochinteressanten

Hengst angemeldet hatten und bedauern sehr, dass

wir Haakon unseren Züchtern auch über Tiefgefrier-Samen

nicht anbieten können.

WFFS Testergebnisse:

Keine Träger identifiziert

Wiederholungstäter beim Freilaufchampionat

in Marbach: Sieger

von Lord Leopold - Acordelli

Und wieder siegte ein Lord Leopold Nachkomme

beim Freilaufchampionat in Marbach. Luis in Love

ist der Bruder zu der Vorjahressiegerin Lola, die

mittlerweile bei Victoria Max-Theurer ein neues

Zuhause gefunden hat. Beide haben Anna-Lisa

Schepper zur Züchterin. Die Mutter Amy stammt

vom Birkhof-Hengst Acordelli ab. Wir gratulieren

herzlich zu diesem erneuten Erfolg!

Auch wir haben begonnen, unsere Hengste auf

den Gendefekt zu testen, der zum „Warmblood

Fragile Foal Syndrome“ (WFFS) führen kann.

Nur bei der Anpaarung von zwei Trägern kann

es zu betroffenen, nicht lebensfähigen Fohlen

kommen.

Zuerst getestet haben wir die Hengste, die bei

uns auf dem Birkhof im Hengststall stehen und

per Frischsamen erhältlich sind.

Das Ergebnis: Keiner von ihnen ist WFFS-Träger.

Alle Ergebnisse lauten n/n und somit gelten

keine Einschränkungen bei der Anpaarung mit

Birkhofs Dave mit Lisa Müller im

Grand Prix Special platziert

den folgenden Hengsten:

• Acordelli

• Agassi

• Ciacomo

• Don Diamond

• Fabritius

• Fair Game

• Topas

• Zalando

Sobald uns weitere Ergebnisse vorliegen, werden

wir entsprechend informieren.

Anfang Juni fand in Achleiten der CDI****

statt. Birkhofs Dave FBW (Denaro - Rehberg)

platziert sich im Mit Lisa Müller sowohl im

Grand Prix, als auch im Grand Prix Special.

Leipzig: King of Queens Dritter im

Youngster Cup

King of Queens (Kannan - Clinton) wird Dritter im

Youngster Cup der 7-jährigen Springpferde in Leipzig!

Der ehemalige Birkhof-Hengst gehörte zu den

drei Pferden, die auch die dritte Prüfung am Sonntag

fehlerfrei beenden konnten. Im Sattel: Philipp

Schober. Besitzer: Sportpferdecenter Rothenburg.

Züchter: Klaus Wirth

Deutsche Meisterschaften der

Vielseitigkeit: über ein Viertel der

Starter mit Birkhof-Abstammung

Am 17. Juni 2018 wurden die deutschen Meisterschaften

der Vielseitigkeit in Luhmühlen entschieden.

Jedes vierte Pferd, das an den Start

ging, hatte einen Birkhof-Hengst zum Vater oder

Muttervater. Heraldik xx, Grafenstolz und Pageno

xx kommen immer wieder in der Abstammung von

hocherfolgreichen Buschpferden vor.


Landioso ist im Alter von 31 Jahren

abgetreten

Aus Neuseeland erhielten wir die Nachricht, dass der ehemalige Birkhof-Hengst Landioso im stolzen Alter

von 31 Jahren abgetreten ist. Der imposante Holsteiner Hengst von Landgraf - Calvados II - Farnese wirkte

8 Jahre auf dem Gestüt Birkhof. Wir verkauften ihn nach Holland und anschließend fand er seinen Weg nach

Neuseeland, wo er noch bis ins hohe Alter Grand-Prix erfolgreich im Sport lief und seinen Lebensabend

genießen durfte.

Landioso war seiner Zeit unter seiner Ausbilderin Heike Rohrmuss

Finalist im Burg-Pokal, Finalist in der Schleyer-Halle und hinterlässt

zudem WM-erfolgreiche Nachkommen. Landioso-Blut ist

ebenso auf der Mutterseite sehr gefragt: Unter anderem ist er Muttervater

der international erfolgreichen Dressurstute Girasol und

ebenso Nicole Caspers aktueller Spitzenstute Birkhofs Don Röschen

(Don Diamond - Landioso).

Landioso erblickte 1987 das Licht der Welt. Züchter ist Karsten-Peter

Ketelsen.

Unsere neue Nachwuchshoffnung wurde in

Hannover gekört

Im Oktober hatten wir allen Grund zur Freude. Der im gemeinsamen Besitz

mit Sönke Rothenberger stehende Hengst von Benicio - Florencio I - Santini

- Lysander hat das begehrte Prädikat „gekört“ anlässlich der Hannoveraner

Hengstkörung in Verden erhalten. Einige Tage später durften wir den großrahmigen,

sympathischen Braunen auf dem Birkhof begüßen und freuen uns, den

Junghengst für den Deckeinsatz im kommenden Jahr vorzubereiten. Wir planen

den Hengst bei der Hengstvorstellung im März auf dem Birkhof vorzustellen.


Weitere News

Hengstvorauswahlen auf dem Birkhof

bei Traumwetter

Bei angenehmen Temperaturen im

zweistelligen Bereich fanden am 6.

November die Vorauswahlen für die

Hauptkörung des Deutschen Sportpferdes

vom 23. bis 26. Januar 2019 in

München statt. Aus unserer Aufzucht

wurden drei Hengste zugelassen:

Matze Schepper war mit

12 Hengsten vor Ort

• Topas - Lord Leopold

• Dankeschön - Vitalis

• Bon Coeur - Diatano

Sabine Gruber betreut die Körkandidaten

auf dem Birkhof - viele davon

schon vom Absetzen bis zur Körung.

Alle Hände voll zu tun hatte das Team

vom Ausbildungsstall Schepper. Sie

haben 12 Hengste mitgebracht, die

unter der Regie von unserem ehemaligen

Auszubildenden Matze Schepper

vorgestellt wurden.

Sabine Gruber kümmert sich um ihre Kandidaten

Mit 68,18 % im St. Georg und

einem tollen 2. Platz geht Leonardo G in Rente

Ein außergewöhnliches Pferd geht mit 19 Jahren

und topfit in den verdienten Ruhestand. Der Schimmel

Leonardo G von Lintas war schon mit Besitzerin

Julia Ellsässer ein sehr erfolgreiches Pferd. 15-jährig

kam er auf den Birkhof und wuchs mit Ina Casper

zu einem sehr harmonischen Team zusammen.

Vier S-Siege und zahlreiche vordere Platzierungen

konnten die beiden zusammen feiern. Bei den Baden-Württembergischen

Meisterschaften in Schutterwald

gewannen sie zwei Mal die Bronze-Medaille

bei den Junioren (2015) und bei den Jungen Reitern

(2017). Gold (2016), Silber (2018) und Bronze (2017)

gab es bei den Württembergischen Meisterschaften

der Jungen Reiter. Ganz gezielt wurde er 2018 eingesetzt.

Von den 11 gestarteten S-Prüfungen war er

neunmal platziert – das zeigt, wie fit er mit seinen

19 Jahren ist.

Nicola Haug und der dreijährige

Hengst Fabritius beim Galaabend

in Marbach

Auszeichnung für Nicola Haug:

„Simply the Best“

Im Rahmen des Marbacher Wochenendes

wurde Nicola Haug mit der Auszeichnung

„Simply the Best“ geehrt.

Sie kann seit vielen Jahren hervorragende

Erfolge auf den Championaten

vorweisen - nicht zuletzt ritt sie eines

ihrer Berittpferde (Zum Glück von

Zalando) bis in das Finale der vierjährigen

Stuten und Wallache beim

Bundeschampionat in Warendorf,

nachdem die beiden sich auch den

Titel der Süddeutschen Meister geholt

hatten. Im Jahr 2002 trat Nicola

ihre Lehre auf dem Birkhof an und ist

seitdem nicht mehr wegzudenken. Ob

Beritt, Unterricht oder einer der zahlreichen

Lehrgänge: Wir erleben Nicola

immer hoch motiviert und mit bester

Laune bei der Sache. Wir gratulieren

ihr ganz herzlich zu dieser wohlverdienten

Auszeichnung!


Erfolgreiche Championate

Wir freuen uns über zwei Süddeutsche Champions

in Nördlingen

In Nördlingen wurden vom 19. - 22. Juli die DSP- und Süddeutschen Champions

gekürt. Gleich zwei Mal durften wir den Titel bei den Reitpferden entgegen

nehmen. Bei den Dreijährigen siegte Damian mit Anna-Lisa Schepper im Sattel.

Damian stammt ab von Don Diamond aus einer Staatsprämienstute von Sandro

Hit. Gezogen wurde der schöne Dunkelfuchs von der

Zuchtgemeinschaft Blessing und er steht in unserem

Besitz und wurde für die Teilnahme am Bundeschampionat

nominiert.

DSP-Champions von

Zalando und

Don Diamond!

Zalando stellte den Champion der Vierjährigen. Zum

Glück wurde von Birgit Strobl aus einer Golden Game

Mutter gezogen, steht ebenfalls auf dem Birkhof und

wird von Nicola Haug vorgestellt. Zalando stellte ebenfalls

die Bronzemedailliengewinnerin Zoé der Dreijährigen

aus einer Fürst Romancier Mutter (Züchter: Josef Rief, Besitzerin und Reiterin:

Ramona Ritzel). Eine weitere Stute aus unserem Haus und ebenfalls mit

Nicola Haug im Sattel, Libell von Lord Leopold - Lambada, konnte sich an vierter

Stelle im Finale der vierjährigen Reitpferde platzieren. Beide Stuten wurden für

das Bundeschampionat 2018 nominiert.

Ebenfalls erfolgreich in Nördlingen waren Anna und Nicole

Casper. Die 18-jährige Anna konnte beide M-Dressuren

für sich entscheiden, ihre Mutter Nicole knüpfte

mit Topas an der aktuellen Siegesserie auf S-Niveau

an, der kurz zuvor in Tübingen den Landestitel holte.

Der siebenjährige Topas ist mittlerweile bis St.Georg

siegreich.

Sechs Titel beim Landeschampionat in Tübingen

Der Württembergische Landestitel und somit das Schwarz-Goldene-Band der jeweiligen Altersklasse ging in diesem Jahr gleich sechs Mal an Birkhof-Pferde.

• Dreijährige Reitpferde Stuten und Wallache: Zoé v. Zalando - Fürst Romancier | Z: Josef Rief | B. und R.: Ramona Ritzel

• Fünfjährige Dressurpferde: Faysha v. Lord Leopold - Don Romantic | Z: ZG Meder | R: Nicola Haug | B: Regine Meder

• Sechsjährige Dressurpferde: Löwenherz v. Lingh - Wolkentanz I | Z: Gillian Kleinhans | R: Nicole Casper | B: Gestüt Birkhof

• Fünfjährige Springpferde: Coolio 43 v. Colorit - Caretino | R.: Andreas Kreuzer | Zü. u. B. Klaus Isaak

• Sechsjährige Springpferde: Concordia v. Colorit - Cassini I | R.: Andreas Kreuzer | Z.u. B. Klaus Isaak (Foto: Letztes Jahr Bronzemedaillengewinnerin auf dem

Bundeschampionat)

• Goldenes Band der sieben- bis neunjährigen Dressurpferde: Topas v. Totilas - Sandro Hit | Z: ZG Meder | R: Nicole Casper | B: Gestüt Birkhof

Faysha Concordia Topas Löwenherz

Süddeutsche

VS-Championate:

Zwei Mal Silber

In Laupheim fanden vom 6. bis 8. Juli die Landes- und süddeutschen Championate der Vielseitigkeitspferde

statt.

Zweite im Landeschampionat bei den 6-Jährigen wurde Castana 13 (v. Ciacomo/Pageno xx) aus der

Zucht von Julia Seitter vorgestellt und im Besitz von Julia Schmid.

Rang Zwei bei den 6-jährigen, sowohl in der Landes- als auch in der Süddeutschen Wertung, ging an

Daddys Surprise (v. Don Diamond/Conteur) mit Johanna Hüttich. Züchter von Daddys Surprise ist die

ZG Heike u. Heinrich Dörr, Besitzer ist Dr. Christoph Hüttich.


Ausbildung

Ausbildung mit System

Die Ausbildung von Pferd und Reiter wird auf dem Birkhof ganz groß geschrieben


Oliver Luze

Dressurausbildung

Top Ausbilder wie das selbst bis

Grand-Prix erfolgreiche Ausbilderehepaar

Katrin und Oliver Luze und

natürlich Nicole Casper, kümmern

sich um die reiterliche Weiterbildung

des Birkhof-Teams, sichern die

weiterführende Ausbildung der Dressurpferde

und kümmern sich um die

Nachbetreuung der Verkaufspferde.

Unsere Bereiterin Nicola Haug stellt

seit Jahren hocherfolgreich Jungpferde

bei Landes- und Bundeschampionaten

vor.

Unter der Regie von Oliver Luze wachsen

zum Beispiel auch Anna Casper

(18) und der fünfjährige Hengst Fair

Game seit 2018 zusammen und qualifizierten

sich zum Bundeschampionat.

Mit Don Diamond verbuchte Anna

im Oktober schon den dritten Sieg

in Folge auf St.Georg-Niveau. Pia

Casper wird bei ihrem Umstieg vom

Pony auf Großperde ebenso durch

Oliver betreut, wie die 16-jährige

Lisa, die den ehemaligen Hengst Sirtaki

- nun Wallach - und Defago im

Viereck erfolgreich vorstellt.

Springausbildung

Jürgen Casper kümmert sich um die

Springausbildung.

Sein von ihm gecoachter Sohn Tim

(17) qualifizierte sich jüngst für die

Schleyerhalle. Jürgen wird in Zukunft

immer mehr für Springunterricht und

Lehrgänge auf dem Gestüt und auch

außerhalb zur Verfügung stehen. Er

ist außerdem für die Ausbildung von

jungen Springpferden zuständig und

bietet Urlaubs- und Korrekturberitt

an.

Jürgen Casper mit seiner Frau Beate

Das Birkhof-Jugend- und Einsteigerteam

Im Jahr 2013 haben wir mit einem

neuen Birkhof-Service begonnen:

Das „Birkhof-Jugendteam“.

von Pferdewirschaftsmeisterin Antje

Grund betreut. Kosten: 10,- € pro

Reiteinheit

Antje Grund

Nicola Haug

Ein Mal im Monat (am Wochenende)

dürfen die Teilnehmer mit ihren

Birkhof-Pferden auf den Birkhof

kommen und Einzelunterricht nehmen.

Es gibt dabei zwei Leistungsgruppen:

Das Einsteigerteam: Mitreiten dürfen

alle Reiter unter 18 Jahren mit

Birkhof-Pferden. Es gibt keinerlei

Leistungs- oder Erfolgsanforderungen.

Das Einsteigerteam wird

Das Jugendteam: Mitreiten dürfen

alle Reiter unter 18 Jahren mit

Birkhof-Pferden, die mindestens

eine Platzierung der Klasse E nachweisen

können. Pferdewirtin Nicola

Haug betreut dieses Team. Kosten:

10,- € pro Reiteinheit

Interessierte melden sich bitte unter

info@gestuet-birkhof.de an. Wir

haben besonders im Einsteigerteam

noch Plätze frei.


Ausbildung

Lehrgänge auf

dem Birkhof

Das Gestüt Birkhof bietet seinen Kunden jedes Jahr im Herbst und Winter Lehrgänge

zur Weiterförderung von Reiter und Pferd an. Teilnahmeberechtigt sind

Pferde, die entweder von Birkhof-Hengsten abstammen oder auf dem Birkhof

gekauft wurden und somit bei uns als „Birkhof-Pgferde“ bezeichnet werden. Die

Unterbringung in Turnierboxen und Futter stellt das Gestüt Birkhof kostenlos zur

Verfügung.

Die Termine werden sowohl im Reiterjournal, als auch auf unserer Webseite und

Facebook veröffentlicht. Erst nach der Veröffentlichung können wir Anmeldungen

entgegen nehmen.

Im Hintergrund kümmert sich Beate Casper um die Organisation. Sie bespricht

mit den Lehrgangsleitern die verfügbaren Termine, stellt den Zeitplan auf und

koordiniert die Anmeldungen. Auch vor Ort ist sie als Ansprechpartnerin dabei

und kümmert sich um spontane Anpassungen des Ablaufs oder steht für allgemeine

Fragen zur Verfügung.

Beate Casper

Immer mit einem Lächeln im Gesicht ist Beate Donnerstags im

Gestütsbüro anzutreffen. An den anderen Tagen organisiert Beate

die Veranstaltungen auf dem Birkhof.

Die Termine für den Herbst/WInter 2019 sid bereits ausgebucht. Wer als Zuschauer

dabei sein möchte, ist herzlich eingeladen.

DRESSUR

Nicole Casper 20./21. Oktober 2018

Nicole Casper 27./28. Oktober 2018

Nicola Haug 3./4. November 2018

Heike Rohrmuß 10./11. November 2018

Katrin Luze 17./18. November 2018

Nicola Haug 24./25. November 2018

Oliver Luze 1./2. Dezember 2018

Oliver Luze 8./9. Dezember 2018

SPRINGEN

Jürgen Casper/Springgymnastik 15./16. Dezember 2018

Jürgen Casper 9./10. Februar 2019

Nicole Casper

Mehrere hundert Platzierungen auf S-Niveau konnte Nicole Casper.

bisher für sich verbuchen und auch die internationale Bühne ist ihr

nicht fremd. Sie ist zuständig für die eigenen Pferde des Gestüts

und stellt auch die Hengste regelmäßig auf Turnieren vor.


Die fünf Enkel von Alfred Casper

von links nach rechts: Tim, Lisa,

Ina, Anna und Pia Casper

Unser zweibeiniger Nachwuchs

Besonders stolz sind wir auch auf die Erfolge unserer jüngsten Casper-Generation. Unter der Regie von

Oliver Luze läuft das „Team-Birkhof“ im Dressurviereck zu Hochtouren auf. Kaum ein Turnierstart ohne

Spitzenerfolge für die jungen Nachwuchsreiter. Um die Ausbildung im Springsattel kümmert sich Jürgen

Casper.

Anna Casper (18)

Mit Collin Conner wurde Anna für die

Deutschen Jugendmeisterschaften

nominiert, aber auch die Hengste Don

Diamond und Fair Game stellt die Abiturientin

auf den Tunieren erfolgreich vor.

Ina Casper (19)

Im Dressurviereck und Springparcours ist Ina

gleichermaßen anzutreffen. Mit Leonardo holte

sie sich mittlerweile den vierten S-Sieg in

der Dressur nach Bronze bei den Baden-Württembergische

Meisterschaften der jungen

Reiter in 2017.

Lisa Casper (16)

Die zweifache Gewinnerin des Nürnberger

Burkpokals der Junioren (2016/17)

gewann in diesem Jahr gleich alle drei

Wertungsprüfungen im Championat

der Jungen Reiter im Schutterwald mit

Defago.

Pia Casper (13)

Pia steigt gerade auf Großpferde um. Mit

ihrem Pony Bonaparte konnte sie Erfolge

in Pony FEI Prüfungen auf L-Niveau

sammeln. Den ersten Sieg in einer

L*-Kandare mit dem Trakehner „In Coming“

konnte Pia bereits verbuchen.

Tim Casper (17)

Tim fühlt sich im Springsattel am wohlsten.

Mit der Stute Canberra ist Tim siegreich in

M-Springen. in dieser Saison freut er sich

über die erste S-Platzierung und die Qualifikation

für die Schleyerhalle. Trainiert wird

Tim von seinem Vater Jürgen Casper.


Birkhof-Pferde

Was verbirgt sich hinter den

Reitpferde-Verkaufswochen?

Wir veranstalten sechs Mal im Jahr die sogenannten „Verkaufswochen“ auf dem Birkhof. Dies ist ein Service sowohl für

Züchter, als auch Käufer auf der Suche nach dem passenden Partner für Sport oder Freizeit. Der Birkhof hilft einer großen

Zahl an Pferden und neuen Besitzern zusammenzufinden! Dazu tragen auch die Verkaufswochen maßgeblich bei.

Das Angebot der Verkaufswochen richtet sich sowohl

an Züchter und Besitzer von Birkhof Nachkommen,

die verkaufen möchten, als auch all diejenigen,

die auf der Suche nach einem gerittenen Pferd

sind. Während der Verkaufswochen können Züchter/

Besitzer ihre Verkaufspferde kostengünstig auf dem

Birkhof unterstellen – um den Rest kümmert sich

das Team vor Ort: Besichtigungstermine, Vorreiten,

Probereiten etc.

Wer auf der Suche nach einem Pferd ist, kommt

während der Verkaufswochen voll auf seine Kosten

und kann hier viel Zeit und Mühen sparen. Mehrere

potentielle Kandidaten stehen an einem Ort, erlauben

somit nicht nur den direkten Vergleich, sondern

auch die Möglichkeiten, den Favoriten unter hervorragenden

Bedingungen auszuprobieren. Es handelt

sich nicht um eine Auktion, sondern um eine Woche,

die sich ganz der intensiven Betreuung der Kunden

widmet.

Ablauf der Verkaufswochen:

Anmeldung: Bitte melden Sie sich telefonisch beim

Birkhof. Nur so können wir in einem unverbindlichen

Vorab-Gespräch erörtern, ob wir für Sie passende

Pferde bereitstellen können und einen Termin während

der Verkaufswochen vereinbaren.

Orientierungsgespräch vor Ort: Mit Thomas Casper

setzen Sie sich erst einmal zusammen an einen

Tisch und besprechen noch einmal ganz konkret

Ihre Wünsche und Vorstellungen. Es werden dann

etwa 3-4 passende Pferde ausgewählt und für Sie

zur Besichtigung vorbereitet.

Ausprobieren: Die Pferde werden in der Regel von

den Lehrlingen vorgeritten. Dies soll dazu beitragen,

ein reelles Bild der Pferde zu erhalten. Danach

sind Sie dran. Da wir meist mehrere Pferde zur Auswahl

haben, ist für Sie ein direkter und zeitnaher

Vergleich möglich und erleichtert Ihnen dadurch die

informierte Entscheidung.

Verhandlungen: Diese finden direkt mit dem Züchter/

Besitzer des Pferdes statt. Auch hier können

wir unterstützen.

Ankaufsuntersuchungen: Viele Pferde wurden bereits

einer Ankaufsuntersuchung unterzogen. Falls

noch nicht geschehen, sind wir hier ebenfalls behilflich.

Service für neue Besitzer: Jeder Käufer eines Birkhof

Pferdes kann von dem Birkhof-Service profitieren.

(Lehrgänge, Nachbetreuung etc.). Besonders

für Kinder und junge Reiter bieten wir an, das neue

Pferd noch 1-2 Wochen auf dem Birkhof stehen zu

lassen und unter professioneller Anleitung durch

unser Team den neuen Vierbeiner kennen und „bedienen“

zu lernen. Wir möchten damit den gemeinsamen

Start im neuen Stall erleichtern und dem

stolzen neuen Besitzer zusätzliche Sicherheit mit

dem neuen Pferd ermöglichen.

Bitte melden Sie sich telefonisch bei

uns unter Tel: 07162 29886

Sechs Mal im Jahr finden die Verkaufswochen

statt. Hier sind die Termine für

das Jahr 2019:

28. Jan. - 2. Feb. | 15. - 20. April | 17. -

22. Juni | 5. - 10. August | 7. - 12. Okt. |

2. - 7. Dezember

Informationen für Verkäufer:

Wenn Sie einen Birkhof-Nachkommen verkaufen

möchten, sind Sie herzlich eingeladen, sich unverbindlich

mit uns in Verbindung zu setzen. Gerne

besprechen wir dann das individuelle Vorgehen mit

Ihnen. Tel: 07162 29886

Wir verkaufen nicht nur die eigenen Pferde, sondern

auch viele Pferde im Auftrag unserer Kunden.

Für die Verkaufswochen sollte Ihr Pferd gut geritten

sein, gut in Form und idealerweise bereits eine

Ankaufsuntersuchung vorweisen können.

Wir nehmen Ihr Pferd bei uns während der Verkaufswochen

auf und kümmern uns um das gesamte

Kundenmanagement. Für Sie ist dies eine Kosten

und Mühen schonende Möglichkeit, Ihr Pferd einer

großen Gruppe an Interessenten vorzustellen.

Nur wenn ein Verkauf zustande kommt, fällt eine

Provision an den Birkhof an.

Sollte Ihr Pferd während der Verkaufswoche keinen

neuen Besitzer finden, so führen wir es weiterhin

in unserer Kartei und können auch im Nachhinein

weiterhin vermittelnd tätig werden.


Jill de Ridder mit Dallas von

Don Diamond

Victoria Max-Theurer

mit Lord Leopold

Sönke Rothenberger mit

Luna von Lord Leopold und

Zum Glück von Zalando

Andreas Kreuzer und

Concordia von Colorit

Lisa Müller mit

Birkhofs Dave von Denaro

Wir wünschen all unseren Kunden weiterhin viel Erfolg mit ihren Birkhof-Pferden!


Birkhof-Pferde

Was ist eigentlich ein Birkhof-Pferd?

Diese Frage haben wir auf Facebook gestellt und wollten gerne ein bis drei

Kandidaten auswählen, um sie hier vorzustellen und unseren Lesern so unser

schon seit vielen Jahren bestehendes Birkhof-Konzept näher zu bringen. Von

der Resonanz auf diesen Aufruf waren wir überwältigt und fühlen uns kaum

in der Lage, aus den vielen - ja es waren über 80 Stück - Bewerbungen zu

wählen. Wir haben jede einzelne Kurzbewerbung gelesen, die vielen schönen

Bilder bewundert und uns gefragt, was wir denn mit all den schönen Geschichten

machen sollen? Wir haben uns dazu entschieden statt einem Fokus

auf wenige Pferde, gleich mehrere Geschichten abzudrucken. Eines haben

alle gemeinsam: Sie sind Birkhof-Pferde. Sie stammen entweder von einem

unserer Hengste ab, oder wurden auf dem Birkhof gekauft.

Sandra Ruppel: Highlight

S, geb. 1996 von Heraldik x

Ramin (Ramiro Z). Sie kam

vor 17 Jahren über die Verkaufswochen

zu mir. Geniesst

jetzt topfit ihre Teilzeitrente

mit Koppel und vielen Geländeritten.

Foto: Blickpunkt

Streitferdt Fotografie.

Julia Sarina: Rubin von

Rubicell, geb. 2003, bei der

Verkaufswoche im Winter

2007 gekauft und seitdem ein

Team. Ursprünglich „nur“ als

Ausreitpferd für die Mama gedacht,

verlief dann doch alles

anders und heute ist er ein

erfolgreiches Dressurpferd,

mit dem ich viele Siege und Platzierungen von Dressurpferde

A bis M-Dressur erreiten konnte. Egal ob im

Viereck, Wettrennen im Gelände oder bei Reiter Ralleys,

Rubin gibt immer 100%. Zudem hat er einen unglaublichen

Charakter. Mein „Once-In-A-Lifetime“-Pferd!

Nicola Bühler: Mein 10-jähriger

Don Destino von Don

Diamond x Metteur, gekauft

auf dem Birkhof 2012 mit

4 Jahren. Hat am Wochenende

seine Feuerprobe als

Hochzeitspferd überstanden

und ist ein grandioser Freizeitpartner.

Im November

kommen wir zum dritten Mal

zum Lehrgang.

Daniela Widmann: Ruby the

Rainmaker Geb. 2000. Maxi x

Rubicell. Bis heute zu Allem

zu begeistern und ein toller

Partner. Klar im Kopf und

rittig. Dressur, gemütliche

Ausritte, Fuchsjagd, Reiterralley...Seit

2003 in unserem

Besitz.

Larissa Obenland: Don

Jordan, 10-jähriger Wallach

von Don Diamond x Le Champion,

6-jährig vom Händler

gekauft, er ist ein absolutes

Verlasspferd & nervenstark in

jeder Lebenslage. Er zaubert einem jeden Tag ein lächeln

ins Gesicht durch seine verschmuste Art. Wir nehmen

regelmäßig an Birkhof Lehrgängen teil, um uns weiter zu

entwickeln. Foto: Blickpunkt Streitferdt Fotografie.

Laura Hahn: Hayca, geb. 2006,

von Chambertin. Absolutes

Goldstück. Durch das Training

von Jürgen Casper haben wir

es bis zur Klasse M geschafft.

Foto: Julia Waldenmaier

Caroline Budischowsky:

3jähriger Wallach „Danny“

von Finest x Fidertanz -

Ende März auf dem Birkhof

gekauft, bei zwei Starts in

dieser Saison zwei Platzierungen

erreicht. Dank super

Aufzucht und Vorbereitung

auf dem Birkhof ganz easy

beim Anreiten. Am 27. 10.

kommen wir wieder nach

Donzdorf zum Förderlehrgang.

Cornelia Lidl: Debussy von

Don Diamond x Rotspon x

Lauries Crusador xx. Jetzt

8-jährig. 2015 bei Herrn Casper

bei den Verkaufswochen

gekauft. Der beste Pferdekauf

meines Lebens. Seine kleinste

Tochter hat sie mir vorgeritten. Die Entscheidung fiel

sofort. Damals noch auf Reitpferdeniveau. Jetzt L hoch

platziert, M-fertig und kann auch schon ein paar Ansätze

zu Klasse S. Danke für diese Traumstute. Ich habe es

nicht einen Tag bereut.

Martina Nickel: Zwei Vollbrüder

von Denario aus der

Rawuna (Wunschtraum,

Wendekreis), die ich selber

gezogen habe. Rechts: Deimos

*2008 unser Superstar,

ein absolutes Verlaßpferd der immer Leistungsbereit

seinen Job macht. Ein Herzensbrecher im Umgang. Links:

Dromos *2010 ein eher zurückhaltender sehr sensibler

Wallach, der voll auf seine Mutter kommt, den man erst

erobern muss. Macht dann aber auch immer einen tollen

Job. Im Umgang sind beide absolut gut erzogen und

umgänglich. Tolle Pferde von einem tollen Vater! Foto:

Barbara Sillmann

Michaela Erles: Hallo meine

kleine Pferdefamilie würde

sich über ein Interview für

euer Magazin freuen. Stute

Daikiri (schwarz) von Feriado

aus einer Dornenkönig x

Rokkoko Mutter und Fohlen

Amarula *2018 (braun) von

Acordelli aus derselben

Mutterstute. Die Mutterstute war vor vielen Jahren bei

Ihnen zum Einreiten, zudem hatte sie vor meinem Besitz

noch zwei Fohlen von Don Diamond. Beim diesjährigen

Birkhof-Fohlenchampionat wurde das Fohlen Dritte im

Endring.

Melanie Gross: Cito, 10 -jähriger

Wallach von Ciacomo.

Er kam 4-jährig zu mir und

gemeinsam durften wir viel

lernen. Auch zu Dressur- und

Springlehrgängen waren wir

schon auf dem Birkof und immer sehr zufrieden!

Tamara Zschorsch: Armani

Cash, 11-jähriger Wallach

von Alassio‘s Boy. Kleines

Wunderkind: für den A bis

L Bereich gekauft und jetzt

auf dem Weg in Richtung S

nächstes Jahr.

Anna Kamps: Celestina

10-jährige Stute von Sir Alfred

x Consul. Wir haben Celestina

selber gezogen, angeritten und

ich gehe mit ihr Vielseitigkeit.

Sie ist ein absolutes Verlasspferd.

Sie ist das Beste was mir passieren konnte. Ich

bin so froh, dass ich so ein tolles Pferd aus meiner Stute

ziehen konnte.

Anja Gysin: Unseren neuen

Familienzuwachs Leoville,

brauner Wallach*2013 von

Lord Leopold aus einer Caprimond

Mutter, haben wir in den

Verkaufswochen im April 2018

ergattert und er ist eine echte

Bereicherung im Stall. Er wird

bestimmt mal ein Großer im

Viereck. Zur Zeit auf Dressupferde-A-Niveau.

Daniela Euchner: Don Davero,

mein 6-jähriger Wallach von

Don Diamond x Grafenstolz.

Ich habe ihn im Dezember

2015 auf der Verkaufswoche

gekauft und seitdem nehmen

wir jedes Jahr an den Lehrgängen

teil.

Yvonne Baumann: Roulette

geboren 2005, gezüchtet

von Familie Casper. Vater

Rubicell, aus der Lettina.

Diese wunderbare Stute habe

ich genau vor zwei Jahren

erworben. Sie ist eine stets

hoch motivierte Dressursportlerin

siegreich bis zur Klasse

M. Besonders ihr toller Charakter und ihre Nervenstärke

zeichnen sie aus. Ein Partner für Freizeit und Sport. Auch

wir beide durften im letzen Jahr in den Genuss kommen,

einen Lehrgang zu besuchen.

Valeska Horak: Roya, 11

Jahre von Royaldik, wir

haben Sie vor 3 Jahren im

Rahmen einer Verkaufswoche

erworben, bis dahin war sie

Zuchtstute auf dem Gestüt.

Roya ist meine allerliebste

Freundin, wir haben viel

Spass miteinander, gehen

gerne ausreiten oder auf den

Platz für die Dressur oder


zum Springen. Roya ist der tollste Sportpartner den

ich mir vorstellen kann. Wir nutzen den Winter, um im

nächsten Jahr uns auf Turnieren vorzustellen.

Lea Füwesi: Ich habe gleich

Zwei und zwar Mutter und

Sohn! Die Mutter ist meine

9-jährige Chamiro Tochter

aus einer Gabriel Mutter. Sie

ist sehr ehrgeizig und bringt

immer sehr viel Mut und

Motivation im Springsport

mit. Nicht nur ich kann mit

ihr auf Turnieren bis zur Klasse M starten, sondern

auch mein 14-jährige Bruder ist mit ihr erfolgreich in

den Klassen E und A im Springen. Aus ihr haben wir den

jetzt 5-jährigem Captain Jack Sparrow gezogen. Er ist

von Ciacomo x Chamiro. Er ist 1,77m groß und total cool

und gelassen. Diese Saison ging er im Mai erstmals an

den Start in Springpferde A und L und zeigte immer so

eine Gelassenheit, dass selbst mein kleiner Bruder ihn

ebenfalls auf dem Turnier im E-Springen reiten konnte.

Ihn bringt so schnell garnichts aus der Ruhe und zudem

ist er mit einem sehr tollem Vermögen ausgestattet, was

ihm zum echten Sportler macht.

Claudia Liebig: Royal Santo

habe ich 2014 auf dem Birkhof

gekauft (geb. 2010). Er war

insgesamt 2 Monate angeritten.

Da mir das zu wenig war,

habe ich das Pferd zum Beritt

(Nicola Haug) noch 6 Monate

auf dem Birkhof gelassen und

in dieser Zeit auch Unterricht

von verschiedenen Leuten vom Birkhof-Team bekommen.

Immer mal wieder stelle ich mein Pferd 4-6 Wochen auf

den Birkhof zur Urlaubsbetreuung bzw. zur weiteren Ausbildung

und nach meinem Urlaub bekomme ich dann auch

Unterricht. Foto: Kraft

Yvette Kircheis: Chantara

eine 10-jährige Ciacomo x

Lancaster Stute. Ich habe

sie im Mai 2014 kurz vor den

Verkaufswochen gekauft.

Ursprünglich als reines Freizeitpferd,

durch ihre Leistungsbereitschaft sind wir aber

nun doch in den Turniersport gerutscht was uns beiden

sehr große Freude macht. Sie ist von R. Rittman gezogen

und wurde dann vom Birkhof gekauft und 4 jährige

angeritten. Wir waren bereits auf 2 Birkhof Lehrgängen

(Dressur und Springen). Foto: Nadine Pauls

Familie Reipert: Wir haben

Dori vor fast 4 Jahren bei

Euch gekauft. Unsere Tochter

war damals 9 Jahre und Dori

sechs. Doris Papa ist Denario

und ihr Züchter und Vorbesitzer

war Yves Gratewohl. Herr Casper hat das damals so

toll gemacht und wir sind jeden Tag dankbar für dieses

tolle Pferd . Ein Seelenpartner für unsere Tochter, ein

Verlasspferd und eine absolute Lebensversicherung.

Liebe Grüße von unserer Tochter an Herrn Casper, der

unsere damalige Angstreiterin einfach so auf dieses 6-

jährige Pferd gesetzt hat und damit alles verändert hat.

Fote: Jule Pfaffmann

Gabriele Valet: Dexter,

18-jähriger Wallach von

Donnerprinz. 3,5 jährig bei

Euch gekauft - eine Seele von

Pferd, reines Freizeitpferd.

Petra Lüer Lizzy, 8 jährige

Stute von Don Diamond x

Royaldik haben wir 4 jährig

über die Verkaufswoche im

August 2014 auf dem Birkhof

gefunden. Sie ist eine sensible

,schicke Stute, nicht ganz einfach im Umgang, aber

unter dem Sattel macht sie jeden Tag viel, viel Freude.

Besonders toll ist, dass unsere 12 jährige Tochter sie

seit kurzem mitreitet. Wir verfolgen die Birkhof News,

schauen die Hengstschau online an, waren schon beim

Fohlenschampionat und freuen uns dieses Jahr zum

ersten Mal am Lehrgang auf dem Birkhof teilzunehmen.

Nicole Kopp Avalon, 16-

jähriger Wallach von Alassio.

Ich habe ihn damals von

den Verkaufswochen als

4- jährigen gekauft. Wir

haben es zusammen bis zu

einer St.Georg-Platzierung

geschafft, worauf ich natürlich

sehr stolz bin, weil unser

Ziel damals war, ihn mal in einer L Dressur vorzustellen.

Seit einem Jahr macht leider die Gesundheit nicht mehr

ganz so mit, aber ich bin Happy ihn zuhause noch etwas

arbeiten zu können.

Jasmin Rößner Limares 15-

jähriger Wallach von Lucio

Silla xx / Contender. Gezeugt,

geboren (Feriana) und aufgewachsen

auf dem Gestüt

Birkhof - gekauft im Jahre

2005. Vielseitigkeit ist, was

wir können und Lieben!

Yvonne Walter Meine Stute

Dolce Vita habe ich 2011 in

einer Verkaufswoche gekauft.

Anfangs hatten wir etwas

Schwierigkeiten zueinander

zu finden, bzw ihre Energie

unter Kontrolle zu bekommen,

sodass ich nicht bei fast jedem Ritt neben dem Pferd

saß. Dank der super Unterstützung von Nicola Haug

durch das Jugendteam (ich war 2014 bis 2018 dabei)

und Lehrgängen, sind Dolce Vita und ich ein super Team

geworden. Wir hatten super Turnier Erfolge und letztes

Jahr haben wir es sogar ins 8er Team geschafft.

Sabine Grunewald: Wir sind glückliche Besitzer von

zwei Birkhof-Hengst Kindern:

Ashanty, 12-jährige Stute von

Acordelli x Weltruf/Windesi,

sowohl in Dressur als auch in

Springprüfungen bis L unterwegs,

mit meiner Tochter in

diesem Jahr im Bundesvierkampf

in Kassel gestartet.

Auch im nächsten Jahr wird sie sich hoffentlich wieder

qualifizieren, um in Berlin zu starten. Und Donario,

7jähriger Wallach, Denario x Campari M, Schwerpunkt

Dressur, aber auch A-Springen. Beide Pferde sind rittige

und zuverlässige Partner. Wir würde beide sofort wieder

kaufen.

Natascha Kuhn: Don Carat W,

geb. 2008, v. Don Diamond,

M.v. Warkantos. Ich würde sagen,

er ist der perfekt Partner

für den anspruchsvollen Freizeitreiter

mit Turnierambition

Über Sommer starten wir

auf dem ein oder anderen Turnier in der Dressur bis zur

Klasse M, im Springen hauptsächlich in Hunterprüfungen

aber vor allem ist er mir nun seit mittlerweile 8 Jahren

ein treuer Wegbegleiter. Ich als lupenreiner Amateur

habe ihn 3,5-jährig selbst angeritten und bis zum heutigen

Tag nach bestem Wissen und Gewissen und natürlich

mit der Untersützung meiner beiden Trainer ausgebildet.

Wir entwickeln uns langsam aber stetig gemeinsam.

Anna Ziegler: Über die

Verkaufswoche habe ich

2014 mein damaliges Pferd

verkauft. Hitch wurde ein paar

Wochen später 3jährig noch

im Laufstall gekauft. Anfangs

als fast unreitbar geltend

trägt er heute sogar brav

Kinder durch Halle & Wald.

Das habe ich nur dem Birkhof

Team, vor allem Nicola, mit

den vielen Lehrgängen etc.

zu verdanken! Ich hoffe dass wir nach langer Pause aus

gesundheitlichen Gründen 2019 auch wieder erfolgreich

Turniere starten können.

Pia Hach: Attention- Acordelli

x Silvio I- 10-Jähriger

Wallach, 2015 bei euch auf

der Verkaufswoche 5-jährig

gekauft. Der beste Freizeit

& Sportpartner den man

sich wünschen kann, wir

sind ab und zu auf Turnieren

unterwegs, vorzugsweise

Dressur Klasse A & L & kleine

Geländeprüfungen. Auch

haben wir schon mehrmals

an Lehrgängen von Nicola Haug im Herbst bei euch

teilgenommen.

Corinna Staudenmeyer: Meine

8-jährige Stute „Dieoder-

Keine16“ von Don Diamond x

Feiner Stern und ich bestreiten

seit 2 1/2 Jahren unseren

gemeinsamen Lebensweg.

Sie war 4 jährig Vizelandeschampioness

in Tübingen und

geht mittlerweile ein gutes

L Niveau.

Kathi Keller: Liyoh. Mal etwas

Anderes: 4-jähriger Wallach

von Lord Leopold x Acordelli

beim Freestyle Horse Agility

Training.

Vielen Dank für die zahlreichen Bewerbungen. Leider konnten wir nicht alle 86

Pferde abdrucken, die uns per PN oder Kommentar zugeschickt wurden. Wir haben

uns bemüht, eine bunte Mischung zu zeigen. Auch die hier nicht erwähnten Pferde

sind toll und auf unserer Facebookseite zu finden.


Der Waldenhof

Der Waldenhof: Genießen und Entspannen

Vor fünf Jahren erwarb Thomas Casper den

Waldenhof. Bis dahin lebten dort keine Pferde, nur

Rinder. Vor etwa zwei Jahren, im Herbst 2016, war

der neue Bewegungsstall „Waldenhof“ bezugsbereit.

Nach dreijähriger Planungs-, Renovierungsund

Bauzeit fand die Einweihungsfeier mit vielen

Gästen und tollen Vorträgen statt. Es gibt drei Bereiche

auf dem Waldenhof: Den Schauer-Aktivstall,

den Laufstall und den Rentnerstall. Der Waldenhof

bietet einer großen Bandbreite von Pferden ein Zuhause:

Rentner, Freizeit-und Rekonvaleszens-Pferde,

aber auch einige Sportreiter haben hier ihre

Partner untergestellt.

Noch immer leben etwa 50 Pinzgauer Rinder auf

dem Hof und werden nach Bioland-Richtlinien für

ökologischen Landbau aufgezogen.

Ein paar Plätze sind noch frei. Wer Interesse hat

kann sich unter 07162-29886 bei Elke Wachter im

Gestütsbüro melden und einen Besichtigungstermin

vereinbaren.


Ihre Ansprechpartner vot Ort: Steffen Kurz, Landwirt und Lara Ewald, Pferdewirtin

Der Rentnerstall

Eine kleine Gruppe Senioren ( 20 + ) haben auf dem

Waldenhof einen separaten Laufstall.

Die Gruppe wird bewusst klein gehalten. Möglichst

wenig Veränderungen sollen den Senioren einen

entspannten, stressfreien Lebensabend sichern.

Der Schauer-Aktivstall

• 1800qm befestigte Lauffläche, freier Koppelzugang

• computergesteuerte Kraft / Raufutterstation

mehrere Liegeflächen

• vielfältige Bewegungsanreize durch Wälzplatz, verschiedene

Aufenthaltszonen, integrierte Treppe etc.

• ganzjährig bereitbarer Reitplatz

• Hallenbenutzung auf dem Birkhof

• mtl. 500,-€

Der Laufstall

• 900 qm befestigte Lauffläche

• großzügige, überdachte Fressstände

• separate Liegefläche

• ganzjährig bereitbarer Reitplatz

• Hallenbenutzung auf dem Birkhof

• mtl. 350,-€


Hinter den Kulissen

Wir haben auf Facebook gefragt: Was möchten Sie

zum Thema „Fütterung in der Aufzucht“ wissen?

Diese Fragen haben Sie uns gestellt:

„Werden eure Jungpferde täglich mit Mischfutter gefüttert?“

„Was sind eurer Erfahrung nach die wichtigsten Elemente in der Fütterung von

Jungpferden?“

Wir haben die Fragen an unseren Partner Mifuma (Mischfutterwerke Mannheim)

weitergeleitet. Frau Dr. Christiane Schlutheiß aus der Produktentwicklung

hat sich die Zeit genommen auf Ihre Fragen einzugehen:

Häufigkeit der Mischfutterfütterung

Das Mischfutter sollte auch Jungpferden täglich gefüttert werden, um eine

kontinuierliche Versorgung mit Nährstoffen, Mineralien, Vitaminen und Spurenelementen

sicherzustellen. Die Ration muss auf die jeweilige Lebens- und

Leistungsphase abgestimmt sein und ist immer ergänzend zu hochwertigem

Raufutter zu bestimmen. Die tägliche Fütterung unterstützt gerade bei extensiver

Haltung auch die Tierkontrolle, weil abweichendes Verhalten auch bei

Gruppenhaltung bei der Fütterung direkt auffällt.

Wichtige Elemente der Jungpferdefütterung

Hauptschwerpunkt der Fütterung bei Jungpferden ist die Förderung des gesunden

Wachstums. Neben Energie braucht das Jungpferd ausreichend Baustoffe

für den Körpermasseaufbau, dies sind zum einen Proteine für Gewebe- und

Muskelaufbau, zum anderen Mineral- und Mikronährstoffe für das Knorpelund

Knochenwachstum. Bei den Proteinen sind die essentiellen Aminosäuren

entscheidend für die Ausnutzung und Eiweißqualität. Um Fehlentwicklungen zu

vermeiden bzw. zur Förderung der Gesundheit darf der Bedarf an Spurenelementen

und Vitaminen nicht vernachlässigt werden. In der Rationszusammenstellung

muss neben den Wachstumsleistungen natürlich auch der tägliche

Bedarf für Bewegung und Erhaltung berücksichtigt werden.

Ab wann werden Mischfutter angeboten?

Fabian Buchele bei der Fütterung

„Ab wann gebt ihr euren Jungpferden das Mischfutter?“

„Verändert ihr die Zusammensetzung in der Zeit vom Absetzer zum Dreijährigen?“

„Wie sieht es mit der extra Gabe von Mineral- & Vitaminfutter aus?“

Fohlen beginnen in der Regel bereits im zweiten Lebensmonat mit der Aufnahme

von festen Futtermitteln und können langsam mit Raufutter, aber auch

Krippenfutter bekannt gemacht werden. Abhängig von der Milchmenge und

–qualität der Stute wird im dritten Lebensmonat mit der gezielten Zufütterung

von Mischfuttern begonnen, da häufig die Versorgung des Fohlens allein

mit der Milch nicht mehr gedeckt ist. In dieser Phase ist eine ausgewogene

Mineralisierung und die Versorgung mit essentiellen Aminosäuren besonders

wichtig.

Und wie handhaben wir es auf dem Birkhof?

Unsere Jungpferde bekommen etwa ab einem 3/4 bis einem Jahr täglich

Mischfutter. Als Fohlen bekommen sie Fohlenfutter, als Absetzer dann eine

Mischung aus Fohlenfutter, Hafer, Sojaextraktionsschrot und Mineralfutter.

Während der Aufzucht wird die Zusammensetzung ständig angepasst: zum

einen an das Größenwachstum - im ersten Jahr erreichen die Pferde 70% ihrer

späteren Körpermasse - zum anderen aber auch an die äußeren Umstände.

Proteine sind wichtig im Wachstum, aber wenn zum Beispiel die Pferde im

Frühling mit dem frischen Gras konfrontiert werden, passen wir das ergänzende

Futter entsprechend an. Im Jahr machen wir etwa 2-3 Grundfutteranalysen,

damit wir die das Futter und die Mineralisierung darauf abstimmen können.

Thomas Casper zu Besuch in

Mannheim::

„Seit über zwei Jahrzehnten

arbeiten wir vom Gestüt Birkhof

sehr eng mit der Firma Mifuma

zusammen. Besonders schätze

ich die fachliche, aber auch

menschliche Unterstützung“


Was macht die Birkhof-Cavaletti so besonders?

Wer an einem normalen Arbeitstag unseren großen

Reitplatz besucht, der wird mit hoher Wahrscheinlichkeit

auch unsere Cavaletti dort anfinden. Um das

Training abwechslungsreich zu gestalten, sind immer

einige Cavaletti griffbereit. Auch in der Springgymnastik

setzen wir sie unterstützend ein. Eines

fällt auf: die Cavaletti sind anders. Die dreieckige

Form, abgerundete Ecken und irgendwie erscheinen

sie kürzer, als gewöhnliche Cavalettis. Aber warum

ist das so? Alles ganz bewusste Entscheidungen,

die Jürgen Casper bei der Produktentwicklung getroffen

hat. „Für mich hat Sicherheit die höchste

Priorität, Funktionalität ist natürlich ein Muss,

Komfort dann noch das gewisse Plus obendrauf“,

erklärt Jürgen.

Die Cavaletti lassen sich nicht stapeln. „Cavaletti

verhalten sich beim Fallen ganz anders, als Stangen,

die aus den Halterungen am Sprung fallen.

Fallende Cavaletti können unter Umständen zu

einer wirklich gefährlichen Angelegenheit werden

und zu bösen Stürzen führen. Viel zu oft sehe ich

zwei übereinander gestellte Cavaletti, um einen

Sprung zu imitieren und somit war für mich klar:

mein Design darf das nicht zulassen, um diese Gefahrenquelle

zu unterbinden.“ Man kann die Cavaletti

bei dem dreieckigen Design in der Höhe verstellen

und somit das Trainingslevel variieren. Die

Form bringt noch einen weiteren Vorteil mit sich:

die Ecken ließen sich sehr rund gestalten. Beim

Longieren wird so die Gefahr, dass die Longe am

kantigen Cavaletti hängenbleibt, deutlich reduziert.

„Apropos Longieren: das ist ebenfalls ein weiteres

Unterscheidungsmerkmal der Birkhof-Cavaletti. Sie

sind kürzer und passen somit besser in einen Longierzirkel

und sparen auch in der Reithalle Platz.

Sie sind dennoch lang genug, um einladend auf das

Pferd zu wirken, ohne ein Vorbeilaufen unnötig zu

provozieren“, erklärt der Tüftler mit einer nicht zu

übersehenden Begeisterung.

Zum Einsatz kommen innovative Materialien, die

möglichst wetterbeständig und stabil, dabei aber

nachgiebig genug sind, um ein Zersplittern beim

Anschlagen oder Drauftreten zu verhindern. Mit

der oft weiblichen Zielgruppe im Blick, findet Jürgen

noch einen weiteren Vorteil nennenswert: „Die

Birkhof-Cavaletti sind leichter, als die Mitbewerber

aus Holz - kein unerheblicher Punkt, wenn es um

den Auf- und Abbau geht!“ Der Verkauf der Cavaletti

findet nur direkt über Jürgen Casper statt. Die

Lieferung ist europaweit möglich, Genug Platz ist

auf den Kopfseiten auch, um Logos oder Werbung

anzubringen.

IM ÜBERBLICK

• Das Design und die runden Kanten verringern das

Hängenbleiben der Longe drastisch.

• Die Materialien werden nach strengen Kriterien ausgewählt:

stabil, aber dennoch nachgiebig, um einem

Zersplittern beim Anschlagen oder Drauftreten

vorzubeugen

• Leicht zu tragen, aber mit ausreichend Gewicht

ausgestattet, um nicht bei jedem Touchieren zu

verrutschen

• Unsere Cavalettis sind kürzer, damit sie besser in

einen Longierzirkel passen. Dennoch breit genug, um

auch auf dem weitläufigen Springplatz zum Einsatz

zu kommen

• In zwei Ausführungen erhältlich, um den unterschiedlichen

Bedürfnissen gerecht zu werden

www.pferdesport-ideen.de

Tel: 0170 9928317

Email: jc@gestuet-birkhof.de


Hinter den Kulissen

Deckstation im Fokus

Während der Decksaison ist unser Tierarzt täglich im Einsatz. Seine

Aufgaben umfassen das Gesundheitsmanagement der Hengste,

Besamung der Stuten und ebenso die individuelle Aufbereitung des

Versandspermas.

Unser

Gestütstierarzt

Wer sich mit unserem Tierarzt Alexander König

unterhält, kommt um ein Schmunzeln nicht

herum. Er kennt unsere Hengste ganz genau

und erklärt mit einem Zwinkern im Auge, welcher

seiner Schützlinge der eher ruhigere und

welcher ein eher stürmischerer Liebhaber des

Phantoms in der Deckhalle ist. Keiner ist wie

der Andere. Angefangen bei der Vorliebe, welche

Stute zum Animieren mit in die Deckhalle darf,

bis hin zur Aufbereitung des Samens. Der eine

Samen braucht ein wenig länger in der Zentrifuge,

der andere möchte lieber schnell geschleudert

werden. Diverse Arbeitsschritte werden auf

den jeweiligen Hengst angepasst. Das alles hat

Alexander ganz genau im Blick und wird nicht

müde, immer wieder zu verbessern und das Optimum

anzustreben.

Seit der Decksaison 2018 ist Alexander König

auf dem Birkhof tätig. Herr König hat in

Hannover Tiermedizin studiert und nachdem

er sich in der Vergangenheit bereits

im medizinischen Management eines Pferdebestandes

in Marbach beweisen konnte,

kümmert er sich nun um die Pferde auf

dem Birkhof.

Neben dem Samenversand nehmen wir

Ihre Stute auch bei uns auf Station auf.

Wir können Sie neben der routinemäßigen

Durchführung von Follikelkontrollen, der

Besamung und Trächtigkeitsuntersuchung

auch beim Management von Problemstuten

durch langjährige Erfahrung und Fachwissen

unterstützen.

Alexander König schaut sich jedes Mal den Samen genau an,

bevor der Versand vorbereitet wird.

Samenversand

Wertvolles Gut: Jeder Samen wird individuell aufbereitet. Hier

wird auf der Rüttelplatte zum Verdünner und Samen wieder

vermischt.

Die Decksaison auf dem Birkhof beginnt am 15. Februar und endet

am 1. August. Neben der Besamung auf unserer Station, bieten wir

auch den Versand on Frisch- und TG-Sperma an.

Bestellung

Bestellung Wochentags

bis 10:00 Uhr

Samenbestellungen für den Folgetag

erbitten wir Mo.-Fr. bis 10.00

Uhr und Sa. bis 9.00 Uhr.

An Sonn- und Feiertagen erfolgt

kein Versand.

Die Selbstabholung ist ab 14 Uhr

möglich.

Samen wird individuell

aufbereitet.

Nach Eingang Ihrer Bestellung wird

der gewünschte Hengst abgesamt.

Sollte ein Hengst aus besonderen

Gründen (Krankheit, Turniereinsatz

etc.) nicht verfügbar sein, kann

TG-Sperma eingesetzt oder ein

Hengstwechsel angeboten werden

Versand erfolgt per

Nachtexpress

Die Lieferung erfolgt durch ein privates

Transportunternehmen an den

Vertragstierarzt und wird gesondert

in Rechnung gestellt.

Als EU-Besamungsstation bieten wir ebenso die Besamung mit jedem von Ihnen ausgesuchten

Fremdhengst an, dafür berechnen wir eine einmalige Fremdhengstpauschale von 100,-€.


AUFZUCHT: KINDERSTUBE AUF DEM BIRKHOF

Jedes Jahr wachsen etwa 35 Fohlen auf dem Birkhof auf. Viele von ihnen kaufen wir hinzu, einige erblicken

bei uns auf dem Birkhof das Licht der Welt. Manch ein Hengstanwärter schafft den Weg von unseren

Wiesen bis auf die Deckstation.

Wer uns auf dem Birkhof besucht, kommt

meistens an unseren weitläufigen Wiesen mit

den Jungpferden vorbei. Die Aufzucht unserer

eigenen Pferde nimmt bei uns einen ganz besonderen

Stellenwert ein. Jedes Jahr kaufen

wir vielversprechende Fohlen zu unserem

eigenen Nachwuchs hinzu und sorgen für

eine optimale Kinderstube. Es begeistert uns

immer wieder zu sehen, was aus den kleinen

Pferdekindern später einmal wird. Ob ein gekörter

Hengst, ein Grand Prix erfolgreicher

Sportler, oder ein hoch geschätzter Familienpartner,

der über die Verkaufswochen in neue

Hände wechselt - jeder unserer Vierbeiner

erlebt den gleichen Start in sein zukünftiges

Leben bei uns.

Im späten Herbst wird es immer wieder spannend.

Die neuen Fohlen werden angeliefert.

Samstag vormittags rollen nach und nach

Den Überblick hat Sabine Gruber. Sie ist

seit Jahren für die Aufzucht zuständig

und hat schon diverse Jungpferde auf ihre

weitere Karriere vorbereitet. Als ehemalige

Tierarzthelferin liegt ihr das Thema

„Gesundheit“ besonders am Herzen. Nicht

nur die Behandlung kleiner Blessuren,

sondern vor allem die Vorsorge durch

bestmögliches Management ist ein fester

Bestandteil von Sabines Bemühungen. Aktuellste

Fütterungsempfehlungen von Universitätsprofessoren

in einen ausgefüftelten

Fütterungsplan umwandeln, Impfungen

und Wurmkuren von über 100 Youngstern

managen, Junghengste für die Körung vorbereiten...

das sind alles Beispiele aus Sabines

Alltag.

Aber auch unsere Azubis sind nicht weg zu

denken aus der Aufzucht und sie spielen

Von klein auf an in bester Obhut

Sabine Gruber betreut seit vielen Jahren die Aufzucht unserer Jungpferde. Sie kennt

jeden ihrer Schützlinge ganz genau, hat alle Impfungen perfekt geplant und hat als

ehemalige Tierarzthelferin um die Gesundheit der ihr anvertrauten Pferde immer fest

im Blick.

die Anhänger auf den Hof und mit großer

Vorfreude begrüßen wir unsere Neuzugänge.

Gemeinsam erleben die Fohlen ihre ersten

Wochen immer in unserer Sichtweite. Mitten

zwischen der Reithalle und dem Platz wird

ein Laufstall errichtet und dort verbringen die

Neuankömmlinge die ersten Wochen.

Nach der Eingewöhnung stehen die ersten

Impfungen der Absetzer an und jedes Fohlen

steht unter genauer Beobachtung. Wurde das

Absetzen gut verkraftet? Sollte eine weitere

Wurmkur gegeben werden?

eine zentrale Rolle. Meistens sieht man sie

am Steuer des Futterwagens, unterwegs zu

den verschiedenen Laufställen. Das „Essen

auf Rädern“ wird mehrmals täglich serviert

und dabei immer ein Auge auf die Vierbeiner

geworfen, ob auch alles in bester Ordnung

ist.

Einige unser Hengste sind als Fohlen auf

den Birkhof gekommen und haben bei uns

ihre Kinderstube genossen.

Unsere Jungpferde wachsen in Gruppen auf

Das ganze Jahr über: Frische Luft satt!

Die Jährlinge ziehen in ein neues Quartier um


J

U

G

E N D F E S T I V A L

Wir bedanken uns bei den Sponsoren

Bei herrlichem Wetter fand Anfang Mai das Jugendfestival auf dem Gestüt

Birkhof statt. Etwa 1000 Besucher haben die traumhafte Stimmung

bei dem Festival genossen. Es war ein Wochenende voller bleibender

Erinnerungen. Es wurde fleißig geritten, Qualifikationen für den Landesjugendcup

gesammelt und ebenso Punkte für die DNF-Trophy ergattert.

Am Sonntag kamen uns zusätzlich noch etwa 400 Kinder und Eltern

aus den umliegenden Gemeinden mit ihren Kindergärten besuchen. Wir

haben für sie die unterschiedlichsten Stationen vorbereitet, vom Pferde-Putzen,

über Fohlen-Bestaunen, hin zum kleinen Wettkampf über

einen mini Parcours (auf zwei Beinen...). Krönender Abschluss war die

Übergabe von acht Holzpferden im Rahmen der Aktion “100 für 100”: 100

Holzpferde für 100 Kindergärten in Baden-Württemberg.

Fotografen in diesem Heft: Baumann, Blessing-Maurer, Ernst, Firli, Götz, Honermeyer, Kehr, Krenz, Matthaes, Schäfer, Schröder, www.pferdebilder.de


Termine und Veranstaltungen 2019

Kontakt:

Gestüt Birkhof

Familie Casper

73072 Donzdorf

23. - 26. Januar 2019

Süddeutsche Hengsttage in München

28.Januar - 2. Februar 2019

1. Verkaufswoche für Reitpferde

23. Februar 2019

Hengstvorstellung unseres Partners Böckmann

16. und 17. März 2019

Birkhof-Hengstvorstellung

15. - 20. April 2019

2. Verkaufswoche für Reitpferde

3. - 5. Mai 2019

Jugendturnier

17. - 22. Juni 2019

3. Verkaufswoche für Reitpferde

5. - 7. Juli 2019

Landeschampionat in Tübingen

4. August 2019

Birkhof-Fohlenchampionat

5. - 10. August 2019

4. Verkaufswoche für Reitpferde

17. August 2019

Sommernachtsfest und Tierärztetag

4. - 8. September 2019

Bundeschampionate in Warendorf

7. - 12. Oktober 2019

5. Verkaufswoche für Reitpferde

2. und 3. November 2019

Marbacher Wochenende

5. November 2019

Vorauswahlen auf dem Birkhof zur DSP Körung 2019

in München

13. - 17. November 2019

German Masters in der Schleyerhalle. Wir sind mit

einem Stand vor Ort.

2. - 7. Dezember 2019

6. Verkaufswoche für Reitpferde

Tel: +49 7162 29886

Fax: +49 7162 25276

Mail: info@gestuet-birkhof.com

Internet: www.gestuetbirkhof.de

Weitere Magazine dieses Users